Eine schöne Idee für benachteiligte deutsche Kinder hat kürzlich der Deutsche Alpenverein vorgestellt. Kinder aus zerrütteten Ehen, von geschiedenen Eltern oder von allein erziehenden Müttern sollen nach einem Umzug in die Alpenregion bevorzugt betreut und gefördert werden. Von den Aktivitäten für die Kleinen sollen auch die Mütter profitieren, die vielleicht eine aufreibende Trennungszeit hinter sich haben und nach Ruhe suchen.

„Berchtesgadener Land 24“ schreibt:

Berchtesgaden –  Das Projekt Alpen.Leben.Menschen (A.L.M.) von Deutschem Alpenverein und Malteser Hilfsdienst soll allein erziehenden Müttern und ihren Kindern das Ankommen im bayerischen Alpenraum erleichtern.

Dazu findet am Samstag, 1. April, eine A.L.M.-Lotsenschulung im Haus der Berge in Berchtesgaden statt. Ehrenamtliche, die sich bereits im Bereich Familienhilfe und Bergsport engagieren oder sich einbringen möchten, sind eingeladen, an der eintägigen kostenfreien Qualifizierungsmaßnahme teilzunehmen. Es gibt noch wenige freie Plätze. […]

Das Projekt wird zum größten Teil von Ehrenamtlichen beim DAV und den Maltesern umgesetzt. Die Ziele beschreibt Projekt-Koordinatorin Anna Schober so: „Es geht um das Kennenlernen der neuen Heimat, um den Bergsport, um Umweltbildung und das Kennenlernen der in der Alpenregion heimischen Sitten und Bräuche. In der Praxis gehen wir gemeinsam wandern oder klettern oder wir machen eine der vielen anderen Aktionen, die in den Alpenvereinssektionen typisch sind.“ Für Kinder würden Schnitzeljagden organisiert oder auch Geocaching unter Umweltaspekten angeboten. „Hier findet sich jeder, der will, wieder“, weiß Schober.

Wichtig sei ihr, dass die Zugezogenen sich schnell integrieren, Land und Leute kennen lernen und sich schnell von ihrer oft vielleicht traumatischen Vergangenheit lösen können und hier eine neue Chance und Zukunft erhalten.

Projektziel ist es, gemeinsam mit Kindern und Müttern möglichst viel Zeit in den Bergen zu verbringen und hierdurch einen Beitrag zur Integration zu leisten. Egal ob beim Wandern oder Klettern oder auf Naturerlebnispfaden.

[…]  Finanziert wird das Projekt durch Eigenmittel sowie durch Fördermittel der Deutschen Bundesstiftung Umwelt. In den Regionen wird die zentrale Projektkoordination durch Regionalkoordinatoren/-innen unterstützt.

Diese setzen vor Ort in enger Zusammenarbeit mit den Malteser Dienststellen und DAV-Sektionen gemeinsame A.L.M.-Aktionen um. Dabei wird auf die gewachsenen Netzwerke der lokalen Helferkreise „Mutter und Kind“ und weiterer Akteure (u.a. Kreisjugendringe, Nationalpark Berchtesgaden SG Umweltbildung) zurückgegriffen.

Soweit unsere kleine Parallelwelt, die nur um wenige abgeänderte Worte, aber gleichzeitig eben doch um Welten von der deutschen Realität im Alpenraum entfernt liegt. Wer wissen will, warum sich die tatsächliche von der fiktiven Wirklichkeit so sehr unterscheidet, kann dies hier erfahren:

Kontakt:

Anna Schober
Projekt-Koordinatorin A.L.M.
Malteser Hilfsdienst
Tel. 089 43608-184 (Di & Mi)
Mail: anna.schober@malteser.org

(Spürnasen: K. und P.)

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

136 KOMMENTARE

  1. Warum sollen sich deutsche Mütter integrieren müssen? Sind die denn sonst so integrationsresistent? Und was ist mit alleinerziehenden Vätern? Sollen die auch integriert werden?
    Und wie sieht es mit Jodelkursen aus? Ab wann bekommen die Mütter (oder Väter) ein Jodeldiplom?

  2. Rammelsbergerzengel Siegmar Gabriel im Februar 2016:

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/fluechtlinge-sigmar-gabriel-fordert-solidaritaetsprojekt-fuer-deutsche-a-1079392.html

    Gabriel fordert mehr Ausgaben „für unsere eigene Bevölkerung“

    „Für die macht ihr alles, für uns macht ihr nichts“: Diesen Satz hört Vizekanzler Gabriel in der Flüchtlingskrise nach eigenen Angaben immer wieder. Er fordert mehr Sozialausgaben für Deutsche und eine Abkehr vom Sparkurs.

  3. Über den Einfluss von Lobbyisten und Politik
    in angebl „unabhaengigen öfftl. rechtlichen“

    Heute / 21:40 / Arte:
    „Greenpeace – Wie alles begann …
    … konnte sich Regisseur Jerry Rothwell deshalb aus einem riesigen GREENPEACE-Archiv bedienen.“

    Regie und Drehbuch Jerry Rothwell

    (Komplette Uebernahme von GP Filmmaterial.)

  4. Die Frauen sollten sich mal eingestehen das Sie uns Männer brauchen und wir Männer brauchen euch Frauen !

    Würden wir zusammenhalten, dann hätte das in Köln und anderswo nie so dramatisch geschehen können !

    Die Massenvergewaltigungen könnten niemals in solch einen Ausmaß geschehen, wenn wir unsere eigene Kultur leben würden !

  5. Sehr gutes Aufzeigen, wie so ziemlich alle Institutionen in Deutschland auf Deutsche scheißen.
    Man sollte dieser „Dame“ den Beitrag zukommen lassen. Aber sie würde das sowieso nicht verstehen. Sie würde nur mit Schaum vorm Mund von „Nazis“ fasseln.

  6. Man sieht es der Tussi an: Sie will einfach nur gefallen. Und das kann man derzeit eben mit „Flüchtlingen“.

  7. @#5 LEUKOZYT (18. Mrz 2017 21:29) :
    Und sie meinen, der linke Sender Arte wird Kritik an dem linken Verein Greenpeace üben?

  8. Die Malteser einst an vorderster Front für die Verteidigung jeschuitischer (hat relativ wenig mit dem „Christus“ der Bibel zu tun), tanachischer Werte, nun in vorderster Reihe beim Arschkriechen in den Islam.

  9. Der Alpenverein macht seit mehr als einem Jahr ganz gross in Fikilantenhilfe. Klettern für Mufls und Ähnliches. Ich überlege, ob ich meine Mitgliedschaft kündige.

  10. allein erziehenden Müttern oder von Text in Fettdruck sollen nach einem Umzug in die Alpenregion bevorzugt betreut und gefördert werden. Von den Aktivitäten für die Kleinen sollen auch die Mütterprofitieren, die vielleicht eine aufreibende Trennungszeit hinter sich haben und nach Ruhe suchen.

    Diese Mütter -Lobhudelei stinkt gewaltig nach Väterdiskriminierung. In den Bergen können die Mütter dann, wie selbstverständlich natürlich mit ihren Kindern, nach Ruhe suchen, nachdem sie in der aufreibenden Trennungszeit die Kinder vom Vater entwöhnt haben und nun mit ehrenamtlicher Hilfe den Vater entgültig durch die räumliche Trennung von den Kindern entfremden können!!

  11. für die, die noch nicht so lange hier leben wird halt alles nur mögliche getan und es werden keine Kosten gescheut, in Österreich gibt es sogar Skikurse und Tickets für die armen „Flüchtlinge“ gratis.
    http://www.tt.com/panorama/gesellschaft/12738327-91/asylwerber-ziehen-ihre-ersten-schw%C3%BCnge-am-venet.csp

    Der Blödmichel zahlt alles über seine Steuern und Sozialabgaben. Und diese Betreuer-Tussen jubeln auch noch dazu. Dafür dürfen sie dann bis sie ins Grab fallen arbeiten, Rente ab 85 ……

  12. Die Malteser einst in der ersten Reihe der Verteidigung der jeschuitischen Botschaften (soweit diese in Teilen und Resten von den Oströmern überliefert wurden). Nun in der Hilfe FÜR den Islam, denn Musels durchschauen sehr rasch die heuchlerische Hilfsabsicht und benutzen sodann die Malteser für IHRE ISLAMEN PLÄNE.

  13. Diese Bergziege muß nur mit ein paar MUFEL klettern gehen.
    Bereits am Fuße des Berges werden die ihr ein paar nette Bräuche aus der Heimat der Traumatisierten zukommen lassen.
    Die freut sich sicher schon wie Bolle…

  14. #6 Demokrat007 (18. Mrz 2017 21:29)

    Die Frauen sollten sich mal eingestehen das Sie uns Männer brauchen und wir Männer brauchen euch Frauen !

    Würden wir zusammenhalten, dann hätte das in Köln und anderswo nie so dramatisch geschehen können !

    Die Massenvergewaltigungen könnten niemals in solch einen Ausmaß geschehen, wenn wir unsere eigene Kultur leben würden !
    ++++++++++++

    Ich (weiblich) sehe das genauso. Danke. Halten wir endlich wieder zusammen, wie es sein soll und von der Natur gedacht war.
    Macht doch auch – abgesehen von allen anderen guten Folgen – viel mehr Spaß.

  15. OT
    Ich habe mir jetzt die entsprechende Szene mit Merkel und Trump angesehen.
    Die gesamte Journalie schrie „handshake handshake“. Und Trump hat bewußt nicht darauf reagiert.
    Das war extrem peinlich für Merkel. Der hat sie voll auflaufen lassen.
    Natürlich hat sie „verlegen gelächelt“, wie es so ihre Art ist. Aber das war schon ein Tiefschlag gegen Merkel. Und das ist gut so.

  16. „sollen nach einem Umzug in die Alpenregion bevorzugt betreut und gefördert werden.“

    Depressionen, Gefühle der Hilflosigkeit und Sorge, der Angst, Unsicherheit, des Klein seins.

    Kein Wunder, dass der hohe Stein krank macht.
    Was geht man auch dahin, wenn man Küste hat.
    also völlig überfluessig, die ALM Massnahme.

  17. Grüß Gott!

    -Wenn der Bauer den Fuchs im Hühnerstall nächtigen lässt …-

    Viel Spaß ihr Guties, auf meine Hilfe braucht von euch später keine(r) mehr zählen.
    Würdet euch besser mal um eure eigenen Landsleute kümmern, anstatt um undankbare, fremdländische Brutmaschinen.

    Schämen solltets euch, schämen!

  18. @#16 Hihetetlen (18. Mrz 2017 21:38) :
    Die müssten nur ehrlich sagen, was sie von weißen westlichen ungläubigen Frauen wirklich halten.

  19. #17 Hansa (18. Mrz 2017 21:39)
    Eine sehr gute Sache.

    Was ist eine sehr gute Sache? Den Beitrag nicht verstanden?

  20. Ein Filmteam hat sich auch schon angekündigt:

    Auf der A.L.M., da gibt’s a Sünd. Wenn der F*ckling dreimal jodelt.

  21. @ #19 mir reichts (18. Mrz 2017 21:45) :
    Bis auf ein paar Arschlöcher (Göring-Irgendwas, Roth, Künast, Hofreiterin, …) habe ich nicht das Gefühl, dass die Frauen in meiner Umgebung etwas gegen Männer haben.
    Was ich eher sehe:
    – ein paar hormongesteuerte Frauen, die auf diese Typen stehen
    – einige gefallsüchtige Frauen, die sich derzeit für „Flüchtlinge einsetzen“, weil das derzeit eben angesagt ist. Würden die Medien Juchtenkäfer hochjubeln, würden sie sich für den „Schutz von Juchtenkäfer“ einsetzen.

  22. @#23 Hansa (18. Mrz 2017 21:48) :
    Ich lebe ihn Bayern. Und all die anderen meinen immer die CSU wäre so „gut“. Reine Projektion!

  23. Vielleicht gibt es auch ein paar Almhöhis, die sich darüber freuen, so wie Bauer sucht Frau.

  24. Liebe PI Redaktion
    vielen Dank für diesen Beitrag. Ich bin kürzlich darauf gestoßen, daß man Gemeinnützigkeit (Finanzamt!!!) in Verbindung mit Flüchtlingen bringt und Vereine dazu zwingt die ganze Schoße der Einwanderer in die Vereinssatzungen zu integrieren. Speilen die Vereine nicht mit ist aus aus mit der Gemeinnützigkeit und den Geldströmen. Werft mal einen Blick in Euere Sportvereine (Satzungen der Landesverbände). Beispiel gefällt? Selbst bei den Amateurfunkern hat die poltische Weisung der Zwangs-Integration Einzug gehalten. So heißt es in der DARC e.V. Satzung:
    Zuerst unauffällig:
    Zweck des Clubs …
    a) Wissenschaft und Forschung
    b) Bildung, Erziehung und Jugendarbeit
    c) Völkerverständigung
    […] unter Ausschluss gesellschaftlicher Unterschiede sowie politischer, militärischer oder kommerzieller Zwecke.

    Das mit den gesellschaftlichen Unterschieden war bei den Amateurfunkern nach Erteilung der Amateurfunkgenehmigung (nach 1945) so noch nicht enthalten. Die gesellschaftliche Umerziehung bringt es mit sich: Im Leitbild des Vereins hat man nun die „Integration ausländischer Mitbürger zu fördern … ausdrücklich mit aufgenommen!!! Frage: Wieso erhebt der DARC e.V. ausländische Mitbürger zu einer „besonders exotischen förderungsbedürftigen“ Gruppe? Unsere Vereinslandschaft (Sport, Hobby, Freizeit) hat nicht die Aufgabe den Invasoren alles in den Alerwertesten zu schieben. US Präsident Trump hat es richtig formuliert: Integration ist kein Recht sondern eine Bringschuld die von dem ausgeht der sich in die Gesellschaft integrieren will.

  25. P.S.: Die 2 Kinderlein im obrigen Bild entsprechen nicht dem tatsächlichen Erscheinungsbild jener vor Ort. Kuckt euch bloss mal in einer Kita od. Schule um heutzutage.

    Und „die, die schon länger hier regieren?“ wünschen sich noch mehr und mehr Mischlinge.
    Bis WIR uns genetisch völlig eliminiert haben, toll oder?
    Welches Volk würde sowas freiwillig mit sich machen lassen?

    Ich könnte noch vieles, vieles mehr fragen …

  26. @ #13 Baerbelchen (18. Mrz 2017 21:34)
    „Noch kein Artikel zum eindeutig islamistischen Anschlag in Paris-Orly??“

    Das Blitzmaedel vom Reichslehrsender Nordmark
    („unsere Paris Korrespondette“)
    hat es tatsaechlich in satten 5min gschafft,

    NICHT „Islam, Moselm, Marokko, Moschee, hasspredigt, mohammedanischer Sprenglaeubiger, NAFRI, dunkelhäutiger franzose aus frankreich“

    zu sagen. Nicht mal in des Senders Nachmittag-Gehirnwäsche, wo es am morgen noch drin war,
    und ausserhalb staatssender-belehrung laengst jeder berichtet hatte.

  27. Pogromhinweis:

    http://www.br.de/Hindelang_integriert_sich.html

    Sonntag 19. März 2017, 20:45, BR3

    „Vom Hindukusch nach Hindelang“

    Integration, Scharia, Leben, Alpen, Menschen (I.S.L.A.M)

    Fatima flüchtete aus Afghanistan in die beschauliche bayerische Provinz und findet furchtbare Zustände vor: Die indigenen Bayern töten Schweine, tragen keine Burka und trinken vergorenes Getreide. Fatima beschließt: „Ich muss die Bayern integrieren!“

    Diese Dokumentation des Bayerischen Rundfunks wurde 2016 mit dem CIVIS-Medienpreis für Zivilcourage ausgezeichnet

  28. Wichtig sei ihr, dass die Zugezogenen sich schnell integrieren,
    ——————————————
    Widerlich, diese Anbiederei an sog. „Flüchtlinge“.
    In meiner Kindheit hat mir mein Vater das Leben in der Natur beigebracht. Zwar nicht in den Alpen sondern an der Nordsee und in der Lüneburger Heide.

    Aber Trump’s Geste vs. M. hat mich mit dem heutigen Tag versöhnt. Eine solche Klatsche vor der Weltöffentlichkeit hat es wohl noch nie gegeben in der Diplomatie auch wenn die Lügenpresse dabei ist alles zu relativieren.
    Selbst Honni wurde damals in der BRD freundlicher empfangen.

  29. Schnitzeljagd ?
    Irgendwie ist das doch ein extrem rechtsradikaler Ansatz, oder geht das dann in Form von Halalschlachtung ?
    Komisch isser geworden, der Alpenverein, ich war da früher mit Leib und Seele dabei….wir hatten sogar ein Messer.

  30. #24 Claude Eckel (18. Mrz 2017 21:49)
    #17 Hansa (18. Mrz 2017 21:39)
    Eine sehr gute Sache.

    Was ist eine sehr gute Sache? Den Beitrag nicht verstanden?

    Alles gut, es galt eine anderen Artikel.

    Kann mal passieren.

  31. @#33 Eurabier (18. Mrz 2017 21:55) :
    Insidern ist der BR schon lange als Islam-TV bekannt. Spätestens seit der ehemalige Pressesprecher von Merkel der Bestimmer ist.

  32. #32 LEUKOZYT (18. Mrz 2017 21:55)

    @ #13 Baerbelchen (18. Mrz 2017 21:34)
    “Noch kein Artikel zum eindeutig islamistischen Anschlag in Paris-Orly??”
    —————————————-
    Unfassbar lächerlich wie die Lügenpresse um das Zauberwort „Islam“ herumeiert.

  33. #36 NieWieder (18. Mrz 2017 21:57)

    Zum Diabetesspätfolgenmonat Ramadan sendet der Bayramsche Rundfunk mit einem Halbmond rechts oben!

  34. @ #32 LEUKOZYT (18. Mrz 2017 21:55) :
    Mich wundert ja, dass sie diesen „regionalen Vorfall“ überhaupt berichten.
    Von den islamischen Migranten-Unruhen berichten sie ja auch nicht.

  35. @#37 Eurabier (18. Mrz 2017 21:59) :
    Irgendsowas haben die wirklich gemacht – bis sich dann zu viele beschwert haben. Aber im nächsten Jahr werden sich dann weniger beschweren, und dann geht es dann.

  36. Sorry, Kalbsschnitzel geht natürlich, Hauptsache der Hals wird bei vollem Bewusstsein aufgeschlitzt…ich Dummchen.

  37. @#39 Eurabier (18. Mrz 2017 22:00) :
    „Franzosen“? Und ich dachte es wären schlecht integrierte Grönländer? Wie man sich also irren kann!

  38. Oben steht doch „für benachteiligte Deutsche Kinder“ .

    Soll es jetzt für Flüchtlinge oder für deutsche Kinder sein??

    Wenn es für Deutsche wäre, dann wäre es so eine Art Mutter & Kind Kur. Das wäre doch in Ordnung! (Das wäre doch wie bei der H-Jugend! Nur Spaß!!) .

    Vielleicht wollen die dort keine Flüchtlingen nehmen und an Stelle dessen lieber deutsche Kinder??

    Oder stehe ich heute auf der Leitung??

  39. Wandern, Klettern, die Selbsterfahrung als Mensch in der Natur und das Erlebnis der Erhabenheit der Natur und ihrer Gewalten, das alles sind Dinge, die Mohammedanern immer fremd bleiben werden. Deren innere Verrohung erfährt jeder, der ihr Verhalten in der Landschaft erleben musste. Dementsprechend sehen ihre Drecksländer auch aus.

  40. #12 rookie (18. Mrz 2017 21:32)
    Der Alpenverein macht seit mehr als einem Jahr ganz gross in Fikilantenhilfe. Klettern für Mufls und Ähnliches. Ich überlege, ob ich meine Mitgliedschaft kündige.

    Das würde ich definitiv empfehlen. Die verdienen sich ’ne goldene Nase am Volksverrat! Ehrenamtliche Helfer machen die Arbeit und der ‚Verein‘ kriegt satt veruntreute Steuergelder.

  41. @ #16 Rentner (18. Mrz 2017 21:35)
    „sogar Skikurse und Tickets für die armen “Flüchtlinge” gratis.“

    die oft beklagte angeblich unerwuenschte saug- magnetwirkung des wohlfahrts-staates ist doch kein wunder !
    wenn der lockenkopf oder das kullerauge fotos davon in seine gesetzliche heimat schickt,
    was wuerde jeder andere gluecksritter ebenso denken und machen : „WILL DA AUCH HIN!“

    aber in lawinen und felsspalten schickt der liebe gott seine staatskirchen-zwangsbezahler.

  42. Nun ,im Reich der politisch absolut untalentierten Mitbürgerin Merkel auch nicht verwunderlich.Aber eines muss man den Leuten lassen,sie haben Sinn für Humor.

  43. @ #33 Eurabier (18. Mrz 2017 21:55)
    „Integration, Scharia, Leben, Alpen, Menschen (I.S.L.A.M)“

    „ach was.“ (hoppenstedt in der wanne)
    „sooo hab ich das noch nicht gesehen“ (arte tv)

  44. @#47 Dortmunder Buerger (18. Mrz 2017 22:06) :
    Ich würde auch keinen Verein unterstützen, der so auf Deutsche scheißt.

  45. @#48 Eurabier (18. Mrz 2017 22:02) :
    Was ich nicht verstehe:
    Die CSU hat in Bayern die absolute Mehrheit. Trotzdem hat ein Merkelmann den BR übernommen. Ich weiß nicht, wer damals CSU-Chef war, aber das müssen nur noch Weicheier und Sitzpisser sein.

  46. @ #49 Eurabier (18. Mrz 2017 22:03) :
    In Frankreich suchen die doch dauernd nach „nordländisch aussehenden Tätern“?

  47. Hat etwa jemand ernsthaft geglaubt das solche Wohltaten ausgerechnet deutschen Kindern und Müttern zugute kommen soll?

  48. 47 jeanette   (18. Mrz 2017 22:04)  
    Oben steht doch „für benachteiligte Deutsche Kinder“ .
    Soll es jetzt für Flüchtlinge oder für deutsche Kinder sein??
    ——
    Das ist die eigentliche Arbeit des Vereins..

    Jetzt sollen noch Frauen und Kinder der Flüchtlinge sich des Alpenpanoramas erfreuen..die Seele baumeln lassen..

    Besser als in den Unterkünften geschlagen und mißbraucht zu werden,ist es allemal..nur..
    Davon gibt es kaum welche..
    aber 90% Männer sind ein Fakt..

    Warum den paar Frauen,den Kindern,das nicht gönnen.

  49. @ #50 jeanette (18. Mrz 2017 22:04) :
    Das ist eine leider sehr traurige Satire:
    Nehme einen deutschen Originaltext 2017 für die „armen Flüchtlinge“ und ersetze „arme Flüchtlinge“ durch „arme deutsche Kinder“ (die es auch gibt).
    Und man erkennt, wie die auf Deutsche scheißen.
    Aber im Grunde wollen die sich nur an den aktuellen „Flüchtlingshype“ dran hängen und auch zeigen „wie gut sie sind“. Und da sind „Flüchtlinge“ derzeit eben der letzte Modeschrei. Deutsche Kinder sind leider nicht so angesagt.

  50. @ #61 Kafir avec plaisir (18. Mrz 2017 22:16) :
    Aber der Text und die Idee ist gut.
    Das kann man bei all ihren „Verlautbarungen“ machen.
    Z.B. Köln nach Istanbul verlegen und mit deutschen Männern, die türkische Frauen begrapschen.
    Da hätte es Hunderte von toten deutschen Männern gegeben.

  51. #33 Eurabier (18. Mrz 2017 21:55)

    Pogromhinweis:

    http://www.br.de/Hindelang_integriert_sich.html

    Sonntag 19. März 2017, 20:45, BR3

    “Vom Hindukusch nach Hindelang”

    Integration, Scharia, Leben, Alpen, Menschen (I.S.L.A.M)

    Fatima flüchtete aus Afghanistan in die beschauliche bayerische Provinz und findet furchtbare Zustände vor: Die indigenen Bayern töten Schweine, tragen keine Burka und trinken vergorenes Getreide. Fatima beschließt: “Ich muss die Bayern integrieren!”

    Diese Dokumentation des Bayerischen Rundfunks wurde 2016 mit dem CIVIS-Medienpreis für Zivilcourage ausgezeichnet

    Ich denke noch ein, zwei, drei jahre und das ist Realität.
    Selbstverständlich GEZ Zwangsfinanziert.

  52. Es ist wohltuend, wenn Iniziativen unabhaengig vom linksgruenschwarzen anti D Behoerden einmal etwas fuer D tun.

    Bisher hoere ich immer nur Migranten, Asylanten Traumatisierte usw foerdern und jeden Wunsch von ihren anspruchsvollen Lippen ablesen.

    Wann wird die gesunde Familie, Vater, Mutter-Kinder wieder als normal, foerderungswuerdig und einzig sicheres Fundament fuer reichlich und genug Nachwuchs den Stellenwert erhalten, der ihm gebuehrt?

    Momentan ist D (abgesehen von Migranten) nahezu Schlusslicht in Europas Nachwuchs, innerlich von linker Idiologie zerstoert, auch ueber Globalisation-offene Grenzen- alle eingeschlossen
    was wie zu sehen eine Bevoelkerung schafft, in der jede Gruppe eine andere Richtung einschlagen,

    wegen verschiedener Kulturen/Bildungsstand/Geschichte unwiderruflich immer weiter auseinanderdriftend, was im Endeffekt zu erbitternden Buergerkrieg fuehren wird

    wie ueberall in Laendern wo man Muslimen Eintritt gewaehrte.

  53. #65 lorbas (18. Mrz 2017 22:22)

    PI ist der Realität immer ein paar JahrInnen voraus!

    2020 – Kölner Dom wird StudienabbrecherIn-Claudia-Fatima-Roth-Moschee

  54. @ #59 Eurabier (18. Mrz 2017 22:16) :
    Damals schon haben linke Kryptokommunisten und Co versucht Strauß niederzubrüllen.
    Selbst in bayerischen Schulen haben „progressive linke Schüler“ Stoppt-Strauß-Plaketten getragen.
    Diese linke Scheiße ist sehr alt. Nur gab es früher Gegner der Linken wie Strau8. Die gibt es heute nicht mehr. Man kann nur hoffen, dass die AfD groß wird, um die Linken zu stoppen.

  55. Unter dem Vorbehalt, dass ich mich beim einen oder anderen irrte:

    #3 Dichter (18. Mrz 2017 21:20)

    #7 Demokrat007 (18. Mrz 2017 21:29)

    #15 Widukind (18. Mrz 2017 21:34)

    #45 jeanette (18. Mrz 2017 22:04)

    In die Alpenwelt „integriert“ werden sollen natürlich die sogenannten Flüchtlinge und nicht alleinerziehende deutsche Mütter. Der PI-Artikel wurde sozusagen ironisch verfremdet.

    Hier der Originaltext:
    https://www.bgland24.de/bgland/region-berchtesgaden/berchtesgaden-ort28361/berchtesgaden-allgaeu-koenigssee-7742166.html

  56. @ #66 Eurabier (18. Mrz 2017 22:23) :
    Nein. Solange die Islam-Fans noch nicht stark genug sind, werden Claudia Fatima Roth und co benutzen.
    Wenn sie stark genug sind, kann die 10 Burkas tragen: Wenn sie Glück hat, bekommt sie eine Abfindung und ein Haus in der Türkei zugewiesen.
    Die werden niemals eine Moschee nach einer westlichen linken Fo… benennen.

  57. #33 Eurabier (18. Mrz 2017 21:55)

    Pogromhinweis:

    Sonntag 19. März 2017, 20:45, BR3

    “Vom Hindukusch nach Hindelang”

    Integration, Scharia, Leben, Alpen, Menschen (I.S.L.A.M)

    Fatima flüchtete aus Afghanistan in die beschauliche bayerische Provinz und findet furchtbare Zustände vor: Die indigenen Bayern töten Schweine, tragen keine Burka und trinken vergorenes Getreide. Fatima beschließt: “Ich muss die Bayern integrieren!”

    Diese Dokumentation des Bayerischen Rundfunks wurde 2016 mit dem CIVIS-Medienpreis für Zivilcourage ausgezeichnet

    à propos

    Bundespräsident Joachim Gauck würdigte Gewinner des CIVIS Medienpreises bei festlicher Gala in Berlin

    Glückliche Gewinner, stolze Nominierte, mit Bundespräsident Joachim Gauck und Martin Schulz, dem Präsidenten des Europäischen Parlaments, hochkarätige Schirmherren sowie zahlreiche prominente Gäste und Laudatoren aus Politik, Gesellschaft und Medien: Die 29. Verleihung des Europäischen CIVIS
    Medienpreises für Migration, Integration und kulturelle Vielfalt im Berliner Auswärtigen Amt zeigte, welchen Stellenwert diese Auszeichnung in Europa einnimmt. Der CIVIS Medienpreis ist so heiß begehrt wie renommiert. In Berlin wurden Programmleistungen ausgezeichnet, die sich in Radio, Fernsehen, Film und Internet um Klarheit und Wahrheit in der europäischen Einwanderungsgesellschaft bemühen und das friedliche Miteinander der verschiedenen Gruppen in der Einwanderungsgesellschaft fördern.

    https://www.civismedia.eu/events/preisverleihung-2016/

  58. #35 media-watch (18. Mrz 2017 21:54)

    Liebe PI Redaktion
    vielen Dank für diesen Beitrag. Ich bin kürzlich darauf gestoßen, daß man Gemeinnützigkeit (Finanzamt!!!) in Verbindung mit Flüchtlingen bringt und Vereine dazu zwingt die ganze Schoße der Einwanderer in die Vereinssatzungen zu integrieren.
    —————————
    …oder bei den gemeinnützigen Wohnungsbaugesellschaften.
    „Asylanten first“ und wenn die nicht parieren bekommen sie kein Bauland für neue Projekte mehr zugewiesen bzw. laufen bei den Behörden (Ausschreibungen) gegen den Hammer.
    Hat mir ein Mitarbeiter nach dem 3.Bier so bestätigt.

  59. #66 Eurabier (18. Mrz 2017 22:23)

    #65 lorbas (18. Mrz 2017 22:22)

    PI ist der Realität immer ein paar JahrInnen voraus!

    2020 – Kölner Dom wird StudienabbrecherIn-Claudia-Fatima-Roth-Moschee

    Soll das etwa heißen wir können uns unsere Zukunft selbst schreiben?

    Schön wäre es.

    „Europa könnte 2020 unregierbar und im Bürgerkriege sein“

    Europa könne um 2020 unregierbar und in Bürgerkriege verwickelt sein. Dafür sorgt die sinkende Geburtenrate bei gleichzeitigem Anstieg der Migrationszahlen. Einbrechende Staatsstrukturen hätten zur Folge, dass »rechtsfreie, ethnisch weitgehend homogene Räume« entstehen würden.

    CIA-Chef Michael Hayden im Mai 2008 in der Washington Post. Zuvor hatte eine CIA-Studie gewarnt.

  60. Wenn die arabischen Straßenkinder in unsere exklusive idyllische Alpenregion ihre Unkultur hinschleppen, bin ich dagegen. Denn sie wissen es gar nicht zu schätzen was für uns wertvoll ist! Genauso wie wir Schlangenbeschwörern, Bet-Orgien am Fußboden und anderen Kaprizen nichts von Wert abgewinnen können.

  61. #60 NieWieder (18. Mrz 2017 22:12)
    @#47 Dortmunder Buerger (18. Mrz 2017 22:06) :
    Ich würde auch keinen Verein unterstützen, der so auf Deutsche scheißt.

    Es ist sehr schwierig geworden Projekte zu finden, die man guten Gewissens unterstützen kann. Da hilft nur in der kleinräumigen Umgebung zu bleiben, wo man die Mittelverwendung selbst überprüfen kann. Gut eignet sich auch Förderung für musikalische Erziehung und Ausbildung, z.B. Stipendien für angehende Orchestermusiker. Da ist garantiert muselfreie Zone.

  62. #52 Dortmunder Buerger (18. Mrz 2017 22:06)

    #12 rookie (18. Mrz 2017 21:32)
    Der Alpenverein macht seit mehr als einem Jahr ganz gross in Fikilantenhilfe. Klettern für Mufls und Ähnliches. Ich überlege, ob ich meine Mitgliedschaft kündige.

    Das würde ich definitiv empfehlen. Die verdienen sich ‘ne goldene Nase am Volksverrat! Ehrenamtliche Helfer machen die Arbeit und der ‘Verein’ kriegt satt veruntreute Steuergelder.

    Wir sind halt alle kleine Opportunisten Schweinchen. Ich lebe in CH, meine Steuergelder kriegt der DAV nicht. Ich bin oft in den Bergen unterwegs. Bei einem Unfall lohnt es sich DAV Mitgleid zu sein, wenn der Heli dich ausfliegen muss.

  63. #78 jeanette (18. Mrz 2017 22:45)

    Wenn die arabischen Straßenkinder in unsere exklusive idyllische Alpenregion ihre Unkultur hinschleppen, bin ich dagegen. Denn sie wissen es gar nicht zu schätzen was für uns wertvoll ist! …

    Keine Sorge, die bleiben in der Kletterhalle in MUC hängen. Ich bin oft in den schönen Bayerischen Bergen unterwegs, weil man da nie Kopfwindeln sieht, 😉

  64. Warum muss man diese Illegalen Geflohenen (wovor steht nicht genau fest) in die besten Regionen Deutschlands stecken?! In die Alpen, nach Travemünde warum nicht gleich in den Vatikan oder an die Costa Smeralda, nach Monaco in ein 5 Sterne Hotel!! Hat das Adlon in Berlin schon welche aufgenommen?

    Man überschlägt sich förmlich diesen Primitiven die Sterne vom Himmel zu holen!!

    Man meint, die feiern die Rückkehr des „Zigeunerjungens“ (Lied)

    Teiltext:
    „Dann kam der Abend, ich fand die Zigeuner nicht mehr, lalala.
    Wo sie noch gestern sangen, da war alles leer, lalala.
    Zigeunerjunge, Zigeunerjunge, wo bist du, wo sind eure Wagen.
    Tamtamtadadam……, doch es blieb alles leer und mein Herz wurde schwer.
    Zigeunerjunge, Zigeunerjunge, wo bist du, wer kann es mir sagen,
    Tamtamtadadam……, doch es blieb alles leer und ich weinte so sehr.
    Lalala, tam…, doch es blieb alles leer und ich weinte so sehr.“

    Na, jetzt sind ja alle wieder da, welche Freude!

  65. Ob sich die Migranten integrieren (lassen) oder nicht ist den Gutmenschen eigentlich egal. Nur eines ist wichtig. Das System muß funktionieren!

    Interaktion zwischen Behörden, Kooperationen zwischen Amt und Hilfsdienst…da ist der Deutsche in seinem Element. Aber nur während der Geschäftsstunden des Amtes. Und Feiertage nicht vergessen. Im Privatbereich möchte man sich eher weniger mit dem Thema befassen. Und im Urlaub, auf der Kreuzfahrt mit der AIDA ist man unter sich sowieso.

    „Für Kinder würden Schnitzeljagden organisiert oder auch Geocaching (???) unter Umweltaspekten angeboten. „Hier findet sich jeder, der will, wieder“, weiß Schober.“

    Wie beim Einmarsch in Polen wurden aus den Juden erst mal richtige Menschen gemacht. Bart gestutzt. Neue Namen usw. usw. Einfach mal googeln.

    Nur eines ist sicher. Der Migrant wird den Deutschen nicht die Rente bezahlen.

  66. Was ist der Unterschied zwischen Berchtesgaden und dem Berliner Terroranschlag?

    Dieser…

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/opfer-von-anschlag-in-berlin-es-ist-wie-ein-albtraum-a-1139370.html

    Alles klar Herr Komissar?

    Für unsere Bereicherer wird alles getan,damit man sich wohl und gepampert fühlen kann.
    Für Opfer von Terroranschlägen,die zumeist aus diesen Kreisen,der Menschengeschenke, kommen, ist niemand zuständig,also alles wie immer,bisher und zukünftig.

  67. #84 Blimpi (18. Mrz 2017 23:11)

    Wenn der deutsche Staat schon 13 Terroropfer verhöhnt, wie wird es dann bei Anschlägen mit 200 Opfern sein?

  68. Grüß Gott,
    ich habe mehr als 6 Jahre für den Malteser Hilfsdienst gearbeitet.
    Der Malteser Hilfsdienst ist so christlich wie Allahs Mohamed!
    Der MH schert sich einen feuchten Kehricht um seine Mitarbeiter und den Leuten die er vorgibt helfen zu wollen außer es sind Moslems.
    Ach ja Steuern werden auch nur zu gerne hinterzogen…..Beispiel gefällig?
    Für „Essen auf Rädern“ muß der MH nur 7 % Steuern bezahlen wenn das Essen an Kranke,Alte oder Behinderte ausgeliefert wird ansonsten gilt 19% .
    Man rechnet aber immer nur 7% ab……
    Ich habe im Mahlzeiten Dienst gearbeitet um mir damit meinen Schulbesuch zur Erlangung des Abitur auf dem zweiten Bildungsweg zu ermöglichen ,
    Stundenlohn im Jahr 2006 6,5€ nach drei Monaten bekam ich einen neuen Arbeitsvertrag und nur noch 6€ da man Neueinstellungen nur noch 6€ bezahlen würde……der Preis für das Essen ,welches sich viele alte Menschen nur mit Mühe leisten konnten,stiegen aber natürlich!
    Wenn Jesus zurück kehrt werdet Ihr falsche Christen euer blaues Wunder erleben!

  69. Übrigens denke ich, dass nicht alle Kommentatoren verstanden haben, um welche Mütter und Kinder es hier im Artikel eigentlich gehen soll.

  70. „….Diese setzen vor Ort in enger Zusammenarbeit mit den Malteser Dienststellen und DAV-Sektionen gemeinsame A.L.M.-Aktionen um. Dabei wird auf die gewachsenen Netzwerke der lokalen Helferkreise Asyl und weiterer Akteure (u.a. Kreisjugendringe, Nationalpark Berchtesgaden SG Umweltbildung) zurückgegriffen….“
    ———————————————————

    Das ist ein systematisches unterwandern und Auslöschen der deutsch-bayrischen Kultur !

    Widerlichen Vaterlandsverräter !

    PFUI !!!!!

    Allein wenn ich dieses LINKE Neu_sprech- Wort: ANKOMMEN lese,
    da könnt ich nur noch im hohen Bogen…….

  71. #88 pragmatikerin (18. Mrz 2017 23:27)
    Übrigens denke ich, dass nicht alle Kommentatoren verstanden haben, um welche Mütter und Kinder es hier im Artikel eigentlich gehen soll.
    ++++++++++++++

    Es sind die SCHWARZEN WITWEN, mit ihrem Terrornachwuchs !

    Fuck FaschiSSlam !!!!!!!!!!!!!!

  72. Als ich die Überschrift gelesen hatte, mit dem Bild dazu, dachte ich, klasse endlich mal was für die eigenen Leute.
    Die Ernüchterung kam dann ganz schnell beim Weiterlesen. Jetzt habe ich schlechte Laune.

  73. #78 lorbas (18. Mrz 2017 22:35)

    #66 Eurabier (18. Mrz 2017 22:23)

    #65 lorbas (18. Mrz 2017 22:22)

    PI ist der Realität immer ein paar JahrInnen voraus!

    2020 – Kölner Dom wird StudienabbrecherIn-Claudia-Fatima-Roth-Moschee

    Soll das etwa heißen wir können uns unsere Zukunft selbst schreiben?

    Schön wäre es.

    „Europa könnte 2020 unregierbar und im Bürgerkriege sein“

    Europa könne um 2020 unregierbar und in Bürgerkriege verwickelt sein. Dafür sorgt die sinkende Geburtenrate bei gleichzeitigem Anstieg der Migrationszahlen. Einbrechende Staatsstrukturen hätten zur Folge, dass »rechtsfreie, ethnisch weitgehend homogene Räume« entstehen würden.

    CIA-Chef Michael Hayden im Mai 2008 in der Washington Post. Zuvor hatte eine CIA-Studie gewarnt.
    ……………………………………..
    Unser Schützenverein hat allein in den ersten 2 Monaten des Jahres schon 4 neue Mitglieder .. wie kompass?

  74. OT:

    Rockantenne meldete um 0:00h, dass der irre Francois (Paris-Orly), der auf Polizisten losging, radikaler Moslem gewesen sei, Etwas von Allah gefaselt, einen Treibstoffkanister mitgeführt und einen Terroranschlag vorgehabt habe.

  75. @ #83 jeanette (18. Mrz 2017 23:05) :
    Diese Tussi will gefallen. Dank der Medien sind derzeit eben „Flüchtlinge“ angesagt. In die kann sie ihr ganzes Kindchenschema reinprojizieren. Die wird ihre Meinung auch nicht so schnell ändern. Möglich, dass sie in 10 jahren sagt, dass das damals ein Fehler war.
    Ich weiß indirekt von ein paar Frauen, die immer auf Türken oder Araber standen. Die brauchten auch 10 Jahre bis sie unter Schmerzen ihren Irrtum einsahen.
    Wenn man mal eine Meinung offensiv nach außen vertreten hat, ist es schwer zuzugeben, dass man sich geirrt hat.

  76. #43 NieWieder (18. Mrz 2017 21:57)

    @#33 Eurabier (18. Mrz 2017 21:55) :
    Insidern ist der BR schon lange als Islam-TV bekannt. Spätestens seit der ehemalige Pressesprecher von Merkel der Bestimmer ist.
    ……………………………………..
    Der linksgrünversiffte BR ist ein „Origami-Sender“ geworden:
    Kannste knicken.

  77. Tja,
    gestern Bahncard gekündigt-
    und heute den DAV…
    lieb gewordene Gewohnheiten müssen eben auch mal den zeitlichen Erfordernissen angepasst werden…

  78. Bisher ein Kommentar unter dem Artikel in “Berchtesgadener Land 24”:

    Nachbar Hans
    Haaaalloooo – besteht hier intelligentes Leben?
    Es sind keine „Flüchtlinge“. Sie waren längst in Sicherheit, bevor sie zu uns kamen.
    Wenn sie aber keine Flüchtlinge mehr sind, warum behaupten das die Politiker und die Medien seit Jahren? Warum will man uns mit allen Mitteln moralisch erpressen, wir „müssten“ sie alle aufnehmen?
    Ich sag es Euch: Weil die selbsternannten Gutmenschen in Wahrheit ihr eigenes Volk verachten und ersetzen wollen. Deshalb.
    Seine eigenen Landsleute, seine Nächsten zu hassen, wie mies ist das! Und wie unsinnig, die eigenen Verwandten, die eigenen Kinder völlig unnötigerweise in eine Zukunft von Gewalt und Terror zu schicken. Wie dumm ist Selbstverachtung!
    Das sind keine guten Menschen.

  79. @eurabier
    Wegen ramadan bekommt mit sicherheit niemand diabetes sie honk.und im gegensatz zu ihnen weiss ich wovon ich rede.also hoeren sie endlich auf auf diabetikerin rumzuhacken sie haben doch keinen schimmer davon was es heisst sich mit dieser krankheit jeden tag rumschlagen zu muessen.wenn man keine ahnung hat einfach mal klappe halten. 👿

  80. #81 rookie (18. Mrz 2017 22:54)

    #78 jeanette (18. Mrz 2017 22:45)

    Wenn die arabischen Straßenkinder in unsere exklusive idyllische Alpenregion ihre Unkultur hinschleppen, bin ich dagegen. Denn sie wissen es gar nicht zu schätzen was für uns wertvoll ist! …

    Keine Sorge, die bleiben in der Kletterhalle in MUC hängen. Ich bin oft in den schönen Bayerischen Bergen unterwegs, weil man da nie Kopfwindeln sieht.
    ——————
    Letzte Woche auf meiner Tour auf den Wendelstein hatte ich das Vergnügen des ganzen Weges immer in der Nähe einer Gruppe aus fünf jungen Syrern mit einem Einheimischen in Sichtnähe zu sein.
    Ein Einheimischer aus Bayrischzell erzählte mir mal, dass diese zu faul seien, um den Berg hinauf zu wandern. Dies trifft wohl nur auf die älteren zu.
    Oben angekommen, sah ich eine Frau 60+ mit ihrem schwarzen kleinen Lover.
    Bislang fühlte ich mich immer sicher in den Bergen und ich hoffe, das bleibt so.

  81. Das ,,Kind“ hat auch einen Namen!
    Kinderlandverschickung nannte man das seiner Zeit.
    So langsam mache ich mir Sorgen, ist es schon wieder so weit?

  82. #3 Dichter,

    tja, wenn man es genau durchliest – sind wieder mal die Fetzenweiber gemeint, und keineswegs die Einheimischen.

  83. #34 media-watch
    #76 gonger

    Guter Hinweis, dass die Gemeinnützigkeit immer mehr in den Vereinsatzungen INTERGRATION

  84. #34 media-watch
    #76 gonger

    Guter Hinweis, dass die Gemeinnützigkeit immer mehr mit Druck in den Vereinsatzungen mit INTERGRATION von Zuwanderern verbunden wird.

    Was den DAV angeht:
    Bisher waren mach meinen Erfahrungen die Berge noch DER ORT, wo sich FRAZUEN ALLEIN oder in Kleingruppen SICHER BEWEGEN können.

    Riskokogruppen sollten nicht motiviert werden, dorthinzugehen.

  85. Alpenverein hilft alleinerziehenden Müttern
    ———————————————-

    Wie ich das gelesen hatte ,Dachte ich das ist spitze ,bis ich weiter gelesen habe und es schon wieder um rapefugees handelte ging der Blutdruck wieder richtung 200 bekommt man denn nie ruhe der eine schock nach den anderen bekommt man hier vorgetragen AAAAHHHHHH.

    Also schluss damit wählt AFD!!!!!!!!

  86. Och, seht das doch nicht so eng! Laßt die Fickilanten doch klettern… feix

    Die Schlucht ist tief, keiner von den Sandwürmern kennt die Gefahr, die von rutschigen Felsplatten ausgeht, von Lawinen, von Geröll, das jederzeit abrutschen kann.

    Meldet Euch als Bergführer und zeigt den Fickilanten die „schönsten“ Orte in den Wänden und führt sie über die schwierigsten Strecken. Allah wacht ja über die Helden, was soll da schon schiefgehen!

    Ausrüstung: Schnabelschuhe, leichte Treter, Burka oder Nachthemd.

    Zeigt den neuzugewanderten Gästen die Schönheit einer Nebelwand, eines Schneesturmes einer Lawine…

    Wir sind doch gastfreundlich, oder nicht? Alles gute für die Gäste!

  87. Irgendwann werden sich deutsche Patrioten zusammen finden müssen, um die Unterstützung für benachteiligte deutsche Kinder zu organisieren.
    Die gibt es leider jetzt schon zu hauf.

  88. #97 Naturfreund3 (19. Mrz 2017 00:39)

    Tja,
    gestern Bahncard gekündigt-
    und heute den DAV…
    lieb gewordene Gewohnheiten müssen eben auch mal den zeitlichen Erfordernissen angepasst werden…

    Respekt !

    Konsequente Entscheidung. Wären nur alle so, dann säh die Welt anders bzw. besser aus.

    Ein Volk mit Charakter (und Verstand) könnte einen FC-Bayern dazu zwingen, für 10 Euro Eintritt zu spielen. Es hätte die Möglichkeit den Gestank von Dönerbratereien aus den Innenstädten oder ganz zu verbannen. Aber der Normalo – auch der angebliche Patriot scheint weniger zu denken als Mäuse oder Ratten, die es verstehen, Köder zu erkennen und sie zu meiden.

    Austreten, links liegen lassen – schwarmintelligenz anwenden.

  89. #111 Heta (19. Mrz 2017 10:26)

    Kann es sein, dass der Berchtesgadener Text oben schon etwas älter ist, denn auf der aktuellen Webseite des Vereins ist von Mutter und Kind keine Rede mehr, keine Frau, kein Kind nirgends,….

    Uiuiui. Nicht einmal Heta hat den Sinn dieses Beitrags erfassen können; mithin war er wohl doch zu anspruchsvoll…

  90. das stimmt hier alles,
    was geschrieben wurde:

    wenn diese Vereine usw.
    nur ein Bruchteil der Zeit,
    die sie für Hinzugekommene
    aufwenden, die letzten Jahre
    den hier Zukurzgekommenen
    zugewendet hätten,
    wären sie glaubwürdig.

  91. Ich spende keinen Pfennig und auch keinen Cent mehr für deutsche Wohlfahrtsverbände oder die Kirche oder sonstige Vereine, die auch nur im entferntesten mit „Flüchtlingen“ zu tun haben könnten. Zum Beispiel auch nicht für SOS Kinderdorf, Ärzte ohne Grenzen und ähnliche.

    Ich spende nur noch für Projekte, die nachweislich ausschließlich in den entsprechenden Ländern durchgeführt werden. Oder für deutsche rechte Projekte. Die müssen wir ja leider selbst unterstützen, während Linksextreme das Geld vom Staat einscheffeln dürfen.

  92. #116 schinkenbraten (19. Mrz 2017 11:42)

    Ich spende keinen Pfennig und auch keinen Cent mehr für deutsche Wohlfahrtsverbände oder die Kirche oder sonstige Vereine, die auch nur im entferntesten mit “Flüchtlingen” zu tun haben könnten.
    +++++++++

    Mach ich inzwischen auch so. Leider erst seit noch nicht ganz 2 Jahren. 🙁

    Trocknen wir die Sümpfe aus, indem wir ihnen den finanziellen Nährboden entziehen . wenigstens da, wo es in unserer Hand liegt.

  93. #115 sauer11mann (19. Mrz 2017 11:09)

    wenn diese Vereine usw.
    nur ein Bruchteil der Zeit,
    die sie für Hinzugekommene
    aufwenden, die letzten Jahre
    den hier Zukurzgekommenen
    zugewendet hätten,
    wären sie glaubwürdig.

    ++++
    So ist es; wann haben sich die je um die einheimischen Frauen geschert, denen es schlecht ging / geht. Auch hier gibt es Familien, die schuldlos in Not leben, zB nach dem Tod eines Ehepartners und ohne Möglichkeit, alleine genug für dei Familie zu verdienen. Und who caress? Niemand. Aber alles für unsere Frettchen, für die, die niemand braucht und will, der noch einigermaßen dicht ist.

  94. #111 Hoffnungsschimmer (19. Mrz 2017 10:07)

    Irgendwann werden sich deutsche Patrioten zusammen finden müssen, um die Unterstützung für benachteiligte deutsche Kinder zu organisieren.
    Die gibt es leider jetzt schon zu hauf.

    +++

    Exakt das meine ich auch.
    Mein Oma – eine großzüge, gutherzige, aber auch gescheite Frau – sagte immer, bevor sie spendete: Zuerst meine Familie. DANN erst die anderen.

  95. Ich war seit 1992 ca. 15 mal im BGL gewesen, Schönau am K. bzw. Königssee,immer für 2 Wochen, das wars dann, für immer!

    Sollen sie die Burkaweiber und Sonnenanbeter dann mit ihrer neuen 10-er Gondelbahn zum Jenner hochschaffen, ich brauch das nicht mehr!

    Also: Rügen, Böhmen, Erzgebirge, Plattensee…….

  96. Wenn demnächst mein Fischereiverein spezielle Angel Kurse für NAFRIS anbietet,
    weiß ich,dass es Zeit wird für mich zu gehen.

  97. #101 Paul66 (19. Mrz 2017 06:41)

    „@eurabier
    Wegen ramadan bekommt mit sicherheit niemand diabetes sie honk.und im gegensatz zu ihnen weiss ich wovon ich rede.also hoeren sie endlich auf auf diabetikerin rumzuhacken sie haben doch keinen schimmer davon was es heisst sich mit dieser krankheit jeden tag rumschlagen zu muessen.wenn man keine ahnung hat einfach mal klappe halten.“
    ———————————————–

    Jeder, der irgendetwas von Medizin versteht, weiß dass Diabetes Typ zwei vom fressen kommt. Und zwar von unkontrollierten und falschen Essen.
    Es ist kein Zufall, dass Saudi-Arabien die höchste Diabetesinzidenz weltweit aufweist:

    https://www.mtholyoke.edu/~cantl20a/classweb/rosewebsite/saudiarabia.html

    Das sind Tatsachen.

  98. #34 media-watch (18. Mrz 2017 21:54)
    …“Integration ausländischer Mitbürger zu fördern … ausdrücklich mit aufgenommen!…

    Das ist ja hochinteressant; es würde mich interessieren in welchem Par. dieser Satz beim DARC zu finden ist. Können Sie das noch mitteilen? – Schönen Sonntag!

  99. #21 Cherub (18. Mrz 2017 21:42)
    #2 Dichter (18. Mrz 2017 21:20)

    “Seit dem künftigen ersten April…..”
    ————————————–

    In Deutschland ist ganzjährig 1. April! Leider ist es nicht mehr wie früher, da man erst eine Sekunde nachdenken mußte, ob wahr oder Scherz. Der obige Text sagt einem sofort, daß er eine Satire sein muß. In Deutschland gibt es keine Förderung mehr für diejenigen, die länger hier leben.

  100. Also mir reichen schon die Burka-Weiber am Eibsee, unterhalb der Zugspitze, die dann getrennt von ihren Männern, an anderen Tischen, vermummt sitzen müssen, wenn ich mit meiner Freundin in kurzen Hosen und knappem Trägershirt, vom schwimmen komme. Dann vergeht mir jedes Mal der Hunger am Eibsselokal, obwohl der nach dem Schwimmen meistens sehr groß ist.

    Wenn die Männer von den Burka-Weibern am Nachbartisch dann fertig telefoniert haben, auch wenn der Kellner gerade mit Essen für die acht Frauen kommt und es auf dem Tisch abstellt, springen die Weiber hoch und folgen ihrem Herrn. Den Traumatisierten jetzt auch noch oben oder auf den Gipfeln zu begegnen, der letzte Ort, wo man noch Ruhe vor denen hatte, würde mich dann traumatisierten.

  101. Ja, davon hatte ich schon gelesen. Nicht einmal bei Wandern sind wir dann verschont vor den angeblichen Flüchtlingen. Ich fand es so entspannend, nur unter Leuten zu sein, die schon länger hier leben, im Vergleich zu den Gestalten, die man so in der Münchener Innenstadt antrifft. 🙁

  102. In meiner politischen Zeit habe ich auch die Frauenhäuser kennen gelernt.

    Was auffiel: Dort arbeiten viele Lesben.
    Das macht Sinn. Denn die Männer sind ja sowieso böse. Und eine Rückkehr wäre falsch. Dann kann man sich gleich eine Kundin angeln. (siehe auch Motiv von Fr. Alice Schwarzer)

  103. Kopftücher und Ganzkörpermüllsack sind in den Alpen seit Jahren ein alltäglicher Anblick, vor allem in den Sommermonaten.

    Seine Ruhe vor denen hat man nur da, wo anstrengende Fußmärsche angesagt sind und man nicht per Auto oder Seilbahn hinkommt.

    Ich war erst kürzlich auf Tour im Lechtal, zu Fuß von Häselgehr nach Gramais. Ihr glaubt nicht was dort rumlief, als wir endlich keuchend oben ankamen…

  104. Ich bin beim DAV noch Mitglied. Da muss ich 30€ pro Jahr zahlen. Das ist nicht viel Geld, aber zu viel für soetwas. Ich werde das kündigen.

  105. Die Ziele beschreibt Projekt-Koordinatorin Anna Schober so: „Es geht um das Kennenlernen der neuen Heimat, um den Bergsport,……

    ———-

    Ja dann können die jungen Bergsteiger dann das Gipfelkreuz gegen den Gipfelhalbmond austauschen !

  106. #134 meppl (19. Mrz 2017 20:20)

    Ich bin beim DAV noch Mitglied. Da muss ich 30€ pro Jahr zahlen. Das ist nicht viel Geld, aber zu viel für soetwas. Ich werde das kündigen.
    ———————
    Und ich bezahle jährlich 60 €. Letztes Jahr sogar 2 x 60 €, weil eine Hütte restauriert werden musste. Die Mitgliedschaft beruhigt mich, falls ich wirklich mal einen schweren Sturz haben sollte.

  107. #111 Heta (19. Mrz 2017 10:26)
    #89 pragmatikerin (18. Mrz 2017 23:27)
    # jeanette etc.

    finde es auch unnötig und dazu völlig dämlich, Satire einzubauen in einen Artikel, der dadurch andauernd Missverständnisse hervorruft. Satire im Kommentarbereich ok, aber doch nicht versteckt vom original-Artikel abweichend.

    BLÖDER GEHTS NICHT, weil man wieder mal unbedingt lustig sein muss, Hauptsache, PI bleibt für Neulinge unlesbar und unverständlich!

    Und da hier ja kaum eine Übersicht im Kommentarbereich möglich ist, zB wer auf wen antwortet wird es durch diesen Schwachfug auch weiterhin Missverständnisse geben.

    Der Webauftritt von PI ist dermaßen altbacken, verstaubt, unflexibel, umständlich und für Neuankömmlinge abschreckend. Wer ohne Werbeblocker hier ankommt, wird gleich mal von Fußpilz-Werbung begrüßt, mit entsprechendem Foto, oder von arabischen Webseiten, wo es auf arabisch um irgendwas mit Frauen geht. Und dann noch Fotos von Krampfadern.

    PI ist was das betrifft wirklich hinterwäldlerisch. Eine gänzlich unattraktive Interpretation von Konservatismus

    🙂

Comments are closed.