Republican presidential candidate Donald Trump raises his arm as he leaves after a rally Friday, June 17, 2016, in The Woodlands, Texas. (AP Photo/David J. Phillip)

Bräuchte man einen Grund, Sympathie für das Phänomen Donald J. Trump zu haben, dann hätte man ihn hinreichend in der Reaktion der Legion seiner Feinde. Was sich hier an orgiastischem Hass austobt, kommt nicht von den „Guten“. Eher gemahnt diese Raserei an den Auswurf der Hölle. DJT trifft wohl einen wunden Punkt, er trifft ins Mark.

(Von Marcus)

Woran sich die infernalische Entrüstung vorrangig festmacht, ist das Thema Nr. 1 – Immigration, Grenzen.

Massenmigration von Arm nach Reich, Dritter Welt nach Erster Welt, Schwarz nach Weiß ist das zentrale Element eines säkularen Erlösungsglaubens, der noch bis vor einigen Jahrzehnten einen artikulierten Ausdruck im Marxismus fand.

Zwar wird die marxistische Theorie nicht mehr zitiert, und der „wissenschaftliche“ Sozialismus ist in den diversen linksradikalen Vorhaben zum sozialutopischen Rausch herabgesunken. Aber das Grundmuster lässt sich, wenn auch verschwommen, noch erkennen.

Der Gegensatz zwischen reichen – „ausbeutenden“ – und armen – „ausgebeuteten“ – Ländern ist die zeitgemäße Form des Klassenkampfes, die dem Stand der Entwicklung der Produktivkräfte in einer globalisierten Ökonomie entspricht.

Als revolutionäres Subjekt gilt die Masse der „Armen“, deren Revolution darin besteht, dass sie in die Länder der „Reichen“ strömen, dort „Teilhabe“ fordern oder für historisches Unrecht Rache nehmen. So ganz emanzipiertes Subjekt sind sie allerdings noch nicht. Sie bedürfen der Führung durch die Avantgarde einer elitären weißen Linken.

Dass die Staatsmacht den Widerstand der autochthonen „Bourgeoisie“ gegen Entgrenzung und Enteignung infolge der sozialrevolutionären Armutsimmigration brechen soll, korrespondiert mit dem, was einst die Rolle des Staates und der Diktatur des Proletariats war, um den Sozialismus zu verwirklichen.

Fernziel ist nach wie vor so etwas wie der Kommunismus. Den – noch – prosperierenden Gesellschaften wird das Recht abgesprochen, ihren Wohlstand als ihren eigenen zu schirmen. Mit der massenhaften Armutsimmigration als oberster sozialethischer Doktrin setzt sich das Prinzip durch: Allen gehört Alles und Alle haben ein Recht auf Alles.

Noch einen Schritt weiter gedacht, zeigt sich gar ein „metaphysisches“ Motiv: Der dunkle Drang zur differenzlosen, von keinen Grenzlinien zerfurchten Einheit aller Dinge, in der alles zerfließen soll, das sich jetzt noch vermessen voneinander abhebt.

Vielleicht ist es diese ins Religiöse, Mystische hinabreichende Dimension der Auseinandersetzungen um die großen Reizthemen, die den nachgerade ketzerisch anmutenden Fanatismus der SJW’s, der „Social-Justice-Warriors“, in seiner Bandbreite erklärt – vom randalierenden linken Gesindel bis zum schäumenden TV-Kommentator.

Wer sich demnach der großen Transformation widersetzt, gefährdet das Erlösungs- und Vollendungswerk, ist ein Feind der Menschheit – ein schäbiger Lump allemal.

Womit wir wieder bei DJT wären und, da eben von der großen Einheit aller Dinge die Rede war, dem nächsten wunden Punkt, den er trifft und hierdurch zum Skandalon wird, nämlich den Widerstand gegen den Globalismus: „There is no such thing as a global anthem, a global currency, or a global flag. This is the United States of America that I am representing.”

Entgegen der üblichen Gräuelpropaganda geht es nicht um „Abschottung“ oder intellektuelles Unvermögen, globale „Komplexität“ zu erkennen. Dass Alles irgendwie mit Allem zusammenhängt, ist eine Binsenweisheit. DJT dürfte schon von Berufs wegen mehr damit zu tun gehabt haben als die unterkomplexen Provinz-Globalisten aus grün-deutschen Rotweingürteln.

Zurückgewiesen wird Globalismus aber als überambitioniertes Ausgreifen, demnach „der Mensch“ – repräsentiert durch seine illuminierten Eliten – die ihn umfangende Komplexität der Welt durch einen kollektiven Willensakt überschreiten und den Komplex „Welt“ seinem berechnenden Regiment unterwerfen könne.

Ironischerweise ist es gerade der Mangel an Verständnis für die Undurchdringlichkeit von Komplexität, die solcher Selbstüberschätzung zugrunde liegt. Die „Vereinfacher“ sind ausgerechnet jene, die die Komplexität der Welt permanent gegen die „Populisten“ anmahnen und als Vorwand für ihre One-World-Omnipotenz-Phantasien anführen:

Klima, Bevölkerungsentwicklung, Weltwirtschaft, Verteilung des Reichtums – alles soll durch zentralplanerisches Feintuning optimiert werden können. Man braucht nur ein paar supranationale Behörden, Unmengen an Beamten, ein riesiges Budget, Großrechnerkapazitäten, Heerscharen von „Experten“ und vor Ort einen durchgreifenden Staatsapparat als Vollstrecker.

Unter der sichtbaren Hand der „global governance“ und des „global management“ soll, so die große Vision, die Welt auch politisch und administrativ zur Kugel werden, zur alles umschließenden Einheit, zur real existierenden Totalität.

Die ganze Power der Supermacht USA ist die Ressource, aus der das globalistische Megaprojekt schöpft. Und da kommt, quasi kurz vor dem Endsieg, wie aus dem Nichts dieser populistische Rüpel daher und vermasselt der Menschheit den großen Sprung auf die nächste höhere Stufe der Evolution – und dem Weltgeist die Gelegenheit, endlich zu sich selbst zu finden.

DJT gilt als derjenige, der sich gegen das „Establishment“ erhoben hat. So gesehen ist er ein Rebell. Aber ein „Revoluzzer“ ist er nicht. Tatsächlich verkörpert er derzeit Widerstand gegen die Hybris des globalistischen Revolutionsregimes, das Welt und Menschheit neu erfinden möchte.

Unter den Eliten – den Revolutions-Eliten – ist Panik ausgebrochen. Am neuralgischsten Punkt der „New World Order“ hat sich ein handfester Konterrevolutionär festgesetzt, der mit „America first“ signalisiert, dass er die Bestimmung seines Landes nicht darin sieht, sich auf ein globales Utopia hin zu transzendieren und darin zu verlieren.

Kurz und gut: „A nation exists to serve its citizens“. Nicht weniger und nicht mehr. Wer regiert, ist dem Gemeinwohl der ihm als treuem Verwalter anvertrauten Domäne verpflichtet.

Wie dieses bescheidenere Wirken im vermeintlich engeren Horizont universalgeschichtlich letztendlich einzuordnen ist, bleibt im unerforschlichen Ratschluss verborgen. Die Vollendung der Welt und der Weltgeschichte mag Gott richten.

Video – „Why they hate him“:

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

117 KOMMENTARE

  1. Tausche/versteigere 1000 untalentierte, demagogisch-dumme, völlig komikbefreite sowie staats-, linien- und merkeltreue Lars Reichows gegen einen einzigen deutschen Donald Trump. Gebe noch rund 2.000 € Schmerzensgeld hinzu.

    https://www.youtube.com/watch?v=rMtdaPCHnJU

    Zu Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker

  2. „Unter den Eliten – den Revolutions-Eliten – ist Panik ausgebrochen. Am neuralgischsten Punkt der „New World Order“ hat sich ein handfester Konterrevolutionär festgesetzt, der mit „America first“ signalisiert……“

    Donald TRUMP ist sogar so fair, erklärt es ihnen sogar noch: „NIEMALS DAS VOLK UNTERSCHÄTZEN!“

  3. Merkel reitet auf einer anderen Welle, hat sich an die Wirtschaft verkauft. Zum Teufel mit der Deutschen Fahne! Nur Geld ist alles was zählt! Dafür werden auch Gesetze gekippt, die Bevölkerung zum Narren gehalten und asoziale Zustände in Kauf genommen. Solange noch irgendjemand an dem Chaos verdient, ist kein Ende der Lage in Sicht!

    Dafür bringt sie auch persönliche Opfer. Sie fährt nicht mehr in ihr geliebtes Italien. Das geht jetzt ja nicht mehr so einfach. Wenn man immer Italien gewöhnt war zum Entspannen, dann ist es schon mit immensen Einschränkungen verbunden, sich nun mit La Gomera zufriedengeben zu müssen! Volles Mitgefühl!

  4. Der Marxismus hat sich mit Esoterismus und dem Ying Yan gepaart, also die Linken mit den Ökos, den Frauenvereinen und Kirchengruppen – das ganze ist ein angewandter Trotzkismus mit Ökoanstrich. Die Ideologie des Dalai Lama trägt im Grunde schuld am Istzustand.

  5. Was mich an Trump am meisten beeindruckt, er lässt sich nicht von diesen erbärmlichen Lügennasen-Heulsusen beeindrucken.
    Andere die es wagen, sich einmal gegen die Pinocchios aufzubäumen, knicken nach erfolgter Schelte in hündischer Art unterwürfig ein, Trump nicht.

  6. Lasst sie alles zerschlagen. Die Schwarzen koennen dann „wieder“ Hochkulturen errichten. Sozis, Kommunisten und Soziologen koennen bei einem Schlueckchen Rotwein helfen.

  7. Ein feiner Text von Marcus, der auch wieder verdeutlichtet, warum so viele Leute unzufrieden sind und warum z.B. Trump gewählt wurde: Sie sind die Utopien und Ideologien leid, die – angefangen von der WG bis hin zur supranationalen Behörde – noch nie funktioniert haben, aber plötzlich mal wieder als Heilmittel gelten. Diesmal über den Hebel 3. Welt, „Klimarettung“ und „Weltschuld“, natürlich nur der Ersten.

  8. Jetzt fahren sie die „Endwaffe“ geg. Trump auf:

    Hexen wollen Trump mit einem Fluch belegen
    Magie soll helfen

    Jetzt hilft wohl nur noch etwas Magie: Auf Facebook haben sich Hexen und Zauberer zusammengefunden, um Donald Trump mit einem Fluch zu belegen. Eine Anleitung, wie der umstrittene US- Präsident und seine Entourage verhext werden können, wurde auch bereits veröffentlicht.
    http://www.krone.at/welt/hexen-wollen-trump-mit-einem-fluch-belegen-magie-soll-helfen-story-555963

  9. Mit der massenhaften Armutsimmigration als oberster sozialethischer Doktrin setzt sich das Prinzip durch: Allen gehört Alles und Alle haben ein Recht auf Alles.
    ————————————————-
    Das ist das „Zeug“ aus dem Bürgerkrieger entstehen!

  10. 1985 beschrieb der Physiker Richard Feynman in seinem Buch “Sie belieben wohl zu scherzen” diesen „mit-der-3.-Welt-alles-teilen-Wahn ganz wunderbar. Er war Anfang der 50er auf einer Konferenz, in der Geisteswissenschaftler” mit Naturwissenschaftlern über gemeinsame Grundlagen der “Ethik” dialogisieren sollten.

    Eine Schlüsselerfahrung schildert er auf Seite 373, im Kapitel über diese Konferenz “Ist Elektrizität Feuer?”

    … der Leiter des theologischen Seminars, ein sehr netter, strenggläubiger Jude, hielt eine Rede.(…) Er sprach über die großen Unterschiede im Wohlstand verschiedener Länder, die Neid erzeugen, der zu Konflikten führt, und daß jetzt, wo wir Atomwaffen haben, jeder Krieg den Untergang bedeute. Deshalb bestehe der richtige Ausweg darin, nach Frieden zu streben, indem man dafür sorge, daß es zwischen den einzelnen Regionen keine so großen Unterschiede gebe,und da wir in den Vereinigten Staaten so viel hätten, sollten wir fast alles den anderen Ländern geben, so daß am Ende alle gleich seien.

    Jeder hörte aufmerksam zu, und wir waren alle von Opferbereitschaft erfüllt und dachten, genau das müsse man tun. Aber auf dem Nachhauseweg kam ich wieder zur Besinnung.

    Am nächsten Tag sagte jemand in unserer Gruppe: »Ich finde, diese Rede gestern abend war so gut, daß wir sie alle unterzeichnen und als Resümee unserer Konferenz verwenden sollten.«

    Ich setzte an zu der Entgegnung, daß die Idee, alles gleich zu verteilen, auf der Annahme
    beruhe, daß es nur eine bestimmte Menge an Gütern in der Welt gebe, daß wir sie den armen Ländern im Grunde irgendwie weggenommen hätten und sie ihnen deshalb zurückgeben sollten.

    Aber diese Theorie berücksichtigt nicht den
    wirklichen Grund für die Unterschiede zwischen den Ländern – nämlich die Entwicklung von neuen Techniken für den Nahrungsmittelanbau, die Entwicklung von Maschinen für den Anbau von Nahrungsmitteln und für andere Zwecke, und die Tatsache, daß diese ganze Maschinerie die Konzentration von Kapital erfordert. Was wichtig ist, sind nicht die Lebensmittel, sondern es ist die Fähigkeit, sie zu erzeugen.

    Heute ist mir klar, daß diese Leute keine Wissenschaft trieben; sie verstanden sie nicht. Sie hatten keine Ahnung von Technologie

    Diese Aussage ist aktuell wie eh und je. Das Buch ist online; einfach zu dem Kapitel oder der Seite gehen:

    http://de.scribd.com/doc/32635842/Feynman-Sie-Belieben-Wohl-Zu-Scherzen

  11. Diese Hetze gegen Trump in fast allen deutschen Medien, zeigt eigentlich das ganze falsche politische System.

    Sie missachten einen demokratischen Wahlentscheid für die USA, aber wollen den Menschen die Demokratie und Meinungsfreiheit glaubhaft machen in Deutschland !

    Das ist für sich schon ein Ding der Unmöglicheit, weil es an das politische System der Propaganda in der DDR erinnert.

  12. Da flennt sie heute, die linksgünversiffte Medienmeute, wie Kleinkinder im Trotzalter.
    Und wie reagieren die Lügner der linksdominierten Umfrageinstitute darauf?
    Natürlich mit einer faustdicken Lüge!
    Angeblich liegen die Umfragewerte von Trump so niedrig, wie noch nie bei einem anderen Präsidenten der USA, so kurz nach der Wahl.
    Die lernen es einfach nicht.

  13. Trump trumpft auf während Merkel nach Afrika fliegen will um dort mit Tunesien und Ägypten „Gespräche über Flüchtlingspolitik zu führen“. (Kurzmeldung Print-BILD heute)
    Im Klartext : Mal wieder Steuergelder anbieten um korrupte, reiche Staatsoberhäupter bzw. „Muslimbrüder“ zu motivieren etwas weniger „Flüchtlinge“ nach Deutschland zu schicken.
    So unterwürfig wird sich ein Donald Trump niemals verhalten.
    Hoffentlich werden die beiden Ministerpräsidenten nicht „krank“ wie der aus Algerien und der Flieger muss beidrehen…
    Ist das nicht der Job des Außenministers oder ist der auch schon wieder „krank“?

  14. Donald J. Trump
    Guter Mann!

    Donald J. Trump macht eine andere Politik, wie es die Gewöhnlichen gegen das Volk Regierenden machen.

    Darum haben Politik wie ihre Lügen-Medien, große Probleme mit Donald J.Trump, da er ihnen eine Spiegel vorhält, und enttarnt dabei ihre verlogene Politik, da sie fürchten müssen, ihre Pfründe, Einfluss und macht verlieren zu müssen …

    Noch Lachen und Verunglimpfen sie ihn, die Zeit wird kommen, da ihnen dass Lachen vergehen wird …..

    God bless America!
    God bless Donald J, Trump

    Präsident der Vereinigten Staaten
    von Amerika.

  15. Brexit und Trump machen Mut. Das Blatt muss sich dieses Jahr wenden in Holland, Frankreich und Deutschland.

  16. da sie fürchten müssen, ihre Pfründe, Einfluss und „Macht“ verlieren zu müssen …

    Sorry!


  17. ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Wo war die Empörung!!!!

    (über US-Berater Zbigniew Brzezinski)

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Alle hirnbefreiten Dummbratzen regen sich über Trump Berater Stephen Bannon auf.

    Wo war die Empörung über den Russland-Hasser, und größten fanatischsten US-Kriegstreiber Zbigniew Brzezinski. Er war Berater aller letzten US-Präsidenten und hat alle US-Kriege und Krisen in der Welt mit angefacht und angezettelt.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Zbigniew_Brzezi%C5%84ski

  18. DJT dürfte schon von Berufs wegen mehr damit (Globalismus) zu tun gehabt haben als die unterkomplexen Provinz-Globalisten aus grün-deutschen Rotweingürteln.

    Ihr moral-terroristischer Wahlspruch:
    Allen gehört Alles und Alle haben ein Recht auf Alles.

    Dieses Motto gilt natürlich nur für die Anderen, ihr byzantinisches Geschwätz wird immer unerträglicher und dass Trump ihnen täglich Angstschauer einflösst, wird ihr grausam blödes Denken noch mehr ans Tageslicht holen.

  19. Noch-Obertransatlantiker Klebrig echauffierte sich gestern auf DDR2, daß Spicer die Journaille von CNN und einem anderen Sender nicht mehr in sein Büro lässt zur informellen Vorab-PK.
    Tja, wenn man nur Lügen verbreitet kommt Sowas von Sowas.

  20. Kopftuchputzfrau im WEISSEN HAUS kündigt (BZ berichtet heute) wegen der Eintönigkeit im Weissen Haus und gleichzeitig wegen des CHAOS‘ im Weissen Haus! Was denn nun Eintönigkeit oder Chaos! Da muss man sich schon entscheiden!

    BZ: „ Frau Ahmed erzählt: „Es gab keine Struktur oder klare Führung. Die Flure waren gespenstisch ruhig, während Schlüsselpositionen und verantwortliche Posten für Nationale Sicherheit oder Kommunikation unbesetzt blieben.“

    Also warum hat sich die Kopftuchputzfrau nicht selbst als Präsidentin nominieren lassen!

    Weiter geht’s: „Sie könne nicht mehr für eine Regierung arbeiten, die Menschen wie sie nicht als Bereicherung, sondern als Bedrohung wahrnehme…….“

    Hat man die Kopftuchfrau nicht genug hofiert? Oder was war da los? Das Bedrohlichste waren wahrscheinlich die langen zu putzenden Gänge!

  21. Donald Trump ist gekommen, um der linken Syphilis den Kampf anzusagen!! Dieser Mann ist längst überfällig, um der „Schweinepresse“ die Maske vom Gesicht zu reißen. Es ist zähe und harte Arbeit, gewiß, was seit Jahrzehnten vom linken Mainstream angerichtet wurde zu beseitigen! Aber einer muß es ja tun, um den Völkern wieder ihre Würde zurückzugeben. Natürlich Amerika zu erst! Auch diesmal wird die USA Vorreiter sein! Die linke Presse ist ein Fluch für die Welt, dieser muß endlich neutralisiert werden!

  22. Als ich jung war, habe ich auch mal Marx / Engels / Mao gelesen.
    Die Utopien hören sich erstmal gut an – scheitern aber auf der ganzen Welt an der Realität (Kommunistische Regierungen = fast alle weg / Kulturrevolution in China = Schnee von gestern / 35 Jahre unter Tito ein Jugoslawischer Staat der geeinten Nationen = zerbrochen).
    Die Linken sollten wach werden und die Augen öffnen.

  23. #13 Babieca (25. Feb 2017 12:20)

    Zu dem Thema passt ein altes Sprichwort:

    Wenn Du einen Freund hast, der hungert, schenke ihm keinen Fisch, sondern lehre ihn Fischen.

  24. #10 Babieca (25. Feb 2017 12:20)

    …der Leiter des theologischen Seminars, ein sehr netter, strenggläubiger Jude, hielt eine Rede.(…) Er sprach über die großen Unterschiede im Wohlstand verschiedener Länder, die Neid erzeugen, der zu Konflikten führt, und daß jetzt, wo wir Atomwaffen haben, jeder Krieg den Untergang bedeute. Deshalb bestehe der richtige Ausweg darin, nach Frieden zu streben, indem man dafür sorge, daß es zwischen den einzelnen Regionen keine so großen Unterschiede gebe,und da wir in den Vereinigten Staaten so viel hätten, sollten wir fast alles den anderen Ländern geben, so daß am Ende alle gleich seien.

    Schön, dass mal jemand anfängt, über die Hintergründe zu reden. Es wird Zeit, sich nach der Beschäftigung mit dem Koran auch den Talmud und die Kabbala vorzunehmen. Alle NWO-Pläne, alle Rassenvermischungs- und Gleichmachungspläne und Gleichmachungsideologien stammen von der jüdischen Elite. Fakt ist, dass die globale Finanzmacht und die Medien in der Hand der jüdischen Elite ist. Und um eine Primärquelle zu zitieren, den Talmud, und 2010 mal wieder öffentlich ausgesprochen z. B. von Rabbi Ovadia Yosef
    „Gentiles (non-Jews) exist to serve Jews.“

    “Goyim were born only to serve us. Without that, they have no place in the world; only to serve the People of Israel,” he said during a public discussion of what kind of work non-Jews are allowed to perform on Shabbat.

    „Why are gentiles needed? They will work, they will plow, they will reap. We will sit like an effendi and eat,“

    Die Weißen in Nordamerika und Europa werden gezielt mit Migranten geflutet. Die Nationen werden gezielt geschwächt und aufgelöst. Gleiche Bedingungen auf einem unteren Niveau sind das Ziel der im Hintergrund herrschenden jüdischen Elite. Dem Talmud entsprechend.

  25. Je mehr unsere linksgrünrot versiffte Lügenpresse gegen Trump hetzt und geifert, umso symphatischer wird er mir.
    Wir brauchen auch in Deutschland dringend einen Trump!
    Nieder mit dem linksgrünroten Meinungsfaschismus, es lebe die AfD, Pegida, Die Identitäre Bewegung, Pax Europa, die Pro-Bewegung und alle anderen Bürgerbewegungen, die sich für ein freies, souveränes, rechtsstaatliches, christlich abendländisches und vor allem DEUTSCHES Deutschland einsetzen.

  26. Schauen Sie mal wie liebreizend man in NRW politische Entscheidungen diktatorisch und dazu noch geradezu GEHEIM am Bürger vorbei gestaltet.
    Vorsicht – könte für Schnappatmung und erhöhten Blutdruck sorgen !!

    Beschlussempfehlung und Bericht
    des
    Hauptausschusses
    zu dem Gesetzentwurf
    der
    Fraktion der SPD
    der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN und
    der Fraktion der
    PIRATEN
    Drucksache 16/13314
    (Neudruck)
    2. Lesung
    Gesetz zur Änderung der Verfassung für das Land Nordrhein

    Westfalen
    (Kommunales
    Wahlrecht für Nicht

    EU AusländerInnen)

    https://www.landtag.nrw.de/Dokumentenservice/portal/WWW/dokumentenarchiv/Dokument/MMD16-14275.pdf

    DAS SOLLTE MAN AUSDRUCKEN und dann JEDEM in den Briefkasten werfen.
    DAS SOLLTE JEDER MÜNDIGE BÜRGER WISSEN. Doch genau DAS wiederum wird von den Gesetzgebern nach größter Möglichkeit VERHINDERT; ebenso wie alles andere das man nun nicht mehr berichtet… man kann es nicht fassen… !!!!!

  27. Mich beeindrucken die Frauen in Trumps Kabinett, jede einzelne ist eine Naturgewalt mit mehr Vernichtungskraft als das gesamte US-Atomarsenal.

  28. #26 jeanette (25. Feb 2017 12:35)

    Kopftuchputzfrau im WEISSEN HAUS kündigt

    Hahaha! Rumana Ahmed aus Bangladesch. War aber keine Putzfrau (auch wenn sie so aussieht), sondern so ein Frischling gerade aus dem College, der im Weißen Haus unter Obambi Telefondienste erledigen und sich wichtig fühlen sollte.

    Als Trump ins Weiße Haus einzog, habe sie eigentlich bleiben wollen, um dem neuen Präsidenten und seinen Mitarbeitern einen „nuancierteren Blick auf den Islam“ zu geben, sagt die junge Frau.(…) Statt der Vielfalt, die sie unter Obama kannte, habe es nur noch „männliche Eintönigkeit“ gegeben.

    Mit Größenwahn hatten Mohammedaner noch nie ein Problem. Das Kopftuch hat den totalen Durchblick. *Kicher*. Und mit der „männlichen Eintönigkeit“ in ihrer heißgeliebten Umma hat sie auch keine Probleme. Gut daß die Elli weg ist.

    :)))

    http://www.bild.de/politik/ausland/headlines/muslimische-ex-mitarbeiterin-ueber-trump-50590536.bild.html

    Hier ist übrigens die Originalquelle, aus der Bild/BZ gepinnt haben: Das Kopftuch schreibt in „The Atlantik“ ellenlang über sich selbst und jammert.

    https://www.theatlantic.com/politics/archive/2017/02/rumana-ahmed-trump/517521/

  29. Mal ganz allgemein:

    Wenn mich (mal wieder) „Gut“Menschen als Rechtspopulisten bezeichneten, hatte ich bis dato die besten Erfahrungen gemacht, indem ich zustimmte und darauf verwies dass alle Linken in bester Tradition der LinksEXTREMEN National_enSOZIALISTEN stehen.
    Hat in aller Regel sehr lange gedauert bis dann wieder irgendwas als Entgegnung kam, wenn überhaupt.

  30. Man schaue sich diese Vorlesung an, um zu verstehen, was hierzulande und im Westen generell los ist … warum so gegen Trump, die AfD und alles, was nicht linientreu NWO ist, aggressiv von seiten dieser NWO-Elite gehetzt wird und vor allen wie sie dabei zu Werke gehen… wie deren Political Correctness funktioniert (Stichwort Klammerbegriffe, toxisches Terrain) und wie nötig PI (freies Denken und Sprechen) gerade jetzt ist:

    https://www.youtube.com/watch?v=Rk6I9gXwack

    Wer diesen Vortrag gesehen und verstanden hat, weiß das D. Trump und jeder, der sich und sein Volk frei sehen will – egal wo auf der Welt, es nur so wie DJT es durchzieht, schaffen kann.
    Und jeder, der meint man müsse auf Kuschelkurs mit dieser perversen NWO-Elite und deren Grimma-Schlangenzungen-Medien gehen, will die Menschen nicht in die Freiheit sondern nur in die Irre und ins Verderben führen.

  31. Gerade im Radio ,

    Handyverbot in Wahlkabine !

    Handys sollen nicht mit in die wahlkabine genommen werden .

    WARUM ?
    Haben die Politiker Angst jemand würde seinen Wahlzettel ab knipsen ,um zu beweisen was er gewählt hat ?

  32. #42 Babieca
    Unter Hussein wurde im Weissen Haus fünf Mal täglich zu Allah gebetet und alle Nicht-Moslems mussten ruhig sein um die Betenden nicht zu stören. Ich finde die Quelle nicht mehr aber ich habe das bei Next News Network gesehen, Gary Franchi bezieht sich dort auf Liberty Writers.

  33. #43 froschy (25. Feb 2017 12:58)

    Wenn mich (mal wieder) “Gut”Menschen als Rechtspopulisten bezeichneten…

    Auch da fressen mal wieder die Rinder die Revolution (oder so). Da dieses „Rächtz!“ inzwischen so inflationär jedem entgegengeschleuert wird, den das Juste Milieu nicht leiden kann, beschimpfen sie sich jetzt gegenseitig als rechts. Und sind darüber ganz empört. Aktuell bei der DD-Tafel, wo der Vorsitzende Andreas Schönherr wohl in die Kasse gegriffen und so einiges veruntreut hat:

    Stattdessen werden Urheber der Kritik diskreditiert, indem man sie völlig grundlos in die rechte Ecke stellt.“ (…) Die Dresdner ex-Stadträtin Barbara Lässig (60, FDP): „Es ist grotesk und infam sogar mich, die sich seit Jahrzehnten um das Gemeinwohl sorgt, nie was mit rechtem Gedankengut zu tun hatte, als rechts zu verunglimpfen.“

    Hahahahahaha!

    http://www.bild.de/regional/dresden/verleumdung/tafel-verband-kritiker-grundlos-in-rechte-ecke-gestellt-50528208.bild.html

  34. Jawohl, Donald Trump ist ein Phänomen und ich mag diesen eigentümlichen Mann mit der rotblonden Spät-Elvis-Tolle von Tag zu Tag mehr.

    Einen Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika, der zugleich Revolutionär gegen das selbstgefällige Establishment und die korrupten Eliten ist – wann hat es das schon mal gegeben! Dagegen war ein Abraham Lincoln ein angepasster System-Clown.

    Man muss sich mal zwei, drei seiner Reden anhören – und zwar in voller Länge. Das ist ein Erlebnis, der braucht keine Manuskripte oder Teleprompter, der spricht einfach zu den Leuten, zu seine Leuten, denen er etwas versprochen hat. Und er will die Versprechen einlösen, sonst wäre er nicht so blöde, diese ständig zu erwähnen, da sie so ja nie in Vergessenheit geraten. Und er redet, wie ihm die Gedanken sprudeln.

    Donald Trump hat eine ganz spezielle, sehr einfache und direkte Art, seine Leute anzusprechen – nicht von Ungefähr ist das ein so einfaches, auch für Ausländer mit rudimentären Sprachkenntnissen leicht zu verstehendes Englisch.

    Was er von sich gibt ist einzigartig, unverbogen, nicht verschwurbelt, nicht verdruckst (wie diese erzblöde Merkel), nicht verlogen – und genau deswegen hassen ihn auch die Profi-Politiker und die schmierigen Karrieristen im Polit-Zirkus sowie ihre medialen Gesinnungskumpels wie die Pest. Deren Karrieren bauen auf der Zugehörigkeit zu Zirkeln auf, in denen völlig andere Regeln und Erkennungscodes gelten.

    Sie können ihm nichts, sie können ihn nicht steuern, nicht unter Druck setzen. Wenn sie frech werden und ihm dumm kommen, zeigt er ihnen sinnbildlich das nackte Gesäß. Der erste nicht erpressbare US-Präsident seit Menschengedenken! Er ist keiner von ihnen, er hat nicht ihren Stallgeruch und will ihn auch gar nicht haben. Er zählt nicht zu den Zirkeln der Eliten, er hat seine eigene Welt geschaffen, völlig autark von diesen Mainstream-Abziehbildern.

    Trump – und das ist seine wunderbarste, kraftvollste Eigenschaft – ist zwar Präsident der Vereinigten Staaten und trotzdem ein blutiger Laie und Polit-Amateur. Und das wird er hoffentlich noch lange bleiben!

  35. Ein sehr guter Text.
    Mit Trump ist höchstens eine Schlacht gewonnen worden,noch lange nicht der Krieg.

  36. Die letzten Zuckungen des Systems Staatskirche:

    Wie sich angebl „Geistliche“ zum Affen machen,
    um ihre dünne Nachricht zu verbreiten.

    „Dabei hat er etwa schon ein Auto gewaschen, ein Frühstück zubereitet und den Schwimmverein aus Tönningstedt auf einem Wettkampf begleitet. …„Eine Fahrradtour, Rasenmähen und eine Tour mit einem Handwerker sind geplant“, sagt Paar. Einen Wunschbesuch hat der Pastor auch noch: „Ich würde gerne einmal im Verkauf arbeiten und gucken, wo da Freud und Leid liegen“

    http://www.kn-online.de/News/Nachrichten-aus-Segeberg/Suelfelder-Pastor-Ein-Geistlicher-fuer-jede-Gelegenheit

    was fuer ein führungs-unwürdiger Clown,
    dieser angebl „geistliche“. Ekelhaft.

  37. #40 LEUKOZYT (25. Feb 2017 12:56)

    Nach Flucht eigenes Asylheim angefackelt.
    “psychisch krank” (sic)
    http://www.kn-online.de/News/Aktuelle-Nachrichten-Schleswig-Holstein/Nachrichten-Norddeutschland/Hamburg-Frau-nach-Brand-in-Fluechtlingsunterkunft-festgenommen

    Oder Frust über ausstehendes Eigenheim ?
    (Oder Nutella war alle)
    ———————————
    War eine Negerin aus dem Kongo.
    Eine „Berufsbrandstifterin“ sozussagen, hinreichend polizeibekannt.
    Die hat das nette „Pipi-Langstrumpf-Häuschen“ angezündet.
    Hier ohne Bezahlschranke mit vielen feurigen Bildern:
    http://www.bild.de/regional/hamburg/brand/feuer-in-fluechtlingsunterkunft-50590142.bild.html

  38. @#49 Babieca (25. Feb 2017 13:08)
    #43 froschy (25. Feb 2017 12:58)

    „Auch da fressen mal wieder die Rinder die Revolution (oder so). Da dieses “Rächtz!” inzwischen so“
    ________________________________________________

    Räääächts hast du

    🙂

  39. #49 Babieca (25. Feb 2017 13:08)

    sogar mich, die sich seit Jahrzehnten um das Gemeinwohl sorgt, nie was mit rechtem Gedankengut zu tun hatte, als rechts zu verunglimpfen.“

    Hehehe – erkenne den Widerspruch. Glaube aber kaum, dass dat Barbara dazu fähig ist.

  40. OT : Türkei bittet Deutschland um Hilfe

    Islam und blühende Wirtschaft passen wohl doch nicht so recht zusammen. Jetzt bekommt der Sultan aus Istanbul die Quittung für seine Ausrichtung zum Gottesstaat: Keine Touristen, keine Industrie, keine Einnahmen. Und wer soll´s richten ?

    Am Mittwoch vergangener Woche reiste der stellvertretende türkische Ministerpräsident Mehmet Simsek zu Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) nach Berlin.

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/tuerkei-bittet-deutschland-um-hilfe-gegen-die-wirtschaftskrise-a-1136161.html

  41. #44 froschy (25. Feb 2017 12:58)

    Was die Linken auch nicht so gerne hören – zu ihrer heißgeliebten EUdSSR – ist, daß einer ihrer wesentlichen Theoretiker, Vordenker und Verfechter der fanatische Nationalsozialist Werner Daitz war. Seine „europäische Großraumwirtschaft unter deutscher Führung“ ist heute totaler verwirklicht, als er es sich je hätte träumen lassen.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Werner_Daitz

    https://de.wikipedia.org/wiki/Gesellschaft_f%C3%BCr_europ%C3%A4ische_Wirtschaftsplanung_und_Gro%C3%9Fraumwirtschaft

    *https://www.hintergrund.de/politik/politik-eu/immer-nur-von-europa-sprechen/

  42. Frelich bewegt sich Trump wie ein Trampeltier auf dem politischen und diplomatischen Parkett. Doch leider hat sich immer mehr etabliert, dass sich Politiker und Diplomaten im Wesentlichen durch Beschönigen, Um-Den-Brei-Herumreden und Täuschen der eigenen Bevölkerungen auszeichnen. Dann doch lieber ein etwas ungeschliffenes Trampeltier, das die Dinge beim Namen nennt und entsprechend handelt.

  43. Bettvorleger Trump

    New York Times vom 24. Februar 2017:

    President Trump’s newly appointed national security adviser has told his staff that Muslims who commit terrorist acts are perverting their religion, rejecting a key ideological view of other senior Trump advisers and signaling a potentially more moderate approach to the Islamic world.

    H.R. McMaster Breaks With Administration on Views of Islam
    https://nyti.ms/2kVhMbe

    Wartet noch ’ne Weile, dann könnt Ihr Euren Helden nicht mehr von Hillary Clinton unterscheiden!

  44. #43 Babieca (25. Feb 2017 12:57)

    Aber Schminke und Lippenstift aufgetragen… wenn das die Umma sieht!

    Weiß die Vogelscheuche denn nicht, daß der Islam Schminke verboten hat? Damit reizt die Schnepfe doch erst recht die Schwanzgesteuerten!

    Roter Lippenstift und schwarzer Kajal machen deren Zinken doch erst recht richtig groß!

    Und was mir auffällt: Schlecht rasiert. Überall schwarze Schatten im Bartbereich! Sollten die Mohammedanerinnen doch Bärte bekommen?

  45. @#58 Babieca (25. Feb 2017 13:18)
    #44 froschy (25. Feb 2017 12:58)

    „Was die Linken auch nicht so gerne hören – zu ihrer heißgeliebten EUdSSR – ist, daß einer ihrer wesentlichen Theoretiker, Vordenker und Verfechter der fanatische Nationalsozialist Werner Daitz war….“
    ___________________________________________________

    Ja da war doch was ganz hinten im Oberstübchen gespeichert aber grade nicht im Arbeitsspeicher, Babieca die lebende Datenbank weiß es mal wieder 🙂
    Ich denke aber der durchschnitt´s Guti oder gar ArschiFant hat eher selten was von Werner Datiz gehört und wenn ganz schnell verdrängt.
    Danke für den Link, war gut das mal wieder aufzufrischen. 🙂

  46. #48 Verwirrter (25. Feb 2017 13:07)

    Unter Hussein wurde im Weissen Haus fünf Mal täglich zu Allah gebetet

    Das scheint – gerade weil es so denkbar ist – tatsächlich ein Hoax zu sein. Sagt Snopes, eine Seite, die ich seit etwa dem Jahr 2000 (lange ehe die Sprachpolizei mit „Fake News“ aus der Kiste kam) zu allem möglichen konsultiere.

    http://www.snopes.com/trump-cancels-obamas-muslim-ritual/

    Denkbar wurde das auch deshalb, weil in der UN am East River bereits vor Jahren klammheimlich eine Moschee eingerichtet wurde und sich die Bückbeter Jahr für Jahr auf allen Etagen des UN-Hochhauses immer dreister breitmachen.

  47. https://www.theatlantic.com/politics/archive/2017/02/rumana-ahmed-trump/517521/

    My father taught me a Bengali proverb inspired by Islamic scripture: “When a man kicks you down, get back up, extend your hand, and call him brother.” Peace, patience, persistence, respect, forgiveness, and dignity. These were the values I’ve carried through my life and my career.

    Nagut, Du blöde Kuh, wenn ein Mann Dich vergewaltigt, was im Islam ja ohne Konsequenzen erlaubt ist, halt ihm ruhig auch noch „Tor 2“ hin…

  48. „““ Milliaren Überschuss „““
    Steuern & Abgaben

    Das wollen uns die Parteien zurückgeben !

    23,7 Mrd. Euro – so viel haben Bund, Länder, Kommunen und Sozialversicherungen 2016 mehr eingenommen als ausgegeben. Kriegen wir davon etwas zurück – und wenn ja, von welcher Partei am meisten?

    Die AfD

    Die AfD will vor allem die entlasten, die Einkommensteuer zahlen – das sind 40 Prozent der Arbeitnehmer. Dazu will sie den Steuertarif anpassen, den Grundfreibetrag erhöhen – und sogar eine Obergrenze für die Gesamtsumme von Steuern und Abgaben einführen, die am Bruttoinlandsprodukt bemessen wird.

    Außerdem geplant: Vermögenssteuer und Erbschaftssteuer komplett abschaffen, Gewerbesteuer kippen.
    ———————————————

    CDU/CSU

    Die Union will die Einkommenssteuer senken und den Soli abbauen. Geplantes Entlastungsvolumen für die Steuerzahler: 15 Mrd. Euro pro Jahr!

    Die SPD will kleine und mittlere Einkommen entlasten. Im Gespräch: Für Geringverdiener, die keine Steuern zahlen, werden die Sozialversicherungsbeiträge (z.?B. Krankenkasse) bezuschusst!

    SPD-Finanzexperte Carsten Schneider zu BILD: „Diese Menschen können durch Steuersenkungen nicht entlastet werden.“ Auf große Erbschaften sollen höhere Steuern gezahlt werden. Geplant außerdem: staatliche Investitionen in die Infrastruktur.
    —————————————–
    Die Linke

    Die Linken wollen die Steuern für Einkommen unter 7100 Euro senken. Rechenbeispiel: Wer 1700 Euro/Monat verdient, soll 136 Euro/Monat weniger Steuern zahlen. Bei 3400 Euro sinkt der Steuersatz sogar um 200 Euro.

    Außerdem geplant: eine stärkere Besteuerung von hohen Einkünften, Vermögen und Erbschaften.
    ———————————————–
    Die Grünen

    Die Grünen wollen die Überschüsse nicht zurückgeben, sondern in Schulen (10 Mrd. Euro), Wärmeschutz (7 Mrd.), Sozialwohnungen (2 Mrd.) investieren. Laut Entwurf des Wahlprogramms (liegt BILD vor) sollen zudem 12 Mrd. Euro in Klimaschutz gesteckt werden.

    Außerdem geplant: Reiche über Vermögens-, Erbschafts- und Einkommenssteuer zur Kasse zu bitten. Ebenso würde die Abschaffung des Ehegattensplitting (für neue Ehen) die Steuerlast der Betroffenen zumeist erhöhen.

    http://www.bild.de/politik/inland/parteien-deutschland/das-wollen-uns-die-parteien-zurueckgeben-50592276.bild.html

  49. Ich glaube inzwischen, Rassismus ist eine wichtige Überlebensstrategie, die wir nicht unterdrücken, sondern pflegen sollten.
    Nicht in dem Sinne, daß wir andere Rassen bekämpfen, sondern unsere, erfolgreiche, erhalten müssen.
    Wenn sich ein Dummer und ein Schlauer paaren, werden nun mal nicht zwei Schlaue daraus!

  50. #65 Notabene (25. Feb 2017 13:30)

    :))

    Vor allem ist es immer billig, mit irgendeinem salbungsvollen Kalenderspruch daherzukommen, wenn es in der Argumentation eng wird.

  51. Ooooooch , Kopftuchtante hat nach 8 tagen im Weissen haus gekündigt .

    Die Blöd zeitung macht daraus ein Drama !

    Sie war die einzige Frau mit Kopftuch im West Wing – dem Teil des Weißen Hauses, in dem die Präsidentenbüros sind.

    Doch nach acht Tagen unter Trump hat Rumana Ahmed gekündigt.

    Sie könne nicht mehr für eine Regierung arbeiten, die Menschen wie sie nicht als Bereicherung, sondern als Bedrohung wahrnehme, schrieb Ahmed bei „The Atlantic“ über ihre Gründe.

    Als Trump ins Weiße Haus einzog, habe sie eigentlich bleiben wollen, um dem neuen Präsidenten und seinen Mitarbeitern einen „nuancierteren Blick auf den Islam“ zu geben, berichtet die junge Frau.

    Als sie am ersten Arbeitstag nach der Amtseinführung ins Weiße Haus kam, seien ihr die neuen Mitarbeiter jedoch mit „kalter Überraschtheit“ begegnet.

    Statt der Vielfalt, die sie unter Obama kannte, habe es nur noch „männliche Eintönigkeit“ gegeben.

    http://www.bild.de/politik/ausland/headlines/muslimische-ex-mitarbeiterin-ueber-trump-50590536.bild.html

  52. Omamba glotzt vollkommen ungläubig auf seine davon schwimmenden Felle.
    Donald Trump hat nicht gelogen vor der Wahl und jetzt merken immer mehr Menschen weltweit, dass er auch wirklich in Zukunft nicht lügen will.
    Das ist hart für alle gutmenschen, die von der Lüge leben.
    Das könnte eine wirklich verheißungsvolle NWO werden!!!

  53. Türkei kackt ab – Wirtschaftskrise am Bosporus.

    Türkei bittet Berlin um Hilfe.

    Um den wirtschaftlichen Niedergang zu bremsen, macht sich die Regierung in Ankara auf die Suche nach Unterstützern aus dem Ausland. Besondere Hoffnung setzen die Türken nach SPIEGEL-Informationen auf Deutschland.

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/tuerkei-bittet-deutschland-um-hilfe-gegen-die-wirtschaftskrise-a-1136161.html

    Sicher wird Merkel den letzten Spargroschen der Deutschen rauswerfen.

    Wahrscheinlich werden wir bald die Türken und die Griechen retten müssen – dann feht die EUDSSR in die Knie.

  54. Jüdischer Weltkongress fordert,

    „“Jeder Schüler muss ein KZ besucht haben „“,
    und AFD soll verschwinden !

    Das ist heute, 72 Jahre nach der Befreiung von Auschwitz, leider nicht mehr selbstverständlich. Das Erinnern an den Holocaust verliert an Bedeutung – und das ist gefährlich. Mit
    ‚We Remember‘ haben wir das Thema zurück in die Wahrnehmung der Menschen geholt.“

    Bis zum 24. April wollen Sie sechs Millionen Menschen zum Mitmachen bewegen, stellvertretend für jedes Holocaust-Opfer einen.

    Gab es eigentlich Zuschriften aus der AfD? Die Partei gibt sich ja als Unterstützer der Juden in Deutschland, indem sie Muslimen Antisemitismus zuschreibt.

    Maram Stern: „Ich weiß von keinen prominenten Teilnehmern aus diesem Umfeld. Aber grundsätzlich gesagt: Die AfD ist schlimm. Wenn jemand vorgibt, Israel oder Juden zu unterstützen, um in Wahrheit gegen den Islam zu hetzen, ist jeder Dialog unmöglich. Solche Verbündeten brauchen wir nicht. Die AfD ist ein Witz und hat keinen Platz in Deutschland. Sie sollte so schnell wie möglich dahin verschwinden, wo sie herkommt: ins Nichts!“

    http://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/interview-we-remember-50503430.bild.html

  55. #29 jeanette (25. Feb 2017 12:35)

    Kopftuchputzfrau im WEISSEN HAUS kündigt (BZ berichtet heute) wegen der Eintönigkeit im Weissen Haus und gleichzeitig wegen des CHAOS‘ im Weissen Haus! Was denn nun Eintönigkeit oder Chaos! Da muss man sich schon entscheiden!

    Hieß die früher nicht Lewinski?

  56. Zieht euch das mal rein!

    Deutsche Presseagentur bedauert antisemitische Passagen in Trump-Bericht

    JERUSALEM / HAMBURG, 14.02.2017 (TM) – Die deutsche Presseagentur (dpa) hat sich für einen Artikel entschuldigt, den sie heute zum Besuch des israelischen Ministerpräsidenten Netanjahu bei US-Präsident Trump veröffentlicht hat. Darin wurde der Eindruck erweckt, Trump habe seine Wahl einflussreichen Juden zu verdanken, die hinter den Kulissen die Strippen ziehen. In Israel gab es scharfe Kritik an dem Beitrag, für den die dpa-Büros in Tel Aviv und Washington gemeinsam verantwortlich sind. Die Nachrichtenagentur entschuldigte sich und erklärte, einige Formulierungen hätten nicht den dpa-Standards entsprochen. Die dpa mit Sitz in Hamburg ist die wichtigste Informationsquelle für die deutschen Zeitungen, Radios und TV-Stationen.

    „Juden – reich und einflussreich“

    In dem Artikel heißt es, Trump sei „von einflussreichen jüdischen Parteispendern mit auf den Thron gehoben“ worden. Der neue US-Botschafter David Friedman wird als „Sohn eines Rabbis“ vorgestellt, „politisch unbeschlagen“, aber ein „Hardliner“. Trumps Schwiegersohn Jared Koshner wird von dpa als „Spross einer strenggläubigen jüdischen Familie“ charakterisiert. Der jüdische Milliardär Sheldon Adelson ist bei dpa ein „schwerreicher Kasinounternehmer“.

    Die Tageszeitung Jerusalem Post zitiert in ihrer Online-Ausgabe Daniel Killy, Sprecher der jüdischen Gemeinde Hamburg: „Das ist keine Erklärung der neofaschistischen NPD. Das ist die Deutsche Presseagentur, die „jüdische Lobby“ und andere antisemitische Klischees verbreitet – einfach unglaublich!“

    http://www.fokus-jerusalem.tv/2017/02/14/deutsche-presseagentur-bedauert-antisemitische-passagen-in-trump-bericht/

  57. Als Trump die Zuwanderungsblockade erließ, brachte CNN ununterbrochen herzzerreißende Beiträge über Frauen und Kinder, die nicht zu ihrer Familie in den USA können.. Klar ist sowas politische Einflussnahme.
    Verständlich, dass er mit solchen Leuten nicht zusammenarbeiten will.

  58. #44 froschy (25. Feb 2017 12:58)

    Mal ganz allgemein:

    Wenn mich (mal wieder) “Gut”Menschen als Rechtspopulisten bezeichneten,
    ==============================
    In meiner total rotz-gröl versifften Heimatstadt halte ich die Schnauze. Wennich denen was erkläre verstehen die es sowieso nicht… (:

    Generalzitat: „Alles was Trump macht ist scheiße“
    (die wollen angeblich sogar studiert haben)

    in meinen augen haben die jeglichen Sinn für Gerechtigkeit verloren.

    „Illegale müssen aus den USA nach Kanada fliehen, das ist schlimm“

  59. @ #66 Tolkewitzer (25. Feb 2017 13:40)
    „Wenn sich ein Dummer und ein Schlauer paaren, werden nun mal nicht zwei Schlaue daraus!“

    laut „inklusionstheorie“ aber schon:

    mische schlecht und gut widernatuerlich
    und politgesteuert zwangsweise,
    und es kommt immer „was gutes“ raus.

    gilt auch fuer die sog „verteilungstheorie“,
    die sonderdemokraten wie eu-chulz und
    linksgruene grade wieder aufwaermen,
    um neid und hoffnung zu wecken.

    wer reiche schroepft macht arme reicher.

  60. #75 Abschiebaer (25. Feb 2017 13:51)

    Als Trump die Zuwanderungsblockade erließ, brachte CNN ununterbrochen herzzerreißende Beiträge über Frauen und Kinder, die nicht zu ihrer Familie in den USA können.. Klar ist sowas politische Einflussnahme.
    Verständlich, dass er mit solchen Leuten nicht zusammenarbeiten will.

    herzzerreißende Beiträge über Frauen und Kinder
    Das kenn ich doch irgendwoher

  61. Muslims Won’t Pet My Dog

    „I was out taking my dog for a walk. As we walked passed these people they flipped out and started acting crazy. I said, „It’s ok, he’s a good dog. You can pet him if you’d like.“ Then they start going off telling me how it’s against their religion to pet my dog and acting like I’m some terrible person for having a pet dog. Then they told me I was a demon thus resulting in what part of the interaction I was able to record. This has nothing to do with tolerance or any of the other BS I see in the media, these are people that literally won’t pet dogs because it’s against their religion and think that people who have pet dogs are demons.“

    https://www.liveleak.com/view?i=f6a_1487730929

  62. In Hans Christian Andersens Märchen, des Kaisers neue Kleider gibt es ein Kind das die Warheit ausspricht.
    Im übertragenen Sinn, nennt Trump Schweden und Frankreich als negativ Beispiele für eine gescheiterte Einwanderung aus islamischen Ländern.
    Zurück in Andersens Märchen: Dort bemüht sich die Elite besser zu erklären, dass der Kaiser natürlich nicht nackt ist. Die „intelligenten“ Untertanen erkennen die kustvoll gewirkte Kleidung des Kaisers
    „Letzte Nacht…“ Schwedische Regierung kontert Trump mit harten Fakten

    Französischer StaatschefAls er über Trumps Frankreich-Aussagen spricht, kann Hollande Zorn nicht verbergen

  63. Großes Lob an „Markus“ für diesen Artikel.

    Und auch gleich Plan für den Gegenangriff:

    Die vom politischen Gegner angedachten Ziele sind hier sehr klar und auch für unbedarfte Zeitgenossen leicht begreifbar beschrieben worden. Es wird deutlich, daß die NWO-Ideologie auf mehreren unterschiedlichen Säulen von Argumenten aufgebaut wird. Eine Diskussion, ein Hinterfragen ob die Richtigkeit dieser Argumente zutrifft findet nicht statt – oder sie wird von geschlossenen „Expertenrunden“ mit bereits festgelegtem Ausgang geführt. Eine starke argumentative Säule ist die Klimapolitik. Der Klimaschutz, der zweifellos existenziell wichtig für die gesamte Weltbevölkerung ist wird gerade in den Punkten ausgeklammert, in denen die damit verbundene Entwicklung der globalistischen Idee hinterfragt werden müßte. Dazu zählt ganz auffällig der rücksichtslos wachsende Flugverkehr, ohne den ein transnationaler Arbeitsmarkt nicht funktionieren kann. Ein ganz dicker Fisch ist der weltweit zunehmende Frachtverkehr. So steigt der Anteil des weltweiten CO2 Ausstoßes, der allein durch den Frachtschiffverkher verursacht wird, in weniger als 10 Jahren auf 15% des weltweiten Gesamtaufkommens des Klimagases. Das ein Hinterfragen dieses Vorgehens durch die Medien nicht stattfindet, lässt das Vertrauen auf eine funktionierende Kontrolle, durch mediale Aufklärung und Information stark schwinden.
    Mann ist veranlaßt sich zu fragen, ob die bei Zeitungen und anderen Medien beschäftigten Menschen nur dumm sind, oder ob sie ideologisch so verblendet sind und schweigen, um eine politische Richtung zu begünstigen.

    Die Indentitären und ihr Mitglied Martin Selmer würden dies wohl als Möglichkeit und Ansatzpunkt für die Besetzung der Metaebene aus der heraus die Umweltgedanke kommt verstehen. Die Klima- u. Umweltfreundlicheren Philosophien muß ich hier ja nicht auch noch aufführen.
    Es handelt sich hier auf jeden Fall um eine zentrale Säule der Globalisten, die mit Hilfe von weitreichenden Medien, die sich die Widersprüche zum Thema machten, in Stücke gehauen werden könnte.

  64. Das sind Beiträge, wie ich sie liebe. Die Religion der Linken mit ihren Widersprüchen auf den Punkt gebracht. Sie wollen den homogenen Weltbürger erschaffen, den Hunger ausrotten und alle Grenzen öffnen. In ihrer wohlstandsverwöhnten Verblendung sehen sie nicht, daß gerade durch die Globalisierung die Schere zwischen arm und reich größer statt kleiner geworden ist. Die Armut bekämpft man nicht, indem man sie sich ins Land holt. Und wir haben bisher erst 2 oder 3 Millionen bei uns. Wie wird es erst bei 20 oder 30 Millionen aussehen? Erst die Globalisierung ermöglicht die Produktion mit outgesourcten Billigarbeitsplätzen. Das Kapital zieht um die Welt. Einem Reichen kann niemand mehr sein Geld wegnehmen. Nicht, indem man sein Haus mit Farbbeuteln bewirft und sein Auto verbrennt. Auch die EZB wird nicht ärmer, wenn man die Glasscheiben ihrer Büros zertrümmert. Denn Geld ist nur eine durch Banken zertifizierte Übereinkunft über den Besitz einer bestimmten Summe, einer Zahl.

    Diese Zertifikate sind von allen Computern der Welt aus abrufbar. Die Linken merken in ihrer größenwahnsinnigen Selbtsüberschätzung nicht, daß sie die Arbeit für die Reichen machen. Die Reichen brauchen nur ein bißchen gutmenschlich daher zu reden und ab und zu eine Stiftung für einen guten Zweck zu gründen, und schon haben sie ihre Ruhe beim Geldscheffeln. Das ist die Agenda von Soros.

    Der Nationalstaat ist der einzige „Besitz“ des Durchschnittsbürgers, der da leben muß, wo er Arbeit gefunden hat und sich mit großen Mühen ein Dach über dem Kopf gezimmert hat. Nur der Nationalstaat schützt den kleinen Mann vor der Willkür von marodierenden Banden, die kein Recht gelten lassen, sondern stehlen, vergewaltigen und morden, wie es ihnen gefällt. Wird ein Gericht in Brüssel oder Madrid das gestohlene Auto eines Mannes in Ungarn oder Dänemark suchen? Eine EUdSSR wird den Einzelnen noch weniger in seinen Rechten schützen, als es die Regierung im Noch-Nationalstaat jetzt schon tut. Bei den Linken vermengen sich Größenwahn und gesteuerter Hass mit Dummheit, Blindheit und grenzenloser infantiler Naivität. Die Infantilität ist gefüllt mit Hypermoral und Wir-haben-uns-alle-lieb-Kitsch. Aber die der Religion der Linken Abtrünnigen werden gnadenlos verfolgt. Diese Religion, die ein wunderbares Instrument zur Manipulation der Massen auch auf überstaatlicher Ebene ist, wird daher von den global playern gehegt und gepflegt. Damit betraut sind die Ideologen der „Stiftungen“ und NGOs, deren Ziel der Erhalt ihrer sektenhaften, wahnhaften Halluzination von der Welt als rosaroten Ponyhof ist.

  65. #83 Honigmelder (25. Feb 2017 14:07)

    Das sind Beiträge, wie ich sie liebe. Die Religion der Linken mit ihren Widersprüchen auf den Punkt gebracht. Sie wollen den homogenen Weltbürger erschaffen, den Hunger ausrotten und alle Grenzen öffnen.
    =============================
    Die Linken wollen doch „bunt statt braun(homogen)“
    das ist doch schon der widerspruch in sich.

  66. #38 Rainer M 12:54
    Vielen Dank.
    Mit der gezielten Umsiedlung von kulturinkompatiblen
    Menschenmassen werden wir bewußt in die komplette Verschuldung getrieben , geschwächt und verarmt .
    Die Schulden , die für die Finanzierung der Invasion aufgenommen werden müssen, steigen ins Unermessliche. Soziale Unruhen werden gesponsert und angefacht durch NRO
    Was aber wollen jene, die das Geld verleihen und auch die Eroberer finanzieren und ebenfalls verschulden, mit zerstörten Ländern anfangen?
    Ist Sklavenhalterei so amüsant?
    Die jenigen, die seit Jahrhunderten vom Geldhandel genüßlich zu existieren beabsichtigten, sind immer wieder aus den geschädigten Ländern herausgeflogen.
    Finanz-Heuschrecken müssten noch stärker bekämpft werden, sie finanzieren Kriege mit großem Spaß und streichen ihre Gewinne aus dem Verlust der Betroffenen. Finanz-Heuschrecken bestimmen auch, was die Presse schreibt, gehört ihnen schließlich diese Medium zum größten Teil.
    Finanz-Heuschrecken bestimmen über die Nahrung
    Finanz-Heuschrecken bestimmen das Geld und haben somit die Macht, sie bestimmen was im Tv gelogen wird, sie bestimmen und indoktrinieren über Spiel-/ Kinofilme, sie bestimmen, was in den Schulen und Universitäten gelehrt wird, sie bestimmen, was gedacht werden darf und was nicht. Sie werden inzwischen nirgendwo mehr rausgejagt, weil sie überall sitzen, einer riesen Krake gleich, die sich aus Heuschrecken zusammensetzt.
    Trump läßt man reden, das Volk ist beschäftigt, das Volk beginnt aufzuatmen, es möchte hoffen können.
    Auch daß jedes Land für sich selbst verantwortlich ist und im gemeinsamen Handel mit anderen selbstverantwortlichen Ländern zum Wohle des Volkes kooperiert . Man möchte Licht am Ende des Tunnels sehen. Sie lassen das Volk träumen, beschäftigen es mit Überfremdung und Einschleusung von Kriminellen.

    Der wahre Feind sitzt in den Bankhäusern , der den Verrat finanziert. FED,EZB
    usw. Rockefeller, Rothschild, Soros und Konsorten
    aus der alle miteinander in Verwandtschaft verpflichten Finanzmafia-Kohorten und israel-connections.
    Trump wird geopfert werden, wenn ihnen die Luft zu dick werden wird.
    Einen kleinen Herzinfarkt ohne Spuren
    ein kleiner Kurzschluß in einem Privatjet
    eine bezahlte Betteinlage mit Videodokumentaion

    meine Phantasie kann nicht so dreckig sein, wie deren Hände

  67. HAT dieses MAINZ wirklich sooo viele NARREN ?
    https://www.youtube.com/watch?v=rMtdaPCHnJU
    Der Reichow ist wirklich EIN letzter TYP, der allerletzte, der macht das Licht aus…. in Mainz.
    So bescheuert kann man doch nicht sein……dachte ich immer bisher. Nun, ich wurde belehrt, es geht noch verblödeter und…… es gibt Publikum, die dazu lachen. Lacht nur, die Halsabschneider kommen…. hoffentlich zuerst nach Mainz.

  68. #76 Tolkewitzer (25. Feb 2017 13:50)

    Hieß die früher nicht Lewinski?

    Ich glaube, die hofft noch immer auf die ihr in Aussicht gestellte…hüstel…Schauspielkarriere („I’ll make you a star, baby“).

  69. Mir persönlich ist Trump egal. Aber ich schließe eine Wette ab.
    Die USA sind ein tief gespaltenes Land, nicht erst seit Trump sondern schon lange davor.

    Wenn Trump nicht bald sehr extreme Fortschritte für sein Land erzielt und das wird er nicht schaffen, dann wird die Stimmung auch unter den Befürwortern seiner Politik kippen.

    Ich weiß nicht wie ich es ausdrücken soll, aber wir haben gesehen das sämtliche konservativen Politiker nur noch das Volk hinter sich ziehen können und eine weitere Amtszeit ran hängen können, wenn sie einen Krieg anfangen.

    Ich weiß das hört sich seltsam an, aber ich glaube der Krieg der kommen wird, wird einiges in den Schatten stellen müssen, wenn er eine zweite Amtszeit angehen will.

    Ich hab da ganz schön Bammel….

  70. #32 UP36 (25. Feb 2017 12:46)

    Donald Trump ist gekommen, um der linken Syphilis den Kampf anzusagen!! Dieser Mann ist längst überfällig, um der “Schweinepresse” die Maske vom Gesicht zu reißen. Es ist zähe und harte Arbeit, gewiß, was seit Jahrzehnten vom linken Mainstream angerichtet wurde zu beseitigen! Aber einer muß es ja tun, um den Völkern wieder ihre Würde zurückzugeben. Natürlich Amerika zu erst! Auch diesmal wird die USA Vorreiter sein! Die linke Presse ist ein Fluch für die Welt, dieser muß endlich neutralisiert werden!
    —————–

    Trump wird möglicherweise auch einer vom System sein, scheinbar hat man erkannt, dass die Welt mit dem Multi Media Zeitalter kurz dabei ist sich selbst zu zerstören, darum muss jetzt so schnell wie möglich eine starke Gegenbewegung kommen. Schulen, Unis, Familien überall massive Probleme. Die, die mit 18 Jahren ins Leben starten sind nicht einmal mehr als Sklaven zu gebrauchen. Wer hätte gedacht das es in Amerika so eine starke Linke Strömung gibt. Das mit dieser Porno Seite, wo am Tag an dem die Feministinen streikten, bei dieser Seite die Klick zahlen eingebrochen sind, hat mich schokiert.

  71. Ja klar, wir haben verstanden!
    Psychisch krank und so ….
    Nicht zurechnungsfähig ….

    Die kann also nicht bestraft werden, wie so viele von unseren Fachkräften ….
    Man muss dass verstehen …
    Narrenfreiheit und so, oder andere Kultur…
    Unsere eigene Kultur und Werte zählen in unserem eigenen Land nicht mehr ….
    Ist doch normal ….
    Jawoll!

    Die Deutschen sind doch die krankhaft Guten, und die belehrenden Toleranten, man muss dieser Person unbedingt helfen.

    Wir sind doch die Guten
    und wer Dagegen ist, muss ein Nazi sein, und ist ein ganz bözzzzerr Mensch …

    Diese Arme richtet erst einmal den entstandenen Schaden an, und für die Folgekosten kommt dann der Deutsche Zahltrottel auf, obwohl das Thema hiermit noch nicht beendet ist, da die Migrantenindustrie jetzt in Aktion tritt, und sich auch weiterhin auf Kosten des Steuerzahlers, und um die Enttäuschte und mit hoher Erwartungshaltung nach Deutschland kommende, Willkommende Migrantin kümmern wird, da solche Personen Deutschland unbedingt braucht… und eine psychische Behandlung muss ja auch noch sein, ohne dem geht gar nichts.

    Kost ja nix!
    Die Deutsche Kartoffel zahlt ja alles!

  72. #54 gonger (25. Feb 2017 13:13)
    #40 LEUKOZYT (25. Feb 2017 12:56)

    Nach Flucht eigenes Asylheim angefackelt.
    “psychisch krank” (sic)
    http://www.kn-online.de/News/Aktuelle-Nachrichten-Schleswig-Holstein/Nachrichten-Norddeutschland/Hamburg-Frau-nach-Brand-in-Fluechtlingsunterkunft-festgenommen

    ———————————————–

    Ja klar, wir haben verstanden!
    Psychisch krank und so ….
    Nicht zurechnungsfähig ….

    Die kann also nicht bestraft werden, wie so viele von unseren Fachkräften ….
    Man muss dass verstehen …
    Narrenfreiheit und so, oder andere Kultur…
    Unsere eigene Kultur und Werte zählen in unserem eigenen Land nicht mehr ….
    Ist doch normal ….
    Jawoll!

    Die Deutschen sind doch die krankhaft Guten, und die belehrenden Toleranten, man muss dieser Person unbedingt helfen.

    Wir sind doch die Guten
    und wer Dagegen ist, muss ein Nazi sein, und ist ein ganz bözzzzerr Mensch …

    Diese Arme richtet erst einmal den entstandenen Schaden an, und für die Folgekosten kommt dann der Deutsche Zahltrottel auf, obwohl das Thema hiermit noch nicht beendet ist, da die Migrantenindustrie jetzt in Aktion tritt, und sich auch weiterhin auf Kosten des Steuerzahlers, und um die Enttäuschte und mit hoher Erwartungshaltung nach Deutschland kommende, Willkommende Migrantin kümmern wird, da solche Personen Deutschland unbedingt braucht… und eine psychische Behandlung muss ja auch noch sein, ohne dem geht gar nichts.

    Kost ja nix!
    Die Deutsche Kartoffel zahlt ja alles

  73. #62 scheylock
    Keine Sorge, Trump lässt sich öffentlich mit Dr. Michael Savage sehen, vor allen Anwesenden sass Trump alleine mit Savage am Tisch und sie assen ein Dessert zusammen, aber dieser Savage hat es in sich. Sein Name darf man nicht einmal in einem Kommentar bei MSM erwähnen. Savage hat ein Einreiseverbot für England wegen seiner Haltung gegenüber dem Islam und seinen Anhängern. Savage hat Bücher wie ‚Liberalism is a mental disorder‘ geschrieben.

    Hier die Radioshow von Savage wo er über das Treffen mit Trump spricht:

    https://www.youtube.com/watch?v=5j4aWw-4-ws
    Das war glaub am 22. Feb. 2017

  74. Da kann man schon mal sauer werden, wenn so ein Donald Trump daher kommt und die New- World- Order- Träume (Weltkommunismus) von Soros, Rothschild und Konsorten zerstört.
    Wenn alle Menschen gleich sind, dann können sich ja alle Leute zu den Reichen der Welt aufmachen und sich bei denen einnisten. Ach so, nur die Normalbürger sind gleich, die Superreichen sind gleicher.

  75. #99 Verwirrter (25. Feb 2017 15:51)

    Da ist Savage mit seinem Einreiseverbot nach GB (wg. Islamkritik) ja in bester Gesellschaft. Robert Spencer und Pamela Geller haben auch eins. Damals verfügt von einer gewissen Innenministerin namens Theresa May… die gleichzeitig jeden noch so dahergelaufenen Saudi-Islamien-Fusselbart-Ork zum „Predigen“ ins Land ließ.

  76. #101 Babieca
    Es dreht jetzt gewaltig, Trump lässt sich mit ehemals Ausgestossenen sehen. Ich weiss nicht ob Trump auch Kontakt zu Spencer hat aber er kennt sicher Jihad Watch.

  77. Ich könnt mich immerzu amüsieren, wenn ich von Promis höre, die sich gegen Trump stellen.
    Ein besseres Zeichen der Notwendigkeit trumpscher Politik gibt s ja gar nicht.

    Was hat ein Promi mit dem gemeinen Volk zu tun?

    Nüscht!

  78. Ein Aspekt fehlt meiner Meinung nach: der massive Einfluß des Islam auf die öffentliche Meinung. Bin mir sicher, daß auch in den USA sehr viele wichtige Posten mit Moslems bestzt sind.

  79. #11 Athenagoras (25. Feb 2017 12:18)
    Mit der massenhaften Armutsimmigration als oberster sozialethischer Doktrin setzt sich das Prinzip durch: Allen gehört Alles und Alle haben ein Recht auf Alles.
    ————————————————-
    Das ist das “Zeug” aus dem Bürgerkriege entstehen!
    ——————————————————–

    Sehr gut erfasst und dargestellt !

    Darauf ein dreifaches:

    Den „HumaniSSmus“ in seinem Lauf, hält weder Ochs noch Esel auf.

    A C A B
    All Communists are Bastards !!!

    :mrgreen:.

  80. Ein hervorragender Text!
    Sehr gute Zusammenfassung komplexer Inhalte.

    Gut geeignet zum Weitergeben!

  81. #109 HoffHoff (25. Feb 2017 20:41)
    ————————-
    „The Lion doesn’t lose sleep over the opinion of sheep!“ (Ein Löwe verliert keinen Schlaf wegen der Meinung von Schafen.)

    „Wirf mich dem Wölfen zum Frass vor und ich komme zurück und werde das Rudel anführen.“

    Die Trump-Fans machen sehr schöne Videos und stellen sie auf youtube ein. Mit passender (Heavy-Metal-)Musik. 🙂

    Wenn Ihr die Musik nicht mögt, könnt ihr ja den Ton abdrehen, aber die Bilder und Texte könnt Ihr sicherlich verstehen.

    https://www.youtube.com/watch?v=UFgpBvBbsnA

  82. #91 ArmesDeutschland (25. Feb 2017 14:55)

    Schwedische Regierung kontert Trump mit harten Fakten

    http://www.msn.com/de-de/nachrichten/donald-trump/schwedische-regierung-kontert-trump-mit-harten-fakten/ar-AAnl7Nd?li=AAaxdRI&ocid=spartanntp

    Allein diese Überschrift im Link ist schon Lügenpresse pur. Sie beinhaltet Wertung und Kommentar – und das gehört dort eben nicht hin. So jedenfalls wurde es zu weniger idiotischen Zeiten noch auf der Journalistenschule gelehrt und so hat es ein Hajo Friedrichs Zeit strikt beherzigt.

    Die reine Nachricht ist: Schwedische Regierung kontert Trumps Feststellungen. Sie bemüht dazu Fakten, ob die jedoch „hart“ sind oder „weich“, ob sie am Thema vorbeigehen oder gar unwahr sind, kann und darf der verantwortliche Redakteur nicht entscheiden, solange es nur um die News, die reine Nachricht geht. Er hat einfach erst einmal darüber zu informieren, a) was Trump über Schweden gesagt hat und b) was die schwedische Regierung geantwortet hat. Faktenbasiert und ohne Wertung. Punkt.

    Dann könnte sich im nächsten Schritt im Rahmen eines als solchen gekennzeichneten Kommentars ein Redakteur oder auch ein damit beauftragter Externer, wegen mir der Kardinal Woelki oder Björn Höcke, mit den Fakten auseinandersetzen und seine Bewertung des Sachverhalts zum Besten geben. Wohlgemerkt als seine persönliche Meinung, nicht als die Meinung der Redaktion.

    Leider wird heute stets und ständig krass gegen diese Prinzipien verstoßen – vielfach aus Überheblichkeit der Weltrettungs-Jornalunken und bisweilen auch aus bloßer Dummheit. Und wie blöde ist es, eine derart parteiische Bewertung auch noch in einen Link zu übernehmen! Dilettanten, die sich dann auch noch wundern, wenn immer mehr Leser abspringen.

  83. #112 Wuehlmaus (25. Feb 2017 21:48)

    … und so hat es ein Hajo Friedrichs Zeit strikt beherzigt.

    Sorry, muss heißen: „… und so hat es ein Hajo Friedrichs zeitlebens strikt beherzigt.“

  84. #108 MexicanChili (25. Feb 2017 20:40)

    Ein hervorragender Text!
    Sehr gute Zusammenfassung komplexer Inhalte.

    Gut geeignet zum Weitergeben!

    Aber hallo, da schließe ich mich an! Dieser Text ist eines der Glanzlichter hier, ein Text von Klarheit und analytischer Schärfe, der das Niveau von PI hebt.

  85. #95 fozibaer (25. Feb 2017 15:36)

    Trump wird möglicherweise auch einer vom System sein

    Glaube ich nicht, Trump ist Trump. Der Mann verkörpert sein eigenes System.

  86. #94 tron-X (25. Feb 2017 15:32)

    Mir persönlich ist Trump egal. Aber ich schließe eine Wette ab.
    Die USA sind ein tief gespaltenes Land, nicht erst seit Trump sondern schon lange davor.
    ————————

    Es wirken dort 2 verschiedene Strömungen. Einmal das wahre Amerika (welches nun von Trump repräsentiert wird) und dann jenes, welches vom Britischen Empire (City of London) gesteuert wird, mit deren Economic Hitman George Soros an der Spitze.
    Die Anfeindungen in der Presse sind keine Show, sondern das ist blutiger Ernst.
    George Soros soll in Davos Firmen aufgefordert haben, nicht in den USA zu investieren, solange Trump dort noch Präsident ist.
    Es werden Klagen angestrengt gegen Trump, in NY u.a., die darauf abzielen, ihn des Amtes zu entheben. Kriegstreiber McCain (Republikaner und Agent des Britischen Empires) feindet Trump ganz öffentlich an. Es wird auch versucht, Republikaner im Senat zu kaufen, um dadurch Trumps Vorhaben zu sabotieren und ihn zu Fall zu bringen. Die Lage ist leider sehr ernst. Ganz sicher wird auch versucht werden, Trump durch ein Attentat auszuschalten.

    Von meiner Lieblings-Verschwörungsseite:

    „… will the globalists reignite the Syria war contingency and the End Times script by writing Trump out of the script as “Vindex”?

    Vindex, a Roman governor who “had a passionate love for freedom and a vast ambition,” led a rebellion against the wicked Emperor Nero and was defeated and died.“

    Werden die Globalisten den Syrien-Konflikt wieder anheizen und das Endzeit-Script und Trump aus der Story herausschreiben als „Vindex“?
    Vindes war ein röm. Governeur der eine leidenschaftliche Liebe für Freiheit hatte und sehr ehrgeizig war. Er führte eine Rebellion gegen Nero an und wurde besiegt und starb.

    Und weiter:

    „Under their amended plan, the deception phase has been shortened to a 3.5 year counterfeit Tribulation which began when the “Satanic” West attacked the “Christian” Putin in Ukraine between 21 November 2013 and 23 February 2014. It is to end in the defeat of Satanic forces in the West between May and August of 2017.“

    Unter ihrem abgeänderten Plan wurde die Täuschungsphase auf 3,5 Jahre verkürzt (Zeit der Trübsal lt. Bibel), die begann, als der „satanische Westen“ den „Christen“ Putin in der Ukraine angriff zwischen 21 November 2013 und 23 Februar 2014. Es wird zwischen Mai und August 2017 enden mit dem Sieg gegen die satanischen Kräfte im Westen.

  87. #118 ridgleylisp (25. Feb 2017 22:49)

    So ändern sich die Zeiten 😉

    Ich habe mir gerade auch eine USA-Flagge mit „Yes we can“ Aufdruck zugelegt, um bei den nächsten Demos von AfD u. Co. die Gegenprotestanten zu ärgern……

  88. Ich stimme allem zu, gebe aber zu bedenken, dass wir durch Trump wegkommen von der Sicht auf uns selbst, sprich: auf Europa und unser Land! Ja, wir jubeln Trump jetzt zu, weil er – genau wie wir in Europa – die Schnauze voll zu haben scheint von platter Bevormundung durch übermächtige Medien, z.B. CNN in den USA oder ARD und ZDF in Deutschland! Aber in letzter Konsequenz erfüllen wir dieser Logik die Wünsche jener, die schon immer eine Weltgesellschaft wollten, wo Europa auf die USA aufeinander schauen. Wer kannte denn vor 10 Jahren – binnen Sekunden – die Namen irgendwelcher Regierungschefs Frankreichs, Italiens, Griechenlands, Ungarns oder Polens? Nein, wir sind, trotz allem auf dem Weg in die Weltregierung, auch durch Trump.

  89. Leider wird oft das Ziel und die Strategie, das Ziel zu erreichen vermischt.

    Dann wird ausschweifend über Manifeste und Ideen diskutiert, dabei ist das eigentliches Ziel sowieso immer klar: Macht und Geld.

    Die ganzen Ideale, Ideologien, Glaubenssätze etc. dienen nur dazu, möglichst erfolgreich die primitiven Ziele Macht und Geld zu erreichen. Sie sind im Prinzip austauschbar und lohnen nicht die Mühe, sich mit ihnen auseinanderzusetzen.

Comments are closed.