Gestern jährte sich der Todestag der Geschwister Scholl und ihrer Mitstreiter der Gruppe »Weiße Rose«. Die jungen Menschen wussten, dass sie einen aussichtslosen Kampf gegen die Nazidiktatur führten. Aber sie führten ihn mit Mut, Leidenschaft und Opferbereitschaft. Gegen die Masse der Mitläufer, gegen die Parteidiktatur, gegen die Täter. Nun haben am Mittwoch ausgerechnet SPD & Co. an die Patrioten erinnert und versuchen, deren Vermächtnis eines christlichen, patriotischen, deutschbewussten Widerstands für sich zu instrumentalisieren.

Dabei kann kein Zweifel daran bestehen, dass alles, für was die Scholls und ihre Mistreiter kämpften, der heutigen volksfeindlichen Politik von SPD und Konsorten entgegensteht. Doch die Erlebnisgeneration ist längst tot und kann sich nicht wehren. Hans Hirzel, Begleiter der Scholls, konnte es noch. Seine Erinnerungen an den Anti-Nazi-Widerstand übergab er vor seinem Tod an Götz Kubitscheks Verlag Antaios, wo sie unter dem Titel „Im Umfeld der Weißen Rose. Erinnerungen an die Jahre 1942 bis 1945“ auch erschienen sind.

Hans Hirzel (1924 bis 2006), Bruder von Susanne Zeller-Hirzel, die am 7. Juli 2012 unter anderem mit PI-Autor Michael Stürzenberger die Weiße Rose wiedergründete, kam biographisch dabei aus einer fernen Zeit: Er war ein guter Freund der Geschwister Scholl, am Rande in die Widerstandsgruppe Weiße Rose involviert und entging – anders als seine Freunde – nur knapp dem Todesurteil. Seine Erinnerungen an den Ablauf der entscheidenden Tage im Februar 1943 lesen sich wie ein Krimi – nur, dass hier Realität beschrieben wird.

Was deutlich wird, ist das Gottvertrauen, das Hirzel, Scholl usw. ermutigten, Widerstand zu leisten. Deutlich wird auch, welche konspirativen Mittel genutzt werden mussten, um den Nazi-Häschern nicht aufzufallen. Interessant ist darüber hinaus aber auch, dass Hirzel den Anti-Hitler-Kampf als eminent patriotisch wertete. In zwei Gesprächen, die „Im Umfeld der Weißen Rose“ beigefügt wurden, wird dies anschaulich.

Und aus dem Nachwort Ellen Kositzas erfährt man sogar, dass Hans Hirzel später Mitglied der Republikaner war und für diesen AfD-Vorläufer jahrelang im Wiesbadener Stadtrat saß. Die Linken waren damals fassungslos über diese Fortsetzung des Widerstands gegen die Zerstörung Deutschlands.

Bestellinformation:

Hans Hirzel – „Im Umfeld der ‚Weißen Rose’. Erinnerungen an die Jahre 1942 bis 1945“ (8,50 €)

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

87 KOMMENTARE

  1. Weiße Rose ist Geschichte!

    Andere Zeit, Andere Kommunikation.
    OT

    Am Morgen des 23.2.2017 meldet das ARD Früchstücks Fernsehen zum
    Wahlkampf in den Niederlanden:
    Reporter: Die Kriminalitätsrate in den Niederlande sinkt,
    also hat der Rechtspopulist Wilders die Unwahrheit verbreitet!??

    Strafrechtlerin: Jawohl die Kriminalitätsrate sinkt seit Jahren!
    Gründe wären das Jugendliche heute eher zuhause ”Computerspielen“
    würden! ! !
    Was einen verwundert das die Gefängnisse in den Niederlanden aus allen Nähten platzen
    In Deutschland sind die Gefängnisse ja auch so leer das man über legt diese zu Schließen (ironie off)

  2. Die “ Weisse Rose “ leistete Widerstand gegen die Nationalsozialisten, gegen die Zerstörer Deutschlands, also waren sie Patrioten.
    Klar auf welcher Seite sie heute stehen würden.

    Mein Held ist Georg Elser – Ein einfacher Mann mit gesundem Menschenverstand, Mut und Initiative. Sehr selten in Deutschland!

  3. PI:

    Hans Hirzel (1924 bis 2006), Bruder von Susanne Zeller-Hirzel, die am 7. Juli 2012 unter anderem mit PI-Autor Michael Stürzenberger die Weiße Rose wiedergründete,…

    Hört auf mit dem Quatsch, ihr macht euch nur lächerlich! Und die Republikaner waren auch nicht die Vorläufer der AfD, du meine Güte!

  4. Die Weisse Rose war sehr heterogen. Hirzel war ein Patriot, der später bei den Republikanern Mitglied würde.
    Sophie Scholl wäre wohl bei den Grünen gelandet.

    Im Winter 41/42 wurde die Bevölkerung aufgefordert, für die in Rußland kämfenden deutschen Soldaten Winterkleidung zu spenden. Sophie war dagegen. Sie begründete ihre Haltung mit den Worten: „Ob jetzt deutsche Soldaten erfrieren oder russische, …ist gleichermaßen schlimm. Aber wir müssen den Krieg verlieren.

    http://www.sophie-scholl-rs.de/?page_id=789

  5. #3 offley (23. Feb 2017 13:38)

    Mein Held ist Georg Elser – Ein einfacher Mann mit gesundem Menschenverstand, Mut und Initiative.

    Warum?
    Kommunist, Bombenleger, nahm den Tod Unbeteiligter billigend in Kauf. Oder war die Kellnerin als Deutsche eh nicht unschuldig?

  6. Das Vermächtnis der Weissen Rose ist Parteien übergreifend, auch wenn das Einige nicht verstehen.

    Sie sagten die Wahrheit und wurden durch ihren gewaltsamen Tod zu Zeugen einer besseren Welt.

    Man kann ihnen für ihr Vermächtnis gar nicht genug danken.

  7. Bombenbauer festgenommen

    http://www.bild.de/news/2017/news/news-eilmeldung-anschlag-50569794.bild.html

    23.02.2017 – 13:25 Uhr

    Celle – Die niedersächsischen Sicherheitsbehörden haben einen 26-Jährigen festgenommen, der einen Sprengstoffanschlag vorbereitet haben soll.

    Bei der Durchsuchung seiner Wohnung in Northeim wurden Gegenstände aufgefunden, die für den Bau einer unkonventionellen Sprengvorrichtung geeignet sind. Dazu zählen chemische Materialien, die zur Herstellung eines Sprengsatzes mit dem Sprengstoff Acetonperoxid benötigt werden, sowie die für eine Fernzündung erforderlichen elektronischen Bauteile.

    Der Beschuldigte ist der salafistischen Szene zuzurechnen. In seiner ersten verantwortlichen Vernehmung hat er eingeräumt, geplant zu haben, Polizeibeamte oder Soldaten in eine Falle zu locken und diese mit einem selbst gebauten Sprengsatz zu töten.

    Die umfangreichen Ermittlungen dauern an.

  8. Greift/fasst die Weiße Rose nicht an! Lasst es! Egal wo die heute wären, ich kenne kaum mutigere Menschen als diese!

  9. Bin selber in eine Geschwister Scholl Schule gegenagen, und da war logischer Weise das historische der Namensgeber der Schule immer ein Thema.

    Aber ich denke nicht das dies heute vergleichbar wäre. Andere Zeiten / andere Herausforderungen

    Geschichte ist das was sie ist ein Rückblick, und Anlass zum Nachdenken!

  10. Danke für die Erinnerung! Die machen einen so kirre, dass man es irgendwann selbst glaubt mit der „Weißen Rose“ als linkem Widerstand!

  11. Was für eine Frechheit der Deutschland-Abschaffer von der Scharia-Partei, diese freiheitliche, patriotische Tradition für sich zu reklamieren! Und gleichzeitig die „Erlebenden“ des 13. und 14. Februar 1945 in Dresden verleugnen und diffamieren, pfui! Auch wenn das ein FDP-Bonze war, die Linken machen es genauso.

  12. #3 offley

    Mein Held ist Georg Elser – Ein einfacher Mann mit gesundem Menschenverstand, Mut und Initiative. Sehr selten in Deutschland!

    Nun, für mich ist er ein Terrorist. Acht Menschen starben bei dem Attentat, darunter völlig Unbeteiligte und das hat er billigend in Kauf genommen. Hitler wurde nicht von Heerscharen von „Security“ geschützt wie unsere ähm Volksvertreter heute. Elser hätte ihn also leicht mit einem Schuss töten können, eine Waffe hätte er mit seinen Verbindungen zum „Roten Frontkämpferbund“ sicherlich bekommen. Aber dann hätte er ja auch nicht mehr in die Schweiz flüchten können. Wobei ich ihm Mut und Initiative keinesfalls absprechen möchte, ihn aber auch nicht zur Lichtgestalt idealisiere.

  13. Werner und Hans Scholl schließen sich daraufhin der von den Nazis verbotenen Bündischen Jugend an. Als sie 1937 wegen dieser Mitgliedschaft verhaftet werden, tobt Robert Scholl über Hitler: „Wenn die meinen Kindern etwas antun, gehe ich nach Berlin und knalle ihn nieder“, zitiert Inge Scholl später den Zornausbruch ihres Vaters. „Einen solchen Satz vergisst man nicht“, berichtet sie, „weil er das Gefühl gibt: Du stehst auf Granit. Du hast jemanden hinter dir. Das ist wichtig in solchen Zeiten.“

    http://www.spiegel.de/einestages/hinrichtung-von-hans-und-sophie-scholl-erzogen-zum-widerstand-a-951049.html

    Was wäre wenn das Väter und Mütter, deren Kinder dem Multikultiwahn zum Opfer gefallen sind, heutzutage im Jahr 2017 äußern würden?

  14. Die Mitglieder der Weissen Rose haben den Sozialismus bekämpft, den nationalen Sozialismus. Nationale Sozialisten kürzt man ab: Nazis! Die damals regierende Partei:
    Nationalsozialistische DEutsche Arbeiterpartei oder kurz NSDAP!
    Die Weisse Rose kämpfte im Widerstand gegen den Terror der nationalen SOZIALISTEN!
    Es war also ein Kampf gegen LINKS, ganz LINKS!
    ENDE.
    Der Rest ist Geschichte, egal ob der versoffene Messias aus Würselen von den Spezialdemokraten diese jungen Deutschen Widerstandskämpfer nun für sich vereinnahmen will oder nicht.
    H.R

  15. Ob die Republikaner die Vorläufer der AfD waren, darüber kann man streiten. Worüber man nicht streiten kann ist, dass die SchariaParteiDeutschland (SPD) und ihre linken Verbündeten ebenso verliebt in einen gewalttätigen Islam sind wie einst der Mörder dieser patriotischen jungen Menschen, Adolf Hitler und seine Schergen.
    Da kann man nur sagen Pfui, wer ist wohl hier wem am nächsten?

  16. Da dürfen die deutschen Eltern ihrer als „Kartoffel“, „Opfer“ und „Schlampe“ von ihren mohammedanischen Mitschülern beschimpften Kinder wohl endlich aufatmen.
    Denn dann wird wohl die „Einbahnstraße Rassismus“ ein Ende haben, und die Klagen der deutschen Kinder werden endlich ernst genommen und geahndet.

    „Oberkotzau
    AfD-Politiker wird Rektor an „Schule ohne Rassismus“

    „Schule ohne Rassismus“ prangt groß auf der Webseite einer Schule in Oberfranken. Für die Einrichtung wurde nun ein neuer Rektor berufen – ein AfD-Politiker. „Katastrophal“, sagt ein Elternbeiratsvertreter.“

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article162311624/AfD-Politiker-wird-Rektor-an-Schule-ohne-Rassismus.html#Comments

  17. #14 nur_meine_meinung

    Mutatis mutandis gilt das auch für Stauffenberg. Die Aktentasche mit der Zeitzünder-Bombe wurde etwas an die Seite gestellt, so dass Hitler nur leicht verwundet wurde, als Stauffenberg schon weg war. Ein Schuss aus der Pistole hätte aber unweigerlich seinen eigenen Tod bedeutet.

    Dennoch bleiben alle diese Widerständler, auch Elser, Helden für mich, aber eben auch Menschen in ihrer Unvollkommenheit. Vielleicht braucht es heute einen wirklichen Märtyrer, um die Menschen wachzurütteln, dass ihr Land, ihre Welt unwiederbringlich zerstört wird.

  18. #4 Heta

    Hans Hirzel (1924 bis 2006), Bruder von Susanne Zeller-Hirzel, die am 7. Juli 2012 unter anderem mit PI-Autor Michael Stürzenberger die Weiße Rose wiedergründete,…

    Hört auf mit dem Quatsch, ihr macht euch nur lächerlich! Und die Republikaner waren auch nicht die Vorläufer der AfD, du meine Güte!

    ………………………………..

    Heta du ANTIFA schaue wenigstens mal in Wikipedia
    an und die Info von PI https://www.pi-news.net/2012/12/susanne-zeller-hirzel-ist-tot/

    von 2012.

  19. Das Regime hier ist N A Z I

    Es ist egal ob der Faschismus links, rechts, unten, oder oben liegt…

    ..Faschismus ist und bleibt Faschismus

  20. #5 Ritterorden (23. Feb 2017 13:42)
    Ginge es nach Dir wären wohl die Grünen Vorläufer der AfD!
    =============
    Quatsch.

    Ich verstehe nicht, was dieser Bericht soll, nur weil die SPD diese erwähnt, oder wie oben geschrieben „sich damit instrumentalisiert“.
    Bitte!

    Das ist über 70 Jahre her! Heute sind andere Gegebenheiten. Ich handele (übertrieben) ja auch nicht 1:1 nach der Bibel oder dem Koran.

    Keine Frage! Das, was die Mitglieder der weißen Rose „getan“ haben, zeugt von absolutem Mut.

    Ungerechtigkeiten entgegenzutreten mit der Gefahr des Todes, RESPEKT!!!

    Dieser Bericht in Zusammenhang mit der SPD kommt mir so vor, als würde man mit aller Gewalt „anti“ suchen.

    ÜBERTREIBEN Sie bitte nicht. Die Folge ist, daß man Sie nicht mehr 100% ernst nimmt. Das wollen Sie ganz bestimmt nicht!

  21. #8 Kaleb (23. Feb 2017 13:45)

    Bombenbauer festgenommen
    ________________________________

    Komisch,in den Brutstätten, der Länder, von wo diese Kraturen der Hölle entsprungen sind, hört man irgendwie „gefühlt“ weniger über etwaige Verhaftungen..

    …großartig hier!

  22. Fr. Petry, wussten Sie, dass Russland Mini-Reichstag zum Erstürmen baut? Wollen die Russen wieder Deutschland befreien? Wenn ja, dann haben wir „Kölschen Silvester 2015/16“ jeden Tag.

  23. Die Geschwister Scholl waren Helden in ihrer Zeit, was sie heute täten, wen sie wählen oder wofür sie kämpfen würden, wissen wir nicht – und müssen dies auch nicht wissen, denn, wie gesagt, sie waren Helden in IHRER Zeit – und natürlich sollte man ihrer in Respekt und Bewunderung gedenken.
    Lasst uns alle Energie darauf verwenden, uns jetzt und heute einzusetzen für das, was uns richtig und sinnvoll erscheint – alles andere ist Mutmaßung, Spekulation und Traumtänzerei.

  24. #18 Marie-Belen (23. Feb 2017 14:01)
    „Schule ohne Rassismus“ prangt groß auf der Webseite einer Schule in Oberfranken. Für die Einrichtung wurde nun ein neuer Rektor berufen – ein AfD-Politiker. „Katastrophal“, sagt ein Elternbeiratsvertreter.”
    =======================================================

    Das einzige was offenbar „katastrophal“ erscheint ist der Geisteszustand des Elternbeiratsvetreters. Gesinnungsgestörte Ideologen habe in gewählten Gremien, gleich welcher Art, absolut nichts zu suchen.

  25. Ihc finde solche Leichenfleddereien grundsätzlich daneben. Egal ob von links oder rechts.

  26. #25 Obronski (23. Feb 2017 14:15)
    Für allen Russophilen

    “Russland baut Mini-Reichstag zum Erstürmen” – Warum?

    http://www.focus.de/politik/ausland/attraktion-fuer-militaerbegeisterte-jugendliche-russland-baut-mini-modell-des-reichstags-zum-erstuermen_id_6689762.html
    _______

    Bin nun wirklich kein „russophiler“ und Fan vom Islam/Iranatomwaffenaufrüster Putin aber ein Nachbau des strategisch völlig unbedeutsamen, nicht militärisch ausgebauten Reichstag um diesen besser stürmen zu können? Kompletter Unsinn. okay, vielleicht ein symbolischer Akt.

  27. #24 Vernunft13
    #5 Ritterorden (23. Feb 2017 13:42)
    Ginge es nach Dir wären wohl die Grünen Vorläufer der AfD!
    =============
    „Quatsch.

    Ich verstehe nicht, was dieser Bericht soll, nur weil die SPD diese erwähnt, oder wie oben geschrieben “sich damit instrumentalisiert”.
    Bitte! …..“

    ______________________________________________

    Kein Quatsch – selber Quatsch!

    Die ganze Gülle des Gender-/PC-Gedöns der linksextremen Radikalen baut auf den Schuldkult.

    Wie von Höcke bereits öffentlich verurteilt
    – „Schande-Rede“ – wird auch die „Weiße Rose“ von
    der linken Bande für diesen Schuldkult mißbraucht und das im doppelten Sinn. Die weiße Rose bekämpfte die Nazis und damit auch den Internationalen Sozialismus!

    Der Schuldkult muss beendet werden. Der Irrsinn des linken Mainstream muss enden.

  28. Hier sind ein paar Verstörte aus Düsseldorf:

    DÜSSELDORF STELLT SICH QUER – KEIN FUSSBREIT DEM RASSISMUS!

    GRUPPEN UND -INITIATIVEN:

    Aktion Rheinland
    Antifaschistische Linke Düsseldorf
    AStA FH Düsseldorf
    Attac Düsseldorf
    Brigada Hora Azul
    CSD Düsseldorf
    DGB – Düsseldorf/Bergisch Land
    Die Änten
    Die Linke KV Düsseldorf
    Die Linke.SDS Düsseldorf
    Dissidenti Ultra
    DKP Düsseldorf
    F95.Antirazzista
    fifty fifty
    GEW-Düsseldorf
    gruppe_f
    Hochschulpolitikreferat der HHU
    Hypers 2001
    i furiosi
    internationale sozialistische linke (isl)
    Kopfball Düsseldorf
    Light Brigade Düsseldorf
    Linksjugend [’solid] Düsseldorf
    Linksjugend [’solid] NRW
    Piraten Düsseldorf
    SDAJ Düsseldorf
    Interventionistische Linke (See Red!)
    SJD – Die Falken
    Sozialverband Deutschland
    STAY!
    Türkeizentrum Düsseldorf
    Verdi Unterbezirk Düsseldorf
    VVN / BdA Düsseldorf

    http://duesseldorf-stellt-sich-quer.de/

  29. Diktatoren benutzten schon immer mutige, inzwischen verstorbene Helden, um ihr Handeln zu legitimieren.
    Sogar der Name Jesus wurde und wird für diese Diktatoren benutzt.
    Immer, wenn andere Meinungen nichts zu gelten haben, wo unter Strafe gestellt wird, wenn Menschen sich eine eigene Meinung bilden, ist die Diktatur im Kommen.
    Und sei es nur, wenn Menschen ob ihrer abweichenden Meinung verspottet oder ausgegrenzt werden.
    Das sind schon die Anfänge einer Diktatur.
    Jeder Diktator sieht sich selbst als den einzig richtig handelnden an.
    Er ist „Gott“.
    Da er aber nun mal nicht unsterblich ist und im stillen Kämmerlein mit seiner Fehlbarkeit, Sterblichkeit, Schwachheit konfrontiert wird, wird er in seiner Angst und Wut alles erschlagen, was ihn auch noch außerhalb seiner Kammer daran erinnert, nicht unfehlbar zu sein.
    Er ist Gefangener seines selbst geschaffenen monströsen Ichs und zieht andere in das schwarze Loch seiner selbst mit hinein, wenn man ihn läßt.
    Und dann gibts genug Statisten, die dieses Theater mitspielen, die dauerklatschen, mit nem behämmerten Grinsen mit den Köpfen nicken, bis zum Hirn-Trauma..
    Im Machtbereich eines schwarzen Lochs braucht und kann man sich nicht mehr selbstständig bewegen, man wird bewegt.

  30. #27 Obronski (23. Feb 2017 14:19)
    Fr. Petry, wussten Sie, dass Russland Mini-Reichstag zum Erstürmen baut? Wollen die Russen wieder Deutschland befreien?
    _______

    Wieder? Ohne die Westfront, Zerstörung der Nachschubwege und Infrastruktur durch Westalliirte (also AMIS) und ohne die amerikanische Unterstützung für Russland mit Waffen, LKW und Rohstoffen wäre die rote Armee von der Wehrmacht verputzt worden. Deutschland wurde von den Amis befreit PUNKT

  31. #35 kasusknacksus

    Ich hatte schon etwas zum Schuldkult gesagt aber was meinst du mit:

    „Schlimm finde ich auch, dass auf dieser Plattform hier, die früher mal ein echter Ort von Meinungspluralismus war, mittlerweile kaum mehr ein Text ohne den braunen Dünnpfiff aus Schnellroda auskommt.“

    Hier möchte keiner irgend einen Menschen aufgrund seiner Religion oder seiner Hautfarbe vernichten wie es die Nazis taten. Hier geht es um Deutschland und wie man sich künftig vor Ausbeutung und Terrors im eigenen Land schützen kann!

    Also, was meinst du mit braunen Dünnpfiff aus Schnellroda?

  32. Endlich setzt sich mal ein schulleiter für eine Minderheit ein:
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article162311624/AfD-Politiker-wird-Rektor-an-Schule-ohne-Rassismus.html#Comments Im Text ist folgendes zu lesen:
    ZITAT:Er stehe hinter dem Prädikat „Schule ohne Rassismus“. „Selbstverständlich“ werde er die Arbeitskreise zu dem Thema an der Schule weiterführen. Ihm sei bewusst, dass die Schule einen Migrantenanteil von mehr als 50 Prozent habe. Die Kritik der AfD richte sich gegen die Einwanderungspolitik, nicht gegen Menschen. „Ich bin nicht rassistisch“, stellt er klar. FAZIT: Wenn es mehr als 50% Migranten an dieser Lehranstalt gibt, dann wird der Rektor sich für die Minderheit der DEUTSCHEN Schüler stark machen. Das nennt man aktiven Schutz von Minderheiten.
    Wenn LINKE+GRÜNE den Minderheitenschutz nicht akzeptieren, dann gehört deses Gesindel mit einem kräftigen Tritt in den A*sch versehen, damit sie mal über demokratische Gepflogenheiten nachdenken lernen!
    H.R

  33. #36 AE

    „Diktatoren benutzten schon immer mutige, …
    Im Machtbereich eines schwarzen Lochs braucht und kann man sich nicht mehr selbstständig bewegen, man wird bewegt.“

    ————————————–

    Hast du auch eine eigene Meinung? Hört auf fremde Texte hier einzufügen! Verlinke es doch einfach!

  34. http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/wirtschaft-in-ostdeutschland-spuert-folgen-von-fremdenfeindlichkeit-a-1135952.html

    Arbeitsuchende lehnen im Osten potenzielle Jobangebote ab, weil sie das fremdenfeindliche Image abschreckt. Für die Wirtschaft im Osten könnte das Folgen haben.

    Der stellvertretende Leiter der Dresdner Niederlassung des Ifo-Instituts, Joachim Ragnitz, mahnte allerdings, es sei „sehr vereinfacht“, die Schwierigkeiten abgelegener ländlicher Regionen in Ostdeutschland bei der Suche nach ausländischen Arbeitskräften „allein oder auch nur primär“ auf Fremdenfeindlichkeit zurückzuführen.
    Wenn Ausländer nicht dorthin wollten, habe das eher mit einem Mangel an Arbeitsplätzen – insbesondere auch für Familienangehörige – oder allgemein mit ungünstigen Lebensbedingungen zu tun.

    ..

    Ohne gehts eben nicht 😉

    ttps://www.welt.de/politik/deutschland/article162319587/Dresdner-Polizei-laesst-sich-von-Pegida-Anhaenger-helfen.html

    ..

    omg – sie sind soo gut!

    ttps://www.welt.de/politik/ausland/article162312352/Muslime-helfen-bei-Wiederaufbau-von-juedischem-Friedhof.html

    Zeichen der Solidarität: US-Muslime haben in einer Online-Spendenaktion mehr als 100.000 Dollar zugunsten eines geschändeten jüdischen Friedhofs gesammelt.

    <<Das so eine kleine Aktion auf der anderen Seite der Welt, medial so aufgebauscht wird, um positives über eine Religionsgemeinschaft zu berichten, sagt einiges über selbige aus.<<

    ______________________________________________

    http://www.haz.de/Nachrichten/Politik/Niedersachsen/Anti-Terror-Einsatz-Mann-in-Northeim-festgenommen

    Die Polizei hat bei einem Anti-Terror-Einsatz in Northeim einen 26-jährigen Deutschen festgenommen. Der Mann, der der salafistischen Szene zugerechnet wird, soll einen Anschlag auf Polizisten und Soldaten vorbereitet haben.

    http://www.bild.de/regional/hannover/festnahme/salafist-in-northeim-50569574.bild.html

    Bei der Durchsuchung seiner Wohnung in Northeim wurden Gegenstände aufgefunden, die für den Bau einer unkonventionellen Sprengvorrichtung geeignet sind. Dazu zählen chemische Materialien, die zur Herstellung eines Acetonperoxid-Sprengsatzes benötigt werden, sowie die für eine Fernzündung erforderlichen elektronischen Bauteile.

    ttp://www.spiegel.de/politik/deutschland/niedersachsen-anschlagsplan-polizei-nimmt-26-jaehrigen-salafisten-fest-a-1135991.html

    Das war ja mal wieder knapp.

  35. Ein bisschen Geschichte wäre für die Asozialdemokraten mal interessant. Der Asozialdemokratische Bonzenbund lässt in letzter Konsequens auf Andersdenkende schießen!

    Das die Asozialdemokraten Arbeiter, die ihr schmieriges Spiel durchschauen, wie die Pest hassen, ist doch nur den Deppen nicht geläufig.
    Wie sehr ich mich für Arbeiter schäme die diesen Verein noch wählen.

    Bäh, einfach widerlich!

  36. Neues Gutmenschen-Propaganda für Ihre Kinder: „Bibi Blocksberg – Tohuwabohu Total“
    In seinem Artikel „Flüchtlinge spucken Bibi und Tina in die Suppe“ läßt Autor Peter Praschl in der Welt Dampf ab über die politische Konditionierung unserer Kinder und Jugendlichen.
    Nett geschrieben, kritisiert es leichtfüßig die systematische Entproblematisierung und Verniedlichung des Flüchtlingsthemas durch die i.d.R. rot(z)grünen gutmeinenden Kinderbuchautoren.
    Völlig an der Realität der Flüchtlingskriminalität und -gewalt vorbeigeschrieben, wird in dem Buch – dank “ Hex, hex!“ natürlich immer alles supi gut.
    Im echten Leben hingegen würde die Geschichte ganz anders ablaufen:
    da würden die Flüchtlinge vor einem verschlossenen schloss Falkenstein stehen und Bibi anflehen, Ihnen irgendwie das Tor zu öffnen weil es ja ihre Villa sei und sie (die Flüchtlinge [Zigeuner wahrscheinlich]) sich – wie dumm! – ausgesperrt hätten.
    Die liebe Bibi würde das natürlich sofort glauben und den armen
    Flüchtlingen „Hex, hex!“ ganz schnell Tür und Tor zum Schloss öffnen.
    Zu Dank würden sie und ihre Freundin Tina von den Flüchtlingen dann in die
    Villa eingeladen werden und dieser Einladung selbstverständlich freudig Folge leisten.
    In der leerstehenden Villa würden die beiden dann von den Rapefugees abwechselnd vergewaltigt werden, derweil diejenigen, die gerade nicht dran sind mit vergewaltigen bzw. über die beiden schon drüber gerutscht sind, alles aus der Villa fortschleppen was nicht niet- und nagelfest ist.
    Das Ganze wird nur ab- und zu unterbrochen vom Klingeln des Telefons im Schloss weil ein paar polnische Zigeuner der Meinung sind, man könne diesen Laden ja wohl auch mittels Enkeltrick ausräumen, ohne persönlich dort aufzuschlagen.
    Um lästige Zeugenaussagen zu unterbinden, messert der letzte Vergewaltiger die beiden Mädchen dann so lange bis sie, des Lebens überdrüssig, den finalen Abgang und somit keine Zeugenaussage mehr machen – Hex, hex.

    https://www.welt.de/kultur/kino/article162297426/Fluechtlinge-spucken-Bibi-und-Tina-in-die-Suppe.html

  37. Stauffenberg war ein Nazi, der lange Hitler gefolgt ist. Erst als die sichere Niederlage sichtbar war, wurde eine Bombe gelegt.

  38. Die Weiße Rose waren schon immer glühende Linke, sprich (National-) Sozialisten. Sie waren lediglich unzufrieden, damit wie Hitler und Co. ihren geliebten Sozialismus „missbraucht“ haben.

    Trotzdem bleibt Ihr Einstehen für Humanität gedenkenswürdig.

  39. Wohlgemerkt zu einer Zeit, als es wirklich todgefährlich war Courage zu zeigen.

    Nicht wie heute, wo jeder auf billigste Weise „Courage“ zeigen kann

  40. Auf der MZ-Seite gibt es ein sehr sehenswertes Video zum Besuch von Falstaff/Schulz in Halle,sein Kammerdiener ist auch dabei.

  41. OT

    Soeben in „heute express“

    In Köln regieren jetzt die Narren im Rathaus.
    ??????
    Die regieren dort doch das ganze Jahr.

  42. #23 Tolkewitzer (23. Feb 2017 14:15)

    Bombenleger haben nie etwas heldenhaftes!
    So kann ich auch Stauffenberg nicht ehren.
    Hätte er die Pistole gezogen (als Offizier hatte er die dabei)und Hitler erschossen, dann wäre er ein Held. Aber so…

    Ich bin fast immer mit Ihnen d’accore. Genau hier nicht ganz. In der „Wolfsschanze“ und im Führerbunjer durfte NIEMAND in Gegenwart Hitlers eine Waffe tragen. Die wurden vorher abgegeben,

  43. So so, die Republikaner waren die Vorläuferpartei der AfD? Was für ein Schmarrn.

    Die Zeit des Nationalsozialismus war einzigartig. Es ist unanständig den Widerstand zum Zwecke der Selbsterhöhung in der Gegenwart auf sich selbst zu projizieren. Völlig egal aus welchem Lager das kommt.

  44. #59 Mark von Buch

    In der “Wolfsschanze” und im Führerbunjer durfte NIEMAND in Gegenwart Hitlers eine Waffe tragen. Die wurden vorher abgegeben

    Das ist falsch! Erst nach dem Attentat wurden den Teilnehmern an Bescprechungen, Besuchen usw. die Waffen abgenommen, vorher wäre so ein Verhalten als ehrenrührig empfunden worden.

  45. #46 D500   (23. Feb 2017 14:44)

    Sie haben recht.
    Nun, die Vergangenheit lässt sich nicht zurück spulen.
    Ich würde mit dem Kuscheln mit dem Russischen Bären bisschen aufpassen. – Von der Geschichte kann man viel lernen um nicht die gleichen Fehler zu machen und dann für Jahrzehnten dafür büßen.

    Jetzt müssen alle Hände und Köpfe mit Hr. Trump für die Freiheit der westlichen Kultur an Bord kommen.

  46. die Weiße Rose wollte seinerzeit Deutschland retten und nicht abschaffen.

    Daher war die weiße Rose sicherlich nicht links geeicht!

  47. #2 Dortmunder Buerger (23. Feb 2017 13:37)
    Es müßte heißen:

    “Weiße Rose, heute gegen die Linken.”
    ———————————————-
    Aber nein, lieber Dortmunder Buerger!
    Die Überschrift:
    Weiße Rose – heute bei den Linken? –
    beschreibt mit dem Verb und dem Fragezeichen den Versuch der Linken Bewegungen in Deutschland (LinkeGrüneRoteGelbeSchwarze), so zu tun, als sei die Weisse Rose damals eine Bewegung gegen die angeblich rechten Nazis gewesen.
    Das stimmt aber so nicht:
    Die Weisse Rose war eine Patriotische Gruppe, die gegen die in Wahrheit selbst LINKEN NATIONALSOZIALISTEN arbeitete!
    Es gibt dazu gutes Material im Internet:
    „Weisse Rose Marc Doll“ : In einem kurzen Vortrag erläutert er die Zusammrnhänge.
    Außerdem gibt es noch ein gutes Video von russischen und englischen Wissenschaftlern über das Sowjet-Thema.: „die sowjet story“

    Das Thema ist derzeit wieder brisant. wenn man nach Brüssel schaut. Dort haben die Linken einen Europäischen Sowjet (sowjet = Rat) installiert und eine Europäische Kommission mit Kommissaren!
    Außerdem gibt es noch Apparatschiks (z.B.Verheugen), die neue Ermächtigungsgesetze, meist in Form von Verordnungen erfinden!
    Klick and see befor you have been died!

  48. #25 Bin Berliner (23. Feb 2017 14:09)

    „Das Regime hier ist N A Z I

    Es ist egal ob der Faschismus links, rechts, unten, oder oben liegt…

    ..Faschismus ist und bleibt Faschismus“

    Der Faschismus ist eben überall – bock auf einen Tanz?

    D.A.F – Der Mussolini
    https://www.youtube.com/watch?v=vSgGNd6thrc

  49. Heute aus Seite 3 der „JF“ ein interessantes Interview mit Imad Karim.

    „Die Eliten glauben, die Dialektik der Geschichte bestimmen zu können. Sie irren sich leider. Sie sehen nicht, daß unsere Werte Werte sind, diman durch einen historischen, nicht selten schmerzhaften Prozeß erringen muß – und genauso auch wieder verlieren kann. Die Eliten glauben, unsere Werte seien universal und setzen sich dabei irgendwann von allein durch. Das aber könnte sich für die pluralistische, freiheitliche Gesellschaft als ein tödlicher Irrtum erweisen“

    Immanuel Kant’s „Kategorischer Imperativ“ scheitert im Islam…

  50. #64 weanabua1683 (23. Feb 2017 15:41)

    #2 Dortmunder Buerger (23. Feb 2017 13:37)
    Es müßte heißen:

    “Weiße Rose, heute gegen die Linken.”
    ———————————————-
    Aber nein, lieber Dortmunder Buerger!
    Die Überschrift:
    Weiße Rose – heute bei den Linken? –
    beschreibt mit dem Verb und dem Fragezeichen den Versuch der Linken Bewegungen in Deutschland (LinkeGrüneRoteGelbeSchwarze), so zu tun, als sei die Weisse Rose damals eine Bewegung gegen die angeblich rechten Nazis gewesen.
    Das stimmt aber so nicht:
    Die Weisse Rose war eine Patriotische Gruppe, die gegen die in Wahrheit selbst LINKEN NATIONALSOZIALISTEN arbeitete!
    Es gibt dazu gutes Material im Internet:
    “Weisse Rose Marc Doll” : In einem kurzen Vortrag erläutert er die Zusammrnhänge.
    Außerdem gibt es noch ein gutes Video von russischen und englischen Wissenschaftlern über das Sowjet-Thema.: “die sowjet story”

    Das Thema ist derzeit wieder brisant. wenn man nach Brüssel schaut. Dort haben die Linken einen Europäischen Sowjet (sowjet = Rat) installiert und eine Europäische Kommission mit Kommissaren!
    Außerdem gibt es noch Apparatschiks (z.B.Verheugen), die neue Ermächtigungsgesetze, meist in Form von Verordnungen erfinden!
    Klick and see befor you have been died!
    ………………………………….

    Dazu gibt es noch einen „Volksgerichtshof“ namens EuGH. Ausserdem schickt uns das Zentralkommitee der EUdSSR einen Statthalter Pontius Pilatus alias Kapo Schulze, der uns auf Linie bringen soll.

    Die EU, die EU, die hat immer recht!

  51. „Der Mussolini“
    -Deutsch Amerikanische Freundschaft-

    Geh‘ in die Knie
    Und klatsch‘ in die Hände
    Beweg‘ deine Hüften
    Und tanz‘ den Mussolini
    Tanz‘ den Mussolini
    Tanz‘ den Mussolini
    Dreh‘ dich nach rechts
    Und klatsch‘ in die Hände
    Und mach‘ den Adolf Hitler
    Tanz‘ den Adolf Hitler
    Tanz‘ den Adolf Hitler
    Tanz‘ den Adolf Hitler
    Und jetzt den Mussolini
    Beweg‘ deinen Hintern
    Beweg‘ deinen Hintern
    Klatsch‘ in die Hände
    Tanz‘ den Jesus Christus
    Tanz‘ den Jesus Christus
    Tanz‘ den Jesus Christus
    Geh‘ in die Knie
    Und dreh‘ dich nach rechts
    Und dreh‘ dich nach links
    Klatsch‘ in die Hände
    Und tanz‘ den Adolf Hitler
    Und tanz‘ den Mussolini
    Und jetzt den Jesus Christus
    Und jetzt den Jesus Christus
    Und klatsch‘ in die Hände
    Und tanz‘ den Kommunismus
    Und jetzt den Mussolini
    Und jetzt nach rechts
    Und jetzt nach links
    Und tanz‘ den Adolf Hitler
    Tanz‘ den Adolf Hitler
    Und jetzt den Mussolini
    Und jetzt den Mussolini
    Tanz‘ den Jesus Christus
    Beweg‘ deinen Hintern
    Und wackel‘ mit den Hüften
    Klatsch‘ in die Hände
    Und tanz‘ den Jesus Christus
    Und tanz‘ den Jesus Christus
    Und jetzt den Mussolini
    Und tanz‘ den Adolf Hitler
    Gib mir deine Hand
    Gib mir deine Hand
    Und tanz‘ den Mussolini
    Tanz‘ den Kommunismus
    Tanz‘ den Kommunismus
    Und jetzt den Mussolini
    Und jetzt den Adolf Hitler
    Und jetzt den Adolf Hitler
    Und jetzt den Jesus Christus
    Und jetzt den Mussolini
    Und jetzt den Kommunismus
    Und jetzt den Adolf Hitler
    Und jetzt den Mussolini
    Und jetzt den Mussolini
    Tu‘ den Mussolini
    Tanz‘ mit mir den Hitler
    Tanz‘ mit mir den Hitler
    Und geh‘ in die Knie
    Beweg‘ deine Hüften
    Klatsch‘ in die Hände
    Und tanz‘ den Jesus Christus
    Und tanz‘ den Jesus Christus
    Und jetzt den Mussolini…

  52. #61 nur_meine_Meinung (23. Feb 2017 15:22)

    Das ist falsch! Erst nach dem Attentat wurden den Teilnehmern an Bescprechungen, Besuchen usw. die Waffen abgenommen, vorher wäre so ein Verhalten als ehrenrührig empfunden worden.

    Sie haben recht. Erst nach dem Attentat das Waffenverbot. Ich war im Irrtum. Sorry.

  53. #7 Ritterorden (23. Feb 2017 13:42)

    „@Heta:

    Ginge es nach Dir wären wohl die Grünen Vorläufer der AfD!“

    In Teilen ganz sicher, aber die gründeten dann die ÖDP. Teils gingen Urgrüne gar zur NPD oder ganz aus der Politik und/bzw. sind die längst verstorben, wir können sie nicht mehr fragen.

    Mit der Gründungsgeschichte der „Grünen“ sich zu befassen lohnt.

  54. #69 Tolkewitzer (23. Feb 2017 16:03)

    Ist aber auch egal – Schnee von gestern.
    Trotzdem ist es ein Irrglauben, daß, hätte Stauffenberg Versuch geklappt, der Krieg zu Ende gewesen wäre. Churchill war da anderer Meinung.

    Sag‘ ich doch: fast immer d’accore …

  55. #69 Tolkewitzer (23. Feb 2017 16:03)
    (…) Churchill war da anderer Meinung.
    ———————————————
    Churchill und BomberHarris und die Amerikaner unter Eisenhauer und Roseveld, waren genau so Menschenschlächter, wie Stalin und Hitler und seit 1400 Jahren die Moslems – usw. usw.
    Jetzt wird in Brüssel gerade die „Schlachtung
    der Europäer“ vorbereitet.
    Doch dieses Mal sollen die Meuchler die Neger aus Zentralafrika sein!
    Wolle mer das zulasse? TADAAA TADAAA TADAAAAA

  56. Sehr interessant, dieser Artikel. Hätten wir damals gelebt, viele von uns wären nicht so mutig gewesen wie die Geschwister Scholl. Ich bewundere sie – und ihre Freunde.

    #35 Birgit

    „Die Geschwister Scholl waren Helden in IHRER Zeit, […]
    Lasst uns alle Energie darauf verwenden, uns jetzt und heute einzusetzen für das, was uns richtig und sinnvoll erscheint – alles andere ist Mutmaßung, Spekulation und Traumtänzerei.“

    Sehr treffend. Danke!

  57. #64 weanabua1683 (23. Feb 2017 15:41)
    #2 Dortmunder Buerger (23. Feb 2017 13:37)
    Es müßte heißen:
    “Weiße Rose, heute gegen die Linken.”
    ———————————————-
    Aber nein, lieber Dortmunder Buerger!
    Die Überschrift:
    Weiße Rose – heute bei den Linken? –
    beschreibt mit dem Verb und dem Fragezeichen[…]
    =======================================================

    Genau deshalb ließ ich das ? ja auch weg.
    😉

  58. #1 merkel.muss.weg.sofort (23. Feb 2017 13:30)

    Wegen des Löschens des Beitrages zum Richtungsthema Demokratie-Soziale versus dem Anspruch der in „Sozial-Demokratie“ drinnen steckt solltet ihr wohl noch mal in Ruhe nachdenken. Ich habe vor den Richtungswechsel Unterschied noch genauer herauszuarbeiten, denn dann wird erkennbar, „die Leute“ halten „Sozial-Demokraten“ für genau das was einzig Demokratie Soziale leisten könnten.

    Demokratie Soziale sind etwa die AfD. „Sozialdemokraten“ sind im Grunde alles mehr oder weniger Kommunisten,jedenfalls die „Eliten“.

    Das wird ja auch daran erkennbar, dass die Demokratie Sozialen einfach zur AfD WECHSELN !

  59. Selbst Herr Stauffenberg war weder linker Vaterslandshasser und auch kein Sozi der SPD.
    Er hatte Nationalstolz, Ehre und alle anderen preußischen Tugenden, die heute fast alle Deutschen fehlen.

    Und gerade die linken Gruppen, die sich immer den Aufstand der Anständigen auf die Fahnen schreiben, gehen mit der rot lackierten SA massiv gegen die AfD vor.
    Unter unter dem Deckmantel des DGB (wo überall SPD Politiker an den Hebel sitzen) wird dann gegen die AfD demonstriert und Politiker als auch Interessenten eingeschüchtert.

  60. #28 Tolkewitzer (23. Feb 2017 14:15)

    Im Führerbunker war allen das Waffentragen einschließlich Dolch verboten. Diese mußten vorher abgegeben werden. Ohne eine Bombe war das Attentat nicht zu machen.

  61. @ #69 Tolkewitzer
    Rudolf Heß ist doch als Hilters engster Vertrauter nach England geflogen und hat den Frieden angeboten.
    Der wurde einfach für bekloppt erklärt und landete in Spandau im Gefängnis der Befreier. 1987 hat er „Selbstmord“ begangen. Das war genauso Selbstmord wie von Frau Heisig.
    Aber das Spandauer Gefängnis musste nur wegen Heß den Betrieb aufrecht erhalten. Da kam der „Selbstmord“ gerade recht.
    Warum man den Verurteilten nicht ein deutsches Gefängnis überführte, ist auch so eine Frage.
    Ebenso, warum die Besatzer, Entschuldigung, die Befreier überhaupt auf deutschem Boden ein Gefängnis für deutsche Kriegsgefangene betreiben durften, ist auch so eine Sache.
    Ein souveräner Staat hätte das nie zugelassen.
    Aber heute geht es ja noch schlimmer. Siehe Guantanamo. Dort sitzen nun keine Chorknaben. Doch ohne Verurteilung und ohne Grundrechte.
    Da macht man sich selber zum Terroristen in der Hinsicht.
    Und für mich ist der Terror die Legitimation zur Einschränkung unserer Grundrechte. Und alle Deutschen klatschen, weil es ja gegen das Böse ist. Und in Tateinheit mit den modernen Kommunikationsmöglichkeiten war es noch nie so einfach, ein ganzes Volk zu steuern.
    Und da dank Hartz IV TV und der medialen Beeinflussung an und für sich 80 Millionen IM der Stasi sind, erspart man sich auch die echte Stasi.

  62. #54 Haremhab (23. Feb 2017 15:00)

    Stauffenberg war kein Nazi, er gehörte zum konservativen Wehrmachtsoffizierskreis, die die damalige aussichtslose Lage Deutschlands zwischen der Aggression von Osten (bolschewistische UdSSR mit dem Ziel der Revolution in Deutschland bzw deren militärische Eroberung) und dem aggressiven angloamerikanischen Westen (Wiedereingliederung Deutschlands in das westliche Finanzsystems) durchaus erkannt hatten. Die Lage Deutschlands war insofern aussichtslos und mußte in der militärischen Vernichtung enden. Da gab es kein Entkommen, auch durch Prävention nicht.

  63. Überhaupt, dass die Linken, insgesamt bestehend aus CDULINKESPDCSUFDPGRÜNE und deren Sturmtruppe „Anti“fa ,glauben, sie seien der Widerstand gegen rechts. Das allein ist schon die Verdrehung schlechthin.

    Rechts ist der Widerstand gegen die Linken. Trump ist der Widerstand, LePen, Pegida, PI, Wilders, AfD usw.
    Das Linke ist das Establishment und das Ewiggestrige. Der Mainstream.

    Aber sie drehen ja alles einfach um.

    Jeden Tag auf s Neue mit allen Mitteln. Man muss schon den Knoten in der Birne zum Platzen bringen, damit man es merkt. Das geht nur, wenn man sich täglich damit beschäftigt, glaube ich. ZB indem man mindestens einen Monat PI liest und alle Kommentare dazu, weil die tollen Kommentatoren hier immer wieder so tolle Zusatzinfos liefern, dass das Wunder wirken kann.

    Mir habt ihr soviel gegeben und ich bin euch allen so dankbar 🙂

  64. Der Widerstand gegen den Autobahnbauer war ziemlich unsinnig

    Wohl mögen sich die Liberalen und Marxisten für die Landfeinde gegen den Autobahnbauer in die Bresche geworfen haben, denn diese konnten seit jeher nur darauf hoffen von fremden Mächten an die Macht gebracht zu werden, für alle anderen gab es keinen Grund gegen den Autobahnbauer Widerstand zu leisten. Die Landfeinde führten ja nicht Krieg gegen den Autobahnbauer – wie weiland Metternich und Blücher gegen Bonaparte gekämpft haben und zufrieden waren, als Ludwig XVIII. den welschen Thron bestieg – nein, die Landfeinde führten erklärtermaßen Krieg gegen Deutschland selbst. Eine Ersetzung des Autobahnbauers als Oberbefehlshaber erschien zwar wünschenswert (wie der Feldmarschall Manstein in seinen verlorenen Siegen nahelegt), aber dies hätte die Gefahr eines Bürgerkrieges bedeutet. Die Knechtung, Verstümmelung und Teilung Deutschlands war beschlossene Sache und so konnte man nur seine Pflicht und Schuldigkeit tun und hoffen, daß der Ansturm der Landfeinde abgeschlagen wird.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  65. #81 wahrheit (23. Feb 2017 17:18)

    Im Führerbunker war allen das Waffentragen einschließlich Dolch verboten. Diese mußten vorher abgegeben werden. Ohne eine Bombe war das Attentat nicht zu machen.

    Diese Bestimmungen galten erst nach dem Attentatsversuch. Vorher hätte es als ehrenrührig gegolten, wenn Offiziere ihre Waffen hätten abgeben müssen.

  66. #49victory trump
    Sorry, das sind meine eigenen Gedanken dazu.
    Wenn du einen link hast, wo jemand ähnlich gedacht hat, her damit! 🙂

  67. Die Mitstreiter der Gruppe »Weiße Rose« hatten Zivilcourage.
    Ganz im Gegensatz zu Stauffenberg, der jahrelang für Hitler kämpfte,
    und dann noch nicht mal den Arsch in der Hose hatte sich gemeinsam mit dem Führer in die Luft zu sprengen! Was für ein Arschloch!

  68. #69 18_1968 (23. Feb 2017 15:52)

    Mit der Gründungsgeschichte der “Grünen” sich zu befassen lohnt.

    Meister Yoda war zwar grün – aber Parteigründer ?!?

Comments are closed.