Die am Montag veröffentlichte Kriminalstatistik für Bayern offenbart: 2016 wurden 57,8 Prozent mehr Verbrechen als im Jahr davor Zuwanderern zugeschrieben. Mit 16,1 Prozent führen die syrischen VIP-Gäste der Kanzlerin die Täternationalitäten an, dicht gefolgt von Afghanen mit 14,3 Prozent, Irakern mit 8,8 Prozent und Nigerianern mit 6,8 Prozent. Noch bunter ist es in Baden-Württemberg. Von den insgesamt rund 251.000 Tatverdächtigen im Vorjahr waren 107.417 Nichtdeutsche, bei 25.379 (exkl. ausländerrechtlicher Verstöße) handelt es sich um „schutzsuchende“ Asylforderer. Auch hier wurde diese Gruppe von den besonders „Schutzbedürftigen“ aus Syrien angeführt, gefolgt von Gambier und Afghanen.

(Von L.S.Gabriel)

Besonders Gewaltdelikte durch „Flüchtlinge“ stechen hervor, diese stiegen in Baden-Württemberg um 95,5 Prozent auf 7.670 Fälle. Auch bei Diebstahl- und Drogendelikten sind die Eindringlinge auffällig stark vertreten, heißt es.

Das ist aber offenbar alles halb so schlimm. Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (CSU) zeigte sich zwar besorgt über den Anstieg der Kriminalitätsrate erklärte aber gleichzeitig: „In Bayern leben, heißt sicherer leben.“

Für Baden-Württemberg betonte Landeskriminalamts-Präsident Ralf Michelfelder: „Asylbewerber sind nicht nur Täter, sondern auch überdurchschnittlich oft Opfer von Straftaten.“ Das ist allerdings wenig verwunderlich, denn die meisten Gewaltdelikte, nämlich rund 60 Prozent, finden in den Unterkünften beim lebendigen Ausleben der Kulturen statt, wo mit Eisenstangen, Latten und allem was sich als Waffe eignet nicht nur auf das Personal losgegangen wird, sondern die sich nach Frieden Sehnenden in der Hauptsache sich gegenseitig bekriegen. Michelfelder zeigt sich aber auch da verständnisvoll und führt den Anstieg der Verbrechensrate darauf zurück, dass die Täter eben aus Kriegsgebieten kämen und möglicherweise ein „anderes Verhältnis zu Gewalt“ hätten.

In manchen Ländern versteht man eben unter klären einer Sachlage, dem anderen einfach den Kopf abzuschneiden. Das ist in der Tat ein etwas „anderes Verhältnis zu Gewalt“. Politisch korrekt heißt das aber hier, „uns bereichernde Kultur“.

In diesem Zusammenhang sei auch noch darauf hingewiesen, was wir erst am Montag im Zuge der polizeilichen Einlassung zur Tat eines „psychisch kranken“ 16-Jährigen, der einem Mädchen die Kehle durchgeschnitten hat, gelernt haben: Wenn jemandem die Kehle durchgeschnitten wird, heißt das nun „schneidende Gewalt gegen den Hals„. Das hat wohl den Sinn, dass die Tat beim gemeinen deutschen Bürger nicht aufgrund der mittlerweile uns vielfach dargebotenen Bilder sofort Assoziationen mit der „Religion des Friedens“ hervorrufen soll.

image_pdfimage_print

 

104 KOMMENTARE

  1. Wir sollen mit Säure eliminiert werden wie Ungeziefer!

    .
    „Angriff in Berlin

    Wieder Frau mit Flüssigkeit attackiert: Zeugen gesucht

    Es ist der sechste Fall seit Dezember: In der Nacht zum Dienstag hat ein Radfahrer in Berlin erneut eine Frau mit einer Flüssigkeit angegriffen. Die 41-Jährige war zu Fuß im Stadtteil Prenzlauer Berg unterwegs, als ihr ein Mann mit dem Fahrrad hinterherfuhr.

    Nachdem sie sich zu ihm umgedreht hatte, spritzte der Täter eine Flüssigkeit in Richtung ihres Kopfs, wie die Polizei mitteilte. Die Frau konnte sich mit einem Schal schützen und blieb unverletzt. Der Radfahrer flüchtete. Die Flüssigkeit wird nun von Kriminaltechnikern untersucht. Bei ähnlichen Vorfällen waren in den vergangenen Monaten fünf Frauen verletzt worden. In vier Fällen handelte es sich bei der Flüssigkeit um Batteriesäure.

    Die Polizei sucht nun nach Zeugen: Der Täter sei etwa 35 bis 45 Jahre alt, mittelgroß mit kräftiger Statur. Sein Fahrrad habe einen auffälligen Lenker. Hinweise nimmt die Kriminalpolizei unter der Telefonnummer 030 4664 173 315 entgegen.

    http://www.focus.de/regional/berlin/kriminalitaet-wieder-frau-mit-fluessigkeit-attackiert-zeugen-gesucht_id_6788725.html

  2. Mehr Kriminalität durch Merkels eingeschleuste Kuffnucken!
    Das ist aber eine Überraschung!
    *kranklach*

  3. Überall diese Verbrechernester!

    „Salafistenszene
    Deutschsprachiger Islamkreis Hildesheim verboten

    Großeinsatz in Hildesheim: Die Polizei geht seit dem frühen Dienstagmorgen mit starken Kräften gegen radikale Islamisten vor. Hintergrund ist ein vom niedersächsischen Innenministerium erlassenes Vereinsverbot gegen den Deutschsprachigen Islamkreis Hildesheim e.V. (DIK).“

    http://www.haz.de/Nachrichten/Politik/Niedersachsen/Deutschsprachiger-Islamkreis-Hildesheim-verboten

  4. So lange es keine AfD-Wähler trifft:

    Als weiter so, Fachkräfte. Ihr könnt noch wesentlich mehr!

  5. Hier in Bayer- ich wage nicht einmal in dem Wald meine Kinder 200m vor oder hinter uns laufen lassen. Ein Somali-Neger oder Musel aus sonstwo der Welt könnte auf der Lauer sein. 2klassler schon Messer in die Schule gebracht. Das sind meine eigene Erfahrungen. Polizei ist nicht present. Das ist einfach so.

  6. Ungarn macht es richtig!

    Illegale Asylanten MÜSSEN, bis zur Abschiebung, zwingend INTERNIERT werden um die einheimische Bevölkerung zu schützen.

    (Falls sie noch geschützt werden soll!)

    Dabei spielt es keine Rolle wie lange diese Asylanten INTERNIERT werden müssen.

    Die Sicherheit der Bürger geht vor. Sie zahlen schließlich Steuern. Sonst können sie es auch lassen Steuern zu zahlen und organisieren sich ihren Eigenschutz selber!

    INTERNIERUNG ist das A und O der Sicherheit..

    Das wird dieser Staat auch noch begreifen, wenn wir auf dem Weg in die Anarchie sind..

  7. Deutschland räum doch endlich mal deinen Laden auf. Oder soll das immer noch so weiter gehen ! Wir brauchen eine Änderung der Situation und zwar sofort ! Mit dem verheimlichen und Lügen ist es irgendwann auch vorbei, Warum ? Weil es nicht mehr zum aushalten ist und es immer mehr Straftaten werden.

  8. #11 Drohnenpilot (14. Mrz 2017 10:00)

    Ungarn macht es richtig!

    Illegale Asylanten MÜSSEN, bis zur Abschiebung, zwingend INTERNIERT werden um die einheimische Bevölkerung zu schützen.
    **********************************************

    Richtig!

  9. The SEXY Beast will come to the rescue! ;o)

    https://www.youtube.com/watch?v=tp6qDmTUqLw

    Martin Schulz’s decision to leave the European Parliament and run to lead Germany have dramatically turned his party’s fortunes around in the past few weeks — and caused a stir online.

    Wetten dass er Hilfe von Soros bekommt?

  10. Was, 43% der Kriminalität in BaWü durch Ausländer?!?!?

    Nein!

    „Von 251.000 Tatverdächtigen waren 107.000 Nichtdeutsche“

    Und wie viele der „Deutschen“ hatten einen Migrationshintergrund?

    Wird statistisch sicherlich nicht erfasst…..

    semper PI!

  11. aus einem „kehle durchschneiden“ ist heute morgen in der stuttgarter zeitung ein freundliches „in den hals geschnitten“ geworden. die stuttgarter zeitung steht bei täterverschleierung ganz vorn mit dabei.

  12. #3 eule54 (14. Mrz 2017 09:50)

    Mehr Kriminalität durch Merkels eingeschleuste Kuffnucken!
    Das ist aber eine Überraschung!
    *kranklach*
    ————————————————
    War auch mir von Anfang an klar.
    Wer den ganzen Abschaum der Welt nach Deutschland holt, braucht sich hinterher über einen enormen Anstieg der Kriminalität nicht zu wundern.
    Natürlich freut es die 3. Welt-Länder, dass sie ihre Kriminellen so billig losgeworden ist.
    Die haben wahrscheinlich sogar noch ihre Gefängnisse geöffnet, wenn die Verbrecher versprochen haben, nach Deutschland auszuwandern.

  13. Es gibt im Grunde wenige deutsche Vergewaltiger. Im dem Bereich wird die Dunkelziffer recht hoch liegen, weil sich viele Opfer nicht trauen zur Polizei zu gehen. Vermute die HIV-/Hepatitis-Raten werden in DE drastisch steigen.

  14. Bayern

    Zahl der Tötungsdelikte im Freistaat stieg gegenüber dem Vorjahr um 34 Prozent:

    Polizeisprecher:
    “ Die Zahl der Tötungsdelikte stieg von 54 im Jahr 2015 auf 67 im letzten Jahr.
    Ein Plus von 34 Prozent.
    Den Anstieg führen Experten fast ausschließlich auf gewaltsame Auseinandersetzungen in Wohneinrichtungen für Asylbewerber zurück.“

  15. Mönchengladbach: Drei Südländer schlagen Mann mitten auf der Haupteinkaufstraße eine Flasche über den Kopf und rauben ihn aus. Das Opfer hat mit Glück überlebt (das Tatwerkzeug ging bei dem brutalen Angriff zu Bruch). Die Tat geschah ca. 100 Meter von der Polizeiwache entfernt, praktisch in Sichtweite. An Wochenenden sind die Nafri-Antänzer normalerweise in der Altstadt aktiv, das nächste Asylheim ein umfunktioniertes Hotel ist ganz in der Nähe.

    http://www.rp-online.de/nrw/staedte/moenchengladbach/trio-schlaegt-mann-mit-flasche-nieder-und-beraubt-ihn-aid-1.6687289

  16. Für unsere Wanderurlaube lieben mein Mann und ich natürlich Bayern und haben dort schon viele schöne Gegenden bereist.
    Dieses Jahr sollte es eigentlich in die fränkische Schweiz gehen, die wir noch nicht kennen.
    Aber ich weiß nicht.
    Bin mir ganz unsicher.
    Ich will im Urlaub Abstand von dem ganzen Flüchlings-Mist.
    Will keinen von denen sehen und hören.
    Aber, die Suche gestaltet sich auch in Franken als sehr schwierig.
    🙁

  17. Berlin – Eine größere Gruppe von Männern™ hat am Montagabend zwei U-Bahn-Fahrgäste verprügelt. Wie die Polizei Dienstag mitteilte, hatten die Unbekannten einen 34- und einen 38-Jährigen gegen 18.20 Uhr in der U7 Richtung Rudow angesprochen. Es kam zum Streit. Plötzlich schlugen mehrere Männer mit den Fäusten auf die Gesichter des 34- und des 38-Jährigen ein. Die beiden Fahrgäste erlitten leichte Kopfverletzungen. Am U-Bahnhof Mehringdamm verließ die Gruppe die Bahn und flüchtete. Die Kriminalpolizei ermittelt.

  18. Es geht weiter und es wird immer perverser. Hier in Berlin sucht die Polizei einen Serientäter, der nachts mit dem Rad unterwegs ist, und wahllos Frauen Säure ins Gesicht sprüht. Gerade im Radio gehört. Wird sicher auch nicht weiter verbreitet werden. Ist ja nur von regionaler Bedeutung.

  19. Über kurz oder lang werden wir an einem Abschiebe- Internierungslager à la Ungarn nicht vorbeikommen!
    Nicht nur wir müssen geschützt werden, auch die
    „Schutzsuchenden“ – die keine sind – vor aufkeimendem Gegenwind. Lang wird das nicht mehr gut gehen.

  20. Nicht vergessen, das sind die offiziellen Zahlen und die sind wie immer geschönt!

  21. Der drastische Anstieg der Fälle von Zuwandererkriminalität (exkl. ausländerrechtlicher Verstöße) in Bayern hat nicht viel zu bedeuten, da sich die absolute Zahl der Zuwanderer im fraglichen Zeitraum gleichermaßen erhöht hat.

    Viel schockierender finde ich das Bild bei den Nationalitäten nichtdeutscher Tatverdächtiger (exkl. ausländerrechtlicher Verstöße). Dort liegen Rumänien und die Türkei ganz weit vorne. Wenn man berücksichtigt, dass TV, die auch einen deutschen Pass haben, nicht in diese Statistik einfließen, und wenn man sich vor Augen hält, wie wenige Rumänen es in Bayern überhaupt gibt, ist das schon krass.

  22. Wir sollten nicht vergessen: Dreist verheimlichen die Medien und die Politikern die unvermindert fortgesetzte Schleuserei von Nordafrikanern nach Europa:

    Heute früh sind schonmal 220 illegale Eindringlinge vor der libyschen Küste auf die Schleuserschiffe von Jugendrettet e.V. und Proactiva Open Arms zugestiegen.
    Jetzt werden sie nach Malta oder Sizilien gefahren.

    *://twitter.com/campsoscar/status/841542133857300481

    Der Menschenhandel und die illegale Schleuserei werden weiterhin mit Hochdruck unter anderem betrieben von:

    Jakob Schoen und Lena Waldhoff mit ihrem Verein „Jugend Rettet e.V.“ und dem Schiff „Iuventa“
    Telefon: 0175-822 87 35

    Golfo Azzurro von Boat Refugee Foundation, Holland und proactivaopenarms, Barcelona

    Martina Renner, Partei Die Linke, Mitglied des Deutschen Bundestages, fördert ebenfalls die illegale Schleuserei aktiv.
    Martina Renner, Deutscher Bundestag
    Platz der Republik 1, 11011 Berlin
    Telefon: 030/227-74816

    Es gibt faktisch KEINE Flüchtlinge, auch keine „Schutzsuchendenen“, es sind illegale Eindringlinge.

    Das sollten wir uns generell immer vor Augen halten.

    Sowohl nach der Menschenrechtskonvention, als auch nach der Genfer Flüchtlingskonvention.

    Sich selbst in Seenot zu bringen, ist kein Fall einer Notlage im Sinne des Seerechts.

    Daß es um gezielte Schleuserei anstatt Seenotrettung geht, kann man ganz leicht an folgendem erkennen:

    Hier ist die Hotline, wo die illegalen Landnehmer die Transportschiffe der EU bestellen können:

    *//www.watchthemed.net/index.php/page/index/12

    Hier ist die Anleitung zum bequemen Eindringen in Europa in Farsi, Arabisch, Französisch, Englisch:

    *//w2eu.info/

    Davon unabhängig gewährt unser GG Artikel 16a ausschließlich politisch Verfolgten Asylrecht.

    Alle anderen Darstellungen sind Lügen und bewusste Verdrehungen durch die Asyl-Lobby und die Medien.

    Illegale Eindringlinge haben in unserem Land absolut nichts verloren.

    Es ist UNSER Land und WIR bestimmen hier in unserem Land.

    Wir sollten im eigenen Land FÜR unser Land kämpfen, mit allen Mitteln.

    Das internationale Seerecht beinhaltet explizit nicht das Recht, zu einem Wunschland gebracht zu werden. Die Ausschiffung hat immer im nächsten Hafen zu erfolgen.

    Der Weg nach Tripolis wäre kürzer und nach Seerecht auch zwingend vorschrieben. Das Argument Seenotrettung kann also nur
    ein vorgeschobenes Alibi-Argument sein, um die Schleuserei nach Europa zu verschleiern.

    Da jeder Schiffs-Kapitän dies weiß, kann man hier nur von vorsätzlicher Schleuserei sprechen.

    Grünen-Staatsrätin Gisela Erler hat gleich ein ganzes Handbuch zur Verhinderung einer eventuellen Abschiebung erstellt:
    *//www.fluechtlingshilfe-bw.de/fileadmin/_flh/Praxistipps/Handbuch-Fluechtlingshilfe-3.Aufl-WEB-DB.pdf

  23. Dame (42) sucht den intensiven Kontakt mit Neger
    Die deutschen Damen möchten es gerne so. Sie werden weiter Grüne und Merkel wählen.
    Freiburg: Am 12.03.2017 gegen 22:20 Uhr kam es am Dreisamuferweg Höhe Schnewlinbrücke zu einem räuberischen Diebstahl nachdem die 42-jährige Geschädigte und der möglicherweise aus Gambia stammende Täter sich kurz zuvor kennengelernt hatten.
    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110970/3583721

  24. offizielle Zahlen beinhalten nur das,was man sowieso nicht mehr verheimlichen kann.
    Dort sind sicherlich nicht die Straftaten beinhaltet von Migranten mit deutscher Staatsbürgerschaft oder doppelten Pass.
    Diese werden als Straftaten von Deutschen bewertet!

    Und dann gibt es noch diese Dunkelziffern,wo keine Anzeigen mehr erstattet werden,da es die Menschen hier im Lande für aussichtslos halten.
    Die bekommen ja mit,dass die Gäste Merkels hier nichts zu befürchten haben,oder sogar nach Vergewaltigungen wieder auf freien Fuß kommen.

    Für die Opfer kommt dies ja einer zweiten Vergewaltigung gleich!

    Fakt ist:Die Behörden bestimmen,was die Öffentlichkeit erfahren darf und was nicht!

    Und wer die Statistiken führt,bestimmt auch,was in der Statistik zum Vorschein kommt.

    Ich denke da auch immer an die Arbeitslosenstatistiken,wo man aus über 8 Millionen erwerbsfähige Leistungsempfänger Monat für Monat mal 2,6 oder 2,7 Millionen Arbeitslose hervorzaubert.

    Dass über 58 jährige Arbeitssuchende,oder kranke Arbeitssuchende,oder Arbeitssuchende,die man in sinnlose Seminare parkt..usw usw usw.. nicht mitzählt,ist nur den wenigstens bekannt!

    Daher gehe ich immer nach dem Slogan:

    Traue keiner Statistik,die Du nicht selbst gefälscht hast!

  25. #24 Hoffnungsschimmer (14. Mrz 2017 10:13)

    Für unsere Wanderurlaube lieben mein Mann und ich natürlich Bayern und haben dort schon viele schöne Gegenden bereist.
    Dieses Jahr sollte es eigentlich in die fränkische Schweiz gehen, die wir noch nicht kennen.
    Aber ich weiß nicht.
    Bin mir ganz unsicher.
    Ich will im Urlaub Abstand von dem ganzen Flüchlings-Mist.
    Will keinen von denen sehen und hören.
    Aber, die Suche gestaltet sich auch in Franken als sehr schwierig.
    ?

    Fahrt zum wandern nach Tschechien oder in die Slowakai. Wunderschöne Landschaften, deftiges Essen und absolut Muselfrei! Außerdem schont es den Geldbeutel, da dort den Urlaubern nicht so unverschämt das Geld aus der Tasche gezogen wird!

  26. #33 hydrochlorid (14. Mrz 2017 10:23)

    Es ist UNSER Land und WIR bestimmen hier in unserem Land.
    +++++++++++++++++++++++
    Das war einmal, leider1

    Schäuble am 18.11.11 über die Souveränität der BRD:

    „Wir in Deutschland sind seit dem 8. Mai 1945 zu keinem Zeitpunkt mehr voll souverän gewesen.“

    http://www.youtube.com/watch?v=2IRnDOtu1z8

    Noch Fragen? Nee!

  27. In Berlin hingegen ist alles in Ordnung!

    „Berlin wächst, aber die Kriminalität nicht“, sagte Geisel am Montag. Der SPD-Politiker verwies darauf, dass Berlin im letzten Jahr um 60.000 Einwohner gewachsen ist. Polizeipräsident Kandt betonte: „Die ständig wiederholte Behauptung, es werde immer schlimmer in Berlin, ist falsch.“

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/polizei-justiz/kriminalstatistik-berlin-zahl-der-taschendiebstaehle-hoch-wie-nie/19507078.html

  28. @ #21 Tritt-Ihn (14. Mrz 2017 10:12)
    Bayern

    Zahl der Tötungsdelikte im Freistaat stieg gegenüber dem Vorjahr um 34 Prozent:

    Polizeisprecher:
    ” Die Zahl der Tötungsdelikte stieg von 54 im Jahr 2015 auf 67 im letzten Jahr.
    Ein Plus von 34 Prozent.
    —————-

    Die Steigerungsrate in Caracas ist bei weitem nicht so hoch. Die Zahl der Morde ist dort gleichbleibend hoch.

  29. Wir sollten uns immer auch klar vor Augen halten, wer alles mithilft, damit solche Straftaten überhaupt möglich sind.

    Man könnte diese Mithelfer fragen, warum sie das tun und man könnte sich selbst auch fragen, wo man diese Mithelfer, vielleicht ohne es zu wissen, unterstützt. Und diese Unterstützung dann konsequent einstellen.

    Mitverantwortlich für die Anwesenheit der Afrikanischen Sex- und Gewalt-Täter,

    „Asylhelfer“, also Beihilfe zum illegalen Aufenthalt und Asylbetrug, in München:

    Weinzierl Matthias,
    Friedenstraße 10, 81671 München
    mobil: 0151-178 617 72 (mo – fr)
    fix: 089-745 646 64 (mi-fr)

    ebenfalls mit dabei:

    Bellevue di Monaco eG Gemeinnützige Sozialgenossenschaft
    Müllerstraße 2, 80469 München
    Email: info @ bellevuedimonaco.de
    Tel: 089-18930945

    Der Vorstand:
    Till Hofmann, 46, Konzertveranstalter und Betreiber vom Lustspielhaus, Lach & Schieß & Co.
    Angela Bauer
    Matthias Weinzierl

    mischt auch hier mit:
    *//www.netzwerk-muenchen.de/m-weinzierl.htm

    Bayerischer Flüchtlingsrat
    Augsburger Str. 13
    80337 München Bayerischer Flüchtlingsrat | Büro Nordbayern
    Humboldtstr. 132
    90459 Nürnberg
    Tel: 089 – 76 22 34

    Angela Bauer (HPKJ)
    Till Hofmann (Lustspielhaus, Lach & Schieß)
    Christian Grisi Ganzer (Filmemacher), Dr. Konstantin Wegner (Medienanwalt), Monika Steinhauser (Münchner Flüchtlingsrat), Alex Rühle (Süddeutsche Zeitung), Gile Haindl-Steiner (Buntstiftung), Gisela Seidler (Asylanwältin), Johannes Seiser (Verein für Sozialarbeit), Matthias Lilienthal (Münchner Kammerspiele)

    wirtschaftliche Nutznießer unter anderem:

    CoHaus München GmbH | Condrobs e.V. | Genossenschaftsverband Bayern e.V. (GVB) | Glockenbachwerkstatt e.V. | IMMA e.V. | Import Export Kantine | Lichterkette München e.V. | MKE Gemeinnützige Gesellschaft für Mutter/Vater-Kind-Einrichtungen mbH | Münchner Flüchtlingsrat | Münchner Kammerspiele | Münchner Lach- und Schießgesellschaft | Münchner Lustspielhaus | Goldgrund Immobilien | Galerie KULLUKCU & GREGORIAN| Rechtshilfe für Ausländer/innen München e.V. | REFUGIO München | Verschiedene Kabarettisten und Personen des öffentlichen Lebens | WOGENO München eG | und viele mehr…

  30. Mitverantwortlich für die Anwesenheit der Afrikanischen Sex- und Gewalt-Täter,

    „Asylhelfer“, also Beihilfe zum illegalen Aufenthalt und Asylbetrug, im Allgäu:

    *//www.helferkreis-asyl-aulendorf.de/
    Stephanie Schäfermeier
    Viktor Schramm

    Andreas Schulte
    Atzenberger Weg 99-2, 88326 Aulendorf
    Telefon: 07525-911171
    Telefon: 0177-711 64 51

    Landwirtschaftliches Zentrum Baden-Württemberg (LAZBW)
    Telefon: 07525-942-300
    Fachbereich 1: Versuchs- und Lehrgangswesen, Rindviehhaltung
    Schulte, Andreas
    Heimleiter, Fremdveranstaltungen
    Telefon: 07525-942-316

    Margot Schulte
    Tagespflege für Kleinkinder in Aulendorf
    Atzenberger Weg 99-2, 88326 Aulendorf
    Telefon: 07525-911171
    Email: schulte-aulendorf (und) t-online.de

    Ebenso mitverantwortlich für das Fehlen von bezahlbarem Wohnraum für Einheimische Bürger.

  31. #34 hiroshima

    Diesen ekelhaften, widerlichen Weibern, die ein Deutscher Mann nicht mal mit der Beißzange anfassen würde,möge die reichhaltigste, vielfältigste Bereicherung der multikulturellsten Art zuteil werden, die man sich überhaupt vorstellen kann!!

  32. Mitverantwortlich für die Anwesenheit der Afrikanischen Sex- und Gewalt-Täter,

    „Asylhelfer“, also Beihilfe zum illegalen Aufenthalt und Asylbetrug, in Bayern:

    Vorstände Förderverein Bayerischer Flüchtlingsrat:
    Irmgard Deschler, Iris Ludwig Rechtsanwältin München

    Irmgard Friederike Deschler
    Herzogstandstr. 26, 81539 München
    Telefon: 089-52389359
    Fax: 089 / 52 31 45 56
    i.deschler @ t-online.de
    Selbstbehauptung und Selbstverteidigung für Mädchen und Frauen; Handwerksarbeiten; Shiatsu-Behandlungen

    *//www.netzwerk-muenchen.de/i-deschler.htm

    Wildwasser Augsburg e.V.
    Fachberatungsstelle gegen sexualisierte Gewalt an Mädchen und Frauen
    Schießgrabenstr. 2, 86150 Augsburg
    Tel.: 0821-154444

    Vertretungsberechtigter Vorstand:
    Irmgard Deschler, Heike Gall-Alberth, Anke Lerche
    Geschäftsführung: Elisabeth Hauser

    Die Kampftruppe der rotfaschistischen Demokratiefeinde trifft sich hier jeden Mittwoch:
    Kafe Marat
    Thalkirchnerstr. 102, 80337 München -Schlachthofviertel

    Trägerverein:
    Zeit Schlacht & Raum – Verein für Kultur im Schlachthof e. V.

    Telefon: 089-7460611
    Vorstände (Stand 15.4.2011):
    Andreas Morgenstern
    Elias Vögele
    Irmgard Deschler

  33. Viele Straftaten werden nicht angezeigt, aus Scham, Angst oder bürokratischen Hindernissen. Umfragen bieten Einblicke, wie hoch das Ausmaß der Kriminalität in Berlin tatsächlich ist.

    494.385 Straftaten hat die Polizei im Jahr 2011 in Berlin offiziell gezählt. Die tatsächliche Kriminalität ist deutlich größer – denn viele Taten werden nicht polizeibekannt. Fachleute nennen die nicht registrierten Taten „Dunkelfeld“, umgangssprachlich meist Dunkelziffer genannt. Die Deutsche Polizeigewerkschaft (DPolG) hat nun für Berlin Zahlen der „wirklichen“ Kriminalität vorgelegt – das Ergebnis ist nach Angaben von Gewerkschaftschef Bodo Pfalzgraf „erschreckend“.

    Demnach liegt die Kriminalität um ein Mehrfaches höher als die knapp 500.000 Taten, die die amtliche Kriminalstatistik (PKS) nennt. Allein für die elf Delikte mit den meisten Fallzahlen rechnet die Gewerkschaft mit insgesamt 2,6 Millionen Straftaten – das ist das Fünffache der offiziellen Zahlen.

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/dunkelziffer-berlins-wahre-kriminalitaetsstatistik-bleibt-verborgen/7179880.html

    (2012)

  34. Alle Neuankömmlinge mittels RFID Chip registrieren. Da gehen eine menge Daten rauf, kein Missbrauch von Sozialleistungen mehr, mehr Überblick, da die Herrschaften so schusselig mit ihren Papieren umgehen.
    Technik ist vorhanden und schon jahrelang erprobt. Radikal? Kann sein, aber auf einen groben Klotz..na ihr wisst schon

  35. #2 Marie-Belen

    Widerlich! Wenn man denkt es geht nicht schlimmer. Hatte ich noch gar nicht auf dem Schirm.

  36. Tränen lügen nicht. Und Neger klauen nicht.
    So zumindest das Weltbild einer ZDF Morgenmagazin Moderatorin namens Jana Pareigis .
    Das Gesicht dieser Dame sollten Sie sich unbedingt ansehen: der Tussi quellen förmlich die Augen aus dem Kopf als ihr Gast, die weltreisende Heidi Hetzer (79), die gerade mit einem Oldtimer alleine um die ganze Welt reiste verlauten lässt, dass die Schwarzen in Südafrika klauen wie die Raben.
    Originalton Frau Hetzer: „Die klauen. Die Schwarzen klauen wenn sie nur eine Jacke, eine olle Jacke sehen. Die klauen alles.“ DAS darf die systemtreu-linksgrüne Moderatorin natürlich keinesfalls so im öffentlichen Raum stehen lassen. Sie versucht also diese Situatio zu retten, indem sie die Neger mit der dämlichen Bemerkung „es ist halt ein ärmeres Land“ exkulpiert. Und ruck-zuck haben alle Neger in den Armutsregionen dieser Welt die Generalabsolution für ihr kriminelle Handeln vom vermeintlich „guten Deutschen“ .
    Beim Zuhörer und Leser bleibt mithin haften: „Wenn man arm ist, ist Klauen völlig okay.“

    http://www.bild.de/unterhaltung/tv/morgenmagazin/heidi-hetzer-sorgt-fuer-eklat-50832334.bild.html

  37. Thema Türkei, Erdogan u.s.w. schon gehört

    OT,-….Meldung vom 14.3.2017 – 6.34

    Rheinmetall will Panzer in der Türkei bauen: „Das ist der absolute Wahnsinn“

    Auf Fragen zu dem Thema reagiert die Bundesregierung überaus verdruckst. Ihr sei „der Vorgang gar nicht bekannt“, behauptete Vize-Regierungssprecherin Ulrike Demmer noch am Freitag – zwei Tage, nachdem der stern zusammen mit Correctiv und der türkischen Exilredaktion Özgürüz die Geschichte enthüllt hatte. Sie wurde viel zitiert, denn es geht um keine Kleinigkeit. Der Rüstungskonzern Rheinmetall will in der Türkei des Recep Tayyip Erdogan mit einheimischen Partnern Panzer produzieren und treibt gerade jetzt die Vorbereitungen voran.
    Panzer für den Präsidenten Erdogan? Die Meldung schockierte viele. Soll man wirklich einen Präsident aufrüsten, der reihenweise Journalisten verhaften lässt und die Deutschen als Nazis beschimpft?… ganzer Text –> http://www.stern.de/wirtschaft/news/rheinmetall-baut-panzer-in-der-tuerkei—der-absolute-wahnsinn–7367184.html

  38. dazu kommen noch die vielen „medizinischen“ Fälle von „momentaner psychischer Gestörtheit, die eine Schulfähigkeit ausschließt“. Damit kann man die Verbrechensstatistik schön entlasten.

  39. Die Partei die Grünen darf wohl offensichtlich mit dem Hakenkreuz werben.

    Die Hakenkreuzbilder sind nämlich immer noch online:

    *://twitter.com/gruenelvnds/status/768382383041183744

    *://www.gruene-niedersachsen.de/kommunalwahl-16/so-waehlt-man.html

    BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
    Landesgeschäftsstelle/Landesverband
    Odeonstraße 4
    D-30159 Hannover
    Telefon: 0511-12 60 85 – 0

    Vertreten durch den Landesvorstand: Meta Janssen-Kucz (Vorsitzende), Stefan Körner (Vorsitzender), Anne Kura (Beisitzerin und frauen- und genderpolitische Sprecherin), Djenabou Diallo-Hartmann (Beisitzerin), Matthias Wiebe (Schatzmeister) und Heiko Sachtleben (Beisitzer).

    Verantwortlich für den Inhalt: Johanna Forys (Referentin für Öffentlichkeitsarbeit und Online-Kommunikation).

    *://www.gruene-niedersachsen.de/service/kontakt/impressum.html

    Admin-c:
    Christian Günther
    BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
    Odeonstraße 4
    D-30159 Hannover

    Ersteller des Hakenkreuz-Bildes:

    *://www.zitrusblau.de/?category=*&article=1441

    ZITRUSBLAU GmbH

    Keithstraße 41 · 10787 Berlin
    Fon 030.214 777- 00, Fax -01
    info @ zitrusblau.de

    Geschäftsführer: Martin Keune

  40. Nochmal Berlin:

    „Unter den insgesamt 135.886 festgenommenen Tatverdächtigen waren 9614 Personen Asylbewerber, im Jahr 2015 waren es 6780.“

    Klingt auf dem ersten Blick gar nicht so schlecht. Nur… Berlin hat 55.000 Asylbewerber.

    17,48 % der Asylbewerber wurden begingen Straftaten. Dabei werden allerdings alle möglichen Dinge rausgerechnet.

  41. Nürnberg ist Kriminalitätsweltmeister, ob jetzt nur in Bayern oder deutschlandweit weiss ich nicht, wundern tuts mich aber nicht.

  42. Und nochmal Berlin: dieser Kommentar zeigt, was man von solchen Statistiken halten kann:

    Der Görlitzer Park etwa ist hierfür ein Paradebeispiel:

    Im Januar 2016 gab es dort noch 6.700 Einsatzkräftestunden, im September dagegen nur noch 1.300. Die Folge: Es wurden (faustdicke Überraschung!) von den deutlich weniger Polizisten deutlich weniger Straftaten festgestellt.

    Die Zahl der jeweils in den ersten neun Monaten des Jahres festgestellten Körperverletzungen, Drogendelikte, Taschendiebstähle und Raubüberfälle am Görlitzer Park ging vor diesem Hintergrund von 1.983 (2015) um 894 auf „nur“ noch 1.089 (2016) zurück.

    Allein dieser vermeintliche „Kriminalitätsrückgang“ an nur einem einzigen (!) Ort in Berlin im Zeitraum von neun Monaten übersteigt schon die behauptete Zahl von angeblich 689 weniger Straftaten bei weitem.

    Und damit ist eigentlich auch schon alles gesagt zu dieser Statistik.

  43. #53 Waldorf und Statler

    Denn bei Rheinmetall glaubt man einen Weg gefunden zu haben, wie man der lästigen Genehmigungspflicht entkommt: Man lässt die nötige Technologie in der Türkei neu entwickeln, mit Hilfe von dorthin entsandten Experten.

    Neu entwickeln, die sind ja goldig! Wenn Rheinmetall damit durchkommt, machen sie das demnächst auch in Nordkorea 🙁

  44. #57 uli12us (14. Mrz 2017 10:49)

    Glaube ich, aber gibt’s eine Quelle?

  45. #19 rolf97207 (14. Mrz 2017 10:10)
    aus einem “kehle durchschneiden” ist heute morgen in der stuttgarter zeitung ein freundliches “in den hals geschnitten” geworden. die stuttgarter zeitung steht bei täterverschleierung ganz vorn mit dabei.

    ______________________________________________

    Richtig, es ist eine Katastrophe – die regionale Presse hier ist absolute Lügen- und Lückenpresse.
    Kann man eigentlich nicht mehr lesen, aber man muss trotzdem wissen, was die aushecken…

  46. Komisch,
    bei uns in BW waren die Kriminalitätszahlen Ende letzten Jahres noch rückläufig.
    Lediglich die Einbrüche sind etwas angestiegen und natürlich die Gewalt von Rechts.

    Scheinbar hält man den deutschen Michel mittlerweile für so verblödet, dass man sich jetzt getraut, Statistiken zu erstellen die sich langsam der Realität annähern.

    Das Ärgerliche dabei: Sie haben Recht.

  47. @ #60 Petros (14. Mrz 2017 10:56)

    blockquote>…Man lässt die nötige Technologie in der Türkei neu entwickeln, mit Hilfe von dorthin entsandten Experten. …u.s.w… Wenn Rheinmetall damit durchkommt, machen sie das demnächst auch in Nordkorea

    und genau die Geschäftsführung von Rheinmetall lässt dann in ihrem Stammbetrieb in D. ihre Rechner mit all dem Know-how vor Industriespionage schützen,

  48. Damit kann ich jedermann nur dringend anraten, wenn er sein Haus verlässt auf seinemBewaffnung nicht zu verzichten, sondern angemessen für seinen persönlichen Schutz zu sorgen, so sagt es auch ein altgedienter Polizist, welcher erklärt, dass heutige Polizei ohnmächtig dieser Entwicklung gegenüber steht und jedem Polizisten sind durch die Politik die Hände gebunden.
    Gegen Strassenkriminalität hilft nur pers. Bewaffnung und im Notfall anwenden und einfach weitergehen.

  49. @ #59 Mainstream-is-overrated (14. Mrz 2017 10:56)
    Und nochmal Berlin: dieser Kommentar zeigt, was man von solchen Statistiken halten kann:

    Der Görlitzer Park etwa ist hierfür ein Paradebeispiel:

    Im Januar 2016 gab es dort noch 6.700 Einsatzkräftestunden, im September dagegen nur noch 1.300. Die Folge: Es wurden (faustdicke Überraschung!) von den deutlich weniger Polizisten deutlich weniger Straftaten festgestellt.
    ——————-

    Konsequenterweise müssten die Einsatzkräftestunden jetzt auf 0 herabgesetzt werden.
    Dann würden die festgestellten Straftaten auf 0 sinken, der Park wäre straftatfrei. 😉

    Nebeneffekt: die Berliner könnten, wie schon die Bewohner von Colorado, Marihuana straffrei einkaufen.

  50. @ #65 merkel.muss.weg.sofort (14. Mrz 2017 11:06)
    Asyl-Rücklage reicht nicht: Schäuble warnt vor neuen Schulden schon nächstes Jahr.
    ————–

    Nicht umsonst heisst es:

    judex non calculat

    Kein Unternehmen käme auf die Idee, als Finanzvorstand jemanden einzustellen, der keine betriebswirtschaftliche Ahnung hat.

    Hätten wir nicht die Millionen rechtswidrig eingeschleusten illegalen Eindringlinge im Land, die auch noch wesentlich mehr finanzielle Unterstützung bekommen als einheimische Bürger, dann hätten wir einen gigantischen Überschuß.

    Die Schulden würden sinken, die Steuern auch und die marode Infrastruktur könnte ausgebessert werden.

    Dann wäre immer noch genug Geld übrig, um das Kindergeld auf 1.500,- Euro monatlich anzuheben.

  51. Letztens hörte ich eine debile Gutmenschin labern, indem sie sagte:
    Die Welt ist durch das Internet kleiner geworden, darum erfährt man auch mehr, aber in Wirklichkeit passiert nicht mehr.
    Also in meiner Kindheit liefen keine Polizisten mit Maschinengewehren auf Christkindlmärkten, Faschingszügen und sonstigen Veranstaltungen rum.
    In meinen jungen Jahren waren in Discos keine doofen Muskelmänner von Security-Diensten zu sehen, die rumlaufen, als hätten sie Rasierklingen unter den Achseln.
    Früher musste man nicht beim Entgegenkommen einer bunten Illegalen-Horde
    den Kopf senken, mit dem Blick zum Boden.

  52. #71 hydrochlorid

    Das gilt übrigens für alle Brennpunkte und No-Go-Areas: hier am RAW-Gelände standen vor den Wahlen ständig Polizeifahrzeuge, nun sind sie weg, aber die Kriminalität bleibt.

    Wie oben erwähnt, geht kaum mehr ein Opfer zur Polizei. Das macht man vielleicht beim ersten Vorfall, lässt es aber danach bleiben. Für Stunden auf der Wache hocken, wo doch eh nichts dabei rauskommt?

  53. @ #53 Waldorf und Statler
    „Rheinmetall will Panzer in der Türkei bauen“

    na und ? es sind offz. tuerkische panzer, gebaut aus dt. komponenten von stahl, ketten, ueber motor, getriebe, rohr, elektronik etc.
    der tuerke braet unter dt aufsicht die huelle, montiert, und testet seinen tuerkenpanzer.
    voellig normale lizenzfertigung.

    Algerien hat auch grad ne panzer-montagelinie und fertige korvetten incl munition bekommen.
    Ausserdem fahren weder panzer noch korvetten noch uboote gegen zivilisten. die werden eher durch kleinwaffen oder terroristen getoetet.

    die wirtschaft interessiert die politik nicht.
    besser deutsche exportieren panzerteile als dass der franzose oder brite den deal macht.

  54. #77 johann (14. Mrz 2017 11:35)

    Im ZDF-„Morgenmagazin
    “Nach Entgleisung vor laufender Kamera: Jetzt erklärt sich Heidi Hetzer

    Ah. Die Inquisition funktioniert. Man hat Hetzer also die Instrumente gezeigt…

  55. #65 merkel.muss.weg.sofort

    „Schäuble warnt vor neuen Schulden.
    ___________________________

    Kosten für Flüchtlinge bald so hoch wie unser Wehretat.

    Deutscher Wehretat 2016 = 34 Milliarden.

    Kosten für Flüchtlinge = 23 Milliarden
    Das sind aber nur die direkten Kosten.
    Wenn man die indirekten Kosten für innere Sicherheit, Polizei, Justiz dazurechnet, sind wir sicher bei 30 Milliarden.

  56. Rostock: „Täter nicht deutscher Herkunft“ haben versucht eine deutsche Frau in ein Auto zu zerren.
    Die Frau leistete erfolgreich Widerstand!

    http://www.bild.de/regional/hamburg/rostock/frau-schlaegt-drei-angreifer-in-die-flucht-50835102.bild.html

    Rostock – Hinterhältiger Überfall am Rostocker Weidendamm!

    Eine Frau (28) wurde am Montag aus ihrem Auto gelockt und überfallen. Zum Glück gelang es ihr, die drei Angreifer in die Flucht zu schlagen.

    Nach ersten Erkenntnissen hielt die 28-Jährige gegen 21.30 Uhr mit ihrem Auto in der Buswendeschleife an, als sie einen hilflos wirkenden Mann am Straßenrand sah.

    Als sie aus dem Auto stieg und auf den Mann zuging, griffen sie zwei Unbekannte von hinten an. Sie wehrte sich, daraufhin flohen die drei Männer mit einem weißen Auto. Nach Angaben des Opfers waren die Täter nicht deutscher Herkunft.

    Die Frau blieb bei der Attacke am Montagabend unverletzt.

    Die Kriminalpolizei hat sofort die Ermittlungen aufgenommen. Die Beamten konnten am Tatort mehrere Spuren sichern. Die Ergebnisse stehen noch aus.

  57. @ #78 Babieca (14. Mrz 2017 11:42)
    #77 johann (14. Mrz 2017 11:35)

    Im ZDF-„Morgenmagazin
    “Nach Entgleisung vor laufender Kamera: Jetzt erklärt sich Heidi Hetzer

    Ah. Die Inquisition funktioniert. Man hat Hetzer also die Instrumente gezeigt…
    —————

    Die faktisch korrekte Bezeichnung der Hautfarbe der in Südafrika lebenden Südafrikaner ist eben nicht „Grün“ oder „Lila“, sie ist Schwarz.

    Wem das deutsche Wort für die Farbe Schwarz nicht gefällt, der sollte sich eben ein anderes Land zum Leben aussuchen.

    Ein wie auch immer gearteter subjektiver Wertungseindruck entsteht grundsätzlich im Kopf Desjenigen, der sich über eine angebliche Wertung des Wortes aufregt.

    Wer also die Bezeichnung „Schwarzer“ bei Afrikanern, im Unterschied zu „Weißer“ bei z.B. Europäern, als rassistisch wertet, ist selber im Kopfe ein Rassist.

  58. @ #79 Tritt-Ihn (14. Mrz 2017 11:46)
    #65 merkel.muss.weg.sofort

    “Schäuble warnt vor neuen Schulden.
    ___________________________

    Kosten für Flüchtlinge bald so hoch wie unser Wehretat.

    Deutscher Wehretat 2016 = 34 Milliarden.

    Kosten für Flüchtlinge = 23 Milliarden
    Das sind aber nur die direkten Kosten.
    Wenn man die indirekten Kosten für innere Sicherheit, Polizei, Justiz dazurechnet, sind wir sicher bei 30 Milliarden.
    ———–

    Wohl deshalb soll ja der Wehretat aufgestockt werden, damit die Unverhältnismäßigkeit nicht so sehr auffällt.

  59. @ @ #79 Tritt-Ihn (14. Mrz 2017 11:46)
    #65 merkel.muss.weg.sofort

    “Schäuble warnt vor neuen Schulden.
    ___________________________

    Kosten für Flüchtlinge bald so hoch wie unser Wehretat.

    Deutscher Wehretat 2016 = 34 Milliarden.

    Kosten für Flüchtlinge = 23 Milliarden
    —————

    Ausgaben für Familie, Senioren, Frauen und Jugend: 9,1 Milliarden

    Ausgaben für Gesundheit: 14,57 Milliarden

    Das zeigt sehr deutlich, was als wertvoller angesehen wird.

  60. Wir stehen erst am Anfang der Spaltung der deutschen Gesellschaft. Und wir werden nicht aufgeben, bevor Deutschland wieder in der Hand der vernünftigen Deutschen ist, hier durch Merkels Gäste nicht mehr gemordet, vergewaltigt und geraubt wird. Deutschland muss von der Pest der Linken und der Kriminalität gereinigt werden. Erst dann wird wieder Frieden herrschen.

  61. …schon ganze 3 Artikel auf Fokus über Frau“Heidi Hetzer
    ..ich hau mich weg,was ist nur aus diesem Land geworden…

  62. Ein Geistesverwandter der Moslems sagte: Krieg ist die Fortsetzung der Politik mit anderen Mitteln.

    Einfach gesagt: Und bist du nicht willig, dann brauche ich Gewalt.

    Damit ist doch alles zum Islam und seinen Anhängern gesagt: Respekt und Toleranz können sie super fordern. In umgekehrter Richtung funktioniert das wegen der eigenen Ehre und der Scharia nur rudimentär.

  63. Einen aufrechten Humanisten können solche Zahlen nicht irritieren: „Der Mensch ist [und bleibt] des Menschen höchstes Wesen“ (Feuerbach).

    Ohne den Kult des höheren Wesens (kurz: Arch] wäre die Welt ein besserer Ort, egal ob es sich dabei um Gott (einbeinig oder dreibeinig), den Menschen, oder den Staat handelt.

  64. Frau Merkel hat den Terror nach Deutschland geholt.
    Ein weltoffenes und tolerantes Land wollen wir sein, und diese kurzgeistige Frau winkt Leute ins Land, die alles andere sind als das? Jede andere Kulturgruppe hat sich in Deutschland weitgehend problemlos integriert, massiv integrationsresistent seit über 50 Jahren sind nur die Muslime. Das wird auch so bleiben: Demokratie und Islam sind wie Feuer und Wasser. Schon mal überlegt, welche großartige Bereicherung der Islam für unser Land ist? Nennt doch mal eine (1). Der Döner? Wenn ich an den Islam in Deutschland denke, fällt mir dazu ein: Terror, Fäkal-Dschihad, IS, Zwangsehen, Kinderehen, Burkas, Ghettos, Schächten, Parallelgesellschaften, Kinderbeschneidungen, autoritäre Kindererziehung und verklemmte Sexualität, Scharia, maximale Intoleranz gegenüber Frauen und unserer Kultur, Homophobie, Hochnäsigkeit gegenüber uns angeblich”Ungläubigen” (und das von teilweise Leuten, die den Koran nicht mal selbst lesen können) usw. usf. Sagen wir es doch rundheraus: Der Islam ist ein Problem und ein Fremdkörper in den westlichen Gesellschaften. Schlimm finde ich auch die unverschämte Anspruchshaltung dieser Leute: Die kommen daher, behaupten sie wären eingeladen worden und halten die Hände auf, und gibt es nicht alles für umme, sind wir Nazis. Ja, diese Leute wissen, was Anstand ist. Das sind Einzelfälle? Im Gegenteil: Das ist strukturell bedingt und angelegt in der Mentalität. Die Vorstellung, dass wir hier über die Gebärpolitik dieser Leute schleichend zu einem Gottesstaat mutieren, lässt mich erschaudern. Schon heute, wenn ich durch die Stadt gehe, fühle ich mich fremd im eigenen Land. Wer zuhauf Kutur- und Religionsfremde ins Land winkt, und denen anschließend viel Geld anbietet, damit sie wieder gehen, wer weite Reisen auf Kosten des Steuerzahlers unternimmt, um zu erreichen, dass muslimische Staaten ihre Gewalt- und Sexualverbrecher wieder zurücknehmen (die sind froh, dass die bei uns sind!), der sollte sich schnellstens mal auf seinen Geisteszustand untersuchen lassen. Veränderung kommt nur durch die Abwahl der vier DEP-Parteien: Regiert werden wir nämlich von der Deutschen EinheitsPartei mit der SED Vorsitzenden Frau Murkel. Wählt die wieder und wir haben weiterhin vier Jahre Murks: Alle Wahlversprechen vorher sind dann Ätschibätschi und beim Nachzug kommen keine Familien sondern Großclans. Parteien mit einem “C” im Namen gehören nicht in den Bundestag, an denen ist die Aufklärung des 18. Jahrhunderts vorbeigegangen – siehe Herr Lammert, der den Papst im Parlament auftreten lässt – siehe die Pfaffentochter aus der Uckermark, die ihre eigenen Befindlichkeiten und Moralgespinnste über das Grundgesetz stellt. Kein einziger Kanzler vor ihr hat dem Land so nachhaltig geschadet. Was die doppelte Staatsangehörigkeit anrichtet, sieht man derzeit an den marodierenden Türken.

  65. das kann alles nicht stimmen – bei der PK zur Islam-Konferenz hat der dt. Beauftrage gesagt, dass ca. 20% der Häftlinge Muslime sind.

  66. http://www.pnp.de/nachrichten/bayern/2434389_52-Jaehriger-gesteht-vor-Gericht-Toetung-von-Ex-Freundin-und-Sohn.html

    mit Bild vom „Mann“

    Augsburg
    52-Jähriger gesteht vor Gericht Tötung von Ex-Freundin und Sohn

    Die Staatsanwaltschaft wirft dem Franzosen vor, die 36 Jahre alte Frau und den Siebenjährigen aus Eifersucht ermordet zu haben. Der Mann hatte früher mit seiner Ex-Partnerin in Südfrankreich gelebt, dann war die Mutter mit ihrem Sohn nach Oberbayern gezogen.

  67. Jahrelang gingen die Bilder durch die Medien, wie in USA schwarze Kriminelle von weißen Polizisten verhaftet wurden.
    Die Linken nennen das „Rassismus“ (*).

    Nach der erfolgreichen linksfaschistischen Politik von Angela („Räuber, Vergewaltiger und Islamisten wellcome“) haben wir das nun auch hier …


    (*) Ich vermute dahinter die Verehrung vom multikriminellen Mohammed als Vorbild.

  68. Das kann alles nicht sein! Meine Nachbarin und ihr Mann EX RA beide über 70 aus Düsseldorf ehemals. Die Beiden haben haben mit erklärt es gebe nicht mehr Gewalt durch Ausländer in Deutschland beides SPD Wähler ide Erklärung für ihre Theorie sind sie mir noch schuldig, ich habe eine ganz eigene und selbst nachgeprfüfte im Kalifat NRW.
    Die sind dem Ende näher als sie glauben!

  69. Über das deutsche Recht kann man sich nur noch wundern:

    Einer, der mit dem Messer auf Menschen los geht, darf wieder auf die Straße.

    Einer, der es schafft, die Dummheit der Menschen auszunutzen, kommt in Haft:

    POL-S: Staatsanwaltschaft und Polizei Stuttgart geben bekannt: Auf Trickbetrüger hereingefallen – Tatverdächtiger in Haft
    13.03.2017 – 16:50
    Stuttgart-Feuerbach (ots) – Polizeibeamte haben am Freitag (10.03.2017) einen 43 Jahre alten mutmaßlichen Betrüger festgenommen, der im Verdacht steht, bereits im Februar diesen Jahres einen 34-Jährigen mit dem sogenannten „Wash-Wash-Trick“ um mehrere Zehntausend Euro betrogen zu haben. Bei dieser offensichtlich völlig abstrusen Masche machen die Betrüger ihren Opfern vor, sie könnten echte Geldscheine auf wundersame Weise vermehren. Die Vorführung der Täter ist dabei offenbar zumeist so überzeugend, dass immer wieder Personen darauf hereinfallen. Bereits im Oktober 2016 kamen die beiden Männer in Kontakt. Der 43-Jährige gab an, in der Lage zu sein, dessen Geld vermehren zu können. Hierzu benötige er echtes Geld, mehrere zurechtgeschnittene Papierstreifen und eine unbekannte Flüssigkeit. Das ganze wird dann in Alufolie eingewickelt. Unter dem Eindruck des scheinbar funktionierenden Tricks besorgte der Geschädigte einen größeren Geldbetrag, den der Tatverdächtige gleich behandelte, verpackte und einige Tage „zur Reifung“ in den Tresor des 34-Jährigen legte. Bei einer späteren Qualitätskontrolle, die angeblich im Dunkeln stattfinden müsse, tauschte der Betrüger das Geldpaket unbemerkt aus. Erst als der 34-Jährige das Paket wenige Tage später öffnete und Kaffee vorfand, bemerkte er, dass er Opfer eines Betrügers geworden war. Ermittlungen der Kriminalpolizei führten auf die Spur des mutmaßlichen Betrügers, der gegen 10.30 Uhr in einem Hotel an der Siemensstraße festgenommen wurde. Die Beamten beschlagnahmten zahlreiche Beweismittel, die noch ausgewertet werden müssen. Der 43-jährige Kameruner ist am Samstag (11.03.2017) auf Antrag der Staatsanwaltschaft dem zuständigen Haftrichter vorgeführt worden, der Haftbefehl erließ.

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110977/3584111

  70. (OT) Heidi Hetzer:

    „Die Schwarzen“, begann Hetzer ihre Äußerungen zur Kriminalität in Südafrika, „wenn Sie eine Jacke, ’ne olle Jacke im Auto liegen lassen, klauen sie die. Die klauen alles.“ Moderatorin Jana Pareigis blickte ungläubig, auch im Publikum machte sich Verwirrung breit. „Es ist halt ein ärmeres Land“, sagte Pareigis …

    Hier trifft Kriminalitäts-Realität auf linke Utopien und Meinungsterror.
    Was nicht sein darf, darf auch nicht angesprochen werden.

    😀 😀 😀

    Armut?
    Es kann auch
    Kriminalität oder
    Rassismus gegen Weiße oder
    die Verehrung vom Räuber Mohammed sein.
    Woher weiß das Pareigis so genau?
    War sie dabei?
    Hat sie das untersucht?

    http://www.focus.de/politik/deutschland/im-zdf-morgenmagazin-nach-rassismus-eklat-heidi-hetzer-entschuldigt-sich_id_6789250.html

  71. #78 Babieca   (14. Mrz 2017 11:42)  
    #77 johann (14. Mrz 2017 11:35)
    Im ZDF-„Morgenmagazin
    “Nach Entgleisung vor laufender Kamera: Jetzt erklärt sich Heidi Hetzer
    Ah. Die Inquisition funktioniert. Man hat Hetzer also die Instrumente gezeigt…
    ________________________________________________
    sehr Bildlich gesprochen…trifft aber den Nagel auf den Kopf

  72. ALLES, was von den sogenannten Nazis und rechten Dumpfbacken vorausgesagt worden ist, von Lügenpresse und Merkelwiderlingen abgestritten wurde, hat sich bestätigt. Warum? Weil es vorher bereits klar war, weil nichts anderes eintreten konnte. Jeder kannte die Folgen der Ansiedlung von weiteren Moslems: Gewalt, Gewalt, Gewalt.

    Und es geht ja erst gerade los.

    Wann wehren sich Deutsche endlich gegen diese unglaublichen Zustände?!

    Islam ist nicht Frieden, sondern die Hölle. Moslems können aber nichts anderes als Islam. Diese Leute versauen alles, was je irgendeinen Wert besessen hat.

    ISLAM RAUS!!!!

    RÜCKFÜHRUNG, RÜCKFÜHRUNG, RÜCKFÜHRUNG!

  73. @ #38 Ottonormalines (14. Mrz 2017 10:28)
    und
    @ #24 Hoffnungsschimmer (14. Mrz 2017 10:13)

    Fahrt zum wandern nach Tschechien oder in die Slowakai. Wunderschöne Landschaften, deftiges Essen und absolut muselfrei! Außerdem schont es den Geldbeutel, da dort den Urlaubern nicht so unverschämt das Geld aus der Tasche gezogen wird!

    Uneingeschränkte Zustimmung!
    Dennoch möchte ich (als Nicht-Franke!) für Franken plädieren. Wenn man Nürnberg (vor allem Süd!) und Fürth, Erlangen sowie alle anderen größeren Moslemmistkäffer des wunderschönen Frankenlandes meidet und sich strikt auf den ländlichen Raum beschränkt, kann man dort göttlich schönen Urlaub verleben. Und was die Preise angeht: Bestellen Sie in einem unscheinbaren dörflichen fränkischen Gasthof unter einer ganz gewöhnlichen Arbeitswoche mal eine abendliche Brotzeitplatte! Sie werden sie nicht schaffen, selbst dann nicht, wenn die ganze Familie mithilft! Und der Preis dafür? Vielleicht nicht wie in Tschechien oder in der Slowakei. Aber allemal niedriger als für eine hinsichtlich des Belages äußerst fragwürdige Türken-„Pizza“ in einem Berliner oder westdeutschen Moslem-Slum.

    Don Andres

  74. Die meisten Tatverdächtigen sind Männer

    Überdurchschnittlich oft sind Flüchtlinge auch Opfer

    „Asylbewerber sind nicht nur Täter, sondern auch überdurchschnittlich oft Opfer von Straftaten“, betonte Michelfelder. Denn die meisten Körperverletzungen (gut 60 Prozent) fanden in Flüchtlingsunterkünften statt.

    „Es gibt immer wieder Streitigkeiten. Häufig sitzen die Menschen dicht aufeinander, werden aggressiv oder ethnische Gruppen verstehen sich nicht“, sagte Michelfelder. Er führte den Anstieg der Kriminalität begangen durch Migranten auch darauf zurück, dass diese Menschen aus Kriegsgebieten kommen und möglicherweise ein anderes Verhältnis zu Gewalt haben.

    http://www.badische-zeitung.de/suedwest-1/zahl-der-straftaten-von-fluechtlingen-deutlich-gestiegen–134460595.html

  75. Nur in Bayern ist die Kriminalität durch Ausländer gestiegen? Das kann doch gar nicht sein? Was ist denn mit den anderen Bundesländern? Die Zahlen stimmen doch hinten und vorne nicht?

  76. #102 VictoryTrump (14. Mrz 2017 16:53)

    Nur in Bayern ist die Kriminalität durch Ausländer gestiegen? Das kann doch gar nicht sein? Was ist denn mit den anderen Bundesländern? Die Zahlen stimmen doch hinten und vorne nicht?
    +++++++++++++++++++++

    ALLES was uns verkauft werden soll, stimmt nicht.

    Immer das Gegenteil annehmen!

  77. Programmhinweis

    Heute abend Deutschlandfunk 19.15 Uhr

    Verschärfungen im Asylrecht
    Der Weg zur Abschiedskultur

    Es begann im Sommer 2015 mit der Willkommenskultur. Sie war Ausdruck einer großen Hilfsbereitschaft in der Bevölkerung, als eine Million Flüchtlinge nach Deutschland kamen. Seitdem ist die Debatte über die Flüchtlingspolitik schärfer geworden. Was bedeutet diese Politik für Asylbewerber, anerkannte Flüchtlinge und Geduldete im Land?

    Von Miltiadis Oulios

    Die Bundesregierung hat in einem nie dagewesenen Tempo in mehreren Gesetzespaketen das Asylrecht verändert und verschärft. Nach Deutschland geflüchtete Menschen sind mit vielen neuen Verfahrensdetails konfrontiert. „Mehr Abschiebungen, erschwerter Familiennachzug“, lautet die Devise.

    Wie fällt heute die Bilanz aus?

    Produktion: DLF 2017

    http://www.deutschlandfunk.de/verschaerfungen-im-asylrecht-der-weg-zur-abschiedskultur.1247.de.html?dram:article_id=380086

  78. Es ist eine Tatsache, daß es mehr Gewaltkriminalität durch Migranten gibt. Wenn man jetzt sagt, daß es in Bayern 60% mehr Kriminalität durch Migranten gibt, ist das dann schon ein „Hasskommentar“? Kann eine geäußerte Tatsache „Hass“ sein. Wenn man z.B. der AfD einfach unterstellt “ Nazis“ zu sein, ist das dann kein Hass? So langsam fängt der Quatsch an mich zu langweilen. Eine Äußerung von freier Meinung kann niemals „Hass“ sein. Und wenn doch, dann ist es trotzdem eine Meinungsäußerung. Ob es jemandem passt oder nicht. Da ist doch gerade der Sinn des ganzen.

  79. Bayern hätte auch ohne Segen der Bundesregierung Hilfestellung den Ländern des südlichen Balkans und Griechenland geben können.
    Aber dieses Geld wollten sie sparen.

    So haben sie sich, wie ganz Deutschland, selbst gefickt!

Comments are closed.