Statt sich mit Frankreich gemeinzumachen und eine Strafaktion für Großbritannien vorzubereiten, täte Deutschland gut daran, von den Plänen für eine Vertiefung der EU Abstand zu nehmen. Sonst wird es am Ende zum Zahlmeister der Mittelmeerländer. Nun ist es wohl bald so weit. Da das britische Parlament auf sein Vetorecht verzichtet hat, wird die Regierung von Theresa May der EU ihren Austrittswunsch noch in diesem Monat formell erklären. Dann beginnt die in den EU-Verträgen für die Verhandlungen vorgesehene Frist von zwei Jahren zu laufen. Der Austritt Großbritanniens ist ein Misstrauensvotum gegen die EU. Zu lange schon hatte man sich über die Machtanmaßung der Brüsseler Gremien erregt, die das Subsidiaritätsprinzip mit den Füßen traten und alles und jedes mit ihren Ministerratsbeschlüssen und Verordnungen regeln wollten. (Weiterlesen bei der FAZ)

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

73 KOMMENTARE

  1. ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Die EU-DIKTATUR wir 18 Jahre alt!

    10 Jahre Wirtschaftskrise!

    10 Jahre Euro Krise!

    10 Jahre Masseninvasion!

    10 Jahre EU-Vetternwirtschaft!

    10 Jahre steigende Armut!

    10 Jahre steigende Arbeitslosigkeit!

    10 Jahre steigende Verschuldung!

    10 Jahre Brüssel-Knechtschaft!

    10 Jahre EU-Sklaverei!
    .

    Diese EU-DIKTATUR muss vernichtet und bekämpft werden.

    Sie vernichtet Völker und Kulturen.

    Sie vernichtet unsere Identität!

    Sie vernichtet Menschenleben!

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

  2. Herr Sinn hat vollkommen recht.
    Die EU-Politiker spielen nun die beleidigte Leberwurst. Dabei wäre ein Freihandelsabkommen mit dem Vereinigten Königreich zum einen wichtig für die deutsche Wirtschaft und zum anderen ein Zeichen, dass es kein zentralistisches Brüssel und keinen freien Personenverkehr braucht, für ein wohlhabendes Europa. Aber davor fürchten sich die EU-Bürokraten. Es würde zeigen, dass sie überflüssig sind.
    Mit dem Austritt des Vereinigten Königreiches neigt sich die EU langsam aber sicher dem Niedergang. Die Gefahr ist aber, dass sie sich vorläufig radikalisieren wird. Gerade wenn die Mittelmeerländer mehr Macht haben werden. Der französische Präsidentschaftskandidat Macron ist ein bekannter Befürworter von Eurobonds.

  3. ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    EU ist nur wenn Deutschland bezahlt!

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    .
    Solange Deutschland (deutsche Steuerzahler) bezahlt, haben wir „Freunde“. Sobald wir nicht mehr zahlen können, kennt und will uns keiner mehr.

    Die Missgeburt EU muss zerstört werden,

    sonst zerstört sie uns..

  4. Es mach SINN,was Herr SINN sagt.

    Herr Sinn glänzt wieder mit Fakten..

    Er sagt:Großbritannien hat die Wirtschaftskraft,wie die 20 kleinsten EU-Mitgliedsstaaten zusammen.

    Von der Wirtschaftskraft wäre es also so,als würden diese 20 kleineren Länder gleichzeitig aus der EU austreten!

    Fazit:wenn man es von diesem Gesichtspunkt aussieht weiß man erst mal,was es für diese fatale EU bedeutet,dass Großbritannien nun aus diesem Verein austreten wird.

    Diese können in Zukunft über ihr Schicksal selbst bestimmen und brauchen auch in Zukunft keine absurden Urteile der Europäischen Gerichtshöfe mehr umsetzen.
    Wie ich doch die Briten beneide!

  5. Prof. Sinn hat völlig recht.

    Zusätzlich sollte dazu die Türkei betrachtet werden. Die Türkei in der EU würde alle Rahmen sprengen. Hier:
    http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/medien/tv-kritik/tv-kritik-maybrit-illner-die-grosse-verlogenheit-in-der-tuerkei-politik-14928934.html

    Zudem muss man noch betrachten, dass sich Europa in weitere Teile aufsplittert:

    Nato
    Euro-Zone
    EU-Zone
    Religionszonen
    (innerhalb der Christen überwunden), allerdings durch Muslime im Inneren wieder aktuell

    Die Türkei darf nie in die EU kommen. Das wäre das schlagartige Ende der EU.

  6. 12 Jahre FDJ-Merkel:

    EU kaputt
    Euro kaputt
    Energieversorgung kaputt
    Öffentliche Sicherheit kaputt

    Und wen werden die Deutschen mit Michlhintergrund wieder wählen?

  7. Der Arrogantenstadel in Brüssel wird auch diesmal nicht auf Herrn Sinn hören; wie bei der Einführung des Euro’s.

  8. #7 lisa (17. Mrz 2017 10:52)

    Es mach SINN,was Herr SINN sagt.

    Herr Sinn glänzt wieder mit Fakten..

    Er sagt:Großbritannien hat die Wirtschaftskraft,wie die 20 kleinsten EU-Mitgliedsstaaten zusammen.

    Von der Wirtschaftskraft wäre es also so,als würden diese 20 kleineren Länder gleichzeitig aus der EU austreten!

    Fazit:wenn man es von diesem Gesichtspunkt aussieht weiß man erst mal,was es für diese fatale EU bedeutet,dass Großbritannien nun aus diesem Verein austreten wird.

    Diese können in Zukunft über ihr Schicksal selbst bestimmen und brauchen auch in Zukunft keine absurden Urteile der Europäischen Gerichtshöfe mehr umsetzen.
    Wie ich doch die Briten beneide!

    ___________________________________

    Nein, es ist noch wesentlich fataler.

    GB war mit Deutschland der Größte netto Zahler in der EU. Jetzt stehen wir ganz schön nackig da.

    Und wer hat es vergeigt, na klar, Merkel.
    Aber alle tun so, als ob die Britten, irgendwie, komisch geworen sind.

    Das sind die mitnichten. Aber wer hat schon Lust, sein gesamtes Steueraufkommen für die maroden EU Länder und die Flüchtlinge auszugeben?

    Jedenfalls kein Staat, der noch alle Latten am Zaun hat.

  9. Der Austritt GB hat noch ein weiteres Gutes. Schon jetzt sind die Inseln Ziel von Pakistanis und Indern, von Migranten aus den ehemaligen Kolonien. Die durften sich bis jetzt auch frei in der EU bewegen, sobald sie in GB ankamen. Das wird sich jetzt auch ändern.

  10. Türkei will gegen die Ungläubigen Krieg führen und droht mit Djihad.
    In Syrien ist Erdogans Panzerarmee bereits einmarschiert und zwingt Syrer in die Türkische Armee und bei Ablehnung wird erschossen.

  11. Ich habe schon vor zig Jahren die Anti-Euro-Partei gewählt. An mir liegt es nicht, was evtl. kommen sollte was den Artikel betrifft.

  12. OT

    Aha, inzwischen ist aus dem Messer eine Machete geworden. Reisen die Invasoren alle mit Handy und Machete?
    Dann ist der Täterkreis wohl weitgehend eingeengt.

    Ich habe inzwischen mit einer Bekannten aus dem Ort telefoniert.
    Man hat vor kurzem viele Schwarzafrikaner aus einer Sammelunterkunft in Lehrte in normalen Mietwohnungen untergebracht und die „Stadt“ sei gewaltig stolz auf diese Leistung.

    Man kann sich schon vorstellen, was den älteren Herrn gestört haben könnte: Ruhestörung, Unsauberkeit….

    „Lehrte
    Mieter greift Nachbarn mit Machete an

    In Lehrte ist am Donnerstagabend ein Streit zwischen zwei Mietern eskaliert. Laut Polizei griff ein 35-Jähriger einen 67-Jährigen mit einem Machete an und verletzte ihn. Die Polizei nahm den Täter fest. Das Opfer wurde mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht.

    Lehrte. Ein Streit zwischen einem 35-jährigen und einem 67-jährigen Mieter in Lehrte ist am Abend aus ungeklärter Ursache eskaliert. Im Verlauf der Auseinandersetzung soll der Jüngere auf den Mitmieter mit einem Machete eingeschlagen und ihn am Kopf verletzt haben. Die Polizei konnte den mutmaßlichen Täter vor Ort festnehmen. Anfangs war noch die Rede von einem Angriff mit einem Messer gewesen.

    Nachbarn waren nach Angaben der Behörde gegen 21 Uhr auf die beiden Kontrahenten aufmerksam geworden. Sie waren im Treppenhaus des Gebäudes in der Blumenstraße, in dem beide Mieter wohnen, aneinander geraten. Im Verlauf des Streits soll der 35-Jährige das Messer gezückt und damit auf seinen Nachbarn los gegangen sein. Das Opfer wurde mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht. Der Zustand gilt mittlerweile als stabil.

    Die beiden Kontrahenten sollen aber bereits seit längerer Zeit im Clinch miteinander liegen. Die Kriminalpolizei sicherte bis in die Nacht hinein am Tatort Spuren. Die Beamten ermitteln wegen eines versuchten Tötungsdeliktes.“

    http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Region/Lehrte/Nachrichten/Mieter-greift-Nachbarn-mit-Messer-an

  13. Am letzten Sonntag war HC Strache im ORF und sagte, dass die BRD 1,5 Billionen Euro in den Rettungsschirm versenkt hat.

  14. Kommentar von Steve H. zu einem Artikel in der Welt, in dem es darum geht, dass Gabriel, Macron und Habermas sich in Berlin trafen und palaverten und zu dem Schluss kamen, dass Deutschland noch mehr Geld an alle Rest-EU-Staaten zahlen muss, die Umverteilung geht noch nicht weit genug:

    „Seit der Wiedervereinigung hat Deutschland weit mehr 200 Milliarden Euro Nettozahlung geleistet. Das sind rund 50% der gesamten Nettobeiträge aller zehn EU-Nettozahler – weit überproportional zu Deutschlands Wirtschaftsleistung. Da demnächst das UK als zweitgrößter Nettozahler draußen ist, kann Deutschland dann bald getrost von sich behaupten, den ganzen EU Laden zu finanzieren. Deutschland wird immer weiter zur Ader gelassen, während die sogenannten „Partner“ die Hand ansonsten beißen, welche sie füttert.“

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article162928225/Zukunftsvision-fuer-Europa-in-der-Deutschland-mehr-zahlt.html#Comments

  15. Und so interessant, dass die EU aber sofort die Sezessionsbemühungen Schottlands vorantreibt.

    Brüssel ist halt anti-europäisch.
    „Macht Ihr bei bei uns nicht mit, seid Ihr unsere Feinde.“

  16. OT

    Fachkräfterekrutierung in Montenegro: Bundesagentur für Arbeit berät in Podgorica | Pressemitteilung Zentrale Auslands- und Fachvermittlung (ZAV)

    Bonn (ots) – Großes Interesse herrschte am 16. und 17. März 2017 im EU Info Center in Podgorica, der Hauptstadt Montenegros. Der Grund: Die Zentrale Auslands- und…

    http://www.presseportal.de/pm/120764/3587813

    Und ich dachte wir hätten so viele Fachkräfte importiert?

    Flüchtlinge Migration Justiz Menschenrechte Urteile Ungarn: Orban attackiert Straßburger Urteil zu Flüchtlings-Internierung

    Budapest (dpa) – Ungarns Premier Viktor Orban hat den Europäischen Gerichtshofs für Menschenrechte angegriffen, nachdem dieser Ungarn wegen der Internierung und Abschiebung von zwei Flüchtlingen verurteilt hat. Der rechts-konservative Politiker sagte, es sei jenes Land bgestraft worden, das sich an die Gesetze halte. Kommentatoren halten das Urteil für wegweisend, weil Ungarns Parlament vergangene Woche ein verschärftes Asylgesetz beschlossen hat. Danach sollen alle Asylbewerber in Container-Lagern an der Grenze festgehalten werden.

    http://www.n-tv.de/ticker/Orban-attackiert-Strassburger-Urteil-zu-Fluechtlings-Internierung-article19751002.html

  17. „Deutschland ist ein Problem, weil die Deutschen fleißiger, disziplinierter und begabter als der Rest Europas (und der Welt) sind. Das wird immer wieder zu ‘Ungleichgewichten’ führen. Dem kann aber gegengesteuert werden, indem so viel Geld wie nur möglich aus Deutschland herausgeleitet wird. Es ist vollkommen egal wofür, es kann auch radikal verschwendet werden – Hauptsache, die Deutschen haben es nicht. Schon ist die Welt gerettet.“
    Joschka Fischer, Bündnis90/Die Grünen, Rezension zu seinem Buch „Risiko Deutschland“, Die Welt 07.02.2005

  18. „Die Unterscheidung zwischen erworbenen und ererbten Sozialansprüchen, die Einführung von Stimmrechten nach der Haftung im EZB-Rat, die Tilgung der Target-Salden, ein Konkursrecht für Staaten, Regeln für einen geordneten Euroaustritt nebst Abwertung und vieles mehr würde neu zu gestalten sein.

    Interessanter FAZ – Text, denn wenn die Briten das forderten deckt sich deren politisches Bemühen mit den Forderungen der AfD! Wusste ich nicht…

  19. Herr Sinn hat ja in einigen ÜBERAUS hörenswerten Vorträgen dargfelegt, welch´großer Einschnitt der Brexit für die EU-Nettoeinzahler bedeutet – Stichwort Sperrminorität.

    Ich bin mir inzwischen aber sicher: das juckt die Macht“elite“ in Bürlün nicht, weil sie ohnehin auf Zerstörung der gesunden nationalstaatlichen Strukuren aus ist.

    Wir erleben einen gezielt herbeigeführten Untergang zuverlässig funktionierender Staaten aus irren Motiven heraus. Der Witz dabei ist, daß die machthörigen Vorantreiber dieses Prozesses diejenigen voll unterstützen, die eigentlich maximal gegenhalten müßten: die Linken/Grünen/Gutmenschen. Sie wurden durch Vorspiegelung moralisch guter Ziele, Multikulti-Späßchen usw. usf. auf die „richtige“ Seite gezogen/korrumpiert.

    Bei mir stellt sich inzwischen allergrößter Ekel ein, höre ich auch nur einen einzigen dieser Leute reden oder „argumentieren“
    🙁

  20. Angesichts der Dominanz der D-Mark und der Bundesbank im europäischen Währungsverbund ging es vielen Europäern darum, das durch die Wiedervereinigung scheinbar erstarkte Deutschland einzubinden und einen stärkeren Einfluss auf die Zinspolitik in Europa zu gewinnen. Der Wunsch, sich aus einer Situation zu befreien, in der man die eigene Währung nur als Anhängsel der D-Mark empfand, hatte bereits im Jahr 1989 zum Delors-Plan geführt. Mit der deutschen Wiedervereinigung wurde dieser Wunsch übermächtig und manifestierte sich im Maastrichter Vertrag des Jahres 1992. In diesem Vertrag vereinbarten die EU-Länder die Einführung des Euro nach der Erfüllung verschiedener Konvergenzkriterien, spätestens aber zum 1. Januar 1999. Die treibende Kraft hinter dem Vertrag war Frankreich. Präsident Mitterrand hatte die D-Mark als Force de Frappe der Deutschen, also als Atomstreitmacht, bezeichnet,24 und den Maastrichter Vertrag hatte er seinen Landsleuten unter anderem mit der Bemerkung schmackhaft zu machen versucht, er sei für Frankreich besser als der Vertrag von Versailles, wörtlich: ein “Super-Versailles”. Die regierungsnahe Zeitung Le Figaro jubelte gar “Jetzt müssen sie zahlen”, wobei sie einen Slogan aufnahm, der in der Zeit nach dem Versailler Vertrag gegen Deutschland gerichtet war, was Rudolph Augstein im Spiegel seinerzeit mächtig aufstieß.Ob und wieweit Le Figaro tatsächlich wusste, dass Deutschland für die Rettungsschirme der EU würde zahlen müssen, sei dahin gestellt. Mitterrand, der die deutsche Wiedervereinigung zunächst aktiv politisch bekämpft hatte, ließ sich seine Zustimmung zur deutschen Vereinigung jedenfalls mit der Einführung des Euro bezahlen, wie inzwischen gut belegt ist. Die Zustimmung und die geplante Regierungskonferenz in Maastricht wurden gemeinsam von Mitterrand und Kohl auf einer Pressekonferenz am 4. Januar 1990 verkündet.

    Hans Werner Sinn
    file:///C:/Users/mir/AppData/Local/Temp/CV-Sinn-Fiskalunion-PerWir-2012.pdf

  21. ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    DER REAKTIONÄR!

    Klasse! Die ganze Wahrheit!

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Folge 23 – No cure for being a cunt

    https://youtu.be/mOq9V2qvyJI

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

  22. Seit der Westen nicht mehr den Klassenfeind Kommunismus im Nacken hat, zeigt er sein wahres Gesicht.

  23. Es hat in der Vergangenheit immer sehr viel genuetzt solche Leute zu befragen….Lach….!

  24. OT

    Angreifer nach brutalem Überfall auf Frau geschnappt

    Drei Männer haben eine junge Frau in Magdeburg brutal zusammengeschlagen – zwei von ihnen konnten wenig später geschnappt werden. Die Täter griffen die 26-Jährige in der Nacht zum Freitag von hinten an und würgten sie am Hals, wie die Polizei mitteilte. Als das Opfer am Boden lag, traten und schlugen die Täter weiter auf die Frau ein, forderten Handy und Bargeld und durchwühlten ihren Rucksack nach Wertgegenständen. Passanten eilten der 26-Jährigen zu Hilfe, die Täter flüchteten. Zwei der „drei Männer wurden wenig später geschnappt. Sie seien 17 und 24 Jahre alt“. Die Polizei prüft nun Zusammenhänge zu ähnlichen Überfällen in den vergangenen Wochen.

    http://www.t-online.de/regionales/id_80652080/angreifer-nach-brutalem-ueberfall-auf-frau-geschnappt.html

  25. #18 Ende in Sicht (17. Mrz 2017 11:22)

    “Deutschland ist ein Problem, weil die Deutschen fleißiger, disziplinierter und begabter als der Rest Europas (und der Welt) sind. Das wird immer wieder zu ‘Ungleichgewichten’ führen. Dem kann aber gegengesteuert werden, indem so viel Geld wie nur möglich aus Deutschland herausgeleitet wird. Es ist vollkommen egal wofür, es kann auch radikal verschwendet werden – Hauptsache, die Deutschen haben es nicht. Schon ist die Welt gerettet.”
    Joschka Fischer, Bündnis90/Die Grünen, Rezension zu seinem Buch „Risiko Deutschland“, Die Welt 07.02.2005

    Der Euro ist eine unterbewertete D-Mark. Wir exportieren unsere Arbeitslosigkeit in andere Länder, verhindern durch unsere Niedriglöhne, dass diese Länder konkurrenzfähig werden. Das erhöht zwar die Unternehmensgewinne, der Außenhandelsüberschuss von 300 Milliarden muss jedoch durch Kredite in anderen Ländern beglichen werden. Auf Umwege sind es dann wieder Bankschulden, die die Deutschen durch ihre Steuergelder und die Nullzinsen begleichen.

    Der BMW, den sich ein griechischer Beamter kauft, wird am Ende durch die Steuergelder beglichen, die ein Arbeiter bei BMW erwirtschaftet.

    Was für ein Erfolgsmodell!

  26. zu # 24

    In der FAZ stand am 15.03.2017

    Mehrheit der Schotten gegen Unabhängigkeit.
    Ein neues Referendum würde noch klarer gegen die Unabhängigkeit Schottlands ausfallen,als das erste Referendum,wo sich 55% gegen eine Unabhängigkeit Schottlands aussprachen..

    Also locker sehen..Die Schotten sind nicht so blöd,wie ihre Regierungschefin,die nach erneuten Niederlage wohl zurücktreten müsste..

  27. @ #17 Union Jack (17. Mrz 2017 11:20)
    OT

    Fachkräfterekrutierung in Montenegro:
    ————–

    Es geht nicht um „Fachkräfte“, es geht wohl eher um Lohn-Sklaven.

    Auch im Pflegebereich gibt es keinen wirklichen Fachkräftemangel.

    Bei einem Durchschnittslohn als examinierte Pflegefachkraft von 2.200,- brutto, also Netto von 1.400,- Euro, muß man sich nicht wundern, wenn nur so wenige diesen Job machen wollen.

    Der vielgepriesene, angebliche, deutsche Durchschnittslohn von brutto 3.700,- monatlich ist damit deutlich unterschritten.

    *://de.statista.com/statistik/daten/studie/74024/umfrage/bruttoverdienst-vollzeitbeschaeftigter-arbeitnehmer-nach-wirtschaftsbereichen/

    Was viele nicht wissen, vermutlich weil rechnen so schwierig ist, ist der „Lohn“ eines Hartz-4 „Arbeiters“:
    Um im Ergebnis das gleiche Geld wie ein Hartz-4 Empfänger zur Verfügung zu haben, braucht er also einen Bruttolohn von 1.630,- Euro (Steuerklasse 1 o.Kinder).

    Das entspricht einem Stundenlohn von 9,58 Euro.

    Darunter lohnt sich Arbeiten leider nicht, auch nicht zum Mindestlohn.

  28. Ich will verdammt noch mal Ruhe haben; und zwar nicht nur wegen der Kriminalität, sondern insbesondere wegen des Geldes. Ich kriege ’nen „Fiffy“, wie mit dem Geld geaast wird.

    Das macht mich -wirklich!- wuetend.

    Dann haben wir noch jede Menge Hartz-IV Schnorrer, Steuerbetrueger mit hohen Summen, neben den Migranten noch diverse Leute aus der EU, die sich hier wohl fühlen moechten ohne Gegenleistung…wir zahlen jede Menge Kohle an die EU, haben Eventualverbindlichkeiten wegen Griechenland & Co. Waeren wir alleine, waere das (behaupte ich jetzt mal) billiger, auch wenn Export fuer uns teurer wuerde als nun so.

  29. #37 hydrochlorid (17. Mrz 2017 11:40)
    =======
    Danke fuer die Zahlen.
    Ein Grund mehr, Hartz IV scharf anzugehen:

    schnellere Sanktionsmoeglichkeiten bei Arbeitsverweigerung
    Krankmeldung NUR über Amtsaerzte
    NUR noch Sachleistung
    Häufiges Erscheinen im Amt, um Schwarzarbeit einzudämmen und die faulen unter den HartzIVern auf Trab zu halten.

  30. EINZIGER VERURTEILTER NACH SILVESTER-NACHT
    Sex-Mob-Täter (20) zurück in Afghanistan.

    Es war der schlimmste und widerlichste von vielen Sex-Übergriffen in der Silvesternacht vor einem Jahr: Am Neujahrsmorgen 2016 verfolgte Zmaray N. (19) eine junge Frau (19) vom Kiez bis nach Stellingen, missbrauchte sie sexuell, verletzte sie und ließ sie einfach liegen.

    Dafür kassierte er vor Gericht nur zwei Jahre Haft auf Bewährung – es blieb bis heute die einzige Verurteilung der Sex-Mob-Attacken in Hamburg.

    http://www.bild.de/bild-plus/regional/hamburg/sex-uebergriffe-silvesternacht/sex-mob-taeter-zurueck-in-afghanistan-50872512,view=conversionToLogin.bild.html

    Die Aufklärung liegt bei weniger als einem Promille – Gratulation.

  31. #29 Ende in Sicht (17. Mrz 2017 11:26)
    ______________________________________

    Danke nochmal Helmut (Doppel Danke, auch für das Ferkel)…aus einer ehemals starken Realen, Währung (D – Mark) wurde eine weiche Währung, die im Begriff ist, vollends sich auf zu lösen.

    Die Folgen sind demnächst:

    – dramatische Inflation

    – dem zu Folge mehr Armut

    – Mehr Arbeitslosigkeit/einhergehend mit Perspektivloigket

    – Soziale Unruhen -nur alleine wegen dem Ungleichgewicht, der wirtschaftlichen Verhältnisse (Flucht tausender Millionäre, nicht ohne Grund)

    usw…. – Keine wirklich rosigen Aussichten

  32. Glückliche Briten..noch glücklicher,wenn sie sich des Islams entledigen..
    Niemand der mehr reinredet.

    Sich mit Frankreich gemein zu machen,hat Deutschland noch nie gutgetan..

    Da ist das übers Ohr haun,vorprogrammiert..

    Letztendlich hat die EWG ihren Zweck erfüllt.

    Deutschland stand gut da..

    Renten und Sozialkassen waren prall gefüllt..
    von Deutschen,für Deutsche..

    Jetzt muß man aufpassen,das überhaupt noch wer von uns in Zukunft kaufen wird.

    Wurden dem Sparbuchdeutschen die Zinsen gestohlen..frißt die Inflation den Rest..

    EU gehen sterben..

  33. Glückliche Briten..noch glücklicher,wenn sie sich des Islams entledigen..
    Niemand der mehr reinredet.

    Sich mit Frankreich gemein zu machen,hat Deutschland noch nie gutgetan..

    Da ist das übers Ohr haun,vorprogrammiert..

    Letztendlich hat die EWG ihren Zweck erfüllt.

    Deutschland stand gut da..

    Renten und Sozialkassen waren prall gefüllt..
    von Deutschen,für Deutsche..

    Jetzt muß man aufpassen,das überhaupt noch wer von uns in Zukunft kaufen wird.

    Wurden dem Sparbuchdeutschen die Zinsen gestohlen..frißt die Inflation den Rest..

    EU geh sterben..

  34. #31 Theo Retisch (17. Mrz 2017 11:28)

    Seit der Westen nicht mehr den Klassenfeind Kommunismus im Nacken hat, zeigt er sein wahres Gesicht.

    So ein Spruch hörte ich bislang nur von Linksextremen.

    Die Freunde des Kommunismus haben den Westen nach jahrzehntelangem Propagandahagel endgültig medial übernommen (nachdem sie sich nach 89 linksliberal transformieren mussten, da zentralistische Planwirtschaft nicht mehr haltbar war). Konservative und alle anderen sind nur Knechte ihrer brillanten Propaganda.

  35. Ich mag den Herrn Sinn. Ich höre ihm gerne wenn er redet.
    Ich frage mich nur, ob seine Prognosen irgendwann in Erfühlung gehen oder schon Wirklichkeit sind.
    Ich kapiere es nicht wie die Leute immer noch mit Euro- Scheine bezahlen. Genau gesagt- diese die bezahlen verstehe ich schon. Ich verstehe nicht diese Leute die diese Scheine annehmen und so tun als ob sie (die Euro-Scheine) tatsächlich was Wert sind. Im gleichen Züge druckt (die drücken gar nichts, die verfälschen nur die Billanzen) die EZB jeden Tag 2 000 000 000 neue Scheine!
    Deutschland exportiert Warren, also Hardwear, also etwas was man anfassen kann und kriegt dafür Papier? …und nicht mal das…800 000 000 000 hat sie auch noch Außenstände.
    Das sind die Erfolge der Politiker?
    Es ist echt Verrückt!….Wir faffen daf!

  36. #45 merkel.muss.weg.sofort (17. Mrz 2017 11:58)

    EINZIGER VERURTEILTER NACH SILVESTER-NACHT
    Sex-Mob-Täter (20) zurück in Afghanistan.

    Es war der schlimmste und widerlichste von vielen Sex-Übergriffen in der Silvesternacht vor einem Jahr: Am Neujahrsmorgen 2016 verfolgte Zmaray N. (19) eine junge Frau (19) vom Kiez bis nach Stellingen, missbrauchte sie sexuell, verletzte sie und ließ sie einfach liegen.

    Dafür kassierte er vor Gericht nur zwei Jahre Haft auf Bewährung – es blieb bis heute die einzige Verurteilung der Sex-Mob-Attacken in Hamburg.

    http://www.bild.de/bild-plus/regional/hamburg/sex-uebergriffe-silvesternacht/sex-mob-taeter-zurueck-in-afghanistan-50872512,view=conversionToLogin.bild.html

    Die Aufklärung liegt bei weniger als einem Promille – Gratulation.
    __________________________________________

    Wo kein Wille, da auch keine Aufklärung, bzw. keine Aufklärung…Das sieht bei uns in Irrenhausen auch nicht anders aus!

    Überall sitzen die Staatsfeinde an den wichtigen Schalthebeln.

  37. #41 Dr. T (17. Mrz 2017 11:53)

    #12 Bin Berliner (17. Mrz 2017 11:01)

    GB war mit Deutschland der Größte netto Zahler in der EU. Jetzt stehen wir ganz schön nackig da.

    Das ist den Menschen hier noch garnicht bewußt. Ich habe als Beispiel mal die Zahlen von 2015 nachgesehen. Die ganzen kleinen Nettozahler, Frankreich eingeschlossen, zahlen zusammen kaum mehr als Deutschland alleine. Mit dem Austritt der Briten wird ein Viertel der Nettozahlungen wegfallen. Deutschland zahlt dann alleine fast soviel wie alle anderen Nettozahler zusammen.
    _________________________________________

    Ganz genau..es geht komplett unter..bewusst!

    Stattdessen… Biathlon Gold, Meldungen!

    Den Medien werfe ich organisierte, systematische Vertuschung, sowie Vorenthaltung, wichtiger, finanz – gesellschaftlich – relevanter Informationen vor.

    Es läuft seitens der Medien (seien es die Print – oder die audiovisuellen – Medien), eine gezielte Desinformationskampagne.

    Es wird gedeckelt, und vertuscht, dass einem Angst und Bange werden kann.

    Mit welche einer Akribie, hier, die Menschen gezielt arglos gehalten werden, ist epochal.

  38. #40 Vernunft13 (17. Mrz 2017 11:52)

    Ein Grund mehr, Hartz IV scharf anzugehen:

    schnellere Sanktionsmoeglichkeiten bei Arbeitsverweigerung
    Krankmeldung NUR über Amtsaerzte
    NUR noch Sachleistung
    Häufiges Erscheinen im Amt, um Schwarzarbeit einzudämmen und die faulen unter den HartzIVern auf Trab zu halten.

    Sie wissen aber schon, wie schnell man heutzutage als eine ganz normale deutsche Durchschnittsfamilie auf H4 abrutschen kann und wie demütigend, ja menschenverachtend sich das Ganze in unseren Jobcentern abspielen kann. Dummbaddel.
    Die Auflösung des Mittelstandes ist auch ein Grund dafür, das wir keine patriotische Stimmung in Deutschalnd mehr haben.

  39. #23 omega

    Europa geht “irakischen zeiten” entgegen. traurig

    Haben Sie das jetzt iranisch gemeint?

  40. Wir brauchen eine wirtschaftlich starke Nord-EU mit ähnlichen politischen und gesellschaftlichen Verhältnissen, ähnlicher Rechtsprechung und ähnlichen Sozialsystemen.
    Alleine sind wir zu schwach.
    Ein Nord-Euro würde an die Decke schießen, Importe verbilligen und damit teurere Exporte ausgleichen. Renten, Pensionen wären sicher, die Sozialkassen prall gefüllt.
    Gerne mit Schweiz und Norwegen, Frankreich gehört nicht dazu.
    Die Ostblockländer ebenfalls nicht, die nehmen nur (Polen ist größter EU-Subventionsempfänger).
    Das wichtigste wäre aber Grenzen dicht, Zäune, Mauern, Visapflicht und wenn Grenzbeamte angegriffen werden müssen sie sich wehren dürfen.

  41. Sinn hat wieder einmal hervorragend analysiert. Ich wünsche ihm beste Gesundheit, dass er sich immer wieder in die öffentliche Debatte hörbar einmischen kann!

  42. #37 hydrochlorid (17. Mrz 2017 11:40)

    Ganz genau. Daher lohnt es sich auch Bekannten mal den Netto-Lohn pro Tag auszurechnen, der über der Hartz IV-Alternative liegt.

    Und dann kommst Du halt oft nur auf 20-30 oder mal 40 EUR am Tag.

  43. Mal wieder Gewalt im Kreisfussball, diesmal wohl so extrem, dass mein Lokalblatt gleich 4 Artikel darüber bringt:
    http://www.giessener-allgemeine.de/sport/lokalsport-gaz/art1434,224604

    Spieler-Prügelei führt ins Krankenhaus

    Eigentlich wollte ein A-Jugendfußballer des FC Grüningen in diesen Tagen sein Abitur schreiben – stattdessen wird er heute operiert, Diagnose: Kopfprellung und Nasenbeinfraktur. »An der Nase ist alles zertrümmert, was wichtig ist«, sagt Turgay Schmidt, sein Trainer. Ärztliche Atteste und Beweisbilder liegen vor. Verantwortlich dafür sollen mehrere A-Jugendspieler der FSG Lollar/Staufenberg sein. »Sie haben Spieler aus Grüningen ansatzlos verprügelt«, erklärt Schiedsrichter Timo Kutzschebauch (Burkhardsfelden), der die betroffene Kreisliga-A-Partie in Lollar am vergangenen Freitag leitete. Er sagt: »Das ist einfach eine Katastrophe.«
    [..]
    Der Klassenleiter Jürgen Jung spricht vom »Extremsten, was ich in über 20 Jahren erlebt habe«, dem Schiedsrichter fehlt jede Erklärung für die Eskalation, und FSG-Trainer Peter Glöyer ist »schockiert« über die offensichtliche Gewaltbereitschaft seiner Schützlinge, die auf dem Vereinsgelände in Lollar übel zugeschlagen haben sollen.

    Referee Kutzschebauch, der das Spiel leitete und die Geschehnisse nach Spielschluss als neutrale Person verfolgte, schildert die Vorfälle aus seiner Sicht: »Während des Spiels gab es keine Anzeichen für Aggression, nur eine Gelbe Karte nach einem taktischen Foul. Nach den 90 Minuten sind beide Teams in den Kabinen verschwunden – als ich aus der Dusche kam, hörte ich, wie es draußen lauter wurde. Ich ging raus und sah, wie die verbliebenen Spieler aus Grüningen (vier, Anm. d. Red.) gehen wollten, der Weg von Lollarer Akteuren aber versperrt wurde. Es entstand eine Rangelei, die Gäste wollten ausweichen. Doch die FSG-Akteure setzten ordentlich nach, schubsten die Spieler. Dann sah ich, wie ein Spieler der FSG Lollar/Staufenberg aus dem Sprung heraus, mit allem, was er hatte, jemandem mit der Faust ins Gesicht schlug. Diesen Spieler habe ich klar identifiziert, ich habe ihn im Bericht namentlich genannt.«

    Turgay Schmidt, A-Jugendtrainer des FC Grüningen, berichtet, dass seine attackierten Spieler ihm gesagt haben: »Sie sind aggressiv auf uns zugegangen, haben bei ihren Schlägen vor allem auf den Kopfbereich gezielt und auch auf uns eingetreten, als wir am Boden lagen.«

    Ursache unklar (ja, natürlich. Anm. von mir)

    Bis jetzt hat niemand der Offiziellen eine Erklärung für den Eklat. Ob Spieler des FC Grüningen vor dem Zusammenstoß provoziert haben oder nicht, geht aus den verschiedenen Aussagen nicht eindeutig hervor. »Das Ganze kam völlig ohne Ankündigung«, sagte Referee Kutzschebauch. Deswegen seien die Betreuer auch erst später auf die Prügelei aufmerksam geworden. »Sie haben die Spieler dann einzeln weggeschafft, ihnen mache ich keinen Vorwurf. Sie haben vermutlich Schlimmeres verhindert.«

    Peter Glöyer, A-Jugendtrainer und Abteilungsleiter der FSG Lollar/Staufenberg: »Ich habe einen Massenauflauf von ca. 15 Personen erkannt. Es gab eine Rangelei, Blut habe ich nicht gesehen. Dass zwei Spieler ins Krankenhaus mussten, erschüttert mich. Dass das intern für unsere Jungs Konsequenzen hat, ist klar.« Folgen wird dieser bedauerliche Vorfall auch für den Verein haben. Gestern Abend schon beriet sich Klassenleiter Jung mit dem zuständigen Rechtswart, das Sportgericht wird involviert. Denkbar ist eine Platzsperre und eine Geldstrafe für die FSG Lollar/Staufenberg. Die Betroffenen des FC Grüningen haben zudem angekündigt, Strafanzeige zu erstatten.

    Was dieser Bericht natürlich verschweigt: Der Ort Lollar ist schon seit Jahrzehnten als Moslemkolonie bekannt.

  44. Merkel&Co heißt die Bande, welche den Abbruch Deutschlands betreiben, welcher im Schadensausmaß noch gar nicht überschaubar ist.
    Der Bürger wird dabei als Dreck, als unliebsamer Abfall behandelt.
    Auf MM dazu ein Manifest dies zu beenden, ist derzeit arg durch Server-Virus gestört und es kann dazu kein Posting erfolgen. Es wird kein Posting angenommen.

  45. Weiter geht’s mit Gewalt im Kreisfussball Gießen. Der nächste Artikel war nicht der Rede wert, ein Interview mit Verbandsjugendwart Carsten Well, der aber bei der entscheidenden Frage drumherumschwurbelte:
    http://www.giessener-allgemeine.de/sport/lokalsport-gaz/art1434,225045

    Gibt es einen Zusammenhang zwischen Gewalt im Fußball und der Tatsache, dass Spieler einiger Mannschaften vermehrt einen Migrationshintergrund haben?

    Well: Das kann man nicht verallgemeinern, zumal die meisten Mannschaften bunt gemischt sind. Es kann in Einzelfällen bei bestimmten Auseinandersetzungen eine Rolle spielen, aber es ist immer auch eine Frage des gesamten Teams. Aber auch hier muss ich nochmals sagen, dass die Aufklärung des speziellen Falles entscheidend ist. Erst danach können wir Schlüsse aus den Geschehnissen ziehen und von Verbandsseite entsprechend reagieren.

    laber laber hat nix mit Islam zu tun.
    Viel besser dann der Artikel mit Aussagen eines Ex-Trainers:

    http://www.giessener-allgemeine.de/sport/lokalsport-gaz/art1434,225081

    »Nach acht Wochen bin ich zurückgetreten«

    Weit über 40 Kommentare in den sozialen Netzwerken, zahlreiche Diskussionen in der Redaktion und mit Fußball-Verantwortlichen: Die Prügelei nach dem A-Juniorenspiel der FSG Lollar/Staufenberg gegen den FC Grüningen am Freitag, die zwei Gästespieler ins Krankenhaus brachte, erregt die Gemüter im Fußballkreis Gießen. Gestern nun rief Armin Schmidt in der Redaktion an, in der Saison 2012/13 kurzzeitig B-Juniorentrainer in Lollar. Sein Tenor: »Dieser Vorfall überrascht mich nicht. Ich habe damals ähnliche Erfahrungen in Lollar gemacht.«

    Er erzählt: In einem Testspiel vor der Verbandsligasaison der B-Junioren habe einer seiner Spieler einen Gegner fernab vom Spielgeschehen umgetreten, später die Eltern übel beleidigt. »Ich habe ihn für vier Wochen vom Trainingsbetrieb ausgeschlossen. Das wollte er nicht akzeptieren, sein Bruder kam und sagte: ›Wenn du ihn noch einmal anrührst, bist du tot.‹« Mit Saisonbeginn habe die bedenkliche Entwicklung ihren Lauf genommen: »In jedem Spiel ist ein anderer meiner Spieler ausgerastet, hat Schiedsrichter oder gegnerische Spieler beleidigt. Nach acht Wochen bin ich zurückgetreten, ich konnte diese Mannschaft nicht trainieren.«

    Dann die üblichen Verniedlichungsversuche:

    Gießens Kreisfußballwart Henry Mohr sieht das ein bisschen anders und sagt: »Der Fußball wird somit in ein falsches Licht gerückt. Im Fußball spiegelt sich das Leben eben wider, weil dieser Sport auch den größten Integrationsfaktor hat. Die Vorfälle sind wirklich bedauerlich, aber ich weiß nicht, ob bei jeder Kirmes-Schlägerei auch so ein Theater daraus gemacht wird.«

    Die Kirmesschlägereien die ich kannte gingen Mann gegen Mann oder Alle gegen Alle. Kann mich nicht erinnern, dass Gruppen auf einzelne Köpfe noch eingetreten haben, als sie am Boden lagen.

    Das Schlachten geht weiter …

  46. #9 Eurabier (17. Mrz 2017 10:57)

    Und wen werden die Deutschen mit Michlhintergrund wieder wählen?
    ===============
    politisch korrekt heißt das
    michaela
    michelinnen…hintergrund

  47. #21 ossi46 (17. Mrz 2017 11:16)

    Am letzten Sonntag war HC Strache im ORF und sagte, dass die BRD 1,5 Billionen Euro in den Rettungsschirm versenkt hat.
    =========================
    die summe kann sich doch keiner mehr vorstellen.
    das müssten eintauend(1000) fünfhundert milliarden sein.

    wenn ich recht informiert bin mehr als der bundeshaushalt

  48. Naja, Herr Sinn weiss eben, wovon er spricht und wenn unsere Politiker nicht von Ideologie getrieben verantwortungsvoll wären, hätten sie Leute wie Sinn in die politische Entwicklung der EU miteinbezogen.

    Aber nein, lieber erteilten sie „Experten“ das Wort, die ganau die Worte absonderten, die „unsere“ Politiker hören wollten bzw. bei der Errichtung der EUropäischen Undemokratie hilfreich waren.

    Die EU-Bonzen und ihre Statthalter in den Nationalregierungen werden den Briten so viele Steine in den weg legen wie möglich und sie werden sogar neue Steine erfinden, denn es muss um jeden Preis verhindert werden, dass weitere Völker die EUropäische Undemokratie verlassen.

    „Zum Wohle des Volkes“ war einmal, heute heisst es „Zum Wohle der politischen Agenda“.

    ————–

    #24 HatteDasOpferGutmenschlichGewaehlt (17. Mrz 2017 11:20)

    Und so interessant, dass die EU aber sofort die Sezessionsbemühungen Schottlands vorantreibt.

    Brüssel ist halt anti-europäisch.
    “Macht Ihr bei bei uns nicht mit, seid Ihr unsere Feinde.”

    Ja, die EU war beim ersten Referndum für die Loslösung Schottlands von GB gegen eine Loslösung und sollte Italien vor Österreich austreten, werden es die EU-Bonzen sein, die plötzlich eine Rückgabe Südtirols an Österreich so vehement befürworten, wie sie Forderungen der Tiroler nach einem geeinten Tirol jetzt ablehnen.

  49. @ #45 merkel.muss.weg.sofort

    Warum sollte man die Vergewaltigung deutscher/europäischer Frauen durch Moslems aufklären?

    Es sind doch keine Straftaten, sondern Bagatelldelikte! Beweis: die in solchen Fällen verhängten “Bewährungsstrafen“ gibt es nicht, die Strafe wird zur Bewährung AUSGESETZT, also eben NICHT verhängt. Und wenn Taten nicht bestraft werden, sind es auch keine “Straftaten“.

    So hat die deutsche Paralleljustiz ja auch die vier Syrer, die die zwei minderjährigen Mädchen gruppenvergewaltigt haben, nur mit einem kleinen Verwarnungsgeld belegt. Und für die paar Euro -die ja sowieso der deutsche Steuerzahler aufbringt- da lohnt Aufklärung nicht…

  50. Alle politisch Verantwortlichen, die die Scheinsouveränität der erloschenen BRD Finanzagentur GmbH beibehalten wollen und das Deutsche Volk belügen und betrügen sind Landes- bzw. Volksverräter und willige Helfer der Alliierten Besatzungspolitik.
    Die Alliierten bestimmen und kontrollieren uns in allen Bereichen.
    Die Wirtschaft woll kaputt gemacht werden.
    Die deutschen Tugenden sollen abgeschafft werden.
    Entartung der Deutschen Sprache usw.

    Da kann es einem schon ganz schlecht werden, wenn man daran denkt, was noch alles kommen kann bzw. was die mit uns vorhaben.

  51. #30 Drohnenpilot (17. Mrz 2017 11:27)

    „DER REAKTIONÄR!

    Klasse! Die ganze Wahrheit!

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Folge 23 – No cure for being a cunt

    https://youtu.be/mOq9V2qvyJI

    ———————————————-

    Ha.ha,ha.. gut gemacht. klare Sprache,klare Ansage,so wie früher!?

  52. Mir gibt das sehr zu denken, dass England jetzt so Dampf macht mit dem Austritt. Eine derart einschneidende Entscheidung fällt nicht auf demokratischem Wege. Das kann mir keiner erzählen. Ich neige ja von mir aus Verschwörungstheorien zu, aber in der Politik, so behaupte ich, passiert nichts unbeabsichtigt.

    Es muss in der englischen Elite eine sehr starke Gruppe geben, die den Austritt partout gewollt hat, und die hat sich durchgesetzt (und jetzt keine ernsthafte Opposition mehr). Das Referendum hatte ein knappes Ergebnis und eine lachhafte Wahlbeteiligung, und es war konsultativ. Wäre die englische Elite (gegen das Volk) mit Zähnen und Fingernägeln gegen den Austritt, hätte sie ihn leicht über das Parlament verhindern können. Klar, das Stimmvieh hätte gemosert, aber was soll’s. Bis zur nächsten Unterhauswahl wär das vergessen gewesen. Hätte halt Ukip zwanzig Sitze gehabt, das ist für die Elite ja nun wirklich kein Bein ab. (Und für die City of London wird das ein schwerer Schlag. Wenn die den hinzunehmen bereit sind, muss es um was wirklich Wichtiges gehen.)

    Aus diesen meinen (zugegebenermaßen freischwebenden) Überlegungen folgere ich, dass England weiß, dass sich in Europa etwas Furchtbares anbahnt. Ich vermute einen Währungskollaps (des Euro, der dann die anderen mit in den Abgrund zieht), einen Krieg (gegen Russland) oder eine Flutung, die die von 2015/16 weit übertrifft (und sozusagen aus ganz Nordfrankreich einen Flüchtlingsdschungel macht). Hoffentlich täusche ich mich.

  53. EU zerstören?

    Das geht nicht. Deutschland lebt vom Export.
    Damit die anderen Länder deutsche Produkte importieren können, muss ihnen Deutschland Geld zur Verfügung stellen. Verstanden!!!

    Das ist der Beweis, dass man sich selbst am eigenen Schopf aus dem Sumpf ziehen kann.

    Niemand behauptet, dass Münchhausen gelogen hat.

  54. Sinn hat Angie doch bezüglich des Euros beraten als Wirtschaftsweiser und hatte dem Euro damals eine glänzende Zukunft beschieden. Dürfte allerdings nur für Banken gelten und Konzerne, die ihre Gewinne alle nicht an die Bürger abgegeben haben.
    Und Zahlmeister ist D doch schon lange. Nur wird das nun nicht mehr lange so weitergehen können ohne das der Wohlstand der Deutschen einbricht auf das Niveau von Schwarz- Kongo. D ist im Grunde selbst voll überschuldet und lediglich noch kreditwürdig. Aber die Leute können vermehrt ja jetzt schon mit einem Gehalt kaum mehr eine Familie ernähren und mit Mindestlohnjobs auch keine Rente erwirtschaften, sorry ! Dazu kommen Millionen, die nur wenige Jahre bis gar nicht eingezahlt haben . Die die am meisten jaulen werden sind die Flüchtlingsjubler, die gar nicht verstehen können, warum Ali plötzlich nicht mehr mit den unreinen Schweinefressern spricht und deren Job macht für drei Euro weniger pro Stunde, als Scheinselbstständiger, Werksstudent oder oder oder warum man nur noch Kopftücher oder immer mehr Burkas sieht plötzlich überall.

  55. EU zerstören ? Wie soll das gehen. Wenn es keinen Euro mehr gibt irgendwann spalten sich wohl kaum die Länder von der Erdscholle ab und schweben frei im Mittelmeer oder Ozean , oder was. LOL Ich kann den Scheiss echt nicht mehr hören. Vor dem Euro hat der Handel und der Export auch bestens funktioniert und wir waren als Deutsche in der Welt auch nicht weniger angesehen mit unseren Erzeugnissen . Euro und dieses Brüssler Monster haben nur den einzigen Sinn den Banken und eh schon fetten Konzernen und Multimilliarden- Unternehmen weltweit noch grössere Gewinne zu bescheren. Dem kleinen Mann hat das doch bloss Teuerungen gebracht, denn im Ausland zu studieren kann sich ja wieder finanziell nur eine Oberschicht leisten, im Ausland arbeiten können meist ja auch bloss junge ungebundene Akademiker und keine Wechselgebühren an den Grenzen- sory aber wenn man sich eh keinen Urlaub in der EU mehr leisten kann, weil der Euro alles so teuer gemacht hat, ist auch echt KEIN Vorteil. Die Milliarden um die die Sparer auch noch beschossen würden durch die Nullzinspolitik .. und die ganzen Zuzahlungen und Kosten für die Rettung der halben Welt bis jetzt und die kommende ganze Welt bald nach Vorhaben der grenzenlosen Grün- Roten- Pseudo- CDU – Einheitsscheisse .. gute Nacht.

Comments are closed.