Politische Korrektheit ist ursprünglich ein Campus-Phänomen. Man hat den Politikern erfolgreich eingeredet, Universitäten seien pluralistische Institutionen, die nach Proporz und Quote besetzt werden müssten. Es geht also um die Bevorzugung bestimmter politisch organisierter Gruppen, die Erhöhung von Gruppenanteilen. Die ideologische Färbung eines Bewerbers wiegt seither viel schwerer als seine Qualität. Vor allem die Freiheit der Berufung ist durch Gleichstellungspolitik und Quotierung radikal beschnitten worden.

Das ist wohl eine Spätfolge der Studentenbewegung. Sie wiederholt sich heute als die Farce der Politischen Korrektheit. Ihr Diskurs setzt sich zusammen aus „Demobürokratie“ (Niklas Luhmann) und Sprachhygiene, aus Moralismus und Heuchelei, aus Sozialkitsch und einer politisch gefährlichen Perversion der Toleranz. Und der Ton verschärft sich zusehends. Denn man wird politisch aggressiv, wenn man theoretisch nicht mehr weiter weiß. Unsere Gesellschaft wird so zum willenlosen Opfer eines Tugendterrors, der in Universitäten, Redaktionen und Antidiskriminierungsämtern ausgebrütet wird. Man darf ihn übrigens nicht offiziell als Politische Korrektheit ansprechen – das wäre politisch unkorrekt… (Fortsetzung des Essays von Norbert Bolz im – oh Wunder – linken Tagesspiegel!)

image_pdfimage_print

 

138 KOMMENTARE

  1. Politische Korrektheit ist nichts anderes als

    GESINNUNGSTERROR

    linksgestrickter Lügenpolitiker und Schweinejournalisten.

    Was nicht sein kann–das nicht sein darf.

  2. Die Etablierten greifen derzeit nach jeder Methode, um ihre Macht abzusichern – egal, wie undemokratisch oder rechtsbrechend sie ist. Offensichtlich gibt es für Merkel, Maas, Gabriel + Co. überhaupt keine roten Linien mehr.

    Das zeigt aber auch, wie enorm ihnen der Stift vor dem Herbst geht. Sie scheinen davon auszugehen, dass sie auf demokratischem Weg keine Chance mehr haben.

    Und nun verhalten sie sich wie jedes angeschossene und in die Enge getriebene Tier. Rechnen wir also im Herbst mit allem, nur nicht mit fairen Wahlen!

    Übrigens ist somit die Focus-Umfrage neulich wohl mit ca. 70% AfD bei 80.000 abgegebenen Stimmen der Wahrheit ziemlich nahe gekommen! (Später wurde sie dann allerdings klar ersichtlich zu einer albernen Farce – SPD plötzlich 20 mal so viele Stimmen wie CDU und andere Scherze …)

  3. Ich kannte diesen Spruch von Voltair nicht,spiegelt er aber die Realtität wieder.
    Wie man sieht,ist das System seit gut 250 Jahren,das gleiche.
    Mundtot machen,wirtschaftlich und gesellschaftlich vernichten,die freie Meinung beeinflussen und Kritiker zu verfolgen und dem Pöbel,sprich Antifa,zum Fraße frei zu geben.
    Dies ist doch schon eine mehr als bedenkliche Sitiation und alles nur weil diese Politverbrecher ein ganzes Volk austauschen und Islamisieren wollen und dabei,gleichzeitig eine Meinungsdiktatur einzurichten

  4. Ich habe so was schon im „Realsozialismus“ erlebt. Intoleranz, Verfolgung und existenzielle Vernichtung der Andersdenkenden oder Freigeister. Deswegen bin ich geflüchtet in der Hoffnung, in einem freien und demokratischen Land leben zu können. Jetzt holt mich aber meine Vergangenheit wieder ein, nur unter einem anderen Namen.
    Bilanz meines Lebens eher ernüchternd. Aber die Geschichte lehrt uns, die Gerechtigkeit und Freiheit gewinnt.
    Deswegen AfD wählen!!!

  5. OT:

    E I L M E L D U N G!

    Selbst die FAZ zweifelt jetzt!!

    „Wurde Anis Amri von den Behörden etwa nicht rechtzeitig gestoppt, weil er ein V-Mann war? Die NRW-Landesregierung sagt entschieden nein.“

    Was war da wirklich los? Was wird da verschleiert??

  6. Schön ist auch wenn meist die Älteren dann sagen, ohhh mein Gott das darfst du doch nicht sagen. Das ist wie eine Zeitreise für mich, dann erst recht. Und schön laut so wie früher!

    Aber es lässt erkennen wie eingeschüchtert gerade Ältere doch sind und historisch geprägt.

    Die wählen schon aus Angst keine AfD,

  7. ich als Wessi komme mir schon vor als ob ich in der DDR wohne

    es haben ja schon Bürger Ihre Jobs verloren weil Sie bei einer AfD Demo fotografiert wurden

    Merkel hat DDR 2.0 installiert und fühlt sich Pudelwohl dabei — und wir kastrierte Deppen lassen uns alles von diesem ….. Weib gefallen

    wie blöde – uns geschieht es Recht

    ..und vor allem den Frauen , Polizisten etc.

    no mercy

    wir haben es genau so gewollt

  8. Quotensysteme, ‚affirmative action‘ – ihr seid diesbezüglich jetzt etwa dort, wo die Vereinigten Staaten in der 90er Jahren waren.
    Hoffentlich dauert es bei euch nicht 20 Jahre, bis ihr euch davon befreien könnt.

  9. Wen hatte Voltaire damals im Sinn und wer ist es heute, den ich nicht kritisieren darf?

  10. Wir sind wieder in einer Zeit angekommen, wo die richtige Gesinnung mehr zählt als Wissen oder Können.

    Solche Systeme sind aber (zum Glück) immer zum Scheitern verurteilt.

  11. #1 Newsflash

    Chef der Polizeigewerkschaft jetzt im Visier:
    Die Abschaffung der Meinungsfreiheit

    http://haolam.de/artikel_27770.html

    Ja es wird täglich schlimmer mit der Erzwingung der Politischen Korrektheit. Wenn jetzt schon der Wendt wegen Verstoß gegen die Politische Korrektheit gesellschaftlich vernichtet werden soll, dann dauert es wirklich nicht mehr lange bis meine hier auf PI schön häufiger geäußerte Vorhersage, „Bald werden wieder Konzentrationslager für deutsche Meinungsverbrecher errichtet“, wahr wird.

    Es ist nicht zu fassen, dass wir jetzt zum dritten Mal in 100 Jahren in einer sozialistischen Diktatur enden.

  12. Hier ein schon etwas älterer Kommentar von mir zum Thema „Politische Korrektheit = Pharisäertum“:

    Bei der Politischen Korrektheit handelt es sich in erster Linie um Heuchelei, Pharisäertum und Doppelzüngigkeit. Die Advokaten der Politischen Korrektheit, auch Gutmenschen genannt, sind oftmals Typen, die es im wirklichen Leben zu nichts gebracht haben, keinen vernünftigen Beruf gelernt haben und ihr Versagen nunmehr durch demonstrativ zur Schau gestelltes Gutmenschentum zu kaschieren suchen. Freilich beschränkt sich ihr Edelmut lediglich auf großspurige Worte – dass ein Gutmensch aktiv und uneigennützig Gutes tut, das kommt eher selten vor. Vielmehr befinden sich unter den Trägern der Politischen Korrektheit nicht wenige, die von ihr unmittelbar profitieren.

    Würde Gott von heute auf morgen beschließen, die Zahnschmerzen (plus Karies plus Zahnfleischbluten plus…) abzuschaffen, so wäre dies für sämtliche Zahnärzte dieser Welt eine Katastrophe – die weitaus meisten, um nicht zu sagen: fast alle Dentisten müssten sich einen anderen Beruf suchen. Ebenso fatal wäre eine radikale Vereinfachung der Steuergesetzgebung für die Zunft der Steuerberater. Und jetzt nehmen wir mal an, Deutschland verführe hinsichtlich der Auswahl der Gäste, die es ins Land lässt, ähnlich wie es jeder von uns mit Menschen praktiziert, die für kürzere oder längere Zeit in Haus oder in die Wohnung gebeten werden: es würden nur solche reingelassen, die erwiesenermaßen vertrauenswürdig sind und / oder ihren Aufenthalt mit eigenen Mitteln bestreiten und / oder dem Gastgeber in der einen oder anderen Form Nutzen bringen. Sollte sich herausstellen, dass ein Gast gegen elementare Prinzipien des Gastrechts (das wie jedes Recht selbstverständlich auch Pflichten beinhaltet) verstößt, dann fliegt er achtkantig raus, nicht ohne vorher den von ihm angerichteten Schaden ersetzt zu haben. Gegebenenfalls hat er weitere rechtliche Maßnahmen zu erwarten.

    Nun hat Deutschland in den letzten zwei, drei, vier Jahrzehnten (also unter mehreren Regierungen unterschiedlicher Couleur und Zusammensetzung) Millionen von Ausländern ins Land gelassen, die – um es auf den Punkt zu bringen – in keiner Weise Deutschland- oder Europa-kompatibel sind. Unter dem Schlagwort „Familienzusammenführung“ (welch edles Wort!!!) wurde vielen von ihnen obendrein die Möglichkeit gegeben, ihre oftmals sehr umfangreiche Sippe hierherzuholen und sich hier auf Dauer einzunisten. Über die Folgen, die diese katastrophale Politik bereits mit sich gebracht hat und in Zukunft mit sich bringen wird, brauche ich kein Wort zu verlieren. Eines ist jedoch klar: das Millionenheer analphabetischer Anatolier (dieser Begriff steht hier nicht ausschließlich für die geographische Herkunft, vielmehr leite ich ihn ab vom albanischen Adjektiv „anadollak“ = primitiv, ungebildet, hinterwäldlerisch, rückständig) garantiert einer möglicherweise ebenso großen Schar von Staatsbediensteten in diesem unserem Lande den Arbeitsplatz!

    Dass sich unter denen, die sich beispielsweise um die sozialen Belange der des Deutschen nicht mächtigen und trotz jahrzehntelangen Aufenthalts im Lande mit hiesigen Gepflogenheiten nicht vertrauten Einwanderern kümmern, nicht wenige Advokaten der Politischen Korrektheit befinden, dürfte wohl kein Wunder sein. Ebensowenig ist es erstaunlich, dass diese Zeitgenossen ihr Lügengebäude mit Klauen und Zähnen (einschließlich übelster Angriffe, vorzugsweise vermittels der Nazikeule, gegen ihre Kritiker) zu verteidigen suchen – würde dieser durch und durch verrottete Verhau endgültig zusammenbrechen und würde man die notwendigen und längst überfälligen Konsequenzen aus der verkorksten Ausländerpolitik ziehen, so müssten sie sich womöglich beruflich radikal umorientieren, vielleicht sogar zum ersten Mal in ihrem Leben richtig ARBEITEN !

    – – Die obigen Zeilen wurden mehrere Jahre VOR der Öffnung der Schleusen für orientalische Invasorenhorden durch das Merkel-Regime geschrieben…

  13. Naja, die politische Korrektheit wackelt ja mittlerweile gewaltig. Politisch Korrekte werden mittlerweile immer mehr nur als faktenresistente Spinner angesehen.

  14. BZ Berichtet. Ludwigsburg. Südländischer Kurierfahrer kidnapped 13 Jährigen, der ihm einen Schneeball ans Auto warf. Sperrte ihn in den Wagen, brauste mit ihm davon und schlug ihn. Der Junge konnte sich befreien und flüchtete total verstört! Gericht entscheidet der Mann/Südländer darf wieder gehen: „Kurzschlusshandlung“. Sonst sei er ein „unbeschriebenes Blatt“!

    Als das Wort KURZSCHLUSSHANDLUNG muss man sich gut merken! Das berechtigt neuerdings sogar zur Kindesentführung (vorausgesetzt man ist Südländer)!

    Unbedingt möchte man wissen, was passiert wäre, hätte ein Herbert einen kleinen Mohammed ins Auto gezerrt, wäre mit ihm weggebraust und hätte ihn auch noch körperlich misshandelt! Das wäre die Superrassistische Gewalttat eines gemeingefährlichen Nazis gewesen und Sicherheitsverwahrung oder zumindest U-Haft bis zum Prozess wären die Folgen gewesen!

  15. Natürlich gab es Ängste,als unsere Vertriebenen
    in den 40er Jahren in den zerstörten Westen
    kamen..Ängste,dass es nicht für alle reicht.

    Aber es gab keine ethnischen Spannungen..
    man war unter sich..mit Sprache,Geschichte,
    Erleben..mit Goethe und Kant.

    Und man packte an..miteinander..füreinander.

    Die 50er/60er Jahre,ließen noch nicht ahnen,wie diese Gesellschaft unheilbar gespalten wird.

    Erst ab ’68 kann man ablesen,wie gesellschaftliche Bindung,von einer kleinen aber höchst aggressiven Gruppe in Wort und Tat,
    zersetzt werden kann.

    Hier hätte man von Haß sprechen können,der sogar ins Parlament Einzug hielt.

    Beschwichtigungstaktik als Demokratie verkauft wurde..
    Derselbe Vorgang,bei den Invasoren.
    Es werden nicht die Täter bestraft,sondern die Kritiker.
    Und dem einfachen Mann,bleibt eben nur die verbale Wut.

    Aber weit weniger gefährlich,als der intellektuelle ’68er..Hier war ausschließlich HASS der Motor.

  16. #21 Der boese Wolf

    Das mag sein, aber je mehr die in der Defensive sind, umso gefährlicher werden diese linken Spinner. Und umso brutaler werden die um sich schlagen. Ich erwarte noch für 2017/18, dass die radikale Linke/AntifaSa einen Gang hochschaltet und damit anfängt politische Gegner gezielt zu ermorden.

  17. Wenn man die Bilder des Studentenmobs von gestern in Magdeburg sieht, muss man nach den Gründen fragen, warum sich Leute, die meist keine beruflichen Konsequenzen fürchten müssen, der PC unterwerfen.

    Meine Vermutung: Trotz wesentlich besserer Möglichkeiten wählen immer weniger eine Einzelsportart um sich wirklich schonungslos zu messen, lernen kein Musikinstrument oder handwerkliche Fertigkeit bis zur Perfektion (aus den Schulen sind der Leistungsgedanke und das Scheitern ohnehin schon verbannt).Solche Leute werden ehrfürchtig und genügsam und können mit selbstbewusster Leichtigkeit sagen: „Mich muss nicht jeder mögen!“

    Für alle Nichtskönner bleibt als einziges Feedback die soziale Anerkennung durch die richtige Gesinnung. Welch armseliges Leben.

  18. Im Tagesspiegel schreibt heute Barbara John Interessantes über den mehrfachen Sozialleistungsbezug von Leuten wie Amri usw. – und bitte gut festhalten: Auch wenn der Sozialbetrug auffällt, wird er aus bestimmten bürokratischen Gründen nicht abgestellt.

    Toll, was? Hammerhart:

    … Es fällt nun schneller auf, mit wie vielen unterschiedlichen Namen Antragsteller in Deutschland leben. Und das hat den Vorteil, die Erschleichung von Sozialunterstützung verfolgen zu können.

    Doch davon wird kaum Gebrauch gemacht, weil Sanktionen gegen die Täter verpuffen. Denn weder ist es rechtlich möglich, das Asylverfahren zu beenden, noch die Leistungen einzustellen. Und um eine solche Anzeige überhaupt ans Ziel zu bringen, sind viele einzelne Verfahrensschritte notwendig, bei denen mindestens acht Behörden hin und her kommunizieren müssen. Zeitaufwendige Schwerstarbeit.

    http://www.tagesspiegel.de/politik/asylverfahren-in-deutschland-wie-konnte-anis-amri-14-identitaeten-haben/19252998.html

    Failed state.

  19. #23 Cendrillon

    Adolf hat es so gemacht, Ulbricht hat es so gemacht.

    Wie sagte Walter Ulbricht doch so schön:

    „Es muss demokratisch aussehen, aber wir müssen alles in der Hand haben.“

    1945, zitiert in: Wolfgang Leonhard: Die Revolution entlässt ihre Kinder (1955). Leipzig 1990. S. 406.

    Merkel hat auf der Kaderschule gut aufgepasst.

  20. OT: Flüchtlingsbaby Selina hat einen Abszess am Ohr und muss am Wochenende zum Notarzt.

    Die Story bedient mal wieder alle Klischees, Flüchlingshelferinnen mit krassen Doppelnamen, Sprachbarrieren, moslemische Kulturprobleme, angepisste Rettungssanitäter.

    Seit Dezember wohnt die fünf Monate alte Selina mit ihren Eltern und ihren beiden älteren Brüdern in einer Flüchtlingsunterkunft in Ober-Wöllstadt. Jutta Knierim-Haustein und ihre Tochter kümmern sich vor allem um die Jungs – und am Samstag auch um die kleine Selina. Die schreit mittags bereits, die Familie bittet die Wöllstädterin dazu, doch zunächst vermuten alle, dass das Mädchen zahnt. Gegen Abend nehmen die Schreie zu, Selina hat Schmerzen, inzwischen ist ihr Ohr angeschwollen.

    Knierim-Haustein ruft um 23 Uhr schließlich beim ärztlichen Bereitschaftsdienst an, wird mit der Disposition in Frankfurt verbunden. Sie bekommt gesagt, dass eine Ärztin kommen wird. Die ruft gegen Mitternacht zurück, sie kommt doch nicht. Selina sei ein Kleinkind, das nach Gießen zu einem Kinderarzt müsse. Doch ein Auto haben die Syrer nicht, ein Taxi können sie sich nicht leisten. Gegen 0.30 Uhr, nach zwei weiteren Telefonaten, schickt die Ärztin einen Rettungswagen. »Ich war froh, dass sich überhaupt etwas bewegt hat, nachdem ich mehrfach betont habe, dass sie niemanden haben, der sie fahren kann, und dass sie sich auch kein Taxi leisten können«, erzählt Knierim-Haustein. Der Rettungswagen kommt, Selina soll nach Gießen gebracht werden, doch als der Sanitäter sie telefonisch dort anmelden will, fällt auf: In Gießen ist überhaupt kein Kinderarzt. Also nach Frankfurt. Doch auch dort ist keiner, der zuständige Arzt hat sich kurz zuvor abgemeldet. Nächster Versuch in Frankfurt-Höchst. Hier ist ein Spezialist da. Die Mutter packt Sachen ein. Doch ein Mann der Familie muss mit, sie ist gläubige Muslima. Es ist für sie nicht üblich, ohne männliche Begleitung zum Arzt zu gehen. »Diesen Teil der Kultur müssen wir akzeptieren«, sagt Knierim-Haustein. Zudem ist da noch die Sprachbarriere, denn weder Vater noch Mutter sprechen Deutsch. Der jüngere Sohn kann übersetzen, er bietet sich an. Es folgen Diskussionen mit der Besatzung des Rettungswagens, die murren, es sollen Sätze gefallen sein wie: »Das hätten sie sich überlegen sollen, bevor sie nach Deutschland gekommen sind.«

    Rest der Geschichte hier:
    http://www.giessener-allgemeine.de/Home/Kreis/Staedte-und-Gemeinden/Woellstadt/Artikel,-Samstagnacht-in-Woellstadt-Hilfe-wir-brauchen-einen-Arzt%2521-_arid,691968_regid,1_puid,1_pageid,81.html

  21. #31 Paula

    Dieser Zustand ist vom Merkel-Regime genau so gewollt. Andernfalls würden die die Asyl-/Sozialgesetze über Nacht ändern.

  22. R.I.P. Udo Ulfkotte, das Jahr fängt sehr traurig an. Er wurde die letzten Tage auf Facebook gesperrt, wer weiss was unser hochprofessioneller Staatsschutz vorhatte.

  23. Dank Merkel, Kauder, Maas und Gabriel nähern wir uns immer mehr dem untergegangenen totalitären Staat DDR. Honecker und Mielke hätten ihre Freude das erleben zu dürfen. Einschränkung der Meinungsfreiheit verbunden mit empfindlichen Geldstrafen, so wie Kauder es fordert, Bespitzelung auf allen Ebenen, Denunzierung wird das Nächste sein u.s.w. Der Schoß der Diktatur ist noch fruchtbar. Aber bei der Bundeskanzlerin auch kein Wunder schließlich hat sie als IM Erika bei der Stasi viel gelernt wie man politische Gegner mundtot macht. Ich glaube , wenn die Ersten Kritiker dieses Systems eingesperrt werden dann wird der dt. Michel erst wach.

  24. Politische Korrektheit ist ursprünglich ein Campus-Phänomen.

    Mag stimmen das es von da aus verbreitet worden ist nach lesen von Lektuere von der sgnt „Frankfurter Schule“. Der Amerikaner William Lind diskutiert die Ursprung des PC:

    https://www.youtube.com/watch?v=_w0TOJspijA

    Und ja, es stimmt das das alles aus Deutschland kommt mit Namen als Adorno, Horkheimer, Marcuse, usw. Nur wenn man richtig hinschaut dann sind die alle dann doch nicht so richtig Michael-Deutsch. Aber hier richtig nachfragen ist dan wohl zu politisch-unkorrekt, sowohl fuer William Lind als auch PI-News.net.

    Political correctness ist die Sharia des Westens.

    Wir Europaer brauchen noch einen PC-Sharia noch einen Mohamed-Sharia. Wir brauchen unser eigenes Werte-System.

  25. #34 Taranaka
    #17 Cendrillon
    #19 erisboeserjung
    #24 Der boese Wolf

    Ja leider, Ulkotte ist verstorben. Der reißt eine große Lücke ähnlich wie Scholl-Latour.

    Auf der VK-Seite von Ulfkotte kommt jetzt auch die Meldung.

    https://vk.com/udoulfkotte

  26. Terrorismus
    V-Mann fuhr Amri mindestens einmal nach Berlin.

    Terrorismus: V-Mann fuhr Amri mindestens einmal nach Berlin
    Lkw-Attentäter Anis Amri war den Behörden als Islamist bekannt, mindestens einmal soll ihn ein V-Mann des Landeskriminalamtes nach Berlin gefahren haben. Dass Amri selbst V-Mann war, verneinen die Ermittler.

    STAATSVERSAGEN

  27. #34 Spezialkraft (14. Jan 2017 14:52)

    Fazit: Die medizinische Versorgung im Weltsozialamt wird schlechter, weil das Geld anderweitig verfressen wird und „wir“ müssen jetzt mehr Sozialarbeiter bezahlen, die dann dafür sorgen, dass die Weltsozialleistungsempfänger von diesem Umstand nicht betroffen sind.

    Failed State!

  28. Ein schleichender Prozess
    Der Quotenwahn macht nicht halt in den Institutionen. Mithin wird er von den moralisierenden Medienvertretern als völlig legitim dargestellt.
    Dies ist praktizierter Real-Sozialismus im Tagesbetrieb der Medien in der BRD. Dort werden etwa in den sogenannten „Talk-Shows“ die Teilnehmer politisch gesteuert vorausgewählt mit dem Ziel der gewünschten politischen Meinungsbildung beim TV-Konsumenten. Mittlerweile werden zum Beispiel auch sprechende Stoffsäcke in diesen politischen Surrogat-Veranstaltungen zugelassen. Das Ziel dieser verfälschenden Inszenierungen in den Medien ist letztendlich die Herabsetzung der Toleranzschwelle unter die Grenzen der geltenden Gesellschaftsordnung.

    Dieses Hebels bedienen sich die Befürworter der tugendhaften Moralisten mit dem Weltbild der 68er Prägung in der Politik. Mit dem Herabsetzen der gesellschaftlichen Toleranzgrenzen soll auch der Widerstand gegen die Abschaffung der Grenzsicherung der Bundesrepublik gebrochen werden.

    Wer sich den politisch gesteuerten Inszenierungen in den Medien, zuvorderst im TV in den entsprechenden Sendungen, nicht widersetzt der unterzieht sich freiwillig politischer Gehirnwäsche und Propaganda.

    Der Sturz des SED Regimes wäre nie passiert, wenn die Bürger der DDR sich den den Lügen der Staatsmedien ausgesetzt hätten anstatt auf die Straße zu gehen und für Ihre Rechte zu kämpfen.

  29. Die politische Korrektheit lag schon monatelang am Tropf, liegt jetzt (genau gesagt seit Berlin) im Koma!

    Todestag der politischen Korrektheit wird der 20. Januar sein, der Amtsantritt von Donald Trump!

    Eine Ära kommt die andere geht!

  30. #5 le Waldsterben
    Stimme Ihnen voll zu.
    Für Merkel und Konsorten gibt es bei der Verrücktheit keine roten Linien mehr. Nach dem Motto, alles oder gar nichts. Entweder die Mehrheit der Deutschen ist so dumm und fällt auf ihre Lügenpropaganda herein oder sie versuchen mit anderen Tricks an der Macht zu bleiben. Eine Rückkehr zur Normalität wird es mit diesen Volksverrätern nie geben.

  31. #31 Paula   (14. Jan 2017 14:46)
    ———–

    Hier wird politische Hilflosigkeit offenbart.
    Folgedessen geht man ganz ungeniert zum nächstem Thema über.
    Seit den 70er Jahren,weiß man von den
    grauen Wölfen den türkischen Rechtsextremisten auf deutschem Boden.

    Die sind unterdessen dermaßen erstarkt und von Erdogan gelenkt,dass man auch hier von politischem Versagen bzw.totaler Blindheit sprechen kann..

    Wozu braucht es überhaupt noch den Staatsschutz,der in Gänze vorgeführt wird.

    Politik,die nur Wirtschaft und Banken bedient
    und Verantwortung gegenüber dem Land,immer
    weiter privatisiert.
    Ein Stück Autobahn gefällig?

    http://www.focus.de/politik/deutschland/krawall-auftritt-an-der-uni-duisburg-tuerkische-rechtsextreme-graue-woelfe-werden-in-deutschland-immer-aggressiver_id_5486025.html

  32. @18 Heisenberg73.

    Wir sind wieder in einer Zeit angekommen, wo die richtige Gesinnung mehr zählt als Wissen oder Können.

    Solche Systeme sind aber (zum Glück) immer zum Scheitern verurteilt.

    Das ist diesmal anders.
    Die Unterwerfungs-Gesinnung mit seinem islamischen Faschismus – gegen Un-/Andersgläubige kämpfend, verbindet sich mit dem links-grünen „antifa“ Faschismus
    – gegen Andersdenkende kämpfend. Beide Gesinnungen sind auf Gleichschaltung gebürstet.

    Warum das Dauerbestand hat/haben wird, wie der Islam selbst seit 1400 Jahren Dauerbestand hat, liegt in der Selbsterhaltungs-Garantie im Koran:

    Sure 16, Vers 106: „Wer Allah verleugnet, nachdem er an ihn geglaubt, es sei denn, er sei dazu gezwungen und sein Herz sei fest im Glauben – jedoch, wer seine Brust dem Unglauben öffnet – auf sie soll kommen Zorn von Allah und ihnen soll sein schwere Strafe.“
    Zitat: „Fatwa über die Bestrafung von Muslimen, die sich vom Islam abwenden. Alle muslimischen Rechtsschulen fordern die Hinrichtung:
    Die Frage ist: Muß ein Abgefallener vom Islam mit dem Tod bestraft werden?“
    Antwort: „Der Abfall vom Islam ist die größte Gefährdung der islamischen Gemeinschaft. Deshalb ist die größte Intrige der Feinde des Islam die, den Abfall vom Islam zu veranlassen, sei es durch Gewalt, Waffen, Listigkeit oder andere Mittel wie dies in Sure 2;217 steht.“„Die muslimische Gesellschaft ist verpflichtet, alle Formen des Abfalls zu bekämpfen, dies wurde von den Nachfolgern Muhammads so durchgeführt. So handelten z. B. Abu Bakr und die Gefährten des Propheten. Diese kämpften gegen diejenigen, die vom Islam abfielen und die an falsche Propheten glaubten.“„Es ist äußerst gefährlich, wenn der Abfall vom Islam sich in der muslimischen Gesellschaft verbreitet, ohne daß dagegen gekämpft wird. Deshalb muss der Abgefallene bestraft werden. Alle vier Rechtsschulen des Islam sind sich einig, daß der Abgefallene hingerichtet werden muß.“….

    (Quelle aus „der Prophet des Isalm, Stichwort: Apostasie)

    Diese Selbsterhaltungs-Sicherung durch Höchststrafen im Koran ist ein faschistisches Element, seine Mitglieder immer mit dem Psychodruck Strafe > bei der „Stange“ zu halten und nie weniger werden zu lassen.

    Jede Gesinnung, die sich mit Sympathie da dranhängt, genießt ebenso diese Sicherung, da es ja letztendlich um dieselbe Sache geht, die gleichgeschaltete Beherrschung der Menschheit.

  33. Berlin
    Stasi-belasteter Staatssekretär Holm muss gehen

    Yipppiiieeehh! Und Tschüßi…Du Stasi Ei!

    – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

    R.I.P

    Rechtspopulismus
    Umstrittener Publizist Udo Ulfkotte ist tot

    Ein Verlust, definitiv!

  34. Zeit tritt Polizei in die Tonne.

    Rainer Wendt
    :
    Polizist am Abgrund

    Deutschland lebt in einer Zeit der Angst. Der Polizeibeamte Rainer Wendt hat aus diesem Gefühl einen knalligen Bestseller gemacht. Unser Autor hat ihn gelesen.

    Ich kann jeden verstehen, der sagt, dies ist überhaupt kein Rechtsstaat mehr.

    Die Staatsführung schert sich nicht um die Einhaltung des Rechts.

    Die Hälfte der Deutschen hat es satt, als Nazis abgestempelt zu werden.

    http://www.zeit.de/2017/01/rainer-wendt-polizei-deutschland-in-gefahr-rezension

    Wendt wird fertig gemacht. Die Zeit ist ein ideologischer Schweinestall.

  35. weil wir hier alle wissen, daß die politische „Korrektheit“ ein schlimmes Übel ist, sind wir hier.
    Sie ist nämlich nichts anderes, als Gesinnungsterror. Die Fans der PC also die Terroristen.

  36. Sehenswertes Video über Merkels Selbstermächtigung und den Rechtsbruch der illegalen Grenzöffnung uvm.:

    http://silberjunge.de/merkel/

    Nur ein bemerkenswerter Fakt daraus: Familiennachzügler werden nicht in die offizielle Statistik von anerkannten Asylbewerbern bzw. Flüchtlingen eingerechnet, so dass die „schon länger hier lebenden“ nicht erfahren, wie viele „neu hinzugekommen sind“.

    Nach diesem sehenswerten Beitrag wird es einem Angst und Bange vor der Bundestagswahl im Herbst, bei der es wahrscheinlich eine Neuauflage der großen Koalition geben wird, evtl. sogar zusätzlich mit den Grünen.

    Sogar Rot/Grün/Dunkelrot wäre wohl noch das kleinere Übel als weitere 4 Jahre unter der Führung dieser gefährlichsten Frau der Welt, die sich heillos in der fatalen Ideologie der Linken und Grünen verrannt hat und diese sogar noch links überholt hat.

  37. Prof. Norbert Bolz: Politische Korrektheit ist geistige Knechtschaft

    ,

    Es ist Unterdrückung und Disziplinierung ohne jede Anwendung physischer Gewalt.
    Und es funktioniert., wie man sieht.

  38. #16 Vugulaerer Molem (14. Jan 2017 14:27)

    OT: Theaterregisseur Neco Celik: „Die Kreuzzügler sind die ersten Djihadisten.“

    Der kriminelle Türke soll ganz still sein.

    Das ist er:

    https://de.wikipedia.org/wiki/Neco_%C3%87elik

    Da kommt er her:

    https://de.wikipedia.org/wiki/36_Boys

    Und Deutschland, das ihm aus der Gosse hilft (in diesem Fall der Berliner Senat mit Staatssubventionen), ihn bürstet, kleidet, schrubbt, hofiert und alimentiert, rotzt er an und hält das für Kunst. Und der linksversiffte, subventinierte, staatliche Gesinnungskulturbetriebetrieb, der schon lange Agitprop mit Kunst verwechselt, leckt ihm die Stiefel.

    ——————

    OT

    Ulfkottes Tod – Schiet!

  39. #39 Cendrillon (14. Jan 2017 15:01)

    Ich hab Elmi mal gekugelt und die Seiten die Kugel ausgewählt hat lesen sich wie das Who is Who der Lücken und Lügenpresse. Er hat den Nerv schon sehr getroffen.

  40. #46 pfeffer-gel (14. Jan 2017 15:08)
    http://www.badische-zeitung.de/polizei-meldungen/schlachtabfaelle-von-200-schafen-und-ziegen-im-wald-bei-freiburg-gefunden

    boh ey , 200 Schafe und Ziegen .
    „Man muss sich das mal auf der Zunge zergehen lassen“

    Aber Sigi-Gabi und seine „Es-Pe-De“ warn’s nicht , die haben ja jetzt eine FDH Darmschlinge , oder sowas
    ————————————————–

    Wurde das Sperma in den Schafen und Ziegen schon untersucht ?

  41. Das Thema des Beitrags kann aktuelle nicht sein, denn Merkel, Maas und Konsorten planen offenbar die systematische Abschaffung der Meinungs- und Redefreiheit, wie jetzt gerade der aktuelle moralisch pervertierte Vorstoß der Ursula von der Leyen zeigt, sie plant:

    -Einen Verhaltenskodex für Bundeswehrangehörige-

    Darin soll geregelt werden, wann und wie sich Bundeswehrangehörige gegenüber Medien und Politik äußern dürfen.

    Das klingt sehr stark nach Maulkorberlass.

    Es soll offenbar verhindert werden, dass Probleme mit muslimischen Soldaten an die Öffentlichkeit kommen.

    Es ist zu befürchten, dass man Deutschen Soldaten die Entlassung androht, wenn sie nach außen, das berichten was nicht berichtet werden darf.

    So z.B. auch die Vorhaben die von der Leyen gegenüber Russland plant.

    Das Chaos das die von der Leyen in der BW angerichtet hat scheint für die verhinderte Frauenärztin kaum mehr beherrschbar zu sein.

    Es liegt doch auf der Hand, wer schwule und Muslime, Türken, Russen und Kurden in der Bundeswehr mit heimattreuen Deutschen zusammen mixt, der muss sich nicht wundern wenn einem der Laden um die ohren fliegt.

    Multi Kulti funktioniert in der Gesamtgesellschaft nicht und führt nur zu Konflikten bis hin zu Mord und Totschlag, also ist es geradezu grob fahrlässig die waffentragende Bundeswehr zu multi-kulturalisieren.

    Das es da nujr eine Frage der Zeit ist, bis es richtig knallt liegt doch auf der Hand.
    Und wenn es soweit ist, übernimmt keiner der gestörten Multi-Kultiideologen und Politversager die Verantwortung.

    Multi Kulti muss sofort gestoppt werden und stattdessen muss eine groß und breit angelegte Remigrationskampagne gestartet werden.

    Sonst ist es für Deutschland bald zu spät.

  42. #49 Wutmensch   (14. Jan 2017 15:15)  
    OT eilt
    Udo Ulfkotte ist tot
    ———
    Ein Herzinfarkt..der wird uns alle ereilen,wenn man dermaßen herausgefordert wird´vom System.

    Kommt ja nicht von irgendwoher,der Ausspruch sich etwas sehr zu Herzen nehmen.

  43. #46 Aussteiger   (14. Jan 2017 15:13)
     
    „Was heisst es eigentlich,politisch Korrekt zu sein?Ich habe das noch nicht ganz verstanden.“

    Korrekt bedeutet allgemein, Begriffe zu verwenden, die für den Umgang mit einer Sache geeignet sind.

    a) Jib mich mal dat Dingen! – Nicht korrekt, welches Ding soll bitte gemeint sein?
    b) Laß mal den Bund mit den Inbusschlüsseln rüberwachsen! – Korrekt, Gegenstand exakt benannt.

    Beim Kulturmarxismus und der sogenannten Politischen Korrektheit geht es darum, Gegenstände nicht mehr korrekt beschreiben zu dürfen.
    Korrekt: „… zum Wohle des DEUTSCHEN Volkes.“
    Polititisch korrekt: die Möntschen, die hier schon länger leben.
    Korrekt: „Bei dem Unfall wurden vier Personen verletzt.“
    Politisch korrekt: „Bei dem Unfall wurden vier Möntschen verletzt.“
    (Personen ist neutral, Möntschen ist religiös konnotiert.)

    Die Sprachpolizei verhindert, daß wir korrekte Begriffe verwenden, um uns politisch zu äußern.

  44. DA wir den Speichlern aber heute einer abgehen…

    http://www.spiegel.de/kultur/literatur/udo-ulfkotte-umstrittener-publizist-und-ehemaliger-faz-journalist-ist-tot-a-1130008.html

    Der frühere FAZ-Journalist und umstrittene Buchautor Udo Ulfkotte ist tot.

    Er erlag am Freitag einem Herzinfarkt.

    Das bestätigte die Familie SPIEGEL ONLINE. Ulfkotte wurde 56 Jahre alt. <<

    Nicht umstritten = Nicht sonderlich interessant!

    _______________________________________

    http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/debatten/vertrag-der-neuen-koalition-wie-rot-rot-gruen-berlin-umerziehen-will-14641104.html
    _______________________________________________

    http://www.haz.de/Nachrichten/Politik/Niedersachsen/Ein-Jahr-vor-der-Landtagswahl-Niedersachsen-2018

    Die Neuen: Wie stark wird die AfD?

    In Niedersachsen hat sich die Alternative für Deutschland (AfD) bislang als nicht so stark erwiesen wie in anderen Ländern – aber doch stark genug, um die gewohnten Machtverhältnisse gehörig durcheinanderzuschütteln.

    7 Prozent haben gegenüber Forsa in der jüngsten Sonntagsfrage angegeben, für die AfD stimmen zu wollen. Das entspricht ziemlich genau auch dem Ergebnis, das die Partei bei den Kommunalwahlen im September einfuhr, nämlich 7,8 Prozent.

    Besonders stark war die AfD im September in der Mitte und im Osten Niedersachsens sowie in den Städten Wilhelmshaven und Delmenhorst. Hier war sie sowohl in Hochburgen der CDU als auch der SPD erfolgreich. Wenig Chancen besaß der Neuling unter den Parteien dagegen im ländlichen Westen Niedersachsens zwischen Ems und Weser.

    Auffällig ist, dass die AfD im Bund mit 15??Prozent Stimmenanteil deutlich stärker ist.

    Auch aktuelle Umfragen aus anderen Ländern rechnen der Partei mehr Potenzial zu als in Niedersachsen: 14 Prozent in Hessen, 10 Prozent in Bayern sowie im Saarland.

    Viel wird vermutlich davon abhängen, wie erfolgreich die AfD Niedersachsen bei der Bundestagswahl sein wird.

    Die steht derzeit ohnehin stärker im Fokus des Landesverbands, auch weil die Partei stark auf die Bundespolitik ausgerichtet ist. <<<

    _______________________________________________-

    https://www.welt.de/vermischtes/article161168809/Jugendliche-schubsen-wartenden-Mann-auf-U-Bahn-Gleise.html

    Auch wenn Reiseführer gern den Szenekiez empfehlen, gilt die Gegend rund um das Kottbusser Tor in Kreuzberg als gefährlich. Allein zwischen Januar bis September 2016 gab es dort 485 registrierte Gewalttaten.

  45. Politische Korrektheit ist ursprünglich ein Campus-Phänomen.
    ————————————————-
    Ob die Politische Korrektheit nun ursprünglich ein Campus-Phänomen, ein Nicht-Campus-Phänomen oder sonstwas ist, spielt keine große Rolle. Solange es einer (antifaschistischen) Gruppe gelingt, andere Meinungen durch Gewalt und Aggression zu minimieren, ist es scheißegal, welchem korrekten oder nichtkorrekten Phänomen sie folgen – das Ergebnis ist immer daselbe!
    ————————————————-
    Unsere Gesellschaft wird so zum willenlosen Opfer eines Tugendterrors, der in Universitäten, Redaktionen und Antidiskriminierungsämtern ausgebrütet wird.
    ————————————————
    Der Wind hat sich doch schon gedreht, und er wird sich weiter drehen. Nicht umsonst setzt die AfD den Systemparteien so sehr zu, dass dieses verlogene Berliner Politik-Geschmeiß sogar Positionen der AfD krude und kaltschnäuzig übernimmt. Das sind AfD-Positionen, die noch vor wenigen Monaten, die AfD in die Nähe von Nazis rücken sollte. Furchtbar verlogen ist dieses schmierige Journalistenpack und ihre kruden Einflüsterer aus der Politik!

  46. 76 Kassandra   (14. Jan 2017 15:32)  

    „Aber Herzinfarkte kann man gezielt herbeiführen.
    Mit großer Wahrscheinlichkeit ist es Mord.“

    ***********************************************

    Mit großer Wahrscheinlichkeit diskreditieren solche blumigen Phantasien jeden seriösen kritischen Verschwörungstheoretiker.

  47. #82 karl

    We hatte schon seit längerem Beschwerden.

    Ganz überraschend ist sein Ableben nicht.

    https://www.welt.de/vermischtes/article161172618/Umstrittener-Publizist-Udo-Ulfkotte-gestorben.html

    Mit seinen Büchern über Geheimdienste und Islamismus polarisierte er.

    Mit seinem Buch „Gekaufte Journalisten“ erreichte Ulfkotte ein großes Publikum und landete in den Bestsellerlisten.

    Die Veröffentlichung thematisierte die angebliche Bestechlichkeit früherer Kollegen und trug damit vermutlich zum zunehmenden Vertrauensverlust in die Pressearbeit in Deutschland bei.

    <<Wieder ist ein kritische und wichtige Stimme verstummt. R.I.P Udo Ulfkotte <<<

    <<Wie traurig! Ein mutiger, aufrechter Mensch ist viel zu früh gegangen.<<<

    <<Eine Katastrophe! Ich werde diesen mutigen Menschen schwer missen. mein Beileid an die Angehörigen. <<

    <<<Warum umstritten? Weil er es sich gewagt hatte eine andere Meinung zu haben und gegen den veröffentlichten Strom zu schwimmen? Was für ein Verbrechen! R.I.P Udo Ulfkotte <<<

    <<Das ist sehr bedauerlich. Er hat allerdings nicht polarisiert; sondern aufgeklärt. Allerdings ist es legitim, das als Polarisierung zu bezeichnen.
    Eine wichtige Stimme wird mir trotzdem fehlen. RIP Udo Ulfkotte.<<<

    ..

    https://de.wikipedia.org/wiki/Udo_Ulfkotte

  48. #76 Athenagoras   (14. Jan 2017 15:31)  

    „Unsere Gesellschaft wird so zum willenlosen Opfer eines Tugendterrors, der in Universitäten, Redaktionen und Antidiskriminierungsämtern ausgebrütet wird.“

    ***********************************************

    Ein Organismus, der nicht permanent diskriminiert (lat. discriminare), zwischen Warm und Kalt, Giftig und Eßbar, Männlein und Weiblein, Freund und Feind usw. ist dem baldigen Tode geweiht.

    Der Hirnvirus „discrimination“ wird leider von den allermeisten überhaupt nicht durchschaut, das gibt der Antiunterscheidungspolizei viel zu viel Macht.

    „DISKRIMINIERUNG, die elementare Technik der Schaffung und Aufrechterhaltung einer Kultur. Die Kulturtugend schlechthin. Abwertende Unterscheidung des Häßlichen vom Schönen, des Bösen vom Guten, des Falschen vom Wahren, des Schädlichen vom Nützlichen, des Kranken vom Gesunden. Die Diskriminierung ist die grundlegende Fähigkeit, die menschliches Handeln auf den Gebieten der Kunst, der Religion, des Wissens, der Wirtschaft und der staatlichen wie bürgerlichen Ordnung der Gemeinschaft erst ermöglicht. Der gesetzliche Zwang zur Nichtdiskriminierung ist der öffentliche Terror, der die Kulturzerstörung durchsetzt.“

    Reinhold Oberlercher, ABC der politischen, ideologischen und sozialen Begriffe

  49. #82 karl

    … sollte natürlich ..

    Er hatte schon seit längerem Beschwerden.“ heißen.

    ____________________________________________

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/andrej-holm-stasi-belasteter-staatssekretaer-in-berlin-muss-gehen-a-1130005.html

    https://www.welt.de/politik/article161172367/Mueller-will-stasibelasteten-Staatssekretaer-Holm-entlassen.html

    Holm war am 13. Dezember ernannt worden und damit bundesweit das erste bekannte Regierungsmitglied, dass hauptberuflich für das DDR-Ministerium für Staatssicherheit arbeitete.

    In dem fraglichen Fragebogen der Universität hatte er 2005 verneint, hauptamtlicher Mitarbeiter bei der Stasi gewesen zu sein.

    Er habe das aber nicht wissentlich getan, erklärte er zuletzt wiederholt.

    Erst nach Lektüre seiner Stasi-Akte vor einigen Wochen sei ihm klar geworden, dass seine Tätigkeit zur Wendezeit als hauptamtlich galt.

    So seien seine falschen Angaben im Fragebogen der Universität zu erklären.

  50. Udo Ulfkotte ist nicht mehr unter uns.

    Ich heule vor lauter Traurigkeit. Das passiert mit eher selten.

    Ich habe 2 Bücher von ihm gekauft und gelesen,
    Ein super wahrheitssagender Schriftsteller.

    Lieber Udo ich denke an Dich. Du wirst mir sehr fehlen……..

  51. #62 Libero1 (14. Jan 2017 15:18)

    Was „Silberjunge“ erwähnt, ist sehr bemerkenswert.

    Insbesondere diese Täuschung:
    http://www.silberjunge.de/merkel/

    „Der Familiennachzug stellt somit keinen Flüchtlingszuzug dar.“

    würde bedeuten:

    1 Mann, 4 Frauen und 56 Kinder zählen beim umstrittenen BAMF als „EIN FLÜCHTLING“.

    Wäre der Hammer.

  52. #91 HatteDasOpferGutmenschlichGewaehlt (14. Jan 2017 15:49)

    Das wäre tatsächlich ein Hammer. Auf diese Weise würden zusätzlich Hunderttausende oder Millionen ins Land strömen und statistisch überhaupt als „Flüchtlinge“ erfasst.

  53. #82 Kassandra (14. Jan 2017 15:35)
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++
    Ned so abartig spekulieren,ist traurig genug.

  54. PT: Jugendliche schubsen wartenden U-Bahn-Fahrgast ins Gleisbett

    Der 26-Jährige und seine Begleitung wurde von einer Gruppe von fünf bis zehn Jugendlichen grundlos attackiert und verletzt.

    In Zeugenaussagen von Passanten ist von einem südländischen Aussehen der Täter die Rede.

    Es ist wirklich zum Kotzen mit diesem Pack !

  55. #74 verwundert (14. Jan 2017 15:24)

    #<49 Leser_ (14. Jan 2017 15:15)
    Der von Burda-Lügenmedien finanzierte ‚Focus‘ meldest es als Eilmeldung.
    http://www.focus.de/kultur/medien/im-alter-von-56-jahren-umstrittener-publizist-udo-ulfkotte-ist-gestorben_id_6495120.html

    Umstritten war er von niemanden! Die linksgrünen hatten im nichts entgegenzusetzen und weil sie es wussten haben sie jeden Streit verhindert.

    Seine Familie und seine Freunde haben natürlich meine Anteilnahme.

    Und er war in der Tat nicht umstritten, da ihn außerhalb eures Paralleluniversums niemand ernst genommen hat. Er hat es geschafft falsch von sich selbst abzuschreiben und das ist ja echt eine Leistung.
    Es gibt genug Analysen das sein Wirken nach dem Rauswurf bei der FAZ lediglich von einer beleidigten Haltung geprägt war; **eben der der bösen, bösen Lügenpresse, dem bösen System eines reinzuwürgen.
    Aber diese Geisteshaltung ist hier ja Standard.

    ______________________________________________

    **Wieso ziehen Sie dieses ins Lächerliche?

    Anderer Meinung?

    Kann nicht Ihr Ernst sein? Da das Forum hier offensichtlich über Ihren geistigen Tellerrand hinaus geht (oder einfach schon ohne Ihren Intellekt weiter gezogen ist), scheint es nicht die Richtige Wahl für Sie zu sein!

    Versuchen Sie es doch einfach mit linksunten.indymedia blabla…da finden Sie bestimmt interessante Freunde!

  56. Politische Korrektheit: Der letztlich immer vergebliche Versuch, Unerwünschtes und Unangenehmes aus der Welt zu schaffen, indem man verbietet, darüber zu sprechen und zu schreiben.

    Die Negation sorgt zuverlässig für das Weiterexistieren des Negierten. Man entferne nur das Minuszeichen, und schon ist das, was man durch Verleugnung aus der Welt schaffen wollte, wieder quicklebendig.

  57. Lieber Kewil, das Zitat stammt auch dann nicht von Voltaire, wenn es im Weltnetz jeden Tag tausend Male weiterkopiert wird.

  58. #29 BePe (14. Jan 2017 14:45)

    Natürlich beißen die politisch Korrekten immer hysterischer, wie ein verletzter Wolf. Es geht schließlich um deren Existenz. Ein nicht unerheblicher Teil wird sich nach der Wende wahrscheinlich im Knast wiederfinden. Aber mit ihrer Hysterie entlarven sie sich immer deutlicher. Typisch linke Eigentore.

  59. #65 Babieca (14. Jan 2017 15:18)
    #16 Vugulaerer Molem (14. Jan 2017 14:27)

    OT: Theaterregisseur Neco Celik: „Die Kreuzzügler sind die ersten Djihadisten.“

    Der kriminelle Türke soll ganz still sein.

    Das ist er:

    https://de.wikipedia.org/wiki/Neco_%C3%87elik

    Da kommt er her:

    https://de.wikipedia.org/wiki/36_Boys

    Und Deutschland, das ihm aus der Gosse hilft (in diesem Fall der Berliner Senat mit Staatssubventionen), ihn bürstet, kleidet, schrubbt, hofiert und alimentiert, rotzt er an und hält das für Kunst. Und der linksversiffte, subventinierte, staatliche Gesinnungskulturbetriebetrieb, der schon lange Agitprop mit Kunst verwechselt, leckt ihm die Stiefel.

    Guter Hinweis! Das mit den 36Boys war mir nicht aufgefallen.

  60. Udo Ulfkotte ist verstorben.
    Mein Beileid gilt seiner Familie.
    Er war unser Mitstreiter und „marschierte“ im Geiste mit uns mit.
    Ein trauriger Tag für uns.

  61. Es ist wieder einer dieser Texte, die alles hervorragend ausdrücken, deren Verfasser sich aber bei der nächsten Gelegenheit von denen distanzieren wird, die seit Jahren nichts anderes schreiben.

    Aus Angst vor Isolation beobachtet man ständig die öffentliche Meinung. Und öffentlich heißt eben genau die Meinung, die man ohne Isolationsangst aussprechen kann. Wir fürchten also nicht, eine falsche Meinung zu haben, sondern mit ihr allein zu stehen. Die Isolationsangst regiert die Welt. Wer aber den Zorn der anderen fürchtet, schließt sich leicht der Meinung der scheinbaren Mehrheit an, auch wenn er es eigentlich besser weiß. Er bringt sich selbst zum Schweigen, um seinen guten Ruf nicht aufs Spiel zu setzen.

    Es ist nicht nur die Angst vor Isolation. Es geht um Pöstchen, es geht um die berufliche Existenz. Die Stigmatisierung als „Rechter“ oder Rechter reicht aus, jemanden fertig oder gesellschaftlich unmöglich zu machen – sie ist mächtiges politisches Routinemittel geworden.
    Im Falle der Islamkritik geht es zudem sehr konkret um Leib und Leben, allein die Bedrohung reicht aus, lieber zu schweigen. Da hält man lieber die Klappe und einige besonders schlaue Menschen schlagen aus ihrer Feigheit und Ignoranz noch Kapital, indem sie sich als besonders tolerant aufspielen. Jeder weiss es, alle verdrängen es. Aber so weit geht die politische Inkorrektheit des Herrn Prof. dann wohl doch nicht.

    Die soziale Intoleranz fügt heute zwar niemandem mehr körperlichen Schaden zu, aber wer anders denkt, muss seine Meinung maskieren oder auf Publizität verzichten.

    Ach? Es hat bereits Angriffe gegen Personen gegeben. Der Teil hinter dem Komma stimmt wieder – leider.

    SAPERE AUDE!

  62. #1 Newsflash (14. Jan 2017 13:53)

    Chef der Polizeigewerkschaft jetzt im Visier:
    Die Abschaffung der Meinungsfreiheit
    ——————————

    Er war am Montag schon sehr zurückhaltend und trotzdem hat der fiese Plassberg ihn dennoch ständig unterbrochen und gemaßregelt.

    Nun, er kann als Beamter wenigstens nicht in den sozialen Verachtungstod getrieben werden. Für ein Verfahren scheinen sie keine Gründe zu haben.

  63. OT

    TERROR in Cottbus – Stadt verwüstet

    14.01.2017 – 16:08 Uhr

    Cottbus/Potsdam (dpa/bb) – Die CDU-Fraktion will den unangemeldeten rechten Aufmarsch in Cottbus zum Thema im Landtag machen.

    In der kommenden Woche werde dazu eine Sondersitzung des Innenausschusses beantragt, teilte die Fraktion am Samstag mit. Fraktionschef Ingo Senftleben sagte: «Es sind ekelhafte Szenen, die sich in Cottbus abgespielt haben.»

    Am Freitagabend hatten sich nach Polizeiangaben rund 100 überwiegend Vermummte zu einem unangemeldeten Aufmarsch am zentral gelegenen Altmarkt getroffen und waren durch die Innenstadt gezogen.

    Dabei riefen sie den Angaben zufolge fremdenfeindliche Parolen und zündeten Pyrotechnik als Fackeln. Der Staatsschutz ermittelt wegen des Verdachts der Volksverhetzung

    Es ist nichts passiert. 100 Leute sind durch Cottbus gezogen. Haben keine Fensterscheiben eingeworfen oder Autos angezündet. Haben niemandem geschadet und haben lediglich ihre politische Meinung geäußert.

    Und deswegen fordert die CDU:

    Die CDU-Fraktion will den unangemeldeten rechten Aufmarsch in Cottbus zum Thema im Landtag machen.

    Geht sterben!

    http://www.bild.de/regional/aktuelles/berlin/vermummte-ziehen-durch-cottbuseindeutig-rechtsextrem-49778618.bild.html

  64. Kewil:

    …des Essays von Nobert Bolz im – oh Wunder – linken Tagesspiegel…

    Bei dem allerdings auffällt, dass Bolz schön im Abstrakten bleibt und die Medien mit keinem Wort erwähnt. Da war er an anderer Stelle schon direkter, in der „Münchner Runde“ zum Beispiel, wo er letztes Jahr sagte:

    Im Journalismus hat sich eine Art Political Correctness durchgesetzt, die es fast unmöglich macht, eine alternative Auffassung zu vertreten, ohne in die Ecke der Rassisten gestellt zu werden. Diese Vergiftung jeder möglichen Diskussion macht im Grunde jede Diskussion unmöglich, man kann nur noch Bekenntnisse zur offiziellen Parteilinie abgeben. Und das ist etwas, was ein schlimmes Zeugnis über den Zustand unserer Demokratie ausstellt.

    Das BR-Video ist leider nicht mehr online. Aber hier, Norbert Bolz im DRadio-Interview: „Lauter politisch korrekte Volkspädagogen“:

    http://www.deutschlandradiokultur.de/journalisten-lauter-politisch-korrekte-volkspaedagogen.1008.de.html?dram:article_id=353133

  65. Mist, nochmal:

    Kewil:

    …des Essays von Nobert Bolz im – oh Wunder – linken Tagesspiegel…

    Bei dem allerdings auffällt, dass Bolz schön im Abstrakten bleibt und die Medien mit keinem Wort erwähnt. Da war er an anderer Stelle schon direkter, in der „Münchner Runde“ zum Beispiel, wo er letztes Jahr sagte:

    Im Journalismus hat sich eine Art Political Correctness durchgesetzt, die es fast unmöglich macht, eine alternative Auffassung zu vertreten, ohne in die Ecke der Rassisten gestellt zu werden. Diese Vergiftung jeder möglichen Diskussion macht im Grunde jede Diskussion unmöglich, man kann nur noch Bekenntnisse zur offiziellen Parteilinie abgeben. Und das ist etwas, was ein schlimmes Zeugnis über den Zustand unserer Demokratie ausstellt.

    Das BR-Video ist leider nicht mehr online. Aber hier, Norbert Bolz im DRadio-Interview: „Lauter politisch korrekte Volkspädagogen“:

    http://www.deutschlandradiokultur.de/journalisten-lauter-politisch-korrekte-volkspaedagogen.1008.de.html?dram:article_id=353133

  66. #108 lieschen m (14. Jan 2017 16:17)

    Dank Haßloch, der deutschen Referenzgemeinde, wissen wir bereits, wie die BT-Wahl im Herbst ausgehen wird:
    ————————-

    Die dummdreiste Verlogenheit dieser TV-Sender ist grenzenlos.

    Aus dem o.g. Beitrag:

    Nun kann man sagen, ist doch nur ein kleines Schwimmbad. Aber es ist auch der
    „Luxus des kleinen Mannes“

    Und das Symbol einer Zeit, in der es immer nach oben ging und Vater Staat seinen Kindern Geschenke machte.

    Die Demokratie-sie versprach „Wohlstand für alle“

    Ein Anspruch, der immer mehr zur Selbstverständlichkeit wurde. Denn tatsächlich ging es den Deutschen
    noch nie über so viele Generationen hinweg so gut wie seit Kriegsende.

    Nach dem Kriegsende war Restdeutschland total zerstört, den erhaltenen Rest demontierten die Alliierten, die Menschen verreckten an Mord, Vergewaltigung, Seuchen, Kälte, Hunger und endlosem Herzeleid. Millionen Vertriebene wurden in dieses grauenvoll gemarterte Land geschoben – und sie rappelten sich wieder auf und schufteten über das Menschenmögliche hinaus.

    Und alles, was dadurch entstand, hat ihnen NIEMAND geschenkt.
    Denn ein Staat kann nichts schenken, was er nicht hat. Er hat erst etwas, wenn ihm seine Bürger Steuern zahlen.

    Reschke-Fernsehen kann nichts als lügen und hetzen, wieder einmal.

  67. Daher rede ich immer so politisch unkorrekt wie möglich und es fängt im ganz Kleinen an:
    – Bauer (nicht „Landwirt“),
    – Lehrling (nicht „Auszubildender“),
    – Putzfrau (nicht „Raumpflegerin“),
    – Zwerg (nicht „kleinwüchsig“),
    – Behinderter (nicht „Menschen mit Dingsbums“),
    – Naturschutz (nicht „Umweltschutz“),
    – Mohrenkopf/Negerkuss (nicht „Schokodingsdums“),
    – Zigeuner („Sinti u. Roma“ sind nur zwei Stämme davon),
    – Indianer (nicht „amerikanische Ureinwohner“),
    – Ausländer (nicht „Menschen mit Migrationshintergrund“),
    – illegaler Eindringling (nicht „Flüchtling“),
    – Volk (nicht „Bevölkerung“),
    – Rauschgift (nicht „Drogen“),
    – TV-Zwangsgebühr (nicht „Haushaltsabgabe“),
    – teure Kunstscheiße (nicht „moderne Kunst“),
    – angebliche Klimaerwärmung (nicht „menschengemachter Klimawandel“),

    Die Liste ist natürlich nicht vollständig. Wer schreibt das politisch inkorrekte Wörterbuch???

  68. #114 francomacorisano (14. Jan 2017 17:01)

    Daher rede ich immer so politisch unkorrekt wie möglich und es fängt im ganz Kleinen an:
    […]
    – Indianer (nicht „amerikanische Ureinwohner“),

    Ach?
    Das Wort Indianer ist politisch unkorrekt? Mal wieder was gelernt.

    Ein Grund sich ein Indianerlied reinzuziehen. Hier ist Cher mit ihrem wunderbaren Halfbreed

    https://www.youtube.com/watch?v=Z6E98ZRaU1s

  69. #86 Irminsul (14. Jan 2017 15:40)

    Merkel würde ca. 35 Kamele bringen.

    Also gut. Ich nehme die Kamele. Wo soll der Austausch stattfinden?

  70. #21 Bernart (14. Jan 2017 14:33)
    Dazu hab ich den:

    Thilo Sarrazin:
    Das ist die Wut der Pharisäer. Ich spreche etwas aus, was viele denken, sich aber zu sagen nicht trauen. Der Pharisäer ist ein Mensch, der schon etwas weiß, aber in festen Strukturen denkt und sie nicht gefährden will. Er will keine Fragen stellen, weil sie zu ungewollten Folgerungen führen könnten. Damit er weiter sein Leben als Pharisäer führen kann.

  71. Stefan Cel Mare (14. Jan 2017 17:35)

    #115 Cendrillon (14. Jan 2017 17:06)

    Da habe ich auch etwas anzubieten – von Paul Revere & The Raiders:

    https://www.youtube.com/watch?v=zQ6RjP7MlXk

    Du kannst Gedanken lesen. Doch das kannst du.

    Vor einigen Minuten vor diesem Post habe ich mir Indian Reservation von Don Fardon sowie die Originalversion von John D. Loudermilk reingezogen.

    Danke.

    Klasse Version!

  72. US TO MANUFACTURE FALSE EVIDENCE

    OF RUSSIAN INVOLVEMENT IN CYBER ATTACKS

    http://en.news-front.info/2017/01/14/us-to-manufacture-false-evidence-of-russian-involvement-in-cyber-attacks/

    We cover the names of the provocation facilitators in order not to expose our sources. It is worth saying, a famous American politician and major financier took part in the plot.

    https://o.twimg.com/2/proxy.jpg?t=HBg8aHR0cDovL2VuLm5ld3MtZnJvbnQuaW5mby93cC1jb250ZW50L3VwbG9hZHMvMjAxNS8xMi8yNTUuanBnFIQMFKQGHBSEBhSUAwAAFgASAA&s=SPcC-eG3bbVUk-6ysC7ZCK-bqIuvl4iGiO224VtsHg4

  73. Die CDU-Fraktion will den unangemeldeten rechten Aufmarsch in Cottbus zum Thema im Landtag machen.

    CDU = Pickel am Arsch der Welt

  74. Die politische Korrektheit ist nicht nur geistige Knechtschaft sondern schon ein alles ueberwucherndes Krebsgeschwuere.Denkverbote und und unsinnige Namensgebungen sind leider an der Tagesordnung.

  75. #9 Exildeutscher
    Schnelles Urteil über die Alten?
    Habe die Siebzig schon hinter mich gebracht, halte aber deshalb nicht das Maul. Da könnte ich den Junjgen den Knüppel zureichen, weil die immer wieder plärren:
    Da kann man doch eh nichts verändern!
    Wenn man sich ins Handy und das Fernsehen verkriecht, wird man auch NICHTS verändern können.Hoch mit dem Arsch und ran an den „Dreck“, denn dieser Politdreck muß weg!

  76. #59 merkel.muss.weg.sofort (14. Jan 2017 15:15)

    Zeit tritt Polizei in die Tonne.
    —————————————–
    Der Artikel stammt von dem Kolumnisten Thomas Fischer, Vorsitzender Richter am Bundesgerichtshof, der für seine links-grüne Weltsicht bekannt ist.

  77. #131 Metaspawn (14. Jan 2017 18:40)

    Gut die Frau:

    https://web.de/magazine/politik/erika-steinbach-verlaesst-cdu-wirft-kanzlerin-angela-merkel-rechtsbruch-32116662

    Steinbach verlässt die CDU und greift Merkel zutreffend an.

    Mehr davon!
    ……………………………………
    Das nennt sich „brain drain“. Bald ist der Drei-Knopf-Trampel aus der Uckermark nur noch von verstrahlten Klatschaffen und grenzdebilen A*schkriechern umgeben.
    Die CDU schafft sich ab.

  78. #127 Drobo   (14. Jan 2017 18:20)
     
    „In Goebbels Tradition:
    DeutscheWelle (Kanzleramtssender)“

    ****************************************

    Dieser Goebbels war ein Nazi!

  79. Um das alles auszuhalten hilft nur noch die
    Kanzlerflöte.

    Blockflöte spielen ist ja noch erlaubt.
    Hoffentlich noch lange.
    Denn so eine Blockflöte wirkt irgendwie deutsch.
    Ob das den Onkel Imam gefällt?

  80. #41
    „Neger und Weiße unterscheiden sich nur in der Hautfarbe.“ (Theodor W. Adorno) PC? Nein, die echten „Frankfurter“ waren nicht pc, nur die jämmerlicher Epigonen und „Skript-Studenten“, die eh zu dämlich waren, um Adornos Ausführungen zur Neuen Musik z.B. zu verstehen. Adorno selbst hat noch kurz vor seinem Tode die Polizei alarmiert, um den Hörsaal von linken Chaoten räumen zu lassen.

  81. #138 HerrHyacinth   (14. Jan 2017 19:39)  

    „„Neger und Weiße unterscheiden sich nur in der Hautfarbe.“ (Theodor W. Adorno) PC? Nein“

    ***********************************************

    Ja. Was denn sonst? Es gibt eine ganze Reihe von Merkmalen, durch die wir Weißen uns vom Neger unterscheiden.
    Geht man der Sache bis auf den Wiesengrund, beginnt das Format der Rassenleugnung mit Franz Boas und dessen Cultural Anthropology.
    Weg mit der veralteten Europäischen Aufklärung und der Naturwissenschaft, her mit der Definitionshoheit der Geistes(?)- und Sozial“wissenschaftler“.

  82. Geh ich in ein Kaufhaus rein, so will dies einfach nicht mehr mein Land sein!!

    Danke CDU-CSU raus bist du im September!

  83. #16 Vugulaerer Molem (14. Jan 2017 14:27)
    OT:
    Theaterregisseur Neco Celik: „Die Kreuzzügler sind die ersten Djihadisten.“
    Der arme Neco Celik hat wohl die 400 Jahre blutiger islamischer Eroberungen und Kulturzerstörung davor als Grund für die Selbstverteidigung der Christenheit nicht mitbekommen. So sind sie, die selbsternannten „Intellektuellen“ von heute: nicht mal ein belastbares Halbwissen über Tatsachen der Geschichte. Nur den Propagadaschwachsinn von Demagogen nachplappern ist ein Garant für politisch korrekte Karriere.

  84. Ja, die Eliten merken halt so langsam, dass ihnen da oben die Luft dünn wird, weil das Volk nicht mehr mitspielen will. Wie sagte unser aller Bundes-Gauckler: „Die Eliten sind nicht das Problem, die Bevölkerungen sind das Problem!“ Das ist so typisch ‚Führer‘; bei denen sind die Völker immer das Problem, wenn sie nicht so funktionieren, wie die da oben wollen! In einer Diktatur muss das Volk kuschen und in einer sog. Demokratie, in der das Volk eigentlich der Diktator ist, wird es klein gehalten. In Deutschland hat man das Volk immer klein gehalten (s. Rote Erde…). In der Schule hielten die Pädagogen das Volk dumm, in der Kirche hielt der Pfarrer seine Schäfchen klein und der Dorf-Gendarm oder Soldat passte auf, dass sie sich nicht gegen ihre Herren und Besitzer auflehnten, und genau so ist’s heute wieder!! Die Völker europaweit sowie weltweit stehen auf und haben die Schnauze voll! Darum, lasst uns den Passiven Widerstand wagen und uns einfach gar nix mehr machen – Generalstreik jetzt! Yes we can!

Comments are closed.