Fürth ist ein besonders linksverdrehtes Pflaster. Aber was sich ein Redner bei der Gegendemonstration zu Pegida Fürth am vergangenen Freitag beim Rathaus leistete, stellt noch einmal eine Steigerung des linksextremen Irrsinns dar. Obwohl die mittelfränkische Pegida-Organisation unter ihrem Teamleiter Gernot H. Tegetmeyer einen politisch absolut sauberen Kurs fährt und die Spaziergänger allesamt bürgerlich-konservative Patrioten sind, unter denen sich kein einziger Extremist befindet, steigern sich die Gegendemonstranten in einen kollektiven Nazi-Wahn hinein. Die Beleidigungen, die dieser Redner vor der versammelten Truppe der „anti“-faschistischen Antidemokraten ausstieß, spotten jeder Beschreibung. Die Renaissance des Patriotismus in ganz Europa scheint diese Linksverstrahlten in geradezu panische Hysterie zu versetzen.

(Von Michael Stürzenberger)

Noch vor Beginn unserer Kundgebung wurde einer unserer Demonstranten, der aus dem Osten extra angereist kam, von der Polizei verhört. Wegen seines Rauschebartes gab es eine zehn Minuten lange Diskussion bezüglich des Vermummungsverbotes.

So eine konsequente Vorgehensweise der Polizei würden wir uns einmal bei den schwarzvermummten linken Gegendemonstranten wünschen. Zudem untersuchte ein Beamter sein originelles Plakat und kontrollierte mit dem Zentimetermaßstab, ob es auch exakt der vorgegebenen Größe entsprach. Der Umhang des Patrioten hatte es ebenfalls in sich:

Ich sprach diesen Kontrollvorgang und auch die ungeheuerliche Entgleisung des linksverstrahlten Denunzianten in meiner Rede an:

Der Teamleiter von Pegida Mittelfranken, Gernot H. Tegetmeyer, appellierte an die 12.000 Bürger, die die Facebook-Seite liken, dass sie nicht nur im Internet aktiv sein, sondern auch zu den Kundgebungen kommen sollen, damit die Veranstaltungen mehr Wirkung erzielen:

Riko, ungarischstämmiges Orga-Mitglied von Pegida Mittelfranken, berichtete über die Massen-Demonstrationen in Rumänien, wo hunderttausende Bürger auf der Straße protestieren. Daran könnten sich die Deutschen ein Vorbild nehmen:

Nach der Rede von Nicola begann dann ein langer und aussagekräftiger Spaziergang mit neuen Slogans durch die Fürther Altstadt. Die Antipatrioten hingegen zeigten ihre deutschlandhassende Gesinnung mit Sprüchen wie „Polen soll bis Frankreich reichen, Deutschland von der Karte streichen“. Sie versuchten uns auch mit einer illegalen Straßenblockade aufzuhalten, was aber nicht gelang, denn wir wurden von der Polizei über den Bürgersteig umgeleitet und gesichert:

Von unserer Seite wurde die dabei entstandene unmittelbare Nähe selbstverständlich friedlich und ruhig gestaltet, während die Linken sich die Seele aus dem Leib plärrten. Eine Sprecherin der Linken meinte allen Ernstes, dass „todesmutige Antifaschisten in nur einem Meter Abstand von der Pegida“ auf der Straße gewesen seien. Was für ein „Todesmut“ gegenüber friedlichen und braven Bürgern. Diese Linksverstrahlten scheinen sich tatsächlich in einem kompletten Parallel-Universum zu befinden:

Nach dem Spaziergang berichtete ich von einer neu veröffentlichten Statistik, aus der herauszulesen ist, dass Flüchtlinge bis zu 20 mal krimineller sind als Deutsche. Zudem plauderte in Schweden ein Kriminalkommissar aus dem Nähkästchen und zeigte auf, dass er in der siebtgrößten Stadt Schwedens fast nur mit Migrantenkriminalität beschäftigt sei. Beinahe alle Täter seien Moslems. Über 100.000 Schweden unterstützten seine Enthüllungen auf Facebook in kürzester Zeit:

Gernot H. Tegetmeyer kündigte die nächste Veranstaltung am morgigen Freitag, den 17. Februar um 19 Uhr am Rathenauplatz in Nürnberg an und bekräftigte, dass der Widerstand in Mittelfranken immer weitergehen werde. In absehbarer Zeit würden Vertreter unserer Bewegung in den Parlamenten sitzen. Er richtete auch einen Appell an alle Patrioten, dass sie sich zu der großen Veranstaltung zum zweiten Geburtstag von Pegida Nürnberg im März möglichst einbringen:

Weitere Fotos der Veranstaltung:

(Kamera: Bernhard Gepunkt; Fotos: Michael Stürzenberger)

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

96 KOMMENTARE

  1. Eine Sprecherin der Linken meinte allen Ernstes, dass “todesmutige Antifaschisten in nur einem Meter Abstand von der Pegida” auf der Straße gewesen seien. Was für ein “Todesmut” gegenüber friedlichen und braven Bürgern.

    😀

    Sind die auf LSD? Was für ein lächerlicher Haufen Antidemokratischer Faschisten.

  2. Hand aufs Herz, wie viele von euch sind zwischen 1998 und 2005 auf den von Schröder und seiner Genossen initiierten Gegen-Rechts-Demos als „Anständige“ mitgelaufen, um gegen sogenannte Fremdenfeindlichkeit und Nazis zu demonstrieren, ohne zu merken, dass die Linken diese Kampfmärsche eben nicht zum Kampf gegen die NPD sondern gegen alles Bürgerliche ins Leben gerufen haben?

  3. Beste Strategie und Taktik, solche Subjekte zum Schweigen zu bringen, ist folgende:

    Mit Megaphon bzw. über die vorhandene Toneinrichtung folgendermaßen laut für ALLE hörbar antworten und das möglichst Mit Namensnennung dieses verbalen Angreifers:

    „Das brauche ich mir von einem Pädophilen wie Ihnen, Herr ……, nicht sagen zu lassen!“

    Man hat damit den Angriff dieser Person auf die eigene Ehre abgewehrt.
    Und das ist vom Gesetzgeber gedeckt.

    Das kann JEDER nachlesen.
    Es steht im Paragraphen 34 StGB und nennt sich „Rechtfertigender Notstand“.
    Darauf kann man sich dann berufen. Wichtig ist allerdings, nur wenn möglich, umgehend auf die Schmähung so zu reagieren

  4. Die Renaissance des Patriotismus in ganz Europa scheint diese Linksverstrahlten in geradezu panische Hysterie zu versetzen.

    Mit Verlaub, Herr Stürzenberger, Sie sind kein Patriot, Sie sind Nationalist.

  5. wer nichts im Gehirn hat,holt halt die Nazikeule heraus.
    Wer keine Argumente hat,ist halt ein armseliger Mensch.
    Diese Berufsdemonstranten der linken Antifa sollte man nicht so ernst nehmen.

  6. @ #5 Hantel-forever (16. Feb 2017 16:14)

    Megaphon wird doch in Nürnberg extrem laut eingesetzt! Meinst Du das interessiert die von der SAntifa was man sagt ?

    Wir sind keine MENSCHEN für die.

  7. #6 bjornhoecke-fan (16. Feb 2017 16:16)

    Die Renaissance des Patriotismus in ganz Europa scheint diese Linksverstrahlten in geradezu panische Hysterie zu versetzen.

    Mit Verlaub, Herr Stürzenberger, Sie sind kein Patriot, Sie sind Nationalist.
    ________________________________________

    Na und…eben ein patriotischer – Nationalist!

    Was gibt es daran aus zu setzen?

    Ich Liebe auch mein, dieses Land, ich stehe auf Werte, wie Rechtsstaatlichkeit, Demokratie und Meinungsfreiheit!

  8. @ #6 bjornhoecke-fan (16. Feb 2017 16:16)
    Die Renaissance des Patriotismus in ganz Europa scheint diese Linksverstrahlten in geradezu panische Hysterie zu versetzen.

    Mit Verlaub, Herr Stürzenberger, Sie sind kein Patriot, Sie sind Nationalist.

    Hä?

    Stürzenberger ist Patriot wie Wilders und Höcke ist ein Nationalist.

    Der Patriot liebt sein „Vaterland“ und achtet dasjenige der anderen. Der Nationalist setzt sein „Vaterland“ über alle anderen und missachtet diese.

  9. Auch Linksfaschisten, Antifanten und sonstige Demokratiefeinde haben Namen, Adressen, Telefonnummern usw.

    Fürther Bündnis gegen Rechtsextremismus und Rassismus
    Königswarter Str. 16, 90762 Fürth
    Ruth Brenner
    Telefon: 0152-24586984

    Ruth Brenner hat bereits 2011 deutlich gemacht, das sie sich ausdrücklich nicht zur freiheitlichen demokratischen Grundordnung bekennen will.

    „Um Fördermittel zu bekommen, müsste das Fürther Bündnis gegen Rechtsextremismus und Rassismus eine „Demokratieerklärung“ unterschreiben. Doch es weigert sich und fordert die Stadt auf, den Protest zu unterstützen.“

    Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft
    Bezirksverband Mittelfranken
    Ruth Brenner, Bezirksgeschäftsführerin
    Luisenstraße 2, 90762 Fürth
    Telefon: 0911-6589010

    Ruth Brenner, geb. 1959, Buchhändlerlehre, ist auch im Kollegium der Pestalozzischule.
    Neben ihrer Tätigkeit als Förderlehrerin ist sie Lernwerkstattberaterin, Bezirkspersonalrätin für die GEW,
    Mitglied im Bezirksvorstand der GEW Mittelfranken und Sprecherin des Fürther Bündnisses gegen
    Rechtsextremismus und Rassismus.
    lernwerkstatt-fuerth @ web.de

    Auch 2014 hat Ruth Brenner ihre deutlich demokratiefeindliche Gesinnung gezeigt:

    „Diese Rede hat gezeigt, dass Ruth Brenner ganz offensichtlich nicht in der Lage ist, ein Bündnis demokratisch orientierter Bürgerinnen und Bürger anzuführen“, so Helm nach der Veranstaltung. „Bündnis hat für mich etwas mit Verbinden zu tun. Statt gemeinsam ein Zeichen der Geschlossenheit aller Demokraten zu setzen, zeigten Brenners Hasstiraden gegen die CSU und die Polizei, wessen Geistes Kind sie ist.“

    Helfer zur Beihilfe zum illegalen Aufenthalt und zur Beihilfe zum Asylbetrug:

    Max Gnugesser-Mair, Schwabacher Str. 19, 90762 Fürth
    Telefon: 0911-747211

    betreibt eine Psycho-Praxis:
    *//www.gnugesser-mair.de/Impressum_index44.htm

    Kersitn Stocker
    WinWin Freiwilligenzentrum
    Landratsamt Nürnberger Land
    Außenstelle Hersbruck
    Unterer Markt 1, 91217 Hersbruck
    Telefon: 09123-950 6700
    k.stocker @ nuerneberger-land.de

    Bayerischer Flüchtlingsrat
    Büro Nordbayern
    Humboldtstr. 132, 90459 Nürnberg
    Telefon: 0911-99 44 59 46

  10. Freundschaft und Beziehungen zu Ungläubigen sind verboten.

    Wer Allah und Allahs Freunde verläßt und sich eine Beziehung zu ungläubigen Juden, Christen oder Atheisten begibt oder deren Entscheidungen akzeptiert oder deren Bestimmungen gehorcht, ein Solcher Mensch trennt sich von Allah.

    DITIB Moschee Bad Kreuznach.

    https://www.youtube.com/watch?v=yhkY-tYSal8

  11. „Das sind faschistische Verbrecher, Nazis und Rassisten. Eine braune Brut. „

    Entschlüsselt man solche Aussagen, weiß man, dass man alles genau richtig macht.
    Neben Hitler- und Nazivergleichen ist die Titulierung „Faschist“ und „Nazi“ ein superber Indikator, dass das Gegenüber keine Argumente (mehr) hat, sofern sie überhaupt jemals vorhanden waren, oder schlichtweg einfach nur dumm ist.

  12. #12 Freya- (16. Feb 2017 16:22)

    Hä?

    Stürzenberger ist Patriot wie Wilders und Höcke ist ein Nationalist.

    Der Patriot liebt sein „Vaterland“ und achtet dasjenige der anderen. Der Nationalist setzt sein „Vaterland“ über alle anderen und missachtet diese.

    ——

    Wen missachtet Höcke?
    Beispiele?
    Für Trump gilt „Amerika über alles“, bei dem ist es wohl kein Problem?

  13. OT

    ZDF sendet soeben einen neuen Clip:

    Wer 1 und 1 zusammenzählen kann, braucht keine zweite Meinung!

    Mit dem Zweiten sieht man besser!

    Eigentlich ein Skandal!

  14. BPOL-F: Verwirrte Person™ droht mit Bombe im Rucksack
    16.02.2017 – 14:56

    Frankfurt am Main (ots) – Ein offenbar verwirrter 31 jähriger in Heidelberg wohnhafter iranischer Staatsangehöriger hat heute Mittag mit der Drohung einer Bombe in seinem Rucksack für einen Großeinsatz der Bundespolizei und der Hessischen Landespolizei in Frankfurt am Main gesorgt.

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/63987/3562777

  15. #14 Freya-

    […] Höcke ist ein Nationalist.

    Der Patriot liebt sein „Vaterland“ und achtet dasjenige der anderen. Der Nationalist setzt sein „Vaterland“ über alle anderen und missachtet diese.

    Was für ein Unsinn! Wo „missachtet“ Höcke denn alle anderen Länder? Sagt er, dass es die anderen Länder nicht gibt?

    Dass Sie Höcke nicht mögen, ist Ihr gutes Recht, Spekulationen über ihn als Tatsachen hinzustellen, ist allerdings zumindest peinlich. Passt aber zu Ihrem enormen Mitteilungsbedürfnis… *gähn*

  16. Thuringen- Die Jenaer Polizei hat einen Tatverdächtigen nach einer Vergewaltigung einer 60-jährigen Frau vergangenen Freitag in Jena gefasst.

    Jena. Umfangreiche Ermittlungen der Kriminalpolizei Jena und Hinweise aus der Bevölkerung hatten laut der Mitteilung der Polizei zu einem 20-jährigen syrischen Flüchtling aus Jena geführt.

    Auf dem Weg zur Arbeit wurde vergangenen Freitag gegen 6 Uhr eine 60-jährige Frau in Jena Opfer eines sexuellen Übergriffs. In der Straße des 17. Juni griff ein Mann die Frau an, zog sie im Bereich zwischen Am Steiger und Philosophenweg in eine Einfahrt, missbrauchte sie dort sexuell und flüchtete.

    http://www.thueringer-allgemeine.de/startseite/detail/-/specific/Polizei-fast-mutmasslichen-Taeter-nach-sexuellem-Missbrauch-von-60-Jaehriger-in-2081328082

    Seit wann kommen Araber aus Jena? Flüchtlinge ist er auch nicht.

  17. #14 freya

    Höcke Nationalist, wilders Patriot…

    Aha!
    Bitte um Belege für diese Aussagen. Da ich nicht allwissend geboren bin, lasse ich mich gerne eines besseren belehren.
    Links genügen als Quelle.

  18. Viehdiebe wurden früher gehängt!

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Merkel:

    „Offenheit wird uns mehr Sicherheit bringen als Abschottung“

    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Ausländer zerstören die Existenz unsere Bauern und dieser Staat tut nichts…

    Früher im wilden Westen wurden Viehdiebe sofort gehängt..

    Es war nichts alles schlecht im wilden Westen.

    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Ganze Herden geklaut

    Dreiste Viehdiebe lassen ostdeutsche Bauern verzweifeln

    Perfekt organisierte Täter stehlen Rinder aus dem Stall oder direkt von der Weide. Der Schaden für die Bauern ist immens – wirtschaftlich wie emotional. Und von der Polizei ist kaum Hilfe zu erwarten.

    Eine Koppel im Spreewald. Der Abend dämmert, in den Pfützen gefriert das Wasser. Ein paar Hundert Meter entfernt rauscht die Autobahn. In der hintersten Ecke eines Unterstands kauern zwei Dutzend Rinder und blicken argwöhnisch herüber.

    „Sie sind noch immer total verängstigt“, sagt Jessica Lehniger und ihre Stimme zittert vor Mitgefühl und Wut. Vielleicht ist es auch die Kälte. Die 26-Jährige hat sich nicht die Mühe gemacht, einen Mantel überzuziehen, bevor sie die paar hundert Meter vom elterlichen Betrieb zu den Tieren hinausgefahren ist.

    https://www.welt.de/wirtschaft/article162117692/Dreiste-Viehdiebe-lassen-ostdeutsche-Bauern-verzweifeln.html

  19. Merkels Zitat von wegen

    “ … aber wir müssen Akzeptieren das die Zahl der Straftaten bei jugendlichen Migranten besonders hoch ist…“

    (Zitat hier klick) hat sich noch nicht bei Touristen herumgesprochen, man gibt ja nur Reisewarnungen, wegen der Pegida, aber trotzdem gehen Neecher in München auf Touristen los

    OT,-….Meldung vom 16.02.2017 – 14:44

    Burger-King-Prügelei am Münchner Hauptbahnhof sorgt für Chaos

    München – Am Donnerstag wurden die Beamten zum Münchner Hauptbahnhof gerufen. In der dortigen Burger-King-Filiale eskalierte zuvor ein Streit zwischen vier Männern. Bei den Streithähnen handelte es sich laut „tz.de“ um zwei Männer aus Eritrea (19 und 20 Jahre alt) und eine Gruppe Russen. Nach einem verbalen Schlagabtausch seien dann tatsächlich die Fäuste geflogen, auch mit Stühlen hätten die vier geworfen. Dabei seien insbesondere die Touristen aus St. Petersburg verletzt worden. Die Eritreer äußerten sich weder zu dem Vorfall, noch zu etwaigen Verletzungen. Eine Streife der Deutschen Bahn wurde auf die Prügelei aufmerksam und ging dazwischen, bevor jemand ernsthaft zu Schaden kam. Die Beamten riefen die Bundespolizei hinzu, welche die Atem-Werte von drei der vier Beteiligten untersuchte. Alle Männer hatten Alkohol getrunken. Die Werte lagen zwischen 0,78 und 1,64 Promille. Einer der beiden Eritreer verweigerte die freiwillige Untersuchung.Die vier Chaoten durften die Wache inzwischen wieder verlassen, die Polizei leitete gegen die Afrikaner Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung ein. https://www.tag24.de/nachrichten/burger-king-pruegelei-hauptbahnhof-muenchen-chaos-fluechtlinge-afrikaner-russen-polizei-gewalt-deutsche-bahn-217567

  20. Die größten Nazis in Deutschland ist das Linke Gesindel mir sein Antifa ! Jetzt erst rechts AfD !

  21. Einer der gefaehrlichste Maenner der Deutschen Luegenpresse Jacob Augstein packt mal wieder aus ueber den „kleinen Diktator“:

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/donald-trump-der-kleine-diktator-kolumne-a-1134885.html

    Es ist Hetze pur.

    Interessant ist das der Schmierfinken Augstein zugibt das Trump nicht so einfach entmachtet werden kann:

    Erst gefährlichster Mann der Welt – dann Trumpeltier im Weißen Haus. Nach den ersten Wochen im Amt wirkt Trump vor allem überfordert. Aber freuen wir uns nicht zu früh. Das Risiko einer Amtsenthebung wäre gewaltig: Bürgerkrieg.

    Die wissen also das sie mit Feuer spielen. Und wir sollen uns unsere unglaubliche Macht bewusst werden mit die unbeschraenkten Informationskanaelen die wir jetzt mitlerweile zur Verfuegung stehen um uns zu wehren.

    Was eigentlich notwendig ist, ist die Errichtung einer freiwillige Volksnachrichtendienst die genau jene Daten sammelt, die die offizielle Nachrichtendiensten auch ueber uns sammlen.

  22. #15 hydrochlorid (16. Feb 2017 16:25)

    Danke für den Beitrag, so bekommen die Linksfaschisten endlich ein Gesicht und die antidemokratische Haltung einer Ruth Brenner wird öffentlich herausgestellt. Müsste öfters auch mal in der Lückenpresse öffentlich gemacht werden.

  23. Sollte der Redner auf dieser linken *Gegendemo* das wirklich so gesagt haben, so stellt das ganz klar den Straftatsbestand der Volksverhetzung, Beleidigung, Verleumdung und der Übelen Nachrede dar. Über diese ungeheuerliche Hetze muss es ja zumindestens ein Tondokument geben, so dass man das zur Anzeige bringen kann.
    Ja, schlagt sie mit ihren eigenen Waffen und haltet Ihnen bei jeder Gelegenheit den Spiegel vor ihre linksgrünrot verstrahlten Visagen. Die Gerichte müssen mit Anzeigen geradezu bombardiert werden.
    Für solche Gerichtsverfahren sollte Pegida ein Spendenkonto einrichten, wofür ich gerne spenden würde.
    Es lebe Pegida, es lebe die AfD!

  24. Berührungsängste gegenüber linksfaschistischen Demokratiefeinden?

    Nicht in München:

    Der Kampftruppen-Treff der linksfaschistischen Demokratiefeinde wird von der Stadt München seit Jahren mit über 30.000,- jährlich unterstützt:
    *//www.merkur.de/lokales/muenchen/stadt-muenchen/streit-kafe-marat-innenminister-greift-stadt-1374113.html
    *//www.metropolico.org/2012/09/23/kafe-marat-weitere-gewaltaufrufe/

    Kafe Marat
    Thalkirchnerstr. 102, 80337 München -Schlachthofviertel

    Trägerverein:
    Zeit Schlacht & Raum – Verein für Kultur im Schlachthof e. V.

    Telefon: 089-7460611
    Vorstände (Stand 15.4.2011):
    Andreas Morgenstern
    Elias Vögele
    Irmgard Deschler

  25. Hier noch eine Telefonnummer der linksfaschistischen Demokratiefeindin Ruth Brenner aus Fürth:

    privat: 0172-9600306

  26. #14 Freya- (16. Feb 2017 16:22)

    Der Nationalist setzt sein „Vaterland“ über alle anderen und missachtet diese.

    Und das hat Höcke wo genau gesagt oder getan?

  27. die Faschisten jeglicher Art behaupten schon immer, daß sie die Wahrheit gepachtet haben. Das war bei den Nazis so, bei den Kommunisten, wie bei den Zecken der heutigen Tage. Und immer nach dem Motto: „und wills´t Du nicht mein Bruder sein, so schlag ich Dir den Schädel ein.“
    Tröstlich ist aber, daß sie alle in den Orkus der Geschichte gekommen sind. So wird es auch denen von heute ergehen.

  28. @ #25 Union Jack (16. Feb 2017 16:41)

    Fahndung: Polizei Berlin sucht mutmaßlichen Vergewaltiger Fatah Chinan aus Neukölln mit Bild

    Es wird immer schlimmer mit den Übergriffen auf Frauen , man hält es ja im Kopf nicht aus.

  29. #7 bjornhoecke-fan (16. Feb 2017 16:16)

    “ Die Renaissance des Patriotismus in ganz Europa scheint diese Linksverstrahlten in geradezu panische Hysterie zu versetzen“:

    „Mit Verlaub, Herr Stürzenberger, Sie sind kein Patriot, Sie sind Nationalist.“
    ——————————————
    Ein Patriot zu sein schließt den Nationalisten nicht aus und umgekehrt.
    Mit Verlaub: Was soll diese oberflächliche und nichtssagende Haarspalterei?

  30. Kassels SPD OB Hilgen und sein „Demokratieverständnis“

    Kassel. Oberbürgermeister Bertram Hilgen (SPD) hat öffentlichkeitswirksam im Kasseler Anzeigenblatt „Extra Tip“ kundgetan, dass er der Frühjahrsausstellung fernbleiben wird. Seine Ehrenkarten hat er zurückgegeben. Der Grund ist die AfD.

    Er will damit Kritik daran üben, dass auf der Ausstellung in den Messehallen auch die AfD Kassel mit einem Stand vertreten sein wird. Gleichzeitig riet Hilgen den städtischen Betrieben, keine Stände auf der vom 4. bis 12. März stattfindenden Messe zu belegen.

    Zu seinen Motiven ließ Hilgen auf HNA-Anfrage mitteilen, dass er außerhalb des Rathauses frei entscheiden könne, ob er eine Veranstaltung besuche, auf der der AfD ein Forum geboten werde. Bereits seit 2015 ist die AfD auf den Frühjahrs- und Herbstmessen regelmäßig vertreten.

    Zur Frage, warum er erst jetzt diesen Schritt gegangen sei, teilte Hilgen mit: „Weil mittlerweile immer deutlicher wird, dass die AfD ein massives Problem mit Rechtsextremisten in ihren Reihen hat.“ Dies sei mit der freiheitlich demokratischen Grundordnung nicht vereinbar. Zudem habe sich die AfD nur halbherzig von solchen rechten Tendenzen distanziert.

    Das Fernbleiben des Oberbürgermeisters bedauert Messe-Geschäftsführer Ralf Umbach. Die Reaktion habe ihn überrascht. Zu Hilgens Empfehlung an städtische Betriebe, die Messe zu boykottieren, sagte Umbach: „Das ein sechs Quadratmeter großer Stand solche Auswirkungen hat, wundert mich.“ Es habe bislang keinen Ärger mit der AfD auf der Messe gegeben.

    „Da sich bei uns auch alle anderen zulässigen Parteien präsentieren dürfen, könnte sich die AfD diskriminiert fühlen, wenn wir sie ausschließen. Sie könnte sich vermutlich sogar einklagen“, sagte Umbach. Für die nächsten Ausstellungen wolle er dennoch über den Umgang mit der AfD nachdenken.

    Von den städtischen Betrieben hatte für die bevorstehende Frühjahrsausstellung ohnehin nur die Netcom einen Stand gebucht. Dafür war aber bereits ein Vertrag geschlossen worden. KVG, Städtische Werke, Kasselwasser, Stadtreiniger und Kassel Marketing teilten auf HNA-Anfrage mit, sie hätten ohnehin nicht geplant, bei der diesjährigen Frühjahrsausstellung in den Messehallen für sich zu werben.

    Manfred Mattis, Sprecher der AfD Kassel, attestiert Hilgen ein „bemerkenswertes Demokratieverständnis“. Es sei schlicht undemokratisch, demokratische Parteien von öffentlichen Veranstaltungen verbannen zu wollen.

    „Wir planen in diesem Jahr Wahlkampfstände auf der Königsstraße. Dann werden wir Herr Hilgen vorab gerne informieren, damit er die Königsstraße an diesen Tagen meiden kann“, sagte Mattis.

    1/afd-stand-auf-fruehjahrsausstellung-hilgen-raet-firmen-zu-messe-boykott-7405435.html

  31. @ #38 Berggeist (16. Feb 2017 16:59)

    Und echte Kriminelle werden verschont und andersdenkende kriminalisiert.

  32. Kassels SPD OB Hilgen und sein „Demokratieverständnis“

    Kassel. Oberbürgermeister Bertram Hilgen (SPD) hat öffentlichkeitswirksam im Kasseler Anzeigenblatt „Extra Tip“ kundgetan, dass er der Frühjahrsausstellung fernbleiben wird. Seine Ehrenkarten hat er zurückgegeben. Der Grund ist die AfD.

    Er will damit Kritik daran üben, dass auf der Ausstellung in den Messehallen auch die AfD Kassel mit einem Stand vertreten sein wird. Gleichzeitig riet Hilgen den städtischen Betrieben, keine Stände auf der vom 4. bis 12. März stattfindenden Messe zu belegen.

    Zu seinen Motiven ließ Hilgen auf HNA-Anfrage mitteilen, dass er außerhalb des Rathauses frei entscheiden könne, ob er eine Veranstaltung besuche, auf der der AfD ein Forum geboten werde. Bereits seit 2015 ist die AfD auf den Frühjahrs- und Herbstmessen regelmäßig vertreten.

    Zur Frage, warum er erst jetzt diesen Schritt gegangen sei, teilte Hilgen mit: „Weil mittlerweile immer deutlicher wird, dass die AfD ein massives Problem mit Rechtsextremisten in ihren Reihen hat.“ Dies sei mit der freiheitlich demokratischen Grundordnung nicht vereinbar. Zudem habe sich die AfD nur halbherzig von solchen rechten Tendenzen distanziert.

    Das Fernbleiben des Oberbürgermeisters bedauert Messe-Geschäftsführer Ralf Umbach. Die Reaktion habe ihn überrascht. Zu Hilgens Empfehlung an städtische Betriebe, die Messe zu boykottieren, sagte Umbach: „Das ein sechs Quadratmeter großer Stand solche Auswirkungen hat, wundert mich.“ Es habe bislang keinen Ärger mit der AfD auf der Messe gegeben.

    „Da sich bei uns auch alle anderen zulässigen Parteien präsentieren dürfen, könnte sich die AfD diskriminiert fühlen, wenn wir sie ausschließen. Sie könnte sich vermutlich sogar einklagen“, sagte Umbach. Für die nächsten Ausstellungen wolle er dennoch über den Umgang mit der AfD nachdenken.

    Von den städtischen Betrieben hatte für die bevorstehende Frühjahrsausstellung ohnehin nur die Netcom einen Stand gebucht. Dafür war aber bereits ein Vertrag geschlossen worden. KVG, Städtische Werke, Kasselwasser, Stadtreiniger und Kassel Marketing teilten auf HNA-Anfrage mit, sie hätten ohnehin nicht geplant, bei der diesjährigen Frühjahrsausstellung in den Messehallen für sich zu werben.

    Manfred Mattis, Sprecher der AfD Kassel, attestiert Hilgen ein „bemerkenswertes Demokratieverständnis“. Es sei schlicht undemokratisch, demokratische Parteien von öffentlichen Veranstaltungen verbannen zu wollen.

    „Wir planen in diesem Jahr Wahlkampfstände auf der Königsstraße. Dann werden wir Herr Hilgen vorab gerne informieren, damit er die Königsstraße an diesen Tagen meiden kann“, sagte Mattis.

    https://www.hna.de/kassel/waldau-ort84621/afd-stand-auf-fruehjahrsausstellung-hilgen-raet-firmen-zu-messe-boykott-7405435.html

  33. # bjornhoecke-fan ) (16. Feb 2017 16:16)
    Die Renaissance des Patriotismus in ganz Europa scheint diese Linksverstrahlten in geradezu panische Hysterie zu versetzen.

    Mit Verlaub, Herr Stürzenberger, Sie sind kein Patriot, Sie sind Nationalist.

    ………………………………………….

    @bjornhoecke-fan,
    Was ist falsch daran, Nationalist zu sein, und warum kann man nicht Nationalist und Patriot sein?
    Haben Sie ein Problem mit Nationalisten?

  34. Für Viele hier schon langweilig, bitte entshuldigt!
    Für Leute ohne Geschichtsunterricht sicher wichtig: Adolf Hitler und seine nazionalen SOZIALISTEN waren eine LINKE ARBEITERBEWEGUNG. Sie sammelten in ihre Reihen alle Lumpen, Verlierer, Bildungslose und Schmarotzer auf.
    Insbesondere ihr Schlägertrupp die SA (Sturmabteilung) unterschied sich nur in der UNiform von der heutigen, linksextremen Antifa. Damals braune Hemnden, heute schwarze Kapuzenpullis. Der Inhalt blieb gleich: Andersdenkende verfolgen, verprügeln, einschüchtern, randalieren und Schrecken verbreiten. Die Antifa rekrutiert sich genauso aus bildungslosen Mitläufern, die durch linke Propaganda geistig verwahrlost überall das schon von Adolf verhasste rechte Bildungsbürgertum wittern…

  35. Ein Patriot wurde wegen seines Rauschebarts durchsucht – bei Salafisten kümmert sich kein Mensch um die Rauschebärte…
    Der Bericht aus Fürth zeigt den ganzen Irrsinn auf.
    Aber was machen einige Kommentatoren bei PI:
    sinnlose Haarspaltereien darum, ob jemand Patriot oder Nationalist ist u.ä. – solche Leute unterstützen die Aufspaltung der AfD mit ihren kleinkarierten Zuordnungen und Definitionen.

  36. Wir sollten uns immer auch klar vor Augen halten, wer alles mithilft, damit solche Straftaten überhaupt möglich sind.

    Man könnte diese Mithelfer fragen, warum sie das tun und man könnte sich selbst auch fragen, wo man diese Mithelfer, vielleicht ohne es zu wissen, unterstützt. Und diese Unterstützung dann konsequent einstellen.

    Mitverantwortlich für die Anwesenheit der Afrikanischen Sex- und Gewalt-Täter,
    „Asylhelfer“, also Beihilfe zum illegalen Aufenthalt und Asylbetrug, in München:

    Vorstände Förderverein Bayerischer Flüchtlingsrat:
    Irmgard Deschler, Iris Ludwig Rechtsanwältin München

    Irmgard Friederike Deschler
    Herzogstandstr. 26, 81539 München
    Telefon: 089-52389359

    Antifa München „Fotografin“: Anne Wild
    c/o neueformate
    Friedrichstraße 33, 80801 München
    0175-7866351

    Weinzierl Matthias,
    Friedenstraße 10, 81671 München
    mobil: 0151-178 617 72 (mo – fr)
    fix: 089-745 646 64 (mi-fr)

    Angela Bauer, Thomas Nahmer
    von heilpädagogisch-psychotherapeutische Kinder- und Jugendhilfe e.V.
    Saarstr. 5, 80797 München
    Telefon: 089-28 89 07 0

    Infoladen – Markus Natter
    Breisacherstr. 12, 81667 München

    Café 104
    Dachauer Str. 161, 80636 München
    Telefon: 089-45207656

    Verein München ist bunt! e.V.
    Micky Wenngatz
    Dominik Krause, grüner Stadtrat
    Oberanger 38, 80331 München

    Admin-C: Rangi Rafiki
    Implerstr. 9, 81371 München

    Die Implerstr. 9 ist der Sitz vom Kreisverwaltungsreferat München, Hauptabteilung III Straßenverkehr Verkehrsmanagement Verkehrsanordnungen

    Micky Beatrix Anni Wenngatz, Baujahr 1960, Sprecherin der SPD-Fraktion im BA 19.
    Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen (AsF) Bayern

    AsF München
    vertreten durch die Vorsitzende Bettina Messinger
    c/o SPD München, Oberanger 38, 80331 München
    Telefon: +49 89 231711-40

    Persönliche Referentin der Bürgermeisterin Christine Strobl (SPD)

    David Speier, Georgenstraße 101, 80798 München

    Wildwasser München e. V.
    Rosenheimerstraße 30, 81669 München
    Tel. 089-600 39 331
    Vorstand: Andrea Gollbach

    Refugee Law Clinic Munich e.V.
    Tulbeckstr. 2A, 80339 München
    Vertreten durch Tassilo Schröck,
    Hao-Hao Wu, Dominik Keller

    Telefon: 0157-516 110 20
    Franziska Faßbinder
    Feldmochinger Str. 56, 80993 München

  37. @ #38 Stefan Cel Mare (16. Feb 2017 16:58)
    #14 Freya- (16. Feb 2017 16:22)

    Der Nationalist setzt sein „Vaterland“ über alle anderen und missachtet diese.

    Und das hat Höcke wo genau gesagt oder getan?

    Wo steht das? Das ist eine allgemeine Aussage an BjörnHöckeFan.

    Dass Höcke aber ein nationaler Sozialist ist, ist kein Geheimnis.

    Ich bin wahrlich kein Fan von Bernd Höcke. Wie alle nationalen Sozialisten will auch er nur den übergriffigen, allumfassenden Staat. Den will er zwar auf andere Art und Weise als die grün-linke Fraktion, aber er will ihn mindestens genauso sehr. Mit einem Höcke am Start würde sich gar nichts zum Guten verändern. Weil auch er die totale Macht will. Die Macht, die er für richtig hält, die Macht, die er für „das Gute“ hält, wenn sie über andere Menschen herrscht.

    http://ef-magazin.de/2017/02/13/10515-dieses-land-ist-unrettbar-verloren-verraten-und-verkauft-und-das-noch-nicht-einmal-zu-einem-guten-preis

  38. #14 Freya- (16. Feb 2017 16:22)

    „..Der Patriot liebt sein „Vaterland“ und achtet dasjenige der anderen. Der Nationalist setzt sein „Vaterland“ über alle anderen und missachtet diese.“
    —————————————
    Wer hat Ihnen denn diese verquere Definition des Nationalisten ins Köpfchen gesetzt?
    Sich für sein Land, seine Nation einzusetzen und dessen Interessen aus gesundem Selbsterhaltungstrieb zuerst zu verfolgen, bedeutet doch im Umkehrschluß nicht automatisch andere Nationen zu missachten.

    Sie scheinen da der gängigen Umerziehungspropaganda des linken Gesinnuntgsdespotismus auf den Leim gegangen zu sein, der in seinerv Deutungshoheit den Begriff der Nation rein negativ besetzt und sich in seinem Fehlschluß auch nicht entblödet, zu behaupten, Nation wäre die erste Voraussetzung für Krieg.

  39. @ #49 Birgit (16. Feb 2017 17:11)

    Ein Patriot wurde wegen seines Rauschebarts durchsucht – bei Salafisten kümmert sich kein Mensch um die Rauschebärte…

    Die dachten halt der verrückte Druide und ehemalige SPDler Burgos ist aus dem Knast abgehauen.

  40. #18 Das_Sanfte_Lamm (16. Feb 2017 16:32)

    “Das sind faschistische Verbrecher, Nazis und Rassisten. Eine braune Brut. “

    Entschlüsselt man solche Aussagen, weiß man, dass man alles genau richtig macht.
    Neben Hitler- und Nazivergleichen ist die Titulierung “Faschist” und “Nazi” ein superber Indikator, dass das Gegenüber keine Argumente (mehr) hat, sofern sie überhaupt jemals vorhanden waren, oder schlichtweg einfach nur dumm ist.
    ———————————-
    Ja und solche Idioten haben derzeit auch alle Hebel der Macht in der Hand und bestimmen über die Art und Weise der „Diskussion“.
    Das treibt einen in die Verzweiflung:

    Der Geist ist machtlos, wenn die Macht geistlos ist.

  41. @ #52 vogelfreigeist (16. Feb 2017 17:17)

    Mit Ihrer Überheblichkeit und dem erhobenen Zeigefinger kommen sie nicht weiter.

    Patriotismus und Nationalismus, der kleine, aber feine Unterschied. Patriotismus ist die Liebe zum eigenen Land und tendenziell eher positiv besetzt, während der Nationalismus häufig fanatische Züge aufweist, das eigene Land hochhält und dabei andere Länder und Kulturen herabmindert oder ablehnt. Nationalismus hat also meist einen negativen Anstrich.

  42. @ #52 vogelfreigeist (16. Feb 2017 17:17)

    Wie könnte Patriotismus mit Sozialismus einhergehen? Aber mit Nationalismus geht das.

  43. #51 Freya- (16. Feb 2017 17:16)

    Dass Höcke aber ein nationaler Sozialist ist, ist kein Geheimnis.

    Weil es jemand anderes gesagt hat?

    Das grenzt nicht nur an üble Nachrede. Das IST üble Nachrede.

  44. @Freya.
    Haben Sie keine eigene Meinung die sie mit eigenen Worten artikulieren können?
    Entweder pflastern sie dieses Forum permanent mit irgendwelchen Links voll, oder sie labern absolute Scheisse!
    Ich glaube dass sie im Forum Linksunten Indymedia besser aufgehoben wären.

  45. 41 Freya- (16. Feb 2017 17:02)
    @ #25 Union Jack (16. Feb 2017 16:41)

    Fahndung: Polizei Berlin sucht mutmaßlichen Vergewaltiger Fatah Chinan aus Neukölln mit Bild

    Es wird immer schlimmer mit den Übergriffen auf Frauen , man hält es ja im Kopf nicht aus.

    ———
    Größere Teddybären werfen, ihr Gutis

  46. #60 zille1952 (16. Feb 2017 17:33)
    @Freya.
    Haben Sie keine eigene Meinung die sie mit eigenen Worten artikulieren können?
    Entweder pflastern sie dieses Forum permanent mit irgendwelchen Links voll, oder sie labern absolute Scheisse!
    Ich glaube dass sie im Forum Linksunten Indymedia besser aufgehoben wären.

    Auch wenn ich auch nicht immer mit Freya einer Meinung bin.
    Die Argumentation die Sie hier ist sachlich und korrekt
    Ob es Ihre oder meine Meinung wiederspigelt ist irrelevant

  47. 38 hydrochlorid (16. Feb 2017 16:56)
    Hier noch eine Telefonnummer der linksfaschistischen Demokratiefeindin Ruth Brenner aus Fürth:

    privat: 0172-9600306

    ———-
    Wer mit der „Dame“ mal sprechen will, kauft euch eine Sim-Karte in Österreich, da gibt es eine Registrierüberwachung wie in Deutschland !

  48. „Fürth ist ein besonders linksverdrehtes Pflaster.“ Aha. Aber dann bitte nicht aufregen, wenn ein linksverdrehter Oberbürgermeister Dresden eine „schuldige Stadt“ nennt.

    #63 Freya- (16. Feb 2017 17:43)

    „@ #61 zille1952 (16. Feb 2017 17:33)

    Dir fehlt wohl eher Altermedia.“

    Fehlt mir auch.

  49. #63 Freya- (16. Feb 2017 17:43)
    @ #61 zille1952 (16. Feb 2017 17:33)

    Dir fehlt wohl eher Altermedia.

    …………………………………………

    @Freya
    Ich kann mich nicht erinnern, Ihnen das *Du* angeboten zu haben. Ist das unter Linken so üblich, oder haben Ihre Eltern es versäumt, Ihnen Respekt beizubringen?

  50. Lieber „Antifaschist“:

    Wenn du einen richtigen Nazi sehen willst,

    DANN SCHAU IN DEN SPIEGEL!

  51. Lasst die linken kreischen das zeigt der Kurs ist richtig, das sind positive Rückmeldungen vom Feind. So kann man auch seine Lage besser bestimmen. Alles GUT SO!

  52. Freya ist ein VS-Spitzel und/oder ein Petry-Pretzell-Jünger. Er wurde vor kurzem erst hier eingeschleust um Unruhe reinzubringen. Am Besten ignorieren!

  53. #56 Freya- (16. Feb 2017 17:26)

    @ #52 vogelfreigeist (16. Feb 2017 17:17)

    „Mit Ihrer Überheblichkeit und dem erhobenen Zeigefinger kommen sie nicht weiter.

    Patriotismus und Nationalismus, der kleine, aber feine Unterschied. Patriotismus ist die Liebe zum eigenen Land und tendenziell eher positiv besetzt, während der Nationalismus häufig fanatische Züge aufweist, das eigene Land hochhält und dabei andere Länder und Kulturen herabmindert oder ablehnt. Nationalismus hat also meist einen negativen Anstrich.“
    ———————————-
    Ich habe mit deutlichen Worten lediglich Kritik an einer leichtfertigen Behauptung ihrerseits geübt.
    Wenn Sie in meiner deutlichen Ausdrucksweise Überheblichkeit und einen erhobenen Zeigefinger sehen, ist das ihr Empfinden.

    Im Übrigen ist Ihre Ansicht zum Begriff Nation, wie bereits erwähnt, deckungsgleich mit der unsachlichen Verteufelung des Begriffs durch die linke Negativierung, deren Sinn es ist, sämtliche gemeinsame Nenner der Gemeinschaft eines Volkes, also neben Nation auch Familie, Sippe, Gemeinde usw. zu verteufeln und abzuschaffen.
    Desweiteren ist die Ausprägung der Nation und das Agieren zwischen Nationen im historischen Kontext und seiner heutigen Funktion und Interaktion zu unterscheiden.
    Mit der Steigerung zum Nationalismus, den Sie hier ungefragt bedienen, bauen Sie zudem ein Schreckgespenst auf, wie es bei den Linken üblich ist.
    Über manche Kommentare kann ich mich hier wirklich nur wundern und frage mich, ob sich so mancher Verfasser nicht auf der Seite geirrt hat.

  54. #66 Freiheit49 (16. Feb 2017 17:58)

    Lieber “Antifaschist”:

    Wenn du einen richtigen Nazi sehen willst,

    DANN SCHAU IN DEN SPIEGEL!
    ___________________________________________

    Der gefällt mir! Klasse Spruch!

  55. Ich erwarte vom nächsten Kanzler, dass er die
    Grenztore zügig zuknallt und ALLE illegalen Migranten/kriminellen Asylforderer aus dem Land prügeln lässt(HoGeSa z.B. könnte das übernehmen) Oder ist das in dieser komischen links-faschistischen Öko-Hippie-Bananenrepublik
    schon zuviel verlangt?Darf alles nicht mehr
    wahr sein :/

  56. Schade, dass wir hier bei uns nicht die mutigen Rollkommandos haben, wie in Moskau üblich.
    Kurz auftauchen, Eier zeigen und wieder abtauchen. So muß es sein. Eine andere Sprache versteht dieser antifaschistische Abschaum nicht.

  57. #7 bjornhoecke-fan (16. Feb 2017 16:16)

    Mit Verlaub, Herr Stürzenberger, Sie sind kein Patriot, Sie sind Nationalist.

    Mit Verlaub, sehr geehrter, so genannter „björnhoecke-fan“, ich glaube weder, daß Sie ein „Fan“ Björn Höckes sind, noch scheinen Sie ihn zu kennen oder zu wissen, wofür er steht, noch scheinen Sie die Definition des Begriffes „Nationalist“ zu kennen, die Sie regelmäßig mit „Chauvinismus“, der Überhöhung der eigenen Nation bei gleichzeitiger Verachtung der anderen, verwechseln.

    #53 Freya- (16. Feb 2017 17:16)

    Dass Höcke aber ein nationaler Sozialist ist, ist kein Geheimnis.

    Diese Behauptung ist sachlich falsch. Nirgendwo, und zu keiner Zeit, hat Höcke sich auch nur ansatzweise für einen wie auch immer gearteten Sozialismus eingesetzt oder sich entsprechend artikuliert. Höckes Argumentation war in allen seinen Reden, von den ich eine ganze Reihe gesehen und gehört habe, zwar national gesonnen, aber nie anders als bürgerlich.

    Wer anderes behauptet, kennt ihn nicht, während er ungeprüft Falsches von anderen („Hörensagen“ oder direkte Falsifikate) übernommen hat, oder er lügt.

  58. @ #72 D Mark (16. Feb 2017 18:08)

    Freya ist ein VS-Spitzel und/oder ein Petry-Pretzell-Jünger. Er wurde vor kurzem erst hier eingeschleust um Unruhe reinzubringen. Am Besten ignorieren!

    Ich schreib hier schon seit JAHREN, noch lange vor Dir. Und nur weil der Höcke wie ein V-Mann agiert, braucht ihr mich hier nicht dumm anmachen.

    Außerdem bezweifle ich, dass der Stürzenberger gerne als Nationalist betitelt werden will. Damit fing dieses Thema überhaupt an.

  59. OT
    Print Ausgabe NürnbergerNachrichten von heute – zufällig bei meinen Eltern entdeckt – beide über 80 Jahre alt, aber AfD-Wähler:

    „Rechte marschieren wieder
    Bündnis Nazi-Stop plant Gegendemo in der Nordstadt

    …Morgen marschiert die extrem rechte Organisation Pegida Nürnberg wieder durch die Nordstadt….
    …Ulli Schneewiß und Birgit Mair vom Bündnis Nazi-Stop rufen aus diesem Grund zur Gegendemonstration am Fr. 17.02.2017 auf…
    usw.

    Das ist schon Indoktrination der Leser,
    das dieses Links-Faschistische-Bauernblatt hier in Nürnberg verbreitet.

  60. #49 sunsamu (16. Feb 2017 17:06)

    „Für Leute ohne Geschichtsunterricht sicher wichtig““

    Da gehören Sie zweifellos zu.Der Untote ermordete 1934 den Nationalsozialismus und errichtete seine Alleinherrschaft, denn dem waren politische Richtungen so egal wie dem anderen Verbrecher, Stalin. Bei beiden waren Nationalsozialismus und Kommunismus nur Fassaden.

  61. # 31

    es gibt keine NeoNazis alles vom Verfassungschutz gegründet und gelenkt. Deshalb ist ja auch das erste NPD Verfahren gescheitert, weil alle Führungskräfte entweder vom VfS waren oder V-Leute

    Ein Richter mit Verbindungen zum bayer. Vfs: „von 150 NeoNazis auf einer liste des VfS sind 50 direkt vom VfS, weiter 50 V-Laute und die restlichen 50 stehen nur auf der Liste damit es nach mehr aussieht, diese 50 exixtieren überhaupt nicht“

  62. Brexit, Trump, Wilders, LePen, AfD,- das sind absolute, dämonenbesetzte Wörter, die dem linken Antifa-Schrott den letzten Verstand rauben! Und ich finde, man muß immer mehr noch einen drauf setzen, damit dieses antidemokratische Gesindel unaufhörlich in die Hosen scheißt! In diesem Land ist die geistige Pest ausgebrochen, wir sind sogar überprivilegiert, wir haben auch noch die Wahl zur Cholera! Jetzt ist wieder alles möglich, Undenkbares wird greifbar, die Linken haben Schaum vor dem Mund und weil sie gegen Trump macht-und hilflos sind, nehmen sich die Windelkinder ehrbare Bürger aufs Korn, um so ihren Frust, ihre gerenzenlose Dummheit und ihren Hass auf Alles loszulassen! Rechts wird siegen, auch wenn es dauert, den rotlinken Meinungsmob flattern da jetzt schon ihre mageren Hälse! Trump macht es gut, nur schade,dass er nicht früher kam, bevor Obama Amerika und die Welt an den Abgrund zog! Linke Ideologie hat noch nie funktioniert, nur Chaos und Elend hinterlassend- und eine kaputte Menschheit!

  63. Das muss man verstehen, dass den Linksextremen der Schweiß auf der Stirn steht! 50 Jahre haben sie, ihre Mütter und grünen Väter die „Spießer“ bekämpft, sehen sich schon fast am Ziel. Sie sehen schon Negerhorden, welche die ihnen so verhassten Reihenhäuser der Mittelschicht besetzen und zerstören. Alles läuft so prima! Und dann sammeln sich die PEGIDAS, diese verdammten Sachsen, wollen den linken Ratten den Spaß verderben!!

    Dazu gesellt sich auch noch TRUMP und legt sich mit den künstlerischen Tagelöhnern an, die Freunde und Sprachrohre der Linken! Jetzt stehen teilweise schon die Invasionsunterkünfte leer, die Flüchtlingshelfer stehen mit ihren Willkommenspaketen doof da, wie bestellt und nicht abgeholt, weinen vor Verzweiflung und Frust, haben keine „Bedürftigen“ mehr, über die sie sich erheben könnten! Dazwischen machen ihnen noch andere Ärger wie die AFD mit ihrem aufdringlichen Parteitag in Köln. Die Mädels bewaffnen sich mit DM-Insektenspray und lernen KUNG FU und den Vergewaltigern wird das Leben schwer gemacht!

    Jetzt sind sie aufgeregt die Linken, pinkeln sich vor Aufregung fast in die Hosen, Beleidigungen stottern und gellende Schreie ausstoßen, das ist alles was sie noch können! Hat jemand schon einmal einem kleinen frechen verwöhnten Jungen das Eis beim Lecken weggerissen und ihn dazu noch ins Bett geschickt? Das ist der Veitstanz, der jetzt folgt!

  64. In Deutschland wird schon lange mit zweierlei Ma(as)ß gemessen. Furchbar. Gegen solche Hassparolen sollte man gerichtlich vorgehen. Allerdings braucht man starke Nerven hierfür.
    Ich war selbst Rednerin bei der nun leider aufgelösten Legida Leipzig. Was mich dazu getrieben hat, muss ich hier wohl kaum erwähnen. Ich habe aber ein lustiges Buch darüber geschrieben, welches die Zustände in Leipzig seit der Flüchtlingswelle dokumentiert:https://www.amazon.de/s/ref=nb_sb_ss_rsis_1_0?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3%91&url=search-alias%3Ddigital-text&field-keywords=Wutmama&sprefix=%2Cdigital-text%2C246

  65. @ #86 nairobi2020 (16. Feb 2017 19:48)
    # 31

    es gibt keine NeoNazis alles vom Verfassungschutz gegründet und gelenkt. Deshalb ist ja auch das erste N*D Verfahren gescheitert, weil alle Führungskräfte entweder vom VfS waren oder V-Leute

    Richtig. Und das macht Höcke eben als V-Mann verdächtig , wenn er sich mit solchen VS-Gestalten abgibt.

  66. Von unserer Seite wurde die dabei entstandene unmittelbare Nähe selbstverständlich friedlich und ruhig gestaltet, während die Linken sich die Seele aus dem Leib plärrten.

    Das linke Gesockse ist auch krank, die haben alle schlimme seelische Krankheiten, das sind Psychopathen, und gehören in eine Gummizelle weggesperrt.

  67. Aus dem Gejaule der linken Köter steigt nur der Geruch der Angst auf.
    Riecht ihr es? In den „intellektuellen Zirkeln“, den „progressiven Versammlungen“, bei den Pfaffen und ihren Vereinen?
    Es stinkt nach Angst. Das ganze linke Europa stinkt danach.
    Sie fürchten sich und werden panisch, beißen um sich wie die eingepferchten Ratten.
    Jaaa!
    Sie wissen, was über sie kommt, wenn dem Volk die Geduld ausgeht an dem Tag, wo der Offenbarungseid kommt, der zigfach „gerettete“ Euro krepiert, die Griechenland-Garantien schlagend werden und sich das Ersparte zweier Generationen in Luft auflöst.
    Dies irae!
    Fürchtet euch nur.
    Aber ich sage euch, ihr fürchtet euch noch nicht genug, ihr linken Krakeeler!
    Eine Schutzmacht nach der anderen ist euch abhanden gekommen. erst DDR und UdSSR, dann der Yankeedreck. Jetzt fliegt euch noch die EUdSSR um die Ohren und dann schlägt die Stunde der Patrioten!
    Darwin kommt mit dem engen Kamm um den genetischen Müll aus dem Pelz zu striegeln. Er beginnt gerade.
    Fürchtet euch!

  68. Heute war iNNer Franken-Prawda auch ein Artikel drin, in dem kübelweise Schmutz über Tegetmeyer und Pegida auskippt wurde. An den durch Gegendemos verursachten Verkehrsstaus und ähnlichem sind natürlich ausschliesslich die Pegida Leute schuld.
    Ich weiss nicht, darf man so einen Artikel direkt abschreiben?

    #23 Union Jack; Seit wann liegt Jena in Syrien, Thüringen könnte ich vielleicht noch glauben.

    #34 Tomaat; Ja klar, überfordert, wenn jemand mit seinem Amt und dem ihm aufgenötigten Kriegsnobelpreis überfordert war, dann eindeutig sein Vorgänger. Der hat doch nicht ein einziges seiner vielen Wahlversprechen erfolgreich durchgeführt. Und von dieser Amtsenthebung träumen die vereinten Linken bei uns seit der Wahl. Die sollten das lieber bei Erika ins Kalkül ziehen.
    Auch heute war wieder ein Artikel in s.o.

    #81 Placker; s.o. Ich les das Agitpropbladl auch nur, weils meine Mutter hauptsächlich wegen der Todesanzeigen hat. Bei deinen Eltern wirds sich wohl ähnlich verhalten.

  69. #85 D Mark (16. Feb 2017 19:46)

    #80 Freya- (16. Feb 2017 18:49)

    Haha, soll ich lachen:-) Ich war schon hier als Stefan Herre den Kriegstreiber Bush in Mainz Willkommen hieß, was ich schon damals als absoluten Schwach…

    Ich glaube nicht, dass aus dieser Zeit sonst noch jemand hier ist.

    Das könnte ein Irrtum sein.

  70. Denunzianten-Dreckschweine und mittelalterliche Hexenjäger.

    Wären früher selber bei SS und SA gewesen.

    Kein Versehen.

  71. Halt doch mal die Klappe auf dem Spaziergang! Glaubste, so bekommste den Normalbürger auf die Straße?

    So müssen Spaziergänge ablaufen:

    https://www.youtube.com/results?search_query=pegida+november+2014

    Stimmt, irgendwie ist der Drive raus!? Vor drei Jahren hätte PEGIDA auch in Nürnberg mehr Menschen auf die Straße bekommen.
    Ich denke, dass das patriotische Lager mit ihren unterschiedlichen Gruppierungen und der AFD sich nicht einig ist. Somit bleiben wohl viele Möglichkeiten im „Wahljahr 2017“ mal wieder auf der Strecke.

  72. #97 mbisch_de
    Früher sah man auch Eltern mit Kinder mitgehen. Aber nachdem die Gewalt durch die Antifa immer mehr zugenommen hat, meiden viele Pegida-Anhänger die Demonstrationen. Außerdem haben die linken Volksverräter Kameras dabei, mit denen sie die Protestler ablichten, um sie beruflich in Schwierigkeiten zu bringen. Ob solcher Ungeheuerlichkeiten braucht sich niemand wundern, dass die Teilnehmerzahlen gesunken sind.
    Die Antifa handelt terroristisch, deshalb gehört sie verboten.

  73. Diese linken Dreckschweine bewegen sich doch meistens am Rande des legalen. Ihre Devise: Legal-Illegal-scheißegal
    Und das zeigt sich heute immer noch.
    Die behaupten einfach irgendwas, das kann eine Beleidigung oder Denunziation sein. Schreien das in einem Brustton der Überzeugung hinaus und schon haben sie recht-zumindest glauben sie das.

    Ich meine, daß mit Argumenten diesen elenden Mistkäfern nicht beizukommen ist. Die provozieren aus Prinzip.
    Das haben die von ihren Alt-68érn Pappies und Mammies gut gelernt.

Comments are closed.