Albrecht Glaser und Frauke PetryDie demokratische Partei AfD wird diskriminiert, öffentlich benachteiligt, stigmatisiert; ihre Mandatsträger, Funktionäre und Mitglieder werden bedroht, geschlagen, gesellschaftlich ausgegrenzt, von Brandanschlägen gepeinigt, erleiden berufliche und private Nachteile. In einem solchen politischen Fegefeuer steht eine Partei solidarisch zusammen, besonders wenn es nur noch wenige Monate bis zur Bundestagswahl sind.

(Von Wolfgang Hübner)

Aber was macht die Mehrheit der Parteiführung? Sie leitet nun unter der jubelnden, feixenden Schadenfreude ihrer Feinde ein Parteiausschlussverfahren gegen einen Landes- und Fraktionsvorsitzenden mit erheblichem Ansehen und Anhang unter vielen Mitgliedern ein. Warum? Weil Björn Höcke eine Rede gehalten hat, die nicht in der Sache, sondern in Ton und Zeitpunkt unangemessen war. Für diesen Fehler hat sich Höcke, weiß Gott ungewöhnlich für einen Politiker, öffentlich in aller Form und glaubwürdig selbstkritischer Weise entschuldigt.

Wer auch nur einen Rest von gesundem politischen Menschenverstand beansprucht, kann zu keinem anderen Schluss kommen: Wer zu diesem Zeitpunkt, unter diesen Umständen und trotz Höckes demütigender Selbstkritik ein Parteiausschlussverfahren in die Wege leitet, der schadet – ob nun bewusst oder in geradezu autistischer Verblendung – der Partei. Wer das tut, erledigt das Geschäft ihrer zahlreichen politischen Konkurrenten und Feinde.

Die Mitglieder des Bundesvorstands, die das zu verantworten haben, handeln unverantwortlich und riskieren wenige Wochen vor dem Bundesparteitag in Köln eine Revolte gegen diese Vorstandsmehrheit, die durchaus mit einer Spaltung oder auch dem vollständigen Scheitern der Partei enden kann. Und sie streben einen Sieg an, der noch nicht einmal ihnen selbst nutzen wird. Es muss so deutlich gesagt werden: Dieses Vorgehen von Frauke Petry, Albrecht Glaser und anderen ist ein Genickschlag für die Hoffnungen von Millionen Deutschen und eine unbezahlbare Steilvorlage für die etablierten Berliner Parteien.

Es ist zudem ein ausgesprochen dummes und bösartiges Vorgehen, wo doch so gut wie sicher ist, dass Höcke wegen dieser Rede nie und nimmer aus der Partei ausgeschlossen werden kann und wird.

Deswegen ist das nun eingeleitete Verfahren in jedweder Weise politischer Irrsinn, offenbar motiviert von einem betriebsblinden Rachefeldzug. Glauben Petry, Glaser und andere tatsächlich, die Angriffe gegen die AfD, ihre Ausgrenzung und Diskriminierung würden nach Höckes Ausschluss aushören? Glauben sie wirklich, danach würde das Wählerpotential größer statt kleiner? Hoffen sie, mit Höcke auch all jene aus der AfD zu vertreiben, die eine neue politische Heimat ohne Sprachregelungen und Volksverdummung gesucht haben?

Doch nachdem dieser Irrsinn leider Tatsache ist, muss in der Partei nun eine Entscheidung herbeigeführt werden: Entweder setzen sich Petry, Glaser und andere mit ihrem Kurs der politischen Selbstverstümmelung durch, dann ist die Partei AfD eine andere, aber bestimmt keine bessere. Oder Petry, Glaser und andere setzen sich nicht durch, dann müssen sie aus dem Vorstand ausscheiden oder ausgeschieden werden. Es ist Zeit für klare Verhältnisse, anders geht das jetzt nicht mehr.

Es waren jedoch alle Voraussetzungen gegeben, diesen potentiell selbstmörderischen Showdown zu vermeiden. Auch wenn Petry, Glaser und andere sich durchsetzen sollten: Ihre Schuld an diesem mutwilligen Attentat auf die AfD würden sie nie mehr los. Armes, armes Vater- und Mutterland Deutschland, solche „alternativen“ Politiker zu haben!

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

450 KOMMENTARE

  1. Warum betreibt dieser alte Querulant ständig auf PI Meinungsmache?

    Wolfgang Hübner (Jahrgang 1946) ist Journalist und war 1993/94 Mitbegründer der Wählergemeinschaft „Bürger Für Frankfurt“ (BFF). Seit 2001 ist er Mitglied der Frankfurter Stadtverordnetenversammlung und Vorsitzender der BFF-Fraktion im Römer. Im Jahr 2014 trat er nach einem parteiinternen Streit mit dem damaligen (inzwischen auch ausgetretenen) Kreisvorsitzenden Ralf Dedermann aus der AfD aus, in die er erst ein Jahr zuvor eingetreten war.

  2. Hübner hat eine Menge guter Beiträge geleistet, aber hier irrt er. Höcke hat sich wiederholt parteischädigend verhalten, das Ansehen der AfD ramponiert. Er hat sich nicht im Griff. Sobald er den Mund aufmacht, rechnet man mit dem Schlimmsten. Eine peinliche Person, die auf’s politische Abstellgleis gehört, da sie den anderen Parteimitgliedern die Arbeit erschwert.

  3. Die AfD ist auch nur ein Gewurschtel und ein Kampf um Positionen, wenn man schon Parteimitlieder rausschmeisst nur weil andere sagen ihm seine Ansichten seien „Rechts“ und Skandal etc dann soll man es gleich sein lassen.
    AfD ist die Zeit zum Fenster rausgeworfen und eine Lachnummer. Da bringt Pegida ja noch mehr auf die Beine als diese AfD !

  4. Damit tun die sich selbst keinen Gefallen. Der politische Gegner könnte sich nichts besseres wünschen. Wie wärs zur Abwechslung mal mit etwas eigenem? Der Zeitgeist scheint unbewusst abzufärben. Man verhält sich genauso dumm wie es die Leute erwarten. Ich würde vorschlagen, dieses übliche Spiel nicht mitzuspielen. DAS wäre mal interessant. Man muss nicht politisch korrekt sein. Es ist zwar ungewohnt, aber ohne mal was wirklich unerwartetes auszuprobieren wird man nie die Aufmerksamkeit der „Bürger “ bekommen. Niemand zwingt die AfD zu einer bestimmten Handlung. Also, please, verhaltet euch doch mal nicht konform. Got it?

  5. In einem solchen politischen Fegefeuer steht eine Partei solidarisch zusammen, besonders wenn es nur noch wenige Monate bis zur Bundestagswahl sind.

    Ich deute mir diesen Satz so:

    In einem solchen politischen Fegefeuer SOLLTE eine Partei EIGENTLICH solidarisch zusammen stehen …

  6. Thema Soziales

    Die Verräterbande um Pretzel, Petry und Weidel mit ihrer unsozialen Politik kosten der AFD mindestens 20 Prozent.

    Warum orientieren sie sich nicht an Marie le Pen ?

    Die AFD könnte den Deutschen jährlich 50 Milliarden Euro mehr für Soziales versprechen.
    Gegenfinanziert wird das mit den eingesparten Geldern für Flüchtlinge.

    Mit dieser Argumentation sollte die AFD in den Wahlkampf ziehen !
    Das kann die AFd ruhig versprechen, da sie sowieso nicht regieren wird.

    Die AFD steht doch wegen ihrer unsozialen Politik bei den Linken unter Naziverdacht, das wird mit diesem Sozialprogramm aufhören. Die Attacken der Linken gegen die AFD werden sich automatisch verringern.

    Bitte, Bitte macht auf diese Weise Wahlkampf.
    Das sollte ein Thema auf den Parteitag werden.
    Denn mit dieser Strategie lösen wir eine Panik bei den anderen Parteien aus, denn die haben da nichts entgegenzusetzen.

    Analyse des Wahlverhalten

    FDP ->unsoziale Politik, Sozialamt der Welt
    Linke ->soziale Politik, Sozialamt der Welt
    AFD ->soziale Politik, kein Sozialamt der Welt

    Wen würden die Wähler wählen ?

    Natürlich die AFD !
    Setzt euch bitte per Mail bei euren AFD-Abgeordneten für eine soziale Politik ein, um die Wähler zu kaufen.
    Das hilft dem AFD-Abgeordneten selbst, da er dadurch in den Bundestag kommt. Er will sich ja nicht selbst wegen der neoliberalen Politik des Bundesvorstandes opfern.

  7. @ PI Mod

    Könntet ihr vielleicht die Kommentare aus dem anderen, heutigen Thema hierher kopieren?
    Geht irgendwie schneller dann.

  8. Die Trennung von Lucke hat der AfD gut getan.
    Genauso wird es mit der Trennung von Höcke sein.

  9. Petry macht alles um Ihren Willen durchzusetzen. Buckeln, kratzen, beißen, fremdgehen und zuletzt auch noch öffentlich heulen, weil sie mal nicht attackiert sondern selber einstecken muss. Einen unsäglichen Charakter hat diese Person. Soll sich um ihre Görren zuhause kümmern und Politik in ihrem Dorf am Strick Stammtisch machen.

  10. Eine Schmalspurversion der CDU werden zu,
    scheint das Ziel von Vielen zu sein.

    Eigentlich könnte man Lucke und Co wieder
    zurückholen…..

  11. Heute werde ich auch noch über die aktuelle Selbstzerfleischung der AfD schreiben. Das sollte dann morgen veröffentlicht sein.

  12. #9 Kassandra (31. Mrz 2017 22:00)

    Die AFD könnte den Deutschen jährlich 50 Milliarden Euro mehr für Soziales versprechen.
    Gegenfinanziert wird das mit den eingesparten Geldern für Flüchtlinge.

    Mit dieser Argumentation sollte die AFD in den Wahlkampf ziehen !
    Das kann die AFd ruhig versprechen, da sie sowieso nicht regieren wird. …

    Na Klasse, das Flüchtsproblem als Wahlkampfthema streichen (obwohl das das Wichtigste ist) und dann den Sozialscheiß und die Rechenspielerei zum Kernpunkt machen. Und absichtlich Lügen. Auf sowas verzichte ich gerne.

  13. #7 WahrerSozialDemokrat (31. Mrz 2017 21:56)

    Wer will denn einer Partei die Zukunft Deutschlands anvertrauen, die sich selbst demontiert? Das ist doch Wahnsinn!

    Willst du die Zukunft Deutschlands etwas dort belassen, wo sie seit Jahrzehnten schlecht aufgehoben ist und geschändet wird? Also ich seh das locker. Ich wähle die AFD und wenn es die nicht gäbe, dann eine Partei, die das bolschewistische Dreckssystem von Merkel ordentlich durcheinander wirbelt. Egal wer das ist. Dieser asoziale Abschaum muss weg! Ich wurde leider unter Bolschewistenherrschaft geboren, aber ich will frei sterben! Deswegen werde ich den linken Abschaum bis zum letzten Atemzug bekämpfen. Linke sind die Pest!

  14. @ #9 Kassandra (31. Mrz 2017 22:00)

    Thema Soziales

    Die Verräterbande um Pretzel, Petry und Weidel mit ihrer unsozialen Politik kosten der AFD mindestens 20 Prozent.

    Warum orientieren sie sich nicht an Marie le Pen ?

    Wie oft kopierst du diesen Text noch? Hab diesen deinen Text hier schon 10 x gelesen. Es wird langweilig.

    Das Grundsatzprogramm der Alternative für Deutschland

    https://www.alternativefuer.de/wp-content/uploads/sites/111/2017/01/2016-06-27_afd-grundsatzprogramm_web-version.pdf

  15. Wenn es nicht so traurig wäre, könnte man sich kaputt lachen ob dem, was gerade in der AfD passiert.

    Der Parteitag im April ist die letzte Chance einige Dinge zu klären.

    Gelingt das nicht und Gestalten wie das Pretzel Zipfelgesicht prägen weiterhin das Bild nach Aussen, werden sie nichts reissen können.

    Ich wähle sie trotzdem, mangels Alternativen

  16. Ist OT aber wollte mal was sagen:

    Diese Drecksseite namens „PEGIDA-München e.V.“ auf Facebook verbreitet nur Lügen!

    Die posten den ganzen Tag nur rassistischen Unsinn der dazu noch häufig erfunden ist. Themen und bekannte Vorfälle werden entweder frei erfunden oder komplett aus dem Zusammenhang gerissen, vollkommen gestört. Bei Kritik wird man gesperrt.

    Man muss kein linker Gutmensch sein um zu merken, dass mit den sogenannten Admins etwas nicht stimmt.

    Bei Pegida machen echt fast nur debile Widerlinge mit, was für ein Pack.

    Siehe: https://www.facebook.com/pegida.muenchen.ev/

  17. wie lange geht denn nun der Zirkus noch weiter, bis hier mal klare Fakten innerhalb der AfD geschaffen werden, anscheinend kann man sich nur noch andauernd besaufen, wenn man an die Zukunft des Landes hier, die Bundestagswahl, und an die AfD denkt

  18. Wenn es so weiter geht, sind wir alle im Arsch. Möchte nicht unbedingt auf einen Partisanenkampf ankommen lassen, schließe jedoch diese Möglichkeit nicht völlig aus. Politische Lösungen sind be diesem Durcheinander eher nicht in Sicht.

  19. #9 Kassandra (31. Mrz 2017 22:00)

    Thema Soziales


    Warum orientieren sie sich nicht an Marie le Pen ?

    Die AFD könnte den Deutschen jährlich 50 Milliarden Euro mehr für Soziales versprechen.
    Gegenfinanziert wird das mit den eingesparten Geldern für Flüchtlinge.

    Bis zum Erbrechen wiederholen Sie Ihr abgedroschenes Sozialistenmantra.
    Mich interessiert es einen Scheix, an wen meine abgepressten Steuern verprasst werden.
    Keine sozialistische Partei kriegt meine Stimme.

  20. #1 Bacholerette (31. Mrz 2017 21:51)
    Warum betreibt dieser alte Querulant ständig auf PI Meinungsmache?
    ——————————————–
    Das ist einfach nur Gemein und unanständig!
    Hübner profiliert sich durch klare Analysen und ist ungewohnt sachlich.
    Das er aus der AFD ausgetreten ist, disqualifiziert seine Kommentare nicht – ganz im Gegenteil. Er kennt die Partei von innen.

  21. Höcke.

    Diese ganze Debatte gab und gibt es nur wegen Petrys destruktiven Verhaltens.

    Sorry, aber ich hab genug von Frauen an der Spitze.

  22. @ #7 WahrerSozialDemokrat (31. Mrz 2017 21:56)

    Wer will denn einer Partei die Zukunft Deutschlands anvertrauen, die sich selbst demontiert? Das ist doch Wahnsinn!

    Hätte mehr Intelligenz von dir erwartet.

  23. @ #23 Falkenstein (31. Mrz 2017 22:09)

    Das er aus der AFD ausgetreten ist, disqualifiziert seine Kommentare nicht – ganz im Gegenteil. Er kennt die Partei von innen.

    1 Jahr hat Hübner Unruhe verbreitet, darin ist er Experte.

  24. Ich wähle trotzdem AfD, weil es für mich sonst keine wählbare Partei gibt.

    Reisst euch mal am Riemen, AfD!

  25. @ #20 Linda1998 (31. Mrz 2017 22:08)

    Hab die ersten 6 Beiträge angeschaut. Was soll dort nicht stimmen? Mir ist nichts aufgefallen.

    Was ist dein Problem? Kannst du die Wahrheit über den Islam nicht vertragen?

  26. Macht euch doch nicht als wegen diesem Ausschlussverfahren ins Hemd. Da wird nichts bei rumkommen. Beide Seiten wissen das auch schon längst. Aber ohne Reaktion auf Höckes Fehltritt bleibt die konservative Mitte-Rechts-Wählerschicht unerreichbar. Die erwarten klare Kante. Klar kann man Höcke auch ungestraft davon kommen lassen. Dann haben wir aber bald den nächsten Fall, wo sich einer das Maul verbrennt.

  27. Ein Parteiausschlussverfahren ist so überflüssig wie ein Kropf. Unverständlich.

    Um es klar zu stellen: Beide sollen bleiben. Höcke und Petry. Aber Frau Petry: Gehen Sie in sich. Überdenken Sie die Lage. Seien Sie sich der Verantwortung für unser Land und unser Volk bewusst.

    Stellen Sie das Größere über das Persönliche. Dann kommt mit der Zeit übrigens auch der persönliche Erfolg, den Sie so ersehnen, von ganz allein.

  28. Ich werde wohl wie früher die FDP wählen und dann hinterher meckern, dass sie nix umsetzen.
    Oder die Tierschutzpartei oder sowas.
    Diesen AfD Bekloppten werde ich jedenfalls nicht die Diäten finanzieren.

  29. @ #28 VictoryTrump (31. Mrz 2017 22:12)

    Höcke ist es, der statt Petry in den Bundesvorstand gehört!

    Träum weiter.

  30. IRGENDWAS STIMMT NICHT…
    mit Mitgliedern des Bundesvorstands!
    Ich hab da ein ganz ungutes Gefühl!
    Noch ist etwas Zeit –
    hier MUSS die BASIS reagieren!

  31. #20 Linda1998 (31. Mrz 2017 22:08)

    Ist OT aber wollte mal was sagen:

    Diese Drecksseite namens “PEGIDA-München e.V.” auf Facebook verbreitet nur Lügen!

    Du bist hier bei PI, nicht bei Indymedia. Schleich dich, aber flink. Ich bewahre meine Contenance sicher nicht mehr lange. Ein Schabenangriff reicht.

  32. Das ganze hat nichts mehr mit PRO Petry oder PRO Höcke zu tun.

    Sowas VOR der Wahl loszutreten ist totaler Wahnsinn. Viele im Bundesvorstand sind einfach total inkompetent und müssen schnellstens ausgetauscht werden. Der Partei SO massiv zu Schaden ist schon Sabotage. Aber es ist ja ganz deutlich dass es hier nicht um Überzeugungen sondern um einen persönlichen Rachefeldzug geht. Das mag jetzt die Person Höcke sein und morgen dann Gauland, Poggenburg und alle anderen unliebsamen Personen.

    Noch schlimmer als in der CDU. Wer nicht auf Merkels Linie ist wird abgesägt. Wer nicht auf Petrys/Pretzells Linie ist wird aus der Partei geworfen.

  33. Bisher riskierte man soziale Ausgrenzung wenn man sich als AfD-Mitglied bekannte, jetzt riskiert man spoettisch ausgelacht zu werden. Das ist nicht mehr meine AfD!!!

  34. Aus dem Grundsatzprogramm der Alternative für Deutschland

    Die aktuelle Verengung der deutschen Erinnerungskultur auf die Zeit des Nationalsozialismus ist zugunsten einer erweiterten Geschichtsbetrachtung aufzubrechen, die auch die positiven, identitätsstiftenden Aspekte deutscher Geschichte mit umfasst.

    Björn Höcke hat nicht gegen das Grundsatzprogramm der AfD verstoßen.

  35. #29 Roadking

    Ich wähle trotzdem AfD, weil es für mich sonst keine wählbare Partei gibt.

    Reisst euch mal am Riemen, AfD!

    Richtig!Sehe ich genauso.

    Die könnten auch Micky Maus oder Kermit den Frosch zur Wahl aufstellen. Alles und jeder macht es besser als die Hochverrats-Parteien

  36. #25 Bacholerette (31. Mrz 2017 22:09)

    @ #7 WahrerSozialDemokrat (31. Mrz 2017 21:56)

    Wer will denn einer Partei die Zukunft Deutschlands anvertrauen, die sich selbst demontiert? Das ist doch Wahnsinn!

    ______________________________________

    Hätte mehr Intelligenz von dir erwartet.

    Wieso? Was war denn daran dumm?

  37. Mei, jetzt macht doch mal keine Panik. Der Theaterdonner wurde doch lange angekündigt und nun zieht man das als Showveranstaltung durch. Nie im Leben werden die Schiedsgerichte Höcke aus der AfD werfen, zumal auch der Staatsanwalt sämtliche Verfahren diesbezüglich eingestellt hat.

    Höcke und Petry werden das wissen und nun mit etwas Schattenboxen die Sache ohne Gesichtsverlust für beide Seiten im Sande verlaufen lassen.

  38. +++Der Irrsinn geht weiter+++

    +++Dresdener Dschihad-Busse kommen nach Berlin+++

    Die vor der Dresdener Frauenkirche hochkant deponierten Schrottbusse – in Gedenken an die islamische Terrormiliz „Ahrar-al-Scham“ errichtet? – werden abgebaut und in Berlin wieder aufgebaut.

    Am Montag werden die Busse am Neumarkt nun abgebaut und von Dresden nach Berlin gebracht, wie das Kunsthaus Dresden in einer Pressemitteilung ankündigte. Das Maxim Gorki Theater werde das „Monument“ nach dem Abbau am 4. April als Leihgabe übernehmen und im November im Rahmen des Berliner Herbstsalons aufstellen. Der genaue Standort des Kunstwerks sei noch offen. Nach Angaben des Kunsthauses Dresden und des Maxim Gorki Theaters beginne nun „die Vorbereitung der notwendigen Genehmigungsverfahren“. Die Busse sollen dann im Herbst auf jeden Fall im „Berliner Stadtraum“ in den Himmel ragen, wie es in der Pressemitteilung heißt.

    http://www.morgenpost.de/berlin/article210116571/Umstrittene-Aleppo-Busse-aus-Dresden-kommen-nach-Berlin.html

    Ob die Dschihad-Busse wohl auf die Einfahrt zum Breitscheidplatz, die Terrorroute von Anis Amri, gestellt werden?

  39. @ #40 vitrine (31. Mrz 2017 22:20)

    Du bist ja süß. Dann erklar mir mal warum formuliert der Mann, der genau weiß, was er sagt, auf einer internen Parteiveranstaltung so zweideutig, dass man seine Äußerung später politisch gegen die AFD ausschlachten kann?

  40. #28 VictoryTrump (31. Mrz 2017 22:12)
    Höcke hat in schlechten Zeiten über 10 Prozent für die AFD eingefahren. Das ist Fakt.
    Im Zweifel sind mir diese 10 Prozent bedeutend lieber als Petrys 7 Prozent im Bund.

    Tatsächlich wären mir aber 10 Prozent Höcke lieber als beispielsweise 30 Prozent Petry.

  41. kurz mal was anderes
    die Abwanderung der eigenen verwurzelten Bevölkerung kann man in Mitteldeutschland nicht verhindern, aber sogenannte Flüchtlinge will man ansiedeln wollen

    OT,-….Meldung vom 30.3.2017

    Sachsen-Anhalt: Stadt stellt Asylbewerber in Kitas ein

    ZEITZ. Die Stadt Zeitz in Sachsen-Anhalt plant den Einsatz von Asylbewerbern in Kindertagesstätten. Die Beschäftigung sei Teil von Integrationsmaßnahmen für 20 Asylsuchende, die ab dem ersten April starten soll, berichtet die Mitteldeutsche Zeitung (MZ).Die Teilnehmer erhalten gemäß Asylbewerberleistungsgesetz 80 Cent pro Stunde für die Helfertätigkeiten und sollen 30 Wochenstunden leisten. Derzeit fehlten noch behördliche Genehmigungen. Für Diskussionen im Stadtrat sorgte eine Aussage des Geschäftsführers der „Zeitzer innovative Arbeitsfördergesellschaft mbH“, wonach die beschäftigten Asylbewerber zwar ein Führungs- jedoch kein Gesundheitszeugnis bräuchten. Teilnehmer müssen Impfstatus vorweisen. Die AfD kritisierte daraufhin die Aktion: „Zeitzer Integrationsmodell: Arbeiten in Kitas ohne Aufenthaltsstatus und Gesundheitszeugnis“, ironisierte die Partei die Pläne auf einem Flugblatt. Mittlerweile reagierte die Stadtverwaltung darauf. Sämtliche Kita-Hilfskräfte müßten ein Führungs- und Gesundheitszeugnis sowie den nötigen Impfstatus vorweisen, sagte Stadt-Sprecherin Susanne Janicke der MZ. Dabei gehe es vor allem um Hepatitis A und B.Im Herbst vergangenen Jahres hatte ein Tuberkulosefall für deutschlandweite Schlagzeilen gesorgt. Der Betroffene, ein minderjähriger Asylsuchender, hatte ein Praktikum in einem Kindergarten im Kreis Augsburg absolviert. https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2017/sachsen-anhalt-stadt-stellt-asylbewerber-in-kitas-ein/

    Ende meiner …. OT,- Durchsage …..

  42. Man darf nicht vergessen welche Gefahren sich so mach ein AFD Politiker aussetzen tut!Petrys Auto wurde vor kurzem Ab gefackelt.Andere werden mit Mord bedroht.Und andere(Politiker) wiederum machen die AFD lautstark in den Medien schlecht!Und in solch einen Fall kann ich durchaus dieses Parteiausschlussverfahren durchaus verstehen!Aber ich befürworte es keinesfalls!Denn die Verantwortlichen AFD Leute mussten mit so einen Gegenwind rechnen!Und haben in meinen Augen somit vollkommen versagt.Weil sie jetzt panisch agieren!Und keinen Zusammenhalt zeigen!Das merken sich auch die Bürger.Allen voran die,die die AFD das erste Mal wählen wollten!Zweistellig wird dieses Partei somit im Herbst nicht werden!Das hat sie dann aber auch selber zu verantworten!

  43. Ergänzung zu den Dschihad-Bussen:

    Nach Berlin soll das Bus-„Monument“ auch in anderen Städten und Gegenden aufgestellt werden.

  44. #32 Beelzebub (31. Mrz 2017 22:15)

    Es ist doch völlig egal, was einer von der AFD sagt. Die schmierige Lügenpresse wird immer etwas Negatives daraus machen. Hinterfotzige Tricks dazu gibt es genug und die kennen alle. Schließlich betreiben die ihr Lügen- und Manipulationsgeschäft schon ein paar Jahrzehnte.

    Wenn jemand Angst hat, das Höckes Wahrheiten jemand verschrecken könnte, dann muss man nicht Höcke schikanieren, sonden die Wähler wecken, damit sie begreifen in was für einer Scheißlage wir durch die Bolschewisten und Besatzer stecken und das Höcke mit dem „Schlußstrich“ unter den Schuldkult und der Offenlegung der wahren deutsche Geschichte nur eine 70 Jahre alte Geisel vom deutschen Volke bannen will. Höcke hat eine historische Tür aufgestoßen. Er hat Recht, aber viele begreifen die Dimension dessen was Höcke angeschoben hat nicht. Ich hab die Schnauze voll, mir ständig schuldkulten zu lassen. Ich will ein freies und souveränes Deutschland ohne Besatzer, mit einer Identitätskarte und keinen Personalausweis, mit einer Verfassung und sicheren Außengrenzen und eine Regierung, die endlich für das deutsche Volk denkt und handelt.

  45. @ #46 Falkenstein (31. Mrz 2017 22:22)

    AfD springen Großspender ab – wegen Björn Höcke

    Was bedeutet das für die AfD Sachsen?

    Das Geld wird der Partei vor allem für den Bundestagswahlkampf fehlen. Firmen, die seine Partei bislang unterstützt hätten, sähen nach der Höcke-Rede einen „klaren Rechtsruck“ und wollten dabei nicht mehr mitmachen, sagte Sachsens AfD-Schatzmeister Carsten Hütter. Der Wahlkampf müsse völlig überarbeitet werden

    http://www.bento.de/today/bjoern-hoecke-afd-verliert-spender-wegen-holocaust-rede-1207137/

  46. Kirche fehlt

    Mehmet und die Moschee: Schulbuch verärgert Eltern

    Das Schulbuch „Lesen mit Sinn“ für Volksschüler sorgt für heftige Diskussionen in Wien. Im Unterrichtswerk ist nämlich nur eine Moschee, aber keine Kirche abgebildet. Viele Eltern sowie die FPÖ reagierten darauf mit heftiger Kritik.

    Wie kommt Mehmet in die Schule? Mit dieser Frage wurden die Kinder einer Wiener Volksschule (und anderer Lehranstalten) konfrontiert. Im Buch „Lesen mit Sinn“ dürfen die Kleinen den Weg des Buben nachzeichnen. Einige Eltern waren dann doch recht verblüfft: Dass auf dem Bild nur eine Moschee abgebildet ist (neben Kino, Spielplatz und Krankenhaus), werten viele nicht gerade als Beispiel gelungener Integration.

    http://www.krone.at/oesterreich/mehmet-und-die-moschee-schulbuch-veraergert-eltern-kirche-fehlt-story-562381

  47. @ #47 Waldorf und Statler (31. Mrz 2017 22:23)

    Sachsen-Anhalt: Stadt stellt Asylbewerber in Kitas ein

    Die sind ja des Wahnsinns. Warten wir ab bis das erste Kind vergewaltigt wird, oder TBC ausbricht.

  48. #45 Bacholerette (31. Mrz 2017 22:22)

    Du bist ja süß. Dann erklar mir mal warum formuliert der Mann, der genau weiß, was er sagt, auf einer internen Parteiveranstaltung so zweideutig, dass man seine Äußerung später politisch gegen die AFD ausschlachten kann?

    Da gibt es nichts zu erklären. Die Äußerung war eindeutig formuliert.

    Der Tweet von BvS war auch eindeutig und wurde dennoch vorsätzlich und bösartig aus dem Kontext gerissen.

  49. @ #55 vitrine (31. Mrz 2017 22:30)

    Da gibt es nichts zu erklären. Die Äußerung war eindeutig formuliert.

    Schwammig nicht eindeutig.

  50. @9Kasandra
    „Die AFD könnte den Deutschen jährlich 50 Milliarden Euro mehr für Soziales versprechen.
    Gegenfinanziert wird das mit den eingesparten Geldern für Flüchtlinge.“

    Genau das ist auch meine Meinung. Schulz mit seinen leeren Versprechungen und die LINKEN ohne Geld werden nie und nimmer für soziale Gerechtigkeit sorgen.
    Schulz könnte 50% einfahren, wenn er es kapieren würde und glaubwürdig wäre.

    Das ist die Chance für die AFD

    Es ist gefühlte Lichtjahre her, als die Pendlerpauschale mit 15 Cent pro km (30 Cent einfacher Weg) eingeführt wurde. Damals kostete der Sprit ca. die Hälfte. In Österreich bekomme ich 40.- hin und zurück.
    Dann die kalte Progression, vollkommen ungerecht, muss weg.

    Mindestrente für Mütter oder Väter (1000.-Euro + 100 € pro Kind)
    Wiedereinstieg in die Arbeitswelt nach dem die Kinder eigenständig sind.

    Im Gegenzug wird das Kindergeld für Kinder, die nicht in Deutschland leben abgeschaft.

    Wenn man bedenkt, dass ein Minderjähriger Flüchtling um die 5000 € im Monat kostet, sollte die Finanzierung kein Problem sein.

    AFD wacht endlich wieder auf.

    Übrigens in Kroatien siedeln sich keine Flüchtlinge an, weil sie ab dem 1. Tag arbeiten müssen.

  51. Ich halte das mittlerweile für abgesprochen! Bad news are good news (weiß jeder Schauspieler) und es könnte sein, dass das alles in diese Richtung läuft um im Gespräch zu bleiben.

  52. Na da haben wir es doch …damit begräbt sich die afd …und das im Wahljahr
    Herzlichen Glückwunsch
    Da geht die Hoffnung hin das sich am filz in Berlin was ändert
    Soviel kann man gar nicht fressen wie mann kotzen will …dann darf man sich auf weitere oppositionslose Jahre der Zersetzung freuen
    Was bleibt zu tun? Wer hat ne Idee?
    Und kommt mir nicht mit auswandern …ich geh hier nicht weg
    Wer mein Land haben will muss es aus meinem toten Herz reißen

  53. Weil Björn Höcke eine Rede gehalten hat, die nicht in der Sache, sondern in Ton und Zeitpunkt unangemessen war.

    Das finde ich vom „Tatbestand“ her ziemlich genau getroffen.

    Hier braucht Frau Petry (deren Partei-„Flügel“ ich im übrigen zuneige) ihre Grenze. Auch auf die Gefahr hin, dass sie als Sympathieträgerin in den alten Bundesländern wegfällt, um fürderhin der Gebärsucht, nach Muselmanen-Art, nachzukommen.

  54. #51 Bacholerette (31. Mrz 2017 22:25)
    @ #46 Falkenstein (31. Mrz 2017 22:22)
    AfD springen Großspender ab – wegen Björn Höcke
    Was bedeutet das für die AfD Sachsen?
    Das Geld wird der Partei vor allem für den Bundestagswahlkampf fehlen. Firmen, die seine Partei bislang unterstützt hätten, sähen nach der Höcke-Rede einen “klaren Rechtsruck” und wollten dabei nicht mehr mitmachen, sagte Sachsens AfD-Schatzmeister Carsten Hütter. Der Wahlkampf müsse völlig überarbeitet werden
    http://www.bento.de/today/bjoern-hoecke-afd-verliert-spender-wegen-holocaust-rede-1207137/

    ———————————————–
    Danke für das sachliche Argument.

    Das Großspender abspringen ist ein sehr gutes Argument für die Freiheit der AFD.
    Genauso muss Politik gehen.

    Und genau aus diesem Grund gibt es die Parteienfinanzierung aus den öffentlichen Kassen, damit Politik nicht käuflich wird.

  55. Seufz. Was soll’s. Selbst wenn die AfD es wirklich ernst gemeint hätte, wäre es wahrscheinlich schon zu spät gewesen.

    Die Politik hat in Kürze eh nichts mehr zu melden. Die Zeiten sind vorbei, wo die Macht vom Volk ausging – und wie könnte es denn so sein, wo es bald kein Volk mehr gibt.

    Nein, das einzige Gesetz in diesem Land werden nur mehr Blut und Gold sein.

  56. Beständig schwankt der AFD zwischen der Umerzogenheit und der Rechtschaffenheit

    „Und dieser Herzog, der sein Lebenlang geschwankt hat zwischen Bös und Gut, kann nicht von Herzen hassen noch von Herzen lieben.“ Heißt es beim Schiller und so muß man wohl leider auch von der Alternative für Deutschland sagen. Denn auch diese scheint nicht so recht zu wissen, was sie eigentlich will. Einmal zeigt sie sich stark umerzogen und will etwa den wackeren Björn ausschließen, weil er eine mutige und kluge Rede gehalten hat. Dann aber gibt sie sich wieder rechtschaffen und fordert etwa die Sicherung unserer Grenzen mit Schußwaffen. Vernünftig kann man dieses Betragen nicht verstehen, denn wann immer sich die AFD der Rechtschaffenheit zugewendet hat, sind ihre Wahlergebnisse in die Höhe geschossen und immer wenn sie sich umerzogen zeigte, verlor sie in der Volksgunst. Schon aus materiellen Gründen sollte also die AFD letzteres sein lassen. Des Rätsels Lösung könnte aber einfach sein, laut Angaben der Lügenlizenzpresse wird die AFD nämlich vom Parteienschutz bedroht…

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  57. P&P sind auf dem besten Weg aus der AfD eine weitere System hörige Sekte zu machen.
    P ist wie das merkel,
    nur jünger.

  58. #34 Namenlose (31. Mrz 2017 22:16)
    Ich werde wohl wie früher die FDP wählen und dann hinterher meckern, dass sie nix umsetzen.
    Oder die Tierschutzpartei oder sowas.
    Diesen AfD Bekloppten werde ich jedenfalls nicht die Diäten finanzieren.

    —————————————————-

    Jo, dann finanzieren Sie eben die FDP mit der Aussicht, dass die so weitermachen wie all die Jahrzehnte zuvor. Etwas anderes dürfen und können Sie von dort nicht erwarten.

    Geben Sie doch der AFD die Chance sie wenigsten einmal zu enttäuschen.

  59. Umfragen aus 2016
    81% der Befragten finden, die Bundesregierung habe die Situation nicht im Griff.

    66% lehnen nochmalige Amtszeit von Merkel ab
    „Lieber eine Alternative, als eine alte Naive“
    (aus einem Kommentar 🙂 )

    71% halten die Zurückweisung von Menschen ohne Asylanspruch gleich an der Grenze für gut.

    70% der Deutschen finden, dass der Islam nicht zu Deutschland gehört

    63% befürworten Obergrenze

    51% der Befragten sind der Meinung, dass die islamische Religion eine Legitimation zur Gewalt beinhalte.

    Das bedeutet:
    Potential der AfD liegt bei 50-80% !!!

    Wie kann die AfD dies erreichen?
    Dies sollte jetzt wesentliche Frage bei der AfD sein.

    Vorschlag:
    diverse deutschlandweite Umfragen, was sich obiges Wählerpotential von der AfD wünscht bzw. was sie hindert, die AfD zu wählen.
    Auch ausreichend Umfragen mit offenen Fragen.
    Es sollte alle Bereiche für die Wahl enthalten, also Parteiprogramm, Personal, Argumente und Vorgehen beim Wahlkampf usw.
    Auch fragen, was das Wählerpotential von Le Pen, Wilders, Kurz, Orban, … halten um daraus das „ideale Profil“ eines AfD-Politikers zu weben.

    Dies dann entsprechend professionell umsetzen.
    Damit wird auch die Position von Höcke geklärt.

    Ich vermute, es braucht eine solide, bodenständige und bürgerliche mitte-rechts-Ausrichtung, ähnlich wie die CDU vor 40 Jahren.
    Stil und Inhalt von Außenminister Sebastian Kurz (ÖVP) könnte zum Vorbild werden.
    Aber Vermutungen helfen nicht weiter.
    Es braucht Analyse / repräsentative Umfragen um ein Maximum der Wählerstimmen zu erhalten.

    focus.de/politik/videos/das-wird-ihr-nicht-gefallen-umfrage-zeigt-zwei-drittel-der-deutschen-lehnen-weitere-merkel-amtszeit-ab_id_5519628.html

    focus.de/politik/videos/erschreckender-rekordwert-afd-setzt-hoehenflug-fort-bundesregierung-fuer-asyl-politik-abgewatscht_id_5259857.html

    focus.de/politik/videos/repraesentative-umfrage-70-prozent-der-deutschen-finden-dass-der-islam-nicht-zu-deutschland-gehoert_id_6027429.html

  60. #49 Berliner Jurist (31. Mrz 2017 22:24)

    Ergänzung zu den Dschihad-Bussen:

    Nach Berlin soll das Bus-“Monument” auch in anderen Städten und Gegenden aufgestellt werden.

    Ja bitte gerne, ich schlage Aleppo vor.

  61. Die rote Gulag Drecksbrut bläst zum antidemokratischen Kampf auf eine aus dem Volk für das Volk agierende urdemokratische Partei,und deren federführende Protagonisten haben nichts anderes im Sinn als sich in einem Akt des Wahns selbst zu zerfleischen.Das ist doch der reiner Irrsinn,das gehört doch ins Fabelreich der politischen Irrläufer,und nein ihr könnt euer schwachsinniges innerparteiliches Süppchen nicht kochen wie ihr wollt oder bis es anbrennt,ihr habt eine Verantwortung uns euren Wählern gegenüber.Ich und meine Leute haben sich den sprichwörtlichen Arsch aufgerissen um dahin zu kommen wo wir sind,wir haben euch vertraut nach langen Jahren der politischen Abstinenz ,und was treibt ihr?Solltet ihr noch ein wenig Schamgefühl haben dann findet euch zusammen,und redet,findet den kleinsten gemeinsamen Nenner,und kämpft.

  62. OT

    Unfassbar!

    Pläne für Asylbewerber in Zeitz Flüchtlinge sollen in Kitas helfen

    Die Stadt Zeitz plant den Einsatz von Asylbewerbern für Helfertätigkeiten in Kindertagesstätten. Die Beschäftigung ist Teil von Integrationsmaßnahmen für insgesamt 20 Flüchtlinge, die ab dem ersten April im ganzen Zeitzer Stadtgebiet starten sollen. Ob dieser Termin gehalten werden kann, sei allerdings noch unklar. Das sagte Michael Gottschlich, Geschäftsführer der Zeitzer innovative Arbeitsgesellschaft (Ziag), die die Maßnahmen im Auftrag der Stadt organisiert.

    Für die Teilnehmer, die gemäß Asylbewerberleistungsgesetz 80 Cent je Stunde erhalten und 30 Wochenstunden arbeiten sollen, stehen demnach noch behördliche Genehmigungen aus. Der Start könne sich daher nach hinten verschieben.

    Das Lohndumping geht schon los. Deutsche haben da nur noch eine Chance, wenn sie für 79 Cent je Stunde arbeiten.

    […]

    Für Aufklärung sorgte die Stadtverwaltung gegenüber der MZ. Sämtliche Kita-Hilfskräfte müssen demnach ein Führungs-, ein Gesundheitszeugnis sowie den nötigen Impfstatus vorweisen. Wie Stadt-Sprecherin Susanne Janicke mitteilte, gehe es dabei vor allem um Hepatitis A und B.

    Ja, alles klar. Die haben zwar keine Pässe, aber sicher ein Führungs- und Gesundheitszeugnis ihres Herkunftslandes. Ich glaube auch, dass die gar nicht wissen, was man unter einem „Impfstatus“ versteht, geschweige jemals Impfungen erlebt haben.

    Also das ist schon alles sehr grotesk. Meine Kinder würde ich da präventiv raus nehmen.

    Quelle: http://www.mz-web.de/zeitz/plaene-fuer-asylbewerber-in-zeitz-fluechtlinge-sollen-in-kitas-helfen-26268942

  63. #57 HH (31. Mrz 2017 22:33)

    Es wäre so schön, wenn mehr User Zitate und den eigenen Kommentar optisch trennen würden. Dafür gibt es das blockquote (Anfang und Ende)html …

    _____________________________________

    Und zur Not für die, die es nicht raffen, geht auch mal ein Trennstrich oder sowas …

    _____________________________________

  64. Wer sich derart in Partei scharmützeln aufreibt,den interessiert nur das eigene Fortkommen,den Platz an den Fetten Trögen und der Wähler ist am Ende mal wieder völlig egal.
    Dies ist doch das Zeichen, was gerade von der Parteispitze, ausgeht.
    Hallo,
    Deutschland steht am Abgrund und ihr verspielt eure Mehrheiten und Akzeptanz in der Bevölkerung.
    Mit dieser Taktik,bleibt alles so wie es ist,der kleine Wähler ist nur Instrument zur eigenen Selbstsucht,ich bin mehr als enttäuscht,von diesen Vorgängen.
    Wenn sich nichts ändert und ihr meint,so weitermachen zu können,könnt ihr auch auf unsere 2 Stimmen verzichten,da bleib ich dann lieber zu Hause und mache das gleiche wie in den letzten 12 Jahren.
    Nichts; und die Beine hochlegen,ach ja das nennt man mit den Füssen abstimmen.

  65. #71 DER ALTE Rautenschreck (31. Mrz 2017 22:47)

    #57 HH (31. Mrz 2017 22:33)

    Es wäre so schön, wenn mehr User Zitate und den eigenen Kommentar optisch trennen würden. Dafür gibt es das blockquote (Anfang und Ende)html …

    Andere Sorgen hast DU nicht?

  66. „Nein, die AfD macht keinen Wahlkampf mit dem Thema Flüchtlinge.“ Das stellte ihr Landesvorsitzender Marcus Pretzell zu Beginn seiner Rede klar.

    http://www.wn.de/Muensterland/Kreis-Warendorf/2753918-Marcus-Pretzell-in-Ahlen-AfD-Fuer-mehr-Sicherheit-auch-Platzwunden-riskieren

    Explodierende Kosten: “Jeder Flüchtling kostet uns mehr als 450.000 €”

    Hans- Werner Sinn, Chef des Münchner Ifo- Instituts für Wirtschaftsforschung, malt ein düsteres Bild über die Folgekosten der Flüchtlingskrise. Nach Berechnungen eines Freiburger Finanzwissenschaftlers würden mindestens 450 Milliarden Euro auf den deutschen Sozialstaat zukommen. “Das sind pro Kopf 450.000 Euro”, erklärt Sinn, wenn man mit einer Million Flüchtlingen kalkuliere. In Wahrheit seien aber noch viel höhere Kosten zu erwarten.
    Der Freiburger Experte Bernd Raffelhüschen hatte berechnet, dass eine Million Flüchtlinge über ihr gesamtes Leben gerechnet 450 Milliarden Euro weniger in den deutschen Sozialstaat einzahlen würden als sie diesem entnehmen. Sinn kontert allerdings, dass dies nur dann gelte, wenn jeder Asylwerber auch möglichst rasch in den Arbeitsmarkt integriert würde – was allerdings zu bezweifeln sei.

    https://bilddunggalerie.wordpress.com/2016/03/16/fluechtlingskosten-fluechtlinge-als-verschuldungswaffe-der-weltkrieger/

    Bei 10 Millionen Flüchtlingen (Familiennachzug) ergeben sich Kosten von bis zu 4.5 Billionen Euro für Deutschland.
    30 Millionen Afrikaner wollen nach Europa, es werden wohl mehr als 10 Millionen Flüchtlinge nach Deutschland kommen.

    Und das will Pretzel nicht thematisieren ?
    Das ist ein ganz klarer Verrat !
    Denn wenn die Wähler das wüßten, dann würden mehr als 50 Prozent die AFD wählen.
    Aber das will Pretzel verhindern.

  67. #44 Berliner Jurist (31. Mrz 2017 22:21)

    +++Der Irrsinn geht weiter+++

    +++Dresdener Dschihad-Busse kommen nach Berlin+++

    http://www.morgenpost.de/berlin/article210116571/Umstrittene-Aleppo-Busse-aus-Dresden-kommen-nach-Berlin.html

    Passt doch, Berlin hat doch auch schon andere „bunte“ Attraktionen:


    Kriminalität in Berlin-Erkner
    Polizei meldet zweite Massenschlägerei am Donnerstagabend

    Ein Beteiligter erlitt einen Schlüsselbeinbruch, ein anderer ein Schädel-Hirn-Trauma. Es war die zweite Massenschlägerei des Abends.

    Bei einer Schlägerei von etwa 30 bis 40 Männern im Bahnhof Erkner (Oder-Spree) hat es mehrere Verletzte gegeben. Zumeist sei es bei Hautabschürfungen und Hämatomen geblieben, teilte die Bundespolizei in Berlin am Freitag mit. Ein Beteiligter mit Schlüsselbeinbruch und ein weiterer mit einem Schädel-Hirn-Trauma mussten jedoch ins Krankenhaus gebracht werden. 13 Beteiligte im Alter zwischen 14 und 25 Jahren seien festgenommen worden.
    Die Schläger flüchteten, als die Polizei erschien

    Nach bisherigen Erkenntnissen hatten sich zwei Gruppen aus Berlin und Erkner am Donnerstagabend verabredet, nachdem es zuvor Streitigkeiten gegeben haben soll. Als einer der Beteiligten, die zumeist im Alter zwischen 14 und 17 Jahren waren, ein Messer zog, sei die Situation eskaliert. Die Gruppen seien mit Tritten und Schlägen aufeinander losgegangen. Die Schläger flüchteten, als die Polizei erschien.

    Die Meldung von der Schlägerei folgte nur kurze Zeit nachdem bekannt wurde, dass sich rund 50 Personen am Donnerstag in Spandau ebenfalls eine Massenschlägerei geliefert haben. Auch dabei sind laut Zeugen Messer eingesetzt worden. Die Hintergründe sind in beiden Fällen unklar.

    http://www.morgenpost.de/berlin/polizeibericht/article210116727/Polizei-meldet-weitere-Massenschlaegerei-am-Donnerstagabend.html

  68. #57 HH (31. Mrz 2017 22:33)

    Übrigens in Kroatien siedeln sich keine Flüchtlinge an, weil sie ab dem 1. Tag arbeiten müssen.

    Das ließe sich in Deutschland auch einrichten, ginge bei dieser Art „Arbeiten“ nicht zu viel in die Brüche.

  69. Was Höcke gesagt hat, wir die AFD spätestens in 2-3 Jahren genauso programmatisch thematisieren. Deutschland muss sich verändern, da hat die grüne Hexe Göring-Ekelhardt sicher Recht, aber wie das passiert, bestimmt die AFD i.A. ihrer Wähler und der Bürger.

    Wer also Höckes Aussagen jetzt weit von sich schiebt, wird sich in ein paar Jahren wieder damit befassen. Es ist ein Problem, dass im Sinne von uns Deutschen abschließend geklärt werden wird. Die Ära „Schuldkult“ ist definitiv beendet. Die Nazikeule ist mittlerweile zu Bast zerdroschen. Und ich finde auch, dass man offen über die von den Siegern nach Kriegsende getöteten Deutschen sprechen muss. Kriegsverbrechen haben nicht nur Deutsche begangen. Das sind historische Tatsachen, deren Anerkennung eine deutsche Regierung von den Schuldigen fordern muss.

    Im übrigen bin ich dafür, dass der linke Abschaum mit den ganzen Invasorenhorden endlich aus Deutschland abgeschoben werden muss. Wohin? Egal, Hauptsache raus hier.

  70. #64 aba (31. Mrz 2017 22:39)
    P&P sind auf dem besten Weg aus der AfD eine weitere System hörige Sekte zu machen.
    P ist wie das merkel,
    nur jünger.

    ———————————————–

    Ich muss Ihnen leider zustimmen.
    Petry betreibt das gleich Ränkespiel wie Merkel.
    Lassen Sie uns hoffen, dass die vielen klugen Köpfe der AFD über ebenso viel Rückgrat verfügen, Frau Petry aus Amt und Einfluss zu führen.

  71. ALLE Deutschen scheinen nur noch selbstverachtende und characterlose Heulsusen zu sein,die sich noch nicht mal trauen,ein falsches Wort zu denken. Widerlich,diese maoistische „Volks(um)erziehung!
    Ich hoffe imständig,dass Merkel und ihr linkes Kartell während der Islamokalypse bekommen,was sie verdienen!

  72. Ich gebe hier nur noch ein letztes Mal mein statement ab zur Bundes-AfD: Ich stehe Typmässig eher Leuten nahe wie Meuthen, Weidel, Hadjimohammadvali und überhaupt nicht Höcke.
    Dennoch: Eine so gefährliche Islamisierung ist nur zu stoppen wenn alle unterschiedlichen Leute und Typen zusammenstehen. Die AfD hat es sich zu Recht auf die Fahnen geschrieben, sich für die freie Meinungsfreiheit einzusetzen – das ist noch wichtiger als „gegen“ die Islamisierung zu sein – es ist nämlich FÜR etwas – hat meinen gesamten Kredit auf einmal verspielt.
    Und Höcke`s Rede war in Teilen richtig gut denn er hat den Finger genau in eine zentrale Wunde gelegt – das Problem der fehlenden Identität – er hatt sich FÜR eine wiedererstarkende deutsche Identität im Positiven Sinne ausgesprochen. Höcke ist extrem beliebt bei der Basis und wirkt extrem authenetisch – genau das macht ihn so „gefährlich“ !
    So lange der Bundesvorstand nicht bis auf Meuthen, Gauland und Poggenburg KOMPLETT ABGEWÄHLT ist will ich mit der AfD nichts mehr zu tun haben – eine Karteileiche mehr. Ich hoffe auf einen großen Knall in Köln! Wahlkämpfer können die sich andere suchen!

  73. In 12 bis 24 Monaten redet keiner mehr über Höcke. Er kam, polarisierte und verschwindet dann wieder in der politischen Bedeutungslosigkeit. Bis dahin will er noch dafür sorgen, dass sich weiter Wähler von der AfD entfernen.

  74. Für Herrn Hübner geht die Welt unter, weil er erstens nicht genug weiß und zweitens sich für zu maßgeblich hält.

    Offenbar sieht er uns lieber das Schicksal der Republikaner selbstverschuldet erleiden, als auf den auf den Turnlehrer mit der Sprache der 30 – iger Jahre zu verzichten, der die AfD vergeigt.

  75. #34 Namenlose (31. Mrz 2017 22:16)

    Ich werde wohl wie früher die FDP wählen und dann hinterher meckern, dass sie nix umsetzen.

    Was stört Sie denn als Hotelieuse?
    Der Verwaltungsaufwand für zwei unterschiedliche Mehrwertsteuersätze?

    Das war halt damals der Kompromiss zwischen Kreischi und Honni-Mädchen.

  76. #85 Bacholerette (31. Mrz 2017 23:03)

    Man kann nur hoffen, dass Höcke vor dem 17.9.17 keine weiteren Reden hält.

    Und dass Petry diesen Umstand auf der Entbindungsstation wohlwollend zur Kenntnis nimmt. : – )

    Hat das Kleine schon einen Namen? Wie wär’s mit Björn? ; -)

  77. #33 Schopenhauer

    Um es klar zu stellen: Beide sollen bleiben. Höcke und Petry.

    Man kann doch jetzt nicht mehr ernsthaft die Meinung vertreten, daß Petry bleiben sollte.

    Sie hat die AfD schwerst geschädigt, und aller Wahrscheinlichkeit nach im Auftrag.

    Sie und ihre Mitläufer müssen jetzt sofort entfernt werden.

  78. Ich bin mittlerweile dafür, Frauke Petry und Björn Höcke zu einer gemeinsamen Liebesnacht miteinander einzusperren. Es kann ja nix passieren, derzeit. Die Gefahr, dass schon wieder ein Blaach zur Unzeit ausgetragen werden muss, ist ja nicht gegeben.

  79. #1 Bacholerette:
    Hübner hatte auch damals parteipolitisch in seinem Leben schon genug geleistet: er ist ähnlich wie Höcke: kantig aber authentisch. Die AfD duldete zu dem damaligen Zeitpunkt keine parallele Mitgliedschaft in der AfD und in einer regionalen Vereinigung gleichzeitig. Was hätte er tun sollen? Zu Luckes Endzeit gab es viele die nicht mehr so recht an eine „echte“ AfD glaubte.
    An alle Deligierten der AfD: wählt verdammt noch mal diesen Vorstand ab, riskiert notfalls die Spaltung – am Besten schafft dieses blöde Deligiertensystem gleich mit ab. An der Basis hat dieser Vorstand eh mehrheitlich keine Unterstützung mehr.
    Während dessen wird diese Nacht in Deutschland wieder gemessert…

  80. Leider, Leider. Leider,

    zerlegt sich die AFD selbst!

    In einer Partei die vom „Volk“ gewählt wird,
    sollten erstmal alle Strömungen dem Volk zur verfügungen stehen. Nicht die “ gesinnung“ einzelner das hat ( bei aller wertschätzung ) Frau Petry nicht verstanden. FRAU PETRY WENN SIE DIE MERKEL DER AFD SEIN MÖCHTEN; “ werden alle die ich zu AFD Anhängern gemacht habe “ SIE “ nicht mehr unterstützen.

  81. Petry muss weg , Petry muss weg,Petry muss weg , Petry muss weg,Petry muss weg , Petry muss weg,Petry muss weg , Petry muss weg,Petry muss weg , Petry muss weg,Petry muss weg , Petry muss weg. —

    Aber natürlich mit allen Ehren für ihre bisherigen Verdienste. —

  82. was ich in der AfD erlebt habe: jeder noch so kleine Popanz greift nach Pöstchen obwohl er völlig ungeeignet ist. Die oben sind etwas besser geworden. Man sollte es denen überlassen die es wirklich können.

  83. @Bacholerette

    Höckes große Zeit steht noch vor ihm! Dafür werden die sich verschlechternden Zustände „da draußen“ schon sorgen.

  84. @ #88 dino7x (31. Mrz 2017 23:12)

    Rechstautoritäre Strömungen führen ins Aus.

    Erstaunlich ist nur wie viele mit wenig IQ Gesegnete es doch gibt die auf so eine altbackene und durchschaubare Rhetorik reinfallen. Es reichen wenige Leute wie Höcke um eine Partei zu ruinieren!

  85. @ #53 Bacholerette (31. Mrz 2017 22:28)

    Die sind ja des Wahnsinns. Warten wir ab bis das erste Kind vergewaltigt wird, oder TBC ausbricht.

    vorher gibts Rückzugsgebiete für Moslem-Frauen ( Gebetsräume ) Schweinefleisch wird vom Speiseplan verbannt ( alleine schon wegen des Geruches ) und zum Ramadan ( 27. Mai bis 24. Juni 2017 ) fasten demnächst auch die Kinder der KITA aus Solidarität, alles andere wäre ja intollerant

  86. Natürlich muss ein Wahlversprechen sein:

    – Deutsche zuerst
    – Geld für Flüchtlinge einsparen, für Deutsche verwenden
    – Sofortiger Zuwanderungsstopp

    usw

    Reißt euch zusammen – und natürlich (!) muss ein Bundesverorstand, der OHNE NOT das alles vom Zaune bricht, gehen. Oder gegangen werden.

    Es ist Zeit.

  87. Ich würde mich freuen, wenn Höcke ausgeschlossen wird. Die aktuellen Umfragewerte zeigen, dass viele Wechsel- und Nichtwähler, die zur AfD kamen, sich von der AfD abgewendet haben. Die Medien haben die Höcke-Denkamal-der-Schande-Rede natürlich ausgeschlachtet um die AfD und ihre Wähler als Neonazis zu brandmarken. Aber genau das hätte Höcke sich denken können, ja müssen!
    Jetzt steht die AfD bei 7% und nicht mehr bei 15%! Dumm, schade, bedauerlich – wie auch immer. Politiker die keine klare Abgrenzung zum Rechtsexremismus schaffen muss die AfD ausschließen, nur so kann sie in ganz Deutschland erfolgreich werden! Und da sollten auch Poppenberg: „Geschwür am deutschen Volkskörper“ >super< Rhetorik – von Storch "auch auf Kinder an der Grenz schießen" – und Gauland "keiner will einen Boanteng als Nachbarn" sich endlich mal an die eigene Nase fassen und erst denken, dann reden!

  88. #48 cleaner   (31. Mrz 2017 22:24)  
    Man darf nicht vergessen welche Gefahren sich so mach ein AFD Politiker aussetzen tut! Petrys Auto wurde vor kurzem abgefackelt.Andere werden mit Mord bedroht.

    Wer steckt dahinter, CDU oder SPD?

  89. Und ja – wenn überhaupt, dann müsste es eine Mitgliederbefragung geben, wie im „Fall“ Höcke verfahren werden soll.

    In modernen Zeiten ist sowas innerhal einer Woche möglich, durchführbar, umsetzbar.

  90. Die AfD kann und wird im April entscheiden, ob sie Systempartei wie von Petry und Anhang gewünscht, wird, oder ob sie die Alternative für Deutschland sein will. Mit Mut zur Wahrheit und dem Willen, Deutschland und Europa, Christentum und Aufklärung, Freiheit, Rechtsstaatlichkeit, innere Sicherheit und sozialen Frieden zu retten.

    Sollte sie sich für den bei Altparteien und lügenden Medien anbiedernden Weg entscheiden – viel Spaß. Dann ist sie nicht die Partei für mich und interessiert mich ab sofort nicht mehr.

    Dumm-Petry will eine klare Entscheidung zu ihren Gunsten. Möge ihr die klare Kante gezeigt werden.

    Mir ist eine Entscheidung für eine glaubwürdige AfD zehntausendmal lieber!

    Für Deutschland, für Europa ohne die EU, gegen Islam und Faschismus.

    Deshalb: PETRY RAUS! Raus aus dem Bundesvorstand, wo sie aus egoistischen Gründen einen riesigen Schaden angerichtet hat. (Das „blöde Kuh“ will ich nicht immer wieder schreiben. Ich bin aber wütend ohne Ende. Auf Petry und die Karrieristen um sie herum, die alles versauen.)

  91. @ #91 Steppke030 (31. Mrz 2017 23:16)
    Bacholerette

    Höckes große Zeit steht noch vor ihm! Dafür werden die sich verschlechternden Zustände “da draußen” schon sorgen.

    Höcke trägt mit seinem Auftritten kräftig dazu bei, dass die AfD weiter in Deutschland an Potential verliert. Ständig versuchen Politik und Medien die AfD in die äußerste rechte Ecke zu stellen. Um als neue bürgerlich-konservative Partei glaubhaft zu sein, sollte sie sich von Höcke trennen.

  92. Übrigens auch erschreckend, wie viele Windelweiche hier auf PI unterwegs sind. Die das Offensichtliche nicht erkennen können.

    Was ist bloß mit diesem Land los???????

  93. @ #100 Gantenbein (31. Mrz 2017 23:22)

    Windelweich ist bei dir wer nicht rechstradikal sein möchte? Meinst du mit dieser Strategie wird man es in Deutschland politisch weit bringen? Du bist dumm und naiv und ein Elefant im Porzellanladen.

  94. Ich hoffe einfach, dass keiner mehr Öl ins Feuer gießt. Dieses Verfahren soll einfach bis zur Bundestagswahl ruhen und gut ist.

  95. Bacholerette wer sind Sie und was wollen Sie?

    Der AFD Vorstand gehört gefeuert, weil die Spalter der Partei nur schaden!
    Die Stimmen, die die Partei bis jetzt geholt hat, ist nicht der Verdienst des Vorstandes!
    Es gibt 1000ende Probleme und diese Wohlstands Verwahrlosten Postenhascher haben weiter nichts zu tun, als zu spalten.
    Mir kommt das alles immer mehr als Fake fürs Volk vor.

  96. @#99 Bacholerette (31. Mrz 2017 23:21) :
    Höcke soll sich zurückhalten. Aber die erklärten auch Petry, Gauland, selbst Lucke zum „Nazi“.
    Auch wenn Höcke draußen ist, schießen die sich auf jemand anders ein.

  97. Prima, Ausschlussverfahren, für einen der die Wahrheit sagt, die jeder versteht.
    AFD heißt Alternative Für Deutschland, bedeutet das nicht – anders zu sein, gegen zu steuern, neue Wege zu gehen und nicht im Gleichschritt mit en Altparteien zu gehen.
    Aussagen von Hr. Höcke werden von der AFD als unpassend, dumm und ungeschickt dargestellt, warum? Wem wollen die damit gefallen?
    Keine andere Partei macht sich in dieser Beziehung so klein und unglaubwürdig.
    Andere Parteien machen das Gegenteil.
    CDU hebt eine Vorsitzende, die das Grundgesetz außer Kraft setzt in den Himmel.
    Die Grünen erwägen kein Ausschlußverfahren gegen eine Fr Eckhardt-Göring die öffentlich die Unwahrheit sagt, die Nazi’s hätten Dresden bombardiert.
    Ebenfalls die Grünen-ein Hr. Beck dealt mit Rauschgift, das ist eine Straftat, es wird kein Ausschlußverfahren angestrebt.
    Also, welchen Zweck verfolgt die AFD, mit dieser Strategie? Irgendwie nicht nachvollziehbar – oder?
    Herr Höcke ist für mich die AFD, damit meine ich alternativ, wahr, ehrlich, aufrichtig und damit meine erste Wahl

  98. In einem solchen politischen Fegefeuer steht eine Partei solidarisch zusammen, besonders wenn es nur noch wenige Monate bis zur Bundestagswahl sind.

    Entweder das – oder sie bricht unter dem Druck der verbalen und physischen Gewalt, die der AfD aus dem gesamten politischen Spektrum und der Journaille entgegenschlägt, zusammen bzw. auseinander.

  99. Wie jede neue Partei weckte auch die AfD den Wunsch auf Veränderung. Leider ist sie auch ein Sammelbecken „Rechter Verwirrter“ geworden, die ihre seltsamen Ansichten in die Welt posaunen. Damit wird sie für viele leider unwählbar.

  100. #3 Lichterkette

    Höcke hat sich wiederholt parteischädigend verhalten, das Ansehen der AfD ramponiert. Er hat sich nicht im Griff. Sobald er den Mund aufmacht, rechnet man mit dem Schlimmsten.

    Und wann, darf man fragen, kommt Ihr 1. Argument ?? Was hier von Ihnen zu lesen ist, sind nur Phrasen. Eine krude Behauptung ohne Begründung.
    Denn Fakt ist, dass Björn Höcke INHALTLICH weder in der Dresdner Rede noch nach meiner Kenntnis auch früher irgendetwas geäußert hat, was einen Parteiausschluss auch nur ANSATZWEISE rechtfertigen könnte.

    Selbst wenn ein Politiker im beginnenden Bundestagswahlkampf ein zu heißes Eisen angefasst hat, dessen Hitze er zwar intellektuell, aber nicht medial unter Kontrolle hatte,
    so haben sich alle, insbes. parteiinternen, Vorwürfe gegen ihn auf den falschen ZEITPUNKT der Benutzung des Eisens, möglicherweise i.V.m. einer unglücklichen WORTWAHL im Rahmen der Vorsichtsmaßnahmen gegenüber den Hitzegraden des Eisens, zu beschränken.

    Was aber bedeutet ein solcher rein formaler, Wahlkampf-taktischer Fehler

    a) angesichts der 100-prozentigen inhaltlichen RICHTIGKEIT der diesbezüglichen Aussagen und

    b) im Vergleich zu Politikern inkl. Regierungsmitgliedern aus dem linken und pseudo-konservativen Lager, die für außerhalb des Wahlkampfjahres hirngeschissene volksbedrohende Sätze wie „Der Islam gehört zu Deutschland“, „diejenigen, die schon länger hier leben“, „Es ist gut, dass die Deutschen immer weniger werden“ nicht nur gänzlich medial und politisch ungestraft davonkommen, sondern sogar noch Beifallsstürme ernten ??!

    WO IST HIER NOCH DIE RELATION GEWAHRT, AfD ???

    Björn Höcke ist – neben Prof. Meuthen – das intellektuelle Aushängeschild der AfD.
    Sollte ausgerechnet er, der Inbegriff von Geschichtsbewusstsein und Klartext, gegen schwanger-lesbisch-senile Karrieristen wie Petry, Weidel und Glaser den Kürzeren ziehen, dann ginge für alle Patrioten, die auf eine INTELLEKTUELLE Erneuerung der deutschen Politik gehofft hatten, in der AfD das Licht aus.
    Und ich glaube allmählich, die AfD wird sich tatsächlich ein weiteres Mal häuten müssen. (Wer Schmuckschildkröten hat, kennt das so ähnlich.) Die Marktwirtschafts-Affinen sind wohl mit den Volks- und Geschichts-Affinen nicht unter einen Hut zu bringen.

  101. @ #71 Irminsul (31. Mrz 2017 22:47)

    … Die haben zwar keine Pässe, aber sicher ein Führungs- und Gesundheitszeugnis ihres Herkunftslandes…Also das ist schon alles sehr grotesk.

    Aber die Abwanderung der eigenen verwurzelten Bevölkerung kann man in Sachsen Anhalt ( dem Land der Frühaufsteher ) nicht verhindern, und ausgerechnet sogenannte Flüchtlinge kann man mit allem, was einen einheimischen Menschen erst dazu bringt wegzugehen, dort ansiedeln

  102. @ #109 quaidelaporte vousenallez (31. Mrz 2017 23:27)

    Denn Fakt ist, dass Björn Höcke INHALTLICH weder in der Dresdner Rede noch nach meiner Kenntnis auch früher irgendetwas geäußert hat, was einen Parteiausschluss auch nur ANSATZWEISE rechtfertigen könnte.

    Die Braunanteile bei den Blauen gehören in keine Partei. Sowas gehört als politisch unmündig deklariert und nicht zugelassen…

  103. @ #96 stuttgarter (31. Mrz 2017 23:19) :
    Meine Mutter hat von Politik keine Ahnung. Aber die Mainstream-Medien schafften es, dass die AfD für sie die „Krawallpartei“ ist.
    Das hat NICHTS mit Höcke, Gauland, Petry, … zu tun.
    Sondern, dass jedesmal wenn die AfD irgendwo auftritt linke Schlägertypen da sind. Und dank GEZ-Berichterstattung wird das dann z.B. von meiner Mutter mit der AfD assoziert. Obwohl meine Mutter die AfD-Ansichten (die sie nicht kennt) vollkommen teilt. Vermutlich sogar die Ansichten des Herrn Höcke.

  104. „#99 Bacholerette (31. Mrz 2017 23:21)
    Höcke trägt mit seinem Auftritten kräftig dazu bei, dass die AfD weiter in Deutschland an Potential verliert. Ständig versuchen Politik und Medien ….“

    FJS hätte noch viel deutlicher gesprochen als Herr Höcke und FJS hatte riesige Zustimmung und hätte sie auch heute.
    Das Potential der Konservativen schöpft die AfD (Frau Petry) leider bei weitem nicht aus und das Anbiedern an die linksgrünen Gutmenschen wird kein gutes Ende nehmen. —

  105. #109 quaidelaporte vousenallez (31. Mrz 2017 23:27)

    Denn Fakt ist, dass Björn Höcke INHALTLICH weder in der Dresdner Rede noch nach meiner Kenntnis auch früher irgendetwas geäußert hat, was einen Parteiausschluss auch nur ANSATZWEISE rechtfertigen könnte.

    So sieht’s aus.

  106. @ #87 Highway (31. Mrz 2017 23:10) :
    Die AfD muss Wahlen gewinnen. Ein Rauswurf – von wem auch immer – ist da nur Schwachsinn.

  107. Wenn die AfD-Führung einen Funken Verstand hätte, würde sie sich vor Höcke stellen.

    Klar bin ich auf der Seite von Höcke. Ein Ausschluß würde zu einem größerem Aderlaß, als bei Lucke führen. Und es würde eine Bewegung entstehen, die stark genug wäre, sich langfristig durchzusetzen.

    Die jetzige AfD könnte den Niedergang ohnehin nicht einmal verzögern. Das Zeitfenster für den großen Austausch schließt sich in wenigen Jahren – es ist zu spät für eine Strategie der Leisetreterei.

    Vielleicht sollte man die AfD liquidieren, um etwas zu schaffen, das den Herausforderungen der Zukunft wirklich gewachsen ist.

  108. #101 Bacholorette

    1. Was ist rechtsradikal? Ich habe zu meinem eigenen Bedauern noch 2013 links gewählt. Das war zwar tatsächlich dumm, aber nicht rechtsradikal. Seit dieser Zeit hat sich mein Weltbild nicht verändert, sondern mir sind paar Klarheiten zuteil geworden, die ich so vorher nicht hatte. Meine Devise: Toleranz gegenüber Toleranten, das absolute Gegenteil davon gegenüber den Intoleranten des Islams und des real existierenden Systems. Keine faulen Kompromisse mit diesen Verbrechern und Menschenschlächtern. Wenn das „rechtsradikal“ ist, dann bin ich es gern.

    2. Ich bin auch gern dumm und naiv, erkenne ich doch dabei offensichtlich deutlich mehr als Sie.

    3. Wie weit soll denn die Strategie einer Petry reichen? Bis zu Merkel? Wohin soll sie führen: wir finden den Islam nicht so gut, müssen aber „vernünftig“ sein und dürfen deshalb ebenfalls nicht über ihn reden?

    4. Ja, der Elefant im … Ungeduldig, auf jeden Fall. Es ist nämlich schon 10 nach 12. Und ich habe weder auf Scharia noch deren primitive Anhänger Lust.

    Petry versucht gerade die AfD, an der uns offensichtlich beiden gelegen ist, umzubauen. In Richtung derjenigen, die dieses Land gerade in den Abgrund steuern. Dabei mache ich nicht mit.

    Höcke ist nicht rechtsradikal, sondern provokant. Dabei ist er übers Ziel hinausgeschossen und hat sich dafür klar entschuldigt. Ansonsten macht er gute Arbeit, für die AfD und für Deutschland. Das ist das, was dieses Land braucht.

    MUT ZUR WAHRHEIT! Gerade dann, wenn sie unschön ist. Nur so lässt sich etwas ändern.

  109. @ #120 NieWieder (31. Mrz 2017 23:39)

    Schädlinge müssen immer entfernt werden. Sie hindern Wachstum.

  110. #93 Bacholerette (31. Mrz 2017 23:17)
    @ #88 dino7x (31. Mrz 2017 23:12)

    Rechstautoritäre Strömungen führen ins Aus.

    Erstaunlich ist nur wie viele mit wenig IQ Gesegnete es doch gibt die auf so eine altbackene und durchschaubare Rhetorik reinfallen. Es reichen wenige Leute wie Höcke um eine Partei zu ruinieren!

    Dem muß jeder, der den Erfolg der AfD und damit einer politischen Wende will, zustimmen.

    Höcke verbirgt übrigens noch ein paar Sachen in seinem Gepäck. Er steht der NPD – Ideologie und Leuten von dort zu nahe. Laßt Euch überraschen, wie recht der BV hat.

  111. Die Trennung von Lucke hat der AfD gut getan.
    Genauso wird es mit der Trennung von Höcke sein.

    Ja du liebe Zeit – hast du keine Rechtschreibprüfung in deinem Schreibprogramm?

    Wie kann einem denn nur so ein peinlicher Fehler unterlaufen?

    Richtig muss der Satz heißen:
    „Die Trennung von Bernd Lucke hat der AfD gut getan. Genauso wird es mit der Trennung von Frauke Lucke und Marcus Lucke sein“.

    Das schreibst du jetzt 100 mal in dein Übungsheft 😉

  112. @ #121 Gantenbein (31. Mrz 2017 23:40)

    Linke und rechte Sozialisten sind zwei Seiten einer Medaille.

    Linksautoritäre & Rechtsautoritäre sind nicht besser als Islamisten.

  113. https://www.welt.de/vermischtes/article163317318/Massenschlaegerei-im-Bahnhof-zwei-Schwerverletzte.html
    Bei einer Schlägerei von etwa 30 bis 40 Männern im Bahnhof Erkner (Oder-Spree) hat es mehrere Verletzte gegeben.

    <<Für die nächste Neuauflages des Synonym-Duden werden ich vorschlagen, für das Wort Mann ein weiteres Synonym hinzuzufügen. So könnte es lauten :Humane, maskuline Lebensform mit direkter oder indirekter Abstammung aus dem islamischen Kulturkreis, z.B. Türkei, Maghreb,Nah-Mittelost oder Ost-Europa.Plural: Männer. Zumindest würden dann einige Veröffentlichungen in den Presseportalen der Polizei bzw. staatlichen Institutionen , wie von einem Vorkommentar erläutert, etwas verständlicher zu lesen sein.<<

    <<Frau Göring freut sich ja über das veränderte Land, warum sollten wir uns nicht mit ihr freuen, wir bekamen ja Menschen geschenkt.<<<

    ….

    http://www.spiegel.de/panorama/justiz/vermisste-studentin-mehr-als-50-000-euro-belohnung-im-fall-malina-a-1141418.html

    Mehr als 50.000 Euro Belohnung im Fall Malina.

    ..

    http://www.haz.de/Nachrichten/Der-Norden/Uebersicht/Blutrache-soll-Motiv-fuer-den-Mord-in-Visselhoevede-sein

    Nach den tödlichen Schüssen in Visselhövede ermittelt die Polizei wegen eines Blutrachemords unter Albanern.

    Am 9. Januar war ein 46 Jahre alter Mann auf offener Straße in der Nähe einer Grundschule erschossen worden.

  114. Das was hier im Land passiert, das was mit der AfD passiert, das was mit Höcke passiert,
    ist vielleicht etwas leichter zu verstehen, wenn man sich folgende Aussage vor Augen hält:

    Sefton Delmar, britischer Journalist und Chefpropagandist im zweiten Weltkrieg, 1945 zu dem deutschen Völkerrechtler Prof. Grimm

    „Mit Greuelpropaganda haben wir den Krieg gewonnen … Und nun fangen
    wir erst richtig damit an! Wir werden diese Greuelpropaganda
    fortsetzen, wir werden sie steigern bis niemand mehr ein gutes Wort
    von den Deutschen annehmen wird, bis alles zerstört sein wird, was
    sie etwa in anderen Ländern noch an Sympathien gehabt haben, und sie
    selber so durcheinander geraten sein werden, daß sie nicht mehr
    wissen, was sie tun. Wenn das erreicht ist, wenn sie beginnen, ihr
    eigenes Nest zu beschmutzen, und das nicht etwa zähneknirschend,
    sondern in eilfertiger Bereitschaft, den Siegern gefällig zu sein,
    dann erst ist der Sieg vollständig. Endgültig ist er nie. Die
    Umerziehung (Reeducation) bedarf sorgfältiger, unentwegter Pflege wie
    englischer Rasen. Nur ein Augenblick der Nachlässigkeit, und das
    Unkraut bricht durch, jenes unausrottbare Unkraut der geschichtlichen
    Wahrheit.“

    Höcke ist jetzt eben gerade das Unkraut der geschichtlichen Wahrheit was mit allen Mitteln bekämpft werden muss. Es könnte ja passieren, dass zu viele Leute dahinter kommen und dann…

    Leider gibt’s auch hier bei PI noch sehr viele,
    die das nicht hinterfragen oder verstehen wollen…

  115. Entweder spinnen die jetzt komplett, oder es ist alles so geplant.

    Kann natürlich auch Taktik sein, um traditionell eingestellte Altwähler der CDU anzuziehen.

    Andererseits, mal unterstellt, die wollen auch nur an den Fresstrog, warum vergraulen die damit auch potentielle Nicht- und eventuell Wiederwähler. Das verstehe, wer will.

    Wenn die Afd wegen solchen Aktionen wie Parteiausschlüssen Schiffbruch bei der BTW erleidet, haben sie sich damit den darauffolgenden Spott und die Häme der Etablierten und der geliebten Presse redlich verdient.

    An das andere Szenario will ich gar nicht erst denken: „U-Boot“ Afd?

    Oh Mann! (Früher hieß das mal „Mein Gott Walter“)

  116. @ #123 le waldsterben (31. Mrz 2017 23:42) :
    Nach der Trennung war die AfD in Umfragen am Boden. Nur durch den Flüchtlingswahnsinn von Merkel und Co stiegen die Umfragewerte wieder.
    Das Prinzip ist:
    Durch Merkel und Co steigen die Umfragewerte der AfD. Durch den „Bruderkrieg“ innerhalb der AfD sinken sie wieder massiv.
    Was sagt uns das?

  117. Das wirklich Üble ist, die AfD hätte schon bei der letzten BTW als Anti-Euro Partei absahnen können.
    Die sind einfsch zu doof.

  118. Das hätte ich nicht für möglich gehalten, dass die Mehrheit der Bundes-Vorstandes der AfD vor so wichtigen Wahlen, diesen Weg beschreitet.

    Schon die alten Germanen neigten zur Selbstzerstörung.

    Ich hoffe nur, dass dieses widerliche Vorhaben des AfD-Bundesvorstandes scheitert.
    Und M.Pretzel in NRW soll sich einmal an die Nase fassen:
    Die Wahlprognose für die AfD in NRW im besten Fall: ca.7,5 % und das bei den vielen Problemen in den Städten des Rihrgebietes und im Rheinland.

    Ich werde bis auf weiteres mein rein persönliches Engagement in meinem Umkreis für die AfD ab sofort einstellen.

  119. @ Bacholerette

    Was wollen Sie dem Leser mit den Schreibfehlern in Ihrem Benutzernamen mitteilen?

  120. @ #123 le waldsterben (31. Mrz 2017 23:42)

    Alle Extreme werden auf natürliche Art immer eliminiert. Das ist ein ehernes Naturgesetz. Deshalb erledigt sich Höcke von allein.

  121. @ #122 Bacholerette (31. Mrz 2017 23:41) :
    Geht es auch kleines bischen näher an der politischen Realität?
    Ohne Wahlerfolge ist die AfD weg. Und dann kommt nichts mehr. Und JEDE Selbstzerfleischung der AfD sorgt für den Absturz der AfD in Wahlen.

  122. Meine #123 bezog sich übrigens auf
    #11 Maxim-X (31. Mrz 2017 22:01)

    Ich habe aus diesem irren Vorgehen der derzeitigen AfD meine persönliche Konsequenz dahingehend gezogen, dass ich auf meinen Eintritt in diese Partei, wozu ich mich kurz vor dieser Entwicklung entschlossen hatte, endgültig verzichte. Geld bekommt der Laden von mir nicht mehr, weder als Beitrag noch als Spende.

    Dennoch sehe ich die AfD natürlich als einzig wählbare Alternative und werbe auch in meinen sämtlichen Umfeldern dafür – was denn sonst?

    So nach dem Motto: ich bring mich jetzt um und das hast du dann davon … wie dämlich wäre sowas?

  123. @ sakarthw14
    „Ich werde bis auf weiteres mein rein persönliches Engagement in meinem Umkreis für die AfD ab sofort einstellen.“

    Genauso von oben beabsichtigt?

  124. Die Steigerung von ‚Feind‘ lautet bekanntlich: Feind, Todfeind, Parteifreund. Damit muss sich auch die AfD rumschlagen. Wolfgang Hübner hat vollkommen recht: ein selten dämlicher Diadochenkampf – und wie jeder Streit zur Unzeit.

    Freunde, es ist aber unrealistisch zu erwarten, dass die AfD von derlei internem Gezänk dauerhaft verschont bleibt. Sie ist schließlich keine Kaderpartei, in der nur einer öffentlich spricht. Ich rechne eigentlich bis zur Bundestagswahl mit noch mehr Zwietracht, denn so manch ein Parteimitglied ist sicherlich ein Maulwurf oder Schläfer, also nur zum Schein dabei, um rechtzeitig und gezielt die AfD zu beschädigen.

    Solche Saboteure outen sich später als überzeugte Antifaschisten und lassen sich von gewissen Presseorganen für ihr falsches Spiel feiern – frei nach dem Motto, so locker und leicht hätte man auch A.H. verhindern können. Um nichts anderes kreisen ja bekanntlich deren Gedanken…

  125. @ #131 Teller (31. Mrz 2017 23:48) :
    Was ist Ihnen an meiner Aussage unklar?
    Die AfD hatte gute Umfrage- und Wahlergebnisse wegen Merkels Wahnsinns-Europolitik und -Flüchtlingspolitik.
    Kaputt macht es sich die AfD nur immer selbst. Weil sie mit interem Streit die Wähler abschreckt.

  126. #50 Irminsul (31. Mrz 2017 22:25)

    Es ist doch völlig egal, was einer von der AFD sagt. Die schmierige Lügenpresse wird immer etwas Negatives daraus machen. Hinterfotzige Tricks dazu gibt es genug und die kennen alle. Schließlich betreiben die ihr Lügen- und Manipulationsgeschäft schon ein paar Jahrzehnte.

    Wenn jemand Angst hat, das Höckes Wahrheiten jemand verschrecken könnte, dann muss man nicht Höcke schikanieren, sonden die Wähler wecken, damit sie begreifen in was für einer Scheißlage wir durch die Bolschewisten und Besatzer stecken und das Höcke mit dem “Schlußstrich” unter den Schuldkult und der Offenlegung der wahren deutsche Geschichte nur eine 70 Jahre alte Geisel vom deutschen Volke bannen will. Höcke hat eine historische Tür aufgestoßen. Er hat Recht, aber viele begreifen die Dimension dessen was Höcke angeschoben hat nicht. Ich hab die Schnauze voll, mir ständig schuldkulten zu lassen. Ich will ein freies und souveränes Deutschland ohne Besatzer, mit einer Identitätskarte und keinen Personalausweis, mit einer Verfassung und sicheren Außengrenzen und eine Regierung, die endlich für das deutsche Volk denkt und handelt.

    Wahre Worte!
    Stimme Dir vollumfänglich zu!

  127. #124 Bacholerette

    Wenn es so einfach ist…

    Wenn ich autoritär sein muss, um Massenmörder aus meinem Land zu entfernen, dann bin ich das ebenfalls gern und aus tiefster Überzeugung. Für das Anti-Autoritäre sind Duckmäuser und Ignoranten zuständig. Ansonsten interessiert mich keine Autorität, auch nicht meine eigene. Leben und leben lassen, aber bitte zivilisiert.

  128. LIEBE AFD, Hört endlich mit diesen unsäglichen Machtspielchen und Postengeschacher auf!!! Wenn sich in Kunterbuntistan etwas ändern soll, dann laßt bitte intelligente und SOZIALKOMPETENTE Menschen wie z.B. Herrn Meuthen ans Ruder! Zerfleischt euch nicht im Kompetenzgerangel selbst! Überlegt mal wofür IHR angetreten seid!!!
    Denkt erstmal an die Zukunft unserer Kinder und Enkel, erst dann an eigene Pfründe!!

  129. #133 Bacholerette (31. Mrz 2017 23:49)

    @ #123 le waldsterben (31. Mrz 2017 23:42)

    Alle Extreme werden auf natürliche Art immer eliminiert. Das ist ein ehernes Naturgesetz. Deshalb erledigt sich Höcke von allein.

    Ihre Kommentare sind aber auch sehr extrem, man darf also hoffen.

  130. #128 Bacholerette (31. Mrz 2017 23:41)

    @ #120 NieWieder (31. Mrz 2017 23:39)

    Schädlinge müssen immer entfernt werden. Sie hindern Wachstum.
    ———————————————-

    Nanana, sind das nicht die Phrasen die wir hier schon einmal hatten?!

  131. # 1ßß ff.Bacholerette

    Was schreibst Du da für einen Blödsinn ?. Du bist wohl ein CDU-oder linkes U-Boot.

    Es liegt nicht an B.Höcke, dass die AfD an Zuspruch bei den aktuellen Umfragen ständig schwankt, einmal hoch , dann wieder Sinkflug.

    Es ist der öffentlich ausgetragene, aus rein machtpolitischen Gründen, ohne Rücksicht auf Verluste, Streit im AfD-Bundesvorstand.
    Und B.Höcke ist weder eon links noch ein rechtsdenkender Mensch, sondern kemand, der längst fällige, aber unangenehme, Dinge und Zusammenhänge anspricht.

    Deine Hetze gegen B.Höcke ist genauso ein Übel wie die offen ausgetragene Auseinandersetzung im AfD-Bundesvorstand.

    Du bist und bleibst ein politisches U-Boot. Wer weiß, wer Dich für Deine verdrehte und lügnerischen Kommentare bezahlt.

  132. @ #131 VivaEspaña (31. Mrz 2017 23:49)

    Was wollen Sie dem Leser mit den Schreibfehlern in Ihrem Benutzernamen mitteilen?

    Absicht.

    Höcke muss weg.

  133. Wir diskutieren seit einigen Wochen hier in München auch mal nach Berlin zu fahren auf den Merkel muss weg – Mittwoch. Aber das ganze hat nur Sinn, wenn wir eine Alternative haben. Und damit Licht am Horizont sehen. Zu wissen für was wir kämpfen. Aber wenn sich die Alternative jetzt zerlegt, können wir alle einpacken und eine Fahrt nach Berlin macht dann auch keinen Sinn mehr!!!

  134. Ich wähle weiterhin die Afd und unterstütze diese Partei ..
    Es muss jede selbst wissen, was er mach t…
    Deutschland ist eigentlich nicht mehr zu retten ..
    Die Polizei kann uns und unser Eigentum nicht mehr schützen, ausländische Banden und Araberclans wüten in Deutschland .. unser Land ist zum Plündern frei gegeben …
    Ich hasse Merkel und Helfershelfer .. Grüne und rotes AntifaGesindel !!! ich hasse diese Ladenburger EU-Bonzen und habe mit denen kein Mitleid. Ich hasse diesen FussballTrainer Streich , der so blöd ist wie Schifferscheisse .. und einen Mörder Bub nennt …
    Ich kann es kaum glauben, das Frauen rot grün wählen und damit ihren Untergang selbst einleiten und ich bekomme echt Plack, wenn ich sehe wie junge Mädels sich diesen Syrern, Afghanen oder anderes Arabergesindel an den Hals schmeissen … geschweige denn, wenn erwachsene Frauen freiwillig in Fickilantenheime gehen ..
    Ich bin vorsichtig und schütze meine Familie.. kümmere mich um Nachbarn
    Machen wir uns nichts .. früher oder später bricht alles zusammen …

  135. #137 Bacholerette (31. Mrz 2017 23:49)

    @ #123 le waldsterben (31. Mrz 2017 23:42)
    Alle Extreme werden auf natürliche Art immer eliminiert. Das ist ein ehernes Naturgesetz. Deshalb erledigt sich Höcke von allein.

    Was an den Aussagen von Höcke wäre denn falsch? Taktisch ungeschickt – okay, aber falsch ist GAR NICHTS!

    Kannst du übrigens im SPIEGEL Nr. 49/30.11.98 selbst nachlesen: auf S. 32 sagt Rudolf Augstein nahezu das Gleiche. Wers noch nicht kennt: ich tippe es jetzt mal direkt aus der Papierausgabe (die ich mir extra antiquarisch besorgt habe) ab:

    „Nun soll in der Mitte der wiedergewonnenen Hauptstadt Berlin ein Mahnmal an unsere fortwährende Schande erinnern. Anderen Nationen wäre ein solcher Umgang mit ihrer Vergangenheit fremd. Man ahnt, dass dieses Schandmahl gegen die Hauptstadt und das in Berlin sich neu formierende Deutschland gerichtet ist. Man wird es aber nicht wagen, (…) die Mitte Berlins freizuhalten von solch einer Monstrosität.“

  136. Man kann nur, außer bei studienabrechenden, weltfremden, linksdrehenden, gegen RECHTS seienden GrünInnen, meckern, wenn man LÖSUNGEN aufzeigen kann, diese sachlich und fundiert begründet. Das Ganze immer mit Fakten hinterlegt. Das funktioniert aber nur im Team. Nicht mit Politschauspielern und verkrachten nihilistischen Randexistenzen

  137. Das Thema lädt doch immer wieder jede Menge Trolle ein.

    Troll an Bord – Glück geht fort!

  138. Ich rufe der AfD Führungsebene zu: Sperrt Euch mal ein Wochenende ein und geht in Klausur und kommt geschlossen wieder raus!!! Das Land bräucht Euch. Macht jetzt keinen Mist!!!

  139. ,,Wer das tut, erledigt das Geschäft ihrer zahlreichen politischen Konkurrenten und Feinde.“
    Ende der Durchsage!

  140. Hübner bringt es auf den Punkt. Wir hätten nur abwarten müssen und im Wahljahr die Fehler den anderen überlassen aber die Flügelkämpfe in diesem Stil werden die Partei ohne äußere Einwirkung niederstrecken. Dabei haben entweder viele das große Ganze aus den Augen verloren oder es ging ihnen schon immer am Arsch vorbei. Vielleicht gibt es auch U-Boote von außen. ich merke, dass mich das Land und die Partei immer mehr abstößt.

  141. „#50 Irminsul (31. Mrz 2017 22:25)

    Es ist doch völlig egal, was einer von der AFD sagt. Die schmierige Lügenpresse wird immer etwas Negatives daraus machen. Hinterfotzige Tricks dazu gibt es genug und die kennen alle. Schließlich betreiben die ihr Lügen- und Manipulationsgeschäft schon ein paar Jahrzehnte.

    Wenn jemand Angst hat, das Höckes Wahrheiten jemand verschrecken könnte, dann muss man nicht Höcke schikanieren, sonden die Wähler wecken, damit sie begreifen in was für einer Scheißlage wir durch ….“

    Genau richtig , Zustimmung zu 100%.–

  142. @ #153 sakarthw14 (31. Mrz 2017 23:59)
    # 1ßß ff.Bacholerette

    Du bist und bleibst ein politisches U-Boot. Wer weiß, wer Dich für Deine verdrehte und lügnerischen Kommentare bezahlt.

    Die meisten denken doch Höcke ist ein U-Boot. Wenn er so weitermacht, wird es schwierig mit der 5-Prozent-Hürde. Aber egal, diese Hürde zu unterschreiten bekommt er schon locker hin.

  143. OT – es gibt in D eine Kinder-Bürgerwehr:

    Zivilcourage in Bus und Bahn
    Echt cool, Rider! 31.03.2017
    Mittelschule Realschule Feucht

    „…Sie schreiten ein, wenn jemand randaliert, wirken deeskalierend, wenn Streit droht und verständigen die Polizei, wenn sie selbst nicht mehr einschreiten können: Coolrider. Zwölf Schülerinnen und Schüler von der Mittelschule und der Realschule in Feucht ließen sich dieses Schuljahr zum Coolrider ausbilden.

    Das Projekt für mehr Zivilcourage in öffentlichen Verkehrsmitteln wurde 2002 von der Verkehrsaktiengesellschaft Nürnberg (VAG), der Bundespolizei und Nürnberger Schulen ins Leben gerufen. Seitdem ließen sich fast 4700 junge Menschen ausbilden….“

    https://n-land.de/news/feucht/echt-cool-rider

  144. #155 Bacholerette (01. Apr 2017 00:00)

    @ #131 VivaEspaña (31. Mrz 2017 23:49)

    Was wollen Sie dem Leser mit den Schreibfehlern in Ihrem Benutzernamen mitteilen?
    ——-
    Absicht.

    Höcke muss weg.

    Was beabsichtigen Sie denn?

  145. alle machen mit bei diesem Asyl- und „Flüchtlings“ irrsinn und nachher will es keiner gewusst haben …

    dieser Abschaum ist nicht hier um zu arbeiten, die wollen teilhaben am „reichen“ Deutschland .. nur das werden sie nicht könne, weil sie doof dumm und Analphabeten sind … was glaubt ihr, was die machen ??, wenn sie Asyl bekommen, und das bekommen sie .. egal ob verfolgt oder krieg oder was .. .. sie werden es sich nehmen .. weil sie es nicht anders kennen…

    merkt euch Namen und Gesichter dieser Helfershelfer .. wenn hier es zum Kampf kommt, ist zuerst von denen einer dran…. das schwöre ich

  146. Mich würde ja mal interessieren, wer von denen, die sich hier über Höcke mokieren, seine Rede überhaupt gesehen hat.

    Nebenbei, vielleicht bekommt die NPD ein 2 oder 3 Prozent, die sie bei den letzten Wahlen an die AfD abgeben mußte, auf die Weise zurück? Tritt die denn zur Bundestagswahl an?

  147. Wenn Höcke gehen muss gewinnt man im Westen nur unwesentlich mehr Stimmen hinzu, falls überhaupt. Aber Fakt ist, die AfD verliert eine unglaubliche Anzahl Wähler im Osten!
    Mich erstaunt beim Lesen der Kommentare , wie sehr Einigen, die immer nur in dem einem Gesellschaftssystem gelebt haben, sozusagen die Sensoren fehlen.

  148. #155 Bacholerette

    Höcke muss weg.

    Sie brauchen scheinbar mal einen ordentlichen Mann, oder Sie sind hier im Auftrag unterwegs.
    Hören Sie auf ihr Gift zu verspritzen!

  149. @ #165 Lasker (01. Apr 2017 00:07)

    Höckes Wahrheiten

    Welche „Wahrheit“? Höcke ist bei diesem Thema bekanntlich sehr flexibel.

  150. Höcke schadet dem Ansehen der AfD extrem. Die Deutschen wählen keine NPD-light, sondern eine AfD-rechts der CSU, die nicht nur trompetet (wie die CSU) sondern tut was sie sagt.

  151. #144 Teller

    “ Dass ist nicht genau von oben beabsichtigt“, sondern durch den offenen Streit und jetzt dem Parteiausschlußverfahren gegen B. Höcke ausgelöst worden.

    Für diese von mir getragene Entscheidung liegt die Wurzel des Übels beim AfD-Bundesvorstand.
    Das mögen die etablierten Parteien vielleicht so auslegen, trifft aber nicht zu.

    Ich werde jetzt einmal den Bundesparteitag abwarten.Mal sehen, was der bringt !!!.
    Wenn keine Besserung eintritt, soll doch diese
    Partei dann doch zur Hölle fahren und B.Höcke eine eigene Partei gründen.

  152. An alle hier die ständig auf Höcke herumhacken und durch ihn lieber die Altparteien wählen würden. Nach jedem PI-Artikel wird Höcke in die rechte Ecke geschoben. Er wird aus taktischen Gründen bewusst mißverstanden. Der taktische Grund heißt Frauke Petry. Sie mag ihn nicht. Das ist der einzige Grund. Damit disqualifiziert sich Frau Petry als Führungsperson. Sie hat persönliche Befindlichkeiten der Parteisache unterzuordnen. Kleines Beispiel an derzeit laufenden Ausschlußverfahren:

    Björn Höcke.
    Jens Maier (Richter am Landgericht Dresden)
    Wolfgang Gedeon
    Kay Nerstheimer
    Dubravko Mandic
    Jan Ulrich Weiß
    Heribert Eisenhardt

    Wer es noch nicht mitbekommen hat. Frauke Petry zerstört die AfD.

    Und an alle Empörten, welche durch den ach so schlimmen Höcke oder nach dem Abgang Petrys lieber Altparteien wählen, sei eines gesagt. Genau jetzt geben sie einer braunen Partei die Stimme. Keine der oben genannten Personen hat eine NS-Vergangenheit hinter sich, doch bei den Altparteien wurden sie sogar hofiert und ich verstehe nicht, dass keiner aus der AfD irgendeinem Pressefuzzi bisher die Listen um die Ohren gehauen hat. Mangelnde Vorbereitung? Nichtwissen? Die wirklich braunen Parteien sind die Altparteien! Hier hätte Petry ein weites Feld alle zur Distanzierung aufzufordern. Nach kurzer Zeit stünden die Schwachköpfe mit langen Gesichtern da. Wahlkampf ist Angriff und nicht heulen.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_ehemaliger_NSDAP-Mitglieder,_die_nach_Mai_1945_politisch_t%C3%A4tig_waren

    https://conservo.wordpress.com/2016/03/28/versteckspiel-bei-spd-cdu-und-fdp-mit-ihren-eigenen-nazi-politikern/

    http://www.faz.net/aktuell/rhein-main/hessischer-landtag-zeitweilig-ein-drittel-der-abgeordneten-ehemalige-nsdap-mitglieder-12086247.html

    http://www.shz.de/regionales/schleswig-holstein/politik/so-braun-war-die-nachkriegspolitik-in-schleswig-holstein-id13378526.html

    http://www.berliner-zeitung.de/nazi-vergangenheit-von-politikern-ein-doppeltes-spiel-5566430

    http://www.zeit.de/1998/40/Adenauers_braune_Socken

  153. @ #168 derBunte (01. Apr 2017 00:11)

    Sie brauchen scheinbar mal einen ordentlichen Mann Hören Sie auf ihr Gift zu verspritzen!

    Mir war leider noch keiner gewachsen und

    Sie haben mich nicht zu bevormunden. Wer sich Herrn Höckes Rede schönreden will, tut dies auch, wie man bei Ihnen sieht.

  154. #147 bolgida (31. Mrz 2017 23:53)

    #50 Irminsul (31. Mrz 2017 22:25)

    Es ist doch völlig egal, was einer von der AFD sagt. Die schmierige Lügenpresse wird immer etwas Negatives daraus machen. Hinterfotzige Tricks dazu gibt es genug und die kennen alle. Schließlich betreiben die ihr Lügen- und Manipulationsgeschäft schon ein paar Jahrzehnte.

    Wenn jemand Angst hat, das Höckes Wahrheiten jemand verschrecken könnte, dann muss man nicht Höcke schikanieren, sonden die Wähler wecken, damit sie begreifen in was für einer Scheißlage wir durch die Bolschewisten und Besatzer stecken und das Höcke mit dem “Schlußstrich” unter den Schuldkult und der Offenlegung der wahren deutsche Geschichte nur eine 70 Jahre alte Geisel vom deutschen Volke bannen will. Höcke hat eine historische Tür aufgestoßen. Er hat Recht, aber viele begreifen die Dimension dessen was Höcke angeschoben hat nicht. Ich hab die Schnauze voll, mir ständig schuldkulten zu lassen. Ich will ein freies und souveränes Deutschland ohne Besatzer, mit einer Identitätskarte und keinen Personalausweis, mit einer Verfassung und sicheren Außengrenzen und eine Regierung, die endlich für das deutsche Volk denkt und handelt.

    Wahre Worte!
    Stimme Dir vollumfänglich zu!
    ———————————————

    +1

  155. Es ärgert mich maßlos, es ist zum heulen.

    Warum sagt man nicht in aller Öffentlichkeit das qualifizierte Einwanderung erwünscht ist?
    Die, die wirklich Schutz brauchen bekommen ihn, andere müssen sich bewerben, alle anderen ( also wahrscheinlich 90%) müssen Zuhause bleiben.
    Das entkräftet alle Rassismus Vorwürfe und ist eigentlich Konsens bei der absoluten Mehrheit!

    Warum macht man nicht Versprechungen ala Schulz? Mehr Rente, weniger Krankenversicherung etc. Alles könnte man sicher durch ein Einwanderungsgesetz, Abschiebungen, sichere Außengrenzen usw locker erreichen.
    Die wollen hören das deutsche Familien vorteile haben, das die Schulen saniert werden, sie auf den Straßen sicher sind.
    Sagt es ihnen doch Herrgott!!!!!

    Stattdessen verliert man sich in der Europapolitik. Und das obwohl dieses Thema im Moment nicht gut ankommt bzw Europa bei den meisten beliebt ist. Ob zurecht oder unrecht ist egal im Moment.

    Warum möchte man auf einmal das Thema Flüchtlinge nicht zum Wahlkampf machen?
    Islam und islamistische Einwanderung ist zu 70% bzw 60% nicht erwünscht bei der Bevölkerung.
    Die AFD ist gerade dabei unter 10% zu rutschen und meidet ein Thema was zu 65% Zustimmung findet????
    Leute, da fasse ich mich an den Kopf.

    90% Muslime im Knast in Berlin, Arbeitslosenquoten von Migranten jenseits von gut und böse, Kriminalität von Migranten geht durch die Decke, Frauen gehen nicht mehr gerne auf Großveranstaltungen (siehe Silvester), No go Areas, Gewalt, DITIB, Erdogan, Sozialbetrug, Doppelehen bei Türkei……..
    Wenn das nicht Thema Nr.1 , was dann?

    Löst man diese Problem, dann lösen sich alle anderen Probleme fast von alleine. So viel Geld kann man nirgends anders sparen.

    AFD wacht endlich auf !!!

  156. #166 Bacholerette (01. Apr 2017 00:08)

    Die meisten denken doch Höcke ist ein U-Boot. Wenn er so weitermacht, wird es schwierig mit der 5-Prozent-Hürde. Aber egal, diese Hürde zu unterschreiten bekommt er schon locker hin.
    ——————————————-
    Falsch!!! Das denken hier im Forum maximal 8-10 Personen. Die werden leider nicht müde zu behaupten, daß sie die Mehrheit sind. Sind sie zum Glück aber nicht! Sechs, setzen!

  157. #128 Bacholerette

    Der größte “ Schädling “ bist wohl Du selbst.
    Das ist die Sprache totalitär denkender Menschen wie Bolschewisten, da waren es die “ UNGEZIEFER“, später haben es die NATIONALSOZIALISTEN umgewandelt in einen SCHÄDLING.

    Der Gebrauch bei der Begriffe „UNGEZIEFER“ oder „SCHÄDLING“ verweist auf eine unmenschliche Sprache und auf ein hasserfülltes Denken.

  158. #174 Bacholerette (01. Apr 2017 00:16)
    @ #168 derBunte (01. Apr 2017 00:11)

    Sie brauchen scheinbar mal einen ordentlichen Mann Hören Sie auf ihr Gift zu verspritzen!
    —–
    Mir war leider noch keiner gewachsen und

    Sie haben mich nicht zu bevormunden.

    Uiiiii, getroffen(er Hund bellt).

  159. Soll Petry doch bitte mal erklären, wohin ihre Anschleimerei an den politischen Feind führen soll.

    Sie ist wie so viele andere in Politik und Medien. Es geht ihr offensichtlich um Posten, Anerkennung und Geld. Nach mir die Sintflut.

    Ich will Leute, die an der Sache interessiert sind. Ob sie es sind, merkt man sehr schnell. Höcke ist es, auch wenn er Fehler macht. Petry nicht, auch dann nicht, wenn sie zufällig keine Fehler macht.

    Habe wir eigentlich auf ihr rumgehackt, als sie mit dem „Schießbefehl“ durchs Lügen-Dorf getrieben wurde? Nein, hatten wir nicht. Wir hatten den politischen Feind im Auge. Geht dies nicht auch bei Höcke?

    Die AfD muss sich im April entscheiden. Hoffentlich, hoffentlich richtig!

    Für Höcke! Für Einheit! Für Deutschland! Für Veränderung! Gegen Islam und reale linke Diktatur aus Politik und Lügenpresse!

  160. #97 Bacholerette (31. Mrz 2017 23:17)

    Rechstautoritäre Strömungen führen ins Aus.

    Erstaunlich ist nur wie viele mit wenig IQ Gesegnete es doch gibt die auf so eine altbackene und durchschaubare Rhetorik reinfallen. Es reichen wenige Leute wie Höcke um eine Partei zu ruinieren!

    Lernen Sie doch erst mal, Ihren Namen richtig zu schreiben!
    Erstaunlich, wie gehirngewaschen und von Umerziehung geprägte Leute es doch gibt!
    Ich empfehle, sich nochmal mit deutscher Geschichte zu befassen.
    Nein, nicht auf n-tv, nicht in Schulbüchern, nicht bei Guido Knopp! Sind Sie in der Lage dazu?

  161. Die großen Fragen der Zeit werden nicht durch Reden oder Parteiausschlußverfahren entschieden, sondern von der realen Gefahr einer drohenden Masseninvasion. Auf der anderen Seite des Mittelmeers, in Libyen, sitzen sie bereits in Lauerstellung, hunderttausende Afrikaner, bereit zur Überfahrt nach Europa, um in Deutschland einzufallen wie ein Heuschreckenschwarm. Welche Rolle spielen da noch eine Petry, ein Gauland oder Höcke, wenn die Negermassen brennend, plündernd und mordend durch unsere Städte ziehen werden!

  162. #101 Fischelner

    Wer steckt dahinter, CDU oder SPD?
    ——————————————
    Mit unter!Das sind Parteien die unter anderem die Antifanten dafür bezahlen solch Straftaten gegen anders Denkende Patrioten zu begehen!

  163. #166 Bacholerette (01. Apr 2017 00:08)

    Die meisten denken doch Höcke ist ein U-Boot. Wenn er so weitermacht, wird es schwierig mit der 5-Prozent-Hürde. Aber egal, diese Hürde zu unterschreiten bekommt er schon locker hin.

    Aha. Die meisten.
    Wer denn genau? Ach so, Freya und John Maynard…

    Belästigen Sie doch hier nicht die Leser mit Ihrer Propaganda!

  164. #166 Bacholerette

    Du verbreitest nur Halbwahrheiten, Fake News und Lügen über eine bestimmte Person der AfD.
    Du bist das größte und ekligste U-Boot hier bei PI. Ein U-Boot kann auch mal einen Volltreffer erhalten.

  165. Da ist wohl zunehmend jede Hoffnung verloren. Falls sie denn noch auf dem Wahlzettel auftaucht, werden wir die AfD möglicherweise wählen (oder uns enthalten). Dass die keinen Deut besser sind, als die „etablierten Demokraten“ beweisen sie grade jetzt exemplarisch. Grabenkämpfe, persönliche Animositäten und Machtansprüche, Postengerangel und was der ehrenhaften Beweggründe noch mehr sein mögen, stehen an erster Stelle.

  166. @ #185 Hans R. Brecher (01. Apr 2017 00:22) :
    Genau mein Reden! Dieses Land ruscht den Abgrund runter und die Leute hier und in der AfD zerfleischen sich wegen Petry oder Höcke.
    Die AfD braucht sehr viele Prozente, um zu wirken. Das zählt.

  167. Wenn ich so drüber nachdenke, erscheint mir eine Spaltung als doch die beste Lösung.

    Dann sind wir alle Gutmenschen, U-Boote, Intriganten und Karrieristen auf einen Schlag los.

    Es wird so laufen wie bei Lucke. Die Wählerschaft steht hinter Höcke, und Petrys Rest wird 0,2% bekommen.

  168. Ich bin jetzt 64 Jahre alt und Bilde mir ein Personen gut einschätzen zu können.
    P&P sind Uboote. Die haben sich kaufen lassen. Sie zerstören die Partei nachhaltig und vorsätzlich. Es kann mir keiner weis machen, dass die nicht wissen was sie da anrichten.

  169. Im NACHTJOURNAL RTL heisst es jetzt sogar schon: Seitdem Höcke in Dresden vom Denkmal der Schande sprach geht es mit den Wählerzahlen der AFD abwärts!

    So ticken die L-Medien!!!

  170. Für den Wahlkampf ist das Verfahren kaum noch relevant.
    Warum? Die SPD wird sich in den alten Bundesländern durch die lancierung der sozialen „Martin-Versprechen“ die abrutschende Mittelschicht bis hin zum Nichtwähler zurückholen. Da hätte die AFD ein riesiges Potential gehabt. Diese Wähler haben Abstiegsängste – wollen Inflationsschutz, Arbeitsplatzsicherheit, und gesicherte Alters- und Gesundheitsversorgung. Die Flüchtlingskriese oder geschichtspolitische Wendungen sind da bestenfalls Luxusprobleme.
    Aber die AFD hat einfach nicht schnell genug gelernt – hat die sozialen Themen – welche das gros der wechselwilligen Wähler ansprechen – vernachlässigt.

  171. Frauke Petry war gestern in Gladenbach bei Marburg, im Haus des Gastes.
    Der Saal für 450 Leute war bis zum letzten Platz belegt.
    Es wären gerne noch mehr Zuhörer gekommen, einige gingen wieder als sie die Linken Spinner und Spinner_Innen gesehen haben.
    Das Polizeiaufgebot war enorm und sämtliche Polizisten waren pro AfD eingestellt.
    Kein Wunder wenn man sich die Gegendemonstranten angesehen hat.
    Von vielen Linken Spinnern und Antifas haben wir aus einem Fahrzeug heraus mit dem Teleobjektiv sehr gute Portraits (einige Hundert) geschossen, die wir demnächst gesondert online stellen werden.
    Fazit: Der Zuspruch für die AfD war auf dieser Veranstaltung ungebrochen.
    Eher noch stärker als sonst.

  172. #198 jeanette (01. Apr 2017 00:39)

    Im NACHTJOURNAL RTL heisst es jetzt sogar schon: Seitdem Höcke in Dresden vom Denkmal der Schande sprach geht es mit den Wählerzahlen der AFD abwärts!

    So ticken die L-Medien!!!

    Schön, dass Du Dich weiterhin auf die MSM beziehst. Geh‘ ins Bett. Du scheinst müde zu sein…

  173. IST ES WIRKLICH FÜR VIELE SO SCHWER ZU ERKENNEN
    wer authentisch ist und wer nicht?
    Wird jetzt DAS THEMA zum x-ten Mal aus allen Blickwinkeln durchgekaut?
    Auch wenn sich manch einer/EINE große Mühe gibt, hier mit Leidenschaft eine wohlkalkulierte „Ansicht“ zu
    verankern, bricht doch der wurmstichige Untergrund ständig durch den dünnen Anstrich!
    (Ich empfehle übrigens eine Umbenennung in Bashlorette.)

  174. #200 lorbas (01. Apr 2017 00:43)

    Frauke Petry war gestern in Gladenbach bei Marburg, im Haus des Gastes.

    ——————————————–

    Marburg ist verseucht. Habe da 3 Jahre meines Lebens verbracht und weiß wovon ich rede. Linksverkrüppelter geht es nicht mehr. Die könnten die Uni in „Karl Marx Universität“ umbenennen, das wäre zumindest ehrlich.
    Es gibt aber noch alteingesessene Burschenschaften die dagegenhalten.

  175. Hat denn wirklich jemand gedacht das sich mir nichts dir nichts eine Partei wie die AfD in diesem Land einfach so etabliert???
    Ohne dass diese infiltriert, unterwandert und intern überwacht wird.
    Glaubt denn wirklich jemand an eine unvoreingenommene ehrliche demokratische Wahl?
    Ein Staatssystem wie dieses kann das überhaupt nicht mehr zulassen, denn wäre es möglich, würden die Herrschaften schon lange auf gepackten Koffern sitzen und schon fürs Exil Vorbereitungen treffen.
    Nein diese Amtseidsbrecher werden weiterhin an der Refeudalisierung der Gesellschaft arbeiten!

    Denn wie sagte schon Tucholsky:

    Wenn Wahlen etwas änderten, wären sie verboten!

  176. #205 derBunte (01. Apr 2017 00:52)

    #200 lorbas (01. Apr 2017 00:43)

    Frauke Petry war gestern in Gladenbach bei Marburg, im Haus des Gastes.

    ——————————————–

    Marburg ist verseucht. Habe da 3 Jahre meines Lebens verbracht und weiß wovon ich rede. Linksverkrüppelter geht es nicht mehr. Die könnten die Uni in “Karl Marx Universität” umbenennen, das wäre zumindest ehrlich.
    Es gibt aber noch alteingesessene Burschenschaften die dagegenhalten.

    Da haben sie leider recht.

    http://www.op-marburg.de/var/storage/images/op/lokales/marburg/beschlossen-mehr-geld-fuer-fluechtlinge/282855197-1-ger-DE/Beschlossen-mehr-Geld-fuer-Fluechtlinge_ArtikelQuer.jpg

    https://behind-de-scenes.de/wp-content/uploads/WP_20151010_12_37_14_Pro.jpg

  177. Zustimmung. Und man sieht, es läuft nach Plan.
    Da sind Verräter am Werk. Wie so oft im Leben:
    Je extremer die Fehler, desto wahrscheinlicher
    hat man es mit Vorsatz zu tun.

    Was Höcke angeht: Wir brauchen Klartext ! Herr Höcke
    macht das richtig. Ich denke, es gibt im Volk sehr viele
    Leute, die sich genau auf diese klare und unverkrampfte
    und aufrichtige Weise ansprechen/gewinnen lassen.

    Frau Petry, danke für den Fisch. Der Herd wartet.

  178. #3 Lichterkette:

    Höcke hat sich wiederholt parteischädigend verhalten, das Ansehen der AfD ramponiert. Er hat sich nicht im Griff. Sobald er den Mund aufmacht, rechnet man mit dem Schlimmsten.

    Genauso ist es. Wie kann man nur so dämlich sein und sich jedesmal, bei jeder öffentlichen Rede, ausgerechnet im Dritten Reich zu verheddern und dann auch noch von einer „dämlichen Bewältigungspolitik“ zu sprechen! Höcke ramponiert die Partei, das genau richtige Wort.

    Höcke und Hübner haben eins gemeinsam: Beide glauben sie sich berufen, den intellektuellen Vordenker der AfD spielen zu müssen. Der eine schadet der Partei, der andere krebst mit seiner eigenen (BFF) irgendwo bei zwei Prozent rum.

    Eben saß übrigens Petrys Ex, Dr. Sven Petry, bei MDR-„Riverboat“, sympathischer Mann, hat ein Buch geschrieben, „Fürchtet euch nicht!“, ist schließlich Pastor. Auch wieder verheiratet mit einer Kanadierin.

  179. Wenn die L-Medien wahrheitsgemäß berichteten müssten sie sagen:

    Seitdem Höcke in Dresden vom Denkmal der Schande sprach hat man sich allerorts auf ihn eingeschossen. Er wird von der eigenen Partei gemobbt! Dies gefiel den Wählern nicht, denn eine Krähe hackt der anderen kein Auge aus, und die Wähler, die mit ansehen mussten wie die AFD einem ihrer eigenen mutigen Männer in den Rücken fiel, verloren das Vertrauen in die Partei und verließen peu à peu die AFD.

    Nun sucht die AFD in Höcke auch noch den Schuldigen für ihr eigenes dummes charakterloses Versagen!!!

  180. Ich geh halt dann -falls sich die AfD bis dahin aufgelöst hat oder sich als zweite FDP hinstellt, einen Schritt weiter..

  181. #210 Heta (01. Apr 2017 00:59)

    Er saß da aber vermutlich in seiner Eigenschaft als „Ex-Mann“. Das hat einen gewissen Geschmack.

  182. #198 Jeanette:

    Im NACHTJOURNAL RTL heißt es jetzt sogar schon: Seitdem Höcke in Dresden vom Denkmal der Schande sprach geht es mit den Wählerzahlen der AFD abwärts! So ticken die L-Medien!!!

    Da ticken sie ausnahmsweise mal richtig, jeder Vernunftbegabte sieht das so.

  183. Presseclub am Sonntag:

    Wahlkampf oder Wirklichkeit – wie ungerecht geht es in Deutschland zu

    Es ist schon jetzt das große Thema für den Wahlkampf 2017: Soziale Gerechtigkeit. SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz setzt auf Korrekturen an der Agenda-Politik, kostenfreie Bildung von der Kita bis zum Studium und auf mehr Lohngerechtigkeit. Trifft er damit einen Nerv in der Bevölkerung?

    Die Bundesregierung warnt im jüngsten Armuts- und Reichtumsbericht vor einer Spaltung der Gesellschaft in Arme und Reiche. Viele Bürger hätten das Gefühl, ihre Leistung würde nicht respektiert. Experten streiten derweil darüber, wie es um die Chancengleichheit steht und wie groß die Ungleichheit in unserer Gesellschaft wirklich ist. Fragt man die Bürger selbst, bewerten acht von zehn ihre eigene wirtschaftliche Lage laut letztem ARD-DeutschlandTrend als gut bzw. sehr gut. Fast genauso viele glauben, dass das auch erst einmal so bleibt. Und die Hälfte der Befragten gibt an, dass sie finden, dass es in Deutschland gerecht zugeht. Im Saarland ist der Anteil der Bürger, die glauben, dass es gerecht zugeht, sogar noch höher – und da konnte die SPD bei der Landtagswahl letzte Woche nicht so punkten, wie sie es erwartet hatte.

    Wie steht es um die Gerechtigkeit in Deutschland? Wie sehr eignet sich das Thema für den Wahlkampf? Wie groß sind die Ängste in der Bevölkerung? Was müsste getan werden?

    http://www1.wdr.de/daserste/presseclub/

  184. #200 lorbas (01. Apr 2017 00:43)

    (..) Fazit: Der Zuspruch für die AfD war auf dieser Veranstaltung ungebrochen.
    Eher noch stärker als sonst.

    Das ist ja schön, der große Zuspruch. Es nützt nur nichts, wenn die AfD von innen zersetzt wird.
    Falls sie nicht von Anfang an eine rattenfängerische Systeminstallation war, um den Unmut zu kanalisieren und zu kontrollieren. Und kurz vor dem (Wahl-)Sieg läßt man sie implodieren. Bevor noch mehr systemrelevante Grüne rausfliegen wie in Saarland und Meckpomm.

    Suche den Feind im Schatten deiner Hütte
    Sudanesisches Sprichwort.

  185. Frau Petry ist allmählich für die AFD so schädlich geworden wie Frau Merkel für die CDU!

  186. 1. 215 Heta (01. Apr 2017 01:03)
    #198 Jeanette:
    Im NACHTJOURNAL RTL heißt es jetzt sogar schon: Seitdem Höcke in Dresden vom Denkmal der Schande sprach geht es mit den Wählerzahlen der AFD abwärts! So ticken die L-Medien!!!
    Da ticken sie ausnahmsweise mal richtig, jeder Vernunftbegabte sieht das so.
    —————————-

    Ich ticke überhaupt nicht. Ich beobachte nur!

    Hier geht es um Wahrheit und Unwahrheit und nicht um Vernunft!

  187. Es muß, doch ein Blinder sehen, das der Bundesvorstand gezielt die AFD zerstört.

    Beispiele dafür

    – Parteiausschlußverfahren gegen Höcke
    – Maulkorberlass für Höcke
    – unsoziale Politik, um Wähler zu vergraulen
    – Pretzel will im Wahlkampf das Flüchtlingsthema totschweigen
    – Beatric von Storch, die ich eigentlich schätze, legt einen schwachen Auftritt bei Maischberger hin
    – Themen, die uns auf den Nägeln brennen, schweigt die AFD in der Öffentlichkeit tot
    – es werden keine Wahlplakate aufgehängt
    – keine Auftritte in den Medien

    Und deshalb auf dem Parteitag in Köln den Bundesvorstand abwählen.
    Und auch bitte die Landeslisten für den Bundestag ändern.

  188. Wenn ihr glaubt ihr wäret die nächsten Jahre gut unter der Regentschaft der Schulzens ,Merkels, Kotzdemirs und Co &KG gut aufgehoben dann haut euch gegenseitig weiter in die Fresse,zum wohlfeilen Gelächter der Hassbrut an unserem Volk,wenn euch Deutschland ,unsere deutsche Heimat mehr als nur eine Floskel wert ist,dann kommt zur Vernunft.Einigkeit macht stark,findet den Weg ,über persönliche Aversionen hinweg für unsere gemeinsame Sache.Wir haben die einmalige Möglichkeit im Herbst aller Herbste für unser Land die Weichen zu stellen,verpasst nicht die Gelegenheit,es ist 1 vor zwölf.

  189. #214 johann:

    Weiß ich nicht, ich habe zu wenig von der Sendung gesehen, sein Buch ist Mitte März erschienen. Sven Petry war sichtlich von Sahra Wagenknecht angetan, die mit ein paar richtigen Sätzen die Fehler westlicher Afrikapolitik umschrieb und den Unterschied zwischen Kapitalist und Unternehmer.

    Kluge Frau, und schön obendrein, ich denke, ich werde mir ihr Buch kaufen, „Reichtum ohne Gier“.

  190. 2ndsky (31. Mrz 2017 20:52)

    Ich kann mich nur den anderen Kommentaren anschließen…Das kann alles nicht wahr sein. Petry und co schaffen es noch, dass die AfD den Einzug in den BT verpasst.
    ——————————————–
    GENAU DAS IST GEWOLLT ,VON DEN U-BOOTEN Petry/Petzel/Weidel!!!

  191. #220 Jeanette:

    „Sie“ klein geschrieben bezieht sich nicht auf Sie, sondern auf die, wie Sie schreiben, „L-Medien“.

  192. #217 VivaEspaña (01. Apr 2017 01:07)

    #200 lorbas (01. Apr 2017 00:43)

    (..) Fazit: Der Zuspruch für die AfD war auf dieser Veranstaltung ungebrochen.
    Eher noch stärker als sonst.

    Das ist ja schön, der große Zuspruch. Es nützt nur nichts, wenn die AfD von innen zersetzt wird.
    Falls sie nicht von Anfang an eine rattenfängerische Systeminstallation war, um den Unmut zu kanalisieren und zu kontrollieren. Und kurz vor dem (Wahl-)Sieg läßt man sie implodieren. Bevor noch mehr systemrelevante Grüne rausfliegen wie in Saarland und Meckpomm.

    Suche den Feind im Schatten deiner Hütte
    Sudanesisches Sprichwort.

    Was ist also deiner Meinung nach zu tun?

  193. #217 VivaEspaña (01. Apr 2017 01:07)

    #200 lorbas (01. Apr 2017 00:43)

    (..) Fazit: Der Zuspruch für die AfD war auf dieser Veranstaltung ungebrochen.
    Eher noch stärker als sonst.

    Das ist ja schön, der große Zuspruch. Es nützt nur nichts, wenn die AfD von innen zersetzt wird.
    Falls sie nicht von Anfang an eine ratt*enfängerische Systeminstallation war, um den Unmut zu kanalisieren und zu kontrollieren. Und kurz vor dem (Wahl-)Sieg läßt man sie implodieren. Bevor noch mehr systemrelevante Grüne rausfliegen wie in Saarland und Meckpomm.

    Suche den Feind im Schatten deiner Hütte
    Sudanesisches Sprichwort.

    Was ist also deiner Meinung nach zu tun?

  194. Eskommt mir vor als wäre die AFD von linken U-Booten unterwandert , die überall Chaos und unfrieden stiften ,um die Partei zu zerstören .

    Obwohl das klappt ja prima …

  195. Die AFD will HÖCKE einfach fortwährend durch den Dreck ziehen, ihm in die Parade pinkeln! Er ist den Pretzells und anderen die dahinter stecken irgendwie im Weg, warum genau wissen wir nicht, aber ganz gewiss nicht wegen der als Vorwand genommenen Dresdner Rede!

  196. #221 Kassandra (01. Apr 2017 01:11)

    Ihr Name ist Programm. Keiner wird auf Sie hören. Leider. Wir müssen die AfD als Hoffnung begraben. Ich werde sie selbstverständlich wählen, aber ich mache mir keine Illusionen.
    Wichtig ist, dass die Bewegung aktiv bleibt.
    Es wird langsam ernst, wir haben keine 10 Jahre mehr.

  197. #229 derBunte

    Wenn auf dem Bundespartei-Tag in Köln ein Sozialprogramm beschlossen wird, um die Wähler zu kaufen, dann kann sich die AFD retten.

  198. #227 lorbas (01. Apr 2017 01:21)
    Was ist also deiner Meinung nach zu tun?

    Ich weiß es nicht. Wirklich nicht.
    Bis zur BT-Wahl fließt ja noch einiges Wasser den Rhein runter, aber hier in NRW ist die Wahl bereits im Mai. Einen P kann ich nicht wählen, und ein Reil tritt in meinem Wahlkreis nicht an.
    Ebenso wie die Pro-Leute zugunsten der AfD überhaupt nicht antreten.
    Ratlos.

  199. Das Theater um Höcke mutet an wie ein Eifersuchtsdrama, ein Racheakt. Irgendjemand hat es sich zur Aufgabe gemacht, Höcke zu vernichten um jeden Preis, auch um den Preis die AFD damit zu zerstören, und die Pretzells sollen es richten!

    Das ist so offensichtlich, unmöglich zu übersehen!

    Der Hass muss sehr groß sein. Höcke ist das Reh, das vom Jäger zur Jagd freigegeben wurde. Man muss vermuten, es steckt viel Geld hinter dem perfiden Plan!

  200. #232 Kassandra (01. Apr 2017 01:32)
    #229 derBunte

    Oder sie reiht sich einfach nur in die Schlange der üblichen Epigonen ein.

  201. #230 jeanette

    Die AFD will HÖCKE einfach fortwährend durch den Dreck ziehen, ihm in die Parade pinkeln!

    Es ist nicht „die AfD“, sondern U-Boote, die es in den Vorstand geschafft haben.

    Warten wir ab, was die Basis dazu sagt. Sollten dort die hirngewaschenen Gutmenschen bereits die Mehrheit haben, dann ist die AfD wirklich nicht mehr wählbar. Dann wäre es das beste, wenn die Ost-AfD mit Höcke sich abspaltet und die vernünftigen Mitglieder mitnimmt. Und dann in Zukunft besser aufpassen, wen man aufnimmt.

  202. Ich frage mich schon länger was mit Petry geschehen ist. Ich denke, sie ist nicht mehr die gleiche wie am Anfang.
    Petry ist in meinen Augen dafür verantwortlich, dass die AFD nicht groß werden kann. Mir kommt es schon beinahe so vor, als wenn sie die Partei möglichst knapp über der 5% Hürde verankern will.

    Den Aufriss um Höckes Rede der überwiegend von Ihr ausgeht ist ja nur ein Teil von vielen Punkten sie
    diesen Eindruck entstehen lassen.
    Höckes Rede wurde ja wie alles was von der AFD gesagt wird von den M.M als rechtes Gedankengut usw. hingestellt und im TV auch dementsprechend dramatisch dargestellt.
    Wer allerdings die Rede gehört hat müsste eigentlich auch verstehen was Höcke gesagt hat.

    Schon nach kurzer Zeit War dass Thema dann auch wieder aus den Medien verschwunden. Ich bin dann davon ausgegangen dass es sich wieder um das typische AFD Bashing gehandelt hat.
    Aber dann kam Petry….

    Als Petry damals ihre Rede vom angeblichen Schießbefehl hielt, stand wie es sich gehört die komplette AFD hinter ihr.
    Wäre eigentlich selbstverständlich, dass anders herum auch alle hinter Höcke stehen müssten.
    „Dank“ Petry ist aber nicht so.

    Oder als Petry ohne den wissen der anderen nach Russland geflogen ist… selbst der Vize Gauland
    wurde nicht informiert:

    AfD-Vize Alexander Gauland zeigte sich überrascht von dem Besuch der Parteichefin in Russland. Er kritisierte: „Ich höre davon heute zum ersten Mal.“

    Hatte dass irgendwelche Folgen für Petry ? Nein.

    Oder als Sie öffentlich sagte Sie AFD könne nicht regieren oder so ähnlich.

    Oder als P. sagte sie AFD werde das Thema Asylanten nicht zum Wahlkampf machen.

    So könnte ich noch ewig weiter aufzählen…..

    So bleib doch sie berechtigte Frage wer schadet
    Der AFD nun wirklich ist es B.H wie von Petry
    Behauptet wird?
    Oder sind es dann eher doch P.P sie mit ihrem Verhalten der AFD mehr schaden als nutzen?

    Intern wird man wohl mehr wissen uns hoffentlich
    die richtige Entscheidung treffen um dann gemeinsam Seite an Seite die AFD auch wirklich
    zu einer Alternative werden zu lassen.
    Wir brauchen eine Partei die unsere Interessen
    vertritt und keine die über jedes Stöckchen springt und stets darauf bedacht ist nur dass zu sagen was sie MM hören wollen.

  203. Man sollte in Sachsen und in NRW Petry und Pretzel für dieses parteischädigende Verhalten vom Listenplatz 1 entfernen.

  204. #234 jeanette

    Das Theater um Höcke mutet an wie ein Eifersuchtsdrama, ein Racheakt. Irgendjemand hat es sich zur Aufgabe gemacht, Höcke zu vernichten um jeden Preis, auch um den Preis die AFD damit zu zerstören, und die Pretzells sollen es richten!

    Das ist ganz einfach: Höcke hat die Menschen auf die Straße gebracht und der AfD die Wähler verschafft.

    Auf der Dresdner Veranstaltung gab es noch einen anderen Redner, der ähnliche Dinge gesagt hat. Aber kein Wort darüber in den Medien.

    Für das Regime ist Höcke der gefährlichere, nicht wegen des Inhalts seiner Rede (das war nur ein Vorwand), sondern weil er die Wähler mobilisiert.

  205. #197 Buchholz (01. Apr 2017 00:36)

    Ich bin jetzt 64 Jahre alt und Bilde mir ein Personen gut einschätzen zu können.
    P&P sind Uboote. Die haben sich kaufen lassen. Sie zerstören die Partei nachhaltig und vorsätzlich. Es kann mir keiner weis machen, dass die nicht wissen was sie da anrichten.
    ———————
    100% „dekor“, von vielen möglichen die einfachste und wahrscheinlichste Erklärung.

  206. Warum ist PI-News eigentlich so ein Fan von Höcke?
    Wäre der schon vor zwei Jahren rausgeschmissen worden, wäre der AfD viel erspart geblieben.
    Er ist so verbohrt in seinen rechtsextremen Ansichten, dass er einfach für das politische Parkett nicht geeignet ist.
    Mit dem lassen sich höchstens ein paar Wählerstimmen am rechten Rand fischen, aber niemals eine Mehrheit etablieren.
    Ein Elefant im Porzellanladen….

  207. @Wok

    Wie verbietet der Kapitalismus die Interessen und Wahrheiten des Volkes ?

    In dem er diese als rechtsextrem stigmatisiert.

    Und du fällst auf diese Manipulation herein.

  208. Hat sich schon mal jemand gefragt wer von den AfD Herrschaften sein Geld aus der Abteilung in der Chausseestraße 44-45, 10115 Berlin bekommt?

  209. Ich habe an die AFD geglaubt.
    Ich werde sie weiterhin unterstützen (zumindest bis zur Bundestagswahl) und auch in jedem Fall wählen.

    Aber warum passiert das gerade alles jetzt?

    Langsam mache ich mir Sorgen, dass die AFD eine Nebelkerze sein könnte. Aber lieber eine Nebelkerze als weitermerkeln oder Chulz.

  210. #240 Highway (01. Apr 2017 01:44)

    #234 jeanette
    ——————-
    Höcke ist der „untouchable“ im Parteiestablisment und für das politische Establishment insofern die größte Gefahr, als er die Merkmale eines Volkstribuns aufweist.
    Argumentativ ist kaum ein Herankommen an ihn. Nicht P&P oder Storch, Gauland ist alt und hat das Charisma von Hans-Jochen Vogel, nein nur Höcke verkörpert die Gegenbewegung als Keim. Und dieser Keim muss erstickt werden.
    Wir sehen Merkels Stasi U-Boot Krieg hier vor uns. P&P sind ihre Flaggschiffe in diesem widerlichen Parteienkrieg.

  211. #1 Bacholerette (31. Mrz 2017 21:51)

    Warum betreibt dieser alte Querulant ständig auf PI Meinungsmache?

    Wolfgang Hübner ist hier bei fast allen wohl bekannt als seriöser Politiker und Artikelschreiber mit Niveau und Herz, mit der Bezeichnung „alter Querulant“ diskreditieren Sie sich dagegen nur selbst.

  212. #245 Line_001 (01. Apr 2017 01:55)

    Hat sich schon mal jemand gefragt wer von den AfD Herrschaften sein Geld aus der Abteilung in der Chausseestraße 44-45, 10115 Berlin bekommt?

    ———

    Sorry, dumme Frage, weil ich mich in Berlin gar nicht auskenne: Was ist unter dieser Adresse zu finden?

  213. Bassam Tibi, Moslem und „gebildet“ in der „Alten Frankfurter Schule“, von Max Horkheimer, und dessen Fan, sagt aktuell in der PAZ:

    PAZ: Wieso kommt es zu dieser seltsamen Allianz von Linkgrünen und Islamisten?
    Tibi: Die nihilistischen Linksgrünen sind ein Bündnis mit den Diaspora-Islamisten eingegangen, die zwar Zuflucht in Europa suchen und finden, zugleich aber den Kontinent islamisieren wollen. Es mag seltsam erscheinen, wie linksgrüne Kulturnihilisten mit Islamisten, die ja eigentlich religiöse Absolutisten sind, ein Bündnis eingehen können. Zum Bestand der europäischen Identität und seiner kulturübergreifenden Leitkultur gehören säkulare Demokratie, Laizität und Bürgerschaft als wesentliche Säulen des Gemeinwesens. Wenn man diese Idee von Europa abweist, bleibt nichts übrig. Die Linksgrünen missbrauchen die Flüchtlinge als Ersatzproletariat, um mit ihnen Politik zu machen. Die heutige linksgrüne Ablehnung Europas ist nicht neu; die Abweisung der westlichen Zivilisation als ein Herrschaftszentrum mit all den Übeln von Kolonialismus und Faschismus reicht weit zurück, das weiß ich als ein alter Linker der 1960er Jahre. Max Horkheimer, mein Lehrer in Frankfurt, der als Jude die NS-Zeit in den USA überlebt hatte, hat uns trotz aller Übel, die von Europa ausgingen, klar die positiven Seiten der europäisch-westlichen Werte aufgezeigt, die universell galten und von den alten Linken vertreten wurden, zu denen auch ich gehörte. Heutige Linksgrüne sind hingegen auch wertemäßig antieuropäisch und antiwestlich eingestellt. Westliche Werte werden synonym mit weißer Hautfarbe gleichgesetzt, sodass deren Verteidigung als „Rassismus“ gilt. Die aus der islamischen Zuwanderung notwendig entstehenden „unversöhnlichen Parallelgesellschaften“ sind für die Linken ein Segen, den sie als Multikulturalismus bezeichnen. Der linksgrüne Diskurs dominiert die öffentliche Meinung in Europa. Wer nicht mitmacht, wird in die rechtspopulistische Schmuddelecke gestellt. Als muslimischer Migrant fällt es mir schwer, diesen europäischen Selbsthass nachzuvollziehen. Max Horkheimer forderte uns damals auf, die westlich-europäische freie Welt als „Insel der Freiheit in einem Ozean der Gewaltherrschaft“ zu verteidigen, und zwar nicht nur gegen den Faschismus Hitler’scher Prägung, sondern auch gegen den linken Totalitarismus Stalin’scher und Lenin’scher Provenienz. Ich bin dem Vermächtnis Max Horkheimers treu geblieben. Zu diesen bekannten Feinden Europas kommt heute aber noch ein dritter Feind hinzu: der Islamismus. Wer, wie ich, vor dem totalitären Islamismus warnt, wird von Linksgrünen mit den Vorwürfen „Rassismus“ und „Islamophobie“ eingedeckt. Ich weiß nicht, ob Europa die linksgrüne Selbstverleugnung überleben wird, ich hoffe aber, dass ich die Islamisierung Europas nicht mehr erlebe.

    Tibis Schlussatz mag ich mich anschliießen wollen, natürlich auch dem Rest.

  214. #15 Namenlose (31. Mrz 2017 22:06)

    Fakt ist: Die AfD ist erledigt.

    Und Deutschland auch.

    So schnell schießen die Preußen nicht. Erledigt ist allenfalls Frauke Petry bzw. sie ist auf dem besten Weg, sich selbst zu erledigen. Und der Abgang dieser übertrieben ehrgeizigen Frau und ihres intriganten Bettgenossen sorry Ehegatten wird die AfD unter dem Strich wieder ein Stück voranbringen.

  215. #250 Line_001 (01. Apr 2017 02:06)

    BND Zentrale
    ———————-
    Quatsch, das zahlt immer noch der Verfassungsschutz. Dieser ist wie Frostschutz, der nicht den Frost schützt, sondern vor dem Frost. So schützt der VS die Herrschenden vor der Verfassung.

  216. #34 Namenlose (31. Mrz 2017 22:16)

    Ich werde wohl wie früher die FDP wählen und dann hinterher meckern, dass sie nix umsetzen.
    Oder die Tierschutzpartei oder sowas.
    Diesen AfD Bekloppten werde ich jedenfalls nicht die Diäten finanzieren.

    Bravo! Sie reagieren genau so wie Merkel und das Blockparteien-Kartell sich Ihre Reaktion wünschen.

  217. #254 Wuehlmaus (01. Apr 2017 02:13)

    #34 Namenlose (31. Mrz 2017 22:16)

    ————

    Es gibt nichts Falscheres als die AFD NICHT zu wählen, dann war die Mission erfolgreich. Das bekommen die Etablierten von mir nicht! Ich nicke ihre Politik nicht ab!
    Ob ich aber weiterhin nach der Bundestagswahl Mitglied bleibe, werde ich mir gut überlegen.

  218. #253 FrankfurterSchueler (01. Apr 2017 02:09)

    #250 Line_001 (01. Apr 2017 02:06)

    BND Zentrale
    ———————-
    Quatsch, das zahlt immer noch der Verfassungsschutz.

    ————-

    Vielleicht hat auch die Open Society Foundation ihre Finger drin. Die Millionen sind ja vorhanden…

  219. #254 Wuehlmaus (01. Apr 2017 02:13)

    #34 Namenlose (31. Mrz 2017 22:16)

    Ich werde wohl wie früher die FDP wählen und dann hinterher meckern, dass sie nix umsetzen.
    Oder die Tierschutzpartei oder sowas.
    Diesen AfD Bekloppten werde ich jedenfalls nicht die Diäten finanzieren.

    Bravo! Sie reagieren genau so wie Merkel und das Blockparteien-Kartell sich Ihre Reaktion wünschen.
    ——————-
    Bing! Und genau deshalb läuft alles so ab, wie es abläuft.
    Und deshalb sind die, die solche Reaktionen hervorrufen, Teile des Systems. qed

  220. #256 BossaNova (01. Apr 2017 02:16)
    Vielleicht hat auch die Open Society Foundation ihre Finger drin. Die Millionen sind ja vorhanden…
    —————-
    Im Fleischtopf, der Wurstmaschine, spielt die Herkunft des Fleisches oder des Fettes keine Rolle mehr.
    Wie Schröder am Ende seiner Kanzlerschauf bei Gazprom endete, so wird man am Ende der AfD sehen, wer wo endet. Dann wissen wir vielleicht mehr.

  221. #251 FrankfurterSchueler
    ….. ich hoffe aber, dass ich die Islamisierung Europas nicht mehr erlebe.

    Na dann mach doch mal die Augen auf!
    Die Islamisierung ist in vollem Gange!
    Keine Kita ohne…..,
    keine Schule ohne….,
    keine Stadt, Dorf, Urlaubsort ohne…,
    in Gemeinden, Ämtern u. s. w.
    Oder fahre einfach mal mit den Öffentlichen
    wo sich in Bln. keine Frau nach 22:00 mehr hinein traut!
    Mach mal auf die Äugelein!

  222. #259 Line_001 (01. Apr 2017 02:21)
    Ich habe damit gemeint, dass ich durch mein Hinscheiden davor bewahrt werde. Bin schon älter und nicht mehr ganz so gesund.
    Das meinte ich damit.
    Mags nicht drastischer ausdrücken, was zwischen den Zeilen schwingt.

  223. #233 VivaEspaña (01. Apr 2017 01:32)

    #227 lorbas (01. Apr 2017 01:21)

    Was ist also deiner Meinung nach zu tun?

    Ich weiß es nicht. Wirklich nicht.
    Bis zur BT-Wahl fließt ja noch einiges Wasser den Rhein runter, aber hier in NRW ist die Wahl bereits im Mai. Einen P kann ich nicht wählen, und ein Reil tritt in meinem Wahlkreis nicht an.
    Ebenso wie die Pro-Leute zugunsten der AfD überhaupt nicht antreten.
    Ratlos.

    Um ein Zeichen für die BTW zu setzen, muß man die AfD wählen.

  224. Linda1998 (31. Mrz 2017 22:08)

    Ist OT aber wollte mal was sagen:

    Diese Drecksseite namens “PEGIDA-München e.V.” auf Facebook verbreitet nur Lügen!

    Die posten den ganzen Tag nur rassistischen Unsinn der dazu noch häufig erfunden ist. Themen und bekannte Vorfälle werden entweder frei erfunden oder komplett aus dem Zusammenhang gerissen, vollkommen gestört. Bei Kritik wird man gesperrt.

    Man muss kein linker Gutmensch sein um zu merken, dass mit den sogenannten Admins etwas nicht stimmt.

    Bei Pegida machen echt fast nur debile Widerlinge mit, was für ein Pack.

    Siehe: https://www.facebook.com/pegida.muenchen.ev/

    „Bei Pegida machen echt fast nur debile Widerlinge mit (…)“

    Das stimmt nicht. Was diese Facebookseite angeht, stimme ich Dir aber völlig zu.
    Das ist hemmungsloser Mist. Eine wildeste Sammlung und Vermischung von Fakten und Fake, entwürdigenden, verrohenden Bilder, die unkommentiert stehen bleiben. Im Kommentarbereich kann sich jeder derart ungehemmt Luft machen, dass man selbst als PI-Veteran Angst bekommt. Sowas geht wirklich nicht. Es schadet auch PEGIDA massiv.
    Ist das vielleicht eine boshafte Fake-Seite?
    Wenn nicht: Wer ist da verantwortlich?

  225. #249 BossaNova (01. Apr 2017 02:02)

    #245 Line_001 (01. Apr 2017 01:55)

    Hat sich schon mal jemand gefragt wer von den AfD Herrschaften sein Geld aus der Abteilung in der Chausseestraße 44-45, 10115 Berlin bekommt?

    ———

    Sorry, dumme Frage, weil ich mich in Berlin gar nicht auskenne: Was ist unter dieser Adresse zu finden?

    ???

    Auf dem Grundstück Chausseestraße 44 /Ecke Schwartzkopffstraße hatte sich im 19. Jahrhundert Hugo Freyberg etabliert, der unter Berliner Hundepark und Hof-Lieferant firmierte. Er handelte mit zahlreichen Rassehunden und verkaufte darüber hinaus Mittel gegen Hundekrankheiten.[24]

    Gegenüber dem ehemaligen Kasernengelände gab es hier 1945 zahlreiche Kriegsruinen in den Häuserreihen. Die – einige Meter von der alten Häuserfront zurückgesetzten – Wohnhäuser Chausseestraße 44–47 sind zur DDR-Zeit neu entstanden. Auf der Parzelle 48 verbergen die Bäume vor diesen Häusern eine weitere Hinterhoffabrik, die bis 2001 als Atelierhaus saniert und anschließend in acht Einzelateliers vermietet wurde.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Chausseestra%C3%9Fe

  226. #263 Line_001 (01. Apr 2017 02:26)

    Nix Fleischtopf HALAL ist angesagt.

    ——–

    Ist dann halt Hammelfleisch…

  227. @ #263 Line_001 (01. Apr 2017 02:26)
    „Nix Fleischtopf HALAL ist angesagt.“

    halal hat nichts mit fleischlos zu tun.
    (> google)

    neu hier ? waldorfschule ?

  228. #266 lorbas (01. Apr 2017 02:31)

    #249 BossaNova (01. Apr 2017 02:02)

    ———–

    habe es inzwischen auch entdeckt. Bisher habe ich allerdings nicht gewusst, wo der Prunkbau unseres neuen Ministerium für Staatschutzes zu finden ist. Danke für die Aufklärung

  229. #265 Line_001 (01. Apr 2017 02:30)

    #260 FrankfurterSchueler

    Oh, entschuldige!
    Aber trotzdem alles Gute für Dich.
    —————-
    Danke und nix zu entschuldigen!

  230. Um das mal klar zu stellen: ich bin gegen Petry und gegen Pretzell, da dieses illustre Pärchen ohne Not die Axt an die AfD angelegt hat und spaltet statt eint.

    In einer Zeit, in der unser Land – und wir haben nur diese eine Heimat – bedrohlich gegen die Wand gefahren wird, ist ein solches Verhalten schändlich, niederträchtig und würdelos.

    Ich möchte nicht, dass solche charakterlich unausgegorenen Menschen „meine“ AfD kaputtmachen, ich will nicht, dass sie „meine“ AfD länger an führender Stelle repräsentieren.

    Ich will aber auch nicht, dass Höcke dies tut, der soll sich bitte auf Thüringen konzentrieren, sondern ein unverbrauchter Mensch/Mann mit der Fähigkeit zu einen und den Ausgleich zwischen den Flügeln zu zu bewerkstelligen. Das, wozu Petry sich als völlig unfähig und auch unwillig erwiesen hat.

    Dass diverse Flügel vorhanden sind und die Bandbreite innerhalb der AfD groß ist, ist – wenn man es mit Augenmaß händelt – ein Vorteil und kein Nachteil. Petrys einziger Verdienst ist, Lucke im Sommer 2015 abgeschossen zu haben. Was danach von ihr und ihrem Gspusi gekommen ist, hat die AfD nicht vorangebracht.

    Meuthen ist für mich der richtig Mann, ich könnte mir aber auch einen Holm in führender Funktion vorstellen. Es muss wieder Solidarität in die Partei einziehen – und das ist die wichtigste Aufgabe des Mannes, der Petry hoffentlich noch im April „beerben“ wird.

  231. „Weil Björn Höcke eine Rede gehalten hat, die nicht in der Sache, sondern in Ton und Zeitpunkt unangemessen war.“
    ——————————
    Richtig!
    Aber gerade auf den Ton und dem Zeitpunkt kommt es an.
    Sie schreiben, daß eine Partei solidarisch zusammenhalten soll – Höcke aber hat mit seinem erneuten Ton zum „falschen Zeitpunkt“ der Partei einen Bärendienst erwiesen.
    Er selber weiß am besten, daß die dringensten Probleme nicht die Vergangenheit Deutschlands ist – der Umgang mit dem Holocaust oder der Kriegsschuld.
    Die sozialen Belange – die verfehlte Flüchtlingspolitik – die Ausländerkriminalität – die antideutschen Kräfte aus Politik und Medien – die Bildungspolitik.

    Höcke aber war oftmals der Anlaß für Streitigkeiten und Querelen, was der AFD jetzt vorgeworfen wird.
    Sie kommt durch diesen innerparteilichen Streit nicht zur Ruhe.
    Höcke liefert zumindest unbewußt immer wieder neue Nahrung für die BRD-Schundpresse, die es natürlich groß herausstellt.
    Es wäre zum Verzweifeln, wenn es mal wieder eine Rechtspartei nicht schafft, in den Bundestag zu kommen – und das vielleicht durch die Eitelkeiten einzelner Mitglieder.
    Hätte sich Höcke disziplinierter verhalten, gäbe es jetzt auch nicht die Diskussion um den rechten Flügel bezw. dem thüringischen Landesverband

  232. #267 BossaNova (01. Apr 2017 02:32)
    #263 Line_001 (01. Apr 2017 02:26)

    Nix da !

    Der „moderne“ Talibanbart_tragende Westler von heute, macht auf VEGAN.

    🙂

  233. 268 LEUKOZYT (01. Apr 2017 02:32)

    @ #263 Line_001 (01. Apr 2017 02:26)
    “Nix Fleischtopf HALAL ist angesagt.”

    halal hat nichts mit fleischlos zu tun.
    (> google)

    neu hier ? waldorfschule ?
    ——————
    Walk the line, Line_001.

  234. #273 VivaEspaña (01. Apr 2017 02:52)

    #261 lorbas (01. Apr 2017 02:25)

    Man sollte nicht alles zerreden.

    Es braucht auch keinen Wahlkampf über das Flüchtlingsthema, die Ursprungsthemen der AfD reichen schon aus.
    Der Rest ist den meisten eh klar.

  235. #269 BossaNova (01. Apr 2017 02:33)

    #266 lorbas (01. Apr 2017 02:31)

    #249 BossaNova (01. Apr 2017 02:02)

    ———–

    habe es inzwischen auch entdeckt. Bisher habe ich allerdings nicht gewusst, wo der Prunkbau unseres neuen Ministerium für Staatschutzes zu finden ist. Danke für die Aufklärung

    Keine Ahnung was sich da zur Zeit befindet.

    Verstehe auch nicht immer diese seltsamen Anspielungen.

  236. Auswandern? Na klar. Aber bitte – wer sich ernsthaft damit beschäftigen möchte, möge sich auch einmal diese Erfahrung anhören.

    Abgesehen von den langwierigen, teuren Vorbereitungen, sich in ein geordnetes, zivilisiertes Land aufzumachen, kann ernsthaft die Frage gestellt werden, WARUM man sich heute noch die Mühe machen sollte, als legaler Immigrant Schweiß, Tränen und viel Geld abzusondern, bis man endlich in sein gelobtes Land gelassen wird.

    Ich selbst bin vor vielen Jahren ausgewandert. Und, wie der dumme Zufall es will, wollte ich im Herbst 2015 wieder zurück in meine geliebte Heimat Deutschland. PUSTEKUCHEN! Als Merkel im September 2015 die gesamte Dritte Welt in die verschrumpelten Zellulite-Arme schloß, bin ich selbst erstmal 4 Wochen lang im Dreieck gesprungen und war noch länger schlaflos.

    Gut, sehr gut, das ich meine Zelte hier in dem freien Land nicht abgebrochen habe. Ich wäre ja von einer heilen Welt, die ich wegen Heimweh verlassen wollte, in die Katastrophe gerauscht. Genau so, wie jetzt Deutschland es tut.

    Keine Rückkehr auf unbestimmte Zeit. Möglicherweise niemals mehr.

  237. #272 Wuehlmaus (01. Apr 2017 02:40)

    z.K. #261 lorbas (01. Apr 2017 02:25)

    Es muss wieder Solidarität in die Partei einziehen – und das ist die wichtigste Aufgabe des Mannes, der Petry hoffentlich noch im April “beerben” wird.

    Dann besteht ja noch Hoffnung.
    Wenn sie die Bretzel gleich mitnimmt.

  238. #273 VivaEspaña (01. Apr 2017 02:52)

    Ich fand Frauke Petry nicht schlecht, aber Pretzell hat auf sie einen ganz unheilvollen Einfluss. Pretzell selbst wird mir auch immer dubioser: Was soll das? Warum will er das Thema „Flüchtlinge“ außen vor lassen. Zuwanderung und der damit verbundene Rechtsbruch ist DAS Thema der AFD.

    Wenn er das außen vor lässt, ist das so wie Poker spielen mit offenen Karten. Ich sage es ungern, aber der könnte wirklich ein U-Boot sein. Normalerweise bin ich ganz, ganz vorsichtig mit solchen Statements – aber da mache ich mal eine Ausnahme.

  239. @bet-ei-geuze (01. Apr 2017 01:47)

    Alles scheint bekloppt geworden zu sein. Ja, Zuversicht, Trost… echt schwer.
    Immerhin gut zu wissen, dass man nicht alleine in dieser Stimmungslage ist.

  240. #279 Erytrozyt (01. Apr 2017 03:02)

    Auswandern? Na klar. Aber bitte – wer sich ernsthaft damit beschäftigen möchte, möge sich auch einmal diese Erfahrung anhören.

    ——-

    Ich habe ernsthaft mit dem Gedanken gespielt und tu‘ es immer noch. Im EU_Ausland könnte ich innerhalb weniger Wochen einen neuen, guten Job finden. Entsprechende Anfragen von Arbeitgebern sind da. Aber eine ehrliche Frage, die ich mir da stelle: Macht das Sinn? Ich denke, dass der Islam (vielleicht mit Ausnahme auf Osteuropa) ganz Europa überfluten wird.

    Wohin dann? Australien, USA und Neuseeland warten nicht auf mich. Obwohl ich sogar bilingual Englisch spreche. Südamerika? Ohne Job und mit absolut rudimentären Spanischkenntnissen wohl keine Chance. Afrika? Zu warm, zuviel Sonne und keine Infrastruktur.
    Ich würde gerne weg. Aber wohin???

  241. #277 lorbas (01. Apr 2017 02:56)

    Ich zerrede nichts. Ich mache mir Sorgen.

    Es braucht auch keinen Wahlkampf über das Flüchtlingsthema, die Ursprungsthemen der AfD reichen schon aus.

    Doch. Die „Ursprungsthemen der AfD“ kennt der „normale Wähler auf der Straße“ nicht. Der weiß nur von den L-Presse, dass die AfD rrrächts und somit böse und gefährlich ist.
    Und hat Bedenken, auch wenn ihm die Zustände im Lande deutlich mißfallen. (Ich rede mit vielen Leuten.)

  242. @ #273 VivaEspaña (01. Apr 2017 02:52)
    „Falls sie AfD ein honeypot ist,…“

    muss es nicht „Falz“ und „die afd“ heissen,
    spanier, also „Falz die AFD…“

    Und was macht ein „honipot“ beruflich ?
    (despoten, heloten, echoloten kenn ich, aber…)

  243. #285 LEUKOZYT (01. Apr 2017 03:17)

    Guggstdu #275, habe ich Korrektur geschrieben.
    Ich vertippe mich immer, wenn ich wütend bin, und die Vorschau fehlt.

    Was für ein weißes Blutkörperchen bist Du denn?

  244. #287 VivaEspaña (01. Apr 2017 03:22)
    „Was für ein weißes Blutkörperchen bist Du denn?“

    ein „alter weisser besserwessi mann“ 🙂
    nix fuer ungut, spoos mutt siin

  245. Völlig crazy!!! Das ist eindeutig Sabotage von Petry und ihrem Lover. Sie wollen die AfD ein für allemal erledigen. So kurz vor dem endgültigen Durchbruch einen Ausschluss einzuleiten wegen einer Lappalie die kein Schwein mehr interessiert, ist parteischädigendes Verfahren. Ich habe die AfD 2013 mitten aus dem philippinischen Dschungel gewählt, 2017 werde ich das nicht mehr tun, auch wenn ich zurück in der Zivilisation lebe und es für mich viel einfacher wäre. AfD ist für mich Geschichte.

  246. @ #286 Hans R. Brecher (01. Apr 2017 03:21)
    „einen neuen Trend: Massenschlägereien!“

    …Schlägerei von etwa 30 bis 40 Männern…
    ein weiterer mit einem Schädel-Hirn-Trauma…

    Dass da ein hirn drin gewesen sein soll,
    muss ein einzelfall sein.

  247. Es steht zu befürchten, dass es dieses Jahr ernstere Probleme geben wird, als die Frage, welche Partei man wählen soll, Blockpartei oder doch vom BND gelenkte AfD. Wenn diesen Sommer die grosse Negerinvasion über das Mittelmeer kommt, geht es hier nur noch ums nackte Überleben … Das „Heerlager der Heiligen“, es könnte bald grausame Realität werden …

  248. #9 Kassandra (31. Mrz 2017 22:00)

    Thema Soziales

    Die AFD könnte den Deutschen jährlich 50 Milliarden Euro mehr für Soziales versprechen.
    Gegenfinanziert wird das mit den eingesparten Geldern für Flüchtlinge.

    Naja, das ist vielleicht nicht so ganz richtig, weil die 40-50 Mrd. Euro Kosten für Bund, Länder und Gemeinden wären ja ohnehin nur neue Schulden, die für die Flüchtlinge gemacht würden. Da könnte Deutschlandnichts sparen – nur weniger Schulden machen.

  249. Schon aufgefallen? Es werden gar keine Geldbeutel mehr gefunden und bei der Polizei abgegeben …

    Die Systempresse könnte sich mal wieder ein paar unterhaltsame Pinocchio-Geschichten ausdenken.

    Tiere gehen immer, heisst es unter Journalisten. Wie wäre es damit: Flüchtling rettet entflogenen Wellensittich. Besitzerin überglücklich. Oma Trude (83) im Kohlenpott: „Ich bin dem Mehmed so dankbar, dass er meinen kleinen Hansi gefunden und zurückgebracht hat.“

  250. #290 willanders (01. Apr 2017 03:33)

    Jetzt kommen wieder die Superhelden aus’n Dschungelunterholz von irgendwo aus j.w.d. und blub bern einen daher, um denen zuhause großkotzig zu erklären wie das in ihrem einstmaligen Vaterland wirklich zu funzionieren hat.

    Dank an alle Emigranten,

    rutscht mir in die Tasche!

  251. @ #293 Hans R. Brecher (01. Apr 2017 03:35)
    „dieses Jahr ernstere Probleme geben wird, als die Frage, welche Partei man wählen soll,“

    aus einem ruhigen landkreis in der provinz

    1200 Auslaender (oder doch „Flüchtlinge“)
    suchen „job“ (oder doch „Ausbildungsplatz“ ?)

    Fuer die wenigen ungebildeten gehen beitragsszahlern aber bereits 20p Fördermittel flöten !

    „Im Arbeitsmarkt- und Integrationsprogramm des Jobcenters nehmen Ausländer fast ein Fünftel ein. Im Gesamtbudget von 12,3 Millionen Euro sind 1,8 Millionen für die Arbeit mit Flüchtlingen ausgewiesen. “

    http://www.kn-online.de/News/Nachrichten-aus-Ploen/Arbeitsmarkt-Fluechtlinge-auf-Jobsuche

  252. Einige scheinen die Psychologie vor den Wahlen nicht zu verstehen – es heißt immer im Gespräch zu bleiben. Positive oder negative Schlagzeilen egal Hauptsache medial nicht ausgeblendet zu sein! und jenen wie wir welche AfD sowieso wählen, ist es unwichtig, ob die Partei mit oder „höckelos“ daherkommt.

    Aber die wahlentscheidende! breite schlafende Masse, das immer noch vernachlässigte Wählerklientel der Frauen, die vielen unter 40jährigen Familienväter und weite Teile der bürgerlichen Mitte bekommen selbst über die Lügenpresse reflektiert mit, wenn ein Höcke abserviert wird.

    Im Gegenzug stellt euch mal vor welche Sprengkraft es hätte eine kleine Gruppe in der CDU würde fordern Angela Merkel kalt zu stellen..

    PS: der Beitrag #9 von Kassandra „die AFD könnte den Deutschen jährlich 50 Milliarden Euro mehr für Soziales versprechen. Gegenfinanziert wird das mit den eingesparten Geldern für Flüchtlinge“ verdient 5*****, aber leider kann man in diesem Forum nirgendwo seine Zustimmung mit Mausklick vergeben.

  253. @ #295 Hans R. Brecher (01. Apr 2017 03:46)
    „Oma Trude…“Ich bin dem Mehmed so dankbar, dass er meinen kleinen Hansi …“

    … nicht verspeist hat, wie in seinem kulturkreis ueblich.

  254. Eine Beobachtung:

    Der neue amerikanische Aussenminister war doch dieser Tage beim Boss vom Bosporus zum Antrittsbesuch. Und was, frage ich, sprang mir als erstes ins Auge? Genau: Bei der gemeinsamen Pressekonferenz stand neben dem US-Aussenminister eine riesige US-Flagge! Wenn dagegen Merkel beim Erdogan antritt, sind beide immer von zwei riesigen Türkenflaggen eingerahmt. Nur auf dem Tisch steht ein winzig kleines Deutschlandfähnchen, genau so eins, wie Merkel es nach der letzten Wahl sichtlich angewidert in die Ecke geworfen hat.

  255. #296 bet-ei-geuze
    #290 willanders

    Auf den Philippinen wird man so schnell den Kopf los! Also wieder ab nach Hause. Ist gesünder.

  256. Mensch, ich fand die ganze Truppe der AfD am Anfang einfach Klasse. Es gab mir Hoffnung, dass Parteien, doch etwas bewegen können. Was für ein Trugschluss. Nuada hat halt doch recht.
    Nichts als panem et circensis, um unsere Energie nutzlos zu binden und vom Wesentlichen abzulenken, vom Verlust unserer Freiheit zu ECHTEN Entscheidungen.
    Ich bin in einer Zeit „sozialisiert“ worden in der es „in“ war, die NS-Zeit und die damit verbundenen Schuldkomplexe perfide in mich einzuimpfen. Sie – v.a. meine Lehrer – versuchten es zumindest, ohne Erfolg. Ich stand stets zu meiner Meinung, was mich zum Aussenseiter werden ließ und letztendlich letztes Jahr den Job kostete. Nun gut, halb so schlimm, da meine Familie immer hinter mir stand.
    Darum empfand ich Höcke immer auch als etwas Besonderes in der AfD. Er sprach es aus, legte die Finger an die Wurzel des Übels, warum wir Deutschen beliebig manipulierbar geworden sind.
    Und jetzt ist er der böse Nazi der Partei, wobei man ihm so etwas nicht mal im Entferntesten mit viel bösem Willlen vorwerfen kann. Die Propaganda hat ihr Ziel erreicht.
    Zusammenhalten um jeden Preis wird es mit mir nicht mehr geben. In dieses Gesinnungsgefängnis lasse ich mich nicht mehr einsperren. Ja, ja, es geht um jetzt um das große Ganze, da muss man individuelle Befindliochkeiten zurückstellen.
    Einen Scheixx muss ich! Und wenn deshalb (?) Deutschland den Bach runter gehen sollte, dann ist es halt so. Ich lasse mich nie wieder verbiegen.
    Ich werde die AfD aus Mangel an Alternativen trotzdem wählen, zumindest bis jetzt, wer weiß, was da noch kommt.
    Ich gehe mit Martin Sellner von der IB in einem Punkt nicht konform:
    In diesem Land muss es wahrlich noch richtig schlimm kommen, bis nur einige, wenige wirklich aufwachen.
    Eine Revolution wird es dann immer noch nicht geben.
    Ja, ich vergass das berühmte Zitat:
    In Deutschland kann es keine Revolution geben, denn dazu müsste man den Rasen betreten.

    Die Elite macht mit uns was sie will und wenn die AfD so weitermacht, bestärkt sich in mehr und mehr der Verdacht, dass sie nichts weiter als ein Teil eines großen Planes ist/war.

    Ein Patriot

  257. Lüge nie, denn du kannst ja doch nie behalten, was du alles gesagt hast.
    Konrad Adenauer

  258. #298 LEUKOZYT (01. Apr 2017 03:55)
    @ #295 Hans R. Brecher (01. Apr 2017 03:46)
    “Oma Trude…“Ich bin dem Mehmed so dankbar, dass er meinen kleinen Hansi …”

    … nicht verspeist hat, wie in seinem kulturkreis ueblich.

    ——————–
    Dagegen wird der Neger-Flüchtling aus dem innersten Kongobecken (Herz der Finsternis) Oma Trude verspeisen oder schnakseln, wie in seinem Kulturkreis üblich. Den Hansi gibt’s dann als Dessert hinterher.

  259. Na, nun gibt es doch noch die Alternative die neu gegründete AKP Deutschland zu wåhlen.

  260. Eine Lüge ist bereits dreimal um die Erde gelaufen, bevor sich die Wahrheit die Schuhe anzieht.
    Mark Twain

  261. Wenn das mit AfD & Co. so weiter geht, trage ich n u r noch Trauer. Was soll denn bei all den strategischen Taktierereien noch rauskommen? Nur noch bedingunglose Unterwerfungen. Null Kraft, null Widerstand. Will die Afd zu einer Bääh – Määhhh Partei alten Stils werden, oder will sie wirklich einen Pfahl in die Erde rammen, der Grenze und Ziel markiert?

    https://www.youtube.com/watch?v=RVY0nQw34GE

  262. #300 Line_001 (01. Apr 2017 04:00)

    Hier auf den Philippinen fühle ich mich sicherer als auf Abrahams Schoß. Ich könnte mir niemals vorstellen, mein Töchterchen (vorgestern den ersten Geburtstag gefeiert) in der BRD aufwachsen lassen, ich könnte da kein Auge zumachen, wenn sie mit meiner Frau aus dem Haus ginge, oder später alleine unterwegs wäre. Und später auf eine BRD-Schule schicken? Gott behüte.

  263. @ #300 Hans R. Brecher (01. Apr 2017 03:57) :
    Naja. Merkel hat ja bekanntermaßen eine Allergie gegen die deutsche Flagge. Ich bin mir sicher, das war der Grund, dass bei ihr nur türkische Flaggen im Hintergrund waren.
    Frau Merkel hat aber soooo ein Pech. Allergie gegen die deutsche Flagge. Und dann muss sie genau die Chefin dieses Landes werden.

  264. macht euch mal ja nix vor:
    ich wette jeder 2. in der Führungsriege sind Pfau-Männer. Das sind gezielte Selbstzerstümmelungsaktionen.
    So war es bei der NPD auch.

  265. Es ist schauderhaft, wie sich einige Leute in der AfD aufführen! Wenn das so weiter geht, müssen weder Merkel noch Schulz die AfD fürchten.

    Leif-Erik Holm muss AfD-Spitzenkandidat zur Bundestagswahl werden, zumal er bereits Direktkandidat in Merkels Wahlkreis ist. Frauke Petry ist dafür leider zu schwach und sollte sich besser um ihr Baby kümmern!

  266. @ #200 lorbas (01. Apr 2017 00:43)

    Von vielen Linken Spinnern und Antifas haben wir aus einem Fahrzeug heraus mit dem Teleobjektiv sehr gute Portraits (einige Hundert) geschossen, die wir demnächst gesondert online stellen werden.

    Sehr gute Aktion!
    Vielleicht könnte auch jemand solche „Gegendemos“ filmen? Am besten, wo die „Aktionen“ dieser Linksfaschisten zu sehen sind.
    Ich hab mich schon mal auf so eine „Gegendemo“ geschlichen, weil ich wissen wollte, was das los ist. (Allerdings nicht dort, wo ich lebe!)
    Allerdings weiß ich nicht, ob ich mich getraut hätte, heimlich mit dem Handy zu filmen.
    Wenn die dich enttarnen, schlagen sie dich tot.

  267. #313 VivaEspaña (01. Apr 2017 04:36)

    Es muß nicht immer gleich die Totenglocke läuten, doch was seit mindestens 2 Jahren, da, da und da, mitten in Deutschland passiert, wird von Möchtegern-Katharina(die kleine) unter Zuhilfenahme
    neu diktatorischer Strukturen systematisch unterdrückt.

    https://www.pi-news.net/2017/03/dessau-14-jaehrige-begrapscht/#more-560948

    und hunderte wenn nicht tausende weitere Beispiele sind nur unbekanntes Neuland an das wir uns gefälligst zu gewöhnen haben, inkl. Dunkelziffer.

    https://www.youtube.com/watch?v=Eje2r90MkGE

  268. @ #44 Berliner Jurist (31. Mrz 2017 22:21)

    Interessant, genau das war mein erster Gedanke!
    Würde sicher helfen, ddie letzten Zweifel zu beseitigen, dass die in Berlin noch richtig ticken!

  269. Quo vadis AFD? Das weiss sie offenbar selbst nicht. Und Petry? Will sie an der Demontage der Partei weiterhin mitwirken und ihre Arbeit der letzten Jahre kaputt machen und ad absurdum führen? Das ist politischer Selbstmord, was die AFD begeht und keiner dieser sog. Führer ist in der Lage oder willens dem ein Ende zu bereite n, im Gegenteil. So ist das, wenn Selbstdarsteller sich und ihre ureigene Meinung über alles andere und über alle anderen Menschen stellt.

  270. …ist zwar nicht gerade das Klügste,
    was eine Partei kurz vor Wahlen so machen kann, aber es ist egal.

    Auch wenn sie bis in die Haarspitzen voll
    mit „Verfassungsschützern“ sein sollte…
    es gibt keine andere Alternative als die AfD zu wählen.
    Also wählt sie einfach – ohne dieses ständige Rumgemähre. Gar nicht wählen ist erst recht keine Alternative.

  271. Für alle die hoffen, dass Fr. Petry verschwinden wird– keine Sorgen! Seit gestern gibt es mindestens 800 Meinungen in zwei führenden Artikeln über sie. Ich bin mir ziemlich sicher dass Fr. Petry (or her soft Pretzel-boy) diese Beiträge gelesen hat und bemerkt das 80-90 Prozent von uns die Dame nicht besonders mögen. Sie wird noch mehr Tränen weinen für eine kleine Weile und dann ihr Gesicht nie wieder in der Politik zeigen.

  272. Es tritt genau das ein, was die kriminelle Verwaltung, die kriminelle Justiz und die kriminelle Politik geplant haben: keine Nebenbuhler! Politik, die sich in Personaldebatten verliert, hat verloren.

  273. Kennt jemand einen Politiker aus der Schweiz? Vermutlich nur ganz wenige hier. Die erledigen einfach ihre Aufgaben, wenn sie schlecht sind, verschwinden sie bald wieder. Mich interessiert es auch einen Dreck, warum der Steinmeier so dick, die Merkel so kriminell und Meiko Haas so rechtsfern ist. Ich weis nur, daß diese Subjekte und ihre Knechte mein Vaterland zerstören.

  274. Die AfD wird zur Bundestagswahl so 8 Prozent bekommen, mehr nicht. Da bin ich mir sicher, schade. Dank dieser ganzen Zerwürfnisse in der Partei.

  275. Schöne Grüße an den Bundes-Vorstand: Ganz oben im Elfenbeinturm ist der Sauerstoff knapp. Da kann das Denken schon mal schwer fallen.

  276. leider wahr: Die AfD braucht keine Gegner.

    Wer solche (Partei-)Freunde, wie die im Bundesvorstand hat, braucht keine Feinde.

    Frau Petry: Dummheit wird an der Wahlurne bestraft.

  277. Nein, ich sehe das anders. Höcke schadet der Partei, weil er nicht den Mund halten kann. Er gehört eigentlich in die NPD. Das, was Höcke ständig predigt, ist nicht falsch. Aber falsch ist, daß er es sagt. Man kann in Deutschland nun einmal nicht alles sagen, ohne sofort einen Sturm der Entrüstung zu provozieren und in die NAZI-Ecke gestellt zu werden. Deutschland ist nun einmal kein freies Land. Wenn Höcke klug ist, tritt er von selbst aus der AfD aus, geht in sich, und tritt nach den Wahlen wieder ein.

  278. #30 VictoryTrump (31. Mrz 2017 22:12)

    Höcke ist es, der statt Petry in den Bundesvorstand gehört!
    ————————————–
    SO IST ES – PUNKT

    Demokratie? Meinungsfreiheit? Mut zur Wahrheit?
    Die AfD muss noch lernen.

  279. Ich zähle mich gar nicht zu den Höcke-Fans im engen Sinne. Aber die Gründe für das Niedergehen der AfD sind in der Zerfleischung der Partei, ausgehend vom Anti-Höcke-Flügel zu suchen und im Hype um Schulz. VOR diesen beiden Ereignisse und NACH den Höckeäußerungen, stand die AfD bei 12% im Schnitt – jetzt bei 7%.

  280. Ich habe zur Zeit mehr Wut auf Petry und ihren famosen Ehemann Pretzell als auf die Merkel; und das will was heißen!!!

    Petry und Pretzell müssen weg; es kann doch nicht wahr sein, daß diese beiden zusammen mit Merkel für noch mehr Leid in Deutschland verantwortlich werden!!!!
    DIE BASIS KANN DAS NOCH VERHINDERN!

  281. OMG Bacholorette,
    Immer schön übers Systemstöckchen springen, warum wählen Sie nicht CDU – da finden Sie keine Rechtsverwirrten.
    Bei einem grossen Teil der Deutschen ist wirklich Hopfen und Malz verloren.
    Und mit der komplett irren Ausschlussarie- wo seit Monaten kein Hahn mehr nach kräht – hat sich ein Teil der AfD als sch……Ubootpartei geortet. Und für so eine verlogene Partie legen sich ehrliche Leute ins Zeug. Zum K.tzen.

  282. #324 ThomasEausF (01. Apr 2017 07:19)

    Frau Petry: Dummheit wird an der Wahlurne bestraft.
    ********************************************

    Habsucht und Neid gehören zu den sieben Todsünden.
    Sie sind keine guten Ratgeber und auch nicht mit Dummheit zu entschuldigen.

  283. Das sog. establishment in der BRD behandelt jedes Mitglied und jeden Sympathisanten der Afd als Paria
    der Gesellschaft.Die Stellung der Partei im Parteienspektrum selbst entspricht der einer pars non grata. Das ist mehrheitlich so gewollt in dieser Republik,und eine AfD, die einer CDU-light entspräche, würde daran nichts ändern, im Gegenteil: sie würde ihren Gegnern nur entgegenkommen, da CDU/CSU vor der Wahl merklich nach rechts rücken.
    So kommt die Taktik der Partei-Oberen ihren Feinden entgegen.
    Das Motto müsste, aber lauten: wasserdicht nach außen bei gebotener innerer Auseinandersetzung.
    Zugegebenermaßen ein schwieriges Unterfangen.

  284. #12 Albert Leo Schlageter1 (31. Mrz 2017 22:04)

    Petry macht alles um Ihren Willen durchzusetzen. Buckeln, kratzen, beißen, fremdgehen und zuletzt auch noch öffentlich heulen, weil sie mal nicht attackiert sondern selber einstecken muss. Einen unsäglichen Charakter hat diese Person. Soll sich um ihre Görren zuhause kümmern und Politik in ihrem Dorf am Strick Stammtisch machen
    ——————————————–
    Sehe ich genauso.
    Ich halte auch die Rede von Höcke weder zum Zeitpunkt noch im Ton für unangemessen.
    Er hat genau das gesagt, was Sache ist.
    Solange die Petry Vorsitzende der AfD ist, wähle ich lieber die Bayernpartei oder die Tierschutzpartei.

  285. Höcke ist einer der Gründe warum die AfD in der Wählergunst zurück fällt. Die Menschen wollen dringend eine Alternative, aber nicht diese rechts ausgerichtete, rückwärts gewandte Politik. Die Bürger, die Frau Merkels Entscheidungen für falsch halten, sind nicht für völkisches Gefasel zu begeistern. Wenn Höcke und Co. ausgeschlossen werden hat die AfD eine Chance mit über 10 % in den Bundestag zu kommen.

  286. „Wir brauchen Sie genau so, wie Sie mich“

    hatte Petry auf dem Parteitag in Stuttgart gesagt.

    Dem ist nicht so.

    Petry reißt die AfD in die gewollte Bedeutungslosigkeit und Beliebigkeit und leitet damit den weiteren Untergang Deutschlands ein.

    Petry muß weg!
    Petry muß weg!
    Petry muß weg!

  287. Kein bürgerlich orientierter Wähler will eine zweite N*D! Es wäre taktisch sicherlich klug ihn für das große Ganze zu Opfern. Denn hin und wieder treten in jeder Partei Leute mit Aussagen zu Tage, die der Partei im gesamten extrem Schaden. Die Afd muss eine klare Linie zeigen, und sich von solchen Leuten distanzieren, um eine, für die breite Masse ernste Alternative zu werden.

    Leider kapieren einige in der AfD nicht, dass die AfD keine N*D unter dem Deckmantel der AfD sein sollte und durch diesen massiven rechtssozialistischen Ruck viele Wähler aus der Mitte verliert. Diese (meist älteren) Herren schätzen den Wähler völlig falsch ein. Eine rechtsnationalsozialistische Partei wollen nur ein paar Idioten, aber der deutsche Wähler der vorher CDU oder CSU gewählt hat, mit Sicherheit nicht.

  288. In NRW sind weite Teile, so ich das aus dem Verwandten- und Bekanntenkreis meiner Cousine weiß, maßlos enttäuscht und wütend auf die Petry und den unsäglichen Pretzell.
    Die von Flüchtlingen bedrängten und von der dortigen rotgrünen Regierung im Stich gelassenen deutsche Bevölkerung fühlt sich durch diesen Pretzell mit Ehefrau ein zweites Mal verraten und verkauft.

    Ich weiß nicht, woher einige Kommentatoren hier ihre validen Umfragewerte herhaben, die alle Herrn Höcke geißeln.

    Ich rede mit vielen Leuten, das ist zwar nicht repräsentativ, aber ich behaupte das auch nicht. Es ist ein Stimmungsbild, das sich wiederholt.

  289. @Freya

    Das ist kompletter Unfug, tut mir leid. Höcke steht für den national-liberalen Flügel. Er hat nicht zur Demontage von anderen aufgerufen.

    Wir brauchen den west-liberalen Flügel, wir brauchen die wirtschaftsliberal-konsservativen, und wir brauchen den national-lieberalen Flügel.

    Wir brauchen Petry UND Höcke (dabei ist aber Höcke NICHT verhandelbar.), wir brauchen Fest UND Poggenburg, wir brauchen Gauland UND Weidel, wir brauchen Holm UND Junge, wir brauchen v. Storch UND Meuthen, wir brauchen Padzerski UND Pretzell, wir brauchen alle drei, vier Flügel.

    Wir sind eine -verdammt nochmal, verdammt zum Erfolg- VOLKSPARTEI, eine Sammlungsbewegung. Für das Durchdeklinieren der kleinsten Unterschiede ist die Zeit später, NACHDEM man Merkel -hoffentlich- hinter Gittern gebracht hat, mindest aber von den Hebeln der Macht entfernt hat. Merkel und ihr System sind der Feind. Nicht Höcke, Petry, Pretzell.

    Höcke ist aber bei all dem der Schlüssel. Denn er ist eben -im Unterschied zu manch anderem, konturlosen Parteifunktionär- Höcke ist eben NICHT verhandelbar.

    So sehe ich das.

  290. #336 Marie-Belen (01. Apr 2017 08:36)

    In NRW sind weite Teile, so ich das aus dem Verwandten- und Bekanntenkreis meiner Cousine weiß, maßlos enttäuscht und wütend auf die Petry und den unsäglichen Pretzell.

    Das glaube ich sofort. Denn Höcke ist eine extreme Politik-Begabung, davon kann bei der weichen Bretzell keine Rede sein. Gerade die Kombi P-P ist ungut für die Partei. Die bringt uns diese Krise, denke ich manchmal…

  291. #337 RechtsGut (01. Apr 2017 08:38)

    Ich bin fast mit allem d´accord; jedoch bin ich inzwischen der Meinung, dáß Petry und Pretzell nur noch sehr schwer integrierbar wären, da sie offensichtlich schwere charakterliche Defizite aufweisen.

    Wie heißt es so schön: „Zum Wohle des deutschen Volkes!“
    Das hatte auch Merkel geschworen.

  292. @ #336 Marie-Belen (01. Apr 2017 08:36)

    Ich weiß nicht, woher einige Kommentatoren hier ihre validen Umfragewerte herhaben, die alle Herrn Höcke geißeln.

    Das enttäuschende Wahlergebnis im Saarland sprach eine deutliche Sprache. Dort war viel Luft nach oben.

    Wenn Höckes Weggang hilft, die AfD zu stärken und sie auf kurze Sicht in die Lage versetzt, in das Geschehen einzugreifen und die Linken in ihrem Wahnwitz zu stoppen, ist mir das mehr als recht.

    Es müssen dringend wieder Konservative in den Bundestag. Außer Frau Steinbach ist da niemand. Sie gibt zwar alles auf ihrem verlorenen Posten (zum Beispiel hat sie Lammert gut die Leviten gelesen für seinen antidemokratischen Angriff auf den Posten des Alterspräsidenten aus parteitaktischen Gründen), aber das ist viel zu wenig.

    Den Zusammenschluss der letzten konservativen Kräfte in der CDU wird der Drache Merkel mit ihren linken Gehilfen (Laschet, Kauder, Tauber, Altmaier, Schäuble und Co.) sicherlich isolieren und aushungern lassen. Da gibt es keine Hoffnung. Die sind viel zu spät aufgewacht.
    Die Damen und Herren haben viel zu tief geschlafen und zu spät gemerkt, dass Ultralinke die CDU übernommen haben.

    Es bleibt nur die AfD. Ansonsten wird man in 5-10 Jahren dieses Land überhaupt nicht mehr wiedererkennen.
    Und das sicherlich nicht im positiven Sinne.

  293. #341 Freya- (01. Apr 2017 08:45)
    Das enttäuschende Wahlergebnis im Saarland sprach eine deutliche Sprache. Dort war viel Luft nach oben.
    *******************************************

    Wir können doch froh sein, daß die Saar-AfD überhaupt zur Wahl antreten durfte und nicht von der famosen Petry-Führung vorher weggemobbt war.

    Ja, ja,….aber der „Mörder“ war immer der Höcke.

  294. Wenn es nach mir ginge:
    Der sympathische Herr Holm wird Spitzenkandidat
    und Herr Höcke verlässt die Partei freiwillig, ohne großes Getöse.
    Einfach der guten Sache wegen, für unser Land.
    Als Patriot, der er zweifelsfrei ist, sollte er diese Möglichkeit überdenken.
    Ruhe, Besonnenheit und der Blick auf das wirklich Wichtige, sind das A und O für die kommenden Wahlen.

  295. #34 Namenlose (31. Mrz 2017 22:16)
    Ich werde wohl wie früher die FDP wählen und dann hinterher meckern, dass sie nix umsetzen.
    Oder die Tierschutzpartei oder sowas.
    Diesen AfD Bekloppten werde ich jedenfalls nicht die Diäten finanzieren.
    *****************************
    Erstaunlich, wie viele endlich aus ihrem Traum AfD
    (wäre die Lösung für Deutschland) erwachen.
    Wer es noch nicht geschnallt hat, was für elende Verräter in dieser Führungsriege sitzen, sollte endlich seine Lutschersorte wechseln!
    Viele meiner Bekannten und Freunde warten gespannt darauf, was im April geschieht.
    Sollte dieser Vorstand bestätigt werden, sind wir alle – Tierschutzparteiwähler oder biegen von der Autobahn-AfD knallhart ab.

  296. @ #342 Marie-Belen (01. Apr 2017 08:52)

    Wir können doch froh sein, daß die Saar-AfD überhaupt zur Wahl antreten durfte

    Froh ja, gerade noch geschafft, aber nicht zufrieden.

  297. Das wars dann Petry und Pretzell wollen an die Futtertröge: FDP 2.0 lässt grüßen.

    Da kann man Deutschland schon mal vor die Hunde gehen lassen.

  298. @ #339 D.S (01. Apr 2017 08:41)
    #335 Freya-

    rechtssozialistischen

    Das ist ein Widerspruch.

    Bildung hilft!

    Zur Frage des „kleineren Übels“ möchte ich an ein Wort von Wilhelm Liebknecht erinnern, dem Mitarbeiter August Bebels und Schüler von Marx und Engels. Er sagte 1899 in einer Streitschrift gegen die damaligen Rechtssozialisten:

    Die Annahme eines neuen Sozialistengesetzes wäre ein kleineres Übel gewesen, als die Verwischung des Klassengegensatzes und der Parteigrenzen durch ein neues Landtagswahlrecht.

    https://www.marxists.org/deutsch/referenz/thaelmann/1931/09/kleinuebel.htm

  299. Geert Wilders ist da schlauer.
    Er ist das einzige mitglied der Partei PVV

    Der hat keine interne probleme mit schleim ratten
    die nur an seinen stuhl sagen.

  300. @ #346 norbert.gehrig (01. Apr 2017 08:58)

    Das wars dann Petry und Pretzell wollen an die Futtertröge: FDP 2.0 lässt grüßen.

    Da kann man Deutschland schon mal vor die Hunde gehen lassen.

    Die FDP sehe ich ganz anders als die AfD. Die FDP steht für ein „weiter so“ während die AfD für Veränderung der aktuellen Politik bzw. Konservatismus angeht was die Beibehaltung Deutschlands Kultur bzw. das Leben an sich angeht.

    Es soll doch endlich möglich sein, über Fehler der Politik, Innere Sicherheit, Rechtsbrüche, Islam, Flüchtlinge, sachlich konstruktiv zu diskutieren. Ein Höcke macht mit seinem völkischen Gefasel genau das zunichte.

  301. #346 norbert.gehrig (01. Apr 2017 08:58)

    Da kann man Deutschland schon mal vor die Hunde gehen lassen.
    *********************************************

    Das paßt doch, ein Mohammedaner hat es schön gesagt, was wir sind, eine „Köterrasse“.

    Und am besten eine, die den Schwanz einzieht! Wie ein Kommentator oben bemerkte, da solle man doch den sympathischen Herrn Holm ranlassen.

    Nur nicht anecken, freundlich lächelnd alles mit sich geschehen lassen!

    „Sympathisch sein“ allein, bringt keine Sache voran!

    Es geht um die „Sache“!!!

    PS.
    Damit keine Mißverständnisse aufkommen:

    Ich finde Leif-Erik Holm sehr gut; und ich hoffe, daß er nicht nur sympathisch ist sondern auch Biß hat.

  302. Eine peinliche Person, die auf’s politische Abstellgleis gehört, da sie den anderen Parteimitgliedern die Arbeit erschwert.

    Na und.

    Solche Personen gehen bei den Altparteien in die Hunderte.

    Und niemanden interessiertes.

  303. #348 Freya- (01. Apr 2017 09:10)

    @ #346 norbert.gehrig (01. Apr 2017 08:58)

    Das wars dann Petry und Pretzell wollen an die Futtertröge: FDP 2.0 lässt grüßen.

    Da kann man Deutschland schon mal vor die Hunde gehen lassen.

    Die FDP sehe ich ganz anders als die AfD. Die FDP steht für ein “weiter so” während die AfD für Veränderung der aktuellen Politik bzw. Konservatismus angeht was die Beibehaltung Deutschlands Kultur bzw. das Leben an sich angeht.

    Es soll doch endlich möglich sein, über Fehler der Politik, Innere Sicherheit, Rechtsbrüche, Islam, Flüchtlinge, sachlich konstruktiv zu diskutieren. Ein Höcke macht mit seinem völkischen Gefasel genau das zunichte.
    —–

    Die AFD unter Petry Pretzell und vormals Lucke stehen nicht für eine Änderung.

    Die stehen für „Weiter so“ und Lobbyismus.

    Nur zusammen mit Leuten wie Gauland Höcke Reil hätte es Änderungen geben können.

    Nun wird es eben eine Ersatzpartei.

    Ich werde nun Linkspartei wählen. Von dort kommt mehr Islamkritik als von der AFD. Immerhin Wagenknecht traut sich offen, Erdogan als „Terroristen“ zu bezeichnen.

  304. Björn Höcke sollte freiwillig gehen um der AfD nicht noch mehr zu schaden. Seine Ansichten sind viel zu kontrovers und lassen immer Raum für Fehlinterpretationen. Das ist seinerseits genau so gewollt, aber diese Art von „Provokation“ bringt die demokratische Alternative zum etablierten System aufs Abstellgleis. Der Wähler, die Deutschen aber, haben eine ernsthafte Alternative bitter nötig.

  305. #335 Freya richtig! eine zweite NPD brauchen wir nicht. Unser Land ist wenn man ehrlich ist in 3 Teile gespalten: die uns wählen, die uns an die Gurgel wollen und die unschlüssig sind. Genau jene dritte Gruppe müssen wir erreichen und dazu dienen bürgerlich-liberale Typen wie Meuthen und Hampel oder auch Kumpeltypen vom Schlag Bystron und Holm oder auch Frauen vom Schlage aristokratisch-bissig wie von Storch aber auch eine postmodern-erfrischende Petry und die Weidel besser.

    Wenn Höcke sich eine dicke Scheibe vom viel geschmeidigeren und eben nicht dumpf polternden Poggenburg abschneiden würde hätte er noch eine zweite Chance. Leider aber ist er westdeutsch sozialisiert und da fällt es fast aus Fehler zu korrigieren ..

    PS: wäre interessant wenn die Moderation mal alle sagen dreißig bundesweit bekannten AfD-Frontpersonen zur Punkteabstimmung auflistet. Belebt das Forum und zeigt auch den stillen Mitlesern aus der Parteispitze was Teile des Volkes so denken.

  306. …ob nun bewusst oder in geradezu autistischer Verblendung…

    Viele Geltungs- und Herrschsüchtige sind Autistisch.

    Besonders auch in der Politik.

    Das war aber schon immer so, das jeweilige politische System spielt dabei keine Rolle.

  307. @ #350 norbert.gehrig (01. Apr 2017 09:17)

    Ich werde nun Linkspartei wählen.

    LOL Eben ein Sozialist durch und durch, egal ob rechts – oder links.

    Immerhin Wagenknecht traut sich offen, Erdogan als “Terroristen” zu bezeichnen.

    LOL na klar, für PKK-Terroristen ist der Graue Wolf Erdogan eben das Feindbild. Alle PKK-Kurden wählen in D die Linken oder Grünen.

    Viel Spaß noch.

  308. Mit Petry an der Spitze da kann man im September genauso die Spasspartei DIE PARTEI wählen.
    Sind dann beides Satire Parteien, die man dann eh nicht ernst nehmen kann.

    Höcke gehört an die Spitze der AfD und nicht diese linken Luschen die da derzeit herumhampeln!

  309. Wenn diese Truppe mit ner handvoll hinterfotziger, stutenbissiger Weiber und U-Boote nicht fertig wird, dann werden sie die kommenden Probleme in Deutschland auch nicht anpacken, dann sind es auch nur postengeile Waschlappen!

    Ohne Gauland, Poggenburg und Höcke kann man diese Partei in die Tonne treten…….

    Angeschissen sind wieder die kleinen Mitglieder, die in ihrer Freizeit, ohne Geld, Basisarbeit leisten und dafür aus Sportvereinen rausgemobt werden und Probleme am Arbeitsplatz bekommen!!!

  310. Die AfD Führung liest hier nicht mit, also sind alle Appelle zur Einheit vergebens.

    Et kütt, wie et kütt.

    Man kann doof oder unerfahren sein, aber nicht beides als Parteiführung.

    Jetzt muss die AfD auf Schützenhilfe von Außen hoffen, sie selbst macht ja nur Negativschlagzeilen.

  311. #7 WahrerSozialDemokrat (31. Mrz 2017 21:56)

    Wer will denn einer Partei die Zukunft Deutschlands anvertrauen, die sich selbst demontiert? Das ist doch Wahnsinn!
    ###############################################
    Sag mal, wen soll ich dann wählen?
    H.R

  312. Der Parteivorstand distanziert sich von Höcke,
    Höcke distanziert sich von sich selbst bzw.von seiner Rede,und alle distanzieren sich von Rechts usw.
    Was für ein erbärmliches Treiben von diesen ganzen AfD Witzfiguren.
    Wenn die bürgerlichen Pappnasen,um deren Zustimmung man ja mit der ganzen Distanzeritis ja buhlt,die geschichtliche Wahrheit mehr fürchten als die Überfremdung und den Islamismus
    ist jedes politische Bemühen in diesem Zombie-Land reine Zeitvergeudung
    enjoy your Life

  313. @#243 Line_001 (01. Apr 2017 01:55):

    Hat sich schon mal jemand gefragt wer von den AfD Herrschaften sein Geld aus der Abteilung in der Chausseestraße 44-45, 10115 Berlin bekommt?

    Ich denke schon, dass derartige Gedanken bei vielen so langsam Gestalt annehmen, weil sie für einen nachdenklichen intelligenten Menschen naheliegend sind. Man kann irgendwann an so viel „Blödheit“ einfach nicht mehr glauben, und das ist auch richtig.

    Das ist dann der Punkt, wo ich als alte Verschwörungstheoretikerin freundlich sage: Willkommen im Club.

    Ich kenne sehr wohl die Empfindungen, die damit einhergehen: „Nein, bitte nicht auch noch das. Jetzt bist du nicht nur ‚rechts‘, jetzt bist du auch noch ein Aluhut-tragender Spinner!“

    Aber „kleine“ Verschwörungstheorien sind meistens unsinnig, daher gibt es auch viele, die anfänglich (in gutem Glauben!) Blödsinn verbreiten. In dieser Welt gilt: Think big!

    Ich weiß es nicht sicher, ich glaube aber nicht, dass AfD-Größen Geld vom BND, vom VS, von anderen Parteien oder von der Open Society bekommen. Ich glaube, dass sie das Geld VON UNS bekommen – Parteispitzen werden bezahlt und Abgeordnete erst recht – oder jemandem, zu dem man nicht NEIN sagen kann, „einen Gefallen schulden“. Das ist nicht wenig Geld, und wenn ein drohender betrügerischer Bankrott nicht mehr weiter verfolgt und nie von den Medien erwähnt wird, ist das schon eine höchst angenehme Sache.

    Die AfD an sich wurde vor allem von Herrn Lucke gegründet. Er war damals Berater bei der Weltbank. Das darf man sich natürlich nicht so vorstellen, dass die Weltbank bei Herrn Lucke angerufen und um Rat gefragt hat, sondern dass er einen Haufen Geld für gar nichts bekommen hat, und daher „einen Gefallen schuldig war“. Dieser Gefallen war die Gründung der AfD. Sie wurde also NIE unterwandert, sondern war von Anfang an ein Honigtopf des Systems – allerdings mit vielen Mitgliedern, die die Sache ernst nahmen. Jetzt muss das gesäubert werden. Und das klappt auch.

    Herr Lucke wurde entfernt, weil er es nicht geschafft hat, genug Honig in den Honigtopf zu geben – er war der Zielgruppe nicht glaubhaft genug. Aber es stand nie jemand für die Führungsposition zur Debatte, der um diese Zusammenhänge nicht weiß. Und es wird auch nie so jemand zur Debatte stehen.

    So funktioniert das System. Und Parteien sind Strukturen des Systems – zumindest diejenigen, die in den Medien vorkommen. (Die 0,x-Porzentp-Parteien sind chancenlose Gründungen von Naivchen, die das System nicht verstanden haben, stören aber nicht.)

  314. „Deswegen ist das nun eingeleitete Verfahren in jedweder Weise politischer Irrsinn, offenbar motiviert von einem betriebsblinden Rachefeldzug. Glauben Petry, Glaser und andere tatsächlich, die Angriffe gegen die AfD, ihre Ausgrenzung und Diskriminierung würden nach Höckes Ausschluss aushören? Glauben sie wirklich, danach würde das Wählerpotential größer statt kleiner? Hoffen sie, mit Höcke auch all jene aus der AfD zu vertreiben, die eine neue politische Heimat ohne Sprachregelungen und Volksverdummung gesucht haben?

    Dieser Einschätzung von Wolfgang Hübner kann ich mich nur voll und ganz anschließen!

    Als ob die AfD mit einem opportunistischen Bauernopfer in Richtung eines politisch-korrekten, neo-totalitären „Kampfs gegen Rechts“ als inzwischen einzigem „Staatsauftrag“ punkten und irgendetwas „gewinnen“ könnte!
    Außer natürlich sie mutiert – gewollt? – zu einem „bürgerlichen“ Anhängsel des heutigen Blockparteiensystems nach dem traurigen Vorbild von FDP und CSU…

    Vielmehr gilt es doch, den verlogenen Charakter des „Kampfs gegen Rechts“ zu demaskieren, der inzwischen jede konservative, ja liberale Differenzierung nach Leistungsfähigkeit und -bereitschaft, nach Talenten und Intelligenz als „rassistisch“ und „faschistisch“ denunziert, und wonach es sich bei den eindringenden und sich ausbreitenden Unterschichten aus dem Morgenland quasi per order de Mutii um lauter „Fachkräfte“ und potenzielle „Nobelpreisträger“ handelt!

    Schlimmer: Der „Kampf gegen Rechts“, durch den sich auch die CSU allerorten an der Nase vorführen lässt, toleriert, ja fördert in landesverräterischer und staatszerstörerischer Weise den realen Faschismus der muslimischen Problembevölkerungen mit ihrem Judenhass, der Leugnung des Völkermords an den Armeniern, der kulturnarzisstischen Abschottung und einem totalitären, im besten Fall autoritären Verständnis von Staat und Politik!

    Wie 1939 in Frankreich extreme Rechte und Linke eine subversive Appeasement-„Politik“ zugunsten des NS-Regimes in Deutschland betrieben haben und gegen „Kriegshetzer“ im französischen Militär und in der Politik hetzten, wird heute gegen „Rassismus“ zu Felde gezogen – sofern ihn nicht „unsere“ ISlamischen „Kulturbereicherer“ betreiben, versteht sich.

    Während die Nazis 1939/40 aber „noch“ an der Grenze standen, befinden sich die heutigen Nazis massenhaft in unserer Mitte und demonstrieren mit ihrer exotischen Uniformierung auf unseren Straßen und in unseren Städten ihren Machtanspruch.

    Der hochkochende Konflikt mit der Türkei führt beim „politischen“ und medialen Negativ-Establishment nicht etwa zum Umdenken, sondern zu alarmierenden Diskussionen darüber, wie man noch mehr Muselmänner und -frauen über Einbürgerungen und ein exzessiv erweitertes Wahlrecht (ohne staatsbürgerliche Pflichten „natürlich“) dazu bringen kann, ihren zivilisationsfeindlichen Einfluss in unserem Land auszuweiten.

    Wollen sich AfD-Vertreter wirklich dieser Einheitsfront zur Abschaffung Deutschlands anschließen!?

  315. @ #355 Herbie (01. Apr 2017 09:32)

    Die „bürgerlichen Pappnasen“ wie Du sie nennst, also viele ehemalige CDU/CSU Wähler, sind die tragende Säule dieses Landes.

    Wenn Höcke und seine Freunde die Parteiführung übernehmen würden, werden diejenigen die tatsächlich geglaubt haben die AfD wäre eine konservative Alternative Partei ihr „Blaues“ Wunder erleben. Dann wird die AfD endgültig zur N*D 2.1

  316. Ich möchte den Ablauf noch genauer ausführen:

    Warum stand zu dem Zeitpunkt, als Herr Lucke abgewählt wurde, Frau Petry als Gegenkandidatin zur Verfügung und nicht PI-Kommentator X, der auch AfD-Mitglied ist?

    Weil Frau Petry in den Medien vorkommt und PI-Kommentator X nicht in den Medien vorkommt.

    Und falls Frau Petry abgelöst werden sollte, wird AfD-Mitglied X wieder nicht als neuer Vorsitzender zur Debatte stehen, sondern wieder jemand, der in den Medien vorkommt.

    Die Basis wählt den Vorstand als nicht, sie wählt ihn aus einer ganz kleinen Gruppe derer aus, die von den Medien bekannt gemacht werden.

    Das funktioniert bei Bundestagswahlen nicht anders. Die Wählerschaft kann nur aus Leuten und Parteien auswählen, die alle System-Insider sind. Die anderen kennt keine Sau.

  317. #349 Marie-Belen „ich finde Leif-Erik Holm sehr gut; und ich hoffe, daß er nicht nur sympathisch ist sondern auch Biß hat.“
    .
    .

    Hat er, war jahrelang höchstbezahlter Radiomoderator bei Antenne MV und ist somit nicht wegen achtausendundeinpaarzerquetschter in die Politik gegangen. Da er bereits für von Storch in Berlin tätig war, hat er Parteifühlung nach oben und Bodenhaftung im Norden. Der wird 1000%ig nach ganz oben lanciert werden und muss jetzt den Kampf um´s Direktmandat gegen Merkel in Stralsund und Rügen gewinnen. Danach ab nach Berlin!!

    -> https://www.youtube.com/watch?v=hNQfzK9iHGk

  318. @ #356 0Slm2012 (01. Apr 2017 09:41)

    Vielmehr gilt es doch, den verlogenen Charakter des “Kampfs gegen Rechts” zu demaskieren

    Aber bitte nicht „mit der Führer“ war doch nicht so schlimm.

  319. Ohne Gauland, Poggenburg und Höcke kann man diese Partei in die Tonne treten……

    und Petry und Pretzell diese Nadelstreifen-Funktionäre werden schon bald in der Versenkung verschwunden sein,

    genau diese Lindner FDP in der sich nur Berufssöhnchen und Leute rumtummeln, die dem deutschen Arbeitnehmer das letzte Hemd nehmen wollen, die selbst in ihrem Leben aber noch nie schwer für ihr Geld arbeiten
    mussten.

    So eine Yuppie-Schnösel Partei braucht Deutschland nicht.

    Björn Höcke hatte schon 2013 in Baden-Württemberg gewarnt (Hütet euch vor den Karrieristen in der Partei)

    Meiner Meinung nach wolen Petry und Pretzell, den ganzen patriotischen und pro Deutschen, sozial orientierten Flügel in der AfD isolieren um so die AfD als total neoliberal aufzustellen und die AfD auf diese Weise für eine Rückkehr ihrers Ur-Gründers Bernd Lucke vorbereiten.

    Petry und Pretzell sind meiner Meinung nach U-Boote des Herrn Lucke, die genau diesen Auftrag haben, nämlich alles patriotische und nationalkonservative aus der AfD hinaus zu drängen, damit Lucke zurück kehren kann.

    Das dies so ist, zeigt auch die Tatsache, dass Frauke Petry noch nicht einmal vor zehntausenden PEGIDA Demonstranten spricht, welcher Politiker würde sich so eine Chance nehmen lassen.

    Es wird Zeit Petry abzusetzen, am Besten noch vor der Bundestagswahl. Durch Frauke Petrys Führungsversagen und neoliberale Orientierung der Partei ist die AfD auf dem Weg zur 20% Marke wieder abgestürzt unter 10%.

    Sie desavouiert damit die Arbeit vieler engagierter und hochmotivierter Mitglieder, die Sie offenbar für ungeeignet hält.

    So eine Selbstgerechtigkeit sollte die AfD nicht weiter dulden und einen Sonderparteitag zur Abwahl von Frauke Petry einberufen.

    Es bleibt auch immer noch die Möglichkeit, dass der gesamte patriotische Flügel um Björn Höcke aus der Partei austritt und sich der Partei Pro Deutschland bzw. in jedem Bundesland den Pro- (Name Bundesland) anschließt.

    Dann würde nach Frauke Petry binnen weniger Tage kein Hahn mehr krähen, so wie jetzt nach Bernd Lucke und die patriotische Bewegung könnte wieder wachsen mit den Pro Parteien und den PEGIDEN.

    Aber ehrlich gesagt dieser Weg wäre sehr umständlich, einfach Petry und Pretzell absetzen und Ruhe ist. Christian Lindner nimmt das Unternehmertraumpaar bestimmt in der FDP auf. Die FDP gilt ja als Sammelbecken für „erfolgreiche“ Unternehmer die es trotz enormen Zufluss von Staatsknete nicht in die High Society geschafft haben, aber immer noch ihren liberalen Traum davon träumen.

    Es würde mich nicht wundern, wenn diesbezüglich noch Kontakte

  320. Glaser, Driesang, Petry und Pretzell dürften meiner Meinung nach zu den Hauptakteuren für den Parteiausschluss von Björn Höcke zählen.

    Vielleicht ist Glaser auch neutral, aber bei ihm hatte ich den Eindruck er wäre froh gewesen, die AfD-Saar wäre nicht in den Landtag eingezogen.

    Denn in den Nachrichten war zu sehen, dass die Mitglieder der Saar AfD für ihre 6,2% in Jubel ausbrachen, während Glaser relativ teilnahmslos am Stehtisch stand.

    Kam mich seltsam vor. Vielleicht war er aber auch gerade gedanklich abwesend.

  321. Zur Parteiführung AfD:

    Ein schöner Apfel in dem Herzen faul.
    O wie der Falschheit Außenseite glänzt!

    Quelle:William Skakespeare
    Der Kaufmann von Venedig

  322. Jetzt, wo sich die Sache wieder etwas gelegt hatte, wird der Brei wieder aufgerüht. Und dies einige Monate vor den Wahlen. Ich bin mir sicher, dass Höcke aus seinem Fehler gelernt hat und in Zukunft sein patriotisches Temperament besser unter Kontrolle hat. Er muss jetzt mit aktuellen Themen punkten und nicht mit der Geschichte. Das hat Zeit bis später. Höcke hat auf jeden Fall noche eine Chance verdient.
    Zusammenhalten ist angesagt.

  323. #333 Freya- (01. Apr 2017 08:20)

    Höcke ist einer der Gründe warum die AfD in der Wählergunst zurück fällt. Die Menschen wollen dringend eine Alternative, aber nicht diese rechts ausgerichtete, rückwärts gewandte Politik. Die Bürger, die Frau Merkels Entscheidungen für falsch halten, sind nicht für völkisches Gefasel zu begeistern. Wenn Höcke und Co. ausgeschlossen werden hat die AfD eine Chance mit über 10 % in den Bundestag zu kommen.

    Meines Erachtens alles falsch. Die meisten AfD-Wähler sind Protestwähler und interessieren sich gar nicht für einen Höcke. Sie merken aber sehr wohl, wenn die potenzielle Protestpartei zerstritten ist. Und gerade Deutsche mögen in sich zerstrittene Parteien ganz und gar nicht, weil bei ihnen immer alles so glatt zu sein hat wie ihr englischer Rasen.

    Die einzig richtige Reaktion wäre gewesen, wenn man schon unbedingt was zu Höcke sagen wollte:

    „Der Bundesvorstand der Alternative für Deutschland teilt die vom Björn Höcke während einer Veranstaltung am … in Dresden getroffenen Aussagen nur zum kleinen Teil. Aber selbstverständlich ist es jedem AfD-Mitglied unbenommen, seine Auffassung öffentlich zu vertreten, sofern dies auf dem Boden des Grundgesetzes geschieht. Und selbstverständlich verfügt auch die AfD über diverse Parteiflügel, die alle ihre Existenzberechtigung haben. Der Bundesvorstand der AfD hält es für positiv, dass innerhalb und außerhalb der Partei so rege und kontrovers über die wichtigen Themen, die die Zukunft unseres Landes betreffen, diskutiert wird. Wir lassen uns im Übrigen nicht auseinanderdividieren – da werden Frau Merkel und Herr Schulz auf Granit beißen – und ziehen in den Grundsatzfragen, wie unser Land seine Zukunft gestalten soll, an einem Strang.“

    Das hätte jedenfalls ein Parteivorsitzender mit der Absicht, die Partei zu einen, erklärt, dem es um die Sache und nicht um alte Rechnungen geht. Und damit wäre das Thema vom Tisch gewesen, Aber das einfältige Gequake von Petry und Co. hat es immer wieder neu aufgewärmt. Absolut unnötig!

  324. @ #359 Bitterzart (01. Apr 2017 09:54)
    „Quelle:William Skakespeare
    Der Kaufmann von Venedig“

    quatsch, der war dichter aus england

  325. #272 piepspaps (01. Apr 2017 02:52)

    Ich kann dieses verweinerlichte westgejammere
    nicht mehr ertragen!
    Er hat ja irgendiwe grundsätzlich Recht aber falscher Zeitpunkt, falsche Peroiode, Tangente geht gg minus 10000.
    Mal eine Selbstüberprüfung durchführen, DENN:
    Wenn ich nicht weiß wo ich herkomme, weiss ich nicht wo ich hin will!
    Ganz einfach!

  326. #11 Maxim-X (31. Mrz 2017 22:01)

    Die Trennung von Lucke hat der AfD gut getan.
    Genauso wird es mit der Trennung von HöckePetry sein.

    So stimmt es!

  327. Die Trennung von Höcke ist absolut überfällig. Er hat der Rechten immens geschadet und der AfD 10 Prozent der Stimmen gekostet mit seinen völlig unbedachten, seiner Eitelkeit geschuldeten Auftritten. Das Ausschlussverfahren kommt eineinhalb Jahre zu spät.

  328. Der Streit um Höcke zeigt wieder deutlich, daß es immer noch große Unterschiede zwischen Ost und West gibt.
    Die AfD ist als politisch inkorrekte Alternative zu den regierenden Parteien entstanden und soll nun weichgespült werden, um im Fluß der Beliebigkeit nicht zu sehr aufzufallen.
    Das Ende der Hoffnung der Rechtskonservativen.
    Durch diesen Kurs werden wieder viele die extremer Rechte wählen, denn dort wissen sie wenigstens, woran sie sind. Wenn auch manchmal verwegene Ansichten, halten die wenigstens stramm ihren Kurs bei.
    AfD als neue FDP funktioniert nicht.

  329. Dieses Vorgehen von Frauke Petry, Albrecht Glaser und anderen ist ein Genickschlag für die Hoffnungen von Millionen Deutschen und eine unbezahlbare Steilvorlage für die etablierten Berliner Parteien.

    Dieser Satz sollten in dicken Lettern über dem kommenden AfD-Parteitag stehen. Es ist wirklich zum heulen und eine unvorstellbare politische Dummheit, was da inszeniert wurde!

  330. BITTE NICHT VERGESSEN, Michael Klonovsky ist der polit. Berater Petrys:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Michael_Klonovsky
    Als ich dies vor paar Monaten las, erschrak ich, denn Klonovsky ist letztendlich ein Relativierer, ein Abwiegler, der es sich mit der herrschenden (deutschen) Clique, den Brötchengebern seiner Gattin, nicht verderben möchte.

    Natürlich kennt er Muselmanen mit Manieren, die zwecks Taqiyya in die Konzerte seiner Edelgattin marschieren.

    Er hat nämlich eine jüd. “Flüchtlings”frau, Klavierspielerin Elena Gurevich – sie “flüchtete” von Rußland nach Israel u. dann ins “Nazi”-Deutschland – sie gibt u.a. Konzerte “Orient trifft Okzident” vor erlauchtem Publikum in noblen Häusern.

    Klonovsky, der Frauen gerne im trauten Heim sähe, dessen zweite Gattin Gurevich aber Weihnachten u. Silvester aushäusig Konzerte gibt.

    Macho Klonovsky hat mit jeder Frau zwei Kinder also vier und er macht bestimmt nicht den Hausmann. Daher haben sie garantiert Kindermädchen u. Putzperlen beschäftigt.
    http://www.elenagurevich.com/de/home
    “Russian-Israeli pianist Elena Gurevich came into the focus of the music world’s attention with her unique idea of combining classic works for piano with contemporary movie scores. Her approach was to show the contrast as well as the analogies between these two different genres.

    Born and raised in Kaliningrad, Russia, as a conductor’s daughter, Elena Gurevich studied classical piano in St. Petersburg, Jerusalem and Karlsruhe…

    Elena Gurevich has performed throughout Europe including the Prinzregententheater and Gasteig in Munich, the Festspielhaus in Baden-Baden and the Facioli Concert Hall in Sacile, Italy. In addition to solo recitals, she is sought after as concert pianist and accompanist with accomplished Orchestras as the Badische Staatskapelle and the Munich Symphonics under the artistic direction of Carlos Dominquos Nieto. In 2006 she presented Sergej Rachmaninoff’s Concert for Piano in F-sharp Minor with the Kaliningrad Symphonic Orchestra under the direction of Arkadij Feldmann.

    Her giftedness and her international reputation made her a regular solo pianist at renowned festivals like e.g. the Festival van Vlaanderen in Bruges, Belgium, the Händel Festival in Karlsruhe and the Festival Israel in Jerusalem. In 2012 she was Artist in Residence at the Pfingst Festival in Schloss Ettersberg Weimar…

    Her first solo album with piano works of Bach, Schubert, Rachmaninoff and Scriabin was released in 2013 (Bayer Records). She also has recorded an album with works of Byrd, Scarlatti and C. Ph. E. Bach on original historical instruments.

    Elena Gurevich lives in Munich and is currently teaching piano at the Munich Academy for Music and Theatre (Hochschule für Musik und Theater München)…”

    +++++++++++++++++

    …auch Höcke ist mir nicht ganz geheuer.

    ++++++++++++++++++

    Pretzell u. Petry haben 8 Kinder zu Scheidungswaisen gemacht. Ein neues Kind ist unterwegs. Wie wollen die Alten ganztags, also mindestens 12 Std. an 7 Tagen in der Woche, im Politbetrieb/Wahlkampf präsent sein, aber sich auch noch um die Kinder kümmern? Immer bei den Ex-Partnern u. Kindermädchen parken?

    Haben die ersten Kinder bereits Probleme? Rebellieren sie? Oder sind sie mal depressiv, mal aggressiv? Stellen sie was an? Schwänzen sie die Schule? Klauen sie im Kaufhaus? Hängen sie mit Alkohol oder anderen Drogen ab?

    Ich bin nicht generell gegen die Berufstätigkeit von Mehrfachmüttern. Aber mehr als Teilzeit ist da nicht drin u. erst wenn das Jüngste mind. 3 Jahre alt ist. Zunächst muß ein Säugling mindestens 9 Monate gestillt oder soll er mit der Flasche abgefertigt werden???

  331. #209 Heta (01. Apr 2017 00:59)

    Wie kann man nur so dämlich sein und sich jedesmal, bei jeder öffentlichen Rede, ausgerechnet im Dritten Reich zu verheddern und dann auch noch von einer „dämlichen Bewältigungspolitik“ zu sprechen!

    —————

    Weil die Bewältigungspolitik nunmal dämlich und selbstzerstörisch ist! Von Kindesbeinen an bekommen die Deutschen in die Köpfe gehämmert was für ein Schurkenvolk sie doch seien,dieser anerzogene Schuldkomplex ist dann auch die Ursache dafür dass die Enthirnten an den Bahnhöfen standen
    Um die ankommenden Invasoren mit Teddys zu bewerfen, um sich so von ihrer Erbsünde reinzuwaschen. Selbst in Schweden gab es keine derart bekloppten Szenen.

  332. #377 Willi-49 (01. Apr 2017 10:35)

    Dieser Satz sollten in dicken Lettern über dem kommenden AfD-Parteitag stehen. Es ist wirklich zum heulen und eine unvorstellbare politische Dummheit, was da inszeniert wurde!

    ——-

    Ich fürchte dahinter steckt genauso wenig Dummheit
    wie hinter Merkels Grenzöffnung. Das ist pure und bösartige Absicht.
    Der Judaslohn den P&P dafür kassieren dürfte wohl höher als ein Bundestagsmandat sein!

  333. @ #379 Ritterorden (01. Apr 2017 10:36)

    Aber um für die ganze Welt zu ackern u. das Sozialamt zu spielen, ist das verhöhnte deutsche Volk wieder gut genug!

  334. #173 Bacholerette (01. Apr 2017 00:11)

    Welche “Wahrheit”? Höcke ist bei diesem Thema bekanntlich sehr flexibel.

    Beispiele, bitte. Wenigstens eins!

    Oder sind Fakten beim falschen Anschuldigen doch eher im Wege?

    Wie wäre es denn mal mit einem Kommentar (sachlich, bitte) zu meinem Augstein-Text oben?
    Dem hier: #158 le waldsterben (01. Apr 2017 00:02)

  335. Sehr schön! Redet die AfD hier nur kaputt und eine Revolte gegen Petry herbei. Das verbessert die Situation gewiss.

  336. @: #9 Kassandra (31. Mrz 2017 22:00)

    Ja genau so funktioniert Wahlkampf: Die AfD muß nicht nur patriotisch sondern auch sozial (für das eigene Volk) mehr bieten als alle anderen!

  337. Von den Altparteien kann man eines lernen:
    Wenn Scheiße passiert – nicht in die Welt hinausposaunen!

  338. Die sollen Petry schnellstmöglich vom Hof jagen und dann Ruhe reimbringen in die Partei. Und sich dann auf dem politischen Gegner und den Wahlkampf konzentrieren.

  339. 1. Höcke hat der AfD massiv geschadet. P+P tun es auch. Widerspruch? Nein. Es gibt in de AfD sehr viel gutes Personal, aber die drei oben genannten sind es nicht. Nach der BTW werden die AfD Karten neu gemischt.

    2. Es wird auch hier der Begriff „Rechtsextremismus“ falsch interpretiert. Es geht nicht um Abgrenzung zum „Rechtsextremismus“, sondern um Abgrenzung zum Nationalsozialismus. Und der war und ist wie alle Sozialismen links. Schade, dass selbst hier sich die dreisten Lügen (Nationalsozialismus => „Rechtsextremismus) der Propagandapresse halten.

  340. Hier verteidigen einige Petry-&-Co-Anhänger dieses Ausschlussverfahren, meinen, Höcke habe der Partei schon häufiger geschadet. Wenn Höcke je irgendetwas Grundverkehrtes gesagt hätte, wäre er schon weg vom Fenster, von AfD-Hassern mit Klagen überschüttet, von der eigenen Partei verstoßen.

    Aber er hat nichts Verkehrtes gesagt, sondern sich nur ungeschickt und provozierend verhalten. Dafür hat er sich entschuldigt. Und der Fall Höcke war aus dem Mainstream schon längst wieder raus.

    Die AfD ist nicht aggressiver wegen Höcke bekämpft worden als wegen Petry („Schießbefehl“). Der Mainstream sucht nach allem, was er umdeuten, missinterpretieren und vorwerfen kann. Die Partei wird weiterhin mit oder ohne Höcke bekämpft werden. Wenn man sich nur an die Anbiederei eines Herrn Lucke erinnert, weiß man, dass ihm das kein bisschen geholfen hat. Und interner Kampf gegen Höcke hilft der AfD auch nicht.

    Ob blinder Hass gegen Höcke den Vorstand antreibt, oder etwas anderes, das ist die Frage, die sich mir stellt. Wenn sich eine so erfolgreiche oppositionelle Partei ein halbes Jahr vor der entscheidenden Wahl selbst zerlegt, glaube ich nicht an blinden Hass sondern Vorsatz.

  341. @#369 Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch (01. Apr 2017 09:49):

    Dann würde nach Frauke Petry binnen weniger Tage kein Hahn mehr krähen

    Wonach der Hahn kräht, bestimmt ganz allein der Hahn.

    Der Hahn sind in diesem Fall die Medien.

    Es ist ganz wichtig, sich über die Funktionsweise der Medien klarzuwerden. Die gängige Vorstellung ist: „Irgendjemand ist ein wichtiger Politiker. Deshalb rennen die Medien ihm hinterher, drucken sein Gerede ab und laden ihn in Talskshows ein. Wenn jemand unwichtig, langweilig und/oder ein Depp ist, tun sie das nicht.“

    Das ist falsch. Und das kann man sehr gut daran erkennen, dass die Leute, die allgemein bekannt sind, keineswegs besser sind als diejenigen, die unbekannt sind. Zum Beispiel viele Kommentatoren hier oder die PI-Autoren. Da kommt tagtäglich sehr viel Fundierteres und Besseres als von der ganzen Politikerbagage zusammen – einschließlich AfD.

    Es ist nämlich andersrum. Ein Politiker wird nicht von den Medien zur Kenntnis genommen, weil er von sich aus wichtig ist. Er gilt als wichtig, weil die Medien über ihn berichten.
    Medien bilden die politische Realität nicht ab, sie erschaffen sie.

    so wie jetzt nach Bernd Lucke

    Der Hahn kräht nach der AfD – und nach dem jeweiligen Vorsitzenden. Seit Herr Lucke das nicht mehr ist, ist er in der medialen Versenkung verschwunden. Seine Minipartei braucht kein Mensch – wie hier oft zutreffend geschrieben wird – vor allem braucht das System seine Minipartei nicht. Die AfD hingegen braucht das System sehr wohl. Deshalb wird der Hahn immer nach AfD-Figuren krähen, egal wer das aktuell ist.

  342. @ Heisenberg73
    „Die AfD Führung liest hier nicht mit…….“
    Da sei dir mal nicht so sicher:-))

  343. Es ist höchste Zeit, dass die AfD ihre Führung von allen Parteimitgliedern per Briefwahl neu wählt. Nicht irgend ein Komitee, sondern die gesamte Basis muss die Führung neu wählen. Es ist einfach idiotisch, Volksabstimmungen im Parteiprogramm zu fordern, aber in der eigenen Partei nicht zu praktizieren. Was Höcke gesagt hat, war die reine Wahrheit. Er hätte dazu stehen müssen. Wie auch immer, lasst von der Basis eine neue Führung wählen, und dann ab geschlossen in den Wahlkampf.

  344. Ich wäre dafür, dass nach Eröffnung des Kölner Parteitages eine Abstimmung stattfinden würde, in der über den Ausschluss oder Nicht-Ausschluss von Herrn Höcke abgestimmt wird, damit dieses Thema endlich vom Tisch kommt.

  345. #360 Heisenberg73 (01. Apr 2017 09:31)

    Die AfD Führung liest hier nicht mit, also sind alle Appelle zur Einheit vergebens.

    Und ob die hier mitlesen! Ist Ihnen nicht auffallen, wie viele neue Nicks in letzter Zeit dazugekommen sind von Leuten, die sich fast ausschließlich zur Causa Höcke – und zwar im Sinne von PP äußern? Da haben diese ihre Leute in die Schlacht geworfen. Und für die „Rechten“ in der AfD, auch im Vorstand, ist PI selbstredend tägliche Pflichtlektüre.

  346. Mir stellt sich nur eine Frage:
    Was und wieviel erhält Petry, ihr neuer Stecher und der verhinderte Bundespräsident für ihr zerstörerisches Treiben?

  347. Ich bin kein Höcke-Fan, aber ein Parteiausschluss zum jetzigen Zeitpunkt ist grundfalsch. Es sind genau diese Sprech- und Denkverbote, die man in der AFD nicht sehen will und wofür sie von einem System, das in seinem Machtanspruch und in seiner Niederträchtigkeit anderen sozialistischen Gesellschaftsexperimenten in nichts nachsteht, gnadenlos bekämpft wird. Die AFD ist dabei die einzige (!) verbliebene Oppositionspartei. Dieser epochale Systemkampf ist auch der Grund, warum Frauke Petry jetzt zurücktreten muss. Sie kann die Anfeindungen in ihrer Situation nicht durchhalten. Dafür wird jeder Verständnis haben. Es braucht eine Pesönlichkeit, die buchstäblich bereit ist, ihr Leben aufs Spiel zu setzen, so wie Wilders oder Le Pen. Petry hat große Verdienste, aber der größte Verdienst ist jetzt abzutreten. Tut sie es nicht und schließen sie Höcke aus, ist die AFD erledigt und auch ich werde meine finanzielle Unterstützung einstellen.

  348. Liegt vllt. gar nicht so sehr an Höcke und Petry. Anderer Grund, warum die AfD Stimmen verliert, könnte auch folgendes sein:

    Deutschland geht es gut, der Euto ist nicht zusammengebrochen und es herrscht immer noch halbwegs Ruhe im Land. Ja gut, es gibt hier und da Anschläge, aber das „gehört heutzutage halt dazu“.

    Seht es mal so. So denkt der Durchschnittsbürger und wählt wieder Altparteien.

  349. Petry/Pretzel gehören aus der AfD ausgeschlossen.

    Unsäglich machgeile, eiskalte Selbstdarsteller.
    In ihrem eigenen Landesverband treibt Petry das gleiche zerstörerische Spielchen gegen den Dresdner Richter Jens Maier.

    Diese zerrüttete Person braucht offenbar solch künstlich hochgespielte Kleinkriege, auch den Konflikt mit Bernd Lucke sehe ich heute in diesem Licht.

    Einfach nur widerlich, solange solch psychisch kaputten Personen die AfD beherrschen, ist die Partei für mich unwählbar geworden.

  350. @Heisenberg73

    Liegt vllt. gar nicht so sehr an Höcke und Petry. Anderer Grund, warum die AfD Stimmen verliert, könnte auch folgendes sein:

    Deutschland geht es gut, der Euto ist nicht zusammengebrochen und es herrscht immer noch halbwegs Ruhe im Land. Ja gut, es gibt hier und da Anschläge, aber das “gehört heutzutage halt dazu”.

    Seht es mal so. So denkt der Durchschnittsbürger und wählt wieder Altparteien.

    Ich wage noch einen Grund anzuführen, dessen sich die meisten hier mit ihrem Höcke/Petry-Bashing scheinbar garnicht bewusst sind:

    Wenn sogar Sympathisanten und Mitglieder der AfD anfangen sich hier öffentlich gegenseitig mit Dreck zu bewerfen, wie soll das den unentschlossenen Wähler überzeugen?

    Dieses Forum ist ein zweischneidiges Schwert: es ermöglicht einen offenen und ungeschönten Diskurs über die AfD, aber diesen öffentlich zur Schau zu stellen ist für deren politischen Erfolg gewiss nicht dienlich.

  351. Alles nur Wahlkampf Show, um überhaupt mal Präsenz für die „Nichtinternetler“ zu bekommen.
    Man kann Höcke absolut nix.
    Alle hier und auch in der AfD wissen das.
    Stellt euch nur die einfache Frage, warum B. v. Stroch, N. Fest & Co. so still genau zu diesem Thema sind.
    Lasst euch nicht ins Boxhorn jagen.

  352. #400 Dortmunder Buerger

    Wahlkampfauftakt mit Marcus Pretzell in Ahlen
    https://www.youtube.com/watch?v=pmyjnoj4kEg

    Noch Fragen, Kienzle?

    ………………………………………
    Antwort: NEIN!
    Ein AfD-Landesverband, der solche Schlaftablette nach oben spült, hat Hannelore Kraft als Landesmutter verdient…lolllllll

  353. #77 derBunte (31. Mrz 2017 22:52)

    Björn Höcke beim Bürgerstammtisch in Greiz:
    https://www.youtube.com/watch?v=dseuHSQgbas
    ———
    Super Rede. Wie man sie auch sonst von ihm gewohnt war.
    Die Strategie, die im Osten gefahren wurde, möglichst viele Demos allerorten, auf denen Höcke spricht, haben dort viele Wähler angezogen. Das meinte er auch mit den „Protest auf die Straße bringen“ usw. Compact, einprozent und Pegida haben und hätten weiterhin dabei mitgeholfen, die Leute zu mobilisieren.
    Diese Strategie hatte Erfolg (wurde deshalb gestoppt?), wurde aber von Petry und jetzt auch von Pretzell torpediert.
    Warum? Weil sie selber keine Leute auf die Straße kriegen? Weil Pretzell so langweilig redet, dass alle das Interesse verlieren?
    Nun will er auch noch das Thema Flüchtlinge, was die Wähler also am meisten bewegt, in NRW ausschließen. Er will wohl so wenig Prozent wie möglich bekommen.
    Einfach nur noch unverständlich.

  354. Die deutschen Politikweiber taugen sichtbar weniger als anderswo. Positive Beispiele sind Thatcher, May Le Pen und viele andere. Vielleicht sollte man als Frau erst in die Politik gehen, also Verantwortung für Andere übernehmen (haha), wenn man sein eigenes Leben auf die Reihe gebracht hat und die Schlüpferprobleme und die Fertilität hinter einem liegen. Heulerei vom Podium vor Leuten, deren Problemen sich anzunehmen man vorgibt, geht m.E. gar nicht. Bestellte Flüchtlinge auf Parteiversammlungen, die vor dem Podium um einen Händedruck betteln, um sich für das Kindergeld und die Rundumversorgung zu bedanken, ist provinzielles Schmierentheater und liegt auf Selfienineau. Wenn schon bedanken, dann bei denen, die wirklich bezahlen und selbst Verzicht leisten (müssen). Intelligenz und sachliche Argumentation stelle ich im Gegensatz zu den anderen Parteien und ihren Politdarstellern bei der AfD fest, Gauland, Meuthen, Weidel, aber nicht Petry. Höcke ist für mich nur der Stegner der Rechten.

  355. #402 M.Hofmann (01. Apr 2017 11:47)

    Dieses Forum ist ein zweischneidiges Schwert: es ermöglicht einen offenen und ungeschönten Diskurs über die AfD, aber diesen öffentlich zur Schau zu stellen ist für deren politischen Erfolg gewiss nicht dienlich.

    Na ja, aber die Munition liefert die AfD-Spitze immer wieder selbst.
    Um Höcke war es doch ruhig geworden, wieso jetzt der erneute Anlauf?
    Egal welches Thema in der Presse geistert, es ist am nächsten Tag erledigt. Erledigt aber nur, wenn die Angesprochenen es nicht aufgreifen und durch überzogene Reaktionen selbst aufbauschen.
    Mir fehlt in der AfD die Gelassenheit, Themen einfach mal auszusitzen, statt sich selbst zu zerfleischen.
    Intern kann man alles klären, aber nach außen muß man vereint auftreten.
    Es sei denn, man will Skandale.

  356. #405 Buendler Havelland (01. Apr 2017 12:09)

    In der AfD sind auch noch einige andere Schädlinge. Nicht nur PP und Höcke. Es wäre auch ziemlich naiv zu glauben, die AfD wäre nicht unterwandert.

    Die AfD hat noch einen längeren Ausmistungsprozess vor sich. Der sollte aber bis 2021 weitgehend abgeschlossen sein.

  357. ich sehe nicht, dass die Partei mit Höcke wesentlich stärker in den Bundestagswahlkampf gehen würde. Wenn jetzt ein Gauland oder Meuthen gehen würde, eine Weidel oder Junge, dies wäre für eine breite Basis eher schlecht, aber Höcke?

  358. @ #368 Freya- (01. Apr 2017 09:47):  

    @ #356 0Slm2012 [inzwischen #364 0Slm2012] Vielmehr gilt es doch, den verlogenen Charakter des “Kampfs gegen Rechts” zu demaskieren
    Aber bitte nicht “mit der Führer“ war doch nicht so schlimm.

    Liebe/r Freya-,
    Texte nur zur Hälfte zu lesen und „dann“ unbedingt beantworten zu müssen (nach dem Motto: „Es muss in einem“ oder so ähnlich), kann zur Plage werden und sorgt sicher für so manchen Beitrag hier, der noch flüssiger ist als Wasser, nämlich überflüssig!
    „Vielmehr gilt es doch, den verlogenen Charakter des ‚Kampfs gegen Rechts‘ zu demaskieren, der inzwischen jede konservative, ja liberale Differenzierung nach Leistungsfähigkeit und -bereitschaft, nach Talenten und Intelligenz als ‚rassistisch‘ und ‚faschistisch‘ denunziert, und wonach es sich bei den eindringenden und sich ausbreitenden Unterschichten aus dem Morgenland quasi per order de Mutti um lauter ‚Fachkräfte‘ und potenzielle ‚Nobelpreisträger‘ handelt!“

    „Der Führer“ (oder ein anderer) kommt in meiner Gedankenwelt und in meinem Gefühlshaushalt nicht vor!

    Die politische Auseinandersetzung, die die Blockparteien der AfD mit umso größerem inquisitorischen Eifer verweigern, um sie zu dämonisieren, nach dem Motto „die Petry will Flüchtlingsbabys töten“, findet ihr gelegentliches Pendant bei Regimegegnern wie uns, die AfD wählen und/oder bei Pegida demonstrieren, aber nicht gerne zuhören und zu Ende lesen, um dann im Schnellschuss irgendetwas zu behaupten und zu „widerlegen“…

  359. #407 Sklave
    Von Margret Thatcher halte ich gar nichts. Sie hat England deindustrialisiert, was ein Fehler war. Außerdem hat sie zusammen mit Ronald Reagan die Finanzheuschrecken los gelassen, mit dem Ergebnis der Finanzkrise.

  360. Für mich unerklärlich, warum ausgerechnet im Wahljahr solch Blödsinn öffentlich ausgetragen wird. Petry hier, Höcke da. Beim Bürger kommt nur Zerstrittenheit, anstatt Zusammenhalt an. Wenn das so weitergeht, wackelt vllt. sogar der Einzug in den Bundestag.

  361. …ich möchte auch noch mal betonen, dass ich mit Höcke inhaltlich 100%ig übereinstimme (Denkmal, Schuldkult etc), aber für die breite Basis innerhalb der westdeutschen Bevölkerung sind diese Themen (leider) völlig indiskutabel und gehen auch etwas an der aktuellen Lebenswirklichkeit vieler Menschen in NRW, Hessen oder Niedersachsen vorbei. Ich habe das schon vor vielen Wochen hier gesagt, dass der ostdeutsche Weg der AFD der Weg der Republikaner sein sein.
    Die Flüchtlingskrise ist immer valid, aber die Menschen reden nicht mehr jeden Tag darüber, da sich die Situation spürbar und sichtbar für viele entspannt hat. Allein im Rhein-Main Gebiet sind mind. 7 oder 8 riesige Erstaufnahme-Einrichtungen mittlerweile geschlossen worden.
    Jetzt geht es um Themen wie Euro, Rente, Türkei etc etc.
    Es ist doch schon bezeichnend, dass der Jadgverband in NRW mehrere 10.000e Jäger binner kürzester Zeit vor das Landesparlament in Düsseldorf aufbietet – aber Pegida Veranstaltungen im Westen von max. 300 Leuten besucht werden. Ich sag es immer wieder: Opa Horst und Tante Erna in Essen oder Duisburg haben abends auf dem Sofa bei der Tagesschau andere Themen über die man sich aufregt. Und das wird von einer Weidel oder Petry besser reflektiert und erkannt – von Höcke nicht. Ist halt so.

  362. Liebe Administratoren, wann wird es hier per Mausklick möglich sein guten Beiträgen einen Pluspunkt zukommen zu lassen? müssen ja nicht „Bienchen“ sein wie in der DDR-Schule, aber wäre schön und #373 Wuehlmaus hätte direkt einen von mir!

  363. Es wird immer wieder behauptet, seit der Rede von Höcke in Dresden seien die Umfragewerte der AfD stark zurückgegangen.

    Dies ist nachweislich falsch.

    http://www.wahlumfrage.de/t/bundestagswahl-2017/

    Die Umfragewerte gingen nicht nach der skandalisierten Rede, sondern erst nach der fortlaufenden Thematisierung derselben durch Petry etc. und dem inszenierten Ausschlussverfahren zurück.

    Glaubt denn irgendjemand ernsthaft, die Medien und der politische Gegner würde nicht den nächsten Skandal finden, auch Lucke galt vielen als Vollnazi.

    Wer sich vom politischen Gegner (besser gesagt: seinen Feinden) das Kampffeld aufdrängen lässt, hat schon verloren. (SunZi, die Kunst des Krieges)

    Ohne das Insistieren von Petry und co wäre die Dresdner Rede schon lang aus dem Focus der Medien verschwunden.

    Ob die Umfragewerte dann wesentlich andere wären, ist eine andere Frage..

    Offenbar träumen Pretzell und Petry tatsächlich davon, in der ‚besseren Gesellschaft‘ irgendwann anzukommen.

    Solche Illusionen hat ein Höcke sicher nicht..

    Bundesvorstand siehe Luucke

  364. #412 DeutscheWerte (01. Apr 2017 13:00)

    Für mich unerklärlich, warum ausgerechnet im Wahljahr solch Blödsinn öffentlich ausgetragen wird. Petry hier, Höcke da. Beim Bürger kommt nur Zerstrittenheit, anstatt Zusammenhalt an.

    dem muss ich allerdings was entgegenhalten. Höcke hat zum wiederholten Male eine bewusst provokative Rede gehalten (inhaltlich kritisiere ich die Rede gar nicht!). Das solch eine Rede mediale Aufmerksamkeit erlangt, war Herrn Höcke klar. Er hat es dennoch mehrfach gemacht – ohne mal die anderen AfD Kollegen und die Parteispitze vorab zu informieren. Das ist auch ignorant und zeugt von wenig Teamgeist im Wahljahr (nur mal so, weil hier das Wahljahr immer so hervorgehoben wird). Jetzt ist halt einigen in der Parteimal der Arsch geplatzt.

  365. #413 Julian_Apostata (01. Apr 2017 13:01)

    100% Zustimmung bis auf die Personalien Weidel und Petry. In NRW, vor Allem im Pott, wird das von Guido Reil sehr viel besser reflektiert. Weiter von Hampel, Bystron und Gottfried Kurio.

  366. #375 Renitenter (01. Apr 2017 10:21)

    #11 Maxim-X (31. Mrz 2017 22:01)

    Die Trennung von Lucke hat der AfD gut getan.
    Genauso wird es mit der Trennung von Höcke UND Petry sein.

    So stimmt es!

  367. @ #417 heidi (01. Apr 2017 13:09)
    Liebe Heidi, machen wir es mal anders. Egal was die AfD sagt oder in Gremien innerhalb der Landesparlamente erarbeitet, sie wird medial totgeschiegen. Ist halt so. Nur wenn auf Marktpläten in Ostdeutschland im Mondlicht vom Schandmal seitens Höcke siniert wird, dann wird die schreibene Zunft hellhörig und schreibt und schreibt und berichtet. Und bis das beim Michel ankam, sind halt 2-3 Wochen verstrichen. Das kostete sicherlich Stimmen bei Unentschlossenen. Das bestätigt ja auch Guido Reil, der ja nun wirklich jeden Tag im Ruhrpott durch die Straßen rennt und Wahlkampf betreibt.

  368. #420 Der boese Wolf (01. Apr 2017 13:13)

    100% Zustimmung bis auf die Personalien Weidel und Petry. In NRW, vor Allem im Pott, wird das von Guido Reil sehr viel besser reflektiert. Weiter von Hampel, Bystron und Gottfried Kurio.

    mag ich gar nicht widersprechen! Ich habe mich in meinem obigen Kommentar auch noch einmal zu Guido geäußert.

  369. #392 Nuada (01. Apr 2017 11:13)

    … viele Kommentatoren hier oder die PI-Autoren. Da kommt tagtäglich sehr viel Fundierteres und Besseres als von der ganzen Politikerbagage zusammen – einschließlich AfD.

    Was wären wir nur ohne diese unsere, nicht vom System zensierte Zone! Wir müßten etwa Nikolaus Fest unkritisch glauben und könnten einander nicht darauf hinweisen, daß er die Aufgewachten auf ihrem momentanen Vorstellungslevel von der „Unfähigkeit“ der Regierenden „festtackert“, wie Du im fest-Strang sagst. Ob man sowas auch auf seiner Seite sagen dürfte? Unter Umständen nicht – und so kenne ich übrigens die Blogs der etablierten Systemparteien längst -, und so bekäme man dort vielleicht gar nicht mit, daß jemand das noch kritisierte und wäre gänzlich zufrieden mit der Welt und hielte die Meinung dort für total frei, genauso wie die völlig Systemhörigen lange Zeit glaubten, ihre Meinung und Meinungsäußerung seien frei. Möglicherweise sind sogar dort auf den Systemblogs und auf dem AfD-Blog die Moderatoren selbst noch fest überzeugt, daß sie einer guten Sache dienen und daß ihre Auftraggeber das sind, nach was es für sie aussieht. So einen Kommentar wie diesen hier etwa würden die dann im besten Gewissen nicht durchlassen.

  370. Man kann wie immer nur den Kop schütteln wenn man hier immer wieder liest die AfD wäre mit Höcke an der Spitze besser dran und das Petry weg gehört. Seid ihr eigentlich noch klar im Oberstübchen? Geht Petry ist die AfD entgültig schrottreif und wird entgültig von den Scharfrechten übernommen. Und wo landen solche Parteien? Richtig: In der Bedeutungslosigkeit! Siehe REP! Wacht endlich mal auf! Es ist Höckes Schuld und die des ständig agitierenden scharfrechten Flügels in der AfD! Mit dem was diese Leute kommunizieren kannst du politisch in Deutschland nie wieder einen Blumentopf gewinnen! Herr Gott, rafft das endlich!

  371. @ #426 Pingas (01. Apr 2017 13:51)
    Es gibt noch andere Alternativen, als die AfD nach Petry’s hoffentlich baldigen Abgang Höcke zu überlassen. Das das in die Bedeutungslosigkeit führen würde, ist mir auch klar. Meuthen z.B. ist so eine Alternative. Das habe ich auch schon ein paar Mal geschrieben. Auch wenn der manchen zu liberal daherkommt.

  372. Die Sache ist ganz einfach: Mit Höcke wird die AFD weit weniger Stimmen bekommen, weil dieses negative Gesicht immer wieder in den Medien ist und die Wähler abhält.
    Ohne Höcke hat die Partei eine Chance ihre Wählerschaft zu erhöhen. Es gibt Gesichter, die sind einfach nur schädlich für alles!
    Man sieht es doch seit Jahresanfang: Mit Höcke ist die AFD auf dem Weg ….nach ganz unten. (Es ist grasser wie ich es mir vorstellen konnte!)

  373. #376 Donnerfaust (01. Apr 2017 10:32)
    Die Trennung von Höcke ist absolut überfällig. Er hat der Rechten immens geschadet und der AfD 10 Prozent der Stimmen gekostet mit seinen völlig unbedachten, seiner Eitelkeit geschuldeten Auftritten. Das Ausschlussverfahren kommt eineinhalb Jahre zu spät.

    Man muss Höcke nicht mögen, aber was Sie da behaupten, ist grober Unfug. Freundlich gesagt.

    Ein paar grundsätzliche Dinge zum Einordnen:

    Nach Petry Meuterei gegen Lucke war die AfD mausetot, dümpelte irgendwo um die 5% herum.
    Dann aber, im unheilvollen Sommer 2015, ergab sich durch das Einwanderungschaos eine Situation, die massenhaft Wähler plötzlich – und völlig ohne Zutun der Afd, insbesondere ohne Petry – zur AfD strömen ließen.

    Petry kam zum „Erfolg“ der AfD wie die sprichwörtliche Jungfrau zum Kind.

    Petry hat der AfD mitnichten die Zustimmung beschert. Genausowenig wie Höcke dieser Zustimmung geschadet hat.

    Mittlerweile hat aber der Hosenanzug die Deutungshoheit wieder zurückerlangt. Dank Dauerpropaganda der Hofberichterstatte.

    UND: Dank gütiger Zurückhaltung der AfD.

    Statt nämlich diese Riesenchance eiskalt volley zu verwandeln, wird taktiert, gezögert, weichgespült und immer darauf bedacht, bloß nicht als Nazi zu gelten.

    Die AfD hat diese Riesenchance jämmerlich versiebt.

    Ja, sie ist bald in allen Parlamenten vertreten, aber sie ist weit davon entfernt, eine Gefahr für das System zu werden.

    10-15% für die AfD jucken das System so wenig, wie 5-10% für die Linkspartei.

    Denn 75% sind immer noch für das System.

    Dank solcher jämmerlicher Figuren wie Petry und Co.

    Ich bin mittlerweile überzeugt davon, dass die AfD, zumindest die Führung, einer ganz anderen Agenda folgt.

    Höcke ist nicht Teil dieser Agenda und damit zum Abschuss freigegeben.

    Es ist erschreckend festzustellen, wie viele Leute, auch und gerade Rechte, bzw. Konservative, bzw. Patrioten, bzw Leute, die sich dafür halten, diese Zusammenhänge nicht erkennen wollen oder können.

    Deutschland wird in einer historisch einmaligen Weise überrannt und von innen heraus vernichtet – und Höcke mit seiner – vollkommen korrekten Feststellung in seiner Rede – soll Schuld sein, dass sich kein Widerstand dagegen bilden kann?

    Der „Widerstand“ ist unterwandert ! Macht endlich die Augen auf!

  374. @ #429 Der boese Wolf (01. Apr 2017 14:08)
    Von mir aus auch die. Sind auch bessere Alternativen als Petry oder Höcke.

  375. Es gibt, überhaut keinen Grund Höcke, aus der Partei zu werfen , und das weiß auch die AFD Führung.

    Aber, warum stellt die AFD, so ein Ausschlussverfahren!

  376. #433 Hansa (01. Apr 2017 15:05)

    Es gibt, überhaut keinen Grund Höcke, aus der Partei zu werfen , und das weiß auch die AFD Führung.

    Doch, es gibt einen Grund. Deshalb ja auch das Verfahren.

    Der Grund wurde hier schon x-mal erwähnt. Aber nochmal für ganz Langsame: Wiederholt parteischädigendes Verhalten.

    Aber, warum stellt die AFD, so ein Ausschlussverfahren!

    S.o.

  377. Für mich ist eine Höcke AfD nicht wählbar. Die Petry ist schon die richtige um die Mitte der Gesellschaft zu gewinnen.

  378. #435 Sachse (01. Apr 2017 15:31)
    Für mich ist eine Höcke AfD nicht wählbar. Die Petry ist schon die richtige um die Mitte der Gesellschaft zu gewinnen.

    ————–

    Dann wähl halt weiter deine Islamisierungs-CDU!
    Gibt mehr als genug „Mitte“-Parteien, noch eine ist flüssiger als flüssig, nämlich überflüssig!

  379. #392 Nuada (01. Apr 2017 11:13)
    Der Hahn kräht nach der AfD – und nach dem jeweiligen Vorsitzenden. Seit Herr Lucke das nicht mehr ist, ist er in der medialen Versenkung verschwunden. Seine Minipartei braucht kein Mensch – wie hier oft zutreffend geschrieben wird – vor allem braucht das System seine Minipartei nicht.
    ——————–
    Lucke hat sich wohl als unfähig erwiesen. Es kann auch sein, dass er nur den Auftrag hatte, eben die AfD zu gründen, das ist ja gelungen. Nun wird er nicht mehr benötigt, was ihm selbst aber nicht klar sein muss und seine Partei soll eben nur der Gesichtswahrung dienen.

    Die AfD hingegen braucht das System sehr wohl. Deshalb wird der Hahn immer nach AfD-Figuren krähen, egal wer das aktuell ist.

    Das stimmt. Um Politiker, die gewählt werden sollen, bekannt zu machen, bedient man sich natürlich der Medien. Aber dort wirken eben auch „bad news“ und oftmals ist das so beabsichtigt. Man denke an die negativen Schlagzeilen zu „Richter Gnadenlos“, der dann aber gnadenlos gewählt wurde. Das könnte bei Höcke auch der Fall sein. Beispiel Bild-Zeitung: „Irrer AfD-ler hängt Deutschland-Fahne über Sessellehne.“ Das bewirkt dann beim normalen Leser: Ist man jetzt schon irre, wenn man eine D-Fahne mit sich führt? Ich finde den Mann gut/mutig, das schaue ich mir mal genauer an, was der so zu sagen hat… Da er so ein guter Redner ist, der Massen ja regelrecht begeistern kann, glaube ich nicht, dass er keine politische Zukunft hat. Selbst dann nicht, wenn er aus der AfD fliegen sollte.
    Übrigens gibt es einen „Systemwechsel“. Da sind wir mittendrin und dafür wurden diese Oppositionsparteien in Stellung gebracht.
    Deutschland hinkt im Vergleich zu anderen europäischen Ländern hinterher. Ich kann aber nicht sagen, ob die Flutung mit den Asylanten aus diesem Grund geschah, möglich wäre es.

    Es geht im Prinzip um den Abbruch des überschuldeten westlichen Finanzsystems und Einführung eines neuen mit Goldstandard. Außerdem auf der Agenda: Rückkehr zu Nationalstaaten, kleineren „Einheiten“, aber natürlich unter der Ägide der UN. Das kann man nachlesen im „The Rockefeller Panel Reports: Prospects for America“, welcher bereits 1956 erschien. Rockefeller hat auch die Gründung/Finanzierung der UN wesentlich beeinflusst.
    Da ja vor allem die Spitzen der UN die Flüchtlingsagenda befürwortet haben, kann das damit zusammenhängen.

  380. Die Petry ist Machtgeil und so dumm wie Russland groß ist.
    Mehr braucht man nicht sagen.

  381. #45 Bacholerette (31. Mrz 2017 22:22)
    @ #40 vitrine (31. Mrz 2017 22:20)

    Du bist ja süß. Dann erklar mir mal warum formuliert der Mann, der genau weiß, was er sagt, auf einer internen Parteiveranstaltung so zweideutig, dass man seine Äußerung später politisch gegen die AFD ausschlachten kann?
    —————————————————
    Ja sag doch mal, was Du für ein Problem hast. Du sagst es, bis auf eine falsche Aussage, ja selber:
    1. Höcke weiß genau was er sagt. RICHTIG
    2. Höcke sagt es auf einer AfD-Veranstaltung
    RICHTIG
    3. Höcke sagt es zweideutig. FALSCH (es ist absolut
    eindeutig)
    4. das gesagte wird gegen die AfD ausgeschlachtet.
    ABSOLUT RICHTIG

    Aber was, bitte schön, wurde später nicht gegen die AfD ausgeschlachtet. Da gibt es leider nichts. Merkst Du nichts??

  382. Während der Schwangerschaft schüttet der Körper Hormone aus, die die werdende Mutter abdämpfen, d.h. was um sie herum geschieht, nimmt sie nur gefiltert, positiv oder gleichgültig wahr: sie und das Kind werden so ganz natürl. vor unnötigem Streß geschützt. Sonst gäbe es nämlich viel mehr Fehl-, Früh- oder Totgeburten.

    Dies, was jede Mutter aus eigener Erfahrung weiß, ist längst wissenschaftlich belegt. Ich las darüber schon vor 40 Jahren. Der Volksmund sagt dazu: Schwangerschaftsblödheit.

    Im positiven Falle, was die Natur wohl auch beabsichtigte, verhindert die “Schwangerschaftsblödheit”, daß Schwangere sprunghafte vorschnelle Entscheidungen treffen, sich ständig irgendwo vergnügen oder herumstreunen. Im negativen Falle bleibt die Schwangere bei einem prügelnden Partner oder läßt sich von ihm widerspruchslos in eine Abtreibungsklinik einliefern.

    Eine australische Studie, von 2008, streitet die “Schwangerschaftsblödheit” allerdings ab. Die Leiterin eine Frau, die ihre Studie auf Vergeßlichkeit u. Fehlleistungen bezieht. Daß es bei der “Schwangerschaftsblödheit” um Schutz vor Streß geht, scheint zu der “Wissenschaftlerin” noch gar nicht durchgedrungen zu sein. Oder war sie selber gar nie schwanger?
    http://www.n-tv.de/wissen/Gehirne-nicht-vernebelt-article28333.html

  383. Also , ich bin einigermaßen angesäuert, nachdem ich mir die ersten 140 Kommentare angeschaut.
    Jedesmal wenn ein Beitrag über die AfD kommt, sind hier Leute unterwegs, die nichts Anderes im Sinn haben, als gegen B. Höcke zu hetzen.
    Was ich nicht verstehe, warum werden Leute wie Bachelor…. überhaupt gefüttert hier, das ist doch lähmend.
    Der Beitrag von W. Hübner war klar und nachvollziehbar, dann wird sofort in einem der ersten Beiträge gegegn Hübner – ich gebrauche das Wort nicht häufig – gehetzt. Also, wenn das so weitergeht.

  384. @ #443 Danielleveline (01. Apr 2017 17:04)

    Weil ich hoffe Höcke geht so bald wie möglich aus dieser Partei heraus. Es mag ja sein, dass er nichts verbotenes gesagt hat. Das kann aber nicht der alleinige und ausschlaggebende Maßstab sein. Wir brauchen kluge Politiker die sich jeder Situation angemessen ausdrücken können und dabei sowohl das Publikum als auch die Auswirkung ihrer Worte richtig ansprechen und berücksichtigen. Wer über Hitlers „gute Seiten“ schwadroniert und dabei wissen muss, dass der politische Gegner nur auf so eine Gelegenheit wartet, der handelt bestimmt nicht klug, sondern bestenfalls altklug und pseudointellektuell. Solche „Schwatzbacken“ wollen wir aber als Politiker nicht mehr haben.

  385. #443 Danielleveline (01. Apr 2017 17:04)
    (…)Also, wenn das so weitergeht.
    ****************************************
    Ja dann, dann haben/werden die V-Leute gute und ganze Arbeit leisten bzw. geleistet haben.
    AfD – war da mal was – upps, weg sind sie, wenn sie sich nicht endlich von ihrer Führungsriege trennen.
    Solche Heuchler, solche gemeinen – das macht doch nix, das merkt dann nicht mal einer !!!
    ? Kuckuck. ?

    https://www.youtube.com/watch?v=gk32xp9Gnqs

    Man, diese ganzen Höckegegner auf einmal hier, mit ihrem verschwurbelten Geplarre sind ja langsam nur noch im Suff zu ertragen.

  386. Dem Artikel ist aus meiner Sicht inhaltlich voll zuzustimmen. Höcke hat m. E. inhaltlich nichts Falsches gesagt (man lesen hierzu die entsprechenden Punkte im Parteiprogramm) und daher auch nichts, was einen Parteiausschluß begründen könnte. Was zu kritisieren war, ist die Tonlage der besagten Rede, der aus meiner Sicht viel zu frühe Zeitpunkt und wahrscheinlich auch Teile des Klientels, die nach meinem Dafürhalten für solche Inhalte kaum die notwendige Reife besessen haben. Hierfür hat Höcke sich bereits mehrfach entschuldigt.

    Es ist im Kern jedoch weniger Höcke, der der Partei schadet – es ist zudem auffallend still um ihn geworden – sondern das unsägliche Verhalten von maßgeblichen Teilen des „liberalen“ Flügels danach, die in der Führung sitzen. Daraus ergibt sich, daß das Ganze ein Machtkampf und zugleich ein Flügelkampf ist – etwas also, das die Parteiführung gerade jetzt unter allen Umständen hätte vermeiden müssen, statt es erst loszutreten.

    Es machen Botschaften die Runde, daß Großspender „wegen Höcke“ abgesprungen seien. Es gibt jedoch gleichlautende Nachrichten, daß Großspender, vor allem im Osten, abgesprungen wegen abgesprungen seien „wegen des Verhaltens der AfD-Führung“ danach. Wie auch immer man dies deuten will, und welcher Version auch immer man den Vorzug geben möchte: Das alles kann für den Inhalt dessen, wofür eine Partei steht, nicht von Belang sein. Ich sehe daher keinen Grund, weswegen sich die AfD als „Hure“ ihrer jeweiligen Spender verstehen sollte.

    Höcke selbst hat indes vor einer Spaltung der Partei gewarnt. Diese Gefahr ist sehr real, noch mehr die, daß die kommenden Wahlen wohl erst einmal „vergeigt“ werden könnten. Eine rein marktliberale AfD, der die nationale wie die soziale Komponente fehlt oder in deren Agenda diese Werte höchstens sehr verkümmert vorhanden sind, stellt sich nicht nur für mich als unwählbar dar. So, wie die Partei sich präsentiert, kann sie nicht bestehen, und wenn sie fällt, und Deutschland dabei noch mehr vor die Hunde geht, dann haben sich ihre Führung samt ihrer Claqueure dies selbst zuzuschreiben.

  387. Ja ein Parteiausschlussverfahren gegen jmd mit so großem Rückhalt und ohne grobe Verfehlungen ist natürlich totaler Quatsch und nur mit Machtspielchen erklärbar. Aber die AfD wird das aushalten. Die Partei steht auf so einem breiten Fundament. Unzählige sind politisch komplett heimatlos. Trotzdem könnte sich die Führung mal zusammenreißen.

  388. Mein Eindruck ist, dass auch hier zu viele Menschen einem Schwarz-weiß-Denken unterliegen. Der gemeinsame Nenner ist doch politically incorrect. Dem wird man aber nicht gerecht, wenn man in richtig oder falsch kategorisiert.
    Weder Frau Petry, noch Herr Höcke sind dumm. Das ist mal Fakt eins (wobei ich Frau Petry momentan hormonelle Irritationen verzeihen würde). Herr Höcke ist (meiner Meinung nach) etwas seiner Zeit voraus (was nicht schlimm sein muss!). Denn ohne Frage hat er inhaltlich Recht (haben hier auch einige geschrieben). Wenn das mein politischer Gegner nicht verstehen will, ist das langfristig sein Problem! Kurzfristig verstehe ich durchaus, dass das Schaden verursacht. Ist aber (hoffe ich) im Laufe der zukünftigen Geschichte vernachlässigbar.
    Wenn sich nun angenommener Weise Frau Petry durchaus bewusst ist, dass das Parteiausschlussverfahren völlig unrealistisch ist, wäre das doch ein taktisch kluger Schachzug (Rückendeckung von Herrn Meuthen hat B. Höcke ja). Denn: Beide stehen danach sauber da.
    Das einzige Problem, was ich sehe, ist, dass die Medien zwar den Disput, aber nicht die dahinter stehenden Inhalte vermitteln.

  389. #100 stuttgarter   (31. Mrz 2017 23:19)  

    Ich würde mich freuen, wenn Höcke ausgeschlossen wird. Die aktuellen Umfragewerte zeigen, dass viele Wechsel- und Nichtwähler, die zur AfD kamen, sich von der AfD abgewendet haben. Die Medien haben die Höcke-Denkamal-der-Schande-Rede natürlich ausgeschlachtet um die AfD und ihre Wähler als Neonazis zu brandmarken. Aber genau das hätte Höcke sich denken können, ja müssen!
    Jetzt steht die AfD bei 7% und nicht mehr bei 15%! Dumm, schade, bedauerlich – wie auch immer. Politiker die keine klare Abgrenzung zum Rechtsexremismus schaffen muss die AfD ausschließen, nur so kann sie in ganz Deutschland erfolgreich werden! Und da sollten auch Poppenberg: “Geschwür am deutschen Volkskörper” >super< Rhetorik – von Storch "auch auf Kinder an der Grenz schießen" – und Gauland "keiner will einen Boanteng als Nachbarn" sich endlich mal an die eigene Nase fassen und erst denken, dann reden!

    uboot spinner

  390. #448 derNiedersachse (01. Apr 2017 20:50)

    Ich finde Ihren Beitrag sehr klar. Aber er enthält diesen Satz:

    Wenn das mein politischer Gegner nicht verstehen will, ist das langfristig sein Problem! Kurzfristig verstehe ich durchaus, dass das Schaden verursacht. Ist aber (hoffe ich) im Laufe der zukünftigen Geschichte vernachlässigbar.

    Das ist ein Gedanke wie aus einem anderen Zeitalter. Wie viele andere sage ich auch, daß nun eine Lage gegen uns eingefädelt worden ist, in der es kein „langfristig“ mehr gibt, und zwar relativ unabhängig voneinander aus verschiedenen Gründen parallel. (Schon aus dem exponentiellen Anstieg der Weltbevölkerung folgt das.) Und daß deswegen das hergebrachte politisch-zivile Denken obsolet geworden ist. Wir haben keine zweite Chance mehr, wenn überhaupt eine erste. Dies aber verstehen viele nicht, die sich an einem Teilaspekt der Gesamtlage reiben, aber die andern nicht sehen. Sie verstehen meine Panik nicht und finden mich und andere skurril. Das sind wir nicht, wir haben uns nur mehr Mühe zum Recherchieren machen können. Gerne würde ich Ihnen und allen die Drastik des katastrophalen Gesamtbildes ersparen, aber eine vielleicht wie Weisheit erscheinende Gemütlichkeit, die einem derzeit oft von älteren Herren begegnet, ist diesmal ganz und gar keine Tugend mehr.

  391. #215 Heta

    #198 Jeanette:
    Im NACHTJOURNAL RTL heißt es jetzt sogar schon: Seitdem Höcke in Dresden vom Denkmal der Schande sprach geht es mit den Wählerzahlen der AFD abwärts! So ticken die L-Medien!!!

    Da ticken sie ausnahmsweise mal richtig, jeder Vernunftbegabte sieht das so.

    Man will es nicht glauben, wie die Kenntnis der eigenen Muttersprache hierzulande den Bach herunter geht! Es wird von Jahr zu Jahr schlimmer. Richtige „Weil“-Sätze bringen in TV und Radio nur noch die wenigsten zustande. Früher komplett undenkbar. In den 1970er und 1980er Jahren beherrschten das „Weil“ mit obligatorischer Inversion selbst die Deutschen mit einfachster Schulbildung.
    Auch deshalb sind Leute wie Björn Höcke, Politiker mit scharfem Verstand plus Sprachgefühl, für das ganze Land so wichtig, nicht nur für die AfD.

    Heta, íst an Ihnen noch immer, etliche Wochen nach dem Dresdner Sturm im Wasserglas, vorbei gegangen, dass es in der deutschen Sprache ZWEI Sorten von Genitiv gibt,
    und dass nur die eine davon, der gen. subjectivus, im Fall Höcke inkriminierend, d.h. belastend wäre, während die andere, diejenige, die er tatsächlich willentlich benutzt HAT, der gen. objectivus, vollkommen ENTLASTEND wirkt, weil die Aussage dann nichts weiter heißt als „Kein Volk der Welt hat sich in seiner Hauptstadt ein Denkmal FÜR seine (größte) Schandtat errichtet“ ???!!!

    So allmählich sollte sich der wirkliche Inhalt der Höcke-Rede bundesweit herumsprechen.
    Wer jetzt noch wie anfangs unsere Pinocchio- und Eulenspiegel-Journaille argumentiert, zumal auf PI, verabschiedet sich als seriöser Debattenteilnehmer.
    Ich bedaure die klaren Worte, aber sie sind in Ihrem Fall notwendig!

  392. #209 ff HETA

    Was ist mit ir los `. Du hast schon intelligentere Kommentare geschrieben und politisch warst Du auch besser informiert.Aber seitdem DU FAZ liest, es ist aus mit der Herrlichkeit.

    Du kannst Dich mit dem politischen Blindgänger BACHOLERETTE uusammentum. Ihr würdet wirklich ein gutes Team abgeben.

  393. #444 Bacholerette

    Meine Ahnung war doch richtig bzgl. Deiner Person. Du bist ein politischer Blindgänger.

    „Es mag ja sein, dass er nichts verbotenes gesagt hat. Das kann aber nicht der alleinige und ausschlaggebende Maßstab sein „. Du hast die Reden von B.Höcke nicht einmal gelesen bzw. gehört und doch erlaubst Du DIR ein Urteil über B.Höcke.

    Und noch eines:B.Höcke hat nicht über Hiterls “ gute Seiten “ gesprochen.Das sind ganz üble FAKE NEWS und LÜGEN, die ein deutsches Prinzmedium hier in Deutschland verbreitet. Das Original-Interview steht im WallStreet Journal. Also verbreite nicht solche politische LÜGEN.

    Du bist eine “ politische Zecke “ die mit der Zeckenzange aus dem Böutkreislauf gezogen werden müßte.

    Liebe Bacholerette Du bist in mein politisches Visier bei PI geraten und das wird Dir nicht guttun. Darauf kannst Du wetten.
    GUTE NACHT !!!

  394. Petry weiß am besten, wie man Firmen und scheinbar auch Parteien in den Ruin treibt.

    Petry muss weg!

  395. Nur noch 5 Monate bis zu den Bundestagswahlen. Seit Monaten ständige Ausfechtungen von Animositäten, Streitereien, Personaldifferenzen usw. innerhalb der Partei. Z. Zt. trotz vorhandenen AFD-Parteiprogramm kein einsetzender Wahlkampf bei der AfD feststellbar. Dieses Kasperletheater bringt garantiert nicht mehr Wählerstimmen für die AfD. Daran ändert auch der „Petry-muss-weg“-Ruf, jetzt, so knapp vor den Wahlen nichts mehr. Vor allem CDU/CSU, FDP reiben sich jetzt schon die Hände.
    Hoffentlich bekommen wir zu den nächsten Landtags- und Kommunalwahlen z. B. in Sachsen eine Pegida-Partei; dann wähle ich die. … Oder eine PI-Partei.

  396. #449 sakarthw14 (01. Apr 2017 23:59)

    Liebe Bacholerette Du bist in mein politisches Visier bei PI geraten und das wird Dir nicht guttun. Darauf kannst Du wetten.
    ************************************************
    Vermutlich sitzt die liebe *Bacholerette* heute Mittag gemeinsam mit der AfD-Vorsitzenden,
    Frauke Petry, bei *Anne-Will-Spezial* in der Phoenix-Runde und diskutiert mit weiteren Spezialisten wie Klaus Brinkbäumer, “Spiegel”-Chefredakteur, und Julian Reichelt, Vorsitzender der “Bild”-Chefredaktionen über das Thema “Die nervöse Republik”!!!

Comments are closed.