Schnaittach: Mit den Worten „Ich komme im Namen des Propheten, um den Ungläubigen die Botschaft Allahs zu verkünden“ hat ein 33 Jahre alter Muslim im fränkischen Schnaittach eine Trauerfeier gestört. Der Mann habe plötzlich die Kirche betreten und versucht, sich während der Traueransprache Gehör zu verschaffen, berichtete der Pfarrer der evangelischen Kirchengemeinde Schnaittach, Wilfried Römischer, am Freitag. Später habe er während der Ansprache laut arabischsprachige Verse verlesen.

Über den Vorfall vom Mittwoch hatte zuerst die „Nürnberger Zeitung“ berichtet. Gegen den später Festgenommenen werde inzwischen wegen Störung der Religionsausübung und einer Trauerfeier ermittelt, teilte der stellvertretende Leiter der Polizeiinspektion Lauf, Benno Eichinger, mit. (Artikel übernommen von Welt-online)

SONSTIGES AUS DER RUBRIK „BUNT UND WELTOFFEN“:

Berlin: Die Grüne Canan Bayram schlug nach der Rede des Berliner AfD-Abgeordneten Andreas Wild [Video der Rede hier] „Integrationskurse für integrationsunwillige Deutsche vor, die unser Grundgesetz nicht verstanden haben“. Sozialsenatorin Elke Breitenbach (Linke) sagte, eine solche „Hetze der AfD, die Menschen gegeneinander auszuspielen versucht“ ändere nichts am Bemühen des rot-rot-grünen Senats, die Flüchtlinge in Berlin zu integrieren. (Auszug aus einem Artikel der Berliner-Zeitung)

Wir empfehlen Frau Bayram eine Teilnahme an einem Deutsch-Grundkurs, damit Sie in Zukunft eine absolut sachliche und richtige Rede nicht als „Hetze“ missversteht. Berechtigtes Asyl bedeutet gemäß Grundgesetz „Hilfe auf Zeit solange ein Krieg andauert“, danach haben die Asylanten wieder in ihre Heimat zurückzukehren. Asylbetrug sollte eine umgehende Abschiebung zur Folge haben.

„Flüchtling“ ist vermutlicher Terrorist

21 ausländische Touristen waren bei dem Anschlag auf das berühmte Nationalmuseum von Bardo im März 2015 gestorben. Jetzt ist klar: Offenbar gibt es einen Zusammenhang zu der jüngsten Großrazzia in Hessen. Der festgenommene Tunesier wird von den Behörden seines Heimatlandes wegen Beteiligung an dem Attentat in der tunesischen Hauptstadt Tunis gesucht. Gegen den 36-Jährigen werde in Tunesien „wegen der mutmaßlichen Beteiligung an der Planung und Umsetzung“ des Angriffs ermittelt, erklärte die Generalstaatsanwaltschaft Frankfurt am Main (weiter bei Spiegel-online).

Linksextreme dürfen an Uni Blockaden üben

Knapp ein halbes Jahr vor dem G-20-Treffen haben Linksextreme zu einer weiteren Aktionskonferenz gegen den Gipfel geladen – diesmal an der Universität. Unter dem Motto „G 20 entern – Kapitalismus versenken!“ werden am Sonnabend, 11. Februar, linke Autoren aber auch Vertreter des „Revolutionären Aufbau Schweiz“ und Anarchisten aus Griechenland am Von-Melle-Park erwartet. Neben Workshops und Vorträgen steht ein „Blockadetraining“ auf dem Programm. (Weiter bei welt-online)

Bis zu 9.400 Euro Kosten pro „Flüchtling“ pro Monat

Die Stadt Essen hat laut eines Vertrags zwischen 1900 und 9400 Euro pro Monat und pro Flüchtling an den Asylheimbetreiber European Homecare (EHC) gezahlt. Der Vertrag liegt der „Bild“-Zeitung vor, die für die Einsicht in die Unterlagen vor Gericht ziehen musste. Die Stadt Essen wehrte sich, die genauen Kosten öffentlich zu machen. (Weiter bei welt-online)

Karnevalsumzug wegen Terrorgefahr abgesagt

In Velbert-Langenberg endet eine Tradition: Die Alt-Langenberger Karnevalsgesellschaft hat den Rosenmontagszug abgesagt. Hintergrund ist der Anschlag auf dem Berliner Weihnachtsmarkt.
Die Langenberger Karnevalsgesellschaft sagt, dass sie die Verantwortung nicht übernehmen kann und will. Die Auflagen seien zu hoch, das Haftungsrisiko zu groß. (Weiter bei wdr.de)

Millionen Euro wg. Wachschutz für „Flüchtlings“-Hausbesetzer

Im Dezember 2012 hatten hunderte Menschen die ehemalige Hauptschule besetzt. 2014 sollte sie geräumt werden, es gab einen mehrtägigen Polizeieinsatz mit bis zu 1700 Polizisten. Dennoch weigerten sich 40 der 200 Bewohner auszuziehen, unterstützt wurden sie von der linken und linksextremistischen Szene. Das Bezirksamt akzeptierte dies zunächst, wollte die Bewohner dann aber doch loswerden. Die Bewohner setzten sich 2015 vor Gericht durch. Im August 2016 reichte der Bezirk eine Räumungsklage gegen die verbliebenen Bewohner ein. Herrmann erwartet ein Urteil am 8. März. Der Bezirk hatte in den letzten Jahren Millionen Euro für den Wachschutz ausgegeben und sich einen Dauerstreit mit dem ehemaligen Innensenator Frank Henkel (CDU) geliefert. (Auszug aus dem Tagesspiegel)

Schweiz: „Flüchtlinge“ „flüchten“ aus der Schweiz

8943 Asylbewerber sind 2016 untergetaucht. Das ist im Vergleich zum Vorjahr eine Steigerung um 67 Prozent. Die grosse Mehrheit – fast 7000 – kommen aus Afrika, wobei die meisten Flüchtlinge aus Eritrea, Gambia und Nigeria stammen. In den letzten Jahren war die Zahl der unkontrollierten Abreisen deutlich tiefer. 2008 etwa sind nur 3400 Fälle verzeichnet. Wo sich diese Menschen aufhalten, weiss das SEM nicht. Allerdings geht man beim Bund davon aus, dass «die meisten Personen, die irregulär aus dem Asylprozess in der Schweiz austreten, das Land verlassen». … Für den Bund sind die vielen untergetauchten Asylbewerber also auch Ausdruck der strengen und konsequenten Schweizer Asylpolitik. (Auszug aus einem Artikel von tagblatt.ch)

Mohammedaner brechen in Kirchen ein, um Geld für den Dschihad zu erbeuten

Über Jahre hinweg soll eine Gruppe von Salafisten in Kirchen und Schulen eingebrochen sein, um Geld für den Dschihad zu sammeln. Nach einem 90-tägigen Mammutverfahren wurden die acht mutmaßlichen Islamisten nun in Köln verurteilt. Im Oktober 2015 begann in Köln das Verfahren gegen acht Männer aus der Salafisten-Szene unter erhöhten Sicherheitsvorkehrungen. Den Angeklagten im Alter zwischen 22 und 36 Jahren wurde schwerer Bandendiebstahl vorgeworfen. Drei Jahre lang haben sie kostbare Gegenstände aus Kirchen gestohlen, um laut der Anklage damit Kämpfer in Syrien zu unterstützen. (Weiter bei Focus-online)

Kehl: 40 Unerlaubte Einreisen am vergangenen Wochenende – 22 Syrer in einem Fernreisebus

Alleine 24 Personen kamen gestern Abend mit einem Fernreisebus aus Spanien über Frankreich in Kehl an. Hierbei handelte es sich um 22 syrische, einen kamerunischen und einen libyschen Staatsangehörigen. Unter ihnen befanden sich auch neun Kinder. Alle Personen stellten Asylanträge und wurden nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen an die Landeserstaufnahmestelle nach Karlsruhe weitergeleitet. Ebenfalls gestern wurden im Rahmen der Kontrolle eines Fernreisebusses aus Mailand zwei ghanaische Staatsangehörige festgestellt, die den Beamten falsche italienische Ausländerausweise vorzeigten. Recherchen ergaben, dass sich eine Person bereits in Deutschland im Asylverfahren befindet. Die zweite Person stellte einen Asylantrag und wurde an die Landeserstaufnahmestelle nach Karlsruhe weitergeleitet. Die falschen Dokumente wurden sichergestellt. Bereits am Samstag wurde ein nigerianischer Staatsangehöriger mit falschen italienischen Ausweispapieren in einem Fernreisebus aus Mailand angetroffen. Auch er stellte einen Asylantrag und wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen an die Landeserstaufnahmestelle nach Karlsruhe weitergeleitet. Seit Jahresbeginn 2017 reisten im Zuständigkeitsbereich der Bundespolizeiinspektion Offenburg über 245 Personen unerlaubt ins Bundesgebiet ein. Im gesamten Jahr 2016 waren es 2355 unerlaubte Einreisen.

Junge Migranten sorgen für Panik in Wiener U-Bahn

Zwischenfall am Montagnachmittag in der Wiener U-Bahn: Eine Gruppe von jungen Migranten begann nahe der U3-Station Schweglerstraße laut Zeugen „Allahu Akbar“ zu schreien – und mit Pistolen zu hantieren. Unter einigen Fahrgästen brach Panik aus – ein couragierter Zeuge schritt allerdings ein. (Weiter bei Krone.at)

Ludwigshafen ist „bunt“ und „weltoffen“

Am Samstag, 28.01.2017, gegen 19:20 Uhr, kam es im Bereich des Seiteneingangs zur Rheinseite der Rheingalerie in Ludwigshafen zu einer Massenschlägerei zwischen zwei Jugendbanden, an der bis zu vierzig Personen beteiligt waren. Hierbei wurde mindestens ein Unbeteiligter verletzt. Noch vor dem Eintreffen der Polizei flüchteten die Täter vom Tatort, sodass die Hintergründe der Tat bislang unbekannt sind. Auch großangelegte Fahndungsmaßnahmen und Personenkontrollen brachten bislang noch keine Klarheit in die Sachlage. Die Ermittlungen hierzu dauern an. Im Einsatz waren ca. 70 Polizeibeamten mit Hundestaffel. Zeugen werden gebeten mit der Polizeiinspektion Ludwigshafen 1 Kontakt aufzunehmen, Tel. 0621 963-2122 oder per E-Mail piludwigshafen1@polizei.rlp.de. Schon seit längerer Zeit kommt es immer wieder zu größeren Schlägereien zwischen Jugendlichen mit Migrationshintergrund im Bereich der Rheingalerie.

„Osmanen“ schon wieder mit Drogen erwischt

Vorlarberg: Die Ermittlungen der Polizei begannen bereits im Oktober 2016: Damals planten drei türkischstämmige Männer im Alter zwischen 33 und 38 Jahren, in ein Haus in Feldkirch einzubrechen. Eine 23-jährige Österreicherin war ihnen dabei behilflich und kundschaftete das Gebäude über einen längeren Zeitraum aus. In der Nacht zum 21. Oktober schlugen sie zu: Bewaffnet mit Brecheisen und einer illegal mitgeführten, geladenen Pistole vom Kaliber 9 mm stiegen sie in das Haus ein. Dort wurden sie jedoch vom Hausbewohner überrascht. Dieser rief lauthals um Hilfe, woraufhin die Täter Reißaus nahmen. Auf der Flucht wurden die Männer von einem 40-Jährigen angesprochen. Einer der Täter (36) eröffnete das Feuer auf ihn. Der 40-Jährige hatte Glück, er wurde von den Projektilen nicht getroffen. Den Männern gelang es zu verschwinden. Vorerst. Denn am 19. Jänner dieses Jahres klickten die Handschellen: Sechs Personen – allesamt mit Verbindung zu den Osmanen Germania – wurden in einer Großaktion festgenommen. Ihnen werden Mordversuch, versuchter Raub, illegaler Waffenbesitz sowie der Verkauf von einem Kilogramm Kokain vorgeworfen. 60 Beamte waren an der groß angelegten Polizeiaktion beteiligt. Im Dezember wurde der Vize-Chef der türkischen Imperialisten wegen Drogenhandels festgenommen (PI berichtete hier).

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

100 KOMMENTARE

  1. Das ist die Strafe für die von Gott verlassenen Gottesmänner und ihre Blödschafe!

    Linkspfaffen sind die Hauptapologeten einer hemmungslosen Einwanderung sowie kriecherischer Islamanbiederung.

    Sie werden als erste von den neuen Herrenmenschen weggefegt werden.

  2. Mohammedaner stört Trauerfeier

    Nicht so negativ, in den Kirchen des wahren Grünentums spricht man hier von „interreligiösem Dialog“.

  3. ab in´s Irrenhaus mit dem Moslem.
    Oder haben sich die Ungläubigen alle samt sofort bekehrt?

  4. @ # offley

    Nein, es ist ein evangelischer Pastor, und da ist der Herr Bettfort-Strohdumm zuständig, aber der ist ja noch viel schlimmer als sein Kollege in Rom…

  5. Einer der übelsten Hetzer aus Evangelen-Kreisen ist der berüchtigte Bischof

    BEDFORD-STROHM,

    der sich „Sozialethiker“ schimpft.

    Für die Deutschen, die ihm ein prunkvolles Luxusleben über STEUERGELDER!!! finanzieren, hat dieser Linkspfaffe nicht viel übrig.
    Wesentlich mehr jedoch für Bereicherer und Geschenke aus aller Herren Länder.

    Solchen Talar-Knilchen gehört der Geldhahn zugedreht, dann ist Ruhe.


  6. ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Moslems werden immer dreister..

    Sie testen immer mehr ihre Grenzen aus..

    Man muss sie knallhart bekämpfen und sie zurückdrängen.

    Wenn ein Ungläubiger , Christ oder Jude unterwürfig gegenüber einem Moslem ist, verachtet er ihn noch mehr.

    Der ISLAM gehört NICHT zu DEUTSCHLAND!

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

  7. Der Pfaffe ist terminal naiv:

    Es geht einfach nicht, dass jemand eine solche Situation missbraucht“, machte der Pfarrer deutlich. Möglich sei, dass der Mann gar nicht bemerkt habe, dass er in eine Trauerfeier geraten sei.

    Ja ne iss klar…

    https://www.welt.de/vermischtes/article161787956/Trauerfeier-gestoert-Komme-um-Allahs-Botschaft-zu-verkuenden.html

    Ich erinnere an den Pakt von Umar aus dem Jahr 637, der die koranische Dhimma zementierte, nachdem die Mohammedaner die christlichen Gebiete der Levante überrannt hatten. Punkt 20 und 21:

    20. Bei den Begräbnissen unserer Toten werden wir nicht laut singen und keine brennenden Kerzen durch die Straßen oder Marktplätze der Muslime tragen.

    21. Wir werden unsere Toten nicht in der Nähe der Muslime begraben.

    http://www.pi-news.net/2009/07/der-unselige-pakt-von-umar/

  8. Als erstes muß das rechtswidrige und hanebüchene KIRCHENASYL abgeschafft werden.

    Wo gibt es denn sowas?

    Die Pfaffen geben- den Rechtsstaat verachtend- kriminellen (Zigeuner)-Banden Unterschlupf–und die Behörden müssen leider draußen bleiben!

    Warum traut sich da niemand (auch die AfD nicht) ran?

  9. Generalbundesanwalt muss um mehr Personal betteln,um den massenhaften Terrorverfahren Herr zu werden.
    Allahu Akbar!

  10. Die kunterbunte Multikulti-Welt, wie sie leibt und lebt! Und die wahren Verursacher dieser Katastrophe werden womöglich nie zur Rechenschaft gezogen, weil sie sich längst nach Chile abgesetzt haben!

  11. Sich aber aufregen wenn Trump eine Mauer bauen will um all die hunderten TONNEN!!!! von Drogen die von Mexiko rüber kommen zu unterbinden..

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Hamburger Zoll

    Beschlagnahmt mehr als

    700 Kilo Kokain

    Der Fund ist rekordverdächtig und brisant: Mehr als 700 Kilo Kokain findet der Hamburger Zoll in einem Container aus der Karibik. Das Ausbleiben der Lieferung sorgt für einen Konflikt innerhalb der Drogenbande.

    http://www.freiepresse.de/NACHRICHTEN/PANORAMA/Hamburger-Zoll-beschlagnahmt-mehr-als-700-Kilo-Kokain-artikel9827046.php

  12. In kirchlichen Räumlichkeiten, zumal bei einer Beerdigung, darf es keine Gewalt geben, das ist klar.

    Bloß: warum hat dem Irren draußen nicht jemand auf die Schnauze gehauen?

    Sie können ja mal versuchen, eine Moscheefeier zu stören…

  13. #11 krawattenmuffel (04. Feb 2017 11:54)

    @ # offley

    Nein, es ist ein evangelischer Pastor, und da ist der Herr Bettfort-Strohdumm zuständig, aber der ist ja noch viel schlimmer als sein Kollege in Rom…
    ———————————————–
    Er ist tatsächlich noch viel, viel schlimmer als der Papst, und er ist völlig indiskutabel.

  14. 13# Babieca (11:59)

    Ist der Pfaffe grenzenlos dumm oder naiv? So wie es aussieht beides.

    Der sollte seinen obersten Herrn hinter den Wolken um einen Dauerregen Hirn bitten!

  15. #12 manfred84 (04. Feb 2017 12:02)

    Als erstes muß das rechtswidrige und hanebüchene KIRCHENASYL abgeschafft werden.

    Vollkommen richtig. Die AfD will das auch. Und was passiert? Medien kommen aus dem Feiern dieses Rechtsbruchs und der rechtsbrüchigen Bischöfe nicht mehr raus:

    In der Abschiebe-Debatte hat der Landesbischof der Nordkirche, Gerhard Ulrich, die Humanität und Rechtmäßigkeit des Kirchenasyls unterstrichen. „Ein Kirchenasyl soll dazu helfen, dass Menschen Recht geschieht“, sagte Ulrich

    Dumm Tüch ist das, was der Mann da absondert.

    http://www.shz.de/regionales/schleswig-holstein/politik/bischof-gerhard-ulrich-verteidigt-kirchenasyl-in-sh-id15957386.html

  16. https://www.youtube.com/watch?v=WY3YW04LDaI

    Bill Warner on the Louvre attacks

    ..

    https://www.youtube.com/watch?v=FOvoWyQHVJo

    Sandra Solomon on Islam and art

    ..

    ttp://www.haz.de/Nachrichten/Panorama/Uebersicht/Hilferuf-Bundesanwaltschaft-kann-Terrorverfahren-nicht-mehr-alleine-bewaeltigen

    Generalbundesanwalt Peter Frank hat sich nach „Spiegel“-Informationen mit einem Hilferuf an die Justizminster der 16 Länder gewandt und personelle Verstärkung angefordert. Aufgrund der Vielzahl von Terrorverfahren „sind die Grenzen der Leistungsfähigkeit der Bundesanwaltschaft erreicht.“

    ..

    http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Uebersicht/Autonome-beschmieren-Wohnungen-von-Ratsmitgliedern

    HannoverGaza. Zum Teil beschmierten die Unbekannten Straßen und Hauswände vor den Wohnungen der Betroffenen mit Parolen. Die Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung, Beleidigung und des Verdachts der üblen Nachrede.

    Die Taten in Groß-Buchholz, der Südstadt, auf der Bult, in Wettbergen, Badenstedt, Bothfeld und Sahlkamp waren zum Teil noch in der Nacht, andere erst am frühen Morgen entdeckt worden. Die Betroffenen seien Teil der organisierten rechten Bewegung in Hannover, heißt es in einem Online-Beitrag, in dem alle Flugblätter nachzulesen sind. Auf den Flyern sind aber nicht nur persönliche Daten der Ratsmitglieder zu finden. Veröffentlicht wurden auch Angaben zu Arbeitsplätzen der Politiker, zum Teil Autokennzeichen der Wagen der Betroffenen und in einem Fall auch die Kirchengemeinde, die das betroffene AfD-Mitglied regelmäßig besucht.
    „Das ist außerhalb jeden menschlichen Anstandes“
    Jörn König, der Vorsitzende des Kreisverbandes der AfD in Hannover, zeigte sich empört über die Aktionen. „Das ist außerhalb jeden menschlichen Anstandes, wo soll das alles noch hinführen“, sagte er der HAZ. In einer Presseerklärung forderte er alle Parteien auf, sich von Straftaten wie Sachbeschädigung und übler Nachrede zu distanzieren: „Dies kann in einer Demokratie kein gewollter Umgang sein. Politischer Wettbewerb sollte sportlich fair stattfinden.“
    König selbst war von den Übergriffen nicht betroffen. Er hat kein Ratsmandat, kandidiert für den Bundestag.

    Auch Jens Böning, Gründer und langjähriger Vorsitzender der Wählergruppierung „Die Hannoveraner“ und Ratsmitglied, statteten die Linksautonomen einen Besuch ab. „Ich selbst habe davon nichts mitbekommen, weil ich schon sehr früh das Haus verlassen habe“, sagte er. Er hält die Aktion zudem für sinnlos. „Die Nachbarn wissen, wer ich bin und was ich mache“, sagt er. Von einer Strafanzeige will der Politiker aber absehen. „Das würde die ganze Angelegenheit nur noch mehr aufbauschen“, sagt Böning.
    Die Aktion steht vermutlich im Zusammenhang mit dem am Sonnabend stattfindenden Treffen der Landesfunktionäre der AfD im Bürgerhaus Misburg. Bei der Zusammenkunft sollen die Listen für die anstehenden Wahlen aufgestellt werden. Der Deutsche Gewerkschaftsbund ruft für 17 Uhr zu einer Demonstration gegen das AfD-Treffen auf. Eine zweite, für den Vormittag geplante Aktion, zu der die Satire-Partei Die Partei aufgerufen hatte, war am Freitagnachmittag kurzfristig wieder abgesagt worden. <<

    ttp://www.general-anzeiger-bonn.de/region/sieg-und-rhein/niederkassel/Haus-von-AfD-Ratsherr-Wolfgang-K%C3%B6nig-beschmiert-article3466054.html

  17. Sowohl die ev. als auch kath. Kirche lebt doch ebenfalls den multikulturellen Islamwahn der BRD in vollen Zügen aus. Da ist es nur recht und billig, wenn auch die Kirchen selbst „bereichert“ werden.

    Bitte mehr davon.

  18. #10 manfred84 (04. Feb 2017 11:58)

    BEDFORD-STROHM,

    der sich „Sozialethiker“ schimpft.

    Für die Deutschen, die ihm ein prunkvolles Luxusleben über STEUERGELDER!!! finanzieren, hat dieser Linkspfaffe nicht viel übrig.
    —————————————————
    Die EKD? Mein Gott, das ist doch diese NGO 🙂

  19. #1 Babieca (04. Feb 2017 11:41)

    Politiker fallen aus allen Wolken:

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article161804136/Muslimbruderschaft-breitet-sich-in-Sachsen-weiter-aus.html
    ———————————————–
    Komisch, ich dachte, in Sachsen gibt´s gar keine Moslems. Ah ich hab´s, die Neonazis sind ihren Vorbildern gefolgt und konvertiert.
    http://www.deutschlandradiokultur.de/ns-geschichte-wie-die-nazis-den-islam-vereinnahmen-wollten.976.de.html?dram:article_id=335932

  20. Wie lange müssen wir uns noch von diesen Sprenggläubigen belästigen lassen? Sollen die dorthin zurück, wo sie herkommen und dort ihren Dünnsch*** absondern der uns nicht interessiert!

  21. #15 manfred84 (04. Feb 2017 12:05)

    In kirchlichen Räumlichkeiten, zumal bei einer Beerdigung, darf es keine Gewalt geben, das ist klar.
    ——————————————-
    Dann kennen Sie offenbar nicht die Geschichte, wie Jesus die Händler aus dem Tempel verjagt hat?

  22. Also, ich würde ha gerne etwas über einen Vorfall dieser Art lesen:

    Mit den Worten „Ich komme im Namen des Götterboten, um den Ungläubigen die Botschaft Jupiters zu verkünden“ hat ein 33 Jahre alter Römer im fränkischen Schnaittach eine muslimische Trauerfeier gestört. Der Mann habe plötzlich die Moschee betreten und versucht, sich während der Rede des Imams Gehör zu verschaffen, berichtete der Imam der islamischen Gemeinde Schnaittach am Freitag. Später habe er während der Ansprache laut lateinische Verse verlesen.

    Nicht?

  23. Polizeischutz ist jetzt auch schon für stinknormale christliche Religionsausübung nötig.

    Allmählich bewegen wir uns auf die nächste Stufe im Prozess der mohammedanischen Landnahme zu.

  24. Zur Störung der Trauerfeier in Franken.
    warum konnte der Typ „später“ Verse vorlesen?
    Wieso wird der nicht sofort entfernt, Polizei geholt etc.?
    Alle männlichen Trauergäste einschließlich des Pfarrers hätten sofort einschreiten müssen und den Mann überwältigen!

  25. Ich bin


    wütend…
    wütend…
    wütend…
    wütend…
    wütend…
    wütend…

    Da lassen unsere strunz-dämlichen Politiker, MIT VOLLER ABSICHT, illegale tschetschene Terroristen in unser Land und beklagen sich dann, dass man sie nicht abschieben kann..

    Sie werden dann mit hohen Kosten und Personalaufwand überwacht anstatt sie zu

    INTERNIEREN…
    INTERNIEREN…
    INTERNIEREN…
    INTERNIEREN…
    INTERNIEREN…

    Internierung und Abschiebung ist die einzige und sicherste Lösung..

    Moslemische Terroristen haben KEINE BÜRGERRECHTE mehr..

    Wann endlich begreift diese dämliche Politik das..

    Diesem tolerantz-kranken und degenerierten Staat sind Bürgerrechte von moslemischen Terroristen wichtiger als hunderte ermordete deutsche Bürger..

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Sicherheit in Brandenburg

    Behörden besorgt wegen

    einreisender Tschetschenen

    Die Sicherheitsbehörden in Brandenburg sind besorgt über die zunehmende Zahl von Tschetschenen, die nach Deutschland einreisen. Grund: Ein großer Teil der vom Verfassungsschutz beobachteten rund 70 Islamisten in Brandenburg stammt aus Tschetschenien. Experten warnen vor Asyl suchenden IS-Kämpfern.

    Viele prahlen auf Fotos mit Waffen

    Der Undercover-Journalist und Terrorismusexperte Shams Ul-Haq warnt davor, dass sich unter den Tschetschenen radikale Islamisten befinden. Er hatte sich im Frühjahr inkognito in die Erstaufnahme Eisenhüttenstadt (Oder-Spree) eingeschleust und war dort Männern aus dem Kaukasus begegnet, die mit Waffenfotos prahlten. „Das sind islamistische Kämpfer, die haben in Deutschland nichts zu suchen“, sagt Ul-Haq der MAZ. „Sie müssen abgeschoben werden.“

    Abschiebung von Tschetschenen kaum möglich

    Die Abschiebung der Tschetschenen sei aber in der Praxis kaum möglich, heißt es aus Brandenburger Sicherheitskreisen. Da die Russische Föderation den Tschetschenen keine Pässe ausstelle, könnten sie nicht in ihr Heimatland abgeschoben werden. Eine Zurückweisung nach Polen wäre zwar möglich, aber wenig effektiv, weil die Menschen oft nach nur wenigen Tagen wieder in Deutschland seien.

    http://www.maz-online.de/Brandenburg/Behoerden-besorgt-wegen-einreisender-Tschetschenen

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Brandenburg hat ein Tschetschenen-Problem: Prügel, wenn Muslima radelt

    https://www.berlinjournal.biz/brandenburg-hat-ein-tschetschenen-problem-pruegel-wenn-muslima-radelt/

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Was , Herr Gott.. , stimmt hier in unserem Land nicht mehr?

    Wir bezahlen Terroristen auch noch mit deutschem Steuergeld!

  26. Brummbär nickt:

    Hmm,hoffentlich war die Trauerfeier gut
    besucht und der Herr Pfarrer einer jener
    Glaubensverräter,die ihre Schäfchen mild
    lächelnd den muslimischen Meuchelmördern
    zur Schächtung übereignen!
    Ich seh es bildlich vor mir,wie die Trauer-
    gemeinde mit ihrem Sudelhirten beim
    Gruppenwinseln ist und die Realität ,wie
    einst der Luther Martin,ans Kirchenportal
    klöpft,um den Ungläubigen die wahre Glaubens-
    botschaft zu predigen.
    Nur eben,dass Luther eine Botschaft des christ-
    lichen Friedens und der Friedfertigkeit brachte
    (ausser natürlich wenn es gegen aufmüpfige
    Leibeigene ging) und der Muselrüpel die Bot-
    schaft der Unterwerfung und des Kopfabschnibbelns brachte.
    Aber sonst…..

    mahlzeit

  27. „ab in´s Irrenhaus mit dem Moslem.“
    besser ab ins Irrenhaus mit den Trauergästen die bei der nächsten Gelegenheit ihr Kreuzchen wieder bei den Systemparteien machen.

  28. Wenn die Mohammedaner hier erstmal flächendeckend in der Überzahl sind, werden die, die hier schon länger leben, ganz einfach überrollt werden.
    Die meißten werden sich nicht wehren, sondern direkt kapitulieren.
    Einziger Trost dabei; den Mohammedanern wird es egal sein, ob sie AfD-Anhänger oder links/grüne in die Finger bekommen, sie werden alle gleich abgeschlachtet werden.
    Und viele links/grüne, wenn nicht alle, werden zum Islam übergehen…

    Die AfD muß es dieses Jahr schaffen und nicht erst 2021, sonst werden wir überrollt!

  29. „Karnevalsumzug wegen Terrorgefahr abgesagt

    In Velbert-Langenberg endet eine Tradition: Die Alt-Langenberger Karnevalsgesellschaft hat den Rosenmontagszug abgesagt. Hintergrund ist der Anschlag auf dem Berliner Weihnachtsmarkt.
    Die Langenberger Karnevalsgesellschaft sagt, dass sie die Verantwortung nicht übernehmen kann und will. Die Auflagen seien zu hoch, das Haftungsrisiko zu groß.“ (Weiter bei wdr.de)
    ……………………………………….
    Die verblödeten Wähler im Drei-Buchstaben-Land haben das Kalifat Al-Kraft bestellt – jetzt wird geliefert.

    NRW ist blödbunt und arschweltoffen!

  30. AKTUELL +++ AKTUELL +++ AKTUELL

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Die innere Sicherheit ist nicht mehr gewährleistet
    .

    Der Islam-Moslem-Terror wächst den Behörden über den Kopf!
    .

    Sie können sich bei Merkel (CDU) bedanken.

    Merkel hat der Moslem-Terror ohne Grund ins Land gelassen.

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Justiz

    Generalbundesanwalt bittet Länder

    wegen Überlastung um Hilfe

    Vielzahl von Terrorverfahren belasten Karlsruher Behörde

    Wegen der Vielzahl von Terrorverfahren hat Generalbundesanwalt Peter Frank nach „Spiegel“-Informationen in einem Hilferuf an die Justizminister der Bundesländer um personelle Unterstützung gebeten. Die „Grenzen der Leistungsfähigkeit der Bundesanwaltschaft“ seien erreicht, zitierte das Nachrichtenmagazin am Samstag aus dem Schreiben. Frank bitte die Minister „eindringlich“, Staatsanwälte und Richter zur Unterstützung an die Bundesanwaltschaft zu entsenden.

    „Die Bekämpfung des Terrorismus und damit die Verhinderung von Anschlägen ist eine gesamtstaatliche Aufgabe, die meine Behörde ohne ausreichende personelle Unterstützung durch die Länder nicht mehr umfassend gewährleisten kann“, heißt es demnach in dem aus der vergangenen Woche stammenden Brief weiter. Eine Kopie des Schreibens sei an Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) gegangen.

    https://www.welt.de/newsticker/news1/article161804729/Generalbundesanwalt-bittet-Laender-wegen-Ueberlastung-um-Hilfe.html

  31. Was muss denn noch passieren, um dass die Menschen Konsequenzen daraus ziehen. Merkel, Maas, Gabriel, die GroKo, die linksextremen Schlägertrupps und die Lügenpresse haben Deutschland und Europa an den Rand des Untergangs gebracht. Es besteht nur eine Chance bei den nächsten Wahlen: AfD wählen! Die AfD darf den Wähler danach aber auch nicht verraten!

  32. Dieses Jahr wollte eine in Freiburg lebende Freundin nicht in den großen Weihnachtsgottesdienst, weil das Münster mit „Militär“ umstellt sei. (Sie meinte die schwere Schutzausrüstung der BuPos).
    Auch in Mannheim findet die Christmesse in der großen Stadtkirche unter Wachschutz statt. Lohnt sich trotzdem wegen der Solisten, die das Nationaltheater spendiert.
    Ich glaube, unterbewusst sind Moslems neidisch auf den Glanz, den unsere Weihnachtsfeiern entfalten. Kann ich mir nicht anders vorstellen.

  33. Die bunte Sauce dümmlichster Politiker rührt sich langsam in einen braunen Strudel, aus dem nur eins blickt:

    Verachtung für Deutsche und der endgültige Overkill dieses Landes mit mohammedanischen Rassisten,

    die in Kirchen für ihre Ideologie ebenso aggressiv missionieren wie sie sich selbst keinesfalls bei uns integrieren wollen.

  34. Klonovsky heute:

    Schauen wir, gegen wen der Spiegel und cum grano salis auch die Bundesregierung derzeit Stellung bezieht: gegen den russischen Bären, gegen das perfide Albion, gegen den amerikanischen Plutokraten, und gegen die kriegstreiberischen Israelis sowieso. Stattdessen reicht das Wir-schaffen-das-Land – stellen Sie sich auf Partys in Übersee vor mit: Hi, I’m Jakob (Margarete, Sascha, Georg) from the Wir-schaffen-das-Land!“ – den orientalischen Verbünden die Freundeshand. Kommt diese Konstellation jemandem bekannt vor?

    Zwar ist es manchmal einfach so, dass ein Land allein gegen andere steht, die gegen seine Interessen agieren, zunächst gegnerisch, dann feindlich. Hier aber liegen die Dinge wohl anders, weil Deutschland seit vielen Jahren eben gar nicht SEINE Interessen vertritt. Täte es das, wäre es sofort wieder mit den genannten Ländern versöhnt und würde respektiert.

  35. Zu dem rumkrähenden Moslem bei der Trauerfeier:

    Der vom Westbalkan stammende Mann, der schon seit vielen Jahren in Deutschland lebe, sei bereits mehrfach wegen Körperverletzungs- und Eigentumsdelikten aufgefallen.

    Soweit ich weiß, ist im „Westbalkan“ weder Krieg, noch gehört er zur EU. Alle seine Staaten gelten als sichere Herkunfstländer. Was zum Geier hat dieser krimiminelle Balkanmoslem in Deutschland verloren?/ich weiß

    https://www.welt.de/vermischtes/article161787956/Trauerfeier-gestoert-Komme-um-Allahs-Botschaft-zu-verkuenden.html

  36. Mal was anderes: Zur Zeit läuft im TV bei Quark & Co
    wieder mal so eine Verblödungssendung. Da wird gerade erklärt, wie gefährlich Atomkraftwerke sind. Kinderprogramm für Erwachsene – boha.

  37. #38 Babieca:

    Die müssen schnell sein. Deutschland wird unter den Verbrechern z.Z. aufgeteilt!

  38. Herrlich. Ist das nicht wunderschön? Jetzt nehmen unsere neuen Freunde sich schon die Zeit uns Arabisch beizubringen. Also, wenn das kein Integrationswille ist, dann weiß ich auch nicht. Das ist doch äußerst zuvorkommend. Vielleicht erreicht er so ein größeres Publikum. Man hätte bei dieser Gelegenheit doch gleich mal fragen können, ob er nicht nach der Trauerfeier noch etwas Privat weiterfeiern möchte. Man könnte ihn doch auch zu Freunden mitnehmen, schließlich möchte doch jeder Deutsche dringend etwas über den Propheten erfahren. So eine einmalige Chance darf man sich doch nicht entgehen lassen. So haben wir die Möglichkeit unsere Kulturen näher zu bringen. Ach, mir wird warm ums Herz, wenn ich mir vorstelle bald Arabisch zu sprechen. Dr Islam ist so verführerisch liebevoll und interessant, das ich es kaum noch abwarten kann eine Moschee von innen zu sehen. Bestimmt kann man danach noch etwas syrisches oder tunesisches essen gehen. Auch die Bekleidung reizt mich sehr. Für meine Frau ein nettes Kopftüchlein und für mich einen Djellaba. Das ist dieser schönen Mantel mit Kapuze.
    Für meinen Sohn kaufe ich einen Koran. Da wird er sich bestimmt freuen. Schluss mit dem iphone. Jetzt werden wir mal was sinnvolles machen. So eine Chance kriegen wir nie wieder. Wenn wir schon so nette Leute geschenkt bekommen, die wertvoller sind als Gold, dann sollten wir die Chance beim Schopfe packen……….ist das nicht toll? Mir kommen die Tränen.

  39. Es geht einfach nicht, dass jemand eine solche Situation missbraucht“, machte der Pfarrer deutlich. Möglich sei, dass der Mann gar nicht bemerkt habe, dass er in eine Trauerfeier geraten sei.

    Entschuldigungen, Entschuldigungen, diese Leute kommen wohl schwebend auf einer leuchtenden Wolke daher – man stelle sich vor, ein Christ geht in eine Moschee und liest aus der Bibel vor.
    Man kann von Glück sprechen, wenn man 51% seines Körpers findet

  40. Die Verunsicherung durch den Islam hat eine neue Stufe erreicht.Die Steigerung ist unverkennbar.

    Der Islam ist eine polit-religiöse Ideologie mit totalitären Charakter.

    Sure 2,191 ( Die Kuh )

    Vers 191: “ Und tötet sie ( d.h. die Juden ,Christen und andere Ungläubige ), wo immer ihr auf sie stößt; und vertreibt sie, von wo sie euch vertrieben haben; denn die Verführung ( zum Unglauben ) ist schlimmer als Töten.Und kämpft nicht gegen sie bei der heiligen Moschee ( d.al Kaaba ), bis sie dort gegen euch kämpfen.Wenn sie aber gegen euch kämpfen, dann tötet sie.Solcherart ist der Lohn der Ungläubigen „.

    Heutzutage geht es nicht um die Heilige Moschee, sondern um Deutschland und Europa. Nach islamischen Weltbild ist die ganze Welt, auch Europa und Deutschland, Allahs Eigentum.
    Da wir in Europa und in Deutschland nicht als die wahren Treuhänder angesehen werden, können wir vertrieben oder getötet werden. Oder wir geben uns als Dhimmi zufrieden, aber das gilt erst, wenn der Islam in Europa und in Deutschland gewonnen hat und dabei noch Ungläubige übrig geblieben sind.

    Die AfD sollte noch viel deutlicher und stärker den ISLAM in der Öffentlichkeit als polit-religiöse Ideologie brandmarken.Der ISLAM gehört an den Pranger.

    Im übrigen bin ich der Meinung, dass der Islam nichts anderes als eine gewalttätige und gewaltbereite polit-religiöse Ideologie darstellt.

    In Zukunft werde ich jeden Kommentar, bezgl. Islam, mit dieser Phrase beenden.

  41. So was sollte man gleich ….. kann man selbst hier bei PI nicht schreiben.

  42. Wie weit der Hirnfraß in Europa schon fortgeschritten ist, zeigt sich schon allein dadurch, das man Rußland sanktioniert (die uns keineswegs feindlich gesonnen sind) und die wahren Feinde hätschelt und tätschelt man, anstatt sie dahin zurückzuschlagen, wo sie hergekommen sind.

  43. #39 VictoryTrump (04. Feb 2017 12:46)

    Mal was anderes: Zur Zeit läuft im TV bei Quark & Co
    wieder mal so eine Verblödungssendung. Da wird gerade erklärt, wie gefährlich Atomkraftwerke sind. Kinderprogramm für Erwachsene – boha.
    ………………………………………
    Der Name Quark & Co sagt ja schon mal alles. Hinter „Co“ steckt wahrscheinlich „Müll“, „Käse“, „Schei**e“, „Gehirnaufweichung“ oder „Bullsh*t“.

  44. @ PI, @ Alle

    Türkin Canan Bayram ist von der SPD zu den Grünen gewechselt.

    Bayram selbständige(ha-ha) Rechtsanwältin für Invasoren, Baumnegerinnen(sie stand unter der Platane, als oben Napuli Langa-Finger, inzw. scheinverheiratete Görlich, posierte u. fuhr die Negerkönigin, nach deren gnädigen Abstieg, anschl. ins Krankenhaus) u. jenen arab. Islamaktivisten aus Ägypten, der seine Imbißbude kaputtschlug u. Hakenkreuze an seine Wände schmierte, für diesen stellte sie sich sogar mit Megafon auf die Straße, um gegen angebl. rechte Zündler zu hetzen, siehe Youtube.

    Canan Bayram beschäftigt(e) den linken Dirk Stegemann als Minijobber, damit er nicht ständig der DDR nachweinen muß.

    +++++++++++++++++

    Canan Bayram trat 1999 in die SPD ein. Innerhalb dieser war sie Mitglied im Vorstand der Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischer Frauen in Berlin und im Fachausschuss Inneres und Recht. Sie war Landesparteitagsdelegierte und Mitglied im Abteilungs- und Kreisvorstand der SPD. Am 4. Mai 2009 verließ sie die SPD und stellte einen Antrag auf Aufnahme in die Abgeordnetenhausfraktion von Bündnis 90/Die Grünen. Der Bezirksverband Friedrichshain/Kreuzberg der Grünen bestätigte am 5. Mai 2009 auch ihren Parteiwechsel.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Canan_Bayram

    😛 Die schöne Türkin Bayram am Hoftor der, von in- u. ausländischem Gesindel besetzten, Gerhart-Hauptm.-Schule Kreuzberg:
    http://www.taz.de/!5038495/
    2014
    „Bayram, 1966 geboren und Mutter einer Tochter, gilt als sachlich, kompetent, freundlich – und ausdauernd. Nicht nur das dürfte ihr dabei geholfen haben, zur Vertrauensperson der etwa 200 Flüchtlinge zu werden, die seit dem Oktober 2012 zunächst den Kreuzberger Oranienplatz, später auch eine leer stehende Schule besetzt hatten. Bayram war fast täglich dort und bot in der Schule regelmäßige Beratungen an…“

  45. Die im Rheinland übliche Tradition:
    Der Karneval sollte den neu dazugekommenen zum Zweck der Reibungslosen Integration besonders ans Herz gelegt werden.
    Am14 Mai können die dann schon Länger hier Lebenden an den Wahlurnen abstimmen.
    Vorher sollten auch alle „Doppelplus-gutmenschen“
    an einer Traditionäl Religiösen Schlachtung ( Schächtung)
    Teilnehmen
    Diese Art der Tötung ist generell Verboten,
    Ausnahme Religiöser Wahn
    Das Findet unsere Politik in Ortnung und Hilfreich wegen gelungene Integration und so…
    Deshalb fordere ich die Pflicht Teilnahme für alle Doppelplus-gutmensch*innen

  46. WIE BITTE??

    Was muß ich da lesen? Ein Rechtgläubiger™ wurde an der Kirchentür abgewiesen, die ihm doch sperrangelweit offen stehe sollte? Und statt ihm einen interkulturellen und ökumenischen Dialog anzubieten wurde das schutzsuchende Geschenk sogar verhaftet, obwohl es wertvoller als Gold ist?

    Das muß alle Strafen der Hölle für diesen Naaahtziehhh-Pfarrer bedeuten! Papa Loco, übernehmen Sie!

  47. OT

    Identitären-Chef schoss in U-Bahn-Station um sich

    „Nach der friedlich verlaufenen Demonstration gegen den von der FPÖ ausgerichteten Akademikerball in der Wiener Hofburg ist es am Freitagabend in der U-Bahn-Station Schottentor zu einem Zwischenfall gekommen. Der Chef der rechtsradikalen „Identitären Bewegung Österreich“, Martin Sellner, feuerte mehrere Schüsse aus einer Schreckschusspistole ab, berichtete „Ö3″ in der Nacht auf Samstag.“

    http://www.krone.at/wien/identitaeren-chef-schoss-in-u-bahn-station-um-sich-nach-ball-demo-story-552360

  48. @ #3 offley (04. Feb 2017 11:44)

    Lesen sollte man können! Es ist eine ev. Kirche!

    @ #4 manfred84 (04. Feb 2017 11:47)

    Man kann nur hoffen, daß solche Pauschalhasser, wie Sie, keine Macht in diesem Lande erringen können. Sonst kämen wir nämlich vom Regen in die Traufe, von einer Diktatur in die nächste.

  49. Bei Moslem-Terror wehrlos!

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Wie naiv und Ahnungslos ist eigentlich die Politik und der VS?

    Wenn sich diese Hardcore-Salafisten/Moslems immer weiter ausbreiten und dann gemeinsam, alle zusammen (zur gleichen Zeit), Terroranschläge in allen dt. Städten verüben, macht unsere Polizei gar nichts mehr.
    Auf die Bundeswehr können wir eh nicht hoffen.. Mit was denn auch?

    Die Polizei war ja schon mit dem Moslem Amri überfordert!

    Diese Moslems müssen verboten und bekämpft werden, bevor es zu spät ist..

    Herr GOTT… lass HIRN regnen!

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Verfassungsschutz

    Muslimbruderschaft breitet sich in Sachsen weiter aus

    Die Muslimbruderschaft gilt als radikal-islamisch. In Sachsen versucht die Bruderschaft nun laut dem sächsischen Verfassungsschutz, ihren Einfluss auszubauen. Ziel sei die Scharia in Deutschland.

    Das Sächsische Landesamt für Verfassungsschutz (LfV) beobachtet mit Sorge einen zunehmenden Einfluss der radikal-islamischen Muslimbruderschaft in Sachsen.

    Über Organisationen wie die Sächsische Begegnungsstätte SBS nutzte sie den Mangel an Gebetsstätten für die im Zuge des Flüchtlingszustroms gekommenen Muslime, um Strukturen aufzubauen und ihre Vorstellung eines politischen Islam zu verbreiten, sagte LfV-Präsident Gordian Meyer-Plath in Dresden.

    Mit Salafismus oder islamistischem Terror habe dies aber nichts zu tun. „Das ist jenseits des Dschihadismus“, sagte Meyer-Plath. „Ziel der Muslimbrüder ist die Scharia in Deutschland.“

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article161804136/Muslimbruderschaft-breitet-sich-in-Sachsen-weiter-aus.html

  50. Nur wer sich vor den hießigen Polit-Scharlatanen
    und der ausländerfreundlichen Justiz sicher fühlt, kann dies in diesem Land der Heuchler und
    Wahrheitsignorierer sich erlauben.
    Es wird weiter und weiter gehen ( …. wir werden weiter marschieren, bis alles in Scherben fällt …….), trotz der vollmundigen und wahrheitswidrigen Sprüche der Berliner Polit-Schranzen, sowie die EU-LACHNUMMER in MALTA.

  51. Zu Berlin:

    Ich habe mir Rede von A.Wild angehört.Absolut sachlich, objektiv soweit es die Sachlage zuläßt und faktenreich.Kein Geschwafel und keine Hetze gegen irgen jemanden !!!.
    Großaartige Rede von A.Wild.

    Canan Bayram epmfehle ich einen Aufbau für die Deutsche Sprache zu belegen.Sie ist nicht in der Lage sachliche Zusammenhänge und Fakten richtig einzuordnen und zu verstehen.

    Armes türkisch – islamisches Schweinswürsthen , ganannt Canan Bayram.

    Im übrigen bin ich der Meinung, dass der ISLAM, eine polit-religiöse IDEOLOGIE, zerlegt werden muß.Eine Mord-und Tötungsideologie auf Grundlage des Korans.

  52. OT

    Und weiter geht es mit der Trumpophobie im Endstadium

    DLF – heute
    14:05 Uhr

    Campus & Karriere
    Das Bildungsmagazin

    Angriff auf die Hochschulen – bedroht Donald Trump den Wissenschaftsstandort USA?

    ‚Campus & Karriere‘ fragt: Worauf muss sich die Wissenschaftscommunity in den USA einstellen? Wie können und werden Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sowie Studierende reagieren? Wie sehr wird der wissenschaftliche Austausch beeinträchtigt?

  53. #63 Maria-Bernhardine (04. Feb 2017 13:29)

    @ #3 offley (04. Feb 2017 11:44)

    Lesen sollte man können! Es ist eine ev. Kirche!

    Irrtum. Die Bezeichnung „Pfarrer“ war doch nicht falsch. Sowohl kath. als auch evang. Kirchen haben Pfaffer. Die Definitionen sind zwar etwas unterschiedlich; auch ist es in verschiedenen Regionen hier so, und dort anders üblich. Eine Konfessionsunterscheidung findet allein vom Begriff her nicht statt.

  54. Nach den Aussagen des österreichischen Integrationsministers Sebastian Kurz schwappt die Kruzifix-Debatte
    auch auf Südtirol über. Brigitte Foppa ist für eine Entfernung der Kreuze aus Schulen und Gerichtssälen.

    In Österreich ist eine neuerliche Debatte um ein Kreuzverbot entflammt. Staatssekretärin Muna Duzdar
    (SPÖ) hatte am Mittwoch angeregt, im Hinblick auf das neue Integrationsgesetz, das ein Neutralitätsgebot
    im öffentlichen Dienst
    vorsieht, „mit allen Religionsgesellschaften“ zu klären, ob das Kreuz in Schulen und im Gericht bleiben kann.
    Außen- und Integrationsminister Sebastian Kurz (ÖVP) reagierte empört auf die Aussagen
    des Koalitionspartners: „Das Kreuz bleibt“, erklärte der Minister.

    Die Kruzifix-Debatte ist mittlerweile auch auf Südtirol übergeschwappt.
    So stellt sich die Grünen-Politikerin Brigitte Foppa auf die Seite der SPÖ-Staatssekretärin und spricht
    sich ebenfalls für eine Entfernung der Kreuze aus den Schulen aus.

    http://www.tageszeitung.it/2017/02/04/weg-mit-dem-kreuz/

    Dann wollen die Grünen in Ö/SÜDT: es den deutschen Genossen*Innen nachmachen, wie in NRW, das Kreuz wird entfernt, und das Kopftuch bleibt,
    das ist dann deutsche Religionsneutralität, oder Unterwerfung zum Islam

  55. Wer findet den Fehler?

    Später habe er…“

    Wäre ich zugegen gewesen, hätte er nach der ersten Störung keine Gelegenheit zu einer zweiten gehabt.

  56. Gibt es in Schnaiitach keine Bäume mit Stickstoffmangel, welche dringend bereichert werden müssen?
    Unter diesen Umständen könnten dann auch grün-linke Teddybärchenwerfer in einen Gewissenskonflikt kommen. Die schon „länger hier lebenden“ könnten in Ruhe ihre Kirchen besuchen und der Natur wäre auch geholfen.Win-WIN-Loose Situation.

  57. 13 manfred84

    Es existiert überhaupt kein rechtliches abgesegnetes Kirchenasyl in Deutschland.
    Als Polizist kann ich zu jeder Tageszeit dort Amtshandlungen bis hin zu Verhaftungen durchführen.
    Kirchenasyl ist so eine auf „Pietät“ basierende Duldung der Entscheidungsträger in den Justizbehörden.
    Wenn es nach mir ginge,würde jeder dieser Unterschlupfanbierter wegen Beihilfe zum illegalen Aufenthaltes oder ähnlichem angezeigt und abgeurteilt.

  58. Die Presse selektiert da schon! In der Nürnberger Zeitung kam der Zwischenfall von Schnaittach. Vor ein paar Wochen auch ein Bericht über die Grapschereien im Münchner Rathaus, allerdings mit der Begründung, man hätte erst jetzt davon erfahren, wobei es hier und im Münchner Merkur schon lange davor berichtet wurde. Was hat aber das „Konkurrenzblatt“ die Nürnberger Nachrichten über beide Vorfälle gebracht? Nichts!!!

  59. #68 Cedrillion

    Der Anlass dafür sind die gewalttäigen Ausschreitungen vor Kurzem, auf dem Campus der State University of Berkeley/Cal., einer Gruppe von Studenten, die einen Vortrag von Milo, einem Journalisten von Breitbart, behindert haben.

    Daraufhin hat D.Trump der SUB/Cal. angedroht, die Bundes( Federal-)mittel zu kürzen oder zu streichen.Dabei geht es um einen dreistelligen Millionenbetrag in Dollar.

  60. Bald brauchen wir hier Chuchmarshalls…(abgeleitet von den amerikanischen Skymarshalls, die anonym in Passagiermaschinen mitfliegen, um im Notfall eingreifen zu können!)
    Nahles und Jäger übernemen sie!

  61. „Ich komme im Namen des Propheten, um den Ungläubigen die Botschaft Allahs zu verkünden“
    ————————

    Die guten Christen haben sicherlich symbolisch ihre zweite Backe hingehalten, indem sie der Botschaft weiter lauschten. 🙁

  62. 1. Frage :
    Weshalb konnte dieser verschissene Moslem denn noch während der Trauerfeier weiterhin seine „Verse“ verlesen ? Gab es denn niemand, der ihm das Maul gestopft hat ? Weshalb lässt sich eine Trauergemeinde so etwas bieten ?

    2. Wann wird denn das Läuten der Kirchenglocken gesetzlich verboten ?

  63. Das schlimme ist ja, dass Merkel und/oder Chulz unser Land weiter mit diesen kriminell invasiven Muslimen vollstopfen werden und die ganzen illegalen überwiegend männlichen Lampedusa-Bootsneger noch oben drauf.

    Wenn wir hier nicht bald das Ruder herum reißen, dann steuern wir in Deutschland auf die totale Apokalypse bzw. die totale Anarchie zu. Der Staat wird uns dann nicht mehr schützen können, wenn die Illegalen hier ihre erwarteten Ansprüche umsetzen wollen.

    Dann müssen wir alle zusammenrücken oder jeder muss für sich selbst ums überleben kämpfen.

    Wohl denen, denen die deutsche Härte und Unbeugsamkeit noch nicht aberzogen wurde.

    Das sind die Eigenschaften die einem in dieser Zeit das Leben retten können.

  64. Stellen wir uns einfach einmal vor, was in Deutschland los wäre, wenn ein „böser Rechter“ eine islamische Trauerfeier gestört hätte…..

  65. das Schlimme ist nicht die Tatsache, daß es solche hirnverdrehten Koraner gibt, sondern daß keiner der anwesenden genug Eier in der Hose hat um so einer gottlosen Kreatur … hasta la vista, baby …
    daran krankt unser ganzes ehemals schönes Land. Deutsche Männer und Soldaten gehörten immer zu den härtesten der Welt und heute ? – wir werfen dann mal mit Wattebällchen…

  66. https://www.welt.de/geschichte/article161516889/Deutschlands-schoenste-Frau-starb-im-Gulag.html

    <<Eine Kommunistin, der vor Augen geführt wurde, was Kommunismus ist. Könnte heutzutage einer gewissen Angela M. auch nicht schaden…<<<

    http://www.spiegel.de/kultur/kino/volt-polizisten-thriller-zur-fluechtlingskrise-mit-benno-fuermann-filmkritik-a-1132739.html

    Im deutschen Actionthriller "Volt" spielt Benno Fürmann einen Polizisten, der in einer beunruhigend nahen Zukunft einen Flüchtling ermordet. Doch was ist seine Reue in Zeiten der Verrohung noch wert?

    Was wäre, wenn CSU-Scharfmacher Horst Seehofer oder die AfD in der hitzigsten Phase der Flüchtlingskrise mit ihren Forderungen nach Transitzonen an deutschen Grenzen mehr Gehör gefunden hätten?

    Die Bevölkerung, so das ZDF-"Politbarometer" vom November 2015, wäre für einen kurzen, schockierenden Moment mit großer Mehrheit dafür gewesen, solche Auffanglager für die vor Krieg und Unterdrückung fliehenden Asylbewerber einzurichten, wie es sie heute in Ungarn gibt – aus den Augen, aus dem Sinn.

    Der Flüchtling, Stachel im Fleisch einer auf Ignoranz gepolten Gesellschaft, verletzt Volt mit einem Messer, woraufhin ihn der Beamte im Affekt erwürgt.
    Gewalt erzeugt Gewalt erzeugt Gewalt.

    Ehlail stellt die brandaktuelle Frage, welche emotionalen Spielräume einem Polizisten bleiben, wenn er als Werkzeug einer unbarmherzigen Gesellschaft fungiert. <<

    Ein Polizist tat seine Pflicht! Basta!

    ..

    http://www.krone.at/oesterreich/muslime-sehen-wir-wer-zuletzt-lacht-herr-kurz-offener-angriff-story-552383

    Erneut sind Tausende Menschen nur einen Tag nach der Akademikerball- Demo durch Wien gezogen: Ab 13.30 Uhr versammelten sich beim Wiener Museumsquartier zahlreiche Demonstranten, um unter anderem gegen das viel diskutierte Kopftuchverbot zu kämpfen.

    Die vom Netzwerk Muslimische Zivilgesellschaft (NMZ) organisierte Veranstaltung fand unter dem Motto "MuslimBanAustria – Mein Körper, mein Recht auf Selbstbestimmung" statt. Zielscheibe der Demonstranten war vor allem Integrationsminister Sebastian Kurz.

  67. Bald brauchen wir hier Churchmarshalls…(abgeleitet von den amerikanischen Skymarshalls, die anonym in Passagiermaschinen mitfliegen, um im Notfall eingreifen zu können!)
    Nahles und Jäger übernemen sie!

    Bis dahin rate ich Trauergesellschaften oder auch Gottesdienstbesucher einfach den Gottesdienst/Trauerfeier demonstrativ zu verlassen und VOR der Tür abzuwarten, bis sich dieser Abschaum genug mit dem Pastor/Toten unterhalten hat oder die Polizei eingetroffen ist!
    Ende der Durchsage!

    Gäb allerdings noch ne andere Variante, die aber eine gewisse Gewaltbereitschaft voraussetzt!

  68. #69 Rautenschreck (04. Feb 2017 13:54)

    #63 Maria-Bernhardine (04. Feb 2017 13:29)

    @ #3 offley (04. Feb 2017 11:44)

    Lesen sollte man können! Es ist eine ev. Kirche!

    @ Rautenschreck :

    Irrtum. Die Bezeichnung „Pfarrer“ war doch nicht falsch. Sowohl kath. als auch evang. Kirchen haben Pfaffer. Die Definitionen sind zwar etwas unterschiedlich; auch ist es in verschiedenen Regionen hier so, und dort anders üblich. Eine Konfessionsunterscheidung findet allein vom Begriff her nicht statt.

    Hoffentlich sind Sie in Ihrer politischen Einschätzungsfähigkeit erheblich bewanderter als in der Unterscheidung von religiösen und theologischen Fakten.

    Rautenschreck: Setzen! 6

    jodikons

  69. Zitat von Rautenschreck

    „Irrtum. Die Bezeichnung „Pfarrer“ war doch nicht falsch. Sowohl kath. als auch evang. Kirchen haben Pfaffer. Die Definitionen sind zwar etwas unterschiedlich; auch ist es in verschiedenen Regionen hier so, und dort anders üblich. Eine Konfessionsunterscheidung findet allein vom Begriff her nicht statt.“

    OT:

    Die Redaktion sollte einmal prüfen, ob man einen Kommentar vor dem Absenden nochmals überprüfen und ggf. ändern kann.

    jodikons

  70. Die Unruhe in den christlichen Ländern Europas und die Auseinandersetzungen mit dem Islam hätten wir uns ersparen können, wenn DAMALS vor knapp 1000 Jahren die Kreuzritter und ihre gesamte Entourage „freiwillig“ zum Islam übergetreten wären und auch nach Europa gebracht hätten. L O L! Jetzt ist für den Islam die Zeit gekommen, den Anders- und Nichtgläubigen in der Welt und auch in DE ihre Religion aufzuzwingen. Es gibt kein Fleckchen mehr bei uns, wo der Islam nicht agiert. Was mich am meisten belastet, dass der Klerus der Katholiken und Protestanten willig den Muslimen folgt. Und jeder daher gelaufene Moslem will uns erklären, was wir als Nachkommen von Römern, Germanan und ein paar slawischen Stämmen zu tun und zu lassen haben. Ich empfinde nur noch Hass für alle Muslime;;

  71. Franken: Mohammedaner stört Trauerfeier

    Die werden erst Ruhe gebenm, wenn man ihnen ihr Märchenbuch in den Allerwertesten stopft.

  72. Franken: Mohammedaner stört Trauerfeier

    Die werden erst Ruhe geben, wenn man ihnen ihr Märchenbuch in den Allerwertesten stopft.

  73. @ #91 gerswind782 (04. Feb 2017 18:14)

    „…

    Jetzt ist für den Islam die Zeit gekommen, den Anders- und Nichtgläubigen in der Welt und auch in DE ihre Religion aufzuzwingen. Es gibt kein Fleckchen mehr bei uns, wo der Islam nicht agiert. Was mich am meisten belastet, dass der Klerus der Katholiken und Protestanten willig den Muslimen folgt. Und jeder daher gelaufene Moslem will uns erklären, was wir als Nachkommen von Römern, Germanan und ein paar slawischen Stämmen zu tun und zu lassen haben. Ich empfinde nur noch Hass für alle Muslime;;

    Da muß man sich einmal die Systemunterschiede vergegenwärtigen:

    alle Muslime definieren nationalistischgleich über ihre Religion, dem Islam. Identitätsbewahrend und traditionsbewußt ist der allfreitägliche Besuch der Moschee verbindlich und selbstverständlich.

    Da erhebt sich die Frage: wie können wir dagegenhalten?

    Vor noch 40 Jahren war für Katholiken der Gang zur Sonntagsmesse noch ein ganz normaler und selbstverständlicher Vorgang .

    heute: Fehlanzeige

    Dem aufgeklärten Mitteleuropäer ist die Integrationskraft der christlichen Religion abhanden gekommen. Der wirtschaftliche und persönliche Erfolg in einem Umfeld von ökonomischer Prosperität haben sie obsolet gemacht.

    Lösungsvorschläge:

    a) sich offensiv zur christlichen Kirche bekennen
    b) in der Öffentlichkeit auch einmal ein Kreuzzeichen machen
    c) in sich kehren und still beten ( innovative Menschen würden das als Meditieren bezeichnen)
    d) an Wallfahrten teilnehmen
    e) eine Woche Einkehr in einem Kloster suchen
    f) sich überlegen, warum man am Ostermontag, an Weihnachten und am Pfingstmontag frei hat
    g) prüfen, ob man als religionsferner Mensch diese Tage (bei Festgehalt) auch noch bezahlt bekommt
    h) einfach freiwillig einmal hinter die Vorgänge von Fatima oder Lourdes blicken
    ( da wird man selbst als Atheist auf unglaubliche Informationen stoßen )
    i) für sich die Frage klären, warum Christen im Gottesdienst Lieder singen und das bei Moslems nicht der Fall ist
    j) sich fragen, warum Katholiken ein Oberhaupt haben und Muslime nicht

    Wenn wir als Christen Stärke in unserer Überzeugung zeigen, werden sich Muslime in Mitteleuropa nicht mehr wohl fühlen. Als Beispiel dienen hier in überzeugender Weise Polen und Ungarn.

    jodikons, ( der an Gott glaubt)

    jodi2@hotmail.de

  74. Machiavelli hat mal wieder Recht

    „Die alte Religion vergötterte nur solche Menschen, die in der Welt großen Ruhm erhalten, wie Befehlshaber der Armeen und Vorsteher von Republiken; unsre Religion dagegen hat mehr demütige und ein bloß betrachtendes Leben führende Menschen, als tätige Leute selig gesprochen. Ferner hat sie das höchste Gut in Demut, Unterwürfigkeit und Verachtung menschlicher Dinge gesetzt: Das höchste Gut der andern war großer Mut, Leibeskräfte und alles, was Menschen recht herzhaft zu machen fähig ist. Und erfordert gleich unsre Religion eine gewisse Stärke, so verlangt sie doch, daß man diese Starke mehr durch größere Fähigkeit zum Leiden, als durch eine kühne Tat äußern soll.“ So urteilte der große Staatslehrer Niccolo Machiavelli über das Christentum und wirkte dies zu seinen Zeiten vielleicht ein wenig übertrieben, da die Wiener und Malteser sich tapfer gegen die teuflischen Osmanen verteidigten, heute aber scheinen seine Worte unbestritten wahr zu sein. Die Kirche läßt sich nun ohrfeigen.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  75. Verstehe gar nicht die Aufregung. Die Kirchenbosse haben doch längst die Kirchen aufgegeben und kriechen den Moslems im Arxxx rum. Bedfort-Strohm und Marx verraten gerade die Christen und liefern sie dem Islam aus. Und solange sich die „Christen“ das alles gefallen lassen, solange soll sich niemand beschweren. Die Kirchen waren schon immer auf Seiten der Gewinner.

  76. Die elektronischen Fußfesseln an Gefährder und Computeranalysen müssen mehr eingesetzt werden…hahahahaaaar..als wenn die sich davon beeindrucken lassen.Herr Misere!Sie Totalvers….

  77. Auf das müssen wir uns einstellen, denn Fatima Murksels Gäste rufen zum Gebet…
    „Der Islam gehört zu Murksel-Land“
    Widerstand!

  78. @jodikons

    Du bist katholisch, oder? Betrachtest du Gott als deinen Freund oder musst du ihm wie ein Sklave dienen?

    Was tätest du, wenn Moslems die Wallfahrsorte Lourdes, Fatima und Rom zerstören würden? Würdest du immer noch Gott vertrauen?

    Liest du die Bibel oder dürfen sie nur Pfarrer lesen?

  79. Merkel-Fachkraft für Friedensmissionen.
    Die deutschen Wähler wollen das mehrheitlich so. Sie wählen so. Siehe Umfragen.

Comments are closed.