Was war diese Woche los? OK. Trump, Trump, Trump. Sein Einreiseverbot für Staatsbürger aus dem Iran, Libyen, Somalia und ein paar anderen Terrorstaaten betrifft auch einige hier lebende Leute. Beispielsweise den grünen Hinterbänkler Omid Nouripour. Sollte Nouripour ausgerechnet mit einem Urlaub in den USA sein persönliches Kohlendioxid-Konto erhöhen wollen, wäre das nun angeblich nicht mehr ohne weiteres möglich. Es sind schon Dramen… (Weiter im Video von Nicolaus Fest)

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

78 KOMMENTARE

  1. Seichtes Gefasel von Kaufkraft und Prozenten; so wie es der Wessi seit Jahrzehnten liebt; Ablenkung …

  2. In der AfD gibt es leider immer noch zu viele Luckisten!

    Wie konnte es sein, dass der großartige Islamkritiker Dr. Ludwig Flocken freiwillig aus der AfD Fraktion im Hamburger Senat ausgetreten ist, nur um einem Parteiausschlussverfahren zuvor zu kommen.

    Dr. Flocken hat in Bezug auf den Islam und Scheinflüchtlinge nur die Wahrheit gesagt.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Ludwig_Flocken

    Wenn die AfD auch künftig mit ihren Spitzenkräften derart verwerflich umgeht, wird sie keine große Zukunft haben.

    Bislang habe ich große Stücke auf Teile der Hamburger AfD gehalten, besonders auf Ex-Schillianer wie Dirk Nockemann, der für klare Worte bekannt ist.

    Dr. Flocken sollte die Hand gereicht und zurück geholt werden.

  3. 3 Februar 2017, 11:38
    Irakischer Erzbischof: Christen haben gefeiert als Trump gewonnen hat

    Erzbischof Warda übt Kritik an den Protesten gegen Trump wegen der „Exekutiv-Order“ zur Einreise: „Ich wundere mich, wo all diese Proteste waren als von der ISIS Christen und Jesiden und andere Minderheiten im Irak ermordet wurden.“

    Irak
    „Christen haben gefeiert als Trump gewonnen hat.“ Unterstützung aus dem Irak für US-Präsident Donald Trump. Erzbischof Bashar Warda von Erbil hat in einem Interview mit „Crux“ mitgeteilt, dass Christen aus dem Irak mit der Wahl von Trump die Hoffnung haben, dass sie nicht mehr vernachlässigt werden.

    Er könne die Anordnung von Trump durchaus nachvollziehen, ebenso, dass er Terror von den USA abhalten möchte.

    (…)

    Der Erzbischof befürchtet, dass durch diese Mediendiskussion diejenigen, die in ihrem Land weiter leben möchten, völlig vergessen werden.

    Kritik übt Warda dann an den Protesten gegen Trump wegen dieser Anordnung. „Ich wundere mich, wo all diese Proteste waren als von der ISIS Christen und Jesiden und andere Minderheiten im Irak ermordet wurden.“ Es gab keine Proteste, als zehntausende Christen aus seinem Erzbistum fliehen mussten. Es gab keine finanzielle Unterstützung von der damaligen US-Regierung oder auch von der UNO…
    http://www.kath.net/news/58391

  4. N.Fest mag für Einige nicht sympathisch sein (für mich das Gegenteil), ist jedoch sachlich und konkret. Auch ohne ihn wissen wir alle, dass wir nach Strich und Faden beschissen werden.
    Bei uns haben in der Politik nur diejenigen Chance, die erpressbar und/oder psychopathisch veranlagt sind, darunter Alkoholiker und Diätenbetrüger.

    Es ist die allerhöchste Eisenbahn aufzuwachen.

  5. Danke Herr Fest.
    So wird es kommen müssen.
    Die EU findet leider weder über Frau „Merkel“, noch über „Geflüchtete“ zurück zur Normalität und Rechtsstaatlichkeit, – dann aber sicher über den baldigen Zusammenbruch des Euros und der Ersparnisse -Aller. Darauf freue ich mich, Hauptsache die #Misthaufen# von Politik aus dem Weg trümmern !
    Gott schützt Christen & Patrioten auf diesem Weg.

  6. Andre Poggenburg sprach heute Klartext im Landtag von Sachsen Anhalt. Laut Lügenpresse müssen derzeit noch etliche linke und grüne Abgeordnete künstlich beatmet werden(sat.).
    Das war große Klasse heute, wie Herr Poggenburg über linksextreme Lumpen, welche nicht an Universitäten gehören, sondern lieber praktischer Arbeit zugeführt werden müssen und daß es gilt, diese Wucherungen am deutschen Volkskörper auszumerzen, sprach. Diese Rede brachte mindestens 3% mehr in Ostdeutschland für die AfD.

  7. #8 Rittmeister (03. Feb 2017 20:31)

    also die Rede in allen Ehren aber nicht mal ein Zehntel Promill dürften sich Landtagsreden angucken

  8. … persönliches Kohlendioxid Konto…
    Herrlich, wie dem Heuchler in der Hinsicht die Maske vom Gesicht gerissen wird.
    Der Vorreiter Doppelmoralist Al Gore, der 236 mal soviel Energie verbraucht wie ein normaler Hauhalt in den Vereinigten Staaten, welcher schon bis zu vielmal soviel Energie im Vergleich zu einem deutschen Haushalt verbraucht.

    Und die Obergrüne Claudia Roth fährt bestimmt auch nicht mit ihrem Fahrrad oder der Solarkutsche zu ihrer Ferienwohnung auf der gewissen türkischen Insel unweit der Fluchtroute.

  9. #8 Rittmeister

    Mir ist jemand wie Höcke auch näher als die meisten beispielsweise der Hamburger AfD. Trotzdem: man muss nicht bestimmte Vokabeln oder eine bestimmte Rhetorik verwenden, die ansatzweise vor über 50 Jahren benutzt worden ist. Das hat leider Poggenburg heute getan. Inhaltlich hat er zwar recht, trotzdem kann man es geschickter formulieren.

    Ich erwarte von jedem in der AfD ein höheres Niveau als von Zeitungs- oder Blogkommentatoren. Hier kann man ungehobelt schreiben, davon mache ich immer gern Gebrauch. In einer Parteifunktion sollte man sich schon etwas mehr anstrengen.

    Wilders kann es, le Pen kann es, viele in der FPÖ können es. Stoff und Mittel gibt es auch genug.

  10. #9 Marie-Belen (03. Feb 2017 20:50)

    Ich bin mal gespannt, wer wieder über das Stöckchen springen wird !

    .

    „„Wucherungen am deutschen Volkskörper“

    Eklat in Sachsen-Anhalt! AfD-Chef Poggenburg benutzt bei Landtagsrede Nazi-Vokabular“

    http://www.focus.de/politik/videos/wucherungen-am-deutschen-volkskoerper-eklat-in-sachsen-anhalt-afd-chef-poggenburg-benutzt-bei-landtagsrede-nazi-vokabular_id_6594779.html
    ——————————————-
    Original Nahsi-Vokabular benutzte nur der Innenminister des Landes, der Herr Stahlkappe von der Mürkül-Union mit einem Zitat des Fühlers aus dem Jahre 1934.

  11. #10 pippo kurzstrumpf der erste (03. Feb 2017 20:52)

    „Wilders kann es…“
    ******************************************

    Ich weiß nicht, wie hier die Frage nach mehr oder weniger Marokkanern ankäme !

  12. Ahh, der Spiegel dreht komplett durch:

    Titelbild:
    Trump hat mit einem Messer der Freiheitsstatue den Kopf abgeschnitten.

    Das ist eine Verhöhnung der Opfer der IS-Kopfabschneider.

    Dieses Magazin Schmierblatt kann man nicht mehr ernstnehmen.

    Im Übrigen bin ich der Meinung, dass Merkel abgesetzt werden muss.

  13. #14 Marie-Belen

    Bei mir sehr gut! 🙂

    Aber diese Frage war zumindest rein auf die aktuellen Zustände gemünzt. Vollkommen zu Recht.

    Nur „Wucherungen am Deutschen Volkskörper“ oder so ähnlich klingt einfach selbst in meinen Ohren unheimlich daneben. Warum sagt man nicht einfach „ihr schadet der Demokratie inzwischen genauso heftig wie Islam heute und Faschismus im letzten Jahrhundert“? Schon liegt man sachlich goldrichtig, und macht sich nicht unnötig angreifbar.

    Das ganze ist eine ewige Gratwanderung.

    Attackieren auf jeden Fall, aber eben geschickter und gleichzeitig sachlicher, dadurch letztlich treffender und zielsicherer.

  14. #1 schmibrn

    Allerdings gehört er zu denen, die mit rhetorischen Talent

    Interessanter Euphemismus für manipulative Sprache.

  15. #17 Freya- (03. Feb 2017 21:07)

    Dieses Spiegel-Cover wird in die Geschichte eingehen:
    Widerlich und pervers.

  16. #16 Niedergang (03. Feb 2017 20:58)
    Ahh, der Spiegel dreht komplett durch:

    Titelbild:
    Trump hat mit einem Messer der Freiheitsstatue den Kopf abgeschnitten.

    #17 Freya- (03. Feb 2017 21:07)
    Habt ihr schon das widerliche Spiegel Cover gesehen?

    Der Spiegel ist mittlerweile nur noch eine primitive linksextremistische Journaille.

    Gut so.
    Dieses Titelbild stellt dürfte wohl das dümmlichste und primitivste Titelbild sein welches der SPIEGEL jemals verbrochen produziert hat.

    Ein geradezu historisches Zeugnis des Niedergangs, welche die deutsche Holzpresse gerade vollzieht. Darüber wird man noch reden. (Tichy, Achse)

    Gut so, SPIEGEL.

    Breitbart-Deutschland wird dir dann dein Grab schaufeln.

  17. OBWOHL ER IN VIER WOCHEN ZWEIMAL ZUGRIFF
    Doppel-Fummler kommt mit 720 Euro Strafe davon

    Youness H. kam in Handschellen in den Gerichtssaal, verließ ihn aber als freier Mann

    Düs­sel­dorf – „Am Bein rei­ben, an den Po pa­cken – macht man das etwa so in Ma­rok­ko?“

    Auf diese rhe­to­ri­sche Frage der Rich­te­rin hatte der Nord­afri­ka­ner You­ness H. (40) am Donnerstag keine Ant­wort. Be­tre­te­nes Schwei­gen auf der An­kla­ge­bank.

    http://www.bild.de/regional/duesseldorf/sexuelle-belaestigung/marokkanischer-doppel-fummler-kommt-mit-geldstrafe-davon-50084492.bild.html

  18. „Wucherungen am deutschen Volkskörper“
    Gibt es Belege dafür, dass irgendein Nationalsozialist oder eine Nationalsozialistische Zeitung so etwas gesagt oder veröffentlicht hat?
    Das würde mich mal interessieren, bevor hier ein großes Fass aufgemacht wird.

  19. #8 Rittmeister

    Das war große Klasse heute, wie Herr Poggenburg über linksextreme Lumpen, welche nicht an Universitäten gehören, sondern lieber praktischer Arbeit zugeführt werden müssen und daß es gilt, diese Wucherungen am deutschen Volkskörper auszumerzen, sprach.

    Ich hätte noch dazugesagt, wer diese Wucherungen verursacht: Die linken Lehrer.

    Die Lehrer sind die Viren im deutschen Volkskörper.

  20. #19 pippo kurzstrumpf der erste (03. Feb 2017 21:10)

    „Wucherungen am Deutschen Volkskörper“

    ********************************************

    Ich kann das sehr gut verstehen, und wenn ich ehrlich bin, so muß ich zugeben, daß ich auch noch ein kleines bißchen schlucken muß. Man ist halt über Jahrzehnte dergestalt indoktriniert und manipuliert worden, daß man nur noch reflexhaft reagiert ohne den Verstand einzuschalten.

    Es geht um die Enttabuisierung der Sprache.
    Wir sind ein VOLKSKÖRPER, das ist doch eine recht positive Vorstellung der Zusammengehörigkeit.

    Dazu paßt Multikulti überhaupt nicht, und deshalb muß das Wort verbannt und als nicht eigenständig existent dargestellt werden.

    Darum geht es.
    Sofort wird wieder die Nazikeule hervorgeholt, und der Michel pariert.

    Enttabuisieren ist wichtig.

  21. Großes Fass aufmachen…

    Eben gerade nicht! Und bitte auch keine Parteiausschlüsse bei Leuten, die ansonsten integer und gut sind. Wir haben tatsächlich andere Probleme.

    Trotzdem: Einfach noch besser werden. Wir brauchen möglichst viele Stimmen bei den kommenden Wahlen. Mit dieser Sprache sind die nicht zu gewinnen. Ist so.

  22. #28 Dichter (03. Feb 2017 21:17)

    „Wucherungen am deutschen Volkskörper“
    Gibt es Belege dafür, dass irgendein Nationalsozialist oder eine Nationalsozialistische Zeitung so etwas gesagt oder veröffentlicht hat?
    Das würde mich mal interessieren, bevor hier ein großes Fass aufgemacht wird.

    Wenn es mit den von Merkel-CDU und SPD ausgelösten Wucherungen so weitergeht, ist das Siechtum des deutschen Volkskörpers wohl nicht mehr aufzuhalten.

    Nur ein Ende der Altparteienkoalitionen kann eine Genesung Deutschands einleiten.

    Andre Poggenburg nennt die Dinge beim Namen, so wie es sein muss.

    Politiker die alles unter den Teppich kehren und die Probleme auf die Schultern nachfolgender Generationen abladen, von denen diese heutigen Lumpen nicht mehr in Haftung genommen werden können haben wir genug.

    Die Wucherungen müssen gestoppt und eine Heilung eingeleitet werden, dies wird nur durch die AfD und die vielen Pro Deutschen Bürgerbewegungen möglich sein.

  23. *harrharrharr*

    Martin Schulz macht anscheinend kleinklein, was François Fillon im großen Stil betrieben hat.
    Penelope Fillon und zwei ihrer fünf Kinder kassierten in ca. sieben Jahren insgesamt ’ne schlappe Million Euro.

  24. #2 Rautenschreck (03. Feb 2017 20:08)

    Seichtes Gefasel von Kaufkraft und Prozenten; so wie es der Wessi seit Jahrzehnten liebt; Ablenkung …

    Was Dr. Fest jedoch mitteilt ist von ungeheurer Wichtigkeit, denn die von Merkel, Schäuble und Co. in Umlauf geschissene Geldmenge zur Rettung von Pleitebanken ist so gigantisch, dass wir uns mit 500 € scheinen bald den Arsch abwischen können. Denn die durch die EZB aufgeblasene Geldmenge wird den Euro derart entwerten, dass man sich selbst nach 1929 zurücksehnen wird.

    Was Angela Merkel betreibt ist nicht anderes als Rechtsbruch und Amtsmissbrauch, denn

    in den EU Verträgen ist geregelt, dass kein anderes EU Land für ein anderes haftet, Merkel umgeht diese Regelung, indem sie die EZB die Anleihen an den Pleitestaaten aufkaufen lässt.
    Das Geld erhält die EZB unter anderem von deutschen Steuerzahler, dessen Sparguthaben gleichzeitig keine Zinsen mehr abwerfen, bei steigender Geldentwertung, durch die aufgeblasene Geldmenge.

    Die EZB erfüllt nur eine Strohmann-Funktion um die Europäischen Verträge auszuhebelen, was den Schuldenhaftung betrifft, sie wird einfach zwischen Deutschland und Griechenland geschaltet, weil Deutschland keine Anleihen aufkaufen darf, im Endeffelt muss Deutschland aber trotzdem das Geld für den Strohmann EZB bereitstellen, dazu gibt es kein Verbot ind den EU-Verträgen.

    Merkels/Schulz Politik ist also nichts anderes als ein einziger schmutziger Betrug am Deutschen Volk und Ausbeutung der schaffenden Menschen.

  25. #37 Freya- (03. Feb 2017 21:35)
    Im Umfrage-Hoch: Schulz profiliert sich mit Kritik an Trump

    Wenn das stimmen sollte, was ich bezweifle ,dann verstehe ich den Michel nicht…

  26. #44 Hansa (03. Feb 2017 21:58)

    #37 Freya- (03. Feb 2017 21:35)
    Im Umfrage-Hoch: Schulz profiliert sich mit Kritik an Trump

    Wenn das stimmen sollte, was ich bezweifle ,dann verstehe ich den Michel nicht…

    Trump wird von den Merkel Medien ARD/ZDF und anderen gerade als Hitler aufgebaut und Schulz der EX-Säufer und Politnichtsnutz der SPD der Jahrelang in Brüssel abgesahnt hat und dort Politik gegen Deutschland gemacht hat, spielt sich als Widerstandskämpfer auf.

    Ein Taugenichts, der so tut als hätte er mit den sozialen Verbrechen seiner Partei (HARTZ IV) SPD nichts zu tun.

    Schulz hat Jahrelang bei allen Sauereien gegen die Normalverdiener mitgemacht.

    Leute wie Schulz sind Schuld, dass die Deutschen im eigenen Land immer ärmer werden.

    Deutsche die SPD wählen, denen ist nicht mehr zu helfen.

  27. #13 pippo kurzstrumpf der erste; Sorry, das ist Blödsinn, wenn selbst AfD Leute den gleichen jämmerlichen gegenderten Schwachsinn absondern, wie die linken Parteien, dann wählt die garantiert niemand. Die dürfen sich schon vom Rest unterscheiden. Vor allem, wichtig ist, dass das in irgendeiner Zeitung steht, bzw in den Nachrichten kommt. Viele glaubens natürlich 1/1 was ihnen vorgelogen wird. Aber auf diejenigen braucht eh keine neue Partei spekuliern, derjenige, der etwas nachdenkt merkt trecht schnell, dass das völlig falsch ist, was ihm da durch die Presselandschaft eingetrichtert werden soll. Man kanns einfach betreutes Denken nenen, was die da abziehen.

  28. Unsere Politiker und deren Medien leiden an einer Trump-Phobie, Verfolgungswahn und Realitätsverlust ……

    Sie verhalten sich so, wie sie es immer mit der Realität in der Vergangenheit gemacht haben:

    Was nicht zu ihrem Weltbild passt, wird einfach verweigert, man bastelt sich seine eigene Welt, wie man sie gerne hätte, wie die kleine Kinder.

    Ja dann macht mal weiter so!

    Wie heißt es so schön:
    Wer zu spät kommt, den bestraft das Leben ….
    So etwas hatten wir doch schon mal!

  29. Schon wieder die Griechen?!

    Lies mal:
    http://forum.rap.de/forum/archive/index.php/t-86713.html 8.5.11
    Ein Brief an Griechenland !!!

    „Liebe Griechen !

    Kennt Ihr das bei Euch auch: eine Tante, die einem die ganze Kindheit und Jugend hindurch das Sparschwein füttert ? Beim ersten Fahrrad, dem ersten Radio, der ersten Urlaubsreise – immer gibt sie ein paar Scheine dazu. Und dafür erwartet sie nichts weiter als ab und zu mal ein freundliches Dankeschön.

    Liebe Freunde, dies ist ein Brief von Eurer Geldtante.
    Keine Angst, Ihr müsst nicht Danke sagen.

    Das Einzige, was wir uns wünschen, ist: Versetzt Euch einmal in unsere Lage.

    Seit 1981, seit 29 Jahren, gehören wir zur selben Familie, zur EU. Kein anderes Familienmitglied hat in dieser Zeit so viel Geld in die Gemeinschaftskasse gezahlt wie wir, nämlich netto rund 200 Milliarden Euro.
    Und pro Nase hat kaum einer so viel bekommen wie Ihr, zusammen netto fast 100 Milliarden. Rund die Hälfte also von dem, was wir in den EU-Topf gesteckt haben, habt Ihr mit großer Kelle abgeschöpft. Oder anders ausgedrückt: Rein rechnerisch haben wir Deutschen mit den Jahren jedem von Euch Griechen, vom Säugling bis zum Greis, über 9.000,00 Euro geschenkt.“

    Es ist kein reiner Zufall, daß wir die Schnauze voll haben. Und das ist 6 Jahre her.

  30. Ja, sehr gut möglich, dass das aktuelle Chwein nur durchs Dorf getrieben wird, um die richtig fiesen Dinger wie Schräubles Geschenk an GR und Merkels 500 nicht thematisieren zu müssen.

    Das Gute ist, das Chwein hat ziemlich kurze Beine.

  31. #50 nicht die mama (03. Feb 2017 23:15)

    Das Gute ist, das Chwein hat ziemlich kurze Beine.
    +++++++++++++++++++++++++
    Gut?

    Das ist doch das Prinzip dieser Marionetten für uns:

    „Glücklich ist, wer vergißt, was doch nicht zu ändern ist….“

  32. Die meisten Bürger hören Leuten zu, die raue Probleme auch geschliffen aussprechen können ohne ständig über nicht oder wenig geläufige Wörter zu stolpern.
    Wenn es gut klingt, kann man auch Müll verkaufen. Das sollten sich einige einmal hinter die Ohren schreiben.
    Mit geläufigen Worten kommt man immer weiter, weil diese zum Nachdenken über den Sinn des Gesagten anregen anstatt über die Richtigkeit eines Wortes nachzudenken.
    Ungeschliffene Worte provozieren und polarisieren und das geschieht meist zum eigenen Nachteil.
    Der Holzhammer ist den meisten Deutschen zuwider.

  33. #51 Theo Retisch (03. Feb 2017 23:18)

    Ja, ich find das schon gut.
    Auf den kurzen Beinchen kommt das Lügenchwein nicht sehr weit.
    🙂

  34. @ #43 Freya (03. Feb 2017 21:54)

    STREIT UNTER RADIKALEN
    Pierre Vogel von Salafisten angezeigt
    Dabei brüllte Pierre Vogel angeblich „mit Schaum vor dem Mund“.
    So zumindest beschreibt es das angebliche Opfer, ISIS-Anhänger Sabri ben-Abda.

    Ha ha ha, ist das herrlich! Das ist der Hohlblock mit der hohen Fistelstimme!
    Der hier mit seinem hellen Gewimmer und Gejammere, die Stimme ist kaum zum Aushalten:
    https://www.youtube.com/watch?v=ayqeGvYmbPE
    Das ist super, die Deppen attackieren sich gegenseitig, ich feier das voll ab!!! Weiter so!
    PS: Sitzst eigentlich Sven „Abu Filzbart“ Lau noch im Knast? Ich hoffe doch!

  35. Apropos Verbrecher:

    Nordrhein-Westfalen
    Glaubensstreit
    IS-Anhänger zeigt Salafisten-Prediger Vogel an

    In Deutschland gilt Pierre Vogel als gefährlicher Verführer. Der IS hingegen findet ihn nicht radikal genug – das führte nun zu Streit zwischen ihm und einem ehemaligen Freund. Es kam zu einem tätlichen Angriff.

    s ist schon ein paar Jahre her, da haderte der salafistische Prediger Pierre Vogel noch mit der Ignoranz deutscher Medien und Politiker. Für die, so Vogel, seien die „sogenannten Salafisten alle gleich“. Wenn man Salafisten in einen Sack stecke und draufhaue, treffe man immer den richtigen, so glaubten Medien und Politik laut Vogel. Die himmelweiten Unterschiede in dieser Szene, etwa zwischen Freunden und Feinden des IS-Terrorstaates, würden einfach nicht wahrgenommen.

    Diese These hat der Kölner Prediger nun offenbar auf schlagkräftige Weise bestätigt: Angeblich sah Vogel jüngst einen ihm gut bekannten Anhänger des IS-Terrorstaats im heimischen Pulheim bei Köln in einem Auto sitzen. Vogel, so berichten Zeugen, lief daraufhin zu dem Auto des IS-Anhängers, riss die Tür auf und schlug auf den Terrorfreund ein. Und weil Vogel vor seiner Predigerlaufbahn ein erfolgreicher Profiboxer war, richtete er offenbar erheblichen Schaden bei seinem Opfer an. Das zeigte ihn nun jedenfalls wegen Körperverletzung an.

    Auch wenn Vogel auf Anfrage der „Bild“-Zeitung alle Vorwürfe abstritt, sind diese womöglich doch lehrreich. Denn das vermeintliche Opfer, der Deutschtunesier Sabri Ben Abda, ist in der Salafistenszene tatsächlich als glühender Verehrer des IS-Terrorstaats bekannt. Vor allem mit seinen zahlreichen im Netz kursierenden Videofilmen leistet er massive propagandistische Unterstützung für die Terroristen. Aber er missioniert nicht nur offen für den IS, er bekämpft auch ebenso leidenschaftlich alle Gegner des IS in der deutschen Salafistenszene. Und zu denen gehört an vorderster Front eben der Kölner Prediger Vogel, mit dem Ben Abda früher, vor seiner ultimativen Radikalisierung, befreundet war.
    Anzeige

    Doch mit Ben Abdas zunehmender Sympathie für den IS kehrte sich diese Freundschaft in ihr Gegenteil um. Denn Vogel wettert bereits seit Jahren gegen Terror im Namen des Islam. Und stets verdammte er in harten Worten auch die Terroranschläge von Paris über Brüssel bis Berlin. Obendrein macht er sich auch noch systematisch lustig über den Islamischen Staat, dessen Kürzel IS er stets mit „Idiotischer Staat“ übersetzt. Vogel organisierte sogar mehrere Kundgebungen ausschließlich mit dem Ziel, dort das Vorgehen der IS-Terroristen als unislamisch zu verurteilen. Nur nahm davon – wenn man mal vom Publizisten Jürgen Todenhöfer absieht – kaum jemand öffentlich Notiz.
    Für den IS ist Vogel ein Ungläubiger

    Für diese weitgehende Nichtbeachtung gibt es natürlich Gründe. Laut Verfassungsschutz steht Vogel dem sogenannten Islamischen Staat zwar feindlich gegenüber, er wurde von IS-Sprechern sogar zum „Ungläubigen“ erklärt. Gleichwohl sympathisiert er ebenfalls mit (anderen) islamistischen Kampfgruppen, die sich im Krieg mit den Truppen des syrischen Präsidenten Assad befinden. Mehrfach wurde ihm auch vorgeworfen, allerdings nicht nachgewiesen, er habe ausreisewillige Islamisten, die sich diesen anderen Kampfgruppen anschließen wollten, unterstützt. Vogel argumentiert auch ganz offen, „nicht jeder Salafist“ sei „ein Dschihadist und nicht jeder Dschihadist ein Terrorist“.

    https://www.welt.de/regionales/nrw/article161786058/IS-Anhaenger-zeigt-Salafisten-Prediger-Vogel-an.html

    Panorama
    33-Jähriger festgenommen Trauerfeier gestört – „Komme, um Allahs Botschaft zu verkünden“

    Während der Traueransprache betritt ein Mann eine Kirche in Bayern: Der 33-jährige Muslim beginnt, arabische Verse vorzulesen. Der Pfarrer versucht, die Situation allein zu entschärfen. Doch der Mann bleibt stur.

    it den Worten „Ich komme im Namen des Propheten, um den Ungläubigen die Botschaft Allahs zu verkünden“ hat ein 33 Jahre alter Muslim im fränkischen Schnaittach eine Trauerfeier gestört.

    Der Mann habe plötzlich die Kirche betreten und versucht, sich während der Traueransprache Gehör verschaffen, berichtete der Pfarrer der evangelischen Kirchengemeinde Schnaittach, Wilfried Römischer, am Freitag. Später habe er während der Ansprache laut arabischsprachige Verse verlesen. Über den Vorfall vom Mittwoch hatte zuerst die „Nürnberger Zeitung“ berichtet.

    Gegen den später Festgenommenen werde inzwischen wegen Störung der Religionsausübung und einer Trauerfeier ermittelt, teilte der stellvertretende Leiter der Polizeiinspektion Lauf, Benno Eichinger, mit.
    Ruhestörer bereits mehrfach aufgefallen
    Anzeige

    Der vom Westbalkan stammende Mann, der schon seit vielen Jahren in Deutschland lebe, sei bereits mehrfach wegen Körperverletzungs- und Eigentumsdelikten aufgefallen. „Einige liegen aber schon länger zurück“, sagte Eichinger. Hinweise, dass der 33-Jährige der Islamistenszene angehöre, gebe es bislang aber nicht.

    Pfarrer Römischer berichtete, er habe zunächst versucht, auf den Störer mäßigend einzureden, indem er ihm anbot, mit ihm nach dem Gottesdienst ein Gespräch zu führen.

    Der seit Kurzem in Schnaittach lebende Mann habe sich daraufhin auf eine der hinteren Kirchenbänke gesetzt. Dort habe er plötzlich in arabischer Sprache Verse rezitiert. „Ich vermute, dass es sich um Koransuren gehandelt hat“, sagte der evangelische Geistliche.
    „Geht nicht, dass jemand die Situation missbraucht“

    Der Mann verließ die Kirche schließlich, nachdem der Pfarrer die Mitarbeiterin des Bestattungsunternehmens darum bat, die Polizei zu rufen.

    „Der Mann hat zwar keine körperliche Gewalt angewendet. Es gab auch kein Handgemenge. In einer Trauerfeier, in der Menschen von einem geliebten Menschen Abschied nehmen, ist eine solche Störung aber eine verheerende Situation.

    Es geht einfach nicht, dass jemand eine solche Situation missbraucht“, machte der Pfarrer deutlich. Möglich sei, dass der Mann gar nicht bemerkt habe, dass er in eine Trauerfeier geraten sei.

    https://www.welt.de/vermischtes/article161787956/Trauerfeier-gestoert-Komme-um-Allahs-Botschaft-zu-verkuenden.html

  36. Und schon gibt es in HH Aufkleber zu sehen. Trump drauf und drauf steht:
    American Idiot.

    Ich sag mal: Das ging schnell.
    Der Kleber hat die sicher nicht privat herstellen lassen. Wie der ganze Manipulationsmüll nicht von privat gezahlt wird sondern vom Steuerzahler finanziert worden sein wird. Irgendeine von der Politik unterstützte Orga, die gegen rechts agiert.
    Was sonst.
    Faschostaat Deutschland eben.

  37. 28 Dichter (03. Feb 2017 21:17)
    „Wucherungen am deutschen Volkskörper“
    Gibt es Belege dafür, dass irgendein Nationalsozialist oder eine Nationalsozialistische Zeitung so etwas gesagt oder veröffentlicht hat?
    Das würde mich mal interessieren, bevor hier ein großes Fass aufgemacht wird.
    ———

    Könnte doch möglich sein, das er diesen Ausspruch mal im ZDF, in einer dieser Hitler- Dauerschleife
    anhören musste ?

  38. #56 MASLI (04. Feb 2017 00:35)
    Herr Fest, das sind die wirklichen Nachrichten:
    Nicht Trump – Geld regiert die Welt

    Mal wieder so eine Allerwelts-Nebelkerze! Es sind aber immer noch konkret Menschen, die an den Schalthebeln der Macht buchstäblich sitzen und unser aller Geld, welches ihnen noch nicht einmal gehört, aus dem Fenster werfen!

  39. Donald Trump ordnet Dinge an, die auch seine Amtsvorgänger so entschieden haben. Was also???

    Donald Trump setzt Wahlversprechen, für die er gewählt wurde, in die Tat um. Na und???

    Donald Trump spricht unangenehme Wahrheiten aus, die uns Europäern vorenthalten werden. So ein Ärger???

  40. @ #54 Smile (04. Feb 2017 00:02)
    #43 Freya (03. Feb 2017 21:54)

    Sabri ben-Abda.

    Ha ha ha, ist das herrlich! Das ist der Hohlblock mit der hohen Fistelstimme!

    Haha ja, seine Stimme ist schlimm.

  41. @ #28 Dichter (03. Feb 2017 21:17)

    „Wucherungen am deutschen Volkskörper“
    Gibt es Belege dafür, dass irgendein Nationalsozialist oder eine Nationalsozialistische Zeitung so etwas gesagt oder veröffentlicht hat?

    Hab den Ausdruck noch NIE gehört, aber lt. Wiki hatte er eine lange Tradition die nicht nur auf die NS-Zeit beschränkt ist.

    Der Begriff des Volkskörpers verschwand zwar nach 1945 weitgehend aus der politischen Sprache. Thomas Dehler etwa wollte 1951 in einer Rundfunkansprache den DGB als „bösartiges Geschwulst im deutschen Volkskörper“ bezeichnen, verzichtete aber nach Bekanntwerden des Manuskripts und Intervention des DGB bei Bundeskanzler Konrad Adenauer auf diese Formulierung

    In der durch Gunther Ipsen, aber auch durch Gerhard Mackenroth geprägten deutschen Bevölkerungsgeschichtsschreibung hingegen blieb der Begriff des Volkskörpers bis in die 1970er Jahre präsent. Wolfgang Köllmann etwa knüpfte bewusst an seinen Lehrer Ipsen an, als er in seiner Bevölkerungsgeschichte von 1972 „Volkskörper“ als analytischen Begriff verwendete.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Volksk%C3%B6rper

  42. @ #34 Marie-Belen (03. Feb 2017 21:24)
    #19 pippo kurzstrumpf der erste (03. Feb 2017 21:10)

    „Wucherungen am Deutschen Volkskörper“

    ********************************************

    Es geht um die Enttabuisierung der Sprache.

    Es ist nicht einzusehen, dass Linksextreme die Deutungshoheit über die deutsche Sprache übernehmen.

  43. #64 Freya- (04. Feb 2017 07:13)
    @ #34 Marie-Belen (03. Feb 2017 21:24)
    #19 pippo kurzstrumpf der erste (03. Feb 2017 21:10)

    „Es ist nicht einzusehen, dass Linksextreme die Deutungshoheit über die deutsche Sprache übernehmen.“

    Das ist schon längst vollzogen, wie die Rechtsprechung des Bundesverfassungsgericht über Familie und Ehe zeigt. Volker Beck hat an allen Fronten gesiegt.

  44. #66 Marnix

    „Es ist nicht einzusehen, dass Linksextreme die Deutungshoheit über die deutsche Sprache übernehmen.“

    Das ist schon längst vollzogen, wie die Rechtsprechung des Bundesverfassungsgericht über Familie und Ehe zeigt. Volker Beck hat an allen Fronten gesiegt.

    Weil wir uns nicht dagegen wehren.

    Wenn wir immer anfangen zu diskutieren „darf man das überhaupt sagen“, dann wird das natürlich nichts.

    Wir müssen uns die Sprache zurückholen, so wie sie vor 1968 war.

  45. Ich erlaube mir den Hinweis, dass hier Fake-News stehen. Eventuell liegt das aber auch nur an einer unzureichenden Recherche auf Grundlage von Informationen aus den Mainstream-Medien.

    Sein Einreiseverbot für Staatsbürger aus dem Iran, Libyen, Somalia und ein paar anderen Terrorstaaten betrifft auch einige hier lebende Leute. Beispielsweise den grünen Hinterbänkler Omid Nouripour.

    Kann bitte jemand aus dem Umkreis von Herrn Fest ihn darauf hinweisen, dass dieses Missverständnis über die Einreise von Personen mit doppelten Staatsbürgern innerhalb von 24 Stunden sogar dort korrigier wurde, wo Herr Omid Nouripour sich sein Visum abholen müsste?

    Das hier ist die ursprüngliche Mitteilung:

    Dringende Mitteilung: Dekret zum Schutz der Nation vor terroristischen Angriffen durch ausländische Staatsbürger: Durch das am 27. Januar 2017 unterschriebene Dekret zum Schutz der Nation vor terroristischen Angriffen durch ausländische Staatsbürger, ist die Ausstellung von Visa für Staatsbürger der Länder Irak, Iran, Libyen, Somalia, Sudan, Syrien und Jemen mit sofortiger Wirkung bis auf weiteres ausgesetzt. Wenn Sie ein Staatsbürger eines dieser Länder sind, vereinbaren Sie bitte keinen Termin für ein Visainterview und zahlen Sie zum jetzigen Zeitpunkt keinerlei Visagebühr. Wenn Sie bereits einen Termin vereinbart haben, NEHMEN SIE DIESEN BITTE NICHT WAHR, da wir kein Interview vornehmen können.

    Und das hier ist die Präzisierung, die ich bereits andern Ortes auf PI zitiert hatte, die aber natürlich nur eine Fußnote bei Euronews war und ansonsten insbesondere von denen geflissentlich ignoriert wird, die zuerst gar nicht laut genug aufjaulen konnten:

    Aktualisierung für Antragsteller mit doppelter Staatsbürgerschaft in Bezug auf die US-Verfügung: Personen mit doppelter Staatsbürgerschaft, die einen Pass besitzen, der nicht von einem der in der US-Verfügung genannten Länder ausgestellt ist, können einen Termin für die Beantragung eines Visums vereinbaren. US-Botschaften und US-Konsulate bearbeiten Anträge und stellen qualifizierten Antragstellern Visa aus, wenn der Antrag mit einem Pass von einem nicht betroffenen Land erfolgt, auch wenn Antragsteller eine weitere Staatsangehörigkeit eines Landes besitzen, welches in der Verfügung genannt wird. Personen, die sich für ein Visum qualifizieren, ist es gestattet in die Vereinigten Staaten zu reisen und Zutritt zu beantragen.

    Quelle: https://de.usembassy.gov/de/visa/

    Wo ist eigentlich die Fakenews-Kontrollrotte vom Maasmännchen, wenn man sie mal braucht? Ich kenne da einige Printmedien denen sie mal dringend ’ne Auflage einstampfen sollten.

  46. Schöner Kommentar aus Focus zu Poggenburg

    .
    „Unverschämte AfD Provokation

    von Arto Vogt 03.02.2017

    Wie lange müssen wir uns noch diese unerträglichen Nazi-Ausdrücke anhören ? Der wehrhafte Rechtsstaat muss solche Tendenzen im Keim ersticken ! Nach Petris „völkisch“ und Höckes „Denkmal der Schande“ muss nun Schluss sein. Ich schlage vor, dass ein Index von belasteten Ausdrücken erstellt wird und eine Verwendung dieser unter Strafe gestellt wird. Ganz oben auf diese Liste kommen dann die folgenden Begriffe, die häufig durch die Nazis verwendet wurden: „Deutschland“, „Autobahn“ und „Reich“ Dementsprechend sollte auch das kirchliche „Vater unser“ unbedingt angepasst werden, indem „Dein Reich komme“ durch „Deine Gebietskörperschaft komme“ ersetzt wird.“

  47. Bin immer wieder überrascht über die keifenden
    Kommentare aus der Ex-Zone.Alles was aus dem Westen kommtist phöööse!Bitte die Kopfmauern einreissen.Wahlen gewinnt man nur mit intelligenten und diplomatischen Menschen an der Front.
    Weiter so Herr Fest!

  48. #70 islamophobia (04. Feb 2017 08:59)
    Bin immer wieder überrascht über die keifenden
    Kommentare aus der Ex-Zone.

    …keifende Kommentare aus der Ost-Zone? Konnte
    ich hier nirgends lesen. Herr Fest seine Ansagen
    sind kurz, klar und verständlich. Da meckert auch kein Ex-Zoni!

    ———————————

    #69 Marie-Belen (04. Feb 2017 08:46)

    …indem „Dein Reich komme“ durch „Deine Gebietskörperschaft komme“ ersetzt wird.“

    You make my Day. Hahahaaaaa… 😉

    dsFw

  49. #28 Dichter (03. Feb 2017 21:17)

    „Wucherungen am deutschen Volkskörper“
    Gibt es Belege dafür, dass irgendein Nationalsozialist oder eine Nationalsozialistische Zeitung so etwas gesagt oder veröffentlicht hat?
    ++++++++++++++

    Der dämliche Innenminister Stahlknecht fragte Poggenburg, ob der die AH-Rede von 1934 kennt….
    🙂 🙂

    Da war vielleicht gerade dessen Oma geboren….
    Und ob die eine Goebbels-Schnauze, hatten ist fragliche.
    🙂

  50. #70 islamophobia (04. Feb 2017 08:59)

    Bitte die Kopfmauern einreissen.Wahlen gewinnt man nur mit intelligenten und diplomatischen Menschen an der Front.
    ++++++++++++++
    Tu das endlich in deinem Kopf.

    Wie intelligent und diplomatisch es westlich der Elbe zugeht, sieht man an der sedierten Bevölkerung, die schon das Messer am Halse hat und immer noch schnarcht, in
    1. Frankfurt/Main 28,7 Prozent (ca. ein Viertel Ex-Jugoslawen)
    2. Stuttgart 24 Prozent (nahezu ein Drittel Ex- Jugoslawen)
    3. München 20,9 Prozent (ca. ein Fünftel Türken) 4. Mannheim 20,1 Prozent (ca. ein Drittel Türken)
    5. Ludwigshafen 19,8 Prozent (ca. ein Drittel Türken)
    6. Köln 18,6 Prozent (fast die Hälfte Türken) Nürnberg 18,6 Prozent (über ein Viertel Türken) 7. Wiesbaden 17,9 Prozent (ca. ein Viertel Türken)
    8. Mainz 17,7 Prozent (ca. ein Fünftel Türken) 9. Duisburg 16,6 Prozent (nahezu zwei Drittel Türken)
    10. Düsseldorf 16,3 Prozent (ca. ein Fünftel Türken) Augsburg 16,3 Prozent (über ein Drittel Türken)
    11. Hamburg 15,1 Prozent (ca. ein Viertel Türken) Krefeld 15,1 Prozent (über ein Drittel Türken)
    12. Hannover …
    Hier weiterlesen
    https://www.welt.de/print-wams/article98946/Staedte-mit-dem-hoechsten-Auslaenderanteil.html

    Keine mitteldeutsche Stadt dabei!!!

    Auf diese Intelllllenz pfeifen wir. Auch auf die Diplomatie der Friedhofsruhe!

  51. Hallo #70 islamophobia (04. Feb 2017 08:59)

    Wahlen gewinnt man nur mit intelligenten und diplomatischen Menschen an der Front.
    ———————-
    Hier kannst du die Intellllenz und Diplllllomie im Weichei-Land NRW bewundern:

    „Langenberg. Langenbergs Narren ist das Lachen vergangen: Wegen der Anti-Terror-Auflagen sagen sie den Zug ab. Polizeichef Laaser verteidigt die Maßnahmen.“
    https://www.waz.de/staedte/velbert/langenbergs-jecken-sagen-den-karnevalsumzug-ab-id209448477.html

    Wetten, dass die Intelligenz der Langenberger soooo groß ist, dass sie nicht mal aufmucken?!

    Was für Wahlen willst du denn mit denen gewinnen?
    Die Kraft-Jäger-Wahl!

  52. Seichtes Gefasel von Kaufkraft und Prozenten; so wie es der Wessi seit Jahrzehnten liebt; Ablenkung …

    Neben der Masseninvasion ist das nunmal das wichtigste Thema, denn es geht um die Erodierung des Deutschen Wohlstandes, also dessen, was sich der „Wessi“ Jahrezehnte lang schwer erarbeitet hat. Als Nettoempfänger denkt der Ossi natürlich eher griechenhaft, also nach dem Motto, was interessierts mich, die anderen zahlen schon.

  53. Die Wochenrückblicke von Herrn Fest gehören für mich mittlerweile schon zur Wochenendvorfreude!

    Guter Mann!

  54. Well done, Herr Dr. Fest! Zur AfD innen noch später. So gehts in der Tat nicht weiter, aber alle Kritik muss aus dem Geist der gegenseitigen Förderung, der Liebe und des Gutmeinens geschehen. Dann darf sie als Ermahnung zum (noch) Besseren auch hart sein.

Comments are closed.