Interview zum Thema „Islam“ mit der saarländischen AfD-Kandidatin Laleh Hadjimohamadvali für die Landtagswahl am 26.03.2017. Veranstaltungshinweise gibt es auf saarländischen AfD-Internetseite.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

129 KOMMENTARE

  1. Tolle Frau!
    Tolle Kandidatin der AfD!

    Sie alleine ist schon ein Grund um die AfD zu wählen!!!

    Keine andere Partei in Deutschland (Genossenschaften und Kirchen sowieso nicht mehr) würde so deutlich einer Migrantin (wirkliche Plus-Deutsche für uns alle) es erlauben, so offen zu reden!

  2. Die Dame gehört in die Bundespolitik!

    Jedes Wort ist wahr!

    Bitte das Video an Maas,Kauder und Konsorten weiterleiten.

  3. Das muss eine Fake-News sein. Die AfD ist doch rassistisch und hasst alle Ausländer. Typisch Nazi halt.
    (Achtung, Ironie!)

  4. Ich bewundere den Mut dieser Frau.

    Wir haben es dringend nötig, klare Verhältnisse zu schaffen.
    Das heißt vor allem: alle Anhänger des Islam ausweisen.

  5. Wie kommt denn so ein Video in die Wohnstube beim Becker Heinz und seiner Hilde? Läuft das im Fernsehen dort im Saarland oder geht das nur über das Netz?

  6. Habe mal eine Frage: Wie kann ich das Video an andere weiterleiten, ich meine das technisch gesehen. Danke schonmal für eure Hilfe.

  7. Eine tolle Kandidatin der AfD!
    Das zeigt, dass die AfD weltoffen ist. Nicht die Herkunft zählt, sondern die Einstellung zu unseren liberalen Werten.

    Wenn alle Flüchtlinge diese Einstellung hätten, müsste die Diskussion um Zuwanderung nicht geführt werden.

    Ich wünsche Frau Hadjimohamadvali und der saarländischen AfD alles Gute für die Landtagswahlen am 26.03.

  8. Grüß Gott,
    Verzeihung aber ich kann den Namen der Frau nicht einmal lesen geschweige aussprechen.
    Warum sollten wir Ausländer als unsere Politiker akzeptieren?
    Die Frau mag anständig sein aber ich wähle keine Partei der Ausländer.
    Die AFD erinnert mich durch eine ausländische Kandidatin zu sehr an die Grünen.
    In Deutschland sollten nur Deutsche die Politik bestimmen.

  9. #13 flensburgerin

    Das Video hat oben rechts einen Pfeil. Da kann man das Video teilen.
    Für Facebook, Twitter und Google+ sind direkte Links vorhanden. Für andere Möglichkeiten geht man auf „mehr“.
    Da kann man das Video auch laden und z.B. per Email verschicken. Habe das aber auch noch nicht so oft gemacht.
    Hoffentlich konnte ich weiter helfen!

  10. Das ist das Problem. So ein Video sehen vielleicht 500 Leute. Die Leute, die es sehen müssten, Onkel Heinzi und Tante Frieda aus Saarbrücken oder Köln, sehen es natürlich nicht, da die Medien sowas nie senden würden. Es würde die schöne Lüge von der AfD als „N*zipartei“ zerstören.

  11. Dem ist nichts hinzuzufügen, außer: URL Copy and Versenden!
    Politiker und wie man hier sieht, auch Schulleiter haben niemals den Koran oder die Hadith gelesen.

    Hadith M036,6603 Mohammed: „Wenn ich nicht mehr bin, wird als größte Bedrohung der Stabilität der Schaden bleiben, der Männern von Frauen zugefügt wird.“

    Hadith B7,62,113: Mohammed: „Eine Frau ist wie eine Rippe: wenn Du versuchst, sie gerade zu biegen, bricht sie. Damit sie dir nützlich sein kann, musst Du sie krumm lassen.“

    Hadith B1,2,28 : „Ich habe die Feuer der Hölle gesehen, und die meisten ihrer Bewohner sind undankbare Frauen. Er wurde gefragt: Sind es Kuffar oder haben sie sich Allah gegenüber undankbar verhalten? Er antwortete: Sie waren nicht dankbar ihren Ehemännern gegenüber und nicht dankbar für die Freundlichkeit, die ihnen erwiesen wurde.“

    Hadith M024,5279: Mohammed:
    „Die Glocke ist Satans Musikinstrument.“

  12. Für die Einheit der AfD!

    (Elsässer und Compact mal ignoriert)

    Für Armin Paul Hampel, dem Vorsitzenden der AfD Niedersachsen, ist die junge Alternative noch im Werden. Viele Wähler votierten für sie, weil sie das Vertrauen in die etablierte Politik verloren hätten. In eine Macht-Oligarchie, die nicht mehr im Interesse des eigenen Landes agiere. Die Folgen: Das soziale System ist marode, es produziert Armut und verhindert Familiengründung. Als Antidot empfiehlt Hampel das Schweizer Sozialmodell mit seiner Stärkung des Mittelstandes und des Unternehmertums.

    Auch Martin Renner, Co-Landesvorsitzender der AfD-NRW, konstatiert die Distanzierung der Politik vom Volk, das nicht länger der Souverän ist. Das irrationale politische Handeln gegen das eigene Land wird vom Establishment durch Moralisierung vertuscht.

    https://www.youtube.com/watch?v=0iFGFrRshAs

  13. #1 WahrerSozialDemokrat (12. Mrz 2017 19:06)

    Keine andere Partei in Deutschland (Genossenschaften und Kirchen sowieso nicht mehr) würde so deutlich einer Migrantin (wirkliche Plus-Deutsche für uns alle) es erlauben, so offen zu reden!
    ———————————————
    Hoffentlich haben sich der Katholenhäuptling Kardinal Marx und sein evangeler Dürrschädel Bischof Bedford-Strohm tierisch verschluckt, als man ihnen diese Meldung präsentierte. Oder werden sie von ihren Pressestellen selektiv unterrichtet?
    Sie also gar nichts dafür können, dass sie nicht umfänglich und wahrheitsgemäß informiert wurden?

    Beide o.g. Ketzer wagten es vor einigen Wochen, im Auftrag ihrer christlichen Brüder und Schwestern in DE gemeinsam eine Moschee zu besuchen. Zu diesem Anlass haben die beiden Antichristen ihr bischöfliches Brustkreuz abgenommen – sozusagen in die Tasche gesteckt, um es nachher wieder griffbereit zu haben. Ist das nicht HEUCHELEI in Realsatire? Noch vor wenigen Jahrhunderten hätte man diese elenden Verräter der Christenheit einer „peinlichen Befragung“ mit anschließendem Autodafé (Verbrennung auf dem Marktplatz) geladen!

    Widerliches PfaffenPACK! Hören Sie zu, sie Bundesgaukler – auch Sie gehören zu diesen Heuchlern, die Wasser predigen aber Wein saufen!

  14. Eine tolle Frau und eine Persönlichkeit, von der auch viele unbelehrbare Deutsche ohne Migrationshintergrund nur lernen können!

    Menschen wie Frau Hadjimohamadvali braucht unser Land. Und es gibt viele von ihnen, die in der AfD ihre politische Heimat gefunden haben.

    So viel zur Ausländerfeindlichkeit der AfD! Es beschämend, dass es so viele … immer noch nicht begreifen wollen.

    Schämt Euch, denn ihr fallt auch diesen wunderbaren Menschen in den Rücken, die in unserem Land Frieden und Geborgenheit gesucht haben.

  15. Es gibt Leute, die nach Deutschland kommen, weil sie die deutsche Lebensart schätzen und weil sie ein Teil davon sein wollen

    So soll es sein, so klappts auch mit der Integration, gegen solche Leute hab ich nicht das Geringste.

    Und wenn wir diese Zuwanderer, die wegen uns und unserer Kultur zu uns kommen und nicht trotz uns und unserer Kultur gegen die Millionen des integrationsunwilligen Gesochses austauschen, gibts auch keine Überfremdung.

  16. #27 nicht die mama (12. Mrz 2017 19:53)

    Ach ja, und Linke, Rote, Schwarze und Grüne, die der Ansicht sind, dass ein deutsches Deutschland eine Zumutung darstellt, die dürfen selbstverständlich unser Land verlassen und Platz machen für Ausländer wie Frau Hadjimohamadvali.

  17. Wieder einmal ein sehr guter Beitrag von Hamed Abdel-Samad zum Islam

    .
    „NZZ Standpunkte: Hamed Abdel-Samad
    Islam und Islamkritik
    Video 12.3.2017, 13:10 Uhr

    Mit Hamed Abdel-Samad unterhalten sich «NZZ»-Chefredaktor Eric Gujer und die Politikphilosophin Katja Gentinetta über seinen «Abschied vom Himmel» des Glaubens, seine Kritik der Lehren des Propheten sowie die Möglichkeiten, den Islam für die heutige Zeit zu reformieren.“

    https://www.nzz.ch/meinung/nzz-standpunkte-hamad-abdel-samad-islam-und-islamkritik-ld.149073

  18. #15 js389014

    Volle Zustimmung. Ich will eine Partei die sich gegen die Umvolkung und nicht nur gegen die Islamisierung einsetzt.

  19. Der Beitrag zeigt zweifellos die Realität des Islam und deckt sich vermutlich zu 100% mit der Meinung von Michael Stürzenberger, der die „Spielregeln“ dieser Religion kennt und deshalb verabscheut.

    Da sind aber zwei Anmerkungen angebracht: Die AFD-Kandidatin behauptet, man würde zur Mitgliedschaft zum Islam gezwungen und könnte sich dieser Forderung nicht entziehen. Das glaube ich deshalb nicht, weil der „Beitrittskandidat“- also das Kind, gar nicht gefragt wird. Es gilt das Gesetz der „normativen Kraft des Faktischen“.

    Wenn die Dame behauptet, viele Moslems würden ihre Heimatstaaten verlassen, weil sie sich vom Islam „verfolgt“ fühlen, halte ich das für ausgemachten Unsinn. . Wenn dies nämlich alle Moslems betreffen würde, hätten wir ja in Europa keine Probleme!

  20. Oha , die Bild lüftet Geheimniss ….

    Psychische Probleme eine Lüge der Politiker

    Kommentar zur Axt-Attacke von Düsseldorf
    Wahrheit oder Beschwichtigung?

    Terrorakte werden neuerdings in der deutschen Amtssprache immer häufiger überzuckert. Auf „psychische Probleme“ des Täters wird dabei verwiesen.

    Das unausgesprochene, aber leicht erkennbare Motiv lautet dabei:
    Bloß keine Politik.
    Bloß keine Beunruhigung der Bürger.
    Bloß keine Gedankenbrücke zu Nahost oder gar zum Islam.
    Besser Beschwichtigung als Wahrheit.
    Die Allgegenwärtigkeit der Terrorgefahr soll heruntergespielt werden!!!

    Zunächst stellt sich die Frage, ob die Sprachregelung „psychische Probleme“ tatsächlich von der Polizei und nicht von der Landes- oder oft auch Bundespolitik vorgegeben wird.

    http://www.bild.de/politik/inland/michael-wolffsohn/wahrheit-oder-beschwichtigung-50811404.bild.html

  21. #8 Dichter (12. Mrz 2017 19:29)

    Das muss eine Fake-News sein. Die AfD ist doch rassistisch und hasst alle Ausländer. Typisch Nazi halt.
    (Achtung, Ironie!)
    ————————————————-
    Auch die Afd in Schleswig-Holstein hat sich einen sehr gut argumentierenden Farbigen zugelegt. Auch sehr hoffnungsvoll 🙂

  22. Nun ja ich denke das Frau Hadjimohamadvali
    (zum Glück giebt es copy und paste) eine Bereicherung für die Deutsche Regierung ist.

    Wie bringen wir das Video in die Leitmedien?
    Das wird sicher nie passieren.

  23. #16 js389014 (12. Mrz 2017 19:40)

    Definieren Sie „deutsch“ – was meinen Sie damit?

    Wenn Sie möchten, definiere ich für Sie, was ich unter „deutsch“ verstehe.

  24. #29 wortaufklärer (12. Mrz 2017 19:50)

    Imad Karim hat ausgesprochen, was mich schon lange nervt: Dieser neue weiße Rassismus. Dieser taucht überall dort auf, wo gerade Frauen wie dieser im AfD-Wahlwerbespot oder Sabatina James von weißen Herren erklärt wird, wie fortschrittlich und frauenfreundlich der Islam ist, denn die weißen Herren wissen es immer besser als diese Frauen (und Mädchen und verfolgten Christen).
    Es ist rassistisch, wenn sich weiße Menschen – und sexistisch, wenn sich sogar weiße Herren – wieder moralisch über farbige Frauen erheben und sich hervortun, als wären sie die Weltversteher und behaupten, diese Frauen litten nur an diffusen Ängsten, anstatt ehrliche, humanistische Hilfe zu gewähren.

    Es ist bezeichnend, dass ausgerechnet Migranten uns erklären müssen, was es an Deutschland liebenswertes gibt.

  25. Mittlerweile halte ich die 8% von Emnid bezüglich der AfD, als nur um 1-2% zu niedrig angesetzt. So weh es auch tut, mehr als 10% wird die AfD nicht bekommen, wenn überhaupt.

    Schaut euch doch mal im Kollegen und Bekanntenkreis oder im eigenen Wohnumfeld um. Die meisten sind desinteressiert und politisch nahezu grenzdebil. Es gibt durchaus politisch interessierte Patrioten aber mehr als jeder zehnte ist das nicht, so meine Erfahrungen und ich gehe wirklich die Ochsentour um Werbung für die AfD zu machen.

    Den auch hier oft gemachten Vorwurf, man würde von der AfD überhaupt nichts hören und die würden sich nicht einmal rhetorisch wehren, finde ich unfair. Der ÖRR hat aus dem letzten Jahr dazugelernt und lässt die AfD nicht mehr ins Spiel kommen. Wann war denn der letzte Talkshow Auftritt oder ein Interview in der Tagesschau von Petry, Gauland oder Höcke ? Vor 6 Monaten vielleicht? Die AfD wird totgeschwiegen und das funktioniert beim Michel.

    Zur Zeit ist es echt zermürbend, dass gebe ich gerne zu. Werde trotzdem bis zur Bundestagswahl alles geben und sicher noch einige Leute zur AfD „umdrehen“. Sollten dann am Ende tatsächlich 92% der Wähler gg die AfD Voten, dann wäre ich raus aus der Nummer und würde mich ins Private und auf Eigensicherung zurückziehen. Dann sollen sie ihre bestellte Medizin allein fressen.

  26. Schon in der Offenbarung des Johannes wurde der Islam erwähnt:

    “Nach dem Aufstieg des ersten Tieres, des Antichristen [Satan, Allah], sieht Johannes ein zweites Tier aus DER ERDE kommen (statt vom HIMMEL). Es erscheint wie ein Lamm und stellt ein frommes Aussehen zur Schau, mit dem es viele täuschen wird. Aber es redet wie ein Drache und offenbart damit seine wahre Natur; es ist ein Agent SATANS, der überall in der Bibel als der DRACHE beschrieben wird. Dieses zweite Tier wird an anderer Stelle auch als der falsche Prophet [Mohammed] bezeichnet:

    Offenbarung Kapitel 16, Vers 13:

    Und ich sah aus dem Munde des Drachen und aus dem Munde des Tieres und aus dem Munde des falschen Propheten drei unreine Geister kommen, wie Frösche.

    Offenbarung Kapitel 19, Vers 20:

    Und es wurde ergriffen das Tier und der falsche Prophet, der mit ihm war, der die Zeichen vor ihm tat, durch welche er die verführte, welche das Malzeichen des Tieres annahmen und die sein Bild anbeteten, lebendig wurden die zwei in den Feuersee geworfen, der mit Schwefel brennt.

    Offenbarung Kapitel 20, Vers 10:

    Und der Teufel, der sie verführte, wurde in den Feuer- und Schwefelsee geworfen, wo sowohl das Tier ist als auch der falsche Prophet; und sie werden Tag und Nacht gepeinigt werden von Ewigkeit zu Ewigkeit.

  27. Bei ihrer klaren Haltung gegenueber dem Islam ist diese Frau aus Iran willkommen in Deutschland.

    Sie spricht Wahrheiten aus, die systematisch vom Merkelkartell verschwiegen, schoengeredet, durch Einzelbeispiele wie es jetzt heisst mit Zuckerguss versehen werden,

    dies gilt auch fuer Terrorakte, die auf Beschluss vom Politbuero in Berlin auf Psyschich gestoert und Amok-Lauf umbenannt werden.

    Der Dumme ist immer der Deutsche, um die Opfer kraeht keine Sau, die Taeter hingegen werden gepaeppelt, geschuetzt, durch Luegenjustiz mit Hilfe von Medizinern weissgewaschen, wo sie schon bald wieder ihren „inneren Drang, dem Ruf des Koran“ nachgehen koennen.

    Deutschland mit diesen Parteien und Merkel an der Spitze ist fertig, fix und fertig.

  28. #1 WahrerSozialDemokrat (12. Mrz 2017 19:06)

    Sie haben es wohl nötig, bei Fremdkulturellen zu betteln. Ich nicht!

    Na, hat die AfD wiedermal eine islamische Wühlmaus ausgegraben? Eine die ihnen Halalfraß am Zuckerfest serviert oder gleich ins türk. Festzelt führt?

    Auch ein moderater Moslem ist ein Moslem u. verteilt den islamischen Humus in unserem Land; ist Türöffner für den „wahren“ Islam, betoniert die Einfallstraßen für Moslems, ist Einseifer, wie Bassam Tibi mit seinem Euro-Islam-Märchen oder Islammissionar wie Abdel Samad, der meint Moslems hätten ein Recht auf Moscheen usw.

    Galt die bisexuelle Seyran Ates nicht immer als moderate alevitische Kurdin? Jetzt lernt sie sunnitische Imamin u. will eine „moderne“ Gender-Moschee.

    Necla Kelek findet Kopftücher u. geschlechtergetrenntes Schwimmen nicht mehr schlimm u. Sarrazin hätte alles verdorben.

    „Moderate“ Moslems sind die Ankerwerfer, die Vorhut des „richtigen“ Islams!

    ALLE MOSLEMS ´RAUS AUS DEUTSCHLAND!!!

  29. @ #51 ZurueckZuNormal (12. Mrz 2017 20:33)

    …BEI MIR NICHT! Siehe
    #52 Maria-Bernhardine 20:42 Uhr

  30. @ #5 ffmwest (12. Mrz 2017 19:22) u. andere

    WIR BRAUCHEN GAR KEINEN ISLAM!!!

    Wie peinlich, wie „Rechte“ hier im Kommentarstrang danach lechzt, von Muslimen u. Linken geliebt zu werden!!!

    TAQIYYA – NA, KLINGELT´S???

    Muslime können sich mit anderen Worten wie Ungläubige verhalten indem sie sich zum Beispiel verbeugen sowie die Idole und Kruzifixe der letzteren verehren.

    Sie können falsche Zeugenaussagen machen und sogar die Schwächen ihrer Glaubensgenossen dem Feind gegenüber offenbaren…
    http://derprophet.info/inhalt/taqiyya-htm/

    Siehe auch:
    #52 Maria-Bernhardine (12. Mrz 2017 20:42)

  31. #52 Maria-Bernhardine (12. Mrz 2017 20:42)

    Mal drüber rassistisch nachgedacht das Laleh Hadjimohamadvali auch Christin sein könnte?

    Selbst als Muslimin, bei so klarer Position ist sie mir lieber als so fast alle deutsche Bischöfe! Ja, selbst Ehebrecherin Petry…

    Kommen Sie mal von Ihrem hohen Ross runter!

  32. #28 Athenagoras (12. Mrz 2017 19:48)

    #1 WahrerSozialDemokrat (12. Mrz 2017 19:06)

    Keine andere Partei in Deutschland (Genossenschaften und Kirchen sowieso nicht mehr) würde so deutlich einer Migrantin (wirkliche Plus-Deutsche für uns alle) es erlauben, so offen zu reden!

    ———————————————

    Hoffentlich haben sich der Katholenhäuptling Kardinal Marx und sein evangeler Dürrschädel Bischof Bedford-Strohm tierisch verschluckt, als man ihnen diese Meldung präsentierte. Oder werden sie von ihren Pressestellen selektiv unterrichtet? (…)

    * * * * * * * *

    Heute Morgen hat mich mein Radiowecker sanft mit Musik geweckt. War aber sofort hellwach, als die „Kirche im SWR“ wieder ihre Wahrheit verbreitete:

    Die Türken sind nach dem Krieg nach Deutschland gekommen und haben das Land wieder mit aufgebaut. Der Türke war halt der „ALI“.
    Und damals – etwas früher – kamen ja auch sehr viele Flüchtlinge, die nicht evangelisch (sie meinten katholisch) waren. Diese haben wir ganz toll integriert. Und dies wird uns mit dem ISLAM auch gelingen.
    (Sinngemäß aus meinem Halbschlaf-Gedächtnis).

    Wie lautet nochmals das 1. und das 9. Gebot?

    Die Mitglieder „unserer Kirchen“ leiden m.E. unter einem gravierenden Schuldkomplex, dadurch entwickelte sich ein Helfersyndrom und letztlich wurden sie auch noch vom Virus der hier grassierenden Xenophilie befallen.

    Hier ist alles zu spät!
    Gute Nacht – und angenehme Ruh‘.

  33. #17 js389014 (12. Mrz 2017 19:40)

    genau so ist es. Wir brauchen diese Leute nicht, das können wir alles selber. Diese Leute sollen in ihr Land zurückgehen und dort für Veränderungen kämpfen und sich nicht in unser Land setzen und uns über die Zustände in ihrem Land unterhalten. Wie es dort zugeht wissen wir bereits. Darüber hinaus kann die Dame nichts in unserem Land positives beitragen, sie wird nie die deutsche Kultur repräsentieren und an Nachwachsende weitergeben.

  34. Es sind die besten und überzeugendsten „Kämpfer“ für die Aufklärung über diese Pseudoreligion, die selbst einmal gezwungen waren, unter dieser zu leben! Daher ist diese Frau Gold wert und es wäre wichtig, sie im Landtag zu haben um von dort der Öffentlichkeit die Augen zu öffnen!

  35. Laleh Hadjimohamadvali

    …und ihr Nachnamen erst! Mit diesem Aussehen, dieser Religion u. diesem Namen kann man niemals Deutsche werden!

    Nomen est Omen!

    Hadschi Mohammed, der Vali

    Mohammed nahm an der Hadsch(nach Mekka) teil u. ist ihr Vali: Vormund, Ratgeber u. Lehrer oder war Gouverneur einer osmanischen Großprovinz.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Wal%C4%AB

    Hadschi also Ehrentitel für einen Mekkapilger.

    +++++++++++++++++

    Kaum wirft man Euch ein Zuckerchen hin, schnappt Ihr gierig danach!

  36. @ #59 WahrerSozialDemokrat (12. Mrz 2017 21:02)

    ICH bin kein naiver Einfaltspinsel, von denen es hier offensichtlich wimmelt.

    Erst kommen ein „moderater“ Kommunist u. Moslem in eine konservative Partei, dann welche, die einen Hauch weniger „moderat“ sind, dann welche, die gerade noch zu ertragen sind u. dann schreit die entsprechende Mehrheit in der Partei, „Wir haben einen Plan“, „Moslems haben ein Recht auf Moscheebau“, „Deutscher Islamunterricht ist Integration“, „Mein türk. Gemüsehändler ist harmlos“, „Der Islam gehört zu Deutschland“, „Es gibt viele Islame“(Bassam Tibi), „Alevismus ist nicht so schlimm“, „Yezidismus ist interessant“, „Kurden sind doch auch Indogermenen“, „Die Kommunistin Sahra Wagenknecht ist schön“, „Wenn das Kopftuch bunt ist“ usw.

  37. Ich finde die Frau super.Sie verkörpert für mich mehr Deutschtum als die meisten Bundesbürger hier.Wer sich hier anpaßt und unsere Sprache und Kultur schätzt und liebt,ist für mich immer willkommen.Im Gegenzug können die ganzen Moslem-Liebhaber ins entsprechende Ausland verschwinden.
    Meine Vorfahren waren auch Einwanderer (Hugenotten) und haben sich hier angepaßt und diesem Land etwas zurückgegeben.Der französische Name wurde damals „eingedeutscht“.

  38. @ #59 WahrerSozialDemokrat (12. Mrz 2017 21:02)

    SIE sind geblendet, Ihnen hat man Honig ums Maul geschmiert. Wer Einheitsfronten schmiedet, muß den Mitkämpfern auch Zugeständnisse, „Geschenke“ machen.

  39. @ #65 seegurke (12. Mrz 2017 21:26)

    Soviel ich weiß, haben die Hugenotten aber keine Koransuren mit der Muttermilch aufgesogen.

    Wir haben väterlicherseits auch Hugenotten, katholische.

    Das ist was ganz anderes! Selbst die zeitgeistig entarteten Bischöfe, kann man wieder neu auf Jesus-Christus justieren.

    Aber wenn ein Moslems plötzlich fromm wird, dann kommen eben Korantreue u. Mohammed als Vorbild heraus. Ein Moslem, der nicht glaubwürdig abgefallen ist, bleibt immer eine Gefahr. Das sind die Erfahrungen.

  40. #66 Maria-Bernhardine (12. Mrz 2017 21:27)

    Sie haben nun viel lästerliches über Laleh Hadjimohamadvali gesagt, tatsächlich haben Sie aber mit keinem Wort irgendeinen Widerspruch gesagt, zudem was Laleh Hadjimohamadvali gesagt hat und wofür sie steht!

    Denn das können Sie nicht!

    Das einzige was Sie dem entgegen halten ist eigentlich nur, das Sie sich selber als Deutsche öffentlich nicht getraut haben…

    Und glauben Sie mir, hätten Sie es, ich hätte Sie genau so gelobt! Da mache ich keinen Unterschied! Auch ganz unabhängig von Ihrer kulturellen oder religiösen Hintergrund…

  41. Ja! Die Frau ist gut, gefällt mir sehr.

    Wie sehr müssten sich CDU, SPD und Grüne angesichts dieser klaren und ehrlichen Worte einer aufrichtigen Exmoslemin in Grund und Boden schämen!

    Es geht gar nicht anders: AFD WÄHLEN!

  42. #64 Maria-Bernhardine (12. Mrz 2017 21:23)

    @ #59 WahrerSozialDemokrat (12. Mrz 2017 21:02)

    ICH bin kein naiver Einfaltspinsel, von denen es hier offensichtlich wimmelt.

    Sind Sie sich sicher?

    Der Name und das Aussehen reicht Ihnen zur Bewertung doch anscheinend! Der Inhalt ist Ihnen schon egal!?

    Was unterscheidet Sie denn von einem Antifa?

    Die Antifa argumentiert doch wie Sie, alles Lüge selbst wenn Wahr!

  43. #68 WahrerSozialDemokrat (12. Mrz 2017 21:41)

    Sie haben das einfach nicht verstanden: Wenn es nach Ihnen ginge dann kann eigentlich jeder nach Deutschland kommen, die Sprache lernen, etwas böses über den Islam erzählen und dann ist er schon willkommen, kann sich zu den Deutschen zählen und bekommt einen deutschen Paß. Daß er einen Namen trägt, der zwingend auf den muslimischen Glauben schließen läßt und bereits deshalb nie in der deutschen Kultur ankommen kann interessiert dann nicht mehr. Von der Umvolkung mit fremden Völkern schon ganz zu schweigen. Daß es sich dabei um eine typische Takiya handelt mit dem Ziel der Unterwanderung ist dann rassistisch oder sonst was ekliges.

    Maria-Bernhardine hat recht: kaum wirft man euch etwas Zucker hin schon schmelzt ihr dahin und denkt daß so jemand den Deutschen nützlich sein kann. Da wird nichts geboten was wir nicht auch können, aber wir geben wieder ein Stück Land an Fremde mit einer fremden Religion ab.

  44. #52 Maria-Bernhardine (12. Mrz 2017 20:42);

    Ihren Argumenten schließe ich mich an und verweise darauf, daß die Osteuropäer in diesem Punkt genau die richtige Strategie verfolgen. Die lieben und schätzen ihre gewonnene Freiheit und verteidigen sie mit allen Mitteln. Das ist auch der Grund für die strikte Ablehnung von Multikulti unter den Ostdeutschen.

  45. #72 wahrheit (12. Mrz 2017 22:00)

    Sie haben es nicht verstanden!

    Wenn es nach euch ginge, könnte jeder Deutsche Scheiße labern und Deutschland zerstören und ihr würdet dem huldigen!

    Und genau diese sozialistischen eingeborene Teufel zerstören unser Land und eben nicht Laleh Hadjimohamadvali!

    Aber laufen Sie nur einem Martin Schulz oder Angela Merkel hinterher, weil perfekter deutscher Abstammung und Namenskultur!

    Ihr seid die Antifa-Knechte!

  46. An alle Skeptiker bezüglich der Dame oben und ähnlichen:

    Diese Frau ist doch tausendmal weiter, als die Mehrheit unserer eigenen verschlafenen und/oder durch und durch verdummten Landsleute. Sie leistet zusätzlich glaubwürdige Aufklärungsarbeit. Insofern sind Leute wie sie doch selbstverständlich eine große Hilfe, dieses Land vielleicht noch zu retten. Und entsprechend wichtig.
    Mir persönlich übrigens auch aus genannten Gründen 20 mal sympathischer, als jeder „Deutsch-Deutsche“, der Altparteien wählt und immer feige der Mehrheit nach dem Mund plappert. Und zum Denken zu blöd ist.

  47. Ich finde es nicht in Ordnung wie über Laleh Hadjimohamadvali schlecht geredet wird. Sie hat sich hier doch gut integriert, will hier keine Parallelgesellschaft gründen und nicht nur die Vorzüge von Deutschland nutzen. Sie bekennt sich zur Deutschen Kultur und dem deutschen Wertesystem und will auch nur Deutsche und keine Iranerin mehr sein, im Gegensatz zu vielen Türken, die nur die Vorzüge von Deutschland nutzen wollen, aber sich nicht als Deutsche sondern als Türken sehen und uns noch ihren Islam aufdrücken wollen.Für ihren Namen kann sie nichts, auch wenn sie Christin ist hat sie wohl aufgrund ihrer islamischen Herkunft diesen Namen und ein Namen sagt doch nichts darüber aus ob
    jemand in der deutschen Kultur angekommen ist. Und das ihr Takiya unterstellt wird, ganz im
    Ernst, daran glaubt doch keiner.
    Ich finde sie ist eine sehr mutige Frau. Sie traut sich das auszusagen, was manch ein ethnischer Deutscher sich nicht traut. Man soll sich nur mal ihre Rede genau anhören. Solche Menschen sollten uns doch willkommen sein. Außerdem bekommt sie ja von beiden Seiten, also von Rechts und Links Druck.
    Also Hut ab vor dieser Frau, solche Menschen braucht Deutschland.
    Aber es scheint mir, das einzige, was hier einige stört ist ihre nichtdeutsche Herkunft. Und das finde ich mit Verlaub rassistisch.
    Und ich verbitte mir hier ganz entschieden das mich hier jemand Antifa U-Boot oder Linksgrüner nennt, nur weil ich nicht seiner Meinung bin. Denn ich habe genug Gründe gegen Grüne und Linke zu sein.

  48. Lasst euch nichts vormachen
    Umfrage afd 9 %
    Im Bekanntenkreis unter
    Vier Augen sind 50 %
    Für die afd

  49. So traurig es ist:

    Es ist die Mehrheit unserer eigenen Landsleute, die dieses Land in die Scheixxe reitet, nicht tatsächlich integrierte Ausländer, die vom Islam genauso wenig wissen wollen wie wir.

    Das sollte man sich ab und zu ruhig klar machen.

  50. #74 WahrerSozialDemokrat (12. Mrz 2017 22:13)

    Zunächst gehört jeder Deutsche zum deutschen Volk und ist damit Teil unserer gewachsenen Nation. Und es ist sein Recht auch mal neben der Mütze zu laufen, solange er sich nicht d er Antifa anschließt. Daß sich sog. Eliten abheben und eine volksfeindliche Politik betreiben wie zB Schulz, Merkel usw wissen wir und wir wissen ja auch woran wir mit denen sind. Normal ist das ja nicht und historische betrachtet die absolute Ausnahme. Aber weil die einen nix taugen ist das noch lange kein Grund Fremde mit einer fremden Kultur und feindlichen Religion ins Land zu lassen und sie auch noch in politische Ämter zu heben.Das halte ich für einen fatalen Fehler, der der AfD im Saarland noch schwer auf die Füße fallen wird. Wenn es dann ernsthaft gegen den Islam geht dann wird sich diese Dame denen anschließen die ihre Wurzeln bedeuten. Das fängt immer mit einen kleinen Zugeständnis an, und am Ende haben die die ganze Wurst. Das ist deren Methode, die sie seit 1400 Jahren erfolgreich anwenden. Und viele lassen sich immer und immer wieder täuschen.

  51. #80 wahrheit (12. Mrz 2017 22:38)

    Wo gestehen Sie oder Wir, bei der Aussage im Video irgendwas zu?

    Das verstehe ich nicht!

    Im Gegenteil, Laleh Hadjimohamadvali erweitert sogar unsere islamkritische Positionen auf politischer Ebene!

    Sind wir doch mal ehrlich, das was euch ärgert ist doch nur, das ihr selber für solche Positionen zu feige seid, es mit Gesicht zu verkünden!

    Das ist doch die Wahrheit!

  52. Maria Bernhardine

    auch mir waere es lieber, wenn sich Deutsche Maedchen/Frauen akativ bei AfD engagieren,

    tun sie aber nicht, ihnen geht Fun, Angeben, Party, etc. schon mal vor,
    auch Abteiben d.h. Mord von unschuldigen, Ungeborenen gehoert u,a, zu ihren Moral-Sitten-Gewissensverfall.

    In diesem Fall muss man auch sehen, dass die Frau mit dem ungewoehnlichen Namen, fuer die AfD ein Zeichen setzt, dass Establishment eben diese Partei nicht mit Rassismus verunglimpfen kann.

    Im Sturm muss sich ein Baum biegen ansonsten bricht er Damit hat er die Chance sich wieder aufzurichten

    Verhaeltnisse mit homogener Bevoelkerung, das Ideal fuer eine gesunde, eigenstaendige Kultur, Bildung, Zusammenhalt usw.
    darauf wird man lange warten koennen, wenn ueberhaupt.
    Also muss man flexibel sein, die guten Seiten sehen zumindest sind jetzt europaweit Kraefte dabei, den Istzustand zu beenden und ZurueckZuNormal einzuleiten. Hoffen wir darauf.

    Wer will schon solche Emanzen heiraten, auch dafuer besteht ihrerseits wenig Interesse, kurze Abenteuer genuegen vollauf, ihre Beduerfnisse in der Parallelen zu befriedigen.

    Solange diese Chaoten, Anarchisten, Perverse in D den Ton angeben, wird sich nichts in Bezug auf andauernde Eheverhaeltnisse, Kinderliebe und Reichtum etwas veraendern, dies ist der Untergang.

  53. #44 WSD
    #27 Trikolore

    Das kleine Mädel hat eine „große Klappe“ und das Herz auf dem rechten Fleck. Super in dem Alter.

    Das macht fast Hoffnung für die Zukunft, wenn es mehr von dieser Sorte gäbe.

  54. Die hier aufrechten Deutschen, die sich mit Namen und Gesicht in die Öffentlichkeit wagen und das über den Islam sagen wie Laleh möchte ich sehen!

    Vermutlich alles nur:
    Tapfere Internet-Kritiker, aber feige Patrioten im Leben!

    Das kotzt mich mehr an, als jeder blöde Staats-Antifa…

  55. #43 Iche (12. Mrz 2017 20:11)
    #16 js389014 (12. Mrz 2017 19:40)

    Definieren Sie “deutsch” – was meinen Sie damit?

    Wenn Sie möchten, definiere ich für Sie, was ich unter “deutsch” verstehe.

    Grüß Gott,
    also meine Familie lebt hier in Bayern seit ca. 1000 Jahren {urkundlich belegbar} reicht Ihnen daß als Definition was ein Deutscher ist?
    Na ja eine kleine Einschränkung muß ich doch machen ein Vorfahre von mir war Arzt am Hof vom Kaiser von Österreich/Ungarn und wurde für seine Dienste dem Kaiser gegenüber geadelt{die Urkunde befindet sich in meinem Besitz).
    Ich denke nicht daß es positiv oder negativ zu werten ist wenn man Deutscher ist,es ist was es ist,ebenso denke ich über die Völker anderer Nationen wie gesagt man ist was man ist und dies ist weder positiv noch negativ.
    Ich möchte nur was man anderen Völkern zugesteht,ich möchte nicht von fremder Hand regiert werden ebenso möchte ich niemand anderen regieren.
    Ich möchte nur in Frieden leben.
    Es kann nicht sein daß mein Leben in unserem Land für mich immer schwieriger wird ,weil ich mit Fremden um die Ressourcen meines Landes konkurrieren muß.
    Ich kann mich noch gut an ein anderes Deutschland erinnern,ein Deutschland mit ca.60 Millionen Einwohnern, damals vor 27 Jahren ,war Deutschland deutlich lebenswerter.
    Warum sollten wir uns Land teilen?

  56. Verheerend: das Video mit der Dame ist seit 2 Tagen hochgeladen und hat gerade mal reichlich 500 Aufrufe. Es interessiert halt niemanden.

    Dagegen haben Hunde- oder Katzenvideos mit belanglosem Inhalt in dieser Zeit 50.000 oder 500.000 Aufrufe zu verzeichnen.

    So wird das nichts. Die AfD hat keinerlei Plan, wie man Inhalte medial aufbereitet und verteilt.

  57. #81 WahrerSozialDemokrat (12. Mrz 2017 22:49)

    was die Frau sagt ist doch nichts neues und so was habe ich schon vor 25 Jahren gesagt, und die Kritik am Islam habe ich auch schon zu dieser Zeit auf die politische Ebene gehoben. Und schon in den 70èr und 80’er Jahren gabs SPD-Politiker die schon damals darauf hingewiesen haben. Nur hats damals nur wenige interessiert, da die Islamisierung noch nicht so sichtbar war. Und die meisten haben sich noch mit der Integrationslüge abfinden lassen.

    Wieso wir diese Frau in unserem Land brauchen sollen und wieso sie als Muslimin hier seßhaft werden soll leuchtet mir nicht ein. Wieso bleibt sie nicht in ihrem Land und kämpft dort gegen den Islam ? Wieso kommt sie hierher in unser Land ? Klare Antwort: Weil sie hier von dem profitieren kann was wir aufgebaut haben. Zuhause kann sie das nicht. Und ich bin nunmal nicht davon überzeugt, daß die Mischung von fremden Völkern friedlich ausgeht. Ob das jetzt Rassismus ist das ist mir ziemlich egal.

  58. http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/117696/3582957

    29-Jährige Ägypter

    ..

    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/fakten-nachlese-zu-den-anschlagsplaenen-in-essen-14921452.html

    Das Bundeskriminalamt gibt die Zahl der islamistischen Gefährder aktuell mit 602 an. Das ist ein neuer Höchststand.

    Seit dem vergangenen Sommer vergeht kaum ein Monat, ohne dass irgendwo in Deutschland ein Terrorverdächtiger festgenommen wird.
    Die Razzien bei Salafisten-Vereinen häufen sich. Allerdings könnte all das auch Ausdruck einer größeren Vorsicht sein – womöglich als Reaktion auf den Terroranschlag vom Dezember auf einem Berliner Weihnachtsmarkt, dem zwölf Menschen zum Opfer gefallen waren.

    ..

    http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/menschen/schuetzen-oeffnen-thron-fuer-muslime-und-schwule-14921449.html

  59. #27 Trikolore (12. Mrz 2017 19:53) Top !
    Genau wie Amelia, 10 Jahre:
    Rede von Amelia auf dem Landesparteitag der Hessen
    https://www.youtube.com/watch?v=EOXpKZkQO9c
    Ich beneide den stolzen Vater…
    #############################
    Habe lange überlegt, ob ich mich äussern sollte zum Titelvideo.
    Nach der Rede von Amelia kann ich gar nicht mehr anders.

    Wenns schon weiterhin Frauen sein sollen, die in D. den politischen Ton angeben – wie man hört haben wir im eigenen Volk tolle Heranwachsende, die garn ihre Stimme erheben dürfen und sollen.

    Die AfD wird unwählbarer, nicht wegen Höckes Rede, sondern wegen kopy and paste bei den grauslig unseligen „Altparteien“bezüglich – wer hat das sagen.

    Ich mag es gar nicht, wenn ausländische Frauen unter Einsatz der Takkya erzählen, wie gut sie doch sind, für uns. Da fehlte nur noch: Isch liebe deutsche mann!
    Genau so wenig mag ich, wenn im Fernsehen Neger auftreten dürfen um mir zu erzählen, wie meine Oma und meine Mutter Königsberger Klopse zubereitet haben.
    Und schon gar keine Türken, die sich aufspielen mit WIR und UNS. Oder irgendwelche AllHusseinis, die mir im Bundestag Vorträge halten dürfen.
    Brauchen WIR nicht, brauche ich nicht. Es gibt ja Amelia und ihren stolzen Vater.
    Ich wähle deutsch oder gar nicht sagt Isafer!

    Warum tun die Ausländer nicht einfach das, wozu sie angeblich herkommen: Fleißig arbeiten, unsere Strassen bauen und unsere Häuser?
    Oder noch interessanter: Warum tun sie das alles nicht in ihrer Heimat?

  60. Warum sollten wir Ausländer als unsere Politiker akzeptieren?
    Die Frau mag anständig sein aber ich wähle keine Partei der Ausländer.In Deutschland sollten nur Deutsche die Politik bestimmen.

    Kann man so sehen. Muss man aber nicht. Finde es ganz persönlich ziemlich dämlich auf Verbündete deshalb zu verzichten, weil einem deren Herkunft oder Genese nicht gefällt.

    Machtpolitisch auch so ziemlich das Unklugste, was man tun kann. Oder hat jemand den Eindruck, dass es in Deutschland von patriotischen Deutschen nur so wimmelt und man deshalb Rosinenpickerei unter den möglichen Mitstreitern betreiben kann? Hat wer den Eindruck, ehrliche Frage?

    Kein Wunder, dass die Rechte so vergleichsweise blutleer dasteht, selbst jetzt, wo es fünf vor zwölf ist in Deutschland. Der unbedingte Wille zur Ablehnung jedweder Zweckkoalition ist ein Grund, warum rechts in Deutschland so vollkommen auf verlorenem Posten steht.

  61. Lasst euch nichts vormachen
    Umfrage afd 9 %
    Im Bekanntenkreis unter
    Vier Augen sind 50 %
    Für die afd

    Vielleicht mal den Bekanntenkreis etwas erweitern?

  62. #52 Maria-Bernhardine (12. Mrz 2017 20:42)
    ##############################
    Danke, es tut gut, nicht allein zu sein!
    #88 weanabua1683 (12. Mrz 2017 23:15)

  63. In Deutschland sollten nur Deutsche die Politik bestimmen? Ja, wenn sie dazu endlich in der Lage wären.

    Guckt Euch doch Eure Umgebung mal an. Es wird über jeden Dreck lamentiert, das Wesentlich aber nie verstanden oder wenigstens zur Kenntnis genommen. Mir ist die Mehrheit in Deutschland inzwischen einigermaßen egal. Mir geht es nur noch um zivilisierte Erwachsene, die halbwegs friedlich und sicher in einem Land leben können und wollen. Mit Demokratie, Freiheit und Rechtsstaatlichkeit. Die Mehrheit der Deutschen verschenken gerade diese Möglichkeit, aus Feigheit, Faulheit und Dummheit.

    Ich bin für jeden integrierten und aufrichtig aufklärerischen Ausländer dankbar, der hilft, dieses Land und seine Errungenschaften zu verteidigen. Die heutigen Generationen der Deutschen allein sind dazu offensichtlich in der Mehrheit nicht mehr in der Lage dazu.

    Ist das nicht das eigentliche Ärgernis, der eigentliche unglaubliche Skandal?!

    Deshalb bringt die von einigen hier geführte Debatte uns auch nicht weiter. Meine Meinung.

    Rüttelt endlich die Mehrheit wach, wenn es denn überhaupt noch geht! Fangt bei den Kollegen, Bekannten und Nachbarn an. Hört auf, Euch von Gesprächen über Autos, Urlaub, Wetter, Kollegentratsch einlullen zu lassen. Man sieht ja, zu welcher Vollverblödung das auf Dauer führt.

  64. #86 JanPett (12. Mrz 2017 23:07)

    Verheerend: das Video mit der Dame ist seit 2 Tagen hochgeladen und hat gerade mal reichlich 500 Aufrufe. Es interessiert halt niemanden.

    Dagegen haben Hunde- oder Katzenvideos mit belanglosem Inhalt in dieser Zeit 50.000 oder 500.000 Aufrufe zu verzeichnen.

    So wird das nichts. Die AfD hat keinerlei Plan, wie man Inhalte medial aufbereitet und verteilt.

    Na ja…, ein politisches Video von fast 15 Minuten Länge, von dessen Existenz niemand weiß, weil es eben nicht in den großen Medien veröffentlicht wird, hat eben weniger Zugriffe, als eine kleine Hunde- oder Katzenvideoszene von ein paar Sekunden oder 1-3 Minuten Länge, die man mal schnell so zwischendurch anschauen kann.

    Zudem schauen Menschen wie ich, die mit einem volumenabhängigen Datentarif mit Surfstick oder Smartphone unterwegs sind, sich selten so lange Videos an, da bei 15 Minuten-Videos, die nicht explizit für Mobiltelefone geschaffen worden sind, schnell Daten von ein paar hundert Megabytes anfallen können, die das gebuchte Datenvolumen recht schnell, zumindest noch weit vor Monatsende, auffressen können, wenn man auf jedes Video klicken würde. Zudem habe ich gar keine Soundkarte im PC, da kann ich mit Videos eh recht wenig anfangen. Die schaue ich dann später unterwegs, wenn ich irgendwo einen öffentlichen WLAN-Hotspot habe, und länger dort verweile…

    Es hat also nicht unbedingt etwas mit Desinteresse zu tun, wenn man nicht sofort nach Veröffentlichung alle Videos der AfD anschaut, sondern es können auch viel mehr andere Gründe sein, warum ein Video keine große Ressonanz erfährt.

  65. #17 js389014

    Grüß Gott,
    Verzeihung aber ich kann den Namen der Frau nicht einmal lesen geschweige aussprechen.
    Warum sollten wir Ausländer als unsere Politiker akzeptieren?

    Ganz meiner Meinung. Nur weil jemand ein paar Dinge erzählt, die schon längst allgemein bekannt sind, heißt das noch lange nicht, daß man sie in den Bundestag schicken soll.

    Es ist eher ein Armutszeugnis, weil die AfD dadurch zeigt, daß sie nichts besseres zu bieten hat.

  66. Wer glaubt, dass Deutschland ohne Ausländer, nur durch wehrlose wohlstandsverwahrloste Bio-Deutsche gerettet werden kann, der glaubt wohl auch noch an den Weihnachtsmann, dass er durch den Kamin die Geschenke bringt…

  67. Das war so interessant, danke vielmals. Sie hat mut. I hope nobody knocks her over the head while she is out and about. Wow so erlich gesprochen. Sie doesn’t get why a „Christian“ political party lets all rhese muslims in! Because the CDU is not Christian, it’s just an old label. Yes, only let in the truly persecuted Christians from these countries! That makes sense.

  68. @ #82 ZurueckZuNormal (12. Mrz 2017 22:50)

    Wie jetzt? Ist die AfD die Partei der Heiligen u. für Patrioten Pflicht zu wählen oder was?

    Ich werde die AfD wieder nicht wählen, sondern „Christl. Mitte“, wenn es geht, ansonsten Pro NRW oder Pro Deutschland. Eine einzige Stimme bekam die AfD mal, weil es sonst nichts gab.

    Ich mag weder die Karrieristin u. Ehebrecherin Petry, noch ihren Stecher, den Ehebrecher Pretzell, Höcke sagt mir nichts u. das ganze Affentheater mit AfD-Spaltung, Ausschlüsse, Muselmanen in der Partei paßt mir nicht.

    Ich mag keine bunte Partei!!!

    Da hatte die AfD mal diesen Türken, der eigenmächtig türkischsprachige Wahlplakate drucken ließ…
    https://www.pi-news.net/2013/08/afd-wahlwerbung-in-turkischer-sprache/

    ++++++++++++++

    in Göppingen Marokkanerin Bouchra Nagla, Dolmetscherin, inzw.(?) Allianz Vers., die die AfD-Lokalbonzen zum DITIB-Fastenfressen(Zuckerfest) führte mit geschächtetem Vieh, mit islam. Zauberformeln dem Kaabagötzen Allah gewidmet.

    Wenn man bedenkt, daß beim Eid al-Fitr Mohammeds Sieg über seinen Geburtsstamm, die Quraisch gefeiert wird, drei Tage lang, wie damals auch.

    Daß die alten Mohammedaner, also Raubkrieger, die Quraischiten köpften, ihnen Hab u. Gut raubten, fraßen, soffen, um die Beute stritten, Frauen u. Kinder vergewaligten u. versklavten…

    “Göppingen, 23.7.13:

    Bundestagskandidat Volker Münz und die Sprecherin des KV Göppingen zu Gast beim Fastenbrechen der Islamischen Gemeinde in Göppingen.

    Auch in diesem Jahr wiederholt sich in Deutschland eine schöne Tradition, wonach muslimische Gemeinden und Organisationen zum Iftar – das gemeinsamen Fastenbrechen im Ramadan – auch nichtmuslimische Bürger einladen. Eine derartige Veranstaltung fand am 19. Juli 2013 auch in Göppingen statt.

    Sprecherin Bouchra Nagla und Bundestagskandidat Volker Münz folgten gerne der Einladung und genossen leckere orientalische Köstlichkeiten in angenehmer Atmosphäre.

    Bouchra Nagla sagt: „Als Sprecherin der Alternative für Deutschland in Göppingen setze ich mich für die Belange aller Mitbürgerinnen und Mitbürger ein. Ich denke dass Pluralität der religiösen Gruppen und kulturellen Interessen eine Bereicherung für unsere Gemeinde ist.”

    2010
    „Das Team um Bouchra Nagla – langjährige Mitarbeiterin der Kulturabteilung der Deutschen Botschaft – und die Dolmetscherin Amelie Nassir sind fasziniert von der multikulturellen Gesellschaft in Abu Dhabi. Mit der Ausstellung wollen sie einen aktiven Beitrag zum Verständnis zwischen Orient und Okzident leisten…“
    online.de/de/10_01_2.html

    ++++++++++++++++++

    In Berlin den großkotzigen Iraker namens Sari Saleh, der sich zwischendurch auch mal Christoph nennt, der in der Bundeswehr unterrichtet u. auch sonst große Töne spuckt:

    „“Magister Geschichte & Islamwissenschaft, Dozent an der Erzieherschule der Bundeswehr“, Mitglied im Netzwerk „Vielfalt bildet Berlin“

    Sich politisch zu engagieren halte ich für eine Pflicht für jeden von uns, denn Demokratie lebt vom Mitmachen. In die Alternative für Deutschland bin ich eingetreten, weil ich zum ersten Mal eine Partei sehe, in der Sachverstand und Vernunft das Programm leitet und kein Schubladedenken in Kategorien wie „Links“ und „Rechts“.

    +++In diesem Sinne will ich mich in meinem Kompetenzbereich „Migration und Integration“ einbringen.

    Schwerpunkt meiner Arbeit in der Alaternative für Deutschland ist die konzeptionelle Arbeit an echten und vernünftigen Lösungen für die Herausforderungen, die im Zusammenspiel

    +++unterschiedlicher Kulturen entstehen – abseits von Multi-Kulti-Romantik und Überfremdungsangst.

    Ich würde mich freuen wenn Mitglieder des Landesverbands, die sich in diesem Bereich einbringen wollen, mit mir in Kontakt treten.““

    Vorzeigeneger gab es auch schon bei der AfD. Ob inzw. abgängig, wie Bouchra Nagla, weiß ich nicht.

  69. @ #93 weanabua1683 (12. Mrz 2017 23:39)

    Danke u. Bittschön! Dachte auch schon, ich sei alleine auf weiter Flur.

    Hier ist auch noch wer, mit ähnl. Meinung:

    Kommentator „Wahrheit“, siehe weiter oben.

  70. Das Interessanteste in diesem Plot ist :
    Man erfährt, wessen Kommentare man nicht mehr unbedingt lesen muß.

  71. @ #94 pippo kurzstrumpf der erste (12. Mrz 2017 23:41)

    Sie träumen von einem bunten multikulturellen Paradies Deutschland, dafür spucken sie auf echte Deutsche. Sie sind nicht besser, als linke Nestbeschmutzer.

  72. Mittlerweile sehe ich diese ganze integrierte-Ausländersache ähnlich scharf wie Maria Bernardine. Vor der Zündung der letzten Umvolkungsstufe war das freilich anders, aber bekanntlich gilt actio = reactio. Wenn die NWO SatanistInnen meinen, sie müßten unbedingt ihr großes Umvolkungsprojekt mit Gewalt und Karacho durchpeitschen – bitte sehr. Dann muß man sich über die Reaktion nicht wundern.

    Ob integrierte Mohammedaner, orientalische Christen – es ist alles dasselbe. Statt daheim für Freiheit und Kultur zu kämpfen, verdrückt man sich – zufällig in jenes Nestchen, das von allen Westländern am dicksten ausgepolstert ist. So ein Zufall aber auch …

    Und man komme da nicht mit mörderischer Verfolgung; in den ersten drei Jahrhunderten wurde dir Kirche bekanntlich blutig verfolgt und terrorisiert und da hat es nie und nirgends Massenfluchten nach Persien, ins freie Germanien, zu den Markomannen oder Skythen gegeben. Nicht nur, weil diese Völker keine Staatsknete an dahergelaufene Asylanten ausschütteten, sondern vor allem, weil die Christen damals (echte, überzeugte Christen nämlich und keine getauften Wohlstandsoptimierer) Gott genau da und dort dienen wollten, wo Er sie eben hingestellt hat – auch wenn es schließlich Martyrium bedeutete. Echte Christen sehen ihr Leben als eine Aufgabe Gottes, einen Dienst an Gott und nicht als ein munteres Rosinenrauspicken.

    Die einzigen Orientchristen, die mir imponieren sind daher Leute, die in ihrer gottgegebenen Heimat bleiben, um dort die Dinge Gottes ins Rollen zu bringen. Dasselbe gilt für „aufgeklärte“ Mohammedaner; ihr Einsatz wird zuhause gebraucht und nicht im Ruhrgebiet, im Taunus oder in Graz.

  73. Mir gehen diese deutschen feige PI-ler die gegen alles sind extrem auf den Zenit!

    Selber nichts auf die Reihe kriegen, weder bei ner Demo auch nur mal Tach sagen, aber was von nur wir Deutschen faseln…

    Wie erbärmlich ihr doch seid!

    Ihr kotzt mich alle an!

  74. #102 Maria-Bernhardine

    Aha, ist ja interessant.

    Ernsthaft: Maria-Bernhardine, ich bin Ihnen gar nicht böse, dass Sie das so sehen. Ich glaube aber, dass sie bei diesem Thema falsch liegen. Aus den von mir genannten Gründen. Ich bin auch weniger religiös als Sie, finde die Werte der Aufklärung zigmal wichtiger. Ich kann aber mit diesen Unterschieden sehr gut leben. Zumal Sie ihren ganz eigenen Witz mit rein bringen, der durchaus Charme hat.

    Richtig ist, ich bin bitter und maßlos enttäuscht von meinen Landsleuten. Nicht nur in Bezug auf die hier diskutierten Themen, auch in anderen Bereichen. Was ich aber genauso betone: Deutschland und die gesamte westliche Welt hat ein unheimliches Potential! Gerade in zivilisatorischer Hinsicht. Das soll und muss jetzt endlich genutzt werden. Die kommenden Jahre werden entscheidend sein.

    Ich selbst bin auch kein Engel, habe viele Fehler, bin leider auch kein mutiger Held usw. Trotzdem versuche ich mit meinen bescheidenen Mitteln noch zu retten, was zu retten ist.

    Wir alle, Christen, aufgeklärte, selbständig denkenden Bürger, Islamkritiker, Deutsche und überzeugend integrierte Ausländer sollten zusammenstehen. Wir haben schlicht und einfach keine Zeit mehr, damit auch keine andere Wahl.

  75. TRAU KEINEM MOSLEM, DER NICHT VOM ISLAM ABGEFALLEN IST! UND AUCH DIESE MUß MAN NOCH IM AUGE BEHALTEN!

    Nur ein Moslem, der nicht in Europa lebt, ist für uns gut!

    Wie ich schon im anderen Strang schrieb, traue ich auch dem marokkanischen Bürgermeister von Rotterdam nicht.
    Ahmed Aboutaleb (* 29. August 1961 in Beni Sidel, Marokko) Aboutaleb besitzt sowohl die niederländische als auch die marokkanische Staatsangehörigkeit und ist Muslim…

    DER LISTIGE ABWIEGLER:

    Nachdem der Regisseur Theo van Gogh am 2. November 2004 auf offener Straße von einem Islamisten ermordet worden war, versuchte Aboutaleb, die öffentliche Erregung[3] zu mäßigen.

    Der Attentäter Mohammed Bouyeri, der in den Niederlanden geboren wurde und aufgewachsen ist, besitzt die marokkanische und niederländische Staatsbürgerschaft. Sowohl das auf dem Opfer zurückgelassene Bekennerschreiben als auch ein Abschiedsbrief, den der Attentäter bei sich trug, ließen darauf schließen, dass der Täter aus einer radikal-islamistischen Motivation heraus handelte…
    https://de.wikipedia.org/wiki/Ahmed_Aboutaleb

    …arabisiert oder direkter Nachfahre von islamischen Arabern Marokkos u. macht den Wilden gegen seine türk. Glaubensbrüder. Das ist Kampf um die Beute Holland. Türken u. Araber mögen sich nicht, aber wenn ihr Kampf um die Beute vorläufig entschieden ist, dann gehen sie wieder gemeinsam gegen „Kuffar“ vor.

    +++++++++++++++++

    @ #104 Bohemund (13. Mrz 2017 00:19)

    Danke, Sie haben so recht!

    Brauchten wir nach dem 30-jährigen Krieg, nach Pest, Cholera, kleiner Eiszeit u. Hexenwahn Neger u. Muslime, um das arg gebeutelte Heilige Römische Reich Deutscher Nation wieder aufzupäppeln? Deutschland hatte nicht mal nennenswerte Kolonien, die es ausbeuten konnte.

  76. #29 wortaufklärer

    So viel zur Ausländerfeindlichkeit der AfD! Es beschämend, dass es so viele … immer noch nicht begreifen wollen.

    Die AfD ist mit ihrem kürzlich veröffentlichten Bundestagswahlprogramm leider zu einer echten ausländerfeindlichen Partei geworden.

    Punkt 5.4:

    Sozialleistungen sollen EU-Bürgern erst dann gewährt werden, wenn diese zuvor vier Jahre versicherungspflichtig in Deutschland beschäftigt waren und ihren Lebensunterhalt
    damit vollständig selbst decken konnten

    Das ist ein Punkt, der sich nicht mehr nur gegen die kulturfremden Invasoren, sondern pauschal gegen alle Ausländer, auch die westlich-zivilisierten richtet.

    Dieser Punkt richtet sich gegen all diejenigen, die aufgrund der Arbeitsmarktlage unverschuldet arbeitslos sind. Wer beispielsweise nach drei Jahren seinen Arbeitsplatz verliert, weil die Firma ihn durch einen kulturfremden Billigarbeiter ersetzt hat, soll also nach dem Willen der AfD rausgeworfen werden, auch wenn er aus einem zivilisierten westlichen Nachbarland stammt. Selbiges gilt für diejenigen, die hier aufgewachsen sind, aber aufgrund des angespannten Arbeitsmarktes keine Stelle finden.

    Mit diesem Punkt geht die AfD zu weit. Ich habe viele gute Freunde aus westlichen Nachbarländern, die ich nicht vermissen möchte. Solange dieser Punkt drinsteht, ist die AfD für mich unwählbar.

  77. Leider hat der saarländische AfD-Landesvorstand gravierende Fehler gemacht. Und leider hat der AfD-Bundesvorstand auf Fehler mit neuen Fehlern reagiert. Außerdem greift die Linke im Saarland mit Herrn Wasserstrahl ein Teil de Protestwähler ab.

    Ich hoffe sehr, dass die Ergebnisse der AfD-Saar trotzdem zweistellig werden! Glück auf!!!

  78. #97 Maria-Bernhardine
    Da hatte die AfD mal diesen Türken, der eigenmächtig türkischsprachige Wahlplakate drucken ließ…

    Keine Sorge Maria, dieser Typ hat mit Bernd Lucke die AfD verlassen und macht bei dessen Splitterpartei LKR mit.

    Es muss Dir nicht alles bei der AfD gefallen. Aber allein der Druck wirkt, wie wir in den Niederlanden mit Geert Wilders ganz aktuell feststellen können!

  79. An #105 Maria Bernhardine

    OK!!! WIR WERDEN KEINEM MOSLEM TRAUEN, DER NICHT VOM ISLAM ABGEFALLEN IST.

    „Ich Laleh Hadjimohamedvali hiermit den saekularen Humanismus beanspruchen.“ Oder: „Ich Laleh Hadjimohamendvali hiermit in Relativismus umwandeln.“

    Soll ich danach die Laleh mehr trauen?

    Active Christianity exists for very few in today’s Germany. And passive Christianity is nothing to convert to. Aber Sie wissen das schon.

  80. #24 Wnn (12. Mrz 2017 19:47)

    Hadith M036,6603 Mohammed: „Wenn ich nicht mehr bin, wird als größte Bedrohung der Stabilität der Schaden bleiben, der Männern von Frauen zugefügt wird.“

    Nun, da war Klohammed doch sehr weitsichtig. Wie unsere Quoten-Weiber der deutschen Stabilität schadeten, so nutzten (und nutzen) sie dem Kuffnuckentum.

  81. #28 wortaufklärer (12. Mrz 2017 19:50)

    Eine tolle Frau und eine Persönlichkeit, von der auch viele unbelehrbare Deutsche ohne Migrationshintergrund nur lernen können!

    Menschen wie Frau Hadjimohamadvali braucht unser Land. Und es gibt viele von ihnen, die in der AfD ihre politische Heimat gefunden haben.

    Tja, wenn sie denn nur lernen wollten, die unbelehrbaren Deutschen. Insbesondere: Wenn sie denn nur hinhören wollten! All das, was in dem Video gesagt wurde, weiß ich schon seit dem 05.11.1980 ff. An dem Tag begann für mich eine vierjährige Beziehung zu „meiner“ Perserin (Mariam), die 1979 nach DE gekommen war und mir solche Sachen erzählte. Übrigens frei von Übermittlungsfehlern, sie sprach Deutsch wie die Frau in dem Video, da sie und ihre Geschwister in Teheran die deutsche Schule besucht hatten. Höre, wer hören will… Ihr seid halt Spätzünder (und ich seit 16 Jahren wech!).

  82. #37 Hajo42 (12. Mrz 2017 20:03)

    Da sind aber zwei Anmerkungen angebracht: Die AFD-Kandidatin behauptet, man würde zur Mitgliedschaft zum Islam gezwungen und könnte sich dieser Forderung nicht entziehen. Das glaube ich deshalb nicht, weil der “Beitrittskandidat”- also das Kind, gar nicht gefragt wird.

    Gut, muß oben #111 Ausgewanderter (13. Mrz 2017 05:26) noch ergänzen: Und mitdenken!

    Das darfst Du gerne glauben, und Deine Annahme, der „Vertrag“ sei nichtig (keine Vertragsannahme) übersieht, daß genau Du und viele Deutsche gerade einen solchen Vertrag am Bein haben: Rentenversicherung. Wurdet ihr da gefragt?

  83. #51 Maria-Bernhardine (12. Mrz 2017 20:42)

    #1 WahrerSozialDemokrat (12. Mrz 2017 19:06)

    Sie haben es wohl nötig, bei Fremdkulturellen zu betteln. Ich nicht!

    Na, hat die AfD wiedermal eine islamische Wühlmaus ausgegraben? Eine die ihnen Halalfraß am Zuckerfest serviert oder gleich ins türk. Festzelt führt?

    Auch ein moderater Moslem ist ein Moslem u. verteilt den islamischen Humus in unserem Land;

    1. Die Frau kommt aus dem Iran, nicht aus der Törkei!

    2. Sie mag qua Geburt Mohammedanerin sein, das bedeutet aber noch lange nicht, daß sie eine ist. Jeder Tatbestand hat sowohl eine objektive wie subjektive Seite. Objektiv wurde ihr die Geißel Mohammedanismus ans Bein gebunden, subjektiv hat sie die, wie jedes ihrer Worte verrät, aber nicht angenommen. Das gibt es in der Tat!

    Ich schrieb oben von einer gleichgepolten Landsmännin von ihr, mit der ich immerhin schlappe vier Jahre zusammen war. Sie dachte und handelte so wie diese Frau im Video, aß Schweinefleisch, trank (gelegentlich) Alkohol.

    Ihre Eltern wollten natürlich einen strammen Mohammed für sie, weswegen sie oft dazwischen funkten, einmal kamen sie sogar mit einem Ali aus vermögender Familie. (Daddy, der in Teheran lebte, meinte noch nach zwei Jahren, sein Töchterlein sei Jungfrau, weil er nicht wußte, daß wir schon nach ca. 14 Tagen zusammengezogen sind und sie nur zuhause wohnte, wenn er kam bzw. dort wartete, wenn er Anrufe angekündigt hatte).

    Um es kurz zu machen: Sie hatte nie im Leben einen Mohammedaner, sondern Christen. Auch ihr heutiger Mann ist einer, was wohl alles sagt.

  84. #69 WahrerSozialDemokrat (12. Mrz 2017 21:47)

    #64 Maria-Bernhardine (12. Mrz 2017 21:23)

    @ #59 WahrerSozialDemokrat (12. Mrz 2017 21:02)

    ICH bin kein naiver Einfaltspinsel, von denen es hier offensichtlich wimmelt.

    Sind Sie sich sicher?

    Der Name und das Aussehen reicht Ihnen zur Bewertung doch anscheinend! Der Inhalt ist Ihnen schon egal!?

    Das Aussehen sollte eigentlich reichen, hier kommen noch die Worte dazu. Dazu meine Bereicherung vor mehr als drei Jahrzehnten:

    http://www.directupload.net/file/d/4659/ekxk8w7l_jpg.htm

  85. Vor wenigen Tagen habe ich in Ägypten einen Reiseleiter gefragt, was der Name ISLAM bedeutet. Antwort(sehr überraschend!) FRIEDE.

    Und was heißt TAKKYA? „Weiß nicht,verstehe ich nicht, kenne ich nicht“.(auch überraschend?)

  86. #106 Justus2 (13. Mrz 2017 01:26)

    Dieser Punkt richtet sich gegen all diejenigen, die aufgrund der Arbeitsmarktlage unverschuldet arbeitslos sind. Wer beispielsweise nach drei Jahren seinen Arbeitsplatz verliert, weil die Firma ihn durch einen kulturfremden Billigarbeiter ersetzt hat, soll also nach dem Willen der AfD rausgeworfen werden, auch wenn er aus einem zivilisierten westlichen Nachbarland stammt.

    Was soll daran ausländerfeindlich sein? Es handelt sich um eine Selbstverständlichkeit. In den USA bekommen sogar Staatsbürger nur für zwei Jahre staatliche Unterstützung (in jedem Bundestaat). Die europäische Freitzügigkeit gilt nur für Arbeitnehmer, nicht Stütze-Nehmer, und selbst die Alt- und Blockparteien haben den Punkt schon aufgegriffen. Was ich also bestenfalls bemängele ist, daß es nur für EU-Staater gelten soll.

    Daß hier äußerst mangelhafte Rechtskenntnisse verbreitet sind dennoch rechtliche Sachverhalte entsprechend kommentiert werden, ist mir bekannt (und oft genug aufgegriffen worden). Daum hier mal ein wenig Nachhilfe, stammt aus einem Kommentar zum Grundgesetz:

    Sozialstaatlichkeit

    Das in Art. 20 I. GG enthaltene Sozialstaatsprinzip soll nach Maunz/Zippelius, „Deutsches Staatsrecht“, 29. Aufl., § 14 I. 2, dazu dienen, daß der Staat nicht bei einer formellen Rechts-staatlichkeit stehen bleibt, sondern auch soziale Gerechtigkeit verwirklicht (vgl. BVerfG 5, 198; 40, 133; 52, 348). „Obgleich diese Forderung nicht in allen Einzelheiten ein für allemal exakt ausformuliert werden kann, kann sie doch für die Gesetzgebung wie für die Vollziehung wichtige Hinweise geben.“ Sie verpflichtet insbesondere den Gesetzgeber (vgl. schon BVerfGE 1, 105 und deutlich BVerfGE 36, 85; ferner BVerfGE 65, 193; 75, 359 f.). Ange-sichts der Weite und Unbestimmtheit des im Sozialstaatsprinzip liegenden Gestaltungsauftrags an den Gesetzgeber läßt sich daraus in der Regel kein Gebot entnehmen, soziale Leistungen in einem bestimmten Umfang zu gewähren. Zwingend ist nur, daß der Staat die Mindestvoraus-setzungen für ein menschenwürdiges Dasein seiner Bürger schafft…

    Unabhängig von der Sozialversicherung gehört die Fürsorge für Hilfsbedürftige zu den selbst-verständlichen Verpflichtungen eines Sozialstaates (BVerfGG 35, 236; 43, 19; 45, 387). Es muß daher eine Sozialhilfe geben. Wie oben schon ausgeführt worden ist, muß der Staat die Mindestvoraussetzungen für ein menschenwürdiges Dasein schaffen. Das bedeutet, daß der Staat verpflichtet ist, dem mittellosen Bürger diese Mindestvoraussetzungen erforderlichenfalls durch Sozialleistungen zu sichern (BVerfGE 82, 85).

    Dort ist ausdrücklich von „Bürgern“ die Rede! Ausnahmen gelten für ausländische Ehegatten Deutscher.

    Was folgt daraus? Die AfD besitzt die Frechheit, dem Recht wieder Geltung zu verschaffen. Andere nennen das dann mangels Kenntnissen oder Argumenten (oder beidem) „Rassismus“. Welch arme Seelen…

  87. #115 Ausgewanderter

    Was soll daran ausländerfeindlich sein? Es handelt sich um eine Selbstverständlichkeit. In den USA bekommen sogar Staatsbürger nur für zwei Jahre staatliche Unterstützung (in jedem Bundestaat).

    Die USA ist kein Vorbild. Nur weil die USA etwas so handhabt, heißt das nicht, daß es eine Selbstverständlichkeit ist.

    Dir Deine Existenzgrundlage zu entziehen, würdest Du sicher nicht als einen Akt der Freundlichkeit bezeichnen.

    Die europäische Freitzügigkeit gilt nur für Arbeitnehmer, nicht Stütze-Nehmer, und selbst die Alt- und Blockparteien haben den Punkt schon aufgegriffen.

    Die gilt nicht nur für Arbeitnehmer. Es gibt weitere Tatbestände, die zur Freizügigkeit führen.

    Die Altparteien haben das Problem der Einwanderung in die Sozialsysteme aus EU-Staaten bereits behoben. Dezember gab es eine Gesetzesänderung, die nunmehr einen 5-jährigen Aufenthalt für den Bezug von Sozialleistungen vorsieht.

    Die AfD setzt jetzt etwas völlig unnötiges drauf. Sie will Menschen, die hier aufgewachsen sind, aber unverschuldet keine Arbeit finden, in ein für sie fremdes Land zurückschicken. Das ist nicht mehr akzeptabel.

    Was ich also bestenfalls bemängele ist, daß es nur für EU-Staater gelten soll.

    Zu bemängeln ist, daß die Einschränkung für alle EU-Staaten gelten soll. Für Osteuropa wäre das noch verständlich, aber mit zivilisierten Menschen aus westlichen Nachbarländern geht man so nicht um.

    Die AfD unterscheidet also nicht mehr zwischen Kulturfremden, die nicht hierher passen, und zivilisierten Nachbarn, die keine Probleme bereiten. Sie macht eine Politik pauschal gegen alle Ausländer.

    Dort ist ausdrücklich von “Bürgern” die Rede!

    Mit „Bürger“ ist hier jeder gemeint, der sich hier rechtmäßig aufhält. Das wurde in einer späteren Entscheidung klargestellt.

    Wenn wir die Freizügigkeit beibehalten, hat auch jeder einen Anspruch auf Sozialleistungen. Die AfD-Forderung läuft also auf eine Abschaffung der Freizügigkeit hinaus. Dafür sehe ich keinen Grund, denn zwischen den westlichen Ländern gibt es keine Massenwanderung, keinen Mißbrauch. Die Kulturfremden müssen raus, und nicht die zivilisierten.

  88. #117 Justus2 (13. Mrz 2017 08:41)

    Ich vermisse die Argumente! Wieso ist die US-Regelung kein Vorbild – wegen der „sozialen Kälte“? Kanada, Australien usw. handhaben es genauso. Ich würde hier in Thailand auch keine Sozialleistungen bekommen.

    Im Übrigen bezog ich mich auf die vom Grundgesetz gemeinte „Sozialstaatlichkeit“. Das ist mit der Verwendung des Begriffs „Bürger“ an Deutlichkeit nicht zu toppen!

    Auch sonst ist die AfD rechtsstaatlicher als Du. Unterscheidungen zwischen „Kulturfremden“ und „Kulturnahen“ (oder wie auch immer) läßt Art. 3 GG nicht zu. Alles zusammen ändert nichts an der Tatsache, daß die betreffenden Länder für ihre Staatsbürger zuständig sind, nicht DE!

  89. @ #109 Amerikannerin (13. Mrz 2017 04:44)

    Die Humanismus-Schwafler sind Sozialisten oder Freimaurer!

    „Ich bin vom Islam abgefallen!“, sagt sie* nirgendwo. Ja selbst dies könnte Taqiyya sein. Wie ich weiter oben schon ausführte. Dazu setzte ich den Link derprophet.info

    Weshalb brauchen wir denn überhaupt den Islam u. seine mehr oder weniger „moderaten“ Anhänger???

    Islam u. Moscheen müssen unbedingt aus allen Abendländern hinausgeworfen werden!!!

    Islam sieht von Grund auf keine Trennung von Staat u. Religion vor.

    Islam wurde vom perversen Massenmörder Mohammed „erfunden“.

    Islam ohne den Schwerverbrecher Mohammed gibt es nicht!

    Selbst der „islamkritische“ Schleimer Hamed Abdel-Samad möchte die mekkanischen Suren u. die „guten Seiten“ Mohammeds u. des Islams behalten.

    Wo sind die mekkanischen Suren gut? Ich habe nachgelesen!

    Wo war der frühe Mohammed gut? Ich habe nichts Großartiges finden können!

    Im Gegenteil, um die reiche, 15 Jahre ältere Witwe Khadidscha heiraten zu können, machten er u. seine Kumpel ihren Vater betrunken, damit er der Hochzeit zustimme. Wenige Tage nach dessen Zustimmung war der Alte plötzlich tot. Wer wohl dafür gesorgt hatte? Denn Khadidschas Vater hatte Mohammed „Erbschleicher“ genannt.

    Wohin sollen denn der „böse Rest“ des Korans u. Mohammeds hin, also die medinesischen Suren u. seine medinesische Lebenszeit? Einfach unter den Tisch fallen? Einfach ignorieren?

    Abdel-Samad faselt vom guten Sozialwesen des Islams. Wo denn?

    Wenn überhaupt, dann nur innerhalb der Umma. Kuffar, wozu auch Dhimmis gehören sind „lebensunwerte Kreaturen“, denen allenfalls mal ein Häppchen Halalfraß hingeworfen wird, aber nur, um sie zum Islam zu verführen.

    Nicht nur Abdel-Samd fantasiert von den „goldenen Zeiten des Islams“. Da war aber nichts!

    Islam ist Schmarotzertum! Wenn er Hochkulturen ausgesaugt u. Dhimmis ausgenutzt oder ebenfalls liquidiert hatte, verfiel er bzw. seine Anhänger wieder in sein typisches Halbnomadentum, Stammesleben u. Verblödung. Wissenschaft? Nichts! Wissenschaft im Islam kreist um Allah, Mohammed, Sex ohne Liebe, um Jungfernhäutchen, den Leib der Frau, Vermehrung, Rache, Krieg, Dschinn(gute u. böse Geistwesen), das islamische Puffparadies für Männerfantasien u. um Fatawa(Pluralvorm von Fatwa).

    Solche „Religion“ ist im Kern, von Grund auf teuflisch. Da kann man nichts aussortieren, nichts re-formieren(zurückführen), da kommt immer nur Böses heraus. Aus dem Mond-, Rache- u. Kriegsgott Allah* kann man auch keinen guten Gott machen. Entfernte man dessen Boshaftigkeit, wäre er auch weg.

    *Allah heißt übersetzt Gott u. ist auch sein Namen. So wie ich einen Hund, „Hund“ rufen kann, ich muß ihn nicht „Bello“ nennen.

    +++++++++++++++++++++

    *Laleh Hadjimohamadvali

    Mit solch Namen kann man keine Deutsche u. Nichtmuslima werden. Weshalb beantragt sie keinen deutschen Namen, wenn es ihr ernst sein sollte?

    Sie heißt Hadschi-Mohammed-Wali, entweder bezieht sich dies auf einen ihrer Vorfahren, der Mohammed hieß, nach Mekka pilgerte, das Amt eines Gouverneurs(Wali) innehatte oder ein islamisches Vorbild, Lehrer oder einfach Vormund(Wali) der Frauen war. Oder aber es ist eh Allah-Kurier Mohammed gemeint, der sogen. Prophet.

    Den Wiki-Link zu „Wali“ habe ich weiter oben, in einem meiner Kommentare, schon eingestellt.

    ++++++++++++++++++++

    Hier kann man nachlesen, welche Suren als die angebl. guten mekkanischen gelten. Man nehme einen Koran oder vergleiche online u. denke nach! Da kommt nichts heraus, was erhaltenswert wäre:

    „Wenn eine Sura als mekkanisch oder medinensisch bezeichnet wird, bedeutet dies nicht, dass diese Sura nur mekkanische oder medinensische Ayat enthielte, sondern dieser Titel bezeichnet lediglich die Mehrheit der darin enthaltenen Ayat.

    + Die medinensischen Suren sind nach der Mehrheit der Gelehrten die folgenden: 2, 3, 4, 5, 8, 9, 24, 33, 47, 48, 49, 57, 58, 59, 60, 62, 63, 65, 66, 110.

    + Die mekkanischen Suren sind alle Suren außer denen, die unter Punkt 1. und Punkt 3. erwähnt wurden. Es sind insgesamt 82 Suren.

    + Bei folgenden Suren ist es umstritten ob es sich um mekkanische oder medinensische Suren handelt: 1, 13, 55, 61, 64, 83, 97, 98, 99, 112, 113, 114…“
    (islam-pedia.de)

    Jetzt nehmen wir als ein Beispiel die „gute“ mekkanische Sure 15, woraus der Taqiyya-Großmeister Imam Mouhanad Khorchide lediglich Vers 49 pickt; der dort angefangene freundliche Satz geht in Vers 50 mit einer Drohung zuende, was er unterschlägt, wie auch den ganzen Rest der Sure 15.

    Nicht nur Sodom wird ausradiert, sondern mehrere Städte u. Völker, weil sie nicht islamisch werden wollten, was auch genüßlich geschildert wird. Sodom wurde nicht vernichtet, weil es sexuell verwahrlost war, sondern weil es nicht islamisch werden wollte. Die ganze Sure 15 ist voll mit Drohungen, zudem wird dort noch bekräftigt, daß man den Koran nicht auseinanderklauben dürfe, sondern daß alles immer und ewig gültig sei. Besonders deutlich wird es in der Übersetzung Azhar, Islaminstitut Kairo: Verse 90 u. 91.

    Online-Koran, fünferlei Übersetzungen:
    http://www.ewige-religion.info/koran/

    Sure 15 ist aus der mittelmekkanischen Periode laut:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Geschichte_des_Korantextes#Fr.C3.BChe_und_sp.C3.A4te_Teile_des_Korans
    (Siehe Tabelle hier, nach Theodor Nöldeke)

  90. @ #114 Ausgewanderter (13. Mrz 2017 06:23)

    Für Sie hier:
    #119 Maria-Bernhardine (13. Mrz 2017 11:16)

  91. @ #113 Ausgewanderter (13. Mrz 2017 06:00)

    Ja-ja, die linken Iraner!

    Und letztendlich sind es doch Islammissionare u. Zersetzer, Verdünner unserer deutschen Kultur; hier paar Promis:

    Bahman Nirumand u. Tochter Mariam Nirumand-Lau; Naika u. Melika Foroutan, Ferdos Forudastan-Vesper, Minu Barati-Fischer, Nargess Eskandari-Grünberg, Mina Ahadi, Yasmin Fahimi
    (Ehemänner hing ich jeweil mit Bindestrich an).

    +++++++++++++++++

    In unserem entfernteren Bekanntenkreis ist ein kleiner Iraner, durchaus fleißig, anscheinend unpolitisch u. kaum gläubig, mit einer Katholin verheiratet. Dem gemeinsamen Töchterchen hat er das Mittelmeerfieber vererbt. Sooo viel zu Schäubles Blutauffrischung!

    +++++++++++++++++++++++

    Im übrigen ist ein Ausgewanderter kein deutscher Patriot u. kein Deutscher mehr, hat sich in seiner neuen Heimat zu integrieren, ja zu assimilieren, und mir daher gar nichts zu sagen!

  92. Auch wenn sie sympathisch und eloquent ist, ist auch Frl. Laleh eine Asylbetrügerin. Sie sei Islamflüchtling sagt sie. Wäre der Islam aber ein anerkannter Asylgrund, hätten sofort 1 Mrd. Moslems Recht auf Asyl.

  93. #122 Logixx (13. Mrz 2017 14:31)

    das ist richttig: die Frau hat sich den Asylstatus erschlichen, denn ohne diesen betrügerischen Umweg hätte sie nicht in Deutschland siedeln können. Das wollte sie aber. Und so was macht die AfD zu einem Futtertrogteilhaber im Landtag im Saarland. Mehr ist von dieser Dame nicht zu erwarten.

  94. #122 Logixx (13. Mrz 2017 14:31)
    Auch wenn sie sympathisch und eloquent ist, ist auch Frl. Laleh eine Asylbetrügerin. Sie sei Islamflüchtling sagt sie. Wäre der Islam aber ein anerkannter Asylgrund, hätten sofort 1 Mrd. Moslems Recht auf Asyl.

    Richtig

  95. #119 Maria Bernhardine

    Ich bin damit einverstanden, dass Laleh H. ihren Namen geaendert haben sollte. Ich weiss nicht, wie einfach es ist in D. einen Nachnamen zu aendern. Hier bei uns ist es einfach. Ist sie mit einem Deutschen verheiratet (Ich weiss nicht)? Wenn ja, warum hat sie seinen Namen nicht genommen, wenn sie Islam hasst und das nur ihre Vergangenheit ist?

    Ich denke, wir gehen alle davon aus, dass die AFD Laleh H. ueberprueft hat. Wenn das nicht der Fall ist, und diese AFD Leute wirklich so leichtglaeubig sind– dann „we mine as well all just throw the towel in!“ (die Flinte ins Korn werfen und kapitulieren)

    I am trusting the AFD people have already checked her out with a fine tooth comb, but I could be wrong.

  96. Danke für die Wahrheit. Deutlich wird dass die Verantwortlichen in der Politik ganz klar mit Vorsatz handeln und Verbrecher sind. Und auch die Wähler der antideutschen Multikultiparteien machen sich schuldig denn es ist mehr als offensichtlich was sie spielen.

  97. Um es noch mal kurz zu machen:

    Die Spalter hier im Strang benehmen sich ziemlich daneben und nützen leider nur dem politischen Feind. Mal wieder!

    Macht ruhig so weiter. Offenbar braucht Ihr die volle Packung, die Ihr garantiert eines Tages bekommen werdet. Auch, wenn ihr hofft, dass es Euch vielleicht doch nicht trifft.

    Und:
    Dass die Rechte in Deutschland einen so schweren Stand hat, liegt auch genau an Leuten wie Euch. Absolut ärgerlich.

  98. Hadjimohamadvali… dieser Name allein wird 10,000de davon abhalten, die AfD zu wählen. Die denken dann: Wat, das ist ja genauso wie bei der SPD/CDU/Grünen?
    Maria-Bernhardine hat das oben schon gesagt. Wieso behält sie diesen Namen?
    Andererseits muss man sagen, dass Schiiten, um eine solche handelt es sich wohl, da aus dem Iran, die einzigen unter den Moslems sind, die ihrem Glauben den Rücken kehren und sogar konvertieren könnten.
    Zusätzlich erinnere ich an den Iran aus den 70ern, der sehr viel westlicher orientiert war. Sie trägt kein Kopftuch und äußert sich negativ über den Islam. Das muss keine Taquia sein, auch hat nicht der Iran angeboten, für D 300 Moscheen zu bauen, sondern Saudi-Arabien (Sunniten). Die meisten „Flüchtlinge“ stammen auch nicht aus dem Iran, sondern aus sunnitischen Ländern.
    Was sie sagt, ist alles OK und man hat sie wohl vorgeschoben, um zu verdeutlichen, dass selbst Moslem-Einwanderer diese Flutung ablehnen. Trotzdem halte ich das für keine gute Strategie, da es wie gesagt, Deutsche abschrecken könnte. Die AfD geriert sich hier so, wie die SPD mit umgekehrtem Vorzeichen.

  99. #118 Ausgewanderter

    Ich vermisse die Argumente! Wieso ist die US-Regelung kein Vorbild – wegen der “sozialen Kälte”? Kanada, Australien usw. handhaben es genauso. Ich würde hier in Thailand auch keine Sozialleistungen bekommen.

    Was andere Länder machen, ist kein Argument.

    Im Übrigen bezog ich mich auf die vom Grundgesetz gemeinte “Sozialstaatlichkeit”. Das ist mit der Verwendung des Begriffs “Bürger” an Deutlichkeit nicht zu toppen!

    Die steht in Verbindung mit Artikel 1, der für jedermann gilt.

    Auch sonst ist die AfD rechtsstaatlicher als Du. Unterscheidungen zwischen “Kulturfremden” und “Kulturnahen” (oder wie auch immer) läßt Art. 3 GG nicht zu.

    Artikel 3 gilt nicht gegenüber Staaten. Deutschland kann frei entscheiden, mit welchen Staaten es Freizügigkeitsabkommen trifft und mit welchen nicht. Oder hältst Du die EU-Freizügigkeit für verfassungswidrig?

    Gegenüber Einzelpersonen normiert Artikel 3 einen Schutz vor willkürlicher Benachteiligung aufgrund der darin aufgeführten Merkmale. Er gilt nicht, wenn ein Sachgrund gegeben ist.

    Ein Sachgrund ist gegeben, wenn die fremde Kultur so weit von der unseren entfernt ist, daß sie zu einer Beeinträchtigung unserer Lebensweise führt.

    Alles zusammen ändert nichts an der Tatsache, daß die betreffenden Länder für ihre Staatsbürger zuständig sind, nicht DE!

    Dem Grunde nach ja, aber im Falle der EU besteht eine vertragliche Verpflichtung. Die AfD will also diese vertragliche Verpflichtung aufkündigen, und dafür sehe ich keinen vernünftigen Grund.

    Die AfD hat mit diesem Punkt eine Grenze überschritten, von der sachorientierten Einwanderungspolitik zu einer pauschal ausländerfeindlichen Haltung.

Comments are closed.