Das Foto vom 09.02.2017 zeigt das Rathaus in Limburg (Hessen) mit Glockenturm. Die Stadt Limburg hat wegen des Protestes einer Veganerin das Glockenspiel-Lied "Fuchs du hast die Gans gestohlen" am Rathaus vorübergehend aus dem Repertoire genommen. Foto: Thomas Frey/Thomas Frey/dpa +++(c) dpa - Bildfunk+++

VeganerInnen sind zarte Gemüter. Sie können nicht sehen, wie Tiere leiden. Sie können nicht hören, wie Tiere leiden. Und sie können sich nicht vorstellen, wie Tiere leiden. Während zum Beispiel das islamische betäubungslose Schächten in Deutschland aus der Vorstellung dieser Feingeister fein verbannt wurde, haben sie einen anderen Angriff auf ihr Gemüt ausgemacht, ein Glockenspiel.

In Limburg ertönt es am Rathaus und hat dort unter anderem „Fuchs, du hast die Gans gestohlen“ im Repertoire. Das war zu viel für die zarte Seele einer Veganerin, die sich das täglich anhören musste. Sie wandte sich an den SPD-Bürgermeister:

Die Limburgerin habe ihn nett gefragt, „ob man das Lied nicht aus dem Programm nehmen könne, weil sie sich als Veganerin damit nicht wohl fühlt“, sagte Bürgermeister Marius Hahn (SPD) der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“.
[…]
Die Frau arbeitet demnach in der Nähe des Rathauses, hörte häufig die Melodie und hatte dann offenbar immer den Text vor Augen. „Und wer bin ich, ihr so einen freundlich vorgetragenen Wunsch abzuschlagen. Ich habe es nett gemeint“, sagte Hahn der Zeitung. Ideologie habe keine Rolle gespielt, und er wolle keinen Glaubenskrieg zwischen Fleischessern und Veganern anzetteln.

„Eine empathische Geste“ nennt der Vorsitzende der Veganen Gesellschaft Deutschland, Christian Vagedes, das Vorgehen des Rathauschefs. „Jedoch wird sich nicht jeder Veganer mit der Bitte der Limburgerin identifizieren können.“

Die Tierschutzorganisation Peta unterstützt die Limburgerin in ihrer Forderung, denn „die Jagd auf Füchse sei unnötig und grausam“, so die Tierschützer. Offensichtlich befürchten sie eine Großoffensive der Jägerschaft, sollten sie dieses Lied weiter irgendwo hören. Nicht jede Limburgerin und jeder Limburger wie auch andere, die ihre Sine noch beisammen haben, ist aber bereit, den typischen rot-grünen Erziehungsansprüchen an erwachsene Menschen Folge zu leisten. Der Protest gegen die herablassende Bevormundung erwachsener Bürger führte dazu, dass das Lied nach einer „Schonfrist“ wieder erklingen wird.

image_pdfimage_print

 

264 KOMMENTARE

  1. Sie soll sich mal vor Augen führen wo der ganze Halal Fraß herkommt, der sicher auch in Limburg in den Straßen zu finden sein wird.

    Was macht diese Frau denn bitteschön, wenn sie an einer Döner-Bude vorbeikommt und dort die Aufschrift Halal zu lesen ist?

    Kann diese Frau denn ruhigen Gewissens weiterleben, wenn sie sich vor Augen führt, dass man für Halal-Fleisch Schafen lebendig die Kehle durchschneidet?

    Diese Frau läuft doch nicht ganz rund!

    Solche Leute zerstören Jahrhunderte alte Kultur in Deutschland und Jubeln wenn der Muezzin ruft, Tiere geschächtet und kleine Kinder im Namen Allahs Genital-verstümmelt werden.

    Würde mich nicht wundern, wenn diese dumme Nuss irgend etwas mit GRÜNE oder DIE LINKE zu tun hat.

  2. Hach, was sind die alle nett… Nur zu Landsleuten, die auf Einhaltung von Recht und Gesetz bestehen, sind diese Bessermenschen überhaupt nicht „empathisch“. Was für dumme Gänse…

  3. OT aber wichtig, weil Skandal auf Kosten des deutschen Steuerzahlers

    Der SPD-GRÜNE Wahnsinn im Rot-Grünen Norden wird immer perverser.

    Segelspaß für kriminelle Ausländer!

    Auf dem Bildmaterial ist typisches Klientel zu sehen, dunkler Teint-(wahrscheinlich Muslims) und echte Neger. Also das Gewalttäter und Drogendealermillieu was zahlreich auf unseren Straßen umherlungert.

    Der deutsche Steuerzahler bezahlt den Hochsee-Spaß für die Kriminellen.

    Um sich so etwas leisten zu könnten, muss man halt Millionär sein oder Krimineller (Ausländer)!

    http://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/die_reportage/Segelschiff-statt-Jugendknast,sendung610984.html

  4. siehste, der bürgerm. von limburg ist nett.
    mal den bürgerm. von dresden fragen wegen der schrottbusse, die stören auch viele leute.

  5. Ein Witz ? Dieses alte Kinderlied das ist Kultur oder soll das eine vorgezogene Karnevalsstory sein.Kinderlieder weg,Knecht Ruprecht weg, Weihnachtsfeiern weg, Karneval weg,Schweinefleisch weg.
    WANN SIND WIR DEUTSCHE WEG, bei soviel Blödheit und Gutmenschentum hoffentlich bald !

  6. Die Frau sollte lieber seine Ohren mit Watte stopfen, und da wäre das Problem ganz schnell gelöst. Mit einfachen Lösungen können aber die üblichen Idioten kein linkes Tohuwabohu heraufbeschwören. Das Ziel ist bekanntlich so viel Schall und Rauch wie möglich zu schaffen, sonst bekommen sie keine Aufmerksamkeit.

  7. Man muß diesen blöden Kühen auch noch klarmachen, daß Pflanzen ebenfalls beim Essen, Pflücken oder ähnlichem Schmerz empfinden und „unhörbare“ Töne ausstoßen.

    Hoffentlich verhungern diese Grasfresserinnen bald. Innen deswegen, weil es meist blöde Weiber sind, die meinen, lieb zu allen Tieren sein zu müssen!

    Und nu ein saftiges Steak auf das Wohl aller Grasbeißerinnen!

  8. Als Bürgermeister taugt der nichts. Der hat eine Vollklatsche vom feinsten. Schickt den zum Teufel ! Auf so eine Mist muss man erst mal kommen. Da sind einige Fehlschaltungen in dem erbsengroßen Hirn vorhanden.

  9. Pi ist wieder online … juhuuuuu

    Lob und Anerkennung und einen Gruß an alle PI Feinde

    Wir lassen uns nicht totkriegen

    Und heult schön..

    Mimimimimimi

  10. OT

    Ich bin jetzt über einen VPN-Tunnel und einen US-Server hier problemlos auf PI gelangt. Topgeschwindigkeit, alles funktioniert auch. Seltsam, dass der Zugang in Deutschland direkt blockiert wird.

  11. Für eine vegetarische/vegane Ernährung gibt es verschiedene, teils auch gute und nachvollziehbare Gründe. Ich habe mich auch dafür entschieden. Aber ich betone, dass solche Idioten wie diese Frau den Tierschutz oder ihre Ernährungsweise – die nun wirklich absolute Privatsache ist – nur vorschieben, um mal wieder als Obergutmensch dazustehen. Dem Inhalt des Artikels hier gebe ich damit vollkommen recht, aber alle Vegetarier/Veganer und Tierschützer sind gewiss nicht so. Die fanatischen Gutmenschen haben auch dieses Feld total besetzt – wie beim Naturschutz – so dass man sie leider mit der Sache gleichsetzt, was nicht gerechtgertigt ist Im Gegenteil, sie schaden der Sache imens, gerade durch die gleichzeitige Ignoranz z. B. dem Schächten gegenüber. Habe schon einige Tierschutzorganisationen darauf hin angeschrieben und nie eine Antwort bekommen. Klar – die wissen ja gar nicht, was sie darauf antworten könnten, diese Heuchler!

  12. „Fuchs, du hast die Gans gestohlen“ ist ein Angriff auf die Veganer-Innen.
    So wie „Allahu akbar!“ gegen Ungläubige…
    Dieses Land ist wirklich schwer krank.
    Zumal das Glockenspiel nur die Melodie spielt und 99% der Mitbürger den Text garnicht kennen.

  13. #4 Notabene (11. Feb 2017 10:36)

    Man muß diesen blöden Kühen auch noch klarmachen, daß Pflanzen ebenfalls beim Essen, Pflücken oder ähnlichem Schmerz empfinden und „unhörbare“ Töne ausstoßen.

    Ungefähr so ist es. Gut, es sind keine Töne – Pflanzen arbeiten stattdessen meistens mit Duftstoffen. Und es gibt Pflanzen, die effektive Methoden entwickelt haben, sich gegen das Gefressenwerden zu wehren.

  14. Hallo PI,
    bitte klärt doch die User von PI mal darüber auf, warum Eure Seite über deutsche Server nicht erreichbar war. Was sind dafür die Hintergründe.?
    Was war da geschehen?
    Bitte nicht einfach darüber hinweg gehen, Vollumfängliche Aufklärung der Nutzer/User ist vertrauensbildent, dass seid Ihr den Usern schuldig.

  15. OT 2

    Ich hab´s jetzt über meinen Torproject-Browser probiert, da kam lediglich was von html5-Canvas-Bildern die extrahiert werden müssten, um mich zu identifizieren, aber auch da klappte der Zugang problemlos.

    Allerdings konnte ich den Kommentar zwar schreiben, nicht aber absenden. Das wurde durch einen Sucumi-Firewall (black list) geblockt. So habe ich schnell mein VPN wieder hochgefahren und schreibe das nun jetzt.

  16. Welcome back PI!!! +1
    =================
    Schliesse mich #7 Kapitaen Notaras absolut an.
    Diese Hohlfrucht die sich an diesem uralten Kinderlied stört ist eine Sache, aber die bedenklichere ist dass es tatsächlich einen derart depperten angeblichen OB gibt, der dieser Irren auch noch nachgibt!

  17. #6 Irminsul (11. Feb 2017 10:45)

    OT

    Ich bin jetzt über einen VPN-Tunnel und einen US-Server hier problemlos auf PI gelangt.

    Ich habe mich „ganz normal“ eingeloggt. Scheint demnach mittlerweile auch wieder zu gehen.

  18. Diese Aufregung der Fleischfresser finde ich künstlich und hysterisch, das Diskreditieren von Menschen, die aus einer ethisch-moralischen Verantwortung heraus das Abschlachten von Tieren (in den Schlachthäusern sind Verstöße gegen das Tierschutzgesetz an der Tagesordnung) ablehnen (inklusive des Schächtens!) und sich dementsprechend verhalten und ernähren, ist meines Erachtens absolut daneben und total unangebracht. Bin selbst Veganerin und dass diese spezielle Glockenspielmelodie, die aus dem Programm genommen wurde, soviel Aufregung verursacht, ist für mich unverständlich. Hat man sich nun Veganerinnen und Vegetarier zur Feindzielgruppe auserkoren?
    Gibt es keine anderen Probleme?!

    P.S.: Die Würde des Tiers ist für mich unantastbar. Wer das nicht versteht und weiterhin, trotz aller Informationsmöglichkeiten über Mißstände, sein Antibiotika-Qualfleisch in sich hineinstopft, wird gerechterweise die gesundheitlichen Konsequenzen tragen.

    Alles, was der Mensch den Tieren antut,
    kommt auf den Menschen zurück.(Pythagoras)

  19. Hätte Bürgermeister Hahn nicht einfach den Text ändern können:
    „Fuchs, du hast den Hahn gestohlen.“ ???

  20. Super, endlich ist PI wieder erreichbar! Man fühlt sich ja fast wie amputiert wenn PI offline ist.

  21. Die Dame eine Stunde, als Pflicht , beim Religiösen Schächten zuschauen lassen.!
    Damit holt man solche Volkserzieher ins Leben zurück…

  22. Hurra…PI ist wieder da!!:-))
    Aber wenn ich obigen Artikel lese, stelle ich fest das es in Deutschland immer irrer wird.

  23. Frei nach Einstein:
    Ich weiß nicht od das Weltall grenzenlos ist.
    Die menschliche Idiotie ist es zweifellos!

  24. Da werden also jetzt uralte Kinderlieder zensiert, weil es IRGENDWEM nicht passt.

    Gibt es eigentlich zehn kleine Negerlein noch?

    Wenn ja UND wenn nein, dürften die unsäglichen toten Hosen
    nie wieder „zehn kleine Jägermeister“ singen.

    Gut, das PI wieder da ist!

  25. #15 Ende in Sicht

    Mir scheint, Du hast die Kommentare hier nicht wirklich wahrgenommen?

  26. #21 alles-so-schoen-bunt-hier (11. Feb 2017 11:10)

    #15 Ende in Sicht

    Mir scheint, Du hast die Kommentare hier nicht wirklich wahrgenommen?
    _____________________________

    Inwiefern?

  27. Endlich ist die wichtigste Webseite für das normal arbeitende Hirn wieder online. Gottseidank! Danke an das unermüdliche PI-Team!

  28. Wie wäre es mit einer Facebook-Gruppe „Halal ist Tierquälerei!“?

    Wie oben beschrieben, verschließen linke Organisationen ja die Augen vor dieser Tierquälerei.

    Wäre super wenn das jmd starten könnte, der sich mit dem Thema Halal und Facebook-Gruppe o.ä. auskennt.
    Um Abwehrreaktionen der linken Faschisten nicht aufkommen zu lassen, sollten bei der Facebook-Gruppe aber Bezüge PI etc. klein gehalten sein.

  29. @ 15 TROLL

    Von mir aus können Sie Gras fressen.
    Ist mir scheissegal.

    Hier gehts ums Kinderliedverbieten sie Hornochs/in.

  30. PI, Willkommen zurück!

    Zu Veganern: Ich habe das lange Zeit als milden, in meinem weiten Toleranzspektrum als interessanten Individualismus bis Spinnkram abgetan. Inzwischen weiß ich: Das ist fanatischer Hirnfraß.

    Beispiel: Veganer haben neben der verzweifelten Nachbildung alles Essens die Vegan-Zone auf „gluten-, soja-, Dingsbumsalamodefrei ausgeweitet.

    Zeichnen das sogar aus. Und fressen gleichzeitig überteuerte Analog-Nahrung auf Soja-, Gluten-, Erdnuß-Basis ohne Ende. Aber über „Analog-Käse“ aufregen… :))

    Man besuche einen beliebigen „Vegan-Laden“ im Internet, stöbere durch seine Produkte und staune. Am Tollsten – aber nicht unüblich – ist der Aufruf, Hunde „vegan“ zu ernähren. Und deshalb hat ein gut sortierter veganer Laden auch „veganes Hundefutter“. Mir neulich untergekommen:

    http://www.die-kichererbse.com/unser-laden-sortiment/tiernahrung/

    Das Ding ist ein täglicher Quell der Freude. Nix dagegen – sollen die doch, können die auch, sind nette, herzliche Leute:

    Die Kichererbse hat Küstenhunds Veranstaltung geteilt — unterstützt Küstenhund – hier: Die Kichererbse.
    1. Februar um 02:14 · Stuttgart ·
    Eine tolle Aktion in unserer Nachbarschaft für obdachlose und andere hilfsbedürftige Menschen mit Hund.
    Wenn ihr die Aktion unterstützen wollt, könnt ihr gerne Hundefutter, Decken und anderes Zubehör bei uns abgeben, wir leiten es dann weiter. Eine kleine Bitte dazu haben wir: bitte bitte bringt nur vegane Sachen. Die Aktion selbst ist nicht rein vegan, aber da sie in unserer Nachbarschaft stattfinden wird, wollen wir trotzdem gerne helfen.

    Jedem Tierchen sein Pläsierchen und den Veganertiertierchen die meisten.

  31. #22 Ende in Sicht

    Du schreibst:

    das Diskreditieren von Menschen, die aus einer ethisch-moralischen Verantwortung heraus das Abschlachten von Tieren (in den Schlachthäusern sind Verstöße gegen das Tierschutzgesetz an der Tagesordnung) ablehnen (inklusive des Schächtens!) und sich dementsprechend verhalten und ernähren, ist meines Erachtens absolut daneben und total unangebrach

    Dieses „Diskreditieren“ konnte ich hier in den Kommentare nicht feststellen, vielleicht habe ich was übersehen? Ach ja, #4 Notabene ist ziemlich heftig. Dem / der ist sicher die Hutschnur hochgegangen wegen der typischen bessermenschlichen Volkserziehung, die aus dem Verhalten der „Schneeflocke“ von Limburg spricht.

  32. schön das PI.- wieder erreichen ist ! Dank an
    den unbekannten “ Admiral Canaris „, dem Chef der Abwehr der diese Attacke beendet hat

  33. #15:

    Im Zuge von politischer Korrektheit nimmt der Meinungsterror der Minderheiten immer mehr zu und wird aus falsch verstandener Toleranz auch noch verteidigt. Natürlich sollen die Rechte von Minderheiten geschützt werden aber nicht durch Unterdrückung der Mehrheit.

  34. Hey, PI ist wieder normal erreichbar. Gratulation an das unermüdliche Team.

    Und an die linksgrün versifften Arschlöcher, die PI angegriffen haben.

    Ihr kriegt uns niemals klein, NIEMALS

  35. 15 Ende in Sicht (11. Feb 2017 11:00)

    Diese Aufregung der Fleischfresser finde ich künstlich und hysterisch, das Diskreditieren von Menschen, die aus einer ethisch-moralischen Verantwortung heraus das Abschlachten von Tieren (in den Schlachthäusern sind Verstöße gegen das Tierschutzgesetz an der Tagesordnung) ablehnen (inklusive des Schächtens!) und sich dementsprechend verhalten und ernähren, ist meines Erachtens absolut daneben und total unangebracht. Bin selbst Veganerin und dass diese spezielle Glockenspielmelodie, die aus dem Programm genommen wurde, soviel Aufregung verursacht, ist für mich unverständlich. Hat man sich nun Veganerinnen und Vegetarier zur Feindzielgruppe auserkoren?
    Gibt es keine anderen Probleme?!

    P.S.: Die Würde des Tiers ist für mich unantastbar. Wer das nicht versteht und weiterhin, trotz aller Informationsmöglichkeiten über Mißstände, sein Antibiotika-Qualfleisch in sich hineinstopft, wird gerechterweise die gesundheitlichen Konsequenzen tragen.

    Alles, was der Mensch den Tieren antut,
    kommt auf den Menschen zurück.(Pythagoras)
    ________________________________________________
    Danke für Ihre Ausführung, die ich sehr gut finde. Bin kein Vegetarier, allerdings gibt es Fleisch nur 1 x in der Woche, Wurst nur wenn Besuch kommt, und alles wird beim örtlichen Metzger geholt. So etwas kauft man nicht im Supermarkt wo es schön billig ist. Das Leid der Tiere sollte jeden zum Nachdenken bringen. Wir sind eine verdorbene Wohlstandsgesellschaft, die die Folgen daraus noch zu spüren bekommt.
    Schächten gehört aus Deutschland total verbannt, es ist schon in den Schlachthäusern schlimm genug.

  36. Kaum zu glauben.
    Was ist nur los in unserem Land.
    Alle blöd geworden?

    Hat es nur in den 70er, 80er und 90er Jahren solche geistigen Verirrungen wie Genderei, Veganerei, Nazihysterie u.a. Mist gegeben?

    Jeden Tag kommen irgendwelche stumpfsinnigen Ergüsse an’s Tageslicht.
    Jeden Tag irgendwelche hirnverbrannten Forderungen, die einen bei denen am gesunden Menschenverstand zweifeln lassen.

    Ich habe es immer nur in den Geschichtsbüchern gelesen (über das dt. Kaiserreich u. Hitlerdeutschland), dass die „großen“ Lehrmeister und Medien einen großen Einfluss auf das menschliche Gehirn haben und es für ihre Zwecke manipulieren und missbrauchen konnten.
    So haben z.B. 1914 alle geschrien „Hurra wir ziehen in den Krieg für Kaiser u. Vaterland“,
    Ende der 30er waren es Göbbels & Co., der das neue Medium „Volksempfänger“ nutze, um die Deutschen für seine verbrecherische Sache einzuschwören.

    Heute bietet sich ein ähnliches Bild. Sieht man die geistigen Ergüsse einiger links-rot-grünen Leute mit ihren verschwurbelten Ansichten. Doch die Bandbreite und Reichweite, somit auch die Gefahr ist größer geworden. Mit Zeitungen, Zeitschriften, Fernsehen und Internet kann man diesen Prozess der Manipulation und geistigen Vernebelung noch beschleunigen.

    Ich bin der Meinung: Unser Feind sind nicht die Menschen, die der Indoktrination verfallen sind, sondern es sind die, die dafür sorgen, dass so eine Schei55e in die Hirne gelangt.
    Und auch hier muss ich dem guten Hr. Donald Trump Recht geben, wenn er den Kampf gegen das Medien-Kartell aufgenommen hat.

  37. Alles Ausgeburten unserer Wohlstandsgesellschaft, der Anteil der Aluhutträger hat sich in den letzten Jahrzehnten vervielfacht, der der Normalen entsprechend abgenommen.

  38. Münster

    Neujahrstreffen Tausende demonstrieren in Münster gegen die AfD

    Die AfD trifft sich im Rathaus von Münster zum Neujahrsempfang, zeitgleich gehen Tausende Demonstranten auf die Straße – sogar die Stadtverwaltung. Die hatte die Rechtspartei überhaupt erst ins Gebäude gelassen.

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/muenster-tausende-demonstrieren-gegen-die-afd-a-1134120.html

    Und heute…

    Mordkommission ermittelt Unbekannter tötet 22-Jährige in Ahaus bei Münster

    Ahaus / Münster. Eine junge Frau ist in Ahaus im Münsterland von einem Unbekannten getötet worden. Sie wurde mit mehreren Messerstichen verletzt und starb im Krankenhaus. Die Polizei hat bislang keine Hinweise zu Täter oder Motiv.

    http://www.rp-online.de/nrw/panorama/ahaus-junge-frau-mit-messer-getoetet-taeter-fluechtig-aid-1.6600033

    Göttliche Fügung?

  39. Toll, PI ist wieder zurück!

    So eine „Reparatur“ ist bestimmt teuer.
    Ich werde gleich mal einen nennenswerten Betrag spenden.

    Wenn man so lange auf PI verzichten mußte, weiß man erst recht, was man daran hat.

  40. Grün/Linke überholen sich gegenseitig in der Beklopptheit.
    Ein Gebet ist angebracht: Oh Herr in Deiner Güte, befreie uns von dieser degenerierten Spezies und gib Ihnen keine Macht über uns. Amen!

  41. Eingefleischte Veganer sind eben keine zarten Gemüter. Sie mampfen den armen Tieren das Futter weg.

  42. #36 loewenherz24 (11. Feb 2017 11:33)

    Grün/Linke überholen sich gegenseitig in der Beklopptheit.

    ——————————————-
    Wobei die Gröönen 3 Runden Vorsprung haben.

  43. Endlich… ich kann die starken Medikamente die mir mein Arzt wegen der PI-Entzugs-Erscheinungen verschrieben hat wieder weglassen.

    Die Argumentation der Veganerin verstehe nicht allerdings gar nicht: Wenn der Jäger den Fleischfresser Fuchs mit dem Schießgewehr erledigt müßte das doch positiv für Veganer/Vegetarier sein…

  44. Upps,
    schon bin ich unter Moderation, obwohl ich nur meinte, etwas an PI spenden zu wollen, weil die „Reparatur“ so teuer und PI mir lieb und teuer ist!

  45. Das Lied gefällt ihr nicht, aber es spiegelt die Realität wider. So auch der Vers in dem es heiß:
    Wolf, du hast das Schaf gerissen
    gib es wieder her

    Mohamed fuhr zu Silvester
    schnell nach Kölle hin
    Denn dort gibt es Rudelgrabschen
    ganz nach seinem Sinn.

    Übrigens, es gibt auch moderne Verse.

  46. schon gehört,
    nicht nur auslaufendes Öl, nun auch noch Sparkassen Werbung an ISIS Bussen von Dresden

    OT,-….Meldung vom 10.02.2017 18:50

    Werbung auf Neumarkt-Bussen! Sparkasse wusste nichts davon

    Dresden/Bayreuth – Nächste Überraschung beim kontroversen Bus-Kunstwerk vom Dresdner Neumarkt. Auf den ausgemusterten Fahrzeugen ist groß Werbung der Sparkasse Bayreuth angebracht.Problem aber: Dort wusste man gar nichts davon!“Wir erfuhren erst im Zuge der Einweihung der Installation, dass einer der Busse noch unsere Werbung trägt und waren selbst sehr überrascht“, so der Sprecher der Sparkasse Bayreuth, Markus Zweck.Laut Zweck bezahlte die Sparkasse nur bis 2010 die Werbung auf dem Fahrzeug. „Was danach mit dem Bus geschehen ist, entzieht sich unserer Kenntnis“, so Zweck gegenüber TAG24.Nun ist der Bus wieder da und in Bayreuth ist man nicht böse über die ungeplante Werbung.Im Gegenteil: Ihre Schwester, die Ostsächsische Sparkasse Dresden, unterstützt das Projekt sogar finanziell. https://www.tag24.de/nachrichten/neumarkt-dresden-busse-kunstwerk-bus-sparkasse-bayreuth-werbung-banner-215459

  47. #32 alte Frau (11. Feb 2017 11:27)

    Es geht nicht um das Lied, sondern einfach um die totale Intoleranz dieser Gutmenschen und das willfährige Gekrieche der Verwaltung.

  48. 😉 Wo hat denn der Fuchs die Gans gestohlen?
    Immerhin lebt die Veganerin noch u. kann fordern.
    Ganz offensichtlich hat der Fuchs die Gans verschmäht!

  49. Was ja besonders nett ist – weiß nicht, ob sich das schon rumgesprochen hat – im programmierten Volksliederspiel des Glockenspiels von Limburg wird jetzt „Ein Jäger aus Kurpfalz“ gespielt. Auch im Glockenspiel programmiert. Wie in hunderten Glockenspielen in Deutschland. Kein Witz. Trotzdem:

    ;))

  50. @ #26 alexandros
    zum OT SED Maybritt Ill-Ner:
    „So sei Illner in ihrer Berliner Wohnung an einer feuchten Stelle ausgerutscht und auf das Kinn gefallen.“

    Die nächste Fake-News Idiotie, die sie uns andrehen wollen!
    1. In welcher Wohnung, zumal von solch Millionären wie SED-Illner und ihrem Telekom-Fuzzi, gibt es feuchte Stellen?!?
    2. Jeder, wirklich jeder Mensch, geht instinktiv mit den Händen nach vorne, sollte er stürzen, um sich eben abzustützen und nicht mit dem Kopf aufzukommen! Insofern ist diese angebliche „Sturzverletzung“ äußerst unlogisch und auch schwer vorstellbar: Ausser diejenige ist dermaßen hackedicht, dass die Refelxe nicht mehr greifen und der Kopf auf den Boden aufkommt, da ist aber im Haushalt Teppich oder Parkett/Laminat (wenn’s schon feucht war) also stimmt die Story hier auch wieder nicht!!!

  51. Seit 2 Mrd Jahren gibt es Leben.
    Im seichten Wasser lebende Lurche bildeten erst nach 20 Mio Jahren Füße und Lungen, um sich vor Feinden an Land retten zu können.
    Den heutigen Menschen gibt es seit 400.000 Jahren.
    Seine Ernährung bestand bis vor ca. 8.000 Jahren vorwiegend aus Fleich, wildfrüchten und Eiern sowie ein wenig Wildhonig (eine seltene Kostbarkeit).

    Seinen Blinddarm hat er noch von seinem Vor-Vorgänger.
    Ackerbau und Viehzucht gibt es seit ca erst 8000 Jahren.
    Wer glaubt, Mehlproduckte seien gesund, der irrt. Jede Form von Mehl entspricht nicht unserer Biologie. Vielleicht erst in 10 Mio Jahren, wenn die Evolution das geändert hat. Zucker ebenso und zwar in JEDER Form, außer Rohhonig (kaum Erwerber, da tödlich für kleine Kinder wegen der Keime) oder natürliches Stevia.
    Und verarbeitete Lebensmittel gibt es nicht mal seit 100 Jahren.
    Wer gesund bleiben will, der esse viel Fleisch (auch rot !) von glücklichen mit Gras gefütterten Kühen oder noch besser Wildfleisch. Dazu viel Gemüse tiefgefroren oder frisch. Keine Kartoffeln, Nudeln, Klöße, Reis, keine Mehlprodukte und zuckerhaltiges.
    Hinzu gezielten Kraftsport auschschließlich Grundübungen mit Freihanteln, Klimmzüge und Seilzugübungen (3xWo a 45 min). Und zwar Ganzkörperübungen wie Kniebeugen mit dem A.. Bis auf den Boden, Kreuzheben, Ausfallschritte, Klimmzüge, Bankdrücken, Dips, etc.
    Und 3x Wo Hügelsprinten a 20 min. An einer starken Steigung runtergehen. An einem Laternenpfahl halten und hochrechnen so schnell wie möglich bis zum nächsten Pfahl. Dann wieder runterGEHEN mit dem Tempo, dass man in 30 Sekunden wieder hochspringet. Die 30 Sekunden Pause sind wichtig. Die Herzfrequenzzähler steigt und fällt, das Herz wird über den ganzen Frequenzbereich trainiert und der Körper baut eine Sauerstoffs huld auf. Heißt, er verbrennt Fett auch in der Ruhephasen.
    ABER AM WICHTIGSTEN IST DIE ERNÄHRUNG.
    Sie macht 70% des Erfolges aus. 25% sind Regeneration und nur 5% der Sport. Bei Früchten nur Citrusfrüchte. Als Getränke Wasser und Tee, Olong Ter. Statt Salz Cheyenne Pfeffer. Und vor allem:

    6 Mahlzeiten pro Tag. Und 2g Eiweiß pro kg Körpergewicht.
    Hüttenkäse, Eier, Naturjoghurt mit Blaubeeren, Erdbeeren, Orangenstücken selbst reingeschnibbelt. Man muß nicht hungern !
    Äaber einmal pro Woche ist „Shit Day“. Dann geht es los, Bürger, Pizza, Schokolade, egal wieviel. An diesem einen Tag darf man alles essen. Das muß sein, um den Leptin Spiegel wieder hochzuschießen. Sonst glaubt der Körper, wenn der unter 50% sinkt, er verhungert. Und das erfolgt nach 7 Tagen. Innerhalb eines Tages Frist man Kohlenydrate und alles was man will. So überlistet man das System. Und der Spiegel ist am nächsten Tag wieder bei 100%.
    Viele Jahre habe ich so gelebt. Als Sportjunkie. Ich werde die Zeit immer vermissen. Wenn man täglich sportliche Grenzen überschreitet, seinen Geist besiegt und das letzte aus sich rausholt, so beginnt man sich zu mögen, gern zu haben und schließlich sich aus tiefstem Herzen zu lieben.

    Das Gefühl bleibt lebenslang. Das Gefühl, Körper und Geist so eng verzahnt zu haben geht nie mehr weg. Aber leider kam dann bei mir die Arthrose. Da kann man nichts machen. Das ist genetisch, denn alle in meiner Familie haben es. Die Schmerzen lassen mich nicht mehr Grenzen überschreiten. Aber egal, es war eine tolle Zeit mit 5% Körperfettanteil und 65% Skelettmuskelmasse.

    Lasst es Euch gesagt sein, KEIN Spitzensportler wie Turner oder Leichtathlet isst Vegan. Gesundes naturbelassenes Fleisch und Fisch kommt genügend auf den Tisch.

    Das Glück in sich selbst zu ruhen in dieser Form kann ein Veganer nicht erreichen. Und das ist auch einer der Gründe, warum viele von denen so aggressiv sind. Schaut Euch nur mal bei den Grünen um….

  52. #39 Wokker (11. Feb 2017 11:35)
    Zumindest diese Veganerin scheint Logik defizite zu haben.

    Hier eine Untersuchung wie wichtig große Raubkatzen für das gesamte Ökosystem sind
    Raubtiere Warum Ökosysteme Löwen und Luchse brauchen

    Überall auf der Welt kämpfen große Raubtiere ums Überleben. Wo sie fehlen, profitieren nur ihre einstigen Opfer. Doch in ganzen Ökosystemen hinterlassen sie empfindliche Lücken.

    Schneeflocken, die mit Tod und Leid nicht klar kommen sind nicht Realitätsfähig

  53. Gelobtseiderherr, pi-news ist wieder da. 🙂 🙂
    *Veganer, Glockenspiele, Macht und Helmut Schelsky*

    „Der Soziologie Helmut Schelsky sagte in den 1970ern vorher, dass der wohlhabende Staat Intellektuelle anziehe, die irgendwelche Probleme erfänden oder aufbliesen, und so Macht, Einfluss und gut bezahlte Posten für sich selbst fordern könnten, um das „Problem“ zu lösen – das natürlich nie gelöst werden wird, weil man sonst die Privilegien wieder los würde.“
    http://haolam.de/artikel_28106.html

  54. Ich bin auch für Tierschutz und für einen fairen, angemessenen Umgang mit jeder Kreatur. Solange jedoch Peta und diese Veganer-Zartgemüter hübsch politkorrekt kein Sterbenswörtchen über das unsägliche Schächten verlieren und so tun als könnten nur Deutsche Tiere quälen, verachte ich sie als blinde Ideologen.

  55. #44 Babieca (11. Feb 2017 11:42)

    Was ja besonders nett ist – weiß nicht, ob sich das schon rumgesprochen hat – im programmierten Volksliederspiel des Glockenspiels von Limburg wird jetzt „Ein Jäger aus Kurpfalz“ gespielt.

    —————————————————
    Das gibt bestimmt auch Ärger. Der Jäger reitet doch durch den Hühnerstall und schießt die Hühner tot (Jedenfalls sangen wir als Kinder das Lied mit diesem Text).
    🙂

  56. Regel Nummer 1 im Veganer Club:
    Sag allen, dass Du im Veganer Club bist!
    mann mann mann, diese Menschen haben Probleme.
    Also ich hab ja eine Zwergenphobie,könnten die bitte bitte das Lied “Hännschen klein“ auch aus dem Klockenspiel-Repertoire entfernen?

  57. „Herr Wachtmeister, Herr Wachtmeister! Nehmense mal den Mann da fest – der pfeift immer so schweinische Lieder!!“

  58. #41 Waldorf und Statler (11. Feb 2017 11:37)

    Wenn die Sparkassen für solch einen Dreck Geld spenden, dann muss man sich fragen, warum viele Sparkassen mittlerweile die Gebühren angehoben haben. War das wirklich notwendig? Gibts da nicht noch Reserven zum Sparen?

    Ich bin der felsenfesten Überzeugung das sich viele Unternehmen mit ihrem „politischen Engagement“ keinen Gefallen tun werden. Wäre ich bei der Sparkasse, würde ich mich sofort nach Alternativen umschauen. Vielleicht entwickelt sich ja in Deutschland eine „unpolitische Marke“ von Unternehmen, die auf politische Neutralität und Kundenbindung Wert legen? Ähnlich „halal“ könnte man mit „patriotisch“ den Kunden offerieren: „Wir sind nicht übermaast, ausgemerkelt und kahanisiert.“

  59. #28 alles-so-schoen-bunt-hier (11. Feb 2017 11:21)

    Heftig deswegen, weil ich hier bei mir nur von solchen Weibern umgeben bin!

    Ich bin z.T. Fleischselbstversorgerin und schlachte auch selbst! Geht halt nichts über einen schön gegrillten Fisch, so mit Butter und Kartoffeln in Alufolie! Doch den Fisch muß man erst mal fangen!

    Der Drill ist bei mir kurz, der Fisch muß an Land – und schon kommen meistens Weibsen jüngeren Alters angerannt, um zu sehen, was ich da im Kescher habe. Der Fisch ist maßig, der Grill glüht schon, also Fisch betäuben, abstechen, und ab auf den Grill…

    Die Gesichter der Weibsen… dann gehts los:
    „Mörder! Fischkillerin! Schau den Fisch an, wie er die Augen verdreht, MÖRDER!!!!

    Eß lieber Gemüse und fleischlos, dann mußt Du auch nicht töten!“

    Handy raus, Kumpelinen angerufen, da ist ein Fischmörder am See, alle kommen und vergeßt die Vegetarierbroschüren nicht!

    Meist reicht ein Griff zum Filiermesser und der Hinweis, daß ich in der Not auch zur Kannibalin werde und zartes Vegetarierfleisch bevorzuge…

    Ich muß sagen, Vegetarier und Veganer sind sehr intolerant, deswegen bin ich auch so gereizt. Ich schreibe den Hanseln nicht vor, was sie essen sollen, sie versuchens aber immer bei mir!

  60. Tiere (Fleisch- und Allesfresser) fressen Menschen (Fleisch- und Allesfresser), Menschen fressen Tiere. Daß es reine Pflanzenfresser gibt, ist nicht des Menschen „Schuld“. Der angestrebten Fleischwollust beider ist „in der freien Natur“ nur der Jagdmißerfolg als Riegel vorgeschoben, der schon mal zu längeren Hungerperioden bis zum Tod führt.

    Sollen doch gutsituierte Veganer – denen übrigens nur eine satte, reiche Gesellschaft ihr Hobby gestattet – doch Tempeh & Co futtern.

    Aber man stelle sich mal Veganer bei den Tschukschen vor… also der Teilmenge von „Natives“, von denen sie auch ganz begeistert sind.

    Bei der Gelegenheit wieder Werbung für meine aktuelle Lieblingsnetzlektüre:

    http://siberiantimes.com/

    Trötet zwar auch die Welteinheitsmeinung („menschgemachte Klimaerwärmung“), widerspricht sich selbst aber in jeder Meldung aus Sibirien, in dem stabil im Winter -40 Grad ‚más o menos herrschen.

  61. Lustig. wann ich noch in Deutschland wohnte- war mir klar- Dieses Land mit dem Bevoelkerung ist zum Tode geweiht…. Meine Vorhersage nimmt Kontur an….

  62. PI-News, ihr seid wieder da! Sehr gut!

    Maasmänchen, so ein Pech auch!

    Diese pösen, pösen Hatespeecher, einfach nicht kaputt zu kriegen!

    Nänänänänääää!

  63. Jahuuuuuu PI funzt wieder ein kanckiges ällerbätsch an alle Kuffnucken – Unterstützer / Verharmloser, grünFaschos und Bürzelheber
    😉

  64. 7 spiderPig (11. Feb 2017 11:03)

    Super, endlich ist PI wieder erreichbar! Man fühlt sich ja fast wie amputiert wenn PI offline ist.

    Entzugsentscheinung macht sich breit.

  65. Die Verblödung und Verdummung in der Bevölkerung, besonders in den Ämtern hat den Zenit schon überschritten. Ein gehirnloses Volk, und wenn das wenigste oder gar kein Hirn, besonders in der Amtsfürung mehr vorhanden ist, wäre es besser dieses Konstruckt auf zu lösen, und vielleich einen von Grund auf Neubeginn wagen, es kann nur besser werden, denn der Tiefpunkt ist erreicht.

  66. Der Wahnsinn!

    Die Überschrift klingt ja gar nicht mal so schlecht:

    https://www.welt.de/wirtschaft/article161977438/Deutschland-will-Kindergeld-fuer-EU-Auslaender-kuerzen.html

    Einem Kommentator fällt etwas auf:

    „Für das erste und zweite Kind gibt es dann jeweils noch 96 Euro im Monat. Für das dritte Kind sind es 99 Euro und ab dem vierten Kind 111,50 Euro.“

    Wieso für das 4. Kind mehr als für das erste Kind?

    Diese Tabelle ist Unsinn, ist doch das erste Kind finanziell das aufwendigste, weil die Mutter für das 2., das 3., das 4. etc…. von den jeweiligen Anschaffungen der älteren Geschwister Nutzen zieht.

    Zudem wir dadurch keine eher kulturtypische 1- oder 2-Kind-Ehe gefördert, sondern Anreize für kulturferne Großfamilien und Arbeitslosigkeit geschaffen.

    Aus was für Gründen wurde für Kinder aus Ländern mit weit weniger Lebenshaltungskosten und sozialen Leistungen überhaupt der deutsche Kindergeldsatz gezahlt – wo doch die Kinder in den günstigeren Ländern leben, sondern – was ist das für perverse Regelung, die jedes Rechtsempfinden vor dem Kopf stößt – ist das ein vereinbartes Devisentransfer-Versprechen, das der Bürger kennen sollte?

    Warum erhalten Familien für ihre Kinder nicht grundsätzlich den Kindergeldsatz ihres Herkunftslandes, um endlich diesen Sozialtourismus und Missbrauch des Staates zu beenden – denn er wird auch mit den neuen Sätzen munter weitergehen…

    Für mich ein Beweis, dass wir abgeschafft werden sollen!

  67. Frage (nicht an Radio Eriwan):

    – Warum rasen die nordamerikanischen Pronghorn-Antilopen („Gabelböcke“) so bescheuert schnell, daß sie mit Ausdauer-60kmh als schnellstes Tier des amerikanischen Kontinents gelten?

    – Weil sie in Millionen Jahren genetisch (wer zu lahm ist, wird gefressen -> Selektion, Mutation, Gendrift) an den – längst ausgestorbenen, NICHT durch Menschen verschwundenen – nordamerikanischen Geparden „angepaßt“ waren. Oder der Gepard an sie. Co-Evolution.

    Das Erbe von Millionen Jahren ist stärker als ein „Oooch, habt euch nicht so, der Gepard ist seit 20.000 Jahren weg!“

  68. #6 Irminsul (11. Feb 2017 10:45)
    OT

    „Ich bin jetzt über einen VPN-Tunnel und einen US-Server hier problemlos auf PI gelangt. Topgeschwindigkeit, alles funktioniert auch. Seltsam, dass der Zugang in Deutschland direkt blockiert wird.“

    Ja, und das ist sicherlich erst der Anfang.
    Maas und Co werden nichts auslassen, um solche Seiten wie PI oder Kopp Verlag weiter zu blockieren oder wie bei Altermedia abzuschalten! Hier bin ich mit Opera zu PI gelangt,ansonsten gehe ich mit Comodo ins Netz, da funktioniert es nicht. Habe seit gestern mal Opera Neon ausprobiert, da auch kein PI zu erreichen. Nun ja, vielleicht ändert das sich ja im Laufe des Tages.
    Gestern wurde ja wieder in der Lügenpresse das Märchenbuch aufgeschlagen, Propaganda schlimmer wie bei Goebbels und dem Adolf.
    Demnach zieht die SPD mit Wodka Gorbatschow Schulz an Merkel vorbei-herrlich!
    Und die AfD schafft es gerade Mal auf 10%!!!
    Nun ja, wir wissen, warum PI und andere Seiten hier einfach mundtot gemacht werden sollen.
    Was Merkel und ihre am Boden kriechenden Untertanen hier mit uns machen ist die blanke Diktatur. Da haben wir wirklich schon viele andere Länder überholt. Und zum Thema-ich habe immer wieder das Gefühl, das bestimmte Randgruppen einfach nur Dumm sind. Die Veganer wollen überall mitreden, die Schwulen und Lesben wollen überall mitreden,wer sie nicht anerkennt ist ein Rassist oder hat eine Homophobie. Nun ja, dann habe ich das. Oft genug habe ich mich mit solchen Gestalten auseinandergesetzt. Mir wird schon übel, wenn die Wurst oder Jorge Gonzalez sehen muss. Hilfe, Dirk Bach war da ja noch ein „Harmloser“! Oder der letzte Streich bei DSDS- Edona James-was für ein Name!!!
    Und das liest sich dann so:““Ich wurde im falschen Körper geboren, fühlte mich immer schon als Mädchen“, berichtet die gebürtige Albanerin, Die jahrelange Umwandlung der nach eigenen Angaben heute 30-Jährigen habe mit 16 angefangen. Edona habe sich die Brüste in Polen machen lassen, angeblich ohne ihre Eltern zu fragen. Demnach zahlte sie die Brust-Operation allein mit ihrem Ersparten aus einem Kellner-Job.
    Ja, so sehen die Märchenstunden bei der BLÖD aus!
    Meine Frage bleibt immer wieder, das sich Gott dabei etwas gedacht hat, Mann und Frau zu schaffen. Sonst hätte es wohl keine Nachkommen, keine Menschheit gegeben.
    Und die Veganer schreien nur herum, damit ihnen jemand zuhört, weil`s sonst keiner tut. Zu Haus hinter verschlossenen Türen fressen sie dann ihr Schnitzel oder die leckere Bratwurst!

  69. Es ist nicht zutreffend, daß man nur über Deutschland nicht PI erreichte. Ich lebe in Irland und kam bis an diesem Morgen auch nicht auf die Seite. Mit „ZenMate“, Server Honk Kong klappte es aber …

  70. Die Ablage in der Kategorie IDIOTEN finde ich treffend.
    Solche Geschichten erinnern mich an einen Hans B., der manchmal mit gerodeten Jungbäumen auf der Schulter und mit dem penetranten Ruf „Backo Backo“ durchs Dorf zog. Auch das hier muß man nicht ernst nehmen, oder ?

  71. #9 Stefan Cel Mare (11. Feb 2017 10:53)
    #4 Notabene (11. Feb 2017 10:36)

    Man muß diesen blöden Kühen auch noch klarmachen, daß Pflanzen ebenfalls beim Essen, Pflücken oder ähnlichem Schmerz empfinden und „unhörbare“ Töne ausstoßen.

    Ungefähr so ist es. Gut, es sind keine Töne – Pflanzen arbeiten stattdessen meistens mit Duftstoffen. Und es gibt Pflanzen, die effektive Methoden entwickelt haben, sich gegen das Gefressenwerden zu wehren.

    Wenn das eh alles keinen Unterschied macht, dann friss doch deine Kinder!

  72. #64 Notabene

    Klasse Geschichte! Hätte ich nicht gedacht, dass manche Vegan-Apostel_innen so militant sind.

    Genau darum dreht sich ja auch dieser PI-Artikel: Leben und leben lassen war mal in Deutschland, heute wollen die Bessermenschen ihren Lebensstil der Mehrheit aufzwingen und können es – „snow flake“ nennen das Amerikaner – nicht ertragen, den verhassten und bekämpften Lebensstil zu erleben.

    Mit dem „wir müssen das Bewusstsein der Menschen verändern“ der Friedens- und Umweltschutzbewegung um 1980 fing das an.

  73. Ich bin dafür, die Märchen „Rotkäppchen und der Wolf“ und „Der Wolf und die sieben Geißlein“ zu verbieten.

    Dort werden Wölfe als gefräßige Bösewichter dargestellt, das ist übelster Wolfismus!

  74. ich ahnte es schon immer. Vom veganen Essen bekommt man Geisteskrankheit.
    Aber vielleicht ist diese ja heilbar.
    Was aber neu ist, ohne PI fehlt mir wirklich was!
    Die zwei Tage waren schlimm! Was einem fehlt, merkt man erst, wenn es nicht mehr da ist.
    Hoffentlich kommt das nicht so bald wieder vor.

  75. Wann wird eigentlich focus.de vom Netz genommen? Es kommentieren dort mindestens 90% AfD Anhänger, also der Querschnitt der hiesigen Bevölkerung.

  76. Die in Rede stehende Person hat möglicherweise zuviel Brombeertee getrunken und in der Folge Kennzeichen einer Verstandesverwirrung entwickelt, ob temporär, das sei dahingestellt.

    In ihrer imaginären Realität erkannte die Person den Text eines Kinderliedes, obwohl lediglich eine Tonfolge im öffentlichen Raum zu hören war. Die auffällige Person zeigte eine Reaktion, als wäre sie Zeugin der Beschlafung einer Göttin geworden und hätte angesichts dieser Theophanie als Avis Amatores ein Erweckungserlebnis antizipiert. Das könnte ihren Drang erklären, die nicht interessierte Umwelt kommunikativ einzubinden.

    Fazit des Küchenchefs:
    Zu viel Petersilie schadet dem Aroma der Gänseleber!

  77. OT

    Kurdenmarsch nach Straßburg: Festnahmen und Sitzblockade

    Begleitet von einer Auseinandersetzung und zwei Festnahmen hat ein Marsch von knapp 200 Kurden und ihren Unterstützern von Stuttgart nach Straßburg begonnen. Auf den ersten Kilometern kam es am Montag zu einer Auseinandersetzung mit einem türkischen Passanten, wie das Polizeipräsidium Einsatz in Göppingen mitteilte, das den Zug begleitet. Der weitere Verlauf sei zunächst friedlich gewesen. Das Demokratische kurdische Gesellschaftszentrum Stuttgart veranstaltet den Marsch aus Anlass des Jahrestages der Verhaftung von PKK-Chef Abdullah Öcalan statt. Die PKK ist die verbotene kurdische Arbeiterpartei.

    http://www.t-online.de/regionales/id_76912258/kurdenmarsch-nach-strassburg-festnahmen-und-sitzblockade.html

  78. Wenn ein Fuchs mein raw Steak fressen würde, wäre ich auch sauer. Für Füchse sind knuffige Kaninchen viel besser geeignet.

  79. #1 Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch

    Danke!

    Einfach geisteskrank solche Gutmenschenweibchen……und irgendwann landen sie dann alle auf der Intensivstation, bekommen tagelang einen „Eisentropf“, wegen der Blutwerte und dann dürfen sie zu Mutti nach Hause krauchen und sich von der tagelang Leber und Schnitzel braten lassen, sowas hab ich in meiner Sippe auch schon gehabt, naja, Berliner Großstadtweibchen, wollten ab der 8.Klasse die ganze Welt retten und kratzen in ihrer Blödheit dann fast ab…:-(((

  80. #93 mistral590 (11. Feb 2017 12:16)

    …. Und die AfD schafft es gerade Mal auf 10%!!!

    Glaubst du das? Also ich nicht. Gerade schreiben sie bei T-dämlich sinngemäß „2/3 wollen Merkel nicht mehr“ und dann sollen die aber bei 31% liegen. Die europäische Schnappsnase holt über Nacht satte 11%, ohne das sich die Politik der Partei gändert hat oder ändern wird. Die verarschen doch die Leute. Hier läuft doch das Drehbuch für ein Frühlingstheater ab, was uns allen Glauben machen soll, wie demokratisch und politisch zementiert wir leben. Wären in Sachsen jetzt Landtagswahlen, wäre die AFD sofort bei 25-30% und würde der Tillich-Dulig-Mischpoke noch ärger im Landtag einheizen. Ausnahmslos alle in meinem Umfeld und Verwandtenkreis wählen AFD. Da „krebseln“ die nicht mehr bei 11% rum. Nee, da wird gewaltig manipuliert und davon sollte sich der Bürger nicht verwirren lassen. Kurs halten, Gesicht zeigen … AFD wählen.

  81. #8 ArmesDeutschland (11. Feb 2017 10:45)
    Als Bürgermeister taugt der nichts. Der hat eine Vollklatsche vom feinsten. Schickt den zum Teufel ! Auf so eine Mist muss man erst mal kommen. Da sind einige Fehlschaltungen in dem erbsengroßen Hirn vorhanden.
    ———————————————–
    … sind einige Fehlschaltungen in dem auf Erbsengröße erweiterten Hirn …
    finde ich, sollte es heißen.
    (Zorn aus)

  82. Thomas Paine schrieb um 12.20 Uhr:

    „Ich bin dafür, die Märchen „Rotkäppchen und der Wolf“ und „Der Wolf und die sieben Geißlein“ zu verbieten.

    Dort werden Wölfe als gefräßige Bösewichter dargestellt, das ist übelster Wolfismus!“

    Oder aber: die Märchen werden so umgeschrieben, dass der Wolf gewissermaßen als „edler Wilder“ auftritt (Parallelen zu Vorgängen in der deutschen Gegenwart drängen sich buchstäblich auf!)

    Siehe meinen Kommentar Nr. 83 in diesem Strang (dort geht es um Straßenumbenennungen, was auch irgendwie mit der hier behandelten Thematik verwandt ist):

    http://www.pi-news.net/2016/10/freiburg-benennt-zwoelf-strassennamen-um/

    Ausschnitt:

    (…) Sie ( = die Brüder Grimm) müssten ihre Märchen vor allem TOTAL umschreiben! Zum Beispiel Rotkäppchen: Der Wolf – ein armes, ausgegrenztes, diskriminiertes, von allen verachtetes Wesen – wird von einer aufreizend gekleideten jugendlichen Schlampe verführt (die knallrote Farbe der Kopftracht ist eine eindeutige Aufforderung zum Geschlechtsverkehr) und anschließend von einem Jäger (TIERMÖRDER! PFUI !!!) brutal hingemetzelt. Eine ganz niederträchtige Rolle in dieser Affäre spielt die Großmutter: sie gibt sich als Opfer aus, obwohl sie eindeutig mit dem jungen Luder und dem Flintenfetischisten unter einer Decke steckt…

  83. Schlimmer als die Veganerin ist doch der Bürgermeister. Hat der wirklich nur der Nettigkeit der Dame nachgegeben?
    Möchte mal wissen, was diese Frau mit den Fliegen in ihrer Küche anstellt.

  84. #11 Kapitaen Notaras

    Danke für Ihren guten Beitrag! Ich bin selber seit über 20 Jahren auch überzeugter Vegetarier, aber diese Dame erweist einer eigentlich guten Sache einen Bärendienst. Ebenso wie das übersteigerte Verhalten militanter Nichtraucher, Antialkoholiker usw. wirken solche Aktionen abschreckend und stoßen Leute ab, die einer zumindest vegtarischen Ernährung durchaus aufgeschlossen gegenüberstehen.
    Den hier von Ignoranten geschriebenen üblichen Quatsch bezüglich Mangelerscheinungen usw. widerlegt übrigens jedes Jahr mein Hausarzt beim Routinecheck mit Blut-Bestwerten, es würde mich interessieren, wie die Fleischfresserfraktion da so abschneidet 🙂

  85. #9 katharer (11. Feb 2017 10:45)
    Pi ist wieder online … juhuuuuu
    Lob und Anerkennung und einen Gruß an alle PI Feinde
    Wir lassen uns nicht totkriegen
    Und heult schön..
    Mimimimimimi

    Ja genau! *freu*jubel*hüpf*
    Aber was war denn eigentlich los?
    Gibt’s mal einen Bericht über die Hintergründe?
    Und zur Feier des Tages: „Juhuuu an alle Pi-Fans“

  86. Ich hoffe, das sich vegane Lebensweise nicht generell negativ auf die Hirnfunktionen auswirkt – meine Tochter ist nämlich seit geraumer Zeit auch Veganerin.

  87. Es sollte vermutlich heißen: Fuchs du hast die blöde Ganz gestohlen wenn man alle Sinne beieinander hält!

  88. Man hätte lieber dem Bürgermeister an die Glocken gehen sollen, als den Glocken an die Programmierung…

  89. #10 Irminsul (11. Feb 2017 10:45)

    Ich bin jetzt über einen VPN-Tunnel und einen US-Server hier problemlos auf PI gelangt. Topgeschwindigkeit, alles funktioniert auch. Seltsam, dass der Zugang in Deutschland direkt blockiert wird.
    ——————————-
    Leute wenn ihr die Linken/Antifa ärgern wollt dann dann spendet für http://www.pi-news.net und sendet die Artikel weiter.

  90. @MOD: Könnt ihr euren Server bitte mal auf eine sichere Plattform verlagern? Ich denke, es gibt unter uns eine Menge PI-News-Anhänger, die dafür ein paar €€ spenden würden – ich wäre jedenfalls dabei!

  91. Diese „VeganerInnen“ sind nur ein Rädchen aus dem großen ZERSTÖRUNGSwerk der LINKEN DeutschlandhaSSer_innen.
    Überall wo deutsches sichtbar oder hörbar ist wird dazwischengefahren und dagegen angerannt.
    Egal ob ein Jäger mit seiner Büchse durch die Kurpfalz knallt, oder ein Fuchs hinter einer Gans her ist. – „Das deutsche muSS weg“; das ist das Credo dieser BeseSSenen.
    Es hätte genau sogt ein Gänseblümchen treffen können, wenn es denn ein deutsches wäre……
    Die krankhafte, masochistische Abneigung dieser DeutschlandhaSSer ist wohl unheilbar.

    Den „HumaniSSmus“ in seinem Lauf, hält weder Ochs noch Esel auf.

    A C A B
    All Communists are Bastards !!!

    👿

  92. #123 nur_meine_Meinung (11. Feb 2017 13:00)

    Frauen brauchen aufgrund ihrer Periode mehr Eisen! Männer eher nicht…

    Pflanzliches Eisen kann vom Körper nicht so gut verwertet werden, deswegen hat mir mein Arzt immer geraten, viel Blutwurst (ohne Speckgrieben) zu futtern, das sei das beste.

    Warum nur sehen viele Grünzeug-Fresserinnen immer nur so blaß und fahl aus?

  93. „…..es würde mich interessieren, wie die Fleischfresserfraktion da so abschneidet“

    alles bestens und heute abend gibt es lecker gulasch.

  94. Die Dame sollte sofort mit der gesamten Tierorganisation Petra in eine Heilanstalt für geistig verwirrte Menschen, mich wundert es sowie so das solche Menschen frei rumlaufen dürfen (Veganer), den ein Veganer darf keine tierischen Produkte essen, anziehen, benutzen, d.h. keine Kleidung und nur Gemüse essen, allerdings da fast alles Gemüse gespritzt ist und so auch Tiere tötet werden dürfte das auch nicht von diesen Veganern konsumiert werden.
    Jetzt kann man sich vorstellen wie geistig helle diese Menschen sind.

  95. Wer keine Sorgen hat, der macht sich welche. Kopfschütteln!
    Es wird immer verrückter:
    Begriffe werden auf einen ominösen Index gesetzt und dürfen nicht mehr verwendet werden. Wer es trotzdem tut ist „Naahtsie“ oder Populist.
    Bücher werden umgeschrieben.
    Und jetzt wird sogar Musik verboten.
    Deutschland – Absurdistan.
    Taliban hilf!

  96. Es geht hier weder um Veganität
    noch um Halal.

    Es geht darum, dass eine Masche Schule gemacht hat.
    So sehr, dass Hinz und Kunz das mittlerweile nachahmt, vielleicht sogar unwillkürlich.
    Und dass man damit durchkommt – weil der andere das Spiel bereits mitspielt – evtl. ebenso unwillkürlich.

    Weil beide – weil die ganze Gesellschaft – das Spiel gelernt hat, und zwar unter subtiler Angst, durch Drohung. Durch gesellschaftlichen Druck. Leider sind es mehr Menschen, als Freigeister sich dies wohl oft eingestehen wollen, die solchem Druck mehr oder weniger widerstandslos nachgeben.

    Es ist das Spiel, dass man unter Vorgabe einer partikulären Betroffenheit durch irgendwas
    ohne weiteres kulturelle, traditionelle Einrichtungen aushebeln kann.

    Und dass ein Kulturkampf vermeintlich „von unten“ an der Sprache ansetzen kann – also auch an den Liedern und an deren Inhalten.

    Was diese betroffene Frau aber gar nicht weiß: sie ist hierin eine manipulierte, hypnotisierte Marionette.

    Man meinte, dass nach den 60er Jahren die Steuerungswissenschaft „Kybernetik“ durch Informatik ersetzt und auf der politisch-soziobiologischen Ebene ausgestorben sei.

    Das stimmt aber nicht. Man hat nur nicht mehr darüber geredet, denn genau diese Verschleierung gehört vielleicht bereits dazu. Lernt man aber mit der Zeit, wonach man sucht – nach welchen Themen und Begriffen -, findet man Forschung und Fortschritte ZUHAUF! Nur eben verteilt auf ganz verschiedene, einzeln harmloser wirkende Gebiete: Robotik, Biologie, Linguistik, Medienkunde, Sprachphilosophie und so weiter.

    Es scheint um die Masse zu gehen. Durchschnittliche Leser von PI sind schon gar nicht mehr die Zielobjekte dieser Steuerung. Auf diese wenigen kann man offenbar einfach verzichten und sie dann gegebenenfalls mundtot machen, wie aktuell hier. Innerhalb der manipulierten Masse aber sind manche dann natürlich besonders empfänglich und überdrehen – zu denen gehört womöglich die Veganerin.

  97. OT – Bayern versuch Schadensbegrenzung, verursacht durch Kim Merkel. Horst Seehofer faehrt fort mit seinen Bemuehungen Merkel zu sabotieren. Nach provokanten Einlandungen vor Euro-Held Orban und Kreml-Besuche an Putin, benutzt er jetzt seine Kontakten um eine Begegnung mit Trump zu organisieren:

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/horst-seehofer-will-donald-trump-treffen-a-1134025.html

    Es wuerde eine totale Affront sein gegen die Deutsche Stadthaelter des Soros-imperiums.

    Weiter so Herr Seehofer!

  98. #138 Tomaat (11. Feb 2017 13:21)

    Was sich liebt, das neckt sich…

    Seehofer ist ein gut geölter Windbeutel, der mit gekreuzten Fingern hinter dem Rücken den „Bösen“ spielt, aber sofort den Kotau macht, wenn Merkel den Zeigefinger hebt.

    Seehofer und sein CSU-Saustall will Merkel auch als Kanzlerkandidatin haben, schon vergessen?

  99. Deutschland ist zu einem Irrenhaus verkommen.
    Diese durchgeknallten Veganer ernähren auch ihre pubertierenden Kinder nach dieser Weisheit. Kenne Mädchen, spindeldürr, blass, geht immer bei OmaOpa Yoghurt und dergl. essen, Mama darf’s nicht wissen, gibt sonst Riesenzoff. Diese armen Menschen wachsen schizo auf!

  100. Ich bin auch Veganer und schreibe ständig an Grüne und Co. dass sie das barbarische Schächten verbieten sollen. Keine Reaktion. Alles geistlose Heuchler!

  101. #129 Hecker (11. Feb 2017 13:09)
    #10 Irminsul (11. Feb 2017 10:45)

    Ich bin jetzt über einen VPN-Tunnel und einen US-Server ……
    ———————————————————

    Bei mir klappt es ganz normal über http://www.pi-news.net

    Halleluja, Gaudeamus !!!!

    PI IST WIEDER DA !!!!!!

    PI ist wieder da, der (digitale)Kampf geht weiter.
    Seien wir wachsam !
    Sehen wir dem Eliten_Establishement auf die Finger, und hängen es an die große Glocke, die Wahrheit muss auf dem Tisch bleiben.

    Together we stand, divided we fall !

  102. … bei einigen weiblichen „GutmenschInnen“ scheint sich schon ideologische HIRNFÄULNIS auszubreiten!!!

  103. HAT SCHON MAL JEMAND DEN WOLF – DIE DUMME SAU –

    GEFRAGT, WARUM ER NICHT VEGAN FRISST ?

    (DAS MUSS ICH WISSEN FÜR LIMBURG)

    NEIN, HALT HALT – VORSCHLAG!!

    VIELLEICHT SOLLTEN WIR VON DEM „FUCHS GANS-LIED“

    NUR DIE DRITTE STROPHE SINGEN

  104. #150 germanica (11. Feb 2017 13:38)
    ….seht euch mal den “ Typen“ auf dem ersten Foto an! ..

    Wie jetzt, ich seh 4 Typen oder es.

  105. Überall Idioten.

    Gut das PI wieder da ist. Aber eigentlich war PI nicht weg. Es war nur in Deutschland weg. Ähnlich dem chinesischen Vorbild der „Great Firewall“. Das war keine Attacke, das war staatliche Zensur. In der Schweiz war PI immer erreichbar.

  106. #129 Hecker (11. Feb 2017 13:09)

    Warum? Wenn wir auf demokratischem Wege die Mehrheit und Regierungsgewalt im Lande innehaben, dann erwarte ich als Serverstandort das Bundesinnenministerium in Berlin. Der zukünftige Bundesinnenminister (AFD) wird dann zur täglichen morgendlichen Dienstbesprechung von einem Referatsleiter persönlich die Information erhalten, dass PI sicher läuft, es zu keinen Ausfällen kam und die jeweils letzten 24 h vor linker Mischpoke effizient geschützt werden konnte.

    PI wird dann von der Bundeszentrale für politische Arbeit (AFD-geführtes Ressort) den Bildungs- und Informationsauftrag der Bundesregierung (AFD-Kanzler) für die autochthone und prodeutsche deutsche Bevölkerung erhalten haben, da nach dem Zusammenbruch der Lügenpresse in unserem schönen Deutschland eine neue und wahrheitsgetreu berichtende Presselandschaft erst einmal wieder aufgebaut werden muss. Das kann sicher einen Moment dauern, aber eine neue Generation von Journalisten alter Schule muss zwingend unpolitische/genderfrei/entlinkt (Wurmkur) ausgebildet werden.
    99% der Altjournalisten wurden nämlich nach Nordkorea ausgewiesen und nur 1% darf als Zeitzeuge in verschiedenen Museen über seine Schandtaten im linksgrünen Lügen- und Propagandaapparat des Merkel-Regimes berichten.

  107. Ich bin politisch inkorrekt, Islamkritiker und nur deswegen nicht vollständig vegan, weil ich die Disziplin dazu nicht habe.

  108. VeganerInnen sind zarte Gemüter.
    ———————————————–
    Veganer sind funktionale Irre, und sonst gar nichts!!!

  109. Es war ja leider die letzten Monate schon leicht spürbar, was sich unter diesem Artikel deutlich, überdeutlich zeigt: Das Niveau der hier Schreibenden hat sich stark gen Boden geneigt. Schade eigentlich!

  110. „Müslifresser
    Ein grün eingestellter, ökologisch stets korrekt handelnder Mensch. Sehr häufig Vegetarier. Zum Frühstück gibt es bei ihm unausweichlich immer ein für den Darm passendes Müsli. Deshalb angeblich fit wie ein Turnschuh. Im Herbst allerdings immer der erste, den die Erkältungswelle wegrafft und auch ansonsten eher ein Spargeltarzan.“

  111. ist zwar ein anderes Thema, aber dennoch sehr wichtig.

    Kann mir jemand die Frage beantworten,
    warum die türkischen Großfamilien, die in der Türkei leben, von unseren Krankenkassen finanziert, dort die Gesundheits-Versorgung auf unsere Kosten erhalten, wenn ein Türke hier in Deutschland sozialversichert beschäftigt ist?

    Soweit mir bekannt ist, gibt es in der Türkei keine sogen. Kassenversorgungen und ich nehme an, dass die so, von unseren Krankenkassen versorgten Türken, dort zum Privatarzt gehen und unsere Kassen die Kosten bezahlen.

    Sollte dem so sein, dann kann man sich ausrechnen, dass unsere Beiträge für die Versorgung kranker und alt gewordener Menschen in Deutschlamnd nicht ausreichend sind und wir immer mehr zuzahlen und die Versorgung für uns immer schlechter wird. Wer also, kann mir das sachlich richtig erklären und beantworten
    ??????????????????????????????????????????????

  112. OT – Neue Spiegel cover:

    http://tinyurl.com/j437sga

    „Kippt Merkel?“

    Sollten wir es vielleicht hoffen das Sankt Martin die Wahlen gewinnt? Wenn Merkel verliert wird es jeder klar sein warum Sie verloren hat und wird vielleicht die Linke Kurs zu aendern aus purer Machtserhalt. Sogar die suesse Sarah Wagenknecht hat durchblicken lassen das es dann dorch Grenzen gibt and die Aufnamekapazitaet.

  113. #162 Athenagoras (11. Feb 2017 13:49)

    Veganer sind funktionale Irre, und sonst gar nichts!!!
    ———————

    Genau so ist es. Wer nicht in der Lage ist Dinge die einem nicht gefallen auszublenden, darf sich auch kein Film ansehen. So einer darf noch nicht mal das Haus verlassen, da ständig irgendwo was lauert was nicht jedermanns Geschmack entspricht.
    So ein Mensch gehört dringends in psychatrische Betreuung.

  114. Also diese Anmachen zw. Veganer, Vegetarier und Fleischessern finde ich ziemlich Geschmacklos.
    „Jeden Tierchen sein Plaisirchen“
    Was ich aber richtig ätzend finde ist wenn Minderheiten anderen ihre Lebensideale aufdiktieren wollen!
    PETA ist sowieso das Letzte machen aus jeder Mücke einen Elefanten, produzieren sich wenn es für sie ungefährlich und gewinnbringend ist, aber beim Thema schächtenund Tiermißbrauch durch die Kulturbereicherer da wird gekuscht und es herrscht schweigen im Walde.
    Was für eine verlogene Doppelmoral.

  115. Als wenn die Veganerin allein noch nicht genug wäre, kommt nun auch noch die dämliche PETA dazu:

    http://www.focus.de/panorama/welt/fuchs-du-hast-die-gans-gestohlen-viel-laerm-um-nicht-veganes-kinderlied-in-limburg_id_6628561.html

    Gesellschaft erlebt aktuell einen grundlegenden Wandel

    Die Tierrechtsorganisation Peta dagegen äußerte bereits vollstes Verständnis für diese und bat den Bürgermeister, das Lied dauerhaft aus dem Programm zu nehmen. „Altertümliche Lieder wie dieses oder auch Märchen wie ‚Rotkäppchen und der böse Wolf‘ sind leider noch immer weit verbreitet und senden vor allem an Kinder ein falsches Zeichen, indem sie ein schlechtes Licht auf bestimmte Tiere werfen.“ Die Jagd auf Füchse sei unnötig und grausam.

  116. #11 Kapitaen Notaras; Vegetarisch ok, das geht noch, aber vegan, da handelt man sich eine Mangelernährung vom feinsten ein. Wir sind nunmal Allesfresser, heisst wir brauchen zu einer gesunden Ernährung auch tierisches Eiweiss.

    #116 IrminsulM Bei uns iNNer Franken-Prawda war gestern oder vorgestern auch wieder ein seitenlanger Lobhudelartikel über Chulz. Da braucht mir keiner erzählen, die hingen nicht auch am SPD-Tropf. Über den Typen könnte man zwar tatsächlich seitenlange Artikel schreiben, aber danach nähme kein Hund mehr ein Stück Brot von ihm.

  117. Ich habe ja durchaus Verständnis für Vegetarier, wenn sie es damit begründen, dass sie den Tieren kein Leid zufügen wollen. Aber ich habe null Verständnis für Veganer. Diese sind die extremistische Form der Vegetarier. Diese lehnen alles ab, was vom Tier kommt, selbst Milch (deswegen verwenden sie Mandelmilch).

    Oder auf den Punkt gebracht:
    Vegetarier verhalten sich zu Veganern wie gemäßigte Moslems zu radikalen Moslems („Islamisten“). Eigentlich müsste man Veganer „Vegetaristen“ nennen.

  118. Daß sich die von Anbeginn an selbstbewußt gebärdende, totalitäre „PETA“ (Langziel: Menschen ausrotten) als DER Ansprechpartner der Dschurnaille, allen voran die „Funke Mediengruppe“, als „Tierschutzorganisation“ etablieren konnte, spricht wie die von Beginn an totalitäre Ditib dafür, daß die Ideologenschreiber in Deutschland durchgeknallt sind.

  119. Letzens an der Fleischtheke meinte eine kleine Studentin zu ihrer Freundin: „Und Du musst die vorstellen, das hat alles mal gelebt.“

    Das Gute ist, dass solche Menschen als erstes drauf gehen, wen es mal wieder hart auf hart kommt, denn die Natur kennt keine Gnade.

  120. #175 KDL (11. Feb 2017 14:31)

    Das geht noch tiefer: Grundsatzargument der Veganer ist „Tierausbeutung“.

    Unter „Tierausbeutung“, ja, darunter geht es nicht, läuft von Butter, Ei, Milch, Käse, Fleisch alles, was unter Megakosten 1:1 von Veganern mit allerlei Mist nachgebildet wird.

    Zwischen dem islamischen Halal-Wahn (Wäääähhhh. In Gummibärchen ist Schweine-Gelatine und in Nudeln ungeschächtete Milch) und dem veganen Tier-Wahn (wääääääh, in Gelatine ist irgendwas von Tieren und in Nudeln Tier – und sei es Dünger vom Tier) = liegen lediglich graduelle Stufen des Irrsinns.

    Lesen und Staunen, wer den Medienliebling Daniel Hausmann noch nicht kennt:

    https://www.google.de/search?q=veganer+landwirt+sachsen

  121. Ach was Tierschützer?? Darum fressen VeganerInnen und Veganeraußen den Tieren auch das Essen weg. Der BM hätte der ollen Schnäpfe mal ein bißchen frisch geschächtetes Lammkotelett und die Ohren hauen sollen…

  122. Und keiner fragt nach den anderen (ich glaube, es sind 15), viele schlimmeren Liedern, die dieses Glockenspiel zum Besten gibt: „Muss I denn, muss I denn zum Städele hinaus“ , offensichtlich ein Spottlied auf abgewiesene Asylbewerber! „Am brunnen vor dem Tore, da steht ein Lindenbaum“ : Verarschung von Lindenblütenallergikern usw…

  123. #10 Irminsul

    Ich bin jetzt über einen VPN-Tunnel und einen US-Server hier problemlos auf PI gelangt. Topgeschwindigkeit, alles funktioniert auch. Seltsam, dass der Zugang in Deutschland direkt blockiert wird.

    In der Tat, sehr merkwürdig!
    Der „Normal-User“ wie ich kann mit „VPN-Tunnel“ etc nix anfangen.
    (Vielleicht kann das mal jemand hier erklären, wie das funktioniert? Danke!)

    Andere PI-Leser berichteten auch, dass PI aus dem Ausland nicht betroffen war von der Sperrung. Dass also nur in Dutschland PI-Leser keinen Zugang hatten. Das ist doch ein Skandal! Wer hat das gemacht? Wer steckt dahinter? – Das „Wahrheitsministerium“?

    Ich hatte versucht, über den „Proxy-Server“ – wie im PI-Notfallblog angegeben – durchzukommen, landete aber in einer Dauerwarteschleife.

    Frage: Wie also funtioniert das, über einen Server im Ausland, aber von Zuhause in D, nicht vom smartphone, sondern von Heimcomputer aus, PI zu erreichen???

    Wer eine Lösung hat: Der Dank des Vaterlandes ist Dir gewiss!
    😉

  124. Ich bin ganz entsetzt über die vielen unverschämten, frechen und auch blöden Kommentare, die ich heute hier gelesen habe.
    Viele der Namen sind mir seit längerer Zeit bekannt und deren Kommentare waren von mir sehr geschätzt, aber ich hätte niemals erwartet, dass diese Personen fähig sind, so respektloses Zeug abzusondern.
    Wie könnt ihr denn diejenigen lächerlich machen,
    Wer hat denn gesagt dass diese Limburgerin nicht auch gegen das Schächten ist ? Und warum kann sie nicht ihre Meinung äußern, man darf doch auch nicht mehr Mohrenköpfe oder Zigeunerschnitzel sagen. Und schließlich ist der Text dieses „Kinderliedes“ auch grausam.

    Ich selbst bin Vegetarierin, trage keine Lederschuhe und besitze keine Ledertasche und weiß, wie es in den Schlachthäusern zugeht.

    Wenn ihr euch als Fleischfreeser bezeichnet und dies auch noch gut findet, dann verbringt mal einen Tag in einem Schlachthaus eurer Wahl und dann bleibt vielleicht sogar euch der Bissen im Hals stecken!

    Entschuldigt, aber ich bin echt enttäuscht !

  125. Wieder so ein Fall von: Minderheit bestimmt, was gemacht werden muss, Bürgermeister setzt das aus PC auch noch um.
    Der Kampf gegen die Vernunft ist in vollem Gange!
    Mehrheit fasst sich nur noch an den Kopf…

  126. #170 Matador (11. Feb 2017 14:25)
    Dürfen Veganer fleischfressende Pflanzen essen?
    ——————————————————–

    Keineswegs, geht nich‘, böse böse…..

    Die bösen fleischfressenden Pflanzen_Natsiehs werden in ein extra Fliegenfreies, Umerziehung_Kz_Beet verpflanzt; und auf dem Türchen steht: ZeOzwo macht frei !

    ;:lol:;

  127. #20 Ende in Sicht (11. Feb 2017 11:00)

    Du darfst essen und trinken was du willst, das ist 90% deiner Mitmenschen völlig egal, nur wenn du bei der Melodie eines Kinderliedes Beklemmungen bekommst, ist es an der Zeit einen Psychiater aufzusuchen.

    Am besten gleich zwei, einen Morgens einen Abends.

    Eine Gesellschaft kann sich nicht nach jeder Einzelneurose ausrichten.

  128. Der Mensch ist ein Mischkostfresser.

    Daran ändern verRÜCKTE nichts.

    Aber sie werden krank, im Körper wie im Geist.

  129. #181 Babieca (11. Feb 2017 14:49)

    Ist bei Juden und Hindus mindestens genau so schlimm. Nur der Vollständigkeit halber.

  130. Ich würde die junge Frau damit beauftragen, den Füchsen das Fressen anderer Tiere, darunter auch Gänse, zu verbieten und abzugewöhnen.
    Vielleicht ist sie sogar auf der Suche nach einem solchen Job.
    Es klappt leider nicht immer. Einer musste feststellen:

    Als ich der Sau endlich das Fressen abgewöhnt hatte, ist sie tot umgefallen.

  131. #185 marIne (11. Feb 2017 15:06)

    Wenn ihr euch als Fleischfreeser bezeichnet und dies auch noch gut findet, dann verbringt mal einen Tag in einem Schlachthaus eurer Wahl und dann bleibt vielleicht sogar euch der Bissen im Hals stecken!

    Da ist es schon wieder, das „Uns-ein-schlechtes-Gewissen-einred-Geseier“!

    Die Tiere werden betäubt und dann erst geschlachtet! Daß es da nicht unblutig zugeht, ist selbst einem kleinen Kind klar, daß Tiere ausgenommen werden und Innereien gesäubert und vollständig verwertet werden auch!

    Ich lasse mir von Eurem Vegetarier-Geschwurbel nicht das Fleischessen verbieten, solange die Tiere artgerecht gehalten, betäubt und geschlachtet werden.

    Und was Euch Vegetarier betrifft, Euer Futter wächst wohl von alleine, braucht keinen Dünger…

    ach ja Dünger… der stammt von Schlachttieren…

  132. #185 marIne (11. Feb 2017 15:06)

    Da bringst du ganz schön was durcheinander. Natürlich kann sie ihre Meinung sagen, wenn das aber das Verbot eines alten deutschen Volksliedes mit vollkommen harmlosen Hintergrund zur Folge hat, dann muss man schon fragen, ob die Frau nicht einen am Schwimmer hat. Warum macht sie sich nicht einfach ein paar Stöpsel ins Ohr? Ich fühle mich zum Beispiel von dem Dünnschiss dieser Frau belästigt. Dumme kotzen mich an, aber verlange ich deshalb, dass die Frau nicht mehr in der Stadt arbeiten darf, damit ich ihr nicht begegnenen muss? Diesen schwachsinnigen Bürgermeister müsste man des Amtes entheben und vor die Tore der Stadt jagen. Wer sich dem deutschen Liedgut/Kultur verweigert, hat hier seine Daseinsberechtigung verwirkt, weil er auf der gleichen Stufe steht wie die invasiven Arten (Merkels Gäste).

    Von mir aus fresst also den Tieren das Grün weg, aber lasst ab von der Vernichtung deutschen Kulturgutes. Das geht gar nicht.

  133. #192 Notabene (11. Feb 2017 15:32)

    Genau. Sie soll sich mal lieber dafür einsetzen, dass in Deutschland kein Junge mehr gesetzeskonform genitalverstümmelt werden darf. Da gehts nämlich auch zu wie im Schlachthaus.

    Hier mal ein lecker Link für alle unsere Veganer: http://www.womenagainstmen.com/medical/male-genital-mutilation-circumcision.html

    Ich schäme mich, von solch einer Regierung unterjocht zu sein. Kinder sind hier der letzte Dreck, Kindeswohl ist nur eine Worthülse, Familienpolitik gibts nicht und die Pädophilen Grünen sitzen sogar im Bundestag. Schande! Schande! Ich muss da jetzt echt an mir halten, um nicht auszurasten.

  134. Als ich das gestern in den Nachrichten, gesehen habe bin ich schon fast ausgeflippt.
    Diese Vegan-Weiber sind so was von besengt, da gibt es schon keine Worte mehr.
    Wenn ich diese Weiber schon bloß sehe…….

    Das richtig Schlimme ist nur, dass fast alle vor denen immer wieder einknicken.
    Deshalb nämlich werden die immer anmaßender.
    Ein paar mal richtig eine Ansage gemacht, dann wäre sie bestimmt still – vorüber gehend jedenfalls.
    ————————————————

    Nun mal in eigener Sache.
    Ich kam tagelang nicht bei PI rein – jetzt auch nur über Umweg.
    Immer wenn ich die Seite aufschlage kommt so eine dämliche Gold-Werbung. Habe schon auf zurück gedrückt, dann bin ich sofort raus.
    Auch jetzt sehe ich bei Keine Bilder bei den Artikel, nur solche Bildzeichen.
    Was ist das ???

  135. #113 Alles so schön bunt hier

    Gerne, wenn Du loslegen willst, glaube an Dich !

    Das Wichtigste ist die Kopfsache. Sei bereit loszulegen. Ein Morgen gibt es nicht. Das Ganze startet im Hier und Jetzt !

    Kraft durch Freude führt zum Sieg des Glaubens und letztendlich zum Triumph des Willens.

    So wirst Du einen sportlichen Erfolg an den nächsten Reihen.

  136. Ich ahnte es schon lange, aber jetzt bin ich mir sicher: Total bescheuert und krank im Kopf. Eigentlich müsste man aus Lachen gar nicht mehr rauskommen.

  137. Nur mal so nebenbei, Ich mach mir soeben ein leckeres Metbrötchen. Saftiges Schweinemet, ganz frisch geschlachtet und schön Salz Pfeffer und Zwiebeln drauf. Ok die Zwiebelschale spendiere ich den Veganern. Und ganz ehrlich, mir ist egal wie das Vieh gelebt hat, und wie es gestorben ist. Hauptsache es schmeckt.

  138. #185 marIne (11. Feb 2017 15:06)

    Es kann nur darum gehen, sich gesund zu ernähren. Ich kenne Leute, die haben versucht, sich nur von getrocknetem Fallobst und Wasser zu ernähren. Denen sind erst die Haare und dann die Zähne ausgefallen. Deren Arzt meinte dann, wenn sie weiter leben wollen, sollten sie in Erwählung ziehen, mal wieder ein paar Eier zu essen und ein Glas Milch zu trinken.

    Aber so ist das in der Hyperzivilsation, aus lauter Besserwisserei und aufgrund falscher Gefühle wird man, was man gar nicht ist/ißt.

    Ergo Veganer sind Teil der allg. Verblödung. Mehr nicht.

  139. #194 Irminsul (11. Feb 2017 15:51)

    Ich schäme mich, von solch einer Regierung unterjocht zu sein. Kinder sind hier der letzte Dreck, Kindeswohl ist nur eine Worthülse, Familienpolitik gibts nicht und die Pädophilen Grünen sitzen sogar im Bundestag. Schande! Schande! Ich muss da jetzt echt an mir halten, um nicht auszurasten.
    —————————-
    Darum wurden auch die Kitas erfunden mit staatlicher Erziehung. Eine Mitarbeiterin erzählte mir, sie würde ihre Kinder niemals in
    so eine Einrichtung geben. Dann lieber zu einer Tagesmutter. Eine Mitarbeiterin in einer Kita hat gekündigt, weil die Babies stundenlang nach ihrer Mama schreien.
    Spätere Psychologische Schäden bleiben nicht aus.

  140. Grüß Gott,
    ich selbst habe 8 Jahre vegan gelebt nun lebe ich „nur noch“vegetarisch {kaufe wieder Lederschuhe weil in Größe 40 man nur sehr teurer vegane Schuhe bekommen kann die oft von minderer Qualität sind,außerdem esse ich Kas und Hühnereier}so einen geistigen Durchfall habe ich niemals abgesondert….
    Aus Erfahrung kann ich sagen daß viele Veganer auf links-grün gewaschene Eloi sind die nicht nur sehr seltsame Zeitgenossen sind sondern auch die Heimat hassen!

  141. 192 notabene

    Dir empfehle ich wirklich einen Tag im Schlachthof zu verbringen!!!

    Dann sprechen wir uns wieder, in punkto Betäubung und angemessener Umgang mit den Tieren.

    Und du hast gar nicht verstanden, um was es mir geht !

    Fress doch weiter dein von Antibiotika strotzendes Fleisch.

  142. #179 Metaspawn (11. Feb 2017 14:48)

    „Das hat alles mal gelebt!“

    Stimmt, deswegen kaufe ich nur soviel, wie ich auch verwerten kann, notfalls wirds eingefroren, ich schmeiße auch kein Fleisch weg, schon allein aus Respekt vor der Kreatur!

    Jedesmal, wenn ich an den Überresten einer fremden Grillparty vorbeimuß und angebissene Fleischreste, Wurstreste, Brot und ähnliches sehe, bekomme ich eine enorme Wut!

    Ich bin auch schon vor Leuten explodiert, die frisches Grillfleisch wegwerfen wollten, nur, weil sie zu faul waren, es wieder mitzunehmen.

    Ich habs dann mitgenommen, es hat lecker geschmeckt und ich lebe immer noch!

  143. Die Dame hat doch nicht mehr alle Tassen im Schrank.

    Wie schon diverse Kommentatoren vermerkten, ist dieser Person es aber offensichtlich egal, wenn Schafen, Ziegen und Kühen der Hals ohne Betäubung durchgeschnitten wird. Ist ja auch „kulturspezifisch“.

    Weshalb protestiert diese vermutlich kranke und dogmatische Person nicht beim Kreisveterinär wegen Tierquälerei ?

    Gibt es darauf eine Antwort ?

  144. Veganes Essen gibt es nicht.

    Bei jedem Transport dieser Waren zerplatzen tausende von Insekten an den Lastwagen und Zügen, mit dem das Zeug zu den Einzelhändlern transportiert wird, von den tierischen Opfern bei der Ernte des Gemüses mal ganz abgesehen.

    Aber textlose Glockenspiele verbieten lassen.
    :mrgreen:

  145. 194 Irminsul

    Und woher weißt du, dass „sie“, in diesem Falle meinst du also mich, das nicht bereits tut ?

    Hört auf mit euren Pauschalverurteilungen und eurem stumpfsinnigen Geschreibe.

    Ah, und Mädchen darf man also genitalverstümmeln ?????

  146. #86 aba (11. Feb 2017 12:06)

    Deutsche Land ein Irrenhaus.
    Diese nette Dame gehört in eine geschlossenen Anstalt.

    Ja! Und dann mit fränkischer Schlachtschüssel zwangsernähren! Mit ganzen Rüsseln drin und Innereien (Ehrlichgesagt, ein Fraß den ich auch als überzeugter Fleischesser nicht runterbekomme)

  147. Notabene

    Iss wirklich wahr!
    Über so viel Einfältigkeit könnte ich nicht nur weinen, sondern laut schreien !!!!

  148. Es könnte aber auch gut sein, dass es nicht an der veganistischen Einstellung dieser Dame liegt, sondern daran, dass sie eine Gendergläubige ist und sich für das Geschlecht der Dummen Gans entschieden hat.

    :mrgreen:

  149. #208 marIne (11. Feb 2017 16:42)

    Warum bist Du Schreihals dann immer noch hier?

    Husch husch, geh an die frische Luft und sorg dafür, daß sich die Situation der Tiere verbessert, aber paß auf, daß Du unterwegs kein Lebewesen zertrittst…

  150. Und ja, ich weiss, dass Gänse nicht dumm sind, die fressen nämlich das, was die Evolution als „geeignete Gänsenahrung“ festgelegt hat.

  151. #207 marine

    Fleisch vom Jäger oder Förster. Noch besser:
    Jagdschein machen und selber schießen so wie ich es tue.

    Ehrlicher und gesünder kann Fleischgewinn gar nicht sein….

  152. „diese Person“ hat beim Bürgermeister HÖFLICH nachgefragt. Und der Bürgermeister wollte nur nett sein. Ausserdem ist beim nächsten Wechsel das Lied wieder zu hören. Kann man googeln!
    Ich dachte wirklich, die PI-ler wären toleranter. Manche Kommentare haben Kindergartenniveau. Ich bin entsetzt…….

  153. #208 Marine

    Frag mal einen Spitzensportler, ob er Veganer ist. Ohne Fleischkonsum wird man krank. Wie gesagt, nur Fleisch von glücklichen Grasgefütterten Kühen oder aus dem Wald. Dein Körper braucht tierisches Eiweiß. Zudem beinhaltet Fleisch neben Eisen noch ganz andere Dinge, die der Mensch benötigt.
    Der Hormonhaushalt bei Veganern ist massiv gestört. Und die, die dazu noch Sojadreck konsumieren und Mais, denen ist der Östrogenspiegel durch die Decke geschossen.

  154. #212 Hantel-forever (11. Feb 2017 16:52)

    Paß auf, MarIne kommt Dir gleich wieder mit „Ja, die Jäger füttern das Wild, um mehr schießen zu können, oft schießen sie auch daneben, dann quält sich das Wild im Wundbett, das ist auch Tierquälerei. Oder die Hatz mit Treibern und Hunden – ist auch Streß für die Tiere. Oder die Straßen, die Wildreviere durchschneiden!

    Kennst ja selbst das Bild, das spezielle Leute von Jägern, aber auch von Anglern haben. Kenne genügend, die geren vergessen, daß Jäger/Angler auch Hegeaufgaben haben.

    Ich vermute, Marine könnte eine verkappte PETA-Aktivistin sein.

  155. #205 marIne (11. Feb 2017 16:36)

    Und woher weißt du, dass „sie“, in diesem Falle meinst du also mich, das nicht bereits tut ?

    Wenn du Genitalverstümmelung von Jungen bekämpfen würdest, hättest du das spätestens jetzt geschrieben. Das hast du aber nicht und so mutmaße ich, dass die das egal ist.

    Hört auf mit euren Pauschalverurteilungen und eurem stumpfsinnigen Geschreibe.

    Das nimmst du jetzt für dich subjektiv wahr, weil dich das scharfe Schwert der Kritik gestreift hat. Mit etwas Abstand denkst du sicher anders und findest Schnittmengen.

    Ah, und Mädchen darf man also genitalverstümmeln ?????

    Nein, dass ist genauso abscheulich. Im Gegensatz zu Jungen haben Mädchen eine gewaltige Lobby. Das merkt man gerade an dem medialen Hype der wieder aufgeflammt ist. Ursache dafür ist der Staatsfeminismus und die feministische Verseuchung unserer Gesellschaft durch linken Abschaum.
    Grundsätzlich stehe ich auf dem Standpunkt, dass Kinder Schutzbefohlene sind und die Erwachsenen die Pflicht zur Sicherung der körperlichen Unversehrtheit haben, egal ob Junge oder Mädchen.

    An der politischen und gesellschaftlichen Benachteiligung von Jungen ändert sich auch nichts, wenn sie ins Erwachsenenalter eintreten. Bitte lesen Sie dazu substantiiert weiter:

    http://www.freiewelt.net/reportage/der-feministische-mythos-vom-privilegierten-mann-10070087/

    Ständig wird nach Gleichberechtigung geschrien. Warum macht man das dann nicht? …. die Unzulänglichkeiten sind doch nicht herbeifabuliert, sondern tatsächlich sichtbar!

  156. #214 hantel-forever
    das stimmt so nicht. Dirk Nowitzki ist Veganer. Einfach mal googeln: vegane Spitzsportler. Und Soja und Mais gibt es in BIO-Qualität. Allerdings muss Vit. B12 zugeführt werden. Bitte erst mal informieren.

  157. #201 marIne (11. Feb 2017 16:33)

    198 Metaspawn

    Es geht nicht um die Frutarier!

    —————-
    Frutarier? In welcher Star Trek-Folge tauchen die denn auf?

    Im Ernst, der Mensch ist Mischkostler. Sich dogmatisch umzukrempeln, nur weil man meint Tiere zu mögen usw. geht an der Realität vorbei. Zu viel Fleisch ist daneben genau so ungesund wie gar keins. Hätte ich im Übrigen sieben Mägen, würde ich nur Gras fressen. Von allem anderen wird man ja bekanntlich verrückt als Kuh.

    Wenn, dann geht es um den Einfluss, den Veganer oder wer auch immer aus dieser Kaste da, versucht, auf MEINEN Alltag zu nehmen. Und da will ich dann auch „Fuchs du hast die Gans gestohlen“ hören, wenn ich nach Limburg komme. Wer daneben an welchen Mangelerscheinungen bei vollen Supermärkten zu Grunde geht oder unfruchtbar wird, ist mir daneben völlig egal.

  158. Daß zuerst mal klar ist, ich bin total gegen jegliche Genitalverstümmelung, egal ob Mädchen oder Junge! Von medizinischen Gründen (Phimose) abgesehen.

    Schauen wir uns die Beschneidung der Jungen mal genauer an:

    Es wird nur die Vorhaut entfernt, der Penis bleibt intakt, der Mann kann Sex haben, Kinder zeugen, für ihn ändert sich grob gesehen, eigentlich wenig. Auch die Sterberate ist viel niedriger. Eine fehlende Vorhaut erzeugt nicht automatisch eine größere Infektionsgefahr.

    Und nun die Beschneidung der Mädchen:

    Da gibt es vier Stufen. Selbst die mildeste Stufe I nimmt der Frau die Klitoris, die Stufe IV entfernt alles, und die Vagina wird bis auf eine kleine Öffnung zugenäht, die beim Sex oder Geburt wieder aufgerissen wird, um anschließend wieder verschlossen zu werden.

    Die Frau verliert ihre komplette Sexualität und kann nur noch Schmerz empfinden. Wer es noch nicht weiß, eine Frau hat im Genitalbereich doppelt soviele Nervenenden wie ein Mann! Auch die Sterberate ist enorm, wenn nicht bei der Beschneidung, dann spätestens bei der ersten Geburt droht der Tod.

    Auch der Schutz der Vagina durch die Labien geht verloren, weswegen viele Frauen Entzündungen haben.

    Was ist nun schlimmer? Das hat nichts mit Lobbyismus zu tun, sondern mit der biologischen Besonderheit der Geschlechter.

  159. Fleisch ist das bessere Gemüse und diese Gagaweiber gehören auf den Acker, zum Kartoffelrupfen.
    Anschließend den Haushalt nicht vergessen, damit Mann sich auch standesgemäß behandelt fühlt.

    Zum Nachtisch bitte ein Bier, denn zur angedachten rythmischen Gymnastik steht er einem – ohnehin schon- nach innen.

    Für die gehirnkastrierten Männer gilt es ersatzweise einen Häkelkurs zu absolvieren und dann ab in den Frauenversteherstuhlkreis, um den Genfehler zu vertiefen.

    Mahlzeit!

  160. Einfach nur krank diese Trockenpflaume.

    Falls dies Kranke zu Gericht geht, sollte der zuständige Richter ihr die Kosten des Verfahrens auferlegen und diese kranke Tante auf ihren Geisteszustand überprüfen lassen.

  161. @ marIne

    Warum bist Du denn so böse ?
    Haben sie Dir heute Dein Bio-Möhrchen geklaut.

    Aber vegane Schuhe sind toll..herrlich.
    In armen Ländern der Welt, also dort wo die Menschen barfuß laufen (müssen) sind sie oft froh über Lederschuhe.
    Bei uns war es Anfang des vorigen Jahrhunderts übrigens ebenso. Ich kenne noch Leute, die mir erzählten wie sie sich gefreut hatten, als sie ihr erstes Paar Schuhe aus Leder bekamen.
    Ich glaube allem Ernstes, dass es hier einigen Leuten echt zu gut geht. Satt-vollgefressen-übersättigt an Allem. Da muss dann mal was anderes her, Soja-Milch, vegane Schuhe etc.

  162. Hier eine Top-Posse der Stuttgarter Nachrichten, was jetzt alles zu verbieten ist. Klasse Artikel.

  163. #185 marIne (11. Feb 2017 15:06)

    Ich bin ganz entsetzt über die vielen unverschämten, frechen und auch blöden Kommentare, die ich heute hier gelesen habe.
    Viele der Namen sind mir seit längerer Zeit bekannt und deren Kommentare waren von mir sehr geschätzt, aber ich hätte niemals erwartet, dass diese Personen fähig sind, so respektloses Zeug abzusondern.

    Friedlich! Ich kann damit nicht gemeint sein – ich habe mich hier sehr zurückgehalten und durfte dafür dennoch den beleidigendsten Kommentar von allen einstecken. Insofern kann ich das durchaus nachvollziehen.

    Und schließlich ist der Text dieses „Kinderliedes“ auch grausam.

    Nö. Ist er nicht. Grausame Texte gehen anders. Da musst du aber im Rap-Milieu nachhören – auch wenn es da eher nicht um Tiere geht.

    Ich selbst bin Vegetarierin, trage keine Lederschuhe und besitze keine Ledertasche und weiß, wie es in den Schlachthäusern zugeht.

    Die Sache mit den Lederschuhen und -taschen ist allerdings zwiespältig. Es gibt durchaus Argumente pro schweinslederne Produkte.

    Man könnte argumentieren: kein Schwein würde weniger geschlachtet, wenn Menschen generell auf Schweinsleder verzichten würden. Denn primär geht es eben um das Fleisch – die Haut wird wahlweise zu Leder verarbeitet oder weggeworfen.

    Da ist mir ersteres doch lieber. Dadurch ersparst du nämlich unzähligen Krokodilen, Alligatoren und Schlangen einen grausamen Tod.

    Bei denen geht es nämlich primär um die Haut. Das Fleisch wird zwar gelegentlich als Delikatesse verkauft; darauf würden aber selbst die „Fleischfresser“ zur Not auch verzichten.

  164. Einfach nur bescheuert. Am schlimmsten finde ich dabei noch diesen eierlosen Kriecher, der in Limburg den Bürgermeisterposten darstellt. Den finde ich schlimmer, als diese VeganerIn mit ihrem Spleen und offensichtlichen Knall wegen eines urdeutschen Kinderliedes.

    Übrigens ist gerade Vollmond, ich gehe morgen wieder auf Jagd, Wildschweine in Bratenform sind lecker…

  165. #210 Uschi Obermayer (11. Feb 2017 16:40)

    Fränkische Schlachtschüssel… die einzig wahre Schlachtschüssel mit Essen vom Brett kommt aus Schweinfurt!!!!

    https://de.wikipedia.org/wiki/Schweinfurter_Schlachtsch%C3%BCssel

    Was ist denn daran ekelig??? Rüssel??? Das ist das Beste am Schwein! Innereien? Herz und Nieren! Und zuerst das leckere Mettbrötchen…

    Schlachtschüssel ist Schweinfurter Kultur und muß erhalten bleiben. Und eine Vegetarierin möchte ich auf keinen Fall dort sehen,dafür ist der Schmaus einfach zu geil und viel zu schade!

    Ich bin Schlachtschüsselliebhaberin und möchte auf keinen Fall diesen Brauch missen! Leider weiß ich nicht, auf welcher Schlachtschüssel Du warst, man MUSS nicht alles essen, was auf der Platte liegt, man sucht sich das Beste raus, schneidet das ungewollte ab und gut ist.
    Es wird keiner zu Speckigem gezwungen.

    Fettabfälle gibt es bei uns kaum, die Sau wird schon vorher selektiert, damit nicht zuviel Abfall anfällt. Früher wurden die Reste weiter verwurstet, jeder bekam am Ende des Schmauses aus den Resten hergestellte Würste mit, dieses ist leider dank EU nicht mehr erlaubt!

  166. #230 Stefan Cel Mare

    Leider leider irrst du.

    Ich dachte bis vor einigen Jahren auch, dass das Leder für Schuhe, Taschen usw. von Tieren stammen, die zur Fleischproduktion geschlachtet wurden. Dem ist aber nicht so. Aus Gründen der Rationalität werden in den Schlachthöfen die Häute weggeworfen.

    Dafür werden z.B. in Indien Kühe Hunderte von Kilometern unter verachtenswertesten Umständen durch das Land getrieben, wenn die Kühe aus Erschöpfung nicht mehr weiterkönnen, bricht man ihnen ihren Schwanz , damit sie unter schrecklichsten Schmerzen weiterrennen, so lange bis man in einem Staat ankommt, wo sie nicht als heilig gelten und dort werden sie getötet und die Haut abgezogen. Diese Häute der geschundenen Tiere kommen nach Europa und daraus entstehen u.a. Schuhe, die z.B. bei Deichmann verkauft werden.

    Dieser Bericht ließ mich nicht mehr los und so habe ich für mich beschlossen, Lederartikel zu vermeiden.

    Auch Uhrenbänder aus Alligator, Echse oder Strauß würde ich nicht kaufen.

  167. „Während zum Beispiel das islamische betäubungslose Schächten in Deutschland aus der Vorstellung dieser Feingeister fein verbannt wurde, haben sie einen anderen Angriff auf ihr Gemüt ausgemacht, ein Glockenspiel.“
    ________________________________________

    ???

    Ist doch eine Unterstellung, wenn behauptet wird, dass das Verbieten des Schächtens nicht auf der Agenda von Tierschützern und Veganern steht!
    Das ist nämlich sehr wohl der Fall.

    Übrigens schächten nicht nur die Muslime, sondern auch die Juden. Konsequenter- und ehrlicherweise sollte das auch thematisiert werden, wenn PI einen Beitrag dazu verfasst und das Schächten zu Recht verdammt.

    Zudem sollte hier keiner glauben, dass die geschlachteten Tiere in deutschen Schlachthöfen qualfrei getötet wurden- das wäre mehr als naiv. Beispiel:

    https://www.welt.de/regionales/bayern/article160117756/Schweine-wurden-bei-vollem-Bewusstsein-geschlachtet.html
    _____________________________________

    Kein normaler Mensch mit einem Funken ethischen Bewusstseins kann in der heutigen Zeit mit völlig gutem Gewissen tierische Produkte konsumieren.
    Wer das Gegenteil meint, ist einfach nicht gut informiert.

  168. Summa summarum tut PI sich meines Erachtens keinen Gefallen, solche Berichte und die unangenehm gehässigen, fast schon geifernden Kommentare zu bringen, die bezüglich einer mehr als angebrachten alternativen Ernährungsweise null Verständnis aufbringen (schlimm genug; wenn man sich mit der Materie befasst, sollte zumindest das eigentlich drin sein. Man muss das ja selbst nicht machen, aber Respekt wäre angebracht), das schreckt Leute ab, die islamkritisch sind und nach Gruppen suchen, sich hier aber nicht wiederfinden können.
    Ist vielleicht auch nicht gewollt, aber taktisch klug ist es nicht.

  169. #223 Cookie

    Was seine Aussage betrifft Veganer zu sein bin ich sehr skeptisch. Etliche Zeugen behaupteten da etwas anderes.
    Zu Mais und Soja:
    Gerade letzteres ist deshalb unserem Körper nicht dienlich, da es in unseren Breiten nicht vorkam und in der jüngeren Vergangenheit nur in minimalsten Mengen in den Herkunftsgebieten konsumiert werden konnte.
    Auch Mais gehört dazu. Beides entstammt der Ackerbautechnik. Und somit ist es zu jung, als dass unser Körper es, ohne dauerhaft Schäden zu nehmen, Schäden nehmen könnte. Das gilt genau so für JEDE Art von Brot, bzw. Mehl.

    Brot macht fett, dass ist eine Tatsache. Es spielt da keine Rolle, ob Weizen, Dinkel, Roggen, Vollkorn, etc.
    Das Urkorn gibt es längst nicht mehr, da das Saatgut von der Industrie derart auf Ertragsmenge pro Anbaufläche hochgezüchtet wurde.

    Mit diesen und den vorher von mir genannten Ernährungsstrategien bin ich 20 Jahre lang bestens gefahren im Kraftsport und Intervalltraining. Habe das alles an meinem eigenen Body ausprobiert mit einem Erfolg, der mich selbst überrascht hat. Die beste Zeit meines Lebens

  170. Milliarden von Wasser-Hähnen sind weltweit an Waschbecken gefesselt, schlimm! Ich bin ein Stück weit betroffen, nachhaltig und klimaneutral.

  171. #239 Hantel-forever
    Brot macht fett? Blödsinn.
    Wohl eher der fettige Belag.
    Wundert mich, dass die Franzosen ob ihres Baguetteverbrauchs noch nicht ausgestorben sind. Die Italiener sind auch noch ganz munter, trotz Pasta und Pizza. Wohl mehr Masse in den Oberärmen, als in der Birne?

  172. #235 marIne (11. Feb 2017 18:55)

    Ah, okay, wieder etwas gelernt.

    Ich hätte noch eine Story aufbieten können, wie Alligatorbabys lebendig gehäutet werden, um an die besagten Produkte zu kommen. Aber das muss jetzt nicht sein.

    Ebenso verachtenswert ist es allerdings auch, wenn Palmendiebe lebendig in siedendes Öl geworfen werden – weil sie dann „besser schmecken“. Gut, den Hummern geht es nicht viel besser.

    Schleppnetze richten ebenfalls grossen Schaden an – obgleich sich für die betroffenen Tierarten hier kein Mensch interessiert.

  173. #244 Stefan Cel Mare
    … die geschredderten Küken nicht zu vergessen.

    Sommer, 35 Grad im Schatten, Autobahn, sitze im Auto, Klimaanlage an. Draussen fährt ein Schweinetransporter, ich sehe wie die Ferkel ihre Schnauzen aus den Lüftungsschlitzen strecken. Von diesem Tag an esse ich nichts mehr, was Augen hatte.

  174. 244 Stefan Cel Mare

    Ich weiß dass es tausendfaches Tierelend gibt, auch z.B. leiden viele Tiere für die Herstellung von Wolle. Und ich weiß auch, dass Schleppnetze ein großes Unglück sind.
    Ich finde den Gedanken, dass ein Tier – egal wo – geschächtet wird, unerträglich und wenn es nach mir ginge, sollte kein Tier leiden.

    Ich bin übrigens keine PETA-Aktivistin, wie mir hier heute schon unterstellt wurde. (Nicht von Ihnen natürlich !)

  175. 245 cookie

    So ging es mir mit besagter Reportage über die Kühe in Indien ! Seitdem würde ich keine Ledertasche mehr kaufen, das muss nicht sein !

  176. Und nicht zu vergessen: Das Geschäft mit den Fohlen, die den Sommer über auf der Alm zur Touristenattraktion stehen und dann im Herbst ihren Müttern entrissen und unter unsäglichen Bedingungen nach Italien transportiert werden, um dort ihr restliches Leben lang in einer engen Box gemästet werden bis sie beim Pferdemetzger enden ….

    UNERTRÄGLICH !

  177. # 242 Cookie

    Blödsinn ?

    Habe es alles selber durch:

    1,78 m Körpergröße, 78 kg, 5% Körperfettanteil, 65% Skelettmuskelanteil in der Spitzenphase, Hügelsprinten mit Gewichtsweste 10 kg 20 min lange Trainingsphase.

    Kreuzheben mit 120kg 4×8 (Wiederholungen) Klimmzüge breit gefaßt 4×8 mit 15kg an der Kette, Dips 4×10 mit 20kg an der Kette, Kniebeugen 120 kg 3×10, Ausfallschritte 4×10 mit LH 60 kg.

    Bin mir sicher, dass ich weiß wovon ich rede.

  178. #246 marIne (11. Feb 2017 20:36)

    Wenn Sie KEIN Tier leiden sehen können, dann gibt es nur eine Möglichkeit: Sie müssten sterben…

    Bei jedem Kratzen Ihrer Haut werden Mikroben aus ihrem Milieu entfernt, jeder Schritt zerdrückt Millionen Kleinstlebewesen unter Ihrem Fuß. Lassen Sie sich ruhig von Schnaken löchern, auch diese Tiere wollen leben.

    Überziehen Sie bitte nie mehr Ihr Bett frisch, Millionen Hausstaubmilben verlieren ihr Leben in der Waschmaschine. Die lästige Stubenfliege bitte auch mit Liebe an Ihrem Essen stubbern lassen, sie hat auch Hunger.

    Autofahren bringt Millionen Insekten um, ebenso Radfahren mit offenem Mund. Lassen Sie abends bitte jegliches Licht aus, viele Insekten danken Ihnen dafür.

    Ich könnte noch viel mehr schreiben! Denken Sie mal drüber nach.

  179. Cookie

    Warum diese Beleidigungen ?
    Macht Dich das glücklich ?
    Hast Du eine glückliche Beziehung?
    Bist Du zufrieden mit Deiner Figur?
    Kennst Du mich, dass Du behaupten kannst ich habe nichts in der Birne, sondern nur Masse?
    Nennst Du das etwa intelligent ?

  180. @ 222 Metaspawn
    Frutarier = Star Trek?

    Sie haben mir soeben den Tag gerettet!
    (Tag, nicht Targ)

    Nichts geht über eine Schüssel mit klingonischem GAGH!

  181. #246 marIne (11. Feb 2017 20:36)

    Eines der Probleme ist eben auch, dass die bekannten Organisationen den „Wert“ eines vermeintlich zu schützenden Tieres primär nach Marketinggesichtspunkten bemessen. Also: „niedlich“ und „Kulleraugen“ – her damit. Aber: igitt und pfui – interessiert uns nicht.

    Ein australischer Biologe z.B. kämpft gegen Schleppnetze, weil sie Tiefseehaie und Riesenkalmare in ihrer Population ernsthaft gefährden. Interesse? Fehlanzeige.

    Ich bin im übrigen dafür, die Einfuhr von Katzen in bestimmte Regionen mit strengsten Strafen zu belegen. Ggf. sogar das Anfüttern streunender Katzen durch Touristen.

    Das Problem: ist die Touristensaison vorbei, halten sich die in ihrer Population anwachsenden Katzen an den heimischen Tierarten schadlos.

    Aber versuch mal, als Tierfreund etwas gegen die Katzenplage zu unternehmen…

  182. #cookie

    Sie werden nie erfahren, welches Gefühl sich einstellt, wenn Sie beim Sport ihren Geist besiegen und Grenzen überschreiten.
    Allein dass sie so aggressiv auf andere Meinungen bzgl Sport/Ernährung reagieren zeigt doch, wie unglücklich sie sein müssen.
    Aber dafür kann ich nichts. Ich habe das nicht verursacht.
    Ich kenne die Blicke der solcher Leute im Schwimmbad die sie mir im Sommer zuwarfen weil sie mein Sixpack störte Wie sie zwanghaft wegschauten, weil sie an ihre eigene Wampe erinnert wurden. Vor Neid und Mißgunst zerfressen.

    Schön dass es so Leute gibt wie sie. Sie und deren Kommentare / Blicke sind ein Maßstab für den eigenen Erfolg.

    Und wissen Sie was?
    Die Frauen stehen drauf. Und man ist nicht der, der sich nicht traut sie anzusprechen.Oh nein, sie können haben was sie wollen.
    Und noch was: das alles kostet nichts.
    So ist das neunmal. Es gibt Seinmenschen und Habenmenschen. Ich gehöre zur ersteren Sorte und ich brauche Ihnen nicht leid zu tun.
    Denn ich möchte mit niemandem im Leben tauschen, ich habe alles was ich brauche.

    Schönen Abend noch und bleiben Sie glücklich

  183. Oh, marine und andere Veganer sprechen mittlerweile mit sich selber.

    Was sagt Doctor Octopus dazu?
    Ist die Kautsch so unbequem?

  184. #251 Notabene (11. Feb 2017 20:54)

    Der Spass ist genau dann vorbei, wenn Tiere sich – in der einen oder anderen Form – von mir, speziell meinem Körper, ernähren wollen. Das muss nicht sein.

    Ansonsten sollte man eben die Augen offen haben. Ich muss nicht absichtlich durch eine Ameisenstrasse latschen, wenn ich das auch vermeiden kann. Ich zertrampele auch nicht mutwillig irgendwelche Blumenbeete.

  185. # 256 Hantel-forever
    Ich freue mich, wenn ich meinem Mann gleich über sein kleines Bäuchlein streicheln kann …..
    Schönen Abend noch.

  186. #259 cookie (11. Feb 2017 21:32)

    Darf ich fragen, in welchem Monat Ihr Mann schon ist?

    Duck und wegrenn… 😉

  187. #260 Notabene
    hihihihi…….:-)
    soooo schlimm ist es dann doch nicht, er hat nur kein Six-Pack. 3. Monat kommt aber hin.

  188. Vielleicht besucht der ein oder andere Steuerfahnder doch mal einen Schafszüchter in der tiefsten Provinz -überraschend wie häufig hier unsere lieben Gastarbeitslosen sich mit Tieren eindecken für ihre brutalst Schlachtorgien -aber wir sind doch tolerant so wie Frau Merkel die besser Kinder hätte –

  189. #235 marIne (11. Feb 2017 18:55)

    Wusste ich nicht mit den Kühen in Indien.

    Ein ehemaliger Mitarbeiter eines Schlachthofes erzählte mir mal, dass die Kühe weinen, weil sie alles mitbekommen was vor ihnen mit ihren Artgenossen geschieht und weil sie das Blut riechen.
    Der Mitarbeiter arbeitete nur halbes Jahr in so einem Betrieb.

  190. Sind wir hier bei wünsch-dir-was?

    Kann nicht jemand der Limburgerin zwei Dutzend Füchse vorbeibringen, die sonst abgeknallt würden? Gerne möchte ich sehen, wie ihre Wohnung nach zwei Wochen aussieht.

  191. #255 Stefan Cel Mare (11. Feb 2017 21:07)
    #246 marIne (11. Feb 2017 20:36)

    Eines der Probleme ist eben auch, dass die bekannten Organisationen den „Wert“ eines vermeintlich zu schützenden Tieres primär nach Marketinggesichtspunkten bemessen. Also: „niedlich“ und „Kulleraugen“ – her damit. Aber: igitt und pfui – interessiert uns nicht.
    ———————
    Auch Quallen sind schöne Tiere, aber wer will die im Wasser sehen, wenn er baden geht?

  192. #232 PI-User_HAM (11. Feb 2017 18:30)
    Einfach nur bescheuert. Am schlimmsten finde ich dabei noch diesen eierlosen Kriecher, der in Limburg den Bürgermeisterposten darstellt. Den finde ich schlimmer, als diese VeganerIn mit ihrem Spleen und offensichtlichen Knall wegen eines urdeutschen Kinderliedes.

    Übrigens ist gerade Vollmond, ich gehe morgen wieder auf Jagd, Wildschweine in Bratenform sind lecker…
    —————–
    Danke. Bitte für mich mit genießen.

  193. #267 ThomasEausF (12. Feb 2017 09:40)

    Auch Quallen sind schöne Tiere, aber wer will die im Wasser sehen, wenn er baden geht?

    Es gibt tatsächlich eine Quallenart, deren Individuen relativ unsterblich werden können. Relattiv heisst: falls sie nicht von jemandem gefressen werden oder sonstwie ums Leben kommen.

    Hohen Respekt vor diesen Tieren. Manche von ihnen sind ggf. bereits mit dem Mosasaurier gemeinsam durch die Meere geschwommen.

  194. Hallo zusammen, seid gegrüßt. Ich bin groß, blond, blauäugig, gebürtiger Dresdener, sehe wie der Bruder von Thor aus, habe zwei Wolfhunde, liebe das Wandern in der Natur, bin identitär und patriotisch, lese seit 6 Jahren PI, war ca. 9 mal bei PEGIDA bei und habe schon den ein oder anderen Kampf für die Heymat bestritten, nicht nur vorm PC. tantum imago. Mir stehen angesichts vieler Kommentare hier zum Thema die Haare zu Berge. Unbestritten sind die Vorgänge in der Kleinstadt übertrieben. Aber was offenbart sich in dieser Diskussionsrunde? Ihr verurteilt das HALAL Schlachten und bringt zu recht diese abartige und widerliche Verhaltensweise mit den Grundfesten dieser Unkultur und deren weitreichenden Auswüchse in Verbindung. Andererseits seid Ihr nicht imstande Parallelen generell zum Töten von Lebewesen ziehen zu können und legt dabei eine ähnlich strukturierte Argumentationslinie an den Tag, wenn es darum geht den exzessiven Fleischkonsum zu verteidigen, wie es die Moslems mit ihrem HALAL ALLAH SCHEISS auch tun, obwohl jeder von euch mindestens eine Ahnung davon hat, was in den Schlachthäusern und ähnlichen Instituten abläuft. Eine fortschrittliche Gesellschaft erkennt man daran, wie sozial sie mit den schwächsten Geschöpfen umgeht. Ihr verurteilt eine zurückgebliebene „Kultur“, ihr selber seid nicht mehr ganz soweit zurück geblieben, aber auf jeden Fall auch noch nicht in der Erleuchtung angekommen.
    Wieviele von euch scheissen noch, ohne Klopapier selbstredend, in die eigene Hölle? War das nicht auch schon immer so?
    Am meisten enttäuscht bin ich diesbezüglich von BABIECA, bin immer sehr angetan gewesen angesichts seiner aufschlussreichen und informativen Kommentare.

Comments are closed.