BILD verteidigt Trump: Was ist denn da los?

Man traut seinen Augen nicht. Gerade die Zeitung, die in den letzten Tagen am meisten auf den neuen US-Präsidenten Donald Trump und seinen Einreisestopp eingeprügelt hat, verteidigt den „Muslimban“ jetzt im Artikel „Warum die deutsche Kritik an Trumps Einreisestopp völlig verlogen ist!“. Außer der üblichen Russland-Schelte können wir vieles in dem Text von Bild.de-Chef Julian Reichelt unterschreiben. Aber wir fragen uns ernsthaft: In welche Richtung geht die BILD-Redaktion künftig? Weiterhin plumpes Trump-Bashing oder mehr differenzierte Analyse und Fakten?