Am vergangenen Freitag bewiesen die linken Gegendemonstranten von Pegida Nürnberg wieder einmal ihre menschliche Verkommenheit. Der Moderator der Veranstaltung (Foto mit umgehängter Trillerpfeife), der sich früher schon ab und zu in die Pegida-Kundgebungen in Fürth und Nürnberg hineinschmuggelte und aufgrund der Fairness des Teamleiters Gernot H. Tegetmeyer auch dort bleiben durfte, solange er nicht störe, verleumdete ihn per Mikrofon aufs Übelste. Gleichzeitig bestätigten er und auch die sogenannte „Rechtsextremismus-Expertin“ Birgit Mair Foto links) in ihren Reden ganz offen, dass man durch organisiertes Lärmen und Tröten die Meinungsäußerungen von Pegida zu unterbinden versuche. Update: Der Moderator heißt Frank Bess und ist Gewerkschaftssekretär bei verdi.

(Von Michael Stürzenberger)

Dieser Frank Bess diffamierte Gernot H. Tegetmeyer auf der persönlichen Ebene weit unter der Gürtellinie, indem er behauptete, Gernot würde seine kranke Frau im Stich lassen, da er ja immer wieder bei Pegida-Kundgebungen unterwegs und deswegen nicht zu Hause sein könne. Wörtlich sagte er:

„Was ist das für ein Mann, der lieber mit lauter Idioten auf die Straße geht, statt sich zu Hause um seine kranke Frau zu kümmern.“

Abgesehen von der Beleidigung der patriotischen Pegida-Spaziergänger ist dies eine unverschämte Unterstellung, denn der ehemalige Polizist Gernot kümmert sich liebevoll um seine Frau und die beiden Kinder. Er gab auch seinen Beruf als selbstständiger Logistiker auf, um nicht ständig unterwegs sein zu müssen, damit mehr Zeit für die Familie ist. Wenn er pro Monat ein bis zwei Mal eine Pegida-Kundgebung organisiert, bedeutet dies noch lange nicht, dass er seine Frau „im Stich“ lässt. Dies ist ein weiteres Beispiel, mit welch schmutzigen Mitteln Linke ihre bösartigen Diffamierungskampagnen betreiben.

Nach der verqueren Ansicht des ganz offensichtlich extrem linksgestörten Bess (Foto oben) seien die Pegida-Spaziergänger Menschen, die in der Schule schon keiner habe leiden können, im Sportverein ausgelacht worden seien und sogar, wenn sie arbeitslos wären, von Pennern auf den Parkbänken gemieden werden würden. Sie würden jetzt bei Pegida verzweifelt Freundschaften suchen. Wenn es nach ihm ginge, würden alle Pegidianer im Knast landen:

„Und immer dafür sorgen, dass Gitter aufgestellt sind, dass man gleich sieht, wo die hingehören – nämlich hinter Gitter.“

Diese Aussage war so bedeutsam, dass sie es auch in den Artikel von Nordbayern.de mit dem bezeichnenden Titel „Mit Tröten gegen Pegida“ schaffte. Hierzu der Redeausschnitt von Frank Bess:

Die anderen Beleidigungen des Gewerkschaftssekretärs Frank Bess, der bei verdi übrigens Ansprechpartner für die Beschäftigten der Stadt Fürth und aller Städte und Gemeinden der Landkreise Fürth, Neustadt a.d.Aisch/Bad Windsheim, Ansbach, Weißenburg/Gunzenhausen, Roth/Schwabach und Nürnberger Land ist, sind in diesem knapp dreiminütigen Video zu sehen:

Dieser linke Gewerkschaftssekretär war am 14. Oktober des vergangenen Jahres bei der Kundgebung von Pegida Fürth. Da Gernot H. Tegetmeyer die faire Grundeinstellung von Pegida gegenüber allen friedlichen Demonstranten vertritt, egal welcher politischen Gesinnung, erlaubte er ihm die Anwesenheit, solange er ruhig bliebe:

Bess hatte ein Schild dabei, mit dem er sich in der für Linke typischen realitätsfremden Traumtänzer-Utopie die friedliche Koexistenz der Religionen zusammen mit dem Islam wünscht:

Als ich mit dem verdi-Mann darüber diskutieren wollte, ob er tatsächlich glaube, dass mit dem durch und durch totalitären Islam dieses friedliche Miteinander möglich sei, blieb er stumm. Bess verweigerte jegliche Diskussion, wohl wissend, dass er argumentativ dieser Auseinandersetzung nicht gewachsen ist. Vor seinen linken Gesinnungsgenossen hingegen war er umso gesprächiger und behauptete dreist, dass in Unterhaltungen mit Pegida-Spaziergängern nichts Sinnvolles herauskäme. Verlogen und falsch bis in die letzte Körperzelle, kann man da nur sagen.

Birgit Mair, die in Nürnberg als „Rechtsextremismus-Expertin“ gilt und auch schon eine 20-seitige Untersuchung der Redeinhalte von Pegida Nürnberg veröffentlicht hat, fordert ebenso wie der Moderator ganz offen das Lärmen durch das sogenannte „Krach-Orchester“. Damit verstoßen diese linken Agitatoren gegen die grundgesetzlich geschützte Meinungsfreiheit und auch gegen das Versammlungsgesetz, denn das Stören einer ordnungsgemäß angemeldeten öffentlichen Kundgebung ist verboten. In diesem Video ist daher die Aufforderung zu Ordnungsverstößen dokumentiert:

Der Lärm des „Krach-Orchesters“ war hierbei so laut, dass sich manche Tröter die Ohren zuhielten:

Einer hatte sogar Kopfhörer auf, um sich vor dem eigenen Krach zu schützen:

Gewerkschaftssekretär Bess hatte auch extra dazu aufgerufen, sich vor dem Lärm mit Ohrstöpseln zu schützen, die man auch bei der Versammlungsleitung bekommen könne. Bei der nächsten Stördemo ist zu prüfen, wieviel Krach von den linken Meinungsfaschisten ausgeht. Den Bestimmungen zufolge sind nur 85 Dezibel gestattet. In dem Video ist auch diese Parole der „Anti“-Faschisten zu hören, die eindeutig zur brutalen Gewalt aufruft:

„Deutsches Blut auf deutschen Boden, Nazis von der Straße holen“

Ihre deutschenhassende menschenverachtende Einstellung bewiesen sie unter anderem mit diesem Kampfruf:

„Wir sind die Mauer, das Volk muss weg“

Birgit Mair sprach auch über die soziale Stigmatisierung als Kampfmittel gegen Pegida. Indem man die Teilnehmer der Spaziergänge mit Namen und Gesicht öffentlich mache, könne man die Ausgrenzung in ihrem Umfeld erreichen. Solche Methoden erinnern fatal an die Vorgehensweise der sozialistischen Stasi. Mair rief dann auch voller Kampfeswahn: „Nieder mit Pegida!“

In diesem Video ist ihre gesamte Ansprache zu sehen, in der sie voller Stolz auf die insgesamt 50 antidemokratischen Lärm-Protest-Blockier-Stör-Demos der letzten beiden Jahre gegen Pegida, AfD, Russlanddeutsche und andere zurückblickt. Sie bedankt sich hierbei unter anderem bei der Gewerkschaft verdi für die Unterstützung. Mair zitiert auch Aussagen von Gernot H. Tegetmeyer und mir, allerdings nicht im Original und daher verfälscht:

Verdi-Sekretär Bess diffamierte auch noch die AfD und meinte allen Ernstes, dass sich dort „jeder Spinner, Rassist und Verrückte“ engagieren könne:

Diese Linken haben im offensichtlichen Einklang mit der Gewerkschaft verdi die pure Destruktivität als Programm. In meiner Rede ging auf diese gesammelten Diffamierungen ein und versicherte, dass sie uns mit all ihren meinungsfaschistischen Aktionen niemals zum Schweigen bringen werden:

Gernot H. Tegetmeyer sprach den immer wieder vorkommenden Sozialbetrug von Menschen an, die „noch nicht so lange hier leben“. Er zeigte auch ein Infoblatt der SPD Nürnberg, die angesichts der zunehmenden Einbrüche eine Veranstaltung über Sicherheit ankündigte. Der Bock mache sich hierbei zum Gärtner, denn in der Großen Koalition habe die SPD schließlich dazu beigetragen, dass durch die Öffnung der Grenzen kriminelle Elemente nur so in unser Land fluteten.

Tegetmeyer griff auch türkische Regierungsmitglieder scharf an, die sich über die Durchsuchungen bei DITIB-Imamen hierzulande beschwerten, denen Spionage vorgeworfen wird. Angesichts der Massen-Veranstaltungen von türkischen Politikern in Nordrhein-Westfalen könne man davon ausgehen, dass sie dieses Bundesland bereits als west-anatolisches Kalifat ansehen würden. Außerdem ging er auf Merkel ein, die sich im Untersuchungsausschuss zur NSA-Spionage kürzlich als „Angela Dorothea Kasner“ vorgestellt hatte:

Der ungarischstämmige Riko übergab Tegetmeyer einen neuen Pegida-Pulli, griff Martin Schulz wegen seiner völlig absurden Vorwürfe gegen die AfD scharf an und trug eine starke Rede des ungarischen Ministerpräsidenten Viktor Orbán vor:

Nicola erwähnte meinen Freispruch in dem Krebsgeschwür-Prozess, der einen Meilenstein für die Meinungsfreiheit bedeute:

Beim Spaziergang machten wir deutlich, dass wir uns von nichts und niemandem einschüchtern lassen. Auch wenn es wieder nur knapp 40 Spaziergänger waren, stehen wir doch für viele Millionen Menschen, die im Gegensatz zu den leider noch viel zu vielen Schlaf-Micheln den Ernst der Lage erkannt haben. Wir trugen auch wieder einige neue Slogans vor, die hauptsächlich von unserem Mitstreiter Christian Holz in München ausgeheckt wurden:

Die Gegner der Islam-Aufklärung beamten ihre Slogans zum ersten Mal an Häuserwänder:

Weitere Fotos der gelungenen Veranstaltung:

Kontakt zum verdi-Gewerkschaftssekretär Frank Bess:

» frank.bess@verdi.de

(Kamera: Bernhard Gepunkt & Michael Stürzenberger; Fotos: Bert Engel & Jutta Sahm)

image_pdfimage_print

 

100 KOMMENTARE

  1. Interesante Einblicke, die ihren zeitgeschichtlichen Wert haben. Mich beschleichen in letzter Zeit immer mehr Zweifel, ob ein Einlassen auf den linken „Diskurs“ überhaupt noch Sinn hat. Man erträgt so viel laute Dummheit einfach physisch nicht mehr. Oder ich werde wirklich alt jetzt, vielleicht liegt’s daran.

  2. Fürther Bündnis gegen Rechtsextremismus und Rassismus
    Königswarter Str. 16, 90762 Fürth
    Ruth Brenner, Telefon: 0152-24586984
    privat: 0172-9600306

    Ruth Brenner hat bereits 2011 zu erkennen gegeben, sich eben nicht zur freiheitlichen demokratischen Grundordnung bekennen zu wollen.

    Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft
    Bezirksverband Mittelfranken
    Ruth Brenner, Bezirksgeschäftsführerin

    Büroadresse:
    Luisenstraße 2, 90762 Fürth
    Tel.: 0911/6589010

    Max Gnugesser-Mair, Schwabacher Str. 19, 90762 Fürth
    Telefon: 0911-747211
    betreibt eine Psycho-Praxis

    Kersitn Stocker
    WinWin Freiwilligenzentrum
    Landratsamt Nürnberger Land
    Außenstelle Hersbruck
    Unterer Markt 1
    91217 Hersbruck
    Tel. 09123-950 6700

    Bayerischer Flüchtlingsrat
    Büro Nordbayern
    Humboldtstr. 132, 90459 Nürnberg
    Telefon: 0911-99 44 59 46

  3. Ich habe allerhöchsten Respekt vor den Patrioten in Nürnberg. Sie stellen sich bei jeder Demo aktiv gegen dieses versiffte, linke Geprassel und bleiben friedlich. Nochmal, Hut ab und weiter so!

  4. Ihr macht es falsch!
    Ihr versucht mit ungebildeten Deutschlandhassern zu diskutieren, ihr lasst diese Verbrecher in eure Reihen und ihr seid gewaltlos.
    Seht es endlich ein, diese Taktik bringt nichts! Feuer bekämpft man mit Feuer!

  5. …die sogenannte “Rechtsextremismus-Expertin” Birgit Mair Foto links) in ihren Reden ganz offen, dass man durch organisiertes Lärmen und Tröten die Meinungsäußerungen von Pegida zu unterbinden versuche.

    http://www.isfbb.de/Referentin_index4.htm

    Die weiß richtig Bescheid, war aber noch nie so richtig arbeiten und hat daher eben auch ein gestörtes Verhältnis zur Meinungsfreiheit und zum normalen arbeitenden deutschen Bürger.

  6. #3 hydrochlorid (23. Feb 2017 17:49)

    Fürther Bündnis gegen Rechtsextremismus und Rassismus
    Königswarter Str. 16, 90762 Fürth
    Ruth Brenner, Telefon: 0152-24586984
    privat: 0172-9600306

    Ruth Brenner hat bereits 2011 zu erkennen gegeben, sich eben nicht zur freiheitlichen demokratischen Grundordnung bekennen zu wollen.

    Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft
    Bezirksverband Mittelfranken
    Ruth Brenner, Bezirksgeschäftsführerin

    Büroadresse:
    Luisenstraße 2, 90762 Fürth
    Tel.: 0911/6589010

    Kerstin Stocker
    WinWin Freiwilligenzentrum
    Landratsamt Nürnberger Land
    Außenstelle Hersbruck
    Unterer Markt 1
    91217 Hersbruck
    Tel. 09123-950 6700

    Bayerischer Flüchtlingsrat
    Büro Nordbayern
    Humboldtstr. 132, 90459 Nürnberg
    Telefon: 0911-99 44 59 46
    ……………………………………..
    „Das Schlimmste ist, wenn Dumme fleißig sind!“
    Dr. Alfons Proebstl – R.I.P.

  7. Es ist zwecklos, mit linkem Abschaum Argumente auszutauschen zu versuchen. Man sollte nach einer humanitären Lösung suchen, um eben diesen linken Abschaum aus Deutschland zu verbannen.

    Für Frieden, Freiheit und sozialen Fortschritt in Deutschland und Europa ist es eine Grundvoraussetzung, alles Linke hier zu tilgen. Linke sind schon immer der Totengräber jeder zivilisierten Gesellschaft gewesen. Beispiele als Beleg muss ich sicher nicht mehr anführen.

  8. Umsonst kommt der Begriff „link“ nicht. Die Linken sind halt link und fallen jeden in den Rücken, wenn es ihnen weiter hilft. Solche braucht keiner als Freunde, weshalb sie sich ja alle in der Politik austoben, weil sie wenigstens da wichtig erscheinen. Armseliger Menschenschlag. Aber gemach – damit muss man leben und ich würde niemals mehr solch einen unter der eigenen Truppe dulten. Es geht 99 mal gut und beim 100. schlägt er um so frustiger und psychotischer zu.

  9. Wurde hier letztens verlinkt, dem kann ich nur uneingeschränkt zustimmen:

    http://www.focus.de/politik/deutschland/deutschland-sagen-sie-mal-irenaeus-eibl-eibesfeldt—_aid_158854.html

    Ich kann im Hirn des Menschen über Indoktrination und dauernde Belehrung Strukturen aufbauen, die diese Menschen gegen ihre Eigeninteressen und gegen die Interessen ihrer Gemeinschaft handeln lassen. Ein Kollektiv kann ja von religiösem Wahn befallen werden und sich umbringen.

    Eine inhaltliche Auseinandersetzung, eine Diskussion ist mit diesem Personenkreis nicht mehr möglich.
    Persönlich denke ich, daß die Mehrheit der Bevölkerung dementsprechend gehirngewaschen ist.

  10. In Deutschland bestimmt § 14 Abs. 1 AufenthG:
    „Die Einreise eines Ausländers in das Bundesgebiet ist unerlaubt, wenn er
    1. einen erforderlichen Pass oder Passersatz gemäß § 3 Abs. 1 nicht besitzt,

    2. den nach § 4 erforderlichen Aufenthaltstitel nicht besitzt,

    2a. zwar ein nach § 4 erforderliches Visum bei Einreise besitzt, dieses aber durch Drohung, Bestechung oder Kollusion erwirkt oder durch unrichtige oder unvollständige Angaben erschlichen wurde und deshalb mit Wirkung für die Vergangenheit zurückgenommen oder annulliert wird, oder
    3. nach § 11 Absatz 1, 6 oder 7 nicht einreisen darf, es sei denn, er besitzt eine Betretenserlaubnis nach § 11 Absatz 8.

    Die illegale Einreise ist eine schwere Straftat nach §§ 95 ff. AufenthG).

  11. „Rechtsextremismusexpertin“

    :mrgreen:

    Hat die das studiert oder einen Gesellenbrief darin?

    Natürlich nicht, wie auch?

    „Rechtsextremismusexpertin“ ist nur eine Bezeichnung für eine Linksextreme, die jeden Nicht-Linksextremen für einen Rechtsextremen hält.

  12. Schreien, Unterdrücken, Einsperren gepaart mit Hass, Gewalt und Tod. Die Tolerante Lebenslüge der extremen Linken.

    …ihr seid aber auch hart im nehmen. Das muss die Linken schon anko….

    Ich gehe davon aus ihr habt freundlich lächelnd gerufen: WIR kommen wieder! 😉

    dsFw

  13. Was für ein Idiot. Mit wem wollte in der Schule keiner spielen, wer wurde verarscht, wer lümmelt sich zugekifft auf der Parkbank rum? Der sportliche „Nazi“? Wohl genau umgekehrt…

  14. Die SZ meldet aus der Hauptstadt der Willkommensbewegung:
    „Geert Wilders sagt Auftritte aus Angst um Sicherheit ab“
    Wenn Wilders eines nicht hat dann ist es Angst, sonst hätte er sich seine Islamkritik wohl erspart. Das Problem ist die Nationale Polizei die für seinen Personenschutz zuständig ist und dies mit ….ausgerechnet zwielichtigen Marokkanern zu bewerkstelligen versucht. Bei soviel Perversität ist Sorge um Wilders Sicherheit in der Tat angebracht. Aber diese Erkenntnis passt nicht ins Oberstübchen von Prof. Dr. Heribert Prantl c.s.

    http://www.sueddeutsche.de/politik/niederlande-geert-wilders-sagt-auftritte-aus-angst-um-sicherheit-ab-1.3393252

  15. Hassbotschaften an Miniatur-Wunderland Hamburg *
    wg gratis Eintritt f Bedürftige

    „Darin beschwerte sich „Heinz-Günter“, dass es auch freien Eintritt für Flüchtlinge gab und wünschte „eine bombenlose Zeit“.“

    * das sind die, die sie „USA“ seit Trump
    mit Stacheldraht und Mauer zeigen,

    aber die moselmische Welt ohne Steinigungen,
    Kinderficcer, Sprengstoffattentaeter und Massenmord

  16. Ich habe Hochachtung vor allen Pegida – Anhängern die an den Kundgebungen teilnehmen.

    Denn die diese linken Verbrecher (angebliche Antifaschisten, aber selbst kriminell), sind ohne Hemmungen, aber wartet nach den Wahlen, da werden wir denen zeigen wo es langegeht.

  17. In Köln weniger Jecken als in den Vorjahren

    14.53 Uhr: In Köln sind dieses Jahr an Weiberfastnacht weniger Jecken unterwegs als in den vergangenen Jahren. „Es scheint so, dass sich doch Leute von den Wetterwarnungen haben abhalten lassen“, sagte Stadtsprecherin Inge Schürmann am Donnerstag

    http://www.focus.de/regional/karneval/karneval-2017-im-news-ticker-weiberfastnacht-eroeffnet-strassenkarneval-sturmtief-und-viel-polizei_id_6692775.html
    —————-

    Karneval in Düsseldorf – CC
    vor 2 Stunden.

    Unwetterwarnung für die Altstadt ab 16 Uhr

    Open-Air-Aktivitäten und Zeltveranstaltungen abgebrochen
    Aufgrund von Unwetterwarnungen des Deutschen Wetterdiensts und eines vom CC eigens engagierten Meteorologen vor schweren Sturm- und Orkanböen bis Windstärke 10 hat die Kordinierungsgruppe aus CC, Polizei, Feuerwehr und Ordnungsamt soeben entschieden, sämtliche Open-Air-Aktivitäten in der Altstadt ab heute 16:00 Uhr zu beenden bzw. abzubrechen….

    ———————–
    Warum wohle weniger Jecken in Kölle sind ???
    klar, liegt am Wetter.
    In Düsseldorf ist das Wetter so schlecht, da konnte man draußen (zum Glück) alles absagen.

    Na, dann kann ja nichts mehr schief (keine unerwünschten Wechselwirkungen) gehen. Die Polizei kann auch nach Hause…die können dann die nassen Maschinenpistolen putzen.

  18. #19 Demonizer (23. Feb 2017 18:10)

    In Köln weniger Jecken als in den Vorjahren

    PS: Wollen wir mal hoffen, dass das Wetter so schlecht bleibt.
    Ironie off.

  19. Habe ich „Strafanzeige“ überlesen?
    Warum bekommen solche Typen keine Strafanzeigen wegen Beleidigung und Verleumdung?
    Versammlungen, bei denen ich Versammlungsleiter war, konnten allesamt ordnungsgemäß durchgeführt werden!

  20. OT

    Kanada bereitet Gesetz „gegen Islamophobie“ vor

    http://www.katholisches.info/2017/02/23/kanada-soll-rassismus-und-religioese-diskriminierung-bekaempfen-aber-nur-jene-gegen-den-islam/

    Künftig wird HUST „Islamophobie“ in Kanada unter Strafe gestellt. Ein entsprechender Gesetzesentwurf Codename M-103 ist zur Zeit unterwegs. Dieser Gesetzesentwurf wurde übrigens von einer muslimischen Abgeordneten namens Iqar Khalid der liberalen Partei Trudeaus initialisiert.

    Selber schuld wenn man sich solche Leute ins Land holt, liebe Kanadier.

  21. #2 chrisbent (23. Feb 2017 17:43)

    Mich beschleichen in letzter Zeit immer mehr Zweifel, ob ein Einlassen auf den linken “Diskurs” überhaupt noch Sinn hat.

    Mit Linksbunten diskutieren ist, wie mit einer Taube Schach zu spielen. Egal wie gut Du spielst, sie wird alle Figuren umschmeißen, auf das Brett kacken und rumstolzieren, als hätte sie gewonnen.

  22. Jetzt drehen wir den Spiess doch einfach mal um: Es muss doch unter den Tausenden Lesern aus Nürnberg und Umgebung EINEN geben, der den unsäglichen Hetzer und Denunzianten namentlich kennt und dessen Namen hier einstellen kann! Wegen mir unter einer Wegwerf-Adresse. Oder zumindest Gernot / Michael oder PI zumailen kann, wie er heißt. So geht das nicht, das ist Rufmord! Öffentlich einen Menschen derart zu verletzen und anzugreifen; man stelle sich nur vor, dies wäre umgekehrt, wenn bei Pegida jemand in derart ehrabschneidender Art über einen Grünen / Sozen / Pädogrünen sprechen würde! Wie sie schäumen und toben würden!

  23. „ZEIT“ – das umstrittene, in die Kritik geratene Sprachrohr des Asyl + Migrationsindustrieellen Komplexes –
    ist empoert:

    „Von Amts wegen Asylbewerber verschrecken“
    http://www.zeit.de/politik/deutschland/2017-02/fluechtlinge-asylverfahren-bamf-taeuschung-afghanistan

    „In Frankreich oder der Türkei, da gibt es bessere Chancen auf Asyl: Durch solche falsche Versprechen entledigt sich das Bamf afghanischer Flüchtlinge.“

    Bezeichnend offen, wie sich ein angebl. neutrales journalistisches Qualitätsmedium
    für die skandalösen Wirtschaftsinteressen dieses Industriezweiges und deren Schranzen
    einsetzt. Wo bleibt die Distanz ??

  24. Wenn das ein Moderator ist, bin ich Literaturnobelpreisträger. Bringt dieser Linksidiot einen Satz OHNE zehn „Ja`s“ zustande. Dass dem linken Vollhonk überhaupt jemand zuhört ist schon pervers.

    Haben halt alle den glichen IQ. Vergleichbar dem eines deutschen Hausschweins.

    Aber dass diese hässliche Kröte auch noch ein Bild von sich auf Ihre Homepage stellt, ist der Gipfel der Unverschämtheit.

    Wer so aussieht wie diese Kröte, MUSS einen Selbsthass entwickeln. Dass Sie diesen Selbsthass auf andere projizieren MUSS, ist mir jetzt auch klar.

    Wer sich diese Hackfresse antun will, hier der Link: http://www.isfbb.de/Referentin_index4.htm

    Hab`Ihr auf Ihrer Homepage aus ästhetischen Gründen mehrere Tipps gegeben.

    1. Das widerliche Photo umgehend zu löschen
    2. In der Öffentlichkeit nur noch Vollverschleiert rumzulaufen.
    3. Evt. findet sich unter Ihren Schutzbefohlenen ein IS-Schlächter, den sie um die notwendige Enthauptung bitten könnte.

    Das wäre mir die liebste aller Lösungen.

    1.Aus

  25. Pegida, Legida, AfD und all die anderen Rechtspopulisten machen mir Angst.

    Deutschland ist darum keineswegs als „sicher“ einzustufen.

    Fein!

    Dann reise ich jetzt in ein gemütliches Mittelmeerland mit halbwegs brauchbaren Sozialleistungen und bleib einfach da.
    Als Asylant.
    Denn nach Deutschland wird man als vor Verfolgung gefährdeter kritischer Journalist (dieser Kommentar hier gerade reicht völlig für derlei Beschreibung) doch nicht abgeschoben werden können, oder?

    😉

  26. Mir fällt unten im Laufband von N24 eine neue Sprach- und Ausdrucksweise der sogenannten „Eliten “ auf.

    Hieß es sonst bisher z.B. : Deutschland hat seit der Wiedervereinigung den höchsten Überschuss erzielt…. – spricht man jetzt neuerdings von „Deutscher Staat“ mit höchstem Überschuss…

    (unten im Laufband von N24 zu lesen)… :))

  27. #5 Der Duden (23. Feb 2017 17:52)

    Ihr macht es falsch!
    Ihr versucht mit ungebildeten Deutschlandhassern zu diskutieren, ihr lasst diese Verbrecher in eure Reihen und ihr seid gewaltlos.
    Seht es endlich ein, diese Taktik bringt nichts! Feuer bekämpft man mit Feuer!
    ————————————————
    Ja, es ist völlig illusorisch, zu glauben, dass durch Diskussionen mit diesen Deutschlandhassern und Indoktrinierten etwas Positives bewirkt werden könnte. Die Zeit und Energie kann man sich getrost sparen. Die wollen auch nichts verstehen, sie sind Ignoranten vom Feinsten!

  28. Das sind schon immer die Methoden der Linken gewesen.
    Die andere Meinung durch Lautstärke überhaupt nicht zulassen.
    Und politische Gegner bis in das private Umfeld beobachten und diffamieren.

    Was meint Ihr wie viele Menschen von weiterbildenden Schüler fliegen, von der Uni exmatrikuliert werden, ihren Ausbildungsplatz verlieren, ihren Arbeitsplatz verlieren und weitere Dinge erleiden, nur weil sie von Linken denunziert werden ?

    Deshalb arrangieren sich auch kaum Menschen für echte bürgerliche Parteien. Weil die alle mitten im Schussfeld stehen.

    Würde man bei den Linken und auch den „normalen“ Parteien die gleichen Massstäbe wie bei den „rechten“ Parteien anlegen, wären die Grünen verboten, Die Linke sowieso und die SPD und CDU hätten massiv Probleme, überhaupt noch Wähler zu finden.

    Doch bei den „etablierten“ Parteien ist alles egal. Es wird alles zerredet. Ob Sex mit Kindern, Steinwerfer als Minister, Mitglied des Bundes Westdeutscher Kommunisten als Minister, Verräter der Ostgebiete als Kanzler der Einheit usw..

    Aber wenn ein „Rechter“ sich meldet, wird ihm das Wort im Munde umgedreht und die Presse verbreitet massenhaft die Lüge weiter.

  29. Warum nicht eine gehoerige Tracht Pruegel oder einen Eimer Guelle uebergiessen?

    Beides dient dem Uebermut zu kuehlen und Anstand statt Verleumdung und Stoermanoever beizubringen.

  30. Der Teamleiters Gernot H. Tegetmeyer muss erst noch lernen, dass Großzügigkeit gegenüber solchem charakterlosen Mob nur Schaden bringen kann.

    Das war die falsche Logik. Wenn jemand in der Küche Kakerlaken hat dann sagt er auch nicht, ach die paar kleinen armen, die lass ich mal ein bißchen krabbeln. NO WAY! NO MERCY! Ansonsten wird es ihm bitter leidtun, denn alles was Schaden verursacht, das wird einfach Schaden verursachen sobald man es zulässt. Auch wenn Mücken im Schlafzimmer sind, die einen beißen wollen, da sagt man auch nicht: Ich will mal nicht so sein, sprühe heute mal nicht. Die Quittung für diese „Menschlichkeit“ kommt dann am Morgen danach! Deswegen haben auch die Frauen zuerst gelernt, zu keinem Fremden ins Auto zu steigen. Noch freundlich entpuppen sie sich erst wenn die Autotür zu ist!

  31. OT

    „…Beamte der Polizeiinspektion Nürnberg-West überprüften am Donnerstagnachmittag gegen 15.30 Uhr unterhalb der Theodor-Heuss-Brücke eine Personengruppe. Plötzlich rannte aus dieser Gruppe heraus ein Hund „bellend und in bedrohlicher Weise“, wie es in der Pressemitteilung der Polizei heißt, auf die Streife zu. Ein Beamter zog daraufhin seine Dienstwaffe und feuerte mehrere Schüsse ab.

    Der Hund zeigte sich laut Polizei auch nach dem Vorfall äußerst aggressiv, bellte und fletschte ständig mit den Zähnen. Daraufhin verständigten die Beamten einen Diensthundeführer. Diesem gelang es, den Hund einzufangen…“
    http://www.nordbayern.de/region/nuernberg/theodor-heuss-brucke-polizei-feuert-schusse-ab-1.5839943
    – – – – –

    Auf was hat der Polizist denn geschossen, wenn nicht auf den Hund?

    Oder haben die alle Platzpatronen wg. einer sensiblen, multikulturellen Begegnung?

  32. #28 Cendrillon (23. Feb 2017 18:23)

    OT

    Kanada bereitet Gesetz “gegen Islamophobie” vor
    …………………………………………
    Kanadier sind genauso verweichlichte Flachpfeifen wie die einstmals gefürchteten Schweden. Die Amis lachen nur über die lustigen Nachbarn.
    Als Auswanderungsland nur noch für Bückbeter empfohlen.

  33. OT,-

    Zwischenfall, S. Liebich, der verkleidete Hassprediger aus Halle/S. ( PI,- berichtete ) , der mit dem beißend, schwarz zynischen, Sarkasmus, hat Martin Schulz heute beim Besuch in Halle/S. laut als einen “ Arbeiterverräter “ , beschimpft, der Hallische SPD Genosse Karamba Diaby ruft beim Zwischenfall hektisch lispelnd, und spuckend

    … “ wer hat den hier reingelassen ? „

    hier das 0.19 Min. Video … klick

  34. Was unterstellte der arrogant-freche Brösel den Pegida Spaziergängern ?
    Sie hätte in der Schule schon keiner leiden können ?
    Ha,ha,ha.., das trifft doch wohl eher auf ihn selbst zu. Der hat doch bestimmt schon in der Schule jeden angeschi…, und deshalb ständig auf die Schn.. bekommen.
    Deshalb tobt er sich ja jetzt , geschützt, auch so aus.

    Und im Sportverein wurden sie immer ausgelacht ?
    Ich würde den doch zu gerne mal in meinen Sportverein einladen.
    So drei Runden… Das wäre ein Fest !!!! Und dazu noch ganz legal.
    Mal sehen wer dann alles lachen würde.

  35. OT

    Walter Kohl – ältester Sohn von Helmut Kohl – gibt der Merkel eine Mitschuld am Tode seiner Mutter Hannelore. :

    Kohl-Sohn macht Merkel schwere Vorwürfe

    Im Sommer 2001 nimmt sich Hannelore Kohl das Leben. Hinter ihr liegen Monate, in denen sie laut ihrem Sohn heftige Schmähungen im Zusammenhang mit der CDU-Spendenaffäre ertragen musste. Ihr Sohn Walter sieht dafür bei Kanzlerin Merkel eine Mitschuld.

    Walter Kohl sagte dem „Zeit-Magazin“, Merkel habe wissen müssen, dass sie damit „eine Lawine lostritt, die unsere Mutter und unsere Familie schwer beschädigen würde“.

    Merkel habe sich „schäbig“ verhalten und „im Machtkampf in der CDU das Leid meiner Mutter einfach als Kollateralschaden hingenommen“, so Kohl. Sie habe „zu keinem Zeitpunkt öffentlich gesagt: ‚Lasst die Familie aus dem Spiel.

    „Dabei wusste sie genau, dass meine Mutter schwer krank war“

    Seine Mutter sei im Zuge der Spendenaffäre öffentlich „auf übelste Art geschmäht, sogar als ‚Spendenhure‘ beschimpft“ worden, so Kohl.

    „Sie wurde zur Unperson. Für sie war das alles umso schmerzhafter, weil sie sich von Angela Merkel verraten fühlte.“ Beide seien einmal eng befreundet gewesen: „Die beiden haben sich häufig getroffen und viel miteinander gesprochen.

    Von meiner Mutter weiß ich, dass sie sich gegenseitig sehr persönliche Dinge anvertraut haben. Es war eine Freundschaft.“

    Hannelore Kohl habe „diesen Verrat an ihrer Freundschaft nie verkraftet“.

    Merkel habe sich danach nie wieder bei seiner Mutter gemeldet.

    Der ganze Artikel ist komplett hier zu finden :

    http://www.n-tv.de/politik/Kohl-Sohn-macht-Merkel-schwere-Vorwuerfe-article19714268.html

    ——————————————-

    …nun, es ist – wie man ja inzwischen gelernt hat – auch nicht´s Neues, dass diese unsägliche Frau im wahrsten Sinn des Wortes – auch über Leichen geht, um ihren Kopf durchzusetzen… :))

  36. Lange war mir nicht bewusst, wie strunz-blöd Linke sind.

    Sie nicht der Kopf,
    sondern der Kropf unserer Gesellschaft!

  37. #38 Athenagoras (23. Feb 2017 18:42)
    #5 Der Duden (23. Feb 2017 17:52)

    Xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

    Genau! Guckt euch doch die ganzen übrig gebliebenen Stasi Leute und SED Leute in der LINKEn und in den anderen Stasi Verbänden an: denen ist ihr sozialistischer Staat unterm Arsch weggebrochen 1989. Die finden DDR und Sozialismus immer noch geil. Genau so sind diese Spinner oben im Bericht auch drauf.

  38. Und wieder wird ermittelt: Gegen Dresdner Polizei und Pegida, bzw. weil ein Ordner der Polizei geholfen haben soll, bei der Entfernung der Sitzblockade mitgeholfen zu haben.
    Quelle SZ 22.02.2017
    Griff Pegida-Ordner bei Blockade ein?
    Bei der Räumung einer Blockade am Montagabend bekamen die Uniformierten umstrittene Unterstützung. Die Beamten sind in Erklärungsnot.
    http://www.sz-online.de/nachrichten/griff-pegida-ordner-bei-blockade-ein-3619239.html
    (Ich lese dieses Qualitätsblatt Sächsische Zeitung nur noch gelegentlich online. Als Print-Ausgabe muss man sie nicht kaufen.)

  39. Keine Argumente mehr gegen linksextremistische Spinner! Mit der gleichen Härte sollte zurückgeschlagen werden.

    Der Staat nutzt diese Störer für seine Zwecke aus und dafür erhalten diese Kriminellen Unterstützung – über Fördergelder und durch nicht Verfolgung linker Straftaten.

  40. 42 Placker (23. Feb 2017

    Leider sind viele Polizisten schlechte schützen und trainieren wenig. Zudem haben die schlechte Kniften 🙂

  41. Herr Stürzenberger – sie haben etwas gesagt, wovon ich inzwischen auch vollkommen überzeugt bin: Linke und Pseudogutmenschen sind charakterlich verkommen. Wenn die von Toleranz sprechen ist es ausschließlich die Toleranz gegenüber ihren Meinungen. Andere werden mit schäbigsten, charakterlosesten und hinterhältigsten Aktivitäten, Vorwürfen und Agitationen angegangen. Es sind furchtbare Menschen – beinahe unmenschlich. Ihre Menschlichkeit ist nur gespielt und geheuchelt.

  42. Unterestes Niveau – den Anderen nicht mal zu Wort kommen lassen. Sollte man auch mal vor Gericht so versuchen. (Der Vorsitzende wird dann schnell dem Spuk ein Ende bereiten).

    Wie bei George Orwell’s „Animal Farm“ wird ALLES auf einen Slogan reduziert. Der Dümmste kapiert’s dann nach tausendfacher Wiederholung. „Rechtspopulisten sind böse“, schon ist alles gesagt.

    Bloß keine saubere Debatte oder gar mal auf Argumente der Gegenseite eingehen. Nee, Tröten, Pfeifen und SCHREIEN ist wirksamer.

    Wie schön ist doch das Leben wenn man „weiß“, was gut und was böse ist.

    Murksel befiel – wir folgen?!

  43. Ich habe es mir wirklich angetan, und das unterirdisch dämliche Geschwafel dieser Linksextremisten in voller Länge angehört.
    Ich habe jede Hoffnung verloren, eine politische Wende in diesem Irrenhaus noch mit friedlichen, politischen Mitteln erreichen zu können.
    Es läuft alles auf einen Bürgerkrieg hinaus, den Vorgeschmack darauf sehen wir bereits in Frankreich, Spanien, Belgien und Schweden, wo Islamo-Faschisten Seit an Seit mit Linksfaschisten bereits ganze Stadtteile in Brand setzen und sich mit der Polizei Straßenschlachten liefern.
    Der deutsche Michel muss immer erst gaaanz tief in der Scheisse stecken, bis er endlich aufwacht,
    aber dann…..!

  44. @ #30 Smile (23. Feb 2017 18:23)
    Jetzt drehen wir den Spiess doch einfach mal um: Es muss doch unter den Tausenden Lesern aus Nürnberg und Umgebung EINEN geben, der den unsäglichen Hetzer und Denunzianten namentlich kennt und dessen Namen hier einstellen kann! Wegen mir unter einer Wegwerf-Adresse. Oder zumindest Gernot / Michael oder PI zumailen kann, wie er heißt. So geht das nicht, das ist Rufmord! Öffentlich einen Menschen derart zu verletzen und anzugreifen
    ————–

    Noch mehr Daten von linksfaschistischen Demokratiefeinden:

    *//www.isfbb.de/Referentin_index4.htm

    Birgit Mair
    Telefon: 0176-62943152
    *//www.isfbb.de/Referentin_index4.htm
    Impressum: ISFBB e.V., Adamstraße 37, D-90489 Nürnberg
    Telefon: 0911-54055934
    Telefon: 0911-54055933

    Birgit Irmgard Mair
    Mail: birgitmair @ t-online.de

    Ehemann von Birgit Irmgard Mair:
    Max Gnugesser-Mair
    betreibt das
    Nürnberger Bündnis Nazistopp
    *//www.nazistopp-nuernberg.de/index.htm

  45. #47 Wnn (23. Feb 2017 19:07)

    „Lange war mir nicht bewusst, wie strunz-blöd Linke sind.

    Sie nicht der Kopf,
    sondern der Kropf unserer Gesellschaft!“

    Na hör mal, das ist doch auch wieder elitäres Verschwörertum.

    Die Rinken sind die Macht, die alles schafft und die Lechten machen alles wieder heile.

    Im Übrigen bin ich der Meinung, daß der Karneval gut für das Volk ist!

  46. Es ist einfach eine Bürgerpflicht in den jetzigen Zeiten Widerstand gegen Eure Gesinnung zu leisten. Vor 80 Jahren endete das Mitläufertum und die Angst vor der SA in einer Situation, die rückblickend wohl keiner haben wollte. Und ich kann mir gut vorstellen das die meisten von Euch hellauf begeistert sein würden, wenn einer von den hochgelobten patriotischen Politikern, Euch in eine Uniform stecken würde, damit Ihr den Linksversifften und Ausländern eins überbraten könnt.

  47. OT

    Sturm gefährdet Neumarkt-Busse

    Die drei hochkant stehenden Busse vor der Frauenkirche sind dem Wind direkt ausgesetzt. Die für kommende Nacht erwarteten Orkanböen erfordern nun ganz besondere Maßnahmen.

    http://www.sz-online.de/nachrichten/sturm-gefaehrdet-neumarkt-busse-3620053.html

    ——————————————

    …das wär´s – der Wind „pustet“ die Dinger einfach um! Es wäre schon ein Erfolg, wenn auch nur einer „umkippen“ würde…

    …aber leider wird daraus nichts werden, weil selbst Geld und Aufwand dort keine Rolle spielen werden, um deren Standfestigkeit auch bei stärkeren Sturmböen noch zu gewährleisten – aber zumindest war es mal ein schöner Gedanke… :))

  48. Was für ein un-schönes Beispiel, wie in Bayern die Uhren anders gehen.
    Obwohl es strafbar ist, Versammlungen zu stören, läßt der Lügenminister Hermann die Krakeeler durch die Polizei bis an die Demonstranten heran. Immer, besonders auch bei AfD.

    Bei den Trotteln klappt es immer noch mit „Brot und Spiele“, darum auch das größter Besäufnis der Welt auf der Wiesn.

    In Sachsen bedanken sich die Pegida-Teilnehmer immer bei der Polizei in Sprechchören.

    Jetzt gibt’s aber Zoff:

    Die Polizei hat sich von einem Pegida-Teilnehmer beim Wegtragen eines Gegendemonstranten während einer Demonstration des Bündnisses in Dresden helfen lassen. Diesen „unglücklichen Umstand“ räumte eine Polizeisprecher am Mittwoch ein. Die Beamten hätten nicht sofort erkannt, dass der Mann, der einen Sitzblockierer von der Straße räumte, zu Pegida gehörte.

    Jetzt der Brüller:

    „Im Nachgang betrachtet, stellt sich das Handeln der Einsatzbeamten als unglücklich dar und wird mit ihnen nachbereitet“, sagte Polizeisprecher Marko Laske. Die rechtliche Bewertung des Geschehens sei noch nicht abgeschlossen. Der Weggetragene habe bislang keine Strafanzeige gestellt.

    Daß überhaupt Gegendemos zugelassen werden, zeigt die verlogene Fratze der Scheindemokratie.

  49. #@ 61 james_bond (23.Febr.2017 19:32)

    Wer bitteschön beschießt Polizisten mit Feuerwerkskörpern?
    Wer bewirft sie mit Steinen?
    Wer steckt Autos unbeteiligter Bürger in Brand und schlägt Fensterscheiben ein ?
    Wer schlägt Menschen nieder, nur weil deren Meinung nicht passt ?
    Wer stellt Adressen von Politikern zugelassener , damit gesetzeskonformer Parteien ins Netz um sie zu diffamieren ?
    Wer beschimpft jeden Andersdenkenden ?
    Ja bedroht und diffamiert solche Menschen.

    Na wer wohl ???
    Ist unter dem Namen Antifa zu finden.

    Ansonsten : pack dich.

  50. OT:
    Meine Familie gehörte noch nie zum Duckmäuser-und Mitläufertum.
    Mein Großvater väterlicherseits war schon vor dem Verbot 1933, als „staats und volksfeindliche Partei“ ,SPD Mitglied und litt deswegen während der ganzen Hitlerzeit unter Repressalien.
    Mein Urgroßvater mütterlicherseits hat im 2.Weltkrieg schwarz geschlachtet und damit auch die Nachbarn versorgt.
    Irgendjemand hat ihn verraten und er kam vor Gericht.
    Leider wusste er Hitlers Geburtstag nicht und bekam deshalb keine Haftverschonung.
    Er ist hoch erhobene Hauptes ins Gefängnis gegangen.
    Meine Urgroßmutter hatte 8 Kinder.
    Sie hat das Mutter kreuz abgelehnt und als ihr jüngster Sohn in Russland gefallen ist, hat man ihr gesagt, sie solle stolz sein, dass ihr Sohn für das Vaterland gefallen ist.
    Sie hat daraufhin die ganze Hitler-Bagage rausgeschmissen.
    Meine Mutter hat als Kind einem Zwangsarbeiter jeden Morgen ihr Schulbrot gegeben, obwohl das streng verboten war und harte Strafen drohten.
    „Mein Pole hat mehr Hunger als ich“, hat sie immer gesagt.

    Diese Geschichten ermutigen mich, zu meiner Meinung zu stehen
    und dieses derzeitige System nicht einfach hin zu nehmen.
    Was in unserem Land passiert halte ich für falsch und das kann jeder wissen.

  51. „Dieser linke Moderator diffamierte Gernot H. Tegetmeyer auf der persönlichen Ebene weit unter der Gürtellinie“

    Bei solchen Diffamierungen kann die Antwort nur eine Anzeige sein. Diese Hetze und der linksextreme Populismus sind zu keinem sachlichen Dialog mehr bereit.

  52. Da stehen auch immer die Oberhonks bei den Linken! Kiffer, Hartzer, untervögelte Frauen und Dauerarbeitslose…

  53. Die können ja mit der Ditib etwas zusammen unternehmen, die will ja auch „Deutschland zerschlagen“…

    Viel Erfolg, Ihr Verlierer!

    😉

  54. #62 westpoint ; Wenns wirklich solche Windgeschwindigkeiten wie angekündigt gibt, es wurde von 120km/h mithin 33,.. m/s geredet, dann kann das schon passieren. Einen normalen Menschen blästs ab hundert einfach um. Jetzt muss man sich mal die riesige Fläche und vor allem die Entfernung vom Boden her vorstellen. Da brauchts schon mehrere Meter tiefe Fundamente, dass das hält.

  55. Wer bitteschön beschießt Polizisten mit Feuerwerkskörpern?
    Wer bewirft sie mit Steinen?

    Ja das sind auch linke Spinner (Chaostage). Nur ich geb zu bedenken, das das Rechte genauso gut können. Stichwort diese Hogesa Veranstaltung. Oder die Brandanschläge auf Flüchtlingsheime in den 90ern oder in jüngster Zeit. Oder die NSU, Mann kann nicht verkennen das es einfach mehr rechte Gewalt gibt. Und daraus bildet sich einfach ein Gegenpol, nämlich linke Gewalt.

    Wer stellt Adressen von Politikern zugelassener , damit gesetzeskonformer Parteien ins Netz um sie zu diffamieren ? Wer beschimpft jeden Andersdenkenden ?
    Ja bedroht und diffamiert solche Menschen.

     

    passiert hier doch andauernd. Gerade das obige Video ist nichts anderes. In Post 3 werden werden zu diesem Zweck E-Mail Adressen veröffentlicht. Gut bedroht werden Sie hier nicht, aber ich kann mir nicht vorstellen, das dies nicht in zu erwartenden E-Mails geschieht.
    Und wenn ich mir dann so Kundgebungen anschaue, von Menschen, die sich auch Patrioten nennen, nehmen die Teilnehmer keine friedliche Haltung ein, wenn Sie aus der Bevölkerung Gegenwind bekommen.

  56. Verleumdung und Störungen von angemeldeten Demonstrationen müssen strafrechtlich verfolgt werden.

    Wieso eigentlich nimmt die Polizei keine Anzeigen gegen diese Störer vor Ort entgegen ?

    Ich wollte aber noch sagen, dass PEGIDA nicht gleich PEGIDA ist.

    Bei Pegida Duisburg etwa laufen zu 50 % NPD oder ähnliche Nazis mit.
    Das kann man schon an den schwarz-weiß-roten Kaiserreichfahnen ablesen.
    Da gehe ich dann nicht mehr hin.

  57. OT: Ich schaue gerade „Kölle Allaaf-Die Mädchensitzung“ im Staatssender ZDF an.

    Das muss man sich mal vorstellen. Diese Deppen können nur noch unter massiven Polizeischutz und hinter Betonsperren ihren Karneval feiern und troztdem wichsen diese Irren auf die AfD ab, was die Handarbeit her gibt.

    Irrer gehts nimmer!

    🙂

  58. #72 james_bond (23. Feb 2017 20:41)

    Sie wirken sehr geschüttelt und gerührt. Wo kommt bei Ihnen die Olive rein?

  59. Ich bin der felsenfesten Meinung, man müsste reden können. Leider traut sich das kaum noch einer so richtig offen-also jemand der nicht der gängigen öffentlichen Meinung entspricht.
    Das wirkliche Reden – Argumente/Gegenargumente anhören, drüber reden könnte viel entspannen.
    Ist doch aber so, dass sich kaum noch ein „normaler“ Mensch traut zu sagen was er denkt. Z.B., dass er eben die Flüchtlingspolitik nicht gut findet. sofort wird man als Rassist, oder schlimmer beschimpft.
    Das ist nicht gut!! So etwas erzeugt Ohnmacht, und Ohnmacht erzeugt Wut.
    Und dass die Medien einseitig schreiben, dass ist doch wohl wahr, und beweisbar.

    Gewalt ist nie gut.
    Dennoch finde ich die Haltung dieses Reporters sehr anmaßend. Mir sind diese Leute sehr oft als sehr arrogant und hochnäsig aufgefallen.
    Und Reden mit denen ist fast kaum möglich.

    Ok, das war jetzt ein Versuch mal ein Bild zu zeigen, wie Leute/ich, die nicht mit der gegenwärtig offiziellen Meinung gleich gehen es sehen.
    Jeder darf seine eigene Meinung haben, nur sollte er/sie auch die Anderer akzeptieren.
    Wie gesagt Gewalt ist nicht akzeptabel, aber ich denke das sieht die Mehrheit auch so.

  60. # 76 Ger
    Hmm..obiger Kommentar war an die Adresse
    von james_bond gerichtet.

    Weil er/Du Passagen meines vorletzten Kommentars zitiert hatte/hattest.
    Und zumindest empfand ich den Text dazu, auch wenn ich anderer Meinung bin, nicht anmaßend.
    Reden empfinde ich wirklich als wichtig. Würde nämlich mal z.B. mit der AfD geredet werden, anstatt sie immer nur zu diffamieren und in den Medien bloß zustellen, dann würde evtl. mal herauskommen, dass ihre Inhalte gar nicht so abwegig sind und sie im Grunde niemandem schaden würden.
    Aber an einem echten Dialog mit ihnen ist ja niemand interessiert.
    So, und das ist meine Meinung, und dazu stehe ich.

  61. Danke einmal, für diesen guten differenzierten Beitrag. Er zeigt doch sehr schön auf, wie gesetzeskonform Teilnehmer von Kundgebungen der Bewegung Pegida ihr Recht auf Versammlungsfreiheit und freie Meinungsäußerung wahrnehmen. Das linke Spektrum radikalisiert und kriminalisiert sich hingegen zunehmend. Die Darstellung kann doch ein Gegengewicht bilden zu den GEZ Medien, die Pegida und auch die AFD gerne negativ als braun und undemokratisch darstellen. Gerade Leuten aus der konservativen Mitte, die begründet unzufrieden sind mit der aktuellen Weise unser Land zu führen, kann dies vermitteln, dass man auch jenseits von SPD und CDU/CSU die Demokratie wählen kann. Der PI-News-Link kann hierbei auch durchaus Überzeugungsarbeit leisten.

  62. Diese Linksfaschisten erzeugen nur noch Hass! Das erbärmlichste Gesindel, das Deutschland jemals erlebt hat!!

  63. #83 xtina (23. Feb 2017 22:36)

    Das macht sie so gefährlich und skrupellos
    ——————————————

    ???

    Solche Leute haben eine Persönlichkeitsstörung!Und Wissen nicht mal wie wer oder was sie sind!Gefährlich?Ja,aber nur für sich selbst!

  64. Ich würde versuchen, das Problem mit etwas Abstand zu betrachten und als Projektplanung:

    HauptZIEL
    von PEGIDA, PI, AfD: Deutschland vor der Scharia zu bewahren und
    Sozialstaat / Sozialkasse nicht zerstören durch kommunistische „alle-rein“-Parolen.

    ZwischenZIELE
    Dazu braucht es bei der nächsten BTW möglichst viele Wähler für vernünftige Parte (AfD).
    Und dazu sollten möglichst vielen Bürgen helfen, aus der linken Gehirnwäsche herua zu kommen.

    METHODEN
    • Internet: PI …
    • Straße: PEGIDA
    • Partei: AfD
    • Fußgängerzone: BPE
    • Einzelaktionen: ID
    • Argumente und Realitätsbezug

    Linksextremisten wollen das natürlich verhindern, weil es „Konterrevolutionär“ ist.
    So einen Linksverdrehten „Aktivisten“ wird man bei der „Arbeit“ (pfeifen) und wenn die als Herde auftreten, sicherlich nicht erreichen.
    Zielgruppe wären für mich die Personen, die eingelullt sind von MSM und Öffentlich Rechtlicher Propaganda, aber doch durch Argumente und Realitätsbezug (MohammedTerror täglich in den News, …) und etwas Islamaufklärung da raus kommen können.
    Aber genau das verhindern die Kommunisten.
    Mit dem Pfeifen versuchen diese gehirngewaschenen Linksextremisten gerade eine wesentliche Stärke von den Islamaufklärern zu zerstören: Worte, Argumente und Realitätsbezug.
    Da sind die Propagandaexperten schon erfolgreich.

    Aber was tun?
    • kleinere Gruppen (in Fußgängerzonen)
    • Briefkastenaktion
    • persönliches Umfeld noch mehr nutzen
    • diverse Diskussionsforen von Zeitungen
    • PI-Stadtgruppen: Treffen und Aktionen …
    • Als Redner auf Veranstalltungen möglichst viele Ausländer einbinden, damit der Stereotyp mit „Ausländerfeindlich“ widerlegt wird – möglichs dunkelhäutige, oder immer wieder Satzteile in deren Muttersprache, am besten türkisch, arabisch, …. 😉
    • …

    Hier müßte weiter gedacht und experimentiert werden.
    Es sollte vielfältig Kreativität und positive Energie in Aktionen umgesetzt werden.

    Judomethode: also die Kraft des Gegners nutzen und geschickt umleiten:
    • Wir wäre es, wenn alle PEGIDA-Teilnehmer auch eine Pfeife / Trommel bekommen und dann „gemeinsam gegen Islamfaschismus“ (o.ä.) pfeifen?! Dazu die aFaschisten ermuntern zum mitpfeifen.
    • Schilder und Parolen der „Anti“Faschisten benutzen, z.B.
    + gegen Ausländerhaß (von Muslimen gegen Deutsche)
    + Nazi raus! (IslamNazi raus!)
    + Schild, auf der einen Seite Papierkorb mit Hakenkreuz, auf der Rückseite Papierkorb mit Islam-Halbmond und Kommunismus-Sichel. Dies Schild immer wieder mal drehen.
    + nie wieder Faschimsus (auch kein LinksFaschismus, MohammedFaschismus) …
    + xy ist bunt, deshalb keine IslamFaschisten!
    usw. ….
    + Sprüche von Kommunisten verwenden, evt. kreativ umdeuten („Islam ist Opium für das Volk“, …[Karl Marx]) (Multikulti ist gescheitert [Merkel])
    • Redner: „wir hören jetzt auf die aFaschisten, was die uns zu sagen haben“ (es ist lautes Pfeifen zu hören). „Ok, ich verstehe. Und welches Argumente habt ihr noch?“ (pfeifen). „und sonst?“ (pfeifen). „Bitte, etwas lauter!“ …
    • Die Bühne wird gestürmt mit (gespielten) aFaschisten, die nur pfeifen und stören. Der Redner frägt etwas, die pfeifen immer nur. Am Ende der Redner: danke für dies Gespräch und eure intelligenten Argumente. Dann kommen (gespielt) Ordner und bringen die von der Bühne.
    :mrgreen:
    • Sonstige nonverbale Symbole verwenden, Handy mit Licht schwenken für … dazu die aFaschsiten um ein Pfeifkonzert bitten – sich bedanken für Unterstützung. Wenn die auf einmal stumm sind: kommen (vorbereitet) Pfeifer auf die Bühne mit gleichen Instrumenten wie aFaschisten …


    Also:
    nicht frontal gegen Pfeifen, Blockade, Verleumdung etc. vorgehen,
    sondern geschickt deren Energie ausnutzen,
    austricksen oder
    spielerisch links liegen lassen.
    🙂

    Das Zerlegen und auf jeden Punkt eingehen vom Stürzenberger ist schon eine gute Methode, aber diese ergänzen durch viele kreative andere Methoden…

  65. OT

    Ist eigentlich aufgefallen, dass – seit der Vorwurf der VERSCHLEUDERUNG DES VOLKSVERMÖGENS die Glasdecke der Propagandasender durchbrochen hat – im Merkelfernsehen dauernd von den plötzlich ausgebrochenen wirtschaftlichen, finanziellen paradiesischen Zuständen in Deutschland die Rede ist? Von astronomischen Steuerüberschüssen, ja geradezu ekelhaftem Reichtum? Man staunt!
    Die Saudis scheinen inzwischen gegen uns arme Schlucker zu sein. Wieso ist bei uns plötzlich der gigantischste Reichtum aller Zeiten ausgebrochen? Dafür kann es doch nur eine Erklärung geben: Das haben wir offenbar den uns bereichernden „Flüchtlingen“ zu verdanken! Seltsam, bei der letzten Hochflut mahnte ein schwachköpfiger deutscher Politiker noch man könne jetzt aber „nicht nach dem Gießkannenprinzip“ deutschen Flutopfern helfen. Kein Geld da!
    Nun sind wir also plötzlich unermesslich, ja geradezu öbszön reich! Was ist die einzig richtige Handlungsweise auf diesen fact? Klar: schon aus christlichem Ethos oder aufgrund psychischer Hyghiene und aus linker Menschen-Tier-und Pflanzenliebe sowieso, müssen diese aus dem Nichts auftauchenden phantastischen Trilliarden verteilt werden auf dem Planeten und gleich im Universum! Und der Ali brauch auch noch mehr Hartz 4 um die Beschneidung seiner elften Tochter zu finanzieren. Wo wäre das Geld besser investiert? Wir habens ja.

  66. Als ich mit ihm darüber diskutieren wollte, ob er tatsächlich glaube, dass mit dem durch und durch totalitären Islam dieses friedliche Miteinander möglich sei, blieb er stumm. Er verweigerte jegliche Diskussion…

    Da Sozialisten erkenntnisresistent sind, diskutiere ich mit ihnen generell nicht! Ich mache sie dafür aber gerne verbal platt:

    https://vk.com/doc352564501_438281770

    Gegen solche Störungen kann man sich rechtlich schützen: Sowohl der Veranstalter wie auch die als Kollektiv bei der Ausübung ihrers Versammlungsrechts gestörten Teilnehmer. Ksenpflicchtige Abmahnung (vgl. da: http://www.pi-news.net/2016/04/klage-gegen-schornsteinfegerverband/ ), weigert sich der Abgemahnte die strafbewehrte Unterlassungserklärung abzugeben, einstweilige Verfügung auf Unterlassung. Kann sogar zu Denkpausen im Knast führen. So macht man das, Michael! Die Lautstärke der Behinderung ist da vollkommen gleichgültig!

  67. #2 chrisbent,

    genau so isses.
    Dieses komplett abgedrehte irre Benehmen der Linken zeigt doch von einer fortgeschrittenen Geisteskrankheit. Und nein, das meine ich nicht sarkastisch, sondern im vollen Ernst.
    Wer so völlig abgedreht alleine nur auf die Meinung von anderen reagiert, lebt in einer psychotischen Blase – und würde wenn er könnte – nicht nur pfeifen. Diese Geisteskranken haben sich über ganz Europa verbreitet – und ehrlich – ich finde diese inzwischen tausendmal Schlimmer, als jeden eingeschleppten Muselsöldner.

  68. Linke können schon deshalb keine andere Meinungen akzeptieren, weil sie allesamt blöde Kreaturen sind.

  69. #87 johann (24. Feb 2017 00:15)

    #86 Almute (24. Feb 2017 00:06)

    … dass die nächste Bundesregierung auf einem vollen Geldsack sitzen würde und ihr größtes Problem darin bestünde, an wen es verteilt werden solle……….
    ++++++++++++++

    Alles Lüge!
    Immer mehr Menschen haben immer weniger. Die Zeiten mit 2 Urlaubsreisen im Jahr sind lange vorbei. Viele können nicht mal mehr einmal wegfahren.

    Wie sehr der Staat in der Klemme steckt, zeigt die E-Zigarette. Ihm gegen deswegen Milliarden verloren, weil immer weniger Zigaretten gekauft werden. Da ist nun davon die Rede, dass die Abgabemenge auf 10ml beschränkt werden soll.
    Der Steuerverlust ist riesig.
    Mein Bruder spart im Monat 200 Euro. Das sind im Jahr rd. 2.500 Euro. Und die E-Raucher werden immer mehr.

    Beispiel Verkauf dt. Autos:
    nur noch 10% an Privatpersonen, sonst nur Firmenwagen. Es werden ausländische Wagen gekauft.

    Umsätze in Unterhaltungsorten schwinden.
    Frauen meiden die Orte, wo keine Frauen sind, gehen keine Männer hin. Es gibt nun schon bei Clubs private Sicherheitsdienste zur Begleitung.

    Und wo kein Umsatz, da keine Steuern!

  70. Und eine rote Fahne von der IG Metall!

    Dieser Linksextremisten-Verein wird von mir bekämpft, wo ich ihn treffe!

  71. #61 james_bond (23. Feb 2017 19:32)

    Lieber James Bond,
    Ist es nicht Bürgerpflicht, gegen Terrorismus und Rassismus gegen „Ungläubige“ Widerstand zu leisten? Und gegen eine Politik der derart offenen und unkontrollierten Grenzen, die möglich macht, dass mittlerweile tausende Terroristen mitten unter uns sind.
    Das ist doch die Gefahr, nicht die paar wenigen gewaltbereiten Rechtsextremen, gegen die genauso vorzugehen ist, wie gegen gewaltbereite Linksextreme.
    Ist es nicht vollkommen legitim, für unsere Demokratie und gegen den politischen Islam aufzustehen?

  72. „Globale“ Sicht, Umfragen in Deutschland:
    82% wollen Kurskorrektur bei Flüchtlingsolitik (spiegel 09.09.2016)
    66% wollen Merkel nicht weiter als BK (focus 21.02.2017)
    53% der Deutschen wollen keine weitere muslimische Einwanderung (55% in EU) (13.02.2017)

    Diese 53% – 82% sind das Potential für AfD und sehen das mit Flüchtlingen und Islam ähnlich wie wir.

    Wie können die 53% – 82% für die AfD gewonnen werden?

    Die lautstarken und gewaltbereiten Kommunisten (aFaschisten) halte ich für eine Minderheit von unter 1%, ähnlich NeoNazis, sind allerdings lästig.

    Wie können wir diese Kommunisten links liegen lassen?

    Also nicht auf die Spinner fokusieren, die völlig in ihrer Gehirnwäsche gefangen sind, sondern die Mehrheit erreichen, die breite bürgerliche Mitte?

    Dazu sollten die Methoden kreativ überdacht werden, siehe #85 Synkope .

  73. Könnte ich von Euch hier Tipps bekommen, wo ich für Uninformierte in meinem Umkreis gut verständliche aufklärerische Aufstellungen/Argumente finde?

  74. Am Ende des Videos … „Ein einziger Punkt eint die da drüben – Islamophobie und Rassismus.“

    Respekt. Ach … verdi? Keine weiteren Fragen.

  75. #98 Cracker (24. Feb 2017 13:35)

    Am Ende des Videos … “Ein einziger Punkt eint die da drüben – Islamophobie und Rassismus.”

    Woraus man entnehmen kann: Linke sind zu dämlich, um bis zwei zu zählen.

    Der gemeinsame Nenner von Linken und kriminellen Migranten ist Inländerhass.

  76. #96 FrankfurtWest (24. Feb 2017 11:18)

    Könnte ich von Euch hier Tipps bekommen, wo ich für Uninformierte in meinem Umkreis gut verständliche aufklärerische Aufstellungen/Argumente finde?
    ************************************************
    Im Büro der AfD!
    – Flyer > Kernpunkte für Deutschland
    – Broschüre > Programm der Afd für Deutschland
    (Kurzfassung)
    – Broschüre > ISLAM Religion, Ideologie – oder was?

  77. #89 Henrica (24. Feb 2017 08:29)

    Diese Geisteskranken haben sich über ganz Europa verbreitet – und ehrlich – ich finde diese inzwischen tausendmal Schlimmer, als jeden eingeschleppten Muselsöldner.
    ************************************************
    Diese Ansicht hat sich in der letzten Zeit auch bei mir immer mehr verstärkt!
    In diesen völlig fehlgeleiteten, indoktrinierten, sich offen zum Radikalismus bekennenden, größten teils sehr jungen Menschen, bedeuten in Zusammenwirken mit den oftmals gewaltbereiten muselmanischen Invasoren eine große Gefahr für alle friedliebenden Menschen in diesem Land auch für diejenigen, die es bisher noch immer nicht begreifen wollen!

  78. #91 Theo Retisch
    Ich habe 1981 das Rauchen aufgegeben und seitdem dem Staat ca. 18.000€ Steuern völlig legal vorenthalten. Man kann sich vorstellen, dass das mir ein innerer Reichsparteitag ist!

Comments are closed.