Islam heißt nicht Frieden, sondern Unterwerfung. Das wissen inzwischen viele. Im Rahmen der „Internationalen Wochen gegen Rassismus“ ließ es sich der Bonner Bürgermeister Reinhard Limbach (CDU, Foto r.) jedoch nicht nehmen, die radikal-fundamentalistische Al-Ansar-Moschee des Marokkanischen Kulturvereins e.V. auf der Bonner Straße (volkstümlich „Bagdad-Allee“ genannt) aufzusuchen, um vor einer „wachsenden Islamfeindlichkeit in der Gesellschaft“ zu warnen, die er auf das „Erstarken rechtspopulistischer und rechtsradikaler Parteien“ zurückführte. Islamaufklärer und -kritiker müsse man unbedingt mundtot machen, so wie das in der Türkei und 57 anderen islamischen Ländern auch der Fall ist, wo die Menschenrechte nur vorbehaltlich der Scharia gelten (Kairoer Erklärung der Menschenrechte im Islam). Das sagte der Bürgermeister natürlich nicht, weil er es offenbar nicht wusste oder nicht wissen wollte.

(Von Verena B., Bonn)

Seiner Ansicht nach verbinden viele Bürgerinnen und Bürger den Islam mit Extremismus und Gefahr, ohne dabei zu bedenken, dass die überwältigende Mehrheit der Muslime seit Jahrzehnten friedlich in diesem Land lebe, berichtet der Bonner General-Anzeiger. Diese Aussage ist die reinste Taqiyya (erlaubte Lüge im Islam, wenn sie der Dawa – Verbreitung des Glaubens – dient), denn gerade der Moscheevorsteher der Al-Ansar-Moschee, Moussa Acharki, Marokkaner mit deutschem Pass, der seine Herkunft leugnet („ich bin Deutscher, was haben Sie gegen mich?“), war es, der seinerzeit zum islamischen Blutbad vor der König-Fahd-Akademie aufgerufen hatte, zu dem auch bekannte islamische Terroristen und Dschihadisten herbeigeeilt waren.

Am 5. Mai 2012 herrschten im Stadtteil Lannesdorf bekanntlich bürgerkriegsähnliche Zustände, als die friedlichen Muslime anlässlich einer Kundgebung von PRO NRW, auf der eine Mohammed-Karikatur gezeigt wurde, vollkommen ausrasteten und die hässliche Fratze des Islams zeigten. Viele Polizisten wurden verletzt, zwei von ihnen schwer. Das Blut floss in Strömen. Die Anwohner des Stadtteils waren angesichts der Verwüstung ihrer Vorgärten, der demolierten Autos und der brutalen Gewalt entsetzt und noch lange traumatisiert. Traumatisierungskurse wurden ihnen nicht angeboten, denn die gibt es nur für „Flüchtlinge“. Wer es sich leisten konnte, zog aus Angst aus dem Stadtteil weg. Für die materiellen Schäden wurden die Anwohner bis heute nicht entschädigt. Die Vertreter der Wahren Religion brachten den Anwohnern lediglich weiße Rosen als Entschuldigung und distanzierten sich selbstverständlich von jeglicher Gewalt des falsch verstandenen Islams. Diesen Lügen glauben nicht alle noch selber denken könnenden Bürger: Sie haben also „Vorurteile“.

Diesen „Vorurteilen“ wolle die Stadt Bonn entgegenwirken und ein Zeichen für Verständigung und Zusammenhalt setzen, sagte Bürgermeister Limbach unterwürfig. Er sprach zu der zum Freitagsgebet versammelten Gemeinde in der Moschee. Im Beisein des Imams Abdelkader Zaim und Vertretern des Marokkanischen Kulturvereins hielt Limbach eine Ansprache und trug sich anschließend ins Gästebuch des „Gotteshauses“ ein.

Der General-Anzeiger berichtet:

Bürgermeister Limbach betonte, wie wichtig die gegenseitige Bereitschaft sei, aufeinander zuzugehen. Er würdigte die Verdienste des Kulturvereins um den Dialog mit nicht-muslimischen Bürgern und anderen Religionen. Als Beispiel nannte er den Tag der offenen Moschee, die Beteiligung am „Interreligiösen Dialogkreis“ in Bad Godesberg, aber auch die integrative Jugendarbeit, die der Verein leiste.

Auch Mustafa Cadi, zweiter Vorsitzender des Kulturvereins, betonte im Gespräch mit dem GA, wie wichtig die Begegnung von Muslimen und Nichtmuslimen sei. Um Islamfeindlichkeit entgegenzutreten, müsse man im Kleinen anfangen, „das heißt Kontakte suchen und pflegen, etwa zu Kirchen, Schulen und städtischen Institutionen, um gemeinsame Projekte anzustoßen.“ Auch Cadi registriert eine zunehmende Islamfeindlichkeit im Fahrwasser des Rechtspopulismus. Als Gemeinde habe der Marokkanische Kulturverein aber bisher keine direkten Erfahrungen mit Islamfeindlichkeit gemacht. Die Rede des Bürgermeisters begrüßte er als „zukunftsorientiert bezüglich des Zusammenlebens“.

Die „Internationalen Wochen gegen den Rassismus“ werden jährlich von der gleichnamigen Stiftung und dem „Interkulturellen Rat“ organisiert. Zu diesem Anlass finden in ganz Deutschland Besuche von Bürgermeisterinnen und Bürgermeistern in Moscheen statt.

Der Bürgermeister vergaß allerdings wohlweislich zu erwähnen, dass ein „Dialog“ mit Mohammedanern der Wahren Religion nur möglich ist, wenn man keine kritischen Fragen stellt oder Fakten anführt. Wer nämlich unerwünschte Fragen stellt oder Erklärungen abgibt, fliegt unter lautem Protest raus aus der toleranten und demokratischen Moschee.

Bei einem Besuch zur Offenen Moschee in der weltoffenen Al-Ansar-Moschee wurde mir seinerzeit vor der Tür von einem jungen Strenggläubigen erklärt, dass die Steinigung von Frauen gerechtfertigt sei, und Herr Acharki von der Arbeitsgruppe „Salafisten“ hatte noch nie etwas davon gehört, dass Christen in islamischen Ländern zu Tausenden abgeschlachtet werden. Bei der Benennung solcher Fakten zieht man sich ganz schnell den Zorn der beleidigten Mohammedaner zu und entfernt sich am besten schnellstens aus deren Reichweite.

Im Zuge der fortschreitenden Islamisierung Bad Godesbergs will sich die Al-Ansar-Moschee vergrößern und erhält hierzu volle Unterstützung aller islamkriechenden linksextremen und kommunistischen Parteien und Kirchenvertretern. Die Gewerbetreibenden und andere Ungläubige des zu unterwerfenden Stadtteils Friesdorf sind jedoch massiv gegen das Islamisierungsprojekt, da sie Demokratie, Meinungsfreiheit und Gleichberechtigung von Mann und Frau bevorzugen, die dem Islam gänzlich fremd sind.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

114 KOMMENTARE

  1. Einfach nur widerlich.
    Aber solange sich in Medien nichts ändert, siehe Thema und Gästeliste von Anne Will Morgen, wird es wahrscheinlich auch kein umdenken geben.

  2. Mit diesen volksverräter kann man den islam nicht aufhalten es wird zeit für eine wende in Europa !!!!!

    Schluss mit diese feige meute wählt AFD!!!!!

  3. die „friedlichen Mo/uslime“ können mich mal gepflegt an meinem Deutschen-Schweine-Hintern lutschen. Ihr tragt nichts bei, geht weg von hier.

  4. Als der wieder weg war, haben die sich mit Sicherheit schlappgelacht! Mit so dummen, einfältigen Menschen haben sie leichtestes Spiel!

  5. Schon merkwürdig, ausgerechnet die BÜRGERMEISTER sind überall die ersten die umkippen, sich dem Islam zu Füßen schmeißen. Was ist mit diesen Kerlen los??? Der Rest, alle die, die aufbegehren, werden kurzerhand mundtot gemacht!

    Auf der einen Seite beschweren sich die Deutschen wie man in der Türkei mit den Menschen umgeht die anderer Meinung sind, aber in heuchlerischem gleichem Atemzug machen sie genau das Gleiche wie Erdogan mit den „Unbequemen“ die ihnen hier in Deutschland im Wege stehen!

    FEIGLINGE, HEUCHLER!!! Martin Sellner wie Recht er hat!!!

  6. Deshalb Wilders Frage. „Wollt ihr mehr oder weniger Marokkaner?“ und die massenhafte Antwort: „weniger, weniger,…“.
    In der Beziehung ist Holland schon tief im Marokkanischen Morast versunken: die marokkanische Vorsitzerin der Zweiten Kammer hat die Rolle des Staatsoberhaupts – Seine Majestät König Willem-Alexander – als verfassungsmässiges Mitglied der Regierung bei der Regierungsbildung übernommen. Man kann sich bei der europaweiten Kriecherei vor dem Islam nur noch ans Hirn langen.

  7. HALLELUJA, VERENA AUS BONN SCHREIBT WIEDER!

    Marokkaner Moussa Acharki mit deutschem Paß: „Ich bin Deutscher, was haben Sie gegen mich?“

    +++++++++++++++++++++++++++

    „Ich bin ein Rennpferd!“, sagte die Maus im Pferdestall. Doch Kater Max war schneller: Patsch! „An einer Maus, so groß wie ein Pferd, habe ich lange zu fressen.“

    Und die Moral von der Geschicht: Muselmann, übertreibe u. lüge nicht!

  8. Bügermeister von der Islampartei CDU.

    Wer die CDU noch wählt, kann auch gleich zum Islam komnvertieren!

    Es wird täglich schlimmer, während uns islamische Türkeipolitiker quasi den Religionskrieg erklärt haben.

    Wie Appeasement-Politik endet wissen wir ja aus der Geschichte die uns täglich um die Ohren gehauen wird. Sie wird auch diesmal im Krieg enden.

  9. Was bringt mir denn Euer Islam? Warum seid Ihr hier? Etwa weil Euresgleichen hier Geld ohne Arbeit bekommt? Ich muss also Geld und Reichtum, dass von meinem Eltern und Großeltern erarbeitet wurde an Euch abgeben? Also, wenn mein Großvater nach dem Krieg, jeden Monat ein wenig Geld in einem Beutel gespart hat und noch etwas übrig ist, dann gehört es Euch? Was habt Ihr („Flüchtlinge“) je dazu beigetragen, dass es uns besser geht? Oh ihr seid so arm und schwach, dass es Euch nicht möglich ist? Unsere Frauen könnt Ihr ja noch vergewaltigen…oder sollen wir erst Eure Teppichflieger-und Negerschwänze steiflutschen damit es klappt.

  10. Ich fürchte nicht den starken Islam, sondern die schwachen, gehirngewaschenen Europäer und ihre verräterischen Politiker.

  11. ich hab sowas von keinen „bock“ mehr für flüchtlinge, sozialabgreifftürken und andere schmarotzer zu arbeiten.

  12. Die beiden Schächter auf dem Bild sehen doch so nett aus, wie kann man denn gegen die was haben? Seht nur, wie ehrlich die lächeln. Was die sich wohl gerade denken, in dem Moment? Und was machen die mit ihren Händen? Und hinten an der Wand, der nette Zeitzünder. Ach, wie heimelig das alles, wie friedlich …

  13. Ich frage mich immer wieder, wie kurzsichtig die meisten Politiker sind.
    Wieviele Dialogveranstaltungen brauchen wir in Deutschland mit Hindi, Buddhisten oder Druiden? Soweit ich weiß müssen wir dafür kein Geld zum Fenster rausschmeißen. Der Dialog mit dem Islam läuft jetzt schon seit Jahrzehnten – und das einzige, was dabei rauskommt, sind Schweinefleischverbote in Schulen und Fußwaschbecken in Gerichtssälen. Merken diese Politiker eigentlich gar nichts?

  14. Ich konnte mich gestern mit einem Anwalt unterhalten. Gebildet, nett, bodenständig.
    O Ton war beim Thema Politik das in der AFD doch nur blonde Deutsche Ausländerhasser am Werk seien, die die Demokratie abschaffen wollen.
    Als ich ihm sagte das sie auch Migranten als Kandidaten haben, fiel er aus allen Wolken.

    Fazit:
    Es gibt so viele Millionen Deutsche die einfach nicht informiert sind bzw falsch informiert werden und nicht an den Mainstream Medien zweifeln. Anscheinend in allen Bildungsschichten.

    Also wenn die AFD es nicht schafft in den Medien präsent zu sein, dann sehe ich schwarz.

    Seit 2 Monaten geht es in allen Politiktalks um Trump, Schulz und jetzt Erdogan. Und Gäste sind immer die gleichen, von CDU bis Links ohne AFD.
    Wie soll da jemals etwas beim Bürger ankommen?

  15. Dankbarkeit von Asylanten:

    „Nazi-Bullen“

    „Drecks-Deutschland“

    „Ich ficke die deutsche Polizei“

    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Asylanten hassen uns Deutsche und bringen den Krieg in unsere Städte.

    Danke Merkel und deinen Schergen!


    Keine Abschiebungen!
    Keine Konsequenzen!

    NICHTS!

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    .

    Augsburg

    Polizei verhindert Massenschlägerei unter

    ausländischen Jugendlichen

    In Augsburg haben sich mehr als 100 Jugendliche mit ausländischen Wurzeln beinahe eine Schlägerei geliefert. Die Polizei griff rasch ein und verhinderte eine Eskalation.

    Nach Informationen unserer Redaktion schrien die Jugendlichen unter anderem „Nazi-Bullen“, „Drecks-Deutschland“ und „Ich ficke die deutsche Polizei“. So vermerkten es die Beamten. Den Polizisten gelang es, einen Rädelsführer auszumachen und ihn in Gewahrsam zu nehmen. Es handelt sich den Angaben zufolge um einen 16 Jahre alten Jungen mit irakischen Wurzeln.

    http://www.augsburger-allgemeine.de/augsburg/Polizei-verhindert-Massenschlaegerei-unter-auslaendischen-Jugendlichen-id40884536.html

    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Peter Scholl – Latour:

    „Wer halb (Aleppo) Kalkutta aufnimmt,

    rettet nicht (Aleppo) Kalkutta, sondern der

    wird selbst (Aleppo) Kalkutta.“

  16. #21
    Ich fürchte nicht den starken Islam, sondern die schwachen, gehirngewaschenen Europäer und ihre verräterischen Politiker.

    ———————–,,

    Wie wahr!

    Die hätten rein gar nichts zu melden ohne diese Politik in Europa.

  17. Das ist der Bürgermeister doch in die richtige Moschee gegangen. Nomen est omen, Ansar al Islam sind die Helfer des Islam, er ist einer von denen, die die Islamisierung vorantreiben. Das Symbol- und Langszeitdenken des Islam, das sich auch in den Moscheenamen widerspigelt, will im Land der Dhimmis niemand sehen.

  18. Wenn in der BRD der Islam Staatsreligion ist, dann Gnade dieser Welt. Wir Deutschen werden dann nämlich die Alpha-Moslems sein wollen.

  19. Man schenke diesem Ungläubigen eine Koranausgabe,da kann er dann nachlesen, was ihm/uns alles blüht, wenn diese ach so herzlichen Geschöpfe das Sagen haben.

    So z. B.: Sure 22, Vers 19:

    „Für die, die nun ungläubig sind, werden Kleider aus Feuer zurechtgeschnitten; siedendes Wasser wird über ihre Köpfe gegossen werden, wodurch das, was in ihren Bäuchen ist und ihre Haut schmelzen wird…….
    Kostet die Strafe des Verbrennens“

    Auf solche Zeitgenossen,werter Herr Limbach, können wir in diesem unserem Lande gut ver- zichten!!!

  20. Eine große Lüge!

    ….dass die überwältigende Mehrheit der Muslime seit Jahrzehnten friedlich in diesem Land lebe,…

    Tausende und Abertausend Moslems sind vor gar nicht so langer Zeit durch unsere dt. Städte marodiert und schrien mit hassverzerrtem Gesicht: „Juden ins Gas!“

    Das sind also die friedlichen Moslems..

    Wieder was gelernt!

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Friedliche Moslems!

    “Mein Führer (Erdogan), gib uns den Befehl

    und wir zerschlagen Deutschland“

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

  21. Sogar die vor nicht allzu langer Zeit noch erzkonservativen und reaktionären österreichischen Bischöfe unterwerfen sich dem Islam:

    Kardinal Schönborn: Bischöfe „gegen übertriebenes Burkaverbot“

    „Es gehört zum Reiz einer pluralistischen Gesellschaft, dass Menschen ihre religiöse Zugehörigkeit auch ausdrücken. Der französische Laizismus ist, glaube ich, nicht unser österreichisches Modell. Wir wollen nicht eine Gesellschaft, in der religiöse Zeichen einfach verschwinden.“

    http://www.krone.at/oesterreich/bischoefe-gegen-uebertriebenes-burkaverbot-kardinal-schoenborn-story-559778

    Das einzig Gute dabei ist, dass diese Heuchler, A….kriecher und Steigbügelhalter des Islamismus die ersten sein werden, die einen Kopf kürzer gemacht werden.

  22. Im Fotohintergrund oben ist eine große Digitaluhr zu sehen – ist das nicht im Islam haram? Oder soll das aussagen, dass die Mohammedaner hier vorbehaltlos anerkennen, dass sie ohne den bösen Westen nicht mal ihre fünf Arschhebe-Zeiten gen Mekka genau einhalten könnten?

  23. Der Dummkopf glaubt wohl allen Ernstes der IS würde ihn an der Macht lassen wenn die bald das Sagen in seinem Islamkaff haben.

  24. Meister Limbach kann die Freidfertigkeit des Islam selbst leicht testen, indem er mit einem mit einer Mohammed-Karikatur bedruckten T-Shirt in besagtes Korankraftwerk geht.
    Dazu ist der Bonze aber zu feige. Ich denke, er weiss auch um den wahren Charakter dieser Leute, verleugnet aber aus Feigheit und Opportunismus.

  25. Genau diese Typen wie der Bürgermeister sind es, die den arbeitenden, fleißigen deutschen Bürgern in den Rücken fallen und sie auf das schändlichste verraten.
    Mir ist auch unverständlich, wieso nicht täglich vor dem Rathaus die Bürger lautstark ihre Meinung kund tun bis dieser Islam-Huldiger das Weite sucht. In meinen Augen sind solche A…cher charakterlos und nicht würdig, irgend ein Amt zu besetzen, und auch noch gegen das deutsche Volk ausführen. Weg mit denen.

  26. #35 Poulaphouca (18. Mrz 2017 19:26)
    Im Fotohintergrund oben ist eine große Digitaluhr zu sehen […]

    Das ist ein Zünder im Testlauf.

    😉

  27. Der „offizielle Islam“ in D lebt davon, dass die Ungläubigen – also wir – in diesem Land weder den Koran, das Leben Mohammeds noch Hadithe noch die Geschichte und Entwicklung des Islam kennen.
    Das ist im Prinzip überall so: Wenn der Fernseher kaputt ist, können und wollen Sie mit dem Techniker
    über die Reparatur streiten? Eher nein.

    Wenn ein Deutscher einen Moslem nach der Bedeutung des Wortes „Islam“ fragt, erfährt er FRIEDEN und nicht etwa Unterwerfung. Wenn man nach den unzähligen Kriegen fragt, die Mohammed und Nachfolger geführt haben, um den Islam zu verbreiten, hört man „Das war gar nicht der Islam, das waren die Politiker“.

    Wenn Sie den Koran zitieren, in dem davon die Rede ist, „Frauen zu schlagen“, erleben sie eine Fülle von Ausreden und -flüchten: Falsch übersetzt, in falschem Zusammenhang zitiert etc. Ein einziger Eiertanz. Den man auch findet, wenn man nach der Tagiyya fragt „Kenne ich nicht, nie davon gehört, weiß ich nicht“.
    Oder die Frage, was mit Ungläubigen in eroberten Ländern passiert, die weder zum Islam übertreten noch die „Kopfsteuer“ zahlen wollen: Der Tod.

    Dann ist ganz schnell Schluß mit lustig!

  28. Ich habe jahrelang versucht intelligente Sozialisten und Kommunisten zu suchen und auch zu finden.
    Die Suche war vergeblich.
    Es gibt diese Spezie nicht in intelligent sondern nur in einer verkappten Bauernschläue!

  29. man kann diese Kriecher ja nicht mal mit Schweinschmalz einreiben damit die besser flutschen…

  30. Der Balkan brauchte 800 Jahre, bis er diese Pest wieder halbwegs los wurde. Allerdings kam diese Pest im Gegensatz zu heute ohne Einladung. Ich frage diesen „Bürgermeister“: Was haben wir von ungebildeten Kopfabschneidern? Was bringen uns ungebildete Geröllwüstenbewohner? Was haben wir von moslemischen Slum-Negern? Wenn die letzte Hochtechnologie-Firma nach Asien verschwunden ist, dürfte die Antwort klar sein. Nur ist es dann zu spät.

  31. Islam, sehr lustig. Sehr amüsant. Wenn nicht mehr als eine Milliarde von diesen geistesgestörten gäbe. Komm mir bloß nicht so einer Islam-Ist-Frieden-Möse mit irgendwelchen Kopftuchregeln. Dem Islam muss endlich und ein für alle mal gesagt werden: Du bist keine Religion, Mohammed war ein pedophiler Soziopath, fast außschließlich alle Terroranschläge haben als Grund den Islam, Du willst weiter an diese TerrorIdologie glauben, dann verpiss Dich aus Deutschland.

  32. Mal angenommen: Ein ehem. Katholik oder Protestant oder ein Garnix konvertiert oder tritt dem Muselverein bei. Der könnte und dürfte – wenn er wollte – nach islam. Recht und Ritus eine Kindfrau (so ab 12 bis 14) heiraten. Z. B. im Urlaub in Marokko… nur mal so angenommen.

  33. 2020 – Kölner Dom wird Claudia-Fatima-Roth-Moschee

    2025 – Mitteleuropa wird Heiliges Osmanisches Reich Deutscher Nationen

  34. Der Kindermörder Marcel H. soll fast einziger Deutscher in der Klasse seines Berufskolleg gewesen sein und über Monate von moslemischen Mitschülern gemobbt worden sein

    Es ist gut möglich, dass er nach erhaltenen Absagen von der Bundeswehr ausgerastet ist, als er sah, dass dort unzählige Neger und Moslems eingestellt werden.

  35. #12 jeanette

    „Was ist mit denen los, dass sie alle vor dem islam umkippen“

    Die wollen Ruhe in ihrem Zuständigkeitsbereich, das ist alles.
    Ruhe und kein Trouble mit den Musels. Die Städte haben genug andere Probleme.
    Zum Beispiel Unterkünfte für das Flüchtilantengesocks bereitzustellen.
    Daher die Anbiederung. In der Hoffnung, das Krokodil frisst sie dann vieleicht nicht.
    Die Geschichte zeigt: falsch gedacht. Appeasement gegenüber Faschisten wirkt nicht.

  36. Kalifat-NRW unterwirft sich der türkischen

    Kolonialbehörde.

    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Wie immer! Nicht anders zu erwarten war!

    Scheinbar hat NRW Angst vor türkischen Bürgerkrieg in ihren Städten..

    Ich hoffe Kraft, Jäger, Kutschaty und Löhrmann werden sich ganz, ganz tief in den Staub schmeißen wenn ihr großer Sultan Erdogan kommt.

    NRW ist schon lange gefallen!

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Landtag

    NRW ringt mit türkischen Wahlkampfauftritten

    Die rot-grüne Landesregierung wird keine eigenen juristischen Maßnahmen zur Durchsetzung von Auftrittsverboten für türkische Regierungsmitglieder in NRW ergreifen. „Ich sehe die rechtliche Zuständigkeit beim Land nicht gegeben“, sagte NRW-Justizminister Thomas Kutschaty (SPD) am Freitag im Landtag.

    http://www.waz.de/politik/landespolitik/nrw-ringt-mit-tuerkischen-wahlkampfauftritten-id209963491.html

  37. #50 Wirfaffendaff

    Der Balkan brauchte 800 Jahre, bis er diese Pest wieder halbwegs los wurde. Allerdings kam diese Pest im Gegensatz zu heute ohne Einladung.

    Und jetzt ist er wieder da, stärker als je zuvor, mit Einladung und Teddybären Bewerfung aus dem Westen. Schade, dass Polen keinen König mit Armee mehr hat!

  38. Ein armseliger Kriecher vor einer menschenverachtenden Ideologie dieser Bürgermeister Reinhard Limbach.

  39. „Moderate“ Muslime haben auch einen Kinderschänder, Versklaver, Vergewaltiger, Auftragsmordverteiler, Mordgenehmiger, Überfaller und Kriegstreiber als „HELDEN“.

    „Moderate“ Muslime hielten sich damals im Hintergrund – was Mohammed beklagte und ärgerte und sie trickreich zum Kriegführen zu bringen suchte (Sure 9) – und im Hintergrund zumindest achteten sie sehr darauf Mohammeds erste Kriegerreihe zu unterstützen und nicht in Ungnade zu fallen. Mohammed war das Thema der „moderaten Muslime“ schon damals so heiss, dass er sie mit allen möglichen Tricks in die Ausweitung des Islams miteinzubeziehen suchte. Etwa auch mit Sure 8, Vers 60 (Muslimbrunderschaftsvers) um von solchen zumindest einen materialistischen Unterbau zu bekommen…

    Es gibt keine „moderaten Muslime“ die nicht in irgendwelcher Hinsicht den Islam unterstützen.

    Wer den Islam gar nicht unterstützt ist kein Muslim. Auch für diesen Fall hat Mohammed mit Sure 63 – die Heuchler – eine klare Grenze gezogen um die Gemeinschaft des Islams zu definieren.

  40. Zitat

    Das ist so nicht ganz richtig;
    man kann mehrere Mädchen im Kindesalter heiraten.

  41. #52 maramaros (18. Mrz 2017 19:34)
    Mal angenommen: Ein ehem. Katholik oder Protestant oder ein Garnix konvertiert oder tritt dem Muselverein bei. Der könnte und dürfte – wenn er wollte – nach islam. Recht und Ritus eine Kindfrau (so ab 12 bis 14) heiraten. Z. B. im Urlaub in Marokko… nur mal so angenommen.

    Das ist so nicht ganz richtig;
    man kann mehrere Mädchen im Kindesalter heiraten.

  42. Der larvenartige Schreiberling Robin Alexander hat einen neuen Artikel – allerdings einen kostenpflichtigen- zusammengeschrieben, Impressionen eines Mitglieds der Merkel-Entourage in Washington:

    „Was Merkel im postsowjetisch anmutenden Weißen Haus erlebte
    Das Amerika, das Angela Merkel verehrt, gibt es unter Donald Trump nicht mehr. Der Ton zwischen der Kanzlerin und Trump ist eisig. Nicht nur der Führungsstil des Präsidenten erinnert an postsowjetische Regimes.“

    Bild-Unterschrift:
    „Zwei, die noch fremdeln: Donald Trump und Angela Merkel auf der gemeinsamen Pressekonferenz“

    Buuuaaahhh

    https://www.welt.de/politik/ausland/article162965853/Was-Merkel-im-postsowjetisch-anmutenden-Weissen-Haus-erlebte.html

  43. #56 Poulaphouca (18. Mrz 2017 19:38)
    _
    #50 Wirfaffendaff

    Der Balkan brauchte 800 Jahre, bis er diese Pest wieder halbwegs los wurde. Allerdings kam diese Pest im Gegensatz zu heute ohne Einladung.
    _
    Und jetzt ist er wieder da, stärker als je zuvor, mit Einladung und Teddybären Bewerfung aus dem Westen. Schade, dass Polen keinen König mit Armee mehr hat!

    Neben den Mohammedanern, die den politisch-disziplinarischen Überbau des neuen multikulturellen Menschenzoos bilden werden, kommen Millionen junger Männer mit viel Testosteron und wenig Bildung hierher….

  44. #62 Cherub   (18. Mrz 2017 19:41)  
    “Moderate” Muslime haben auch einen Kinderschänder, Versklaver, Vergewaltiger, Auftragsmordverteiler, Mordgenehmiger, Überfaller und Kriegstreiber als “HELDEN”.
    […]

    Das ähnelt stark den Westlinken und den Grünen, die mit Pol Pot und Mao Tse Tung zwei Götzen haben, die sie anbeten – die ebenfalls exakt diese Attribute erfüllen.

  45. Der Kindermörder Marcel H. soll fast einziger Deutscher in der Klasse seines Berufskolleg gewesen sein und über Monate von moslemischen Mitschülern gemobbt worden sein

    Warum hat er sich dann nicht an jenen gerächt, die ihn gemobbt haben? Stattdessen ein unschuldiges Kind töten, weil er sich nicht an die wahren Schweine rangetraut hat. Was ein feiger, armer Mensch.

  46. Alle wollen Zeichen setzen gegen irgendwas,Hauptsache es ist Invasoren-und Islamkonform.
    Problem ist nur,diese Zeichen verschwinden schneller,als die Rauchzeichen der Indianer.
    Weil die breite Masse der Bevölkerung von dieser Bevormundung,Verharmlosung und den ganzen Lügen,restlos bedient und ausgesetzt ist.
    Die wollen das Politikergesülze, aus nachvollziehbaren Gründen weder hören,noch sich weiter,bis zur nationalen Unkenntlichkeit,für diese Invasoren und Bückbeter engagieren.
    Irgendwann ist auch der letzte Rest von Toleranz ausgereizt und dann räumt das Volk,natürlich unter Berücksichtigung jeglicher Gesetze,mal auf und setzt ihre Zeichen, gegen alles was mit den Mördern,Terroristen,Vergewaltigern,
    Islamisierer,Umvolkern und Sozialschmarotzern zu tun hat.

  47. OT,- passend zum Thema ?,….. TV Tipp …

    morgen, So. 19.03.2017 – 21.45 Uhr im ARD “ Anne Will“

    Klare Kante statt leiser Töne – Bekämpft man so die Populisten?

    Die Anne diskutiert morgen dieses Thema mit dieser Art Polit Promis der besseren Lebensart, die es wissen müssen, mit Politikern, die wirklich denken sie wären so wie … “ Du und ich „…zB. mit Genosse Scholz(SPD), N.Röttgen(CDU), Ska Keller (B‘90/Die Grünen), Dirk Schümer(die Welt), möchten Sie als geneigt und aufgeklärter PI,- Freund von Welt, der guten Anne mal einen geharnischten Kommentar und ihre ganz persönlichen Ansichten zum Thema ins Gästebuch der Sendung schreiben, hier der direkte Link zum Gästebuch, bitte sehr — klick –> https://daserste.ndr.de/annewill/archiv/Forum-Klare-Kante-statt-leiser-Toene-Bekaempft-man-so-die-Populisten,diskussionpopulismus102.html

  48. Früher war ich überzeugt, dass der Islam keine gute Sache ist und schon gar keine Religion in unseren Sinne.
    Das waren Vorurteile, ich gebe es zu.
    Mitlereweile bin ich überzeugt, dass der Islam nicht nur schlecht für die Menschheit ist, sondern eine totbringende Gefahr.
    So kann ich sagen, dass meine jetzige Kenntnisse die frühere Vorurteile bei Weitem übertroffen haben.

  49. „Seiner Ansicht nach verbinden viele Bürgerinnen und Bürger den Islam mit Extremismus und Gefahr“

    -und absolut zu Recht. Jeder des Lesens mächtige Bürger, der sich die Mühe gemacht und den Koran gelesen hat (eine ätzende Erfahrung), muss zu diesem Schluss kommen.
    Die Ereignisse der jüngsten Historie belegen dies zudem aussagekräftig.

    P.S.: Herr Limbach sollte in ein islamisches Land seiner Wahl aussiedeln. Da darf er dann „friedlich“ schariakonform leben. Ansonsten ist der der lebende Beweis der Volksverdummung in führenden Posten.

  50. @ #67 Das_Sanfte_Lamm

    Neben den Mohammedanern, die den politisch-disziplinarischen Überbau des neuen multikulturellen Menschenzoos bilden werden, kommen Millionen junger Männer mit viel Testosteron und wenig Bildung hierher….

    ‚mohammedanischer politisch-disziplinarischer Überbau“ – im Marxismus haben sich die Anhänger noch tiefe Gedanken um den „Überbau“ gemacht – und jetzt kommen stattdessen „Millionen junger Männer mit viel Testosteron und wenig Bildung“! Statt wenigstens des Versuchs einer Wissenschaft kommt ein Befehlsbuch, in dem die Kapitel der Länge nach angeordnet sind und der Wille, die Welt durch Ficken zu erobern.

    Die Evolution versteckt sich entsetzt hinter einer Wüstendüne!

  51. @ #27 Drohnenpilot (18. Mrz 2017 19:16)

    „Rädelsführer ein 16-jähriger Iraker“

    Oder etwa 26 und ein Tunesier, Iraner, Pakistaner oder?

  52. #76 Poulaphouca   (18. Mrz 2017 20:00)  
    _____
    @ #67 Das_Sanfte_Lamm
    Neben den Mohammedanern, die den politisch-disziplinarischen Überbau des neuen multikulturellen Menschenzoos bilden werden, kommen Millionen junger Männer mit viel
    Testosteron und wenig Bildung hierher….
    _____
    ‘mohammedanischer politisch-disziplinarischer Überbau” – im Marxismus haben sich die Anhänger noch tiefe Gedanken um den “Überbau” gemacht – und jetzt kommen stattdessen “Millionen junger Männer mit viel Testosteron und wenig Bildung”! Statt wenigstens des Versuchs einer Wissenschaft kommt ein Befehlsbuch, in dem die Kapitel der Länge nach angeordnet sind und der Wille, die Welt durch Ficken zu erobern.
    Die Evolution versteckt sich entsetzt hinter einer Wüstendüne!

    Ja.
    Und mein Eindruck ist, dass bis auf ein paar „Verschwörungstheoretikern“ und „Rechtspopulisten“ so gut alle nicht realisieren, was es heisst, wenn das Mohammedanertum verkappte Staatsreligion in einem identitätslosen multikulturellen Menschenzoo sein wird, in dem Millionen (sorry) notgeiler junger Männer ohne Bildung und Sexualmoral aus den primitivsten der archaischsten Gesellschaften angesiedelt werden.

  53. # Das sanfte Lamm

    …mehrere Mädchen heiraten…

    Sicher doch. Was ich hintergedanklich damit sagen wollte, auch ein Bürgermeister o. ä. könnte doch, so als pro forma-Musel, einem bestimmten Hobby frönen…

  54. #82 maramaros (18. Mrz 2017 20:06)
    # Das sanfte Lamm

    …mehrere Mädchen heiraten…

    Sicher doch. Was ich hintergedanklich damit sagen wollte, auch ein Bürgermeister o. ä. könnte doch, so als pro forma-Musel, einem bestimmten Hobby frönen…

    Das war auch ein Thema im letzte Abschnitt von „Unterwerfung“ als ein Intellektueller und Moralist in seinen Endfünfzigern nach seiner Konvertierung ungeniert eine Fünfzehnjährige heiratet.

  55. Ich war im letzten Jahr in Ägypten.

    Sowohl im Königspalast, auf dem Segelschiff (klein und familiär) auf dem Nil als auch Hotel am roten Meer nix Islam und ähnliches; eher westliche Denke.

    Das erschreckende aber war die Bildung: 3*5 oder 12+7 wurde im Taschenrechner eingegeben; auch anderes gängiges Wissen war zumindest häufig nicht vorhanden.

    Wenn diese Leute arbeitswillig hierher kommen, werden sie keine Chance haben. Die Bildung ist zu schwach.

  56. „#25 topspinlop (18. Mrz 2017 19:14)

    Ich konnte mich gestern mit einem Anwalt unterhalten. Gebildet, nett, bodenständig.
    O Ton war beim Thema Politik das in der AFD doch nur blonde Deutsche Ausländerhasser am Werk seien, die die Demokratie abschaffen wollen.
    Als ich ihm sagte das sie auch Migranten als Kandidaten haben, fiel er aus allen Wolken.

    Fazit:
    Es gibt so viele Millionen Deutsche die einfach nicht informiert sind bzw falsch informiert werden und nicht an den Mainstream Medien zweifeln. Anscheinend in allen Bildungsschichten.

    Also wenn die AFD es nicht schafft in den Medien präsent zu sein, dann sehe ich schwarz.

    Seit 2 Monaten geht es in allen Politiktalks um Trump, Schulz und jetzt Erdogan. Und Gäste sind immer die gleichen, von CDU bis Links ohne AFD.
    Wie soll da jemals etwas beim Bürger ankommen?“

    Genau daran muss gearbeitet werden. Kluge Menschen können so dumm sein, Sie wiederholen 1 : 1 die Nachrichten der Medien.

  57. Der Herr OB rechnet damit,wenn er nur weit genug in die Moslem-Allerwerteste kriecht,daß er von denselbigen gewählt wird.Aber das ist ein Trugschluß.Der ist der erste,den sie rauskicken.

  58. @ #84 Vernunft13

    Ich war im letzten Jahr in Ägypten.

    Sowohl im Königspalast, auf dem Segelschiff (klein und familiär) auf dem Nil als auch Hotel am roten Meer nix Islam und ähnliches; eher westliche Denke.

    Das erschreckende aber war die Bildung: 3*5 oder 12+7 wurde im Taschenrechner eingegeben; auch anderes gängiges Wissen war zumindest häufig nicht vorhanden.

    Das sollte eigentlich das nächste Problem sein, wenn der Islam aus den Köpfen verschwinden könnte. Aber sie kommen mit dem Islam hierher, stellen fest, dass ihr Kopf mit Islam zu voll ist, um 3+2 rechnen und hier gut leben zu können – und wenden sich dann beleidigt wieder rückwärts dem Islam zu, um wenigstens 12 Tote und 72 Weintrauben addieren zu können. –> Der Islam muss verschwinden, als allererstes Mittel der Heilung!

  59. #86 MichaelK.   (18. Mrz 2017 20:13)  
    _
    #25 topspinlop (18. Mrz 2017 19:14)
    _
    Ich konnte mich gestern mit einem Anwalt unterhalten. Gebildet, nett, bodenständig.
    O Ton war beim Thema Politik das in der AFD doch nur blonde Deutsche Ausländerhasser am Werk seien, die die Demokratie abschaffen wollen.
    Als ich ihm sagte das sie auch Migranten als Kandidaten haben, fiel er aus allen Wolken.
    Fazit:
    Es gibt so viele Millionen Deutsche die einfach nicht informiert sind bzw falsch informiert werden und nicht an den Mainstream Medien zweifeln. Anscheinend in allen Bildungsschichten.
    […]

    Im Prinzip bestätigt es das, was ich in

    #81 Das_Sanfte_Lamm   (18. Mrz 2017 20:06)  

    schrieb.

    Aus der Erfahrung, die ich mit Kontakten in meinem persönlichen Umfeld heraus machte, kann ich bestätigen, dass es nur wenig Sinn macht, mit vielen Deutschen über solche Themen zu reden, geschweige denn zu versuchen, sie argumentativ zu überzeugen.

  60. #72

    Jeder hier sollte einen Kommentar bei Anne Will hinterlassen.
    Fragen warum die AFD konsequent aus allen Talkrunden rausgehalten wird.
    Warum alle so feinen Politiker über Erdogan schimpfen wenn in Deutschland doch genau das gleiche passiert.
    Unbequeme andere Meinungen werden Mundtot gemacht, tabuisiert.

    1000 Kommentare sollten doch leicht hinzubekommen sein???!!

  61. Ein Bürgermeister dient sich undemokratischen Islamisierung an
    Die Andienung an die lokal vorherrschenden Migranten ist einzig dem politischem Überleben dieser Provinzial-Verwaltern des Merkel-Regimes geschuldet.
    Speziell die CDU hatte schon immer ein Klientel der Kriecher und Schleimer. Dafür gelten Sie schon lange als alternativlos bei Ihrer Stammwählerschaft – den abgehalfterten Rentnern des sog. Mittelstandes. Das Saarland wird zeigen wie viel Demenz die CDU aufbringen konnte. Mit der jetzigen Bundesvorsitzenden sind sie dem DDR -Regime ein gutes Stück näher gekommen. Wann begreifen die eigentlich was um sie herum vorgeht ?

    Die Opposition muss diese kriechenden Polittypen auf demokratischem Weg zur Strecke bringen. Selbst ein 15% der AFD im BT könnte schon einiges bewirken.

  62. was hält der OB da für ein schlaues Buch in der Hand ?
    Nach Gästebuch sieht das nicht aus, eher nach Speisekarte.

  63. Währe interessant zu wissen von wem der Vogel gesponsert wurde.
    ICH BIN GERNE IN DIESEM LAND,ABER ICH LIEBE ES NICHT.

  64. #14 Maria-Bernhardine (18. Mrz 2017 18:56)

    HALLELUJA, VERENA AUS BONN SCHREIBT WIEDER!

    Marokkaner Moussa Acharki mit deutschem Paß: „Ich bin Deutscher, was haben Sie gegen mich?“

    +++++++++++++++++++++++++++

    “Ich bin ein Rennpferd!”, sagte die Maus im Pferdestall. Doch Kater Max war schneller: Patsch! “An einer Maus, so groß wie ein Pferd, habe ich lange zu fressen.”

    Und die Moral von der Geschicht: Muselmann, übertreibe u. lüge nicht!

    ++++++++++++++++
    Einfach wundervoll, Ihre Geschichte! :-))))))

    – Wenn die Kerle nicht mehr lügen und übertreiben würden, dann wären sie ja keine richtigen Mu. slime mehr… oder reicht es schon, Drogen zu verticken, Sozialbetrug zu begehen, Frauen zu belästigen, antisemitisch und selbstmitleidig zu sein, um als M osel mann erkannt zu werden?

  65. Na und weiter? Kapiert ihr es nicht? Der Bürgermeister wurde von den Bürgern in sein Amt gewählt. Die wollen das so!
    Ich wünsche so viel Kulturbereicherung bis die Krankenhäuser und die Friedhöfe aus allen Näten platzen!

  66. War es nicht dieser Ort, Godesberg, in dem ein 17jähriger nicht nur passdeutscher Gymnasiast vor nicht allzu langer Zeit von Goldjungen grundlos totgeschlagen wurde? Oder ist das ein anderes Godesberg?

  67. #96 worsig (18. Mrz 2017 21:08)

    Na und weiter? Kapiert ihr es nicht? Der Bürgermeister wurde von den Bürgern in sein Amt gewählt. Die wollen das so!
    Ich wünsche so viel Kulturbereicherung bis die Krankenhäuser und die Friedhöfe aus allen Näten platzen!
    ++++++
    Ich wünsche alle Leute wie diesen Bürgermeister in die geschlossene Psychiatrie, bis die von mir aus aus den Näthen platzt. Ich wünsche all die geschenkten Goldmenschen in ihre primitiven Heimatorte zurück, bis auch diese wiederum von mir aus aus allen Näthen platzen.
    Ich wünsche mir unser Land für unseresgleichen, anständige fleißige ehrliche Menschen zurück, bevor wir von Wut platzen und uns unser Kragen gleich mit.
    Apropos Kragen, und denen, die unser Land zerstören, möge es an denselben gehen, an ihren jeweils eigenen. Ich wünschte, diese Typen brüächten einander eggenseitig um. Ich wünschte, unsere Polizei dürfte einfach verweigern, bei deren Messerstechereien den Kopf hinzuhalten.
    Und wie jemand anderes auf WO richtig postete: Kindergeld und Sozialleistungen für diese Art geschenkter Gäule und aller Kollegen, die sie hier schonj haben, beenden. Dann gehen sie schon.

  68. Habe auch noch eine Kleinigkeit vergessen: WEnn sie kein Geld mehr kriegen, gehen sie; denn sie wollen ja nur unser Bestes. Wenn sie das nicht mehr kriegen, werden sie heulen, aber auch, nachdem sie nochmal ordentlich randaliert haben, verschwinden.
    Man müsste der Randale allerdings etwas entgegensetzen können, eine funktionsfähige Bundeswehr zB…

  69. Keine Kontaktadresse? Schade! Der Typ verdient eine ordentliche ideologische Gehirnwäsche!

  70. #95 ridgleylisp (18. Mrz 2017 21:22)

    Keine Kontaktadresse? Schade! Der Typ verdient eine ordentliche ideologische Gehirnwäsche!
    +++++++++

    Meinen Sie, der hat da etwas Waschbares zwischen den Ohren? Ein Gehirn?

  71. Leider finde ich das posting des Orwellverstehers gerade nicht mehr, schade!

    Was die vertrauenserweckend lächelnden Geschenkten mit ihren Händen machen? ich glaube, sie bereiten sich auf das Schächten des Bürgermeisters vor.

    Mir fiel dabei auch ein Spruch der Kannibalen auf Borneo ein, den ich bei meiner Oma in einem Reader’s Digest gelesen hatte:

    „Wir haben dich mit Freundschaft gemästet, um dich zu schlachten.“

  72. Deutschland ist voll solcher Figuren: ein Potpourri aus Karrierismus, Konformismus und Hosen gestrichen voll. Typen wie der haben schon viele prosperierende Gesellschaften zu Fall gebracht, s. auch Cicero: der innere Feind.

  73. Gar nicht allzu lange her, da hätten Linke und Musel selbst noch behauptet, jemand mit einem solchen der Norm abweichenden Fehlverhalten lebe seine heimlichen homosexuellen Neigungen aus…

  74. vielleicht sagt jemand mal dem Herrn Bürgermeister, dass für den Islam Männer ohne Bärte keine Männer sind
    und da fängt es eben schon an, aber dass will der nicht verstehen

  75. @ merkel.muss.weg.sofort

    Einen Oberbürgermeister von Bad Godesberg gibt es nicht, denn dazu müßte es selbständig und eine kreisfreie Stadt sein. Tatsächlich ist aber Bad Godesberg heutzutage ein Stadtbezirk von Bonn. Seit 2015 ist ein CDUler Oberbürgermeister von Bonn, der zur Hälfte indischer Herkunft ist. Reinhard Limbach ist dessen Stellvertreter. Den heutigen Oberbürgermeister von Bonn kenne ich nur flüchtig vom Sehen her. Limbach war allerdings von 2009 bis 2014 mein „Ratskollege“. Er ist ein typischer Junkie des bundesrepublikanischen Mainstream.

  76. Dieser OB ist ein ausgemachter VOLKSVERRÄTER!
    Der scheint die Funktion eines Islam-Konvertiten anzustreben, wobei er natürlich ganz schnell zu einem IMAM befördert werden dürfte, seinem aufreibenden Engagement nach zu urteilen.
    Dieser OB ist ein Unheil für Deutschland. Und solcher gibt es leider viele. Bürgermeister in Deutschland, die ihre Gemeinde umerziehen wollen, anstatt für die Gemeinde zu arbeiten, sind Verbrecher! Sie müssen vollständig von der Bildfläche verschwinden. Sofort!

  77. Verona B.,Bonn
    Schön, daß Sie wieder da sind und schreiben. Ich, und sicherlich viele andere, haben Sie schon vermisst. Danke.

  78. Dier „Bürger“ verbinden den Islam mit Terror, Unterdrückung, Christenverfolgung, Intoleranz und Fordern. Dies alles sind jederzeit für alle sichbare und spürbare Fakten und keine Einbildung. Es sind auch nicht alle Löwen Menschenfresser, aber wer würde es darauf ankommen lassen und in der Savanne zu Fuß ein Löwenrudel besuchen, ohne Schutz? So ist es auch mit den Muslimen, also dem Islam. Die Gründe für eine beängstigende Vorsicht sind real vorhanden, da hilft auch kein Schönreden. Die Frage ist: „WARUM HAT MAN ES DAZU KOMMEN LASSEN!“ Wer trägt die Verantwortung und warum wird nichts dagegen unternommen? Mit dem Kopftuch fängt es an und mit der Sharia wird es enden, wenn man nichts dagegen unternimmt.

  79. Ein U-Boot des Jihad, ein Deutschenfeind in wichtiger Postion! Ein Kanzerogen für das Islamgeschwür Deutschlands.

  80. #18 seraph (18. Mrz 2017 19:11)

    ich hab sowas von keinen “bock” mehr für flüchtlinge, sozialabgreifftürken und andere schmarotzer zu arbeiten.

    Du hast ein Leben. Eines.
    Das wesentliche darin ist nicht das Image, das Renomee, der Status. Das Wesentliche ist die Zeit.

    Wir zahlen für die Invasoren Allahs satt. Zahl so wenig wie möglich, falls du – wie ich – in Deutschland bleiben willst.

    Fahr die Arbeit runter. Such dir nen Job, der dir Lebenszeit lässt.

    Zum Artikel: Ja, Godesberg ist in einen traurigen Zustand verkommen. Wenn man bedenkt, dass es mal das erste Viertel von Bonn war.

    Verbrecher liefen auch in den 80-ern und 90-ern genug da herum – wenn man sich die finsteren Gesichter irgendwelcher schwarzafrikanischer Diktatoren ansah. Oder die Botschaft von Iran und Co.

  81. #83 mir reichts (18. Mrz 2017 21:10)

    War es nicht dieser Ort, Godesberg, in dem ein 17jähriger nicht nur passdeutscher Gymnasiast vor nicht allzu langer Zeit von Goldjungen grundlos totgeschlagen wurde? Oder ist das ein anderes Godesberg?

    Es ist genau dieses Godesberg. Blumenablagen und einige Kerzen weisen noch auf die Stelle hin, wo Niklas von einem Import-Muslim ermordert wurde.

  82. Wenn sich eines sagen lässt: 9/11 hat sich aus Sicht der Wüstengläubigen so was von gelohnt. Es ist 16 Jahre her (Und nein, es war nicht der Beginn des Muslim-Irrsinns. Es war nur sein vorläufig augenfälligster Ausdruck).

    Woran liegt es, dass die Vorbereitungen dazu wesentlich in Deutschland getroffen wurden?

    Irgendwas ist doch falsch mit diesem Deutschland?

  83. Na super, das meine ich immer mit doofen Deutschen Drecksvolk!!! Diese falschverstandene sog. Christliche Nächstenliebe, die nix weiter ist, als Selbst-und Deutschenhass, nach dem Motto „… bei unserer Vergangenheit…!“ Einen Ami, Chinesen, Russen, Briten, Franzosen, Spanier, Portogießen… interessiert seine Vergangenheit einen Scheiß!! Nur uns Deutschen hat man in 72 Jahren die ewige Schuld immer wieder einsuggeriert, bis auch der letzten dumme Arbeiterarsch Deutschländer-Michel es geschnallt hat!! Jede/-n Nacht/Abend läuft Adolf Nazi; man macht die Glotze an, und wessen Hackfresse sieht man? Hitler, Hitlers Helfer, Hund, Frauen, Mutter, Finanziers…! Ich kann’s nicht mehr hören/sehen. Dem Ami zeigt man nicht als den Massenmord an den Indianern; das macht man auch nicht bei den Spaniern… Aber immer nur wir Deutsche sind ja die phöööhsen rääächten Naaahtsiiieees!! Als ob wir das Böse für uns gepachtet hätten! Eine solche Pfarrerin, die im Islam und auch im Judentum sowie in anderen Religionen nicht mal in den Altarraum dürfte (da Frauen unrein sind!!!), geschweige denn Priester, Rabbi oder gar Imam werden könnte; nur in der links versifften Ev. Kirche ist das möglich!! Als gläubiger Ev. Christ beginne ich mich immer mehr wegen meiner Religion zu schämen!! Das geht mir auch übrigens bei meiner Deutschen Staatsbürgerschaft so (früher war ich mal stolz drauf, ein Deutscher zu sein – heute zweifele ich immer öfters!!)! Dieser Volks- und Hochverrat muss irgendwann mal bei ‚Nürnberg 2.0‘ gesühnt werden!!!

  84. Reinhard Limbach ist Rotarier.

    Der Verrat an unserem Land wird vorwiegend von Mitgliedern des Rotary-Clubs oder des Lions-Club gesteuert.

  85. #98 Bimbeskanzler (19. Mrz 2017 10:10)

    Reinhard Limbach ist Rotarier.

    Der Verrat an unserem Land wird vorwiegend von Mitgliedern des Rotary-Clubs oder des Lions-Club gesteuert.

    Leute, nicht aufregen : nur die CDU nie mehr wählen.(bitte nur die AfD wählen.

  86. …um vor einer „wachsenden Islamfeindlichkeit in der Gesellschaft“ zu warnen, die er auf das „Erstarken rechtspopulistischer und rechtsradikaler Parteien“ zurückführte

    Es ist unfassbar, was für eine gequirlte Scheiße

    1. Politiker äußern
    2. Medien abdrucken
    3. Leute nickend hinnehmen

    Die Islamfeindlichkeit in der Gesellschaft ist also auf das Erstarken rechtspopulistischer und rechtsradikaler Parteien zurückzuführen.

    Und worauf ist das „Erstarken“ rechtspopulistischer und rechtsradikaler Parteien zurückzuführen?

    Darauf, dass sie von mehr Leuten gewählt werden.

    Und worauf ist es zurückzuführen, dass diese Partei (es dind nicht mehrere) von mehr Leuten gewählt?

    Auf die wachsende Islamfeindlichkeit in der Gesellschaft.

    Und worauf ist die wachsende Islamfeindlichkeit zurückzuführen?

    Auf das Erstarken rechtspopulistischer und rechtsradikaler Parteien.

    Und worauf ist das Erstarken rechtspopulistischer und rechtsradikaler Parteien zurückzuführen?…

    Das ist ein klassisches Beispiel für Zirkelschlusslogik.

  87. Der Rassismus meiner islamisierten Verwandtschaft(mit deutschem Pass) gegenüber alle, die diesen mohamedanischen Schwachsinn nicht mitmachen wollen, hat mich islamophob werden lassen, und ich freue mich inzwischen über jeden Moslemspinner der in eines seiner unterentwickelten Reservate verschwindet.

  88. #99 Blue02 (19. Mrz 2017 09:07)

    Blumenablagen und einige Kerzen weisen noch auf die Stelle hin, wo Niklas von einem Import-Muslim ermordert wurde.
    ++++++++++

    Wie halten Niklas‘ Eltern das bloß aus? Mit einem solchen Bürgermeister?
    Warum auch immer, aber mir kam gerade jene Mutter in den Sinn, Marianne (ich weiß den Namen nicht mehr), die den Vergewaltiger und Mörder ihrer kleinen Tochter im Gerichtssaal erschoss (und dafür 10 Jahre in den Bau ging; inzwischen starb sie – möge sie in Frieden ruhen – an Krebs, weil manche inneren Bilder vermutlich nicht heilbar sind).
    – Jedenfalls, Bad Godesberg zeigt, dass es gar nichts, bzw. das Falsche gelernt hat.

  89. Ähm, ich meinte natülich, dass Bad Godesberg nichts gelernt hat, nicht die arme Mutter des armen Kindes damals.

  90. #105 Mensch Meier (19. Mrz 2017 13:19)

    Der Rassismus meiner islamisierten Verwandtschaft (…) hat mich islamophob werden lassen, und ich freue mich inzwischen über jeden Moslemspinner der in eines seiner unterentwickelten Reservate verschwindet.

    ++++++

    Verschwinden da welche, ja? Ohne bald wiederzukommen, wenn das Geld o.ä. alle ist, möglicherweis emit noch mehr Anhang?

  91. Diese Typen verkaufen unsere Republik. Verräter dich soll der Blitz beim sch… treffen.

  92. Godesberg: Bürgermeister Limbach unterwirft sich dem Islam während dem Besuch des ortseigenen Bäckers Habib

    …sollte die Headline lauten.

  93. Wenn erst einmal genug da sind, unterwirft man sich den Wählerstimmen.

    Überzeugungen gibt es nicht mehr.

  94. „ich bin Deutscher“ FALSCH!!!
    In seinem deutschen Pass steht; Staatsangehörigkeit:
    „Deutsch“
    Er ist und bleibt Marokkaner!!!

  95. Der General-Anzeiger berichtet:
    Bürgermeister Limbach betonte, wie wichtig die gegenseitige Bereitschaft sei, aufeinander zuzugehen.

    ——-

    Seit wann ist jemanden hinterher rennen, ein aufeinander zugehen ?

Comments are closed.