In seiner diesjährigen Rede zur Lage der Nation am 10.2. in Budapest zeigte der ungarische Ministerpräsident Viktor Orban (Foto) einmal mehr seinen Sinn für die Realität in Europa und seinen Willen, sich für die Bürger einzusetzen und das nicht nur für die seines eigenen Landes. Die Linksmedien schäumen, hat er es doch nicht nur „gewagt“, die weltweit zum Schaden aller westlichen Staaten agierenden NGOs, die ein „weltumspannendes Netz“ spinnen würden, um „Hunderttausende Migranten“ in Europa anzuliefern, zu attackieren, sondern auch die diese unterstützenden Medien. Weiterer Aufreger für die Lynchpresse: Orban öffnet sich zum ersten Mal für die Aufnahme von Flüchtlingen. Allerdings nicht für die Schützlinge der Linken, sondern für alle von ihnen verfolgten.

Die Ungarn hätten eine Rebellion hinter sich, sie seien vielleicht die ersten gewesen, die 2010 rebelliert hätten. In den darauffolgenden sieben Jahren hätte das Land ein „eigenes politisch-wirtschaftliches System nach eigenem Geschmack aufgebaut, das auf Ungarn zugeschnitten“ sei, so der Premier. Ungarn habe den Internationalen Währungsfonds (IWF) „heimgeschickt“ und multinationale Unternehmen besteuert. Das Jahr 2016 habe mit dem Brexit und der Wahl Donald Trumps bewiesen, dass die globale Weltordnung durchaus veränderbar sei. Die Menschen vielerorts hätten Hochmut und Obrigkeit und den Zwang der Utopien satt, stellte er ebenso klar, wie dass Ungarn mit seiner Politik der geschlossenen Grenzen entgegen der Doktrin der Obama-Regierung und der von Brüssel ganz nebenbei auch Europa geschützt habe.

Ungarn sei allerdings jederzeit bereit, „wahre Flüchtlinge“ aufzunehmen, so der Regierungschef. Nämlich jene, die in Europa aufgrund ihrer nicht systemkonformen Meinung politisch verfolgt würden, die vor Liberalismus, politischer Korrektheit und Gottlosigkeit in ihrer Heimat fliehen müssten. Wörtlich führte er aus:

Jene schreckerfüllten deutschen, holländischen, französischen, italienischen Politiker und Journalisten, jene zum Verlassen ihrer Heimat gezwungenen Christen, die ihr Europa in der eigenen Heimat verloren haben, werden es bei uns wiederfinden.

Das ist natürlich wie Blut für die Hetzmeute und dementsprechend wird Orban von den Medien auch schon gegeißelt. Ihn lässt das aber wohl kalt, bestätigt es doch nur seine Worte. (lsg)

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

234 KOMMENTARE

  1. Das ist Willkommenskultur nach meinem Geschmack!

    Wir werden dieses Jahr auch noch einige Tage in Budapest verbringen.
    Es ist herrlich, frei und unbeschwert durch eine europäische Großstadt bummeln zu können….

  2. Der Mann ist einfach super, einer der wenigen mit gesundem Menschenverstand, worauf also warten, man sollte sich seinen Claim schnell abstecken!
    Der Euro geht eh den Bach hinunter!

  3. Es sind linke Spinner und die Medien, welche gegen Trump und Orban mobilisieren. Diese repräsentieren die Minderheit, nicht die Mehrheit.

    Klopft man die Standpunkte ab, die beispielsweise Trump vertritt, dann hat er nicht nur in den USA das Volk hinter sich.

    Jüngstes Beispiel ist der Einreisestopp aus muslimischen Ländern.

    Während Trump nur einen Einreisestopp für sieben muslimische Länder für den Zeitraum von drei Monaten ausgesprochen hat, würden die europäischen Völker lt. einer aktuellen Umfrage noch viel weiter gehen.

    Nach einer Umfrage des „Chatham-House“ wollen 55 Prozent der Bürger in zehn europäischen Staaten Einwanderung aus muslimischen Ländern aussetzen.
    Selbst in Deutschland will das eine absolute Mehrheit (53%).

    Trump ist nicht der Teufel wie ihn die Medien gerne malen. Trump ist die Stimme der westlichen Völker in entscheidenden, die Existenz betreffenden Fragen!

    Quelle:
    https://jungefreiheit.de/politik/ausland/2017/europaeer-gegen-weitere-muslimische-einwanderung/

  4. Orban sollte den Dresdenern politisches Asyl gewähren

    TV/Radio

    Heute kollektive Medienhetze gegen Dresden und die Sachsen.

    Gleich RTL-News (Merkelsmann-TV)

  5. #6 Roadking (11. Feb 2017 18:45)

    Ich liebe Ungarn!
    ———————————————
    Und ich liebe die Ungarinnen!

  6. #1 Haremhab (11. Feb 2017 18:43)

    Bald brauchen wir auch Asyl.

    Das kann tatsächlich schneller kommen als gedacht. Was passiert mit alternativen Meinungen und denen die sie aussprechen oder im Internet verbreiten, wenn rot-rot-grün im September an die Macht kommen sollte?

  7. Dank dem Hr. Orban dafür, dass er die Tür für uns offen halten will!
    Vielleicht müssen wir schneller auf das Angebot zurück greifen, als uns das lieb ist.

  8. Viktor Orban ist ein wahrer Europäer, ein echter Demokrat mit sicherem Blick für die Realität. Er hat das Herz auf dem rechten Fleck und beugt sich nicht dem Anpassungsdruck der Raute des Grauens.Ein Vorbild für Ehrlichkeit. Danke Viktor.

  9. Während die Deutschen die Wahl zwischen Raute und Sozi-Alki haben, zeigt Orbán wirkliche Größe und beweist wieder einmal, daß er kein Schwätzer und kein Volksverräter ist.
    Isten óvjon Viktor!!!! (Gott beschütze Dich, Viktor!)

  10. Rübermachen nach Ungarn, warum auch nicht.

    In D-Land wurde es mir schon lange zu öde und die hierzulande propagierte Alternative ist eh´ nur eine installierte Lachplatte.
    Die letzten paar Jahre in Saft und Kraft, hätte ich schon Bock auf einen Tapetenwechsel.

    Aufwiedertschüß Genderland, ich vermiß Dich schon jetzt nicht mehr.

  11. Gibts dann dort auch Vollpension + Taschengeld?
    Ich könnte mir vorstellen es in Budapest in einem angemessenen Hotel (Wlan, Minibar, Sauna etc… aus Glaubensgründen versteht sich 😉 z.B. auf der Burg droben, eine Weile zu Gastieren….

  12. AfD Politiker sind – da oft wirklich politisch verfolgt – asylberechtigter, als die meisten hier Eingereisten.
    Aber dieses Angebot von Herrn Orban beruhigt ungemein.

  13. AfD Politiker sind – da oft wirklich politisch verfolgt – asylberechtigter, als die meisten hier Eingereisten.
    Aber dieses Angebot von Herrn Orban beruhigt ungemein.

  14. #16 Hannover_aner (11. Feb 2017 18:54)

    Du hast Terrorist und Moslem in einen Zusammenhang gebracht. Da jault der automatische Filter der Kahanestasischlxxx automatisch auf.

  15. Ich habe bereits vor 2 Jahren Asyl in Kanada und Neuseeland als politisch und religiös verfolgter beantragt.Beides wurde abgelehnt . Ich muss es mal raussuchen und euch die Begründung der Ablehnung beweisen sonst glaubt ihr es nicht, wie begründet wurde.

  16. Was auf Köln zu kommt mit dem Bundesparteitag der AfD
    Ist schon Grenzwertig,
    Das Hetzt der Deutsche Gewerkschaftsbund (stellvertredend für all die anderen,Komertz Organisationen) Menschen auf Deutsche aus zu-grenzen und zu Verfolgen, es ist eine Rote Linie Überschritten.
    Danke Herr Urban

  17. Nicht-moslemische, europäische und frei denkende Flüchtlinge?!
    So etwas kann es in den Augen von Gutmenschen und Mainstreampresse einfach nicht geben. Da wird gegeifert auf Teufel komm raus.

  18. Nur etwas OT:
    Sogar Präsident al-Assad stützt Trumps Dekret zur Immigrationsaussetzung!
    Die hätte auch verhindert, daß sich eine Terrorgruppe beim Oscar mit einem Propagandafilm profiliert.
    Ausführlich: die Eindrücke der belgischen Parlamentsdelegation unter Führung von Filip Dewinter in Syrien, die über den Präsidenten reichten von „beeindruckend“ bis „tapferer Mann“, der unterstützt gehöre.
    Bemerkenswert auch Trumps Rüge von Senator McCain.
    S. http://is.gd/1ZdsV6

  19. Danke Viktor Orban, für diesen politischen Hammerschlag, –
    und für die Ernsthaftigkeit dieser Worte !
    Schon immer haben sich Intelligenzeliten in Zeiten der Krise in Bereiche des Schutzes zurückgezogen. Schon immer hat diese Intelligenz das Unmögliche zur Rettung der Ihrigen vollbracht ! Bündelt das Wissen in Genetik, Nanobots, des Volkes ansässigen Willens, der Bereitschaft des Überlebens, der Gemeinschaft im Kreise gegen alles Feindliche in EINEM !
    Danke, die Zeit ist mit den europäischen Völkern.
    Definitiv.
    Uha!

  20. Dass die Linken und Asylbesoffenen schäumen, ist kein Wunder. Gehen werden ja nur die, die bis jetzt mit ihren Steuern und Abgaben diesen Asyl- und illegalen Einreisewahnsinn sowie die jammernden NGOs und Sozialkartelle finanzieren.
    Wer sorgt dann für sie. Die Not wird groß. 😉

  21. Wer’s glaubt…

    Landkreis Rastatt/Karlsruhe. Mit einer breit angelegten Kampagne will die Ahmadiyya Muslim Gemeinde über den Islam informieren. „Wir möchten den Islam zeigen, wie wir ihn kennen und praktizieren“, erklärt Pressesprecher Usman Ahmad im Mediengespräch.

    Die Kampagne steht unter dem Motto „Muslime für Frieden, Freiheit und Loyalität“.

    Mit ihren rund 40 000 Mitgliedern in Deutschland und etwa 100 im Kreisgebiet gehört die Ahmadiyya Muslim Gemeinde zu den kleinen muslimischen Gruppierungen im Landkreis.

    Das hält ihre Mitglieder aber nicht davon ab, aktiv auf sich und ihren Glauben aufmerksam zu machen: „In den Nachrichten herrschen vor allem die negativen Meldungen über den Islam vor, dabei sind 99 Prozent der Muslime friedfertig“, betont Ahmad, dem klar ist, dass viele Menschen dem Islam inzwischen mit Misstrauen oder gar Angst begegnen.

    Genau hier soll die Informationskampagne ansetzen: Sie soll „eine andere Version des Islam zeigen [die Taqiya-Version?], aufklären und Ängste abbauen“, skizziert der Pressesprecher die Ziele der Gemeinde.

    Auftakt der Kampagne soll eine Flyeraktion mit Informationen rund um Ahmadiyya sein, die am kommenden Samstag in allen Ortschaften des Landkreises startet.

    Zudem sind Infostände an sechs Wochenenden in Rastatt, Bühl, Durmersheim, Gaggenau, Gernsbach und Sinzheim geplant. Dabei gehe es darum, mit den Menschen ins Gespräch zu kommen. In der Region hat die Gemeinde bereits in Gaggenau und Baden-Baden erste Erfahrungen gesammelt, die neben konstruktiven Diskussionen auch Gespräche mit Menschen beinhalteten, die „Islam und Islamismus gleichsetzen“.

    In Gaggenau, Gernsbach, Bühl und eventuell auch in Rastatt soll es zudem noch Informationsabende mit Vorträgen etwa zu der Frage „Der Islam – eine Bedrohung oder eine Quelle für den Frieden?“geben.

    Für diese Veranstaltungen hoffen die Mitglieder der Ahmadiyya Gemeinde darauf, dass sich zahlreiche aufgeschlossene Bürger finden, die eine offene Diskussion über den Glauben führen wollen.

    Aus der regionalen Presse vom Sonnabend.

  22. Martin Sellner skizziert in diesem Video sehr klar, wie unsere Zukunft wohl aussehen könnte und welche Gründe das hat:
    Generation Haram – Demographie & Jugend & Dschihad
    https://www.youtube.com/watch?v=6ma8Pzr0kck

    Passt gut zu diesem Thema und ist sehr zu empfehlen. Finde seine Videos manchmal zu unstrukturiert und verschwurbelt, dieses ist ihm aber wirklich gelungen.

  23. OH das wird ja langsam gut:..bin überzeugt das auch TRUMP bald gleichgesinnte ins land holt…DOCH why not Ungarn ist klasse…habe dort viel Kollegen :-)…wir bauen sowieso gerade in NearShore heftig auf..

  24. Zum Glück habe ich alle alten beglaubigten Auszüge aus Kirchenmatrikeln meiner ung. Vorfahren väterlicherseits. Das würde es für mich vielleicht vereinfachen, „rüber zu machen“, falls es zu einem Ansturm von Regime-Flüchtlingen aus D kommen sollte. Hoffe ich jedenfalls (alles schon mehrmals kopfkinomäßig durchgespielt).
    Aber n o c h besteht Hoffnung, wir brauchen die Patrioten aus F, NL und D.

    Köszönöm Orbán Úr

  25. Der Mann ist einfach nur Spitze und einer der wahren Volksvertreter, das was man eigentlich auch in den restlichen Teilen der EU erwarten sollte. Er widersteht standhaft auch den abscheulichsten Erpressungsversuchen des Brüsseler Mummenschanz, das macht Mut und der Funke wird überspringen.

  26. Ich habe es mit meiner Familie geschafft, habe D. mit Sack und Pack verlassen.
    Wer es sich leisten kann sollte D. rechtzeitig verlassen. Die AfD in allen Ehren, ist zu klein
    um etwas zu verbessern, große Veränderungen kann auch sie nicht durchsetzen und der Rest der deutschen haben es sich längst in diesem verlogenen Schauspiel gemütlich gemacht wie ein Kackhaufen auf dem Boden einer Kloschüssel.

  27. Sehr gut zu wissen, es gibt sie also noch in Europa, diese sehr wichtigen Basisstationen.

    Ich weigere mich an Flucht zu denken, das zarte Pflänzchen Widerstand gedeiht erst kurz.

  28. Wenn die unmöglich zu lernende Sprache, bis zu 40 Grad im Sommer (Landesteile) und die Zigeuner nicht wären, würde(n) ich/wir auch kommen.

    >>> Super, daß pi wieder da ist aber für die Zukunft muss man sich etwas einfallen lassen, evtl. eine Verschmelzung mit dem geplanten Breibart-Deutschland? Die haben das Geld, pi hat das know-how und weiß wie Deutsche ticken. Amerikaner wissen das nicht. Ich weiß worüber ich schreibe.

  29. Ich kann nur resumieren, Herr Orban ist ein mutiger integrer grossartiger Mensch und Politiker.

  30. Gut zu wissen. Danke!

    In meiner Jugend war ich mehrmals in Ungarn bis ich von Vermietern gemobbt wurde, weil ich mit einem jüngeren Freund unterwegs war.

  31. #48 asterixx (19:25)

    Hahaha der war gut. Die laufen jetzt schon davon – vor seinen Wucherpreisen für Leitungswasser (er hat ein Lokal in HH, verlangt so um die € 4.20,- pro Fl)

  32. @32 DEmbösenWolf
    ich werd mich mal durchkramen in den nächsten Tagen und versuchen hier Gehör zu bekommen. Zu Kanada kann ich schon erwähnen , das die Kanadier Deutschen generell kein Asyl gewähren .(Und das obwohl ich vom Landesministerium für Inneres auf die Frage: Auf welche Region der Erde ich als „länger hier lebender“ das Recht auf Heimat hätte, schriftlich die Antwort bekam, dass wir „länger hier lebenden“ nur den Status eines Deutschen(m+w) hätten. Somit eine Staatsangehörigkeitsidentität eigentlich nicht gegeben ist.

  33. #48 asterixx (11. Feb 2017 19:25)

    „…eines Tages werden wieder Deutsche auf der Flucht sein…“ (Til Schweiger)

    Wie weit ist überhaupt die Familie Schweiger mit der Rückgabe der US-Pässe?

    Und die anderen?

  34. Wenn politische Korrektheit die Völker Europas zu Geißeln links-grün merkelnder Irrer macht, ist nur logisch, dass dieses freiwillig nicht hingenommen wird.

    Orban ist das leuchtende Beispiel, dass es wirklich kein Muss ist, dass immer nur die größten Vollidioten Politik machen dürfen.

    Merkel muss weg!

  35. Durch einen Verein unseres Ortes, der eine Partnerschaft in Ungarn pflegt, durften wir sehr nette Menschen kennenlernen, bei denen wir jederzeit aufgenommen werden würden.
    Daß nun Orban öffentlich Asyl für EU Bürger anbietet rundet die Sache nur ab.
    Orban sollte die EU leiten, dann könnte daraus tatsächlich noch was werden. >b/b< Orban makes Europe great again.

  36. #32 Der boese Wolf (11. Feb 2017 19:08)

    #20 DemVolkeDeutschlands (11. Feb 2017 19:03)

    Das wäre in der Tat sehr interessant und vielleicht einen eigenen Artikel hier wert.
    ———————————————

    Mich würde das auch interessieren!

  37. Danke Orban, ich befürchte bei unseren kriminellen Politiker und kriminellen Justiz und Verwaltung werden wir das unter Umständen brauchen und uns bei Gelegenheit auch dankbar zeigen (in Gegensatz zu den uns aufgezwungenen Migrantenmassen).

  38. # 1 ,

    Bald brauchen wir auch Asyl.

    Das kann tatsächlich schneller kommen als gedacht. Was passiert mit alternativen Meinungen und denen die sie aussprechen oder im Internet verbreiten, wenn rot-rot-grün im September an die Macht kommen sollte?
    ……………………………..
    Diese Leute werden per IP ermittelt, ihre Arbeitsstelle diffamiert, gekündigt, die Lehrer ihrer Kinder informiert, der Notenspiegel gesenkt, die Arge informiert, – Zahlungen nicht – oder verspätet angewiesen, die GEZ in diesen Fällen mir Sonderspesen für ‚Eintreiber‘ ausgestattet, das Finanzamt, … die Antifa, was weis ich für ein Dreck noch in Bewegung gesetzt, – wenn diese Regierung in Rot an die Macht kommen sollte…………….
    Geht korrekt wählen !

  39. OT – Gerade im TV

    Jung-Moderator des NDDR mit M*uselbart interviewt Chormitglieder aus Kiel, welche Politiker aus SH zum öffentlichen singen eingeladen haben. Dann folgendes Statement des Moderators:

    Es gab übrigens in den USA einen Präsidenten, der ganz gut singen konnte. Das war in der Zeit als die USA noch einen zurechnungsfähigen Präsidenten hatten

    Was erlauben sich diese zwangsgebührenfinanzierten Medienn*utten und Riesena***öch*r eigentlich?

  40. OT

    ZDF Lumpen in Aktion

    19.00 Heute „Nachrichten“

    Berichterstattung über die Bundespräsidenten-‚Wahl‘:

    Steinmeier 50 Sekunden
    Linke 29 Sekunden
    AfD 8 Sekunden
    Freie Wähler 9 Sekunden

    Der Linkspartei-Kandidat konnte sich breit über seine Schwerpunkte in direkter Ansprache auslassen.
    Vom AfD Kandidaten kein direktes Wort.
    Beim Freien Wähler Kandidaten hieß es noch, er setze sich für die Direktwahl des Bundespräsidenten ein.

    Dass die AfD und Gläser dieselbe Forderung erheben, wollten die Lumpen wohl nicht sagen.

  41. Es wird kein Weg daran vorbei führen, daß unser Deutschland nochmal geteilt werden muß, da es im Volk unüberbrückbare Gegensätze hinsichtlich des Aufbaus, Struktur, Kultur und Politik dieses Staates gibt. Jeder Deutsche muß die freie Entscheidung treffen können, in welchem Deutschland er leben will. Das ist der einzige Weg, einen blutigen Bürgerkrieg zu verhindern. Auch das Völkerrecht würde dem nicht widersprechen.

  42. #73 SirHenry (11. Feb 2017 20:13)

    OT

    ZDF Lumpen in Aktion

    19.00 Heute „Nachrichten“

    Berichterstattung über die Bundespräsidenten-‚Wahl‘:

    Steinmeier 50 Sekunden
    Linke 29 Sekunden
    AfD 8 Sekunden
    Freie Wähler 9 Sekunden

    Butterwege, der Kandidat der LINKEN, wird von sämtlichen Medien hofiert. Warum wundert mich das nicht?

  43. Wenn in diesem Jahr SPD/SED/Grün*ninnen die Mehrheit im Bundestag bekommen beginnt eine Ausreise- und Einwanderungswelle. Die „Reichen“ werden auswandern und es kommen noch mehr „Verfolgte“ nach Deutschland, die ihr Leben lang von Sozialhilfe leben.

  44. Wenn die abgewrackte Merkel merkt, dass die deutschen Fackkräfte abhauen, macht die die Grenzen schneller dicht als damals der Ulbricht. Der hat nämlich so verhindert, dass ihm die Leistungsträger abhauen und sein sozialistisches Reich nicht zusammenbricht.

  45. So, TRUMP räumt jetzt richtig auf! (BZ berichtet)

    Hunderte von Kriminellen ohne ordentliche Papiere sind seit gestern in mehreren Bundesstaaten durch Intensiv-Razzien schon verhaftet worden. An die 40 sind sogar schon zurück nach Mexiko abgeschoben worden. So schnell geht das wenn man will. „ Menschen, die eine Bedrohung für die öffentliche Sicherheit und für die Integrität des Einwanderungssystems sind!“

    Eine Betrügerin, die schon 22 Jahre sogar mit US Pass in den USA wohnte, wurde auch direkt zurück nach Mexico abgeschoben. Hauptsächlich Männer wurden verhaftet, Kinder waren keine dabei.

    Geplant hat er in Kürze 3 MIO Vorbestrafte, Illegale rauszuschmeißen, insgesamt sollen es nach und nach 11 Mio werden!

    Menschenrechtsgruppen planen Proteste!

    TRUMP ist halt ein ordnungsliebender Mensch, desto mehr reinströmen dürfen, dies sogar auf richterliche Anweisungen, umso mehr muss er rausschmeißen!

  46. #52 Charly1 (11. Feb 2017 19:32)

    Ich habe es mit meiner Familie geschafft, habe D. mit Sack und Pack verlassen.
    —————————————-
    Mit Familie…das geht schon mal daneben außer wenn man Conny Reimann heisst, handwerklich, technisch und kaufmännisch begabt ist und einen Sponsorenvertrag in der Tasche hat.
    Und eine Frau die 100%ig mitzieht.

    Deutsche sind im Ausland so beliebt wie Fusspilz außer wenn man Tourist ist und Geld mitbringt.
    Im Ausland ist man als Deutscher das, was man in Deutschland als Deutscher ist: Nämlich Ausländer.
    Ohne vollziehbare Rechtssicherheit mit einer private Krankenversicherung die dann doch nicht zahlt bei Krebs, Säuferkrankheiten etc.
    Ich könnte hier die Datenbank vollschreiben über solche Geschichten (TH) aber dann kachelt der pi-Server wieder ab 😉

  47. Ich denke, da wird es am Balaton bals eine dort sehr willkommene deutsche Siedlung geben. Die ersten sind ja schon da …

  48. Orban hat festgestellt dass „trotz der blutigen Realität und schrecklichen Tatsachen, Migranten sich ohne Einschränkungen frei innerhalb Europa bewegen können“. Deshalb ist die Frage ob sie in Haft gehalten werden sollen bis in höchster Instanz über ihr Asylbegehren befunden wurde. Zudem wird es nötig sein die Waffen aufzunehmen gegen immer stärker werdende Aktivisten von internationalen Organisationen, und gegen verdeckte Einflussnahme aus dem Ausland. Es handelt sich hier um besoldete Aktivisten von Internationalen Organisationen und deren Zweigstellen in Ungarn. Hier tummeln sich grosse Raubtiere im Wasser, und dies ist das transnationale Imperium von George Soros. Trotz der im ungarischen Quoten Referendum vom vergangenen Herbst zum Ausdruck gebrachten Wille des Volkes, arbeiten seine Organisationen daran hunderttausende von Migranten nach Europa zu bringen.
    http://www.kormany.hu/en/the-prime-minister/news/this-year-we-must-defend-ourselves-against-five-major-attacks
    https://www.nzz.ch/meinung/versaeumnisse-in-der-terrorabwehr-wie-man-populisten-zuechtet-ld.143853

  49. #77 Dortmunder1 (11. Feb 2017 20:16)

    Stell dir mal vor, die dann ausgereisten Deutschen schicken dann je Großfamilie einen „Scheinarbeiter“ nach Deutschland, der hier für Mindestlohn minimale Stunden schuftet, aber seine ganze deutsche Familie im Ausland so gesetzlich mitversichert und zudem noch Kindergeld abzweigen kann. Da kommt keine Wertschöpfung rüber, aber gewaltige Zahlungen auf den linksgrünen Schwachmatenstaat zu. Das halten die nicht lange durch, dann können alle wieder nach Hause kommen.

    Köstlich der Gedanke! Köstlich! Wenn ich jung wäre, sofort würde ich´s machen.

  50. #81 Dichter (11. Feb 2017 20:20)

    Mich hat in Köln auf´m Hauptbahnhof einer letztens angequatscht: „Haste mal einen Euro für mich?“ Dem hab ich gesagt: „Ich bin Scheidungsopfer, du weißt wohl nicht was das bedeutet?“ Daraufhin hat der gesagt: „Das hab ich nicht gewusst.“ und ich hab ihn dann gefragt: „Hast du was für mich?“ Da war er schnell weg.

  51. #84 Irminsul (11. Feb 2017 20:23)

    #77 Dortmunder1 (11. Feb 2017 20:16)

    Stell dir mal vor, die dann ausgereisten Deutschen schicken dann je Großfamilie einen „Scheinarbeiter“ nach Deutschland, der hier für Mindestlohn minimale Stunden schuftet, aber seine ganze deutsche Familie im Ausland so gesetzlich mitversichert und zudem noch Kindergeld abzweigen kann.
    ——————————————
    Das geht zukünftig nicht mehr so wie früher wenn das Gesetz durch den Bundesrat kommen sollte:

    http://www.bild.de/politik/inland/wolfgang-schaeuble/kuerzt-auslaendern-das-kindergeld-50270504.bild.html

  52. Korrekter Typ. Der traut sich und lässt sich nicht von der „europäischen Union“ verarschen. Von UNgarn können wir noch viel lernen.

  53. #77 Dortmunder1 (11. Feb 2017 20:16)
    “ Die „Reichen“ werden auswandern und es kommen noch mehr „Verfolgte“ nach Deutschland, die ihr Leben lang von Sozialhilfe leben.“

    Halt eine würdige Solidaritätsgemeinschaft: Merkels Colonia Dignidad.

  54. Ein befreundetes (Rentner-)Ehepaar hat vergangenen Sommer seinen Wohnsitz nach Ungarn verlegt.
    Echo: nette, hilfsbereite Leute dort, keine Maximalpigmentierten. Insgesamt vielleicht etwas weniger Luxus – dafür etwas näher an der Natur.

  55. Ich verneige mich vor dem ungarischen Volk, das so einen klugen Staatschef gewählt hat.
    Respekt vor dem wunderbaren amerikanischen Volk, das die Fesseln der politischen Correctness gerade abstreift und für diese schwere Aufgabe Donald Trump zum Präsidenten erkoren hat.

  56. Ich wohne im Burgenland u habe eine un garische Putzfrau.Sie ist sehr fleissig u.bescheiden.Viele Ungarn arbeiten brav im Burgenland.In 40 Jahren werden wir Österreicher nach Ungarn arbeiten fahren müßen.

  57. zu # 34 jeannette

    Ich weiß nicht, wer oder was Sie sind! Aber Sie sprechen mir so aus der Seele, wie ich es nicht könnte. Sie bringen es auf den Punkt. Ich habe schon immer gesagt, die Kommunisten sind das verlogenste „Pack“, das es gibt. Sie wollen auch das, was andere erarbeitet haben,das möglichst gleich, möglichst viel und am besten sofort. Nur dafür etwas zu tun, das ist dem „Pack“ fremd.Herzlichen Dank. Freue mich auf Ihre nächsten Kommentare.

  58. Donald Trump:
    Ein Präsidenten, der nicht nur rumlabert sondern morgens der Welt verkündet was er den lieben langen Tag so umsetzen will und am Abend die Unterschrift präsentiert…

    Im Vergleich zu unseren > 630 Nichtsnutzen im Bundestag hypervenntilieren die, haben keinen Kontakt zur Regierung.

    Japans MP Abe ist heute bei Trump und geifert nicht wie Steinheini. Ist Japan ein Billiglohnland, gegen die Trump zu Recht etwas hat?
    https://www.welt.de/politik/ausland/article161999417/So-reagiert-Abe-als-Trump-endlich-seine-Hand-loslaesst.html

    M. : Wo bleiben Sie? Im Juli laufen Sie im überschaubaren Hamburg Trump über den Weg…

  59. Orban ist ein guter Mensch mit Verstand und mit Herz. Er ist Patriot und ein vernünftiger Europäer, der unsere verschiedenen (europäischen) Kulturen und Mentalitäten schätzt und respektiert. Er erkennt unsere gemeinsam bewältigte Geschichte und weiß, was wir geschafft haben, damit es nun mehr als 70 Jahre lang gutging in Europa.

    Ich glaube ihm, dass er uns aufnehmen würde und für den Vorschlag danke ich ihm von Herzen. Aber kann es vielleicht auch sein, dass er uns mit seinem Angebot ein bisschen anspornen will, für unsere eigene Heimat zu kämpfen? Ich habe nämlich grad eben lange überlegt, wie es wohl wäre, die geliebte Heimat – meine Stadt, in der ich geboren wurde und heute noch lebe, mein Deutschland, meine Freunde und Arbeitskollegen, meine beruflichen Aufgaben hier (bin Betreuungskraft in einem Pflegeheim) aufzugeben. Und selbst, wenn meine Kinder und Enkel mitkommen würden,
    kamen mir bei dem Gedanken grad eben die Tränen. Ich weiß zwar, dass ich es hier, so wie es jetzt ist, nicht mehr lange aushalten werde, aber mir ist bewusst geworden, dass ich kämpfen werde, mir mein Land zurückzuholen, bevor ich hier weggehen werde.

  60. #86 gonger (11. Feb 2017 20:28)

    Neenee, so einfach ist das nicht. Du kannst ja nach Ungarn und trotzdem Deutscher bleiben. In der EU kann jeder seinen Wohnsitz frei wählen. Das ist ein Fall, daran haben die ganz sicher nicht gedacht. Aber es könnte so kommen, dass in Deutschland nur noch Leistungsempfänger leben und die Leistungsträger zum Großteil fort sind.

    Wenn hier 5-6 Millionen Leistungsträger die Koffer packen, dann hat Merkel fertig. Sicher ist, es kommen jeden Tag scharenweise Bettelasylanten dazu und die kennen ihre Rechte. Das kann kein Staat auf Dauer durchhalten.

  61. #95 Tomaat (11. Feb 2017 20:40)

    Juncker kuendigt an das er 2019 verschwinden wird

    Dazu muss man mit heutigem Stande kein Orakel mehr befragen.

    Spekulativ ist derzeit nur die Frage, ob er 2019 noch auf freiem Fuss ist.

  62. #53 Athenagoras (11. Feb 2017 19:32)
    Jean-Clode Juncker, der Kommissionspräsident verlässt angepi**t das sinkende Schiff. Er verzichtet auf eine weitere Amtszeit – und das als der selbsternannte Supereuropäer, das will schon einiges heißen:

    http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/eu-kommissionspraesident-juncker-fuerchtet-auseinanderbrechen-der-eu-durch-brexit-14873153.html

    Dass Martin Schulz als ehemaliger EU-Parlamentspräsident, als Kapitän das sinkende EU-Schiff als erster verließ, um seinen Rettungsanker nun zum salärträchtigen Bundeskanzleramt nach Berlin auszuwerfen, lässt tief blicken. Die scheinen ja schon zu wissen, dass der EU-Laden nicht mehr zu retten ist und handeln bereits im Panikmodus, nach der Devise: Rette sich wer kann!

    Übrigens. Schon zu DDR-Zeiten war ich in Ungarn verliebt, fing an Ungarisch zu lernen und verliebte mich in einer Ungarin ( leider wurde daraus nicht mehr), lernte die Ungarische Nationalhymne (kann sie heute noch), kaufte mir eine Ungarische Flagge… und wäre damals schon gerne dorthin ausgewandert. Vielleicht kommt es ja noch einmal dazu. Heimisch fühle ich mich dort bereits.

  63. Von Ungarn lernen heißt von Orban lernen.
    Das sollte die AfD sich hinter die Ohren schreiben. Orban hat sich entschieden dem christlichem Glauben zugewandt und weiß um seine kulturtragende Rolle.

    Der Kampf um die Seele des Volkes wird in Deutschland noch viel mehr in den Mittelpunkt rücken. Der Atheismus oder herbeiphantasierte Germanen – Druiden – Religionen können keine Antwort auf den Islam sein. Und auch nicht auf den Glauben unserer Vorväter und Mütter.

    Die Namen von Orbans Kindern:

    Ráhel Orbán, Gáspár Orbán, Flóra Orbán, Sára Orbán, Róza Orbán

    „Am 18. April 2011 wurde mit den Stimmen der FIDESZ eine seit dem 1. Januar 2012 gültige neue Verfassung verabschiedet, in der als Prinzipien unter anderem der Bezug auf Gott, die ungarische Krone (Stephanskrone) sowie die Begriffe Vaterland, Christentum, Familie, Treue, Glaube, Liebe und Nationalstolz verankert sind.

    In gesellschaftlichen Fragen vertritt der Fidesz unter Orbán rechtskonservative Positionen. Er betont dabei insbesondere pro-kirchliche und pro-familiäre Werte. Die Regierung Orbán ist aber auch die erste Regierung Ungarns, die eine Mitverantwortung des Landes am Holocaust eingestanden hat und dafür um Entschuldigung bat.“

    Zitate aus Wickip.

  64. #89 AlterSchwabe (11. Feb 2017 20:30)
    Ein befreundetes (Rentner-)Ehepaar hat vergangenen Sommer seinen Wohnsitz nach Ungarn verlegt.

    Spannend. Ein Afrikaner kommt in Afrika nicht klar und geht nach Deutschland – nicht OK. Ein deutsches Ehepaar kommt in Deutschland nicht klar und geht nach Ungarn – völlig OK.

  65. #101 zettelmeister (11. Feb 2017 20:46)

    #89 AlterSchwabe (11. Feb 2017 20:30)
    Ein befreundetes (Rentner-)Ehepaar hat vergangenen Sommer seinen Wohnsitz nach Ungarn verlegt.

    Spannend. Ein Afrikaner kommt in Afrika nicht klar und geht nach Deutschland – nicht OK. Ein deutsches Ehepaar kommt in Deutschland nicht klar und geht nach Ungarn – völlig OK.
    ——————————————-
    Völlig OK, denn das deutsche Ehepaar liegt den Ungarn nicht auf der Tasche, im Gegensatz zum Neger.

  66. Je abstruser das linke Gewäsch wird, desto plötzlicher kann ein Schockwandel bevorstehen.

    Es kann durchaus passieren (und das wäre wünschenswert für alle Europäer inkl. Ungarn), dass dies nicht nötig wird, sondern die linke Junta urplötzlich entblößt dasteht. Es gibt immer eine Toleranzgrenze. Ist diese überschritten, wenden sich durch plötzliches Erwachen selbst die eigentlich treuesten Begleiter plötzlich gegen ein System. Man kann hier das Beispiel der Hypnose nennen. Irgendwann gelangt man an einen Punkt, den die hypnotisierte Person nie überschreiten will. In dem Moment endet die Hypnose, die Person wacht auf.
    Diese Hoffnung habe ich für Europa.

  67. #103 Rittmeister (11. Feb 2017 20:52)
    Völlig OK, denn das deutsche Ehepaar liegt den Ungarn nicht auf der Tasche, im Gegensatz zum Neger.

    Nein, ich meinte den Neger, der nach 3 Jahren endlich seinen Aufenthaltsstatus hat und den Hilfsjob für 8,50 macht, den kein Deutscher machen wollten.

  68. #31 Athenagoras (11. Feb 2017 19:08)

    Das was für den EuGH gilt gilt genauso für den Europäischen Menschenrechtsgerichtshof zu Strassburg. Die Rechtsprechung dieser Höfe hat klammheimlich unsere Leibeigenschaft gegenüber der Umma und Schwarzafrika eingeführt: fronen für die Sozialhilfe der Neger und Mohammedaner. Die gesetzgeberische Funktion der Parlamente wird von der Europäischen Judikative komplett ausgehöhlt.

    Nach Meinung der Hamburger Völkerrechtlerin Nora Markard reicht es z.B. aus, wenn ein EU-Beamter an Bord eines libyschen Schiffes Hoheitsgewalt ausübt; auch in solchen Situationen gelten die europäischen Menschenrechte für aufgegriffene Flüchtlinge. Artikel 3 der europäischen Menschenrechtskonvention verbiete es aber, Flüchtling dorthin zurückzuschicken, wo ihnen Folter oder erniedrigende oder unmenschliche Behandlung drohen. Dies sei in keinem der in Frage kommenden afrikanischen Staaten auszuschließen. Erst recht nicht in Libyen.

    Artikel 3 EMRK: „Niemand darf der Folter oder unmenschlicher oder erniedrigender Strafe oder Behandlung unterworfen werden“. Es steht dort daher nichts von einer statistischen Drohung oder Gefahr. Diese Gefahr lässt sich nirgendwo bannen.
    Eine uferlose Haftung der europäischen Völker für die mehrheitlich gruselige Regime in aller Welt war nie die Absicht der Gründerväter der territorial beschränkten EMRK und lässt sich auch nicht mit juristischen Spitzfindigkeiten aus dem Wortlaut ableiten. Eine solche Haftung wurde dennoch klammheimlich vom Europäischen Menschenrechtsgerichtshof eingeführt, würde aber zu unserem Untergang führen, also HINFORT mit der EMRK, insbesondere weil der Gerichtshof sich hier als Gesetzgeber geriert.
    http://www.zeit.de/politik/deutschland/2017-02/fluechtlinge-auffangzentren-libyen-afrika-eu-thomas-oppermann

  69. Man muss sich die Worte der europäischen Staatschefs mal ernsthaft vergegenwärtigen. Diese unfähige Deutsche Regierung hat die Spaltung Europas zu verantworten, wie seit 1945 nicht…

  70. #99 grassort (11. Feb 2017 20:44)
    #53 Athenagoras (11. Feb 2017 19:32)
    Jean-Clode Juncker, der Kommissionspräsident verlässt angepi**t das sinkende Schiff. Er verzichtet auf eine weitere Amtszeit – und das als der selbsternannte Supereuropäer, das will schon einiges heißen:

    http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/eu-kommissionspraesident-juncker-fuerchtet-auseinanderbrechen-der-eu-durch-brexit-14873153.html

    Dass Martin Schulz als ehemaliger EU-Parlamentspräsident, als Kapitän das sinkende EU-Schiff als erster verließ, um seinen Rettungsanker nun zum salärträchtigen Bundeskanzleramt nach Berlin auszuwerfen, lässt tief blicken. Die scheinen ja schon zu wissen, dass der EU-Laden nicht mehr zu retten ist und handeln bereits im Panikmodus, nach der Devise: Rette sich wer kann!

    Wer weiss, ob zu den Bundestagswahlen im September die EU in seiner jetzigen Form nicht bereits Geschichte ist. Die EU ist wahrlich keine göttliche Erfindung und kein Geschenk des Himmels, sondern eine allzumenschlich menschliche, wie der Turmbau zu Babel. Das Ende kommt manchmal ziemlich abruppt, wie ’89. Zu DDR-Zeiten sangen wir als Christen bereits zum Ärger der Rotfront-Regierung: Diese Welt mit allen ihren Herren muss vergehn, hier kann auch der Größte nicht in Ewigkeit bestehn… aber unser Herr der kommt!

  71. #109 zettelmeister (11. Feb 2017 20:55)

    #103 Rittmeister (11. Feb 2017 20:52)
    Völlig OK, denn das deutsche Ehepaar liegt den Ungarn nicht auf der Tasche, im Gegensatz zum Neger.

    Nein, ich meinte den Neger, der nach 3 Jahren endlich seinen Aufenthaltsstatus hat und den Hilfsjob für 8,50 macht, den kein Deutscher machen wollten.
    ———————————————
    Nach unserem Asylgesetz hat kein einziger Afrikaner in Deutschland Aufenthalts- oder Bleiberecht!

  72. #96 flensburgerin (11. Feb 2017 20:40)
    Orban ist ein guter Mensch mit Verstand und mit Herz. Er ist Patriot und ein vernünftiger Europäer, der unsere verschiedenen (europäischen) Kulturen und Mentalitäten schätzt und respektiert. Er erkennt unsere gemeinsam bewältigte Geschichte und weiß, was wir geschafft haben, damit es nun mehr als 70 Jahre lang gutging in Europa.
    Ich glaube ihm, dass er uns aufnehmen würde und für den Vorschlag danke ich ihm von Herzen. Aber kann es vielleicht auch sein, dass er uns mit seinem Angebot ein bisschen anspornen will, für unsere eigene Heimat zu kämpfen? Ich habe nämlich grad eben lange überlegt, wie es wohl wäre, die geliebte Heimat – meine Stadt, in der ich geboren wurde und heute noch lebe, mein Deutschland, meine Freunde und Arbeitskollegen, meine beruflichen Aufgaben hier (bin Betreuungskraft in einem Pflegeheim) aufzugeben. Und selbst, wenn meine Kinder und Enkel mitkommen würden,
    kamen mir bei dem Gedanken grad eben die Tränen. Ich weiß zwar, dass ich es hier, so wie es jetzt ist, nicht mehr lange aushalten werde, aber mir ist bewusst geworden, dass ich kämpfen werde, mir mein Land zurückzuholen, bevor ich hier weggehen werde.

    Das ist doch ganz normal! Wer wirklich einmal konsequent durchdenkt, was hier los ist und wie das zwangsläufig endet… Nun… Wer das tut, der kann nicht umhin ein Tränchen zu zeigen!
    Es ist reine Mathematik – Nehmt euch ein Reiskorn und legt los…
    Das Ende ist längst klar, es ist nicht mehr zu verhindern!

  73. Ach Gottchen, jetzt hat sich doch wirklich so ein Linksverstrahlter (zettelmeister) hierher verirrt.

  74. #109 zettelmeister (11. Feb 2017 20:55)

    „Nein, ich meinte den Neger, der nach 3 Jahren endlich seinen Aufenthaltsstatus hat und den Hilfsjob für 8,50 macht, den kein Deutscher machen wollten.“

    Das wäre wohl ein weisser Rabe. Das geht mir gegen den Strich und riecht nach Rassismus.

  75. #81 Dichter (11. Feb 2017 20:20)
    #63 Bruder Tuck

    Alle Menschen die solchen Betrüger Bettlern Geld geben sollten wegen Unterstützung der bettel Marfia angeklagt werden. Zack wäre das Problem schnell vom
    Tisch.

  76. #113 Rittmeister (11. Feb 2017 21:01)
    Nach unserem Asylgesetz hat kein einziger Afrikaner in Deutschland Aufenthalts- oder Bleiberecht!

    Stimmt. In der Praxis sieht das allerdings anders aus. Wäre sicher für alle besser, wenn auf der Welt eine gerechtere Verteilung und überall eine Lebensgrundlage vorhanden wäre. Für mich stellt sich die Frage, ob wir dazu ggf. unseren Lebensstandard senken müssten. Was ist Ihre Meinung?

  77. Hurraa! Ich komm früher als gedacht nach Ungarn :kugl: :kugl: :kugl:

    Wo kann ich den Asylantrag stellen? Was gibts monatlich an Knete? Häuschen? Klageverfahren vom öffentlichen Dienst wegen einer PRO NRW Demo-Teilnahme kann ich einscannen. N paar Sätze ungarisch kann ich auch schon.
    Hab dich lieb, Viktor 😉
    (Realitätsmodus wieder ein )

  78. #118 flensburgerin (11. Feb 2017 21:05)

    Ach Gottchen, jetzt hat sich doch wirklich so ein Linksverstrahlter (zettelmeister) hierher verirrt.

    Na klar, warum nicht? Bisschen Austausch schadet doch weder mir noch Ihnen.

  79. #11 Roadking (11. Feb 2017 18:48)

    Wie viele mohammeldammische Hasstempel gibt es eigentlich in Ungarn?
    ——————————-
    Ich glaub 2 oder 3 – das sind Relikte von vor hunderten Jahren. Vielleicht ne handvoll Hinterhofmoscheen – nicht der Rede wert.

  80. #121 zettelmeister (11. Feb 2017 21:09)

    #113 Rittmeister (11. Feb 2017 21:01)
    Nach unserem Asylgesetz hat kein einziger Afrikaner in Deutschland Aufenthalts- oder Bleiberecht!

    Stimmt. In der Praxis sieht das allerdings anders aus. Wäre sicher für alle besser, wenn auf der Welt eine gerechtere Verteilung und überall eine Lebensgrundlage vorhanden wäre. Für mich stellt sich die Frage, ob wir dazu ggf. unseren Lebensstandard senken müssten. Was ist Ihre Meinung?
    ———————————————-
    Und weil die Praxis, gesetzwidrig, so aussieht, sollten alle vernünftigen Bürger die AfD wählen, daß der gesetzmäßige Zustand wieder erreicht wird. Das ist meine Meinung und Ende der Durchsage!

  81. #119 Marnix (11. Feb 2017 21:06)
    Das wäre wohl ein weisser Rabe. Das geht mir gegen den Strich und riecht nach Rassismus.

    Siehe oben. Rittmeister hatte ja schon recht, dass Afrikaner in D keinen Aufenthaltsstatus bekommen und insofern gar nicht arbeiten dürfen.

  82. Die Liebe zu Ungarn kehrt zurück.
    Hugo Hartung, Ich denke oft an Piruschka!
    Ein Sehnsuchtsziel!!!

  83. Für Ungarn brauchen wir (noch) nicht mal einen Asylantrag stellen. Noch gilt die EU-Freizügigkeit. Und wir Deutschen genießen (noch) in der Welt den Ruf, gebildet, fleißig und zuverlässig zu sein, d.h. wir tun uns leicht, eine Arbeit zu bekommen.
    Wäre ich jünger, würde ich Ungarisch lernen. Aber die finnisch-uigurischen Sprachen sind sehr kompliziert, und ich würde diese Sprache sicher nicht businessfähig erlernen. Wäre ich im Rentenalter, würde ich jetzt nach Ungarn ziehen.
    Zu gegebener Zeitvwerde ich Orban beim Wort nehmen.
    Eljen Magyarorszag!

  84. #126 Rittmeister (11. Feb 2017 21:14)
    Und weil die Praxis, gesetzwidrig, so aussieht, sollten alle vernünftigen Bürger die AfD wählen, daß der gesetzmäßige Zustand wieder erreicht wird. Das ist meine Meinung und Ende der Durchsage!

    OK. Sehen manche anders, aber da kann man ja auch unterschiedlicher Meinung sein. Trotzdem stellt sich für mich die Frage, ob eine vierstellige Zahl Tote im Mittelmeer mit „unseren Werten“ vereinbar ist und ob es nicht auch an D/Europa/der westlichen Welt ist, Fluchtursachen mit zu bekämpfen. Die Welt endet ja nicht an der EU-Außengrenze.

  85. #121 zettelmeister (11. Feb 2017 21:09)

    #113 Rittmeister (11. Feb 2017 21:01)
    Nach unserem Asylgesetz hat kein einziger Afrikaner in Deutschland Aufenthalts- oder Bleiberecht!

    Stimmt. In der Praxis sieht das allerdings anders aus. Wäre sicher für alle besser, wenn auf der Welt eine gerechtere Verteilung und überall eine Lebensgrundlage vorhanden wäre. Für mich stellt sich die Frage, ob wir dazu ggf. unseren Lebensstandard senken müssten. Was ist Ihre Meinung?
    ————————————–
    „Unseren“ Lebensstandard senken für schnackselnde Neger?
    Die sollen sich erst mal selber am Riemen reißen (ist wörtlich so gemeint). Die Chinesen haben das auch hingekriegt.
    Deutsche können sich auch keine Kinder mehr leisten oder denken 3x nach aufgrund der großen Zukunftsunsicherheit.
    Kinder sind die größte Bedrohung, besonders in einem Kontinent was sich vermehrt wie die Karnickel. Der Kontinent kann die Neger nicht mehr ernähren trotz Mosanto & Co.
    Wenn die EU-Gelder für die Fischereirechte in den Negerländern (West Sahara) versickern durch Korruption ist das nicht unser Problem.

  86. #121 zettelmeister (11. Feb 2017 21:09)

    Nach der Kolonialzeit blieb in Afrika eine gute Infrastruktur zurück und gingen Unsummen an Entwicklungshilfe dorthin. Dennoch schafften die Schwarzen es diese Lebensgrundlage zu schmälern oder zu vernichten (z.B. Süd-Rhodesien) Das neueste Beispiel ist wohl Suid Afrka wo der korrupte Zuma das von den Weissen aufgebaute Land gegen die Wand fährt. Die Armut in Deutschland und Europa wächst und wir sollten unseren Lebensstandard deshalb weiter anheben. Europe First!

    http://www.timeslive.co.za/politics/2017/02/11/Parliament-lied-to-journalists-before-Sona-clampdown‚-says-editors-forum

  87. OT Wer hätte es gedacht? Pakistan ist das Land, wo bald Milch und Honig fließen wird. Also Pakistan ist ein mehr als sicheres Land. Alle Pakistaner zurück nach Hause!

    „Pakistan glaubt jeder zu kennen: Ein Land, das von Terror und Korruption zerfressen ist, in dem Armut und Elend grassieren, wo Hoffnungslosigkeit und Gewalt herrschen. Dass ausgerechnet hier ein Signal des wirtschaftlichen Aufschwungs zu entdecken wäre, käme den wenigsten in den Sinn. Doch genau dies ist der Fall.

    „All das hat positive Konsequenzen für alle Pakistani. „Seit 2002 hat sich die Armutsquote halbiert“, sagt Ökonom Cowen. Es entsteht inzwischen sogar eine Mittelschicht. Fast jeder zweite pakistanische Haushalt habe beispielsweise inzwischen eine Waschmaschine, Anfang der Neunziger Jahre war es gerade mal jeder achte.“

    https://www.welt.de/finanzen/article161994682/Die-am-meisten-unterschaetzte-Oekonomie-der-Welt.html

    Die Leute hier werden mit dieser Unsichereslandsch*iße bis zum Gehtnichtmehr verarscht. Langsam wird jedes Land und jede Ecke auf der Erde sicherer als die in Europa!!!

  88. #130 zettelmeister (11. Feb 2017 21:19)

    #126 Rittmeister (11. Feb 2017 21:14)
    Und weil die Praxis, gesetzwidrig, so aussieht, sollten alle vernünftigen Bürger die AfD wählen, daß der gesetzmäßige Zustand wieder erreicht wird. Das ist meine Meinung und Ende der Durchsage!

    OK. Sehen manche anders, aber da kann man ja auch unterschiedlicher Meinung sein. Trotzdem stellt sich für mich die Frage, ob eine vierstellige Zahl Tote im Mittelmeer mit „unseren Werten“ vereinbar ist und ob es nicht auch an D/Europa/der westlichen Welt ist, Fluchtursachen mit zu bekämpfen. Die Welt endet ja nicht an der EU-Außengrenze.
    ———————————————-
    Ja,das sehen viele anders und das sind auch die, welche die Toten im Mittelmeer zu verantworten haben. Und zum Verständnis, meine Welt endet an der Grenze Deutschlands fürs erste.

  89. #96 flensburgerin (11. Feb 2017 20:40)

    Ja, ich gebe Dir in Vielem recht, aber irgendwann ist mal Ende Gelände.

    Bin nicht mehr so ganz „taufrisch“ und habe eigentlich keinen Bock weiterhin auf PI über geordnete Staatsverhältnisse zu fabulieren, wird irgendwann mal langweilich…

    Ich will dort leben, wo ein Deutscher und seine beruflichen Fertigkeiten noch wertgeschätzt werden und das ist eben in diesem Drecksloch, namens BRD nicht möglich.

    Für diesen Landes-Fake zahle ich keinen müden Pfennig an Steuern mehr, zumal man ab Fünfzig eh` nichts mehr zählt und keine Anstellung(meine eigene Erfahrung)mehr erhält.
    Zur Zeit schlage ich mich als Allrounder durch, denn Hartzvier ist für mich keine Option.

    Sich in diesem Drecksland selbstständig zu machen, ist auch wieder so eine Sache, über die ich mich jetzt nicht äußern möchte.

    Kurzum:

    Ich bin der HASS!

  90. #131 gonger (11. Feb 2017 21:20)
    „Unseren“ Lebensstandard senken für schnackselnde Neger?
    Die sollen sich erst mal selber am Riemen reißen (ist wörtlich so gemeint).

    Naja, mich wundert es weniger, wenn die EU-Länder ihre überschüssigen Produkte (Tomaten, Hühnerfleisch, etc.) auf afrikanische Märkte wirft und sich dann Leute auf den Weg machen, weil es dort keine Lebensgrundlage mehr gibt. Ist nur ein Beispiel, dass es aus meiner Sicht mit „selber am Riemen reißen“ wohl nicht getan ist.

  91. #133 Marnix (11. Feb 2017 21:23)
    Nach der Kolonialzeit blieb in Afrika eine gute Infrastruktur zurück und gingen Unsummen an Entwicklungshilfe dorthin.

    Das Thema „Entwicklungshilfe“ ist ja auch eher eine Sache für sich. Das sind ja mitnichten reine „barmherzige Gaben“ sondern die Gelder haben den westlichen Einfluss in einigen afrikanischen Ländern eher zementiert (nicht unbedingt zu deren Gunsten).

  92. #130 zettelmeister (11. Feb 2017 21:19)

    …Trotzdem stellt sich für mich die Frage, ob eine vierstellige Zahl Tote im Mittelmeer mit „unseren Werten“ vereinbar ist und ob es nicht auch an D/Europa/der westlichen Welt ist, Fluchtursachen mit zu bekämpfen. Die Welt endet ja nicht an der EU-Außengrenze.
    ——
    Wer sich in Gefahr begibt, kommt darin um. (Deutsches Sprichwort)

  93. #135 der kurze 2 (11. Feb 2017 21:26
    ————————————–

    Tolle Vita…..komisch nur, dass von seiner massiven Unterstützung für die menschenverachtende Agenda **EUGENIK nix da steht!(„Die Welt wäre mit nur 500 Millionen Menschen besser dran und gerettet“)

    Der Feine Herr Gates……

  94. #130 zettelmeister (11. Feb 2017 21:19)

    OK. Sehen manche anders, aber da kann man ja auch unterschiedlicher Meinung sein. Trotzdem stellt sich für mich die Frage, ob eine vierstellige Zahl Tote im Mittelmeer mit „unseren Werten“ vereinbar ist und ob es nicht auch an D/Europa/der westlichen Welt ist, Fluchtursachen mit zu bekämpfen. Die Welt endet ja nicht an der EU-Außengrenze.

    Sie und ihresgleichen haben diese Menschen mit auf dem Gewissen! Aufgrund Vorspiegelung falscher Tatsachen (Chance auf dem Arbeitsmarkt, bezahlbarer Wohnraum) machen sich diese Leute erst auf die Reise.

  95. #136 Rittmeister (11. Feb 2017 21:27)
    Ja,das sehen viele anders und das sind auch die, welche die Toten im Mittelmeer zu verantworten haben. Und zum Verständnis, meine Welt endet an der Grenze Deutschlands fürs erste.

    Meinen Sie wirklich, dass bei einer „Festung Europa“ niemand mehr versuchen würde, hierher zu kommen? Was würden Sie tun, wenn Sie keine Lebensgrundlage für Ihre Familie mehr haben?

  96. …das ist sehr nett von Orban, ein Lichtblick der Mann. Doch generell sollten die Deutschen aus der Hüfte kommen, denn sie sind die MEHRHEIT.
    Man liest zwar immer von der Antifa und den Mufel-Musel- Gruppen, die aggressiv in den Großstädten agieren. Doch mal ehrlich: Das sind doch nur böse Kinder….wenn denen echte Patrioten gegenüber stehen sollten, gestandene Männer mit Werten und Familie….dann haben die Kinder Antifa die Hosen gestrichen voll…

  97. #136 Rittmeister (11. Feb 2017 21:27)

    „Die Welt endet ja nicht an der EU-Außengrenze.“
    Aber der Geltungsbereich unserer Werte schon. Alles andere wäre Neo-Kolonialismus. Der Freihandel hat Rot-China gross gemacht. Auch India profitiert davon. Die Schwarzen haben diese Chance bis jetzt verpasst und seit Menschengedenken haben sie nichts zu Stande gebracht.

  98. #147 Marnix (11. Feb 2017 21:38)

    #136 Rittmeister (11. Feb 2017 21:27)

    „Die Welt endet ja nicht an der EU-Außengrenze.“
    Aber der Geltungsbereich unserer Werte schon. Alles andere wäre Neo-Kolonialismus. Der Freihandel hat Rot-China gross gemacht. Auch India profitiert davon. Die Schwarzen haben diese Chance bis jetzt verpasst und seit Menschengedenken haben sie nichts zu Stande gebracht.
    ——————————————
    Dieses Zitat bitte nicht mit mir in Verbindung bringen!

  99. #141 Herrmann der Cherusker (11. Feb 2017 21:32)
    Wer sich in Gefahr begibt, kommt darin um. (Deutsches Sprichwort)

    OK, das ist angesichts von einigen Tausend Toten 2016 im Mittelmeer dann doch etwas zynisch, oder? Das ist ja nicht sowas „Hey, ich versuch mein Glück mal in der Schweiz, die zahlen besser“. Viele machen sich auf den Weg, weil sie anders ihre Familie nicht mehr ernähren können.

  100. Problem dabei: Die MEHRHEIT der Deutschen (die es genauso seehen wie wir) gehen nicht so auf die Strassen, machen keine Aktionen großartig wie die Kinder Antifa, die ja auch noch gedeckelt wird von den Offiziellen…DESHALB ist es so schwierig…

    Das Auferstehen des deutschen VOLKES gleichzeitig in vielen großen Städten…würde eventuell wie ein Dominoeffekt wirken…

  101. Sehr gut ! Dieser Mann ist stark und hat Mut ! So jemand müßte die Merkel ablösen. Die Ungarn sind beneidenswert. Aber dem deutschen Volk geht es noch zu gut und hat sich von der linken Propaganda verseuchen lassen. Selbst die „intellektuelle“ Elite ist infiziert. Trotz dieser Zustände macht die CSU nichts gegen die CDU und die AFD ist bei nur 15% laut Umfragen. Das sind Anzeichen dafür, dass die Bevölkerung es einfach nicht begreift. Ein Staat, der sich so offensichtlich schwächen lässt, nützt niemanden.Er zerstört das, was unsere Vorfahren aufgebaut haben.

  102. #145 zettelmeister (11. Feb 2017 21:37)

    #136 Rittmeister (11. Feb 2017 21:27)
    Ja,das sehen viele anders und das sind auch die, welche die Toten im Mittelmeer zu verantworten haben. Und zum Verständnis, meine Welt endet an der Grenze Deutschlands fürs erste.

    Meinen Sie wirklich, dass bei einer „Festung Europa“ niemand mehr versuchen würde, hierher zu kommen? Was würden Sie tun, wenn Sie keine Lebensgrundlage für Ihre Familie mehr haben?
    ———————————————
    Australien zeigt wies geht! No way!

  103. Ich empfehle einen Urlaub in Ungarn…herrlich…ohne Musels und BioGutDeutsche…einfach herrlich..

  104. #140 zettelmeister (11. Feb 2017 21:32)

    „Das Thema „Entwicklungshilfe“ ist ja auch eher eine Sache für sich. Das sind ja mitnichten reine „barmherzige Gaben“ sondern die Gelder haben den westlichen Einfluss in einigen afrikanischen Ländern eher zementiert (nicht unbedingt zu deren Gunsten).“

    Da gehe ich konform, Zettelmeister.Weiterhin sollt man hinterfragen inwieweit das Kapital einem Volk zu Diensten zu sein scheint.

    Dies gilt übrigens für alle Völker auf dieser Erde!

  105. #147 Marnix (11. Feb 2017 21:38)
    Aber der Geltungsbereich unserer Werte schon. Alles andere wäre Neo-Kolonialismus. Der Freihandel hat Rot-China gross gemacht. Auch India profitiert davon. Die Schwarzen haben diese Chance bis jetzt verpasst und seit Menschengedenken haben sie nichts zu Stande gebracht.

    Da gebe ich Ihnen Recht: wenn der Westen (wie im Irak z.B.) seine Werte verbreitet, wird da meistens nichts gutes draus… Trotzdem ist die Frage, ob es zu unseren Werten passt (die wir laut pi im Moment besonders verteidigen müssen), wenn wir achselzuckend hinnehmen, dass so viele Menschen vor unserer Haustür ertrinken.

  106. @zettelmeister

    Ich bin der Meinung, dass Länder es selbst und ganz allein lernen müssen, erfolgreich zu sein und weiterzukommen. Jedes Land in Europa hat dies im Laufe der Jahrhunderte gelernt und Europa ist durch die gemeinsame Geschichte zusammengewachsen. Dazu gehörten Kriege, Schuldeingeständnisse ebenso wie Freundschaften, Versöhnungen und Handelsbeziehungenund letztendlich der Respekt vor dem Anderssein. Selbstverständlich gehört auch dazu, gelernt zu haben, dass Bildung, Gleichberechtigung von Mann und Frau, Reformation der Religion und das Verhindern einer schädlichen Inzucht.

    All das hatder größte Teil der Menschen, die grad zu uns kommen noch lange nicht gelernt. Das Hemmnis ist zum großen Teil dem Islam geschuldet.

    Inzucht und Teufelsanbetung gehören nicht in unseren Kulturkreis.

    https://de.europenews.dk/-Muslimische-Inzucht-Auswirkungen-auf-Intelligenz-geistige-und-koerperliche-Gesundheit-sowie-Gesellschaft-79903.html

  107. Ungarn ist ein wunderbares Land mit großartigen, vielfach gebildeten und kultivierten Menschen und im Übrigen sehr deutschfreundlich – allerdings, aus gutem Grund, nicht Merkel-freundlich. Ich habe beruflich vier- bis fünfmal im Jahr in europäischen Metropolen zu tun. In keiner Weltstadt fühle ich mich so wohl, frei und sicher wie in Budapest.

  108. Demographie entscheidet Schlussendlich ….
    https://m.youtube.com/watch?v=6ma8Pzr0kck
    da hat er Recht und das werden wir durch freie Liebe, Grenzsicherung, Zäune und Kindergeld in Zehntausendfacher Höhe ‚ProKind‘ – belohnen und verhindern. Und gegen Dealer und Vergewaltiger wird zurückgefeuert‘ auf angemessene Weise‘. Stellt wieder klare Politiker an die Front ! Die alten an den Pranger und in die Keller ! (Für ne‘ Lehre die Sinn macht)

  109. Schon wieder wird ein Lügefake verbreitet, dass sich die Balken biegen.

    Politik

    Flüchtlinge zahlen laut Studie mehr ein, als sie kosten
    http://www.unsertirol24.com/2017/02/08/flchtlinge-zahlen-laut-studie-mehr-ein-als-sie-kosten/#comment-852

    Ein treffender Kommentar darunter
    Polikscanner
    11.02.2017

    Wenn die Flüchtlinge mehr “einzahlen” als für sie benötigt wird, warum gründen die Politiker dann nicht einen,
    sich selbst finanzierenden “Flüchtlingsfonds” ? Auf das Resultat wäre ich dann gespannt.
    ,

  110. #156 flensburgerin (11. Feb 2017 21:49)
    Ich bin der Meinung, dass Länder es selbst und ganz allein lernen müssen, erfolgreich zu sein und weiterzukommen.

    OK, nehme ich an. Aber was ist gerade im Fall Afrika mit der Kolonialgeschichte oder auch im Nahen Osten? Da gab es ja lange Zeit gar nicht die Möglichkeit, „allein zu lernen, erfolgreich zu sein“. Und bitte sagen Sie jetzt nicht, dass das für die betreffenden Länder von Vorteil gewesen sei.

  111. #121 zettelmeister (11. Feb 2017 21:09)

    Stimmt. In der Praxis sieht das allerdings anders aus. Wäre sicher für alle besser, wenn auf der Welt eine gerechtere Verteilung und überall eine Lebensgrundlage vorhanden wäre. Für mich stellt sich die Frage, ob wir dazu ggf. unseren Lebensstandard senken müssten. Was ist Ihre Meinung?

    Warum sollten wir unseren Lebensstandard senken? Wer arbeitet, verdient Geld. Senkt er seinen Lebensstandard, bleibt sicher Geld übrig. Warum sollte das jemand tun, wenn er anders kann? Das ist unlogisch.

    Und was meinen Sie mit „gerechter Verteilung“? Soll es in Europa wärmer werden, damit wir in genauso geringe Heizkosten wie die Afrikaner haben? Das geht sicher nicht. Ich weiß aber so ungefähr was Sie meinen: Wir sollen hier noch mehr arbeiten gehen, damit die sich da unten weiterhin beim Laufen die Schuhe besohlen lassen können. Wieviel von ihrem Einkommen senden Sie da runter? Sicher nichts. Es ist also eine sinnfreie Diskussion. Schon vor 35 Jahren habe ich in der Ex-DDR für die Neger unter dem Motto gespendet: „Für Frieden, Freiheit und sozialen Fortschritt der Völker.“ und was ist dabei letztlich herausgekommen? Nichts. Nullkommanichts. | Letztens las ich einen Beitrag, da bat ein Afrikaner um die Rückkehr der alten Kolonialmächte, da sie es alleine nicht schaffen würden. Ja, das halte ich für realistisch. Es gibt eben kulturelle und soziale Unterschiede, die man nicht wegdiskutieren kann, auch wenn es die Ideologie so vorgibt. Solche „Hilfe“ ist Hilfe zur Selbsthilfe. Aber jede Form von Geldspenden verpufft. Es macht auch keinen Sinn, solchen Menschen bei uns vorzugaukeln, sie könnten es hier zu etwas bringen, denn das wird nicht eintreten. Die linken Deppen werden von den Globalisten dazu benutzt, unterm Deckmantel des Antirassismus und Gleichheitswahns genügend Billiglöhner hier nach Europa zu karren. Motto: „Refutschie wällkamm“. Die linken Deppen begreifen gar nicht, wie sie instrumentalisiert werden und sich schuldig machen, denn sie liefern die Sklaven frei Haus.

  112. #155 zettelmeister (11. Feb 2017 21:48)

    #147 Marnix (11. Feb 2017 21:38)
    Aber der Geltungsbereich unserer Werte schon. Alles andere wäre Neo-Kolonialismus. Der Freihandel hat Rot-China gross gemacht. Auch India profitiert davon. Die Schwarzen haben diese Chance bis jetzt verpasst und seit Menschengedenken haben sie nichts zu Stande gebracht.

    Da gebe ich Ihnen Recht: wenn der Westen (wie im Irak z.B.) seine Werte verbreitet, wird da meistens nichts gutes draus… Trotzdem ist die Frage, ob es zu unseren Werten passt (die wir laut pi im Moment besonders verteidigen müssen), wenn wir achselzuckend hinnehmen, dass so viele Menschen vor unserer Haustür ertrinken.

    Die hören sehr schnell auf zu ertrinken, wenn man endlich klare Signale setzt, dass keiner in den goldenen Westen gelangt, und keine Anreize mehr schafft. Wenn die Botschaft klar ist („No Way!“ a la Australien), dass es für alle Aufgegriffenen und in Booten Eingesammelten sofort zurückgeht und wenn den elenden Schleppern durch Inhaftierung und Vernichtung ihrer Boote das Handwerk gelegt wird, hört der ganze Spuk sehr schnell auf. Es liegt nur daran, dass die politische Führung das nicht will, die über ungebildete Drittwelt-„Flüchtlinge“ ihre verschissene Neue Weltordnung herbeiführen will. Deswegen muss Angela Merkel und ihre Mischpoke abgesetzt/abgewählt und zur Rechenschaft gezogen werden. Es wäre alles so verdammt einfach – und im Übrigen dadurch sogar humaner als zurzeit -, wenn nur der politische Wille da wäre!

  113. #149 zettelmeister (11. Feb 2017 21:41)

    … Das ist ja nicht sowas „Hey, ich versuch mein Glück mal in der Schweiz, die zahlen besser“….

    —–

    Nein, das ist es sicher nicht. Denn Deutschland zahlt am besten. Und dass dies die Motivation ist, hat mittlerweile sogar Schäuble eingestanden.

  114. #154 ALI BABA und die 4 Zecken (11. Feb 2017 21:46)
    Weiterhin sollt man hinterfragen inwieweit das Kapital einem Volk zu Diensten zu sein scheint.

    Dies gilt übrigens für alle Völker auf dieser Erde!

    Da sind wir einer Meinung. Das ist auch der Grund, warum ich mich frage, warum sich die Abneigung auf Flüchtlinge richtet? Meine Abneigung richtet sich genau auf das von Ihnen angesprochene Missverhältnis, dass das Kapital insgesamt doch keinem Volk mehr zu Diensten ist – im Gegenteil. Flüchtlinge sind für mich nur das Symptom.

  115. #161 Irminsul (11. Feb 2017 21:57)
    Warum sollten wir unseren Lebensstandard senken? Warum sollte das jemand tun, wenn er anders kann? Das ist unlogisch.

    Naja, grob verkürzt: unser Lebensstandard hochgerechnet auf 7 Milliarden = funktioniert nicht. Solange es diese Unterschiede gibt, wird es Fluchtbewegungen geben. Wer keine Migranten will, muss da ran… („Sichere Grenzen“ wird nicht funktionieren).

  116. #163 Herrmann der Cherusker (11. Feb 2017 22:00)
    Nein, das ist es sicher nicht. Denn Deutschland zahlt am besten. Und dass dies die Motivation ist, hat mittlerweile sogar Schäuble eingestanden.

    Das wissen Sie möglicherweise besser – ist aber auch nicht entscheidend. Was aber würden Sie tun, wenn Sie in ihrem Land keine Chancen haben? Das sieht man ja schon innerhalb unserer deutschen Grenzen, dass dann dahin migriert wird, wo die Chancen besser sind. Soweit, so normal.

  117. @zettelmeister

    Wie ich schon sagte, es liegt an der Ausweitung des Islams und der geringen Bildung (die wahrscheinlich durch Inzucht noch weiter blockiert wird).

    Erklären Sie mir doch mal, wieso ein Kontinent wie Afrika mit seinen vielen Bodenschätzen, seiner Vegetationsvielfalt nicht endlich mal auf den grünen Zweig kommt? Wieso muss man auf Fremde warten, die einem beibringen, wie man Land bewirtschaftet, Handelsbeziehungen betreibt und Geburtsexplosionen verhindert?

    Außerdem fühle ich nicht für alles, was auf der Erde passiert, verantwortlich. Ich habe auch diesen emotionalen Terror satt, dem wir momentan bewusst ausgesetzt sind (Sprüche wie „ertrinkende Menschen“ usw.)

  118. #26 Union Jack (11. Feb 2017 19:03)

    Demo Hannover Abschiebung 11.02.2017 Flüchtlinge Afghanistan deutschland

    „Eins, Zwei, Drei, Vier… Alle Menschen bleiben hier“

    https://www.youtube.com/watch?v=YoAju6BmmKQ

    Das ist nicht die Mehrheit, es ist eine eher kleine, dafür aber umso dreistere Minderheit, die vom medialen Mainstream gepuscht und vom asylindustriellen Komplex gepampert wird. Es ist ein Mischmasch aus umnachteten Gutmenschen mit Schuldkomplex und dem Hang zur Selbsterstörung, und ganz hinterhältigen, verschlagenen Asyl-Lobbyisten, zu denen auch die Kirchen zählen.

    Gerade vorhin war das die Aufmacher-Meldung in den HR-Nachrichten, die ich nur deshalb im Autoradio nicht weggeschaltet habe, weil ich was vom Lilien-Sieg über den BVB erfahren wollte. Und es sollen 800 Abschiebe-Gegner gewesen sein. Dann waren es vermutlich 300, von denen die Hälfte über die Asyl-Lobbys angekarrt wurde unter tätiger Mithilfe von Kirchen und Gewerkschaften.

    Das sind dieselben Redakteure, die aus 8.000 Dresdner Spaziergänger gerne 1.400 machen und ihrerseits jeden Furz der Asyl-Lobby in den Rang eines Massenprotests erheben. Eine elende Lügenbande eben, der kein Trick zu schäbig ist, ihr grenzdebiles linkes One-World-Weltbild zu transportieren, zu unterfüttern und aufzuwerten!

    Leute, nicht verarschen lassen und hart und entschieden in der Ablehnung bleiben! Keine Kompromisse! Wer einknickt, hat schon verloren! Und verlieren müssen die hirnbefreiten Schreihälse, gewinnen muss der gesunde Menschenverstand!

  119. #165 zettelmeister (11. Feb 2017 22:06)

    #161 Irminsul (11. Feb 2017 21:57)
    Warum sollten wir unseren Lebensstandard senken? Warum sollte das jemand tun, wenn er anders kann? Das ist unlogisch.

    Naja, grob verkürzt: unser Lebensstandard hochgerechnet auf 7 Milliarden = funktioniert nicht. Solange es diese Unterschiede gibt, wird es Fluchtbewegungen geben. Wer keine Migranten will, muss da ran… („Sichere Grenzen“ wird nicht funktionieren).
    ——————————————–
    Das ist typisches linksradikales Gedankengut. Mit welchem Recht rechnest Du unseren Lebensstandard auf alle hoch? Verbreite bitte Deine kommunistischen Ideen unter Deinesgleichen. Hier wirst Du keinen überzeugen.

  120. #142 Bin Berliner (11. Feb 2017 21:34)

    So gehts aber auch nicht Oder ?
    Die Bevölkerung in Afrika wächst und wächst. Bis 2050 wird sich die Zahl der Afrikaner von heute rund einer Milliarde auf zwei Milliarden verdoppelt haben. Jede vierte Frau kann nicht verhüten.
    Noch was schönes was seltenes einer mit Eiern und keine einzige Hackfresse zu sehen !
    https://www.youtube.com/watch?v=VqOLFQsIIyk

  121. #167 flensburgerin (11. Feb 2017 22:13)
    Erklären Sie mir doch mal, wieso ein Kontinent wie Afrika mit seinen vielen Bodenschätzen, seiner Vegetationsvielfalt nicht endlich mal auf den grünen Zweig kommt?

    1. Kolonialgeschichte
    2. Entwicklungs“hilfe“
    3. Westliche (& asiatische) Politik, die den Zugriff auf die angesprochenen Rohstoffe keinesfalls verlieren möchte.
    Weitere Fragen?

  122. #169 Rittmeister (11. Feb 2017 22:16)
    Das ist typisches linksradikales Gedankengut. Mit welchem Recht rechnest Du unseren Lebensstandard auf alle hoch? Verbreite bitte Deine kommunistischen Ideen unter Deinesgleichen. Hier wirst Du keinen überzeugen.

    Ich stelle nur fest, dass, solange die Ungleichheit zu groß ist, Armutsmigration existieren wird. Mehr nicht. Und überzeugen will ich niemanden – wenn ich das wollte, würde ich ja nicht gerade hier schreiben, oder?

  123. #171 westfalia_soest (11. Feb 2017 22:22)
    Was ist denn hier los? Bin ich im Antifa-Forum gelandet? Sind die Kommunisten los??

    Meinen Sie mich? Spannend, vom Kommunismus halte ich ehrlich gesagt nichts.

  124. Der ist aucht gut. Mr. Trump hat ein paar Hundert, illegale kriminelle „Einwanderer“ festnehmen lassen. Presse und Gutmenschen schäumen vor Wut.

    Und jetzt mal ein Blick in die Realität.

    http://www.zeit.de/politik/ausland/2017-01/usa-mexiko-donald-trump-enrique-pe-a-nieto-konflikt-einwanderung/seite-2
    Gründe dafür waren laut Pew die Finanzkrise in den USA, eine sich verbessernde Wirtschaftslage in Mexiko sowie strengere Grenzkontrollen und massive Abschiebungen seitens der amerikanischen Behörden.
    Gerade unter Obama wurden so viele illegale Einwanderer abgeschoben wie nie zuvor.

  125. @alle
    Der Zettelmeister ist ein Troll (auf Nahrungssuche; also nicht füttern), der sich zu diesem Zweck (und in wessen Auftrag?) ein wenig mit „aktivem Zuhören“ und Transaktionsanalyse (Stichwort: Kommunikation über das Erwachsenen-Ich) beschäftigt hat.
    Ich halte ihn für einen Zettel-LEHRLING.

  126. Orban macht wenigstens was. Was ist hier in deutschland? 11% Alternative und 30% wollen Herr Schulz??

  127. #110 zettelmeister (11. Feb 2017 20:55)

    Nein, ich meinte den Neger, der nach 3 Jahren endlich seinen Aufenthaltsstatus hat und den Hilfsjob für 8,50 macht, den kein Deutscher machen wollten.
    ————————————————————————-

    Haben Sie schon mal die verarmten Rentner gefragt die da in den Tonne wühlen?

  128. #164 zettelmeister (11. Feb 2017 22:01)

    „Da sind wir einer Meinung. Das ist auch der Grund, warum ich mich frage, warum sich die Abneigung auf Flüchtlinge richtet?“

    Weil das wohl am Einfachsten ist.

    „Meine Abneigung richtet sich genau auf das von Ihnen angesprochene Missverhältnis, dass das Kapital insgesamt doch keinem Volk mehr zu Diensten ist – im Gegenteil. Flüchtlinge sind für mich nur das Symptom.“

    Ja, dem ist so – und Aufklärung ist für die hiesige Kinderschar zuweilen nur ein Wort, dem es etwas entgegenzusetzen gilt, um die Ursachen zu verdrängen.

    Ob die schon mal unters Bettgestell geschaut haben, oder befinden sie sich schon an diesem sicheren Ort?

    Ich weiß es nicht.

  129. #173 zettelmeister (11. Feb 2017 22:29)

    #169 Rittmeister (11. Feb 2017 22:16)
    Das ist typisches linksradikales Gedankengut. Mit welchem Recht rechnest Du unseren Lebensstandard auf alle hoch? Verbreite bitte Deine kommunistischen Ideen unter Deinesgleichen. Hier wirst Du keinen überzeugen.

    Ich stelle nur fest, dass, solange die Ungleichheit zu groß ist, Armutsmigration existieren wird. Mehr nicht. Und überzeugen will ich niemanden – wenn ich das wollte, würde ich ja nicht gerade hier schreiben, oder?
    ———————————————
    Ich will Dir ja glauben, daß es Dir in einem Forum gefällt, wo in der Sache hart und tabulos diskutiert wird, es aber für abweichende Meinungen keine persönlichen Beleidigungen gibt.Erzähle Deinen Leuten von dieser positiven Erfahrung. Obwohl ich denke, viele werdens Dir nicht glauben, weil es nicht in Euer Bild über die bösen Rechten paßt.

  130. @zettelmeister

    Dann sag doch mal, was du forderst. Willst du, dass verarmte Rentner noch auf einen Teil der Rente verzichten? Willst du, dass Hartz IV-Empfängern noch weniger bekommen? Ein-Euro-Jobberinnen, die Flüchtlinge sexuell befriedigen, um Vergewaltigungen zu verhindern?

    http://youtu.be/V7PS7qucV34

  131. 31 Athenagoras

    Wenn man der Empfehlung Folge leistet,wäre dies der Untergang Europas.
    Freiwillig werden bestimmte Länder,Ungarn,Polen ect.niemanden aufnehmen,der ihnen aufs Auge gedrückt wird.
    Was eine Merkel mit ihrer gewohnten Scheckbuchpolitik nicht geschafft hat,wird ein Richtersprich erst recht nicht schaffen.
    Jedenfalls kann M. sich mal rühmen die Europäische Gemeinschaft geschrottet zu haben,sie hinterlässt die wohlbekannte
    „Verbrannte Erde“…

  132. #172 zettelmeister (11. Feb 2017 22:26)

    #167 flensburgerin (11. Feb 2017 22:13)
    Erklären Sie mir doch mal, wieso ein Kontinent wie Afrika mit seinen vielen Bodenschätzen, seiner Vegetationsvielfalt nicht endlich mal auf den grünen Zweig kommt?

    1. Kolonialgeschichte
    2. Entwicklungs“hilfe“
    3. Westliche (& asiatische) Politik, die den Zugriff auf die angesprochenen Rohstoffe keinesfalls verlieren möchte.
    Weitere Fragen?

    Sie vergessen zwei ganz wesentliche Aspekte, die Linke und Gutmenschen grundsätzlich übersehen (wollen):

    1. Die Natur der Afrikaner, ihre genetische Beschaffenheit und Anpassung an ihren Lebensraum, wie sie über Jahrtausende gewachsen und damit beinahe-genetisch geworden ist.

    2. Die Kultur bzw. Kulturen dieser Leute, die auf Stammes-, Klan- und Sippen-Prinzipien beruhen. Diese bieten keinen Raum für produktives ökonomisches Handeln im Sinne von Volkswirtschaften westlichen Zuschnitts und für parlamentarische Demokratie schon gar nicht. Allenfalls Autokratie, in der Regel aber Diktatur – das entspricht jenen kulturellen Voraussetzungen, was im Übrigen auch für die arabische Welt gilt. Letztere wird zudem noch durch den omnipräsenten, alle Lebensbereiche umfassenden und sämtliche kreativen Impulse erstickenden Islam heruntergezogen.

    Der übliche linke Denkfehler, die Schuld muss irgendwo im Westen, beim weißen Mann, den Großkapitalisten oder sonstigen finsteren Mächten liegen.

    Dass die linken Hätschelbabys, ob nun Schwarze und/oder Mohammedaner, vielleicht auch ohne jeden äußeren Einfluss alles an die Wand fahren bzw. – bildlich sicher passender – in den Sand setzen würden, kommt Ihnen nicht in den Sinn. Sie merken nicht einmal, wie Sie über diese Gedanken-Krücke die Schwarzen entmündigen, indem Sie ihnen die Eigenverantwortlichkeit absprechen und meinen, pseudosoziales Pampern und Betüddeln sowie eine Welt ohne Grenzen würde deren Probleme lösen. Never ever!

  133. #172 zettelmeister (11. Feb 2017 22:26)

    #167 flensburgerin (11. Feb 2017 22:13)

    Erklären Sie mir doch mal, wieso ein Kontinent wie Afrika mit seinen vielen Bodenschätzen, seiner Vegetationsvielfalt nicht endlich mal auf den grünen Zweig kommt?

    1. Kolonialgeschichte
    2. Entwicklungs“hilfe“
    3. Westliche (& asiatische) Politik, die den Zugriff auf die angesprochenen Rohstoffe keinesfalls verlieren möchte.
    Weitere Fragen?

    1. Die sogenannte „Kolonialgeschichte“ ist als Pluspunkt zu werten, weil die Kolonialherren trotz allem Unrecht komplette Infrastrukturen, Verwaltungsen und diesbezüglich geschulte Einheimische zurückliessen, auf denen die Gesellschaften in Afrika aufbauen hätten können.

    2. Entwicklungshilfe beschränkte sich überwiegend auf Ernährungs- und Beschulungsprogramme.
    Ohne diese Programme wären noch mehr Kinder verhungert und die Ungebildeten wären noch stärker vertreten.
    Erst mit der EU wurden die Ernährungsprogramme in sogenannte Wirtschaftsprogramme mit dem Label „Fair Trade“ umgewandelt, die natürlich gestoppt werden müssen.
    Mitsamt der EU.

    3. Na, dann sind wir uns ja einig, die Einheitskoalition muss weg.

  134. #177 Stolz Andrea (11. Feb 2017 22:34)

    Orban macht wenigstens was. Was ist hier in deutschland? 11% Alternative und 30% wollen Herr Schulz??

    Auch Sie, werte Andrea Stolz, schenken folglich diesen sogenannten Umfragen staatsnaher demoskopischer Institute Glauben, deren führende Protagonisten – von Manfred Güllner (Forsa) bis Renate Köcher (Allensbach) – durch eine Reihe von Privilegien und „gut geölte“ Aufträge vorzüglich in den Staat sowie in das System Merkel eingebunden sind.

    Die liefern genau das, was von höchster Stelle von ihnen gewünscht wird. Das ist im Übrigen keine Verschwörungstheorie, sondern basiert lediglich auf etwas gesundem Menschenverstand. Sie meinen doch nicht etwa, dass man in einem Staat, dessen Kanzlerin freundlich grinsend als Wiederholungstäterin Recht und Gesetz außer Kraft setzt, den Parlamentarismus auf ein Abstellgleis schiebt und sich beharrlich weigert, die Staatsgrenzen zu sichern, noch den Erhebungen von hoch privilegierten Demoskopen vertrauen kann?!

    Deren Auftrag ist doch nicht die wertneutrale Information des Bürgers über Trends, Stimmungen und Präferenzen, er lautet Propaganda im Sinne der Regierenden zu unterfüttern – und sonst rein gar nichts.

  135. 167 flensburgerin
    @zettelmeister

    „Erklären Sie mir doch mal, wieso ein Kontinent wie Afrika mit seinen vielen Bodenschätzen, seiner Vegetationsvielfalt nicht endlich mal auf den grünen Zweig kommt? “

    Erstens halten die korrupten,“afrikanischen Eliten“ den Erlös für sich und bunkern die bei irgendwelchen Banken,für die schlechten Zeiten,Putsch Abwahl,ect…

    Zweitens sind die afrikanischen Staaten von den westlichen Wirschaftsemperien durchsetzt,kontrolliert und werden ausgebeutet,China baut in Äthopien,auf angemieteten,fruchtbaren Flächen Reis für seine Landsleute an.

    Drittens sind die afrikanischen Staaten von Wirtschaftsabkommen und Freihandelszonen durchsetzt und sorgen dafür,daß sich keine Mittelschicht bilden kann.
    Hier mal ein Beispiel:
    Von Deutschland wurde in einem afrikanischen Staat eine Melkanlage,als Entwicklungshilfe,Kostenpunkt etwa 5Mill.€ gebaut.
    Diese wird und wurde nie in Betrieb genommen,weil die westlichen Staaten,dort Milchpulver zu einem Preis auf den Markt werfen,mit dem diese Anlage niemals konkurrieren könnte.
    Resümierend muß man feststellen,die jetzigen Probleme,sind mit Duldung der politischen Führungen,des Westens entstanden.
    Hier treffen wir mal wieder auf die alte Gangart der Banken,Gewinne werden eingefahren und Verluste „Sozialisiert“ durch Mrd. an Bankenrettungsgeldern.
    Die in Afrika tätigen Firmen, machen weiterhin ihre Gewinne,währenddessen der europäischer Arbeitnehmer und Steuerzahler,die Kosten für diese Völkerwanderung auferlegt werden,anstatt sich die Politik um eine erfolgreiche Afrikapolitik kümmert,die diese Horden in ihren Ländern hält.
    Dies ist die Verlogenheit der Politik,unter dem Mäntelchen der Menschenwürde und der Menschenrechte,werden die Gutmenschen Unterstützer und Mainstreamjünger aktiviert und Instrumentalisiert,für Gewinne die andere,vor allen Dingen auch die Asylindustrie, einfahren.
    So geht halt Politik,da ist nix romantisches oder Ritterliches dran,dass ist kalte Berechnung und Gewinnmaximierung der Wirtschaft zu gunsten einer Vollbeschäftigung,die die Menschen von den Straßen fern hält,noch geht es ja allen gut,jedenfalls solange,wie es genügend besetzte Arbeitsstellen gibt und die Steuern sprudeln…

  136. Ich freue mich wieder Budapest besuchen zu können, da können die jungen Frauen im Frühling unbeschwert flanieren, ohne Angst vor muslemischen Verfolgern und Angreifern haben zu müssen!
    War bei in unseren Städten mal vor Merkel so.

  137. Das ist der absolute Knaller und man findet darüber kaum ein Wörtchen in den Medien, die Orban kritisiert.
    Das bestätigt ihn natürlich.

    – 🙂

    In den „qualitätsjournalistischen“ Propagandamedien fand ich noch diesen Lacher hier:

    Der Milliardär und die Hetzer

    „Der Milliardär“ ist hier nicht etwa der dezeit medial mit Abstand meistgehetzte Trump, sondern der liebe Herr Soros wird hier vom SPIEGEL verteidigt. Soros, diese Schlange, ist beim SIEGEL das Opfer! -:D
    Ist das nicht witzig?
    Die Bösen sind beim SPIEGEL die osteuropäischen Regierungen!

    Ein anderer Rotz vom SPIEGEL journalistelt was über Orban:

    Orbán stänkert gegen Martin Schulz

    Der ungarische Staatschef kritisiert also Martin Schulz – und unser abgefucktes „Sturmgeschützchen“ nennt es „stänkern“.

    – 🙂

    Da bekommt man richtig gute Laune!

  138. @Rittmeister

    @westfalia_soest

    Neinnein, das ist immer noch PI hier. Den Troll „zettelmeister“ gab es hier auch schon einige Tage vor den Zugangsproblemen. Der ist übrigens nicht links, sondern allenfalls pseudolinks. Mit der Arbeiterklasse hat er nichts am Hut. Er will auch keine Revolution, sondern scheint mir sehr obrigkeitshörig.

    Warum also diesen Troll noch weiter füttern? Lohnt nicht, N8.

  139. Danke für die vielen sachlichen und informativen Antworten zu den Kommentaren von „Zettelmeister“.
    Hier zeigt sich ganz deutlich, warum PI vielen ein Dorn im Auge ist. Da sind ja gar keine bösen Nazis. Die können ja auch noch gut argumentieren und werden nicht beleidigend. Könnte dem einen oder anderen Leser überzeugen. Die haben schlicht Muffe vor PI. PI wirkt!!!

    Mich würde mal interessieren, wie viele ihre Koffer wieder auspacken würden, wenn unsere Regierung/Merkel ihre in die 3 Welt hinaus posaunte All-inclusive- Einladung zurück nehmen würde. Längst würden sich nicht so viele auf die gefährliche Seereise machen. Auch an den anderen Grenzen hätte man bei weitem nicht solche Probleme mit dem Massenandrang. Und die schon hier sind, geben via Smartphone durch, wie prima man hier absahnen kann. Da ist kein Ende in Sicht.

  140. #165 zettelmeister (11. Feb 2017 22:06)

    („Sichere Grenzen“ wird nicht funktionieren).

    Wir Ossis hatten mal eine sichere Grenze. Die hat uns leider eingesperrt und das sehr zuverlässig. Die kann man wieder aufbauen, diesmal um Deutschland, um uns gegen invasive Arten von Außen zu schützen. Also erzähl hier nicht so einen Stuss, von wegen „geht nicht“.

    Die Pläne gibts noch, Material ist auch da und genügend Flüchtlinge wollen mit Arbeit integriert werden. Also los geht´s!

    Wenn ich den Autochthonen dazu für jeden ergriffenen Grenzverletzter 500 € Jagdaufwandsentschädigung biete, was meinst du, wieviele da freiwillig jede freie Minute im grenznahen Bereich verbringen? Das kommt uns allemal billiger, als die Horden in den Erstaufnahmen jahrelang durchzumästen und mit dem Luxusjet wieder zurückzusenden.

  141. #16 Hannover_aner (11. Feb 2017 18:54)

    Das beruhigt mich und schafft ein Gefühl der Sicherheit. Trotzdem werde ich meine Heimat so lange wie möglich verteidigen. Es ist unser Deutschland und nicht das von Muselmanen.

    OT
    Facebook zensiert meine Kommentare – hat die Stasi Kahane zugeschlagen?

    http://fs5.directupload.net/images/170211/5s7slpa5.jpg
    ………………………………….
    Sieht nach IM Victoria aus.

  142. Die Ungarn sind in Ordnung! Wenn man bedenkt, was in Deutschland mit Menschen passiert, die die „falsche“ Partei wählen oder sich zu ihr bekennen, fühlt man sich doch wie um 1933, als Nazischläger Andersdenkende terrorisierten! Die linken Stalinorgeln haben wie die Nazis damals wieder den „Mut“ alte Männer zu verprügeln, auf die Köpfe von Vortragenden kiloschweres Eis zu werfen, auf Plakatkleber zu schießen, Morddrohungen zu verschicken, Veranstaltungen unmöglich machen, niederzuschreien, Andersdenkende zu verunglimpfen, Argumente durch schwerste Beleidigungen zu ersetzen, zu Hetzjagden auf Gegner und deren Familien aufzustacheln („aufklärende“ verunglimpfende Flyer in der Nachbarschaft verteilen wegen der „falschen“ Wahlentscheidung)in der Hoffnung zumindest deren sozialen Tod zu lancieren; Hass-Dauerpropaganda der regierungstreuen Staatssender, die die Opfer dieser Propaganda ins Gefängnis werfen lassen, weil sie für ihre eigene Verunglimpfung sich weigern auch noch zu zahlen; linke Zusammenrottungen und Bedrohungsszenarien vor Privathäusern mit Kindern drin, wie der Klu Klux Clan! Häuser, Autos, Büros politisch Andersdenkender zerstören etc. Das ist die politische „Kultur“ in Deutschland 1933 wie 2017.
    Orban hat leider recht. Deutsche, die nicht die alten Parteien wählen, leben sehr gefährlich und sie brauchen Schutz im eigenen Land vor den von den Altparteien finanzierten, blutlüsternen linken Neonazis.
    Wenn die dann im Herbst ihre Regierungsmacht verlieren, sollte man sich an die brutalen linken Nazischweine und ihre Finanziers erinnern.

  143. #195 Leo Trotzki (11. Feb 2017 23:38)

    @Rittmeister

    @westfalia_soest

    Neinnein, das ist immer noch PI hier. Den Troll „zettelmeister“ gab es hier auch schon einige Tage vor den Zugangsproblemen. Der ist übrigens nicht links, sondern allenfalls pseudolinks. Mit der Arbeiterklasse hat er nichts am Hut. Er will auch keine Revolution, sondern scheint mir sehr obrigkeitshörig.

    Warum also diesen Troll noch weiter füttern? Lohnt nicht, N8.
    ———————————————
    Hallo Leo Trotzki!
    Ich habe hier lange nichts von Ihnen gelesen, obwohl ich denke, daß Sie das Geschehen hier schon im Blick haben. Das war nicht das Füttern eines Trolls, sondern eine Lehrstunde im Fach Politischer Diskurs.

  144. #9 Athenagoras (11. Feb 2017 18:47)

    #6 Roadking (11. Feb 2017 18:45)

    Ich liebe Ungarn!
    ———————————————
    Und ich liebe die Ungarinnen!
    _______________

    Ich auch!

  145. Ich glaube, das derzeitige Hauptproblem ist die Naivität von Merkel und auch aller Linksgrünen:
    Die Menschen sollen kommen, sich integrieren und somit anpassen, arbeiten und gemäß des Generationenvertrags mit für die Renten der Vorgängergeneration aufkommen.

    Dass sie kommen ist aber das Einzige, was in der Abfolge eintritt, wenn wir nicht nur Einzelfälle betrachten wollen. Eine Anpassung ist ihnen schon allein aus religiösen Gründen nicht erlaubt. Aus einem Bildungsrückstand heraus nur in Hilfsjobs zu arbeiten, ist wenig befriedigend. Als Ausweg nach eigenen Regeln zu arbeiten, führt sie in die Kriminalität. Die daraus erzielten Einkünfte sind allerdings weder Sozial- noch Rentenversicherungspflichtig, so dass das Hauptziel, die Sicherung der Renten der Vorgängergeneration, unerreicht bleibt.
    In der Kriminalitätsbekämpfung ist wiederum ein erheblicher Aufwand nötig, so dass das Ganze zum Minusgeschäft wird und weit mehr Probleme erzeugt als löst.
    Die Frage ist, ob es in der Konsequenz viele kleine Gated Communities geben wird oder gößere, die ganze Staaten umschließen. Die letztere Lösung finde ich besser und es scheint auch die angestrebte Lösung Orbans zu sein.

  146. #193 Selberdenker (11. Feb 2017 23:22)

    Ein anderer Rotz vom SPIEGEL journalistelt was über Orban:

    Orbán stänkert gegen Martin Schulz

    Der ungarische Staatschef kritisiert also Martin Schulz – und unser abgefucktes „Sturmgeschützchen“ nennt es „stänkern“.

    In der Tat, das ist dermaßen bezeichnend, dass es jeder Klofrau, ja jedem zweiten Einzeller auffallen müsste. Kritisiert irgendwer Merkel und ihre Spießgesellen, heißt es in den Kloaken-Medien der Häuser Springer, Bertelsmann und Burda grundsätzlich „… hetzt gegen die Kanzlerin“.

    An ihrer Wortwahl sollt ihr sie erkennen!

  147. zu dumm , statt Englisch , Latein und Griechisch hätte ich Ungarisch lernen müssen. — Aber wer konnte ahnen , dass das Heimatland von böswilligen und dummen Linksgrünen zerstört werden würde. —

  148. Es wird leider keine Hoffnung für Deutschland geben! Die Linksfaschisten und das sie unterstützende Gutmenschenvolk werden eine Gesinnungsdiktatur errichten, die den Vergleich mit dem Dritten Reich nicht zu scheuen braucht! Was einmal ein Hort für alle Freiheitsliebenden war, verkommt zu einem linken Hasstribunal, wo jedes Fünkchen Anderssein zum Risiko wird. Auch wenn die Staaten und Völker um uns herum ihre Ketten abwerfen werden, die linke Meinungsdiktatur wird wieder ihre rote Blutspur ziehen, wie viele Totalitätssysteme davor! Sie werden alle Mittel ergreifen, um ihre kranken Träume zu realisieren! Und nach der Wahl schnappt die Falle zu!Es bleibt einzig und allein zu hoffen, dass der Druck von außen so hoch wird, dass die rote Brut vom politischen Sektor verschwindet! LePen, Wilders und nicht zuletzt Donald Trump müssen dafür ihre Kräfte bündeln! Dieses Gutmenschengeschwür vernichtet alles, was Deutschland einst für andere begehrenswert und angesehen machte. Heute lacht die ganze Welt über den Selbstzerstörungstrieb, den Hass auf alles Eigene und die Lobhudelei über femde Einwanderungsarmeen, die Deutschland den Garaus machen sollen! Klar, der Wind kann sich drehen, aber ein Lüftchen reicht nicht, nur ein mächtiger Orkan kann es bringen, um Deutschland wieder gesunde Atemluft zuzuführen.

  149. #165 zettelmeister (11. Feb 2017 22:06)

    „Sichere Grenzen“ wird nicht funktionieren.

    Wie heißt es so schön: wo ein Wille ist, ist auch ein Gebüsch.

    Jede Grenze der Welt kann man effektiv sichern, gerade mit dem modernen technischen Instrumentarium, das inzwischen zur Verfügung steht. Die Möglichkeiten sind locker gegeben, sogar eine Grenze mitten durch den Ozean oder durch unwegsame Gebirgspässe zu sichern. Alles andere ist Merkelscher Dummsprech, in die Welt hinausgeblasen in der Hoffnung, dass möglichst viele Dumme es ihr abkaufen mögen.

    Einzige und entscheidende Voraussetzung: es muss der politische Wille dazu vorhanden sein.

    Und der fehlt ja gerade deswegen, weil Merkel, Schulz und die ganze Bande ja gerade die von durchgeknallten Pseudo-Eliten, die in Wahrheit bloß gruselige Menschenexperimente betreiben, so ersehnte NWO über das Instrument scheunentoroffener Grenzen herbeiführen wollen.

  150. #54 Seqenenre (11. Feb 2017 19:34)

    Sehr gut zu wissen, es gibt sie also noch in Europa, diese sehr wichtigen Basisstationen.

    Ich weigere mich an Flucht zu denken, das zarte Pflänzchen Widerstand gedeiht erst kurz.

    100%-ige Zustimmung! Ich sehe das genauso wie Sie!

  151. #207 Wuehlmaus (12. Feb 2017 00:18)

    Sorry, das war etwas konfus formuliert! So soll mein letzter Absatz lauten:

    Und jener unabdingbare politische Wille fehlt deswegen, weil Merkel, Schulz und die ganze Bande die von durchgeknallten Pseudo-Eliten, die in Wahrheit bloß gruselige Menschenexperimente anstreben, so ersehnte NWO über das Instrument scheunentoroffener Grenzen herbeiführen wollen.

  152. #95 Tomaat

    Juncker kuendigt an das er 2019 verschwinden wird…
    Orban soll der Nachfolger sein.

    Robert Sulik (SK) wäre auch ein sehr guter Kandidat.

  153. Orban weiß bescheid was für ne Sauerei hier abläuft nach Kohls letzten Besuch. Ist auch verdächtig ruhig geworden um ihn mit seiner Kritik an Merkel.
    Die ist noch nicht fertig mit uns Deutschen. In der nächsten Zeit als Kanzlerin solls uns deutschen so richtig ans ersparte gehen.

  154. #96 flensburgerin (11. Feb 2017 20:40)

    … aber mir ist bewusst geworden, dass ich kämpfen werde, mir mein Land zurückzuholen, bevor ich hier weggehen werde.

    Genau diese Einstellung habe ich auch!

  155. #203 AndTheWormsAteIntoHerBrain (12. Feb 2017 00:02)

    Der einzige der naiv ist sind Sie, wenn Sie Frau Merkel politisch für „naiv“ halten.

  156. #121 zettelmeister (11. Feb 2017 21:09)

    #113 Rittmeister (11. Feb 2017 21:01)
    Nach unserem Asylgesetz hat kein einziger Afrikaner in Deutschland Aufenthalts- oder Bleiberecht!

    Stimmt. In der Praxis sieht das allerdings anders aus. Wäre sicher für alle besser, wenn auf der Welt eine gerechtere Verteilung und überall eine Lebensgrundlage vorhanden wäre. Für mich stellt sich die Frage, ob wir dazu ggf. unseren Lebensstandard senken müssten. Was ist Ihre Meinung?
    ……………………………………..
    Wenn sich die Neecher und Bückbeter unverantwortlich wie die Karnickel vermehren, ist das aber nicht unser Problem!
    Das ist nämlich die Ursache aller Probleme in Elendistan und Negerien..

  157. Während die Osteuropärer längst begriffen haben, was abläuft, nachdem die Briten die EU verlassen haben, die Amerikaner Trump gewählt haben, Le Pen in Frankreich und Wilders in den Niederlanden gewaltigen Zuspruch bekommen, während Österreich fast einen klar denkenden Menschen zum Bundespräsidenten gewählt hätte und Italien ebenfalls auf einem guten Weg ist – wählen angeblich 33% der Deutschen Merkel wieder und 32% den abgehalfterten, gescheiterten Eurokratenversager Schulz, der, ebenfalls angeblich, der SPD spontan 10% mehr Wähler gebracht hat.

    http://www.derNewsticker.de/news.php?id=334471&i=qppjgl

    Das ist alles so surreal….

  158. Orbán Viktor helyesen csinálja.
    Ich rechne jeden Tag mit dem großen Knall in D. und daß
    Freunde, Bekannte vor meiner Haustür stehen, hier in Ungarn.
    Köszönöm Magyarország és Orbán.

  159. Dank an Herrn Orban, dass er für sein Volk Politik betreibt, die für seine Bevölkerung von Nutzen ist, und dadurch auch schützt!

    Nicht wie bei uns:
    das Politik und ihre Medien sich einig sind, dass die eigene Bevölkerung nur noch dafür ist, die vernichtende Politik unseres eigenen Landes zu finanzieren und zwangsläufig auch unseren Untergang ….

    Wenn das Geld der eigenen Bevölkerung nicht da wäre, könnten sich unsere Politiker solche wahnsinnigen Eskapaden, wie diese unverantwortliche Migranten-Politik gar nicht leisten.

    Das Geld was jetzt ausgegeben wird, ist in Zukunft nicht mehr vorhanden, und zwar für die eigene Bevölkerung.

    Das ist Merkel und Konsorten scheinbar egal …

    Nach dem Motto:
    Nach mir die Sintflut!

  160. #75 Rittmeister „Es wird kein Weg daran vorbei führen, daß unser Deutschland nochmal geteilt werden muß, da es im Volk unüberbrückbare Gegensätze hinsichtlich des Aufbaus, Struktur, Kultur und Politik dieses Staates gibt. Jeder Deutsche muß die freie Entscheidung treffen können, in welchem Deutschland er leben will. Das ist der einzige Weg, einen blutigen Bürgerkrieg zu verhindern. Auch das Völkerrecht würde dem nicht widersprechen.“
    .
    .
    .
    Seit 2015 läuft das doch schon als „stille Abstimmung“ mit den Füßen. Vor allem das landschaftlich schöne und immer noch dünn besiedelte Mecklenburg-Vorpommern erlebt inzwischen einen Bevölkerungszuwachs!

    Viele der an die Ostseeküste übergesiedelten Westdeutschen gehören zu folgenden 4 Gruppen: – Selbstständige und Freiberuflicher die an keinen Arbeitsort gebunden sind,
    – auffallend viele Rentner und Pensionäre die Deutschland „wie früher“ leben wollen und
    – erstaunlich auch junge Familien mit Kindern welche im ökokulturellen Bereich gründen und
    – ostdeutsche Rückkehrer vormals nach Maueröffnung abgehauen.

    Innere Immigration hat viele Vorteile und auch nicht den Ruf sein Land im Stich zu lassen. Zudem ist es schwierig ungarisch zu erlernen, thailändische Eigentumsverhältnisse zu akzeptieren oder sich gar die Kriminalitätsrate Südamerikas schon zu reden..

    PS: oben erwähnte dritte Gruppe ist sogar schon der Kahanestiftung aufgefallen -> http://www.amadeu-antonio-stiftung.de/voelkische-siedler

  161. #197 Irminsul, wie hieß das so schön zu DDR Zeiten „gesicherte Grenzen – sicherer Frieden“

    Die kleine DDR hat es geschafft fast 1300km von der Ostsee über den gebirgigen Harz bis hin nach Bayern zu kontrollieren. Das sollte beim Stand der Technik 2017 wesentlich perfekter und vor allem „blutloser“ möglich sein, siehe die Aufbauhilfen unserer Bundespolizei bei Grenzsicherungen in Saudi-Arabien.

    Knapp fünfzigtausend Mann umfasste die seinerzeitige Grenztruppe und heute wenn man sein Land nicht zumachen! sondern gegen Eindringlinge verteidigen kann, dürfte mit hunderttausend Freiwilligen zu rechnen sein.

  162. @#212 olle

    Orban weiß bescheid was für ne Sauerei hier abläuft nach Kohls letzten Besuch. Ist auch verdächtig ruhig geworden um ihn mit seiner Kritik an Merkel.

    wen man Chef eines Landes ist was die letzten 10 Jahre ein 0 Wachstum hingelegt hat ist man besser bescheiden ,

  163. Ja die Ungarn hatten unter dem Islam und unter den Kommunisten viel zu lange leiden gehabt und stecken noch lebendig in dieser Erfahrung und wiederum wollten die Nachfolger Stalins dieses Land weiterhin
    im Griff haben, bis nun diese Angriffe unterbunden wurden.
    Bravo Herr Orban!

  164. Tröstlich, eine Möglichkeit, sein Leben halbwegs in Ruhe und Frieden zu beschließen, zumindest so lang, wie Orban regiert. Danach kann sich alles ändern. wenn wirre Gutmenschen ans Ruder kommen.

  165. #16 Hannover_aner (11. Feb 2017 18:54)
    Das beruhigt mich und schafft ein Gefühl der Sicherheit. Trotzdem werde ich meine Heimat so lange wie möglich verteidigen. Es ist unser Deutschland und nicht das von Muselmanen.

    OT
    Facebook zensiert meine Kommentare – hat die Stasi Kahane zugeschlagen?

    http://fs5.directupload.net/images/170211/5s7slpa5.jpg
    **************************
    Dann mal schön aufpassen, dass nicht der [Staats]Schutz vorbei schaut! Da gibt es Zecken, die melden an eben diesen solche Kommentare und dann gehts rund! Habe einen Bekannten, dem ist das SO ergangen…“Verhandlung“ wg. „Volksverhetzung“ steht noch aus…

  166. Also wenn das hier in deutschland so weiter geht, möchte ich mir nicht ausmalen was wir in 20 JaHREN FÜR EINE BESCHISSENE GESELLSCHAFT HABEN; ist ja jetzt schon unerträglich.

    HARAM Jugendliche, das könnte genauso für asoziale jugend stehen.

    Wenn das so weitergeht sind hoffentlich deutsche und deutschausgebildete handwerker in Ungarn erwünscht.

    Das man sich über so etwas im jahre 2017 gedanken macht ist traurig, in den 1990 jahren
    hatte es ja schon angefangen mit diesen scheiß ASOZIALEN STRAßEN CLANS und HARAM JUGENDLICHEN.
    Nur konnte man da noch schmunzeln. Nun ist bitter ernst.
    UNGARN bis bald………….freu mich schon.
    ORBAN ist Zukunft.

  167. @ #16 Hannover_aner (11. Feb 2017 18:54)
    Facebook zensiert meine Kommentare – hat die Stasi Kahane zugeschlagen?
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    Hatte neulich jemand dort gemeldet, der AfD Mitglieder und Wähler als braunes Nazipack und Dreckschweine und Arschlöcher tituliert hatte.
    Antwort von FB : Der User verstösst nicht gegen die
    Facebook Community regeln. Ich könnte ihn ja blockieren wenn ich mich angesprochen fühlen würde !!
    Alles klar ??? 🙂

  168. #92 Revierfoerster (11. Feb 2017 20:33)

    zu # 34 jeannette

    Ich weiß nicht, wer oder was Sie sind! Aber Sie sprechen mir so aus der Seele, wie ich es nicht könnte. Sie bringen es auf den Punkt. Ich habe schon immer gesagt, die Kommunisten sind das verlogenste „Pack“, das es gibt. Sie wollen auch das, was andere erarbeitet haben,das möglichst gleich, möglichst viel und am besten sofort. Nur dafür etwas zu tun, das ist dem „Pack“ fremd.Herzlichen Dank. Freue mich auf Ihre nächsten Kommentare.

    *********************************************
    😉

    Paß bloß auf, wenn die bösen Kommunisten kommen…

    Honecker bekommt einen Anruf von seiner Mutter aus dem Himmel, die sich nach seinem Wohlergehen erkundigt.
    Erich antwortet, er sei Staatsratsvorsitzender, das wäre so was ähnliches wie ein König.
    Es ginge ihm blendend. Er hätte eine große, schöne Villa, eine Jagd, ein Auto mit Chauffeur, einen Laden, in dem er immer Westwaren kaufen könne, usw.
    Antwortet die Mutter:
    „Junge! Ich habe Angst um dich! Paß bloß auf, wenn die bösen Kommunisten kommen! Die nehmen Dir bestimmt alles weg!“

  169. Der Islam ächtet die Nation der Ungläubigen und schafft einen Zustand permanenter Feindschaft zwischen Muselmanen und Ungläubigen. Karl Marx:

  170. #215 vitrine (12. Feb 2017 01:00)

    #203 AndTheWormsAteIntoHerBrain (12. Feb 2017 00:02)
    Der einzige der naiv ist sind Sie, wenn Sie Frau Merkel politisch für „naiv“ halten.

    Natürlich vermuten Verschwörungstheoretiker ganz andere Triebfedern als lediglich Naivität.

    Aber Merkel scheint tatsächlich zu glauben, dass unsere Polizei mit dem Zustrom schon fertig wird, und dass das immense Überstundenaufkommen ein vorübergehender Effekt ist. Von vorsätzlichen Zerstörungsabsichten möchte ich bei unseren Politikern momentan noch nicht ausgehen.

  171. Orban ist gut, die Nordseite des Balaton bietet sich an.
    Gutes Klima, gute Versorgungslage, auch medizinisch und mit Deutsch kommt man dort klar……

  172. #241 AndTheWormsAteIntoHerBrain
    Merkel ist die perfekte Schauspielerin. Ich bin mir absolut sicher, dass es sich hier um vorsätzliche Zerstörungsabsichten handelt.
    Mit der Zeit wird die Wahrheit nach und nach an`s Licht kommen.

  173. #121 zettelmeister (11. Feb 2017 21:09)
    #113 Rittmeister (11. Feb 2017 21:01)

    „Nach unserem Asylgesetz hat kein einziger Afrikaner in Deutschland Aufenthalts- oder Bleiberecht!
    ————

    Stimmt. In der Praxis sieht das allerdings anders aus. Wäre sicher für alle besser, wenn auf der Welt eine gerechtere Verteilung und überall eine Lebensgrundlage vorhanden wäre. Für mich stellt sich die Frage, ob wir dazu ggf. unseren Lebensstandard senken müssten. Was ist Ihre Meinung?“

    So haben ich und zahlreiche Freunde früher auch gedacht. Bis die Erkenntnis reifte (bei mir durch ein Studium in Altgeschichte):
    a) Reduktion des Wohlstands der Reichsten führt nicht zu besserer Verteilung
    b) Reduktion des Wohlstands, ob durch Selbstaufgabe oder unfreiwillig, führt historisch gesehen immer zu Krieg. Wenn ich also weiterhin der „WirsindfürdasElendAfrikasverantwortlich“-Ideologie nachhänge, bin ich ungewollt Kriegstreiber.

Comments are closed.