Die Zahl der nordafrikanischen Häftlinge hat sich in Baden-Württemberg in den vergangenen zwei Jahren nahezu verdoppelt. Sie sind gewalttätiger als andere Gefangene, sie zeigen keinen Respekt gegenüber Justizbeamten, insbesondere gegenüber den weiblichen Kräften. Sie zeichnen sich zudem durch „forderndes Auftreten“, Drohungen und Gewalt gegen sich und andere aus.

Das Problem betreffe mehr oder minder alle Bundesländer, sagte der Vorsitzende des Bundes der Strafvollzugsbediensteten Deutschland, René Müller. „Besonders sind aber die Metropolen betroffen.“ Auch in Nordrhein-Westfalens Gefängnissen hat sich die Zahl der nordafrikanischen Gefangenen von 2014 bis 2016 mehr als verdoppelt und liegt nun bei 812. Sachsen will befristet Dolmetscher sowie weitere Psychologen einstellen und die Bediensteten besser schulen, verlautbaren die Ministerien.

Sprachkurse für Justizbeamte

Im grünen Südwesten sollen die Gefängnismitarbeiter wie auch in Schleswig-Holstein, jetzt die Sprache ihrer Peiniger in speziellen Kursen erlernen. Außerdem sollen in Baden-Württemberg und Bayern zusätzlich Videodolmetscher eingesetzt werden. Gefängnis-„Vorzeige“-Imam Mustafa Cimsit, der in diesem Zusammenhang von den Medien hofiert und zitiert wird, fordert eine bessere interkulturelle Schulung der Bediensteten und einen flächendeckenden Einsatz von Gefängnis-Imamen. Aufhorchen sollte man, wenn eine Person wie Cimsit mehr Imame fordert. Nach ein wenig Recherche stellt man fest: Für ihn selbst sind sogenannte „Islamisten“ einfach nur normale Muslime, die er in den Schutz der Ummah (Gemeinschaft der Muslime) gestellt sehen will. Auch spricht er sich für geschlechtergetrennten Sportunterricht aus, begründet dies mit „religiöser Identität“ und definiert den Begriff „Dschihad“ positiv.

Gewerkschaften fordern 2000 Beamte zusätzlich

Bundesweit fehlen nach Gewerkschaftsangeben etwa 2000 Beamte im Strafvollzugsdienst. Personalforderungen, die angesichts der kriminellen „Neubürger“ sicherlich notwendig sind, für dessen Umsetzung dem Steuerzahler aber wieder einmal mehr tief in die Tasche gegriffen wird. Alles Probleme, die ohne die massenhafte Invasion von Muslimen nicht existent sein würden – und der massenhafte „Familiennachzug“ läuft bekanntlich demnächst erst an.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

117 KOMMENTARE

  1. Ja, auch die Gefängnisse werden bunt und bunter. Wozu muss Deutschland die Hälfte seiner Goldvorräte aus Amerika heimholen, wo doch in den Gefängnissen allein schon so viel Gold sitzt. Deutschland ist ein reiches Land, reich an Talenten, Fachkräften, Goldschätzen und kultureller Bereicherung.
    Und Deutschland ist bunt, tolerant und weltoffen.

  2. Malle als Deutsche Gefängnis Insel rekrutieren
    Wir werden noch viel mehr Platz brauchen leider

  3. […]
    Sprachkurse für Justizbeamte
    […]
    Gewerkschaften fordern 2000 Beamte zusätzlich
    […]

    Kann man sich alles sparen, wenn man die wieder in der Heimat auswildert.

  4. Was erwartet man von Subjekten welche von einer Primitiv-Verhaltens-Unkultur geprägt. Diese Unkultur gebiert heute vorwiegend die dreckigen Verhaltens-Nazis der Gegenwart!

  5. Komisch, ich dachte, die würden sofort wieder auf freien Fuß gesetzt oder bekommen Bewährungsstrafen.

  6. „Für ihn selbst sind sogenannte „Islamisten“ einfach nur normale Muslime…“

    PI ist eben das einzige Medium welches die ganz normale muslimische Sicht der Dinge wiedergibt… bekanntlich ist der Kunstbegriff „Islamist“ in der islamischen Welt unbekannt.

    Vielen Dank für diese gerade Linie, liebes PI…

  7. Was wird nur aus unserem Land? Was übergeben wir unseren Kinder für eine Zukunft, wie schützen wir in Zukunft unsere Familie unsere Frauen unsere Töchter? Habe meinen Söhnen gesagt sie sollen hier Ihre Ausbildung abschließen und dann nix wie raus aus Deutschland weit weg, Europa geht vor die Hunde!

  8. Nun Ja Frau Merkel, jedes Staatsoberhaupt lädt Gäste ein die er sich verdient, oder ideologisch
    Kulturell so toll sind, die Grünen haben ja ganz ein Gutes Gespür (Wir haben tolle Menschen geschenkt
    bekommen) ganz im Sinne der GROKO , wo es keinen Widerspruch gibt.

  9. Mit den Sprachkursen, das ist die größte Frechheit und Unverschämtheit, die ich dieses Jahr gehört habe. So weit kommt es noch, dass die Deutschen für diese Kameltreiber die Schulbank drücken müssen weil diese Taugenichtse zu faul und zu doof sind.

    Es ist krank. Man sollte die Kerle bestrafen, ihnen gar nichts geben wenn sie nicht sprechen wollen oder können. Sie sollten aus eigener Not heraus Deutsch lernen wollen! Essen sollte nur aushändigt werden, wenn sie Bitte und Danke sagen und sich ordentlich benommen haben! Ansonsten sollte man den Knüppel walten lassen und das Licht ausmachen, ihnen als Strafe diverse „Freuden“ entziehen, solange bis sie gelernt haben, sich zu benehmen!

    Es ist doch unfassbar, dass man mit diesen Verbrechern nicht fertig wird und unsere Justizbeamten sich von diesen Strolchen auf der Nase herum tanzen lassen müssen! Eine Schande. Das gibt es nur in Deutschland und in Schweden. Die Justizbeamten sollten sich gemeinschaftlich weigern! Das steht sicher nicht in ihren Arbeitsverträgen! Schlimmstenfalls sollten sie sich so doof anstellen wie die NAFRIS selbst.

  10. Ich frage mich wie unsere Polizei das noch alles bewältigen soll die waren schon vor der Flüchtlingskrise total unterbesetzt, und im März 2018 kommt dann der „Flüchtlings Tsunami“ von geschätzten 4-5 Millionen Familien Nachzüglern.

  11. ot,
    Linken-Politiker wegen schweren Betrugs verurteilt..

    Der ehemalige brandenburgische Landtagsabgeordnete Peer Jürgens (Die Linke) ist wegen gewerbsmäßigen Betrugs und Wahlfälschung zu einem Jahr und zwei Monaten Freiheitsstrafe auf Bewährung verurteilt worden. Zudem muss der 36-Jährige 7200 Euro Geldstrafe zahlen. Der Linken-Politiker habe sich mit falschen Angaben zu seinen Wohnsitzen vom Landtag eine große Summe an Fahrtkosten- und Mietzuschüssen erschlichen, urteilte das Potsdamer Amtsgericht am Montag.

    Laut Anklage soll Jürgens vom Landtag über zehn Jahre hinweg knapp 87.000 Euro kassiert haben. Das Schöffengericht folgte damit weitgehend dem Antrag der Staatsanwaltschaft, die eine Bewährungsstrafe von einem Jahr und zehn Monaten gefordert hatte.

    Der passt doch super zu DAGOBERT schulz ! ! !

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/potsdam-linken-politiker-peer-juergens-wegen-schweren-betrugs-verurteilt-a-1134351.html

  12. Bitte das den entsprechende Aufmacherfoto. Ich sehe dort Schweden Deutsche…..aber keinen Nordafrikaner. 😉

  13. Oops, wie kann das den passieren?
    Die besonders Schutzbedürftigen sind doch < 18.
    Was ist da schiefgelaufen?

  14. Lass mich mal da ran, Licht aus Kameras aus und das Stockchen sprechen lassen. Nach 2 Wochen sind die alle kuriert. Was soll der ganze Humbuk? Sind wir hier im Spielparadies?
    Alles Narren

  15. ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Gefängnis-Verträge mit Russland und China!

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Wir brauchen unbedingt Gefängnis-Verträge mit Russland und China.. Da lernt diese gewalttätige Gesoxe erst richtig was härte ist.

    Deutsche Kuschel- und Kur-Knäste sind doch für diese Nafris reiner Urlaub.

    Solche Kooperationen mit Russland und China würden uns auch viel billiger kommen.

    Denke aber, dass eine degenerierte politische Klasse so was niemals zulassen würde..

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    „Was die Flüchtlinge uns bringen, ist wertvoller als Gold“

    Martin Schulz (SPD)

  16. OT

    Oh mein Gott!

    Dieser Höcke ist ja soooo ein Naahtzieee.

    Gerade in der Aktuellen Kamera.
    Höcke-Rede:

    Wir brauchen eine politische Wende um 180 Grad

    Oh mein Gott wie Naaaahtziiie.

  17. #12 Patriot2016 (13. Feb 2017 19:56)

    Was wird nur aus unserem Land? Was übergeben wir unseren Kinder für eine Zukunft, wie schützen wir in Zukunft unsere Familie unsere Frauen unsere Töchter?
    —————————
    Indem man keine Blagen zeugt. Ganz einfach.
    Es gibt viele andere Möglichkeiten Spaß zu haben.

  18. Anzahl von Nafris in Gefängnissen verdoppelt

    Das sind ganz klar „die Deutschen“ schuld!

    „Wir Deutschen“ haben es eben noch nicht mit Kamelen versucht.
    Kamele kann man doch sicher aus der Wüste kommen lassen. Wir sind doch so ein reiches Land…

  19. Alles postfaktische rechtsextreme, rassistische, völkische, fremdenfeindliche Hatespeech Fake-News vom Pack. Alle Gefängniswärter laufen bei Pegida mit, ich habe es immer gewusst. Die Polizei hat Khaled in Dresden ermordet. Er starb direkt, nachdem einige Polizeibeamte dort Feierabend hatten – da ist doch offensichtlich, wie es ablief. Und jetzt stecken sie die armen Nafris, die nicht antanzen, sondern damit versuchen, in Gebärdensprache den Deutschen zu erzählen, wie froh und dankbar sie sind, hier nach den Wirren des Krieges ein Dach über dem Kopf zu haben (denn wir können noch kein arabisch, also ist diese Art der Kommunikation die einzige, die sie haben, um sich uns verständlich zu machen – und da sollen die Nafris dran schuld sein? Also bitte, Deutschland!). Und die vielen Deutschen, die danach eine Anzeige wegen Diebstahls des Portmonees machen, haben in Wirklichkeit den Refugees die Geldbörsen in die Hand gedrückt, nur um sie später zu diffamieren. Deshalb sind die Gefängnisse so voll: Die Deutschen verarschen die Nafris nur um sie einzusperren.

    Heil Merkel!!!, *linksmodus off*.

  20. ja sind wir doch erst einmal frof das sie nicht frei rumlaufen machen noch viel zu viele.

    Ich denke es wird Zeit diese Menschen brauchen Struktur im Leben ein schöner Steinbruch wäre doch was ab morgens 4.00 Uhr bis abdends 18.oo Uhr sollte da schon helfen.

    Oder tauchen in der Ostsee nach Muscheln ohne Sauerstoffflasche hätte auch was besonders bei Nichtschwimmern. Ironie off

  21. #10 1291 (13. Feb 2017 19:54)

    Dagobert Schulz wird’s dann schon richten……..

    Na klar wer sonnst, vielleicht nicht das bedingungslose Grundeinkommen aber bestimmt
    Rotwein für alle

  22. 1. 12 Patriot2016 (13. Feb 2017 19:56)
    Was wird nur aus unserem Land? Was übergeben wir unseren Kinder für eine Zukunft,
    ——————–

    Nachdem das mit der AFD heute Geschichte geworden ist und man auf die nicht mehr hoffen darf, sage ich Ihnen gerne was aus unserem Land wird!

    Es wird so werden wie es beispielsweise in der Karibik ist! 90 % Bunte und die 10 % Weißen haben die guten Jobs. Die anderen (die Bunten) leben von der Hand in den Mund, vom Klauen, Schnorren, von den Touristen oder haben Billigjobs. Die Häuser der Weißen sind extrem gut abgesichert und die Wege werden noch gefährlicher. Die weißen Männer werden hoch im Kurs stehen, alle bunten Frauen werden sich um sie reißen, denn das heißt aus der Elendsfalle entkommen zu können! Kriminalität und Drogen werden überhand nehmen und der (korrupte) Staat greift mit äußerster Härte durch beim Aufstöbern von Strolchen!

  23. Der dänische Psychologe Nicolai Sennels war im Knast für Mohammedaner zuständig. Über seine Erfahrungen mit diesen entsetzlichen Leuten hat er 2012 sein Buch „Unter kriminellen Moslems“ veröffentlicht („Among Criminal Muslims. A Psychologist’s Experiences from Copenhagen Municipality”, Free Press Society, 2009).

    Seither ist er ein unermüdlicher Warner vor den Gefahren der Mosleminvasion, denn er hat aus ihrem Mund gehört, wie sie denken, ticken, ausflippen.

    Zum Einlesen, wer es noch nicht kennt:

    https://de.europenews.dk/-Nicolai-Sennels-Therapiegespraeche-Warum-sind-Muslime-gewalttaetiger-und-krimineller-Teil-1/4-79329.html

    Ebenfalls von 2009:

    https://de.europenews.dk/Daenischer-Psychologe-Die-Integration-von-Muslimen-in-europaeischen-Gesellschaften-ist-nicht-moeglich-81104.html

    Und das war alles bereits VOR der großen Merkel-Lockruf-Wanderwelle von 2015. Soll heißen: Die Mohammedaner waren in ganz Europa bereits außer Kontrolle, ehe sie durch weitere Millionen und Abermillionen frisch aus der islamischen Wildbahn verstärkt wurden.

  24. Das stärkt die Binnennachfrage und erhöht das Bruttosozialprodukt
    Die nächste Frage könnte lauten: Wer will denn freiwillig überhaupt noch Dienst in solchen „öffentlichen Betrieben“ machen ? Reich wird man mit solch einer Tätigkeit sicher nicht.
    Vielleicht kann man das dann ja im Rahmen einer Private/Public-Partnerschaft an eine private Firma outsourcen. Dort können dann die Fachkräfte selbst anheuern und ihresgleichen in der Anstalt wohlwollend unterhalten. Bezahlt wird es aus der Staatskasse, eh klar.
    Deutschland hat fertig

  25. Heute war in zwei MS-Medien (DLF + PHOENIX) ein kurzer Bericht aus Mohammedanistan in Europa. Der Unterschied: Die eine Stadt heißt Malmö und liegt geographisch in Schweden und die Stadt andere Stadt heißt Marseille und liegt in Frankreich. Das Gemeinsame: Völlig mohammedanisierte Stadtviertelslums ohne rechtmäßige Ordnung in die, wenn überhaupt, die Polizei nur noch mit Spezialkräften einfährt und mit Schimpfkanonaden „ihr Hurensöhne haut ab“ und mit Steinwürfen empfangen wird. Kriminalität aller Arten. Drogenhandel. Gewalt, Gewalt und Gewalt und das bereits bei den Grundschülern. „Die Situation hat sich in den letzten Jahren zusehends verschlechtert“ heißt es und „wir haben es mit rechtsfreien Räumen zu tun.“ Die betroffenen Regionen kosten den Staat viel mehr als sie (legal) erwirtschaften, weil „kaum einer einer geregelten Arbeit nachgeht.“
    Übrigens: Die meisten Bewohner der Slums in Marseille sind waschechte Passfranzosen weil aus den ehemaligen Kolonien ‚geflüchtet‘ und nicht wenige Familien davon leben schon länger als 100 Jahre in Marseille. So weit zum Zenario, das uns in Deutschland kurz bevorsteht, ob mit oder ohne frische Invasoren ist dabei völlig scheißegal. Integration? Wo????? Das alles hat natürlich nix mit Nix zu tun – sag dich Alder – kotz.

  26. Psychologen, Dolmetscher und extra geschultes Personal nützt GARNIX!
    Wollt ihr Linken (Politiker) es immer noch nicht einsehen?

    Das sind Muslime und die bilden sich ein etwas besseres zu sein, die halten sich für Master of the Universe, deren Superieuritätsgehabe ist bei denen im Kopf weil sie Islamitisch erzogen wurden. Es gibt nur eine Möglich mit denen fertig zu werden, sie verstehen nur eine Sprache, das Personal muss zeigen wer dder boss ist und zwar mit brutalster gewalt. Grosse Klappe? Bamm..Fresse dick, ohne Mahlzeit einen Abend zu Bett. Am nächsten Tag nochmal ne grosse Klappe..Bamm wieder das Gleiche, Wiederholung…erst dann werden sie merken das sie sich zusammen reissen müssen.

    Beste Gefängniswärter, lasst ihr von den Dewutschen Knackis Euch auch beleidigen, schlagen und bespucken?
    Ganz ehrlich…

    Die Idee mit dem Russischen Knast wäre übrigens Super # Drohnenpilot.
    In völliger Sibirischer Einsamkeit in einem schäbigen Knast unter einem strengen Regime, wer einmal dort war will dannach nicht nochmal hin…

  27. #30 flensburgerin (13. Feb 2017 20:17)

    Mann Mann Mann, was hat diese widerliche Merkel uns da bloß an Land gezogen!
    ________________________________________

    Verfaulten, stinkenden, Fisch! Tonnenweise!

  28. OT:

    Die Arme Ermordete 22 Jährige in Ahaus, ist wohl auch wieder eine Flüchtlingshelferin gewesen?!

    Mhmm….

  29. Es ist nur noch eine Frage der Zeit wann die „Nafris“ Gangs bilden. Dann wird es richtige Probleme geben. Wie gesagt, nicht ob, sondern wann…

  30. Die ganze Situation kann man wesentlich entlasten wenn man:

    Die Täter frei lässt und die Opfer einsperrt.

    So kann man einen Zustand erreichen der in der Presse schon lange gang und gebe ist- Die Wahrheit verschweigt man und die Lüge posaunt man durch alle Röhre!

  31. Ginge es nach den „Grünen“ gäbe es diese Problematik rund um nafrigefüllte Gefängnisse nicht.

    Dann bekämen die Nafris und Konsorten alle nur eine halbe Sozialstunde zur Bewährung aufgebrummt und die Haftanstalten wären frei für biodeutsche Schwarzfahrer, GEZ-Verweigerer und Hatespeecher…

  32. Das ist der Unterschied zwischen zivilisierten, höflichen, anständigen Menschen und dem Bodensatz aus Afrika:

    Begegnet eine junge Frau einer Gruppe aus Ersteren nachts um drei auf einem einsamen Weg, werden diese höflich Grüßen und ihr anständig anbieten, sie zu ihrem Schutz nach Hause zu begleiten. Handelt es sich jedoch wie heute leider überwiegend üblich eine Gruppe letzterer Kategorie, dann gibt es plumpe anmache, Begrapschen, Fiki-Fiki, Vergewaltung und manchmal auch Mord. Bodensatz heißt kein Anstand, kein Respekt, nichts Zivilisiertes, sondern sexgeile primitive kriminelle Rohheit. Soll niemand sagen, die Menschen wären alle gleich.

  33. Noch was…Die armen Allah- Anhänger kriegen auf dem Boden ganz kalte Arschbacken. Deutschland ist nicht die Wüste, da wo der Sand warm ist.
    Das nur so aus Sorge, dass sich die Herrenmenschen nicht erkälten. Sie werden ja sonst so umsorgt!

  34. Islamisierung ist nun einmal keine Rosinenpickerei, da bekommt man stets das volle Programm, Ihr linksgrünen Vollhonks!

  35. „Wir bekommen Menschen geschenkt!“

    „Deutschland wird sich drastisch verändern und ich freu mich drauf!“

    „Wir brauchen Menschen, die sich in unseren Sozialsystemen zuhause fühlen!“

    Wer’s nicht glaubt, dass kinderlose Studienabbrecherin Claudia Göring-Eckhard das gesagt hat, kann es bei youtube suchen.

  36. Solange sie im Knast sitzen begrapschen und vergewaltigen sie wenigstens nicht unsere Frauen und Töchter.

    Hoffentlich geht’s nach dem Knast direkt zurück ins Herkunftsland.

    Die auf unsere Straßen freizusetzen wäre grob fahrlässiger Umgang mit der Inneren Sicherheit in Deutschland.

    Einbrüche, Diebstähle, Antanzen begrapschen, vergewaltigen, Bahnhöfe unsicher machen, Gepäckdiebstähle, Taschendiebstähle, Drogendealerei…

    Was soll man dazu noch sagen,

    Multi-Kulturell, Multi Kriminell.

  37. Nochmal, wie schon so oft, ein kurzer Eindruck eines Gangs durch die Innenstadt Duisburgs:

    U m v o l k u n g gelungen.

    Araber, Türken, Balkanesen und Neger in der Überzahl.

    Deutsch ist kaum noch zu hören.

    Der blanke Horror!!

  38. In 2016 war mal eine Schlagzeile, dass ein Zug mit 500 „Flüchtlingen“ von Italien aus in München eingetroffen ist und keiner von denen hatte ein Ausweisdokument dabei. Die Kriminellen dort unten haben das kapiert, dass man mit wenig Aufwand hier mit einer reinen Weste weitermachen kann. Denke, die meisten kommen gar nicht fürs Faulenzen. So ein Fall Amri spricht sich ja auch da unten rum; kann man hier unter 14 Identitäten weiter kriminell sein und noch überall das Geld abgreifen. Es findet eine Negativauslese statt; wir bekommen den erfolglosen oder kriminellen Bodensatz.

  39. Sachsen will befristet Dolmetscher sowie….u.s.w.

    diese Verbrecher sollte man in diese ständigen Vertretungen bzw. Botschaften des Landes schicken, aus dessen Sprache das jeweilige Kauderwelsch der angeblichen und sogenannten “ Flüchtlinge “ gedolmetscht und übersetzt wird, ganz einfach, noch besser sollte ersatzweise die Entwicklungshilfe aus deutschen Steuergeldern für genau diese Länder gestrichen werden, die ihre eigenen Verbrecher nicht mehr zurück nehmen, ich fände es auch nicht abwegig, wenn die restlichen Angehörigen, eines Verbrechers, eben die Verwandtschaft im Herkunftsland sich mitverantworten müssen, und ihnen deshalb bis auf einen Stuhl und einen Tisch alles aus dem Hausrat samt Haus und Hof enteignet würde

  40. Man sollte ein Abkommen mit Unseren Nachbarn in Osteuropa in Erwägung ziehen.

    Wer sich hier nicht benehmen kann, kommt in ein russisches, weissrussisches oder ukrainisches Gefängnis.

  41. Wilders 2014:
    Wollt ihr weniger oder mehr Marokkaner?

    Zumindest deutsche Polizei und Justizvollzugsbeamte werden diese Frage von Wilders inzwischen gut verstehen und für sich eine Antwort wissen, die sie aber nicht laut aussprechen dürfen, weil sie sonst (von den „Anti“Faschisten) in den Gulag geschickt werden.

    Aber bitte, dann im Herbst die Alternative wählen!

  42. #44 guus fraba (13. Feb 2017 20:27)
    Es ist nur noch eine Frage der Zeit wann die „Nafris“ Gangs bilden. Dann wird es richtige Probleme geben. Wie gesagt, nicht ob, sondern wann…
    ++++

    Keine Sorge!
    Die sind längst organisiert und mit Kalaschnikows etc. bewaffnet.
    Wenn sie im größerem Umfang ausgewiesen werden sollen, beginnt hier der Bürgerkrieg!
    Dann werden sich die Wahlmichels, legal ausgerüstet (kleiner Waffenschein) aber heftig mit Pfefferspray und Schreckschusspistolen zur Wehr setzen.
    Piff paff und sprüh!

  43. aber das sind
    doch
    unsere G Ä S T E.

    da sollte man
    nachsichtig sein.

    und alle Augen
    zudrücken.

  44. #57 Jakobus (13. Feb 2017 20:39)

    Wer sich hier nicht benehmen kann, kommt in ein russisches, weissrussisches oder ukrainisches Gefängnis.

    Ja, sehe ich auch so.
    Ich vermute, dass Putin die Unterbringung sogar kostendeckend hinbekommt.
    Dann zahlen wir nicht mehr 3000€/Monat, sondern z.B. noch 100€/Monat.
    Win-win
    zumindest für Deutschland und Russland.

  45. #58 Synkope (13. Feb 2017 20:40)
    Wilders 2014:
    Wollt ihr weniger oder mehr Marokkaner?
    ++++

    Weniger Neger, Zigeuner, Araber, Türken und andere Kzffnucken ist die Devise!
    Und natürlich weniger linksbuntes Politikergesindel!

  46. 57 Jakobus (13. Feb 2017 20:39)
    Man sollte ein Abkommen mit Unseren Nachbarn in Osteuropa in Erwägung ziehen.

    ——————————————-

    In der früheren Sovietunion hatte es ein GULAG System gegeben. Dort verging den meisten die Lust Verbrechen zu begehen.

    Die deutschen Gefängnisse sind für die meisten der Intensivtäter aus den Kuffnuckenstaaten ein Viersternehotel.

    JVA-Beamten tun mir wahrhaftig leid.

  47. @ #31 Babieca :

    Nicolai Sennels ist in der Tat ein ganz wichtiger Lesetip. Wie es schon in der Überschrift eines der Artikel heißt : Moslems sind in europäische Gesellschaften nicht zu integrieren. Das sollte mehr Aufmerksamkeit bekommen. Fürchte allerdings, dass etliche linksgrüne Gutmenschen sich nicht aus ihren Multikulti-Utopien herausholen lassen wollen.

  48. Die Knäste wurden wahrscheinlich auch zu Asylunterkünften umfunktioniert. Wie alles andere auch.

  49. Meine Güte, ist das alles traurig (und zornig) machend.

    Dieses ehemals, stabile, geradlinig, moderne, zukunftsorientierte, rechtstaatlich, sozial – kultivierte, Land von „einem Tag“ auf den anderen“, via „Befehl“, vor die Hunde gehen sehen, ist das Schlimmste, welches ich mir jemals hätte vorstellen können!

    Ich fühle mich meiner Zukunft betrogen und ausgeraubt!

    Irgendwie bin ich mir sicher, es fehlt einzig der Funke, der das Ganze Bunte La La Land hier zum explodieren bringt!

  50. #54 Freidenker (13. Feb 2017 20:36)

    Ja, da kann ich Ihnen nur zustimmen, mir graust es auch jedes Mal, wenn ich dort bin. Schnell hin und schnell wieder weg …

  51. Es sind Inzestkinder, schwer gestörte Menschen, die nicht Mensch unter Menschen sein können, die ohne grausam-brutale Grenzsetzungen sich nicht in Gemeinschaften bewegen können. Ihnen fehlt die emotionale und intellektuelle Urteilskraft für das ganz normale Leben.
    Sie selbst werden dafür sorgen, daß die Welt erkennt, wie sinnlos, wie pervers und todessüchtig das ist, was man ‚Islam‘ nennt.
    Nur leider werden für diesen Erkenntnisgewinn in der illusorisch versifften ‚Ideologieschmiede‘ des 21. Jahrhunderts zu viele unschuldige und wertvolle Menschen leiden oder sogar mit ihrem Leben dafür bezahlen müssen.

  52. #0 Mehr Imame?

    Jeder Imam verehrt den multikriminellen Mohammed als Vorbild und es ist sein Ziel, dies auch allen seinen Schützlingen näher zu bringen.

    Solche Spinner!
    NULL Ahnung vom Islam!
    NEIN!

    Alternativer Vorschlag:
    Kurse, damit diese Nafris sich vom multikriminellen, Räuber, Raubmörder und Massenmörder Mohammed distanzieren – aber bitte glaubhaft!

    Es gibt auch (leider nur sehr wenige) Christen, die in Gefängnissen arbeiten.
    Mal untersuchen, wie die Entwicklung der Gefangenen Muslime die nächsten Jahre weiter geht, abhängig ob intensiver Kontakt

    a) zu einem Imam (also Verehrer vom multikriminellen Mohammed) oder

    b) Christen, der Christus den Gekreuzigten predigt und „ist jemand in Christus, ist er eine neue Kreatur, das Alte ist vergangen, siehe neues ist geworden“ … 2.Kor. 5,17 (Jesus als Vorbild verehren …)

    c) oder wenigstens neutral, zu Psychologen etc. die eine Distanzierung vom kriminellen Mohammed erreichen.

    Ob da statistisch Unterschiede meßbar sind?
    Oder ist das gegen das Multikulti-Dogma, also konterrevolutionär und wird deshalb nicht untersucht?

  53. Generalstaatsanwalt äußert scharfe Kritik an Bundesregierung

    – „Willkommenskultur ist für Flüchtlinge, nicht für Kriminelle“

    Für Brandenburgs Generalstaatsanwalt Erardo Rautenberg setzt die Flüchtlingspolitik der Bundesregierung falsche Prioritäten. Es müsse dringend geklärt werden, wer die Flüchtlinge überhaupt sind. Zudem hält Rautenberg aktuelle Vorschläge zur Terrorbekämpfung für nicht haltbar.

    http://www.rbb-online.de/politik/beitrag/2017/02/brandenburg-generalstaatsanwalt-kritik-bundesregierung-fluechtli.html

    Oh, oh, wenn dass das Wahrheitsministerium von Herrn Maas gesteckt bekommt….Auweia

  54. 57 Jakobus (13. Feb 2017 20:39)
    Man sollte ein Abkommen mit Unseren Nachbarn in Osteuropa in Erwägung ziehen.

    —————————–

    Solche „Experten“ , Graphologen (Unterschrift von D. Trump), Wahrheitsverdreher. Möchtegerne-Psychiatern und Manipulatoren jeglicher Couleur können mir gestohlen bleiben.

    Es gilt nach wie vor, dass es die Laien waren, die die Arche Noah gebaut hatten. Die Experten bauten hingegen den Titanic.

  55. Unser JVA-Personal brauchte nur zur Schulung nach Rußland entsendet werden um zielorientierten und effektiven Strafvollzug kennenzulernen.
    Dort mucken solche Nafris exakt 1-Mal auf. Danach sind die garantiert lammfromm.

    In diesem Fall gilt tatsächlich: von Rußland lernen heißt siegen lernen!

  56. http://www.haz.de/Nachrichten/Politik/Niedersachsen/Mehr-Gewaltdelikte-in-Niedersachsen

    Die Zahl der Körperverletzungen und Gewaltdelikte ist im vergangenen Jahr in Niedersachsen deutlich gestiegen.

    Das geht aus der Polizeilichen Kriminalstatistik hervor, die das Innenministerium vorgestellt hat.

    Für den Kriminologen Christian Pfeiffer erklärt sich dieser Zuwachs aus dem Flüchtlingszuzug.

    HannoverGaza. Demnach registrierten die Beamten im vergangenen Jahr 57.018 Anzeigen wegen Körperverletzung, das ist ein Plus von 4798 Fällen (plus 9,1 Prozent).
    Vorsätzliche einfache Körperverletzungen, wie Ohrfeigen, bei denen nur auf Anzeige ermittelt wird, stiegen um 3050 auf 40.115 Fälle (plus 8,23 Prozent). Schwere und gefährliche Körperverletzungen, bei denen zum Beispiel Waffen zum Einsatz kommen, stiegen um 1354 auf 14.152 Fälle (plus 11,44 Prozent).

    Die Täter werden in den meisten Fällen erwischt: Laut Landespolizeipräsident Uwe Binias liegt die Aufklärungsquote bei Rohheitsdelikten bei über 91 Prozent.
    Für den Kriminologen Christian Pfeiffer erklärt sich dieser Zuwachs aus dem Flüchtlingszuzug.

    Dieser habe vor allem aus jungen Männern bestanden. Und junge Männer seien in allen Gesellschaften der Welt verantwortlich für mehr als die Hälfte aller Roheitsdelikte.

    „Die gefährlichste Gruppe in jedem Volk sind immer junge Männer“, sagte er der HAZ.
    Die Zahlen der Kriminalitätsstatistik bestätigen das:
    Die Körperverletzungsanzeigen, bei denen ein Flüchtling als Tatverdächtiger registriert worden sei, seien um 83,74 Prozent (plus 726 Fälle) gestiegen. In 816 Fällen von schwerer Körperverletzung seien auch die Opfer Flüchtlinge gewesen.

    „Schwere Körperverletzung in Flüchtlingsunterkünften wird in dieser Gruppe zu einem Großteil untereinander begangen“, sagte Binias.

    Für Pfeiffer kommt noch ein zweites Phänomen hinzu: „Der fremde Angreifer wird immer häufiger angezeigt als die eigenen Landsleute.“ Wenn zwei Bayern sich auf dem Oktoberfest prügeln, dann zahlt der Angreifer nachher dem Opfer die Reinigung der Jacke und damit hat es sich.
    „Wenn ein Fremder dabei ist, ist alles anders“, so der ehemalige niedersächsische Justizminister.

    Aber auch die Gewalt gegen Polizeibeamte hat wieder zugenommen: 2016 gab es 3030 Angriffe, bei denen 1107 Beamte verletzt wurden.<<

    ..

    http://www.haz.de/Nachrichten/Der-Norden/Uebersicht/Mutmassliche-Gotteskriegerin-Libanesin-klagt-gegen-Ausreiseverbot

    Eine vom Landeskriminalamt (LKA) als potenzielle Dschihadistin eingestufte Libanesin aus Hildesheim klagt gegen ein einjähriges Ausreiseverbot der Stadt.

    Das Verwaltungsgericht Hannover verhandelt am Mittwoch über den Fall der dreifachen Mutter.

    ..

    http://www.haz.de/Nachrichten/Der-Norden/Uebersicht/Strafvollzugsbedienstete-sehen-Probleme-mit-Haeftlingen-aus-Nordafrika

    Als eine schwierige Gruppe sehen die Bediensteten im niedersächsischen Strafvollzug Häftlinge aus Nordafrika an.

    Besonders Frauen im Vollzugsdienst sehen sich mit Problemen konfrontiert, weil sie nicht ernst genommen werden.

  57. #60 sauer11mann (13. Feb 2017 20:45)

    aber das sind
    doch
    unsere G Ä S T E.

    da sollte man
    nachsichtig sein.

    und alle Augen
    zudrücken.

    __________________________________

    Ja genau, von mir aus auch das…So sind die Obligatorischen 3 Tage für die Gäste nicht schon seit Jahren um? (Nach 3 Tagen stinken Fisch und Gäste doch, so sagt man doch..)

    Also raus damit!

  58. Ich habe da noch einen alternativen Vorschlag, statt Imam, Sprachkursen (für Wärter) und 2000 weitere Justizvollzugsbeamte:

    Wer den multikriminellen Karawanenräuber, Vergewaltiger, Massenmörder und Terroristen Mohammed als Vorbild verehrt: RAUS!

    Und all die Bessermenschen und alle-rein-Utopisten und sonstige Deutschlandhasser können ja die ausreisenden Gäste begleiten und ihnen irgendwo sonstewo alles schenken, was sie brauchen.

  59. Ist schon mal jemandem aufgefallen, daß manche Blätter, die sich permanent den Hintern wegen politischer Korrektheit zusammenkneifen, wenn sie nicht schreiben dürfen, es handelte sich um einen Afghanen oder Nigerianer, und auch nicht, daß er eine dunkle Hautfarbe hatte oder südländisch aussah, und auch nicht, daß er gebrochen deutsch sprach, dann manchmal schreiben, daß er schwarze Haare hatte. Schwarze Haare, das ultimative pars-pro-toto für Südländer.

  60. In Frankreich, in den Vororten von Paris herrschen bürgerkriegsähnliche Zustände. Es ist nur die Frage der Zeit, dass es hier auch anfängt. Locus.de bemängelt, dass sich die Deutschen zunehmend bewaffnen. Ich bin der Meinung, dass man uns doch die Chance geben muss, uns adäquat verteidigen zu können.

    Die Schweden sind erledigt, die Franzosen fast und wir sind im Begriff geschlachtet zu werden.

    Handeln wir, bevor es zu spät ist.

  61. #66 Al Bundy (13. Feb 2017 20:54)
    Der Satz von Pfeiffer ist ja wohl der Gipfel:
    „Der ausländische Mann, der eine Frau hinter die Büsche ziehe und vergewaltige, habe eine hohe Anzeigequote. Der vertraute Arbeitskollege, der Chef oder auch der Partner, der das Gleiche tue, werde dagegen deutlich seltener angezeigt.“

    Will heißen, auch die Deutschen zerren ständig Frauen, die alleine unterwegs sind, in dunkle Ecken, Büsche usw., um sie zu vergewaltigen. Die Deutschen sind also genauso unzivilisierte primitive Barbaren wie die „Flüchtlinge“.

  62. #62 eule54 (13. Feb 2017 20:47)
    #58 Synkope (13. Feb 2017 20:40)

    Wollt ihr weniger oder mehr linksbuntes Politikergesindel?

    :mrgreen:

    Also, das ist ja jetzt nicht rassistisch, weil Politiker sind ja keine Rasse!
    Ausserdem sind die Politiker ja Deutsche und gegen Deutsche gibt es ja kein Rassismus (behaupten die Bessermenschen).

  63. #78 Synkope (13. Feb 2017 21:17)
    #62 eule54 (13. Feb 2017 20:47)
    #58 Synkope (13. Feb 2017 20:40)

    Wollt ihr weniger oder mehr linksbuntes Politikergesindel?

    :mrgreen:

    Also, das ist ja jetzt nicht rassistisch, weil Politiker sind ja keine Rasse!
    Ausserdem sind die Politiker ja Deutsche und gegen Deutsche gibt es ja kein Rassismus (behaupten die Bessermenschen).
    ++++

    Für mich gehören Linksbunte zur Rasse der Volksverräter!

  64. an El raton
    Es muß erst schlimmer werden, damit es besser werden kann. Die Eskalation der islamofaschistischen Gewalt muß passieren, damit man sie ausrotten kann. Tatsächlich für immer. Das ist die traurige Dialektik in komplexen Gesellschaftsdynamiken.
    Was wüßten Sie über Hitler, wenn er und seine Auftraggeber gesiegt hätten und Europa ‚Großdeutschland‘ hieße? Gäbe es je Berichte über seine masochistischen Perversionen oder über die Millionen Toten in den Lagern? Wüßte die Welt, daß Göbbels einen Klumpfuß und einen sehr großen Penis hatte? Wüßte die Welt, daß Göhring durch seine Schußverletzung sich ohne Hoden durch die Welt kokste? …
    Was wir jetzt erleben, das ist soetwas wie Guerillakrieg auf offenem Feld. Man hält den Zuschauern einfach die Augen zu und erzählt irgendwelchen Quatsch. Internetforen können uns alle nur dann informieren, wenn wir uns aus der verordneten Hysterie heraushalten.

  65. #47 p-town (13. Feb 2017 20:29)
    OT Stadtrat von Weißenburg (Die Linke)
    benimmt sich daneben.
    http://www.nordbayern.de/region/weißenburg/zwei-hausverbote-wieder-arger-fur-stadtrat-dinar-1.5809555
    – – – – –
    Habe ich auch mitbekommen. Weißenburg ist nicht weit weg von mir. Evtl. im Frühjahr ein kleiner Ausflug mit dem MC und evtl. tritt ja der Stadtrat wieder auf -:)

    Da haben die Linken ein Paradebeispiel für nicht gelungene Integration und sehen den Wald vor Brettern vor dem Kopf nicht.

    Gutmenschen ausbremsen:
    – Nenne mir 5 moslemische Komponisten
    – Hast Du moslemische Freunde
    – Schon mal eine moslemische Familie im Sportheim essen sehen
    – Schon mal mit Deiner Familie in eine Sisha-Bar im Türkenviertel gegangen
    usw., usw.

  66. Ginge es nach mir wär tatsächlich nicht ein einziger Ausländer in einem bundesdeutschen Knast einsitzend.

    Die kämen nach Aburteilung stantepede in ein Abschiebelager und bei erstbester Gelegenheit per Einschreiben ab in die Herkunftsregion.

  67. Es ist nicht zum aushalten, Psychologen in Haftanstalten (Hätschelknast a la Dt.) Wieso werden die hier in unseren Gefängnissen noch durchgefüttert? Was treiben die da jeden Tag? Wieso bringt man die nicht dahin, wo sie hergekommen sind? Kann doch nicht so schwer sein, die in Massentransporten an der afrikanischen Küste anzulanden, haben wir keine Marine? Muß auch das der Trump uns noch vormachen?

  68. Vor Jahren war ich Vollzugsplaner im Bremer Knast.
    Man muss eines bedenken: bevor ein Schwarzafrikaner oder ein Orientale eingebuchtet wird, darf er es ungestraft richtig krachen lassen, hunderte von Strafakten, die ich gewälzt habe, sprechen eine eindeutige Sprache. Ein Warnschuss nach dem anderen ohne weitere Folgen.
    Ich prophezeite diese Entwicklung dem damaligen Vollzugsabteilungsleiter, der davon nichts wissen wollte. Der dürfte sich jetzt wohl an mich erinnern.

  69. Sprachkurse für Justizbeamte

    lassen sie mich anfügen, daß es sich bei den ausführenden Justizschergen zum größten Teil um unterbelichtete Vollidioten handelt, die zuerst DEUTSCH lernen sollten. Somit sind diese die idealen Mittäter der kriminellen Rechtssprechung. Ich freue mich auf möglichst viele Arbeitsunfälle, schon als Vergeltung für die ermordeten DEUTSCHEN Häftlinge vor der Umvolkung. Politisch korrekt heist das Selbstmord, von Gefängnismetzgern abgezeichnet. Ein möglichst unangenehmes Leben wünsche ich den Justizschergen.
    MfG – J.Krebs

  70. Nachtrag zu #89: Wenn erst nach unzähligen „Warnschüssen“ eingebuchtet wird, dann darf man getrost davon ausgehen, dass noch einmal das Mehrfache dieser kriminellen Spezies frei herumläuft und ermutigt wird, weitere Straftaten zu begehen. Die Justiz begeht systematische Rechtsbeugung, das habe ich damals auch dem Vollzugsabteilungsleiter gesagt. Auch damals wollte er davon nichts wissen. Er ist Soziologe, also Ziviler, und stößt die uniformierten Untergebenen mit seiner Weichei-Mentalität in den Rücken.

  71. Nachtrag zu #89: Wenn erst nach unzähligen „Warnschüssen“ eingebuchtet wird, dann darf man getrost davon ausgehen, dass noch einmal das Mehrfache dieser kriminellen Spezies frei herumläuft und ermutigt wird, weitere Straftaten zu begehen. Die Justiz begeht systematische Rechtsbeugung, das habe ich damals auch dem Vollzugsabteilungsleiter gesagt. Auch damals wollte er davon nichts wissen. Er ist Soziologe, also Ziviler, und stößt die uniformierten Untergebenen mit seiner Weichei-Mentalität in den Rücken.

  72. @ 84 Placker

    Bin nicht aus der Gegend (wohne 100km südlich) wollte nur mitteilen, dass die Linken von ihrer eigenen Scheiße zersetzt werden und nix machen können.?

    p-town

  73. Irgendwie zwingt sich jedem normalen Menschen der Gedanke auf, dass, wenn es Müll produzieren gibt, sich ALLE Multi-Kulti-Besoffenen, zur Erfüllung dieser Jobs, zerfleischen !!

  74. Wie wäre folgende Meldung:
    Anzahl von Nafris auf linksgrünen Faschingsfeiern verzehnfacht. Linke Frauen reihenweise bereichert.

  75. der Sprachkurs sollte einen Satz enthalten:
    Halt! Oder ich schieße!
    Reicht auch in Deutsch. Wer es nicht versteht ist selber schuld.

  76. @ #54 Freidenker (13. Feb 2017 20:36) :
    Und so sieht es leider in vielen „deutschen“ Städten aus.

  77. Die NAFRI-Knallköppe in den Knästen sollten zu produktiver Arbeit getrieben werden.

    Den Gebetsteppich wegnehmen und zu harter Arbeit zwingen. Vielleicht gehen sie dann gerne in den schwarzen Kontinent – dem Herz der Finsternis zurück.

  78. Das hatte ich vorhin:

    Sucuri CloudProxy – Backend Server timeout
    Error Code: HTTP 504
    I am sorry, but we are unable to connect to the page you requested. It seems that the hosting server (where this site is located) is down and we do not have a cached copy to give to you. Please try again in a few minutes.

    Was war da los? Firewall ausser Rand und Band?

  79. Auf offener Straße erstochene Frau (22):
    Polizei sucht dringend tatverdächtigen Nigerianer

    Ahaus/Münster. Ein junger Nigerianer (27) soll dringend tatverdächtig sein, in der Nacht zu Samstag auf offener Straße eine Frau (22) aus Ahaus erstochen zu haben.

    Laut Polizei und Staatsanwaltschaft haben Ermittler Hinweise gefunden, dass der Asylbewerber in den letzten Wochen den Kontakt zu der jungen Frau gesucht hat.
    https://www.derwesten.de/region/erstochene-junge-frau-22-in-ahaus-polizei-sucht-dringend-tatverdaechtigen-nigerianer-id209581837.html

  80. Es gibt ein ganz einfaches Mittel gegen die Überbelegung von Nafris in deutschen Kuschel-Haftanstalten: ABSCHIEBEN, massenhaft ABSCHIEBEN!

    Abschiebung macht glücklich! Wetten!?!

  81. Als ich heute den folgenden Leserbrief – etwas gekürzt -einer ehrenamtlichen Helferin im Pfaffenhofener Kurier gelesen haben, ist mir richtig übel geworden und man wird richtig wütend über diese Gutmenschen.

    Zum Artikel „Unterwegs ins Ungewisse“ (Ausgabe vom 3.2.2017)
    Der Artikel über Bonyad Ahmadi hat mich sehr berührt und aufgewühlt. An diesem Einzelschicksal wird die menschenverachtende Abschiebepolitik unserer Regierung mehr als deutlich. Wenn Afghanistan sicher sein soll, dann will ich mir in meinen Albträumen nicht mehr ausmalen, was ein unsicheres Herkunftsland sein soll.
    Das deutsche Außenministerium warnt seit Monaten dringend vor Reisen nach Afghanistan. Der Innenminister und die Verteidigungsministerin tragen bei ihren Kurzbesuchen schusssichere Westen. Bonyad Ahmadi und viele seiner jungen Leidensgenossen sind in oft jahrelanger Flucht vor Krieg, Folter, Verfolgung und Hunger in unser Land geflohen. Hier erhofften sie sich in Frieden und Sicherheit zu leben. Durch meine ehrenamtliche Arbeit kenne ich die Sorgen der oft minderjährigen Geflüchteten. Diese wünschen sich nichts sehnlicher, als hier in Ruhe zu leben. Sie lernen fleißig Deutsch, wollen eine Berufsausbildung machen, arbeiten, Steuern zahlen und evtl. einmal eine Familie gründen. Diese haben sie nämlich häufig verloren. Menschen wir Bonyad Ahmadi sind eine Bereicherung und Hoffnung für unsere überalternde und immer weiter schrumpfende deutsche Gesellschaft – in einem christlich geprägten Land, in dem so häufig Nächstenliebe zitiert wird.
    Ich schäme mich aus tiefstem Herzen, keine Antwort auf die Frage zu wissen: „Warum dürfen wir nicht in Deutschland bleiben?“ Wir, die seit mehr als 70 Jahren ohne Krieg in einem der reichsten Länder der Welt leben dürfen und das Glück hatten, hier geboren zu sein. Nicht die bei uns Asyl Suchenden machen mir Angst, sondern jene, die sich am rechten Rad unserer Gesellschaft formieren.
    Elke Knapp
    Ingolstadt

  82. Zitat: „…Sprachkurse für Justizbeamte
    Im grünen Südwesten sollen die Gefängnismitarbeiter wie auch in Schleswig-Holstein, jetzt die Sprache ihrer Peiniger in speziellen Kursen erlernen….“
    Grotesk das Ganze. Warum lernen die NAFRIS nicht unsere Sprache ? Aber ich weiß aus erster Hand, wie sich diese Gefangenen in den Gefängnissen benehmen. „Saufrech und nicht den mindesten Respekt“, so kann ich einen Vollzugsbeamten aus einem Gefängnis in Baden-Württemberg zitieren, der mir persönlich erzählt hat, wie es an seinem Arbeitsplatz zugeht.

  83. Der Starke frißt denn Schwachen-der Wolf frißt das Schaf.Das bleibt auch so, wenn das Schaf den
    Wolf betütelt.Das schlimme ist, dass das Schaf es ers bemerkt wenn es gefressen wird.
    Aber die anderen Schafe können ihm nicht helfen.
    Sie sind genauso schwach und die nächsten Opfer.
    Wenn sich nix ändert ist das das Schicksal von
    Deutschland. Der Leithammel der Schafe erkennt das auch nicht, er gehört ja zur selben Gattung.

  84. Solche vom Staat geförderte Hetzveranstaltungen in Gefängnissen und anderswo sind umgehend einzustellen, Wie kommt der Bürger dazu sowas zu tragen?
    Die Folgen sind verheerend und die davon Angesprochenen werden im schiziphrenen Glauben gefestigt, dass dieser fiktive Mördergott Allah real existiert. Ein staatliches Verbrechen gefördert. Islam ist nur zu verbieten

  85. Für das Gelumpe ist das wie im fünf Sterne Hotel. Lernt lieber härter mit diesem Gesindel umzugehen. Alles andere hat keine Zweck. Die lachen uns und euch nur aus.

  86. Habe ich das richtig verstanden, daß in den JVAs, im Volksmund ‚Russenhotel‘ genannt, jetzt Nafris sich heimisch und wohl fühlen sollen?
    Ich will meine Heimat zurück!
    Raus mit dem Dreck!

  87. Dass nun auch in BaWü Nafris die Gefängnisse füllen, ist vielleicht positiv zu sehen. damit die grünen Gutmenschen bei schwarz/grün auch was davon haben.

    In NRW bei rot/grün ist das Nafri-Problem schon länger bekannt, und NRW-Kraft weiß sich dort auch nicht mehr zu helfen, schimpft auf dieMisere, seine ‚Abkommen‘ mit den Nafri-Ländern taugen nichts und BILD meldete seit Beginn des Jahres in den NRW- Knästen 32 Fälle von „Haftraumverschmutzung“ mit Blut oder Fäkalien durch Häftlinge aus den Maghreb-Staaten.
    Warum sich diese nicht asyberechtigten Personen überhaupt in NRW aufhalten, hat Kraft allerdings noch nicht verraten, genau so wenig ist Kraft bisher auf die Vorhaltungen von Schwarzer eingegangen ist, dass 80 % der Vergewaltigungen in Köln von Türken begangen werden und die Polizei darüber nichts berichten darf.

  88. Im Zeitalter der Globalisierung und der Abwanderung der Industrie zur billigeren Produktion im Ausland, verstehe ich nicht, dass dies nicht auch mit Gefängnissen gemacht wird. Hat den den günstigen Nebeneffekt, die Erziehung von Kriminellen Subjekten auch erfolgreich zu leisten.
    Staatl. (Schmieren)Verträge alá Türkei gehen ja auch!

  89. Ist wie in den Natur.
    Wenn der Löwe die Herde angreift, dann rennen alle los.
    Sobald das erste Tier tot ist und gefressen wird, dann stehen alle anderen Tiere der Herde wieder rum und grasen als ob nichts geschehen wäre. Mir kann ja jetzt erst mal nichts mehr passieren. Beim nächsten Mal trifft es bestimmt einen anderen.
    So läuft es auch bei uns.
    Es gibt keine Problem, dass man nicht erfolgreich wegleugnen kann.

  90. Schon wieder diese „fake News“ von „regionaler (un)bedeutung. In 1984 würde diese Meldung im Nachhinein korrigiert werden. fortan wird dann von gesunkenen Zahlen nordafrikanischer Häftlinge als Erfolg berichtet werden.

    Ahem, warum sind diese Leute nochmals hier? Habe ich Bürgerkriege in den Mahgreb-Staaten verpasst?

    Ach so, Murksel hat jede Kontrolle freiwillig aufgegeben? Und nun SAGT sie, es werde die Rückführung verstärkt? Mmm. Dann wird ja alles gut. Habt Euch nicht so, es geht ja nur um die 500 Milliarden laut Prof. Sinn.

Comments are closed.