Print Friendly, PDF & Email

In seinem aktuellen Video befasst sich Martin Sellner (Identitäre Bewegung Österreich) mit der sogenannten „Generation Haram“, die in naher Zukunft in den meisten Städten Westeuropas die Mehrheit der Jugendlichen stellen wird bzw. schon stellt.

Auszug:

In den Metropolen Europas hat der Große Austausch eine gefährliche Phase erreicht. Der Anteil an Moslems ist unter Jugendlichen vielerorts bereits über 50%. Ein Nebeneffekt davon ist die Dominanz des Islams in der Jugendkultur. „Haram“ und „Habibi“ werden zu Slang-Begriffen und der Islam wird zum Zentrum einer neuen Szene und Subkultur.

Ausgehend von einem Artikel über die „Generation Haram“ in Wien erkläre ich hier anhand von Zahlen und Argumenten, warum die Integrationspolitik scheitern muss. Eine Jugendkultur ist immer auch ein Ausdruck von demographischen Fakten. Sie kann nicht mit „Anti-Gewalt-Kursen“, sondern nur mit einer anderen attraktiven Gegenkultur bezwungen werden, für die heute die europäische Jugend bereits demographisch zu ausgedünnt ist. Eine Politik der De-Islamisierung und Leitkultur kann nur mit einem Zuwanderungsstopp und Remigration verhindern, dass in wenigen Jahrzehnten der Islam DIE dominierende gesellschaftliche Kraft sein wird.

Es hängt von uns ab, ob dieses Video in Zukunft eine „prophetische Warnung“ oder eine blasse Erinnerung an dunkle Zeiten sein wird. Es hängt von uns ab, ob in 30 Jahren „haram“ und „halal“ Teil der Jugendsprache in Europa sein werden.

Mehr Videos von Sellner gibt es auf seinem Youtube-Kanal oder zum Teilen auf seiner Facebook-Seite.

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

83 KOMMENTARE


  1. ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    OT:

    PI-News helft diesem amerikanischen Jungunternehmer!

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Werte patriotischen NRW-ler helft diesem jungen Mann.

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Döner-Läden-Boykott!

    Bei all der Moslem-Gewalt in europäischen und unseren dt. Städten, warum werden keine Dönerläden und Shisha-Bars boykottiert?

    Sind viele dt. Bürger schon so links/grün degeneriert!

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Essen

    Burger-Boykott: Weil Koch Trump-Fan ist

    Dem Lokal von Nicholas Smith (29) in Essen laufen die Gäste weg, nachdem er sich zum neuen US-Präsidenten bekannt hat.

    Essen. In einem kleinen Burgerladen im Essener Stadtteil Rüttenscheid entlädt sich derzeit der geballte Ärger von Anti- Trump-Deutschland. Denn der 29 Jahre alte Besitzer Nicholas Smith, der vor fünf Jahren aus Kalifornien herzog, ist Fan des neuen US-Präsidenten – und hat das auch im Fernsehen gesagt. Seither steht er in den Sozialen Netzwerken unter Dauerbeschuss. Aber nicht nur er: Sein Lokal „Gringo’s“ heimst mit einem Mal nur noch miese Bewertungen ein, die Gäste bleiben weg. Smith befürchtet nun, dass er schließen muss.

    http://www.wz.de/home/gesellschaft/leute/burger-boykott-weil-koch-trump-fan-ist-1.2378404

  2. Überall auf der Erde, wo es viele Islamisten gibt, herrscht Bürgerkrieg!
    Das ist den Linksbunten in Deutschland mit ihren Propaganda-Medien offensichtlich noch gar nicht aufgefallen!
    Die glauben, dass Deutschkand da eine Ausnahme machen wird.
    Sollen doch mal aktuell nach Frankreich schauen!

  3. Man sollte sie LOSERgeneration nennen, denn sie werden zu min. 95% in DE nicht die Produktivität erreichen, den eine weltweit führende Industrienation von ihnen erwarten darf. Außerdem ist dieser ganze Integrationszirkus, Bildung, Ausbildung und besonders die deutsche Sprache für sie sehr anstrengend. Sie werden daran scheitern, weil sie nie gelernt haben, eine Aufgabe (in Schule, Uni oder Betrieb) kontinuierlich und erfolgreich zum Abschluss zu bringen.

    Sie glauben allen Ernstes, dass sie hier alles umsonst bekommen – und auch schon mal einen Millionenschaden durch das Abfackeln der eigenen Unterkunft verursachen, ……. nur weil einer der hochgebildeten Talente keinen Schokoladenpudding zum Abendessen bekam. Wenn es nicht so ernst wäre, müssten wir uns täglich vor Lachen die Bäuche halten. Aber so ………
    ————————————————
    Ein sehr guter Artikel aus der Welt beschreibt den ganzen Flüchtlingszirkus wie folgt 🙂

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article162183536/Anhaenger-von-SPD-und-Gruenen-wollen-Auslaender-mitwaehlen-lassen.html

  4. #3 TanjaK (18. Feb 2017 09:44)

    Genau: Deutsch-Rap ist der Schlüssel. Das sollten sich manche leute, die hier schreiben, einmal hinter die Ohren malen.
    ————————————————-
    Wenn sie über die Straße gehen, haben sie ein Mikro im Ohr, das ihnen den Dauerrap berschert. Und sie tänzeln dabei anstatt zu gehen, lachen sich dabei schlapp, dass die Deutschen nichts gegen sie unternehmen. Auch das wird sich noch ändern, sollten unsere Politiker so weitermachen!

  5. #2 talok   (18. Feb 2017 09:42)  
    Sellner redet von “in 30 Jahren”! Optimist! Ab 2030 meint er wohl.

    2030?!

    In Frankfurt/Main gibt es jetzt bereits ganze Strassenzüge, in denen kein Deutscher mehr lebt und man sich als Deutscher nicht verständigen kann.

  6. Sogar wenn man sich der islamischen Herrschaft entledigt dauert es Jahrhunderte bis sich die Gebiete erholt haben. Meiner Meinung nach hat sich Süditalien, Südspanien und Griechenland bis heute nicht vollständig von der ehemaligen islamischen Herrschaft erholt. Die Wirtschaft dort gehört immer noch zu den schwächsten in Europa.

  7. PFORZHEIM. Ausländer, Migrationshintergrund – ist doch alles dasselbe? Weit gefehlt! Während sich die Frage Ausländer oder Inländer nach der Staatsbürgerschaft richtet, geht es beim Migrationshintergrund um die Herkunft. Diese zu ermitteln macht Sinn, weil viele Einwanderer mittlerweile die deutsche Staatsangehörigkeit haben. Pforzheim weist hierbei erstaunliche Zahlen auf: Bei den unter Dreijährigen hatten am 31. Dezember 2008 (der zuletzt ermittelte Stand) 71,1 Prozent einen Migrationshintergrund.

    http://www.forum-3dcenter.org/vbulletin/archive/index.php/t-476395.html

    https://www.pi-news.net/2014/03/pforzheim-47-auslaender-tendenz-steigend/

  8. Der Reschke-Lügenfunk:

    http://www.ndr.de/radio/podcasts/bilal/podcast4330.html

    Bilals Weg in den Terror

    Bilal, der mit bürgerlichem Namen Florent heißt, kommt als Kind mit seiner Mutter und seinem Bruder aus Kamerun nach Deutschland. Mit 14 gerät er in salafistische Kreise, mit 17, im Mai 2015, schließt er sich dem IS in Syrien an. Zwei Monate später ist er tot. In der fünfteiligen Podcast-Serie erzählt der Autor Philip Meinhold Bilals Geschichte. Er spricht mit Verwandten und Bekannten von Bilal, mit Experten von Sicherheitsbehörden sowie Vertretern der islamistischen Szene. Eine packende Recherche zu den Ursachen und Umständen einer Radikalisierung – und einem bislang ungeklärten Tod.

    Der Lügenfunk sieht nicht den Islam als Problem, sondern dass der Terrorist Bilal in „falsche Kreise“ kam.

  9. Also die schnarrende Stimme des Österreichers mit Schwarzfußfrisur, Wichtigtuerbrille u. Schamhaaren im Gesicht, kann ich mir keine fast 20 Min. anhören! Weshalb paßt er sich, mit seinem Aufputz, Linken u. Moslems an?

    Deshalb weiß ich auch nicht, ob im Video klar wird, daß unsere Jugend u. unsere Lebensart (von Moslems) als „haram“ betrachtet wird, daß unsere Kinder die „Generation haram“ sind.

    Übrigens dürfen Moslems auch Schweinernes, Innereien u. Blutwurst essen, wenn es sonst nichts gibt, auch wenn ein anderer Namen, als Allah, darüber ausgesprochen wurde:
    Koran 2;173 + 5;3 + 6;145

  10. #8 Verwirrter   (18. Feb 2017 10:07)  
    Sogar wenn man sich der islamischen Herrschaft entledigt dauert es Jahrhunderte bis sich die Gebiete erholt haben. Meiner Meinung nach hat sich Süditalien, Südspanien und Griechenland bis heute nicht vollständig von der ehemaligen islamischen Herrschaft erholt. Die Wirtschaft dort gehört immer noch zu den schwächsten in Europa.

    Das liegt daran, dass die mohammedanische Kultur untrennbar mit archaischem Raubnomadentum verbunden ist und einhergeht.
    Während sich im Mittelalter vor allem mit dem venezianischen Banken- und Kaufmannswesen sowie mit der Hanse als selbst nach heutigen Maßstäben eine komplexe und funktionierende Finanz-, Logistik- und Handelsökonomie entwickelte, kam vom Mohammedanertum…….laß mich überlegen……..richtig: NICHTS.

  11. Mit dem Schwinden des Zusammenhalts und dem Zustrom von Invasoren geht der Prozess der Segregation einher. Ethnisch reine Viertel, in denen Fremde feindselig betrachtet werden. Ein falscher Blick kann das Todesurteil sein.

    Der arische Rotweingürtel kann auch mitten in der Stadt liegen, wo immer wieder neue, teure „Linden-Carrées“ und „Palais Arcade“ oder wie sie alle heißen, mit Tiefgarage und Wachdienst.

  12. #13 Marie-Belen (18. Feb 2017 10:11)

    Merkel sollte mohammedanischen Terroristen empfehlen, in die Kirche zu gehen, denn das empfiehlt sie ungläubigen Christen auch, die Angst vor dem Islam haben!

  13. NIe hätte ich gedacht, dass sich ein Kulturvolk wie das der Deutschen oder Österreicher von einer Hinterwäldler-Religion und einem Intellekt erobern lässt, dessen Aussagen dem Nazidenken gleicht und die menschenfeindlich & rassistisch ist.

    Martin Sellner hat völlig Recht, wir müssen hoffen, dass mehr und mehr unserer Landsleute erkennen, wie einfältig und unterdrückerisch der Islam gestrickt ist.Iimmerhin scheinen sich auch beim ÖR-TV notwendige Erkenntnisse langsam einzustellen:

    http://www.swr.de/nachtcafe/sendung-am-17-der-islam-in-unserem-alltag-wo-liegt-das-problem/-/id=200198/did=18780712/nid=200198/81v2ym/index.html

  14. #18 Wnn (18. Feb 2017 10:16)

    NIe hätte ich gedacht, dass sich ein Kulturvolk wie das der Deutschen oder Österreicher von einer Hinterwäldler-Religion und einem Intellekt erobern lässt, dessen Aussagen dem Nazidenken gleicht und die menschenfeindlich & rassistisch ist.

    Ohne den Zeitungeist der Grünen wäre das niemals möglich gewesen. Auch CDU und SPD wurden auf grüne Linie gebracht.

    Claudia Fatima Roth, Jürgen Trittin-Dosenpfand, Umvolker Beck, sie sind Täter, die das Schlachten von morgen (und auch schon heute) politisch zu verantworten haben.

    Spätere Historikergenerationen im amerikanischen Exil werden diese linksgrünen TäterInnen in eine Reihe mit Hitler, Eichmann und Heydrich stellen!

  15. @ #12 lorbas (18. Feb 2017 10:11)

    Die grüne Haßaktivistin ist eine iranische Muslima(Schiitin): Dr. Nargess Eskandari, verheiratet mit dem jüd. Psychoheini Kurt Grünberg: http://www.sfi-frankfurt.de/mitarbeiter-innen/dr-phil-kurt-gruenberg.html
    1985 flüchtete Eskandari als Verfolgte des islamischen Regimes aus dem Iran nach Deutschland und lebt seitdem in Frankfurt. Denn der undankbare Khomeini ließ seine linken Unterstützer verfolgen!

    Sie studierte Psychologie und wurde promoviert. Als Psychotherapeutin hat sie eine eigene Praxis und leitet für das Deutsche Rote Kreuz die Beratungsstelle für ältere Migrantinnen und Migranten HIWA!…

    Kontroverse:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Nargess_Eskandari-Gr%C3%BCnberg

  16. Das eine Integration nicht mehr möglich ist zeigt ja auch das wirken dieser Aydan-Özoguz (SPD). Die signalisiert ja jetzt schon, dass die Moslems alle das Wahlrecht in Deutschland bekommen sollen, damit die künftige islamische Mehrheit die Deutschen im eigenen Land unterdrücken kann und unsere europäisch aufgeklärte-Kultur durch die Mittelalter-Scharia beseitigt werden kann.

    Wir müssen endlich aufhören die Totengräber unseres Volkes und unserer Kultur (CDU/SPD/GRÜNE/DIE LINKE) in die Parlamente zu wählen.

    Deren schändliches Handeln gegen das eigene Volk muss gestoppt werden.

    Über das hinaus, was Martin Sellner hier alles Richtiges zur Unmöglichkeit der Integration gesagt, müssen wir Strategien entwickeln wie wir uns gegen die uns aufgezwungenen Moslems erfolgreich abgrenzen können. Es muss verhindert werden, dass Deutsche Familien nicht islamisiert werden, unser Töchter und Enkelinnen nicht unters Kopftuch geraten.

    Parteien wie AfD und andere Pro Deutsche Parteien, können dabei wichtige Kondensationskerne für da eigene Volk sein, um die gerum man sich als guter Deutscher der zu seinem Land steht versammelt und man die Möglichkeit findet sich ein geschütztes Refugium zu schaffen indem man wenigstens im privaten Leben unter seinesgleichen beliben kann. Wenn der Staat durch Multi-Kulti- schon das Klassenzimmer für unsere Kinder zu einer Hölle auf Erden macht, muss man wenigstens im Privaten eine Möglichkeit finden für ein glückliches Leben ohne diese ganze Islamjauche.

    Das Beste und Einfachste wäre jedoch wir erobern unser eigenes Land zurück und verhindern, dass es durch Leute wie Merkel, Von der Leyen, Roth, Özoguz (CDU, SPD; GRÜNE, LINKE) mit immer mehr Islamisierung zugestopft wird, bis unsere Frauen eines Tages unter Kopftuch und Burka ersticken und die europäisch zivilisierte Kultur die wir uns über Jahrhunderte erkämpft haben gestorben ist.

    Es wird nicht mehr ohne Widerstand auf allen Ebenen gehen, erst wenn man das in Deutschland, Österreich, ja in ganz Mitteleuropa richtig begriffen hat, wird die Reconquista erfolgreich gelingen.

    Bin mir sicher, dass der Deutsche Widerstand hinter dem steht was Martin Sellner hier erläutert hat. Die Situation und Gefahr ist erkannt, nur das kollektive Bewusstsein über die Bedrohung durch die Islamisierung ist noch nicht ausreichend geweckt.

    Wir brachen daher maximale Aufklärung darüber, was für eine widerliche und menschenverachtende Ideologie der Islam wirklich ist.

  17. #15 Das_Sanfte_Lamm (18. Feb 2017 10:14

    Ein weit verbreiteter Unfug ist auch, dass die Mohammedaner das Zahlensystem inklusive der Null erfunden hätten.

    Eine große Lüge, denn es waren die Inder, die schon immer eine hohe Affinität zur Mathematik hatten und grausam von Moslem am Hindukusch abgeschlachtet wurden (etwa 80 Millionen Tote).

    Warum reden wir immer von „Computer-Indern“ aber nie von „Computer-Arabern“?

    Eben!

  18. Fremd im eigenen Land, soweit ist es gekommen.

    Im Koran kann jeder heute schon lesen, was die alles mit unseren Töchtern, Enkelinnen und unserem Besitz machen werden.

  19. Ich denke der grundlegende Fehler war sich über jahrzehnte hin dem bunten Sozialismus zuzuwenden und uns vom Christentum abzuwenden.

    Es hat eine regelrechte Degeneration stattgefunden. Dadurch hat das Land seine Prioritäten auf Mülltrennung und Weltkriegsschuld gelegt. Der Grund warum derzeit Trump Präsident in den USA wurde und nicht Hillary sind unter anderem die zahlreichen evangelikalen Christen dort.

    In Deutschland und Europa gibt es so etwas kaum noch. Da ist man so mit rechts, links, tolerant, bunt und weltoffen beschäftigt, das man die Werte die ein Mensch und eine Gesellschaft zum überleben braucht, total ausser Acht lässt.
    Darunter fällt z.B. Kinder bekommen.

  20. #19 Eurabier (18. Feb 2017 10:20)
    #18 Wnn (18. Feb 2017 10:16)

    NIe hätte ich gedacht, dass sich ein Kulturvolk wie das der Deutschen oder Österreicher von einer Hinterwäldler-Religion und einem Intellekt erobern lässt, dessen Aussagen dem Nazidenken gleicht und die menschenfeindlich & rassistisch ist.

    Ohne den Zeitungeist der Grünen wäre das niemals möglich gewesen. Auch CDU und SPD wurden auf grüne Linie gebracht.

    Claudia Fatima Roth, Jürgen Trittin-Dosenpfand, Umvolker Beck, sie sind Täter, die das Schlachten von morgen (und auch schon heute) politisch zu verantworten haben.

    Spätere Historikergenerationen im amerikanischen Exil werden diese linksgrünen TäterInnen in eine Reihe mit Hitler, Eichmann und Heydrich stellen!

    Immer dann, wenn Idealisten und Ideologen der Menschheit die finale Endlösung versprechen (hier: alle leben in Frieden hippiemäßig und rundum poppend zusammen), scheitert es krachend. Die Grünen werden hoffentlich bald von der Bildfläche verschwunden sein und die Scharia Partei darf mit Bruder Martin den Weg ins Fegefeuer unter 5% antreten. Ein letztes Aufflackern des Erfolgs nutzt dieser Partei nichts. Die Auftritte des Bruder Martin klingen schon jetzt mehr nach Liturgie und Gesundbeten als nach Inhalten. Ich bin sicher, dass die Mehrheit der Bevölkerung die Probleme mit dem Islam bald erkennt. Mir reicht es schon, wenn ein Kopftuch devot nach unten blickend an mir vorbeiläuft. Noch schlimmer, wenn ihr Herrscher 5 m vor ihr läuft. Ich fühle mich durch den Islam beleidigt:

    Siehe, S C H L I M M E R als das Vieh sind bei Allah die Ungläubigen, die nicht glauben.” (Sure 8, Vers 55)

    Manche erkennen das früher und viele anderen (unter Schmerzen) später. Mit ihrer abartig dummen Religion haben sie sich über Jahrhunderte ins Abseits geschossen und jetzt wollen sie uns hier zeigen, es sei ein Erfolg. Je erfolgloser sie sind, umso radikaler werden sie und verachten unsere Lebensweise, von der sie hemmungslos schmarotzen. Es sind dies alles kindliche Trotzreaktionen einer Religion, die dem Untergang geweiht ist.

  21. Lieber Martin,
    einmal mehr DANKE für Dein Engagement.!

    Jeder, der noch halbwegs wach ist, befindet sich damit allein schon im Widerstand. Denn an Schwachsinn und Bosheit sind die muslimisch verkleideten Invasoren und ihre pseudepolitischen Helfer in Bundestag & Co kaum zu toppen. Ich fühle mich erinnert an das, was ich aus den Büchern kenne: die braune Soße a la Hitler schwappte nach GANZ Europa über, und sie ergoß sich in alle ‚Hohlräume‘, die da waren…
    …es geht leider um ein Machtvakuum, daß es in Europa gibt, und in welches die ‚Muslime‘ einfluten. Wir haben in Europa vor 400 Jahren die Reformation geschafft, vor 100 Jahren durch Herrn Freud begriffen, was Machtausübung mit unserer Menschlichkeit macht. Wir machen millionenfach Therapien, trauern und beten und ringen mit uns- Europa ist ein Ort des Zweifelns geworden. Alles zurecht- nur haben wir das Problem, das hunderte Millionen Schwachsinniger, degeneriert durch mehr als 1000 Jahre Inzest, vor unseren Toren stehen. Diese armen Geschöpfe können nicht ansatzweise begreifen, um was wie ringen in all unserer Widersprüchlichkeit und Zaghaftigkeit und sie sind zu menschlichem Ermessen nicht mehr fähig. Sie verkennen unsere Zaghaftigkeiten als Schwäche- was Psychopathen umso mehr einlädt, ihre Taten zu begehen. DAS befähigt sie zu größtmöglicher Grausamkeit in ihrer Landnahme- nach jahre- und jahrzehntelangem Abgreifen von ‚Sozialhilfe‘ und ähnlichem. Niedertracht kennt keine Grenzen.
    Wir alle haben ein Recht, als das weiterzuleben, was wir sind. Und diese degenerieten Inzestmillionen, die da kommen wollen- sie werden wieder gehen müssen. Denn sie haben keinerlei Recht, zu bleiben.

  22. #21 Eurabier   (18. Feb 2017 10:24)  
    #15 Das_Sanfte_Lamm (18. Feb 2017 10:14
    Ein weit verbreiteter Unfug ist auch, dass die Mohammedaner das Zahlensystem inklusive der Null erfunden hätten.
    Eine große Lüge, denn es waren die Inder, die schon immer eine hohe Affinität zur Mathematik hatten und grausam von Moslem am Hindukusch abgeschlachtet wurden (etwa 80 Millionen Tote).
    Warum reden wir immer von “Computer-Indern” aber nie von “Computer-Arabern”?
    Eben!

    Endlich mal ein Beitrag ohne Hitler- oder Nazivergleich (kleiner Scherz am Rande)

    Die Entstehung des heute gültigen Zahlensystems dürfte keine alleinige Domäne der Inder gewesen sein.
    Bewiesen ist, dass in Indien die Zahl „0“ entstand – das Zahlensystem kann auch in Persien, dem heutigen Iran, entwickelt worden sein und sich von dort ausbreitete.
    Aufgrund meiner berufliche Erfahrung kann ich sagen, dass säkulare Iraner (die sich selbst als Perser bezeichnen) wesentlich gebildeter und eine größere Zahlen-Affinität als Inder haben.

  23. Der Wahlkampf hat begonnen und die AfD wird alle Grabenkämpfe bis zum Herbst überwunden haben, daher blanke Panik bei den Blockparteien:

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article162185611/Union-plant-Gesetz-fuer-schnellere-Abschiebung-von-Sozialbetruegern.html

    Union plant Gesetz für schnellere Abschiebung von Sozialbetrügern

    Die Union will nach einem Bericht der „Bild“-Zeitung deutlich härter gegen Sozialbetrüger unter Asylsuchenden vorgehen. Die Gesetzesverschärfung soll noch vor der Bundestagswahl in Kraft treten.

  24. Links-tendenziöse deutsche Lumpenpresse

    Nach dem Brexit: Zahl der Einbürgerungen von Briten steigt

    Berlin (dpa) – Nach dem Brexit-Votum im Juni 2016 ist die Zahl der Briten, die Deutsche werden wollen, deutlich gestiegen. Bundesweite Zahlen für 2016 gibt es noch nicht, aber der Trend ist deutlich. Die Zahl der Anträge und der Einbürgerungen nahm beispielsweise in Hamburg und Teilen Berlins spürbar zu, wie die zuständigen Behörden berichteten. Mit einem deutschen Pass sichern sich die Briten Vorzüge der EU-Mitgliedschaft. In Deutschland leben rund 106 000 Menschen aus Großbritannien. Am Montag setzt das britische Oberhaus seine Debatte über das Brexit-Gesetz fort.

    http://www.zeit.de/news/2017-02/18/eu-nach-dem-brexit-zahl-der-einbuergerungen-von-briten-steigt-18090803

    Hier die Zahlen hinter der Schlagzeile:

    Quelle: Frankfurter Neue Presse

    […In München stellten seit dem Votum bis Ende Januar 144 Briten einen Einbürgerungsantrag – fast sechs mal so viele wie im Vorjahreszeitraum. Im international geprägten Heidelberg wurden vergangenes Jahr 44 Briten eingebürgert – im Jahr davor gab es keinen einzigen Antrag. In Hessen gingen vom 1. Januar bis 13. Februar dieses Jahres 125 Anträge ein, berichtet die „Bild”-Zeitung. Das seien fast so viele wie in den Jahren 2014 und 2015 zusammen gewesen..]

    144, 125…

    Eine regelrechte Massenflucht!

  25. #32 Das_Sanfte_Lamm (18. Feb 2017 10:32)

    Ich kann auch ohne Godwin! 🙂

    Perser und Inder sind übrigens unsere Verwandten…

  26. #27 Isch moeschte das nuescht   (18. Feb 2017 10:29)  
    Ich denke der grundlegende Fehler war sich über jahrzehnte hin dem bunten Sozialismus zuzuwenden und uns vom Christentum abzuwenden.
    […]

    Nein – der Fehler war, es zuzulassen.
    Die entscheidende Rolle spielte dabei Helmut Kohl, der nach Amtsantritt im Rahmen seiner „geistig-moralischen Wende“ den von Willy Brandt initiierten „Radikalenerlass“
    nicht mehr anwendete und somit den Westlinken (die ich für gefährlicher als die SED-Altkader hielt und halte) Tür und Tor for den „Marsch durch die Institutionen öffnete.
    Mit den heute bekannten Resultaten.

  27. Dies ist der erste Beitrag bei PI den ich nicht
    lesen kann. (alles zu negativ, vermute ich mal)

    Hoffentlich überlegt mal jemand wie wir das
    alles ändern können und schreibt es hier.
    Wir PI Leser wissen ja das alles den Bach hinunter geht.
    Aber es muß doch Leute geben die einen Ausweg
    aus dieser Misere finden.

  28. Traurige Wahrheit! Demographie das Hauptproblem! Islam als Jugendkultur!

    Die nicht integrierbaren Bevölkerungsanteile der mohamedanischen Subkultur wachsen mehr und mehr! Dschihad als provokanter Modetrend! Eine Remigration unerlässlich als einziger Ausweg, den Untergang zu verhindern!

    Man hofft nur, dass wenigstens nicht immer mehr Leute in den Slang sprechen wie der Kerl im Video! Remigration allein schon deshalb, zur Erhalt unserer sauberen Sprache! Dann lieber gar kein Deutsch als das Austoßen dieser Analphabetenlaute geistig Unterbelichteter!

  29. #13 Marie-Belen (18. Feb 2017 10:11)

    Ich habe mir die Merkel-Rede angehört. Furchtbar. Die Passage hieß wörtlich:

    „Nicht der Islam ist das Problem, sondern der fehlgeleitete Islam.“

    Gucke gerade auf ihrer Seite, ob das Redetranskript schon online ist, bisher noch nicht. Dafür finde ich diese Schote:

    Im Anschluss an das Treffen im Kanzleramt besuchten Merkel und Chahed den Breitscheidplatz, wo sie der Opfer des Terroranschlags vom 19. Dezember 2016 gedachten. Deutschland und Tunesien seien auf tragische Weise durch das Attentat verbunden, da der Täter tunesischer Staatsbürger war, so die Bundeskanzlerin.

    Der gleiche dumme Versuch wie der Schrottbushaufen in DD, wo die Stadt auf einmal mit Aleppo verbunden sein soll, nur weil das Mohammedaner mit Rückendeckung der deutschen Politik behaupten. Da ist überhauptnix „verbunden“.

    Auch sonst kommt grundsätzlich Mist raus, wenn sich die Diktatorenraute mit Mohammedanern trifft:

    Deutschland und Tunesien wollen die freiwillige Ausreise abgelehnter Asylbewerber fördern. Unter den rund 30.000 in Deutschland lebenden Tunesiern seien etwa 1500 ausreisepflichtige Personen, deren freiwillige Rückkehr man attraktiv machen wolle. Das sagte die Kanzlerin nach einem Treffen mit dem tunesischen Premier Chahed.

    https://www.bundeskanzlerin.de/Content/DE/Artikel/2017/02/2017-02-14-ministerpraesident-chahed-in-berlin.html

    Kommenden Montag + Dienstag ist sie in Algerien. Und tütet dort noch mehr Islam für Deutschland ein.

    https://www.bundeskanzlerin.de/Content/DE/Pressemitteilungen/BPA/2017/02/2017-02-17-merkel-algerien.html

  30. Eines der allergrößten Probleme das zum verschwinden der Deutschen führt ist das wir nicht unter uns bleiben. Ein Großteil der Deutschen heiratet Ausländer wodurch sich der Anteil der Deutscher in jeder Generation nochmal halbiert.

  31. 1. 39 Babieca (18. Feb 2017 10:49)
    #13 Marie-Belen (18. Feb 2017 10:11)
    Ich habe mir die Merkel-Rede angehört. Furchtbar. Die Passage hieß wörtlich:
    “Nicht der Islam ist das Problem, sondern der fehlgeleitete Islam.”
    ————

    Man könnte auch sagen: Nicht die Kriminellen sind das Problem, sondern die fehlgeleiteten Kriminellen sind das Problem! – Reine Volksverarschung!

  32. OT zum Bauernhof-Artikel:

    Es ist nicht VERDEN an der Aller in Niedersachsen, sondern VREDEN bei Ahaus im Westmünsterland (an der niederländischen Grenze).

  33. #38 jeanette   (18. Feb 2017 10:48)  
    Traurige Wahrheit! Demographie das Hauptproblem! Islam als Jugendkultur!
    Die nicht integrierbaren Bevölkerungsanteile, der mohamedanischen Subkultur wachsen mehr und mehr!

    Es gibt keine „nicht integrierbaren Bevölkerungsanteile der mohamedanischen Subkultur“ – die mohammedanische Kultur als solche ist in westliche Gesellschaften nicht integrierbar.
    Assimilation ist eine unabdingbare Prämisse für Integration und hat auch funktioniert, wie ich es in meinem persönlichen Umfeld bestätigen kann und die auch bei einem (nur sehr kleinen) Teil der Türken funktionierte .

  34. #36 Das_Sanfte_Lamm
    Die entscheidende Rolle spielte dabei Helmut Kohl,

    Dieser Fehler hatte eine Trichterfunktion war aber so gesehen nur ein Fehler von Vielen.

    In einer Gesellschaft mit mindestens 30% praktizierenden Christen wäre Kohl niemals Kanzler geworden.

    In Deutschland sind 90% Taufscheinchristen die sich ein Dreck dafür interressieren was die Bibel zu den Grundpfeilern einer funktionierenden Gesellschaft sagt.

    Und so suchen die Menschen nach einem neuen Heil- dem Sozialismus- der sich viele Jahrzehnte später als Lüge entpuppt.

    Den Schaden zu beheben ist immer schwerer als wenn man es von vornherein richtig macht. Das wird man jetzt bei Trump sehen können, der die Schäden des Sozialismus versuchen wird zu beseitigen.

  35. Es gibt zukünftig vielleicht wieder eine 2-Staaten-Lösung in Deutschland. Ein Islamischer und ein Normaler.

  36. #48 Wubi (18. Feb 2017 11:04)
    Es gibt zukünftig vielleicht wieder eine 2-Staaten-Lösung in Deutschland. Ein Islamischer und ein Normaler.

    NEIN

    In allen Ländern der Erde, auch in Deutschland, sind die Besitzverhältnisse klar geregelt.
    Das Land gehört den Deutschen und niemandem sonst.
    Ende der Durchsage.

  37. #17 Das_Sanfte_Lamm (18. Feb 2017 10:14)

    #8 Verwirrter (18. Feb 2017 10:07)
    Sogar wenn man sich der islamischen Herrschaft entledigt dauert es Jahrhunderte bis sich die Gebiete erholt haben. Meiner Meinung nach hat sich Süditalien, Südspanien und Griechenland bis heute nicht vollständig von der ehemaligen islamischen Herrschaft erholt. Die Wirtschaft dort gehört immer noch zu den schwächsten in Europa.

    Das liegt daran, dass die mohammedanische Kultur untrennbar mit archaischem Raubnomadentum verbunden ist und einhergeht.
    Während sich im Mittelalter vor allem mit dem venezianischen Banken- und Kaufmannswesen sowie mit der Hanse als selbst nach heutigen Maßstäben eine komplexe und funktionierende Finanz-, Logistik- und Handelsökonomie entwickelte, kam vom Mohammedanertum…….laß mich überlegen……..richtig: NICHTS.

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Wo in Europa ist arabisch-muslimische Einwanderung eine Erfolgsstory???

    oder:

    Wo in Europa ist arabisch-muslimische Einwanderung kein Schaden gewesen???

    Laß mich überlegen … richtig:

    NIRGENDWO!

  38. #49 Das_Sanfte_Lamm (18. Feb 2017 11:30)

    #48 Wubi (18. Feb 2017 11:04)
    Es gibt zukünftig vielleicht wieder eine 2-Staaten-Lösung in Deutschland. Ein Islamischer und ein Normaler.

    NEIN

    In allen Ländern der Erde, auch in Deutschland, sind die Besitzverhältnisse klar geregelt.
    Das Land gehört den Deutschen und niemandem sonst.
    Ende der Durchsage.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    @ Das_Sanfte_Lamm

    Ich stimme Ihnen vollkommen zu!
    Ein Problem ist aber, dass die „Goldstückchen“ von Schulz und „geschenkten Menschen“ von Katrin Göring-Eckardt nach ein paar Jahren automatisch zu Pass-Deutschen gemacht werden und es ihnen dann widerrechtlich automatisch mitgehört! Diese Regelung muß weg!

    https://www.pi-news.net/2016/12/stoppt-die-einbuergerungen/

  39. Ich finde die Entwicklung klasse!

    Wenn ich alter Trottel nun bald sterben muß und nicht noch viele Jahre glücklich genießen kann, dann sollen die Jungen, die noch viele Jahre vor sich haben wenigstens ein Scheißleben in Armut und dauernder Angst haben.

    Außerdem wollen sie es ja selbst so.

  40. Ergänzung zu:

    #53 Eugen vom Michelsberg (18. Feb 2017 12:11)

    Ein Problem ist aber, dass die “Goldstückchen” von Schulz und “geschenkten Menschen” von Katrin Göring-Eckardt nach ein paar Jahren automatisch zu Pass-Deutschen gemacht werden und es ihnen dann widerrechtlich automatisch mitgehört! Diese Regelung muß weg!

    https://www.pi-news.net/2016/12/stoppt-die-einbuergerungen/

    An diesem Thema könnte sich die AfD abarbeiten!
    Wäre sinnvoller, als sich selbst zu zerlegen!

  41. Europas Zukunft:

    Viertel mit vielen Chinesen nennt man

    Chinatown

    Viertel mit vielen Japanern nennt man

    Little Tokyo

    Viertel mit Vielen Italienern nennt man

    Little Italy

    Viertel mit vielen Moslems nennt man

    No-Go-Area

    Man kann es nicht oft genug wiederholen.

  42. Unsere Herrscher reden von Integration, verlangen uns Toleranz ab, erwarten die kulturelle Selbstverleugnung, weil sie wissen, dass die Islamisierung auf vollen Touren läuft.
    Sie haben bereits kapituliert, weil sie nicht politisch kämpfen wollen.

    Ihre große Lüge ist, dass sie trotzdem die Islamisierung abstreiten, die Benenner der Wahrheit dämonisieren sie routiniert als Nazis abstempeln. Sie bekämpfen mit der Nazikeule die letzten Selbstbehauptungskräfte.
    Demographie ist das größte Problem, ja. Die Geburtenrate sinkt aber nicht zufällig. Sie ist auch Ergebnis falscher Politik. Auch ein Feminismus, der der Mutterrolle feindlich gegenüber steht, Mutterschaft als herabsetzende oder störende Diskriminierung stehen lässt, ist gravierender Teil des Problems, Frau Schwarzer.

    Herr Sellner hat sehr gut beschrieben, wohin die Entwicklung unsere degenerierende Gesellschaft, ohne Selbstbehauptungswillen, zwangsläufig führen wird.
    Einwanderung ist hier nicht das Problem. Das Problem ist der Kulturaustausch, der Niedergang gewachsener europäischer Hochkultur.
    Doch doch, Herr Sellner, das Problem liegt schon im eingewanderten Islam.

  43. Tolles Video, gute Gedanken … allerdings, Ihre empfundene Fremdscham für das Publikum, welches die -ab Minute 09:48 zu sehende – dabei meiner Meinung hingegen höchst amüsante- Tanzvorführung anscheinend nicht als peinlich wahrnahm, ehrt Sie – zeigt, -wie auch Ihr Mitleid für »die geschundenen Kreaturen«- ein hohes Maß an Empathie – wirkt aber auch -leider- ziemlich humorbefreit;-)

  44. #57 Selberdenker (18. Feb 2017 12:30)


    Doch doch, Herr Sellner, das Problem liegt schon im eingewanderten Islam.

    Genau!
    Ich habe M. Sellner in Dresden schon mehrfach live erlebt und schätze ihn eigentlich sehr.
    ABER
    Genau diese Stelle im Video, dass das Problem nicht der Islam an sich sei, ist mir auch aufgefallen!

    Das Problem ist der Islam mit allem was dazu gehört!

  45. Tja, dann muss aus dieser Generation Haram eben die Generation Rückreise werden.

    #Mach Europa wieder schön

  46. #34 Jens Eits (18. Feb 2017 10:36)

    Links-tendenziöse deutsche Lumpenpresse

    Nach dem Brexit: Zahl der Einbürgerungen von Briten steigt

    Und da möchte ich noch wissen, wieviele von diesen Briten nun Mohammed, Mamadou oder Dipesh heissen.

  47. #49 Das_Sanfte_Lamm (18. Feb 2017 11:30)
    #48 Wubi (18. Feb 2017 11:04)
    Es gibt zukünftig vielleicht wieder eine 2-Staaten-Lösung in Deutschland. Ein Islamischer und ein Normaler.

    Oh, Gott hier ist Hirn fällig
    Wie heißt es doch so treffend, es kann der Frömste nicht in Frieden leben, wenn es dem bösen Nachbarn nicht gefällt !

  48. Ich habe es schon öfter geschrieben, die

    Problemlösung ist die Rückwanderung

    5 Millionen Problemfälle muss man davon überzeugen

    dass es eine gute Idee ist die Zukunft im Heimatland zu suchen. Und wenn es uns 500 Milliarden Euro kostet, egal, jeder Euro wäre gut investiert und würde sich langfristig 10-fach rentieren. Von mir aus kann es auch 1 Billion kosten, selbst dann machen wir noch Gewinn!

    Die Voraussetzung ist aber, Asylrecht abschaffen, Sozialhilfe ausschließlich an Deutsche auszahlen, und natürlich eine robusten Grenzschutz aufbauen inklusive sicherer Grenzschutzanlagen.

  49. #59 Eugen vom Michelsberg
    #57 Selberdenker

    Vielleicht liegt es an den österreichischen Gesetzen, dass er sich so äußert?

    Es liegt aber nicht nur am Islam, sondern auch am Rassismus und Nationalismus etlicher Einwanderungsvölker, der durch die „Religion“ noch zusätzlich dramatisch verschärft wird.

    Gerade die jungen Deutschen sind diesen eingewanderten Rassisten schutzlos ausgeliefert. Denn die deutschfeindlichen BRD-Eliten opfern diese deutsche Jugend nur allzu bereitwillig und mit unverhohlener klammheimlicher Freude. Für diese Deutschenhasser innerhalb der BRD-Eliten ist doch jedes deutscher Opfer der Multikultigesellschaft ein Feiertag.

    Wer glaubt, dass diese radikalantideutschen BRD-Eliten nur auf die deutschen Opfer des 2. Weltkriegs spucken der irrt sich gewaltig und ist ein Dummkopf.

  50. #3 Drohnenpilot

    Danke für den Hinweis. Es ist unglaublich, nicht, dass jetzt Linke den Laden boykottieren, sondern die Tatsache, dass die deutsche Jugend unter 30 (das dürften die Hauptkunden sein) anscheinend von den Anti-Trump-Medien in einem Ausmaß von 90% völlig indoktriniert wurde was mich für die kommenden Wahlen dramatische Wahlniederlagen der AfD befürchten lässt wenn Merkels Kettenhunde erst so richtig loslegen.

    Ich befürchte, dass die Rettung Deutschland nicht mehr von innen kommen wird, sondern, dass erneut das Ausland ran muss um die Deutschen vor sich selbst zu retten.

  51. SEHR RICHTIG,

    weiter so für die Errettung und gegen den Niedergang Europas.

    Nieder mit Merkel, Schulz mit den verlogenen Katholischen und Evangelischen Kirchenschwätzern und den anderen Moslemarschkriecher!

    O Jesu, hilf den verblendeten Menschen in diesem Land, öffne die Augen gegen Mohammed aus Arabien.

  52. #64 BePe (18. Feb 2017 14:15)

    Es liegt aber nicht nur am Islam, sondern auch am Rassismus und Nationalismus etlicher Einwanderungsvölker, der durch die “Religion” noch zusätzlich dramatisch verschärft wird.

    Da sind wir ja doch nicht so unterschiedlicher Meinung.
    Sie sehen den Islam als drastischen „Verstärker“ für Eigenheiten und Probleme, die Merkels Gäste aus ihren Heimatländern hierher mitbringen.

    Ich gehe eben noch einen Schritt weiter und bin der Meinung, ohne islamische Zuwanderung hätten wir die ganzen Diskussionen und Probleme erst gar nicht hier.
    Ich bin nicht generell gegen Zuwanderung, aber eben gegen islamische und die damit verbundene Veränderung unserer Gesellschaft. Wie will man denn eine Grenze ziehen, z.B. zwischen „gemäßigtem“ und „radikalem“ oder einem „Euro-Islam“? Die Grenzen würden immer wieder aufgeweicht, verwischt werden! Deshalb bin ich eben generell dagegen.
    Wenn ich nur sehe, wie sich in meiner Umgebung vieles durch muslimische Zuwanderung verändert hat! In einer 10km entfernten Kleinstadt war vor ca. 1,5 Jahren kein einziges Kopftuch zu sehen. Heute fühlt man sich dort teilweise wie im Orient. Es sind ja nicht nur „optisch“ die Kopftücher und Bärte, sondern auch die „kulturellen, islamischen Eigenheiten“ dieser Zuwanderer, mit denen ich auf der Straße, beim Einkaufen usw. konfrontiert werde, ob ich will, oder nicht!
    Um Missverständnissen vorzubeugen, ich will keine Gewalt gegen diese Menschen, sie nur einfach nicht hier haben. Auch mir als Deutschem muss das Recht zugestanden werden, in einer Umgebung zu leben, in der ich mich wohl fühle, wie bisher.
    Auch ich gestehe Muslimen das Recht zu, dass mich in deren Herkunftsländern niemand haben will. Das sind ihre Länder, aber hier ist meins!

    Bürgermeinungen aus Hessen:

    https://youtu.be/cByW6GOa0Vs

  53. Habe mir schon gedacht, vielleicht wäre es möglich in Königsberg eine deutsche Kolonie zu gründen.

  54. #70 rob567 (18. Feb 2017 16:40)

    Habe mir schon gedacht, vielleicht wäre es möglich in Königsberg eine deutsche Kolonie zu gründen.

    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Entsteht gerade in Ungarn:

    https://youtu.be/kj0TnJ-bdCM

  55. Ein sehr guter Videobeitrag von Martin Sellner! Sehenswert!
    Er bringt den zentralen Punkt: Die Demographie!
    Diese wird am Ende über den Kurs Europas bzw. der einzelnen Länder und Städte entscheiden. Wenn es in Wien bald gleich viele muslimische Kinder in den Schulen gibt wie katholische, dann wird dies in der Zukunft einen entscheidenden Einfluss auf die Kultur in Wien haben. Die aktuellen Statistiken sind täuschend, da bei der Gesamtbevölkerung auch die überwiegend katholischen Pensionäre mitgezählt werden.
    Entscheidend ist aber der Anteil Muslime bei den Schülern, denn dies ist die Zukunft! Ich habe mal hier eine Statistik mit erschreckenden Zahlen aus NRW gepostet, als ich aus offiziellen Zahlen der Anteil Moslems an den Schülern in den entsprechenden Städten berechnet habe.

  56. #69 Eugen vom Michelsberg

    Nö da sind wir uns einig. Ich kann aber nicht immer wieder alles in jeden Beitrag schreiben. 😉

    Ich denke was ich hier geschrieben habe ist eindeutig, großzügig geförderte Rückwanderung ist die Lösung: #63 BePe

    Dies würde ja nur dann Sinn ergeben, wenn der Nachschub komplett gestoppt würde.

    Und das mit den 500 Milliarden meine ich todernst. Jede Wette, bei 100000 pro Kopf Rückwanderungsprämie würden 5 Millionen freiwillig gehen (vor allem die Familien, so ein Familienoberhaupt könnte dann locker 500000-1 Million einstreichen. Bei 1 Million können wir ja ein deckeln). Wenn man das noch mit dem Hinweis versehen würde das es jedes verstrichene Jahr 10000 Euro pro Kopf weniger gibt, haben wir das größte Problem nach 1 Jahr gelöst. Ich glaube nicht, dass da viele männliche Oberhäupter widerstehen könnten. Natürlich muss daran auch das ablegen der BRD-Staatsbürgerschaft gekoppelt werden. Die Nicht-BRD-Staatsbürger erhalten natürlich nicht so viel.

    Nach 10 Jahren wären wir durch die Milliarden an Sozialhilfe und Kriminalitätskosten eingesparten Steuerkohle schon in der Gewinnzone!

    Stell dir mal vor was die mit so viel Kohle in der Heimat anstellen könnten. Ein sorgenfreies Leben bis ans Ende ihres Lebens. Und zwar in einem Luxus den sie sich hier von Stütze nicht leisten könnten.

  57. Lieber Martin!
    Danke für das Video. Diese Gedanken über die demographische Problematik gehen mir seit der Lektüre von Sarrazins Buch durch den Kopf.
    Deshalb finde ich auch den den verschlüsselten Subtext in dem Video bedenkenswert.
    Gibt es wirklich keine andere Möglichkeit?
    Welches Mittel der Politik kann uns helfen, wann gibt es eine Mehrheit dafür, wo fängt man an, die Dinge zu ändern?

  58. #74 BePe (18. Feb 2017 17:36)

    #69 Eugen vom Michelsberg

    Nö da sind wir uns einig. Ich kann aber nicht immer wieder alles in jeden Beitrag schreiben.

    Ich denke was ich hier geschrieben habe ist eindeutig, großzügig geförderte Rückwanderung ist die Lösung: #63 BePe

    Sehr guter Vorschlag, kann ich unterschreiben! Ich glaube auch, dass Du das todernst meinst!

    Da haben wir schon wieder etwas gemeinsam!

    Auch ich bin der Meinung, dass großzügige Anreize für Rückwanderung gegeben werden sollten.

    Wenn sie hier bleiben, ist nur das Geld weg,
    bei Rückwanderung ist es dann zwar auch weg,
    aber wenigstens nicht nur das Geld …
    🙂

    Was Du zur BRD-Staatsbürgerschaft geschrieben hast, versteht sich von selbst!

    Freue mich auf die nächsten Kommentare von Dir, auch zu anderen Beiträgen!

  59. Zu #76 Eugen vom Michelsberg (18. Feb 2017 18:46)

    Hätte doch auf Dativ hören sollen! Der gab mir vor einiger Zeit mal den Rat, die altbewährten, und nicht die in den Zeilen hin- und herhüpfenden Smileys zu verwenden!
    ;-))

  60. Martin Sellner ist so genial! Kennt jemand einen ähnlich ausgeschlafenen Single Mann mit charmanten Ösi-Akzent, der Frau mit Kindern sucht?

  61. #8 Das_Sanfte_Lamm (18. Feb 2017 09:59)

    Nicht nur in Frankfurt, auch in allen anderen westdeutschen Städten und auch in den Großstädten im Osten ist es bereits jetzt(!) so.

    Rational gesehen, ist der Zug bereits längst abgefahren. Wir brauchen also keine Panik mehr schieben, dass uns die Zeit davon läuft, denn die ist bereits längst vorbei:-)

  62. Rückkehrprämien bringen aber wirklich nur dann etwas, wenn die Grenzen komplett geschlossen werden, sonst kommen diejenigen wieder. Ja, es werden sogar noch mehr kommen, da sie von der Rückkehrprämie angelockt werden!

  63. Vielleicht schafft Höcke 2019 in Thüringen die absolute Mehrheit und spaltet sich von Deutschland ab. Dann könnte dies ein Zufluchtsort für Deutsche werden.

  64. #80 D Mark (18. Feb 2017 21:47)

    Rückkehrprämien bringen aber wirklich nur dann etwas, wenn die Grenzen komplett geschlossen werden, sonst kommen diejenigen wieder. Ja, es werden sogar noch mehr kommen, da sie von der Rückkehrprämie angelockt werden!

    Der „Nachschub“ müßte selbstverständlich komplett gestoppt werden!
    Deutschland weiß, wie es geht, haben es in Saudi-Arabien schon praktiziert! Die „Bauanleitung“ für solch eine Grenze wurde sogar bei YouTube veröffentlicht!

    https://youtu.be/EYSECV5Kc3Q?t=189

    Da sieht man ein weiteres mal, wie verlogen unsere Regierung ist!

  65. #8 Das_Sanfte_Lamm (18. Feb 2017 09:59)

    wohl im Gallus Moschee-Bereich unterwegs gewesen, wo am S-Bahnsteig schon mit beleuchteter Reklame für „Halhal“ Restaurants geworben wird ? Gibt auch genügend andere Viertel worauf das zutrifft, von Sossenheim, Höchst bis.. ok, die Viertel welche offiziell um 25-30 % „gemeldeten“ Migrantenanteil haben..

  66. Die Identitäre Bewegung ua. mit Herrn Sellner sind ein Lichtblick- nur wird diesen Lichtblick ein großer Teil der geblendeten Bevölkerung gar nicht wahrnehmen.

Comments are closed.