Hippokrates mit dem Hermesstab, der im alten Griechenland Symbol für Frieden, Schutz, Genesung, Einheit und Versöhnung war.[…] Deutschland 2017. Ein demokratisch geläutertes Land, das auf sehr deutsche Weise aus seiner Geschichte gelernt hat. Wenn eines Tages wirklich alle Hotelbetreiber, Messeveranstalter und Restaurantchefs zivilgesellschaftlich beflügelt mitzuziehen gezwungen sind, könnte die AfD nirgendwo mehr tagen, selbst wenn sie 49 Prozent der Wählerstimmen hätte. Es ist gar hübsch, wie schnell die lästigen bürgerlichen Freiheiten in einer Demokratie beschränkt beziehungsweise beseitigt werden können. Was aber folgt als nächstes? Eine Bewegung darf doch niemals erlahmen! Wie wäre es, wenn couragierte Mediziner die Behandlung von Rechtspopulisten aus ethischen Gründen ablehnten? Gerade niedergelassene Ärzte sollten in dieser Sache jene Vorreiterrolle übernehmen, die staatliche Krankenhäuser nicht leisten können. Mit Hippokrates gegen Rechts! (Der komplette Artikel von Michael Klonovsky in der Jungen Freiheit)

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

114 KOMMENTARE

  1. Eine Demokratie funktioniert nur solange bis die Stimmenden gemerkt haben, dass sie sich Staatsgelder ‚erwählen/erstimmen‘ können.

    Nieder mit der Demokratie, lang lebe die Republik!

  2. „Respekt vor Frauen“ ist ja jetzt auch rechtsextrem.

    Rechtsextremes Gedankengut neben Flüchtlingsunterkunft? Polizei stellt Banner in Eschwege sicher

    Eschwege. Ein Banner mit der Aufschrift „Ficki, ficki? Nein! Respekt vor Frauen!“ haben Unbekannte am Sonntagmorgen gegenüber des Stadtbahnhofs in Eschwege aufgehängt.

    *//www.hna.de/lokales/witzenhausen/eschwege-ort28660/rechtsextremes-gedankengut-polizei-stellt-banner-eschweger-bahnhof-sicher-7435646.html

    Das würde logischerweise bedeuten, wer nicht rechtsextrem ist, der hat keinen Respekt vor Frauen.

  3. Bezeichnend, dass bei der allseits so scheinheilig durch alle Parteien kritisierten anstehenden Propagandaveranstaltung des „Gröfaz des erwachenden omanischen Reiches“ in Deutschland nicht ansatzweise solche im Artikel beschriebenen Maßnahmen ergriffen werden, weil – so die Begründung wohl – er das ja als „private Veranstaltung“ organisiert habe, könne man nichts machen…der Begriff „Volk“ ist eben, wie unsere hochverehrte Kanzelerin uns erst kürzlich so fein erklärt und definiert hat, ganz unterschiedlich zu interpretieren, je nach Gefühls- und Wetterlage offenbar oder so.

  4. alles andere als abwegig was Sie da erörtern wenn ich das verhalten speziell von öko angehauchten ärzten gegenüber patienten beobachtet habe die nicht in deren weltbild passten

  5. „…wenn couragierte Mediziner die Behandlung von Rechtspopulisten aus ethischen Gründen ablehnten?“ Es klingt zwar noch etwas hypothetisch, könnte aber durchaus Realität werden.
    Mit der Tatsache „…wenn couragierte Patienten die Behandlung durch einen Rechtspopulisten aus politischen Gründen ablehnen!“ musste ich in der eigenen Praxis bereits Erfahrungen machen, nachdem ich mich im hiesigen AfD-Ortsverband engagiert habe. „Kauft nicht bei…“ ist wieder aktuell.

  6. Demokratie? Rechtsstaat? Pressefreiheit? Grundgesetztreue der Machteliten?

    Wo verorten Sie das? In dem real existierenden Deutschland doch wohl nicht etwa?

    Der Kampf gegen Andersdenkende tritt doch nun mit und erst recht nach der „Bundestagswahl“ in sein Endstadium ein.

  7. Aktuell: Der deutsche Segler Jürgen K. wurde von der islam. Kampfgruppe Abu Sayyaf enthauptet.

  8. Da kann man nur hoffen, dass Patrioten, wenn sie einen Mediziner in Anspruch nehmen müssen, auch einen Mediziner gleicher Gesinnung kennen.
    Zumindest sollte Patrioten die in der Öffentlichkeit stehen und von dieser linksgrünen Bande verteufelt und angegriffen werden, eine entsprechende Liste solcher Mediziner vorliegen.

  9. Gratulation an die Richter:

    Tödliches Autorennen

    Lebenslange Haft: Berliner Raser wegen Mordes verurteilt.

    Im Prozess um ein illegales tödliches Autorennen in Berlin sind beide Angeklagten wegen Mordes verurteilt worden. Sie erhielten am Montag im Landgericht lebenslange Freiheitsstrafen. »

    http://www.focus.de/panorama/welt/toedliches-autorennen-in-berlin-raser-wegen-mordes-verurteilt_id_6711265.html

    Jetzt können die Totraser langen Schiffe versenden spielen.

  10. Es ist erbärmlich,wie es hier zugeht.Nur als Beispiel:
    Ich bin seit über einem Jahr AfD-Mitglied.Am Arbeitsplatz dürfte ich es nicht wagen,mich als solches zu bekennen.In soziale Berufen arbeiten extrem viele Guties,die sicher entsetzt wären und versuchen würden,mich los zu werden.
    Langjährige,freundschaftliche Kontakte wären mit Sicherheit beendet.So fängt der Druck im Kleinen schon an.Ab und zu versuche ich bei Gesprächen vorsichtig kritische Bemerkungen einzuwenden und ernte dafür erstaunte Blicke.
    Eine Kollegin sammelt eifrig mit ihrer kleinen Tochter Spenden für die armen Flüchtlinge,was alle ganz super finden.
    Aber bemerkenswert ist,einige Ärzte in unserem Haus sympatisieren mit der AfD und nehmen kein Blatt vor den Mund.Ihre Position erlaubt Ihnen diese Freiheit.Der gesunde Menschenverstand ist noch nicht ausgestorben.

  11. Die deutschen Ärzte würden z.Z. fogendermaßen wählen:

    30% CDU
    30% FDP
    15% AfD

    Wer an die anderen 25% gerät, hat Pech gehabt!

  12. Gute Nachrichten für die AfD!
    Laut Wahlfieber.de ist die AfD nach der Nominierung von Martin Renner in NRW von 9% auf 12% in den Umfragen gestiegen. Geht doch!

  13. Das machen die doch schon seit Jahren. Alles, was ihnen nicht passt, wird verboten.
    Die Frage ist: Haben die Erfolg? Geben die Leute auf und nehmen sie den neuen Glauben an – weil sie aufgeben und weil sie glauben, dass dann das Leben einfacher für sie ist?
    Oder wählen die Leute dann erst recht die AfD – weil sie nicht wollen, dass ihnen irgendwelche Typen vorschreiben, was sie zu denken, zu sagen und zu wählen haben?
    Eine spannende Frage. Ich kenne die Antwort nicht.

  14. Wenn die AFD im Herbst etwa zweistellig in den Bundestag eingezogen ist, wird sich das alles sowieso grundlegend ändern. Sie kann dann nicht mehr so ohne weiteres als rechtsextreme Splittergruppe verortet werden. Ferner wird es sich nachfolgend auch zeigen, dass alle Wahlversprechen der Altparteien was Steuererleichterungen anbetrifft, sich als gelogen herausstellen werden; undurchführbar wegen der kriminellen Grenzöffnung und astronomischen Kosten im Sozialbereich. Die einzige Partei, die derzeit realitätsnah ?ösungen für die Migrationskatastrophe anbietet, ist die AFD. Vielleicht kann der Geert Wilders und die Stimmungslage in den Nachbarländern zusätzlich helfen.


    Brexit,
    Nexit,
    Frexit, und dann
    holen wir uns unser Land zurück!

    No to Mass Immigration,
    no to Schengen,
    let’s close the Borders!

  15. Warum nicht auch die Postboten und Bäcker…

    Im Reich und den ersten Jahren der DDR gab es noch einen Hauswart , der allle Besucher einzutragen hatte, die Anwohner sowieso .

    Das könnte man wieder einführen und etwas verfeinern, den heutigen Gegebenheiten anpassen, die Gesinnung und die Geschlechter haben ja eine viel, viel größere Bandbreiten.
    Soweit ich weiß griff der SD gerne auf solche Infos zu.

    Den Gesinnungsnazis wird da schon was einfallen.

  16. #8 Marie-Belen (27. Feb 2017 11:07)

    Deutsche Geisel auf den Philippinen! ermordet

    In dem Fall habe ich kein, absolut kein Mitleid. Der Typ ist Jürgen Kantner. 2008 wurde er mit seiner Frau schon mal von den somalischen Jihadis zur See entführt. Damals zahlte Deutschland jede Menge Kohle, um die beiden freizubekommen. Und was machte sie, was sie auch Interviews lang und breit ankündigten? Sofort wieder wieder in islamverseuchte Gewässer aufbrechen.

    Nein, da hat es ganz genau die beiden richtigen erwischt (die Frau wurde son Abu Sayyaf sofort erschossen).

    https://www.google.de/search?q=j%C3%BCrgen+kantner+interview&oq

  17. #18 Babieca (27. Feb 2017 11:36)

    Danke für die Information!

    Manchen ist, wie man in meiner Heimat zu sagen pflegte, noch nicht einmal mit „einer gesegneten Kerze“ zu helfen.

  18. Antwort auf die antideutschen Karnevals-Reden, die derzeit überall gehalten werden.

    Absurdistan:

    Wenn jeder zweite Islamist,
    per Ausweis nun ein Deutscher ist.

    Wenn Volker Beck Dir keck erklärt,
    arabisch lernen nicht verkehrt.

    Wo Busse aufgestellt um oben,
    mit Fahnen den IS zu loben.

    Wo Merkel kriecht vor Erdogan,
    da bist Du in Absurdistan.

    Ta-taa Ta-taa Ta-taaaa

    Die Kinder in den Kindergärten,
    erzieht man auch zu bunten Werten.

    Zu frühem Sex und Toleranz,
    zum Üben gibt’s `nen Gummischwanz.

    Zu Multikulti, Deutschland scheiße,
    das ist die linke Art und Weise.

    Statt Spielen gibt’s Willkommenswahn,
    so läuft das in Absurdistan.

    Ta-taa Ta-taa Ta-taaaa

    In Köln am Rhein, da fröhnt man pur,
    der neuen Rapefugee-Kultur.

    Da ist man bunt und stellt sich quer,
    man hasst dort Patrioten sehr.

    Doch dafür gibt’s beim Karneval,
    den feiert Köln grad überall,

    jetzt Polizeischutz, tausend Mann,
    so feiert heut Absurdistan.

    Ta-taa Ta-taa Ta-taaaa

    Auch in der Hauptstadt ist`s schön bunt,
    da geht’s auf Weihnachtsmärkten rund.

    In Kneipen keine Zigaretten,
    stattdessen Unisextoiletten.

    Im Bundestag, da folgt man stur,
    der Grenzen-Auf-Herein-Kultur.

    Man schafft sich ab, das voll Elan,
    Auf Wiedersehn Absurdistan

    Ta-taa Ta-taa Ta-taaaa

    Narrhalla-Marsch

  19. #16 Bonn (27. Feb 2017 11:33)

    OT

    Die Staatspropaganda behauptet, seit Beginn der Trump-Amtszeit habe die Judenfeindlichkeit in den USA zugenommen:

    Weniger schlimm dafür aber deutsch-bekloppt bis zum Erbrechen – soeben beim Rotenmontag der Meeeenzer Fassnacht:

    ein Karnevalsclub in der Provinz hat vor vielen Jahren Donald Trump einen Karnevalsorden verliehen. Und nun überprüft dieser Karnevalsclub alle Möglichkeiten um Trump den Orden wieder abzuerkennen. Ich glaub das nicht.

  20. Ausgrenzung von Deutschen ist längst gelebte Realität. Das fängt bei Regeln für Sozialhilfe an, geht über die Rechtssprechung und endet im Mediensumpf.

  21. OT Ein Lichtblick

    Der Raser, arbeitslos und im weißen Audi A6 TDI unterwegs, in den hiesigen Qualitätsmedien stets nur mit „Hamid H“ bezeichnet, lt. Wikipedia:

    Der Name Hamid stammt aus dem arabischen Raum. ???? (?am?d; auch Hameed) bedeutet „gepriesen“ oder „preisenswert“

    ist wegen Mordes zu lebenslanger Freiheitsstrafe verurteilt worden.

    Bitterer Beigschmack: Selbst wenn er nicht vorzeitig frei kommt, liegt der „Hamid“ bis zu seinem Lebensende dem Steuerzahler auf der Tasche, sei es in seiner jetzt anzutretenden Knastzeit, sei es dann auch später als Handaufhalter der Öffentlichen Sozialfürsorge.

  22. #20 lorbas (27. Feb 2017 11:41)

    Antwort auf die antideutschen Karnevals-Reden, die derzeit überall gehalten werden.

    Absurdistan:

    Wenn jeder zweite Islamist,
    per Ausweis nun ein Deutscher ist.

    Diese alternative Büttenrede sollte man als subversives Flugblatt verteilen. Als Mitteilung von der AKO, der anti-karnevalistischen Opposition. Falls man sowas von der Bühne aus dem Volk entgegenschleudert besteht akute GSG9-Gefahr.

    Allahu Akbar und Helau heute ist Rotenmontag

  23. Die Diktatorin verhöhnt die Widmung des Deutschen Bundestages am Reichstagsgebäude gegenüber des Hauptquartiers der Diktatur.
    Weit sichtbar : DEM DEUTSCHEN VOLKE.
    Dort steht nicht : Der Deutschen Bevölkerung.
    Die Diktatorin hat geschworen, dem DEUTSCHEN
    VOLKE zu dienen und Gefahren abzuwehren.
    Die Diktatorin hat nicht geschworen : der deutschen Bevölkerung…
    Gilt eigentlich noch unser Grundgesetz oder
    habe ich ‚was verpasst ?
    Ist der Passus „So wahr mir Gott helfe“ als Schluss des Diensteides noch gültig, oder
    gestrichen oder heißt er jetzt : „So wahr ICH
    Gott bin“ ?
    https://www.berlinjournal.biz/angela-merkel-volk-ist-jeder/

  24. #20 lorbas (27. Feb 2017 11:41)

    Wo Merkel kriecht vor Erdogan,
    da bist Du in Absurdistan.

    Hihi, nettes Spottgedicht. Und gleich kommt die nächsten Genossen-Steilvorlage für die AfD: Dem SPD-HH-OB Olaf Scholz sin Fru, die SPD-SH-Bildungsministerin Britta Ernst, hat schwerstaktiv getrickst und gelogen, um Erdolfs „Konsulatslehrer“ an SH-Schulen zu schleusen:

    Bislang hat Bildungsministerin Britta Ernst (SPD) ihre Hände in Unschuld gewaschen. Immer wenn es um die umstrittenen 25 Konsulatslehrer geht, die der türkische Päsident Recep Tayyip Erdogan in schleswig-holsteinische Schulen schickt, bedauerte Ernst: Sie könne das nicht unterbinden, der Unterricht unterliege nicht ihrer Aufsicht. Sie wisse daher nicht, was den Kindern beigebracht werde.

    Doch so groß kann das Bedauern nicht sein. Wie sich jetzt herausstellt, hat das Ministerium zu juristischen Tricks gegriffen, um den Erdogan-Gesandten den Zutritt zu den Schulen zu erleichtern. So bezahlt Ernst nicht nur deren Haftpflichtversicherung, sondern an einer Kieler Grundschule werden Kinder sogar stundenweise von der Schulpflicht am Nachmittag freigestellt und der Obhut türkischer Lehrer übergeben

    Tätä! Tätä! Tätä!

    http://www.shz.de/deutschland-welt/politik/schulen-in-sh-tuerkisch-unterricht-sorgt-fuer-politischen-wirbel-in-kiel-id16215036.html

    Chulzens Partei… die Partei der Stegners, Albigs, Gabriels, Steinheinis. Würg.

  25. @ #18 Babieca (27. Feb 2017 11:36) :
    Ist das so ein Helfertyp? Oder braucht der einfach den Kick des „Abenteuers“?

  26. @ #17 Entenflott (27. Feb 2017 11:36)
    Warum nicht auch die Postboten und Bäcker…

    Im Reich und den ersten Jahren der DDR gab es noch einen Hauswart , der allle Besucher einzutragen hatte, die Anwohner sowieso .

    Das könnte man wieder einführen und etwas verfeinern, den heutigen Gegebenheiten anpassen, die Gesinnung und die Geschlechter haben ja eine viel, viel größere Bandbreiten.
    Soweit ich weiß griff der SD gerne auf solche Infos zu.
    —————–

    Das lässt sich sehr leicht umdrehen.

    Wer keine patriotische Einstellung im Sinne von Deutschland zu erst hat, gehört vollständig aufgelistet.

  27. Ich denke daß vernünftig denkende Ärzte eher wenig begeistert sind wenn sie sich mit radebrechenden Ausländern inkl. beiwohnendem „Bruda“ und übersetzenden „Schwesta“ auseinandersetzen müssen während in der gleichen Zeit 2-3 deutsche Patienten „abgefertigt“ werden könnten.
    Warum wohl sind die Notaufnahmen überbelegt? Es herrschen teilweise archaische Zustände dort.
    Weil Asylanten es nicht für nötig halten wochenlang auf einen Facharzttermin zu warten sondern sofort in die Klinik marschieren und rumjammern ohne jemals einen Cent KK-Beitrag geleistet zu haben.
    Dort bedrohen sie dann das Pflegepersonal und der Wachdienst muss kommen. Selber erlebt als ich eine Freundin (war ein echter Notfall) in die Notaufnahme begleitet habe.
    Wenn ich im Ausland krank werde muss ich erst mal Geld bzw. Kreditkarte vorzeigen.

  28. OT

    In Malaysia, wo die Scharia für den mohammedanischen Teil der Bevölkerung gilt, verschaffte sich die „Moralpolizei“ mit brachialer Gewalt Zutritt zur Wohnung einer Schauspielerin, um sie bei unmoralischen Handlungen zu ertappen.

    .
    KUALA LUMPUR — The religious officers raided actress Faye Kusairi’s family home after someone reported her for being “too close” to a person of the opposite sex in an isolated place, an offense punishable in Malaysia with up to two years in prison. It was late at night and they didn’t even have a warrant.

    Aiming to catch the lovers in an inappropriate situation, five agents cut off the safety grill of her family penthouse duplex and broke the fireproof door to go in. But Faye was not even there: she was out with a friend. Instead the agents found her father, mother, and brother.

    That happened in April 2016; she has not yet received yet an official apology. “They told my father that they were looking for me with someone else’s husband,” Faye says. At least they fixed the door.

    http://thediplomat.com/2017/02/here-come-the-malaysian-morality-police/

  29. 17 Entenflott (27. Feb 2017 11

    Das Hausbuch, in das alle Gäste eines Hause eines Hauses eingetragen werden mussten gab es bis zum Ende der „DDR“.

  30. #27 Babieca (27. Feb 2017 11:50)

    #20 lorbas (27. Feb 2017 11:41)

    … sondern an einer Kieler Grundschule werden Kinder sogar stundenweise von der Schulpflicht am Nachmittag freigestellt und der Obhut türkischer Lehrer übergeben
    ————————–
    Das ist im benachbarten Hamburg auch so.
    Der Lütte meiner Süßen „drückt“ sich dann immer mit Sportunterricht bzw. Training. Er will ja schließlich kein „Nahtzie“ sein mit seinem „Enrique-Iglesias-in-jung“ – Aussehen…
    Wenn Zwangs-Moscheebesuch droht wird er „zufällig krank“.

  31. Das zeigt mal wieder eindrucksvoll, das „Intellektuell“ noch lange nicht „Intelligent“ bedeutet. Das wollte ich mal loswerden. 🙂

  32. #33 Cedrick Winkleburger (27. Feb 2017 12:00)

    17 Entenflott (27. Feb 2017 11

    Das Hausbuch, in das alle Gäste eines Hause eines Hauses eingetragen werden mussten gab es bis zum Ende der “DDR”.

    Und aus eigener Erfahrung kann ich noch hinzufügen, dass die Hausbuchkontrolleure auch Berichte an die Stasi verfassten.

  33. Alles schon seit fast 20 Jahren „normal“

    Politische Korrektheit: Warum ein Arzt die Behandlung von zwei Kindern ablehnte
    In der Praxis nicht mehr geduldet

    http://www.jungefreiheit-archiv.de/archiv99/309yy07.htm
    23. Juli 1999

    Wer heute als Taxifahrer in Deutschland gegen Asylbewerber wettert oder spontan und unreflektiert etwas zum Thema Überfremdung sagt, kann schon seine Lizenz verlieren oder wegen Volksverhetzung belangt werden.

    Im „freiesten Staat deutscher Geschichte“ ist es schon lange nicht mehr so, daß jeder seine Meinung frei äußern kann oder sich nach seinen Überzeugungen politisch engagieren darf, ohne mit Konsequenzen für sich und seine Familie rechnen zu müssen. Der Fall des Familienvaters Timo Pradel, dem wegen seiner Mitgliedschaft in der NPD die Behandlung seiner Kinder verweigert wurde, ist ein kennzeichnendes Beispiel für die zunehmende Intoleranz hierzulande.

    Als der Iserlohner Kinderarzt Dr. Norbert Falkenberg von dem parteipolitischen Engagement Timo Pradels bei der NPD des Bezirks hörte, lehnte er die weitere Behandlung seiner zwei und drei Jahre alten Kinder schlichterdings ohne genaue Begründung ab.

    Nachdem Dr. Falkenberg in der Lokalzeitung von der Funktion des Familienvaters bei den Nationaldemokraten
    gelesen hatte, verwies er die gesamte Familie in Anwesenheit seiner Sprechstundenhilfe und anderer Patienten der Praxis. Sie müßten sich einen anderen Arzt für die Kinder suchen, sagte Falkenberg, denn er könne es nicht verantworten, jemanden in seiner Praxis zu dulden, der solche gesellschaftspolitischen und ideologischen Überzeugungen vertrete, wie dies bei der NPD der Fall sei.

    Das Vertrauensverhältnis, daß zwischen der Familie und dem Arzt als Grundlage einer Behandlung herrschen müsse, sei nicht mehr gegeben. Das sei nach Angaben des Arztes Grund genug, den Kindern die medizinische Hilfe zu verweigern.

    Zudem würde er viele Ausländer in seiner Praxis behandeln und wolle verhindern, daß es zu Auseinandersetzungen zwischen ihnen und dem NPD-Vater komme.

  34. #23 SirHenry (27. Feb 2017 11:46)

    OT Ein Lichtblick

    Der Raser, arbeitslos und im weißen Audi A6 TDI unterwegs, in den hiesigen Qualitätsmedien stets nur mit “Hamid H” bezeichnet, …

    Noch ein „Lichtblick“:

    Ein Hartz-IV-Empfänger fuhr mit AMG-Mercedes (2700 Euro Miete) einen Studenten tot – Prozessbeginn.

    Er lümmelt auf der Anklagebank im Amtsgericht Tiergarten: Omid S. (24) aus Kreuzberg. Kein Beruf.

    Teilzeitpfleger. Hartz-IV-Empfänger, lebt bei den Eltern. Nackentolle. Markenklamotten. Diverse Jugendverfahren, drei Verurteilungen als Erwachsener, auch wegen Fahrens ohne Führerschein. Er sagt hier gar nichts. Das erledigen für ihn zwei der besten (und teuersten) Anwälte Berlins.

    Kaum anderthalb Monate, nachdem er den Führerschein wieder bekommen hatte, mietete er ein Auto. Mercedes-Benz C 63 AMG, V 8 Motor, 457 PS, von Null auf 100 km/h in 4,5 Sekunden. Ein Angeber-Geschoss.

    Der Hartz-IV-Empfänger blätterte dafür 2700 Euro hin.

    Vier Wochen Fahrspaß.

    http://www.bz-berlin.de/artikel-archiv/prozess-gegen-todes-fahrer-vom-kudamm

  35. #20 lorbas (27. Feb 2017 11:41)

    .
    Die erste
    gescheite Büttenrede.
    Spitzenmäßig ! Von wem ist
    denn das, Lorbas ?!
    Würde ich gern
    in der EnnAll
    bringen.
    .

  36. @Heisenberg73 (27. Feb 2017 12:01)

    Gemeinsame Erklärung der Landesvorsitzenden für Geschlossenheit

    https://afd-kompakt.de/2017/02/26/gemeinsame-erklaerung-der-landesvorsitzenden/

    Ach?

    (…) die letzten Wochen waren innerparteilich von scharfen Diskussionen um die Ausrichtung der Partei und um einzelne Personen geprägt.
    Damit haben wir uns von unserer eigentlichen historischen Aufgabe, dem politischen Gegner entschlossen und gemeinsam die Stirn zu bieten und glaubwürdige Politik für unser Vaterland zu gestalten, ein Stück entfernt. (…)
    So werden wir mit den erforderlichen Mehrheiten unserer konservativen und patriotischen Stimme die Geltung verschaffen, die wir brauchen, um die Politik in Deutschland positiv zu verändern.
    Das sind wir uns selbst, aber vor allem unseren Kindern und Enkeln schuldig! (…)
    Wir, die Landesvorsitzenden bzw. Landessprecher, rufen alle Mitstreiter dazu auf, den Blick nunmehr nach vorne zu richten, im gemeinsamen Kampf gegen die Altparteien die Reihen zu schließen, in den Veranstaltungen klare Kante zu zeigen, an Infoständen den Dialog mit den Wählern entschlossen zu führen und auf Demonstrationen und Kundgebungen Einigkeit und Stärke zu zeigen. (…)

    Gute Töne! Unterschrieben haben sie das alle. Haben sie es auch kapiert?

  37. Ein iserlohner Kinderarzt hat schon 1999 die Behandlung 3er Kinder eines NPD Mitgliedes, mit Hinweis auf die Parteiaktivitäten des Vaters verweigert.

  38. @ #44 Selberdenker (27. Feb 2017 12:26) :
    Ist doch super!
    Auf jeden Fall haben sie kapiert, wenn sie gegeneinander streiten, geht es für alle in den Graben.
    Ich denke, Petry und Co haben unterschätzt, wieviel Unterstützung Höcke in der AfD hat.
    Auf jeden Fall eine gute Aussage.
    Ich hoffe, die AfD macht jetzt verschiedene Aktionen, um mehr Unterstützer in der Bevölkerung zu bekommen.

  39. Irgendeine blonde, langhaarige Moderatoren-Nulpe („Sven“) mit ARD-Mikrophon hüpfte gerade beim Mainzer Zug rum. Trägt ein T-Shirt:

    Denken
    schadet niemand
    seid laut
    gegen Rassismus

    Karneval, das staatlich-moralinsaure Planwirtschaftselement.

  40. 37 pragmatikerin (27. Feb 2017 12:04)

    So ist es, diese Leute waren auch Informanten für die Stasi, außer den 180000 inoffiziellen Mitarbeitern. Dürften so um die 2 Millionen Hauswarte gewesen sein (laut Aussage eines Mitarbeiters des Stasi Museums Berlin Lichtenberg bei einer Führung).

  41. Schade, dass ich nicht gewettet habe: Und der Oscar geht an „Moonlight“! Zwei Fliegen mit einer Klappe: schwarz und schwul in Miami, und noch eine dritte miterwischt: bester Nebendarsteller ist mit Mahershala Ali ein Muslim (Konvertit). Da hat die Schwarzen-Lobby doch auf der ganzen Linie gesiegt! Und Hollywood hat „ein Zeichen“ gegen Trump gesetzt, irgendwie. Und der Oscar für den besten ausländischen Film geht nicht nach Deutschland, sondern auch an einen Muslim: an Asghar Farhadi aus dem Iran.

    Seit die „Black Films Matter“-Kampagne so richtig Fahrt aufgenommen hat, kann Mahershala Ali sich vor Preisen nicht mehr retten: fünfzehn (15!) allein in diesem und im letztem Jahr.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Moonlight_(2016)

  42. 2x lebenslang: Aus der Seele des Moselmen

    „Eine Verkehrspsychologin beschrieb im Prozess einen der Männer als Autofahrer, der „massiv selbstüberschätzend“ unterwegs gewesen sei.
    Bei dem Rennen sei es ihm darum gegangen, „zu gewinnen und dadurch sein Ego aufzuwerten“. Der Mann habe kein Bewusstsein für seine eigene Schuld.

    Zudem bestehe ein hohes Rückfallrisiko.“
    http://www.kn-online.de/News/Aus-der-Welt/Nachrichten-Aus-der-Welt/Toedliches-Autorennen-Raser-wegen-Mordes-verurteilt

    Die Unterhaltskosten für die charakterlich und mental retardierten ritualbeschnittenen im deutschen Komfort-Knast traegt steuermichel.

    mein beileid den hinterbliebenen des opfers und den weiterhin leidtragenden buergern.
    moege die berufung das urteil bestaetigen.

  43. #45 Frek Wentist (27. Feb 2017 12:28)

    #43 eo (27. Feb 2017 12:21)

    Die erste
    gescheite Büttenrede.
    Spitzenmäßig ! Von wem ist
    denn das, Lorbas ?!
    Würde ich gern
    in der EnnAll
    bringen.

    Das Gedicht stammt von Michael Weilers, siehe hier:

    https://conservo.wordpress.com/2017/02/27/absurdistan-weilers-antwort-auf-die-antideutschen-karnevals-reden-mit-kommentar-von-f-friedenslieb/

    Quelle: Link siehe oben.

    Habe die Büttenrede auch schon weiterverbreitet.

    Danke für den Link, hatte die Büttenrede ganz woanders gefunden.

  44. Karneval? Diese künstliche, falsche (verlogene) und vollkommen unlustige Veranstaltung kann man sich wirklich sparen. Heuchler sind Heuchler, da ändern auch schlechte Witze nichts dran. Das so ein überbezahlter GEZ-Schmarotzer sich dem hingezogen fühlt. Kann sein, das es mal anders war, was mich interessiert ist aber die Gegenwart.

  45. Bin selbst niedergelassener Arzt und kenne zahlreiche Kollegen, die ganz bestimmt keinen „Rechtspopulisten“ ablehnen würden. Und so eine Diskriminierung aufgrund politischer Einstellung dann auch noch mit Ethik, Humanität oder gar mit Hippokrates begründen zu wollen ist abartig und zeugt von fundierter Inkompetenz.
    Wer sich den Eid des Hippokrates (den übrigens kaum ein Arzt ablegt) einmal zu Gemüte führt, findet darin so anachronistische Verpflichtungen wie die, dass Blasensteine nicht operiert werden dürfen.

  46. #47 Babieca (27. Feb 2017 12:30)

    Irgendeine blonde, langhaarige Moderatoren-Nulpe (“Sven”) mit ARD-Mikrophon hüpfte gerade beim Mainzer Zug rum. Trägt ein T-Shirt:

    Denken
    schadet niemand
    seid laut
    gegen Rassismus

    Karneval, das staatlich-moralinsaure Planwirtschaftselement.

    Sven Hieronymus nennt sich diese tollbunttoleranthässliche Faschingsnulpe. Genau das sollte Fasching/Karneval nicht sein.

    http://www.sven-hieronymus.de/

  47. #40 RechtsGut (27. Feb 2017 12:10)
    OT
    Das “Rechts”-System in Deutschland ist am Ende. Man kann das eigentlich nur noch selber vernünftig regeln…
    Hier: DEUTSCHE Todraser bekommen Lebenslänglich wegen MORDES.
    =======================================================

    WIE bitte? Zum ersten Mal fällt ein Gericht in so einem Fall ein angemessenes Urteil und es wird noch gemeckert? Außerdem, der eine von beiden ist ein K***nucke. Also keine Bevorzugung!

    Hoffen wir nur, das nicht ein oberster ‚BRD‘-Schandrichter™ das Urteil abändert!

  48. OT

    Motivwagen-Vorwarnung aus Köln

    Donald Trump vergewaltigt die Freiheitsstatue und schlägt ihr den Kopf ab

    TÄTÄÄÄÄÄÄÄÄÄ und Allahu Akbar/Helau an die
    Rotenmontagszüge in Meeeenz und Köln hinter den hübschen Beton-Panzersperren.

  49. @ #52 NormalerMensch (27. Feb 2017 12:38)
    „Bin selbst niedergelassener Arzt…
    anachronistische Verpflichtungen wie die, dass Blasensteine nicht operiert werden dürfen.“

    Ein Urologe berichtet über med. Komplikationen bei Knaben-Verstümmelung im Moselmen-Miljöh
    (grosse Feier, kind liegt auf Küchentisch…)

    „Gibt es med. Gründe für die Beschneidung ?“
    https://youtu.be/6N-vfI6QFTY?t=825

  50. #57 Cendrillon (27. Feb 2017 12:51)

    Motivwagen-Vorwarnung aus Köln
    Donald Trump vergewaltigt die Freiheitsstatue und schlägt ihr den Kopf ab

    Gähn. Wie irre originell. Hier ist das Bild:

    http://bilder.bild.de/fotos-skaliert/hier-wird-trump-gekoepft-abgebildet-200294628-50619050/2,w=649,q=high,c=0.bild.jpg

    Aus Düsseldorf kommt Ähnliches:

    http://bilder.bild.de/fotos-skaliert/trump-vergeht-sich-an-der-freiheitsstatur-200294627-50619042/2,w=993,q=high,c=0.bild.jpg

    Einer geht noch, habe noch kein Bild gefunden:

    Auf einem weiteren (Wagen, ed.) wird er unter dem Titel „Blond ist das neue Braun” neben der Chefin der rechtsextremen Front National, Marine Le Pen, und dem niederländischen Rechtspopulisten Geert Wilders gezeigt. Ebenfalls mit dabei: ein blondierter Adolf Hitler.

    Tätää, Tätää, Tätää!

    Karneval gleichzuschalten, ist überhaupt nicht schwer…

  51. Die dem xenophilen Prinzip dienen, müssen immer extremer auftreten, weil die Wahrheit immer stärker verdrängt werden muss.
    Immer eilfertiger muss die eigene Dienstbarkeit vor dem Götzen der Ideologie bewiesen werden.
    So wird es sich wohl steigern bis hin zu einem Crescendo satanisch bigotter Massenhysterie. Zum Koxxen!
    Hoffentlich wachen immer mehr Leute schnell auf. Irgendwann muss es doch mal Klick machen im Kopf!?!

  52. Wie immer brilliant und mit gekonntem Sarkasmus von Klonovsky analysiert und formuliert.

    Was ich immer wieder so frappierend finde ist, dass sich genau die, die pausenlos von Toleranz faseln, unfreiwillig als die intolerantesten Vertreter der Gattung Mensch überhaupt outen.

  53. Also Erdogan & Co. dürfen in DE Wahlkampf machen – gestern im ZDF (?)
    „als Privatmann darf er ja eine Halle mieten“

    Ach so, ein z. B. „Großer Führer“ darf eine Halle mieten, die Afd nicht?
    Darf dann Al Baghdadi vom Daish eine Halle mieten? Kim aus NK ?
    Dürft der gehasste Putin in DE eine Halle mieten ?
    Fragen….

  54. Interessiert hier wohl nur mich, macht nichts, noch ein Nachtrag zu jetzt #50:

    FAZ-Filmfrau Verena Lueken bedient in ihrer Oscar-Berichterstattung alle derzeit gängigen Anti-Trump-Klischees von „Vielfalt“ und „gegen Abschottung“, kommt damit erwartungsgemäß bei den Lesern aber überhaupt nicht gut an, Frank Wagner schreibt:

    Diese Lust an der Politisierung des Kinos erinnert mich doch stark an die DDR, wo an Kunst auch immer die Forderung erhoben wurde, politisch zu sein und sich „in den Kämpfen unserer Zeit“ zu engagieren. Verena Lueken kann ihre Enttäuschung kaum verbergen: viel lieber hätte sie davon berichtet, wie ein Künstler nach dem anderen eine flammende Rede gegen die Inkarnation des Bösen im Weißen Haus gehalten hat. Dass es diese nicht gab, hält sie jedoch auch nicht davon ab, die Oscars zu einer Anti-Trump-Veranstaltung umzudeuten: „für Vielfalt, gegen Grenzen, Mauern, Abschottung“. Willkommen im Kino der Klassenkämpfer! Warum ich solche Texte in der FAZ statt in der taz lesen muss, verstehe ich immer noch nicht.

    http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/oscar/oscar-verleihung-2017-einordnung-der-academy-awards-14900193.html#lesermeinungen

    „Erinnert mich doch stark an die DDR“: So weit muss man gar nicht zurückgehen, die „Berlinale“ unter Dieter Kosslik reicht.

  55. Das wird irgendwann Realität werden. So wie „Rechte“ keinen Job und keine Wohnung mehr bekommen werden. Da setze ich noch einen drauf, wie wäre es, wenn man „Rechte“ brandmarkt mit Zeichen oder Symbolen und sie als vogelfrei erklärt? Gerade in DE und den Deutschen ist nichts zu abwegig und zu pervers. Sie haben es einmal getan, sie werden es wieder tun. Und sie werden, wie beim ersten Mal, stolz darauf sein, sind sie schon. Ich widerpreche dem Autor, dass die Deutschen aus ihrer Vergangenheit gelernt haben.

  56. @Babi
    klar, Karneval muss PC sein – man stelle sich vor:
    „Ein Schutzsuchender würde über eine blonde Frau herfallen“
    klar, nur meiner kranken Phantasie entsprungen…

    in Zukunft werden auch diese Verkleidungen verboten:
    Mafiosi (gg. Italiener)
    schmutziger Bauarbeiter
    blutverschmierter Arzt
    Schwein (beleidigt die Rechtgläubigen)
    alle Tiere (beleidigen die Veganer)
    Ritter (wgn. der Kreuzzüge)
    Prinzessin (wgn. Frauenbild=
    Cowboy (wgn. Indianer)
    Mönch (Beleidigung von Religion)
    Jäger – das Tier – (Tierschutzpartei)
    hm, bleibt nicht mehr viel..

    dann gehe ich als Allah der einen Kopf trägt, das ist bestimmt OK, oder ?

  57. #77 Heta (27. Feb 2017 12:56)

    Nachtrag zu #49:

    Die „Los Angeles Times“ machte vor zwei Stunden damit auf: Maherschala Ali ist „der erste muslimische Schauspieler, der jemals einen Oscar gewonnen hat“. Wir dürfen erwarten, dass wir die Religionszugehörigkeit der anderen Preisträger auch noch mitgeteilt bekommen:
    ……………………………………..

    Und in ca. 100,000 Jahren wird der erste Muselacke den Nobelpreis in Medizin bekommen

    Ooops .. in 100,000 Jahren gibt’s wahrscheinlich gar keinen Nobelpreis mehr.

  58. #85 Heta (27. Feb 201

    Doch mich interessiert das, ich hatte den Moslem Oscar schon gegen 8 Uhr heute in einem anderen Thread 🙂

  59. So weltfremd ist der Gedanke nicht und er hat noch viel weitreichenderer Folgen.
    Immer mehr sogenannte Ärzte haben Migrationshintergrund!
    Das geht schon so weit, dass man sie oft gar nicht richtig versteht.
    Und lass so einen dann auch noch von den Gründödeln ordentlich Hirn gewaschen sein, dann prost Mahlzeit.
    Dann bleibt für uns Patrioten nur eins:
    Pokerface aufsetzen!

  60. @ #61 Heta (27. Feb 2017 12:56)
    „Religionszugehörigkeit der anderen Preisträger auch noch mitgeteilt bekommen:“

    dann aber mit der frage direkt an die person:
    „bist du nur eine proforma-karteileiche oder praktizierst du deine glaubens-mitgliedschaft?

    auffallend ist, dass viele (US) künstler – besonders der sangeskunst – aus dem kirchenchor ihrer gemeinde kommen, dass sie bis heute auch in ihren texten worte wie gott, jesus, spirit etc verwenden, ihre popularmusik also gospelartig religioes/spirituell ist.

    ob gut, schlecht und fuer wen ist egal,
    solange die texte mental verstanden werden.

  61. #82 Babieca:

    Auch was über seinen unaussprechlichen Namen, der hebräisch ist, mit seiner Übersetzung „Renne zur Beute” oder „Der, der sich beeilt hat, zum Plündern zu eilen” aber perfekt zum Islam paßt:

    Mahershalalhashbaz „Mahershala” Ali selbst zitiert die Bibel, Jesaja 8,1-13, ich bin mir nicht sicher, wie man „Schnelle Beute“ zu interpretieren hat, könnte auch „schneller Reichtum“ bedeuten:

    Der Herr sagte zu mir: Nimm eine große Tafel und schreib darauf mit einem gewöhnlichen Griffel: Maher-Schalal-Hasch-Bas (Schnelle Beute, Rascher Raub). Und ich nahm mir zuverlässige Zeugen, den Priester Urija und Secharja, den Sohn Jeberechjas. Dann ging ich zu der Prophetin und sie wurde schwanger und gebar einen Sohn. Da sagte der Herr zu mir: Gib ihm den Namen Maher-Schalal-Hasch-Bas! Denn noch bevor der Knabe «Vater» und «Mutter» sagen lernt, wird man den Reichtum von Damaskus und die Beute von Samaria dem König von Assur vorantragen.

    http://people.com/movies/moonlight-star-mahershala-ali-5-things-to-know-about-the-oscar-hopeful/

    Und wie sie sich alle überschlagen: „The first Muslim actor“!

    https://www.google.de/?gws_rd=ssl#q=Maherschala+Ali+muslim&*

  62. Das unverschämte Reporterglück des Richard G. (ARD)

    Zufälle gibt’s:
    Erinnert sich noch jemand an den deutschen Journalisten, der den Attentäter-LKW von Nizza rein zufällig von seinem Balkon aus filmte?
    Derselbe Reporter berichtete nun auch noch live vom Amoklauf in München.
    Sagenhaft!
    Aber leider ist genau das der Punkt, an dem der Zufall aufhört und die Inszenierung beginnt.
    Denn dass ein und derselbe Journalist zweimal hintereinander rein zufällig zeitgleich oder zeitnah am Schauplatz eines Attentates zugegen ist, ist wohl äußerst unwahrscheinlich, oder?
    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/gerhard-wisnewski/muenchen-anschlag-das-unverschaemte-reporterglueck-des-richard-g-.html

  63. 65 Heta (27. Feb 2017 12:33)

    Schade, dass ich nicht gewettet habe: Und der Oscar geht an „Moonlight“! Zwei Fliegen mit einer Klappe: schwarz und schwul in Miami, und noch eine dritte miterwischt: bester Nebendarsteller ist mit Mahershala Ali ein Muslim (Konvertit). Da hat die Schwarzen-Lobby doch auf der ganzen Linie gesiegt!
    ———————————————-

    „„Black Films Matter“-Kampagne“, da hat doch der Herr George Soros mit Sicherheit seine Finger drin.
    Hollywood stinkt zum Himmel.

  64. #102 LEUKOZYT (27. Feb 2017 13:47)

    Die 121 Meter lange Lenkwaffenfregatte „Amatola“ wurde 2001 bis 2006 in Hamburg bei Blohm + Voss gebaut. Sie ist das erste von vier dieser in Deutschland gebauten Schiffe.

    :)))

    MEKO-basiert. Wußte doch gleich, daß mir das Design bekannt vorkam. Bauherr: „European South African Corvette Consortium“ (ESACC = Blohm+Voss, Thyssen Rheinstahl, Howaldtswerke Deutsche Werft, African Defence Systems = Teil der frz. Thales-Gruppe, und noch ein paar südafrikanische Firmen).

    https://en.wikipedia.org/wiki/SAS_Amatola

  65. #104 Heta (27. Feb 2017 13:56)

    Und schon geht das islaminterne Gezeter wieder los: Die pakistanische UN-Diplomatin Maleeha Lodhi hat den Tweet, wonach black Ali, „the first Muslim ever“, einen Oscar gewonnen hat, gelöscht, weil Ali zu den Ahmadiyya gehört

    So kennt man sie, die Mohammedaner, speziell die aus Pakistan. Der einzige Physiker aus Islamien, der bisher einen Nobelpreis gewonnen hat, der Pakistaner Mohammad Abdus Salam (1979), war auch Ahmadi. Ergebnis: Der Mann wird geleugnet, sein Grab wurde mehrfach zerstört, was an ihn erinnert, zerfällt.

    https://www.dawn.com/news/738366

  66. @ #105 Babieca (27. Feb 2017 13:58)
    „Lenkwaffenfregatte …Corvette Consortium”

    OT: Wo finde ich eine intl. Klassifizierung,
    wann eine Einheit als „korvette“ gilt,
    oder als fregatte, zerstoerer, schlachtschiff ?

    Bei Uboot und Flugzeugtraeger ist mir das klar.

  67. #103 survivor:

    „,Black Films Matter‘-Kampagne”, da hat doch der Herr George Soros mit Sicherheit seine Finger drin. Hollywood stinkt zum Himmel.

    Bei „Black Live Matters“ (ist der Rechtschreibfehler Absicht?) ist Soros mit 33 Millionen dabei:

    That funding comes in addition to more than $33 million in grants to the Black Lives Matter movement from top Democratic Party donor George Soros through his Open Society Foundations, as well as grant-making from the Center for American Progress.

    http://www.washingtontimes.com/news/2016/aug/16/black-lives-matter-cashes-100-million-liberal-foun/

  68. #107 LEUKOZYT (27. Feb 2017 14:09)

    @ #105 Babieca (27. Feb 2017 13:58)
    “Lenkwaffenfregatte …Corvette Consortium”

    OT: Wo finde ich eine intl. Klassifizierung,
    wann eine Einheit als “korvette” gilt,
    oder als fregatte, zerstoerer, schlachtschiff?

    Danach suche ich auch schon lange und es gibt sie nicht. Einfach – so wurde es mir erklärt -, weil inzwischen fast alle Waffensysteme auf fast allen „marinen Platformen“ eingesetzt werden. Was was ist, ist noch nicht mal innerhalb der befreundeten Marinen klar. Selbst bei denen innerhalb der Nato nicht. Die eine Nation nennt „Frigate“, was bei der anderen „Corvette“ ist (oder umgekehrt); bei den einen ist „Zerstörer“, was bei den anderen Fregatte ist.

    Die amerikanischen Arleigh-Burkes laufen als „Lenkwaffenzerstörer“; in Deutschland wären sie eher Fregatten.

  69. #57 lorbas (27. Feb 2017 12:21)

    #23 SirHenry (27. Feb 2017 11:46)

    OT Ein Lichtblick

    Der Raser, arbeitslos und im weißen Audi A6 TDI unterwegs, in den hiesigen Qualitätsmedien stets nur mit “Hamid H” bezeichnet, …

    Noch ein “Lichtblick”:

    Ein Hartz-IV-Empfänger fuhr mit AMG-Mercedes (2700 Euro Miete) einen Studenten tot – Prozessbeginn.

    Er lümmelt auf der Anklagebank im Amtsgericht Tiergarten: Omid S. (24) aus Kreuzberg. Kein Beruf.

    Dass beispielsweise „Libanesen“, aka kriminelle „Grossfamilien-Clans“ u.Ä., in Berlin arbeiten gehen, war vor einiger Zeit, als solche Statistiken noch zu lesen waren, eine ausgesprochene Seltenheit. Da waren die Behörden schon froh, wenn die Anzahl der Hartz 4 Bezieher nicht höher war als die Anzahl der offiziell dort Wohnenden. Hier hatte die „Hauptstadtzeitung“ einen Überhang von ca. 30 % ausgemacht von libanesischen Handaufhaltern im Verhältnis zu dort wohnenden Libanesen.

    Sozusagen arabischer Schwund, aus dem dann der Audi A6 TDI bezahlt wird.

  70. Habe mir gerade die Fotoserie von den Düsseldorfer Wagen angesehen. Antitrump und Tralala vom Feinsten.

    Auch die Mainzer Fastnacht, die ich nur 10 Minuten ertragen konnte, mit den Tagesthemen auf närrische Art, war unfassbar.

    Einer der wenigen, der die Leute noc , ohne Politik- Umerziehung zu unterhalten versteht, ist dieser Marcus Krebs.

    Man beachte die Erleichtertheit und stehenden Klatscher nach seinen Reden. Endlich mal wieder ein „normaler“ Witz ohne Umerziehung. Da lachen und freuen sich die Menschen.

    Bei den anderen politischen Monolog-Fuzzies klatschen sie zwar auch, denn das Fernsehen filmt ja mit, aber man sieht es an den Gesichtern, das auch Fragen in den Köpfen stehen, wie z.B. Muss ich mir so etwas antun? Oder, ist das noch Karneval oder bin ich hier in der Heuteshow gelandet.

    Was ich aber am besten fand, war das letzte Foto, der Fotoserie von den Düsseldorfer Wagen, das zeigt mehrere Polizisten, auf zehn Quadratmetern, die den Karneval bewachen müssen.

    Das spricht doch für sich, und ist meine Genugtuung. Lieber schirmen diese Deppen jeden Wagen mit hundert Polizisten ab, verwandeln jeden zukünftigen Weihnachtsmarkt in eine Betonfestung, als wieder einen einzigen Schlagbaum, an die Grenzen zu stellen.

    Wenn ich hier im Ruhrgebiet aus dem Fenster schaue, so frischt der Wind gerade auf. Vielleicht kippt ja noch ein Wagen um, aber ich glaube dafür reicht der Wind nicht aus.

    Angesicht der Übermacht von Unvernunft, die sich jetzt zu Karneval, am heftigsten zeigt, können wir nur noch hoffen. Wenn ich mir die deutschten, verweichlichten Männer in ihren Clownskostümen, Marienkäfer-Webpelzen aus China, den Teddyanzügen und Priatenkostümen anschaue, wird mir schlecht, so schlecht.

    Sie feiern, während ihr Schiff geentert wird.

  71. In Bezug auf Ärzte möchte ich alle Leser vor Antibiotika der Klasse Fluoroquinolone warnen !
    Das ist reines Gift, das eure Zellen zerstört !
    So etwas hatte Hippocrates sicher nicht im Sinn.

  72. Am Kampf gegen die Rechtschaffenheit sollte man sich nicht beteiligen

    Wer nicht links vom marxistischen Usurpator Lenin steht, sprich wer nicht für unbegrenzte Masseneinwanderung, den totalen Marxismus (totaler und radikaler, als wir ihn uns heute überhaupt noch vorstellen können), die Sodomiten-Hochzeit, die englische Geschlechtslehre, die Mohammedanisierung des Abendlandes und andere Teufeleien ist, der sollte sich nimmermehr am Kampf der Parteiengecken, der Lizenzpresse und der Antifanten gegen die Rechtschaffenheit beteiligen, weil sich dieser dann nämlich ganz entschieden gegen ihn selbst richtet. Indem man den besagten Delinquenten hilft die Rechtschaffenen zu verfolgen und zu unterdrücken beraubt man sich seiner natürlichen Verbündeten und wird zum Dank von den Delinquenten früher oder später selbst der Rechtschaffenheit beschuldigt und zur Strecke gebracht werden. Dies mögen sich vor allem jene gemäßigten Geister hinter die Ohren schreiben, die glauben sie könnten in der Mitte bleiben. Diese wurde nämlich längst über den linken Rand gestürzt.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  73. Ein Zelt ist bald aufgestellt und auchPlatz gibt es in Wien zur genüge, entlang der Donau, wo auch die Türken 1683 ihr Unwesen getrieben hatten, sind genug gastliche Stätten und ebene Flächen, welche für größere Gruppen geeignet sind. Sogar inmitten des FKK-Gebietes in der Lobau ist es nah und auch Infrastruktur vorhanden.
    Der „Rote Hiasl“ in der Lobau erinnert an seine Vergangenheit als Treffpunkt für Patrioten.
    Wenn soein linker Wirt nicht will, dann hat er schon!

  74. „#108 Heta

    “ „,Black Films Matter‘-Kampagne”, da hat doch der Herr George Soros mit Sicherheit seine Finger drin. Hollywood stinkt zum Himmel.

    Bei „Black Live Matters“ (ist der Rechtschreibfehler Absicht?) ist Soros mit 33 Millionen dabei:..“
    ———————————————–

    Ja, deshalb dachte ich mir das könnte bei der Filmkampagne auch der Fall sein.
    Ich habe mal kurz geschaut und nur herausgefunden, dass die Filmbewegung schon gut 20 Jahre alt ist. Da ist wohl Soros Beteiligung eher unwahrscheinlich.
    Auf den ersten Blick konnte ich auch nichts darüber finden. Aber der Artikel ist ellenlang:

    https://www.theguardian.com/film/2016/oct/13/do-the-right-thing-how-black-cinema-rose-again

  75. Und zuguterletzt nochmal Michael Klonovsky :

    „Man wies mich auf gewisse Brandreden angelegentlich der Mainzer Fernsehfastnacht hin, die vor ein paar Tagen zelebriert wurde, und ich sah mir Teile des prekären Spektakels ganz ohne entomologische Neugier an. Natürlich ging es wieder gegen Trump, der als Papp-Arschgesicht mit Blondhaar auf der Bühne stand (dass aber auch keine dieser psalmodierenden Schießbudenfiguren Lust verspürt, einmal wirklich zu provozieren). Ein Redner versicherte: ,Die AfD ist die Bremsspur in der Unterhose Deutschlands‘ und fluchte, einmal in Sportpalaststimmung gekommen, über die ,braunen populistischen Kanalratten‘. Ein anderer drohte: ,In dem Europa, was wir uns wünschen, habt ihr keinen Platz. Packt Eure Koffer, ihr Geschichtsfälscher, ihr Kleingartenfaschisten, und macht euch auf die Reise.‘

    So ungefähr müssen Mainzer Büttenreden auch in den Sündenjährchen 1933 ff. geklungen haben. ,Die Mainzer Narren reden Klartext‘ schrieb damals vermutlich der Völkische Beobachter und heute ganz sicher die Frankfurter Neue Presse. ,Der Saal dankt mit donnernden Ovationen dem Narren für die klaren Worte‘, oh ja, das tut ein Saal, in welchem erhöhter Gesinnungsdruck herrscht, ganz gern, wenn der Narr seine Freiheit so schnöde missbraucht. Was man auch als Indiz dafür nehmen mag, dass es sogar mit der Narrenfreiheit zu Ende ist, aber, ich wiederhole mich, ein Narr von Geschmack will die Meute nicht johlen sehen, sondern erleben, wie dem kollektiven Tier die Larven entgleiten und sich Fassungslosigkeit breit macht…“

    http://michael-klonovsky.de/acta-diurna

  76. Aus dem JF-Artikel:

    …. worüber sich zu empören den Empörten aber jenes meutenhafte Behagen verschaffte, bei dem Teilen der deutschen Volksgemeinschaft seit ca. drei Generationen so kannibalisch wohl als wie fünfhundert Säuen ist.

    ???
    Ich gestehe, da ist mir der Groschen nur pfennigweise, verzögert und mit Recherchehilfe gefallen.

    aus Faust – Auerbachs Keller

    Alle (singen)
    Uns ist ganz kannibalisch wohl,
    Als wie fünfhundert Säuen!

    Mephistopheles
    Das Volk ist frei, seht an, wie wohl’s ihm geht!

    Faust
    Ich hätte Lust, nun abzufahren.

    Mephistopheles
    Gib nur erst acht, die Bestialität
    Wird sich gar herrlich offenbaren.

    Paßt mal wieder wie die Faust aufs Auge!

  77. #116 survivor:

    Ich habe mal kurz geschaut und nur herausgefunden, dass die Filmbewegung schon gut 20 Jahre alt ist. Da ist wohl Soros Beteiligung eher unwahrscheinlich.

    Sie hat aber m.W. erst im letzten Jahr so richtig an Fahrt aufgenommen, so dass kein Oscar-Vorbericht – auch bei SPON oder der FAZ – ohne die Frage nach der Hautfarbe der potentiellen Preisträger auskam. Hier: „Oscar Nominations 2016 Diversity: No Black Actors“, „Academy president ,disappointed‘ with all-white Oscar nominees“, „Wieder nur weiße Oscar-Kandidaten“, „#OscarsSoWhite: Hat Hollywood ein Rassismus-Problem?“ usw.

    https://www.google.de/?gws_rd=ssl#q=oscar+only+white%3F&*

Comments are closed.