Die ARD sendete heute im „Europamagazin“ Ausschnitte aus einem längerem Interview von Brüssel-Korrespondent Markus Preiß mit Geert Wilders, auf das wir vor zwei Tagen bereits hingewiesen haben. Wilders verdeutlicht in dem Gespräch, dass er den Islam nicht als Religion betrachtet, sondern als Ideologie. „Im Koran steht mehr Antisemitismus als es jemals in Hitlers ‚Mein Kampf‘ oder anderen furchtbaren Büchern gab“, so Wilders.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

70 KOMMENTARE

  1. Kein linksgrüner Nichtsnutz scheint ein Probläm damit zu haben, dass der europäische Bürgerrechtler Geert Wilders seit 12 Jahren unter Polizeischutz leben muss!

    Da kriechen wir lieber, oder?

    Natürlich sind nicht alle Kulturen gleichwertig!

    „Unter den Kulturlosen geht die Rede von der Gleichwertigkeit der Kulturen.“

    – Michael Klonovsky

  2. Das „Europamagazin“ ist eigentlich das EU-Magazin. Hoffentlich bald ein Relikt aus dunklen Zeiten, wenn man die GEZ abgeschafft hat. Ein Punkt im AfD-Wahlprogramm, den man viel stärker betonen müßte. Damit knackt man Merkel und ihre Helfershelfer!

  3. Aah, der „verweste Säugling“ (Lars Reichow). Die Lückenpresse hat diese infame Beleidigung, die jeden konservativen „Kabarettisten“ bis ans Ende seines Lebens arbeitslos gemacht hätte, übrigens stillschweigend weggelassen. Da heißt es nur noch „«Nicht von der ranzigen Faschistenbraut Marine le Pen und auch nicht von der Kräuterhexe Frauke Petry […]»“

    Quelle: http://www.main-echo.de/ueberregional/vermischtes/art4211,4424371 u. a.

    Das durchgerutschte Original bitte sichern: https://www.youtube.com/watch?v=pmEFKxG1w_g

  4. Habe mal gelesen das der arme Mann einen geheimen Wohnsitz hat, und Tag und Nacht von Leibwächtern bewacht werden muss. Das erinnert mich an einen TV Beitrag über Staatsanwälte in Italien die gegen die Mafia ermitteln. Denen geht es ähnlich auch die brauchen einen geheimen Wohnsitz und Leibwächter Tag und Nacht.

    Nur in Deutschland gibt es so was nicht, weil kein Richter, Staatsanwalt oder sonstiges es wagt gegen die kurdisch libanesische Mafiaclans etwas zu unternehmen. Haben alle keinen Arsch in der Hose. Aber alles so schön bunt hier……….

  5. Der Islam ist eine Tötungsideologie, die in krassem Gegensatz zu den Menschenrechten steht, da in den Glaubenssätzen zu Mord aufgerufen wird (Sure 9,5) oder zum Töten von Ungläubigen bzw Andersgläubigen (Sure 2,191).

    Überall auf der Welt betreibt der Islam rücksichtslose Christenverfolgung.

    Schon von daher kann er nicht unter Religionsfreiheit fallen. Und erst recht nicht zu Deutschland gehören.

    Es ist bisher nicht nachgewiesen worden, das der Islam eine Religion sei.

    Nicht ohne Grund ist der Islam z.B. in Angola verboten worden.

    Ebenfalls nicht ohne Grund nimmt Saudi Arabien keine staatsfremden Moslems auf.

    In Russland und Japan ist der Islam nur stark eingeschränkt zugelassen.

  6. Und was sagt Margot Käßmann dazu.

    „Macht euch ein neues Herz und einen neuen Geist.“ (Hesekiel 18,31)
    Bleiben Sie behütet!

    Das ist ihr dummer Kommentar zur neuen Woche. Also, dann macht mal und alles wird gut.

  7. Das ist ja geradezu sensationell. Ein Interview mit dem rechtsextremen, rechtspopulistischen, xeophoben, islamfeindlichen, fremdenfeindlichen niederländischen Politiker Geert Wilders im Teutschen Staatsfernsehn.

    Darauf eine Flasche Genever. Äh ein Glas. Eine ganze Flasche wär jetzt etwas zu viel.

  8. Habe das Interview auch gesehn. Erstaunlich,daß man Wilders soviel Raum liess in der Sendung. Er war sehr überzeugend.

  9. Sehr geehrter Herr Wilders,

    ich danke Ihnen für Ihren persönlichen Einsatz, der Sie längst sehr viel Lebensqualität kostet, und ich bin unendlich froh, daß Sie in dunklen Zeiten soviel Gesicht zeigen und derart klare Worte finden für etwas, das wie ein todbringender Nebel in einem mittelklassigen Horrorfilm über Europa hereinbricht.
    Danke!!!

    In einem möchte ich Sie ganz klar bestärken: der sogenannte ‚Islam‘ ist in keiner Weise eine Religion, weil eine Religion, wie auch immer sie heißen mag, zu spiritueller Bewußtseinserweiterung führt. Soetwas gibt es nicht im ‚Islam‘. Der ‚Islam‘ ist einzig und allein eine Machtmaschinerie, die aus Menschen willige Vollstrecker grausamer Ideen macht, die zu einer maximal möglichen Bewußtseins-Reduzierung führt.
    Der Islam ist einzig und allein eine Ideologie, wie Sie das selbst sagen. Nichts weiter. Es ist darüber hinaus eine Ideologie, welche das Licht jeglicher Erkenntnis verleugnet, was gleichbedeutend ist mit einer Anbetung des Todes.

    Es gibt Historiker, welche den ‚Islam‘ auf einen sehr alten Satanskult zurückführen, was meines Erachtens richtig ist. Der Exud des ‚Islam‘ ist auf jeden Fall eine totalitäre Verachtung des Lebens und seiner Gesetze und die vorsätzliche seelische, geistige und körperliche Zerstörung von Menschen, zu dem einzigen Zweck, diese wie hölzerne Puppen an Fäden beherrschen zu können.

    Mit den besten Wünschen

    alias Wanda

    Der Trick des ‚Islam‘ besteht darin, die Menschen seelisch, intellektuell und sogar körperlich zu zerstören

  10. Leider wird Wilders durch die Parteienkonstellationen nichts putzen.

    Er mag zwar die stärkste Partei werden, aber die anderen schliessen sich zusammen und regieren.

    Genau so wird es vermutlich in Frankreich und Deutschland ablaufen.

    Es müsste erst der ganz grosse Besen kommen und den Müll wegfegen.

  11. Der Wilders ist ein guter Mann. Kann auch sehr das Interview in voller Länge, allerdings in englischer Sprache, auf der ARD Seite empfehlen. Kommen darin noch andere Themen gleichermaßen sachlich dran. Ein faires Interview, bin etwas überrascht.

  12. #5 karl (26. Feb 2017 15:36)

    Aah, der “verweste Säugling” (Lars Reichow).

    Korrektur

    Aah, der “verweste Säugling” (Fassnachtsabsch*aum Lars Reichow)

  13. Merkel: die Volksverräterin …….

    Wörtlich sagte Merkel dabei: „Die Zeit der deutschen Einheit, die Zeit als der Eiserne Vorhang fiel, die Zeit als Europa zusammen gewachsen ist, war eine wunderbare Zeit. Und deshalb gibt es auch keinerlei Rechtfertigung, dass sich kleine Gruppen aus unserer Gesellschaft anmaßen, zu definieren wer das Volk ist. Das Volk ist jeder, der in diesem Lande lebt.“

  14. #13 Doppeldenk (26. Feb 2017 15:51)

    Der Wilders ist ein guter Mann. Kann auch sehr das Interview in voller Länge, allerdings in englischer Sprache, auf der ARD Seite empfehlen. Kommen darin noch andere Themen gleichermaßen sachlich dran. Ein faires Interview, bin etwas überrascht.

    ————————————————-
    Der Serbien-Bericht war äußerst interessant. Da werden Immobilien ohne Einverständnis des Eigentümers abgerissen (bei Nacht und Nebel) und die Polizei nimmt nicht mal eine Anzeige auf (Anweisung). Es wird Platz geschaffen für ein Großprojekt, das – und Achtung, jetzt kommt’s – von einem Arabischen Staat finanziert wird.

  15. H. Wilders ist ein Politiker mit Charakter, er wurde so sehr von den Linken – Weltverbesser angefeindet, aber mittlerweile haben so viele Holländer Probleme mit den so armen “ Flüchtlingen „.

    Deshalb wird er die Wahl in den Niederlanden gewinnen.

    Da kann sich die AFD – „Führungsspitze“ (Fr. Petry, Fr. Weidel, Fr. v. Storch, H. Pretzell) einen riesen große Scheibe abschneiden, man muss nicht einknicken bei jeder Lügenpressemeldung.

  16. Bemerkenswert, dass dieser versiffte Staatssender ein offenbar faires Interview geführt und gesendet hat.

    In diesem Ausschnitt kommt Geert Wilders sehr sachlich und überzeugend rüber, auch die Fragen des Interviewers sind einwandfrei und nicht die übliche Hetze/Diffamierung.

    Mal sehen, ob einigen von den Fernsehzuschauern nun ein Lichtlein aufgeht, wie sehr sie normalerweise vom Staatssender manipuliert werden.

  17. Ich hätte niemals daran gedacht dass ich die Holländer und die Franzosen beneide, jetzt tu ich es, Wilders und Le Pen sind die letzte Hoffnung für das christliche Europa, Schade dass wir nicht vergleichbare Politiker bei uns haben die die Wahl im September für das einzig richtige entscheiden könnten

  18. Geert Wilders spricht mir aus dem Herzen!

    Islam ist eine totalitäre Ideologie! Punkt!

    Hoffe das kapieren endlich die meisten in Deutschland, bevor es zu spät ist!

    Ich drücke ihm und Frau Le Pen alle Daumen zum Wahlsieg!

  19. #17 LuMo
    Sehe ich genauso! Petry und Co, sind mit dem was und wie Sie sich nach außen äußern leider nicht im geringsten mit Wilders und Le Pen zu vergleichen. Wenn die AFD nach der Wahl nicht nur eine kleine Oppositions Partei bleiben will, müssen da andere Führungsspitzen hin, nur so kann etwas bewegt werden, die AFD muss in der neuen Regierung vertreten sein, dh sie muss über 25% eher an die 30% bekommen aber mit Petry Storch wird das nicht gelingen, es muss aber denn eine RRG oder SRG Regierung ist der Untergang unseres Landes. DESHALB AFD IHR MÜSST HANDELN ZUM WOHLE UNSERES LANDES, besetzt die Parteispitze mit Leuten die die Klasse eines Wildes oder einer Le Pen haben, BITTE!!

  20. Wilders hat es sehr schön ausgeführt. Wer das jetzt noch immer nicht versteht, dem kann man nicht mehr helfen. Die Gutmenschen, die die Muslime und deren Ideologie schätzen, wollen selber ja auch nicht in islamische Länder gehen. Wer hier etwas fordert oder unterstützt, dass er selber für sich nicht will hat einen grossen Knall.
    Alle sollen hier Islam haben, nur nicht die eigenen Kinder…
    Aber eben, bei all den Gutmenschen stellt sich früher oder später auch die hedonistische Adaption ein.

  21. Wenn man der afrikanische Allahu AkBarbar aus seiner Ziegen- , Kamel- und Konkubinenherde herausreißt und in eine hightech Zivilisation steckt, wird er grantig:
    Kennen Sie eigentlich schon den Unterschied zwischen deutscher und amerikanischer Lügenpresse?
    In Deutschland haben die Allahu AkBarbaren rein zufällig bei jedem Anschlag die Krankenakte im Handschuhfach deponiert, damit Bullen und Presse sofort “Tat eines psychisch Kranken” brüllen können statt zugeben zu müssen, dass da wieder ein Muselmännchem sein Todeswerk verrichtet hat.
    In den USA hingegen legen sie dem Allahu AkBarbar lieber ‘ne Flasche Bourbon ins Handschuhfach um den Terror in “die Tat eines Betrunkenen” umdeuten zu können.

  22. Deutlich, differenziert, sachlich und faktensicher, besser gehts nicht!
    Da könnten sich die Schreihälse der politischen Kaste, die alles gut heißen, etliche Scheiben abschneiden!

  23. #14 BePe   (26. Feb 2017 15:48)  

    Wilders ist ein niederländischer Patriot, er ist das genaue Gegenteil der NWO-Merkel. Während Wilders die Niederlande retten will, tut Merkel alles um Deutschland langfrist zu zerstören. Wenn Wilders und Le Pen die Wahl gewinnen, können sie nichts anderes tun als die EU zu verlassen oder drastisch in den Rechten zu beschneiden. Ansonsten wird Merkel ihnen über die EU das Leben schwer machen, und wenn Schulz rankommt wir alles noch schlimmer kommen.
    Und Merkel geht immer aggressiver gegen Deutschland vor!
    NWO-Soros-Kanzlerin Merkel:
    „Das Volk ist jeder, der in diesem Land lebt“

    Nach dieser Äußerung müsste wirklich jedem klar sein, dass wir es bei Angelad Merkel mit einer Kulturmarxistin und wohlmöglich auch ewig gestrigen Kommunistin made in DDR zu tun haben.

  24. Könnte Wilders übers Wasser gehen, die BRD Medien würden schreiben, „Wilders zu faul zu schwimmen“.

    Drücke ihm fest die Daumen.

  25. „DAS VOLK IST JEDER, DER IN DIESEM LANDE LEBT“
    Aufregung um Zitat von Kanzlerin Merkel


    Wörtlich sagte Merkel dabei: „Die Zeit der deutschen Einheit, die Zeit als der Eiserne Vorhang fiel, die Zeit als Europa zusammen gewachsen ist, war eine wunderbare Zeit. Und deshalb gibt es auch keinerlei Rechtfertigung, dass sich kleine Gruppen aus unserer Gesellschaft anmaßen, zu definieren wer das Volk ist. Das Volk ist jeder, der in diesem Lande lebt.“ Dann ergänzt sie: „Und das lassen wir uns nicht nehmen.“

    http://www.bild.de/politik/inland/angela-merkel/aufregung-um-merkel-zitat-volk-ist-wer-hier-lebt-50606620.bild.html, Bild, 26.02.2017 – 15:26 Uhr

    Kleine Gruppen dürfen nicht definieren, wer das Volk ist, sie aber schon.

    „Und das lassen wir uns nicht nehmen.“ Wen meint sie bloß mit „wir“?

  26. Es ist leider nicht gelungen Geert Wilders zu „stellen“. Das gibt einen Anschiss vom 300.000-Euro-Intendanten.

  27. Ja was ist denn los? Auch in Gütersloh wird mit einem Messer gefuchtelt und geschossen. Diese närrische Zeit aber auch.

  28. OT

    Donauwörth: Polizist schießt Randalierer ins Bein

    Ein Mann verprügelte seine Familie und demolierte Autos. Die alarmierten Polizisten stoppten ihn mit einem Schuss.

    Ein bewaffneter und randalierender Mann ist in Donauwörth von einem Polizisten mit einem Schuss in den Oberschenkel gestoppt worden. Der 45-Jährige wurde ins Krankenhaus gebracht, wie die Polizei mitteilte. Per Notruf war die Polizei am Samstagabend informiert worden, dass der Mann seine Familie verprügele und geparkte Autos demoliere.

    Als die Beamten an dem Anwesen vorfuhren, habe der 45-Jährige eine Scheibe des Autos eingeschlagen. Mit einem Messer ging er auf die Beamten los. Auch ein Warnschuss konnte ihn nicht stoppen. Dann feuerte einer der Polizisten auf das Bein des Mannes. Der 45-Jährige war stark betrunken, über seine Motive war zunächst nichts bekannt.

    http://www.mittelbayerische.de/bayern-nachrichten/polizist-schiesst-randalierer-ins-bein-21705-art1491422.html

  29. Und immer wieder die gleiche blöde Frage, warum es unter vielen Religionen nur gegen den Islam geht.
    Begreift es endlich ihr Journalisten-Deppen,

    1. Ist der Islam keine Religion sondern eine als
    Religion getarnte Ideologie!
    2. Gibt es mit keiner anderen Religion soviel
    Probleme und Ärger wie mir dem als Religion
    getarnten Islam!
    3. Der weltweite Terrorismus kommt fast
    ausschliesslich aus dem Islam, fast alle
    Terroristen sind Moslems!

  30. Interessant, dass sich Wilders hier ganz klar von Höcke abgrenzt. Die FPÖ hats auch schon getan.
    Aber trotzdem wird Höcke bei PI noch gefeiert als sei er der Messias.

  31. Geert Wilders wird mit Mord(!) bedroht, muss im Verborgenen leben – und wird dennoch als „Hetzer“ denunziert, sogar von seinem eigenen Bruder:

    https://www.welt.de/politik/ausland/article162382589/Sein-Benehmen-den-Eltern-gegenueber-war-katastrophal.html

    Hallo?

    Geert Wilders ist hier das Opfer und nicht der Täter!

    Außerdem ist es, wie ich schon einmal schrieb, einfach widerlich von Paul Wilders, Familienangelegenheiten aus der Vergangenheit in der Öffentlichkeit breitzutreten, nur, um seinen Bruder fertigzumachen.

  32. Was mich an Geert Wilders so fasziniert ist seine Unaufgeregtheit. Der ist immer so cool und staatsmännisch, den kannst du die fiesesten Fangfragen stellen und Geert argumentiert souverän und überzeugend. Da kommt sogar der Journalist vom Staatsfunk ins Grübeln.

  33. Ein Pamphlet jedwelcher politischen, wirtschaftlichen oder religiösen Couleur, in welchem die Tötung von einzelnen oder Menschengruppen gerechtfertigt, direkt oder indirekt dazu auffordert oder sie billigend in Kauf nimmt ist verboten. Allein der Besitz, in all seinen Formen (schriftlich, als Ton- und Magnet und allen anderen Träger- und Speicherformen)ist, – wie Kinder- und Gewaltpornografie- in allen seinen Erscheinungsformen ist verboten. Die Inverkehrbringung, Verbreitung, damit Handel zu treiben, Vermietung, Überlassung, Speicherung, Lagerung ist verboten und wird strafrechtlich und von Amtes wegen verfolgt. (Offizialdelikt) Das inkriminierte Material wird vernichtet. Eine Gemeinschaft die diesen Inhalten in ihrem ideologischen Überbau nachhängt ist verboten und wird unter Strafandrohung von Amtes wegen verfolgt, ihre Versammlungsstätten geschlossen, ihren Anführern und Anhängern wird die Staatsbürgerschaft entzogen und sie werden des Landes verwiesen. Eine Gemeinschaft die diesen verbotenen Inhalten nachhängt, kann den Titel „Religion“ nicht beanspruchen, und steht ausserhalb des besonderen Schutzes den Religionen geniessen.

  34. Ist einer der Wenigen,
    welcher aus Überzeugung eine eigenständige politische Grundhaltung entwickelt hat und diese fest entschlossen und furchtlos vertritt.
    Das zeichnet ihn aus und macht ihn zu einer echten Führungspersönlichkeit.
    Er knickt auch nicht vor Gericht ein, sondern widerlegt seine Kontrahenten mit überzeugenden Argumenten und Fakten.
    Insofern ist er alleine auf weiter Flur. Die AFD hat solche Kaliber nicht in ihren Reihen. Vielmehr will man das auch gar nicht.
    Den Verdacht drängt sich auf, dass sich bei den nächsten Wahlen einige ausrangierte Politakteure über die Listen der AFD in die Parlamente gelangen und sich dort nach alter Machart politisch arrivieren.
    Das politische Establishment wird nur ausgewechselt, aber nicht ersetzt.

  35. #43 Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch

    So ist es. Die hat sich bisher immer nur verstellt. Die hat aber nie konservative Politik gemacht, und sie hat Islamisierung stillschweigend hingenommen, wenn nicht sogar klammheimlich gefördert.

  36. #54 Das B (26. Feb 2017 18:27)
    Interessant, dass sich Wilders hier ganz klar von Höcke abgrenzt. Die FPÖ hats auch schon getan.
    Aber trotzdem wird Höcke bei PI noch gefeiert als sei er der Messias.

    ………………………………………….

    Nein, das sehe ich völlig anders. Auch wenn ich Herrn Wilders sehr schätze und mir Politiker seines Formates auch für Deutschland wünschen würde, muss ich nicht alle seiner Aussagen gut finden.
    Herr Höcke hat nichts Falsches gesagt, ihm wurde nur von unseren Lügenjournalisten das Wort im Munde umgedreht, ähnlich wie man es auch mit Äusserungen von Petry, v.Storch u. Gauland schon praktiziert hat. Höcke gehört zur AfD wie das Salz in die Suppe!

  37. „Ist der Islam keine Religion sondern eine als
    Religion getarnte Ideologie.“

    Den größten Fehler,der gemacht wurde,ist es,den Islam zu politisieren und ihm eine gewisse Macht zu verleihen.
    Unter dem Deckmäntelchen der Religionsfreiheit,werden Gesetze verändert,abgeschafft oder gar nicht mehr beachtet und das Alteingesessene Volk hat sich dem zu unterwerfen.
    Man weicht alle bisherigen Traditionen,bis hin zum Muezzingejaller,auf und meint damit einen Beitrag zur Integration zu liefern.
    Genau das ist es nämlich nicht,ich integriere mich in andere Gesellschaftssysteme,akzeptiere deren Weltanschauungen und muss halt schauen,wie und ob ich meine Religion so ausleben kann,wie ich es wünsche und für richtig erachte,falls nicht,gehöre ich auch nicht dort hin.
    Es kann nicht sein,daß Millionen Migranten hier aufschlagen und dann die Bedingungen zur Integration und ihres Glaubens fordern.
    Dies hat mit Integration aber rein gar nichts zu tun.
    Dieses Fordern und Nötigen basiert nur auf der Grundlage des Herrschaftsanspruches des Islam und dieser soll mit allen Mitteln durchgesetzt werden.
    Man klagt sich durch alle Instanzen,Kopftuchverbote,Schwimmunterricht,ect.,soviel Geld haben die wenigsten,die Immane werden von anderen Staaten fremd bezahlt und nehmen dadurch Einfluss auf ihre „Gläubigen“,Moscheen werden ebenfalls durch ausländische Regierungen finanziert und sind oftmals Keimzelle des Terrors,nun täuscht und bespitzelt man auch noch das deutsche Volk,deren Lehrer und Kritker.
    Wer dies alles akzeptiert,bis hin zur Vernichtung der eigentlichen Werte,wie die Einführung der Scharia ,Gleichberechtigung,Frauenrechte und zum Schluss,die Einschränkung der Religionsfreiheiheit durch die diese Volksgruppen ja ursprünglich zur Macht greifen konnten,ect.,muss mit der Zeit untergehen und der Islam übernimmt dann alles,wie es ja auch im Koran gefordert wird.
    Dieser Islam gehört nicht zu Deutschland und in eine aufgeklärte Gesellschaft,dieser Islam ist in seinen Forderungen konsequent und rigoros zurück zu drängen,solange es noch Zeit dafür ist und dies haben Wilders,Trump oder Le Pen schon richtig erkannt.

  38. Ich weiß nicht, ob ich überreagiere. Ich finde die Bezeichnung „Verwesender Säugling“ als niederträchtige Beleidigung. Wer solche Worte verwendet, will böswillig beleidigen – neudeutsch: hetzen, hassen. Diese böse Rede sollte in die Öffentlichkeit gebracht werden.

    Der harmlosen Petry werden heute noch aus dem Zusammenhang gerissene Zitate vorgeworfen; aber diese Menschenverachtung wird als so gut empfunden, daß sie in der Hauptnachrichtensendung des ZDF mal nebenbei dargeboten wird. Und es gibt keine Gegenstimmen! Man muß doch etwas gegen solche perverse (Säugling!) Hetzredner tun können? Wir leben ja noch in einem Rechtsstaat.

  39. Wer das volle 40 minütige Interview sehen will , clickt hier : https://www.youtube.com/watch?v=406FMwcoDVs

    Geert Wilders its für mich die grösste Hoffnung für ganz Westeuropa. Kein anderer Politiker redet so klar und sachlich über den Islam und die Gefahr, die durch diese Hass-Ideologie, weltweit droht.

    Dagegen sind Petry und Höcke fast schon echte Lachnummern. Sry , aber so sehe ich das. Ich sehe in Deutschland noch keinen deutschen Geert Wilders oder Douglas Murray.

  40. #43 Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch (26. Feb 2017 17:02)

    NWO-Soros-Kanzlerin Merkel:
    „Das Volk ist jeder, der in diesem Land lebt“

    Nach dieser Äußerung müsste wirklich jedem klar sein, dass wir es bei Angelad Merkel mit einer Kulturmarxistin und wohlmöglich auch ewig gestrigen Kommunistin made in DDR zu tun haben.

    +++++++++++++++++++++++++++

    Ich hatte schon darauf verwiesen, das das BVerfG in seinem NPD- Urteil genau das gleiche geschrieben hat. Deutscher als (ethnischer) Abstammungsbegriff wird dort als völkisch und damit rechtsextrem verortet. Vielmehr ist als Deutscher anzusprechen, wer sich (dauerhaft) in dem zufälligen geografischen Gebilde namens Deutschland aufhält. Die Gleichschaltung ist schon vollzogen!

  41. Neue Umfrage in NL:

    https://home.noties.nl/peil/

    Keine wesentliche Aenderungen. Gute Chancen das der PVV der groesste sein wird in 18 Tagen und genau so wichtig das die verfluchte NL-SPD (PvdA) richtig abschmieren wird.

    Es ist unwahrscheinlich jedoch das der PVV regieren wird.

    #CordonSanitaire

  42. Markus Preiß wirkt erstaunlich höflich, fast ein wenig eingeschüchtert, nicht von Wilders, sondern von der algemeine Medien-Schelte im ganzen Westen.

  43. #44 Heisenberg73 (26. Feb 2017 17:04)

    Könnte Wilders übers Wasser gehen, die BRD Medien würden schreiben, “Wilders zu faul zu schwimmen”.
    ————————————————

    Könnte Le Pen Wasser in Wein verwandeln, „Le Pen ist Alkoholikerin“.

    Drücke auch die Daumen, Wilders ist ein guter Mann.
    Hoffentlich passiert ihm nichts.

  44. Wilders zum Islam

    Der Islam zieht einen viel weiteren Aktionskreis, als die bisherigen Religionen in Europa.

    Diese alten europäischen Religionen sind durch die Mühle der Aufklärung gegangen. Sie haben sich angepaßt.

    Der Islam mit seinen aktuellen Einflüssen und Geldgebern aus Kleinasien und den saudischen Islamisierungsministerien schei0en auf die allgemeine Erklärung der Menschenrechte. Sie haben ihre kairiner Erklärung, geprägt von der Scharia.

    Zusammen mit der islamischen Vermehrungsmaschine wird dies zu einer anderen Verfassungswirklichkeit führen, in der die Grundrechte bis zur Unkenntlichkeit verzerrt werden.

    Man muß sich auch mal vor Augen führen, dass es in Frankreich, wenn es so weiter geht, eine islamische Gesellschaft geben wird, welche im Besitz der Atombombe ist.

    Da mag die Warnung vor einer Bundeswehr im Inneren im Besitze eine Regierung von Rot-Rot-Grün (Özdemir, Özurz, und co) nur ein kleiner Schrecken sein.

  45. Geert Wilders benennt klar und sachlich die WESENTLICHEN Punkte:

    Die in der niederländischen Verfassung garantierte Religionsfreiheit ist nicht auf den Islam anwendbar.
    Der Islam ist eine antisemitische Ideologie, die sich als Religion verkleide.
    Beim Islam handele es sich weniger um eine Religion als um eine Ideologie, die sich als Religion verkleide.
    Dabei verglich er den Islam mit totalitären Systemen wie Kommunismus oder Faschismus.

    Konstruktive Kritik:
    Die Redner der AfD sollte von Wilders lernen, wesentliche Punkte klar und kurz zu benennen.

    „Afrikanische Ausbreitungstyp“ „Volkskörper“, „Denkamal der Schande“ etc. sind auf der oberen Ebene strategisch nicht zielführend.

    Seiten wie pi-news sollte dies untermauern mit vielen Details (was PI sehr gut macht, hier hätten die Aussagen von Höcke einen guten Platz),
    aber dabei sollten immer wieder auf eine handvoll Kernaussagen hingearbeitet werden.
    Ich finde, hier könnte PI noch etwas zulegen.
    Wenn z.B. gegen den Bau einer (einzelnen) Moschee demonstriert wird, sollte klar werden, dass es letztlich nicht um Minaretthöhe, Parkplatz oder Baugenehmigungsdetails geht, sondern darum, dass Islam=Faschismus und der Islam nicht mit unserem GG vereinbar ist.

  46. Zu #69 Synkope Wesentliche Punkte
    —-

    @PI, Themenvorschlag:
    Wichtigste Punkte der Islamkritik

    Es sollten mal die wichtigsten Themen in der Islamkritik herausgearbeitet werden, jeweils mit einer guten und kurzen Begründung. Alles nicht länger als 1-2 DinA4-Seiten

    So wie bei Luther der Thesenanschlag.
    (aber bitte weniger als 95!)

    Vorschlag für die Punke. Begründung müßte ergänzt werden.

    1. Islam ist nicht mit GG vereinbar

    3. Islam ist ein Faschismus, der die Religion mißbraucht und fällt deshalb nicht unter die Religionsfreiheit.

    4. Islam ist nicht änderbar. So was wie „friedlicher Euroislam“ etc. sind Illusionen und Taqiyya, siehe „Terror kommt aus dem Herzen des Islams“ [29.12.2007 welt.de]

    2. Islam = Islamismus

    3. Mohammed war ein Islamist.
    Die islamistischen Terroristen haben den islamistischen Terroristen Mohammed richtig verstanden.

    6. Alle Muslime verehren den Räuber, Vergewaltiger, Rassisten, Terroristen, Islamisten und Faschisten Mohammed als Vorbild. Dies Verhalten von Mohammed definiert damit das Wertesystem aller Muslime. Dies ist nicht mit unserem Wertesystem vereinbar. Hier wird auch deutlich, dass der Islam nicht reformierbar ist, weil der multikriminelle Mohammed das Herz vom Islam ist.

    7. Das Ziel vom Islam ist die Scharia, die Methode dahin ist in der Anfangsphase gewaltfrei: GeburtenDschihad, UnterwanderungsDschihad etc. Unser jetziges Rechtssystem und der Verfassungsschutz sind darauf nicht ausgelegt, weil es nur auf Gewalt von Einzelnen reagiert, und nicht auf eine „friedliche“ Unterwanderung von einem System. Unser Gesetz und VS in der jetzigen Version kann also erst reagieren, wenn es zu spät ist.

    8. Die Problem mit dem Islam läßt sich nicht lösen, wie es Atatürk versucht hat (Islam „klein halten“, das Ergebnis ist der Islamist Erdowahn),
    sondern nur, in dem alle aus unserem Land verlassen müssen, die den Islamisten Mohammed als Vorbild verehren.

    Die Suche und Formulierung von so einem Fundament wäre nütztlich, weil es die Basis, der Islamkritik ist.
    Vieles andere wie Kopftuch, Burkini, Minaretthöhe etc. ließe sich darauf zurückführen wie in einem mathematischen Axiomensystem.
    Und es würde einen Rahmen geben für die AfD und BTW, damit sich da kein Redner „verzettelt“ …+
    😉

  47. Zu #69 Synkope Wesentliche Punkte, Kernaussagen
    2. Version, Fehler korrigiert
    —-

    @PI, Themenvorschlag:
    Wichtigste Punkte der Islamkritik (V2)

    Es sollten mal die wichtigsten Themen in der Islamkritik herausgearbeitet werden, jeweils mit einer guten und kurzen Begründung. Alles nicht länger als 1-2 DinA4-Seiten.

    So wie bei Luther der Thesenanschlag.
    (aber bitte weniger als 95 Thesen!)

    Vorschlag für die Thesen. Begründung müßte ergänzt werden.

    1. Islam ist nicht mit GG vereinbar.

    2. Islam ist ein Faschismus, der die Religion mißbraucht und fällt deshalb nicht unter die Religionsfreiheit.

    3. Ein reformierter Islam, ein „friedlicher Euroislam“ etc. sind Illusionen und Taqiyya, siehe „Terror kommt aus dem Herzen des Islams“ [29.12.2007 welt.de]

    4. Islam = Islamismus

    5. Mohammed war ein Islamist.
    Die islamistischen Terroristen haben den islamistischen Terroristen Mohammed richtig verstanden.

    6. Alle Muslime verehren den Räuber, Vergewaltiger, Rassisten, Terroristen, Islamisten und Faschisten Mohammed als Vorbild. Dies multikrimnelle Verhalten von Mohammed definiert damit das Wertesystem aller Muslime. Dies ist nicht mit unserem Wertesystem vereinbar. Hier wird auch deutlich, dass der Islam nicht reformierbar ist, weil der multikriminelle Mohammed das Herz vom Islam ist.

    7. Das Ziel vom Islam ist die Scharia, die Methode dahin ist in der Anfangsphase gewaltfrei: GeburtenDschihad, UnterwanderungsDschihad etc. Unser jetziges Rechtssystem und der Verfassungsschutz sind darauf nicht ausgelegt, weil es nur auf Gewalt von Einzelnen reagiert, und nicht auf eine „friedliche“ Unterwanderung von einem System. Unser Gesetz und VS in der jetzigen Version kann also erst reagieren, wenn es zu spät ist.

    8. Die Problem mit dem Islam läßt sich nicht lösen, wie es Atatürk versucht hat (Islam „klein halten“, das Ergebnis ist der Islamist Erdowahn),
    sondern nur, in dem alle unserem Land verlassen müssen, die den Islamisten Mohammed als Vorbild verehren.

    Die Suche und Formulierung von so einem Fundament wäre nütztlich, weil es die Basis der Islamkritik ist.
    Vieles andere wie Kopftuch, Burkini, Minaretthöhe etc. ließe sich darauf zurückführen wie auf die Axiome in der Mathematik.
    Und es würde einen Rahmen geben für die AfD im Wahlkampf, damit sich da kein Redner „verzettelt“ …
    😉

  48. Selbst muslimische und marokkanische Verbände in den Niederlanden haben die hohe Kriminalitätsrate unter marokkanischen Jugendlichen vor Jahren schon angeprangert und heftig kritisiert:

    Juist Nederlanders van Marokkaanse komaf moeten alles in het werk stellen om deze criminaliteit te stoppen…

    Unterschrieben von „Unie van Marokkaanse Moskeeorganisaties in Nederland“ (UMMON), „Vereniging Imams Nederland“ (VIN), „Samenwerkingsverband van Marokkaanse Nederlanders“ (SMN) sowie von rd. 40 Imamen.

    Ein entsprechender Aufruf in der NL-Presse im Jahr 2009 an die eigne Jugend, ihr kriminelle Tun einzustellen, ist in Deutschland undenkbar. Es wäre höchste Zeit…

    http://www.volkskrant.nl/magazine/stop-criminaliteit-marokkaans-nederlandse-jeugd~a366646/

  49. Zum Ende hin wird das Interview etwas seltsam.

    Die Erkenntnis, das es sich beim Islam nicht in erster Linie um eine Religion, sondern vielmehr um eine totalitäre Ideologie handelt, möchte Wilders unter allen Umständen als seine subjektive, private Meinung verstanden wissen. Nicht einmal für seine Partei würde er hier sprechen. Warum?

    Man bekommt fast schon den Eindruck, er würde sich für seine Position genieren.

    Weshalb fragt Wilders nicht seinerseits offensiv den Interviewer, warum dieser der Meinung sei, der Islam sei eine Religion wie jeder andere?

  50. Nehmen wir mal an das die Umfragewerte stimmen und die SPD tatsächlich 10-15 Prozent gewonnen hat, und zwar nur mit einem schlechten neuen Kandidaten, der hohle Phrasen raus haut und quasi bis jetzt nur Populismus betreibt.
    Dann ist es doppelt ärgerlich das die AFD in der Führung nicht jemanden wie Wilders hat. So einer hätte das Potenzial gehabt eben diese 10-15 locker zu holen. Damit wäre man gar nicht weit weg von einem Regierungsauftrag.

    Schade schade

  51. #75 topspinlop

    Denke, auch ein Wilders hätte es in Deutschland extrem schwer.

    Wenn ich den Islam in diesem Land verharmlose, muss ich mich praktisch niemals rechtfertigen, vielmehr gelte ich als unbestechlich und objektiv. Wenn ich jedoch anhand islamischer Quellen, den essentiell faschistoiden Charakter des Islam herausstelle und Konsequenzen fordere, wie beispielsweise Wilders, werde ich kurzerhand zum Hassprediger gestempelt, gerade von den Menschen,die es zu überzeugen gilt.

Comments are closed.