Print Friendly, PDF & Email

Im obigen Video ist zu hören, wie Justizminister Heiko Maas bei seiner Rede im Bundestag am 18.1.2017 sagt: „Menschen, die hierher gekommen sind, oder auch diejenigen, die von hier stammen, denn von den Gefährdern ist es ja nicht so, dass das alles Menschen sind, die einen anderen Pass haben. Wir müssen alles dafür tun, bis die sich in unserem Land radikalisieren und in den radikalen Islamismus abgleiten.“ Das soll dann wohl ein Aufruf zur Unterstützung des radikalen Islams und des Terrors sein. Damit hat Heiko Maas, der selbsternannte Maßstab für das, was freie Bürger dieses Landes sagen oder schreiben dürfen, zwei Dinge bewiesen: er ist inkompetent und nicht nur nach seinen, sondern wohl auch nach gesetzlichen Normen in seinen Formulierungen gefährlich für den Frieden und die Demokratie in Deutschland.

Update: Bundestag manipuliert Sitzungsprotokoll, Lutz Bachmann weitet Anzeige aus. Hier das Protokoll zum Vergleich mit dem Video oben (entsprechende Passage auf Blatt 21165).

Vermutlich war es ein Versprecher. Fakt ist, keiner der Anwesenden schritt ein. Mindestens wäre es die Aufgabe des Präsidenten des Deutschen Bundestages gewesen, gegen diese Formulierung vorzugehen. Pegida-Chef Lutz Bachmann hat mittlerweile Strafanzeige wegen Volksverhetzung gestellt.

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

154 KOMMENTARE

  1. Das passt doch gut zu Göring-Eckarts Aussage seinerzeit im Frühstücksfernsehen (s. Google):

    „Wir brauchen vor allen Dingen Migrantinnen und Migranten, die sich in unseren Sozialsystem wohl und zuhause fühlen.“

  2. Naja, ein simpler Versprecher … Nicht wirklich zu gebrauchen.
    Oder doch ein „freud’scher Versprecher“?

  3. Am besten ist der angegebene Grund in der Anzeige von Bachmann:

    Frage: Warum ist es passiert?
    Antwort: Radikalisierung der SPD

    😀

  4. OT
    CSU-Chef Horst Seehofer hat CDU-Chefin Angela Merkel für deren Kanzlerkandidatur erneut die Unterstützung seiner Partei zugesichert.
    ——-
    Pack schlägt sich, Pack verträgt sich !

  5. Habe das live gesehen und dachte, ich höre nicht richtig.. war wohl eher ein Versprecher. Mich interessiert, ob das SO auch im Protokoll auftaucht ?

  6. Kann sein. Macht dem nix. Ich nenne das

    Des-Kaisers-Neue-Kleider-Effekt.

    NIEMAND MERKT DAS MEHR

    Was immer diese Eliten absondern, der Schutzfilm der politisch korrekten Etikette verhindert jeden Aufschrei.

    Wenn Höcke dagegen einen Furz lässt, explodiert für die ein Gastank.

  7. Dafür…dagegen…

    Da kann man sich aks hatr arbeitender prinzipiell gefestigter und integrer Politiker mal vertun.

    Ist ja auch nicht so einfach, immer diese Entscheidungen…

    Fürs nächste mal:

    Islamismus böse
    Islam gut
    Unterschied keiner
    Böse gleich gut
    Für gleich dagegen

    Oh, Mann!

  8. So stell ich mir Merkels erste Ansprache vor, falls sie Ende 2017 erneut gewählt werden sollte … wäre wenigstens mal ehrlich .

  9. Ich glaubte es nicht, bis ich es hören konnte.
    U n f a s s b a r !!

    Der gehört sofort eingeliefert- open end.
    Und so was regiert uns!

  10. ja, und reiten die Medien nun auf Maas rum wie auf Höcke? Bei Höcke drehen sie ihm gerne die Worte im Mund um auf ihm rumzuhacken. Maas redet selber schon Müll und das wird dann natürlich ignoriert.

  11. das war kein Versprecher von unserem ideologischen radikalen Justizminister.
    Er sprach nur das aus,was in seinem innersten tief verankert ist.
    Daher ist eine Strafanzeige gegen Volksverhetzung sehr wohl angebracht..

    Wie viele Normalbürger werden denn vors Gericht gestellt,wenn diese sich angeblich im Ton vergreifen,aber keiner denen glaubt,dass diese sich nur versprochen haben??
    Daher gilt die Devise:Vor dem Gesetz sind wir alle gleich!

  12. Bezeichnend: Natürlich traut sich wieder einmal KEINER in diesem Marionetten-Theather höflichst einzuwenden „Herr Maas, hatten Sie sich versprochen?“ oder sich zur Gegenrede zu melden um den peinlichen Versprecher aufzudecken.
    Mache jede Wette, dass dies im Protokoll unbemerkt abgeändert wird, um sich nicht vollends zu blamieren.
    Alle buckeln brav und lassen das Gesinnungsministerchen reden auch wenn es wie immer bei ihm der größte Unfug ist! Oder waren wieder nur 60 von 600 anwesend?!? (Rest hatte „Termine“ bei Lobby-Vereinen oder „Einladungen zu Repräsentationszwecken“ wenn wir schon gerade beim ‚Rent a Sozi‘-Kungelverein sind.

  13. #2 Rautenschreck (19. Jan 2017 13:12)

    Naja, ein simpler Versprecher … Nicht wirklich zu gebrauchen.
    Oder doch ein „freud’scher Versprecher“?

    Ich korrigiere mich selber:
    Habe jetzt das Original gehört und höre dort einen Kontext. Die Quintessenenz ist unglücklich ausgedrückt, aber nicht gleichzustellen mit: „Wir müssen alles dafür tun, DASS die sich in unserem Land radikalisieren …“.

    Dennoch halte ich es für seltsam, dass so ein Satz rauskam. Da aber da oben kaum noch jemand gut reden kann, ist es schwer zu sagen, was das soll.

  14. Bachmann macht sich damit lächerlich. Das bewusste Nicht-verstehen-Wollen – siehe Höcke-Rede – überlassen wir doch bitte den Deutschland-Feinden. Bachmann handelt damit nicht souverän.
    Maas ist ein dämlicher Armleuchter, keine Frage, aber dieses Menschlein ist es einfach nicht wert, dass man ihm mehr Beachtung als unbedingt notwendig schenkt, nur weil es mal einen Versprecher losgelassen hat wie einen unterdrückten Furz. Wahrscheinlich war dieser verkniffene Furz eh die Ursache für den Lapsus.:D

    Hallo Leute, lacht mal wieder ! Wir brauchen Humor dringender denn je !

  15. OT Diverse Nachrichten

    Zehn Personen wehrten sich gegen ihre Verlegung in eine andere Unterkunft

    http://www.rnz.de/nachrichten/regionalticker_artikel,-Leimen-23-jaehriger-Asylbewerber-verletzt-einen-Polizeibeamten-_arid,249320.html

    Düsseldorf: Anschlagspläne der IS-Terrorzelle konkreter als gedacht

    Die im Juni 2016 aufgeflogene IS-Terrorzelle hatte ihre Anschlagspläne in der Düsseldorfer Altstadt bereits weiter vorangetrieben als bisher bekannt. So hatten sie unter anderem den Plan, den Anschlag an einem Freitag oder Samstag zu verüben.

    http://www.rp-online.de/nrw/staedte/duesseldorf/duesseldorf-anschlagsplaene-der-is-terrorzelle-konkreter-als-gedacht-aid-1.6544837

    POL-FR: Lörrach: Polizeieinsatz nach Streitigkeiten in Flüchtlingsheim

    Freiburg (ots) – Lörrach: Polizeieinsatz nach Streitigkeiten in Flüchtlingsheim

    *http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110970/3539090

    Björn Höcke: Die Reaktionen auf seine umstrittene Rede | STERN.de

    AfD-Mann Björn Höcke bezeichnete das Holocaust-Mahmal als „Denkmal der Schande“ und wird dafür massiv kritisiert. Auch aus den eigenen Reihen.

    *http://www.stern.de/politik/deutschland/bjoern-hoecke–die-reaktionen-auf-seine-umstrittene-rede-7289586.html

    Rechtsexperte: Höckes Skandalrede war keine Volksverhetzung, doch sie hat Folgen

    Der thüringische AfD-Chefs Björn Höcke sorgte mit seiner Äußerung, die Errichtung des Holocaust-Denkmals in Berlin sei eine Schande, für Entrüstung – auch in der AfD. Höcke wurde wegen Volksverhetzung angezeigt. Es war keine Volksverhetzung, trotzdem drohen Höcke nun Konsequenzen, sagt Rechtsexperte Jahn im FOCUS-Online-Interview.

    *http://www.focus.de/politik/deutschland/nach-auftritt-in-dresden-experte-rede-war-keine-volksverhetzung-doch-sie-hat-folgen-fuer-hoecke_id_6518153.html

    Parteien Deutschland: Geschichtslehrer-Verband: Höcke-Äußerungen sind absurd

    Berlin (dpa) – Der Verband der Geschichtslehrer Deutschlands hat sich von den Äußerungen des AfD-Politikers Björn Höcke zum Holocaust-Gedenken distanziert. «Das sind absurde Unterstellungen eines Außenseiters, der damit seinen politischen Extremismus begründen möchte», sagte VGD-Chef Ulrich Bongertmann der dpa. «Damit zieht man natürlich bestimmte Leute an, aber das hat mit dem Unterricht in Deutschland wenig zu tun.» Höcke ist Geschichtslehrer und derzeit beurlaubt. Er hatte in einer Rede unter anderem gesagt, die deutsche Geschichte werde im Schulunterricht «mies» gemacht.

    *http://www.n-tv.de/ticker/Geschichtslehrer-Verband-Hoecke-Aeusserungen-sind-absurd-article19590822.html

    IS nahm Altstadt ins Visier: Düsseldorfer Polizei wusste von Terror-Plänen

    Die Polizei hat eine mutmaßliche IS-Terrorzelle ausgehoben. Sie soll einen Anschlag nach Pariser Vorbild in der Düsseldorfer Altstadt geplant haben. Der CDU-Sicherheitsexperte Gregor Golland fordert als Reaktion eine sofortige Überprüfung aller Flüchtlinge in NRW.

    *http://www.rp-online.de/nrw/staedte/duesseldorf/is-nahm-altstadt-ins-visier-duesseldorfer-polizei-wusste-von-terror-plaenen-aid-1.6017098

  16. „Maas wuchs katholisch auf und engagierte sich einige Jahre als Messdiener und in der katholischen Jugend. Nach eigener Aussage spiegeln sich viele der Werte, die er dort kennengelernt hat, in seinem politischen Leben wider.“
    wikip.

    jetzt versteh ich!

  17. ja herrje er hat sich versprochen das kommt schon mal vor, Herr Bachmann setzt sich da die Pappnase auf.

    Und bevor ihr mich steinigt, ich finde Maas zum kotzen aber wenn die Schimpansen mit Scheisse werfen dann werfe ich nicht zurück

  18. In dem Gebäude mit der Aufschrift „DEM
    DEUTSCHEN VOLKE“ müssen wohl alle sogenannten
    Volksvertreter dem Selbstgerechtigkeitsschlaf
    verfallen zu sein.
    Es zeigt sich, dass die Diktatur alles MAAS-
    los im Griff hat, MAAS-los diktiert und die
    „Anderen“ hören nichts, sagen nichts, sehen
    nichts.

  19. Kaum weicht er mal von seinem Redemanuskript ab, flutscht ihm so was raus. „…bevor die…“ oder „…damit die sich nicht…“ stand da wohl.

    Noch einfacher, Maasi: Grenzen dicht!

  20. Niemand kann doch ernsthaft glauben, dass Maas für eine Radikalisierung unserer moslemischen Invasoren eintritt. Das war sicher ein Versprecher und wir sollten nicht so bekloppt sein, wie die linken Deutschlandhasser und sowas auf die Goldwaage legen. Wichtig ist dieses Video trotzdem. Es zeigt, wie unfähig dieser Mann ist. Er versteht selber nicht, was er da gerade sagt.

  21. OT

    Ein wirklich eindeutiges Foto.

    Die Tat war im September. Wieso wird das Foto erst jetzt veröffentlicht?

    .
    „Ein noch unbekannter Mann hat am 25. September 2016 in Recklinghausen auf einem Schulhof vor Kindern onaniert. Jetzt hat die Polizei Fotos des Verdächtigen veröffentlicht und bittet die Bevölkerung um Hinweise.

    Der Mann hatte vor sein Geschlechtsteil vor drei Mädchen im Alter von elf bis 13 Jahren auf dem Gelände des Gymnasiums an der Holtwicker Straße entblößt und onaniert. Wie die Polizei mitteilt, soll sich der Verdächtige jedes Mal, wenn Erwachsene vorbeiliefen, kurz versteckt und anschließend seine Handlung fortgesetzt haben.

    Der Mann ist etwa 1,80 Meter groß und zwischen 30 bis 50 Jahre alt. Er hat eine kräftige bis dickliche Figur und kurze Haare. Sein Gesicht soll „aufgedunsen“ gewesen sein. Zum Tatzeitpunkt trug er eine schwarze Jacke, Kapuze, ein graues T-Shirt und eine zerschlissene, blaue Jeans.“

    http://www.focus.de/regional/videos/fahndung-in-recklinghausen-mann-onaniert-vor-kindern-polizei-fahndet-mit-fotos-nach-taeter_id_6517929.html

  22. heute wird ja jeder von den Linksradikalen angezeigt,wenn er mal etwas sagt,oder sich ggf. auch verspricht.
    Als Beweis wird stets das Gesprochene zitiert,oder als Videoausschnitt als Beweis übergeben!

    Ob Maas sich nun versprochen hat,oder nicht,weiß niemand..Dass er das ausgesprochen hat,was Bachmann zur Anzeige bringt,ist aber Fakt!
    Man kann die Linksradikalen nur mit deren eigenen Waffen schlagen und dies tut Herr Bachmann.
    Ob es Erfolg haben wird,steht auf einem anderen Blatt.
    Aber alle sollten sich endlich wehren,damit die Linken auch spüren,dass diese auch nicht alles ohne Konsequenzen ausspucken können,wie es bisher der Fall war!!
    Daher finde ich die Aktion von H.Bachmann auch gut!!

  23. Irgendwo habe ich sinngemäß gelesen, daß sich die nordafrikanischen Länder (oder eines davon?) weigern, ihre Verbrecher zurückzunehmen und zwar mit der Begründung, daß diese Leute sich ja hier in Deutschland radikalisiert hätten.

    Das hat sich Maas wohl zu eigen gemacht. Unsere Politik wird immer perverser und die Politiker finden aus ihrem eigenen Sumpf anscheinend selbst nicht mehr heraus.

  24. Ist euch mal aufgefallen, dass die Rede von Björn Höcke in der sächsischen Provinz bundesweit mehr Beachtung gefunden hat, als die Abtrittsrede vom Bundespräsidenten Gauck vor politischen Repräsentanten im Schloß Bellevue?

  25. DAS SIND EBEN DIE SELBSTERNANNTEN ELITEN

    und sowas ist Justizminister, wau!

    den kann man ja nicht mal mehr allein zum Brötchen holen zum Bäcker schicken, und auf solch eine lebende Witzfigur hören also doitsche Richter und Staatsanwälte ect.

    ABER SO KANN JEDER SEHEN, WAS ALLES FAUL IM STAATE
    DUMMDOOFDOITSCHELAND IST, BRAVO!!!!!

  26. #26 Weltverbesserer (19. Jan 2017 13:37)

    Wie recht Du hast. Es sollte nur um Inhalte gehen. Nicht um Versprecher, Frisuren, Hautfarbe, Klamotten.

    Maas politische Ziele gehen in Richung düsterste Jahre Deutschlands, das ist offensichtlich und darauf kommt es an.

  27. Naja, das wird in der nachträglichen Besprechung des Protokolls geändert und das wars dann . einfach ein Versprecher.

  28. OT interessante Doku
    Deutschland, Russland und die USA wollten eine Bahnstrecke von Amerika nach Deutschland. Russland wollte die Brücke über die Beringstrasse bauen. Dem Englischen Empire mit seiner Herrschaft über die Weltmeere, war diese Bahnstrecke ein Dorn im Auge.

  29. OT interessante Doku
    Deutschland, Russland und die USA wollten eine Bahnstrecke von Amerika nach Deutschland. Russland wollte die Brücke über die Beringstrasse bauen. Dem Englischen Empire mit seiner Herrschaft über die Weltmeere, war diese Bahnstrecke ein Dorn im Auge.

    https://www.youtube.com/watch?v=21BXBSpvH0Y

  30. @#28 lisa (19. Jan 2017 13:39)

    heute wird ja jeder von den Linksradikalen angezeigt,wenn er mal etwas sagt,oder sich ggf. auch verspricht.
    Als Beweis wird stets das Gesprochene zitiert,oder als Videoausschnitt als Beweis übergeben!

    Ob Maas sich nun versprochen hat,oder nicht,weiß niemand..

    Ob es Erfolg haben wird,steht auf einem anderen Blatt.

    Ich denke nicht, dass seine Immunität aufgehoben werden wird. Dafür ist sie ja da. Daher läuft jegliche Anzeige ins Leere.

  31. viel spassiger an dieser Stelle ist unserer Finanzminister

    „You never eat as hot as it’s cooked“

    ich dachte erst die haben Oettinger wieder aus der Anstalt gelassen

  32. Unser SPARGELTARZAN mit dem GLASAUGE und
    den AFFIGEN MAASANZÜGEN, die ihm die
    NEUE MUTTI verordnet hat, ist eh eine
    SCHIESSBUDEN – FIGUR und LACHNUMMER.

  33. #33 Irminsul (19. Jan 2017 13:44)

    Ist euch mal aufgefallen, dass die Rede von Björn Höcke in der sächsischen Provinz bundesweit mehr Beachtung gefunden hat, als die Abtrittsrede vom Bundespräsidenten Gauck vor politischen Repräsentanten im Schloß Bellevue?

    Höcke hat alles richtig gemacht. Er hat einen Skandal kreiert, so wie Fußballer Chancen kreieren. Einlochen müssen jetzt aber andere. Und eben kein Eigentor schießen.

    Der Gegner ist mit sich selbst … beschäftigt, er feiert sich und seine moralisch hochstehende Gesinnung. Beste Voraussetzungen, um ganz gehäßig einzuschieben oder wenigstens ein paar Unsportlichkeiten zu begehen!!!

    https://imgflip.com/i/1hubpj

  34. #41 Weltverbesserer

    dass Maas nicht belangt wird,ist mir klar..Ich sehe nur das Zeichen,welches Bachmann setzt..

    Wenn das erst mal mit den Fake-News richtig los geht und jeder dann jeden anzeigen kann,sollten die Linken auch wissen,dass die Konservativen auch genau zuhören,wer denn Fake-News in den Medien veröffentlicht,oder von den Politeliten oder linken Strömungen verbreitet!

    Ich finde das zwar lächerlich mit den Fake-News,da dies ja eine Erfindung von den Linken ist.
    Aber tatenlos zusehen sollte man da nicht mehr und sich wehren!

  35. Da pssiert nichts.

    Der Bub hat sich halt versprochen.
    Wer da was dagegen sagt ist ein Nazi.

    Ein Gutmensch aus der SPD kann per se nicht böse sein.
    Jedes Wort aus dessen Mund ist ein Hort von Friedfertigkeit und Menschlichkeit.

    Was passieren wird: alle fallen über Herrn Bachmann her. Da wird demnächst Scheisse aus allen Richtungen angekübelt.

    Ich gehe jetzt brechen.

  36. Vornehme Zurückhaltung ist bei unserem politischen Gegner nicht angebracht.
    Bachmann tut das Richtige und bringt mit der Anzeige zumindest ein wenig mediale Aufmerksamkeit,damit die völlige Inkompetenz dieses Hetzers an die Öffentlichkeit kommt.
    Das war mit Sicherheit ein Versprecher,aber jeder andere,einigermaßen intelligente Redner,der selbstreflektiert spricht, hätte die falsche Formulierung bemerkt und sofort korrigiert.Aber Maas ist kein souveräner Politiker,sondern eine Witzfigur.

  37. https://www.welt.de/regionales/hamburg/article161308593/Polizei-stellt-Verdaechtigen-nach-heimtueckischem-Messerangriff.html

    Verbindung zum „Alstermord“ wir geprüft – Verbindungen zum noch immer rätselhaften Messerangriff auf einen 16-Jährigen an der Außenalster Mitte Oktober gibt es bislang nicht. „Eine mögliche Verbindung wird geprüft“, sagte Sprecher Wundrack.

    „Bislang haben wir keine Hinweise darauf.“

    Der 16-Jähriger war unterhalb der Kennedybrücke ebenfalls hinterrücks angegriffen worden.
    Er starb wenig später an den Folgen des Angriffs, zu dem sich später die Terrororganisation Islamischer Staat bekannt. Die Ermittler der Mordkommission allerdings halten einen Terrorhintergrund für unwahrscheinlich. <<

    ..

    https://www.welt.de/regionales/nrw/article161300902/Das-tragische-Abbild-der-verrohenden-Gesellschaft.html

    Der Fall machte weit über die Grenzen Bonns hinaus Schlagzeilen, nicht nur wegen der menschlichen Tragödie.
    Auch schien an ihm eine diffuse Gefühlslage vieler Menschen konkret zu werden: dass man manche Ecken in einer Stadt meidet, dass die Aggressivität zuzunehmen scheint.
    Auch die Abstiegsangst eigentlich geordneter Viertel.<<

    „“ Im Prozess dürfte auch das rechtsmedizinische Gutachten eine Rolle spielen. Es hatte ergeben, dass Niklas’ Blutgefäße im Gehirn vorgeschädigt waren. Und das Gericht muss klären, ob bei ihm im Falle einer Verurteilung (von Walid S.) das Jugendgerichtsgesetz anzuwenden wäre.
    „“Damit sind die Weichen der unabhängigen deutschen Justiz, wie so oft und bekanntermaßen, schon gestellt. Niklas war also ohnehin ein lebendes Wrack und es bedurfte also nur den Hauch des kleinsten körperlichen Anstoßes von Walid S., um dessen Leben zu beenden.

    Walid S. hat mit der Faust gegen die Schläfe von Niklas geschlagen. Als der Schüler am Boden lag, SOLL er ihm gegen den Kopf getreten haben.

    Aber auch wie immer bei diesen Rudelkriminellen, ein hoher Grad an Feigheit:“ Er bestreitet diese Vorwürfe.“ Wieso gibt es in diesem Rechtsystem keine Möglichkeit der Anklage wegen gemeinschaftlichen Mordes (Mitgefangen – Mitgehangen) von derartigen Mörderrudeln mit Beweisumkehr (Tatverdächtiger muss glaubhaft und zweifelsfrei nachweisen, dass er nicht an diesem Ort, an dieser Tat und diesem Rudel beteiligt war)? Eine sehr lohnende Aufgabe für die Herren de Maiziere und Maas für die nächsten Jahre. <<<

    <<Was bitte wird aus diesem Land? Solche Schlagzeilen waren früher Mangelware. Jetzt scheint das bittere Normalität zu werden.
    Der Gewöhnungseffekt wird daran schuld sein, dass wir uns bald das Leben nicht mehr ohne das alles vorstellen können. So will ich das nicht schaffen, denn das geht einfach nicht. Und es hat sehr wohl mit was zu tun.<<<

    ..

    http://www.faz.net/aktuell/rhein-main/hessen-ruestet-auf-kleiner-waffenschein-stark-gefragt-14697271.html

    Für den Gießener Kultursoziologen Jörn Ahrens ist diese Entwicklung auch ein Vertrauensverlust in die Funktionsfähigkeit gesellschaftlicher Strukturen.
    „Das betrifft nicht nur die Polizei, das betrifft im Grunde die ganzen staatlichen Institutionen, die die gesellschaftliche Normalität gewährleisten sollen“, erklärte er. „Die gesellschaftliche Normalität lebt davon, dass wir als Bürger ein Vertrauen darin fassen, dass unser Alltag funktioniert und wir hinreichend sicher leben.
    Dieses Vertrauen ist ganz offensichtlich gestört“, sagte Ahrens, der zum Thema Gesellschaft und Angst forscht. Dass die Menschen darauf teils auf der Ebene des Selbstschutz und der Selbstbewaffnung reagierten, sei für Deutschland eine neue Tendenz.<<

  38. Das wollte Maas sagen:

    „Wir müssen alles dafür tun, dass die sich in unserem Land NICHT radikalisieren und NICHT in den radikalen Islamismus abgleiten.“

    Meine Analyse:

    Er unterscheidet zwischen Islamismus und radikalem Islamismus, gerade so, als ob Islamismus in Ordnung wäre. Dieser aber ist schon die politisch-fundamentalistische und extremistischen Richtung einer Sekte, die nach deutschem Korrektsprech nichts mit dem Islam zu tun hat. Eigentlich wollte er sagen: NICHT in den radikalen Islam abgleiten. Aber das ist ihm verboten. Hier also eine Art Knoten-im-Kopf-Sprechweise, die sich selbst verrät.

    Nun, die Antwort auf sein Problem ist ganz einfach: Mohammedaner haben bei uns nichts zu suchen, sie sind völlig inkompatibel zu unserer Kultur. Eine Reformation des Islam wird es niemals geben. Das versteht jeder, der nur einige Suren gelesen hat. Möglicherweise steht das Herrn Maas noch bevor.

  39. Falls es ein echter Versprecher war steht es dem Justizminister doch frei das klarzustellen.
    Da aber auch unsere Leader_In bereits im Januar 2015 an selber Stelle verkündete:
    „Der Antisemitismus ist unsere staatliche und bürgerliche Pflicht“* und auch diese Aussage – soweit ich weiß – bisher nicht korrigiert worden ist, muß wohl eher vom (versehentlichen?) Aussprechen der Wahrheit ausgegangen werden; Die seither erfolgte Politik der Flutung unseres Landes mit islamischen Antisemiten spricht ebenfalls für diese Annahme.

    *
    http://www.focus.de/politik/videos/merkels-unangenehmster-versprecher-anitsemitismus-ist-unsere-staatliche-und-buergerliche-pflicht_id_4407049.html

  40. Gut, ein Versprecher über den wir uns jetzt noch tagelang hochgeilen können.

    Viel schlimmer finde ich den Versprecher von höcke. Bzw. Bei ihm war es ja keiner. Vor Monaten wurde bereits klar, auch in eigenen Reihen, das man bei höcke das Gefühl hat, er möchte sich mit aller Kraft als Göbbels-Nachfolger empfehlen. Seine Haltung, seine leuchtenden Augen, sein starrer Blick, seine unabgesprochenen Alleingänge – alles bringt Schaden an der AfD.

    Und immer in Momenten ohne Not, das macht einen so wütend. Die Entschlossenen weichen zurück oder zögern, die Kritischen beginnen wieder an der AFD zu zweifeln und sehen sich z.B. in einem Tatortklische bestätigt.

    Absolut unverständlich und komischerweise immer, wenn es gerade für die AFD gut läuft und sich die anderen gerade selbst degradieren. Was war das? Rache an Pretzl und Petry? Auch wenn ein Drittel seiner Denkansätze richtig sind, hätte man es ganz anders formulieren können und müssen.

    So eine Selbsttorpedierung kotzt mich einfach nur an und nimmt mir mit einem Schlag die Argumente im Gespräch mit Leuten, die schon fast in Wahlwechselstimmung waren. Das ist traurig.

    Das wichtigste jedoch hat noch keiner begriffen: schauen wir uns das Urteil zum NPD-Verbotsverfahren an, stellen wir fest, das sich aufgrund der Bedeutungslosigkeit dieser Partei kein verbot lohnt.

    Die AFD ist aber bedeutungsvoll, hat wesentlich mehr Mitglieder und kann dementsprechend als Gefährdung für Demokratie und Meinungsbildung eingestuft werden. Noch zwei, drei so missglückte Äußerungen sollten daher für einen Verbots-ANTRAG ausreichen, von wem auch immer, grüne, linke antifaanwälte etc.

    Und auch wenn das dann nicht umgesetzt wird, ist es wie mit einem Vorbestraften beim Vorstellungsgespräch. Den will niemand haben, der ihn nicht wirklich persönlich kennt.

    Also Herr höcke, sollten sie kein V-Mann des Verfassungsschutzes sein, sparen sie sich bitte diese Selbsttorpedierung. Ersparen Sie es uns und dieser Partei. Und Frau Petry und Herr Pretzl, stellen Sie ihre Beziehung, ihre Machtkompetenz-Rangeleien bitte hinter die Interessen der Partei und tragen Sie solche Schlammschlachten doch lieber intern, als auf Facebook aus.

  41. https://www.welt.de/politik/deutschland/article161307823/Familiennachzug-von-Migranten-2016-um-50-Prozent-gestiegen.html

    Die nachziehenden Familienangehörigen von Flüchtlingen stellen selbst keine Asylanträge und sind deswegen nicht in den entsprechenden Asylstatistiken enthalten.
    So auch nicht unter den 280.000 registrierten Asylsuchenden des Jahres 2016. Diese offizielle Zahl hatte Bundesinnenminister Thomas de Maizière in der vergangenen Woche genannt.

    Wie stark der Familiennachzug noch ansteigen wird ist ungewiss.

    Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) hatte in einem Papier vom Mai für die wichtigste Flüchtlingsgruppe prognostiziert, dass pro Syrer statistisch im Schnitt 0,9 bis 1,2 Familienangehörige nachziehen würden.

    Falls dies der Wirklichkeit nahe kommt, könnten den seit 2015 eingereisten rund 500.000 Syrern mittelfristig noch einmal genau so viele Angehörige nachfolgen.<<

    ..

    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/familiennachzug-von-fluechtlingen-um-50-prozent-gestiegen-14695915.html

    Der Nachzug von Syrern und Irakern stieg den Angaben zufolge besonders stark an.
    „Für das Gesamtjahr 2016 ergibt sich eine Gesamtzahl von rund 73.000 Visa, die für den Familiennachzug zum Schutzberechtigten aus Syrien oder Irak erteilt wurden.

    Im Vorjahr 2015 waren für diesen Personenkreis rund 24.000 Visa erteilt worden“, hieß es aus dem Auswärtigen Amt.

    Syrien und Irak sind nach Informationen des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge seit 2013 unter den zehn Herkunftsländern, auf die die meisten Asylanträge entfallen.

    Seit 2014 ist Syrien sogar das zugangsstärkste Herkunftsland.

    Die rund 65.000 unbegleiteten minderjährigen Ausländer holen nach dem Bericht der „Welt“ nur in begrenztem Umfang Angehörige nach Deutschland. 2016 seien für den Familiennachzug zu Minderjährigen weltweit rund 3.200 Visa erteilt worden, so das Auswärtige Amt.
    Laut „Heilbronner Stimme“ liegt die Zahl der Asyl-Nachzüge damit weit hinter den Erwartungen vom Herbst 2015.

    Der CDU-Bundestagsabgeordnete Christian von Stetten hatte damals mit 1,1 Millionen Personen gerechnet, die durch die Möglichkeit des Familiennachzugs nach Deutschland kommen könnten.

    Er sagte der Zeitung jetzt, dass die Zahl der ankommenden Familienmitglieder nur deshalb verhältnismäßig gering sei, weil das Zuzugsrecht bei subsidiär Schutzberechtigten ausgesetzt worden sei und die Antragsbearbeitung schleppend verlaufe. <<

    ..

    http://www.spiegel.de/spiegel/donald-trump-ein-gestoerter-mensch-psychogramm-des-45-us-praesidenten-a-1130224.html

    In Trumps Welt ist bereits der Anschein von Illoyalität eine unverzeihliche Sünde. <<

    In "meiner" Welt auch!

  42. Das Video hat sensationelle 316 000 Klicks.

    Höcke hat Aufruhr verursacht. Skandal erzeugt.

    Nun liegt es an der Partei, daraus eine richtig gute Nummer zu machen!

  43. Wir werden einen sehr harten Wahlkampf bekommen, zumal schwerster Bruch von Gesetzen wie auch des Grundgesetzes betrieben worden ist und betrieben wird. Die islamophile, orwellianische und oligopolistische Oligarchie wird dabei jedes Mittel ergreifen um sich durchzusetzen. Maas glaubt ob bewusst oder bewusstlos an die schöne neu Welt(ordnung).

  44. 53 RechtsGut Ganz genau; und die die ihm jetzt in den Rücken fallen sind der Sache keineswegs dienlich.

  45. Wikipedia:

    Ein Freudscher Versprecher (nach Sigmund Freud), auch Lapsus linguae genannt, ist eine sprachliche Fehlleistung, bei der angeblich ein eigentlicher Gedanke oder eine Intention des Sprechers unwillkürlich zutage tritt.

    Nach den Fake News kommen jetzt also die Freud News

    Bestimmt murmelt Maas im Schlaf „Deutschland verrecke!“

  46. Da fällt mir doch gerade das „Unwort“ des Jahres 2016 ein.

    VOLKSVERRÄTER !!!

    VOLKSVERRÄTER !!!

    VOLKSVERRÄTER !!!

  47. Ich gehe mal davon aus, daß der sich wirklich nur verplappert hat.
    Die linken Bazillen haben es mit der deutschen Nazisprache nicht so, weder beim Texte formulieren noch beim Texte verstehen.

  48. OT, aber WICHTIG:
    Im letzten Jahr ist die Zahl der von Ausländern beantragten Familienvisa nach Informationen der Welt deutlich gestiegen. In den ersten drei Quartalen des letzten Jahres sind 70.000 Visa für den Familiennachzug erteilt worden. Die meisten davon für sogenannte „Schutzbedürfnisse“, also für Flüchtlinge und Asylbewerber. Wenn dieser Trend anhält, dann ist nach zurückhaltenden Schätzungen ab Frühjahr 2018 mit dem Zuzug von weiteren 500.000 Syrern nach Deutschland auf diesem Weg zu rechnen.

    Wahrscheinlicher ist jedoch, dass die Zahl mittel- und langfristig noch wesentlich größer wird, weil dies zu einem sogenannten Kettennachzug führen kann. Arabische Großfamilien umfassen viele Familienmitglieder und die Kosten für den deutschen Sozialstaat, die Steuer- und Beitragszahler, die für ihren Unterhalt aufkommen müssen, werden erheblich sein. Der Wohnungsmarkt wird dadurch noch stärker belastet werden. Durch den Familiennachzug werden noch mehr und noch größere Parallelgesellschaften in Deutschland entstehen, wenn dieser Trend nicht gestoppt wird.

    Parallelgesellschaften und weitere Belastung der Sozialsysteme verhindern-Petition hier:

    https://www.civilpetition.de/kampagne/familiennachzug-stoppen/startseite/aktion/292384Z12371/

  49. OT

    Big Mutti is Watching YOU!

    A married couple, Peter and Melanie M., were prosecuted and convicted in July 2016 of creating a Facebook group that criticized the government’s migration policy. Also, in July 2016, 60 people suspected of writing „hate speech“ online had their homes raided by German police.

    None of the above seems to be enough, however, for the president of the Bundestag, Norbert Lammert, from Angela Merkel’s CDU party, who believes that what Facebook is already doing against „hate speech“ is not enough. According to the CDU politician, there is a need for more legislation.

    The German government’s view of what constitutes „hate speech“ is highly selective and appears limited to protecting the government’s own policies on immigration from legitimate criticism.

    When massive antisemitism swept large German cities in the summer of 2014, for example, no such anti-racist zeal was manifest on the part of the German government. On the contrary, there were instances of authorities practically facilitating hate speech. In July 2014, Frankfurt police let mainly Muslim „protesters“ use their van’s megaphone to belt out slogans of incitement in Arabic, including the repeated chanting of „Allahu Akbar“ and that Jews are „child murderers“.

    Firebombing a synagogue, on the other hand, is simply an „act of protest“.

    Weiterauf:

    https://www.gatestoneinstitute.org/9771/germany-censorship-propaganda

  50. @ all der geplante systemabbruch (finanz/börsencrash) der uns bald ereilen wird, wird durch stromabschaltung (crash) ausgelöst.also schnell noch die lebensmittel lager auffüllen so wie von der regierung empfohlen wurde……….alles passiert sehr schnell……

  51. Hahahahahaha, herrlich!
    Ein Maasanzug macht halt keinen Minister……

    Höcke kann sich nen Rhöntropfen einschenken lassen…:-)))

  52. #54 sirius (19. Jan 2017 14:06)

    Wir werden -seit langer Zeit- erstmals wieder einen Wahlkampf bekommen. Eine Wahl hat nur, wer eine Auswahl hat. Eine Alterative zur faktischen Einheitspartei war die Bedingung.

  53. Strafanzeige? Richtig so.

    Ein Justizminister welcher der Radikalisierung öffentlich das Wort redet, ist nun wirklich nicht mehr tragbar. Oder anders gesagt: der ist nur noch Schrott. Nimmt ihn seine Freundin zu sehr ran, oder hat er ein Drogenproblem?

    Man kann sich ja mal versprechen, aber wenn man den Versprecher nicht einmal selbst bemerkt und korrigiert (als Justizminister!), dann stimmt es im Oberstübchen nämlich auch nicht mehr.

    Er wollte wohl sagen: …, dass die sich nicht radikalisieren usw. Aber trotzdem, so geht es nicht. Die Strafanzeige ist mehr als gerechtfertigt. Soll er mal dazu Stellung nehmen…

  54. OT

    Hier das Trump-Grußwort von Thomas Oppermann, REGEIERUNGSFRAKTION SPD

    SPD FACTION LEADER THOMAS OPPERMANN, GERMAN PALIAMENT. (SPD = PART OF THE GOVERNMENT) „DONALD TRUMP DOESN’T HAVE ALL OF HIS CLUBS IN HIS CUPBOARD!

    https://imgflip.com/i/1hlm9q

    #MerkelMUSSweg
    #TrumpforPresident
    #presidentTrump
    #trumpPresident
    #POTUSTrump

  55. Übrigens, kann sich noch jemand an den BT Wahlkampf 2002 erinnern.
    Im Schnelldurchgang wurde aus dem bodenständigen Edmund Stoiber ein staatsgefährdender „Nazi“.
    Die schreibenden Bataillone der SPD übten sich im Abwehrk(r)ampf gegen das personifizierte „Böse“.

    Hoffentlich macht PI noch eine Nachschau darüber.
    Denn, es wird wohl auch eine Vorschau auf die Methodik der nächsten Monate werden.

  56. Wird zwar nix bringen die Strafanzeige, ist aber trotzdem gut! Vielleicht wird seine Rede dann ein bisschen öffentlich thematisiert und auch der letzte Normalo merkt, wie dämlich der ist! Für mich ist Maas sowieso verschlagen, ein ganz hinterhältiger Typ! Den möchte ich jedenfalls nicht als Nachbarn haben! Volksverräter !!!

  57. #17 chrisbent (19. Jan 2017 13:30)

    Maas ist ein dämlicher Armleuchter, keine Frage, aber dieses Menschlein ist es einfach nicht wert, dass man ihm mehr Beachtung als unbedingt notwendig schenkt, nur weil es mal einen Versprecher losgelassen hat wie einen unterdrückten Furz. Wahrscheinlich war dieser verkniffene Furz eh die Ursache für den Lapsus.:D
    ————————————————-
    Ob nun ein lapsus linguae oder eine Freudche Fehlleistung für das nicht wirklich hilfreiche Maas-Bonmot zuständig ist, mag dahingestellt sein. Entscheidend ist, wie es in der Öffentlichkeit verstanden wird, und welche „Irritationen“ es enthält 🙂

  58. Würde man sich auf das Niveau von Medien und Politik im Fall der Dresdner Rede von Björn Höcke begeben, würde man Herrn Maas einen Freudschen Versprecher unterstellen, der das ausdrückt, was er eigentlich sagen wollte. Aber auf dieses Niveau sollten sich die menschlich und argumentativ Überlegenen nicht ziehen lassen.

    Es wird also interessant sein, mit welcher Begründung die Anzeige abgewiesen wird.

  59. Heiko Maas? Das ist doch der Typ aus der Gala, oder? Mit der Dingsda. Mit dieser einen Schauspielerin da.

  60. #72 77steve66 (19. Jan 2017 14:33)

    Pretzell sollte jetzt endlich den Ball flach halten, zumal er sich bei der NRW-Listenplatzwahl mit allem anderen als mit Ruhm bekleckert hat.

    Wenn er ein massives Problem damit haben sollte, in der AfD Geschlossenheit zu repräsentieren, nimmt ihn bestimmt Luckes ALFA mit Handkuss auf.

  61. Wahrscheinlich hat er sich versprochen.
    Oder vielleicht hat ihm Michel Houellebecq’s Soumission ein bißchen zu gut gefallen und er will sich unterwerfen, zwecks 4 Kinderbräute und so.

  62. #51 ownMACHT (19. Jan 2017 13:57)
    __________________________________

    Das kann ich so Untrschreiben!

  63. Bachmann das war mehr als flüssig!
    Aber man kann es mit ein wenig gutem Willen nachvollziehen, denn sie wurden ja auch wegen so einem kontroversen Mist vor den Kadi geschleift!

    Was den „Versprecher“ angeht, finde ich es viel schlimmer, dass der dümpelnde Rest im Plärrnalsaal kein Veto eingelegt hat! Haben wohl ALLE gerade gegähnt und mit dem Handy das Pokemon gesucht!

  64. Komisch – diese Sendung ist nirgends im Program verzeichnet.
    Bin extra das gestrige Programm durchgegangen – exakt 9.50 Uhr.
    Kein Eintrag
    Wann und in welcher Sendung lief das Video?

  65. Tja, wieso auch nicht? Man bedenke, dass bei PEGIDA in Dresden auch sofort ein Wust von Strafanzeigen und Ordnungsgeldern eingeht, wenn auch nur der unbedeutendste Verstoß gegen die „Auflagen“ stattfindet oder sich jemand mal „verspricht“.

    Da soll dieser grausige Maas doch seine eigene Medizin mal zu schmecken bekommen! Jedesmal!

  66. Nicht überbewerten, das war nur eine Nase Koks zuviel… da kommt man schonmal etwas durcheinander.

  67. #2 Rautenschreck (19. Jan 2017 13:12)

    Naja, ein simpler Versprecher … Nicht wirklich zu gebrauchen.
    Oder doch ein „freud’scher Versprecher“?
    ——————————————–
    Seh´ich auch so:
    Berechenbarem Verbrecher unterläuft freud´scher Versprecher.
    Wird bei Abrechnung verrechnet

  68. was erlauben Bachmann?

    nach unbestätigten Angaben hat Minister Maas letzte Woche den ehemaligen Redenschreiber von Trapattoni verpflichtet. Jetzt soll seine politische Reise bis ganz nach oben gehen.

    in dem Sinne: Ich habe fertig,

    Freunde

  69. #17 chrisbent (19. Jan 2017 13:30)

    Bachmann macht sich damit lächerlich. Das bewusste Nicht-verstehen-Wollen – siehe Höcke-Rede – überlassen wir doch bitte den Deutschland-Feinden. Bachmann handelt damit nicht souverän.

    Lass doch dem Lutz mal seine Retourkutsche.
    So oft wie der arme Kerl sich schon wegen falsch wiedergebener oder aus dem Kontext gerissener Zitate vor Gericht verantworten mußte, ist es gut, wenn auch er mal auf der anderen Seite stehen kann.

  70. #123 77steve66 (19. Jan 2017 14:34)
    Das A-loch Pretzell schießt weiter gegen die eigenen Leute:
    „Schlimmer als Höcke, ist die Zustimmung Meuthens! Die AfD hat noch einen weiten Weg vor sich.“
    ———
    Einen weiten Weg ? Du zu wurde die AfD nicht gewählt, Spinner, es wird Zeit das sich in dieser Partei mal die Streut vom Weizen trennt, sie schlottern doch schon im lauen Lüftchen

  71. #24 alles-so-schoen-bunt-hier

    Kaum weicht er mal von seinem Redemanuskript ab, flutscht ihm so was raus. „…bevor die…“ oder „…damit die sich nicht…“ stand da wohl.

    Sie sind von allen bisherigen Kommentatoren der Wahrheit am nächsten auf den Fersen.
    Offiziell-„splitternackter“ Text im Redemanuskript des Herrn Maas-los laut Internetauftritt des Justizministeriums:
    „Wir brauchen auch alle Anstrengungen bei der Prävention, weil wir verhindern müssen, dass sich Menschen, die hierhergekommen sind, oder auch diejenigen, die von hier stammen – denn nicht alle Gefährder haben einen anderen Pass -, in unserem Land radikalisieren und in den radikalen Islamismus abgleiten.“
    http://www.bmjv.de/SharedDocs/Reden/DE/2017/01182017_BT_aktuelle_Stunde.html;jsessionid=534B2650D38AAA09B3897CF18807163E.1_cid289?nn=6704226
    Der Realsatiriker/Kabarettist beachte den in fetten Blockbuchstaben hervorgehobenen Hinweis, eine Art salvatorischer Klausel, wie Juristen sllgemein sagen, der sich in der Zeile vor Beginn des Redetextes findet: „ES GILT DAS GESPROCHENE WORT!“

    Dieser Versprecher ist weder einer der Freud’schen Sorte (Maasmännchen müsste dann ja völlig durchgeknallt sein, quasi ein Agent der Salafisten) noch handelt es sich – wie im Fall Höcke – um ein selten peinliches Missverständnis der antipatriotischen Lückenpresse, das daraus resultiert, dass man nicht mehr Herr der eigenen Muttersprache ist (gen. subj. / gen. obj.).

    Solche Pannen wie vorliegend passieren wohl nur Politikern, die von ANFANG an für höhere Ämter intellektuell ungeeignet, weil nicht ausreichend qualifiziert gewesen sind. Und dies kann man bei Herrn Maas-los ohne weiteres bejahen.
    Heiko Maas hätte mit einer üblichen Bewerbung überhaupt keine Aussicht gehabt, in irgendeiner renommierten großen Anwaltskanzlei, die ihre Mitarbeiter/Sozii ausschließlich nach fachlichen Meriten/Noten ohne jede Berücksichtigung politischer Karrieren aussucht, aufgenommen zu werden.

    Und zwar nicht allein deshalb, weil er – was offiziell ja nicht bestätigt ist, sondern sich nur aus seinen biographischen Daten errechnen lässt – mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit auf dem Gymnasium 1 Schuljahr wiederholen musste.
    Heiko Maas weist in keiner Hinsicht irgendeine herausragende Qualifikation auf, weder politisch noch fachlich-juristisch.
    Käme er nicht zufällig aus dem Saarland, das längst mit Rheinland-Pfalz fusioniert gehört, und wo die Chance von politischen Emporkömmlingen, bundesweit bekannt zu werden, weit überproportional hoch ist, wüssten wir nichts von ihm.

  72. http://www.bento.de/art/inauguration-day-kuenster-starten-plakat-aktion-we-the-people-gegen-donald-trump-1133252/#refsponi

    „We the People“ wird von einer Nonprofit-Organisation herausgegeben und soll ein Zeichen gegen „Hass, Angst und offenen Rassismus“ sein

    .

    http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/debatten/die-trumps-im-tower-bildanalyse-von-georg-seesslen-14688760.html

    Übrigens bildet, kleine kompositorische Meisterleistung, die textile Gestalt der Frau wiederum ein Dreieck, nun freilich mit der Spitze nach oben.<<

    Im Dreieck liegt die Kraft 😉

    .

    http://www.bild.de/politik/inland/alternative-fuer-deutschland/die-haessliche-fratze-der-afd-49843116.bild.html

    Als Höcke 2015 rassistisch über einen angeblichen „afrikanischen Ausbreitungstyp“ herzog, forderte Petry im Bundesvorstand, ihn gemeinsam zum Amtsverzicht aufzufordern.

    Aber nicht einmal ihr sich stets gemäßigt gebender Co-Chef Jörg Meuthen wollte das unterstützen, wie der „Spiegel“ damals erfuhr.

    Petry stand völlig alleine da. Und Meuthen? Er schloss stattdessen 2016 mit Höcke einen Pakt zum Sturz Petrys, der im Sommer allerdings verpufft war.

  73. Ich halte es für kontraproduktiv, einen Satz nur halb widerzugeben. Bitte hören Sie sich die Rede ab Min.25:24 an, dann weiß man, was er tatsächlich gesagt hat (Bundestag: Aktuelle Stunde zur öffentlichen Sicherheit am 18.01.2017).

  74. Jeder der nach diesem Prinzip einmal infiziert wurde, bleibt lebenslang ein Trottel!
    Daher lasst die Finger von den Kindern!

  75. Wenn man sich mal überlegt, was für Leute bei uns in der Regierung sitzen. Es ist nicht zu fassen. Es ist schlicht und einfach die versammelte Doofheit. Wenn dem einer in die Rede schreibt „ich habe einen kurzen Schwanz“ würde der das auch mit der Inbrunst der Überzeugung ab- und vorlesen … 🙂

  76. so ist er eben, klein Heiko.
    Soll es sich nun mal vor Gericht erklären. Was da wohl raus kommen wird? Ich meine, was für ein Gestammel. Zumindest kann er dann mal mit Lutz auf Augenhöhe stehen.

  77. Der SPD-Zwerg und Bundeswahrheitsminister ist offensichtlich jeden Tag ein bisschen verwirrter. Deshalb durchschaut auch er mittlerweile seine eigene gefakte „Politik“ nicht mehr. Soll vorkommen.

    Egal. Hauptsache: ABWÄHLEN!

    Die „Regierung“ Merkel hat schon lange genug gewütet und zerstört.

  78. Entweder ist der besoffen oder hatte kein Crystal Meth mehr. Wir werden anscheinend von Junkies regiert. Das erklärt alles.

  79. Wenn das keine politisch radikale und gesellschaftlich schädigende und rechtswidrige Aussage ist,die ohne Folgen bleiben würde, wäre dass eine Aufforderung für andere radikale Gruppen, sich genau so zu äußern, wie es ihr Vorbild Maas gemacht hat.

    Wer kontrolliert eigentlich unsere Politiker, die solch einen Müll wie Maas von sich geben …. was glaubt er eigentlich wer er ist.

    Der Zwerg wird wohl größenwahnsinnig!

    Maas bewegt sich ja gerne in solch einem Umfeld, wo man speziell, sich über Deutschland unser Land, abartig auszudrücken pflegt.

    Wenn er ein Problem hat, sich als Deutscher Staatsbürger auszugeben, kann er ja Deutschland verlassen, mit seinen linksradikalen Gesinnungsgenossen. Auf solche Typen kann Deutschland leicht verzichten, die Deutschland nur Schaden.

  80. Wegen eines Versprechers jemanden wegen Volksverhetzung anzuklagen, ist aber schon hochgradig albern. Damit macht Bachmann sich und alle, die bei Pegida mitlaufen, lächerlich.

  81. Herr Maas ist zurecht davon ausgegangen, dass wirklich KEIN Mensch ihm gerne sehen und hören möchte. Da kann er Sätze klopfen wie er gerade lustig ist. Merkt sowieso Keiner.
    Die Zuschauer bohren entweder in der Nase oder befinden sich in tiefsten Nirwana (bei diesen Dieten).

  82. Andere Frage: seit wann können Moslems, von ganz wenigen tatsächlich deutschen konvertierten IdiotInnen abgesehen, aus Deutschland stammen? Nur weil sie einen deutschen Pass haben.

    Heiko, bist Du wirklich so blöd oder tust Du nur so?

    Moslems stammen nicht aus Deutschland, werden nie aus Deutschland stammen und hoffentlich nach und nach in ihre Heimatländer zurückfinden. VON DORT STAMMEN SIE. Kein normaler Mensch will freiwillig mit ihnen sein bisher vom Islam verschontes Land teilen, da dies früher oder später aufgrund der hohen muslimischen Aggressivität immer zu Mord und Totschlag führt. Wie man jeden Tag und immer mehr sieht.

  83. so steht es im Bundestagsprotokoll:

    …“Wir brauchen auch alle Anstrengungen bei der Prävention, weil wir verhindern müssen, dass sich Menschen, die hierhergekommen
    sind, oder auch diejenigen, die von hier stammen ,denn nicht alle Gefährder haben einen anderen Pass, in unserem Land radikalisieren und in den radikalen Islamis-
    mus abgleiten“
    .
    es nutzt uns Konservativen und Politisch Unkorrekten wenig, wenn wir die gleichen Fehler machen wie die GutmenschInnen.

    jodikons

    http://dipbt.bundestag.de/doc/btp/18/18211.pdf
    S. 35, rechte Spalte

  84. #110 Kafir von Koeln (19. Jan 2017 16:35)
    Wegen eines Versprechers jemanden wegen Volksverhetzung anzuklagen, ist aber schon hochgradig albern. Damit macht Bachmann sich und alle, die bei Pegida mitlaufen, lächerlich.

    …………………………………………..

    @ Kafir von Koeln,
    Solche Anzeigen hagelt es regelmässig auf Redner und Mitglieder von oppositionellen Bürgerbewegungen und Parteien, so auch auf den Pegida-Mitbegründer Bachmann. Erinnert sei auch an die Hetzkampangne gegen Herrn Gauland wegen seiner von der Lügenpresse völlig verzerrten *Boateng-Äusserungen* oder gegen Frau Petry wegen ihres angeblich geforderten *Schiessbefehls auf Flüchtlingskinder*.
    Nein, diese Anzeige gegen Maas ist völlig okay und auch folgerichtig. Man muss diese Leute mit ihren eigenen Waffen schlagen, ihnen immer wieder den Spiegel vor ihre eigene Visage halten.

  85. #113 zille1952 (19. Jan 2017 17:51)
    Erinnere aus dem anderen Strang:
    Höcke und das Denkmahl
    #376 KlaroFit (18. Jan 2017 22:32)
    Danke genau richtig und hier Erinnert.
    wie bei Akif Pirinçcis KZ-Metapher
    Hättest unter die ersten zehne sein müssen.
    hätte hier viel Leid Erspart.

  86. -Erst kommt das Fressen, dann die Moral.
    -Es ist schlimm, in einem Lande zu leben, in dem es keinen Humor gibt. Aber noch schlimmer ist es, in einem Lande zu leben, in dem man Humor braucht.
    Bertolt Brecht

  87. Ich warte auf die Lichterketten für Raute und ihrer Komplizen. Erst dann werden wir in diesem Land wieder Hoffnung haben können.

  88. WAS HAT DER DENN GERAUCHT ???

    #115 zille1952
    Schließe mich voll und ganz an, genau richtig !!

  89. #115 Elijah (19. Jan 2017 18:00)

    Viel schlimmer finde ich, dass er nicht Deutscher sagen kann.
    +++++++++++++++++++++++++++

    … und genau das ist sein Problem. Die Konzentration auf die Umschreibung des Wortes „Deutsch“ hat den ohnehin nicht gerade mit Intelligenz gesegneten „Gartenzwerg aus Elm“ diesen Fauxpas bereitet.

    Die Anzeige finde ich völlig in Ordnung. Die Maas´sche Blödheit muss im Rahmen der Möglichkeiten öffentlich gemacht werden.
    Sieh auch hier:
    https://www.youtube.com/watch?v=wDH2cs9PFR8

  90. Was in diesem Lande „Politiker“ spielen darf, putzt woanders die sanitären Anlagen des Parlamentes.

  91. Hat Lutz Bachmann nichts besseres zu tun, als seine Energie in die Klarstellung von offensichtlichen Versprechern zu investieren?

    Armes Deutschland! Und dann noch eine Strafanzeige gegen Maas. Das ist hochgradig lächerlich. Bachmann sollte mal aufpassen, dass er nicht wegen falscher Verdächtigungen selber eine Anzeige bekommt.

  92. Auch wenn es nur ein Versprecher war bin ich mir ziemlich sicher, ein Franz-Josef Strauß hätte Maas einen dilettantischen Stümper genannt…

  93. Die Anzeige wegen Volksverhetzung (hier wegen offensichtlichem Versprecher) ist ja noch aussichtsloser als die er LINKEn gegen Höcke wegen der Schandmal-Rede.
    Die geheuchelte Empörung ist in beiden Fällen doch sowas von durchsichtig.

  94. Maasmännchen denkt wirklich so, das war kein Versprecher. Das einzige Versehen ist, dass er seine insgeheime Deutsche-Ausrottungs-Phantasien laut geäußert hat…

  95. Daß Maas mit seiner Einlassung einen Wusch nach einer Radikalisierung der „islamistischen“ Szene gemeint haben soll, läßt sich aus dem oben verlinkten Video nicht nachweisen. Wie der Autor selbst einräumt, war dies ganz offensichtlich ein Versprecher, zumal das Unterstellte sich aus der Rede insgesamt nicht herleiten läßt, sondern – so sieht es aus – das Gegenteil.

    Fazit: Die Anzeige wird sich schneller in Luft auflösen, als sie gestellt worden ist – im Grunde nur eine Steilvorlage fürs Establishment. Schade, lieber Lutz: Es gibt viele Gründe und Indizien, wegen derer Maas, neben anderen aus seiner Partei, der Volksverhetzung anzuklagen wäre – dies hier gehört wohl kaum dazu.

  96. Naja, wenn da ein Einspruch erfolgen soll, bedeutet das, dass die Parlamentarier mit eingeschaltetem Gehirn da sitzen müssen und nicht mit dem Eifon spielen, mit dem Nachbar_In schäkern oder den Büroschlaf pflegen dürfen.

    Was erlaube Pöbel?

    ———–

    Bachmann hat übrigens Sinn für Humor.
    :mrgreen:

  97. Maas will wohl unbedingt den Bürgerkrieg? Was ist das nur für ein unfähiger Spinner, der schlechteste Justizminister aller Zeiten.

  98. Aja, Doitschland im Jahre 2017.
    Ein kleinwüschisger Eichmann-Verschnitt in zu engem Anzug darf alles. Toll!

    Hauptsache Nazi-Geister auffm Gsichtsbuch jagen und die Antifa schalten und walten lassen.
    Die BRD ist erkrankt, schwer erkrankt.
    Krebs im Endstadium …

  99. Der Sozi-Eichmann hat wieder zuviel gekokst. Er wird ja jetzt zu den Parties der BRD-Schauspüler eingeladen, seit er mit der Penisnase liiert ist.

  100. #139 Durchblicker (19. Jan 2017 22:10)

    Entschuldigen Sie, hab grad den Kommentar gelesen und werde nun eine halbe Std. unter dem Tisch kriechen vor lachen! ;)) Spitze!

  101. Hut ab, Herr Bachmann!

    Das Maas ist voll – Der gehört bis an sein Ende als Hebertsvater ins Asylantenheim, das wäre ein angemessener Arbeitsplatz. Aber natürlich nur mit Mindestlohn im Reinigungsdienst, wohnen dürfte er dafür umsonst.

    Da kann er seine Parolen, den „Menschen ohne Pass – aber mit Smartphone“, die hierher gekommen sind weiter in den *A* kriechen.

    In einer echten Demokratie, würde ein Justizminister für diese volksverhetzenden Worte sofort seines Amtes entbunden und in eine Anstalt verbracht.

    Und unsere Medien schweigen. Achja die haben ja mit Herrn Höcke zu tun.

  102. #131 Uhu (19. Jan 2017 20:43)
    Nichts ist schrecklicher als ein Lehrer,
    der nicht mehr weiß als das, was die Schüler
    wissen sollen. Johann Wolfgang von Goethe

    Das passt wohl nicht in unsere neue NWO

    Der Gott der Eisen wachsen ließ,
    Der wollte keine Knechte;
    Drum gab er Säbel, Schwert und Spieß
    dem Mann in seine Rechte.
    Drum gab er ihm den kühnen Mut,
    Den Zorn der freien Rede,
    Das er bestände bis aufs Blut,
    Bis in den Tod die Fehde.
    …..
    Laßt brausen, was nur brausen kann
    in hellen, lichten Flammen!
    Ihr Deutschen alle, Mann für Mann
    fürs Vaterland zusammen!
    Und hebt die Herzen himmelan
    und himmelan die Hände.
    Und rufet alle, Mann für Mann
    Die Knechtschaft hat ein Ende!
    Ernst Moritz Arndt

  103. #145 jodikons (19. Jan 2017 22:51)

    @133 tom62:

    „Daß Maas mit seiner Einlassung einen Wusch nach einer Radikalisierung der „islamistischen“ Szene gemeint haben soll, läßt sich aus dem oben verlinkten Video nicht nachweisen. Wie der Autor selbst einräumt, war dies ganz offensichtlich ein Versprecher, zumal das Unterstellte sich aus der Rede insgesamt nicht herleiten läßt, sondern – so sieht es aus – das Gegenteil.“

    Ich habe soeben das ursprüngliche Video auf youtube nochmals angesehen.
    Es ist eindeutig zu hören:
    „Wir brauchen auch alle Anstrengungen bei der Prävention, weil wir verhindern müssen, dass sich Menschen, die hierhergekommen
    sind, oder auch diejenigen, die von hier stammen ,denn nicht alle Gefährder haben einen anderen Pass, in unserem Land radikalisieren und in den radikalen Islamis-
    mus abgleiten“

    Ich bin bei Ihnen, Tom32.

    Ich wundere mich, daß hier über hundert Beiträge geschrieben werden und offensichtlich kaum jemand bereit ist, dumpf und ungeprüft irgendwelche Darstellungen zu übernehmen, nur weil sie in das eigene politische Kozept passen. Sie lassen sich damit auf das primitive Niveau der Linken und Grünen herab.

    Ich mag weder die Sozen, noch Maaß, weder die Linken noch die Grünen.

    Wir Konservative haben genügend Motive, gegen die Vorgenannten argumentativ vorzugehen. Das, was man den Maaß hier ankreidet ist schäbig und einer konservativen Haltung mehr als unwürdig.

    jodikons

    Das dürfte daran liegen, dass wohl nicht jeder gleich das Video angesehen hat, bevor er oder sie einen Kommentar schreibt.

    Wie ich z.B., der so gut wie nie die Videos im Internet anschaut, da er an das monatliche Datenvolumen des Prepaid-Surfstick und Smartphone des Providers gebunden ist, und Videos nach wie vor sehr viel Datenvolumen veeschlingen.

  104. #146 Die Wehr (19. Jan 2017 23:24)
    #145 jodikons (19. Jan 2017 22:51)
    @133 tom62:

    „Wir brauchen auch alle Anstrengungen bei der
    Prävention, weil wir
    —-verhindern —-
    müssen, dass sich Menschen, die hierhergekommen
    in unserem Land radikalisieren und in den radikalen Islamis-
    mus abgleiten“

    Im Tread PI Maas ruft…:
    „Menschen, die hierher gekommen sind, oder auch diejenigen, die von hier stammen, denn von den Gefährdern ist es ja nicht so, dass das alles Menschen sind, die einen anderen Pass haben. Wir müssen alles dafür tun, bis die sich in unserem Land radikalisieren und in den radikalen Islamismus abgleiten.“

    Das verhindern fehlt dabei
    Das ist das einzigste was ich beitragen kann, den mein Firefox spinnt und ich habe keinen Videolink.
    Ansonsten ziehe ich mir vordergründig Videos rein und Texte parallel werden Abgespeichert.
    Nur wen dem so sei das das Wörtchen — verhindern— Überhört wurde, dann hatt es genügend
    Spitzfinder hier und da die das Korrigiert hätten. Also ich höre nix, lese nur.

  105. Ganz originell, aber ja offensichtlich ein Versprecher durch Maas.

    In 15 Jahren sieht es aber vielleicht schon anders aus:

    dann steht da vielleicht einer mit Turban/Deutsch-Türkischem Pass/oder per Kopftuch-Quote und meint das in vollem Ernst so.

    Und das Gedärm auf den Sitzplätzen könnte in Jubel ausbrechen.

  106. @ #28 lisa (19. Jan 2017 13:39)
    „Ob Maas sich nun versprochen hat,oder nicht,weiß niemand..Dass er das ausgesprochen hat,was Bachmann zur Anzeige bringt,ist aber Fakt!“

    so sehe ich das auch:
    formuliert, korrektur gelesen, gedruckt,
    maas liest ab, beachtet dabei sogar tonfall,
    hunderte hoeren zu (offenbar gelangweilt also unaufmerksam), keine nachfragen, kommentare.

    bei so viel akkumulierter dilettans im b-tag
    hat jeder buerger und vor allem bachmann,
    der zu jeder sich bietenden gelegenheit von ALLEN polit-gefiggt wird,
    das recht auf anzeige als mittelbares mittel
    der empoerung und zurrrrückfiggung

  107. @ #115 zille1952 (19. Jan 2017 17:51)
    „Erinnert sei auch an die Hetzkampangne gegen Herrn Gauland wegen seiner von der Lügenpresse völlig verzerrten *Boateng-Äusserungen* …“

    der name „boateng“ als sinnbild fuer einen populaeren schwarzen musterintegrierten
    wurde dem allex NACH dessen VERMUTUNG
    „möchten nicht neben neben schwarzen wohnen“

    durch den versprecher suchenden lückenpresser
    schnell noch zynisch in den mund gelegt.

    der brandenburger gauland –
    eher typ angler, golfer, eisstockschiesser –
    kannte den namen des fussballers nicht.

  108. Soll ich jetzt lachen oder weinen? Ein Justizminister fordert Radikalisierung. Na Herr Maas dann ermitteln Sie mal gegen sich selbst wegen Hate Speech und Fake News.

  109. Bei solch einer Witzfigur als Bundesjustizminister braucht man sich auch nicht über den desolaten Zustand unserer Justiz nicht mehr zu wundern.So kann man sich gar nicht versprechen wenn man seine Rede abliest.Na wer da wohl die Rede für Klein Heiko geschrieben hat?

  110. Man muss sich das wirklich auf der Zunge zergehen lassen.

    Die (richtige) Grundaussage eines Björn Höcke, der Holocaust werde zum Schaden der gegenwärtig lebenden Deutschen instrumentalisiert, wurde bewusst so gedeutet, dass das Gedenken die Schande sei und nicht der Holocaust, er somit ein Leugner oder gar Befürworter und somit ein Nazi.

    Unterdessen redet ein Bundesjustizminister, von allen unkorrigiert und unwidersprochen, einer islamischen Radikalisierung das Wort.

    Wäre unsere Medienlandschaft, oder wenigstens unser politisches Kabarett, neutral und nicht so LINKSVERSIFFT, hätte man sich dieses Sachverhaltes schon längst annehmen müssen, ebenso den skandalösen Maulkorb-Erlass für Politiker gegenüber islamisch-religiösen Angelegenheiten, den irgendwelche Turbanträger in Hamburg geäußert haben.

  111. Beim zu kurz geratenen Maasmännchen ist alles irgendwie zu klein, der Körper , das Gehirn ,das *****.

Comments are closed.