Der Name (Kollektivschuld) verrät dem aufmerksamen Leser die Herkunft dieses Begriffs: Kollektiv entlarvt seinen sozialistischen Ursprung, treffender, den nationalsozialistischen. Die Nationalsozialisten arbeiteten erstmals mit dem Begriff, um das Volk zu nötigen, bei der nationalsozialistischen Stange zu bleiben („Endsieg“, „Endlösung“). Die sozialistische Kollektivschuld sucht die Schuld für einzelne Taten nicht bei dem konkreten, meist obrigkeitlichen Täter, sondern allen Angehörigen einer bestimmten Gruppe (hier die Deutschen), weil sie allein durch die Zugehörigkeit zu dieser Gruppe, im konkreten Fall ihre Staatsangehörigkeit, moralisch verantwortlich seien.

(Essay von Uwe Gattermann in zwei Teilen / Teil 1)

Moral ist aber nicht justitiabel und „Schuld“ setzt ihrerseits für Verbrechen (die Rechtswissenschaft verwendet allgemein den Begriff „Verbrechen“, unterscheidet nicht zwischen Verbrechen und Vergehen [§ 12 StGB]) tatbstandsmäßige, rechtswidrige und schuld-hafte Handlungen Einzelner voraus, wie Tatbestände wie Täterschaft, Anstiftung, Beihilfe (§§ 25 ff. StGB) verdeutlichen: „Jeder Beteiligte wird ohne Rücksicht auf die Schuld des anderen nach seiner Schuld bestraft“ (§ 29 StGB).

Tatbestandsmäßigkeit von Handlungen bedeutet, daß sie mit den vom Gesetz umschriebenen eines bestimmten Deliktstypus übereinstimmt; Rechtswidrigkeit bezeichnet den Widerspruch zu den generellen Sollens-Anforderungen des Rechts ausdrückende negative Werturteil über die Tat, während die Schuld den Sachverhalt meint, auf Grund dessen dem Täter aus seiner Tat ein Vorwurf gemacht werden kann.

Auch in den Nürnberg Kriegsverbrecherprozessen lehnte man die These von der Kollektivschuld aller Deutschen ab. Allerdings wurde das deutsche Volk kollektiv „entnazifiziert“, also „moralisch“ (nicht justitiabel) in die Verantwortung genommen, wie es Sozialisten noch heute tun. Das deutsche Strafrecht beruht damals wie heute auf dem Grundsatz individueller Verantwortlichkeit.

Strafe setzt Schuld voraus (BVerfGE 9, 169; 20, 331; 23, 123; 28, 391; BGH 2, 200; 10, 259). Dieser „Schuldgrundsatz“ hat Verfassungsrang, er folgt sowohl aus dem Rechtsstaatsprinzip als auch daraus, daß eine Strafe ohne Schuld gegen Art. 1 I. GG verstoßen würde. In der Sache hat das Schuldprinzip in § 46 StGB und anderen Bestimmungen (z. B. §§ 17 ff.) hinreichend Aus-druck gefunden. Seine Notwendigkeit ergibt sich schon daraus, daß die Strafe keine wertindifferente Maßregel ist, sondern zugleich einen sozialethischen Tadel gegen den Täter enthält. Da-raus folgt, daß Strafe höchstpersönlich und erst dann gerechtfertigt ist, wenn die persönliche Verantwortung des Täters für die rechtswidrige (tatbestandliche) Tat, sein „Dafür-Können“ hinzukommt (vgl. z. B. BGH 2, 200 u. v. m.). Außerdem wäre Strafe ohne Schuld auch unter general- und spezialpräventiven Gesichtspunkten offenbar sinnlos und daher nicht erforderlich. (Schönke/Schröder, Lehrkommentar zum StGB 22. Aufl., Vorbem. § 13 Rd.-Nr. 103)

Objektiv betrachtet waren die nationalen Sozialisten mit dem Vorwurf der Kollektivschuld maßvoller als ihr heutiges, internationalsozialistisches Pedant, denn sie gemahnten die Generation der Täter an die Folgen ihrer Schuld für ihre Nachfahren, Kinder, Enkelkinder, alle künftigen Deutschen, zu denken, an die „zweite Schuld“ und der daraus folgenden „Last, Deutscher zu sein“ (Ralph Giordano). Die Inter-Nationalsozialisten unterstellen dem ursprünglichen Gedanken diametral entgegengesetzt den Enkeln und allen künftigen Generationen dagegen, so zu denken und zu handeln wie die damaligen Anstifter, Täter, Mitläufer und Gleichgültigen, als Kollektiv einer „primitiven, blutreinen herzens- und verstandesschlichten hackenzusammenschlagenden, blauäugig gehorsamen und strammen Biederkeit“, eine „vollkommene nationale Simplizität“ (Thomas Mann) und überhöhen zugleich sich selbst zu einem „reifen, vielerfahrenen Kulturvolk“ (Thomas Mann), das dem sie alimentierenden, wertschöpfenden „biersaufenden Pöbel“ erst einmal Werte einbimsen muß.

Auch Ralph Giordano schrieb in seinem Buch „Die zweite Schuld oder von der Last Deutscher zu sein“ (wie oben John le Carr?) nicht von Kollektivschuld, sondern der höchstpersönlichen, dem „schweren Vergehen schuldig gewordener Älterer an den schuldlos beladenen Söhnen, Töchtern und Enkeln – sie sind die eigentlichen Opfer der zweiten Schuld, denn was die Großeltern und Eltern nicht abgetragen haben, kommt auf sie über“ (S. 21). Was die Inter-Nationalsozialisten als Kollektivschuld wie eine Monstranz vor sich hertragen, das ist in Wirklichkeit ihr Verbrechen an den „schuldlos beladenen Enkeln“, den eigentlichen Opfern der zweiten Schuld!

Und Geschichte wiederholt sich doch!

Thomas Mann nannte in seiner Rede „Appell an die Vernunft“ (17.10.1930) im Berliner Beethoven-Saal den Nationalsozialismus „eine Riesenwelle exzentrischer Barbarei und primitivmassendemokratischer Jahrmarktsrohheit“ mit „Massenkrampf, Budengeläut, Halleluja und derwischmäßigem Wiederholen monotoner Schlagworte, bis alles Schaum vom Munde hat“ und stellte die Frage, ob das deutsch sei und ob „das Wunschbild einer primitiven, blutreinen herzens- und verstandesschlichten hackenzusammenschlagenden, blauäugig gehorsamen und strammen Biederkeit, diese vollkommene nationale Simplizität in einem reifen, vielerfahrenen Kulturvolk wie dem deutschen“ überhaupt verwirklicht werden könne. Kann sie nicht, wie Geschichte und Gegenwart zeigen, denn es war keine „nationale“, sondern eine sozialistische Simplizität, in der das „völkische“ Band lediglich als Vorwand diente (wie heute das internationalistische).

Deutlich brachte das Noack als Präsident des II. Senats des Ehrengerichtshofs der Reichs-Rechtsanwaltskammer für den „deutschen Rechtswahrer“ auf den Punkt:

Letzte Bindung ist die nationalsozialistische Weltanschauung. Wenn ich lediglich meinem Gewissen verantwortlich bin, so kann dieses Gewissen selbst wieder nur Ausfluß der mich beherrschenden Weltanschauung sein. Entweder ich erkenne die Weltanschauung an. Oder die Weltanschauung und mein Gewissen stimmen nicht überein. Gilt nun für uns die nationalsozialistische Weltanschauung, so muß das Gewissen des einzelnen Deut-schen dieser Anschauung entsprechen. Es kann also deutscher Rechtswahrer und damit freier Anwalt nur der sein, dem durch seine Blutszugehörigkeit zum deutschen Volke die nationalsozialistische Weltanschauung Gewissen geworden ist. Derjenige, bei dem das nicht der Fall ist, hat die Pflicht, aus der deutschen Volksgemeinschaft auszuscheiden, d. h. zum mindesten muß er sich des Tätigwerdens innerhalb der Volksgemeinschaft enthalten. Er kann mithin nicht freier Anwalt sein. Daraus folgt für die Ehrengerichtsbarkeit, daß derjenige, der durch seine Handlungen beweist, daß der Nationalsozialismus nicht sein Gewissen ist, aus der deutschen Anwaltschaft ausgeschlossen werden muß. (Noack, „Kommentar zur RRAO“ [Reichsrechtsanwaltsordnung], 2. Aufl., S. 27)

Deutscher konnte danach nur der sein, dessen Gewissen die nationalsozialistische Weltanschau-ung geworden war. Es zählten überhaupt nicht die „Blutsbande“ (die werden heute nur wieder gern vorgeschoben), sondern ausschließlich die Gesinnung, die gleichen „Blutsbande“, die bei den Inter-Nationalsozialisten zählen! Deswegen mußte kollektive Repression angewendet wer-den. Mit Manns Worten fühlt man sich in die Gegenwart (insbesondere 2015, 2016) versetzt und versteht, warum sie obrigkeitlich aufoktroiert werden konnte und kann:

Die nationalsoszialistische Machtergreifung wurde von den sozialen Führungsgruppen (Beamtentum, Heer, Justiz, Wirtschaft) zumeist, liest man die damaligen Äußerungen, wohlwollend, ja begeistert aufgenommen und in der ersten Zeit nahezu vorbehaltlos unterstützt. Dies war weniger auf die Akzeptierung des Parteiprogramms als vielmehr da-rauf zurückzuführen, daß der Nationalsozialismus dieselbe Sprache, dieselben Klischees und Schlagworte wie der autoritäre Obrigkeitsstaat der Wilhelminischen Zeit gebrauchte und dieselben Feindbilder reproduzierte. („Recht, Verwaltung und Justiz im Nationalsozialismus“, Martin Hirsch, Dietmut Majer, Jürgen Meinck (Herausgeber), Nomos Verlagsgesellschaft, S. 43)

Der amerikanische Chefankläger Michael Jackson brachte das vor dem Nürnberger Tribunal so treffend auf den Punkt:

Tausend kleine Hitlers diktierten, tausend Nachahmer Görings stolzierten umher, tau-send Schirachs hetzten die Jugend auf, tausend Sauckels hießen Sklaven arbeiten, tau-send Streichers und Rosenbergs fachten Haß an, tausend Schachts und Speers und Funks verwalteten, finanzierten und unterstützten die Bewegung. („Das Tribunal”, Michael Burk, Franz Schneekluth Verlag KG, München 1973, S. 184)

Der amerikanische Chefankläger beschrieb die Merkels, Gabriels, die de Maizières, die Anstifter (§ 26 StGB)! Im Gegensatz zu den „sozialen Führungsgruppen“ (Kollektiven) gab es schon zu NS-Zeiten „die Menschen, die man mitnehmen muß“, zur Not auch gewaltsam, den Deutschen auf der Straße. Z. B. zur Frage der Judenverfolgung gibt es von Dresdnern verfaßte Untersuchungen, als NS-Opfer über jeden Zweifel erhaben, die Verbrechen der nationalen Sozialisten zu beschönigen. Da wären zur „Frage der „Endlösung“ Ludwig Marcuse mit seinem Buch „Mein zwanzigstes Jahrhundert“ und seine Schwester Edith mit ihren Aufzeichnungen im Buch des Bruders, und da ist der namhafteste Chronist jener Zeit, mit Dresden im Visier, Victor Klemperer. Sein Titel: „Tagebücher 1933-1945“, acht Bände.

Diese Autoren standen seinerzeit mitten im Leben der Stadt, Klemperer als Zwangsarbeiter und als Schneeschipper in öffentlichen Straßen. Als Hitler im Oktober 1941 den Zenit der Macht erreicht hatte, lautete Klemperers Fazit: „Fraglos empfindet das Volk die Judenverfolgung als Sünde.“ Und er wurde noch deutlicher. Am 6. März 1942, nachdem er wochenlang als „Besternter“ in Dresdens Straßen Schnee geschaufelt hatte: „Aber ich glaube, auf einen (Hitler-)Gläubigen kommen doch wohl schon fünfzig Ungläubige. Genauso ist wohl das Verhältnis derer, die uns mit Vergnügen arbeiten sehen oder beschimpfen, zu den Sympathiekundgebern…“ Ein etwas anderes Bild als bei den „sozialen Führungsgruppen“, die den Nationalsozialismus „zumeist“ „wohlwollend, ja begeistert aufgenommen“ haben. Und die Last eines intellektuellen Prekariats, Überzeugungstätern und Mitläufertums muß bekanntlich jedes Volk mit durchschleppen.

Beispielhaft für die „sozialen Führungsgruppen“ (und schlechten Vorbilder) stehen historisch die Geschehnisse um Hitlers sog. Legalitätseid, aktuell der Umgang der Bundesanwaltschaft mit der von diversen Staatsrechtlern festgestellten Regierungskriminalität insbesondere in Sachen „Flüchtlingskrise“, auch die Staatsanwaltschaften sind davon nicht ausgenommen.

Dr. Robert Kempner, seinerzeit Justitiar der Polizeiabteilung des Preußischen Innenministeriums, versuchte nach dem Verfahren gegen Hitler vor dem Reichsgericht, die Oberreichsanwaltschaft zur Einleitung eines Ermittlungsverfahrens wegen Meineids gegen Hitler zu bewegen. Oberreichsanwalt Werner, der sich später als Nationalsozialist entpuppte, zog das Verfahren jedoch hin, das nach dem Rat Staatssekretärs Wilhelm Abbeg die Grundlage für Hitlers Ausweisung (und damit das Ende des Nationalsozialismus) schaffen sollte.

Das gleiche Muster läßt sich heute beobachten: Am 01.12.2015 erstattete ich beim Generalbundesanwalt eine Strafanzeige gegen Merkel und ihre Mittäter wegen bandenmäßigem Einschleusen von Ausländern (§§ 95 f. AufenthaltsG) und bekam später, wie Hunderte andere Bundesbürger auch, eine Verfahrenseinstellung mitgeteilt, weil „Hochverrat“ (§ 81 StGB) nicht einschlägig sei. Hier hat die Bundesanwaltschaft das Verfahren allerdings nicht „hingezogen“, sondern sich der Strafvereitelung im Amt (§ 258 a StGB) schuldig gemacht. Eine solche „Rechtsfindung“ ist nicht neu, sie begann spätestens in der „Bimbes-Republik“, wo schon Helmut Kohl (CDU) sich trotz fünf falscher Amtseide nicht wegen Meineids (§ 154 StGB) vor Gericht verantworten mußte, weil ein Amtseid, so die erstaunliche Expertise von Staatsanwaltschaft, Landesjustizministerium und Bundestagsverwaltung, gar kein „richtiger“ Eid sei, sondern ein „deklatorischer“, weswegen es auf den Wahrheitsgehalt nicht ankomme („Nur so dahingesagt“, Spiegel Nr. 44 v. 30.10.2000, S. 49). Wenn das zuträfe, warum dann überhaupt einen Eid? Dort wie hier haben wir es mit namentlich bekannten Tätern zu tun, nicht mit Kollektiven!

Wie schon jetzt festzustellen ist, handelte es sich sowohl beim Nationalsozialismus wie dem heutigen Inter-Nationalsozialismus um ein „Eliten“-Projekt (neudeutsch), treffender um ein obrigkeitliches, das mit Demokratie so wenig zu tun hat wie jeder Sozialismus. Ersterer konstruierte „Kollektivschuld“, beide instrumentalisieren sie, um den Souverän mal zu nötigen (§ 240 StGB), mal zu erpressen (§ 253 StGB). Auf der „Poleposition“ liegt der Rassismusvorwurf (gefolgt von der „Kriegsschuld“, wie immer die aussehen mag), der den Wertschöpfern von den Wertschröpfern permanent unter die Nase gerieben wird. Hier ein prominentes, vielsagendes Beispiel von 2006:

Schäuble sagte, die Weltmeisterschaft sei zudem eine große ‚Werbeaktion gegen Ausländerfeindlichkeit und für Integration‘ gewesen. ‚So bunt ist unser Land selten gewesen, das macht Mut für die Zukunft.‘ Auf die Frage nach den mentalen Wirkungen der Weltmeisterschaft sagte Schäuble, die Deutschen hätten gelernt, daß sie gar nicht so sei-en, wie sie geglaubt hätten. Die WM sei ein großes Fest gewesen, jetzt sei der Alltag wie-der eingekehrt. Es können ja schließlich auch nicht alle Tage Weihnachten sein. Schäuble sagte: ‚Nun wenden wir uns nach dem Sommermärchen wieder dem Alltag zu, und der fordert (…) unsere ganze Anstrengung im Kampf gegen Rassismus und Gewalt in den Stadien“ („Schäuble: So bunt ist unser Land selten gewesen“, FAZ v. 06.12.2006).

Schäuble: Wir sind gar nicht so ausländerfeindlich wie wir dachten. Wie die Nationalsozialisten nur die „Volksgemeinschaft“ (womit, wie oben S. 2 f. dargetan, weniger die Rasse als die „richtige“ Ideologie gemeint war,) vertraten, vertreten die gekränkten Inter-Nationalsozialisten die „Sozialistische Internationale“, den „Grundrechtsexport“: „Jeder Mensch auf der Welt hat das Recht in Deutschland einen Asylantrag zu stellen“, hieß es noch in den ersten Monaten der sog. Flüchtlingskrise, insbesondere von den Grünen. Es dauerte Monate, bis dieser falsche Satz zumindest aus der ohnehin eingschränkten Diskussion verschwand, gleichwohl er noch immer praktiziert wird, indem linke Organisationen im Mittelmeer Afrikaner aus Booten einsammeln und nach Europa bringen. Dafür wurde man in Italien noch vor ein paar Jahren als Schleuser verhaftet, mittlerweile wird das System von den Inter-Nationalsozialisten praktiziert, obwohl der Chef der Frontex diese Methode als falsch kritisiert.

Aktuell kann man diesen Grundrechtsexport beim Wahlkampf der Osmanen für ihre Verfassungsänderung auf deutschem Boden beobachten. Da entblöden sich diese „Eliten“ ernsthaft, sich öffentlich für osmanische Repräsentanten z. B. auf die Grundrechte freie Meinungsäusserung (Art. 5 I. GG) und Versammlungsfreiheit (Art. 8 GG) zu berufen. Wie aus diversen als Versammlung verkauften osmanischen Machtdemonstrationen auf deutschem Hoheitsgebiet hinlänglich bekannt, sind Dank SPD und neuerdings auch Merkel genügend Paß-Deutsche als Veranstalter aufzutreiben (Art. 8 I. 1 GG: „Alle Deutschen haben das Recht…“), die sich auf Versammlungsfreiheit berufen können. Dummdreist ignorieren diese „Eliten“ die Klarstellung des Vizepräsidenten des Bundesverfassungsgerichts (BVerfG), Ferdinand Kirchhofs, der schon am 02.03.2017 klarstellte, daß sich Repräsentanten anderer Staaten eben nicht auf Grundrechte berufen können:

Wenn er (Erdogan) als Staatspräsident, also als einer der höchsten Repräsentanten der Türkei auftritt, kann er sich nicht auf Grundrechte berufen. Er muß sich dann an die diplomatischen Regeln des Völkerrechts halten. Das internationale Recht erlaubt die Beschränkung der politischen Tätigkeit von Vertretern fremder Staaten. („Kirchof: ‚Erdogan muß sich an Regeln halten‘”, FAZ v. 08.03.2017, v. Reinhard Müller)

Am 08.03.2017 sah sich die FAZ genötigt, darauf noch einmal ausdrücklich hinzuweisen, weil die „Eliten“ dem qua Gen „ausländerfeindlichen“ Gegner solcher Veranstaltungen weiterhin vortäuschten, die dürften das!

» Morgen Teil 2

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

153 KOMMENTARE

  1. Merkel ist keine Gutmenschin, die Gutes will u. versehentlich Böses schafft. Merkel ist böse und schafft absichtlich Böses.

    Invasoren machen Merkel glücklich:
    https://4.bp.blogspot.com/-xY1uk-ifQpw/VvZmE-eqPQI/AAAAAAAAo4k/Q45ksjmSRY0AeZSFyJt7hh4Bkk0xePNSw/s640/merkelbrue.GIF
    Deutsche machen Merkel verdrießlich:
    http://cdn1.stuttgarter-nachrichten.de/media.media.908a5025-f379-4031-9e97-ee9b54ee471a.normalized.jpeg
    (Angela Merkel besucht eine Schule in Groß-Gerau.)

  2. Der amerikanische Chefankläger Michael Jackson brachte das vor dem Nürnberger Tribunal so treffend auf den Punkt

    Das war doch eher Robert Jackson. Michael Jackson war der Afro-Amerikanische Singer-Tanzer.lol

    Aber Robert Jackson ist durchaus eine interessante Figur:

    http://avalon.law.yale.edu/imt/jack37.asp

    MR. JUSTICE JACKSON. I really think that this trial, if it should get into an argument over the political and economic causes of this war, could do infinite harm, both in Europe, which I don’t know well, and in America, which I know fairly well. If we should have a prolonged controversy over whether Germany invaded Norway a few jumps ahead of a British invasion of Norway, or whether France in declaring war was the real aggressor, this trial can do infinite harm for those countries with the people of the United States. And the same is true of our Russian relationships. The Germans will certainly accuse all three of our European allies of adopting policies which forced them to war. The reason I Say that is that captured documents which we have always made that claim-that Germany would be forced into war. They admit they were planning war, but the captured documents of the Foreign Office that I have examined all come down to the claim, “We have no way out; we must fight; we are encircled; we are being strangled to death.”

    Kontext: vor der Anfang des Nuremberger Tribunal gab es eine Vorbereitungssession mit Amerikaner, Russen, Englaender und Franzose. Jackson musste erkennen das er ein kleines Problem hatte, naemlich das er keine schriftliche Beweise finden konnte das die Deutschen agressive Angrifsplaene haette, obwohl es Zugriff hatte auf alle Deutsche Archiven.

    Jackson wusste aber sehr wohl das er nicht nach Amerika zurueck kehren koennte ohne die Deutschen verurteilt zu haben.

    Loesung: die Aufstellung einer Liste mit Themen die „off-topic“ waren und nicht diskutiert werden duerften (lese dazu AfD-Historiker Stefan Scheil).

    Nuremberg war Siegerjustiz und ihre Ergebnissen sollten verworfen werden. Erst nach dem Ende des Amerikanische Imperiums kann Alles offen diskutiert werden, vorher nicht.

    Es koennte sogar sein das die post-Kommunistische Russen die Deutschen zur Hilfe kommen werden und die Wahrheit entlarven, im Austausch fuer Russisches Mitgliedschaft zur Europa.

  3. @ #3 Maria-Bernhardine

    allah-Entschuldigerin Merkel vom PC-Kult ist ein sehr gefährlicher ‚Gut’mensch, genauso böse wie die Leute vom Todeskult quran.com/2/178, 4/89 Islam

    The holy grail of Fake News, ‚Islam gehört zu Deutscland, ZWEIFELLOS.‘ ‚The worst(schlimmste) German Chancellor since Adolf Hitler‘ jihadwatch.org

    OT
    Heute,

    ‚Chicago girl apparently gang-raped(Gruppenvergewaltigung) on Facebook Live …‘

    https://twitter.com/RealJamesWoods/status/844428612199727105

    https://twitter.com/ntvde/status/844461933256458246

  4. Die heutige Nazimania und der Hitlerismus hat mit seriöser Geschichtsforschung und -aufarbeitung nichts mehr gemein, sonder ist in erster Linie vor allem eines:
    DUMM .
    Jeder noch so simpel gestrickte Grobgeist ist der Meinung, aus einem verbalen Disput sowie oder (wie Godwin es treffend formulierte) in einem Online-Forum als alles überstrahlender Sieger hervorzugehen, indem man die Gegenseite einfach als Nazi tituliert oder einen Hitler- oder Nazivergleich einbringt, egal um welches Thema es bei der Diskussion überhaupt geht.

  5. Die Profiteure sind zahlreich, an Nationen und Köpfen. Vor allem einfach, denn es ist mehr oder weniger der Rest der Welt.

  6. Wer nach dem 8. Mai 1931 geboren wurde, war zur Zeit des Nationalsozialismus Kind und somit strafunmündig.
    Wer diesem Personenkreis eine Schuld oktroyieren will, setzt lediglich das fort, was die Nazionalsozialisten mit der Sippenhaft eingeführt haben.

  7. „Jeder Beteiligte wird ohne Rücksicht auf die Schuld des anderen nach seiner Schuld bestraft“ (§ 29 StGB).

    …in Deutschland?

    Und was ist mit jmd. der zu einem Verbrechen angestiftet wurde? Üblicherwiese gilt das – für den „verführten“ Verbrecher – doch schon als Strafminderung.

    Derjenige, der z.B. jmd. zum Mord anstiftete kommt ebenfalls fast immer billiger weg; sogar, wenn er das Opfer festhielt, damit der andere zustechen konnte, obwohl er hier als Mittäter ebenfalls „Lebenslänglich“ bekommen könnte.

    Apropos „Verführte“. Wenn ich in meinem Garten eine Leiter habe u. der Einbrecher verwendet diese, um bei mir einzusteigen, dann wirkt dies auch fast immer strafmildernd, besonders, wenn ich – etwa im Sommer – mein Fenster offen stehen ließ.

  8. So gut der Artikel auch ist, so benennt er nicht die wahre Ursache des ganzen Problems. Das sind nämlich die, die sich selber als „Antideutsche“ bezeichnen. Korrekter ist die Bezeichnung „Deutschenhasser“. Sie sitzen an den Schaltzentralen der Politik. Bei der CDU sah man deutlich bei der WM Feier, mit welch angewidertem Blick Merkel auf der Bühne dem Gröhe sein Deutschlandfähnchen aus der Hand riß. Bei der 25 Jahre Einheitsfeier in Frankfurt wehre nicht eine einzige Fahne. Vorreiter der Antideutschen bei der CDU war Heiner Geißler, der schon Mitte der 80er antideutsche Äußerungen von sich gab. Bei der SPD sind es Schulz und Stegner wie auch Gabriel, die sich da sehr „hervortun“. Bei den Grünen ist es u.a KGE die von sich gab, das Deutschland sich nun verändere und zwar drastisch und dass sie darüber glücklich sei. Von den anderen Grünen spreche ich erst gar nicht. Bei den Linken stechen besonders Pau, Knipping und Ramelow hervor. Aber auch die gesamte Medienlandschaft ist durstetet von „Antideutschen“. Augustin ist nur eines von vielen Beispielen. Und auch die Justiz ist längst unterwandert. Das sieht man schon bei den Strafzumessungen bei Tätern mit Migru und dt Opfern. Ganz anders sieht es aber bei deutschen Tätern und Migru Opfern aus. Seitens Politik, Justiz und Berichterstattung wird ganz anders verfahren.
    Es geht hier einfach nur darum, dass diese „antideutschen“ Eliten unsere Kultur, unser Volk unsere Sitten und Bräuche und unsere Sicherheit, nein, unser ganzes Dasein nachhaltig für alle Zeit zerstören wollen. Und mir fällt beim besten Willen nicht ein, wie das aufzuhalten wäre. Für Unterwanderung dieser Gruppierungen wie Parteien, etc ist es viel zu spät. Ab März werden die Angehörigen der Asyler kommen. Die Tore stehen sperrangelweit offen. Jeder der Asyler hat im Schnit nicht ein oder zwei, sondern 5-6 Angehörige. Ich rechne mal mit 15 – 20 Miollionen. Da weiß doch jeder, das alles aus und vorbei ist. Sie haben gewonnen. Deutschland verreckt.

    Aber, und das ist mein Trost, sie ALLE werden mitberechnen. Mitsamt ihrer Brut ! Und das werde ich genießen. Ich werde mich daran weiden, an ihren Schicksalen. Ich werde es auskosten und spöttisch lachen….

  9. Es gibt zwar Leute die so einen Quatsch von sich geben. Auf der anderen Seite gibt es auch Leute die sich die Zeit nehmen und sich diesen Bullshit anhören. Ich wurde 1969 geboren. Ich habe keiner Menschenseele ein Haar gekrümmt. Mehr interessiert mich nicht. Mein Grossvater war SPD Mitglied, meine Grossmutter war nie an Politik interessiert. Meine Eltern wurden beide nach dem Krieg geboren. Was zum Teufel bringt Leute dazu, zu versuchen mir oder anderen Personen meiner Generation irgendwas von irgendeiner Schuld vorzuhalten? Selbst wenn meine Großeltern Nazis gewesen wären, selbst dann hätte ich ja wohl kaum etwas daran ändern können. Diese ewigen Dokumentationen über das dritte Reich hängen mir langsam zum Hals raus. Ich höre schon gar nicht mehr hin, wenn die Rede von solchen Sachen ist. Hört man Merkel und Konsorten über dieses Thema lamentieren, denkt man der Krieg wäre gerade erst vorbei. Gerade die Amerikaner sollten angesichts eigener Verbrechen die Schnauze halten. Atombomben über Städten abzuwerfen oder Kriege heutzutage vom Zaun zu brechen, daß sollte eigentlich reichen um vor der eigenen Tür zu kehren. Im Prinzip geht es sowie so nur um Kohle. Die Bundesrepublik hat auch nichts mit dem 3. Reich zu tun. Es wird mal langsam Zeit über wichtige Themen heutzutage zu sprechen. Mich Interessiert die Zukunft mehr als die Vergangenheit. Aber solange es deutsche Politiker gibt die bereitwillig Geld ausspucken sobald die Rede von irgendeiner ominösen „Schuld“ ist, solange wird diese Scheiße immer wieder aufgewärmt.

  10. Ein interessanter Beitrag.

    Hatte ich vor einiger Zeit schon mal verlinkt,passt hier aber auch (zum Thema vermeintliche Kollektivschuld):

    „Wir dürfen nicht die letzten Opfer der Nazi-Propaganda werden“

    Wer sich ein Bild von Adolf Hitler machen wolle, dürfe nicht auf dessen Selbststilisierung hereinfallen, sagte der Historiker und Hitler-Biograf Peter Longerich im DLF. Die Jubelbilder aus dem Dritten Reich könne man vergessen, die seien vom Propagandaapparat erzeugt worden. Die suggerierte Übereinstimmung von Volk und Führer habe es nicht gegeben.

    „Longerich: Wir haben alle diese Jubelbilder im Kopf, wenn wir an die Einstellung der Deutschen damals denken zum Regime, aber diese Bilder beweisen gar nichts. Das sind Bilder, die durch einen Propagandaapparat erzeugt worden sind und die einzig nur zu dem Zweck erzeugt worden sind zu zeigen, dass die Bevölkerung geschlossen hinter diesem Regime gestanden hat. Diese Bilder kann man vergessen. Wir wissen auch, wie sie gemacht worden sind, wie sie entstanden sind, wie sie am Schneidetisch zusammengefügt worden sind. Und wenn man mal von diesen Bildern weggeht und sich zum Beispiel mal anschaut die Stimmungsberichte, die sowohl vom Regime verfasst worden sind als auch von den Gegnern des Regimes in dieser Zeit, dann sieht man sofort, dass dieses Bild sehr viel gemischter zumindest ist. Und es wäre ja auch ganz absurd, sich vorzustellen, dass ein Land, das so tief politisch gespalten war traditionell wie Deutschland, dass diese gespaltene Gesellschaft plötzlich innerhalb kürzester Zeit einem Mann hinterhergelaufen wäre und sich plötzlich politisch einig war. Das ist ein sehr naives Bild und wir müssen aufpassen, dass wir nicht die letzten Opfer der Nazi-Propaganda werden.“

    http://www.deutschlandfunk.de/neue-hitler-biografie-wir-duerfen-nicht-die-letzten-opfer.694.de.html?dram:article_id=336700

  11. Ein äußerst mutiger Vorstoß von Uwe Gattermann. So erschüttert war ich nicht mehr, seit ich Malaparte gelesen habe. Herr Gattermann sollte aber eine vorläufige Fassung des zweiten Teiles jetzt schon an die PI-Redaktion schicken und schnellstens untertauchen (auch Handy weg; altes Auto verwenden), wenn er nicht jetzt bereits weit außer Landes ist.

    Anmerkung:

    Die sozialistische Kollektivschuld sucht die Schuld für einzelne Taten nicht bei dem konkreten, meist obrigkeitlichen Täter, sondern allen Angehörigen einer bestimmten Gruppe (hier die Deutschen) …

    In meinem Westgymnasium lernten wir aber noch, daß die These von der Kollektivschuld (schließlich als Rechtfertigung für die Umerziehung) nur unter den Westmächten galt, während man in der SBZ von der Schuld relativ weniger Täter ausging.

    Sogar in der hinsichtlich solcher Belange eigentlich recht verrufenen Wikipedia steht das so: https://de.wikipedia.org/wiki/Kollektivschuld#Kollektivschulddebatte_zu_Krieg_und_Holocaust

  12. #12 Ende in Sicht (22. Mrz 2017 12:32)

    In Regensburg wird eine Studentin vermisst. Ihr Mobiltelefon wurde jetzt gefunden.

    https://www.welt.de/vermischtes/video163061631/Wir-haben-Malinas-Mobiltelefon-gefunden.html#Comments

    ————————————————

    Also mal ganz ehrlich!
    Ich mus unwillkürlich an den Freiburger Fall Maria L. denken. Ich habe da so eine dumpfe Vernmutung.
    Die Regensburger Studentin hatte bis in die frühen Morgenstunden gefeiert und hat sich dann alleine und betrunken auf dem Heimweg gemacht.
    Ich kann mich noch gut an meine Jugend erinnern.
    Damals hatten wir auch gefeiert und dabei recht viel getrunken, aber zumindest haben wir die Mädels zum Schluss noch nach Hause ins Internat begleitet. Das kann man von heutigen Kommilitonen offenbar nicht mehr erwarten.
    Der Fund ihres Mobiltelefons ist kein gutes Zeichen. Aber warten wir die Ermittlungsergebnisse ab.

  13. #7 buntstift (22. Mrz 2017 12:29)

    Die Profiteure sind zahlreich, an Nationen und Köpfen. Vor allem einfach, denn es ist mehr oder weniger der Rest der Welt.

    Unsinn.

  14. @ #18 guus fraba (22. Mrz 2017 12:39)

    😛 Diese ständigen Dokus über die NationalSOZIALISTEN sind eigentl. Werbung dafür – nämlich unterm Deckmantel der Kritik:

    Besser über die NationalSOZIALISTEN gesprochen, als gar nicht!

    Die alten Ägypter haben die Bildnisse u. Inschriften über die Pharaonin Hatschepsut* getilgt, daher war sie paar tausend Jahre total vergessen, was ursprüngl. für die Ewigkeit gedacht war; bis heutige Archäologen sie wiederentdeckten.

    🙁 Wenn man also ständig über den NationalSOZIALISMUS predigt u. dessen Protagonisten zeigt, will man die Ideologie am Leben u. die Nazis in Erinnerung behalten.

    ++++++++++++++++

    *Was wir wissen, ist, dass einige Jahre nach Hatschepsuts Tod in einer beispiellosen Zerstörungswut fast alle Zeugnisse von Existenz und Wirken der Pharaonin regelrecht eliminiert wurden: aus den unzähligen Reliefs in Palästen, Tempeln und Stelen wurden Hatschepsuts Bildnisse und die Verweise auf ihre Taten gelöscht. Sie wurden sozusagen chirurgisch herausgefräst und durch Abbildungen des Thutmosis III ersetzt. Statuen von Hatschepsut wurden zerstört oder zerstückelt. Ihre Bildnisse wurden aus Obelisken und Wandschmuck in Pyramiden und an Säulen herausgekratzt. Selbst auf den in Ägypten lückenlos geführten Königslisten verschwand ihr Name: auf Thutmosis II folgte sogleich Thutmosis III.
    http://www.emma.de/artikel/emma-serie-herrscherinnen-folge-1-hatschepsut-265420

  15. Bei den „Wikileaks“ Veröffentlichung der E-Mails des offenbar pädophilen John Podesta (suche #pizzagate), Wahlkampfleiter von Hillary Clinton, war eine Mail darunter, in der er Taktiken beschrieb was man machen solle wenn man offensichtlich im Unrecht ist. Überraschung: Man solle seinem Gegner vorwerfen, „so wie Hitler zu sein“. Er beschrieb das ernsthaft als das letzte und in jedem Falle siegreiche Argument, selbst wenn man bei einer dreisten Lüge ertappt worden ist. Googelt das, die wikileaks E-Mails sind öffentlich einsehbar.
    PS: Bei der Trump Wahl hat diese „geniale“ Taktik scheinbar nicht gefruchtet.

  16. Deutschland wird zu den „Morlocks“, zur Unterwelt, einer globalististischen Welt des „Friede Freude Eierkuchens“, i.S.v. H.C.Wells.

  17. Den elenden Gauckler sind wir endlich los.

    Ich befürchte aber, Steinmeier ist keinen Deut besser.

  18. Weniger zum Thema, aber zu 100% zu obigem Foto passt folgende höchst alarmierende Meldung aus Griechenland:
    Von Freitag Morgen bis Montag Morgen erreichten 443 Menschen die Inseln, wie der Flüchtlingskrisenstab in Athen mitteilte.
    In den ersten beiden Märzwochen hatten im Schnitt täglich nur etwa 35 Menschen illegal von der türkischen Küste nach Griechenland übergesetzt.

    https://www.hallemax.com/22032017-072534-1305-und-weiter-gehts-viele-migranten-erreichen-griechische-inseln
    Sieht das nicht danach aus, als ob Sultan in spe Erdowahn nun ein hinterhältig-perfides Spiel mit der EU treibt, während die Türkei in der Frage der Wahlkampfauftritte von AKP-Politikern in Europa angeblich „eingelenkt“ hat ??!

    Mein Verdacht:
    Die schlitzohrige Dumpfbacke aus Ankara will ganz subtil, d.h. ohne offizielle, von allen Medien breitgetretene Aufkündigung seines Abkommens mit Merkel persönlich an ihr für ihre „Nazi-Methoden“ und die kürzliche Abfuhr seiner Minister in D und NL Rache nehmen, indem er eine neue Moslem-Flut auf uns loslässt, damit Merkel die Bundestagswahl krachend vergeigt, und er ab Herbst bei einer deutschen Links-Regierung bessere Karten hat.
    Wetten, dass?

  19. Der Steiniger macht bereits in seiner Antrittsrede klar, was die Deutschen von ihm zu erwarten haben. Er setzt sich für eine kriminelle Person ein, die in ihrem Heimatland in Haft sitzt und wiederholt Deutschland aufs übelste beschimpft und beleidigt hat:

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article163066629/Fulminanter-Amtsantritt-Steinmeier-knoepft-sich-Erdogan-vor.html

    Ein Schlag mitten ins Gesicht des Deutschen Volkes markiert also bereits den Beginn dieser ‚Präsidentschaft‘!

  20. Kollektivschuld = Sippenhaft
    Die Kinder büssen für ihre Eltern/Vorfahren
    Darauf baut u.a. der iSS-Lam auf.
    Seit der Urzeit bekämpfen sich die einzelnen
    SSharia Fraktionen bis auf Blut.
    Nicht die individuelle Schuld zählt
    Sondern die Zugehörigkeit zu einer Gruppe, Religion, Rasse oder zu einem Volk
    Siehe ANTISEMITISMUS /Christenverfolgungen

  21. Antrittsrede von Frank-Walter S. als Bundespräsident: Nahtlose Übergang von Erdogan zur Niederlande. Holland als Gründungsmitglied der EWG muss sich auf einer Stufe mit einem Islamo-faschistichen Diktator Belehrungen eines deutschen Staatsoberhauptes anhören. Die Niederlande die seit mehr als FÜNF Jahrhunderte ein Hort der Freiheit sind und das bleiben wollen gegen einen von Berlin provozierten Ansturm von Koran-Praktizierer.

    O Nederland, let op u saeck,
    de tyt en stont is daer,
    op dat nu inden hoeck niet raeck
    u vryheyt, die, voorwaer,
    u ouders hebben dier gecocht
    met goet en bloet en leven;
    want sy werd nu gantsch en t’eenemael gesocht
    tot niet te zyn verdreven.

  22. Ich verfolge seit etwa einer Stunde das Geschwafel von Gauck und Muhabbet al Steinheini.

    Es geht hauptsächlich gegen uns. War ja auch nicht anders zu erwarten

  23. Ich frage mich,was die Siegermächte mit den Deutschen nach 45 gemacht haben.
    Vielleicht irgendwelche Genexperimente,die den Deutschen bei dem Wort Nazi sofort in Bück-und Bußhaltung krümmen lassen.

  24. #31 Union Jack (22. Mrz 2017 13:09)

    Der Terror beeinflusst immer öfter die Urlaubsplanung.
    ********************************************

    Natürlich tut er das.
    Städtereisen in Deutschland und einigen anderen bereicherten europäischen Ländern sind schon lange tabu.

    Meine heutige Empfehlung: Die Azoren.

  25. Spon-Wahltrend

    Nach 100% Prozent-Nominierung von Schulz.
    SPD überholt zum ersten Mal die CDU im Spon-Wahltrend.

    AfD bleibt drittstärkste Kraft mit 10,0 Prozent.
    (Befragte: 5030 Personen, Zeitraum 19.bis 21.3)

    http://www.spiegel.de/politik/updateumfragen/umfrage-spon-wahltrend-100-prozent-ergebnis-von-martin-schulz-zeigt-wirkung-a-1139801.html

    In der Altersgruppe von 18 bis 29 Jahre würden nur 4,3 Prozent die AfD wählen.
    In der Altersgruppe von 50 bis 64 Jahre dagegen 13,1 Prozent.
    Zum Glück gehen die Älteren zuverlässiger zur Wahl!

  26. …vielleicht interessant für ernsthafte PI – Leser:

    EIN Vorwurf aus der 250-seitigen Ermittlungsakte der „Polizei“ gegen mich ist meine öffentlich geäßerte Ansicht das HELFER der „Flüchtlingskrise“ mit-verantwortlich für die Straftaten der „Flüchtlinge“ sind!

    mein Fazit: jeder Staat wird -solange er herrscht- alles aufbieten um seine Helfer „ideologisch“ zu schützen…

  27. #35 Tritt-Ihn (22. Mrz 2017 13:16)

    In der Altersgruppe von 18 bis 29 Jahre würden nur 4,3 Prozent die AfD wählen.
    **********************************************

    Da haben ja mal wieder die „netten“ evangelischen Religionslehrer mit ihrer Indoktrination im Schulunterricht ganz Arbeit geleistet.

  28. #15 Religion_ist_ein_Gendefekt (22. Mrz 2017 12:37)
    Wo ist das Gericht, das unsere außer Rand und Band geratenen Politiker an die Kandare nimmt und sie wirksam daran erinnert, was Recht ist und was nicht?
    ++++

    Die Judikative steckt bis zum Anschlag in den Gesäßen von der Zonenwachtel Merkel und von Claudia Saublöd und Co.!

  29. #3 Maria-Bernhardine (22. Mrz 2017 12:20)

    Merkel ist keine Gutmenschin, die Gutes will u. versehentlich Böses schafft. Merkel ist böse und schafft absichtlich Böses.
    ———————
    Ja, das ist so. Jeder, der die Bibel kennt, weiß das und es ist auch ganz einfach anhand der Bibel nachzuweisen.

  30. #34 Marie-Belen (22. Mrz 2017 13:16)
    #31 Union Jack (22. Mrz 2017 13:09)
    Der Terror beeinflusst immer öfter die Urlaubsplanung.
    ********************************************

    Natürlich tut er das.
    Städtereisen in Deutschland und einigen anderen bereicherten europäischen Ländern sind schon lange tabu.

    Meine heutige Empfehlung: Die Azoren.

    Ich war im Sommer in verschiedenen versifften, westlichen Städten Deutschlands unterwegs. Nie wieder. Im Osten dagegen wäre ich offen, wenn ich keine dämliche auf -dem-Kopf gestellte Busse anschauen müsste.

  31. #37 Marie-Belen (22. Mrz 2017 13:20)
    #35 Tritt-Ihn (22. Mrz 2017 13:16)

    In der Altersgruppe von 18 bis 29 Jahre würden nur 4,3 Prozent die AfD wählen.
    **********************************************

    Da haben ja mal wieder die “netten” evangelischen Religionslehrer mit ihrer Indoktrination im Schulunterricht ganz Arbeit geleistet.
    ++++

    Ja, deshalb wollen die Sozen und Grünen auch das Wahlalter auf 16 Jahre senken.

  32. #35 Tritt-Ihn (22. Mrz 2017 13:16)

    Junge Leute haben oft linke Flausen im Kopf, weil ihnen die Lebenserfahrung fehlt und oft noch nicht arbeiten müssen sondern an den Unis herumgammeln.

    Jeder kennt ja den Spruch „Wer mir 20 nicht links denkt hat kein Herz, wer mir 40 noch links denkt, hat keinen Verstand….“

    Mit zunehmender Lebenserfahrung wählen viele dann wieder konservativer. Und die Älteren sind hierzulande eine starke und wahlentscheidende Gruppe.

  33. Bonn

    Die Stadt hat am Donnerstag die Flüchtlingsunterkunft an der Koblenzer Straße vorgestellt. Die Anwohner in Pennenfeld sind skeptisch.

    http://www.general-anzeiger-bonn.de/bonn/bad-godesberg/Fl%C3%BCchtlingsunterkunft-an-der-Koblenzer-Stra%C3%9Fe-article3511160.html

    Israel

    Israel hat einen palästinensischen Mitarbeiter des türkischen Entwicklungshilfe-Programms Tika festgenommen. Dem Mann werde vorgeworfen, die radikal-islamische palästinensische Organisation Hamas im Gazastreifen zu unterstützen, bestätigte ein Sprecher des israelischen Außenministeriums am Mittwoch.

    http://www.kleinezeitung.at/service/newsticker/5187853/Israel-wirft-Entwicklungshelfer-HamasUnterstuetzung-vor

  34. Papperlapapp Kollektivschuld!
    Gar nix, am Baum wächst der Hammer!

    Erstens gibt es kein Kollektiv, denn wenn es eins gebe, wird es und deren Wille ja doch immer von der Politik nicht wahrgenommen oder einfach nur konsequent ignoriert!

    Zweitens Schuld, was ist das? Wer hat die?
    Wir in dritter und vierter Generation in Sippenhaft für längst verstorbene Verbrecher in den Regierungbänken?

    Unter meinen Vorfahren ist nicht ein einziger Politiker, die haben alle was ordentliches gelernt und ein Leben lang hart gearbeitet, wofür sie heute als arme Rentner mit ARMUT bestraft werden!

    Was wird das meine Damen und Herren Würmer, die da so rückgratlos im Parlament rumkriechen?
    Etwa ein Präventivschlag für eure heutigen Verbrechen???

  35. @ #36 Union Jack (22. Mrz 2017 13:19)

    Was aber will sie? Noch mehr oder weniger Unterstützung für „Flüchtlinge“?

  36. @ #29 quaidelaporte vousenallez (22. Mrz 2017 13:03)
    Weniger zum Thema, aber zu 100% zu obigem Foto passt folgende höchst alarmierende Meldung aus Griechenland:
    Von Freitag Morgen bis Montag Morgen erreichten 443 Menschen die Inseln, wie der Flüchtlingskrisenstab in Athen mitteilte.
    ——————

    Der illegale Transport der Menschen nach Europa, hier meist die griechische Insel Lesbos, wird darüber hinaus schon seit Jahren unabhängig von solchen Drohungen vorgenommen.

    Diese Schleuserei wird dort unter anderem betrieben von:

    England:
    Refugee Rescue
    T +44 7767 271886 Jude (also on Whatsapp)
    T +44 7973 531655 (Joby Belfast)
    E info @ refugeerescue.co.uk
    *://www.refugeerescue.co.uk/

    Since 2015 over 1.2 million refugees crossed the Aegean sea from Turkey to the island of Lesvos where over 4500 people have drowned

    Holland:
    Stichting Bootvluchteling
    Boat Refugee Foundation
    Postbus 360, 3500 AJ Utrecht
    Mitarbeiter:
    René Berg, Chairman
    Ralph de Kreij, Arjan Fennema,
    Annerieke Berg – de Boer Founder & Director
    Nienke Toren Telefon: 06-20668571 (Press only)
    und sehr viele mehr

    hier alle mit Bildern:
    *://bootvluchteling.nl/en/board-and-staff/

    Malta:
    MOAS (Migrant Offshore Aid Station)
    54 Melita Street, VLT 1122, Valletta, Malta
    Tangiers Group, Plc
    Tel: +356 2247 9700
    Christopher und Regina Catrambone
    *://www.moas.eu/de/aegean-sea/

    Deutschland – Berlin:
    Sea-Watch e.V.
    Lychener Str. 51, 10437 Berlin
    Harald Höppner (Vorsitzender des Vereins)
    Matthias Kuhnt (Stv. Vorsitzender des Vereins)
    Holger Mag (Schatzmeister)

    Sea-Watch e.V.
    c/o dka-Anwälte

    Immanuelkirchstraße 3-4, 10405 Berlin
    Telefon: 030-4467920
    Geschäftsführer: Axel Grafmanns
    Telefon: 0176-34116153
    *://axel-grafmanns.de/impressum/

  37. @ #50 Union Jack (22. Mrz 2017 13:27)
    EILMELDUNG

    Österreich soll Asylwerber aus Italien aufnehmen

    Italien spricht von einer “bedeutenden Anzahl von Migranten”. Innenminister Sobotka bestätigt die Einigung, die Zahl sei aber noch offen.
    —————–

    Ist ja nur konsequent, da am illegalen Einschleusen beteiligt:

    Österreich hat auch einen „Dienstleister“ für die vorrausschauende „Rettung“ vor möglichem Ertrinken wegen seeuntauglicher Boote direkt vor der afrikanischen Küste:

    Ärzte ohne Grenzen – Médecins Sans Frontières österreichische Sektion

    Ärzte ohne Grenzen
    Taborstraße 10, A- 1020 Wien
    Telefon: +43-1-409 72 76

    Vereinsvorstand:
    Margaretha Maleh – Präsidentin
    Leo Ho – Vize-Präsident
    Tomáš Šebek, KUŠÍKOVÁ Eva, Marcel Mittendorfer, Irena Janoušková, Reinhard Dörflinger, Franz Neunteufl
    Geschäftsführung:
    Mag. Mario Thaler

    Ganz neues „Such“-Schiff letzte Nacht auf „Einsatz“ geschickt: Vos Prudence

    *://twitter.com/OtukaKarnerMSF/status/844101352917819392

    zusammen mit Frontex und Sea-Watch e.V. sind aktuell (21.3.17) also 3 Schiffe vor libyens Küste bei Sabrata, um möglicherweise demnächst
    vielleicht Ertrinkende in großer Anzahl rechtzeitig aus ihren Booten zu holen.

    http://fs5.directupload.net/images/170321/fsxqu4wr.jpg

    Der nach internationalem Seerecht mit nur maximal 20 Meilen entfernte zuständige Ausschiffungshafen Tripolis wird vermutlich nicht angelaufen.
    Es ist zu vermuten, dass entsprechend bisheriger Vorgehensweise wieder die 350 Meilen weite Fahrt nach Sizilien angetreten wird. Wir werden sehen.

    Sich selbst in Seenot zu bringen, ist kein Fall einer Notlage im Sinne des Seerechts.

    Das internationale Seerecht beinhaltet explizit nicht das Recht, zu einem Wunschland gebracht zu werden. Die Ausschiffung hat immer im nächsten Hafen zu erfolgen.

    Das internationale Seerecht verpflichtet auch den Ausschiffungshafen zur Aufnahme der Geretteten.

    Da jeder Schiffs-Kapitän dies weiß, kann man hier nur von vorsätzlicher Schleuserei sprechen.

    Die werden geholt. Aktiv geholt. Abgeholt. Kostenlos per Shuttle-Service nach Europa geschifft.

    Beweis:

    Hier ist die Hotline, wo die illegalen Landnehmer die Transportschiffe der EU bestellen können:

    *//www.watchthemed.net/index.php/page/index/12

    Hier ist die Anleitung zum bequemen Eindringen in Europa in Farsi, Arabisch, Französisch, Englisch:

    *//w2eu.info/

  38. Nirgendwo auf der Erde haben, außer in Deutschland, solche Tutti-Tanten wie Merkel, Kraft und Roth etwas in der Politik zu sagen!
    Die Ergebnisse sind hinreichend bekannt:
    Kuffnuckenschwemme, höchste Steuerbelastung in der Welt, dämliche und teure Klimapolitik, Strompreisverdreifachung, Verlust der inneren und äußeren Sicherheit, Korruption, Bildungskatastrophe, Eurokatastrophe, zerstrittenes Europa etc..

  39. #34 Marie-Belen (22. Mrz 2017 13:16)
    Städtereisen in Deutschland […] sind schon lange tabu.

    Fahren Sie doch einmal in die wunderschön restaurierten Städte Mitteldeutschlands. Dort fühlt man sich noch in Deutschland und kann aufatmen. Selbst in großen Städte wie Dresden konnte ich mitten in der Nacht herumgehen ohne Angst haben zu müssen; umgeben von anderen freundlichen und fröhlichen Nachtschwärmern.

    Vergessen sie die ‚BRD‘ und die Abartigkeiten, die sie in unser Land gebracht hat. Wir sollen unser Land lieben und keinen halbtoten Verbrecherstaat, der auf unserem Boden errichtet wurde. Nur aus dieser echten Vaterlandsliebe heraus kann Neues erwachsen, kann Deutschland gesunden und wiedererstehen!

  40. #49 Union Jack (22. Mrz 2017 13:26)

    Bonn

    Die Stadt hat am Donnerstag die Flüchtlingsunterkunft an der Koblenzer Straße vorgestellt. Die Anwohner in Pennenfeld sind skeptisch.

    http://www.general-anzeiger-bonn.de/bonn/bad-godesberg/Fl%C3%BCchtlingsunterkunft-an-der-Koblenzer-Stra%C3%9Fe-article3511160.html
    _____________________________________

    Die mantraartige Wiederholung von Politik und Medien, es würden „so gut wie keine Flüchtlinge“ mehr kommen, passt mit den nach wie vor neu entstehenden Unterkünften für illegale Migranten nicht wirklich zusammen.
    Der Bedarf an „Flüchtlingsunterkünften“ scheint ungebrochen hoch zu sein.

  41. Weil in dem Artikel wieder einmal die „Nürnberger Prozesse“ vorbildhaft erwähnt wurden.
    Die waren alles, aber eines mit Sicherheit nicht, ein rechtsstaatlicher, juristisch korrekter Prozess. Sie waren das genaue Gegenteil. Ein Akt willkürlicher Siegerjustiz.
    Kann sich jeder über die Um- und Zustände kundig machen.

  42. #30 Dortmunder Buerger (22. Mrz 2017 13:07)

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article163066629/Fulminanter-Amtsantritt-Steinmeier-knoepft-sich-Erdogan-vor.html

    Steinheini? Der mit Petrophaga lorioti mehr zu tun hat als mit einem „Chefdiplomaten“, geschweige denn einem Buprä? Der beim tödlich endenden „Wandern mit den Taliban“ als Außenminister unter Rot-Grün munter von einem Herzinfarkt schwadroniert? Der als Außenminister unter Merkel Trump als Hassprediger beschimpfte und ihm zur Präsidenten-Wahl die Glückwünsche verweigerte? Der im Jahr 2000 als Kanzleramtschef unter Schröder gemeinsam mit Außeminister Jockel Fischer und Ghaddafi für „diese Wallerts“ ein bis heute nicht deklarariertes Millionenlösegeld an die Moslems von Abu Sayyaf gezahlt hat?

    Der Fuzzi, der sich dauernd mit „Kiewer Abkommen“ brüstete, obwohl da genau nichts passierte?

    Der SPD-Wichtigtuer, das Chefzäpfchen, schlimmer als jeder Monarch mit Erbhof, den Deutschland seit Jahrzehnten durch keine einzige Wahl loswird?

    Das Fischmaul hat eine einzige Leistung vollbracht, für die ich ihm Anerkennung zolle: Das Spenden einer seiner Nieren an seine Frau.

    Politisch ist er ein @§?#$%&!³

  43. #18 Ende in Sicht (22. Mrz 2017 12:42)

    Ein interessanter Beitrag.

    Hatte ich vor einiger Zeit schon mal verlinkt,passt hier aber auch (zum Thema vermeintliche Kollektivschuld):

    “Wir dürfen nicht die letzten Opfer der Nazi-Propaganda werden”

    Wer sich ein Bild von Adolf Hitler machen wolle, dürfe nicht auf dessen Selbststilisierung hereinfallen, sagte der Historiker und Hitler-Biograf Peter Longerich im DLF. Die Jubelbilder aus dem Dritten Reich könne man vergessen, die seien vom Propagandaapparat erzeugt worden. Die suggerierte Übereinstimmung von Volk und Führer habe es nicht gegeben.

    * * * * * * * * *

    Natürlich stand das Volk nicht geschlossen hinter dem Führer – aber eine Mehrheit hatte er hinter sich. Spätestens 1936.
    Oder wurde diese Wochenschau-Ausgabe auch von Josef Goebbels inszeniert?

    https://www.youtube.com/watch?v=5vXnKw9Lc0s

    Je weiter wir uns von diesen zwölf Jahren entfernen, desto mehr Experten und Biografen gibt’s anscheinend.

    – – – – – – – – –

    Mein Onkel, (der Jüngste, Jg. 1920) konnte nach der Volksschule 1934 ein Studium beginnen. Dies war seinen 5 älteren Geschwistern zuvor – „armutsbedingt“ – leider nicht möglich. (Am Wochenende gab’s tatsächlich auch mal ein Rädle Wurst aufs Brot!)

    Über dem Schreibtisch meines Großvaters – einem stock-katholischen „Zentrums-Mann“ – hing immer ein Bismarck-Foto. Bis 1936 dort plötzlich das Bild von AH hängte. Auf die Frage meines verdutzten Vaters bezüglich des Austauschs: „Dieser Mann hat den Mob von der Straße geholt – und fast alle in Arbeit gebracht.“

    Fakten, die ich nicht bewerte, aber auch nicht ignorieren kann.

  44. Hier geht es auch nicht um Ausländerhass (Rassismus) sondern um ungeschminkten Menschenhass aus besonders niederen Beweggründen wie der persönliche Bereicherung einzelner Individuen im Staatsapparat. Technokraten (Politiker, Beamte…) besitzen keine menschlichen Ideale und Werte (Pathologische Narzissten). Besonders deutlich wird das bei der Kriegstreiberei dieser Regierung, solange in der Rüstungsindustrie (Zulieferer) was zu kassieren gibt, gibt es auch keinen Grund damit aufzuhören. Die humanitären Folgen eines bewaffneten Konfliktes interessiert diese selbsternannten „Menschenfreunde“ einen Dreck.

  45. Naja, das 20.Jhd. hätte das Deutsche werden sollen … es wurde das Deutsche – aber anders als gedacht.

    Deutschland war 1910 neben England die führende Macht der Hochtechnologien, darunter Stahlbau, Chemie, Medizin, Pharmazie, Investitionsgüter etc.

    Es gab bereits ein Sozialversicherungssystem für die Arbeiter und Ansätze für einen Parlamentarismus. Deutschland war hervorragend aufgestellt für die Anforderungen des 20. Jahrhunderts, was natürlich auch Neider auf den Plan rief, die alles versuchen würden, den erkennbaren Aufstieg Deutschlands zu einer wirtschaftlichen Supermacht in Europa zu begrenzen oder zu verhindern.

    Das Deutsche Reich war vor dem I. Weltkrieg nicht nationalistischer als die Franzosen oder Engländer. Man wollte den Konkurrenten in Europa eifach kleinhalten. Dafür war jedes Mittel recht – auch Krieg. Die Generalmobilmachung der russichen Armee geschah im Juli 1914 heimlich und wurde auf Nachfrage des dt. Außenamts verneint. Vertreter Frankreichs waren noch am 28. Juli 1914 in St. Petersburg, um den Zar zu überzeugen, den Druck auf Deutschland beizubehalten und nicht den in Briefen des Deutschen Kaisers an den Zar, seinen Cousin Niki, gemachten Äußerungen zu folgen und den Frieden in Europa zu bewahren. Deutschland war nicht kriegslüsternd, aber nach den diplomatischen Gepflogenheiten jener Zeit war die Generalmobilmachung der Russen eigentlich eine unausgesprochene Kriegserklärung, die der deutsche Kaiser am 1. August ausspreh und den Deutschen damit in Versailles die alleinige Kriegsschuld zusprach obwohl Deutschland überhaupt nicht auf einen Krieg vorbereitet war. Damit kam er in Welt, der militaristische, nationalistische, kriegslüsternde Deutsche. Was für eine unglaubliche Verdrehung der Tatsachen.

    Etwas, was man mit der Einführung des Euro immer noch versucht. Deutschland ist heute viel internationaler als viele unserer westlichen Nachbarn und dennoch sind wir die ewig Bösen, vor denen die Welt angeblich geschützt werden müsse. Dafür werden unsere guten Landsleute schon sorgen, dass das so bleibt.

  46. Ist man allein durch die Zugehörigkeit zu einer Gruppe, welche eine Schuld auf sich geladen hat, moralisch kollektiv mitverantwortlich, dann sind also alle Moslems auch schuld an allen Straftaten welche durch andere Moslems verursacht wurden. So wie alle Deutschen dann also „mitvergast“ haben, so haben also alle Moslems „mitgebombt“. Das wäre dann folgerichtig so. Nur bei Deutschen scheint es sich um einen Sonderfall zu handeln. Die Kambodschaner würden sich totlachen, würde man versuchen ihnen eine Mitschuld am Regime des Pol Pot zu geben. Man kann ja mal versuchen den Russen zu erklären, sie wären mitschuldig an den Verbrechen des Herrn Stalin. Es gibt noch viele derartige Beispiele. Die einzigen Vollidioten die sich weltweit den Schuh anziehen lassen an einem Völkermord eine Mitschuld zu haben, sind die Deutschen. Gegen die Verbrechen in dreistelliger Millionenhöhe der Opferzahlen , verursacht durch Kommunisten, sind die deutschen Verbrechen vergleichsweise, verschwindend gering. Unser Land ist aber auch geradezu geil darauf ständig zu zahlen. Kein Wunder also. Ausgerechnet die grössten Verbrecher der Weltgeschichte verlangen Geld von Deutschland. Man könnte glatt darüber lachen, wäre es nicht so traurig. Leider ist kein Ende abzusehen.

  47. Alles muss sich immer wiederholen, denn die Jungen lernen nicht von den Alten, sie müssen es selbst ausprobieren!

  48. Wann kann man denn endlich mal vom Widerstandsrecht gebraucht machen, was muss denn noch alles passieren, mir juckt die Säbelspitze..

  49. #64 Religion_ist_ein_Gendefekt (22. Mrz 2017 13:59)

    Steinmeier ist ein Trottel und außenpolitisch völlig naiv.

    Glaubt der im Ernst, Erdogan ist gerade in der Stimmung für Wünsche oder Drohungen aus Berlin?

    Yücel kann sich jetzt schon mal auf weitere 5 Jahre bei Wasser und Brot freuen. Danke, Steini!

  50. Hier kann man schön nachlesen, was das Ziel der Bundesregierung ist:

    http://www.europa-union.de/

    „… Zweck des Vereins ist die Förderung der internationalen Gesinnung, der Toleranz auf
    allen Gebieten der Kultur und des Völkerverständigungsgedankens mit dem Ziel der Schaffung der Vereinten Staaten von Europa“

    Alle Ministerien sind dabei.. die Maske fällt. Das große Ziel ist die Ausrottung der Deutschen und Deutschlands.

  51. ich finde Merkel von Tag zu Tag besser

    denn Sie zeigt uns jeden Tag wie blöde wir alle sind

  52. #58 Dortmunder Buerger (22. Mrz 2017 13:39)

    Die größeren Städte im deutschen Osten waren bislang noch unsere Zuflucht; doch leider häufen sich auch von dort die negativen Meldungen Merkels Gäste betreffend.
    Es ist ein Jammer!

  53. Die unsägliche Zonenwachtel und ihre linksbunten Regierungsgenossen haben nur noch Steuer- und Diätenerhöhungen im Sinn!

  54. Die gelernte Sekretärin für Agitation und
    Propaganda aus der Stasi-1-Zeit hat gut lachen:
    „Wenn ICH die Karre (gemeint ist das Land,
    in dem WIR schon länger leben) endgültig
    an die Wand gefahren habe, bleibt mir ja
    immer noch der Flieger.“
    Allerdings: Manchmal ist der Flieger aber ein Hubschrauber. Wie 1989 in Rumänien.

  55. #47 Union Jack (22. Mrz 2017 13:25)

    Brandenburg hat weiterhin ein Problem mit rechter Gewalt – Brandenburg

    http://www.morgenpost.de/brandenburg/article210016049/Brandenburg-hat-weiterhin-ein-Problem-mit-rechter-Gewalt.html

    Diese „Statistik“ bzw. was dpa aus dem ohnehin auf politischen Befehl von Brandenburgs Innenminister Karl-Heinz Schröter (SPD) und MP Woidke (SPD)…

    https://www.pi-news.net/2016/09/jeder-uebergriff-wird-als-rechts-gezaehlt/

    …frisierten Agitpropstück für die Tonne macht, spottet mal wieder jeder Beschreibung.

    2016 seien insgesamt 2.163 Fälle politischer Kriminalität erfasst worden, darunter 1.664 Straftaten aus der rechten Szene.

    „Straftaten aus der rechten Szene“ = Hakenkreuze pinseln. Egal von wem die kommen. Sagte Woidke wörtlich.

    Die politisch motivierte Gewalt habe dabei mit 260 Fällen einen neuen Höchststand erreicht. Davon seien 167 der Gewalttaten rechtsextrem und rassistisch motiviert gewesen.

    Und das weiß das knalltiefrote Brandenburg, das bis heute die DDR-Wahnpolitik des „antifaschistischen Kampfes“ (= „Faschisten“ sind alle, die gegen uns sind/feindlich-negative Elemente) natürlich ganz genau.

    Und die „Vierte Gewalt“ macht Männchen.

  56. STEINMEIERS erste REDE

    Er geht bei ERDOGAN FÜR YÜCEL BETTELN!!! (BILD berichtet)

    Einfach WIDERLICH!!!

    Man wünschte sich der Steinmeier würde sich einmal für die BIO-DEUTSCHEN so einsetzen wie für diesen in der Türkei straffällig gewordenen Türken! Beispielsweise in der türkischen Gemeinde für die Belange der Deutschen!

    Der Yücsel wird die BRD lange lange Jahre nicht mehr zu sehen bekommen! Das ist ganz sicher!!! Er ist des Sultans liebstes Pfand für alle Demütigungen, die er von Deutschland einstecken musste, allein schon in Bezug auf den Kurdenaufmarsch von 30.000 letzten Samstag! Ein Aufmarsch, der ihm untersagt wurde!!!

    Nie gibt er den YÜCSEL raus, vor allen Dingen weil er weiß, WIE SEHR der Deutschen Regierung daran gelegen ist!!! – Der YÜCEL wird seine längste Rache werden! Man kann es ihm schwer verdenken! Er wird dort so lange im Kerker schmoren bis die Türkei in die EU aufgenommen wird!

  57. #68 jeanette (22. Mrz 2017 13:59)

    Ich befürchte, das stimmt.

    Nimm´ statt des braunen Hemdes ein buntes, und schon ist eine neue „Narrenzeit“ angesagt.

  58. #61 Tantale ibis (22. Mrz 2017 13:57)

    Also sowas – was Sie da alles sagen? Mobilmachung der Russen? Wir lernten, daß 1890 bereits irgendwie dieses Bild die Kriegserklärung war:

    https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/1/1f/Kohner_-_Kaiser_Wilhelm_II.jpg

    So stand das auch im Geschichtsbuch und so steht es heute noch bei Wikipedia – als ein Zitat natürlich nur … von einem französischen General, ganz unparteiisch. Also ein Volk, dessen Monarch 24 Jahre vorher einen Maler (darf man das noch sagen?) beauftragt hat, der so etwas ablieferte, dem muß man schon mal den Krieg von allen Seiten erklären, wer will das schon bezweifeln? So ein Land ist doch nicht etwa zum Schurkenstaat aufgebaut worden, nein nein. Der Irak und Libyen und Syrien und so, das sind richtige Schurkenstaaten! Mit so richtigen Schurken in Operettenuniformen. Und dieser Putin erst …

  59. Beim 3. Aktualisieren der Seite habe ich meinem Adblocker gehuldigt, als ich das Foto dieser fürchterlichen Frau geblockt habe.

  60. Die Schweden haben keine Nazi-Vergangenheit. Trotzdem ist deren Elite komplett gegen das eigene Volk.
    Schweden war einmal eine Großmacht. Das ist es heute nicht mehr. Deshalb wollten die „Eliten“ humanitäre Großmacht sein. Daraus entstand der linke Gutmenschenscheiß, der sich auch gegen das eigene Volk richtete, weil es bei diesem Größenwahn hinderlich war.
    Im Fall Deutschlands will die „Elite“ die Nazivergangenheit ablegen, und international angesehen und geliebt werden.
    Deshalb all der Schwachsinn, um im Ausland „gut da zu stehen“.

  61. #79 jeanette (22. Mrz 2017 14:14)

    Wie sagt man so schön? Der Fall Yücel ist Justizwillkür von seiner schönsten Seite.

  62. #84 NieWieder (22. Mrz 2017 14:19)

    Das Ausland lacht über uns; bestenfalls schüttelt es nur den Kopf.

  63. #71 Heisenberg73 (22. Mrz 2017 14:03)

    #64 Religion_ist_ein_Gendefekt (22. Mrz 2017 13:59)

    …Yücel kann sich jetzt schon mal auf weitere 5 Jahre bei Wasser und Brot freuen. Danke, Steini!…

    Nein WIRKLICH DANKE, Steini.

  64. Steinmeier kündigt an „parteiisch zu sein“.

    Gegen wen er parteiisch sein wird, können wir uns alle hier schon denken.

  65. #85 Heisenberg73 (22. Mrz 2017 14:19)

    #79 jeanette (22. Mrz 2017 14:14)

    Wie sagt man so schön? Der Fall Yücel ist Justizwillkür von seiner schönsten Seite.
    *********************************************

    :)))))

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  66. #47 Union Jack

    Im Inforadio des rbb sagte Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD), dass es in seinem Bundesland hinsichtlich der Erhebung rechtsextremer Straftaten Änderungen gegeben habe. „Bei der Polizei wird jeder Übergriff, bei dem nicht erwiesen ist, dass er keine rechtsextreme Motivation hat, in die Statistik hineingezählt“, so der SPD-Politiker. Das bedeutet also schlussendlich nichts anderes, als dass anstelle der eigentlich in einem Rechtsstaat gegebenen Unschuldsvermutung (ergo: der Ankläger muss die Schuld des Angeklagten beweisen) stattdessen eine „Schuldsvermutung“ (also: Schuld sind prinzipiell „die Rechten“, außer es erweist sich etwas anderes).

  67. #72 coolejahn (22. Mrz 2017 14:08)

    Hier kann man schön nachlesen, was das Ziel der Bundesregierung ist (…) Alle Ministerien sind dabei

    http://www.europa-union.de/

    Ja, ein grauenvoller Lobbyverein aller deutschen Blockparteien in Personalunion von ihren deutschen Partei-Apparatschiks, die z.T. Doppelposten in Deutschland und in der EUdSSR bekleiden.

    http://www.europa-union.de/ueber-uns/ueber-uns/

    … und all seine Menüpunkte, in der die personelle Struktur dargelegt wird, ist höchst interessant.

    Realsatire ist der Satz (die harmlose Bürger statt übelgesonnene Politprofis vorgauckelt):

    Die Europa-Union Deutschland (EUD) ist die größte Bürgerinitiative für Europa in Deutschland. Unabhängig von Parteizugehörigkeit, Alter und Beruf engagieren wir uns für die europäische Einigung.

  68. OT,-
    zu der Merkel Demo in Halle/S., kein Witz, es wurde polizeilich untersagt, “ Heil Merkel “ zu rufen, die Demonstranten rufen nun „Geil Merkel“ Livestream hier klick

  69. @ #82 Haremhab (22. Mrz 2017 14:18) :
    „Hatespeech“ ist genau so eine Propagandaverarsche wie der „antifaschistische Schutzwall“. Einfach ein weiteres Mittel zur linken Unterdrückung.

  70. Die Linkspädophilen instrumentalisieren mit der von ihnen konkludent postulierten Sippenhaft nationalsozialistisches Gedankengut ausschließlich zum eigenen Machterhalt.

  71. 21 Millionen Rentner sind auch 21 Millionen Wähler und die müssen nun unbedingt vor den Wahlen ruhig gestellt werden:

    http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/renten-sollen-kraeftig-steigen-a-1139956.html

    Gute Lohnentwicklung

    Renten sollen kräftig steigen

    Die rund 21 Millionen Rentner können sich in diesem Jahr auf eine Rentenerhöhung freuen: Die Renten in Deutschland sollen Mitte des Jahres um 1,9 Prozent im Westen und 3,6 Prozent im Osten steigen.

    Gute Lohnentwicklung bedeutet ja auch mehr Steuern, wodurch die heutigen Arbeitnehmer entlastet werden könnten, aber Schäuble muss die Umvolkung finanzieren….

  72. @ #88 Heisenberg73 (22. Mrz 2017 14:22) :
    Er hätte es nicht besonders ankündigen müssen. Der Gauckler war es auch einfach so: „Die Völker sind das Problem.“

  73. #2 Tomaat (22. Mrz 2017 12:24)

    Nuremberg war Siegerjustiz und ihre Ergebnissen sollten verworfen werden.
    +++++++++++++++++++++
    Ja, du hast recht.
    Die Begriffe „Endsieg“ und „Endlösung“ sind Schöpfungen dieser Siegerjustiz.

    In einem der vielen NS-Filme kommt eine Szene mit Göring vor. Die „Ankläger“ legen ihm einen Text vor über die angebliche ENDLÖSUNG – in Englisch.

    Er berichtigt sofort, dass von Endlösung keine Rede war, sondern von GESAMTLÖSUNG!

    Höss hatte ausgesagt, im Sommer 1941 von Himmler den streng geheimen Befehl zur Endlösung bekommen zu haben.
    In seinem in englisch geschriebenen Verhör unterschreibt Höss das er das Geständnis englisch gelesen und verstanden hat.

    ES wird bestimmt nicht mehr lange dauern, dann behaupten die Türken, sie wären unsere Zwangsarbeiter gewesen. Erdowahn macht schon mal die Richtung klar.

    Heute abend 22.15 und 0.00 in Phoenix-Runde mit Norbert Bolz

    phoenix Runde:
    „Fake News und Lügenpresse – Was können wir noch glauben?“

    Was können wir eigentlich heute noch glauben? Oder wem? Was kann man gegen Fake News tun?

    Anke Plättner diskutiert mit:
    – Prof. Norbert Bolz (Medienwissenschaftler, TU Berlin)
    – David Schraven (CORRECTIV)
    – Stephan-Andreas Casdorff (Der Tagesspiegel)
    – Lorena Jaume-Palasí (AlgorithmWatch)

    Ob Bolz hier auch so gnadenlos austeilt wie in Österreich?

  74. @ #94 Eurabier (22. Mrz 2017 14:27) :
    Das ist deren Methode: Jedem etwas Geld geben (was aber Geld von uns ist), damit er Ruhe gibt.
    Irgendwann gibt es aber auch hier die Staatspleite und dann ist dieses System am Ende.

  75. #8 Hantel-forever (22. Mrz 2017 12:32)

    So gut der Artikel auch ist, so benennt er nicht die wahre Ursache des ganzen Problems. Das sind nämlich die, die sich selber als “Antideutsche” bezeichnen. Korrekter ist die Bezeichnung “Deutschenhasser”. Sie sitzen an den Schaltzentralen der Politik.

    Ja, wo Du Recht hast, hast Du Recht! Aber da ist etwas mächtig schief gelaufen, ich kläre das gerade mit PI. Ich hatte eine unfertige Vorfassung geschickt, deren Überschrift lautet:

    Die Mär von der deutschen Kollektivschuld – und ihre Profiteure

    Weil der zweite Teil noch fehlte, hat PI offensichtlich den zweiten Halbsatz des Titels gestrichen.

    #18 Ende in Sicht (22. Mrz 2017 12:42)

    Ein interessanter Beitrag.

    Hatte ich vor einiger Zeit schon mal verlinkt,passt hier aber auch (zum Thema vermeintliche Kollektivschuld):

    “Wir dürfen nicht die letzten Opfer der Nazi-Propaganda werden”

    Wer sich ein Bild von Adolf Hitler machen wolle, dürfe nicht auf dessen Selbststilisierung hereinfallen, sagte der Historiker und Hitler-Biograf Peter Longerich im DLF.

    Wird in dem Artikel auch erwähnt.

    #22 Orwellversteher (22. Mrz 2017 12:51)

    Ein äußerst mutiger Vorstoß von Uwe Gattermann. So erschüttert war ich nicht mehr, seit ich Malaparte gelesen habe. Herr Gattermann sollte aber eine vorläufige Fassung des zweiten Teiles jetzt schon an die PI-Redaktion schicken und schnellstens untertauchen (auch Handy weg; altes Auto verwenden), wenn er nicht jetzt bereits weit außer Landes ist.

    😉 Untertauchen usw. brauche ich nicht, klick mal oben rinks an (nicht lechz).

    PI und die alten Leser wissen, daß ich seit 16 Jahren in Thailand lebe und arbeite. Bin über den Unfall gerade im Hotelzimmer in Udonthani gestolpert, als ich Mails checkte.

    Den bisherigen Artikel (Umfang bislang 30 Seiten) habe ich heute bei der Fahrt noch redigiert und war überaus begeister, wie Rädchen in Rädchen griff. Ich hoffe, PI macht hier einen Restart. Der komplette Artikel wird wirklich gut werden, versprochen.

    Mein erster und letzter Kommentar dazu, alles andere wäre gegenüber PI unfreundlich.

    In dem Sinne…

  76. #91 Waldorf und Statler (22. Mrz 2017 14:25)
    OT,-
    zu der Merkel Demo in Halle/S., kein Witz, es wurde polizeilich untersagt, ” Heil Merkel ” zu rufen, die Demonstranten rufen nun “Geil Merkel” Livestream hier klick
    ++++

    Dabei kann die noch so geil sein – da geht keiner mehr ran!

  77. @ #86 Marie-Belen (22. Mrz 2017 14:21) :
    Das ist bei uns nicht so beaknnt, aber die Schweden sind mit ihrem „moralischen Imperativ“ bei ihren skandivanischen Nachbarn extrem verhasst. Umgekehrt beschimpft die schwedische „Elite“ ihre Nachbarn dauernd als „Rassisten“.
    So führt also Hypermoralismus zu noch mehr Hass in der Welt.

  78. #73 einerderschwaben (22. Mrz 2017 14:09)
    ich finde Merkel von Tag zu Tag besser

    denn Sie zeigt uns jeden Tag wie blöde wir alle sind
    ++++

    Ja, aber Blödheit schützt nicht vor Reichtum, wie man beispielsweise bei Claudia Saublöd sehen kann.
    Das gilt aber leider nur für Politiker!

  79. #67 guus fraba (22. Mrz 2017 13:59)

    Ja. Die Deutschen, die zum großen Teil selbst unter den Diktaturen auf ihrem Boden gelitten haben, werden zu Tätern und eben nicht zu Opfern der Diktatur gemacht.
    Überall sonst, wo es Diktaturen gab, etwa Spanien (unter Franco), Portugal etc., war die Bevölkerung für den Rest der Welt Opfer dieser Regimes.
    Unerträglich, wie mit zweierlei Maß gemessen wird.

  80. #79 jeanette (22. Mrz 2017 14:14)

    Man wünschte sich der Steinmeier würde sich einmal für die BIO-DEUTSCHEN….

    ++++++++++++

    Werte Mitforistin , ich schätze Ihre Beiträge sehr. Umso mehr würde ich mir wünschen, Sie würden auf dieses nervige ‚Bio-Deutsche‘ verzichten, klingt wie aus dem 3. Welt-Laden. Schreiben Sie doch einfach Deutsche, wir alle wissen, wer gemeint ist und wer eben nicht. ‚Bio-Deutscher‘ ist genauso sinnlos wie ‚Deutsch-Türke‘ (Gruß ans sanfte Lamm:))

  81. #97 Ausgewanderter (22. Mrz 2017 14:30)

    PI und die alten Leser wissen, daß ich seit 16 Jahren in Thailand lebe und arbeite. Bin über den Unfall gerade im Hotelzimmer in Udonthani gestolpert, als ich Mails checkte.

    Und im Büro macht Arbeit wirklich Spaß, im Gegensatz zum faden Hotelzimmer…

    http://www.directupload.net/file/d/4659/fplg58rf_jpg.htm%5D%5BIMG%5Dhttp://fs5.directupload.net/images/170313/temp/fplg58rf.jpg

    http://www.directupload.net/file/d/4659/psyy5dnk_jpg.htm%5D%5BIMG%5Dhttp://fs5.directupload.net/images/170313/temp/psyy5dnk.jpg

  82. #94 Eurabier (22. Mrz 2017 14:27)

    21 Millionen Rentner sind auch 21 Millionen Wähler und die müssen nun unbedingt vor den Wahlen ruhig gestellt werden:

    http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/renten-sollen-kraeftig-steigen-a-1139956.html

    Und da man ja heute meldet, dass alle Schwulis entschädigt werden, die verurteilt worden sind, spricht man ja auch ALLE Homos als Wähler an. Und das sind nicht wenige … in unserm Land. Nicht wenige … Das sind Massen, das glaubt man nicht.

    http://www.zeit.de/politik/deutschland/2017-03/bundesregierung-homosexuelle-rehabilitierung-entschaedigung-heiko-maas

  83. #94 Eurabier (22. Mrz 2017 14:27)

    21 Millionen Rentner sind auch 21 Millionen Wähler und die müssen nun unbedingt vor den Wahlen ruhig gestellt werden:

    http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/renten-sollen-kraeftig-steigen-a-1139956.html

    Und da man ja heute meldet, dass alle Schwulis entschädigt werden, die verurteilt worden sind, spricht man ja auch ALLE Homos als Wähler an. Und das sind nicht wenige … in unserm Land. Nicht wenige … Das sind Massen, das glaubt man nicht.

    http://www.zeit.de/politik/deutschland/2017-03/bundesregierung-homosexuelle-rehabilitierung-entschaedigung-heiko-maas

  84. —- ja begeistert aufgenommen und in der ersten Zeit nahezu vorbehaltlos unterstützt. Dies war weniger auf die Akzeptierung des Parteiprogramms als vielmehr da-rauf zurückzuführen, daß der Nationalsozialismus dieselbe Sprache, dieselben Klischees und Schlagworte wie der autoritäre Obrigkeitsstaat der Wilhelminischen Zeit gebrauchte und dieselben Feindbilder reproduzierte.
    ——————-

    Keinesfalls.
    Was war an der Zeit Kaiser Wilhelms schlecht?
    Was für Feindbilder?
    Unter seiner Regentschaft stieg das DR zu einer ungeahnten Wirtschaftsblüte auf!
    Die Wissenschaft war führend. Menschen wurden Kranken-, Renten- und unfallversichert!

    Wie war das im NS mit der Unterstützung?
    Ich wohne am Rande eines ehemaligen großen Industriegebietes.
    An den Stadträndern und in den umliegenden Dörfern wurden den Arbeitern ganze Siedlungen erstellt. Doppelhäuser mit Hof und Garten, so daß man ein paar Hühner und eine Schwein halten konnte.

    Sie stehen noch, die Siedlungen. ES gab erstmals Urlaub, Tarife, Kindergeld, Steuerfreiheit, Wegegeld – alles das, was heute alle nutzen, aber nur herumjaulen.
    Warum hätten die Menschen damals nicht froh gewesen sein, wenn sich ihre Lebensbedingungen besserten?

  85. @ #103 DER ALTE Rautenschreck (22. Mrz 2017 14:43) :
    Ich denke eine mögliche Bereicherung durch den Islam ist für viele Schwule wichtiger als ein paar Cent mehr oder weniger.

  86. @ #30 Dortmunder Buerger (22. Mrz 2017 13:07) :
    Er ist einfach der übliche linke deutschenhassende „Eliten-Mainstream“.

  87. @ #66 Tantale ibis (22. Mrz 2017 13:57) :
    Die Lage am Beginn des 1. Weltkriegs:
    Frankreich wollte den Krieg seit 1871.
    Österreich-Ungarn wollte nur überleben.
    Die Briten wollten keinen Krieg, aber ein Gleichgewicht der Kräfte.
    Rußland wollte eine Expansion auf dem Balkan und die Eroberung Konstantinopels.
    Deutschland wollte einen Platz unter den Großmächten, hatte aber gleichzeitig Angst davor, von anderen vernichtet zu werden.

  88. #32 Marnix (22. Mrz 2017 13:11)
    Antrittsrede von Frank-Walter S. als Bundespräsident: Nahtlose Übergang von Erdogan zur Niederlande. Holland als Gründungsmitglied der EWG muss sich auf einer Stufe mit einem Islamo-faschistichen Diktator Belehrungen eines deutschen Staatsoberhauptes anhören. Die Niederlande die seit mehr als FÜNF Jahrhunderte ein Hort der Freiheit sind und das bleiben wollen gegen einen von Berlin provozierten Ansturm von Koran-Praktizierer.

    Uebertreib nicht. Diese Multikult ideologie kommt aus Amerika und sonst nirgendwo. Mutti Merkel gehorcht nur in extremer Masse. Muss gar nicht so sein. Gerhard Schroeder war ein bekennender Amerika-Hasser und hat einfach zusammen mit seine Freunden Chiraq und Putin durchgesetzt das F, D und Rusland nicht in Iraq mitmachen wuerden. Die Amerikaner waren zwar wuetend aber was konnten die machen ausser „french fries“ umbenennen in „freedom fries“?

  89. #105 NieWieder (22. Mrz 2017 14:45)

    @ #103 DER ALTE Rautenschreck (22. Mrz 2017 14:43) :
    Ich denke eine mögliche Bereicherung durch den Islam ist für viele Schwule wichtiger als ein paar Cent mehr oder weniger.

    Wenn ich das richtig verstehe, soll das heißen: die hätten ja eh keine AfD gewählt, folglich bräuchte man sie kurz vor der Wahl nicht anfüttern?

    Hmmm, ich weiß nicht so recht; glaube ich nicht so ganz, auch wenn sie noch so tun; denen geht langsam die Düse, weil der Islam sie dann recht bald am Kragen packen würde; mit als einer der ersten.
    http://www.zeit.de/2016/26/homosexualitaet-religion-islam-homophobie

    Und das Geld ist ja nicht zu verachten: 3000 Euro pro Urteil und 1500 Euro pro angerissenes Haftjahr …

  90. @ #33 Istdasdennzuglauben (22. Mrz 2017 13:14) :
    Nein.
    – Die Nazi-Story lässt sich in den USA und dem westlichen Ausland schon perfekt verfilmen – in immer neuen Variationen. D.h. jeder im Ausland kennt es – wie Märchengeschichten.
    – Die „Elite“ hat sehr viel Kontakte ins Ausland. Und vor allem bei Linken im westlichen Ausland sind die Deutschen immer noch die Nazis.
    – Und das will die „Elite“ eben nicht sein. Deutsche möchten anerkannt und geliebt werden. Sie möchten die Guten sein.
    – Also ist man kein Deutscher mehr und macht ganz doll „Vergangenheitsbewältigung“.
    – Es ist der typsich deutsche Wunsch, etwas perfekt zu machen. Was das ist, ist im Grunde egal. Somit will die „Elite“ beweisen, dass sie die beste „Vergangenheitsbewältigung“ aller Zeiten macht.

    Im Grunde ist es krankhaftes psychologisches Verhalten der „Elite“ auf unser aller Kosten.
    Scheinbar haben viele aus der „Elite“ wirklich einen „Nazimitläufer“ als Vater. Das verstärkt dieses Verhalten noch. Nur leider nicht auf Kosten dieser „Elite“, sondern auf unser aller Kosten.

  91. Ich glaube, eine kranke „Elite“ haben auch andere Staaten. Die Frage ist, ob es die Bevölkerung schafft, sich gegen diese „Elite“ durchzusetzen, oder ob sie im Untertanengeist verharrt.

  92. @ #112 DER ALTE Rautenschreck (22. Mrz 2017 15:00) :
    Nein. Es gibt z.B. David Berger, der bekennender Schwuler ist und vermutlich AfD-Wähler.
    Dann gibt es z.B. diesen grünen 18jährigen Schwulen aus München, der von 4 Südländern bereichert wurde und behauptet hat, die AfD sei daran Schuld.
    Was ich sagen will:
    Dieses Gesetz wird an der Meinung des einzelnen Schwulen NICHTS ändern.
    Sieht er den Islam als Bedrohung für sich an, bliebt das so.
    Ist er ein Fan von linksgrün, bleibt das auch so.

  93. @ #111 Tomaat (22. Mrz 2017 14:56) :
    Vermutlich fast alles, was es bei uns gibt, kam irgendwann aus den USA.
    Das ist wie im 18. Jahrhundert mit Frankreich.
    Das ist eben auch meine Hoffnung: Das auch die Trump-Bewegung hier Fuß fassen wird.

  94. Das ist eben auch meine Hoffnung: Das auch die Trump-Bewegung hier Fuß fassen wird.

    Das ist unmöglich, die US-Amerikanische Lebensart und auch das Selbstverständnis der Amis unterscheiden sich fundamental von Unserer. (siehe Sozialstaat)

  95. Ö. Minister Sobotka will jedem heimkehrwilligen Bereicherer 1000 EU bezahlen, Standard.at
    Da werden viele antanzen, um sich den Tausender zu holen.

  96. #34 Istdasdennzuglauben (22. Mrz 2017 13:14)

    Ich frage mich,was die Siegermächte mit den Deutschen nach 45 gemacht haben.

    —————————-

    .
    Wie sagte
    der gute, alte
    Walter Kempowski
    immer ?! Genau. Da mal
    nachhaken
    . Spannender als jeder
    Krimi. Denn die und mehr
    noch unsere Geschichte ´
    ist, um eben im Bild zu
    bleiben, ein einziger,
    riesengroßer
    Krimi.
    .
    .

  97. Die Scheiß-Deutschen in der etablierten Politik haben eine ganz abscheuliche Nazikomplex-Macke!!

  98. Bei einer Wiederwahl des Merkelregimes erfüllen die Deutschen den Tatbestand der Kollektivschuld für die Destabilisierung Europas.
    Rolf Peter Sieferle †

  99. @ #121 Zinnsoldaten (22. Mrz 2017 15:40) :
    Ja, das stimmt.
    Aber trotzdem kommt fast alles, was es in den USA gibt, ein paar Jahre später auch zu uns.

  100. Wenn ich die abstoßende Clowns-Grimasse auf dem obigen Foto sehe, wundert es mich doch etwas, warum noch NIE NIE NIE auch nur ein einziger deutscher Mann der vor laufenden Kameras wenigstens eine reingehauen hat. Noch nicht mal der Versuch wurde gemacht.
    Im Gegensatz dazu gab es eine Attacke von einer Frau auf Oskar Lafontaine, die dem gleich mal den Hals aufschlitzte. Warum, blieb im Dunkeln…

  101. Was soll man noch schreiben, was soll man noch sagen, die Versager in Berlin gehören angeklagt und vor ein Gericht. Das ist bewiesen, also auf was wartet man noch ????????????

  102. Mann-Mann-Mann, bei allen Ehren,
    aber da habt ihr ja wieder ein tolles Bild rein gestellt PI.

    Habe gerade Kaffee getrunken – bisschen hier durchgeblättert, und plötzlich …bääng – `Sie`.
    Mir ist bald Omas Streuselkuchen aus dem Hals gefallen.

    Wäre aber ein gutes CDU-Wahlkampf-Bild.
    Thema : BRD First Lady (oder, wer mich nicht wählt den besuche ich).

  103. Ach lasst mal. Die Deutschen haben zwei Weltkriege angefangen. Aber nu ist gut.

    Lasst das doch mal! Wir haben heute ECHTE Probleme. Den heutigen Deutschen macht ja keiner einen Vorwurf.

  104. Die eigentliche Heuchelei ist die Doppelmoral, das Messen mit zweierlei Maß, mit dem einerseits die Verbrechen der Nazis immer wieder hervorgehoben werden, andererseits aber die Massenmorde z.B. von Stalin, Mao und Pol Pot bis heute verharmlost werden – sogar in den USA!

    So gibt es unzählige Massen an Spielfilmen, die sich mit Nazis, dem Holocaust und den Gräueltaten in den KZs beschäftigen, aber kaum einen, der sich mit den Gräueln Stalins in den Gulags und darüberhinaus z.B. während des Holodomor ( https://de.wikipedia.org/wiki/Holodomor ) befassen. Oder kann mir irgendjemand spontan einen einzigen Spielfilm nennen, der sich mit den Gräueltaten Stalins in gleicher Weise befasst wie jene unzähligen Spielfilme, die die Nazi-Gräuel beschreiben?

    Auch die DDR war kein „Waisenknabe“. So las man im „Spiegel“ 20/1999:

    STASI

    „In Kopfhöhe ausgerichtet“

    Mehrere Krebsfälle bei ehemaligen DDR-Dissidenten haben den Verdacht aufkommen lassen, die Staatssicherheit habe Oppositionelle in der Haft strahlenverseucht. Ähnliche Überlegungen gab es – und auch eine mysteriöse Röntgenkanone.

    Mehr:

    http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-13395385.html

    D.h. in der DDR wurden Oppositionelle absichtlich harter Röntgenstrahlung ausgesetzt, damit sie dann irgendwann Krebs bekommen. Wenn das nicht Nazi-mäßig ist, was dann?

    Und trotzdem werden einem immer nur die Verbrechen der Nazis unter die Nase gerieben, und fast nie diejenigen der politischen Linken.

  105. #119 NieWieder (22. Mrz 2017 15:12)

    @ #112 DER ALTE Rautenschreck (22. Mrz 2017 15:00) :
    Nein. Es gibt z.B. David Berger, der bekennender Schwuler ist und vermutlich AfD-Wähler.
    Dann gibt es z.B. diesen grünen 18jährigen Schwulen aus München, der von 4 Südländern bereichert wurde und behauptet hat, die AfD sei daran Schuld.
    Was ich sagen will:
    Dieses Gesetz wird an der Meinung des einzelnen Schwulen NICHTS ändern.
    Sieht er den Islam als Bedrohung für sich an, bliebt das so.
    Ist er ein Fan von linksgrün, bleibt das auch so.

    Da reden wir aneinander vorbei. ICH hatte meinen Beitrag ja zunächst nicht in den Kontext „AfD“ gestellt, sondern nur dargelegt, dass man (also hier: die CDU) sich Wähler anfüttern möchte.

    Ich wurde dann von „NieWieder“ in den Kontext „AfD“ reingezogen:
    #112 NieWieder (22. Mrz 2017 14:45)

    Darauf habe ich reagiert, mehr nicht.

    #116 DER ALTE Rautenschreck (22. Mrz 2017 15:00)

    #105 NieWieder (22. Mrz 2017 14:45)

    Was ich aber zu allerst gesagt habe, geht ja davon nicht weg.

  106. Puhhh, ein langer Text, nur unterbrochen von der Inthronisation vor dem Bellevue. Die Bundespräsidenten werden in den letzten Jahren immer unverdienter und die O-beinigen Bundesangriffsminister immer hemdsärmeliger.
    Das scheint mir zu kulminieren in und mit der Unwürdigkeit der weltweiten InternationalSozialistie, die auch schon wieder nichts anderes vorhat, als die Verführung des Deutschen Volkes und der anderen Europäer zur Selbstverunglimpfung ihres Selbstwertes.

    Schüsse sind gefallen worden vor dem Parlament in London! (N24)
    Die Einschläge kommen näher.
    Wie war das doch gleich noch mit dem Volksaufstand 1789 in Paris und des folgenden napoleonischen Versuches, Europa zu unterjochen? Die Erfindung des kommunistischen Manifestes 50 Jahre später hat inzwischen seit fast 170 Jahren im Verein mit dem Islamischen Vernichtungswillen und der Nationalsozialistischen und Stalinistischen Umerziehung der Völker für das Massaker an vielen Millionen Menschen weltweit gesorgt.
    Die Internationalsozialisten haben inzwischen Kreide gefressen um ihre niedrigen Ziele zu erreichen. Nur die Islamischen wollen weiterhin die Menschheit dezimieren.
    DIE SCHIEßEREI IN LONDON KÖNNTE SOGAR EIN AKT DES TERRORS SEIN; MUTMAßT N24!
    NUN DENN, MEINT ISAFER!

  107. #130 Dorian Gray (22. Mrz 2017 16:38)
    Ach lasst mal. Die Deutschen haben zwei Weltkriege angefangen. Aber nu ist gut.
    ++++

    Zum 2. Weltkrieg haben England, Frankreich und die USA Deutschland den Krieg erklärt, nicht umgekehrt!

  108. #8 Hantel-Forever

    Sollte im letzten Absatz heißen:

    Sie allen werden mitverrecken…

    Nicht mitberechnen (Autokorrektur des IPad ist echt Mist)

  109. #131 Thomas_Paine (22. Mrz 2017 16:40)

    Oder kann mir irgendjemand spontan einen einzigen Spielfilm nennen, der sich mit den Gräueltaten Stalins in gleicher Weise befasst wie jene unzähligen Spielfilme, die die Nazi-Gräuel beschreiben?
    —————–

    Einen Versuch gab es, aber der kam nicht mal im TV.
    „Die Sovjet Story.“

    Bertold Brecht wußte, warum:

    Immer schreibt der Sieger die Geschichte der Besiegten.
    Dem Erschlagenen entstellt der Schläger die Züge.
    Aus der Welt geht der Schwächere und zurück bleibt die Lüge.

  110. #130 Dorian Gray (22. Mrz 2017 16:38)

    Ach lasst mal. Die Deutschen haben zwei Weltkriege angefangen.
    ————————–

    Das ist eine Lüge!

    Immer schreibt der Sieger die Geschichte der Besiegten.
    Dem Erschlagenen entstellt der Schläger die Züge.
    Aus der Welt geht der Schwächere und zurück bleibt die Lüge.

    Bertold Brecht

  111. Mit dem Aeusseren und Auftreten einer polnischen Bauernmagt, dem Betonkopf der DDR Funktionaeren angeschult wurde, ist Kasner Merkuel die Person, die D an dem Islam ausgeliefert hat, es finanziell fuer europaeische „failed states“ ausbluten laesst, den Wasserkopf Bruessel finanzieren laesst und mit Milliarden Oel ins Feuer der Europazerstoerer giesst.

    Merkuel stuerzen, Schulz verhindern, EU schliessen

  112. #115 Tomaat (22. Mrz 2017 14:56)
    „Uebertreib nicht.“

    Nach seinem Anflehen von Erdogan und seine Bitte „Geben Sie Deniz Yücel frei“ führte der Bundespräsident folgendes aus:
    „Die Wahrheit ist doch: Eine neue Faszination des Autoritären ist tief nach Europa eingedrungen. So sehr ich mich freue über unsere niederländischen Nachbarn, dass sie den Angriff auf ihre demokratischen Traditionen in der Wahlkabine zurückgeschlagen haben – für übergroße Gelassenheit besteht kein Anlass!“
    Eine Faszination des Autoritäten ist tief nach Europa eingedrungen und der deutsche Bundespräsident meint damit Die Niederlande. Der Angriff auf (auch) meine Traditionen wurde (angeblich) in der Wahlkabine zurückgeschlagen. Die Niederlande hat im Gegensatz zur BRD diese Faszination in Rotterdam zurückgeschlagen. Und Tomaat fordert mich hier auf nicht zu übertreiben: Ein deutscher Bundespräsident tobt wie Erdogan gegen meine Heimat und ich soll das auf PI auch noch zujubeln? NIet, nooit, NEVER!
    http://www.bundespraesident.de/SharedDocs/Reden/DE/Frank-Walter-Steinmeier/Reden/2017/03/170322-Vereidigung.html

  113. #140 Greisin (22. Mrz 2017 17:29)
    #130 Dorian Gray (22. Mrz 2017 16:38)

    Ach lasst mal. Die Deutschen haben zwei Weltkriege angefangen.
    ————————–

    Das ist eine Lüge!

    Immer schreibt der Sieger die Geschichte der Besiegten.
    Dem Erschlagenen entstellt der Schläger die Züge.
    Aus der Welt geht der Schwächere und zurück bleibt die Lüge.
    Bertold Brecht
    ++++

    Ohne die diversen Kriegserklärungen der Alliierten hätte es den 2. Weltkrieg nie gegeben.

    Und ohne den 1. Weltkrieg gäbe es auch keinen 2. Weltkrieg.
    Auch zum 1. Weltkrieg wurde von div. Staaten den Deutschen zuerst der Krieg erklärt!
    Wilhelm ll. wollte keinen Krieg!

  114. Höcke wollte helfen, alle lehnten ab…. selbst die Mehrzahl der AfD-Wähler / -Anhänger!

  115. Menschen, die dem Bombenhagel ausgesetzt waren oder vertrieben wurden, haben seit Jahren ja auch Schuld daran, weil sie als Deutsche damals gelebt haben!

    Haben die St. Pauli-Fans ja auch auf Plakaten beim Dresden-Spiel klar ausgedrückt! By the way, musste der Hamburger Verein deswegen eigentlich eine Strafe zahlen? Bestimmt nicht, die kommt nur bei Beleidigungen gegen und Verhöhnungen von RB Leipzig!

  116. #138 eule54 (22. Mrz 2017 17:18)
    Zum 2. Weltkrieg haben England, Frankreich und die USA Deutschland den Krieg erklärt, nicht umgekehrt!
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    Das stimmt zwar nicht ganz. Der Führer hat wohl den USA den Krieg erklärt nach dem 7. 12. 41.
    Aber richtig ist wohl, dass die Alliierten das ganze zu einem Weltkrieg aufgeblasen haben indem sie Neger, Araber, Malayen, Inder, Sikhs,Indianer in den Krieg hineingezogen haben. Nur die Eskimos sind wohl unschuldig geblieben.

  117. Ich als Ausländer kriege von den Kollektivschuld-Kuchen nichts ab. Schade!
    Und überhaupt, ist da 72 Jahren nach Ende des Krieges noch was übriggeblieben? Habt ihr nicht schon alles verputzt?
    Da muss, aber irgendwann Alles alle sein, oder?

  118. Zum Artikel:

    Von einem bornierten Ausgewanderten lasse ich mir nicht mein Dasein in Deutschland erklären.

    Da ist mir ein Dirk näher, als dieser unerträgliche „UHH-WEHH“.

  119. Vom Sinn und Zweck der Autobahndauerberieselung

    Auf Geheiß ihrer ausländischen Meister lassen die hiesigen Parteiengecken den deutschen Kindern ja bekanntlich in den Schulen bis zum Erbrechen und darüber hinaus eintrichtern, daß sie von Unmenschen und Menschenfressern abstammen würden und daß die Fremden, die ihr Land besetzt haben, sie befreit hätten. Damit diese Umerziehung aber auch im Erwachsenenleben nicht in Vergessenheit gerät, gibt es die Autobahndauerberieselung, die pausenlos in Presse, Unterhaltung, Kultur und Wissenschaft betrieben wird. Diese ist für die Parteiengecken unabdingbar, denn nur wenn die moralische Kraft der deutschen Nation unentwegt gebrochen wird, nur dann können sie den Willen ihrer ausländischen Meister erfüllen. Andernfalls würden die Deutschen wohl dagegen aufbegehrten, daß fremdländische Truppen in ihrem Land stehen, sie von ausländischen Geheimdiensten bespitzelt werden, daß man sie durch Masseneinwanderung zur Minderheit im eigenen Land machen will und sie für alles und jeden bezahlen sollen.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  120. #150 Volker Spielmann (22. Mrz 2017 19:51)

    Vom Sinn und Zweck der Autobahndauerberieselung

    Auf Geheiß ihrer ausländischen Meister lassen die hiesigen Parteiengecken den deutschen Kindern ja bekanntlich in den Schulen bis zum Erbrechen ……………..
    ++++++++++++++++++++++++++++++++

    Das die Deutschen diese widerliche Umerziehung und ständige Schuldzuweisungen mit sich machen lassen ist für mich einerseits verwunderlich.
    Andererseits krankhaft.

  121. Sollte die Natur durch die Evolution tatsächlich Millionen Jahren arbeiten um so eine Person wie Frau Merkel hervorzubringen?
    Enttäuschend…..

  122. 1. 107 KaiHawaii65 (22. Mrz 2017 14:41)
    #79 jeanette (22. Mrz 2017 14:14)
    Man wünschte sich der Steinmeier würde sich einmal für die BIO-DEUTSCHEN….
    ++++++++++++
    Werte Mitforistin , ich schätze Ihre Beiträge sehr. Umso mehr würde ich mir wünschen, Sie würden auf dieses nervige ‘Bio-Deutsche’ verzichten, klingt wie aus dem 3. Welt-Laden. Schreiben Sie doch einfach Deutsche, wir alle wissen, wer gemeint ist und wer eben nicht. ‘Bio-Deutscher’ ist genauso sinnlos wie ‘Deutsch-Türke’ (Gruß ans sanfte Lamm:))
    —————————
    Sie haben vollkommen Recht. Das Wort BIO-DEUTSCH geht mir auch entschieden gegen den Strich, aber wenn ich nur DEUTSCHE schreibe dann kommen alle Türken mit ihren Deutschen Pässen angerannt! Am besten man schreibt in Zukunft „für die richtigen oder echten Deutschen“!

  123. Es ist ein negatives Gefühl, ein schlechtes Gewissen, eine Endlosschleife, ein nicht endendes Problem, wie eine unheilbare Krankheit, eine Singularität im deutschen Bewußtsein, ein leicht einsetzbares Psycho – Druckmittel gegen das eigene Volk, welches so gezielt und konsequent zu den Bundestagswahlen eingesetzt werden wird, wie nie zuvor.

Comments are closed.