Print Friendly, PDF & Email

Im alten Rom waren zeitweise bis zu 25% der Bevölkerung Sklaven. Dennoch waren sie vollkommen machtlos. Im heutigen Europa wollen im Schnitt 55% der Menschen ein Ende der islamischen Masseneinwanderung (in Österreich sind es sogar 65%). Dennoch findet diese Meinung in den Medien und der Politik kein Gehör. Warum ist das so?

(Von Martin Sellner, IBÖ)

Der Grund ist einfach: Weil diese Mehrheit atomisiert und isoliert ist. Wir sehen patriotische Videos im Internet an, wir lesen auf dissidenten Seiten wie dieser hier mit und wir verfassen und liken Kommentare.
Einige sind auch im echten Leben aktiv und machen mit spektakulären Aktionen auf Mißstände aufmerksam. Doch es fehlt ein Bewusstsein unserer Mehrheit, das uns den Mut gibt, gemeinsam vorzutreten, das Schweigen zu brechen und die öffentliche Meinung zu kippen…

Im alten Rom hatte, einer Geschichte zufolge, ein Senator einmal eine Idee, um ein Problem zu lösen, das unter den Sklaven auftrat. Sie durften keine eigenständigen Rechtsgeschäfte abschließen, taten das aus Zeitgründen aber immer wieder, was zu juristischen Schererein führte. Jeder Sklave sollte, nach der Idee, fortan ein weißes Armband tragen, damit man ihn erkennen konnte. Ein älterer Senator stoppte diesen Plan jedoch mit den Worten: „Wenn wir das tun geht Rom unter. Dann erkennen sie nämlich, wie viele sie sind.“

Wann erkennen wir, wie viele wir sind? Wann werden diesse 55% aktiv? Ich bin, seitdem ich aktiv bin, auf der Suche nach diesem „Armband“. Jedes Video, jede Aktion und jede Demo ist ein Versuch, Einheit und Bewusstsein in die schweigende Mehrheit zu tragen, um sie zu einer lautstarken, politischen Kraft zu machen. Vor einigen Monaten kam mir dazu eine neue Idee. Jeder von uns hat eigentlich immer schon so ein Armband bei sich und weiß es nur nicht!

Es sind unsere Smartphones, die, wie eine nicht aktivierte Energiezelle, in unseren Tasche vor sich hin schlummern. Was, wenn man dieses Potential „aktivieren“ könnte?

Damit war die Vision für „Patriot Peer“ geboren. Die Idee ist, eine weltweite patriotische App zu entwickeln, über die Dissidenten sich vernetzen können. Ein Radar und eine Google Maps-Karte machen die schweigende Mehrheit sichtbar und eine „Gamification“ motiviert die Benutzer zum Aktivismus. Jeder hat einen QR-Code und kann andere scannen, was Punkte zum Hochleveln bringt. Je höher das eigene Level, desto mehr Punkte bringt man anderen, wenn man gescannt wird. Leute mit hohen Leveln können so „hochbegehrt“ werden. Auch das Besuchen von patriotischen Veranstaltungen wie PEGIDA, AfD oder IB-Treffen und von kulturellen Orten und Denkmälern soll mit Punkten belohnt werden. Alle nahegelegenen patriotischen Termine werden in der App praktisch angezeigt, geheime Herausforderungen sind zu entdecken, es gibt eine weltweite Rangliste, und vieles mehr…

Natürlich gab es bei dieser Idee auch einige Bedenken. Werden Linke und Geheimdienste die App nicht nutzen, um uns „ausszuspähen“? Aber genau das ist das Denken, das die schweigende Mehrheit so kraftlos macht! Unsere „Angst“ lähmt und isoliert uns. Die Angst vor einem scheinbar „übermächtigen“ Feind, der in Wirklichkeit aber sehr klein ist und heillos überfordert wäre, wenn nur genügend endlich Gesicht zeigen würden. Das ist aber bei Patriot Peer gar nicht nötig. Man kann sich am Radar jederzeit unsichtbar schalten und sollten linke die App downloaden und gegen Patrioten vorgehen, wird es eher für sie zu einem Problem werden. Denn sie spielen ein Spiel, in dem wir die „Regeln“ bestimmen (hätten bei meinem jüngsten Angriff die Antifas z.B. die App benutzt, dann könnte man ihre Daten jetzt an die Polizei weiterleiten). Was die „Geheimdienste“ betrifft: Jeder der diese Zeilen liest, könnte ohnhein schon auf ihrer „Liste“ sein, vorausgesetzt. es interessiert sie überhaupt. Mir selbst ist das herzlich egal. Man kann Patriot Peer anonym nutzen, sich jederzeit „unsichtbar“ schalten und bei gewissen Aktionen bleibt das Handy sowieso zuhause.

Für den patriotischen Aktivismus könnte Patriot Peer ein Quantensprung werden. Doch die App richtet sich vor allem an alle, die etwas für unsere Sache tun wollen, die es leid sind, nur in den Kommentarspalten aktiv zu sein, aber aus diversen Gründen nicht aufs Brandenburger Tor klettern können. Es gäbe noch viel zur Idee zur erzählen, aber hier lasse ich am besten das Video für sich sprechen:

Alle, die an dem Projekt interessiert sind und unseren Kickstarter unterstützen wollen, lade ich herzlich ein, sich auf der Seite www.patriot-peer.com näher zu informieren.

» Patriot Peer auf Facebook

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

65 KOMMENTARE

  1. sehr gute Idee, denn die Antifa und die flüchtigen Mohammedaner sind längst vernetzt. Bei jeder Kleinigkeit strömen die zusammen

  2. So ein Projekt steht und fällt mit der Sicherheit. Aber wenn man „geortet“ werden kann, ist das im ländlichen Raum ein Problem.

    Mir erschiene eine Plattform wie „Jodel“ für Patrioten sicherer. Dort könnte man völlig unerkannt agieren.

  3. Hier schaut.. Bürgerkrieg in F!

    Asylanten, Ausländer, Neger und Moslems können nur eins..

    ZERSTÖREN

    ZERSTÖREN

    ZERSTÖREN…!

    DAS sind KEINE Franzosen..

    Schaut euch das gut an was uns erwartet.

    Die dt. linksextremistische ANTIFA kann das ja auch sehr gut.. ZERSTÖREN!

    Rüstet euch!

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Aktuell: Ausschreitungen in Frankreich

    Hier wird angeblich gegen Polizeigewalt demonstriert. Sieht aber mehr nach blinder Zerstörungswut aus.

    https://www.facebook.com/Informationsschalter/videos/1638902539748262/

  4. Nö. Sorry. Ein glubschäugiges Kika-Amphib für eine App – Bah! Aber Sellner weiß, was er tut, und seine Klientel ist nicht meine Peer-Group… Insofern: Weitermachen!

  5. Wenn in Deutschland über 50 % gegen die Masseneinwanderung sind , verstehe ich nicht warum ca. 85 % Parteien wählen wollen , welche dafür verantwortlich sind , oder diese unterstützen !

  6. Dieses grüne Dingsbums erzeugt Assoziationen zu einer bestimmten Politikerin, deren Namen ich hier allerdings nicht nennen möchte. Schließlich möchte ich nicht wegen Beleidigung verklagt werden.

  7. Sie haben gute Ideen, können sich gut artikulieren… Übernehmen Sie bitte die deutsche AfD. Das würde uns in D mehr helfen als eine App.

  8. das ist eine gute Idee. Einige werden vielleicht Angst haben, daß sie erkannt werden könnten. Die andere Seite ist aber das Wesentliche. Nämlich, wenn wir sehen können, daß wir nicht allein stehen, auf weiter Flur. Das macht Mut. Die Idee könnte sich auch international durchsetzen. Da kann man über Grenzen hinweg neue Freunde finden.
    Wer auf dem Lande lebt, ist oft scheinbar allein, aber vielleicht auch nur scheinbar, weil er seinen Nachbarn noch nicht erkannt hat.
    Aber was macht der, welcher kein Smartphon, sondern nur ein ganz normales Telefon hat?

  9. Der grundsätzliche Ansatz ist gut!

    Habe mal mit drei Freunden gestritten über Islam und dessen Frauenfeindlichkeit, alle drei redeten gegen mich an…

    Tage später bekundeten zwei davon (jeweils unabhängig), dass sie eigentlich auch meiner Meinung wären, aber die Mehrheit wäre ja nicht so und man müsste vorsichtig sein.

    Sprich eigentlich war ich an dem Abend sogar mit 3:1 die Mehrheit…

  10. @7 WahrerSozialDemokrat

    Sehr gut. Ich habe heute mit einem Freund gesprochen. Er hat sich auch „geoutet“. Viele laufen herum mit der Faust in der Tasche.

    OT Merkel. Was soll das? Glaubt sie dass wir alle dumm sind?

    Merkel zufolge gibt es in Deutschland etwa 1500 ausreisepflichtige tunesische Flüchtlinge.

    Merkel kündigte eine stärkere deutsche Unterstützung für freiwillige Rückkehrer nach Tunesien an.

    http://www.pz-news.de/news_artikel,-Merkel-will-ausreisepflichtige-Tunesier-schneller-abschieben-_arid,1149257.html

    PI’ler wissen dass die genannte Zahl sehr niedrig gesetzt ist, fast alle sind illegal ins Land eingedrungen.

    Laut BILD sind 550.000 illegal im Lande.

    549.209 abgelehnte Asylbewerber +++ Über 400 000 seit mehr als 6 Jahren bei uns +++ 37 020 ohne Pass
    http://www.bild.de/bild-plus/politik/inland/fluechtlingskrise-in-deutschland/darum-werden-viele-asyl-bewerber-nicht-abgeschoben-47937198,view=conversionToLogin.bild.html

    Wenn ich ein Problem angehen möchte gehe ich dir größtmögliche Probleme als erstes an damit ich ein Ergebnis zeigen kann.

    Auch wenn Merkel „es schaffen würde“ 1.500 in den nächsten 3 Jahren los zu werden, werden die andere 549.250 bleiben.

    Plus die n. Millionen Familiennachzug.
    Plus die neuen Wellen aus Afrika, Arabien und Asien.

    Merkel will das Problem gar nicht beheben Sonst wäre sie ganz anders vorgegangen.

    Wenn man nichts unternimmt wird das Problem immer größer. Die Kosten. Die innere Sicherheit.

    Merkels Politik ist eine Katastrophe

    Man darf diese Frau nie wählen. Nie. Er muss ein Landesweiter Aufstand geben um das Problem zu beheben.

  11. Dieser Thread lahmt ein wenig.

    Darum ein TVolksverdummungs-Tipp

    Frontalschaden21 ist heute an der Reihe und bläst zum Anti-Trump-Halali.

    heute · Di, 14. Feb · 21:00-21:45 · ZDF

    Frontal 21

    „America first“
    Wie Trump die Demokratie angreift

    Amerika erlebt eine historische Wende. Kein US-Präsidentschaftskandidat hatte sich in den vergangenen Jahrzehnten so weit nach rechts orientiert wie Donald Trump. Nun im Amt, ist „America first“ seine Devise, mit Tweets und Dekreten erschüttert er das liberale Land: Ausstieg aus TPP (Trans-Pacific Partnership), Mauerbau an der Grenze zu Mexiko, Einreisestopp, Angriffe auf die Presse und die Judikative.

    Nichts weniger als die demokratische Ordnung Amerikas steht dabei auf dem Spiel. Im Hintergrund zieht Trumps Chefberater Stephen K. Bannon die Fäden. Als Leiter der rechten Agitprop-Plattform „Breitbart“ erreichte er eine große Öffentlichkeit in den USA. Nun hat der Stratege, den eine Männerfreundschaft mit Trump verbindet, der Ansichten über Einwanderung, China und den Islam mit ihm teilt, einen festen Sitz im Nationalen Sicherheitsrat – ein Gremium, das den US-Präsidenten über Krieg und Frieden berät.

    Auf beiden Seiten des Atlantiks wächst die Sorge um die amerikanische Demokratie. Inzwischen wird Deutschland als Hoffnung der Liberalität und demokratischer Anker gesehen. „Frontal 21“ über die Politik des neuen US-Präsidenten und seine Angriffe auf die Demokratie.

    Gähn Schnarch.
    Nur weiter so. Noch zwei Monate Trump-Bashing rund um die Uhr und das geht dann jedem meilenweit am *rsch vorbei.

  12. Wie Alt sind die Kommentareschreiber bei Pi im Durchschnitt? 50? Oder ist das das typische Deutsche Nörgeln bei neuen Inovationen? Ich kanns noch nicht ganz einordnen.

  13. Jetzt doch Einheitsdenkmal in Berlin:
    http://www.zeit.de/politik/deutschland/2017-02/berlin-einheitsdenkmal-einheitswippe-bundestag
    Einmal ganz abgesehen von der derzeitigen Diskussion um Höcke wage ich mal die krasse These, dass es zu diesem Sinneswandel ohne Höcke nicht gekommen wäre.
    Zwar wird dies jetzt auf die Lammert-Rede zurückgeführt, allerdings hätte auch dieser das Thema „Denkmal“ kaum angesprochen, wenn Höcke nicht den Stein zum Anstoß geliefert hätte.

  14. #14 Rainer_Zufall (14. Feb 2017 19:22)

    Wie Alt sind die Kommentareschreiber bei Pi im Durchschnitt? 50? Oder ist das das typische Deutsche Nörgeln bei neuen Inovationen? Ich kanns noch nicht ganz einordnen.

    Wahrscheinlich beides. Jetzt wird erstmal akribisch das Haar in der Suppe gesucht…..

    Sellner ist super. Ich werde mir die App runterladen, und wenn dann Linke kommen, um mich anzubaggern, dann klatscht es -, aber keinen Applaus!

  15. Wenn ich hier wieder lese man kann geortet werden!?
    Ich habe die Ortung sofort abgeschaltet beim Smartphone! Und wenn ich sie doch mal brauche mache ich sie für die Zeit an,und das spart auch enorm Akkuleistung!

  16. #7 hanshartz4 (14. Feb 2017 18:38)

    Wenn in Deutschland über 50 % gegen die Masseneinwanderung sind , verstehe ich nicht warum ca. 85 % Parteien wählen wollen , welche dafür verantwortlich sind , oder diese unterstützen !

    Weil diese 85% nur 40% der Bevölkerung sind.

  17. Für den patriotischen Aktivismus könnte Patriot Peer ein Quantensprung werden.

    Oh-ohh … ein Quantensprung ist genau genommen der kleinstmögliche Sprung überhaupt. ^^ Keine Ahnung welcher Idiot diesen Begriff mal eingeführt hat.

    Ansonsten eine super Idee! Nein, eine absolut geniale Idee, vielleicht sogar ein Dimensionssprung! Oder DER Dimensionssprung!

  18. #14 Rainer_Zufall (14. Feb 2017 19:22)

    Wie Alt sind die Kommentareschreiber bei Pi im Durchschnitt? 50? Oder ist das das typische Deutsche Nörgeln bei neuen Inovationen?
    ——————————————–

    Patriotenpokemon meinetwegen, aber das kann auch zur Ablenung werden, wie ein Pfeifen im Dunkeln.

    50+ oder gar 60+ haste noch die meisten gegen das Regime. Ab ca. 70 wird’s auf andere Art schwieriger, das kann ich beobachten. (Da haben viele im Westen bereits 70 Jahre lang gelernt, was richtig und falsch sein soll und wer das sagt, und damit – und den anerzogenen Mustern und Triggern – arbeiten die Medien.)

    Die Kids machen ihre Spielereien, und dafür soll auch geworben werden, hab auch nichts dagegen. Ich habe mir Sommer 2015 verzweifelt eine App für ad-hoc-2P2-Netzwerke installiert, damit auf den Demos die Bilder von der Staatsgewalt schnell in die Cloud hochgeladen werden können, auch wenn Mobilfunknetze gestört werden. Auch andere haben sich Gedanken über derartige technische Anforderungen gemacht. Damit die Weltöffentlichkeit über das neue deutsche totalitäre Regime Kenntnis bekommt.

    Aber was war? Dann aber gab es nicht mal als Voraussetzung die Demos, die eskaliert wären, wo etwas hätte fotografiert werden können. (Damit hatte ich aber fest gerechnet. Unter den arabischen Jungmannen ist sogar das künstliche Erzeugen von Krawallen und somit Chaosbildern ein Leichtes.) Vielleicht weil unsere Masse dem Fernsehen geglaubt hat. Vielleicht auch weil wir bereits zu alt und brav sind. Dieses Problem ist damit nicht gelöst. Ich beobachte Senioren, wie sie immer wieder in die Hypnose zurückfallen und ganz merkwürdige Sprüche raushauen.

    (Und natürlich hat sich mit der Zeit auch gezeigt, dass wir der Weltöffentlichkeit bestenfalls egal sind – auch weil scheinbar alle vorherigen internationalen Demokratie- oder Volksrettungskampagnen gar keine solchen waren. Das Ausmaß der Lüge war und ist noch nicht überschaubar.)

    Dann das Problem mit der Sicherheit: die Jungen können sich noch informieren, aber wie soll man bei den Alten Vertrauen gewinnen?

    Vor dem Hintergrund fragt sich, ob all der Aufwand sich lohnt, der in die Verbreitung dieser Technik unter den Älteren gesteckt werden müßte.

  19. #15 Rainer_Zufall (14. Feb 2017 19:22)

    Wie Alt sind die Kommentareschreiber bei Pi im Durchschnitt? 50? Oder ist das das typische Deutsche Nörgeln bei neuen Inovationen? Ich kanns noch nicht ganz einordnen.

    Das beträfe dann doch eher die Generation unter 25. Dort ist nämlich die Technikfeindlichkeit zu finden – wenn es nicht gerade Pokemon-Go betrifft.

  20. Also ich mach da nicht mit.

    Ich war mit meiner Frau auf der Mügida. Antifa in der Überzahl. Und wir sind beide 60+.

    Der Staat als politische Gewalt nutzt sein Gewaltmonopol auch gern gegen „rechts“.

    Die etablierte Presse ist auch recht effektiv und kann Existenzen vernichten.

    Solidarität ? S Höcke!

  21. Ich finde die Idee, dass sich unsereiner miteinander vernetzen sollten absolut OK! Aber ich gebe mir die grösste Mühe im Netz keine Spuren zu hinterlassen. Somit ist diese App nichts für mich.

    Und das hat nichts mit Technikfeindlichkeit zu tun.

  22. Ansonsten glaube ich allerdings nicht an die Ausgangsstory aus dem alten Rom.

    Es ist wirklich nervig, wie häufig jeder, der meint etwas zu sagen zu haben, auf das alte Rom Bezug nimmt.

    Die Sklaven dort erkannten ihre Position und damit ihresgleichen auch ohne App. Glaubt’s mir.

  23. Wer ’seine‘ Handynummer konform halten muß, kauft sich bei Kaufland ein Einfachhandy mit Rubbelkarte und ist anonym dabei ! Super Klasse, danke für die Idee. Macht was draus.
    Gruss aus Sachsen.

  24. Von den EU-Frontextaxi nach Italien eingeschleppt, die wöchentlichen Einzelfälle hier nur zwei Beispiele
    Nafris in Mailand: Vergewaltigung einer Schülerin in einem Pendlerzug am helllichten Tag
    Zwei nordafrikanische Migranten sollen am Donnerstag Nachmittag in einem Pendlerzug von Mailand
    nach Mortara eine 15 jährige Schülerin vergewaltigt haben, und in Bari wurde eine 15 Jährige Studentin,
    von einen 29 Asylanten aus Bangladesch, fast jede Woche kann man zwei-fünf Fälle von sexueller Belästigung
    bis hin zu Vergewaltigungen aus der Quelle (Ansa) entnehmen.
    Und dann wundern sich die Linken Gutmenschen , dass das immer mehr Wutbürger produziert.
    Hoffentlich kann Salvini Forza Italia eine Regierung bilden, damit diese islamische Durchreise Vergewaltigungsorgie
    von Sizillen bis zum Brenner richtung Deutschland ein Ende nimmt.
    Laut der Regierungswebseite Gustizia.it kam es zu 1473 Vergewaltigungen 2016 durch Ausländer an Italienerinnen
    und anderen EU-Bürgerinnen vornehmlich Touristinnen and den Urlaubsstränden
    Als Tätergruppe sind die Schwarzafrikaner überpresent.
    Im Jahr 2015 vor dem Merkeldeal mit Erdogan waren es „Nur “ 823 sexuelle Übergriffe.
    https://www.giustizia.it/giustizia/it/homepage.page

  25. Sellner hat da vollkommen Recht:

    Die Angst ist unser größtes Problem.

    Einerseits Angst vor eigenen Nachteilen, anderseits Angst vor der Zukunft.

    Und wir mittendrin. Erstarrt. Unfähig. Untätig.

    Wir sind viele und wir brauchen dringend diese
    Erkenntnis!

    Die App wird auf jedem Fall getestet.

  26. #19 Holzwurm (14. Feb 2017 19:33)

    Wenn ich hier wieder lese man kann geortet werden!?
    Ich habe die Ortung sofort abgeschaltet beim Smartphone! Und wenn ich sie doch mal brauche mache ich sie für die Zeit an,und das spart auch enorm Akkuleistung!

    Naja, das denken viele. Die Polizei hat jederzeit die Möglichkeit ein Smartphone zu orten, selbst wenn es ausgeschaltet ist. Die einzige Möglichkeit das zu verhindern ist die Entnahme des Akkus. Das ist aber bei vielen Modellen nicht mehr möglich.

  27. Ich würde mich nicht wundern, wenn ein Nordafrikanischer Vergewaltiger in Italien
    der die Flucht von dort ergriffen hat, schon in Deutschland seine Taten fortsetzte.
    Fast jede Woche werden Kriminelle am Brenner-Bahnhof aufgegriffen, was natürlich auf Druck von Oben bei den
    Medien verschwiegen wird. Und dass bei den immer noch zu laschen Kontrollen am Brenner
    dabei nicht jeder Kontrolliert werden kann, ist auch wiederum das Werk der Politiker,
    die Staus am Brenner vermeiden möchten

  28. Ich werde die App auch testen.

    Wenn ich zu Pegida oder andere Veranstaltungen gehe, brauche ich die App nicht, wil dort ohnehin alles Gleichgesinnte sind.
    Bei derartigen Veranstaltungen lasse ich das Telefon immer zu Hause oder im parkenden Auto.
    Grund: die Polizei hat überall Überwachungstechnik stehen, die das Telefon auch ohne diese App scannt, sogar, wenn es ausgeschaltet ist.

  29. #33 Tantale ibis (14. Feb 2017 20:17)

    Naja, das denken viele. Die Polizei hat jederzeit die Möglichkeit ein Smartphone zu orten, selbst wenn es ausgeschaltet ist. Die einzige Möglichkeit das zu verhindern ist die Entnahme des Akkus. Das ist aber bei vielen Modellen nicht mehr möglich.

    So isses. Ich hatte mal spät nachts auf der Autobahn eine Kiste liegen sehen. Deshalb gleich mit meinem Handy die Polizei verständigt (die Rufnummer meines Handys war unterdrückt). Zwei Minuten nach meinem Anruf ruft mich ein Polizist zurück, um mir noch eine Frage zu stellen.

    Das nur als Tipp: Wer denkt, er könne mal mit unterdrückter Nummer anonym bei der Polizei Dampf ablassen, aus welchen Gründen auch immer, sollte dies berücksichtigen. Die Rufnummer-Unterdrückung funktioniert da nicht.

  30. Hört sich interessant an. Da ich zur Generation 50+ gehöre und mit technischen Spielereien nicht so konform laufe, werde ich die ganze Sache erstmal überschlafen. Der IB etwas Kohle zukommen zu lassen das ist aber unbedingt notwendig.
    Im Osten hatten wir seiner Zeit eine Kanüle am Revers um uns zu erkennen, das hieß – Wir lassen uns den Sozialismus nicht einimpfen-
    aber die verschwanden dann ziemlich schnell weil die Stasi auch bald wusste was es bedeutet und nicht jeder Lust hatte irgendwelche Kellertreppen runterzufallen.

  31. Im Video ist die Rede davon, dass Linke, welche die App gegen uns nutzen wollen, auf dem Radar der Programmierer erscheinen, bevor sie Schaden anrichten können. Es scheint also einen entsprechenden Sicherheitsmechanismus zu geben.

    Ich werde mir die App in Ruhe ansehen, wenn sie verfügbar ist.

  32. Sehr interessante und geniale Sache. Der Start dieser Info-Kampagne fängt nur gleich mit einem Fehlstart an. Die entsprechenden Websites sind nicht auf Deutsch, sondern Englisch. Kurioserweise sind die Überschriften Deutsch, der darunter stehende Text ist Englisch. Nicht jeder ist des Englischen mächtig. Bitte nachbessern!

  33. #30 Dichter (14. Feb 2017 20:08)

    #27 Stefan Cel Mare

    Vielleicht erkannten sie sich an der Hautfarbe oder an den Zauselbärten?

    Das auch. Aber zumeist erkannten sie sich an ihren Tätigkeiten. Etwa, den Krempel ihres Besitzers diesem hinterherschleppen. Oder ähnliches in der Art.

  34. @ #15 Rainer_Zufall

    Was haben Sie denn für eine verquere Einstellung gegenüber 50-jährigen, Mann?
    Ich für meinen Teil gehe hart auf die 60 zu, arbeite in einem weltmarktführenden High-Tech-Unternehmen, einem Arbeitgeber, von dem Sie wahrscheinlich nur träumen können, und machr den allermeistne der halb so alten Kollegen verschlafen, vor dem ersten Kaffee und mit einem noch geschlossenen Auge noch etwas vor.
    Ich darf Ihnen versichern: überwiegend ältere Männer jenseits der 50 haben den unschätzbaren Vorteil einer neuronalen Vollvernetzung ihrer Gehirnstrukturen. Im Volksmund würde man von Altersweisheit und Erfahrung sprechen.
    Gehören Sie wirklich zu denen, die ihre Jugend, die spätere Geburt, als etwas Herausragendes sehen? Als etwas, was Sie abhebt? Als Verdienst Ihrer selbst?
    Na, dann wird ja ab jetzt jeder Tag Ihres Lebens zum Jammertal werden… denn mit jedem Tag, jeder Stunde, jeder Sekunde ab jetzt werden Sie älter werden.

  35. #43 grassort (14. Feb 2017 21:09)

    Sehr interessante und geniale Sache. Der Start dieser Info-Kampagne fängt nur gleich mit einem Fehlstart an. Die entsprechenden Websites sind nicht auf Deutsch, sondern Englisch.

    Nö. Rechts oben kann man doch die Sprache wählen. Englisch oder Deutsch.

    https://patriot-peer.com/de/home-de/

  36. Coole Idee, aber warum finde ich auf der verlinkten Website keine Angabe zum Urheber der ganzen Sache? Wer sagt mir, dass das nicht ein Trojaner der Maasschen Stasi ist?

  37. #7 hanshartz4 (14. Feb 2017 18:38)

    Wenn in Deutschland über 50 % gegen die Masseneinwanderung sind , verstehe ich nicht warum ca. 85 % Parteien wählen wollen , welche dafür verantwortlich sind , oder diese unterstützen !
    ————————————
    Das ist mir schon lange ein Rätsel.Bei Bekannten, Verwandten, Kollegen und Vereinen, überall hat jemand eine negative Flüchtlingsgeschichte.Die 50% würde ich bestätigen, merkwürdige Wahlergebnisse.

  38. #8 Dichter (14. Feb 2017 18:50)

    Dieses grüne Dingsbums erzeugt Assoziationen zu einer bestimmten Politikerin, deren Namen ich hier allerdings nicht nennen möchte. Schließlich möchte ich nicht wegen Beleidigung verklagt werden.

    Ich möchte auch nicht wegen Beleidigung verklagt werden; aber eine infrage kommende wäre allerdings mehr „Dings“ als „Bums“. Wenn entsprechende Politikerin sich nun angesprochen fühlt, soll sie Anzeige erstatten. Sicher werde ich dann sofort Roth.

  39. Herr Sellner, bei allem Respekt, aber das ist doch zu kompliziert. Das kapiert doch keiner! Es hat nicht jeder Ihren IQ. Sorry, aber nur wenn der Dümmste im Volk begreift was „abgeht“ gibt es überhaupt Aussicht auf Erfolg!
    Erst wenn auf einmal alle wissen wie viele sie sind, dann geht’s los! Dann wird es eng für die Regierenden, erst dann sind sie durchschaut! Aber wie stellt man das an?
    Sobald sich ein Grüppchen irgendwo sammelt kommen die staatlichen Schlägertrupps und schlagen sie k.o., denn diese Wahrheit über die riesige gleichgesinnte Personenmenge darf nicht öffentlich werden. Es kann eigentlich nur öffentlich werden über Leute, die bei Behörden arbeiten, die davon etwas wissen und geheime Zahlen und Statistiken der breiten Öffentlichkeit verraten, zugänglich machen, auf diesem Wege eine Schleuse öffnen in irgendeiner Art. ???

    Wie war das denn bei der DDR?

  40. #45 Ich bin das Pack (14. Feb 2017 21:17)

    @ #15 Rainer_Zufall

    Was haben Sie denn für eine verquere Einstellung gegenüber 50-jährigen, Mann?
    Ich für meinen Teil gehe hart auf die 60 zu, arbeite in einem weltmarktführenden High-Tech-Unternehmen, einem Arbeitgeber, von dem Sie wahrscheinlich nur träumen können, und machr den allermeistne der halb so alten Kollegen verschlafen, vor dem ersten Kaffee und mit einem noch geschlossenen Auge noch etwas vor.
    Ich darf Ihnen versichern: überwiegend ältere Männer jenseits der 50 haben den unschätzbaren Vorteil einer neuronalen Vollvernetzung ihrer Gehirnstrukturen. Im Volksmund würde man von Altersweisheit und Erfahrung sprechen.
    Gehören Sie wirklich zu denen, die ihre Jugend, die spätere Geburt, als etwas Herausragendes sehen? Als etwas, was Sie abhebt? Als Verdienst Ihrer selbst?
    Na, dann wird ja ab jetzt jeder Tag Ihres Lebens zum Jammertal werden… denn mit jedem Tag, jeder Stunde, jeder Sekunde ab jetzt werden Sie älter werden.

    Ruhig Brauner! Rainer_Zufall hats doch ganz sicher so nicht gemeint. Nichts grantiges Reinlesen, wir müssen doch zusammenhalten! Er will doch nur an die Jüngeren appelieren, jeder drückt sich mal so aus, dass es in die falsche Kehle kommen kann. Ja und was uns Ältere angeht. Meine Erfahrung: Kluge Männer werden im Alter klüger und reifer, dumme Trottel werden im Alter im dümmer und trotteliger; alles so ab 40/50 schon bemerkbar.

  41. #27 Dichter (14. Feb 2017 19:56)

    Es gibt ein neues Video vom Reaktionär.

    https://www.youtube.com/watch?v=8fz2Otb3FX0

    #50 DER ALTE Rautenschreck (14. Feb 2017 22:30)

    1000 Mal besser als zum Schein als Islamprediger aufzutreten (Halle). Wir brauchen Männer des Wortes und nicht des Klaumauk. REAKTIONÄR: weiter so. Klasse. Klug. Ernsthaft Gut!!!

    Sehe ich nicht so. Der Reaktionär ist zwar inhaltlich top, aber die hässliche Maske und seine verstellte Stimme sind abstoßend. Da hätte er anderes Kostüm wählen sollen, etwas positiv besetztes. Für Insider ist er ok; Neulinge überzeugt er damit nicht.

    Der Sven aus Halle gewinnt dieses Duell deutlich. Der hat Power!

    Aber wie immer: alles eine Frage des Geschmacks.

  42. #46 Claude Eckel (14. Feb 2017 21:43)
    #43 grassort (14. Feb 2017 21:09)

    Sehr interessante und geniale Sache. Der Start dieser Info-Kampagne fängt nur gleich mit einem Fehlstart an. Die entsprechenden Websites sind nicht auf Deutsch, sondern Englisch.

    Nö. Rechts oben kann man doch die Sprache wählen. Englisch oder Deutsch.

    https://patriot-peer.com/de/home-de/

    —-
    Danke für den Tipp. Es hat mir weitergeholfen. Jedoch stellt sich dieses Problem beim kickstarter nachwievor.

    https://www.kickstarter.com/projects/patriotpeer/patriot-peer-connecting-the-silent-majority?ref=user_menu

  43. #53 Claude Eckel (14. Feb 2017 22:47)

    #27 Dichter (14. Feb 2017 19:56)

    Es gibt ein neues Video vom Reaktionär.

    https://www.youtube.com/watch?v=8fz2Otb3FX0

    #50 DER ALTE Rautenschreck (14. Feb 2017 22:30)

    1000 Mal besser als zum Schein als Islamprediger aufzutreten (Halle). Wir brauchen Männer des Wortes und nicht des Klaumauk. REAKTIONÄR: weiter so. Klasse. Klug. Ernsthaft Gut!!!

    Sehe ich nicht so. Der Reaktionär ist zwar inhaltlich top, aber die hässliche Maske und seine verstellte Stimme sind abstoßend. Da hätte er anderes Kostüm wählen sollen, etwas positiv besetztes. Für Insider ist er ok; Neulinge überzeugt er damit nicht.

    Der Sven aus Halle gewinnt dieses Duell deutlich. Der hat Power!

    Aber wie immer: alles eine Frage des Geschmacks.

    Da missverstehen wir uns; ich vergleiche Männer des Wortes gegen Männer des Klaumauk. Das mit dem Aussehen steht auf einem andern Blatt. Reaktionär ist originell, vielleicht auch wegen seines optischen Auftretens. Das merkt man sich gerne. Aber auch das kann man so oder so sehen. Ich höre auf seine Rede und bin überzeugt.

  44. 1. #15 Rainer_Zufall (14. Feb 2017 19:22)
    Wie Alt sind die Kommentareschreiber bei Pi im Durchschnitt? 50? Oder ist das das typische Deutsche Nörgeln bei neuen Inovationen? Ich kanns noch nicht ganz einordnen.
    ——————————

    Was haben Sie denn für eine Vorstellung vom Alter?
    Wir hatten einmal einen wirklich uralten, urgescheiten Lehrer, der wusste ganz besonders sehr viel über die (verlogene) Politik. Er regte sich immer über die jungen Leute auf, die noch grün hinter den Ohren sind aber mitreden und sagte immer: „Wenn ich mit 19 meine politische Meinung geäußert hätte, dann hätte mir mein Vater eine hinter die Löffel gehauen! Was weiß denn ein 19-jähriger von Politik?!“ – Recht hatte er! Sind Sie froh um jede Kommentarstimme und spielen Sie nicht den Richter über Jung und Alt! Das wäre wirklich dumm. Bei Ihnen ist vielleicht ein 40-jähriger oder 50-jähriger alt, aber wenn Alter etwas mit Intelligenz zu tun hätte, dann könnten Sie sich beschweren. Wenn die Intelligenz im Alter abnehmen würde, so wie die Sehkraft, hätten Sie Grund zu Sorge! Keiner weiß wie alt Sie sind. Vielleicht sind sie schon 100. Auch 20-jährige können alt sein. Alter ist eine Garantie für gar nichts!

    Wenn es nach Ihnen ging sollte es vielleicht heißen: Ab 40 Führerschein und Auto abgeben, keine Kinder mehr in die Welt setzen, keinen Beruf mehr erlernen (nach dem Motto: was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmer mehr), im Supermarkt für Alte einkaufen, kein Anrecht mehr auf neue Möbel haben, Alte Kleider auftragen müssen, Platz machen für Jüngere beinhaltend Wohnung räumen und in Gartenhütte ziehen, Mund halten , beim Beerdigungsinstitut eigene Grabstätte bezahlen und gefälligst Löffel abgeben.

    Bleiben Sie mal etwas locker und regulieren Sie Ihren Blickwinkel. Sie sind wohl noch nicht viel herumgekommen, sonst wüssten Sie, wie interessant die Geschichten erfahrener Leute sind.

    Unterdessen habe ich eine klasse Aufgabe für Sie. Stellen Sie sich vor die Flüchtlingsheime, sortieren Sie alle über 40 aus und erklären Sie ihnen: Ihr Leben ist nutzlos, weil sie jetzt zu alt sind! –Besonders die Naturvölker würden sich in ihrem Elend sogar noch kaputt lachen über Sie! Und Ihr Zweizeiler, in zwei Zeilen gleich mehrere Rechtschreibfehler vorzuweisen, schließt das jetzt auch auf Ihr Alter??

  45. Genau ! Ich werde mir sofort diese Applikation holen. Oder gleich bei die Stasi West nach einer Applikation für mein „smartes“ Mobilfunktelefon fragen.
    Die überwachen doch schon diese Plattform.

    Ausserdem muss ich prinzipiell nicht der Erfindung des Kapitals (also der Applikation allgemein) Folge leisten.

    Übrigens wenden sich zusehends mitdenkende Menschen von WhatsApp und Facebook ab. Weil die merken, was das alles für ein Scheibenkleister ist. Ich muss nicht jederzeit jedermann mitteilen, wo und wie ich gerade auf dem Scheisshaus sitze.

    Früher musste die Stasi hinter jeden Bürger einen Agenten stellen und inoffizielle Mitarbeiter stellen.
    Heute erledigt einen grossen Teil das Volk selber. Es geht über den Fernzugriff oder halt den direkten Zugriff der Polizei auf die Daten.
    Siehe Demos, Fussballspiele oder halt andere Anlässe in der Öffentlichkeit.
    Wenn man dann noch eine Wolke als Speicher hat, also im Klartext alleine seine sensiblen Daten bei irgendeiner Firma per Internet auf der Festplatte abspeichert, muss man sich über gar nichts mehr wundern.

    Und heute sind durch die mediale Hetze und gegenseitige Überwachung faktisch alle Bundesbürger inoffizielle Mitarbeiter der Stasi. Die Kinder werden schon mit einem Jahr in die Krippe geschickt.
    Damit sie staatsgemäss umerzogen/erzogen werden.
    Nicht dass die Beeinflussung in den 80er Jahren oder vorher nicht schlimm war. Alleine die Schulbücher waren voller linker Dinge.
    Aber nun vom Babyalter an geht es los.

    Wenn das eigene Kind in der Krippe, dem Kindergarten etc. ein politisch falsches Wort sagt, werden gleich die Eltern vorgeladen.
    In diesen Einrichtungen werden die Kinder zudem zum Petzen aufgerufen. Aber auch nur, wenn man „Neger“, „Zigeuner“, „NPD“, „AfD“ oder gar „Mein Papa ist gegen Flüchtlinge“ von seinen Spielkameraden hört. Bei „scheiss Deutscher“, „Ungläubiger“ usw. wird der Deckmantel des Schweigens rausgeholt. Und wenn das Flüchtlingskind oder der Ausländer aus der Kategorie Mentalität seine Kindergartenkameraden verhaut, wird in der Regel Stillschwiegen bewahrt.
    Mittlerweile will man in den Kindergärten sogar den Kinder den Umgang mit dem Handy beibringen.
    Und da waren die 80er Jahre und die Jahre vorher tatsächlich besser. Da durften die Blagen noch Blagen sein.
    Heute sieht man schon Erstklässler mit dem smarten Telefon. Und die Erwachsenen fummeln mit dem scheiss Ding überall rum.
    Ob beim Arzt, beim Autofahren (selbstverständlich auch am Lenkrad), bei der Behörde, beim Zusammensitzen (und der Fernseher läuft dann auch noch), egal wo, die haben fast alle ihr Telefon vor dem Gesicht hängen.

    Da muss ich keine Revoluzzer Applikation haben. Oder überhaupt ein smartes Telefon.

  46. @ #57 Linda1998 (14. Feb 2017 23:25)
    „Dieser selbstgefällige Hipster-Nazí ist unerträglich.“

    verstaendlich, neuling.
    weil er zu stark, sind sie zu schwach.
    Tschuess.

  47. wer holt sich die app? überwiegend Patrioten die sich in ihrer Umgebung alleine fühlen. Wer noch? Antifaschweine, die genau diese Leute orten wollen.
    Es ist nicht so, dass diese Idee revolutionär ist, Herr Sellner. Mein Bruder betreibt erfolgreich ein „App“- Unternehmen. So etwas zu programmieren ist nicht das Ding. Hat nur bisher keiner gemacht, weil das oben beschriebene Problem auf der Hand liegt.
    Und ich spreche da leider aus eigener Erfahrung, wie man aus Naivität heraus der Antifa in die Falle tappen kann.

  48. Die Idee ist lustig, hat aber einen fundierten Hintergrund. Die Schweigespirale ist ein ernstes Problem.
    Es ist schwer, die Schweigespirale zu durchbrechen. Der Frosch ist ein guter Einfall.

  49. #1 nairobi2020 (14. Feb 2017 18:27)

    Genau das ist das Dingen. Turbo-Zusammenrottungen aller Art von null auf 100, und in Nullkommanix, sozusagen d i e Spezialdisziplin aller grantigen Migs, Fickies und Türken. Effizient, schnell, und wenn’s denn sein muß auch gern tödlich. Und da sagen die hier auf PI, es handele sich hier nicht um Fachleude. Wer sein Handwerk so beherrscht muß Fachmann sein.

    https://www.youtube.com/watch?v=knuy1qNm35E

    leider existiert nur noch die nicht mehr Originale sondern nur noch das verarsche-Exemplar auf Welcke Niewo, vlt. hat noch jemand die echte Version.

    Werde mir jedenfalls b. Gelegenh. die App genauer anschauen u. ggf. Optimierungen vorschlagen.

  50. Im heutigen Europa wollen im Schnitt 55% der Menschen ein Ende der islamischen Masseneinwanderung (in Österreich sind es sogar 65%)!

    der elende Rest sind dann noch linke Ideologen, Moslems und Sozialindustriebeschäftigte 🙂

  51. Leute, wir haben schlicht keine Zeit mehr für Gezeter.
    Sellner ist jünger und hat noch länger vor sich, als n 60 Jähriger, der zwar hier fundiert kommentiert, es aber leider auch versäumt hat, bisher mehr gegen den ganzen Dreck zu unternehmen, als nur zu kommentieren.
    Und die Ereignisse strömen nur so auf uns zu. Deshalb finde ich dieses Gezeter von denen, die s eigentlich versaut haben ganz schön unangebracht.Wenn hioer einer zetern könnte, dann Sellner. Tut er aber nicht. Habe ich nie gehört. Er wehrt sich! Und dafür hat man ihm so viel Respekt zu zollen, dass man wenigstens ihm nicht gegenan arbeitet.

    ES IST KEINE ZEIT MEHR,KAPIERT DAS!

    Die Aaaantifaaa kommt und haut uns um. Pah. Erstmal soll mir einer hier definieren, wer diese ominöse Antifa sein soll. Ich weiß, es gibt massenweise Aufkleber. Es gibt den schwarzen Block. Der ist aber KLEIN.
    Und dann gibt es noch Sympathisanten. Das sind zumeist Gören, die s Maul auftun auf Demos, weil man ihnen eingeredet hat, dass sie mutig seien, wenn sie das tun. Die leben in einem Irrglauben und fallen selbst um, wenn man sie anstupst. Die kippen bereits, wenn man sie erkennen lässt, dass man selbst auf der richtigen Seite steht und fest davon überzeugt ist.
    Und von solch Gören wollt ihr euch abschrecken lassen und noch schlimmer, andere dran hindern, sich zu bekennen?
    Das ist lächerlich, bis gefährlich.
    Kinder an die Macht??? Alle Grönemeyer Fans hier oder was?
    Ich werde mir die App ansehen. Ich habe auch schon länger auf ein weißes Armband gehofft. Ich habe selbst schon offene Bekenntnisse mit mir herumgetragen und wurde, wenn, dann zu 99,9% positiv drauf angesprochen. Und als ich negativ angesprochen wurde, ergab sich eine Diskussion in der Bahn mit eben diesen Gören und einem Dummmann, die ich gewonnen habe, während sie alle verzweifelt zurück blieben. Und dieses Siegesgefühl ist einfach zu geil. Zumal es einen wirklich gerade gehen lässt, wenn man sich offen bekennt. Es streckt. Es macht stark. Und Stärke werden wir alle noch gebrauchen können.
    Leider hatte ich dann immer die ganz vage Hoffnung auch andere Menschen mal mit einem Bekenntnis anzutreffen. Aber das blieb leider aus.
    Wie geil, sich per App finden zu können. Ich schaue es mir jedenfalls an.

  52. Merkel zufolge gibt es in Deutschland etwa 1500 ausreisepflichtige tunesische Flüchtlinge.

    Merkel kündigte eine stärkere deutsche Unterstützung für freiwillige Rückkehrer nach Tunesien an.

    ———-
    Arm einreisen und mit einen Koffer voller Geld ausreisen, da wird wohl der alte Schlager “ Ich hab noch einen Koffer stehn in Berlin“ zum Hit werden in Tunesien !
    Wie blöd ist die Alte denn ?

Comments are closed.