Identitäre Aktivisten sind am Montag auf das Dach des steirischen ORF-Landesstudios gestiegen. Dort haben sie ein großes Banner mit der Aufschrift: „Kein Geld für #Fakenews“ entrollt. Sie machten damit unter anderem auf ihren juristischen Zwischensieg gegen den ORF aufmerksam. Die Aktivisten entrollten das Transparent beim ORF, um auf die einseitige Berichterstattung aufmerksam zu machen. Immer wieder sieht sich der ORF mit Kritik aus der Bevölkerung konfrontiert.

In der letzten Zeit trat diese Einseitigkeit mit der unkritischen Haltung gegenüber Offenen Grenzen immer deutlicher hervor. Anstatt die Regierungspolitik kritisch zu hinterfragen, wurde der ORF zu einer billigen Propagandaplattform für „Offene Grenzen“.

Für Luca Kerbl, den Leiter der Identitären Bewegung Steiermark, ist klar, dass hier Fakenews in ihrer schlimmsten Form verbreitet worden sind. Ziel war eine bewusste Irreführung der Österreicher über die Auswirkungen der Massenzuwanderung.

Sieg der Identitären gegen den ORF

Gleichzeitig verkündeten die Aktivisten einen juristischen Sieg gegen den ORF. Dieser hatte die identitäre Demonstration im Juni als „Nazi-Demo“ bezeichnet und den Eindruck erweckt, als hätten die Identitären einen Gegendemonstranten schwer verletzt.

Nach einer Beschwerde der Identitären hat die KommAustria nun festgestellt, dass der ORF damit seine journalistische Sorgfaltspflicht und sein Objektivitätsgebot verletzt hat. Noch ist der Bescheid nicht rechtskräftig, da der ORF dagegen noch Einspruch erheben kann.



Patriotischer Widerstand

Einmal mehr ließen es sich die Aktivisten der Identitären nicht nehmen, ein Zeichen des Protests zu setzen. Die Aktivisten forderten, dass die ORF-Zwangsbeiträge abgeschafft werden, da der Sender die Gebührenzahler nicht umfassend und neutral informiert, wie dies zu erwarten wäre.


(Quelle: iboesterreich.at)

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

85 KOMMENTARE

  1. In D. gärt es ebenfalls und der Gerichtsentscheid gegen GEZ macht bei den Nutznießern ein langes Gesicht.

  2. Anstatt die Regierungspolitik kritisch zu hinterfragen, wurde der ORF zu einer billigen Propagandaplattform für „Offene Grenzen“.

    Also wie in Deutschland bei AllahRuftDich und ZentralratDerFlüchtlinge.

  3. Sind die Östereicher eigentlich genauso blöd wie wir und drücken jeden Monat ’nen Haufen Geld dafür ab, vom Regierungsferndehen systematisch desinformiert zu werden?

    Noch etwas:
    Sieht so aus, als hätten die von Angela Merkel nach GerMoney Gerufenen,
    also „die, die noch nicht so lange hier leben“ ein äußerst lebhaftes Interesse an der systematischen Eliminierung derer, „die schonlänger hier leben“ :

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/islamistischer-terrorismus-hinweise-auf-moegliche-anschlaege-a-1137806.html

  4. #7 Cendrillon

    Ich würd dem Klebrigen oder der Slomka auch mal gerne aufs Dach steigen.

    ——————————————

    Dann mach es doch!

    Ansonsten eine wirklich gute Sache durch IB!

  5. Apropos Fernsehen

    Heute hat sich das Staatsfernsehen mal wieder selbst die Preise verliehen. Ist recht praktisch wenn man sich selbst die Preise verleiht.

    #verafake und „Einspielerschleife“
    Noch ein Grimme-Preis für Böhmermann

    Bei den diesjährigen Grimme-Preisen sticht Jan Böhmermann erneut als kontroverser Spaßvogel hervor. Flucht und Terror sind die ernsteren Gewinnerthemen

    Früher hiess der Grimme-Preis übrigens Adolf-Grimme-Preis.

    http://www.tagesspiegel.de/medien/verafake-und-einspielerschleife-noch-ein-grimme-preis-fuer-boehmermann/19488050.html

    Und das meint ein Tageslügel-Leser

    Das Erziehungsfernsehen der linken Intelligenzia feiert sich selbst. Hallelujah!

  6. #8 VictoryTrump (08. Mrz 2017 19:48)

    #7 Cendrillon

    Ich würd dem Klebrigen oder der Slomka auch mal gerne aufs Dach steigen.

    ——————————————

    Dann mach es doch!

    Haha 🙂
    Wie gut ist der Lerchenberg denn bewacht?

  7. Bozen: Messer in Hals gerammt

    Am Dienstagmorgen ist es in Bozen zu einem blutigen Mordversuch gekommen. Wie Video33 berichtet,
    hat ein Afghane auf offener Straße einem Landsmann ein Messer in den Hals gerammt.

    http://www.unsertirol24.com/2017/03/07/bozen-messer-in-hals-gerammt/#comment-942

    Martin Schulz sagte vor dem EU-Parlament “ Flüchtlinge “ sind wertvoller als Gold,
    ich plädiere dafür, der afghanische Messerstecher müsste sofort gewogen werden,
    dann kann uns Martin Schulz Ihn zum Goldpreis abkaufen.
    Es entseht dann eine Winn-Winn -Situation, wir haben wieder die Sozialleistungen zurück,
    und Schulzi hat einen hochqualifizierten islamischer Messer-Facharbeiter mehr, den man sonst
    über die BLU-Card in islamischen Ländern anwerben müsste. Die Wurstindustrie von Höhneß (Bayern) Töness (Schalke)hat da
    noch grossen Personalbedarf.

  8. #10 Cendrillon (08. Mrz 2017 19:52)

    Also sowas wie die „Goldene Kamera“ von der berüchtigten „Funke-Medien-Gruppe“, die die sich dauernd selber um den Hals hängt.

    Finde ich praktisch. Muß mit keinem Hotte mehr auf die Körung, köre die allesamt vorm Küchenfenster selbst. (Neee, ich lebe nicht in einem Hochhaus).

  9. Dieser Artikel landete gleich im Regionalbereich Hamburg..
    Zeitreporter wurde von Türken geschlagen

    Aber das ist nicht das ärgerliche..

    Das rosaLisas Kommentar mehrmals gelöscht wurde samt der folgenden Antworten wie folgt,
    läßt mich hochgehen wie eine Rakete..

    Wer sitzt da in der Moderation,das man nicht schreiben darf,wenn türkische Faschisten/Nationallisten,hier den Wolfsgruß
    für mevlet cavusoglu zeigen..

    http://www.zeit.de/hamburg/politik-wirtschaft/2017-03/mevluet-cavusoglu-tuerkei-wahlkampf-recep-tayyip-erdogan-deutschtuerken-hamburg

    rosalisa

    „manche recken ihre rechte Hand in die Höhe und machen den Wolfsgruß, das Zeichen türkischer Nationalisten.
    Einmal will der Minister wieder ansetzen, muss aber warten, weil die Leute weiter „Allahu Akbar“ schreien.“
    Das ist bereits Realität mitten in Deutschland!

    Groschenkind
    #4.3  —  vor 1 Minute
    Ein Vorgeschmack darauf, was kommen könnte.

    H. E. Pennypacker
    #4.2  —  vor 1 Minute
    Was man einfach zugestehen muss: der Islam weiß, wie er sich auch in „ungläubigen“ Ländern festsetzen kann und an Einfluss gewinnen.
    …während der gläubige Atheist immer wieder nur staunend daneben stehen kann und sich wundert, wie sehr eine eingewanderte „junge“ Religion das Tagesgeschehen dominiert und chronisch im Gerede ist.

    TilmannJ
    #6  —  vor 35 Minuten
    15
    Das war eine Anwärterschaft auf den Darwin-Award.
    Sorry, aber so blauäugig kann man nicht sein. Der graue Wolfsgruß ist nicht nur ein Zeichen der Nationalisten, sonder auch der Faschisten:

    PS: türkische Neonazis habe ich hier schon öfters gesehen – typisch ist z.B. 1453 und Mehmed an der Autorückscheibe als Sticker für die Eroberung Konstantinopels als Symbol für die Eroberung Europas.

  10. 1000 Dank!!!! Ich kann mir heute gar nicht mehr vorstellen, dass ich vor ca. 7 Jahren noch der Meinung war, dass der ORF ein toller, informativer Sender ist!

  11. PI-Fernsehpreis

    Die weltberühmte Webseite pi-news verleiht ihren grossen Fernsehpreis den Goldenen Kotzeimer an

    — Anne Will —
    für gar nichts

  12. Kleine Frage und OT:

    Auf Focus habe ich heute Vormittag einen Bericht gelesen, dass in Bangladesh (?) das heiratsfähige Alter abgeschafft wurde und so direkt Neugeborene verheiratet werden können.

    Leider finde ich den Artikel nicht mehr. Bin ich zu blöde oder war der Bericht der Onlineredaktion doch „zu heiß“? Bzw. konnten die zu erwartenden unzähligen Kommentare nicht zeitnah gelöscht werden???

  13. Der ORF ist mit 46 % fast Mehrheitseigner der APA/Lügenagentur,
    die restlichen 54 % sind auf die 12 Linkesten-Medien Österreich verteilt. u.a Standard.at Wienerzeitung-Falter-Profil usw.
    Die APA ist bei der Verbreitung von Linker Meinungsmanipulation und auch Lügen, fast noch schlimmer wie die DPA,
    jedenfalls sind Sie Meinungsmässig gleichgeschaltet, ihre Abnehmer sind alle deutschsprachigen Medien in Europa.

  14. #13 Mork vom Ork (08. Mrz 2017 19:59)

    @PI-Mod

    Der Kommentar
    #183 Mork vom Ork (08. Mrz 2017 17:04)

    zum Artikel
    “Türke prügelt Großkreutz krankenhausreif”

    stammt nicht von mir!

    Wie kann das sein?

    Das kam schon min. zweimal vor, PI wurde angegriffen und beim anmelden hatte man auf einmal den Nicknamen eines MitUsers und postete dann unter dessen Namen.

    MOD: Ja, das kam schon mal vor. Wenn es noch mal vorkommt, bitte hier posten. Das oben leite ich schon mal weiter.

  15. In der FAZ ein langes Interview mit Karl Heinz Bohrer, von 1968 bis 1974 Literaturchef des Blattes. Bemerkenswert, dass dieser konservative Intellektuelle als bewunderte Figuren Jürgen Habermas nennt und Susan Sontag, beides dezidiert Linke. Ihn faszinierte „diese Manier der intellektuellen Neugier ohne jede akademische Arroganz“ bei Habermas, und bei Sontag „eine radikale und unbekümmerte Art, subversive Situationen zu verstehen“.

    Diese geistige Anerkennung für jemand, der völlig konträre politische Positionen vertritt, wäre heute undenkbar. Zack – fällt das Urteil und jede Kommunikation verstummt, jeder Respekt ist futsch.

  16. Protestieren ist sicherlich gut.
    Ich befürchte jedoch, dass wir uns auf einen unerbittlichen Kampf um unsere Zukunft und um die Zukunft unserer Kinder einstellen müssen.

    Reden, nur-Protestieren bringt hier nichts, wenn wir von Verrätern umgeben sind.

  17. OT

    DDR1 gerade wieder barmheulwinselafrika. Kein Essen, Hunger, Jammer, jezzallespenden!


  18. Deutschland ist zum plündern frei gegeben..

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Wie groß muss wohl die jahrzehntelange Schadensbilanz sein, die Ausländer/Asylanten in Deutschland angerichtet haben.?

    ALLES EINGERECHNET!

    Die Schäden werden wohl in die BILLIONEN gehen.

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    .

    Razzien gegen Missbrauch von Sozialleistungen

    Düsseldorf – Mit Razzien in Duisburg, Gelsenkirchen und Dortmund sind am Dienstag zahlreiche Mitarbeiter von Kommunen, Zoll und Arbeitsämtern gegen organisierten Missbrauch von Sozialleistungen vorgegangen.

    Insgesamt würden in den drei Städten 13 private Immobilien und 17 Arbeitgeber durchsucht, sagte ein Sprecher der Regionaldirektion der Bundesagentur für Arbeit in Düsseldorf der Deutschen Presse-Agentur. Im Zentrum der Kontrollen stünden kriminelle Banden, die mit fingierten Arbeitsverträgen Sozialleistungen abfischten. Dazu würden Menschen aus Rumänien und Bulgarien eingespannt. 

    https://www.wa.de/nordrhein-westfalen/razzien-gegen-missbrauch-sozialleistungen-nrw-staedten-7533169.html

  19. #15 Babieca (08. Mrz 2017 20:01)

    #10 Cendrillon (08. Mrz 2017 19:52)

    Also sowas wie die “Goldene Kamera” von der berüchtigten “Funke-Medien-Gruppe”, die die sich dauernd selber um den Hals hängt.

    … und hängen sich dann hoffentlich selbst daran auf?

    Finde ich praktisch. Muß mit keinem Hotte mehr auf die Körung, köre die allesamt vorm Küchenfenster selbst. (Neee, ich lebe nicht in einem Hochhaus).

    Ich hoffe bei der „Preisverleihung aus dem Küchenfenster“ wird eine Kittelschürze getragen!?

    Apropos Fernsehen

    Heute hat sich das Staatsfernsehen mal wieder selbst die Preise verliehen. Ist recht praktisch wenn man sich selbst die Preise verleiht.

    #verafake und “Einspielerschleife”
    Noch ein Grimme-Preis für Böhmermann

    Bei den diesjährigen Grimme-Preisen sticht Jan Böhmermann erneut als kontroverser Spaßvogel hervor. Flucht und Terror sind die ernsteren Gewinnerthemen

  20. @ #18 Freya- (08. Mrz 2017 20:04) :
    Von wegen die CSU wäre eine Alternative. Ist sie nicht.

  21. #18 Freya-

    Ich wollte gerade wieder fluchen, weil du wieder irgendetwas verlinkt hast aber der Artikel ist interessant!

    Der Mann kann nur gegen seinen Arbeitgeber oder Dienstherren klagen in dem Fall und das tut er auch – sehr schön. Kostet aber wieder nerven!

    Die Verschwiegenheitspflicht gibt es sehr wohl.

    Hoffentlich hat er kein arbeitsrechtlichen Verstoß begangen wegen dem Interview begangen.

    Respekt vor dem Mann der die verantwortungslose Gesinnungspolitik anprangert – zwar auch in seinem Interesse aber trotzdem gut.

  22. #23 lorbas (08. Mrz 2017 20:09)

    #13 Mork vom Ork (08. Mrz 2017 19:59)

    @PI-Mod

    MOD: Ja, das kam schon mal vor. Wenn es noch mal vorkommt, bitte hier posten. Das oben leite ich schon mal weiter.

    Hallo Moder*ation,

    Gruß & Danke für eure Arbeit !!!

  23. Super Aktion ! Bravo !
    Auch hier in KauderMerkel-Land muss endlich mehr Druck auf die Gruselproduktionsfirma „Klebrich-Reschke und Co.“ und deren schmierige Handlanger wie „degeto“ ausgeübt werden.
    Hier nochmals der Demo-Termin in Berlin am 29. April :

    Beginn: 12 Uhr am Neptunbrunnen
    Dort erwarten Sie zahlreiche Vorträge, eine Podiums- mit anschliessender Publikumsdiskussion, sowie zahlreiche Infostände mit Informationsmaterialien und Gesprächspartnern.
    Rechtsanwalt Prof. Koblenzer, Autor des Gutachtens „Abgabenrechtliche Qualifizierung des neuen Rundfunkbeitrags und finanzverfassungsrechtliche Konsequenzen“
    Rechtsanwalt Thorsten Bölck, der mehrere Verfassungsbeschwerden von Klägern aus ganz Deutschland beim Bundesverfassungsgericht eingereicht hat.
    Autorin Nicole Joens (u.a. „Korrupte Medienmacht“)
    Durch das Programm führt Holger Kreymeier, Macher von Fernsehkritik-TV.
    Weitere werden zu gegebener Zeit hier bekanntgegeben.
    Weitere prominente Redner werden die eklatanten Verstöße gegen das Grundgesetz sowie die soziale Unverträglichkeit des Rundfunkbeitrages thematisieren.
    Demonstrationszug gegen 15 Uhr
    Start des Demonstrationszuges zum Pariser Platz
    Zwischenstopp vor dem ARD-Hauptstadtstudio
    Abschlusskundgebung gegen 16 Uhr
    Um ca. 16 Uhr findet die Abschlusskundgebung auf dem Pariser Platz statt.

    https://berlin2017.online-boykott.de/index.php/aktionstag

  24. @ #17 Tabu (08. Mrz 2017 20:01) :
    Ein linker „Journalist“ wurde ein ganz klein wenig bereichert? Da freut der sich doch darüber.

  25. #23 lorbas (08. Mrz 2017 20:09)

    Das heißt also, ich muß immer mal nachschauen, ob nicht irgendeiner (ein MitUser?) unter meinem Usernamen gequirlte Sch… abgibt? Sich neu anzumelden würde ja auch nichts bringen.
    ? Tolle Wurscht!

  26. „Die Aktivisten forderten, dass die ORF-Zwangsbeiträge abgeschafft werden, da der Sender die Gebührenzahler nicht umfassend und neutral informiert, wie dies zu erwarten wäre.“
    —————————————–
    1:1 auf GEZ-Sender in Deutschland anzuwenden, da die Sender die Gebührenzahler nicht umfassend und neutral informiert, wie dies zu erwarten wäre.
    Von über 8Mrd. Euro verbrauchen 25 000 Mitarbeiter ca. 2,7 Mrd. für Gehälter und Pensionen.
    Versorgungsanstalt mit angeschlossenem Sendebetrieb.

  27. die gleiche öffentlich rechtliche scheisse wie in Deutschland: gestern bei ntv die übliche journalisten f…e mit dem ewig gleichen hochgedödelten spaghetti-haar nickt während des gesamten “interviews mit warzen.roth immer nur die gutmenschen-kacke der alten f…e ab—zum absoluten abkotzen, keine hinterfragung , nichts, begeistertes abnicken-würg

  28. #28 lorbas (08. Mrz 2017 20:14)

    Kittelschürze

    :))))

    Ein Lob diesem bundesweit derespektierten Kleidungsstück, das jeder kennt! Seit mindestens 100 Jahren.

    https://www.welt.de/lifestyle/article3328900/Frueher-Kittelschuerze-heute-modisches-Kunstwerk.html

    Was hat eigentlich der Islam so zu bieten? Also satirisch? Über den Sack? Außer dem Müllsack in weiß-blau-schwarz?

    Bringischdischum!

    Dann war da noch „Achmed the dead Terrorist“. Aber auch das mußte dem Islam wieder von außen aufgeholfen werden:

    https://www.youtube.com/watch?v=GBvfiCdk-jc

  29. Auch im ORF dieselbe Leier:
    Böser Putin
    Böser Trump
    Böse FPÖ
    Böse AfD
    Böse Le Pen
    Böser Wilders
    Böser Orban usw.
    Von ausgewogener und sachlicher Berichterstattung keine Spur. Dasselbe doofe, verzerrte und belehrende Geschwafel wie in Germoney. Und für diesen Müll dürfen wir auch noch wacker Zwangsgebühren entrichten.

  30. Trotz Kontroversen: Allen Frauen (richtigen, vorallem deutschen), alles Gute zum Internationalen Frauentag!!!
    🙂

  31. OT

    … hier die gesamte Medienlandschaft aktivieren, um die politische Karriere dieses Landrats zu zerlegen, also den Spieß umdrehen.

    Strafversetzt wegen AfD-Mitgliedschaft

    MÜHLDORF. Der Fahrdienstleiter des oberbayerischen Landkreises Mühldorf, Martin Wieser, ist wegen seiner Mitgliedschaft in der AfD strafversetzt worden. Nach 15 Jahren als Chauffeur des Landrats Georg Huber (CSU) muß das AfD-Mitglied nun im Straßenbau arbeiten. „Der Grund für die Freistellung ist meine Mitgliedschaft bei der AfD“, bestätigte Wieser gegenüber dem Wochenblatt. „Hätte ich irgendeinen Fehler gemacht, so würde ich dieses Vorgehen verstehen. Aber so empfinde ich es als pure Willkür.“

    https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2017/strafversetzt-wegen-afd-mitgliedschaft/

  32. Der Verdächtige

    Autofahrer fährt in Heidelberg in Fußgängergruppe

    Die Ermittlungen zu der tödlichen Autofahrt in eine Menschengruppe in Heidelberg dürften sich nach Einschätzung der Justiz noch länger hinziehen.

    Mittlerweile sei ein Pflichtverteidiger bestellt worden. Hinweise auf ein religiöses oder politisches Motiv gebe es nicht.

    Polizei-Beleidigungen in Prüfung
    Im Fall von beleidigenden Internetkommentaren nach der Tat reichte die Polizei am Mittwoch erste Fälle bei der Justiz ein. «Wir bewerten sie nun nach strafbarem Inhalt», meinte Schüssler.

    http://www.ffh.de/news-service/hessen/suedhessen/toController/Topic/toAction/show/toId/105313/toTopic/heidelberg-mann-faehrt-fussgaenger-an-und-fluechtet-mit-messer.html?utm_medium=social&utm_source=Twitter

  33. #47 Sledge Hammer (08. Mrz 2017 20:49) Your comment is awaiting moderation.

    Transgender oder ander Science Fiction Geschlechter sind ausgeschlossen!
    Also nur die, die ne natürliche deutsche Muschi sind!
    Sorry heut ist schwarz=weiss und weiss=schwarz…
    Ihr wisst schon, was ich meine…
    🙂

  34. ein 35-jähriger Informatikstudent

    Heidelberger Amokfahrt: Staatsanwaltschaft gibt psychiatrisches Gutachten in Auftrag

    Noch gebe es keine gesicherten Erkenntnisse, ob der 35-jährige Fahrer wegen einer seelischen Erkrankung schuldunfähig sei.

    Die Tat sei sicher kein Unfall gewesen,

    Da der Beschuldigte nach wie vor schweigt, gibt es keine Anhaltspunkte für ein mögliches Tatmotiv.

    http://www.rnz.de/nachrichten/heidelberg_artikel,-Heidelberger-Amokfahrt-Staatsanwaltschaft-gibt-psychiatrisches-Gutachten-in-Auftrag-_arid,260061.html

  35. Das Auto als Waffe

    Mein aufrichtiges Beileid den Hinterbliebenen des Kirchheimer Mordopfers vom Bismarckplatz; den Verletzten eine baldige, auch seelische Genesung. Leider oft genug werden die Opfer zu wenig beachtet. Immer noch liegt das Motiv des Täters offiziell im Dunkeln. Großveranstaltungen wie Weihnachtsmärkte und Faschingsumzüge können nur noch unter starkem Polizeischutz, mit Betonsperren und quer über die Straße gestellten Müllwagen stattfinden. Unser Land hat sich sehr verändert.

    http://alternative-heidelberg.de/stadtblatt-102017-das-auto-als-waffe/

  36. #28 Drohnenpilot (08. Mrz 2017 20:13)
    Deutschland ist zum plündern frei gegeben..
    — – —
    Das geht schon seit über 40 Jahren so.
    Seit ca. 30 Jahren unter Hippie-Kultur und 68-ziger Jahrgänge – alles ist Friede und Freude und Eierkuchen- wirde es immer schlimmer und schlimmer:

    Osteuropäische „Dummyfirmen“ stellen Arbeitnehmer zu guten Löhnen ein, die sie vor der Hand auch offiziell auszahlen, die die Arbeitnehmer aber bis zu 60% unter der Hand zurückzahlen.
    Das „Arbeitsverhältnis“ wird nach ca. 15 Monaten beendet und es wird Arbeistlosengeld beantragt.
    Auch davon gehen Anteile an die Firmenbosse. Zusätzlich melden Rumänen und Bulgaren Kinder an, die gar nicht ihre eigenen sind (getürkte Papiere) und kassieren rund 200€ pro Kind und Monat, obwohl in diesen Ländern die Lebenshaltungskosten 1/10 der hiesigen sind.

  37. Marcel Hesse, der Mörder von Herne ! Wie hieß gleich noch mal der Amokfahrer von Heidelberg ??

  38. Übrigens, ich möchte unbedingt spenden.
    Aber nicht per PayPal oder Einzugsermächtigung.
    Habe PI angeschrieben- nix. Ich brauche: Kontonummer u BLZ. Wo ist das Problem, das auch öffentlich darzustellen?
    Sagt mal, wie blöd seid Ihr?
    So wird das nix!!!

  39. #43 Wuehlmaus (08. Mrz 2017 20:34)
    #13 Placker (08. Mrz 2017 19:58)
    #6 Ingo Cnito (08. Mrz 2017 19:41)
    — – —

    DESWGEN:

    Die größten deutschen Arbeitgeber:
    (Ca. – Angaben von den AN)
    Caritas 617.000
    Diakonie 184.000 Vollzeit
    280.000 Teilzeit
    VW 271.000
    Arbeiterwohlfahrt 212.000
    Daimler Chrysler 182.500

  40. @ #32 VictoryTrump (08. Mrz 2017 20:15)

    AfD-Kreisvorsitzender: Landrat Huber soll umgehend zurücktreten

    Die Versetzung von Martin Wieser, dem ehemaligen Chauffeur des Mühldorfer Landrats, schlägt weiter hohe Wellen. Nun hat sich AfD-Kreisvorsitzender Oliver Multusch auf der Mühldorfer AfD-Homepage zu Wort gemeldet:

    https://www.innsalzach24.de/innsalzach/region-muehldorf/muehldorf-am-inn-ort29093/afd-kreisvorsitzender-versetzung-landrat-chauffeurs-georg-huber-soll-umgehend-zuruecktreten-7565552.html

    Strafversetzt wegen AfD-Mitgliedschaft

    Der Fahrdienstleiter des oberbayerischen Landkreises Mühldorf, Martin Wieser, ist wegen seiner Mitgliedschaft in der AfD strafversetzt worden.

    Nach 15 Jahren als Chauffeur des Landrats Georg Huber (CSU) muß das AfD-Mitglied nun im Straßenbau arbeiten.

    „Der Grund für die Freistellung ist meine Mitgliedschaft bei der AfD“, bestätigte Wieser gegenüber dem Wochenblatt. „Hätte ich irgendeinen Fehler gemacht, so würde ich dieses Vorgehen verstehen. Aber so empfinde ich es als pure Willkür.“

    https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2017/strafversetzt-wegen-afd-mitgliedschaft/

  41. Ohne Zwangsgebühren und Enteignung der Bürger wäre der Inzuchtverein schon lange Pleite.
    Nur die Lüge braucht die Stütze der Staatsgewalt,
    die Wahrheit steht von alleine aufrecht.

  42. @ #64 francoforte (08. Mrz 2017 21:32)

    Katja Thorwarth!

    Boah das Weib mit dem Killerblick hat aber eine Verbrechervisage!

  43. @ #70 Hansa (08. Mrz 2017 22:05)

    Das sind ja Methoden, der übelsten Sorte.Das hatten wir doch schon mal, und jetzt wieder.

    Es wird immer schlimmer.

  44. #5 lorbas (08. Mrz 2017 19:38)

    Anstatt die Regierungspolitik kritisch zu hinterfragen, wurde der ORF zu einer billigen Propagandaplattform für „Offene Grenzen“.

    Also wie in Deutschland bei AllahRuftDich und ZentralratDerFlüchtlinge.
    ……………………………………
    Hihi

  45. Das Lügengebäude erklommen und auf dem Dach mit einem
    klugen Banner den ORF beschämt und bloßgestellt!
    Klasse IBÖ, ohne Gewalt, kein Sachschaden aber große Aufmerksamkeit erzeugt, ihr seid ein tolles Vorbild
    für alle Patrioten.

  46. @ #66 Freya- (08. Mrz 2017 21:37)
    @ #32 VictoryTrump (08. Mrz 2017 20:15)

    Wegen AfD-Zugehörigkeit abgesägt
    Vom Landrats-Chauffeur zum Straßenarbeiter

    FOTOS

    *//mobil.wochenblatt.de/nachrichten/muehldorf/regionales/Landrat-Chauffeur-Huber-Muehldorf-AfD-Freistellung-Suspendierung;art1174,428570
    —————

    Grundrechtecharta der EU:

    Artikel 30
    Schutz bei ungerechtfertigter Entlassung
    Jede Arbeitnehmerin und jeder Arbeitnehmer hat nach dem Unionsrecht und den einzelstaatlichen
    Rechtsvorschriften und Gepflogenheiten Anspruch auf Schutz vor ungerechtfertigter Entlassung.

    Artikel 11
    Freiheit der Meinungsäußerung und Informationsfreiheit

    (1) Jede Person hat das Recht auf freie Meinungsäußerung. Dieses Recht schließt die Meinungsfreiheit
    und die Freiheit ein, Informationen und Ideen ohne behördliche Eingriffe und ohne Rücksicht
    auf Staatsgrenzen zu empfangen und weiterzugeben.

    Artikel 33
    Familien- und Berufsleben
    (1) Der rechtliche, wirtschaftliche und soziale Schutz der Familie wird gewährleistet

    Grundgesetz Artikel 3:
    (3) Niemand darf wegen seines Geschlechtes, seiner Abstammung, seiner Rasse, seiner Sprache, seiner Heimat und Herkunft, seines Glaubens, seiner religiösen oder politischen Anschauungen benachteiligt oder bevorzugt werden. Niemand darf wegen seiner Behinderung benachteiligt werden.

  47. Normal wäre die Welt wieder,
    wenn Merkel in einer Abschiebeanstalt als Klofrau zu dienen hätte.

  48. Klasse Aktion. Ich wünsche mir daß die AFD die Ablehnung des Zwangs-Runkfunkbeitrags stärker hervorhebt.

  49. Die Zeiten ändern sich zum Glück!

    OT, aber interessant: In Schweden sind die Grünen praktisch erledigt und liegen inzwischen in vielen Umfragen sogar bei unter 4%! Das hat alles mit einem „Islamismus“-Skandal begonnen, bei dem augedeckt wurde, dass ranghohe Parteimitglieder dem Islam höhere Priorität einräumten als den schwedischen Gesetzen!

  50. Solche Aktionen sind deshalb besonders wertvoll, weil sie die JUGEND ansprechen.

    Junge Leute mögen so etwas und werden zum Nachdenken angeregt.

  51. Wenn ich groß bin, werde ich „Identitär“!!!
    Super intelligente Aktionen mit klarer Aussage und gewaltfrei.
    Bravo!

  52. Mal wieder eine gute Aktion!
    Es reicht nicht mehr, nur auf den verschiedensten Plattformen seine Meinung zu äußern. Es ist sehr wichtig, dass eine Meinung auch mitten in die Bevölkerung getragen wird. Und da sich die Mainstreammedien darauf festgelegt haben, lieber Hofberichterstattung für die Regierenden zu betreiben statt ausgewogenen Journalismus zu publizieren, bleibt kein anderer Weg als der, den die IB immer wieder geht!
    Wer kann, sollte unterstützen, wo dies immer möglich ist!

  53. Vor Österreichs Identitären kann ich nur mich verbeugen und meinen Hut ziehen !

    Einfach toll was ihr alles vollbringt 🙂

  54. #27 Babieca (08. Mrz 2017 20:13)

    OT

    DDR1 gerade wieder barmheulwinselafrika. Kein Essen, Hunger, Jammer, jezzallespenden!

    Jahaaa, liebe Neescher, da hilft doch nur eines: FICKEN, BUMSEN, FLACHLEGEN, POPPEN, PUDERN, RAMMELN, SCHNACKSELN, VÖGELN, BIMSEN, NAGELN, PIMPERN, als gäbe es kein Morgen!!

    Sorry Ladies, aber da reißt einem doch die Hutschnur!

Comments are closed.