Nach der Vergewaltigung einer Studentin auf einer Universitätstoilette in München ist am Montag ein Verdächtiger festgenommen worden. Der Mann sei „in den Gebäuden der Ludwig-Maximilians-Universität gegen 18.00 Uhr“ von Beamten abgeführt worden, sagte eine Polizeisprecherin. Möglicherweise wurde dadurch eine zweite Tat verhindert. […] Wie die Polizei nun mitteilte, handelt es sich bei dem Tatverdächtigen um einen 25-jährigen Mann türkischer Herkunft, der in München geboren wurde und dort auch wohnhaft ist. (Soweit der Focus. Bislang war immer von einem „Max“ als Täter die Rede)

image_pdfimage_print

 

159 KOMMENTARE

  1. Ist schon dumm für die Linken, dass es das Netz gibt und nichts mehr endgültig verschleiert werden kann. Wundert mich nur warum sie es noch immer nicht begriffen haben.

    Jetzt versuchen die Lügenmedien zu verbreiten, dass „weitere Vergewaltigungen“ verhindert wurden und daraus eine Heldentat zu machen.

    Wenn wir die Muselmanen nicht hier hätten, gäbe es keine einzige Vergewaltigung durch sie. Das wird aber immer fein verschwiegen.

  2. Die Öffentlichkeit in Deutschland glaubt immer noch, dass der Massenmord in München im letzten Sommer von einem Nazi namens David S. begangen wurde.

    Man muss schon ausländische Nachrichten lesen, um zu wissen, dass es ein Iraner names Ali Somboli war.

    Unter Hitler und Honecker musste man auch „Feindsender“ hören um die Wahrheit zu erfahren.

  3. Der schwanzgesteuerte echt-deutsche Perversling hat meist noch soviel Schamgefühl, dass er Frauen allein in dunklen Parks auflauert oder zum Wichsen sich hinter Büschen versteckt.

    Der Kulturkreis derer, die noch nicht so lange hier leben, hat kein Problem damit, Frauen in Uni-Toiletten auf zu lauern, auf öffentlichen Plätzen im Gruppenrahmen zu begrapschen oder im Zug zu wichsen.

    Ort und Art des Vergehens reichen bei der Pressemeldung vollkommen. Denn dahinter steckt fast immer ein „bunter“ Name.

  4. Die Polizei fasste den Mann, als er sich am Montag gegen 16 Uhr wieder in der Nähe der Damentoilette aufhielt. Zwei Studentinnen verständigten unabhängig voneinander die Polizei, dass sich ein unbekannter Mann auf den Damentoiletten der LMU aufhält und in eine besetzte Toilettenkabine eindringen wollte.

    Außerdem passe auf ihn die Beschreibung des Tatverdächtigen vom Freitag. Eine 20-Jährige wehrte sich dagegen, indem sie sich gegen die Kabinentür stemmte und laut schrie.

    Uniformierte Beamte und Kräfte in Zivil konnten den Mann dank der detaillierten Personenbeschreibung einer Zeugin gegen 18 Uhr überwältigen. So wurde möglicherweise eine zweite Tat verhindert.

    Während seiner Festnahme leistete er erheblichen Widerstand. Mehrmals versuchte er die Beamten mit Fäusten zu schlagen und sie zu schubsen. Ein Beamter wurde dabei an der Hand verletzt.

    Laut der Pressekonferenz handelt es sich bei dem Tatverdächtigen um einen 25 Jahre alten Mann türkischer Herkunft, der in München geboren und aufgewachsen ist und auch in München wohnt. Bisher ist er nicht polizeibekannt. Nach der Tat gefragt, nickte er nur, so sie Polizei. Daher werde er bisher weiterhin als Tatverdächtiger bezeichnet.

    Derzeit läuft die weitere Beweisaufnahme, wie etwa ein DNA-Abgleich. Er wird im Laufe des Dienstags dem Ermittlungsrichter vorgeführt.

  5. Wann gibt es endlich mal einen urdeutschen Vergewaltiger. Dann
    knallen in sämtlichen Redaktionsstuben die Sektkorken.

  6. (…) Trotzdem handelt das Opfer überlegt. Es gelingt der Studentin, den Täter in ein Gespräch zu verwickeln. Sie versucht, sein Vertrauen zu gewinnen, etwas über ihn zu erfahren.

    Der Plan funktioniert. Der Vergewaltiger erzählt, dass er Max heiße, 20 Jahre alt sei und Mathematik im zweiten Semester studiere. Dann verschwindet der Vergewaltiger und lässt sein Opfer zurück. „Die Angaben werden natürlich überprüft“, sagt Polizeisprecherin Claudia Künzel.

    (….)

    Ob das so gut funktioniert hat, wie die AZ suggeriert, darf bezweifelt werden.

    http://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.brutaler-ueberfall-in-der-lmu-studentin-auf-uni-klo-vergewaltigt-und-schwer-verletzt.332d0984-7a91-4c90-93a1-9c1bbb675097.html

    Bald wird sicher auch der Kriminologe Pfeiffer wieder sein Märchen von der angeblich höheren „Anzeigebereitschaft“ bei türkischen Straftätern erzählen. Vielleicht hat der Vergewaltiger sich ja deshalb „Max“ genannt:

    Doch auch bei der Polizeistatistik ist Vorsicht geboten, warnt Pfeiffer. „Wir haben Verzerrungen in der Statistik, die unvermeidbar sind“. Der Grund ist die Anzeigebereitschaft: Diese sei viel größer, je fremder der Täter ist. „Max wird von Moritz verprügelt: Anzeigequote 19 Prozent. Max wird von Mehmet verprügelt Anzeigequote 31 Prozent“, erklärt der Kriminologe, „der unter Umständen ausländische Mann, der eine Frau hinter die Büsche zieht und vergewaltigt, hat eine hohe Anzeigequote. Der vertraute Arbeitskollege, Chef oder Partner, der das Gleiche tut, wird deutlich seltener angezeigt.“

    http://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.brutaler-ueberfall-in-der-lmu-studentin-auf-uni-klo-vergewaltigt-und-schwer-verletzt.332d0984-7a91-4c90-93a1-9c1bbb675097.html

  7. Das der Lügenpresse nicht langsam das Licht aufgeht,daß nach kurzer Zeit übers Internet herauskommt,daß Max eigentlich Mahmed heißt.

  8. Ich fasse es gar nicht, dass man immer noch mit einem hochdeutsch sprechenden Max uns leimt und die entscheidende Information wegzulassen versuchte.

  9. @ #6 georgS (31. Jan 2017 15:04)

    Dieser Türke ist in München geboren und aufgewachsen,spricht akzentfrei Deutsch. Daran erkennt man doch die sind selbst in 2.3.4 Generation nicht integriert. Oder gab es so einen Vorfall jemals zuvor an der LMU? NEIN.

  10. Hier in Norddeutschland ist wieder einmal Scheißwetter!
    Um die „0“ Grad Celsius, nebelig und feucht.

    Daran haben offensichtlich die linksbunte SPD, CDU und die Grünen schuld!
    Und dieser Mistverein will, dass noch weitere Billionen € für die „Klimarettung“ verpulvert werden, damit das Wetter hier noch beschissener wird!

    Es wird Zeit, dass die AfD bald für mehr Sonnenschein sorgt! 🙂

  11. Türke & Universität? Allein das hat Seltenheitswert! …. Vergewaltigungen durch Südländer allerdings weniger.

  12. Die Krönung war das WAZ Lückenpresse Portal. „Eine Täterbeschreibung finden Sie bei Facebook Polizei München“. Bei Facebook Polizei München, „Eine Täterbeschreibung finden Sie auf der Webseite der Polizei München“.

  13. Ohne Moslems würde in Europa das Paradies ausbrechen. 3/4 der Gefängnisse könnten geschlossen werden, denn die Verbrechensrate würde sofort auf einen Bruchteil der jetzigen fallen. Auch ein Grossteil der Hartz IV Bezieher würde verschwinden.
    Man darf wohl noch träumen.

  14. Da war bei den Medien wieder mal der Wunsch der Vater des Gedankens – Max wär halt zu schön gewesen, der typisch bayerische Vergewaltiger.
    Ein Sepp, Toni oder Xaver wär auch recht gewesen. Jetzt halt doch mal wieder ein Mehmet, Ali oder Achmet, den Polizeisprechern tat das bei der PK auch sichtlich weh.

  15. @ #19 NoDhimmi (31. Jan 2017 15:15)

    Naja, der Türke hat der Frau eben zur Irreführung erzählt er heiße Max. Jetzt ist es eben ein Mehmet oder Mustafa.

  16. Als “Max“ hatte sich der Täter gegenüber seinem ersten Opfer bezeichnet. Deshalb tauchte dieser Name in der Personenbeschreibung auf, so jedenfalls die Abendzeitung

  17. Das türkische Vergewaltiger-Früchtchen bezieht mit ziemlicher Sicherheit auch Sozialhilfe.

    Die Quote der türkischen Sozialhilfeempfänger ist in der 3. Generation in Deutschland größer, als bei deren Eltern und Großeltern!
    So funktioniert Integration!
    *kranklach*

    Und uns versuchen die Politiker und deren Propaganda-Lügenmedien immer noch klar zu machen, dass wir Türken, Afghanen, Paschtunen, Ziegeuner und Neger für unsere Renten brauchen!
    *totlach*

  18. Wir werden vera*** und angelogen, wo es geht. Ich hatte auch in den Mainstreemmedien von „Max“ gelesen. Wären die Grenzen nicht auf, gäbs hier sowas nicht.

  19. Drecksau Perverse. Aber der migru wundert mich nicht. War klar.
    Als man max gelesen hat, war klar, dass war unsere Hoch geschätzte Qualitätspresse.

    Seit die migranten da sind, fühlen sich auch die hier geborenen Mitbürger mit Migrationshintergrund dazu inspiriert. Passiert einem kaum was Dank milder Justiz.

    Wenigstens hats mal ne Uni erwischt.
    Brutstätten linken Gedankenguts.
    Würde mich nicht wundern, wenn das opfer montags immer bei Antifa gegen pegida mitgebrüllt hat.

    Bald fliegt uns das sowas von um die Ohren.

  20. Drecksau Perverse. Aber der migru wundert mich nicht. War klar.
    Als man max gelesen hat, war klar, dass war unsere Hoch geschätzte Qualitätspresse.

    Seit die migranten da sind, fühlen sich auch die hier geborenen Mitbürger mit Migrationshintergrund dazu inspiriert. Passiert einem kaum was Dank milder Justiz.

    Wenigstens hats mal ne Uni erwischt.
    Brutstätten linken Gedankenguts.
    Würde mich nicht wundern, wenn das opfer montags immer bei Antifa gegen pegida mitgebrüllt hat.

    Bald fliegt uns das sowas von um die Ohren.

  21. Drecksau Perverse. Aber der migru wundert mich nicht. War klar.
    Als man max gelesen hat, war klar, dass war unsere Hoch geschätzte Qualitätspresse.

    Seit die migranten da sind, fühlen sich auch die hier geborenen Mitbürger mit Migrationshintergrund dazu inspiriert. Passiert einem kaum was Dank milder Justiz.

    Wenigstens hats mal ne Uni erwischt.
    Brutstätten linken Gedankenguts.
    Würde mich nicht wundern, wenn das opfer montags immer bei Antifa gegen pegida mitgebrüllt hat.

    Bald fliegt uns das sowas von um die Ohren.

  22. Früher mal, da war Werbung noch ehrlich. Bei Dosenmilch zum Beispiel.

    Aber heute: nicht überall wo Deutscher drauf steht ist auch ein Deutscher drin.

    Ein Schwein im Pferdestall geboren ist noch lange kein Pferd. Selbst dann, wenn man „Pferd“ darauf schreibt. Es wird immer ein Schwein bleiben.

  23. „#20 Freya- (31. Jan 2017 15:18)

    @ #19 NoDhimmi (31. Jan 2017 15:15)

    Naja, der Türke hat der Frau eben zur Irreführung erzählt er heiße Max.“

    Selbst wenn es so war, dürfte der Frau aufgefallen sein, dass der „Max“ ein Türke war, und diese Information wurde von Polizei oder Medien bewusst unterschlagen.

  24. #10 johann (31. Jan 2017 15:08)

    Bald wird sicher auch der Kriminologe Pfeiffer wieder sein Märchen von der angeblich höheren „Anzeigebereitschaft“ bei türkischen Straftätern erzählen.

    ===========

    Ja, diese Pfeife aus Hannover. Fällt immer wieder durch haltlose Relativierungen auf. Dass die Anzeigebereitschaft bei ausländischen Sexualstraftätern größer sei, darüber hat er natürlich keine Statistik, sondern es ist lediglich seine Vermutung. Merkwürdig, wo er sich doch sonst immer gerne auf seine voreingenommenen Statistiken beruft, um angebliche Vorurteile zu widerlegen.

  25. #9 hibiduri (31. Jan 2017 15:08)

    Wann gibt es endlich mal einen urdeutschen Vergewaltiger. Dann
    knallen in sämtlichen Redaktionsstuben die Sektkorken.
    ———————-
    Aber ehrlich! Darauf wartet das Journalistenpack!

  26. @ #18 Freya- (31. Jan 2017 15:15)
    OT

    „Allahu Akbar“-Rufe und Schüsse in Wiener U-Bahn lösen Panik unter den Passagieren aus

    Gestern nachmittag brach in der Wiener U-Bahn Panik aus: Vier junge Migranten schrieen „Allahu Akbar“ und fuchtelten mit Pistolen herum. Auch sollen Schüsse gefallen sein.
    ———–

    Mutiger Zeuge ging auf Jugendliche los
    Fahrgäste gerieten in Panik, berichtet Albayati, und versuchten sich von den schreienden Jugendlichen so gut wie möglich zu entfernen. Ein Fahrgast versuchte, die Burschen zu überwältigen und schaffte es offenbar auch, die vier an der Schweglergasse kurz aus dem Zug zu bugsieren. An der Station Zieglergasse Richtung Stephansplatz habe die Gruppe die U-Bahn dann endgültig verlassen.

    Effizienter wäre es gewesen, hätte die Menge der Fahrgäste die Terroristen kampf- und bewegungsunfähig gemacht. Dann hätten sie leicht festgenommen werden können.

  27. Als ehemalige Hauptstadt der Bewegung versuchen die Münchner nun besonders gut zu sein.

    Schon der Iranische Arier wohnte in einem Haus, in dem auch ein Maserati-Händler residiert und in den freifinanzierte Wohnungen aufgrund der Lage schon mal über 1 Mio kosten können.

    Dazu passt das Projekt Bellevue di Monace, ein Steinwurf vom Viktualienmarkt und der teuersten Wohnung in München entfernt.

    Das Massaker der Mohammedaner anno 1972 ist auch nix im Vergleich zum Attentat auf die Wiesn.

    Und wenn ich mit dem MVV unterwegs bin, treffe ich mehr Ausländer als Deutsche. Kein Wunder, denn München ist die Großstadt mit dem höchsten Ausländeranteil. Dass es hier noch relativ friedlich zugeht, liegt an der hohen Polizeidichte und an der Kohle, damit kann man die Ausländer ruhig halten und immer neue Wohnungen bauen, so wie jetzt im schönen Neuhausen…

  28. #8 Freya- (31. Jan 2017 15:07)

    Während seiner Festnahme leistete er erheblichen Widerstand. Mehrmals versuchte er die Beamten mit Fäusten zu schlagen und sie zu schubsen. Ein Beamter wurde dabei an der Hand verletzt.
    ____________________________________________

    ICH VERSTEHE ES NICHT…Ich verstehe nicht, wieso die so ein Individuum nicht einfach „ruhig“ stellen können!

    Ist doch eh umsonst, ein Verräterrichter, wird eh nur Du, Du, Du machen und übermorgen kann er seinem „Hobby“ wieder nachgehen!

  29. #34 Istdasdennzuglauben (31. Jan 2017 15:27)
    #9 hibiduri (31. Jan 2017 15:08)

    Wann gibt es endlich mal einen urdeutschen Vergewaltiger. Dann
    knallen in sämtlichen Redaktionsstuben die Sektkorken.
    ———————-
    Aber ehrlich! Darauf wartet das Journalistenpack!

    Jetzt haben sie ja einen Nazi in Kanada. Wundert mich, dass es nicht umfassender breitgetreten wird. Und dann noch ein eher schüchterner, junger Mann. Passt alles nicht ins Beuteschema der Hitlerei-Dramatiker.

  30. 22 JanPett (31. Jan 2017 15:18)
    Ich habe einen Syrer aufgenommen – und es ist ordentlich schief gelaufen:

    Bei mir ist es bisher gut gelaufen. Er hört auf die Kommandos:“such Syrer such“ und „Wo ist die Geldbörse“

  31. #31 Lepanto2014 (31. Jan 2017 15:23)
    War lange der kürzeste Witz der Welt, „Kommt ein Türke an die Uni…“.

    In diesem Fall war er nicht kurz (kleiner Scherz)

  32. #15 HaudraufundSchlus

    Gemach – der war nicht etwa im Hörsaal, sondern ist in die Damentoilette eingedrungen, auf Brautschau wahrscheinlich. An der Uni ist das natürlich aussichtsreich, und weil das anscheinend gut funktionierte, war er halt öfter dort. Dumm gelaufen, jetzt sitzt er ein und hat ein Klo ganz für sich allein. Oooh…

  33. Aufgrund der Häufigkeit dieser Delikte sollte man zur Zwangskastration der Täter übergehen und daher auch den Einzelfall sozusagen zementieren.

  34. Jetzt nachdem der akzentfrei sprechende Mathestudent namens Max „entlarvt“ ist, verschwindet auch prompt die Berichterstattung über den Fall von den Frontseiten der WELT online….nett…flexibler Umgang mit der Wahrheit…

  35. Was wäre wenn so eine Schleiereule vergewaltigt wird,ich meine nicht von der eigenen Familie?!
    Die deutschen linksgrün versifften Aasgeierjournhallunken würden ganz feucht werden im Zwickel.

  36. Ich glaube bald gar nix mehr was irgendwo geschrieben steht, zu hören oder sehen ist soweit bin ich schon!
    Mir tut in erster Linie die junge Frau leid die von diesem schmutzigem Borstentier (schreibe es lieber so sonst steht bald noch jemand vor meiner Türe) vergewaltigt wurde.
    Max ein türkischer Name ja klar, und die Frau hat ihn sicherlich als blonden blauäugigen Germanen beschrieben!

  37. @ #37 Wolperdinger (31. Jan 2017 15:30)
    Als ehemalige Hauptstadt der Bewegung versuchen die Münchner nun besonders gut zu sein.

    Schon der Iranische Arier wohnte in einem Haus, in dem auch ein Maserati-Händler residiert und in den freifinanzierte Wohnungen aufgrund der Lage schon mal über 1 Mio kosten können.

    Dazu passt das Projekt Bellevue di Monace, ein Steinwurf vom Viktualienmarkt und der teuersten Wohnung in München entfernt.
    ————-
    Die vom Verwaltungsgericht München rechtlich abgesegnete, auf Schallgutachten gestützte, Lärmschutzwand befindet sich in der
    Nailastr. 9, 81737 München, Neuperlach

    Die faktenbereinigte Darstellung als Grenzposten zwischen einem freien Volk und einem Volk, dem die Ausreise verwehrt wird,
    wird durchgeführt von:

    Bellevue di Monaco eG Gemeinnützige Sozialgenossenschaft
    Müllerstraße 2, 80469 München
    Email: info @ bellevuedimonaco.de
    Tel: 089-18930945

    Der Vorstand:Till Hofmann, Angela Bauer, Matthias Weinzierl

    „..Wir haben ein breites Bündnis aus Flüchtlingsunterstützern..“


    Unter Mißachtung des wahren Inhalts der GFK und der Menschenrechte, unter Mißachtung von Art. 16a GG, §14 AufentHG und zahlreicher weitere geltender Gesetze wird auf Kosten des deutschen Steuerzahlers mitgeholfen, illegal ins Land Eingedrungene zu versorgen.

    Die illegale Einreise ist eine schwere Straftat nach §§ 95 ff. AufenthG).

    Die sind das auch, die am Sendlinger Tor das Baumklettern, hungern und lungern für ein angebliches „Bleiberecht für alle“ gefordert haben.

    Mitgeholfen dabei haben u.a:

    Weinzierl Matthias,
    Friedenstraße 10, 81671 München
    mobil: 0151-178 617 72 (mo – fr)
    fix: 089-745 646 64 (mi-fr)

    Bellevue di Monaco eG Gemeinnützige Sozialgenossenschaft
    Müllerstraße 2, 80469 München
    Email: info @ bellevuedimonaco.de
    Tel: 089-18930945

    Der Vorstand:
    Till Hofmann, 46, Konzertveranstalter und Betreiber vom Lustspielhaus, Lach & Schieß & Co.
    Angela Bauer
    Matthias Weinzierl

    „Asylhelfer“, also Beihilfe zum illegalen Aufenthalt, in Bayern.

    Vielleicht hilft es ja, wenn man die Leute bittet, das solche Übergriffe nicht gemacht werden.

  38. In der Kriminalitätsstatistik wird der Fall natürlich als von einem Deutschen begannen gelistet, da der Täter einen deutschen Pass hat.
    Nur so relativiert sich das Verhältnis von Taten, die von den neuen Fachkräften begangen werden, dann kommt von der Lückenpresse:
    „Flüchtilanten sind nicht krimineller als Deutsche“
    Und der Unsinn wird dann wieder von irgenwelchen Grünen in Talkshows als Wahrheit verkauft.

    Deutsch-Türken , was ist das überhaupt?
    Sowas wie ein Ameisenbär oder Hühnerhabicht?
    Oder eher eine Beutelratte?

  39. Wird natürlich, wie immer, auch nichts mit dem Islam zu tun haben. Allerdings ist schon auffällig, dass so viele Muslime meinen das Recht zu haben zu Begatten wann, wen und wo sie wollen!
    Nun bei diesem Propheten sicher auch nicht so sehr verwunderlich.
    Wir bekommen wie erwartet schwedische Zustände. Vergewaltungen nehmen um mehr als 1400% zu!!!

  40. nach 44 Kommentaren

    2 x Nazi, 2 x Hitler,
    reife Leistung.

    Thema verfehlt:
    anno 2017 ein Türke vergewaltigte Studentin.

  41. Ist der illegale Verbrecher womöglich ein ach so toll Integrierter und das Opfer fand ihn ganz toll und hat ihm vertraut?
    Die Wahrscheinlichkeit ist sehr groß, da auf den Unis die Tussis zu 99% gutmenschlich naiv grünversifft sind.

  42. #31 Lepanto2014 (31. Jan 2017 15:23)

    War lange der kürzeste Witz der Welt, „Kommt ein Türke an die Uni…“.

    Verstehe ich nicht ganz.

    Also „Kommt ein Türke an die Uni, um sich in der Damentoilette auf die Lauer zu legen“ hätte ich immer schon für plausibel gehalten. Ggf. auch „Kommt ein Türke an die Uni, um drei Döner auszuliefern“.

  43. „Uni-München“

    Das ist kein zusammengesetztes Substantiv, demnach ist der Bindestrich falsch.

    „Max“

    Tja, aus Mustafa wird Max, aus Kemal wird Karsten, aus Mohammad Michael, aus Mehmet Maik, aus Ahmed Andreas und aus Abdul(lah) Alexander

  44. #42 Kern (31. Jan 2017 15:32)
    Aufgrund der Häufigkeit dieser Delikte sollte man zur Zwangskastration der Täter übergehen und daher auch den Einzelfall sozusagen zementieren.

    Es genügt schon völlig,die ganzen Horden wieder in der Heimat auszuwildern.

  45. Maxmut also. Der Namenshinweis „MAX“ war in diesem Fall also Gold wert und der Täter konnte sofort geschnappt werden.

  46. BRD-Medien und ihre ewigen Fake-News. Diesmal war es „Max“, morgen ist es „Moritz“. Deutsche Dschurnalsten sind verlogen bis ins grüne Mark.

  47. „Deutsche Männer tun das auch!“

    Wann hat nochmal der letzte Bio-Deutsche ein türkisches Kopftuch vergewaltigt?

  48. Was heißt denn überhaupt „türkische Abstammung“? Ein Türke mit deutschem Pass? Ein Türke mit beiden Staatsangehörigkeiten? Ein Türke der hier geboren wurde?

    Es bleibt letztendlich immer „ein Türke“ stehen.

  49. Bislang war immer von einem „Max“ als Täter die Rede)

    Fairerweise muss man sagen, dass der Täter selbst seinen Namen mit „Max“ angab.

    Nicht, dass die Münchner Wahrheitspresse keine migratischen Namen nach politisch korrekten und „anti“rassistischen Gesichtspunkten ändern würde, nein, das kam oft genug vor, aber in diesem Fall stimmt es nicht.

    Auch, wenn die Lügenpresse hier den Namen nannte, als der Täter noch ein „Max“ war.
    Jetzt, nachdem der Täter als Türke identifiziert ist, gibt es plötzlich keinen Täternamen mehr.

    Seltsam, seltsam…
    😉

  50. Kann mich mal jemand aufbauen ?
    Bekomme immer mehr Frust und Wut
    Trump bashing
    AFD Höcke Theater wird von den Medien ausgelutscht
    Themen wie aktuell Ditip schaffen es nicht in die Massenmedien
    Immer brutaleres Auftreten der Schutzbefohlenen
    Und und und

    Keine Sau interessiert das
    Medien jubeln das Scholz da ist
    SPD + 5%- Gottseidank nicht zu AFD lasten

    Einzig positiv ist das unsere ach so gefährliche rechtsradikale Szene nicht aktiv wird

  51. zu 90% wenn steht „Täter aus Stuttgart“
    Messerstecher
    Vergewaltiger
    Drogendealer
    etc.pp

    entweder doppelte Staatsbürgerschaft
    oder Merkels Betthupferl

  52. Eine andere Vergewaltigung vom April 2016:

    München. Eine junge Münchnerin wurde offenbar von fünf Männern in ihrer eigenen Wohnung vergewaltigt. Das teilte die Staatsanwaltschaft mit und bestätigte damit einen Bericht der “ Süddeutschen Zeitung“. Die Tat soll sich bereits im April ereignet haben. Dass sich der Fall so lange hingezogen hat, liegt nach Angaben der Ermittler an den Umständen. „Es war einfach schwierig, die Täter zu ermitteln“, sagte Judith Henkel, Sprecherin der Staatsanwaltschaft.

    http://www.haz.de/Nachrichten/Panorama/Uebersicht/Gruppenvergewaltigung-Frau-von-fuenf-Maennern-in-eigener-Wohnung-missbraucht

    Auch hier die besondere Betonung, es seien keine Flüchtlinge gewesen, die Täter seien „in Deutschland aufgewachsen“.
    Warum muß wohl extra betont werden, dass es keine Flüchtlinge waren.
    Kommt man nicht langsam, nach all den „Einzelfällen“ langsam auf den Gedanken, dass der islamische Kulturkreis Vergewaltigungen zumindest begünstigt?

  53. Auch wenn es kein Deutscher war,

    es hätte ein Deutscher sein können.

    Und nur das zählt…

  54. Und die gleich geschalteten Deutschen Medien sprachen noch von einem „Akzent freien Deutsch“ so kann man es auch versuchen „Fake News“ in die Welt zusetzen!Hat wohl wieder nicht funktioniert.
    Aber Hauptsache auf den Trump einprügeln damit er sein Volk nicht beschützen soll!!!!!!!

  55. Sextäter und Schw…z gesteuerte gibt es hier wie Sand am Meer.
    Den Männern sollte man bald mal mit einer Zwangs-Droge gegensteuern, bis hin zum Schlappie.
    Es reicht langsam mit diesen Typen Schwanz gesteuerten perversen Typen.
    Zum kotzen, ehrlich.

  56. Es gab mal einen Werbeslogan:
    „Reduce to the max“.

    Den hat sich der Vergewaltiger, oder aber die „Abendzeitungs“-Redaktion, zu eigen gemacht.

  57. Edit:
    Es reicht langsam mit dieesen Schw..z gesteuerten
    abnormen, perversen Typen und vorwiegend Flüchtlingen aus Frauenfeindlichen islamischen Ländern.

  58. Haben sich unsere kameraaufstellwütigen Regierungseliten eigentlich schon für Überwachungskameras mit integrierter Wasserspritze über den Kloschüsseln ausgesprochen, um solche Einzelfälle künftig zu verhindern?

    Ich konnte nichts dergleichen vernehmen…
    😉

  59. Angesichts zum Beispiel der unsäglichen
    Oktoberfestvergleiche, wird es Zeit,
    einmal die Sprachregelungen zu überdenken:

    Dieses asoziale Verhalten ist nicht
    männlich !

    So, wie in diesem Fall, handelt es sich NICHT
    um einen Mann. Sondern um einen Türken. Einen
    Moslem. Das sind KEINE MÄNNER !

    Zweitens: Oft schon angemahnt, in der
    Lügenpresse aber noch nicht angekommen:
    Von „südländischem Erscheinungsbild“ eines
    Täters zu reden, ist RUFSCHÄDIGUNG.

    Was man unter Südländern zu verstehen hat, weiss
    man doch: Italiener, Spanier, Portugiesen usw.

    Und um diese handelt es sich NICHT.

    Diese überauffällige Asozialität ist beim
    Orientalen, weiter im sogenannten islamischen
    Kulturkreis und beim Zigeuner zu finden !
    Schwarz-Afrikaner sitzen mit in diesem Boot,
    passen aber natürlich besonders klar nicht
    in die „Südländer“-Kategorie.

    Ich denke, es gibt mindestens zwei Gründe für
    diese rufschädigende Benennung:

    1. Aufweichung des „Feindbildes“. So hält man
    das Volk ruhig.

    2. Angriffe nur gegen die, die aufgrund
    Zivilisiertheit ruhig bleiben.

    Also: Friedliebende Leute mit Abschaum in einen
    Topf zu werfen, bleibt eben ungeahnt.

    Mal sehen, wie sich die Dinge noch entwickeln!

    Wenn die ersten Biodeutschen und andere
    Zivilisierte in unserem Land ihre ruhige
    Haltung aufgeben.

    Wenn z.b. der Richter oder Staatsanwalt vom
    Biodeutschen zu hören bekommt: „Richter, ich
    weiss wo dein Haus wohnt. Meine Kumpels wissen
    das auch“ und wenn diese Drohungen dann mit
    Substanz versehen werden.. dann rollt man auch
    dem Biodeutschen den roten Teppich aus und die
    „Justiz“ wird sich bei ihm entschuldigen, ihn
    behelligt zu haben.
    Dann werden Richter und/oder Staatsanwalt dem
    Biodeutschen augenzwinkernd eine kleine
    Wiedergutmachung anbieten.

    Dann wird man alles vermeiden, das den langsam böse
    werdenden Biodeutschen weiter reizen könnte.

    Leute, was für ein Saustall ist Deutschland geworden !

  60. #32 Das_Sanfte_Lamm (31. Jan 2017 15:26)
    Uni-München: Sextäter türkischer Abstammung

    Türke
    ———

    Da wird doch bewußt das schlimme Wort vermieden: DEUTSCH

  61. Ach es ist immer das Gleiche Ritual mit der Lü.-Presse. Man hat jegliches Vertrauen verloren – im Gegenteil, wenn man nur liest 28-jähriger hat dieses getan, dann kann man einen Monatslohn drauf verwetten, wer da wohl dahinter steckt.
    Ich find das alles so schlimm…

  62. Irre oder?

    Der „Gottkanzler“ auf Reddit: Martin Schulz geht viral – und dankt seinen Fans mit einem Youtube-Video

    Er wird als „Robin Hood“ und „Gottkanzler“ gefeiert – ein griffiges Wahlkampfmotto wurde ihm mit „MEGA“ („Make Europe Great Again“) auch schon in den Block diktiert: Auf der Diskussionsplattform Reddit überschlagen sich mehr oder weniger ernst gemeinte Lobeshymnen auf SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz. Was als Satire auf Donald Trump begann, hat mittlerweile eine eigene Dynamik entwickelt. Martin Schulz dankte seinen Netz-Anhängern jedenfalls schon einmal per Youtube-Video.

    http://meedia.de/2017/01/31/der-gottkanzler-auf-reddit-martin-schulz-geht-viral-und-dankt-seinen-fans-mit-einem-youtube-video/

  63. Wieso fiel mir nur dabei als Erstes ein:
    „da hats höchswahrscheinlich die Richtige erwischt“??…hmmmm…

    Sorry, aber auch wenn ich dieses Tierverhalten keineswegs toleriere (erst recht nicht bei einem der hier geboren ist), kommt es mir schwer, für diesen Menschenschlag Mitgefühl zu entwickeln.
    Weibliche Studentin = mind. 80%ige Wahrscheinlichkeit dass sie selbst so eine Multikulti-überkorrekt-genderaffin-Emanze ist, die ihre „refugees welcome“ und „kill the white men“-plakate noch hinter der Wohnungstür griffbereit hat.
    Genauso war es auch bei der ermordeten Studentin Ende letztes Jahr. DIe ganze Familie ein paradebeispiel von Wohlstands-Linksgrüne-Korinthenkacker die wahrscheilich jetzt noch jene als Nazis beschimpfen die um Ihre eigene Tochter öffentlich trauern.

    LASS MAL GUT SEIN!

  64. Überraschung! Türkischer Abstammung, aufgewachsen in München. Hier um zu studieren und sich zu integrieren. So war das nicht gemeint: Integration und Zwangsvereinigung auf der Toilette. Dachte er, das ist hier gängige Praxis? Ein kulturelles Missverständnis auf universitärer Toiletten-Ebene? Meine Güte. Wie tief sind wir in Deutschland gesunken. Und da wollen jetzt die rot-grünen auch noch Unisex-Toiletten? Damit das mit den kulturellen Missverständnissen im Alltag erst richtig gut klappt. Irrenhaus Deutschland, wo man hin sieht.

  65. OT

    TRUMP BESCHRRÄNKT EINREISE

    aber eines ist ganz „untergegangen“ beim Fall Nouripour: Man kann als MdB zwei Pässe haben?????

    Interessenkonflikt???!!!???

  66. Wer hätte das gedacht? Vielleicht war das ja auch nur ein Hilferuf? EIN STUMMER SCHREI NACH LIEBE? ODER DIE STUDENTIN, äh… ich meinte natürlich die Studierende, hat ihn gereitzt. Vielleicht war sie ja unislamisch gekleidet? Oder sie hat den Propheten beleidigt! Oder er hat
    eine Art von Krankheit für die nichts kann. Zum Beispiel eine Form von Fetisch für gebrochene Arme. Eventuell kommt auch eine Traumatisierung in frage. Oder die AfD hat irgendwas damit zu tun. Donald Trump hatte irgendwie vielleicht seine Finger mit im Spiel. Wie auch immer, er kann nichts dafür. So oder so…….Das er versucht hat die Polizisten anzugreifen zeigt schließlich wie sehr der junge Max in Deutschland zu leiden hat. All die Jahre unter der Knute von Nazis. Die sind ja auch inzwischen überall. Anstatt ihn zu bestrafen ist eine Therapie, z.B. in Form einer monatelange Südseereise wesentlich besser. Selbstverständlich in Begleitung von Fachpersonal. Es gibt bestimmt einige Sozialpädagoginnen die diese Anstrengungen mitmachen würden.

  67. Man wird auch diese Tat wieder als Argument dafür nehmen weiterhin Millionen von Flüchtlingen mit Anhang aufzunehmen, denn der Täter war eben kein Flüchtling sonder „einer von uns“ (hier geboren)!

  68. Perfekt erie…ähh integriert.
    So wie die zehntausend nach Erdowahn brüllenden stolzen Türken in Köln.

  69. @ #77 RechtsGut (31. Jan 2017 16:32)

    TRUMP BESCHRRÄNKT EINREISE

    aber eines ist ganz „untergegangen“ beim Fall Nouripour

    PI hat vor ein paar Tagen 1 Artikel drüber gebracht.

    UND Nouripour kann sich als Abgeordneter einen Diplomatenpass besorgen! Lasst euch NICHT verarschen.

  70. Lesen bildet! Wusste nicht, dass Max ein üblicher türkischer Vorname ist! Vielleicht aber auch nür ein tückischer…

  71. #61 einerderschwaben (31. Jan 2017 16:00)

    so wie Merkel aussieht …. so sieht das Land aus
    _____________________________________

    Der kommt bestimmt als Aufdruck auf einem T – Shirt gut an!

    🙂

  72. #27 holly78 (31. Jan 2017 15:21)

    Drecksau Perverse. Aber der migru wundert mich nicht. War klar. Als man max gelesen hat, war klar, dass war unsere Hoch geschätzte Qualitätspresse.
    Seit die migranten da sind, fühlen sich auch die hier geborenen Mitbürger mit Migrationshintergrund dazu inspiriert. Passiert einem kaum was Dank milder Justiz.

    In der Tat gehört erheblich große kriminelle Energie dazu, sich auf als Mann auf einer Damentoilette zu verstecken und dort Opfern aufzulauern um sie in der Kabine zu vergewaltigen!
    Evtl. sogar durch den Spalt zu beobachten, isses ne hässliche Dicke oder ne Hübsche schlanke, aha noch mit Gipsarm, so kann sie sich kaum wehren: Ok, die muss jetzt dran glauben! Und dies dann – nach vollzogener Vergewaltigung – am selben Ort drei Tage später NOCH EINMAL durchzuführen ohne jegliche Angst vor Konsequenzen !!!

    Bin in diesem drastischen Fall für sofortige Durchführung der Todesstrafe besonders zur Abschreckung für die täglichen Nachahmungstäter, die es jetzt überall geben wird: Dieses Stück türkische Schei**e hat sein Recht auf ein Weiterleben verwirkt!
    ======================
    Aber Hauptsache, die Asylraute fliegt morgen im Gegenzug wieder zu Diktator und Terroristenunterstützer Erdogan und lässt sich wieder neben zehn 5-Meter großen Türkfahnen einlullen und nimmt unterwürfig dessen Befehle entgegen, wa?

  73. Zeit für die weitere Hitlerei !

    http://www.zeit.de/2017/05/adolf-hitler-reichskanzler-ernennung-jahrestag

    Aus einem Kommentar:

    „Herr Ullrich und liebe ZEIT, dass Ihr euch nicht schämt über die Inszenierung mit diesem Artikel, Ziel ist doch zu erreichen, dass der Leser Trump mit Hitler vergleicht, schon auf Grund der gewählten Überschrift dieses Artikels. Glückwunsch die Kommentare sprechen deutlich dafür. Das geht ja nicht, ein Präsident, der die Interessen seines Volkes in den Vordergrund stellt und gegen das Establishment auftritt! Ein Unding für die hiesige Deutungselite, deren inoffizielles Motto immerhin lautet „Deutschland zuletzt“.

  74. Mich würde es mittlerweile nicht mehr wundern wenn die SPD mit Schulz 28-30% kriegt. Die Jugend ist zu 90% komplett verblödet und linksversifft. Rot-Rot-Grün muss nur knapp 45% bekommen. Zur Not macht noch die FDP mit wenn sie 1-2 Pöstchen abstauben kann.

  75. @ #98 Lepanto2014 (31. Jan 2017 16:48)

    Hatten die Bosniaken etwa keinen Fluchtgrund ?

    Ich verstehe den Bericht so, dass die Bosniaken hier bereits als „Stammbürger“ registriert sind und sich die Neubürger als ihre Helfer engagieren.

  76. Auch ein Christoph kann ein Muslim sein, wie im Falle des Angreifers mit einer Machete in Hochheim. Der Täter ist zum Islam konvertiert und übt die neu erlernten Praktiken gleich ein. Das Opfer ist ein Rentner, der in den frühen Morgenstunden die Mülltonnen herausstellt.

    http://hessenschau.de/panorama/messerstecher-von-hochheim-in-untersuchungshaft,ermittlungen-hochheim-100.html

    http://www.wiesbadener-kurier.de/lokales/rhein-main/prozess-um-macheten-angriff-in-hochheim-opfer-schildert-seine-todesangst_17646816.htm

  77. Hellmann ist wohl selbst nicht besonders helle,

    und er meint, Fußballfans seien besonders leicht zu beeinflussen

    .

    Klare Kante von Eintracht-Boss Axel Hellmann, der sich und den ganzen Club gegen die rechtspopulistische AfD positioniert.

    „Politische Neutralität hört dort auf, wo Satzungsthemen, die bei uns verankert sind, verletzt werden“, erklärte Hellmann auf der Mitgliederversammlung des Bundesliga-Dritten.

    http://www.focus.de/sport/fussball/bundesliga1/afd-politiker-bjoern-hoecke-eintracht-frankfurts-vorstand-uebt-kritik-an-der-afd_id_6572172.html

  78. Heißt der türkische Gschäftlhuber und Mathematikstuden im 1. Semester Maxl vielleicht mit Nachnamen Schrobenhauser oder Oberpertinger?!?

  79. Eilmeldung:
    Als Konsequenz aus dem Fall fordert eine parteiübergreifende Allianz eine lückenlose Videoüberwachung der Frauentoiletten (CDU/CSU) und Männertoiletten (Grüne, FDP, SPD).
    (sarc/off)

  80. Aus dem Terminkalender der Schreckensraute:

    1. Februar 2017

    Am Nachmittag erhält die Kanzlerin von der Eugen-Bolz-Stiftung den „Eugen-Bolz-Preis“. Eugen Bolz war in der Weimarer Republik ein weithin geachteter Staatspräsident des damaligen Landes Württemberg. Nach der Machtergreifung der Nationalsozialisten verlor er seine Ämter. Er schloss sich dem Widerstand um Carl Goerdeler an und wurde infolge des fehlgeschlagenen Attentates vom 20. Juli 1944 im Januar 1945 vom nationalsozialistischen Regime hingerichtet.

    Die Auszeichnung würdigt das engagierte Eintreten der Kanzlerin für die humanitären und christlichen Werte.

    Mal wieder so ein Preis… *gähn*. Außerdem doppelt frech:

    1. Die diktatorische Merkel wird in eine Linie mit hingerichteten Widerstandskämpfern gegen eine Diktatur gestellt.

    2. „engagierte Eintreten der Kanzlerin für die humanitären und christlichen Werte“. Häh?

    https://www.bundeskanzlerin.de/Webs/BKin/DE/AngelaMerkel/Terminkalender/kalender_node.html;jsessionid=9588289427CD6EF138361F48A2AD8CE9.s4t1

    Preisträger bisher (Nicolaus Fests Vater ist auch dabei – was muß der Mann jetzt leiden):

    https://de.wikipedia.org/wiki/Eugen-Bolz-Preis

  81. @ #66 Fluppsie

    „Den Männern“? Den Männern?
    Mit Verlaub: ein Schxxx-Geschwätz und beleidigend obendrein!

    Ich bin einer von „den Männern“, notgeil mein gesamtes Leben… aber NIE, niemals habe ich eine Frau gegen ihren Willen auch nur berührt!

  82. Mein Zorn auf die linksverstrahlte, multikultigeile Journalunken-Front im System Merkel wächst immer mehr.

    Produzieren Fake-News am laufenden Band und brüllen nach Maas/Kahane, um Andersdenkende wegen angeblicher Fake-News aus dem Verkehr zu ziehen.

    Das Schlimme ist: bei irgendwelchen schlecht informierten Trantüten bleiben die getürkten Nachrichten auch noch im Gedächtnis haften.

    So zu lügen, wie unsere Mainstream-Medien – die geheiligte FAZ gehört wie der ganze Springer-Dreck längst mit zum Kartell -, ist hochgradig pervers und kriminell.

    Erst gestern war bis in die Abendstunden im AOL-Text die Headline „Rechtsradikaler Anschlag auf Moschee in Kanada“ zu lesen. Das blieb selbst dann noch stundenlang stehen, als der Text des entsprechenden Artikels längst geändert und dort überhaupt nicht mehr von „rääääächtz“ die Rede war.

  83. #106 Marie-Belen (31. Jan 2017 16:56)
    Hellmann ist wohl selbst nicht besonders helle,

    und er meint, Fußballfans seien besonders leicht zu beeinflussen

    Da hat er recht. die meistennFans sind hirngewaschene Linke.

    Seine Frankfurt Fans sind so ziemlich die unfairsten und gefährlichsten

  84. #20 Freya- (31. Jan 2017 15:18)

    @ #19 NoDhimmi (31. Jan 2017 15:15)

    Naja, der Türke hat der Frau eben zur Irreführung erzählt er heiße Max. Jetzt ist es eben ein Mehmet oder Mustafa.
    ——————-
    Wenn ich richtig gelesen habe, stand er plötzlich entblößt vor ihr.Eigentlich hätte sie schnell merken müssen, dass es kein Max ist.

  85. Da fällt mir nur ein „Arsch huh, Zäng ussenander“ !

    „Köln

    Neues Sicherheitskonzept: Kölner Polizei künftig in KVB-Bahnen unterwegs

    Im Streifenwagen, auf dem Polizeimotorrad, dem Roller, oder auf dem Fahrrad – es gibt kaum ein Verkehrsmittel, mit dem die Kölner Polizisten nicht unterwegs sind.

    Ab sofort werden sie auch in Bussen und Bahnen der KVB auf Streifenfahrt gehen: für mehr Sicherheit.

    „Wir wollen in Bussen, Bahnen und an Haltestellen für Ordnung und Sicherheit sorgen“, sagen Polizeipräsident Jürgen Mathies (55) und KVB-Vorstandschef Jürgen Fenske (61).“

    http://www.focus.de/regional/koeln/koeln-neues-sicherheitskonzept-koelner-polizei-kuenftig-in-kvb-bahnen-unterwegs_id_6572055.html

  86. OT

    Sigmaringen 31.01.2017

    Körperverletzung

    Drei unbekannte Bewohner eines Unterkunftsgebäudes der Erstaufnahmeeinrichtung schlugen am Montag gegen 21.15 Uhr gemeinsam auf einen 25-jährigen ein und verletzten ihn leicht. Der Geschädigte offenbarte sich danach dem Sicherheitspersonal. Er berichtete, dass die Täter ihn mit Händen, Füßen und einem Gürtel am Boden liegend attackiert haben und er deswegen Prellungen am Oberkörper erlitten und einen Zahn verloren habe. Nach dem Angriff flüchteten die Unbekannten. Während der Anzeigenaufnahme schlug ein weiterer unbekannter Täter zwei Brandmelder im gleichen Gebäude ein und rannte davon.

    Sigmaringen

    Körperverletzung

    Am frühen Dienstagmorgen kurz vor 01.00 Uhr wurden die Polizisten erneut in das gleiche Unterkunftsgebäude in der Erstaufnahmeeinrichtung gerufen. Ein Sicherheitsmitarbeiter hatte beobachtet, wie in einem Zimmer ein 25-jähriger Marokkaner auf einen 26-jährigen Zimmermitbewohner einschlug. Ein weiterer 36-jähriger Zimmermitbewohner der die körperliche Auseinandersetzung zu verhindern versuchte, wurde ebenfalls angegriffen. Alle beteiligten Männer waren stark alkoholisiert. Der Angreifer wurde auf richterliche Anordnung beim Polizeirevier Sigmaringen in Gewahrsam genommen. Gegen 04.45 Uhr teilte der Sicherheitsdienst nochmals mit, dass ein anderer Zimmerbewohner im gleichen Zimmer eine Fensterscheibe eingeschlagen hatte. Die weiteren Ermittlungen übernimmt in allen Fällen die eingerichtete Ermittlungsgruppe.

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110973/3549019

  87. #10 johann (31. Jan 2017 15:08)

    Bald wird sicher auch der Kriminologe Pfeiffer wieder sein Märchen von der angeblich höheren „Anzeigebereitschaft“ bei türkischen Straftätern erzählen. Vielleicht hat der Vergewaltiger sich ja deshalb „Max“ genannt:

    Doch auch bei der Polizeistatistik ist Vorsicht geboten, warnt Pfeiffer. „Wir haben Verzerrungen in der Statistik, die unvermeidbar sind“. Der Grund ist die Anzeigebereitschaft: Diese sei viel größer, je fremder der Täter ist. „Max wird von Moritz verprügelt: Anzeigequote 19 Prozent. Max wird von Mehmet verprügelt Anzeigequote 31 Prozent“, erklärt der Kriminologe, „der unter Umständen ausländische Mann, der eine Frau hinter die Büsche zieht und vergewaltigt, hat eine hohe Anzeigequote. Der vertraute Arbeitskollege, Chef oder Partner, der das Gleiche tut, wird deutlich seltener angezeigt.“

    http://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.brutaler-ueberfall-in-der-lmu-studentin-auf-uni-klo-vergewaltigt-und-schwer-verletzt.332d0984-7a91-4c90-93a1-9c1bbb675097.ht
    ———————————————

    Na und, davon ausgehend, dass der Murat auch eher den Max als den Mehmet anzeigt, müsste es sich doch ausgleichen, wenn die Kriminalitätsquote gleich hoch wäre.

  88. #115 lorbas (31. Jan 2017 17:07)
    LMU München?

    Da gibt es solche Student_IXnnen: https://www.facebook.com/Barbourbetty/photos/pcb.958044387637234/958043870970619/?type=3&theater

    https://www.facebook.com/Barbourbetty/photos/pcb.958044387637234/958043860970620/?type=3&theater

    Die Studieren?
    Das also ist unsere Bildungselite. Auf der anderen Seite Rütli Schule und Co.
    Deutschland ist verloren

    Hier die Stellungnahme des Prösidenten der Uni zu Vergewaltigung
    Letzten Freitag wurde im Hauptgebäude der LMU einer unserer Studentinnen Opfer einer Vergewaltigung. Diese Tat erschüttert uns alle. Die Polizei hat den mutmaßlichen Täter mittlerweile festgenommen. Wir danken der Polizei für die rasche Aufklärung und werden mit ihr die Konsequenzen, die aus der furchtbaren Tat zu ziehen sind, besprechen, damit sich auch weiterhin alle an der LMU sicher fühlen können.

    Professor Dr. Bernd Huber
    Präsident der LMU München

  89. #111 Babieca (31. Jan 2017 17:02)

    Aus dem Terminkalender der Schreckensraute:

    1. Februar 2017

    Am Nachmittag erhält die Kanzlerin von der Eugen-Bolz-Stiftung den „Eugen-Bolz-Preis“. Eugen Bolz war in der Weimarer Republik ein weithin geachteter Staatspräsident des damaligen Landes Württemberg. Nach der Machtergreifung der Nationalsozialisten verlor er seine Ämter. Er schloss sich dem Widerstand um Carl Goerdeler an und wurde infolge des fehlgeschlagenen Attentates vom 20. Juli 1944 im Januar 1945 vom nationalsozialistischen Regime hingerichtet.

  90. Zitat:
    «Wer halb Kalkutta aufnimmt hilft nicht etwa Kalkutta, sondern wird selbst zu Kalkutta!»

    Peter Scholl Latour

    Quelle „Wikkimania“

  91. OT:

    Die Polizei in den USA hat wohl mit Beginn des Einreisestops Familien aus den muslimisch-faschistischen Ländern auf den Flughäfen festgesetzt, darunter auch eine Familie, die auseinandergerissen wurde. Warum dies passierte, ist niemandem bekannt.

    Im Fernsehen wurde gerade gesagt: „Fünfjähriger Junge stundenlang ohne seine Familie in Handschellen festgehalten“, danach: „Laut unbestätigten Meldungen wurde der Junge in Handschellen festgehalten“, danach wieder: „Wie kann man nur einen Jungen in Handschellen festhalten?“
    Ja was denn nu? Bestätigt oder unbestätigt?

    Was dabei wiederum interessant ist: Niemanden scheint es zu scheren, warum es dazu kam, dass die Familie für diese Zeit auseinandergerissen wurde.

    Jedenfalls sprach die US-Regierung davon, dass selbst von kleinen Kindern eine Gefahr ausgehen kann. Die Gutis finden das jetzt absolut dolle absurd, so dolle so. Wenn man sich jedoch Fernsehsendungen aus den islamistisch-faschistischen Staaten ansieht (MEMRI-TV zeigt diese übersetzt, aber unkommentiert) und Berichte sieht, wie die Kindergärten und Schulen bereits die Kleinsten zu Sprengstoffattentätern ausbilden und diese Moslems sie auch einsetzen, ist diese Aussage selbst wohl gerechtftertigt. Mir ist immer noch schleierhaft, dass die Gutis diese Ausbildungen der Kinder kaum oder nie kritisieren, aber das Festhalten eines Kindes aus muslimisch-faschistischen Ländern auf Verdacht um so vieles, vieles – ach ganz arg dolle – schlimmer finden als die Tatsache, dass muslimische Kinder von ihren Vätern für militärische Zwecke missbraucht werden.

    Ich bin immer dafür, zu kritisieren, was zu kritisieren ist, aber noch mehr kritisiere ich das Kritisieren in eine Richtung, während andere vogelfrei alles dürfen, denn darin spiegelt sich die Scheinheiligkeit (die man besonders beim Islam sehen kann).

  92. #10 johann (31. Jan 2017 15:08)
    …Bald wird sicher auch der Kriminologe Pfeiffer wieder sein Märchen von der angeblich höheren „Anzeigebereitschaft“ bei türkischen Straftätern erzählen….

    Der „Max“ von der Ludwig-Maximilians-Universität also. Welch überaus kreative Namensfindung aber auch.

    Vielleicht hat der Vergewaltiger sich ja deshalb „Max“ genannt, weil das Opfer dann glauben sollte,
    dass er Deutscher war. Warum hat sie den nach der Pfeifferschen Logik dann angezeigt? Das geht ja auf die Statistik.

  93. ich dachte schon, dass solche Meldungen der Vergangenheit angehören,;-) denn die öffentl. Mdedien berichten schon seit einiger Zeit kaum noch über solche Vorfälle.
    Aber das ist wohl politisch so gewollt.
    Der bio-deutsche Bürger soll wahrscheinlich desinformiert bleiben, wegen der bevorstehenden Wahlen.
    Und außerdem suggerieren uns unsere Pokitiker über eben diese Medien, dass angeblich alles in Ordnung sei und absolut kein Grund zur Aufregung besteht. Wenn der Michel das allerdings glaubt, dann wird er eines Tages aus einem schlechten Alptraum erwachen.

  94. Es ist ganz einfach…
    Typen, die nicht in Europa gehören, haben auch keine europäische Wurzel.

  95. Hellmann ist wohl selbst nicht besonders helle,

    und er meint, Fußballfans seien besonders leicht zu beeinflussen

    Da hat er recht. die meistennFans sind hirngewaschene Linke.

    Seine Frankfurt Fans sind so ziemlich die unfairsten und gefährlichsten

    Ruhe, ich bin auch Eintracht Anhänger.
    Hellmann ist schon mehrfach durch sportliche Inkompetenz aufgefallen, diese versucht er nun durch solch medial populäre Parolen zu übertünchen.
    Sei’s drum, ich feiere, wenn er geht.

    Unter Fußball Fans findet man so ziemlich die gleiche politische Verteilung wie auch sonst in Deutschland. Wenn der Großteil „links hirngewaschen“ sei, dann weil es der Großteil der Deutschen ist.

  96. OT

    Angeklagter will „Allahs Stimme“ gehört haben

    Heilbronn/Bad Friedrichshall Der Prozess um den Mord an der Rentnerin in Untergriesheim wird immer mysteriöser. Jetzt wurde bekannt, dass der angeklagte Asylbewerber wenige Stunden nach der Tat in einer Neuensteiner Kirche Zuflucht suchte.

    Auf einer Kirchenbank liegend entdeckte der evangelische Pfarrer den Asylbewerber aus Pakistan kurz vor 18 Uhr, sah seine nur leichte Bekleidung und wollte helfen. Ein aufgeschlagenes Gesangbuch lag in der Bank, in englischer Sprache verständigte sich der Pfarrer mit dem Besucher. Dass er aus irgendeinem Königreich komme und immer draußen übernachte, weil Gott ihm helfe, soll der Angeklagte geäußert haben.

    Um dann zu fragen, ob es in der Gemeinde „eine ältere Frau“ gebe, bei der er übernachten könne.

    http://www.stimme.de/heilbronn/hn/Angeklagter-will-Gottes-Stimme-gehoert-haben;art31502,3787736

  97. #10 johann (31. Jan 2017 15:08)

    Max bekommt für Totschlag 5 Jahre, Mehmet für die gleiche Tat 2 Jahre auf Bewährung siehe Berlin der Totschlag an Johnny

  98. In der Bld gibt es einen Artikel über Schizophrenie, zu erkennen an die Erkennung einer 3D-Abbildung.
    Im Text darunter die möglichen Erkennungsmerkmale dieser Krankheit. Nachdem ich diese durchgelesen hatte wurde mir klar was Islam bedeutet: Schizophrenie in allen möglich Facetten, jedoch, und leider unbehandelbar, eine gefährliche Krankheit.

  99. Dormagen

    Übergriff auf junge Frau in S-Bahn.
    Täter-Beschreibung: Deutsch-Türke

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/65851/3548840
    ____________________________

    Ich bin sicher, daß die Dunkelziffer um ein vielfaches höher ist, als die angezeigten Übergriffe.
    Welche Frau setzt sich dem Stress aus, wenn sie weiß, daß unsere Kuscheljustiz die Leute doch nicht zur Rechenschaft zieht.

  100. Es ist mittlerweile leichtsinnig für Frauen geworden, wenn sie heutzutage noch unbewaffnet aus dem Haus gehen.

    Bitte natürlich nur auf legaler Art und Weise, gell Leute, aber beschützt Euch selbst und Eure Liebsten!

  101. Schildmaid werden ist nicht schwer und es zu sein auch nicht sehr

    Die große Mehrzahl der einheimischen Frauen wird sich ganz sicher schon richtig darauf freuen, zukünftig der langweiligen deutschen Männer nicht mehr zu bedürfen, sondern den fremdländischen Eindringlingen als lebende Gummipuppen dienen zu dürfen. Diejenigen aber, die sich für den Weg der Schildmaid entschieden haben, dürften nun über viele Dinge nachgrübeln: Muß man immerzu metzeln oder reicht zur Not auch ein Gemetzel? Trägt man nun die Haare offen oder darf man sich auch einen Zopf machen? Wie braut man Met? Kann der Met auch einmal nicht aus den Schädeln der erschlagenen Feinde getrunken werden? Muß man eigentlich als Schildmaid immer die Schwerstarbeit auf dem Schlachtfeld verrichten? So wie die Schildmaid Eowyn im Herrn der Ringe den Hexenkönig von Angmar niederwerfen mußte, weil sich der Zauberer Gandalf und der Truchsess Denethor bei der Beurteilung der taktisch-strategischen Gesamtlage nicht einig werden konnten. Doch hier gilt: Lernen durch machen, wie die Angelsachsen sagen.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  102. Nun ist es geschehen.
    Max ist zum Türken konvertiert.
    Werden nun all die Millionen von Frauen ihre wahrscheinlich für morgen geplanten Großdemonstrationen
    gegen den
    Mißbrauch von Frauen
    doch durchführen oder findet jetzt ein schweigendes, die Schuld bei sich suchendes Verfahren statt wie in der Vergangenheit bei bestimmten Ethnien x – fach geschehen.

  103. … und was wäre nun falsch daran, derartige Kotbrocken einen Schwanz kürzer zu machen?
    Zum Holzhacken im Bayerischen Wald könnte man sie ja trotzdem noch einsetzen.

  104. Im „Qualitätsmagazin“ Spiegel natürlich kein Wort über die Herkunft des Täters. Herkunft hat natürlich gar nix mit der Tat zu tun… der Spiegel agiert wie eine Regierungszeitung in Nordkorea oder der früheren DDR.

  105. Habe mir gleich gedacht, dass es sich auch bei diesem Vergewaltiger wieder einmal um Ausländer mit Moslem- bzw. Islamhintergund handelt.

    Die Lügenpresse faselte allerdings gleich am Anfang, der Täter würde akzentfrei Deutsch sprechen.

    Der Täter ist nicht deutschstämmig und damit Ausländer fertig aus. Ausländer die sich auf diese Weise in unserem Land an Deutschen Frauen vergehen haben nichts anderes als die Höchststrafe verdient.

    Man stelle sich vor, was mit einem Deutschen geschen würde, der sich derart an einer Frau, in der Türkei oder in einem anderen islamischen Land, vergehen würde.

    Kriminelle Ausländer raus!

  106. #138 Laurentius Fischbrand (31. Jan 2017 17:28)
    Hellmann ist wohl selbst nicht besonders helle,

    und er meint, Fußballfans seien besonders leicht zu beeinflussen

    Da hat er recht. die meistennFans sind hirngewaschene Linke.

    Seine Frankfurt Fans sind so ziemlich die unfairsten und gefährlichsten

    Ruhe, ich bin auch Eintracht Anhänger.
    Hellmann ist schon mehrfach durch sportliche Inkompetenz aufgefallen, diese versucht er nun durch solch medial populäre Parolen zu übertünchen.
    Sei’s drum, ich feiere, wenn er geht.

    Unter Fußball Fans findet man so ziemlich die gleiche politische Verteilung wie auch sonst in Deutschland. Wenn der Großteil „links hirngewaschen“ sei, dann weil es der Großteil der Deutschen ist.

    Der Bezug auf gehirngewaschene linke bezog sich auf die Aussage Fussbalfans sind leicht beeinflussbar.
    In Jedem Verein, jeder Fanzene gibt es jetzt Werder Fans gegen Rechts. HSV Fans gegen rechts. Dortmund Fans gegen rechts etc.
    Hiernach machen DFB und die Vereine ganze Arbeit.

    Das die Frankfurt Fans ( Ultras) in den letzten Jahren immer wieder massiv negativ aufgefallen sind kannst du nicht abstreiten.
    Immer wieder Bocksperren und Ausschlüsse .

  107. #138 Laurentius Fischbrand (31. Jan 2017 17:28)
    Hellmann ist wohl selbst nicht besonders helle,

    und er meint, Fußballfans seien besonders leicht zu beeinflussen

    Da hat er recht. die meistennFans sind hirngewaschene Linke.

    Seine Frankfurt Fans sind so ziemlich die unfairsten und gefährlichsten

    Ruhe, ich bin auch Eintracht Anhänger.
    Hellmann ist schon mehrfach durch sportliche Inkompetenz aufgefallen, diese versucht er nun durch solch medial populäre Parolen zu übertünchen.
    Sei’s drum, ich feiere, wenn er geht.

    Unter Fußball Fans findet man so ziemlich die gleiche politische Verteilung wie auch sonst in Deutschland. Wenn der Großteil „links hirngewaschen“ sei, dann weil es der Großteil der Deutschen ist.

    Der Bezug auf gehirngewaschene linke bezog sich auf die Aussage Fussbalfans sind leicht beeinflussbar.
    In Jedem Verein, jeder Fanzene gibt es jetzt Werder Fans gegen Rechts. HSV Fans gegen rechts. Dortmund Fans gegen rechts etc.
    Hiernach machen DFB und die Vereine ganze Arbeit.

    Das die Frankfurt Fans ( Ultras) in den letzten Jahren immer wieder massiv negativ aufgefallen sind kannst du nicht abstreiten.
    Immer wieder Bocksperren und Ausschlüsse .

  108. Der Bezug auf gehirngewaschene linke bezog sich auf die Aussage Fussbalfans sind leicht beeinflussbar.
    In Jedem Verein, jeder Fanzene gibt es jetzt Werder Fans gegen Rechts. HSV Fans gegen rechts. Dortmund Fans gegen rechts etc.
    Hiernach machen DFB und die Vereine ganze Arbeit.

    Klar, aber diese Initiativen werden erstens tatkräftig finanziert und dann noch in der Presse groß aufgeblasen, damit es aussieht, als wenn der gesamte Block wie ein Mann dahinter stünde. Dabei dürfte es innerhalb jeder Fanszene genug Zellen geben, die ihre eigene politische Meinung haben. Genau wie mehrheitlich linke, gibts ja aber auch durchweg ‚rechte‘ Fanszenen, siehe Dynamo DD, die gefallen wir sehr.

    Das die Frankfurt Fans ( Ultras) in den letzten Jahren immer wieder massiv negativ aufgefallen sind kannst du nicht abstreiten.
    Immer wieder Bocksperren und Ausschlüsse .

    Aufgefallen auf jeden Fall, aber negativ und positiv sind ja Ansichtssache. Für mich einige saudoofe Aktionen dabei, andere wieder gar nicht so schlecht (Rasensturm nach Abstieg zb. war nötig).

  109. Habt ihr gesehen, dass die Staatsanwaltschaft Erfurt heute Ermittlungen wegen Vergewaltigung gegen einen AfD-Abgeordneten aufgenommen hat?

  110. #158 WildersPost (31. Jan 2017 20:22)

    FICKI FICKI MATTHIAS BÜTTNER

    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/sachsen-anhalt-ermittlungen-gegen-afd-abgeordneten-wegen-vergewaltigung-14807639.html
    ___________

    „Die frühere Mitarbeiterin wirft Büttner vor, sie nach einem Treffen mehrerer AfD-Fraktionen Mitte November in Erfurt sexuell bedrängt zu haben. Angezeigt hatte sie ihn, nachdem sie von der AfD-Fraktion entlassen worden war“

    Äh…ja, nach Wochen oder Monaten bemerkte sie die Vergewaltigung und zeigte diese, um die Spuren sichern zu können, unverzüglich an….
    Noch fragen?

  111. Stellen wir uns einfach einmal vor, was in Deutschland los wäre, wenn ein „böser Rechter“ eine Mohammedanerin vergewaltigt hätte…..

  112. #52 ChrisC4

    Deutsch-Türken , was ist das überhaupt?
    Sowas wie ein Ameisenbär oder Hühnerhabicht?
    Oder eher eine Beutelratte?

    —–
    Made my day!

    :-)))

  113. Jedenfalls hab ich mir jetzt mit einer dieser exotischen Mischungen ne Moderation eingefangen –

    🙁

  114. #161 Proleteus (31. Jan 2017 21:05)
    Es wurde nie behauptet der Täter heisst Max, es wurde nur berichtet dass er sich so vorgestellt hat. In letzter Zeit hats immer mehr so irrelevante Artikel auf Pi… gestern haben sie berichter der Moscheeschütze sei Marrokaner, aber es war ein Wisser Nazi… schreien jetzt auch alle Lügenpresse.

    Völlig richtig. PI steht nämlich in Wahrheit für Pippi Langstrumpf. Ich mach mir die Welt idiwidi wie sie mir gefällt.

    Schon albern, dass hier keine Sau, was zum Terroranschlag in Kanada sagt.

  115. Max und Hans sind sicher nicht so selten dämlich und wissen, dass eine zweites Semester Mathematik nie ein Wintersemester sein kann.

  116. Da hat wohl ein Ausländer mal wieder was falsch verstanden: „UNI-SEX-TOILETTE“.
    Das ist ne prima Verteidigungsgrundlage für jeden türkischen Strafverteidiger vom Format eines Mehmet Daimlerkühler. Der Rettungsanker für straffällige T.Ürken.
    H.R

  117. Türken-Max mit blonden Haaren und blauen Augen
    – oder wie?

    Naja, die linken Studenten glauben auch jeden
    Mist den man ihn einredet.
    Merkel ist die liebende Mutti und SPD-Schulz
    der große Erlöser.

    Haha.

  118. laut Münchner Merkur heißt „der Münchner Täter“
    Suleyman S.und war kein Student der Uni.
    Na sowas!

  119. Ein Freund von mir wurde im vergangenen Jahr in Hamburg Eimsbüttel nachdem er vom einkaufen zurück kam, vor seiner Haustür von 5 bis 6 Türken zusammen geschlagen. Nachdem er vom einkaufen kam, traf er einen Freund und beide gingen ein Bier trinken. Als er die Kneipe verlkes, ging er mit 2 vollen Einkaufstüten nach Hause. Vor seiner Wohnungstür suchte er nach den Hausschlüsseln. Er bemerkte eine Gruppe von, sich laut unterhaltenden Türken die auf ihn zu kam. Aus einiger Entfernung fingen diese an , ihn anzupöbeln. „Du deutsche Sau“ usw….. (er ist blond),
    Dann rannten sie auf ihn zu und traten und schlugen ihn. Als er mit einer gebrochenen Hand und gebrochenem Schlüsselbein am nächsten Tag im Krankenhaus aufwachte, konnte er sich nur noch schemenhaft errinern. Als der Arzt ihn fragte was passiert sei, wusste er es zunächst nicht. Die Erinnerung kam jedoch später wieder. Da er keine Angaben zu
    den Tätern machen konnte, wurde auch kein Verfahren eingeleitet. Der Vorfall taucht also auch in keiner Statistik auf. Wie etliche solcher Straftaten. Das interessante an dieser Sache ist, das mein Freund nie meine Sicht teilte was Moslems angeht. Ich wurde bei verschiedenen Gelegenheiten schon von Moslems physisch angegriffen. Mein Bekannter bis dahin noch nie. Bis zu diesem Tag war er immer der Meinung das ich übertreibe. Nach dem ihm dies jedoch wiederfuhr hat er seine Meinung geändert. Schade, das immer erst persönliche schlechte Erfahrungen gemacht werden müssen bis man einsieht, das das keine Hirngespinste sind , sondern traurige Realität.

Comments are closed.