Der unter deutschen Linksverblödeten grassierende Naziwahn, der schon jetzt mit der McCarthy-Ära in den USA gleichgezogen hat und im Ansatz bereits die wahnhaften Züge der mittelalterlichen Hexenverfolgung aufweist, hat jetzt seine jüngste und sicher nicht letzte Sumpfblüte ausgetrieben. Es geht um einen Leipziger Lehrer, der einen Schüler von der Schule verweisen ließ, weil der angeblich den Hitlergruß gezeigt habe.

BILD berichtet die haarsträubenden Einzelheiten des Falles (Hervorhebungen von PI):

Leipzig – Maksym M. (18) bereitet sich auf sein Fachabitur vor. Er hat gute Noten, wird von Mitschülern und Lehrern geschätzt.

Trotzdem ist der Spross einer jüdischen Familie von der Schule geflogen – weil er bei einer Anwesenheitskontrolle den Arm so hob, dass Sozialkundelehrer Stefan M. einen Hitlergruß zu erkennen glaubte…

Der Lehrer gab nach der Stunde schriftlich zu Protokoll: „Als ich Maksyms Namen aufrief, reagierte dieser indem er halbwegs deutlich seinen rechten Arm mit flacher Hand auf Augenhöhe schräg nach oben streckte…“

Auch die Reaktionen der Mitschüler hielt der Lehrer fest: „Einer sagte, Maksym habe wohl die Sonne geblendet. Ein anderer gab an, er sei Ausländer und könne das wohl nicht so gemeint haben.“

Es half nichts. Ohne den Schüler und seine Eltern anzuhören, wurde er fristlos entlassen. Schulleiter Michael Blindow schaltete sogar den Staatsschutz ein.

Die Staatsanwaltschaft Leipzig ist jedoch unterdessen zu dem Ergebnis gekommen: Es lag keine Straftat vor! Das Verfahren (Az. 638 Js 72097/16) wird eingestellt.

Während Blindow für eine Stellungnahme nicht zu erreichen war, ist Anwalt Dr. Mario Müller, der die Familie des Schülers vertritt, überzeugt: „Der Lehrer war offensichtlich überfordert. Um sich Respekt zu verschaffen, hat er wahrheitswidrig die Verwendung verfassungsfeindlicher Kennzeichen unterstellt.“

Mitschüler veranstalteten nach dem Eklat eine Unterschriftensammlung für den Gefeuerten, verlangen die Rücknahme der Strafe.

Maksyms Eltern: „Unser Sohn wurde für etwas bestraft, das er nicht getan hat. Wir erwarten eine Entschuldigung des Schulleiters!“

Die AfD Sachsen stellt sich als einzige demokratische Partei Sachsens hinter die Eltern von Maksym und hat die Leipziger Blindow-Schule aufgefordert, sich bei ihrem gefeuerten Schüler zu entschuldigen und ihn in vollem Umfang zu rehabilitieren.

„Dass ein jüdischer Schüler beim Melden einen Hitlergruß gezeigt haben soll, ist schon ein Widerspruch in sich“, erklärt Landesvize Siegbert Droese in einer Pressemitteilung der AfD-Sachsen zu dem Fall, die wir hier im Wortlaut wiedergeben:

AfD Sachsen: Blindow-Schule muss sich entschuldigen!

Dresden, 30. Januar 2017

Die AfD Sachsen hat die Leipziger Blindow-Schule aufgefordert, sich bei ihrem politisch überkorrekt gefeuerten Schüler zu entschuldigen und ihn in vollem Umfang zu rehabilitieren. „Dass ein jüdischer Schüler beim Melden einen Hitlergruß gezeigt haben soll, ist schon ein Widerspruch in sich“, erklärt Landesvize Siegbert Droese.

„Der Fall weist jedoch eindrucksvoll nach, wie die in unserer Heimat weitverbreitete Paranoia immer mehr Mitmenschen im Alltag heimsucht, überall Nazisymbolik zu erkennen, Nazirhetorik zu vernehmen und Nazigestik auszumachen. Das fing mit Nummernschildern und Zahlenkombinationen an und hat jetzt das Klassenzimmer erreicht. Dass die eigenen Mitschüler allerdings nach dem Eklat eine Unterschriftensammlung für den Gefeuerten veranlassten, lässt hoffen.“

Für Droese ist besonders bezeichnend, dass der betreffende Lehrer ein Sozialkundelehrer war. „Die Umerziehung zum Einheitsmenschen mit Einheitsmeinung auch an unseren Hochschulen trägt langsam Früchte.

Vielleicht sollte der offenbar unausgelastete Lehrer eine Verordnung entwickeln, in der klar geregelt ist, wie sich die Schüler korrekt zu melden haben – mit welchem Arm, in welchem Winkel, mit welcher Handstellung. Dann können die Schüler künftig frei vom Naziverdacht am Unterricht teilnehmen. Unter Umständen ließe sich daraus eine allgemeine Verbindlichkeit für alle Schulen Sachsens herleiten. Wenn Frau Kurth (CDU) dann den Ehrentitel ‚Verdienter Lehrer des Volkes‘ wieder einführt, hat sie einen heißen Bewerber mehr.“

Wir von PI hoffen sehr, dass das Kultusministerium die Arbeit dazu bald aufnehmen und mit großer Einsatzbereitschaft zu einem erfolgreichen Abschluss bringen möge und geloben – allzeit bereit – darüber pünktlich und ausführlich zu informieren.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

162 KOMMENTARE

  1. „Der unter deutschen Linksverblödeten grassierende Naziwahn, der schon jetzt mit der McCarthy-Ära in den USA gleichgezogen hat“

    Ich bin in den USA in den Kindergarten und zur elementary school gegangen, es ist genau so schlimm wie hier und eben nicht erst seit gestern.

    Lehrer sind in der westlichen Welt anscheinend fast immer linksgrün-versifft.

    An den Protesten gegen Trump die zurzeit laufen sieht das erstmals die ganze Welt, habe leider auch ein paar Libtards in der Verwandschaft – aber nicht viele – die jetzt auch vollkommen durchdrehen, wohl gemerkt ein grünes Professorenehepaar.

  2. #1 Demokratie statt Merkel

    Mal den Amtsarzt auf diesen Lehrer ansetzen.

    …Wohl eher den Irrenarzt!

  3. Schule ist heutzutage wirklich schlimm linksgrün-versifft und zu viele Lehrer nur noch Gumschen.
    In der Geschichtsarbeit über den Islam und dessen Errungenschaften hatte meine Tochter eine 5!
    War schön islamkritisch, von mir gabs ein dickes Lob!
    Meine Rede vom Abi-Ball, volltrunken gegen Mitternacht, gibt es nächstes Jahr auf YouTube.
    Und auf PI!

  4. Wie verblödet ist das denn?
    Am besten eine Winkelschablone herstellen lassen, um die genaue Armhöhe als „Nazi“, „Nichtnazi“ anzuzeigen. Könnte Geschäftsmodell werden!

    Hoffentlich heizt der Anwalt dem
    „Herrn Lehrer“ so richtig ein!

    Dem Schüler alles Gute für seine Zukunft.

  5. Ob es sich nun um einen jüdischen Schüler oder nicht-jüdischen Schüler dabei handelt, halte ich für zweitrangig!

    Dieser Links-Hitler-Wahn ist aber für alle Deutschen gefährlich!

    Scheint ja nur noch eine Frage der Zeit zu sein, bis Linke fordern allen Deutschen den rechten Arm zu amputieren…

  6. Da behaupte mal noch jemand, daß Björn Höcke übertrieben hätte. In diesem Bildungssystem muß richtig aufgeräumt werden!

  7. Der einzige Moment, in dem man ohne jede Zurückhaltung römisch grüssen muss, ist beim Herwinken eines Taxis.

    Ich würde ja so gerne eine unverfängliche Armbewegung machen, aber auf diese Art klappt es einfach am besten.

  8. Scheint ja nur noch eine Frage der Zeit zu sein, bis Linke fordern allen Deutschen den rechten Arm zu amputieren…

    Ich traue diesen traurigen, wirren Gestalten inzwischen alles zu.

    um ihren Traum Wirklichkeit werden zu lassen: den Anti-Hitler-Staat. So vergeht kein Tag, an dem nicht mindestens eine neue braune Sau durchs Dorf getrieben wird. Und weil’s so schön war, gleich noch eine und noch eine und noch eine…

    https://deutscherarbeitgeberverband.de/textezurfreiheit/2017_01_30_dav_freiheit_hitlerei.html

  9. Liebe MOD

    Bitte nicht vergessen den Artikel mit den Kontaktdaten der Schule und der Verantwortlichen Lehrer (Email, TEL. Nr. FAX Nr.) zu versehen, damit man umgehend die Möglichkeit zur direkten Kontaktaufnahme (Beschwerde) hat.

    Möge diese Verantwortlichen dann vom Shitstorm gebeutelt werden !

  10. Echte Wiederbetätiger sind die kranken Hirne über dunklen Seelen, die so wie die Nazi-Eliten damals den Islam fördern.

    … und mit ihrer Hypochondrie um das Elite-Nazitum vertuschen wollen, wie sehr sie tief innen auch von dem Okkultismus befallen sind, von welchem die Elite-Nazis befallen gewesen sind.

    Und sie so die echtesten Neo-Nazis sind die Mensch sich überhaupt imaginieren kann …

    Gerade diese Geschichte belegt das wie wenige zuvor.

    Die Methodik ……. ist die Handschrift der Despoten.

    Eine der größten Umdefinierungslügen klappt nicht mehr. Hitler und die Seinen sind eben auch LINKE gewesen …. nach ihrer Selbstdefinition und auch ihrer Parteibezeichnung.

    Mit dem Islam als zentraler Neidkult verbindet sie eben auch was damalige LINKE mit dem Islam verband.

    Auch der Hass auf das Christentum – in welchem freigeräumt von der nicäanisch-konstantinschen Agitation wirkliche Liebe und wirkliche Weisheit bemerkbar werden kann.

    Hassbotschaften können das wirkliche Lieben einfach nur hassen …. und zwar so lang bis die Psychoschrauber bemerken, wie sehr sie sich selbst dadurch schaden.

  11. Und noch ein Grund, für die AfD zu wählen.

    Respekt und danke Euch dafür, dass Ihr den Jungen unterstützt.

  12. #15 Sektator !

    Grüße aus Bonn.
    Die Runen liegen günstig um sich wieder mal zu sehen….

    Möge Thor mit seinem Hammer die Feinde auf Deinen Wegen zu tilgen wissen!

  13. Ich finde die Strafen für Beleidigungen und Hitler-Gruß usw. schrecklich übertrieben.

    In anderen Ländern (UK, CA, USA, AU u.a.) kann man selbst Polizisten straffrei beleidigen.

    So einer hat mal diese hässliche Roth beleidigt und 1.000 Euro zahlen müssen, oder waren es sogar 10.000 Euro?

    Verrückter Staat.

    Frei nach Mao: „Bestrafe einen, erziehe hundert“

  14. O.T.,

    aber ich habe A-N-G-S-T!!!

    Ich weiß, das unter den ersten zehn Zuschriften kein o.T. geschrieben werden darf, aber ich nehme es mir heraus, es zu machen.

    Der Hintergrund:

    Ich habe immer mal wieder etwas von Udo Ulfkotte geört, aber mich nicht weiter über ihn informiert, da es mir den Zeitrahmen sprengen würde, um mich um alles zu informieren, was es gibt.

    Nun lebt er in einer anderen Welt, und ich habe mir „erstmal“ zwei Videos von ihn angeschaut.

    Eines von ihm „gekaufte Journalisten“ und das andere von Hagen Grell, habe ich den Anfang geschaut.

    Leute ich muß euch sagen: Ich bin garantiert kein ängstlicher Mensch, aber was Herr Ulfkotte da berichtet hat, schlägt dem Fass den Boden aus.

    Alleine Mutti MERKEL und die ganzen anderen Verräter gehören vor ein Standgericht!

    Volksverrat ist harmlos dagegen.

    https://www.youtube.com/watch?v=App8hfb_e1U

  15. #3 Marie-Belen (30. Jan 2017 20:25)

    Genial!!! Danke.

    Bitte wenn möglich auf fb stellen.

    #12 BernhardGoetz (30. Jan 2017 20:33)

    Ebenso genial!

    ——————

    Es ist wirklich unglaublich, welchen Lehrern „unsere“ Kinder ausgesetzt sind und welche Paranoia unter den Linken herrscht. Erschreckend.

  16. @ #18 Hantel-forever (30. Jan 2017 20:37)

    Bernd-Blindow-Schulen Leipzig
    Comeniusstraße 17
    04315 Leipzig

    Tel. 0341 64 90 80
    Fax 0341 64 90 834
    leipzig@blindow.de
    Ansprechpartner: Frau Drummer, Frau Fiedler

    Mo – Fr, 07:30 bis 17:00 Uhr

  17. in welchem Staate leben wir eigentlich..Muss man bald Angst haben,wenn man sich mal mit der rechten Hand am Kopfe kratzt?
    Wenn jemand es mit einem schlecht meint,kann er mich dann denunzieren,den Hitlergruß getätigt zu haben!

    Diese ideologische..ja kriminelle linksversiffte Politik weist ja schon mehr als totalitäre Züge auf.

    Denunzierungen sind im vollem Gange..Jetzt muss jeder auch noch darauf achten,wie er sich bewegt,oder ob er sich am Kopf noch kratzt,wenn es juckt.

    Es könnte ja mit Vorsatz falsch ausgelegt werden.

    Nachdem hier kaum noch jemand frei sprechen kann,wenn er nicht dem PC verfallen ist,siehe Höcke,kann man sich auch nicht mehr frei bewegen,siehe den jüdischen jungen Schüler..

    Unfassbar,was hier abgeht..Und wenn diese Gutmenschen dann abgewählt werden,machen diese Terror,wie in den USA.

    Während Obama 2011 einen Erlass erließ ,dass keine Iraker mehr in den USA einreisen dürften über einen Zeitraum von 6 Monaten,flippen diese Linken total aus.
    Man demonstriert,man klagt und verteufelt Trump für das,was unter Obama als selbstverständlich galt..

    Fazit:die heutigen Eliten samt ihren Vollstreckern sind eine Gefahr für ihre Länder und ihren Bürger.

    Schlimmer geht es schon nicht mehr.

    Ich hoffe,dieser SPUK wird bald zu Ende sein!

  18. #Bernhard Goetz

    Danke für den Link.
    Spontan-Reflex Zwerchfell, von 180 langsam wieder auf normal 0

  19. ………“der schon jetzt mit der McCarthy-Ära in den USA gleichgezogen hat“……..
    ________

    Heute wissen wir dass McCarthy recht hatte und leider nicht radikal genug vorgegangen ist. Es hätte uns eine Menge Leid erspart.
    Ich mochte die Mccarthy-Era so lange ich denken kann.

  20. Hat ja nur gezeigt, wie hoch der Schnee liegt.

    Oder er hat gezeigt, wie hoch die Schexxxe in D steht.

    Beides nicht Strafbar…

  21. Oha!

    Glück gehabt. Ich habe unzählige Male den Arm nach oben auf Augenhöhe gehalten, um mich nicht von der Sonne blenden zu lassen.

    Was bin ich doch für ein verblendeter Nahtziiiieee.

  22. Ist nach 72 Jahre nicht die zeit gekommen Hitler und seine Umtriebe zu vergessen?
    Was sagen die Historiker über Stalin, der dem russischen Volke mehr Opfer gekostet hat als den Zweiten Weltkrieg?
    Was sagen die Historiker wegen die Atombomben über Japan?
    Was sagen die Historiker wegen der Bombardierung Dresdens?
    Vietnam? Kambodscha? Laos? Irak? Afghanistan? Und wasweißichwo…

    „Wer unter euch ohne Sünde ist, der werfe den ersten Stein!
    Johannes 8, 7“

  23. die Justiz ist linksversifft..Während man Merkels Gäste stets auf freien Fuß lässt,obwohl diese vergewaltigt haben,oder Menschen mit Messern verletzten,oder Brände legen wie in Düsseldorf,weil es keine Nutella zum Frühstück gab und ein Schaden von über 10 Millionen Euro entstand,werden deutsche Frauen verhaftet,die kein Fernseher haben und daher auch keine GEZ zahlen!
    Dies kennen wir ja..Wenn Merkels Gäste keine GEZ zahlen würden,gäbe es niemals Verhaftungen,da der Aufschrei des linken Mobs sehr groß wäre!

    Hier sieht man schon den Unterschied.

    Und an den Schulen unterrichten überwiegend auch nur noch linksrotversiffte Gutmenschen.
    Wenn man seine Kinder so hört,müsste man diese schnellstens von der Schule nehmen.
    Aber leider gleichen sich alle Schulen mit ihrem ideologischem Personal!
    Also müssen wir als Eltern viel mehr Einfluss auf unsere Kinder nehmen,damit diese nicht auch noch ideologisch verblendet werden!

    Wie und wo soll das nur noch enden??Es wird ja von Tag zu Tag schlimmer!

  24. OT–Weiter Verschärft => stänkert weiter

    Kanzlerin Angela Merkel (CDU) hat ihre Kritik an US-Präsident Donald Trump im Streit um das von ihm verhängte Einreiseverbot gegen Flüchtlinge und Bürger einiger mehrheitlich muslimischer Staaten weiter verschärft. „Das Vorgehen widerspricht nach meiner Auffassung dem Grundgedanken der internationalen Flüchtlingshilfe und der internationalen Kooperation“, sagte Merkel am Montag in Berlin.

    „Der notwendige und auch entschiedene Kampf gegen den Terrorismus rechtfertigt in keiner Weise einen Generalverdacht gegen Menschen bestimmten Glaubens, in diesem Falle Menschen muslimischen Glaubens“ oder einer bestimmten Herkunft, sagte Merkel.

    http://www.waz.de/politik/merkel-spitzt-kritik-an-us-einreiseverbot-fuer-muslime-zu-id209446315.html

  25. Warum wir „Wahrheit“ durch ein Gesetz geschützt. Wahrheit steht alleine und braucht keine Gesetze.

  26. #27 Marie-Belen (30. Jan 2017 20:44)

    Macht nichts, vielleicht kannst Du es an die Schule weiterleiten. 😉

    Irgendwie müßte ein Archiv errichtet werden für die „Hitlergrüßler“, für Jedermann einsehbar. Unser Ex-Bundespräsi, der Fischer Heinzi, hat seinerzeit im Parlament noch dazu hH gerufen.

    Aber bei echten Linken dürfte das justiziell untergeordnete Bedeutung haben.

  27. *kranklach*

    Wenn jemand statt des rechten Armes den linken zum Gruß erhebt, kommen die Linksbunten total ins Schleudern! 🙂

  28. #23 cybex

    Dann höre Dir noch Wolfgang Eggert an, erst Manhattan dann Berlin, und Du nimmst Dir den Strick!

  29. Wenn der Lehrer selber schon von „halbwegs“ spricht ist es wohl klar dass eine Anhörung des Schülers durch die Schulleitung um jeden Preis zu vermeiden war. Die Schulleitung hat wohl auf einer fairen Anhörung verzichtet in der Absicht den Sozialkundler nicht weiter bloss zu stellen. Hat damit aber das Gegenteil produziert: ein Musterbeispiel davon wie ein Diktator mit missliebigen Personen umgeht.

  30. Ja, ja. Die „braven Kämpfer gegen Rechts“. Mielke hätte seine helle Freunde an ihnen gehabt.
    Ist der Name dieses „Lehrers“ bekannt?

  31. #22 Linda1998

    In anderen Ländern (UK, CA, USA, AU u.a.) kann man selbst Polizisten straffrei beleidigen.

    Ich weiß nicht wie Sie auf diese Idee kommen, aber ein Freund aus alten Militärtagen ging von der US-MP zur California Highway Police, ich fragte ihn mal in einem anderen Zusammenhang (ein anderer Freund von mir ist bei der deutschen Polizei und klagte mal darüber, das fast jeder Kültürbereicherer bei Kontrollen agressiv und beleidigend ist), wie es US COps mit rentitenten und beleidigenden „Bürgern“ halten. Er meinte, es wäre ein mächtig großer fehler, US-Cops zu beleidigen, so was endet im Regelfall mit einer Beule am Kopf und einem kürzeren oder längeren Aufenthalt im Gefängnis.
    Und ich dernke, das ist in den anderen genannten Staaten ähnlich. Nur nicht in Deutschland, da haben politikerhörige, speichelleckende „Polizeiführer“ den Büttel die Eier abgeschnitten.

  32. Es gibt sehr gute Lehrer aber viel mehr dumme Lehrer. das ist so sicher wie das Amen in der Kirche

  33. #4 Linda1998 (30. Jan 2017 20:26)

    Lehrer sind in der westlichen Welt anscheinend fast immer linksgrün-versifft.

    Ich kenne mindestens einen, der es sicher nicht ist.

  34. Selbst wenn er den Adolf grüßte, so kann man ihn als Lehrer sogleich vor versammelter Klasse in den Senkel stellen und meinetwegen Mündlich abmahnen, aber nicht gleich zu Pontius und Pilatus laufen um dem 18 Jährigen Bub die Zukunft zu verbauen, gleich den Staatsschutz und Staatsanwaltschaft herbeirufen, dass ist doch der Eigentliche Skandal. Dazu ist er noch Jude, vielleicht gerade deshalb? Wahnsinn welche Idioten und Arsc..öcher auf unsere Kinder losgelassen werden.

  35. #25 1291 (30. Jan 2017 20:42)

    @ #18 Hantel-forever (30. Jan 2017 20:37)

    Bernd-Blindow-Schulen Leipzig
    Comeniusstraße 17
    04315 Leipzig

    Tel. 0341 64 90 80
    Fax 0341 64 90 834
    leipzig@blindow.de
    Ansprechpartner: Frau Drummer, Frau Fiedler

    Mo – Fr, 07:30 bis 17:00 Uhr

    ******************************
    Vielen Dank! Morgen bekommen die was von mir um die Ohren gehauen.

  36. Welch´ eine schöne Solidarität für den Jungen.

    Noch schöner wäre, wenn sie auch für viele andere gelten würde.
    Allein schon für die, die Berufsverbot haben, was aber verschleiert wird.

  37. He Leute,
    habt Ihr das UFO über der Blindow-Schule auch gesehen.
    OK, man muss schon ein linker Phsychopat sein um es zu sehen.
    Die Spinner haben den Kontakt zu den Ausserirdischen bereits hergestellt.
    Ob die ihnen auch Drogen verkaufen?
    Oder besorgen die sich ihr Grundnahrungsmittel von
    Crystal Meth Gustl?

  38. Dieses Irrenhaus Deutschland ist nicht mehr zu ertragen. Stoppt bitte mal jemand diese wahnsinnigen Linken?

  39. Hoffentlich geht der Lehrer mit derselben Vehemenz auch Sprüchen von Türken nach , die Deutsche als „Kartoffeln“ beleidigen oder schlimmere Ausdrücke verwenden. Aber das sind natürlich zwei paar Schuhe. Volksverhetzung geht selbstverständlich immer nur von Deutschen aus. Rassisten sind immer nur Weiße. Ich kann mir auch schon vorstellen was das für ein Lehrer war. Vielleicht wäre bei solchen Typen mal ne Hausdurchsuchung angesagt. Es würde mich nicht wundern wenn der Vogel mit der Antifa zu tun hat. Den Pennern ist ja inzwischen jedes Mittel recht. Durch die hochintelligente Politik der Frau Merkel liegen inzwischen die Nerven bei allen blank. Die Moslems machen was sie wollen. Wahrscheinlich hätte es auch bei Vorfällen islamischer Natur an der gleichen Schule zumindest eine Verwarnung gegeben. Antisemitische Sprüche von Moslems sind ja auch nicht so schlimm wie von Deutschen. Aber bei einem vermeintlichen Hitlergruss, Nein, da hört für einen Kommunistenlehrer der Spaß auf. Der Spinner soll sich mal auf seine Aufgabe als Lehrer besinnen und nicht den Moralapostel spielen. Wäre für alle das Beste.

  40. Ob solche Lehrer Pestalozzi noch kennen?
    Erziehung junger Menschen mittels Denunziation kannte ich bisher noch nicht.

    Darauf ein kräftiges Salve, natürlich politisch korrekt den Arm leicht nach hinten geklappt.
    Ach nee, geht ja auch nicht…
    😉

  41. #57 lorbas (30. Jan 2017 21:24)
    OT
    Syrischer Außenmister
    ruft Flüchtlinge zur Rückkehr in die Heimat auf
    ++++

    Träumerei!
    Solange hier den Wirtschaftsflüchtlingen mehr Sozialleistungen gewährt wird, als in Syrien verdient werden kann!

  42. die ganze Welt soll froh und dankbar sein, dass nur wegen des aufmerksamen und zivilcouragierten Sozialkundelehrers die “ Machtergreifung “ durch einen jüdischen Schüler in Leipzig und ein zweites “ tausendjähriges Reich “ gerade so verhindert werden konnte

  43. … und solche Masken lassen sie auf unsere Kinder los! Der sollte sich was schämen und sich auf seine eigentliche Aufgabe zurück besinnen – vorausgesetzt so einer kann das überhaupt noch …
    Es gibt dazu doch so einen passenden Spruch aus dem englischen:
    ‚Who can, does! Who can’t, teaches! … ‚
    (… und das mir als Lehrerkind ? …)

  44. Der Lehrer hat hoffentlich sofort die Inquisitionsbehörde verständigt, nachdem der besessene Schüler offensichtlich Unzucht mit dem Teufel trieb.
    Hätt´ ich übrigens früher nie für möglich gehalten, Zeuge einer kollektiven Psychose zu werden.

  45. Wann wird eigentlich das Mineralwasser „Staatlich Fachinger“ verboten?

    Und wird bald auch der Staatsschutz gerufen, wenn jemand im Restaurant nach einer gedünsteten Forelle in Buttersoße fragt?

  46. #58 Theo Retisch (30. Jan 2017 21:26)

    Welch´ eine schöne Solidarität für den Jungen.

    Noch schöner wäre, wenn sie auch für viele andere gelten würde.
    Allein schon für die, die Berufsverbot haben, was aber verschleiert wird.

    **********************************

    Die Opfer von linksversif**** Schweinereien werden auch von den meisten von uns unterstützt. Nur müssen wir halt darüber Bescheid wissen.

    Also bitte unterrichten Sie uns über alles was ihnen dergestalt Bekannt ist / wird.

    LG

  47. Es gab den Körner-Gruss…

    Es gibt auch jede Menge Bilder von Rockstars beim Körner-Gruss (die such ich jetzt aber nicht raus).

    Vermutlich kann man die zugehörige akustische Grussformel auch geeigneten Papageienvögeln beibringen. Das sind dann bestimmt Nazi-Papageien.

  48. #63 Dortmunder1 (30. Jan 2017 21:30)
    Am besten äussert man sich hier:

    ========

    Der Link ist falsch.

  49. Auf solche Allüren sollte man umgehend mit einer Strafanzeige (üble Nachrede, Verleumdung und das zudem in Ausnutzung einer übergeordneten Stellung) sowie einer Dienstaufsichtsbeschwerde reagieren. Lehrkräfte, die dermaßen überzogen reagieren, haben ihre eigenen Phobien, die sie sich zudem selbst erworben haben, nicht mehr im Griff und sind, solange die Krankheit anhält, untauglich für eine pädagogische Berufsausübung, mithin also eine Gefahr für den schulischen Bereich.

    Wann werden wir endlich normale Zustände in Deutschland haben? Antwort: Wenn das deutsche Volke zur Gänze versöhnt ist mit seiner eigenen Geschichte.

    Hoffen wir nun, daß der junge Mann wenigstens sehr schnell rehabilitiert wird. Eine öffentliche Entschuldigung seitens Lehrer und Schulleitung (da auch die „Anschuldigung“ öffentlichkeitswirksam war) wäre wohl das Mindeste, was erwartet werden kann.

  50. Das Bild des Schülers zu verbreiten Hilft nur der Antifa!
    Liebes PI Team und Mods, ich möchte euch im Interesse des Jungen bitten, dies entweder zu verpixeln oder zu entfernen, denn ich fürchte um des Jungen und seiner Familie Gesundheit!

  51. Vielleicht hat er auch den alten Olympischen Gruß gezeigt oder den alten US-Flaggengruß (Bellamy Gruß)?

    Aber ich bin mir völlig sicher, ein SOZIALkundelehrer (da sagt schon das Wort, es ist ein linker Spinner), hat davon noch weniger Ahnung, als vom Deutschen Gruß.

    Dafür bekommen Lehrer, Schulleiter, Schule, Schulbehörde und Systemparteien eine Auszeichnung, „Held des Sozialismus“ oder „Kampf gegen Rechts“-Abzeichen in Gold. Jedenfalls wurde eindeutig die Auferstehung des jüdischen „18“ (Achtung, böser Zahlencode, jetzt Juntaschutz einschalten) gerade noch so verhindert. Puh, nochmals gerettet worden.

  52. Das gleiche Malheur (Anhörung wegen angeblichen Zeigens des Hitlergrußes auf dem Schulhof) ist mir auch schon mal passiert, 1987 in der DDR!

  53. Tja, das kommt von der politisch geschürten Nazophobie in Deutschland.

    Früher sahen die Irren beim Halluzinieren wenigstens noch rosa Elefanten, weisse Mäuse oder Spinnen.

  54. Es geht um einen Leipziger Lehrer, der einen Schüler von der Schule verweisen ließ, weil der angeblich den Hitlergruß gezeigt habe.

    Welche Möglichkeit gibt es den linken Pädagogen, der anscheinend an der gefährlichen Hitleritis leidet, in Quarantäne zu bringen?

  55. Aber mal provokant am Rande und ohne Bezug auf den Buben…

    Wenn es antideutsche Deutsche gibt, die beispielsweise einen Bomber Harris verehren, warum sollte es keine nationalsozialistischen Juden geben können?

  56. Hallo und Guten Abend,
    als Leipziger bin ich natürlich „tief betroffen“ von dieser Tat.
    Hat jetzt schon die designierte BundesbetroffenheitsminsterIN eine Meinung dazu abgegeben. Mir ist aufgefallen, sie ist eigentümlich ruhig in letzter Zeit. Ist sie im Urlaub und wenn ja, wer hier bei PI hat den Urlaubsschein unterschrieben?
    Leipzig ist seit der „guten“ Zeit fest in der Hand von SPD-Parteigenossen. Gibt es denn schon einen verantwortungsbezogenen Rücktritt? Der Schulbürgermeister ist ja SPD-PG, müßte eigentlich zurücktreten und der amtierende „Minderheitsbeauftragte“, es haben ihn keine 20% der Leipziger gewählt, müßte auch den Rücktritt einreichen.
    Wenn die Verantwortlichen nicht abtreten, dann wissen wir, es war eine Falschmeldung.
    Herzlichst aus Leipzig

  57. Sehen wir es doch mal wie es ist: dieser Vorfall ist ja nicht der einzige, den sich dieser Schüler geleistet hat.

    Er ist doch ernsthaft 18 Jahre alt. Wie wir alle wissen ist 18 ein eindeutiges Kürzel der rechten Szene und steht ür die Buchstaben A und H. Also AH. Auch die Haarfarbe lässt eindeutige Rückschlüsse zu, denn der Blondton seiner Haarpracht entspricht annähernd dem des GröfaZ. Eindeutig ist auch die Telefonnummer, die er zusammen mit seinen Eltern zuhause vorhält. Sie beginnt mit 0341. Klarer kann ein Fall nicht sein, denn auch hier ist die Quersumme 8. Ausserdem ist er (jetzt 18) 1998 geboren. Auch hier zeigt sich wieder die hartnäckige NAziüberzeugung dieses Juden, denn weshalb sonst sollte er ein Geburtsjahr gewählt haben, das aus einer 1, einer 8 und dazwischen zwei Ziffern, die addiert ebenfalls 18 ergeben. Also wenigstens sollte er nun schnellstens zum Standesamt gehen und sein Geburtsdatum auf ein politisch unverfängliches ändern lassen um nicht weiter Anlass zu derartigen Mutmaßungen zu geben.

    Was mich aber mal persönlich interessieren würde: wie schnell muss man eigentlich gegen was für einen Balken gelaufen sein, wenn man auf so einen Schwachsinmn kommt?

    Und wenn man so einen Dachschaden hat – schickt man dann nur den Staatsschutz in den Kreis Borken in NRW oder erwägt man gleich die Ausrottung der ganzen (motorisierten) Bevölkerung dort?

  58. Während Blindow für eine Stellungnahme nicht zu erreichen war, ist Anwalt Dr. Mario Müller, der die Familie des Schülers vertritt, überzeugt: „Der Lehrer war offensichtlich überfordert. Um sich Respekt zu verschaffen, hat er wahrheitswidrig die Verwendung verfassungsfeindlicher Kennzeichen unterstellt.“

    Wenn der Schüler den Hitlergruß zumindest angedeutet haben soll, dann empfinde ich das Verhalten des Lehrers und Schulleiters danach zumindest als Antisemitismus.

    Der Lehrer war nicht überfordert, sondern scheint ein Judenhasser zu sein, der seinen Beruf verfehlt hat, oder warum macht er aus einer Mücke einen Elefanten?

    Da verprügeln Moslems deutsche Schüler in der Schule, nichtmuslimische Mädchen werden sexuell genötigt und beleidigt, die Täter werden aber nicht der Schule verwiesen.

    Aber wehe ein nicht südländisch aussehender Schüler hebt „halbwegs deutlich seinen rechten Arm mit flacher Hand auf Augenhöhe schräg nach oben“, wird er gleich wegen angeblichen Hitlergruß gefeuert, selbst der Schulleiter schaltet wegen so einem Pipifax eines Schülers den Staatsschutz ein, während Moslems ihren Judenhass und IS-Botschaften öffentlich äußern dürfen, ohne irgendwelche negativen Konsequenzen zu verspüren.

  59. Ohne Foto des Lehrers nützt das nichts
    sonst müssten wir bald alle Lehrer verfolgen und zusammenschlagen

    obwohl… es würde wohl fast immer die richtigen treffen

    Fight fire with fire

  60. Die rotgrünen Taranteln haben bereits vor Jahren solide Vorarbeit für diese Hexenverfolgung des 21. Jahrhunderts geleistet, denn im Jahre 2001 beschloss die Bande das Gewaltschutzgesetz:

    http://www.gesetze-im-internet.de/gewschg/

    Zur Erklärung: „Erst schießen, dann fragen.“ … so lautet der Grundsatz dieses Gesetzes, bei dem die als UN-Menschenrecht verankerte Unschuldsvermutung mitten im vermeintlichen Rechtsstaat Deutschland ausgehebelt wird und der Täter seine Unschuld beweisen muss. Solange muss er mit willkürlichen Sanktionen der Justiz leben. Bisher galt, dass einem Schuld nachgewiesen werden muss … im Zweifelsfall zu Gunsten des Angeklagten. Ja, es erinnert an mittelalterliche Inquisitonsprozesse gegen Hexen.

    Ihr dürft nie vergessen, dass die Partei von Martin Schulz (SPD) federführend bei der Einführung dieses Gesetzes war. Wider dem Expertenrat von Juristen im Rahmen der Anhörung im Deutschen Bundestag, versteht sich.

  61. Hatte sowas damals auch in der Schule. Deutsche Lehrer sind mehrheitlich Links und HASSEN Juden. Es würde mich nicht wundern, wenn der Lehrer das aus Antisemitismus gemacht hat. Darauf sollte sich der Anwalt der Familie konzentrieren. Vielleicht kann man den Lehrer feuern lassen.

  62. @ #95 Irminsul (30. Jan 2017 22:46)

    >>> hier gehts um Stalking und das Recht der Polizei dem Opfer zu helfen, bevor sie von dem Stalker umgebracht wurde.

  63. Diesen Lehrer anzeigen wegen Verleumdung, übler Nachrede, falscher Anschuldigung, was auch immer … Rechtsanwälte vor. Zieht ihn vor Gericht. Am besten den Direktor gleich mit. Schadenersatz, Schmerzensgeld fordern …
    In USA wäre der Schüler ein gemachter Mann …

  64. Das Problem der heutigen Nazijäger ist, dass es zuwenig Nazis gibt. Die meisten sind ja verstorben. Daher erfindet man welche.

  65. Alles Antisemiten diese Links versifften. Mir ist das auch schon passiert als ich die empfohlene Arm- laenge Abstand ausmessen wollte.

  66. Mit solchen halbseidenen Geschichten kommt hier nicht vorwärts.Kann sein, das der Junge tatsächlich den Hitlergrusss gemacht hat, mit sowas mag ich mich auf jeden Fall nicht identifizieren! Viele Grüsse an den Autor.

  67. Wie weit die Parteiengecken wohl bei der sogenannten Hetze gehen werden?

    Die hiesigen Parteiengecken haben ja groß und breit angekündigt, daß sie dem Volk das Maul stopfen werden, weil dieses ihre Scheinflüchtlinge nicht lieb haben will. Vorerst versuchen sie es mit der Vorgehensweise des chinesischen Kaisers Mao: Einen bestrafen, Hundert erziehen. Das Volk soll dadurch eingeschüchtert werden, daß ihm die Lizenzpresse berichtet wie dieser und jener wegen Hetze eine Geldstrafe erhalten hat, in den Kerker geworfen wurde oder seine Arbeitsstelle gekündigt bekam. Läßt sich das Volk davon aber nicht einschüchtern, so müssen die Parteiengecken wohl ein Unterdrückungssystem aufbauen wie weiland die marxistischen Tyrannenknilche in Ostelbien. Und dann kann es dahin kommen, daß man wegen sogenannter Hetze bestraft wird, weil man Beethovens Neunte gehört hat, während die Parteiengecken den Tod von Scheinflüchtlingen vermeldet haben. Zumindest soll dies damals einigen Musikfreunden widerfahren sein, als sie die Neunte hörten nachdem der Tod Stalins verkündet wurde.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  68. Der Lehrer gab nach der Stunde schriftlich zu Protokoll: „Als ich Maksyms Namen aufrief, reagierte dieser indem er halbwegs deutlich seinen rechten Arm mit flacher Hand auf Augenhöhe schräg nach oben streckte…“

    ———
    Mein Gott, nach dem genauen Studium von der ZDF Hitler Dauerschleife im Fernsehen habe ich festgestellt, das ich meine Kaffeetasse genau so wie Adolf Hitler halte, ich habe mir deshalb eine Schnabeltasse zu gelegt.
    Sicher wird der jüdische Schüler eine Rüge vom Zentralrat der Juden in Deutschland bekommen.

  69. Höchstwarscheinlich hat er sich nur gemeldet und der Arm war nicht hoch genug. Die Lehrer sind sowieso Verfechter der NWOO-Globalisierung und die Wahnvorstellung der linksgestörten geht immer mehr ins lächerliche. (Stichwort:“Edeka-Werbung“ und „Nazi-Codes“) Wenn die Moslems per Werbepause Werbung für ihre Götzenreligion machen und eine Frau vor laufender Kamera dem Blut-und Kriegsgötzen geopfert wird,würde kein Deutscher auch nur einen Piep sagen.

    Was für eine kranke und verdrehte Welt…

  70. Au weia das tut schon weh.Ein jüdischer Schüler zeigt den Hitlergruß.Dem Lehrer ist zu empfehlen sich dringend in psychiatrische Behandlung zu begeben.Ich weiß nicht ob Paranoia in diesem Stadium noch behandelbar ist.

  71. Typisch für links grün verstrahlte Lehrer und unsere Zeit. An jeder Ecke wittert man Nazis und rechte Verschwörungen Typisch auch wie schon bereits erwähnt müssen jetzt schon Zahlen und Buchstabenkombinationen auf Autokennzeichen herhalten.

  72. Passend dazu die AfD Fraktion in der Hamburger Bürgerschaft hat den dortigen Senat aufgefordert neue Autokennzeichen einzuführen da man die Buchstabenkombination HH auch falsch als den Hitlergruß deuten könnte. P

  73. #26 Austriaca

    Es ist wirklich unglaublich, welchen Lehrern „unsere“ Kinder ausgesetzt sind und welche Paranoia unter den Linken herrscht. Erschreckend.

    Warum lassen wir uns das gefallen?

    Der Fall aus diesem Artikel ist nur ein Einzelfall, der es etwas übertrieben hat. Lenkt aber ab von all den anderen linken Lehrern, die unsere Kinder tagtäglich indoktrinieren.

    Auf letztere sollten wir uns konzentrieren!

  74. Ich finde es sowieso überholt, dass so etwas strafrechtlich verfolgt wird. Auch die Holocaust-Leugnung.

    Ich meine, das sind keine schönen Ansichten und einer Demokratie unwürdig, aber soll doch jeder sagen dürfen, was er will.

    Vor kurzem erst wurde ein Facebook-Teilnehmer angeklagt, weil er irgendwo im Internet den Spruch „Gott mit uns“ gelikt hat. Wohlgemerkt, nur gelikt! Und selbst für’s Schreiben eines solchen Satzes sollte man nicht bestraft werden! Das ist unglaublich, es geht hier nicht um Gewalt oder Mord gegen andere…

  75. Ach ja, und den Namen des Lehrers bitte nennen…

    Und ein Foto dieses widerlichen Schulleiters hier auch reinstellen, nicht den Schüler damit denunzieren!

  76. Und was ist nun mit dem Lehrer? Was sind denn das für Zustände?

    Ein Schüler wird bestraft (fliegt von der Schule, wird vom Lehrer angezeigt) für etwas was er gar nicht getan hat und der Lehrer geht straffrei aus und alles ist so ob nichts geschehen wäre?

    Es genügt zwischenzeitlich zu behaupten jemand hätte den Hitlergruß gezeigt, jener bekommt dann die Konsequenzen zu spüren obwohl er das nie getan hat und der der dass behauptet hat wird nicht weiter belangt!

    Wahnsinn, da kann man doch nur noch den Kopf schütteln!

  77. #12 WahrerSozialDemokrat (30.Jan 2017 20:32)
    Ob es sich nun um einen jüdischen Schüler oder nicht-jüdischen Schüler dabei handelt, halte ich für zweitrangig!

    Dieser Links-Hitler-Wahn ist aber für alle Deutschen gefährlich!

    Scheint ja nur noch eine Frage der Zeit zu sein, bis Linke fordern allen Deutschen den rechten Arm zu amputieren…
    ———————————————
    Das, glaube ich, werden sie nicht fordern.
    Wer soll denn dann die Sklaven-Arbeit für den Unterhalt der linken Arbeitsscheuen verdienen/ erarbeiten?
    Nein, sie werden eher verlangen, dass rechtschaffene Deutsche die gelbe Germanenrune // tragen müssen. Diese Forderung läßt sich aus der Herkunft der Linksrotgrünen, direkt aus dem Nationalsozialismus ableiten.
    Video: die sowjet story auf jutube.

  78. Dieser Sozialkunde“lehrer“ Stefan M. gehört einen Vormittag lang links und rechts geohrfeigt … und danach entlassen.

  79. #132 Eulenspieglein

    Es genügt zwischenzeitlich zu behaupten jemand hätte den Hitlergruß gezeigt, jener bekommt dann die Konsequenzen zu spüren obwohl er das nie getan hat und der der dass behauptet hat wird nicht weiter belangt!

    Es wäre interessant, auch mal etwas über den Hintergrund zu erfahren. Ein Lehrer macht das nicht einfach so. Es scheint eher, man wollte diesen Schüler loswerden.

    Hat er sich gegen die linke Indoktrination gewehrt? Hat er seine Meinung gesagt?

    Bitte dranbleiben!

  80. @ #130 Lebertran

    Vor kurzem erst wurde ein Facebook-Teilnehmer angeklagt, weil er irgendwo im Internet den Spruch „Gott mit uns“ gelikt hat. Wohlgemerkt, nur gelikt!

    Tut mir leid, aber das halte ich für Blödsinn…! Das ist völlig unmöglich.
    Gibt’s dafür eine Quelle?

  81. Wir hatten damals noch den Schiller durchgekaut und den berühmten Spruch des Marquis de Posa: „Geben Sie Gedankenfreiheit!“ als ach so wichtige „Meinungsfreiheit“ definiert…
    So etwas gab und gibt es in Dt. aber nun mal nicht. Dabei ist gerade diese Meinungsfreiheit die elementare Zutat zur Demokratie.
    Erst wenn jeder, ohne negative Konsequenzen befürchten zu müssen, sagen kann, was er möchte, kann eine Demokratie evtl. gelingen!
    Es sollte völlig egal sein, ob sich jemand „Adolf“, „Jossip“, „Mao“, „Angela“, oder sonst etwas auf die Stirn tätowiert, ob jemand eine Hakenkreuzfahne und SS-Runen, Hammer und Sichel, eine Raute, oder ein Pol-Pot-Fanposter in die Rückscheibe seines Autos klebt!
    Demokratie muß abweichende Meinungen aushalten oder sie ist keine Demokratie.

  82. #118 aurelius (31. Jan 2017 00:10)

    Mit solchen halbseidenen Geschichten kommt hier nicht vorwärts.Kann sein, das der Junge tatsächlich den Hitlergrusss gemacht hat, mit sowas mag ich mich auf jeden Fall nicht identifizieren! Viele Grüsse an den Autor.

    Bitte mal weiterdenken!
    „1984“ ist nicht mehr weit.
    Ein lehrer, der seinen Schüler denunziert, statt ihm zu erklären, was dieser seiner Menung nach falsch gemacht hat, hat seinen Beruf verfehlt.
    Wenn ich im Betrieb Ausschuß produziere, werde ich dafür belangt, nicht der Ausschuß!

  83. #135 Technoid (31. Jan 2017 06:48)
    Ein Lehrer macht das nicht einfach so. Es scheint eher, man wollte diesen Schüler loswerden.

    Hat er sich gegen die linke Indoktrination gewehrt? Hat er seine Meinung gesagt?

    Hatte selbst einmal einen Englisch-Lehrer der es auf mich abgesehen hatte. Egal was vorgefallen war, ich war immer an allem schuld und wurde von ihm tagtäglich drangsaliert…heute würde man das Mobbing nennen was sich dieser „Lehrer“ erlaubt hat.

    Lange Zeit wußte ich nicht was der Auslöser für dieses negative Verhalten (den Haß) mir gegenüber war. Heute kenne ich den Grund, ich hatte ihm einmal vor versammelter Klasse (zurecht) widersprochen und er konnte das scheinbar nicht verkraften und war in seiner Ehre verletzt.

    Heute kann ich über diesen armen Menschen nur lachen, trotzdem kann ich betroffenen Schülern bei solchen Problemen nur raten sich rechtzeitig an Eltern oder an eine Vertrauensperson zu wenden!

  84. Ich plädiere für eine sofortige Gesetzesänderung: Der rechte Arm ist ab sofort ständig und geradlinig an den Körper zu fixieren, entweder mit Hilfe geeigneter Fixierungshilfen oder durch einen chirurgischen Eingriff dauerhaft. Zuwiderhandlungen werden mit Freiheitsstrafen bis zu 10 Jahren geahndet.

  85. Der Lehrer war vermutlich auf den vielen Fortbildungen „SCHULE OHNE RASSISMUS“. Seine Lehrvorbereitungen erstellt der denkfaule Lehrer vermutlich mit den Handreichungen der Zentrale für politische Bildung und deren Unterlagen für Pädagogen. Die den Pädagogen das Denken abnehmen.

  86. PS: ICH strecke jetzt gleich meinen rechten Arm nach oben und greife im oberen Küchenschrank nach der Kaffeetasse und grüsse die Sonne.

  87. #84 BangRajan (30. Jan 2017 22:02)
    Es sieht so aus, als sei die Meldung, dass Karl Schulz der Vater von Martin sei, nicht richtig.

    Sei Vater soll Albert Schulz gewesen sein.

  88. Richtig, das ist schon ein Widerspruch an sich. An jüder Schüler, der angeblich einen Hitlergruss zeigt.
    Aber die politisch Korrekten wittern ja schon hinter jedem Wort und hinter jeder Geste einen Nazi.

  89. Was für ein Wahnsinn! So etwas konnte sich noch nicht einmal Mel Brooks (Springtime for Hitler) ausgedacht haben.
    Ich warte nur auf folgende Meldung in der „Aktuellen Kamera“ (Manche nennen es „Tagesschau“, andere „Heute“):
    Razzia bei der jüdischen Gemeinde in Leipzig! Grund: Verdacht auf Verbreitung rechtsradikalen Gedankengutes
    Und dann noch eine Liveschalte zur Lichterkette der Bunt-Bürger unter dem Motto: Keine Macht für jüdische Nazis!
    Glaubt es mir, wir werden so etwas noch erleben!

  90. Im Sommer geh ich wieder auf die öffentlichen Wiesen und mache generell nur solche Gymnastikübungen, bei denen ich die Arme in umstrittener Weise recke.
    Mal sehen, ob gewisse körperliche Ertüchtigungen verboten werden.

  91. Manchmal frage ich mich wer hier dem Nationalsozialismus huldigt.

    Unsere Meinungsmacher kennen sich ja mit jedem noch so kleinen Aspekt des Nationalsozialismus perfekt aus.
    Jedes Zitat ist bekannt, jedwede Körperhaltung, etc…
    Da das ja nicht nur ein einzelner ist, der sich da perekt auskennt, sondern fast jeder, der seine „korrekte“ Meinung dazu geben möchte, müssen diese Menschen den größten Teil ihres Lebens damit zubringen alles was das Thema hergibt in sich aufzusaugen.
    Wenn das mal keine Begeisterung ist.
    Ich bin mir ziemlich sicher, dass in einem Naziquiz zwischen einem strammen Rechten und einem linken Gutmenschen über Goebbelszitate, der Gutmensch die Nase vorn hat.

  92. Wollen wir mal festhalten: gegen den jungen Mann gibt es keinen wirklichen Verdacht, dass er was Illegales gemacht hat.
    Außer den Hirngespinsten, den feuchten Fantasien eines vielleicht ja gar nicht so trockenen Sozialkunde-Leeres. Die Mitschüler haben es anderes gesehen.
    Dennoch wird im Drecksblatt der Springer-Mätresse der Name des Jungen genannt.
    Anders bei ISlamischen Gewalt-Orks.
    Bilder verpixelt, aus ihnen wird dann der echte kölsche Jung Peter B..
    Fake-News und Lügen-propaganda vom Feinsten!

  93. wie verblödet diese linkslinken Idioten sind kann ich aus eigener Erfahrung berichten.
    Ich komme aus dem österreichischem Vorarlberg. Bei uns wird schon seit Jahrhunderten mit HEIL gegrüßt. Dies hat aber überhaupt nicht mit dem anderen Österreicher zu tun, welcher zwischen 33 und 45 Ärger machte.
    Nie hat sich auch nur irgendwer Gedanken über diese Grußformel gemacht. Seit ein paar Jahren werden jetzt unsere Kinder in der Schule dahingehend geimpft daß dies ein böses Naziritual sei und wir älteren (bin 40 Jahre 🙂 ) sowiso alles Nazis seien .
    Also nochmals. Wenn Dich ein Vorarlberger mit HEIL grüßt, hat das nichts mit Politik zu tun und Du kannst ruhig mit HEIL zurückgrüssen und gemütlich ein Bier mit ihm trinken.

    In diesem Sinne, Heil (auf Vorarlbergerisch)

  94. #63 Frankoberta (30. Jan 2017 21:28)

    Dieses Irrenhaus Deutschland ist nicht mehr zu ertragen. Stoppt bitte mal jemand diese wahnsinnigen Linken?
    ——————————

    Wer sind die LINKEN?
    Einmal die umbenannte SED.
    Insgesamt aber die Kämpfer gegen den Kapitalismus – lt. Marx, also Sozialisten/Kommunisten.

    In Wahrheit waren und sind die LINKEN= Sozialisten/Kommunisten nur die Vorstufe für die NWO der Hochfinanz.

    Nach dem Sieg der bezahlten „Revolution“, Trotzki kam mit 20 Millionen Dollar und ausgebildeten Terroristen aus den USA zurück, ließen Mord und ROTER TERROR die Kommunisten siegen.

    Es beginnt die totale Enteignung zum VOLKSEIGENTUM. Erst in der Sowjetunion, dann nach 1945 im Ostblock.

    Als der Kommunismus abgeschaft wurde, kam statt der Rückgabe die wahre endgültige Ausplünderung, die sich Privatisierung nennt.

    Und wer kassierte? Kein Russe, kein Ungar, kein DDR-ler. Sondern?
    Die Heuschrecken – und die sind bekannt.

    Das linke Pack ist der Eintreiber für die NWO. Nach seinem „Sieg“ kommen der „Zusammenbruch“ und die Enteignung über die Zwischenstation Volkseigentum = nämlich die „Privatisierung“ zugunsten der NWO-ler.
    Und dann ist der Kreis geschlossen – siehe Schiffs 20 Mio. Dollar!

    Die Un-Treuhandanstalt der DDR war der Vorreiter und Vorbild für die Abschaffung ganzer Volkswirtschaften geworden.

  95. #78 LupusDuctus (30. Jan 2017 21:54)

    Das ging und geht bis in oberste Etagen.
    Jenninger
    Hohmann
    Hild
    Höcke

  96. „Der Fall weist jedoch eindrucksvoll nach, wie die in unserer Heimat weitverbreitete Paranoia immer mehr Mitmenschen im Alltag heimsucht, überall Nazisymbolik zu erkennen, Nazirhetorik zu vernehmen und Nazigestik auszumachen.“

    Langsam leide ich an einem Verfolgungswahn: Überall nur noch Nazi und Hitler!
    Heute beim Aufschlagen der Kulturseite! der Badischen Zeitung schon wieder Hitler:


    Fidi, Hitler und der Wagnerdämon
    Eine Zugabe zum Karlsruher „Ring“: Die umjubelte Uraufführung der Oper „Wahnfried“ von Avner Dorman.

    http://www.badische-zeitung.de/nachrichten/kultur/klassik/umjubelt-urauffuehrung-der-oper-wahnfried-in-karlsruhe–print

  97. 36 Technoid (31. Jan 2017 06:48)
    #132 Eulenspieglein

    Es genügt zwischenzeitlich zu behaupten jemand hätte den Hitlergruß gezeigt, jener bekommt dann die Konsequenzen zu spüren obwohl er das nie getan hat und der der dass behauptet hat wird nicht weiter belangt!

    Es wäre interessant, auch mal etwas über den Hintergrund zu erfahren. Ein Lehrer macht das nicht einfach so. Es scheint eher, man wollte diesen Schüler loswerden.

    Hat er sich gegen die linke Indoktrination gewehrt? Hat er seine Meinung gesagt?

    Bitte dranbleiben!

    ——–
    Es ist wie in der Zeit der Inquisition, man braucht wie damals zu einer Kräuterfrau nur zu sagen „Hexe“ und schon läuft der Pope Holz kaufen !

  98. Leerer und Direktor, beide müssen dringend zum Proktologen. Mit beiden Ar#@~löchern scheint irhendwas nicht zu stimmen.

  99. #152 Theo Retisch
    Ich gebe Ihnen so was von Recht! Die Linken (und Grünen) sind eine Vorstufe zur NWO, also ein Instrument der Finanzmafia.

  100. Worauf Gründet sich die einzige Identität der Bundesrepublik Deutschlands?

    Auf das Gedenken an die Opfer des Nationalsozialismus. Das ist schon alles! Sonst hat Deutschland nichts mehr zu bieten. Punkt. symbolisch durch das Holocaust–Mahnmal in Berlin dargestellt. (Rheinische Post, 27. januar 2017).

    Noch Fragen?

  101. Hallo #78 LupusDuctus (30. Jan 2017 21:54)

    Ich schrieb als Beispiele.
    Jenninger
    Hohmann
    Hild
    Höcke

    Hier ein Verweis:
    https://www.youtube.com/watch?v=Z-c-Rl8VNfU
    Brigadegeneral Günzel: Es reicht! Für wie dumm haltet ihr uns?
    „Der ehemalige Kommandeur der Bundeswehr-Spezialeinheit Kommando Spezialkräfte (KSK), Brigadegeneral Reinhard Günzel, hat sich zu Wort gemeldet. Die sechsminütige Erklärung gleicht einem verbalen Rundumschlag und stellt eine Kriegserklärung an die herrschende politische Klasse dar.“

    ES gibt noch mehrere Videos, unter denen du aussuchen kannst.

  102. #158 Westkultur (31. Jan 2017 12:54)

    Worauf Gründet sich die einzige Identität der Bundesrepublik Deutschlands?
    ————————

    Joschka Fischer erklärte Auschwitz als Gründungsmythos der neuen Berliner Republik-

    Unsere Geschichte ist ein Verbrecheralbum, aus dem sich jeder heraussuchen kann was er will und er landet immer nur bei 33 – 45.

  103. Es sollte doch nur Platz in der Klasse für eine afrikanische Fachkraft gemacht werden.

  104. Vielleicht sollte der offenbar unausgelastete Lehrer eine Verordnung entwickeln, in der klar geregelt ist, wie sich die Schüler korrekt zu melden haben – mit welchem Arm, in welchem Winkel, mit welcher Handstellung.

    Wir machen das so wie in der Porno-Industrie. Ist der rechte Arm über 45° „erigiert“, ist es Pornografie. Und solchen „Naziporn“-Kram brauchen Sozialkundelehrer Stefan M. und seinesgleichen täglich zur Triebabfuhr.

  105. Man kann nicht genau sagen was passiert ist.
    Vielleicht ist der Schüler wirklich eine Hohlbirne der nur provozieren wollte.

    Vielleicht hat dieser sich aber auch bisher tadellos verhalten (charakterlich), und der Lehrer wollte vielleicht wirklich ein Exampel statuieren an einem Schüler. Einem bunt abgerichteten Sozialkundelehrer ist alles zuzutrauen.

    Das Verhalten des Rektors ist total daneben.
    Der ist möglicherweise einer der jahrelang zusieht wie türkisch-und arabischstämmige Schüler auf Deutsche Schüler einprügeln und wenn ein deutscher Schüler sich danebenbenimmt wird sofort Staatsanwalt und Staatsschutz eingeschaltet.

  106. #162 Durchblicker (31. Jan 2017 15:54)

    Linke sind Psychos und insgeheim lieben sie ihren untoten Hitler.

    Ja, bei den derzeit tausendfachen „Anrufungen“ ihres hassgeliebten Idols in Presse und Fernsehen muss man sich schon Sorgen machen, ob er demnächst re-inkarniert wie Lord Voldemort aus dem Zauberkessel steigt.

  107. verblödete schule , verkümmerte fehlbildung des lehrapparates , entweder man schafft ein thema und bewußtsein und kann das . oder man läßt sich von den geistern , die man rief befummeln usw., und das geschieht weiter , wenn man sie unter den teppich kehrt oder man ignoriert die geschichte total und hat also schüler , die sich absolut gar nicht befasst , also ohne eigene meinung wozu , nach hause begeben ohne das themeninteresse . pures pädagogenversagen 6 , setzen , noch kein verweis . rühren , weiter machen , bessern , eventuell gut & ok , mutter pädagogik .

Comments are closed.