Imad KarimImad Karim.

Deutschland, das ich 40 Jahre liebte, verändert sich und es wird mir fremd. 40 Jahre lang genoss ich, von allen diesen virtuellen Göttern, Propheten, Heiligen und Halbheiligen endlich in Ruhe gelassen zu werden. Jetzt scheint es damit vorbei zu sein!

Es stimmt nichts mehr in diesem Land. Wenn sich eine Bürgerin an die Bundeskanzlerin wendet – so wie es vor einem Jahr geschah – und der ersten Frau im Staate mitteilt, sie sei besorgt, weil der Islam sich hier verbreite, antwortet die Kanzlerin, die Dame solle dieser Angst entgegenwirken und mehr in die Kirche gehen. Dass die besorgte Bürgerin vielleicht gar keine Christin, ja vielleicht Buddhistin oder Atheisten oder, oder, ist und sie sich eventuell durch unsere erste Politikerin beleidigt gefühlt haben könnte, darauf ist weder unsere Bundeskanzlerin noch die arschkriechenden Journalisten gekommen.

Seitdem sich der Islam jeden Tag mehr und mehr vom öffentlichen Raum Besitz nimmt, muss ich mich tagein tagaus mit Allah, Mohammad, Mohammadsfrauen, Mohammadspolizisten und Aiman Mazyek und anderen mir suspekt erscheinenden Erscheinungen auseinandersetzen, egal ob ich will oder nicht will.

Oft, für mich sehr oft, sehe ich auf den Straßen und öffentlichen Plätzen betende Muslime, die mit ihrem Hinknien die Reviere zu markieren und mit ihren lauten Allahu akbar-Rufen den Äther zu ersticken versuchen.

Halbverschleierte bis totalvermumte Frauen lassen mich wissen, dass sie mich durchschaut haben, nämlich dass ich ein Primat bin, der darauf wartet, diese Damen in schwarz zu bespringen, sobald ich ihre Haare oder Knie sehe.

Ich mache den Fernseher an, surfe auf den staatlichen Bildungsseiten und muss lesen, dass ich alles, was ich über den Islam, meine ursprüngliche Religion, in arabisch studierte, nicht der Wahrheit entspricht und dass die Müllers, Schmidts und andere Islamwissenschaftler über die Religion, in der ich meine Eltern bestattete, mehr als ich wissen und dass ich zu dämlich war, die Friedfertigkeit meiner einstigen Religion zu erkennen. Na ja, Arabisch ist keine leichte Sprache, aber die Müllers und Schmidts wissen es besser.

Es gibt Automesse, Möbelmesse, Baumesse, Haushaltswarenmesse, Beautymesse, Fressmesse, Erotikmesse usw. Ich frage mich, warum gibt es keine Göttermesse? Nein, ich meine nicht so eine billige Esoterikmesse, sondern richtige Göttermesse? Oder vielleicht eine Göttergipsmesse? Eine Messe, auf der ich meinen eigenen Gott aus Gips kriere. Ich will keinen jüdischen Gott, dessen Anhänger mir vielleicht in altjüdisch sagen, „du bischt nischt auscherwählt, du bleibscht draußen“ oder ein christlicher Gott, der mir sagt, „komme, höre zu, damit ich dich retten kann“ und wenn ich ihn frage, wovon oder wovor er mich retten will, dann sagt er „dass du nicht in der Hölle landest, wenn du nicht tust, was ich dir zu sagen habe“ und ich frage ihn, ob es nicht besser wäre, er würde mir die Hölle ersparen, in dem er mich in Ruhe lassen und nichts sagen würde. Dann höre ich ihn irgendwas auf aramäisch murmeln. Ich will es lieber nicht verstehen.

Ich will auch keinen Allah, der mir droht zu töten, wenn ich nichts, aber gar nichts von ihm halte. Ich habe es satt, immer von diesem Allah bedroht zu werden „ich weiß, wo dein Haus wohnt“.

Überhaupt dieser abrahamitische Gott/Allah/Jehua nervt mich mit seinen unerträglichen Launen. Ich habe nie verstanden, warum er wegen Bagatellen ausflippt, da ersäuft er die gesamte Erde, weil die Menschen böse waren und dann gibt er ihnen wieder eine neue Chance und? Sind die heute besser? Oder er genießt, wie Abraham ihm unterwürfig und bereit war, seinen Sohn Issak oder Ismail (wie die Moslems behaupten) à la ISIS zu köpfen. Dann kommt er im letzten Moment à la Hollywood und sagt dem armen traumatisierten Abraham, „ätsch, ich habe dich reingelegt, nimm ein Schaaf und lass den Jungen seinen Pimmel zum letzten Mal betrachten, bevor wir ihm ein kleines Stückchen abschneiden. Das macht Spaß!“

Kommt man zum muslimischen Allah, da hat man das Gefühl, alle Sadisten und Psychopathen, unter denen die Menschheit bisher leiden mussten, waren im Vergleich zu diesem grausamen Gott, brave (nicht sexuell missbrauchte) Chorknaben.

Mein Gott, den ich aus Gips machen würde, soll ein freier Gut-Laune-Gott sein und keinesfalls von mir abhängig sein, denn alle anderen Göttern brauchen uns Geschöpfe mehr als wir sie brauchen. Wir wissen, wir kommen und gehen, aber dieser Gott weiß, er muss bleiben und wenn die Menschen, die Tiere und die Pflanzen nicht zurückkommen, also nicht neu geboren werden, mit wem soll er kommunizieren? Mit den Steinen und dem Wasser der Ozeanen? Bei wem kann er angeben, was er alles kann? Nobody is here God!

Also bitte, wer braucht wen mehr? Deshalb sollen sich diese Götter ein wenig zurückhalten. Wir sind nicht so blöd, wie wir aussehen.

Was wollte ich eigentlich schreiben? Ich weiß nicht mehr. Oh ja, jetzt weiß ich. Ich sehe, es wird ein sonniger Nachmittag werden. Es lohnt sich, einen Spaziergang zu machen. Vielleicht begegne ich Gott am Flussufer und führe ein Vieraugengespräch. Allen schönen Sonntag.


Zum Autor: Imad Karim ist ein 1958 in Beirut geborener, arabischstämmiger Ex-Moslem. Seit mehr als 30 Jahren arbeitet er für deutsche Medien als Autor, Regisseur und Produzent. Der Text ist im Original auf seiner Facebook-Seite erschienen.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

127 KOMMENTARE

  1. Um das zu erkennen, genügt mir bereits die Fahrt mit dem ÖPNV in einer x-beliebigen deutschen Großstadt; in meinem Fall ist es Frankfurt/Main.
    Für größere (mehr oder weniger) intellektuelle Abhandlungen darüber ist es aus meiner Sicht mittlerweile zu spät.

  2. #3 Newsflash (05. Feb 2017 16:15)
    Islamistische NS-Propaganda, die in UN-Einrichtungen betrieben wird, werden von der Bundesregierung mit Millionen finanziert:

    Deutsche Steuermillionen für Nazi-Propaganda einer UN-Organisation:
    Wertegemeinschaft

    http://haolam.de/artikel_28038.html

    Und wo genau ist in dem verlinkten Artikel die Nazi-Propaganda?

  3. Das Problem Islam wir durch die Masse der Gutmensch- Depressiven, die ihre Stimme ihren unanständigen Vertretern geben verursacht!

  4. Imad Karim? Das hat Er geschrieben?

    Chapeau, ich ziehe meinen Hut vor ihm und verbeuge mich vor diesen klaren Verstand!

  5. #6 John Maynard (05. Feb 2017 16:23)
    Imad Karim? Das hat Er geschrieben?

    Chapeau, ich ziehe meinen Hut vor ihm und verbeuge mich vor diesen klaren Verstand!

    Der Grund ist relativ trivial:
    Er kann es sich auf Grund seiner Herkunft erlauben, diese Meinung zu publizieren. Unsereins würde dafür erheblichen Ärger bekommen.

  6. Eben. 1957 gab es laut Lexikon für Theologie und Kirche keine einzige Muslimcommunity in den USA. Und? Hat das irgendwem bei seinem persuit of happiness geschadet? Was wollen die Einreisefans eigentlich: Dearborn / Michigan mit den ganzen vermummten Weibern und no go for Americans (sonst gibt was auf die Kuffar-Fresse, kann man sich im Video ansehen, wie die Herrschaften ihr vorgebliches Revier Verteidigen gegen die weggemobbten Ureinwohner) überall oder was?

    4 Frauen und kein Job normal?

    Kein Wunder, daß die im Carre springen, wenn einer ankündigt, umsonst gibts hier in Zukunft nichts mehr, weder Obamacare noch Jihadstütze. Jeder soll wieder arbeiten, das hören manche nicht so gern, die mehr daran dachten, wir nehmen die Steuern der Dhimmis und gut ist. Trump zieht das durch, and no mistake.

    Es wäre auch zu schön, wenn deutsche Armleuchter mal ne Weile einfach mal die Klappe halten würden, statt uns alle und für immer in den USA unmöglich zu machen. WIR sind nicht die Medien und WIR sind auch nicht Schulz, Merkel, Göring – Eckard usw.

    Sie haben ihn gewählt, damit der den ganzen Obamascheiß, den der dauerbombende Friedensnobelpreisträger angerichtet hat, rückabwickelt, das ist sein Auftrag. Das erwarten seine Wähler, das ist sein Auftrag und seine Mission und es war allerhöchste Zeit. 100 Tage machen lassen und dann mal urteilen. Fair bleiben!

  7. Lieber Herr Karim,
    mein Respekt.
    Ich galaube man kan nichts mehr ändern und noch
    weniger stoppen.
    Es kommt wie es kommen muß.
    Ich habe auch dieses Land vor ca. 50 Jahren kennengelernt, respektieren und lieber immer noch.
    Es schmerzt mir das Herz wenn ich zusehen muß
    was aus diesem schönen Land….langsam wird.
    Igor

  8. Wenn es möglich wäre, Religion durch Vernunft beizukommen, wäre es ja einfach.

    Ich empfehle Imad Karim die Abhandlungen Joseph Ratzingers (als er noch Professor war) zum Thema zu lesen.

    Oder „Jesus von Nazareth“, Bände I+II. Da war er allerdings bereits Papst. Was der Qualität seiner Aussagen nicht schadet, im Gegenteil.

  9. Deutschland ist mental und moralisch total kaputt. Die Menschen scheinen nicht mehr zu wissen was richtig und was falsch ist. Genau das ist unsere Schwäche, die kein anderes christlich-jüdisch geprägtes Land so hat wie wir.

  10. Aus dem „Wort zum Sonntagnachmittag“ von Imad Karim:

    „Überhaupt dieser abrahamitische Gott/Allah/Jehua nervt mich mit seinen unerträglichen Launen. Ich habe nie verstanden, warum er wegen Bagatellen ausflippt, da ersäuft er die gesamte Erde, weil die Menschen böse waren und dann gibt er ihnen wieder eine neue Chance – und? Sind die heute besser? Oder er genießt, wie Abraham ihm unterwürfig und bereit war, seinen Sohn Issak oder Ismail (wie die Moslems behaupten) à la ISIS zu köpfen. Dann kommt er im letzten Moment à la Hollywood und sagt dem armen traumatisierten Abraham: ‚Ätsch, ich habe dich reingelegt, nimm ein Schaf und lass den Jungen seinen Pimmel zum letzten Mal betrachten, bevor wir ihm ein kleines Stückchen abschneiden. Das macht Spaß!'“ (Zitat Ende)

    Wie sich die Sache mit Gott und Abraham tatsächlich abgespielt hat, erfahren wir in der ersten Strophe dieses bereits über ein halbes Jahrhundert alten, aber dennoch zeitlosen Gassenhauers:

    https://www.youtube.com/watch?v=GIgPvVw_9YE

    Oh, God said to Abraham, „Kill me a son“
    Abe said, „Man, you must be puttin‘ me on“
    God said, „No“ Abe say, „What?“
    God say, „You can do what you want, Abe, but
    The next time you see me comin‘, you better run“
    Well, Abe said, „Where d’you want this killin‘ done?“
    God said, „Out on Highway 61“

  11. Halbverschleierte bis totalvermumte Frauen lassen mich wissen, dass sie mich durchschaut haben, nämlich dass ich ein Primat bin, der darauf wartet, diese Damen in schwarz zu bespringen, sobald ich ihre Haare oder Knie sehe.

    Da hat sich leider ein Schreibfehler eingeschlichen.
    Es sollte, ‚Ihre haarigen Knie‘ heissen.

  12. Seitdem sich der Islam jeden Tag mehr und mehr vom öffentlichen Raum Besitz nimmt, muss ich mich tagein tagaus mit Allah, Mohammad, Mohammadsfrauen, Mohammadspolizisten und Aiman Mazyek und anderen mir suspekt erscheinenden Erscheinungen auseinandersetzen, egal ob ich will oder nicht will.

    Wie wahr. Besser kann man es nicht mehr ausdrücken.

    Die drücken uns 24/7 ihre Sch.. Ideologie auf. Hier geht es um politische Macht. Es wird nicht mehr nach Nationen, Völkern oder Kulturen differenziert sondern eine künstliche HUST HUST HUST Volksgemeinschaft namens Islam kreiert, der geschlossen gegen die europäische, zivilisierte Gesellschaft in Position gebracht wird.

  13. Auch der Generalbundesanwalt muss sich tagein tagaus fast nur noch mit dem Islam und seinen sprenggläubigen Anhängern beschäftigen:

    Zu viele Terrorverfahren

    Generalbundesanwalt schickt Hilferuf an Länder. Seine Behörde sei durch die Terrorbekämpfung überlastet

    „Es ist erneut eine unglaubliche Fehlleistung der Bundesregierung, allen voran des Bundesjustizministers

    „Der in der deutschen Rechtsgeschichte bisher einmalige Hilferuf des Generalbundesanwalts an die Länderjustizminister um personelle Hilfe aus den Ländern trifft auf eine Justiz, die in den meisten Ländern selbst schon aus dem letzten Loch pfeift.“

    Laut „Spiegel“ wurde Franks Brief in Justizkreisen als „noch nie da gewesen“ und „unfassbar“ bewertet.

    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/generalbundesanwalt-bittet-laender-wegen-ueberlastung-um-hilfe-14844626.html

    Für den Kampf gegen „Rechts“ sind aber anscheinend genügend Mittel und Personal vorhanden.

    Verfassungsschutz: Muslimbruderschaft breitet sich in Sachsen weiter aus

    Die Muslimbruderschaft gilt als radikal-islamisch. In Sachsen versucht die Bruderschaft nun laut dem sächsischen Verfassungsschutz, ihren Einfluss auszubauen. Ziel sei die Scharia in Deutschland.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article161804136/Muslimbruderschaft-breitet-sich-in-Sachsen-weiter-aus.html

  14. Wer halbwegs bei klarem Verstand ist, weiß, dass Glaube Privatangelegenheit ist. So wenig ich wissen will, wer welche Sexualpraktiken mit wem tätigt oder nicht, so wenig will ich wissen, was irgendjemand glaubt. Im Zweifelsfall ist es für diese Welt sowieso vollkommen unerheblich.

    Es sind Ideologien, die Menschen verdummen, manipulieren und gut lenkbar machen sollen. Nicht mehr, nicht weniger.

    Es ist daher eine absolute Frechheit, dass durch den Islam all dieser überwiegende Unsinn schon wieder eine derartige Rolle spielt.

    Wie mein Gott ist, wenn er ist, ist einzig und allein meine Angelegenheit und hat Fremde einen feuchten Kehricht zu interessieren. Fremde, die an einer Psychose leiden erst recht!

  15. Ein toller Text von Imad Karim, ich unterschreibe jedes Wort!

    #13 Cendrillon (05. Feb 2017 16:42)

    Es wird nicht mehr nach Nationen, Völkern oder Kulturen differenziert sondern eine künstliche HUST HUST HUST Volksgemeinschaft namens Islam kreiert, der geschlossen gegen die europäische, zivilisierte Gesellschaft in Position gebracht wird.

    Hehe, wieder schön formuliert! 🙂 Kann ich gemäß Ihrem Nutzernamen annehmen, dass Sie eine Frau sind? Fiel mir nämlich in letzter Zeit öfter auf, dass Frauen in diesen Debatten inzwischen teils Spott an den Tag legen, wie Männer das irgendwie nicht können.

    Aber ja, so ist es und ich persönlich sehe – diesen Gedanken konsequent zu Ende gebracht – im Endeffekt eine Aufteilung der Welt in ein „Haus des Islam“ und ein „Haus des Krieges“ (bzw. schlussendlich: Unglaubens), sobald die nichtislamische Welt genug von den feindlichen Handlungen des Islam hat bzw. begriffen hat, was da am Ende stehen könnte/ würde. In diesem Zusammenhang noch einmal dieser Spiegel-Artikel aus dem Jahr 2005, als man mit dem Pamphlet noch etwas anfangen konnte:

    Al-Qaidas Agenda 2020

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/terrorismus-al-qaidas-agenda-2020-a-369328.html

    Bemerkenswert übrigens, wie sehr die Jungs doch im Zeitplan liegen, so rückwirkend betrachtet.

  16. Hurra! Endlich beginnen die tollen Tage!
    Kölle alaaf!! Narren und Närrinen: Ahoi!!
    Rapefugees: welcome!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Seien Sie unbedingt dabei, beim ersten
    offiziellen Karnevals-Taharrush-Gamea
    in Köln, der Stadt des rheinischen Irr-
    und Frohsinns.
    Genießen Sie bei unserer Veranstaltung
    mit dem Motto „Mahrebinische Nächte“
    in stimmungsgeladener Atmosphäre das
    ausgelassene Begrabsche, das fröhliche
    Abtasten ihrer Schamlippen und Titten,
    viele Gruppenbelästigungen und die
    eine oder andere Massenvergewaltigung.
    Gehen Sie am Ende einer noch nie da-
    gewesenen Gewaltorgie – befreit von
    Unschuld, Handy, Geldbeutel und
    Schmuck – beschwingt nach Hause
    oder aufs nächste Polizeirevier, das
    wahrscheinlich geschlossen ist weil
    die Burschen nach letztem Jahr
    natürlich Angst haben, wieder für
    maghrebinische Gewaltexzesse
    herhalten zu müssen.

  17. Alle Menschen die mit dem Islam zu tun hatten und sich von dieser Idelogie befreien konnten, sagen das selbe, der islam ist schlimmer wie ein Krebsgeschwür.
    Doch alle, die erfahrung damit hatten und haben, davor warnen, werden von unseren oberschlauen möchtegern Multis, nur augelacht oder diffamiert.
    Es ist abartig wie sich diese Ideologie freiraum verschafft.

    Ein Iraker ca. 50 Jahre alte sagte zu mir, weißt du ich verstehe die sprache dieser leute, wenn sie sich in der starenbahn, bus oder wo auch immer unterhalten, er sagte wort wörtlich zu mir, in Ihrer sprache machen sie kein blatt vor den mund, dass sie unsere gesellschaft hassen das geld wollen und unsere frauen schlampen sind.
    Zudem sagte er, diese jungen leute die hier her kamen sind absolut grass radikalisiert.

    Ein gutes beispiel ist ja auch, was gerade in österreich abgeht, dem aussenminister wird öffentlich gedroht.
    Das sollte sich mal ein einheimischer leisten.

    Die haben leute in unsere länder geholt, für die wir nur die Dhimmis sind.
    Gut zum den lebensunterhalt zahlen.
    Unsere steuern werden verbraucht und geplündert.

    Hamed abdel samad, imad karim, sabatina james, samuel schirmbeck, Bat yeor, usw.
    Alle kennen sich aus, oder haben den islam am eigenen körper gespürt und gelehrt bekommen.

    Aber unsere theoretiker sind wieder einmal schlauer.
    Das es dabei aber um unsere existenz geht blickt niemand.

    Bad religion.
    Und die kirche freut sich heimlich, da sie wieder mehr im gespräch ist.
    Bad religion.

    Auch der anti-amerika-kurs ist doch von den eliten gewollt, die haben sich doch längst den arrabern verkauft…..und jetzt haben sie angst.

  18. #11 Babieca:

    Imad Karim hat lauter gute Sachen geschrieben, das hier zum Beispiel (kriegt so einer überhaupt noch Aufträge von ARD-Sendern?):

    Mir ist rätselhaft, warum wir unsere gesunden Sozialsysteme mutwillig destabilisieren. Damit tun wir weder der aufnehmenden Gesellschaft noch den Neuankömmlingen (mittel- bis langfristig) einen Gefallen. … Und was ist daran human, einer siebenköpfigen afghanischen Familie, die bisher in ihrer Heimat mit 40 Euro pro Monat über die Runden kam, in Deutschland Monat für Monat mit 1700 Euro zu versorgen, anstatt solche Summen vor Ort zu zahlen, mit denen 40 Familien unterstützt werden könnte? Es sind mehr als 60 Millionen Flüchtlinge weltweit unterwegs. Wollen wir sie alle nach Europa bringen? Wieso veranstalten wir diesen Marathonlauf des Elends?

    http://cicero.de/berliner-republik/migrationspolitik-jedes-unrecht-beginnt-mit-einer-luege

    Ein FAZ-Leser meinte dazu: „Man kann jedes Wort von Herrn Karim unterschreiben, und GUT, dass Herr Karim das gesagt hat und nicht Heinz Müller, womöglich aus Sachsen.“

  19. Imad Karim ist auch konsequenter in seinen Aussagen und Forderungen als Hamed Abdel-Samad. Fällt mir immer wieder sehr positiv auf. Weiter so!

  20. „Oft, für mich sehr oft, sehe ich auf den Straßen und öffentlichen Plätzen betende Muslime, die mit ihrem Hinknien die Reviere zu markieren und mit ihren lauten Allahu akbar-Rufen den Äther zu ersticken versuchen.“
    ———————-
    All die großen und kleinsten „Moscheen“ verhalten sich zum wahren Glauben, zu den echt beseelten Kathedralen des Christentums, wie gut eingestellte Öfen, die Kohlendioxid produzieren, zu schlecht eingestellten, die Kohlenmonoxid produzieren.
    Eine Gesellschaft, der es allein darauf ankommt, den Kohlendioxidausstoß zu reduzieren, ist der Kohlenmonoxidausstoß egal, egal wie tödlich er letztlich endet.
    Der geistige Output des Mohammedanismus ist chemisch ausgedrückt reinstes Kohlenmonoxid, so wie es sich für einen „reinsten“ Monotheismus handelt, bzw. es sich wähnt.

  21. #21 Outshined (05. Feb 2017 17:00)

    Ein toller Text von Imad Karim, ich unterschreibe jedes Wort!

    #13 Cendrillon (05. Feb 2017 16:42)

    Es wird nicht mehr nach Nationen, Völkern oder Kulturen differenziert sondern eine künstliche HUST HUST HUST Volksgemeinschaft namens Islam kreiert, der geschlossen gegen die europäische, zivilisierte Gesellschaft in Position gebracht wird.

    Hehe, wieder schön formuliert! ? Kann ich gemäß Ihrem Nutzernamen annehmen, dass Sie eine Frau sind? Fiel mir nämlich in letzter Zeit öfter auf, dass Frauen in diesen Debatten inzwischen teils Spott an den Tag legen, wie Männer das irgendwie nicht können.

    Je suis un mec. Un vrai mec!

  22. #17Herr Rossi

    Die Blutgottarmee bringt sich in Stellung mitten in New York.
    Ich würde mir als New Yorker oder Bewohner einer größeren Stadt einen Fluchtrucksack packen und einen Zufluchtsort auf dem Land organisieren. Wenn diese Soldaten das Plündern und Morden beginnen, hilft vorerst nur noch die rasche Flucht, um vorerst das eigene Leben zu retten.

  23. Während meines Studiums hatte ich auch einen ägyptischen Komilitonen. Als wir einmal in einer Gruppe in der Cafeteria saßen, taxierte er vorbeikommende Studentinnen danach, wieviele Kamele sie in Ägypten wert seien.

  24. In einem Gespräch mit Hamed Abdel Samad fragte Karim, ob Hamed die AfD wähle. Dieser sagte (natürlich): Nein!

    Karim (aus dem Islam ausgetreten, Abdel Samad nicht ausgetreten) sagte fröhlich: „Ich wähle die AfD.“ Da muss sich der Hamed aber geärgert haben …

    https://www.youtube.com/watch?v=rYgxhKUvR5E

  25. Ich will auch keinen Allah, der mir droht mich zu töten, wenn ich nichts, aber gar nichts von ihm halte. Ich habe es satt, immer von diesem Allah bedroht zu werden „ich weiß, wo dein Haus wohnt“.
    —————————
    Das gefällt mir am besten!!

  26. Geert Wilders hat es in den Niederlanden mit seinem Ausspruch „Der Islam verschmutzt den öffentlichen Raum“ treffend ausgedrückt.

    Wie sich vielerorts die Städte, ja ganze Quartiere und Stadtteile entwickeln ist entsetzlich.

    Man kann vielerorts nichts deutsches mehr erkennen, deutsche Regeln und Gesetze werden einfach ignoriert.

    Die Islamisierung verdrängt die Errungenschaften der Aufklärung in ganz Mitteleuropa immer stärker.

    Wir brauchen dagegen ein konzertiertes Vorgehen aller europäischen Nationen sonst ist das Erbe der europäischen Aufklärung an die unterdrückerische und menschenverachtende Hasslehre Islam für immer verloren.

    Die Politverbrecher die die Ausbreitung des Islam erst in diesem Ausmaße ermöglicht haben müssen zur Rechenschaft gezogen werden.

    Und wenn man sich dann ansieht, dass während der Ausbreitung von Scharia und Sunna in unserem Land heute Abend bei Anne Will darüber gesprochen wird, ob denn Donald Trump eine Gefahr für die freie Welt sei, da möchte man einfach nur noch das TV Gerät ankotzen.

    Der Islam ist der totale Gegenentwurf zur freien Welt und zum freien Individuum, in islamischen Gesellschaften hat der Einzelne so viel Freiheit wie im Nationalsozialismus. Den Frauen geht es am dreckigsten.
    Hier in Deutschland breitet sich islamischer Antisemitismus aus und die Politkaste von CDU/SPD/GRÜNE/LINKE lässt all dies geschehen.

    Es kann so nicht mehr weitergehen, es ist unser Land unsere Heimat und unsere Kultur.

    Wir bestimmen hier die Regeln und wer reinkommt und geht.

    Wenn hier Leute reinkommen und erklären es gelten jetzt ihre Regeln, dann ist das nicht nur eine Unverschämtheit und Respektlosigkeit, sondern gleichzeitig auch noch eine Kriegserklärung.

  27. #18 Linda1998 (05. Feb 2017 16:54)

    Deutschland ist verloren genau wie Schweden, ich bin so unglaublich deprimiert, den ich habe mein Leben eigentlich noch vor mir.

    Abwarten. Vor drei, vier Jahren habe ich auch noch so gedacht, aber was sich seitdem zum Positiven getan hat, ist beeindruckend. Jetzt nicht unbedingt von Regierungsseite, aber in der Bevölkerung.

    Und das Problem selbst ist übrigens nicht der Islam. Muslime verhalten sich einfach nur so, wie es ihnen ihre Religion erlaubt bzw. vorschreibt.

    Dementsprechend käme ich z.B. nie auf die Idee, irgendjemandem in Pakistan Vorschriften zu machen oder dessen Religionsausübung zu kritisieren. Das steht mir nicht zu. Was mir zusteht, ist jedoch, anzuprangern, wenn hier nicht unwesentliche Teile der islamischen Community langfristig die FDGO aushebeln wollen.

    Das Problem sind unsere Pseudohumanisten, die das nicht verstehen wollen – und zwar im ganzen Westen.

    Deren Stand wird jedoch zunehmend schwerer. Also noch nicht verzagen (wobei ich auf Schweden jetzt ehrlich gesagt aber auch keine größeren Geldbeträge mehr setzen würde^^).

    #28 Cendrillon (05. Feb 2017 17:13)

    Et Arthur est un perroquet? Dommage! 😉

  28. @ Frecher Araber Imad Karim,

    Was geht Sie, Libanese, unsere Religion an? Kümmern Sie sich um ihre Geburtsreligion Islam u. dessen Anhänger!

    Sie haben ja gar nicht verstanden, daß die Bibel zwar unser Heiliges Buch ist, aber das Wort des Dreifaltigen Gottes ist nicht in ihr inlibriert, sondern in Jesus-Christus inkarniert.

    Das Christentum ist kein Buchglauben, das Christentum HAT ein Buch. Die Bibel gilt als von Menschen zusammengestellt und ist daher seit jeher kritisierbar.

    Arab-Allah sei der grausamste Gott unter vielen „bösen“ Göttern, was die Bosheit dieses Kaaba-Götzen ein wenig relativieren solle oder wie genau meinen Sie dies?

    Sie linker Dummschwätzer, lassen Sie uns mit ihrem Mist in Ruhe! Deutschland ist nicht Ihr Land. Bekehren Sie doch Ihr arabisch-libanesisches Volk zum Atheismus! Oder fangen Sie wenigstens mal mit Ihrem Landsmann, dem hinterlistigen Taqiyya-Meister, Imam Mouhanad Khorchide an.

    Lernen Sie, vom Koran Verdorbener, erst mal richtig das logische UND spirituelle Denken u. brechen Sie nicht alles Religiöse auf Profanes herunter, wie im Islam oder Kommunismus üblich!

    +++++++++++++++

    „Christus, der wahre Gott und Mensch ist in die Welt gekommen, um mit Seiner Offenbarung den Menschen die Kenntnis der Wahrheit über wichtige Glaubens- und Sittenangelegenheiten anzubieten…

    Wie reagierte Christus auf Ungläubige, die Seine Wahrheit nicht annehmen wollten? Er versuchte sie zu überzeugen, daß Er der wahre Gott ist(Mt 9,2-7).

    Christus hat aber keinen Pharisäer und keinen Schriftgelehrten mit Seiner göttlichen Allmacht gezwungen, an Ihn zu glauben. Er tadelt den Pharisäer, der sich im Tempel vorne hinstellt und sich gerecht fühlt. Christus lädt jeden dazu ein, von seinen Fehlern abzulassen und den Weg zur Umkehr zu gehen…“
    (k-tv, Programmheft Jan. 2017)

  29. Verstehen kann ich ihn ja, den Herrn Karim. Auch ich bin in höchstem Maße beunruhigt über den Zustand unseres Landes. Selbstverständlich darf man auch Atheist sein. Seine antichristlichen Zeilen finde ich jedoch irgendwie unter seinem Niveau. Soweit ich das aus dem, was bisher von ihm zu lesen und zu hören war, beurteilen kann. Vom Christentum scheint er keine Ahnung zu haben. Allah ist nicht der christliche Gott! Oder habe ich da was falsch verstanden?

  30. Ich werde 71.
    Ich stehe trotzdem bei Demos von PEGIDA und AfD. Warum ?
    Ich habe Angst, dass Deutschland in der
    Anarchie der Diktatur einer Stasi-1-Fachkraft untergeht.
    Diese Anarchie ist der Anti-Christ. Ich wähle dieses Wort, obwohl ich Atheist bin, denn es
    geht an die Zerstörung unserer Kultur durch
    Wesen, deren oberste Priorität es ist, ihren
    „Gott“ auf alle zu übertragen durch widerlichste mittelalterliche mörderische Taten.
    Aber die (noch lebenden) Systemlinge finden
    die schlachtenden Schächtungsmesser zu
    Deutschland gehörig.

  31. Kann jemand diesen Text, auf den ich via Gates of Vienna stieß, in Deutsche übersetzen und auf PI veröffentlichen?

    http://thezman.com/wordpress/?p=9513

    Einige weitere BRD-Errungenschaften, wie die „Klimawende“ und „Eurorettung“, scheinen dem amerikanischen Autoren noch weitgehend unbekannt.

  32. Wow, danke für diesen Artikel. Von einem EX-Moslem.
    Ich lehne für mih jede Religion ab, da ich Leute, die eine Illusion verkaufen, für gefährlich halte. Gefährlich für das logische Denken, gefährlich insbesondere für seelisch labile Menschen.
    Besonders der Islam ist widerwärtig, weil auch ich den Eindruck habe:
    „Kommt man zum muslimischen Allah, da hat man das Gefühl, alle Sadisten und Psychopathen, unter denen die Menschheit bisher leiden mussten, waren im Vergleich zu diesem grausamen Gott, brave (nicht sexuell missbrauchte) Chorknaben.“
    Wenn es einen Gott und insbesondere diesen Allah gäbe, wäre das erste, was ich ihm sagen würde: „Du bist das größte A-loch, das ich kenne!“.
    Allah ist besonders grausam, aber auch der Gott der Christen war bei den Genoziden, welche die anglo-amerikanischen Kloptokratien an den Urbevölkerungen der USA und Australienverübten, nicht gerade freundlich zu den rechtmäßigen Einwohnern, sondern freute sich offenbar an den zahlreichen Zwangs-Missionierungen…
    Daher teile ich jedes einzelnde

  33. Ich will auch keinen Allah, der mir droht mich zu töten, wenn ich nichts, aber gar nichts von ihm halte. Ich habe es satt, immer von diesem Allah bedroht zu werden „ich weiß, wo dein Haus wohnt“.
    —————————

    Die Allah Anbeter wollen es ihrem Herrn gleichtun. Wer nichts von ihnen hält wird getötet. Ganz einfach! Das können auch low-IQ Kandidaten leisten!

    Gleich zu Beginn UNSERER NEUEN ZEITRECHNUNG SILVESTER 2016
    wurde es klar und öffentlich verkündet: FUCKEN + TÖTEN!

    Später kann keiner sagen, er hätte nichts davon gewusst!!!

  34. OT

    51-jähriger Typ aus dem Jemen (Sanaa), sechs Kinder, 5 Jahre in Kairo, muß jetzt unbedingt in Leck/NF Busfahrer werden.

    Flüchtilanten-Industrie vermehrt sich selbst:

    Eine seiner Töchter gibt anderen Flüchtlingen Deutsch-Nachhilfe. … Ibrahim Alsunaidar wartet darauf, dass sein Asylantrag anerkannt wird und er für immer in Südtondern bleiben kann. Wenn dem so ist, möchte er sich einen Job suchen, Geld verdienen. Busfahrer, das will er dann hauptberuflich werden.

    http://www.shz.de/lokales/nordfriesland-tageblatt/ibrahim-alsunaidars-kindheitstraum-er-ist-endlich-busfahrer-id16009661.html

    Wieso ist die Type nicht in Sanaa oder Kairo Busfahrer. Grrr.

    Ich mag nicht mehr. Ich will keine Massen und Massen und Massen ohne Ende mehr aus islamischen Ländern, in denen sie längst „in Sicherheit“ waren oder sind, hier in Deutschland per Asylticket („politisch verfolgt“! ist die Bedingung) rumhängen sehen.

  35. Es stimmt nichts mehr in diesem Land…

    Was vor allen Dingen nicht stimmt und mir unerklärlich bleibt, sind die praktisch unveränderten Zustimmungswerte der etablierten Parteien.

    Es ist mir schleierhaft, warum das Volk angesichts der unhaltbaren Zustände nicht auf der Straße ist.

    Frau Merkel hat wirklich unverschämtes Glück, dass Deutschland, seine Wirtschaft und seine Bevölkerung nach wie vor „gut genährt“ sind, zumal Merkel praktisch nichts zu dieser Prosperität beigetragen hat. Sie verwaltet sie lediglich seit nunmehr 11 Jahren. Dies ist m.M.n. auch der einzige Grund, weshalb sich diese unsägliche Frau derzeit noch an der Macht halten kann. Fachlich betrachtet hat sie nichts drauf, und hat zudem auch noch (trotz ihrer über 60 Jahren Lebenserfahrung) eine miserable Menschenkenntnis, denn sie hat die Entwicklung in der Flüchtlingskrise und die wahren Absichten vieler dieser „jungen Männer“ Akrikas und des Orients total falsch eingeschätzt.

  36. Wow, danke für diesen Artikel. Von einem EX-Moslem.
    Ich lehne für mich jede Religion ab, da ich Leute, die eine Illusion verkaufen, für gefährlich halte. Gefährlich für das logische Denken, gefährlich insbesondere für seelisch labile Menschen.
    Besonders der Islam ist widerwärtig, weil auch ich den Eindruck habe:
    „Kommt man zum muslimischen Allah, da hat man das Gefühl, alle Sadisten und Psychopathen, unter denen die Menschheit bisher leiden mussten, waren im Vergleich zu diesem grausamen Gott, brave (nicht sexuell missbrauchte) Chorknaben.“
    Wenn es einen Gott und insbesondere diesen Allah gäbe, wäre das erste, was ich ihm sagen würde: „Du bist das größte A-loch, das ich kenne!“.
    Allah ist besonders grausam, aber auch der Gott der Christen war bei den Genoziden, welche die anglo-amerikanischen Kleptokratien an den Urbevölkerungen der USA und Australienverübten, nicht gerade freundlich zu den rechtmäßigen Einwohnern, sondern freute sich offenbar an den zahlreichen Zwangs-Missionierungen…
    Daher teile ich jedes einzelnde Wort dieses wunderbaren Artikels.

  37. OT

    PI hat zzt pro Tag rund 130.000 Leser, was jedoch nur 30.000 mehr als im 2/2013 sind. Mein Vorschlag zur Steigerung des Leseraufkommens, damit mehr Bürger erfahren, welche Zustände eingerissen sind, wäre:

    Fertigt an euren Druckern A4- oder A5-große Zettel mit z. B. nachfolgendem Text und werft sie in euren Wohnhäusern in die Briefkästen eurer Nachbarn. Das am besten nicht nur EIN Mal, sondern nach einer und NOCH einer Woche erneut. Werbung wirkt durch Wiederholung und wer das Blatt beim ersten Mal wegwarf, denkt sich beim zweiten Mal evtl: „Jetzt muss ich mir dieses PI-News.net-Dingens DOCH ´mal anschauen (Bringt das noch in a gscheid´s Layout!):“

    „Presse, Radio und TV belügen die Kunden!

    Deutschlands größter alternativer Infoblog

    http://www.PI-News.net

    dagegen redet Klartext und verschweigt NICHTS!

    http://www.PI-News.net ist kostenfrei!“

    PI muss täglich 1,3 Mill-IO-nen Leser bekommen! 🙂

  38. Ich hatte mal eine Freundin aus Algerien, ich kenne einen coolen Typen aus der Heavy Metal Zene mit fetten Tatttoos ebenfalls aus Algerien,
    ich kenne Iraner die sich in absolut nichts von uns unterscheiden, denen es efal ist wenn deren Tochter sich in einen Holländer verliebt, alle diese von Ursprung aus Muslimische Länder haben etwas gemeinsam, genau wie bei Herrn Imad Karim beweist sich; „sobald der Islam komplett raus ist aus der Birne, und ich meine wirklich raus ist, sie ganz offen dazu stehen nicht (mehr) an Allah und Mohamed als seinen Propheten zu glauben, sobald sie sich komplette davon abwenden, „sie genau so normale Menschen werden können wie wir.“

    Denkt selber und folgt diesen Sekten nicht, ihr verblödet, ihr werdet wie dumme Schafe, lasst Eure Seele nicht vergiften mit diesem Mist.

  39. #43 BenniS (05. Feb 2017 17:39)
    Allah ist besonders grausam, aber auch der Gott der Christen war bei den Genoziden…..
    >>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>
    Verstehe ich nicht. Welche Befehle aus der Bibel genau, haben denn den Conquistadores die Eroberungen befohlen. Welche Befehle Jesu haben die Engländer in Australien ausgeführt?

  40. Gott existiert außerhalb des menschlichen Bewußtseins.
    Die unterschiedlichen Götterbilder sind immer von Menschen gemacht und widerspiegeln den geistigen Reifegrad und den Machtwillen der Menschen, nicht der Götter!

  41. @ #40 fritze9 (05. Feb 2017 17:38)

    Genau! Lesen Sie bitte meinen Kommentar #39 von 17:35 Uhr

    ++++++++++++++++++
    ++++++++++++++++++

    @ #43 BenniS (05. Feb 2017 17:39)
    @ #47 BenniS (05. Feb 2017 17:41)

    Weshalb wiederholen Sie penetrant Ihren Sermon? Welcher Atheistensekte hängen Sie an?

  42. #39 Maria-Bernhardine (05. Feb 2017 17:35)
    Stimme absolut zu, so leicht lassen sich selbst die Leute hier im Trööt aufs Glatteis führen. Christentum und Islam in einen Sack zu stecken ist mehr als perfide. Das kommt halt davon, wenn man von unseren Wurzeln nichts mehr wissen will und wenn Glaubensfundamente in der Gesellschaft einem beliebigen Humanismus gewichen sind. Nun gut, ist jedem seine Sache.

  43. Karim ist wütend, extrem wütend auf die BRD-Eliten, ich kann ihn verstehen, er weiß was in wenigen Jahren kommen wird. Der Zusammenbruch unserer freien Gesellschaft, der Zusammenbruch der Sozialsysteme und Chaos in den Ballungsgebieten.

    Ich nehme Wetten an, wann Karim aus Merkels islamischer afrikanisch-arabischen BRD auswandern wird.

    Wenn der Malta-Plan (#30 BePe) so durchkommt, und bei der Knaus/Soros-hörigen Merkel bin ich mir sicher dass er so kommt, dann tippe ich auf spätestens 2022.

    Wenn dieser Malta-Plan so kommt, wird es einen Exodus der Deutschen geben. Wenn Putin und der Trump sollten schon jetzt einen Plan zur Ansiedlung von Millionen top-ausgebildeten Deutschen samt der Industriebetriebe entwerfen lassen.

    Ich bin mir sicher, dass ab 2020 Millionen Deutsche nur noch weg wollen aus Merkels Kalifat. Die Frage ist, ob das Regime dann die Deutschen noch ausreisen lassen wird. Vielleicht wird ja an der BRD-Grenze schon 2025 auf deutsche MINT-Fachkräfte die flüchten wollen geschossen.

  44. #18 Linda1998

    Liebe Linda,mir geht es genauso wie dir.Es ist alles sehr deprimierend. Irgendwie fehlt mir zur Zeit der Glaube und die Hoffnung, dass sich noch etwas zum Guten wendet in diesem Land. 🙁

  45. Das neue Volk der alten Bonzen wird mittelfristig auch deren Brut die Zukunft nehmen. Der gesamte bunte Sauladen wird zur Hölle auf Erden auch für die bislang PrivileGIERten.

  46. Ein unglaublicher Vorgang…

    Wenn sich eine Bürgerin an die Bundeskanzlerin wendet – so wie es vor einem Jahr geschah – und der ersten Frau im Staate mitteilt, sie sei besorgt, weil der Islam sich hier verbreite, antwortet die Kanzlerin, die Dame solle dieser Angst entgegenwirken und mehr in die Kirche gehen. Dass die besorgte Bürgerin vielleicht gar keine Christin, ja vielleicht Buddhistin oder Atheisten oder, oder, ist und sie sich eventuell durch unsere erste Politikerin beleidigt gefühlt haben könnte, darauf ist weder unsere Bundeskanzlerin noch die arschkriechenden Journalisten gekommen.

    … der in dieser Unverschämtheit und gleichzeitigen Borniertheit wohl nur von solchen Leuten wie Merkel zelebriert werden kann, die sich auch bei anderen Anlässen wie der sprichwörtliche Elefant im Porzellanladen geriert, aber nicht wie ein Mensch, der beziehungsfähig ist und von daher in der Lage ist, Empathie, Mitgefühl zu entwickeln und auszudrücken.

    Darüber hinaus scheint diese Dame, deren einziges „Christentum“ darin zu bestehen scheint, sich mit einem Namen zu schmücken, der ihr sagt, daß sie lebe, während sie inwendig tot zu sein scheint, über ein paar Liedverse und Erinnerungen aus Kindertagen hinaus kaum etwas zu wissen von dem, was sie anderen erzählen möchte.

    Wenn man die Vita ihres Herrn Vater betrachtet, der schon in Hamburg als der „rote Kasner“ verschrien war und diese Karriere in Templin in der DDR unter SED-Herrschaft, und zwar dort, neben seiner Tätigkeit in der Behinderteneinrichtung „Waldhof“, wie Recherchen ergeben haben als Stasi-Zuträger fortsetzte, der sich für den Slogan „Kirche im Sozialismus“ stark machte, kann es mit dem „Christentum“ der Frau FDJ-Kreissekretärin und aufgrund der Zuträgertätigkeit ihres Vaters bevorzugten EOS-Schülerin (Abiturientin) und Studentin und späteren Doktorin der Physik nicht allzuweit her gewesen sein.

    Ich kann nicht erkennen, weshalb eine solche Person überhaupt das Recht für sich in Anspruch nehmen darf, andere zu belehren – und über den Inhalt des christlichen Glaubens schon gar nicht. Es sind regelmäßig solche Leute, die über ihre moralinsauren und dümmlichen, von persönlicher Unkenntnis und Unreife zeugenden Forderungen nicht nur ihre Umwelt ständig vor den Kopf stoßen, sondern dabei auch den Glauben derer, denen sie angehören zu wollen vorgeben, in den Schmutz ziehen.

  47. #39 Maria-Bernhardine (05. Feb 2017 17:35)

    Danke!

    #56 100ProzentSaurerStoff (05. Feb 2017 17:51)

    Danke!

    Jetzt kann ich etwas besser atmen.

  48. Richtig die Kritik auf den Islam zu fokussieren denn der macht die Probleme und ist absolut inkompatibel weil fundamental feindlich gegenüber der freien westlichen Werteordnung.

  49. Zwischenmeldung:

    Neue BZ Überschrift : ‚US Psychologe hält TRUMP für unheilbar geisteskrank!‘
    ——-
    Da ist ein Mann, der sich nicht verarschen lässt! Der muss geisteskrank sein!
    Da ist ein Mann, der hält was er verspricht! Ist er geisteskrank?
    Da ist ein Mann, der schlauer ist als ein Haufen korrupter Politiker, voll geisteskrank!
    Da ist ein Mann, der ein Megavermögen allein erschaffen hat, wow wie geisteskrank!

    Aber am bedrohlichsten ist es wohl, einem Mann gegenüberzustehen, der KEINE ANGST hat, seine Versprechen und Ankündigungen in die Tat umzusetzen, vor seinen Kritikern nicht kuscht, nicht bestechlich ist, weil er selbst reicher ist als alle zusammen, weil er seinen Widersachern einen Spiegel vorhält und zuletzt weil er : NEUE REGELN EINFÜHRT ohne UM ERLAUBNIS ZU BITTEN!!

    GEISTESKRANK! EIN ALIEN! EIN MANN , SO MUTIG WIE AUS DER GRÜNDERZEIT!
    NEIN, ein Drachentöter wie aus der Nibelungensage, ein SIEGFRIED ganz ohne Schulterfleck!

  50. Warum verschwinden die Syrer jetzt nicht wieder aus Deutschland?

    Der Krieg ist vorbei und der syrische Außenminister ruft zur Rückkehr nach Syrien zwecks Wiederaufbau.

    Die meisten Syrer die jetzt noch in Deutschland bleiben sind nichts anderes als Sozialschmarotzer, Faulpelze und Drückeberger.

  51. #23 John Maynard (05. Feb 2017 17:03)
    Der Bürgerkrieg in unseren Häusern
    Achtung grausame Bilder wie es dann abläuft.
    http://www.zerohedge.com/news/2017-02-04/dear-leftist-you-need-take-closer-look-real-refugees-you-denounce-vetting
    ———————————————–
    Das Video spricht die Wahrheit. Wenn wir nicht rechtzeitig lernen uns gegen bewaffnete Kinder adaequat zu wehren, werden wir von der Moslemwelle verschluckt werden, Herr BÜRGERMEISTER MARTIN UND IM ERIKA!
    Aber wir wissen schon Bescheid, was uns erwartet!!!

  52. All das stimmt. Nur leider hört niemand der etwas ändern könnte zu. Es wissen viele Leute was hier schief läuft. Die Stimmung im Land ist auf einem nie dagewesen Tiefpunkt. Die Politiker tun so als wäre alles in bester Ordnung. Nicht einmal die Toten der Weihnachtskatastrophe von Berlin ändern etwas. Ich habe mich in den letzten 20 Jahren kaum für Politik interessiert. Das hat sich geändert. Leider interessieren sich viel zu wenige für das was im Moment hier vor sich geht. Merkel oder Schulz
    ? Was für eine Wahl! Diejenigen die überlegen, welchen der beiden sie wählen sollen, die haben anscheinend noch nicht verstanden das es egal ist wer von beiden die Wahl gewinnt. So oder so, es ist übel für Deutschland. Der Rest der Deutschen besteht nur aus unbelehrbaren Nazis. Na klar. Wer sich besorgt über den Euro oder Asylanten äußert, ist ein Rechtspopulist (was für ein Wort). Es wäre klug von der CDU sich von der wahnsinnigen Merkel zu trennen. Eine Koalition mit der AfD könnte dann noch Schlimmeres verhindern. Rot Rot Grün wäre der absolute Horror!

  53. #68 jeanette

    Geisteskrank ist, was die EU-Eliten in Malta ausgeheckt haben. Das ist nämlich der direkte Weg in einen extrem blutigen ethnisch-religiösen Krieg. Solche Kriege sind die schlimmsten.

  54. Aus Deutschland auswandern ist sicher eine einfache Lösung, ich könnte mir auch ein schönes Leben in Skandinavien, Kanada, den USA oder in Russland vorstellen.

    Aber sollen wir Deutschland wirklich ohne Widerstand moslemischen/afro Invasoren Überlassen die sich auf dreiste Weise den Wohlstand unter den Nagel reissen, den unsere Eltern, Großeltern und Urgroßeltern geschaffen haben? Nein dass kann es nicht sein.

    Mit dem gleichen Geist und Enthusiasmus wie unsere Vorfahren müssen wir gegen die Rechtsbrüche und die Verschandelung unseres Landes durch das Merkel Regime vorgehen.

    CDU/SPD sind mit Sicherheit leichter zu überwinden als das Nazi Regime. Aber in Verbindung mit einem immer stärker werdenen islamischen Bevölkerungsanteil, der hier den Machtanspruch erhebt, könnte es in Deutschland so ungemütlich werden wie zur NS-Zeit. Dann wäre ein vielleicht doch ratsam.

    So weit sollte man es aber nicht kommen lassen, lieber jetzt die Reconquista in Gang setzen.

    Wir holen uns das Deutschland zurück in dem wir aufgewachsen sind und befreien uns von Merkels Multi-Kulti-Jauche.

  55. Wenn PI tatsächlich seit 2013 nur 30 000 Leser mehr gewinnen konnte, dann wundert mich gar nichts mehr.
    Auf jeder AFD Veranstaltung müsste für PI geworben werden. Das wäre vielleicht win win !!!

  56. #71 Anita Steiner

    Da schreibe ich gerade #72 BePe, und zeitgleich stellst du die Bestätigung meiner Analyse ein.

    Was sich da noch ohne Waffen auf den Straßen zusammenbraut wird im Dschihad explodieren. Überall in Mitteleuropa sind doch schon Waffenlager angelegt. Die noch mühsam unterdrückte Aggressivität dieser Moslems, die kurz vor der Explosion standen, war förmlich zu spüren.

    https://nixgut.wordpress.com/2016/07/30/mitten-in-deutschland-sek-findet-groe-is-waffenlager-in-mehreren-orten-und-die-presse-schweigt/

  57. #61 Anita Steiner (05. Feb 2017 17:53)

    Italien rechnet weiter mit hohen Flüchtlingszahlen

    Man mag von mir halten, was man will, aber ich plädiere dafür, die Boote vor der afrikanischen Küste zu zerstören, ohne die Menschen an Bord zu holen. Meinetwegen in einem Abstand zur Küste, der ein Zurückschwimmer erlaubt.
    Ich wette, nach einer Woche versucht es keiner mehr auf diesem Wege.

    Botschaften gibt es in jedem, auch afrikanischem, Lande, wo Einreiseanträge gestellt werden können…

    Mich kotzt dieses gutmenschliche Wohlstandsgebaren nur noch an. Invasionen sind zu jeder Zeit mit Waffengewalt abgewehrt werden, heutzutage muß man sich sogar entschuldigen, wenn man versehentlich auf eine Kakerlake getreten ist.

  58. #68 jeanette
    Sie sagen es, die Briten wollten Washington und sein Clique hängen. Diese paar Grossgrundbesitzer und Bauern haben sich gegen eine Weltmacht erhoben und gewonnen, absolut geisteskrank.

  59. #38 Tolkewitzer (05. Feb 2017 17:35)
    Ich will die DDR wieder – mit dem Wissen von heute!
    __________________________________________________
    Ich kenne die Zustände in der DDR nur vom Hörensagen aber bei dem, was uns jetzt bevorsteht, würde man glatt tauschen. Die Eliten haben damals schon abgegriffen, während dass Volk nur die Reste bekam.

    Aber weil sie den Hals nicht voll gekriegt haben, haben sie die BRD annektiert um noch mehr ab zu greifen.

    Und jetzt annektieren sie die Welt mit ihrem EU-NWO-Sozialismus, weil’s noch nicht reicht. Ob sich dann alle den Schädel einschlagen ist egal.

  60. #71 Anita Steiner

    Darauf gibt es nur eine einzige Antwort:

    ISLAM RAUS!!!

    Islamverbot. Jeder, der sich nicht an dieses hält, wird ausgewiesen, wenn dies nicht möglich ist, wandert er, sie, es in den Knast. Radikal? Nein, nur vernünftig und überlebensnotwendig.

    Es ist unfassbar, was sich diese Wesen in unseren Ländern rausnehmen. Wer da nicht zornig wird und sich endlich selbst schützt, kann nicht ganz dicht sein.

  61. #72 topspinlop (05. Feb 2017 18:13)

    …Auf jeder AFD Veranstaltung müsste für PI geworben werden. Das wäre vielleicht win win !!!…

    Wo, wann, wie tritt z.B die AfD Berlin
    (ca 231.00 Wähler) auf ? Die neugewählte
    Partei ist abgetaucht und hat sich auf den
    hochdotierten Sesseln breitgemacht.
    „Was geht uns das Gerede vor den Wahlen an“ ?
    Wo ist der kämpferische Elan von 2015 ?
    AfD : Aufwachen, bevor die Piratenkeule
    (diese „Partei“ verschwand geräuschlos hier
    in Berlin) der AfD den Garaus macht.

  62. Penetranz durch Religion nennt man diesen Terror. Sollte eigentlich mit dem Grundgesetz Art.4 kein Thema sein, denn das Grundgesetz verbietet den Terror durch Religion. Grundgesetz erlaubt nur Glauben aber verbietet Terror mittels dem Glauben.
    Dagegen gibt es Notwehr und sollte das Grundgesetz verletzt sein, so greift Art. 20.
    Es ist an der Zeit, dass sich eine Gruppe Art.20 Konstituiert!

  63. Mein vorhergehender (und dieser) Kommentar kann gelöscht werden. Ich wüsste aber zu gerne, warum hier vermutlich eine Sperre gegen mich eingerichtet wurde oder was sonst die Ursache dafür war, dass ich keinen Kommentar mehr schicken konnte. Der Wortfilter kann es ja wohl kaum gewesen sein.

  64. Solche offenen Worte würde ich mir auch mal von einem christlichen Pfarrer wünschen. Der zugibt, dass die menschen nur verarscht werden und ihm nur ein gutes Leben ermöglichen.
    Gerade die Christen welche sich so sehr der Wahrheit verpflichtet fühlen könnten doch mal aus dem Nähkästchen plaudern.
    Diese Maria Berhardine hier ist ja ein ganz schöne Furie, sowie sie hier vom Leder gezogen hat. 😀

  65. #71 Anita Steiner

    Naja, mit großer Wahrscheinlichkeit werden die vielen unterschiedlichen Ethnien in Deutschland ihre Konflikte eines Tages auch mit Gewalt austragen. Im Libanon hat es 15 Jahre gedauert bis ein brüchiger Friede zustande gekommen ist.

    Ich möchte auch nicht das Glaubensbekenntnis der Muslime 5x am Tage vom Minarett herunter gerufen bekommen, um zu hören, dass „Allah ein größerer Gott ist als der meine.“ Ich möchte keine öffentlich betenden Muslime am Freitag Nachmittag auf dem Bahnhofsvorplatz und keine Korangesänge von Gruppen junger Muslime in Bus oder U-Bahn, wie das jetzt schon aus Frankreich berichtet wird. Ich möchte, dass der Glaube Privatsache bleibt und sich aus dem Leben und der Gesetzgebung der Bürger heraus hält. Nur das heißt Frieden – und in keinem Fall der Islam.

  66. @ Maria (dich lieben ist allzeit mein Sinn):
    „Weshalb wiederholen Sie penetrant Ihren Sermon? Welcher Atheistensekte hängen Sie an?“
    1. Es war eine versehentliche Dopplung, die ich leider selber nicht herausnehmen kann.
    2. Die „sekte“, der ich angehöre, nennt sich: gesunder Menschenverstand.

    Und deswegen stört mich so einiges: zum Beispiel, dass ich heute noch von „meiner“ Kirche abgezockt würde, hätte ich nichts unternommen (Kirchenaustritt vor dem Amtsgericht meiner Heimatstadt).
    Das ist schlimmere Abzocke durch „spirituell Angehauchte“ als diese dicke Kartenlegerin im TV betreibt. Bei der muss ich nur bezahlen, wenn ich anrufe, die buchen einem nicht einfach so eine Steuer in Höhe von 9 % der Lohnsteuer ab…

  67. Wüstengötter taugen nicht für Waldländer. Und Religion ist eh nur Politik. Er hat so recht — man möchte einfach nur in Ruhe gelassen werden mit dem ganzen Gedöns. In die Mülltonne der Geschichte damit. ALLE.

  68. Ein erfrischender Feuilleton. Pi hat endgültig Faz und Süddeutsche abgelöst. Danke PI ich spende bald wieder.

  69. @ Abendland
    „Verstehe ich nicht. Welche Befehle aus der Bibel genau, haben denn den Conquistadores die Eroberungen befohlen. Welche Befehle Jesu haben die Engländer in Australien ausgeführt?“
    Das fragen Sie die Herrschaften am besten selbst.
    Sie haben sich auf ihren Gott berufen und sich die passenden Stellen aus der Bibel herausgepickt.
    Natürlich kann man jetzt sagen: oooh, da het jemand unsere Religion missbraucht! Genau das ist auch die Argumentation der „friedlichen“ Moslems.
    Wenn es einen gütigen und gerechten Gott gäbe, hätten die Einheimischen gewonnen und die Invasoren wären vernichtet worden. DAS wäre gerecht gewesen…

  70. @ Nr. 90, Religion ist ein Gendefekt:
    „Wüstengötter taugen nicht für Waldländer. Und Religion ist eh nur Politik. Er hat so recht — man möchte einfach nur in Ruhe gelassen werden mit dem ganzen Gedöns. In die Mülltonne der Geschichte damit. ALLE“

    1000 % Zustimmung!

  71. @ #52 fritze9 (05. Feb 2017 17:45)

    Imad Karim ist ein Altlinker, der alle Religionen haßt, wie in der UdSSR üblich gewesen oder in China.

    Die Neomarxisten buhlen mit dem Buddhismus u. dem Islam.

    Die Altlinken aus der DDR haben schon immer mit dem Islam fraternisiert…

    Wie die DDR-Führung Arafat unterstützte:
    https://www.welt.de/kultur/history/gallery13842191/Wie-die-DDR-Fuerhung-Jassir-Arafat-unterstuetzte.html
    …genaugenommen mit den Arabern in Gestalt der sogenannten Palästinenser:

    berliner-kurier.de/news/panorama/honecker—arafat-die-geschichte-einer-maennerfreundschaft-14845662
    Honeckers Freund war Arafat – Die Geschichte einer Männerfreundschaft

    http://www.berliner-kurier.de/bis-zum-ende-schwammen-die-honeckers-im-west-geld-21483420
    Von Arafat bekamen Honeckers die Knete für ihre Villa in Chile.

  72. #48 Jens Eits

    „Was vor allen Dingen nicht stimmt und mir unerklärlich bleibt, sind die praktisch unveränderten Zustimmungswerte der etablierten Parteien. Es ist mir schleierhaft, warum das Volk angesichts der unhaltbaren Zustände nicht auf der Straße ist.“

    Ja, das ist unerklärlich – und beschämend zugleich. Aber es ist die Realität! Und die müssen wir zur Kenntnis nehmen und entsprechend handeln, sonst leben auch wir – wie schon Jakob „Frauen verspeisen“ Augstein, wie Ralf „Fresse“ Stegner und viele andere – ebenfalls in einem Elfenbeinturm der Realitätsverweigerer.

    Das was uns klar ist, sagte Lenin, ist noch lange nicht den Massen klar. Wie treffend!

    Die AfD benötigt 30%, nicht 15%. Aber sie ist zur Zeit auf 12% abgerutscht. Ob das nun zutrifft, oder ob die Meinungsinstitute bewusst lügen, ist eigentlich egal. Offenbar hat die Höcke-Rede diesen Rückgang bewirkt. Bei vielen, die sich von der AfD abwandten, war es der unsägliche Inhalt der Rede, bei anderen wiederum die Reaktion der Führungsspitze darauf. Und der wirkliche Gegner freut sich – die Merkel-Junta, die politisch korrekt lügende Medienlandschaft.

    Es ist zum Verzweifeln: Der Gegner ist bekannt: Keiner der bisherigen BRD-Kanzler hat unser Land dermaßen bewusst in Richtung Untergang gesteuert wie die Person Merkel.

    Aber die Gegner verzetteln sich. Räsonieren über eine 180-Grad-Kehrtwende in der Geschichtsbetrachtung und über ähnlichen Blödquatsch, anstatt z. B. Bündnispartner zu suchen. Die jüdische Gemeinde wäre ein Bündnispartner, denn wer außer der AfD thematisiert den neuen Antisemitismus der jungen dummen muslimischen Männer, die zu Hunderttausenden, wenn nicht Millionen, hier einwandern?

    Jetzt – nach der Höcke-Rede – ist diese Chance erstmal vertan.

    Privat argumentiere ich so: Ich distanziere mich von der Höcke-Geschichtsrevision, erläutere, warum Merkels Politik schlimmer als 1000 Höckes ist. Aber ohne die unsägliche und völlig überflüssige Rede und mit Umfragewerten von 18% für die AfD wäre alles viel leichter!

  73. #46 Babieca

    Vielleicht sogar ein Netter, aber der soll die Sozialsysteme retten? Hochsubventioniert!
    In meinem (Gutmensch)Bekanntenkreis höre ich dann immer, „ök, er nicht, aber seine 5 Kinder, die bringens dann“. Naja, ich dann skeptsch und meine Bekannte (Lehrerin) ebenfalls.

    ______________________________________________

    https://www.welt.de/vermischtes/article161822994/Kein-Karneval-fuer-Fluechtlinge-Helfer-sagen-jetzt-erst-recht.html

    Tatsächlich sei der Karneval sehr gut geeignet, um Flüchtlinge mit Deutschland vertraut zu machen und mit alteingesessenen Bürgern in Kontakt zu bringen. Die Erfahrungen seien hier sehr positiv, betonte Prölß:
    „Das Ganze ist für uns eine Ermutigung, jetzt erst recht Flüchtlinge in den Karneval zu bringen!“

    <<Kontakt? Kann man sich noch provozierender äussern, nach allem was die "alteingesessenen Bürger" schon erlebt haben?<<<

    ..

    ttps://www.welt.de/wirtschaft/article161812214/Ukraine-warnt-Deutschland-vor-Gas-Deal-mit-Russland.html

    <<Wie uneigennützig von der Ukraine, Deutschland zu warnen …. … oder hat man Angst, an der Erpressung zukünftig nicht mehr mitwirken zu können, wenn das Gas für Deutschland nicht mehr durch Leitungen in der Ukraine läuft?<<

    ttps://www.welt.de/politik/deutschland/article161816857/IS-Dschihadisten-aus-Deutschland-in-Tuerkei-in-Haft.html

    Adnan S. und Zulhajrat S. sind Mazedonier und besitzen nicht die deutsche Staatsbürgerschaft. Sie haben nach Angaben aus Sicherheitskreisen keinen Aufenthaltsstatus in der Bundesrepublik mehr. Eine Einreise ist ihnen damit untersagt. Im Polizeilichen Informationssystem sind die Islamisten zur „Zurückweisung“ an der Grenze ausgeschrieben.

    ….

    http://diepresse.com/home/panorama/wien/5165316/Massenfestnahme-in-Wien_20-Tschetschenen-wieder-freigelassen

    Die Polizei hatte am Freitagabend 22 Tschetschenen auf der Wiener Donauinsel aufgegriffen, eine Maschinenpistole, zwei Pistolen und Munition beschlagnahmt.

    ttp://www.faz.net/aktuell/politik/trumps-praesidentschaft/als-first-lady-ist-melania-trump-bisher-unsichtbar-14844004.html

    <<Was macht eigentlich Merkels Mann; hat er keine Lust auf seine Rolle als Kanzlergatte oder ist er sauer auf die Medien? ;-)<<<

    http://blogs.faz.net/deus/2017/02/05/hier-sollte-ein-trumpfeindlicher-text-stehen-4129/

    Das Risko bei derartigen Vergleichen von Gegenwart und Vergangenheit ist, dass jeder, der einen anderen mit der Geschichte diffamiert, sich dem Risiko aussetzt, im gleichen Kontext verglichen zu werden – und das kann mitunter schlecht ausgehen, egal ob als AfD-Funktionär bei den Türkenkriegen oder SPON-Autor beim Mauerbau. Und wer Trump partout mit Hitler vergleichen möchte, sollte sich auf der anderen Seite vielleicht auch anschauen, wie Progressive auf beiden Seiten des Atlantiks die Gesellschaften in Rechtgläubige ihrer Ideologie und den verdammenswerten Rest gespalten haben – Hillary Clinton hat die Verachtung mit ihrem abwertenden Spruch vom “basket of deplorables” über Trumpanhänger deutlich zum Ausdruck gebracht.
    Natürlich gibt es auch eine Mitte, die sich den manichäischen Politsekten und Lagerdenken verweigert.

    Sie bekommt es aber mit einem ausgesprochen intoleranten Linksradikalismus zu tun, der alles, was nicht seinen Maximalforderungen entspricht, als Abweichler brandmarkt und in die Ecke der Faschisten stellt.

    Valenti war auch führend am Women’s March in Washington beteiligt. Die Veranstalter stellten die palästinensischstämmige Islamaktivistin Linda Sorsour mit an die Spitze, und holten Angela Davis in den Beirat. Früher waren Amerikas Juden das Kernklientel der Demokraten, aber speziell Frau Sorsour ist der Grund, warum der sozialistisch-jüdische Forward innerhalb des jüdischen Spektrums recht einsam mit der Aufforderung ist, auch Juden sollten sich hinter ihr versammeln. Sorsour weigert sich, auch nur über den Staat Israel zu reden, steht nicht hinter den Opfern des Anschlags auf Charlie Hebdo und vertritt das orthodoxe Frauenbild des wahabitischen Islams. Wie Angela Davis vertritt sie Positionen, die man in Deutschland am ehesten als Antisemitismus und Judenhass bezeichnen würde. Das liberale jüdische Bürgertum an West- und Ostküste ist die Gruppierung, auf die sich die Demokraten meistens voll verlassen konnten. Für diese gut organisierte Gruppe, die zudem fast geschlossen wählen geht und daher ein grosses Gewicht hat, ist Trump mit seinen teilweise rechtsextremen Anhängern meist alles andere als ein Wunschpräsident. Aber die Proteste gegen Trump werden von Progressiven geführt, die sich bedenkenlos mit Islamistinnen einlassen. Hauptfeind ist und bleibt das weisse, heterosexuelle Patriarchat, und die Partner in diesem Kampf können nicht radikal genug sein.

    http://www.bild.de/news/standards/tom-drechsler/tatort-turnhalle-50113880.bild.html

    Es wäre falsch, die Zahlen zu verschweigen. Aber auch falsch, jetzt mit „haben wir ja immer gesagt“ mit dem rechten Bein aufzustampfen. Die Zahlen belegen die Ausnahmesituation in Deutschland, die es so noch nie gab. Mit fast einer Million Flüchtlingen in nur einem Jahr. Unter den Flüchtlingen ist der Anteil der jungen Männer besonders hoch. Sie sind auch unter Deutschen die Gruppe mit der höchsten Wahrscheinlichkeit, straffällig zu werden. Viele der Flüchtlinge haben traumatische Kriegserlebnisse. Viele haben Probleme, sich in unserem Land zurechtzufinden. Die Unterbringung in Turnhallen sorgt für Konflikte.

  74. Kurz gesagt, Religionen sind ein Relikt aus der Steinzeit, und gehören generell abgeschafft. Aber zuerst den atomar wirkenden Islam, sonst fällt die Menschheit zur Steinzeit zurück, aus der der heute moderne, aufgeklärte Mensch entstand (also keine Moslems).

    Der moderne, aufgeklärte Mensch braucht weder Hirngespinste wie nicht zu beweisende Götter, brüllende blutrünstige Anhänger des Moloch Allahs, noch allevierbackenhinhaltende demütige Schafe die nur blöken, wenn ihnen das Kind von Ausländer vergewaltigt und getötet wird.

    Der moderne Mensch, vom Steinzeitalter angefangen bis heute, hat andere Möglichkeiten, die ihm die Welt erklären, und ihm notfalls das Leben „vorschreiben“, wenn er selbst zu blöde dazu ist, eigenständig durch sein Leben zu gehen.

    Damals, als die ersten (Natur)Religionen entstanden sind, gab es noch keine Fachbücher, keine Wissenschaft, keine Schulen, kein Fernsehen, kein Internet, kein Iphone, keine Milliarden Menschen denen man hätte Fragen des Lebens stellen können.

    Es gab nur den langweiligen Tag, den öden Landstrich, und ab und zu begegnete man ein paar Menschen mit denen man sich zusammen tat, denen man nicht gleich den Kopf einschlug, wie Moslems heute den Andersgläubigen systematisch den Kopf abhacken.

    Irgendwann spinnte diese Gruppe dann ihre eigenen Märchen zusammen, die sich heute, bzw. vor ca. 2000 Jahren als Religion etablierten, und heute eher nur noch förmlich ausgelebt werden, um an Festtagen im Ort zu zeigen wie toll man doch ist, dass man an einen nicht existierenden Gott glaubt.

  75. So sehr ich Herrn Imad Karim schätze, erscheint mir sein Ansatz in diesem Artikel, nämlich nicht vom Islam genervt zu werden, grundsätzlich in die falsche Richtung zu gehen, denn hier herrscht Religionsfreiheit. Diese Religionsfreiheit findet ihre Grenzen in den Rechten anderer. Sie findet vor allem ihre Grenze in der Verfassung. D.h., eine zutiefst freiheitsfeindliche und totalitäre Religion, die als eines ihrer Ziele beinhaltet, die Religionsfreiheit abzuschaffen, kann sich nicht auf Religionsfreiheit berufen. Sie verstößt damit gegen die Verfassung. Insofern würde ich es begrüßen, wenn Herr Karim in einer seiner nächsten Verlautbarungen die verfassungswidrigen Ziele des Islam herausarbeiten würde.

  76. Dieser Text eines langjährigen Ex-Muslim tut einem langjährigen Ex-Christen sehr gut.

    Vielen Dank, Herr Karim!

  77. Karim sollte sich mal lieber an Sabbatina James und Nassim Ben Iman ein Vorbild nehmen.

    Als diese vom Islam zum Christentum konvertiert sind sprudelte das Gute nur so aus ihnen heraus und ab da begannen sie zu helfen unter Einsatz ihres Lebens.

    An welcher moralischen Instanz sollte ich mich denn orientieren, wenn nicht an der Christlichen?
    Überall wo bibeltreue Christen sind (damit sind die beiden deutschen Großkirchen ausgeschloßen) entsteht Gutes.

    Alle abrahamitischen Religionen unter einen Hut zu stecken ist von Imad Karim total daneben.

    Hab es erst wieder vor kurzem in der Lügenpresse gesehen das sich ein Reporter darüber aufregte das in den USA über 40% fundamentale Evangelikale seien und daher die Wahl zugunsten Trumps keine Überaschung ist.

    Je fundamentaler und bibeltreuer ein Christ ist, desto friedlicher und liebender ist er.
    Und je höher der Anteil an bibeltreuen Christen in einer Gesellschaft um so gesegneter ist sie.

    Europa ist mit seinem Pseudo-Gutem Sozialismus im tiefsten Mittelalter gelandet.

    Darum an ihren Früchten sollt ihr sie erkennen

    Matthäus 7:20

  78. Es ist schon bezeichnend, wie hier Glaube und Religion durcheinander gewürfelt werden und welche Abscheu selbst dem christlichen Glauben hier im Faden entgegengebracht wird. Na ja, so reagiert man halt, wenn man kulturell und spirituell entwurzelt ist. Wie gesagt, jedem seine Sache.

  79. #27 pippo kurzstrumpf der erste (05. Feb 2017 17:11)

    Imad Karim ist auch konsequenter in seinen Aussagen und Forderungen als Hamed Abdel-Samad.

    ===============

    Hamed Abdel-Samad hat sich auf die Seite derjenigen geschlagen, die das Unmögliche wagen und den Islam reformieren wollen. Natürlich muss dieser Versuch unternommen werden, auch wenn die Erfolgschancen gering sind. Das wird eine Sache von Jahrhunderten sein. Je mehr jedoch Einwanderung aus islamischen Ländern in den Westen zugelassen wird, umso weniger kann das gelingen, weil der Zusammenhalt unter den Moslems aufgrund der Bindungskraft der religiösen Prägung unterschätzt wird.

  80. Herr Karim ist viele Jahre in seinem Leben vom Islam unterdrückt und offenbar schwer traumatisiert worden. Er könnte außer dem islamischen Allah vermutlich keinen Gott nennen, der seine Anhänger heute noch zum Töten Andersgläubiger auffordert.
    Seine Traumata sind wohl so tiefgreifend und schwer, daß er aufgrund seiner persönlicher Erfahrung mit dem Islam alle Religionen und Glaubensrichtungen ablehnt. Dabei schert er ziemlich alles über einen Kamm. Ich halte es für einen Fehler.
    Aber ich zolle ihm Respekt für seine klare Sprache und vor allem für seinen Mut.

  81. #48 Jens Eits (05. Feb 2017 17:40)

    Was vor allen Dingen nicht stimmt und mir unerklärlich bleibt, sind die praktisch unveränderten Zustimmungswerte der etablierten Parteien.

    ====================

    Ich glaube, das hat viel mit den stümperhaften ersten politischen Gehversuchen Donald Trumps zu tun. Wenn er so weitermacht, wird er der beste Wahlhelfer für die etablierten Parteien sein.

  82. #92 BenniS (18.45)

    Sie verwechseln vermutlich auch die Kirche (kath. u./o. protestantisch) mit dem Christentum. Sie werden in der Bibel keine Aufforderung zur Gewalt gegenüber Ungläubigen finden. Somit handelten auch die Eroberer z. B. Amerikas, wohl auch diesbezüglich unwissend, nicht aus christlichen Motiven.

  83. @ #92 BenniS (05. Feb 2017 18:47)

    @ Nr. 90, Religion ist ein Gendefekt

    Beschweren Sie sich doch bei unseren Ahnen!

    Es waren ja die Kelten u. Germanen, die das Christentum großteils freiwillig angenommen bzw. sich gegenseitig missioniert haben.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Wendelin

    (Das Judentum missioniert gar nicht).

    Auch fielen damals nicht Millionen Christen aus dem Nahen Osten in Europa ein. Sondern die Kunde über eine neue Religion kam über die Alpen, heimlich und unter großer Gefahr verbreitete sie sich.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Florian_von_Lorch
    Das Christentum ist Europa gut bekommen!

    Die zig keltischen u. germanischen Götter waren äußerst sach-, tieropfer- u. menschenfleischgierig; nicht völlig neu und auch nicht auf mittel- u. nordeuropäischem Boden entstanden. Die keltische u. die germanische Religion waren Religionen für nomadische u. halbnomadische Kriegervölker.

    Außerdem war u. ist das Heilige Land nie völlig Wüste.

    Wie der Gott des Judentums Menschenopfer abschaffte, siehe AT, so schaffte die Heiligste Dreifaltigkeit des Christentums auch Tieropfer ab, siehe NT.

    +++Nicht Menschen müssen hier Gott was geben, sondern Gott gibt den Menschen ein Opfer: Seinen Sohn Jesus-Christus. Das gab u. gibt es sonst nirgendwo in einer Religion!

    Alle bisherigen Götter wollten was haben, im leibfeindlichen Hinduismus Tempeltänzerinnen u. die Göttin Kali bekommt heute noch Kinderschlachtopfer; Kastenwesen; Witwenverbrennung verboten als erstes die engl. Kolonialisten den Indern…

    Im Buddhismus, wo der Frauenfeind Buddha gar kein Gott sei, müssen ebenfalls Jungfrauen in den Tempeln tanzen,
    youtube.com/watch?v=Dy6VGaRQGLQ
    Frauen können gar nicht als solche von der ständigen Wiedergeburt erlöst werden, es sei denn, sie kommen als Mann auf die Welt. Wer krank u. oder arm ist, sei selber schuld: Karma, in einem früheren Leben verschuldet.

    Buddha bekommt feine Speisen geopfert u. dafür, daß er kein Gott sei, sind seine Statuen mit ganz schön viel Gold überhäuft. „Seltsam“(Klar, wenn der Mensch an seinem Elend selber schuld sei: Karma!), daß gerade in hindu- u. buddhistischen Ländern die breite Masse arm u. sich faktisch kein Sozialwesen entwickelte, das vergleichbar mit christl. Ländern ist.

    Sogar die Japaner gucken was Wissenschaft u. Erfindungen betrifft bei uns ab.

    Arab-Allah ist der tier- u. menschenfleischgierigste…

  84. Le Pen: „Wir sind an einem Scheideweg. Diese Wahl ist eine Wahl der Kulturen “

    http://www.breitbart.com/london/2017/02/05/le-pen-crossroads-election-choice-civilizations/

    Europa befindet sich in einem Kampf der Kulturen …. und zwar aufgezwungen, durch die unverantwortliche Politik, von Politikern, die ihre eigene Kultur, und der ihr anvertrauten Bevölkerung vernichten wollen.

    Die Bevölkerung hat die Schnauze voll, von kranken Visionen unserer Politiker, die Deutschland islamisieren wollen.

    Das will niemand, und ihr werdet dafür auch keine Mehrheit bekommen!

    Die Mehrheit wird sich dagegen wehren …
    Habt ihr das endlich kapiert ….

  85. Uns hilft kein Gott unsere Welt zu erhalten…
    Karat, und wer`s nicht weiß eine DDR Band. Und ich glaube das Lied ist schon aus den achziger Jahren. Wie recht sie doch schon damals hatten.
    Es gibt keinen Gott! Ist das denn nur so schwer einzusehen??
    Und für diesen Schwachsinn werden Kriege geführt und Unschuldige massakriert??
    Und Millionen von Euros verplempert statt in Aufklärung, Bildung und Grenzschutz zu investieren??
    Was für eine Scheiß – Regierung wir doch haben !!!
    MfG

  86. Wählt diese unverantwortliche Politiker-Kaste ab, die ohne Rücksicht auf ihr eigenes Volk, gegen die Interessen der eigenen Bevölkerung Politik betreibt.

    A f D wählen!

    Damit dieser Islamisierungs-
    Irrsinn in unserem Land, mit ihrer gewollten
    Kultur-vernichtenden Auswirkung ein Ende hat.

  87. Deutschland verändert sich bloß nicht zum Guten. Dank der Politik einer irren Kanzlerin geht es mit Volldampf zurück in die Steinzeit.Grundrechte die mühsam erkämpft wurden werden nach und nach abgeschafft. So die Religionsfreiheit

  88. Abartig wie manche Christen hier getriggert werden.

    #40 Maria-Bernhardine (05. Feb 2017 17:35)

    „@ Frecher Araber Imad Karim,“ usw..

    Bei Ihnen fehlen echt ein paar Latten!

  89. #11 flensburgerin (05. Feb 2017 16:33)
    Danke lieber Imad Karim. Und passen Sie bitte auf sich auf.
    ————–
    Da bin ich dabei.

  90. Religion ist Opium für das Volk. Das hat schon der Urvater der Linken, Karl Marx, festgestellt. Die Linken haben daraufhin jede Form des Glaubens bekämpft.

    Das eigentlich erstaunliche jetzige Geschehen ist doch, dass die Linken ihre Liebe zur Religion entdeckt haben. Heiko Maasmännchen ist auf einem Male gläubiger Katholik, ebenso der Alt-Maoist Kretschmann aus Baden-Württemberg. Auch andere Linke schwärmen nur so von der Religion, dem Zeitgeist entsprechend selbstredend von dem Islam.

    Diese Abkehr von den Grundfesten des Denkens der Linken ist mehr als verdächtig. Wer hat hier wen übernommen? Die Linken die Religion oder die Religion die Linken? Wir werden es vermutlich noch früher erfahren als und allen lieb ist.

  91. Auch wenn man die verschiedenen Religionen sicher unterschiedlich bewerten muß, sehe ich es auch als absolut notwendig an, daß die Ausübung REINE Privatsache sein muß.

    Für mich selbst habe ich dies schon als sehr junger Mensch erkannt: man kann sich wohl mit anderen Menschen über seinen individuellen Bezug bzw. seine Verbindung mit dem geistigen Element in Gesprächen austauschen – aber Bewegungen (Religionen), bei denen Millionen von Menschen an eine Heilslehre glauben (manche glauben gar zu wissen) und gemeinsam beten stehen immer in der Gefahr von Manipulation und Gleichschaltung.

    Sollte in den bereits recht entwickelten Kulturen eine Religion, insbesondere der Islam, die Oberhand gewinnen, wird für diese Länder/Erdteile m.E. SEHR lange keine wirkliche geistige Evolution möglich sein.

    Andererseits mag hierbei der heutige Mensch, sich selbst etwas überheblich als Homo Sapiens bezeichnend,
    ohnehin sehr limitierten Spielraum haben.
    Und 1000 Jahre sind für biologische Evolutionsprozesse ein überaus kurzer Zeitraum!

    Die nächsthöher entwickelte Spezies auf Erden wird wahrscheinlich auf den heutigen Menschen herabschauen können, wie wir auf einfachere unbewußte Lebensformen…

    Das hat – denkt man ruhig und gelassen darüber nach – durchaus etwas tröstendes!

  92. #109 Arbeiterkind (05. Feb 2017 20:14)

    Uns hilft kein Gott unsere Welt zu erhalten…
    Karat, und wer`s nicht weiß eine DDR Band.

    Auch als Westdeutscher hat mich diese klare Textzeile damals und für Jahre beeindruckt (den Rest erinnere ich ad hoc leider nicht mehr).

    Dieser bekanntgewordene Ausspruch der Kanzler-Darstellerin, wer sich Sorgen um unsere Kultur mache, solle doch einfach öfter in den Gottesdienst gehen, bibelfest sein oder ein Bild in der Kirche erklären können, zeigt m.E. überdeutlich, daß diese Person NICHTS verstanden hat. Oder es war einfach nur eine derer Sprechblasen.

    https://www.youtube.com/watch?v=DE6IKihOyo0

    Hierzu gab es auch einen klasse Kommentar eines kanadischen Journalisten:

    https://www.youtube.com/watch?v=vnCmHww0oTQ

  93. #48 Jens Eits (05. Feb 2017 17:40)

    Was vor allen Dingen nicht stimmt und mir unerklärlich bleibt, sind die praktisch unveränderten Zustimmungswerte der etablierten Parteien.

    Nun, was geschah mit der „FDP“ Herrn Westerwelles? Umfragen hin, Umfragen her?

    Die vielleicht heute komplett in Vergessenheit geratene FDP deklarierte sich unter einem exaltierten Homosexuellen als liberale Partei, betrieb aber faktisch Klientel-Politik statt liberaler Politik. (Liberale Politik wurde von Ludwig Erhard betrieben. Der war nicht in der FDP, sondern in der CDU – leider zwar von Adenauer ständig hintergangen).

    FDP-Westerwelle gehörte auch zu den Idioten, die den (im Westen so deklarierten) „Arabischen Frühling“ als „Aufbruch der Demokratie“ wähnten (während es ein Auferstehen der muslimischen Steinzeit war).

    Vor ihrer Abwahl war die FDP fest davon überzeugt, weiter mit der „CDU“ koalieren zu können.

    Ich halte es – trotz der ideologisch-politischen Verdummung der dt. Bevölkerung seit den 80-er Jahren – für unwahrscheinlich, dass die Mehrheit der Deutschen gegen ihre eigenen Denk- und Wirtschaftsinteressen die grün-rote Merkel wählen werden. Jeder spürt doch, wie die Ressourcen schwinden, das Geld inflationiert, die Krankenversicherungsbeiträge steigen.
    Das passiert ja nicht zufällig, sondern als Folge der Merkel-gestützten EU-Geldpolitik sowie als Folge der muslimischen Masseneinwanderung in die Sozialsysteme.

  94. #101 100ProzentSaurerStoff (05. Feb 2017 19:08)

    Es ist schon bezeichnend, wie hier Glaube und Religion durcheinander gewürfelt werden und welche Abscheu selbst dem christlichen Glauben hier im Faden entgegengebracht wird.

    Sie vermuten, das sei grundlos?

    Na ja, so reagiert man halt, wenn man kulturell und spirituell entwurzelt ist. Wie gesagt, jedem seine Sache.

    Was mich selbst betrifft (Man soll ja immer nur für sich selbst sprechen): Ich fühle mich keinesfalls „kulturell entwurzelt“ dadurch, dass ich (auch) das Christentum (Wie jeden Monotheismus) für mich ablehne.

    Spiritualität (Modewort, ich weiß) ist nicht an eine monotheistische Religion gekoppelt.

    Menschen auf dem Gebiet des heutigen Deutschland haben über Jahrhunderte durch das Christentum gelitten, egal, ob in katholischer Form (Ablasshandel -> Finanzierung Petersdom) oder in protestantischer Form (bilderstürmerische Fanatiker; Luther war da noch eher eine vergleichsweise angenehme Ausnahme).

    Was hat man uns damalige Kinder und Jugendliche noch in den 70-ern, teils sogar noch 80-er Jahren mit dem christlichen Wüsten-Schmu drangsaliert! Schulische Zwangsrekrutierungen zu „Gottesdiensten“ und denen in den kirchlich geführten Internaten mit Morgenmessen auf nüchternen Magen, um sechs in der Früh.
    Wen bitte interessiert dieser Softie-Unfug homosexuell-perverser Priester?!

    Was anstatt dessen?

    Klar kann man sich – wie die Nationalsozialisten es taten – einen „germanischen Glauben“ imaginieren und zurechtzimmern.

    Ich persönlich finde es naheliegender, sich an den Werten der sog. europäischen Aufklärung zu orientieren. Damit müssen nicht zwangsweise so hölzern und langweilig daherkommende Gestalten wie Kant oder Lessing gemeint sein.

    Mir fallen da eher Giordano Bruno und Baruch de Spinoza, Erasmus von Rotterdam oder Leibnitz ein. Im Mittelalter sogar Meister Eckhart. In der jungen Vergangenheit Karl Popper.

  95. Vor langer Zeit gab es mal das Recht Leute wie Stalin oder Mao zu verachten weil sie menschenverachtend vorgingen. Dieses Grundrecht auf Menschenverachtung der Menschenverachter sollt in seiner Ehre wiederhergestellt werden, z.B. als Absatz 4 von Artikel 3 GG. Leute die Frauen, Juden, Christen usw. verachten und nach dem Leben trachten sollte man unbehelligt verachten dürfen ohne von Volksverhetzung beschuldigt zu werden. So war es auch vor langer Zeit möglich Verfassungsfeinde wie Kommunisten unter Generalverdacht zu stellen und mit Berufsverbote zu belegen und ihre Organisationen wie die KPD zu verbieten. Leute die die Scharia über das Grundgesetz stellen sind Verfassungsfeinde und gehören entsprechtend geächtet. Das ist was Wilders, Le Pen, Trump wollen und daran ist nichts verwerfliches. Amen.

  96. Gerade aus Frankreich zurück. Das Attentat in Paris in Frankreich am Rande mitbekommen (Tochter eines französischen Kollegen war gerade in Paris und sie wollten den Louvre besuchen)

    Mache nach der Fahrt eben meinen Laptop an, lese dies.

    http://www.krone.at/oesterreich/muslime-sehen-wir-wer-zuletzt-lacht-herr-kurz-offener-angriff-story-552383

    und

    http://www.krone.at/oesterreich/massenfestnahme-von-fluechtlingen-in-wien-bewaffnet-versammelt-story-552376

    Um 8 Uhr rufe ich meinen Arzt an. Das schlägt mir so auf den Magen, das ich diese Woche nicht arbeite..

  97. #3 Newsflash (05. Feb 2017 16:15)
    Islamistische NS-Propaganda, die in UN-Einrichtungen betrieben wird, werden von der Bundesregierung mit Millionen finanziert:
    Deutsche Steuermillionen für Nazi-Propaganda einer UN-Organisation: Wertegemeinschaft

    #3 Newsflash (05. Feb 2017 16:15)
    Und wo genau ist in dem verlinkten Artikel die Nazi-Propaganda?

    * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

    Ich persönlich würde es sehr begrüßen,
    wenn aus dieser Richtung etwas leiser gesprochen würde.

    Gestern las ich in einem Artikel,
    dass bis heute $89 Milliarden bezahlt wurden . . .
    Das Fatale: Ein Ende ist nicht sichtbar.

  98. @ #122 RechtsGut (06. Feb 2017 07:27)

    Ja, genau!

    🙁 Unterschätzen SIE den Islam-Missionar Hamed Abdel Samad (HAS), diese hinterlistige Schlange, nicht! Man lese hier auch die Kundenrezensionen, was bei aller Lobhudelei sichtbar wird:
    https://www.amazon.de/Koran-Botschaft-Liebe-Hasses/dp/3426277018/ref=asap_bc?ie=UTF8

    HAS will nämlich die Greueltaten des Mohammed unter den Tisch fallen lassen u. seine „guten Seiten“ aus mekkanischer Zeit verehren u. alles, was sonst noch im Koran bzw. Islam gut sei, nämlich den sozialen Zusammenhalt (natürl. nur unter Moslems erlaubt, siehe Wala u. Bara/Loyalität u. Ablehnung/Freundschaft u. Haß/Hilfe und Vernichtung!).
    https://de.wikipedia.org/wiki/Al-Wal%C4%81'_wa-l-bar%C4%81

    🙁 Nie würde HAS fordern, den ganzen Koran wegzuwerfen!!! Und außerdem möchte er die „Kirchenmacht“ zurückdrängen u. meint, Moslems hätten ein Recht auf Moscheebau in Deutschland. Ferner faselt er von der leuchtenden Zeit des Islams u. lügt über ein angebl. finsteres europ. Mittelalter. Dabei waren islamische Hoch-Zeiten stets nur Schmarotzerzeiten, bis die Hochkulturen, die der Islam aussaugte, verendet waren.

    🙁 HAS möchte die mekkanischen Suren erhalten. Ich las bei einigen nach. Keine dieser Suren ist nicht ohne Drohungen.

    Man lese nur die Lieblingssure 15 seines Vorbildes(s. Wiki) Mouhanad Khorchide, bzw. wie er den Halbsatz aus Vers 15;49 herauspickt u. den Hammer aus Vers 15;50 unterschlägt.

    Man denke stets daran, daß hier keine alten Geschichten über Sodom erzählt werden, sondern, daß den Moslems der Koran als offenbartes Wort Kaaba-Allahs zähle u. zeitlos gültig sei. Hier in Sure 15 werden mehrere Städte geplündert, gebrandschatzt u. Völker beraubt u. ausgelöscht, weil sie nicht islamisch werden wollten. Genüßlich, schadenfroh u. gehässig beschrieben!

    Auch Sodom, nicht weil es sexuell verwahrlost u. pervers war, sondern weil es den Islam ablehnte. Und stets mit der Mahnung, daß es allen so blühe, wenn sie Arab-Allah u. seinen Kurier Mohammed ablehnen.

    🙁 HAS ist ein Islam-U-Boot, ein Taqiyya-Meister u. Imad Karim ein Alt-Kommunist u. Stalinist, wie Mina Ahadi u. Geburtsmuslima Sarah, äh sie möchte ja iranisch-islamisch Sahra Wagenknecht!!!

    Passen Sie also auf, wen Sie hier zu Ihren neuen Erlösern erheben!!!

    islam-pedia.de:

    1.) Die medinensischen Suren sind nach der Mehrheit der Gelehrten die folgenden: 2, 3, 4, 5, 8, 9, 24, 33, 47, 48, 49, 57, 58, 59, 60, 62, 63, 65, 66, 110.

    2.) Die mekkanischen Suren sind alle Suren außer denen, die unter Punkt 1. und Punkt 3. erwähnt wurden. Es sind insgesamt 82 Suren.

    3.) Bei folgenden Suren ist es umstritten ob es sich um mekkanische oder medinensische Suren handelt: 1, 13, 55, 61, 64, 83, 97, 98, 99, 112, 113, 114.

  99. @ #116 kosmischer Staub (05. Feb 2017 23:37)

    Sie sind also ein Kommunist UND Faschist!

    Wann wollen Sie Kirchen, Wegkreuze u. Heiligenhäuschen plattmachen, Krippen in Rathäusern verbieten, in städt. Theatern u. Opern dürfen keine Mozartmessen u. kein Bach mehr aufgeführt werden, mindestens müssen Politiker davon fernbleiben, gell! Dann hängen auch keine städt. Arbeiter mehr die Weihnachtsgirlanden in den Innenstädten auf u. vorm Rathaus darf auch kein Christbaum mehr stehen. Weihnachtsmärkte werden auf öffentl. Plätzen verboten… oder müssen Wintermärkte, Engel Jahresendzeitfiguren heißen usw.

  100. @ #113 Curry (05. Feb 2017 21:56)

    DREI GEBURTSMOSLEMS u. KOMMUNISTEN:

    Imad Karim ist ein Altkommunist u. Stalinist, wie Mina Ahadi u. Sahra Wagenknecht.

    Wobei Wagenknecht auch noch so feige ist u. sich gar nicht dazu äußert, ob sie sich als Apostatin sieht, vermutl. will sie sich alle Türen offen halten oder hat sie je den Islam kritisiert?

    Sie, „Curry“, auch Kommunist = Faschist?

  101. #6 #9 #11 …

    Ja, auch ich finde den Text sehr gut geschrieben, mit der erlernten Sprache kann Karim hervorragend umgehen.

    Einige wenige Passagen sind mir etwas zu „Pirincchi-artig“ geschrieben, aber das ist geschmackssache.

    Insgesamt: klasse!

  102. Stoppt den Islamimperialismus! Überall!
    Es gibt noch Islamfreie Gebiete: Antarktis.

    Was ich nicht verstehe: Warum sind die Moslems so schlechte Polarforscher?

    A unbelieved Dog named Mohammed

    Neulich gehört/gelesen: Alle Nichtlinken sind rechtsradikal.

  103. Der SPD-Fraktionschef spricht sich außerdem für einen europäischen Fonds aus, um die Kosten für die Integration von Flüchtlingen gerechter auf die EU-Mitgliedstaaten zu verteilen. „Deutschland, Frankreich oder Polen sollten sich um Flüchtlinge bewerben – und um zusätzliches Geld, das sie für Unterbringung, Verpflegung und Infrastruktur nutzen können“, schreibt Oppermann.

    ———
    total verblödet !

  104. #128 Maria-Bernhardine (06. Feb 2017 08:50)

    Sie „Maria-Bernhardine“ Religionsfaschistin = Nationalsozialistin?
    Na merken Sie noch was?
    Leute wie Sie, religiös verblendete Gutmenschinnen, die zufällig die Gefahr des Islams erkannt haben und gleichzeitig einer ähnlichen Geisteskrankheit unterliegen. Ihnen ist nicht mehr zu helfen. Mit ihren religiös verbrämten Kommentaren tun sie pi-news keinen Gefallen. Das schreckt rationale Menschen ab!!

  105. #22 Outshined (05. Feb 2017 17:00)

    Aber ja, so ist es und ich persönlich sehe – diesen Gedanken konsequent zu Ende gebracht – im Endeffekt eine Aufteilung der Welt in ein „Haus des Islam“ und ein „Haus des Krieges“ (bzw. schlussendlich: Unglaubens),…

    Die Aufteilung, die Sie vermutlich meinen, gibt es praktisch seit Mohammeds Zeiten:
    Dar al-Salam (Haus des Friedens, d.h. wo der Islam herrscht) und Dar al-Harb (Haus des Krieges, d. h. der Rest, in dem wir uns auch befinden).

  106. Der Pausenfüller ist taktisch äußerst geschickt platziert:

    Da muss einem jedem anständigen doch das Messer in der Tasche aufgehen.

Comments are closed.