Angesichts der hysterischen Reaktionen auf die berechtigte und notwendige Rede von Björn Höcke zur deutschen Erinnerungskultur – diese besteht eigentlich hauptsächlich aus der gezielten geistigen und intellektuellen Erpressung des durchschnittlichen Bürgers in diesem Land durch Linke und Linksextremisten in Politik, Medien und Institutionen –, hilft ein ideologiefreier Blick (zurück) nach England, wo man schon vor 20 Jahren die deutschen Befindlichkeiten und Komplexe aufs Korn nahm.

(Von Klabautermann)

Mit „Jürgen the German“ schuf der beliebte und inzwischen legendäre Komiker Harry Enfield eine Figur, die aus britischer Sicht den typischen Deutschen repräsentieren sollte, über den man einfach nur lachen konnte, der aber verdammt nah an der Realität zu sein schien und angesichts der Diskussionen in diesem Land immer noch zu sein scheint. „Jürgen the German“ ist die peinliche Witzfigur, über die jeder (Brite) mit einem Schuss Mitleid lacht, die aber auch peinlich berührt, weil es die dort dargestellten Deutschen en masse in der Realität gibt: Verklemmt, spießig und humorlos!

Erklärung: Einerseits schämt und entschuldigt sich „Jürgen the German“ permanent dafür, dass Deutschland gegen Großbritannien einen Krieg führte, andererseits outet er sich als notorischer Besserwisser; und permanent brechen bei ihm aggressive Phasen und Gefühlsregungen aus, in denen er das in England transportierte Bild des deutschen „Nazis“ perfekt widerspiegelt. Enfield zeigte schon damals das aktuelle Verhalten der deutschen „Eliten“ sehr zutreffend und offen auf: Man spielt nach außen den moralischen und toleranten Gutmenschen, wenn es jedoch um andere Meinungen geht, werden „Flüchtlingsfeinde“, „Europahasser“ und „Griechenlandgegner“ von den linken bzw. grünen Sprach- und Gesinnungspolizisten mit aller (deutschen) Härte und Wut zurechtgestutzt, wie auch immer das dann in der Praxis aussieht. Typisch deutsch eben!

Weitere Videos mit „Jürgen the German“:


image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

96 KOMMENTARE

  1. Haha, das kannte ich noch nicht.

    Genau so stehen die Gutmenschen heute auf den Bänken und schreien: „Ich will Dich nicht hören, ich will Dich nicht hören, ich bin ein deutscher Liebmensch, Liebfrauenmilchtrinker, Liebster der ganzen Welt. Und wenn Du nicht mitmachst, dann bring ich Dich um, Dein Gutmensch. Gut für Dich auch im Grab.“

  2. Herrlich!!!!

    Eine Wohltat, man würde an dieser linksgrünversifften Ideologie, der sich die große Bürgermasse unterworfen hat, ersticken, gäbe es nicht solche kurzen Momente der Entspannung.

    Danke und mehr 🙂

  3. vor 20 Jahren habe ich über unsere Gutmenschen noch gelacht , heute weiss ich , dass wir verloren sind. —

  4. Die Deutschen sind „verklemmt, spießig und humorlos!“ – Da passt diese Meldung ja perfekt hierher:

    Wenn die Jecken des Karnevalsvereins Südend am Rosenmontag auf dem Zug marschieren, marschiert die Polizei mit. Dem Verein aus Fulda wird Rassismus vorgeworfen. Die Karnevalisten seien darum in Gefahr, glaubt die Polizei. Der Streit dreht sich um die Verwendung von Uniformen und um schwarze Schminke im Gesicht der Narren.

    Drei Sozialwissenschaftler der Hochschule Fulda hatten die Affäre ausgelöst: In breit gestreuten E-Mails attackierten sie – als Privatpersonen, wie sie sagen – den Karnevalsverein Südend. Die für den Verein typischen Tropenuniformen seien den Uniformen der Truppen in den deutschen Kolonien nachempfunden. „Dadurch wird Völkermord, Unterdrückung und Entrechtung verharmlost und gutgeheißen“, hieß es in einer Mail.
    (…)
    Die Polizei geht davon aus, dass sich die Kritik an dem Verein nicht auf Mails beschränkt, sondern sich am Rosenmontagszug fortsetzen wird. „Wir haben konkrete Hinweise, die auf eine erhöhte Gefährdung des Vereins hindeuten“, sagte ein Polizeisprecher. Denkbar sei etwa, dass es zu Blockaden komme oder Farbbeutel geworfen würden. Polizeibeamte werden die Narren deshalb am Montag begleiten.

    Das ganze ist auch ganz und gar nicht harmlos, sondern brandgefährlich, wie man sieht. Solche „Soziologen“ behaupten regelmäßig, die AfD oder Pegida schüren Hass und spalten die Gesellschaft. Aber diese Vorwürfe passen 100% auf diese Typen!

  5. Wie dieser linksgrüne Nichtsnutz aus Nürnberg, der sich viele Bienchen verdienen wollte, als er artig „Keiner will mit dier Reden“ zu Michael Stürzenberger rezitierte….

  6. Dank Jürgen Klinsmann wohl der Name.
    Klinsmann hat damals das Bild der Deutschen in England aber auch verbessert,indem er sich selbst auf´s Korn genommen hat.
    Man warf ihm vor,Schwalben zu produzieren.Darauf hat er beim Torjubel eine künstliche Schwalbe hingelegt und hieß darauf „the diver“.
    Und im geilen Lied „football is coming home“ haben alle deutschen fans ein Trikot von Stefan Kuntz an.
    Kuntz(englisch cunts) heißt übersetzt Fotze :- ()

  7. #4 KDL (23. Feb 2017 10:24)

    Der christliche Karneval wird nun in einer Zangenbewegung aus linksgrün-pädophilen FaschistInnen und rechtgläubigen RapistInnen vernichtet!

  8. Die DITIB MUSS verboten werden!

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    Wann endlich begreifen diese dämlichen Politiker das endlich!

    Erdogans 5 DITIB-Kolonne

    Unsere dämliche BUNTENregierung wollte es nie glauben und jetzt haben wir den Salat..

    Alle Türken die diesem Erdogan huldigen sofort raus, raus, raus,..

    Sofort raus.. !

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    .

    Erdogans fünfte Kolonne in Deutschland:

    „Mein Führer, gib uns den Befehl und wir zerschlagen Deutschland“

    „Was für einen Wert haben sie schon, wenn sie keine Muslime sind“

    „Demokratie ist für uns nicht bindend, uns bindet Allahs Buch, der Koran.“

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++.

    „Wir zerschlagen Deutschland“

    Auf Facebook hetzen Ditib-Anhänger offen

    gegen Deutschland

    Seit bekannt wurde, dass Imame von Ditib in Deutschland für die Erdogan-Regierung spionieren, steht der türkisch-islamische Moscheenverband in der Kritik. Wie nun ein Bericht zeigt, wird der Verband aber auch immer mehr zum Nährboden für religiöse Intoleranz und Demokratiefeindlichkeit.

    http://www.focus.de/politik/deutschland/wir-zerschlagen-deutschland-auf-facebook-hetzen-ditib-anhaenger-offen-gegen-deutschland_id_6692470.html

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Merkel und die SPD hat uns seit

    Jahrzehnten den Moslem-Terror ins Land geholt.

  9. #7 Eurabier (23. Feb 2017 10:33)

    Der christliche Karneval wird nun in einer Zangenbewegung aus linksgrün-pädophilen FaschistInnen und rechtgläubigen RapistInnen vernichtet!

    Sauguter Punkt, liebes Eura-Bierchen. Es geht über Bande eigentlich gegen das robuste Volkschristentum abseits vom Woelkiismus von der Fluchtibootkanzel. Gegen Brauchtum, in welchem sich auch Heidnisches verbirgt, also Ur-Eurpäisches. Solches muß vor allem anderen geschtonkt werden.

  10. Schön und gut, aber wer karrikiert die bekloppten Briten, bei denen bald die Pakistani die Macht übernehmen werden?

  11. #4 KDL (23. Feb 2017 10:24)

    Drei Sozialwissenschaftler der Hochschule Fulda hatten die Affäre ausgelöst

    Na, da begebe ich mich doch gleich mal auf die Suche nach den drei Spinnern, die auch das vom Stapel gelassen haben:

    Anlass waren die Vorwürfe von Mitarbeitern der Hochschule Fulda, dass das Südend aufgrund ihrer Uniformen rechtsradikal und faschistisch sei sowie Menschen mit anderer Hautfarbe verunglimpfen würde.

    Die haben ein Wahn. Einen echten, Schuldkult induzierten Wahn. Die einen tanzten einst ums goldene Kalb, die anderen tanzen um sich selbst und den Götzen „Schuld“.

    http://www.fuldaerzeitung.de/regional/fastnacht/nach-rassismus-vorwurfen-ob-verteidigt-fastnachtsverein-bei-traditioneller-sudend-matinee-FF6153531

    „Jürgen the German“ – den kannte ich auch noch nicht, welch Fund, danke Klabautermann – trifft das perfekt.

  12. Die Rede von Höcke war nicht notwendig , sondern schädlich für die AfD wie man jetzt weiß . Wie oft wird dieses Thema hier noch künstlich aufgerollt? Es nervt. Höcke ist eine Belastung für die Partei, weil er sich nicht im Griff hat.

  13. ALLE VERGEWALTIGER DÜRFEN BLEIBEN; WENN DAS SCHULE MACHT….

    Frau vergewaltigt: Irakern droht keine Abschiebung

    In Wien vor Gericht

    Sie sollen eine 28 Jahre alte Deutsche nacheinander brutal vergewaltigt, nach der Tat auch noch Fotos von dem Opfer und einem ihrer Peiniger angefertigt und die Frau schließlich an einer Haltestelle ihrem Schicksal überlassen haben. Neun Iraker sitzen seit Dienstag in Wien auf der Anklagebank, müssen sich nach der Gruppenvergewaltigung vor Gericht verantworten. Doch auch bei einer rechtskräftigen Verurteilung samt Haftstrafe und Aberkennung des Asylstatus werden die mutmaßlichen Täter wohl nicht in ihre Heimat abgeschoben.

    http://www.krone.at/oesterreich/frau-vergewaltigt-irakern-droht-keine-abschiebung-in-wien-vor-gericht-story-555408

  14. Der widerliche Dreckscharakter der Gutmenschen wird ziemlich pointiert auf den Punkt gebracht. Wäre es nicht so real, könnte man fast lachen.

  15. Ich kenne keinen Britten der lustiger ist als Harald Schmidt. Uebertreib es nicht mit der Selbstzerfleischung.

    So viel zu lachen gibt es nun auch nicht mehr in England:

    https://www.youtube.com/watch?v=J80AGEvRQOg

    Rueckblickend gibt es wahrscheinlich viele Britten die heimlich wuenschen sie haetten den Krieg verloren, wo wir jetzt alle im US Soros-empire gelandet sind das unsere Ausloeschung zum Ziel hat:

    http://www.dailymail.co.uk/news/article-1229643/This-isnt-Britain-fought-say-unknown-warriors-WWII.html

  16. Wir Deutschen können vielfach nur wieder normal werden, indem wir uns ernsthaft damit auseinandersetzen, wie uns unsere europäischen Nachbarn sehen und erleben.

    Schön, wenn es humorvoll verpackt ist – so wird es vielleicht eher angenommen.

    Unsere eigenen Comedians oder Kabarettisten fallen ja gerade jetzt, wo wir sie am dringendsten bräuchten weitgehend aus.

    Von erfreulichen Ausnahmen abgesehen; die aber sollten keinesfalls vergessen werden.
    😉

  17. #4 KDL (23. Feb 2017 10:24)

    Bei den Fuldaer *hust* „Sozialwissenschaftlern“ kann es sich nur um das Umfeld dieser absonderlichen Sumpfblüten-Fakultät namens BASIB („Social Sciences for Intercultural Relations“) handeln:

    – Rassismustheorien, Rassismuserfahrungen und People of Colour

    – People of Color – in Fulda, Hessen und Deutschland

    – Bleiberecht für langjährig geduldete Flüchtlinge

    https://www2005.hs-fulda.de/index.php?id=2829

  18. @ #9 ThomasEausF (23. Feb 2017 10:46)

    Schön und gut, aber wer karrikiert die bekloppten Briten, bei denen bald die Pakistani die Macht übernehmen werden?

    Bekloppter wie wir Deutschen, sind die Briten sicher nicht siehe BREXIT. Die Briten sind jedenfalls nicht so blöd wie wir und lassen sich alles vom Merkelregime vorschreiben. Sie behalten ihr Volksvermögen, während unseres flöten geht.

  19. Eine wissenschaftliche Konferenz in Japan – die abendliche Cocktailparty. Eine gemischte Gruppe unterhält sich.

    „Mein Name ist Yukohiro Takahashi!“, erklärt der Japaner. „Und wo kommen Sie her?“
    „Ich komme aus Italien!“, antwortet der stolze Italiener.
    „Ah, das Land der gehobenen Esskultur!“, erwidert Takahashi. „Weltberühmt!“ Er wendet sich an den zweiten Gast „Und Sie?“
    „Aus Frankreich!“, erklärt der Franzose.
    „Ah – l’amour toujours! Vive la France!“
    „Ich komme aus Grossbritannien!“, bekennt der Dritte.
    „Ah – Rule Britannia! Die Beatles! Die Rolling Stones! Die Sex Pistols!“
    Nur der letzte Teilnehmer scheint Schwierigkeiten zu haben.
    „Ich komme aus Europa!“, sagt er verkniffen.
    „Ah!“, erwidert Takahashi. „Sie sind also aus Deutschland?“

  20. #11 Freya-

    Du alte ANTIFA höre endlich auf hier die User zu spalten. Die Mehrheit möchte Höcke und die Minderheit halt PP!

  21. Liebe und Vergebung ist überhaupt das Einzige was zählt.
    Also, wenn ich so einem linken Grünen mal auf die eine Backe haue, dann hat er/sie gefälligst in Liebe und Vergebung die andere Backe hin zuhalten.
    Sonst zählt es nicht :-).

    Wie sagte E.Mielke (der alte Arsch) :
    „Ich liebe euch doch Alle.“

  22. Abdassamad El Yazidi findet, dass über den Islam oft schlecht gestritten wird. Zu oft werde über „die Muslime“ gesprochen, oder „den Islam“. Beides gebe es nicht. Nach Terroranschlägen, die im Namen des Islams ausgeübt werden, werde immer wieder gefordert, dass sich „die Muslime“ von den Taten von Islamisten distanzierten.

    El Yazidi sagt, man kann sich nur von etwas distanzieren, dem man vorher nahe stand. Er möchte, dass ganz klar zwischen ihm als gläubigem Muslim und islamistischen Terroristen unterschieden wird. Deshalb weigert er sich auch, sich von Terroranschlägen im Namen des Islams zu distanzieren.
    Abdassamad El Yazidi engagiert sich ehrenamtlich beim Zentralrat der Muslime. Der 41-Jährige Hesse ist in Langen geboren und in Dreieich zur Schule gegangen. Er arbeitet für ein Logistikunternehmen am Frankfurter Flughafen. El Yazidi ist Vorsitzender des Zentralrats der Muslime in Hessen und Generalsekretär des Zentralrats der Muslime auf Bundesebene. Er engagiert sich im interreligiösen Dialog mit Juden, Christen und Muslimen. Außerdem ist er Koordinator des Projektes „Interkulturelle Qualifizierung von Imamen“ des Goethe-Institus. El Yazidi war bis 2013 Vorsitzender des Deutsch-Islamischen Vereinsverband Rhein-Main (DIV), der seit dem Sommer 2016 vom Verfassungsschutz beobachtet wird.
    https://www.besserstreiten.info/im-koran-steht-wir-sollen-besserstreiten/

  23. #11 Freya-

    Die Rede von Höcke war nicht notwendig , sondern schädlich für die AfD wie man jetzt weiß .

    ———————–#

    Was soll das?

  24. @ #21 Tomaat (23. Feb 2017 11:03)

    Dass die Deutschen , also wir, immer kleiner wurden, dafür haben wir selbst gesorgt, so wie jetzt auch wieder.

    Unsere rechthaberische Mentalität ist einfach zum Kotzen wie man in diesen Zeiten wieder erleben muss.Sie treibt uns schon wieder ins Unglück. Fragt mal unsere Nachbarländer wer in Europa das Große Sagen haben will?

    Es ist Deutschland. Kommunistin Merkel ist die Noch-Königin der EU und sonst niemand. Berlin diktiert die EU. Sagen alle europäischen Ausländer.

  25. OT die Schweizer schlagen nun neue Wege ein:

    Nigerianer drehen derzeit in Bern für eine TV-Serie. Diese soll Migranten von der Reise in die Schweiz abhalten und wird vom Bund finanziert.

    Der Plot der Serie «The Missing Steps» von Regisseur Charles Okafor ist simpel: Joshua, ein junger Student aus Lagos, gelangt mit einem gestohlenen Visum in die Schweiz. Hier realisiert er, dass es beinahe unmöglich ist, Asyl zu bekommen. Er schlägt sich als Sans-Papier durchs Leben, rennt in einem Berner Park vor Polizisten davon. Später wird er in einem Tram ohne Billett erwischt und der Polizei übergeben. Joshua muss nach Nigeria zurückkehren mit der Einsicht, dass er die besten Jahre seines Lebens verschenkt hat.

    http://www.20min.ch/schweiz/news/story/21046090

  26. Habt ihr denn nix besseres zu tun, als euch mit dem alten Nazi- Mist zu befassen. Für die AFD war das Thema wahltechnisch ein Blattschuss; Parteispitze ist derangiert und auch verunsichert. Unsere aktuellen Probleme hier im Land lösen sich doch nicht mit solch rückschauenden Betrachtungen.

  27. Jürgen The German, ein Beispiel…

    Google (wg. Paywall)
    https://www.google.de/?gws_rd=ssl#q=+%09+%22Wir+verlieren+das+Vertrauen+in+die+Politik%22

    ——

    Ohlsdorf „Wir verlieren das Vertrauen in die Politik“

    Die Klein Borsteler Jasmin und Olaf Peter mit Ralf Blinkmann vor der Flüchtlingsunterkunft Große Horst

    Mit dem Flüchtlingsheim haben sich die Klein Borsteler arrangiert. Doch dann kam auch noch ein Bauwagenplatz.

    700 Flüchtlinge sollten unmittelbar am Rand einer kleinen Neubausiedlung untergebracht werden. Viel zu viel für das Quartier zwischen dem Friedhof Ohlsdorf und den Gleisen der S-Bahn-Linie S 1, fanden Anwohner.

    http://www.abendblatt.de/hamburg/article209705233/Wir-verlieren-das-Vertrauen-in-die-Politik.html

  28. Die heutige politische Situation in Deutschland und ganz Europa ist das Resultat der permanenten Selbstbeweihräucherung der letzten 20 Jahre.

    „Ach die Amerikaner sind so unmenschlich und schiessen auf kriminelle, wir sind super und tolerant und geben jedem noch eine Chance.“

    „Ach die die bösen Russen unterdrücken die homosexuellen, wir sind super und tolerant und fördern die Akzeptanz gegenüber den Homosexuellen“

    „Ach die hinterwäldlerischen Amerikaner führen krieg gegen die armen Muslime, wir sind super und tolerant, und holen die Menschen hier her und geben ihnen eine Chance“

    „Ach die bösen Australier lassen keine Flüchtlinge ins Land diese Fremdenhasser, wir sind super und tolerant, wir lassen alle rein egal wie sie aussehen und was sie glauben“

    usw.
    Was gerade passiert ist nötig, um den Europäischen Geist zu säubern. der Europäische Geist ist Trunken von den eigene Fürzen an denen sie so gerne riechen.

  29. «Hitler und der Kaiser konnten von ihr träumen»

    Vielen erscheine Angela Merkel als farblose Hausfrau, schreibt der «Daily Mirror» am 20. April. Doch das britische Massenblatt warnt in grossen Lettern: «Mit skrupelloser Schläue hat sie Deutschland zur Herrin Europas in einer Art gemacht, von der Hitler und Kaiser Wilhelm nur träumen konnten.» Die Konsequenzen seien «furchterregend».
    …..

    Ein Vehikel für die Machtergreifung Deutschlands in Europa sei der Euro, den Grossbritannien zum Glück nicht übernommen habe. Die deutsche Bevölkerung klatsche ihrer Kanzlerin zu, weil diese den andern europäischen Euro-Ländern sage, was sie zu tun hätten.

    http://www.infosperber.ch/Artikel/Medien/Angela-Merkel-mit-Hitler-und-Kaiser-schurt-Nationalismus

  30. Wo hier direkt Bezug auf Björn Höcke genommen wird, will ich noch einmal auf seine Rede zum Holocaust eingehen. Er dient ausschließlich dazu, den Wähler und Wertschöpfer zu malträtieren, die wertschröpfende Obrigkeit, die sich gern „Elite“ nennt, meint nicht sich – obwohl nur sie gemeint sein kann!

    Der Holocaust war – wie so vieles im Dritten Reich (eine linke, da sozialistische Diktatur) und danach, im Real-Sozialismus oder heutigen Inter-Nationalsozialismus – ein „Eliten“-Projekt, kein völkisches!

    Auf dem Nürnberger Reichsparteitag der NSDAP (darin stecken die Worte sozialistische Arbeiterpartei!) wurden die nach ihm benannten Rassegesetze verabschiedet. Ihre Exekution delegierte die sozialistische Arbeiterpartei an die beamteten Bummelkader. Begonnen bei den Behörden, wo Listen der Deportationen und weiteren Vorgehensweise erstellt, weitergeleitet wurden an andere beamtete Bummler, weswegen Ralph Giordano in seinem Buch über die „Zweite Schuld“ (womit die Schuld der nationalen Sozialisten gegenüber uns, den Nachfahren, gemeint war) treffend und richtig von einem „Verwaltungsmassenmord“ spricht. Der Begriff sollte eigentlich alles sagen: Es handelt sich um die gleichen Flicken, die heute brilliante Neo-Nazis abgeben – ob in den Alt- und Blockparteien oder deren beamteter Bummlerschaft. Die mit den gleichen Mitteln wie ihre Brüder im Ungeiste, heute Andersdenkende verfolgen und, wo möglich, vernichten!

    Wer heute von Nazis oder Neo-Nazis spricht, kann nur diese verkommene, kriminelle Bande meinen, die sich (wie schon die Alt-Nazis) als „modern“ darstellt und fleißig weiter Adolfs Kampf gegen Rechts führt!

    Schon bei den Alt- (wie nun bei den Neo-)Nazis schob man dem ali-mentierenden Volk die Schuld am Holocaust in die Schuhe – wie wir sehen, sind die Neo-Nazis so verkommen wie die Altnazis.

    Aber das Ausland (wir erinnern uns an den ständigen Spruch daran zu denken, was das Ausland meint) hatte längst kapiert, wo sich die Schweine suhlten und die Gekniffenen sich duckten.

    Prof. Friedrich Hayek beschrieb die Schuld der sich suhlenden obrigkeitlichen Schweine wie folgt:

    „Die deutsche Führung belastete mit der scheußlichen und nicht zu verteidigenden Doktrin von Kollektivschuld ein ganzes Volk, das sie als Todfeind ansah. Das war eines ihrer größten Verbrechen“ (The Road to Serfdom (Der Weg in die Knechtschaft), Prof. Friedrich Hayek, University of Chicago Press, 1944), S. 184

    Das sollten wir künftig immer berüksichtigen, wenn die parasitäre Obrigkeit uns Schuld zuschieben will!

    Nicht minder bezeichnend für Nazis ist die von ihnen erfundene, tatsächlich nicht existierende „Kollektivschuld“. Juristen kennen zwar die Beleidigung, Hetze gegen Kollektive (wie etwa die AfD und ihe Wähler), aber Schuld ist höchstpersönlich, nie kollektiv. Schon an der Verwendung des Nazi-Begriffs „Kollektivschuld“ erkennt man die Nazi-Schweine!

    Die gleiche Obrigkeit, die erst das halbe deutsche Volk im Krieg oder KZ verheizte oder es später am „Antifaschistischen Schutzwall“ abknallen ließ (auch von beamteten Bummlern), die von ihrem Menschenrecht Gebrauch machen wollten, ihr Land zu verlassen.

    Merke, Linke, und Nazis sind generell Linke, linken“, blöken im Kollektiv, sind nie eigenverantwortlcih – das sind nur Rechte, die natürlichen Feinde der Nazis!

  31. #27 Freya- (23. Feb 2017 11:08)
    @ #21 Tomaat (23. Feb 2017 11:03)

    Dass die Deutschen , also wir, immer kleiner wurden, dafür haben wir selbst gesorgt, so wie jetzt auch wieder.

    Unsere rechthaberische Mentalität ist einfach zum Kotzen wie man in diesen Zeiten wieder erleben muss.Sie treibt uns schon wieder ins Unglück. Fragt mal unsere Nachbarländer wer in Europa das Große Sagen haben will?

    Es ist Deutschland. Kommunistin Merkel ist die Noch-Königin der EU und sonst niemand. Berlin diktiert die EU. Sagen alle europäischen Ausländer.

    Wirklich? Die „Koeniging Europa’s“ hat versucht andere Laender ihre Gaeste auf zu dringen, aber keiner nimmt Sie auf. Also so machtig ist sie offenbar nun auch wieder nicht. Die meisten Europaer haben sich laengst abgefunden mit der Deutsch-Franzoesische Axis und hat uns eine ziemlich lange Periode von Frieden und Wohlstand gebracht.

    Aber jetzt droht Alles zerstoert zu werden durch die Invasoren der Dritte Welt. Tante Merkel ist nicht das Hauptproblem, sie ist nur ein Werkzeug maechtige Kreise in NO-Amerika.

    Der wirkliche Ausweg aus dieser Situation ist Russland. Die Axis Paris-Berlin-Moskau hat das Zeug uns zu befreien aus den Sarg genannt „der Westen“.

    http://www.dw.com/en/moscow-calling-what-is-afd-head-frauke-petrys-purpose-in-russia/a-37679685

    Very good, Frauke Petry!

  32. #1 Wnn

    …ich bin ein deutscher Liebmensch…

    Meine Frau unterhielt sich mit einer Grünen (>70 J.!) über den muselmanischen Terror. Daraufhin meinte die GutmenschIn, „bei uns passiert nichts, wir sind doch lieb!“
    Das war, bevor das spätere Weihnachts-Geschenk® Amri, der ja laut unserem Kanzler to be elected wertvoller als Gold ist, seine Fahrkünste auf dem Berliner Weihnachtsmarkt demonstrierte.
    Deutschland ist ein riesiger Freiluftzoo, in dem die Irren permanent Freigang haben.

  33. #3 Lasker (23. Feb 2017 10:23)

    vor 20 Jahren habe ich über unsere Gutmenschen noch gelacht , heute weiss ich , dass wir verloren sind. —

    Vor 20 Jahren habe ich noch gedacht, daß die Deutschen sich selber achten.
    Heute weiß ich, daß sie sich krankhaft verachten und anderen, die Einstellungen haben, die sie eigentlich verheerend finden, bringen sie „Verständnis entgegen, nur weil es andere sind. Tja – die Deutschen sind … krank.

  34. „…ich bin ein deutscher Liebmensch…“

    A nation too long at peace becomes a sort of gigantic old maid.

    H.L. Mencken

  35. @ #24 Istdasdennzuglauben
    „Abdassamad El Yazidi …“

    – beim Zentralrat der Muslime…
    – Vors. CentCom Muslime in Hessen und
    – Generalsekretär des Zentralrats Bund

    Sprich deutsch: Moslems oder Mohammedaner.

    >>> arbeitet für ein Logistikunternehmen am Frankfurter Flughafen. El Yazidi ist <<< APOTHEKE > VOMITUS !

  36. Man sollte ehrlich sein.

    Es ist auch dem gutwilligsten und legalen
    Einwanderer nicht zumutbar,
    bei klarem Verstand und wissend,
    den Versuch zu unternehmen,

    sich in den sterbenden gesellschaftlichen
    Schrotthaufen der sich Deutschland nennt,
    zu integrieren, sich zu assimilieren.

    Undenkbar.

  37. @ #36 Tomaat (23. Feb 2017 11:22)

    Die “Koeniging Europa’s” hat versucht andere Laender ihre Gaeste auf zu dringen, aber keiner nimmt Sie auf. /blockquote>

    Mächtige Kreise der „Internationalen Sozialisten“ vor allem vertreten durch die UN (United Nations of Arab Nazis) die alle Regierungen mit ihren Menschenrechten vor sich hertreibt, auch die USA !
    Gegen die kämpft Trump gerade an.

    Europas Ausverkauf wird durch Sozialisten/Kommunisten mit dem Islam und Masseneinwanderung durchgeführt.

    An den ehemaligen Ostblockländern hat Merkel sich bei der Flüchtlingsverteilung die Zähne ausgebissen, richtig, damit hatte sie nicht gerechnet. Half uns aber auch nicht wirklich, da Österreich hingegen auf Merkels Geheiß alle Tore aufgemacht hat, zu Hoch- Zeiten 100 Busse am Tag gebucht um die Invasoren nach D zu schaffen !

    Auch die Schweiz lässt Invasoren aus Italien täglich durch SIEHE hier:
    http://www.verlagshaus-jaumann.de/inhalt.weil-am-rhein-88-fluechtlinge-ueberqueren-illegal-grenze.d16ddbf8-da81-4fe8-8f63-8db421db3df5.html

    Und Italien importiert die Flüchtlinge, holt sie vor Libyen in großen Dampfern ab, Frankreich, Belgien, Griechenland selbstredend. Spanien macht zur Zeit auch sehr weit auf.. Alle wissen die Afrikaner werden nach D streben.

  38. #24 Istdasdennzuglauben (23. Feb 2017 11:05)

    Abdassamad El Yazidi

    Aha. Der Typ ist Marokkaner. Ein Sprenggläubiger und hoher Islamfunktionär aus Mazyeks Moslembruderschafts-Laden, beschäftigt am Frankfurter Flughafen. Der natürlich sofort mit „im Koran steht“ angeklappert kommt.

    Da ich zufällig den Koran kenne ;)), gibt es nur eine Antwort: Da hat mal wieder ein Sicherheitsrisiko auf zwei Beinen das Maul aufgerissen.

    El Yazidi war bis 2013 Vorsitzender des Deutsch-Islamischen Vereinsverband Rhein-Main (DIV), der seit dem Sommer 2016 vom Verfassungsschutz beobachtet wird.

    Na sowas… Der DIV ist übrigens auch Moslembruderschaft.

    *https://www.besserstreiten.info/im-koran-steht-wir-sollen-besserstreiten/

    Vor kurzem wurde der Darmstädter Gefängnis-Imam Abdassamad El Yazidi suspendiert.

    Na sowas…

    *http://www.faz.net/aktuell/rhein-main/so-treibt-man-verdienstvolle-muslime-ins-innere-exil-14478785.html

    Moslembruderschaft. Neben Koran, Hadith und Mo-Biographie („Sunna“) lesen:

    Hassan Al Banna

    *https://de.wikipedia.org/wiki/Hasan_al-Bann%C4%81

    Syed Qutbs „Milestones“, auch „Zeichen am Weg“. Komplett im Netz:

    http://holybooks.lichtenbergpress.netdna-cdn.com/wp-content/uploads/Milestones.pdf?596349

    Der „phased plan“ der Moslembruderschaft; arabisches Original und englische Übersetzung:

    https://www.investigativeproject.org/documents/misc/20.pdf

  39. #27 Freya- (23. Feb 2017 11:08):

    Dass die Deutschen , also wir…

    Sie sind keine Deutsche.

    Unsere rechthaberische Mentalität ist einfach zum Kotzen

    Das kann schon sein. Aber bitte lassen Sie uns Deutsche dabei raus.

  40. Ich glaube, Marc Jongen war es, der zurecht darauf hingewiesen hat, dass die Gutis mit ihrem Wunsch, sich mit der Willkommenskultur von dem Nazi-Image zu befreien, fast das Gegenteil erreicht haben. Insofern als dass die Briten – was man auch in den Kommentarbereichen der erstaunlich wenig zensierten britischen Zeitungen nachverfolgen kann – die deutsche Grenzöffnung im Alleingang (ohne die Briten und andere zu fragen, die aber jetzt die Suppe mit auslöffeln sollen) als aggressiven imperialistischen Akt Deutschlands begreifen.

    Das sehe ich genau so und bin überzeugt davon, dass das beim Brexit mit den Ausschlag gegeben hat.

  41. @ #36 Tomaat (23. Feb 2017 11:22)

    Wer denkt Merkel sei nicht eines der großen Hauptprobleme auf der Welt ist naiv!

    Ist natürlich leichter immer die Schuld auf die zu anderen zu schieben, als uns mal zu fragen warum so jemand überhaupt in D so lange an der Macht bleibt? So was geht nur bei uns. Wir werden sie auch nicht los. Wenn überhaupt noch Hilfe kommt, dann wieder aus dem Ausland.

  42. Die Deutschen sind nun mal Besserwisser, sie geben permanent den Oberlehrer, sind dumdreist ohne Ende, aggressiv und unzivilisiert. Sie kennen weder Toleranz, noch Taktgefühl oder gar Verantwortungsgefühl, sie sind Lebenstheoretiker, Vermeider und Unterlasser. Sie trauen sich gegenüber ihren Landsleuten alles, gegenüber anderen gar nichts. Sie sind Duckmäuser, die im Kollektiv, welches sie so sehr hassen und sich für ihre Landsleute so sehr schämen, stark und vor allem lebenstauglich sind. Aufgesetzt die Gutmenschenmaske, die Toleranz, die Weltoffenheit, die Stärke, egal bei welchem Geschlecht, alles Makulatur. Es ist erschütternd, dass sie einfach nichts kapieren, derart lernresistent sind, mit Bohlen vor dem Kopf und Scheuklappen herumlaufen und ihre Mitmenschen und die Welt auf ihren kleinen Horihzont zurechtstutzen wollen und es auch tun. Wenn man nicht in diesem Land leben muss, kann man darüber lachen, sonst nicht.

  43. Menschen aus über 100 Nationen leben im Unterallgäu

    Zahl der Ausländer im Unterallgäu um zwölf Prozent gestiegen

    Im Unterallgäu leben Menschen aus über 100 Nationen. Das geht aus einer Statistik der Ausländerbehörde am Landratsamt hervor. Aktuell wohnen demnach 12.323 Ausländer im Landkreis. Das sind neun Prozent der Landkreisbevölkerung.

    http://www.allgaeuhit.de/Unterallgaeu-Menschen-aus-ueber-100-Nationen-leben-im-Unterallgaeu-Zahl-der-Auslaender-im-Unterallgaeu-um-zwoelf-Prozent-gestiegen-article10020006.html

  44. Immer wieder wird die „berechtigte und notwendige“ Höcke-Rede von PI aufs Tapet gehoben. Gibt es nicht wichtigere Themen? Natürlich. Hier eine Auswahl:

    1. Im Jahr 2016 wurden ca. 285.000 Straftaten allein von Migranten begangen oder versucht. Dies ist eine simple Hochrechnung entsprechender Zahlen, die Sie auf der BKA-Seite finden, Suchstichworte „Kriminalität Zuwanderung“. Ohne die Migranten im Land gäbe es keine dieser Straftaten – und damit auch nicht die 285.000 Opfer, pardon, auf Neusprech, die 285.000 „Erlebenden“

    2. Die „Integration“ der Migranten kostet den Steuerzahler 2016 mindestens 18 Milliarden Euro, siehe Welt-Online, Kosten-Auflistung nach Bundesländern. Etwas anschaulicher: 18.000 Millionen Euro. Unfassbar! 18.000 Millionen Euro, die natürlich, so unser Geld-Minister mit seinem im gesamten Universum einmaligen Sachverstand, keineswegs auch nur einem einzigen Bürger weggenommen wurden. Das Geld ist einfach da – und wird halt für Migranten ausgegeben.

    X weitere Themen. Jeder mit Verstand weiß: Es ist unendlich wichtig, für den Fortbestand unseres Landes zu kämpfen. Aber statt auf 13%, 15%, 20% zu stehen, verzeichnet die AfD seit Januar etwa zwei- bis dreiprozentigen Rückgang. Dies stellt man übereinstimmend bei Forsa, bei Infratest, bei Emnid fest, siehe
    http://www.wahlumfragen.org/bundestagswahl/

    Bei ca. 61 Millionen Wahlberechtigten ergibt sich somit ein Verlust von etwa 1,5 Millionen Wählerstimmen für die AfD. Ist das gut für Deutschland?

  45. #9 ThomasEausF (23. Feb 2017 10:46)
    „Schön und gut, aber wer karrikiert die bekloppten Briten, “

    Das machen die Briten selber, und sie machen es sehr gut. (Da muss ich hier hoffentlich keine Beispiele liefern.)

    Nicht dass es in Deutschland nicht auch bei einigen wenigen Leuten die Bereitschaft zur vorbehaltlosen kritischen Betrachtung (der Realität) gäbe, aber das englische Denken steht meilenweit über dem deutschen (und über dem französischen erst recht). Immer schon so gewesen. Lest Kants wirres Gefasel, und dann lest Humes rationale Betrachtungen (gut, ist jetzt kein Engländer, sondern ein Schotte).

  46. #44 Babieca (23. Feb 2017 11:52)
    „so-treibt-man-verdienstvolle-muslime-ins-innere-exil-“

    „Exil“ – anspruchsvoller ausdruck für einen.

    bei Krähen nennt man das „vergrämen“,
    also verscheuchen und auser betrieb setzen.
    Vergrämen statt ködern / magnetisch anziehen
    funktioniert auch, wenn man will.

    Aber man kann meinshalben auch vornehmer
    „ins Innere Exil schicken“, wenns denn hilft

  47. #38 HKS (23. Feb 2017 11:28)

    Meine Frau unterhielt sich mit einer Grünen (>70 J.!) über den muselmanischen Terror. Daraufhin meinte die GutmenschIn, “bei uns passiert nichts, wir sind doch lieb!”

    Wie denkt die Appeasement-Oma wohl jetzt, nach dem Berlin-Anschlag, darüber?

    Ekelhaft, dieses gutmenschliche „Wehrt euch nicht dagegen – dann tut es auch nicht weh!“

  48. #61 Kluge_…

    …18.000 Millionen Euro, die natürlich, so unser Geld-Minister mit seinem im gesamten Universum einmaligen Sachverstand…

    Diese Aussage stammt nicht von unserem Geldminister, sondern von Klein-Heiko, dem Maaslosen und fleischgewordenem Grundgesetz – oder so!

  49. #57 Freya- (23. Feb 2017 11:57)
    @ #36 Tomaat (23. Feb 2017 11:22)

    Wer denkt Merkel sei nicht eines der großen Hauptprobleme auf der Welt ist naiv!

    Ist natürlich leichter immer die Schuld auf die zu anderen zu schieben, als uns mal zu fragen warum so jemand überhaupt in D so lange an der Macht bleibt? So was geht nur bei uns. Wir werden sie auch nicht los. Wenn überhaupt noch Hilfe kommt, dann wieder aus dem Ausland.

    Die Lage ist in manche andere West-Europaeische Laendern (UK, Frankreich, Belgien, Schweden, Holland) schlimmer als in Deutschland, das aber mit Merkel leider jetzt maechtig aufholt.

    Die erwaehnte „Hilfe“ kann nur aus Ost-Europa (Russland inklusive) und aus uns selber kommen. Bestimmt nicht aus Anglosphere, das noch schlimmer dran ist als wir. Und die „Hilfe“ wird kommen von der Strasse, nicht (nur) aus der Politik.

    Ich „hoffe“ das Martin Schulz gewinnt, nicht weil er besser sein wuerde, aber darum das jeder verstehen wird warum Merkel die Macht verloren hat. Merkel hat sich selber zu tief in einen Loch gegraben und kann nicht mehr raus kommen. Die Linken (SPD, Wagenknecht) koennten **vielleicht** aus purer Machterhalt sich maessigen. Wagenknecht hat bereits Pegida-aehnliche Toene von sich gegeben.

  50. @ #58 buntstift (23. Feb 2017 12:00)
    „Die Deutschen sind nun mal Besserwisser, …“

    nun mach mal nicht den gleichen fehler
    wie die oder das was du kritisierst:
    es sind bekanntlich nicht alle, nicht immer
    und schon garnicht ausschliesslich deutsche.

    bestes beispiel ist hier auf pi & Co.,
    wo es „so ne und so ne“ gibt, wie ueberall.
    Wer mehr weiss und oft auch mehr kann,
    der hat es nicht einfach das zu vermitteln.

    „Das Dumme ist sich seiner Sache so sicher,
    und das Kluge so voller Zweifel“.

  51. #64 Hammelpilaw
    Ich bin kein Psychloge, fürchte aber, dann setzt sofort ein umfassender Verdrängungsprozess ein – analog zu den berühmten drei Affen. Der ehemalige Kölner OB Schramma, dessen Sohn bei einer Nafri-Raserei in Köln totgefahren wurde, hat danach auch nichts dazugelernt – ebensowenig wie offenbar die Eltern von Maria Ladenburger, die von einem Geschenk, wertvoller als Gold (©KGE, Chulz) ihres Lebens beraubt wurde.
    Ein Bekannter schickte mir folgende Karikatur:

    Ein junger Mann zu einer biodeutschen jungen Frau:
    „Ich finde, Frauen sollten keine Rechte haben und Schwule sollte man hängen!“
    Darauf die Frau:
    „Wie? Du bist ja ein total primitives Arschloch, ein Nazi!“
    Er erwidert:
    „Nein, ich bin Moslem und das ist meine religiöse Überzeugung.“
    Die Frau:
    „Oh, verzeih‘ mir, ich entschuldige mich! Ich hoffe, du denkst jetzt nicht, ich sei islamfeindlich!“

  52. #27 Stefan Cel Mare (23. Feb 2017 11:02)

    Sehr wahr. Das habe ich gar mal live auf YouTube erlebt, wie sich zwei Deutsche stritten wer von ihnen denn nun der Undeutschere sei. Da hiess es dann (frei zitiert), „also erst einmal sehe ich mich als Weltbürger“, „dann als Europäer“, „und als Kleinklackersdorfer der seinen Freunden und Familie nahesteht“. „Nein, nein, ich sehe mich erst als Mensch“. „Genauso meinte ich das“. Toll.

  53. Nicht vergessen sollte allerdings werden dass die Engländer maßgeblichen Anteil an der Umerziehung der Deutschen zu den heutigen Witzfiguren hatten. Und England war das einzige Land das Deutschland in BEIDEN Weltkriegen den Krieg erklärt hat und nicht umgekehrt.
    Und auf ihren Bomber-Harris sind sie dort immer noch mächtig stolz.

  54. #14 ThomasEausF (23. Feb 2017 10:46)
    Schön und gut, aber wer karrikiert die bekloppten Briten, bei denen bald die Pakistani die Macht übernehmen werden?

    In England ist die PC noch schlimmer als bei uns, was Unvorteilhaftes über Neger und Pakis zu sagen wird als „hate speech“ gnadenlos verfolgt. Nur gegen die „huns“ darf vom Leder gezogen werden.
    http://www.telegraph.co.uk/news/uknews/9238579/The-only-good-Kraut-is-a-dead-Kraut-Sir-Patrick-Moore-says.html

  55. @Freya:

    Verschone uns bitte mit deinem antideutschen Dreck.
    Geh zu den Grünen, da bist du Deutschemhasserin gut aufgehoben.

  56. #63 LEUKOZYT (23. Feb 2017 12:25)

    “so-treibt-man-verdienstvolle-muslime-ins-innere-exil-”
    “Exil” – anspruchsvoller ausdruck für einen.
    bei Krähen nennt man das “vergrämen”

    Danke für den Lacher. „Vergrämen“. Das war das Wort, das ich suchte.

  57. Ritterorden, ich appelliere hiermit in aller Höflichkeit an Sie, sich zu mäßigen.

    Freya oder auch Heta, die hier seit vielen, vielen Jahren posten, als „Antideutsche“ oder „Deutschenhasserin“ zu diffamieren, ist doch sowas von völliger Nonsens.

    Wir sind hier doch nicht bei Indymedia.

  58. … We is headin‘ for bear on I-one-oh
    ‚bout a mile outta Shakeytown
    I says: »Pigpen, this here’s Rubber Duck,
    and I’m about to put the hammer down« [1] …

    … hörte ich gerade zur Lektüre dieses Pi-Artikels (via YT) … gewiss, die Erschaffung einer Stereotype wie dem Jürgen dient erstmal natürlich der plumpen Belustigung, zeigt überdies vor allem die kulturelle -bzw. sprachlich bedingte- Barrieren, weist dabei aber auch schon »auf Bandbreiten« hin. Vieles kann eben -selbst zwischen zwei wirklich hochverwandten Sprachen und Kulturen- nicht, oder nur fehlerhaft verstanden werden. Dieses vordergründig zwar bedauerlich scheinende, dieses zwangsläufig erstmal gegenseitig bedingte Unverständnis ist dabei gerade die wertvolle, erhaltenswerte Vielfalt, die im krassen Gegensatz zum linken Ideals des -für »uns« dabei absolut ungenießbarem- Einheitsbreis steht.

    Und so wie der Schöpfer des Jürgens »das Wesen des Deutschen« vielleicht nicht in all seinen Feinheiten erfasst haben mag, erschließt sich möglicherweise auch uns -beispielsweise das in krasser Opposition zum unattraktiven linken Einerlei stehende, amerikanische Cowboy-Ideal nicht vollständig -und sei es nur aufgrund der fremden Sprache-, das auch heutzutage -noch am ehesten im Image des Fernfahrers- doch noch weiter fort leben dürfte.

    ——–

    Anmerkung – jene vier -den Beitrag eröffnenden- Zeilen stammen übrigens aus dem Titelsong des bekanntesten Trucker-Films überhaupt
    … kurze Erläuterung für Jene, die Film -oder Song- nicht kennen:

    … Die romantische Vorstellung vom Trucker, der die Western- und Pioniertugenden wie Ehrlichkeit und männlichen Kameradschaftsgeist in sich vereint, fand die Krönung in dem Film »Convoy« und seinem Titelsong. Kris Kristofferson spielte den Trucker »Rubber Duck«. Er und seine Kollegen »Spider Mike« und »Love Machine« werden von einem streitsüchtigen Cop durch die Lande gehetzt. Um sich gegen die Festnahme durch die Polizei zu wehren, organisieren die Fernfahrer über CB-Funk einen Konvoi, dem sich immer mehr Kollegen anschließen, bis er sich schließlich zu einer gewaltigen Protestaktion gegen die Willkür der Behörden auswächst [2] …

    Trivia:

    … Der Sänger und Komponist von »Convoy« nennt sich C.W. McCall. Hinter diesem Pseudonym verbirgt sich ein Werbetexter namens William Fries, der die Figur des Truckers McCall für einen Werbefilm erfunden hatte, der so erfolgreich war, dass sogar die Tageszeitungen auf ihren Fernsehseiten angaben, wann er wieder zu sehen sein würde. Das dürfte Peckinpah dazu bewogen haben, den Song in dem Film aufzunehmen. Der Text ist voll von Ausdrücken einer Geheimsprache unter Truckern, um nur zwei Beispiele zu nennen: »Got a copy« heißt »Hörst du mich?« und »Headin‘ for a bear« bedeutet: »Achtung, Polizeikontrolle«. Mit den »Bears« sind also Polizisten gemeint. [3]

    ——–

    [1] diese vier -meiner Meinung durch ihre Unübersetzbarkeit stellvertretend die Problematik des gegenseitigem Verstehens verdeutlichenden- Zeilen bedeuten in etwa sinngemäß:

    Knapp eine Meile vor Los Angeles
    werden wir den Bullen ins Auge sehen.
    Ich sag: »Pigpen, hier ist Rubber Duck,
    ich drück jetzt einmal aufs Gas« …

    [2] + [3] bzw. alles kursive frei aus:
    Peter Hofbauers Words –
    Die Poesie der Popmusik
    : Convoy (YT)

  59. #45 Tomaat (23. Feb 2017 11:22)
    ==============
    YES!!! Ik denk, dat U gelijk hebt!

    @ Ritterorden:

    Mäßigen Sie sich bitte!

    Achso…und das mit England…wo bitte haben Sie das her bzw. was ist Ihre Begründung hierzu?

  60. #45 Tomaat (23. Feb 2017 11:22)
    ==============
    YES!!! Ik denk, dat U gelijk hebt!

    @ Ritterorden:

    Mäßigen Sie sich bitte!

    Achso…und das mit England…wo bitte haben Sie das her bzw. was ist Ihre Begründung hierzu?

  61. Herrlich! Typisch britischer Humor eben…

    Und von dem Harry Enfield gibt es eine ganze Menge auf Youtube, wobei er nicht nur Deutsche parodiert, sondern vor allem Menschen der unterschiedlichen britischen Regionalkulturen mit ihren Dialekten und komischen Eigenarten.

    Z.B. die Scousers, die Bewohner Liverpools: https://www.youtube.com/watch?v=dw9RuwD9sqQ

    😉

  62. Sowas gibt’s in der sogenannten ‚Anglosphere‘ massenweise.
    Nach realistischen, unverzerrten Darstellungen Deutscher sucht man da lange und oft vergeblich.
    Was mich persönlich am meisten verwundert, ist die Tatsache, daß die Mehrheit der Amerikaner von Deutsch, Deutschland, Deutscher Geschichte (VOR 1938) usw. keinen blassen Dunst haben, obwohl ein äußerst stattlicher Prozentsatz Deutsche Vorfahren haben.
    Und was die Engländer betrifft, stellt euch mal vor, wieviel Unheil hätte vermieden werden können, wenn die dazu bereit wären, Deutsche als ihre Cousins ersten Grades anzuerkennen.
    1000%ige, ununterbrochene Dauerpropaganda ist der Grund.

  63. – djuring –

    P.S.: Beim Bund hieß es immer: „Ein Soldat entschuldigt sich nie, er bittet um gerechte Bestrafung!“

  64. Ich lach mir einen Ast! ?
    Der Gutmenschhorst Jürgen – danke, liebe Tommys, ihr habt diesen Typus von Depp hervorragend getroffen! ???

  65. Die Engländer machen gerade schwere Zeiten durch

    Einstmals weissagte der Dichterfürst Arndt den Engländern, daß es mit ihrem Wirtschaftswesen einmal ein schlimmes Ende nehmen würde; und diese Weissagung scheint sich nun zu erfüllen: „Jetzt trägt sich dies alles, weil England über den Handel und über die Schätze der Welt gebietet; aber Weltumwälzungen und vorzüglich Handelsumwälzungen können kommen (…) wodurch die Engländer mehr auf sich selbst zurückgeworfen und zurückgewiesen werden – dann werden sie in ihrer ganzen Häßlichkeit die Verwirrung und Regellosigkeit der Verhältnisse und die Furchtbarkeit des Übels sehen, das sie jetzt verkleistern und versalben, aber nicht heilen können.“ Denn zur Selbstgenügsamkeit wird es England kaum bringen, die Überreste seines Handels und seiner Industrien hat es mutwillig unter Thatcher zerstört und sein Bankengewerbe wird das Land kaum ernähren können, zumal das Bankengewerbe nur in wirtschaftlich ertragreichen Gegenden dauerhaft erblühen kann wie man an der Lombardei sehen kann.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  66. #21 Freya
    Ist Hallervorden nicht ein guter Freund von Till Schweiger? Dann braucht man sich über den Mist nicht wundern. Systemanbiederer sonst nichts.

  67. #48 joke (23. Feb 2017 11:34)

    Vor 20 Jahren habe ich noch gedacht, daß die Deutschen sich selber achten.
    Heute weiß ich, daß sie sich krankhaft verachten und anderen, die Einstellungen haben, die sie eigentlich verheerend finden, bringen sie “Verständnis entgegen, nur weil es andere sind. Tja – die Deutschen sind … krank.

    So ist es, und das deutsche Volk wird an dieser tödlichen Krankheit sterben.

    Wenn ich sehe und spüre, wie Deutsche Deutsche mobben, im ÖPNV, bei der Arbeit usw…, auf der anderen Seite aber den Ausländern mit Liebe und Hilfe begegnen, wird ganz bewusst, dass der Bruderhass der Deutschen tödlich enden muss.

  68. @ #73 Ritterorden (23. Feb 2017 13:25)
    „…mit deinem antideutschen Dreck…Geh zu den Grünen…Deutschemhasserin gut aufgehoben.“

    ein unpassender nick fuer solche wortwahl,
    zumal – bei aller kritik – sachlich falsch .

    Ich empfehle gurgeln mit wofasept (google),
    bei anhaltenden symptomen ggf einen schuss
    mit in die hirnblutversorgung.

  69. #12 Tomaat (23. Feb 2017 10:43)

    Dieser Deutsche alt-linke Bloedman Dieter Hallervorden ist sogar der Spiegel peinlich:

    http://www.spiegel.de/panorama/dieter-hallervorden-spottlied-ueber-donald-trump-a-1135922.html

    Dann muss es wirklich schlimm sein.

    Müsste es nicht heißen „Diesem“? ; – )

    Was ist daran ungewöhnlich? Mir ist der Spiegel auch peinlich.

    Des Herrn Hallervordens Karikatur Donald Trumps erinnert micht übrigens nicht im geringsten an Donals Trump.
    Zwar erkenne ich eine gewisse Ähnlichkeit zu Donald Sutherland.

  70. Danke Klaubauterman für den Hinweis bzgl.Jürgen the German.Die vielen Kommentare zur Höcke-Rede zeigen, dass ein Beürfnis vorhanden ist, über deutsche Erinnerungskultur zu debattieren.

    OT #16 Freya
    Das Thema war notwendig, aber der Zeitpunkt, da bin ich mir auch im Klaren darüber, zumindestens vor Wahlen in Deutschland, war verfehlt.

    Die deutsche Erinnerungskultur ist seit den 80er Jahre, Dominanz der sozialdemokratisch gesteuerten Printmedien, der wachsenden Stärke der Grünen in den 80er Jahren mit Aufkommen eines pathologischen Schultkult bzw. Schuldkomplexees verbunden. Das hat sich zu einer Eitergeschwür entwickelt.

    Dieses Eitergeschwür muß zum Platzen gebracht werden.Ansonsten kann sich keine normales und vernünftiges deutsches Identitätsbewußtsein heranwachsen; dafür gehen dann die Leute lieber ins Dschungelcamp und verehren anderen Kulturen und wenn sir noch so primitiv sind ( z.B. Kannibalismus).

    Nein.Die Höcke-Rede muß ausdiskutiert werden, bis alle Unklarheiten besitigt sind. Nichts darf, wie früher, unter den Teppich gekehrt werden.

    Nicht die Höcke-Rede schadet der AfD, sondern das parteischädigende Verhalten von Petry/Pretzel und Weidel.Den Streit mit Höcke öffentlich auszutragen ist parteischädigend und hat auf jeden Fall Frauke Petry und Alice Weidel zu verantworten.

  71. Angesichts der hysterischen Reaktionen auf die berechtigte und notwendige Rede von Björn Höcke zur deutschen Erinnerungskultur

    Ist Björn Höcke ein „U-Boot“ des Geheimdienstes?

    Wurde der AfD-Mann als „Agent Provocateur“ des Verfassungsschutzes in die Partei geschleust, um sie zu schwächen oder gar zu zerstören?

    Was spricht FÜR die These?

    Höcke ist beamteter Gymnasiallehrer

    Kommentar: Er ist also ein „Staatsdiener“. Wie heißt es doch so schön: „Eine Krähe hackt der anderen kein Auge aus“. Auch der Verfassungsschutz besteht aus „Staatsdienern“. Eine Querverbindung wäre also auf dem „kleinen Dienstweg“ denkbar.

    Kontakte von Lehrern zum Verfassungsschutz können durchaus gegeben sein

    Eine Nähe zwischen Lehrer und Verfassungsschutz kann durchaus gegeben sein, wie die Partei DIE PIRATEN im Schleswig Holsteinischen Landtag enthüllten:
    Im Rahmen der Lehrerausbildung wird dazu der erste Grundstein gelegt, denn mittels Vorträgen des Verfassungsschutzes, politischen Bildungsfahrten und kostenfreien Unterrichtsmaterialien werden Referendare „politisch weiter gebildet“. Als examinierten Lehrkräften steht es den Unterrichtenden später frei, die Angebote des Verfassungsschutzes unkritisch in Anspruch zu nehmen.

    http://www.michaelgrandt.de/ist-bjoern-hoecke-ein-u-boot-des-geheimdienstes/

  72. Höcke und die NP*

    Von den Medien wurde im März 2015 die These aufgegriffen, Höcke habe unter dem Pseudonym Landolf Ladig Beiträge in mehreren Zeitschriften des neonazistischen Umfelds der NP* publiziert und verwiesen über die räumliche Nähe zwischen Höcke und dem Herausgeber der besagten Zeitschriften, den NP*-Funktionär Thorsten Heise.

    Höcke hat bestätigt, Heise persönlich zu kennen. Der AfD-Bundesvorstand forderte Höcke im April 2015 auf, eidesstaatlich zu erklären, dass er keine Texte unter dem Pseudonym Langolf Ladig verbreitet oder an deren Erstellung mitgewirkt habe.

    Höcke erklärte daraufhin, dass er nie unter Pseudonym für eine NP*-Zeitung geschrieben habe. Die eidesstaatliche Erklärung unterzeichnete er NICHT.

    Sein Argument: Diese habe ihren Ort in einem Strafprozess, sei aber kein Instrument der innerparteilichen Kommunikation. Heise erklärte, dass es sich bei dem Pseudonym nicht um Höcke handele.

    Kommentar: Höcke kennt den NP*-Funktionär Heise persönlich. Dass die NP* ein Verfassungsschutz-verseuchtes Nest ist, dürfte wohl hinlänglich bekannt sein. Auch hier würden sich Möglichkeiten für vielfältige Verbindungen ergeben.

  73. Wohl eher unwürdig sich über eine derartige Anlehnung einer Figur wie dieser auszulassen.
    Doch Selbstvertrauen ist den Deutschen fremd.

    Der deutsche Michel reichte bisher aus.

    Gut gebrüllt ihr Lieben.
    Meine Wunschbundeskanzlerin le Penn wird wenn sie gewählt wird einen Alleigang vollziehen oder aber die EG verlassen. uswusw……

    Wann wird denn nun vom Bürger was gegen die GEZ-Mafia unternommen?

    Schaut euch all die gez-Millionäre an, in Ratesendungen werden Prominente eingeladen, allen grinsend berichtenden Radiolügnern, werden die unverdienten Tausender in den Hintern gepresst.

    Die GEZ ist eines der besten Beispiele für Bürgerschwäche.
    Und nochmal, brüllen nutzt gar nichts.

    Und die Türken der Bestie islam

    https://www.pi-news.net/2017/02/mein-fuehrer-erdogan-gib-uns-den-befehl-und-wir-zerschlagen-deutschland/

    wird mit euch machen was sie wollen, Kopf ab.

    Warum werden die Deutschen im Ausland eigentlich als Witzfigur wahrgenommen?

    Das gilt ja nicht nur für Engelland, sondern auch für die meisten anderen Staaten, in Österreich vielleicht nicht.

    Der Schritt vom sabbelden Bürger zum handelnden Bürger ist für die Allermeisten in diesem Lande nicht durchführbar. Dazu stehen hier bei PI hunderte von Begründungen zur Verfügung.

    Deutschland verrecke, Anschluß an die Türkei, das ist Eure Zukunft.

    Da es keine Deutschen mehr gibt ist es auch folgerichtig punkt um

  74. Es ist infam und perfide, wenn jetzt auf einmal einige Kommentatoren bei PI versuchen, B.Höcke als U-Boot des Verfassungschutzes hinzustellen.

    Kommt man mit Verstand und Vernunft nicht weiter, wird es infam und perfide.

    infam:bösartig und jmdm.auf durchtriebene und schändliche Art Weise schadend
    perfide:hinterhältig, hinterlistig,tückisch
    Ja, auf wen könnte das wohl zutreffen ?

    Wenn jemand überhaupt ein U-B oot sein könnte, dann evtl.Frau A.Weidel.Der würde ich das schon zutrauen. Die hat auch den Vorschlag zum Parteiausschlußverfahren gemacht.Schon vergessen ?.Eine Katrin Oertel war auch Unternehmensberaterin, ökonomisch orientiert, und war eine falsche Nummer für die PEGIDA.

    Seine Rede und seine Interviews, wenn man seine Texte analysiert, sprechen dagegen.

  75. #94 politischinterresierter (24. Feb 2017 11:54)

    Was bist du denn für ein Landsmann, du Tastaturheld?

Comments are closed.