Punkt 0.01 Uhr, als es im Himmel über Berlin heftig blitzte und krachte, wurde Yosife K. [Foto] im Schöneberger Auguste-Viktoria-Krankenhaus des Klinik Konzerns Vivantes geboren, 4090 Gramm schwer, 54 Zentimeter lang. […] Yosifes Mutter Shewit und sein Vater sind vor Kriegswirren und Hunger aus Eritrea geflüchtet. Sie leben zur Zeit in einem Flüchtlingsheim am Hohenzollerndamm in Lichterfelde-Ost. Seine Eltern sprechen bislang nur ihre Landessprache, beide wollten am 1. Januar gerne mit der Presse reden, aber es fand sich kein Dolmetscher.

Die Lügenjournaille vom Tagesspiegel dichtet Eritrea einen Krieg und eine Hungersnot an! Eritreas Problem besteht darin, dass die Frauen so gut ernährt und lebenslustig sind, dass sie im Schnitt 4,7 Kinder in die Welt setzen. Daraus macht der Staat eine Einnahmequelle, indem er die Bevölkerung durch einen ausgedehnten Militärdienst zum Auswandern ermuntert und dann von jedem 2 Prozent seiner Bruttoeinnahmen abkassiert. Das ist der größte Posten im Staatshaushalt, der vermutlich zu 99 Prozent von deutscher Sozialhilfe finanziert wird!

Von Berlin hätte man übrigens erwartet, dass rund um die Uhr 50 Dolmetscher aus dem afro-arabisch-afghanischen Sprachraum für die Entbindungsstationen bereitgehalten werden. Da Rot-Rot-Grün erst am Anfang steht, kommt das sicher noch.

(Abgelegt unter Afrika, Lügenpresse und Kolonisation Deutschlands)


Weitere Neujahrsbabies: Selbst wenn sie ausnahmsweise deutsche Eltern haben, bekommen sie ausländische Namen!

Duisburg: Sercan und Tugba Tobrakdöken freuen sich über ihren Sohn Mirra Berat.

Dortmund: Alessio-Jerome Hein hat es eilig gehabt. Der Sohn von Manuela Hein und Heiko Hülsmann ist zu früh geboren worden. Er wollte eines der ersten Neujahrsbabys der Stadt sein. Im Knappschaftskrankenhaus Brackel kam um 10.34 Uhr der Sohn von Fatma Polat zur Welt. Es soll aller Voraussicht Ömer heißen, doch ganz sicher seien sich die Eltern noch nicht.

Bochum: Die Nummer 1 ist ebenso rosig wie drollig und heißt Retag, was soviel bedeutet wie großes Tor. Souzan Alkassab (28) brachte ihren kleinen Sonnenschein nachts um 3.21 Uhr zur Welt. 2530 Gramm Körpergewicht und 48 Zentimeter groß: Bochums Neujahrsbaby ist propper. kerngesund – und vielleicht ja ein Zeichen der Hoffnung. Denn seine Eltern sind Flüchtlinge.

Gelsenkirchen: Said, 3100 Gramm schwer und 50 Zentimeter lang, ist das dritte Kind von Necla Yildiz – und das flotteste Baby 2017 in Gelsenkirchen.

Essen: Das erste Neujahrsbaby in Essen ist die kleine Aliyah, die im Elisabeth-Krankenhaus um 1.35 Uhr zur Welt kam und die nun im Arm ihrer Mutter Reenu Arora, die dieses Silvester nie vergessen wird.

Gladbeck: Eigentlich sollte Bela Luis ja erst heute auf die Welt kommen. 3570 Gramm schwer und 51 Zentimeter groß ist der Kleine. Mama Dr. Katja Lindemann und Papa Bernd hatten am Samstag noch ganz gemütlich Silvester gefeiert.

Wolfsburg: Das erste Baby im neuen Jahr in Wolfsburg heißt Saja El Gharbi. Um 1.33 Uhr erblickte das vierte Kind von Mutter Imen (28) im Wolfsburger Klinikum das Licht der Welt. „All unsere Kinder sind Wunschkinder. Wir freuen uns über den Familienzuwachs“, sagte Vater Ali (36).

Bielefeld: Das Bielefelder Neujahrsbaby heißt Eyup Ensar. Mama Betül Gök, Papa Ugur Gök.

Heilbronn: Esila heißt das kleine Mädchen, 2830 Gramm schwer und 46 Zentimeter groß. Knapp zwei Wochen früher als geplant bringt Arzu Silahsör (44) ihre Tochter zu Welt und freut sich sehr über den besonderen Termin. „Ihre Geburt ist ein großes Wunder für uns“, sagt Vater Murat Silahsör (43) aus Lauffen und strahlt.

Quakenbrück: Sophia Natalja ist nicht nur das erste Kind, das im neuen Jahr im Ankumer Krankenhaus geboren wurde, sondern auch das erste Kind von Mutter Silvia Diana und Vater Ionut Daniel Grigore, rumänische Staatsbürger mit Wohnsitz in Quakenbrück.

image_pdfimage_print

 

200 KOMMENTARE

  1. ohne Zweifel .. mit schon 3 oder 4 Kindern, werden diese Eltern ein großer Nutzen für unser Land sein … ist ja genug Zeit um noch arbeiten zu gehen und sich um die Kinder zu kümmern …

    jedem dahergelaufenen Sozialschmarotzer geht es besser hier als einheimischen Deutschen.

    wusste nicht, das in Eritrea Krieg ist …

    dieses Gesindel kommt doch extra hier nach Deutschland um ihre Kinder zu bekommen .. ich könnte koxxxx

  2. Willkommen Ihr kleinen „Rentenzahler“!
    In Deutschland wird kein Krieg mit Waffen geführt. Man macht in der Not heraus einfach Kinder.
    Später werden die dann „Superstars“, Gangstarapper, „machen was mit Medien“ oder studieren Theaterwissenschaften oder – wie naheliegend – den Islam.

    In Eritrea herrscht zwar ein autoritäres System aber wer z.B. früher in der DDR studieren wollte aber aus einem intellektuellem Haus kam, d.h. kein Arbeiter oder Bauer war, musste bei der NVA auch länger dienen und ein paar Monate im Steinbruch kräftigen die Muckis und man kommt nicht auf dumme Gedanken und wird kriminell.

  3. Die Babies sind unschuldig! Ich mag alle Babies,und deshalb sollten wir alles tun,damit diese wenigstens in zivilisierten Verhältnissen aufwachsen und wertvolle Mitglieder unserer Gesellschaft werden.

  4. Bonn wieder mal vergessen:

    Wie im vergangenen Jahr auch wieder zwei nichtdeutsche-Neujahrs Babys: Die kurdischen Eltern Bahar Elms und Mihidi Elmas freuen sich über Malia Hanifa, Nina Willud und Rabi Youssef freuen sich über ein Baby, das noch keinen Namen hat. Alles Gute für die Kinder und dass sie unser Land „positiv verändern“ mögen, da es ja hier nur Vollidioten gibt!

  5. Das sind die künftigen Grüne/Linke/SPD/CDU/FDP Wähler. Falls sich das Regime beeilt, das Wahlrecht schnell zu reformieren…

  6. seid fruchtbar und mehrert Euch, die Flüchtlinge nehmen es wörtlich, es gibt ja Geld von Mutti Merkel.

  7. Glückwunsch damit ist die lebenslange Vollversorgung in sicheren Tüchern, die Kinder können nichts dafür, das versagen liegt einzig allein bei der Regierung und da gehört der Protest hin nicht in den Kreissaal

  8. und dann ist da noch die Kontollbehörde in Braunschweig, die über 300 Fälle untersucht, wo die armen bedauernswerten Menschen, doppelt und dreifach abkassiert haben.
    Ja so ein Flüchling lernt sehr schnell , wie Dumm die deutschen Behörden sind.

  9. Eyüp Ensar ist das erste Bielefelder Baby des Jahres 2017

    http://www.nw.de/lokal/bielefeld/mitte/mitte/21531094_Eyuep-Ensar-ist-das-erste-Bielefelder-Baby-des-Jahres-2017.html

    Diese Silvesternacht werden Hania-Akram Umer (23) und ihr Mann Shoaib Umer (28) gewiss nie vergessen: Die Geburt ihres ersten Kindes kündigte sich an und das Paar machte sich in der frühen Morgenstunde gegen ein Uhr auf den Weg in die Kreisklinik Groß-Gerau

    Am Neujahrstag pünktlich zur besten Mittagspausenzeit – 12.18 Uhr – war es dann soweit: Ihr Sohn Yousuf wurde geboren, ein gut entwickelter, rundum gesunder Bub. „3490 Gramm, 55 Zentimeter Länge“, gab Hebamme Marina Schwab die Maße des jüngsten Kreisbürgers an.

    Die pakistanischen Eltern, die in Deutschland aufgewachsen sind, und nach berufsbedingtem Umzug von Hamburg nach Goddelau seit vier Monaten hier wohnen, zeigten sich dankbar und glücklich. Unbedingt hatte Papa Shoaib Umer, studierter Theologe, Imam und Dozent, bei der Geburt seines Kindes dabei sein wollen.

    Seine Frau, die ursprünglich aus Freiburg kommt und kürzlich als Studentin der Wirtschaftswissenschaft ihren Bachelor ablegte, werde nun mit Baby vor dem Master-Diplom ein Weilchen pausieren, meinte der freudestrahlende Papa. Einige Tage wollten Mutter und Kind noch zu Erholung und Kontrolle auf der Station der Kreisklinik bleiben, so Shoaib Umer, der seine Liebsten nach eigenem Bekunden hier gut umsorgt sieht.

    Yousuf, dessen wohlklingender, arabischer Name so viel wie „Wissen, Verstehen und Weisheit“ bedeutet, machte jedenfalls bereits kurz nach der Geburt einen ausnehmend entspannten Eindruck und ließ sich ohne vernehmbaren Widerspruch, eingehüllt in eine flauschige Decke, verziert von kleinen Elefanten, mit seinen Eltern fotografieren.

    http://www.echo-online.de/lokales/darmstadt/mathilda-enja-till-lukas-und-yousuf-sind-2017-die-ersten-babys-in-suedhessen_17577487.htm

  10. Eritrea hat keinen Krieg, zurueck mit ihnen, mitsammt diesem neuen Sosialhilfeempfaenger.

    Alle Eritraeer sind Illegale hier und mit einer Luege gekommen !

  11. Liebe PI-News,
    das sind jetzt 10 Beispiele oder so. Was ist mit den anderen 602 Städten?

    Ihr nervt gewaltig.

  12. Jesus sprach: Seid fruchtbar und mehret Euch!

    Mohamed sprach: Seid furchtbar und mehret Euch!

  13. Diese Liste lässt einen erschauern. Wenn die Sozialtöpfe leer sind, heißen die Kinder aber schnell wieder Katharina und Alexander.

  14. #9 james_bond (02. Jan 2017 16:01)

    Liebe PI-News,
    das sind jetzt 10 Beispiele oder so. Was ist mit den anderen 602 Städten?

    Ihr nervt gewaltig.

    Goo… sie doch selbst mal.

    Wieso nerven wir auf unserer eigenen Seite?

    Wenn es ihnen hier nicht passt … Tschüss.

  15. #2 Aussteiger (02. Jan 2017 15:55)

    Die Babies sind unschuldig! Ich mag alle Babies,und deshalb sollten wir alles tun,damit diese wenigstens in zivilisierten Verhältnissen aufwachsen und wertvolle Mitglieder unserer Gesellschaft werden.

    Wie hoch ist nochmal der Durchschnitts-IQ in Eritrea. Moment. der ist 85.

    Raus mit den Leuten. Den „Asylanten“, den „Flüchtlingen“ und natürlich auch mit den Leuten, die in Deutschland nicht ihren Lebensunterhalt verdienen.

    DAS! ENDE! DER! GEDULD!

  16. Diese Neugeborenen sind die zukünftigen Sargnägel unserer Rasse.

    Und hört´ mir bloß auf mit:

    „Ach sind die Babys süß und die können doch nichts dafür…“

    Doch, werden sie noch!

  17. Die Neujahrsbabies von heute werden in 18 Jahren die Erwachsenen von morgen sein.

    Was das bedeutet, bereitet kinderlosen Politikern Anfang 60 und mit einer Hacienda in Paraguay keine Probleme mehr.

    Für die verbliebenen Deutschen hingegen…..

  18. http://www.stol.it/Artikel/Chronik-im-Ueberblick/Lokal/Suedtirols-Neujahrsbaby-2017-kein-Leichtgewicht

    Stattliche 5330 Gramm bei einer Körpergröße von 54 Zentimetern bringt der Bub auf die Waage, der in Bozen das Licht der Welt erblickte. Das Jahr war erst 21 Minuten alt, als Südtirols Neujahrsbaby 2017 zur Welt kam. Ihm und seiner aus Marokko gebürtigen Mutter Hakima geht es gut.

    Wie der Bub heißen soll, war zunächst noch unklar. Er ist das 6. Kind bzw. der 6. Sohn seiner aus Casablanca stammenden Mutter. Der älteste Sohn ist 13 und die beiden bislang jüngsten sind Zwillinge, die im Frühling 2 Jahre alt werden.

  19. Die einen gebären, die anderen sterben. Letztere wenden jedoch nochmal alles auf, Ersteren eine Vollversorgung zukommen zu lassen.

  20. Lasst mich doch zufrieden mit dieser Brut. Es gibt noch viel zu tun, es wird Jahrzehnte dauern. Glaubt jemand ernsthaft, dass in wenigen Jahren alles läuft wie früher ? Ohne Kulturrevolution, und zwar von unten, läuft nichts.
    Mehr deutsche Kinder, mit deutschen Namen, wird es erst geben, wenn sich der bllde deutsche Michel nicht mehr von den Medien das Gehirn vernebeln lässt. Und wenn es ihm bedeutend schlechter geht: kein Urlaub auf Mallorca mehr, kein Auto, Job in Gefahr, Zuckerbrot am Monatsende. Solche Menschen wöhlen nicht die Dekadenz, wie aktuell. 2017 wird uns lehren, wie lang der Weg noch sein wird. Es wird noch alles vielmschlimmer werden, auch die Bewusstlosigkeit der Deutschen. Wenn nicht Merkel, dann halt ein SPD-Bonze, der regieren wird. Machen wir uns doch nchts vor. Aber… der Widerstand geht weiter. *Faust hoch*

  21. Zitat aus dem Artikel:
    „Eritreas Problem besteht darin, dass die Frauen so gut ernährt und lebenslustig sind, dass sie im Schnitt 4,7 Kinder in die Welt setzen.“

    Sorry, bei aller berechtiger Kritik, mit solchen Aussagen macht man sich nur lächerlich und bietet denen, die in PI nur ein reines biervernebeltes Stammtischgeschwätz sehen woll, das beste Futter. Das muss doch nicht sein. So bringt man sich selbst um die Früchte der mühevollen Arbeit.

  22. Abschiebung wird die Europäische Logistik in den nächsten 20 Jahren fordern, wie sonst kaum etwas. Stellen wir uns der Herausforderung!

  23. http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Region/Burgwedel/Nachrichten/Klinik-Krankenhaus-Grossburgwedel-Baby-Silvester-Neujahr-Notaufnahme

    Das Neujahrsbaby 2017 im Klinikum Großburgwedel ist ein Mädchen, das letzte Baby 2016 ein Junge – und nicht nur die Geburtenzahlen nehmen in Burgwedeler Krankenhaus zu, sondern auch die Zahl der Patienten in der Notaufnahme.

    Der Jahreswechsel selbst verlief diesmal allerdings untypisch ruhig.

    Burgwedel. Auf der Wochenbettstation ist am ersten Tag des neuen Jahres Ruhe angesagt, besonders im Zimmer von Akberet Yowhanes – schließlich liegen die Mühen der Geburt erst wenige Stunden zurück. Ihr kleines Mädchen Gelila kam um 4.40 Uhr in der Silvesternacht zur Welt und ist damit das Neujahrsbaby 2017 im Krankenhaus Großburgwedel. 3830 Gramm bringt Gelila, die einen Tag früher als erwartet das Licht der Welt erblickte, bei 51 Zentimetern Länge auf die Waage.

    Wenn Mama und Kind sich ein wenig erholt haben, geht es zurück nach Burgdorf, wohin die damals noch dreiköpfige Familie vor einem Jahr aus ihrer Heimat Eritrea geflohen war.<<

    http://www.kn-online.de/News/Nachrichten-aus-Neumuenster/Ibrahim-ist-das-Neujahrsbaby-von-Neumuenster

  24. BTW: Das Göttinger Neujahrsbaby 2017 heisst übrigens Mia-Sophie (Eltern Maren und Thorsten).

  25. Als ich das hier las, wollte ich gleich mal gucken bei uns und dachte so bei mir: „Wenn es aber Michael oder Marie waren, sollts de das auch posten“ und prompt:
    Ezo Elisa kommt um 0.04 Uhr

    „Wir wollten unbedingt, dass das Kind erst an Neujahr geboren wird. Jetzt hat es geklappt. Darüber freuen wir uns sehr“, erzählt ein noch etwas bleicher Vater Mazlum Kaplan. Die 27-jährige Mutter Gülsen wollte nicht fotografiert werden, weil sie „schrecklich aussehe“.

    http://www.morgenweb.de/mannheim/mannheim-stadt/ezo-elisa-kommt-um-0-04-uhr-1.3101348
    Kann ich mir bestens vorstellen:
    https://www.allmystery.de/i/tOEzFwS_Alte_Frau_wie_Hexe.jpg?bc
    ================
    Geburtenjihad im Rhein-Neckar Raum ist bekannt! Schaut euch in den Zeitungen all die Namen der Neugeborenen an! Guckt auf die Tafeln in den Krankenhäusern: in manchen stehen Tafeln „Heute bei uns geboren: Bilal 0:26; Zeynep 2:19; Mohammed 4:12; Gülsen 6:01; Mazlum 6:02. usw (Keinerlei Deutsche Namen mehr auf der Tafel z.B. im Diakoniekrankenhaus!)

  26. heute schon gelacht ?

    das schönste Geschenk was einer moslemischen Familie geschenkt werden kann, Auch der Kleine Mohamett ( 500 g ), von allen Verwandten nur… “ unser kleiner Sonnenschein “ genannt, konnte es kaum erwarten von den liebevollen Eltern umsorgt zu werfen —> hier Klick !

  27. #2 Aussteiger (02. Jan 2017 15:55)
    Die Babies sind unschuldig! Ich mag alle Babies,und deshalb sollten wir alles tun,damit diese wenigstens in zivilisierten Verhältnissen aufwachsen und wertvolle Mitglieder unserer Gesellschaft werden.

    —————————————————-

    So sie der friedlichen Ideologie angehören, werden die KEINE wertvollen Mitglieder UNSERER Gesellschaft.

    Indoktrinierung beginnt am ersten Tag.

  28. http://www.spiegel.de/politik/deutschland/rot-rot-gruen-in-berlin-deutsche-schaut-auf-diese-stadt-kolumne-a-1128241.html

    Terror in Berlin. Und Rot-Rot-Grün macht einfach weiter so.

    Wer wissen will, wie Rot-Rot-Grün im Bund funktionieren würde, muss nur nach Berlin schauen:

    Statt über Videoüberwachung und Abschiebung diskutiert man lieber über „Geschlechtergerechtigkeit“ und „Energiearmut“.

    .

    http://www.spiegel.de/lebenundlernen/schule/deutsch-fuer-analphabeten-lehrer-schlecht-ausgebildet-a-1124130.html

    Cheika, 53, malt ein „e“ – Viele Lehrer sind mit den Analphabeten überfordert.

    Der 28-jährige Syrer ist Analphabet.

    Er ging in seiner Heimatstadt Idlib nur drei Jahre zur Schule, in denen er oft schwänzte, sein Lehrer habe ihn geschlagen, erzählt der zierliche Mann. Als er elf wurde, habe sein Vater ihn auf Baustellen mitgenommen, wo die beiden arbeiteten.

    Neun Prozent der Flüchtlinge, die seit 2013 nach Deutschland gekommen sind, haben noch nie eine Schule besucht. Fünf Prozent können in ihrer Mutter- oder Landessprache überhaupt nicht, sieben Prozent können nur schlecht lesen und schreiben, wie eine Studie jüngst ergab.<<

    🙂 🙂

    ttp://www.haz.de/Nachrichten/Wirtschaft/Niedersachsen/Niedersachsens-Unternehmen-suchen-Arbeitskraefte

    Angesichts der stabilen Konjunktur rechnet die Agentur auch für die kommenden Monate mit einer weiterhin hohen Einstellungsbereitschaft der Unternehmen. Auch in Bremen zeichnet sich ein ähnlicher Trend ab. Die konkreten Zahlen für den Arbeitsmarkt im letzten Monat des Vorjahres stellt die Behörde an diesem Dienstag vor. Im November lag die Arbeitslosenquote in Niedersachsen bei 5,7 Prozent und damit auf dem tiefsten Stand seit der Wiedervereinigung. Die detaillierte Jahresbilanz für das Gesamtjahr 2016 will die Behörde Ende Januar präsentieren.<<

    ..

    http://www.barenakedislam.com/2017/01/01/sweden-she-is-a-whore-says-one-of-at-least-nine-afghan-muslim-savages-who-gang-raped-swedish-mother-of-two/

    48 strains of semen were found on the Swedish mother of two who was gang-raped to the sound of laughter and joyful shouts by at least nine Muslim infiltrators at a refugee camp in Småland Mariannelund, Sweden.

  29. Soweit ich weiß, hungert niemand in Eritrea und auch die vielbeschworenen „Kriegswirren“ betreffen wenig Menschen.

    Dass es in Eritrea nicht „nett“ ist – naja. Wo ist es schon nett, wenn niedriger erblicher IQ rückschrittliche Kultur und abartige Religionen (Voodoo, Islam, Tribalismus) und Stammeskrieg und -denken trifft.

    NICHT UNSERE BAUSTELLE, NICHT UNSERE VERANTWORTUNG.

    RAUS mit der GANZEN SIPPE!

  30. Wer nur kuffnuckisch sprechen kann und hier auf Stütze lebt, sollte Deutschland schleunigst wieder in Richtung Kuffnuckistan verlassen!
    Husch husch.

  31. „…..deshalb sollten wir alles tun,damit diese wenigstens in zivilisierten Verhältnissen aufwachsen und wertvolle Mitglieder unserer Gesellschaft werden.“
    ————————————————
    Wer ist wir? Und was heißt „alles tun?“

    Das Kind den Eltern wegnehmen und in ausgewähtle Familien geben??

  32. Meine jüngste Tochter, 31 und Deutsche, hätte auch gern ein Kind. Doch sie hat mir mit Tränen in den Augen erklärt, dass das zur Zeit nicht ginge. Sie hätte alles genau nachgerechnet und obwohl sie gut verdiene befürchte sie wegen der hohen Zahlungsverpflichtungen (Mietanteil, Krankenkasse, Versicherungen, Auto für spätere weitere Arbeitsaufnahme) dann in Schulden zu kommen. Ihr würden trotz Mutterschaftsgeld und Kindergeld gerade 550 Euro zum Leben bleiben, sie sei gezwungen ihren Partner zu heiraten und abhängig oder zum Sozialfall zu werden. So wie ihr ginge es den meisten ihrer Freundinnen, alle in guten Jobs, aber mit einer Steuer-und Abgabenbelastung auf den Schultern über die sich unsere Bereicherungen keine Gedanken machen brauchen.

  33. http://www.spiegel.de/panorama/justiz/polen-mob-randaliert-nach-toedlicher-messerattacke-vor-kebab-restaurant-a-1128275.html

    In der polnischen Stadt Elk ist es zu ausländerfeindlichen Ausschreitungen gekommen. Eine aufgebrachte Menge protestierte vor einem Kebab-Restaurant, nachdem dort ein Tunesier einen Polen erstochen haben soll.

    http://www.liveleak.com/view?i=1f2_1483303720

    Muslim Restaurant destroyed after Muslims killed a Polish man outside of it

    ..

    https://www.welt.de/politik/ausland/article160768858/Macron-lobt-Merkels-Fluechtlingspolitik.html

    „Kanzlerin Merkel und die ganze deutsche Gesellschaft waren auf der Höhe unserer gemeinsamen Werte.

    Sie haben unsere kollektive Würde gerettet, indem sie Not leidende Flüchtlinge aufgenommen, untergebracht und ausgebildet haben“, fügte der frühere Wirtschaftsminister hinzu.

  34. ein schlimmer, verstörender Bericht. Ich bin tief schockiert über diese ganzen Abzocker.
    Hoffentlich bricht dieses marode System schnell zusammen.

  35. sind vor Kriegswirren und Hunger aus Eritrea geflüchtet

    Deutschland, die Freiluftirrenanstalt.
    Den einzigen Konflikt in Eritrea gibt es an der Grenze zum Ehemaligen Mutterland Äthiopien. Und das ist kein Krieg, sondern die Unfähigkeit von Negern sich zu vertragen.
    Gegen Hunger gibt es auch ein Mittel, Arbeit!

    Ansonsten bestätigt sich hier der wahre Grund der angeblich starken Geburtensteigerung. Mehrheitlich sind es Soldaten des Geburtendschihad.

    Übrigens, ab sofort darf auch der Geburtenstarke Jahrgang 2000 aus Syrien „flüchten“

  36. Nach dem Geburtendschihad kommt der Erziehungsdschihad und dann der Wasguckstdudschihad und dann der LKW-Dschihad.

    Ach was sind sie nicht süüüß die kleinen Mohametts.

  37. Pforzheims gehört den Migranten

    So hatten am 31.
    Dezember 2008 (der zuletzt ermittelte Stand) sage und schreibe

    42,6 Prozent aller Pforzheimer einen Migrationshintergrund – zum
    Vergleich: 2007 waren es 41,8 Prozent. Auffällig ist, dass der Anteil
    der Menschen mit Migrationshintergrund zunimmt, je jünger die
    untersuchte Gruppe ist: Während lediglich 15,7 Prozent bei den
    65- bis 80-Jährigen einen Migrationshintergrund haben, so sind
    es bei den unter Dreijährigen bereits 71,7 Prozent.

    http://de.soc.politik.misc.narkive.com/ayDuZAnL/pforzheims-gehort-den-migranten

  38. #30 egomane (02. Jan 2017 16:18)

    „BTW: Das Göttinger Neujahrsbaby 2017 heisst übrigens Mia-Sophie (Eltern Maren und Thorsten).“

    Das ist doch kein Name, das ist ein gegendertes Wortgeschwurbel, mit Hang zum Masochismus.

    Mein Jahrestipp für 2017:

    Fickt um euer Leben und gebt den Kindern endlich wieder anständige Namen.

  39. In Eritrea gibt es weder Krieg noch Hunger, sondern nur viel Arbeit, alles andere sind nur Lügen der Asylbetrüger und NGO-Mitarbeiter. Daher dürften die meisten Eritreer vor der Arbeit ins BRD-Sozialparadies fliehen, wie fast alle sogenannten Flüchtlinge. Also ab in die Heimat, Eritrea aufbauen.

  40. Pforzheims Zukunft gehört den Migranten

    So hatten am 31.
    Dezember 2008 (der zuletzt ermittelte Stand) sage und schreibe

    42,6 Prozent aller Pforzheimer einen Migrationshintergrund – zum
    Vergleich: 2007 waren es 41,8 Prozent. Auffällig ist, dass der Anteil
    der Menschen mit Migrationshintergrund zunimmt, je jünger die
    untersuchte Gruppe ist: Während lediglich 15,7 Prozent bei den
    65- bis 80-Jährigen einen Migrationshintergrund haben, so sind
    es bei den unter Dreijährigen bereits 71,7 Prozent.

    http://de.soc.politik.misc.narkive.com/ayDuZAnL/pforzheims-gehort-den-migranten

  41. In Eritrea herrscht weder Krieg noch Hunger, aber solche Kleinigkeiten übersieht die Lügenpresse gerne, zudem kommt ein bisschen Tränendrüsen stimulieren immer gut, vor allem beim weiblichen Teil der bunzeldeutschen Schlafschäfchen.

  42. Die Schlupfwespe legt ja auch so niedliche Dinger ab. Nein wie süüüüß die kleinen Maden. Hach, zum Dahinschmelzen.

  43. #18 lorbas (02. Jan 2017 16:03)

    Lesenswert:

    Silvester: Sex-Attacken in vielen Städten
    ___________________________________________

    Die Gesichter dieser Widerlinge sprechen Bände!

  44. #9 james_bond (02. Jan 2017 16:01)

    Liebe PI-News,
    das sind jetzt 10 Beispiele oder so. Was ist mit den anderen 602 Städten?

    Ihr nervt gewaltig.
    —————————————————
    Im Gegensatz zu Ihnen, ist James Bond ein Patriot. Sie sollten Ihren Nick vielleicht in „Doppelnull“ ändern.

  45. Kein Dolmetscher für Berlins Neujahrsbaby

    Finde es auch immer albern, wenn Erwachsene in Babysprache sprechen.

  46. Wenn man die Namen der Eltern liest graust mir schon vor der 2016er Geburtenstatistik. Ob wir schon bei 50% Moslemgeburten sind?

    Übrigens, aus Eritrea kommen auch fast nur Moslems.

    Der Einwanderungs- und Geburtendschihad läuft auf hochtouren. Ich bin mir sicher, dass die Polen und Tschechen noch vor 2030 ihre Grenzen in Richtung BRD-Kalifat durch robuste Grenzspeeranlagen sichern werden.

  47. #35 SKID ROW (02. Jan 2017 16:20)

    Es gibt in der BRD nicht 602 Städte sondern 6.000 Städte.
    ————————————————
    Das stimmt nicht. Es sind 2059.

  48. Dafür habe ich keine Lust mehr zu arbeiten und mich von der Steuer- und Abgabelast erdrücken zu lassen.

    Soll man doch von den Diäten und hohen Pensionen, von den Wirtschaftsprofiten und den Gewinnen aus Finanzgaunereien etwas abzwacken um Merkels neues Volk zu ernähren.

    Ich arbeite mich dafür nicht länger kaputt.

  49. Silvester in München:

    München
    Polizei und Feuerwehr ziehen eher düstere Silvesterbilanz

    Die Einsatzkräfte von Polizei und Feuerwehr mussten in der Silvesternacht viel häufiger ausrücken, als im Vorjahr.

    Die Polizei hatte ihr Personal verstärkt und angekündigt, hart durchzugreifen, sollte jemand mit Raketen auf Menschen schießen oder sollten Frauen belästigt werden.

    Rund um Mitternacht kam es besonders auf dem Marienplatz zu heiklen Situationen.

    http://www.sueddeutsche.de/muenchen/muenchen-polizei-und-feuerwehr-ziehen-eher-duestere-silvesterbilanz-1.3317189

  50. Zwei Dinge wären wichtig und hilfreich,
    1. Reimigration, so viel es geht
    2. Religionsstatus des Islams entziehen

  51. Der kleine Anus Amri war bestimmt auch so ein unschuldiges kleines Kulleraugen-Hascherl.

    Und dann muss er irgendwie von diesem Astloch-Gott Allah erfahren haben. So ein Astloch wollte der süße Anus auch sein. Das hat er ja dann auch geschafft.

  52. Neujahrsbabies?
    Wer hat sich denn diese Schwachsinnskategorie ausgedacht?
    Das ist ebenso dämlich wie „Busenwunder“.

  53. Ja es stimmt. Diese Babys sind unschuldig. Aber spätestens in 15 Jahren werden auch diese uns mit der Waffe oder Sprengmitteln gegenüberstehen…

  54. wenn Moslems Ende Dezember Anfang Januar nieder kommen und ihre Kinder zur Welt bringen, bedeutet das, dass diese Frauen mitten im Ramadan, demnach mitten im Sommer, schwanger waren, und die Wissenschaft schrieb darüber…..

    Ramadan gefährdet Ungeborene

    Schwangere Musliminnen, die während des Ramadan fasten, haben ein erhöhtes Risiko, Frühchen mit geistigen Behinderungen zur Welt zu bringen. Zwar gestattet der Islam Ausnahmen von dem Fastengebot, wenn die Gesundheit der Mutter oder des Kindes gefährdet ist. Umfragen deuten aber darauf hin, dass die Mehrheit der muslimischen Schwangeren sich daran hält. Um das damit verbundene Risiko zu ermitteln, werteten die US-Forscher Douglas Almond von der Columbia University und Bhashkar Mazumder von der Federal Research Bank of Chicago statistische Daten aus den Vereinigten Staaten, dem Irak und Uganda aus. Sie stellten dabei fest, dass der Schaden für die Kinder dann am größten ist, wenn die Fastenzeit in eine frühe Phase der Schwangerschaft fällt – und wenn sie, wie in diesem Jahr, im Sommer liegt, wo die Zeit bis zum Fastenbrechen nach Sonnenuntergang besonders lang ist. Insgesamt hatten die Kinder der Fastenden ein um 20 Prozent erhöhtes Risiko, in späteren Jahren an Lernschwäche und geistigen Behinderungen zu leiden.

    Quelltext, hier Klick

  55. Die paar kleinen süßen Babys mit deutschem Namen stehen bald mit freudigen Augen auf dem Weihnachtsmarkt und essen Zuckerwatte.

    Dann kommt ein Moslem mit dem LKW und macht sie platt.

    Yeah, was sind Moslems doch für ganze Kerle.

  56. #40 Marija (02. Jan 2017 16:23)

    Meine jüngste Tochter, 31 und Deutsche, hätte auch gern ein Kind. Doch sie hat mir mit Tränen in den Augen erklärt, dass das zur Zeit nicht ginge. Sie hätte alles genau nachgerechnet und obwohl sie gut verdiene befürchte sie wegen der hohen Zahlungsverpflichtungen (Mietanteil, Krankenkasse, Versicherungen, Auto für spätere weitere Arbeitsaufnahme) dann in Schulden zu kommen. Ihr würden trotz Mutterschaftsgeld und Kindergeld gerade 550 Euro zum Leben bleiben, sie sei gezwungen ihren Partner zu heiraten und abhängig oder zum Sozialfall zu werden. So wie ihr ginge es den meisten ihrer Freundinnen, alle in guten Jobs, aber mit einer Steuer-und Abgabenbelastung auf den Schultern über die sich unsere Bereicherungen keine Gedanken machen brauchen.
    _______________________________________________

    Alles in Ordnung…genau so ist es von diesem Verräter Regime gewollt!

  57. Noch ein gutes, erfolgreiches und vor allem gesundes neues Jahr!

    Ich habe auch ein kleines Geschenk an Euch:

    ICH STÖRE EUCH NICHT MEHR UND VERSCHWINDE VON HIER!

    Ihr seid ja ohnehin zu fast 100% ein und derselben Meinung. Jeder der sich anmaßt, in Nuancen anderer Auffassung zu sein, wird niedergemacht. Widerspricht natürlich total Eurem eigenen Anspruch. Scheint aber bisher niemandem aufgefallen zu sein.

    Von dem Gesagten sei ausdrücklich der Teilnehmer BABIECA ausgenommen. Mit dem war es immer wieder eine Freude, die jeweiligen Standpunkte abzugleichen.

    Auf irgendwann und irgendwo …………….

  58. #42 Deali (02. Jan 2017 16:25)

    ein schlimmer, verstörender Bericht. Ich bin tief schockiert über diese ganzen Abzocker.
    Hoffentlich bricht dieses marode System schnell zusammen.

    Es wird zusammenbrechen. Dann nimmt uns das System die Renten, die Ersparnisse, die Häuser und alles was wir uns in harter Arbeit geschaffen haben.

    Ich habe keine Lust mehr da mitzumachen und mich bestehlen zu lassen. Am besten alles verjubeln, versaufen, verprassen und dann auch die Hand aufhalten.

    Wer hier noch ehrlich arbeitet „gewinnt“ nur Not und Tod. Nur wer andere für sich arbeiten und zahlen läßt lebt gut.

  59. #71 Verschaerft (02. Jan 2017 16:47)

    Noch ein gutes, erfolgreiches und vor allem gesundes neues Jahr!

    Danke, dir auch !!!

    Ich habe auch ein kleines Geschenk an Euch:

    ICH STÖRE EUCH NICHT MEHR UND VERSCHWINDE VON HIER!

    Hatten wir Probleme?

  60. Es gab aber auch „deutsche“ Kinder:

    Daniel Sieferts

    Timo Hinrichs

    Thorsten Tragelehn

    Johnny K.

    Samuel Fischer

    Maria Ladenburger

  61. Gibt bestimmt genügend Babies aus derselben Minute, aber man hat unbedingt eines der Gäste zum Vorzeigen gebraucht. Nun, Glückwunsch an die Eltern und eine sichere Heimreise.

    NB: Ein sachlich fundierter Hintergrundartikel zu Eritrea wäre schon interessant. Im Moment kein Krieg, aber eine üble Diktatur und ein Zahlenverhältnis zwischen Moslems und Christen, das für letztere nicht durchweg rosig aussieht. Der Militärdienst ist wie erwähnt der Auswanderungsgrund Nr. 1, und zwar nicht nur nach Deutschland. Schweden ist voll von ihnen bis in den höchsten Norden, sie stellen die oder eine der größten Einwanderergruppen. Vereinzelt schwerkriminell und neigen zur Bildung kleinerer Banden, aber weniger zu richtigen Mobs wie die Harcore-Moslems aus arabischen Ländern. Zwei Christen aus Eritrea habe ich im Sprachkurs kennengelernt und die waren ganz umgänglich, allerdings sehr zugeknöpft mit wirklichen Informationen. Ein ausführliches Länderprofil würde bei der Bewertung helfen.

  62. Der Fehler Eritreas ist, dass es sich dem Pentagon widersetzt, ähnlich wie Syrien.

    Zwei widerspenstige Länder, ähnliche Strategien:

    Junge wehrpflichtige Männer werden mit falschen Versprechungen nach Europa gelockt um das „Regime“ zu Fall zu bringen.

    Dass Viele dabei in der Wüste verdursten oder im Mittelmeer ersaufen ist den Geostrategen (wie zB Thomas P. M. Barnett) egal.

  63. Gegen Babys kann man nichts haben.

    Aber wer hier so blöd ist und glaubt, keines dieser Kinder würde später eine Koranschule besuchen, dann eine Moschee, dann den Koran für das Evangelium halten mit seinen Haßaufrufen gegen Nichtmoslems, dann die Scharia nicht für besser halten als unser Grundgesetz, der ist doch mit dem Klammerbeutel gepudert.

    Wenn es darauf ankommt, dann schlagen sich im Bürgerkrieg diese Kinder auf die Seite ihrer Kultur – gegen uns. Und unsere Renten werden sie schon mal gar nicht zahlen, im Gegenteil werden wir viele von ihnen zeitlebens durchfüttern müssen.

    Solang halt das Geld bei uns reicht.

  64. Dänemark nimmt keinen einzigen Eritreer mehr auf.
    Die haben eine Kommission nach Eritrea geschickt um Fakten zu sammeln. Merkel ist zu blöd für so was!

    der Report

  65. In den meisten deutschen Großstädten dürften die „Neujahrsbabies“ keine deutsche Namen tragen …

  66. „#27 chrisbent (02. Jan 2017 16:12)
    …Mehr deutsche Kinder, mit deutschen Namen, wird es erst geben, wenn sich der blöde deutsche Michel nicht mehr von den Medien das Gehirn vernebeln lässt. Und wenn es ihm bedeutend schlechter geht: kein Urlaub auf Mallorca mehr, kein Auto, Job in Gefahr, Zuckerbrot am Monatsende. Solche Menschen wöhlen nicht die Dekadenz, wie aktuell. 2017 wird uns lehren, wie lang der Weg noch sein wird. Es wird noch alles viel schlimmer werden, auch die Bewusstlosigkeit der Deutschen. Wenn nicht Merkel, dann halt ein SPD-Bonze, der regieren wird. Machen wir uns doch nchts vor. Aber… der Widerstand geht weiter. *Faust hoch*“

    Wenn man sich die letzten 30, 40 Jahre betrachtet, wird man feststellen, dass dieses Volk eben nicht aufwacht, und zwar egal, was passiert. Es IST bereits schlimmer und schlimmer geworden, Jahr für Jahr, seit der 68er „Revolution“ der Verantwortungslosen, Geistesgestörten und Vollversager, nur dass dieser Kurs in diesen Tagen, unter der kriminellsten Regierung seit 1945 noch schneller Fahrt aufgenommen hat. Aber wenn man sich den Werteverfall, die schleichende Enteignung des Volkes, den Zerfall demokratischer Selbstverständlichkeiten, den überbordenden Parteienfilz, die Zunahme kulturfremder Siedler, die Qualität und Quantität der eingeschleppten Kriminalität, die Eroberung des öffentlichen Raumes durch Mo´s Satanssekte, die Gleichschaltung der Medien und der Justiz genau betrachtet, wird man feststellen, dass nahezu alle diese Phänomen weit vor Merkel begannen. Das Hauptproblem dabei war und ist eines: dies alles geschieht nicht von jetzt auf gleich – denn dann hätten wir längst eine Revolution, dessen bin ich sicher – nein, dieser Prozess erstreckt sich über Jahre, immer ein Schrittchen mehr, die Scheibchentaktik (wie sagte „EU“-Parasit Juncker doch gleich?) bewährt sich dabei als außerordentlich erfolgreich. Stellt man einmal nur die Verhältnisse von vor 30 Jahren neben die heutige Realität, wird man erst das ganze Ausmaß der Veränderungen bemerken – nur kennt eben die Masse der heutige Generation der Deutschen diese Zeiten gar nicht mehr. Der einzige Weg, die einzige noch wage Hoffnung, wenigstens den Rest unseres nationalen Erbes vor der völligen Vernichtung durch die derzeit verantwortlichen Köpfe in allen Bereichen dieses Landes zu bewahren ist, die Folgen krimineller linker Politik immer und immer wieder möglichst deutlich zu machen, den Finger in die Wunde zu legen. Und wir müssen endlich raus aus der Deffensive – wir haben uns nicht zu verteidigen, wir sind die, die die Verhältnisse aktiv angreifen und ändern müssen, jeder auf seinem Platz und nach seinen Möglichkeiten. Wir stehen erst ganz am Anfang, dieses Bewusstsein zu schaffen, aber wir haben einen wichtigen Verbündeten: die Realität, den unvorstellbar verkommenen Saustall, den diese Kreaturen aus unserer einst schönen Heimat gemacht haben. Und das sollten wir nutzen, jeden Tag.

  67. #62 ArmesDeutschland

    Erst sorgt er dafür, dass unsere Heimat gegen die Wand gefahren wird (ein Soros-NGO-Mann hat Merkel in der „Flüchtlings“krise beraten), und jetzt „sorgt“ er sich angeblich darum, dass wir gegen die Wand fahren.

    Der Kerl erzählt mal so und dann mal wieder andersherum. Man muss ihn aber ernst nehmen, da er bei solch Gestalten wie der Merkel mit seinem wirren Geschwätz auf offene Ohren trifft. Außerdem waschen seine NGOs den jungen Deutschen/Europäern die Gehirne mit ihrer Selbstmordideologie der Offenen Grenzen.

  68. Apropos…

    Hat hier jemand die Namen der ermordeten aus Berlin?
    Macht die Zonenwachtel eine Trauerfeier oder ist das schon durch?
    Wo ist Altmaier?

  69. #83 ffmwest (02. Jan 2017 17:05)

    Apropos…

    Hat hier jemand die Namen der ermordeten aus Berlin?
    Macht die Zonenwachtel eine Trauerfeier oder ist das schon durch?
    Wo ist Altmaier?

    Der Bundestag verzichtet auf eine offizielle Gedenkveranstaltung für die Opfer des Anschlags auf einen Berliner Weihnachtsmarkt.

    Eine zentrale Zeremonie sei nicht geplant, sagte ein Parlamentssprecher dem „Müncher Merkur“. – Nach der Winterpause kommt der Bundestag am 18. Januar wieder zu einer Plenarsitzung zusammen.

    http://www.deutschlandfunk.de/bundestag-keine-offizielle-gedenkveranstaltung-fuer-opfer.447.de.html?drn:news_id=693379

    Gedenken an Opfer der Neonazi-Mordserie

    Merkel bittet Angehörige der Opfer um Verzeihung

    Kanzlerin Merkel findet klare Worte: Bei der großen Gedenkfeier in Berlin zur Mordserie der Zwickauer Terrorzelle stellt sie sich an die Seite der Opfer, wie sie es zuvor noch nicht getan hat. „Wir alle können Ihnen heute zeigen: Sie stehen nicht länger allein mit Ihrer Trauer.“

    http://www.sueddeutsche.de/politik/gedenken-an-opfer-der-neonazi-mordserie-merkel-bittet-angehoerige-der-opfer-um-verzeihung-1.1291337

    Finde den Fehler?

  70. Demgegenüber dürften auf der Neujahrssterbeliste viele deutsche, ungläubige Namen stehen.

  71. Schwangere Musliminnen, die während des Ramadan fasten, haben ein erhöhtes Risiko, Frühchen mit geistigen Behinderungen zur Welt zu bringen

    Wenn die Eltern des Kindes auch noch selbst die gleichen Eltern oder Großeltern haben, dann…

  72. Ich war schon immer dafür, daß Kindergeld abzuschaffen und das Geld in kostenlose Kitas, kostenlose Schulbücher und Hefte und in kostenlose Schulmahlzeiten zu investieren.
    So käme das Geld direkt bei den Kindern an und man wäre alle Schmarotzer los, die sich ihr Leben durch das Kinder machen finanzieren.

  73. #77 OhTannenbaum (02. Jan 2017 16:56)

    Der Fehler Eritreas ist, dass es sich dem Pentagon widersetzt, ähnlich wie Syrien.

    Zwei widerspenstige Länder, ähnliche Strategien:

    Junge wehrpflichtige Männer werden mit falschen Versprechungen nach Europa gelockt um das „Regime“ zu Fall zu bringen.

    Dass Viele dabei in der Wüste verdursten oder im Mittelmeer ersaufen ist den Geostrategen (wie zB Thomas P. M. Barnett) egal.

    Mir mittlerweile auch.

    Ich sehe nur wie mir Stück für Stück die Sicherheit im Alter weggestohlen wird. Da kann ich keine Empathie mehr für Fremde empfinden.

    Im Gegenteil, ich sehe mich im Krieg. In einem Krieg um mein nacktes Überleben. Das System hat für mich Arbeit bis zum Tod und bestenfalls ein Zubrot durch Flaschensammeln vorgesehen.

  74. Über 100.000 Abtreibungen jährlich in Deutschland!
    Etwas weniger als im letzten jahr, denn es gibt nicht nur zu viele Rentner, sondern inzwischen auch weniger deutsche Frauen im gebärfähigen Alter. Gebildete deutsche Frauen gehen – der „Sorgerechtsreform“, die der deutsche Geburtenrate endgültig den Todesstoß gab, d.h. die weitere Entrechtung der Mütter durch Straßburg – eher zur Abtreibung. Gebildete deutsche Frauen verzichten eben eher auf Babies, als sich und ihre Kinder 18 Jahre lang einem Mann juristisch, finanziell und physisch wie ein Stück Vieh auszuliefern und auf das beste nur hoffen zu dürfen. Dazu ein paar Zahlen von offizieller Seite: jedes dritte Mädchen, jeder siebte Junge wird Opfer sexuellen Mißbrauchs. Meistens ist es der liebe, aber – nach behördlichem Dogma – trotzdem unverzichtbare Papi. Grüße auch von Elisabeth Fritzl. Jede 3-4 Frau ist in D Opfer von Gewalt in der „Partnerschaft“. Im Jahr werden in D etwa 800 Frauen von ihren „Partnern“ getötet, etwa 200 Kinder von Vätern/Stiefvätern erschlagen. Und Sabine ist dann nicht weniger tot als Aishe.
    So ein russisch Roulettsspiel mit dem eigenen und dem Schiksal des eigenen Kindes machen noch deutsche Frauen mit niedrigem und sehr niedrigem Bildungsniveau mit oder eben beschnittene Analphabetinnen aus Eritrea, die noch an Geister glauben und daran, dass es „natürlich“ ist, wenn Frauen, ihre Sexualität und ihre Fruchtbarkeit Dinge sind, die verkauft und gekauft werden dürfen. Das Frauen gezwungen, zerschnitten, versklavt, benutzt und irgendwelchen Tieren vorgeworfen werden dürfen.

    Was macht eigentlich der Herr im Rollstuhl zu Merkels rechten, der wollte, dass „wir“ uns mit Orientalen mischen, weil uns sonst die „Inzucht“ drohe? Hat der oder seine jüngeren Nachfahren ihre kostbaren Samen schon bei Araberinnen loswerden können um Deutschland vor Fachkräftemangel, Millionen unversorgter Greise und inzestbedingten Missbildungen zu retten?
    Ist die „demografische Katastrophe“ nun im Sinne der hochintelligenten deutschen Regierung und der noch intelligenteren und moralisch hochstehenden deutschen Industriebosse ins richtige Gleis zum Wohle des deutschen Volkes gelenkt worden?

  75. Das war zu erwarten, dass die traditionellen „Neujahrs-Baby“-Berichte wieder in „Migranten“-Festspiele ausarten.

  76. #57 BePe (02. Jan 2017 16:37)

    Übrigens, aus Eritrea kommen auch fast nur Moslems.

    **********************************************

    Haben sie dafür eine Quelle? Fänd ich sehr brauchbar, da Wiki z.B. nur ausspuckt, dass Christen und Muslime jeweils fast die Hälfte der Bevölkerung ausmachen. Und laut Berichten aus den USA die in Eritrea staatlich nicht anerkannten Evangelikalen Christen zur am stärksten verfolgten Gruppe gehören.

  77. Sorry wenn ich von Bomben umgeben bin und es überall einschlägt ist mein letzter Gedanke meine Frau zu schwängern ok bei Affen ist das anders

  78. #94 Johannisbeersorbet (02. Jan 2017 17:17)

    #77 OhTannenbaum (02. Jan 2017 16:56)

    Der Fehler Eritreas ist, dass es sich dem Pentagon widersetzt, ähnlich wie Syrien.
    Zwei widerspenstige Länder, ähnliche Strategien:
    Junge wehrpflichtige Männer werden mit falschen Versprechungen nach Europa gelockt um das „Regime“ zu Fall zu bringen.
    Dass Viele dabei in der Wüste verdursten oder im Mittelmeer ersaufen ist den Geostrategen (wie zB Thomas P. M. Barnett) egal.
    ################

    Mir mittlerweile auch.

    Ich sehe nur wie mir Stück für Stück die Sicherheit im Alter weggestohlen wird. Da kann ich keine Empathie mehr für Fremde empfinden.

    Im Gegenteil, ich sehe mich im Krieg. In einem Krieg um mein nacktes Überleben. Das System hat für mich Arbeit bis zum Tod und bestenfalls ein Zubrot durch Flaschensammeln vorgesehen.

    mir geht es ebenso, mir ist das ebenfalls mittlerweile egal.

    WIR STEHEN IM KRIEG. Entweder die oder wir.

    Relativ einfach zu begreifen.

    Wir haben den Krieg nicht gewollt, wir haben ihn nicht hierhergeholt.

    Diejenigen, die den Krieg in unser Land holten, die werden wir ihrer gerechten Strafe zuführen! (Aufgabe für 2017).

    Und diejenigen, die hier zu unrecht als Invasoren in unser Land kamen – die werden wir zurückwerfen. (Aufgabe für 2017 und fortfahrend)

    Krieg heißt: Feinde bekämpfen, ohne Rücksicht.

    Das werden wir erleben. Viel schneller, als uns allen fast hier das klar ist (so mein Jahresanfangsgefühl).

    https://imgflip.com/i/1gysg7 (in Istanbul ist der heiße Krieg schon Realität).

  79. Kein Witz: im letzten Sommer an der Tafel in der Geburtsstation Asklepios-Klinik Lich gab es einen „Mehmet Timurlan Erdogan“. Da weiss man gleich Bescheid was für Werte da in der Familie vermittelt werden.

    Die allermeisten Babies auf der Tafel waren aber deutsch.

  80. Da macht die Kinderproduktion doppelt und zehnfach Spaß, wenn es dabei und dafür Taler vom Himmel regnet!

  81. Wir werden in die Geschichte als ein Volk eingehe, das seine eigene Ausrottung bezahlte.

  82. @ #92 Hihetetlen (02. Jan 2017 17:15)

    Wenn die Eltern des Kindes auch noch selbst die gleichen Eltern oder Großeltern haben, dann…

    kommt der Bigamistenpate Gauck zum Freibiersaufen bei dieser Familie vorbei, und will danach auch unbedingt eine Patenschaft mit dieser Familie eingehen

  83. Migration und den damit verbundenen Geburten-Jihad findet nur deshalb statt, weil man über Jahrzehnte den Deutschen das Kinderkriegen wegversteuert hat. Nicht nur das, sondern aufgrund verfehlter Familienpolitik, fehlender Kinderstätten und der christsozialen Rückständigkeit der propagierten klassischen Elternrollen musste man immer Schubweise die Grenzen öffnen – schon seit Jahrzehnten. Nur deshalb hat jeder fünfte Deutsche einen Migrationshintergrund, wie es nun so schön genannt wird.

    Wenn man einem Volk das Kinderkriegen so schwer und unattraktiv macht, seine Bildung und persönliches Wohlergehen ausschließlich in den Arbeitsmarkt integriert und es jahrzentelang gefördert hat, dass Schwangere nicht in den kapitalistisch ausgeprägten Egotripp passen, muss man sich über diese Entwicklungen nicht wundern.

    Diese kinderlosen deutschen Generationen bilden mit dem Fleiß ihrer Eltern das Fundament des heutigen „Wohlstandsdeutschland“, das jetzt den Migrationsmittelfinger in seinem Arsch hat.

  84. @ 2 Lorbas

    „Über das erste Baby im Jahr 2017 in Marburg ist noch nichts bekannt, aber das 2016er Baby hieß Kadiga

    http://www.op-marburg.de/Lokales/Marburg/Neujahrsbaby-heisst-Kadiga

    … und in LIMBURG-WEILBURG war es Mikail Hosseini

    http://www.mittelhessen.de/lokales/region-limburg-weilburg_artikel,-Mikail-ist-der-Erste-im-neuen-Jahr-_arid,614792.html

    ———————————

    Ich weiß noch, dass in Limburg auch letztes Jahr ein orientalisches Neujahrsbaby samt Eltern und Geschwistern aus der Zeitung grinsten.

  85. #40 Marija (02. Jan 2017 16:23)

    Meine jüngste Tochter, 31 und Deutsche, hätte auch gern ein Kind. Doch sie hat mir mit Tränen in den Augen erklärt, dass das zur Zeit nicht ginge. Sie hätte alles genau nachgerechnet und obwohl sie gut verdiene befürchte sie wegen der hohen Zahlungsverpflichtungen (Mietanteil, Krankenkasse, Versicherungen, Auto für spätere weitere Arbeitsaufnahme) dann in Schulden zu kommen. Ihr würden trotz Mutterschaftsgeld und Kindergeld gerade 550 Euro zum Leben bleiben, sie sei gezwungen ihren Partner zu heiraten und abhängig oder zum Sozialfall zu werden.
    ———————————
    Deshalb heiratet man auch den Kindesvater und beide Eltern sorgen dann für den gemeinsamen Nachwuchs.

  86. #40 Marija (02. Jan 2017 16:23)

    Ich geb allerdings zu, dass ich das auch gerne ein paar Jahre früher so gesehen hätte.
    Sollte kein Vorwurf sein.

  87. Ich würde die Umvolkung soweit wie möglich rückabwickeln, solange es noch was rückabzuwickeln gibt.

  88. Ich liebe Babies auch und habe Kinder. Aber diese Babies, oder die süßen 3jährigen die einem begegnen, sind die die in 15 Jahren am Kölner Hauptbahnhof in der Silvesternacht zugange sind. Es sind die, die uns in 15 Jahren die Treppe runtertreten.
    Ja, die Kinder sind vollkommen unschuldig. Aber in diesem Klientel, in das sie hineingeboren werden, von Anfang an verloren, sie werden keine humanistischen Werte lernen, sie werden keine Rücksichtnahme lernen, sie lernen „Nimm dir was du kriegen kannst“ und “ Der Stärkere hat recht!“
    Ich bin komplett desillusioniert. Wir hatten hier ein nordafrikanisches Kind, das war mit meinen Kinder befreundet seit es 4 Jahre alt war. Da lief es nämlich schon allein draußen rum. Jetzt, 4. Klasse, Hopfen und Malz verloren. Meine Kinder haben Kontaktverbot. Verlogen und gewalttätig. Nur das Recht des Stärkeren zählt.

    Da machst du nix! Diese Kinder sind, sofern nicht sehr sehr früh aus dieser “ Kultur“ befreit durch Adoption o ä, absolut nicht erreichbar.

    Ich finde es frustrierend und ungemein traurig.

  89. Ich liebe Babies auch und habe Kinder. Aber diese Babies, oder die süßen 3jährigen die einem begegnen, sind die die in 15 Jahren am Kölner Hauptbahnhof in der Silvesternacht zugange sind. Es sind die, die uns in 15 Jahren die Treppe runtertreten.
    Ja, die Kinder sind vollkommen unschuldig. Aber in diesem Klientel, in das sie hineingeboren werden, von Anfang an verloren, sie werden keine humanistischen Werte lernen, sie werden keine Rücksichtnahme lernen, sie lernen „Nimm dir was du kriegen kannst“ und “ Der Stärkere hat recht!“
    Ich bin komplett desillusioniert. Wir hatten hier ein nordafrikanisches Kind, das war mit meinen Kinder befreundet seit es 4 Jahre alt war. Da lief es nämlich schon allein draußen rum. Jetzt, 4. Klasse, Hopfen und Malz verloren. Meine Kinder haben Kontaktverbot. Verlogen und gewalttätig. Nur das Recht des Stärkeren zählt.

    Da machst du nix! Diese Kinder sind, sofern nicht sehr sehr früh aus dieser “ Kultur“ befreit durch Adoption o ä, absolut nicht erreichbar.

    Ich finde es frustrierend und ungemein traurig.

  90. „Die Lügenjournaille vom Tagesspiegel dichtet Eritrea einen Krieg und eine Hungersnot an! Eritreas Problem besteht darin, dass die Frauen so gut ernährt und lebenslustig sind, dass sie im Schnitt 4,7 Kinder in die Welt setzen.“
    ————————————————————————-

    Die LÜGENPRESSE tut’s ganz natürlich. LÜGEN ist deren Metier!

  91. #97 egomane

    Ich habe gelesen (in irgendeiner Zeitung ist schon länger her), dass über 60% Moslems in Eritrea leben. Und die Erfahrung zeigt, dass eher Moslems zu uns „fliehen“ und nicht die Christen, obwohl die es nötiger hätten. Und wenn man die Statistiken liest, kommen die sogenannten „Flüchtlinge“ fast alle aus Moslemländern, und kaum aus christlichen Ländern.

    Jetzt werde ich dir noch verraten woran das liegt.

    Wir haben es in Wahrheit nämmlich nicht mit einer „Flüchtlingskrise“ zu tun, sondern mit einem weltweit organisierten Einwanderungsdschihad!

    Und die paar Christen die überhaupt versuchen zu kommen, werrden noch vor der Aufnahme durch die Schleuserschiffe aus den Moslems aus den Booten geschmissen. Darüber gibt es genug Berichte.

  92. UNFASSBAR!!!
    Jeder normale Mensch würde beim lesen dieser Neujahrs-Geburtenliste an irgendwelche afrikanischen oder arabischen Länder denken, aber niemals an Deutschland!
    Mann könnte vor Wut und Verzweiflung laut schreien, was linksgrünrot verblödete Multikulti-Fetischisten aus unserem Land gemacht haben.
    Und weit und breit kein Graf von Stauffenberg in Sicht, der wenigstens versucht, diesem Wahnsinn ein Ende zu bereiten.
    Ich glaube selbst Thilo Sarrazin hat nicht geahnt, wie schnell seine Vorraussage (Deutschland schafft sich ab) sich bewahrheitet.

  93. Und im Kontrast zu den Moslem-Gebärmaschinen werden jedes Jahr hunderttausende deutsche Babys per Abtreibung getötet!

  94. Mein Vater hat vor 15 Jahren schon gemeint: „Die gucken dich schon aus dem Kinderwagen kriminell an.“ 😉

  95. #40 Marija (02. Jan 2017 16:23)

    Was wäre denn so schlimm, wenn sie ihren Lebensgefährten heiratet? Mal abgesehen davon wird sich ihre Tochter in 5,6 Jahren vielleicht ärgern, dass sie es nicht gemacht hat. Sie ist schon 31, früher haben Frauen Kinder meistens 10 Jahre früher bekommen.
    Ich finde, sie sollten sie zum Kind ermutigen. Einfach auch mal drauf vertrauen, daß das Leben/ Gott für die Familie sorgt. Man kann sich ein Kind nicht „ausrechnen“.
    Die biologische Uhr tickt…

  96. #86 ffmwest (02. Jan 2017 17:05)

    Apropos…

    Hat hier jemand die Namen der ermordeten aus Berlin?
    Macht die Zonenwachtel eine Trauerfeier oder ist das schon durch?
    Wo ist Altmaier?
    #######################################
    Namen unbekannt.
    Trauerfeier gibt es nicht (war doch klar, oder)
    Keine Ahnung wo der steckt

  97. Über 4.000 kg schwer, für ein Mädchen? Muss das nicht ein ziemlicher Oschi sein? (kenn mich mit dem Frauenkrempel nicht so aus).

    Und zwei Prozent kassiert der eritreische Staat von seinen Bürgern?
    Das ist ja sehr human – wenn man es mit dem deutschen vergleicht.

    Die Eritreer, so empfinde ich, sind mit die dubiosesten Gestalten, die seit nun über einem Jahr das „deutsche“ Straßenbild prägen.
    Wenigstens kann man sie aufgrund des recht typischen Gesichtsschnitts sofort zuordnen. Alle anderen sind ja „Syrer“.

  98. Wie wär´s, schenkte man jedem PI-Elternpaar für jedes Neugeborene 1000€? Natürlich nicht denen, die ein Mal im Jahr PI-news.net navigieren, sondern denen, die oft an den Treffen und Veranstaltungen der jeweiligen PI-Ortsgrupen Teil nehmen.

  99. Also, ganz echt!

    Bin auch voll gegen Islamisierung, Falsche Asylforderer etc. Aber bitte PI!

    Lasst das mit den Babays!

    Das kann in die falsche Richtung gehen!Dann wird schnell die Nazikeule hier fallen!

    Gebt den Deppen kein Futter, bitte!

    Kinder/ BAbys sollten außen vor bleiben!

    Die können nichts dafür!

  100. #119 zille1952 (02. Jan 2017 18:42)

    Und im Kontrast zu den Moslem-Gebärmaschinen werden jedes Jahr hunderttausende deutsche Babys per Abtreibung getötet!

    Was auch daran liegt, dass es für die (und ihre Eltern) eben KEINE kostenfreie Vollverpflegung gibt.

    WIE denn auch! (Was da bei den Import-„Syrern“ sozialsystemsmäßig abgeht, ist ja nicht normal. Das ist ja nur dem grünen Irrsinn geschuldet). Alle anderen müssen gucken, wie sie über die Runden kommen.

  101. #109 rama (02. Jan 2017 17:54)

    #40 Marija (02. Jan 2017 16:23)

    Als Mutter und Steuerzahlerin habe ich überhaupt nichts dagegen wenn unser Staat hilfebedürftigen, unverheirateten Müttern mit allem, was nur geht unter die Arme greift – aber es muss sich dabei um die Kinder unseres eigenen Kulturkreises handeln. Und vor allem darf es niemals so weit kommen, dass islamische Zweit/Dritt-und Viertfrauen sich als unverheiratet ausgeben und dabei höhnisch unsere gewissenhaft arbeitenden, steuerzahlenden Mitbürger abzocken können.

    Das mit der Ehe sehen, genau wie

    #95 Almute (02. Jan 2017 17:22),

    es beschreibt, die jungen gut gebildeten Frauen nun mal anders. Da kann man sich als Mutter auch nicht reinhängen. Die Zeiten haben sich nun mal gewandelt, sie müssen ihr Leben selber meistern. Aber so wie der Zustand unseres Landes heute ist, kann es nicht weitergehen. Das sehen auch die jungen Leute, egal ob Kinder, Enkelinnen oder deren Freunde in meinem gesamten Umkreis ALLE so. Sie warten nur noch auf den Tag der Wahl/Abrechnung.

  102. #122 derBunte (02. Jan 2017 18:51)

    #40 Marija (02. Jan 2017 16:23)

    ++++++

    man sagt: wem Gott ein Kind geschenkt hat, wird er auch die Faehigkeit, es hochzuziehen, dazutun….

  103. #116 ichsehschwarz (02. Jan 2017 18:13)

    Ich liebe Babies auch und habe Kinder.

    Niemand liebt Babies und Kinder. Sei bitte ehrlich: Jeder liebt genau seine EIGENEN Kinder. (Und das ist auch sehr okay so!)

  104. Leider ist Optimismus fehl am Platze.

    Die meisten Eigenschaften von Babies sind erblich, und daher sind Babies von Gesellschaften die sich durch niedrige mittlere Intelligenz und hohe Gewaltstendenzen auszeigen, eben genaus, niedrige Intelligenz, hohe Gewaltbereitschaft. Nicht der typische deutsche Mittelständler.

    Das hat sich ja bei den 2ten und 3tten Generationen von Türken und Roma wohl klar gezeigt.

    Bei Muslimen kommt dabei dazu dass die Religion sich so ähnlich wie Genetik fortpflanzt. Es darf ja bei Todesstrafe kein Kind der Religion entkommen.

  105. #29 ST Lobo

    ein neues Geschäftsfeld tut sich auf:

    bitte Hinweise an die Caritas u.a.

    nichts ist schneller als der Wandel.

  106. Auch im Thüringen: Amir Mohammad erblickte als erstes Erfurter Baby in der Nacht zum 1. Januar im Helios-Klinikum das Licht der Welt.

    Das erste Altenburger Baby im neuen Jahr heißt Esmatelo Ayubi.

    In den „Babygalerien“, die viele Krankenhäuser ins Netz stellen, finden sich die kleinen Bereicherungen der Bereicherer kaum wieder. Wie viele es sind, sieht man erst, wenn man eine frischgebackene Mutter mal in der Klinik besucht.

  107. Äh, natürlich empfinde ich es bei jedem Baby so, das es liebens- und schützenswert ist. Und wenn es weint, rührt mich das an. Das ist Instinkt und Kindchenschema.
    Ich möchte nicht hoffen das unsere Art schon so verroht ist, diesen grundlegenden Instinkt nicht mehr zu haben.

  108. Mein Kind bekommt mit absoluter Sicherheit einen altdeutschen Namen um gegen diesen ganzen Kanackenwahnsinn ein Zeichen zu setzen.

    Remigration Jetzt!

  109. Tja, in Mitteldeutschland brauchte man keinen Dolmetscher, denn dort wurden nur deutsche Kinder geboren!

  110. #124 derBunte (02. Jan 2017 18:51)

    #40 Marija (02. Jan 2017 16:23)

    Was wäre denn so schlimm, wenn sie ihren Lebensgefährten heiratet?
    —————————————

    Es wäre überhaupt nicht schlimm, er ist ein feiner Kerl. Er kennt allerdings die Kosten und Schwierigkeiten einer gescheiterten Ehe und Kinder und vor 10 Jahren als Studentin lehnte meine Tochter den Gedanken an Kinder voll ab.
    Dann die lange Zeit der Berufspraxis und wenn sie heute ihren gut bezahlten Filialleiterposten zeitweise aufgeben würde, wie würde der Einstieg nach zwei Jahren aussehen? So wie der meiner Nachbarin? Architektin, verheiratet mit einem Ingenieur, Haus gebaut, Baby bekommen, nach zwei Jahren zurück in den Beruf! Klasse, zu früh gefreut – die alte Stelle ist vergeben und die neue Stelle in einem Büro 150 km entfernt. Dann freut man sich über Schuldenlast, die man zugunsten einer angeblichen Entlastung im Alter, da mit Rente eh` kaum noch zu rechnen ist, ganz besonders.
    Und das alles, damit die Regierungs-Banditen ihre Islamisierung durchziehen können?

  111. Zu Marija:

    Ach, mir kommen die Tränen! Die junge Frau müsste den Vater ihres Kindes heiraten oder zum
    Sozialfall werden? Eigentlich war es mal gute Tradition, dass eine Familiengründung mit einer Eheschließung begann … Kinder brauchen eine Familie. Kein Wunder, wenn wir von Yousefs und
    Mohammeds übernommen werden…

  112. ichsehschwarz (02. Jan 2017 19:22)

    Genau auf dieser Klaviatur spielen auch die Drecksmedien!
    Und was die Babys angeht: „schon ihre Zahl ist Frevel“; wo soll das nur hin gehen, global gedacht? Germoney ist wohl auch nicht die Lösung…

  113. #134 Blue02 (02. Jan 2017 19:00)

    #116 ichsehschwarz (02. Jan 2017 18:13)

    Ich liebe Babies auch und habe Kinder.

    Niemand liebt Babies und Kinder.

    Ah, doch. Die Mädels arbeiten dann meistens in der Kinderklinik oder in der Kita. Muss was mit dem falschen Chromosom zu tun haben.

  114. #133 Animeasz (02. Jan 2017 18:59)

    Es geht nicht um die Fähigkeit ein Kind groß zuziehen, dann müssten all die Flüchtlinge wegbleiben, Kinder können sie auch in ihren Ländern groß ziehen. Aber in Deutschland geht es für sie viel besser OHNE zu arbeiten und Deutsche MÜSSEN nun mal für ihren Lebensunterhalt und den ihrer Kinder arbeiten. Es sei denn, sie wollen zu den beschimpften Asozialen werden.

  115. #139 3141592653 (02. Jan 2017 19:25)
    Nafri wäre doch ein hübscher Name für das Baby
    ?
    ++++

    Ja – oder Kuffnucki. 🙂

  116. Wir sollten aber auch nicht die Potenziale der bisher „nur“ onanierenden Schutzsuchenden in den S-Bahnen und auf öffentlichen Plätzen unterschätzen.
    Ihre Brut als Nafri zu bezeichnen, werte ich im Vergleich zu den Folgen als human.
    Im Übrigen habe ich mit den Grünen nicht viel am Hut.
    Der grünen Frau*in Peter gestehe ich aber den persönlichen Neger zu, ja ich wünsche ihr/ihm sie/er sogar.

  117. Hallo, ihr kleinen muslimischen Racker!

    Wir haben eine gute und eine schlechte Nachricht für euch.

    Die gute: ihr wurdet in das Weltsozialamt hineingeboren, in dem ihr und eure gesamte Sippe leistungslos den Staat ausplündern, betrügen, schädigen und mißachten könnt und dafür rundum versorgt werdet.

    Die schlechte: eure Kinder werden das nicht mehr erleben. In 20 Jahren ist der deutsche Sozialstaat zusammengebrochen und der deutsche Steuermichel ausgestorben. Ihr habt dann zwar im ehemaligen Deutschland das Kalifat errichtet, aber keinen mehr, der eure Fettlebe erarbeitet.

    Ihr müßtet dann selbst einer sinnvollen Arbeit nachgehen, also nix mehr mit Spielothek, Dönerbude, Schutzgeld, Prostitution, Drogenverkauf oder Teestube.

    Interessanterweise gibt es kaum muslimische Länder in der gemäßigten oder kontinentalen Klimazone. Eine funktionierende Wirtschaft in diesem Klima setzt eine effiziente Energiewirtschaft, Infrastruktur, Technik und Ingenieurwesen voraus. Das gab es noch nie in islamischen Ländern und wird es auch nie geben.

    Daher werden sich die Musels dann wieder Richtung Afrika und Forderasien bewegen, wie die Wanderheuschrecken.

  118. Respekt, die Babies bringen schon ein ordentliches Gewicht auf die Waage. Die Mütter scheinen zu keiner Zeit Not gelitten zu haben und bei einer „Flucht“ müssten sie eigentlich reichlich in Bewegung gewesen sein. Bei optimaler Ernährung und Arbeiten bis zum Mutterschutz konnte ich meinen 3 Kindern nicht mehr als 3300 gr. anfüttern.

  119. #143 ossi 46, Vorsicht Mitteldeutschland ist wie die alte BähRD in den sechziger Jahren. Hier bleiben uns also noch 50 Jahre Fehler zu korrigieren und uns von Berlin mit umschlossener Mauer und freiem autobahngeführtem Zugang zu Westdeutschland abzunabeln.

    Moslemische Ausländer wurden pikanterweise ab Mauerschließung August 1961 (=Wegfall billiger DDR Arbeitskräfte!) dann im September eingeflutet. Unter 2% damals ist wie Mecklenburg oder Sachsen-Anhalt heute.

    Und wenn man „zum Türken“ ging war der äußerst nett, redet nach dem Mund und wickelt die meisten Gutmenschen ganz schnell ein.

    In Rostock und auf Rügen 2017 wurde fast zweitgleich der Name ´Matteo´ vergeben. Ein Blick auf das Bild http://www.ostsee-zeitung.de/Nachrichten/MV-aktuell/Matteo-ist-das-erste-Baby-2017-Mutter-Fatima-und-Vater-Matti-sind-stolz-auf-ihr-erstes-gemeinsames-Kind sagt alles..

    Ja es sind deutsche Eltern, aber nomen est omen meinten zurecht die Römer. Ich nenn´s einfach nur was es ist: Mischmasch.

  120. Verstehe nicht das man sich da uber Freue sol.Besser wahre es sie allen verplichten zu sterilisieren oder casterieren.

  121. Hallo #157 Weissensee (02. Jan 2017 20:05)

    Moslemische Ausländer wurden pikanterweise ab Mauerschließung August 1961 (=Wegfall billiger DDR Arbeitskräfte!) dann im September eingeflutet.
    ————————

    Anstatt ihre Frauen zu animieren, Berufe zu lernen und außer Haus zu arbeiten, haben sie sich die Grüne Pest ins Land geholt.

    Jetzt sollen wir alle dafür büßen.

  122. #15 eigenvalue (02. Jan 2017 16:02)
    Jesus sprach: Seid fruchtbar und mehret Euch!
    Mohamed sprach: Seid furchtbar und mehret Euch!

    😀
    Exakt auf den Punkt gebracht!

  123. #155 Lechfeld (02. Jan 2017 19:58)

    Daher werden sich die Musels dann wieder Richtung Afrika und Forderasien bewegen, wie die Wanderheuschrecken.
    ———————————
    Heute vor 525 Jahren verließen die letzten Mauren/Moros/Moslems Spanien

    Unter blutigen Kämpfen bekamen die Spanier ihr Land wieder frei nach fast 800 Jahren brutaler Unterdrückung.

    „Durch Mut und Hingabe haben Ferdinand und Isabella das große Reich Granada wiedereingenommen und den Ungläubigen entrissen. Das gereicht ihnen zu ewiger Ehre.“

  124. #5 Aussteiger (02. Jan 2017 15:55)
    Die Babies sind unschuldig!

    Wenn die Eltern den Terroristen, Islamisten, Rassisten und Faschisten Mohammed als Vorbild verehren, wird das Wertesystem dieser süßen, kleinen, „unschuldigen“ Babys bald durch das Verhalten von Mohammed definiert.

    Die sollen ihre „unschuldigen“ (und bald islamistischen) Babys in ihrem Islamischen Staat zur Welt bringen, nicht hier.

  125. #155 Lechfeld (02. Jan 2017 19:58)
    Hallo, ihr kleinen muslimischen Racker!

    Wir haben eine gute und eine schlechte Nachricht für euch.

    Die gute: ihr wurdet in das Weltsozialamt hineingeboren, in dem ihr und eure gesamte Sippe leistungslos den Staat ausplündern, betrügen, schädigen und mißachten könnt und dafür rundum versorgt werdet.
    Die schlechte: eure Kinder werden das nicht mehr erleben. In 20 Jahren ist der deutsche Sozialstaat zusammengebrochen und der deutsche Steuermichel ausgestorben. Ihr habt dann zwar im ehemaligen Deutschland das Kalifat errichtet, aber keinen mehr, der eure Fettlebe erarbeitet.
    Ihr müßtet dann selbst einer sinnvollen Arbeit nachgehen, also nix mehr mit Spielothek, Dönerbude, Schutzgeld, Prostitution, Drogenverkauf oder Teestube.
    ++++

    Optimist!

    Nie im Leben ist Deutschland in der Lage, die Kuffnucken noch 20 Jahre lang mit 30.000 €/Jahr/Stck. durchzufüttern.
    5 Millionen Kuffnucken kosten bereits heute von denen ca. 150 Milliarden €/Jahr Steuern.
    150 Milliarden € jählich entsprechen ca. 14 % der gesamten Steuereinnahmen in Deutschland! (700 Milliarden jährlich aus Bund, Ländern und Kommunen).

    Die öffentlichen Schulden betragen schon heute über 2 Billionen €.
    In den nächsten 10 Jahren kommen noch ca. 6 Billionen € explizite Schulden für Beamtenpensionen, gesetzliche RV, Gesundheitswesen etc. hinzu.

    Und die starken biodeutschen Steuerzahler gehen in den nächsten ca. 15 überwiegend auch in Rente.

    Dann ist das Geld weg!
    Aus die Maus!
    Nix geht dann mehr mit der Durchfütterung von Merkels Kuffnucken!

  126. #148 WahrerSozialDemokrat (02. Jan 2017 19:50)
    #146 cruzader (02. Jan 2017 19:44)

    Was ist so besonderes daran?
    Die werden doch alle am 1.1. geboren!

    ? ? ?

    You make my day!
    ++++

    Jedenfalls erkennt man an diesem Geburtsdatum immer Asylbetrüger ohne den Nachweis der wahren Identität!

  127. Rose ist ja noch ein super Name! Aber der Rest…
    Und später jammern sie dann rum, wenn sie mit diesen beschissenen Namen keine Lehrstelle / Arbeitsstelle finden…
    Lumpenhafen:
    Tochter eines irakischen Paares – Am Klinikum Ludwigshafen wurde als erstes Kind Rose Moayad Saber entbunden. Das kleine Mädchen kam um 10.02 Uhr auf die Welt, ist 50 Zentimeter groß und brachte bei der Geburt 3270 Gramm auf die Waage. Sie ist die erste Tochter eines irakischen Paars, das in Ludwigshafen wohnen.“
    =======
    Geschwisterlein von dem 12-jährigen irakischen Bomben-Jihad Möchtegern-Weihnachtsmarkt Nachwuchsterroristen?
    (der wie man lesen konnte über Silvester weiterhin an einem „sicheren Ort“ verbracht wurde!)

  128. Hallo #157 Weissensee (02. Jan 2017 20:05)

    Moslemische Ausländer wurden pikanterweise ab Mauerschließung August 1961 (=Wegfall billiger DDR Arbeitskräfte!) dann im September eingeflutet.
    ————————

    Anstatt ihre Frauen zu animieren, Berufe zu lernen und außer Haus zu arbeiten, haben sie sich die Grüne Pest ins Land geholt.

    Jetzt sollen wir alle dafür büßen.
    .
    .
    .

    Uns hat man 1961 abgeschnitten und 1989 nicht ganz unschuldig die Nudel geschoben. Aber zwei Jahrzehnte BähRD reichen bei den meisten Ostdeutschen aus um zu erkennen, daß der Westen nur noch rudimentär was mit Deutschland zu tun hat.

    Lösung -> Separation vom künftigen Kalifat bevor wir hier auch mit runtergezogen werden. Die Deutschen haben Kriege, Pest und was weiß ich alles überstanden. Und sollten unsere Brüder im Westen aufwachen, wäre es schön. Aber Adenauers „lieber das halbe Deutschland ganz als das ganze halb“ gilt leider heute mehr denn je!

    (Wut!)

  129. Unzählige Babys erblicken in der Neujahrsnacht bzw am Neujahrsmorgen das Licht der Welt.Eigenart wenn es sich um Babys von Migranten oder unserer ausländischen sogenannten Mitbürger handelt ueberschlaegt sich die Luegenpresse vor Begeisterung

  130. Jedes neue Kind (absolut uneingeschränkt) ist ein Geschenk für die ganze Welt egal wo und wann!

    Das hat aber erstmal grundsätzlich überhaupt nichts mit Deutschland und wie wir leben wollen oder mit wem wir leben wollen zu tun!

  131. #14 james_bond (02. Jan 2017 16:01)
    Was ist mit den anderen 602 Städten?

    Ok, du hast recht. Alleine aus obigen 10 Beispielen kann man natürlich noch nichts ableiten.
    Aber beschäftige Dich mal etwas mit dem dahinter liegenden Problem:
    BabyDschihad.

    Hier was aus 2011:
    http://www.pi-news.net/2011/06/migrantenanteil-an-frankfurter-schulen/

    Oder das hier:
    http://de.europenews.dk/Moslem-Anteil-und-Islamisierung-79185.html
    Auch wenn deutschlandweit der Anteil der TerroristMohammedVerehrer bei 5-10% liegt, in einigen Städten und Ballungsgebieten sind es schon 20 bis über 50%.

    Willst Du bald die Scharia in Deutschland?
    Oder soll in 100 Jahren hier immer noch (im Wesentlichen) das GG gelten?
    Dann muß man den BabyDschihad und die Demokratie (50%) verstanden haben.

    These für Bevölkerungsanteil TerroristMohammedVerehrer:
    <1% – grün (besser wäre 20% – Alarmstufe rot, kurz vor point of no return.

  132. Nun würde mich nicht wundern wenn Berlins Regierender Bürgermeister Michael Mueller im vorauseilenden Gehorsam die Patenschaft für das Flüchtlingsbaby uebernimmt und erklärt das die Stadt bzw das Land Berlin in Zukunft für sämtliche Kosten aufkommt

  133. #zille1952(02.Jan.2017 18:52)
    Die Abtreibung wird so hat man den Eindruck auch noch staatlich gefördert. Wenn Ich an das vergangene Jahr denke wo sich führende Politiker dem Marsch fürs Leben entgegen gestellt haben.

  134. #zille1952(02.Jan.2017 18:52)
    Die Abtreibung wird so hat man den Eindruck auch noch staatlich gefördert. Wenn Ich an das vergangene Jahr denke wo sich führende Politiker dem Marsch fürs Leben entgegen gestellt haben.

  135. #172 WahrerSozialDemokrat (02. Jan 2017 20:38)

    „Jedes neue Kind (absolut uneingeschränkt) ist ein Geschenk für die ganze Welt egal wo und wann!“

    Wenn Du mit der „ganzen Welt“ mein Land, sprich Deutschland meinst, sicherlich nicht.

    „Das hat aber erstmal grundsätzlich überhaupt nichts mit Deutschland und wie wir leben wollen oder mit wem wir leben wollen zu tun!“

    Das hat es sehr wohl, denn eine Überbevölkerung mit potenziellen Dienern des Systems ist einem Stamm von Gleichgesinnten absolut nicht zuträglich!

  136. #65 eigenvalue (02. Jan 2017 16:40)

    Der kleine Anus Amri war bestimmt auch so ein unschuldiges kleines Kulleraugen-Hascherl.

    Und dann muss er irgendwie von diesem Astloch-Gott Allah erfahren haben.

    Seine nutzlose Mutter und sein noch viel unnützer Vater haben ihm von diesem Götzen erzählt und somit die ersten Schienen auf die Bahn eines Massenmörders gelegt.

  137. #10 der Friese; Mal 5.000 mag vielleicht annähernd rankommen. Letztes Jahr im Januar wurde uns was von
    1,1Mio abgegebene und 700.000 Anträge in Warteschleife erzählt. Mit Sicherheit ist das aber gut abgerundet derart, dass 799.990 halt dann zu 700.000 werden. Vor kurzem wurde uns vom Pferd erzählt, dass es lediglich 4xx.xxx Asylbetrüger gäbe.
    Wo sind die restlichen ca 1,5Mio plötzlich hingekommen. Dass jeder mindestens 4-5 Identitäten hatte ist wenig glaubhaft. Allerdings ist das noch keine Erklärung wo die wenigstens 1Mio aus dem letzten Jahr hingekommen sind. Ausser die untersuchen nur die Fälle aus Buntschweig, aber selbst das sollten weit mehr sein.

    #95 Almute; Nimms mal PI, dann kanns etwa hinkommen. Man spricht von 1000 Kindern pro Tag.

    #144 Marija; Da solls doch Gesetze geben, dass diejenige die in Babypause geht, ihren alten Job wieder einnehmen kann. Plötzlich 150km Fahrt oder nen anderen minderwertigeren Job ist nicht. Dann muss diejenige ihre Sachen packen, die zur Vertretung eingestellt wurde. Ausnahmen natürlich, wenn die komplette Firma abwandert oder zumacht.
    Aber gut, wir wissen ja mittlerweile alle, wie das mit den Gesetzen ist. Für deutsche zählen die nur dann, wenns zum Nachteil ist.

    #167 eule54; Selber Optimist, das sind über 21%

  138. #174 WahrerSozialDemokrat (02. Jan 2017 20:38)
    Jedes neue Kind (absolut uneingeschränkt) ist ein Geschenk für die ganze Welt egal wo und wann!

    Bei 8 Milliarden Menschen, Tendenz schnell steigend, wohl kaum.

    Der Welt ginge es deutlich besser, wenn sich die Menschheit endlich konsolidieren würde, wi ein Europa und es nicht Völker gebe die immer noch 5-15 Kinder in die Welt setzen, weil sie vielleicht davon träumen, einmal mit ihrer IQ80 Bevölkerung zahlenmässig irgendwann die ganze Welt zu beherrschen und dann doch nichts auf die Reihe zu bekommen, ausser Mord und Totschlag.

  139. @#142 Istdasdennzuglauben (02. Jan 2017 19:35)

    Wie ich schon immer sagte,Deutschland wird einfach weggefickt.

    Hahahaha….

    Passt zu 100%. Wenn es nicht so traurig wäre…

  140. #182 Schreibknecht (02. Jan 2017 21:43)

    Ihr Widerspruch erklärt sich mir nicht automatisch!

    „Geschenkte“ Entwicklungshilfe ist dort wohl eher das größte Übel, wie bei uns „geschenkte“ Menschen…

  141. #179 ALI BABA und die 4 Zecken (02. Jan 2017 20:50)

    Sie denken Deutschland global National, ich hingegen denke Deutschland national im globalen Rahmen.

    Das ist ein Unterschied!

    Sie fühlen sich verantwortlich für alle Kinder der Welt (deswegen auch gerne Geburtenkontrolle in der Fremde gefordert), ich freue mich nur über alle Kinder der Welt!

    Verantwortlich betrachte ich mich als kinderloser Deutscher aber nur für Kinder meiner Volksgemeinschaft, weil im Zweifel auch nur die mich im Rahmen der Volksgemeinschaft versorgen werden… (In der Not nicht im Luxus ist es entscheidend!)

  142. Die „geschenkten Möntschen“ schenken uns jetzt neue Möntschen am laufenden Band!

    Alles wird gut …

  143. #186 WahrerSozialDemokrat (02. Jan 2017 22:06)
    #179 ALI BABA und die 4 Zecken (02. Jan 2017 20:50)

    Warum so genant, waren wir nicht per du?

    Sei`s drum, folgendes:

    „Sie denken Deutschland global National, ich hingegen denke Deutschland national im globalen Rahmen.

    Das ist ein Unterschied!“

    Hmmm, auch wieder so eine Denksportaufgabe, Deinerseits.

    Entweder Global, oder National!

    „Sie fühlen sich verantwortlich für alle Kinder der Welt (deswegen auch gerne Geburtenkontrolle in der Fremde gefordert), ich freue mich nur über alle Kinder der Welt!“

    Ich fühle mich für Niemanden verantwortlich, am allerwenigsten für „Kinder“.

    „Verantwortlich betrachte ich mich als kinderloser Deutscher aber nur für Kinder meiner Volksgemeinschaft, weil im Zweifel auch nur die mich im Rahmen der Volksgemeinschaft versorgen werden… (In der Not nicht im Luxus ist es entscheidend!)“

    Als angehöriger des germanischen Stammes, fühle ICH mich nur für die Meinen verantwortlich.

    Der Begriff Volksgemeinschaft ist übrigens von sozialistischer Natur, mein Bester!

  144. #181 uli12us (02. Jan 2017 21:41)
    #167 eule54; Selber Optimist, das sind über 21%
    ++++

    Stimmt.
    Rechenfehler.
    14 % entsprächen die Durchfütterungskosten für ca. 3,2 Millionen Kuffnucken.
    Wir haben aber bereits 5 Millionen Kuffnucken, was 21% entspricht.
    Es ist also noch schlimmer!

  145. #190 ALI BABA und die 4 Zecken (02. Jan 2017 22:36)

    Der Begriff Volksgemeinschaft ist übrigens von sozialistischer Natur, mein Bester!

    Den Begriff Volksgemeinschaft haben sich eher Sozialisten (sowohl nationale wie globale bzw. internationale) negativ gegen die Natur und Volk angeeignet!

  146. Und in 20 oder 30 Jahren bekommen wir einen Bürgerkrieg geschenkt. Obwohl ich könnte es mir nicht vorstellen das unser blödes Volk sich überhaupt gegen irgend etwas zur Wehr setzen würde. Außer dem Bahnhof in Stuttgart.

  147. Jedes Volk hat das Recht, sich in seinen Nachkommen wieder zu erkennen. Dieses Recht hat auch das deutsche Volk.

  148. #192 WahrerSozialDemokrat (02. Jan 2017 22:47)
    #190 ALI BABA und die 4 Zecken (02. Jan 2017 22:

    „Den Begriff Volksgemeinschaft haben sich eher Sozialisten (sowohl nationale wie globale bzw. internationale) negativ gegen die Natur und Volk angeeignet!“

    Im Argumentieren bist Du eben unschlagbar, der ultimative Vertreter.

    Da Haste:

    Loriot Vertreterbesuch
    http://www.bing.com/videos/search?q=loriot+staubsaugervertreter+sketch&&view=detail&mid=B1F588C9A4B40AE9B808B1F588C9A4B40AE9B808&FORM=VRDGAR

    Wohl bekomms!

  149. Was ist in 10, 20, 30 Jahren aus den vielen jungen Männern geworden?

    Was soll überhaupt mit den Millionen aus dem NO oder Afrika oder sonstwoher werden?

    Kriegen die dann jedes Volk ein Ländchen zur Verfügung?

    Wo kommen die Frauen für deren Bedarf her?

    Antworten?

  150. Das arme Kind! Ob es wohl nach seiner sicherlich baldigen Rückkehr in seine Heimat wegen des Geburtsortes leiden muss ???

    Immerhin hatte es das große Glück, dass es von seinen „Eltern“ nicht Angela Gauck, oder so ähnlich – genannt wurde !!!

  151. Die islamische Gebärmaschine läuft gut

    Mit Kinderehen, Multi-Frauen-Ehen und entsprecheder Unterdrückung der Frau gehts

    Ergo:
    Der Islam selber ist ein religiös-gesllschaftliches Gesamtkonzept, welches über die Generationen Völkrmord an den Nicht-Muslimen betreibt.

    Und glaubt jemand, dass eine mehrheitlich muslimische Bevölkerung aus den Mittleren Osten das Grundgesetzt und die freiheitliche Grundordnung aufrecht erhalten wird?

    Absurd angesichts der Umfragen

  152. Zitat „der Welt ginge es deutlich besser, wenn sich die Menschheit endlich konsolidieren würde, wie ein Europa und es nicht Völker gebe die immer noch 5-15 Kinder in die Welt setzen..“
    .
    .
    .

    Man muss Realist sein: unser Volk steht unter jahrzehntelanger Schockstarre. Frauenvereinigungen, beide Landeskirchen und selbst die gut vernetzten Homosexuellenverbände sollten längst auf den Barrikaden sein.

    Und wer den Eingangstext mal weiterdenkt selbst die Grün_innen sollten erkennen, daß inzwischen 240 Menschen pro km² sich in den Ballungszentren nicht nur zunehmend tottrampeln, sondern auch die Umwelt stärker belasten und an vielen Orten verkommen lassen.

    PS: wir erinnern uns an einen Witz der Geschichte olle Addi sprach im Jahr 1936 vom „Volk ohne Raum“ und blas zum Sturm, da waren´s noch 136 auf dem Quadratkilometer!

  153. „Sie leben zur Zeit in einem Flüchtlingsheim am Hohenzollerndamm in Lichterfelde-Ost.“

    Noch mehr Lügenpresse: In Lichterfelde Ost gibt es überhaupt keinen „Hohenzollerndamm“. Der ist nämlich in Wilmersdorf. 🙂

    Scheiß-Tageslügel.

    Aber mal davon abgesehen wird diese Eritrea-Abgabe durchaus von Rechtschaffenen Leuten bezahlt und nicht nur von Sozialhilfe-Empfängern. Das ist ein bißchen zu viel der Polemik.

    Die Eritreer sind durchaus arme Schweine. Das sind für mich „richtige“ Flüchtlinge.

    Umso schlimmer, daß man in Deutschland jeden dahergelaufenen Typen zum „Flüchtling“ hochsterilisiert. Und damit unser Asylsystem ad absurdum führt. Von dem ganzen anderen Scheiß gar nicht zu reden.

  154. #200 lügen-presse (03. Jan 2017 09:00)

    „Die Eritreer sind durchaus arme Schweine. Das sind für mich „richtige“ Flüchtlinge.“

    Mag sein, aber ohne Anspruch auf Asyl.
    Abschieben!

  155. Kurz nochmal recherchiert: Vom 22.04.2015 aus der FAZ:

    Viele der Flüchtlinge, die übers Mittelmeer nach Europa wollen, kommen aus Eritrea, obwohl es dort keinen Hunger und keinen Krieg gibt.

    Überschrift heißt auch:
    Ein Jahrzehnt lang Grundwehrdienst …

    Der Artikel hier stimmt zu 100%. Da sollten sich diese Kinderjournalisten mal eine Scheibe abschneiden.

  156. Muss noch ‚was richtig stellen:
    Eritrea steht auf dem Weltverfolgungsindex von Open Doors auf Platz 3. Echte Wiedergeborene Christen haben dort ein riesiges Problem. Wenn sie von der eritreischen Polizei erwischt werden, verschwinden sie für immer in Containern und kommen dort nie mehr wieder raus. Ich betreue zwei Christen, der bei der Polizei in Eritrea gearbeitet hat. Moslems und Orthodoxe Christen haben kein Problem mit dem Staat. Mehr Infos unter : https://www.opendoors.de/verfolgung/news/2016/juni/eritrea_systematische_verfolgung_von_christen/

  157. „Was unsere Truppen 1683 vor Wien nicht schafften, kriegen wir heute mit unseren kräftigen Männern und gesunden Frauen hin!“

    Vural Öger, sinngemäss

Comments are closed.