„Sprachkurse und Integration“ sind die wohl am häufigsten benutzten Schlagworte der Verfechter einer „multikulturellen“ Masseneinwanderung, es sind ihre Zauberformeln für eine schnelle Eingliederung der in Massen Einwandernden, die nur deswegen noch nicht funktioniert, weil nicht genug Geld in sie investiert wurde, sagen sie. Die Vertreter dieser einfachsten Lösungen der Flüchtlingskrise („Wir schaffen das!“), die gerne andere wegen „einfacher Lösungen“ tadeln, könnten durch die Fakten von der ARD-Sendung FAKT, ausgestrahlt am letzten Dienstag, eines Besseren belehrt werden, wären sie nicht unbelehrbar. Und so zeigt der Bericht nicht nur den bundesdeutschen Asyl-Irrsinn, sondern offenbart auch die dem Irrsinn innewohnenden Abwehrmechanismen gegen die Zerstörung des eigenen bunten Traumes.

„2 von 58“ oder: Wozu denn Sprachkurse?

Warum sollten Flüchtlinge eigentlich zur Arbeit gehen? Um Geld für den Lebensunterhalt zu verdienen? Das müssen sie nicht. Recht freimütig erzählen die Mitbewohner eines Syrers, dass sie Essen, Kleidung, Unterkunft und auch Geld bekommen, also keine Notwendigkeit zur Arbeit besteht. Der von FAKT vorgestellte Syrer, der mit 57 anderen einen Einstiegskurs Deutsch bekommen hatte, gehört zu den zwei Einzigen, die ihn tatsächlich auch beendet haben.

Mit großer Überzeugung vertritt er die Ansicht, dass es selbstverständlich ist, die Sprache des Landes zu lernen, in das man gegangen ist. Er berichtet, wie er andere Mitbewohner in seinem Wohnheim angesprochen hat (Minute 0:51).

Ich habe gesehen, viele, viele Mal, dass Freunde bleibt im Bett, immer mit seinem Handy, spielen. Und ich frage: ‚Mensch, du [be]suchst keinen Deutschkurs, oder was?’ Er hat gesagt: ‚Nein. Ich hab [unverständlich], das ist genug vor mir. Ich hab Geld bekommen im Jobcenter, ich hab Essen frei, ich hab Kleidung frei.’ Und ich frag ihn: ‚Willst du, willst du, suchst du ein Arbeit, oder was?’ Er hat gesagt: ‚Nein, ich suche keine Arbeit.’

Politkorrekte Erklärungsversuche

Auf die einfache Idee zu sagen, dass die Flüchtlinge ja alles ohne Arbeit bekommen, also Geld, „Essen frei“, „Kleidung frei“, und deswegen überhaupt keinen Anreiz haben, sich dem unangenehmen Lernen auszusetzen, um später irgendeinen Drecksjob ausüben zu können, darauf kommt die Arbeitsagentur nicht. Susanne Eickemeyer vom Jobcenter versucht sich in politisch korrekten Erklärungsversuchen (Minute 1:38):

Ob diese Menschen traumatisiert sind, vielleicht auch noch krank, ob sie Angst haben vor Behörden, das kann ich nicht einschätzen. Vielleicht sind sie tatsächlich sehr gut motiviert, es ist aber überlagert durch Traumata.

Dass die „Flüchtlinge“ einfach faul und bequem sein könnten, so wie potenziell alle Menschen auf der Welt, darauf kommt die Jobtussi nicht. „Flüchtlinge“ als homo oeconomicus zu sehen, der seine Ziele mit möglichst minimalem Aufwand zu erreichen trachtet, verbietet die political correctness, die aus den „Flüchtlingen“ moralische Übermenschen geformt hatte (und aus den Deutschen böse Sünder, die zur Sühne gezwungen werden müssen). Voll krank ist das und übrigens auch voll rassistisch.

Die Opposition bohrt nach, Sevim Dagdelen (Linke)

Es scheint symptomatisch für unsere gegenwärtige Gesellschaft, und das hängt mit der genannten Einteilung in Schuldige und Unschuldige zusammen, dass nur bei uns lebende Ausländer oder Menschen mit „Migrationshintergrund“ das „Recht“ haben, solche Probleme ansprechen zu dürfen. Tut es ein Deutscher, so wird er verfemt und medial (manchmal real) hingerichtet, spricht es ein Ausländer aus, ein Linker, reagiert die reflex-konditionierte Linke verunsichert. Umso mehr, wenn es eine eine linke Frau ist, die das Problem anspricht.

Sevim Dagdelen von den LINKEN hat in mehreren Anfragen an die Bundesregierung versucht, die Abbrecherquote in Zahlen zu bekommen. Die Arbeitsagentur hatte ihren Prüfdienst losgeschickt, um die Erfolge der Deutschkurse zu evaluieren. Die dort ermittelten Zahlen aus dem Prüfbericht wollte Sevim Dagdelen erfahren, doch wurden diese selbst nach mehreren Anfragen von der Bundesagentur nicht herausgegeben!

300.000.000 Euro und der „Erfolg“ der Deutschkurse

Anhand der von der Arge Schwerin exakt ermittelten Zahlen (Minute 4:06) ließ sich allerdings dann doch eine Hochrechnung für ganz Deutschland aufstellen:

In Schwerin hatten sich 1497 Teilnehmer angemeldet, 716 beendeten den Kurs. Die „Erfolgsquote“ beträgt also 47,8 %, wobei hier noch gar nicht auf die Qualität der erreichten Ergebnisse eingegangen wird, die selbst bei dem FAKT-Vorzeigesyrer nur mittelmäßig war und bestenfalls für einen Lagerarbeiter taugt.

Für dieses magere Ergebnis wurden also 150.000.000 Euro aufgewandt, die zweite Hälfte der insgesamt 300 Millionen darf damit „guten Gewissens“ als verbrannt abgeschrieben werden.

Bundesagentur für Arbeit: Es war und ist ein Erfolg (4:44): Wer nüchtern nach der Qualität der erreichten Sprachkenntnisse (bei denen, die durchhielten) fragt, oder nach der Anzahl, die dort physisch anwesend waren, der stellt die falschen Fragen an die Arge. Vollkommen auf Merkels Selfie-Linie mitschlingernd gibt die Arbeitsagentur die einzig richtige Antwort, wie die Zielsetzung für die 300 Millionen Euro teuren Deutschkurse ausgesehen habe. Nicht geleert ist das Schnapsglas, sondern noch ein Viertel voll:

Man habe kein bestimmtes Sprachniveau erreichen wollen, sondern „Eindrücke von der deutschen Sprache“, und das habe man erreicht.

Mal sehen, ob das auch entsprechend gewürdigt wird, wenn das so in den ersten Bewerbungen der Refugees auftaucht.

image_pdfimage_print

 

240 KOMMENTARE

  1. Wieder so ein entzückendes und hoch qualifiziertes Frauchen, welches ohne Bedenken von traumatisierten „erst kürzlich hier Anwesenden“ spricht.

    Hauptsache das Geld der deutschen Malocher wird kräftig verbrannt.

  2. Der von FAKT vorgestellte Syrer, der mit 57 anderen einen Einstiegskurs Deutsch bekommen hatte, gehört zu den zwei Einzigen, die ihn tatsächlich auch beendet haben.
    _________________________________

    Wir müssen uns schon fragen lassen, was wir nur immer wieder falsch machen?

  3. Hört hört ab Min 1:18
    Die BA finanzierte nicht aus Steuergeldern sondern aus Geldern der Arbeitslosenversicherung, die diese Bürger beklau SPD ja schön auf 1 Jahr zusammengeschrumpft hat und für die ich malourchen gehe, damit ist es absolut eine Steuer!!!!

  4. „Und so zeigt der Bericht nicht nur den bundesdeutschen Asyl-Irrsinn, sondern offenbart auch die dem Irrsinn innewohnenden Abwehrmechanismen gegen die Zerstörung des eigenen bunten Traumes.“

    Nicht bunten, sondern feuchten Traumes.

  5. Diese Sevim Dagdelen (von Die Linke) ist am interessantesten.

    Fangen die jetzt schon an, sich gegenseitig die Augen auszuhacken?

    (Arbeitslosen-Interessen vs. Flüchtelanten?)

  6. Diese ganzen Integrations- und deutschkurse sind auch nicht für die Kolonisten gedacht, die sind für uns gedacht.

    Es ist ein weiterer Akt im Staatstheater, die Kurse sollen bei uns den Eindruck erwecken, dass unsere Politiker was tun und dass die angesiedelten Kolonisten was tun und dass wir diese Regierung mit gutem Gewissen wiederwählen können.

    Und ein nicht zu vernachlässigender Nebeneffekt ist, dass von der Regierung jetzt angehäufte Buchgeldschulden, mit denen die Integrationsindustrie bezahlt wird, über die Steuern und Abgaben der Integrationsindustrie in real existierendes Geld umgetauscht wird und an die Regierung zur freien Verfügung fliesst.

  7. Man habe kein bestimmtes Sprachniveau erreichen wollen, sondern „Eindrücke von der deutschen Sprache“, und das habe man erreicht.

    Dieser Angestellte hat wohl, die Art von Ausbildung genossen, an der unser Bildungswesen krankt.

    „Ich mach irgendwas mit Medien oder was mit Sozial.“ Mit den gesammelten Eindrücken im Studium will man dann die Welt erklären.

    Man kann nur hoffen, dass unsere angehenden Atomphysiker, Hochspannungselektroniker oder Piloten, egal woher, nicht nur ein paar „Eindrücke“ über ihr Fachgebiet gesammelt haben, bevor sie auf die Menschheit los gelassen werden.

  8. Sprachkurs ist doch ein voller Erfolg, damit sich die „Schwersttraumatisierten“ beim Sozialamt für ihre Forderungen nach Knete (bis zum Abwinken) beim Sozialamt besser verständigen können.

  9. Ohne fundierte Deutschkenntnisse, also Fickificki zählt nicht, gibt es auch kein Aufenthaltsrecht in Deutschland. Und das sollte erst der erste Baustein sein. Weitere Bedingungen wären die Akzeptanz des Grundgesetzes und aller anderen Gesetze, an die man sich zu halten hat. (Sollte einer der Immigranten allerdings eine Bundeskanzlerin sein, dann gibt es natürlich Ausnahmen von der Regel.)
    Natürlich sollte sich ein Immigrant auch an die hiesigen Gebräuche und Gepflogenheiten anpassen, aber das wäre wohl schon wieder zuviel verlangt.

  10. Ich reg mich ja sonst immer gerne über die Naivität der Linken auf, aber meine Anerkennung gegenüber Frau Dagdelen hat sich gerade exponentiell gesteigert.

    Und es gehört ebenfalls zur Fairness dazu dem dort gezeigten Syrer den Respekt zu zollen den er verdient hat dafür, dass er, im Gegensatz zu so vielen anderen, doch sehr bereitwillig Deutsch lernt und seine Landsmänner als das demaskiert was sie sind: Schmarotzer

  11. Ich war nie einer, der „Ausländer raus“ oder sowas in seinem Denken hatte. Ich war für „leben und leben lassen“, für „das wird schon“ und „na, mit der Zeit gibt sich das“.

    Das ist vorbei.

    Dank Merkel bin ich nun nicht mehr nur Islam-feindlich eingestellt (mit guten Gründen, kein bisschen „Phobie“ ist dabei. Den Islam find ich richtig scheixxxe und ich kann auch begründen, warum!), ich bin nun auch quasi (Problem-)Ausländerfeindlich.

    #DankeMerkel

    Ich bin für eine Obergrenze null und für eine Remigration von möglichst vielen, dieser für uns Deutsche völlig nutzlosen und nervigen Islam-Zuwanderer. Freiwillig oder mit Zwang. Entscheidend ist: Wir müssen (und werden) bald damit anfangen. Merkel hat es geschafft, dass die Frage NICHT ist, OB ES wieder „Lager“ gibt (ich meine normale Gefangenen- und Internierungslager, nicht das andere), die Frage ist nur noch: WER SITZT IN DEN LAGERN.

    Und man kann die Frage weiter zuspitzen: DIE oder WIR.
    Ganz einfach. Zum kotxxxen einfach.

    #DankeMerkel

    Meine Meinung:

    Die sollen IHRE LÄNDER beglücken!

    Die sollen uns in Ruhe lassen.

    DAS! ENDE! DER! GEDULD!

  12. So,so!

    47 Prozent haben den Kurs beendet.

    Wie ist denn da die Lernzielkontrolle.
    Man kann einen Kurs auch mit mangelhaft beenden.

    Ich kann mir vorstellen, daß viele Lehrer dieser Firmen, die nur am Umsatz interessiert sind, am Ende des Kurses ein Auge zu drücken.

  13. Vieleicht sollte ausgesprochen werden, was nicht zur Sprache gehört.
    Worte wie „Fuck …….
    Gewalt
    Kriminallität
    Bandenbildung
    ………….

  14. Klar! Die Traumata sind schuld, dass die Illegalen nicht zum Sprachkurs gehen 🙂 Ich lach mich tot!

    Ich würde eher sagen, dass liegt an Faulmata!

    Wenn der Syrer im Video doch schon berichtet, dass sie zugeben nicht hin zu gehen, weil sie doch Essen und bezahlte Wohnung frei haben, dass sagt doch alles! Die lassen es sich gut gehen, auf Kosten der Deutschen die Tag für Tag für den Hungerlohn Malochen müssen und am Ende vom Monat nur 900,00 € Netto rausbekommen, weil der Staat die Gelder für die Asylindustrie benötigt, die das Geld dann diesen illegalen Islamischen Landnehmern in den Rachen zu schüttet.

  15. .. wegen diesen üblen und verbrecherischen Machenschaften gehören die verantwortlichen Politiker sofort vor Gericht gestellt!!
    Unglaublich, wie man für Flüchtlinge mit skrupellosen Griff in die Arbeitslosen-Versicherungskassen die deutschen Arbeiter ausplündert, anstatt Schäubles „Überschüsse“ zu verbraten!!!

  16. natuerlich total rausgeworfenes Geld, kommt obendrauf zu den 2-3 stelligen Milliarden E die fuer die Islam- Schmarotzer weder auf Arbeitsmarkt vermittelbar noch integrationsfaehig zum Fenster hinausgeworfen werden.

    Die Maerchen von erfolgreicher Integration, selbst der Dank der Kanzlette dafuer sind reiner, uebler Schwindel!

    Das einzige was hilft, zurueck zu normal waere

    totale REMIGRATION, wie es mutigen Indentitaere

    gerade in Oesterreich in einem Skigebiet forderten.

  17. OT

    Der Klebrige und Röttgen schmieden gerade im Fernsehen eine Allianz gegen Donald Trump. Da muss man sich mit den Anti-Trump-Republikanern und amerikanischen Demokraten verbünden.

    Ich hab den Irrenarzt schon angerufen.

  18. Jeder nichtdeutsch Sprechender Plünderer der deutsch sprechenden Sozialsysteme müsste persönlich vor Ort die Anträge in Deutsch ausfüllen.
    Was glaubt Ihr, wieviele in Lichtgeschwindigkeit perfekte Deutschkenntnisse
    vorweisen könnten?

  19. Es ist auf jeden Fall erstaunlich, dass der GEZ-Sender ARD so einen kritischen Bericht sendet. Vielleicht ein zaghafter Schritt in Richtung Besserung, oder nur eine Eintagsfliege?
    Aber es ist wohl so: Nur Leute mit Migrationshintergrund, wie Frau Dagdelen dürfen Missstände ankreiden. Erstaunlich auch, dass die in der Linkspartei ist (wenn ich dagegen an die Leute in der Linkspartei denke, mit denen ich es so in der politischen Arbeit zu tun habe …). Von Deutschen kommen dagegen nur hirnrissige Aussagen wie „Vielleicht sind sie ja tatsächlich motiviert, es ist aber überlagert durch Traumata“. Oh Graus!

  20. Zwei Bemerkungen:

    in meinem Bekanntenkreis (Ungarn) würden sich viele freuen, wenn sie ihr hochmotiviertes Kind zu einem Deutschkurs nach DE schicken könnten… das können sich aber nur die schwerreichen Leisten: eine Woche kostet um die 500 Euro. (Durchnittsgehalt in Ungarn: etwa netto 5-600 Euro im Monat.)

    ich habe im Internet bereits mit mehreren Moslems mit MiHiGru auf DEUTSCH ausgetauscht. Die meisten zeigten NULL Loyalitaet zu DE, zu den Deutschen und zu den Christen überhaupt…

    es kommt NICHT auf die Deutsch-Kenntnisse darauf an… die kulturelle Integration findet einfach nicht statt.

  21. Diese Vorgehensweise gleicht dem, als wolle man Schildkröten das Fliegen beibringen.
    Alle irre hier in unserer Bananenrepublik.
    Euch klammere ich natürlich aus.

  22. @ #3 Abschiebaer (26. Jan 2017 21:36)

    Hört hört ab Min 1:18
    Die BA finanzierte nicht aus Steuergeldern sondern aus Geldern der Arbeitslosenversicherung…u.s.w.

    wie waren doch noch die abgebrüht kaltschnäuzigen Worte des Genossen Ministers Maas bei Illner am 6.10.2016 im Rededuell mit Gauland in der 47. Min. Zitat,

    „ Keinem einzigen wurde trotz großer Herausforderung bei der Flüchtlingskrise irgend etwas bei Sozialleistungen weg genommen „

    Maas Zitat hier klick

  23. Dass Sprachkurse überhaupt nie und nimmer etwas bringen könnten ist m. E. nicht ganz richtig. Man müsste es aber anders organisieren. Wenn so ein Flüchtilant ohne Anstrengung einen ähnlichen Lebensstandard wie ihn ein schlecht bezahlter arbeitender Mensch haben kann, dann ist die Folge doch klar. Wird ja auch im Artikel sehr deutlich angesprochen. Also : „Pull-Faktoren“ reduzieren, aber das geht imho praktisch gar nicht wegen eines „großherzigen“ Urteils des BuVerfGer, wonach Asylbewerbern und Asylanten nach einem halben Jahr ein Anspruch auf finanzielle Leistungen entsprechend H4 zusteht. Eine Harmonisierung der Leistungen auf europäischer Ebene wird damit nie möglich sein. Total verfahrene Situation. Aber egal – am deutschen (Geldauszahlungs-) Wesen wird die Welt genesen. Grenzen auf und alle nach Deutschland ! Und kaum ein Deutscher scheint die Konsequenzen zu überblicken.

  24. Das alles ist nicht einfach nur zum Schreien dumm, sondern das ist kriminell. Hier wurde ein Selbstbedienungsladen für eine ganze Industrie aufgebaut, die sich hemmungslos am Steuerzahler schadlos hält und deren Wachstum durch nichts begrenzt ist außer dem eigenen Gutdünken. Ist das noch zu fassen?

  25. Wieso sollten die neuen Herren Deutsch lernen? Die Unterworfenen sollen sich anpassen. In jeder Hinsicht.

    So einfach ist das. Da jeder den Kotau vor denen macht, werden die Invasoren noch in ihrer Denk-
    weise bestärkt!

  26. #20 Topflappen (26. Jan 2017 21:53)

    Jeder nichtdeutsch Sprechender Plünderer der deutsch sprechenden Sozialsysteme müsste persönlich vor Ort die Anträge in Deutsch ausfüllen.
    Was glaubt Ihr, wieviele in Lichtgeschwindigkeit perfekte Deutschkenntnisse
    vorweisen könnten?

    Leider nein, fürchte ich. Es gibt noch zu viele bereicherte (oder auch nicht) links-grüne Dumpfbacken, die denen die Anträge ausfüllen und sich ganz toll dabei finden, so doll geholfen zu haben.

    Sich mit Händen und Füßen zu verständigen hat ja so was exotisches; das ist richtig schön bunt. Und Kohle fließt auch noch dafür.

    Was will man mehr ?

  27. Ich fahre morgen um 06:30 Uhr wieder zur Arbeit, denn Millionen Hartz-IV-er und „Flüchtlinge“ verlassen sich auf mich.

  28. „Isch fick disch“

    „Ey , ich geb dir hart Cockschelle“

    „Isch geb dir Cockschelle“

    „Heast isch schwöare. Warum findescht du so schaise? Bissu schwul oda was?“

    „Habe Deutschkurs gemacht für nur 5 Geld, und hat sich voll gebracht!“

    „Ahh… kommst du nach meine Freund, macht das Kurs nur 3 Geld!“

  29. Typisch linkes Denken.

    Alle Menschen sind gleich. Kultur, Familie,Identität, Denkweisen sind alles anerzogene Normen, die man durch Besuche in Kursen ablegen und austauschen kann.

    Fehlverhalten (Begrapschen, Vergewaltigen, Messerstechereien) ist quasi „Unwissenheit“ bezüglich der anderen Kultur, die durch einen Nachreifungsprozeß wiederum in einem Kurs
    gelingt.

    „Bildung heilt alles“, ein falsches Dogma.


    Micht intessieren nicht die Deutschkurse, micht interessieren die Quoten für dauerhaft sozialversicherungsbeschäftige Migranten (Jahrzehnte, nicht Monate!)

    Sprich Jobs, die sich selbst tragen können und zur Gesamtproduktivität des Landes beitragen, also nicht so etwas wie „Integrationslotse“ o.ä..

    Und wieviel Kosten jährlich entstehen, wenn keine migrantische Vollbeschäftigung herscht.

    Bis jetzt ein Billionen-Minusgeschäft

  30. Mein Respekt an Sevim Dagdelen von den Linken.
    Erstaunlich für eine Linke, dass sie keine Realitätsphobie hat wie ihre Genossen, sonst haben es ja die Linken eher mit Utopie und Gulag.
    Ob sie bald von ihren Genossen rausgeworfen wird?

  31. Hier noch etwas zum Thema Lügenpresse. Die Zahl judenfeindlicher Straftaten – darunter ein Mord und ein Totschlag – ist 2016 in Bayern um über ein Drittel gestiegen. Fast alle Verbrechen sollen auf das Konto von Rechtsextremen gehen.
    https://www.welt.de/regionales/bayern/article161545677/Zahl-judenfeindlicher-Verbrechen-in-Bayern-stark-gestiegen.html
    Diese Feststellung geht zurück auf eine parlamentarische Anfrage und ihre Beantwortung durch den bayrischen Innenminister.Wenn man nun den Link zu der Antwort öffnet, heißt es, dass valide Daten für das Jahr 2016 noch nicht vorliegen und dass man nichts zu dem Verfahrensfortgang der polizeilichen Ermittlungsverfahren sagen kann.

  32. „Es braucht nur etwas Integration“,
    sagen vor allem diejenigen, die daran profitieren.
    Und wenn es noch nicht funktioniert hat, braucht es eben noch mehr Projekte, die noch mehr Geld einbringen …

  33. In Europa werden drei neue Klapsmühlen gebaut:

    Eine in Malmö, eine in Paris, und Deutschland wird überdacht.

    Kamelle, für Kamele!

  34. #22 Animeasz (26. Jan 2017 22:00)


    es kommt NICHT auf die Deutsch-Kenntnisse darauf an… die kulturelle Integration findet einfach nicht statt.

    Sehr gut gesagt, das sehe ich genauso. Ob die UNSERE KULTUR ABLEHNENDEN Türkin oder der Türke gut, mittel oder schlecht sprechen, ist völlig egal. Wer in einer KULTUR sich wohlfühlt, SICH (!) integrieren möchte, der kann das auch mit „Händen und Füßen“ und mit (erstmal) schlechtem Deutsch.

    Nein, die Leute wollen SICH nicht integrieren, weil die unser deutsche Kultur, unsere Lebensweise und unsere Einstellungen verachten.

    Dafür der Hauptgrund: Der Islam, der Koran, die Scharia.

    DAS! ENDE! DER! GEDULD!

  35. Wenn schon Integration, dann wäre es das Wichtigste:
    glaubhafte innere und äußere Distanzierung vom Vergewaltiger, Räuber, Rassisten, Terroristen, Islamisten und Massenmörder Mohammed,
    weil die Vorbildfunktion von Mohammed direkt das Wertesystem definiert.
    Aber in dem Bereich wird am wenigsten gemacht.

    Nur sehr wenige Kirchen, die in dem Bereich arbeiten.

  36. Klar! Die Traumata sind schuld, dass die Illegalen nicht zum Sprachkurs gehen ? Ich lach mich tot!

    Ich würde eher sagen, dass liegt an Faulmata!

    Wenn der Syrer im Video doch schon berichtet, dass sie zugeben nicht hin zu gehen, weil sie doch Essen und bezahlte Wohnung frei haben, dass sagt doch alles! Die lassen es sich gut gehen, auf Kosten der Deutschen die Tag für Tag für den Hungerlohn Malochen müssen und am Ende vom Monat nur 900,00 € Netto rausbekommen, weil der Staat die Gelder für die Asylindustrie benötigt, die das Geld dann diesen illegalen Islamischen Landnehmern in den Rachen zu schüttet.

    Wir werden noch die buntesten Aussagen hören, wenn in Syrien Frieden herrscht und die Leute aber nicht zurückwollen. Die ganzen Wirtschaftsmigranten, die vielen Fake-Syrer.

  37. #37 Wutmensch (26. Jan 2017 22:15)

    Nur zur Ergänzung: Zwangsgebühren für TV brauchen Asylanten auch nicht zu zahlen.

    Find ich gut.
    Einmal Oppermann oder Göre-Eckhardt im Fernsehen gesehen und man läuft laut schreiend zurück nach Afrika.

    PS
    Maybritt Illner wiedermal ohne AfD-Beteiligung aber mit der nicht im Bundestag vertretenen FDP (Lindner)

  38. Ist das nicht krass, da weigert sich eine Behörde, Auskunft darüber zu geben, was mit 300.- Millionen Steuergeldern passiert ist!

    Was stimmt hier nicht?

    WAS ZUM TEUFEL NOCHMAL STIMMT HIER NICHT?

  39. 300 Mio. €, davon 150€ (oder eher 280€) unnütz verbraten.
    Das wird aber normal dezent unter den Teppich gekehrt.

    Viel schlimmer ist es, wenn eine Firma 100Mio. € Auftrag verliert und sicherlich vielleicht Trump „schuld“ ist! Das kommt dann groß in unsere Fake-Propaganda-Medien.

    Wieviel Mrd. € von unser (Auto-) Industrie an Aufträgen nach China etc. gehen, wird dabei auch verheimlicht.
    Fake-News!
    Linksgrüne Propaganda!

    http://www.focus.de/finanzen/news/grossauftrag-verloren-100-millionen-euro-weg-deutscher-autozulieferer-sieht-sich-als-erstes-trump-opfer_id_6549916.html

  40. Mein bester Freund (schon länger hier lebend und Steuerzahlender Mitbürger) sein Neffe (beide aus Serbien) macht z.Zt. ein Ingenieursstudium bei uns in D.

    Erst musste der Kleine 2 Deutschkurse in Serbien vorweisen, dann 3 Deutschkurse in D belegen u. selbst bezahlen (obwohl Deutsch schon lange in der Familie gesprochen wird) und zusätzlich mußte eine Bürgschaft von 15.000 Euro hinterlegt werden, damit er in D studieren darf.

  41. OT
    Sendung von heute SWR Zur Sache

    Eklat im rheinl. pfälzischen Parlament!

    AfD-Chef Junge fordert eine Verhaftungswelle für islamist. Gefährder und wird daraufhin vom Parteienkartell als Nazi diffamiert! AfD-Fraktion verläßt unter Protest die Sitzung !

  42. #16 Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch (26. Jan 2017 21:50)

    Klar! Die Traumata sind schuld, dass die Illegalen nicht zum Sprachkurs gehen ? Ich lach mich tot!

    Ich würde eher sagen, dass liegt an Faulmata!

    😀

  43. „Eindrücke von der deutschen Sprache“..“Fluktuation“

    Hi,hi…zum Mäuse melken!

    Die Gebrüder sind nicht nur strunzdumm, sie sind auch faul!
    Die kriegen Harz IV so oder so und mehr möchten sie auch nicht. Mit bisschen Klauen kann man die Kasse auch aufbessern.
    Was sollen diese Leute hier arbeiten, wenn sowieso für 5 Millionen Deutsche einfach keine Arbeit gibt?

    Mama Merki hat tatsächlich den Bodensatz hier geholt.

  44. Die AfD will die ALV privatisieren, das kostet dann die AN und AG ungefähr die Hälfte vom heutigen Preis.
    Allerdings wäre dann der Trog für Leute, die mit sinnlosen „Schulungen“ im Auftrag der ARGE ihr sinnloses Berufsleben fristen, leer.
    Es gibt zahllose Organisationen, die von der ALV leben, nenne hier die DAG. Ihr werdet vielfach ergänzen können.

    Die AfD will die ÖR-Sender auf ein erträgliches Maß herabstutzen und vor allem den ursprünglichen Informations- und Bildungsauftrag wieder herstellen, denn der ist nicht mehr gegeben in diesem sich selbst kontrollierenden 8 Mia-Moloch.

    Auch das wird sehr schwer, denn beides wird extrem torpediert werden eben von den ÖR, die am Hebel sitzen.

    Ob mir Höcke gefällt oder P/P ist da völlig unterrangig.

    Es geht um unser Land, welches gerade von Merkel und Co in den Abgrund getreten wird, so gut es geht.

    Ich schreibe das, damit die AfD nicht nur als 2 Themen-Partei (Invasion und Euro)begriffen wird.
    Das kleine Parteiprogramm kann man bei der AfD kostenlos anfordern.

  45. Schon mehrfach wurde im TV von politischer Seite gesagt, dass es sich um „Neubürger“ und nicht um Flüchtlinge im eigentlichen Sinne handelt.

  46. Das Gute ist ja aber, daß das alles nix mit nix zu tun hat, aber auch gar nix!!!
    Meine Fresse, da werden hunderte Millionen für lau verbrannt, aber für unsere Kindergärten, Schulen, auch für die Senioren Residenzen unserer Alten, da ist kein Geld da.
    Was glauben die eigentlich, wer sie sind?!!!

  47. Man habe kein bestimmtes Sprachniveau erreichen wollen, sondern „Eindrücke von der deutschen Sprache“, und das habe man erreicht.
    ———–

    Demnächst steht in den Abschlusszeugnissen der Hauptschulen:
    „Man habe kein bestimmtes Bildungsniveau erreichen wollen, sondern „Eindrücke von Bildung“, und das habe man erreicht.

    Merkel macht ja auch nur den „Eindruck einer Bundeskanzlerin“.

    Wir faffen daff.

  48. Da hat ein Schwarzer in der Kanale Grande in Venedig Selbsmord begangen. Hat sich ertränkt.
    Musste er nach Europa kommen um sich zu ertränken? Konnte er das nicht in Sambesi oder Nil bewerkstelligen?
    Ich meine, gerade Kanale Grande hat nicht das sauberste Wasser.
    Ertränken ist auch eine Möglichkeit, anstatt Fremdsprache zu lernen.

  49. Liebe PI-Leser, hier macht Präsident Trump nach nicht mal 10 Tagen Amtszeit die nächste absolute Steilvorlage! Ein Trauuummmmm!!!!! Der Mann ist ein Trauuummmmm!!!!! Ich kanns nicht fassen!!!!!!

    Trump stellt straffällige Migranten an „Pranger“

    Noch keine Woche im Amt, setzt US- Präsident Donald Trump die Pläne seiner rigorosen Einwanderungspolitik Schritt für Schritt um. Nach seiner umstrittenen Anordnung des Mauerbaus an der Grenze zu Mexiko plant er bereits weitere einschneidende Maßnahmen. So will Trump zwei Exekutivanordnungen zufolge die Namen straffällig gewordener Migranten in einer Liste veröffentlichen. Städten, in denen illegale Einwanderer Unterschlupf finden, droht er zugleich, künftig Bundesmittel zu streichen.

    Quelle: http://www.krone.at/welt/trump-stellt-straffaellige-migranten-an-pranger-brisante-liste-story-550815

    Man muss sich das mal vorstellen: In Amerika gibts ein Staatsoberhaupt, dass von alleine auf solche notwendigen Schritte kommt. Und wir hier in Deutschland sind mit solch einer Dummtusse bestraft! Ein einziger Alptraum ist das!

  50. OT 100 Mio. € Auftrag verloren „wegen“ Trump

    Nun, ist doch kein Problem!
    Einfach 100 Illegale abschieben.
    Damit sind 100 Mio. € eingespart.
    Dies Geld könnte dann ja der Firma als Ausgleich gegeben werden!


    Berechnung:
    ein Illegaler braucht im Monate (min) 1300€ Brutto an Steuergeldern. Auf 45 Jahre macht das über 1 Mio. €.
    Bei Familiennachzug und Kindern entsprechend mehr.

  51. „2 von 58 hat den Deutschkurs bis zum Ende besucht.“
    Gratulation,
    dann können die beiden ja ihre H4-Formulare in Zukunft eigenständig ausfüllen.
    Die anderen 56 brauchen dafür halt noch „Integrationshelfer“ oder „Integrationslotsen“
    (so die neue politisch korrekte Berufsbezeichung für H4-Formular-Ausfüller).

  52. Und wenn man dieses für Nichts und Wiedernichts verschwendete Geld mal in ein Verhältnis setzt zu Geschichten, die deutsche Arbeitslose erzählen, wie sie sich, um Hartz IV zu erhalten, quasi nackt machen müssen, wie sie Häuser verkaufen müssen, weil sie zu groß sind, für zu wenig Bewerbungen verschicken, Abzüge bekommen, auf jedewede Art ruiniert werden, dem stockt das Blut angesichts solcher Verschwendung.

  53. Integration (ohne finanzielle Unterstützung meines neuen Aufenthaltslandes) habe ich erfolgreich hinter mir; alles Eigeninitiative und auf Kosten meines Mannes. Zu Hause wurde noch deutsch gesprochen; aber draußen hatte ich es nur mit Italienern zu tun. Wörterbuch immer dabei, ebenso nur ital Fernsehen. Nebenbei wie in der Schulzeit die Grammatik gepaukt, immer gefragt, was ein Wort bedeutet. Nach 6 Monaten die erste Zeitung gekauft, wieder mit Wörterbuch gelesen, dann für einzelne Bereich (Medizin, Handwerk, Lebensmittel uvm. die Wörter gepaukt, später bei Strand- oder Waldspaziergängen etwas über Fische, Vögel, Kräuter und Buschwerk, Bäume erfahren. Nach einem Jahr war man erstaunt, dass ich so gut italienisch sprechen konnte. Jetzt ging es ans Bücherlesen, wieder ein neues Gebiet: Die historische Vergangenheit in der Grammatik lernen. Jetzt war ich fast komplett im Lernen.
    Zum Schluss: Es würde vielleicht etwas für die Migranten bringen, wenn die nicht immer in ihrer Landessprache unterhalten würden, sondern sich gegenseitig etwas beibringen; aber dazu haben die keine Lust.

  54. #48 Placker (26. Jan 2017 22:24)
    Mein bester Freund (schon länger hier lebend und Steuerzahlender Mitbürger) sein Neffe (beide aus Serbien) macht z.Zt. ein Ingenieursstudium bei uns in D.
    ++++++++++++++++++++++++++++++

    Ich bin auch als Asylsuchender 1981 hier gekommen. Ich hab nachträglich das Geld was ich vom Sozialamt bekommen habe zurückgezahlt und für die deutsche Pässe auch 2 Monatsgehälter bezahlt. Ich und meine Frau auch.
    Deutschkursus habe ich damals vom Arbeitsamt Geschenk gekriegt.
    Die Deutschen haben uns sehr viel geholfen. Danke!

  55. 58 Irminsul (26. Jan 2017 22:35)

    So will Trump zwei Exekutivanordnungen zufolge die Namen straffällig gewordener Migranten in einer Liste veröffentlichen. Städten, in denen illegale Einwanderer Unterschlupf finden, droht er zugleich, künftig Bundesmittel zu streichen.
    —–

    Das wird dann aber eine seeeeehr lange Liste. In Deutschland würde diese Liste auch seeeehr lang werden 🙂

  56. Wozu Deutsch lernen, wenn die Führerscheinfragen jetzt schon in Kuffnuckisch Arabisch vorliegen?

  57. #39 RechtsGut (26. Jan 2017 22:18)

    +++++

    Der Satz hat mir besonders gut gefallen…. :

    „Man habe kein bestimmtes Sprachniveau erreichen wollen, sondern „Eindrücke von der deutschen Sprache“, und das habe man erreicht.“

    dazu fiel mir ein altes Maerchen ein:

    ein Gastgeber will nicht allzuviel Geld fürs Bewirten ausgeben, darum wird den Gaesten nur der „Eindruck“ vom Essen, das Geruch der Gerichte „aufgetischt“…

    und jedem steht frei sich nach Belieben davon satt zu schnüffeln…

  58. Zitat der Brünett Haar-farbigen Frau oben im Film ( deren fremdländischen Namen ich selbst nach dem zehnten Mal des Aussprache übens nicht richtig aussprechen kann ) in der 4.32 Min. sinngemäß … das hieße 150 Mil. € wurden aus dem “ Fenster “ geschmissen ….( auf nimmer Wiedersehen verballert und nutzlos verschwendet )

    und nun noch die Meldung vom 26. Januar 2017

    NRW-Haushalt 2017, 632 Millionen für minderjährige Flüchtlinge

    Köln. Für das Haushaltsjahr 2017 stellt Nordrhein-Westfalen mehr als 600 Millionen Euro für die Betreuung unbegleiteter minderjähriger Flüchtlinge bereit, von denen derzeit 13.000 in NRW leben.Das Land Nordrhein-Westfalen hat im Haushalt 2017 für die Betreuung, Versorgung und Unterbringung von unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen 632 Millionen Euro bereitgestellt. Das teilte das Familienministerium auf Anfrage dem „Kölner Stadt-Anzeiger“ mit. Jeder Fall koste die Behörden monatlich im Schnitt 4.500 Euro, hinzu komme eine jährliche Verwaltungspauschale von 3.100 Euro.13.000 minderjährige Flüchtlinge kamen bislang ohne BegleitungDerzeit leben laut Familienministerium in NRW etwa 13.600 dieser Flüchtlinge. Jeden Monat kämen zwischen 300 und 400 neue unbegleitete Jugendliche hinzu. Insgesamt stammten sie nach Auskunft des Ministeriums aus 60 unterschiedlichen Nationen.Die meisten, rund 37 Prozent, kämen aus Afghanistan, 36 Prozent aus Syrien und elf Prozent aus dem Irak. 92 Prozent der Flüchtlinge seien männlich, viele davon reisten ohne Papiere ein. http://www.rp-online.de/nrw/landespolitik/nrw-haushalt-632-millionen-fuer-unbegleitete-minderjaehrige-fluechtlinge-aid-1.6561167

  59. Die Ziele!

    Herr Gabriel hat endlich die Katze aus dem Sack gelassen: Frau Merkel & Co ruinieren die EU! –

    Die EU soll zerstört, destabilisiert werden. Warum? Frau Merkel gehorcht der Hochfinanz. DAS ZIEL IST, DIE MITTELSCHICHT ZU SCHWÄCHEN, SCHLIESSLICH GANZ ZU ZERSTÖREN! Danach haben die Superreichen wieder die Macht über das gesamte Volk!

    Frau Merkels sozialistische Ausbildung in der DDR kommt nun zum Einsatz. Dort wusste man, wie der Staat seine Bürger strategisch kontrolliert. Alle Bürger sollen das gleiche denken ist oberstes Ziel zur Erleichterung der Operation. (Political Correctness die Voraussetzung)!
    Beweise: Das Geld der Bürger wird mit vollen Händen zum Fenster hinausgeworfen. Fremde, Bildungs- und Kulturferne zerstören mit ihrer Lebensweise alles was den Europäern lieb und teuer ist, sorgen für Krawall, Vergewaltigungen, Mord und Totschlag, werden gönnerisch von Staatsgeldern finanziert. Keiner unternimmt etwas! Die Grenzen bleiben weiterhin offen, und alle Gewalttaten werden solange es geht verschwiegen und heruntergespielt. Großzügige Unterstützung liefert unter anderen Georg Soros mit seinen Milliarden, die er in die Flüchtlingswanderungen, die NGOs investiert, regelrecht hineinpumpt!

    Das Geld aus Deutschen Staatskassen wird dazu derartig verschleudert, wie von einem, der nicht mehr lange leben wird und nichts vererben möchte. Die Deutschen sollen dabei auch noch mithelfen. Man fordert sie auf, alles Ersparte auszugeben, schürt Ängste vom Geldzerfall! Dafür bekommen sie Arbeits-Kurzzeitverträge, fallen immer mehr in die Staatsabhängigkeit, sind nicht mehr fähig, allein zu existieren! Grund und Boden können sie so auch nicht mehr erwerben! Und das erworbene Eigentum wertmindert man, indem im Umkreis Flüchtlingsheime die Immobilie wertlos machen.

    Wenn die Bürger dann restlos am Boden liegen, dann hat man sie in der Hand. Man kann so über sie verfügen wie ein Zuhälter über ein rumänisches Mädchen, dem er eine Anstellung in Deutschland verspricht, sie von ihrer Familie wegholt und in Deutschland in ein Bordell zur Zwangsprostitution steckt, sie ihre verursachten „Spesen/Schulden“ abarbeiten lässt, das Verdiente bis auf ein Restminimum einkassiert! Ähnlich geht es auch Hilfsarbeitern aus dem Ostblock, die für Hungerlöhne in den Fleischfabriken oder sonst wo schuften, dafür in primitivsten Unterkünften tierähnlich hausen müssen!

    Diese Leute werden gegen niemanden mehr aufbegehren, aus Angst ums nackte Leben und aus Sorge um ihre Familien werden sie Strapazen und Erpressungen stillschweigend über sich ergehen lassen. Nicht einmal zu klagen werden sie sich wagen. Weder verfügen sie über das nötige Vermögen um sich loskaufen zu können, noch haben sie die Möglichkeit. Sie werden alles tun, was man von ihnen verlangt, denn sie haben keine Wahl nur den Tod!

    Aber Frau Merkel & Freunde haben die Rechnung ohne den „Wirt“ gemacht!
    Das letzte Wort wird nicht von Frau Merkel gesprochen werden! Sie sollte es am besten wissen.
    Das letzte Wort gehört immer GOTT!

  60. #67 Ku-Kuk (26. Jan 2017 22:42)

    #48 Placker (26. Jan 2017 22:24)
    Mein bester Freund (schon länger hier lebend und Steuerzahlender Mitbürger) sein Neffe (beide aus Serbien) macht z.Zt. ein Ingenieursstudium bei uns in D.
    ++++++++++++++++++++++++++++++

    Ich bin auch als Asylsuchender 1981 hier gekommen. Ich hab nachträglich das Geld was ich vom Sozialamt bekommen habe zurückgezahlt und für die deutsche Pässe auch 2 Monatsgehälter bezahlt. Ich und meine Frau auch.
    Deutschkursus habe ich damals vom Arbeitsamt Geschenk gekriegt.
    Die Deutschen haben uns sehr viel geholfen. Danke!
    ……………………………………
    Das war dann bei dir eine gute Investition. Prima!

  61. Erwachsene Araber mit einem IQ zwischen 80 und 90 können keine Fremdsprache mehr erlernen. So etwas geht nur mit Kleinkindern. Im Erwachsenenalter sind diese Hirnbereiche gaganichtr nicht mehr nennenswert prägbar. Nur die 2% intelligentesten Afrikaner könnten das noch meistern. Alle anderen niemals. Stellt euch einfach vor, ihr müsstet mit 40 noch Arabisch lernen. Eine massive schmerzhafte Herausforderung. Und die meisten von uns würden das mit einem IQ von 100 bis 120 angehen. Trotzdem wären die meisten nicht im Stande, ein für die Arbeitswelt sinnvolles Sprachniveau noch zu erreichen. Dieser Sprachkursirrsinn für Millionen Menschen ist totaler Schwachsinn.

  62. #44 Synkope (26. Jan 2017 22:24)

    Wieviel Mrd. € von unser (Auto-) Industrie an Aufträgen nach China etc. gehen, wird dabei auch verheimlicht.
    Fake-News!

    Sehr richtiger Einwand, der einen riesigen Hintergrund hat, einen, den man als „Normalbürger“ ohne Hintergrundwissen gar nicht wahrnimmt.

    Mit Autos kenne ich mich aus. In anderen Branchen wird es ähnlich sein.

    Wer in Deutschland ganz patriotisch ein Auto aus deutscher Produktion kauft, also aus dem VW-Konzern, von Mercedes, BMW, Opel oder Ford, der glaubt gewöhnlich ein deutsches Auto zu fahren.

    Das ist mitnichten richtig, genau betrachtet.

    Die großen Autobauer sind gar keine Autobauer. Sie sind, dafür gebührt ihnen höchstens Ehre, die Konstrukteure. Am Reißbrett entsteht jeder VW oder Audi usw. als VW oder Audi usw, also als deutsches Produkt.

    Gebaut wird es zu einem großen Teil im Ausland, überall in der Welt.

    Was die großen Autobauer nach der Konstruktion noch tun, ist, die in aller Welt eingekauften Teile zusammenschrauben.

    Im VW-Werk in Wolfsburg wird genauso wenig ein VW „gebaut“ wie ein Mercedes in Stuttgart. Dort werden lediglich angelieferte Teile aus der gesamten Welt zusammengeschraubt.

    Jeder, der ein deutsches Auto sein eigen nennt, muß nur mal die Motorhaube öffnen und genau hinschauen.
    Bei den meisten Teilen kann man nur mit geschultem Sachverstand erkennen, wo sie her kommen. Man erkennt es an Steckern, Kabeln, Materialien, der Art, wie sie eloxiert sind und an der Beschaffenheit von Aluminium.

    Aber auf manchen Teilen steht tatsächlich die Herkunft aufgedruckt drauf. Besonders bei den Audis aus den letzten zwei Dekaden entlarvt sich das schnell, wenn man die große Plastikverkleidung über dem Motor erst entfernt hat. Da findet man auf Relais den Aufdruck „Made in Hungary“ oder „Made in Turkey“, sucht man ein wenig weiter, kommt bei kleineren Teilen fast die gesamte Welt zum Vorschein.

    „Made in China“ findet man nicht. Aber man sieht chinesischen Produkten ihren Produktionsort an. Schraubt man mal aus diversen Bauteilen einzelne Schrauben heraus und stößt dabei auf Spezifikationen wie etwa 4.6, dann weiß man bescheid. Das sind Schrauben, die für Ikea Möbel kaum ausreichen. Man findet sie in deutschen Luxuskarossen. Ein deutscher Ingeneur hätte wenigstens eine 8.8 eingesetzt (Festigkeit und Härte einer Schraube skalierend).
    Ja, und so kommt man drauf, daß die deutsche Autoindustrie schon lange eine multikulturelle ist, lapidar angemerkt.

  63. Die Syrer dürfen alle wieder ab in die Heimat wenn da bald Ruhe ist. Wozu also Deutsch-Kurse für die Ölaugen?

  64. Von mir aus müssen diese Leute kein Deutsch lernen,da sie bald wieder nach Hause gehen sollten(eigentlich müssen!).So lange können sie ja Strassen und Bahnhöfe putzen,um sich nützlich zu machen.Dazu bedarf es auch keine Deutschkenntnisse.

  65. Als 1945 , die Zuchthäuser und KZs befreit wurden, als die Gefangenen aus dem Rheinlager entlassen wurden, Jahre später die Gefangenen aus der Sowjetunion heimkamen, war diese Krankheit traumatisiert fast völlig unbekannt.
    Heute fange ich Krieg an , wenn’s schief geht fahre „traumatisiert nach Deutschland, bekomme meinen Teddybär und habe einen allinclusive Urlaub

  66. @ 42 Cendrillon
    PS
    Maybritt Illner wiedermal ohne AfD-Beteiligung aber mit der nicht im Bundestag vertretenen FDP (Lindner)
    ——————————————-
    Toll reden über einen Martin Schulz, der ohne Mandat im Bundestag ist.
    Könnten auch das Weihrauchfass über Kudnik ausgiessen. Der hat auch kein Mandat.

  67. #48 Placker (26. Jan 2017 22:24)

    Mein bester Freund (schon länger hier lebend und Steuerzahlender Mitbürger) sein Neffe (beide aus Serbien) macht z.Zt. ein Ingenieursstudium bei uns in D.

    Erst musste der Kleine 2 Deutschkurse in Serbien vorweisen, dann 3 Deutschkurse in D belegen u. selbst bezahlen (obwohl Deutsch schon lange in der Familie gesprochen wird) und zusätzlich mußte eine Bürgschaft von 15.000 Euro hinterlegt werden, damit er in D studieren darf.

    Da drängt sich einem der Verdacht auf, dass man solche Leistungsträger nicht möchte!?

  68. Die Gesundheitskosten für die „Versorgungsforderer“ zahlen wir jetzt auch, ist durch die Regierung auf die gesetzlichen Krankenversicherungen übertragen. Da kommen saftige Beitragssteigerungen auf uns zu, nach der Wahl . Familiennachzug 2018: 500 000 aufwärts.Alleine aus Syrien.

  69. #69 Rheinlaenderin (26. Jan 2017 22:43)

    58 Irminsul (26. Jan 2017 22:35)

    So will Trump zwei Exekutivanordnungen zufolge die Namen straffällig gewordener Migranten in einer Liste veröffentlichen. Städten, in denen illegale Einwanderer Unterschlupf finden, droht er zugleich, künftig Bundesmittel zu streichen.
    —–

    Das wird dann aber eine seeeeehr lange Liste. In Deutschland würde diese Liste auch seeeehr lang werden.

    Deswegen war man ja angeblich auch auf dem Mond.

    Die Liste reicht vom Blauen Planet zum Mond und wieder zurück.

  70. Kaum jemand von denen ist wegen der Arbeit oder der Liebe zu Deutschland hierhin gekommen.
    Dies ist der wichtigste und bedeutendste Unterschied zwischen diesen Heuschrecken und den Arbeitsmigranten.
    Wozu sollten die ihren A**** auch lüften,die Chance auf Anerkennung liegt vielleicht bei 5%,Zwangsmaßnahmen,wie es selbst der 60Jährige Hartzler, an sich selbst,erfahren muß,falls er nicht pariert, gibt es nicht.
    Also,da bleiben die geneigten Systemschmarotzer unter sich,ausser wenn es unten mal juckt,da wird dann nach Stöckelwild Ausschau gehalten und meistens auch belästigt oder gar schlimmeres,lässt Allah nen guten Mann sein und verlässt sich auf die hier angewandte Menschlichkeit und des verstehens,durch die linksverstrahlten Parteien,Verbände,Kirchen und Gutmenschen.
    Also,alles in Allem eine logisch und nachvollziehbare begründete Entscheidung der Hängemattendauerbelastungstester…

  71. # 63 AtticusFinch

    140 Mia beträgt der Sozialhaushalt, zu hoch, um alle zu bedienen, so wird also Geld verschleudert an nutzlose Invasoren statt Geld zu verteilen an H4 Bezieher, Rentner.

    2011 glaube ich, hat das BSG entschieden, dass Zugereiste bezüglich der einheimischen Bevölkerung gleichgestellt sein müssen.
    Danach begann eine Zigeunerinvasion, über die sich Bulgarien und Rumänien fortdauernd freuen, weil sie ihre Zigeuner los sind.
    Hier okkupieren sie Stadtteile.
    Hierher (Berlin) kamen gleich nach der Maueröffnung Araber ohne Ende und besetzten die Sonnenallee.
    Wieso wurden die nicht ausgewiesen damals?

    Es kamen massenhaft Illegale in die Stadt und setzten sich fest wie die Wanzen und wer ist politisch verantwortlich?

    Ich höre.

  72. @ #46 Bin Berliner (26. Jan 2017 22:23)

    … da weigert sich eine Behörde, Auskunft darüber zu geben, was mit 300.- Millionen Steuergeldern passiert ist!
    Was stimmt hier nicht?WAS ZUM TEUFEL NOCHMAL STIMMT HIER NICHT?

    Das hat alles seine Ordnung, denn wie sagte noch der Bigamistenpate Gauck ( hier klick ) bei seiner letzten Rede am 18.1.2017 … Zitat,

    „ Das beste Deutschland, das wir je hatten “

    *http://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/gauck-aktuell-49832158.bild.html

    und nicht zu vergessen die ehrlichen und glaubwürdigen Worte des Quells aller politischen Weisheiten, Zitat Maas

    „ Keinem einzigen wurde trotz großer Herausforderung bei der Flüchtlingskrise irgendetwas bei Sozialleistungen weg genommen

  73. @ #47 Synkope

    Merkel hat duch die Saktion gegen Russland hier Firmen in die Insolvenz gedrückt.

  74. Hast du Allah in der Birne, ist kein Platz mehr fürs Gehirne. Sie haben sich soviel zu merken, welche Identität bei welche Sachbearbeiterin vorzeigen, ist mein Smartphone aufgeladen, wo läuft was zum antanzen rum , da bleibt keine Zeit für Deutsch, warum auch, wir bald Herren in Deutschland!

  75. #76 der-Dativ-ist-dem-Genitiv-sein-Tod (26. Jan 2017 22:48)

    Dazu möchte ich noch ergänzen: deshalb ist es völlig egal, ob in Deutschland abermillionen kultur- und bildungsferne Araber, Negr und Zigeuner einwandern. Den Bogen kann man weit spannen.

    Für alle nicht-Technik-Affinen nur noch ein kleiner Diskurs: bereits Mitte der 80er Jahre hat Fiat seine „Fire“ genannten Motor für den Uno in einem Werk vollautomatisch zusammengebaut. Zur Überwachung der gesamten Motorproduktion waren nur zwei echte Menschen nötig.

    Die Automatisierung schreitet voran. Arbeitskräfte werden immer weniger gebraucht.

    Aber dort, wo Geld vorhanden ist, also vor allem in Deutschland, kann es auch abgeschöpft werden. Die Asylindustrie ist ein wunderbares Beispiel dafür.

    Wenn es irgendwann nicht mehr lohnenswert sein sollte, also komplett am Boden liegt, ist es der Lobby egal, was draus wird – Bürgerkrieg ? Hunger ? Not ? Elend ?

    The schow must go on ! Die Heuschrecken werden weiterziehen. Dick und rund gefressen werden sie neue Opfer finden.

    Diese Deutschkursgeschichte ist nur ein dummes Ablenkungsmanöver an alle jene, die von GEZ Medien gezeichnet noch an das Gute glauben.

    Schaut nur unter die Motorhauben eurer Autos. Dort findet man Ursachen.

  76. die lumpenmedien behaupten,das die merkelsche terrorwelle alles einzelfälle sind .
    man darf es auf keinen fall pauschalisieren.

    dabei ist die orwellsche 180 grad relaitätsverdrehung total.

    die einzelfälle sind auschliesslich die promill migranten die ansatzweise brauchbar für den deutschen arbeitsmarkt sind.

    und die werden pausenlos präsentiert.
    oft die selben positiveinzelfälle.
    ob in talkshows,“dokumentationen“,mittlerweile auch in realitästfernen fernsehfilmen.

    sind wir soweit manipuliert das wir diesen kollossalen volksbetrug akzeptieren.

    was ist mit den frauen,teenagern die den märchen der verbrechermedien vom guten „schutzsuchenden“glaubt und ins offene messer rennt?

    wie verkommen ist ein journalismus,der offene deutschlandfeindlichkeit betreibt?

    jedes vergewaltigungs/todschlagopfer geht auf rechnung der öffentlich rechtlichen,medienkonzern kaffeefreundinnen merkelkomplizen.

    einer bande die hinter einer von boodyguards parallelwelt den deutschen vorschreibt nicht so ängstlich zu sein.

    das ist pervers,irre und eine schande für die leute die dieses 80% pack allen ernstes dafür auch noch unterstützt.

  77. 56 Rheinlaenderin   (26. Jan 2017 22:33)  
    Man habe kein bestimmtes Sprachniveau erreichen wollen, sondern „Eindrücke von der deutschen Sprache“, und das habe man erreicht.
    ———–
    Da wäre es doch billiger ihnen ein paar Märchen aus tausend und einer Nacht vorzulesen

  78. #73 jeanette   (26. Jan 2017 22:46)  

    Danke
    Muss ich unterschreiben!
    (Deutsche Realität!)

  79. 84 Blimpi

    Die sind aus „familären“ Gründen mit viel gesammeltem Geld ausgestattet worden, diese jugendlichen 30jährigen, damit sie ihrer Restfamilie aus Afrika per Familiennachzug ermöglichen, hier auch noch anzulanden.

    Wenn diese Typen wieder zurück müssen, schreien sie wie Tiere, denn sie sind dann nichts als Versager, sowohl bei uns, als auch im Heimatdorf.
    Schicksal.

  80. OT
    Jetzt bei Lanz:
    Prof. Max Otte – wurde als Trump-Fan angekündigt – war bei Amtseinführung Trump.

  81. Ist doch klasse.
    Millionen von nicht mehr benötigten Facharbeitern werden in der
    Willkommensindustrie beschäftigt. Dann können so viele kommen
    Wie reinpassen. Vollbeschäftigung garantiert.

  82. # 87

    keinem wurde was weg genommen ? Das hat bestimmt nicht Trump gesagt ! Ich habe in die Rentenversicherung für 65% netto Rennte eingezahlt und was habe ich bekommen als ich in Rente ging ? 51% ! Wo ist der Rest, wer hat den ?

  83. Lügner, Verarscher, Abzocker, Diebe, Drogendealer, Räuber, Mörder, Vergewaltiger etc., selbst Nuttenpreller, brauchen keinen Sprachkurs!

    Deren Sprache ist das faktische Sein!

    Postfaktisch sind nur deren Gutmenschen-Unterstützer!

    Und mit jeder Unterstützung von Flüchtlings-Verbrechern (besonders im Kleinen), schwindet mein Wohlwollen gegen überhaupt irgendwelchen Flüchtlingen, selbst den 5% ernsthaft berechtigten!

    Zumal wenn ich sehen muss, dass gleichzeitig deutsche Rentner in Mülltonnen ihr Überleben sichern müssen…

  84. Sprachkurse bringen nichts!
    ——–

    Doch sehr viel!

    300 Millionen Euro für die Flüchtlingsindustrie.
    Das sind die, die immer noch mehr von den Schmarotzern hier haben wollen, damit sie uns melken können.

  85. #73 jeanette (26. Jan 2017 22:46)
    __________________________________

    Top! Danke! Bis auf den Letzten Passus…(Vertrauen in Gott ist gut und schön, allerdings sichere ich mich gerne doppelt ab;-)

    Aber mag jeder für sich selbst entscheiden.

  86. #99 alles-so-schoen-bunt-hier (26. Jan 2017 23:29)

    Warum verwechsel ich bloß die Dagdelinke immer mit dem Kaddor-Lama?

    Wäre mir fast auch passiert!

    Naja – Wir Deutschen haben in deren beiden Zukunfts-Visionen eh keinen Platz…

  87. #95 Besorgter (26. Jan 2017 23:26)

    Ist doch klasse.
    Millionen von nicht mehr benötigten Facharbeitern werden in der
    Willkommensindustrie beschäftigt. Dann können so viele kommen
    Wie reinpassen. Vollbeschäftigung garantiert.

    ——–

    Ich stelle mir das gerade vor und muss lachen. Die bewerfen sich dann gegenseitig den ganzen Tag mit Teddybären.

    Erinnert auch ein wenig an das „Schneeballsystem“. Nur in einer etwas abgewandelten Form.

  88. #37 Wutmensch (26. Jan 2017 22:15)
    Nur zur Ergänzung: Zwangsgebühren für TV brauchen Asylanten auch nicht zu zahlen.
    ————–

    Wenn der vorberstrafte Urkundenfälscher, Schläger, Sozialbetrüger, Sprenggläubige und Rauschgifthändler, der zur Ausreise aufgeforderte Amir,seine GEZ Gebühr nicht bezahlt hätte, wäre er länger als zwei Tage in Haft geblieben.Dann würden vielleicht noch 12 Menschen leben.

  89. #67 Ku-Kuk (26. Jan 2017 22:42)

    Ich bin auch als Asylsuchender 1981 hier gekommen. Ich hab nachträglich das Geld was ich vom Sozialamt bekommen habe zurückgezahlt und für die deutsche Pässe auch 2 Monatsgehälter bezahlt. Ich und meine Frau auch.
    Deutschkursus habe ich damals vom Arbeitsamt Geschenk gekriegt.
    Die Deutschen haben uns sehr viel geholfen. Danke!
    ———————————————-

    Das macht Sie sehr sympathisch, Ku-Kuk.
    Respekt!

  90. #76 der-Dativ-ist-dem-Genitiv-sein-Tod (26. Jan 2017 22:48)

    #44 Synkope (26. Jan 2017 22:24)

    Schraubt man mal aus diversen Bauteilen einzelne Schrauben heraus und stößt dabei auf Spezifikationen wie etwa 4.6, dann weiß man bescheid. Das sind Schrauben, die für Ikea Möbel kaum ausreichen. Man findet sie in deutschen Luxuskarossen. Ein deutscher Ingeneur hätte wenigstens eine 8.8 eingesetzt (Festigkeit und Härte einer Schraube skalierend).

    Das ist ja alles soweit ganz richtig, ich muß als Ingenieur jedoch nur die Schraube einsetzen die ich auch benötige. Bis einschließlich Festigkeitsklasse 6.8 wird die Streckgrenze angegeben.
    Ab der Festigkeitsklasse 8.8 die 0,2 %-Dehngrenze.

    Die Schrauben für deutsche Automotoren stammen allesamt aus 35315 Homberg/Ohm von der Firma Kamax Holding GmbH & Co. KG.

    Und was heißt Kamax?

    Der Name KAMAX ist seit Jahrzehnten ein Begriff für hochfeste, innovative und kostenoptimierte Schraubenverbindungen.
    Was bedeutet KAMAX? Der ausgesprochene Buchstabe K(a)steht nach der klassischen Lehre für Festigkeit – max verweist auf die hochfeste Qualität: maximal.
    1935 hat Dr. Rudolf Kellermann das Werk gegründet und seither hat sich das Unternehmen permanent weiterentwickelt, beschäftigt derzeit ca. 2.400 Mitarbeiter weltweit und erzielt einen Umsatz von über 350 Mio EURO.

  91. #76 der-Dativ-ist-dem-Genitiv-sein-Tod (26. Jan 2017 22:48)

    #44 Synkope (26. Jan 2017 22:24)

    Wieviel Mrd. € von unser (Auto-) Industrie an Aufträgen nach China etc. gehen, wird dabei auch verheimlicht.
    Fake-News!

    …..lapidar angemerkt.
    ________________________________

    Lapidar? Das ist ja ein Albtraum…

    Also zusammengefasst:

    Die „Autobauer“ Schrauben also lediglich die Teile wieder zusammen , die Ihnen die jeweils billigsten Anbieter, dieser, vorab angeliefert haben.

    Na super!

  92. Nichts ist so falsch wie die Politische Korrektheit.

    Die Pseudogutmenschen flüchten sich in irreale Welten, damit sie ihren Scherbenhaufen nicht zugeben müssen.

  93. #94 Placker (26. Jan 2017 23:20)

    Wie in Armageddon schon erwähnt: http://www.themoviethemesong.com/wp-content/uploads/2014/08/Armageddon-6.jpg

    …Man baue ein Space Shuttle Raumschiff mit 50.000 Einzelteilen aus den billigsten Anbietern…

    Ein KFZ hat ca. 5000 Einzelteile aus aller Welt.

    Danke für die Unterstützung und Verständnis.

    Das ist auch einer der Gründe, neben den privaten, warum ich in Indien lebe.

    Die Inder sind echte Patrioten.
    Indien zuerst, ist hier das Motto. Chinesische Produkte werden mit hohen Strafsteuern belegt. Was möglich ist, wird in Indien produziert.

    Ausländische Konzerne können in Indien nur ansiedeln, wenn sie einen indischen Partner haben, der mindestens 51% des Geschäftes trägt. Kein Ausländer kann einem Inder die Butter vom Brot nehmen. So muß das sein.

    Obwohl Indien faktisch noch ein Entwicklungsland ist, leistet es sich diesen wichtigen Luxus.

    Die meistgekauften Autos in Indien sind Suzukis. Viele Modelle kennt man auch aus Europa. Kauft man in Europa einen Suzuki, dann ist der Made in Japan.

    Ein indischer Suzuki ist Made in India. Suzuki hat früh die indischen Bedürfnisse erkannt. Da Suzuki als japanischer Konzern in Indien einen indischen Partner mit min. 51% Beteiligung braucht, heißen Suzukis in Indien Maruti-Suzuki. Die indische Bonzenfamilie Maruti hat Suzuki das Sprungbrett nach Indien verschafft.

    Ein Suzuki Swift aus japanischer Produktion kostet in Deutschland um die 15.000,– €.
    Ein identischer Maruti Suzuki Swift aus indischer Produktion kostet in Indien weniger als 8.000,– €.

    Man kann sagen und sehen, Indien verweigert sich der Globalisierung. Das ist nicht falsch. Die indische Wirtschaft profitiert davon.

    Die deutsche Wirtschaft verschenkt sich hingegen dem Globalisierungsgedanken. Werte werden verschleudert, Menschen verachtet.

    Dagegen ist mir der indische Patriotismus mit Sinn und Ziel, wenn auch (noch) auf niedrigem Standart ehrlicher und lieber.

  94. #112 Micro Cube (26. Jan 2017 23:48)

    Prof. Otte wird bei Lanz umgegongt.

    Peinliches Publikum, peinliche Gäste.

    Zu meiner Verwunderung hat Ranga Yogeshwar eben das mit dem Bild zur Inauguration Trump/Obama gewagt richtigzustellen.

  95. #115 der-Dativ-ist-dem-Genitiv-sein-Tod (26. Jan 2017 23:51)

    #94 Placker (26. Jan 2017 23:20)

    Ein Suzuki Swift aus japanischer Produktion kostet in Deutschland um die 15.000,– €.
    Ein identischer Maruti Suzuki Swift aus indischer Produktion kostet in Indien weniger als 8.000,– €.

    Das war vor 30 Jahren schon so. Auch deutsche Fahrzeuge haben im Inland mehr gekostet als im Ausland.

  96. #111 lorbas (26. Jan 2017 23:48)

    Danke Lorbas

    Pi ist doch die beste Informationsquelle
    im Blätterwald.

    Infos von Fachkräften!
    Welches Käseblatt will da anstinken!?

  97. #116 lorbas (26. Jan 2017 23:53)

    Otte bleibt aber ziemlich cool, auch wenn er etwas irritiert ist über das einseitige Klatschpublikum. Ein echter Genuss, auch weil die anderen Gäste etwas Respekt vor Otte haben (den Frank mit seinem Vater-Komplex lass ich mal außen vor, das ist pathologisch).

  98. Das die Sprachkurse nicht viel bringen hätte ich der Politik schon vor Jahren sagen können. Meine Frau kommt aus der Dominikanischen Republik und lebt seit 2008 bei mir in Deutschland. Wir haben 2007 in der Karibik geheiratet und danach ein Visum zur Familienzusammenführung beantragt. Bis 2006 konnte ein Deutscher eine Ausländerin heiraten und zügig durch dieses Visum nach Deutschland holen. Seit 2006 musste man jedoch vorher einfache deutsche Sprachkenntnisse vorweisen und dementsprechend ein Zertifikat der Stufe Niveau A1 von einem Goethe Institut beim Antrag auf das Visum beifügen. Danach kann man einreisen und muss hier in Deutschland 600 Stunden Integrationskurs, also Deutschkurs absolvieren. Diese Kurse finden in der Regel in den Volkshochschulen statt. Damals kosteten 100 Stunden 200 Euro, die Hälfte mussten wir selbst zahlen, die andere Hälfte das Bundesamt für Migration. Meine Frau schaffte damals nur ein Niveau mehr und bekam am Ende der 600 Stunden das Zertifikat A2. Sie konnte ein bischen deutsch sprechen aber fast gar nicht schreiben. Die Jahre vergingen, wir bekamen Kinder. 2016 wollten wir das Ganze nochmal anpacken. Wir beantragten 300 Wiederholungsstunden die einem zustehen. Mittlerweile kostet der Spaß jedoch wesentlich mehr, so dass man für 100 Stunden 155 Euro zahlen musste. Den Rest zahlte abermals das BAMF. Nun ja, viel hat es wieder nicht gebracht und ich bezweifle das Sie den Test am Samstag schafft und endlich das Niveau B1 erreicht. Denn nur mit dem B1 Zertifikat kann man am Einbürgerungstest teilnehmen, den man für einen deutschen Pass bestehen muss. Woran es mit der deutschen Sprache hapert? Sicher es gibt und gab in jeder ihrer Klassen mal einen Überflieger der am Ende den Stoff konnte und auf gutem Wege war ein vernpnftiges deutsch zu lernen, der Großteil versteht jedoch das Meiste nicht. Das liegt daran, dass niemand die Aufgaben etc. in die Muttersprachen übersetzt. Es ist nicht so wie in unserer Schulzeit. Man hat keinen zweisprachigen Lehrer sondern alles ist auf deutsch. Dazu sitzen in den überfüllten Klassen bis zu 20 Leute aus allen Teilen der Welt. Es ist eine Illusion das Erwachsene auf diese Art und Weise deutsch lernen. Man lernt über 30 sowieso nicht mal eben eine neue Sprache.Um eine Ausbildung zu machen müsste man zudem ein viel höheres Niveau wie C1 erreichen. Durch die Flüchtlingskrise sind die Schulen rappelvoll und Honorarkräfte und pensionierte Lehrer werden eingekauft. Habe mal mit einem gesprochen, der meinte auch, es sei völlig sinnlos. Es ist damals ein reines Politikum gewesen das man solche Integrationskurse einführte. Ursprung war die Thematik, dass man Zwangsehen so entgegenwirken wollte, so dass Frauen aus dem Ausland zum Deutschkurs verpflichtet wurden. Nach den 600 Stunden folgt noch ein 100-stündiger Orientierungskurs über Politik und Geschichte. Habe mir das aktuelle Buch schon angeschaut. Es sind alle Parteien dabei, außer der AfD. Übrigens mal am Rande: Ein in Deutschland lebender EU-Ausländer braucht den Zirkus übrigens nicht mitzumachen, wenn er eine nicht EU-Ausländerin heiraten würde. Denn da sind die Heimatbehörden ja zuständig. Beispiel: Ein Italiener wohnt in Frankfurt und heiratet eine Thailänderin. Sie muss keine Nachweise der deutschen Sprache erbringen, da das Ganze dann über das italienische Konsulat abläuft, EU-Freizügigkeit etc. Die Türken brauchen es laut aktueller Rechtssprechung auch nicht mehr. Es hatte jemand erfolgreich geklagt und sich auf ein Benachteiligungsverbot aus Gastarbeiterzeiten berufen. Also als dummer Deutscher kann man es fast vergessen eine nicht EU-Ausländerin nach Deutschland zu holen und diejenigen aus der Türkei die eigentlich die Ursache für die Kurse waren brauchen es nicht mehr. Soviel zur Gleichbehandlung in Deutschland. Meine Frau hat die ganzen Krisen hier miterlebt. Sie mag Deutschland aber ohne mich würde sie hier gar nicht leben wollen. Nicht nur ein fremdes Land und ein kaltes Klima, ganz schlimm findet sie die Flüchtlinge und den viel zu weichen deutschen Staat im Umgang mit der Kriminalität. Wenn die Haitianer sich in ihrer Heimat daneben benehmen kriegen sie sofort eine Packung. Entweder von Einheimischen oder von der Polizei. Die Dominikaner sind mit eins der glücklichsten Völker obwohl sie grundsätzlich nicht viel haben. Das liegt neben dem Klima in der Karibik auch an ihrem gesunden Nationalstolz, Ihrem Patriotismus und daran das sie größtenteils homogen leben. Als wir vor 25 Jahren einen Syrer in der Grundschule und im Fußballverein hatten war das einer von uns. Die Nationalität war nie ein Thema. Unser Siamand war genau wie jeder von uns ein Spielkamerad. Damals stimmte aber auch noch das Verhältnis. Obwohl es sich in den Großstädten ja auch schon anbahnte. Jetzt ist Deutschland so von Ausländern geflutet das es sich zum Vielvölkerstaat entwickelt. Das Verhältnis 5 Deutsche und 15 Ausländer in vielen Klassen stimmt eben nicht mehr. Irgendwann wird hier niemand mehr niemandem vertrauen und niemand wird glücklich sein. Ich werde hier nach dem Tod meiner Eltern auswandern, mache mir aber über die Zukunft meiner noch kleinen Kindern und der definitiv stattfindenden Islamisierung große Sorge. Deshalb bin ich in die AfD eingetreten und unterstütze diese Partei. Oftmals denke ich mir, dass wir normalen Leute diese Partei schon längst zu 30 Prozent gebracht hätten weil wir nicht verbal entgleisen oder so oft kontraproduktives dummes Zeug labern würden. Aber man muss auf die Kandidaten vertrauen, denn es ist die einzige Alternative zu diesem Linksstaat. Man hat es bisher nur versäumt auch die zu uns haltenden Ausländer, Kinder von Ausländern, Ehepartner bilateraler Ehen etc. mitzureißen. Man hat diese Gruppen völlig stehen lassen obwohl sie auch für Deutschland stehen, hier leben und genauso schockiert sind. Ich hoffe das man nachbessert, denn mit 15 Prozent reisst man nicht viel. Ein Teil einer konservativen rechtspopulistischen Partei zu sein ist keine Frage der Herkunft sondern der Einstellung und Denkensweise. Wir haben auf dem ENF in Koblenz ja auch die neue Rechte in Europa erlebt. Dieses ehrliche Miteinander von Patrioten geht auch über die Grenzen Europas. Ich kenne genügend Afrikaner die seit 20 Jahren in Deutschland leben und auch völlig gegen den EU-Irrsinn und die deutsche Flüchtlingspolitik sind. Letztens habe ich mich mit einem Bekannten aus dem Benin über den Genderwahn und die Frühsexualisierung unterhalten. Er bestätigte mir, dass er das auch alles so sieht und seine Frau und Kinder seinerzeit genau deswegen zurück in seine Heimat sind um dort zur Schule zu gehen. Jetzt sind sie wieder hier, lernen deutsch, ein Sohn studiert Medizin. Aufgewachsen aber sind sie bewusst in seinem konservativen Elternhaus. Vielen Ausländern die hier leben ist es auch ein Dorn im Auge, dass sie ihre Familienmitglieder nicht einfach zu Besuch einladen dürfen. Man braucht nämlich ein Besuchervisum, eine Incoming-Krankenversicherung und muss dafür eine Verpflichtungserklärung abgeben, dafür auch noch die Bonität offenlegen oder eine Sicherheitsleistung hinterlegen. Bei normalen Bürgern hört die Christlichkeit eben auf. Man muss Schönhut dem Boot kommen und ohne Pass zu Fuß einreisen. Nur so kommt man in den Genuss unseres Sozialstaates. Ehrliche Bürger die auch noch ein Einkommen haben erwarten stets hohe Hürden. Und zu guter letzt noch ein Hinweis. Haben eben eine Doku über Libyen und den Aufbau gesehen. Meine Feaj sagte zu mir, ihre Lehrerin hätte letztens die Syrer gefragt, ob sie wieder in ihre Heimat gehen, wenn der Krieg vorbei ist. Sie zeigten ihr sofort den Vogel und antworten: sie hätten das Land nicht zerstört, sie würden es auch nicht wieder aufbauen. Es ist gar nicht vergleichbar mit dem Wiederaufbau Deutschlands nach dem 2. Weltkrieg. Dort bekämpfen sich soviele Gruppierungen. Wenn irgendwann mal Ruhe ist, kriege sie beim Thema des Wiedwraufbaus direkt den nächsten Streit und Konflikt…soviel dazu…

  99. #12 Heist (26. Jan 2017 21:45)
    Und es gehört ebenfalls zur Fairness dazu dem dort gezeigten Syrer den Respekt zu zollen den er verdient hat dafür, dass er, im Gegensatz zu so vielen anderen, doch sehr bereitwillig Deutsch lernt und seine Landsmänner als das demaskiert was sie sind: Schmarotzer

    Fairness wäre es, wenn er jetzt wieder in seine Heimat zurückkehrt, und dabei mithilft, das zerstörte Syrien wieder aufzubauen.

    Und dafür braucht er keine deutsche Sprachkenntnisse, und auch keine deutsche Steuerzahler, die für seinen Lebensunterhalt in Germones malochen gehen müssen…

  100. Gerichtsprozess in Berlin

    Verkehrspsychologin belastet Ku’damm-Raser

    Hamdi H. ist angeklagt, bei einem illegalen Autorennen am Ku’damm einen Menschen getötet zu haben. Eine Psychologin beurteilte nun: „Er hat sich maßlos überschätzt.“

    Je länger die Gutachterin spricht, desto sturer blickt Hamdi H. vor sich auf die Tischplatte. Es ist auch nicht gerade schmeichelhaft, was der Angeklagte da über sich hören muss. Er wirke labil und leide an massiver Selbstüberschätzung, sagt die Züricher Verkehrspsychologin Jaqueline Bächli-Biétry. Außerdem suche der 27-Jährige stets bei anderen die Schuld. Er sei definitiv nicht geeignet, am Straßenverkehr teilzunehmen.

    Hamdi H. wird vorgeworfen, sich im Februar 2016 mit dem ebenfalls angeklagten Marvin N. ein illegales Autorennen über die Tauentzienstraße geliefert und dabei einen 69-jährigen Unbeteiligten zu Tode gefahren zu haben. Bei ihren Gesprächen habe der Angeklagte extrem freundlich und zuvorkommend gewirkt, sagt Bächli-Biétry. Mit einem IQ von 94 bewege er sich „im unteren Normbereich“.

    Die Psychologin glaubt, H.s Rennleidenschaft sei auf seine geringen Lebensperspektiven zurückzuführen: Nach schwieriger Kindheit und abgebrochener Lehre habe er ein Mittel gebraucht, sein niedriges Selbstwertgefühl künstlich zu überhöhen. Das habe er in seinem gefährlichen Fahrstil gefunden – weil es dafür von anderen Rasern Lob gab. H.s Behauptung, er könne sich an das Rennen über die Tauentzienstraße nicht erinnern, hält die Psychologin für unwahrscheinlich. Und: „Er realisiert bis heute nicht, dass er einen schweren Fehler begangen hat.“ Einen Tötungsvorsatz habe der Angeklagte aber sicher nicht gehabt.
    Hamid H. verschuldete bereits vier Unfälle

    Zudem irritiert die Gutachterin, dass Hamdi H. für seine früheren Vergehen – er hatte bereits vier Unfälle verschuldet und 19 Ordnungswidrigkeiten begangen – so milde bestraft worden sei. In der Schweiz hätte H. dafür lange Fahrverbote erhalten. „Aus der Lernpsychologie wissen wir, dass zu geringe Urteile verheerende Effekte haben. Der Täter macht dann immer weiter.“ Bei H. hätte man lange vor der Tat therapeutisch eingreifen müssen. Ebenso wundert sie sich, dass die genaue Geschwindigkeit, mit der beide Angeklagte über Rot fuhren, nicht dokumentiert wurde. „In Zürich haben wir Tempomesser an den Ampeln. Warum hat Berlin das nicht?“

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/gerichtsprozess-in-berlin-verkehrspsychologin-belastet-kudamm-raser/19310798.html

  101. #111 lorbas (26. Jan 2017 23:48)

    Die Schrauben für deutsche Automotoren stammen allesamt aus 35315 Homberg/Ohm von der Firma Kamax Holding GmbH & Co. KG.

    Man sieht, Du kennst Dich aus.
    Deutsche Automotoren werden tatsächlich noch in Deutschland gefertigt.

    Die Alu Rohlinge werden in diversen Gußbetrieben hergestellt. Entgratet wird schon woanders, billiger. Porsche Motoren werden in der JVA Werl von Häftlingen zum Duminglohn entgratet.

    Der deutsche Ingeneur, der diese Motoren einst auf dem Reißbrett entwarf, hat überwiegend 8.8 Schrauben vorgesehen, an schwerer belasteten Stellen auch 10.8 und an Pleuellagern und anderen Extremstellen auch 12.9.

    Das war es nicht, was ich gemeint hatte. Schau mal auf die vielen Komponenten in einem Auto, die nicht direkt zum Motor zählen. Sei es das ABS, die Zentralverriegelung, die Fensterheber, das Kraftstoffpumpenrelais und viele andere Beispiele, dann findest Du Produktionen aus aller Welt und in denen aus China tatsächlich 4.6 Schrauben. Ein deutscher Ingenieur würde die Hände über dem Kopf zusammenschlagen, was aus seiner Zeichnung am Reßbrett letztlich gemacht wurde.

    Nur das Abbild stimmt noch, der Rest ist schöner Schein.

    Übrigens, selbst in chinesischen Autos findet man in den Motoren 12.9 Schrauben. Anders würden sie nicht funktionieren.

    Aber das Drumherum läuft selbst im Normalbetrieb stets an der Belastungsgrenze.

    Der doofe Kunde merkt es ja nicht. Wenn es kaputt geht, muß er eben Ersatz kaufen.

    Den Neger freut es…

  102. #113 Bin Berliner (26. Jan 2017 23:51)

    Also zusammengefasst:

    Die „Autobauer“ Schrauben also lediglich die Teile wieder zusammen , die Ihnen die jeweils billigsten Anbieter, dieser, vorab angeliefert haben.

    Na super!

    Kurz gesagt: ja, so ist es.
    Trotzdem muß man anmerken, daß es in Deutschland sogar heute noch eine Art Qualitätsmanagement gibt. Das sorgt dafür, daß nicht der letzte Schund verwendet werden darf.

    Kaufst Du heute ein technisches Gerät aus China, kann es sein, daß es morgen nicht mehr funktioniert. Garantieansprüche kannst Du glatt vergessen. Besser wegwerfen und was neues, besseres kaufen !

    In Deutschland ist das noch nicht ganz so schlimm, wenngleich auch fast alle Einzelteile aus aller Welt kommen.

    Annekdote aus den 70er Jahren: mein Vater arbeitete über 40 Jahre lang als Werkstoffprüfer bei Thyssen in Duisburg. Er testete stichprobenartig Bleche auf ihre Qualität.

    Eines Tages machte er wohl einen Fehler. Jedenfalls hat Porsche eine Eisenbahnladung Blech abgelehnt. Sie entsprachen nicht der Porsche-Qualität (Stichwort: Qualitätsmanagement).

    Thyssen mußte diese tausende Tonnen Blech zurücknehmen.
    Thyssen, als gewinnorientierter Betrieb schmolz diese Bleche nicht etwa ein, sondern verkaufte sie an Fiat. Fiat nahm dankbar ab.

    Daß Fiats aus den 70er Jahren als elende Rostbeulen gelten, liegt vielleicht auch daran (nicht nur an der weißen Serie (für Insider)).

    Aber die Zeichen der Zeit stehen auf Rot !

  103. Man könnte doch für Deutsche Kurse in Traumatisierung veranstalten, zum Beispiel mit einem dreimonatigen Aufenthalt in Syrien. Dass diese Kurse dann in einem der vielen Gebiete Syriens stattfänden, in denen kein Krieg herrscht und niemals geherrscht hat, bräuchte die Arbeitsagenturen in Deutschland nicht zu interessieren. Es spielt ja bereits bei den sogenannten syrischen Flüchtlingen keinerlei Rolle, woher aus ihrem Heimatland sie genau kommen.

    Danach müssten sich auch arbeitslose Deutsche niemals mehr vor irgendwelchen Sanktionen der Arbeitsagenturen fürchten, denn dann würde für sie ebenfalls ganz selbstverständlich gelten:

    „Ob diese deutschen Menschen traumatisiert sind, vielleicht auch noch krank, ob sie Angst haben vor Behörden, das kann ich nicht einschätzen. Vielleicht sind sie tatsächlich sehr gut motiviert, es ist aber überlagert durch Traumata.“

    Klar doch, alle sind tatsächlich sehr gut motiviert, aber alles wird völlig überlagert von Angst vor den Behörden sowie von Traumata!
    😉

  104. Als der Alte anfing zu labern musste ich abschalten. Wie kann man so einen voll traumatisierten Menschen vor ein Publikum führen.

  105. @76 der-Dativ-ist-dem-Genitiv-sein-Tod
    Man kauft einen zz.
    Jedes Bauteil kann je nach Fertigungslinie unterschiedlich sein.
    Der Kunde bekommt kaum Informationen. Nicht nur ob es eine 4.3 oder 8.8 Schraube ist. Er bekommt nichtmals grundlegende und bekannte Daten, wie Lage des Schwerpunktes ….
    Es wird sogar verschleiert. Punkte sind z. B. sird der Glaube gefördert, das die Bremswirkung abhängig von der Reifenbreite ist. Widerstandsmomente 3 Grades einer bewegten Antriebseinheit, solche Informationen, Null. Die Dokumenttation zu einem teueren Teil lässt mehr als zu wünschen.
    Kosten können nicht das Problem sein, oder wie teuer ist eine PDF-Datei incl. Datenträger gegenüber dem Kaufpreis ? Oder werden die Verbraucher durch Werbung besser beeinflusst ?

  106. Das hat doch alles System. Jeder Asylforderer, der in einer beliebigen Maßnahme untergebracht wird und sei sie noch so nutz- und sinnlos, führt zu einer Verhinderung der steigenden Arbeitslosenzahlen. Es ist doch bezeichnend, dass bei Hunderttausenden Zuwanderern die Statistik nicht nennenswert steigt. Diese Illusion muss bis zur Wahl erhalten bleiben.

  107. http://www.spiegel.de/panorama/justiz/berlin-raser-prozess-wie-eine-mutter-zu-ihrem-kind-a-1131917.html

    Der Montag des 1. Februar 2016 war keine Stunde alt, als der arbeitslose Hamdi H. im weißen Audi A6 TDI und der Türsteher Marvin N. im weißen Mercedes AMG CLA 45 kilometerweit über den Kurfürstendamm rasten. Sie ignorierten mehrere rote Ampeln, dann kreuzte ein pinkfarbener Jeep ihren Weg. In ihm saß Michael W., 69 Jahre alt.

    Hamdi H., der auf der rechten Fahrspur fuhr, krachte mit 160 bis 170 Stundenkilometern in die Flanke des Fahrzeugs, das durch den Aufprall etwa 70 Meter weit schleuderte und auf der Fahrerseite liegen blieb.

    Der Fahrer, ein Arzt im Ruhestand, starb noch am Tatort. Die beiden jungen Männer stiegen wenig später leicht verletzt aus ihren völlig demolierten Autos.

    Gutachterin Bächli-Biétry sprach an zwei Tagen fünf Stunden lang mit Hamdi H. über sein bisheriges Verhalten im Straßenverkehr und über seine Regelverstöße seit 2009. Insgesamt 19 Ordnungswidrigkeiten und vier „Vorfälle im Straßenverkehr“ sind registriert.

    Zweimal musste Hamdi H. seinen Führerschein abgegeben, einmal für einen Monat, einmal für vier Monate – bei einem der Vorfälle hatte er nach einem missglückten Überholmanöver auf nasser Straße zwei Radfahrer leicht verletzt.

    https://www.welt.de/vermischtes/article161563021/Der-Ku-damm-Raser-haette-laengst-nicht-mehr-fahren-duerfen.html

    ..

    ttp://diepresse.com/home/ausland/aussenpolitik/5160557/Tuer-zu-fuer-Soros-offene-Gesellschaft

    Einst wurde der Philanthrop und Investor George Soros als Demokratieförderer geschätzt.

    Mittlerweile gilt er für Populisten von Moskau bis zum Balkan als oberstes Feindbild.

    Doch vom oft lästigen, aber geschätzten Demokratiepropheten ist Soros zum Feindbild autoritär gesinnter Nationalpopulisten mutiert: Seit dem Wahlsieg des von Soros als „Möchtegerndiktator“ geschmähten Donald Trump in den USA ziehen nun selbst frühere Soros-Stipendiaten in Osteuropa gegen die missliebigen Stiftungen ihres einstigen Gönners offen vom Leder.

    https://petitions.whitehouse.gov/petition/issue-international-arrest-warrant-george-soros

  108. ttp://www.bild.de/politik/ausland/donald-trump/beschert-george-orwell-ein-comeback_ag_dp-49972996.bild.html

    Der Überwachungsstaat von „Big Brother“ hat ein Prinzip ganz besonders verinnerlicht: „Will man herrschen, muss man den Realitätssinn verrücken.“ Die bestürzendste aller Vorstellungen war für ihn, dass eine Regierung in der Zukunft die Wahrheit so geschickt manipulieren könnte, dass die Menschen dies gar nicht merken würden: „Wirklich erschreckend am Totalitarismus sind nicht so sehr die ‚Grausamkeiten‘, die er begeht, sondern dass er das Konzept einer objektiven Wahrheit angreift.“

    ..

    ttp://www.spiegel.de/lebenundlernen/job/polizeischueler-spielt-in-pornofilm-mit-und-bangt-um-job-a-1131879.html

    „Pimmel-Bingo“.

    ..

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article161551555/Die-Festung-Europa-nimmt-Konturen-an.html

    In der europäischen Asylreform seien „zusätzliche Regeln“ nötig, sagte Thomas de Maizière (CDU), „wenn die Zahlen so groß werden, dass man von einem Massenzustrom sprechen kann“.

    Ziel müsse es dann sein, „dass Flüchtlinge gar nicht erst nach Europa gebracht werden, sondern zurückgebracht werden in sichere Orte“.

    Von diesen sicheren Lagern außerhalb der EU könnten dann „die Schutzbedürftigen – und nur die Schutzbedürftigen – nach Europa“, geholt werden, sagte er. Bisher werden die Zuwanderer von staatlichen und privaten Schiffen vor der nordafrikanischen Küste aus ihren Booten geholt und nach Italien gefahren.

    << … obwohl Einwanderung unser degeneriertes Land vor drohender Inzucht bewahren soll?So langsam weiß ich gar nicht mehr, was ich glauben soll.<<

    ..

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article161562204/AfD-Landeschef-Junge-soll-lesbische-Soldatin-diskriminiert-haben.html

    ..

    http://blogs.faz.net/deus/2017/01/25/die-mutter-aller-alternativen-fakten-4090/

  109. #117 lorbas (26. Jan 2017 23:55)

    Das war vor 30 Jahren schon so. Auch deutsche Fahrzeuge haben im Inland mehr gekostet als im Ausland.

    Das ist auch heute noch so, geht allerdings am Thema vorbei.
    Deutsche Fahrzeuge kosten auch heute noch in Deutschland mehr als in diversen anderen Staaten.

    Die sogenannten Grauimporteure leben davon.

    Das liegt allerdings zum einen an der unterschiedlichen Steuergesetzgebung und zum anderen an der unterschiedlichen Ausstattung.

    Beispiel aus der Vergangenheit: Ein Ford Fiesta in Spanien für den spanischen Markt konzipiert, kostete vor 30 Jahren fast ein Drittel weniger als ein deutscher Ford Fiesta (obwohl der auch in Spanien gebaut wurde).

    Käufer des günstigen Grauimportes hatten allerdings ein kleines Problem, das den meisten gar nicht auffiel.

    Da es in Spanien durchschnittlich viel wärmer ist als in Deutschland, hatte der billige Fiesta in Spanienversion einen deutlich größeren Kühler eingebaut.

    In Deutschland kam der Motor außer im Hochsommer nie auf Betriebstemperatur. Verbrauch, Abgaswerte und Verschleiß stiegen enorm an.
    Wer billig eingekauft hatte, war am Ende der Dumme.

    Was ich sagen wollte, ist jedoch etwas ganz anderes. Wenn man, wie Indien, Wert auf sein Land legt, auf die eigene Wirtschaft, sich selbst zuerst sieht, was gar nicht verwerflich ist, dann baut man alles im eigenen Land. Was man selbst aus diversen Gründen nicht bauen kann, ist dann eben wegen der Zölle extrem teuer (ein kleines Glas Nutella kostet in Indien etwa 6,–€ – wer es sich leisten kann, bitteschön, der Zoll kommt dem indischen Staat zugute).

    Zöge man diesen Gedanken so klar in Deutschland durch, wie es Indien tut, dann wäre Deutschland ein Schlaraffenland. Ist es aber nicht, denn es gibt sich der Globalisierung hin und damit auch dem ungestoppten Zuzug kulturfremder Krimineller. Das hat System.

  110. #118 5to12 (26. Jan 2017 23:58)

    #111 lorbas (26. Jan 2017 23:48)

    Danke Lorbas

    Pi ist doch die beste Informationsquelle
    im Blätterwald.

    Infos von Fachkräften!
    Welches Käseblatt will da anstinken!?

    Wofür jetzt genau?

    Habe Jahrelang in der Branche gearbeitet.

    #119 johann (26. Jan 2017 23:59)

    #116 lorbas (26. Jan 2017 23:53)

    Otte bleibt aber ziemlich cool, auch wenn er etwas irritiert ist über das einseitige Klatschpublikum. Ein echter Genuss, auch weil die anderen Gäste etwas Respekt vor Otte haben (den Frank mit seinem Vater-Komplex lass ich mal außen vor, das ist pathologisch).

    Der „Vater-Mutter-Komplex“ Frank erinnert mich nicht nur optisch an meinen Schwager.
    Auch ein gestörtes Verhältnis zu seinen Eltern und einen Hass auf dieses Land, obwohl seine Eltern im Dritten Reich niemanden etwas zu Leide getan haben.
    Selbst aber in einer hochdotierten staatlichen Stelle tätig.

  111. #134 lorbas (27. Jan 2017 00:43)

    Dass viele Leute kommentieren hier, die
    viele Fachgebiete kennen.
    Nicht nur Journos, die glauben, dass sie
    die Weisheit, mit ihren beschränkten Horizonten genügen können.

  112. #125 der-Dativ-ist-dem-Genitiv-sein-Tod (27. Jan 2017 00:16)

    #113 Bin Berliner (26. Jan 2017 23:51)

    Also zusammengefasst:

    Die „Autobauer“ Schrauben also lediglich die Teile wieder zusammen , die Ihnen die jeweils billigsten Anbieter, dieser, vorab angeliefert haben.

    Na super!

    Kurz gesagt: ja, so ist es.
    Trotzdem muß man anmerken, daß es in Deutschland sogar heute noch eine Art Qualitätsmanagement gibt. Das sorgt dafür, daß nicht der letzte Schund verwendet werden darf…..

    …..**Daß Fiats aus den 70er Jahren als elende Rostbeulen gelten, liegt vielleicht auch daran (nicht nur an der weißen Serie (für Insider)).

    Aber die Zeichen der Zeit stehen auf Rot!
    _______________________________________

    Zunächst, danke, bin wieder etwas beruhigter!

    Und nochmals danke, dann erklärt sich auch der Name Fiat wie von selbst „Fehler in allen Teilen“!

    „Weiße Serie“? Details, Bitte..Details

    🙂

  113. #128 Dummchen (27. Jan 2017 00:24)

    Oder werden die Verbraucher durch Werbung besser beeinflusst ?

    Jaaaa !
    Wen interessieren schon technische Details ?
    Wer kann technische Daten die über Hubraum und PS hinausgehen schon verstehen ?
    Selbst KW in PS umzurechnen ist heute, nach rund 30 Jahren der Pflicht den meisten nicht möglich. 1,36 ist eine schwierige Zahl für Menschen die a) nicht Kopfrechnen können und b) gar nicht wissen, was KW und Ps bedeuten und was 1,36 damit zu tun hat…

    Aber ein geiles Cabriolet, das an einem sonnigen Strand auf einer kurvigen Landstraße mit grinsendem Fahrer Überlegenheit suggeriert, das macht nicht nur einen Werbespot aus.

  114. #123 der-Dativ-ist-dem-Genitiv-sein-Tod (27. Jan 2017 00:06)

    #111 lorbas (26. Jan 2017 23:48)

    Die Alu Rohlinge werden in diversen Gußbetrieben hergestellt. Entgratet wird schon woanders, billiger.

    Fritz Winter Eisengießerei GmbH & Co.

    Albert-Schweitzer-Straße 15

    35260 Stadtallendorf

    Dort werden Alublöcke komplett fertig hergestellt. Entgratet, geschliffen, gehohnt wie es der Kunde wünscht.
    Winter zahlt sehr gut.
    Ebenso werden dort Montagefertige Bremsscheiben in massiv oder innenbelüftet hergestellt. Selbstredend auch Bremstrommeln. Getriebeblöcke. usw.

    ABS, ASR und ESP® Steuergeräte

    Robert Bosch GmbH

    Robert-Bosch-Platz 1

    70839 Gerlingen-Schillerhöhe

    die Zentralverriegelung, die Fensterheber, das Kraftstoffpumpenrelais

    Robert Bosch GmbH

    Robert-Bosch-Platz 1

    70839 Gerlingen-Schillerhöhe

    Getriebe, Lenkungen, Achsen, Antriebs- und Fahrwerkstechnik.

    ZF Friedrichshafen AG

    Hauptverwaltung / ZF Forum
    Löwentaler Straße 20
    88046 Friedrichshafen
    Deutschland

    GETRAG B.V. & Co. KG

    Hermann-Hagenmeyer-Straße 1

    74199 Untergruppenbach

    Deutschland

    Pinzipiell gebe ich dir recht und weiß was du meinst.

  115. Den Syrer am Anfang könnte man möglicherweise sogar gebrauchen. Meiner Erfahrung nach ist das einer von dreitausend. Den Rest kann man in die Tonne kloppen.

    Die öffentlich-rechtlichen Dreckscheudern haben sich mal wieder ein Muster rausgesucht, um den Menschen in diesem Lande Sand in die Augen zu streun.

    Traumatisiert?
    Ich bin auch Traumatisiert. Von diesen Staat. Als Steuerzahler.

    „Flukturation“

    Die ARGE ist ein ähnlich korruptes, wirkungsloses und teures Intrument, wie das Staatsfersehen für 8 Mrd Euro/a. Keine Ahnung aber Parteibuch. Den Staat zur Beute gemacht.Kassieren tut die Weiterbildungs-Industrie mit ebenfalls passenden Stallgerucht (DGB-Gewerkschaften, Parteien, Privatlehrer mit hohen Rechnungen ohne kontrolle)

    Das ist ein Unverteilungssystem wie es im Buche steht.

    Eindrücke von der deutschen Sprache…
    Der Bericht hat auch Endrücken hinterlassen.
    Von dem, was mit meinen Geld gemacht wird

    Jetzt wird klar, warum die bisherige Elite Trump so fürchtet…
    Deutschland braucht Trump

  116. #134 george walker (27. Jan 2017 00:37)

    Stimmt, das ist für die AfD ein sehr guter Wert.
    Der von vielen vermutete negative „Höcke-Effekt“ ist praktisch nicht messbar, ansonsten wären es nicht 14 Prozent.
    Gleichzeitig ist offenbar auch ein bißchen „Martin Schulze“ eingepreist worden, weil die SPD plötzlich um drei Prozent auf 23 springt.
    Hoffentlich findet die AfD jetzt wenigstens einen internen „Burgfrieden“ um Höcke/Petry.
    Alles weitere kann nach der Bundestagswahl geregelt werden………

  117. Moment mal, hier scheint ein ganz grundsätzliches Missverständnis über die Natur eines Flüchtlings zu bestehen.
    Ein Flüchtling soll weder die Sprache des Aufnahmelandes erlernen, noch dort integriert werden. Man sollte den Deutschen mal in anderen Ländern zeigen, wie ein Flüchtlingslager aussieht. Flüchtlinge werden dort nur temporär untergebracht, bis die Krise in ihrem Land vprüber ist und sie wieder in ihr Heimatland zurückkönnen.
    In Deutschland werden die Begriffe „Flüchtling“, „Asylant“ und „Immigrant“ wahllos durcheinandergeworfen. Da deutsche Politiker offenbar nicht einmal die Grundbegriffe des internationalen Rechts auseinanderhalten können, bekommen sie die Krise auch nicht in den Griff. Man sollte mal dringend ein paar Experten aus anderen Aufnahmeländern wie der Türkei, Kenia oder Jordanien einfliegen, die im Bundestag mal ein bisschen Nachhilfe geben sollten.
    – Was ist ein Flüchtling?
    – Worauf hat er Anspruch und worauf nicht?
    – Warum darf er nicht einfach ins Aufnahmeland eingegliedert werden?
    – Warum sollte seine Bewegungsfreiheit auf das Lager beschränkt werden?
    Überall in der Welt hat man das verstanden, nur in Deutschland nicht.

    Es wäre auch einmal zu prüfen, ob die gezielte Abwerbung und Assimilation der Bevölkerung eines anderen Landes nach internationalem Recht überhaupt legal ist und nicht eine imperialistische Aggression darstellt. Syrien wird durch die deutschen Integrationsmaßnahmen bewusst seiner gesamten arbeitsfähigen Bevölkerung beraubt. Wie soll das Land so wieder aufgebaut werden oder wirtschaftlich und militärisch überlebensfähig bleiben.
    Wer Integration durch massive Sprachkurse und andere Assimilationsmaßnahmen für Flüchtlinge forciert, gehört vor ein internationales Gericht gestellt. Kein Land hat das Recht, die Bevölkerung eines anderen Landes einfach zu assimilieren.

  118. #136 5to12 (27. Jan 2017 00:51)

    #134 lorbas (27. Jan 2017 00:43)

    Das hier viele Leute kommentieren, die sich in vielen Fachgebiete auskennen.

    Ich hätte da ein abgeschlossenes Maschinenbauingenieurstudium anzubieten, nebenbei noch einige Semester Hochbauingenieurstudium mit entsprechenden Scheinen.
    Abschluss im Maschinenbau als Jahrgangsbester.
    Im Familienkreis kann ich einen Staatsanwalt, einen Anwalt, mehrere Polizisten sowie einen stellv. Polizeisprecher, sowie zwei Ärzte anbieten.

    Nicht nur Journos, die glauben, dass sie
    die Weisheit, mit ihren beschränkten Horizonten genügen können.

    Heutige Journalisten haben z.T. ein Problem ein Loch in eine geschlossene Schneedecke zu pinkeln.

  119. Deutschkurse sind sehr wichtig , denn in der Kurszeit kann der Merkel-Gast nichts anstellen und für die übrige Frei-Zeit gibt es Wohnung , Geld , Essen usw. und das ist wie Schutzgeld , das die Mafia kassiert.
    Wir erkaufen und erhoffen dafür Schutz vor den Merkelanten. —

  120. @141 johann

    „Hoffentlich findet die AfD jetzt wenigstens einen internen „Burgfrieden“ um Höcke/Petry.
    Alles weitere kann nach der Bundestagswahl geregelt werden………“

    Amen.

  121. #143 lorbas (27. Jan 2017 01:03)

    Pinkeln in geschlossenen Räumen ist leicht.

    Deshalb lassen sie die Redaktionsstuben nicht
    einschneien.

    Trotzdem der Klimaerwärmung.

  122. Ob diese Menschen traumatisiert sind, vielleicht auch noch krank, ob sie Angst haben vor Behörden, das kann ich nicht einschätzen. Vielleicht sind sie tatsächlich sehr gut motiviert, es ist aber überlagert durch Traumata.

    Fakten, Fakten, nichts als Fakten (:
    Unsere Gutmenschen können soooo gut sein.
    (Oder doch einfach nur verlogen und saudumm?)

  123. #147 5to12 (27. Jan 2017 01:11)

    #143 lorbas (27. Jan 2017 01:03)

    Apropos:
    Heute gelesen, dass die Kälte momentan, wegen des „kaputten“ Golfstromes stattfinden müsste.
    (Journos Info)

    Na Ja?! Abenteuer-Wissenschaft…..

  124. #137 Bin Berliner (27. Jan 2017 00:52)

    Zunächst, danke, bin wieder etwas beruhigter!

    Und nochmals danke, dann erklärt sich auch der Name Fiat wie von selbst „Fehler in allen Teilen“!

    „Weiße Serie“? Details, Bitte..Details

    Weiße Serie…kann man wahrscheinlich ergoogeln – habe es selbst jedoch nicht ausprobiert.

    Bei der weißen Serie ist eine Reihe von ein paar tausend Alfasuds gemeint.

    Das war Anfang der 70er Jahre ein technisch, optisch, praktisch und motorisch recht zukunftweisendes Auto von Alfa Romeo. Der Alfasud hat quasi den VW Golf vorweggenommen.

    Allerdings hatte Alfa Romeo (damals noch nicht zu Fiat gehörend) das gleiche Qualitätsproblem wie alle italienischen Hersteller. Und das hieß in erster Linie Rost, in zweiter Linie unzuverlässige Technik.

    Man munkelte, ein Alfa Romeo benötigte für jeden Tag des Benutzens mindetstens drei Tage Werkstattaufenthalt.

    Zurück zum Thema, die weiße Serie.

    Die Lackieranlagen in den Werken waren damals noch nicht sehr flexibel. Tagelang wurden die Karossen rot lackiert. Dann wurde umgestellt, und es kam tagelang grün ins Spiel. In den nächsten Tagen wurden gelbe, blaue oder weiße Fahrzeuge produziert.

    In einer Woche, in der ein paar tausend weiße Alfasuds produziert wurden, fiel die Eisenbahn aus (Streik oder Technik, weiß nicht mehr genau).

    Normalerweise wurden die eben produzierten Rohkarossen per Bahn vom Werk in die Lackieranlage gebracht und von dort weiter transportiert.

    Mangels Transportmöglichkeit wurden in dieser Woche die ganzen weiß zu lackierenden Alfasuds, die soeben produziert worden waren, auf einer Wiese neben der Fabrikhalle gelagert. Da standen also tausende Autos, unlackiert und ungeschützt gegen Rost. Ausgerechnet in dieser Woche regnete es in Italien.

    Unlackiertes Blech rostet innerhalb von Stunden, vor allem, wenn es mit Wasser in Berührung kommt.

    Eine Woche später wurden die angerosteten Karren weiß lackiert, fast wie vorgesehen.

    Es gibt Annekdoten, wie weiße Alfasuds beim deutschen Importeur angeliefert wurden. Schon beim Abladen vom LKW fiel manchmal Frontscheiben heraus, weil der Scheibenrahmen durchgerostet war.

    Zu jener Zeit entstand der Spruch: Ein Alfa Romeo rostet schon im Prospekt (wurde später auch auf Fiat übertragen).

  125. Flüchtlinge müssen nicht integriert werden, sie bleiben auf Zeit! Wenn man uns aufdiktiert wie integrieren zu müssen, bleiben sie für immer und das ist gesteuerte Umvolkung!

    Integration ist das Zauberwort das für alles herhalten soll und muss.

    Wenn sich ein Ausländer falsch benimmt haben wir nicht richtig integriert, selbst der Türken /- Kurdenkrieg auf Deutschen Strassen hat mit Integratinsfehlern zu tun, wollen uns Lügenpresse und Umvolker unterstellen.

    Deutschkurse sind für den Popo sie gehen lieber in die Moschee. Wie ich heute lesen musste haben 60% der Türkinnen und 50% der Türken in D keinen Schulabschluss. Aber lt. Umvolker und Lügenpresse ist das auch ein typisch deutsches Problem.

  126. #142 Mortran (27. Jan 2017 01:01)

    ………………………..
    ……..
    Es wäre auch einmal zu prüfen, ob die gezielte Abwerbung und Assimilation der Bevölkerung eines anderen Landes nach internationalem Recht überhaupt legal ist und nicht eine imperialistische Aggression darstellt. Syrien wird durch die deutschen Integrationsmaßnahmen bewusst seiner gesamten arbeitsfähigen Bevölkerung beraubt. Wie soll das Land so wieder aufgebaut werden oder wirtschaftlich und militärisch überlebensfähig bleiben.
    Wer Integration durch massive Sprachkurse und andere Assimilationsmaßnahmen für Flüchtlinge forciert, gehört vor ein internationales Gericht gestellt. Kein Land hat das Recht, die Bevölkerung eines anderen Landes einfach zu assimilieren.

    _______________________________________

    Schauen Sie, dass versteht man darunter:

    Völkermord – eine Definition

    (Völkermord wird auch als Genozid bezeichnet und stammt vom griechischen Wort für Herkunft, Abstammung (génos) und dem lateinischen Wort für morden, metzeln (caedere) ab. Die Konvention über die Verhütung und Bestrafung des Völkermordes enthält eine Definition von Völkermord.)

    Nach Artikel II (UN-Völkermordkonvention) versteht man darunter, die an einer nationalen, ethnischen, rassischen oder religiösen Gruppe begangenen Handlungen:

    a)Tötung von Mitgliedern der Gruppe

    b)Verursachung von schwerem körperlichem oder seelischem Schaden an Mitgliedern der Gruppe

    c)vorsätzliche Auferlegung von Lebensbedingungen für die Gruppe, die geeignet sind, ihre körperliche Zerstörung ganz oder teilweise herbeizuführen

    d)Verhängung von Maßnahmen, die auf die Geburtenverhinderung innerhalb der Gruppe gerichtet sind

    e)Gewaltsame Überführung von Kindern der Gruppe in eine andere Gruppe

    Diese Handlungen müssen in der Absicht begangen werden, die Gruppe als solche ganz oder teilweise zu zerstören.

    Es macht sich also schon jemand des Völkermordes schuldig, der lediglich beabsichtigt, also den Vorsatz hat, eine Menschengruppe zu vernichten.

    Ist eine der Taten von Artikel II a bis e der Konvention tatsächlich durchgeführt worden in Vernichtungsabsicht, dann ist es unerheblich, ob oder wie viele Mitglieder der Gruppe wirklich vernichtet worden sind.

    Letztendlich braucht man für die Strafbarkeit das „Ziel“ nicht erreicht zu haben.

    Ist jetzt klar, was diese „Leute“ hier veranstalten?

  127. Zum Aufreißen bioeuropäischer Mädels brauchen sie auch keinen Sprachkurs, das geht mit Sprachbarriere oft sogar besser als ohne.

  128. #152 Bin Berliner (27. Jan 2017 01:31)

    Ergänzend noch eines zu den versch. Punkten…wie diese Ziele erreicht werden, bzw. deren Umsetzung ist, Bsp. Punkt c) Flutung duch kulturfremde in unsere funktionierende Gesellschaft..usw.

    So sieht es aus! Und nu?;-)

  129. #139 lorbas (27. Jan 2017 00:55)

    Fritz Winter Eisengießerei GmbH & Co.

    Albert-Schweitzer-Straße 15

    35260 Stadtallendorf

    Dort werden Alublöcke komplett fertig hergestellt. Entgratet, geschliffen, gehohnt wie es der Kunde wünscht.
    Winter zahlt sehr gut.
    Ebenso werden dort Montagefertige Bremsscheiben in massiv oder innenbelüftet hergestellt. Selbstredend auch Bremstrommeln. Getriebeblöcke. usw.

    ABS, ASR und ESP® Steuergeräte

    Robert Bosch GmbH

    Robert-Bosch-Platz 1

    70839 Gerlingen-Schillerhöhe

    die Zentralverriegelung, die Fensterheber, das Kraftstoffpumpenrelais

    Robert Bosch GmbH

    Robert-Bosch-Platz 1

    70839 Gerlingen-Schillerhöhe

    Getriebe, Lenkungen, Achsen, Antriebs- und Fahrwerkstechnik.

    ZF Friedrichshafen AG

    Hauptverwaltung / ZF Forum
    Löwentaler Straße 20
    88046 Friedrichshafen
    Deutschland

    GETRAG B.V. & Co. KG

    Hermann-Hagenmeyer-Straße 1

    74199 Untergruppenbach

    Deutschland

    Pinzipiell gebe ich dir recht und weiß was du meinst.

    Im Grunde reden wir nur ein wenig aneinander vorbei.

    Ja, es gibt sie noch, die Betriebe, die in Deutschland echte Deutsche Wertarbeit herstellen. Aber es sind meist kleinere, unbedeutende Betrieb.

    Die Eisengießerei Fritz Winter mag ein solcher Betrieb sein, muß ich mutmaßen, weil ich über Fritz Winter nichts näheres weiß.

    Bei Bosch, ZV und Getrag sieht das schon ganz anders aus.

    Bosch ist ein großer, verdienstvoller Name. Bosch hat nach Kugelfischer die erste taugliche Einspritzanlage erfunden ( 60 Jahre zuvor die Zündkerze).
    Alle Einspritzanlagen in allen Autos dieser Welt basieren auf der Weiterentwicklung der Bosch L-Jetronic aus den 80er Jahren. Das kann man Bosch als Verdienst ankreiden.

    Aber selbst Bosch produziert keinesfalls seine Komponenten allein in Deutschland. Selbst wenn Du ein ABS- oder Motorsteuergerät aus den späten 80er Jahren öffnest, findest Du darin ganz viel Bauteile mit dem winzigen Aufdruck „Made in Japan“.

    Heute ist noch viel mehr China drin. Bosch ist genauso eine deutsche Illusion geworden wie VW oder andere Großkonzerne.

    Nehmen wir Sachs, auch ein deutscher Großkonzern. Eine Kupplung für einen Porsche kostet bei Porsche etwa 1.800,–€. Porsche stellt keine Kupplungen her. Das macht Sachs für Porsche.

    Kauft man die Kupplung in Deutschland bei Sachs, kostet sie 1.200,–€.

    Kauft man sie in Amerika, kostet sie 600,–€.
    Warum ?
    Weil Sachs in Südamerika billig produziert. Nix deutscher Arbeiter, nix Steuer in Deutschland, nix Made in Germany.

    Genauso sieht es bei Bosch aus, bei ZF (Zahnbradfabrik Friedrichshafen, dem Lieferanten fast aller Getriebe für europäische Autos) oder bei Getrag, dem kleinen Gegenspieler von ZF.

    Es ist jedenfalls absurd, was uns in der Werbung von deutscher Produktion und Qualität vorgeschwärmt wird.

  130. #153 der-Dativ-ist-dem-Genitiv-sein-Tod (27. Jan 2017 01:39)

    #139 lorbas (27. Jan 2017 00:55)

    Die Gewinnspanne bei deutschen Fahrzeugen ist so hoch das man sie im Ausland immer noch mit Gewinn verkaufen kann, obwohl sie da wesentlich günstiger angeboten werden.
    Oft ist im Ausland auch noch eine bessere und längere Gewährleistung gegeben.

    In BuntSchland ist die Kaufkraft sehr hoch. Man hat einfach viel Geld zum kaufen und ist/war auch bereit das geforderte zu bezahlen.

    Ich habe doch gesagt das wir das gleiche meinen.

    Die Eisengießerei Fritz Winter mag ein solcher Betrieb sein, muß ich mutmaßen, weil ich über Fritz Winter nichts näheres weiß.

    Mitarbeiter?: ?ca. 3700

    Umsatz?: ?ca. 700 Mio. EUR

    Nehmen wir Sachs, auch ein deutscher Großkonzern.

    Genau Sachs viel mir vorhin nicht ein, Fichtel&Sachs

  131. #153 der-Dativ-ist-dem-Genitiv-sein-Tod (27. Jan 2017 01:39)

    #139 lorbas (27. Jan 2017 00:55)

    Die Gewinnspanne bei deutschen Fahrzeugen ist so hoch das man sie im Ausland immer noch mit Gewinn verkaufen kann, obwohl sie da wesentlich günstiger angeboten werden.
    Oft ist im Ausland auch noch eine bessere und längere Gewährleistung gegeben.

    In BuntSchland ist die Kaufkraft sehr hoch. Man hat einfach viel Geld zum kaufen und ist/war auch bereit das geforderte zu bezahlen.

    Ich habe doch gesagt das wir das gleiche meinen.

    Die Eisengießerei Fritz Winter mag ein solcher Betrieb sein, muß ich mutmaßen, weil ich über Fritz Winter nichts näheres weiß.

    Mitarbeiter?: ?ca. 3700

    Umsatz?: ?ca. 700 Mio. EUR

    Nehmen wir Sachs, auch ein deutscher Großkonzern.

    Genau Sachs fiel mir vorhin nicht ein, Fichtel&Sachs

  132. Die Höhe der Leistungen die sogenannte Flüchtlinge erhalten gehört an den Erfolg von Intergrationsleistungen gekoppelt. Wer die A1/A2/B/C Prüfung nach einem Kurs nicht besteht, erhält nur noch Essensmarken. Wer die Prüfung nach einem Integrationskurs (wieviel Bier ist in einem Maßkrug? 😉 nicht besteht ebenso.
    Fördern und fordern eben – wie der alte HartzIV-Arbeiterverräter Schröder schon einst sagte.

  133. #158 lorbas (27. Jan 2017 01:48)

    Die Gewinnspanne bei deutschen Fahrzeugen ist so hoch das man sie im Ausland immer noch mit Gewinn verkaufen kann, obwohl sie da wesentlich günstiger angeboten werden.

    Auch das ist ein recht interessanter Punkt.
    Ganz abgesehen von der Produktion, wo und wie sie stattfindet, auch abgesehen von deutschen und internationalen Steuersätzen, die zu Preisverschiebungen in den einzelnen Ländern führen, hast Du natürlich recht – deutsche Produkte werden oft im Ausland billiger verkauft, also mit weniger Profit als in Deutschland.

    Mit den Deutschen kann man es nämlich machen, mal so einfach daher gesagt. Ist aber so.

    Die Erklärung, warum das so ist hat oft volkswirtschaftliche Gründe. Um das zu verdeutlichen, schau Dir mal im blöden Wikipedia unter dem Stichwort „Deutschland“ und dem Stichwort „Indien“ die wirtschaftlichen Daten an !

    Es ist zum Staunen.

    In Deutschland beträgt das Bruttoinlandsprodukt pro Einwohner 44.999 USD. Das bedeutet, im Durchschnitt erwirtschaftet jeder der 80 Mio Deutschen pro Jahr 44.999 USD.

    Das Bruttoinlandsprodukt KKP beträgt in Deutschland 43.475 USD.
    Das bedeutet: wenn man einen internationalen Warenkorb zusammenstellen würde, mit allem, was ein Mensch so konsumiert, dann könnte ein Deutscher mit seinem 44.999 USD Einkommen Waren im Wert von weltweit 43.475 USD kaufen.

    Kurios, nicht wahr ? Das heißt doch, in Deutschland ist alles ein wenig teurer als es eigentlich sein müßte.

    Vergleichen wir diese Zahlen mal spaßeshalber mit Indien.

    Das Bruttoinlandsprodukt eines Inders liegt durchschnittlich bei 1808 USD, also weniger als ein Zwanzigstel dessen eines Deutschen.
    Aber der Inder hat ein KKP, also internationale Kaufkraft damit von 6266 USD, zwar weniger, sogar viel weniger als ein Deutscher. Trotzdem kann er im Verhältnis zu seinem Einkommen drei mal so viel kaufen wie ein Deutscher.

    Gibt das nicht Grund zum Nachdenken ?

  134. #158 lorbas (27. Jan 2017 01:48)

    In BuntSchland ist die Kaufkraft sehr hoch. Man hat einfach viel Geld zum kaufen und ist/war auch bereit das geforderte zu bezahlen.

    Ähh, ganz vergessen im vorherigen Kommentar. Was ich dargestellt habe zeigt, daß eben die Kaufkraft in Deutschland nicht sehr hoch ist; im Gegenteil, sie ist sogar extrem niedrig, vor allem gegenüber Indien.

    Man hat nur einfach (noch) so viel Geld, um alles zu bezahlen.

    Das ist der kleine Unterschied.

  135. Viele der illegalen Eindringlinge sind Analphabeten oder können ihre eigene Sprache nicht richtig schreiben. Wie wollen die Deutsch lernen???

    Viele wollen auch gar kein Deutsch lernen, vor allem Moslems! Das Leben in Ghettos auf Staatskosten ist doch bequem. Warum gibt es Türken und Araber, die 20 und mehr Jahre in Deutschland leben und immer noch kein Deutsch können???

    Sie sind entweder zu dumm oder zu desinteressiert, oder beides….!!!

  136. Wer ist Alice Weidel (AFD-Bundesvorstand)? ? ?

    Sie machte ihr Abitur an einer Schule des Christlichen Jugenddorfwerks, einer Organisation, die streng in die Migrationsindustrie sowie in die EU-Eliten eingebunden ist, siehe hier http://www.cjd.de/ In einem Jahrbuch der Schule schreibt ein Lehrer an Weidel: „See you later, on the Karriereleiter“.

    Wie ging es mit Weidel nach der Schule weiter? Oder was hat Alice Weidel gemeinsam mit den folgenden Personen? Peter Bergmair (CSU), Thomas de Maizière (CDU), Franz Josef Jung (CDU), Armin Laschet (CDU), Peter Liese (CDU), David McAllister (CDU), Friedrich Merz (ehem. CDU), Markus Söder (CDU), Eckart von Klaeden (CDU), Christian Wulff (CDU).

    Na, wer errät es?

    Sie alle haben mit einem Stipendium der Konrad-Adenauer-Stiftung ihre Karriere begonnen bzw. Studium finanziert. Auf ihrer Webseite erwähnt sie dies nicht, auch nicht auf der AfD-Seite. Denn so ein Stipendium zu bekommen, ist nicht ohne:

    Was sind die Ziele eines KAS-Stipendiums?
    „Durch Aus und Weiterbildung von Nachwuchskräften unterstützt sie die Entwicklung von politischen Parteien, gesellschaftlichen Gruppen sowie freien und unabhängigen Medien. Die Funktionsfähigkeit unserer Gesellschaft, aber auch die Funktionsfähigkeit der Gesellschaften anderer Staaten, ist auf die Stabilität, Leistungsfähigkeit und Offenheit ihrer Eliten angewiesen. Ihre Wertorientierung und Verantwortungsbereitschaft entscheidet maßgeblich über die Gestaltungsfähigkeit der modernen Gesellschaft.“ AUSWAHLKRITERIEN: (…) Nähe zu den Werten der Konrad-Adenauer-Stiftung, Standpunkt und Toleranz. Ehrenamtliche Tätigkeit unter Berücksichtigung künstlerischer oder wissenschaftsorientierter Eigenleistungen

    Das sollte sich jeder mal durchlesen:
    http://www.kas.de/upload/begabtenfoerderung/Foerderrichtlinien_NEU.pdf

    Mit anderen Worten: Weidel stammt aus einer CDU-Kaderschmiede. Sie hat bei Allianz Global Investors sowie Goldman Sachs gearbeitet, Später beim Heristo-Lebensmittelkonzern, der sich nach zwei Jahren von ihr trennte. All das erwähnt sie entweder garnicht und wenn doch, dann auch nur schleierhaft.

    Was hat Alice Weidel getan, bevor sie in die AfD eintrat? Sie war seit ihrer Jugend immer Teil des Establishments mit großer Nähe zu Kirche, Altparteien und später auch der Hochfinanz. Es ist höchst unwarscheinlich, dass sie von der Trieb-Karrieristin plötzlich zur System-Rebellin mutiert.Sie lebt mit ihrer Lebenspartnerin und einem adoptierten Kind in der Schweiz in einer lesbischen Beziehung. Frau Alice Weidel muss untersucht werden, das ist längst überfällig.

  137. #162 francomacorisano (27. Jan 2017 02:21)

    Sie sind entweder zu dumm oder zu desinteressiert, oder beides….!!!

    Beides ! so meine Behauptung.
    Und um zu belegen, daß dies kein hatespeech ist, also keine pure Hetze, bitte ich alle, mal in deren Länder zu gehen und zu schauen, warum das so ist !

    Nehmen wir uns in einem x-beliebigen Land aus dem unsere zahlreichen „Einwanderer“ kommen mal als einfaches Beispiel einen Gemüsehändler vor.

    Der sitzt am Markt in einer Bude auf etwa 6 Quadratmetern und hofft auf Kundschaft. Er sitzt dort von morgens 7:00 bis abends 19:00, und das sieben Tage die Woche, 365 Tage im Jahr.

    Ein fleißiger Mensch könnte man meinen. Und das will ich dem Gemüsehändler gar nicht mal absprechen. Allerdings sitzt der nicht nur in seinem Gemüseladen. Der sitzt auch in seinem Zuhause. Hinter dem aufgebauten Gemüse, dort, wo er den ganzen Tag sitzt (während der Mittagspause auch im Sitzen döst), rollt er abends ein paar Decken aus und schläft dort. Sein ganzes Leben spielt sich in seinem 6 qm Gemüseladen ab.

    Seine Familie ist groß. Jeden Tag kommen mehrmals Angehörige vorbei und bringen ihm etwas zu essen. Das von ihm eingenommene Geld nehmen sie mit. Schließlich muß die Familie auch von etwas leben.

    Vor diesem Gemüsehändler kann man fast den Hut ziehen. Er opfert sich auf, damit seine Familie überleben kann. Das ist kein Einzelfall, sondern in der gesamten dritten Welt die Regel.

    Zwei oder drei solcher aufopferungsvollen Händler reichen vollauf, eine 15-köpfige Familie zu ernähren. Von den 15 anderen Familienmitgliedern kümmern sich noch zwei oder drei um das tägliche Essen, die Wäsche und andere unumgehbare Pflichten. Die restlichen acht, neun oder zehn Menschen tun einfach nichts.

    Sie leben in den Tag hinein, vergnügen sich auf niedrigstem Niveau oder vegetieren einfach so dahin.

    So geht Leben in Afrika, Arabien, Zigeuneristan und der gesamten Dritten Welt.

    Preisfrage: Wer kommt jetzt als traumatisierter Flüchtling nach Deutschland:

    a) der Gemüsehändler
    b) die Frau, die täglich das Essen kocht
    c) der Sohn, der in den Tag träumt, nix tut, aber auf dem Handy sieht, wie toll man in Europa leben kann ?

  138. #150 der-Dativ-ist-dem-Genitiv-sein-Tod (27. Jan 2017 01:22)

    In einer Woche, in der ein paar tausend weiße Alfasuds produziert wurden, fiel die Eisenbahn aus (Streik oder Technik, weiß nicht mehr genau).

    Es war ein Streik. 🙂

    Und obwohl dieser Streik in der Tat eine weisse Serie betraf, wars im Grunde wurscht.
    Gerostet haben die alle.

    1. Wurde das Sud-Werk öfters bestreikt, was immer wieder mal zur Lagerung auf der Wiese geführt hat.

    2. Haben die damals das billigste und mieseste Blech gekauft, das weltweit zu kriegen war (wie übrigens auch VW bei den ersten Gölfen und den gleichzeitig gebauten Passat und Scirosto).

    3. Hatte Alfa damals bei dem im Grunde wirklich guten Sud die glorreiche Idee, die Hohlräume teilweise auszuschäumen und auf diese Weise Kondenswasser und Rostbefall zu vermeiden.
    :mrgeen:
    Der Effekt war dummerweise gegenteilig, weil sich das Schaumzeug mit Wasser vollgesaugt und die Hohlräume immer schon feucht gehalten hat – wie es auch BMW ein paar Jahre früher bei den E9-Coupes schon lernen musste, dass ein Schwamm im Hohlraum nichts taugt.

  139. #162 francomacorisano (27. Jan 2017 02:21)

    Viele der illegalen Eindringlinge sind Analphabeten oder können ihre eigene Sprache nicht richtig schreiben. Wie wollen die Deutsch lernen???

    Genau diese Frage werfe ich gut schon seit 2 Jahren auf!

    Nächste Frage:“ Wie soll jemand einer „normalen“ Tätigkeit nachgehen (auch Arbeit genannt) wenn dieser weder lesen, schreiben noch rechnen kann?

    Ist mir schleierhaft wie das funktionieren kann?

    Aber solange man diesen Typen ihren Lebensunterhalt mit Sozialgeldern (also Steuergeld) finanziert ist das sowieso bedeutungslos, mal sehen was geschieht wenn diese Geldquelle eines Tages versiegt!

  140. Schlimm, daß es mit der von höchster Stelle angeleierten Integration nicht so recht klappen will. Ich bin darüber untröstlich, und weine deshalb oft tagelang. Sprachkurse, eine prima Idee, aber leider fürn Arxxx.

    Assi-Kids, musel-migrantische und durch einseitige pseudo-Religions-Sozialisation programmierte Dauer-Versager, platziert man am besten den ganzen Tag vor irgendeiner Flimmerkiste, Computer oder Smartphone. Nur von dort sind sie imstande etwas wie die hier gesprochene Sprache und ‚Lernstoff‘ aller Art aufzunehmen.
    An den neuen Kommunikationsgeräten saugt die Jugend der Welt alles in sich auf, leider inzwischen auch die Missratensten, die wir kennen, die aus dem nunmehr zu unserm nächsten Osten gewordenen, und dem täglich direkt vor unserer Nase sitzenen Arxxxrika.

  141. Eines Tages wird alles gut sein, das ist unsere Hoffnung. Heute ist alles in Ordnung, das ist unsere Illusion.
    Voltaire

  142. „Wer mit Kindern arbeitet muß, damit rechnen, am Ende als Clown dazustehen.“
    Margot S. Baumann

    mit welcher Art Kinder wir es hier zu tun haben, ist klar.

    p. s. die Dame heißt Bau- und nicht Käs-

  143. Warum denn deutsch lernen? die echten high potentials aus Wissenschaft und Industrie kommen per Green Card und mit wirtschaftsenglisch bestens durch.

    Die eingewanderten Unterschichten dagegen sprechen arabisch, türkisch, paschtun oder suaheli und kommen damit unter sich bestens klar.

    Und eher lernt der hirngewaschene Westdeutsche noch deren Sprachen in der Volkshochschule auf eigene Kosten.

    Für alles andere gibt es hochbezahlte Dolmetscher, Rechtsanwälte, Integrationshelfer blablabla ..

    BäähRD 2017!!

  144. #23 xjr1300 (26. Jan 2017 22:01)

    Diese Vorgehensweise gleicht dem, als wolle man Schildkröten das Fliegen beibringen.
    Alle irre hier in unserer Bananenrepublik.
    Euch klammere ich natürlich aus.
    Diese feine Maschine hatte ich auch ein paar Jahre. Habe sie dann leider aus Altersgründen, bin 70, wieder verkauft. Träume aber manchmal, ich hätte sie wieder. Merke: Einmal Motorradfahrer, immer Motoradfahrer. Wenn auch heute nur noch in meinen Träumen.

  145. In Deutschland herrscht Anti-Elitismus vor. Wer Geld verdient, wer Geld hat, ist in Deutschland automatisch suspekt. Deswegen auch die derzeitige Politik der Regierung, die Arbeitnehmern und Reichen immer mehr Prozente ihres Lohns, Einkommens und Besitzes abnehmen will. Die Linken, die Sozialisten und Kommunisten zielen ja nur auf die absolute Umverteilung des Vermögens. Und da kommen die „Refugees“ gerade recht, denn die haben eine ähnliche Einstellung: Her mit eurer Kohle! Ich bin mir mittlerweile ziemlich sicher, dass dies der Grund ist, warum diese Flüchtlinge so von den Linken gehätschelt werden. Man erkennt in ihnen vermeintliche Verbündete gegen die böse Bourgoisie. Aber leider liegen sie damit falsch. Denn in den Augen der Flüchtlinge sind selbst linke, arbeitslose, HartzIV-Bezieher noch ziemlich reich…Wir holen uns da eine soziale Bombe ins Land, die irgendwann explodieren wird. Und mit dem Islam sogar eine, die nicht nur literarisch explodiert….

  146. Sprachkurse bringen nichts!
    Als wenn das Keiner gewußt haben wollte…

    Außer die Nazis von PEGIDA, die rufen es schon über zwei Jahre auf der Straße! Da sind es auf einmal „FAKE NEWS“… Heiko, ein bekannter Füllfederhalter aus der DDR, wird das schon richten.

  147. Von allen „hochgebildeten Eindringlingen“ hat 1 (in Worten 1) eine kleine Firma gegründet. (Bäckerei). Alle anderen bekommen keinerlei Kredite bei Banken.Man sieht, dass alle über ewig dem CDU-SPD Sozialstaat auf der Pelle liegen, d.h. uns allen. Und das mit teilweise 10.000 netto pro Monat incl. x-facher Identitat. Dieser Staat ist verrottet und gehört abgeschafft mit einem wie D. Trump o.ä..

  148. Hab gerade gelesen, dass Höcke zu dem heutigen Holocaustgedenken nach ursprünglicher Einladung wieder ausgeladen wurde, aber trotzdem kommen will.

    Wie läuft den sowas ab? Wird ihm dann der Zugang verwehrt oder ist die Ausladung nur ein höfliche Aufforderung, der bei Nichteinhaltung keine Konsequenzen hat und man trotzdem wie alle anderen teilnehmen kann?

    Versteht mich nicht falsch, Höcke soll sagen und machen was er will, ich fürchte nur das die Presse jeden kleinen Fehltritt zu einem Megaskandal hochblasen wird.

  149. Zur Integration gehört die Bereitschaft sich integrieren zu lassen. Die Milliarden von Euro die für Integrationsmassnahmen ausgegeben werden sind sinnlos verbrannte Gelder

  150. Für die sogenannten Flüchtlinge gibt es ueberhaupt keine Anreize sich integrieren zu lassen. Es lebt sich ja schoen bequem auf Kosten der Steuerzahler.Diese Verweigerungshaltung wird von bestimmten Kreisen der Politik noch gefördert.

  151. Besonders die Grünen und die SPD tun sich da hervor siehe Volker Beck von den Grünen mit seinem Vorschlag wir sollen arabisch lernen oder aus den Reihen der SPD wo gefordert wird wir sollen uns integrieren und verpflichtende Integrationskurse für Deutsche

  152. Ich muß täglich an einer von ganzen Rudeln von Schatzsuchenden frequentieten „Integrations- und Sprachlerneinrichtung“ vorbeilaufen.

    Die Leute kommen und gehen wie sie wollen. Die Umgebung ist mit Kippen und Bier- und Weinflaschen übersät.

    Die „Lehrkräfte“ erscheinen mir überfordert und wenig qualifiziert und obendrein froh, wenn die „Schüler“ friedlich bleiben. Deshalb läßt man ihnen alles durchgehen.

    Reine Geldmacherei und Geldverschwendung, aber kein Geld für würdige Renten.

  153. #150 Dativ

    Es gibt Modellreihen von Mercedes (W/S 202, W/S 210, A u.a.) die stehen dem Alfasud in punkto Rostfreudigkeit in nichts nach. So einen Rostcedes fuhr ich auch mal.

  154. #142 Mortran (27. Jan 2017 01:01)
    Moment mal, hier scheint ein ganz grundsätzliches Missverständnis über die Natur eines Flüchtlings zu bestehen.
    Ein Flüchtling soll weder die Sprache des Aufnahmelandes erlernen, noch dort integriert werden.

    Danke, daß das endlich auch mal jemand bemerkt hat.

    Das ganze ist ein riesengroßer TRICK

    -erst schleust man hunderttausende islammigranten als „vor den Fassbomben geflohene traumatisierte Flüchtlinge rein“

    -dann bringt man ihnen drei Brocken deutsch bei, die Kinder gehen in die Schule, der eine oder andere bekommt irgendwelche Aushilfsjobs und ist damit „wirtschaftlich unverzichtbar“, die Frau-sofern vorhanden- bekommt noch schnell ein Kulleraugenbaby..

    SCHWUPPS

    sind sie hier „verwurzelt“ und „fast schon Einheimische“ die wir auf normalem und bisherigem Weg nicht mehr loswerden.

    selbst, wenn in ein paar Jahren in deren Heimatländern die Lage sich stabilisiert hat, wird dennoch die überwältigende Mehrheit hierbleiben wollen.

    das ist doch aus anderen Fällen seit vielen Jahren bekannt und nicht erst seit Spätsommer 2015

    es geht hier schlicht und einfach um eine groß angelegte zuwanderungs-migrationswelle, die tag für tag anhält.
    jeden Tag sickern erheblich mehr von denen rein als – tatsächlich oder zur Volksberuhigung angedeutet- wieder abgeschoben werden.

    wenn es WIRKLICH darum gehen würde, traumatisierte kriegsflüchtlinge zu unterstützen, dann sollte man die Kohle viel besser VOR ORT einsetzen und damit wesentlich mehr menschen retten als hier bei rundumvollversorgung.

  155. Es besteht keinerlei Notwendigkeit, die Sprache zu erlernen, da sie auch ohne diese Fähigkeit eine Rundumsorglosversorgung garantiert bekommen.

    Spracherwerb würde nur bedeuten, dass man von ihnen dann auch eine Arbeitsaufnahme erwarten würde. Es wäre doch schön blöd, die prächtig gepolsterte Hängematte freiwillig zu verlassen.

  156. Von allen Integrationsmassnahmen sind Sprachkurse noch die besten. Natürlich sollte hier differenziert werden.

  157. #3 annadomini (26. Jan 2017 21:35)
    Eine Bekannte organisiert Sprachkurse für Asylforderer. Die Kurse bleiben leer.
    ————–
    Eine Bekannte von mir hat mit einer Freundin auch Sprachkurse organisiert, die gut besucht waren. Beide waren Anfang zwanzig. – Was will uns das sagen? Sex sells?

  158. Und die Lehrer waren bestimmt auch billig Eingekaufte, unterbezahlte osteuropäische Leihlehrer, um Kosten zu sparen

  159. Wieso Deutsch lernen?

    Die Führerscheinprüfung gibt es bereits auf arabisch, Nachrichten sollen teilweise untertitelt sein, wenn ich mich richtig erinnere.

    Und irgendwann kommt die Machtübernahme der Türken. Was nützt einem dann noch deutsch?

  160. Das war doch alles absehbar!
    Erkennbar an den Zuständen in ihren erbärmlichen Herkunftsstaaten, aus denen sie zu uns eingedrungen sind!
    Man kann auch aus Schmeißfliegen keine Honigbienen machen.
    Daran glauben nur Linksbunte der Blockoarteien und die Dussels der Lügenmedien!

  161. Ich habe die meisten KZ-Gedenkstätten besucht, war vor kurzem wieder in Dachau, und habe unzählige Bücher darüber gelesen. Ich stehe dafür ein, diese Dinge niemals zu vergessen.

    Heute ist Weltgedenktag der jüdischen Holocaust.Opfer und leicht merkwürdig fand ich heute morgen, dass mich ein türkischstämmiger MoMa-Moderator (ich weiß, ich weiß, man sollte diese Sendung nicht schauen) daran erinnert, dieses niemals zu vergessen.

    OK, dann höre ich jungen Menschen zu und vernehme ihre simple Indoktrination durch Lehrer, die dafür sorgen, dass hier immer weiter und niemals vergessen wird.

    Alles richtig, und doch: es klingt gebetsmühlenhaft, zwangsgesteuert und übermäßig theatralisch. Wichtiger wäre mir die Frage nach dem warum zu stellen und die Frage danach, ob und unter welchen Bedingungen so etwas wieder entstehen kann. Dabei sind diese Fragen zentral:

    1. Ist Nazideutschland nicht im ganzen Nahen Osten und der Verfolgung von Christen wieder präsent – und zwar im Rahmen einer ganzen Religion, die damals eng mit Hitler packierte?

    2. Warum interessiert sich keiner der Gedenkbeter bei uns für die Schicksale der Christen im Nahen Osten?

    Steige man doch heute in die Apartheids-Gedanken der Hadith bzw. Mohammeds ein (B4, 52,288):

    „Auf seinem Sterbebett erteilte Mohammed drei abschließende Anweisungen: Erstens, treibt die Kuffar (Christen und Juden) aus Arabien hinaus. Zweitens, gebt Vertretern anderer Länder Geschenke und erweist ihnen Respekt, so wie ich es getan habe. Die dritte Anweisung habe ich vergessen.“

    Die Übersetzung dieser letzten Anweisung auf allgemein verständlich wir von Dr. Bill Warner erklärt:

    „Mohammeds Wünsche auf dem Sterbebett betrafen also die Errichtung einer religiösen Apartheid in Arabien und den Einsatz von Geld, um Kuffar für den Islam zu gewinnen. Wiederholt wird ausgeführt, dass der Islam permanent Druck auf die Kuffar ausüben muss, deswegen ist das Verhältnis zwischen Islam und der restlichen Welt entweder heiliger Krieg oder vorübergehender Frieden.

  162. Sprachkurse bringen nichts!

    Oh doch, sie bringen sogar sehr viel! Und zwar Millionen in die Kassen von den anbietenden Instituten, die oftmals heruntergewirtschaftet und kurz vor dem Aus waren.

    Bei mir um die Ecke ziehen auch oft ganze Rudel von „neu hinzugekommenen“ finsteren Gestalten vorbei. Ich ging dann mal in das Gebäude, wo die immer rauskommen und fand heraus, das dort das SPD- und gewerkschaftsnahe Deutsche Erwachsenen-Bildungswerk (DEB) sitzt, welches die Kurse durchführt.

    Schon am Eingang hängen dumme Schilder wie „Refugees Welcome“, „Pro Integration“ usw. Auf der DEB-Homepage steht, dass die Kurse pro Stunde 2,97 € kosten, die aber genauso wie die Fahrtkosten auf Antrag (bei dem man gerne behilflich ist) vom BAMF erstattet werden.

    Solche Kurse kosten wohl für richtige Einwanderer oder ausländische Studenten das 10-fache, und die bekommen keine Erstattung. Und beim BAMF abrechnen werden die Institute auch diesen Satz.

  163. #187 Isch moeschte das nuescht (27. Jan 2017 07:49)
    Man bestiehlt die deutschen Arbeiter um Menschen ein Deutschkurs zu spendieren die nicht arbeiten wollen. Das ist Sozialismus in Reinform.
    Deshalb waren sozialistische Staaten immer arm.
    ++++

    Sozialismus bedeutet fast immer, dass nützliche Idioten Steuern zahlen müssen, für arbeitsscheue Schmarotzer!

  164. Wow, 189 Kommentare. „Sprachkurse“ scheinen ja das wichtigste gestrige Problem darzustellen.

    Gestern waren 114 292 Besucher bei PI.

  165. #185 Weristindeutschland (27. Jan 2017 07:43)
    Von allen Integrationsmassnahmen sind Sprachkurse noch die besten. Natürlich sollte hier differenziert werden.
    ++++

    Aber wozu Sprachkurse für Menschen, die rechtswidrig hier eingedrungen sind?

  166. #182 Johannisbeersorbet (27. Jan 2017 07:31)
    #150 Dativ

    Es gibt Modellreihen von Mercedes (W/S 202, W/S 210, A u.a.) die stehen dem Alfasud in punkto Rostfreudigkeit in nichts nach. So einen Rostcedes fuhr ich auch mal.
    ++++

    Das muß aber schon vor längerer Zeit gewesen sein.
    Wirksamer Korrosionsschutz ist bei Autos deutscher Marken eigentlich seit vielen Jahren obligatorisch.
    Durch den Einsatz verzinkter Bleche und durch verbesserte Prozesse wie kathodische Tauchgrundierung, elektrostatisches Lackieren, Hohlraumflutkonservierung etc..
    Außerdem auch durch Vollverzinkung oder auch Aluminiumkarosserien.
    Ich habe einen VW Polo G 40 (25 Jahre alt) und einen Audi A6 (19 Jahre alt), beide völlig ohne Rost.
    Die letzten Korrosionprbleme in Deutschland hatte m. W. Opel, aber auch nur bis vor ca. 20 Jahren.

  167. Die Dummheit und der Wahnsinn sind nicht heilbar.
    Und an beidem hängen die irren „Flüchtlingshelfer“. Aber wenn es mal den richtigen trifft ist das Geschreie groß,dann wird nach allen Kräften nach einem vermeintlichen „Nazi“ gejagt.

    SCHLUSS MIT DER BUNTEN REPUBLIK!MERKEL MUSS WEG!

  168. #192 Marie-Belen

    Mich würde interessieren, wieviel von den 114292 sich mehrfach eingeloggt haben, oder wie wird das gezählt? Ich logge mich mehrmals täglich ein, über Handy, Rechner oder Tablet.

  169. Ist doch sowieso Wahnsinn,

    hier im Land sitzen Menschen die hier geboren wurden, hier zur Schule gegangen sind, hier eine Ausbildung/Studium etc. absolviert haben bzw. einen berufliche Werdegang vorweisen können…

    und beispielsweise KEINEN Job finden!

    Umgekehrt holt man Analphabeten ins Land die weder Deutsch sprechen noch eine berufliche Ausbildung haben und einen Job suchen!

  170. #6 Thomas Mueller (26.Jan.2017 21:39)
    Schaum schlagen mehr nicht. Es geht nur um Wählerstimmen. Am 24.September sind Bundestagswahlen.Man will ja nicht auf die fetten Diäten und sonstige Annehmlichkeiten verzichten

  171. Da Arbeitslose Wahlberechtigt sind im Gegensatz zu den sogenannten Flüchtlingen wirbt man um ihre Stimmen.Weiter nichts als vorgezogener Wahlkampf

  172. #211 Beany (27. Jan 2017 08:25)
    Mal wieder Massenschlägerei bei den Atomphysikern: …
    ++++

    Auch hier wieder die obligatorische Frage:

    Wer hat gewonnen? 🙂
    Die Neger, Araber, Zigeuner oder Paschtunen?

  173. #203 Operation Walküre 2.0 (27. Jan 2017 08:15)
    Die Dummheit und der Wahnsinn sind nicht heilbar.
    ++++

    In der Tat!
    Man erkennt es auch an der Entwicklung in der Politik!
    Saudämliche Politiker in den Parlamenten sind heute viel zahlreicher, als noch vor 40 Jahren.

  174. #159 fweb (27. Jan 2017 01:56)

    Die Höhe der Leistungen die sogenannte Flüchtlinge erhalten gehört an den Erfolg von Intergrationsleistungen gekoppelt. Wer die A1/A2/B/C Prüfung nach einem Kurs nicht besteht, erhält nur noch Essensmarken.

    Fördern und fordern…
    ——————————————–

    Falsch.

    Abschieben.

    Ihr wollt Lösungen? Dann bekommt endlich Eure verstrahlten Gehirne wieder in den Griff.

  175. #204 Beany (27. Jan 2017 08:16)

    Mich auch!

    Aber ich denke, das läuft wie bei seriösen Abstimmungen „Sie haben bereits abgestimmt“.

    So man natürlich unterschiedliche PCs benutzt, so könnte das die Zahl hochtreiben; aber in der Tendenz-so denke ich-macht das nicht so viel aus.

  176. Frau Dagdelen fragt völlig richtig, wieso jedes Weihnachtsgeschenk in Form von Geld angegeben werden muss und eine 300-Mio-Zweckentfremdung von gemeinschaftlich erarbeitetem Geld einfach ohne Kontrolle verwendet wird.

    Mit sehr mässiger Transparenz.

    So entsteht gesellschaftliche Wut.

    Man habe “ erfolgreich einen Eindruck der deutschen Sprache“ vermittelt.

    Früher hiess das:“Planerfüllung 110 Prozent“!

    Die Folgen dürften vielen Lesern hier noch bekannt sein.

  177. Ein Deutsch-Integrationskurs kostet 341€ pro Modul. Bei sechs Modulen also 2046€! Das Geld fließt an die Bildungsträger egal ob der „Schüler“ einen Tag oder bis zum Abschlusstest anwesend ist. Das ist eine Lizenz zum Gelddrucken. Als Lehrkraft kann man ja wohl gar nicht anders als „Refugees welcom“ zu schreien.

  178. #185 Johannisbeersorbet (27. Jan 2017 07:31)

    #150 Dativ

    Es gibt Modellreihen von Mercedes (W/S 202, W/S 210, A u.a.) die stehen dem Alfasud in punkto Rostfreudigkeit in nichts nach. So einen Rostcedes fuhr ich auch mal.

    Fast alle Autohersteller haben Fehler gemacht. In den 70er Jahren rosteten Autos wirklich schlimm, alle. Mercedes hat erst sehr spät nachgebessert. Mercedes aus den 90er Jahren rosteten noch genau so, wie VWs aus den 70ern.

    Aber der Alfasud haute wirklich dem Faß den Boden aus, nicht nur wegen der weißen Serie. Nicht die Mama hat das weiter oben schön erläutert.
    Manche Alfasuds sind schon nach zwei Jahren wegen Rostsschäden nicht durch die erste TÜV Abnahme gekommen (war damals noch nach zwei nicht, wie heute nach drei Jahren).

  179. #36 Synkope (26. Jan 2017 22:14)

    Mein Respekt an Sevim Dagdelen von den Linken.
    Erstaunlich für eine Linke, dass sie keine Realitätsphobie hat wie ihre Genossen…

    D’accord. Dagdelen ist auch eine der wenigen, die in Bezug auf Erdogan eine klare Sprache pflegen. Davon könnten sich Merkel und ihre Schleimkriecher eine Scheibe abschneiden.

  180. Jeder einzelne in diesem Lande weiß, (ausgeschlossen der linksgequirlten Realitätsverweigerer) dass der ganze Flüchtlingsspuk auf einem der abscheulichsten Lügenkonstrukte, inkl. staatlich verordneter Strafverfolgung aufgebaut ist, wie es dies seit Gründung der BRD noch nicht gegeben hat.
    Ich verspüre dadurch solch eine Abneigung gegen die Befürworter des Ganzen, dass ich einfach nur kotzen könnte.
    Ich verneige mich vor Denjenigen die sich öffentlich dagegen auflehnen und wünsche Ihnen weiterhin viel Erfolg bei der Verbreitung der Wahrheit. Ich gebe die Hoffnung einfach nicht auf, das sich ALLE die zu diesem Volksverrat beigetragen, sich eines Tages für ihre Schandtaten verantworten werden müssen und als Hauptangeklagte sehe ich Frau Merkel.
    AfD wählen ist Pflicht eines Jeden der diesem Irrsinn stoppen möchte, es aber mit dieser vernichtenden Regierung nicht kann.

    Gruß
    Katthaus

  181. Ich war neulich zwei Stunden in Duisburg Marxloh. Dort habe ich auch einen *erfolgreichen Eindruck* von der türkischen Sprache bekommen.
    Bin ich jetzt ein voll integrierter Türke?

    Armes verblödendes Deutschland,
    mehr kann man zu diesem ganzen Schwachsinn nicht mehr sagen!

  182. Wird allerhöchste Zeit, daß die AfD in den Reichstag Einzug hält. Die Kartellparteien sind total überfordert mit ihren selbst verursachten Probleme.
    Zeit dass der Stahl mal ausgemistet wird! Zeit für AfD!

  183. 22 Milliarden!! hat unser Staat also wir letztes Jahr für die Neubürger ausgegeben ist doch prima!!!
    Da fehlen aber sicherlich noch einige Milliarden wie z.B die Gelder die nun für mehr Sicherheit sorgen sollen, die Zahlung an die Herkunftsländer alleine Afghanistan soll ja bis 2020 1,4 Milliarden bekommen damit sie Ihre Lieblinge zurücknehmen, ferner fehlen die Kosten für die Rückführungen (3-4 Beamte für einen Heimflieger)Die Zahlungen an den Sultan vom Bosporus und die Griechen (ohne die Milliarden für die Rettung von Griechenland)
    Wer nun noch immer keinen Grund gefunden hat diesen Merkelwahnsinn zu beenden!

  184. Hallo PI bitte greift mal das Thema „Kosten der Flüchtlinge“ auf, habe es hier gerade geschrieben 22 Milliarden (offiziell inoffiziell sicher das doppelt)kostet uns die Schwachsinn alleine 2016!

  185. hat die Nahles mal nicht von „nur 5-9 Milliarden“ gesprochen! Man plant schon für dieses Jahr weitere 21,7 Milliarden ein!

  186. „“Man habe kein bestimmtes Sprachniveau erreichen wollen, sondern „Eindrücke von der deutschen Sprache“, und das habe man erreicht.““

    Ich habe auch Eindrücke von der türkischen u. arabischen Sprache u. zwar abstoßende:

    Türkisch: Ane Aische vün Gasi Kemal Recep Özkan türktewürgt.

    Arabisch: Kismet-Kadi Achmad Abu Bakr Ibn Muhammad inschallah Tschador Niqab Kopfab hamdulillah.

    😛

  187. Eine Integration für Muslime ist reines Wunschdenken! Sie werden nie und nimmer für eine demokratische Ordnung stimmen, erst recht nicht, für einen Nanny-Staat, der alles andere als respektierlich gilt! So oder so, wir handeln uns nur U-Boote ein, Kämpfer gegen die West-Ideologie, gegen Verschwulung und Gleichheitsrechte für die Frau. Sie kassieren natürlich fleißig ab, machen ab und an scheinheilige Zugeständnisse, die dem Wunschdenken der „Weichgespülten“ entgegenkommen. Aber Integration?? Wie dumm und ideologielastig muß man denn sein, an diese Chimäre ernsthaft zu glauben?

  188. #60 WahrerSozialDemokrat (26. Jan 2017 22:38)
    #36 Synkope (26. Jan 2017 22:14)
    Mein Respekt an Sevim Dagdelen von den Linken.
    Echt?
    http://www.pi-news.net/index.php?s=Sevim+Dagdelen

    Danke für Hintergrundinfo.
    Also ich reduziere mein Respekt auf diese einzelne Tat.

    2015 hat sie noch „alle rein“ gegrölt.
    Ist sie nun doch etwas realistischer geworden?

  189. Diese Eickemeyer (?) von der BA hat doch wohl den Knall nicht gehört! „Ob sie Angst haben vor Behörden kann ich nicht einschätzen“. Warum sollten Leute Angst vor Behörden haben, wenn ihm keine Konsequenzen drohen?

    WEIß diese …Person…eigentlich, wie viele Deutsche Angst vor dem JobCenter haben und sogar davor, den Briefkasten aufzumachen?! Ich könnte HEULEN vor wut!

  190. #47 Synkope outsourcen
    #76 der-Dativ-ist-dem-Genitiv-sein-Tod
    #88 Haremhab
    #94 Placker
    #111 lorbas

    Mir ging es eher um den propagandistischen Mißbrauch:

    Daß deutsche (Auto-) Industrie outsourced habe ich eher sachlich beschreibend gemeint.
    Ich habe selbst bei Siemens und Daimler Benz gearbeitet und miterlebt, dass eine ganze Produktions-Abteilung geschlossen wurde. Das betrifft auch SW-Entwicklung.
    Prinzipiell wird man das nicht verhindern können.
    Ein 100% deutsches Auto wäre zu teuer.
    Billige Produktion ist nicht der „Kompetenzbereich“ von Deutschland und USA.
    Wir sollten uns auf unsere Kernkompetenzen bauen: Kapital, Erfahrung, Konstruktion, Name (Daimler Benz, Porsche, BMW, …)
    Welche Qualität geliefert wird („Schrauben 4.6“) spezifiert und zahlt der Auftraggeber.

    Ob sich der Trump einen gefallen tut mit den Strafzöllen etc., wird sich noch zeigen.

  191. Heute iNNer Franken-Prawda ein Friseur heult ne Viertelseite rum, weil ein Affgarne dort bei ihm ne Lehre machen will ud nicht klar ist, ob er nicht vielleicht abgeschoben werden soll. Der hat zwar ne Duldung, aber kein Asyl. Strenggenommen ist der unter den Abzuschiebenden, bloss wirds nicht gemacht, weil er ein Muflon ist. Ansonsten halt die übliche Jammerstory. Wie wärs denn, wenn der potenzielle Chef eine Verpflichtungserklärung abgibt, ab jetzt für sagen wir mal 10 Jahre die finanzielle Verantwortung für den AB zu übernehmen.
    Dann besteht doch kein Grund mehr, den in dieser Zeit abzuschieben. Alternativ gäbs ja die Möglichkeit den braven Buben zu adoptieren, was im wesentlich aufs erste rauskommt. Traditionell haben ja viele Moslems bei uns mehrere Väter, da schadet ein Deutscher drunter sicher auch nicht.

    #13 RechtsGut; Siehe vorher, ich hab überhaupt nix dagegen, wenn die Story überhaupt stimmen sollte, dass in wenigen begründeten Ausnahmen tatsächlich mal einer ne Lehre macht und er nach Abschluss im Land bleiben darf. Jedoch, alle die zu uns nur als Schmarotzer gekommen sind, Raus. Und das werden reel 99,% sein.

    #43 werta43; Syrien hatte vor dem Osamakrieg 24Mio Einwohner, trotz der vielen Toten dort haben die, wenn alle wieder zurückmüssen, die hier unter syrischer Flagge segeln, bestimmt wenigstens 26 Mio.

    #52 rasmus; Grade das erste ist extrem wichtig, es heisst ja auch schon lange nicht mehr Arbeitsamt, folgerichtig haben Beamte dort nix zu suchen. Das Problem mit denen ist ja auch, selbst bei offensichtlichen Fehlentscheidungen und Schikanen gegenüber Arbeitslosen, habe die gar nix zu befürchten. Bei nem gewerblichen Angestellten ist der im Wiederholungsfall sehr schnell seinen Job los und darf sich dann bei seinen Ex-Kollegen anstellen.

    #66 gerswind782; So ähnlich hab ich gut englisch gelernt, allerdings nach doch 5 Jahren Schulenglisch, wovon ich aber sehr viel vergessen hatte.

    #88 Haremhab; Auch viele Bauern wurden dadurch faktisch ruiniert. Schliesslich hat Russland viel der überschüssigen Milch abgenommen.

    #120 Patriot1981; System Berlitz halt, das soll aber angeblich gut funktionieren. Allerdings beruht der Erfolg wohl eher darauf, dass da immer von Null angefangen wird. Wie will man das in einer Klasse machen, die einfach willkürlich zusammengewürfelt ist. Da kennen möglicherweise einige nicht mal den Unterschied zwischen Katze und Tisch. Kauf deiner Frau ein paar Bücher, vorzugsweise was einfaches, Räuber Hotzenplotz, 5 Freunde, Hanni und Nanny so in der Richtung. Und dann halt einfach mal lesen, unbekannte Wörter anstreichen, aufschreiben, nachschlagen, auswendig lernen.
    Nicht zuviel auf einmal, das wird automatisch mehr.
    Grammatik ist natürlich übel, weil wirs wie so üblich immer anders als alle anderen machen.

    #124 Micro Cube; Hat der nicht dasselbe gelernt wie Erika, also nicht wirklich ein Wunder.

    #224 Lawrence von Arabien; Erst heute hab ich irgendwo ne Sendung gesehen, dass so ein Tesla schlappe 130.000€ kostet, angeblich 400km schafft,
    in ner halben Stunde aufgeladen werden kann, was nix kostet (aber halt mangels Stromzapfsäulen auch nicht möglich ist) und 100kWh Akkus verbaut hat.
    Insgesamt ist der Panzer bei etwas mehr wie Golf-Grösse aber so schwer wie ein dicker SUV.
    Klar, der schleppt auch 1 1/4 Tonnen Akkus mit sich rum. Wobei ich die Werte für sehr geschönt halte. Das alles mag im Neuzustand bei besten Bedingungen zutreffen, so wie bei den VW-Diesel in USA. Aber im Winter, womöglich noch auf hügeliger Strecke und noch nem gelegentlichen Stau ist da nicht mehr viel davon übrig. In ner halben Stunde wird die Batterie so aufgeladen, dass man mit Glück 20 km weit kommt, kein Vergleich mit den 5 Minuten, die es dauert nen Knalltriebler aufzutanken. Der macht dann aber real und egal unter welchen Bedingungen (langer Stau ausgenommen)
    diese 400km.

  192. #230 Maria-Bernhardine (27. Jan 2017 12:44)

    „“Man habe kein bestimmtes Sprachniveau erreichen wollen, sondern „Eindrücke von der deutschen Sprache“, und das habe man erreicht.““

    Ich habe auch Eindrücke von der türkischen u. arabischen Sprache u. zwar abstoßende:

    Türkisch: Ane Aische vün Gasi Kemal Recep Özkan türktewürgt.

    Arabisch: Kismet-Kadi Achmad Abu Bakr Ibn Muhammad inschallah Tschador Niqab Kopfab hamdulillah.

    Zu schön!!! Die Kommentare von Maria-Bernhardine fallen mir immer besonders auf, nicht nur durch den Sprachwitz, sondern auch durch die geistreichen Bemerkungen.

    Mein Rechtschreibprogramm hat nur an „hamdulillah“ etwas auszusetzen, alle anderen Wörter sind ihm bekannt! Da sollten wir doch noch einen Kurs Arabisch bei der Volkshochschule besuchen, den wir natürlich selbst bezahlen.

  193. #237 Oukubaka24 (27. Jan 2017 18:10)

    Mein Rechtschreibprogramm hat nur an „hamdulillah“ etwas auszusetzen,

    Das heißt richtig : haudilila!

    So wird ein Schuh draus!

  194. #238 Notabene (27. Jan 2017 18:27)

    #237 Oukubaka24 (27. Jan 2017 18:10)

    Mein Rechtschreibprogramm hat nur an „hamdulillah“ etwas auszusetzen,

    Das heißt richtig : haudilila!

    So wird ein Schuh draus!

    Hallo Notabene, ist das die erste Person Singular? Oder Plusquamperfekt?

  195. Die Allianz der deutschen, politischen und medialen Verbrecherorganisation, erlauben sich schon seit längerer Zeit, was sie wollen. Sie befürchten weder Konsequenzen, für Gesetzesbrüche am Band, noch ein Aufflammen (einen Schrei nach Gerechtigkeit und gegen die eigene Vernichtung) des zutiefst brüskierten deutschen Volkes. Diese Brut bemüht sich noch nicht mal, seine Ungeheuerlichkeiten zu verbergen – warum wohl?
    Weil sie sich absolut sicher sind, dass es niemanden gibt, der sie zur Verantwortung bzw. zur Rechenschaft zieht.
    Das wird sich auch nach einer Wahl (falls es denn überhaupt eine gibt) nicht ändern.
    Deutschland ist zur Zentrale der Umvolkung gewählt worden, weil es in keinem anderen Land eine Mehrzahl an feigen und medial verblödeten Wichten, wie hier in germoney gibt. („die, die schon länger hier leben“)
    Deutschland wird bitterlich büßen müssen – wegen Untätigkeit gegenüber Volksverbrechern – doch DAS hatten wir ja bereits!

  196. Im Moment gibt es offensichtlich in einigen Bundesländern noch genug Lehrer – jedenfalls das Fach Deutsch kann durch die Überpopulation von Germanisten (diplomierte Taxifahrer) u.ä. noch gut abgesichert werden.
    Da die gewalttätigen Lehrerhasser – angeführt von unseren sich vervielfältigenden multikulturellen Heilsbringern – ihre Lehrer immer mehr bedrängen, werden die Lehrer immer weniger Lust haben, sich von impertinenten Schülern und deren Eltern „vertrimmen“ zu lassen. Das wird die Interessenten für das Lehramt massiv dezimieren und Lehrermangel wird die notwendige Folge sein.
    Das können sich die selbstsicheren Gutmenschen gar nicht vorstellen, da sie meistens seit der 4. Klasse nicht mehr oder noch gar nicht mit den muslimischen Forderasiaten und mit Menschen aus sozial sehr schwachen Familien zu tun hatten. Und wenn doch – jeweils nicht länger als ein paar Minuten und dann saßen sie auch noch am längeren Hebel . Und so leben sie denn glücklich und zufrieden mit ihrer eigenen Wichtigkeit und Selbstzufriedenheit…

  197. Deutsche Rentner und deutsche Kinder müssen hungern und hier werden Milliarden Steuern der Deutschen auf diese schäbige Weise Verbrand. Welch eine Schande!

  198. #234 Synkope (27. Jan 2017 13:54)

    Daß deutsche (Auto-) Industrie outsourced habe ich eher sachlich beschreibend gemeint.
    Ich habe selbst bei Siemens und Daimler Benz gearbeitet und miterlebt, dass eine ganze Produktions-Abteilung geschlossen wurde. Das betrifft auch SW-Entwicklung.
    Prinzipiell wird man das nicht verhindern können.
    Ein 100% deutsches Auto wäre zu teuer.
    Billige Produktion ist nicht der „Kompetenzbereich“ von Deutschland und USA.
    Wir sollten uns auf unsere Kernkompetenzen bauen: Kapital, Erfahrung, Konstruktion, Name (Daimler Benz, Porsche, BMW, …)
    Welche Qualität geliefert wird („Schrauben 4.6“) spezifiert und zahlt der Auftraggeber.

    Naja, das klingt erstmal plausibel. Innerhalb echter Grenzen ist es aber eben nicht mehr so.
    Ein Auto, zu 100% aus Deutschland mag für viele andere Länder zu teuer sein.

    Na und ?

    Nutella ist auch in vielen anderen Ländern zu teuer.

    Muß die deutsche Autoindustrie deshalb nur noch Billigautos bauen ? Soll ein Audi auf das Niveau eines Hyunday verkommen, nur damit man ihn auch in Bulgarien noch verkaufen kann ?

    Diejenigen, die sich ein echtes deutsches Auto, koste es was es wolle, auch in Bangladesh leisten können, wird es immer geben. Gut, das sind keine Massen. Aber für die Masse gibt es japanische, chinesische, indische und sonstige Produktionen.

    Europa, und besonders Deutschland ist eine Elite in der Welt. Da beißt die Maus keinen Faden ab.
    Indem wir uns klein machen, billiger und billiger produzieren, Schund anbieten, gewinnoptimiert, auf den Ruf pfeifend, machen wir uns gleich mit der Dritten Welt.

    Na, dann paßt die Masseneinwanderung ja gut zu uns.

    Aber wollen wir das ?

    Europa, Amerika, Israel und ein wenig auch Australien sind die Eliten der Welt, charakterlich, wissenschaftlich und menschlich.

    Das sollten wir lieber mit geschwollener Brust allen anderen demonstrieren.

    Ihr könnt euch keinen Mercedes leisten ? Na, dann fahrt doch weiterhin eure Ochsenkarren !

    Und ihr Ochsenkarrenfahrer wollt von uns partizipieren, indem ihr primitve Schrauben für unsere Luxuskarrossen dreht ?
    Nein Danke. Wir bauen lieber etwas teurer echte Qualität.

    Ihr könnt euch das nicht leisten ?

    Na, dann stellt doch selbst etwas auf die Beine.

    Laßt uns mal machen. Bei uns hat das immer funktioniert. Und alle konnten gut leben.

    Das Experiment der Globalisierung muß jetzt beendet werden. Dann leben Deutsche plötzlich wieder ohne Pfandflaschensammler.

    Alle anderen schauen dann wieder auf zur Made in Germany.

    Das hat Deutschland mal ausgemacht und groß gemacht. Es wäre so einfach, dahin zurück zu kehren. Man muß nur wollen.

    Praktisches Beispiel gefällig ? Okay:

    Porsche hat in den frühen 70er Jahren mit der Ölkrise echt Muffensausen bekommen. Der 911 schien veraltet. Etwas neues mußte her.
    Mit dem kleinen 924 und dem Flagschiff 928 fühlte sich Porsche gut gerüstet für die Zukunft. Der 911 sollte sterben.

    Und in der Tat war es so, daß die Transaxlemodelle (also die mit Motor vorn und Getriebe hinten) unglaublich innovativ und qualitativ vollkommen ausgereift und aller Konkurrenz überlegen waren.

    Der qualitativ beste Porsche, der je gebaut wurde, war der 968 (1992-94). Die Globalisierung hatte schon begonnen.
    Der 968 war in der Produktion zu teuer.

    Als Nachfolger kam der Boxster, zu 75% mit dem 911 gleich. Das sparte Ressourcen.

    Der 928 konnte nie, wie zuerst erwartet, den 911 verdrängen. Als er 1995 eingestellt wurde, hatte man erkannt, daß ein 928 einer anderen Kategorie angehört als ein 911. Und auch er war zu teuer in der Produktion.

    Was Porsche danach baute war immer anspruchsvoll, aber immer auch der Globalisierung, dem Spekulationsgedanken geschuldet. Der Geist Ferdinand und Ferry Porsches war lange raus.

    2009 machte Porsche mehr Gewinn als Umsatz. Wie geht das ? Das ging nur durch Börsenspekulationen. Autos waren nur noch an zweiter Stelle, nur des Namens wegen.

    Porsche, diese kleine Sportwagenschmiede aus Stuttgart wollte den VW Konzern kaufen.

    Ein Jahr später, da lief alles nicht mehr so rund, wurde Porsche von VW gekauft. Seitdem ist ein Porsche nicht viel mehr als ein getunter VW Golf.

    Globalisierung sei Dank !

    Wir sollten uns lieber wieder auf unsere Werte und Fähigkeiten besinnen.

    Unsere Welt wäre eine bessere, wenn wir nicht versuchen würden, uns an ihr global zu bereichern. Wer ist eigentlich wir in diesem Fall ?

    Die Menschen, die Masse der arbeitenden Bevölkerung gehört leider nicht zu dem „Wir“.

    Wenn die Eliten, die sogenannten sich dem echten Wir zugehörig fühlen würden, so, wie sie es früher taten, dann könnten wir uns heute an einem Ochsenkarren GTI aus Saudi Arabien oder der Türkei erfreuen und würden selbst in einer respektablen Karrosse made in Germany sitzen.

    Stattdessen geben wir allen eine unverdiente Chance, bauen den letzten Müll in unsere Autos, die sich nur noch wegen eines über vergangene Jahrzehnte errungenen Rufes verkaufen lassen und glauben, alles wird gut.

    Puh, mal wieder Dampf abgelassen.

  199. So, wie man das Lügen-TV kennt, war auch dieser Vorzeige-Syrer kein echter Föchtling aus Syrien.

Comments are closed.