Bei dem moslemische Attentäter, der am 3. Februar vor dem Pariser Kunstmuseum Louvre unter Allahu Akbar-Geplärr einen Soldaten mit einer Machete angegriffen hatte (PI berichtete) handelt es nach bisherigen Erkenntnissen der Behörden um den Ägypter Abdallah El-Hamahmy (Foto), wie französische Medien berichten. Kurz vor der Tat soll sich der 29-Jährige, der mit einem Touristenvisum nach Frankreich gekommen war, auf Twitter zum IS bekannt haben. In etwa einem Dutzend Tweets auf Arabisch beschrieb er seine Intention und richtete sich an die „Brüder in Syrien und Kämpfer aus aller Welt“. Es seien keine Verhandlungen und Kompromisse möglich, im Krieg gebe es keinen Frieden, schrieb El-Hamahmy demnach.

Der Mann war im Besitz zweier Macheten, die er in Paris erworben haben soll. Er hatte damit Soldaten, die vor dem Louvre patrouillierten attackiert und war mit fünf Schüssen in den Oberkörper niedergestreckt worden, überlebte aber. Ein Soldat war bei dem Angriff leicht verletzt worden.

Seit Anfang 2015 kamen in Frankreich 238 Menschen bei islamischen Terrorangriffen ums Leben. Erst im Dezember hatte die französische Regierung den über das Land verhängten Ausnahmezustand wegen anhaltender und stets steigender Terrorgefahr bis vorerst 15. Juli 2017 verlängert. Vordergründing dient diese Maßnahme angesichts der islamischen Bedrohung einer besseren Möglichkeit die Sicherheit im Land zu gewährleisten. De facto aber bedeutet Ausnahmezustand aber eine massive Einschränkung der Bürgerrechte, im Austausch von erweiterten Behördenbefugnissen. So sind etwa zu jeder Tages- und Nachtzeit Wohnungsdurchsuchungen ohne richterlichen Beschluss ebenso möglich, wie staatlich verordnete Ausgangssperren und generelle Demonstrationsverbote. Hier ist eindeutig die Freiheit der Bürger der Preis für eine dennoch nicht gewährleistete Sicherheit. (lsg)

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

126 KOMMENTARE

  1. Kennen Sie den?

    „Kommt ein MoC (Man of Colour) in den Machetenladen und sagt: Zwei von denen da, bittesehr!“

  2. Wo sind die gemäßigten Moslems bzw. ihre Lichterketten gegen ihre verirrten Wölfchen, die Christen niedermetzlen?

    Wenn dies nichts mit dem Islam zu tun hat, dann erwarte ich laute und klare Proteste der Religion des Friedens.

  3. In erster Linie bekannte er sich zum Islam und dann zum IS!
    Und im Islam steht dasselbe im Buch geschrieben wie beim IS!

    Dasselbe Buch. Satanische Verse. Mitten in Europa, hofiert und gefoerdert!

  4. @2 Wnn

    Wo sind die gemäßigten Moslems bzw. ihre Lichterketten gegen ihre verirrten Wölfchen, die Christen niedermetzlen?
    ===
    Ja wo sind sie?, … Die sind am lachen und am feiern, da sind sie !

  5. #2 Wnn

    Das war doch ein gemäßigter Moslem. Die radikalen benutzen keine Macheten, sondern Maschinengewehre und LKWs.

  6. Noch so ein afrikanischer Vollpfosten. Erst wenn die alle tot oder aus dem Land gejagt worden sind, wird Europa wieder zur Ruhe kommen. Es wird Zeit, dass das die Gutmenschen endlich kapieren!

  7. In Frankreich herrscht ja seit 2015 schon der Ausnahmezustand wegen diesen eingewanderten islamistischen Terroristen.

    Daher standen auch Soldaten am Louvre,die diesen Terroristen Gott sei Dank schnell neutralisierten.
    Aber ist es nicht traurig,dass Soldaten jetzt schon öffentliche Gebäude bewachen müssen?

    Dies zeigt doch auch eindeutig,welche katastrophale Politik die heutigen Zustände zu verantworten hat!

    Es wäre besser,wenn man die Soldaten dafür einsetzt,die Verursacher sprich Politeliten aus ihren Ämtern zu entfernen!

  8. Statt Trumps „extreme vetting“, einfach Touristenvisa erteilen damit die Einreise von hochmotivierten Koran-Hooligans willkommensgerecht abläuft und der Ausnahmezustand erhalten bleibt. Um so dämlich zu sein muss man Hollande heissen.
    Allah-sei-Dank sind die Establishment Parteien gerade dabei sich zu demontieren damit Le Pen den Islam-Spuk beenden kann. Hoffentlich sind Merkel, Rutte und Hollande nächstes Jahr um diese Zeit weg vom Fenster.

  9. Mit einem Touristenvisum? Schau an…

    Tja, mit einem wie Trump an der Regierung wäre das demnach nicht passiert.

  10. Wie wir wissen hat der IS nichts mit dem Islam zu tun, da dieser den im Grunde friedlichen Islam völlig falsch verstanden hat (das haben jedenfalls schon etliche Islamexperten, auch moslemische, gesagt). Somit hat auch dieser Täter nichts mit dem Islam zu tun.

  11. Wenn sie wollen, können unsere links-vermerkelten Medien binnen Minuten eine landesweite Informationskampagne starten, die den Mord-Moslem als Opfer von westlichem Nazi-Rassismus bejammert.

  12. Eigentlich müssten Visa für Wanderer aus djihadexportierenden Ländern „Terroristenvisum“ heissen, um Touristen nicht unnötig unter Generalverdacht zu stellen.

  13. #2 Wnn (04. Feb 2017 18:25)

    Wo sind die gemäßigten Moslems bzw. ihre Lichterketten gegen ihre verirrten Wölfchen, die Christen niedermetzlen?

    Wenn dies nichts mit dem Islam zu tun hat, dann erwarte ich laute und klare Proteste der Religion des Friedens.
    ……………………………………..
    Die „gemässigten“ Musels sind gerade beim „Einhornfüttern“.

  14. #12 nicht die mama (04. Feb 2017 18:37)

    „Terroristenvisum“

    *******************************************

    :)))

  15. Allahu Akbar plärren aber dann in westlicher College Jacke posieren.

    So ein Stück Scheiße!

    Bin mir sicher der Typ hat in Frankreich noch niemals gearbeitet oder sich irgend wie nützlich gemacht. Lag den Franzosen bestimmt immer nur auf der Tasche und um sein islamisches Herkunftsland zivilisiert aufzubauen und irgend etwas nützliches für die Menschheit zu machen, dazu ist dieser Mohammed Jünger wahrscheinlich zu faul.

  16. Adidas. Der du bist im Himmel
    Geheiligt werde dein Name
    Dein Reich komme
    Gesalbt sei dein Haupt
    Gebenedeit dein Leib

  17. ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    In Frankreich werden Moslem-Terroristen

    erschossen..

    .
    In Deutschland bekommen sie Sozialleistungen,

    werden gehegt und gepflegt und dann

    wundert man sich wo sie nach einem Anschlag

    sind..

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Finde den Fehler!

  18. Na, Mazyek wo ist deine Entschuldigung ? Am Reformationstag den Menschen nur Scheiße erzählen und Lügen in einem Gotteshaus verbreiten. Der Islam ist friedlich usw. Das funktioniert, aber jetzt wieder keinen Mucks von sich geben ist die Krönung. Aber der Tag kommt dann rennt ihr, frag nicht wie.

  19. #19 Outshined (04. Feb 2017 18:41)

    Fünf Schüsse in den Oberkörper und der Typ lebt noch? Respekt, auch nicht schlecht.

    Wobei die Parallelen mir allmählich etwas unheimlich werden:

    ……………………………………..
    Ich hätte den Koranverwirten mit zwei Schüssen Hohlspitzmunition in den Thorax erledigt.

    Da bleibt kein Auge trocken ..

  20. Louvre-Attentäter bekannte sich zum IS

    Immer diese Verharmlosungen, ts, ts…

    Er bekennt sich zum Islam, das ist der Kern der Sache, das ist die einzige Wahrheit!

    Unter welcher islamischen Gruppe er seine Terror- und Mordideologie auslebt, ist nebensächlich, es ist und bleibt Islam!

    Er hatte damit Soldaten, die vor dem Louvre patrouillierten attackiert und war mit fünf Schüssen in den Oberkörper niedergestreckt worden, überlebte aber.

    Was für Flachzangen, ich dachte sowas gibt es nur bei der deutschen Polizei… Was für eine Verschwendung. Wo haben die denn Schießen gelernt?

    Ein Schuss reicht, um einen Menschen außer Gefecht zu setzen, oder zu töten, je nach dem wie es der Schütze will, wenn man schon auf den Oberkörper zielt…

    Die sollten sich lieber mal bei den israelischen oder amerikanischen Sicherheitskräften beratschlagen lassen, wie man mit Terroristen umgeht, die soeben einen Terroranschlag verübt und überlebt haben…

  21. Die HAZ freut sich.
    (Wie geht es eigentlich den Opfern des mohammedanischen Anschlags auf den Berliner Weihnachtsmarkt, liebe HAZ?)

    „Pariser Macheten-Angreifer außer Lebensgefahr

    Einen Tag nach dem Angriff auf eine Militärpatrouille beim Pariser Louvre ist der Täter außer Lebensgefahr. Sein Zustand habe sich verbessert hieß es aus Ermittlerkreisen. Das berühmte Kunstmuseum hat unterdessen wieder geöffnet.“

    http://www.haz.de/Nachrichten/Panorama/Uebersicht/Pariser-Macheten-Angreifer-ausser-Lebensgefahr

  22. Sieht doch eigentlich wie der nette Moslem von nebenan aus…

    Blöd nur, dass er die zentrale Botschaft im Koran verstanden hat und dem „besten Menschen“ (dem Mohammed) für freundliche Muslime bedingungslos folgen wollte…

    Die erkennenden Isis-Terroristen oder die Talibans und Salafisten machen mir keine Angst!

  23. #27 Roadking (04. Feb 2017 18:44)

    Ich hätte den Koranverwirten mit zwei Schüssen Hohlspitzmunition in den Thorax erledigt.

    Wäre Ihnen das eine Diskussion mit Renate Künast auf Twitter Wert gewesen???? Fragen!!!!

    😉

  24. Louvre-Attentäter bekannte sich zum IS

    Ob zum IS oder zum Islam ist doch Jacke wie Hose.

  25. Unter Donald Trumps Einreisebeschränkungen, hätte dieser Terrorakt nicht stattfinden können. Dank der europäischen Liberalen haben die Muslime einen neuen Helden. In Sozialen Netzwerken wird unter „Allah uh Akbar“ ausgiebig ( und unbehelligt) gefeiert.

    Europa ist am Ende!

  26. Ich sag doch schon lange, wir müssen uns abschotten. Visa dürfen nur nach sorgfältigster Prüfung und äußerst Sparsam vergeben werden. Und Visa gibt es auch nur für die Länder, die ohne Zicken zu machen ihre Asylbetrüger zurücknehmen, und auch Flieger mit 200+ Asylbetrügern landen lassen.

    Jedes Land das sich weigert seine Asylbetrüger zurückzunehmen wird komplett unter Quarantäne gestellt. Dann darf aus solchen Staaten niemand mehr in die EU einreisen.

  27. Ob der Djihadi ohne die Bewachung durch das Militär die Mona Lisa geköpft hätte?

    Und wenn ja, wodurch unterscheidet sich das Djihadpotential in Frankreich dann noch gross vom Djihadpotential in Afghanisch-Bamiyan?

    Und warum haben die Regierungen in EUropa trotzdem so ein grosses Interesse daran, weitere islamische Bilderstürmer in Massen zu importieren und sie dauerhaft anzusiedeln?

    Fragen über Fragen…

  28. Unsere „Qualitätsmedien“ werden das Bekenntnis des Attentäters zum IS wie immer bezweifeln. Anscheinend benötigt man für eine IS-Zugehörigkeit ein notariell und gutmenschlich bestätigte Bescheinigung – bloßes „Allahu Kakarsch“ Geschreie und das Niedermetzeln von Nicht-Moslems genügen da bei Weitem nicht.
    Und wenn ein Zusammenhang zum IS dann doch geglaubt wird, herrscht großes Aufatmen. Denn der IS und der ach so friedfertige Islam haben offiziell nichts, aber auch gar nichts miteinander zu tun.

  29. #22 Cendrillon   (04. Feb 2017 18:43)  

    Leider befindet sich direkt unter der Ankündigung die H*ackfresse von Oliver Fettsack Kalkofe.

    Als Patriot mit etwas Sinn für Selbstironie hält man auch Oliver Kalkofe aus.

    Viel Spaß damit!

    https://www.youtube.com/watch?v=dr405wvqHU0

  30. 13 Wahrer Sozialdemokrat 18:38

    kann mich an eine Frage zum Thema Soros erinnern. Dem der von Geburt an zu den Auserwählten gehört , you know, aber keine Religion hat und wie er sagt, nicht an „Gott“ glaubt.
    Seine Religion ist das Geld, wer das geld hat,bestimmt die Macht
    und in diesem Interview ist die Antwort zur o.g.
    Frage , man muß nur genau hinhören
    https://www.youtube.com/watchv?=QSyczwuTQfo
    Zu diesem Heuschreckenkapitalisten und seinen willfährigen Handlangern und Vasallen
    https://www.youtube.com/watch?v=Q30TF6-9Ogw
    es gibt sehr viel Infomaterial , nur mal schmökern
    guxtu auch „hinter die Fichte“
    selbst wenn er den Geldgierlöffel abgibt, folgen ihm unzählige weitere aus dem wirren NGO-Netzmonopoli , das weit in die Tiefen der Vergangenheit hineinreicht, ganz,ganz weit.

  31. Die Mohammedanisierung des Welschenlandes artet zum wahren Schlachtfest aus

    Wahrlich nicht grundlos hat der angelsächsische Mundartdichter Wilhelm Schüttelspeer seinen Helden Hamlet sagen lassen: „Denn Mord, hat er schon keine Zunge, spricht Mit wundervollen Stimmen.“ So wurde nun ruchbar, daß die welschen Opfer des Konzerthausgemetzels zu Paris von den mohammedanischen Glaubenseiferern vor ihrer Ermordung schlimm gequält und arg verstümmelt worden sind. Diese Neigung der mohammedanischen Glaubenseiferer, mit ihrem Essen zu spielen, wurde ja schon oftmals beobachtet – man denke hier etwa an die Ermordung des libyschen Herrschers oder aber auch an die vielen Gemetzelfilmchen, die die Eiferer so ins Zwischennetz zu stellen pflegen. Die Welschen sind hier freilich mal wieder in ihre eigene Grube gefallen, pflegen sie doch seit geraumer Zeit die Sarazenen als Hilfstruppen gegen uns Deutsche zu verwenden und drücken bei deren Gräueltaten gegen unsere Zivilbevölkerung und Kriegsgefangenen immer beide Äuglein fest zu und müssen nun ihre eigene Medizin schlucken…

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  32. Warum wurde der Dreckskerl nicht final abgeknallt ?

    Den Schützen trifft keine Schuld. Fünf Treffer, er hat sich redlich bemüht.

  33. #19 Outshined (04. Feb 2017 18:41)

    Fünf Schüsse in den Oberkörper und der Typ lebt noch? Respekt, auch nicht schlecht.

    Es wurden 5 Schüsse abgegeben. Das sind nicht unbedingt 5 Treffer.

  34. Der Soldat, der auf den Attentäter geschossen hat, wird nun richtig durch die Mangel genommen: Berichte schreiben, Anhörungen, Gerichtsverfahren, Rassismus Vorwurfe, Soziale Ächtung! Er wird sich später sagen: Hätte ich doch nur weggeschaut und den Islam-Missionar einfach machen lassen……!

  35. Was Sie schon immer über diese sonderbaren WillkommensklatschaffInnen und TeddybärwerferInnen wissen wollten, oder sollten, um diese Spezie Mensch zu verstehen:

    Wissenschaft
    Deutsche Willkommenskultur

    „Es ging darum, sich auf die Schulter zu klopfen“

    Fritz Breithaupt hat die deutsche Willkommenskultur analysiert. Oft hätten sich Menschen nicht empathisch mit Flüchtlingen auseinandergesetzt, glaubt der Wahrnehmungsforscher. Es sei mehr um „Helden“ gegangen.

    Vor zu großem Mitgefühl gegenüber anderen hat der Wahrnehmungsforscher Fritz Breithaupt gewarnt. „In vielen Fällen führt Empathie sogar zu falschem Verhalten“, sagte Breithaupt der „Süddeutschen Zeitung“.

    Empathie könne helfen, andere Menschen besser zu verstehen. „Aber sie führt nicht dazu, dass wir anderen helfen, wenn diese in Not sind“, so der in den USA lehrende Wissenschaftler.

    Mit Blick auf die deutsche Flüchtlingspolitik nannte Breithaupt Mitgefühl eine zwiespältige Angelegenheit. Man habe die Willkommenskultur und „anfängliche Begeisterung über die Flüchtlinge“ fälschlicherweise für Empathie gehalten.
    Anzeige

    „In sehr vielen Fällen haben sich die Menschen nämlich nicht mit den Flüchtlingen empathisch auseinandergesetzt, sondern sich mit den Heldenfiguren, den Rettern identifiziert“, so der aus Meersburg am Bodensee stammende Professor für Kognitionswissenschaften.

    Auf die Schulter zu klopfen

    Vielleicht hätten sich die Deutschen endlich einmal als die Guten in der Welt erleben wollen, fügte Breithaupt hinzu. Und wörtlich: „Es ging jedenfalls mehr darum, sich selbst für die eigene Großherzigkeit auf die Schulter zu klopfen, als zu sehen, wer sind diese Menschen, was ist ihr Schicksal, was wollen sie?“

    Problematisch sei, dass sich dann an Flüchtlinge viele Erwartungen knüpften. „Sie sollen sich als dankbar erweisen. Sie sollen etwas aus dem Geschenk der vermeintlichen Empathie machen, zum Beispiel auf der Stelle integriert sein.“

    https://www.welt.de/wissenschaft/article161807380/Es-ging-darum-sich-auf-die-Schulter-zu-klopfen.html

  36. #28 Die Wehr (04. Feb 2017 18:46)

    Louvre-Attentäter bekannte sich zum IS

    Immer diese Verharmlosungen, ts, ts…

    Er bekennt sich zum Islam, das ist der Kern der Sache, das ist die einzige Wahrheit!

    Unter welcher islamischen Gruppe er seine Terror- und Mordideologie auslebt, ist nebensächlich, es ist und bleibt Islam!

    Er hatte damit Soldaten, die vor dem Louvre patrouillierten attackiert und war mit fünf Schüssen in den Oberkörper niedergestreckt worden, überlebte aber.

    Was für Flachzangen, ich dachte sowas gibt es nur bei der deutschen Polizei… Was für eine Verschwendung. Wo haben die denn Schießen gelernt?

    Ein Schuss reicht, um einen Menschen außer Gefecht zu setzen, oder zu töten, je nach dem wie es der Schütze will, wenn man schon auf den Oberkörper zielt…

    Die sollten sich lieber mal bei den israelischen oder amerikanischen Sicherheitskräften beratschlagen lassen, wie man mit Terroristen umgeht, die soeben einen Terroranschlag verübt und überlebt haben…
    ……………………………………
    Da es sich um Soldaten handelte, durften sie vermutlich keine Hohlspitz- sondern (entsprechend Genfer Konvention) Vollmantelmunition geladen haben. Diese hat eine schlechte Mannstopwirkung – deshalb waren fünf Schuss nötig, um den Musel-Terroristen zu neutralisieren. Die Polizei darf, im Gegensatz dazu, Hohlspitzmunition verwenden.

    Zum Beispiel diese hier:
    http://www.hornady.com/store/9MM-135-gr-FlexLock-Critical-DUTY/

  37. Optische Zwillinge von diesem Verbrecher sehe ich täglich auf der Straße. Neuerdings sind unter Merkels Gästen auch sehr viele gaaanz Schwarze. Vermutlich werden sie heimlich aus Italien nach Germoney verfrachtet.
    .
    PS: Ich glaube, erst wenn in Deutschland und in Europa weitere Menschen abgeschlachtet bzw. getötet werden, erst dann wird es ein Umdenken geben. Und das finde ich extrem schlimm.

  38. Na, das ist ja eine Überraschung! Ich hätte wetten können, daß es ein Christ oder Buddhist sei!

  39. Wie fühlt sich ein Christlicher Neurochirurg, der dieses Arschloch zusammenflicken MUSS?

  40. Wer hätte das gedacht? Und ich dachte das wäre nur ein ganz normaler Moslem. Aber nein, ich hatte ganz vergessen, das „normale“ Moslems natürlich niemals etwas gegen den Westen haben. Terror ist nur etwas das sogenannte Islamisten machen.“Unsere“ Moslems sind da natürlich ganz anders. Die sind „integriert“. Bei denen spielt Allah so gut wie keine Rolle. Tolerant und weltoffen. Bunt und , traditionell gastfreundlich, so begegnen uns Moslems jeden Tag. Deshalb freuen wir uns auch alle so.
    Der Islam sorgt täglich für viel Spaß und gute Laune .Lustige Moslems überall. Mein Gott, was wären wir nur ohne die? All die bunten Jungs mit
    ihrer tollen Musik und ihrem unglaublich guten Essen. Ja, das wäre doch fatal wenn die nicht mehr da wären. Oder etwa nicht? Nicht auszudenken.

  41. Laut grünen Medienberichten zufolge bringt die Betrachtung der Gemälde durch Schlitze in Macheten eine besonders künstlerisch befriedigende Betrachtungsart.

    Schlitze in Macheten des strammen Muslims Ersatz für die Schlitze der Muslimas in den Niquabs.

    Auf Grund der Stellung der Macheten die bei dieser Betrachtungsart eingenommen werden muß gehen muslimische Erfindungshistoriker davon aus, dass im Islam die Schere erfunden wurde, neben der Sandwüstenklobrille und der Kamelzahnbürste.

  42. Entweder schiessen die französischen Polizisten schlecht oder der Appel von Renate Künast ist bis zu den französischen Wachorganen durchgedrungen.

  43. #30 WahrerSozialDemokrat (04. Feb 2017 18:51)

    Sieht doch eigentlich wie der nette Moslem von nebenan aus…

    Das stimmt, es könnte sehr gut ein Sohn von Eimann Maizeck, Omid Nouripour oder IsLahmia Kaddor sein.

  44. Eigentlich sollte er eine Rakete und keine Machete nehmen.

    Aber das ist so eine Sache mit der Handyverständigung zwischen Auftraggeber- u. Nehmer.

    Und wenn die Soldaten nicht ihre dumme 5,5mm Natomunition sondern 7,62, etc. nehmen würden, würde auch keiner nach 5 Schuss wieder aufwachen.

  45. Schauen wir doch mal bei den nächst koran-getreuen Attentaten auf „Ungläubige“ in Deutschland, woher die Täter stammen und welches Opfer noch leben würde, wenn die Bundesregierung das gleiche Einreise-Moratorium wie Trump in Kraft setzen würde.

  46. #1 eule54 (04. Feb 2017 18:24)

    Irgendwie sehen die nordafrikanischen Kuffnucken alle gleich aus!

    Schimpansen sehen auch alle gleich aus. Allerdings sind die bedeutend intelligenter.

  47. ***Elimeldung***Eilmeldung***Eilmeldung***

    „Martin Schulz von Papst heiliggesprochen“

    Berlin, Rom (dw) – Es läuft gut für den 61-Jährigen: Papst Franziskus hat den frisch gebackenen SPD-Kanzlerkandidaten Martin Schulz am Freitag heilig gesprochen. Die feierliche Zeremonie fand vor Hunderten Zuschauern vor der SPD-Parteizentrale statt. Der künftige SPD-Frontmann darf nun offiziell „Sankt Martin“ genannt werden.

    Schulz selbst zeigt sich über den Vorstoß des Papstes freudig überrascht: “Franziskus rief mich am Donnerstagabend unerwartet an und fragte, ob ich heute was vor hätte. Weil ich nach der Verleihung des Bravo Otto am Mittag nichts mehr zu tun hatte, bot er mir an, nach Berlin zu kommen, um mich heilig zu sprechen.” Die Bitte des Papstes abzulehnen, sei für den früheren Messdiener Schulz nicht infrage gekommen.

    Doch nicht jeder ist mit diesem Schritt einverstanden. Kritiker meinen, der Heilige Vater sei mit dieser Aktion nur auf den allgemeinen Schulz-Hype aufgesprungen und die Heiligsprechung erfolgte zu früh. Schulz habe demnach noch gar nicht die Zeit gehabt, sich als Kanzlerkandidat zu beweisen.

    Die SPD-Basis jedoch ist begeistert. Die bereits begonnene Kanonisierungsparty soll sich das ganze Wochenende hinziehen. Erst am Montag wolle man dann damit beginnen, vor der SPD-Zentrale am Willy-Brandt-Haus eine 5 Meter große Schulz-Statue zu errichten.

    http://dieweltpresse.de/martin-schulz-von-papst-heilig-gesprochen/

    🙂 🙂 🙂

  48. Ich stelle mir vor: Ein Christ greift Menschen in einem Muslimischen Land mit Macheten an……..Man würde ihn in einer Spezialklinik bestimmt ebenso rührend versorgen und aufpäppeln, um ihn abschließend einen Anwalt zur Verfügung zu stellen…..Islam heißt schließlich Frieden – oder?

  49. Der sogenannte Ausnahmezustand ist mittlerweile Dauerzustand. Also herrscht Krieg.

    Nach islamischer Auffassung hat Gott als Schöpfer und Herr der Welt den Islam, wie Mohammed ihn gelehrt und praktiziert hat, als die eine, wahre und unverfälschte Religion anerkannt (Sure 3,19; 5,3). Der Islam ist die ursprüngliche, schöpfungsgemäße Religion der ganzen Menschheit (Sure 30,30). Folglich soll der Islam über den Bereich der ganzen Welt ausgebreitet werden.

    „Haus des Krieges” (dar al-harb) – die nicht-islamische Welt
    https://www.orientdienst.de/muslime/minikurs/haus_des_krieges/

    Der ägyptische Eroberer bezahlte übrigens 1400 Euro für eine Woche Hotel.

  50. „Martin Schulz von Papst heiliggesprochen“

    Berlin, Rom (dw) – Es läuft gut für den 61-Jährigen: Papst Franziskus hat den frisch gebackenen SPD-Kanzlerkandidaten Martin Schulz am Freitag heilig gesprochen. Die feierliche Zeremonie fand vor Hunderten Zuschauern vor der SPD-Parteizentrale statt. Der künftige SPD-Frontmann darf nun offiziell „Sankt Martin“ genannt werden.

    Muhaha…!

    Ohne Worte…

  51. Die Mohammedaner müssen noch nicht einmal selbst demonstrieren!

    .
    „Tausende auf den Straßen Berlin und London protestieren gegen Trump

    In Berlin und London haben Tausende gegen die Politik von US-Präsident Donald Trump demonstriert. Auf kreativen Bannern, Schildern und Handzetteln machen die Menschen klar, was sie von der aktuellen US-Politik halten. Hier die Bilder aus den Hauptstädten:…..“

    http://www.haz.de/Nachrichten/Politik/Deutschland-Welt/Berlin-und-London-protestieren-gegen-Trump#Galerie

  52. #61 Islam-Ist-Terror (04. Feb 2017 19:12)

    #1 eule54 (04. Feb 2017 18:24)

    Irgendwie sehen die nordafrikanischen Kuffnucken alle gleich aus!

    Schimpansen sehen auch alle gleich aus. Allerdings sind die bedeutend intelligenter.

    Primaten schaffen es hervorragend alleine für sich und ihre Sippe zu sorgen. Ganz ohne fremde Hilfe.
    Sie benutzen sogar erfolgreich Werkzeuge.

    Primatenforschung
    Affen erfanden Werkzeuge lange vor den Menschen https://www.welt.de/wissenschaft/article7397776/Affen-erfanden-Werkzeuge-lange-vor-den-Menschen.html

    Die Spezies der afrikanischen Kuffnuck_Innen hingegen, bekommen dagegen schon seit Jahrhunderten nichts gebacken.
    Was sie „gut“ können ist eine große Fresse spazieren zu führen, aber sonst nichts.

  53. #63 lorbas (04. Feb 2017 19:13)

    ***Elimeldung***Eilmeldung***Eilmeldung***

    „Martin Schulz von Papst heiliggesprochen“
    **********************************************

    Hahaha!

    Nach einer halben Flasche Beaujolais glaubt Schulz das selber.

  54. #61 Islam-Ist-Terror (04. Feb 2017 19:12)

    #1 eule54 (04. Feb 2017 18:24)

    Irgendwie sehen die nordafrikanischen Kuff.nucken alle gleich aus!

    Schimpansen sehen auch alle gleich aus. Allerdings sind die bedeutend intelligenter.

    Primaten schaffen es hervorragend alleine für sich und ihre Sippe zu sorgen. Ganz ohne fremde Hilfe.
    Sie benutzen sogar erfolgreich Werkzeuge.

    Primatenforschung
    Affen erfanden Werkzeuge lange vor den Menschen https://www.welt.de/wissenschaft/article7397776/Affen-erfanden-Werkzeuge-lange-vor-den-Menschen.html

    Die Spezies der afrikanischen Kuff.nuck_Innen hingegen, bekommen dagegen schon seit Jahrhunderten nichts gebacken.
    Was sie „gut“ können ist eine große Fresse spazieren zu führen, aber sonst nichts.

  55. Tja, frei nach Stalin: Ein Toter ist eine Tragödie, 238 Islamtote sind eine Statistik….

    Es müssen offenbar noch zigtausende sterben bis die Mainstreampresse es auch erkennt, Trump nicht mehr einen Irren, Bannon nicht mehr einen Rechtsradikalen und Merkel eine Heilige nennt!

    Traurig aber wahr!
    Obwohl die ganzen Anschläge, mit LKW, Machete und Sturmgewehr ja noch insgesamt betrachtet harmlos sind. Es gäbe fast gänzlich unbewachte, tausendfach vorhandene Ziele die, wenn diese Halbaffen mehr Grips hätten, zu Tausenden Toten und Anarchie innerhalb weniger Tage sorgen würde…..
    Aber wie gesagt, zum Glück haben die meisten dieser Neandertaler nur maximal nen IQ von 65!

  56. #69 Marie-Belen (04. Feb 2017 19:20)

    #63 lorbas (04. Feb 2017 19:13)

    ***Elimeldung***Eilmeldung***Eilmeldung***

    „Martin Schulz von Papst heiliggesprochen“
    **********************************************

    Hahaha!

    Nach einer halben Flasche Beaujolais glaubt Schulz das selber.

    Ich sehe den „neuen Heilsbringer und großen Führer“ Sankt Martin Chulz eher kritich.

    SPIEGEL Bento: Jugend jubelt über Schulz

    04.02.2017

    Journalismus war gestern. Heute gibt es SPIEGEL und Bento. Dort huldigen die servilen SPD-Hofberichterstatter ihren neuen Führer: Martin Schulz. Der komme besonders bei der Jugend super an: „Ein wirklich geiler Typ“.

    Gibt es was besseres als Schulz? Nein, nimmt Bento die Antwort vorweg. Er ist nämlich „ein wirklich geiler Typ“, versucht sich der SPIEGEL-Jugend-Ableger etwas holprig, aber sichtlich bemüht im Jargon der 20jährigen. Diese lassen jetzt sogar Konterfeis ihres angeblichen SPD-Idols auf Jute-Taschen drucken.

    http://www.mmnews.de/index.php/politik/95558-spiegel-bento-schulz

  57. #66 Die Wehr (04. Feb 2017 19:19)

    #69 Marie-Belen (04. Feb 2017 19:20)

    #63 lorbas (04. Feb 2017 19:13)

    ***Elimeldung***Eilmeldung***Eilmeldung***

    „Martin Schulz von Papst heiliggesprochen“
    **********************************************

    Hahaha!

    Nach einer halben Flasche Beaujolais glaubt Schulz das selber.

    Unbestätigten Gerüchten zufolge lehnt Martin Schulz die Heiligsprechung allerdings mit der Begründung ab, daß es unüblich sei, daß Untergebene ihren Chef auszeichnen. ?????

  58. #62 Babieca (04. Feb 2017 19:13)

    Kampfbückbeten am Flughafen von Dallas/Texas gegen Trumps Visa-Bestimmungen:

    https://www.welt.de/img/vermischtes/bilder-des-tages/mobile161804788/6411621767-ci23x11-w780/bdw-0402.jpg

    Mich würde mal interessieren, wie viele der Frauen auf diesem Bild kein Problem damit hätten, mich als nicht-muslimischen Mann eine ihrer Töchter heiraten zu lassen.

    Mich würde mal interessieren, wie viele der Frauen auf diesem Bild kein Problem damit hätten, mich als nicht-muslimischen Mann mal Mekka besuchen zu lassen.

    Mich würde mal interessieren, wie viele der Frauen auf diesem Bild kein Problem damit hätten, bedingungslos zum Existenzrecht Israels zu stehen.

    Mich würde mal interessieren, wie viele der Frauen auf diesem Bild kein Problem damit hätten, mich zum Islam konvertieren zu lassen, um ihn einige Zeit später wieder verlassen zu wollen.

    Mich würde mal interessieren, wie viele der Frauen auf diesem Bild kein Problem damit hätten, wenn Christen sich für das Bauen von mehr Kirchen in den OIC-Staaten vor Ort einsetzen würden.

    Und ich meine das tatsächlich so, da ich Menschen nur vor den Kopf schauen kann: Mich würde das wirklich mal interessieren.

    Auf Grund des Ist-Zustandes in islamischen Gesellschaften stehe ich solchen „Gesten der Unterdrückten“ allerdings ein wenig reserviert gegenüber…

  59. #63 lorbas (04. Feb 2017 19:13)

    ***Elimeldung***Eilmeldung***Eilmeldung***

    „Martin Schulz von Papst heiliggesprochen“

    Gröööööhhhllllll
    Ich kann ned mehr

  60. OT

    Gerade im RBB-Berlin. Demonstrant vor der Kamera:

    Donald Trump hat mir meine Staatsbürgerschaft gestohlen

    Häh???

  61. Nach der Aburteilung kann der Mohammedandaner dann ja in der Bundesrepublik Asyl beantrogen, Begründung: Zu wenig Sportangebote im Franzosenknast und niemand da zum missionieren – alles Mohammedaner da.

    Kanzlerin Merkel zu ihrem Kollegen in Paris: Schick in rüber, wir nehmen jeden.

  62. Was passiert mit diesem Gesindel, darf es weiter in Frankreich bleiben, um erneut Hand anlegen zu können. Wird solches Dreckspack sofort abgeschoben? Ich finde solche Attentäter sollten bei der Verhaftung konsequent erschossen werden, wie in anderen Ländern wie USA üblich. Das kann ja nicht so falsch sein, wenn ein Land, das von einem Friedensnobelpreisträger und engen Merkelfreund geführt wurde, dies konsequent durchzieht.

  63. #84 Mrdefcar (04. Feb 2017 20:01)

    Der Attentäter kam mit einem Touristenvisa ins Land, selber schuld !
    …………………………………..
    Fronkroisch hat eben zu wenig eigene Kloranverseuchte im Land – deshalb holt man sich Nachschub als Touristen. Das sind die „Neuhinzugekommenen“!

  64. #84 Mrdefcar (04. Feb 2017 20:01)
    Der Attentäter kam mit einem Touristenvisa ins Land, selber schuld !

    ———————–

    Der wird EIN Visum gehabt haben.

  65. Ich würde ja gerne einen Kommentar zur ganzen Sache abgeben, aber ich darf in unserem freien demokratischen bunten Land nicht sagen, was ich denke.

  66. #72 lorbas (19:25)

    Jutesäcke mit Chulz-Konterfei? War gestern

    Tattoo-Studios arbeiten sich durch eine lange Anmelde-Liste.

  67. #90 maramaros (04. Feb 2017 20:23)

    #72 lorbas (19:25)

    Jutesäcke mit Chulz-Konterfei? War gestern

    Tattoo-Studios arbeiten sich durch eine lange Anmelde-Liste.
    …………………………………….
    Klopapier mit EU-Flagge und dem Konterfei von Kapo Schulze wäre auch nicht schlecht!
    😉

  68. Der Kerl sieht schon aus wie ein verdammter Blödmann mit einem IQ sicher nicht mehr als 50, eher weniger. Idiot, der Loser wollte auch einfach mal Held sein.

    Diese Kerle gehören in Käfige direkt nach GUANTANAMO verschifft!

    Minderwertiges Subjekt klagt dann die Menschenrechte ein!!

  69. Das ganz große Problem ist doch das Merkel und die Millionen anderer linken Gutmenschen meinen man bräuchte einfach nur die Terrorgefahr zu bekämpfen ohne an das wirkliche Problem heranzugehen, der Islam und die Kultur der Migranten.
    Gewalt, Kriminalität, Belastung des Sozialstaats, Frauenfeindlichkeit, Demokratiefeindlichkeit usw, und das gewaltig überproportional zu anderen.

    Genau das wird uns das Genick brechen und nicht die Terroranschläge wie in Berlin, so grausam das auch war.

  70. Ist wie mit dem Unkraut. Erst E605, dann die Hacke um zum Schluss doch auf Knieen einzeln mit der Hand ausgerupft zu werden.
    Man darf diesen Unrat bloß nicht zwischen den Kartoffeln liegen lassen, denn das wächst wieder an und Schmarotzt fleißig hintenrum weiter.
    Erbärmliche Kreaturen, die nicht mal das Schwarze unterm Fingernagel wert sind!
    Und weil sie es nicht auf der Stirn stehen haben und früher oder später jeder Korangechippte überschnappen kann, halte man sich jedem dieser degenerierten Brut mindestens eine Armlänge Abstand.
    Wenn sich diese Lügenpresse und POlitikkanallien noch so sehr bemühen, uns zu integrieren, sie werden es nicht schaffen!
    Jedenfalls nicht bei den Aufgewachten und die werden immer mehr!
    Ist ja wie Perlen vor die Säue, o.Ä.
    Mein Dunstkreis bleibt sauber! BASTA

  71. #1 eule54 (04. Feb 2017 18:24)

    Irgendwie sehen die nordafrikanischen Kuffnucken alle gleich aus!

    Inzucht. Schäuble, wolle Inzucht kaufe? *)

    *)Frei nach „Der Wixxer“…

  72. „Es seien keine Verhandlungen und Kompromisse möglich, im Krieg gebe es keinen Frieden, schrieb El-Hamahmy demnach.“

    … und wer hat uns den Krieg erklärt u. frischt die Kriegserklärung immerwieder auf??? Das wart und seid Ihr Moslems!!!

    Also haltet Euer hinterlistiges Maul! Ihr Islam-Propagandisten seid längst durchschaut. Schiebt Euch Eure Taqiyya in Euren Anus!

  73. #10 nicht die mama

    Mit einem Touristenvisum? Schau an…

    Tja, mit einem wie Trump an der Regierung wäre das demnach nicht passiert.

    Trump gab weiter fleisig Touristenvisa am Äypter

  74. Die Medienkonzerne wüten gegen Trump, Soros putscht in Osteuropa und Frau Kanzlerin lässt sich wie ein kleines Mädchen von Erdogan vorführen. Die Zeit der Neoliberalen geht zu Ende.

  75. #13 nicht die mama (04. Feb 2017 18:37)
    Eigentlich müssten Visa für Wanderer aus djihadexportierenden Ländern „Terroristenvisum“ heissen, um Touristen nicht unnötig unter Generalverdacht zu stellen.

    😀 😀 😀

  76. Aufgrund seiner Dummheit,einen Soldaten anzugreifen,handelt es sich wahrscheinlich um einen der vielen Inzuchtdodel ,die für diese Gegenden typisch sind.

  77. #26 ArmesDeutschland (04. Feb 2017 18:44)
    Na, Mazyek wo ist deine Entschuldigung ?

    Auf so eine Taqiyya pfeif ich drauf, solange der Mazyek
    – den Terroristen Mohammed als Vorbild verehrt
    – uns mit seinem Gesabbel belästigt, statt nach Syrien, SA, Afghanistan, Pakistan, … zu gehen und dort seinen Brüdern sagt, sie sollen sich vom Terroristen Mohammed distanzieren.

  78. Mein Vorschlag:
    Z.B. Frau Käßmann als Botschafterin nach Paris schicken. Sie kann dann die Bomben mit ihrer Liebe stoppen.

  79. @ #103 johann:
    Ich weiß nicht, was ich glauben soll: Sind viele Deutsche wirklich so blöd oder sind Umfragen grundsätzlich nur Schwachsinn?

  80. Jetzt muss dieser Zellhaufen medizinisch wieder hochgepäppelt und sein Trauma mit einem Heer von PsychologInnen therapiert werden.

    Und wehe, er bekommt keinen Schokopudding.

  81. Bei der WELT:
    Ein erste zaghaftes Abrücken von der „Willkommenskultur“
    „https://www.welt.de/wissenschaft/article161807380/Es-ging-darum-sich-auf-die-Schulter-zu-klopfen.html“

  82. @ neie wieder: Deutschland hat Merkel einfach nir satt und frönt momentan der Illusion, dieses Würstchen aus Würselen sei eine Alternative.

  83. #105 NieWieder (04. Feb 2017 23:33)

    Ja, wirklich erstaunlich, dass soviele Leute von der Luftnummer Schulz beeindruckt sind und von CDU, Grünen und Linke herüberwechseln.
    Die brauchen noch mehr Erweckungserlebnisse, um da raus zu kommen.
    Aber erfreulich finde ich, dass immerhin konstant über 10 Prozent zur AfD halten. Trotz Höcke/Petry und Co. Darauf kann man aufbauen, egal in welcher Form da wieder eine GroKo zustande kommt, die von Anfang wackelt.

    Merkel ist vielleicht doch eher weg als gedacht und bei Schulz geht auch schnell die Luft raus. Dann geht es erst richtig los mit dem Widerstand.

  84. Ich sage nur eines dazu:

    Die Franzosen wollten die totaaaaaale Islambereicherung,nun kriegen sie,wonach sie gierten. Ich hoffe nur,dass es endlich mal die RICHTIGEN trifft.Merkel,Gabriel,Maas,Misere und die fette Qualle Rot(h).

  85. Trotzdem verurteile ich diesen Akt von „racial profiling“ dieses französischen Soldaten, welcher unverhofft auf den daherkommenden und ein fröhliches Gebet schmetternden Muselmanen geschossen hat.

    Macheten sind in weiten Teilen der Welt Arbeitsgeräte! Und den Wüstengott anrufende Muselmanen sind eben Muselmanen! Wie kommt der Soldat auf die Idee, dem munteren ägyptischen Touristen Böses zu unterstellen?

  86. Oh Gott, bei dem Typ überkommt mich das große Kotzen…so ein Möchtegern-Herrenmensch…aber so sind sie unsere „Moslem-Brüder“…

  87. #108 Jakobus :
    Wer das glaubt, hat entweder politisch Null Ahnung oder hat die letzten Jahre als lebender Toter im Sarg verbracht.

  88. @ #110 johann:
    Ehrlich gesagt hoffe ich mehr aufs Ausland. Z.B. die Wahlen in den Niederlanden, aber vor allem in Frankreich. Aber auch nach Neuwahlen in Italien könnte der Euro bald Geschichte sein.
    Zu den Deutschen: Mit Linken kann ich sowieso nicht reden. Ich kann deren „Meinung“ und Dummgelaber nicht mehr aushalten.
    Schlimm finde ich allerdings all die Leute, die z.B. die Masseneinwanderung oder die Enteignung der Sparer oder … schlimm finden, aber immer noch die Altparteien wählen. Ich muss ehrlich sagen, da geht mein Respekt langsam gegen Null.

  89. Wir befinden uns im Krieg!
    Dieser Krieg dauert seit mehr als 1.000 Jahren.
    Der Islam will Europa erobern.
    1.000 Jahre war Europa wehrhaft.
    Es liegt an uns, ob das so bleibt!!!

  90. Nachtrag: Zu den erblich bedingten Einschränkungen kommt dann noch die Teufelsanbetung dazu. Das kann nicht gutgehen.

  91. #29 Die Wehr (04. Feb 2017 18:46)

    Die sollten sich lieber mal bei den israelischen oder amerikanischen Sicherheitskräften beratschlagen lassen, wie man mit Terroristen umgeht, die soeben einen Terroranschlag verübt und überlebt haben…

    Dort braucht es keine Sicherheitskräfte, da reicht ein Sanitäter…

    Grundsätzlich gehört Jihawk-Munition verwendet!

  92. Lt. einer Studie können Schweine Sprengstoff viel besser erschnüffeln als Hunde. Deswegen bin ich dafür, dass Schweine in Bahnhöfen, bei Wohnungsdurchsuchungen, in Asylantenheimen und besonders natürlich in Moscheen eingesetzt werden ??

  93. In Deutschland liest man, hört man nichts davon. Schweigen im Walde. Lügenpresse und Lügenmedien sind sich wieder einig dem Deutschen Volk Informationen vor zu enthalten.
    Lumpen, alles Lumpen !

  94. #122 flensburgerin   (05. Feb 2017 09:44)  

    100 prozentige Zustimmung. Es sollte viel mehr mit Schweine gemacht werden.

  95. @ArmesDeutschland

    Bei uns in Flensburg feiern wir ja leider keinen Karneval, aber wenn wir es täten würde ich als „Geile Sau“ gehen mit dem Gürtel aus frisch gebratenen Schweinekottlets um die Taille. Hihihi

  96. Die Franzosen stehen doch auf multikulti! Also bitte nicht wegen den paar Toten jammern. Die tapferen Franzosen sind ein großes Volk, da gibt es für die edlen Moslems noch viel abzuarbeiten!
    Ok, wenns nicht mehr so toll ist , sich umbringen zu lassen, Le Penn wählen, nur so als idee, liebe Franzosen!

  97. Journalismus war gestern. Heute gibt es SPIEGEL und Bento. Dort huldigen die servilen SPD-Hofberichterstatter ihren neuen Führer: Martin Schulz. Der komme besonders bei der Jugend super an: „Ein wirklich geiler Typ“.

    Gibt es was besseres als Schulz? Nein, nimmt Bento die Antwort vorweg. Er ist nämlich „ein wirklich geiler Typ“, versucht sich der SPIEGEL-Jugend-Ableger etwas holprig, aber sichtlich bemüht im Jargon der 20jährigen. Diese lassen jetzt sogar Konterfeis ihres angeblichen SPD-Idols auf Jute-Taschen drucken.

    ————————————————

    …auf Jute Taschen drucken…. den geilen Schulz Konterfei geil auf den Oberarm tätowieren lassen, dann wäre die Begeisterung der Jusos glaubwürdig geil…

    Naaa, wer macht es zuerst? Geile Jusos?

Comments are closed.