Print Friendly, PDF & Email

Die Pegida-Kundgebung am vergangenen Montag stand ganz unter dem Eindruck der Entscheidung des AfD-Bundesvorstandes, zunächst keinen sofortigen Parteiausschluss gegen den thüringischen Landesvorsitzenden Björn Höcke einzuleiten. Die Ordnungsmaßnahmen könnten allerdings außer einer formellen Ermahnung oder Rüge im schlimmsten Fall aber auch die Einleitung eines Ausschluss- oder Amtsenthebungsverfahrens beinhalten. Am Montag Abend waren sich die Pegida-Organisatoren und auch die allermeisten Spaziergänger einig, dass drastische Strafen gegen Björn Höcke völlig unverhältnismäßig wären und auch zu einer Spaltung der Partei führen könnten.

(Von Michael Stürzenberger)

Pegida-Gründer Lutz Bachmann bat zu Beginn der Kundgebung um eine Gedenkminute für den am 13. Januar völlig unerwartet verstorbenen Buchautor und Journalisten Udo Ulfkotte.

Bachmann beurteilte die Antrittsrede von Donald Trump als herausragend und meinte, dass sich ein Volksvertreter auch genau so zu seinem Volk äußern sollte. Angesichts der Aggressivität und geradezu Mordlüsternheit in der amerikanischen linksextremen Szene äußerte Bachmann seine Sorge um die Sicherheit des Präsidenten der Vereinigten Staaten.

Bei dem Wirbel um die Rede von Björn Höcke in Dresden vermisste Bachmann die Rückendeckung durch die Parteiführung. Er fragte sich, warum ausgerechnet Frauke Petry, die schließlich selbst des öfteren faktenverdrehende Pressekampagnen durchstanden hatte, bei denen sich der Bundesvorstand geschlossen hinter sie gestellt hatte, nun genau diese Solidarität angesichts der medialen Schmutzpropaganda gegen Höcke habe vermissen lassen. Empört zeigte sich Bachmann über das frühere Pegida-Dresden-Orgamitglied Tatjana Festerling, die in einem ausführlichen Facebook-Artikel Höckes Rede als „widerlich“ und „völkisch“ diffamiert hatte. Zudem hatte sie absurderweise gefordert, dass Höcke in die NPD gehen solle. Bachmann fand für diesen Dolchstoß von hinten klare Worte:

In meiner Rede nahm ich zunächst Bezug zu dem eindrucksvollen Beginn der Amtszeit von Donald Trump, der gleich am ersten Tag bedeutende Weichenstellungen wie den Bau der Mauer zu Mexiko, die Aufkündigung des transpazifischen Handelsabkommen TPP, die strikten Einreisebeschränkungen gegen Moslems aus dem Nahen Osten, die Eröffnung der US-Botschaft in Jerusalem und die Streichung von Obama-Care veranlasste. Seine Antrittsrede war eine Hommage an die direkte Demokratie, denn er betonte, dass mit seinem Amtsantritt die Macht von Washington zurück ans Volk gegeben werde. Ein solche Einstellung sollte auch ein Vorbild für Deutschland und Europa sein. Zudem zitierte ich Trump mit seiner klaren Ansage, dass er die zivilisierte Welt gegen den radikalen islamischen Terror vereinen werde, den er vollständig zu vernichten gedenke.

Das Treffen der ENF-Fraktion in Koblenz nur einen Tag später verstärkte den politischen Wandel, der überall spürbar ist. Geert Wilders kündigte dort mit dem Jahr 2017 den Beginn des patriotischen Frühlings in Europa an. Eine wichtige Gemeinsamkeit der neuen Rechten ist auch die Solidarisierung mit Israel, das in dem gleichen Kampf wie wir steht, allerdings viel weiter fortgeschritten. Mir war es wichtig, auch das Unrecht anzusprechen, das dem kleinen demokratischen Staat von der Größe Hessens in einem explosiven Umfeld voller riesiger Islam-Diktaturen widerfährt. Faktenverdrehende linksgesteuerte Medien, die verlogene Pallywood-Propaganda und auch der ideologisch bedingte Hass sowohl roter wie auch brauner Sozialisten tragen erheblich zu dieser völlig falschen Wahrnehmung Israels hierzulande bei.

Die Rede von Björn Höcke in Dresden wurde vom politischen Gegner und der mehrheitlich linksorientierten Mainstream-Presse bewusst falsch dargestellt. Wir haben es dort draußen in der politisch-medialen Landschaft nicht nur mit Gegnern, sondern auch mit erbitterten Feinden zu tun, die wie Hyänen darauf lauern, uns das Wort im Mund herumzudrehen.

Höcke hatte zwar nichts Falsches gesagt, aber durch die Verwendung historisch kontaminierter Begriffe wurde es diesen Hyänen leicht gemacht, ihn zu diffamieren. Höcke ging es wie im vergangenen Jahr Akif Pirinçci, dem die linke Pressemeute genau das Gegenteil unterstellte, was er wirklich gesagt hatte, um ihn damit existentiell vernichten zu können. Hervorzuheben ist die Solidarität des Verlegers Götz Kubitschek, der nun als einziger in Deutschland die Bücher Pirinçcis herausgibt. Lobenswert auch das AfD-Bundesvorstandsmitglied Prof. Jörg Meuthen, der mit seiner besonnenen, aber durchaus auch kritischen Reaktion auf Höckes Rede zeigte, wie man innerhalb einer Partei ausgleichen und die Flügel zusammenhalten kann.

Auch ich bin überzeugt, dass der leidenschaftliche Patriot Höcke mit seinem völlig berechtigten Anliegen, das nationale Selbstbewusstsein in den Köpfen der Deutschen zu stärken, besser ohne Bezugnahme auf das Holocaust-Gedenken und die vermeintliche historische „Schuld“ argumentieren sollte. Es reicht völlig, die vielen positiven Ereignisse in der deutschen Geschichte herauszustreichen. Ein Erinnern an die Verbrechen der National-Sozialisten, mit dem Bewusstsein „nie wieder“, schmälert dies keineswegs. Es spricht von Charakter, selbstkritisch zur eigenen Geschichte zu stehen, auch wenn das dunkelste Kapitel nicht von „den Deutschen“, sondern nur von einer kleinen Clique totalitärer und rassistisch verblendeter Ideologen ausgeführt wurde.

Diese Einstellung, mahnend zu erinnern, ohne dabei Schuld zu verspüren, stieß im Dresdner Publikum nicht auf ungeteilte Zustimmung. Viele haben es ganz offensichtlich einfach satt, über diese Zeit zu sprechen, da sie sich von der sprichwörtlichen Auschwitz- und Nazikeule förmlich erschlagen fühlen. Zudem mag die anti-israelische Haltung, die in der DDR nachhaltig vertreten wurde, dazu beitragen, dass man sich bei diesem Thema im Osten auf dünnem Eis bewegt. Ich finde es aber wichtig, auch unangenehme Dinge anzusprechen, vor allem, wenn sie gerade durch die Diskussion um Höcke hochgekocht werden.

Wohin überzogenes Nationalbewußtsein führt, kann man in der Erdogan-Türkei erkennen. Es ist hochgradig schändlich, dem eigenen Völkermord an über 1,5 Millionen christlichen Armeniern, Assyrern und Pontos-Griechen nicht nur kein Gedenken zu gewähren, sondern ihn auch noch dreist zu leugnen. Nationalismus pur, der zu weiterer Konfrontation und Hass führt. Kein Wunder, dass Erdogan in Hitler und seinem Führerstaat ein Vorbild sieht. Folgerichtig auch das Lob des deutschen National-Sozialisten und Hitler-Verehrers Karl Richter, der Erdogans faschistische Methoden als vorbildlich ansieht. Wie damals finden sich auch heute die totalitären Ideologien Islam und National-Sozialismus, was vielen Spaziergängern ebenfalls bewusst ist. Passend dazu die Wirmer-Flagge des Widerstands:

In Ergänzung zu Lutz Bachmann sprach ich auch den aggressiven Artikel von Tatjana Festerling an, der einen unentschuldbaren Frontalangriff aus den eigenen patriotischen Reihen darstellte. Anstatt einem leidenschaftlichen Patrioten im eigenen Schützengraben von der Seite ans Schienbein zu treten, sollte vielmehr alles vermieden werden, was der AfD schaden könnte:

Auch Siegfried Daebritz bekräftigte, dass die Pegida-Organisationsleitung hinter Björn Höcke und dem patriotischen Flügel mit seiner Erfurter Resolution stehe. Er forderte, dass die Regierung jetzt endlich aus dem Konjunktiv herauskommen und die Lösung der Probleme mit Nachdruck angehen solle. Vor allem bei den Abschiebungen passiere bis jetzt noch lächerlich wenig. Daebritz stellte zudem drei verschiedene Szenarien für den Ausgang der Bundestagswahl aus Sicht der AfD dar, von denen nur eine, die Erringung der absoluten Mehrheit, für Deutschland einen schnellen Ausweg aus der existentiellen Krise bedeuten würde. Zum Schluss seiner Rede sprach er das „Kunstprojekt“ eines Halb-Syrers an, der ab dem 7. Februar am Dresdner Neumarkt neben der Frauenkirche allen Ernstes mehrere Stadtbusse hochkant hinstellen möchte. Der Wahnsinn hat in Deutschland derzeit offenbar überall Methode, auch in der vermeintlichen „Kunst“-Szene:

An dieser weiteren kräftigen Veranstaltung von Pegida Dresden haben laut Angaben von „durchgezählt“ 2000 Bürger teilgenommen. Die Patrioten sahen in der Vereidigung von Donald Trump ein gutes Signal für die Abwahl von Merkel:

Der Sachsenstolz macht auch keinen Halt vor Kanzlerthronen:

Widerstand gegen Ungerechtigkeit von oben hat in Dresden lange Tradition, wie der Schriftsteller Carl Theodor Körner schon im 18. Jahrhundert mit seiner legendären Formulierung bewies:

Die Dresdner Spaziergänger denken logisch

und konsequent:

Unterhaltungen mit dem Publikum sind immer wieder anregend und interessant:

In allen Ländern ist dieser gesunde Patriotismus selbstverständlich – nur in Deutschland unter der fahnenentsorgenden Merkel nicht..

Fotos vom Spaziergang:

Während des Spaziergangs ließen sich nur wenige Linke blicken. Wenn sie auftauchten, wurden sie von der Polizei effektiv in Schach gehalten:

Wie so oft, mutete der linke Protest wie ein Kindergarten an:

Immerhin scheinen manche trotz ideologischer Verirrung auch so etwas wie Humor zu haben:

Neben den vereinzelten Protestgrüppchen soll am Abend auch eine etwa 1000 Personen umfassende linke Gegendemonstration durch Dresden gezogen sein. Am Neumarkt zeigte sich aber nur ein kleines Häuflein mit den üblichen wirren Slogans:

Das Ballhaus Watzke, in dem Björn Höcke seine Dresdner Rede gehalten hatte, wurde – wie bereits berichtet – von linken Faschisten durch zwei Dutzend Farbbeutel verschmutzt und muss nun aufwendig gesäubert werden:

Drei Arbeiter waren mit dem Aufbau eines Gerüstes beschäftigt:

Gefüllte Farbbeutel können nicht die geistige Leere der linken Meinungsterroristen ersetzen.

In diesem Saal hielt Höcke seine vielbeachtete Rede, die so viel Diskussionen auslöste:

Wie es Geert Wilders formulierte: 2017 ist das Jahr des patriotischen Frühlings. Der Widerstand gegen die Zerstörung unseres Landes geht weiter, bis die verhängnisvolle Politik beendet ist.

(Fotos: GHvH & Michael Stürzenberger)

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

195 KOMMENTARE

  1. Eine großartige Veranstaltung.
    Ich habe mir alle Reden angehört.

    Auch interessant:

    „Wir brauchen einen Trump und keinen doppelten Lucke:

    Als Nicolaus Fest gestern von Schulz´ Größenwahn sprach, sind mir die beiden frisch Vermählten eingefallen.

    .
    Wir müssen alles, was in unserer Macht steht, dafür tun, daß Politiker, bei denen heute schon der Verdacht auf charakterliche Defizite besteht, nicht an die Macht kommen.

    „Rückkehr des Bernd Lucke – im Doppelpack

    Die AfD befreite sich einst von Bernd Lucke, der durch Denk-, Rede- und Schreibverbote die alleinige Kontrolle über die Partei übernehmen wollte. Die Abwahl Luckes durch die Wahl Frauke Petrys hat nach anfänglicher Besserung zu alten Mustern geführt: Kontrolle über die vermeintlich basisdemokratische Partei erlangen, etwa durch Ausschluss und Abwahl von Konkurrenten. Dieses Mal haben sich zwei zur Machterlangung vermählt, die es kaum weniger bunt treiben als einstmals Lucke. Ein Kommentar von Christian Jung.“

    http://www.metropolico.org/2017/01/28/rueckkehr-des-bernd-lucke-im-doppelpack/

  2. Diejenigen, die Höcke an das Leder gehen wollen sollten sich mal in der Vergangenheit ihrer Eltern umgucken. Das wird sehr braun ausschauen. Grade die jetzt besonders laut schreien sind vermutlich sehr belastet.

    Höcke ist von diesem Umfeld meilenweit entfernt.

  3. „Einiges aus dem Ruder gelaufen“ Schäuble gibt Fehler bei Flüchtlingspolitik zu

    Laut Wolfgang Schäuble ist das deutsche Flüchtlingsmanagement im Jahr 2015 nicht optimal gelaufen. Der Bundesfinanzminister regt in diesem Zusammenhang eine Angleichung der Sozialstandards im EU-Raum an.

    Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble hat Fehler der Bundesregierung in der Flüchtlingspolitik eingeräumt. Inzwischen versuche die Regierung aber, „vieles von dem, was uns 2015 aus dem Ruder gelaufen ist, besser zu machen“, sagte der CDU-Politiker der „Welt am Sonntag“.

    „Wir Politiker sind Menschen, auch wir machen Fehler“, fügte der Minister hinzu. „Aber man kann wenigstens aus Fehlern lernen.“

    Im vergangenen Jahr waren bereits deutlich weniger Flüchtlinge nach Deutschland gekommen als noch auf dem Höhepunkt der Flüchtlingskrise. Die deutschen Behörden zählten 2016 rund 280.000 Asylsuchende, nachdem die Zahl im Vorjahr noch bei etwa 890.000 gelegen hatte.

    Um eine gleichmäßige Verteilung der Flüchtlinge auf die EU-Staaten zu erleichtern, brachte Schäuble eine Angleichung der Sozialstandards ins Gespräch. „Wir haben bei den sozialen Leistungen viel höhere Standards als die meisten europäischen Länder. Deswegen wollen so viele nach Deutschland“, sagte Schäuble. Deshalb müsse darüber nachgedacht werden, „ob wir mit den anderen EU-Ländern auf einen gemeinsamen, einheitlichen Sozialstandard kommen“. Bisher ist das in Deutschland aber „ein Tabu“.

    http://www.n-tv.de/politik/Schaeuble-gibt-Fehler-bei-Fluechtlingspolitik-zu-article19675017.html

    Geschehen noch Zeichen und Wunder oder ist dies nur dem Wahlkampf geschuldet? Ich vermute letzteres.

  4. Petry-Pretzell „säubern“ die Partei von Höcke-Anhängern, so wurde gegen Herrn Matzke ein Parteiausschlussverfahren eingeleitet und ihm die Mitgliedsrechte entzogen.

    https://de-de.facebook.com/Thomas.Matzke.AfD/posts/605639359628542

    Eine Petry-Pretzell AfD ist genauso schädlich wie die Luckepartei, die FDP, die CDU, SPD, Grüne, etc. Deshalb dürfen sie sich nicht durchsetzen und müssen umgehend aus der AfD geworfen werden. Sie sind nicht Willens mit anderen zusammenzuarbeiten.

    Leider gibt es hier immer noch geistige Tiefflieger, die glauben man könne auch eine Petry-Pretzell-AfD wählen.

  5. Der größte und entscheidende Fehler, den das Ehepaar PP begangen haben wird, nach ihrer baldigen Ablösung, ist eine fehlende, engere Koppelung mit Pegida.

    Man kann nicht beides haben: Anbiederung zu den Altparteien bzw. dem Mainstreamdenken und die Unterstützung durch jene, die eine echte Bürgerbewegung gestartet haben.

  6. naja..wie schrieb es gestern jemand….

    PP sind Luckisten im Doppelpack..

    Ich habe am 25.01.2017 eine Mail vom Bundesvorstand der AFD als Mitglied erhalten,in der Petry weiter gegen Höcke hetzte.
    Auch wurde diese Mail nur von Petry gezeichnet..

    Es wäre doch mal interessant zu wissen,wer diese Mail ,die von den PP’s wohl im Alleingang verfasst wurden vom Bundesvorstand für gut gehalten hat?

    Fazit:Das Ehepaar Petry/Pretzell schadet der AFD nur.
    Der Bundespresseball ist für diese Typen wichtiger,als eine bundesweite alternative Politik.

    Mit Petry wird die AFD eine angepasste Partei,die sich dann von den Altparteien nicht mehr groß unterscheiden.
    Wir benötigen aber eine alternative Politik,die sich von der bisherigen Politik klar abgrenzt.

    Petry sollte zumindest als Bundesvorsitzende abtreten,oder abgewählt werden.
    Ansonsten wird das nichts,mit der AFD,als Alternative für unser geschundenes Land!

  7. Petry sollte
    zum Wohle
    ihres noch
    ungeborenen Kindes
    und
    zum Wohle
    ihrer Partei
    zurücktreten.

  8. #2 Donna Camilla (29. Jan 2017 09:12)

    Vielleicht sollte man zuerst die Standards im Lande selber angleichen.

    Ich fände es genügte schon, wenn jemand, der ein Leben lang gearbeitet hat (auch: „schon länger hier lebt“), den gleichen Wohlfühlstandard bekäme, wie jemand der „erst seit Kurzem hier“ ist.

  9. Beide Seiten haben doch recht.
    Höcke hat an sich nichts falsches gesagt.
    Er sagt aber selbst das er missverstanden wurde.
    DEr Holocaust und der Umgang mit Ihm ist in Deutschland ein heikles Thema das man, wenn man es beleuchten und thematisieren möchte , sehr gut aufbereitet anfassen muss.
    Da reicht es nicht eine emotionale Rede zu halten.

    Das Höcke hier blind in ein Mienenfelf rennt sollte auchnIhm klar sein.

    Auch Petry oder Weidel haben solche Mienenfelder betreten und dafür extremen Gegenwind erhalten und kurzzeitig der Afd Schaden zugefügt.
    Die Themen Flüchtlinge und Islam waren aber extrem brisant und sind existenziell für Deutschland.
    Themen die viele, ja immer mehr Deutschen bewegen und die Afd hier nach oben spült.
    Sobald sich der Rauch des Minenfeldes gelegt hat wurde klar das die explodierenden Mienen eine Mauer zerstört haben und nun eine freiere Sicht auf die Dinge möglich ist.
    Mittlerweile wird in diesen Themenfelder offener und ehrlicher diskutiert als jemals zuvor.
    Das mit all den anhängenden Problemen wie Kosten für den Sozialstaat, kränken Rentenversicherungen für Flüchtlinge, Ditip, Rolle paralellgesellschaften usw.

    Themen die sich immer tiefer in der Gesellschaft festsetzen.
    Ja, es wurde dadurch sogar eine Patriotismusdebatte, auch durch Höcke , entfacht.
    Selbst Özoguz fordert mehr Patriotismus für Deutschland.

    Die Mienenfelder bei den Themen wurden /werden immer weniger und es kommt endlich sachlich Diskutiert werden.
    Immer mehr Menschen, Organisationen und Geldgeber haben Suchender Afd geöffnet.
    Die Chance hat sich aufgetan in der breiten Masse anzukommen um die respektiert zu werden.
    Auch wurden die Parteien, Medien, Kirche die Sinnfrei und ideologisch verpeilt die Sfd angriffen immer kritischer betrachtet.

    Jetzt kam Höcke mit seiner Rede, einer Rede die sachlich durchaus korrekt ist. Allerdings zur vollkommen falschen Zeit platziert wurde.

    Dadurch hat er neue Mienenfelder gelegt die weggeräümt waren. Kritiker bekommen neue Munition. Menschen die sich langsam der Afd annäherten werden abgeschreckt.

    Ob die unbedingte politische Korrektheit über allem stehen soll ist hier die große Frage.
    Trump zieht das gerade Gnadenlos durch. Kann er auch bei einem 2 Parteiensystem.
    politiwche Inkorrektheit über allem oder Themen zurückhalten aus taktischem Kalkül
    Das ist hier die Frage und spaltet die Partei und Anhängerschaft

  10. #4 lisa (29. Jan 2017 09:21)

    Fazit:Das Ehepaar Petry/Pretzell schadet der AFD nur.
    Der Bundespresseball ist für diese Typen wichtiger,als eine bundesweite alternative Politik.
    **********************************************
    Und dazu noch die Dreistigkeit, sich von europäischen Patrioten, die für ihre jeweiligen Länder schon viel geleistet haben, am Deutschen Eck in Koblenz quasi inthronisieren zu lassen – warum nicht gleich in der Kaiserpfalz…

    Ich geh´ gleich zum Brunch, da wird das Thema garantiert auch noch hochkochen.

  11. B. Höcke ist auf der Fregatte der AFD eine „lose Cannon“. Haltet nur wacker zu ihm, wenn ihr meint, eine AFD bei 10 Prozent am 24. Sept. würde Deutschland nutzen. B. Höcke ist kein Patriot, sondern ein Weichei, der wiederholt Dinge behauptet hat, die er anschließend wieder zur Hälfte zurücknehmen musste. Genau wie Gauland, der A.M öffentlich als Diktatorin bezeichnet hatte, es bei A.W. noch zu bestreiten versuchte und damit voll auf die Fr….. gelandet ist. Ohne diese beiden Kracher würde der Wahlkampf im Westen sogar richtig Spaß machen.

  12. Das Problem war übrigens damals in der Gründungsphase bei den Grünen das gleich. Sie versuchten mit allen möglichen Mitteln, wie etwa Rotationsprinzip usw. die Herausbildung sich festsetzender Partei-Oligarchien zu verhindern. …umsonst die Müh. Als die ´68er die Partei kaperten wurde das alles über den Haufen geworfen. Claudi Roth hat es sogar auf über 30 Jahre mit „Irgenwas im Bundestag“ geschafft.

    Grossen Dank Herr Stürzenberger, für diesen Bericht und für Sie und Ihre unermüdliche Arbeit, die so ein verlässlicher Pol sind. Auf sie ist wirklich absoluter Verlass.
    Keine Mätzchen, kein Getue. Reine solide Persönlichkeit.

    …und grossen Daumen für die Photos !

    Noch mal Danke Michael

  13. Genauso schnell, wie die Anschuldigungen in den Medien erschienen, waren sie auch wieder verschwunden.
    Nach meiner Erinnerung macht Höcke genau das, was die „Grünen“ zu Beginn der achziger Jahre machten, nämlich Spielräume erweitern. Dabei wird der Handelnde oft als Provokateur wahrgenommen.
    Im Wahljahr 2017 sollte Herr Höcke sich aber genau überlegen, wie weit er gehen kann. Einfach mal die geplanten Reden von Personen des Vertrauens gegenlesen lassen.
    An der Sympathie zu seinem Herkunftsvolk lässt Höcke keinerlei Zweifel, deshalb sei ihm vieles nachgesehen.

    „Auch ich bin überzeugt, dass der leidenschaftliche Patriot Höcke mit seinem völlig berechtigten Anliegen, das nationale Selbstbewusstsein in den Köpfen der Deutschen zu stärken, besser ohne Bezugnahme auf das Holocaust-Gedenken und die vermeintliche historische „Schuld“ argumentieren sollte. Es reicht völlig, die vielen positiven Ereignisse in der deutschen Geschichte herauszustreichen“.
    Einverstanden, Herr Stürzenberger.

  14. Nun wird hoffentlich dem Letzten klar, wer der AfD wirklich schadet. War nicht irgendwo so eine Unterstützer-Liste von Höcke-Sanktionierern, vornehmlich aus der West-AfD im Umlauf? Sind halt doch vornehmlich die immer noch gehirngewaschenen Wessis, die einen Durchbruch, wie mit Trump geschehen, verhindern werden.
    Höcke unterstützen und AfD wählen!
    Mann, mann, selbst in der AfD noch jede Menge Karrieristen-Knalltüten..

  15. Ein sehr guter und informativer Bericht, Herr Stürzenberger. Dank dafür!
    Die Reden an dem Abend waren hervorragend, insbesondere beeindruckte Lutz Bachmann mit seinem Appell an die AfD Einigkeit zu wahren als auch an uns Patrioten trotz Allem hinter der Partei zu stehen und sie zu wählen.

    Schade, das Dresden 6 Bahnstunden vom Ruhrgebiet entfernt ist. Aber seit ich letzten Sommer endlich einmal dabei war spaziere ich in Gedanken jedesmal mit.

  16. Ich höre immer nur „heikle Themen“. Gott was für ein bla bla bla. Da gibt es eine Steilvorlage aus den USA und die meisten hier ducken sich immer noch ganz pc vorm Mainstream weg. Genau jetzt ist die Zeit für soetwas, und sie wird niemals wieder kommen. Niemals. Wer zu spät kommt, wird das Leben unerbittlich bestrafen.

  17. Dear President Trump

    Please save Germany

    Make Germany the 51st state of the USA

    We have a civilian war already

    The government sends their antifa soldiers against the citizens

    Take over Germany

    Give us your laws

    Arm the German citizen

    We need your „stay your ground“ — NOW

    Germany is otherwise lost
    React and act – now,

    dear President Trump

    You are our only and last chance

  18. #14 100ProzentSaurerStoff (29. Jan 2017 09:37)

    „Genau jetzt ist die Zeit für so etwas…“

    **********************************************
    Richtig!

  19. Die linksgrün-versiffte Lügenpresse übertrifft sich mal wieder selbst:

    https://www.welt.de/politik/article161616188/Klartext-hilft-mehr-als-beschwichtigendes-Blabla.html

    Der neue Volkssport heißt Elitenverachtung. Besser wäre, miteinander zu reden. Wir machen in der „Welt am Sonntag“ den Anfang und haben uns mit Wolfgang Schäuble und drei Bürgern zusammengesetzt.

    Sicher wieder drei ausgewählte Bürger, die etwas Opposition spielen sollen. Wer von den Blockflöten des #Merkelregimes würde sich wirklich jemals einer Diskussion mit Pegida stellen?

    Linksrotgrünschwarze Feiglinge!

    Dennoch, die obige Meldung zeigt, das die „Eliten“ 2017 kalte FüssInnnen bekommen!

  20. Wie weit die Indoktrination unserer Kinder schon fortgeschritten ist,mußte ich gestern beim Besuch der altehrwürdigen Archenhold-Sternwarte in Berlin Treptow feststellen.
    Immerhin hat Albert Einstein in dieser Sternwarte seinen ersten öffentlichen Vortrag zur Relativitätstheorie gehalten.
    Mit meinen Kindern habe ich mir dort im Planetarium den Trickfilm “ Krümel und der Professor “ angesehen und, man glaubt es kaum, fast alle Figuren in diesem Filmchen hatten negride bzw. arabische Gesichtszüge und einen dunklen Teint. Damit soll den Kindern höchstwahrscheinlich gezeigt werden,daß sich Menschen aus diesen Kulturkreisen ganz besonders für die Wissenschaft interresieren. Ich hatte zum Schluß noch die Vorführerin gefragt, wann dieser Film entstanden ist und zur Antwort bekommen, vor einem Jahr. Damit war alles klar !

    ES KOTZT MICH AN !
    ES

  21. Wolfgang Schäuble :

    „Wir Politiker sind Menschen, auch wir machen Fehler“, fügte der Minister hinzu.

    „Aber man kann wenigstens aus Fehlern lernen.“

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    Tägliche tausendfache Vergewaltigung und sexuelle Belästigung.

    Nur ein Fehler!

    Hunderttausende Einbrüche durch Ausländer/Asylanten

    Nur ein Fehler!

    Überall negride Drogendealer!

    Nur ein Fehler!

    Überall Messerstraftaten durch Merkels Gäste!

    Nur ein Fehler!

    Überall Raubüberfälle durch Merkels Gäste!

    Nur ein Fehler!

    Tausendfacher Sozialbetrug durch Merkels Gäste!

    Nur ein Fehler!

    Millionenfacher illegaler Grenzdurchbruch…

    Nur ein Fehler!

    ermordete deutsche Bürger durch Merkels Gäste..

    Nur ein Fehler!

    Schädigung des deutschen Steuerzahlers für Merkels Gäste

    Nur ein Fehler!

    Die Vergewaltigungen in Köln und anderen Städten…

    Nur ein Fehler!

    usw.

    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    „Einiges aus dem Ruder gelaufen“

    Schäuble gibt Fehler bei Flüchtlingspolitik zu

    http://www.n-tv.de/politik/Schaeuble-gibt-Fehler-bei-Fluechtlingspolitik-zu-article19675017.html

    Das ganze Merkel-Regime ist nur ein Fehler!

  22. #2 Donna Camilla (29. Jan 2017 09:12)

    „Einiges aus dem Ruder gelaufen“ Schäuble gibt Fehler bei Flüchtlingspolitik zu

    Diese Mistkröte gehört aus der Politik entfernt. So ein Ar***. Aktiv den ganzen Mist einrühren und dann scheinheilig zerknirscht tun. Gollum, der skrupellose Machtmensch, der seit Jahrzehnten die Katastrophe fröhlich mitgebraut hat (u.a. Euro, Rumänien und Bulgarien EU-Beitritt, offene Grenzen) und der als Finanzminister heute dafür sorgt, daß die Kosten für die ungehemmte Invasion versteckt, verschleiert, getarnt, vertuscht werden, muß weg.

    Einer der widerlichsten Leute in der ersten Reihe der widerlichen Leute.

  23. Es ist schade das „die Dinge“ in und um die AfD eine solchen Dreh bekommen.
    Anscheinend entfernt sich Fr. Petry immer mehr von der Parteibasis und spricht lieber mit den Medien.
    Gestern frohlockte Bertelsmann_NTV mit der „News“:
    „Petry habe die Partei vor zu hohen Erwartungen „gewarnt“.

    Geht das jetzt schon wieder los mit dem Mahnen & Warnen ?

    Kassandra ick hör dir trapsen……..

  24. #19 7berjer (29. Jan 2017 09:56)

    …..“einen“ solchen Dreh bekommen.

    Sackra !

    &%$()(§%$§“!§“§$§%/P?=(/%§$%R !!!!

  25. #8 8 Marie-Belen

    danke –
    aber:
    das Leben ist
    kein Chorkonzert,
    könnte man
    in Abwandlung
    einer Redensart sagen…

    (ich habe schon verstanden!)

  26. OT

    Verfahren wegen mutmaßlichem Betrug über Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz
    Verfahren wegen mutmaßlichem Betrug über Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz

    Strafsache gegen Al Haj A., geb. 1992

    Das Amtsgericht Hannover verhandelt unter dem Vorsitz von

    RiAG Wrase am 06.02.2017 um 13:00 Uhr in Saal 2282

    ein Verfahren wegen des Vorwurfs des Betruges in 7 Fällen.

    Der Angeklagte bezog als Asylbewerber seit Juli 2014 laufende Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz der Stadt Osnabrück.

    Der Angeklagte soll im Zeitraum vom 15.06.2015 bis September 2016 unter 7 verschiedenen Alias-Identitäten in 7 Fällen weitere Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz in unterschiedlichen Städten in Norddeutschland bezogen haben.

    Insgesamt soll er auf diesem Wege etwa 21.700 EUR zu Unrecht bezogen haben. Nachdem der Vorfall bei internen Ermittlungen der Sozialämter aufgefallen war, wurde der Angeklagte bei einem erneuten Besuch des Sozialamtes festgenommen. Er sitzt seit dem 12.09.2016 in Untersuchungshaft. Az: 250 Ds 53/16

    http://www.amtsgericht-hannover.niedersachsen.de/aktuelles/presseinformationen/verfahren-wegen-mutmalichem-betrug-ueber-leistungen-nach-dem-asylbewerberleistungsgesetz-150406.html

  27. #17 Eurabier (29. Jan 2017 09:43)

    https://www.welt.de/politik/article161616188/Klartext-hilft-mehr-als-beschwichtigendes-Blabla.html

    „Miteinander reden“. Die Lieblingsphrase von Leuten, die gnadenlos ihr Ding durchziehen. Scheinheiliges Sülzbla lenkt davon ab, daß sie nebenher erbarmungslos Fakten schaffen.

    „Miteinander reden“ ist seit Jahrzehnten auch die Phrase von Moslemvereinen, die gnadenlos Islam, Islam, Islam installieren.

    Als Beispiel für letzteres hier die unverhohlene Drohung der HH-Mohammedaner mit Gewalt, sollte HH den Dhimmi-Vertrag („Staatsvertrag“) mit ihnen wg. Ditib kündigen.

    eine Ausgrenzung von Ditib aus dem Vertrag würde aber laut dem Rat nicht nur der türkischen Institution, sondern dem Zusammenleben in Hamburg insgesamt schaden.

    Die Überschrift des Funke-Blattes ist selten dämlich, denn die einzigen, die in dem Artikel durchgehend drohen, sind die Mohammedaner.

    http://www.abendblatt.de/hamburg/article209412021/Muslime-wehren-sich-gegen-Drohungen.html

    Wer es noch nicht weiß: Die Paywall des HH-Abendblatts umgeht man mit Google.

    https://www.google.de/webhp?sourceid=chrome-instant&ion=1&espv=2&ie=UTF-8#q=Muslime-wehren-sich-gegen-Drohungen

  28. #17 Eurabier (29. Jan 2017 09:43)

    https://www.welt.de/politik/article161616188/Klartext-hilft-mehr-als-beschwichtigendes-Blabla.html

    „Miteinander reden“. Die Lieblingsphrase von Leuten, die gnadenlos ihr Ding durchziehen. Scheinheiliges Sülzbla lenkt davon ab, daß sie nebenher erbarmungslos Fakten schaffen.

    „Miteinander reden“ ist seit Jahrzehnten auch die Phrase von Moslemvereinen, die gnadenlos Islam, Islam, Islam installieren.

    Als Beispiel für letzteres hier die unverhohlene Drohung der HH-Mohammedaner mit Gewalt, sollte HH den Dhimmi-Vertrag („Staatsvertrag“) mit ihnen wg. Ditib kündigen.

    eine Ausgrenzung von Ditib aus dem Vertrag würde aber laut dem Rat nicht nur der türkischen Institution, sondern dem Zusammenleben in Hamburg insgesamt schaden.

    Die Überschrift des Funke-Blattes ist selten dämlich, denn die einzigen, die in dem Artikel durchgehend drohen, sind die Mohammedaner.

    *http://www.abendblatt.de/hamburg/article209412021/Muslime-wehren-sich-gegen-Drohungen.html

    Wer es noch nicht weiß: Die Paywall des HH-Abendblatts umgeht man mit Google.

    https://www.google.de/webhp?sourceid=chrome-instant&ion=1&espv=2&ie=UTF-8#q=Muslime-wehren-sich-gegen-Drohungen

  29. Ich möchte mal daran erinnern, gleich nach seiner Rede in Dresden fühlte sich Höcke genötigt, klarzustellen, wie er dies und jenes in Wirklichkeit gemeint habe.
    Eine Rede, die ich nur mit einer Klarstellung richtig einordnen kann, ist eine schlechte Rede!

    Dieter Stein schrieb in JF:

    Beim Treffen von Parteirechten am Kyffhäuser vergangenen Juni sprach er anspielungsreich von der „… nicht nur tausendjährigen, sondern über tausendjährigen Geschichte …“ Deutschlands, besang die „Thymos-Kraft“ der Deutschen, um beispielhaft für den Freiheitskampf der Deutschen zu nennen: Arminius gegen die Römer, das „Ringen der Staufer-Kaiser“ gegen den Papst, Martin Luther – und schließlich den 17. Juni 1953 und den 9. November 1989. War da nicht noch was?

    Dazu kommt sein schmieriges Geschwätz vom „lieben Volk“, vom „lieben Deutschland“ und von der Vergewaltigung blonder Frauen. Grauenhaft, der Mann.
    Wenn Höcke so weitermacht, kann die AfD einpacken. Aber viele wollen das anscheinend so.

  30. In der NPD waren ja auch viele NPD Funktionäre beim VS, allmählich kommt mir Höcke LEIDER auch so vor. Mit seiner letzten Auftritten schadet er der AfD ungemein. Kann mir keiner mehr erzählen, er wüsste das nicht.

  31. #17 Eurabier (29. Jan 2017 09:43)
    Die Welt hat wohl noch nicht gerafft, dass wir über den Zustand der Elitenverachtung weit hinaus sind. Sich zusammensetzen mit Volksverrätern? Ticken die noch richtig. Wie war das mit Marie-Antoinette…. ach lassen wir das.

  32. Allein gute Wahlergebnisse im Osten reichen nicht aus!Gerade im Wahlkampf darf und kann man
    dem dem politischen Gegner nicht solche Angriffsflächen bieten.Denkt mal an die Republikaner in den 90er Jahren.
    Frauke Petry wirds richten wenn alle zusammenhalten.
    Nochmal:Deutschland besteht nicht nur aus Ostdeutschland.

  33. Björn Höcke hat mit dem Umgang der Schuldfrage aus verganenen Tagen etwas sehr wichtiges angesprochen.

    Denn im Grunde ist es doch so, dass linke Politiker aus Merkel-CDU/SPD/GRÜNE und die Nachfolger der Mauermörder (DIE-LINKE) die Verbrechen der Nazis bis heute dazu benutzen um jeden Funken deutsches Selbstbewusstsein, Nationalgefühl und Heimatliebe im Keim zu ersticken.

    Diese Linken würden lieber heute als Morgen das Deutsche Volk, vollständig durch Multi-Kulti ersetzen und damit die deutsche Seele auslöschen.

    Es kann nicht sein, dass versucht wird, nach einem mehrfachen Generationenwechsel immer wieder erneut versucht wird der deutschen Jugend ein schlechtes Gewissen zu machen und ihr auf diese Weise das Selbstbewusstsein zu rauben.

    Es ist auch die Schuldfrage die viele Deutsche bis heute hemmt, Kritik am Islam zu üben, denn es schwebt immer der Gedanke mit, -denk drann es waren Deutsche damals mit den Juden- das letzte was Deutsche daher dürfen ist es eine Religion zu Kritisieren und sei es eine vermeintliche wie der Islam.

    Denn viele Deutsche sind bis heute nicht in der Lage zu erkennen, dass das was im Koran steht genau so faschistisch ist wie die Ideologie der Nazis. Es ist die immer wieder auferlegte Schuldfrage die es der faschistischen Ideologie Islam so leicht macht sich in Deutschland auszubreiten.

    Denn erst wenn Deutsche begriffen haben, dass das was im Islam steht, genau so wenig mit unseren Grundwerten zu vereinbaren ist wie das was die Nazis gemacht haben, erst dann kann die fortschreitende Islamisierung gebrochen werden.

    Deshalb hat Björn Höcke den Hebel an der richtigen Stelle angesetzt.

    Die Werte der europäischen Aufklärung konnten den Mord an den Juden nicht verhindern, die wirren der Geschichte und die mangelnde geistige Bildung und Verankerung der aufklärerischen Werte haben dazu geführt, das die Nazis leichtes Spiel hatten.

    Wir dürfen, deshalb heute nicht zulassen, dass die faschistische Ideologie Islam in Deutschland leichtes Spiel hat. im Gegensatz zu den Verbrechen der Nazis, können wir heute anhand der Länder in denen es den Islam gibt voraussehen, zu welscher Unmenschlichkeit der Islam führt.

    Und wenn wir heute sehen, wie der Islam Mord, Folter, Vergewaltigung und Kindesmissbrauch rechtfertigt, kann es nur gelten diesen Anfängen in Deutschland zu wehren, in Deutschland haben wir die islamischen Umtriebe schon viel zu lange geduldet.

    Deshalb nochmals, Björn Höcke hat mit der Schuldfrage an der richtigen Stelle angesetzt, denn nur wenn wir uns heute 70 Jahre nach den Verbrechen nicht weiter diese Schuld der Nazis aus vergangenen Tagen von Linken auferlegen lassen, sind wir dazu in der Lage die Islamisierung aufzuhalten und großes Leid von Deutschland und dem Deutschen Volk abzuwenden.

  34. Ich wäre dafür, über „Openpetition“ oder eine andere Plattform eine Petition mit dem Titel
    “ Help us Mr. Präsident “ an Trump zu richten die dann ( hoffentlich ) von hunderttausend oder mehr Menschen unterschrieben wird und öffentlichkeitswirksam ( z.B. bei seinem Besuch im Sommer in Hamburg ) übergeben wird.
    Das noch einmal, so wie 1989, hunderttausende Menschen auf die Straßen gehen werden um gegen diese jetzige Regierung zu demonstrieren, kann man von diesem Schlaf/Schafsvolk nicht erwarten und ich sehe langsam keine andere Möglichkeit mehr. Außerdem würde Trump durch so eine Aktion über die wahren Zustände in diesem Land informiert.

  35. „Auch ich bin überzeugt, dass der leidenschaftliche Patriot Höcke mit seinem völlig berechtigten Anliegen, das nationale Selbstbewusstsein in den Köpfen der Deutschen zu stärken, besser ohne Bezugnahme auf das Holocaust-Gedenken und die vermeintliche historische „Schuld“ argumentieren sollte. Es reicht völlig, die vielen positiven Ereignisse in der deutschen Geschichte herauszustreichen.“

    ——————-

    Nein. Das reicht nicht. Denn „unsere Schande“ wird und täglich, stündlich, minütlich von der anderen Seite präsentiert und zieht uns herunter – nicht uns bewußte Patrioten, sondern die jungen Leute, die durch die 68er erzogen werden – in Schule, Universität und Medien. Sie klatschen am Bahnhof, weil sie besser sein wollen als der schmierige Typ. Welcher schmierige Typ?

    Gestern schaute ich die Nachrichten auf DDR1. Danach blieb ich noch hocken, eine Trümmerfrau wartete in einer Lebensmittelschlange, ging dann aber an ein Schwarzes Brett, wo viele Zettel und Photos hingen. Ein fetter Typ hatte auf eines dieser Photos einen Judenstern gemalt. Die Frau nahm das Suchbild weg und schaute es schmerzhaft-liebevoll an und hängte es an besserer Stelle wieder auf, über andere Zettel drüber. Da war der Typ wieder da und sagte, vergiss den doch und versuchte, von hinten an ihr zu fummeln. Sie gab ihm eine Ohrfeige.

    Das reichte mir, ich ging schreiend aus dem Wohnzimmer (meine Frau war fasziniert und schaute weiter). Die Szene symbolisiert unser Volk. Der schmierige Typ, das sind wir Patrioten. Die Frau mit der Ohrfeige, das sind die Gutmenschen, die Bahnhofsklatscherinnen. Diese wollen von der Schuld befreit werden, indem sie Moslems reinholen und „Nazis“ ohrfeigen.
    Ich bin schon dafür, dass das Dritte Reich in der Schule angemessen behandelt wird, aber nicht gleichzeitig in drei Fächern, wie bei meinen Kindern (Deutsch, Religion, Gemeinschaftskunde). Neben dem Holocaust müssen andere schlimme Völkermorde gezeigt werden, so der Holomar (9 Millionen Ukrainer tot), der an den Armeniern, der in Kambodscha, in Ruanda usw. usf., das moral bombing usw. usf. Aber die „Dauerpräsentation unserer Schande“ muss angegriffen werden und aufhören. Sonst kommt unser Volk nicht mehr auf die Beine. Danke, Björn Höcke!

  36. #28 islamophobia (29. Jan 2017 10:11)
    Petry wird es richte? Ist ihr Vorname Frauke? Gerade Trump hat Angriffsflächen noch und nöcher geliefert, und ja ich weiss, haushoch verloren….

  37. @ #28 100ProzentSaurerStoff (29. Jan 2017 10:08)

    Der Kuchen-Spruch ist nachweislich nicht Marie Antoinette zuzuschreiben. Es fehlt jeglicher Beleg, wann Marie Antoinette es zu wem gesagt haben könnte. Vielfach gibt es aber Briefstellen, in denen sie sich für Notleidende ausspricht.

    Der Satz erscheint in den Memoiren des Philosophen Jean-Jacques Rousseau: „Endlich erinnerte ich mich des Notbehelfs einer großen Prinzessin, der man sagte, die Bauern hätten kein Brot, und die antwortete: Dann sollen sie Brioche essen!“

    Rousseau schrieb dies in den 60er-Jahren, als Marie Antoinette, gerade zehn Jahre alt, in Wien lebte.

    Veröffentlicht wurde das Buch aber erst 1782, als Marie Antoinette bereits unter fortgesetztem Verschwendungsverdacht stand. Sie zog das Unheil auf sich, weil ihr Aufwand mit Kleidern und Frisuren enorm war #fashionvictim

  38. In dreissig Jahren in D Sharia-Recht, aber Hauptsache die AfD ist immer noch pc und bietet keine Angriffsfläche. Ist das gewünscht?

  39. OT- Röttgen auf heiliger Mission in Amerika — und was unsere amerikanischen Freunde ihm antworten:
    http://gatesofvienna.net/2017/01/mr-rottgen-goes-to-washington/

    Firstly (restraining myself with great effort), to this dimple-chinned immaculately-coiffed ever-so-suave apparatchik: This is America’s business, not yours, so BUTT OUT!

    Secondly, Mr. Röttgen says: “These executive orders that he is issuing now are not laws. It is not lawmaking.” Did this esteemed legal beagle of the Bundestag object to a single executive order of the thousands issued by former President Obama? No, of course he didn’t — those actions were taken by the Magic Negro, and were thus intrinsically perfect and worthy of becoming the law of the land.

  40. @ #30 100ProzentSaurerStoff (29. Jan 2017 10:13)

    Irgendeinen Deutschen mit Amerikaner Trump zu vergleichen, hinkt gewaltig.

  41. Die Frauke wird mir immer unsympathischer.
    Ich kann es sowieso nicht fassen, wie man sich in so einer Zeit auch noch schwängern lassen kann. Und ich bezweifle, daß man mit Braten in der Röhre sich voll und ganz auf Politik konzentrieren kann und noch klar denken kann.

    Höcke ist der Beste! Er macht alles richtig!
    Höcke ist mein Bundeskanzler!

    Beitrag geschrieben um 10:17

  42. „Auch ich bin überzeugt, dass der leidenschaftliche Patriot Höcke mit seinem völlig berechtigten Anliegen, das nationale Selbstbewusstsein in den Köpfen der Deutschen zu stärken, besser ohne Bezugnahme auf das Holocaust-Gedenken und die vermeintliche historische „Schuld“ argumentieren sollte. Es reicht völlig, die vielen positiven Ereignisse in der deutschen Geschichte herauszustreichen.“

    ——————-

    Nein. Das reicht nicht. Denn „unsere Schande“ wird und täglich, stündlich, minütlich von der anderen Seite präsentiert und zieht uns herunter – nicht uns bewußte Patrioten, sondern die jungen Leute, die durch die 68er erzogen werden – in Schule, Universität und Medien. Sie klatschen am Bahnhof, weil sie besser sein wollen als der schmierige Typ. Welcher schmierige Typ?

    Gestern schaute ich die Nachrichten auf DDR1. Danach blieb ich noch hocken, eine Trümmerfrau wartete in einer Lebensmittelschlange, ging dann aber an ein Schwarzes Brett, wo viele Zettel und Photos hingen. Ein fetter Typ hatte auf eines dieser Photos einen Judenstern gemalt. Die Frau nahm das Suchbild weg und schaute es schmerzhaft-liebevoll an und hängte es an besserer Stelle wieder auf, über andere Zettel drüber. Da war der Typ wieder da und sagte, vergiss den doch und versuchte, von hinten an ihr zu fummeln. Sie gab ihm eine Ohrfeige.

    Das reichte mir, ich ging schreiend aus dem Wohnzimmer (meine Frau war fasziniert und schaute weiter). Die Szene symbolisiert unser Volk. Der schmierige Typ, das sind wir Patrioten. Die Frau mit der Ohrfeige, das sind die Gutmenschen, die Bahnhofsklatscherinnen. Diese wollen von der Schuld befreit werden, indem sie Moslems reinholen und „Nazis“ ohrfeigen.
    Ich bin schon dafür, dass das Dritte Reich in der Schule angemessen behandelt wird, aber nicht gleichzeitig in drei Fächern, wie bei meinen Kindern (Deutsch, Religion, Gemeinschaftskunde). Neben dem Holocaust müssen andere schlimme Völkermorde gezeigt werden, so der Holomar (9 Millionen Ukrainer tot), der an den Armeniern, der in Kambodscha, in Ruanda usw. usf., das moral bombing usw. usf. Aber die „Dauerpräsentation unserer Schande“ muss angegriffen werden und aufhören. Sonst kommt unser Volk nicht mehr auf die Beine. Danke, Björn Höcke!

  43. Die Basis der AfD Sachsen hat auf ihrem Parteitag eine Verurteilung Björn Höckes mehrheitlich abgelehnt, welche durch den Vorstand initiiert wurde. Ein Herr Wurlitzer (vormals CDU) befleißigte sich gegenüber dem MDR zu äußern, daß es den Leuten bei PEGIDA wahrscheinlich nur um irgendwelche Posten, statt um Inhalte gehe. Das sagt jemand, der in der CDU gescheitert ist und jetzt, auf einem anderen Pferd reitend, Karriere machen will. Wenn sich solche Leute in den Landesvorständen tummeln dürfen, haben wir noch einen sehr langen Weg vor uns.

  44. #9 EndofRome (29. Jan 2017 09:28)

    B. Höcke ist auf der Fregatte der AFD eine „lose Cannon“. Haltet nur wacker zu ihm, wenn ihr meint, eine AFD bei 10 Prozent am 24. Sept. würde Deutschland nutzen. B. Höcke ist kein Patriot, sondern ein Weichei, der wiederholt Dinge behauptet hat, die er anschließend wieder zur Hälfte zurücknehmen musste. Genau wie Gauland, der A.M öffentlich als Diktatorin bezeichnet hatte, es bei A.W. noch zu bestreiten versuchte und damit voll auf die Fr….. gelandet ist. Ohne diese beiden Kracher würde der Wahlkampf im Westen sogar richtig Spaß machen.

    Stimmt. Leider.

    Von Politprofis darf man erwarten, dass SIE es sind, die die Medien dirigieren und nicht umgekehrt. Ich kann auch diese ewige „Ich-hab-das-so-ja-gar-nicht-gemeint“-Arie nicht mehr hören. Die Wahrheit ist doch, dass er es genau darauf angelegt hat, um sich dann anschließend zum gefühlten 52. Mal als Opfer feiern zu lassen.

    Das sind postpubertäre Sperenzchen, die alle AfD-Wahlkämpfer ausbaden müssen, die in Fußgängerzonen tapfer Wahlkampf machen mit Themen, die den Menschen aktuell auf den Nägeln brennen und die sich immer wieder bepöbeln und sogar anspucken lassen müssen.

    Höcke bedient seinen Hardcore-Fanclub, hat aber dezidiert kein Interesse am bürgerlichen Lager. Das ist legitim, aber auf die Dauer passen diese Flügel eben nicht zusammen, dann muss sich die AfD spalten, und je eher sie das tut, umso besser, denn wenn sie erst mal überall in den Parlamenten ist, wird es schwierig, und DANN ständig wieder diese Platte zum hundertsten Mal auflegen, das wäre glatter Selbstmord für die AfD, dann wäre sie ein einziges Mal in den Parlamenten und dann nicht wieder.

  45. #28 islamophobia (29. Jan 2017 10:11)

    Allein gute Wahlergebnisse im Osten reichen nicht aus!Gerade im Wahlkampf darf und kann man
    dem dem politischen Gegner nicht solche Angriffsflächen bieten.Denkt mal an die Republikaner in den 90er Jahren.
    Frauke Petry wirds richten wenn alle zusammenhalten.
    Nochmal:Deutschland besteht nicht nur aus Ostdeutschland.

    Es geht hier nicht nur um Wahlergebnisse in Westdeutschland und vielleicht ihren Parlamentssitz, es geht darum, dass wir die Islamisierung Deutschlands aufhalten und deshalb müssen wir heute überwinden, dass wir als Deutsche weiter gebückt durchs Land laufen, wegen Dingen die vor über 70 Jahren geschehen sind.

    Das möchte Björn Höcke erreichen und deshalb hat er genau das richtige angesprochen.

    5% mehr für die Pretzell-AfD im Kalifat-NRW werden die Islamisierung nicht aufhalten.

    Aber wenn die breite Bevölkerung endlich den Mut findet zur Kritik an dem was im Koran so alles an Mord und Totschlag geschrieben steht.

    Dann kann die Islamisierung unserer Heimat und der damit verbundene Untergang Deutschlands verhindert werden.

    Denn sollte Mitteleuropa islamisiert werden, verschwindet das ganze Erbe der europäischen Aufklärung, die Freiheit der Menschen, der Fortschritt und vieles mehr.

    Wenn die Männer mit den Hassbärten und langen Gewändern die Macht fordern, weil die demographische Eroberung durch den Islam nicht mehr aufzuhalten sein wird, dann ist es für Deutschland zu spät!

    Hier ist kein Platz mehr für innerparteilichen Zwist in der AfD und die Gier einiger AfDler nach einem Sitz im Parlament. Es geht um größeres und wichtigeres.

    Björn Höcke hat dies erkannt und den dazu nötige Diskurs eingeleitet.

  46. #33 Freya-   (29. Jan 2017 10:16)  

    „Irgendeinen Deutschen mit Amerikaner Trump zu vergleichen, hinkt gewaltig.“

    ***********************************************

    Habe das nie verstanden, was ist eigentlich ein hinkender Vergleich (Definition)? Und wie unterscheidet sich dieser von einem nichthinkenden Vergleich?

    Ziel eines Vergleiches ist die Herausarbeitung von Unterschieden:
    „Diese Äpfel sind fauliger als jene Birnen.“
    „Trump ist prolliger als Höcke.“

  47. @#9 EndofRome (29. Jan 2017 09:28):

    Genau richtig, was Sie da schreiben. Was den Höcke-Zelebranten hier sehr gut bekäme, wäre das, was mir demnächst bevorsteht – Straßenwahlkampf für die AfD im Westen zu machen. Dann würden diese Herrschaften sofort am eigenen Leib den Schaden spüren, den die „lose cannon“ jedesmal hier anrichtet, wenn sie losgeht. Merkel und ihre Mischpoke freut’s…

    @#12 100ProzentSaurerStoff (29. Jan 2017 09:31):
    Wenn Sie wissen wollen, wie viele Karrieristen in der AfD sind, kommen Sie doch einmal zur nächsten Aufstellungsversammlung für die Bundestagsliste. In Nürtingen haben wir an zwei vollen Tagen nur 6 Listenplätze geschafft, weil sich auf jeden Platz mehr als 10 karrieregeile Knalltüten beworben haben, von denen die meisten zwischen 0 und 5 Stimmen (von 500+) erzielten. Aber dass Sie zur nächsten Versammlung nur kommen, reicht nicht. Bringen Sie bitte auch ein Rezept mit, wie wir unter Beibehaltung der Basisdemokratie dieses Problem lösen…. ;-).

  48. #17 Eurabier (29. Jan 2017 09:43)

    „Elitenverachtung“

    Der neue Volkssport heißt Elitenverachtung.

    https://www.welt.de/politik/article161616188/Klartext-hilft-mehr-als-beschwichtigendes-Blabla.html

    Ich kann mich immer noch nicht einkriegen. Das Wesen der Demokratie besteht in fröhlicher Elitenkritik bis -verachtung. Und die demokratischen Fuzzies, die demokratisch – Arbeitsteilung, hat ja nicht jeder Lust auf so ein Amt – auf die Sessel gehievt wurden, und die anschließend ihren oberlehrerhaften Duktus auskübelten und sich selbst zur „Elite“ ernannten, beschweren sich jetzt, daß sie kritisiert werden.

    Interessant auch, daß sich ausgerechnet Politversager und ihre Hofberichterstatter als „Elite“ wähnen. HAHAHA! Und gönnerhaft ihren Untertanen eine Audienz gewähren.

    Autoritärer Größenwahn trifft autoritäre Amtsanmaßung.

  49. #2 Donna Camilla (29. Jan 2017 09:12)

    „Wenn´s ernst wird, muss man lügen!“ … hat zwar Wodka-Juncker gesagt, aber auch Schäuble scheint das als legitimes Instrument zum Machterhalt zu begreifen. Nein, mit uns nicht. Dieser Mischpoke glaube ich kein Wort mehr. Zu oft und über Jahrzehnte hinweg wurden wir betrogen, belogen und abgezockt. Ich habe das Ende der DDR erlebt, ich erlebe auch das Ende dieses Saftladens … der keinen Deut besser ist.

  50. Warum soll Höcke bestraft werden?
    Weil er die Wahrheit gesagt hatte?
    Die AfD schadet sich selbst.

    Leider gibt es keine Alternative. Sonst hätte ich mich schon umgesehen.

  51. „Petry habe die Partei vor zu hohen Erwartungen „gewarnt“.

    mehr muß man nicht mehr lesen – diese Pärchen wird dafür sorgen, das die AfD unwählbar wird – da sie einen Dreck anders sein wird als die Mainstreamparteien.

  52. Hallo und Guten Morgen,
    ich denke, das Parteienkartell (Wortschöpfung der LVZ=Leipziger Volkszeitung) hat panische Angst vor einer zu starken AfD. Das kostet sie sichere Versorgungsposten der „Hinterbänkler“. Wenn dann so langsam die richtigen Zahlen durchsickern, ich meine die Prognosen vor den BTW, kann es leicht zu innerparteilichen „Aufständen“ kommen. Und das läßt sich dann nicht vor dem Wähler verbergen.
    Zu dem eigentlichen Thema: In der DDR gab es mehrere 100.000 Opfer beim Bombenangriff auf Dresden. Jetzt sind es plötzlich nur noch 30.000. Und das Parteienkartell hat auch hier panische Angst davor, daß weitere Zahlen hinterfragt werden. Einfach einmal im WWW nach den Baseler Nachrichten vom 13. Juni 1946 suchen, dann lesen und staunen.
    Einen schönen Sonntag an alle

  53. #31 100ProzentSaurerStoff (29. Jan 2017 10:16)

    In dreissig Jahren in D Sharia-Recht, aber Hauptsache die AfD ist immer noch pc und bietet keine Angriffsfläche. Ist das gewünscht?

    Ich würde mal behaupten, bei Höckes „erinnerungspolitischer Wende um 180 Grad“ reiben sich gerade die Freunde der Scharia die Hände.

  54. #19 7berjer

    Nein, Frau Petry entfernt sich keineswegs von der Parteibasis. Die hat er sicher in Thüringen, vielleicht auch in den anderen östlichen Bundesländern, aber nicht bundesweit. Ich bin sicher, dass er wenn er sich zur Wahl zum Vorsitzenden stellen würde, untergehen wird. Aber ich gehe davon aus, dass er das weiß und deshalb nicht kandidieren wird. Da der Vorstand für 2 Jahre gewählt wurde, muss er dieses Jahr neu gewählt werden. Und ich gehe davon aus, dass es wieder Petri wird, und das ist gut so.

    Ich bin in der Partei Funktionär und bin es leid mich immer wieder vor Leuten, die erwägen wegen Höcke aus Partei auszutreten, oder vor Leuten, die eigentlich eintreten wollen, es aber wegen ihm nicht tun oder einfach nur potentiellen Wählern für diesen Mann rechtfertigen zu müssen.

    Höcke hält zwar den äußerst rechten Rand bei der Stange, aber dieses Wählerpotential ist gering. Wir müssen die bürgerlichen Wähler gewinnen, nur mit denen kann man Wahlen gewinnen. Von einem Höcke, der der Presse immer die gewünschte Munition liefert, wird das aber leider nichts. Aber dennoch bin strikt gegen ein PAV (Parteiausschlussverfahren), denn das nützt mit Sicherheit nur den Altparteien.

  55. Mann oh Mann

    bei diesem Mahnmal geht es doch darum, dass irgendwelche Irre in Berlin eine abscheuliche bombastisch-gigantomanisch-totalitäre Trutzburg hingestellt haben. Das hat mit Mahnmal nicht das Allergeringste zu tun. Das ist ein Schandmal.

    Dieser Punkt sollte herausgearbeitet werden.

  56. Anscheinend besteht die Höckefraktion nur
    aus Dauerbenachteiligten aus dem Osten.Was aus dem Westen kommt ist pööööse.
    Im Wahlkampf ist ein Hauch von Diplomatie gefragt.Wir sind n i c h t in Amerika!!!!!!!!!!

  57. Ich frag mich noch immer, was hat der Höcke böses oder falsches gesagt?? Wenn man ihm jedoch die Worte im Mund umdreht, dann wir ein NAZI daraus. Solche Sätze wie „Deutschland verrecke“ sind aber anscheined in diesem Land ganz normal, wenn sie die junge rote Garde brüllt, das stört die Lückenmedien nicht!

  58. Ich bin von Frau Petri schwer enttäuscht!
    Kann es sein, daß sie mit CDUSPDLINKSGRÜN klüngelt?
    Die Frau ist zu klug, um nicht zu wissen, was sie mit ihrer Reaktion losgetreten hat!

  59. Hier sind heute wieder jede Menge Trolle, die negative Stimmung gegen die AFD machen sollen, wie die Stasi damals „zermürbend“ auftreten und damit die Wählerschaft verunsichern uns spalten sollen. Trolle, es wird euch nicht gelingen. Zielsicher werden wir Bürger das Wahllokal finden und AFD wählen, so wie Schildkröten Jahr für Jahr über 1000e von Seemeilen den Strand zur Eiablage anschwimmen.

    Intuitiv wissen die Bürger was richtig ist und das ist halt nur die AFD. Linksgrün ist beliebt wie Atommmüll und mittlerweile weltweit ein Auslaufmodell. GoodBye, ihr Neostalinisten!

  60. Werte SPD-Mitglieder..

    Wollt ihr einen krankhaften Egomanen als euren Führer?

    Wie tief seit ihr gesunken..?

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Sein Lieblingsspruch: „Ihr seid alle entlassen!

    “EU-Parlamentspräsident Schulz:

    Unser größter Wichtigtuer in Brüssel

    Schulz enttarnt sich als Egomane

    „Ich schwitze den Machtanspruch ja aus jeder Pore“

    .
    .

    „Es gibt eigentlich nur eine Lösung:

    Ich muss an die Macht. Alle Macht zu mir.“

    http://www.focus.de/finanzen/doenchkolumne/sein-lieblingsspruch-ihr-seid-alle-entlassen-eu-parlamentspraesident-schulz-unser-groesster-wichtigtuer-in-bruessel_aid_937381.html

  61. #36 Paula

    Richtig, und was Petry ganz besonders sauer aufgestoßen haben dürfte, war Höckes Inszenierung als der einzige wahre echte AfD-Mann, der Mann der „Bewegung“ von eigenen Gnaden. Die von Ihnen genannten Engagierten denunzierte er als „Luckisten“ und Pöstchenjäger. Er, der Vollzeit-Parlamentarier mit Dienstwagen und Chauffeur. Man wird sehen, ob es ihm wirklich nur um Deutschland geht – und nicht etwa um seine eigene „Bewegungs-Karriere“…

  62. Klonovsky, acta 28.1.17:

    „Höcke interessiert mich nicht sonderlich, aber er geht mir mit seiner politisch unbrauchbaren Stimmungsmache auf den Keks. Dieses Land braucht eine politische Alternative und keinen unseriösen Pfau und Möchtegern-Condottiere, der sie mit jedem Auftritt ramponiert.“

  63. #35 NoRman971 (29. Jan 2017 10:17)

    Die Frauke wird mir immer unsympathischer.
    Ich kann es sowieso nicht fassen, wie man sich in so einer Zeit auch noch schwängern lassen kann. Und ich bezweifle, daß man mit Braten in der Röhre sich voll und ganz auf Politik konzentrieren kann und noch klar denken kann.

    Höcke ist der Beste! Er macht alles richtig!
    Höcke ist mein Bundeskanzler!

    Beitrag geschrieben um 10:17

    Frauke Petry ist für die miese Führung und Umfragewerte der AfD verantwortlich.

    Landesverbände wie Saarland und NRW stellen in der AfD überhaupt nichts auf die Beine.

    Pretzell kassiert in Brüssel, während die Entwicklung der AfD in NRW kaum wahrzunehmen ist.

    Es ist ein unglaublicher Vorgang, dass Frauke Petry bei den aktuellen Wahlumfragen vor zu hohen Erwartungen für die AfD warnt. Ein guter Parteivorsitzender würde dazu aufrufen jetzt alles zu geben, was möglich ist.

    Wahrscheinlich denken Petry und Pretzell, dass es für ihren Einzug in den Bundestag mit 10% schon reichen wird.

    Einige Leute in der AfD haben offenbar alles andere im Sinn als die Zukunft Deutschlands.

    Jedenfalls kann man bei Petry und Pretzell keine nennenswerten Maßnahmen feststellen mit denen eine Islamisierung Deutschlands aufgehalten werden soll.

    Ich halte die beiden für völlig ungeeignet, die richtigen Themen in den Vordergrund zu rücken, denn wir erleben neben der massenhaften illegalen Einschwemmung von Muslimen in unser Land parallel dazu eine verheerende demographische Islamisieurung (Geburtendjihad)

    Die Kinder der Muslime sind jetzt schon sehr oft nicht willens unsere Werteordnung anzunehmen. Deutsche Lehrer werden sogar schon von den Eltern der Kinder beschimpft und verprügelt, wenn der Unterricht nach islamischem Geschmack erfolgt.

    So weit sind wir schon.

    Petry und Pretzlell sind meinser Meinung nach Schnarchnasen in der AfD, die bis jetzt nicht erkannt haben, was wirklich draussen im Land los ist. Björn Höcke jedenfalls zeigt durch sein Tun und Handeln, das er weis was los ist.

    Und wie heißt es so schön,

    An den Taten sollt ihr sie messen!

    Zum Schluss noch die Frage,

    Wie viele Bürgerproteste haben ein Herr Pretzell bzw. eine Frau Petry erfolgreich bestritten?

  64. Bei Inszenierung denke ich eher an PP als an Höcke. Siehe Nachtreten usw…
    „Wir sind nicht Amerika“… und warum nicht? Weil zu blöd dazu? Werde weiterhin AfD wählen, doch wenn sich absehbar nichts in Richtung echten Patriotismus und Klartextreden entwickelt, dann war es das. Für wie verblödet halten auch hier auf PI eigentlich einige Foristen das deutsche Volk, wenn sie meinen, mit pc-korrekten Spielchen zu punkten. Wir verpassen den Zug offensichtlich.

  65. #49 KDL (29. Jan 2017 10:29)

    Danke, Danke, Danke.

    Weder ist Höcke „mein Held“, noch das Ehepaar. Ich habe diese Egotrips so satt. Mir geht außerdem und zunehmend das inszenierte Stöckchen der Polarisierung „Höcke vs. Ehepaar“ auf den Sack.

    Auch deshalb, weil Vereine, Parteien, ewiggleich vom Kaninchenclub bis zum Pferdezuchtverband, 99 Prozent der Arbeit binden, blockieren, dominieren. Da tritt man in einen Laden ein, weil es einem um bestimmte Ziele geht. Und kaum ist man drinnen, verschlingen einen unaufhörlich die internen Beißereien und Intrigen, die genau NICHTS mit dem Ziel des jeweiligen Vereins zu tun haben.

    AfD – meine Wahl. Mit dem gesamten Menschenzoo.

  66. Anscheinend besteht die Höckefraktion nur
    aus Dauerbenachteiligten aus dem Osten.Was aus dem Westen kommt ist pööööse.
    Im Wahlkampf ist ein Hauch von Diplomatie gefragt.
    Wir sind n i c h t in Amerika!!!!!!!!!!
    ::::::::::::::::::::::::::::::::

    Ja, Leider!

  67. OT – Noch 6 Wochen bis zur Niederlande Wahl:

    https://www.noties.nl/v/get.php?a=peil.nl&s=weekpoll&f=2017-01-29.pdf

    PVV 33 (22%)
    VVD 24 (16%)
    CDA 16 (11%)
    GL 16 (11%)
    SP 15 (10%)
    D66 14 (9%)
    50+ 10 (7%)
    PvdA 10 (7%)

    Uebersetzt nach Deutsche Verhaeltnisse wuerde das heissen:

    AfD 22%
    FDP 16%
    CDU 11%
    GL 11%
    Linke 10%
    SPD 7%

    D66 (links-liberal, #1 EU Partei) und 50+ (Alte Saecke special interest) gibt’s nicht in der BRD.

    Natuerlich hat die AfD-Patriotten sehr wohl das Potenzial die Groesste zu werden in Deutschland, wie ihre Sinnesgenossen in NL und F, aber wahrscheinlich leider erst in 2021.

  68. Gibt es eigentlich schon einen Wahlkampf-Slogan für NRW?
    Wir haben bald Februar.
    Zum Valentinstag wird die SPD, als Wahlkampf Auftakt, herzige Geschenke verteilen.
    Wann höre ich mal etwas von der AFD in Sachen Wahlkampf?

  69. Merkelscher, syrischer, schutzsuchender, traumatisierter, hilfsbedürftiger „Kriegsflüchtling“,

    wollte mit als Polizeieinsatzwagen getarnten Fahrzeugen Bombenanschläge an belebten Plätzen in Deutschen Großstädten verüben.

    http://www.sol.de/neo/nachrichten/saarbruecken/Saarbruecken-Friseure-Haftbefehle-Strafkammern-Terrorverdaechtige-Richter-erweitern-Haftbefehl-gegen-terrorverdaechtigen-Syrer;art34275,4822554

    So viel zum Thema – Die Syrer, dass sind aber alles echte Flüchtlinge und nur die „paar“ Nafris seien einzelne schwarze Schafe-

  70. Höcke mag polarisieren, doch er spricht zumindest Themen endlich an, die schon längst auf den Tisch gehörten. Und jetzt anlässlich der alles entscheidenden Wahl wegen ihm den Schwanz einzuziehen finden ich mehr als armselig. Petry hätte jovial hinter ihm stehen können, aber nein.
    Petry ist zu blass um etwas zu reissen. Pretzell ist eindeutig systemkuschend. Weidel intellektuell nicht schlecht, sozial na ja, inkompetent, kommt zumindest so rüber. Alles in allem eine bessere FDP. Ja genau so gewinnt man Wahlen oder?
    Was ich hier bei der ganzen Diskussion als Bauchgefühl habe: auch in der AfD hast du das Maul zu halten, damit sie unauffällig zwei Prozent weiter kommt.

  71. Mit Höcke: Ich wähle AfD. Ohne Höcke: Ich wähle auch noch AfD. Eigentlich stimmt das gar nicht. Ich will nicht Nichtwähler sein, will keine Splitterpartei wählen, bei denen meine Stimme wegfällt, will aber auf keinen Fall die verbrauchten Altparteien wählen. Die verlogene Hetze gegen die pro-Parteien und die tendenziöse Berichterstattung in Sachen AfD widern mich an. Ein kleiner Lichtblick ist, dass man die AfD nicht mehr so quält wie die pro-Parteien „Kein Kölsch für Nazis…“ weil sie schon zu stark ist. Ein kleiner Lichtblick auch bei der Presse: Die FAZ ist einer differenzierten Betrachtung der AfD, auch aber der Migrationsproblematik, mehr zugänglich und selbst die Hetze des DuMont Konzerns ist hin und wieder einer objektiveren Betrachtung gewichen. Zu erwähnen ist auch das Boulevardblatt „Express“ dieses Konzerns, das die Silvesterereignisse in Köln schnell und erstaunlich gut (für diesen Konzern) aufgegriffen hat.
    Insgesamt aber unterschreibe ich: Tendenziöse, ungleichgewichtige, zum Teil lügenhafte Berichterstattung. Allerdings: Vielleicht wird der Trend zur weiteren Verschlechterung gestoppt, einige Anzeichen gibt es.

  72. Ot
    Rueckkehr des bernd lucke-im doppelpack auf metropolico.org.

    Dieser artikel trifft es absolut auf den punkt was petry und pretzelt angeht.

    Ansonsten lief auf ntv auf dem ticker das petry gesagt hat:
    Die freunde der afd sollten bloss nicht zu grosse erwartungen haben.

    Hallo ist die nun ein maulwurf oder ist die ein maulwurf?!
    So etwas sagt die in diesem jahr als parteichefin!
    Das ist doch einfach nicht zu glauben! 🙁 👿

  73. @ #77 100ProzentSaurerStoff (29. Jan 2017 10:44)

    Auch Klonovsky, den ich sehr schätzte kommt jetzt ad acta bei mir.

    Ich sehe es genauso. Die Berliner Politelite lebt in einer Wirklichkeit in der 90% der Deutschen nicht lebt.

    Diese Politelite versucht willentlich, das Land – genannt Deutschland – abzuschaffen. Um das zu verhindern braucht Deutschland Menschen, die mit unkonventionellen Methoden dagegen agieren.

    Diese Politelite und alle Invasoren müssen aus Deutschland verschwienden.

  74. @ #86 Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch (29. Jan 2017 10:54)

    Die Syrer die hier sind, sind alle Verbrecher!

    Aufregung um falsche Pässe für Asylwerber – Schwunghafter Handel

    In Berlin ermordete Terrorist Anis Amri im vergangenen Dezember 12 Menschen. Als der Asylwerber aus Tunesien später in Mailand erschossen wurde, kam heraus, dass der Attentäter mit 14 Alias-Namen und entsprechend falschen Dokumenten sein Unwesen trieb. Auch bei uns in Österreich sollen Tausende Asylwerber mit getürkten Papieren unterwegs sein. So werden Sozialleistungen ergaunert oder nach Straftaten neue Identitäten angenommen. In Deutschland ermittelt sogar der Generalstaatsanwalt gegen die syrische Botschaft in Berlin – weil diese gegen „Extragebühr“ Pässe ausgestellt haben soll.

    http://www.krone.at/oesterreich/aufregung-um-falsche-paesse-fuer-asylwerber-schwunghafter-handel-story-551148

  75. OT
    Ein Unternehmer wendet sich an seine Mitarbeiter und Kunden. Er betreibt Direktmarketing um Reibungsverluste zu minimieren.
    Donald Trump nutzt dazu die sozialen Medien.
    3,637,865 Zugriffe// 55 000 Kommentare
    (29.1.17 um 11.00)

    „WE WILL NEVER EVER STOP FIGHTING, GOD BLESS AMERICA“

    https://scontent-frt3-1.xx.fbcdn.net/v/t42.1790-29/16393977_1838581569734532_5267723899021295616_n.mp4?efg=eyJybHIiOjE1MDAsInJsYSI6MTg1MSwidmVuY29kZV90YWciOiJzZCJ9&rl=1500&vabr=233&oh=f84715668c36fe318d63c91a15ed6c36&oe=588DEC2B

  76. Es ist ein unglaublicher Vorgang, dass Frauke Petry bei den aktuellen Wahlumfragen vor zu hohen Erwartungen für die AfD warnt. Ein guter Parteivorsitzender würde dazu aufrufen jetzt alles zu geben, was möglich ist.

    Petry ist für mich untragbar geworden, Marketing für Seife könnte man nicht schlechter machen als dieses stotternde Satzgeplapper, befeuert von einem unfähigen Ehemann, dessen öffentliche Auftritte nicht mehr sind als lächelndes Gejammer, ohne jegliches Herzblut. Beide sind hoffentlich bald Vergangenheit einer AfD, die sich von diesen Zögerern getrennt haben.

  77. @pi
    Einen thread ueber die vorgaenge um petry und pretzelt waere wirklich mal wuenschenswert.
    Nur ein vorschlag. 🙂 💡

  78. Ich wähle AFD trotz Höcke, trotz Pretzell, trotz Gauland, trotz Petry, trotz Meuthen, trotz Weidel…………..
    es gibt keine Alternative zur Alternativen !
    Alle sollten an einem Strang ziehen.
    Nach der BTW sieht man weiter.

  79. OT

    Fußgänger stirbt nach Faustschlag von Radfahrer

    Schwere Vorwürfe gegen die Ermittlungsbehörden erhebt die Familie eines 75-Jährigen, der nach dem Faustschlag eines aggressiven Radfahrers ins Koma fiel und kurz darauf starb. Auch nach Monaten ist keine Anklage erhoben. Die Staatsanwaltschaft wartet noch auf ein Gutachten.

    Der Radfahrer, ein Mann mit deutschem Pass, soll nicht unter Einfluss von Alkohol gestanden haben. Er wurde vor Ort von der Polizei befragt, anschließend konnte er gehen.

    http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Uebersicht/Fussgaenger-stirbt-nach-Faustschlag-von-Radfahrer

  80. #87 100ProzentSaurerStoff (29. Jan 2017 10:57)

    Höcke mag polarisieren, doch er spricht zumindest Themen endlich an, die schon längst auf den Tisch gehörten …

    Könnten Sie eines der Themen nennen, die uns brandaktuell auf den Nägeln brennen und die Höcke in Dresden benannt hat? Ich finde nichts dergleichen.
    Höcke schwafelt nur.

  81. #71 Drohnenpilot (29. Jan 2017 10:33)

    Werte SPD-Mitglieder..

    Wollt ihr einen krankhaften Egomanen als euren Führer?

    Wie tief seit ihr gesunken..?

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Sein Lieblingsspruch: „Ihr seid alle entlassen!

    “EU-Parlamentspräsident Schulz:

    Unser größter Wichtigtuer in Brüssel

    Schulz enttarnt sich als Egomane

    „Ich schwitze den Machtanspruch ja aus jeder Pore“

    .
    .

    „Es gibt eigentlich nur eine Lösung:

    Ich muss an die Macht. Alle Macht zu mir.“

    http://www.focus.de/finanzen/doenchkolumne/sein-lieblingsspruch-ihr-seid-alle-entlassen-eu-parlamentspraesident-schulz-unser-groesster-wichtigtuer-in-bruessel_aid_937381.html

    Dieser Schulz hat einen Akademikerkomplex, gepaart mit einem ausgewachsenen Narzissmus.
    Den Ehren-Doktortitel hat er offenbar von einer russischen Hochschule hinterhergeworfen bekommen. Überhaupt wurde er mit allerlei fragwürdigen, zweifelhaften Preisen überschüttet.

    Jedenfalls scheint er über eine ausgesprochene Ellenbogenmentalität zu verfügen, er war als Alki-ganz unten und das er dort war und das muss seine Gründe haben.

    Grundsätzlich begrüße ich Kampfgeist und Willensstärke, aber solche Leute wie Schulz sind gefährlich, zumal sie ihren Elan gegen die Abschaffung des deutschen Volkes durch Multi-Kulti und für den Großen Austausch einsetzen.

    Unterschätzen sollten wir diesen Schulz nicht, aber seine intellektuellen Fähigkeiten auch nicht überbewerten

    Er ist nur ein Lautplärrer und Brüller, der als Wiederkäuer meist nur das wiedergeben kann, was ihm andere bereits vorgesetzt haben.

    Eigenständige analytische Stärke, Fähigkeit wissenschaftlich methodisch Dinge aufzubereiten und daraus die richtigen Handlungen abzuleiten sehe ich weder bei diesem Schulz noch Merkel.

    Was soll Merkel Bitteschön mit Atomphysik oder Albert Einstein zu tun haben?

    Einstein sagte mal,

    versuche nicht ein erfolgreicher sondern ein wertvoller Mensch zu sein.

    Ich glaube werder dieser Schulz geschweige denn Merkel haben verstanden, was das eigentlich bedeutet.

    Hoffentlich bleiben uns diese beiden ebenso erspart, wie irgendein Karrierist der AfD, der die AfD nur dazu missbraucht um seine gescheiterte Unternehmerexistenz zu sanieren, oder sonst wie Geld zu scheffeln.

    Es geht hier um Deutschland, um unsere Zukunft als Volk und die Zukunft unserer Kinder, die nicht Knechte in einer islamisch dominierten Gesellschaft werden sollen.

  82. Heute auf PHOENIX ab 14.45
    Das grauenvolle Schicksal Deutscher, besonders der Kinder, nach der Krieg
    Wolfskinder

    Die Familie, Eltern, Großeltern und acht Kinder lebten in einem Siedlungshaus am Rande der ostpreußischen Kreisstadt Labiau.

    Die Familie siedelt* nach Litauen über, wo sie abermals getrennt werden. Zumindest die Jungen werden in Litauen recht heimisch, bevor sie dann doch mit einem organisierten Rücktransport in die DDR gelangen.

    * „Siedeln“ nennt das heutige deutschhassende Gesindel unter Knoppscher Lügenanleitung die grauenhafte Flucht von dem elenden Verrecken unter den Sowjets in Ostpreußen.

    Ein Wunder, dass der Film von 1991 überhaupt noch gezeigt wird.

    Die DDR nannte sie „Umsiedler“, der BRD-Präsi Weizsäcker sprach ohne Not von „Wanderung“.

    Und wir sollen uns heute mit immer größerer Ausplünderung zugunsten von Millionen Schmarotzern abfinden….

  83. Die meisten, die regelmäßig an die überaus große Schuld der Deutschen während der Nazizeit glauben erinnern zu müssen, glauben, daß alles auch wirklich so geschehen ist.
    Ein großer Teil dessen, was den Deutschen zur Last gelegt wird, sind jedoch Erfindungen oder Übertreibungen der Alliierten, wie diverse Dementis nach dem Nürnberger Prozeß bewiesen haben.
    Trotzdem sind zum Beispiel nachweislich als gefälscht entlarvte Filmbeiträge wie z.B. von Billy Wilders über Buchenwald, auch heute noch Teil der Lehrmeinung und werden regelmäßig in den Medien gezeigt.

    Alle Verbrecher sind nach dem Kriege für ihre unfaßbaren Gräueltaten gerichtet worden, oder inzwischen irgendwo unbekannt verstorben.

    Kein vernunftbegabter Mensch wünscht sich solche Verbrechen an der Menschheit zurück, egal, von welcher Seite sie begangen worden.

    Aber es wird Zeit, daß endlich einmal unabhängige Historiker aufarbeiten, was wirklich damals geschah und von wem zu verantworten ist und dann endlich nicht mehr rückwärtsgewandt nach „Schuldigen“ gesucht wird, die man der Welt genüßlich präsentieren kann, sondern endlich am heutigen Frieden in der Welt gearbeitet wird. Die Erfahrungen über „damals“ eingeschlossen.
    Aber diese Erfahrungen dürfen uns nicht lähmen, sondern sie müssen den Blick wieder schärfen, denn das Prinzip, welches in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts (weltweit) herrschte, besteht auch heute noch. Und das muß angesprochen werden dürfen. Ich erinnere nur an die Rolle der CIA, um in der Welt möglichst große Stücke des Kuchens zu bekommen.
    Björn Höcke und andere haben recht, Schluß mit dem Schuldkult, der Menschen mundtot macht und vorwärts zu gesundem, vorwärts gewandtem Patriotismus!

  84. In jeder Partei gibt es Unstimmigkeiten. Bei der AfD werden diese natürlich monatelang an den Pranger gestellt, weil nicht sein kann, was nicht sein darf. Genauso wird es die nächsten Monate mit Trump sein. Ich wähle die AfD, weil es keine !!! Alternative gibt. Dabei wünsche ich mir eine Person an der Spitze, die ruhig und besonnen für unser Land eintritt. Die AfD hat mindestens zwei Personen, denen ich das zutraue. PP und Höcke gehören da nicht zu.

    Und solange das Murksel ihren Kurs nicht ändert, hoffe ich, daß die Zahl der AfD-Wähler stetig steigt, damit sich was ändert.

    „Merkel lehnt US-Einreiseverbot für zahlreiche Muslime ab

    Bundeskanzlerin Angela Merkel hält das von der US-Regierung verhängte Einreiseverbot gegen Flüchtlinge und Bürger einiger mehrheitlich muslimischer Staaten für falsch. „Sie ist überzeugt, dass auch der notwendige entschlossene Kampf gegen den Terrorismus es nicht rechtfertigt, Menschen einer bestimmten Herkunft oder eines bestimmten Glaubens unter Generalverdacht zu stellen“, erklärt Regierungssprecher Steffen Seibert in Berlin.“

  85. #84 Tomaat (29. Jan 2017 10:54)

    Dank Dir, auch für die Übersetzung.

    Natürlich wird die AfD früher oder später stärkste politische Kraft, auch wenn sie sich aufteilt.
    Ist sie vielleicht schon jetzt- aber den Grundgesetzbrecher-Parteien ist keine Akzpetanz demokratischer Ergebnisse mehr zuzutrauen.

    Deutschland wird vorher aber noch komplett ausgeplündert, bis alles auf Null fällt.
    Die finanzielle Not und die Gewalt wird noch viel mehr zunehmen.

  86. #91 ketzerhammer (29. Jan 2017 11:01)

    Friedliche Teilung Deutschlands mittels demokratischer Abstimmung.

    Braucht nur ein Bundesland anzufangen…:

    Wir zahlen Eure Schulden nicht, „Königsteiner Schlüssel“ nicht mit uns. Wir erklären uns für souverän, wenn eine durchzuführende Volksabstimmung das bestätigt.

  87. #27 Drohnenpilot (29. Jan 2017 09:49)
    Wolfgang Schäuble :

    „Wir Politiker sind Menschen, auch wir machen Fehler“, fügte der Minister hinzu.

    „Aber man kann wenigstens aus Fehlern lernen.“

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    Tägliche tausendfache Vergewaltigung und sexuelle Belästigung.

    Nur ein Fehler!…………….

    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Nur ein Fehler! Und er heißt „Totalversagen der politischen Elite“.

    http://www.huffingtonpost.de/2016/01/17/oberreuter-kritisiert-pol_n_9002864.html

  88. Nichts von dem was Höcke sagt ist falsch, aber es kommt zur Unzeit. Seine Auftritte haben darüber hinaus etwas Eitles, Selbstdarstellerisches. Nicht ungewöhnlich oder unpassend für einen Politiker mit einer leidenschaftlichen Botschaft, aber hier ist es viel zu leicht, ihm auch das übelzunehmen. Die Aufarbeitung unseres Geschichtsverständnisses ist wichtig — aber nicht gerade jetzt sehr dringend. Nach einem ordentlichen Wahlsieg kann man das langsam mal aufs Tapet bringen und die Leute an die Diskussion darüber heranführen. Höcke selbst sollte das eigentlich am besten verstehen und ich hoffe, daß der parteiinterne Prozeß darauf hinausläuft. Ansonsten pflichte ich allen bei, die den Schaden persönlicher Affekte monieren. Wenn das so weitergeht, wird das nichts mit der Alternative. Der Feind will es genau so haben, und immer noch springen zuviele über sein Stöckchen.

  89. #100 FoCS (29. Jan 2017 11:13)
    #87 100ProzentSaurerStoff (29. Jan 2017 10:57)

    Höcke mag polarisieren, doch er spricht zumindest Themen endlich an, die schon längst auf den Tisch gehörten …

    Könnten Sie eines der Themen nennen, die uns brandaktuell auf den Nägeln brennen und die Höcke in Dresden benannt hat? Ich finde nichts dergleichen.
    Höcke schwafelt nur.

    Der Architekt des Mahnmals in Berlin sagte:

    “Natürlich nahm der Antisemitismus in Deutschland in den Dreißigern überhand, ein schrecklicher Moment in der Geschichte. Aber wie lange fühlt man sich schuldig?……Ich hoffe, dass dieses Mahnmal, mit seiner Abwesenheit von Schuldzuweisung, dazu beiträgt, über diese Schuld HINWEG zu kommen. Man kann nicht mit Schuld leben. Wenn Deutschland das täte, müsste das ganze Volk zum Therapeuten gehen.”

    Zuviel Schuld macht verrückt, krank und vernachlässigt die Sicht auf Gefahren, sagt also der Erbauer dieses Mahnmals. Diese Problematik muss ergo auf ein normales Maß zurückgeführt werden. Sie ist die tiefere Ursache für unser aktuelles Fehl- und Nichthandeln.

    Deswegen spricht Höcke das Allerwichtigste überhaupt an. Erst nach der Zertrümmerung der Nazikeule werden wir wieder zu klaren, schützenden Maßnahmen zurückkehren. Bis dorthin plappern völlig Irre irres Zeugs und Medien wie Blöd nutzen es für auflagensteigernde Headlines, aber nicht zum Nachdenken.

  90. Trump hat seine Wahl wegen seiner klaren und zugespitzten und auch provokanten Ansagen gewonnen. Und genauso klar ist Höcke in seinen Aussagen. Mit verschwiemeltem Anpassungskurs ist kein Blumentopf zu gewinnen. Das sollten sich Petry und ihre Bretzel mal durch den Kopf gehen lassen.

  91. .
    Eine weitere
    Nasenringpartei
    kann ma sich schenken,
    denn dann ändert sich an der
    allseits beklagten, antideutschen
    Politik garnichts. In Zeiten eines Trump,
    also in Zeiten des Kulturkampfs,
    wie auf Befehl einzuknicken,
    ist einfach nur erbärmlich.
    Ob der Klono ihr genau
    das geraten hat ?!
    Sieht fast so
    aus.
    .

  92. #92 Freya- (29. Jan 2017 11:06)

    @ #86 Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch (29. Jan 2017 10:54)

    Die Syrer die hier sind, sind alle Verbrecher!

    Aufregung um falsche Pässe für Asylwerber – Schwunghafter Handel

    Sehe ich genau so,

    für mich gibt es keine echten syrischen Kriegsflüchtlinge in Deutschland.

    Sehr schnell sehen wir, dass diese Syrer genau so vergewaltigen, Drogen dealen und andere schwere Verbrechen begehen, wie Afghanen, Nafris und illegale Neger aus Schwarzafrika.

    Diese angeblichen syrischen Kriegsflüchtlinge sind zudem alle illegal hier, weil sie ausreichend Schutz in Jordanien der Türkei oder Griechenland gefunden hätten.

    Deswegen kann deren dauerhafter Aufentahlt in Deutschland weder toleriert noch akzeptiert werden, es muss alles politische wie rechtliche in Bewegung gesetzt werden damit diese Illegalen alle wieder aus Deutschland verschwinden.

    Die verantwortlichen die unser Land unter Rechtsbruch mit diesen Leuten geflutet haben müssen zur Rechenschaft und Verantwortung gezogen werden.

    Früher wäre so etwas ganz schnell unter Landes- und Volksverrat abgehandelt worden, aber in einer Linke-Junta wie im jetzigen CDU/SPD Merkel-Regime, dass offenbar die multi-kulturell, marxistische Auflösung des Deutschen Volkes als Kultur- und Wertegemeinschaft zum Ziel hat, ist diese Flutung offenbar -Staatsbefehl-

    und zwar so lange bis es das Deutschland, das wir kennen und in dem wir aufgewachsen sidn nicht mehr gibt.

    Nur die Pro Deutsche Parteien und die vielen Bürgerinitiativen auf der Straße können dieses Rad noch zurück drehen.

    Sollte dieser Schulz Kanzler werden, dann wird die Flutung, Überfremdung und Islamisierung noch viel schlimmer werden.

  93. #109 Wnn (29. Jan 2017 11:22)

    Erst nach der Zertrümmerung der Nazikeule werden wir wieder zu klaren, schützenden Maßnahmen zurückkehren.

    Ich drücke Ihnen die Daumen, dass Sie dies noch erleben. Wie alt sind Sie? 18? Dann könnte es vielleicht noch klappen.

  94. #115 FoCS (29. Jan 2017 11:28)
    #109 Wnn (29. Jan 2017 11:22)

    Erst nach der Zertrümmerung der Nazikeule werden wir wieder zu klaren, schützenden Maßnahmen zurückkehren.

    Ich drücke Ihnen die Daumen, dass Sie dies noch erleben. Wie alt sind Sie? 18? Dann könnte es vielleicht noch klappen.

    Wenn sich Trump so mutlos gegeben hätte, wäre sein Büro heute immer noch im Trump Tower. Wenn man mit Menschen redet, auch in linken Gefängnissen des Denkens, erkennt man, es ginge viel schneller als man vermuten könnte, dieses Ziel zu erreichen.

    Alle sind es mehr als leid, dieses Thema in der angebotenen, hohen Frequenz zu hören. Selbstverständlich lehne ich niemals ab, andere daran zu erinnern, ich war in vielen KZ-Gedenkstätten, jüdischen Museen etc. – finde diesen Teil unserer Geschichte wichtig.

  95. @ #107 HatteDasOpferGutmenschlichGewaehlt (29. Jan 2017 11:19)

    Friedliche Teilung Deutschlands mittels demokratischer Abstimmung.

    Braucht nur ein Bundesland anzufangen…:

    Bayern oder Sachsen?

  96. #78 Babieca

    Ich bin in einer geschlossenen FB-Gruppe der AfD und dort erlebe ich auch die „internen Beißereien und Intrigen, die genau NICHTS mit dem Ziel des jeweiligen Vereins zu tun haben“. Mehr schreibe ich aber hier dazu nicht. Mein Trost dabei ist nur, das ich weiß, dass es in anderen Parteien auch nicht anders zugeht. Leute, die aus der CDU zu uns wechseln erzählen oft Erschreckendes. Manchmal denke ich, dass es sich bei Leuten, die in die Politik gehen um einen Negativauswahl der Gesellschaft handelt.

  97. +++ EILMELDUNG +++
    Merkel lehnt Trumps Einreiseverbot ab

    Die Merkel-Politik und Entwicklung Deutschlands wurde sowohl von den Republikanern, wie auch von den Demokraten in den USA als Horrorvision für ihr Land empfunden.

    Mehr Unterstützung als Kritik von Merkel kann Trump gar nicht bekommen.

  98. @71
    Dafuer braucht man keine trolle das schaffen petry und pretzelt schon von ganz alleine.

    Schon alleine das sie als parteichefin in diesem wichtigem jahr schwanger wird sagt doch wohl alles.welche normal denkende parteichefin wuerde so etwas schon machen?! 🙄 🙁

  99. Ich lese PI und die Kommentare seit fast zehn Jahren und hatte nie Zweifel, dass sich hier hauptsächlich Durchblicker in Sachen Islam und Euro/EU äußern. Wenn ich jetzt aber sehe, wie sich viele an B. Höcke klammern und dessen Kritiker hier als Trolle verunglimpfen, fühle ich mich an die CDU-ler und ihre bizarre Anhänglichkeit an A.M erinnert.

  100. @ #120 HatteDasOpferGutmenschlichGewaehlt (29. Jan 2017 11:39)

    +++ EILMELDUNG +++
    Merkel lehnt Trumps Einreiseverbot ab

    Wie die Merkel wieder lügt!

    Die Genfer Flüchtlingskonvention fordere die internationale Staatengemeinschaft auf, Kriegsflüchtlinge aus humanitären Gründen aufzunehmen. „Alle Unterzeichnerstaaten sind dem verpflichtet. Die Bundeskanzlerin hatte diese Politik dem US-Präsidenten in ihrem gestrigen Telefonat erläutert“, erklärte Merkels Sprecher.

    http://www.rp-online.de/politik/ausland/angela-merkel-lehnt-trumps-einreise-dekret-ab-aid-1.6567676

    Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland
    Art 16a

    (1) Politisch Verfolgte genießen Asylrecht.
    (2) Auf Absatz 1 kann sich nicht berufen, wer aus einem Mitgliedstaat der Europäischen Gemeinschaften oder aus einem anderen Drittstaat einreist, in dem die Anwendung des Abkommens über die Rechtsstellung der Flüchtlinge und der Konvention zum Schutze der Menschenrechte und Grundfreiheiten sichergestellt ist.

    http://wegecon.de/klares-fluechtlingsrecht-kein-recht-auf-wirtschaftsmigration/

  101. Illegaler Afghane Nazim, soll abgeschoben werden, Asylantrag abgelehnt

    Richtig so!

    Schließlich ist unsere Bundeswehr in Afghanistan und hält dort den Kopf hin, damit Afghanistan aufgebaut wird. Also was wollen Asylschnösel aus Afghanistan in Deutschland.
    Hier bei uns auf Fussballspielen, während unsere Jungs in Afghanistan das machen, wozu eigentlich Leute wie dieser Nazim in der Pflicht wären.

    http://www.ndr.de/nachrichten/fluechtlinge/Nazim-Asylantrag-abgelehnt-und-jetzt,blognazim100.html

    Jedenfalls ist es gut, dass endlich die richtigen Zeichen gegen illegale Aus Afghanistan gesetzt werden.

    Ausserdem ist der Name Nazim viel zu Nazi für Deutschland.

  102. #123 Freya- (29. Jan 2017 11:44)

    @ #120 HatteDasOpferGutmenschlichGewaehlt (29. Jan 2017 11:39)

    +++ EILMELDUNG +++
    Merkel lehnt Trumps Einreiseverbot ab

    Wie die Merkel wieder lügt!

    Die Genfer Flüchtlingskonvention fordere die internationale Staatengemeinschaft auf, Kriegsflüchtlinge aus humanitären Gründen aufzunehmen. „Alle Unterzeichnerstaaten sind dem verpflichtet. Die Bundeskanzlerin hatte diese Politik dem US-Präsidenten in ihrem gestrigen Telefonat erläutert“, erklärte Merkels Sprecher.

    http://www.rp-online.de/politik/ausland/angela-merkel-lehnt-trumps-einreise-dekret-ab-aid-1.6567676

    Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland
    Art 16a

    (1) Politisch Verfolgte genießen Asylrecht.
    (2) Auf Absatz 1 kann sich nicht berufen, wer aus einem Mitgliedstaat der Europäischen Gemeinschaften oder aus einem anderen Drittstaat einreist, in dem die Anwendung des Abkommens über die Rechtsstellung der Flüchtlinge und der Konvention zum Schutze der Menschenrechte und Grundfreiheiten sichergestellt ist.

    http://wegecon.de/klares-fluechtlingsrecht-kein-recht-auf-wirtschaftsmigration/

    Klar, wenn Angela Merkel Donald Trumps Einreisesperre begrüßen würde, würde sie ja ihre eigene Asylantenschwemme auf Deutschland unglaubwürdig machen.

    Merkel scheisst ja lieber das eigene Land mit kriminellen, illegalen Fremden, Scheinasylanten und All-Inclusive Asylbetrügern so lange voll, bis der soziale Frieden komplett zusammenbricht. Deshalb ist Merkel ja auch viel menschlicher als der böse Donald Trump.

    Die Rechtsbrecherin und Verräterin Deutscher Interessen, Angela Merkel, lässt ja lieber jeden Bombenleger, Kalaschnikov Mörder und LKW-Fahrer aus Hinterislamien nach Deutschland hinein.

  103. Merkel lehnt Trumps Einreiseverbot ab

    Die Alte hat sich selber international isoliert, durch grotesk- dummdreistes und freches Auftreten im Ausland.

    Wen kümmert noch ihr Geschwätz, ausser ihren Lakaien von den Lügenmedien und den eigenen Klatschaffen in der Partei.

    Merkel ist so was von Gestern.
    Die Zukunft gehört anderen.Nicht globalistischen, ideologischen Spinnern, sondern den Realisten, die um ihre Grenzen wissen.
    In jeder Beziehung.

  104. Hallo Herr Stürzenberger,
    danke für Ihren Einsatz!
    Es freut mich besonders, daß Sie mein Plakat abgebildet haben.
    Morgen bin ich wieder dabei, am Postplatz.

  105. @ #120 HatteDasOpferGutmenschlichGewaehlt (29. Jan 2017 11:39)

    Kriegsflüchtlinge sind nicht als Flüchtling im Sinne von Artikel 1 der Genfer Flüchtlingskonvention (Abkommen über die Rechtsstellung der Flüchtlinge) von 1951, als Konventionsflüchtling, anerkannt. Dieser völkerrechtliche Vertrag legt im Geiste der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte von 1948[1] – noch gänzlich beeinflusst von den Ereignissen des Zweiten Weltkriegs[2] – explizit rein persönliche und soziale Gründe als Legitimation für eine Flucht zugrunde, nämlich „Verfolgung aus Gründen der Rasse, Religion, Nationalität, Zugehörigkeit zu einer bestimmten sozialen Gruppe oder wegen seiner politischen Überzeugung“.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Kriegsfl%C3%BCchtling

  106. Auf Kollisionskurs

    -vor einigen Wochen hat Merkel dem Trump die Bedingungen genannt, unter dem sie mit ihm zusammenarbeiten möchte, oder auch nicht

    -nun spricht sie ihm das Recht ab, die Grenzen der USA gegen altbekannte Problemgruppen abzuschotten

    -der künftige deutsche Präsident Steinmeier nannte D. Trump einen Hassprediger.
    Wie soll der Deutschlandbesuch aussehen. Wird Steinmeier überraschend krank, stirbt er einen plötzlichen Tod, leihen wir einen Präsidenten eines Nachbarstaates ?

    (hat jemand bemerkt, wie schnell Theresa May ihre Richtung änderte in Anbetracht der int. Machtverhältnisse ?)

  107. Ein ausgezeichneter Artikel von M.Stürzenberger und Co.Seine Anregung zur Hebung ind Stärkung des deutschen Selbstbewußt in der jetzigen Phase der Auseinandersetzung ohne Bezug zum Holocaust-Gedenken und der “ vermeintlich historischen Schuld “ anzugehen.Später dann, wenn die Zeit tatsächlich reif dafür ist, gehört das Holocaust-Gedenken und die “ vermeintlich historische Schuld “ wieder auf den Debattier-Tisch.

    Obwohl es nur ein kleiner Anstoß war, den B.Höcke da ausgelöst hat, sind die Reaktion immens und aus psychoanalytischer Sicht ziemlich erschütternd.Aber der Abfang ist gemacht.Der Stein ist vor dem Abhang.

    SLAMLOMBABY und TORTE sind geistige Nichtswisser der Geschichte, die bewußt verfälschen, verdrehen und den Schuldkult für ewige Zeit festzurren wollen.

    Vielleicht steckt hinter SLALOMBABY sogar Frau Dr.A.Weidel; wer weiß ??.

  108. #117 Wnn (29. Jan 2017 11:34)

    Wenn sich Trump so mutlos gegeben hätte, wäre sein Büro heute immer noch im Trump Tower.

    Die Situation in den USA ist eine ganz andere als bei uns. Nur wenige machen sich dort z. B. Gedanken um den Genozid an den Indianern.

    Ausserdem glaube ich, dass weder Trump noch Le Pen noch Wilders noch Farage (um nur wenige Beispiele zu nennen) so rumschwafeln mussten wie Höcke, um Menschen zu überzeugen.

    Wie man das Thema Erinnerungskultur überzeugend anschneiden kann, hat ja Walser gezeigt. Höcke möchte lieber polarisieren.

  109. Immer mehr kommt man zu der Überzeugung, Höcke sollte mit seinen Leuten eine eigene Partei gründen. Dann könnte er der TRUMP von Deutschland werden! Anhänger hätte er sicher genug! Petrys gestrige Aussage man soll an die Partei nicht zu viele Erwartungen haben, zeigt, dass Frau Petry schon im Begriff ist, einen FDP Kurs zu fahren. So wie es mit Öertel von Pegida damals war, hat man offensichtlich Petry gezähmt. Sie sieht sich lieber im Rampenlicht als unangenehme Presse zu machen, hat sich unterdessen „angepasst“, um im Club der Mächtigen akzeptiert zu werden!

  110. #127 Reginhard

    Die englische Sprache kennt da viele Möglichkeiten.D.Trump kann auch sehr charmant sein, vor allem wenn es sich um ausländische Minister und Präsidenten handelt. Es bleibt dann eben nur beim berühmten “ SMALL TALK „.

  111. #126 Freya- (29. Jan 2017 11:56)

    Die GFK von 1951 wurde in Deutschland 2015 gefunden.

    Von völlig verstrahlten Personen, die zu doof sind „Hautfarbe“, „Asyl“, „Migration“, „Flüchtling“ ….voneinander unterscheiden zu können.

  112. @ #130 jeanette (29. Jan 2017 12:03)

    Der Höcke ist kein Trump. Der einzige Europäer den man mit Trump vergleichen kann, ist Wilders.

    Hört doch ALLE mit eurem Größenwahn auf.

  113. Ausschlussverfahren? Geschenkt. Dieses Theater glaube ich nicht. Höcke ist das beste Rennpferd im AfD Stall, Meuthen spielt das gutmütige, starke Brauereipferd, Gauland den ehrwürdigen alten Hengst und Petry und ihr Begleiter sind Reitpferde für die Schule.
    An Höckes Rede war jedes Wort richtig und es gibt nichts zu korrigieren oder zurückzunehmen. Ende der Durchsage. Und das wissen alle Beteiligten.

  114. #129 Focs

    Haben Sie die Rede von B.Höcke genau von Anfang bis Ende gehört ?.Ich bezweifele das !.
    Herr B.Höcke hat wahrlich nicht herumgeschafelt, dass hat ja seine Wendung von der “ 180Grad-Wende “ wohl deutlich genug gezeigt.

    Geistige Tiefflieger gibt es überall.Manchmal sind sie ja notwendig, damit sie besser heruntergeholt werden können, was ja zeigt, dass sie besser oben geblieben wären.

  115. #131 Freya- (29. Jan 2017 12:03)

    Die entscheidenden Täter von 9/11 kamen schliesslich aus Hamburg.
    Aus Deutschland gelangten auch ca. 1000 Dschihadisten zu ISIS und Co.

    War eine Frage der Zeit, bis Deutschland verdientermaßen unter verschärfte Beobachtung gerät.
    Wird erst der Anfang sein- auch die Europäer werden lernen.

  116. Ich bin dafür das Deutschland Flüchtlinge aufnimmt.

    Aber Flüchtlinge nach Artikel 1 der Genfer Flüchtlingskonvention.
    Snowden der wie kein anderer diesem Artikel entspricht,wird die Einreise verweigert.

    Das was das Merkelregime und ihre Presselakaien betreiben ist nicht nur zutiefst unmoralisch und feige,es ist auch kriminell.

    Was Deutschland braucht sind Persönlichkeiten wie Trump,Le Pen,Putin,Farage.
    Höcke käme charakterlich diesen nicht Mainstreamberufpolitikern nahe.

    Warum zeigt die Afd nicht die Geschlossenheit einer Merkelpartei?
    Die könnte knall auf Fall ihre Ausrichtung um 180 grad drehen,ihre Parasitenschar würde ihr weiterhin standing ovations entgegenbringen.

  117. Sind denn Michael Stürzenberger und ich die einzigen denkenden Menschen in Deutschland, denen auffällt, dass es gar keinen Unterschied gibt, zwischen Islamismus und dem mordlüsternen ISLSM?
    STÜRZENBERGER FOR PRESIDENT!!!

  118. #68 islamophobia

    „Anscheinend besteht die Höckefraktion nur
    aus Dauerbenachteiligten aus dem Osten.Was aus dem Westen kommt ist pööööse.
    Im Wahlkampf ist ein Hauch von Diplomatie gefragt.Wir sind n i c h t in Amerika!!!!!!!!!!“

    ———

    Sie reden wie ein linksgrüner Gutmensch. Bei denen ist es auch Volkssport über „abgehängte Ossies“ zu lästern und mit der westdeutschen „Buntheit“ zu prahlen. Ekelhaft. Solche Leute wie Sie sind bei der Merkel-CDU von der sie vermutlich auch kommen besser aufgehoben. Die AfD braucht eine Aufnahmesperre für abgehalfterte EX-Altparteienmitglieder!

  119. @ #129 FoCS (29. Jan 2017 12:01)

    Weit mehr Indianer starben an Krankheiten als an Gewehrkugeln.

    Tausende Indianer starben an durch Europäer eingeschleppte Viren wie Masern, Windpocken oder Grippe.

  120. @ #143 neuheide (29. Jan 2017 12:11)

    Ich bin dafür das Deutschland Flüchtlinge aufnimmt.
    Aber Flüchtlinge nach Artikel 1 der Genfer Flüchtlingskonvention.
    Snowden der wie kein anderer diesem Artikel entspricht,wird die Einreise verweigert.

    Stimmt, aber ich denke Snowden ist in Russland viel sicherer untergebracht, als hier.

  121. @Freya:

    „Deutschland wir auch dieses Mal nicht von Innen gerettet, sondern wieder mal von Außen.“

    ———

    Uns wird keiner retten dass müssen wir schon selber tun. Mit dem Duckmäusertum dass Sie in ihren Beiträgen an den Tag legen wird das nichts.
    Und die Zerbombung unseres Landes mit der ansschliessenden umerziehung die zu den heutigen Bahnhofsklatscher-Auswüchsen geführt hat betrachte ich im Gegensatz zu Ihnen nicht als „Rettung“, womit ich in ihren Augen sicher ein ganz Böser bin.

  122. #144 weanabua1683   (29. Jan 2017 12:11)
     
    „Sind denn Michael Stürzenberger und ich die einzigen denkenden Menschen in Deutschland, denen auffällt, dass es gar keinen Unterschied gibt, zwischen Islamismus und dem mordlüsternen ISLSM?“

    ***********************************************

    Morden können immer nur Menschen. Z.B. Edle Wilde aus dem Orient oder dem Maghreb. Mal ausprobieren, was der Koran tut, wenn man ihn ins Bücherregal stellt. Genau: nichts.

    Weiterhin können Edle Wilde hier nur genauso lange morden, wie wir keine Staaten besitzen und so auch keine Grenzen, über die wir die Edlen Wilden abhalten können.

  123. Bei aller Anerkennung und Hochachtung zu Michael Stürzenberger möchte ich doch folgendes kritisieren:

    Warum sollte sich Höcke, oder andere Politiker, beim Thema „Denkmal der Schande“ in Berlin zurückhalten? Es ging Herrn Höcke nicht um den „Holocaust“, sondern darum, dass der Ort und die Größe des Denkmals unangemessen ist. So ein fußballfeldgroßes „Denkmal der Schande“ würde sich kein anderes Land der Welt in ihre Hauptstadt stellen, ich denke zum Beispiel an die Neger-Versklavung (London, Woshington,Madrid, Lissabon), Indianerausrottung (Woshington) Atombombenabwurf, Vietnam- Napalm etc.

    Wo war eigentlich der Aufschrei gegen den angesprochenen Völkermord in Dresden? Hat man da Angst,dass damit das Deutsche Volk endlich aufwacht? UND WO IST BITTESCHÖN DAS DENKMAL DIESER SCHANDE IN DRESDEN ZU FINDEN?

    Wollte damit nur sagen, das die Tabuthemen aufhören sollten. WIE ES BEI TRUMP HALT AUCH IST.

    Ansonsten, weitermachen Stürtzenberger, du bist klasse!!!

  124. @ #150 motorradspezi (29. Jan 2017 12:27)

    Donald J. Trump ?@realDonaldTrump 27. Jan.

    Statement on International Holocaust Remembrance Day:

    “It is with a heavy heart and somber mind that we remember and honor the victims, survivors, heroes of the Holocaust. It is impossible to fully fathom the depravity and horror inflicted on innocent people by Nazi terror.

    “Yet, we know that in the darkest hours of humanity, light shines the brightest.? As we remember those who died, we are deeply grateful to those who risked their lives to save the innocent.

    “In the name of the perished, I pledge to do everything in my power throughout my Presidency, and my life, to ensure that the forces of evil never again defeat the powers of good. Together, we will make love and tolerance prevalent throughout the world.”

    https://www.whitehouse.gov/the-press-office/2017/01/27/statement-president-international-holocaust-remembrance-day

  125. Ich sag mal: „Am Ende kommt raus Höcke ist von Merkel bezahlt worden!“

    NSU , NPD, Höcke, es reicht! Verfassungsschutz abschaffen. Sofort.

    Diese Höcke-Nummer wird uns nun bis zur #btw2017 verfolgen. Sie haben drauf gewartet. Danke für nichts, Herr Höcke.

  126. Michael Stürzenberger hat in seiner Rede von der notwendigen Solidarität mit Israel gesprochen – ein Land, das Tag für Tag die Aggressivität des Islam zu spüren bekommt.

    Aber wie steht die AfD zu Israel ?
    Ich habe es neulich schon einmal gefordert :
    Ich erwarte von der AfD (und ganz besonders von Höcke) ein klares und unmissverständliches JA zum Existenzrecht Israels !

  127. 1. 25 Eurabier (29. Jan 2017 09:43)
    Die linksgrün-versiffte Lügenpresse übertrifft sich mal wieder selbst:
    https://www.welt.de/politik/article161616188/Klartext-hilft-mehr-als-beschwichtigendes-Blabla.html
    Der neue Volkssport heißt Elitenverachtung. Besser wäre, miteinander zu reden. Wir machen in der „Welt am Sonntag“ den Anfang und haben uns mit Wolfgang Schäuble und drei Bürgern zusammengesetzt.
    —————–
    Interessant! Erst haben sie (die „Elite“) das PACK arrogant ignoriert, und jetzt sind sie es, die um Gespräche betteln. So wendet sich das Blättchen!

  128. #134 Freya- (29. Jan 2017 12:06)

    Der Höcke ist kein Trump.
    ——————-

    Kann er auch nicht sein!
    Denn er steht ja nicht in der Direktwahl für den Kanzler.
    Dann sähe die Sache anders aus.

  129. #87 100ProzentSaurerStoff (29. Jan 2017 10:57):

    In der AfD hast Du (wie in allen real existierenden Parteien, die ernsthaft an die Macht wollen) das Maul zu halten, wenn Du sie jedesmal, wenn Du es aufreißt, in den Umfragen um 3-5% nach unten bringst. Das Du in der AfD und nicht in einer Altpartei bist, während Du sie durch ständiges Maulaufreißen schwer schädigst, merkst Du daran, dass Du nicht sofort ein Parteiausschlussverfahren kriegst, sondern alle erstmal monatelang mit Engelszungen auf Dich einreden, es endlich zu lassen, was Dich aber auf Deinem Egotrip einen Scheißdreck interessiert. Denn in Wahrheit geht es Dir ja gar nicht darum, dass die AfD zum Wohl aller die Macht in Deutschland erlangt, sondern um Deine persönliche Macht und Deinen persönlichen Wahn. P.S.: Mit „Du“ bist nicht Du,100ProzentSaurerStoff persönlich gemeint, falls Du es nicht gemerkt haben solltest.

  130. Danke an alle Redner und Teilnehmer von Pegida!
    Danke an Michael Stürzenberger für den guten Bericht!
    Das ganze macht Mut und Zuversicht, dass unser Deutschland doch noch nicht an die Dschihad, Terror und Scharia verloren geht.

  131. #158 cbcve01 (29. Jan 2017 13:31)

    Ach wie niedlich. War es nicht so, dass nach Höcke’s Rede die Umfragewerte sogar nach oben zeigten. Und wer war reflexartig sofort mit Parteiausschlussverfahren dabei, und man hat ihm/ihr zuvor den Rücken gestärkt für komische Schießbefehlsdiskussionnen? Wer?
    Ach, komm lassen wir das. Wohin die AfD geht scheint klar zu sein. Werde sie trotzdem wählen.
    Es scheint wirklich nicht die Zeit für diese Diskussion zu sein, will heissen es wird niemals Zeit dafür sein.
    Ich brauche keine aufgemotzte FDP, na ja, wer bin schon ich. Ausser AfD sehe ich NOCH keine Alternative, NOCH…

  132. Ich fand es strategisch und von der Formulierung ungeschickt von Höcke.
    ABER nun sollte das Beste daraus gemacht werden.
    Nicht defensiv, sondern offensiv:

    1. LÜGENPresse angreifen wegen Verdrehungen
    http://www.pi-news.net/2017/01/hoeckes-schande-zitat-auf-bundesregierung-de
    http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-7085973.html

    2. Inhaltlich vertiefen
    Wieviel Generationen „Sühne“ braucht es noch?

    Was ist das genauer Ziel dieser „Gedenken“ und wöchentlicher „Aufarbeitung“ der N-Sozialistischen-Zeit?
    a) ewige Schuldgefühle?
    Mißbrauchen Linksextremisten den Holocaust um einsuggerieren: alle Deutsche hätten ein „Nazi-Gen“ ?

    b) nie wieder Faschismus?
    Aber dann müßte heute breitflächig geschaut werden:
    – Judenhaß von Muslimen.
    – Rassismus und Massenmord von Muslimen weltweit
    – LinksFaschismus (100 Mio. Opfer) bisher null aufgearbeitet und wird erschreckend fortgesetzt (Meinungsterror, „Anti“faschisten, …)

    Dies sollte allerdings in einem strategegischen Gesamtplan stehen, welche inhaltlichen Schwerpunkte die AfD die nächsten Monate (bis zur BTW) setzen will.

  133. #158 cbcve01 (29. Jan 2017 13:31)

    In der AfD hast Du (wie in allen real existierenden Parteien, die ernsthaft an die Macht wollen) das Maul zu halten, wenn Du sie jedesmal, wenn Du es aufreißt, in den Umfragen um 3-5% nach unten bringst.
    ————————

    Wo JEDE Nachricht/Meldung mindestens eine Halbwahrheit ist, sollen die Umfragen stimmen?
    Gerade dann, wenn der Chef noch der SPD anghört?

    GEnau das ist ja die Absicht, mit den Lügenergebnissen die pot. Wähler abzuschrecken.

    Paradebeispiele standen hier schon mal zur Debatte:
    http://www.pi-news.net/2013/08/manipulieren-die-umfrage-institute/

    Wer sich weiter mit der Nazikeule zusammenschlagen lassen will, kann das tun. Viele wollen das schon lange nicht mehr, denn das ist unser Ende, bis der letzte ausgeplündert ist.

    Gerade heute wieder – zuerst die Schwesig im DLF [Das erste Wort, das ich hörte, war NS], jetzt gerade der Martin Schulz drückt auf den gleichen Schuldkomplex. Es ist genug, das hat Höcke richtig erkannt.

  134. #46 Freya- (29. Jan 2017 10:15)

    Eines meiner Lieblingsthemen.
    Meines Erachtens ein Übersetzungs-/Verständnisfehler und bewußte Propaganda.

    Als Kuchen bezeichnet man das, was nach Verarbeitung zu höherwertigen Produkten (Mehl in der Regel) vom Getreide übrig bleibt.

    Das pflegte man seinerzeit an die Schweine zu verfüttern oder zu bierähnlichen Getränken zu vergären.

    Selbst essen geht natürlich auch, aber das war wohl aus der Mode gekommen.
    Als nun tatsächliche Not herrschte, erinnerte Marie-Antoinette ganz landesmütterlich daran, daß man die schwere Zeit auch mit diesen Kuchen überstehen könne.

    So kann man das überlieferte Zitat nämlich auch verstehen.

    Üblicherweise schwingt ja heute stets mit, die Dame habe an Stelle von Schiffszwieback Schertorte empfohlen – was eine völlige Verdrehung des Zitats darstellt, reine Propaganda eben, um die Freimaurerrevolution besser heiligsprechen zu können.

  135. Wir sind zu einer manipulierbaren Schuldgesellschaft verkommen. Eine der Hauptkomponenten einer schweren Depression sind (meistens völlig unangemessene)Schuldgefühle und Selbstvorwürfe. Im Zustand der psychischen Depression sind Menschen handlungsunfähig, nicht nur als Individuuen, sondern auch als ganzes Volk und das wissen die Politbüromitglieder ganz genau. Ohne Wiederaufbau eines gesundes Selbstwertes wird es für D. keine Zukunft geben, sowie es für depressiv Kranke ohne positives Selbstbild zu keiner Heilung kommen kann und sie möglicherweise im Suizid enden. Das wollen viele nicht wahrhaben. Psychologie kann eine höllische Form des Kampfes gegen ganze Völkerschaften sein ohne auch nur ein Patrone verschiessen zu müssen.

  136. #165 100Prozent Sauerstoff

    Durchaus richtig beobachtet.Dies Erkenntnis nicht nur als Erkenntnis so stehen zu lassen, sondern sie auch in die Köpf4 zu bringen, kann sehr schmerzhaft sein.
    Aber auf dieser Linie, denke ich, sollten wir trotzdem weitermachen.

  137. Bei Pegida Dresden sind demnach nicht die hellsten Köpfe versammelt. Höckes Rede ist nicht „bewusst falsch dargestellt“ worden, die Mühe brauchte man sich gar nicht zu machen, wörtliche Zitate reichten vollauf.

    Höcke hat den AfD-Gegnern eine Steilvorlage geliefert, die diese hocherfreut nutzen, sehr geschickt also von Martin Schulz, sich mit „Bild am Sonntag“ am Holocaust-Mahnmal zu verabreden.

    Wer die AfD auf einem absteigenden Ast sehen will (aktuell minus zwei Prozent), der verteidige weiter Herrn Höcke, die anderen sollten darauf hinwirken, dass der Herr aufs Abstellgleis geschoben wird.

    Und, Stürzenberger: Es verstößt gegen die guten Sitten, wenn ein Journalist über sich selbst berichtet, das mag man hier bei PI nicht so eng sehen, aber das gehört sich nicht, auch damit macht man sein Anliegen lächerlich. Nebenbei, du meine Güte: 32 zumeist belanglose Fotos! Fünf hätten dicke ausgereicht.

  138. #161 Synkope

    Wenn ich auch bzeüglich B.Höcke mit Dir nicht ganz übereinstimme, Deine zwei Forderungen, “ 1.Lügenpresse angreifen und 2.Inhaltlich vertiefen „, voll und ganz unterstützen.

    Damit kann ich mich auch identifizieren.

  139. #161 Synkope:

    Wer Wähler überzeugen will, der kramt nicht in der Vergangenheit rum, sondern beackert die aktuellen Themen, und davon gibt es reichlich.

    Aber Höcke bildet sich ein, zu den intellektuellen Vordenker seiner Partei zu gehören und merkt in kindlicher Selbstüberschätzung nicht, dass er mit seinem unausgegorenen Zeugs nur Schaden anrichtet. So dass selbst das „Wort zum Sonntag“ gestern gegen Höckes „dämliche Bewältigungspolitik“ in Stellung gebracht werden konnte. Allein das Wort „Bewältigung“ mit dem Attribut „dämlich“ zu versehen: Wie kann man als vermeintlicher Politiker politisch so instinktlos sein!

  140. Ein Rauswurf Höckes ist keinesfalls gerechtfertigt. Seine Rede war zwar richtig, aber ich halte sie für zu verfrüht. Die jahrzehntelang gehirngewaschenen und uninformierten Deutschen sind mit diesem Thema überfordert. Man muss sie langsam an die Wahrheit heranführen.
    Die AfD darf weder zu gemäßigt werden, noch zu extrem. Als Luckepartei oder FDP2.0 hat sie keine Chance, ebensowenig als NPD2.0.
    Die AfD darf durchaus energisch, aber freundlich ihre Positionen vertreten. Herr Höcke muss sorgsamst darauf achten, dass er gewissene Grenzen nicht überschreitet.

  141. …..wünsche ich mir eine Person an der Spitze, die ruhig und besonnen für unser Land eintritt. Die AfD hat mindestens zwei Personen, denen ich das zutraue. PP und Höcke gehören da nicht zu.
    ***********************************************
    Und ich wünsche mir, daß diese zwei Personen, von denen Sie sprechen, spätestens ab dem nächsten Parteitag im April die Führung der AfD übernehmen und diese mit Charisma und Empathie erfolgreich durch den Wahlkampf und einer hohen Abgeordnetenzahl in den deutschen BT bringen!!!

  142. #171 SaXxonia (29. Jan 2017 15:00)

    Kommentar bezieht sich auf> #105 Mork vom Ork (29. Jan 2017 11:15)

  143. Wer aus der AfD eine FDP 2.0 machen und sie als weitere Systempartei installieren möchte, verrät hunderttausende Patrioten in diesem Land. Björn Höcke hat bisher alles richtig gemacht und nur mit seinen Überzeugungen schaffen wir die dringend notwendige Wende. Mit Weichspülerei und Selbstverleugnung halten wir den Untergang unseres Vaterlandes jedenfalls nicht auf. Es leben alle Patrioten von AfD, PEGIDA, IB und weiteren Organisationen!

  144. Ein deutsches Selbstverständnis, geschweige denn ein Nationalbewusstsein, ist uns nicht nur durch die Reduzierung der Deutschen Geschichte auf 12 Jahre aberzogen worden.
    Die bewusste Verfälschung unserer Geschichte kann jeder Vater und jede Mutter, die sich noch um die Schulangelegenheiten ihres Kindes kümmern, bei Durchsicht der Lernmittel feststellen. Diese Lernmittel bezahlen wir mittlerweile als Eltern auch noch selbst.
    In meinem Geschichtsbuch, das nich weniger oder mehr war als Propagandamaterial des 68er Gesochses, stand das Photo Kaiser Wilhelms II. anlässlich seiner Ansprache an das Deutsche Volk zu Beginn des I. Weltkrieges. Zitat darunter: …ich kenne nur noch Deutsche.“ Wer etwas bewandert ist, weiß, was er wirklich sagte:“ Ich kenne keine Parteien mehr, ich kenne nur noch Deutsche.“ Der Sinn 180 Grad verdreht. Und so wird Geschichte auch für uns Deutsche immer noch von den Siegern geschrieben, wie immer in der Vergangenheit. Und diese VErdrehung der Tatsachen bezieht sich auf unsere GESAMTE Vergangenheit. Wer seinen Verstand einschaltet und Ton-und Bilddokumente genau studiert, wird viele Ungereimtheiten feststellen.
    In dem Braveheart, den Frau Merkel mit Sicherheit mehrfach gesehen hat, sagt König Edward:“ Das Dumme an Schottland ist, dass es voller Schotten ist. Wenn wir sie nicht anders loswerden können, so züchten wir sie hinaus.“ Das geschieht wohl grad hier in Deutschland. Wenn Linksgrüne Schmierenpropaganda deutschen Frauen und Mädchen vorschlägt, sich doch mit Flüchtlingen zu verbandeln, dann liegt das wohl nahe. Und die sich das nicht dreimal sagen lassen. Ein Kind bedeutet: Dauerhaftes Bleiberecht. Die wollen Deutschland und die Deutschen vom Angesicht der Erde verschwinden lassen. Wird Frau Petry dem genug entgegensetzen können oder eher ein Typ nach dem Schnittmuster Höcke?

  145. #138 Almute (29. Jan 2017 12:07)
    Ausschlussverfahren? Geschenkt. Dieses Theater glaube ich nicht. Höcke ist das beste Rennpferd im AfD Stall, Meuthen spielt das gutmütige, starke Brauereipferd, Gauland den ehrwürdigen alten Hengst und Petry und ihr Begleiter sind Reitpferde für die Schule.
    An Höckes Rede war jedes Wort richtig und es gibt nichts zu korrigieren oder zurückzunehmen. Ende der Durchsage. Und das wissen alle Beteiligten.

    Das sehe ich auch so, richtig..

  146. @ #163 18_1968 (29. Jan 2017 13:55)

    Wenn sie kein Brot haben, dann sollen sie doch Kuchen essen!“

    Dieser Satz, der Marie Antoinette oftmals in den Mund gelegt wurde, ist von ihr niemals gesagt worden. Er ist aber zum Sinnbild für das Unverständnis Marie Antoinettes – und der adeligen Eliten des Ancien Régime generell – gegenüber den sozialen Problemen der Zeit geworden.

    http://www.habsburger.net/de/kapitel/wenn-sie-kein-brot-haben-dann-sollen-sie-doch-kuchen-essen?language=de

  147. #168 Heta

    Aber HETA, ich hätte Dich für etwas patriotischer gehalten.

    Das war höchsten eine Steilvorlage für die internen Gegener in der AfD, speziell für Frau Dr.A.Weidel aber auch für F.Petry.Beide Frauene nehmen der AfD die Stoß-und Schlagkraft.Hast Du den Artikel auf ihrer Homepage über seine Rede gelesen ?.

    Die äußeren Gegner wollen die Rede bewußt mißverstehen und mißinterpretieren.Da kann man nicht viel dagegen unternehmen.
    Gefährlich für B.Höcke sind die internen Gegner, die wollen die AfD jetzt auf einmal auf Mainstream trimmen.Wozu brauchen wir dann eine Alternative für Deutschland, AfD, wenn sie sich nicht von den verrotteten Altparteien unterscheiden ?.

    Und die Selbstdarstellung von M.Stürzenberger ist Geschmacksache,richtig, aber nicht unüblich.Warum sollte er nicht einmal selbst sein EGO stricheln ?. Ich gönne es ihm.

  148. #128 Anusuk (29. Jan 2017 11:56)

    Hallo Herr Stürzenberger,
    danke für Ihren Einsatz!
    Es freut mich besonders, daß Sie mein Plakat abgebildet haben.
    Morgen bin ich wieder dabei, am Postplatz.

    Welches der Plakate war Deines?

  149. # oben irgendwo…..

    http://www.haz.de/Nachrichten/Politik/Niedersachsen/Angst-vor-Rassismusvorwurf-Behoerde-verschonte-Fluechtlinge

    Bei dem mutmaßlich hundertfachen Sozialbetrug von Flüchtlingen in der Aufnahmeeinrichtung in Braunschweig ist der Einrichtungsleiter den Vorwürfen offenbar auch aus Angst vor Rassismusvorwürfen nur zögerlich nachgegangen.

    Die Betrugsvorwürfe haben sich ausschließlich gegen Sudanesen gerichtet.

    Gulag/Hannover. „Er hatte Sorge, man könnte ihm vorwerfen, nur gegen eine Bevölkerungsgruppe vorzugehen“, sagte sein Vorgesetzter, der Präsident der Landesaufnahmebehörde, Jens Grote, am Freitag im Innenausschuss des Landtags.
    Zweimal hatte eine Mitarbeiterin den Einrichtungsleiter mit Unterlagen konfrontiert, die aus ihrer Sicht zeigen, dass Flüchtlinge aus dem Sudan mit verschiedenen Identitäten mehrfach Geld kassiert hatten.

    Beim ersten Gespräch im Januar 2016 gab die Mitarbeiterin ihm 30 Unterlagen, mit denen der Leiter auch zur Polizei ging. Allerdings war er wenig alarmiert:

    „Er hatte Zweifel an der Beweiskraft der Unterlagen“, sagte Grote. Hinzu kamen die Bedenken, weil alle Beschuldigten aus dem Sudan kamen.

    Das Gespräch bei der Polizei verlief offenbar missverständlich – anschließend warteten die Ermittler auf weitere Erkenntnisse des Einrichtungsleiters.
    Der aber forschte in der Sache nicht nach, sondern soll seinerseits auf eine Reaktion der Polizei gewartet haben. Als sich die Mitarbeiterin im Mai 2016 mit Hunderten weiterer Akten meldete, gewann sie den Eindruck, ihr Chef wolle ihre Erkenntnisse unterdrücken. Daraufhin ging sie selber zur Polizei und löste umfangreiche Ermittlungen aus.
    Steuerzahlerbund erstattet Anzeige
    Für den Einrichtungsleiter hat der Vorgang Folgen. Der Bund der Steuerzahler hat Anzeige erstattet. Sobald eine entsprechende Meldung der Staatsanwaltschaft eingegangen sei, werde man ein Disziplinarverfahren einleiten, sagte eine Behördensprecherin.

    Mittlerweile ist der Betrug mit Mehrfachidentitäten nicht mehr möglich, da seit Februar 2016 alle Flüchtlinge beim ersten Kontakt mit einer deutschen Behörde ihre Fingerabdrücke abgeben müssen. So sieht man schnell, ob jemand andernorts schon registriert wurde.
    Diese Möglichkeit hätte das Land auch schon im Herbst 2015 haben können, meint die CDU. Fraktionschef Björn Thümler wirft Innenminister Boris Pistorius (SPD) vor, dies aber unterbunden zu haben.

    Innenministerium weist Vorwürfe zurück
    So habe Pistorius im November 2015 erklärt, Kommunen und Land sollten keine Fingerabdrücke aufnehmen – das sei Sache des Bundes. Weil aber der Andrang groß war, habe es teilweise Monate gedauert, bis das Bundesamt die Fingerabdrücke genommen habe.

    Eine Sprecherin von Pistorius wies die Vorwürfe zurück: „Das Ministerium hat sich zu keinem Zeitpunkt gegen Registrierungen von Asylsuchenden ausgesprochen“.

    Pistorius habe vielmehr betont, dass der Bund bei der Registrierung schneller werden müsse. <<

    http://www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/Sozialbetrug-vertuscht-Opposition-will-Aufklaerung,sozialbetrug146.html

    https://www.youtube.com/watch?v=z3TKoaQsogI

    Sozialbetrug von Asylanten aufgedeckt!!! – Deswegen gefeuert!!

  150. #168 Heta (29. Jan 2017 14:27)

    Bei Pegida Dresden sind demnach nicht die hellsten Köpfe versammelt.
    ************************************************
    Entschuldigung bitte, woher nehmen Sie sich eigentlich das Recht, mich und viele andere Kundgebungsteilnehmer von PEGIDA als *blöd* hinzustellen???

  151. #180 SaXxonia   (29. Jan 2017 16:31)  

    „Entschuldigung bitte, woher nehmen Sie sich eigentlich das Recht, mich und viele andere Kundgebungsteilnehmer von PEGIDA als *blöd* hinzustellen???2

    ***********************************************

    Denke mal, wenn Heta sich eine Pizza bestellt, verlangt Sie einen Fahrer, der mindestens Abitur hat.

  152. Erstmal DANKE für den ausfühlichen Bericht

    Zur Afd

    Langsam, aber sicher werde ich wirklich zum Höcke-Fan.

    Im gegensatz zu Petry hat er schon etliche Demonstrionen organisiert.

    Und Petry ?

    Ist sie ein weiblicher Lucke ?

    Sie sollte die Partei verlassn oder zumindest in Mutterschaftsurlaub gehen

  153. #179 Tolkewitzer (29. Jan 2017 16:14)

    Der Vierzeiler: „Sachsenstolz vor Kanzlerthronen…..“
    (Na ja, der Friedrich Schiller hat mir ein bischen geholfen)

    Und auf der Rückseite „Terror stoppen – Primaten-Religion verbieten!“

  154. Im Moment brauchen wir alle Flügel der AFD,
    ein Zerfall der Partei wäre eine Katastrophe!
    Jetzt wird schon wieder die FDP flott gemacht, Lindner sitzt in jeder Talkshow.
    Und die Menschen werden wohl wieder darauf hereinfallen.
    Wenn es kein „starkes“ Ergebnis für die AFD geben wird, können wir alle einpacken!
    Dann rette sich, wer kann.

  155. #184 Anusuk (29. Jan 2017 18:01)

    Der Vierzeiler: „Sachsenstolz vor Kanzlerthronen…..“
    (Na ja, der Friedrich Schiller hat mir ein bischen geholfen)

    Und auf der Rückseite „Terror stoppen – Primaten-Religion verbieten!“

    Oh klasse, dann habe ich Dich gesehen.
    Bis morgen, den Würstchenbrater in der „Käseglocke“ wird es wieder freuen.
    Ich bring‘ Dir ’ne CD mit.
    LG

  156. Hier sind neuerdings auffällig viele Schreiberlinge unterwegs, für die Höcke der Größte ist und die in ihm die Rettung Deutschlands sehen.
    Wenn Höcke in Zukunft weiterhin solchen rechtsextremen Dünnpfiff absondert, kann die Partei einpacken. Höcke ist der Totengräber der Partei, nicht Petry.

  157. #188 Torte (29. Jan 2017 18:38)

    Hier sind neuerdings auffällig viele Schreiberlinge unterwegs, für die Höcke der Größte ist und die in ihm die Rettung Deutschlands sehen.
    Wenn Höcke in Zukunft weiterhin solchen rechtsextremen Dünnpfiff absondert,

    Wenn Sie in das gleiche Horn blasen, wie die linksversifften Idioten, die offenbar der deutschen Sprache nicht mächtig sind, tun Sie sich intellektuell keinen Gefallen!

  158. Lieber Michael Stürzenberger! Ich bin ein großer Fan von Dir! Du bist ein gescheiter Kopf. Auch Dir sollte aufgefallen sein, dass Björn Höcke leider immer wieder mal über das Ziel hinaus schießt. Er muss begreifen, dass wir mit seinen Nachhilfestunden in Geschichte mehr Menschen vertreiben, als wir damit für uns gewinnen können….!!!

  159. 8 D Mark (29. Jan 2017 09:15)
    Petry-Pretzell „säubern“ die Partei von Höcke-Anhängern, so wurde gegen Herrn Matzke ein Parteiausschlussverfahren eingeleitet und ihm die Mitgliedsrechte entzogen.

    ———
    So haben wahrscheinlich Stalins Säuberungsaktionen auch angefangen !

  160. #191 Manuhiri (30. Jan 2017 11:52)
    Deutschland braucht weder einen Bachmann, noch einen Höcke.

    ———
    Aber einen Trump, kleines linkes U-Boot !

  161. 188 Torte (29. Jan 2017 18:38)
    Hier sind neuerdings auffällig viele Schreiberlinge unterwegs, für die Höcke der Größte ist und die in ihm die Rettung Deutschlands sehen.
    Wenn Höcke in Zukunft weiterhin solchen rechtsextremen Dünnpfiff absondert, kann die Partei einpacken. Höcke ist der Totengräber der Partei, nicht Petry.

    ———–
    Jetzt musst du nur noch schreiben diese Zeit hat nie existiert ! Warscheinlich ein sogenanntes „Schwarzes Loch “ im Kalender

  162. Das Tollste ist: Ich muss kein selbsternannter Patriot sein, um bis auf Weiteres AfD zu wählen. Ein bisschen gesunder Menschenverstand reicht aus.

    Trotzdem denke ich auch weiterhin lieber selbstständig. Die einfache Maoam-Psychologie eines ansonsten hochgeschätzten Herrn Stürzenberger, obgleich sie in Dresden gut zu funktionieren scheint, berührt mich nicht.

    Und Höcke sehe ich nach wie vor sehr kritisch, weil er es (im Gegensatz zum in aller Regel doch recht eindeutigen Akif Pirinçci) ja geradezu darauf anzulegen scheint „falsch verstanden“ zu werden.

    Trumps Antrittsrede war ganz toll. In dieser hatte er sich nämlich noch nicht als Freund der Folter geoutet. Wenn die Reden von Erdo?an unseren Damen und Herren Patrioten zufällig klientelpolitik-mäßig in den Kram passen würden, fände man den türkischen Präsidenten bestimmt auch ganz toll.

    Unter dem Begriff „Patrioten“ hatte ich früher einmal etwas anderes verstanden. Ehrlicher wäre es m. E. wenn man sich als die Zweckgemeinschaft darstellen würde, die man in Wirklichkeit nun mal ist. Oder war man bereits „patriotisch“, bevor die Afrikanzlerin die Schleusen für junge geile Männer mit dicken schwarzen Schwänzen öffnete?

    Womit ich die Leistung von PEGIDA keinesfalls schmälern möchte. Auch nicht die Mühen, die viele auf sich nehmen, um ins Hunderte Kilometer weit entfernte Dresden zu kommen, um PEGIDA vor Ort mit Anwesenheit zu unterstützen. Das verdient Respekt. Mir als Sesselfurzer wäre bereits das ja schon zuviel.

    Und doch handelt es sich um eine Zweckgemeinschaft, um ein Bürgerbegehren. Man will etwas bzw. will etwas nicht. Und will seine Interessen durchsetzen, indem man sich organisiert. Dagegen ist ja auch gar nichts auszusetzen.

    Ein Patriot ist m. W. aber jemand, der sein Land vorne an stellt und nicht sich selbst. Es soll echte Patrioten geben, von deren Wirken nicht einmal Näheres in deren engstem Familienkreis bekannt ist. Das bedeutet für die betroffenen Patrioten eine starke psychische Dauerbelastung.

    Sonst wäre ich ja selber Patriot. Bin ich aber nicht. Benötige diesen fragwürdigen Titel auch nicht. Wäre auch mit „Europäer“ zufrieden gewesen, sofern das mit „Europa“ funktioniert hätte.

    Ausgrenzungen in Form von „Du linkes U-Boot“ sind für mich außerdem Vorzeichen für ein Abdriften in den paranoiden Wahnsinn. Auch dass sich die Führungsriege irgendwann gegenseitig an die Gurgel springt, ist vorprogrammiert. Und zwar in den Hirnen der Beteiligten.

    Alles nix Neues. Uralte Mechanismen, mit deren Hilfe es jede politische Strömung es sich früher oder später verkackt hatte, während das politische Pendel dann wieder langsam aber sicher in die andere politische Richtung schwang.

    Obwohl: Wenn ich mir das Wirken der übermächtigen Linken derzeit so anschaue, bin ich natürlich schon geneigt mich dem Denken der Rechten anzuschließen. Bin ja auch nicht völlig verblödet.

    Mit meiner abgeklärten, wenig patriotischen, Sichtweise der Dinge kann ich aber AfD wählen ohne hinterher großartig von ihr enttäuscht zu sein.

    Bin mir sicher: Es gibt keinen Erlöser in Form einer Partei oder eines einzelnen Führers!

    Amen.

  163. #182 Vielfaltspinsel (29. Jan 2017 16:44)

    #180 SaXxonia (29. Jan 2017 16:31)
    ***********************************************
    Denke mal, wenn Heta sich eine Pizza bestellt, verlangt Sie einen Fahrer, der mindestens Abitur hat…
    ****oder mindestens fünf Fremdsprachen wie der neue deutsche Bundeskanzler in spe, Antialkoholiker Martin der Messias Chultz spricht!!!

  164. #195 Unter Rechten (30. Jan 2017 15:08)

    Bin mir sicher: Es gibt keinen Erlöser in Form einer Partei oder eines einzelnen Führers!
    **********************************************
    WAS DANN???????

Comments are closed.