Grüne dümmer als jedes Gemüse

Brandenburgs Grüne haben sich für ein weitgehendes Verbot von Folien auf Spargelfeldern ausgesprochen. 90 Prozent des Spargels in Brandenburg würde mittlerweile unter Folien gezogen. Dadurch könne der Spargel zwar früher geerntet werden. „Zugleich geht der massive Anbau unter Folie zu Lasten von Natur, Tierwelt und Landschaftsbild“, beklagte der agrarpolitische Sprecher der Grünen-Fraktion Benjamin Raschke [kl. Foto]. Die Grünen fordern daher in einem Antrag, daß künftig höchstens zehn Prozent einer Anbauregion unter Folien liegen dürfen. Unter den Planen gebe es neben Spargel kaum noch andere Pflanzen. Dadurch fehlen Insekten, die wiederum Nahrungsgrundlage für Vögel wären. „Der Wettbewerb um den ersten Spargel im Jahr darf nicht auf dem Rücken der Natur ausgetragen werden“, warnte Raschke. Eine Begrenzung der Anbaufläche unter Folie sei daher nötig.

(Quelle: Junge Freiheit)

Die grünen Heuchler*innen machen sich Sorgen um das Landschaftsbild! Verspargeln aber zusammen mit ihrer Klimakanzlerin das ganze Land. Laut Greenpeace müssen die bisher 26.000 Rotortürme demnächst auf 80.000 aufgestockt werden. Da spricht aber kein Grüner von Landschaftsverschandelung oder Vogelschutz.

Große Sorgen bereitet den grünen Idioten, dass es unter den Folien kaum andere Pflanzen und Insekten gibt. Offenbar ist man nur dann ein guter Spargelbauer, wenn man auf seinem Acker Unkraut und Spargelfliegen züchtet.

Was für die Grünen Teufelszeug ist, ist für Normaldenkende vorbeugender Pflanzenschutz. Wo man mit Folien einer Verunkrautung und einem Schädlingsbefall vorbeugen kann, braucht man entsprechend weniger chemische Mittel. Praktisch angewandter Umweltschutz gehört leider nicht zu den Stärken der grünen Besserwisser.

Auch scheinen diese Ökofaschisten sehr daran interessiert zu sein, dem deutschen Spargelanbau die ökonomische Grundlage zu entziehen. Mit den Folien steuert der Anbauer nicht nur Bodentemperatur und Erntezeit, sondern auch die Spargelfarbe, den gleichmäßigen Arbeitseinsatz und letztendlich die Verkaufserlöse.

Den Grünen schmeckt Spargel aus China oder Peru offenbar besser. Kein deutscher Landwirt – auch kein Biobauer – kann diese Landwirtschaftsabschaffer wählen, die nebenbei dafür sorgen, dass Landwirte ihre Weiden in Hochsicherheitstrakte umwandeln müssen.

Wo bleibt eigentlich der grüne Aufschrei gegen die energieintensive künstliche Belichtung von Hanfplantagen und deren hermetische Abriegelung gegen Unkrautsamen,  Insekten und Vögel?

» Vorteile des Spargelanbaus unter Folie
» Folieneinsatz im Spargel ist Standard
» Folienarten im Spargelanbau
» Bio-Anbauer packt Spargel unter Dreifachfolie