Print Friendly, PDF & Email

Gegen Fake News hilft nach Ansicht von Mathias Döpfner nur die Recherche der Medien. Weder eine staatliche Stelle oder Hilfen für Facebook seien geeignet, falsche Nachrichten in den sozialen Medien zu entlarven, so der Springer-CEO und BDZV-Präsident im dpa-Interview. Hart ins Gericht geht der 54-Jährige mit der Großen Koalition: „Was Wahrheit ist, definiert keine Regierung, auch nicht Facebook.“ (Ein bemerkenswertes Interview mit dem Springer-CEO, dem aber auch Taten folgen sollten!)

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

62 KOMMENTARE

  1. In einem System in dem:

    – Die Intoleranten Toleranz predigen
    – Die selbsternannten Demokraten sich totalitär geben

    – Die sogenannten Antifaschisten es den Faschisten gleichtun

    – Die Meinungsfreiheit der Einheitsmeinung gewichen ist

    – Die Regimegegner, die Homosexuellen sowie die Juden zum Abschuss freigegeben werden

    – Die innerparlamentarische Opposition nur noch ein Relikt der Vergangenheit ist

    – Die gleichgeschaltete Journaille nicht mehr unabhängig, objektiv und der Wahrheit verpflichtet ist

    – Der Kanzlerkandidat der SPD ein alkoholkranker Antisemit ohne Hochschulabschluss ist

    sind derartige Vergleiche doch nicht verwunderlich?!

    Willkommen im IV. Reich!

  2. Wir werden mittlerweile von vielen als Teil einer großen Eliten-Kungelei wahrgenommen.

    Ahnt hier einer, was auf ihn zukommt, wenn er seinen Dienst nicht bald im Sinne von Springer versieht: im Interesse der Leser.

  3. Trump und Breitbart wirken!
    Zum einen trauen sich Patrioten endlich aus der Deckung, zum anderen richten sich Wendehälse neu aus.
    Ich kenne Herrn Döpfner nicht, kann also nicht sagen, um welche Kategorie es sich hier handelt.

  4. Fake-News können auch wahr sein aber dieselben Absichten haben in Wahrheit wie gefakte News. So blendet Phoenix z.B. schon den ganzen Nachmittag ein wieviele Übergriffe auf Asylunterkünfte und Asylanten im Jahr 2016 stattgefunden haben, jedoch blenden sie nie ein wieviele Übergriffe, Straftaten, Morde durch Ausländer/Asylanten in den vergangenen Jahren stattgefunden haben.

    Sich aber ungeheurlich aufregen wenn sie dann Lügen- und/oder Lückenpresse genannt werden.

  5. Aktuelle Lügenpressebericht.
    NTV berichtet wie der Arbeitsmarkt voll durchstartet
    http://www.n-tv.de/wirtschaft/US-Arbeitsmarkt-startet-durch-article19686621.html

    Schreibt von fast Vollbeschäftigung mit 4,8%

    1. sind die beschrieben neuen Jobs im Januar entstanden und damit nach der Wahl Trumps und vielen Maßnahmen die er schon vor der Vereidigung durchgeführt hat.
    2. nimmt ntv die U3 zahlen
    Diese sind ohne Langzeitarbeitslose
    Korrekt wären die U6 zahlen die bei 10% liegen, mit Langzeitarbeitslosen.

    Die tatsächliche Zahl der Arbeitslosen liegtbüber 100% höher als von ntv beziffert.
    Ein Schlag ins Gesicht für alle Langzeitarbeitslosen die nicht mehr beachtet werden.

    Zudem Fake News aller erster Güte
    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Arbeitsmarktstatistik_der_Vereinigten_Staaten

  6. Andre Poggenburg (AFD) hat im Landtag von Sachsen-Anhalt nach dem linksfaschistischen Pogrom an der linken Magdeburger Gender-Universität einen Frontalangriff auf den linken Abschaum geführt. Linksgrün schnappatmet! … und versucht die vollzogene linksfaschistische Gewalt zu verharmlosen, indem man Andre Poggenburg erfolglos vorhält, er würde „verbotenes Sprech“ aus vergangenen Tagen gebrauchen. Geht natürlich ins Leere, denn das interessiert heute keine Sau mehr. In der Sache hat Andre Poggenburg sowieso Recht, auch das der linke Abschaum zur Resozialisierung erst einmal kollektiv und verschlossen untergebracht gehört. Den Linksfaschisten muss man grundsätzlich erst einmal die Werte unserer Gesellschaft vermitteln. Dazu sind ja linksgrüne „Unbildungseinrichtungen“ nicht bereit und in der Lage. Übrigens ein globales Problem, wie am dem kürzlichen Fall vom Breitbart-Mitarbeiter in den USA sieht.

  7. Bitte den transatlantischen Werdegang von Döpfner und seine anderen Vereine googlen und auf so einen nicht reinfallen.

    Oder anders: warum kommt er denn erst jetzt damit? Warum nicht Sommer 2015?

    Gewußt hat man alles. O sehet das spektakuläre Interview mit der Schweigespirale von Jens Spahn in der SZ online damals. Dieses ist der Beweis, dass alle alles wußten.

  8. #5 WandAndy (03. Feb 2017 16:43)

    Springer? Die hätten ja schon lange die Möglichkeit richtig zu berichten. Tun die das? Nein!
    ++++++++++++++++++++
    DIE WELT ist die blaue BILD.

    Als große Schwester der CIA-BILD können von Döpfner nur Hetze und Lügen kommen.

  9. #5 WandAndy (03. Feb 2017 16:43)

    Boah, ist mir schlecht! Schulz wäre schlimmer als Merkel! Hilfe

    Sorry, aber schlimmer und verschlagener als Merkel geht gar nicht. Schulz ist ein Vollidiot, lässt sich das aber anmerken, man kann ihn gut lesen, seinen schmierig, filzigen Charakter in seiner ganzen Selbstverliebtheit. Merkel ist dagegen eine hoch gefährliche Leisetreterin, die immer verschleiert, getrickst und getäuscht hat, nach unten tretend, nach oben buckelnd, wie gegenüber Erdowahn und Obama. Sie hat klammheimlich im Lauf der Jahre Strukturen und Netzwerke in Deutschland geschaffen, die ihr einen Diktatoren-ähnlichen Rang sichern. Schulz ist dagegen nur eine kleine sozialistische Eurokraten-Null, einer, der vor Vergnügen im Gedanken masturbiert, wenn er aus goldenen Hähnen saufen kann.

  10. Im Grunde leben wir in keiner Demokratie mehr, so stark wird die Wertebildung und Gesinnung von klein auf vom Erziehungs- Fernsehen geprägt. Das ganze öffentlich-rechtliche Rundfunksystem ist dabei über Rundfunkräte usw. stark mit der Politik verknüpft. Der Finanzbedarf wird großzügig selbst festgelegt; es reicht für eine allumfassende Berieselung. Das Budget ist dafür in astronomische Regionen gestiegen. Selbst Journalisten der privaten Fernsehsender trauen sich kaum etwas kritisches zu sagen, bleiben sie in ihrer Karriere doch ansonsten von den großen Fleischtöpfen der öffentlich rechtlichen Kanäle ausgeschlossen.

  11. IST DER RUF ERST RUINIERT
    LEBT ES SICH GÄNZLICH UNGENIERT

    Die Dreistigkeit der Regierung und ihrer mehr oder weniger zwangsergebnenen Medien liegt in der Anmaßung, bestimmen zu wollen, was Wahrheit ist. Ihre Wahrheit nämlich, die es, der Eitelkeit von Despoten entsprechend, nicht zu kritisieren gilt.
    Schon da befindet sich das abgehobene Politmediengeklüngel auf dem Weg der Wahrheitsmanipulation, wenn sie andere als ihre „alternativlosen“ Ansichten, zu welcher Faktenlage auch immer, als Unwahrheit darstellen muß, um zu verhindern, daß der alternativinformierte Bürger das perfide Spiel der Mächtigen durchschaut.

    Längst befinden wir uns in der heißen Phase der Lügenspirale, in bekanntermaßen immer fadenscheiniger weitergelogen werden muß, um hinauszuzögern, was eines Tages nicht zu verhindern ist; der Einsturz eines gigantischen Lügengebäudes.
    Daß uns dieses Finale unmittelbar bevorsteht, ist an der zunehmend plumper und durchsichtig erscheinender Lügentaktik zu erkennen.
    Wenn es die Hofschranzen der Parteipropagandisten bereits für nötig erachten, auf einen unwahren Bildervergleich über den Publikumszulauf des küzlich gewählten US-Präsidenten Trump und seinem Vorgänger Obama zurückzugreifen, ist das Ende dieses Lügenwettlaufs bald in Sicht.

    Für die Resultate, die daraus gezogen werden, gibt es jedoch mehrere Möglichkeiten.
    Zum einen könnten sich die regierungsabhängigen „Qualitätsmedien“ auf ihre Ethik berufen und wieder lernen, sich mit der redlichen Arbeit des Recherchierens der Wahrheit anzunähern, was jedoch aufgrund ihres, dem Volk abgepressten Soldes unwahrscheinlich ist oder sie lügen balkenbiegend weiter wie gehabt, auch wenn der Großteil des Volkes ihr falsches Spiel durchschaut und sich, wie zuletzt in der DDR üblich, wegen ohnmächtiger Aussichtslosigkeit daran gewöhnt.
    Die dritte Möglichkeit eines Volksaufstandes ist aufgrund der (west)deutschen Gewöhnungskonditonierung die unwahrscheinlichste.

  12. Was Dr. Döpfner sagt, stimmt größtenteils.

    Aber: ist er nicht Chef des größten LÜGENKARTELLS?

    Er läßt sich das auch einigermaßen bezahlen:

    „Mit einem Jahresgehalt von 11 Millionen Euro soll Döpfner im Jahr 2009 nach Schätzungen des manager magazins der bestbezahlte Manager Deutschlands gewesen sein.“ (wiki)

  13. Dieser Springer-CEO und BDZV-Präsident vertritt einen Konzern, der selber Fake News durch Desinformation verbreitet.

    Wenn Döpfner von Fake News spricht, dann benutzt er das doch als Synonym für PI, Breitbart, MM usw.

    Er verurteilt ja nur die Art und Weise der „Fake News“-Bekämpfung, nicht die Bekämpfung von „Fake News“ (unliebsame Konkurrenz!) an sich! Da muß man schon zwischen den Zeilen lesen.

    Er vertritt einen Konzern 😉

  14. #13 Marie-Belen (03. Feb 2017 17:01)

    EILMELDUNG

    „Nach Macheten-Angriff im Louvre

    Polizei stürmt Gebäude in Pariser Innenstadt“

    http://www.focus.de/politik/ausland/nach-macheten-angriff-im-louvre-polizei-stuermt-gebaeude-in-pariser-innenstadt_id_6594126.html

    Und das am Freitag? Wie unsensibel!

    Ich hoffe das Sondereinsatzkommando hat auf den Rat von Frau_In Kühn-Axt (Bürgerkrieg90/Die Pädophilen) gehört und die Schuhe vor betreten des Hauses ausgezogen?

    uenast-fordert-im-einsatz-bei-muslimen-sollten-polizisten-die-schuhe-ausziehen_id_4997083.html

  15. #13 Marie-Belen (03. Feb 2017 17:01)

    EILMELDUNG

    „Nach Macheten-Angriff im Louvre

    Polizei stürmt Gebäude in Pariser Innenstadt“

    http://www.focus.de/politik/ausland/nach-macheten-angriff-im-louvre-polizei-stuermt-gebaeude-in-pariser-innenstadt_id_6594126.html

    Und das am Freitag? Wie unsensibel!

    Ich hoffe das Sondereinsatzkommando hat auf den Rat von Frau_In Kühn-Axt (Bürgerkrieg90/Die Pädophilen) gehört und die Schuhe vor betreten des Hauses ausgezogen?

    http://www.focus.de/politik/deutschland/irre-gruenen-forderung-bei-maischberger-kuenast-fordert-im-einsatz-bei-muslimen-sollten-polizisten-die-schuhe-ausziehen_id_4997083.html

  16. Da haben wir es also. Die Profimedien sind professionelle Lügner, wobei die Washington Post und die New York Times, neben CNN, die grössten Erfinder von Fake-News sind und nicht vor den schlimmsten Falschmeldungen zurückschrecken.

    Die Fake-News-Medien in Amerika und Europa haben sich wieder als Lügenpresse gezeigt. Wie auf Kommando habe sie alle die Nachricht verbreitet, Präsident Trump hätte sich bei einem Telefongespräch mit dem australischen Premierminister Malcolm Turnbull daneben benommen und das Gespräch abrupt abgebrochen. Der Schmiergel hat als Beispiel die Überschrift gebracht, „Trump wird ausfällig gegen Australiens Premier“, und die FAZ behauptete: „Am Mittwoch hat eine Meldung der amerikanischen Zeitung ‚Washington Post‘ hohe Wellen geschlagen, dass das Telefonat zwischen dem australischen Regierungschef Turnbull und dem amerikanischen Präsidenten Trump mit einem wutentbrannten Auflegen des Amerikaners endete.“ Es ist aber alles wieder völlig falsch und erfunden und Turnbull hat diesen Behauptungen widersprochen.

    Der australische Premierminister hat gegenüber Macquarie Radio gesagt, das Telefongespräch mit Präsident Trump lief normal ab und es endete nicht abrupt oder im Zorn. „Ich möchte eine Beobachtung darüber machen, der Bericht, der Präsident hätte aufgelegt, ist nicht korrekt, der Anruf endete höflich“, sagte er.

    Auch in einem Interview mit dem australischen Radiosender 3AW sagte Turnbull: „Ich kann bestätigen, dass der Bericht, dass der Präsident aufgelegt hat, nicht zutrifft.“ Er habe eine sehr freimütige Diskussion mit Trump gehabt. Während des Telefonats sei der Umgang miteinander höflich gewesen.
    http://alles-schallundrauch.blogspot.co.at/2017/02/turnbull-widerspricht-trump-hat-nicht.html

  17. Unsere Vorstellung von der Wahrheit – Veritas – ist nicht deckungsgleich mit der Realität, sondern stets abhängig von der subjektiven Wahrnehmung und Erfahrungswerten, aber auch Wunschvorstellungen. Das verdeutlicht sich an der Abgrenzung der Wahrheit zu Falschheit, Lüge und Irrtum.
    Nehmen wir beispielsweise den Kirchenbrand in Dortmund zu Silvester: 1000 ausländische Männer rotten sich zusammen, begehen Gewalttaten, feuern Raketen ab, teilweise nicht in die Luft, sondern auf Unbeteiligte und skandieren dabei „Allahu Akbar“. Wenige Meter entfernt brennt ein Bauzaun-Fangnetz an einer Kirche (das alles ist unstreitig). Und was dürfen wir jetzt daraus schlussfolgern?

    Wenn es nach Heiko Maas geht, nur eines: „Die Männer hatten lediglich unter fröhlichen „Allahu Akbar“-Rufen friedlich Silvester gefeiert; der Brand stand damit in keinerlei kausalem Zusammenhang“ (offizielle Version).

    Ein Gesetz im Sinne von „Wer etwas anderes behauptet als die staatlich anerkannten Medien, wird bestraft.“ wäre tatsächlich ein eklatanter Verstoß gegen grundgesetzlich garantierte Rechte und hätte niemals Bestand vor dem Bundesverfassungsgericht.

  18. Man sollte solche Aussagen nicht um jeden Preis für bare Münze nehmen.
    Zur Not lässt man, wenn es partout nicht passen will,von einer der berüchtigten Stiftungen eine Studie erstellen und schon hat man sich die Realität so hingebogen, dass das Ergebnis stimmt.

  19. „Neues Gedenken“ für Dresdener Bombardement am 13.Feburar.
    Der FDP Bürgermeister sieht „eine deutliche Verbindung von damals und dem was heute in der Welt geschieht.“ Worin diese besteht, das wird nicht näher erläutert. Ganz nebenbei wird erwähnt, dass wie jedes Jahr eine Menschenkette zum Andenken an die Toten gebildet wird, aber ansonsten dreht sich das“Gedenken“ um Schrottbusse, die als Denkmal für tote Syrer aufgebaut werden und um im Mittelmeer Ertrunkene.So wird das Andenken an die deutschen „Nazis“ verwässert und irgendwann einmal wir das ein allgemeiner Gedenktag für alle möglichen Toten aller möglichen Kriege. Die Opferzahlen werden auch falsch dargestellt!
    Erst neulich haben meine Eltern erzählt, dass Mutter in 100km östlich und Vater 100km westlich von Dresden den Widerschein der Brände wie Morgenrot gesehen haben und die Fensterscheiben klirrten von den Detonationen.
    http://www.bild.de/regional/dresden/gedenktag/neues-gedenken-am-13-februar-50052158.bild.html

  20. Nicht fake news in den sozialen Medien ist das Problem, sondern die Gleichschaltung in den klassischen Medien. Da findet man von viel zitierten „Meinungsvielfalt“ nicht die Spur. Hier ein aktuelles Beispiel:
    ARD-Deutschlandtrend: 70 Prozent der Befragten halten die Vereinigten Staaten für einen Partner, dem man nicht vertrauen kann und das Vertrauen fällt auf das Niveau von Russland. Kein Wunder wenn die GEZ-Agitprop pausenlos aus allen Rohren gegen die USA feuert. Allgemein wird anerkannt dass Trump mit seinen Verbündeten bezüglich der Aufnahme von „Flüchtlingen“ Tacheles redet und umsetzt was er angekündigt hat. Zugestanden: das ist sehr unüblich aber kann kein Grund für Misstrauen sein.

    Falls Döpfner im eigenen Hause für Meinungsvielfalt sorgen könnte wäre seine Forderung nach Beschneidung von ARD/ZDF glaubwürdig. Die Tatsache dass Trump sich mit twitter den Medien vom Halse halten muss spricht Bände. Kein Wunder dass die Groko alles daran setzt twitter & Co – und Trump – das Wasser ab zu graben. George Orwell hat in „Animal Farm“ vergessen das Ferkel Merkel einzuführen.

    http://www.faz.net/aktuell/politik/trumps-praesidentschaft/donald-trump-laesst-vertrauen-der-deutschen-in-usa-sinken-14832135.html

  21. Weshalb sollten illegale Einwanderer, *Flüchtlinge* genannt, überhaupt von den Zwangsgebühren befreit werden, während Geringverdiener und Niedrig-Rentner diese Gebühr bei Strafandrohung bezahlen müssen? Diese permanente Vorzugsbehandlung von Asylforderern spaltet unsere Gesellschaft immer mehr und befördert zudem die Ausländerfeindlichkeit.

  22. Taten lässt die Blöd Zeitung schon folgen …

    Mit Umfragen über Le Pen , nur woher die Umfrage stammt sagt sie nicht !

    Nach einer aktuellen Umfrage empfinden die Franzosen Le Pen mehrheitlich als Rechtsextreme! 73 Prozent der Befragten antworteten so, nur 10 Prozent empfinden sie als weder rechts noch als links.

    Getragen wird die Mittvierzigerin demzufolge von einer starken Minderheit – 28 Prozent hoffen, dass Le Pen die Präsidentschaftswahlen gewinnt. Dagegen wünschen sich 64 Prozent das Gegenteil, 50 Prozent wünschen sich dies „sehr stark“. Mehr als die Hälfte der Bevölkerung (54 Prozent) Frankreichs denken, ein Wahlsieg Le Pens ist unwahrscheinlich – wohingegen nur 38 Prozent dieses Ereignis für wahrscheinlich halten.

    Bezüglich der Ausrichtung der neuen Regierung könnten die Wähler gespaltener wohl nicht sein: Ein Drittel (36 Prozent) erhofft sich eine rechtsorientierte Regierung, ein anderes Drittel (32 Prozent) einen linksausgerichteten Führungsapparat. Weitere 32 Prozent sind sich unsicher und wählten in der Umfrage „weiß nicht“.

    LÜGENPRESSE und Fake News , wie bei TRUMP !!

    http://www.bild.de/politik/ausland/frankreich-wahlen/aktuelle-umfrage-zu-le-pen-50097070.bild.html

  23. Ein lehrreiches Buch. Verfolgt mich meinen ganzen Leben lang.
    Einmal habe ich schon Pass und Diplome versteckt verpackt…. und abgehauen.
    Jetzt schon wieder?

    Und wohin? Auf dem Mars?

  24. First they ignore you, then they laugh at you, then they fight you, then you win.

    Mahatma Gandhi
    Wir haben das 3. Stadium erreicht. Bald wird Gewalt gegen Menschen, die eine andere Meinung vertreten als die von der Soros-Medienmaschine verlautbarte nicht nur nicht juristisch verfolgt sondern <a href="http://www.prisonplanet.com/left-wing-journalist-violence-against-racists-to-stop-trump-should-be-tolerated.html"sogar das Gebot der Stunde sein.
    Wer sich schon mal ein Bild machen möchte, wie es dann bei AfD Veranstaltungen zugehen wird: Hier, bitteschön. Frisch aus Berkeley, der Universität der freien Rede.

  25. Gibt es so etwas wie eine Leserverdrossenheit?
    Döpfner:
    Es gibt bei den Medien zu viel Nähe zu jenen, über die man eigentlich kritisch berichten müsste, zu viel Rücksicht auf die Wünsche, an Interviews solange zu arbeiten bis genau das Gegenteil von dem übrig bleibt, was einer gesagt hat. Zu viele Hintergrundgespräche, bei denen alles gesagt wird, aber man davon dann nur zehn Prozent schreiben darf. Die Leser spüren das und es nährt den immer noch mehrheitlich falschen Eindruck: «Die stecken mit den Politikern unter einer Decke».
    ——————————

    Das sehe ich genau so. Nur der vorletzte Satz ist falsch:

    Die Leser spüren das und es nährt den immer noch mehrheitlich falschen Eindruck: (Dieser Eindruck ist nicht falsch, sondern Realität in Deutschland):
    «Die stecken mit den Politikern unter einer Decke».

    Ganz klar!!!

  26. Ah, da ist wohl jemand in Anbetracht der zukünftigen ministerialen Maasregelung über den Begriff „Heimtückegesetz“ gestolpert und hat anschliessend Google bemüht.

    Mal sehen, ob Döpfner nun ein paar – Achtung, Neusprech – Impulse bezüglich der einheitskoalitionsverträglichen Gleichschaltung an die Medienkollegen sendet.

  27. Gerade die Springer-Presse ist an

    SCHWEINEJOURNALISMUS

    kaum noch zu überbieten. Momentan Hetze gegen Trump, Le Pen, FPÖ, ARD…

    Der Gründer Axel C.Springer war Nationalsozialist—wie übrigens auch STERN-Chef
    HENRY NANNEN.In ihren Postillen arbeiteten viele alte NAZIS.

    Um unter anderem von ihrer braunen Vergangenheit abzulenken, machten beide auf überzogenen Proamerikanismus und heuchlerischen Philosemitismus.

  28. apropos Fake-News : Im Lügensender Phönix läuft in diesen Tagen eine zusammengeschusterte „Dokumentation“ über Herrn Assad. — Alle Lügen , von Fassbomben, Folter , Giftgas usw. werden ohne Einschränkungen behauptet und als feststehende nachgewiesene Wahrheiten dargestellt. — Kein Wort dazu von Seiten der syrischen oder russischen Regierung. —

  29. Hat jemand einen Link zur Rede von Herrn Poggenburg, in der Folgendes gesagt haben soll:

    Poggenburg bezeichnete Linksextremisten als „Wucherungen am deutschen Volkskörper“, die es „loszuwerden gelte“. Poggenburg forderte zudem, „linksextreme Lumpen“ müssten „von deutschen Hochschulen verbannt und statt eines Studienplatzes wieder praktischer Arbeit zugeführt werden“.

    (http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/sachsen-anhalt-afd-landeschef-poggenburg-nutzt-ns-vokabular-14835065.html)
    Ich habe die Rede nicht gefunden.

  30. http://www.barenakedislam.com/2017/02/03/donald-trump-is-right-about-waterboarding-of-islamic-terrorists/

    If you think waterboarding is torture, what is this?

    Jihadists from the Islamic State (ISIS) have amputated the hands of two boys aged 10 and 12 who refused to execute two civilians in front of their families in Mosul.

    (Photos below are not these two boys)

    http://www.dailymail.co.uk/news/article-4184950/ISIS-chop-hands-boys-not-executing-prisoners.html

    ..

    https://www.youtube.com/watch?v=Eah1niD0dqs

    20 Questions For Muslims

    ———————————————–

    ttp://www.barenakedislam.com/2017/02/02/california-pastor-under-fire-for-telling-the-truth-about-islam/

    ..

    ttp://www.bild.de/regional/frankfurt/frankfurt-am-main/terrorverdaechtiger-am-flughafen-festgenommen-50097528.bild.html

    ..

    ttp://diepresse.com/home/innenpolitik/5164513/Muslimische-Jugend-sagt-Teilnahme-an-Demo-gegen-Kopftuchverbot-ab

    Aber auch andere Organisationen haben ihre Unterstützung angekündigt – davon auch extrem linke Gruppierungen, die bereits am Freitag gegen den freiheitlichen Akademikerball auftreten.

    ttp://diepresse.com/home/panorama/wien/5164462/Jetzt-live_Proteste-rund-um-den-Akademikerball

    .

    ttp://diepresse.com/home/innenpolitik/5164440/Tirols-ExLandeshauptmann_Strache-ist-einfach-gestrickt

    Der „einfach Gestrickte“ hat schon vor sehr langer Zeit auf Migrationsprobleme hingewiesen,die Platter jetzt noch nicht begriffen hat.

  31. A propos Fake News: Heute abend um 19:15 gibt es im Deutschlandfunk, in der Reihe „Dossier“ eine Hetzsendung z. Thema Identitäre Bewegung. „Rechts, extrem, alternativ. Die I.B. will völkisches Denken salonfähig machen…bla bla.“

  32. #46 petmie (03. Feb 2017 18:04)
    Hat jemand einen Link zur Rede von Herrn Poggenburg, in der Folgendes gesagt haben soll:
    Poggenburg bezeichnete Linksextremisten als „Wucherungen am deutschen Volkskörper“, die es „loszuwerden gelte“. Poggenburg forderte zudem, „linksextreme Lumpen“ müssten „von deutschen Hochschulen verbannt und statt eines Studienplatzes wieder praktischer Arbeit zugeführt werden“.

    Gegenüber dem, was mir als probates Mittel gegen die Linksextremen vorschwebt, ist er doch noch liberal.

  33. Im Gegensatz zu vielen seiner Kollegen denkt Döpfner über den Tellerrand hinaus. Sollte es tatsächlich so etwas wie ein staatliches „Wahrheitsministerium“ geben, das „Fakenews“ durch Zensur bekämpfen soll, dann ließen sich dessen Aktivitäten kaum auf soziale Netzwerke bzw. das Internet beschränken.

    Vielmehr ist absehbar, daß beim geplanten „Abwehrzentrum“ unzählige Hinweise von Bürgern auf Falschmeldungen auch in den klassischen Medien eingehen würden, die von der Behörde nicht einfach unter den Teppich gekehrt werden könnten. Der Staat müßte seine Zensurmaßnahmen also auch Presseerzeugnisse und TV-Sender ausdehnen. Daran hat Döpfner als Chef des Springer Konzerns natürlich kein Interesse. Das erklärt seine „bemerkenswerten“ Äußerungen!

  34. Programmhinweis:

    Jetz gleich im Deutschlandfunk Identitäre Bewegung

    19:15 Uhr
    Dossier

    Rechts, extrem, alternativ
    Die Identitäre Bewegung will völkisches Denken salonfähig machen
    Dossier von Nail Al Saidi

    Sie sind gebildet, internetaffin, stramm deutsch und nennen sich: Identitäre. Ihr Ziel ist eine Kulturrevolution, die Deutschland nach Rechtsaußen führt. In medienwirksamen Aktionen steigen sie aufs Brandenburger Tor und hissen ihre Fahnen gegen die Flüchtlingspolitik. Oder sie färben einen Brunnen mit roter Farbe, als Zeichen dafür, wie das deutsche Volk vermeintlich langfristig durch Migranten ausgetauscht werde.
    Die Identitären werden vom Verfassungsschutz beobachtet. Aber sie bleiben nicht unter sich in der rechten Ecke, sondern versuchen gezielt, Meinungen und Stimmungen der gesellschaftlichen Mitte zu beeinflussen. Mit Erfolg: Bürgerliche Politiker verwenden mittlerweile das Vokabular der Identitären, ein Aktivist wurde im Oktober 2016 in eine Talkshow eingeladen. Mit der Wahl von Donald Trump und dessen Nähe zur rechtsextremen alt-right-Bewegung in den USA fühlen sie sich erst recht im Aufwind.

    http://www.deutschlandfunk.de/programmvorschau.281.de.html

  35. #50 Das_Sanfte_Lamm   (03. Feb 2017 18:13)  

    Gegenüber dem, was mir als probates Mittel gegen die Linksextremen vorschwebt, ist er doch noch liberal.

    Ich möchte mir die Rede gerne anhören, weil ich mich an den Reaktionen der Altparteien ergötzen möchte. Kann die Rede aber leider nicht finden.
    Wäre schön, wenn die Lügenpresse ihre Quellen verlinken würde – ich glaube denen nur noch das, was ich anderswo nachgeprüft habe.

  36. #12 Ichhabdenkragenvoll (03. Feb 2017 16:51)

    Orwells 1984 ist ja im Moment wieder ein Topseller. In den Rankings ganz weit oben.
    ——————————————————

    Hab mal bei uns nachgesehen und war überrascht. Bei Thalia:

    Dürrenmatt ! ! !

    Der Besuch der alten Dame ist in gewisser Hinsicht noch ein paar Umdrehungen fieser als Orwell. (Die Physiker kenne ich nicht so gut, die sind noch weiter oben.) Das kann doch nicht nur durch ein oder zwei Schulklassen kommen, oder doch?

    Hier mal die ältere Verfilmung:
    https://www.youtube.com/watch?v=w2RV5Dj3BSk

  37. Bloß nicht auf die verbrecherischen Schmierfinken der Springerpresse reinfallen, die waren in der Vergangenheit die schlimmsten Merkelpropagandisten und haben jetzt wohl Angst dass ihnen die Felle wegschmimmen.
    Springer enteignen!

  38. CDU-Abgeordneter wollte 2015 deutsche Jugend zur Zwangsarbeit am Flüchtling verpflichten
    Epoch Times3. November 2015 Aktualisiert: 3. Februar 2017 18:43

    Genau so haben uns die Kommunisten zum Brigaden beordert. Nur die Brigaden waren 1 Monat und nicht 6.

  39. #11 Orwellversteher (16:50)

    … Oder anders: warum kommt er denn erst jetzt damit? Warum nicht Sommer 2015? …

    There’s a new sheriff in town …

    ——-

    #39 nicht die mama (17:46)

    War mir auch neu – interessant, was besagte Suchmaschine hierzu ausspeit:

    … »Wer öffentlich gehässige, hetzerische oder von niedriger Gesinnung zeugende Äußerungen über leitende Persönlichkeiten des Staates oder der NSDAP, über ihre Anordnungen oder die von ihnen geschaffenen Einrichtungen macht …«

    wird mit Gefängnis unbestimmter Dauer bestraft … [1]

    Behaupteten also Regierende oder Leitmedien das Gegenteil von dem, was Sache ist, also beispielsweise, Merkel und ihre Komplizen würden Deutschland nicht zerstören, dürfte man dem überhaupt nicht mehr widersprechen …

    ——-

    … Sogar die Namen der vier Ministerien, von denen wir regiert werden, grenzen in ihrer offenen Umkehrung der Tatsachen an schamlosen Hohn. Das Friedensministerium befaßt sich mit Krieg, das Wahrheitsministerium mit Lügen, das Ministerium für Liebe mit Folterung und das Ministerium für Überfluß mit Einschränkung. Diese Widersprüche sind nicht zufällig, auch entspringen sie nicht einer gewöhnlichen Heuchelei: Es ist die wohlüberlegte Anwendung von Zwiedenken. Denn nur dadurch, daß Widersprüche miteinander in Einklang gebracht werden, läßt sich die Macht unbegrenzt behaupten. Auf keine andere Art und Weise konnte der alte Zyklus gebrochen werden. Wenn die Gleichheit der Menschen für immer vermieden werden soll – wenn die Oberen, wie wir sie genannt haben, dauernd ihren Platz behaupten sollen -, dann muß die vorherrschende Geistesverfassung staatlich beaufsichtigter Irrsinn sein … [2]

    ——-

    [1] Wikipedia: Heimtückegesetz von 1934 https://de.wikipedia.org/wiki/Heimt%C3%BCckegesetz#Gesetz_von_1934

    [2] aus: George Orwell – 1984

  40. Das einzige was gegen „fake news“ hilft ist Medienkompetenz, d.h. einen klaren Kopf bewahren, nicht immer alles glauben, ggf.mal selbst nachrecherchieren und auch über den Tellerrand blicken.
    Der mündige Bürger behält seine Medienhoheit für sich!

    Leider kommt das Konzept „mündiger Bürger“ im Alltag der paternalistischen Meinungsmacher nicht vor. In deren Augen sind wir alle kleine Kinder, die geführt werden müssen und ansonsten die Klappe zu halten haben.

  41. #44 nicht die mama (03. Feb 2017 17:49)

    https://www.welt.de/wirtschaft/article161756926/Wenn-der-Beitragsservice-beim-Fluechtling-klingelt.html

    Danke für den Link. Die koranisierten Hirne die eine tägliche ARD/ZDF Hirnwäsche als Gegengift dringend bräuchten brauchen also ihre Hirnwäsche nicht bezahlen, ach wie human. Gemäß Artikel 5 Abs. 2 GG hätten wir das (abstrakte) Recht uns aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten, ein Zensur findet (noch) nicht statt. Es gibt viele Quellen aber die liefern ausnahmslos die gleiche vergiftete Brühe. In der Türkei und anderswo Meinungsvielfalt einfordern aber daheim hinterlistig gleichschalten, so schaut es aus.

  42. #59 Eddie Kaye (03. Feb 2017 19:20)

    Die Visionen von Orwell werden mit etwas Verzögerung Wirklichkeit. Kein Wunder mit einer Staatsführung die in der SBZ domestiziert wurde. Willkommenskultur= staatlich beaufsichtigter Irrsinn, so gesehen gibt es nichts Neues unter der Sonne.

  43. @Bin Berliner

    – Der Kanzlerkandidat der SPD ein alkoholkranker Antisemit ohne Hochschulabschluss ist

    Es ist richtig, dass Martin Schulz kein Abi hat. Aber wo hat er sich einmal antisemitisch geäußert?

Comments are closed.