Hamburg hat erstmals Zahlen zur Kriminalität der sogenannten Flüchtlinge veröffentlicht. Das Ergebnis fällt aus, wie es zu erwarten war: Jeder zehnte Tatverdächtige war 2016 „ein Geflüchteter“. Kaum hat die Welt das Fiasco vermeldet (hier), wiegelt die Gazette ab: Man müsse die Zahlen in den Kontext setzen.

Die Gruppe von Asylbewerbern, die in der Stadt leben, unterscheidet sich in puncto Alter und Geschlecht von der Hamburger Wohnbevölkerung, das erschwert einen Vergleich. Unter den Geflüchteten sind überproportional viele junge Männer, eine Problemgruppe also, die generell ein höheres Risiko hat, Straftaten zu begehen – unabhängig von der Nationalität.

Dass ein Journalist meint, seinen Lesern vorschreiben zu dürfen, wie sie Zahlen zu verstehen und zu kontextualisieren haben, sei hier als deutschtypischer Mediendachschaden jenem crescendierenden Publikumsgelächter anheimgestelt, von welchem u.a. auch die Verkaufszahlen der Welt künden. Aber zur Sache: Ich erwarte von einem Menschen, der vor Verfolgung und Bürgerkrieg flieht, dass er in jenem Land, das ihn aufnimmt, NULL Straftaten begeht, nicht mal einen Eierdiebstahl, erstens aus Dankbarkeit, der Lebensgefahr entronnen zu sein, zweitens aus Angst, bei schlechtem Benehmen wieder in die Gefahrenregion zurückgeschickt zu werden, drittens aus jenem Gebot der Anständigkeit, dass man seinen Wohltäter nicht bestiehlt, beraubt, zusammenschlägt oder unaufgefordert an die Mimi fasst. In welches Irrenhaus sind wir geraten, wo uns Kriminelle und Banditen als Schutzsuchende verkauft werden und – zum Schaden der wirklich Schutzsuchenden übrigens – in ihrer Aggressivität mit soziodemografischen Argumenten entlastet werden, die gegenüber vergleichbar fremdenfeindlich agierenden einheimischen Straftätern niemand anzubringen wagte?

(Gefunden auf Acta Diurna)


Email an die WELT-Autoren Philipp Woldin und Denis Fengler:

» philipp.woldin@weltn24.de
» denis.fengler@weltn24.de

image_pdfimage_print

 

154 KOMMENTARE

  1. Ganz normal für die Lügenpresse, und nein einen Scheissdreck müssen wir in einen Kontext setzen!

    Es ist wie es ist auch in Hamburg es sind massenhaft kriminelle NICHT FLÜCHTLINGE sonder Eindringlinge und Soldaten reingelassen worden.

    Von noch perverseren Volksverrätern die das eigene Volk vernichten wollen.

    Darüber sollten die Realitätsverweigerer mal schreiben.

  2. Vielleicht muss man gar nicht mehr solange warten, um folgende Erklärung zu lesen:
    Die Vergleichsgruppe sind Deutsche im Ausland, die dort Straftaten verüben. Mal unterstellt, diese sitzen dort hinter schwedischen Gardinen, heißt das im Umkehrschluss, dass die Ausländer hier nicht so kriminell sind, da sie ja frei rumlaufen. In jedem Fall hätte „jeder zehnte Tatverdächtige“ auch ein Deutscher sein können…oder so.

  3. Sehr schön geschrieben!
    Die WELT war mal einigermaßen konservativ, ähnlich wie die FAZ. Heute liest sich das Blatt teilweise so wie die Parteizeitung der Jusos. Immer schön ein „…,ABER…“ parat. Relativieren, bis man auf der eigenen Schleimspur ausrutscht. In diesem Sinne, guten RUTSCH liebe WELT.

  4. passend zum Thema

    TV-Tipp So.15.01.2017 – 21.45 Uhr im ARD “ Anne Will “
    Thema;
    “ Bürger verunsichert – Wie umgehen mit kriminellen Zuwanderern? „

    Gäste ua.Genosse Olaf Scholz (SPD), Simone Peter (Die Grünen), Stoiber Edde, Samy Charchira ein Sozialpädagogekoryphäenexpertenprofisachverständiger und Düzen Tekkal ( Journalistin ), möchten Sie als geneigter PI,- Freund von Welt, der guten Anne mal einen geharnischten Kommentar und ihre ganz persönlichen Ansichten ins Gästebuch zur Sendung schreiben, hier der direkte Link zum Gästebuch, bitte sehr — klick –> https://daserste.ndr.de/annewill/archiv/Forum-Buerger-verunsichert-Wie-umgehen-mit-kriminellen-Zuwanderern-,diskussioninneresicherheit100.html

  5. Wenn man dieser Logik folgt dann ist Steuerhinterziehung ja auch nicht so schlimm.

    Steuerhinterziehung wird ja in der Regel auch nur von Personen mit großem Geldvermögen betrieben.

    Da sich diese Personen im Vergleich mit der Ganzheit der Bevölkerung wesentlich unterscheiden ist hiermit ein Vergleich erschwert.

  6. Wie berichtet die Lügenpresse nie über die ethnokulturelle Zusammensetzung von Häftlingen in „deutschen“ Knästen? Könnte da ein unangenehmer Fakt zu Tage kommen?

  7. Es ist eine einfache Frage der Logik: Welche Kriminalitätsrate ist zu erwarten,wenn in einem Jahr eine Million entwurzelte Menschen, die meisten junge Männer, in ein Land kommen, das die meisten nicht verstehen können und in dem sie nicht Fuß fassen werden? Man darf das Alter nicht herausrechnen, man muß es betonen, um die Lage zu verstehen. Klonovsky hatte das ausführlich beschrieben: http://www.michael-klonovsky.de/artikel/item/363-fluechtlinge-sind-nicht-krimineller-als-deutsche

    Die Zahlen in Deutschland sind ohnehin fraglich, weil immer wieder daran heruminterpretiert wird. In Dänemark ist man da offener. Die Zahlen dort sind sehr aufschlußreich und nicht so eindimensional wie man vermuten könnte. Und Dänemark ist ein idealer Vergleich, wie hier dargelegt und begründet wird:
    https://seidwalkwordpresscom.wordpress.com/2016/11/02/kriminalitaetsstatistik/

  8. Die Zahl 10% ist nur wenig aussagekräftig. Wir hatten vor 2015 auch schon eine hohe Kriminalitätsrate von Nichtdeutschen. Über die wahre Größe der Migrantenkriminalität, ob mit oder ohne deutsche Staatsbürgerschaft, will unser Staat ja gar keine Auskunft geben.

  9. Die wurden hier für einen bestimmten Zweck reingeholt. Alles läuft nach Plan. Deutschland verrecke…
    Die Justiz macht bewusst nichts dagegen, braucht man sich also gar nicht weiter drüber aufregen.

  10. Wenn es nach der linksgrünen Pissoir-Presse geht, dann „müssen“ wir jede Straftat von Merkels importierten Lieblingen „in Kontext“ setzen, relativieren und nicht so eng sehen.

    Aber wehe, es pupst jemand in Nähe eines Invasorenheims, da wird der Staatsschutz mit Helikoptern angefordert und die Lügenpresse kreischt fanatisch nach Strafe und Härte.

  11. Und überhaupt sind Flüchtlinge krimineller als die deutsche Durchschnittsbevölkerung. Wenn man diesen Effekt aus der Statistik herausrechnet, haben sie sogar eine signifikant niedrigere Kriminalitätsrate als die Einheimischen. Oder so ähnlich.

  12. Ich war mit zarten 18 / 19 Jahren 2 Monate in Marokko und sher erstaunt ob der extrem aggressiven Art der Menschen, besonders der jungen Männer gegenüber ausländern (heute weiß ich UNGLÄUBIGE).

    Das besceißen und bestehlen, mit Messer bedrohen in Überzahl angreifen nehmen die mit der Muttermilch auf und bekommen es vom örtlichen Imam als korrektes Verhalten gegenüber Ungläubigen bestätigt.

    Bei europäischen jungen Männern ist das nicht so.
    Deshalb ist diese Relativierung islamarschkriecherei

  13. Von den zur Zeit 144 Kommentaren unter dem Welt-Artikel habe ich bis jetzt noch keinen gefunden, der den „Qualitätsbeitrag“ der Herren Denis Fengler und Philipp Woldin nicht in der Luft zerreißt.

    Tja ihr beiden „Redakteure“, ganz so dumm wie ihr vermutet habt sind eure Leser dann wohl doch nicht.

    Setzen, sechs !!!!

  14. Ihr müsst euch entscheiden..

    Wollt ihr weiter…..

    Ausländergewalt,

    Ausländerkriminalität,

    Vergewaltigungen,

    sexuelle Belästigungen,

    NO-GO-Areas / Ghettos,

    Drogenhandel,

    Clan-Verbrecher,

    Einbrüche,

    Sozialbetrug,

    Raub,

    Mord..

    Scharia-Polizei,

    moslemische Hass-Meiler,

    Burkas, Kopftücher,

    Terror-Anschläge,

    Überwachungsstaat,

    Islamisierung…

    Alles durch moslemische Asylanten und Ausländer verursacht..

    Dann wählen sie CDU, SPD und Grüne..

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    AfD wählen ist Bürgerpflicht!
    .

    Aus Liebe zu Deutschland..

    Für die Sicherheit unserer dt. Frauen und Kinder..

    Für unsere Kultur..

    Für unsere dt. Gesellschaft..

  15. Die Welt hat lediglich die haarsträubende Relativierungen übernommen, die in dem Funke-Schrottmedium „Hamburger Asylantenblatt“ von den Redakteuren Christoph Heinemann und André Zand-Vakili raustrompetet wurden:

    „Flüchtlinge sind häufig männlich und jünger“, sagt Polizeisprecher Rene Schönhardt. Junge Männer gelten, unabhängig von Nationalität und Herkunft, als besonders auffällig.

    Lüge Nr. 1. „Junge Männer“ aus zivilisierten Nationen und zivilisierten Ethnien bereiten diese Probleme nicht.

    Zudem stammen gerade in Großstädten Ausländer überproportional aus bildungsfernen und sozial unteren Schichten.

    Lüge Nr. 2. Norweger, echte Norweger, nicht Somalier mit norwegischem Paß, aus egal welchen Schichten, verursachen z.B. diese Probleme nicht.

    Zusätzlich würde laut Polizei die Bereitschaft, einen Ausländer anzuzeigen, höher sein als bei deutschen Straftätern.

    Lüge Nr. 3. Muhaha! Und das wißt ihr frei fabulierenden, frei erfindenden, politkorrekten Fredels woher?

    Zu einer hohen Belastung, gerade bei den Körperverletzungsdelikten, habe die Lage in den Erstaufnahmen geführt, die von vielen Menschen belegt waren. Dort habe sich die Situation deutlich entspannt. „Der Anteil der Polizeieinsätze, die in Erstaufnahmen stattfindet, liegt mittlerweile bei unter 0,4 Prozent“, sagt Schönhardt.

    Daß sich Leute, „Schutzsuchende“, wie die Gesengten gegenseitig abstechen, umbringen und verdreschen, kommt derart nur bei archaischen Gewaltkulturen wie dem Islam oder afrikanischen Horden vor. Es ist vollkommen wurst, ob die in einem Flüchtilantenheim oder in einer menschenleeren Wüste hausen: Die finden immer einen Grund, übereinander herzufallen. Aus den jahrelangen Massenunterkünften europäischer Flüchtlinge nach 1945 oder den japanischen über Jahre rappelvollen Turnhallen nach dem Tsunami 2011 ist das vollkommen unbekannt. Obwohl auch da „junge Männer“ in Massen hausten.

    https://www.abendblatt.de/hamburg/kommunales/article209248093/Wie-viele-Fluechtlinge-sind-in-Hamburg-kriminell.html

    Wie gesagt: Die Welt schreibt den Mist der Funke-Gruppe ab.

  16. Die Logik ist doch eine ganze einfache:

    Wenn sich meine Kinder bei mir im Haus „daneben benehmen“ dann bestrafe und erziehe ich sie und zwar so wie es für mich und sie vernünftig ist!

    Wenn sich fremde Kinder bei mir zu Hause „daneben benehmen“ bekommen sie Hausverbot und ich schicke sie deren Eltern zur Bestrafung und Erziehung zurück und erwarte, dass deren Eltern auch evtl. entsandenen Schäden bezahlen, ansonsten bekommen die Eltern auch Hausverbot!

  17. Was hat in diesem Land noch Bestand ? Jeder legt es sich hin wie er es will oder braucht.

    In unserem Staate läuft doch einiges falsch. Sehr falsch ???
    Nur mal ein Beispiel:
    Überwachung eines Hauses durch Kameras und Notruf zur Polizei. Was bringt das – nichts.
    Wahrscheinlich werden die Diebe noch angelockt durch die Kameras. Schicken sie einen minderjähriges rein passiert dem sowieso nichts. Kommen sie vor Gericht, wahrscheinlich – Bewährung für die armen Menschen.
    Weil eine 100 prozentige Sicherung heute anders aussieht.
    Also Kameras abschrauben. Notruf zur Polizei kündigen. Für das gesparte Geld kaufen sie sich einen Fahnenmast. Daran befestigen sie die pakistanische und die IS Fahnen. Ruck zuck haben sie einer 24 stündige Beobachtung mit pers. Bekleidung der Polizei – und das ganz kostenlos.
    Ist das Satire oder ist da was dran. Überlegen sie selbst ???

  18. Vor 1-1 1/2 Jahren hieß es immer das die Flüchtlinge mehr Straftaten begehen weil die nicht einmal Zahnbürsten hätten die sie jetzt klauen würden
    Heute werden die Straftaten anders relativiert
    Den Opfern von Berlin , dem in Hamburg erstochenen wird das nicht mehr helfen können das die Flüchtlinge in der angedichteten Relativität ach so friedlich sind
    Ok, Maria L. würde den gleichen Quatsch von sich geben
    Deren ehemaligen Freunde und Komilitonen immer noch
    Ihre Familie? Wahrscheinlich auch

  19. Wem dient DIE WELT muss man zwangsläufig fragen!

    Die Leute sollen auch noch für diese Art von Information bezahlen!

    Für eine Frau, die in einem Land lebt in dem es genauso viele einheimische Männer gibt wie Frauen, wird es auch dann schon nicht immer einfach sein!

    Jedoch für eine Frau, der nicht nur eine dreifache Masse an Männern gegenübersteht, diese auch noch fremdländische Männer mit aufdringlichem Temperament bis hin zu schweren landesunüblichen schweren Gewalttätern, ist der Spaß zu Ende!

    Wie man sieht, schrecken diese sexuell Ausgehungerten ja nicht einmal vor weiblichen Greisinnen zurück, diese zu vergewaltigen! Sogar die einheimischen Männer werden von den fremdländischen Kerlen attackiert, aus purer Perversion und Sozialneid, die Hausherren im eigenen Haus zu demütigen und zu entehren! Solche Verhaltensweisen kennt man sonst nur aus KIDNAPPERFILMEN, wo Sträflinge in Häuser eindringen, der Familie Angst und Schrecken liefern, die Frauen vor den Augen des Familienvaters vergewaltigen und diesen halb tot schlagen bevor sie sich das Inventar aneignen!

    Bei Fremden, wobei eine Großzahl zum Klauen, Schlagen, Morden und Vergewaltigen gekommen ist, da fallen die paar, die „nicht alle so sind“ gar nicht mehr auf!

    SIND WIR HIER IN EINEM KRIMI? IST DAS NOCH UNSER LAND???

    DEN FRAUEN KANN MAN NUR DRINGEND RATEN: GEHT WÄHLEN! EURE STIMME ZÄHLT!

    WENN IHR WIEDER SICHER IM DUNKELN HERUMLAUFEN WOLLT, SO WIE EINST, DANN MÜSST IHR WÄHLEN GEHEN! VERLASST EURE BEHAGLICHKEITSZONE, HÖRT NICHT DARAUF, WAS EUER MANN ODER FREUND WÄHLT. WÄHLT DIE PARTEI, WELCHE DIE STRASSEN FÜR EUCH WIEDER SICHER MACHT!!

    Eine Zeitung wie DIE WELT sollte sich lieber nennen: DIE HEILE WELT! Das würde es besser treffen!

  20. In manchen Städten und Gemeinden werden den Händlern die Schäden, die durch Diebstahl durch Flüchtlinge entstehen, erstetzt, wenn sie im gegenzug auf Strafanzeige verzichten. Auch darum ist die Kriminalitätsrate in der Statistik kleiner.
    Hier könnte doch die AfD eine kleine Anfrage in sämtlichen Städten starten…

  21. Selber denken, wenns andere fuer einen tun ist heutzutage eine Luege, besonders wenns um Neger und Islamer geht !

  22. Diese lächerlichen statistischen Verrenkungen hat Klonovsky hier schon einmal wunderschön ad absurdum geführt:

    Also mit anderen Worten: Sie begehen schon mehr Straftaten als die ansässige Vergleichsgruppe, aber die Vergleichsgruppe sei eben keine. Anders gesagt: Borussia Mönchengladbach hat in Barcelona nicht verloren, weil es elf Spieler auf dem Patz hatte, sondern elf harmlosere als die Katalanen. Praktisch hat Barcelona vier Tore geschossen und Gladbach keines, aber wenn man die Verzerrungen aus der Statistik rechnet, etwa die Spielergehälter und die Begabungsunterschiede, haben beide gleich viele Tore erzielt und waren einander ebenbürtig. So richtig?

    http://www.michael-klonovsky.de/acta-diurna/item/340-8-dezember-2016

  23. Merkel-Deutschland das WELTSOZIALAMT!

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Mit welchem verschiss.. Recht/Gesetz bekommen Syrer oder andere moslemische Asylanten/Ausländer überhaupt Hartz4 uns andere Sozialleistungen?

    Sie haben NIE in unser Sozialsystem eingezahlt und werden es auch nie.. Sie werden schön das Geld nehmen und wieder in ihren Ländern Urlaub machen.

    Merkel will mit aller macht das dt. Sozialsystem zerstören.

    Unfassbar..

    Was für ein ekelhaftes deutschen-feindliches Merkel-Regime.

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Zahl der Syrer versechsfacht

    Hartz-IV-Analyse:

    Die Flüchtlingskrise hat deutliche Spuren hinterlassen

    Fast 800.000 Menschen beantragten im vergangenen Jahr Asyl in Deutschland. Das ist fast doppelt so viel wie noch 2015. Der Anstieg schlägt sich auch in den Hartz-IV-Zahlen der Bundesagentur für Arbeit nieder.

    Zahl der Syrer hat sich versechsfacht

    Syrer sind die größte Gruppe unter den Hartz-IV-Empfängern aus Asylherkunftsländern. Ihre Zahl erhöhte sich um 257.000 auf fast 370.000. Das ist eine Versechsfachung gegenüber Januar 2015. Einen deutlichen Anstieg gab es auch bei Irakern. Hier lag das Plus verglichen mit dem Vorjahr bei 36 Prozent. Trotz der Steigerung bleibt absolut betrachtet die Anzahl der Hartz-IV-Empfänger aus dem Irak mit 78.000 relativ gering. Ähnliches gilt für Leistungsberechtigte aus Afghanistan. Rund 40.000 bezogen im September 2016 Hartz IV.

    http://www.focus.de/finanzen/news/zahl-der-syrer-versechsfacht-hartz-iv-analyse-die-fluechtlingskrise-hat-deutliche-spuren-hinterlassen_id_6491321.html

    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    1,5 Millionen ausländische Bezieher

    Jeder vierte Hartz-IV-Empfänger ist Ausländer

    Die Zahl der ausländischen Hartz-IV-Bezieher ist nach einem Bericht der Montagsausgabe der „Bild“-Zeitung deutlich gestiegen. Unter Berufung auf neue Zahlen der Bundesagentur für Arbeit (BA) stammten danach Ende April 26 Prozent der Hartz-Bezieher aus dem Ausland.
    Insgesamt erhielten 1,541 Millionen Ausländer Hartz IV. Das seien 170.207 oder 12,4 Prozent mehr als ein Jahr zuvor, schrieb die „Bild“-Zeitung.

    Wie die Zeitung weiter berichtete, kommen die meisten ausländischen Empfänger von Hartz IV aus der Türkei (295.260), Syrien (242.391) und Polen (92 506). Am stärksten gestiegen sei im Vergleich zum Vorjahr die Zahl der Hartz-IV-Empfänger aus Eritrea (plus 229,4 Prozent) auf 16.764 und Syrien (plus 195,1 Prozent).

    http://www.focus.de/politik/deutschland/ueber-1-5-millionen-bericht-jeder-vierte-hartz-iv-empfaenger-ist-auslaender_id_5778890.html

    ———————————————-

    Was haben wir eigentlich überhaupt mit diesen moslemischen u. afrikanischen Länder zu tun?

    Gar nichts..

    Wir haben da keine Kolonien..

  24. Ach Du Sche*e!

    Verurteilter Afghanischer Killer wird in Großbritannien verhaftet nachdem er „Lebenslänglich“ in Holland ins Gefängnis musste weil er eine Frau dort geköpft hat!

    Schaut‘ Euch mal folgendes Video an: Die Verhaftung.

    Er geht auf eine Polizistin mit einem Hammer los…

    http://video.dailymail.co.uk/video/mol/2017/01/13/9221943056043913950/1024x576_MP4_9221943056043913950.mp4

    Artikel

    http://www.dailymail.co.uk/news/article-4118054/Jamshid-Piruz-jailed-hammer-attack-two-police-officers.html

    Schrecklich. Wie schon gesagt. Ich habe großen Respekt für die Polizei.

    Schon wieder ein Afghaner.

    Schon wieder ein Killer der sich in der EU frei bewegen kann.

    Wie viele noch?

  25. Unfassbar
    Bin gerade mit meiner Frau in der City
    Stehe vor einem Schugeschäft und warte
    Im Umkreis von 10 m sind 6!!!! Rumänische? Bettler
    Zumindest ausländische
    4 sitzen auf dem Boden , 2 ‚mit Krücken unterwegs
    Hose halb runtergelassen
    Unfassbar , unsere Gutmenschen , meist um die 20 schmeißen da noch Geld rein

  26. #29 Union Jack (14. Jan 2017 13:07)

    die polizisten rennen erst weg, warum haben die nicht gleich geschossen?

  27. Kriminalität von „Geflüchteten“ ?

    Schweden: Muslimische Migranten eröffneten einen Hookah Shop und hielten sich eine Sex Sklavin im Keller

    Die schwedische Zeitung Fria Tider berichtet, dass die schwedische Polizei ein hookah cafe kontrollierte, welches von zwei syrisch-muslimischen Flüchtlingen, dem 28-jährigen Khaled Azez Hegrs und dem 23-jährigen Tareq Bakkar betrieben wurde.

    Bei dieser Kontrolle fanden die Beamten im Keller eine schwedische Frau, die im Keller des Geschäftes angekettet war. Die syrisch-muslimischen Flüchtlingen hielten sich das Opfer als persönliche Sexsklavin. Die arme Frau wurde von mindestens 7 arabisch-muslimischen Männern wiederholt vergewaltigt und gequält.

    http://www.friatider.se/caf-vattenpipa-h-r-h-lls-kvinna-som-sexslav-i-k-llaren

    Muslim Migrants Open Hookah Shop and Keep Sex Slave in the Basement
    http://pamelageller.com/2017/01/muslim-migrants-open-hookah-shop-keep-sex-slave-basement.html/

  28. „Aber zur Sache: Ich erwarte von einem Menschen, der vor Verfolgung und Bürgerkrieg flieht, dass er in jenem Land, das ihn aufnimmt, NULL Straftaten begeht, nicht mal einen Eierdiebstahl, erstens aus Dankbarkeit, der Lebensgefahr entronnen zu sein, zweitens aus Angst, bei schlechtem Benehmen wieder in die Gefahrenregion zurückgeschickt zu werden, drittens aus jenem Gebot der Anständigkeit, dass man seinen Wohltäter nicht bestiehlt, beraubt, zusammenschlägt oder unaufgefordert an die Mimi fasst“.

    Unterschreibe ich so wie es oben steht. Wer würde das nicht, wenn er mit europäisch-christlichen Werten aufgewachsen ist – und sei es auch nur, weil er sich ihnen auch bei großer Anstrengung nicht hätte entziehen können… 😉

    ABER: 1.) Die überwiegende Masse der „Flüchtlinge“ ist ja eben nicht vor Krieg und Verfolgung geflüchtet, sondern hat sich auf den Weg nach Europa, am liebsten Deutschland, gemacht, weil es zu Hause nun mal ungleich schwieriger ist, über die Runden zu kommen, wenn man außer Bomben zu basteln und Kamele zu… sagen wir mal: hüten nix auf die Reihe kriegen kann/will, und zudem auf den ortsüblichen Verhaltenskodex scheißt.

    2.) Besonders in Deutschland dürfte die Wahrscheinlichkeit, zurückgeschickt zu werden -auch bei massivem und häufigem ‚Fehlverhalten‘- nicht signifikant höher sein als die für ’n Sechser im Lotto, spätestens dann nicht, wenn auch der intensivste Intensivtäter vor seinen Intensivtaten sämtliche vorhandenen Ausweispapiere und Sonstiges, das Aufschluss über seine wahre Herkunft geben könnte, als Qualm und Asche ins Nirvana verbannt hat.

    3.) Werden wir ‚Ureinwohner‘ hier ja nicht als Wohltäter betrachtet, denen man als Anerkennung zumindest nicht über Gebühr auf den Keks gehen müsste, sondern als ungläubige Untermenschen, die es, Insch‘ Allah (oder wie immer man das schreiben mag), möglichst zum wahren Glauben zu bekehren, ersatzweise (und eigentlich auch vorzugsweise) umzubringen gilt (nach muselmanischem Kalender haben wir gerade das Jahr 1438 oder so – kann das sein? Und falls ja: Noch Fragen???).

    Natürlich unterschreibt das da oben jeder, der mit europäisch-christlichen Normen aufgewachsen ist oder sie zumindest verinnerlicht und akzeptiert hat. Genau das trifft für den überwiegenden Teil der Zielgruppe aber nicht zu, im Gegenteil…
    Das ist aber nichtmal das Problem. Das eigentliche Problem ist eher, dass unsere politischen und gesellschaftlichen ‚Entscheidungsträger‘ das zwar auch wissen, sich allerdings aus welchen Gründen auch immer beharrlich weigern, aus den Tatsachen adäquate Konsequenzen zu ziehen.

  29. Unfassbar , unsere Gutmenschen , meist um die 20 schmeißen da noch Geld rein

    Ist doch okay. Mehr kann man die potentielle Kraft seines Geldes nicht verpuffen lassen.
    Wenn hingegen die Patrioten ein paar übrige Euros sinnvoll für Afd, Identitäre etc spenden, wird sich das politische Gleichgewicht weiter nach rechts verschieben.

  30. Ich möchte die Herren Journalisten bitten, meine kürzlich aufgekommene Leistungsunwilligkeit im Kontext zu sehen.
    Ich habe mich jahrzehntelang abgestrampelt, um einem Dutzend Mitarbeitern Dach und Brot zu garantieren, saß teilweise komplette Wochenenden da, um meinen bürokratischen Pflichten nachzukommen. Jetzt habe ich meinen Laden zugemacht, weil ich einfach nicht mehr einsehe, dass ich das alles tue, um am Ende nicht mehr zum Leben zu haben als ein marokkanischer Syrer mit algerischem Pass und tunesischen Eltern, der seit seiner Geburt den unterschiedlichsten Sozialeinrichtungen der Welt auf der Tasche liegt und mich auslacht und bespuckt.

  31. Die Relativiererei ist besonders lächerlich, weil genau jene Gruppe „Schutzsuchender“ entschuldigend ins Feld geführt wird, die letztes Jahr optisch zum Verschwinden gebracht werden sollte, indem man in der Hauptsache Frauen und niedliche Kleinkinder ins Bild gerückt hat. Auch die „Welt“-Kundschaft reagiert entsprechend angefressen.

    Aber die Leserkommentare scheinen bei den Redaktionen nicht anzukommen, scheinen nur dem „so tun als ob“ zu dienen, als ob man an der Meinung seiner Kundschaft interessiert sei. Und solange man seine Kundschaft weiterhin für blöd hält, wird es mit den verkauften Auflagen weiter in den Keller gehen, im letzten Jahr insgesamt um 7,6% (die Zahlen für das vierte Quartal liegen noch vor).

    #27 Biloxi:

    Danke, dass Sie den Namen Klonovsky immerhin erwähnen. Scheint außer Ihnen und Anam nämlich keinen zu interessieren, bei wem der Text oben geklaut worden ist. So geht man mit Leuten nicht um, erlaube ich mir mal wieder anzumerken, ein zivilisierter Umgang mit dem Eigentum anderer sieht anders aus.

  32. Hier gibt’s noch „viel Arbeit“ für Relativierer: https://www.politicalislam.com/tears-of-jihad/

    Zu den MINDESTENS 270 Millionen sind noch die Millionen „grob“ seit Wende ins vorvorige Jahrhundert mizuzählen, also die Genozide bzw Genozidversuche an Armeniern, Pontosgriechen, Aramäern, Assyrern, Juden usw …. dazu auch die Mitbeteiligungen an den beiden WK, insbesondere auch WK 2 (die Islam-Hitler Connection, Teils war die drittgrößte Einheit der WAFFEN-SS ISLAMISCH, Mitschuld am Holocaust… Amin al Husseini) und die etwa 14 Millionen auch mit Unterstützung von B. Hussein Obama (Muslim) nach Ende WK 2.

    Alles zusammen mindestens 300 Millionen Morde innerislam und gegen die „Verbrecher“ (korrekte Übersetzung des Worts: kaffir).

    Nur kernechte Nazis (auch wenn sie Aussen Gegenteiliges behaupten) können den „Schwesternkult der Mordoriasten“ zu „verteidigen“ suchen.

    Nur Mordlustiger Pöbel – wie die Honecker-Stalin-Marx Nachfolgerin Merkel – kommen auch von ihrer nicht-nazi-deutschen Seite in schauriger, verhöhnender Bewunderung heuchlerisch an den Islam heran und wuchern in ihn hinein.

    PFUI TEUFELIN !

  33. #3 aenderung (14. Jan 2017 12:38)

    Die Gruppe von fünf bis zehn Jugendlichen war gegen Mitternacht auf den Bahnsteig des U-Bahnhofes Kottbusser Tor gekommen. Ein Jugendlicher aus der Gruppe zog einem 26-Jährigen die Mütze vom Kopf und warf sie ins Gleisbett. Auf die Frage, was das soll, habe der Jugendliche ihm ins Gesicht geschlagen, berichtet der 26-Jährige der Polizei. Ein anderer junger Mann aus der Gruppe stieß den 26-Jährigen dann ins Gleisbett. (…)

    Währenddessen soll auch ein 27-jähriger Fahrgast von den Jugendlichen attackiert worden sein. Der Mann wurde laut seiner Aussage von ihnen geschlagen und getreten.

    Ganz normale islamische Rudel, die unbändige Lust auf und Vergnügen an Gewalt, Mord und Totschlag haben, machen Jagd auf alles und jeden. Die zu Millionen nach Deutschland gelassen zu haben, ist ein Jahrhundertverbrechen.

    https://www.welt.de/vermischtes/article161168809/Jugendliche-schubsen-wartenden-Mann-auf-U-Bahn-Gleise.html

    Auch bezeichnend: Kein Mensch traut sich an die abartige islamische Sozialisation (also das, was der islamische Pascha-Vater und die islamische Haustier-Mutter vermitteln) ran, die solche Bestien millionenfach generiert.

  34. https://www.welt.de/debatte/kommentare/article161143982/In-der-Wolfspolitik-haben-Fakten-einen-schweren-Stand.html

    In der Wolfspolitik steckt erhebliches Konfliktpotenzial. Der Landwirtschaftsminister jedenfalls fordert Obergrenzen.
    Es ist an der Zeit, dass die Kanzlerin ein energisches „Wir schaffen das“ spricht. Die tragen einen grauen Pelz und fressen manchmal Schafe. Schmidt meint, das könne so nicht weitergehen.
    Eine „begrenzte Abschussfreigabe“ sei angezeigt. Hendricks erwidert, dass man auch heute schon ohne pauschale Abschussfreigabe einschreiten könne, wenn Einzelne der grauen Migranten es zu bunt trieben.

    ..

    Und der Michel zahlt……

    http://www.spiegel.de/gesundheit/diagnose/quecksilbervergiftung-mit-demenz-was-ist-die-ursache-a-1129195.html

    Die gebürtige Marokkanerin lebt mehr als die Hälfte des Jahres in ihrem Heimatland, den Rest der Zeit im nordrhein-westfälischen Unna.
    Die Krankengeschichte der Frau, die nie gelernt hat zu lesen und zu schreiben, ist durchaus bewegt: Weil sie zu viel vom Schmerzmittel Paracetamol zu sich genommen hat, war ihre Leber schwer geschädigt.
    Fünf Jahre zuvor haben Ärzte zudem eine Quecksilbervergiftung in ihrem Blut festgestellt.

    ..

    http://www.haz.de/Nachrichten/Politik/Deutschland-Welt/Hass-und-Fake-News-Regierung-fuer-haertere-Strafen

    Bundestagspräsident Norbert Lammert (CDU) kritisierte in den Zeitungen der Funke Mediengruppe, „eine Verrohung von Kommunikationsformen in den sogenannten sozialen Medien“. Die Verleumdungen, Beschimpfungen und unmittelbare Gewaltandrohung gegenüber Politikern seien „in keiner Weise hinnehmbar“. Lammert sagte weiter: „Ich wünsche mir einen konsequenten Umgang mit Hass-Kommentaren. (…) Für solche Delikte sollte es ein Mindeststrafmaß geben, um Staatsanwaltschaften und Richtern die Möglichkeit zu nehmen, Strafverfahren wegen vermeintlicher Unerheblichkeit gleich niederzuschlagen.“

  35. …als gerade zugeschalteter kann ich auch nur sagen: alles, was in dieser Hinsicht von Medien, Politikern oder irgendwelchen „Experten“ verlautbart wird, kann man ohnehin kaum glauben! Das kennen wir ja nun zur Genüge. In der Tat sollte man annehmen, daß Menschen die – offiziell – vor Not,Krieg, Verfolgung usw. in ein fremdes Land „fliehen“ und dort aufgenommen und versorgt werden, sich dort anständig , angepaßt, ruhig und zurückhaltend benehmen!
    Na ja – was soll man dazu noch sagen!!!
    Die Realität sieht eben nicht so aus und die Verdrehungen und Vernebelungen und Verdeckungsversuche dieser Lügenmedien (der Name ist voll gerechtfertigt) ist einfach nur noch ärgerlich.

  36. http://www.spiegel.de/politik/ausland/fluechtlinge-in-ungarn-viktor-orbans-offensive-a-1129919.html

    Weil Ungarn sich gegen die illegale Einwanderung verteidige, sei es eines der sichersten Länder Europas. „Bei uns“, so Orbán hämisch, „fahren sie nicht mit Lastwagen in feiernde Menschen.“

    ..

    https://www.welt.de/satire/article161138149/Tief-Egon-AfD-fordert-Umbenennung-in-Tief-Ali.html

    ..

    Gulag Berlin……….

    http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/debatten/vertrag-der-neuen-koalition-wie-rot-rot-gruen-berlin-umerziehen-will-14641104.html

  37. Ich muss gar nichts relativieren und in irgendeinen abstrusen Kontext setzen. Ich muss lediglich die nackte Realität zur Kenntnis nehmen – und die sagt mir, dass wir ein in großen Teilen höchst kriminelle, gewaltaffine Drittwelt-Klientel importiert haben, an der wir noch unsere helle Freude haben werden. Menschen, in deren DNA gewissermaßen festgeschrieben ist, dass man sich das nimmt, was man haben will, schon gar von „Ungläubigen“, und Konflikte grundsätzlich mit Gewalt, mit Messern und mit Sprengstoff löst. Aber so viel simple Logik geht in linke Soziologenhirne und Bessermenschen-Synapsen nicht hinein, da deren fanatischer Glaube an One World jedes rationale Denken erstickt.

  38. LÜGENPRESSE – und da wundern sich diese LÜGNER warum man sie so nennt!

    Auch: Achtung – wieder mal scharfe Anti-AfD-Hetze bei BLÖD gegen v. Storch!

  39. #3 aenderung :

    Ich Wette 10,-€ das dies mal wieder Schutzsuchende gewesen waren oder Deutsche mit Migration wie man so schön sagt. Warum machen eigentlich keine Chinesen,Inder usw. keine Probleme in Deutschland sondern nur Moslems?

  40. Unter den Geflüchteten sind überproportional viele junge Männer, eine Problemgruppe also, die generell ein höheres Risiko hat, Straftaten zu begehen – unabhängig von der Nationalität.

    Fake-News.

    Jeder von uns kennt junge Männer deutscher Nation – nämlich aus der eigenen Jugendzeit.

    Was haben wir ausgefressen, welche Vorstrafen haben wir – haben wir überhaupt welche? – und wie war unser allgemeines Sozialverhalten verglichen mit denen, die uns hier als nichtänderbarer Umstand und als „Normalität“ verkauft werden sollen?

    Wer solche Medien hat, braucht keine Volksverräter im Sozialarbeiter- und Luftschlossbauerstaat!

  41. A propos Hamburg. Der Mord an dem Jugendlichen, der im vergangenen Herbst zusammen mit seiner Freundin am Alsterufer von einem arabisch aussehenden Täter angegriffen wurde, ist schon wieder völlig aus dem Bewußtsein verschwunden. Genauso die ermordete Joggerin in der Nähe von Freiburg. Weiß jemand mehr?

  42. Große Freude in H7

    Auch daraus könnte Strobl einen Tatort machen und der ARD für viel Kohle verkaufen. Dass die falschen Wasserwerker südländisch aussehen, könnte sie lassen. Sie müssten aber der betagten Dame etwas Gutes tun, nicht wie in dieser Polizeimeldung, die den Edelmut der Orientalen nicht richtig wiedergibt. Lehre aus diesem Tatort könnte sein, wer sein Misstrauen gegen Kulturbereicherer überwindet, dem geschieht durch diese sehr viel Gutes. Eine deutschfeindliche Nebenhandlung müsste sich auch noch finden, damit die Strobl richtig gut Kohle macht.

    Mannheim (ots) – Am Dienstagmittag wurde eine 90-jährige Rentnerin in ihrer Wohnung im Quadrat H7 bestohlen. Gegen 14:30 Uhr klingelten zwei bislang unbekannte Männer, die sich als Wasserwerker ausgaben, an der Haustür der Geschädigten. Sie erklärten der Seniorin, dass sie deren Wasserzähler ablesen wollten. Als die Frau dies verweigerte, fragte einer der beiden, ob er ihre Toilette benutzen dürfte. Die Geschädigte ließ beide daraufhin in ihre Wohnung. Während des Toilettengangs, stahl sein Komplize unbemerkt den Geldbeutel der 90-Jährigen. In diesem befand sich Bargeld in Höhe von ca. 1.000 Euro.
    Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben oder Hinweise zu den Männern mit südländischem Phänotyp geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Mannheim-Innenstadt unter Tel.: 0621/1258-0 in Verbindung zu setzen.

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/14915/3532582
    Große Freude in H7, echt südländisch aussehende, falsche Wasserwerker korrigieren von bösen, richtigen Wasserwerkern mit deutschem Aussehen falsch abgelesene Verbrauchsdaten und bewahren eine betagte Kleinrentnerin vor einer überteuerten Rechnung.

  43. Neulich wurde hier der Kommentar eines Polizisten gepostet, hat vielleicht jemand aufgehoben, der bestätigte, dass unsere Polizei für Nafris ein Witz sei. Wenn er von der Polizei nicht geschlagen werde, wurde einer von denen zitiert, dann heiße das, dass er nichts verbrochen habe.

    Dieser Lüneburger Kriminologe Kemper hat ja durchaus recht, der sagt, dass bei den „vielen allein reisenden jungen Männern die sonst in den Heimatländern herrschende starke soziale Kontrolle durch die Familie oder Autoritätspersonen wegfällt“. Nur zieht er daraus nicht den richtigen Schluss, dass wir folglich mit den Herrschaften robuster umzugehen haben.

  44. Ja, sie lügen uns noch immer die Hucke voll, so blöd sind die Medien.

    Unser Volk scheint das alles vedient zu haben – Dummheit gehört bestraft.

    Ich bin über den Punkt raus, dass ich mich über irgendwelche schrecklichen Meldungen aufrege, ich nehme sie nur zur Kenntnis. Wir brauchen noch viel Schmerz und Leid, scheinbar ist es noch lange nicht genug für eine Wende. Ich kann mich über meine Mitmenschen nur noch wundern.

    Fazit: Wir werden hier täglich an der Nase herumgeführt und veräppelt dass es nur noch so kracht.

  45. #47 Heta:
    …na ja, der richtige Schluß müßte meines Erachtens heißen: Es ist ein zu korrigierender Fehler, diese Menschen überhaupt erst alle hier hereinzulassen und damit diese Probleme zu importieren!

  46. Die meisten Frauen interessieren sich nicht für Politik! Hauptsächlich deshalb konnte es überhaupt nur so weit kommen!

    Die AFD sollte ihre Annoncen in den herkömmlichen FRAUENZEITSCHRIFTEN veröffentlichen! Und die Redakteure dieser FRAUENZEITSCHRIFTEN sollten sich nicht gegen die Anzeigen sträuben. Sie sollten den Frauen eine Chance geben, selbst zu entscheiden!

    Die Frauen müssen zur Wahl gehen, und das bevor sie nur noch 1/3 oder noch weniger der Bevölkerung darstellen! Dann ist es zu spät!!!

  47. Die Welt ist endgültig zu einem linken Schmierblatt verkommen. Es ist trauig zu sehen, was aus der Welt, und erst recht aus der FAZ, geworden ist. Diese zwei einst hochgeschätzen konservativen Zeitungen sind von linken und antideutschen Schmierblättern wie der TAZ, Tagesspiegel, Spiegel usw. kaum noch zu unterscheiden.

  48. #60jeanette: kann ich aus meinem Umfeld voll bestätigen. Die meisten Frauen interessieren sich für diese Probleme nicht und finden die AfD eher unsympathisch.

  49. Man muss da überhaupt nichts im Kontext sehen. Jede Straftat ist eine zuviel, egal wie viel Prozent das sind. Und fakt ist, dass viele Straftaten von Illegalen nur hier verübt werden können, weil es Merkels offene Grenzen ermöglichen.

    Ich schlage vor, dass Illegale nach dem Recht ihres Heimatlandes hier in Deutschland bestraft werden.

  50. Wenn man hier din DunkelZiffer betrachtet. EHE ein deutscher Polizist jemanden aus dem Ausland Festnimmt muss schon viel passieren. Wir hatten ein vorübergehendes Flüchtlingslager bei uns in der nähe. Kaufland glich einem Hochsicherheitsmarkt.

  51. Hier in den Niederlande ist jetzt bekannt geworden das die kriminalitat statistik der regierung einen witz ist.
    Es ist tatsachich viel und viel schlimmer als man uns glauben last!

  52. #62 jeanette (14. Jan 2017 13:36)

    Ob sich Frauen für die AFD interessieren, ist recht unterschiedlich. Für den „täglichen Einzelfall“ werden sie sich jedenfalls interessieren müssen, denn der kann sie schneller als sie das vermuten selbst treffen. Diese Unsicherheit wurde in Umfragen schon „gemessen“. Frauen überlegen also schon. Es ist eigentlich nur ein kleiner Schritt zu der Erkenntnis, dass es nur eine Partei gibt, die gewillt ist, an den derzeitigen Zuständen etwas zu ändern. Was viele Menschen zögern lässt ist das Ergebnis der erbärmlichen Hetze von Politik und Medien gegen die AFD. Ich bin aber überzeugt davon, dass die AFD mit diesen von Politik u. Lügenpresse vermittelten Trugbildern stetig aufräumen wird. Dann wird das passieren, was ich bereits seit geraumer Zeit prognostiziere: Die Wählerwanderung wird weg von der CDU zur AFD erfolgen. Dies deshalb, weil die AFD faktisch die Positionen der ehemaligen CDU von damals übernommen hat. Die CDU dagegen, die wird zur neuen FDP.

  53. #45 Haremhab:

    Wir müssen draußen bleiben.

    Man sollte die Leserkommentare beachten, da kriegt die FAZ nämlich ordentlich eins auf die Mütze. „Volles Verständnis für die Entscheidung der AfD“, schreibt Steffen Ziemer. „Vielleicht versuchen es die Herr Bender und Kollegen mal mit sachlicher Berichterstattung statt mit meinungstriefenden Kommentaren? Meine Meinung bilde ich mir gern selbst, betreutes Denken ist nicht notwendig“:

    http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/wir-muessen-draussen-bleiben-die-angsthasen-von-der-afd-14641225.html

  54. #29 Union Jack (14. Jan 2017 13:07)

    Ach Du Sche*e!

    Verurteilter Afghanischer Killer wird in Großbritannien verhaftet nachdem er „Lebenslänglich“ in Holland ins Gefängnis musste weil er eine Frau dort geköpft hat!

    Schaut‘ Euch mal folgendes Video an: Die Verhaftung.

    Er geht auf eine Polizistin mit einem Hammer los…

    http://video.dailymail.co.uk/video/mol/2017/01/13/9221943056043913950/1024x576_MP4_9221943056043913950.mp4

    —–

    Nach einer halben Minute, hauen die vor dem ab oder wie sehe ich das?

    Wenn man schon als Polizist so oder ähnlich auftritt. Und das ist leider kein Einzelfall.
    Oh mein Gott…

    Die können sich alles erlauben und wir sind verloren. Ich kann leider nicht mehr an einen großen Wahlsieg der AfD glauben, weil ich das Volk ja sehe. Viele Ruhige/Unentschlossene werden sich am Ende vor lauter SCHISS nicht für die AfD entscheiden.

    Wetten?

  55. Die meisten Fake-News werden von den Qualitätsmedien erzeugt und verbreitet.
    Will Herr Maas die jetzt alle verbieten?

    Diese Kampagne wird den Urhebern böse auf die Füße fallen. Sollten Facebook und Co. einknicken und eine Funktion zur Anzeige von Fake-News einführen, dann werde ich die fleißig nutzen, um die Lügen der Medien anzuzeigen.

  56. #65 Kartoffel (14. Jan 2017 13:39)
    #60jeanette: kann ich aus meinem Umfeld voll bestätigen. Die meisten Frauen interessieren sich für diese Probleme nicht und finden die AfD eher unsympathisch.

    Schlimmer noch meine Schwägerin
    Redet darüber das Sie Angst hat Abends rauszugehen oder gewisse Stadtteile zu betreten
    Würde aber nie die AFD wählen
    Eher bei den Demos gegen AFD mitmachen

  57. #62 jeanette

    Ja so ist das leider. Und wenn sie sich für Politik interessieren, dann gehen die Frauen auch noch in linke Parteien. Die machen und vertreten also die Politik der Parteien die jetzt dafür gesorgt haben, dass die deutschen Frauen nach Sonnenuntergang nicht mehr die deutsche Innenstädten ohne Begleitschutz (mindestens 10 durchtrainierte Männer, möglichst mit Nahkampfausbildung) betreten können.

    Frauenanteil in deutschen Parteien

    https://de.statista.com/statistik/daten/studie/192247/umfrage/frauenanteil-in-den-politischen-parteien/

  58. #64 Babieca

    Ein offenbar neuer Sport unserer fremden Sportsfreunde:

    Deutsche werden auf die Gleise von U/S-Bahnen geworfen, damit sie von den heranbrausenden Zügen zermalmt werden.
    Eine wahre Höchstleistung!

    Es sind „Jugendliche“, traumatisiert, perspektivlos und natürlich ohne Tötungsabsicht.

  59. Andere Länder wählen Migranten aus mit beruflicher Qualifikation, Sprachkenntnis, Eigenkapital und Wertesystem (keine Verehrung eines Terroristen).

    Merkel holt sich (gegen den Willen vom Volk) die Migranten in unser Land, die vom Alter und Geschlecht eine hohe Kriminalität aufweisen, keine Schulbildung habe und den Räuber, Vergewaltiger, Mörder und Islamisten Mohammed als Vorbild verehren.

    Offensichtlich sind die politischen Ziele verschieden.

  60. Was denn für einen Vergleich bitte schoen? Leiden die Herrschaften bei der Welt an akuten oder schon chronischen Gedächtnisverlust? O Ton Merkel wir müssen damit leben das grade von jungen Migranten und si weiter. Dieses Gedoens von Merkel kam hier auf Pi News auch schon zur Sprache

  61. Nanu? Kriminalität von Flüchtlingen wird im ÖR thematisiert?

    Der DLF berichtet gerade über Horden von schwarzafrikanischen Flüchtlingen in Australien, die systematisch Überfälle, Einbrüche und Strassenraub begehen. Der australische Polizeipräsident ist mit seiner Geduld zu Ende.

    Sendezeitpunkt: 13 Uhr 45
    http://www.deutschlandfunk.de/eine-welt.798.de.html

    Polizeipräsident:

    Ich kann das Gejammer wie schwer es afrikanische Flüchtlinge in Australien haben nicht mehr hören. Das sind nur Ausflüchte.

    Schwarzafrikanische Jugendliche sind Australiens größtes Kriminalitätsproblem. Die Regierung überlegt Wohlfahrt an Integration zu knüpfen.

    Schuld am ganzen sei allerdings der westliche Lebensstil der Australier(!!), der die armen Subsahara-Dingsbumse provoziert und irritiert und ausserdem bekämen sie in Australien zu viel Freiheit.

    Aber immerhin!
    In Australien herrscht importierter Bandenkrieg.
    (war ja klar…)

  62. Neues aus der (Frauenkiller-) Stadt „Freiburg“.

    http://www.badische-zeitung.de/polizei-meldungen/ehrlicher-finder-gibt-2000-euro-bei-der-polizei-ab

    Ein polnischer Staatsangehöriger verliert in Freiburg sein Portemonnaie mit etwa 2000 Euro Bargeld .
    Er hinterließ einen angemessenen Finderlohn für den ehrlichen Zeitgenossen – wie die Polizei schreibt, war das aber keine gutmütige (Kartoffel-)Oma, die schon zu Kindeszeiten zu Aufrichtigkeit erzogen wurde, auch kein rechtssicherer Jurastudent. Bei dem Finder handelt es sich um einen 21-jährigen syrischen Flüchtling.

    Anm. : Schöne Sache , aber man kann’s einfach nicht mehr glauben !
    ——————
    http://www.badische-zeitung.de/polizei-meldungen/sexuelle-noetigung-am-stuehlinger-kirchplatz-verfahren-eingestellt

    Freispruch : sexuelle Nötigung von zwei Frauen und gefährlicher Körperverletzung
    3 gambische Aussagen .. gegen 2 ansch. unglaubwürdige bio-dt. Aussagen usw.
    Egal wie ,auf jeden Fall eine komische Geschichte !
    Danke Ferkel 🙂

  63. JEDER, der ohne Papiere und ohne Erlaubnis nach Deutschland hereingekommen ist, hat per se schon eine Straftat begangen.

    Daß man sie mit den einwandernden Karawanen unter den Augen von deutschen Polizeibeamten nicht gehindert hat, die Grenze zu übertreten, könnte bei manchen von ihnen zum Mißverständnis geführt haben. Die Polizeibeamten haben dabei aber eine Anweisung ausgeführt, wozu sie sich aber hätten weigern müssen.

    Ein Unrecht wird nicht dadurch zum Recht, daß es kollektiv begangen wird.

  64. Diese Typen auf den Bildern haben einen bestimmten Gesichtsausdruck. Das heißt, daß die 68er-Indoktrination das Gesicht in einer bestimmmten Weise formt. Ich habe mir vorhin auch Bilder von diesem Christoper Lauer, dem linkskranken Denunzianten, angesehen – auch hier das gleiche Phänomen.
    Es handelt sich um verlorene Generationen, ganze Kohorten von Jahrgängen, denen wohl nicht mehr zu helfen ist. Denn diese, das ganze Leben umfassende Indoktrination setzt sich zu stark im Gehirn fest. Das Elend endet dann normalerweise erst mit dem natürlichen Ableben, wenn die durch 68er-„Pädagogen“ geschaffenen Meme (so nennt man das heutzutage, glaube ich) sich auf natürliche Art zersetzen. (Ich bin übrigens auch im Arbeitsleben stehende Pädagogin, aber nicht so eine. Bei mir lernen die Kinder was Gutes.)
    Das 19. Jahrhundert mit seinem Ansatz, anhand von Gesichtsmerkmalen auf Charaktereigenschaften zu schließen, lag so sehr wohl nicht daneben.
    Ich bin übrigens viel in Amerika. Bei den dort lebenden freiheitlichen Menschen (sofern es keine irregeleiteten leftists sind) sieht das Gesicht völlig normal aus.
    Hier in Deutschland sind die meisten Menschen, denen man begegnet, mehr oder weniger grün-linksversift. Deshalb suche ich meine Freunde normalerweise in Amerika, falls sich hier in Deutschland nicht zufällig was anderes ergibt.

    Es erübrigt sich, zu erwähnen, daß diese Typen oben auf den Bildern und auch Christopher Lauer uns alle nicht verteidigen würden und auch gar nicht in der Lage dazu wären.
    Denen gönne ich mal nachts auf der Straße so eine richtige Begegnung mit Physik- und Medizin-Fachkräften, um ein bißchen bereichert zu werden.

  65. #3 aenderung (14. Jan 2017 12:38)

    hier auch,

    „Jugendliche schubsen wartenden Mann auf U-Bahn-Gleise“

    och, „schubsen“ wie niedlich….

    https://www.welt.de/vermischtes/article161168809/Jugendliche-schubsen-wartenden-Mann-auf-U-Bahn-Gleise.html
    =========================================
    …“schubsen“…stimmt, echt niedlich und süß, diese Gewaltverbrecher…
    .
    Die Wortwahl erinnert mich an den folgenden Witz:
    Das Opfer (das schon länger hier lebt!)ist dem Täter (natürlich OHNE Personenbeschreibung!) direkt ins Messer gelaufen. Und das 5 Mal hintereinander!!!!

  66. Natürlich gehört die WELT des Ex-Nazis Springer zur

    SCHWEINEPRESSE

    Sinkende Abo- und Verkaufszahlen sind die Strafe. Die Lügenjournalisten flezen sich allesamt auf Schleudersitzen.
    Hoffentlich verlieren die bald ihre Jobs und müssen sich mit ihren geliebten Aliens in einer Schlange vor der „Arbeitsagentur“ anstellen.

  67. Warum wird die Kriminalität dieser Invasoren schöngeredet?
    Merkel wollte genau die.
    Sie hat ihr politisches Ziel erreicht.
    Dafür muß Merkel gelobt werden!

    Oder wollte Merkel die gar nicht haben?
    Aber warum hat sie dann in die Welt hinausgeschrien: „Alle rein“???
    Dann sollte das Problem nicht schöngeredet werden, sondern:

    1. Merkel raus, weil nicht nur unfähig, sondern in hohem maße zerstörerisch für unser Land, GG, Finanzen und Volk.
    2. Kriminelle umgehend raus, weil sie hier nicht reingehören
    3. Asyl nur noch ausserhalb der EU.

  68. #64 Babieca (14. Jan 2017 13:37)

    „Sorge bereitet uns auch die Gewalt: in U-Bahnhöfen oder auf Straßen, wo Menschen auch deshalb angegriffen werden, weil sie keine schwarzen Haare und keine dunkle Haut haben.“ Angesichts dessen brauche Deutschland „nicht nur tatkräftige Politiker, sondern auch engagierte Bürger“.

    So schnell wird aus dem guten Gauck ein pöhser Rassist™

  69. Zur Physiognomie:

    WOLDIN sieht aus, als hätte er heut noch keinen Stuhlgang gehabt und würde gerade kräftig pressen.
    Was da wohl rausplumst aus seinem geblähten Linksbauch?

    FENGLER mit seinem zu engen Augenabstand und dem dümmlichen Pennälerblick macht auf Muttis Liebling. Den lichten Schopf will er mit Özdemir-Koteletten und Unrasiertheit vertuschen.

  70. #78 pfeffer-gel (14. Jan 2017 13:51)

    Neulich in der Hundeschule im Helferkreis:

    „Guck mal, meiner kann verlorene Geldbeutel aufspüren! Und was kann deiner?“

  71. Was unserer Toleranzfuzzis nicht auf der Pfanne haben: Die bedingungslose, fast schon gnadenlose Erziehung zum Frieden und zur Gewaltlosigkeit hat sich in (West) Europa nur deshalb durchgesetzt, weil innerhalb von nur 50 Jahren der Kontinent – und nicht nur der – zweimal erbarmungslos in zwei Weltkriegen in Schutt und Asche gelegt wurde.

    An Komplettislamien und -afrikanien ist das – wie auch die gesamte humane Entwicklung der europäisch geprägten 1. Welt (durch Selbsterkenntnis von Gräuel) – spurlos vorbeigegangen. Dort ist die Lust an Gewalt, Mord und Totschlag, die Akzeptanz des Recht des Stärkeren, des Faustrechts, als einzig normativer Kraft bis heute ungebrochen. Gewalt wird verklärt, nicht geächtet. Zivilisation und Friedfertigkeit werden verachtet und als Beute zum Abschuß freigegeben.

    Und diesen Milliarden aus der 3. Welt haben ALLE BT-Parteien jubilierend die Tür geöffnet.

  72. Was bleibt den Umvolkern denn anderes,sie haben die Kontrolle doch vollends verloren,können das aber nicht zugeben.
    Also werden die Täter verharmlost und relativiert,damit sich das Volk nach und nach an die Gegebenheiten gewöhnen kann und muß.
    Vom Staat ist keine Hilfe und kein Schutz mehr zu erwarten,die nehmen eine ganz andere Haltung ein.
    Halt aus Chaos,verlorener Kontrolle und dem scheitern des Systems, aber psst nicht weiter sagen,das könnte weite Teile der Bevölkerung nur unnötig verunsichern.

  73. #73 katharer

    Druck mal deiner Schwägerin diesen Artikel aus:

    Gehirnforschung: 80% der Menschen können besorgniserregende Meldungen überhaupt nicht verarbeiten

    Gehirnforscher nennen es auch „unrealistischen Optimismus“, was im Endeffekt nichts weiter bedeutet, als dass bei der Mehrheit der Bevölkerung essentielle Teile des Gehirns einfach herunterfahren, wenn sie mit der Wahrheit konfrontiert werden. Die Leiterin einer jüngst durchgeführten Studie, mit der dieser Sachverhalt nun durch Messungen der Gehirnaktivität belegt werden konnte, macht dieses zuvor umstrittene Phänomen sogar für den Ausbruch der Finanzkrise im Jahre 2008 verantwortlich

    .. …. …

    Lesen und verstehen warum die meisten Deutschen so reagieren wie deine Schwägerin die auch zu den 80% gehört. Erschwerend kommt noch die merkelsche Gehirnwäsche obendrauf. D.h, 80% der Deutschen werden also alle (naja fast alle) erst durch eigenen Schaden klug, oder wenn im persönlichen Umfeld jemand zu Schaden kommt, oder wenn z.B. wegen eines islamischen Anschlags auf einen Weihnachtsmarkt den man Tage zuvor selbst besucht hat. Es wird leider noch viel deutsches Blut fließen, und es werden noch viele deutsche Frauen/Mädchen vergewaltigt, bevor die Masse der Deutschen aufwacht.

    http://www.propagandafront.de/187070/gehirnforschung-80-der-menschen-konnen-besorgniserregende-meldungen-uberhaupt-nicht-verarbeiten.html

  74. Es stimmt schon, die Neusiedler sind nicht krimmineller als andere—- sie begehen nur mehr Straftaten !!

  75. Mohammed hat Karawanen(*) überfallen, wenn er Geld brauchte.
    Merkel hat vorallem diejenigen in unser Land geholt, die diesen Karawanenräuber Mohammed als Vorbild verehren.
    Leider gibt es aber in Hamburg nicht genügend Karawanen. Aber das konnte Merkel natürlich nicht vorraussehen.
    :mrgreen:


    Karawanen(*)
    Uwe + Uwe haben Banken überfallen, wenn sie Geld brauchten.

  76. #59 Blackbeard (14. Jan 2017 13:34)

    JUNGE AUSLÄNDER GEGEN DEUTSCHE SCHÜLER
    Massenschlägerei an Schule!

    http://www.bild.de/regional/leipzig/schlaegerei/massenschlaegerei-an-schule-49772458.bild.html

    Hahaha! Und wieder eine „Schule mit Toleranz“. Tja. Während deutsche Schüler nett, rücksichtsvoll und zugänglich sind, sind Mohammedaner wie üblich brutal, unzugänglich und begeistert gewaltbesoffen. Islamische Mufflonrudel (Jungmännerhorden ohne Familie), die der Schule zum Deutschlernen aufs Auge gedrückt wurden:

    An der Lene-Voigt-Schule in Leipzig-Lößnig (Sachsen) werden seit kurzem auch unbegleitete minderjährige Asylsuchende, so genannte UMAs, unterrichtet. Sie lernen hier Deutsch als Zweitsprache (DAZ). (…) Der Grund? Nach dem Motto „Was guckst du“ habe sich einer der Ausländer am Morgen auf dem Pausenhof „schief angeschaut “ gefühlt.

    Wir erinnern uns an Politsprech: „In Sachsen gibt es so gut wie keine Moslems…“

    Muhaha.

  77. #38 OMMO (14. Jan 2017 13:13)

    Kriminalität von „Geflüchteten“ ?

    Schweden: Muslimische Migranten eröffneten einen Hookah Shop und hielten sich eine Sex Sklavin im Keller

    Die schwedische Zeitung Fria Tider berichtet, dass die schwedische Polizei ein hookah cafe kontrollierte, welches von zwei syrisch-muslimischen Flüchtlingen, dem 28-jährigen Khaled Azez Hegrs und dem 23-jährigen Tareq Bakkar betrieben wurde.

    Bei dieser Kontrolle fanden die Beamten im Keller eine schwedische Frau, die im Keller des Geschäftes angekettet war. Die syrisch-muslimischen Flüchtlingen hielten sich das Opfer als persönliche Sexsklavin. Die arme Frau wurde von mindestens 7 arabisch-muslimischen Männern wiederholt vergewaltigt und gequält.

    http://www.friatider.se/caf-vattenpipa-h-r-h-lls-kvinna-som-sexslav-i-k-llaren

    Muslim Migrants Open Hookah Shop and Keep Sex Slave in the Basement
    http://pamelageller.com/2017/01/muslim-migrants-open-hookah-shop-keep-sex-slave-basement.html/

  78. …und überhaupt…

    Vergewaltigung ist immer auch ein
    Angebot von Jugendlichen und Männern mit konsistent ausserordentlich grossem Bildungs- und Diskussionsinteresse, an sozialen Konstrukten, um daran nur mal ihr Deutsch in der Praxis auszuprobieren.
    Sozusagen der neue 2. Bildungsweg der Grünen SPD/CDU, um herumungernde Gerechtigkeitslücken im Bildungssektor zu schliessen.

  79. In dem Artikel wird klar:
    hat nix mit nix zu tun!

    Dann ist ja alles gut!
    Ansonsten hätten die bösen Rassisten die Statistik ja für ihre Zwecke instrumentalisiert.
    Also keine Sorge!

  80. 1. 59 Blackbeard (14. Jan 2017 13:34)
    Das fehlt bestimmt in der Rechnung der Welt. Faktor UMAs
    JUNGE AUSLÄNDER GEGEN DEUTSCHE SCHÜLER
    Massenschlägerei an Schule!
    http://www.bild.de/regional/leipzig/schlaegerei/massenschlaegerei-an-schule-49772458.bild.html

    ————————
    Als Strafe den gewalttätigen Ausländern PUTZLAPPEN in die Hand drücken, Schule: Toiletten und Fußboden säubern¸ Blumen gießen vor den Augen aller!

    Das wäre besser als jedes Integrationsgelaber oder diplomartige Heldenauszeichnungen wie Bewährungsstrafen!

  81. Wurde statistisch erfaßt, wie häufig
    – die Täter den kriminellen Mohammed als Vorbild verehren
    – die Opfer nur ungläubige und minderwertige Harbis (Deutsche) sind, die nach Einstellung der Rechtgläubigen keine Rechte haben, kein Recht auf Eigentum, kein Recht auf nicht-Vergewaltigung (Kriegsbeute) und kein Recht auf Leben
    ?

    Oder wird das vorsätzlich nicht erfaßt, weil es ja einen Teil der Bevölkerung beunruhigen könnte?

  82. sorry, …

    Vergewaltigung ist immer auch ein
    Angebot von Jugendlichen und Männern mit
    konsistent ausserordentlich grossem Bildungs- und Diskussionsinteresse, an sozialen Konstrukten, um daran nur mal ihr Deutsch in der Praxis auszuprobieren.
    Sozusagen der neue 2. Bildungsweg der Grünen SPD/CDU, um herumlungernde Gerechtigkeitslücken im Bildungssektor zu schliessen.

  83. #98 Kafir avec plaisir (14. Jan 2017 14:20)

    #38 OMMO (14. Jan 2017 13:13)

    Kriminalität von „Geflüchteten“ ?

    Schweden: Muslimische Migranten eröffneten einen Hookah Shop und hielten sich eine Sex Sklavin im Keller…

    Hier sollte eigentlich stehen wie diese „Herren“ am besten zu bestrafen wären.

    Da hat wohl der Zensor zugeschlagen…

  84. „Unter den Geflüchteten sind überproportional viele junge Männer, eine Problemgruppe also, die generell ein höheres Risiko hat, Straftaten zu begehen – unabhängig von der Nationalität.“

    Aha, man hat also das „Risiko“, kriminell zu werden – ist also das unabwendbare Schicksal junger Männer.

    Außerdem ist es sexistisch, Männer als krimineller als Frauen hinzustellen. Dann kann man ja auch Ausländer als krimineller als Deutsche hinstellen (was ja auch stimmt).

  85. #87 nicht die mama (14. Jan 2017 14:02)
    Neulich in der Hundeschule im Helferkreis:

    „Guck mal, meiner kann verlorene Geldbeutel aufspüren! Und was kann deiner?“

    ——————
    „Meiner“ hat subsaharanische Ohren und hört deutschlandweit jeden Geldbeutel , noch vor der aussterbenden „schon-länger-hier-leb“-Bevölkerung ,
    auf den Boden oder Rasen aufschlagen .
    Und seine kulturfremden Augen mit den 14 Identitäten sehn auf 100 km sofort , wenn irgendwo leichte Kuffar-Beute lockt … ähhh , oder so
    🙂

  86. …letztens „irgendwo“ gelesen: Es wird relativiert und verharmlost […] und bis zum Schluss tanzen alle noch Kumbaya.

  87. 2 Somalier setzen eine kassiererin im supermarkt ein messer auf ihre kehle.

    Der security man,(mein sohn) bringt die beiden auserhalb des supermarktes zur strecke.

    Er hat 6 stunden auf deie polizeiwache verbracht.

    Die 2 somalier … keine sekunde ,laufen gelassen! als mit der begrundung, wir wissen wer die sind.

    Die polizei hatte angst fur rassisten beschimft zu werden.

    Es hat nie ein gerichtsverfahren gegeben.

    Die kassiererin sizt zu hause traumatiesiert.

  88. Man sage nicht, daß der deutsche Staat gegen „Kriminelle“ in Form von deutschen Bürgern nicht vorgehen kann. Da kommen sogar Hubschrauber. Wer die aktuelle Posse und erbarmungslose Rechtsauslegung („Wehret den Anfängen der Strandräuberei!“) nicht kennt, bekommt hier den neuesten Schwank von der Küste; bisher als „Ü-Eier am Strand“ bekannt:

    Die (Einwohner) wollen das Strandgut bergen, bevor das Holz unbrauchbar und zur Gefahr für Schiffe und Deiche wird. Doch der Zoll lässt das nicht zu. Im Gegensatz zum Fall der Überraschungseier hebt die Behörde das sogenannte Verfügungsverbot für die Fracht nicht auf. Das bedeutet: Wer sich an der Ladung zu schaffen macht, begeht Diebstahl. Zwei Männer, die das nicht wissen und Holz aus dem Wasser holen wollen, werden aus einem Hubschrauber beobachtet. Der Hubschrauber landet am Strand und die Beamten stoppen die Männer und nehmen Personalien auf.

    http://www.shz.de/deutschland-welt/panorama/behoerdenposse-langeooger-duerfen-muell-nicht-vom-strand-raeumen-id15838096.html

    Vielleicht sollten die Langeooger einfach radebrechen „Binisch Syrer, nix Pass.“ Dann geht das voll in Ordnung.

  89. # 18 froschy – Kann ich bestätigen, aus vielen ähnlichen Erfahrungen (schon in den 80er Jahren) mit MENA Leuten in Frankreich, Marokko, Niederlande, Dänemark, usw.

  90. #95 Hessenossi (14. Jan 2017 14:09)

    Es stimmt schon, die Neusiedler sind nicht krimmineller als andere—- sie begehen nur mehr Straftaten !!

    Das erinnert mich an Gloria Thurn&Taxis „Der Neger schnackselt halt gerne“.

    Es ist nicht so, dass der Weisse nicht so gerne schnackselt, der Weisse überlegt nur, wieviele Kinder er ernähren kann und hält sich zurück, wenn Frau keine Lust hat.

    Aber das darf man so sicher nicht sagen.
    :mrgreen:

  91. OT

    Es ist geschafft! Die Vereinigten Antifaschistischen Kräfte haben ihre erste
    Anti-AfD-Oper!

    Heil Merkel! Heil Bunt!
    Es lebe der Ökosozialismus!

    Jetzt die Europa-Hymne!

    #11 Vugulaerer Molem (14. Jan 2017 12:45)Theater Freiburg: „Crusades“ von Ludger Vollmer:
    *“Die Kreuzzügler sind die ersten Djihadisten!“*
    https://www.youtube.com/watch?v=S6UV_j69-TY

    @Vugulaerer Molem, es ist eigentlich völlig unfassbar, was da abgesondert wird:

    Komponist Ludger Vollmer: „Die Dschihadisten haben die allerseltsamsten Visionen, setzen den Mann in einen Mordsstress[sic!], er muss dann mit 99 [sic!] Jungfrauen sich vergnügen und es manchmal ganz schön anstrengend für einen Mann nur mit einer Frau sich zu vergnügen.(lacht)“

    „Ich glaube das wir als Künstler jetzt gerufen sind, die Emotionalität der Menschen -neben der Ratio- wieder hereinzuholen und die Menschen dadurch zu selbst-bestimmten und selbst-wollenden Menschen zu machen und damit eben aus den Greifarmen der Brexit-Strategen, der Trump-Strategen, der AfD-Strategen wieder herausziehen. Dazu ist Kunst da.“

    +++

    Redakteurin Sabine Willkop: „Die Liebe als letzter Rettungsanker? Klingt naiv! Aber wer hat schon eine Lösung parat für diese Welt voller religiöser Fanatiker, Populisten, Trumps und AfD-Hetzer.“

    +++

    Neco Celik, Regisseur: „Die Kreuzzügler [sic] sind die ersten Dschihadisten! Der Märtyrertod, das kommt aus dem Christentum! Für Gott sterben, ja, sozusagen, und das alles sehen wir heute auch; bei den Dschihadisten. Das sind die Paralellen.“

    „Man kann sagen, das Jahr 2017 wird wirklich das Jahr der Populisten. Die Frage ist: Wie sieht unser Kampf dagegen aus!? [wie sieht er aus?] Ich glaube, vielleicht mit Liebe kann man das lösen?!“

    +++https://twitter.com/ludgervollmer+++
    +++http://www.facebook.com/swr2+++

    Für uns eine Zwickmühle: Die wollen den Skandal, denn dann können die sagen, seht mal, wie heldenhaft wir gegen Rrrrächts und gegen Poppolisten arbeiten, deshalb ist unsere Arbeit so wertvoll, deshalb sind unsere Subventionen so unglaublich hoch (siehe Beitrag Mario Barth).

    Wohl die einzige Möglichkeit: Sich „intelektuell“ mit dem geistigen Dünnpfiff dieser Menschen beschäftigen – igitt! – aber bedenken, letztlich ist Nichtbeachtung die höchste Strafe für diese „aufrechten“ antiFASCHISTEN.

  92. #31 Drohnenpilot (14. Jan 2017 13:06)

    Merkel-Deutschland das WELTSOZIALAMT!
    ……

    http://www.focus.de/politik/deutschland/ueber-1-5-millionen-bericht-jeder-vierte-hartz-iv-empfaenger-ist-auslaender_id_5778890.html

    ———————————————-

    Was haben wir eigentlich überhaupt mit diesen moslemischen u. afrikanischen Länder zu tun?

    Gar nichts..

    Wir haben da keine Kolonien..
    ———————————————–

    Sehr richtig !
    Ein ganz interessantes Bild ergibt sich wenn man aus den verbliebenen 75 % der Hartz-IV Empfänger die Biodeutschen rausrechnet wodurch nur die eingedeutschten Empfänger übrig bleiben.
    Ich schätzte mal dass rund 60 % der angeblich „deutschen“ Empfänger einen Migrationshintergrund haben.

  93. „Die Gruppe von Asylbewerbern, die in der Stadt leben, unterscheidet sich in puncto Alter und Geschlecht von der Hamburger Wohnbevölkerung, das erschwert einen Vergleich. Unter den Geflüchteten sind überproportional viele junge Männer, eine Problemgruppe also, die generell ein höheres Risiko hat, Straftaten zu begehen – unabhängig von der Nationalität“.
    _________

    Was für eine perverser Versuch der linken Vollidioten die Realität schönzureden!
    Wenn man nun bedenkt, dass diese Kreaturen angeblich vor Gewalt und Krieg geflüchtet sind und hier auf UNSERE Kosten leben, wird dieses „im Kontext sehen“ noch viel, viel UNERTRÄGLICHER IHR LINKEN VERLOGENEN ARSCHLÖCHER!!!

  94. Ich glaub auch nicht, daß „Flüchtlinge“ krimineller sind als andere Orientalen und Subsahariten, die schon länger hier leben.

  95. #32 Union Jack (14. Jan 2017 13:07)

    Ach Du Sche*e!

    Verurteilter Afghanischer Killer wird in Großbritannien verhaftet nachdem er „Lebenslänglich“ in Holland ins Gefängnis musste weil er eine Frau dort geköpft hat!

    Schaut‘ Euch mal folgendes Video an: Die Verhaftung.

    Er geht auf eine Polizistin mit einem Hammer los…

    http://video.dailymail.co.uk/video/mol/2017/01/13/9221943056043913950/1024x576_MP4_9221943056043913950.mp4

    Ganz ehrlich ! Ich hätte dem Kerl nen Kopfschuss verpasst.

  96. @ #44 Babieca (14. Jan 2017 13:20)

    Ganz normale islamische Rudel […]

    Das Qualitätsmedium „Die Welt“ hat mal wieder eine vorliegende Täterbeschreibung „vergessen“, wohl weil es ja eh schon jeder ahnt. Hier gibt’s die ganze Wahrheit:

    http://www.morgenpost.de/berlin/polizeibericht/article209276609/Jugendliche-schubsen-wartenden-U-Bahn-Fahrgast-ins-Gleisbett.html

    In Zeugenaussagen von Passanten ist von einem südländischen Aussehen der Täter die Rede.

  97. http://www.tagesspiegel.de/berlin/polizei-justiz/berlin-kreuzberg-jugendliche-stossen-mann-ins-gleisbett-der-u-bahn/19252980.html
    Auf dem U-Bahnhof Kottbusser Tor sind in der Nacht zu Samstag zwei Männer von Jugendlichen angegriffen und verletzt worden. Einer von ihnen wurde ins Gleisbett geschubst, berichtete die Polizei. „Der Angegriffene konnte sofort wieder herausklettern“, hieß es.Die Täter wurden als etwa 14 bis 20 Jahre alt und arabischstämmig beschrieben.

  98. also fassen wir mal zusammen, wenn ich eine Herde Löwen im Kindergarten aussetze muss berücksichtigt werden, dass diese ja ein ganz anderes Ernährungsverhalten haben, da kann man nicht einfach schlussfolgern dass es schlecht ist Löwen im Kindergarten auszusetzen schliessliche essen ja auch Menschen Fleisch…

    ich glaube ungefähr so läuft es in einem linken Gehirn ab

  99. Am prunkvollen U-Bahnhof Kottbusser Tor im arabischen Kreuzberg haben also so genannte „Jugendliche“ völlig ohne Grund einen Mordversuch begangen und einen Mann vor die U- Bahn geschubst.
    Ich tippe auf den Neu-Apostolischen Klafutzke-Clan.
    Alles Menschen, die schon länger hier leben. Unsre Großstädte sind ISlamische Drecklöcher a la Nahost. Da hilft kein Relativieren.uu

  100. Diese Relativierung von Ausländerkriminalität ist immer wieder so „Fake“ wie ermüdend.

    Selbst das Deutsche Statistische Bundesamt gibt über die Verurteilung ausländischer Krimineller Auskunft (zwar nicht über die jeweiligen Nationen, aber dennoch interessant). Dabei geht es auch um den Anteil der unter 25jährigen.

    Es ist kompletter Unsinn, immer wieder zu behaupten, die würden zahlenmäßig nur deswegen mehr Straftaten begehen, weil sie in einer bestimmten Altersklasse stärker vertreten sind, denn sie begehen auch DEUTLICH mehr Straftaten, wenn man das Alter in Rechnung stellt. Und dort wird auch mit der Mär aufgeräumt, Ausländer würden ja vor allem Straftaten begehen, die Deutsche gar nicht begehen könnten (Verstöße gegen das Ausländerrecht usw.). Fakt ist, dass Ausländer in allen Gewaltbereichen DEUTLICH, SEHR DEUTLICH vorne liegen.

    https://www.destatis.de/DE/ZahlenFakten/GesellschaftStaat/Rechtspflege/Tabellen/AuslaendischeVerurteilte.html

  101. „Dass ein Journalist meint, seinen Lesern vorschreiben zu dürfen, wie sie Zahlen zu verstehen und zu kontextualisieren haben, sei hier als deutschtypischer Mediendachschaden jenem crescendierenden Publikumsgelächter anheimgestelt,“

    Ja, ich möchte da gleich auch was anheimstellen, die Vorschau der Straße für Lesben, Transen,Mördern Assilanten,HIV Positive,Schwule Doktoren,Alt Nazis und Co,-man nennt sie auch die Lindenstraße-eine Beleidigung für jede Linde, die wenigstens einen Zweck erfüllt,die Luft zu reinigen und Sauerstoff zu spenden.Die Klapsenbewohner dieser Straße gehören allesamt sofort eingewiesen, alle.
    Hier einmal die Vorschau aus einer Schmieren-TV-Zeitung für die nächste Episode:
    „Jamsls Eltern verstecken sich bei Alex und Iris.Geschwächt von der Flucht bricht Vater Yussuf plötzlich im Treppenhaus zusammen.Angelina verschweigt Nico weiterhin,dass sie schwanger ist. Der wird jedoch misstrauisch.“

    Und jetzt das Sahnestück!!
    „Nach Schätzungen der Bundespolizei kamen in den ersten elf Monaten 2016 weniger als 200 000 Asylsuchende nach Deutschland- also eine Zahl unterhalb der von der CSU geforderten Obergrenze.“

    Es darf gelacht werden,ja ich würde sagen ganz offensichtlich Fake News,oder???????????

  102. Der nächste „Südländer“ dreht durch. Weil er einen Schneeball von spielenden Kindern auf die Autoscheibe bekam. Merke: Mohammed Mustermoslem ist unfähig, in Deutschland zu leben.

    Samuel und drei Freunde bewarfen sich auf dem Kirchplatz mit Schneebällen, ein Ball landete auf der Scheibe eines 32-jährigen Paketboten. Der Südländer geriet so in Rage, dass er umdrehte und Samuel ins Auto zerrte. Augenzeugin Allison V. (18): „Er ließ die Reifen durchdrehen, raste davon. Wir waren alle geschockt.“

    300 Meter weiter gelingt Samuel die Flucht, er rettet sich in eine Tierklinik. Eine Mitarbeiterin: „Der Junge weinte und rief um Hilfe, zitterte am ganzen Leib.“

    Der Polizei gelingt es nach wenigen Minuten, den Transporter-Fahrer nahe des Blühenden Barock zu stellen. Die Beamten reißen den Mann aus dem Auto, bringen ihn zu Boden und legen ihm Handschellen an. Polizeisprecher Peter Widenhorn (59): „Wir ermitteln gegen den Fahrer wegen Freiheitsberaubung und Körperverletzung.“

    Samuels Vater Klaus W. (48): „Ich kann es nicht fassen, was dieser Mann meinem Kind angetan hat. Samuel wurde im Auto offenbar geschlagen. Er ist immer noch geschockt, traut sich kaum, darüber zu sprechen.“

    Der Kurierfahrer wurde nach seiner Vernehmung wieder freigelassen. Polizeisprecher Widenhorn: „Das war wohl eine Kurzschluss-Handlung. Bisher ist der Mann bei uns ein unbeschriebenes Blatt.“

    http://www.bild.de/regional/stuttgart/stuttgart/mein-sohn-wurde-wegen-eines-schneeballs-entfuehrt-49772854.bild.html

    „Kurzschluss-Handlungen“ sind bei affektgesteuerten Mohammedanern ohne die geringste Emotionskontrolle Standard. Außer Durchdrehen, Ausrasten, Ausflippen, Drohen, Schlagen, Toben kennen sie nix anderes. Dieses asoziale, gewaltsame Durchknallen wird gerne von Idioten in Deutschland als „südländisches Temperament“ verniedlicht.

  103. Wenn wir nicht konsequent A L L E Moslems aus Europa raus werfen, werden wir keine Ruhe mehr finden und in ca. 20 Jahren werden die die Macht übernehmen und wir dürfen noch dienen oder sterben.

  104. Freitag hatten wir in meiner Stammsparkasse in Hamburg/Altona, einen Banküberfall, inklusive Bauchschuss eines Kassierers (letzte Woche hat mich da übrigens ein aggressiver Albaner angerempelt).
    Und heute lese ich in der Mopo, auf der erste Seite dazu … „wir hatten aber früher viel mehr Banküberfälle…..“ 😀

  105. #124 Babieca (14. Jan 2017 15:06)

    Der nächste „Südländer“ dreht durch. Weil er einen Schneeball von spielenden Kindern auf die Autoscheibe bekam. Merke: Mohammed Mustermoslem ist unfähig, in Deutschland zu leben.
    ———————————————
    Alles richtig, nur eins. Nach seiner Festnahme freigelassen heißt nicht freigesprochen. Warten wir das Urteil ab.

  106. Zu den Fake-News:
    Ein Bekannter von mir, Polizist im Kalifat NRW, hat mir berichtet,dass die Zeitungsmeldungen über die NAFRIS in Köln ALLE Fake sind. Von wegen bloß 6 Anzeigen.
    13-17 dieser ISlam- Gesellen wurden in einem Polizeibus festgehalten, und die Polizei hatte mehrere Busse, die proppevoll waren. Das war 5 Sekunden vor 12 vor einem Pogrom.
    Was danach in den Medien draus gemacht wurde, insbesondere der Scheixx, dass es in Wahrheit gar keine Nafris waren, ist allerdreiseste Lügenpropaganda!! Komplett die Tatsachen verdreht! Tausendmal schlimmer als bei Orwell!!!!

  107. #2 Exildeutscher (14. Jan 2017 12:33)

    Ganz normal für die Lügenpresse, und nein einen Scheissdreck müssen wir in einen Kontext setzen!
    —————————————————
    Über den „Kontext“ bin ich auch gestolpert, und habe danach nicht mehr weitergelesen. Wenn ich solche scheinakademische Floskeln nur von Weitem höre, schalte ich sofort auf Durchzug. Diejenigen, die alles in einem „Kontext“ verwahrt wissen wollen, haben keine Ahnung von dem Brodeln innerhalb unserer Gesellschaft. Da geht bald die Post ab – spätestens im Herbst nach den Wahlen.

  108. Die 3 größten Denkfehler dieser Fake-Journalisten:

    1. Als „Flüchtling“ und auch als Gast in einem fremden Land sind eigentlich NULL Straftaten und stattdessen Dankbarkeit und Überkorrektheit zu erwarten! Ein statistischer Vergleich wäre nur mit Biodeutschen m Ausland und damit in vergleichbarer Situation zulässig!

    2. Es müsste bei „ausländischen“ Kriminellen nach Herkunft oder übergeordnet nach Religionszugehörigkeit differenziert werden. Bei den „Deutschen“ müssten die Passdeutschen mit anderem kulturellen Hintergrund rausgerechnet werden.

    3. Das beliebte Argument, die soziale Lage verantwortlich zu machen, wäre
    a) ebenfalls nach kulturellem Hintergrund zu differenzieren und
    b) zudem die Frage untersucht werden, ob nicht der kulturell-religiöse Hintergrund erst in die kriminalitätsanfälligere soziale Unterschicht führt.
    So rum ist es nämlich doch in Wirklichkeit, siehe Bildungs- und Leistungsfeindlichkeit der Moslems (neben weiteren „Problemen“ begründet in 1200 Jahren islamischer Inzuchtkultur).

    Daß dies keiner dieser „Jornalisten“ mal aufgreift, zeigt den intellektuellen Niedergang der Journaille, diese beiden gegenderten Milchbubis sind nur zwei weitere traurige Beispiele.

    Da wundern die sich bei einer derartigen manipulaitven Berichterstattung über das Etikett „Lügenpresse“????

    Diese „Journalisten“ sind Schreibtischtäter, stellt sie zur Rede wo immer Ihr sie trefft.

    Zur Rechenschaft gehören sie ebenfalls gezogen, wenn sich das Blatt bald entgültig wendet. Da wird kein Name in Vergessenheit geraten, da bin ich mir sicher.

  109. Noch einfacher wäre die Rechnung wenn man anstatt der nur jungen männlichen Schutzsuchenden ausschließlich kriminellen Schutzsuchenden Einlass gewähren würde.

    Schutzsuchende wären danach zu 100% nicht krimineller als Kriminelle die schon länger hier wohnen, die Ursprungsländer wären ihren „Abfall (so tunesisches Transparent) los, und Deutschland könnte wieder beweisen wie hilfsbereit es ist.

  110. Wurde der HSV Manager Krause Opfer von den zahlreichen illegalen Asylanten in der Hansestadt?

    Der IS Sympathisierende Mörder von Viktor läuft ja immer noch frei rum.

    Der hatte ja auch eine Wasserleiche produziert und die Freundin des Ermordeten dann gleich noch hinterher geworfen.

    Übrigens wenn die Regierung Hamburgs, zahlen zur Flüchtlingskriminalität oder Ausländerkriminalität herausgibt sind die immer so geschönt, dass man einfach nur kotzen möchte.

    Das SPD und GRÜN regierte Hamburg, Bremen oder Niedersachen bzw. NRW lügen und biegen sich ihre Multi-Kultiwelt solange zurecht, bis die Einheimischen Deutschen ihre Koffer packen und auswandern.

    Was natürlich nicht getan werden sollte, denn Deutschland darf nicht den Islamisierern, Multi-Kulturalisierenn Umvolkern, also den Deutschlandabschaffern überlassen werden.

    Wir müssen uns unser Land zurück holen.

    Die AfD muss der Asyl und Umvolkungsindustrie den Geldhahn abdrehen.

  111. Nun, ich sehe die Zahlen im Kontext: Noch vor drei Jahren gab es weniger Kriminalität, weil es weniger Fahnenflüchtige gab.

  112. Was so genannte „Journalisten“ der vormals konservativen „Welt“, deren „Journalismus“ darin besteht, bei Zeitungen der Funke-Gruppe mehr oder weniger abzuschreiben, so alles zu „relativieren“ gedenken, ist im Grunde völlig zweitrangig – zumal selbst deren Relativierungsgründe nicht stichhaltig, sondern eilfertig vorgeschoben worden sind, da eine ausnahmsweise ungefärbte Statistik unerwünschterweise das aussagt, was auch der Realität entspricht.

    Nun gut – man tue ihnen den Gefallen und setze einmal „autochthone Jugendliche oder junge Männer“ gegen die gleichaltrigen, jedoch mehrheitlich mohammedanischen Merkel-Gäste desselben Geschlechts. Auch wenn die Neigung zu Straftaten bei Jugendlichen reifebedingt höher ausfällt als bei Älteren, denen (wie man sagt) „der Knopf bereits aufgegangen“ ist, denke ich nicht, daß die Statistik aufgenommener, zumal einschlägiger Straftaten in der Tendenz wesentlich anders ausfallen dürfte als jetzt.

  113. War heute mit einer Freundin in der Stadt (Hannover), wegen des Wetters haben wir die S – Bahn genommen. Grauenhaft. Überall Horden von Zigeunern, Arabern und Schwarzen. Es war einfach nur nervig – wir Zwei sind Mitte 40 (und sehen auch so aus) das juckt diese widerlichen Typen aber nicht im Geringsten! Ätzend. Ich lebe seit über 20 Jahren in Hannover, habe hier studiert und konnte mich als Studentin in den 90ern Tag und Nacht frei bewegen. Was ist nur meiner Stadt (und unserem schönen Land) geworden?

  114. #44 Babieca (14. Jan 2017 13:20)

    Haustier-Mutter

    Was hast du gegen Haustier-Mütter?

    Haustier-Mütter sind meistens ebenfalls Haustiere. Vorhin habe ich am Geldautomaten einen niedlichen und noch ziemlich jungen Spaniel mitsamt Frauchen getroffen. Sehr freundlicher Hund.

    Gegen seine Mutter habe ich – unbekannterweise – nichts einzuwenden.

    Warum sollte ich auch?

  115. Kaum hat die Welt das Fiasco vermeldet (hier), wiegelt die Gazette ab: Man müsse die Zahlen in den Kontext setzen.
    ###################################################
    Die beiden Flitzpiepen (Woldin + Fengler) sollte man in den Bus setzen, den AIRBUS – und zwar Richtung Kuffnuckistan! Einfach ohne Rückflugschein! Rasch!
    H.R

  116. Halb OT:
    Die Zeit-Online veröffentlicht folgenden Artikel:
    http://footage.framepool.com/shotimg/qf/568318649-schlacht-von-stalingrad-kapitulation-gefangenschaft-russlandfeldzug.jpg

    Ich bitte Euch, das Foto des Artikels mit folgendem Foto zu vergleichen:
    http://footage.framepool.com/shotimg/qf/568318649-schlacht-von-stalingrad-kapitulation-gefangenschaft-russlandfeldzug.jpg

    Mein Kommentar hierzu:
    Der Zeit Autor benutzt ein tief in unser kollektives Gedächtnis eingegrabenes Trauma, um Stimmung für sogenannte Flüchtlinge zu machen. Ein gestelltes Foto im Zeit-Artikel, welches versucht, das Verdrängte in unserem Gedächtnis zu instrumentalisieren.
    Eine perfide Manipulation!
    Aber: Auf dem Zeit-Foto sehen wir warm gekleidete wohlgenährte unbeschadete junge Männer!
    Manipulation vom Feinsten. Alle Achtung – das ist gekonnt. Öffnet eure Herzen und euer Portemonnaie, gebt den frierenden Flüchtlingen eine Herberge und euer Geld!

  117. 143 petmie (14. Jan 2017 20:13)

    die Verbindung zu Stalingrad lasse ich mal dahingestellt, was mich an dem Foto interessiert ist warum trägt da jemand eine Sonnenbrille? Der Rest des Bildes sieht nicht grade nach strahlendem Sonnenschein.

    Fundetail dürfte die Mütze mit der Beschriftung „wanted“ sein

  118. ist warum trägt da jemand eine Sonnenbrille?

    Im Winter und bei Schnee und starker Sonneneinstrahlung (trotz Kälte)kann eine Sonnenbrille das Augenlicht retten. Schon mal im Skiurlaub bei sonnigem Wetter ohne Sonnenbrille unterwegs gewesen? Kann echt unangenehm werden. Schon nach wenigen Minuten.
    Die Sonnenbrille ist jedoch ein deutliches Zeichen, dass es dem „Flüchtling“ nicht gar so schlecht geht.

  119. Die Lohnschreiber und Propagandaknechte Woldin und Fengler als „Jornalisten“ zu bezeichnen, finde ich lächerlich, denn echte Journalisten haben ein Berufsethos und das haben diese beiden offenbar nicht. Echte Journalisten, die diese Bezeichnung verdienen, beherrschen die Gesetze der Logik und schreiben nicht jeden regierungsgenehmen Unsinn, weil es andere es eben so von Ihnen wollen.
    Besonders helle im Kopf muss man offenbar auch nicht sein um einen Lakaienjob bei der „Welt“(haha)zu bekommen: Wahrscheinlich haben die irgenwem das A. wund..ge…t. Dafür müssen sie die Propagandaw.chs. abliefern.

    „Junge Männer…eine Problemgruppe also, die generell ein höheres Risiko hat, Straftaten zu begehen…“

    Kinder haben ein erhöhtes Risiko im Straßenverkehr…Frauen bei Pilleneinnahme an Brustkrebs zu erkranken…es gibt aber kein allgemmeines „Risiko“ zum Verbrecher zu werden. Das ist Nonsense! Denn das hieße ja, dass „die Problemgruppe junge Männer“ (undifferenziert und „geschlechtsrassistisch“!)nicht weiß was sie tut, dass ihnen das Verbrechertum quasi vom Himmel auf den Kopf fällt (Risiko!), es von ihnen Besitz ergreift und sie dann willenlos, denkunfähig, zivilisationsvergessen und amoralisch von einer dunklen Macht getrieben Verbrechen begehen MÜSSTEN! So einen Schmarrn hat man selten gehört.
    Das Risiko, ihr Deppen, tragen die potentiellen Opfer von Verbrechern, die Merkel reingelassen hat.
    Hamburg 2016: 1321 angezeigte(!) Straftaten gegen die sexuelle Selbstbestimmung bei denen „Flüchtlinge“ die Täter waren. Einzelfälle? Schweine!
    Würde man diesen Unsinn vom Risiko des Mannseins ernst nehmen, würde dass bedeuten, dass man dieses Risiko dann auch verpflichtet ist auszuschalten! Wie geht man mit gefährlichen Tieren um, die ohne nachzudenken (das Risiko hat sie ergriffen!“) zu reißenden Bestein werden? Man knallt sie ab! Woldin und Fengler sind auch Männer. Obwohl frau sich wundert, dass die als Männer überhaupt durchgegangen sind. Die sehen auch irgendwie so transgendermäßig aus. Wahrscheinlich arbeiten sie nach redaktionsschluss auf dem Transenstrich. Hoffentlich haben sie da die Möglichkeit ein paar Flüchtlingen zu begegnen.

  120. Fakenews bis zum Ende.

    Es werden doch längst nicht mehr alle Straftaten von den Kunterbunten Angezeigt,welchen Zweck sollte das auch haben?
    Die Lumpen lachen doch über unser Strafgesetz.
    Bewährung,gibt es sowas überhaupt in Afrika?
    Für die Heisst es nur,wir dürfen machen was wir wollen.
    Seit Köln ist es fakt,das wir vom Staat im stich gelassen werden.

    Nicht nur dass,wir werden von den Medienlumpen und Politikern auch noch verhöhnt.

    Das ist unerträglich,das ist pervers.

    Trump hat recht,die Systemmedien sind stinkender Abfall.

  121. man sollte dieser ganzen bande ein besuch im zoo spendieren.

    ab mit ihnen in den löwenkäfig….

    aber die tiere könnten gefährliche bestien sein….

    nicht doch,wer wird denn gleich diese wundervollen tiere vorverurteilen?

    jedes dieser edlen geschöpfe hat eine oder mehrere chancen verdient.

    so in etwa sollten unsere eliten vorranschreiten,in einer welt des political correctwahnsinns,die den unterschied zwischen vorurteil und schlechter erfahrung abgeschafft hat.

  122. Der Journalismus muss klar unterscheiden zwischen Information und Meinung und dies sollte klar unterscheidbar sein.
    Information sollte gut und zuverlässig recherchiert sein.
    Ein gutes Medium bietet verschiedene Meinungen an in Form von Leitartikel, Kommentar, Kritik, Glosse, Satire, Ironie, Kolumne, Essay, Betrachtung, Feuilleton, usw. muss aber als solches erkennbar sein.
    Verschiedene Meinungen mit entsprechenden Begründungen sind wertvoll. Für mich ist das nicht betreutes Denken“ sondern hilft mir eine eigene Meinung zu bilden.
    Wenn eine Meinung jedoch selten gut begründet ist oder das Medium sich nie mit anderen Begründungen befasst ist das Medium nicht wertvoll. Wenn ein Medium sich von den Politikern leiten lässt ist es gefährlich.
    Ohne wertvolle Medien ist eine Demokratie nicht möglich.
    Thomas Jefferson (3. Präsident der USA) hat es extrem zugespitzt so gesagt:
    „Wenn ich zu wählen hätte zwischen einem Land mit Regierung aber ohne Zeitungen und einem Lande mit Zeitungen aber ohne Regierung, dann würde ich das Land ohne Regierung wählen.“

  123. #145 petmie (14. Jan 2017 20:50)

    ja deswegen der Zusatz mit dem strahlenden Sonnenschein sondern sieht eher nach durchschnittlichem Winderschmuddelwetter aus

  124. #33 merkel.muss.weg.sofort

    und Stätte Fahrt habt acht habt acht

    Entschuldigung, aber ich glaube, das heisst :
    unstete Fahrt…
    (unstet = rastlos, ruhelos)
    „Und Stätte Fahrt“ macht ja keinen Sinn.
    😉

  125. #37 aenderung

    die polizisten rennen erst weg, warum haben die nicht gleich geschossen?

    Sie habe es erst mit Tasern versucht, hat aber nichts gebracht, weil der Mann zu dicke Kleidung am Körper trug. – Vielleicht hatten sie gar keine Schusswaffen dabei? Früher gingen die Bobbies in London unbewaffnet; aber ob das heute immer noch so ist, weiß ich nicht. Glaub‘ ich auch nicht.

  126. Wie war das mit: Unter Flüchtlingen gibt es keine höhere Quote von Kriminellen? Wie passt das zusammen?? Ist denn alles was von der Politik kommt, nur noch FAKE?

  127. Nicht jeder Terrorist ist gleich ein schlechter, böser Mensch. Man muß das im Kontext sehen. Kein Generalverdacht.
    Mal ehrlich: wer liest so einen Dreck überhaupt noch? Wer kauft sich so ein Schmierfinkenblatt wie diese WELT oder hat es gar abonniert? Wir müssen folgende Initiative unterstützen: Linksgrüne Lügenmedientschurnalisten in den Braunkohletagebau. Trocknen wir sie finanziell komplett aus !

  128. #19 Frau Holle
    „Von den zur Zeit 144 Kommentaren unter dem Welt-Artikel habe ich bis jetzt noch keinen gefunden, der den „Qualitätsbeitrag“ der Herren Denis Fengler und Philipp Woldin nicht in der Luft zerreißt.“:

    Wobei über 1.000 Kommentare zu diesem „Artikel“ gar nicht freigeschalten wurden.
    Ja, die WELT erwartet vermutlich auf Staatsknete von Merkel. Zahlende Leser werden sie ja kaum noch haben.

  129. #149 yam850
    „Ohne wertvolle Medien ist eine Demokratie nicht möglich.“:
    Naja. Heute gibt es das Internet. Und Blogs wie PI. Da braucht es keine Mainstream-Medien mehr.

Comments are closed.