Und sie taten es doch: Heute Morgen hat der Bundesvorstand der AfD mit Zweidrittelmehrheit beschlossen, ein Ausschlussverfahren gegen den thüringischen Landesvorsitzenden Björn Höcke einzuleiten. Das Abstimmungsverhältnis soll 9:4 betragen haben. Als Grund für die Maßnahme wurde die Rede Höckes zum deutschen Geschichtsverständnis (hier im Wortlaut) angegeben, die der frühere Geschichtslehrer am 17. Januar in Dresden gehalten hatte. Ob dies vom Bundesschiedsgericht – vom vorgeschalteten thüringischen Landesschiedsgericht ganz zu schweigen – auch als schweres parteischädigendes Verhalten bestätigt wird, ist höchst zweifelhaft. Mit Leser-Umfrage! Und Update: Stellungnahmen von Björn Höcke im Video oben und Alexander Gauland am Ende des Artikels.

(Von Michael Stürzenberger)

Der Münchner Merkur berichtet:

Zu den Vorstandsmitgliedern, die in Höckes Äußerung ein parteischädigendes Verhalten sehen, zählen AfD-Chefin Frauke Petry und die Spitzenkandidatin der baden-württembergischen AfD für den Bundestag, Alice Weidel. Der zweite Parteivorsitzende, Jörg Meuthen, stimmte nach eigenen Worten gegen das Ausschlussverfahren. Er sagte der Deutschen Presse-Agentur: „Ich glaube nicht, dass dieses Verfahren aussichtsreich ist, und ich halte es auch nicht für richtig, obwohl diese Rede wirklich sehr daneben war.“

Über den Antrag auf Parteiausschluss muss zunächst das Landesschiedsgericht des AfD-Landesverbandes Thüringen befinden. In zweiter Instanz wäre das Bundesschiedsgericht zuständig. Im Bundesschiedsgericht sind etliche Anhänger des rechtsnationalen Flügels der AfD vertreten, den Höcke zusammen mit Vorstandsmitglied André Poggenburg gegründet hatte. Das Schiedsgericht hatte zuletzt mehrere Entscheidungen des Bundesvorstandes gekippt.

Eine Ermahnung oder Rüge hätte vollkommen ausgereicht, um Björn Höcke deutlich zu machen, dass er seine Aussagen künftig klarer formulieren sollte, um Missverständnisse und völlig kontraproduktive Negativ-Schlagzeilen zu vermeiden. Dass man ihn jetzt loswerden möchte, ist meines Erachtens eine total überzogene Reaktion und dürfte zu heftigen Erdbeben in der AfD führen. Handelt es sich hier um reine Symbolpolitik des liberalen Flügels, um sich in der Öffentlichkeit reinzuwaschen?

Die zu erwartenden internen Auseinandersetzungen über dieses Ausschlussverfahren könnten die junge Partei vor eine Zerreissprobe stellen. Sieben Monate vor der Bundestagswahl besteht zudem die große Gefahr, dass sich die AfD in Selbstbeschäftigung aufreibt und notwendige Energie verliert, sich mit den politischen Gegnern und den dringend zu lösenden Problemen unseres Landes zu beschäftigen.

Stellungnahme von Alexander Gauland:

PI-Umfrage:

Wie bewerten Sie die Entscheidung des AfD-Bundesvorstandes?

View Results

Loading ... Loading ...

Update: Björn Höcke gibt heute um 14 Uhr ein Live-Video-Statement zum Ausschlussverfahren auf seiner Facebook-Seite.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

1133 KOMMENTARE

  1. Petry zersetzt die Partei von innen, ohne Höcke nicht mehr wählbar!
    Das Ziel dieser Weiber scheint zu sein, die Partei, bundesweit, wieder unter 5% zu drücken!

    Merkel und Schulz machen sich ne Flasche Rotkäppchen auf…:-(((

  2. Prima Artikel Michael Stürzenberger! Am Ende stellt sich die Frage, wer hier wirklich parteischädigend handelt?

  3. Die AfD hat mit ihrer „Führungsetage“ bisher nur in Klo gegriffen. Wenn das Ziel ist, möglichst wenig Stimmen zu erhalten, dann ist das der richtige Weg.

  4. Bravo,die AfD zerlegt sich selbst indem sie sich den anderen Sytemparteien anpassen will,wie üblich!
    Für mich jetzt nicht mehr wählbar!
    Das die AfD nicht merkt das man mit Samthandschuhen in diesem verlodderten Land nicht mehr weiterkommt!?
    Herr Höcke war ein Hoffnungsträger für mich…

  5. Ganz ehrlich: Ich bin auch mehr auf der Seite von Frauke Petry. Es ist nicht so, dass ich Björn Höcke „hassen“ würde, oder der grundsätzlich mit allem unrecht hätte, was er sagt. Und Björn Höcke mit dem diabolischen Demagogen Joseph Goebbels zu vergleichen ist völlig absurd.

    Aber: Björn Höcke hat irgendwie sowas Kleingeistig-Spießiges, Frauke Petry ist weltläufiger.

    Björn Höcke steht m.E. eher für die Vergangenheit, nicht so sehr die Vergangenheit der NS-Zeit, aber die Vergangenheit der 1950er/60er Jahre, Frauke Petry steht für die Zukunft.

  6. wusste ich es doch schon die ganze Zeit, die AfD ist ein Schaf im Wolfspelz – keinen Deut besser als das, was gerade an der Macht ist. Petry und ihr Neuer werden die Partei zugrunde richten, noch bevor sie empor gestiegen ist.
    Schade, ich dachte es gäbe noch einen Funken Hoffnung für D-land, der ist wohl erloschen. Wenn man wirklich was ändern wollte, hätte man diese langweilige Höcke Geschichte – die keinerlei Erwähnung wert ist – sein lassen. Inzwischen kräht kein Hahn mehr danach.Aber nein, man springt wie ein Wurstel über die jämmerlichen Stöckchen der Junta. Zeigt nur, AfD ist somit auch keine Alternative. Schade um die ehrlichen Mitglieder und bemühten Leuten in der Organisation – so wird das nicht. Ich halte Petry inzwischen für ein Uboot, so wie die agiert.

  7. Warum Frau Petry?? 7 Monate vor der Wahl das hätte man doch bis nach der Wahl ausmerkeln können!

  8. „In diesem Jahr ist es an uns Deutschen, zu beweisen, dass wir bereit sind, für unsere Heimat einzustehen!“

    Für die AFD offenbar kein Thema mehr beantwortet mit HÖCKES Parteiausschlussverfahren!

    Also, die AFD ist für mich somit nicht mehr wählbar! Denn die AFD scheint sich auch nur die Taschen vollmachen zu wollen ohne Risiken einzugehen! Alles nur Versprechungen in der Art TRUMP. Nur mit dem Unterschied, TRUMP hält schon tagsüber was er morgens verspricht! Wenn ihnen schon ein Herr Höcke „zu heftig“ ist, dann ist von der Partei in Sachen Flüchtlings- und Ausländerpolitik nichts, aber auch gar nichts mehr zu erwarten!! Die Partei ist dann nur wie eine zweite FDP. Das braucht wirklich niemand!

    Schade, wieder eine Hoffnung zerschlagen!

  9. #10 Thomas_Paine,

    lächerlich – für was soll die Petry stehen? Für weiter so? Höcke thematisiert Dinge die in Eurem gehirngewaschenen Buntland seit 70 Jahren unter den Teppich gekehrt werden. Der Selbsthass Eures kranken Volkes sucht wirklich seinesgleichen – vergleichliches gibt es auf der Welt kein 2. Mal.

  10. Eine vollkommen überzogene Aktion. Und wenn ich sehe welche Karrieristen bei der AfD sich jetzt schon auf die fetten Mandatssessel in Berlin freuen wir mir Angst und Bange. Man braucht sich nur das Chaos in Niedersachsen anschauen um zu sehen wie Recht der Höcke hat wenn er vor den Typen warnt die sich jetzt schon auf die Schnittchen und Saufgelage der Lobbyisten freuen.

  11. Damit hat sich die AfD für mich erübrigt. Meine Stimme bekommen die nicht mehr. Ich werde keine Partei unterstützen, die sich „Alternative“ schimpft, aber keine ist, da sie brav über jedes dahingehaltene Stöckchen springt und somit nach den Spielregeln der anderen spielt.

  12. Wie verkommen und manipulativ in Deutschland Presse und Politik arbeiten ist anhand der Debatte um die Aussagen Björn Höckes beispielhaft zu sehen. Seit Tagen wird sich darin ergangen den Chef der AfD-Thüringen medial zu lynchen. Dabei hat er fast wortgleich gesagt, was im September 2016 die Kulturstaatsministerin Monika Grütters (CDU) bei einer Podiumsdiskussion zum Thema „Denkmalkultur in Deutschland“ sagte. Grütters zitierte damals den britischen Kunsthistoriker Robert Neil MacGregor (Foto), ehemaliger Direktor des British Museums: „Neil MacGregor hat anhand dieses Beispiels auf eine Besonderheit deutscher Denkmalkultur aufmerksam gemacht. Er kenne, schrieb er im Buch zu seiner Ausstellung „Deutschland. Erinnerungen einer Nation“, er kenne „kein anderes Land, das in der Mitte seiner Hauptstadt ein Mahnmal der eigenen Schande errichtet hätte.“
    (Von L.S.Gabriel)
    Höcke Eilmeldung AfD Bundesvorstand beschließt Rüge gegen Höcke Kein Ausschlussverfahren! 24.1.2017
    Ich denke die Nummer war schon erledigt. Was soll der ganze Mist vor der Bundestagswahl. Besinnt euch mal auf das was wichtig ist. Weil einer was nachplappert wird so ein Hype gemacht.

  13. Warum will man die AfD zerstören, wer hat in der Partei Interesse daran?
    Ohne Björn Höcke werde ich die AfD nicht wählen und reihe mich dann in die Reihen der Nichtwähler ein.
    Danke!

  14. Ich halte das für richtig:
    Anstelle den Konflikt weiter schwelen zu lassen, sollte er so schnell wie möglich ausgetragen und erledigt werden: Die Partei positioniert sich klar und jeder der Beteiligten weiß, woran er ist. Und danach ist Ruhe und Sachlichkeit und Wahlkampf angesagt.

  15. Björn Höcke für etwas zu sanktionieren, was nicht verwerflich und schon gar nicht falsch von ihm war, ähnelt dem Vorgehen des von der AFD bekämpften Parteienkartells. Man wäre hier äußerst schlecht beraten!
    Die AFD ist nur solange gut, wie es dort keine Denkverbote gibt und sich ohnehin letztendlich die besseren Vorschläge durchsetzen…

  16. Die Alternative wird das gleiche Schicksal erleiden wie die Republikaner seiner Zeit. Warum? Weil sie die gleichen Fehler machen.
    UNd ja Herr Höcke trägt Schuld daran unnötig, auch wenn richtig im Inhalt, Angriffsflächen zu bieten. (Dachte schon öfters, ob er nicht ein Uboot der Etbalierten ist).
    Und der Vorstand trägt Schuld daran, da er jetzt wieder das Thema aufkocht, obwohl es längst vergessen war. Ebenfalls unnötig.
    Aber Petry is halt sauer, weil sie nicht die alleinge Spitze ist, für den Wahlkampf.
    Unnötiges Rumgezicke.
    Auch Frau Petry sollte sich mMn fragen, ob es nicht besser wäre zurückzutreten und Meuthen, Weidel etc. das Feld zu überlassen.

  17. AfD – wer hat euch nur das Stöckchen hingehalten wo ihr jetzt drüber springt. Oder anders – wie bekloppt muss man sein um vor einer Bundestagswahl sowas zu machen ?

  18. Ich habe es schon einmal gesagt:

    Björn Höcke spielt Schach.

    Pretzell/Petry spielen „Mensch ärgere dich nicht“.

    Ich möchte keine zweite Mutti.

  19. Höcke sollte mal weniger dramatisch bzw. weniger zweideutig formulieren.

    Ansonsten ist das ein klasse Mann, hat auch schon sehr gute Reden gehalten.

    Und AFD: hört blos auch Euch selbst in die Pfanne zu hauen.

    Bekennt Euch lieber ausdrücklich zur Spanne zwischen liberal und konservativ.

  20. Ist doch lächerlich dieses Theater! Wer glaubt daran, dass eine Partei ihr stärkstes Zugpferd aus dem Stall wirft?
    Das wäre so als würde die CDU Angela Merkel rausschmeißen.
    Höckes Rede war noch viel zu moderat. Und er ist einer der mutigsten und besten Politiker des Landes, wenn ncht soagar DER beste.

  21. Die Sollbruchstelle muß einen Haufen Geld gekostet haben. Papier natürlich nur, bedrucktes, wie im Film „The Box“ (2009).

  22. Eine Ermahnung oder Rüge hätte vollkommen ausgereicht, um Björn Höcke deutlich zu machen, dass er seine Aussagen künftig klarer formulieren sollte, um Missverständnisse und völlig kontraproduktive Negativ-Schlagzeilen zu vermeiden.
    —————
    – genau meine Meinung.
    ntv meldet schon „Höcke fliegt raus…AfD beschließt Ausschlußverfahren“. (tun schon so, als wäre er raus, relativieren dann aber)
    In der AfD-Spitze sollte man überlegen, wie dieser Vorgang bei den unentschlossenen Wählern ankommt. Deutschland hat ganz andere Probleme um die sich die AfD kümmern muss!
    Die internen Querelen der AfD müssen daher sofort aufhören, eine in sich geschlossene AfD hat viel bessere Chancen auf gute Wahlergebnisse, bessere Argumente als die „Etablierten“ haben sie allemal.

  23. Wenn Björn Höcke wirklich so populär ist, dann könnte er ja auch seine eigene Partei gründen, wo er der alleinige Chef ist und nur er das Sagen hat.

    Wenn diese Partei als weitere rechtspopulistische Partei auch noch mal mehr als 5 % der Wählerstimmen bekommen sollte, wäre mir das auch nicht unrecht.

    Dann säßen eben die Afd und die Höcke-Partei im Bundestag.

  24. Wenn die „A“fD den national-patriotischen Flügel innerparteilich bekämpft, dann ist sie der übliche Einheitsbrei. Soll sie schnell wieder untergehen!Nein, nein, nein, Höcke hat nichts Falsches gesagt/getan.Er hat lediglich die Symptome der BRD beschrieben, das, woran das Land krankt, das, was es lähmt und sich wie Mehltau darüber legt.

  25. @#16 MortenMorten:

    Und dann schaust du zu wie Merkel und co lachend triumphieren? Ich bin auch pro Höcke, aber wir müssen diese einmalige Chance nutzen! Es gibt auch so gute Leute in der AfD und außerdem ist das Ausschlussverfahren reine Taktik!

    AfD ist unsere einzige parlamentarische Chance! Seid nicht so zickig, verdammt!

  26. „Ich glaube nicht, dass dieses Verfahren aussichtsreich ist, und ich halte es auch nicht für richtig, obwohl diese Rede wirklich sehr daneben war.“

    Auch wenn er das Ave Maria gesungen hätte, in den Ohren seiner Gegner wäre nur das Horst Wessel-Lied angekomen. Man wollte ihn missverstehen.

  27. Der Kampf aller Demokratenparteien gegen Rechts wird gnadenlos weitergehen bis zum Untergang.
    Welches Lebensrecht soll ein demokratisches Volk auch haben, wenn es sich bereits bei dem Wort Volk in die Hose macht?

  28. Höcke ein Mann ohne Rückrat!!
    Erklärt mir, wie man jemanden hinterherlaufen kann, der seinen Vornamen nicht kennt und nach seiner Rede gegen das Holocaustgedenken zu einem Gedenken an den Holocaust nach Buchenwald fahren kann!
    Das war für mich der entgültige Beweiß was von dem Mann zu halten ist.
    Entweder man steht zu seinen Aussagen oder man ist nicht Besser wie Merkel und Genossen.

  29. Ich würde mal sagen, das war´s dann mit der AFD. Die wird leider in der Versenkung verschwinden, genau so wie die Piraten. Und das war´s dann auch mit Deutschland. Ich bereite schon mal meine Flucht nach Ungarn vor.

  30. Höcke ein Mann ohne Rückrat!!
    Erklärt mir, wie man jemanden hinterherlaufen kann, der seinen Vornamen nicht kennt und nach seiner Rede gegen das Holocaustgedenken zu einem Gedenken an den Holocaust nach Buchenwald fahren kann!
    Das war für mich der entgültige Beweiß was von dem Mann zu halten ist.
    Entweder man steht zu seinen Aussagen oder man ist nicht Besser wie Merkel und Genossen.

  31. Höcke ein Mann ohne Rückrat!!
    Erklärt mir, wie man jemanden hinterherlaufen kann, der seinen Vornamen nicht kennt und nach seiner Rede gegen das Holocaustgedenken zu einem Gedenken an den Holocaust nach Buchenwald fahren kann!
    Das war für mich der entgültige Beweiß was von dem Mann zu halten ist.
    Entweder man steht zu seinen Aussagen oder man ist nicht Besser wie Merkel und Genossen.

  32. Höcke ein Mann ohne Rückrat!!
    Erklärt mir, wie man jemanden hinterherlaufen kann, der seinen Vornamen nicht kennt und nach seiner Rede gegen das Holocaustgedenken zu einem Gedenken an den Holocaust nach Buchenwald fahren kann!
    Das war für mich der entgültige Beweiß was von dem Mann zu halten ist.
    Entweder man steht zu seinen Aussagen oder man ist nicht Besser wie Merkel und Genossen.

  33. Höcke-Ausschluß?

    Gähn, wie aufregend. Habe keine Lust, schon wieder über dieses Stöckchen zu springen.

  34. Anstatt jetzt Ruhe zu geben rührt Frau Petry die ganze Shice wieder auf. Das ist so was von kontraproduktiv! Höcke hat eins auf den Deckel bekommen und hätte sich gehütet, die rote Karte zu provozieren.

    Ich kann mir das – falls Petry kein Maulwurf ist – nur mit der strategischen Überlegung erklären, dass man sich dem brav-bürgerlichen Lager anbiedern möchte, und dass man sagen kann, man hätte es versucht, falls der Ausschlus (vgl. Sarrazin und die SPD) nicht klappt. Die „Rechten“ würden ja sowieso die AfD wählen.

    Das ist derselbe Fehler wie ihn die CDU gemacht und damit erst die „Alternative“ ermöglicht hat.

  35. AFD klares Signal an die Öffentlichkeit: Wir als Volkspartei machen es so wie alle anderen Parteien, auch wir fallen unseren eigenen Leuten in den Rücken! Leidenschaft bei uns nicht erwünscht! Hauptsache die Parteispendenkasse klingelt und kein Spender wird verschreckt!

    Ekelhaft! Die AFD hat fertig!

    Da bleibt nur noch die Eigenwehr und Bürgerwehr! So wird bald zur Standardausrüstung jeden Haushalts nicht nur der Feuerlöscher, sondern auch noch eine Schrotflinte mit dazugehören!

  36. Petry moechte die erfolgreiche Strategie von Marine le Pen kopieren und die Partei „sauber“ und fast vollstaendig political korrekt zu halten und allzu robuste Meinungen verbieten.

    Die ganze Geschichtsauslegung ist festgelegt worden von den Allierten in Nuremberg. Dabei wuerde naturlich mit jede denkbare Prinzipien von Unabhaengigkeit der Justiz gebrochen. Deshalb muss irgendwann in alle Offenheit noch mal gesprochen werden koennen was genau abgelaufen ist zwischen 1891-1945. Das geht nur ab den Moment wenn das Amerikanische Imperium zur Fall gebracht wird (durch Suizid) und Europa mit Russland einen Neu-Anfang machen wird.

    Inzwischen kann mann sich in haeuslicher Kreis einen Bild machen von genannte Periode mit Buecher die mann einfach bei Amazon.com/.de kaufen kann, so das Alles nicht als komplette Ueberraschung kommen wird.

    Putin-Russland weiss Alles genau und wird seine Archiven oeffnen wenn Russland endlich in Europa ankommen wird und zusammen mit Deutschland und Frankreich den Rueckgrat bilden wird von einen Europa der Vaterlaender das die EU ersetzen wird.

    Hoecke war einfach ein bisschen zu Frueh.

  37. Sieben Monate vor der Bundestagswahl besteht zudem die große Gefahr, dass sich die AfD in Selbstbeschäftigung aufreibt und notwendige Energie verliert, sich mit den politischen Gegnern und den dringend zu lösenden Problemen unseres Landes zu beschäftigen.

    Richtig erkannt, Herr Stürzenberger! Das Ausschlußverfahren gegen Höcke dürfte sich über Monate hinziehen, danach drohen ggf. noch gerichtliche Auseinandersetzungen, denn Höcke dürfte eine entsprechende Entscheidung des Schiedsgerichts nicht einfach hinnehmen. Mitten im Bundestagswahlkampf wird die AfD ein Bild der Zerrissenheit in der Öffentlichkeit bieten. Nichts aber haßt der Wähler mehr als Uneinigkeit in einer Partei. Bereits das dürfte die AfD viele Stimmen kosten.

    SPD-Populist Schulz kann sich die Hände reiben, denn wenn die AfD Stimmen verliert, steigt die Wahrscheinlichkeit für eine rot-rot-grüne Bundesregierung!

  38. #7 IchwillmeinLandzurueck (13. Feb 2017 10:55)

    Frauen und Neger an der Macht, geht immer in die Hose.

    Wegen solcher Typen wie dem da (ich glaube sie nennen sich „der harte Kern“) habe ich aufgehört im Bekanntenkreis für pi-news zu werben. Geht nämlich immer in die Hose.

    KGB-Offiziere an der Macht gehen übrigens auch in die Hose: Vergiften Oppositionelle! Wird hier nicht thematisiert, stört sich hier auch keiner dran. Blase. Blubb.

  39. Da sind wir dran schuld.

    Weil wir gesagt haben: Yeah Höcke, aber AfD wähl‘ ich trotzdem, obwohl Höcke gedisst wird.

    Das haben zuviele gesagt, damit kostet das Gedisse allein zuwenig Wählerstimmen.

    Und gewählt werden geht numa gaaa nich. Denn nun, nach dem Halali auf Merkel gilt als Devise der Erlösung: Schulzi for Gottkanzler!

  40. Gut Freunde… dann haben wir mit der AFD jetzt also eine weitere Partei, die ICH im Herbst ganz sicher nicht werde wählen können. Wenn sich Mama Frauke und ihre Brezel durchsetzen, wird dieser Haufen über kurz oder lang nur eine weitere systemkonforme Partei … sozusagen die kleine Schwester der FDP, die niemandem weh tun wird.

    Und was machste, wenn auch die allerletze Hoffnung schwindet? Frustriert und angeekelt in den Wald schreien „Deutschland du mieses Stück Scheiße“?

    Wahrlich… dieses Volk hat sich mehr als verdient, was jetzt auf es zukommen wird.

  41. Der Einschätzung von Michael kann ich nur zustimmen!

    Was… ist schlimmer vor einer Wahl als dem Wähler zu zeigen das man nicht einig ist in seiner politischen Absicht?

    Ist es zu viel verlangt von den Verantwortlichen der AfD -auch unter der Berücksichtigung das es sich um politische Laien handelt- zu beachten was eine der Grundregeln der „Volksparteien“ ist?

  42. Wenn der AfD Führung ein Etwas über 5% reicht, die Inanspruchnahme des gut gefüllten Topfes ist sicher ohne jede Verpflichtung der Versprechen, gut meine Stimme ist weg.

  43. Offensichtlich ist die AFD stark daran interessiert, sich selbst zu demontieren. Was hat er denn tatsächlich gesagt? Das interessiert die Karrieristen Petry und Pretzell nicht. Schade, denn so wird die AFD immer weniger eine Alternative, sie lässt sich von den Linksgrünen in deren Zwangsjacke stecken.

  44. „Die Maßnahme erfolgte nach eingehender juristischer Prüfung und politischer Bewertung der Rede Björn Höckes vom 17. Januar 2017 in Dresden.“

    Bitte mal Klartext. Was hat die juristische Prüfung der Rede denn ergeben? Hat man etwas gefunden? Oder war die Prüfung ergebnislos, weshalb zur „politischen Bewertung“, oder in anderen Worten, auf vermeintlich parteischädigendes Verhalten zurückgegriffen werden muss? Das ist für die Bewertung des Vorganges doch ausgesprochen wichtig.

  45. AbWARTEN!

    Auch die SPD hat ihr Parteiausschlußverfahren gegen Sarazin und Edathy NICHT durchbekommen. Man gewinnt Zeit bis zur Bundestagswahl und bekommt Höcke während der Laufzeit des Verfahrens aus der
    Schusslinie und nimmt dem Gegner (Altparteien) auch noch die beim Michel so wirksame „Rassismuskeule“ aus der Hand.

    So ein Verfahren kann lange dauern bis irgendwann alles im Sande verlaufen ist. So wird es auch mit Höcke passieren.

    Bin pro Höcke aber das Ding muss er jetzt
    aushalten.

  46. Die Bundestagswahlen werden für sich sprechen. Die Pi-Leser sind nicht das ganze Wahlvolk. Die SPD hätte auch nie im Traum daran gedacht, welches Potential sie noch hat. Es tut sich was im Parteien-Land. Merkel muß weg. Das ist das Wichtigste. Wie die Opposition im Bundestag aussieht, weiß och kein Mensch.

  47. #19 ArmesDeutschland (13. Feb 2017 11:01)

    Wie verkommen und manipulativ in Deutschland Presse und Politik arbeiten ist anhand der Debatte um die Aussagen Björn Höckes beispielhaft zu sehen. Seit Tagen …
    —————————-
    Tja, wenn zwei Leute das Gleiche sagen, dann wird es eben unterschiedlich beurteilt:
    Beim ausgemachten Feind AfD ist das ein Skandal.
    Bei einem ausländischen ehem. Museeumsdirektor kommt kein „shitstorm“.
    Das hat Methode.

  48. Ist ein denkbar ungünstiger Zeitpunkt, selbst mit Hausverbot beim Bundesparteitag im Maritim hätte man irgendwie das Gesicht waren können in seinem Fall. Genau diese Profilierungsspielchen haben seinerzeit die FREIHEIT auch zerstört. Egal, es gibt keine Alternative zur Alternative. Und wenn die Donald Duck und Micky Maus aufstellen, wen soll man denn sonst wählen?

  49. Die private Liaison von Pretzell und Petry halte ich für viel gefährlicher, der Nächste, der dran glauben wird ist Meuthen. Ich hoffe nur, dass es in Köln auf dem PT so richtig knallt. Wer da als Sieger hervorgeht ist letzten Endes egal. Dass man jetzt nochmal über Presse-Stöckchen springt, ist mehr als dämlich, genau so dämlich wie Höckes Aussage zu diesem Mahnmal mit oder ohne Ave Maria. Höckes Mahnung, dass so einige in der AfD es sich schon Mal im BT bequem machen wollen, war allerdings absolut richtig, und diese Aussage sehe ich als den eigentlichen Grund für dieses Verfahren an. Wie sie es drehen werden, Verlierer bleibt die AfD, und noch 1-2 von der Presse herbeigeschriebene Skandälchen, und die 4,9% sind im Herbst 2017 locker erreicht. Herzlichen Glückwunsch.

  50. ohne Worte…

    Für mich völlig unverständlich.

    Neben der „etablierten Qualitätspresse“ wird auch die JF / D. Stein sicher nun voll auf ihre Kosten kommen.

    Ich brauche keine biedere CDU 4.0

  51. AfD wählen ist trotz alledem Pflicht!

    Hatte vor, Partei-Mitglied zu werden, lege ich nun vorerst einmal auf Eis!

  52. Jetzt kommen bestimmt wieder diese „nicht mehr wählbar“ Kommentare. Das wäre das dritte deja vu, das ich in all den Jahren, die ich PI lese, erleben muss.

    Letztes hatte ich auf meiner Arbeit das Thema AfD. Das ist eine soziale Einrichtung. Ich habe mich schon auf ein massives AfD Bashing eingestellt gehabt, aber es kam anders. So richtig abgeneigt waren die Wenigsten, aber Hr. Höcke war immer wieder der springende Punkt. Nicht einmal was er sagte war das Hauptkriterium, sondern wie er es sagt. Und da musste ich zu meiner Überraschung beipflichten.

    Für mich bleibt diese Partei jedenfalls weiterhin wählbar. In allem anderen sehe ich keinen Sinn.

  53. Eigentlich hätte ich die AfD bei der Bundestagswahl gewählt.
    Aber dann lieber doch nicht. Ich wähle dann gar nicht.

  54. Es kommt in der Politik nicht auf Inhalte an, sondern allein auf Wirkungen!!!

    Die Wirkung nach Höckes umstrittener Rede (auch wenn es inhaltlich richtig ist), ist leider heftig.
    Die Medien, Opposition, Gegner und wer auch immer schüren und nutzen diese Wirkungen.

    Björn Höcke kennt die Wirkungen und deswegen trägt er die volle Verantwortung, aber statt etwas zu ändern, nimmt er sie in Kauf.

  55. Vielfalt der Meinungen, Zusammenhalt und vor allem Gemeinsamkeit bei den Zielen, das sollte eine demokratische Partei ausmachen.

    Wenn nun mitten im Todeskampf Deutschlands die sogenannte Korintenkackerei in den eigenen Reihen betrieben wird, dann wirft das viele Fragen auf.

    Zu aller erst die Frage, ob die jetzige Parteiführung überhaupt wirklich gemeinsame Ziele verfolgt.

    Auch wenn Höckes Vortrag zeitlich ungeschickt gewesen sein mag, inhaltlich ist er völlig richtig. Und auch rechtlich absolut einwandfrei. Und er hat Aufmerksamkeit erzeugt.

    Wenn nun mit Gewalt „Würmer“ gesucht werden und Höcke als „Mißliebiger“ aus der Partei geworfen werden soll, so ist das kein anderes Vorgehen als die Linksfaschisten oder die Blockparteien. Die akzeptieren auch keine anderen Meinungen und Ansichten.

    Und zum Schluss natürlich die Frage, ob unter solchen Umständen die AFD wirklich eine Alternative ist.

    Das Volk könnte die Energie ja auch aufwenden, um die CDU zu „erneuern“, zu bereinigen und zu alter Stärke zurückzuführen.

  56. Entschuldigung, ich denke auch das man Herrn Höckes Mitgliedschaft in der AfD genau untersuchen sollte. Denn jemand, der sich vom Ton her so agitatorisch anhört wie Herr Höcke, ist mir verdächtig, egal was jetzt der genaue Inhalt oder gemeinte Inhalt ist.

  57. Habe der Bundesgeschäftsstelle eben gemailt:

    Vorstand beschließt Ausschlussverfahren AfD will Höcke aus Partei werfen

    Sollte das wahr werden, werde ich meine kürzlich gespendeten 100 Euro Parteispende zurückfordern!

    Mit freundlichen Grüßen

  58. #59 Alvin (13. Feb 2017 11:12)

    „Merkel muß weg. Das ist das Wichtigste.“
    ————————————————–
    Das ist vielleicht das Unwichtigste.

    Aber ich mache dir keinen Vorwurf, Schlafschaf Alvin. Du kannst nichts für die Narkose. Du trägst keine Schuld, versteh das doch bitte.

  59. Sieben Monate vor der Bundestagswahl besteht zudem die große Gefahr, dass sich die AfD in Selbstbeschäftigung aufreibt und notwendige Energie verliert, sich mit den politischen Gegnern und den dringend zu lösenden Problemen unseres Landes zu beschäftigen.
    ++++++++++++++++++++++++++

    Sie hat sich feige aufreiben lassen, zumindest große Teile des Vorstandes, durch die alltägliche Hexenjagd der Lügenpresse und ihrer Auftraggeber.

    Ja, die Angst geht um, auch um die Pfründe, die man sich in jahrzehntelangem Volksverrat ersessen hat. Aber der Druck der wahren Herrscher sitzt ihnen im Nacken.

    Sollte es tatsächlich zum Ausschluß von Höcke kommen, können sie einpacken, dann ist die AfD auch nur noch Systempartei.

    Auch die Junge Freiheit ist mehr und mehr angepaßt, hetzt ebenfalls schon gegen Höcke, besonders durch die „Auswahl“ der Leserbriefe.

    Ja, Höcke, der Tausende begeistern kann, ist auch seinen Parteikollegen ein Dorn im Auge.
    Keiner von denen hat solche Sympathien im Volk.

    Interessant wäre zu wissen, wer denn für den Ausschluß gestimmt hat.

  60. @#23 motsognir Das sind keine Angriffsflächen,das ist (daneben das es noch inhaltlich richtig ist)eine Aufforderung zum Schlammcatchen gewesen.Das ist Wahlkampf.
    Das was Höcke inhaltlich gesagt hat,hat Mindestkonsens im gesamten politischen Spektrum Deutschlands zu werden.So ähnlich mach(t)en das auch die Grünen.Überhaupt: Es kann keine Entislamisierungs-,Integrations und Assimilation- sowie Rückführungspolitik geben,ohne ein positives Selbstbild,und zwar genauso wie es Höcke beschrieben hat,Deutschlands;in ein „Deutschland du Stück Scheisse“ wird sich niemand integrieren wollen und können.
    Ausserdem hat Höcke mehr unbewusst als bewusst auch das Soziale stark gemacht und den Karrieristen,Lobbyisten, Globalisten(NWO-Globalfaschisten) eine vor den Latz geknallt.(was an den Reden der Gesamtveranstaltung noch klarer wurde)

  61. Ich sehe gerade, habe die gleiche Meinung wie #65 Freygeist:
    Jemand, der sich vom Ton her so agitatorisch anhört wie Herr Höcke, ist mir verdächtig, egal was jetzt der genaue Inhalt oder gemeinte Inhalt ist.

  62. Eine Partei ist kein Mädchenpensionat.
    Alle die beleidigt schreiben „jetzt wähle ich die AfD nicht mehr“, sollten sich die Alternative zur AfD mal vor Augen halten.
    Wer nicht die AfD wählt, wählt Merkel oder Schulz. Das gilt auch für Nichtwähler.

  63. #63 HoffHoff

    So richtig abgeneigt waren die Wenigsten, aber Hr. Höcke war immer wieder der springende Punkt. Nicht einmal was er sagte war das Hauptkriterium, sondern wie er es sagt.

    Verstehe ich nicht, was meinst Du mit „wie“, was die Leute stört?

  64. Die AFD macht sich lächerlich. Wenn Höcke rausfliegt, haben sie meine Stimme nicht mehr.

    Petry sollte abdanken, Gauland sollte übernehmen. Die AFD braucht Leute mit Rückgrat.

  65. Frau Petry, hackts?

    Steigen Ihnen die Hormone zu Kopf?

    In Fachkreisen schon als Ursula die Zweite gehandelt.

    Ganz ehrlich, die ist doch vom VS!

  66. Jetzt hat sich die AfD erledigt.

    DER FALSCHE WEG !

    Wir haben nur einen und das ist die AfD. Deutschland geht sonst vor die Hunde, glaubt es mir. Die anderen Parteien haben da überhaupt keine Skrupel. Deshalb springt über euren Schatten und gebt DEUTSCHLAND eine Chance. Es gibt nur die eine !!!!!!!!!!
    Deutschland zählt auf EUCH !

  67. So kurz vor der Wahl….
    Reschbebgd, wie bescheuert muss man denn da sein.
    Damit hat sich die AFD selbst ins Abseits geschossen. Eh egal, es wird bald Bürgerkrieg geben, siehe Frankreich.

  68. Was auch immer mit Höcke passiert – die AfD ist nach wie vor die einzige Oppositionspartei, die diesen Namen verdient. Reaktionen wie „dann trete ich aus, dann wähle ich die AfD nicht mehr“ sind kontraproduktiv. Die nächste Wahl in NRW soll bereits ein deutliches Zeichen setzen – so wie es die zu erwartenden Erfolge Le Pens und Wilders tun. Es geht allein darum, die desaströse Politik Merkels zu stoppen: Sie und ihre Vasallen, die Vielzahl ihrer Unterstützer, natürlich auch der Europa-Schwätzer Schulz, sind unsere Gegner! Unter anderem müssen wir möglichst viele Nichtwähler überzeugen, doch zu wählen – und zwar die AfD als einzig ernstzunehmenden Protest gegen Merkel! Denn 15% AfD-Zustimmung reichen nicht – Merkel (oder Schulz) machen einfach so weiter! Weitere Millionen junger muslimischer Männer wandern dann hier ein – und leben in zig-facher Hinsicht auf unsere Kosten. Das müssen wir stoppen. Und ernsthaft – wie soll das auf demokratische Weise anders klappen als mit der Wahl der AfD?

  69. Die AfD ist eine RECHTE, eine deutsche Partei und sie muss eben auch mit solchen Figuren lebt, bzw lebt sie VON solchen Personen.

  70. #81 Schweizer Eidgenosse (13. Feb 2017 11:16)

    Jemand, der sich vom Ton her so agitatorisch anhört wie Herr Höcke, ist mir verdächtig, egal was jetzt der genaue Inhalt oder gemeinte Inhalt ist.
    +++++++++++++++++++

    Wer hat dich/euch Schweizer denn so agitiert,
    dass ihr noch mehr Invasoren mit euren Pass ausstattet?

    ES handelt sich nämlich nicht um Enkeln von Deutschen oder anderen EU-lern/Europäern, sondern um die Enkel eurer Schmarotzer und Verbrecher.

  71. Glaubt man im Ernst, ohne Höcke würde die AfD seitens der Medien mehr gelitten?
    Lucke wurde als Nazi beschimpft, jetzt ist er draus und wieder Ehrenmann.
    Die AfD wird von den Mächtigen NIE gelitten werden sondern immer mit allen schäbigen Mitteln bekämpft, ganz egal wer sie vertritt.
    Das sollte der AfD-Vorstand endlich mal kapieren.

  72. Man kann sich des Eindrucks nicht erwehren, dass wir verschiss… haben, wie im russischen Panzer.

  73. Und wer hat Parteiinterna an die Presse gegeben? Und wozu? Na? Wollte sich da etwa jemand anbiedern?

    Sehts doch ein, die Lücken- und Falschversteher-Presse wird trotzdem nicht positiv berichten und der liberale Flügel wird auch dann nicht bei den nächsten Präsidenteninthronisationsspielen zu Häppchen und Schampus geladen, wenn Höcke weg ist.

    Aber die AfD wird Wähler verlieren einfach deshalb, weil Höckes Rede inhaltlich richtig, wenn auch der Zeitpunkt etwas ungeschickt gewählt war.

    Und dann der Blödsinn mit dem Veröffentlichen, das war ungefähr so geschickt, wie wenn Pöbel-Ralle bei Will den Heiligen Martin wegen den abgezockten Sitzungstagesgeldern anseichen würde.

    Sowas klärt man gefälligst intern!

  74. #49 mutter maria (13. Feb 2017 10:46) Your comment is awaiting moderation.

    1 Marie-Belen (13. Feb 2017 09:45)

    Sorry!

    EILMELDUNG

    HÖCKE SOLL AUS DER PARTEI AUSGESCHLOSSEN WERDEN!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    wenn das passiert ist die AFD erledigt.

  75. #40 thomansch (13. Feb 2017 11:07)

    Höcke ein Mann ohne Rückrat!!
    Erklärt mir, wie man jemanden hinterherlaufen kann, der seinen Vornamen nicht kennt und nach seiner Rede gegen das Holocaustgedenken zu einem Gedenken an den Holocaust nach Buchenwald fahren kann!
    Das war für mich der entgültige Beweiß was von dem Mann zu halten ist.
    Entweder man steht zu seinen Aussagen oder man ist nicht Besser wie Merkel und Genossen.

    thomansch, ein Legastheniker spricht sich aus… Und, thomansch, heute Abend wieder Stammtisch in der Braunen Laterne?

  76. So ein Mist. Warum konnte man das Ganze nicht jetzt einfach ruhen lassen? Die Wogen hatten sich doch schon geglättet. Jetzt bin ich mir auch nicht mehr sicher, ob die AfD wirklich eine Alternative ist. Ich glaube das war es für Deutschland. Frau Petry, warum nur…?

  77. #68 Freygeist (13. Feb 2017 11:14)

    „Es kommt in der Politik nicht auf Inhalte an, sondern allein auf Wirkungen!!!“
    —————————————————

    Ja, genau diese Devise ist eines der Mantras des Systems. Du bist mental noch mitten im Spiel. Gruß vom Spielfeldrand.

    Vielleicht hast du ja noch recht. Aber auf was fußt dieses Sytem denn noch? Erinnerst du dich an Comical Ali? „Krieg, welcher Krieg, zeigen Sie mir den Krieg!“ (Dreht sich um auf dem Balkon über Bagdad, von dem aus tatsächlich keine Rakete zu sehen ist.)

    Vielleicht hast du ja NOCH recht und das System dreht seine Räder noch mit viel Geplärr. Aber dies selbstfixierte Geräder auf dem Elfenbeinturm der Zivilisiertheit wird den stürmenden Massen vom schwarzen Kontinent einfach schnurzpiep sein.

    Du weißt, was exponentielles Wachstum ist? Wach auf, mein Freund. Deine Regeln galten durchaus mal, in einer anderen Welt.

  78. #72 schinkenbraten   (13. Feb 2017 11:14)  
    FALSCH !
    Nicht gewählt ist auch gewählt !
    Geben Sie Deutschland eine Chance !

  79. Es geht immer nur um Macht und das gilt auch für die AfD, was sich hiermit bestätigt.

    Und die AfD rutscht und rutscht immer mehr nach unten. Jammerschade, und es lief doch alles so gut.

  80. Hoffentlich gründet er eine neue Partei. Neben den fünf etablierten Parteien ist durchaus Platz für 2 konservative Parteien.

  81. Petry muß weg!!!

    Es ist nicht zu glauben. Im wichtigsten Wahljahr aller Zeiten hat Fr. Petry nichts besseres zu tun, als die AFD zu spalten. – Und es wird eine Spaltung geben, das ist so sicher wie das Armen in der Kirche.

    Die politische Korrektheit hat die AFD erfaßt. Scheinbar sieht Fr. Petry sich nur noch als neue Selbstdarstellerin ab dem Herbst im deutschen Bundestag.

    Der politische Gegner ist bei weitem schlauer: Da werden Koalitionen eingegangen die bis vor Kurzem niemand für möglich gehalten hätte. Da wird jeder, absolut jeder akzeptiert, hauptsache er schreit „wir schaffen das“

  82. Naja, Höcke hat durch seine Rede und die daraufhin unweigerlich folgende und erwartbare „mediale Aufbereitung“ durch unsere „Qualitätsmedien“ schon seinen Teil dazu beigetragen die AfD in Umfragen wieder gen 10% zu drücken. Ich bleibe dabei, diese Rede war mit seinen eben bewusst missverständlich gewählten Äußerungen unnötig. Ob die Reaktion jetzt eben eine solche sein muss lasse ich mal dahingestellt. Nur, ob Höcke auf Grund seines überbordenden Egos nicht vielleicht morgen schon wieder „parteischädigend“ querschiesst kann niemand im Voraus wissen. Ich mag Ihn nicht, gleiches gilt aber auch für Petry/Pretzell. Letztendlich ist dieses Theater eine ganz große Schxxxe für die AfD, echt traurig, der Machtkampf in der Führungsspitze tobt weiter und lähmt die Partei im Wahlkampf.

  83. #71 HoffHoff (13. Feb 2017 11:14)

    aber Hr. Höcke war immer wieder der springende Punkt. Nicht einmal was er sagte war das Hauptkriterium, sondern wie er es sagt.
    +++++++++++++++++++

    Genau das war der Grund, warum ihm Tausende zugejubelt haben.
    Sich endlich vom Druck des ewigen Mörders befreit zu fühlen.

    Du sicher nicht, aber ich und viele andere Deutsche.

  84. 1. 29 Marie-Belen (13. Feb 2017 11:03)
    Ich habe es schon einmal gesagt:
    Björn Höcke spielt Schach.
    Pretzell/Petry spielen „Mensch ärgere dich nicht“.
    Ich möchte keine zweite Mutti.
    ————————-

    Wenn schon eine Mutti, dann schon das Original!

    Petry ist auf der Beliebtheitsskala begehrt wie eine Seekuh oder wie eine Seeschlange oder wie von beidem etwas.

    Eine Schwangere, die einen beliebten charismatischen Heimatvertreter heimtückisch aus der Partei kickt, auch noch kurz vor der Wahl, kann wirklich nicht mehr Herr ihrer Sinne sein. Die dazu einen Familienvater mit 4 Kindern, dem der Weg ins Lehramt bestimmt nicht mehr offen steht, kaltblütig seinem „Schicksal“ überlässt, hat offenbar keine Ahnung, welche Wirkung sie auf das „Volk“ verursacht. Kalt, berechnend über Leichen gehend. Das ist nicht meine (Volks)Partei!

    Nein, Danke! Besten Dank!

    ADE AFD!!!

  85. @Manfred_K (13. Feb 2017 11:17)
    „Wer nicht die AfD wählt, wählt Merkel oder Schulz. Das gilt auch für Nichtwähler.“

    Sehe ich nicht so, die „Partei“ der Nichtwähler müsste nur groß genug sein.
    Ich für meine Wenigkeit muss mir jetzt wirklich überlegen, ob ich die AfD so noch wählen kann. Ich hatte es hier eh schon mal geschrieben: Die AfD kann machen, was sie will, sie wird es den Systemparteien und der Lügenpresse nie recht machen können. Wenn sie es dann doch kann, ist sie für mich nicht mehr wählbar, denn dann ist sie nicht besser als irgendeine andere Systempartei.
    Ich halte es nach wie vor für falsch, dass der Parteivorstand fleißig über jedes Stöckchen springt, was ihm vom System hingehalten wird!

  86. Der Höcke ist ein Trottel.
    Während Petry mit geschickt formulierten Aufregern bisher dafür sorgte, dass die Partei im Gespräch bleibt, trampelt der verbal wie ein Elefant durch den Porzellanladen und macht alles wieder kaputt.
    Allein sein Geschwätz der letzten Wochen hat für deutliche Verluste bei den Wahlumfragen gesorgt.
    Der denkt er wäre genauso schlau, ist es aber leider nicht. Er ist ein Trampeltier.

  87. Ob die wirklich glauben, der Partei damit zu nützen? Wenn das so ist, dann sind die alle viel dümmer als ich bisher dachte.

  88. Nur weiter so. Mit den Händen aufgebaut und mit dem Arsche eingerissen. Wann begreifen da einige Blödfrauen und -männer, daß man nur gemeinsam, in friedlicher Koexistenz mehrerer Flügel, als Volkspartei, dauerhaften Erfolg haben kann und nicht zu einem pietistischen Wurmfortsatz der CDU bzw. rechten Devotionalverein verkommen darf? So wird das jedenfalls nichts – und ich könnte nicht einmal im größten Notfalle diese Partei wählen, weil ich über die Jahrzehnte schon genug von CDU/CSU verkauft worden bin. Nie wieder! Dabei wäre es für die AfD-Oberen, statt auf Distanzeritis zu mimen, so einfach: „Wir sind eine Partei neuen Typs. Eine Partei, in der erstmals in der BRD-Geschichte wirkliche Meinungsfreiheit herrscht. Und in der deshalb auch ein Herr Höcke und sein Flügel ihren festen Platz haben! Und in der sogar tatsächliche oder vermeintliche St.Holocaust-Delinquenten geduldet werden, solange die nur öffentlich trennen zwischen Parteiprogramm und ihren ggf. abweichenden privaten Geschichtsvorstellungen“.
    Aber statt dessen scheinen die Damen- und Herrschaften geradezu darauf zu warten, daß der Todfeind von links dem Parteifreund von rechts das Stöckchen noch ein Stück höher anhebt.

  89. Sind die wahnsinnig?
    Die Gegner werden sich freuen, und nützen wird es gar nichts, auch wenn die AfD sich jetzt beim mainstream anbiedert.
    Sah die AfD bislang als letzte Hoffnung für unser Land, aber: kann man die überhaupt noch wählen?

  90. Da werden jetzt aber ein paar Champagner-Korken bei den etablierten Parteien knallen. Die AfD auf dem Weg zur Selbstzerlegung.

    Wie blöd muss man denn sein … ^^

    Oder denken die, bei den anstehenden Wahlen, insbesondere NRW, können sie bei leidigen Fragen nach Höcke jetzt einfach auf die Parteischiedsgerichtsbarkeit verweisen und der Drops sei damit gelutscht?

    sancta simplicitas!

  91. @ #75 Schweizer Eidgenosse (13. Feb 2017 11:14)
    Entschuldigung, ich denke auch das man Herrn Höckes Mitgliedschaft in der AfD genau untersuchen sollte. Denn jemand, der sich vom Ton her so agitatorisch anhört wie Herr Höcke, ist mir verdächtig, egal was jetzt der genaue Inhalt oder gemeinte Inhalt ist.
    ————-

    Aha.
    Und wie agitatorisch war
    – Kennedy
    – F.J. Strauß
    – Helmut Schmidt
    – Helmut Kohl
    – Ludwig Erhard

    für politische Ziel muß immer geworben werden. Es geht also nicht ohne agitatorisch zu sein.

  92. Wenn Höcke ausgeschlossen wird, ist die AfD für mich nicht mehr wählbar.
    @Thomas_Paine
    erkläre mir doch mal, wie du dir die Zukunft, für die deiner Meinung nach Frauke Petry steht, vorstellst?

  93. #50 Tomaat (13. Feb 2017 11:08)

    (…)
    Die ganze Geschichtsauslegung ist festgelegt worden von den Allierten in Nuremberg. Dabei wuerde naturlich mit jede denkbare Prinzipien von Unabhaengigkeit der Justiz gebrochen. Deshalb muss irgendwann in alle Offenheit noch mal gesprochen werden koennen was genau abgelaufen ist zwischen 1891-1945. Das geht nur ab den Moment wenn das Amerikanische Imperium zur Fall gebracht wird (durch Suizid) und Europa mit Russland einen Neu-Anfang machen wird.

    Inzwischen kann mann sich in haeuslicher Kreis einen Bild machen von genannte Periode mit Buecher die mann einfach bei Amazon.com/.de kaufen kann, so das Alles nicht als komplette Ueberraschung kommen wird.

    Putin-Russland weiss Alles genau und wird seine Archiven oeffnen wenn Russland endlich in Europa ankommen wird und zusammen mit Deutschland und Frankreich den Rueckgrat bilden wird von einen Europa der Vaterlaender das die EU ersetzen wird.

    Hoecke war einfach ein bisschen zu Frueh.

    * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

    Putin wurde vor kurzem darauf angesprochen.
    Geschichtslügen und beispw. „Rückgabe von deutschen Ostgebieten“.
    Er meinte sinngemäß, wenn man da anfangen würde, könnte man nicht mehr aufhören. Bzw. wo sollte man dann aufhören? Wie weit zurück?

    *

    Fakt ist, dass die Geschichte eben auch von unseren Gegnern aufgearbeitet werden muss.
    Ohne Wahrheit keinen dauerhaften Frieden!

  94. #43 thomansch   (13. Feb 2017 11:07)  

    „Höcke ein Mann ohne Rückrat!!
    Erklärt mir, wie man jemanden hinterherlaufen kann, der seinen Vornamen nicht kennt und nach seiner Rede gegen das Holocaustgedenken zu einem Gedenken an den Holocaust nach Buchenwald fahren kann!“

    Und wo ist da der Widerspruch? Niemand hat ihn zu dieser Rede genötigt, in der er öffentlich gesagt hat, es sei eine Schande, was das deutsche Volk damals getan habe. Und zum Gedenken an diese von ihm thematisierte Schande ist er nach Buchenwald gefahren.
    Eingesetzt hat er sich lediglich für einen anderen Umgang mit dem Gedenken an diese Schande. Keineswegs für eine Beendigung dieses Gedenkens.

  95. Genug der heißen Worte

    Ob man das will oder nicht, die AfD ist die Alternative, sonst gibt es keine.

  96. #Schweizer Eidgenosse (11:16)

    — agitiert…..

    schauen Sie sich besser in Ihrem eigenen Land um, Eure Volksabstimmung betr. Einbürgerung wird Euch noch schwer auf die Füße fallen. Chance nicht genutzt, leider!

  97. Die AfD ist jetzt am Scheideweg:
    bürgerliche Alternative zur Islamisierung
    oder NPD 2.0?
    Faites vos jeux!

  98. Dieses Land ist unrettbar verloren.

    Einzelheiten kann man nachlesen im neuen, gleichnahmigen Artikel von Susanne Kablitz, welche, wie ich gestern gelesen habe, sich leider das Leben genommen hat.

    Höcke hat exakt die Wahrheit gesagt in seiner Rede, daran war nicht mal irgendwas Besonderes. Wenn nun die einzigen, welche uns retten können, einem Pawlowschen Nazi-Reflex erlegen sind, dann gibt es keine mehr, die uns retten können.

  99. Was soll mann sagen…über 70 Jahre haben offensichtlich ausgereicht den größten Teil der Deutschen völlig zu verblöden!
    Herr Björn Höcke hat nichts falsch gemacht!

  100. #83 Manfred_K (13. Feb 2017 11:17)

    Eine Partei ist kein Mädchenpensionat.
    Alle die beleidigt schreiben „jetzt wähle ich die AfD nicht mehr“, sollten sich die Alternative zur AfD mal vor Augen halten.
    Wer nicht die AfD wählt, wählt Merkel oder Schulz. Das gilt auch für Nichtwähler.
    ———————————-
    Genau meine Meinung.
    Diese Querelen in der AfD müssen sofort aufhören.
    Merkel oder Schulz bedeutet „weiter wie bisher“ – und die „Eliten“ fühlen sich bestätigt, für weitere 4 Jahre. Da muss eine echte Oppositionspartei in den Bundestag rein.
    Und die muss geschlossen diese „Etablierten“ vor sich hertreiben, damit das Schlimmste verhindert wird.

  101. Da sich ja in der AfD alles wiederholt, darf ich mich auch mal: Wer sich die letzten AfD-Parteitage in NRW angeschaut hat, den wundert hier gar nix mehr! Die Partei ist – zumindest in NRW – untergraben von Ex-CDU’lern, Alt-FDP’lern und was auch sonst noch hinzugekrochen kam…
    Wer nun die Reden und Statements genau dieser neuen Eliten mal unter die Lupe nimmt, läuft Gefahr, die eigene Lupe vollzukotzen…
    Das Wort „Patriot“ ist übrigens genauso verpöhnt wie „Anstand“ oder „Ehrlichkeit“…
    Werden diese Worte trotzdem genannt, verlassen wahre Patrioten angewidert den Saal…
    Facebook-Scheineliten und WhatsApp-Kriecher ernennen sich zur Internet-Parteiführung und werden hierbei von führenden NRW-AfD-Komikern auch noch legitimiert! Sinngemäßes Zitat Pretzell: „Die Absprache in FB-Gruppen ist doch völlig normal“
    Pfui Deibel! Sowas Abartiges habe ich wirklich nicht für möglich gehalten… und doch… Es ist Alltag in der AfD-NRW!
    Und, wer DAS alles für ZUFALL hält… Nun… Jedem seinen Glauben…

  102. Höcke wird nicht rausfliegen. Jeder in der AFD und deren Wähler wissen um die Kraft und Bedeutung dieses Politikers für die AFD.

    Ich bin dafür, dass die Zickenweiber in der AFD endlich mal eine ordentlich vor den Koffer bekommen. Schluss mit der Weiberplage. Männer entscheiden rational, Frauen emotional. Wohin uns das gebracht hat, sehen wir an Merkel & DBT-Sarrasani.

  103. Wurde aber auch Zeit, Höcke ist Gift für die AfD, hat sie schon jetzt drei Prozentpunkte gekostet. Wer das nicht erkennt, ist politisch blind. Höcke sollte sich, wenn es ihn partout in die Öffentlichkeit drängt, bei der NPD austoben.

  104. Das wars dann. Petry Pretzell Partei..Die sind doch wie Lucke und Henkel.

    Auf Bundesebene kann ich die Partei so nicht wählen.

    Ich stimme Herrn Höckes Dresdner Rede zu, in der er vor allem das hier gesagt hat:

    „Mit Bernd Lucke sind nicht alle die gegangen, die ihren Frieden mit der Rolle eines Juniorpartners in einer zukünftigen Koalition mit einer Altpartei gemacht haben. Manche von ihnen, manche von diesen Luckisten, sind geblieben. Das sind die, die keine innere Haltung besitzen, die Establishment sind und Establishment bleiben wollen oder so schnell wie möglich zum Establishment gehören wollen. Und, liebe Freunde, nicht wenige von diesen Typen drängen jetzt gerade in diesen Wochen und Monaten als Bundestagskandidaten auf die Listen oder als Direktkandidaten in den Wahlkreisen entsprechend nach vorne. Und nicht wenige werden – das muss man leider annehmen – ganz schnell vom parlamentarischen Glanz und Glamour der Hauptstadt fasziniert werden. Und nicht wenige werden sich ganz schnell sehr wohl fühlen bei den Frei-Fressen- und Frei-Saufen-Veranstaltungen der Lobbyisten.
    Und nicht wenige werden nach relativ kurzer Zeit nur eins wollen: Dass es für sie so lange so bleiben wird wie es dann sein wird.“

    Damit hat Höcke sein Todesurteil unterschrieben. Deswegen wollen Petry und ihre Genossen ihn weghaben.

    Er hat sie entlarvt.Offen allen gesagt, wohin mit Petry der Weg geht.

    Bekommt die AFD dafür einen Koalitionvertrag mit der CDU ?

  105. Man sollte es nicht für möglich halten: Da wird sich gestritten wie im Kindergarten. Nur Einigkeit bringt uns was bei der Wahl. Nein – es geht nur um interne Macht. Höcke sollte sich mäßigen und nicht mißverständlich ausdrücken – und Petry ist genau so machtbesessen wie Merkel. Und solche Weiber sind mir zuwider.

    Ich hatte mal ne Hoffnung auf 15 – 20 % bei der BT. Die kann ich begraben. Jetzt geht die ganze Diskussion in der Verwandt- und Freundschaft wieder los. Es ist zum Kotzen!

  106. „Die Dummen werden nicht alle!“

    Was soll dieser Affenzirkus ….

    Wenn Höcke aus der AfD ausgeschlossen wird, dann war es das für die AfD, zumal man dass alles besser hätte intern regeln können und müssen.

    Ihr zerstört Euch selber, und die Gegner lachen über Eure Dummheit!

    Nicht Höcke gehört ausgeschlossen, sondern einige andauernde Quertreiber mit ihren Mimositäten und deren Machtgeilheit, dass sind Diejenigen die der Partei immensen Schaden zufügen.

    Außerdem schadet ihr Eure Wähler, mit Eurem unüberlegten Verhalten, da ihr nicht Politik zum Selbstzweck betreibt, sondern für Eure Wähler …. ansonsten würdet ihr genau das Gleiche machen, was die Parteien machen, gegen die Eure Wähler und die AfD angetreten sind.

    Jetzt reicht es!
    Reißt Euch endlich am Riemen,
    ansonsten war alles umsonst!

  107. Die AfD schafft sich ab. Oder es gibt demnächst eine West- und eine Ost-AfD mit je ca. drei Prozent. Gute Nacht!

  108. ADE AFD!!!
    #108 Zweiflerin   (13. Feb 2017 11:25)  

    Wenn Sie die AfD nicht wählen geht eine Partei in die Versenkung. Hatten wir schon öfters.
    Jetzt ist es anders. Da geht ein ganzes Land in die Versenkung – nämlich DEUTSCHLAND ! Das ist eine Schicksalswahl, das sollte überlegt sein ! Ich hoffe Sie überlegen es sich noch ?

  109. Die AFD kann sich nun beim Oberbürgermeister von Dresden, Dirk Hilbert, anmelden, um auch noch einen Grabplatz auf dem Dresdner Kirchplatz neben den Flüchtlingsgräbern zu ergattern!

  110. #112 Birgit (13. Feb 2017 11:26)

    Sind die wahnsinnig?
    Die Gegner werden sich freuen, und nützen wird es gar nichts, auch wenn die AfD sich jetzt beim mainstream anbiedert.
    Sah die AfD bislang als letzte Hoffnung für unser Land, aber: kann man die überhaupt noch wählen?
    —————–

    Man muss!!! Was soll denn sonst werden?
    Vier Jahre „weiter so“ ? Dann denken die „Eliten“, dass Merkels Politik im Nachhinein noch legitimiert wurde.

  111. Strategisch vielleicht ein genialer Schachzug, zumal ein Parteiausschluss nur in den seltensten Fällen überhaupt funktioniert, siehe Edathy oder Sarazin von der SPD. Das AfD Schiedsgericht wird die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft hinsichtlich Volksverhetzung abwarten, welche nahezu 100% zu Gunsten von Höcke im Nichts enden. Darauf kann sich dann das AfD Schiedsgericht berufen und Höcke wird weiter AfD Mitglied bleiben.

    Die Wahlen werden beim Michel entschieden und eben nicht bei jenen, welche hier schreiben und sowieso AfD wählen. Man kann das Verfahren bis hinter die Bundestagswahl dehnen und nimmt den Altparteien ihr beim Michel so wirksames Rassismus Argument aus der Hand.

    Ich bin für eine große Bandbreite von Petry bis Höcke, denn alle sind für die AfD wichtig. Aber manchmal muss man in die Trickkiste greifen um wieder Hoheit beim Michel zu bekommen. Höcke wird/muss das jetzt aushalten.

  112. An die linken Schließmuskel hier:

    Ihr braucht hier gar nicht erst anzufangen und subtil Stimmung gegen die AFD zu machen. Ich wähle weiterhin straff AFD, auch wenn mal kurz eine Personalfrage geklärt wird.

    Die linksgrüne Pest oder schwarzgelbe Cholera ist für uns Deutsche keine Option. In diesem Land ändert sich nur mit der AFD etwas. Davon bin ich felsenfest überzeugt.

    Wählt euch frei! Wählt AFD!

  113. #64 Alvin   (13. Feb 2017 11:12)  

    „Merkel muß weg. Das ist das Wichtigste. Wie die Opposition im Bundestag aussieht, weiß och kein Mensch.“
    **********************************************

    Welches Schweinderl hätten’s denn gern?
    Marcus Schulz oder Martin Pretzell? Frauke Merkel oder Angela Petry?
    Der BUNT-Bolschewismus muß weg!

  114. Ganz mieses Spiel was da im AfD-Vorstand zusammen mit den Feindmedien gespielt wird. Aber die Partei ist stark genug das auszuhalten weil sie einfach zu wichtig ist.

  115. Damit ist die AfD für mich nicht mehr wählbar. Der Laden ist ja schlimmer als die SPD, die schon (von den Medien grundsätzlich verschwiegen) auf Ortsebene Leute aussortiert bis hin auf Bundesebene.

  116. Es wird ein schwerwiegender Fehler der Partei sein, der viele, viele tausend Stimmen kosten wird!
    Ja, Hr. Stürzenberger hat Recht. Diese Verwarnung war vollkommen ausreichend.

    Sollte diese Entscheidung nun fallen, Hr. Höcke aus der AfD zu werfen, wird bei mir persönlich die Frage gestellt werden müssen, ob die AfD für mich noch wählbar ist. Und es zeichnet sich ab, dass dies negativ ausfallen wird.

    Ich will keine AfD haben, die vor jeder popeligen Mainstream Kritik in die Knie geht. Es ist auch zu befürchten dass sich die AfD damit zu einer CDU 2.0 entwickelt und somit keine Alternative mehr ist.

  117. Und wer ist der Nächste? Wen lässt man als nächstes über die Klinge springen, nur weil einem vielleicht die Rede nicht gefällt? Einfacher kann man es dem Gegner nicht machen. Man braucht sich jetzt einfach nur den nächsten Kandidaten aussuchen und warten bis ihm/ihr Petry/Pretzell wieder in den Rücken fällt. Danke. Für nichts.

  118. Thilo Sarrazin hat trotz Ausschlussverfahren den Vorsitzenden Gabriel in der SPD überlebt…

    Björn Höcke wird trotz Ausschlussverfahren die Vorsitzende Petry in der AfD überleben…

    Ich würde auf die P+P-Spielchen überhaupt nicht eingehen und mal abwarten ob so ein Ausschlussverfahren überhaupt ausreichend beim Schiedsgericht begründet werden kann! Die Hürden dafür sind sehr hoch!

  119. Wenn Herr Björn Höcke aus der AfD raus ist,halten die grünlinken Deutschlandabschaffer das nächste Nazistöckchen hin,und dann das nächste usw…!
    Die sind wohl wieder kräftig am wixxen,gegen rechts,bei dieser dummen Spalterei!

  120. #123 Irminsul (13. Feb 2017 11:29)

    „Höcke wird nicht rausfliegen.“
    ————————————————-
    Dann wäre die Nummer allerdings geniales Marketing.

  121. Das Höcke Zitat noch mal im original Text:
    „Wir Deutschen, also unser Volk, sind das einzige Volk der Welt, das sich ein Denkmal der Schande in das Herz seiner Hauptstadt gepflanzt hat.“

    Stimmt, weder die Russen, noch die Franzosen, schon gar nicht die Niederländer und auch nicht die US-Amerikaner haben sich ein Denkmal der Schande in das Herz ihrer Hauptstadt gesetzt.

  122. Die AFD ist einfach nur zu doof.

    Haben wohl Angst vor der zu erwartenden Verantwortung.

    Daher noch schnell ein Paar Prozente vernichten.

    Mit weniger Verantwortung in der Opposition lebt es sich im Bundestag viel angenehmer.

  123. #26 Der boese Wolf (13. Feb 2017 11:03)

    #16 MortenMorten (13. Feb 2017 11:00)

    Damit hat sich die AfD für mich erübrigt. Meine Stimme bekommen die nicht mehr.

    Was wählste denn dann stattdessen?

    Die Alternativen zur AfD sind die Kanzler_In „Wir faffen daf“ sowie Martin *Hicks* Chulz oder die Kinderf….er von Bürgerkrieg90/Die Pädophilen …

  124. #67 Leros (13. Feb 2017 11:13)

    Höckes Mahnung, dass so einige in der AfD es sich schon Mal im BT bequem machen wollen, war allerdings absolut richtig, und diese Aussage sehe ich als den eigentlichen Grund für dieses Verfahren an.
    ********************************************

    Das sehe ich auch so.

    Höcke ist durch und durch Patriot. Für ihn steht sein Vaterland an erster Stelle und nicht der eigene Vorteil. Das merken die Bürger.
    Außerdem ist Höcke gebildet und intelligent; er blickt stets mehrere Züge voraus und verliert nicht das Ganze aus dem Blick.

    Mrs. Ice Cube ist ganz Geschäftsfrau und muß stets für zwei denken und sprechen. Das fällt inzwischen sehr unangenehm auf. Denn die Basis der AfD ist hellwach.

  125. wenn die Mehrheit der AfD mit einem Ausschlussverfahren versucht den Höcke auszuschließen und dieser Fall dann eintritt, kann sich die AfD danach in Alternative für Höcke umbenennen

  126. Wenn sie mein Idol Herrn Björn Höcke aus der AfD entfernen, kann die AfD gestohlen bleiben wo ich so viel Hoffnungen gesetzt habe. Das ist nicht mehr meine Wunschpartei auch hier in NRW wo am 14. Mai an meinem Geburtstag gewählt werden muss, dann zum Teufel mit der AfD. Unglaublich ??? Ihr kommt nicht mal mehr im Bundestag, richtig so.

  127. Hier tauchen plötzlich Namen auf, die hat man vorher noch nie gelesen. Die haben alle eines gemeinsam: Sie hetzen gegen die AFD.

    Linke, ihr seid so dämlich. Verpisst euch hier. Die Bürger wählen trotzdem AFD. Für euch asoziale Linksgrüne wird´s bald ganz dicke kommen, ihr werdet zeitnah das erste Mal im Leben selbst arbeiten müssen.

  128. #119 Istdasdennzuglauben (13. Feb 2017 11:28)
    Was soll mann sagen…über 70 Jahre haben offensichtlich ausgereicht den größten Teil der Deutschen völlig zu verblöden!
    Herr Björn Höcke hat nichts falsch gemacht!

    Gneau so ist es! Ein Großteil des Volkes ist – Dank Glücksrad- und Tageslügel-Therapie – vollkommen Hirntot und Verblödet!
    Sie sind so strunzdämlich, daß sie sich die eigenen Henker ins Land holen lassen und diese auch noch durchfüttern!
    Ein anderer Teil profitiert von der Flutung Europas und unterschätzt die Qualen eines langsamen Todes am Baukran!
    Und der klägliche Rest steht machtlos vor einer Mauer aus Dummheit, Arroganz und Vollverblödung während die Lawine der unterentwickelten Unmenschen Europa überrollt…

  129. Als ob das was bringen würde. Die AfD wird weiterhin von der Presse und den Linken angegriffen werden.

    Ich bin entsetzt über den Holocaust. Ich finde es auch Gut das in Berlin ein Mahnmal steht, denn es zeigt unsere demokratische Reife als Nation. Aber Holocaust war Gestern.

    Heute befinden wir uns in einer Zeit der Völkerwanderung die ohne Dagegenhalten in einem Islamischen Staat Deutschland enden wird. Und das hat nichts mit 33-45 zu tun.

    Deshalb braucht Deutschland die AfD, braucht auch einen Höcke der polarisiert genau so wie eine Petry die die Liberalen repräsentiert. Eine Volkspartei kann nie mit einer Stimme sprechen wenn sie demokratisch ist.

    semper PI!

  130. Eine notwendige und längst überfällige Maßnahme. Sieht die FPÖ übrigens genauso. Harald Vilimsky hat sich diesbezüglich schon mehrmals geäußert.

  131. Mutter und Glucken Gefühle sind in der Politik ein Schlechter Ratgeber!
    Petry will sich einen Sicheren Posten an den Futtertrögen Sichern.
    Ist für eine angehende Mutter nachvollziehbar,
    nur unsere einzige Alternative Öffendlich Vorzuführen ist Kontraproduktiv,
    Täglich lLiefert die Politik Steilvorlage die nicht genutzt wurden und werden, somit werden immer weniger die AfD wählen.
    Ich Rechne mit einer Austrittwelle
    Die AfD wird keine Rolle mehr Spielen!

  132. Denkt mal nach.Es geht um die Dresdner Rede…

    Um den Denkmalteil..? Glaub ich nicht..

    Deswegen wollen sie ihn weghaben..Habs schon mal geschrieben:

    „Mit Bernd Lucke sind nicht alle die gegangen, die ihren Frieden mit der Rolle eines Juniorpartners in einer zukünftigen Koalition mit einer Altpartei gemacht haben. Manche von ihnen, manche von diesen Luckisten, sind geblieben. Das sind die, die keine innere Haltung besitzen, die Establishment sind und Establishment bleiben wollen oder so schnell wie möglich zum Establishment gehören wollen. Und, liebe Freunde, nicht wenige von diesen Typen drängen jetzt gerade in diesen Wochen und Monaten als Bundestagskandidaten auf die Listen oder als Direktkandidaten in den Wahlkreisen entsprechend nach vorne. Und nicht wenige werden – das muss man leider annehmen – ganz schnell vom parlamentarischen Glanz und Glamour der Hauptstadt fasziniert werden. Und nicht wenige werden sich ganz schnell sehr wohl fühlen bei den Frei-Fressen- und Frei-Saufen-Veranstaltungen der Lobbyisten.
    Und nicht wenige werden nach relativ kurzer Zeit nur eins wollen: Dass es für sie so lange so bleiben wird wie es dann sein wird.“

  133. Vom Berliner Landesverband gab es gestern abend dieses Schreiben. Mit der Meldung von heute wird klar, was gemeint war.

    „Liebe Parteifreunde,

    ich schreibe Ihnen diese Zeilen, weil ich mir Sorgen um die Zukunft unserer Partei und den politischen Erfolg der Alternative für Deutschland mache. Die letzten Wochen haben gezeigt, wie schnell sich die Zeiten ändern können. Im letzten Mitgliederschreiben von Mitte Januar 2017 konnte ich Ihnen noch berichten, dass bei der AfD alles in Ordnung ist. Das gilt zwar alles in allem für die Berliner AfD weiterhin, aber auf Bundesebene hat sich ein drastischer Umschwung vollzogen. CDU/CSU und SPD rücken einander in den Umfrage sehr nahe. Die Chancen für rot-rot-grün steigen, auch wenn Grüne und Linkspartei Federn lassen.

    Leider sinken auch die Umfragewerte für die AfD. Zwar ist richtig, dass alle Parteien unter der Medienbegeisterung für Martin Schulz leiden und Prozentpunkte verlieren. Aber die Lage bei der AfD ist anders als z.B. bei den Grünen. Im letzten Jahr haben wir ganz unabhängig von den Umfragezahlen von Union und SPD unsere guten Werte mit kleineren, von Tagesereignissen abhängigen Schwankungen, gehalten. Ich gehe daher davon aus, dass der gegenwärtige deutliche Rückgang nicht oder nicht in erster Linie mit dem Erscheinen von Martin Schulz als Kanzlerkandidat zusammenhängt.
    Die neuesten Zahlen des Meinungsforschungsinstituts INSA zeigen, dass unser Potential, also die Gruppe der Wähler, die sich vorstellen können, AfD zu wählen, binnen weniger Wochen bundesweit von 18% auf 14,5% gesunken ist. Das ist dramatisch und damit wären alle Träume 15 und mehr Prozent bei der Bundestagswahl zu holen illusorisch. Konkret bedeutet das, dass sich fast 2 Mio. Wähler, die uns zum Jahresanfang noch freundlich gesonnen waren, von der AfD abgewendet haben.

    Ich glaube nicht, dass viele, die von der AfD enttäuscht sind, ausgerechnet zum EU- und Eurofan Martin Schulz gehen. Ich bin vielmehr der Überzeugung, dass ehemalige Nichtwähler, die wir bei den Wahlen 2016 in großer Zahl mobilisieren konnten, wieder zur Stimmenthaltung tendieren und sich auch bürgerliche Wähler von der AfD abgewendet haben. Sie sind von der AfD enttäuscht und fühlen sich von uns nicht mehr motiviert.

    Dafür sind wir selbst verantwortlich. Nicht von den Altparteien oder der Linken droht uns die größte Gefahr, sondern aus den eigenen Reihen. Die sogenannte „Dresdner Rede“ war leider der Auftakt für weitere Beispiele unpassender Äußerungen. Ihr folgten inakzeptable Äußerungen im Landtag von Sachsen-Anhalt und durch einen sächsischen Kandidaten, immerhin Listenplatz 2 zur Bundestagswahl, sowie die Ankündigung von Parteifreunden, dass es nun eine neue, „noch patriotischere“ Plattfom geben soll, weil die alte angeblich zu lasch ist.

    Das ist nicht die AfD, in die ich eingetreten bin und die die Zukunft Deutschlands mitgestalten will und kann. Das ist gleichfalls nicht die Art von AfD, die viele Bürger suchen und auf die Millionen Deutsche ihre Hoffnung setzen. Bei all diesen Vorgängen muss man sich die Frage stellen, ob die Verantwortlichen sich nicht der Tatsache bewusst sind, dass sie dem politischen Gegner und den Medien den Anlass liefern, die AfD in die rechtsextreme Ecke zu schieben und die Forderung nach einer Überwachung der AfD durch den Verfassungsschutz befeuern? Leider betreiben sie bewusst oder unbewusst das Geschäft der Altparteien und der Antifa.

    Mittlerweile meinen 82 % der Befragten in einer repräsentativen Umfrage der Forschungsgruppe Wahlen, dass „rechtsextremes Gedankengut“ in der AfD sehr weit oder weit verbreitet sei. Eine YouGov-Umfrage, durchgeführt vom 27. – 31.01.2017, bestätigt diese Zahlen. Demnach sind 78 % der Befragten der Ansicht, die AfD verfolge „verfassungsfeindliche Ziele“ und 74 % der Befragten halten die AfD für eine „rechtsextreme Partei“. Das Ansehen der AfD ist auf einer Skala von +5 bis -5 auf einen Rekord-Minuswert von -3,5 gesunken. Noch nie waren wir so unsympathisch.

    Liebe Parteifreunde, es ist Zeit, dass wir uns wieder auf das besinnen, weshalb wir angetreten sind. Wir wollten die vielen Dinge, die in unserem Land nicht funktionieren, in aller Deutlichkeit zu Sprache bringen, denjenigen, die bei den Altparteien kein Gehör mehr gefunden haben, eine Stimme geben und die Politik verändern. Und das alles wollten wir ganz selbstverständlich im Rahmen der freiheitlich-demokratischen Grundordnung erreichen, im Rahmen einer parlamentarischen Demokratie, auch wenn wir mehr Möglichkeiten für direkte Demokratie fordern. Warum sonst kandidieren wir für Landtage, Bezirksversammlungen oder Kreistage? Und unsere Strategie hat Erfolg. Vieles haben wir bereits erreicht, weil die anderen immer mehr unserer Positionen übernehmen. Die AfD wirkt, auch ohne absolute Mehrheit.

    Wir müssen uns auch wieder darauf besinnen, wo in unserem Land die meisten Wähler zu finden sind: in der Mitte der Gesellschaft und nicht an deren Rändern. Unser Programm spricht die konservative Mitte an, ist aber auch für Liberale, Sozialdemokraten und nicht auf den Marxismus eingeschworene Wähler der Linkspartei attraktiv. Unser Programm trägt der Vielfalt in der AfD Rechnung, positioniert uns aber auch klar als demokratische, bürgerliche Partei.

    „Back to thre roots“ – zurück zu den Wurzeln! Nur die Rückbesinnung auf das eigene Programm und auf die eigenen Tugenden kann der Weg der AfD sein. In der Sache klar und mutig, im Stil ohne Angst vor dem Gegner, aber ohne Extremismus, ohne Hass und ohne die Verunglimpfung des politischen Andersdenkenden: so muss eine AfD sein, die weiterhin auf Erfolgskurs liegt.

    In den kommenden Wochen, in denen wichtige Entscheidungen anstehen, sollten wir uns daran erinnern.

    Mit herzlichen Grüßen

    Georg Pazderski“

  134. Übrigens, wer jetzt aus Trotz über die internen Machtkämpfe innerhalb der AfD aus Trotz sagt: „Jetzt wähle ich die AfD nicht mehr.“ – der gibt Angela Merkel und Konsorten und ihrer „Wir schaffen das.“-Politik einen Freibrief. Die AfD-Gegner frohlocken doch schon über genau diese Haltung der „Jetzt-nich-mehr“-AfD-Wähler.

    Und wer stattdessen diese Schwachkopfpartei namens NPD wählen will, der sollte wissen, dass die NPD eine Handpuppe des Verfassungsschutzes und vermutlich auch ausländischer Geheimdienste ist, ein sogenannter „Red Herring“, so wie während des kalten Krieges in Holland die MLPN:

    Die Marxistisch-Leninistische Partij Nederland, MLPN, (deutsch: Marxistisch-Leninistische Partei der Niederlande) war eine von 1970 bis 1980 bestehende, maoistisch ausgerichtete, politische Partei in den Niederlanden. Die tatsächlich nur etwa 20 Mitglieder umfassende Partei war in Zellen organisiert und konnte sich durch finanzielle Unterstützung aus der Volksrepublik China eine umfangreiche Öffentlichkeitsarbeit leisten. Ihr Generalsekretär Pieter Bouvé (alias Chris Petersen) war Mathematiklehrer.
    Der ehemalige Leiter der Abteilung Gegenspionage beim niederländischen Geheimdienst, Frits Hoekstra, deckt in seinem Buch „In Dienst van de BVD“ auf, dass die MLPN eine Gründung des Geheimdienstes BVD war, mit dem Ziel, sich sowohl eine Übersicht über den Einfluss des Maoismus auf Studenten und Intellektuelle zu verschaffen, als auch Informationen über die geopolitischen Ambitionen Chinas zu erhalten. Die ganze Aktion wurde von der CIA unterstützt, die Einblick in alle Akten hatte und die von der „Operation Red Herring“ sprach.

    (Hervorhebung von mir.)

    https://de.wikipedia.org/wiki/Marxistisch-Leninistische_Partij_Nederland

    Und ebenso ist das mit der NPD auch!

    Bereits der Gründer der NPD, Adolf von Thadden (1921-1996), hat für den britischen Geheimdienst MI6 gearbeitet:

    Der frühere NPD-Chef von Thadden hat für den britischen Geheimdienst gearbeitet

    Der Verrat ist international, mag auch der Verräter selbst als Nationalist firmieren. Schon deshalb leuchtete noch nie recht ein, warum Führungskader der rechtsextremen NPD die sogenannte nationale Sache nur an die Herren vom Verfassungsschutz verraten haben sollen. Am Dienstag hat die englische Zeitung „Guardian“ – unter Berufung auf einen vor Monaten gedruckten Bericht im Kölner Stadtanzeiger – mitgeteilt, Adolf von Thadden, Gründer und von 1967 bis 1971 Vorsitzender der NPD, habe über Jahrzehnte mit dem britischen Auslandsgeheimdienst MI 6 engstens kooperiert. Die Zusammenarbeit soll so intensiv gewesen sein, dass die Briten keinen Wert auf weitere Informanten aus der Kloake legten. Ein ehemaliger MI 6-Mann wird mit den Worten zitiert: „Warum sollten wir? Wir hatten doch den Führer.“Tatsächlich wurde von Thadden, Spross eines alten angesehenen Adelsgeschlechts aus Trieglaff in Hinterpommern, nicht nur in der Bundesrepublik und im westlichen Ausland eine Zeit lang als neuer „Führer“ der alten braunen Horden betrachtet. Auch Moskau sah sich 1969 veranlasst, in zwei Noten an die Bundesregierung vor einem drohenden Einzug der NPD in den Bundestag zu warnen. Damals hatte die Partei unter von Thadden bereits die Fünf-Prozent-Hürde bei den Landtagswahlen in Schleswig-Holstein, Rheinland-Pfalz, Niedersachsen, Baden-Württemberg und Bremen übersprungen. Doch scheiterte sie äußerst knapp bei der Bundestagswahl 1969. Von Thadden, der sich selbst nie als Nationalsozialist, eher als unbeugsamer Nationalist begriff, trat 1971 vom Bundesvorsitz zurück und verließ vier Jahre später enttäuscht die Partei.So recht hatten seine Kaderkollegen ihm ohnehin nie getraut – stets war seine politische Laufbahn von dem Vorwurf begleitet, von Thadden stehe im Sold „feindlicher Kräfte“. Die Verdächtigungen reichten vom Vorwurf der Spitzelei für osteuropäische Geheimdienste bis zum Verdacht, er sympathisiere mit der FDP. Besonders hässlich war ein Nachruf zum Tode von Thaddens 1996. Der Autor diffamierte den verblichenen Nationalisten, er habe sich seinen Parteiaustritt mit der Zusage einer Pension von der niedersächsischen Landesregierung bezahlen lassen. Der Schreiber war Wolfgang Frenz, einst Mitbegründer der NPD, ehemaliger Bundesvorstand und – jahrzehntelanger Informant des Verfassungsschutzes.

    http://www.berliner-zeitung.de/der-fruehere-npd-chef-von-thadden-hat-fuer-den-britischen-geheimdienst-gearbeitet-good-friends-16724628

  135. Wenn nach einem internen Showdown die Petry den Lucke macht, dann hat sich die Aufregung wenigstens gelohnt.

  136. Wer seinen salzigen Finger in eine offene Wunde legt, wird immer angegriffen.

    Offene Wunden ignorieren bedeutet auch, Entzündungen unkontrolliert freien Lauf zu lassen.

    Bestes Beispiel dafür ist die Verankerung der Antifanten und die Entwicklung der Grünen.

    Warum sollen Menschen, die 1945 noch nicht gelebt haben, für etwas verantwortlich oder gar schuldig sein, das vor 1945 stattfand?

    Wo ist dann bitte die Schuld der Türken für den millionenfachen Mord an Christen 1915 bis 1923?

  137. Höcke hat nichts falsch gemacht. Keine schlimme Handlung. Worte, die manchen Leuten in ihrer Auslegung nicht gefallen – sind doch nix!
    Was mir zu kurz kommt, ist, dass nie betrachtet wird, wann, warum und zu wem Höcke diese Worte sagte. Die Veranstaltung galt den jungen Leuten, die im Geschichtsunterricht und durch Medien ammeisten Verblendeten.
    Ihnen, der Jugend von heute wollte er die Schuld nehmen, den jungen Leuten mal eine andere Sichtweise vor Augen führen. Keine Bevölkerungsgruppe hat es nötiger, ihr Heimatbild neu im Kopf zu sortieren.

    Petry wird zu Lucke Nr.2

  138. #89 Kluge_Hand (13. Feb 2017 11:19)
    Was auch immer mit Höcke passiert – die AfD ist nach wie vor die einzige Oppositionspartei, die diesen Namen verdient.

    Ja, stimmt! Und ich werde sie bei der NRW-Wahl und der BT-Wahl auch wählen. Was soll ich denn sonst machen? Nichtwähler werden, damit Merkel, Schulz und der Rest der Berliner Kamarilla davon profitieren? – Nein, niemals!
    Allerdings wäre der AfD mehr innerparteiliche Disziplin zu wünschen. Höcke ist ein guter Mann, und es schadet der AfD nur, sich mit solchen überflüssigen Schiedsgerichtsverfahren zu zerfleischen.

  139. Schade wegen Herrn Höcke aber fürs große Ganze sicher die richtige Entscheidung.
    Bis zur Wahl wäre Thema Höcke bei zukünftigen Diskussionen im Tv immer wieder ein Angriffspunkt gewesen.
    So nimmt man den Gegnern den Wind aus den Segeln.

    Und zu den ganzen „ich wähle nie wieder AfD“ Leuten…was wollt ihr denn sonst wählen?

  140. Ich fürchte, wir bekommen die im schicksalhaften Wahljahr so extrem wichtige Ruhe und Geschlossenheit in der AfD erst, wenn das Duo Infernale Petry/Pretzell verschwindet.

    Ich habe diese überehrgeizige Frau noch nie gemocht, die so schnell spricht, damit ihr nur keiner irgendeinen Gedanken wegnehmen kann. Die Frau erinnert mich im Übrigen viel zu sehr an eine CDU-Vorsitzende auf regionaler Ebene, mit der ich vor vielen Jahren als damals Hauptamtlicher mal über einen längeren Zeitraum beruflich zusammenarbeiten musste – es war die Hölle! Und in Verbindung mit dem eitlen Laffen Pretzell, der Kerl war mir – und ich bin 120 % AfD! – vom ersten Moment an zuwider, wird daraus eine hässliche, giftige Mischung, die die konservative Opposition nicht stärkt sondern schwächt.

  141. So wird das nix, mit dem Regimewechsel. Trotzdem werde ich mal abwarten und weiter beobachten. Sollte sich das Ganze negativ entwickeln, werde ich wieder zur BP (Bayernpartei) zurückkehren. Die wählte ich vorher Jahrzehnte. Als Metler verbietet es sich mir, Blockflöten zu wählen.

  142. Ein Schüler welcher sich trotz Verwarnung nicht an die Verhaltensregeln hält und laufend versucht die Klasse aufzuhetzen fliegt raus – ich nehme als Lehrer handelt Herr Höcke genauso.

    Selbstverständlich muss dieser leidige Schuldkult thematisiert werden, aber Form und Zeitpunkt kann sich der Vorstand nicht diktieren lassen. Ausschluss ist bzw. wäre aus meiner Sicht der strategisch richtige Entscheid!

  143. In Berlin sollte doch neulich so eine Stasi-Type einen wichtigen Job in der Politik bekommen: Die Linke hat sehr dafür gekämpft.

    Die haben einen viel größeren inneren Zusammenhalt, als die AFD.

  144. Ein Parteiaustritt ist ja nur eine – wenn auch die letzte – Konsequenz!
    Viel schlimmer ist doch die fehlende Bereitschaft der Mitglieder, für so eine Schein-Alternative noch Arbeit zu leisten!
    Wer hängt denn für solche Verräter Plakate auf, wer spendet für den Wahlkampf, wer sammelt Unterschriften für Antidemokraten, wer macht Wahlkampf mit Antipatrioten?
    Kurzum… es wird schwierig werden, den Wahlkampf OHNE Patrioten sinnvoll durchzuziehen…
    Und was das bedeutet dürfte jedem klar sein…

  145. Es gibt keinen sachlichen Grund für ein Ausschlussverfahren.
    Wer dafür gestimmt hat, ist für mich daher ein prinzipienloser, opportunistischer Bückling, ein charakterloser Karrierist – oder einfach nur ein Dummkopf.
    Natürlich wird die AfD trotzdem gewählt. Auf Mitgliedschaft habe ich aber nun wirklich keinen Bock mehr.

  146. Ich bin erschüttert darüber, wie in diesem Forum eine demokratische Entscheidung verteufelt wird und reihenweise Leute die „Unwählbarkeit“ der AfD betonen.

    Meines Erachtens hat Höcke (vielleicht unterstützt von politischen Gegnern der AfD) völlig irrelevante Themen angesprochen. Er lebt offenbar in der Vergangenheit (was für einen Geschichtslehrer nichts Außergewöhnliches sein muss) und hat daher kaum einen Wert für die Gegenwart und die Zukunft Deutschlands.

    Frauke Petry (ja, sie sieht für sich einen Machtanspruch) und die anderen Damen (die Herren kenne ich nicht so gut) leben im Hier und Jetzt. Sie kümmern sich um Probleme, die tatsächlich welche sind. Es ist schon bezeichnend, dass in diesem Forum machtbewusste Frauen für ihr Machtbewusstsein kritisiert werden. Ja wenn sie halt mal gescheiter sind!

    Und zum sauberen Herrn Meuthen ist noch zu sagen, dass der sich in JEDER Abstimmung gegen Petry und Co. positionieren würde (halt schon wieder ein Lehrer). Der dreht sich wie ien Fähnchen im Wind.

    Nix für ungut.

  147. Höcke war taktisch etwas ungeschickt, weil die Tabus in der offiziellen Geschichtskultur im September 2017 ein Nebenschauplatz sind. Er hat inhaltlich natürlich Recht. Rudolf Augstein hat 1998 fast dasselbe gesagt.
    Viel ungeschickter, nein verantwortungslos handeln aber diejenigen, die ihn nun ausschließen wollen.

  148. Gegen den Ausschluss von Höcke haben nach gut unterrichteten Kreisen Gauland, Poggenburg, Meuthen und Hampl gestimmt.

    Die Verräter wären demnach: Pretzell-Petry, Weidel, Von Strolch, Diesang, Glaser, Fohrmann, Flak und Pazderski.

    Ohne Höcke wird die AfD wieder bei 5% sein und das zu recht

  149. Langsam vermute ich, man möchte sich für eine Koalition mit der linksgrün-vermurkselten c*DU zurechtrücken.

    Herr Hörstel (Deutsche Mitte) hat vor einiger Zeit und unabhängig von den aktuellen Ereignissen ganz treffend angemerkt, wo bei der AfD der Hase im Pfeffer liegt. Und dies mit bewußtem Hinweis auf die Tatsache, daß viele AfD-Mitglieder und -Symathisanten durchaus das richtige anstreben!

    Nützt am Ende alles nichts, wenn jetzt auch die vermeintlich einzige Alternative in den Enddarm der „Alternativlosen“ einfährt.

    Aber vielleicht täusche ich mich auch – und gemeinsam mit den mund-/scheintoten konservativen Kräften innerhalb der c*DU gelingt es der AfD wenigstens, die Zerstörung unseres Landes zu verzögern. Gemäß durchschnittlicher Lebenserwartung würden mir 25 Jahre reichen…
    🙁

  150. Vor allem sieht man, wie sich die AfD von den Medien beeinflussen lässt und keine eigene Meinung hat.
    Die Mediendiktatur funktioniert weiter einwandfrei.
    Von den Nazis per Volksempfänger im Versuch.
    Von den Amerikanern über Hollywood-Produktionen, die Nachrichtensender, die Fernsehsender allgemein und den Rundfunk perfektioniert. Als Sahnehäubchen die Werbung und die Werbeindustrie.

    Über die Werbung werden die Menschen direkt gesteuert. Der eigene Wille fehlt völlig. Kein Affe (wenn die Evolutionstheorie denn stimmt) würde sich freiwillig rote Brause mit Zucker und Koffein einverleiben.
    Auch würde kein Affe freiwillig bei Mac Dreck o.ä. essen.
    Ebenfalls würde das kein normaler Mensch machen.

    Aber die Mediendiktatur funktioniert mit all ihren „Prominenten“ und „Vorbildern“. Naja, der Mensch hat ja auch früher dem Bauern, Fürsten oder Pfarrer die Füsse geküsst und diese Menschen verehrt.
    Diese Form der „Ich will aber unterdrückt werden“ hat die Medienindustrie nur aufgenommen, um den Menschen perfekt zu versklaven. Der Vorteil ist, dass keine Peitsche mehr benötigt wird und die Menschen in der Tat glauben, dass sie frei sind.

  151. An der Rede von HÖCKE ist nichts Verwerfliches!
    Ich befürchte das nun vor der alles entscheidenden BT Wahl eingeschleuste U-Boote und Brunnenvergifter ihr unheilvolles Werk durchführen.

  152. Da hat Michael Stürzenberger vollkommen recht. Jetzt hat man die einmalige Chance in diesem Jahr die Parteienoligarchie richtig aufzumischen und man ergeht sich in internen Flügelkämpfen. Ich bin mehr als fassungslos. Man sollte sich endlich darauf konzentrieren, die jetzigen immensen Probleme in Deutschland öffentlichkeitswirksam auf Wahlveranstaltungen ( soweit man noch Räumlichkeiten findet) anzusprechen und für den Wähler nachvollziehbare Lösungen anzubieten.

  153. Es ist zum aus der Haut fahren! Wie kann es sein das eine Parteiführung kurz vor der Wahl so eine Sache zum Thema macht obwohl dies bereits zu den Akten gelegt und mit Rüge sanktioniert wurde? Wer will in der Partei das Herr B. Höcke verschwindet wer will ihn Mundtod sehn? Wer will mit der Aktion der AfD massiv schaden? Das sind die Fragen und nicht ob Herr B. Höcke zur falschen Zeit etwas über verlogene Geschichtsschreibung erzählt. Er bennent die Probleme und seine Sorgen über die noch unreife AfD. Ja er ist U- Booten auf den Färsen und benennt die Futtertröge das passt vielen betroffenen Hunden nicht.

    Ich halte wie viele andere es für klar ersichtlich das die AfD da steht wie Deutschland heisst, ohne Grenze und jeder CDU Clown oder aus welcher Partei auch immer erkommen mag und dann die richtigen Töne furzt wird rein gelassen. Fehler!!! Herr Höcke hat das nur zu recht benannt, seine geschichtlichen Aussagen sind hier nur Mittel zum Zweck.

    Meine Meinung zu Petry und Weidel verkneif ich mir, oder nicht meine AfD ler!

    Schade Schade Schade!!!

  154. #135 RDA (13. Feb 2017 11:34)

    Wen lässt man als nächstes über die Klinge springen, nur weil einem vielleicht die Rede nicht gefällt?
    +++++++++++++++++++

    Das hat Methode in der BRD.
    Siehe Jenninger, Möllemann, Hohmann!

    Schlimm, daß man daraus nichts gelernt hat.

  155. Wenn der Ausschluß durch kommt ist unsere Mitgliedschaft beendet, keine Beiträge und keine Spenden mehr. Auch keine Wahlkampfhilfe mehr wie vor der letzten Wahl in Ba-Wü.
    Petry/Pretzell/Weidel sind grade dabei die AfD zu zerlegen, sehr traurig.

  156. Die Weidel und die Petry. Ich als Frau bin bekennende Frauenhasserin. Damit hat sich das bestätigt. Ausnahmen, wie mich, bestimmen die Regel…;-))

  157. Höcke ist selber schuld. Ein Parteiausschluss halte ich zwar für nicht zielführend und wird auch spätestens im Schiedsgericht abgelehnt.
    Aber die AfD mußte reagieren. Viele Wähler hat Höcke vergrault und sind zur SPD gewechselt. Das wahren bestimmt keine Höcke Fans.

  158. Höcke ist selber schuld. Ein Parteiausschluss halte ich zwar für nicht zielführend und wird auch spätestens im Schiedsgericht abgelehnt.
    Aber die AfD mußte reagieren. Viele Wähler hat Höcke vergrault und sind zur SPD gewechselt. Das wahren bestimmt keine Höcke Fans.

  159. auf
    d i e
    Begründung
    bin ich
    gespannt.

    ade Deutschland,
    wahre Tragik,
    sehenden Auges
    ins Unglück.

  160. Wenns um innerparteiliche Intrigen geht werden sie wach. Sonst schlummern sie tief im Winterschlaf. Wenn man sich ansieht, wie der FN und Le Pen oder Wilders in NL den Gegnern einheizen und sich weder von Justiz noch Medien einschüchtern lassen, ist das was die AfD bisher – wohlgemerkt im Wahljahr – aufbietet ein laues Lüftchen. Dabei gäbe es Themen ohne Ende. Dass der Höcke auch ein Sonderling ist, der zielsicher in jedes Fettnäpfchen trifft und dann auch noch zum Gedenktag in Buchenwald erscheint, ist klar. Aber wenn die Medien gegen ihn schießen müßte es heißen „jetzt erst recht“. Alles andere macht man diskret hinter verschlossenen Türen aus.

  161. Interssant wie auch hier die Menschen von den Medien über das Höcke Zitat ein vollkommen falsches Bild haben:

    Nochmal das Zitat
    „Wir Deutschen, also unser Volk, sind das einzige Volk der Welt, das sich ein Denkmal der Schande in das Herz seiner Hauptstadt gepflanzt hat.“

    Denkt doch mal darüber nach ! Es hat in der Tat kein anderes Land ein Denkmal seiner Schandtaten im Herzen der Hauptstadt.

  162. Wer ständig über die Stöckchen springt, die ihm von der linksgrünen Jägermeute hingehalten werden, für den gibt es nur ein Wort: Unwählbar!
    Eine CDU light brauchen wir nicht. Ich hatte gestern schon, bei der „Wahl“ von Steinmeier das Gefühl, Petry ist unglaublich stolz, dass sie da jetzt mitspielen darf und wird bald anfangen, sich anzubiedern.
    Somit wechsele ich dann auch ins Lager der Nichtwähler.
    Und an die AfD gerichtet: Fuck you!

  163. Höcke ist ein Uboot vom VS, das sieht doch ein Blinder ..leute wirklich die Absicht von Höckes Reden sind doch wohl nicht schwer zu erkennen..

  164. Ja die AfD zerlegt sich im Moment selbst. Im Fall Höcke hätte maximal eine Ermahnung ausgereicht. Wir Wähler der AfD wollen keine FDP 2.0 .Sollte Höcke ausgeschlossen werden, würden meine Frau und ich keine AfD mehr wählen. Meiner Meinung nach sollte man eher über einen Ausschluss von Petry nachdenken.

  165. Das finde ich jetzt ganz ganz schlimm. Weil die AfD dann „politisch korrekt“ im Sinne der Linken Meinungsfaschisten handelt. Bewußt oder unbewußt. Herr Höcke hat kein Ausschlussverfahren verdient. Man kann darüber streiten, ob der Zeitpunkt, und weil ohne Not … das Thema angesprochen wurde. Wohlwissend, wenn man dieses Thema anschneidet die Linke „Flora“ sofort wie aus Reflex mit Kanonen schießt.

    Man kann auch darüber streiten, ob Björn Höcke diesen Alleingang ohne Absprache gemacht hat. Team-Play und Absprachen schützen vor solchen Situationen.

    Wenn die AfD jetzt Björn Höcke ausschließt, wäre das ein RIESENERFOLG für die ROT-GRÜNEN-ATIFA Meinungsfaschisten!!!! Ist Euch das klar??! Wir müssen nicht über jedes Stöckchen springen, was uns die Linken Meinungsfaschisten hinhalten!!! Verdammt noch mal.

    Mahlzeit!

  166. Nicht nur, dass die Schiedsgerichte dieses Ansinnen der Anbiederer und Machthungrigen abschmettern werden, man muss die Initiatoren wegen parteischädigenden Verhaltens selbst aus der Partei ausschließen. Was auch immer passieren mag, die AFD mit diesen Führungspersonen ist am Ende. Wen soll man im Herbst wählen? Die Altparteien reiben sich die Hände. Gute Nacht Demokratie, Freiheit, Deutschland. „Danke“ Petry. Ist sie ein V-Frau-U-Boot?

  167. #124 norbert.gehrig (13. Feb 2017 11:30)

    Herzlichen Dank für ihren Beitrag, genauso ist es, man beachte auch den aktuellen Shitstorm auf Petrys FB-Seite. FDP Light, nein Danke.

  168. Die AFD, Petry hätte von Tick Trick und Track oder wie hieß die Band ach Tick Tack Toe oder so, lernen sollen.

    Die Band war super erfolgreich, obwohl es alles merkwürdige Gestalten waren. Jedoch als sie anfingen, sich sogar vor laufender Kamera an die Kehle zu gehen, da waren sie über Nacht Geschichte!

    Petry sollte sich von der ehemaligen Migranten Band Tick Tack Toe einmal in Sachen Social Competence beraten lassen!!! Zum Beispiel: Was sie heute anders machen würden!

  169. Auch wenn sie damit vermutlich vor den Parteischiedsgerichten scheitern werden – ich hoffe, Höcke bleibt standhaft und wirft nicht von selbst das Handtuch, er hat in besagter Rede nichts von sich gegeben, dessen er sich schämen müsste -, ist doch so ärgerlich, dass es diese Petrys/Pretzells und Co. immer wieder schaffen, jeden Funken aufkommender Hoffnung auszulöschen.

    Gerade wo gestern – man lese mal die Hunderte von Kommentaren auf Tichys Einblick – sehr viele bürgerliche Menschen angewidert auf die ausgemauschelte Steinbeißer-Gala reagiert haben, was wieder einen kleinen Schub zugunsten der AfD bewirkt hätte, kommt heute wieder so eine spaltende Negativmeldung – gleichsam als wollte man jedes kleine Zwischenhoch mit Gewalt beenden. Ich bin für heute bedient, restlos bedient!

  170. Laut den Regeln und Gesetzen ist ein Ausschluss wegen faktenbasierter freier Meinungsäußerung nahezu unmöglich.
    Die SPD hat das mit unliebsamen Parteimitgliedern bereits durchexerziert.

  171. @ #174 Irminsul
    Nur sind in Deutschland die Talsperren und Stauseen so gebaut, dass bei einem Bruch nicht eine ganze Stadt geflutet wird.

  172. Das darf nicht wahr sein, damit schadet die AfD sich selbst. Die Afd kann es sich nicht leisten, einen Patrioten wie Höcke, der die Menschen begeistern kann, auszuschließen, wegen eines Satzes, der nicht einmal mißverständlich ist, sondern von den Medien nur bewußt verdreht wird.

  173. nun laufen auch die vor den linken Schmierern und Hetzern Zickzack. Die widerlichen Subjekt die mit Banderolen: „Deutschland du mieses Stück Scheiße“ kreischend und johlend durch die Straßen marodieren und Kinderficker wie Edathys sind unverändert Mitglieder in der KF Partei SPD.
    Wenn die AFD mit Ausschlüssen wegen Bibbeleskram anfängt ordne ich die den Systemparteien zu und werfe den Wahlzettel in die Tonne.

  174. So, nun liebe Frau Petry und Co, meine Geduld mit der AfD ist endgültig am Ende!

    Wenn sie ihren besten Mann Höcke nun wegen nix und wieder nix so demütigen, dann hat sich die AfD für mich als geeignete wählbare Partei erledigt!
    Meine Kreuzchen auf zukünftigen Wahlzetteln werde ich davon abhängig machen, ob Herr Höcke in Zukunft in der AfD weiterhin agiert!
    Ansonsten sage ich ihnen jetzt schon eine krachende Bauchlandung voraus!

  175. #177 coolejahn (13. Feb 2017 11:49)

    Höcke ist ein Uboot vom VS, das sieht doch ein Blinder ..leute wirklich die Absicht von Höckes Reden sind doch wohl nicht schwer zu erkennen..

    ————————————————–
    So ein Schmarrn.

  176. Herr Höcke ist auch teilweise selbst schuld.

    Er sollte sich in seinen Reden um Themen der Gegenwart und der Zukunft kümmern; da ist genug im Argen.

    Aber nein, er mußte ja über die Zeit 1933-1945 fabulieren, obwohl jeder weiß, dass dort das Glatteis lauert.

    Eine Ermahnung war somit notwendig.

  177. #83 Manfred_K Dem stimme ich vollkommen zu.Aber der Konflikt ist noch nicht ausgestanden.Das Nepotisten-Päärchen sollte,nein muss jetzt abgelöst werden.

    So 6- 8 Jahre sollte man der AfD auf Bundesebene sicher mal eine Chance einräumen.

  178. Ich hätte ihn noch mit einer Ermahnung davonkommen lassen, aber ein Ausschluss ist sicher besser als nichts zu tun. Höcke hat der Partei in den letzten Wochen massiv geschadet und hat den Aufschwung der Partei nicht nur abgeschwächt, sondern sie hat ein paar Prozentpunkte verloren.
    Parteien wie der Front National in Frankreich, die FPÖ oder die Schwedendemokraten zeigen auf, dass man auch klar rechte Politik betreiben kann ohne ins Rechtsextreme abzudriften und man ist damit viel erfolgreicher.
    Höcke hat sich so doppeldeutig ausgedrückt, so dass man die Rede so oder so interpretieren kann. Aber das war wohl seine Absicht und er ist nicht das erste Mal ausfällig geworden. Gezielte Provokation ist ok, aber es gibt eine rote Linie. Eine letzte aber auch allerletzte Ermahnung wäre auch eine Lösung gewesen.

  179. naja…ich werde selbstverständlich die AFD wählen und falle nicht bei jedem Furz um,wie es viele User hier tun,die bekunden:
    Meine Stimme bekommt die AFD nun nicht…

    Ein wenig mehr Rückgrat würde allen gut tun.
    Höcke ist ja noch nicht aus der Partei ausgeschlossen,da es ein Ausschlussverfahren gibt.

    Hier gehe ich davon aus,dass Höcke eben nicht ausgeschlossen wird.
    Und die AFD ist und bleibt die einzige Alternative zu den Einheitsparteien.
    Und wenn man Petry als Vorsitzende nicht mehr will,muss man diese halt abwählen,wenn es so weit ist,sprich nächster Parteitag.
    Die AFD besteht ja nicht nur aus Petry,Pretzell und Co..sondern auch aus Gauland,Meuthen,Poggenburg,Hampel und uns Mitgliedern,die eben anders denken als Petry und Co..
    In einer alternativen Partei muss man nicht unbedingt einheitlich denken,aber als Einheit auftreten.
    Höcke sagte das gleiche,wie seinerzeit Rudolf Augstein,oder Martin Walser.
    In Deutschland zählt aber nicht mehr,was gesagt wird,sondern wer etwas sagt.
    Man kann Höcke unterstellen,dass er „den Mut zur Wahrheit“ verkörpert..
    Man kann ihm auch unterstellen,dass er die Nachwirkungen kennen müsste!
    Man kann es drehen und wenden wie man will.

    Diese Angelegenheit hätte man aber intern klären müssen und nicht durch ein Ausschlussverfahren.

    Hier wirft man ja nicht den den Höcke der Meute den Fraß vor,sondern die ganze AFD.

    Wenn man „alternativ“ sein will,darf man nicht so agieren,wie es uns die Einheitsparteien täglich vorleben!

  180. #166 Blinkmann04 (13. Feb 2017 11:45)

    (…)
    Diese Form der „Ich will aber unterdrückt werden“ hat die Medienindustrie nur aufgenommen, um den Menschen perfekt zu versklaven. Der Vorteil ist, dass keine Peitsche mehr benötigt wird und die Menschen in der Tat glauben, dass sie frei sind.

    * * * * * * * * * * * * * * * *

    Dazu fällt mir ein Zitat von Goethe ein:
    „Niemand ist hoffnungsloser versklavt als der,
    der fälschlich glaubt, frei zu sein.“

    Und das Verhalten unserer Gutmenschen beschreibt
    Marie von Ebner-Eschenbach:
    „Die glücklichen Sklaven
    sind die erbittertsten Feinde der Freiheit.“

  181. #72 schinkenbraten   (13. Feb 2017 11:14)  

    Ich wähle dann lieber gar nicht.

    —————–

    Und ich kann dann wieder..
    aber ohne Höcke und Anhang..

  182. Pfui!
    Unglaublich, dieses Klüngelpaar Petry-Pretzell!
    Jetzt demontieren sie die AfD schon selbst.

    Ist schon schlimm, wenn man als promovierte Frau die deutsche Sprache nicht beherrscht, Frau Petry!

    Ein Denkmal der Schande! Ja, was denn sonst? Ein Denkmal der Freude???

    Mein Eindruck verstärkt sich, daß es sich hier um ein MISSVERSTEHEN-WOLLEN handelt, mit dem Versuch sich einen unerwünschten Konkurrenten von Hals zu schaffen.
    Man sucht halt auf Biegen und Brechen Gründe, Herrn Höcke los zu werden, nicht wahr, Frau Petry und Herr Pretzell?

    Die Unterstützung der AfD stellen wir erst einmal bis auf Weiteres ein.

    ***

  183. #180 Franka Mueller (13. Feb 2017 11:50)

    Petry ist unwählbar.
    Weidel kommt von Goldman Sachs – auch verdächtig.

    Höcke hat NICHTS gesagt, was ich falsch verstehen könnte.
    Als ich dieses Mahnmal zum ersten Mal sah, dachte ich auch: Die spinnen, die Berliner!

  184. Die SPD holt in Umfragenwerten auf und jetzt sieht die Petry/Weidel Gruppe die Zeit gekommen, sich als Koalitionspartner der CDU gegen rot/rot/Grün anzubiedern. Eine Schande. Höcke wird nur vorgeschoben, zumal nach dessen Rede die Umfragenwerte eher gestiegen denn gefallen sind.
    In Sachsen und Thüringen dürfte es Petry und Konsorten nicht mehr möglich sein aufzutreten, weder öffentlich noch vor Parteimitgliedern. Ich halte eine erneute Spaltung – diesmal Ost-West- für unausweichlich, wenn es in D noch eine Opposition geben soll.
    Wie schon von anderen Usern geschrieben, die AfD geht den Weg der REP. Auch deren Zerstörung begann in BAWÜ.

  185. Stecken die ganzen Parteien vielleicht unter einer Decke ?????

    Unbequeme „Rechte“ müssen weg …

    war diese Partei vielleicht von anfang an von CDU/CSU/SPD leuten unterwandert, die den Auftrag hatten die AFD bei zuviel Sympatie im Volk ,von innen wieder zu zerstören ?

    Alice Weidel ist für mich genau wie Petry ein U-Boot von Merkel !

    Sollte Höcke raus geworfen werden , sollte man direkt Abstand von der Partei nehmen !
    Ohne den Patrioten Höcke zeigt die AFD „Spitze“das sie keine „Rechte “ Partei ist !

  186. Ich nochmal, mit einer Korrektur. Es war ein Schnellschuss von mir, in der ersten Aufregung.
    Ich werde wählen gehen. Entweder Merkel, oder, falls der sich für R2G ausspricht, Martin Schulz.
    Denn jetzt gibt es nur noch eines: Den Untergang so schnell wie möglich herbeizuführen, damit die ganzen Idioten aufwachen.
    Gibt ja auch hier genug davon, die nicht sehen, dass Petry und Co. sich für Koalitionen fit machen wollen, mit jenen, die unser Land an den IS-lam verkaufen.

  187. Die AfD zeigt, daß sie nicht souverän ist.
    Wenn sie Höcke ausschließt, weil das die Medien so wollen, wird Petry bald den „Lucke“ machen.
    Ohne rechten Flügel wird diese Partei für die meisten Ossis nicht wählbar.
    Eine FDP haben wir schon.
    Offenbar haben die Regierungsparteien dies auch erkannt und versuchen deshalb noch schnell vor der Wahl die EnPeDe auszutrocknen, indem ihnen die Wahlkampfgelder versagt werden sollen.
    Das was Höcke gesagt hat, spricht den meisten aus dem Herzen. Gerade jetzt wieder, wo in Dresden unsere Identität mit Füßen getreten wird.

  188. Der Anfang vom Ende eines Zweistelligen BTW-Erfolges.
    Ein äußerst ungeschickt ausgetragener Machtkampf in der AFD. Diese intriganten Wei..r in Machtpositionen-was Wahres ist schon dran.
    Vor allem-das hätte erst einmal intern geklärt werden müssen, einfach nur dämlich, sich so in der Öffentlichkeit zu zerlegen.
    Na ja, in der heutigen Zeit ist halt Machtgeilheit und wirtschaftlicher Erfolg wichtiger als eine wirkliche politische und gesellschaftliche Wende herbeizuführen.
    Ich bin nun auch sehr sehr enttäuscht von dieser Partei, jedoch bleibt sie auch weiterhin die einzige wählbare Alternative. Mal sehen, wie es weitergeht

  189. Vor Höcke haben die Etablierten am meisten Angst, weil er die Herzen der Bürger erreicht.

    Es ist großartig, wenn eine Partei einen solchen Politiker vorzuweisen hat.

    Es ist doch merkwürdig, wenn man sich anschaut, wer alles gegen Höcke hetzt oder ihn ausgrenzen will:

    Da sind die Blockparteien, die Mainstream-Medien, die Kirchen, Gewerkschaften…

    Selbst die Trolle hier sorgen sich um eine „saubere“ AfD und wollen ihn ausschließen!

    …..und last not least; die Gruppe um Pretzell/Petry !

  190. Grade Petry sollte da den Ball gaaanz flach halten, was war denn damals mit ihrem Schiessbefehl. Da ist das was Höcke gesagt hat, mehrere Nuancen schwächer.
    Und jetzt fängt die auch wíeder mit dem Gleichen Kram an, gegen sie damaals bei Lucke erfolgreich opponiert hat. Dass die AfD bei den letzten Wahlen fast Erdrutscherfolge einfahren konnte, hat sie doch nur der Tatsache zu verdanken, dass die Distanzeritis als ausgerottet galt. Aber ich denke, die treibende Kraft ist eher die Bretzel, Petry sollte sich, Liebe und Ehe aussen vor gelassen, ihren eigenen Kopf erhalten.
    Aber schon auffällig, dass plötzlich jede Menge Namen auftauchen, von denen man selten bis gar nie was gehört hat, die auf einmal keine AfD mehr wählen wollen. Mal abgesehen davon, dass es genügend Bundesländer gibt, wo die eh noch nie zur Wahl standen. Es wär theoretisch ja auch möglich, dass das eine geniale Werbeaktion ist, um die Partei in der Presse zu halten. Schliesslich wird in Fällen, in denen man was wichtiges vernünftiges zu sagen hat, gar nicht berichtet. Schliesslich ist keine Nachricht immer noch wesentlich schlechter wie ne schlechte Nachricht. Wie war das nochmal, dass nichts mit nichts zu tun hat. Viele hatten vorher wohl noch nie was von der blossen Existenz von B. v. Storch gehört.

    #36 Thomas_Paine; Ja, genau, damit hilft man nur den bisherigen Linkslinken Parteien. Jede ernsthafte Opposition zersplittert sich in etliche Miniparteien, die am besten allesamt unter 5% fallen. Klar, dass das den bisherigen gut gefällt.
    Auch wenn gut ist, dass Lucke sein eigenes 0,% Ding macht, um die mitgenommenen Wähler ists schade. Genauso sollte man schauen, dass man die verbleibenden Republikaner anspricht. NPD aber natürlich nicht.

  191. München – Eine Pädagogik-Studentin steht seit heute in München vor Gericht, weil sie ihren Freund beim Sexspiel mit einer Handkreissäge umgebracht haben soll.

    Die Staatsanwaltschaft München I wirft der 32-Jährigen vor, den Mann 2008 in ihrer Studenten-WG beim Sex ans Bett gefesselt und ihn dann mit der Kreissäge attackiert und getötet zu haben. Laut Anklagebehörde trennte sie ihm – wohl als er nach den heftigen Schnitten in den Oberkörper schon tot war – den Kopf ab. Die Tat soll sich schon im Dezember 2008 abgespielt haben – doch erst Jahre später, Anfang 2016, kam sie ans Tageslicht.

    https://www.welt.de/newsticker/dpa_nt/infoline_nt/brennpunkte_nt/article162034054/Mann-mit-Kreissaege-getoetet-Studentin-vor-Gericht.html

  192. in gutmenschlich links-grün-vegan bevorzugten Kreisen gern erwünscht afrikanischer Schwiegersohn hatte plötzlich schlechte Laune

    OT,-….Meldung vom 13.02.2017 – 08:28

    Fahndung! Mann sticht 22-jährige auf Gehweg mehrfach in den Kopf

    Ahaus – Grausame Bluttat in Ahaus (Münster)! Dort stach ein Mann einer 22-Jährigen auf dem Gehweg mit einem Messer mehrfach in Kopf, Hals und Oberkörper (TAG24 berichtete). Die Frau starb, jetzt fahndet Pro Asyl die Polizei nach einem 27-jährigen Asylbewerber! Kurz nach Mitternacht am frühen Samstagmorgen, gegen 0.20 Uhr, hörten Anwohner am Hessenweg in Ahaus Hilferufe einer Frau. Ein Zeuge erkannte einen Unbekannten, der sich über eine am Boden liegende Frau beugte. „Der Zeuge verständigte die Polizei und den Rettungsdienst“, erklärte Oberstaatsanwalt Martin Botzenhardt gegenüber TAG24. Der Täter flüchtete nach der Tat, ließ die am Gehweg liegende Frau sterben. „Der Mann stach viele Male zu“, so der Oberstaatsanwalt. Die Frau verlor zu viel Blut, die Ärzte konnten ihr nicht mehr helfen.Eine Mordkommission des Polizeipräsidiums Münster übernahm sofort die Ermittlungen. Am Montag gibt es mehrere Hinweise: „Ein 27 jähriger Asylbewerber aus Nigeria hat in den letzten Wochen den Kontakt zur 22 jährigen Frau gesucht“, sagte Oberstaatsanwalt Martin Botzenhardt. „Nach dem aktuellen Stand der Ermittlungen ist der Mann dringend tatverdächtig, die Frau getötet zu haben. Jetzt fahnden die Ermittler nach dem 27-jährigen Mann. Die Polizei in Münster bittet um Hinweise. Kontakt unter 025… https://www.tag24.de/nachrichten/ahaus-muenster-fahndung-asylbewerber-tot-taeter-sticht-22-jaehrige-auf-gehweg-mehrfach-in-den-kopf-216202

  193. Höcke hat zwar inhaltlich recht, aber seine Reden sind zu aufgesetzt und schwülstig. Er hängt auch zuviel mit diesem Kubitschek zusammen, der zwar auch viel geleistet hat, aber eben doch auch ziemlich strange ist, wie er da auf seiner Burg haust und seine eigene Ehefrau siezt. Das sind Sonderlinge, die den Medien viel Material liefern. Aber kack auf die Medien, Trump hat bewiesen, dass man auch ohne oder gegen die Medien-Volksfront erfolgreich sei kann.Hysterische und ängstliche Parteiausschlüsse sind auf jeden Fall schädlich und helfen nur dem Gegner.

  194. In einer jungen Partei gärt es nun mal.Das wird noch eine Weile dauern.Man möge sich an die Anfangsjahre der Grünen erinnern,bis zur Etablierung der Partei hat es auch lange gedauert.Ich bin absolut gegen einen Parteiausschluß Höckes.Die Rede des Anstoßes ist sachlich richtig,aber momentan überaus überflüssig.Deutschland hat wirklich dringendere Probleme als eine Erneuerung der geschichtlichen Aufarbeitung.Vielleicht ist es ratsamer mit aktuellen,wichtigen Themen beim Wähler zu punkten,anstatt Leute zu vergraulen.Dieses Jahr stellt die Weichen für unsere Zukunft.Wenn sich alle mal am Riemen reißen würden und mit aller Kraft am gemeinsamen Ziel,nämlich einem politischen Wandel zu erreichen,arbeiten würden anstatt sich an überflüssigen Themen abzuarbeiten,wäre der konservativen Sache sehr geholfen.
    Im übrigen hoffe ich sehr,daß dieses Verfahren für Höcke gut ausgeht.Man braucht auch Politiker wie ihn.

  195. #115 mvh (13. Feb 2017 11:27)

    Wenn Höcke ausgeschlossen wird, ist die AfD für mich nicht mehr wählbar.
    @Thomas_Paine
    erkläre mir doch mal, wie du dir die Zukunft, für die deiner Meinung nach Frauke Petry steht, vorstellst?

    Frauke Petry vertritt m.E. die Art von Rechtspopulismus, wie man ihn auch bei der PVV in Holland, den Schwedendemokraten, den „Wahren Finnen“, der SVP in der Schweiz usw. usf. findet.

    SO wünsche ich mir die AfD bzw. eine deutsche, moderne rechtspopulistische Partei. Wie die von Geert Wilders. Oder auch wie die von Marine Le Pen.

    Die Vergangenheit ist vergangen, lassen wir sie ruhen, die Uhr lässt sich nicht zurückdrehen. Hat sie noch nie. Das Holocaustdenkmal ist gebaut – und Feierabend.

    Sogar Henryk M. Broder hat ja ein Buch geschrieben mit dem Titel: „Vergesst Auschwitz“

    https://www.amazon.de/Vergesst-Auschwitz-Erinnerungswahn-Endl%C3%B6sung-Israel-Frage/dp/3570552047/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1486982899&sr=8-1&keywords=broder+vergesst+auschwitz

    Es war von Björn Höcke dämlich, das Holocaustdenkmal überhaupt zu thematisieren, das ist nicht das, was viele AfD-Wähler heute, aktuell, im Jahr 2017 in erster Linie beschäftigt. Das Heute muss thematisiert werden, nicht die hässlichen Betonklötze des Holocaustdenkmals, die vor allem Berlin-Touristen als Kulisse für lustige Selfies dienen:

    https://www.google.de/search?q=holocaust+mahnmal+selfie&biw=960&bih=551&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ved=0ahUKEwjA0_S19IzSAhXBORQKHffwDL8Q_AUIBigB

    Die heutigen Probleme des Jahres 2017 müssen von der AfD thematisiert werden, so wie das die anderen rechtspopulistischen Parteien überall in Europa tun.

    Das muss für die AfD der Maßstab sein: eine normale, rechtspopulistische Partei, wie es sie überall in Europa gibt.

    Alles andere würde die AfD in den Abgrund führen.

    Und deshalb bin ich eher für Frauke Petry und Alice Weidel als für Björn Höcke.

  196. Könnte mir gut vorstellen, dass es mitlerweile genug Geheimdienstmitarbeiter in den eigenen Reihen der AFD gibt, die noch vor der Bundestagswahl für so manchen Skandal sorgen werden. Die AFD sollte sich mit aktuellen Themen beschäftigen und die Geschichte ruhen lassen, so entstehen auch keine Missverständnisse

  197. Neeeeeiiiiiiin! Was macht ihr? Hört doh nicht auf die Zeckenpresse. Was soll das werden Knecht-SPD 2.0?

  198. #145 Irminsul,

    die AfD hat mit Petry und der Bretzel fertig. Da nützt auch das Lamentieren nix, hier sind Linke die gegen die AfD – lächerlich -hetzen.
    Petry will Alleinherrscherin sein, und alle sollen auf die blicken – na, kommt Ihnen das nicht bekannt vor? Sowas habt Ihr doch schon, also nochmal das Gleiche in anderem Gewand?

  199. Vielleicht hätte man es ja bei einer Art „Abmahnung“ belassen sollen.

    Man hätte Höcke ernstlich begreiflich machen sollen, dass ein nochmaliges Überschreiten der roten Linien einen Parteiausschluss zur Folge haben würde.

    Herr Höcke muss doch endlich mal begreifen, dass er sich nicht immer wieder wie ein enfant terrible benehmen kann und dass auch so etwas wie eine Parteiräson gibt.

  200. #106 Theo Retisch (13. Feb 2017 11:24)

    #71 HoffHoff (13. Feb 2017 11:14)

    Du sicher nicht, aber ich und viele andere Deutsche.

    Stimmt, ich nicht! Denn ich habe mir diese „ewige Schuld“ auch nie einreden lassen.
    Daher habe ich auch nie den „Druck“ verspürt.

  201. Schwach, jetzt haben sie dem Druck der Feinde nachgegeben und eine Schuld eingestanden, die die AfD nicht hat!

    Hoecke war manchmal unbedacht in seinen Äusserungen, dennoch in der Sache korrekt.

  202. @Thomas Paine:
    Sie übersehen dabei aber, dass LePen und vor allem Wilders, niemals über dieses Stöckchen gesprungen währen.
    Im Gegenteil, die würden dass als Anlass nehmen, ihre Anstrengungen zu verdoppeln.
    Und gerade Wilders, den ich sehr verehre, hat teilweise noch heftiger losgelegt, als Höcke es je getan hat.
    Aber schon alleine das Sie das Wort „Rechtspopulisten“ benutzen, zeigt, dass Sie der rot-grünen Meute längst auf den Leim gegangen sind.
    Was Sie wollen ist eine CDU light. Nun ja, die bekommen Sie, wie es aussieht.

  203. @ #195 rama
    Goldmann Sachs.
    Man darf nie vergessen, dass die AfD vom Kapital gegründet wurde !
    Nämlich Herrn Henkel. Einem der schlimmsten Kapitalisten im Lande.
    Der ist weiter auch Unterstützer von Amnesty International. AI unterstützt massiv die Einreise von Flüchtlingen aller Art nach Deutschland.
    Früher durfte man ja noch Wirtschaftsflüchtlinge sagen.

    Die AfD war eine verkappte FDP. Und die Strömungen innerhalb der Partei sind immer noch da.

  204. #10 Thomas_Paine (13. Feb 2017 10:57)

    (…)
    Björn Höcke steht m.E. eher für die Vergangenheit, nicht so sehr die Vergangenheit der NS-Zeit, aber die Vergangenheit der 1950er/60er Jahre, Frauke Petry steht für die Zukunft.

    * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

    Das schöne an dieser Zeit – meine unbeschwerte Kindheit und unbelastete Jugend – war, dass es den Holocaust noch nicht gab. Der Begriff wurde erst Ende der 1960er, Anfang 1970er Jahre geprägt.

  205. Petry vergisst das sie den konserativen Flügel braucht um ein möglichst breite Nachfrage in der Bevölkerung abzudecken.

    Eine moderate Afd mit Weidel und Petry wird nicht funktionieren, das hat die FDP schon hinter sich. Eine stark rechtskonserative Afd mit Höcke wird auch nicht funkionieren, das haben schon die „Pro-Parteien“ hinter sich.
    Die Mischung aus beidem war schon immer die Stärke der Afd.
    Sich Höcke zu entledigen wäre ein Verrat an zehntausenden Afd-Wähler.

  206. Höcke ist im Westen ein rotes Tuch, das muss man leider sagen. Dort ist er eine Belastung. Daran tragen sicher die Medien eine Mitschuld, aber seine Sprüche und sein Auftreten sind für den Westen zu krass. Das sage ich als jemand, der nichts gegen Höcke hat, aber im Westen lebt. Das mag hier vielen Foristen unverständlich oder egal sein, aber es ist eine Tatsache, um die sich die AfD sorgen sollte, wenn sie nicht schnell wieder einstellig sein will.

    Die Zerstrittenheit der Parteiführung und die intrigante Petry kommen allerdings auch nicht gut an.

    Es ist ein wenig zum Haareraufen, was die Afd im Superwahljahr 17 macht.
    Die größte Stärke der AfD ist momentan, dass es keine andere Alternative zu ihr gibt.

  207. #221 Tolkewitzer (13. Feb 2017 11:57)

    Hoffentlich mach Petry zusammen mit ihrer Butter-Brezel bald den Lucke!

  208. Haut den Befürworten (Rausschmiss von Herrn Höcke) die obige Abstimmung um die Ohren und es ist klar, wer her der Partei schadet und wer nicht. Allein schon die Dämlichkeit, kurz vor Wahlen wieder so ein Fass aufzumachen, zeigt, dass einige im Vorstand nicht dort hingehören. Ich fordere eine Basis-Abstimmung und zwar sofort. Ansonsten war`s das für die AfD.

  209. Die Mehrheit des Bundesvorstands hat seine Meinung deutlich gemacht, jetzt muß er natürlich mit öffentlichen Meinungsäußerungen der Landesverbände (auch des sächsischen (noch) von Petry) und von Ortgruppen rechnen. Ob daraus ein „Signal“ der Geschlossenheit ausgeht, ist zu bezweifeln.

    Das Auschlußverfahren und der Streit darum, werden sich noch lange hinziehen, und ob Petry am Ende noch Vorsitzende in Sachsen und im Bund ist, wird sich zeigen.

  210. Pretzell und Petry bringen die AfD wieder auf Lucke-Kurs.

    Der Lucke-Tante Petry traue ich sogar zu, dass sie Bernd Lucke und Henkel wieder zurückholt.

    Petry ist eine eiskalte Taktiererin.

    Petry und Pretzell sind solche Karrieristen vor denen Björn Höcke schon seit 2013 warnt.

    Mit Petry und Pretzell wird es höchstens eine blau gefärbte FDP für Bonzen geben.

    Kleinverdiener und Normalarbeitnhmer die Petry AfD wählen, müssen entweder komplett dumm oder sozial-masochistisch veranlagt sein.

    Die AfD hat mit der Entscheidung der Lucke-Tante jegliches Vertrauen bei den Menschen verspielt.

    Sollte durch diese schmutzigen Machenschaften Björn Höcke wirklich aus der AfD entfernt werden, wird für viele wohl nur noch die Option bleiben eine andere deutschfreundliche Partei zu wählen.

  211. Am besten wäre es, Höcke nähme seine Leute und gründete eine eigene Partei! Dann wäre die Partei zweimal durchgesiebt, denn nur die „Harten kommen in den Garten!“

    Von dieser Partei kann man sich dann etwas versprechen a la TRUMP!

    Anders ist das Ruder in Deutschland nicht mehr herumzureißen! Und das „Volk“ will es so! Wenn nicht heute, dann ganz bestimmt morgen, und das kann eine Petry AFD nicht leisten!

    Unterdessen: Ab heute ist der VALENTINSTAG in Pakistan verboten zu feiern! Das hat ein Gericht beschlossen. Auch Werbung ist untersagt.- Vielleicht auch bald hier!

  212. #175 Blinkmann04 (13. Feb 2017 11:48)
    Interssant wie auch hier die Menschen von den Medien über das Höcke Zitat ein vollkommen falsches Bild haben:

    Nochmal das Zitat
    „Wir Deutschen, also unser Volk, sind das einzige Volk der Welt, das sich ein Denkmal der Schande in das Herz seiner Hauptstadt gepflanzt hat.“

    Denkt doch mal darüber nach ! Es hat in der Tat kein anderes Land ein Denkmal seiner Schandtaten im Herzen der Hauptstadt.

    Hätte Höcke es so formuliert wie Sie, dann wäre es kein Problem gewesen. Dann wäre klar, dass sich das Wort „Schande“ auf die Taten im 2. Weltkrieg bezieht. So wie Höcke es allerdings formuliert, kann man es auch interpretieren, dass das Denkmal eine Schande ist bzw. das mit ihm verbundene Denken an den Holocaust.
    Weil es unklar ist, wie er es ausdrücken wollte, hätte ich auch nur ermahnt. Aber von einem gebildeten Mann wie Höcke erwarte ich, dass er eine Rede schreibt, die klar und eindeutig verständlich ist.

  213. Liebe PI-Leser,

    informiert euch immer direkt an der seriösen Quelle:

    Der Bundesvorstand der Alternative für Deutschland hat in seiner heutigen Telefonkonferenz mit der erforderlichen Zweidrittelmehrheit ein Parteiausschlussverfahren gegen den thüringischen AfD-Landesvorsitzenden Björn Höcke beschlossen.

    Die Maßnahme erfolgte nach eingehender juristischer Prüfung und politischer Bewertung der Rede Björn Höckes vom 17. Januar 2017 in Dresden.

    In erster Instanz wird das zuständige Landesschiedsgericht des AfD-Landesverbandes Thüringen über den beantragten Parteiausschluss zu befinden haben.

    https://www.alternativefuer.de/afd-bundesvorstand-beschliesst-ordnungsmassnahme-gegen-bjoern-hoecke/

    Der Landesverband schiedst das Gericht und befindet über den „Parteiausschluss“. Also regt euch alle wieder ab. Warum wurde hier überhaupt so ein reißerischer Beitrag aufgemacht. Leer wie Flasche! …

    So liebe linke Mischpoke, zischt wieder ab hier. Befüllt weiter eure Molotow-Cocktails, ihr werdet doch sicher in Kürze wieder Polizeiautos abfackeln und AFD-Büros überfallen wollen.

  214. „Mit dem Beschluss sei der AfD kein guter Dienst erwiesen worden“, wird Jörg Meuthen zitiert – im Gegenteil! Die AfD ist wieder in den Schlagzeilen, nachdem Blome (oder war’s Augstein?) letzte Woche schon frohlockt hatte, dass die AfD aus ebendiesen verschwunden ist.

    Wenn die AfD nicht wieder unter zehn Prozent rutschen will, muss Höcke verschwinden, da gibt es kein Vertun. Er ist die unappetitliche Seite der AfD.

  215. Wie immer hat die Medaille zwei Seiten:

    Höckes Argumentation, seine Begründung, ja, darüber kann man diskutieren-aber das ist eine „Generationsaufgabe“, diesem Schuldkult wieder die richtige Einordnung in der Gesamtgeschichte dieses Landes zu geben-das ist das eine.

    – Eine Diskussion bzw. dieses Thema jetzt zu diesem Zeitpunkt anzusprechen-ja, Mensch, wie blöd muss man denn sein. Das hätte Höcke klar sein müssen, das Thema ist „Autobahn“ und bietet Angriffsfläche für das Establishment.

    – noch blöder allerdings jetzt ein Ausschlussverfahren zu „zelebrieren“.

    Die Afd muss „angreifen“, die politischen Themen liegen quasi auf der Strasse, hier in NRW hab ich das Gefühl-still ruht der See und die nächste Meldung von der Afd ist das Ultraschallbild von Frau Petry.

    Mensch, da muss „Dampf“ gemacht werden, die Leute „sehnen“ sich nach einer politischen „Alternative“, Mensch kommt aus den Puschen und werdet endlich politisch laut !!!!!

  216. Das ist doch nicht nur Petry, die den Ausschluß will.

    Ich vermute folgende Stimmenverteilung im BV :

    Pro Ausschluß :

    Petry
    von Storch
    Glaser
    Driesang
    Hampel
    Pasderski
    Weidel
    Fohrmann
    Suhren

    Gegen Ausschluß :

    Gauland
    Poggenburg
    Flak
    Meuthen

    Bei Meuthen bin ich mir allerdings nicht ganz sicher.

    Vielleicht ist das jetzt noch mal eine notwendige Häutung.
    Mal sehen wie es ausgeht.

    Gruß
    Typhoeus

  217. #225 Waldorf und Statler (13. Feb 2017 11:58)

    jetzt fahndet Pro Asyl die Polizei nach einem 27-jährigen Asylbewerber!

    Die Polizeisuchen nach einem Mann™ namens Kash A, oder Ali A., oder Ali Al. oder Ali K, oder Nafi N.A., oder Bahr A., oder Mohamed A, oder Osman A.A. oder Ali N., oder Ibrahim I, oder Masam Q., oder Masam Q.A.

    http://image.stern.de/7322138/16×9-940-529/160506f050d70143fb1c0850a3ab5c03/NG/sudanese.jpg

    http://www.stern.de/politik/deutschland/asylverfahren–der-mann–den-es-zwoelfmal-gab-7322136.html

  218. Nachfrage. Ist bekannt welche vier Vorstandsmitglieder gegen den Antrag gestimmt und wer die neun Vorstandsmitglieder sind die einen Höcke Ausschluss befürworten. Könnte hilfreich sein zu wissen mit wem man es tun hat.

    PS
    Glaubt Perty, dass nun die 30 000 Antifas ihre Köln -Blockade absagen?

  219. Petry scheint sich ein Beispiel an Mme. Le Pen nehmen zu wollen, die den Front National gegen den Willen ihres Vaters von Grund auf modernisierte, ohne dabei die grundsätzliche Linie zu verändern. Ähnliches gilt für die Entwicklung der FPÖ in Österreich oder Wilders in den Niederlanden. Die haben alle begriffen, daß durchgedrehte Sektierer mit rhetorischen Rückgriffen in eine ganz bestimmte Mottenkiste unweigerlich im politischen Abseits landen, auch wenn sie hier und da recht haben mögen. Ich weiß nicht, wie viele REP-Gründungen und wie viele Schills es noch braucht, bis das auch der letzte eingesehen hat.

  220. Als ich die Meldung gerade beim autofahren im Radio gehört habe, habe ich erstmal geflucht wie ein Kesselflicker.
    Was für ein hirnrissiger Mist!

    Im Dezember habe ich trotz sehr knapper Kasse an die AfD gespendet wie im Jahr zu vor, das werde ich nicht mehr machen.

    Kann keiner der vernünftigen Leute wie Poggenburg, Bystron, Gauland usw. diese Verrückten stoppen?

    Wie blöde kann man sein?

  221. #244 John Farson (13. Feb 2017 12:03)

    ICH BIN RECHTSPOPULIST UND STOLZ DARAUF!

    Denn: „Populus“ ist das lateinische Wort für „Volk“. Und um genau das geht es ja letzten Endes in einer angeblichen „Demokratie“.

  222. So mutiert die AfD zu einem Intrigantenstadl marxistischer Prägung. Lenin stellt Stalin kalt, Stalin liquidiert Trotzki.

    Ich mag Höckes Rhetorik persönlich nicht. Aber diese Art des Umgang ist nicht meins.

    Im Übrigen fand ich die Rede okay, wenngleich erst die Klarstellung Missverständnisse für mich ausräumte. Ich finde es in der Tat sehr schade, dass er nicht diese Erklärung als Vorlage seiner Rede genommen hat.

  223. #100 Orwellversteher

    Ja, genau diese Devise ist eines der Mantras des Systems. Du bist mental noch mitten im Spiel. Gruß vom Spielfeldrand.

    Vielleicht hast du ja noch recht. Aber auf was fußt dieses Sytem denn noch? Erinnerst du dich an Comical Ali? „Krieg, welcher Krieg, zeigen Sie mir den Krieg!“ (Dreht sich um auf dem Balkon über Bagdad, von dem aus tatsächlich keine Rakete zu sehen ist.)

    Vielleicht hast du ja NOCH recht und das System dreht seine Räder noch mit viel Geplärr. Aber dies selbstfixierte Geräder auf dem Elfenbeinturm der Zivilisiertheit wird den stürmenden Massen vom schwarzen Kontinent einfach schnurzpiep sein.

    Du weißt, was exponentielles Wachstum ist? Wach auf, mein Freund. Deine Regeln galten durchaus mal, in einer anderen Welt.

    Ich teile Deine Meinung, und ja ich denke dass ich noch wach bin. Trotzdem zur Zeit gilt noch:

    „Es kommt in der Politik nicht auf Inhalte an, sondern allein auf Wirkungen!!!“

    Um sich zu etablieren muß die AFD leider noch auf die Wirkungen achten.

  224. http://www.krone.at/oesterreich/noe-doppelmoerder-ist-resozialisierter-ex-haeftling-eltern-erstochen-story-553725

    Der Angreifer ist ein „resozialisierter Ex- Häftling“.

    ..

    http://diepresse.com/home/panorama/oesterreich/5168652/DeutschWagram_Mann-soll-Vater-und-Stiefmutter-getoetet-haben

    Das Motiv des verdächtigen Milan A. blieb vorerst unklar. Die Einvernahme war laut Polizeisprecher „nicht zielführend“.
    Dass es schon früher zu Auseinandersetzungen in der Familie gekommen war, sei nicht bekannt. Eine psychische Erkrankung könne jedoch nicht ausgeschlossen werden. Derzeit seien weitere Erhebungen in Gange.

    ..

    http://www.krone.at/oesterreich/syrer-folterte-ehefrau-19-mit-erhitztem-messer-martyrium-in-graz-story-553476

    Ein unfassbares Martyrium hat eine 19- jährige Syrerin in Graz ertragen müssen.

    Die junge Mutter wurde von ihrem 22 Jahre alten Ehemann brutal misshandelt. Dieser war, von Eifersucht getrieben, völlig ausgerastet, trat seiner Frau mehrfach ins Gesicht, verbrannte sie unter anderem mit einem erhitzten Messer am ganzen Körper und rasierte ihr auch noch die Haare ab. Er sitzt in U- Haft.

    ..

    ttp://www.krone.at/welt/grausamer-ritualmord-asylwerber-auf-anklagebank-30-messerstiche-story-553697

    Wegen des bestialischen Mordes an seiner Freundin sitzt derzeit ein 39 Jahre alter Asylwerber aus dem Kongo in Berlin auf der Anklagebank.
    Yve M. wird vorgeworfen, seine gleichaltrige Freundin Tunay G. mit 30 (!) Messerstichen getötet, ihr den Kopf, den linken Arm und einen Finger abgetrennt und die Leiche zuletzt rituell geschmückt zu haben. Die Frage nach dem Warum quält besonders G.s Sohn. Ob er eine Antwort bekommen wird, ist unklar: Bislang schweigt Yve M. zu den Vorwürfen, bestritt auch in der Vergangenheit stets die Tat.

  225. Habe über 30 Jahre CSU gewählt. Bei der letzten Wahl in Bayern hatte ich erstmals AfD gewählt, mitunter auch wegen Höcke! Und jetzt das, ohne Not! Der Nobelpreis für Dummheit geht eindeutig an die AfD. CSU wählen geht leider auch nicht mehr, da der Horst schon wieder IM Erika den Hof macht. Ich bin dann weg und werde vermutlich auch Nichtwähler werden. Deutschland schafft sich ab!

  226. früher waren mir Parteien nicht so wichtig, aber jetzt , da unser Land zugrunde geht und ich trotzdem wegen der AfD noch Hoffnung habe , da vernichten Petry und Pretzell auch diesen Traum. — Armes Deutschland , arme AfD. — Bin froh , dass ich nicht in die Partei ging und werde auch nicht mehr für sie spenden. —

  227. Eine Ermahnung hätte meiner Meinung nach auch ausgereicht, aber wir wissen ja nicht, was in den letzten Wochen hinter den Kulissen noch so alles gelaufen ist. Vielleicht gab es weitere interne Probleme mit Höcke, die nun zu einem solchen Entschluss geführt haben. Mir sind Petry und Weidel auch sympathischer als Höcke mit seiner ständigen Heimattümelei.

  228. #248 Heisenberg73 (13. Feb 2017 12:04)

    Höcke ist im Westen ein rotes Tuch,
    das muss man leider . . . )

    * * * * * * * * * * * *

    Für mich – im südlichen Westen – ist einzig allein der Pretzell ein rotes Tuch – und inzwischen – weil von ihm befruchtet – zwangsläufig auch die Petry.
    Den beiden strahlt inzwischen eine gewisse Karriere-Geilheit aus dem Gesicht.

  229. #84 alles-so-schoen-bunt-hier (13. Feb 2017

    Verstehe ich nicht, was meinst Du mit „wie“, was die Leute stört?

    Irgendwie altbacken und mit Dingen, daß es falsch aufgefasst werden kann.
    Meine Gutmenschen-Schwester hört z.B. aus 1000 jährige Geschichte, ein 1000 Jahriges Reich. Das steckt in ihrem Kopf fest und geht da auch nicht raus.
    Die wählt deswegen nie die AfD, selbst wenn dadurch der Weltfrieden ausbrechen würde.

  230. http://www.pi-news.net/2017/02/patriotismus-contra-voelkischen-nationalismus/#comments

    Von M.Stürzenberger

    ..etwa 15% National-Sozialisten waren, die sich unter die bürgerlichen Demonstranten gemischt hatten.
    Auf deren Jacken die Aufschrift „national-revolutionär-sozialistisch“ prangte.

    Mancherorts ist diese Unterwanderung schon
    erfolgreich abgeschlossen.

    Mir wird schlecht,denn solche
    Kreise, die es auch bei „Die Rechte“ und der NPD zuhauf gibt, besitzen ein gefährliches politisches Grundgerüst.

    Es muß eine Renaissance des gesunden Patriotismus geben.

    ————-

    So ist es..
    Man muß Geduld haben,sonst erreicht man die Mitte der Gesellschaft nicht.

  231. #219 Triker (13. Feb 2017 11:56)

    Auch wenn Höcke Recht hat, sollte er endlich begreifen, daß man – besonders vor einer wichtigen Wahl – nicht alles sagen darf. Da möge er vom dicken SPD-Siggi lernen: „Die Wahrheit vor der Wahl, das hätten Sie wohl gern.“ Höcke ist mit seinen Äußerungen ja schon mehrfach aufgefallen und hat noch immer nichts dazu gelernt. Da ist es nur richtig, ihm kein weiteres Terrain für seine Eskapaden zu bieten. Die AfD ist schließlich keine Partei am rechten Rand, sondern nach dem Linksrutsch der CDU die neue Mitte. Und so muß man sich auch positionieren, wenn man nicht nur Opposition machen will, sondern die Regierung übernehmen will. Wahlen werden weder am rechten noch am linken Rand gewonnen, sondern immer noch nur in der Mitte!

    Das sehe ich nicht so.
    Hätte der Vorstand gesagt, „Höcke hat recht, wir müssen nsere Stärken hervorheben, nicht unsere Schwächen“, wäre die Medienhysterie ins Leere gelaufen.
    So jedoch agiert die AfD nicht, sondern sie reagiert. Das ist tödlich für eine Partei, die Wähler von anderen Parteien und Nichtwähler an sich binden will.
    Ich jedenfalls, möchte eine Partei mit starken Persönlichkeiten, Waschlappen haben wir genug! Und wenn die AfD eine Partei der Mitte sein will, dann muß sie einen linken und einen rechten Flügel haben, sonst fällt sie sehr schnell aus dem Gleichgewicht. Denn die Mitte ist nur ein schmaler Grat, die meisten Menschen wollen Klarheit.

  232. Das wirklich Negative an Björn Höcke sind wenige Ausstrahlungseffekte: kleine, glasige Knopfaugen, die eine gespaltene und zu artige Seele zeigen. Der Körper eines magersüchtigen Kindes, der ohne Anzug- Verkleidung nicht wie der eines Mannes aussehen könnte. Seine Reden und Gesten tragen deswegen Großmannssucht.
    Aber seine intellektuelle und menschliche Kraft sind groß- und er hat so vieles so klar erkannt und in voller, weitsichtiger und herzenswarmer Verantworung beim Namen genannt. Und er steht dazu.
    Er war bisher Lehrer- und so spricht er auch. Noch.
    Was ich Herrn Höcke so wünsche: Wachsen, Werden und Reifen und weiterhin glücklicher Familienmann und Lehrer sein. Und nicht verzweifeln an den Hack- Triaden der Herrschsüchtigen, zu denen die im realen Leben gescheiterte Frauke Petry nun mal zählt. Sie sagte nicht von ungefähr in einem Interview mal kabarettistisch: „Wir sind nicht die Guten“. Politik ist eine Bühne für Psychopathen, nicht nur, aber nur zu oft, denn Politik kommt von politeia, und das heißt Spalten. Und nicht etwa führen.
    Björn Höcke ist da viel zu menschlich für diesen Zirkusbetrieb, viel zu echt, viel zu gut. Frau Petry hat, gemeinsam mit ihrem Mann, etwas vor- was, das werden wir sicher noch erfahren. Wer weiß das schon, wer d e r Trojaner in der AfD wohl sein möge… Herr Höcke ist es garantiert nicht.

  233. Sind die Wahnsinnig? Mir bekommt das Mittagessen plötzlich nicht mehr !!! Vor den etnscheidentsten Wahlen seit bestehen der BUNTENREPUBLIK zertlegt sich die AfD mal eben so schnell an diesem Montag !!! Ich fasse es nicht. Gute Nacht Deutschland! Das wars dann wohl.

  234. War da nicht zu Anfang bei PEGIDA auch so eine „Frontfrau“ die durch was auch immer umgedreht und zur defätistischen Brunnenvergifterin umgepolt wurde?
    Danach als „reuige Abtrünnige“ von der Schmierenpresse in Quasselshows herumgereicht wurde.
    Und dann schnell in der Versenkung verschwand?
    Wir wissen bis heute nicht ob das eine Reaktion auf die Drohungen und Aktionen der staatl. alimentierten rotfaschistischen Schlägerhorden war oder ob diese Frau von Anfang an als IM Spaltpilz eingeschleust wurde.

  235. Hier wollen sich gewisse Personen reinwaschen, damit Sie Ihre in Aussicht stehende lebens-
    lange staatliche Alimentation aufgebracht
    durch den Wahlbürger und Steuerzahler aus der
    freien Wirtschaft nicht gefährdet sehen. Zu
    diesen Personen gehören in erster Linie Petry,
    Pretzell und noch ein paar andere mit gleicher
    Motivation.

    Sollte es tatsächlich zum Ausschluß Herrn Höckes kommen, dann werden sich diese Herr-
    schaften am Wahlabend im Herbst 2017 verwun-
    dert die Augen reiben. Ihre Träume für längere
    Legislaturperioden im BT verweilen zu können,
    dürften dann zerplatzen wie Seifenblasen.
    Denn nicht eine Frau Petry oder gar ein Herr
    Pretzell sind das Zugpferd für die AfD son-
    dern Herr Björn Höcke und seine solidarischen
    Mitstreiter. Denn Herr Höcke ist der Einzige
    weit und breit in diesem Lande, der den Mut
    hat zu sagen und auszudrücken, was der Mittel-
    standsdeutsche wirklich denkt und empfindet
    es aber nicht wagt öffentlich zu äußern und
    zu zeigen. Denn zusehr hat die linksliberale
    Knute Deutschland im Würgegriff.

    Die AfD wird es sowieso schon nicht leicht haben. Mit dieser jetzigen Inszenierung aber
    dürfte sie sich selbst ein Bein stellen.

  236. Schade. Damit gibt es nun doch keine Alternative zu den etablierten Volksverrätern. Aber wenigstens kam die Klarstellung noch vor der BT-Wahl.

  237. Hallo PI , warum?

    #263 Lasker (13. Feb 2017 12:10) Your comment is awaiting moderation.
    früher waren mir Parteien nicht so wichtig, aber jetzt , da …

  238. #259 Thomas_Paine (13. Feb 2017 12:09)
    #244 John Farson (13. Feb 2017 12:03)

    ICH BIN RECHTSPOPULIST UND STOLZ DARAUF!

    Na dann, seien sie mal ganz stolz auf sich, wenn sie sich mit linksgrünen Kampfbegriffen und Kunstwörtern schmücken.
    Das Sie sich dann noch genötigt fühlen, mir die lateinischen Begriffe auseinanderzusetzen, dass lässt ebenfalls tief blicken.
    Wenn man so etwas liest, wundert man sich nicht mehr, über den Zustand dieses Landes.
    Rechtspopulist… haha.. köstlich…

  239. …irgendwann muß auch mal gut sein, mit den ewig gestrigen Themen.
    Wer nicht will, daß ständig über die 12 Jahre des Nationalsozialismus gesprochen wird, sollte einfach mal bei sich selbst anfangen.
    Wir haben wichtigere Themen, es geht um die Zukunft.

    Gruß
    Typhoeus

  240. #262 Megalania (13. Feb 2017 12:10)

    Ich bin dann weg und werde vermutlich auch Nichtwähler werden. Deutschland schafft sich ab!

    Jeder Nichtwähler unterstützt indirekt genau die Politik die er nicht möchte.
    Auf jeden Fall gültig wählen.
    Es gibt noch mehr Parteien auf dem Wahlzettel.
    Und wenn es gar so furchtbar ist die AfD zu wählen, kann man ja auch von der Brücke springen.

    Leute, Leute lasst doch mal die Kirche im Dorf !!!

  241. Es sollte jedem klar sein!
    Jeder Nichtwähler ist ein Wähler für „Mutti“ oder Chulz!
    Sollte wer auch immer ein U-Boot innerhalb der AfD sein um diese zu schwächen, hätte dieser Jemand seine Aufgabe erfüllt, wenn sich hier Leute öffentlich von der AfD abwenden.

    Es ist Wahlkampf, meine Lieben. Und hier lesen viele mit!

  242. Das war es dann für mich. AFD – nein danke.
    Das Land braucht keine bundesweite CSU!
    Petry, Pretzell, Weidel – Nein danke!
    EUCH WÂHL‘ ICH NICHT!

  243. Und noch an alle die jetzt drohen, dass sie aus der AFD austreten wollen, wenn der Hoecke gehen muss oder sich die Petry wegwünschen.
    Ihr macht es so nicht besser als der momentane AFD-Zirkus. Was bleibt dann noch?
    Ich bleibe bei der AFD, weil ich sonst keine wirksame „Alternative“ mehr sehe.

  244. Wie können die nur? Höcke ist das Zugpferd für die Afd. Insbesondere in Thüringen. Herausragende Kraft.

  245. #90 Kluge_Hand Das ist zwar richtig.Wenn man die Wahlresultate der AfD im Westen anschaut,kann man allerdings nur FDP Resultate erkennen.Hätte man Höcke machen lassen und hätte gleichzeitig in allen andern Politikfeldern aktiv „draufgehauen“,dann würden auch die Nichtwähler im Westen die AfD wählen.Die Regierung und alle(!!) im Parlament vertretenen Parteien haben riesige Flanken und Widersprüche.
    Wir brauchen keine zweite FDP-Lobby-Globalisten Truppe.

  246. Das erinnert mich an die „Raute des Schreckens“!
    Erst alle starken Männer aus den Amt gedrängt und jetzt war keiner mehr da gewesen, den man für die Bundespräsidentenwahl nehmen konnte.
    Wir haben seit Beginn immer AFD gewäht. Ohne Höcke werden wir das überdenken.

  247. Wie gesagt: Ich wähle Mutti, oder Schulz und hoffe dann, dass es für R2G reicht.
    Eventuell kommt dann, nach dem kompletten Zusammenbruch, mal eine richtige Partei, wie es sie in anderen Ländern schon gibt.
    Wenn dann richtig.

  248. #177 D Mark (13. Feb 2017 11:44)

    Gegen den Ausschluss von Höcke haben nach gut unterrichteten Kreisen Gauland, Poggenburg, Meuthen und Hampl gestimmt.

    Die Verräter wären demnach: Pretzell-Petry, Weidel, Von Strolch, Diesang, Glaser, Fohrmann, Flak und Pazderski.

    Wenn dem tatsächlich so gewesen sein sollte, kann ich nur sagen, dass ich das von Glaser und von Storch am allerwenigsten erwartet hätte, die beiden sind nämlich genauso „rechtskonservativ“ wie Höcke und betonen allenfalls das Patriotische nicht so sehr.

  249. Massive Anhäufung von Gewalt in Stuttgart und der Region Schießerei und brutale Messerattacken am Wochenende

    Eine Schießerei auf offener Straße und vier brutale Messerstechereien mit einem Todesfall: Die Polizei ist am Wochenende in Stuttgart und der Region mehrmals bei massiven Gewaltverbrechen im Einsatz gewesen.

    http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.massive-anhaeufung-von-gewalt-in-stuttgart-und-der-region-schiesserei-und-brutale-messerattacken-am-wochenende.cf10bd68-95e7-461a-a1de-e57f3ae9150b.html

  250. #35 Demonizer (13. Feb 2017 11:06)


    In der AfD-Spitze sollte man überlegen, wie dieser Vorgang bei den unentschlossenen Wählern ankommt.
    Deutschland hat ganz andere Probleme um die sich die AfD kümmern muss!

    Nicht nur bei den unentschlossenen Wählern! Auch bei den Mitgliedern! Ich persönlich kenne zumindest ein Mitglied, das dann austreten wird!
    Diese verdammten Machtspielchen und innerparteilchen Querelen!
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    #36 Thomas_Paine (13. Feb 2017 11:06)

    Wenn Björn Höcke wirklich so populär ist, dann könnte er ja auch seine eigene Partei gründen, wo er der alleinige Chef ist und nur er das Sagen hat.

    Wenn diese Partei als weitere rechtspopulistische Partei auch noch mal mehr als 5 % der Wählerstimmen bekommen sollte, wäre mir das auch nicht unrecht.

    Dann säßen eben die Afd und die Höcke-Partei im Bundestag.

    Solche Gedanken hatte ich auch schon im Hinterkopf und fände es ebenfalls nicht schlecht!

  251. #233 Thomas_Paine (13. Feb 2017 12:00)
    Die heutigen Probleme des Jahres 2017 müssen von der AfD thematisiert werden, so wie das die anderen rechtspopulistischen Parteien überall in Europa tun.

    Das muss für die AfD der Maßstab sein: eine normale, rechtspopulistische Partei, wie es sie überall in Europa gibt.

    JA – und gerade Menschen mit Rückgrat sind ALLEIN diejenigen, die das bewerkstelligen können. Karrieristen werden die wahren Probleme NIE mit klaren Worten ansprechen.

    Man darf sich nicht von dem allgemeinen Geschrei um einzelne Sätze von Björn Höcke verrückt machen lassen – das ist doch alles Methode, um ihn mundtot zu machen! Einen der wenigen, die unbeeindruckt von PC glockenklar die Zustände und Abgründe benennen.

    Selbst wenn ich der einzige Mensch im Land wäre – was grotesk schiefläuft MUSS offen und schonungslos gesagt werden.

  252. Ohne Höcke ist die AfD nur noch eine bessere FDP, ohne Stoßkraft, wo die unverbesserlichen Gutmenschen das Sagen haben. Meilenweit entfernt von wirklichem Aufbruch und Umgestaltung, denn hier geht es nicht um ein paar kosmetischen Korrekturen, die dem Wohlstandsbürger noch angenehm sind! Beschämend, rückgratlos, auch hier ist die Zensur Bestandteil einer vermeintlichen Aufbruchspartei!! Nicht ein Apfel im Korb ist faul, sondern der gesamte Inhalt!

  253. Nach dem Höcke-Rauswurf, wird es zu stalinistischen Säuberungen in der AFD kommen.
    Alle Patrioten werden ausgeschlossen, um für den Bürger wählbar zu bleiben.
    Nach einem Jahr wird man die CDU links überholt haben.

  254. Ich bin selber AfD Mitglied in NRW, noch.

    Sollte Höcke rausgeworfen werden war ich die längste Zeit Mitglied der AfD.

    Meine Stimme wird schon jetzt nicht dieses Anhängsel von Petry bekommen.
    Diese Ehepaar ist mir einfach zu wider.

    Ich werde eher „Die Linke„ wählen als solch Saboteure und Volksverräter.

  255. Vielleicht ist dieser Reinigungsprozess, wenn auch vor der Wahl, gar nicht so schlecht. Petry hat mit Wut nachgetreten, das kann sie ja gut, vielleicht weil sie von den AfD-Mitgliedern als Alleinkandidatin abgewählt wurde. Gut so! Nur kein Lucke 2.0 im Doppelpack. Lieber 10% ehrliche Patrioten im Bundestag als 20% Stöckchenspringer.
    Zur AfD gibt es trotzdem keine Alternative!

  256. #257 Waldfreund

    dagegen gestimmt haben Gauland,Poggenburg,Hampel und Meuthen.

    Die anderen haben dafür gestimmt..Die Namen aller 13 Vorstandsmitglieder findest du auf der AFD-Seite(googeln Vorstand AFD)

    Dann kommt Du auf die restlichen 9 Vorstandsmitglieder,die Höcke loswerden wollen!

  257. Absolut richtige Entscheidung! Höcke ist in der NPD sowieso besser aufgehoben. Da die NPD ja nicht verboten ist, bietet sich diese Partei an! Ich denke, Herr Pastörs freut sich schon auf Höcke. Also rein in die NPD, vermutlich bekommt Höcke in Thüringen diese Partei sogar über die 5% Hürde!

  258. #142 Marie-Belen (13. Feb 2017 11:36)

    …..

    Mrs. Ice Cube ist ganz Geschäftsfrau und muß stets für zwei denken und sprechen. …

    So richtig erfolgreich war sie damit ja auch nicht.

  259. #268 wanda (13. Feb 2017 12:10)

    Hunder Prozent Zustimmung!
    Höcke ist integer.
    Hoffentlich hält er durch.

  260. Petry dreht durch. Das ganze Verfahren ist so daneben, dass man meinen könnte, der Verfassungsschutz hätte es eingefädelt.

    So bleibt uns alles im Wahljahr noch lange erhalten und wird die entscheidenden Stimmen kosten.

    Höcke hätte diese überflüssige Rede nicht halten sollen aber der Parteiausschluss ist ein Desaster.

  261. Diese dumme, dumme Pute Petry und ihr nicht minder geistesschwacher Ehemann bringen aus Eitelkeit, Egoismus und Selbstdarstellungszwang alles in Gefahr, was eine Alternative gewesen wäre!

    Warum konnten die nicht einfach ihre großen Münder halten und das ohnehin schon parteischädigende Theater um Höckes 1. Ausschlussverfahren im Januar still einschlafen lassen?
    Und das alles vor einer so wichtigen Wahl…

    Unbegreiflich! Warum werden die zwei Zerstörer nicht aus der Partei entfernt?

  262. #270 hiroshima (13. Feb 2017 12:12)

    Schade. Damit gibt es nun doch keine Alternative zu den etablierten Volksverrätern. Aber wenigstens kam die Klarstellung noch vor der BT-Wahl.

    Und über genau diese Haltung frohlocken die Antifanten und sonstigen AfD-Gegner. Bei allem verständlichen Frust über die AfD sollte man sich dessen bewusst sein!

    Und, nein: Gar nicht wählen ist auch keine Alternative. Durch Nicht-Wählen zählen die Stimmen der anderen nämlich doppelt!

  263. Der vererbliche Schuldkult ist die wichtigste Stütze des Systems.
    Mit der Übernahme der BRD Regierungsgeschäfte durch hervorragend geschulte SEDDR Kader in Tateinheit mit west DEUTSCHEN alt Kommunarden wurde dieser Schuldkult zum Schuldstolz weiterentwickelt.
    Mit dessen Hilfe die sog „UNTERPRIVILIGIERTE“ im Sinne der dekadenten sog. „Eliten“ manipuliert und ausgebeutet werden.
    Nach der Wahl TRUMPS, dem Wackeln ÖSTERREICHS, dem „drohendem“ Sieg von WILDERS und LE PEN fürchten diese sog. „Eliten“ um ihr wichtigstes UMERZIEHUNGS Projekt:
    Der totalen iSS-Lamisierung EUROPAS incl. der anvisierten Ausrottung des „Alten Weißen Mannes“!

  264. Es sollte doch für den letzten klar sein, wo er sich hier befindet. In einem Forum der religiösen Rechten. Da werden Patrioten nur geduldet.

    Und so hat Stürzenberger aus seiner Sicht völlig recht, wenn er für Höcke einen Fußtritt fordert. Er soll aber möglichst nicht aus der Tür fallen, denn dann sind die lieben Wählerstimmen auch weg.

    Hauptsache christlich-jüdische und gegen den Islam. Der Rest ist egal…

  265. POL-FR: Freiburg-Innenstadt: Unbekannter begrapscht junge Frau – Zeugenaufruf

    Freiburg (ots) – Am Samstagabend, den 11.02.2017, wurden Polizeikräfte des Polizeireviers Freiburg-Nord im Bereich des Bermuda-Dreiecks in der Freiburger Innenstadt von einer jungen Frau angesprochen.

    Kurz zuvor, gegen etwa 22:30 Uhr, habe sie sich alleine in einem Schnellrestaurant am Martinstor aufgehalten und wurde von einem Unbekannten angesprochen. Obwohl sie das Gespräch beendet hatte, begleitete sie der Unbekannte an den Bertoldsbrunnen und nahm neben ihr auf der dortigen Parkbank platz. Dort fasste er sie an Gesäß und Brust an, so dass die 19-Jährige ihn anschrie und wegrannte.

    Der Täter wurde folgendermaßen beschrieben: Männlich, ca. 178 cm groß, 25-30 Jahre alt, südländisches Aussehen, dunkel bekleidet, sprach gebrochen deutsch.

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110970/3558711

  266. Die demontieren sich selbst und die Altparteien lachen sich kaputt. Wie kann man nur so dämlich sein…

  267. Daran kann jeder wieder einmal erkennen:
    Die Kommunisten und die Religiösen vom Islam halten zusammen wie Pech und Schwefel.

    Die Bürgerlichen halten es keine zwei Jahre aus ohne sich nicht gegenseitig zu zerstören.

    Sollte der Ausschluss passieren ist die AfD für mich Geschichte und wählen werde ich die nicht.

  268. Kommentar von mir zum wiederholten Male nicht veröffentlicht-ich bin dann hier auch erst mal raus !
    Tja, einfach nur zum Kotz…..
    Wie die AFD im Übrigen

  269. #276 dwarsdryver (13. Feb 2017 12:15)

    Es sollte jedem klar sein!
    Jeder Nichtwähler ist ein Wähler für „Mutti“ oder Chulz!
    Sollte wer auch immer ein U-Boot innerhalb der AfD sein um diese zu schwächen, hätte dieser Jemand seine Aufgabe erfüllt, wenn sich hier Leute öffentlich von der AfD abwenden.

    Auf die Idee würde ich nie kommen. Dass ich in Bund und Land die AfD wähle, ist für mich so sicher wie die Gewissheit, dass nach dem Leben der Tod kommt. Ich will diese elende, verheuchelte, selbstgefällige Merkel-Mainstream-Blase weg haben – und ohne AfD funktioniert das nicht. Dennoch nehme ich mir das Recht, gewisse AfD-Mehrheitsentscheidungen zu kritisieren und zum Ausdruck zu bringen, dass mir das Duo Petry/Pretzell alles andere als behagt.

  270. Damit werden sie sich selber kastrieren, Höckes Rede
    rechtfertigt auf keinen Fall einen Rauswurf.
    Ich könnte platzen vor Wut, damit haben die Lügenmedien erreicht was sie wollten, und diese AFD-Dilletanten springen übers Stöckchen.
    Dieser Fauxpass kostet unzählige Stimmen!

  271. Das ist mein Beweis: auch die AfD ist Fremdgesteuert und für mich ein alliiertes Kind. Ich habe immer Gedacht: zu schön um wahr zu sein und erst mal abwarten. Die Führungskader empfand ich immer schon als zu geschliffen und zu perfekt und auf einmal fiel Nikolaus Fest „vom Himmel“, dessen Historie mir doch sehr suspekt erscheint. Auch hier also alles nur grosses Theater.

  272. #247 Heisenberg73 (13. Feb 2017 12:04)

    „Höcke ist im Westen ein rotes Tuch, das muss man leider sagen. Dort ist er eine Belastung.“
    ………………………………………….
    Und wieder die Systemlogik. Kann man ja kaum jemandem verwehren, nicht wirklich „out of the box“ zu denken. Kann man nur drauf hinweisen.

    Da wird die Illusion einer Gleichverteilung des Wählerwillens und Mitte erzeugt – alles übrigens (letztlich essentiell undemokratisch) innerhalb eines strengst gehüteten Spektrums der Erlaubtheit.

    Spieltheoretisch müssen die Kandidaten sich dann gemäß der Nutzen-nicht-Wahrheit-Denke alle in der Mitte sammeln (positionieren). Damit bleibt entweder alles beim Alten – was sie aber nicht sagen dürfen, oder sie müssen ihre pot. Wähler belügen, womit erst recht auf einer anderen Ebene alles beim Alten bleibt.

    Natürlich kennen Höcke und Poggenburg diese Zwänge, für wie doof halten manche sie denn, die ihnen Ungeschick attestieren? Höcke hat sie sogar explizit thematisiert. Damit hat er ein klein wenig die Brücken hinter sich verbrannt und MUSS eine Lösung in der Wahrheit suchen – auf einer anderen Ebene als der im konventionellen Sinne „politischen“ (taktischen).

    Man könnte auch sagen, dass sie allein Sauromans Magie verstanden haben, von der alle verhext sind, und nun einen Gegenzauber unternehmen, der durch Voldemorts Einflüsterung doof erscheint. Es ist die Magie der Verführung, der beispielsweise jeder Mitarbeiter der Asylindustrie erliegt und jeder Asylvermieter – ein millionenfacher Test auf Gier und Egoismus zum lethalen Verhängnis der eigenen Nachkommen, den das Volk der Deutschen derzeit nicht besteht.

    DAS haben sie verstanden und spielen daher anders.

  273. POL-DA: Rüsselsheim: Angriff auf Flaschensammler im Stadtpark

    Rüsselsheim (ots) – Offenbar völlig grundlos wurde am Samstagnachmittag (11.02.) gegen 15.45 Uhr ein 53-jähriger Mann, der im Stadtpark Pfandflaschen sammelte, von einem bislang unbekannten Täter angesprochen, bedroht und anschließend zu Boden gestoßen. Zudem schlug der Unbekannte den Mann mit einem Stock und verletzte ihn hierbei leicht. Als sich Passanten näherten, suchte der Kriminelle das Weite und flüchtete in Richtung Innenstadt. Der Täter ist zirka 40 Jahre alt, trägt Vollbart sowie kurze, schwarze Haare und hat ein südländisches Erscheinungsbild. Bekleidet war der Mann mit einer schwarzen Jacke und blauer Jeans.

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/4969/3559055

    #Merkeldeutschland

  274. Die „etablierten“ Bonzen und Medien frohlocken schon, aber nach der gestrigen Bonzenparty mit angeschlossener Bestätigung des ausgekungelten Gewählten gehen langsam die CDU und SPD-Leute aufeinander los.
    Das Hauen und Stechen im Wahlkampf hat gerade mit Julia Klöckner gegen Schulz begonnen. In diesem Wahlkampf wird auch das Staatsversagen Thema sein – gute Chance für die AfD Boden gut zu machen.
    Die AfD hat nach dem (vermutlich) scheiternden Ausschlußverfahren gegen Höcke noch 7 Monate auf ein gutes Ergebnis bei der BTW. Leider hat sie so viel Zeit nicht mehr in NRW. Also muss das Thema vom Tisch sofort, denn es gibt keine andere Alternative.
    14:00 bei N24:
    Björn Höcke im Interview.

  275. Leider muss ich sagen, falls der Höcke Rausschmiss wahr ist, ist die Alternative für Deutschland auch nur eine Luftnummer gewesen. Mit einer Frau an der Spitze die ihr ungeborenes Kind schon dem Isslam verkauft, habe ich nichts am Hut. So wie Herr Trump mit „Amerika zuerst“ werde ich mich mit „ich zuerst“ befassen.

  276. Einige hier sollten sich wirklich mal überlegen was sie in der Art des Diskurses noch vom Alt-Parteienkartell/Mainstreammedien/Linksfaschisten usw. unterscheidet! Foristen, welche sich hier kritisch zu Höcke positionieren pauschal als „Trolle“ zu bezeichnen ist einfach nur das Letzte, realitatsfern und einer Diskussion unwürdig! Wie die „große“ Politik funktioniert scheinen sie ebenso wenig zu verstehen wie letztlich Höcke eben auch.

  277. Offener Brief an Björn Höcke
    von Matthias Wohlfarth
    ,
    Initiator der AfD in Thüringen

    Seitenroda, 21. Jan.2017

    Dies ist der dritte Brief, den ich Dir schreibe. Der erste 2015 war privat, der zweite halb-öffentlich/innerparteilich und der dritte nun „Not – wendiger – weise“ öffentlich.

    Weil unser Land politische Alternativen heute so dringend braucht, stehen AfD – Politiker in besonderer Verantwortung. Sie stehen in der Verantwortung, klar, ehrlich und ange-messen aufzutreten und zu reden.

    Personenkult verbietet sich.

    Grenzen zur NPD müssen in Inhalt und Stil erkennbar gezogen werden.

    Vertrauen muß gewonnen und darf nicht ohne Not zerstört werden. Warum versagst Du hier so sehr?,  

    Mitglieder der Thüringer AfD und darüber hinaus bedauern, daß Du Dich zunehmend nicht in der Lage zeigst, dieser Verantwortung gerecht zu werden und daß Du, statt in breiten Wähler-schichten Vertrauen zu gewinnen, Vertrauen zerstörst. Satzanalysen hin oder her. Es war wieder ein Thema zur falschen Zeit, im falschen Ton, vom falschen Mann. Der Unterton und das Strick-muster, das wichtige Nichtgesagte und das Verkürzte gibt die Richtung zu den vielleicht auch gewollten „Mißverständnissen“ an. Deine Erklärung zu der Rede in Dresden und der Hinweis auf Walser und Augstein ändern daran kaum etwas. Siehe dazu Michael Paulwitz in der JF vom 15. Januar und die Kommentare von der Mehrzahl der Bundesvorstandsmitglieder, die Dir in Wiederholung parteischädigendes Verhalten bescheinigen. Und das zurecht, wozu übrigens auch Deine bedenkliche Haltung zur innerparteilichen Demokratie gehört. Wer nicht auf deinem Kurs ist, gehört zu den Halben, den Luckisten, „Freifressern“ und „Freisäufern“. Eine Diffamierung.
    Inzwischen stellst Du allzu oft ein zusätzliches und unnötiges Hindernis für die Bereitschaft zum Gespräch über AfD – Positionen dar. Besonders der skandalöse Personenkult und die Selbstin-szenierung bei Deinen Auftritten sind peinlich und schädlich für die Partei. Das dient nicht Deutschland, sondern Deinem Ego. Leider! Denn Deine Bildung und Sprachfähigkeit könnten die AfD ja eigentlich sehr bereichern. Wir alle haben anfangs viel Hoffnung in Dich gesetzt.
    Die Mitglieder in Thüringen stehen jetzt in besonderer Verantwortung, Schaden von der AfD abzuwenden. Tausende Mitstreiter werden sich im Wahlkampf auf den Straßen für Björn Höcke rechtfertigen müssen. Nicht nur im Westen, bei den wichtigen Landtagswahlen in NRW und SH wird das so sein, sondern auch hier zu Hause schütteln an und für sich wohlmeinende Nachbarn und Kollegen wegen Dir mit dem Kopf. Viel Porzellan ist zerschlagen worden! Zuviel!
    Dies alles wurde von mir und anderen Personen am 8.2.2016 dem Landesvorstand und Frak-tionsmitgliedern schon einmal ausführlich unterbreitet. Besserung wurde dort versprochen. Deine schädlichen und in der Tonlage schiefen Selbstinszenierungen ohne Rücksicht auf das Wohl der Gesamtpartei gehen aber weiter. Seit 2015 habe ich Dir – auch wegen der nicht glaubhaft entkräfteten Landolf – Ladig/NPD – Sache nahegelegt, Spitzenämter abzugeben, um Schaden vorzubeugen. Es wurde schon zu viel Vertrauen bei den sich uns vorsichtig annähernden Wähler zerstört. Die politischen Gegner wollen eine NPD light aus der AfD machen und Deine zu oft als NPD light wahrgenommenen Auftritte sind ein Glücksfall für sie. Cui bono? fragen schon manche. Bei den Altparteien und in der ARD fliegen die Korken!
    „Das ist der direkte Weg ins selbstgewählte Ghetto. Wer den Rändern zuzwinkert, mar-ginalisiert sich über kurz oder lang selbst. Eine Alternative, die eine politische Wende her-beiführen will, muß für breite Schichten der Bevölkerung wählbar sein.“ Das schreibt Michael Paulwitz in der JF. Und Frauke Petrys Worte, „Höcke ist eine Belastung für die Partei“ sprechen das aus, was zunehmend auch in Thüringen viele Parteimitglieder empfinden. Ich gebe auch ihnen hier eine Stimme.
    Björn, wenn Du es ernst meinst, Deinem Vaterland zu dienen, kannst Du es jetzt beweisen. Nur durch einen Verzicht auf Deine angehäuften Führungsposten in Thüringen als deutliches Signal kannst Du jetzt noch glaubhaft machen, daß Dir guter Rat und das Wohl der Partei und des Vaterlandes wichtiger sind, als Deine persönlichen Ambitionen. Nur durch Deinen Rückzug kann das durch Dich verspielte Vertrauen vieler Wähler zurückgewonnen werden. Gönne Dir eine Besinnungs – und Familienzeit.
    Wir brauchen einen Neuanfang in Thüringen. Du hast die Thüringer AfD in erster Linie zu einer Bühne für Dich gezimmert, aber nicht als Partner auf Augenhöhe. Insbesondere der Landesvor-stand muß satzungsgemäß demokratisiert und mündig werden. Dem steht Deine satzungswidrige Ämterfülle und Machtfülle, sowie die finanzielle Abhängigkeit mehrerer Vorstandsmitglieder von Dir und der Fraktion absolut im Wege. Die Fraktion braucht ein Gegenüber und ein Ende Deiner Dominanz. Du kannst Größe zeigen und für einen Neuanfang Platz machen. Es wird Dich ehren. Deine Verdienste sollen dann nicht vergessen werden. Der nächste Parteitag muß sich dieser Sache annehmen. Und der Bundesvorstand kann nicht länger zusehen.
    Matthias Wohlfarth, Mitbegründer der AfD und Initiator der AfD in Thüringen
    —————

    eingestellt von 224 Dornbusch ,der wie viele andere,leider viel zu selten hier schreibt.

    http://www.pi-news.net/2017/02/patriotismus-contra-voelkischen-nationalismus/#comments

  278. #261 Freygeist (13. Feb 2017 12:10)

    Um sich zu etablieren muß die AFD leider noch auf die Wirkungen achten.

    Falsch, sie muß Inhalte haben, welche Wirkung erzielen. Ansonsten ist es nur ein bunter Luftballon, der bei Berührung mit dem kleinsten Stachel platzt.

  279. NÖ: Doppelmörder ist resozialisierter Ex- Häftling

    Fassungslosigkeit herrscht nach dem schrecklichen Blutbad im niederösterreichischen Deutsch- Wagram. Dort kam es am späten Samstagabend – wie berichtet – zu einer Familientragödie, als ein 36- Jähriger völlig ausrastete, zu einem Messer griff und damit wie von Sinnen auf seine Eltern und seine Ehefrau einstach. Die Eheleute starben, die 38- jährige Frau überlebte die Attacke trotz zahlreicher Messerstiche. Mittlerweile steht laut „Krone“- Infos fest: Der Angreifer ist ein „resozialisierter Ex- Häftling“.

    Der ganze Artikel

    http://www.krone.at/oesterreich/noe-doppelmoerder-ist-resozialisierter-ex-haeftling-eltern-erstochen-story-553725

  280. Weidel kommt von Golman & Sachs na alles klar, wer lässt den Teufel ins eigene Haus?

    Sie giftet am meisten gegen Herr. B Höcke!

  281. Für die Skeptiker: Wie trat Trump zur Wahl auf?
    Bescheiden? Hat er sich jedes Wort vorher überlegt? Wie hatten alle Medien darauf reagiert? Trump wird die Wahl nicht gewinnen sondern Hillery, welche stets „die richtigen“ Worte fand. Und wie lautet jetzt das Ergebniss?
    In vielen (Geld ausgenommen) gleichen sich Höcke und Trump.

  282. Das Ehepaar Petry/Brezel sollte aus der AFD ausgeschlossen werden und Frau A. Weidel gleich mit.

  283. Die sind wohl nicht ganz dicht. Wie kann man nur so blöd sein, so etwas Falsches, Aussichtsloses und in AfD-Kreisen Unpopuläres zur jetzigen Zeit loszutreten? Das ist die reinste Sabotage!
    Aber die AfD schreibe ich noch nicht ab, ich möchte aber sehen, wie die Partei als Ganzes damit umgeht, dann entscheide ich, wem ich meine Stimme gebe.

  284. „TROTZ ALLEDEM und Alledem!
    Trotz SPD und CDU!
    Trotz pädoGRÜN und FDP!
    Trotz BLUTIGROT uund SAntifa!“
    Das könnte den U-Boot Kommandanten und Giftmischern so passen!
    Selbstverständlich ist es das Gebot der Stunde der AfD die Treue zu halten!
    Denn nichts fürchten die saturierten Parteien mehr als Stimmenverluste.

  285. #299 abendland (13. Feb 2017 12:20)

    Zur AfD gibt es trotzdem keine Alternative!

    Nein, gibt es auch nicht. Zu Petry/Pretzell aber schon.

  286. Es wird wohl mittelfristig tatsächlich dazu kommen, was hier schon erörtert worden ist:
    Die zweite „Häutung“ der AfD, sprich: erneute Abspaltung eines gewichtigen minderheitlichen Teils, weil er in wichtigen Punkten nicht mit dem Kurs der aktuellen Mehrheit übereinstimmt.

    Wenn Björn Höcke und seine Getreuen sich abspalten und zu einer „PAD“ (Patriotische Alternative für Deutschland) zusammenfinden sollten, werden fraglos IHNEN meine Wählerstimmen gehören, keinesfalls der FDP-affinen Mehrheit um Petry und Weidel.

    Sollte ernsthaft nun auch bei der AfD das weibliche Geschlecht für den Niedergang, die Enttäuschung so vieler Hoffnungen Nichtlinker verantwortlich sein?!

    Lautet also die Gleichung der AfD
    (Schwangere + Lesbe) x Patriotismus = 0
    ???

  287. Sofern Höcke bis zur BTW kein eigenes Ding auf die Beine gestellt bekommt, geht meine Stimme dann an die extrem Rechte, denn Nichtwählen kommt für mich nicht in Frage. Die Luckeseilschaften um Petry und ihren Stecher bekommen von mir keine Stimme. Ich hatte ja gehofft, dass sie das Thema mit dem Abgang des Männleins Lucke erledigt hat, aber scheinbar doch geirrt.

  288. #121 moeblierter_Herr Ich sehe es eher so:französischer Filou(Fillon) oder sozialpatriotischer und nationalsouveränistischer Front National.

  289. AFD und Höcke liegen daneben. Distanzeritis ist Schwäche und lockt Raubtiere an.

    Gleichzeitig sollte sich Höcke zwischen Politik und Metapolitik entscheiden. Jürgen Elsässer, Martin Sellner, Akif Pirincci oder Götz Kubitschek streben bewusst keine politische Funktion an.

  290. #283

    Genau so sehe ich das auch. Warum muss Höcke immer wieder in der Geschichte rumwühlen und dann noch beim Thema Holocaust-Mahnmal?

    Das schadet doch nur der AfD, es wird damit genau das Gegenteil erreicht, von dem, was viele hier bei PI wollen: mehr Stimmen für die AfD.

    Die meisten Menschen wohnen im Westen und dort werden auch die Bundestagswahlen gewonnen. Wer diese Wähler ignoriert, wird eine 5% Partei bleiben.

    Marine Le Pen hat es vorgemacht, wie es geht. Das sollte der Weg sein und nicht permanent Höcke und seine Rede gespickt mit Themen aus der unseligen dt. Vergangenheit.

  291. #295 Eugen vom Michelsberg (13. Feb 2017 12:18)

    #36 Thomas_Paine (13. Feb 2017 11:06)

    Wenn Björn Höcke wirklich so populär ist, dann könnte er ja auch seine eigene Partei gründen, wo er der alleinige Chef ist und nur er das Sagen hat.

    Wenn diese Partei als weitere rechtspopulistische Partei auch noch mal mehr als 5 % der Wählerstimmen bekommen sollte, wäre mir das auch nicht unrecht.

    Dann säßen eben die Afd und die Höcke-Partei im Bundestag.
    ————————————————–

    Solche Gedanken hatte ich auch schon im Hinterkopf und fände es ebenfalls nicht schlecht!
    ———————————————-
    Also davon ist überhaupt nichts zu halten. Schaut mal, wo die Luckepartei (ALFA) angekommen ist (< 1%) und wo soll das hinführen? Eine Höcke-AfD, danach eine Storch-AfD, eine Gauland-AfD usw. So wird das nichts.

  292. #319 Borat Sagdiyev (13. Feb 2017 12:25)

    Die AfD ist, was sie ist und nicht der Strohalm der Geschichte auf den alle Warten!

    Aber die Hoffnung war zu schön…

    😉

  293. #40 Vielfaltspinsel (13. Feb 2017 11:07)

    Welches Lebensrecht soll ein demokratisches Volk auch haben, wenn es sich bereits bei dem Wort Volk in die Hose macht?
    Der Kampf aller Demokratenparteien gegen Rechts wird gnadenlos weitergehen bis zum Untergang.
    ————————–
    Tja,so ist das wohl…

  294. Parteiausschlußverfahren gegen Höcke ist gelernte, gelebte Taktik zum Wahlerfolg.Zum rechtskräftigem Urteil hingegen sollte es hoffentlich nicht ausreichen.
    Wenn der Thüringer AFD Chef scheinbar niedergehalten wird, nimmt man dem Kartell die Nazikeule aus der Trumpfhand, auch wenns wehtut.
    Sarrazin ist auch immer noch SPD Mitglid und keiner spricht mehr drüber.
    Ohne Höcke wäre die AFD seelenlos und ein großes Stück unglaubwürdig.
    Moralisch indiskutabel finde ich,dass sich Petry in Koblenz mit den Galionsfiguren europäischer Konservative trifft und zeitnah diesen Schuss ins eigene Knie abfeuert.

  295. My two cents … Hoecke propagiert in seinen Reden ja des öfteren neben Werten wie Stolz oder dem Pathos der Distanz auch die großen Ziele, die große Verantwortung … gelegentlich neigt er dabei -für meinen Geschmack- zwar etwas zur Übertreibung, allerdings schafft er -durch das aussprechen dieser Maximalforderungen- überhaupt erst die Basis für die von so vielen erhoffte Alternative zur derzeitigen Politik.

    Und ich fürchte fast, das so einige jener welche bei sich bei der Abstimmung für die Einleitung dieses Ausschlussverfahrens entschieden, Hoecke übel nachtragen, dass sie ihm viel zu verdanken haben.

  296. HÖCKE hat ganz bewusst provoziert.
    Er deutete in seiner Rede auch an warum:
    Es sieht die Gefahr das sich einige Führungspersonen von der Aussicht auf Teilnahme an der Macht von den sog. „Etablierten“ korrumpieren lassen.
    Und HÖCKE sieht die Aufgabe der AfD nicht in einer Regierungsteilhabe sondern als kraftvolle und unbestechliche Oppositionsführung im BT und in den LT.

  297. Sollte der total dämliche AfD-Vorstand diesen Beschluss durchziehen, können sie den Wahlkrampf vergessen. Kein potentieller AfD-Wähler oder Sympathisant wird diese unnötige Selbstunterwerfung unter die bekloppte Gesinnungsdiktatur der Merkelisten akzeptieren.
    Meine Stimme ist dann weg…
    Ja, es war eine Schande für Deutschland, was Hitler und die Nazis getrieben haben. Und nur Deutsche in ihrem andressierten Selbsthass sind fähig, ein Denkmal für die eigene Schande mitten in die Hauptstadt zu stellen.
    Was an dieser Aussage einen Parteiausschluß rechtfertigen soll, kann und will wohl keiner dieser Appeaser erklären.
    Normale Völker und Nationen stellen Denkmäler zu Ereignissen auf, auf die sie stolz sein können.
    Der Ausschluss Höckes ist eine Schande für diese AfD-Führung und braucht unbedingt auch ein Mahnmal mitten in der Parteizentrale…
    Ich bin entsetzt und fassungslos….

  298. Kurz zuvor, gegen etwa 22:30 Uhr, habe sie sich alleine in einem Schnellrestaurant am Martinstor aufgehalten und wurde von einem Unbekannten angesprochen. Obwohl sie das Gespräch beendet hatte, begleitete sie der Unbekannte an den Bertoldsbrunnen und nahm neben ihr auf der dortigen Parkbank platz. Dort fasste er sie an Gesäß und Brust an, so dass die 19-Jährige ihn anschrie und wegrannte.

    ———
    Mein Gott, wie dumm sind manche Weiber, werden belästigt, aber setzen sich erst mal gemütlich auf eine Parkbank !

  299. Höcke sprach DAS wichtigste Thema an!

    Die verlogene Geschichtsschreibung der Sieger
    nach dem ersten wie dem zweiten Weltkrieg
    ist DER HEBEL die Deutschen zu demütigen
    und zu unterdrücken.

    Solange die Lügen geschrieben und gesprochen
    werden, ist Deutschland verloren.

  300. #334

    Ganz genau, deswegen ist jetzt mal Schluß mit Höcke hier, Höcke da. Die AfD muss die bürgerliche Mitte erreichen und dafür sind die Reden von Hr. Höcke nicht geeignet und sie passen auch nicht zu den Ansichten vieler Parteimitglieder im Westen.

  301. #326 Davi55 (13. Feb 2017 12:26)

    Da gibt es aber einen großen Unterschied: Die Amerikaner haben nicht so eine Schuldneurose wie die Deutschen.

  302. #332 Max Moritz (13. Feb 2017 12:29)

    AFD und Höcke liegen daneben. Distanzeritis ist Schwäche und lockt Raubtiere an.

    Gleichzeitig sollte sich Höcke zwischen Politik und Metapolitik entscheiden. Jürgen Elsässer, Martin Sellner, Akif Pirincci oder Götz Kubitschek streben bewusst keine politische Funktion an.

    Danke! Einer der treffendsten Kommentare, die ich in letzter Zeit gelesen habe. Und das waren eher tausende als hunderte.

  303. Das war es dann also mit der AfD für die BTW 2017.

    Wessen Geschäft damit betrieben wird, sieht man am Jubel der Lügenmedien.
    Ich hatte bei einigen Gestalten in der AfD (u.a. Petry, Weidel) schon lange eine ungutes Gefühl.
    Höcke ist denen zu populär geworden. Wäre ja noch schöner, wenn ein Querulant beim Anbiedern an die großen Parteien dazwischen funkt.

    Nicht die Äußerungen Höckes sind ein Problem für die AfD, sondern die Machtkämpfe, die nach außen getragen werden.

    Ein weichgespülte AfD, die um das Wohlwollen der Lügenmedien buhlt, ist nicht das, wofür sie viele gewählt haben.

    Höcke wird, so hoffe ich, genügend Unterstützer finden. Daß daraus aber wieder eine echte Alternative entstehen kann, wird einige Jahre dauern.

  304. Dumme Macht gierige Kuh!

    Afd wird den Weg der Piraten gehen, wenn Nicolaus Fest nicht helfen kann.

  305. Wenn die AfD das konsequent durchzieht und die ultrarechten rauswirft, dann wird das die Partei nicht zerreißen, wie viele hier vermuten. Es wird eher das Gegenteil der Fall sein, denn die Partei wird dann erst für sehr breite Bevölkerungsschichten wählbar werden. Auch das Timing ist nicht so schlecht, ist der Rauswurf doch ein Paukenschlag mitten in eine Zeit hinein, in der anscheinend nur noch St. Martin gehuldigt und sein Kampf gegen Merkel dargestellt wird, um die AfD in Sachen Berichterstattung vergessen zu machen.

  306. Das Verfahren ist schon allein deshalb falsch weil es scheitern wird. Das bringt der AFD keinerlei gute Presse, sondern ist die Vorlage für einen Monatelangen Shitstorm. Am Ende wird (für die Medien) der glas klare Beweis erbracht „sind eben doch alles Nazis in der AFD“. Die Äußerung von Höcke war so wie er Sie gesagt hat saudumm und extrem Parteischädigend. Aber in sieben Monaten vergessen die Leute alles. Mit dem Ausschlußverfahren wird das Thema jetzt noch Monate lang künstlich am Leben gehalten. Ich schätze die Petry sehr. Sie hat bis jetzt noch keinen Fehler gemacht. Das Ausschlußverfahren war der erste und der ist möglicherweise dramatisch.

  307. Schon mal nachgedacht?

    Die AfD bleibt im Gespräch!

    Einen Ausschluss halte ich nicht für möglich.
    Argumente? Hieb- und stichfeste Fakten?

    Zitate, die „Andere“ schon erfunden hatten,
    und dafür Applaus bekamen.

    „Wichtig ist auf dem Platz!“

  308. @ #258 Union Jack (13. Feb 2017 12:07)

    Kash A, oder Ali A., oder Ali Al. oder Ali K, oder Nafi N.A., oder Bahr A., oder Mohamed A, oder Osman A.A. oder Ali N., oder Ibrahim I, oder Masam Q., oder Masam Q.A.

    ich dachte, ich hätte was mit den Augen als ich deinen Link öffnete, der gleiche verpixelte Kerl mit zwölf ( ! ) verschiedenen Identitäten, und die Namen von diesem Kerl noch dazu, einfach ungeheuerlich !, im übrigen, bin ich auch mal gespannt, welcher Vorname jeweils für Jungen und Mädchen dann in diesen Fällen am meisten vergeben werden, hier eine Meldung von heute, mit der Überschrieft, Krankenhäuser sperren Kreißsäle wegen Überfüllung –> hier klick !

  309. Die meisten, die jetzt sich von der AfD abwenden wollen, haben noch nie richtig hinter ihr gestanden.
    Ihr glaubt doch nicht wirklich, dass Höcke rausgeworfen wird. Nein. Da spiel die Basis nicht mit. Petry wird das Spiel politisch nicht überleben, sowenig wie Lucke sein Spiel überlebt hat.
    Die AfD wird sich fangen.
    Hoffentlich ermannen sich ängstliche Jein-Sager auch, zu denen ich in dieser Sache auch Stürtzenberger zähle, der den gouvernantenhaften Rat gab:

    „Eine Ermahnung oder Rüge hätte vollkommen ausgereicht, um Björn Höcke deutlich zu machen, dass er seine Aussagen künftig klarer formulieren sollte, um Missverständnisse und völlig kontraproduktive Negativ-Schlagzeilen zu vermeiden.“

    Wir brauchen keine politische Korrektheit und Sprachpolizei.

  310. #121 Antike,

    habe gerade den letzten Artikel von Susanne Kablitz gelesen, es tut mir sehr leid zu hören, daß sie ihrem Leben ein Ende gesetzt hat.
    Der Artikel sagt einfach alles über die jetzige Form des Staates und den geistigen Zustand eines Großteils des Volkes aus. Hoffnungslos ist die Situation, der Artikel hat mir aus dem Herzen gesprochen. RIF Susanne Kablitz.

  311. Ich hoffe das Pr. TRUMP bei den in EUROPA anstehenden Wahlen für ausreichend unparteiische Wahlbeobachtung sorgt!
    So wie sich die sog. „Eliten“ aus Funk und Fernsehen, Journaille und „Kunstscene“ z.Z. aufführen ist das Schlimmste zu befürchten.
    Wie deren großes Vorbild JOSEF STALIN schon konstatierte:
    „Wahlen werden nicht an der Wahlurne
    sondern bei der Auszählung entschieden!“

  312. Abgrenzung von Rechts notwendig, seit Ihr noch Abgrenzung von rechts notwendig ??? seit ihr denn von Sinnen, mehr linksversifft geht doch gar nicht mehr, wenn Herr Björn Höcke entfernt werden sollte kann man euch den Rest der AfD vergessen, das sage ich ohne Umschweife und meine Stimme im Mai in NRW könnt ihr getrost vergessen, lieber Björn meine Stimme nur, wenn Du in der Partei bleibst und noch im Vorstand kommst, alles Gute Herr Björn Höcke.

  313. #109 Zweiflerin (13. Feb 2017 11:25)
    „Sehe ich nicht so, die „Partei“ der Nichtwähler müsste nur groß genug sein.“
    +++++

    Leider interessieren die Nichtwähler die Parteibosse überhaupt nicht. Sowenig wie es den EKD, interessiert wie viele Kirchgänger es gibt.

    Auf Macht und Geld, kommt es an und Nichtwähler sind daher besser als Wähler die ein „falsches“ Kreuzchen machen.

  314. Am wunderschönen Parteiprogramm der AfD hat sich nichts geändert. Nur weil Höcke jetzt ausgeschlossen werden soll, heulen sie jetzt rum?! Schöner hätte sich’s Mazyek nicht träumen können!

    Babba?!

    Was denn, mein Bubb?

    Babba, wenn ich emal wähle darf, dann wähl ich die AfD!

    Aber Bubb, du bist 42 Jahr und Elektroingenieur, du weißt doch, dass der Höcke nicht mehr in der AfD ist.

    No, dann wähl ich die Grüne!

  315. Tangiert die Aussage den gesetzlichen Rahmen? NEIN, also ist es eine legitime Aussage, ganz einfach.

  316. Sollte es zu dem Rausschmiss von Björn Höcke kommen, so ist meine Mitgliedschaft in der AFD an diesem Tage beendet.

  317. Ich bin im Westen Höcke ist kein rotes Tuch für mich.

    Aber Petry, Pretzell. Und die in ihrer Nähe, die die nur auf Posten warten. Für einen Sitz im Land oder Bundestag bereit sind, ihre Parteimitglieder zu verraten. Und uns..

    Das ist das Problem. Höcke hat genau diese Leute in seiner Rede angegriffen.

    Und die schlagen zurück. Und die ach so aufgeklärten Parteimitglieder unterstützen natürlich diese Gruppe..

    Leute..Merkel CDU haben wir schon. FDP 2.0 brauchen wir nicht.

    Petry AFD auch nicht. Wer Mainstream lebt, ist Mainstream und keine Alternative.

  318. #330 Schreibknecht (13. Feb 2017 12:28)

    Sofern Höcke bis zur BTW kein eigenes Ding auf die Beine gestellt bekommt, geht meine Stimme dann an die extrem Rechte, denn Nichtwählen kommt für mich nicht in Frage. Die Luckeseilschaften um Petry und ihren Stecher bekommen von mir keine Stimme. Ich hatte ja gehofft, dass sie das Thema mit dem Abgang des Männleins Lucke erledigt hat, aber scheinbar doch geirrt.

    Sehe ich auch so.
    Vielleicht landet ja Pegida noch einen Coup, Lutz und Siggi sind mit ihrem guten Bauchgefühl immer für eine Überraschung gut.

  319. So eloquent Frau Pretzell sein mag … für mich ist die AFD nicht wählbar momentan, trotz guter und richtiger Ansätze.
    Vor allem sollte Frau Pretzell ihren alten Namen ablegen, der der Name ihres ersten Mannes ist.
    Sie hat sich scheiden lassen.
    Dann aber bitte richtig.

    Und es ist schade, dass die deutsche Sprache immer weniger verstanden wird.
    Deutschland ist das einzige Land auf der ganzen Welt, das sich zu seiner Schuld bekannt hat, nicht nur was den 2. Weltkrieg und die Tötung von Millionen Juden und eigener und anderer Menschen betrifft.
    Das ist hohes moralisches Niveau — das soll uns erstmal einer nachmachen.

  320. Mir kommt es schon lange so vor, als seien die Köpfe der AfD „gekauft“. Ihr Sitz im Bundestag ist sicher, es ist für das System auch mal ganz nett und exotisch ne 8%-Partei ohne weiteren Einfluss im Bundestag hocken zu haben und man kann irgendwas vom „Demokratie“ faseln, da ja wieder gestritten werden könnte.

    Und wer kann, gerade mit 4, bald 5 bzw. 9 Kindern nicht nachvollziehen, dass die Sicherheit dieser Kinder nicht Vorrang vor allem anderen hat.
    Also lässt man sich kaufen, im Grunde genauso wie die Trulla die bei PEGIDA mitgemacht hat und dann plötzlich mit Kopflumpen in der Moschee aufgetreten ist….

    20% wären dem System viel zu viel, da gehen zu viele Pfründe über den Jordan und es könnte so etwas wie Hoffnung im Volk geben.
    Da kauft man sich eben die führenden Köpfe, also alle die auch bei 5% im Bundestag wären und gibt ihnen die Weisung dafür zu sorgen, dass alles schön in Butter bleibt.

    Nur so kann ich mir dieses innerparteiische Selbstmordattentat erklären, das Petry und Konsorten nun angestellt haben.
    Das kostet die AfD locker 3-4%, durch die Querelen und den Schaden den nun Höcke davon nimmt.

    Es ist zum Verzweifeln!

  321. Die AfD macht einen riesen Fehler, denn sie empfiehlt sich somit nicht mehr als Alternative, sondern als eine Partei, wie die anderen auch.
    Keiner kann Höcke vorwerfen, er habe in seiner Rede falsches behauptet, oder irgend etwas geleugnet. Nun kommt man mit Schädigung der Partei, um eigentlich wem zu gefallen – all den Systemlingen, welche AfD nur als Konkurent bekämpfen? Konnte irgend jemand die Aussagen widerlegen?

  322. Jetzt erstrecht:

    ****** ‚GRÜNE‘ wählen! ******

    Dann gehts schneller abwärts,
    und mehr Bürger wachen schneller auf!

    Wählt ‚Grün‘ – für eine ungrüne Zukunft!

  323. Was soll die Panik, die AfD wäre mit oder ohne Höcke nicht mal in die Nähe der Regierungsverantwortung gekommen.

    Es wird sich 2017 nichts ändern.

    Die entscheidenen Wahl ist BTW 2021, falls die noch stattfindet.

  324. #196 coolejahn (13. Feb 2017 11:49)

    Höcke ist ein Uboot vom VS, das sieht doch ein Blinder ..leute wirklich die Absicht von Höckes Reden sind doch wohl nicht schwer zu erkennen..

    Der Eindruck drängt sich mittlerweile auf.

    Aus Erfahrung kann ich aber zu Höckes Entschuldigung sagen, dass Geschichtler es mit dem logischen Denken nicht so haben. Geschichte ist eben kein MINT-Fach. Trotzdem, Dummheit schützt vor Strafe nicht.

  325. #38 Hoecke_wird_Kanzler (13. Feb 2017 11:06)
    @#16 MortenMorten:
    (…)AfD ist unsere einzige parlamentarische Chance! Seid nicht so zickig, verdammt!
    ****************
    Da bin ich lieber zickig, als eine weitere selbstherrliche, unfähige, machtgeile in keinster Weise teamfähige Tussi nebst Schoßhund-Clique an die Futtertröge zu wählen. Was soll das für eine Chance sein schaut euch eine Le Pen oder einen Geert Wilders an, die rutschen jedenfalls nicht schon vor der Wahl auf ihrer eigenen Schleimspur zur Macht aus!

  326. Als Deutscher, der in Österreich lebt, kann ich nur sagen:

    Strache und Hofer, sowie auch Höcke, sind Sympathieträger!

    Im Gegensatz zu diesen merkwürdigen Figuren Petry und Pretzell…

    So wird das nichts mehr mit der AFD… trauriges Deutschland!!!

  327. Finde ich immer wieder geil, das es Menschen gibt die diese Enklave der US Oligarchie immer noch für eine „Demokratie“ halten.

    Die AfD wird sich, wie übrigens alle kritischen Parteien, komplett selbst zerlegen.
    Wir erinnern uns…
    Der Glaube irgendwer hätte die Macht auch nur im Ansatz gegen dieses „System“ auch nur anstinken zu können und etwas aus den abgegaunerten Steuer Pfründen abgreifen zu können, in dem er sich kritisch zum Mainstream äußert, ist sowas von naiv…

    Ach was sollts, ich habe wie immer recht…zu Alt, zu oft gesehen, leider verstanden.

  328. Allmählich ist die Zeit der nützlichen Idioten vorbei. Bei Otto Normal ist jetzt ausreichend durchgedrungen, daß die AfD die „Opposition“ ist und die Radikalen können entsorgt werden. Die AfD wird weiterhin den Ruf als „oppositionelle Partei derer, die schon länger hier leben“ 😉 behalten bzw. dieses Label werden die etablierten ihr mit Freude anheften, während sie im Inneren zu einer wählbaren Systempartei umgebaut wird. Durch die ach so widerspenstig erkämpften 15+ % bei Landtagswahlen werden die Karrieristen, die man jetzt benötigt, Schlange stehen und im Lauf der nächsten Jahre „übernehmen“. Man braucht sich nur die Geschichte der oh so verhassten Grünen und Piraten ansehen, dann weiß man, was hier passieren wird.

  329. #108 jeanette (13. Feb 2017 11:24)

    Petry ist auf der Beliebtheitsskala begehrt wie eine Seekuh

    Seekühe sind sehr angenehme Tiere. Es gibt sogar Leute, die sehr viel Geld dafür bezahlen, mit den Seekühen gemeinsam im Wasser sein zu dürfen und die Tiere mit Salatköpfen zu füttern.

  330. #277 Religion_ist_ein_Gendefekt (13. Feb 2017 12:11)

    Ich glaube sowieso nicht mehr, daß auf dem „Dienstweg“ dieser Demokratiesimulation noch irgendwas zu retten ist. Es wird Krieg geben.

    * * * * * * * *

    So wird’s wohl – leider – kommen.
    Obwohl grenzenloser Optimist,
    sehe ich in der augenblicklichen Lage keine „demokratischen“ Veränderungsmöglichkeiten zum Guten. Dies gelingt nur durch POWER (GEWALT).

  331. Für mich kommt der ganze „Skandal“ mit Höcke nicht überraschend. Wer ernsthaft gedacht hat, dass der Einheitsbrei der Parteien eine ernsthafte Alternative zulässt, der glaubt auch an den Osterhasen.
    Es gibt für die AfD nur noch 2 Varianten: 1) Sie erreicht maximal 10% und darf dann in der Opposition herumstänkern. 2) Die AfD wird nach Höckes Ausschluss SPD und CDU Wähler abfangen, weil sie dann als eine Art „ehemalige CDU“ wahrgenommen wird. Ich glaube, dass Variante 1 zutreffen wird.

    Natürlich kann das Parteiausschlussverfahren zu Gunsten von Herrn Höcke ausgehen und dann geht es weiter wie bisher.

  332. Alle Macht geht vom Volk aus.
    Leider hat Deutsche Land kein Volk mehr.
    Und das kleine übrig gebliebene Völkchen bekämpft sich selbst um das Machtgeile Weibervolk an den merkelanischen Futtertrog zu bringen.
    Ein Schelm, wer Böses dabei denkt.
    Ich sags ja nicht gerne, aber so wie es aussieht ist die NPD die einzige Deutschland freundliche Op­po­si­ti­ons­par­tei.

  333. Auf diese ‚repräsentative‘ Umfrage habe ich schon gewartet. Und das Ergebnis war mir auch klar.
    Dummerweise dürfen bei der Bundestagswahl nicht nur PI-Sympathisanten wählen. Somit kann man dem AfD-Bundesvorstand nicht vorwerfen wenn er das gesamte Wahlvolk bei seiner Entscheidung berücksichtigt. Denn da trifft es schon zu, dass Höcke vielen zu weit geht in seinen Äußerungen und den ein oder anderen von der AfD fernhält. Vor allem im Westen. Es ist mir durchaus klar, dass ihm von der Presse und politischen Gegnern jedes Wort im Mund herumgedreht wird. Aber die meisten Leute beziehen nunmal ihre Infos aus diesen Quellen. Das ist schade und ungerecht – aber leider Fakt.
    Ich persönlich kann nicht abschätzen ob sein Parteiausschluß nun eher dazu geeignet ist neue Wähler zu rekrutieren oder eher alte Wähler zu verlieren. Ich gehe aber davon aus, dass der BV hierzu beraten wird und nicht aus dem Bauch entscheidet. Rein machtpolitische Gründe halte ich im Wahljahr eher für unwahrscheinlich. Für so blöd halte ich die nicht.

    Auch wenn ich Herrn Höcke im Grunde schätze, so glaube ich dass er jetzt zum Bauernopfer wird mit dem Ziel, die AfD für breitere Schichten wählbar zu machen. Was dabei herauskommt wird man sehn. Erst recht wenn die Gerichte gegen seinen Ausschluß stimmen sollten.

    Die Reaktionen mancher Kommentatoren hier, für die die AfD ohne Höcke unwählbar erscheint, verstehe ich nicht. Welche wählbare Partei entspricht denn dann ihrer politischen Einstellung jetzt mehr? Oder als Alternative gar nicht wählen? Die Wahlen also kampflos den Linken überlassen? Mit welchem Ergebnis dann wohl?
    Für mich ändert ein Ausschluß Höckes absolut nichts. Ich würde es mir zwar anders wünschen, da ich ihn für einen ehrlichen und geradlinigen Patrioten halte, aber zur AfD gibt es weit und breit keine Alternative. Und aus Trotz oder Enttäuschung der einzig vorhandenen Hoffnung auf Wandel meine Zustimmung zu versagen kommt für mich nicht in Frage.

  334. Ohne Höcke und seinen Mitstreitern wird die AfD zu einer weiteren linken Partei. Und „link“ ist eindeutig zweideutig gemeint.

  335. Gute Entscheidung. Will die AfD erfolgreich sein, müssen die Wähler aus der konservativen Mitte angesprochen werden.

    Mein Eindruck war, dass er in letzter Zeit wie ein Agent Provocateur vom VS agierte. Schade um ihn, aber besser ein Ende mit Schrecken, als ein Schrecken ohne Ende. Wenn er sich mit seinen Reden nicht im Griff hat, ob unbewusst oder absichtlich, man weiß es eben nicht, wäre er ein fotwährendes Pulverfass gewesen.

    Ein Höcke holt 2000 Stimmen am rechtssozialistischen Rand und treibt 30.000 bürgerliche Wähler zurück in die Arme von Merkel.

  336. Schade, nun gehe ich wieder zum x-ten Mal in die Wahlkabine, um meinen Stimmzettel zur Ungültigkeit zu kritzeln.
    Eine FDP 2 wähle ich nicht.

  337. #351 norbert.gehrig (13. Feb 2017 12:40)

    Petry AFD auch nicht. Wer Mainstream lebt, ist Mainstream und keine Alternative.

    Danke!

    Ganz aktuell:
    der Bundesvorstand der AfD hat heute mit Zweidrittelmehrheit beschlossen, ein Ausschlussverfahren gegen den thüringischen Landesvorsitzenden Björn Höcke einzuleiten. „Die Maßnahme erfolgte nach eingehender juristischer Prüfung und politischer Bewertung der Rede Björn Höckes vom 17. Januar 2017 in Dresden“, erklärte dazu Parteisprecher Christian Lüth. Wir hatten über den Vorgang im Januar berichtet und die Rede Höckes dokumentiert. Die Entscheidung kann vom Bundesschiedsgericht der AfD noch aufgehoben werden. Sie ist nach uns vorliegenden Informationen mit neun gegen vier Stimmen getroffen worden. Zu den Kritikern des Ausschlußverfahrens gehören Parteisprecher Jörg Meuthen, der brandenburgische Landesvorsitzende Alexander Gauland und der Landesvorsitzende von Sachsen-Anhalt, André Poggenburg.
    Gauland und Poggenburg sind „die nächsten Kandidtaen für ein Parteiausschlußverfahren“, äußerte heute ein Teilnehmer der Bundesvorstandssitzung.

    Der Bundesvorstand scheint sich seines Wahlergebnisses wohl schon sehr sicher zu sein!
    Ich bin schon mal raus.
    Die AfD ist inzwischen eine Partei wie alle anderen auch und auch hier geht es nur noch um die Specktöpfe.
    Alternative ist anders!

  338. OT

    Dortmund: Neubürger prügeln zwei Zivilfahnder der Polizei ins ins örtliche Krankenhaus. Allahu Akbar !!!

    Denn dass das keine Deutschen waren, ist so klar wie Kloßbrühe. Auch wenn die Neubürger aus dem Orient hier in Deutschland geboren sein sollten.

    Weil ein falschgeparktes Auto in der Missundestraße am Freitagabend einen Einsatz behinderte, baten die zwei Polizisten den Autofahrer, seinen Wagen ein bis zwei Meter vorzufahren.

    Hihi!

    http://www.focus.de/regional/dortmund/einsatz-in-dortmund-falschparker-attackieren-und-verletzen-zwei-polizisten_id_6634842.html

  339. #108 jeanette (13. Feb 2017 11:24)

    Petry ist auf der Beliebtheitsskala begehrt wie eine Seekuh

    Auf der GEZ-Fake-Beliebtheitsskala kommt halt keiner an Chulz und den neuen Bundes-Uhu ran.

  340. @ #373 Abzocke (13. Feb 2017 12:48)

    Die Israel-Connection ist doch stärker, als man glaubt……………………….

    Leider unwählbar gewoeden!!

    Warum treibst Du dich mit dieser Aussage hier auf einem Pro Israel Blog herum? Falsche Baustelle?!

  341. Bitte ein gewisses Maß an Anstand walten lassen! Unflätige Betitelungen der Parteivorsitzenden etwas zurücknehmen, das Niveau von PI nicht abfallen lassen.

  342. Wenn man glaubt, man könne die AfD durch den Ausschluss Höckes nun wieder „reinwaschen“, so liegt man aber völlig daneben!
    Wie in diesem Tweet kann man sehen, was in linken Köpfen passiert.
    Richtig! Nichts.
    Es ist nur ein Beispiel. Das kann man aber auf alle anderen AfD Gegner projizieren.
    Oder glaubt jemand, dass daurch nun die AfD „sanfter“ angefasst wird?

    Was lehrt uns das?
    Die AfD kann durch dieses selbsterschaffene Affentheater nur verlieren.
    Wenn ich mir hier die meisten Kommentare durchlese, bestätigt sich das auf ganz fatale Weise.

  343. #277 Religion_ist_ein_Gendefekt,

    davon gehe ich inzwischen mit Sicherheit aus :(( in welcher Form auch immer. Es wird ja auch schon offener Krieg gegen das eigene Volk von der CDU geführt, Mörder, Vergewaltiger und Prügler können ungehindert ihr Werk vollziehen, für das sie extra nach Deutschland eingeladen wurden…
    Vielleicht ist es besser, sich auf die Dinge vorzubereiten, die mit 100%iger Sicherheit kommen werden. Geschichte wiederholt sich – bzw. wird mit böser perfider Absicht hier in D wiederholt.

  344. Ich hab es doch gewußt, irgendwie war doch da noch was. Unsere Feinde lachen sich eins ins Fäustchen. Schulz steigt, AfD sackt ab. Und Trump kann auch nicht helfen. O Gott o Gott!

  345. #357 SamuelG (13. Feb 2017 12:35)

    (…) Aber in sieben Monaten vergessen die Leute alles. Mit dem Ausschlußverfahren wird das Thema jetzt noch Monate lang künstlich am Leben gehalten. (…)

    * * * * * * * * * * * * * * * *

    Das schaffen die nicht.
    Das merkt dann auch der Einfältigste.

    Und – nicht vergessen:
    Nichts ist so alt wie die Zeitung von gestern!

  346. Die Dresdenrede von Höcke wäre nach ein paar Tagen wieder mehr oder weniger vergessen gewesen. Die Einzigen die dieses Thema immer wieder hochholen sind diverse Personen (Petry & Co.) und ich bin mir sicher dass dies nicht so sehr wegen des Themas sondern rein aus persönlicher Abneigung geschieht.

    Petry ist für mich schon lange nicht mehr tragbar an der AFD Spitze, gerade nach der Hochzeit mit Pretzell.

    Die AFD-spitze macht es gerade den Altparteien gleich und entfernt sich von ihrer Basis. Wofür manche Parteien Jahrzente gebraucht haben, schaffen Petry & Co. in ein paar Monaten.

  347. #300 Abendland,

    wieder ein Weib welches mit Wut nachtritt, und alle Konkurrenten eiskalt entfernt um alleine Macht zu haben?
    Sowas habt Ihr doch schon?

  348. Wie kann man den vom breiten Volk geliebten, bewunderten und gewollten zukünftigen Ministerpräsidenten von Thüringen rauswerfen? Was wollen diese Leute:Bodo Ramelow forever? Das hat heute jemand sehr treffend in FB gefragt. Mal an den Bundesrat denken. Was soll der Scheiß. Er ist ein Juwel! Ein Bringer, ein Begeisterer. Ich bin fassungslos. Nur weil ein Geschichtslehrer mal daran gemahnt, daß man den deutschen Kindern und den zugewanderten erst recht vielleicht auch mal die Deutsche Geschichte außerhalb der 12 Jahre positiv nahe bringen könnte, wozu natürlich auch all die excellenten Juden gehören, die Deutschland geprägt haben? Diese Scham – und Schmacheinseitigkeit, die dem steinerwerfenden und brandschatzenden Otterngezücht den Rückenwind verschafft vielleicht doch mal durch das eine oder andere Reiterdenkmal oder den Großen Kurfürsten oder den Freiherrn vom Stein oder… zu ergänzen oder hie und da auch mal zu ersetzen. 63% der Deutschen, verehrte multikulturelle LeserInnen, haben Hitler NICHT gewählt. Sie waren auch die Opfer seines Wahns und seiner Schläger und Verfolger. Was habe ich mit dem Irrsinn einer Frau Merkel zu tun, was mit dem Irrsinn eines Idi Amin, Pol Pot oder Adolf Hilter? Ich war noch nicht da, ich war nicht dabei, ich finde es legitim, auch MAL einen anderen Gedanken fassen zu dürfen und ein paar Deutsche der Vergangenheit vielleicht sogar klasse zu finden, die der Welt einen unermesslichen Erfindergeist und ethischen Reichtum geschenkt haben. Von deutscher Technik profitiert noch der gemeine Nafri auf dem Bahnhofsplatz, wenn man die Geschichte kennt…Höcke hat recht: wir haben keine Zeit mehr für solchen abwegigen Blödsinn, wir haben ganz andere und sehr konkrete Probleme.

  349. „Ich glaube sowieso nicht mehr, daß auf dem „Dienstweg“ dieser Demokratiesimulation noch irgendwas zu retten ist.
    Es wird Krieg geben.“
    ___________________________________________

    Die Deutsche „Demokratie“ ist die Diktatur der Dummen.
    Leute Ihr habt keine Chance,
    also nutzt sie.

  350. #383 maramaros (13. Feb 2017 12:53)

    Bitte ein gewisses Maß an Anstand walten lassen! Unflätige Betitelungen der Parteivorsitzenden etwas zurücknehmen, das Niveau von PI nicht abfallen lassen.

    ________________________________________

    Wie nennt man eine Parteivorsitzende, die gerade aus Profilsucht und Anbieterungsschleimerei den Selbstmord ihrer Partei angezettelt hat, korrekterweise?

  351. Spalten, spalten und nochmals spalten. AfD im Paradies der Eigentore. Was für ein Fehler. Das soll die Alternative für Deutschland sein? Wenn man den koservativen, nationalen Flügel abschneidet? FDP oder CDU ist dann sehr nahe… AfD, es gibt noch ne Alternative von der Alternative. Und die heißt nicht Schulz oder FDP!

  352. #383 maramaros (12:53)

    Nachtrag: „Kosenamen“ für die, die noch nicht so lange hier wohnen, bleiben selbstverständlich erhalten!

  353. #378 von Politikern gehasster Deutscher (13. Feb 2017 12:50)

    Schade, nun gehe ich wieder zum x-ten Mal in die Wahlkabine, um meinen Stimmzettel zur Ungültigkeit zu kritzeln.

    Absolut überflüssig und sinnlos. Da solltest du besser daheim bleiben. Entgegen der weit verbreiteten Meinung, ungültige Stimmzettel würden etwas bewirken, macht man sich in Wirklichkeit damit nur zum Horst. Informiere dich besser nochmal über die Bedeutung ungültiger Stimmzettel.

  354. Kann jemand erklären was passiert, wenn man zur Wahl geht und seinen Stimmzettel durchkreuzt!? Irgendwo hat jemand einmal erwähnt, wenn das alle so machten, kämen die Parteien nicht auf ihre Punktzahl um überhaupt regieren zu können ???

  355. Von den MUSULMANEN lernen
    heißt Siegen lernen!
    Wenn irgendwo ein MUSULMAN, egal ob SHIIT oder ein dem verhasster SUNNIT, von einem „Ungläubigen“ auch nur „dumm“ angekukkt wird eilen gleich HUNDERT MUSULMANEN herbei und fallen über den „Ungläubigen“ her.
    Ja selbst bewaffnete Polizisten sind vor diesen PRIMITIVLINGEN nicht sicher!
    Im umgekehrten Fall aber kommt einem bedrohtem „Ungläubigen“ keiner zur Hilfe!
    Deshalb heißt die Devise:
    „Unbedingte Geschlossenheit und Zusammenstehen“!
    Die Spaltpilze und Brunnenvergifter ignorieren und nicht bei jedem Magengrollen gleich „Die Flinte ins Korn werfen“!
    Leute!
    Wollt Ihr den rotfaschistischen SAntifafeiglingen solchen Triumph gönnen?

  356. Höcke gibt sich „gelassen“

    Für den Nachmittag kündigte Höcke ein „Pressestatement“ an. In einer schriftlichen Erklärung teilte er mit, er habe die Entscheidung des Bundesvorstands „mit Bedauern und in tiefer Sorge um die Einheit der Partei“ zur Kenntnis genommen. „Es ist meine Überzeugung, dass ich weder gegen die Satzung noch die Grundsätze der Partei verstoßen habe. Dem Verfahren vor der parteiinternen Schiedsgerichtsbarkeit sehe ich gelassen entgegen.“ (n-tv)

  357. #300 abendland   (13. Feb 2017 12:20)  

    Vielleicht ist dieser Reinigungsprozess, wenn auch vor der Wahl, gar nicht so schlecht. Petry hat mit Wut nachgetreten, das kann sie ja gut, vielleicht weil sie von den AfD-Mitgliedern als Alleinkandidatin abgewählt wurde. Gut so! Nur kein Lucke 2.0 im Doppelpack. Lieber 10% ehrliche Patrioten im Bundestag als 20% Stöckchenspringer.
    Zur AfD gibt es trotzdem keine Alternative!

    Die AFD unter Petry/Pretzell/Weidel ist KEINE Alternative sondern Mainstream pur! Ein Mandatssicherungs-Verein für Karrieristen. Eine AFD unter Petry/Pretzell ist ANGEKOMMEN im System!
    Dafür bin ich mir zu schade.
    Aber wie ein anderer Forist schon schrieb: Immerhin haben sie uns die Wahrheit VOR DER WAHL mitgeteilt.
    Danke für nichts, Frau Petry-Pretzell.

  358. Ich dachte die AfD ist eine echte Alternative und dann so etwas.Bravo Frau Petry und alle die für den Ausschluss von Herrn Hoecke stimmten.Damit schafft ihr es spielend die AfD unter 5% zu drücken. Wir wollten eigentlich eine echte Alternative und keine neue FDP

  359. Schade sag ich da. Es könnte mir egal sein, weil ich bereits vor 3 Jahren in die Schweiz ausgewandert bin. Man hofft jedoch als „autochone Kartoffel“, dass es vielleicht ja doch noch irgendwie eine Rettungsmöglichkeit für Deutschland gegeben hätte.
    OK, dann halt nicht.
    Victor Orban, machen Sie sich auf einen Ansturm aus Deutschland gefasst. Die Liste der Asylsuchenden wird steigen, ebenso wie die Grundstückspreise am Balaton.

  360. #403 Claude Eckel (13. Feb 2017 13:00)

    #378 von Politikern gehasster Deutscher (13. Feb 2017 12:50)

    Schade, nun gehe ich wieder zum x-ten Mal in die Wahlkabine, um meinen Stimmzettel zur Ungültigkeit zu kritzeln.

    Absolut überflüssig und sinnlos. Da solltest du besser daheim bleiben. Entgegen der weit verbreiteten Meinung, ungültige Stimmzettel würden etwas bewirken, macht man sich in Wirklichkeit damit nur zum VollHorst. Informiere dich besser nochmal über die Bedeutung ungültiger Stimmzettel.

    Jeder Nicht- oder Ungültigwähler macht sich zum Handlanger derer, die er auf gar keinen Fall möchte.

    Diese Erkenntnis scheint jedoch noch nicht jeden erreicht zu haben.

    Wer seine Stimmabgabe jetzt an Björn Höcke festmacht, dem ist sowieso nicht mehr zu helfen.

    Anstatt das Björn Höcke still ist, oder eine nicht interpretierbare Rede hält, macht er Fehler auf die die Meute doch nur gewartet hat.

    Taktisch klug geht anders.

    Das jetzige Verfahren ist auch äußerst unklug.

  361. Ich glaube nicht, dass es um die Rede geht.
    Dieses Jahr ist Wahljahr.
    Anscheinend beginnt auch in der AfD bereits der Kampf um die Futtertröge. Parteien sind da alle gleich, egal welche Alternative sie bieten wollen…

  362. Nur mal am Rande: nachdem viele Tage NICHTS mehr über Höckes Rede zu hören war,
    meldet gerade BR-Klassik als ERSTE Nachricht, daß jetzt ein Parteiausschluß angestrebt wird.

    SO erfüllt man bestens die „Regeln“, welche MSM und politischer Mitbewerb zur Sicherung ihrer Pfründe eingeführt haben.

    Vorletzte Nachricht: in Kürze wird der Strompreis wieder steigen – um ca. 40 Euro/Jahr für eine 4-köpfige Familie.

    Woraus ersichtlich wird, welche Themen Vorrang haben….
    🙁

  363. 284 lorbas (13. Feb 2017 12:14)
    #262 Megalania (13. Feb 2017 12:10)

    Ich bin dann weg und werde vermutlich auch Nichtwähler werden. Deutschland schafft sich ab!

    Jeder Nichtwähler unterstützt indirekt genau die Politik die er nicht möchte.
    Auf jeden Fall gültig wählen.
    Es gibt noch mehr Parteien auf dem Wahlzettel.
    Und wenn es gar so furchtbar ist die AfD zu wählen, kann man ja auch von der Brücke springen.

    Leute, Leute lasst doch mal die Kirche im Dorf !!!

    ——–
    Wenn ich im Laden eine Hose kaufen will, lass ich mir vom Verkäufer anstelle der Hose auch keine Jacke andrehen !

  364. #400 Gruentee (13. Feb 2017 12:57)

    Sehr gut!
    Vielen Dank für die komprimiert gute Aussage!

    Hab mir – mit Verlaub – den Beitrag kopiert –
    und bei mir archiviert.

  365. Mit dem Personenkult um Höcke.hat Matthias Wohlfahrt leider recht.

    Die einen,wie hier zu lesen,wählen dann lieber garnicht..andere gleich rechtsextrem und die dritten,dann doch Merkel um händereibend dem Untergang zu zuschauen.

    Von politischer Reife jedenfalls,zeugt das nicht..

    Auszug aus Kommentar 324
     
    Offener Brief an Björn Höcke
    von Matthias Wohlfarth
    ,
    Initiator der AfD in Thüringen

    Seitenroda, 21. Jan.2017
    Dies ist der dritte Brief, den ich Dir schreibe. Der erste 2015 war privat, der zweite halb-öffentlich/innerparteilich und der dritte nun „Not – wendiger – weise“ öffentlich.
    Weil unser Land politische Alternativen heute so dringend braucht, stehen AfD – Politiker in besonderer Verantwortung. Sie stehen in der Verantwortung, klar, ehrlich und ange-messen aufzutreten und zu reden.

    Personenkult verbietet sich.
    Grenzen zur NPD müssen in Inhalt und Stil erkennbar gezogen werden.
    Vertrauen muß gewonnen und darf nicht ohne Not zerstört werden. Warum versagst Du hier so sehr?
    ,  

  366. #374 Strolchile (13. Feb 2017 12:49)

    der einzig vorhandenen Hoffnung auf Wandel meine Zustimmung zu versagen kommt für mich nicht in Frage.

    Wo ist denn da der Wandel, wenn sich die Parteioberen bereits jetzt dem Zeitgeist anbiedern?
    Eine Alternative wäre für mich eine Partei, die sich nicht scheut, auch einmal anzuecken, die aber eben nicht über jedes Stöckchen springt, das die Medien ihnen hinhalten.

  367. #406 jeanette (13. Feb 2017 13:00)

    Kann jemand erklären was passiert, wenn man zur Wahl geht und seinen Stimmzettel durchkreuzt!? Irgendwo hat jemand einmal erwähnt, wenn das alle so machten, kämen die Parteien nicht auf ihre Punktzahl um überhaupt regieren zu können ???

    Das Gerücht, ein ungültiger Wahlzettel könne die Wahl beeinflussen, hält sich wacker. Doch ungültige Wahlzettel haben auf das Parlament genauso viel Einfluss wie nicht wählen zu gehen – nämlich gar keinen. „Weder Wahlenthaltung noch ein ungültiger Stimmzettel sind eine sinnvolle Aktion. Wer Protest zeigen will, müsste sich für eine Oppositionspartei entscheiden oder eine eigene Partei gründen“, sagt Wahlforscher Kai Arzheimer von der Universität Mainz.

    http://www.focus.de/politik/deutschland/wahlen-2009/bundestagswahl/tid-15526/bundestagswahl-irrtum-6-ungueltige-stimmzettel-beeinflussen-die-wahl_aid_435941.html

  368. „#277 Religion_ist_ein_Gendefekt (13. Feb 2017 12:11)

    Ich glaube sowieso nicht mehr, daß auf dem „Dienstweg“ dieser Demokratiesimulation noch irgendwas zu retten ist. Es wird Krieg geben“

    Ja, ich warte nur noch auf den Zünder. Aber bis dahin wähle ich trotz dieses Theaters AfD.

  369. Jeder Nicht- oder Ungültigwähler macht sich zum Handlanger derer, die er auf gar keinen Fall möchte.
    ——
    Oh , das sind wieder die Pest oder Cholera Wähler, aber ich will beides nicht haben.

  370. #394 Taghell (13. Feb 2017 12:53)

    Es geht nicht darum, was irgendwelche Antifas oder Grüne von der AfD denken, die wählen eh nie AfD.

    Es geht darum, Unentschlossene oder Nichtwähler zu aktivieren. Und die verschreckt ein Höcke im Westen.

    Ich bin über dieses Theater um Höcke auch nicht im mindesten erfreut, aber manche hier im Forum glauben anscheinend, PI würde einen Querschnitt der BRD Bevölkerung darstellen. Das ist nicht im geringsten der Fall!

    Mit Themen von 33-45 gewinnt die AfD nichts, sie kann nur verlieren. Die Deutschen interessiert nicht der Schuldkult oder das 3. Reich, sonst säße die NPD längst im Bundestag!

  371. Ganz schlecht.
    Frau Petry hat offensichtlich mehr Ähnlichkeiten mit AM wie man bisher wahrhaben wollte.
    Es geht auch bei ihr das Wegbeissen der männlichen Konkurrenz los.
    Die Attacke jetzt wird ihr aber mehr schaden wie nützen. Sie hat es nur noch nicht verinnerlicht. Das ist bei allen Egomanen so, auch den weiblichen.

  372. Frauke Petry hat doch selbst die Erfahrung gemacht,böswillig missverstanden zu werden, Stichwort „Schießbefehl.“

  373. die Förderlobbies müssen inzwischen wohl schon ganz dicke ihre Krallen in der AFD haben
    Die die Futtertröge füllen, damit alles seinen gewohnten Gang geht, darf man auch nicht benennen.

    Es kommen stärkste Zweifel zutage, ob man dieser
    politischen Gruppe zusagen kann.

    Ich habe keine Hoffnung, eine Alternative gibt es nicht, sie sind alle gleich

  374. Wenn man sich vor Augen hält, welche beinharten und nationalistisch gefärbten Reden Wilders, Strache, Farage, Le Pen et al. halten und dann Höckes bewusst falsch interpretiertes „Aufregerchen“ über ein Mahnmal dagegenhält, weiß man, warum die AfD in Deutschland auch in 20 Jahren keine Bedeutung erlangen wird.

    Zudem: Eine Parteivorsitzende, die im Jahre des beabsichtigten Einzugs in den Bundestag schwanger wird, darf man auch unterstellen, dass ihr jeder gestalterische Wille in der Politik abgeht.

  375. #418 Ekirlu (13. Feb 2017 13:11)

    Frauke Petry hat doch selbst die Erfahrung gemacht,böswillig missverstanden zu werden, Stichwort „Schießbefehl.“

    ———————————————
    Das war von Storch.

  376. Wie dämlich diese Petry-Clique doch ist!

    Hätte Höcke gesagt, den Holocaust habe es nie gegeben, wäre der Ausschluss verständlich. Aber weil er nur die Erinnerungskultur und das Vorgehen, im Herzen der Hauptstadt ein Schandmal zu errichten, kritisierte, sollte das als Meinungsäußerung innerhalb der Partei respektiert werden!

    Na ja, es scheint ja sicher, dass es hierbei in Wirklichkeit um Macht(sicherungs)spiele Petrys und weniger um Höckes Aussagen geht.

  377. #406 jeanette (13. Feb 2017 13:00)

    Kann jemand erklären was passiert, wenn man zur Wahl geht und seinen Stimmzettel durchkreuzt!? Irgendwo hat jemand einmal erwähnt, wenn das alle so machten, kämen die Parteien nicht auf ihre Punktzahl um überhaupt regieren zu können ???

    Ungültige Stimmen drücken die Prozente der anderen.
    Nichtwähler dagegen, erscheinen nicht in der Rechnung.
    Also wenn, dann hingehen und ungültig machen oder eine Kleinpartei Ihrer Wahl wählen.

    Im Osten gibt es nur zwei Alternativen zur Alternative.
    Es sind die beiden Extreme, die linken „Kümmerer“ oder die rechten „Provozierer“.

  378. Hallo Freunde,

    als jahrelanger Mitleser habe ich mich nun mal registriert weil ich ein Foto von Petry bei der „Wahl“ von Steinmeier hier veröffentlichen wollte.

    Dort sieht man gut, wie Petry mit Steinmeier „schäkert“ und Small-Talk abhält.

    https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/wp-content/uploads/2017/02/88006317-600×436.jpg

    Ich habe nicht den Eindruck als wenn Petry wirklich etwas ändern will/würde, sondern sie will nur nach oben und zum jetzigen Establishment dazugehören.

    Meiner Meinung nach verwendet Petry die AfD nur als Sprungbrett um nach oben zu kommen.

  379. #405 Claude Eckel (13. Feb 2017 13:00)
    #412 lorbas (13. Feb 2017 13:05)

    Ach, ich soll also irgendwelche Heinis aus dem Dreckspack des Establishments wählen?
    Nein danke!

  380. Ja, ich wähle trotzdem AfD, aber nur, weil ich die Altparteien schwächen will. Wirklich vertrauen kann ich ihr jetzt nicht mehr.

  381. #232 seegurke Wie wichtig die Höcke Rede ist,sieht man auch bei der jüngsten islamisch-islamisierenden Aufarbeitung der Geschichte durch das Schandmal in Dresden.

  382. Gefühlte 100mal ist hier „die AfD ist für mich erledigt, ich wähl jetzt gar nicht“ – meine Güte!

    Das ist genau der jammerlappige Unsinn wie „Deutschland hat fertig“.

    Hat, wer so was schreibt, so gar keinen Kampfgeist? Selbstmord aus Angst vor dem Tod?

    Man kann Armeen in aller Welt Kriegsverbrechen jeder Art vorwerfen, aber das scharfe Vorgehen gegen „Wehrkraftzersetzung“ hat schon seine Richtigkeit.

    Höcke und Petry/Pretzell können einander nicht ab, das ist wohl klar. Die Partei besteht aber nicht nur aus den beiden Personen.

    Höcke dürfte das (überflüssige) Ausschlussverfahren überstehen und der Klüngel um Petry damit eine heilsame Ohrfeige kassieren, Höcke hat seinerseits klare Ansage bekommen, bewusst zwiespältige Aussagen zu unterlassen (denn ganz sicher konnte seine Rede so oder so verstanden werden, einem Politiker muss sowas klar sein) danach wird dann hoffentlich ein Burgfriede einkehren.

    Und im Übrigen ist die AfD eine noch sehr kleine Partei, wer eine bestimmte Richtung möchte soll da eintreten und wird was bewegen können.

    Und schließlich und nicht zuletzt: Wer sich einigermaßen mit der jüngeren Geschichte der Parteien in der Bundesrepublik auskennt, wird sich an die Entstehungszeit der „Grünen“ erinnern. Ein einziges Chaos am Anfang, nur Streiterei, Abspaltungen usw.
    Aber dennoch hat dieser Verein das Land sehr nachhaltig zu verändern verstanden.

    Also liebe Leute, nicht jammern, weitermachen und Kopf hoch!

  383. 1. 416 Claude Eckel (13. Feb 2017 13:09)
    #406 jeanette (13. Feb 2017 13:00)
    Kann jemand erklären was passiert, wenn man zur Wahl geht und seinen Stimmzettel
    ———————–
    Ok, Danke! Dann vielleicht eine kleine „Furz-Partei“ wählen?! Oder also dann doch lieber DIE PARTEI DER VERLORENEN FAHRRÄDER gründen und wählen! An die Partei und ihre Stimmzahl kommt keiner so schnell ran!

  384. Es ist leider der Fall, dass an den Schalthebeln der Partei solche Nieten sitzen und der bereits geschädigte muss von außen zuschauen, wie die Partei zugrunde gerichtet wird.
    Mit dieser Entscheidung ist ein Erneuerungsauftrag ,
    ohne diese unfähigen Spalter, ein Muss.
    Diese Abstimmung ist Richtschnur für den Weg einer
    Linie, welche dem Freiheitsgedanken entspricht.
    Nicht Höcke ist auszuschließen sondern diese Spalter!

  385. Wie ein Leser schon schrieb, das Wahlvolk besteht nicht nur aus PI Lesern. Selbst wenn alle PI Leser eine Partei wählen würde, käme man auf maximal 0.1%.
    Es ist richtig, für die AFD, und auch für Björn Höcke, das er die Partei verlässt. Was bringen denn bundesweit 2% ehemalige Rep/DVU/NPD Wähler, wenn man dafür 10% ehemailger konservativer CDU Wähler verliert?
    Björn Höcke ist, das weiss er aber auch selbst, in der NPD besser aufgehoben. Dort kann er Reden halten, ohne auf Befindlichkeiten Rücksicht nehmen zu müssen.
    Für die AFD ist es ebenfalls besser, es bietet sich dadurch langfristig eine Machtoption. Vielleicht kann man demnächst bereits in Sachsen zusammen mit der Union regieren. Und Regieren ist die einzige Möglichkeit, um was zu verändern. Die FPÖ und der Front National haben es vorgemacht. Die AFD darf nicht ewig ausserhalb des Spielfeldes stehen.

  386. #422 von Politikern gehasster Deutscher (13. Feb 2017 13:15)

    #405 Claude Eckel (13. Feb 2017 13:00)
    #412 lorbas (13. Feb 2017 13:05)

    Ach, ich soll also irgendwelche Heinis aus dem Dreckspack des Establishments wählen?
    Nein danke!

    Ich hatte in meinem Kommentar geschrieben, dass es Menschen geben soll die es nicht verstehen.

    Leider bestätigen sie meine Aussage.

    Ob Höcke da ist oder nicht, spielt doch überhaupt keine Rolle.

    Es wird noch mehr solcher Situationen geben. Jedesmal eine neue Partei gründen?
    Jedesmal alles über den Haufen werfen?

    Machen sie das privat auch so?

  387. Deutschland ist völlig ausgeMERKELt. Es wird Zeit, dass die Merkel mal richtig geHÖCKt wird.

    Deutschland hat die Wahl zwischen …

    … einen labernden Spritfass von der abgewrackten EU,
    … einer deutschlandvernichtenden Trampeltierschleuserin mit Kuhaugen
    … und der zukunftsorientieren Alternative für Deutschland.

    Wählt euch frei! Wählt AFD!

  388. #396 guenni (13. Feb 2017 12:55)
    Ich hab es doch gewußt, irgendwie war doch da noch was. Unsere Feinde lachen sich eins ins Fäustchen. Schulz steigt, AfD sackt ab. Und Trump kann auch nicht helfen. O Gott o Gott!

    ——

    Vielleicht wäre Killery doch besser gewesen, wir hätten den 3. Weltkrieg und wenn die Strahlung abgeklungen wäre, eventuell einen Neuanfang oder auch nicht, denn ich denke mit den eingelagerten 5l Wasser kommt man nicht weit, sieht mir eher nach einer kleinen Reserve für einen Bürgerkrieg aus, Gel Merkellinchen !

  389. Ich glaube, die Tage meiner Mitgliedsschaft sind gezählt, wenn Höcke fliegt!!.

    Dafür bekommt dann die Identitäre mehr Knete von mir.

    Und wie schon meine Virschreiber sagten, Afd hat mit den Abrissarbeiten begannen.

    Höcke bleibt die Nr 1 für mich.

  390. Sind das Zufälle?
    Nachdem nun der DEUTSCHLAND hassende, trunkenboldige Schulabbrecher CHULTZ von den LÜGENPRESSTITUIERTEN (s. dazu die Ausführuungen ULFKOTTES) zum „Erlöser“ hochstilisiert wurde tauchen die U-Boote, Brunnenvergifter, bezahlten Schlechtredner und gekauften Defätisten aus der Versenkung auf und wollen unsere einzig mögliche ALTENATIVE spalten.
    Ich habe solches schon mehrmals an dieser Stelle vorhergesagt und deshalb überrascht es mich nicht.
    Das Ganze zielt darauf ab die Leichtgläubigen und Zweifler zum Straucheln zu bringen.
    Konvertierung zu den altEINGESESSENEN alternativlosen Parteien oder Stimmenthaltung nützen nur HONECKERS RACHE!
    Es war völlig klar das die Systemgewinnler ALLES tun würden um uns von unserer Wahlentscheidung abzubringen.
    Das haben die vielen AfD Aktivisten, von denen nicht wenige Tag für Tag von den rotfaschistischen Banden an Leib und Leben bedroht werden, nicht verdient!
    Deshalb heißt es nach wie vor:
    „Wahltag ist Zahltag“!
    Danach sehen wir weiter!

  391. #233 Thomas_Paine Na die SVP würde ich da mal nicht aufzählen(zu wirtschaftsliberal) und zu den anderen Parteien: Es steht gewissen Exponenten selbstverständlich frei ein Koran-Verbot,eine Ausweisung von Migranten vor allem islamischen(Geert Wilders),eine EU und Nato-Austritt oder Teilaustritt (LePen)zu fordern: Ich höre!Ich höre gar Nix!!!Und von gewissen sozialpolitischen Forderungen ganz zu schweigen….

  392. Verstehe die Konstruktion des Bundesvorstandes nicht ganz. Bei anderen Parteien sitzen da Mandatsträger aus den Parlamenten und regionale Vorsitzende. Bei der AfD aber Leute wie Weidel oder der obskure Driesang aus München. Und deren Stimme zählt genauso viel wie die derjenigen, die täglich Verantwortung übernehmen in ihren Ämtern…

  393. Sicher hält man das aus wahltaktischen Gründen für klug. Höcke hat nichts Falsches gesagt, vielleicht aber zum falschen Zeitpunk. So ist leider unsere Gesellschaft gestrickt.

  394. #421 Tolkewitzer (13. Feb 2017 13:14)

    Ungültige Stimmen drücken die Prozente der anderen.

    Und schon wieder falsch. Angenommen, es werden 1.100 Stimmzettel abgegeben. 100 davon sind ungültig. Dann werden die 1.000 gültigen Stimmzettel ausgewertet; eine Partei, die 100 gültige Stimmen erhalten hat, kommt also auf ein Wahlergebnis von 10% (100 Stimmen geteilt durch 1.000 gültige Stimmzettel). Die 100 ungültigen Wahlzettel haben keinerlei Einfluss auf das prozentuale Ergebnis der Parteien.

  395. #418 chalko (13. Feb 2017 13:10)

    Jeder Nicht- oder Ungültigwähler macht sich zum Handlanger derer, die er auf gar keinen Fall möchte.
    ——
    Oh , das sind wieder die Pest oder Cholera Wähler, aber ich will beides nicht haben.

    Man muß auf jeden Fall gültig wählen, zur Auswahl stehen noch Rentnerpartei oder Tierschutzpartei, auch diese Stimmen sind nicht verloren.
    Jede gültig abgegebene Stimme schwächt die Altparteien.

  396. #390 Tolkewitzer (13. Feb 2017 12:51)
    (…)Gauland und Poggenburg sind „die nächsten Kandidtaen für ein Parteiausschlußverfahren“, äußerte heute ein Teilnehmer der Bundesvorstandssitzung.
    Der Bundesvorstand scheint sich seines Wahlergebnisses wohl schon sehr sicher zu sein!
    Ich bin schon mal raus. (…)
    *************************
    Wenn der Herr Gauland als nächster, egal aus welcher Spinnerei, betroffen sein sollte?
    Tja liebe „Kinder“ gebt fein acht die Petry hat sicher dann schon längst darüber nachgedacht,
    Gauland = Alterspräsident, nein, nein, nein, du kommst da nicht rein, denn das darf nicht sein!
    Ups, hab ich schon zu weit gedacht?

  397. Vielleicht bewahrt dieser Beschluß die AfD vor dem Schicksal der Republikaner. Keine Angst Leute, die Hysterie um Höcke ist völlig irrational und schädlich.

  398. Nicht das Petry und Pretzell bereits indoktriniert sind und sich bereits von unliebsamen Mitstreitern trennen, Mitstreiter die ihnen vielleicht mal im Wege stehen könnten.
    Eine aufstrebende Partei, wo der Zusammenhalt nicht 100%ig funktioniert, ist dem Untergang geweiht.
    Ich hätte mir 18% – 20% im September gewünscht; nun werden es vielleicht noch 5% werden!

    Die AfD war meine letzte Hoffnung.

  399. 421 Tolkewitzer (13. Feb 2017 13:14)

    #406 jeanette (13. Feb 2017 13:00)

    Kann jemand erklären was passiert
    ——————

    Danke für die Mühe!

  400. Inzwischen überlege ich verstärkt, mich der Deutschen Mitte anzuschließen.

    DIE sprechen zahlreiche Probleme klar an!
    Denke auch nicht, daß dort über hingehaltene Stöckchen gesprungen würde.

    Das einzige, was mir dort fehlt, ist eine klare Ablehnung der Mohammedisierung des Abendlandes.
    Halal, Scharia, Kinderehe, vermummte fusselbärtige Bückbeter – nein danke!

  401. Petry macht die Partei durch ihr Verhalten für viele Menschen unwählbar. Sollte sie es schaffen und Höcke aus der Partei beißen, sollte Höcke eine eigene Partei aufbauen. Die Unterstützung von Pegida und sehr vielen anderen Menschen hätte er. Eine solche Partei hätte die Glaubwürdigkeit, die der AFD unter Petry in zunehmender Form abhanden kommt.

  402. #439 Claude Eckel (13. Feb 2017 13:26)

    #421 Tolkewitzer (13. Feb 2017 13:14)

    Ungültige Stimmen drücken die Prozente der anderen.

    Und schon wieder falsch. Angenommen, es werden 1.100 Stimmzettel abgegeben. 100 davon sind ungültig. Dann werden die 1.000 gültigen Stimmzettel ausgewertet; eine Partei, die 100 gültige Stimmen erhalten hat, kommt also auf ein Wahlergebnis von 10% (100 Stimmen geteilt durch 1.000 gültige Stimmzettel). Die 100 ungültigen Wahlzettel haben keinerlei Einfluss auf das prozentuale Ergebnis der Parteien.

    D A N K E !!!

  403. #429 lorbas (13. Feb 2017 13:16)

    #419 Viper (13. Feb 2017 13:13)

    #418 Ekirlu (13. Feb 2017 13:11)

    Frauke Petry hat doch selbst die Erfahrung gemacht,böswillig missverstanden zu werden, Stichwort „Schießbefehl.“

    ———————————————
    Das war von Storch.
    ——————————

    Petry-Interview
    Der erfundene Schießbefehl

    Das absichtsvolle Missverstehen, das Ritual der Fassungslosigkeit

    http://ef-magazin.de/2016/02/05/8367-petry-interview-der-erfundene-schiessbefehl
    ——————————–
    Ja, stimmt. Das Interview folgte aber aufgrund von Storchens Aussage.

  404. #32 Almute (13. Feb 2017 11:04)

    Ist doch lächerlich dieses Theater! Wer glaubt daran, dass eine Partei ihr stärkstes Zugpferd aus dem Stall wirft?
    Das wäre so als würde die CDU Angela Merkel rausschmeißen.
    Höckes Rede war noch viel zu moderat. Und er ist einer der mutigsten und besten Politiker des Landes, wenn ncht soagar DER beste.
    __________________________
    100% Zustimmung!!!!

  405. Höcke ist m.E. einer der profiliertesten Politiker und ganz gewiss einer der talentiertesten Redner, den die AfD zu bieten hat.
    Er hat in seiner Rede in Dresden das ausgesprochen, was, glaube ich, viele denken in Deutschland.
    Er war auch beileibe nicht der Erste, der das Holocaust-Denkmal kritisiert hat.
    Weil er aber ausgesprochen hat, was in politischer Korrektheit tabu ist, wird er nun von den Medien fertiggemacht.
    Allen voran die blöde BILD („Nazi-Rede“), aber auch „seriöse“ Medien wir ARD, ZDF sowie diverse „Qualitäts“-Journaillen.
    Man weiß ja, wie so etwas abläuft: Tatsachen verdrehen, Worte im Mund umdrehen, falsch zitieren, lügen und diffamieren.
    Die Meute hat Witterung aufgenommen. Viele Hunde sind des Hasen Tod.

    Und was macht die AfD?
    Anstatt sich schützend vor ihren Top-Mann zu stellen und die verlogenen Medien hart anzugreifen, führt sie einen ihrer Front-Männer nun selbst zur Schlachtbank.

    Was soll das? Warum muss die AfD sich in internen Machtkämpfen selbst zerfleischen?
    Schade, AfD, aber so wird das nichts mit 20% bei der Bundestagswahl.

  406. * Das Hauptziel im Auge behalten:
    Deutschland vor der Scharia bewahren.
    Weil Islam=Faschismus, muß der Islam auch wie ein Faschismus behandelt werden.
    Dazu auch: Asyl nur noch ausserhalb der EU.

    * Dazu ist notwendig:
    Möglichst hoher Stimmenanteil bei dern nächsten BTW.

    Gibt es dazu seriöse Umfragen, ob die Chancen dazu mit / ohne Höcke besser wären?


    * Ich persönlich denke:
    eine lautstarke Minderheit von Linksfaschisten will mit Lügen und Hetze die AfD in den Gulag schicken und hat sich hier den Höcke ausgesucht.
    Statt übers Stückchen zu springen, wäre ein Gegenangriff besser gewesen.

    Es war von Höcke inhaltlich richtig, aber ungeschickter Zeitpunkt und Formulierung.
    Es sollte intern eine professionelle PR für den BTW mit klaren Zielen, Methoden, Themen etc. erarbeitet und geschlossen umgesetzt werden.
    Dann hätte die AfD aus diesen linken Angriffen auch noch profitiert.

  407. langsam fahren die u-booten auch ohne tarnung ihre zerstörungskreise. interessant wären halt die namen. für das verfahren/gegen das verfahren. demokratie und offenheit sind doch so petrysche leitbilder. angeblich …

  408. #7 IchwillmeinLandzurueck (13. Feb 2017 10:55)
    Frauen und Neger an der Macht, geht immer in die Hose.——————————————
    Stimmt! Man schaue in unsere Gesellschaft!
    Frauen mit Negern, das geht sogar unter die Hose. (Hab ich vor Augen)
    Das funktioniert aber nur durch die Mithilfe der deutschen Richterschaft!
    Staats- und Gesellschaftsvernichtend.
    Bitte Parteiführung an Meuthen und Höcke abgeben, schnell und ohne Brimborium!

  409. #446 jeanette (13. Feb 2017 13:27)

    421 Tolkewitzer (13. Feb 2017 13:14)

    #406 jeanette (13. Feb 2017 13:00)

    Kann jemand erklären was passiert
    ——————

    Danke für die Mühe!

    #421 Tolkewitzer (13. Feb 2017 13:14)

    Ungültige Stimmen drücken die Prozente der anderen.

    BULLSHIT !!!

    ➡ Und schon wieder falsch. Angenommen, es werden 1.100 Stimmzettel abgegeben. 100 davon sind ungültig. Dann werden die 1.000 gültigen Stimmzettel ausgewertet; eine Partei, die 100 gültige Stimmen erhalten hat, kommt also auf ein Wahlergebnis von 10% (100 Stimmen geteilt durch 1.000 gültige Stimmzettel). Die 100 ungültigen Wahlzettel haben keinerlei Einfluss auf das prozentuale Ergebnis der Parteien.

  410. Naja, man stelle sich einfach mal vor, ein AfD Bundesvorstand hätte die Forderung von Geert Wilders „Koranverbot“ wegen zu großer Nähe zu einer faschistischen Ideologie zur Diskussion gestellt? Was wäre das für ein Aufschrei geworden? Die Systemmedien wären sicherlich völlig Amok gelaufen. Das hätte ganz andere Reaktionen erzeugt als die Causa Höcke.

  411. Dieser Vorstand muss abgewählt werden. Die AFD sollte sich lieber mal ein Beispiel an Gert Wilders nehmen.

  412. #453 Viper (13. Feb 2017 13:28)

    #429 lorbas (13. Feb 2017 13:16)

    #419 Viper (13. Feb 2017 13:13)

    #418 Ekirlu (13. Feb 2017 13:11)

    Frauke Petry hat doch selbst die Erfahrung gemacht,böswillig missverstanden zu werden, Stichwort „Schießbefehl.“

    ———————————————
    Das war von Storch.
    ——————————

    Petry-Interview
    Der erfundene Schießbefehl

    Das absichtsvolle Missverstehen, das Ritual der Fassungslosigkeit

    http://ef-magazin.de/2016/02/05/8367-petry-interview-der-erfundene-schiessbefehl
    ——————————–
    Ja, stimmt. Das Interview folgte aber aufgrund von Storchens Aussage.

    Ja das stimmt.

  413. Ich widerspreche da einigen Vorpostern, natürlich ist die AFD noch wählbar. Die Partei ist eben noch im Aufbau, man erinnere sich an die turbulenten Anfänge der Grünen. Die Thesen, die Höcke verkündet hat, sind ja nicht falsch, allerdings macht man solche Fässer erst auf, wenn alles in trockenen Tüchern hat, sprich als Partei mit mindestens 30% Wählerstimmen. Höcke hat gewollt provoziert und Porzellan zerschlagen und damit der Partei viele Wählerstimmen genommen. Genauso unsinnig und schädlich ist es allerdings auch, das Höcke-Problem monatelang durch ein Parteiausschlußverfahren in den Medien zu halten. Die Wahlkampfplaner der Altparteien hatten heute allen Grund zur Freude…

  414. Eine Parteiführung (Pretzell/Petry), die sich im Wahljahr so verhält, handelt unprofessionell und hat ihre Legitimation verloren.

  415. Manche denken hier über einen Austritt bzw. nicht wählen der AfD nach.
    Damit wäre das Ziel der Linksfaschisten erreicht mit den Lügenhetze über Höcke.

    Ich denke, egal was jetzt mit Höcke passiert, die AfD ist z.Z. immer noch mit Abstand die einzige Alternative für eine gesunde, realitätsbezogene Politik ohne die Links-ideologischen Deutschenhaß.

    Bitte: nobody ist perfect!
    Der Weg wird nicht ganz geradelinig und auch mal fehlerhaft und holprig sein.
    Trotzdem: AfD wählen!
    Weiter daran arbeiten, dass die AfD unser Land vor jeglichen Faschismus, also auch Scharia und Kommunismus bewahrt.

  416. Sollte der AfD Ausschluss Höckes, scheitern, was ich hoffe und wovon ich ausgehe, wird man hoffentlich diese machtgierigen Egoisten, die dieses schäbige Vorgehen, gegen einen der größten Mobilisierer der AfD angezettelt haben, aus ihren Vorstandsämtern entfernen.

    Höcke stellt durch die bloße Strahlkraft seines Charisma die beiden bleichen, grauen Mäuse Petry und Pretzell völlig in den Schatten. Dieses Paar fatale, kommt damit nicht klar, dass sie nicht die Nr. 1 sind.

    Pretzell hat in NRW nichts erreicht und Petry wird von zig tausenden PEGIDA Demonstranten mittlerweile vor der eigenen Haustüre ausgebuht.

    Petry und Pretzell, so muss man vermuten, wollen die Annäherung an die CDU, damit sie schnell in Ministerämter kommen, um die große Kohle zu machen um sich finanziell zu sanieren.

  417. Egal, wie das ausgeht – jeder, der jetzt aus Trotz NICHT die AfD zu wählt, macht Musel-Mutti glücklich und ermöglicht GroKo 2.0 – schlimmstenfalls den EU-Suffkopp aus Wür(g)selen als BK!

    Meine Wahlentscheidung treffe ich aufgrund von Parteiprogrammen, weniger aufgrund von Personen.

  418. Nur zur Erinnerung für die Damen Petry und Weidel Björn Hoecke hat unter anderen den Verleger und Spiegel Herausgeber Rudolf Augstein sowie den Schriftsteller Martin Walser zitiert und hat keine Ambitionen auf die Bundespolitik

  419. #440 Claude Eckel (13. Feb 2017 13:26)

    Und schon wieder falsch. Angenommen, es werden 1.100 Stimmzettel abgegeben. 100 davon sind ungültig. Dann werden die 1.000 gültigen Stimmzettel ausgewertet; eine Partei, die 100 gültige Stimmen erhalten hat, kommt also auf ein Wahlergebnis von 10% (100 Stimmen geteilt durch 1.000 gültige Stimmzettel). Die 100 ungültigen Wahlzettel haben keinerlei Einfluss auf das prozentuale Ergebnis der Parteien.

    Bei unserem Verein geht es folgendermaßen:
    Von 1.100 abgegebenen Stimmen waren 100 ungültig. 500 haben XYZ gewählt, also 45% (nicht 50%) der abgegebenen Stimmen.
    Wenn die Parteien das nicht so machen, ist es Unrecht.

  420. HÖCKE, der König der Herzen wird von der bösen Hexe und ihrem Hexenmeister vom Thron gestoßen!

    Nicht einmal im Märchen würde das verziehen werden!!!

  421. #427 Steppke030 (13. Feb 2017 13:15)
    Hallo Freunde,
    https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/wp-content/uploads/2017/02/88006317-600×436.jpg
    Ich habe nicht den Eindruck als wenn Petry wirklich etwas ändern will/würde, sondern sie will nur nach oben und zum jetzigen Establishment dazugehören.
    Meiner Meinung nach verwendet Petry die AfD nur als Sprungbrett um nach oben zu kommen.
    ********************
    Danke Steppke, schönes Bild und so aufschlussreich. Tja im Schleimspurlegen ist die Tussi genial. Hoffentlich fällt es den Petryjüngern auch endlich wie Schuppen von den Augen. Aber ok, manche mögen’s eben „heiß“ und wachen erst dann auf, wenn alles zu spät ist.

  422. Super Idee.
    Man zeigt zunächst allen Linken, wir dulden keine Nazis. Aber ein Parteiausschluß ist eben mit Recht schwierig, wie bei Sarazin. Damit kommt man angesehener bis zur Bundestagswahl um danach festzustellen, daß ein Ausschluss wegen ein zwei zweifelhaften Äuserungen nicht geht.
    Hut ab die AFD wird richtig professionell.

  423. #26 Der boese Wolf (13. Feb 2017 11:03)

    #16 MortenMorten (13. Feb 2017 11:00)

    Damit hat sich die AfD für mich erübrigt. Meine Stimme bekommen die nicht mehr.

    Was wählste denn dann stattdessen?
    ————————————–

    Ja, dann eben garnix wählen – ist zwar falsch, aber ich finde diese Entwicklung mehr als enttäuschend und einen großen Fehler.

  424. #390 Tolkewitzer (13. Feb 2017 12:51)

    Hallo Tolkewitzer

    Mir ist auch eine Laus über die Leber gelaufen als ich die Nachricht vom Ausschluss von Höcke gehört habe.

    Nun hoffe ich inständig, dass die Afd mit Petry und Konsorten in die Pfanne gehauen wird. Also ein Ergebnis bei den Wahlen weniger als 5% !!!!

    Ihr habt ja kein GLück in Deutschland. Steinmeier BuP, Schulz ev. Kanzler.

    Du meine Güte, ist mir schlecht !!!!

  425. Update: Björn Höcke gibt heute um 14 Uhr ein Live-Video-Statement zum Ausschlussverfahren auf seiner Facebook-Seite.
    Bitte schnell auch hier bringen.
    Habe kein facebook

  426. Petry macht die Partei durch ihr Verhalten für viele Menschen unwählbar. Ihr Verhalten ist nicht integer sondern intrigant und für eine Vorsitzende alles andere als eine Empfehlung. Sollte sie es schaffen und Höcke aus der Partei beißen, sollte Höcke eine eigene Partei aufbauen. Die Unterstützung von Pegida und sehr vielen anderen Menschen hätte er. Eine solche Partei hätte die Glaubwürdigkeit, die der AFD unter Petry in zunehmender Form abhanden kommt.

  427. Einen inneren Machtkampf braucht die AfD, umgeben von Feinden, so dringend wie eine dritte Schulder! Jeder, der in der AfD etwas zu sagen hat, auch Höcke, sagt es in tiefer Sorge um unser Volk. Das sollte man jedem ersteinmal zugestehen. Auch wenn dieses oder jenes etwas „unglücklich“ formuliert wurde. Die Streitereien in der AfD helfen NUR den Meinungsfaschisten, sie warten förmlich auf etwas, wo sie einhaken können, diese Arschlxxer

  428. Petry, Pretzell und dieser Driesang sollten lieber in die FDP gehen. Aber dort haben sie keine Chance auf Mandat und dicke Kohle. Deshalb stören sie lieber die Ziele des patriotischen Widerstandes in der AfD.

    Von wem werden diese Leute bezahlt?

  429. Da schreibt doch jemand original meine Kommentare hier bei pi ab und stellt sie auf Twitter ein.
    Finde ich aber trotzdem gut! 🙂

    @OssiMarzahn @Harald70199 CDU = Kuffnucken-Partei, geführt von Kuffnucken-Merkel.Da ist Hopfen und Malz verloren

  430. Einen inneren Machtkampf braucht die AfD, umgeben von Feinden, so dringend wie eine dritte Schulder! Jeder, der in der AfD etwas zu sagen hat, auch Höcke, sagt es in tiefer Sorge um unser Volk. Das sollte man jedem ersteinmal zugestehen.

    Auch wenn dieses oder jenes etwas „unglücklich“ formuliert wurde. Die Streitereien in der AfD helfen NUR den Meinungsfaschisten, sie warten förmlich auf etwas, wo sie einhaken können, diese Arschlxxer

  431. Einen inneren Machtkampf braucht die AfD, umgeben von Feinden, so dringend wie eine dritte Schulder! Jeder, der in der AfD etwas zu sagen hat, auch Höcke, sagt es in tiefer Sorge um unser Volk. Das sollte man jedem ersteinmal zugestehen.

    Auch wenn dieses oder jenes etwas „unglücklich“ formuliert wurde.

    Die Streitereien in der AfD helfen NUR den Meinungsfaschisten, sie warten förmlich auf etwas, wo sie einhaken können, diese Arschlxxer

  432. Einen inneren Machtkampf braucht die AfD, umgeben von Feinden, so dringend wie eine dritte Schulder!

    Jeder, der in der AfD etwas zu sagen hat, auch Höcke, sagt es in tiefer Sorge um unser Volk. Das sollte man jedem ersteinmal zugestehen.

    Auch wenn dieses oder jenes etwas „unglücklich“ formuliert wurde.

    Die Streitereien in der AfD helfen NUR den Meinungsfaschisten, sie warten förmlich auf etwas, wo sie einhaken können, diese Arschlxxer

  433. Die Afd spielt das Spiel „Einer gegen Alle“. Das ist hart. Klugheit alleine reicht da beileibe nicht. Dazu kommen müssen: Schläue, taktisches und strategisches Geschick und rhetorische Finesse. Es gibt nur einen Kopf in der AfD, der das mitbringt, und das ist Herr Meuthen. Er muss ans Mikrofon, Interviews geben, in Talkshows brillieren. Ich sehe sonst niemanden, der das Spiel gewinnen kann – und damit meine ich 15+ Prozent. Die Gegner laufen sich erst warm. Die wahlmächtige Gerontokratie (65+) wird mit Versprechungen (sichere Rente wird wieder erhöht) befriedet, den anderen „Menschen, die hier schon leben“, wird ein bisschen Theaterdonner vorgespielt (Abschiebungen werden gezeigt usw., man tut was…). Höcke et al spielen nur in der Ortsliga. Soll er, wie hier schon vorgeschlagen, seine „Höcke-Bewegung“ gründen. Damit kann er sein geschwollenes Ego streicheln, und bestimmt kann er einige Kameraden an sich binden. Ihm geht es nämlich nur um den Erlöser Höcke.

  434. Das war´s dann. Dann ist die Afd eben auch nicht mehr wählbar.
    Diese Petry zerstört alles, wo sie nur auftaucht.

  435. #466 prepo (13. Feb 2017 13:35)

    Mein Sohn hat mit diesem Land schon abgeschlossen und wird nach seinem Master Studium „By, bye Deutschland“ sagen.

    Wenn man sich die Umfragewerte anschaut, glaubt man, von Idioten (Blinden?) umzingelt zu sein.

    Traurig, aber wahr.

  436. #444 brontosaurus (13. Feb 2017 13:22)

    Sind das Zufälle?

    […]

    …. tauchen die U-Boote, Brunnenvergifter, bezahlten Schlechtredner und gekauften Defätisten aus der Versenkung auf und wollen unsere einzig mögliche ALTENATIVE spalten.

    […]

    Das Ganze zielt darauf ab die Leichtgläubigen und Zweifler zum Straucheln zu bringen.

    Ich bin für Meinungsvielfalt, aber in Falle der Merkelentsorgung muss unsere Antwort aus einem Stahl gegossen sein: Merkel muss weg! … und mit ihr die ganze fettgefressene Mischpoke, die unser Land genauso ausgemerkelt hat.

    Wer die AFD nicht wählt, der wählt …

    – Hackfresse Steegner
    – VerhütungsRoth mit Pompadourwarze
    – Demenzgöhringeckart
    – Fettwanstsiggi
    – IM Erika
    – Doppelkornmartin
    – Stasimaas
    – Cem Ochsgetier
    – Taubernuss
    – Kauderwelsch
    – Strauchdiebschäuble

    … um nur mal die schlimmsten Fälle von Deutschlandvernichtern namentlich zu erwähnen.

  437. …schade eigentlich
    …dachte, die afd sei eine reale „alternative“
    …ein spd-anhänger sagte mir kürzlich, „wir müssen garnichts tun, ausser zu warten, bis die afd sich selbst zerlegt.“
    …habe energisch widersprochen
    …heute will ich ihm nicht begegnen
    …so ist es eben, wenn selbstbesoffene partei-strategen-darsteller sich ausleben
    …ich denke, die afd wird zusammen mit den rep’s, den piraten und anderen überflüssigen parteien eine unbedeutende fussnote deutscher parteiengeschichte werden
    …schade
    …eigentlich

  438. #438 Sauerlaender (13. Feb 2017 13:19)

    Wie ein Leser schon schrieb, das Wahlvolk besteht nicht nur aus PI Lesern. Selbst wenn alle PI Leser eine Partei wählen würde, käme man auf maximal 0.1%.
    Es ist richtig, für die AFD, und auch für Björn Höcke, das er die Partei verlässt. Was bringen denn bundesweit 2% ehemalige Rep/DVU/NPD Wähler, wenn man dafür 10% ehemailger konservativer CDU Wähler verliert?

    Wenn Ihnen nur daran liegt, daß die Unionsparteien weiter regieren können, dann wäre Ihnen zu raten diese zu wählen.
    Wenn sie allerdings wollen, daß wir Deutschen uns in vollem Bewusstsein zu Uns und unserem Land bekennen, dann können auch Sie nicht auf ehrliche Menschen wie Höcke verzichten. Alles was darunter ist bedeutet Siechtum und Vergehen.

  439. Weshalb will man Herrn Höcke ausschließen obwohl er gar nichts Falsches gesagt hat und mit recht eine Änderung der sogenannten Erinnerungskultur fordert. Bleibt also nur, dass persönliche Rivalitäten hier die entscheidende Rolle spielten. Dabei stände es der AfD gut zu Gesicht, wenn man bei exponierten Frauenrollen sehr vorsichtig wäre. Was für Elend über einen hereinbrechen kann können sie mit einem Blick ins Bundeskanzleramt sehen.

  440. Und zu den ganzen „ich wähle nie wieder AfD“ Leuten…was wollt ihr denn sonst wählen?

    8 ArmesDeutschland (13. Feb 2017 11:19)
    Jetzt hat sich die AfD erledigt.

    DER FALSCHE WEG !

    Wir haben nur einen und das ist die AfD. Deutschland geht sonst vor die Hunde, glaubt es mir. Die anderen Parteien haben da überhaupt keine Skrupel. Deshalb springt über euren Schatten und gebt DEUTSCHLAND eine Chance. Es gibt nur die eine !!!!!!!!!!
    Deutschland zählt auf EUCH !

    ———
    Humbug, denkt an die Montagsdemos in der DDR, da hat man auch nicht erst eine Partei gegründet um die Verhältnisse zu ändern, das Volk auf der Strasse hat dazu ausgereicht !

  441. An Alle, die dann überhaupt nicht wählen wollen:
    Wie blöd ist das denn?
    Weicheier und Wehrkraftzersetzer!
    Nicht AfD wählen bedeutet – Islam, Islam und nochmals Islam!!!!
    Wollt Ihr das???

  442. Also ich denke, wir können aufgrund der jetzigen Sachlage eh entspannt wieder Union und SPD wählen. Haben ja bekannt gegeben jetzt massiv abzuschieben und die Grenzen dicht zu machen.

    Eine Petry Partei bringt nix neues. Nur Ärger. Alle rausbeissen, die ihr widersprechen. Höcke weg, Gauland weg..den Rest der dreckeligen Patrioten raus….Und dann ist die AFD im Westen wählbar…

    Ist doch so. Höcke soll weg, weil er im Westen nicht gut ankommt. Irrtum. Er ist einer der wenige AFDLer aus dem Osten den man kennt.

    Höcke und Reill. Die kennt man.

    Und wegen solcher offenen Leute wählt man.

    Nicht wegen einer Petry. Die ist beliebig durch jede Absolventin der Konrad Adenauer Stiftung auszutauschen. Mainstream eben..Weidel Lucke Henkel..Atlantikbrücke.

    Es geht hier um Deutschland.

    Ich brauche keinen im Parlament, der sich seinen Segen in Washington, London, Paris, Moskau Vatikanstaat, oder Jerusaelem abholt…

  443. Na,das war’s mit der Alternative.Ich habe bei der Wahl nun wirklich keine derartige mehr,müsste ich doch die Petry wählen.Dann doch eher den nächsten Hundesportverein oder die Grauen Panther.Es gibt nur noch PEGIDA, sonst ist es zappenduster in der BRD GmbH.Zurück in die Niesche und das Leben genießen,solange dies noch möglich ist.

  444. Viele Patrioten sollten die Nerven bewahren , noch ist nichts entschieden und selbst wenn , Deutschlands Schicksal nur von Höcke abhängig zu machen , halte ich übertrieben . Erst die Wahl im September gibt Klarheit und stellt die Weichen – zum Guten oder Schlechten , bis dahin sollten wir nicht das Geschäft unserer Gegner erledigen .

  445. So kann das mit AfD nicht weitergehen!
    Es sind nur mehr die Stöckchenspringer der Knobloch als Parteizerstörer aktiv.
    Gründet umgehend eine Partei, welche dem Freiheitsgebot entspricht!

  446. #462 Tantale ibis (13. Feb 2017 13:32)

    Naja, man stelle sich einfach mal vor, ein AfD Bundesvorstand hätte die Forderung von Geert Wilders „Koranverbot“ wegen zu großer Nähe zu einer faschistischen Ideologie zur Diskussion gestellt? Was wäre das für ein Aufschrei geworden? Die Systemmedien wären sicherlich völlig Amok gelaufen. Das hätte ganz andere Reaktionen erzeugt als die Causa Höcke.

    Bin mir nicht sicher, ob ich ihren Beitrag richtig verstehe, aber ob die Systemmedien Amok gelaufen wären, bezweifle ich stark, denn dann wäre ein Koranverbot in aller Munde und NICHTS gäbe es daran falsch zu verstehen oder falsch zu interpretieren. Eine Mehrheit würde das begrüßen, anstatt über den Umgang der leidigen 12 Jahre zu lamentieren, worauf sofort das Naziprädikat verpasst wird. Der Blödmichel kann eben noch nicht selbstständig denken. Ohnehin ein völlig überflüssiges Thema.

    Bei einem Koranverbot fällt das mit einem Naziprädikat sehr, sehr schwer, bzw. die Lügenmedien würden sich damit wieder mal absolut lächerlich machen.

  447. #487 Irminsul (13. Feb 2017 13:47)
    Wer die AFD nicht wählt, der wählt …

    – Hackfresse Steegner
    – VerhütungsRoth mit Pompadourwarze
    – Demenzgöhringeckart
    – Fettwanstsiggi
    – IM Erika
    – Doppelkornmartin
    – Stasimaas
    – Cem Ochsgetier
    – Taubernuss
    – Kauderwelsch
    – Strauchdiebschäuble

    … um nur mal die schlimmsten Fälle von Deutschlandvernichtern namentlich zu erwähnen.

    ——
    Wer die AfD mit Petry wählt, wählt diese Personen mit

  448. #490 norbert.gehrig (13. Feb 2017 13:50)

    Dich hat wohl die Konrad-Adenauer-Stiftung hier zum Trollen hergeschickt? Wieviel kriegst du die Stunde? … oder haben die dir versprochen, dass dir dein fetter Posten nicht verloren geht?

  449. #487 Irminsul (13. Feb 2017 13:47)

    ……Wer die AFD nicht wählt, der wählt …

    – Hackfresse Steegner
    – VerhütungsRoth mit Pompadourwarze
    – Demenzgöhringeckart
    – Fettwanstsiggi
    – IM Erika
    – Doppelkornmartin
    – Stasimaas
    – Cem Ochsgetier
    – Taubernuss
    – Kauderwelsch
    – Strauchdiebschäuble

    … um nur mal die schlimmsten Fälle von Deutschlandvernichtern namentlich zu erwähnen.
    __________________________________
    EINWANDFREI Danke!!!!!
    🙂 🙂 🙂

  450. #490 norbert.gehrig

    Höcke und Reil sind aber nicht auf einer Linie. Ganz im Gegenteil!

    Die ehemaligen SPDler, die Reil zieht, sind bestimmt keine Höcke-Freunde.

  451. Ich denke, ein scharfer öffentlicher Anschiß in Richtung Höcke, daß er sich etwas mäßigen soll und sich in Zukunft klarer und weniger missverständlich ausdrücken soll, hätte vollkommen genügt. In der Sache hat Höcke absolut recht und wenn man seine Rede liest, ist da inhaltlich nichts dran zu kritisieren. Aber sein Auftreten und seine Rhetorik sind problematisch.

    Daß sich die AfD jetzt öffentlich selbst zerlegt wegen der Höcke-Personalie nutzt dem politisch-medialen Feind, von Gegner kann man da schon längst nicht mehr sprechen.

  452. #144 WahrerSozialDemokrat (13. Feb 2017 11:34)

    „Thilo Sarrazin hat trotz Ausschlussverfahren den Vorsitzenden Gabriel in der SPD überlebt…

    Björn Höcke wird trotz Ausschlussverfahren die Vorsitzende Petry in der AfD überleben…

    Ich würde auf die P+P-Spielchen überhaupt nicht eingehen und mal abwarten ob so ein Ausschlussverfahren überhaupt ausreichend beim Schiedsgericht begründet werden kann! Die Hürden dafür sind sehr hoch!“

    Darum geht es doch überhaupt nicht!

    Erstens:Die „Alternative“ hat bewiesen, daß sie gar keine sein will.

    Zweitens:Die „Alternative“ hat bewiesen, daß sie gar keine sein kann.

    Drittens:Die „Alternative“ hat bewiesen, daß sie nichts weiter als eine etablierte Partei ist.

    Die häßliche Fratze der Demokratie lacht euch frech ins Gesicht – und keiner bemerkt es.

  453. __________ja dann muss eben wieder meine zweite Wahl herhalten.
    PRO Deutschland ist ja auch ganz in Ordnung!

  454. An alle, die jetzt die AfD nie mehr wählen werden:
    Leute, werdet erwachsen! Mit solchen trotzigen Kleinkindreaktionen spielt ihr nur CDUCSUSPDFDPGRÜNELINKE in die Hände.
    Wen wollt ihr denn dann wählen? Niemanden? Dann aber bitte nie mehr um das liebe Deutschland weinen, denn den allerallerkleinsten Dienst, den ihr Deutschland erweisen könnt, ist ein elendes kleines Kreuzchen für die AfD am 24. September. Auch wenn ihr dann schon ausgewandert seid.
    Und die AfD muß schleunigst lernen, nicht bei jedem falschen Furz gleich die Spaltung herbeizuführen. Und Höcke sollte nur noch über das Hier und Jetzt reden: angegrapschte oder vergewaltigte Frauen, zusammengeschlagene Einheimische, ausländische Kriminelle, die immer gleich wieder auf freien Fuß gesetzt werden, immense Kosten für das Pampern der eingeladenen Sozialschmarotzer, andauernde Angriffe auf Polizisten, Antifa-Terror, usw.

  455. Hier wird mantraartig behauptet, Höcke habe Wähler vergrault.
    Dadurch wird es für mich auch nicht einsichtiger. Woher will man das wissen?

    Er hat nachweislich eine große Wählerschaft für die AfD mobilisiert, in Thüringen.

    Und dann dieses ewige “ die im Osten ticken anders, die haben nicht diese jahrzehntelange Umerziehung mitmachen müssen“!

    Glaubt ihr etwa die Leute in NRW sind blöd? Die erleben Tag für Tag, wie ihnen „alles“ genommen wird! Die Konfrontation mit der Umvolkung; das ist der beste Wahlhelfer.

    Wenn da nur nicht so eine nichtssagende Identifikationsfigur namens Pretzell präsentiert würde!
    Der Mann hat kein Charisma, keine Eloquenz………

    Naja, Sarrazin hat behauptet, wir wären, im Gegensatz zu den mohammedanischen Ländern, weiter gekommen, weil bei uns die Frauen die Männer aussuchen, und die gehen laut Sarrazin nach Qualität.

    Da muß ich etwas übersehen haben.

  456. #495 Irminsul (13. Feb 2017 13:54)

    #490 norbert.gehrig (13. Feb 2017 13:50)

    Dich hat wohl die Konrad-Adenauer-Stiftung hier zum Trollen hergeschickt? Wieviel kriegst du die Stunde? … oder haben die dir versprochen, dass dir dein fetter Posten nicht verloren geht?
    _____________________________________

    Nun mal Butter bei die Fische…nicht jeder der hier eine andere Meinung vertritt, ist gleich ein U Boot oder Linksfscho….

    …der Herr hier, hat sich bspw.in seinem Ersten abschnitt ironisch, aber nicht sehr suptil ausgedrückt!

    Also immer erst alles lesen, eh man über die Leute herfällt.

    Meine Meinung!

  457. #248 Heisenberg73 (13. Feb 2017 12:04)

    Höcke ist im Westen ein rotes Tuch, das muss man leider sagen.
    ———————————————–
    Für wen im Westen ein rotes Tuch ?
    Für die jenigen die normal Merkel weiter wählen wollen und nur aus Protest Petry wählen, um Ihr gewissen zu beruhigen !
    Das sind keine Patrioten ,sondern weichgespülte Weicheier , die in jedem Wort was sie hören denken sie wären ein nazi ,und darum für ihr Gewissen rein zu halten, lieber Merkel oder Schulz wählen .
    Die Frau wird euer Deutschland ausrotten !
    Petry wird euch nie so vertreten wie ihr es gerne hättet !!Sie wird leicht rechts reden , aber Mainstream handeln , genau wie der Rest der „Eliten“ !

    Dann werdet ihr nicht nach Petry und Weindel schreien , sondern nach Höcke !!

  458. #337 Max Moritz Es hat sich zu viel verändert,deshalb braucht es Verbindungsleute zu beiden Sphären. Es wurde und wird in Deutschland und Europa zu viel kaputt gemacht,z.B. von dem millionenfachen Grundgesetzesbruch bis zu oligarchischen supranationalen Gebilden.

  459. Da ist sie wieder, die deutsche Krankheit: statt zusammenzustehen, zerfleischt man sich lieber gegenseitig. Nun kann man nur noch auf Erfolge im Ausland hoffen (Frankreich, Niederlande)

  460. #455 Synkope (13. Feb 2017 13:31)

    Es war von Höcke inhaltlich richtig, aber ungeschickter Zeitpunkt und Formulierung.
    +++++++++++++++++++++
    Kein Zeitpunkt ist für die Marionetten richtig. Sofort, wenn an den sog. Gründungsmythen gekratzt wird, schäumen sie auf.

    Keine Möglichkeit, keine Lüge, keine Hetze, keine Infamie wird ausgelassen, um denjenigen zu vernichten, der der Wahrheit nahekommt.
    Es geht um die angeblichen Grundfesten, die die Sieger festgelegt haben. Und das dürfen nicht unsere Geschichte und unsere Kultur sein.

    Es ist höchste Zeit, endlich den Finger in diese Wunde zu legen.

    Kubitschek sprach diese Wunde in seiner Pegida-Rede vom 5. X. 2015 in Dresden an:

    Ich bin der politischen Führung unseres Landes im Grunde dankbar dafür, daß sie nun so rücksichtslos und offen die Auflösung unserer Rechtsordnung und die Überfremdung auch der jüngeren Bundesländer betreibt:
    Dieser Vorgang lief im Westen jahrzehntelang wie ein scheichendes Fieber ab, und nun endlich tritt diese elende Mischung aus innerer Schwäche und äußerer Bedrohung offen zutage.
    Es ist gut, daß es jetzt kracht!
    Lieber als dieses schleichende Fieber ist uns die offene Fleischwunde: Nur so fährt diesem Land der Schreck in die Knochen.

    Schon vergessen?

  461. Diese 9 zu 4 Entscheidung sieht mir, da ohne Chance wegen der Schiedsgerichte in Thüringen und im Bund, eher wie ein Schuss vor den Bug Höckes aus.

    Bedauerlicherweise traf der Schuss direkt das Schiff AfD, das jetzt mit bedenklicher Schlagseite in schwerer See kämpft.

  462. SUPER ARTIKEL =) Michael Stü. =D !
    .
    CRZ.IL ; Meine Ansichten decken sich 1:1 mit MIC:STÜrzb.s =/ !!! Sind die im Vorstand, jetzt völlig bescheuert =( ???
    .
    die letzten 2 Absätze bringen esw schön auf’n Punkt !!!
    .
    Privatkrieg können wir uns nicht leisten !!!
    Das gibts dem Wähler, das unweigerliche Bild von Grüne-vor-&-nach-der-Wahl =( !
    .
    ERGO ; Werden AfD, nach der Wahl ; Überzeugungstäter bleiben ? Oder wie damals, die (noch nicht von Kommuni.-/Marxisten unterwanderten, aber teilw. schon ; Pädophi.-)GRÜNEN, dann, vom Geldtopf blind werden und Karriere-zielen folgen, anstatt … usw. =( !!!
    .
    G*TT SEGNE BJÖRN HÖCKE =) !!!!!!!!!!! A!HUUU =D !!
    .
    .
    p.s. : bis zum Freitag, auf Gernot’s Pegida-Nürnberg 😉 !
    .
    Ahoi

  463. #503 katharer (13. Feb 2017 14:02)

    Schweiger lobt Trump
    *********************************************

    Er hat halt ein Gespür dafür, daß der Wind sich dreht.

    Typischer Wendehals.

  464. #189 SAP917 (13. Feb 2017 11:47)

    Höcke ist selber schuld. Ein Parteiausschluss halte ich zwar für nicht zielführend und wird auch spätestens im Schiedsgericht abgelehnt.
    Aber die AfD mußte reagieren. Viele Wähler hat Höcke vergrault und sind zur SPD gewechselt. Das wahren bestimmt keine Höcke Fans.

    Wäre es nicht besser, sich hinter Höcke zu stellen und die Falschauslegung seiner Sätze durch Medien und politische Konkurrenz anzuprangern.Was sie fordern hieße der Lüge und der Heimtücke zum Recht zu verhelfen.

  465. Von der Homepage der AFD:

    Petry: Berechtigte Sorgen um Schuleingliederung von 300.000 Flüchtlingskindern!

    (https://www.alternativefuer.de/petry-berechtigte-sorgen-um-schuleingliederung-von-300-000-fluechtlingskindern/)

    Petry sorgt sich um „Flüchtlingskinder“.
    Höcke spricht von illegalen Migranten!
    Begreift endlich, was hier geschieht.
    Die ist voll auf Mainstream, die Petry-Pretzell.
    Da könnt ihr bei Merkel bleiben, dem Original.
    Petry ist egal, was das Volk will und braucht. Die will ins Parlament und da gut versorgt sein.

  466. Ich bin Mandatsträger und auch in diversen geschlossenen AfD-Foren unterwegs und behaupte somit, dass ich die Stimmungslage innerhalb der Partei besser kenne als die meisten, die hier schreiben. Ja, Höcke hat auch im Westen seine Fans, sodass ein Rauswurf zu einigen Zerwürfnissen kommen könnte.

    Hier behaupten einige, Frau Petry würde die Partei spalten wollen, ich selbst halte aber Höcke für einen Agent Provocateur. Oder kann mir einer beantworten, warum er in alle seine Reden und Auftritte regelmäßig was Provokantes einbaut? 99% der Inhalte in seinen Reden sind sehr gut, diese würde ich auch unterschreiben. Aber dieses eine Prozent ist leider immer völlig daneben. Warum baut er das ein? Warum hält er sich nicht endlich aus Themen raus, die die Zeit vor 1945 betreffen? Kaum einen Wähler interessiert dies und verschreckt ihn nur. Wenn ich mich in einem Tanklager voller Benzin befinde, zünde ich auch kein Feuerzeug an. Ich bin es leid, mich regelmäßig gegen Leute zu rechtfertigen, die mich fragen, warum ich ausgerechnet in dieser Höcke-Partei bin. Oder gegen Wähler, die mir sagen, sie würden ja die AfD wählen, aber nicht mit einem Höcke.

    Ich habe sicher nichts gegen einen rechten Flügel in der Partei (den gibt es ja auch in jeder Partei). Und ich bin ehrlich gesagt unentschlossen, ob ein Rauswurf sinnvoll ist, denn so einer birgt die Gefahr, dass sich die Partei wieder spalten könnte, was in diesem wichtigem Wahljahr unbedingt vermieden werden muss.

  467. #503 katharer (13. Feb 2017 14:02)

    Schweiger lobt Trump
    ———————————
    Aha, Tilman Mimenschneider will seinen US-Paß behalten.

  468. Ich frage nochmal:

    Warum musste Björn Höcke dieses blöde Holocaust-Mahnmal als Thema ansprechen?

    Tagespolitik ist angesagt: Islamisierung von Deutschland: https://de.gatestoneinstitute.org/9936/deutschland-muslime-demographie Wohungsnot. Männerüberschuss durch Flüchtlinge: magazin.com/2016/05/missverhaeltnis-massenimmigration-bringt-gefaehrlichen-maennerueberschuss-mit-sich/ , Terrorismus, Gewaltkriminalität und Sexualstraftaten durch sogenannte „Flüchtlinge“ – das sind die Themen, die die AfD heute, im Jahr 2017, zum Thema machen sollte.

    Wir leben heute, im Jahr 2017. Und kaum jemand hat die AfD wegen des Holocaust-Mahnmals gewählt.

  469. Im übrigen, halte ich es da wie der Herr Gauland, der da sagte: „Wenn wir jeden aus der Partei ausschließen würden, der einen Fehler gemacht hat, würden wir schnell alleine darstehen“

    Außerdem hat Frau Petry auch schon diverse „Entgleisungen“ medial auf sich geladen.

    Bewusst, oder unbewusst, medial, via fake – news verbreitet, spielt dabei keine Rolle, denn ausschlaggebend ist das, was beim Wähler haften bleibt!

  470. #494 Irminsul (13. Feb 2017 13:54)
    #490 norbert.gehrig (13. Feb 2017 13:50)

    Dich hat wohl die Konrad-Adenauer-Stiftung hier zum Trollen hergeschickt? Wieviel kriegst du die Stunde? … oder haben die dir versprochen, dass dir dein fetter Posten nicht verloren geht?

    Und sie das die Stiftung Ahnenerbe?
    Für Sie kennzeichne ich ironische Aussagen meinerseits künftig mit Ironie

    496 Bruno67 (13. Feb 2017 13:55)
    #490 norbert.gehrig

    Höcke und Reil sind aber nicht auf einer Linie. Ganz im Gegenteil!

    Die ehemaligen SPDler, die Reil zieht, sind bestimmt keine Höcke-Freunde.

    Ja …richtig…der konservative Lehrer und der progressive „Arbeitervertreter“ Reill..

    Liegen exakt auf einer Linie. Aber ganz exakt.

    Beide kämpfen für ein freies demokratischen Deutschland.

    Der eine ist „Rechts“, der andere „Links“.

    Und fällt ihnen nun was auf?

    Rechts und links sind doch scheiß Klassifizierungen.

    Ernst Thälmann, KPD und Graf Stauffenberg wurden von den Nazis liquidiert. Beide weil sie für Deutschland gegen den Faschismus kämpften…

  471. Die erneute Spaltung der AfD dürfte somit nur noch eine Frage der Zeit sein.
    Ich höre die Sektkorken der etablierten Parteien knallen,genau das wurde doch gewünscht.

  472. #508 nalitza60 (13. Feb 2017 14:06)

    „upps, das war´s schon…“
    .
    .
    CRZ.IL ; Upppszzz 😉 !
    Ja, des war schon recht FIX ……. vorbei =/ !
    .
    (N24 tobt sich noch schön propagandisch aus =/ !)

  473. Was ich schon an anderer Stelle schrieb:

    Es geht bei der Causa Höcke nicht um die verfälschten Aussagen bezüglich Mahnmal und Erinnerungskultur.

    Es geht um folgende Passage seiner Dresdner Rede:

    „Mit Bernd Lucke sind nicht alle die gegangen, die ihren Frieden mit der Rolle eines Juniorpartners in einer zukünftigen Koalition mit einer Altpartei gemacht haben. Manche von ihnen, manche von diesen Luckisten, sind geblieben. Das sind die, die keine innere Haltung besitzen, die Establishment sind und Establishment bleiben wollen oder so schnell wie möglich zum Establishment gehören wollen. Und, liebe Freunde, nicht wenige von diesen Typen drängen jetzt gerade in diesen Wochen und Monaten als Bundestagskandidaten auf die Listen oder als Direktkandidaten in den Wahlkreisen entsprechend nach vorne. Und nicht wenige werden – das muss man leider annehmen – ganz schnell vom parlamentarischen Glanz und Glamour der Hauptstadt fasziniert werden. Und nicht wenige werden sich ganz schnell sehr wohl fühlen bei den Frei-Fressen- und Frei-Saufen-Veranstaltungen der Lobbyisten.
    Und nicht wenige werden nach relativ kurzer Zeit nur eins wollen: Dass es für sie so lange so bleiben wird wie es dann sein wird.“

    Das war eine klare Ermahnung an das Duo Petry/Pretzell, die offenbar von einer ‚PPP‘ träumen, einer Petry-Pretzell-Partei.

    Pretzell versucht seit geraumer Zeit mit allerlei undemokratischen und geradezu kriminellen Machenschaften den Landesverband bis hinunter zur Kreisebene umzubauen und überall seine Gefolgsleute in die Gremien einzuschleusen. Dabei wird wie man hört weder auf Eignung der Kandidaten noch auf die Parteisatzung Rücksicht genommen. Parteischädigendes Verhalten wird gebilligt, der wichtige NRW-Wahlkampf den persönlichen Zielen des Herrn Pretzell untergeordnet, was sich auch in miserablen Umfragewerten spiegelt.

    Im Osten dürfte nun seine Frau eine ähnliche Taktik versuchen. Das Ehepaar versucht ganz offenbar die Partei an sich zu reißen um ihre persönlichen Eitelkeiten zu befriedigen. Wer wird dann als nächstes in die Kritik kommen? Poggenburg, Gauland, vielleicht sogar Meuthen?

    Wenn sich die Partei auf diesen Kurs einläßt gibt es kein halten mehr. Daraus folgt: das Ehepaar Pretzell abr auch Höcke müssen zur Raison gebracht werden, je eher, desto besser. Meuthen muß endlich führen, die Streithähne zurechtstutzen und die Partei, die kurz vor einer erneuten Spaltung steht einen!

  474. Gerade Höcke live im TV auf N24 gesehen.
    Kurze sehr sachliche Rede, alles korrekt angesprochen gibt nichts hinzuzufügen.
    Drücke ihm die Daumen und hoffe das Beste.
    Moderatoren vorher und nachher sind nur am hetzen.
    Genau wie das Statement was von Petry vorher gezeigt wurde.

  475. @ Frau Petry und ihr Lover: Es reicht!!!
    Haut ab!!!
    So etwas regelt man still und intern.
    Ich bin kurz davor mich bei der BTW der Stimme zu enthalten.

    Kermit Lucke (der Kommentator) bei n-tv quakt vor Freude.

  476. Höcke ist ein Idiot und ich wäre froh, wenn man ihn endlich aus der Partei werfen könnte. Er hat sich mehrfach ungeschickt geäußert und da er ein studierter Pädagoge ist, unterstelle ich ihm da pure Absicht. Seine Reden sind mehr als peinlich. Ohne Höcke wird die AfD zur echten Alternative. Alle die hier angeben die AfD ohne Höcke nicht zu wählen, sollten vielleicht zur NPD wechseln.

  477. Ich find den Rausschmiss gut. Höcke mag zwar mit seiner provokativen Rede Recht haben, aber zu diesem Zeitpunkt in einem Wahljahr ist die Provokation Gift. Wäre es das erste Mal, dann würde eine Abmahnung reichen, aber der ist Wiederholungstäter, der springt von Fettnapf zu Fettnapf!

  478. die AfD scheint doch KEINE alternative zu sein.
    deutschland HAT sich abgeschafft!

    sollte das geschehen, ist meine Kündigung sofort aus der AfD raus

  479. #490 norbert.gehrig (13. Feb 2017 13:50)

    Also ich denke, wir können aufgrund der jetzigen Sachlage eh entspannt wieder Union und SPD wählen. Haben ja bekannt gegeben jetzt massiv abzuschieben und die Grenzen dicht zu machen.
    ———————————————–
    Genau, und was die sagen, das machen sie auch. Besonders, wenn sie es vor der Wahl sagen. Kommt ja auch niemand mehr ins Land, so dicht sind die Grenzen.

    #466 prepo (13. Feb 2017 13:35)

    Ein Kardinal problem von PI ist die Selbstüberschätzung der Leser.

    Dann arbeite bitte konstruktiv an diesem Problem und nicht demotivierend. Kann ja sein. Also was dagegen tun?

    Man klopt sich hier gegenseitig auf die patriotischen Schultern, postet jeden Tag 120 Leserkommentare …

    Sag mir etwas, was ich tun kann, außer Geld spenden und heimlich Aufkleber pichen. Ich kann viel und will das einbringen, was ich besser kann. Mich haben sie Jahre über Jahre plakatieren lassen, was nicht verkehrt war – man war in Bewegung und so. Aber effektiv ist das nicht gerade und man kommt sich irgendwann abgestellt vor. Aber weil dort die Karriere winkte, machte man das eben mit.

    Das ist aber nicht der Fall, es handelt sich hier um ein Biotop und leider nicht mehr.

    Warum wird PI dann attackiert

    Viele hier haben sich schon vor Jahren von jeder demokratischen und gesellschaftlichen Struktur und Konvention verabschiedet und führen offenbar ein verbittertes Leben und diese Verbitterung geben sie hier Ausdruck.

    Was für ein origineller Gedanke. Im Einzelfall mag das sogar stimmen. Das mit dem Aussteigertreff gibt es aber woanders auch. Allein Du fragst nicht, warum wie so das so ist. Meinst du, jemand macht das gern? Hast du nichts erlebt?

  480. #513 KDL (13. Feb 2017 14:08)

    Mir fällt da die provokative Bemerkung von den „blonden Frauen“ ein.
    Als ich es hörte, war ich an eine länger zurückliegende Meldung aus Skandinavien erinnert, wo sich die Frauen aus Angst vor Vergewaltigung schon die Haare schwarz färbten.

    Ja, dachte ich mir deshalb, er wird schon recht haben. Das kommt bei uns genauso wie in Skandinavien. Danach war Silvester in Köln.
    Und keiner hat diese Bemerkung jemals wieder Höcke zum Vorwurf gemacht.

    Höcke spielt Schach.
    Er denkt mehrere Züge voraus.

    Das begreifen viele erst im nachhinein.

  481. Die AfD ist die einzige Partei, die über Stöckchen springt, die ihr gar nicht hingehalten werden. Diese Sau war doch schon lange aus dem Dorf rausgerannt, die ganze Sache beim Otto Durchschnittswähler so gut wie vergessen. Die einzigen, die sich damit noch beschäftigt haben, waren Petry und Co. Wenn die jetzt schon bei so einer Lappalie sich die Hosen vollpissen, wie soll es dann werden, wenn später der Wind so richtig um die Ohren weht?

    Fazit: Unwählbar geworden.

  482. #546 GuenterEuro (13. Feb 2017 14:15)

    Ich find den Rausschmiss gut. Höcke mag zwar mit seiner provokativen Rede Recht haben, aber zu diesem Zeitpunkt in einem Wahljahr ist die Provokation Gift. Wäre es das erste Mal, dann würde eine Abmahnung reichen, aber der ist Wiederholungstäter, der springt von Fettnapf zu Fettnapf!

    Es gibt noch lange keinen „Rausschmiss“. Das ganze geht jetzt vor die Parteischiedsgerichte und die werden voraussichtlich beschließen, es bei einer Ermahnung zu belassen.

    Dennoch sollte man sich – möglichst rasch – mit der Rolle des Duos Petry/Pretzell befassen. Meuthen soll die Partei künftig führen – und gut ist’s!

  483. #546 GuenterEuro (13. Feb 2017 14:15)

    Ich find den Rausschmiss gut. Höcke mag zwar mit seiner provokativen Rede Recht haben, aber zu diesem Zeitpunkt in einem Wahljahr ist die Provokation Gift. Wäre es das erste Mal, dann würde eine Abmahnung reichen, aber der ist Wiederholungstäter, der springt von Fettnapf zu Fettnapf!
    _______________________
    So wie Trump?
    Jetzt ist er Präsident der US und A!

    Weichgespülte Mainstreammeinung!

    Angriff ist die beste Verteidigung!

  484. #521 katharer (13. Feb 2017 14:02)
    War da nicht mal was, dass dessen Alte den amerikanischen Pass zurück geben wolle, wenn Trump gewählt würde?
    Sachen gibt’s…

  485. Die PP-Partei ist für mich nach dieser Entscheidung unwählbar geworden. Man sieht, sie richten sich nach den Umfragen, eine Partei wie alle anderen auch. Fühlen sich schon fett in den ruhigen Stühlen im Parlament. Gehen auf Pressebälle, meinen sie sind schon wer.

    Werde jetzt wieder die SPD wählen, um Merkel zu verhindern. Der Buchhändler und Ex-A. als Kanzler: das hat die Welt noch nicht gesehen und wird noch desaströser als 33+. Nur so wacht der Deutsche auf.

    Eine Höcke Partei würde ich wählen.
    Petry ist noch unfähiger als Lucke.

  486. Björn Höcke muss seinen zweideutigen Nachhilfeunterricht in Deutscher Geschichte SOFORT beenden! Er schadet der AfD damit.

    Wir können getrost auf die 1 – 2% der Stimmen verzichten, die Höcke von NPD, DVU oder III. Weg holt, aber 10% oder mehr im Bürgertum von einer Wahl der AfD abhält.

    Das ist jetzt die dunkelgelbe Karte für Höcke. Politik ist ein Mannschaftsspiel. Er muss sich SOFORT mäßigen oder im hohen Bogen aus der AfD fliegen.

  487. #513 KDL   (13. Feb 2017 14:08)  

    Ich bin Mandatsträger

    Und Sie möchten sicher Mandatsträger bleiben.
    Da spielt es für Sie keine Rolle, das Recht auf freie Meinungsäusserung zu verraten, oder?
    Sorgen Sie sich auch um Flüchtlingskinder?
    Organisieren Sie auch schon Integrationskurse?
    Erzählen Sie doch mal!

  488. Ich habe es schon einmal gesagt:
    Björn Höcke spielt Schach.
    Pretzell/Petry spielen „Mensch ärgere dich nicht“.
    Ich möchte keine zweite Mutti.

    spricht mir aus der seele

  489. Aktuell zu sehen bei meta.tagesschau: Ist das Bild von Poggenburg mit ausgestrecktem rechten (Mikrofon-)Arm eigentlich nachträglich partiell mit einem Farbverlaufsfilter abgedunkelt worden, so dass man bei flüchtigem Hinsehen nur den ausgestreckten rechten Arm wahrnimmt – und nicht etwa das in die Menge gehaltene Mikrofon? Oder waren die Lichtverhältnisse während der Aufnahme wirklich so „inselhaft“?

    Wie dem auch sei: meta.tagesschau greift solche Bildmissverständnisse selbstverständlich dankbar auf, um in diese, z. B. mit der Bildunterschrift versehen: „Einflussreiche Rechtsaußen: AfD-Politiker Andre Poggenburg (r) und Höcke.“ subtil und unangreifbar die angestrebte Bildbedeutung hineinzulügen.

    http://www.tagesschau.de/inland/afd-hoecke-analyse-101.html

  490. #513 ALI BABA und die 4 Zecken (13. Feb 2017 13:57)

    #144 WahrerSozialDemokrat (13. Feb 2017 11:34)

    „Thilo Sarrazin hat trotz Ausschlussverfahren den Vorsitzenden Gabriel in der SPD überlebt…

    Björn Höcke wird trotz Ausschlussverfahren die Vorsitzende Petry in der AfD überleben…

    Ich würde auf die P+P-Spielchen überhaupt nicht eingehen und mal abwarten ob so ein Ausschlussverfahren überhaupt ausreichend beim Schiedsgericht begründet werden kann! Die Hürden dafür sind sehr hoch!“

    Darum geht es doch überhaupt nicht!…..
    ……

    Die häßliche Fratze der Demokratie lacht euch frech ins Gesicht – und keiner bemerkt es.

    Nein: Die falschen und häßlichen Fratzen stecken hinter der „Maske Demokratie“. Frecherweise bezeichnen Sie sich auch noch als Demokraten. Es wäre unsere Aufgabe ihnen diese Maske abzuziehen, anstatt sich von ihr (der Demokratie) zu distanzieren.
    Wer über die Demokraten herzieht hilft den Falschmünzern ja nur dabei, sich den Heiligenschein aufzusetzen. Wie kann man nur soo Dumm sein. +++ Kopfschüttel +++

  491. #73 Freygeist (13. Feb 2017 11:14)
    Es kommt in der Politik nicht auf Inhalte an, sondern allein auf Wirkungen!!!

    Die Wirkung nach Höckes umstrittener Rede (auch wenn es inhaltlich richtig ist), ist leider heftig.
    Die Medien, Opposition, Gegner und wer auch immer schüren und nutzen diese Wirkungen.

    Björn Höcke kennt die Wirkungen und deswegen trägt er die volle Verantwortung, aber statt etwas zu ändern, nimmt er sie in Kauf.

    ……………………………………

    Leider ist es so, dass in unserem Land nur noch gewispert werden darf.

  492. AfD stellt sich damit auf das demokratische Partei-Niveau wie die SPD, die gegen Sarrazin ein Partei-Ausschlussverfahren angestrengt hatte, weil dieser seine Meinung mit sachlicher Argumentation veröffentlichte.
    AfD verliert mit dieser Aktion ihren Alternativ-Charakter!

    Wenn man in Deutschland die Lüge behaupten darf, Islam ist friedliche Religion!!!, dann sind die dämlichen Formulierungen von Höcke regelrecht harmlos.

    Wie sagte Brecht so richtig:

    Wer die Wahrheit nicht kennt, ist halt ein Dummkopf, wer sei aber einen Lüge nennt, der ist ein Verbrecher.

    Ich denke, Höcke gehört zu den Dummköpfen mit seinen bildungsfernen Mitläufern. Aber das ist nicht strafbar.

    Die SPD nimmt diejenigen mit Handkuss auf, die den Islam als friedliche Religion behaupten und eine Sarrazin wollen sie aus der Partei rausschmeißen, weil er sachlich begründete Argumente vorträgt, die Merkel nicht für hilfreich hält.

    Haltet den Ball flach, die anderen Parteien wollen nur von ihren eigenen Problemfällen ablenken. Ein Schulz ist das wirkliche Problem für die Demokratie.

  493. Schließe mich der Meinung von Herrn Stürzenberger an. Als Anpassungspartei hat die AfD keine Chance. Die meisten Deutschen wollen einen kräftigen Wandel, weil bei uns in Deutschland immer mehr schief läuft.
    Eine Ermahnung für Herrn Höcke hätte ausgereicht. Ein Ausschlußverfahren halte ich für nicht gerechtfertigt.
    Selbstverständlich darf auch Herr Höcke gewisse Grenzen nicht überschreiten.

  494. #559 Wnn   (13. Feb 2017 14:23)  

    Die PP-Partei ist für mich nach dieser Entscheidung unwählbar geworden. Man sieht, sie richten sich nach den Umfragen, eine Partei wie alle anderen auch. Fühlen sich schon fett in den ruhigen Stühlen im Parlament. Gehen auf Pressebälle, meinen sie sind schon wer.
    Werde jetzt wieder die SPD wählen, um Merkel zu verhindern. Der Buchhändler und Ex-A. als Kanzler: das hat die Welt noch nicht gesehen und wird noch desaströser als 33+. Nur so wacht der Deutsche auf.

    Ich denke wie Sie!

  495. Man muss sich eigentlich nur fragen: Wem nützt das Rumgezicke? Der AfD als Ganzes sicher nicht. Wem also?

  496. Jetzt macht euch doch mal wieder locker. Ein Parteiausschlussverfahren wird zu 100% scheitern, siehe Sarazin und Edathy bei der SPD.

    So ein Verfahren wird viele Monate dauern, kann weit hinter die Bundestagswahl gedehnt werden und wird letztendlich wie das Hornberger schießen ausgehen. Die bisherige „Höcke- Rassismuskeule“ der Altparteien ist nun stumpf und unbrauchbar geworden, das war wichtig, um damit als AfD nicht in jeder Talkshow wehrlos bombardiert zu werden, zumal dies beim Wahl- Michel am TV, eine enorme Wirkung zeigte.

    Fazit: Man musste jetzt einen Umweg nehmen und Höcke zum Schein opfern aber ER wird dies aushalten und das Spiel auch verstanden haben. Letztendlich wird auch Höcke wissen, dass er hunderte Fässer hätte aufmachen können aber ausgerechnet das gärigste und für die Bevölkerung zur Zeit am uninteressantesten machte er auf. Jede Wette, Höcke bleibt!

  497. Tatsächlich möchten PetryPretzell nur einen Schuldigen brandmarken für ihr erkennbares, kommendes Versagen, zunächst sichtbar in NRW. Dann sind beide eh weg.

  498. Man, das nervt!
    Ich habe dieses Theater so satt.
    Ich möchte statt diesem internen Kleinkrieg
    gern wissen, wie und mit welchen Themen die AFD in den Landtagswahlkampf geht.
    Ich lebe in NRW und möchte Rot Grün dort nicht mehr und die AFD mit vielen Abgeordneten sehen.

  499. #536 norbert.gehrig

    Das sehen sie so, defacto hat Reil als ehemaliger SPDler in den SPD-Hochburgen andere Themen als Hr. Höcke.

    Reil ist quasi der AfDler, der das Image der AfD aufpoliert hat. Hr. Höcke hat am Anfang auch gut gestartet, allerdings muss er jetzt mal aufhören immer wieder in der Nazi-Geschichte rumzuwühlen.

    Damit kann er und die AfD überhaupt nicht punkten, ausser beim (ganz kleinen) stramm rechten Rand.

    Die Leute haben ganz andere Sorgen und Diskussionen über den Holocaust sind das Letzte, mit was die AfD jetzt in Verbindung gebracht werden möchte und das aus gutem Grund.

    Der letzte Fall Gedeon ist gerade überstanden und jetzt muss mal Schluss sein.

    Ich möchte jetzt, dass die AfD sich um den Wahlkampf kümmert mit den Themen: Migration, Innere Sicherheit Euro, EU, Bildung usw.

    Es gibt so viele Themen, bei denen die AfD punkten kann, beim Kritisieren von Holocaust-Mahnmälern und einem Fordern einer 180-Grad Wende in der Erinnerungskultur nicht. Zumindest nicht beim Großteil der Wähler und ohne die ist die AfD bald selbst ein Teil der Geschichte.

  500. #553 Marie-Belen (13. Feb 2017 14:17)

    #513 KDL (13. Feb 2017 14:08)

    Mir fällt da die provokative Bemerkung von den „blonden Frauen“ ein.
    Als ich es hörte, war ich an eine länger zurückliegende Meldung aus Skandinavien erinnert, wo sich die Frauen aus Angst vor Vergewaltigung schon die Haare schwarz färbten.
    ——————————
    Oder umgekehrt wie wir das machen: Eine Milchkaffebraut mit blonden Strähnen und schon wird man als „blonder Hans“ in jeder Spelunke oder Dorfkneipe akzeptiert. Da sind die Döner und Nahtzies fertig weil das nicht in ihr Weltbild passt und wir haben unseren Spaß.

  501. #559 Wnn
    Es wäre falsch, jetzt gleich hinzuschmeißen. Die AfD ist eine junge Partei und auch sie darf Fehler machen. Wichtig ist, dass jeder daraus lernt und man sich wieder einig wird. Ohne rechten Flügel hat die Alternative sowieso keine Chance.
    Wenn Sie Schulz wählen, kommen Sie vom Regen in die Traufe. Mega-Martin hat auf einmal die Gerechtigkeit entdeckt. Ausgerechnet der, der über 27.000 Euro im Monat zuletzt bei der EU kassierte, sieht sich als Stimme des kleinen Mannes. Außerdem setzt er sich für Eurobonds ein, was eine Vergemeinschaftung der Schulden bedeuten würde. Damit zahlen deutsche Kleinsparer für die Zockerverluste der Südländer. Und so einen Typen würden Sie wählen?

  502. Anfänglich war mir die Petry sympathisch,eigentlich. Aber ich hatte schon damals ein schlechtes Bauchgefühl bei dem Gedanken“nicht schon wieder eine Frau als mögliche Kanzleranwärterin“. Jetzt zeigt die Schlange ihr wahres Gesicht… Maximal eine Verwarnung an Höcke, mehr nicht. Ich hätte ihn gern als Bundeskanzler. Afd noch wählbar, mmh,aber ne andere Alternative sehe ich im Moment nicht. Schade,schade um Doitschland.

  503. Wahrheiten können verletzen. Wo verletzte Herr Höcke einen oder DIE Deutschen ? – – – Einverstanden : Es war und ist ungewöhnlich, dass einer deutlich das ausspricht, was Deutsche denken. Und sei es nur eine Minderheit an Deutschen. Aber wer hat sonst den Mut ???? Wer ???? Ich hoffe, Herr Höcke kann weiter reden, wie ihm der Schnabel gewachsen ist. – – – Es wird immer andere Meinungen geben und das ist auch normal, ob es mir passt oder nicht. – – – – Herr Höcke : Daumen hoch.

  504. #531 petmie
    Sehe ich langsam auch so.
    Wenn ich sehe was in der AfD NRW, Pezell, abgeht, kommen mir leise Zweifel… Die dümpelt im Kalifat NRW bei so 9% rum. Herrn Renner wollten sie rauswerfen. Um nur eine Ungeheuerlichkeit zu nennen. Sind Petry & Pezell die AfD?

  505. Die AFD hat unter 30.000 Mitglieder und das bei…
    120.000 lesen hier täglichen mit
    Die AFD hat 100.000ende likes bei Facebook
    4.000.000 Wähler

    Daran sieht man woran es scheitert
    Wenn nur jeder hier der AFD beitritt würde das eine absolute Signalwirkung haben
    Von z.b. 100€ Mitgliedsbeiträgen im Jahr möchte ich nicht reden
    Das wären 12 Mio im Jahr
    Die Kriegskasse wäre voll

    Mich kotzen die Maulhelden nur noch an

  506. #566 petmie (13. Feb 2017 14:28)

    #559 Wnn (13. Feb 2017 14:23)

    Die PP-Partei ist für mich nach dieser Entscheidung unwählbar geworden. Man sieht, sie richten sich nach den Umfragen, eine Partei wie alle anderen auch. Fühlen sich schon fett in den ruhigen Stühlen im Parlament. Gehen auf Pressebälle, meinen sie sind schon wer.
    Werde jetzt wieder die SPD wählen, um Merkel zu verhindern. Der Buchhändler und Ex-A. als Kanzler: das hat die Welt noch nicht gesehen und wird noch desaströser als 33+. Nur so wacht der Deutsche auf.

    Ich denke wie Sie!

    Ach, Ihr mit Euren Schnellschüssen! Wenn ich einmal die Arschgeigen „Chulz“ oder Murksel wählen müsste, könnte ich die dafür missbrauchte rechte Hand nie mehr guten Gewissens irgendeinem Freund oder Bekannten zur Begrüßung geben. In den nächsten Wochen werden sich jetzt zwangsläufig einige Dinge in der AfD klären, ja klären müssen, danach geht es vielleicht geschlossener in die einzig vernünftige Richtung als je zuvor. Petry/Pretzell auf Elternzeit gesetzt, zurück ins zweite Glied oder ganz raus, Meuthen soll die Führung übernehmen – und die Sache läuft.

  507. Schmeisst endlich die beiden P´s aus der Partei und wählt keine Weiber mehr in den Vorstand, sonst hat sich die Sache erledigt.

  508. #498 chalko (13. Feb 2017 13:49)
    Und zu den ganzen „ich wähle nie wieder AfD“ Leuten…was wollt ihr denn sonst wählen?

    Merkel, Schulz, oder gleich die Grünen. Je schneller der Untergang kommt, umso besser.
    Eventuell sind die Schlafmichels dann bereit, für Männer vom Formate eines Höcke, Strache, oder Wilders.
    Solche Macht Anbiederer und Mainstream Opportunisten, wie Petry und Weidel, die braucht kein Mensch.
    Dann kann ich auch FDP wählen.

  509. #329 Rautenschreck (13. Feb 2017 12:27)

    Das Ehepaar Petry/Brezel sollte aus der AFD ausgeschlossen werden und Frau A. Weidel gleich mit.

    #367 Rautenschreck (13. Feb 2017 12:39)

    Sollte es zu dem Rausschmiss von Björn Höcke kommen, so ist meine Mitgliedschaft in der AFD an diesem Tage beendet.

    Bitte an die MOD:

    Ich habe diese Postings nicht geschrieben. Bitte prüfen, ob Username doppelt vergeben wurde.
    Auch bin ich (noch)nicht Mitglied der AfD.

    Dieses Posting stammt von mir:

    #446 Rautenschreck (13. Feb 2017 13:22)

    Sicher hält man das aus wahltaktischen Gründen für klug. Höcke hat nichts Falsches gesagt, vielleicht aber zum falschen Zeitpunk. So ist leider unsere Gesellschaft gestrickt.

  510. Auf Höckes facebook-Seite ist nun seine Stellungnahme zu den Vorkommnissen von heute zu sehen.

    Dem, was Höcke sagt, kann ich nur zustimmen.

  511. #531 petmie (13. Feb 2017 14:08)

    Von der Homepage der AFD:

    Petry: Berechtigte Sorgen um Schuleingliederung von 300.000 Flüchtlingskindern!

    (https://www.alternativefuer.de/petry-berechtigte-sorgen-um-schuleingliederung-von-300-000-fluechtlingskindern/)

    Petry sorgt sich um „Flüchtlingskinder“.
    Höcke spricht von illegalen Migranten!
    Begreift endlich, was hier geschieht.
    Die ist voll auf Mainstream, die Petry-Pretzell.
    Da könnt ihr bei Merkel bleiben, dem Original.
    Petry ist egal, was das Volk will und braucht. Die will ins Parlament und da gut versorgt sein.
    ………………………………….
    Du solltest den Beitrag mal bis zum Ende durchlesen und nicht nur die Überschrift. Danke.

  512. #513 alibaba
    #alle

    „Keine alternative“

    Ihnen ist schon klar, dass hier nur innerparteiliche Konkurrenz weggemobt werden soll?
    Dazu folgender Hinweis:
    Die AfD ist keine Führerpartei!
    Wenn wer so etwas wählen will, sollte er bei Mutti oder Chulz bleiben.
    Petry, Höcke und all die Anderen sind nicht die AfD
    sondern nur deren momentane Repräsentanten auf begrenzten politischen Bühnen. Die AfD hat eine Satzung, ein Programm und vor allem hellwache denkende mündige Mitglieder.
    Ich kann nur spekulieren, was Frau Petry zu ihrem Verhalten bewegt hat.
    Sie sollte sich aber im Klaren sein, dass ihr Verhalten Konsequenzen mit sich führt. Diese können sich zu einem Bumerang verdichten. Insbesondere, wenn die Mehrheit der AfD Mitglieder sich vor das Schienbein getreten fühlen.

    P.S. mittlerweile knapp 600 Kommentare, und das bereits vor 15.00
    Man kann sagen, das der Fall Höcke so manchem im Lande bewegt!
    Ich an Stelle des Vorstandes würde da keine schlafende Hunde wecken!

  513. #576 katharer (13. Feb 2017 14:36)
    Die AFD hat unter 30.000 Mitglieder und das bei…
    120.000 lesen hier täglichen mit
    Die AFD hat 100.000ende likes bei Facebook
    4.000.000 Wähler

    Daran sieht man woran es scheitert
    Wenn nur jeder hier der AFD beitritt würde das eine absolute Signalwirkung haben
    Von z.b. 100€ Mitgliedsbeiträgen im Jahr möchte ich nicht reden
    Das wären 12 Mio im Jahr
    Die Kriegskasse wäre voll

    Mich kotzen die Maulhelden nur noch an

    Sind halt nicht alles solche Helden wie Sie und verhelfen einer CDU light zur Macht.
    Mir erklärt sich die ganze Sache eher damit, dass die Leute skeptisch sind.
    Aus gutem Grunde, wie sich nun zeigt. Wer will jetzt noch, dass diese Leute hier was zu sagen haben?
    Nur die, die sich immer noch einlullen lassen, sich dabei aber unwahrscheinlich schlau vorkommen.
    Gestern, bei der Wahl Show, da hat man gesehen, wie Petry es genießt, dass sie jetzt mitspielen darf.
    Es wird nicht lange dauern, dann wird sie alles verraten, was sie uns jetzt vorgaukelt, um im hohen Haus zu bleiben.
    Schauen Sie nach Holland, da können sie einen wirklichen Kämpfer sehen, der sich von nichts und niemandem aufhalten lässt.
    Aber wählen sie mal ruhig die AfD. In spätestens 4 Jahren dann in Koalition mit der CDU.

  514. #575 Germania Germanorum (13. Feb 2017 14:36)

    Sind Petry & Pezell die AfD?

    *********************************************

    Bei der ENF-Tagung in Koblenz haben Sie sich so dargestellt.

    #570 Hoffnungsschimmer (13. Feb 2017 14:33)

    Vielleicht sollte das auch der Wahlkampfauftakt für NRW sein: „Sich Darstellen“
    Das ist wohl nicht bis ins Kalifat-Al-Kraft vorgedrungen! War ja auch in Rheinland-Pfalz.

  515. Meine Güte, dann wählt halt nicht die AfD. Spielt die beleidigte Leberwurst und gebt eure Stimme Fatima Roth oder gleich Mutti. Mit Würstchen wie euch, ist kein Blumentopf zu gewinnen.

  516. Ich sehe das anders:

    Herr Höcke hat nicht einfach nur ein paar Gutmenschen geärgert oder die „Qualitätsmedien“ provoziert. Er hat die Parteiführung in Verlegenheit gebracht und damit herausgefordert. Ihm das durchgehen zu lassen, hätte nur von Schwäche gezeugt.

    Wer meint, die Parteispitze öffentlich vor sich hertreiben zu müssen, muss er eben mit ernsteren Konsequenzen rechnen, als ein „Geh schon, kleiner Rabauke.“.

    Die Suppe hat einzig und allein er sich selbst eingebrockt. Und dazu soll er jetzt auch bitte stehen. Den ewig Missverstandenen kaufe ich ihm nicht mehr ab.

  517. Habe die Rede eben erst gelesen, die Kommentare hier noch nicht. Es ist nur traurig. Als Björn Höcke diese Rede in Dresden hielt, standen noch keine Barrikaden des Syrienkrieges vor der Frauenkirche und der Theaterplatz war noch kein imaginäres Gräberfeld für irregeleitete Migranten. Ist am Ende die AfD doch nur eine Art National-Liberale FDP, die sich eben auch nur etablieren will? Diese Nachricht, diese Rede, am 13.Februar in Dresden – traurig. Ich wünsche Herrn Höcke und seinen Weggefährten viel Kraft.

  518. #577 Wuehlmaus (13. Feb 2017 14:37)
    #566 petmie (13. Feb 2017 14:28)

    #559 Wnn (13. Feb 2017 14:23)

    Die PP-Partei ist für mich nach dieser Entscheidung unwählbar geworden. Man sieht, sie richten sich nach den Umfragen, eine Partei wie alle anderen auch. Fühlen sich schon fett in den ruhigen Stühlen im Parlament. Gehen auf Pressebälle, meinen sie sind schon wer.
    Werde jetzt wieder die SPD wählen, um Merkel zu verhindern. Der Buchhändler und Ex-A. als Kanzler: das hat die Welt noch nicht gesehen und wird noch desaströser als 33+. Nur so wacht der Deutsche auf.

    Ich denke wie Sie!

    Ach, Ihr mit Euren Schnellschüssen! Wenn ich einmal die Arschgeigen „Chulz“ oder Murksel wählen müsste, könnte ich die dafür missbrauchte rechte Hand nie mehr guten Gewissens irgendeinem Freund oder Bekannten zur Begrüßung geben. In den nächsten Wochen werden sich jetzt zwangsläufig einige Dinge in der AfD klären, ja klären müssen, danach geht es vielleicht geschlossener in die einzig vernünftige Richtung als je zuvor. Petry/Pretzell auf Elternzeit gesetzt, zurück ins zweite Glied oder ganz raus, Meuthen soll die Führung übernehmen – und die Sache läuft.

    Solange Petry und Pretzell nicht entfernt sind, tut sich in dieser Partei gar nichts mehr. Man stelle sich vor, Trump hätte so laviert. Mir hat an Höcke gefallen, dass er Mut hat, die Dinge benennt und endlich die Nazikeule ad acta legen will. Sie ist die wahre Ursache für das psychotherapeutisch auf der Couch dar-nieder liegende deutsche Volk. Ich habe alle KZ’s besucht, alle Filme gesehen, Hunderte von Büchern gelesen, bin durch die Stelen gelaufen und habe es einfach satt, es immer und immer wieder wiederzukäuen. Niemand verlangt das von uns – außer den herrschenden Parteien, die damit jegliche Kritik an allem völlig unmöglich machen. Das und der Frontalangriff gegen den Islam habe bei mir höchste Priorität und jene Partei, die dies klar macht, wähle ich. Obwohl ich in der Vergangenheit immer links lag. Mir ist sogar das Restprogramm dieser Partei nahezu völlig egal. Diesen beiden Punkte müssen nach vorne!

  519. Björn Höcke ist für mich der Donald Trump in Deutschland.

    Ich liebe seinen Stil und bewundere seine direkten Reden. Er kommt halt auf den Punkt und genau das brauchen wir, alles andere heißt die deutsche Abschaffungspolitik fortzusetzen.

  520. Höckes Untergang begann mit dem Zeigen der Deutschlandfahne am 18.10 2015 bei Jauch. Das ist ihm in Deutschland nie verziehen worden. Bezeichnend für unser Land.

  521. #117 AlterSchwabe (13. Feb 2017 11:27)
    #50 Tomaat (13. Feb 2017 11:08)

    * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

    Putin wurde vor kurzem darauf angesprochen.
    Geschichtslügen und beispw. „Rückgabe von deutschen Ostgebieten“.
    Er meinte sinngemäß, wenn man da anfangen würde, könnte man nicht mehr aufhören. Bzw. wo sollte man dann aufhören? Wie weit zurück?

    *

    Fakt ist, dass die Geschichte eben auch von unseren Gegnern aufgearbeitet werden muss.
    Ohne Wahrheit keinen dauerhaften Frieden!

    ************

    Na ja, Rueckgabe der Ostgebiete wird eine Illusion sein. wohin mit all den Polen? Wir in Holland werden Indonesien auch nicht mehr zurueckkriegen (nicht das Holland noch ein Interesse hat an der mittlerweile groesste Islamischer Staat in der Welt.lol)

    Aber eine Richtigstellung der Geschichte ist allerdings drin. When Putin noch ein ganz amikabele s Verhaeltnis hatte Mit Deutschland, also vor Merkel sich fuer den Amerikanischen Karren spannen lies und den Unfug in der Ukraine an zu richten, hat Russland durchaus vorsichtig zu kennen gegeben die Geschichtsschreibung aendern zu wollen:

    http://www.telegraph.co.uk/news/worldnews/europe/russia/5445161/Russia-accuses-Poland-of-starting-Second-World-War.html

    Russland hat Angst fuer die wachsende Macht China’s und sucht Rueckendeckung in Europa:

    https://www.youtube.com/watch?v=9gvbS09gN80

    Putin in 2014, also nach Euro-Maidan:

    At 16:39: Francois Mitterrand spoke of a European confederation with Russia as a member. I think this opportunity still exists. We will have it in the future.

    Es ist klar was Putin will: eine Euro-Siberische Konfederation (die die EU ersetzen wird).

    Ich denke dat Russland bereit sein wird um die volle Wahrheit zu offenbaren, im Austausch fuer die Konfederation und Deutschland endlich zu erloesen.

    Ich sehe keine Alternative fuer so einen Konfederation in eine Welt wo China bald die US abloesen wird als starksten Staat. Und dann gibt es noch den Islam. Und Amerika zieht sich zurueck.

  522. PP sind doch durch ihre finanzielle Situation erpressbar. Und 6-8 Kinder in einer „Pätschwork“-Family durchzufüttern muss eine Oma lange stricken.
    Shit. Mein Tag ist gelaufen.

  523. Genau an dieser Stelle ein Hinweis auf den ausgezeichneten Vortrag von Baberowski:

    Prof Dr Jorg Baberowski. „Warum wachst der Populismus in Europa“

    https://youtu.be/P2ugXohy0v8

    Der exzellent darstellt, warum Trump die Wahl gewonnen hat. Natürlich wird AfD gewählt, aber einen Gefallen haben die sich nicht damit getan.

  524. Hoffentlich geht Höcke nicht freiwillig, bevor es endgültig entschieden ist.

    Ich mag die Petry schon seit einiger Zeit nicht mehr. Sie kann nicht reden, hat kein Charisma, wirkt irgendwie nur bockig oder arrogant. Den Mann an ihrer Seite kann ich erst recht nicht leiden, der wirkt immer wie ein Elefant im Porzellanladen auf mich.

    Ich sag ja immer: Hochmut kommt vor dem Fall.

    Ob ich die Partei noch wählen will weiß ich jetzt noch nicht.

  525. Ist das legitim?
    1.P macht den Abgeordneten in NRW.
    2.P macht die Abgeordnete in Sachsen.
    Ist das rechtlich zulässig?

    Ich kenne nur ein Beispiel wo das klappt:
    HH-Bürgermeister ist Bürgermeister in HH und seine Frau arbeitet in SH/Kiel als Schulministerin aber die achten peinlichst darauf sich nicht kompromittieren zu lassen und gemeinsam aufzutreten.

  526. Ich habe meine AFD-Mitgliedschaft gekündigt, werde nichts mehr spenden und unter diesen Bedingungen auch nicht wählen.

    Petry und ihr Mann haben mir die letzte Hoffnung genommen.

  527. ich fand Höckes Vorstoß unnötig und bescheuert, wie ich auch kundtat. Aber das ist jetzt genauso bescheuert. Lasst Ruhe einkehren!!
    Es ist Wahljahr – für den Bund – wohin Höcke gar nicht möchte. Jetzt muss die AfD sich mit anderen Dingen beschäftigen. Höcke soll sich solange einigermaßen zurückhalten – und gut ists. Warnschuß vor den Bug und weitermachen – hat genug Schaden angerichtet, die Sache.

  528. Petry, Höcke, hin oder her. Das ist mir bis nach der Wahl egal. Da kann von mir aus auch ein Axel Schweiß, Reiner Zufall oder Adolf Hittler (ja, den gibt es wirklich in Niefern-Öschelbronn) als Name stehen. Sollte das Wahlergebnis und dessen Wirkung meinen Erwartungen entgegenstehen, dann bin ich als AfD-Mitglied ebenfalls raus. Aber bis dahin lasse ich erstmal viel Wasser den Rhein hinab fließen und kotze mich erst dann aus, wenn es sich lohnt.
    Allen voran ist mir am wichtigsten, dass erstmal Merkel abgeschafft wird und die Blockparteien einen ordentlichen Schlag ins Gesicht bekommen.

    Trotzdem würde ich es gern sehen, wenn Höcke bleibt. Lieber Höcke als Petry.

  529. Mein Bauchgefühl zu Petry hat mich nicht getäuscht.Einige männliche PI Leser haben sich ja teilweise von der angenehmen Optik Petrys einfangen lassen. Mir ist noch einmal das BUNTE Interview vom letzten Jahr in Erinnerung gekommen.
    Das Duo, das Höcke in seiner Rede als Establishment bezeichnet hat, ist sich beim Absägen von Lucke näher gekommen!! Dabei haben sie sich verliebt! Nun versuchen sie einen persönlichen Kritiker loszuwerden.
    BUNTE 2016:
    “ Obwohl die Beziehung zu Pretzell wohl sogar für die beiden selbst etwas überraschend kam. Anfangs hätten sie sich „nicht ausstehen“ können, versichert Petry. Näher gekommen seien sie sich erst im vergangenen Sommer, als Petry anfing, am Thron des damaligen Parteichefs Bernd Lucke zu sägen. Im Widerstand gegen Luckes Flügel hätten sie sich gegenseitig die Bälle zugespielt, sagt Pretzell: „Und bamm… Ich fand Frauke immer attraktiver. Sie hat so etwas dämonenhaft Schönes“.

  530. Höcke hat Recht.

    Dieser ewige Schuldkomplex wird wahrscheinlich 1000 Jahre überstehen. Uups..da war doch was…

    Die Belgier haben im Kongo über ca. 8 Millionen Maximal-Pigmentierte umgebracht, die Engländer über ca. 80 Millionen während der Kolonialzeit.

    Das interessiert keine Sau in B und GB.

  531. #606 flensburgerin (13. Feb 2017 14:54)

    Hoffentlich geht Höcke nicht freiwillig, bevor es endgültig entschieden ist.

    Ich mag die Petry schon seit einiger Zeit nicht mehr. **Sie kann nicht reden, hat kein Charisma, wirkt irgendwie nur bockig oder arrogant. Den Mann an ihrer Seite kann ich erst recht nicht leiden, der wirkt immer wie ein Elefant im Porzellanladen auf mich.
    ___________________________________________

    **Volle Zustimmung!

    Bockig und arrogant = unsympathisch

  532. An der Umfrage sieht man, dass der Anteil der Liberalen (14%)in der Partei gering ist. Die allermeisten sehen in der AfD eine Arbeiterpartei. Soll der Anteil der Liberalen statt 14%, 20% sein, kann die Partei es leicht verkraften ohne diese Wählerschaft (sollen doch zu Lucke wechseln)und Petry mit paar Anderen in die Wüste jagen. Liberale Wirtschaftspolitik von der immer noch viele träumen ist so hirnlos, das schreibe ich schon seit Jahren. Das war einmal und das ist vorbei für immer. So eine Wirtschaftspolitik kann man betreiben wenn ein System neu startet, aber nicht wenn es schon total überschuldet ist.

  533. Die AfD darf weder eine CDU 2.0 werden noch eine NPD light, denn beides wird scheitern.

    Jetzt müssen sich beide Flügen endlich mal zusammenraufen und gegen den echten Feind kämpfen als immer nur gegeneinander.

    Ich vermute mal, Höcke wird bleiben dürfen, hat aber jetzt die dunkelgelbe Karte bekommen.
    Wenn er sich noch so ein „Missverständnis“ vor der BTW leistet, wars das mit ihm.

  534. #563 Flaschengeist (13. Feb 2017 14:25)

    „Nein: Die falschen und häßlichen Fratzen stecken hinter der „Maske Demokratie“. Frecherweise bezeichnen Sie sich auch noch als Demokraten. Es wäre unsere Aufgabe ihnen diese Maske abzuziehen, anstatt sich von ihr (der Demokratie) zu distanzieren.
    Wer über die Demokraten herzieht hilft den Falschmünzern ja nur dabei, sich den Heiligenschein aufzusetzen. Wie kann man nur soo Dumm sein. +++ Kopfschüttel +++“

    Es ist mir jetzt ein Anliegen diesen sehr „logisch formulierten“ Kommentar nochmals mit einzufügen.

    Finde den Fehler, Du Wunder der Klugheit.

    Mit kopfschüttelnden Grüßen!

  535. #590 Rautenschreck (13. Feb 2017 14:42)

    #329 Rautenschreck (13. Feb 2017 12:27)

    Das Ehepaar Petry/Brezel sollte aus der AFD ausgeschlossen werden und Frau A. Weidel gleich mit.

    #367 Rautenschreck (13. Feb 2017 12:39)

    Sollte es zu dem Rausschmiss von Björn Höcke kommen, so ist meine Mitgliedschaft in der AFD an diesem Tage beendet.

    Bitte an die MOD:

    Ich habe diese Postings nicht geschrieben. Bitte prüfen, ob Username doppelt vergeben wurde.

    Liebe User, hat einer von euch schon erlebt, dass unter seinem Usernamen ein Beitrag von einem andern User geschrieben wurde??? Bitte kurz Meinung abgeben.

  536. 609 Irrwisch (13. Feb 2017 14:58)

    Petry, Höcke, hin oder her. Das ist mir bis nach der Wahl egal. Da kann von mir aus auch ein Axel Schweiß, Reiner Zufall oder Adolf Hittler (ja, den gibt es wirklich in Niefern-Öschelbronn) als Name stehen. Sollte das Wahlergebnis und dessen Wirkung meinen Erwartungen entgegenstehen, dann bin ich als AfD-Mitglied ebenfalls raus. Aber bis dahin lasse ich erstmal viel Wasser den Rhein hinab fließen und kotze mich erst dann aus, wenn es sich lohnt.
    Allen voran ist mir am wichtigsten, dass erstmal Merkel abgeschafft wird und die Blockparteien einen ordentlichen Schlag ins Gesicht bekommen.

    Trotzdem würde ich es gern sehen, wenn Höcke bleibt. Lieber Höcke als Petry.

    Komplett Ihrer Meinung!

    Wobei mir der Adolf Hittler aus Niefern-Öschelbronn schon ein wenig leid tut, was der sich bestimmt schon alles anhören musste.
    🙂

  537. #610 Heidesand (13. Feb 2017 14:58)

    Mein Bauchgefühl zu Petry hat mich nicht getäuscht…….
    ………………
    ………………..Im Widerstand gegen Luckes Flügel hätten sie sich gegenseitig die Bälle zugespielt, sagt Pretzell: „Und bamm… Ich fand Frauke immer attraktiver. **Sie hat so etwas dämonenhaft Schönes“.

    _______________________________________

    **Wat is dat denn??? Ist ja gruselig…“Hey Schatz, Du hast so was dämonenhaft – schönes an Dir“!

    Zieht bestimmt gut bei Gothic – …lampen

    🙂

  538. #614 Rautenschreck (13. Feb 2017 15:03)

    „Liebe User, hat einer von euch schon erlebt, dass unter seinem Usernamen ein Beitrag von einem andern User geschrieben wurde??? Bitte kurz Meinung abgeben.“

    Nö Du, so beliebt bin ich hier nicht, daß mir diese Ehre mal zuteil geworden wäre.

    Es sei denn, es wäre mein zweites Ich.

    *KICHER*

  539. Na das mit dem angekündigten Live-Video Höckes um 14 Uhr war ja dann wohl nix, es sei denn ich bin urplötzlich blind und taub geworden!

  540. Petry und ihr Stecher schaden der Partei, nicht Höcke! Die AfD nimmt sich vor der Wahl selbst auseinander und macht es damit CDU & SPD etc. umso einfacher! Das muss endlich ein Ende haben!

  541. #534 Thomas_Paine (13. Feb 2017 14:08)

    Ich frage nochmal:

    Warum musste Björn Höcke dieses blöde Holocaust-Mahnmal als Thema ansprechen?
    ————————————–
    Frage ich mich auch, einfach nur blöd. Darauf warten die Etablierten doch nur um ihre Nazikeule auszupacken.

  542. #601 wnn

    -Ende des Schuldkults
    -Ende der Parteiendiktatur
    -Kampf dem Islam

    Wir mögen zwar in manchem unterschiedlicher Meinung sein, aber das unterschreib ich sofort.
    Gehört nach ganz obeb auf die Agenda.
    Denn diese Ziele sind zwar nicht alles, aber ohne diese Ziele ist alles nichts.

  543. Das Schuldkultkartell welches nach dem mittelalterlichen Modell:
    „Halte Du sie dumm!
    Ich halte sie arm“
    das Volk unterdrückt, gerät durch die Ereignissen der letzten Zeit, AMRIs Terrorakt, TRUMPS Wahl,
    WILDERS und LE PENS Aufstieg, in Gefahr.
    Deshalb wurden der immerhin 30 SEMESTRIGE BundesPRÄSI und der CHULTSCHE Schulabbrecher und Saufbruder zu Errettern gekürt.

  544. #562 petmie

    Meine Antwort auf alle Fragen: nein!

    Aber was haben Ihre Fragen damit zu tun, dass ich den Stil Höckes kritisiere? Und damit bin ich zwar nicht in der Mehrheit hier bei PI, aber mit Sicherheit in der Mehrheit unter AfD-Mitgliedern. Ich will nicht mehr und weniger, als dass die AfD erfolgreich ist, aber ein Provokateur wie Höcke ist da eben kontraproduktiv. Er vertreibt mit Sicherheit mehr Wähler als er anzieht. Ich reiße mir jedenfalls den Arxxx für die Partei auf – und was tun Sie genau für den Erfolg der Partei?

  545. #505 chalko (13. Feb 2017 13:53)

    Wer die AfD mit Petry wählt, wählt diese Personen mit

    Beweise! Wir wollen Beweise!

  546. Die Leute, die herumschreien, die AfD sei nun nicht mehr wählbar, die als AfD sei keine Alternative, Deutschland habe sich abgeschafft und so weiter und sofort – diese Kompromisslosen, diese nur Schwarz und Weiss Kennenden, die, die immer nur Recht haben, das sind die Politikunfähigen, welche die AfD zerstören. Ich finde diese Leute auch im persönlichen Umgang fürchterlich. Höcke gehört für mich in diese Kategorie. Er beschädigt absichtlich das Profil der AFD, um seine persönlichen Steckenpferde zu reiten. Völlig unnötig diese Reizthemen vor den Wahlen hochzuspielen, zumal für das politisch zukünftige Geschehen irrelevant. Von solchen Egomanen wird sich die AFD auf Dauer trennen müssen.

  547. Wir wissen nicht was hinter dden Kulissen abläuft.
    Aber HÖCKE deutet in seiner „SCHANDMAL Rede“ an:
    Es versuchen einige Funktionäre sich durch Anpassung dem Parteienkartell anzudienen.

  548. #613 Rautenschreck

    Das hat es tatsächlich schon einmal gegeben. Das war vor 2 oder 3 Jahren.
    Da erschienen die Kommentare von sehr Vielen hier plötzlich unter anderem Namen, welcher aber existierte. Eingeloggt war man unter seinem eigenen Nick, aber der Kommentar war unter einem anderen User-Namen veröffentlicht.
    Was damals los war, weiss ich leider nicht mehr.

  549. # 154 Irminsul

    Das ist mir auch aufgefallen, die vielen neuen
    Namen hier, eine LINKE MISSION…

    #256 Irminsul

    Damit ist alles gesagt. Abwarten und Tee trinken.

    Und überhaupt, was soll bitteschön das ganze Jaulen??

    Sei wann wählt man (oder auch nicht) eine Partei wegen EINEM Politiker derselben???

    Man wählt eine Partei
    weil sie für die Politik steht, die man sich wünscht (steht im Programm) und

    weil sie ihre Wahlversprechen in die Taten
    umsetzt.

    Das Erste kennt man von der AfD, das Zweite braucht eine Chance, kann man noch nicht wissen.

    Aber eins steht fest:
    AfD ist die EINZIGE CHANCE um etwas zu verändern,
    wir haben KEINE ZEIT mehr für Experimente!!

  550. Aus Höckes Dresdner Rede:

    Liebe Freunde, ich will das nicht. Ich will Veränderung, ich will eine grundsätzliche Veränderung, ich will die AfD als letzte evolutionäre Chance für unser Vaterland erhalten. Ich will, dass wir diesen Halben einen Strich durch die Rechnung machen.

    Mit diesen Halben meinte Herr Höcke nicht etwas die politische Gegner der AfD, die es zu bekämpfen gilt, sondern er meint damit seine Parteifreunde!

    Herr Höcke ist und bleibt ein selbstverliebter, uneinsichtiger Spalter, der keine Interesse an der AfD und ihrem Parteiprogramm hat.

    Deswegen gibt es in seiner Dresdner Rede auch kein Wort aus dem Parteiprogramm – deren Verkäufer er sein sollte!

    Herr Höcke ist an seinem Narzissmus gescheitert, sein Ausschluss ist konsequent und kommt noch rechtzeitig vor der Bundestagswahl.

  551. Es war von Höcke unklug und nicht hilfreich im Wahlkampfjahr eine Diskussion ums Holocaust-Mahnmal loszutreten. Völlig unnötige Munition für den politischen Gegner sowie die Medien. Damit gewinnt man 1 % am rechten Rand und verliert gleichzeitig 10 % bei den Konservativen.
    Wer Wahlen gewinnen will, der muss auch clever sein.
    Es geht nicht darum sich dem Mainsteam zu beugen, sondern es geht darum die Realitäten zur Kenntnis zu nehmen und sich clever zu positionieren. Die Merkel-Regierung bietet Angriffsfläche ohne Ende. Nie war das Umfeld besser.
    Im Wahljahr ein Parteiausschlussverfahren loszutreten mitsamt der ganzen folgenden Schlammschlacht wird der AfD ein einstelliges Wahlergebnis bescheren. Wie immer zerlegt sich der rechtkonservative Bereich selbst.
    Er liefert Munition für die Medien ohne Ende Ende. Völlig bescheuert von Höcke dieses Thema aufzugreifen, und gleichzeitig es so zu formulieren, dass man es bewusst missverstehen kann.
    Zu schade. Wir sind in Deutschland nicht in der Lage eine clevere Gestalt rechts der Mitte zu platzieren. Die Medien werden Schulz gegen Merkel als Zweikampf inszenieren und die AfD zerlegt sich selbst.

  552. #623 Bewohner_des_Hoellenfeuers (13. Feb 2017 15:14)

    Nennt man „Meinungspluralismus“. Muss eine Partei aushalten.

    Und ihre Wähler sowieso.

    Daher wird die AfD auch juristisch scheitern.

  553. Puuh, die Stellungnahme von Höcke klingt ernst und kämpferisch. Er gesteht noch einmal ein, seine Rede sei „politisch unklug“ gewesen, aber nicht gegen die Parteistatuten. Im Gegenzug wirft er der Gegenseite „parteischädigendes Verhalten“ vor – da will einer nicht kampflos aufgeben.

    Er kann das regionale Schiedsgericht sicher einschätzen und glaubt vermutlich, es würde in seinem Sinne entscheiden.

  554. Mal eine Frage an all die, die meinen wegen Petry und Pretzell die AfD nicht mehr wählen zu wollen, weil die sich der „Political Correctness“ unterwerfen würden:

    Welche Partei wollt Ihr denn dann wählen?

    Ich sehe hier auf weiter Flur keine andere Partei als die AfD, die in dieser aktuellen noch irgendwas zum besseren ändern kann. Wollt Ihr ernsthaft weiter CDU, SPD, FDP, SED oder Grüne wählen?

    Nicht zur Wahl gehen bedeutet automatisch die eben genannten Systemparteien zu wählen und den Untergang Deutschlands weiter zu befeuern.

    Also kommt mal zu Euch und denkt nach. Man kann nicht immer mit der Brechstangen-Methode zum Erfolg kommen. Das heißt nicht, daß man Höcke deswegen rausschmeißt, aber ihn zur Mäßigung aufrufen täte not.

  555. #532 KDL (13. Feb 2017 14:08)

    Ich bin Mandatsträger und auch in diversen geschlossenen AfD-Foren unterwegs und behaupte somit, dass ich die Stimmungslage innerhalb der Partei besser kenne als die meisten, die hier schreiben. Ja, Höcke hat auch im Westen seine Fans, sodass ein Rauswurf zu einigen Zerwürfnissen kommen könnte.

    Hier behaupten einige, Frau Petry würde die Partei spalten wollen, ich selbst halte aber Höcke für einen Agent Provocateur. Oder kann mir einer beantworten, warum er in alle seine Reden und Auftritte regelmäßig was Provokantes einbaut? 99% der Inhalte in seinen Reden sind sehr gut, diese würde ich auch unterschreiben. Aber dieses eine Prozent ist leider immer völlig daneben. Warum baut er das ein? Warum hält er………..
    —————–

    Als Mandatsträger muss man im Gegenzug Ihnen die Frage stellen,was haben sie bisher für die AfD bei getragen, großes geleistet. Leben sie nicht selbst, von den Loorbeeren Höckes? Wer hat den die Partei nach Luckes Rausschmiss nach oben gebracht? Waren es nicht die Ossis mit Höcke im Mittelpunkt in den neuen Bundesländer? Klar war das nicht korrekt was Höcke gemacht hat, dass bedeutet aber nicht das jetzt alle auf Petrys Seite wechseln. Ist das klug von Petry den Streit intern nochmal hoch kochen zu lassen? Wenn Sie so ein Petry Fan sind, warum haben sie Petry nicht scharf kritisiert, als man sich in Koblenz mit Frau Le Pen und Herr Wilders sich getroffen hat? Höcke ist im Gegensatz zu Frau Le Pen und Herr Wilders noch ein Knabe, ja sogar noch höflich wie er seine Reden hält. Nichts gegen Frau Le Pen oder Herr Wilders, was Sie aber da erzählen Herr Mandatsträger, ist ein großer Schmarrn.

  556. #474 Roadking (13. Feb 2017 13:38)

    … aus Trotz NICHT die AfD…

    Wie war das? „Aus TROTZ?“ Geht’s noch?

    Wir haben schon eine Mutti, wir brauchen keine neue.

  557. 628 HatteDasOpferGutmenschlichGewaehlt (13. Feb 2017 15:22)

    Nennt man „Meinungspluralismus“. Muss eine Partei aushalten.

    ===================

    Das ist kein MeinungsPluralismus, sondern Michael-Kohlhaas-Methode. Und ob die AfD solche Positionen aushalten muss, wage ich sehr zu bezweifeln, weil sie dem Parteiprogramm widersprechen. Doch selbst wenn man der Meinung ist, die Positionen Höckes müssten in der Partei diskutiert werden, kann Höcke der Partei eine solche Diskussion nicht zur Unzeit aufzwingen und Ort und Zeit selbst bestimmen. Dieser Egotrip des Geschichtslehrers ist definitiv parteischädigend und deshalb kann sich die AFD mit einem Parteiausschluss beschäftigen.

  558. @ #627 SoylentGreen (13. Feb 2017 15:20)

    Genau meine Meinung. Die Höcke-Rede ist inhaltlich nicht falsch, aber der Zeitpunkt ist absolut ungünstig. Die Rede ist ein gefundenes Fressen für den politisch-medialen Einheitsblock der BRD.

    Das Merkel-Regime und die anderen Systemparteien bieten Angriffsfläche genug, da muss man nur zugreifen.

  559. Petry und Höcke, kommt und vertragt euch!

    Scheiß auf das Mahnmal, es gibt Wichtigeres zu tun.

  560. Der Schuldkult und Geschichtslüge sind die Fundamente auf dem dieser Saat steht . Der wird gehütet und immer größer. Das ist für die lebenswichtig SCHULD SCHULD.

  561. Die Taktik des machthabenden Parteienkartells war es von Anfang an, die AfD in die rechtsextreme Ecke zu drücken, wohl wissend das der Durchschnittsbürger inzwischen derart gut konditioniert ist, dass er lieber einem langsamen Untergang entgegen sieht, als „rechts“ zu wählen.

    Deshalb war die AfD für unsere Systempresse schon eine „Nazipartei“, als es Lucke noch einzig alleine um Euro und EU ging.

    Als Politprofi muss man wissen, wie man bürgerliche Wähler gewinnt bzw. nicht vergrault.
    Höcke ist dafür entweder zu dumm, zu profilneurotisch oder er ist ein U-Boot und will der AfD sogar bewusst schaden.

    Aus diesem Grund ist ein Rauswurf unumgänglich, es ist ja nicht die erste Instinktlosigkeit von Höcke gewesen.
    Der Mann ist einfach unberechenbar und springt über jedes Stöckchen, welches ihm das System hinhält.

    Die AfD kann sich keinen Landesvorstand leisten, bei dem man ständig Angst haben muss was er als nächstes anstellt.

  562. Der Hass hier auf Petry ist lächerlich. Wenn du Erfolg haben willst, dann musst du auch mal unangenehme Entscheidungen treffen. Natürlich weiss Petry, das sie dadurch im Osten 5-10% Wähler verlieren wird, aber im Westen macht das 5% mehr Wähler. Da alleine in NRW mehr Menschen wohnen als in ganz Ostdeutschland, ist der Rausschmiss Höckes sogar überlebenswichtig für die AFD. Ich sehe jetzt eine echte Chance, die Partei auf 20% zu bringen.
    Seien wir doch ehrlich: Sobald man im Bekanntenkreis sagt, man wählt AFD, wird sofort auf den unwählbaren Höcke geschimpft. Das ist nervig und unnötig, wichtiger als das Personal oder die NS Geschichte ist das Wahlprogramm der AFD! Höcke hat sich schon lange von dem Programm verabschiedet, er redet wie ein NPDler. Die NPD sollte Höcke aufnehmen, dass passt!
    Höcke hat im Maritim Hotel in Köln übrigens Lokalverbot, der Parteitag wird sowieso ohne ihn stattfinden. Hoffentlich ist er bis dahin Geschichte.
    Die AFD braucht mehr Petry, Reil, Junge und Padzersky, dafür deutlich weniger Gauland, Poggenburg und Meuthen. Meuthen ist die größte Enttäuschung: Kein Arsch in der Hose, immer der Mehrheitsmeinung hinterher. Wenn jemand dem Mainstream hinterherläuft, dann Meuthen.

  563. #618: Kampf dem Islam

    Damit gewinnen sie in Deutschland evtl 2 % der Wählerschaft. Na bravo.
    Siehe die gescheiterte „Die Freiheit“ .
    Auf Islam fixiert und somit von vorneherein gescheitert.

    Dem Wahlbürger ist es nämlich scheizzegal, ob seine Wohnung von nem christlichen Rumänen ausgeräumt wurde oder ob der Hochpigmentierte aus Eritrea der seiner Frau in den Schritt grabscht ein Christ oder Moslem ist.
    Der Normalbürger will Sicherheit.
    Nichts anderes.
    Dem ist es scheizzegal ob der Kerl von der Dönerbude Moslem ist oder nicht. Hauptsache er verhält sich ordentlich.

    Wer an die Macht will, der muss wissen wie die Kunden rechts der Mitte ticken.
    Die muss man haben, dann kann man Politik machen. Mit Parolen gewinnt man keinen Blumentopf.

  564. Und nach Höcke wird sich auf einen anderen eingeschossen. Es wurde selbst über Herr Lucke in den Systemmedien gehetzt wie über einen schlimmen Nazi…Diese Vorwürfe werden nie aufhören, da könnt ihr machen was ihr wollt weil es Methode hat und eingesetzt wird, um einen politischen Gegner kalt zu stellen.

  565. #607 ich bins (13. Feb 2017 14:57)

    Wenn die AfD sich der political correctness beugt, wird sie für mich unwählbar! Denn dann hat sie nicht verstanden, daß es eben die political correctness der größte Feind der Demokratie ist.
    —————

    Meuthen hat mittlerweile gelernt und ist Höcke nicht in die Parade gefahren. Genau das will die Presse das man Stöckchen springt, dann hat man alles im Griff. So wie Petry sich verhält ist sie eine Systemfigur und solange sie Stöckchen springt darf sie oben mitspielen später auch zum Presseball.

  566. #633 Bewohner_des_Hoellenfeuers (13. Feb 2017 15:31)

    was wäre denn gewesen hätte Höcke plötzlich Leninismus vertreten?

    Wäre total schnuppe. Man (auch ich) hätte ihn ausgelacht und bei der nächsten Fraktionswahl abgewählt.

    Und so sollte man das auch hier behandeln.
    Und an der Wahlstimme für AfD führt so oder so kein Weg vorbei.

  567. Ich war auf dem NDS Landesparteitag der AfD.
    Gauland hat dort eine Rede gehalten und ein Statement abgegeben zu dem Fall Höcke.
    Er findet, dass Höcke nicht besonders klug gewesen ist. Dieses rechtfertige jedoch nicht seinen Rausschmiss. Die AfD benötige auch einen rechten Flügel.

    Ich konnte beobachten, dass das Plenum sehr gelassen waren. Keine heftigen Reaktionen, keine Tumulte und Gegenreden.
    Im Gegenteil, nahezu 100% Beifall.

    Ich habe mir die Rede von Höcke noch einmal durchgelesen. Also, ich finde daran nichts Verwerfliches wofür er sich entschuldigen müsste. Die Passage mit dem Holocaust ist natürlich voll daneben. Was ist bloß in ihn gefahren? Er hätte doch wissen müssen, dass dieses Thema politisch vemintes Gelände ist.
    Damit kann man nicht punkten, sondern nur verlieren.

    Ich interpretiere den Satz eher in die Richtung, dass er damit sagen wollte, dass nur wir Deutschen uns für begangene Verbrechen
    ein Mahnmal in die Städte setzen und (folglich) andere Staaten, die nachweislich auch Verbrechen begangen haben, eben nicht.

    Ich glaube, dass dieser Satz für die Eliten auch nur der Aufhänger war ihn attakieren zu können. Es ging wohl eher um die Passage mit der Bombardierung Dresdens, worüber sich die Eliten wohl wahnsinnig geärgert haben mussten.
    Höcke bezeichnete das als Kriegsverbrechen. Ich habe mir den Film Hellstorm schom dreimal angesehen. Ich bin entsetzt darüber, was da gelaufen ist. Weder die RAF noch die USAAF wurden für dieses Verbrechen jemals angeklagt.

    Tja, Höckes Patzer ist jetzt gelaufen und nicht mehr rückgängig zu machen. Ich fordere für den Verbleib Höckes in der AfD ein Mitgliederentscheid. Ich könnte mir vorstellen, dass er eine absolute Mehrheit für den Verbleib erhält.

    Und Frauke, sei Dir nicht so sicher. Wenn die Eliten es geschafft haben sollten Höcke zu entfernen, wirst Du die nächste sein, welche die aufs Korn nehmen. Da bin ich mir absolut sicher. Und dann kommt Beatrix dran und viele andere mehr.

  568. @ #641 Hansa (13. Feb 2017 15:39)

    Da ist was dran. Wenn man Höcke aus der Partei expediert sucht sich der politisch-mediale Einheitsblock ein anderes Ziel innerhalb der AfD. Daher würde es nach meiner Meinung reichen, Höcke zurechtzuweisen in geeigneter und nachhaltiger Form.

  569. #630 PI-User_HAM (13. Feb 2017 15:27)

    Mal eine Frage an all die, die meinen wegen Petry und Pretzell die AfD nicht mehr wählen zu wollen, weil die sich der „Political Correctness“ unterwerfen würden:

    Welche Partei wollt Ihr denn dann wählen?
    ———————————————
    Es gibt ja immer noch die Bayern-Partei.
    Die Afd ist, solange die Petry und das Bretzel das Sagen haben, für mich nicht wählbar.

  570. Frau Petry,

    in meinen Augen sind Sie eine hinterhältige Intrigantin, der es gemeinsam mit Ihrem Liebhaber Brezell, jetzt ihr Ehemann, hauptsächlich um das Einkassieren von Machtpositionen geht.

    Allein schon Ihre Distanziererei zu PEGIDA spricht eine deutliche Sprache!

    Bürger, die sich zu PEGIDA zählen oder daran teilnehmen, sind keine Anderen, als diejenigen, welche auch in der AfD Mitglied sind, diese wählen und unterstützen.

    Bürger wie „Du und Ich“ nämlich. Und keine, von denen Sie sich fernhalten müßten, als hätten diese ansteckende Krankheiten!

    Aber das geht offenbar in Ihren verblendetes Hirn nicht hinein.
    Möglicherweise liegt der Grund aber auch darin, daß Sie auch in PEGIDA eine Konkurrenz beim Kampf um die Plätze an den Fleischtöpfen der Nation wittern??

    Und noch eins, Frau Petry:

    Daß Sie bei der gestrigen Farce der Bundespräsidentenwahl nicht offen gegengestimmt haben, macht Sie nicht glaubwürdiger, sondern hinterläßt erhebliche Zweifel daran, ob Sie tatsächlich den Willen der AfD-Wähler Oppositionspartei im Bundestag sein zu wollen, erfüllen werden!

    Ich empfehle Ihnen, treten Sie ab, ehe Sie noch mehr Porzellan zertöppern.

  571. Nur mal am Rande: die „Argumente“, die sich hier für die Linie Petrys aussprechen, hätte man seinerzeit prima und nahezu wortgleich verwenden können, um die Position des Bundesvorstands der SPD beim angestrebten Rauswurf Sarrazins zu rechtfertigen.

    Sollte doch zu denken geben. Ich mein, wieso muss der Sarrazin kurz vor den Wahlen denn so provozieren? Kopftuchmädchen und so…

    Aber der obrigkeitshörige Deutsche steht halt gerne stramm. Zur Not vor der eigenen „Ersatz“mutti.

  572. PR Online:

    Berlin. In einer nur wenigen Sekunden dauernden Presseerklärung hat sich der thüringische AfD-Landeschef Björn Höcke angesichts des Parteiausschlussverfahren gegen ihn gelassen gezeigt. Höcke las seine Erklärung vom Blatt ab und ließ keine Nachfragen von Journalisten zu.
    „Es ist meine Überzeugung, dass ich weder gegen die Satzung noch die Grundsätze der Partei verstoßen habe“, erklärte er. Er sehe dem Verfahren vor dem Schiedsgericht der Partei „gelassen entgegen“. Und weiter: „Die Entscheidung des Bundesvorstands habe ich mit Bedauern und in tiefer Sorge um die Einheit der Partei zur Kenntnis genommen.“

    Laut Höcke könnte das gegen ihn angestrengte Parteiausschlussverfahren zum Auseinanderbrechen der AfD führen. Die Entscheidung besitze „zweifellos das Potenzial zur Spaltung der Partei“, sagte Höcke in Erfurt vor Journalisten. Eine solche Spaltung müssten „alle Gutwilligen“ verhindern. Die Entscheidung sei „unverhältnismäßig“, „machtpolitisch motiviert“ und „geeignet, der Partei großen Schaden zuzufügen“.

  573. eine FDP 2.0 braucht niemand und wird auch keine Wahl gewinnen.
    Herr Höcke muss durchhalten. Wenn er ausgeschlossen werden sollte, hat sich die AfD für mich erledigt.

  574. Das gibt den verlogenen Hetzern und Diffamierern, die B. Höcke auf primitive Weise die Worte im Mund herumgedreht haben, absolutes Oberwasser. Herr Gauland hatte nach Höckes Rede eine klare Einschätzung gegeben. Aber damit war er bereits zu diesem Zeitpunkt einer der wenigen Realen. Wenn sich die Opposition den Klartext verbietet, ist sie bald keine mehr. Eingeschleuste Unterwanderer leisten offensichtlich ganze Arbeit.

  575. @ #648 Franz (13. Feb 2017 15:43)

    Es gibt ja immer noch die Bayern-Partei.
    Die Afd ist, solange die Petry und das Bretzel das Sagen haben, für mich nicht wählbar.

    Tolle Strategie. Wie der Name schon sagt, ist die Partei in Bayern wählbar. Ich bin aber Hamburger, kein Bayer, was nun? Ich habe diese Partei hier in HH noch nicht wahrgenommen, wohl aber die AfD.

    Mit Kleinstaaterei kommen wir hier nicht weiter. Es geht um das gesamte Land, nicht nur um Bayern. Uns brennt hier im gesamten Land der Kittel, wenn wir noch was retten wollen. Dafür brauchen wir die AfD.

    Und wie viel Prozent holt die Bayernpartei denn bei Wahlen? Mehr als 5 Prozent?

  576. Wer in NRW dem gebeutelsten Bundesland nur 10-11% raus holt, kann kein guter Kämpfer sein.
    Ein Herr Hampel zum Beispiel um alle Anderen aus der Schusslinie zu lassen, würde bestimmt 16-17% holen.

  577. #619 KDL   (13. Feb 2017 15:13)  

    #562 petmie
    Ich reiße mir jedenfalls den Arxxx für die Partei auf – und was tun Sie genau für den Erfolg der Partei?

    Nichts!
    Wie ich bereits darlegte ist eine AFD mit Petry/Pretzell/Weidel nicht unterstützungswürdig.
    Ich tue nichts!
    Sie aber, der Sie diese Personen stützen sorgen sich mit Frau Petry um Flüchtlingskinder. Ich zitiere von der Homepage der AFD:

    Petry: Berechtigte Sorgen um Schuleingliederung von 300.000 Flüchtlingskindern!

    Aber Sie haben sicherlich recht, wenn Sie Herrn Höcke ablehnen. Herr Höcke sorgt sich um Erfolg in der Sache, nicht so sehr darum, dass Sie ihr Mandat behalten. Wie Herr Höcke sehr schön in seiner viel kritisierten Rede ausführte, sollten AFD’ler einen Beruf lernen und diesen auszuüben verstehen, damit sie nicht von der Politik abhängig würden.
    Damit hat er die Systemlinge in der Partei aufgeschreckt, denen es um nichts anderes geht als Geld, Macht und Mandate.
    Deshalb: Ich tue NICHTS für die Partei = die Mandatsträger!

  578. #532: Mit 20 % der Ossis gewinnen sie bundesweit eventuell 4-5 % der Wählerschaft.

    Mache man sich nichts vor. Die Themen die Höcke anspricht greifen bei den Rechtskonservativen im Westen nicht. Nur ohne diese, wird die Wahl zum Kampf um die 5% Hürde.
    Wie kann man so selten naiv sein.

  579. Ob es sich um die AfD, the Front National, die Sverigedemokrater oder andere, ähnliche Parteien handelt, ich befürchte, daß sich Europa aus der derzeitigen Situation nicht mit Wahlen allein befreien können wird.

  580. 644 HatteDasOpferGutmenschlichGewaehlt (13. Feb 2017 15:42)

    was wäre denn gewesen hätte Höcke plötzlich Leninismus vertreten?

    Wäre total schnuppe. Man (auch ich) hätte ihn ausgelacht und bei der nächsten Fraktionswahl abgewählt.

    Und so sollte man das auch hier behandeln.
    Und an der Wahlstimme für AfD führt so oder so kein Weg vorbei.

    === ========== ====

    Ja, das sind die Leute mit den Scheuklappen, die (wie sie) glauben, die Welt bewege sich nach ihren Vorstellungen. Sie können darüber lachen und denken fälschlicherweise, andere täten das auch.

    Was Sie da schreiben, ist Ihre höchstpersönliche Sicht der Dinge, geht aber an den gesellschaftlichen Realitäten vorbei.
    Die Leute wählen in Deutschland keine Partei, die den üblen Mief des braunen Sumpfes gesellschaftsfähig zu machen versucht. Anstatt neuen Schrecken zu produzieren, verbleiben sie dann lieber beim altbekannten Schrecken.

  581. # 613 Rautenschreck

    Es sind auffallend viele neue Usernamen dabei, auffallend andersgesinnt.. (Wahlkampf der linken Linken, nehm ich an).

    Aber auch die älteren Kommentatoren hier ticken plötzlich irgendwie anders, in diesem Strang ist mir das z.B. bei #jeanette aufgefallen. Zumindest hab ich sie bisher anders erlebt. Troll?

    Ich glaube, da der Plan A nicht aufgegangen ist (PI ist ja wieder da), ist jetzt der Plan B im vollen Gange:

    Trollen-Wahlkampf bei PI!

    Indoktrinierte Studenten, Gutmenschen, halbwegs gescheite Alphabeten unter Antifanten, Altparteien-Mitglieder usw.

    Helden der Gegenwart halt.

  582. #613 Rautenschreck (13. Feb 2017 15:03) Liebe User, hat einer von euch schon erlebt, dass unter seinem Usernamen ein Beitrag von einem andern User geschrieben wurde??? Bitte kurz Meinung abgeben.

    Beim Zitiertwerden mag es vorgekommen sein, dass das eigene Zitat versehentlich einem anderen Pseudonym „zugewiesen“ wurde.

    Aber ich glaube, das war dann einfach nur ein durch Schlamperei des zitierenden Nutzers entstandener Fehler beim Löschen von nichtrelevantem Text und dem Aufbereiten des relevanten Textblocks.

    Ein Fehler, der sich nach meinem Verständnis überhaupt nur dann einschleichen kann, wenn gleich Zitate von mehr als nur einem Nutzer einkopiert und dann entsprechend in Form gebracht werden.

    Doppelvergabe von Pseudonymen sollte aber automatisch ausgeschlossen sein. Es sei denn jemand macht Ihnen eine 0 für ein O v0r oder eine 1 für ein l und ähn1iche Scherze.

  583. Sollte das Ausschlussverfahren gegen Höcke Erfolg haben, werde ich die AfD nicht mehr wählen! Leider ist dann unsere letzte Chance verspielt und ich werde mein geliebtes Deutschland verlassen!

  584. Man geht wählen und zwar die AfD, oder wollt ihr das so ein angehalfterter Komiker wie der Schulz an die Macht kommt. Oder Dumm Merkel weiter regiert. Das ist nicht einmal die Wahl zwischen Pest und Cholera.
    Hier geht es um DEUTSCHLAND !

  585. #664 Berggeist (13. Feb 2017 15:48)

    eine FDP 2.0 braucht niemand und wird auch keine Wahl gewinnen.
    Herr Höcke muss durchhalten. Wenn er ausgeschlossen werden sollte, hat sich die AfD für mich erledigt.
    —————————-
    Kein AfD Wähler sollte deswegen die Flinte ins Korn werfen und wegen Petry/Prtzell nicht mehr AfD wählen. Beide Petry und ihr Mann, müssen sich irgendwann der Wahl stellen und dann muss man starkes Geschütz gegen Beide auffahren und sie abwählen, wie den Lucke zu seiner Zeit vom Hof jagen, oder Lafo damals, als er in einer Nacht und Nebelaktion Scharping absägte.

  586. #634 fozibaer

    Ein kleiner Tipp: Mandatsträger ist man auch wenn man „nur“ in einem Kreistag sitzt. Dort hat man nicht allzu viel zu sagen, kann auch als Opposition und Schmuddelkinder lediglich die Altparteien ärgern aber nichts bewirken, bezahlt wird auch schlecht (es ist eben nur ein Ehrenamt), aber man kennt viele Leute in der Partei und somit die Befindlichkeiten.

    Aber dafür wird man öffentlich angefeindet, bekommt Schmiereien der Antifa vor die Haustür, manche Kollegen werden gar bedroht. Ich könnte jetzt schon ein Buch über meine Erlebnisse schreiben. Und das alles für nen Appel und n’Ei.
    Noch mal: Ich habe nicht geschrieben, dass ich Höcke nicht mag, und bin auch nicht für seinen Rauswurf. Ich habe lediglich seinen provokanten Stil moniert. Wenn er diesen endlich ablegt, darf er gerne in der Partei Karriere machen.

  587. #675 Bewohner_des_Hoellenfeuers (13. Feb 2017 15:52)

    So soll es denn sein.

    Wer aus politisch-korrekten Gründen die Altparteien wählt und lieber die Folgen dieser Politik möchte als irgendwie bezeichnet zu werden- der ist halt bei der Einheitspartei gut aufgehoben.

    Der ist auch gut beim Mainstream aufgehoben der ihn meinungstechnisch pädagogisch lenkt.
    Und wenn das noch die Mehrheit ist, dann ist das eben so.

  588. Ich halte das für einen kompletten Fehler der AfD. Manchmal habe ich das Gefühl, die AfD hat Angst vor ihrem eigenen Erfolg.
    Das Ausschlußverfahren wird scheitern, wird viel Zeit kosten und wird die AfD in dieser Zeit spalten.

  589. Berufslosigkeit und hohe Kinderzahl korrelieren sehr oft. Da muß man sich um die Versorgung kümmern. Da es kann man es sich doch nicht mit dem Establishment verscherzen, indem man wie Höcke nicht genehm(igt)e Wahrheiten ausspricht.

    AfD wählen wäre in NRW nicht so ganz alternativlos gewesen, wenn man Zweifel an P&P hat.
    Und nun diese Nachricht:
    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/pro-nrw-nimmt-nicht-an-landtagswahlen-teil-zugunsten-der-afd-a-1134325.html

  590. @ #662 PI-User_HAM (13. Feb 2017 15:43) :
    Ich finde es auch „witzig“, dass sich z.B. Frau von Storch für den Parteiausschluss von Herrn Höcke ausspricht.
    Sie wurde doch vom Establishment wegen ihrem „mausgerutscht“ massiv angegriffen. Wurde sie deshalb aus der Partei ausgeschlossen?

  591. Ich finde, Höke hat das mit dem Mahnmal in Berlin so ausgedrückt, wie es viele Deutsche Nachkriegsgeborene empfinden. Ich war mit einer kleinen Reisegruppe dort, die Meisten empfanden es als Schandfleck – was nicht heißt, dass das an was erinnert wurde, nicht eine große Schande ist, die Deutsche anderen Völkern insbes. den Juden angetan haben. Die Auslegung der Anderen und insbes. der Presse geht an dem, was Höcke zum Ausdruck brachte, völlig vorbei. Das Mahnmal ist nicht der heilige Gral!

    Aber warum müssen WIR sowas mitten in unserer Hauptstadt haben – diese Frage darf und muss gestellt werden können. Höcke hat Mut und wagt sich aus der Defensive – da sollten sich andere Politiker eher ein Beispiel dran nehmen. Wenn Höcke ausgeschlossen wird, ist die AfD für mich kein Thema mehr…

  592. #642 Heidesand (13. Feb 2017 15:16)

    #613 Rautenschreck

    Das hat es tatsächlich schon einmal gegeben. Das war vor 2 oder 3 Jahren.
    Da erschienen die Kommentare von sehr Vielen hier plötzlich unter anderem Namen, welcher aber existierte. Eingeloggt war man unter seinem eigenen Nick, aber der Kommentar war unter einem anderen User-Namen veröffentlicht.
    Was damals los war, weiss ich leider nicht mehr.

    Wenn damals schon mal etwas derart Spezielles los war, ist es wahrscheinlich, dass es jetzt wieder dasselbe Phänomen ist.

    Vielleicht ein Phänomen das auftritt, wenn einzelne Posts (z. B. Doppler) von der Mod gelöscht werden und sich die Durchnummerierung der nachfolgenden Posts automatisch entsprechend ändert?

  593. Wenn Petry nicht schnellstens als sogenannte „Bundesvorsitzende“ abgelöst wird, kriegt die AFD mit Glück 10% bei der Bundestagswahl. Nach Höcke sind dann Gauland und Poggenburg dran.

  594. Höcke ist der Mann nach dem Motto gut gemeint und schlecht gemacht. Auf Dauer wird er für die patriotische Front sogar schädlich.

    Warum? weil sein holpernder Pathos, sein überaus westdeutschen Stallgeruch noch gepaart mit einem Lehramt ihn eher als klassisches U-Boot („ich diene beim Staat“) laufen lässt.. zudem seine Worte kommen bei der breiten Wählermasse leider nicht glaubhaft rüber.

    Nur darum geht’s, auch dem Bundesvorstand. Aus die Maus.

  595. #603 KaiHawaii65 (13. Feb 2017 14:51)
    Höckes Untergang begann mit dem Zeigen der Deutschlandfahne am 18.10 2015 bei Jauch. Das ist ihm in Deutschland nie verziehen worden. Bezeichnend für unser Land.

    Haha, ja, da hast du vielleicht recht. So eine Ungebührlichkeit aber auch! Wie kann man nur die Deutschlandfahne über die Armlehne legen? So eine Frechheit, das geht in diesem Land aber ja nun mal gar nicht!

    Ich glaube nicht an die hier mehrfach Wahltaktik, die diesem Vorgang zugrunde liegen soll. Insbesondere, da auch die von Storch mitzieht.
    Ich geh eher davon aus, dass Höcke tatsächlich aus der Partei soll. Gelingen wird es nicht, aber der Anteil der Skeptiker in der Partei als auch bei potentiellen Wählern wird größer werden.

  596. 644 HatteDasOpferGutmenschlichGewaehlt (13. Feb 2017 15:42)

    Sie kommen mir so ähnlich vor, wie die Linken in den sechziger Jahren, die dem Arbeiter erklären wollten, er habe das falsche Klassenbewusstsein. Der hat aber nur gegähnt und dann war’s Nix mit der Revolution.

    Im Gegensatz zu Ihnen, waren die Linken allerdings clever. Sie haben umgedacht und ihre Ideologie in kleinen Dosen verabreicht, sich an die politischen Verhältnisse angepasst.

    Bei Ihnen hingegen gilt Alles-oder-nichts, beziehungsweise die Mit-dem-Kopf-durch-die-Wand -Methode. Im Prinzip also revolutionäres statt evolutionäres Denken. Und so wünsche ich Ihnen viel Erfolg beim Scheitern.

  597. #676 lambda (13. Feb 2017 15:52)

    # 613 Rautenschreck

    Es sind auffallend viele neue Usernamen dabei, auffallend andersgesinnt.. (Wahlkampf der linken Linken, nehm ich an).

    Aber auch die älteren Kommentatoren hier ticken plötzlich irgendwie anders, in diesem Strang ist mir das z.B. bei #jeanette aufgefallen. Zumindest hab ich sie bisher anders erlebt. Troll?

    Ich glaube, da der Plan A nicht aufgegangen ist (PI ist ja wieder da), ist jetzt der Plan B im vollen Gange:

    Trollen-Wahlkampf bei PI!

    Indoktrinierte Studenten, Gutmenschen, halbwegs gescheite Alphabeten unter Antifanten, Altparteien-Mitglieder usw.

    Helden der Gegenwart halt.

    Hier helfen Neuroleptika und regelmäßige Psychotherapie.

  598. Ich habe auch immer die zweideutige Wortwahl von Höcke (wie auch von Pirincci) für sehr fragwürdig und ungeschickt/undiplomatisch gehalten.
    Man hätte, wenn man für den Bestand und Wahlsieg dieser einzigen Alternative wäre, ihm das mit oder besser ohne „Abmahnung“ beibringen können.

    Man fragt sich, was die AfD wirklich will.

    Oder wurden sie irgendwie unter Druck gesetzt, so dass sie sich vor den Wahlen noch selbst zerlegen?

  599. Stümper! Ihr habt KEINE Ahnung von Politik!

    Welchen Ober- und Abgottsidioten hat man hier die Parteiführung überlassen?
    Schaut euch einmal bei den Sozen oder Ökobolschewiken um: Niemals und unter keinen Umständen lassen sich die einen der Ihren vom politischen Gegner herausschießen!

    Niemals und unter keinen Umständen erlaubt man dem Feind, die Phalanx zu durchbrechen!

    Es stimmt: Deutsche werden nur durch Deutsche besiegt. Das wird ein schwerer Schaden für die Afd,wenn dieses Ausschlußverfahren nicht im Sand verläuft und somit das Aussprechen der Wahrheit in dieser Partei eine Gefahr wird!

  600. Es geht doch nicht darum dass Höcke politisch unkorrekt war.
    Im Jahr 2017 haben wir andere Probleme als über das Holocaustmahnmal zu diskutieren oder um festzustellen ob Dresdens Bombennacht ein Kriegsverbrechen war.
    Wir wissen alle, dass der Schuldkult maßlos übertrieben ist und wir wissen alle dass unter gleichen Maßstäben Dresden ein Kriegsverbrechen war.
    Nur warum tritt man solche Diskussionen los, wenn der politische Gegner alle Flanken offen hat und Angriffsfläche ohne Ende bietet ?
    Niemandem in der bürgerlich Rechten brennt das Mahnmal unter den Fingern. Niermandem ist es aktuell enorm wichtig wie man die Bomben auf Dresden einstuft.
    Warum geht man auf die Themen, die im Grunde tagaktuell kein Schwein tangieren und bietet gleichzeitig massive Angriffsflächen ?
    Warum rückt man immer wieder selbst die alten Kamellen mit Geruch nach rechts völkischem Mief in die Diskussion ?
    Die Akteptanz des rechten Flügels wird dafür sorgen, dass die konservative Masse sich scheuen wird ein Kreuz bei der AfD zu machen.

  601. #603 Roadking   (13. Feb 2017 14:42)  

    Du solltest den Beitrag mal bis zum Ende durchlesen und nicht nur die Überschrift. Danke.

    Das habe ich getan und Petry’s Fazit des Beitrages gepostet. Die Quintessenz des Artikels lautet: Bessere Integration und bessere Sprachkenntnisse von Flüchtlingskindern.
    Ich merke zudem ausdrücklich an, dass die AFD politisch korrekt von Flüchtlingskindern spricht, wo es sich um illegale Migranten handelt. Ich merke ebenso an, dass die AFD als Partei der Opposition zum politischen Mainstream gestorben ist. Die AFD möchte politische Kraft unter anderen Kräften sein. Sie wollen an die Futtertröge.
    Und dabei unterstütze ich sie nicht.
    So – ich höre jetzt klassische Musik, das beruhigt. Politik ist nichts für mich – ich kann nicht lügen!

  602. Der/die nächste Quartalsirre taucht auf:

    http://www.n-tv.de/der_tag/15-27-AfD-Kandidatin-Adolf-Deutschland-braucht-dich-article19699384.html

    Es ist zum Verrücktwerden.
    Eine Partei, die so viel Wählerpotenzial besitzt, es aber seit drei Jahren nicht ansatzweise schafft, eine(n) markante(n) „Front man“ bzw. „Front woman“ aufzubauen und sich in lächerlichen Intrigen und Provokationen abzuarbeiten, ist einfach nicht ernstzunehmen.
    Da wähle ich lieber die Partei bibeltreuer Christen oder die Autofahrerpartei …

  603. Sollte Höcke aus der AfD rausfliegen wähle ich taktisch jene Partei, welche R2G verhindern kann. Und das wird nicht die AfD sein!

  604. Vor dem Video hätte ich noch für dich geschrieben Björn.

    Und was die Betreiber des Ausschlußverfahrens betrifft vermute ich auch noch maximal dringende Demutsbedarfe.

  605. #614 Aufschrei (13. Feb 2017 14:51) Björn Höcke ist für mich der Donald Trump in Deutschland.

    Dann hoffe ich nur, dass Höckes Kinder keine Hobby-Großwildjäger sind!

    Bisher war mir Björn Höcke trotz allem menschlich nämlich immer noch um Lichtjahre sympathischer als ausgerechnet Donald Trump.

  606. Nochmal:
    Pro NRW tritt zugunsten von AfD nicht an und AfD zerlegt sich gleichzeitig selbst?
    Und das ist heute die oberste Schlagzeile bei n-tv in Dauerschleife?
    Und das, kurz nachdem nach letzter Umfrage Rot-Grün in NRW die Mehrheit verloren hat?
    Was ist da los?
    Ich setze meinen Aluhut ab und befrage dazu >>>Nuada?

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/pro-nrw-nimmt-nicht-an-landtagswahlen-teil-zugunsten-der-afd-a-1134325.html

    PS Tatort von gestern: Die Stasi lebt.

  607. #696 petmie (13. Feb 2017 16:12)

    Genau wegen deiner Schlussbemerkung brauchen wir keine Polit-Profís sondern die in LIebe zum Leben zu Weisheit wirklichen Liebens Reif gewordenen.

  608. Ist Euch schon mal der Gedanke gekommen, das es vielleicht an Petry’s Schwangerschaft liegt? Schwangere Frauen machen seltsame Sachen. Sie essen Essiggurken und Sahnepudding (nicht hintereinander, sondern zusammen), sie sind von einer Sekunde zur anderen, von himmelhochjauchzend, zu Tode betrübt usw. Man sollte sie vielleicht in den Mutterschutz schicken.

  609. #672 SoylentGreen (13. Feb 2017 15:51)

    #532: Mit 20 % der Ossis gewinnen sie bundesweit eventuell 4-5 % der Wählerschaft.

    Mache man sich nichts vor. Die Themen die Höcke anspricht greifen bei den Rechtskonservativen im Westen nicht. Nur ohne diese, wird die Wahl zum Kampf um die 5% Hürde.
    Wie kann man so selten naiv sein.
    ————————
    Noch greifen sie bei den Wessis nicht, weil die Wessis den Ossis in Schlitzohrigkeit weit unterlegen sind. Der Ossi mit seiner Vergangenheit ( was Politik angeht)ist das was der Vogel in der Kohlengrube war. Ohne den Ossi in der Kohlengrube würde der Wessi tot umfallen. Gut heute gibt es schon moderne Geräte für Frühwarnung aber so muss man das verstehen. Der Wessi merkt es ein paar Jahre später, wenn Gehaltszettel oder Rente den Abwärtsgang deutlich einlegen.Dann ist aber zu spät. Die AfD würde ohne Petry nie an der 5% Hürde scheitern. Statt jetzt 14% wären es halt nur 10 oder 11%. Dafür aber bei den nächsten wahlen 30 oder 40% wenn man voll auf arbeiterpartei macht und diesen liberalen Flügel zum Teufel jagt. Noch nicht gemerkt wie wagenknecht jedes Mal Petry aushebelt, wenn es um Gerechtigkeit geht. Was Petry letztes Mal bei Plasberg brachte war ein Schmarren. Wenn sie noch mehr geredet hätte hätte sie sich noch mehr verhaddert mit Wagenknecht im Rücken. Ist das so schwer zu sagen 10 Euro Mindestlohn? 10 Euro Brutto ist doch überhaupt kein Geld mehr. Oder Millionärssteuer? Warum müssen Fußballer oder Ähnliche zig Millionen verdienen? Bloß weil sie einem Ball hinterher laufen(Brot&Spiele). Unternehmer die eine Firma haben sind von Zusatzsteuer befreit, wenn sie vernüftige Löhne bezahlen. So könnte man beide Seiten zusammen führen Unternehmer und Arbeitervolk. Alle Anderen die ihre Millionen auf anderem Wege verdienen sollen auch gerechte Steuer zahlen, die stehen eh nicht auf AfD Seite.

  610. Auffällig ist doch, dass z.B. Herr Meuthen aus BW oder Herr Hampel aus Niedersachsen auch gegen ein Parteiausschlußverfahren gegen Herrn Höcke sind.
    Diese beiden gehören sicherlich nicht zum „rechten Flügel“ der AfD.
    Daran sieht man, dass es ein reiner Machtkampf vor allem von Frau Petry ist. Damit macht sie sich nicht beliebter.

  611. Heimatland, hätte man Höcke entschieden verteidigt (halten sie den Holocaust nicht für eine Schande?) und die Presse blosgestellt, läge die Afd bei über 20%. So wird sie sich ins Nirvana verabschieden.
    Rächt sich halt langsam, dass die AfD nur ein paar nette Handwerker (Höcke, Gauland) und ein paar einigermasen passable Vorzeigepersonen (Petry) hat aber niemand mit echtem Charisma und strategischem Verstand.

  612. Das Parteiengefetze geht mir auf den Senkel. Geschlossenheit ist angesagt in einem so wichtigen Wahljahr.
    Ich wähle die AfD, weil es keine Alternative gibt. Und ich stelle das auch nicht in Frage !!!

  613. @ #695 SoylentGreen (13. Feb 2017 16:11) :
    Herr Höcke hat einen Fehler gemacht. Und seine Freunde sollten ihm auch sagen, dass er solche Themen in Zukunft besser meidet.
    Aber was Petry derzeit macht, ist politischer Wahnsinn – ohne Not.

  614. Die Stellungnahme von BH hört sich nicht gut an. Ich höre hier eine Spaltung heraus. Wäre möglicherweise das Beste. Wer braucht etc. pp?

  615. Herr Hempel von der AFD sagte bei einer Veranstaltung in NDS: „Wir sind die wahre CDU!“

    Was soll man davon halten?

  616. #705 Organic (13. Feb 2017 16:21)

    Heimatland, hätte man Höcke entschieden verteidigt (halten sie den Holocaust nicht für eine Schande?) und die Presse blosgestellt, läge die Afd bei über 20%. So wird sie sich ins Nirvana verabschieden.
    Rächt sich halt langsam, dass die AfD nur ein paar nette Handwerker (Höcke, Gauland) und ein paar einigermasen passable Vorzeigepersonen (Petry) hat aber niemand mit echtem Charisma und strategischem Verstand.
    ———————-
    Andre Poggenburg, Leif-Erik“Ostsee“-Holm, Guido“NRW-Bergwerk-Malocher“ Reil kommen authentisch rüber. Und natürlich Herr Höcke.

  617. Alle, die diesen Beschluß hier kritisieren und sich abwenden, haben die einmalige Chance mit Höcke eine neue Partei zu gründen und der NPD eine gefährliche Konkurrenz zu sein. Höcke wird es nicht sein lassen können und hat für die AfD das Potential eines unberechenbaren gefährlichen Rohrkrepierers in Dauerschleife. Eine Höcke-Partei wird die NPD paralysieren und deren Anhänger werden bei Euch Schlange stehen. Das ist gut so

    Denn das Thema lautet Angriff auf die CDU/CSU SPD Linke und Grüne. Vergangenheitsbewältigung im Wahljahr ist NICHT das Thema und Höcke hat es noch nicht verinnerlicht. Er lenkt von den Wahlkampfthemen mit seiner gefühlsduseligen Geschichtsverliebtheit ab und läßt die Steilvorlagen der anderen ungenutzt liegen. Er lieferte dadurch mit seiner revisionistischen Blödheit sogar DIE Steilvorlage der AfD für die Anderen. Ist es denn wirklich so schwer zu begreifen oder wollen sie nicht?

  618. Das darf doch alles nicht wahr sein! Auf der einen Seite muss der Bundesvorstand jetzt nicht wieder neues Öl ins Feuer gießen als sich die Lage gerade wieder etwas beruhigt hatte und auf der anderen Seite könnte sich Höcke tatsächlich mal etwas zurück halten. Auf beiden Seiten ist das Gebaren amateurhaft. Die wichtigste und vielversprechenste Parteigründung seit Jahrzehnten wird so in den Sand gesetzt.

  619. #708 manfred84 (13. Feb 2017 16:24)
    Herr Hempel

    Herr Hempel?

    Ja, in der AfD geht’s derzeit zu,
    wie bei Hempels unterm Sofa

    :mrgreen:

  620. Ich bin der Meinung von Höcke, auch wenn ich seine Rede nicht unbedingt brauche. Aber wenn man nicht mal mehr parteiintern seine Worte aushält, nur weil die politcorrecten Medien und Politiker Amok laufen, dann sollte man sich einen anderen Beruf suchen.

    Die Unfähigkeit zum politischen Diskurs, wo man nicht mehr diskutieren kann ohne Moral, Schuldkult und politischer Wohlgefälligkeit im Hinterkopf, das ist es doch, was den Leuten auf den Senkel geht.

    Man kann hoffen, dass das Ausschlussverfahren scheitert und keiner deshalb persönliche Konsequenzen zieht, weil dann ist man erwachsen genug eine demokratische Entscheidung hinzunehmen.

    Ich würde im Moment auch einen Sandsack mit Aufschrift AfD wählen.

  621. höcke hat nichts falsches gesagt, aber selbstverständlich wird er falsch interpretiert. oben hat einer geschrieben, selbst wenn er das ave maria singt, wird bei der l-presse das hosrst wessel lied draus……um die afd ist es (so empfinde ich es) ruhig geworden. keine talkshow einladungen mehr usw. die partei soll totgeschwiegen werden. das ist eine taktik….aber : durch solche aktionen kommt man ins gespräch. über dieses stöckchen „parteirausschmiss“ springen dann auch die schmierenjournalisten wieder. ist doch alles ok so. ob höcke oder petry, eine andere alternative ha´m wir nicht.

  622. #672: Voll auf Arbeiterpartei …

    Eben. Und der „Arbeiter“ interessiert sich einen Dreck fürs Mahnmal in Berlin.

    Deswegen ist es vollkommen hohl, sich auf solche Themen zu stürzen.

  623. Ich habe mir jetzt die ganze Rede von Höcke durchgelesen (sie ist ja hier verlinkt) und gesucht und gesucht, was daran schlimm ist oder schlimm sein könnte.

    Und ich habe nichts gefunden.

    Ist die halbe AfD auch plemplem, weil sie jetzt diesen Redner ausschließen will?

    AfD, nein danke.

  624. Ich denke, dass das Thema die Mehrheit der Wähler nicht halb so viel interessiert, wie wir hier glauben.

    Petry hat allerdings durch das Aufbrühen der Affaire wieder unnötig Unruhe in den Laden reingebracht und dem Affen (Lügenpresse) Zucker gegeben. Die Frau wird mir leider immer unsymphatischer. Höcke hat sich in Dresden ebenfalls erneut vergaloppiert und sollte seine dunkelgelbe Karte ernst nehmen.

    Noch ein „Missverständnis“ kann er sich nicht leisten.

  625. #675 Bewohner_des_Hoellenfeuers (13. Feb 2017 15:52)

    Was Sie da schreiben, ist Ihre höchstpersönliche Sicht der Dinge, geht aber an den gesellschaftlichen Realitäten vorbei.
    Die Leute wählen in Deutschland keine Partei, die den üblen Mief des braunen Sumpfes gesellschaftsfähig zu machen versucht. Anstatt neuen Schrecken zu produzieren, verbleiben sie dann lieber beim altbekannten Schrecken.

    Was bitte ist daran „übler Mief des braunen Sumpfes“, wenn jemand sein Land und seine Kultur liebt und genug Arsch in der Hose hat, sich auch dazu zu bekennen? „Übler Mief des braunen Sumpfes“ wäre es, wenn Höcke dafür plädieren würde, Migranten oder Asylanten ans Leder zu gehen, doch so etwas werden Sie aus seinem Mund niemals hören. Das ist seinem Wesen und seinem Charakter völlig fremd.

  626. Noch bevor Höcke über dieses Schandmahl gesprochen hat, wurde die AfD von etabatlierten Politikern als extrem und menschenfeindlich bezeichnet. Je mehr die AfD in den Umfragen zulegte, umso extremistischer wurde sie dargestellt. Jeder Deutsche, welcher sich gegen Massenmigration ausspricht und sich nicht abschaffen lassen will, ist ein Rassist. So einfach ist das. Die AfD kann sagen was sie will, die Rassismuskeule wird sie so oder so nie los. Es sei denn, sie fügt sich der politcal correctness und singt das gleiche Lied wie CDU/SPD, Grüne, FDP und Linke.

  627. #501 Roadking (13. Feb 2017 13:45)

    Mein Sohn hat mit diesem Land schon abgeschlossen und wird nach seinem Master Studium „By, bye Deutschland“ sagen.

    Wenn man sich die Umfragewerte anschaut, glaubt man, von Idioten (Blinden?) umzingelt zu sein.

    Traurig, aber wahr.

    Jemanden, der kurz vor der bevorstehenden Schlacht „Kameraden, greift ihr schon mal an, ich hole Proviant!“ schreit und dann feige davonrennt, brauchen wir in diesem Land auch ganz dringend. Ein ganz sympathischer Menschenschlag ist das. Sie können sich und Ihrem Sohnemann stolz auf die Schulter klopfen, denn Sie haben Ihr Kind zu einem waschechten Patrioten erzogen. Herzlichen Glückwunsch!

  628. #697 Wahrheitsministerium (13. Feb 2017 16:15)

    #614 Aufschrei (13. Feb 2017 14:51) Björn Höcke ist für mich der Donald Trump in Deutschland.

    Dann hoffe ich nur, dass Höckes Kinder keine Hobby-Großwildjäger sind!

    Bisher war mir Björn Höcke trotz allem menschlich nämlich immer noch um Lichtjahre sympathischer als ausgerechnet Donald Trump.
    ———–

    wenn sie D. Trump wegen seiner ruppigen Art nicht mögen, kann man nur sagen, dass Sie ein Schönwetter Mensch sind. Oder glauben Sie wirklich das Trump mit seinem Geld sich diese Wahl gekauft hat. 10 mal so viel hätte er haben können, wenn man ihn nicht gemocht hätte hätte er auch keine Chance gehabt. Man braucht eine bestimmte Natur um ein Land wieder auf den richtigen Weg zu bringen. Das kann nicht jeder Mensch mit schwachen Nerven. Wir werden noch einiges erleben was Trump durchziehen wird. Anderst wäre es auch nicht mehr gegangen den Weg so weiter zu gehen. Dieser Sanders so eine blasse Figur mit Schönwetterreden hätte das Land noch mehr an die Wand gefahren. Erst mit Trumps Wahl hat sich herauskristalisiert wie stark Amerika bereits nach Links gtrifftet ist. Vorher hatte man immer noch den Eindruck Amerika ist ein Land voller Patrioten. Denkste!

  629. 617 Hecker   (13. Feb 2017 15:11)  
    #534 Thomas_Paine (13. Feb 2017 14:08)
    Ich frage nochmal:
    Warum musste Björn Höcke dieses blöde Holocaust-Mahnmal als Thema ansprechen?
    ————————————–
    Frage ich mich auch, einfach nur blöd. Darauf warten die Etablierten doch nur um ihre Nazikeule auszupacken.

    ::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

    Die Dresdner – Rede besteht nicht nur aus diesem „Satz“ auf den sich die Meute gestürzt hat und der maximal gegen die AfD ausgeschlachtet wurde, sondern z.B. aus der Mitteilung, daß er, B.Höcke, nicht in den Bundestag wechseln wird.

    Da ein Leben als Bundestagsabgeordneter in Berlin durch B.Höcke u.a. sehr abfällig dargestellt wurde und er schon deshalb ein solches nicht anstreben werde, läßt folgenden Schluß zu:

    Er hat dies nicht selbst/alleine entschieden, sondern es muß ihm vom Bundesvorstand nahegelegt worden sein. Und Björn Höcke hat darauf mit bekannter Provokation mit immanenter Zweideutigkeit geantwortet.

    In der AfD laufen anscheinend fortlaufend Kämpfe, wer die Oberhand gewinnt und nicht wie verschiedene Flügel zusammengeführt und vorteilhaft eingesetzt werden könnten.

    Interessant ist auch das Verhalten des Hr. Meuthen, der sich auffallend hinter B.Höcke stellt, da ihm Fr. Petry „spontan“ in seinem Landtag besucht hatte, um zu „helfen“…

    Im einem Bundestagswahljahr muß einfach mehr kommen, als das mittlerweile bekannte, interne Machtspiel…

  630. #704 Mork vom Ork (13. Feb 2017 16:22)

    Das Parteiengefetze geht mir auf den Senkel. Geschlossenheit ist angesagt in einem so wichtigen Wahljahr.
    Ich wähle die AfD, weil es keine Alternative gibt. Und ich stelle das auch nicht in Frage !!!

    Eben!

    Aber die dumme Petry soll einfach mal die Fresse halten und sich auf die Geburt ihres Babys konzentrieren. Die Olle ist die größte Spalterin der Partei, was wahrscheinlich weniger politisch bedingt sondern vielmehr auf ihren krankhaften Ehrgeiz zurückzuführen ist. Immer diese karrieregeilen Intriganten-Weiber!

    Aber keine Angst, von einer Petry lasse ich mir meine AfD nicht vermiesen. Für mich ist die Partei absolut alternativlos.

  631. # 692 Wahrheitsministerium

    Auch so eine typisch linke Reaktion, geistige Fähigkeiten anderer zu verurteilen.

    Weil Sie sich angesprochen fühlen?

    Die *Hilfsmittel* kennen Sie aus Erfahrung?

  632. Nun will man mit allen Mitteln meine Alternative gegen die etablierten Parteikasper zerstückeln. Wenn es schon jetzt, ohne triftigen Grund, solche „Parteispiele“ gibt, ist dieser Verein für mich erledigt. Oder wollen da Einige schnell an den Futtertrog des Steuermichels, um genug „Fett“ abzusahnen und schnell in die Höhen gelangen, wo man dann dem blöden Wähler sagen kann, was er doch für ein Blödel ist?
    Davon habe ich genug erlebt in meinen Jahren in diesem Land.

  633. @ georgs. ich auch. besser sandsack mit afd wählen die „anderen“. sollte das parteiausschlussverfahren 6 monate dauern, bleibt die afd 6 monate im gespräch. auch durch diese konträre diskussion macht es vielleicht bei einigen noch „klick“. ohne diskussion kein wählerzuwachs.

  634. Auf Nachfrage beim Bundesvorstand wurde mir erklärt, dass es mir nicht anstünde, das vom Parteivorstand initiierte Verfahren zu kommentieren.
    Habe heute meinen Austritt erklärt.

  635. #702 VivaEspaña (13. Feb 2017 16:16)

    „Ich setze meinen Aluhut ab und befrage dazu >>>Nuada?“

    Schätze Nuada wird sich nicht mit jedem unterhalten wollen, der sie nicht ernstnimmt und sie seither nicht ernstgenommen hat.

    Am besten Du läßt Deine „Kappe“ auf.

  636. #721 Liaisons Dangereuses (13. Feb 2017 16:29)

    Auf ihrer Facebookseite präsentiert die Petry den Beschluss wie eine begehrte Trophäe.

    https://www.facebook.com/Dr.Frauke.Petry/?ref=py_c

    Pfui Deibel!

    Wollte ich gerade schreiben. Volle Zustimmung.
    Auf Fratzenbuch!
    Hochprofessionell.
    Naja, sie haben ja auch ihre Hochzeitsbilder vermarktet.

    Nun kann die L&L-Presse sich an heute der AfD abarbeiten.
    Dieser Gedenktag hat hingegen nur regionale Bedeutung du die Islam-Busse stehen immer noch.

    http://www.mdr.de/sachsen/dresden/vorschau-gedenktag-dreizehnter-februar-100.html

  637. #713 SoylentGreen (13. Feb 2017 16:28)

    #672: Voll auf Arbeiterpartei …

    Eben. Und der „Arbeiter“ interessiert sich einen Dreck fürs Mahnmal in Berlin.
    **********************************************

    Ich würde mich freuen, wenn der „Arbeiter“ sich nicht weiterhin mit der Nazikeule dressieren ließe.

    Wenn dieses ständige, oft nur beiläufig Eingeflochtene: „Wir mit unserer Geschichte können da nicht blablabla…“ nicht doch seine Wirkung beim „Arbeiter“ hätte!

  638. #702 petmie (13. Feb 2017 16:12)

    So – ich höre jetzt klassische Musik, das beruhigt. Politik ist nichts für mich – ich kann nicht lügen!

    Mir geht es eigentlich ebenso. Und genau deswegen bleibe ich meiner AfD treu. Alle anderen Parteien zwingen mich nämlich ständig zu lügen und agieren darüber hinaus verlogen bis über jede Schamgrenze hinaus. Das schließt aber nicht aus, dass ich karrieregeile Figuren wie Frauke Petry nicht schätze.

  639. #708 manfred84 (13. Feb 2017 16:24)

    Herr Hempel von der AFD sagte bei einer Veranstaltung in NDS: „Wir sind die wahre CDU!“

    Was soll man davon halten?
    ————

    Wenn man den Satz nicht aus dem Zusammenhang reißt, hat Herr Hampel völlig recht. CDU/CSU sind heute nicht mehr konservativ. Konservative Wähler verteidigen ihren Stamm und ihr Wohl. Vor 30-40 Jahren wäre es eine Todsünde für ein CDU/CSU-ler gewesen, die Grenzen für alle zu öffnen. Nur ein Beispiel von vielen so nebenbei.

  640. #695 SoylentGreen (13. Feb 2017 16:11)
    Es geht doch nicht darum dass Höcke politisch unkorrekt war.
    Im Jahr 2017 haben wir andere Probleme als über das Holocaustmahnmal zu diskutieren oder um festzustellen ob Dresdens Bombennacht ein Kriegsverbrechen war.
    Wir wissen alle, dass der Schuldkult maßlos übertrieben ist und wir wissen alle dass unter gleichen Maßstäben Dresden ein Kriegsverbrechen war.
    Nur warum tritt man solche Diskussionen los, wenn der politische Gegner alle Flanken offen hat und Angriffsfläche ohne Ende bietet ?
    Niemandem in der bürgerlich Rechten brennt das Mahnmal unter den Fingern. Niermandem ist es aktuell enorm wichtig wie man die Bomben auf Dresden einstuft.
    Warum geht man auf die Themen, die im Grunde tagaktuell kein Schwein tangieren und bietet gleichzeitig massive Angriffsflächen ?
    Warum rückt man immer wieder selbst die alten Kamellen mit Geruch nach rechts völkischem Mief in die Diskussion ?
    Die Akteptanz des rechten Flügels wird dafür sorgen, dass die konservative Masse sich scheuen wird ein Kreuz bei der AfD zu machen.
    ———————————————
    Dem kann ich nur aus vollster Überzeugung zustimmen. Ich versuche in meinem Verwandten und Bekanntenkreis Wählerstimmen für die AfD zu mobilisieren weil es 2017 um eine Schicksalswahl geht. Und ich hatte dabei schon gewisse Erfolge.
    Wenn aber jemand wie Höcke, völlig unnötig, alte Kamellen ausgräbt, dann wird diese Überzeugungsarbeit untergraben!!
    Es gibt halt auch Menschen, die nicht täglich die neuesten politischen Blogs lesen und dann jedes Wort seiner (Höckes) Rede abwägen, sondern auch solche, die nur einmal am Tag die Nachrichten anschauen, und dann ist die Aussage „der ist Nazi“ eben ein „no-go“ für diese Leute.
    Ich persönlich glaube, es ist Höcke, der einen sinnlosen Machtkampf vom Zaun brechen will, ohne die gesamtgesellschaftliche Bedeutung der Wahl 2017 im Auge zu behalten.

  641. Ich bin mir relativ sicher, dass die Umfragewerte für die AfD in den kommenden Wochen in den einstelligen Bereich gehen werden.

    Das ist dan der letzte Warnschuss für die Vereinsführung der AfD, die ja schon die Nominierung von Schulz völlig falsch eingeschätzt hatten („Glücksfall für AfD“ … AfD hat seitdem 30% ihrer Stimmen verloren).

    Reisst euch zusammen, zieht an einem Strang, oder vergesst es! Die Basis schaut fasslungslos zu, wie die Oberen den Laden kurz vor der Wahl demontieren.

  642. Petry (samt Pretzel) sind für die AfD eine Katastrophe! Leider nicht die Einzigen – wenn sich im AfD-Bundesvorstand 9 Menschen finden, die einem Ausschlussverfahren zustimmen.
    Von Politik keine Ahnung.

    Als Partei stehe ich nach außen IMMER geschlossen hinter meinen Mitgliedern. Grundsätzlich. Dann kläre ich nach innen, wenn irgendwelche Vorgänge das erfordern.
    Aber ich lasse mir von außen NIE eine solche Klärung aufzwingen – und ich kläre das erst recht nicht über die Medien.

    Petry ist nicht vollkommen doof, also muss sie das wissen und handelt trotzdem anders. Fazit: ihr liegt mehr daran, Höcke loszuwerden, als die Meinungsverschiedenheit mit ihm zu klären. Sie betreibt damit reine Machtpolitik. Eine Partei mit einer Frau an der Spitze, die so agiert, gibt es schon. Soll sie lieber dort eintreten!

    Davon mal abgesehen: haben Frau Petry und ihre Vasallen eine blasse Ahnung, wieviele Menschen sie im Wahlvolk vertreiben? Natürlich ist nicht jeder reif und bereit die berüchtigten 12 Jahre sachlich zu besprechen, aber einen geradlinigen Patrioten Höcke, der sich nicht den Mund verbieten lässt, werden doch viele einer angepaßten politisch-korrekten Pseudopatriotin Petry vorziehen. Ich garantiere jedem, dass eine Kehrtwende a la Merkel von „Multikulti ist tot“ (2010) zu „es lebe Multikulti“ (2015) bei Frau Petry genauso möglich und auch wahrscheinlich ist – wenn es nur gerade politisch opportun ist.

    Vielleicht sollte Höcke doch mit seinesgleichen eine Ablegerpartei gründen. Ich wäre dabei!
    Man könnte dann ja mit der AfD koalieren …
    (und hätte zusammen höchstwahrscheinlich mehr Stimmen als die jetzige AfD alleine)

  643. #736 VivaEspaña (13. Feb 2017 16:36)

    Naja, sie haben ja auch ihre Hochzeitsbilder vermarktet.

    **********************************************

    Ich „freue“ mich schon auf die Babybilder in der Bunten.

  644. #677 Wahrheitsministerium (13. Feb 2017 15:52)

    #613 Rautenschreck (13. Feb 2017 15:03) Liebe User, hat einer von euch schon erlebt, dass unter seinem Usernamen ein Beitrag von einem andern User geschrieben wurde??? Bitte kurz Meinung abgeben.

    Beim Zitiertwerden mag es vorgekommen sein, dass das eigene Zitat versehentlich einem anderen Pseudonym „zugewiesen“ wurde.

    Aber ich glaube, das war dann einfach nur ein durch Schlamperei des zitierenden Nutzers entstandener Fehler beim Löschen von nichtrelevantem Text und dem Aufbereiten des relevanten Textblocks.

    Ein Fehler, der sich nach meinem Verständnis überhaupt nur dann einschleichen kann, wenn gleich Zitate von mehr als nur einem Nutzer einkopiert und dann entsprechend in Form gebracht werden.

    Doppelvergabe von Pseudonymen sollte aber automatisch ausgeschlossen sein. Es sei denn jemand macht Ihnen eine 0 für ein O v0r oder eine 1 für ein l und ähn1iche Scherze.

    Das trifft hier nicht den Kern. Denn #329 Rautenschreck (13. Feb 2017 12:27)
    und
    #367 Rautenschreck (13. Feb 2017 12:39)

    hat ja selbst gepostet; wurde also nicht „zitiert“. Bitte nachschauen!

    Ich (Rautenschreck) HABE das aber nicht geschrieben. Buchstabentricks gibts hier auch nicht, wie 0 statt o oder sowas.

  645. Wenn der Politkaste nicht ein ganz grober Knaller passiert, wird die AfD an Ende irgendwo bei ~10 % enden…
    Schulz fischt die Sozialromantiker ab. Trump wird die Schlagzeilen füllen und die skandalösen Zustände im eigenen Land verdrängen.

  646. #56 Ich bin das Pack (13. Feb 2017 11:11)

    Wenn sich Mama Frauke und ihre Brezel durchsetzen, wird dieser Haufen über kurz oder lang nur eine weitere systemkonforme Partei … sozusagen die kleine Schwester der FDP, die niemandem weh tun wird.

    Davon bin ich von Anfang an ausgegangen. Sobald die Diäten rollen und man sich wohlig im System eingenistet hat, wird man sich bald nur noch rein kosmetisch durch ein bisschen anarchische Sprücheklopferei von den übrigen Parteien abgrenzen.

    Ein anderes Parteienverständnis ist bestenfalls drollig-naiv und rührt nicht gerade von großer Menschenkenntnis.

    Die große Enttäuschung hier im Forum war vorhersehbar. Wundere mich nur, dass es tatsächlich so schnell ging. – Fängt sich vielleicht auch noch mal vor der großen Wahl. Hoffe es sehr.

    Darum ist es ja auch so wichtig die AfD zu wählen, solange sie noch heiß ist, damit sie ihrer Oppositionsrolle noch eine Zeitlang gerecht werden und die Regierungsparteien unter Druck setzen kann.

    Fans können sich ja völlig unabhängig davon signierte Autogrammkarten bei Björn Höcke bestellen und diese dann immer wenn die Sehnsucht nach einem charismatischen starken Führer drückt mit aufs Klo nehmen.

    Zickenkriege zwischen Wählern und Partei sollte man aber besser den Linken und deren schrillen Drag & Drama Queens überlassen. Zickenkriege sind doch ganz und gar unpatriotisch!

    Der beste Zeitpunkt die AfD zu wählen ist also jetzt bzw. im Herbst!

    Eine Partei allein wird Deutschland aber nicht retten. Götz Kubitschek und Martin Sellner denken vermutlich deshalb auch schon seit langem wesentlich weiter, was wiederum, als ein Zeichen von Nervosität, den Verfassungsschutz auf den Plan ruft.

  647. #699 Viper (13. Feb 2017 16:17)

    Ist Euch schon mal der Gedanke gekommen, das es vielleicht an Petry’s Schwangerschaft liegt? Schwangere Frauen machen seltsame Sachen. Sie essen Essiggurken und Sahnepudding (nicht hintereinander, sondern zusammen), sie sind von einer Sekunde zur anderen, von himmelhochjauchzend, zu Tode betrübt usw. Man sollte sie vielleicht in den Mutterschutz schicken.

    __________________________________________

    Da Petry auch früher, ohne schwanger zu sein, schon so einige komische Dinge gemacht hat, glaube ich eher, dass es sich bei ihr um eine reine Profilneurose und um Machtgeilheit dreht.

    Sie legte Björn Höcke nach dessen Äußerungen über den „lebensbejahenden afrikanischen Ausbreitungstyp“ unmissverständlich den Austritt aus der AfD nahe. (Dez. 2015)

    Auch vorher schon, im Mai 2015, wurde massiv versucht, Höcke aus der Partei auszuschließen, weil er in einem Interview gesagt hatte, er gehe nicht davon aus, „dass man jedes einzelne NPD-Mitglied als extremistisch einstufen kann“. Es blieb bei dem Versuch.

    Jetzt geht Petry es offenbar wieder an.

  648. Wow,
    Schon über 700 Posts
    Wer von Euch die hier schreiben oder mitlesen und sich aufregen ist überhaupt in der AFD?
    Bei 120.000 die hier täglich mitlesen und 25.000 AFD Mitgliedern wohl die wenigsten
    Blöd aber auch
    Chance vertan die AFD zu gestalten und Einfluss zu nehmen
    Auch die Chance vertan ein Zeichen in Deutschland zu setzen

    Ist halt etwas anderes in eine Partei einzutreten und mitzugestalten oder einfach nur große Fresse im Internet zu haben

    Alle außerhalb des Internet aktiven sind natürlich nicht gemeint

  649. #680 lambda (13. Feb 2017 15:52)

    # 613 Rautenschreck

    Es sind auffallend viele neue Usernamen dabei, auffallend andersgesinnt.. (Wahlkampf der linken Linken, nehm ich an).

    Aber auch die älteren Kommentatoren hier ticken plötzlich irgendwie anders, in diesem Strang ist mir das z.B. bei #jeanette aufgefallen. Zumindest hab ich sie bisher anders erlebt. Troll?

    Ich glaube, da der Plan A nicht aufgegangen ist (PI ist ja wieder da), ist jetzt der Plan B im vollen Gange:

    Trollen-Wahlkampf bei PI!

    Was zu prüfen wäre. Ich würde es verstehn, wenn jemand meine LOG-in Daten hätte und plötzlich den größten linken Scheiß posten würde. War aber auch nicht der Fall. Das bringt mich auf eine Idee, ich werde meine Einloggdaten ändern!

    MOD: Es liegt an Ihren Änderungen, der neue User Rautenschreck kann nichts dafür. Näheres per Mail.

  650. #743 Marie-Belen (13. Feb 2017 16:41)
    Ich „freue“ mich schon auf die Babybilder in der Bunten.

    Mit homestory!
    Gibt’s auch nett Kohle dafür.
    Gala wär‘ auch nicht schlecht.
    Man hatte sich ja auch schon bei Lügenpresseball gezeigt und ablichten lassen.

    Und zum Schluß das Goldene Blatt, oder wie sowas heißt.

    ***kotz***würg***brech***

  651. Ich fand die Rede von Björn Höcke zwar inhaltlich richtig aber sie hätte nicht sein müssen! Trotz allem ist es unfassbar dass Petry/Pretzell/Weidel der AfD mit so einem Schauprozess nur Schaden zufügen. Ich bin dafür dass Jörg Meuthen die Partei alleine führen sollte!

  652. Eine Option wäre auch wenn sich die Landesverbände (außer der der Spalterin) unter dem Dach von PEGIDA oder PRO Deutschland vereinigen.

    Höcke könnte doch mit seinem ganzen Laden in die PEGIDA eintreten. Alexander Gauland und Andre Pogggenburg, Holm, Hampel und Meuthen gleich hinterher.

    Frauke Petry wird niemals die Deutsche Marine Le Pen werden. Sie hat nur ihre Macht im Sinn und nicht das Volk.

    Björn Höcke steht für das Volk ein, diese blasse Petry spricht noch nicht einmal vor PEGIDA Dresden.

    Man kann nur hoffen, dass die Sachsen diese machtgeile Petry gehörig abwatschen werden.

    Von Petry und Pretzell wird in einem halben Jahr niemand mehr sprechen.

    Weder Frauke Petry noch Markus Pretzell haben auch nur einen einzigen erfolgreichen Bürgerprotest auf die Beine gestellt.

    Frauke Petry hat sich heute als eiskalte wirtschaftsliberale geoutet, so etwas brauchen wird nicht mehr, wir sind froh, dass wir diese unsägliche FDP loswurden, die so viel Armut, durch Leiharbeit und Niedriglohn ins Land gebracht hat und uns dies als Flexibilität am Arbeitsmarkt unterjubeln wollte.

    Kein Mensch in Ostdeutschland wird solche Leute wie Petry oder Pretzell wählen und auch kein Normalverdiener, Mittelständler oder Malocher in Westdeutschland.

    Frauke Petry, Pretzell und ihre Nick-Neger sollten erkenn, dass sie in der AfD fehl am Platze sind, weil man dort keine Leute mehr braucht, die die Rahmenbedingungen für ausbeuterische Beschäftigung an deutschen Landsleuten setzen.

    Petry und Co. sollten zu ihren Gesinnungsgenossen in die Bonzenpartei FDP wechseln.

    Es kann doch nicht sein, dass Björn Höcke die Massen auf der Straße mobilisiert und die Partei zu ungeahntem Wachstum führt und dadurch Leute wie Petry und Pretzell mit Mandaten versorgt werden und zum Dank fallen sie der Gallionsfigur Björn Höcke in den Rücken.

    ______________________________

    Björn Höcke wir werden dir als Freunde Thüringens und wie es sich für heimattreue Patrioten gehört den Rücken mit all unseren Kräften stärken.

    Halte durch!

    Wir ´werden dir unterstützung geben wo es nur möglich ist.

    Wir haben die AfD als pro Deutsche Partei nicht stark gemacht, dass sie wieder in die Hände von wirtschaftsliberalen Lucke Jüngern fällt.

    Es gehen schon Gerüchte um, dass Petry zusammen mit Lucke daran arbeitet Björn Höcke raus zu kicken und Lucke für den Bundestag zurück zu holen.

    Petry will Lucke sein Baby -AfD- zurück geben, aber dass werden wir verhindern.

    Lucke war nur der Wegbereiter für eine neue patriotische Oppositionspartei.

    Das Pendant zu Geert Wilders wird Björn Höcke sein, weil er es sich durch Leistung erkämpft hat.

    Diese gescheiterten Existenzen und möchtegern Wirtschaftsführer-Liberale werden in der der AfD nach diesem Verrat nichts mehr zu melden haben.

    Die ganzen Trittbrettfahrer aus der Lucke Ära missbrauchen den patriotischen Widerstand für ihre Machtzwecke.

    Wäre eine Frauke Petry eine echte Patriotin und Widerstandskämpferin gegen den Islam, hätte sie längst bei PEGIDA Dresden gesprochen.

    Petry ist unglaubwürdig und eine Trittbrettfahrerin.

    Petry wurde auch nur als Notnagel zur Bundesvorsitzenden gekürt, weil Deutschland zum damaligen Zeitpunkt noch nicht reif war für Björn Höcke, doch dies ist nun anders, ganz Deutschland wartet auf Björn Höcke!

  653. #748 katharer (13. Feb 2017 16:44)

    „…Ist halt etwas anderes in eine Partei einzutreten und mitzugestalten oder einfach nur große Fresse im Internet zu haben…“

    ______________________________________

    Wow, da drückt sich aber Einer niveauvoll aus…

  654. Rechtspopulismus

    Wirbel um Hitler-Bild in Chatgruppe der Nürnberger AfD

    „Adolf, bitte melde dich! Deutschland braucht dich! Das Deutsche Volk!“ Garniert mit diesem Zusatz hat eine Nürnberger AfD-Bundestagskandidatin in einer Chatgruppe der Partei ein Hitler-Bild verbreitet

    Mehr:

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/afd-wirbel-um-hitler-bild-in-whatsapp-chatgruppe-a-1134363.html

    JAWOHL, SO MACHT MAN DIE AFD KAPUTT! BRAVO!

    Man weiß natürlich nicht, ob es nicht irgendwelche „U-Boote“, also „Agents Provocateurs“, vom Verfassungsschutz, der Antifa oder sonstigen Organisationen sind, die mit solchen Aktionen bewusst die AfD von innen zersetzen wollen, aber wenn nicht:

    IHR VOLLIDIOTEN!

  655. Die AFD ist für mich ohne Björn Höcke nicht wählbar. P&P kannst du sowieso in der Pfeife rauchen. Nur Karrieristen.

  656. @lambda @, Rauteschreck

    Nach endlich kapiert! PI ist doch eine wunderbare Plattform um Missgunst zu streuen, auch wenn sich hier nie und nimmer 130 000 am Tag einloggen. Ich zum Beispiel logg mich täglich mindestens 20mal ein, sei es Handy, PC oder Tablet. Die Linken Kämpfen auch hier um jede Stimme!

  657. Jetzt mal langsam, ich habe spontan auch gesagt, diese Partei ist für mich erledigt. Aber ich warte noch ab was das Landes und Bundesschiedsgericht sagt. Laut Gauland hat dieses Ausschlussverfahren keinerlei Chance vor den Schiedsgerichten. Vielmehr muß Petry/Weidel und ihre Karriereclique eingebremst werden. Die agieren schon so elität abgehoben wie bei den Altparteien. Man sollte eine Mitgliederbefragung durchführen. Eine AfD als FDP 2.0 ist eine Totgeburt. Also nochmal mit seinen Entscheidungen abwarten, bis die Schiedsgerichte gesprochen haben. Lehnen diese ein Ausschlußverfahren ab, ist das auch ein gewaltige Ohrfeige für Petry und Ihre Entourage. Man könnte diese glatt für Maulwürfe der Altparteien halten. Aber wie gesagt erstmal die Füße ruhig halten

  658. AFD ohne Höcke, für mich nicht mehr wählbar!

    Petry, ein U-Boot, um die Partei zu zersetzen!

    Höcke hat Charisma und sit sehr beliebt!

    Ich glaube ich bin gerade im falschen Film! Sieben Monate vor den Bundestagswahlen so ein Irrsinn!

    Höcke wird eines Tages Kanzler, ob mit oder ohne AFD.

    Er spricht Tacheles, wie Trump!

    Denke er würde auch alles genauso umsetzen!

    Höcke, Höcke, Höcke!!

    Wir lieben dich! Halte durch!

  659. #753 LupusDuctus (13. Feb 2017 16:47)
    #748 katharer (13. Feb 2017 16:44)
    „…Ist halt etwas anderes in eine Partei einzutreten und mitzugestalten oder einfach nur große Fresse im Internet zu haben…“
    ______________________________________
    Wow, da drückt sich aber Einer niveauvoll aus…

    Da fühlt sich wohl jemand angesprochen, oder?

  660. Das war es dann wohl für die AfD.
    Habe nun Etliches gelesen und bin der Auffassung, der „Imageverlust“ ist nicht mehr einzufangen.
    Dass keine Einigkeit in der Partei herrscht, war uns allen klar.
    Doch dass man parteintern solch eine Schwäche nach Aussen trägt durch so ein vorgeschobenes Verfahren, ist politischer Selbstmord.

    Schade.
    Nun ist der Weg frei für eine restlose DDRiesierung der Republik.
    Schätze nun folgt auch rechtbald eine Verfassungsklage gegen die AfD und sie wird verboten.

  661. #730 Wuehlmaus (13. Feb 2017 16:34)
    …von einer Petry lasse ich mir meine AfD nicht vermiesen. Für mich ist die Partei absolut alternativlos.

    Ich hatte in diesem Zusammenhang schon mal geschrieben, daß es in der AfD genug kluge Köpfe gibt, die die Partei würdig vertreten können. Und das PP und Höcke nicht dazu gehören. Das soll aber nicht heißen, daß sie raus sollen aus der AfD. Wir brauchen jeden, der für unser Land eintritt.

    Die AfD sollte sich in den Wahlkampf stürzen, z. B. mit dem anstehenden EuGH-Urteil betreffend Visa für Asylanten.
    Das ist eine Sache, die mir große Sorgen bereitet. Und jedem !!! Sorgen bereiten muß.

  662. #752 VivaEspaña (13. Feb 2017 16:45)

    #743 Marie-Belen (13. Feb 2017 16:41)
    Ich „freue“ mich schon auf die Babybilder in der Bunten.

    ***kotz***würg***brech***
    ———————————
    Darf ich teilnehmen und mitk*?
    Gruss aus dem sonnigen Norddeutschland wo es niemals kalt oder warm ist.

  663. #755 Thomas_Paine (13. Feb 2017 16:48)

    Rechtspopulismus

    Wirbel um Hitler-Bild in Chatgruppe der Nürnberger AfD

    Kann das ein postfaktischer social bot gewesen sein?

  664. Jetzt die AfD nicht zu wählen, das ist genau das, was gewollt ist.
    Gerade deshalb ist die Höcke-Rede ja so hochgespielt worden – von den Leitmedien.
    Um zu spalten !!

    Egal wie, wer nicht AfD wählt, der wählt den anderen zu.
    Jetzt kleinere Parteien aus Trotz zu wählen bringt doch nichts. Es gibt eben zur Zeit nur eine Alternative.
    Sie nicht zu wählen heißt die Möglichkeit seine Stimme gegen das System zu erheben fort zu werfen.
    Jeder Prozentverlust der AfD hilft nur (auch schon durch das dann hingestellte Öffentlichkeitsbild) den Gegnern.

  665. #754 VivaEspaña (13. Feb 2017 16:47)

    Es ist vorbei…..

    „Mittwoch, 27. Januar 2016
    Es hat sich ausgeplanschtRudolf Scharping und Gräfin trennen sich

    Einst sorgten ihre gemeinsamen Bilder im Pool für ein Politikum. Doch die Liebe von Rudolf Scharping und Gräfin Kristina von Pilati überstand die Anfeindungen. Damals jedenfalls. Jetzt aber hat sich das Paar getrennt.“

    http://www.n-tv.de/leute/Rudolf-Scharping-und-Graefin-trennen-sich-article16866231.html

  666. Die Pro-Höcke-Trolle haben sich auf PI versammelt. Lauter neue User-Namen. Die wählen sowieso nicht die AfD.
    Wie kann Höcke so geschmacklos agieren, nach der „Schandmal-Rede“ nach Buchenwald zu fahren.
    Wenn Höcke keinen richtigen Schuss vor den Bug bekommt, was haut der in 7 Monaten noch für Dinger raus? Höcke ist ein Totengräber der Partei.
    Ich weine ihm keine Träne nach.

  667. #755 Thomas_Paine   (13. Feb 2017 16:48)
    xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

    Sollen wohl irgendwelche Witzbilder(Cartoons) gewesen sein, was SPON natürlich geflissentlich übersieht. Trotzdem unheimlich dumm von dieser Frau, zumal sie als Russlanddeutsche für die AfD auch sehr wichtig ist. Das ganze soll wohl schon im Sommer 2016 gelaufen sein und wurde jetzt, nur wenige Wochen vor der AfD Kandidatenwahl in Bayern aus dem Archiv geholt.

    Ist wirklich zum ko..en, wie sich die Funktionäre gegenseitig verraten. Bin nur einfaches Mitglied aber mit meiner Motivation langsam am Ende.

  668. OT
    Gestern an der Bushaltestelle nach ein paar Bier auf dem Weg nach Hause:
    Fette, schwarze Edelsportwagenlimousine fährt direkt vor, Sixpack hält daneben an: „Schönes Auto, aber hier gibt es eine Geschwindigkeitsbegrenzung.“
    Abfahrt Polizei.
    Limo-Tür schwingt auf, erwartbares Klientel kommt raus schaut mich an, ich innerlich kampfbereit.
    „Das Koks, das Koks, schlimmes Zeug, haha.“
    Dann merkwürdige Anweisungen dem Fahrer gegenüber, Scheiben werden hoch und runter gefahren (Glück gehabt, keine Waffe aus dem Fenster zu sehen), der irre Türke umrundet das Fahrzeug, spricht delirierend wirres Zeug, sieht schließlich das Sixpack auf der Gegenfahrbahn langsam wieder vorbeijuckeln, steigt ein, Abfahrt.

  669. Ausschlussverfahren wäre schon in Ordnung, nur die Person die es trifft ist die Falsche.
    Wenn diese Partei eine echte Alternative für Deutschland bitten soll, dann sind die Personen, die einen Kuschelkurs gegenüber den alten, verkrusteten Strukturen suchen, die Personen, die diese Partei verlassen sollten!
    Die richtigen Personen, die ausgeschlossen werden sollten sind Frau Frauke Petry und ihr Mann.
    Es wird die alte Strategie fortgesetzt. Es wird ein Mensch nur deswegen bestraft, weil er die Wahrheit gesagt hat.
    Das finde ich absolut unmöglich, schäbig und total inakzeptabel.
    Die Lügenmauer muss durchbrochen werden!
    Ich stelle mich zu 100% hinter Herrn Höcke und finde seine Entschuldigung überflüssig.

  670. #763 Marie-Belen (13. Feb 2017 16:54)
    Es ist vorbei…..

    Wenn das alles so weitergeht, hat es sich bald für uns – das kleine Häuflein der Aufrechten – ausgeplanscht.

  671. Was für ein unglaubliches VERSAGEN von Frauke Petry und anderen.

    Das im Superwahljahr 2017.

    ABSOLUT UNFASSBAR!!!

    Hoffentlich bekommt die dumme, blöde Kuh dafür ganz bald die Quittung. SIE, Frauke Petry, schadet der AfD. Und, was noch viel schlimmer ist, ganz Deutschland und Europa.

    Die politische Dummheit, die Destruktivität in Deutschland stirbt einfach nicht aus.

  672. Ich vermute, daß bei diesem Ausschlußverfahren einen großen Einfluß Herr Pretzell hatte.
    Er scheint die Politik nicht richtig verstanden zu haben.

    Wer sich von den Linken treiben läßt (die ohnehin die AfD nicht wählen) und sich von denen diktieren läßt, was die AfD zu tun und zu lassen hat, der leitet womöglich den Anfang vom Ende der Partei ein oder er macht die AfD letztendlich zu einer der Blockparteien.

    Pretzell scheint auch nicht viel Ahnung über die Rolle des Verfassungsschutzes zu haben. Die AfD wäre längst in der „Beobachtung“ durch den Verfassungsschutz, wenn sie nicht schon so stark geworden wäre. Diese Beobachtung wird nämlich noch immer als Waffe eingesetzt gegen eine Fundamentalopposition, der man nicht mit Argumenten begegnen kann. Diese Beobachtung bedeutet auch nichts, außer daß die Medien damit spielen können. In manchen Fällen adelt seine solche Beobachtung geradezu – wenn sie nicht noch immer eine Negativwirkung entfalten würde, jedenfalls bei Herrn Pretzell.
    Daß man die Kräfte bündeln soll, wenn identische Ziele bestehen, scheint Herr Pretzell auch noch nicht gehört zu haben.

  673. @Schweizer Eidgenosse (13. Feb 2017 11:16)

    „Jemand, der sich vom Ton her so agitatorisch anhört wie Herr Höcke, ist mir verdächtig, egal was jetzt der genaue Inhalt oder gemeinte Inhalt ist.“

    Soso, der ist Ihnen verdächtig? Sie hätten mal besser zugehört. Die Medien hören auch nie richtig zu, schnappen was auf und basteln ihr Skandälchen.

    Eine Eidgenossin.

    By the way: gibt es noch andere Eidegenossen als Schweizer?

  674. Ich wollte zu Höcke und seiner Attacke auf den Schuldkult schon länger mal was schreiben. Aber es war einfach sehr schwierig. Aber ich will es jetzt doch mal versuchen.

    Ich denke man muß beim Umgang mit dem Holocaust zwei Dinge unterscheiden.
    Das eine ist der öffentliche und private Umgang damit. Hat man sich entschlossen sich öffentlich zu erinnern ist es kaum anders möglich, das in ritualisierter Form zu veranstalten. Diese Erinnerung oder die Anerkenntnis von Schuld kann nicht ehrlich sein, da sie ja in ritualisierter Form stattfindet.
    Ehrlicher Umgang mit Schuld oder Entsetzen kann nur individuell geschehen und dann kleidet man das nicht in große Worte und Gesten, schon gar nicht in Rituale. Der öffentliche Umgang mit der Erinnerung an den Holocaust ist also grundsätzlich unehrlich und geheuchelt. Was man ja auch daran sieht, dass diejenigen die diesen Umgang in Ritualen leben bereits wieder den politischen Andersdenkenden verfolgen, (also gegen das verstoßen, weswegen sie angeblich die Erinnerung öffentlich praktizieren). Und das indem sie dazu gar den Holocaust instrumentalisieren.

    Zu attackieren (kritisieren kann man die korrupte Instrumentalisierung des Holocaust nicht, denn diejenigen die das praktizieren sind ja geistige Verbrecher, was der deutsche Bürger leider nicht erfaßt) wäre damit nicht so sehr die ritualisierte Erinnerung (Höcke sprach von dämlich. Die kann man öffentlich eben kaum anders gestalten, das muß man hinnehmen), sondern die Instumentalisierung des Holocaust zur Unterdrückung jeder von der Staatsideologie abweichenden Meinung.

    Damit würde man auch den Zusammenhang zu den aktuellen Themen herstellen. Denn egal zu welchem Thema (Flüchtlinge, Gender, Europa) man eine abweichende Meinung vertritt, trifft einen durch die korrupte politische Klasse die Nazi-Keule.

    Kurz man sollte sich bis auf weiteres nicht mit der öffentlichen Form des Erinnerns auseinandersetzen. Allenfalls damit, dass man die öffentliche Form der Erinnerung nicht dem Individuum aufzwingen darf (das stellt Susanne Kablitz sehr gut dar: http://juwelen-magazin.com/2017/02/10/dieses-land-ist-unrettbar-verloren/), bzw. mit der Instrumentalisierung des Holocausts um abweichende Meinungen zu aktuellen Themen mundtot zu machen.
    Ob das erfolgreich sein kann, kann bezweifelt werden, aber das könnte man versuchen. Petry, Pretzell und der AfD allgemein trau ich das freilich nicht zu.

    Alternativ kann man sich natürlich auch lediglich mit den aktuellen Themen befassen ohne diese metapolitisch mit Nazikeule zu verbinden.

    Höcke jedenfalls hat das Pferd falsch aufgezäumt. Ausgangspunkt des Debakels war nun mal seine Rede und nicht z.B. Petry. Petry mußte nicht so reagieren, aber man kann so reagieren.

  675. Für mich wäre die AfD ohne Petry und Weigel,
    nur noch ein Rumpf ohne Kopf.

    Was diese beiden in den diversen Polit-talks abgeliefert haben,war hochgradig intellektuell.

    Anders als dieser Höcke in seiner Selbstüberschätzung.

    Ich kann dem Kerl nicht zuhören..Dieser monotone Gleichklang in der Stimme..
    seine Physiognomie beim reden..mich stöst dieser Narzisst gänzlich ab

    Dieser Personenkult der um ihn betrieben wird,ist auch schon nicht mehr gesund..

  676. Eine Ermahnung oder Rüge hätte vollkommen ausgereicht, um Björn Höcke deutlich zu machen, dass er seine Aussagen künftig klarer formulieren sollte, um Missverständnisse und völlig kontraproduktive Negativ-Schlagzeilen zu vermeiden

    Die wie vielte Ermahnung wäre das denn dann? Höcke ist ein nicht zu kontrollierender selbstverliebter Egomane, der seiner Partei sicherlich noch einige seiner berühmt-berüchtigten Alleingänge beschert hätte, womöglich kurz vor den anstehenden Wahlen mit verheerendem Einfluss. Besser ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende!

  677. #755 Thomas_Paine (13. Feb 2017 16:48)
    Rechtspopulismus

    Wirbel um Hitler-Bild in Chatgruppe der Nürnberger AfD

    „Adolf, bitte melde dich! Deutschland braucht dich! Das Deutsche Volk!“ Garniert mit diesem Zusatz hat eine Nürnberger AfD-Bundestagskandidatin in einer Chatgruppe der Partei ein Hitler-Bild verbreitet

    Mehr:
    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/afd-wirbel-um-hitler-bild-in-whatsapp-chatgruppe-a-1134363.html

    JAWOHL, SO MACHT MAN DIE AFD KAPUTT! BRAVO!

    Man weiß natürlich nicht, ob es nicht irgendwelche „U-Boote“, also „Agents Provocateurs“, vom Verfassungsschutz, der Antifa oder sonstigen Organisationen sind, die mit solchen Aktionen bewusst die AfD von innen zersetzen wollen, aber wenn nicht:
    IHR VOLLIDIOTEN!


    Leider schaffen es diese Nazis immer wieder rechte Bewegungen wie AFD und Pegida zu kapern und kaputt zu machen

  678. Schwieriges Thema. Ich persönlich fand Höckes Rede vollkommen richtig und kann sie mit jedem Wort unterstützen. Sonderlich geschickt fand ich sie zum gegenwärtigen Zeitpunkt trotzdem nicht.
    War einach sonnenklar, was passieren würde.

  679. #760 Mork vom Ork (13. Feb 2017 16:52)

    Richtig, das mit dem EuGH Urteil solltest Du aber noch verlinken. Siehe hier https://www.steinhoefel.com/2017/02/fluechtlingskrise-und-attacken-auf-die-gewaltenteilung-von-der-richterbank.html#more-5481 bei Steinhöfel.
    Das ist die Zukunft die uns bevorsteht!!!

    Und noch ein Wort zu P&P: Sie sind nun mal das Gesicht der Afd, und diese beiden kann ich auch meinen erwachsenen Kindern vermitteln. Und darum geht es letzten Endes. Wer dann in Zukunft die Fäden zieht ist relativ egal. Es muss erst einmal ein hoher Prozentsatz die AfD in den Bundestag bringen, das ist alles im Moment. Und wenn ich dann so idiotische Kommentare hier lese wie . „die sind auch nur Teil des Systems“, „die wollen sich auch nur bereichern…“ dann wird mir schwindlig.
    Was wollt ihr denn sonst wählen?

  680. OT
    Gestern auf der Straße (mehrere Asülunterkünfte in der Nähe, bürgerliche Gegend) hochaggressiver schwarzer MUFL höchstens 16 entgegenkommend.
    Auf Rückweg menschlicher* Schei$$haufen, (*MIT Klopapier) auf Trottoir vorgefunden.

    Mir ist jetzt noch schlecht.

    Das sehe nicht nur ich. Das sehen auch andere.
    Da braucht man keine Politikerreden.
    Und sucht man nach einer Alternative.
    Der Volkszorn steigt, das zeigen mir tägliche Gespräche.
    Und in so einer Situation baut die AfD so einen Schei§§?

    Ich fasse es nicht.

  681. #727 Liaisons Dangereuses (13. Feb 2017 16:29)

    Auf ihrer Facebookseite präsentiert die Petry den Beschluss wie eine begehrte Trophäe.

    https://www.facebook.com/Dr.Frauke.Petry/?ref=py_c

    Pfui Deibel!

    ***********************************************

    Ekelerregend, diese Spalterin soll ihre Schmutzwäsche bei sich zu Hause waschen!

    „…nach eingehender juristischer Prüfung…“
    Haha, ich lach mich schlapp!

    Dazu hat Herr Gauland aber eine ganz andere Auffassung auf N24 geäußert.

    https://www.facebook.com/alternativefuerde/photos/a.542889462408064.1073741828.540404695989874/1393661187330883/?type=3

    Alles Gute, vor allem starke Nerven für Herrn Höcke!

  682. Das Ganze hat mit Inhalt oder Rechts-Links nichts zu tun.
    Der Auschluß von Herrn Höcke wird z.B. von Herrn Meuthen und Herrn Hampel abgelehnt.
    Dagegen von Frau von Storch („mausgerutsch“) unterstützt.
    Außerdem wären ja Frau Petry und ihr Lebensgefährte nach Medien-Lesart „Rechte“, da sie mit LePen und Wilders verbündet sind.
    Das Ganze ist für mich ein reiner Machtkampf.
    Ich habe nichts gegen Frau Petry, aber solche Aktionen sollte sie nicht machen.

  683. #753 LupusDuctus (13. Feb 2017 16:47)

    #748 katharer (13. Feb 2017 16:44)

    „…Ist halt etwas anderes in eine Partei einzutreten und mitzugestalten oder einfach nur große Fresse im Internet zu haben…“

    ______________________________________

    Wow, da drückt sich aber Einer niveauvoll aus…

    Aber recht hat er natürlich. Fühle mich gerade auch mit angesprochen, weil ich zum überwältigend großen Kreis derer gehöre, die katharer wohl zu recht kritisiert.

  684. #707 NieWieder (13. Feb 2017 16:20)

    Auffällig ist doch, dass z.B. Herr Meuthen aus BW oder Herr Hampel aus Niedersachsen auch gegen ein Parteiausschlußverfahren gegen Herrn Höcke sind.
    Diese beiden gehören sicherlich nicht zum „rechten Flügel“ der AfD.
    Daran sieht man, dass es ein reiner Machtkampf vor allem von Frau Petry ist. Damit macht sie sich nicht beliebter.
    ———–

    Wer etwas im Kopf hat der weis auch wer die AfD so groß gemacht hat. Das war keinenfalls Petry und schon gar nicht Prtzell. Noch mal damit es alle begreifen wie die AfD sich wieder hoch kämpfte. So sah ich das aus Bayern: Pegida in Dresden war schnell in Allermunde und Höcke kämpfte sich im Schatten von Pegida mit eigenen Veranstaltungen hoch. Die Themen waren fast die Gleichen. Da die Wahl in Thüringen unmittelbar anstand konnte Höcke nur 12% oder so ähnlich erzielen. Der Bekanntheitsgrad war noch zu gering. Der Funke sprang aber schnell auf S. Anhalt über die mehrere Monate später war. Ohne den Höcke Effekt, hätte S. Anhalt nie 24,3% erreicht, obwohl Poggenburg auch sehr gut ist. Vorher holte Gauland in einem schwierigen Bundesland auch ein zweistelliges Ergebnis und Meck. Vorpommern schwamm auf dieser Welle weiter. BaWü und R.Pfalz profitierten auch von Höcke.Selbst die AfD Berlin punktete in einer linken Stadt noch sehr gut. Und jetzt schmücken sich Petry und ihr Mann mit fremden Federn, genau so wie es Lucke und Henkel vorher taten. Ptrys Mann bringt doch in NRW überhaupt nichts auf die Beine. Pro NRW hätte eigentlich nicht auf die eigene Wahl verzichten sollen.Zum Schluss könnte es sein, das mit so einem blassen Pretzell am Ende, der keine gute Figur macht, doch nicht viel raus springt weil viele Pro NRW-ler Pretzell ihre Stimme nicht geben werden, weil die Höcke näher stehen.

  685. Mir persönlich ist es wurscht, ob der Höcke rausfliegt oder doch bleiben darf, ich setze mein Kreuz definitiv bei der AfD. Außerdem glaube ich, dass Herr Höcke viele Wähler mit solchen Reden verprellt…..

  686. 787 katharer   (13. Feb 2017 17:03)  

    Leider schaffen es diese Nazis immer wieder rechte Bewegungen wie AFD und Pegida zu kapern und kaputt zu machen.
    ——————

    Liest man ja auch hier..
    wenn es nicht so geht wie sie wollen,wird lieber zerstört.

  687. Wer schlechtes im Sinn hat, und dass macht ja das Politische Klientel der Altparteien von Politik und Medien, gerade bei der AfD, kann man in jeder Rede oder das Geschriebene, so interpretieren, was nach seiner Sicht der Dinge, dem Gegner Schaden zufügt, und dass was gemeint war, völlig auf den Kopf stellt, und dass ist jetzt in der Höcke-Rede geschehen.

    Darauf hat der politische Gegner geradezu gewartet, obwohl die Parteien die jetzt so hysterisch mit ihrer Presse darauf reagieren,
    sich selber hinterfragen sollen, was man an ihren Reden alles mögliche interpretieren könnte….

  688. __________komme eben aus dem Migrantenepizentrum Berlin Wedding, erschütternt was dort abgeht. So gesehen brauchen wir nicht nur einen Höcke, tausende! Liebe Frau Petri dass Programm sollte ihr Ziel sein und nicht Ihre Eitelkeiten!

  689. #306 RechteGegenNazikacke (13. Feb 2017 12:21)

    Petry dreht durch. Das ganze Verfahren ist so daneben, dass man meinen könnte, der Verfassungsschutz hätte es eingefädelt.
    ————————————–
    Es wäre weltfremd anzunehmen, dass der VS gerade bei der AfD nicht versuchen würde, bis ganz oben seine Leute zu platzieren, bzw. zu rekrutieren. Das gleiche Spiel lief auch bei der NPD, woraufhin diese nicht mehr verboten werden konnte.
    Die Diskussion hier allein zeigt, wie zersetzend solche Machtspielchen sind und genau darauf will man bzw. frau(cke) hinaus.

  690. #792 fozibaer (13. Feb 2017 17:06)

    Das sind nur Vermutungen. Keiner weiss, ob Höcke bei den Wahlen im Westen geholfen oder geschadet hat. Wenn ich mich hier umhöre, eher geschadet.

    Aber seis drum. Der größte Schaden ist die Uneinigkeit der Führung. Wie soll man Schlachten gewinnen, wenn sich die eigenen Generäle gegenseitig an die Gurgel gehen?

  691. Meine Gedanken zu Björn Höcke und dem aktuellen Video.

    Ich finde es sehr gut wie Björn Höcke reagiert. Björn Höcke zeigt nicht nur Gesicht sondern auch daß ihm die Geschlossenheit wichtig ist. Ich glaube ihm. Eine so junge Partei ist noch nicht so geschliffen wie eine Partei die schon 40 Jahre da ist. Eine junge Partei hat auch eine andere Dyamik als eine Alt-Partei. Diese Dynamik brauchen wir so dringend !!! Wenn wir etwas bewegen wollen. Es ist wie eine junges Unternehmen. Da sind Abläufe noch nicht so festgezurrt; dafür trägt jeder Einzelne mehr Verantwortung. Letztenendes muss dieser Organismuas PARTEI zu einem TEAM zusammen wachsen. Dass der ein oder andere immer wieder mal ausbricht ist Teil eines Prozesses. Björn Höcke hat in seiner Art mutig etwas gesagt, ohne Not. Das wurde ihm jetzt ins Gesicht geschleudert. Arbeitet daran, ein TEAM zu werden. Ein geschlossenes, schlagkräftiges TEAM, daß sich nicht teilen läßt! Das setzt natürlich voraus, daß die TEAM-Mitglieder auch TEAM-PLAYER werden wollen. In diesem Sinne, haut ein Ei drüber und kümmert Euch jetzt um den Wahlkampf, um die Ortsverbände und um alles was jetzt in Bewegung gesetzt werden muss um in unserem Land etwas zu verändern!!! Ihr zusammen seid die Hoffnungsträger. Nicht jeder für sich. Ich drücke Euch die Daumen! Blick nach vorne!!!

  692. #652 SoylentGreen (13. Feb 2017 15:20)

    Es war von Höcke unklug und nicht hilfreich im Wahlkampfjahr eine Diskussion ums Holocaust-Mahnmal loszutreten. Völlig unnötige Munition für den politischen Gegner sowie die Medien. Damit gewinnt man 1 % am rechten Rand und verliert gleichzeitig 10 % bei den Konservativen.
    Wer Wahlen gewinnen will, der muss auch clever sein.
    Es geht nicht darum sich dem Mainsteam zu beugen, sondern es geht darum die Realitäten zur Kenntnis zu nehmen und sich clever zu positionieren. Die Merkel-Regierung bietet Angriffsfläche ohne Ende. Nie war das Umfeld besser.
    Im Wahljahr ein Parteiausschlussverfahren loszutreten mitsamt der ganzen folgenden Schlammschlacht wird der AfD ein einstelliges Wahlergebnis bescheren. Wie immer zerlegt sich der rechtkonservative Bereich selbst.

    Genau so ist es!
    Super Nickname: SoylentGreen

    Ich hoffe, auch viele der jüngeren User wissen wie lecker SoylentGreen schmeckt und dass es viele gute Vitamine und Proteine bietet! DIE leckere Nahrung der Zukunft, wenn weiter so gewählt wird wie bisher.

  693. Immer wenn ich glaube es tut sich was weiter so,dann gibt es einen Rückschlag!
    Was machen jetzt die wahren Patrioten?
    Wie soll es jetzt weitergehen?
    Muss ich jetzt die NPD wählen?
    Auch ich würde Herrn Höcke vermissen!

  694. Das Ausschlussverfahren gegen Höcke halte ich nicht für richtig. Streit ist immer schlecht! Aber Höcke ist selber schult. Sogar Götz Kubitschek distanzierte sich von Höcke. Dieser Personenkult von manchen PI Höcke Fanatiker finde ich erschreckend. Ich wähle eine Partei nicht wegen einer Person sondern den Politischen Inhalt.
    Vielleicht ist es gut wenn diese Fanatiker aus der AfD verschwinden. Mit den Verlust von den Fanatikern gewinnt die AfD wieder die ehemaligen Nichtwähler und auch konservative für die CDU zu links geworden ist. Das wiegt die Verluste von den Höcke Trolle mehr als doppelt auf.
    Die AfD ist jetzt wieder in den Schlagzeilen, das sehe ich positiv. Sie wurde ja regelrecht durch die Schulz Hysterie in Vergessenheit gebracht.

  695. Freunde,
    was hätte Trump wohl gemacht? Der hätte den „empörten Journalisten“ ein dickes „Fuck you“ entgegen-geschrieen aber nicht ein Parteiausschlussverfahren angestrengt.

    Genau so sollten wir das auch machen!

    Dass Höcke Wähler vertreibt, kommt doch auch nur aus den Mündern dieser Schmierenjournalisten, aber mit der Realität hat das nichts zu tun.

    Wir dürfen NICHT über das Stöckchen springen, was diese „Journalisten“ uns hinhalten.

  696. #698 vlad (13. Feb 2017 16:11)

    Stümper! Ihr habt KEINE Ahnung von Politik!

    Welchen Ober- und Abgottsidioten hat man hier die Parteiführung überlassen?
    Schaut euch einmal bei den Sozen oder Ökobolschewiken um: Niemals und unter keinen Umständen lassen sich die einen der Ihren vom politischen Gegner herausschießen!

    Niemals und unter keinen Umständen erlaubt man dem Feind, die Phalanx zu durchbrechen!

    Sowas von voll auf den Punkt getroffen!

    Stasi-Kahane? Ein ehrenwertes Mitglied der Gesellschaft.

    Terrorist und Mörder Cnristian Klar? Ein ehrenwertes Mitglied der Linksgesellschaft.

    Steinewerfer und Tatwaffentransporteur Joschka Fischer? Ehrenwerter Ex-Aussenminister.

    Andrej Stasi-Holm? Bleibt an der HU.

    Claudia Deutschland-Verrecke-Roth? Ehrenwerte Bundestags-Vize-Vizepräsident.

    Linksextremisten-Band-Groupie und Affairen-Stimmrechtsbeschaffer Maas? Ehrenwerter Justizminister.

    Prophet der Sozialen Gerechtigkeit und Tagegeldbetrüger Chulz? Kanzlerkandidat und Nebenberufsheiliger.

    Verfassungsbruch-Merkel? Kanzlerin.

    Da kräht kein Hahn danach und die jeweilige Partei hat einen Dreck getan, um sich zu distanzieren!

  697. Petry (samt Pretzel) sind für die AfD eine Katastrophe! Leider nicht die Einzigen – wenn sich im AfD-Bundesvorstand 9 Menschen finden, die einem Ausschlussverfahren zustimmen.
    Von Politik keine Ahnung.

    Als Partei stehe ich nach außen IMMER geschlossen hinter meinen Mitgliedern. Grundsätzlich. Dann kläre ich nach innen, wenn irgendwelche Vorgänge das erfordern.
    Aber ich lasse mir von außen NIE eine solche Klärung aufzwingen – und ich kläre das erst recht nicht über die Medien.

    Petry ist nicht vollkommen doof, also muss sie das wissen und handelt trotzdem anders. Fazit: ihr liegt mehr daran, Höcke loszuwerden, als die Meinungsverschiedenheit mit ihm zu klären. Sie betreibt damit reine Machtpolitik. Eine Partei mit einer Frau an der Spitze, die so agiert, gibt es schon. Soll sie lieber dort eintreten!

    Davon mal abgesehen: haben Frau Petry und ihre Vasallen eine blasse Ahnung, wieviele Menschen sie im Wahlvolk vertreiben? Natürlich ist nicht jeder reif und bereit die berüchtigten 12 Jahre sachlich zu besprechen, aber einen geradlinigen Patrioten Höcke, der sich nicht den Mund verbieten lässt, werden doch viele einer angepaßten politisch-korrekten Pseudopatriotin Petry vorziehen. Ich garantiere jedem, dass eine Kehrtwende a la Merkel von „Multikulti ist tot“ (2010) zu „es lebe Multikulti“ (2015) bei Frau Petry genauso möglich und auch wahrscheinlich ist – wenn es nur gerade politisch opportun ist.

    Vielleicht sollte Höcke doch mit seinesgleichen eine Ablegerpartei gründen. Ich wäre dabei!
    Man könnte dann ja mit der AfD koalieren …
    (und hätte zusammen höchstwahrscheinlich mehr Stimmen als die jetzige AfD alleine)

  698. @ #805 Heisenberg73 (13. Feb 2017 17:11) :
    Es kann schon sein, dass Her Höcke geschadet hat.
    Aber ich war mal auf einer Anti-AfD-Demo in Augsburg gegen Frau Petry. Für die war Frau Petry mit ihrem „Schießbefehl“ der Teufel.
    Oder wenn man an den Hype denkt, den die mit Herrn Gauland und seinem Nachbarschaftsvergleich veranstaltet haben. Oder Frau von Storch mit ihrem „mausgerutscht“.
    Haben die weniger geschadet?
    Oder der Hype damals um Herrn Lucke mit seinem „entartet“.
    Auf jeden Fall ist diese Selbstzerfleischung der AfD Wahnsinn.

  699. was soll dieses interne Kasperltheater ?
    Höcke hat nichts Falsches gesagt, glücklich war der Moment allerdings nicht !
    Frau Petry,- behalten Sie doch mal die Nerven !
    -und fangen sie keinen „Zickenkrieg“ an,- das hilft der Partei nicht weiter !
    -die Lückenpresse frohlockt doch schon wieder !

  700. Ich kann nur sehr hoffen, daß die Führungsspitze der AfD wenigstens hier mitliest und das „Ausschlußverfahren“ gegen B. Höcke ganz schnell sausen läßt. Es ist nicht an der Zeit, an (fast) unwichtigen Details von Reden UNSERER Politiker herumzumägeln. Dt. braucht eine geschlossene AfD. Wollen wir total verkommen, wie die alteingesessenen „Parteien“, die sich nur noch Scheinkämpfe vor laufenden Fernsehkameras liefern, um zu tun als ob….?
    Man erkennt es auch an der Zahl der Wortmeldungen hier, ich bin wohl der 775.
    Selten so viele Kommentare!!!!!!!!!!

  701. @#814 SAP917 (13. Feb 2017 17:13) :
    Ich bin kein Höcke-Fan oder -Fanatiker.
    Aber wenn die AfD sich selbst zerfleischt, macht sie die Arbeit des Establishments.

  702. Die AfD macht in der Öffentlichkeit derzeit den Eindruck, dass sie nur noch mit sich selbst beschäftigt ist und das auch noch im negativen Sinne. Zu aktuellen Themen sieht und hört man in den letzten Wochen so gut wie gar nichts mehr.
    Die Kernaussage in Höckes Rede ist richtig und daher hätte es mehr als ausgereicht, erstens sich nicht dem öffentlichen Lamento der Mainstreammedien anzuschließen und zweitens die Angelegenheit intern zu regeln.
    Im Saarland ist diese Partei überhaupt nicht wählbar ob des agierenden Personenklüngels und wenn die Parteioberen so weiter machen, wird das im September bei der Bundestagswahl auch ein Desaster!

  703. #817 NeverEverGiveUp7777 (13. Feb 2017 17:14)

    Noch eine Spaltung überlebt die AfD nicht. Es ist ja ein Wunder, dass sie die Spaltung 2015 überlebt hat.

  704. Was wäre eigentlich passiert, wenn überhaupt NIEMAND von der AfD reagiert hätte?

    Die MSM-Fuzzis halten jemandem das Mikro vor die Nase und er/sie sagt einfach: „Wenn Sie Fragen haben, wenden Sie sich bitte an Herrn Höcke persönlich“.
    Also das genaue Gegenteil von dem, was die Vertreter des politischen Mitbewerbs machen, sobald sie angesprochen werden – Schlechtreden der AfD, selbst ohne fundierte Kenntnis des Sachverhalts.

    Ich wette: die Geschichte wäre nach kurzem Aufschrei seitens linker Medienleute und den üblichen paar Hetzern der Blockparteien (wir kennen sie nur zu gut) rasch im Gerausche des täglichen „Informations“-Overkills verschwunden.

    Deshalb sollte die AfD-Führung mal langsam zur Besinnung kommen.

    Daß gewisse Protagonisten nicht lockerlassen wollen, läßt indes vermuten, daß hier ein Kampf um interne Vormacht vom Zaun gebrochen wird. Man möchte einen wichtigen Flügel der Partei lahmlegen oder ausgrenzen.
    Dabei zeigt das Beispiel c*DU/c*SU doch, daß auch langfristige fruchtbare Zusammenarbeit mit verschiedenen Schwerpunkten möglich ist.

    Fazit: Schluss mit dem Bödsinn !!!

  705. Petry = Raute 2.0

    Alles wegbeißen, was dem eigenen Aufstieg im Wege steht.
    Das hat nix mit Kinderlosigkeit oder Kinderzahl oder Schwangerschaft, die auf die Birne schlägt, zu tun.

    Es ist ein Charakterzug.

  706. Nicht Höcke soll aus der AfD, sondern diese Petry. Die ist von Anfang an ein Störenfried in der Partei. Gebt Weibern die Macht und das Chaos ist perfekt. Siehe Merkel, van der Leyen, Göring- Ekkard u.s.w. alles Vollpfosten die sich nur profilieren wollen. Petry gehört ebenso dazu. Die trägt Schuld am Untergang der AfD vergeßt das nicht. Schmeißt die endlich aus der Partei und schickt sie Kinder hüten und an den Kochtopf vielleicht versteht sie wenigstens davon etwas !! Mein