(Gefunden bei Quotenqueen, hier der RT-Bericht dazu)

image_pdfimage_print

 

110 KOMMENTARE

  1. Klar. Wurde wahrscheinlich vorher von russischen Hackern mit kleinkaliber aus deutschem Schützenverein geraubt. Und die Bahnfahrt dort hin wurde mit Bargeld bezahlt, das muss also auch weg. Wie traurig

  2. so weit sind wir also schon. Das sieht so aus, man testet hier Taktiken aus wie man Journalisten effektiv in der Berichterstattung behindern kann.

  3. Die Sache ist glasklar: Die Kamera wurde auf persönliche Anweisung von Vladimir Putin gestohlen – daran kann doch kein Zweifel bestehen 😉

  4. Russisches Fernsehen klaut deutsche Polizeikameras. Was für’n Zeug muß man rauchen oder trinken, um auf solche abstrusen Gedanken zu kommen. Die Polizei sollte vorzugsweise LINKE Vereine oder Invasorenunterkünfte durchsuchen. Da müßten sie mit Sattelschleppern anrücken, um das Diebesgut abzufahren.

  5. Die Leipziger Polizei ist schon öfters als Handlanger der Antifa in Erscheinung getreten. In Heidenau haben Einsatzkräfte aus Leipzig friedliche Demonstranten gehen Merkels Umvolkungspolitik mit Tränengas beschossen während die Antifa ungestört randalieren durfte. Leipzigs Polizeipräsident sympathisiert ganz offen mit der Antifa.

    http://sezession.de/48129/bernd-merbitz-und-die-linke-gewalt-in-leipzig.html

    Leipzig ist mittlerweile beinahe genauso versifft wie die meisten West-Grosstädte.

  6. Hmmm – unsere Polizei wird immer mehr zum linksGrünen Mitspieler, der sich mehr von linksGrüne Doktrien leiten läßt oder leiten lassen muß, als daß das Grundgesetz die Handlungsmaxime wäre. Je nach Ort können diese Zweifel nahezu an Sicherheit grenzen (z.B. Köln). Wo sind denn diese Damen und Herren wenn Afd Veranstaltungen stalinistisch bedroht werden, wenn AfD-Stände stalinistisch überfallen werden? Da sollte es so langsam mal mehr als ein, zwei Polizisten geben, die sagen, daß das unerträglich ist.
    Wie gesagt: Stellenweise meine ich, macht sich die Polizei zum Gesellen der stalinistischen Pseudogutmenschen.

  7. Staatliche Einschüchterung der freien Berichterstattung würde ich das mal nennen.

    Es ist schlicht eine Frechheit, wie sich diese Schergen da benehmen. Zu fragen wäre, ob die beiden Beamten von sich aus oder auf Anweisung von oben so gehandelt haben.

    Irgendwie scheinen bei der Polizei in Leipzig öfter mal Gegenstände abhanden zu kommen. Meines Wissens vermissen die auch noch eine Machinenpistole von Heckler & Koch, MP5.

    Vielleicht werden bei der Suche nach der MP auch verstärkt Legalwaffenbesitzer durchsucht und schikaniert. *Sarkasmus AUS*

  8. Unfassbar, als ob eine „geklaute“ Kamera bei einer mit Polizei gespickten Veranstaltung wieder betrieben würde….. So ein politisch durchschaubarer Winkelzug! Zumal nach meiner Erinnerung ein Ruptly-Logo auf den Ausrüstungen von RT prangt. Ich denke, im Zuge der sehr umfangreichen „Fake-News“ Gegenoffensive bei RT wurde hier bei uns ein neues Feindbild herausgegeben. Die letzten Zuckungen des Merkel-Systems scheinen zu beginnen….

  9. Da die Kamera überprüft wurde und die Reporterin anschließend weiterarbeiten konnte, ist das Verhalten der Polizei korrekt.
    Wir wollen ja gerade, dass die Polizei ihre Arbeit macht. Dazu gehören auch solche Überprüfungen.

    Viel schwerwiegender ist die gezielte Einschränkung der Meinungsfreiheit in Sozialen-Netzwerken um die Regierungskritischen Stimmen -vor der Wahl 2017- zum Schweigen zu bringen
    Soziale Netzwerke Koalition will schärfer gegen Hasskommentare vorgehen

  10. Und was soll da so schlimm sein an der Kontrolle?
    Ich verstehe nicht, das man so etwas zu eimen Thread macht…

  11. OT:

    Oh je – der Lammert sieht unsere Demokratie bedroht – aber nicht von den realen Bedrohern!

    Bundestagswahlkampf
    Lammert warnt vor Manipulationen
    Vor der Bundestagswahl fürchten deutsche Politiker, die Abstimmung könnte manipuliert werden. Bundestagspräsident Lammert fordert von den Parteien ein gegenseitiges Mindestangebot.

    Die Politverbrecher wollen so von ihren Missetaten ablenken. Schaut her – der böse Russe manipuliert per Internet unsere Stimmangabe per Papierzettel. Da habe ich bei vielen pseudogutmenschlichen Scheindemokraten mehr Zweifel, daß die Wahl manipuliert werden kann.

  12. in gutmenschlichen Kreisen gern erwünscht fremdländischer Schwiegersohn, wollte 90-jährige Omi, bei nicht einvernehmlichen Geschlechtsverkehr mit Gewalt schwanger machen

    OT,-….Meldung vom 13.1.2017 – 17:50

    So brutal wurde 90-Jährige nach Kirchenbesuch vergewaltigt

    So grausame Qualen musste das 90-jährige Opfer erleiden.Dieses Verbrechen schockierte ganz Deutschland. Eine 90-jährige Frau wurde Anfang Oktober nach einem Kirchen-Besuch in der Düsseldorfer Altstadt brutal vergewaltigt. Die ältere Dame wurde mitten am Tag vom Sex-Täter in einen schmalen Hausdurchgang gedrängt und dort festgehalten und sexuell missbraucht.Nach einer öffentlichen Fahndung konnte die Polizei schließlich Souhayl N. festnehmen, nun wurde Anklage gegen den 19-Jährigen erhoben. Wie eine Sprecherin des Landgerichts Düsseldorf gegenüber der BILD bestätigte, ist der junge Mann wegen Vergewaltigung, Körperverletzung, Raub und Diebstahl.Das Opfer hatte am 2. Oktober am Vormittag eine Kerze in der Sankt Lambertus-Kirche angezündet. Nach dem Gottesdienst verließ sie die Kirche und traf dort den Angeklagten. Der gebürtige Marokkaner soll die 90-Jährige dann am Arm gepackt und in eine Seitengasse gezerrt haben. Zuerst schrie der 19-Jährige „Geld, Geld“, dann presste er das Opfer auf den Boden und verging sich an ihr. Während der abscheulichen Tat drückte er die alte Frau immer wieder zu Boden und zog sie an den Haaren. Das berichtet die BILD-Zeitung.Nach der Vergewaltigung wurde die Frau auch noch beraubt. Dem brutalen Täter drohen bei einer Verurteilung bis zu 15 Jahre Haft. http://www.oe24.at/welt/So-brutal-wurde-90-Jaehrige-nach-Kirchenbesuch-vergewaltigt/265378962

  13. #13 cybex (14. Jan 2017 09:56)

    Und was soll da so schlimm sein an der Kontrolle? …

    Nichts. Aber stellen Sie sich die Frage, ob DIESE Kontrolle auch stattgefunden hätte, würde RT Merkels Duracell-Häschen gefilmt haben …

  14. #12 alexandros (14. Jan 2017 09:56)

    Koalition will schärfer gegen Hasskommentare vorgehen

    Das ist der Dauerbrenner heute im N24 Lauftext. Und der Gattung Hasskommentare dürften sich in Zukunft noch einige, dem Establishment nicht genheme, Inhalte hinzugesellen.

  15. #2 media-watch (14. Jan 2017 09:47)
    so weit sind wir also schon. Das sieht so aus, man testet hier Taktiken aus wie man Journalisten effektiv in der Berichterstattung behindern kann.
    ++++
    Ja, zumindest wie man die unliebsamen Journalisten behindern kann!
    Die Systemtreuen werden von Merkel und Co. auch noch finanziell gefördert!
    Wie die Bertelsmann-Stiftung und Co..

  16. Den Beamten vor Ort ist wohl am wenigsten der Vorwurf zu machen.Die müssen ihren Kopf hinhalten. Aber irgendein Fiesling im Hintergrund hat sich das ausgedacht und den Befehl dazu gegeben. Schade daß sich die Kamerafrau nicht stärker gewehrt hat nach dem Motto „Nein das will ich nicht, SIE begehen Rechtsbruch, wollen Sie jetzt tatsächlich eine ausländische Journalistin körperlich angehen“ etc. Da hätte man gesehen wie weit die Befehlsempfänger gegangen wären um die rechtswidrigen Anweisungen aus dem Hintergrund durchzuziehen

  17. @ #13 cybex (14. Jan 2017 09:56)

    Und was soll da so schlimm sein an der Kontrolle?
    Ich verstehe nicht, das man so etwas zu eimen Thread macht…

    Die Polizei kontrolliert, das ist deren Job, soweit klar.

    Aber wenn man den politischen Kontext sieht drängt sich der Verdacht der politisch motivierten Einschüchterung geradezu auf.

    Außerdem ist der Ton, den die beiden Schergen an den Tag gelegt haben absolut unter aller Sau. Sowas geht nicht. Das hat ja auch sogar der Pressesprecher der Polizei zugegeben.

  18. Leute bleibt entspannt. Kann doch wirklich so gewesen sein. Solange wir UNSERE Polizei noch haben, ist vieles noch im Rahmen. Es ist aber eine Europäische Polizei mit Sonderrechten geplant-inkluive Todesstrafe-. Und dann wird es richtig gefählich.

  19. #17 Mark von Buch (14. Jan 2017 10:01)

    Die Polizisten waren nicht agressiv und haben nur ihren Job gemacht. Die Kamera wurde auch sofort wieder dem Reporter übergeben.

    Es gib wichtigere Themen, die man hier ansprechen kann wie die kommenden Landtagswahlen in Saarland, Schleswig und NRW.

    Haben wir da schon genug Wahlbeobachter zusamman?

  20. #20 Eurabier (14. Jan 2017 10:04)
    Perfide Vorwände, um Regimekritiker einzuschüchtern!
    ++++

    Die Perfidität gegenüber Regiemekritikern bestimmt die Härte des Revolutionskampfes!

  21. Genau so geht die Polizei auch überall in die Niederlande vor gegen Demos von rechten Seite.

    Pegida leiter NL wurde zig mal ungerecht verhaftet werend demos weil er nazi Symbole getragen haben sollte.
    Ein tshirt mit swastika im muelleimer….

    Ich ekel mich von diesen linken Machtmissbrauch!!!
    Polizei gehört neutral!!!

    Ich weiß das du es liest du hipster bulle, ich hab es gegen dir!

  22. OT vom 05.01.2017, von Jonathan Hackenbroich

    Trumps Internettruppe Wie Breitbart News in Deutschland Stimmung macht

    Das rechtspopulistische Internetportal Breitbart berichtet über islamistische Unruhen in der Dortmunder Silvesternacht – auf Grundlage falscher Darstellungen. Ein Vorgeschmack.

    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/breitbart-news-eskalation-in-dortmund-14605813.html

    Selten so einen Schwachsinn gelesen wie hier. Das so etwas veröffentlicht wird ist eine Schande für die deutsche Presselandschaft.

    Hat einer von Euch seine Email? Ich würde ihm meine Meinung selber ins Gesicht spucken.

  23. Hätten die politisch-instruierten Polizisten bei Spiegel TV oder ARD oder CNN genauso gehandelt? Ich glaube, nein!

  24. #23 motorradspezi (14. Jan 2017 10:10)
    Leute bleibt entspannt. Kann doch wirklich so gewesen sein. Solange wir UNSERE Polizei noch haben, ist vieles noch im Rahmen. Es ist aber eine Europäische Polizei mit Sonderrechten geplant-inkluive Todesstrafe-. Und dann wird es richtig gefählich.
    ++++

    Ich fordere die Todesstrafe für Regimekritiker und Haßkommentatoren!
    Und für AfD-Wähler!

  25. Ich könnte mir vorstellen, dass es in Kim Jong Uns Arbeiterparadies ähnlich läuft. Vielleicht sind die Beamten da nicht ganz so höflich, aber Motivation und Zweck ist derselbe.

  26. „Da die Kamera überprüft wurde und die Reporterin anschließend weiterarbeiten konnte, ist das Verhalten der Polizei korrekt.
    Wir wollen ja gerade, dass die Polizei ihre Arbeit macht. Dazu gehören auch solche Überprüfungen“

    Konservative und die Obrigkeitshörigleit, neverending Story.
    Die Merkel-Schergen, euphemistisch auch „Polizei“ genannt stehen NICHT auf unserer Seite, ganz im Gegenteil!

  27. Na Ja.

    Ich bin ganz und gar nicht überzeugt dass dieser Vorfall politisch motiviert ist.

    Und ich pflege einen überwiegend positiven Eindruck von unseren Polizeikräften, die trotz wenige einzelne Verfehlungen eine schwierige Arbeit nachgehen und versuchen uns vor Unheil zu schützen.

    Man sollte m.E. nicht alle Fehler der Politik und Justiz auf den Rücken diese tapfere junge Männer und Frauen in Uniform austragen.

    Nur meine Meinung.

  28. 😀 😀 😀 Ich kann nicht mehr… Haben die keine Blödheitsgrenze?

    Wie immer sie jetzt auch versuchen, kritische Journalisten zu unterdrücken, es wird immer nur ein lächerlicher Versuch bleiben. Inzwischen gibt es Auslandsmedien, über die man alles erfährt und zwar SOFORT, nicht erst, wenn man ihre MedienLügen aufgedeckt hat!

  29. 155 Kg Sprengstoff

    Nach der Sicherstellung von 155 Kilogramm Sprengstoff in der Pfalz prüft die Staatsanwaltschaft eine mögliche Verbindung zur rechtsextremen Terrorgruppe Oldschool Society (OSS).

    Bei der Vernehmung der zwei verhafteten Männer im Alter von 18 Jahren und 24 Jahren habe der Jüngere von einem OSS-Treffen im Sommer in einer Hütte in Rheinland-Pfalz gesprochen, teilte die Staatsanwaltschaft Zweibrücken am Samstag mit. Auch sei bei ihm ein selbst gebauter Sprengsatz mit einem Hakenkreuz und SS-Runen gefunden worden.

    http://www.focus.de/politik/deutschland/in-der-pfalz-155-kilogramm-sprengstoff-sichergestellt-gibt-es-verbindung-zu-rechtsextremen_id_6494505.html

  30. „Den Beamten vor Ort ist wohl am wenigsten der Vorwurf zu machen.Die müssen ihren Kopf hinhalten“

    Büttel die „nur Befehle ausführen“
    haben schon immer das meiste Unheil angerichtet. Diese Spezis muss man nicht auch noch verteidigen.

  31. Der Fall wurde auf einigen Internet Seiten erörtert
    Bei einigen wurde der Polizeibericht bzw. Stellungnahme mitgepostet

    Was ist passiert?
    Der Polizei wurde eine Kamera geklaut
    RT hat mit einer vergleichbaren gefilmt
    Rt musste mit zum Fahrzeug, die Kamera wurde überprüft
    Nach wenigen Minuten konnte weiter gefilmt werden

    Was also ist jetzt schlimmes passiert?
    Die Polizei hat Ihren Job gemacht.
    Nicht mehr und nicht weniger

    Stell mir gerade vor ein linkes Kamerateam wäre das passiert.
    Was wäre hier los gewesen weil die linksextremen sich über die Überprüfung aufregen.

  32. #32 Union Jack (14. Jan 2017 10:21)

    Wenn der Staat gegen Sie arbeitet, dann arbeitet auch die Polizei gegen Sie.

  33. #34 LupusDuctus (14. Jan 2017 10:21)
    ??? Ich kann nicht mehr… Haben die keine Blödheitsgrenze?

    Wie immer sie jetzt auch versuchen, kritische Journalisten zu unterdrücken, es wird immer nur ein lächerlicher Versuch bleiben. Inzwischen gibt es Auslandsmedien, über die man alles erfährt und zwar SOFORT, nicht erst, wenn man ihre MedienLügen aufgedeckt hat!

    Bitte konkretisieren?
    Der Polizei wird eine Kamera geklaut.
    Monate später taucht ein Kamerateam mit einem solchen Modell auf.
    Was ist daran falsch diese zu überprüfen?
    Wenn das Kamerateam mit zur Wache gewusst hätte mit stundenlanger Verzögerung wäre die Aufregung ok gewesen.
    So hat es wenige Minuten gedauert.
    Was ist jetzt daran so schlimm?

  34. #40 katharer (14. Jan 2017 10:27)
    Sehe ich genauso.
    Wenn mein Auto geklaut wird möchte ich ebenfalls dass die Polizei ihre Arbeit macht und nach dem Auto sucht!

  35. #21 PI-User_HAM (14. Jan 2017 10:06)
    @ #13 cybex (14. Jan 2017 09:56)

    Und was soll da so schlimm sein an der Kontrolle?
    Ich verstehe nicht, das man so etwas zu eimen Thread macht…

    Die Polizei kontrolliert, das ist deren Job, soweit klar.

    Aber wenn man den politischen Kontext sieht drängt sich der Verdacht der politisch motivierten Einschüchterung geradezu auf.

    Außerdem ist der Ton, den die beiden Schergen an den Tag gelegt haben absolut unter aller Sau. Sowas geht nicht. Das hat ja auch sogar der Pressesprecher der Polizei zugegeben.

    Was war an dem Ton unter aller Sau?
    Die haben freundlich aber bestimmt gebeten mit zur Überprüfung zu kommen.
    Waren bei einer Demo wo man auf einem anderen Modus umschalten.
    Klare , konkrete Ansagen ohne Diskutieren zu wollen.

    Bei einer Verkehrskontrolle wäre ein anderer Ton angeschlagen worden
    Lächerlich diese Bericht
    Peinlich für PI und andere Vergleichbare Seiten das dieses überhaupt thematisiert wird.
    Es gibt wichtigeres

  36. Ist sowieso seltsam, dass dieser Sender bei dem linken Aufmarsch mit dabei ist. Diese mediale Wahrnehmung wertet die Linksextremisten quasi auf.

  37. #41 alexandros (14. Jan 2017 10:31)
    #40 katharer (14. Jan 2017 10:27)
    Sehe ich genauso.
    Wenn mein Auto geklaut wird möchte ich ebenfalls dass die Polizei ihre Arbeit macht und nach dem Auto sucht!

    So ist es

  38. #39 eigenvalue (14. Jan 2017 10:26)

    #32 Union Jack (14. Jan 2017 10:21)

    Wenn der Staat gegen Sie arbeitet, dann arbeitet auch die Polizei gegen Sie.

    Selbstverständlich ist was dran.

  39. Früher habe ich immer die Polizei verteidigt, weil ich gedacht habe, die Polizei ist dein Freund und Helfer.
    Heutzutage sind deren Beamte nur noch Erfüllungsgehilfen, ob freiwillig oder nicht,für die da „Oben“.
    Ich bin bereits im fortgeschrittenen Alter und habe persönlich noch nie etwas mit der Polizei zu tun gehabt.
    Wer nichts zu verbergen hat, brauchte bisher keine Angst vor der Polizei haben, was sich leider auch geändert hat.
    Schade eigentlich.

  40. @44 und deine linke Kollegen,

    Habt ihr was an eure Augen oder ist euer Gehirn geschaedigt?

  41. @44 und deine linke Kollegen,

    Habt ihr was an eure Augen oder ist euer Gehirn geschaedigt?

  42. 13 cybex (14. Jan 2017 09:56)
    Und was soll da so schlimm sein an der Kontrolle?
    Ich verstehe nicht, das man so etwas zu eimen Thread macht…

    Auch solche scheinbare „Banalität“ hat ihre Pikanterie, die bezeichnend ist und offenbart, wie die deutsch-diktatorische Vergangenheit wieder auflebt. Sie erinnert mich sehr an ein Ereignis zu DDR-Zeiten, wo während einer kirchlichen Jugend-Zusammenkunft die Polizei im Hause des Jugendwartes anklopfte und Einsicht in das Hausbuch verlangte. So könnten sie nebenbei sehen, wer dort alles zugegen war.

  43. “Was ist passiert?
    Der Polizei wurde eine Kamera geklaut
    RT hat mit einer vergleichbaren gefilmt“

    Wo ist der Beweis dass den BULLEN eine Kamera geklaut wurde? Und wie wahrscheinlich ist es dass diese Kamera dann ausgerechnet dort auftaucht?
    „Peinlich“ ist allein ihre Obrigkeitshörigkeit.

  44. OT

    13.01. Mutiger Passant rettet Mädchen (16) vor Sex-Übergriff von drei Männern

    In der Zeit zwischen 17.15 Uhr und 18.15 Uhr belästigten drei junge, südländisch aussehende Männer das Mädchen in der Marferdingstraße im Ortsteil Horst.

    http://www.derwesten.de/staedte/gelsenkirchen/gelsenkirchen-mutiger-passant-rettet-maedchen-16-vor-sex-uebergriff-von-drei-maennern-id209267645.html

    14.01 Überfallen im eigenen Auto: Gewalt-Täter fordern Geld von Frau in Duisburg

    Der Haupttäter, der die Tür aufriss, sprach gebrochen deutsch

    http://www.derwesten.de/staedte/duisburg/ueberfallen-im-eigenen-auto-gewalt-taeter-fordern-geld-von-frau-in-duisburg-id209276413.html

  45. Alles in Ordnug. Soetwas zur Verschwörung aufzublasen schadet unserer Glaubwürdigkeit. Was nicht heissen soll, das keine Kimjongunmanöver unseres Regimes gibt. Aber hier glaube ich den Beamten.

  46. Dass die feigen Bullenkröten offensichtlich eine Ausrede benützen, freie Berichterstattung zu behindern, mit der sie ihre Unfähigkeit eingestehen, Eigentum zu schützen (eine polizeiliche Hauptaufgabe) und das noch ihr eigenes, zeigt, dass sie tatsächlich „Organe“ sind. Welche, bleibt dem Leser dieser Zeilen überlassen.

  47. Fakt ist aber, wenn ARD oder ZDF eine Kamera geklaut werden würde, würde man bei einer späteren Gelegenheit bei denen nie eine Kontrolle durchführen, auch wenn es sich um Lügenmedien handelt.

    Hier wird auf Anweisung von linken Polizeipräsidenten gehandelt.

    Genauso wie bei der Hausdurchsuchung der IB Schwaben.

    Denen von Linken das Auto demoliert wurden und weil sie es zur Anzeige gebracht haben nun von einem linken Polizeipräsidenten zur Einschüchterung die Wohnung auf den Kopf gestellt wurde. Ausserdem wurden ihnen die Computer und Laptops abgenommen. Frechheit, so was.

  48. #12 alexandros (14. Jan 2017 09:56)
    Da die Kamera überprüft wurde und die Reporterin anschließend weiterarbeiten konnte, ist das Verhalten der Polizei korrekt.

    Sehe ich genauso. Es scheint ja auch kein Bildmaterial kontrolliert worden zu sein sondern tatsächlich die „Hardware-ID“.
    Man darf nicht vergessen, dass bei solchen Veranstaltungen auch die Antifanten reichlich Aufnahmen machen. Ich sehe da keine politische Motivation der Polizei.

  49. Und ich dachte im Osten gibt’s nur die „aktuelle Kamera“, das die jetzt schon die „geklaute Kamera“ haben, das ist ja echt ein Ding!
    H.R

  50. Wenn du von der ausländische Presse erfahren muß was im eigene Land los ist bist du entweder Nordkoreaner oder Deutscher!

  51. Die Lügensender verkünden heute, mit Berufung auf die Rheinische Post, daß die Verbrecher in Berlin sich geeinigt haben härter gegen „Haßkommentare“ (Wahrheit über die Verbrechern der Politverbrecher + Handlanger Antifa / Südland) im Netz vorzugehen.

    Da müssen also noch ganz viele Kameras „geklaut“ sein.

    Ach ja, dies ist immer noch die gleiche Knüppeltruppe / Büttel des Systems, die ihr hier bei PI ständig feiert. Muß man aber niemals merken. Man darf die daher feiern, 2015 erst die Invasoren strömen lassen, indem kriminelle Befehle befolgt werden und ihr bedankt euch dann dafür, wenn die gleichen Uniformverbrecher ab und an mal was gegen die Invasoren machen, z.B. Silvester 16/17 … .

  52. Von wegen:
    „Huch, und heute noch ein ganz herzliches Dankeschön an unsere Polizei, die wie immer eine klasse Arbeit macht!“

    Scheiß-Arschkriecherei auch bei PEGIDA!

    Selbst wenn in irgendeiner Situation, wo Ferkel, Misere und Untermaas die Nerven entgültig blankliegen und von irgendeinem Oberguru aus den Ministerium der Befehl kommt, auf hamlose Demonstranten zu SCHIESSEN, wird auch das durchgezogen.
    Soweit sind wir, auf jeden Fall absehbar.
    ICH SCHWÖR’S!

  53. Frage an Radio Eriwan:
    Stimmt es, dass der Pozilei in Leipzig von RT eine Videokamera gestohlen wurde?

    Antwort von Radio Eriwan:
    Im Prinzip ja! Aber Aber es war nicht in Leipzig, sondern in Hagen. Auch war nicht RT involviert, sondern Anti-Israel-Demonstranten. Ausserdem war es keine Videokamera, sondern ein Megaphon. Und schliesslich: Es wurde der Polizei nicht gestohlen, sondern von ihr ausgeliehen…

    http://www.pi-news.net/2014/08/hagen-judenhass-durchs-polizeimegaphon/

  54. Gab es einen ausreichenden Verdachtsmoment?
    Wem wurde eine Kamera gestohlen, wann und wo?
    Bitte mehr Info zum Fall, liebes PI-Team.

  55. #50 Ritterorden (14. Jan 2017 10:38)
    “Was ist passiert?
    Der Polizei wurde eine Kamera geklaut
    RT hat mit einer vergleichbaren gefilmt“

    Wo ist der Beweis dass den BULLEN eine Kamera geklaut wurde? Und wie wahrscheinlich ist es dass diese Kamera dann ausgerechnet dort auftaucht?
    „Peinlich“ ist allein ihre Obrigkeitshörigkeit.

    Wie ich in einem Kommentar schön geschrieben habe gibt es Beruchterstattungen von diesem Fall auch auf einigen anderen Internet Seiten.
    Bei einem , epochtimes und/ oder Politikstube war es glaube ich, wurde sauber recherchiert und auch die Stellungnahme der Leipziger Polizei mit aufgeführt.

    Hier wurde der komplette Sachverhalt mit der geklauten Kamera erklärt.

    Mir reicht das aus.
    Hier wird aus einer Mücke und ordnungsgemäßen Polizeiaktion ein Skandal aufgebauscht.
    Und ja, anders als bei den Linksextrem und Grünen bin ich für Recht und Ordnung.
    Ich halte mich weitestgehend an Gesetze.
    Wenn mich Polizisten anhalten würden um z.b. mein Fahrad zu überprüfen wäre das ok.
    Was natürlich lange nicht heißt das ich alle Polizeiaktionen für richtig halte.

  56. #61
    Ja, ruf doch mal das Polizeipräsidium Leipzig an.
    Die wissen mehr als wir kleinen Willies und geben (harharhar) gerne Auskunft!!!!

    Polizeidirektion Leipzig Dimitroffstr. 1 04107 Leipzig; Telefon: +49 341 966-0

  57. #60 dwarsdryver (14. Jan 2017 11:06)
    Gab es einen ausreichenden Verdachtsmoment?
    Wem wurde eine Kamera gestohlen, wann und wo?
    Bitte mehr Info zum Fall, liebes PI-Team.

    Das ist der Treppenwitz.
    Von dem Fall wurde vor etlichen Tagen Berichtet.
    Die Kamera wurde ca. 1 Jahr vorher der Leipziger Polizei geklaut

  58. Die öffentlich rechtlichen TV Sender kaufen sich Kameras mit dem Geld welches sie zuvor via GEZ von uns gestohlen haben…

  59. Mir kann keiner erzählen, dass hier nicht gezielt versucht wurde RT-TV einzuschüchtern. RT-TV ist in der verlogenen und gleichgeschalteten deutschen Medienlandschaft eine der wenigen Quellen sich unabhängig zu informieren, wie die BBC in Nazi-Deutschland.
    Das mögen die Merkel-Junta und ihre Schergen natürlich gar nicht.

  60. Da „Ruptly TV“ ein staatlicher russischer Sender ist, Rußland aber zu Merkels „Feinden“ gehört und „Legida“ eine den Herrschaften in Leipzig und Berlin mißliebige Veranstaltung darstellt, kann sich jeder denken, was die Ursache dieses Verhaltens gewesen ist: Ein „Diebstahl einer Kamera“ war es sicherlich nicht. Hier schlug man gleich zwei Fliegen mit einer Klappe, indem man unterband, was man ohnehin nicht verbreitet sehen mochte.

    Undenkbar wäre es, hätte man selbiges Verhalten einem Reporter einer inländischen, in der Regel politkorrekten TV-Gesellschaft, wie etwa dem MDR angedeihen lassen. Der hätte sicherlich umgehend zu Rechtsmitteln, wie dem einer Dienstaufsichtsbeschwerde gegriffen. Der Leipziger Polizei will ich wohlwollend unterstellen, zu einem Schmierentheater der leider immer üblicher werdenden Machart mißbraucht worden zu sein, was im Grunde keiner allzu komplizierten Vorgehensweise bedarf – Anzeigen muß immer nachgegangen werden.

  61. Was soll die Aufregung? Höflicher kann kein Polizist sein.Es war auch unnötig, diesen Artikel hier einzustellen.

  62. zu #82:
    der Artikel ist mehr als nötig gewesen. Wehret den Anfängen!
    Dass der Polizist höflich war ändert daran nichts. Womöglich war er auch nicht einverstanden damit, dass seine linksgrünversifften Vorgesetzten ihn politisch instrumentiert haben.

  63. Ne Hundertschaft lässt sich während einem Einsatz eine Kamera klauen? Das heißt die können nicht mal sich selbst beschützen.

  64. ++ Mehrere Männer bei Legida-Demo von Polizei fast „nackisch-gemacht“.++
    Vorwurf : Sie tragen dunkle und vor allem mutmaaslich geklaute Polizei-Hosen.

    „Da die Hosen überprüft wurden und die AfD- und Legida-Opa’s anschließend weiterdemonstrieren konnten,
    ist das Verhalten der Polizei voll-krass-korrekt.
    ——
    Demnächst : Polizei sucht verzweifelt „überall“ mehrere geklaute Polizei-BH/Büstenhalter und Schlüpfer 🙂

  65. Huui…?
    Die Bereitschaftspolizei lässt sich die Kamera klauen!
    Bei einer Reporterin markiert sie den dicken Max.
    Vor dem sozialistischen Straßenterror zieht sie den Schwanz ein.
    Fazit:
    Eine tolle Truppe!

  66. Was zum Teufel, gibt es den nur noch bekloppte? Wie und überhaupt, schauen die Polizisten bei einer Demo, nach einer geklauten Kamera, die so aussieht als wäre die dieße Ihres Polizeirevieres?! Hä, total behindert, ist denen das selber nicht peinlich. Die sollen die friedlichen Legida Leute schützen vor den roten Schlägerhorden. Das war mit Plan von Polizei, reine Schikane. Die Polizisten sollten endlich mal überlegen, wem Sie geschworen haben zu schützen und zu dienen, nämlich dem deutschen Volke! Und nicht einer wahnsinnigen alten Frau, die dazu noch eine ehemalige IM, bei der Stasi war. Schämt euch, Ihr politischen Polizisten, ist ja fast wie im Stalinismus hier.

  67. Ja, ja die Polizei. In unserem Staate läuft doch einiges falsch. Sehr falsch ???
    Nur mal ein Beispiel:
    Überwachung eines Hauses durch Kameras und Notruf zur Polizei. Was bringt das – nichts.
    Wahrscheinlich werden die Diebe noch angelockt durch die Kameras. Schicken sie einen minderjähriges rein passiert dem sowieso nichts. Kommen sie vor Gericht, wahrscheinlich – Bewährung für die armen Menschen.
    Weil eine 100 prozentige Sicherung heute anders aussieht.
    Also Kameras abschrauben. Notruf zur Polizei kündigen. Für das gesparte Geld kaufen sie sich einen Fahnenmast. Daran befestigen sie die pakistanische und die IS Fahnen. Ruck zuck haben sie einer 24 stündige Beobachtung mit pers. Bekleidung der Polizei – und das ganz kostenlos.
    Ist das Satire oder ist da was dran. Überlegen sie selbst ???

  68. Na ja, die haben die Kamera ja gleich zurückgegeben – riecht aber ein bisschen nach Schikane: Seit wann lässt sich die Polizei eine Kamera klauen?

    Ob die bei den linken Chaoten auch so penibel nachgesucht hätten? Die hätten nämlich höchstwahrscheinlich auf die Polizisten eher gleich losgekloppt statt der Anfrage zu folgen.

  69. So, so, der Polizei ist also solch eine Kamera abhanden gekommen…
    Haben die eigentlich die verschwundene Maschinenpistole wiedergefunden? Die Polizei wird ja zur größten Bedrohung im Staat.

  70. Haha,hat sich jemand gestern die SoKO Leipzig im ZDf angetan? Da haben dann Legida Teilnehmer angeblich eine Pastorin geschlagen…Was hier mittlerweile in den Staatsmedien abläuft ist unerträglich! Leute boykottiert diese GEZ Gebühren endlich!!! Wollen die Millionen Bürger ins Gefängnis stecken?

  71. #33 Union Jack (14. Jan 2017 10:13)
    OT vom 05.01.2017, von Jonathan Hackenbroich

    Trumps Internettruppe Wie Breitbart News in Deutschland Stimmung macht

    Das rechtspopulistische Internetportal Breitbart berichtet über islamistische Unruhen in der Dortmunder Silvesternacht – auf Grundlage falscher Darstellungen. Ein Vorgeschmack.

    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/breitbart-news-eskalation-in-dortmund-14605813.html

    Selten so einen Schwachsinn gelesen wie hier. Das so etwas veröffentlicht wird ist eine Schande für die deutsche Presselandschaft.

    Hat einer von Euch seine Email? Ich würde ihm meine Meinung selber ins Gesicht spucken.
    ——————————————————————–

    Etwas ungenau: Sie meinen doch wohl die FAZ die da wieder mal so schön hetzt – typisch deutsche LÜGENPRESSE!

  72. Das ist ja total verrückt.
    Die Kamerafrau blieb erstaunlich ruhig.
    Nur weil der Polizei irgendwann eine Kamera gestohlen worden war, wurde diese Frau verdächtigt.

    Wahrscheinlich haben die Linken die Kamera gestohlen. In Köln wollten bei einem „Antifaschistischen Grenzcamp“ jedenfalls die Teilnehmer einem Polizisten die Kamera stehlen (ob sie es dann tatsächlich geschafft haben, ist mir nicht mehr in Erinnerung). Die Polizeibeamten waren damals sowas von wütend über dieses linke Pack, die unter anderem einen Lidl-Markt in Poll ausgeraubt hatten und Plastiktüten mit Fäkalien auf die Polizisten geworfen hatten.

    Und das alles wurde von den Kölner Behörden genehmigt und war kein Grund dafür, dieses Camp abzubrechen.

  73. Es ging zweifelsohne nur darum die Frau am Filmen zu hindern, weil sie von RT war, sonst nichts.

    Sonst haben die in Sachsen keine Problme bei der Polizei? Hoffe das den hier zusehenden Schein- Beamten mal eine schöne Bereicherung zukommt. Aber besser noch deren Frauen oder Kindern.
    Damit sie mal merken für was für eine Scheisse sie sich hergeben. Volksverräter!!! Irrenhaus oder Narrenschiff kann jeder für sich entscheiden!

  74. In Leipzig heißt der Polizeipräsident Merbitz, bitte mal selber googlen.
    Wie ist es den Beamten möglich, bei fast vollständiger Dunkelheit und Dutzenden von „Filmern“ ausgerechnet die Kamera bei RT zu entdecken/vermuten? Die Hinweise von Usern auf geklaute Autos oder Fahrräder ist Blödsinn, denn eine Überprüfung würde nur Stattfinden, wenn gewisse Merkmale – Typ/Farbe Besonderheiten – vorliegen. Wie man solche Merkmale während der Arbeit erkannt haben will, ist mit schleierhaft.

  75. #16 cybex (14. Jan 2017 09:56)
    Und was soll da so schlimm sein an der Kontrolle?
    Ich verstehe nicht, das man so etwas zu eimen Thread macht…
    —————————————————–
    Das ist auch meine Meinung, total überflüssiger Thread, das handeln der Polizei ist absolut nachvollziehbar, wenn ihnen so eine Kamera gestohlen wurde.
    Was soll der Blödsinn hier was zu konstruieren?

  76. wenn die Polizei nach einer nicht ewig dauernden Kontrolle die Kamera wieder rausgegeben hat, scheint die Sache doch in Ordnung. Anders wäre es, wenn die Überprüfung endlos lang gedauert hätte.

  77. @ #15 alexandros (14. Jan 2017 09:56)
    „Da die Kamera überprüft wurde und die Reporterin anschließend weiterarbeiten konnte, ist das Verhalten der Polizei korrekt.“

    ich schliesse mich dieser beurteilung an
    und kann anhand der begruendung und erklärung in der vorgehensweise nichts negatives sehen.

    natürlich bleibt ein geschmack nach pol. unterdrückung der pressefreiheit etc pp.
    aber ermittlungen in sachen diebstahl –
    WENN ES DENN WIRKLICH EINEN GAB !!! –
    erwartete ich auch von meiner polizei.

    umgekehrt würde ich die polizei ermahnen,
    auch das verbot von vermummung durchzusetzen,
    illegale „gegendemos“ und blockaden aufzulösen
    , beleidigungen und drohungen zu unterbinden,
    nahaufnahmen polizeilich löschen zu lassen.

    und natürlich die aggressiven moechtegern-reporter der roten SA fernzuhalten.

  78. @ #73 No ma-am (14. Jan 2017 11:05)
    „Ausserdem war es keine Videokamera, sondern ein Megaphon. Und schliesslich: Es wurde der Polizei nicht gestohlen, sondern von ihr ausgeliehen…“

    KÖSTLICH …Danke !

  79. Interessanter finde ich ja, dass die sich überhaupt eine Kamera klauen lassen. Aber gut, die lassen sich ja auch Maschinenpistolen aus dem Dienstwagen klauen.

  80. Die eifrigen Beamten wollen im Dunkeln eine geklaute Kamera erkannt haben. Ich vermute eher, sie hatten die Anweisung die Aufnahmen der RT-Reporterin zu verhindern oder so weit es noch unauffällig geht zu stören.
    Armselige Gurkentruppe des kriminellen Merkelsystems.
    Geklaute Sachen sollten sie bei Schwesigs Anarchistentruppen suchen…

  81. #40 katharer; Naja, wenns sich um eine Leica M6 um mal nen beliebigen Namen zu nennen gehandelt hätte, wärs vielleicht noch nachvollziehbar gewesen. Aber das wars sicher nicht, sondern irgendwas absolut gängiges was in 100.000er Stückzahl produziert wird.
    Wenn die Polizei schon zu wenig Geld hat, um Munition für Übungsschüsse zu finanzieren, dann werden die sicher keine Premiumkamera um 5stellige Beträge einkaufen.

  82. #108 uli12us (14. Jan 2017 17:58)
    #40 katharer; Naja, wenns sich um eine Leica M6 um mal nen beliebigen Namen zu nennen gehandelt hätte, wärs vielleicht noch nachvollziehbar gewesen. Aber das wars sicher nicht, sondern irgendwas absolut gängiges was in 100.000er Stückzahl produziert wird.
    Wenn die Polizei schon zu wenig Geld hat, um Munition für Übungsschüsse zu finanzieren, dann werden die sicher keine Premiumkamera um 5stellige Beträge einkaufen.

    ??

    Ich habe Post 40 nicht verfasst

  83. #99 waldfreund (14. Jan 2017 14:04)
    In Leipzig heißt der Polizeipräsident Merbitz, bitte mal selber googlen.
    Wie ist es den Beamten möglich, bei fast vollständiger Dunkelheit und Dutzenden von „Filmern“ ausgerechnet die Kamera bei RT zu entdecken/vermuten? Die Hinweise von Usern auf geklaute Autos oder Fahrräder ist Blödsinn, denn eine Überprüfung würde nur Stattfinden, wenn gewisse Merkmale – Typ/Farbe Besonderheiten – vorliegen. Wie man solche Merkmale während der Arbeit erkannt haben will, ist mit schleierhaft.

    Weil die Kamera dem Modell ähnelte die der Polizei geklaut wurde, sprich die Polizei täglich damit arbeitet/ gearbeitet hat.
    Dieses Modell eventuell nicht so Martüblich und Massenware isr

  84. Ruptli TV ist halt ein Russisches Fernsehen,
    da kann man unter Obamas Laune schön Putin ärgern.

    Tja Angi in einer Woche ist der Russlandhass in Deutschland genauso vorbei wie der von den Mohamedanern bejubelte Antisemitismus, dan dreht nemlich Amerika wieder in eine Anständige Richtung.

    Putin Netanjahu und Trump machen dann Angie fertig.
    Ferkels Marxistischer verbündeter Hollande hat die Gefahr schon bis in den Elise gerochen, und sich feige wie er ist, in die Pansion verkrochen.
    Auch Martin Schulz hat es schon bemerkt, wie Ratten das sinkende Schiff verlassen verlässt er schnell das EUDSSR-Regime, Der Vorteil dabei wenn es in die Brüche geht ist er es nicht mehr gewesen.
    Auch SS-Sohn Sigi-Gabi schnallts aufs Kanzleramt kommt bald nur Scheiss.
    Aber dumme Menschen kann man nicht belehren, Ferkel will in den Hammer rennen komme was da wolle.

Comments are closed.