Der Thüringer AfD-Landesvorsitzenden und Chef der Landtagsfraktion, Björn Höcke, spricht am 13.01.2016 in Erfurt (Thüringen) zu Teilnehmern einer Kundgebung auf dem Domplatz. Zu der Demonstration gegen die Asylpolitik von Bundes- und Landesregierung hatte die Alternative für Deutschland (AfD) eingeladen. Foto: Martin Schutt/dpa

Anscheinend legt es der AfD-Bundesvorstand tatsächlich im Wahljahr darauf an, der AfD möglichst viele Negativschlagzeilen in der linken Journaille zu verschaffen. Einer dpa-Meldung zufolge hat der Vorstand nun doch das Parteiausschlussverfahren gegen Thüringens Partei-Chef Björn Höcke per Email beim Landesschiedsgericht eingereicht. Formal gesehen reicht das noch nicht aus, ist aber der eindeutige erste Schritt in diese Richtung.

Höcke hat sich den offiziellen Unmut der Parteispitze zugezogen, als er Anfang des Jahres in einer Rede sagte: „Wir Deutschen, also unser Volk, sind das einzige Volk der Welt, das sich ein Denkmal der Schande in das Herz seiner Hauptstadt gepflanzt hat.“ Dabei bezog Höcke das Wort Schande auf den Holocaust, und nicht – wie von den deutschen Medien bewusst fehlinterpretiert – auf das Denkmal. Das hat allerdings fast wortgleich schon Kulturstaatsministerin Monika Grütters (CDU), als Zitat des britischen Kunsthistorikers Robert Neil MacGregor, gesagt (PI berichtete) und auch schon Spiegel-Gründer Rudolf Augstein und Martin Walser äußerten sich ähnlich. Aber hier soll nun ein Exempel statuiert werden und das wohl auch ohne Rücksicht auf mögliche eklatante Stimmenverluste.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

344 KOMMENTARE

  1. Ziemlich dumm. Zumal er nur das gleiche gesagt hat, wie auch ein Rudolf Augstein vor 25 Jahren. Der Zeitgeist wird halt immer erbärmlicher.

  2. #1 Marie-Belen (31. Mrz 2017 17:37)

    im Landtagswahlkampf NRW weil er das für ein Bundesthema hält. Gut kann man drüber streiten ich halte auch das für falsch mit Antiwindradwahlkampf kann er sich den Hintern putzen aber das die AfD das Thema über Bord geschmissen hat ist sachlich einfach nicht richtig und könnte genauso gut von linken U-Booten verbreitet werden (ich weiss das du keines bist aber es könnte)

  3. Ich bekomme langsam den Eindruck,dass sich die Parteiführung an der Merkelschen „Meucheltaktik“ orientiert und ihre Politik,sowie ihren Führungsanspruch mit aller Macht durchsetzen will.
    Verstehen, muss und kann man das nicht…

  4. Goodbye von V-Leuten unterwanderte AFD und auch die letzte Hoffnung. So wird nix.Ist auch so geplant.

  5. Wenn´s so weiter geht wähle ich die alte Fettel, damit es zumindest irgendwo Sinn macht und nicht noch ein roter Ex-Säufer Kanzler wird. Afd Du tust mir leid!

  6. Aufgrund dieses Zitates wird niemand aus der AfD ausgeschlossen.
    Schließlich gibt es einen Rechtsweg der Parteiausschlüsse regelt.
    Das subjektive Empfinden das ein Mitgied der Partei schadet recht wohl nicht für einen solchen Schritt aus!

  7. Wann wird etwas zum „Hass-Verbrechen“ ?

    „Zu Aufzeichnungszwecken ist die Perspektive des Opfers oder einer anderen Person der definierende Faktor, ob ein Zwischenfall ein Hassverbrechen ist oder nicht…“

    http://fredalanmedforth.blogspot.de/2017/03/britische-polizei-suchte-nach-dem.html

    „…das Opfer seine Einschätzung nicht rechtfertigen muss und es auch keine Beweise braucht und die Polizisten die Einordnung nicht anzweifeln sollten. Beweise zu Feindseligkeiten sind nicht erforderlich für einen Zwischenfall oder ein Vergehen, um dieses als ein Hassverbrechen oder einen Hasszwischenfall zu registrieren.“

    daraus folgt im ehem „Gross“-Britannien:
    Finde irgendwas, was nicht deine meinung ist,
    empfinde es als hassverbrechen, zeig es an
    und bekomme recht und wiedergutmachung und ruhm

  8. Es reicht.

    Gerade ist wieder etwas Ruhe eingekehrt und der Bundesvorstand fährt die AfD nun weiter gegen die Wand.

    Wer zieht denen im April den Stecker?

  9. F.cklinge Aussparen und Höcke aussperren- wer jetzt noch nicht kapiert hat, das die AfD komplett durchwandert mit Spalt Ubooten ist – gute Nacht für immer ?.

  10. Die AfD will wohl nicht mehr in den Bundestag?
    Unter diesen Umständen werde ich keinen Wahlkampf für die machen, zum Glück habe ich Ende letzten Jahres kein Geld an die gespendet. Ich unterstütze den Direktkandidaten Nicolaus Fest und nutze die gewonnene Zeit und die Nerven für mich privat.
    Ich denke, ich bin nicht nur hier einer von vielen der so denkt.
    Einzige Lösung aus der Misere, die ich sehe: eine fast vollständige Neubesetzung des Bundesvorstandes im April – mit Höcke und ohne PP etc. –
    Vielleicht erleben wir ja unter 2RG die CSU als einzige zaghafte und lavierend-manövrierende Pseudoopposition – zu traurig, dieser Tag – 1. April ist doch erst morgen.

  11. Naja, ich war nie ein Höcke Fan. Aber wir haben keine Zeit mehr politische Themen mit Samthandschuhen anzufassen. Die AfD muss viel stärker polarisieren. Da würde ein wenig mehr Höcke für eine klare Positionierung der AfD sorgen. Die drängendsten Themen sind die Flüchtlingskrise und Europa. 5 weitere Jahre Große Koalition und das Land wird nicht wiederzuerkennen sein.

  12. Wen wundert es?
    Eine Parteivorsitzende die Privatinsolvenz angemeldet hat ist natürlich finanziell empfängnisbreiter als ANDERE….!!
    Klassische Vorrausetzung für eine U-Boot Karriere. Und der Lebensabschnittsgefährte
    tut ja nun auch alles um der AfD zu schaden!

  13. #5 misop (31. Mrz 2017 17:42)

    Es geht hier um den Wahlkampf in NRW, und das Thema hat Pretzell für den Landtagswahlkampf ausgeschlossen; das ist auf
    https://www.youtube.com/watch?v=pmyjnoj4kEg
    bei 7:00 zu hören.

    Übrigens eine „fulminante“ Rede zum Wahlkampfauftakt. Ironie off.

    Guido Reil, übernehmen Sie!

  14. Ist doch klar, die U-Boote tun nun ihre Arbeit. Nur so läuft das. (Seit Jahrhunderten.)

    Man sollte sich immer klar darüber sein, gegen welche ökonomische Macht wir hier anstinken wollen. Ich glaube, viele können sich das garnicht vorstellen.

  15. .
    Irgendwelchen
    Leuten scheint wohl
    Höckes Nase nicht zu passen.
    Daß ma sich jetzt, wo eine
    echte Schicksalswahl
    ansteht, um Nasen
    streiten muß, ist
    einfach nur
    irre.
    .

  16. Schon seit geraumer Zeit sagt ein Freund, daß die AFD nur noch dazu diene, die Unzufriedenen zu kanalisieren und zu kontrollieren.
    Und dann lese ich quasi täglich über die AFD Aktionen, die an ein fliegendes Suizidkommando mit dem Ziel, der eigenen Partei soviel Schaden wie möglich zuzufügen, erinnern.
    Tja. Immer diese Verschwörungstheorien.
    Gute Nacht Deutschland.

  17. Na endlich. Wurde ja auch Zeit. Den nimmt noch nicht mal mehr die NPD. Für die AfD ist er pures Gift. Wer sich weiter mit ihm verbrüdern will, soll gleich mitgehen.

  18. Ich ergänze: ich bin absolut kein „Rechter“ auch nicht innerhalb der AfD , noch nicht einmal besonders „patriotisch“ oder so. Wenn es eine AfD geben würde mit ausschließlichem Typus Höcke trifft für mich das Gleiche zu wie unter # 11 gesagt. Den Islam kann man nur gemeinsam besiegen, schade, dass die Einsicht bei vielen fehlt. Schade, dass so viele Aufrufe zur Einigkeit leere Worte waren . wem kann man noch trauen? Misstrauen macht sich breit.

  19. Langsam kommt bei mir auch der Verdacht, daß das alles geplant ist. Diese „Führung“ gehört in die Wüste geschickt, Sand fegen.Ich rechne langsam mit einer weiteren Abspaltung.Sollen Petry und ihre bessere Hälfte sich Lucke anschließen. Geht mit Gott, aber geht endlich.

  20. Die AFD ist eine super Partei, aber diese Internen Machtkämpfe müssen aufhören, sonst machen sie sich selber kaputt.

  21. Wenn ich bedenke, dass ich dieser Chaostruppe beinahe beigetreten wäre. Glücklicherweise ist die NRW-AfD so langsam, dass es 15 Monate dauerte, bis man auf meinen Antrag reagierte. Ich habe der Dame am Telefon freundlich abgesagt. Kein Interesse mehr. Die wollen nicht gewählt werden.

  22. Ist die Führung mittlerweile von allen guten Geistern verlassen oder wird hier nur ein Geheimplan durchgezogen?
    Hat die AfD Führung schon mal so ganz nebenbei bemerkt, daß wir eine BTW im Herbst haben und wir locker 20%+ erreichen könnten?
    Oder bestätigt sich wirklich meine Vermutung, daß Lucke nur den Protest kanalisieren sollte und das Trio PPW sein Versagen jetzt kompensieren soll?

  23. Für jemanden, der sich mit der AfD identifiziert, ist das ein Schlag ins Gesicht. Wir haben bei uns viele Stimmen für die AfD sammeln können und ich werde jetzt die AfD an den Nagel hängen müssen. Wenn die Partei es der CDU gleichmachen möchte und die Wähler vergrault …. bitte, dann meckert nicht, wenn das Wahlergebnis einstellig bleibt. Begreift doch endlich, dass dies kein Sandkasten und kein Kindergarten ist, sondern das harte Leben.
    Höcke hat sich nichts vorzuwerfen. Andere haben es auch gesagt und keiner wurde beschimpft. Man wollte Höcke anscheinend loswerden. Er wurde so manchem gefährlich. Pöstchen gehen eben der Verantwortung vor. Die AfD wird ihrem ehemaligen Oberlehrer Lucke in die Versenkung folgen. Und das ist schade. AfD! Ihr habr mich sehr enttäuscht.

  24. Hört Euch nur mal die ersten Minuten von der Pretzell-Rede auf Youtube an; da schwillt Euch der Kamm!

  25. Ist es nur Zufall, dass Petry beim sächsischen AfD Parteitag ein „Heulgesicht“ aufsetzte und dem Tagesspiegel ein zweideutiges Interview gab, aus der man eine Rücktrittserwägung heraus lesen konnte, oder Kalkül hinsichtlich des jetzt eingereichten Ausschlussantrages.

  26. Wenn einer in diese Partei gehört, dann ist es Höcke!
    Wenn jemand aus der Partei ausgeschlossen werden muß, dann ist es Petry!

    Wir brauchen mehr Höcke und weniger Petry, dann klappt das auch mit den Wahlen.
    Kein Mensch will noch eine CDU light oder FDP!

  27. Herzlichen Glückwunsch AfD zur erfolgreichen Selbstversenkung. Ihr schafft das.

    Ein verschärfter Anschiss für Höcke in verschlossenen Türen hätte gereicht, damit der sich in Zukunft rhetorisch eindeutiger ausdrücken möge.

    Jetzt fehlt nur noch, daß Frauke Petry zur CDU überläuft und im nächsten Merkel-Regime die Rolle der Familienministerin übernimmt. Mit bald 5 Kindern kennt sie sich ja mit Familie etwas aus.

  28. #2 Marie-Belen (31. Mrz 2017 17:37)

    „Nein, die AfD macht keinen Wahlkampf mit dem Thema Flüchtlinge.“

    Das stellte ihr Landesvorsitzender Marcus Pretzell zu Beginn seiner Rede klar.
    ++++++++++++++++++++

    Pretzell hat im EU-Scheinparlament Blut geleckt.

    Jetzt will er im Machtpoker mitspielen in Berlin.

  29. Dann soll die Partei doch untergehen! Am Besten löst sich die Ost-AfD von der Bundespartei und macht ihr eigenes Ding.

    Wird höchste Zeit, dass Petry in den Mutterschaftsurlaub geht.
    Ich denke, die AfD Spitze ist unterwandert mit Ubooten, und das nicht zu knapp.

  30. Bundes-AFD???

    die üblichen Verdächtigen,die uns bereits bekannt sind??

    Wer weg muss,ist diese Heulsuse Petry..

    Sie gibt sich wie Lucke 2.0

    Höcke hat nichts Verwerfliches gesagt..Wenn jemand aus der AFD Angst vor der Lügenpresse hat kann man Höckes Rede allenfalls als unklug bezeichnen.

    Fakt ist aber:als niemand mehr über Höckes rede gesprochen oder geschrieben hatte und die AFD bei 15% lag,holten Petry und ihre Jünger_innen dieses Thema aus der Mottenkiste.
    Dies war der springende Punkt.

    Mit einer unberechenbaren Petry,wo niemand weiß,,was bei der Frau am nächsten Tag los ist ,kommen wir nicht weiter.

    Petry kann alles,auch FDP,CDU,SPD,LINKE,GRÜNE,wenn es ihr persönlich nutzt!

    Diese Frau muss weg..die AFD ist für Deutschland dringender,denn je und eine alternative Politik kann man eher mit den Höckes umsetzen,anstatt mit diesen beliebigen PP’s und Konsorten!

  31. Die AfD ist komplett vom Verfassungsschutz und linken U-Booten unterwandert, deshalb muss die Afd jetzt in ihren Reihen aufräumen um zu überleben.

  32. # 9
    Dann wähle ich FDP die sind wenigstens die besten für mein Portemonnaie (selbständig) – wir können uns schon mal in die verschiedenen Richtungen verabschieden.

  33. Gewiss, es gibt es auch am national-konservativen Ideengut -bzw. eben an Höcke- einiges zu kritisieren, aber wirklich erfolgreich wird die AfD eben nur sein können, wenn sie die beiden Flügel -nämlich den nationalen und den liberalen- verbinden kann. Jedenfalls halte ich die die Vorstellung der Petry-Jünger, eine »FDP 2.0« könne Deutschland retten, für ziemlich naiv.

    Zur Frage, was das überhaupt sein soll, nämlich »Liberalismus« – schreibt Wikipedia:

    Der Liberalismus ist eine Grundposition der politischen Philosophie und eine historische und aktuelle Bewegung, die eine freiheitliche, politische, ökonomische und soziale Ordnung anstrebt … [1]

    Nun, demnach ist sowieso jeder halbwegs ernst zu nehmende Mensch »Liberaler«, also nichts besonderes. Liberales Denken ist sozusagen das allgemein vorherrschende Denken, das aber ebenso wie die »nationale Idee« mM. natürlich keineswegs kritiklos zu idealisieren ist:

    »Der Liberalismus«, so schrieb beispielsweise Ortega y Gasset, »verkündet den Entschluss, mit dem Feind, mehr noch: mit dem schwachen Feind zusammenzuleben«. [2] So war und ist beispielsweise der Beschluss von 2015 -andauernd bis zum heutigen Tage- die eigene Staatsgrenze de facto für nichtig zu erklären, nur einer mehrheitlich zutiefst liberal gesinnten Bevölkerung zu vermitteln.

    Und auch Carl Schmitt fühlte sich -vielleicht- von keinem Aspekt des Liberalismus mehr abgestoßen als von dessen gefühlsseligem Humanismus: jedenfalls wies er des öfteren wie feige und überaus kompromissbereit der Liberalismus wäre.

    Er -Schmitt- meinte hierzu in etwa, dass die deutsche Mittelschicht sich von -zwar konservativem- aber doch zutiefst liberalen Gedankengut in zu hohem Maße hat beeinflussen lassen – und sich daher nicht mehr gegen Angriffe zur Wehr setzen könne; sie -die Mittelschicht- sei aus Angst relativistisch und apolitisch geworden – kurz gesagt, sie wäre nicht mehr in der Lage, Freund und Feind zu unterscheiden. [3]

    Kurz: Es war also letztlich eine liberale -gut: vielleicht auch nur pervertierte liberalistische- aber eben doch eine solcherart gelagerte Gesinnung gewesen, die für die jetzige Situation in Deutschland verantwortlich ist.

    (Dies den Kritikern Björn Höckes zum nachdenken gewidmet)

    ———

    [1] Wikipedia: Liberalismus

    [2] aus Zitate.eu: Jose Ortega y Gasset

    [3] frei aus -vermutlich-
    Der Begriff des Politischen
    von Carl Schmitt

  34. Also wenn Bretzel meint das das Flüchtilantenthema nicht Thematisieren zu wollen, bin ich raus aus dem Verein!!

  35. #8 ALFA (31. Mrz 2017 17:43)

    Goodbye von V-Leuten unterwanderte AFD und auch die letzte Hoffnung. So wird nix.Ist auch so geplant.

    Ja, das stimmt. Und ich hatte echte Hoffnungen. Mir ist jetzt auch das System klar: Die AfD spielt eine Weile das Ventil für den Frust der Bevölkerung (um der Rechten das Wasser abzugraben) und verschwindet dann auf leisen Sohlen.
    Der Irrwahn, dadurch mehr Stimmen zu bekommen (Ziel: normale etablierte Volkspartei) wird ins Gegenteil umschlagen. Die guten AfD Wähler springen ab, die „normalen“ Bürger wählen weiter CDU und SPD und das wars.

    Ja Höcke hat machmal so seine Marotten was das Timing anbetrifft. Aber jetzt das Theater gegen ihn neu entfachen ist erst recht zur Unzeit. Das Wahlergebniss wird es zeigen.

    Eine Leisetreter-Partei alà Pretzel brauchen wir nicht; wir brauchen Männer wie Orban!!! Männer ohne Grinsegesichter, mit sprachlicher Reife aus vergangenen Zeiten (das ist keine Anspielung auf’s Dritte Reich)mit Mumm und Esprit. Soll man denn hier alles alleine machen?

  36. In den nächsten Monaten bis zur BTW werden sicher noch mehr Sylvia Lillges & Co. auftauchen.

    KREIS GÜTERSLOH AfD-Kandidatin fälschte Unterschriften für Landtagsmandat

    Sylvia Lillge darf nicht zur Landtagswahl antreten. Der zuständige Ausschuss zeigte sich konsterniert angesichts der Methoden. Es drohen noch weitere Konsequenzen

    Bereits zu dem Zeitpunkt bestand der Verdacht, dass etwas nicht mit rechten Dingen zugegangen war. Denn am Vormittag meldete sich die Gemeinde Steinhagen bei Hellweg. Demnach hatte Lillge am vorigen Freitag bei einem Hausbesuch einem Bürger erklärt, sie sammle Unterschriften für eine bessere Ärzteversorgung in der Region. Der Mann unterzeichnete, ohne sich genau anzuschauen, um was für ein Formular es sich handelte.

    Hinterher versicherte er gegenüber der Gemeinde, die Frau habe mit keinem Wort zu verstehen gegeben, dass sie der AfD angehöre und für ihre Kandidatur Unterschriften sammle. Per schriftlicher Erklärung machte er die Sache rückgängig – wie viele andere auch.

    http://www.nw.de/lokal/kreis_guetersloh/guetersloh/guetersloh/21735828_Guetersloher-AfD-Kandidatin-faelschte-Unterschriften-fuer-Landtagsmandat.html

  37. Der Haß der Polit-Medien-Mafia auf Höcke resultiert nicht aus dem Augsteinzitat.

    In seiner Dresden-Rede ging es darum, daß Höcke in dieser Rede diese grauenvolle Politik unserer Regierung gegeißelt hat – dass bringt die Machtmarionetten so in Rage.

    Darauf haben sie nämlich kein Antwort, darum die AS- und NS-Keule.
    Man sieht es an ihren Wahllügen – wie keine Kinderehen, mehr Knast für Einbrecher, Strafe für Asylbetrüger…..

    Und darum soll auch kein AfD-ler in die TV-Quasselrunden, weil sie Klartext reden würden. Besonders Höcke!

  38. Ich sehe schon ein Buch vor mir, das Petry Pretzell bald schreiben werden: wie wir von rechtsradikalen Nationalisten gemobbt wurden. Unser Kampf gegen die Nazis in der AfD. Die Gutmenschen warten auf diesen Schrieb nach Canossa. Dann darf sie auch bald auf den Bundespresseball.

  39. #46 DER ALTE Rautenschreck (31. Mrz 2017 17:56)

    Mir ist jetzt auch das System klar: Die AfD spielt eine Weile das Ventil für den Frust der Bevölkerung
    ———————-

    HIer läuft das genauso ab, wer ausschert, fliegt raus.

  40. welcher Teufel reitet due denn?

    wenn die meinen,
    sie würden sich dadurch
    die Altparteien gewogener machen,
    täuschen sie sich gewaltig.

    aber, eine Alternative zur Alternative
    sehe ich z.Zt. nicht.

  41. Hätte er nur einen Funken Hirn gehabt, hätte er gewusst, dass ein AfD-Politiker auf keinen Fall irgendetwas sagen darf, was mit dem Thema Hitler/Drittes Reich und die Folgen auch nur Annäherungsweise zu tun hat. Auf so eine Steilvorlage wartet die linke Journalie doch nur.
    Und dann salbadert der sowas einfach so ohne Bezug oder Notwendigkeit. Es gibt soviel aktuelle Probleme, und der fängt an über ein Denkmal zum Holocaust zu labern – warum? Das ist doch schon Sabotage. Könnte mir vorstellen, dass der auch noch in anderen Bereichen der aktuellen Parteiquerelen seine Finger drin hat. Sollte mal genauer untersucht werden, ob das ein U-Boot ist zum Schädigen der AfD.

  42. Wenn es zu einem erfolgreichen Parteiausschluss Höckes kommen sollte, so habe ich die Zeit zur Wahlurne, die Zeit in der Wahlurne und Heimweg von der Wahlurne im September gespart. Wählen ist für mich dann die sinnloseste Sache der Welt geworden, wenn die einzige Hoffnung die noch bleibt sich selber dreckig macht und sich zum Fraß der etablierten untertänig vorwirft, einfach nur Schade.

  43. Es reicht. Petry muss von Gauland abgelöst werden, ihr intriganter Macker gehört sofort aus der AfD ausgeschlossen, ebenso wie diese linke Bazille Driesang, letzter passt besser zu den Grünen.

  44. Lässt sich denn verfluchte Axt nicht einfach ein ausserordentlicher Parteitag von den Mitgliedern einberufen, um Petry und Pretzel und die anderen Luckeaner rechtmässig abzuberufen und einen neuen Parteivorstand zu wählen????

  45. Abwarten. Die Rechnung kommt immer erst am Schluss. Der Wandel ist unaufhaltsam, ob mit oder ohne AFD, auf jeden Fall aber M I T Leuten wie Höcke !

    Es lebe das heilige Deitschland !

  46. KEINE SORGE
    DAS IST NUR DER FORM HALBER UM DER LÜGENPRESSE DEN WIND AUS DEN SEGELN ZU NEHMEN !!

    SONST GEHEN DIE WÄHLER FLÖTEN DIE AUF DIE NAZIKEULE ANSPRINGEN

  47. OK, zwei Möglichkeiten: Spaltung vollziehen. Oder Bundesvorstand zum Teufel jagen.

    Eine echte AfD geht nur mit Höcke und Poggenburg.

    Alles andere ist zu nahe an Astloch Lucke.

    Handeln. Jetzt.

    Meine Meinung: DIESE! PARTEIFÜHRUNG! BESEITIGEN!

    Wenn die Wahl ist – dann muss Petry und Pretzell gehen.

    Es ist zum K…tzen, was hier abgeht. Echt, Leute. Die AfD braucht alle. Aber vor allem braucht sie auch Urgesteine wie Gauland, Höcke, Poggenburg, von Storch.

    Sie braucht NICHT (unbedingt) Pretzell, Petry, Fest und einige andere. Die sind nur gut ZUSAMMEN mit Höcke und Co.

  48. Merkels Laufburschen*innen in der AfD lassen die Maske fallen!

    Ohne Höcke ist die AfD nicht mehr wählbar!

    Petry und Pretzel in die Produktion!!!

  49. Wie kann man nur so dämlich sein? Das Thema war doch schon lange erledigt und Hoecke haelt sich auch zurück!

    🙁

  50. Der Schaden, den P&P durch diesen monatelengen Ausschlussmurks anrichten, ist gigantisch. Die Sache wäre längst vergessen. Aber in der AfD Führung scheint es nur Vollidioten zu geben, die nicht einmal Küchen-Psychologie beherrschen.
    Den Rest erledigen dann Karrieristen und U-Boote.

    Das wird – wenn überhaupt – ein ganz ganz magerer Einzug in den BT im Herbst.

  51. Einigkeit (!) und Recht (!) und Freiheit (!)
    für das deutsche (!) Vaterland!
    danach laßt uns alle streben
    brüderlich mit Herz und Hand!
    Einigkeit und Recht und Freiheit
    sind des Glückes Unterpfand.
    |: Blüh im Glanze dieses Glückes,
    blühe, deutsches Vaterland. 😐

    Der AfD hinter die Ohren zu schreiben!!!

  52. #34 Marie-Belen (31. Mrz 2017 17:52)

    Hört Euch nur mal die ersten Minuten von der Pretzell-Rede auf Youtube an; da schwillt Euch der Kamm!
    https://www.youtube.com/watch?v=pmyjnoj4kEg

    Was für ein schleimiger Schmierlappen. Die Bewegungen (Körpersprache). Das ist kein ehrlicher Mann.

    PS Das war jetzt ein hate-speech, aber da es gegen einen Rechtspopulisten ging, wird mir Klienheiko sicher nichts tun.

  53. Bin mir mittlerweile mehr als sicher, daß Petry/Pretzell einen Auftrag haben, die AfD „unschädlich“ zu machen. Keine Ahnung wer sie dafür evtl. sogar bezahlt. Petry hat um sich geschickt aus der Affäre ziehen zu können sogar planmäßig ein Kind gemacht … Der große Knall kommt kurz vor der BTW, wetten? Und dann ist die AfD weg vom Fenster.

  54. Es kann der Frömmste nicht in Frieden leben,
    wenn es dem bösen U-Boot nicht gefällt.

  55. So so, die AfD will die „Flüchtlinge“ nicht zum Wahlkampfthema machen. Das zeigt mir, daß es die AfD-Strategen auch noch nicht begriffen haben, daß es hier wirklich um unser aller Überleben geht. Deshalb ist alles, ob Innen-, Außen-, Wirtschaftspolitik oder was auch sonst noch immer, absolut zweitrangig!

  56. Die Chancen, dass der Antrag durchkommt, sind gering. Höcke wird daraus gestärkt vorgehen. Vielleicht wollen auch einige, dass einige mal ordentlich einen Dämpfer kriegen und das werden sie, wenn der Antrag ein Schuss in den Ofen wird. Hoffentlich klärt man das noch vor dem Parteitag, damit es danach richtig losgehen kann.

    Übrigens … wenn Pretzel sagt, er wolle mit sogenannten „Flüchtlingen“ keinen Wahlkampf machen, dann heißt das nicht, dass die AFD das Thema „Illegalenüberfall auf Deutschland“ von der Agenda streicht. Das steht ausdrücklich im Parteiprogramm.

    Also mal alle ganz ruhig Blut. 120/80 ist ein normaler Blutdruck. Einfach ein Bier trinken und abwarten. Ich sehe das ganz gelassen.

  57. #62 ralf2008 (31. Mrz 2017 18:06)
    Wie kann man nur so dämlich sein? Das Thema war doch schon lange erledigt und Hoecke haelt sich auch zurück!

    ———-

    Das ist keine Dämlichkeit, das ist Absicht.
    Ich bin mir sicher dass Petry gekauft wurde.
    Und zwar zu einem Preis der erheblich höher liegt als ein lumpiges Bundestagsmandat.

  58. Die Verfolgung von „Hatespeach“ umfasst ausnahmslos deutschsprachiges.
    Arabische Jihadaufrufe fallen unter „kulturell bedingt“ – üblich im Südland.

    Die Söldner, die für CIA Blackwater etc kämpfen, verwenden gerne:
    Kill them ALL – let God sort them out

  59. Ich würde einfach das ganze Thema nicht so hochkochen.
    Vielleicht ist das wirklich eine Selbstzerstörungslust der Deutschen?
    Die Linken und die „Elite“ wollen das Land und das Volk auslöschen und die AfD-Mitglieder wollen die Partei zerstören?

  60. Bis zur Bundestagswahl gehen ja noch einige Monate ins Land, und ich gehe davon aus, dass bis dahin einige Anhänger der Friedensreligion wieder Wahlkampf für die AfD machen werden.

  61. Was Besseres hätten sich die Gegner gar nicht wünschen können!
    Sehe schon die feixenden Gesichter bei ARD, ZDF u.a., wenn sie darüber „berichten“!
    Man fragt sich wirklich, wer da die Fäden in der Hand hält und denkt sofort an den jetzt gewendeten, lammfrommen Lucke, der wahrscheinlich auch nur Mittel zum Zweck war…
    ABER: trotzdem und gerade jetzt muss man AfD wählen, denn es gibt auch Leute wie Gauland, von Storch u.a.
    Die AfD jetzt nicht mehr zu wählen, ist die totale Kapitulation!

  62. Mei, jetzt macht doch mal keine Panik. Der Theaterdonner wurde doch lange angekündigt und nun zieht man das als Showveranstaltung durch. Nie im Leben werden die Schiedsgerichte Höcke aus der AfD werfen, zumal auch der Staatsanwalt sämtliche Verfahren diesbezüglich eingestellt hat.

    Höcke und Petry werden das wissen und nun mit etwas Schattenboxen die Sache ohne Gesichtsverlust für beide Seiten im Sande verlaufen lassen.

  63. @ #76 Dichter (31. Mrz 2017 18:12) :
    Und ALLEN AfD Funktionären empfehle ich:
    1.) Deutlichen Kampf gegen die Altparteien, sich dabei aber nicht von den Medien reinlegen lassen.
    2.) AfDler, die sich vielleicht nicht mögen, gehen sich einfach aus dem Weg.
    3.) KEIN AfDler redet über einen anderen AfDler negativ.

  64. Die „Führung“ der AfD hat sich fest vorgenommen, die Partei mit lautem Krachen gegen den Baum fahren zu lassen.
    Sie tut alles, aber auch alles dafür.

    Es ist höchste Zeit für eine neue Partei, die Patrioten Deutschlands. Die AfD raffts nicht mehr.

  65. @ #73 Ritterorden (31. Mrz 2017 18:11)

    Das ist keine Dämlichkeit, das ist Absicht.
    Ich bin mir sicher dass Petry gekauft wurde.
    Und zwar zu einem Preis der erheblich höher liegt als ein lumpiges Bundestagsmandat.

    Ich bin kein Freund von Verschwörungstheorien, aber so langsam fange ich auch an, das für möglich zu halten.

    Wenn ich hier mit ansehen muss, wie sich die AfD selbst zerlegt und unser Vaterland sehenden Auges vor die Hunde geht, kann ich im Strahl kotzen.

  66. Die sollten mal lieber Petry und Pretzell rausschmeißen. Was die machen, ist derart parteischädigend,das kann ein Björn Höcke gar nicht toppen.

    Man muss sich das einmal auf der Zunge zergehen lassen: es ist WAHLJAHR und die AfD denkt gar nicht daran, Merkels Steilvorlagen zu nutzen. Die zerlegt sich lieber selbst!

  67. @ #77 Birgit (31. Mrz 2017 18:13) :
    Ich denke es ist eine Mischung aus
    – Dummheit (manche denken vielleicht wirklich, wenn sie ein Parteiausschlußverfahren gegen Höcke einleiten, dann nutzt ihnen das im Westen „Seht her, wir schließen Höcke doch aus“)
    – teilweise auch Rechthaberei
    – teilweise auch Intrigentum

  68. jeder der ein wenig geld hat dem empfehle ich europa zu verlassen, und kommt mir nicht mit verräter , das ding ist geplant und wird durchgezogen. wenn jemand hilfe braucht ich lebe in thailand und kann da gerne helfen, sind schon eine kleine gruppe und wollen was zusammen aufbauen. kontaktiert mich einfach unter skype jaguar418 oder stormjaguar@gmail.com . der dropps ist gelutscht.

  69. @#83 jaguardo (31. Mrz 2017 18:18) :
    Stört es Dich nicht, dauerhaft in einer komplett fremden Kultur zu leben?
    Auch wenn die nett lächeln, im Grunde bleibt das immer eine fremde Kultur und komplett fremde Menschen.

  70. Es ist aus meiner Sicht mangelnde Professionalität und politische Unerfahrenheit.
    Man hätte sich einiges von Kohl abschauen könne, wie er mit den Querschlägern in der CDU umging, die gegen ihn opponierten.

  71. @ #81 spencer (31. Mrz 2017 18:17) :
    Naja auf Facebook und bei Versammlungen „nutzen“ sie das schon. Sie sagen auch das richtige. Nur die mediale Reichweite ist eben begrenzt.
    Aber wie soll die AfD das ändern?

  72. Zum Glück gibt es back up Lösungen, um den aktuellen Bundesvorstand in die Wüste zuschicken.

    Egal was im April in Köln passiert, es muss eine AfD geschaffen werden, in dem der aktuelle Bundesvorstand keine Karten mehr in den Händen halten wird.

  73. Es gab eine Zeit da mochte ich die Frauke Petry, aber seit der Verbindung Frauke und Pretzel kann man die beiden vergessen. Doch leider sind sie nicht vergessen, nein sie sind da und schaden der AFD und damit Deutschland und der Zukunft unserer Kinder ungemein.

    Entweder, keiner macht sich mehr wichtig und man lässt verschiedene Meinungen zu, oder es findet sich eine charismatische Persönlichkeit.
    Eine Mischung von Björn Höcke, Alexander Gauland und Jörg Meuthen gebe eine gute Figur ab. Jörg der Besonnene, Alexander der Kluge und Björn die treibende Kraft.
    Am liebsten würde ich gar nicht mehr wählen, dennoch sind da viele gute Leute in der AFD

  74. der bienenzüchter verband darf nicht über „Glyphosat“ reden,die afd nicht über „Flüchtlinge“.sehr bedauerlich das ganze.

  75. Petry/Pretzel beherrschen offenbar die AfD.

    Eine Meinungsvielfalt wird von diesem bösartigen Pärchen offenbar nicht geduldet. Schon lange ist mir klar, daß die machtgeile Petry sich von der machtgeilen Merkel nur durch ihr Studium unterscheidet. Die Alternative ist also nur: will ich eine machtgeile Physikerin oder eine machtgeile Chemikerin.

    Damit ist die AfD für mich unwählbar geworden. Lieber gebe ich meine Stimme einer anderen Partei, auch wenn diese die 5% Hürde nicht schaffen wird.

  76. #68 Freya- (31. Mrz 2017 18:09)
    Höcke sollte jetzt freiwillig gehen um der AfD nicht noch mehr zu schaden.

    Höcke war bis jetzt einer der wenigen Gründe, warum ich wieder wählen ging.

  77. @#86 Das_Sanfte_Lamm (31. Mrz 2017 18:20) :
    Ich finde ja Fehler bei einer neuen Partei nicht so schlimm. Aber bei den Wählern schadet es schon massiv.
    Nach dem Ausstieg von Lucke, war die AfD bei den Umfragen am Boden. Die Menschen möchten einfach nur, dass die AfD „funktioniert“. Wie sie das macht, ist ihnen egal.

  78. Langsam bekomme ich das Gefühl, es wäre enorm gut und richtig, wenn Höcke die AfD-Ost ausgründen würde, und genau diese Partei würde dann eben bundesweit antreten.

    Wenn ich die Wahl hätte – so würde ich a) eine Gesamtpartei MIT Höcke wählen wollen oder b) eine AfD-Ost. AfD ohne Höcke würde ich nur wählen, wenn es eben KEINE Alternative 😀 geben würde…

    😀 😀 😀 😀

  79. #92 NieWieder (31. Mrz 2017 18:22)

    @#86 Das_Sanfte_Lamm (31. Mrz 2017 18:20) :
    Ich finde ja Fehler bei einer neuen Partei nicht so schlimm. Aber bei den Wählern schadet es schon massiv.
    Nach dem Ausstieg von Lucke, war die AfD bei den Umfragen am Boden. Die Menschen möchten einfach nur, dass die AfD “funktioniert”. Wie sie das macht, ist ihnen egal.

    EXAKT. Um so HIRNVERBRANNTER ist das innerparteiliche Vorgehen gegen Urgestein Höcke!!!

  80. @#91 Das_Sanfte_Lamm (31. Mrz 2017 18:22) :
    Ich denke, die AfD als Volkspartei muss eine breite Spanne haben.
    Und ein Parteichef muss es schaffen, diese auch einzubinden.
    Also Höcke und Petry, Meuthen und Poggenburg, Bystron und Weidel, von Storch und Gauland, und noch viel mehr Leute.
    Wobei die einzelnen Flügel es auch aushalten müssen, dass sie mal nicht recht bekommen.

  81. Der Gegner der AFD ist Sorosmilliarden schwer.
    Für eine insolvente Mutter mit 9 (neun) Kindern natürlich verlockend, wenn ihr die Gegenseite ein problemlösendes Angebot macht.
    Das Kapital hat Petrys und Pretzelts Idealismus gefressen.
    Jetzt noch den rechten Höckeflügel vernichten und Bahn frei für die blaue FDP.

    Ich mochte Petry sehr und wähle so oder so AFD, aber es scheint, ihr ist die Kinderzimmerausstattung nun wichtiger als ihr Einsatz für die AFD.

    Leider wird sich erst was ändern, wenn die AFD über 50% kommt, das wird aber nicht so schnell passieren.
    Ändern wird sich spätestens was in 12-15 Jahren, wenn die Musels die Mehrheit sind. Dann gibt es Euro-Sharia-light ganz demokratisch gewählt.

  82. Es bleibt nur zu hoffen, dass den Fall Petry/Pretzell die Parteibasis bei dem nächsten Parteitag regelt (Ablösung von dem Parteivorstand, Beurlaubung, Ausschluß o.ä.).
    Sonst kann man nur Dieter Bohlen als Kanzler wählen (wenn er kandidieren würde), bloß nicht die Angela!!!

  83. Ohne einen Björn Höcke schafft sich die AFD selber ab, die AFD wird sich spalten in einen patriotischen Flügel und einen wirtschaftsliberalen Flügel.
    Leidern kann das schon vor der Bundestagswahl passieren es wird von diesem unfähigen Bundesvorstand alles versucht die AFD klein zu halten und Petry wäre schon mit 7% zufrieden sowas nenne ich parteischädigens Verhalten was sich die Petry erlaubt, die heult doch auf Kommando um Mitleid zu bekommen das scheint ihre letze Chance zu sein hoffentlich fallen die Mitglieder nicht weiter auf diese unfähige und zersetzende Parteivorsitzende rein denn das wäre das Ende der AFD ist das vielleicht sogar ihr Ziel?

  84. @ #90 Equilibrius01 (31. Mrz 2017 18:22)

    Lieber gebe ich meine Stimme einer anderen Partei, auch wenn diese die 5% Hürde nicht schaffen wird.

    Das ist wieder diese Rechthaberitis:
    Und wenn das ganze Land zugrunde geht, Hauptsache ich behalte Recht.

  85. #39 Germanier

    Dann soll die Partei doch untergehen! Am Besten löst sich die Ost-AfD von der Bundespartei und macht ihr eigenes Ding.

    Ganz meiner Meinung! Ich bin nicht bereit, der Intrigantentruppe um Petry mit meiner Stimme auch noch ein fettes Bundestagsgehalt zu verschaffen.

    Wenn die Basis diese Leute nicht absetzt, dann ist sie unfähig. Dann ist es das beste, wenn sich die AfD mit den Ost-Landesverbänden um Höcke neu gründet.

  86. Höcke raus! Wir brauchen eine seriöse AfD und keinen pöbelrechten Wahlverein. Danke Bundesvorstand, dass ihr Worte in Taten umsetzt.

  87. @ #91 Das_Sanfte_Lamm (31. Mrz 2017 18:22)

    Problem ist, dass Höcke solche Klischees für die AfD bedient, wie sich die Systemmedien und der Berliner Polit-Zirkus wünschen. Bessere Steilvorlagen konnte er denen nicht liefern.

    Du kannst ja immer noch die N-D wählen.

    Mir ist bei dieser Denkmal – Aussage das Herz stehen geblieben…………der ist ein V-Mann ging es mir sofort durch den Kopf!
    Wie blöd muss man sein, so was vor den BTW-_Wahlen zu sagen, macht kein Mensch.

  88. @#94 RechtsGut (31. Mrz 2017 18:25) :
    Das sagte auch Reil bei seinem JF-TV-Bericht.
    „Höcke schadet im Westen stark. Aber jetzt ein Parteiausschlußverfahren zu machen, ist Wahnsinn.“

  89. Ich bin so enttäuscht! Denke, dass das Brezel mit seinem Petry wohl die U-Boot-Flotte anführen…

  90. Glaubte wirklich jemand an Erlösung?

    Na gut, ich spendete 200€, ganz am Anfang.
    Ich glaube das Ding hies
    Wahl-Alternative 2013, oder so.

    Die Ernüchterung folgte schnell.

    Eine alternativePartei,
    in der keine Alternatieven gesprochen
    werden dürfen, ist, na ist albern.

    – HÖCKE – ILLEGALE – EU – EURO –

  91. @#2 Marie-Belen (31. Mrz 2017 17:37)

    Das alles hat System.

    Ja. Hat System und IST System.

    Die AfD soll zerstört werden.

    Das glaube ich nicht. Die AfD wird bestehenbleiben und selbstverständlich auch in den Bundestag einziehen und sich – grob geschätzt – zwischen rund 10 und 20% einpendeln, wie vergleichbare Parteien im Ausland auch. Dadurch wird sich genau NICHTS ändern.

    Was derzeit zerstört wird, ist eine Fantasievorstellung in vielen Köpfen – die Projektion einer Erlöservorstellung auf eine politische Partei.

    Ich glaube nicht, dass die Rede von Herrn Höcke die AfD Prozente gekostet hat, und ich glaube auch nicht, dass die Reaktion darauf Prozente gekostet hat – allenfalls vorübergehend in Umfragen, aber nicht mehr im September. Aber das ist sowieso irrelevant, und wegen 3 Prozenten hin oder her wurde dieses Theater bestimmt nicht aufgeführt.

    Es geht um die Botschaft: „Pass auf, was du sagst.“

  92. Grüß Gott,
    ich bleibe bei meiner Einschätzung daß die AfD sich bis zur Bundestagswahl selbst zerstört hat.
    Schade drum aber wahrscheinlich hat sie ihre Schuldigkeit getan und darf nun „gehen“…

  93. @#102 Freya- (31. Mrz 2017 18:28) :
    Herr Höcke hat einen deutlichen Fehler gemacht. Aber dieses Parteiauschlußverfahren ist ebenso ein Fehler.
    Einfach dieses Thema beenden und Wahlkampf machen.

  94. Höcke ist ein Mann der sich niemals würde kaufen lassen. Auch für zig Millionen nicht. Genau deshalb ist er so gefährlich und soll kaltgestellt werden.

  95. @#102 Freya- (31. Mrz 2017 18:28) :
    Die haben wegen Petrys „Schießbefehl“ ganze Anti-AfD-Demos organisiert.
    Und bei Gaulands „Nachbar“ hätten die fast einen Fackelumzug durch Berlin gemacht.
    Andere haben auch Fehler gemacht, nicht nur Höcke.
    Aber jetzt ein Parteiausschlußverfahren ist Selbstmord.

  96. Petry verpiss Dich endlich! Du und Dein Gatte sind die U Boote….eindeutig!

    Der Auftakt von Pretzel war so warm und weich, wie er selbst!

    Einfach nur lächerlich! Ä

  97. Wieso schadet Höcke im Westen? Was wir als „Westen“ bezeichnen ist eine Ansammlung von seit Jahrzehnten bis unter die Fußnägel medien-indoktrinierten Hampelmännern und Hampelfrauen. Bei denen kann die Reiz- und Provokationsschwelle gar nicht hoch genug sein.

    Und wie man an den sensationellen Wahlerfolgen der neuen Bernd-Lucke-Partei sieht ist dies definitiv kein gangbarer Weg.

  98. Eine AfD ohne Stimmen wie die eines Björn Höcke wird es für mich nicht geben. Sie darf als eine marktradikale FDP 2.0 dann gerne in der Versenkung verschwinden oder sich von mir aus mit der FDP 1.0, inclusive der Lucke-Sekte, wiedervereinigen, um mit 4,9 % am Bundestag vorbeizuschrammen. Dann muß eben kommen, was da kommen soll. Eine solche Partei wird am Schicksal der deutschen Nation jedenfalls nichts ändern – es ist vertane Zeit, sich für eine „Alternative“ noch einzusetzen, die sich faktisch dazu entschieden hat, keine Alternative mehr sein zu wollen.

    Meine Herren und Damen, besonders die eine Dame von der Parteispitze, Sie haben die Wahl.

  99. #106 Ritterorden (31. Mrz 2017 18:31)

    man muss Menschen nicht kaufen, es reicht wenn man sie bei den Eier hat, jetzt völlig unabhängig vom Thema Höcke. Es hat schon seinen Grund warum Merkel so lange als Kanzlerinnenhure dient

  100. Bundes-AfD beantragt Höckes Parteiausschluss
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    Wozu ist die AfD von linksgrünen U-Booten unterwandert worden?

    Es soll endlich wirklich richtig Blut fließen! Unseres natürlich!
    Mit den Musels geht das nicht so richtig vorwärts!
    Deshalb werden ja jetzt täglich Tausende der hemmungslosesten Killer ins Land geholt: NEGER

  101. Leute, nicht aufgeben!

    Unterstützt die aufrechten Patrioten, wo ihr nur könnt!

    Wir haben letzte Woche auch nicht mehr an die AfD Deutschland gespendet, sondern an die AfD Niedersachsen mit dem aufrechten Herrn Hampel!!!

    Ein Tipp: Wir spenden das Jahr über unsere eingesparte Kirchensteuer.

  102. @ #108 NieWieder (31. Mrz 2017 18:32)

    #102 Freya- (31. Mrz 2017 18:28) :

    Die haben wegen Petrys “Schießbefehl” ganze Anti-AfD-Demos organisiert.

    Petry hat niemals das Wort Schießbefehl in den Mund genommen.

    Die Gauland Nachbargeschichte war ja wohl ein Witz.

  103. @ #105 Gast100100 (31. Mrz 2017 18:30) :
    In Indien gab es 1858 einen Aufstand der „Polizei“ gegen GB.
    Grund: Die Patronen waren angeblich mit einer Mischung von Schweine- und Rinderfett eingeschmiert:
    Die Moslems wollten kein Schweinefett, die Hindus kein Rinderfett.
    Ich bin mal gespannt, was bei der „deutschen Polizei“ der Grund für einen Aufstand sein wird? Vielleicht wenn sie eine Moschee stürmen müssen?

  104. Auch, wenn er letzten Endes genau das Gleiche gesagt wie sowohl Rudolf Augstein als auch Martin Walser im Jahre 1998, so war es ausgesprochen dämlich von Björn Höcke, dieses bescheuerte Holocaust-Denkmal überhaupt zu thematisieren. Klar, dass da sofort alle AfD-Gegner mit der „Nazi-Keule“ lauern. Das tun die doch sowieso dauernd!

    Das Holocaust-Denkmal ist in doppelter Hinsicht (!) Geschichte! Das kann Herr Höcke von mir aus in seinem Geschichtsunterricht behandeln, aber es ist sicher kein Problem, das uns aktuell „auf den Nägeln brennt“.

    Es geht vielmehr verdammt noch mal um unsere Gegenwart und Zukunft!

  105. #60 RechtsGut (31. Mrz 2017 18:05)

    OK, zwei Möglichkeiten: Spaltung vollziehen. Oder Bundesvorstand zum Teufel jagen.

    Eine echte AfD geht nur mit Höcke und Poggenburg.

    Alles andere ist zu nahe an Astloch Lucke.

    Handeln. Jetzt.

    Meine Meinung: DIESE! PARTEIFÜHRUNG! BESEITIGEN!

    Wenn die Wahl ist – dann muss Petry und Pretzell gehen.

    Es ist zum K…tzen, was hier abgeht. Echt, Leute. Die AfD braucht alle. Aber vor allem braucht sie auch Urgesteine wie Gauland, Höcke, Poggenburg, von Storch.

    Sie braucht NICHT (unbedingt) Pretzell, Petry, Fest und einige andere. Die sind nur gut ZUSAMMEN mit Höcke und Co.

    Danke für diesen Kommentar.

    Während jetzt vor meinen Augen auf N24 über die Spargelernte berichtet wird, obwohl es regionale Vorkommnisse sind, und unmittelbar darauf gezeigt wird, wer nun parshipt, geht unser Land vor die Hunde. Und die AfD mutiert zur Leisetreter Partei. Einfach nur widerlich.

    George Orwell lässt weiterhin grüßen.

  106. Man hört das denn nie auf. Der hat das doch nur nachgeplappert. Hört endlich mit der Scheiße auf. Es sind doch wirklich andere Probleme im Wahljahr. Wie doof seid ihr denn ?

  107. #106 Ritterorden (31. Mrz 2017 18:31)

    Höcke ist ein Mann der sich niemals würde kaufen lassen. Auch für zig Millionen nicht. Genau deshalb ist er so gefährlich und soll kaltgestellt werden

    auf den Punkt gebracht, exakt so ist es !
    Nach Höckes Auftritt in der letzten „Talkrunde“ von Günter Jauch war klar.
    Der wird nie mehr eingeladen. Jetzt muß er noch aufpassen, dass er nicht „weggebarschelt“ oder „gemöllemannt“ wird.
    Ich bewundere seinen Mut!

  108. Als Thüringer und jemand, der Höckes Reden ernsthaft zugehört hat, muß ich dennoch konstatieren: er hat den Bogen überspannt.

    Als Quasi-Alfred-Dregger der Partei wäre er in ähnliche Positionen gekommen und hätte seiner Meinung Gewicht verleihen können. Daß er sich so auf zu derzeitiger Zeit unwichtige Themen versteift, verstärkt auch in mir den Eindruck, daß er eine andere Agenda verfolgt.

    Meine derzeitigen Favoriten aus Thüringen sind Stephan Brandner und Michael Kaufmann. Beides sind kluge Realisten.

  109. #73 Ritterorden (31. Mrz 2017 18:11)

    Das ist keine Dämlichkeit, das ist Absicht.
    Ich bin mir sicher dass Petry gekauft wurde.
    Und zwar zu einem Preis der erheblich höher liegt als ein lumpiges Bundestagsmandat.

    ———–

    Ein mögliches anderes Szenario wäre freilich dass P&P inzwischen damit rechnen am 22. April abserviert zu werden und bis dahin noch soviel verbrannte Erde hinterlassen wollen wie nur irgendwie möglich.

  110. Moschee stürmen fällt eh aus, die Jungs müssen ihre Schuhe vorher ausziehen. Eine Packung Reisszwecken für 1,50€ und man hat die geballte STaatsmacht gestoppt

  111. @#114 Freya- (31. Mrz 2017 18:36) :
    JA KLAR!
    Aber das ist denen doch scheißegal.
    Ich habe sogar bei so einer Anti-AfD-Demo einer älteren Frau versucht zu erklären, dass dieser „Schießbefehl“ Schwachsinn ist: Es war ihr egal.
    Genauso Höckes „Denkmal der Schande“. Er hat es so gemeint: Es ist ein Denkmal für die Taten des Dritten Reichs, die eben eine Schande für uns sind.
    Bei ihm haben sie es genauso verdreht wie bei allen anderen.

  112. Fehlerkorrektur:

    Für den AfD-Parteitag in drei Wochen in Köln sind sage und schreibe 50.000 Gegendemonstranten angekündigt.

    In Worten: fünfzigtausend

  113. NieWieder 18:32
    „Andere haben auch Fehler gemacht..“

    Ist es Fehler auf einem Schiff in Not
    auf Lecks in der Schiffswand hinzuweisen?

  114. #79 Andreas Werner (31. Mrz 2017 18:15)

    Die “Führung” der AfD hat sich fest vorgenommen, die Partei mit lautem Krachen gegen den Baum fahren zu lassen.
    Sie tut alles, aber auch alles dafür.

    Es ist höchste Zeit für eine neue Partei, die Patrioten Deutschlands. Die AfD raffts nicht mehr.
    ==================
    Dachte ich auch erst.
    Aber was soll eine Alternative zur Alternative?
    Die Partei kann ja nichts für die katastrophale Führung. Einfach abwählen, die PPW-Truppe!

    Aber wenn selbst hier bei dem „harten Kern“ auf PI schon gefühlt fast die Hälfte nicht versteht, dass Patrioten nichts schaden, Karrieristen aber um so mehr, so fällt es schon schwer, optimistisch zu bleiben…

  115. Ich habe übrigens den Eindruck, dass es eine Ost-West-Spaltung in der AfD gibt:‘

    Ostdeutschland: eher pro Höcke

    Westdeutschland: eher pro Petry

    Könnte das sein?

  116. Sind sie jetzt alle durchgedreht? Kann man die Streitigkeiten nicht intern lösen.

    Morgen habe ich einen Infostand und es macht mir jetzt immer weniger Spaß. Wenn wir nicht mit dem Rücken zur Wand stehen würden dann wäre morgen mein Austritt fällig. Nicht wegen der Person Höckes sondern des Umgangs wegen!

  117. #108 #102
    Nein! Das waren alles keine „Fehler“ sondern fiese Fallen der Systempresse. Man hätte sich für keinen einzigen Satz jemals so richtig „entschuldigen“ dürfen – Nichts vorgeben müssen zu sein, nichts entschuldigen zu müssen – mehr Selbstvertrauen wäre die Lösung nicht noch mehr Selbstverzweiflung un Selbstzerfleischung. Die AfD praktiziert derzeit genau das was andere nur predigen: Macht Deutschland kaputt…

  118. Man muß sich jetzt an die Staatsbediensteten wenden. Diese ansprechen.

    Die müssen nun endlich einsehen, daß dies alles ein Krieg gegen das GANZE Volk ist – also auch gegen sie.

    Die müssen endlich lernen, uns in Ruhe zu lassen. Und nicht irgendwelche „Reichsbürger“ erfinden und pompös hochgehen lassen. Und auch nicht irgendwelche Verbrechen mit falschen Beweisen herumschieben. Und auch nicht irgendwelche Phantom-Terrorgruppen erfinden.

    Und vor allem das große Verbrechen mit den vielen Einzelfällen nicht mehr vertuschen. Vielleicht können die ja mit Leuten von den Medien reden, die es nun auch kapieren müßten, für welche Sache sie da eigentlich arbeiten.

    Es liegt doch so offen. Jetzt müssen sie es doch langsam sehen.

  119. Höcke ist ein ein Agent zur Schädigung der AFD indem er das Blau immer wieder mit Brauner Soße übergießt und den Merkel-Blockparteien und der Lügenpresse Munition zum Angriff liefert.

    Dazu kann ich nur sagen niemand versteht warum sich Höcke nicht auf die wesentlichen Punkte konzentriert:
    die demokratiefeindliche EU,
    die illegale islamische Masseneinwanderung
    die widerrechtliche Euro-Bankenrettung
    die Förderung von Terror und Kriminalität durch die Politik Merkels
    stattdessen tönt es laut aus Höcke TAUSEND JAHRE DEUTSCHLAND ………
    dann das Denkmal, Mahnmal, das schon lange errichtet wurde.

    Danach sein „Hitler war doch gar nicht so schlimm“ Gesülze vor einer weltweit bekannten Zeitung. War doch klar, dass er dort internationale „Publicity“ für seine Denkweise erhält. So dumm kann keiner sein, dass er das nicht wusste.

  120. Der Bundesparteitag rückt näher..

    Gestern hörte man,dass Petry sich auch eine Zukunft ohne AFD vorstellen könnte.

    Dass die AFD auch eine Zukunft ohne Petry hat,erwähnte Fraucke nicht.

    Dies tat Lucke 2015 auch nicht,da er sich als unersetzbar gehalten hat und absolut realitätsfern war.
    Durch Petrys Beliebigkeit schwankt die AFD.

    Dies muss ein Ende haben und dies geht nur ohne Petry und ihre Jünger_innen…

    Ich hoffe,dass auf dem Bundesparteitag ein klarer Schnitt vollzogen wird.

    Es hauen ja keine Wähler ab,wegen Höckes Rede,sondern weil diese mittlerweile mit der AFD im Istzustand auch keine Hoffnungen auf Veränderungen mehr haben.

  121. Wenn ich ehrlich bin, dann kann mich diese ganze Politik am selbigen lecken. Ich habe so die (Schnauze) Nase voll, dass ich mich in meinem kurzen Leben wieder auf die wirklich wichtigen Dinge konzentriere. Es dreht sich alles um das Geld. Und das ist auch jetzt mein Mittelpunkt. Ich habe eimal folgendes Gedicht geschrieben:

    Denken fördert den Verstand
    durchzog es den Held in seiner Not.
    Mit bleichem Gesicht und dem Rücken
    zur Wand durchzog es ihn wieder;
    danach war er tot.

    Viel Glück beim politischen Sterben, liebe, arme AfD.

  122. @ #121 Thomas_Paine (31. Mrz 2017 18:39) :
    Tenenbom hat ja viele Personen so „naiv blöd“ gefragt, wieso die Deutschen Millionen von „Flüchtlingen“ aufnehmen und die anderen nicht.
    Als Grund hat er dann selbst gesagt:
    Die Deutschen möchten endlich ihre Vergangenheit loswerden. Und die Deutschen möchten geliebt werden.
    Und dann sagte er: Das Traurige ist ja, dass das nicht klappt. Umso mehr sich die Deutschen bemühen geliebt zu werden, desto weniger werden sie es.
    Das gilt übrigens auch für den „Einsatz“ der Deutschen für den Euro und die EU.
    Die Deutschen meinen, wie „gut“ sie sind und dass sie deshalb geliebt werden müssten, aber sie werden nur mehr und mehr gehasst.
    Man könnte es fast schon als Stalking bezeichnen („Ich möchte von jemanden auf Teufel komm raus geliebt werden und werde dabei penetranter und penetranter.“)
    Bei einem Menschen würde man sagen: Hör auf und get a real life. Also: Versuche Dir alleine für Dich ein Leben aufzubauen. Aber das schaffen die Deutschen nicht. Denn das ist der „böse Nationalismus“.

  123. #128 Thomas_Paine (31. Mrz 2017 18:41)

    So blöd sind die Westdeutschen nun auch wieder nicht!

  124. @ #125 Cendrillon (31. Mrz 2017 18:40)

    Fehlerkorrektur:

    Für den AfD-Parteitag in drei Wochen in Köln sind sage und schreibe 50.000 Gegendemonstranten angekündigt.

    In Worten: fünfzigtausend

    Ich hab es schon mal geschrieben. In Deutschland gibt es bundesweit maximal 15.000 Antifaschisten. Wenn 5000 davon im Köln aufmarschieren sind es viele.

  125. @ #132 lisa (31. Mrz 2017 18:43) :
    Von vernünftigen Leuten weiß ich, dass Höcke im Westen schon schadet. Aber wenn Herr Höcke in Thüringen (in der 2. Reihe) bleibt, hätte das am Wahlstand schon als Argument ausgereicht.
    Dieses „Parteiauschlußverfahren“ schadet jedenfalls deutlich.

  126. @ #137 einblick (31. Mrz 2017 18:47)

    Dieser ” Bundesvorstand ” hat wohl
    nicht mehr alle Latten am Zaun .

    Hast Du auch ein Argument auf Lager oder nur platte Sprüche?

  127. @ #131 Freya- (31. Mrz 2017 18:43) :
    Höcke schadet. Aber das „Parteiauschlußverfahren“ schadet deutlich mehr.

  128. OT
    Der sich ganz fein äußernde, schwer narzistische, absolute Verfechter
    für´s Fremde, Ralph Herforth (eigentlich: SCHWACHMEIER (nomen est Omen)), seines Zeichens „Schauschpieler“, der Migranten aus Moslemien als Bereicherung und Angst vorm deutsch und dazu stehen sein hat, also linke Geistes Garde par excellence, parkte doch heute tatsächlich gegen 16Uhr mit seinem (!) DIESEL RANGE ROVER die Pestalozzistrasse Ecke Windscheidstrasse…
    …und pisste erst ein mal genüsslich, genau auf der Ecke in die Hecke.
    Auf dem Bürgersteig. Da fehlte irgendwie nur noch der rote Teppich.
    Frei nach dem Motto: Ist der Ruf erst ruiniert…

    Herforth versucht Steimle zu belehren:
    https://www.youtube.com/watch?v=McdsAJ1Z82w

  129. Hier wird einem Patrioten aus den eigenen Reihen Unrecht angetan.

    Wie soll ich als Patriot so eine Partei betrachten?

    Dann wähle ich lieber linksversifft, damit der Untergang möglichst schnell kommt, denn mit so einer Partei wird es keine patriotische Wende geben!

  130. Die AfD ist von vielen ehemaligen CDU/CSU , SPD, und FDP Politikern sowie mit haufenweise Sympathisanten der Etablierten unterwandert. Diese haben nur ein Ziel und das ist in der Partei soviel Skandale, Krawall und Unruhe zu stiften um die AfD von Innen heraus zu zersetzen. Die redlichen AfDler glauben immer noch an die heile Welt von Werten und Demokratie. Tatsächlich aber wird um die Macht und die Futtertröge des Steuermichels mit den dreckigsten Mitteln gekämpft. Die Sozialisten und Kommunisten in Europa sind bestens vernetzt und haben die Europäischen Völker im Würgegriff. Es zeigt sich deutlich wenn gegen konservative Politiker und Parteien über die Grenzen hinweg Gift und Galle gespuckt wird und man im Zuge der EU-Machterweiterung nicht mal von Einmischung in Souveräne Staaten einmischt. Siehe z.B. Ukraine, Die Balkanstaaten, der Arabische Frühling usw. Die EU ist unter der Herrschaft der Sozialisten zum Abschaum verkommen.

    Am schlimmsten sind die Sozialdemokraten SPD,
    gefolgt von den Grünsozialisten und Marxisten,
    den Linken Kommunisten und zu guter letzt die unter Merkel sozialisierte CDU.
    Einzig die FDP steht neben der AfD noch für Konservative Werte, jedoch bewegt sich die FDP auch schon sehr nahe am Sozialistischen Fahrwasser.
    Man schaue über die Grenzen nach Frankreich, Holland, Luxemburg, Italien, Griechenland, usw. Überall nur Sozialisten und Kommunisten in der Regierung.
    Dabei verhalten die sich überall gleich Niederträchtig. Pöbelnd gegen anders denkende, absolut Kritikresistent, selbst bei schwersten Verfehlungen. Scheffeln sich selbst die Taschen voll. Sind in ihren Methoden absolut hinterfotzig und Skrupellos. Dabei schrecken sie auch nicht vor Mord und Totschlag nicht zurück. (Antifa, NSU. Usw.)
    Ich traue dieser sozialistischen Brut jede Schweinerei zu, wobei Wahlmanipulation noch das geringste Vergehen ist.

  131. #131 Freya- (31. Mrz 2017 18:43)
    Höcke ist ein ein Agent zur Schädigung der AFD indem er das Blau immer wieder mit Brauner Soße übergießt und den Merkel-Blockparteien und der Lügenpresse Munition zum Angriff liefert.

    Dann wäre Höcke jede Woche im TV, und würde noch ganz was anderes ablassen.
    Höcke ist aber nicht zu sehen, weil sie Höcke fürchten.

  132. Im Mai gibt es für die NRW-AfD von mir zumindest schon mal keine Stimme. Sollen sie meinetwegen an der 5 % Hürde scheitern. Vielleicht versteckt man Brezel dann irgendwo im Keller, wo ihn dann hoffentlich keiner mehr hervorkramt. Für die Bundestagswahl bin ich noch unschlüssig.

  133. So nicht!

    Deshalb:

    PETRY MUSS WEG!!! Wie dumm ist die Heulsuse eigentlich?!

    Ich habe die Schnauze langsam voll.

    FÜR HÖCKE!

    Er hat sich von seiner Rede distanziert, war selbstkritisch. Das reicht mir vollkommen. Gerade angesichts seiner ansonsten auch weit, weit überdurchschnittlichen Leistungen für die AfD.

    Petry, Sie sind bei mir absolut unten durch. Blöde Kuh!

  134. Höcke hat nichts falsches gesagt.

    Das lese ich hier in gefühlt jedem dritten Kommentar. Höcke selbst hat aber die Rede als misslungen bezeichnet.

  135. Und dieses exklusive „In Szene setzen“ von Pretzell und Petry in Koblenz in europäischer Runde !!!

  136. @ #125 Cendrillon (31. Mrz 2017 18:40) :
    Die AfD sollte sich professionell darauf vorbereiten:
    1.) Veranstaltung muss wie gewohnt ablaufen.
    2.) Einige sollten sich opfern, sich unter die Gegendemos mischen und per Handy die Auswüchse der „Gegendemonstrationen“ filmen und dann ins Internet hochladen (YouTube und zur Sicherheit noch andere Plattformen).
    3.) Die alternativen Medien im Internet sollten diese Auswüchse aufgreifen.

    Wenn das professionell gemacht wird, kann das diesen „Antifaschisten“ massiv schaden und der AfD sehr nutzen.

  137. @ #132 lisa (31. Mrz 2017 18:43)

    @ #126 NeverEverGiveUp7777 (31. Mrz 2017 18:41)

    @ #112 weanabua1683 (31. Mrz 2017 18:35)

    @ #108 NieWieder (31. Mrz 2017 18:32)

    @ #79 Andreas Werner (31. Mrz 2017 18:15)

    usw.

    BITTE NICHT VERGESSEN, Michael Klonovsky ist der polit. Berater Petrys:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Michael_Klonovsky
    Als ich dies vor paar Monaten las, erschrak ich, denn Klonovsky ist letztendlich ein Relativierer, ein Abwiegler, der es sich mit der herrschenden (deutschen) Clique, den Brötchengebern seiner Gattin, nicht verderben möchte. Natürlich kennt er Muselmanen mit Manieren, die zwecks Taqiyya in die Konzerte seiner Edelgattin marschieren.

    Er hat nämlich eine jüd. “Flüchtlings”frau, Klavierspielerin Elena Gurevich – sie “flüchtete” von Rußland nach Israel u. dann ins “Nazi”-Deutschland – sie gibt u.a. Konzerte “Orient trifft Okzident” vor erlauchtem Publikum in noblen Häusern:
    http://www.elenagurevich.com/de/home
    “Russian-Israeli pianist Elena Gurevich came into the focus of the music world’s attention with her unique idea of combining classic works for piano with contemporary movie scores. Her approach was to show the contrast as well as the analogies between these two different genres.

    Born and raised in Kaliningrad, Russia, as a conductor’s daughter, Elena Gurevich studied classical piano in St. Petersburg, Jerusalem and Karlsruhe…

    Elena Gurevich has performed throughout Europe including the Prinzregententheater and Gasteig in Munich, the Festspielhaus in Baden-Baden and the Facioli Concert Hall in Sacile, Italy. In addition to solo recitals, she is sought after as concert pianist and accompanist with accomplished Orchestras as the Badische Staatskapelle and the Munich Symphonics under the artistic direction of Carlos Dominquos Nieto. In 2006 she presented Sergej Rachmaninoff’s Concert for Piano in F-sharp Minor with the Kaliningrad Symphonic Orchestra under the direction of Arkadij Feldmann.

    Her giftedness and her international reputation made her a regular solo pianist at renowned festivals like e.g. the Festival van Vlaanderen in Bruges, Belgium, the Händel Festival in Karlsruhe and the Festival Israel in Jerusalem. In 2012 she was Artist in Residence at the Pfingst Festival in Schloss Ettersberg Weimar…

    Her first solo album with piano works of Bach, Schubert, Rachmaninoff and Scriabin was released in 2013 (Bayer Records). She also has recorded an album with works of Byrd, Scarlatti and C. Ph. E. Bach on original historical instruments.

    Elena Gurevich lives in Munich and is currently teaching piano at the Munich Academy for Music and Theatre (Hochschule für Musik und Theater München)…”

    +++++++++++++++++

    🙁 …auch Höcke ist mir nicht ganz geheuer.

  138. Die Höcke-Rede hat die AfD 100.000 Euro gekostet, Geld das für den Wahlkampf fest eingeplant war… denn einige Geldgeber haben sich danach zurückgezogen.

  139. @#153 Marie-Belen (31. Mrz 2017 18:54) :
    Das fand ich eine Super-Idee. Es hat die AfD als international anerkannte Partei aufgewertet.
    Allgemein gilt:
    Mehr Energie und Kampfkraft auf den politischen Gegner und weniger auf interparteiliche Querellen konzentrieren

  140. Sollte Höcke tatsächlich aus der AfD ausgeschlossen werden, hat sich das Thema AfD für mich erledigt.
    Ich wollte aus politischer Überzeugung die AfD wählen, werde dann aber aus Protest die NPD wählen.
    Eine weichgespülte, sich dem Mainstream unterwerfende AfD ist für mich keine Alternative zu den Blockparteien mehr!

  141. #128 Thomas_Paine (31. Mrz 2017 18:41)
    Ich habe übrigens den Eindruck, dass es eine Ost-West-Spaltung in der AfD gibt:’

    Ostdeutschland: eher pro Höcke

    Westdeutschland: eher pro Petry

    Könnte das sein?

    ———-

    Nö.
    Die Petry-Stiefellecker wurden erst kürzlich in Bayern und Niedersachsen abgestraft.

  142. Hier auch noch einmal, der offene Brief von Oliver Reinhard an Björn Höcke in der „Sächsischen Zeitung“:

    Lieber Genosse Björn Höcke!

    Offener Brief an den heimlichen Antifaschisten und AfD-Gegner.

    Ich weiß, viele Leser werden mich jetzt wieder für einen Hitlerfaschisten halten, aber ich muss Ihnen mal ein Kompliment machen: Sie spielen Ihre Rolle ausgezeichnet! Seit Jahren machen Sie äußerst glaubwürdig auf völkischen Nationalisten, altneurechten Schwadroneur, demagogischen Reaktionär und Geschichtsklitterer.

    So wie am Dienstag bei Ihrer Rede im Dresdner Ballhaus Watzke: Sie pflegten das längst widerlegte Märchen der 1945 durch Phosphor zerstörten unschuldigen Kunst- und Kulturstadt ohne jeden strategischen- und rüstungswirtschaftlichen Wert. Sie nannten das Holocaust-Mahnmal ein Denkmal der Schande und geißelten unsere „dämliche Bewältigungspolitik“, weil sie die deutsche Geschichte „mies und lächerlich“ mache. Sie nannten Entnazifizierung und Demokratisierung nach 1945 eine „systematische Umerziehung“ und sagten, seither habe es im öffentlichen Diskurs keine deutschen Opfer mehr gegeben, sondern nur noch Täter.

    Köstlicher Witz! Als hätte man nicht im Gegenteil nach ‘45 im Osten erklärt, alle NS-Täter seien in den Westen geflohen und nur noch Opfer übrig. Und als hätten sich der Westen nicht im Gegenteil fast kollektiv als Opfer einer kleinen Naziclique betrachtet. Kurz: Als hätte nicht das Gros der Deutschen jahrzehntelang vor allem seinen Opferstatus gepflegt.

    An eben diesem Punkt hat sich mein lange gehegter Verdacht vollends bestätigt: Sie sind in Wahrheit gar kein völkischer Nationalist und Geschichtsklitterer. Sie sind vielmehr ein heimlicher Antifaschist, ein U-Boot in Ihrer Partei, und haben nur ein Ziel: die AfD von innen heraus zu zerstören.

    Okay Björn, ich verstehe ja, dass Sie dies vehement abstreiten würden. Und ganz bestimmt werden jetzt viele sagen: Der spinnt doch, der Reinhard! Aber Pardon, Sie altdeutsches Schlitzohr – mich können Sie nicht länger leimen! Ich bleibe auch nicht wie so viele lokale Bejubler auf der geschickt von Ihnen ausgelegten Dresden-müsste-deutsche-Hauptstadt-werden-Schleimspur kleben, ätsch.

    Denn für mich und vor den Gesetzen der Logik ist sonnenklar: Wer wie Sie Geschichte studiert hat und Lehrer ist, kann unmöglich in vollem Ernst derartig viel ahistorischen und faktenwidrigen Unsinn von sich geben. Und wer wirklicher Patriot ist, kann unmöglich etwas dagegen haben, dass wir Deutsche – ganz anders als etwa viele Polen, Tschechen und Ungarn – uns in wahrhaft aufgeklärtem Patriotismus eben nicht nur zu den Lichtseiten unserer Geschichte bekennen (kann ja jeder Schwächling), sondern auch zu den Schatten. Welches andere Volk ist ähnlich selbstbewusst? Na? Siehste!

    Also geben Sie es ruhig zu, Genosse Höcke: Ihre tatsächliche Mission besteht darin, die wahren völkischen Nationalisten in Ihrer Partei immer weiter nach rechtsextrem zu locken und den Bogen dabei irgendwann so sehr zu überspannen, dass die AfD auseinanderbricht. Insofern Glückwunsch, Sie klammheimlicher Terminator: Sie sind klar auf Erfolgskurs.

    Ihr Oliver Reinhard

    Der Offene Brief ist eine Rubrik im Wochenendmagazin der Sächsischen Zeitung

    (Hervorhebung von mir.)

    http://www.sz-online.de/nachrichten/lieber-genosse-bjoern-hoecke-3594146.html

  143. #139 NieWieder

    ich komme aus dem Ruhrpott und höre bei niemanden,dass Höckes Rede geschadet hat..

    Natürlich gibt es einige,die sagen:

    Er soll sich mit der Gegenwart beschäftigen und nicht mit den alten Kamellen..

    Aber eines sagen viele bei uns im Ruhrpott..

    Der Pretzell ist ein Blender..Gibt es keine besseren Typen in NRW als diesen beliebigen Gesellen!
    Und Petry hat auch im Ruhrpott wenige Fans..

    Viele sagen hier:die lügt ja schon,wenn diese ihr Maul aufmacht!
    Die Ruhrpottler benötigen warmherzige Typen und keine Eisblöcke,die aus persönlichem Interesse eine Partei als Fussmatte benutzen!

  144. WahrerSozialDemokrat 18:52
    „Dann wähle ich lieber linksversifft,
    damit der Untergang möglichst schnell..“

    Werde mitwählen . .

  145. @#156 Maria-Bernhardine (31. Mrz 2017 18:55) :
    Die AfD ist derzeit noch eine Kleinpartei. Wenn sich eine Kleinpartei in einzelne Teile spaltet, bleibt nichts mehr übrig.

  146. In der DDR sagten die Genossen : Genosse Generalsekretär Auftrag erfüllt.
    Heute sagt P&P : Bundeskanzlerin Auftrag erfüllt !

  147. #106 #118
    volle Zustimmung! Höcke ist einer der Authentischsten, wahrscheinlich der Authentischste von den bekannten – und reden kanner auch – zu Euren Kommentaren fallen mit die Vokalbeln ein: weggeulfkottet… weggehermannt… weggeirmert …

  148. Wer auf eine weichgespülte West-AfD hofft, sollte sich die Wahlergebnisse der Bernd-Lucke-Partei anschauen. Mikroskopisch. Übrigens weiss ich nicht einmal wie diese neue Partei überhaupt heisst.

    Die harten Jungs holen die Wählerstimme nicht die GroKo-Klone.

  149. #138 Freya- (31. Mrz 2017 18:48)

    @ #125 Cendrillon (31. Mrz 2017 18:40)

    Fehlerkorrektur:

    Für den AfD-Parteitag in drei Wochen in Köln sind sage und schreibe 50.000 Gegendemonstranten angekündigt.

    In Worten: fünfzigtausend

    Ich hab es schon mal geschrieben. In Deutschland gibt es bundesweit maximal 15.000 Antifaschisten. Wenn 5000 davon im Köln aufmarschieren sind es viele.

    ***********************************************

    Gemeint sind wohl „FASCHISTEN“…?

  150. #159 NieWieder (31. Mrz 2017 18:57)

    Und da exklusiv: International PP als DIE GESICHTER der AfD dargestellt.
    :)))

  151. @#163 lisa (31. Mrz 2017 18:57) :
    Reil hat es in dem JF-TV-Bericht gesagt.
    Und was er sonst noch sagte, klang sehr vernünftig.
    Außerdem glaube ich, dass er sehr viel Kontakt mit unterschiedlichsten Menschen aus dem Ruhrgebiet hat.

  152. @ #168 Marie-Belen (31. Mrz 2017 19:00) :
    Es geht um die AfD insgesamt. Da sehe ich über die Eitelkeiten einzelner hinweg.
    Entscheidend ist nur eines: Nutzt es der AfD oder schadet es der AfD. Alles andere ist uninteressant.
    Höckes Rede hat geschadet, aber das Parteiausschlußverfahren schadet mehr.

  153. @#166 Cendrillon (31. Mrz 2017 18:59) :
    Ich hoffe auf Super-AfD-Ergebnisse.
    Und dazu sind alle nötig.
    Höcke im Osten. Und eher „weichgespülte“ AfDler im Westen.

  154. @ 167 Wilma Sagen (31. Mrz 2017 18:59)
    #138 Freya- (31. Mrz 2017 18:48)

    @ #125 Cendrillon (31. Mrz 2017 18:40)

    Fehlerkorrektur:

    Für den AfD-Parteitag in drei Wochen in Köln sind sage und schreibe 50.000 Gegendemonstranten angekündigt.

    In Worten: fünfzigtausend

    Ich hab es schon mal geschrieben. In Deutschland gibt es bundesweit maximal 15.000 Antifaschisten. Wenn 5000 davon im Köln aufmarschieren sind es viele.

    ***********************************************

    Gemeint sind wohl “FASCHISTEN”…?/blockquote>

    Damit ist die SAntifa gemeint.

  155. #158 Freya- (31. Mrz 2017 18:56)
    Die Höcke-Rede hat die AfD 100.000 Euro gekostet, Geld das für den Wahlkampf fest eingeplant war… denn einige Geldgeber haben sich danach zurückgezogen

    ——–

    Selbst wenn das stimmen würde, die AfD hat dank Wahlkampfkostenerstattung und Mitgliederspenden mehr als genug Geld für den Wahlkampf, auf dubiose „Geldgeber“ aus dem Establishment sollte man mit Freuden verzichten, jedenfalls wenn es einem um die Sache geht!

  156. #135 NieWieder (31. Mrz 2017 18:46)

    Man könnte es fast schon als Stalking bezeichnen (“Ich möchte von jemanden auf Teufel komm raus geliebt werden und werde dabei penetranter und penetranter.”)

    Deutschland, der politische Stalker. Das trifft es sehr gut.

  157. Sagt mal, haben die jetzt alle eine an der Waffel? Jetzt kurz vor den Wahlen, mitten im Wahlkampf die AfD so zu zerlegen? Höcke ist ein brillianter Denker. Ist die AfD vom VS unterwandert mit der Aufgabe die AfD zu zerlegen? Ich fasse es nicht!!! Dann können wir in Deutschland einpacken!

  158. 173 NieWieder (31. Mrz 2017 19:03)

    @#166 Cendrillon (31. Mrz 2017 18:59) :
    Ich hoffe auf Super-AfD-Ergebnisse.
    Und dazu sind alle nötig.
    Höcke im Osten. Und eher “weichgespülte” AfDler im Westen.

    Absolut richtig. Mit ALLEN wären wir super aufgestellt. Also mit Gauland UND Petry, mit Pretzell UND Höcke, mit Weidel UND Poggenburg, mit Padzerski UND Holm, mit Fest UND Junge…. und und und. das UND verbindet. Wir sind eine junge Volkspartei. Wir müssen die Politik stoppen und Deutschland retten. Und nicht uns streiten.

    Der FEIND, der ist der zu bekämpfende. Nicht der Parteifreund (ja, klar, ich weiß… 😀 )

  159. #138 Freya- (31. Mrz 2017 18:48)
    @ #125 Cendrillon (31. Mrz 2017 18:40)

    Fehlerkorrektur:

    Für den AfD-Parteitag in drei Wochen in Köln sind sage und schreibe 50.000 Gegendemonstranten angekündigt.

    In Worten: fünfzigtausend

    Ich hab es schon mal geschrieben. In Deutschland gibt es bundesweit maximal 15.000 Antifaschisten. Wenn 5000 davon im Köln aufmarschieren sind es viele.

    Selbst wenn nur 5000 kommen.
    Das zeigt doch warum die Afd nichts wird.
    Der Gegner ist geeint und organisiert.
    Die Afd Wähler bekommen den Allerwertesten nicht hoch.
    Erst gestern Abend wieder ein Gespräch mit einem Geschäftspartner geführt.
    Es stellte sich heraus das er Afd Wähler ist
    Jammerte auch rum das die Afd nichts wird.
    Hab ihn gefragt was er macht damit die Afd erfolgreich wird.
    Mitgliedschaft?
    Aktive Mitarbeit?
    Finanzielle Unterstützung?

    Nichts von alledem

    Das ist das Problem der Afd.
    Bin 100% überzeugt das auch hier mind. Die Hälfte derer die sich hier heute über Petry aufregen kein Afd Mitglied sind. Von daher auch innerhalb der Afd nichts ändern oder bewirken könnne.

    All die Afd Wähler die nichts für die Afd machen außer zu wählen sind mit schuld das die Afd nicht voran kommt.

    Alle 4 Jahre die Stimme abgebe, es sich dann im Sofa gemürlich machen und auf die Afd rumhacken reicht nicht.

  160. Die 5fach Mami ist das Wahlprogramm in Person.Kann echt nicht verstehen wie Leute freiwillig das WW2 Überbleibsel Höcke anhimmeln.
    Ich würde auch eher die FDP wählen wie die AFD wenn so ein xyz zur Wahl stünde.

    Da ist mir die attraktive gebildete und erfolgreiche Sächsin sehr viel lieber.

  161. Einfach folgende Namen langsam und laut aufsagen:

    Merkel, Laschet, Kauder, Stegner, Strobl, Schwesig, Kippig, Göring-Eckert, Schulz, Stegner, Lindner, Maas, Hendricks, Tauber, Altmeier, Pau.

    und jetzt entscheiden.

  162. @#177 Ritterorden (31. Mrz 2017 19:05)

    jedenfalls wenn es einem um die Sache geht

    Mit „um die Sache geht“ sind REPS, Die Freiheit, Pro-Parteien auch abgeschmiert.
    Es reicht nicht, dass man „anständig“ ist. Man muss auch schlau sein. Denn nur mit guten Wahlergebnissen kann man was verändern.

  163. @ #177 Ritterorden (31. Mrz 2017 19:05)

    Selbst wenn das stimmen würde, die AfD hat dank Wahlkampfkostenerstattung und Mitgliederspenden mehr als genug Geld für den Wahlkampf, auf dubiose “Geldgeber” aus dem Establishment sollte man mit Freuden verzichten, jedenfalls wenn es einem um die Sache geht!

    Deine Sache ist nicht MEINE Sache. Geh bitte wieder zur N-D.

    GROSSSPENDER SPRINGEN AB

    Ein Betrag, der jetzt vom Budget für den Bundestagswahlkampf abgehe. Bei ihrem Landesparteitag Ende Januar hatte die sächsische AfD ein Wahlkampfbudget von 600 000 Euro festgesetzt.

    Die Partei habe laut Wurlitzer bereits gebuchte Säle verloren und sich deshalb zwei große Zelte kaufen müssen, um Wahlkampfveranstaltungen durchführen zu können. Vor rund 90 Gästen in Oschatz übte Wurlitzer heftige Kritik an Höcke. Es sei „entsetzlich, dass der Björn in unserer 1000-jährigen Geschichte immer nur diese zwölf Jahre thematisiert“, sagte Wurlitzer in Anspielung auf die Zeit des Nationalsozialismus in Deutschland.

    http://www.lr-online.de/nachrichten/sachsen/Hoecke-Rede-wird-fuer-die-AfD-teuer;art1047,5854310

  164. Die Chemtrails zeigen ihre Wirkung! LOL
    Au au au
    Ich denke das ist alles so inszeniert. Höcke wird bleiben.
    Aber was bringt der AfD solch vernichtende Negativpresse?
    Schlechtes Karma.
    Ich sehe SCHWARZ für die AfD und für Deutschland.

  165. #163 lisa (31. Mrz 2017 18:57)

    Danke; so kommt das auch bei mir rüber.

    Hier betonen einige gebetsmühlenartig, daß Höcke wenig gelitten sei im Westen. Ich kann das aus meiner Erfahrung nicht bestätigen.

    Ich dachte schon: Halt dich lieber mit Äußerungen zurück, du kennst bestimmt die falschen Leute.

    Vor Jahren gab es auch so eine dämliche Falschmeldung, die in jeder Talkshow von jedem wiederholt wurde, nämlich, daß Sozialhilfeemfänger-Kinder keine Klassenfahrten wegen mangelnder staatlicher Beihilfe mitmachen könnten. Endlich haben da einige Lehrer protestiert, und dann war Ruhe.

    Klassenfahrtkosten wurden schon immer vom Staat übernommen.

  166. #158 Freya- (31. Mrz 2017 18:56)

    Die Höcke-Rede hat die AfD 100.000 Euro gekostet, Geld das für den Wahlkampf fest eingeplant war… denn einige Geldgeber haben sich danach zurückgezogen.

    * * * * * * * * *

    . . . aber dies zeigt doch den Zustand
    unserer „Demokratie“!

    Wer Teenager-Schulklassen obligatorisch KL besichtigen lässt, betreibt Gehirnwäsche.
    Auch wenn man sich selbst sagt „für das, was damals war bin ich nicht verantwortlich und fühle mich auch nicht schuldig“ –
    so verhindert das Unterbewusstsein den aufrechten Gang!

  167. #177 Ritterorden (31. Mrz 2017 19:05)
    #158 Freya- (31. Mrz 2017 18:56)
    Die Höcke-Rede hat die AfD 100.000 Euro gekostet, Geld das für den Wahlkampf fest eingeplant war… denn einige Geldgeber haben sich danach zurückgezogen

    ——–

    Selbst wenn das stimmen würde, die AfD hat dank Wahlkampfkostenerstattung und Mitgliederspenden mehr als genug Geld für den Wahlkampf, auf dubiose “Geldgeber” aus dem Establishment sollte man mit Freuden verzichten, jedenfalls wenn es einem um die Sache geht!

    Über 3 Millionen Wähler und nur 2 Millionen Wahlkampfspenden im Dezember.
    Das wo es in 2017 die Schicksalswahlen gibt.
    Wir Patrioten und Afd Wähler sollten sich was schämen

  168. @#189 georgS (31. Mrz 2017 19:09) :
    Super!
    Liste liese sich noch endlos erweitern:
    Türken-Roth, Prantl, Horst-Dieter Krause, Hofreiterin, Galgen-Sonneborn, Gauckler, …

  169. #186 katharer (31. Mrz 2017 19:09)

    #138 Freya- (31. Mrz 2017 18:48)
    @ #125 Cendrillon (31. Mrz 2017 18:40)

    Fehlerkorrektur:

    Für den AfD-Parteitag in drei Wochen in Köln sind sage und schreibe 50.000 Gegendemonstranten angekündigt.

    In Worten: fünfzigtausend

    Ich hab es schon mal geschrieben. In Deutschland gibt es bundesweit maximal 15.000 Antifaschisten. Wenn 5000 davon im Köln aufmarschieren sind es viele.

    Selbst wenn nur 5000 kommen.
    Das zeigt doch warum die Afd nichts wird.
    Der Gegner ist geeint und organisiert.

    Ein gemeinsames Feindbild schweißt zusammen und schließt die Reihen. Ich sehe das relativ gelassen. Wer soviel „Gegenwehr“ erzeugt wie die AfD ist höchst gefährlich. Eine weichgespülte West-AfD hätte den gleichen Erfolg wie die quasi nicht-existierende Bernd-Lucke-Partei.

  170. #188 Cendrillon (31. Mrz 2017 19:09)

    #180 NieWieder (31. Mrz 2017 19:06)

    Liebe MODs,
    ich vermute “UweUwe” ist ein Linksfaschist.

    Dafür ist sein IQ zu niedrig.

    Also, eine Amöbe ist es nicht. Einzeller können nicht schreiben.

    Allerdings, wenn es zu viele davon gibt, fängt das Blumenwasser an zu stinken.

  171. #152 bjornhoecke-fan (31. Mrz 2017 18:54)

    Höcke hat nichts falsches gesagt.

    Das lese ich hier in gefühlt jedem dritten Kommentar. Höcke selbst hat aber die Rede als misslungen bezeichnet.

    Zwischen „falsch“ und „misslungen“ besteht ein Unterschied.

  172. @ #188 Cendrillon (31. Mrz 2017 19:09) :
    Nein. Sein IQ ist ideal.
    Als Linksfaschist muss man eine sehr schwierige Aufnahmeprüfung machen. Dort wird geprüft, ob der IQ niedriger als der eines Toastbrots ist. Deshalb kann z.B. Frau Kraft nicht mitmachen. Ihrer ist ja bekanntlich so hoch wie ein der eines …

  173. #199 UweUwe (31. Mrz 2017 19:14)
    #194 VivaEspaña
    Sie sind wohl neu hier?

    Nein,ich bin so alt hier,
    ich gehör schon zum Inventar!!!

    Gruss Obdachloser Paul Farrell

    Ahhh, Sockenpuppe. Multiple Identitäten. Kann ja jeder sagen. Schon Asül beantragt?

  174. @ #201 VivaEspaña (31. Mrz 2017 19:15) :
    Wer sagt den, dass er selber schreibt. Vielleicht gibt es schon Apps die die „Denkvergänge“ einer Amöbe in Schrift verwandeln?

  175. Warum kann es keine normale rechtspopulistische Partei in Deutschland geben, so es sie in Holland, Schweden, Dänemark, Finnland usw. auch jeweils gibt?

    Egal, wie sie nun tatsächlich gemeint war, wenn Höcke eine Rede mit so viel Pathos hält:

    https://www.youtube.com/watch?v=H5cyHxfzKDM

    …dann ist doch klar, dass sofort die Mainstream-Mediien mit der „Nazi“-Keule kommen.

    Nun könnte man natürlich sagen: „Das kann uns doch am Ar… vorbeigehen, was andere über uns sagen.“

    Nein – das kann es eben nicht. Denn das kostet Wählerstimmen und macht die AfD auch international zum Paria, auch bei den anderen Rechtspopulisten in Europa.

    Dann kann man es nämlich von vornherein auch gleich ganz bleiben lassen, mit irgendeiner Partei rechts von der CDU/CSU. Das lohnt die Mühe nicht.

  176. @ #198 Cendrillon (31. Mrz 2017 19:13) :
    Ich sage es nochmal: Die AfD muss sich BREIT aufstellen.

  177. Bitte im Herbst den aktuellen Bundesvorstand nicht wieder wählen.

    Egal wie man zu Höcke steht:
    Wer sowas im Jahr der Bundestagswahl durchzieht hat jegliches politisches Gespür verloren!

  178. #152 bjornhoecke-fan (31. Mrz 2017 18:54)
    Höcke hat nichts falsches gesagt.

    Das lese ich hier in gefühlt jedem dritten Kommentar. Höcke selbst hat aber die Rede als misslungen bezeichnet.

    —–

    Ich bin sicher dass ihm das schwergefallen ist.
    Trotzdem hat er es getan, zum Wohle der gesamten Partei und ihrer Anhänger.
    Wie wird es ihm gedankt?

  179. Egal, ob man jetzt pro oder anti Höcke, bzw. Petry eingestellt ist, die Aussage von einigen hier, deshalb jetzt nicht mehr die AfD wählen zu wollen, sind noch grösserer Schwachsinn. Genau damit würde man den Buntparteien, der linken Lügenpresse und evtl. U-Booten in der Partei ja auf den Leim gehen. Die zukünftige Richtung der AfD wird noch bestimmt werden, aber wenn sie es diesmal auch nicht in den Bundestag schaffen, dann wird es wohl keine Zukunft mehr geben, die noch bestimmt werden müsse.

  180. #206 NieWieder (31. Mrz 2017 19:18)
    @ #201 VivaEspaña (31. Mrz 2017 19:15) :
    Wer sagt den, dass er selber schreibt.

    Genau. Ein social bot. Die Afd verwendet so was. Sagt die L-Presse.
    Es wird doch nicht die Bre(t)zel sein?

  181. @ #209 Thomas_Paine (31. Mrz 2017 19:19) :
    Nichts für ungut, aber „Monitor“ als „Beweis“ für Höckes „Nazitum“ zu bringen, ist schon sehr sehr sehr sehr schwach.
    Einfach mit seinen Reden verlinken. Und dann kann sich jeder eine Meinung bilden.

  182. #152 bjornhoecke-fan

    „Höcke hat nichts falsches gesagt.

    Das lese ich hier in gefühlt jedem dritten Kommentar. Höcke selbst hat aber die Rede als misslungen bezeichnet.“

    Na, als Höcke-Fan müssten Sie das doch zuerst verstehen. Es gibt (leider) in diesem unserem Lande Dinge, die zwar richtig sind, die man aber nicht sagen darf, weil sie gegen die Mainstream-Ideologie verstoßen. Herr Höcke ist klug genug das zu wissen, trotzdem hat er etwas Richtiges aber Verbotenes gesagt und damit einen Skandal provoziert.

    Na, und sicher ist Ihnen auch klar, dass wir nur in einer Schein-Demokratie leben.

  183. Nett, daß hier immer noch einige glauben, daß Wahlen etwas ändern würden.Die von den Besatzern an die Tröge gesetzten Borstenviecher werden diese niemals freiwillig räumen. Trotzdem und allem anderen werde ich die AfD wählen.

  184. @ #213 joerny (31. Mrz 2017 19:21) :
    Das ist die Rechthaberitis:
    Mir doch egal wie es dem Land geht, Hauptsache ich behalte Recht.

  185. Hallo Leute,
    hab ich schon soooo oft geschrieben. Die Afd ist nur für euch zum abarbeiten, als Hoffnungsschimmer, so wird der wirkliche Widerstand unterdrückt, weil alle auf die Wahlen im Herbst warten…
    Bis dahin brennt es hier aber schon lichterloh, 400.000 Schwarzafrikaner Prognose für dieses Jahr. Da macht mal eine 0 ran dann kommen wir zu einer realistischen Zahl. Jung, kräftig die meisten an Kriegswaffen ausgebildet, einen IQ wie ein 10jähriger deutscher Drittklässler und keine Hemmungen…
    Malt euch selber aus, was da auf uns zukommt. Wir haben sowas von verloren, und es ist noch nicht ein Schuss gefallen…

  186. #198 Cendrillon (31. Mrz 2017 19:13)
    #186 katharer (31. Mrz 2017 19:09)

    #138 Freya- (31. Mrz 2017 18:48)
    @ #125 Cendrillon (31. Mrz 2017 18:40)

    Fehlerkorrektur:

    Für den AfD-Parteitag in drei Wochen in Köln sind sage und schreibe 50.000 Gegendemonstranten angekündigt.

    In Worten: fünfzigtausend

    Ich hab es schon mal geschrieben. In Deutschland gibt es bundesweit maximal 15.000 Antifaschisten. Wenn 5000 davon im Köln aufmarschieren sind es viele.

    Selbst wenn nur 5000 kommen.
    Das zeigt doch warum die Afd nichts wird.
    Der Gegner ist geeint und organisiert.

    Ein gemeinsames Feindbild schweißt zusammen und schließt die Reihen. Ich sehe das relativ gelassen. Wer soviel “Gegenwehr” erzeugt wie die AfD ist höchst gefährlich. Eine weichgespülte West-AfD hätte den gleichen Erfolg wie die quasi nicht-existierende Bernd-Lucke-Partei.

    Dem ist so.
    Ich werde mir richtig sorgen machen wenn es dennwiederstand nicht mehr gibt.

    Mir ging es hauptsächlich in dem Post um die Situaionndas die Afd Wähler im Gegenzug nicht aktiv sind
    Nachnder Wahl faul auf dem Sofa sitzen und sich beschweren das die Afd nicht voran kommt.
    Bin mir 100% sicher das der überwiegende Teil derer die sich hier heute über das Ausschlussverfahren beschweren nicht einmal Afd Mitgleider sind.

  187. Wer die Rede verfolgt hat, in der Petry anfing zu heulen (weil absolut berechtigte Fragen auftauchten), weiß, wohin es geht. Der Rechtsanwalt wurde in einer Form von AfD Mitgliedern angegangen, wie es nur V-Männer machen. Das stärkt die These einer konstruierten Partei. Ich hoffe, das sich die Basis in der AfD durchsetzt,um das Ruder gegen diese Spalter rumzureißen. Ansonsten bleibt nur noch die NPD, aber die wird ja verboten, wenn sie zu stark wird. Armes Deutschland…

  188. In Syrien ist der Krieg so gut wie vorbei. Da könnte man doch meinen, der AFD erstes Anliegen wäre die eiligste Rückführung aller Flüchtlinge in alle Gebiete, in denen keine kriegerischen Handlungen stattfinden!!

    Jedoch das geht die AFD plötzlich gar nichts mehr an! Es ist gar nicht mehr die Rede davon die Flüchtlinge dort hinzubringen, genauso wie die AFD noch letzten Jahres lauthals über alle Kanäle verkünden ließ. Alles nach dem Motto: Was interessiert mich mein Geschwätz von gestern!
    So ist die Partei, die uns vor den „Verrätern“ retten sollte nun selbst zum „Verräter“ an ihren „Fans“ geworden!

    Herrn Höcke kann man nur raten: Bitte nehmen Sie alle Ihre Leute, das sind eine Menge, und bitte gründen Sie Ihre eigene Partei! Wenn die „Piraten“ und sogar die „Neonazis“ imstande waren eine Partei zu gründen, dann können Sie das erst recht! Das schaffen Sie! Die ehrlichen Wähler sind Ihnen sicher!!! Wahrscheinlich muss die AFD zweimal eine „Säuberung“ durchstehen, um regierungsfähig zu werden! Die AFD wie sie jetzt ist, wird bei der Bundestagswahl keine große Rolle mehr spielen!!!

  189. Diese „Vorgänge“ zeigen deutlich,
    dass wir nicht in einer
    freiheitlich demokratischen Grundordnung
    leben!

    Sondern – der Horschd aus Bayern vor ein paar Jahren augenöffnend formulierte:

    „Diejenigen, die entscheiden,
    sind nicht gewählt –
    und diejenigen die gewählt werden,
    haben nichts zu entscheiden!“

    Diesen Satz muss man sich einfach mal bewusst machen – dann versteht man, was hier gespielt wird!

    https://www.youtube.com/watch?v=QF-TvY2jC_k

  190. zu viele falsche Hirne in der AfD.
    Viel zu schnell die Leute aufgenommen die größtenteils noch Merkel-indoktriniert sind.
    AfD ist nun zum Müll geworden.

    Warten wir nun auf die Bürgerkriege und starten dann einen Neuanfang nachdem die EU sich ebenfalls zerlegt hat.

  191. Ich mag Höcke nicht, finde ihn unsymphatisch und dummdreist rechts, ohne wirkliche Aussage und Ziele. Wenn die AfD den Kerl und ähnliche Konsorten also nicht endlich und schnell rauswirft, kündige ich meine Mitgliedschaft, durch die ich Protest gegen die etablierte Parteiensoße ausdrücken wollte. Aber nicht um DIESEN Preis !
    Höcke soll zu NPD wandern, dort kann er dann rumtönen, ICH kann diesen Typen nicht unterstützen. Aber egal, je nach Entscheidung mache ich weiter, sehr schade nur, daß die eigentlich gute Idee der AfD sich wohl langsam in Luft auflöst und danach die Opposition = NULL sein wird, ich könnte k*tzen

  192. #193 Marie-Belen

    wir sind uns da schon einig…

    ich verstehe sogar,wenn sich gewisse Menschen aus Verzweiflung einen Sündenbock suchen.

    Viele verfallen in Panik,wegen Umfragewerte..

    Wo bleibt hier die reale Denkweise??

    SAARLAND..Umfragen sahen meist ein Kopf an Kopf Rennen zwischen SPD und CDU..
    Im Endeffekt fehlten hier 11%

    Und wenn man dann in der Lügenpresse schreibt::

    der Höhenflug der AFD wurde gestoppt,frage ich mich,wo die „Denker“bleiben??

    In Baden-Württemberg holten die Grünen fast 30% und im Saarland flogen die Grünen hochkant aus dem Parlament..

    Gab es ähnliche Feststellungen der Lügenpresse??

    Wie viele AFD-Fans gibt es denn,die ihr Urteil nur nach der Lügenpresse täglich ändern?

    Wenn wir etwas neues wollen,benötigen wir mehr Realisten,die sich mit Ergebnissen mal auseinandersetzen und keine Hosenscheißer!

  193. warum wohl ist der 1. NPD Prozess gescheitert ? Weil die gesamte NPD Spitze vom dt. Staat gekauf tund bezahlt war und als V-Leute und Zuträger gearbeitet haben. Und ihr glaubt, da ist niemand in der AfD Spitze der für Geld für den Staat arbeitet ? Das ist doch nur ein Frage der Höhe des Angebotes und die Angebote sind sicher da, keine Frage, vor allem wenn man etwas klamm ist und in Insolvenz. Da ist es doch gut wenn einem seine Zukunft abgesichert wird

  194. #225 Hanssaxson
    da sind wir doch schon zwei…
    ohne flachs, dieses Jahr wird entscheidend,
    Augen auf, der deutsche der sich wehrt wird ganz schnell empfindlich bestraft. Werden mehrere „erwischt“ basteln die daraus Gründung einer Terroristischen Vereinigung…
    Was willste machen? Kopf in den Sand?
    Friedlich, nur noch Dienst nach Vorschrift, ab und zu einen gelben ziehen.
    Kohle von der Bank, nur das nötigste drauf lassen.
    alle unnützen Sparverträge Versicherungen kündigen
    Vorräte anschaffen
    Mit Personen deines Vertrauens zuverlässige Netzwerke bilden – gegenseitig beistehen auch Nachts erreichbar bleiben – die Polizei wird uns nicht mehr helfen können.
    Da fallen mir noch etliche Sachen ein, aber garantiert nicht Wählen gehen..

  195. Schlimm schlimm: Der Vorstand will sich unbedingt bei der CDU zwecks Koalitionspartnerschaft einschleimen. Das wird nur zu Identitätsverlust führen.

  196. @ #225 Wirfaffendaff (31. Mrz 2017 19:22) :
    Jede Art von Widerstand ist willkommen.
    Die AfD in den Parlamenten. PEGIDA als sichtbares Zeichen (leider nur in Dresden stark).
    Die Identitären mit medial wirksamen Aktionen. Die 1-Prozent-Bewegung um lokale Initiativen zu stärken. Die vielen alternativen Medien im Netz, um die Leute, die informiert werden wollen, zu informieren. …

  197. ich habe allmählich das Gefühl, das Petry und Pretzell schon bei der causa Lucke den Plan ausführen wollten, die AfD zu marginalisieren.

    Daß die Partei dann gestärkt aus der Spaltung hervorgegangen ist, war wahrscheinlich gar nicht geplant.

    Daher nun passend im Jahr der Buntestagswahl das völlig überflüssige Parteiausschlußverfahren und das immer wieder irritierende Agieren von Pretzell.

  198. #248 tom-fritt

    Ja klar, verstehe schon. Stimme zumindest ungültig machen gehen? Souveränität behalten. Macht das noch Sinn?

  199. Was geschieht, geschieht nicht ohne Grund. Die Rede von Höcke ist sicher nicht der wahre Grund die AfD zu zerlegen. Selbst wenn die AfD zur BT Wahl 20% einfahren würde, an der Politik ändert es nix. Unser Land wurde verscherbelt, und solange nicht 100.00 auf die Strasse gehen ändert sich rein gar nichts. Aber Massen in Aktion zu bringen schafft nur die Antifa mit Unterstützung von Parteien, Gewerkschaften, Kirchen … und,und,und …

  200. NRW-Wahl wird es zeigen: Pretzell bringt es nicht
    Eigentlich wäre die Wahl in NRW ein politisches Heimspiel. In einem von der SPD völlig runtergewirtschaftetem Staat. Eine einziges Desaster dieses Bundesland.
    So, und jetzt sind die AFDler dort nicht in der Lage das Potential auszuschöpfen ! Das ist einfach nur kläglich.
    Sie haben kein einziges Zugpferd, das als Person irgendwie hervorragt.
    Und in dieser Situation, die sie selbst zu verantworten haben suchen sie einen Sündenbock, damit Ihre eigene Unfähigkeit kaschiert wird. Einfach nur schwach, insbesondere gegenüber einem Parteikollegen Björn Höcke. Die Quittung kommt schnell und NRW ist ein echter Gradmesser !

  201. ACHTUNG

    Wir alle von der AfD arbeiten wie besessen und verrückt. Nicht einer ist ein Lügner.

    Wir werden absichtlich gespalten.

    Ja, auch PI hilft da mit.

    Mich kotzt das an mich kotzen diese Ewiggestriegen an, die nur der kleinen Gruppe das Ziel geben aber dem grossen ganzen entgegen sind.

    Wir brauchen eine starke Opposition in Deutschland, wann kapiert ihr das endlich.

    So darf es nicht mehr weiter gehen.

  202. #229 Hanssaxson
    warum sich beteiligen?
    Die können sich ihre Zettelchen in die Haare schmieren – bei einem Scherbengericht über die jetzt Herrschenden, da mache ich mit..

  203. Trotz dieser unschönen Vorgänge sehe ich für mich keine andere Wahl, als die AFD.
    Die Altparteien müssen abgelöst werden.
    Höcke ist hald eher der Polterer, wie Strauss.
    Den mochte ich auch.Und Petri eher auf Anpassung oder fast schon Anbiederung. So böse sind wir doch nicht. Nützt nur nichts.
    Ich hoffe, der interne Kleinkrieg schreckt nicht zu viele Wähler ab. Neuwähler wird er aber kaum bringen. Schade

  204. Wenn die U-Botte in der AfD es schaffen Höcke aus der AfD schmeissen ist diese Partei für mich nicht mehr wählbar! Dann gibt es keine Partei mehr die ich wählen könnte! Deutschland braucht keine links-angepasste Parteien. Höcke ist mit einigen anderen in der AfD (natürlich außer PP) die benötigte Kraft, um den Dampfer noch um den Eisberg herumzulenken – mal bildhaft gesprochen.

  205. #156 Maria-Bernhardine (31. Mrz 2017 18:55)
    …auch Höcke ist mir nicht ganz geheuer.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    Sie haben ja im Prinzip recht!
    Doch was sollte Höcke denn tun, wenn er von seinen Leuten dauernd untergepflügt werden soll?
    Seit vielen Wochen höre ich nichts über Höcke bei den MSM.
    Aber hier, in den eigenen Reihen, wird er dauernd attackiert.
    Dabei sollte man vielmehr auf die Neger achten, die heimlich ins Land geschleust werden!!! Die Neger sind zehn Mal gefährlicher ais die Musels!
    Hemmungslos mit der Machete, wie die gebräunten RotGrünen mit den Worten der Niedertracht!

  206. #227 PeterPrahl

    Wenn die AfD den Kerl und ähnliche Konsorten also nicht endlich und schnell rauswirft, kündige ich meine Mitgliedschaft, durch die ich Protest gegen die etablierte Parteiensoße ausdrücken wollte. Aber nicht um DIESEN Preis !
    Höcke soll zu NPD wandern, dort kann er dann rumtönen, ICH kann diesen Typen nicht unterstützen.

    ———————————–

    Kündige lieber deine Mitgliedschaft, wenn du Deutschland nicht retten möchtest. PP kotzen mich nur noch an. Höcke ist der Einzige der noch den Arsch in der Hose hat, die wirklich wichtigen Themen anzusprechen!

  207. 227 PeterPrahl (31. Mrz 2017 19:31)

    Ich mag Höcke nicht, finde ihn unsymphatisch und dummdreist rechts, ohne wirkliche Aussage und Ziele. Wenn die AfD den Kerl und ähnliche Konsorten also nicht endlich und schnell rauswirft, kündige ich meine Mitgliedschaft, durch die ich Protest gegen die etablierte Parteiensoße ausdrücken wollte. Aber nicht um DIESEN Preis !
    Höcke soll zu NPD wandern, dort kann er dann rumtönen, ICH kann diesen Typen nicht unterstützen. Aber egal, je nach Entscheidung mache ich weiter, sehr schade nur, daß die eigentlich gute Idee der AfD sich wohl langsam in Luft auflöst und danach die Opposition = NULL sein wird, ich könnte k*tzen
    ——————–

    Es gibt noch eine Alternative für Sie: Wählen Sie doch die FDP. Die passt vielleicht besser zu Ihnen, denn die AFD wird es mit Ihnen als einzigen Wähler sicher nicht mehr lange geben!

  208. Ich gehe davon aus, dass Höcke bleiben wird, da nichts geäußert wurde, was justiziabel gewesen wäre.

    Falls die Brezel-Geschwängerte (vor allem wohl im Kopf!) damit doch durchkommen sollte, werde auch ich „Protest“ wählen, ob ganz links, ganz rechts, oder „sonstige“, werde ich dann sehen.

    Petry versucht gerade alles kaputt zu machen, was noch ansatzweise Hoffnung gegeben hat.

    Das darf dieser Person nicht gelingen.

    WEG MIT DER ALTEN!

  209. An anderer Stelle hatte ich mich gegen lautstarke Höckefans gewandt, die anders als Höcke selber, eher nostalgisch und recht(s)haberisch argumentieren und die die AfD von einer potenziellen Volkspartei in Richtung rechter Politsekte treiben wollen, obwohl es von rechten Politsekten immer noch ausreichend viele gibt, auch als rechtsradikale Alternative zur AfD – wer´s denn mag.

    Höcke selber steht für einen nationalkonservativen Kurs, den die AfD genauso aushalten muss, wie früher die Unionsparteien, als sie noch konservative Volksparteien waren, eine „Stahlhelmfraktion“!

    Was nun den AfD-Bundesvorstand reitet, weiß ich nicht.
    Ein solcherart betriebener Opportunismus ist noch nicht einmal einträglich, denn Stimmen werden so nicht gewonnen. Auch nicht im Westen der Republik.
    Und der politische Gegner in Blockparteien und Lügenmedien wird ein solches Bauernopfer nicht honorieren, denn die AfD muss aus deren Logik in jedem Fall bekämpft werden, und zwar aus denselben Gründen mit denen z. B. die in der Geschichte leider immer wieder „erfolgreich opportunistische“ SPD beim wahlberechtigten Türkenmob hierzulande Erdogananhänger wie -gegner gleichermaasen anzusprechen versucht. Rechts ist für die Sozen eben nicht gleich rechts…

    Ihr Projekt Multikultistan werden die Blockparteien weiterhin betreiben, natürlich lieber „ohne AfD“, der ihre Zugeständnisse an die neo-totalitäre politische Korrektness ohnehin nur als „Taktik“ ausgelegt werden!

    Eigentlich hätte der AfD-Bundesvorstand wichtigere Betätigungsfelder zu beackern als einen selbst gebastelten „Fall Höcke“.

    P.S.: In den 1970er Jahren, dem „roten Jahrzehnt“, hätte man/frau in den linksradikalen Politsekten und Miniparteien zu Recht oder zu Unrecht vermutet, dass hier der „Klassenfeind“ oder agent provocateurs die Finger im Spiel hätten und man hätte sich abgespalten, so dass es zeitweise fünf KPD/MLs gleichzeitig gab.
    Rückblickend kann man nur froh sein, dass die mao-stalinistischen Sekten keinen politischen Erfolg hatten, der stellte sich erst ein, als K-Gruppen und andere linksextremistische Projekte in die Grünen einmündeten, wo anfänglich sogar völkische und wertkonservative Positionen zu finden waren.

    Was will ich wohl damit sagen?!

  210. Nun ist die AfD offensichtlich bereit selbst ihren Untergang einzuleuten. Mit dem Start des Verfahrens, gegen Herrn Höcke, wurde ganz plötzlich still und stiller in der AfD, Wähler wander sich verwundert ab. Da hat wohl die Parteispitze vergessen, dass nicht das Wohlwollen der Presse Stimmen bringt, nein nur die Stimmung der Wähler. Da Höcke nicht gelogen hat und auch ansonsten keine Unwahrheiten in seiner bekannten Rede brachte, kann eigentlich keiner diesen Schwachsinn verstehen, denn nicht Höckes Rede hat der Partei geschadet, sondern das aufgeregte anbiedern an eine Presse, die niemals die AfD unterstützen wird, auch nicht ohne Höcke. Diese Presse wird jedoch gerne den Abgesang nach einem Ausschluss verbreiten, allerdings ein Abgesang auf die AfD, nicht auf Höcke.
    Es haben wohl manche vergessen, dass die Wähler Stimmen abgeben und die Wähler brauchen keine Alternative, die nur da weiter macht, wo die CDU einmal aufgehört hat, auch keine FDP 2.0 und schon garnicht eine Truppe der Be0eiebigkeit, die sich bei den anderen Parteien 1:1 einreiht. Das ist dann keine Alternative mehr, das wäre lediglich eine weitere Partei, der eine gute Presse wichtiger scheint, als der Wunsch der Wähler und das Wohl des Landes.

  211. @#218 tom-fritt (31. Mrz 2017 19:24):

    hab ich schon soooo oft geschrieben. Die Afd ist nur für euch zum abarbeiten, als Hoffnungsschimmer, so wird der wirkliche Widerstand unterdrückt, weil alle auf die Wahlen im Herbst warten…

    Du bist mir noch gar nicht aufgefallen.

    Aber dessen ungeachtet stimme ich Dir zu. Und ich habe das auch schon sehr oft geschrieben. Es war vom ersten Tag an klar zu sehen.

    Parteien und Politiker haben nicht die Funktion, von der behauptet (und weitgehend auch geglaubt) wird, sie hätten sie. Sie sind ein wichtiger Teil einer großen Inszenierung, die uns den Blick auf die Realität versperrt. Sie sind die Schatten aus Platons Höhle. Wer auf Parteien blickt, ist für die Wirklichkeit geblendet.

  212. Jeden Tag lese ich hier eine andere AFD-Headline und jeden Tag habe ich hier geschrieben, dass wir zusammenhalten müssen. Jetzt fehlen mir aber langsam die Worte.

    Ich frage mich langsam: Welche Drogen konsumiert der Bundesvorstand? Gestern kommt Petry, heute das Auschlussverfahren gegen Höcke. Ich glaube wirklich langsam, die machen es extra. Sie sollen aber sagen, dass sie keinen Bock auf den Bundestag haben, dann muss sich die Basis nicht die Hacken wund laufen.

    Zerlegt euch nur weiter, dann wird es in NRW und mit dem Bundestag nichts. Pretzell will ja eh keinen Wahlkampf mit Flüchtlingen machen (er könnte ja zuviel Prozente in NRW bekommen!). Nee, AFD-Spitze, so geht’s nicht!

  213. Tja, das Gute ist: Viel schlimmer kann es nicht mehr kommen. Also einfach AfD wählen und sich um den ganzen Mist mit dieser Partei nicht mehr kümmern. Das saugt viel zu viel Energie.

    Vielleicht sollte sich pi-news mal einen Monat AfD-Abstinenz gönnen.

    Was ich vermisse und Sellner hat es gut thematisiert:
    In Deutschland fehlt ein rationaler Analytiker wie Stefan Molyneux als Konterpart zu den MSM. Immerhin einige hundert Millionen Viewer!
    Und was der anspricht und zur Diskussion stellt, da würde sogar Höcke verblassen.

  214. Sollten Höcke und seine Anhänger wirklich aus der AfD gehen, dann sind Petry und Pretzell innerhalb von 2 Wochen bedeutungslos.

    Diese möchtegern Bonzen wählt doch kein ehrlich und hart arbeitender Deutscher.

    Petry und Pretzell stehen für eine Nieten in Nadelstreifenpartei a la FDP, so etwas braucht in Deutschland kein Mensch.

  215. AfD war anscheinend nur ein Konstrukt der Regierenden.

    Ich bin selber darauf hereingefallen aber mein Austritt bei diesen Hirnlosen Mitläufern die jegliche Schuld bei Höcke abladen wollen, auf die kann ich verzichten.
    Bei der nächsten Wahl werde ich die Günen oder sie Linken wählen.

    Wenn schon untergehen dann bitte schnell. 🙂

  216. @ #156 Maria-Bernhardine (31. Mrz 2017 18:55)

    Würde Höcke überhaupt in Ihrem Wahlkreis zur Wahl stehen?
    Ob geheuer oder nicht, hat er etwas gesagt, was nicht simmt, oder nur etwas was einigen nicht passte und sie ausgereicht einer dieser „einigen“ sind?

  217. Und der Bild-Fuzzi feixt: Nach Höcke ist dann Gauland dran, schließlich stand Gauland hinter Höcke, hat ihn verteidigt. Heute auf der BILD-Twitter- Leiste gelesen.
    Und so wird es kommen. Sollte Höcke gehen, dann schießen sich die Medien auf Gauland ein und dann meint die liebe AfD, wenn sie nur Gauland loshätte, dann klappt’s endlich beim Wähler usw. usf. und zerlegt sich nebenbei selbst.

    Dazu kommt: Ich bezweifle, dass man Höcke aus der Partei kriegt und wenn dann schadet das der AfD.
    Wirklich, Meuthen wäre besser als PP.
    So ein Blödsinn. Die Sachthemen liegen nur so rum, man braucht nur zuzugreifen, aber nein, lieber beginnt man mit der Selbstzerfleischung.

    Ich fand’s super wie Höcke, die Deutschlandfahne rausholte: Maas‘ Gesichtsausdruck war köstlich. Mit Duckmäusertum vor den Medien kommt man nirgendwo hin. Die wittern die Schwäche, die Medien sind da wie Raubtiere und dann wird gejagt bis zum Erliegen der Beute. Sehr schade.
    Trotzdem wähle ich nicht CDUCSUSPDGRÜNELINKE.

  218. Im April hat die AfD die Möglichkeit, sich zu retten.

    PETRY RAUS!!!

    Diese durchgeknallte, unglaubwürdige egozentrische Frau hat nichts mehr im Bundesvorstand verloren, im Parlament auch nicht, zumindest nicht für die AfD.

    Als AfD-Vorsitzende hat sie nun sogar noch heftiger versagt, als vor ihr Lucke.

    Meuther soll es ab sofort allein machen, er kann die Flügel zusammenhalten, ist der einzig seriöse Kompromiss.

  219. #238 Gerd0815 (31. Mrz 2017 19:52)

    „Mich kotzt das an mich kotzen diese Ewiggestriegen an …“
    ————————————————

    Hallo Gerd. Hab dich zwar kürzlich beschimpft, aber das scheint eine ehrliche Wut zu sein und ich will versuchen, die Ewiggestrigen zu erklären. Die wollen m.E. was anderes, als viele meinen.

    Wenn ich Glück habe, erscheint unmittelbar vor Deinem Kommentar bald einer von mir mit Links auf Filme. In denen geht es um Illusionen und um Denkfallen und Programmierungen, die immer wieder funktionieren. Mit denen kann das System die Patrioten beliebig nach seiner Pfeife tanzen lassen. Die Ewiggestrigen könnten welche sein, die einen möglichen Hebelpunkt gefunden zu haben glauben, um aus dieser labyrinthischen Trickfalle rauszukommen. Aber dazu müssen sie eben zeitlich und thematisch so weit zurücksteigen in dunkle, tabuisierte Schächte. Warum wohl sind diese Schächte so verboten?

    Bitte antworte, wenn dich das interessiert. Ich will damit nicht langweilen.

  220. #86 Das_Sanfte_Lamm (31. Mrz 2017 18:20)

    Es ist aus meiner Sicht mangelnde Professionalität und politische Unerfahrenheit.
    Man hätte sich einiges von Kohl abschauen könne, wie er mit den Querschlägern in der CDU umging, die gegen ihn opponierten.
    ———————————
    Das was Kohl in der CDU mit seinen Konkurrenten gemacht, ist
    a) der Grundstein für Merkels heutiger Klatschhasen-Dikatur innerhalb dieser Partei und auch Deutschlands
    d) der Grund warum ich damals Rot-Grün-Schröder und damit die im nachhinein ungewollt schlimmere Katastrophe gewählt habe.

    Und sowas dämliches empfiehlst du wirklich? Ja ne is klar… 🙁

  221. #112 Nuada (31. Mrz 2017 18:30)

    -Es geht um die Botschaft: “Pass auf, was du sagst.”-

    So sehe ich das auch und bin überaus erstaunt, weswegen man diese „Alternative“ hier auf PI zu Werbezwecken mißbraucht.

    => Paß auf was Du sagst…ich weiß Bescheid.

    Abartiges Getue, im Sinne einer gewollten Illusion.

    Für mich persönlich ein Alptraum, wenn ein ansonsten properes Medium, zum Wahlkampfkasper verkommt.

    Schade.

  222. Wird Höcke rausgeworfen , na dann wählen wir eben gar nicht !

    AFD versinkt mit Petry im Nirwana und wird die Partei verlassen …
    danach gibts unter gauland ,Poggenburg und co. eine neue AFD und dann mit Höcke einen Neustart !
    Petry /Prezel/ Weidel gerade ich gerade beschlossen ,
    werde ich nie wählen !!!!!!

    Wäre schön gewesen eine starke Opposition zu haben ,
    ABER EINE CDU LIGHT UNTER PETRY OHNE WAHLKAMPF GEGEN ASYLANTENFLUT ,NEIN DANKE !!

    Petry /Prezel/ Weidel gehen besser in die CDU und überlassen den wahren Patrioten , die sich für ihr Land einsetzen das Feld !

  223. Im Westen würde es der Partei nutzen, wenn Herr Höcke sie verlassen müsste.
    Im Osten wohl eher nicht.
    Ein ziemliches Dilemma.
    Ich habe in den Kommentarspalten von Focus und Welt leider schon oft gelesen:
    „Ich würde die AFD wählen, wenn die „Rechten“ wie Herr Höcke nicht wären.“
    Leider, werden diese Leute wohl bei der FDP landen.
    Ich bin in diesem Fall zwiegespalten.
    Habe nichts gegen Herrn Höcke, aber ihm fehlt das Gespür für die sehr unterschiedlichen Wähler und er kommuniziert seine Ansichten oft mit der Holzhammer Methode.
    Das geht im Westen einfach nicht.
    Damit ist dort kein Blumentopf zu gewinnen.
    Im Wahlkampf nicht über die Eingereisten zu sprechen, ist natürlich genauso hanebüchen.

  224. #212 flo

    Bitte im Herbst den aktuellen Bundesvorstand nicht wieder wählen.

    Das ist zu spät. Die Absetzung dieses Vorstands muß jetzt spätestens auf dem Parteitag im April erfolgen.

    Geschieht dies nicht, dann sollte sich die Ost-AfD mit Höcke neu formieren. Die Ost-AfD wird auf jeden Fall über Direktmandate in den Bundestag kommen, und Petry/Pretzell bleiben draußen.

  225. Selbst wenn Petry/Pretzell die Partei verließen, woran nicht im Träume zu denken ist, dann wäre die Partei ebenso am Ende!

    Zuletzt werden Sie wie die FDP oder die Lucke-Partei (wie hieß die nochmal?) vor sich hin dümpeln. Das war’s mit der AFD.

    Sie hatten „Blut“ gerochen und haben sich dann um 180 Grad gedreht! Wenn manche Geld und Macht riechen bleibt der Charakter auf der Strecke!!

    Die werden sich im September wundern, was da an Wählern noch übrig bleibt!

    Ihr treues Wähler-Gefolge dermaßen an der Nase herumzuführen, das ist der Gipfel der Schamlosigkeit!

  226. Björn Höcke ist das Zugpferd der AfD. Im Westen und im Osten. Ohne ihn versinkt die Partei im Nirvana. Der Wähler registriert sehr wohl, ob ihm eine wirkliche Alternative geboten wird oder nur heiße Luft.

  227. Jetzt bitte nicht in Panik verfallen !

    Auf dem Parteitag in Köln wird der Bundesvorstand abgewählt. Zu offensichtlich ist das parteischädigende Verhalten des Bundesvorstandes. Damit rechnet ja auch Petry, da sie sich auch ein Leben ohne Politik vorstellen kann.
    Dann wird ein Sozialprogramm aufgelegt, bei denen viele Wähler zur AFD überlaufen werden.
    Ja, wir sollten es mit Bestechung versuchen, machen ja die anderen Parteinen auch.
    Ich rechne da mit +20 Prozent Wählerstimmen. Marie Le Pen macht es ja vor.

    Bereitet euch bitte dementsprechend auf den Parteitag vor.

  228. Existiert die AfD eigentlich noch? Oder ist sie bloß nur eine Geisterpartei, eine Fata Morgana? Ein Teil einer ungeheuren Massenverblendungsmaschinerie?

  229. Ich kann mich nur den anderen Kommentaren anschließen…Das kann alles nicht wahr sein. Petry und co schaffen es noch, dass die AfD den Einzug in den BT verpasst. Bereits jetzt ist die Zukunft dieses Landes höchst ungewiss (!), da ist jeder taktische Fehler tödlich und töricht. Ich möchte eine national-konservative AfD und keine FDP Missgeburt, die scheinbar Pretzell und Weidel vorschwebt.

  230. #276 Kassandra

    Wenn es gut läuft, genau so!

    Und um es nochmal klar zu sagen: Die AfD-Umfragewerte hatten sich nach der Höcke-Rede und der anschließenden Medien-Hetze KEIN STÜCK nach unten bewegt. Sie blieben ca. 2 Wochen konstant.

    Erst NACHDEM Petry ihr mieses Spiel gegen Höcke und damit gegen die gesamte AfD begann, purzelten die Prozente, das bis zum heutigen Tag. Die Werte haben sich in ca. 2 Monaten dadurch praktisch halbiert.

    Wenn das kein Grund ist, Petry ganz, ganz schnell aus der Spitze, und wenn es nach mir geht, gern komplett aus der Partei, zu entfernen, dann weiß ich nicht, was diese Person sonst noch vermurksen darf. Ganz Deutschland? Wie Merkel?

    PETRY RAUS!!! Kein Parteiamt mehr für solche Leute!

  231. Dieser Intrigendreck gegen Höcke widert nur noch an.

    Alle mit denen ich rede sind sich einig, dass sie die AFD links liegen lassen, insofern man weiter so mit Höcke verfährt.

  232. Ich hatte ja immer und immer wieder vor der Verräterbande Pretzel, Petry und Weidel gewarnt.

    Und ich habe Recht bekommen !

    Nicht umsonst heiße ich Kassandra.

  233. Es reicht mir so langsam ! Echt !!! Ich bin Mitglied seit 2013 und habe den Papp auf ! Ich diskutiere jeden Tag auf das Neue mit meinen Mitmenschen. Rede mit Engelszungen, überzeuge auch hier und da den Einen oder Anderen …. Aber wenn Höcke geht, tut mir leid, gehe ich auch !!

  234. Haben die noch alle Latten am Zaun. Höcke hat etwas, was keiner hat und was man auch nicht lernen kann, er greift den Menschen direkt ans Herz und bedient zugleich ihren Verstand. Er ist beliebt, eine Marke für die AfD und das völlig zurecht. Er wäre der IDEALE Landesvater Thüringens statt des unsäglichen Bodo, der sich noch extra „Flüchtlinge“ – wenn ich das Wort schön höre… – in Bus nach Thüringen geholt hat, in vorauseilendem Gehorsam und weil es ihm nicht schnell genug gehen konnte. Warum stellt die AfD nicht endlich einen Kanzlerkandidaten auf uns hisst die Flagge hoch über das Land? Warum warten? Was soll das? Was bringt das? Es wird auch die Bundesratsmehrheit benötigt, um was zu verändern, schon vergessen?
    Verbalradikale Luschen benötigen wir nicht, wir brauchen ausschließlich und leidenschaftlich am Wohl des deutschen Staatsvolkes interessierte, versierte und unbeirrbare Politiker mit Augenmaß und Ziel, vor allem mit einer klaren Roadmap, wie wir die Pest besiegen. Nicht nur ein Stück vom Kuchen, die Bäckerei. DAS ist das Ziel. Der ganze Rattenschwanz der Begünstigten muss trocken gelegt werden, die ganzen linken Schranzen und Vasallen, die Projektemacher und Traumsusen, die Steinewerfer müssen zu Steinekloppern werden, endlich in die Produktion statt randalierend an die Straßenränder. Anpassen an Merke? Und ihre Speichellecker? Ich glaube, ich spinne. Dafür hat sich die „Mut zur Wahrheit“ Partei nicht gegründet. Mut zur Linie. Höcke ist ein hervorragender Mann, der sich als Nichtpolitiker, der er war, ganz hervorragend geschlagen hat. Ein arbeitsamer und diszilpinierter Mann mit Charisma, aber eben keine hohle Tonne, wie manche andere „Charismatiker“ und spiriti sancti, die auf Tournee sind. Höcke nimmt das letzte Dorf mit, das, ausgerechnet, soll ihm vorgeworfen werden. Unglaublich!Unerhört! Die Partei zur Bewegung „degradiert“… ich fasse es nicht. Nein, Höcke muss bleiben, ganz andere müssen sich in ihre Länder zurück ziehen und es muss ein Bundeskanzler her, der sich gewaschen hat. Ein eisenhartes Rückgrat muss er haben, einen scharfen Verstand und ein weiches Herz. Vor allem Lebenserfahrung in normalen Beziehungen und im Beruf, ausserhab des versifften Latzhosenmilieus, aus dem die ganzen StudienabbrecherInnen der GrünLinken stammen oder zu dem sie Affinität zeigen. Ich schreibe ausdrücklich BUNDESKANZLER. Schluss mit der bekloppten Weiberwirtschaft um jeden Preis. Es gibt für alle was zu tun, aber Verteidigung und Wirtschaft und Inneres und auch das Kanzleramt gehören endlich mal wieder kompetent männlich besetzt. Die Frau ist die Gehilfin des Mannes, nicht umgekehrt. Gendergaga und Feminismus ohne Kinder in verantwortlichen und alimentierten Positionen, Schluss mit dem ganzen Wahnsinn – basta cosi. Höcke, eines unserer besten Pferde im Stall, er bleibt! Jedes Wort ist wahr und richtig gewesen, auch angemessen angesichts der Klippe, vor der die westliche Zivilisation und Deutschland stehen. Begreift es, Ihr dämlichen Kleinkarierten: Thüringen braucht ihn, Deutschland braucht ihn. Voller Mitgefühl für ihn und seine Familie und mit größter Hochachtung, aber echt stockwütend. Grüntee.

  235. #280 Falkenstein (31. Mrz 2017 21:02)

    „Dieser Intrigendreck gegen Höcke widert nur noch an.“

    Ja, das ist schon „komisch“.

    „Alle mit denen ich rede sind sich einig, dass sie die AFD links liegen lassen, insofern man weiter so mit Höcke verfährt.“

    -LINKS liegen lassen-, die AfD? – Erstaunliche Erkenntnis, würde ich meinen.

    Nun, „Rechts“ sind die sowieso nicht und der Höcke ist ja wieder auf den lechten Pfad zurückgekehrt.

    Da muß ich erst mal drüber nachdenken…
    …macht aber müde und so.

  236. @ #254 0Slm2012 (31. Mrz 2017 20:16)

    Höcke steht nicht für nationalkonservativ, sondern für rückwärtsgewandt und geschichtsrevisionistisch.

    Familie der Trampeltiere: Ein Kamel hat zwei Höcker, ein Dromedar hat einen Höcker und die AfD hat ihren Höcke

  237. @ #282 fairbleiben (31. Mrz 2017 21:11)

    Und Tschüß! Reisende soll man nicht aufhalten 😀

  238. #280 Falkenstein (31. Mrz 2017 21:02)

    Dieser Intrigendreck gegen Höcke widert nur noch an.

    Alle mit denen ich rede sind sich einig, dass sie die AFD links liegen lassen, insofern man weiter so mit Höcke verfährt.
    ————————————————

    Vor Kurzem noch die Hoffnung, aber mit dem Höcke-Bashing für mich unwählbar geworden!

    Warte auf Höcke Partei, dann gehe ich wieder an die Urne!

    Deutschland ist echt arm dran! Sch…e!

  239. Höcke hat einen Fehler gemacht und sich entschuldigt. Außerdem ist es jetzt ruhig um ihn. Warum kann man diese Sache nicht endlich beenden und Kompromisse schließen? Im Herbst sind Wahlen und die AfD hätte großes Potenzial. Statt dessen bekriegt sich das Petry – u. Höcke-Lager immer noch. Mir völlig unverständlich. Wahrscheinlich müssen jetzt die U-Boote aussortiert werden. Erst wenn diese weg sind, kann die AfD wieder Gas geben.

  240. (226) Peter Prahl
    Wenn Sie einen Landes- und Fraktionsvorsitzenden „ihrer“ Partei, (wenn Sie wirklich Mitglied der Afd sind)einen „dummdreisten Rechten“, einen „Kerl“ und andere Mitglieder als „Konsorten“ titulieren, so haben Sie in dieser (auch in keiner anderen)Partei nichts verloren. Allein Ihr Kommentar zeigt mir, aus welchem Milieu Sie kommen.

  241. #269 KlaroFit   (31. Mrz 2017 20:40)  
    #86 Das_Sanfte_Lamm (31. Mrz 2017 18:20)
    Es ist aus meiner Sicht mangelnde Professionalität und politische Unerfahrenheit.
    Man hätte sich einiges von Kohl abschauen könne, wie er mit den Querschlägern in der CDU umging, die gegen ihn opponierten.
    ———————————
    Das was Kohl in der CDU mit seinen Konkurrenten gemacht, ist
    a) der Grundstein für Merkels heutiger Klatschhasen-Dikatur innerhalb dieser Partei und auch Deutschlands
    d) der Grund warum ich damals Rot-Grün-Schröder und damit die im nachhinein ungewollt schlimmere Katastrophe gewählt habe.
    Und sowas dämliches empfiehlst du wirklich? Ja ne is klar… ?

    Es geht darum, vor den Wahlen Ruhe im Karton zu haben und solche Dinge im Hinterzimmer zu regeln.

  242. Da mit Höcke ist sicher nicht optimal ..

    Trotzdem unterstütze ich weiterhin die AfD .. mit mal eine Spende, Flyer verteilen … usw.
    Ich habe wenigstens ein reines Gewissen dann .. Europa wird auch dieses Jahr wieder mit Arabern und Neegern geflutet .. nein, es sind keine Flüchtlinge, wie uns Merkel und Konsorten weiss machen wollen .. Deutschland ist am Ende und Europa auch ..
    Jeder muss es selbst wissen, darf aber hinterher nicht jammern .. es werden bald alle, ja alle von der Bereicherung betroffen sein .. in allen Lebensbereichen .. wer das toll findet bitte .. ich habe auch keine Skrupel grapschende Araber Neeger zu verdreschen
    ich bereite mich vor .. legale Waffen .. bin vorsichtig und schützt Freunde, eure Familien.. falls es zum Endkampf kommt, sage ich euch .. das wird blutig .. da war Berlin 45 ein Witz

    auf geht’s AfD .. wir müssen Einigkeit zeigen …

  243. Damit ist die AfD nicht mehr wählbar.
    Bis zur Bundestagswahl ist es sogar denkbar, dass die Partei nicht einmal mehr die 5%-Hürde schafft. Bereits im Saarland war es knapp.

  244. #284 Freya- (31. Mrz 2017 21:18)
    @ #254 0Slm2012 (31. Mrz 2017 20:16)
    Höcke steht nicht für nationalkonservativ, sondern für rückwärtsgewandt und geschichtsrevisionistisch.
    Familie der Trampeltiere: Ein Kamel hat zwei Höcker, ein Dromedar hat einen Höcker und die AfD hat ihren Höcke
    ——-

    Sie Argumentieren nicht Freya. Sie benuten Emotionen. Versuchen Sie bitte sachlich zu bleiben.

  245. @ #282 fairbleiben (31. Mrz 2017 21:11)

    Sie haben recht. Ohne Höcke ist die AfD auch für mich nicht mehr wählbar.

  246. #292 ketzerhammer (31. Mrz 2017 21:34)
    @ #282 fairbleiben (31. Mrz 2017 21:11)

    Sie haben recht. Ohne Höcke ist die AfD auch für mich nicht mehr wählbar.

    ————————————————

    dann müssen Sie mit der Araber und Neeger Schwemme …. mit hunderttausenden Illegalen die Europa und Deutschland aufnimmt leben .. denn die Blockparteien werden ihren Kurs nicht ändern …

  247. @ #280 Falkenstein (31. Mrz 2017 21:02)

    Dieser Intrigendreck gegen Höcke widert nur noch an.

    Alle mit denen ich rede sind sich einig, dass sie die AFD links liegen lassen, insofern man weiter so mit Höcke verfährt.

    Sie argumentieren nicht Falkenstein. Sie benutzen Gossenjargon. Versuchen Sie bitte sachlich zu bleiben.

  248. Gut, im Falle eines Rausschmisses von Höcke wähle ich die AFD nicht mehr. Die Partei finde ich schon jetzt mies. Anscheinend genausowenig Rückgrat wie alle anderen auch. Was hat denn der Höcke so Schlimmes gesagt?

  249. #282 fairbleiben (31. Mrz 2017 21:11)
    Es reicht mir so langsam ! Echt !!! Ich bin Mitglied seit 2013 und habe den Papp auf ! Ich diskutiere jeden Tag auf das Neue mit meinen Mitmenschen. Rede mit Engelszungen, überzeuge auch hier und da den Einen oder Anderen …. Aber wenn Höcke geht, tut mir leid, gehe ich auch !!
    .Bitte nicht aufgeben. Ich kenne das!
    Mir reicht es auch gegen Dummheit anzugehen. Immer wieder das Argument zu hören: aber die AFD die sind doch rechts.
    Ja und, dann ist es eben so. Rechts ist nicht NPD. Die CDU war vor Merkel auch eine rechte Partei.
    Ich bin für die Vernunft und nicht für das Gefühl. Ich bin für Höcke, Meuthen, Gauland und Poggenburg.

  250. @ #298 Hennes (31. Mrz 2017 21:37)

    Je schneller desto besser.
    Nur mit postdemokratischen Mitteln ist Deutschland noch zu retten. Alles andere ist Illusion.

  251. #289 Freiheit1821 (31. Mrz 2017 21:19)
    Dito!
    Ohne Höcke ist die AFD unwählbar und bestenfalls eine softe Ausgabe der CDU der 80er.

    Ich warte auf eine Höcke Partei.

  252. Habe anfamgs gedacht das Petry eine echte Alternative für DXeutschlands Politiklandschaft werden könnte.

    Aber als dann der Pretzell mit ins Boot einstieg, kam der Untergang.

    Dieses Jahr wird es zur Bundestagswahl wohl mehr als 5 Prozent geben.

    Damit haben dann die beiden Uboote in der AfD es geschafft, die Partei zu spalten.

    Für mich wird es immer eindeutiger, dass Deutschfreundliche Politik in dieser Zeit nicht erwünscht ist.

    Auch sehe ich keinen echten Wahlkampf, oder ähnliches.

    Björn Höcke ist der richtige Mann für die AfD.

  253. #298 Freya- (31. Mrz 2017 21:37)

    @ #280 Falkenstein (31. Mrz 2017 21:02)

    Dieser Intrigendreck gegen Höcke widert nur noch an.

    Alle mit denen ich rede sind sich einig, dass sie die AFD links liegen lassen, insofern man weiter so mit Höcke verfährt.

    ——————————————

    Sie argumentieren nicht Falkenstein. Sie benutzen Gossenjargon. Versuchen Sie bitte sachlich zu bleiben.

    Was war denn daran GOSSENJARGON ?? Das gerät hier ja zur Hühnerhaufen-Debatte …

  254. #285 ALI BABA und die 4 Zecken (31. Mrz 2017 21:17)
    #280 Falkenstein (31. Mrz 2017 21:02)
    -LINKS liegen lassen-, die AfD? – Erstaunliche Erkenntnis, würde ich meinen.


    ————————-
    Es ist reiner Wortwitz weil es anders kaum, zu ertragen ist.

  255. #310 DER ALTE Rautenschreck (31. Mrz 2017 21:55)

    Danke!

    Ich fürchte, ohne böse sein zu wollen, das Freiya es nicht so meint und den Argumenten nicht folgen kann.

  256. #275 vitrine (31. Mrz 2017 20:47)
    Björn Höcke ist das Zugpferd der AfD. Im Westen und im Osten. Ohne ihn versinkt die Partei im Nirvana. Der Wähler registriert sehr wohl, ob ihm eine wirkliche Alternative geboten wird oder nur heiße Luft.

    Richtig, so ist es vitrine.

  257. Was wollen wir eigentlich ?

    Eine FDP 2.0 oder Nürnberg 2.0 ?
    Wenn wir zweiteres wollen, dann muss PP weg und zwar schnell

  258. Furchtbar, wählt bloss demnächst die komplette Spitze ab, 4 Jahre Zeit haben wir nicht mehr,
    Wenn wir uns anschauen, wie Deutschland im Frühjahr 2013 aufgestellt war und jetzt. Selbst wenn man offiziellen Quellen, halt nicht den allerletzten glauben mag, dann haben wir seither
    knapp 4 Mio Asylbetrüger dazubekommen, die zusammen wieder freundlich gerechnet gut 100 Mrd jährlich kosten. Die Kosten werden auch nicht nennenswert weniger, weil, wenn einer wieder mal in der Presse hochgehypt wird, der nen Job hat, dann gibts 2000 die gar nix machen und vielleicht mal 1 oder 2 Dutzend die irgendeinen Job haben, der nicht mal den Mindestlohn wert ist. Weitere 4 Jahre heisst wohl nochmal wenigstens 6-8Mio, damit wär wohl der gesamte Staatshaushalt komplett weg. Solche Sachen wie letztes Jahr bloss einige male, werden dann wohl jede Woche auftreten.

    #59 Zerstoerer; Krampf, letztes Jahr hatten die noch 2stellige Ergebnisse und das sogar in BW, die dem grünen Rattenfänger Kretschmao nachlaufen. Im Saarland gabs, wenn man alle, auch die rausgeflogenen rechnet, sogar ne winzige konservative Mehrheit. Auch wenn CDU natürlich zur Zeit alles, bloss nicht konservativ ist.
    Hätte sich die Parteispitze hinter Höcke gestellt und ihn gegen die ungerechtfertigten Angriffe verteidigt, wären locker 10% mehr drin gewesen.

    #94 Equilibrius01; Bei Petry weiss man wenigstens, was die studiert hat. Bei Erika glaub ich mittlerweile gar nix mehr. Jedenfalls hat die in der Vergangenheit immer wieder bewiesen, dass sie nicht 2 und 2 zusammenzählen kann. Für ne Physikerin ein vollkommenes NoGo.

    #192 katharer; Du bist ja gut, warum sollte man denn bei ner Partei Mitglied sein bzw werden, deren Führung ganz offensichtlich immer noch Anhänger der Lucke-Abspaltung ist. Die die das wollen können ja zu Alfa oder Omega gehen. Nach den doch beachtlichen Erfolgen im letzten Jahr, zerlegt man sich selber. Super Idee, wenn ein halbes Dutzend Wahlen anstehen. Vor allem so wichtige wie MRW und BT.

    #233 Hanssaxson; Stimme ungültig ist genauso schlecht, wie gar nicht wählen, bloss du hast mehr Arbeit damit.

  259. #302 Falkenstein (31. Mrz 2017 21:40)

    Wissen Sie was … ? Sie haben natürlich recht ! Ich war nur so enttäuscht. Ich kämpfe weiter und bleibe in MEINER Partei. Ihre Worte bauten mich auf .. dafür Danke !

  260. #18 Holger Danske Frankfurt (31. Mrz 2017 17:47)
    „Die AfD will wohl nicht mehr in den Bundestag?“

    Mag sein.

    „Ich denke, ich bin nicht nur hier einer von vielen der so denkt.“

    Nein, ich als Parteimitglied denke ebenso.

    „Einzige Lösung aus der Misere, die ich sehe: eine fast vollständige Neubesetzung des Bundesvorstandes im April – mit Höcke und ohne PP etc. –
    Vielleicht erleben wir ja unter 2RG die CSU als einzige zaghafte und lavierend-manövrierende Pseudoopposition – zu traurig, dieser Tag – 1. April ist doch erst morgen.“

    Auch da volle Zustimmung.

  261. Am Beispiel Björn Höckes zeigt sich die verkommene Strategie den politische Mitbewerber mit allen verfügbaren Mitteln von der Macht und den Saus und Braus Trögen fern zu halten,und deren Kalkül scheint nun auf zu gehen.Sie haben ja alles versucht,nun gab es die güstige Gelegenheit,und anstatt die Reihen um den gescholtenen Parteifreund zu schließen,drosch und drischt man zum Schaden der Sache ohne Rücksicht auf Verluste…macht was ihr wollt ihr Narren,nur behauptet nie ,niemals, Schuld sei der politische Gegner gewesen.Ihr egozentrischen Arschlöcher habt es versaut.

  262. #321 Falkenstein (31. Mrz 2017 22:29)

    #318 fairbleiben (31. Mrz 2017 22:12)
    Danke für die Rückmeldung!

    Gerne !! Ich habe echt Zuspruch gebraucht !!

  263. #217 AtticusFinch (31. Mrz 2017 19:22)
    #152 bjornhoecke-fan

    “Höcke hat nichts falsches gesagt. (…)
    Herr Höcke ist klug genug das zu wissen, trotzdem hat er etwas Richtiges aber Verbotenes gesagt und damit einen Skandal provoziert.

    Na, und sicher ist Ihnen auch klar, dass wir nur in einer Schein-Demokratie leben.

    * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

    Wir (also weiße Europäer) sind so oder so verloren.

    Eine Chance besteht nur bei absoluter Aufarbeitung der Europäischen Geschichte des 20. Jahrhunderts –
    durch internationale, neutrale, objektive Historiker.

    Mit Lügen lässt sich keine friedliche und angestrebte (wenigstens einigermaßen) gerechte Zukunft planen und aufbauen.

    Insofern verstehe ich Herrn Höcke – als Geschichtslehrer und 4-fachen Familienvater – durchaus, dass er eine 180-Grad-Wende bei der Bildung unserer Nachkommen fordert.

    Deutschland war und ist mehr als 12 Jahre im vergangenen Jahrhundert.

    Eine Ethnie mit Schuldkomplex und gebücktem Gang wird nichts reißen, nicht überleben.

    Übrigens ist die Schuldkeule inzwischen weltweit auch unbeteiligten Völkern bekannt – und wird dort auch mächtig geschwungen.

    Mein Gefühl.
    War’s in früheren Jahrhunderten der Klerus,
    (der Einfluss dieser Herren ließ gottseidank nach)
    so ist’s seit WKII das Auswerwählte Volk,
    das uns den aufrechten Gang verweigert.

    „Mea culpa, mea maxima culpa“

  264. #52 WOK (31. Mrz 2017 18:02)

    Hätte er nur einen Funken Hirn gehabt, hätte er gewusst, dass ein AfD-Politiker auf keinen Fall irgendetwas sagen darf, was mit dem Thema Hitler/Drittes Reich und die Folgen auch nur Annäherungsweise zu tun hat.

    Es gibt soviel aktuelle Probleme..
    —————-

    Das ist das aktuellste Problem.
    Wir sind wehrlos, solange und diese „unsere Geschichte“ aufs Brot geschmiert wird und die Folgen, die und die Sieger aufgedrückt haben.

    Das aktuellste Problem ist unser Status als Kolonie der Sieger, unter der Fuchtel der Türken.

    Schluß damit!

  265. #55 Germanier (31. Mrz 2017 18:02)

    Lässt sich denn verfluchte Axt nicht einfach ein ausserordentlicher Parteitag von den Mitgliedern einberufen, um Petry und Pretzel und die anderen Luckeaner rechtmässig abzuberufen und einen neuen Parteivorstand zu wählen????
    ++++++++++++++++++++++++

    Ich gebe dir absolut recht!

    Höcke hat in einer seiner Reden gesagt, dass diese AfD die letzte Möglichkeit ist, hier auf demokratischem Wege etwas zu ändern.

    Wehe, das geht schief.

  266. Bundes-AfD beantragt Höckes Parteiausschluss

    Hallo AfD!

    Glaubt ihr ernsthaft, ein irrationales Opfer dieser Art macht euch bei denen beliebter, die euch komplett vernichten wollen?

    Ihr spielt, wie die Vollidioten, deren Spiel – das ihr nur verlieren könnt!

    Welches Körperteil trennt ihr euch als nächstes ab, AfD?

    Sie werden euch erst lieben, wenn ihr tot seid, AfD!

    Begreift es!

  267. #323 September_ist_Wahltag (31. Mrz 2017 22:43)

    Eine Chance besteht nur bei absoluter Aufarbeitung der Europäischen Geschichte des 20. Jahrhunderts – durch internationale, neutrale, objektive Historiker.
    —————————
    So ist es! Nur so kann es sein, falls es NEUTRALE Historiker gibt, vermutlich nicht in diesem „Europa“.
    +++++++++++++++++++++

    #217 AtticusFinch (31. Mrz 2017 19:22)

    “Höcke hat nichts falsches gesagt. (…)
    Herr Höcke ist klug genug das zu wissen, trotzdem hat er etwas Richtiges aber Verbotenes gesagt und damit einen Skandal provoziert.
    ————————
    Wie gut du das sagst, dass die Wahrheit verboten ist.
    Sie ist schon oft für viele tödlich gewesen.

    Damit muß Schluß sein.

  268. #294 Hennes (31. Mrz 2017 21:30)

    Da mit Höcke ist sicher nicht optimal ..
    (…)
    auf geht’s AfD .. wir müssen Einigkeit zeigen. . .

    * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

    Richtig!

    Es ist keine Zeit mehr um zu taktieren!
    Im September haben wir die letzte Möglichkeit für Veränderungen zu sorgen –
    und entsprechende alternativ zu wählen.
    Egal, was sich in der Partei tummelt.

    Es geht nicht darum,
    – dass einem die Nase eines AfD-Politikers nicht gefällt, oder
    – die Aussagen zu populistisch erscheinen, oder
    – ein Abgeordneter in der Jugendzeit mal ein antisemitisches Fürzchen gelassen hat, oder
    – einer das Schandmal im Herzen Berlins kritisiert,

    wir haben nur noch diese eine Chance!
    (Also über den eigenen Schatten springen!)

    2021 existiert dieses Land in der uns bekannten Form nicht mehr . . .

  269. Einmal mehr müssen die alternativen Indianer ihren Häuptlingen ordentlich Feuer unter dem Hintern machen

    Mit ihren Häuptlingen hat die Alternative für Deutschland einfach kein Glück: Kaum ist sie den ebenso umerzogenen wie unfähigen Wichtigtuer Bernd L. los, meinen dessen einstige Widersacher es ihm gleichtun zu müssen und versuchen doch nun tatsächlich den wackeren Björn aus der Partei ausschließen zu lassen. Und der Grund? Der tollkühne Held hat etwas gesagt, was den Parteiengecken, der Lügenpresse und den Antifanten so ganz und gar nicht gefallen hat, obwohl ja gerade gegen diese die Alternative angeblich angetreten sein will. Es hilft den alternativen Indianern mal wieder alles nichts: Erneut müssen sie ihren Häuptlingen Feuer unter dem Hintern machen oder aber die Alternative für Deutschland wird zu einer sogenannten Alternative, die im Grunde genommen eigentlich gleich der Puffmutter Ferkel öffentlich den Hintern küssen könnte. Noch ist Zeit, aber ein Ausschluß des wackeren Björn brächte selbst den schon sicher geglaubten Einzug in den Reichstag ernsthaft in Gefahr. Also: Aufstand!

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  270. #73 Irminsul (31. Mrz 2017 18:11)
    Die Chancen, dass der Antrag durchkommt, sind gering. Höcke wird daraus gestärkt vorgehen. Vielleicht wollen auch einige, dass einige mal ordentlich einen Dämpfer kriegen und das werden sie, wenn der Antrag ein Schuss in den Ofen wird. Hoffentlich klärt man das noch vor dem Parteitag, damit es danach richtig losgehen kann.

    Übrigens … wenn Pretzel sagt, er wolle mit sogenannten “Flüchtlingen” keinen Wahlkampf machen, dann heißt das nicht, dass die AFD das Thema “Illegalenüberfall auf Deutschland” von der Agenda streicht. Das steht ausdrücklich im Parteiprogramm.

    Also mal alle ganz ruhig Blut. 120/80 ist ein normaler Blutdruck. Einfach ein Bier trinken und abwarten. Ich sehe das ganz gelassen.

    Hallo, ich mal wieder.

    Komme soeben von einer AfD-Veranstaltung in Mittelhessen.Frauke Petry sprach mit aller Klarheit das Thema Flüchtlinge an.
    War eine tolle Veranstaltung und es wurde zum Schluss eine Fragerunde durchgeführt.
    Es bleibt klar. Ich wähle AfD.

    Die Streitigkeiten in einer neuen Partei sind doch normal. Ich sehe auch, dass sich das bis hier bei PI fortsetzt. Erst wollen alle AfD wählen, dann die einen oder die anderen aus diesen oder jenen Gründen. Da will sogar einer FDP wählen.

    Die Zeit wird es zeigen. Ruhig bleiben und nicht untereinander zerstreiten.

    Egal wie die BTW ausgeht. Der Kampf um Deutschland ist in vollem Gang.

    Rabbitcop

  271. Die Parteispitze fühlt sich wohl nicht fähig oder nicht beflügelt, zu regieren. Obwohl ein Sieg in der BTW ohnehin nicht reell in Aussicht sein dürfte, sorgt man dafür, dass eine Forderung zum Regieren gar nicht erst aufkommen kann und ist an einer starken Opposition nicht weiter interessiert.
    Offensichtlich sind erst einmal andere Dinge wichtiger.
    Wahrscheinlich fließen noch genug Gelder, auch wenn man sich nicht weiter aufreibt.

  272. Sie hat es also getan. Ihren Spruch das ihr die Wählerstimmen egal sind und sie Höcke raus haben will war also ernst gemeint. Sry, ich mach nichts mehr, ich halt mich jetzt zurück, Lucke ist back. Dumm nur das Köln ein Delegiertenparteitag wird, die werden Petry nicht ablösen. Ich hab mal echt von ihr viel gehalten, mittlerweile bin ich nur noch schwer enttäuscht, die letzten 4 Jahre waren scheinbar für die Katz. Wofür noch weiter machen? Überlege ernsthaft hinzuwerfen, bin Gründungsmitglied der AfD, meine Nummer ist zweistellig.

  273. #123 weanabua1683 (31. Mrz 2017 18:35)
    Bundes-AfD beantragt Höckes Parteiausschluss
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    Wozu ist die AfD von linksgrünen U-Booten unterwandert worden?

    Es soll endlich wirklich richtig Blut fließen! Unseres natürlich!
    Mit den Musels geht das nicht so richtig vorwärts!
    Deshalb werden ja jetzt täglich Tausende der hemmungslosesten Killer ins Land geholt: NEGER

    Das sehe ich genau so.
    Es ist ein sehr perverses Spiel.
    Leider bekommen es die „Leute“ nicht mit.
    Diese Zustände werden einmal in die
    weltgeschichtliche Literatur eingehen.
    So, wie man heute über den Niedergang des
    Röm. Reiches lesen kann.
    Dekadenz eben.
    Das ist das Schlagwort, das alles erklärt:
    DEKADENZ.
    Heute ersichtlich daran, dass die Jugend
    und die sogenannten jüngeren Leute politisch
    vollkommen desinteressiert und der Meinung
    sind, es wäre alles in Ordnung, so lange
    das „Händy“ funktioniert.
    Mit denen ist nix zu retten.
    Heimat und Tradition sind denen fremd.
    Leistungen wie z. B. der Bau von
    Neuschwanstein (eine Meisterleistung)
    gewinnen ihnen keine Achtung ab.
    Man sagt es immer wieder, und m.M.n.
    stimmt es auch:
    Die Wiege der abendländischen Kultur,
    sprich der Aufklärung, steht in Europa.
    Das Gefasel von den „Fachkräften“ aus
    Middle East (Ärzte, Quanten-Physiker):
    Ist (oder war) das nicht ein Angriff auf
    die normale Denkfähigkeit unserer Leute
    hier?
    Ich hoffe, wir bekommen die Möglichkeit zur Satisfaktion.

  274. #278 2ndsky (31. Mrz 2017 20:52)
    „..Ich möchte eine national-konservative AfD und keine FDP Missgeburt…“

    Ich ebenfalls!!

  275. #278 2ndsky (31. Mrz 2017 20:52)
    „..Ich möchte eine national-konservative AfD und keine FDP Missgeburt…“

    Ich ebenfalls!!

  276. @#331 MeeBo (31. Mrz 2017 23:44):

    Ihren Spruch das ihr die Wählerstimmen egal sind und sie Höcke raus haben will war also ernst gemeint.

    Das wird selten so offen gesagt, aber es stimmt: Wählerstimmen sind egal – nicht nur bei der AfD, sondern bei allen Parteien. Ganz offensichtlich haben CDU und SPD durch ihre Äußerungen massiv Wählerstimmen verloren, und das war auch keine Überraschung, das haben sie vorher wissen können. Sie haben es TROTZDEM getan. Natürliuch sind Wählerstimmen nicht komplett egal, aber es ist ein nachrangiges Ziel, das nur in dem Rahmen verfolgt wird, in dem die wichtigen Ziele erreicht sind. Und das ist Manipulation. Das Grundgesetz drückt das auch klar aus:

    Die politischen Parteien wirken bei der Willensbildung des Volkes mit.

    Da steht nichts von wegen „setzen den politischen Willen des Volkes um“. Es ist ihre Aufgabe, ihn zu formen.

    Alle Politiker geben sich äußerste Mühe, das zu tun, daher auch immer Äußerungen wie „Wir müssen das als Bereicherung empfinden“.

    Im aktuellen Fall war die Volksbelehrung, dass es schädlich ist, die Themen anzusprechen, die Herr Höcke angesprochen hat. Ob das Wählerstimmen bringt oder abzieht, ist belanglos. Es sind sowieso immer 100% für Parteien, wie sich das aufteilt, ist unwichtig.

    Wähler – und insbesondere die AfD-Fans hier – geraten zuweilen in die Haltung eines Staubsaugervertreters. Am besten sollte die AfD dies ansprechen und das versprechen „Der Staubsauger saugt nicht nur Teppiche und Vorhänge, er putzt auch das Katzenklo, badet das Baby, macht die Pizza warm und spielt das Ave Maria“. Ich habe stark den Eindruck, es geht nur noch um die Überlegung, was die AfD machen soll, um den „Michel“ optimal mit Versprechungen zu verarschen, damit er sie wählt.

    So läuft das aber nicht. Ein Exempel an Herrn Höcke zu statuieren, war wichtiger, als Wählerstimmen.

  277. Sollte Björn Höcke die Partei verlassen müssen bin auch ich drausen.Schade,dass Teile des Parteivorstand auf das Volksverachtende Lügengesindel der Medien und der koruppten Parteien von Lins über die Grünen bis zur CDU hereinfällt.

  278. CHANCE NUTZEN und ZUSAMMENARBEITEN
    Das Fiasko um das Parteiausschlussverfahren bitte SOFORT beenden !
    Einem Björn Höcke kann man jedes Thema geben und er wird es zu einer mitreißende Rede machen. Das ist doch der entscheidende Unterschied.
    Es geht nicht nur um ein Thema, sondern um alle gesellschaftlichen Fragen und Themen, welche von den derzeitigen Vertretern der Altparteien nicht im Sinne der Bürger wahrgenommen werden.
    Derzeit überzeugen mich Pazderski und Björn Höcke. Falls es nicht zu spät ist können die Neuen Länder eine eigene Partei gründen, denn das derzeitige Lavieren der PP ist keine tragfähige Option für die Zukunft. 5%-Marke in Sicht.

  279. #220 tom-fritt (31. Mrz 2017 19:24)
    Hallo Leute,
    hab ich schon soooo oft geschrieben. Die Afd ist nur für euch zum abarbeiten, als Hoffnungsschimmer, so wird der wirkliche Widerstand unterdrückt, weil alle auf die Wahlen im Herbst warten…
    Bis dahin brennt es hier aber schon lichterloh, 400.000 Schwarzafrikaner Prognose für dieses Jahr. Da macht mal eine 0 ran dann kommen wir zu einer realistischen Zahl. Jung, kräftig die meisten an Kriegswaffen ausgebildet, einen IQ wie ein 10jähriger deutscher Drittklässler und keine Hemmungen…
    Malt euch selber aus, was da auf uns zukommt. Wir haben sowas von verloren, und es ist noch nicht ein Schuss gefallen…

    Grüß Gott,
    die AfD = die kontrollierte Opposition.
    Die Demokratie ist ebenso eine Illusion wie der Glaube man hätte einen Einfluss auf die Politik durch die Abgabe „seiner“ Stimme.

  280. Björn Höcke hat leider mehrfach über das Ziel hinausgeschossen und der AfD damit geschadet.

    Wenn er allerdings in Zukunft verbindlich auf seinen missverständlichen Nachhilfeunterricht in Deutscher Geschichte verzichtet, sollte der AfD-Bundesvorstand nach einem persönlichen Gespräch auf das Ausschlussverfahren verzichten. Dieses Verfahren kann Monate dauern, sich durch den Bundestagswahlkampf ziehen und wird vielleicht sogar scheitert. Die Risiken sind größer als der Nutzen!

    Bekämpft endlich Merkel und Schulz und nicht die eigenen Leute!!!

  281. Die AFD begeht politischen Selbstmord, warum auch immer. Sie führen ihre Arbeit ad absurdum und lassen diejenigen im Stich, die an die AFD geglaubt haben. Nur Selbstdarsteller, die die Partei als Bühne missbrauchen. Daran krankt dieses Land, aber nicht nur dieses.

  282. #335 js389014 (01. Apr 2017 03:01)
    Grüß Gott,
    die AfD = die kontrollierte Opposition.
    ———————————————

    Interessant. Für was alles gilt das dann noch?
    Immerhin wurde und wird die AfD ja immer wieder ganz schön angegriffen, etwa mit brennenden Autos un so. Pegida wird bekämpft und verklagt, Stürzenberger auch, PI-News kämpft gegen Hackerangriffe und Kopp mußte online dichtmachen, so weit ich weiß – und da sind die nicht die einzigen.

  283. #336 francomacorisano

    Björn Höcke hat leider mehrfach über das Ziel hinausgeschossen und der AfD damit geschadet.

    Hat er nicht.

    Wenn er allerdings in Zukunft verbindlich auf seinen missverständlichen Nachhilfeunterricht in Deutscher Geschichte verzichtet,

    dann hat das Regime genau erreicht, was es wollte.

    Die Demo gestern in Gera war langweilig. Die wird ohne Höcke keine neuen Wähler bringen.

  284. #87 nein da diese kultur hier in thailand äusserst freundlich und hilfsbereit ist und wir uns als deutsche komischerweise sehr gut anpassen können. es hat mittlerweile massig rentner hier deutsche metzger bäckerei biergarten , wir bringen das gute von uns mit und teilen es mit ihnen und anders herum genauso. die thailänder stehen jetzt auf brot das gabs vor 5 jahren noch nicht und unsere rentner lieben das gesunde echte thaiessen. rassismus gibts hier nicht , sie sind eher stolz einen deutschen bei einer hochzeitsfeier dabei zu haben das gilt hier als prestige dann bist du jemand usw…..

  285. #322 Selberdenker
    Volltreffer!
    Wenn Höcke weg ist, wer kommt dann als nächstes dran? Meuthen, Bystron? Unsere Volksverräter werden wirklich keine Ruhe geben, bis alle Patrioten erledigt sind.

  286. die laufen den rotzgrünen Hetzern und ihren Schmieranten mit vollem Brass ins gezückte Messer. 9 Kreuzchen waren in der Familie möglich, jetzt sind wir bei Null.

  287. Wenn Björn Höcke gehen muß, gehe ich auch.

    An und für sich hätte ein Bundesparteitag mit der Wahl eines neuen Bundesvorstands im Sommer 2017 stattfinden müssen, denn die Amtszeit dauert regulär 2 Jahre. Leider wurde dieser auf den Herbst verschoben.
    Honni soit qui mal y pense.

  288. Eine sehr bekannte Jobagentur hat gerade folgende Positionen eingestellt:

    *Chief Mauer-Bauer (CMB)
    *Moral-Vorsitzender für Insiderhandel (MVI)
    *Master of Disaster (MOD)
    *Senior Phrasendrescher for Internal Misscommunications (SPIM)
    *Chief Easter Bunny (CEB)
    *Chief Unicorn Shepherd (CUS)

    Warum musste ich dabei bloß an die AfD denken?

  289. #332 Nuada (01. Apr 2017 00:32)
    Das wird selten so offen gesagt, aber es stimmt: Wählerstimmen sind egal – nicht nur bei der AfD, sondern bei allen Parteien. Ganz offensichtlich haben CDU und SPD durch ihre Äußerungen massiv Wählerstimmen verloren, und das war auch keine Überraschung, das haben sie vorher wissen können. Sie haben es TROTZDEM getan. Natürlich sind Wählerstimmen nicht komplett egal, aber es ist ein nachrangiges Ziel, das nur in dem Rahmen verfolgt wird, in dem die wichtigen Ziele erreicht sind. Und das ist Manipulation.
    —————-
    Das ist ein Widerspruch. Entweder sind Wählerstimmen wichtig oder eben nicht. Natürlich sind auch Petry Wählerstimmen wichtig, aber Höcke loszuwerden ist ihrer Meinung nach eben wichtiger. Wahrscheinlich, weil sie auch mit 20% nicht mitregieren würde.

    Das Grundgesetz drückt das auch klar aus:

    Die politischen Parteien wirken bei der Willensbildung des Volkes mit.

    Da steht nichts von wegen “setzen den politischen Willen des Volkes um”. Es ist ihre Aufgabe, ihn zu formen.

    Zwischen bloßem Mitwirken und „Formen“ besteht aber ein gewaltiger Unterschied. Ich z.B. kenne absolut NIEMAND, dessen politischer Wille von nur einer oder gar allen Parteien zusammen geformt wurde. Da gehört doch wesentlich mehr dazu, als das was die Vertreter der Parteien meist mantraartig in die Gegend tröten. Die Parteien „verkaufen“ in der Regel ihr Programm. Das ist ihre Aufgabe.

    Alle Politiker geben sich äußerste Mühe, das zu tun, daher auch immer Äußerungen wie “Wir müssen das als Bereicherung empfinden”.

    Das wird aber nur von den linken Parteien so hingestellt, insbesondere der Sharia-Partei. Was wir erleben seit mehreren Jahren ist ein Festkrallen der Alt-Parteien an ihre Macht, die sie nicht hergeben wollen. Daher werden ihre Parolen immer hanebüchener.

    Im aktuellen Fall war die Volksbelehrung, dass es schädlich ist, die Themen anzusprechen, die Herr Höcke angesprochen hat.

    Dann müsste Höcke ja in dieses Schauspiel eingeweiht und ein Mitspieler gewesen sein? Oder ist der naive Höcke in eine Falle getappt, hat ihm gar ein böser V-Mann eingeflüstert, er müsse dringend die „Nazi-Keule“ ansprechen?

    Ob das Wählerstimmen bringt oder abzieht, ist belanglos. Es sind sowieso immer 100% für Parteien, wie sich das aufteilt, ist unwichtig.

    Das möchte ich bezweifeln, ansonsten würde man sich ja nicht solche Mühe geben, die Massen zu manipulieren.

    Wähler – und insbesondere die AfD-Fans hier – geraten zuweilen in die Haltung eines Staubsaugervertreters. Am besten sollte die AfD dies ansprechen und das versprechen “Der Staubsauger saugt nicht nur Teppiche und Vorhänge, er putzt auch das Katzenklo, badet das Baby, macht die Pizza warm und spielt das Ave Maria”. Ich habe stark den Eindruck, es geht nur noch um die Überlegung, was die AfD machen soll, um den “Michel” optimal mit Versprechungen zu verarschen, damit er sie wählt.

    Die AfD-Wähler wollen, dass die AfD die Wähler, also sie selber, „verarscht“? Das ist nun wirklich absurd.
    Die Wähler wählen das, was ihren Interessen am nächsten kommt. In der Regel wählten Konservative also vor dem Links-Ruck CDU, weil sie eine gerechte Familienpolitik wollten oder wenn sie Unternehmer sind, eben wg. unternehmerfreundlicher Politik derselben. FDP wurde vorwiegend von Freiberuflern gewählt.
    Arme Leute oder Arbeitnehmer wählten SPD, weil die in früheren Zeiten ja durchaus Verbesserungen für diese herbeiführte. Auch wurde die SPD früher gewählt, weil viele Wessis für Entspannungspolitik mit dem Ostblock waren und froh darüber, dass man Verwandte im Osten dann besuchen durfte. Wähler, denen Umwelt am Herzen lag und die Angst vor AKWs hatten (gemacht wurde), wählten die Grünen.
    Wofür die Parteien sonst noch standen, nahm man dann wohl zähneknirschend in Kauf oder ging eben gar nicht mehr wählen.
    Sollte die AfD den sozial Schwachen ein Angebot machen, und sei es nur Rücknahme der Sanktionen bei HartzIV, kann sie von den Linken Wähler abziehen. Daher ist der Vorschlag von Kassandra richtig und dient sicherlich nicht der „Verarschung“ von Wählern.

    Dass unsere Kanzleuse nicht allein über die Politik in der BRD entscheidet und auch kein Kanzler vor ihr, ist aber glaube ich, jedem hier klar.

  290. Diese Verblendung hier ist nur noch zum lachen: „Höcke ist der Unschuldsengel und die anderen sind alle U-Boote und schaden der Partei!“ Es ist schon krass in welcher Paralellwelt viele User hier leben. PI ist wirklich zu einer reinen Echo-Kammer der Scharfrechten verkommen.

  291. http://www.tagesspiegel.de/politik/hoecke-rede-im-wortlaut-gemuetszustand-eines-total-besiegten-volkes/19273518.html

    Sorry, aber Höcke erklärt ständig Deutschland zum Opfer und die USA zum Agressor – damit dreht er Verantwortlichkeiten um und ist ehrlich gesagt nichts weiter als ein Revanchist.

    Das Ausschlussverfahren ist völlig richtig.

    Wer nur von der Schuld der Amis redet und die Deutsche vergisst, ist ein Geschichtsfälscher!

    zum Beispiel hier, Zitat Höcke:

    Mit der Bombardierung Dresdens und der anderen deutschen Städte wollte man nichts anderes als uns unsere kollektive Identität rauben. Man wollte uns mit Stumpf und Stiel vernichten, man wollte unsere Wurzeln roden. Und zusammen mit der dann nach 1945 begonnenen systematischen Umerziehung hat man das auch fast geschafft. Deutsche Opfer gab es nicht mehr, sondern es gab nur noch deutsche Täter. Bis heute sind wir nicht in der Lage, unsere eigenen Opfer zu betrauern.

    Natürlich wollten die Bombardierungen eine „Kollektive Identität“ zerstören, nämlich die der Hitlers und Goebbels vom Übervolk, der sog. Herrenrasse! Deutschland hat sich über Gott erhoben und wurde größenwahnsinnig. Das lässt sich Gott, oder das Schicksal nicht ewig bieten!

    Es war nur eine Frage der Zeit, dass Deutschland den Krieg verlieren musste! Wer MILLIONEN Polen, Russen, Juden einfach hinrichtet, vergast, Nationen erniedrigt – der soll nicht erniedrigt werden?

    Hitler war kein Opfer – sondern Haupttäter! Wer das einfach ins Gegenteil verkehrt, ist genau so ein Volksverräter wie die, die hier den Islam hereinlassen, der von seiner Ideologie die gleichen Ziele hatte wie Hitler.

  292. Ich habe der Petry eigentlich mehr Griebs zugetraut. Wenn es tatsächlich zu einem Parteiausschluß kommt, dann wäre es das für mich. Meine Stimme bekommt die AfD nicht mehr. Höcke muß bleiben, keine Frage.

  293. #346 jeshuafan (01. Apr 2017 14:40)

    Ich würde ihnen raten, sich einmal mit den Staates und Roosevelt zu beschäftigen, bevor sie so einen Zinnober schreiben.

    Typisch Fabian oder Kommunist. Und weder die Afrikaner wurden versklavt noch die Indianer umgebracht. Alles tragische und nicht gewollte Einzelfälle. Können sie nebenbei auch noch Napoleon erklären?

  294. 348 Antidote

    Kommunisten gehen davon aus, das schon die Weimarer Republik, das Ausrufen der Republik durch Scheidemann illegal war, und somit das Kaisereich der letzte, oder noch aktuelle völkerrechtliche Staat ist..Seltsam oder..die denken wie die „Reichsbürger“…

    Allerdings, Kommunisten sind nicht das, was man seit 68 dafür hält…

Comments are closed.