Die bis Ende 2016 durch die extreme Subventionierung errichteten Windkraftanlagen haben eine theoretische Maximalleistung von 44.600 MW und die Photovoltaik-Anlagen erreichten 39.300 MW. Wie man weiß, bringt diese geradezu ungeheuerlich große Stromerzeugungs-Kapazität im häufigen Ernstfall der Dunkelflaute real absolut nichts. Dieses riesige System der sogenannten erneuerbaren Energien ist daher nichts anderes als ein die Landschaft verschandelndes paralleles bzw. zweites Stromerzeugungssystem, das wetterbedingt immer wieder einmal total ausfällt, weshalb die konventionellen Kraftwerke immer bereit sein müssen, allein die gesamte Stromversorgung des Landes sicherzustellen.

Wenn es ebenfalls wetterbedingt und daher zufällig eine riesenhafte Leistung produziert, bringt es die Stabilität des Stromnetzes in Gefahr. Dieser energiepolitische Irrsinn kostet jährlich ca. 24 Mrd. Euro – und er wird gegen alle Vernunft fortgesetzt. Der 24. Januar 2017 war nun wieder einmal ein Tag, an dem der Ernstfall – der völlige Zusammenbruch der deutschen Stromversorgung – gefährlich nahe kam… (Fortsetzung bei EIKE!)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

117 KOMMENTARE

  1. Und sie errichteten ein Goldenes Kalb! Einen Götzen! Und sie tanzten um das Goldene Kalb. Bis zur Rückkunft Mose…

  2. Wenn der Bundeshosenanzug tatsächlich Physik studiert hat, da muß sie in Grundlagensemestern ständig gefehlt haben. Oder sie ist wirklich doof und hat sich den Abschluß erschlafen. Iiiiih, neue Gedanken, wer will das schon.

  3. Zufällige Spitzenleistung ohne jegliche Speicherung ist totaler Wahnsinn, das ist jedem klar jnd muss sich rasch ändern, denn der billige und zufällige Strom aus Umweltenergieanlagen kostet, aber gefällt keinem Verbraucher.
    das ist das traurige Resultat der Merkelnschen Energiepolitik, vergleichbar mit der irren Islamüberschwemmung.
    Dass zukünftig nicht auf diese Energieform verzichtet werden kann, leuchtet jedem ein, der weiß dass Erdöl zuende geht und derzeitige Preise keine Garantie darstellen.
    Was fehlt sind Speicher. In Österreich gibt es auf SH 900m nördl. der Donau um den Weinsberger Wald viele Mulden, welche als Pumpspeicher verfügbar wären, Stromtrassen liegen entlang der Donau ebenfalls vor, also könnten hier Speicher gebaut werden. Besser wären in Verbauchernähe Fluid und Li-Batterispeicher, aber da ist in D. das große Schweigen angesagt.
    Merkel hat als Diplomphysikerin versagt!

  4. Bei Überkapazität wird der Strom ins Ausland verschenkt. Bei Strommangel wird der pöhse Atomstrom aus dem Ausland teuer eingekauft. So blöd ist niemand außer in Dödelland.

  5. Warum soll es den Landbewohnern besser wie den Stadtbewohnern ergehen?Die Stadtbewohner werden bereichert durch die chaotische Zuwanderung.Da ist es nur recht und billig daß das Landvolk die Riesenpropeller vor Augen hat.Und durch einen nachhaltigen Blackout geht es eben mit der von den Blockparteien gewollten Umvolkung schneller voran.Alles aus eiskalter Berechnung?Schulz und Merkel ist das „Pack“,welches hier schon länger lebt wahrscheinlich völlig egal.Nur als Stimmvieh ist es noch so lange zu gebrauchen bis die Fachkräfte daß gleiche Wahlrecht wie die steuerzahlenden Kartoffelfresser haben.

  6. Dieser Irrsinn ist relativ proportional der intellektuellen Leistungsfähigkeit grünrotschwarzer Volksverdummer, oder, falls sie nicht dumm sind, ihrer Bösartigkeit gegenüber der deutschen Bevölkerung. Die muss diese umweltpolitisch völlig unsinnige Zig- Milliarden-Umverteilung von arm zu „Öko“-Profiteuren nämlich bezahlen!
    Von der „Lichtgestalt der sozialen! Gerechtigkeit Schulz“ kurz „LidesogeSch“, 100%-Leader der SchulzParteiDeutschlands, vormals SPD, hört und hörte man dazu freilich nichts!

  7. Dazu kommt, die ein Teil der Anlagen abrissreif ist und zudem NIE wirtschaftlich war (und auch deswegen abgerissen werden sollen).

    Rostock. 220 der rund 1800 Windräder in MV wurden nach Angaben des Schweriner Energieministeriums vor dem Jahr 2000 errichtet. Für ihren Strom gibt es nach 2020 keine Einspeisevergütung mehr.

    Laut Windenergie-Verband BWE ist ein kostendeckender Betrieb dann in der Regel nicht mehr möglich. Außerdem endet nach 20 Jahren meist die Betriebserlaubnis, eine Verlängerung wäre teuer.

    Die windkraft-kritische Partei Freier Horizont warnt vor einem Entsorgungs-Problem, wenn Hunderte der alten Anlagen in kurzer Zeit abgebaut werden müssten. Vor allem die Beseitigung der riesigen Rotorblätter könne problematisch werden, weil es kaum Unternehmen gebe, die sich darauf spezialisiert haben, so der Partei-Vorsitzende Norbert Schumacher.

  8. Kein Problem!
    Jetzt kommt nämlich der Martin und der macht, dass der Wind ständig wehen und die Sonne durchgehend scheinen wird. Der schafft das. 100%!

  9. Im Prinzip finde ich die Idee richtig, sich von importierten Energieträgern, ganz besonders aus Moslemländern, unabhängig zu machen. Aber wie kann man sowas überhaupt ohne Speicherkapazität konzipieren? Kapier ich bis heute nicht, was sich dabei gedacht wurde.

  10. Gefällt mir, dass bei PI auch einmal dieser Irrsinn zur Sprache kommt!

    Denn die Islam-Multikulti-Geschichte ist bei weitem nicht der einzige Schwachsinn „unserer“ Bundesregierung, wo man einfach nur schreiend weglaufen könnte!

  11. Noch viel unterhaltsamer sind die vollkommen hilflosen Versuche Strom mittel- und langfristig zu speichern. Da jagt ein Nepper/Schlepper/Bauernfänger mit einer neuen patenten Fundsidee den anderen.

    Besonders rührend die „Betonkugeln“ auf dem Meeresgrund, von denen jede einzelne gerade einige Sekunden den Strom eines Windparks speichern kann.

    Das wird noch sehr lustig. Und sehr teuer.

  12. Elektroautos….
    Ja,ja..
    Nur die Infrastruktur fehlt.
    Strom für diese Autos muss produziert werden.
    Bei Stromproduktion wird CO2 freigesetzt.
    Strom kann man nicht verlusstfrei produzieren.
    Das produzierte Strom ist nicht ohne Verlußte bis zum Endverbraucher zu transportieren.
    Batterien haben Verlusste. Batterien können nicht ewig neu aufgeladen werden. Sie haben eine begrenzte Lebenszeit.
    Elektromotoren arbeiten nicht verlustfrei.
    Da frage ich mich-
    Bieten die Elektroatos tatsächlich eine günstigere, sauberere und zukunftssichere Alternative zum Autos mit Verbrennungsmotoren?
    Hat einer tatsächlich die ganze Zusammenhänge berücksichtigt?
    Ist tatsächlich günstiger mit Strom zu heizen als mit einen kleinen Brenner zu Hause?
    Ich sage- Nein!

  13. von der Energiewende habe ich nur immer schlechtes gehört.
    Die Subventionierung zahlen die privaten Stromverbraucher alle durch Aufpreis.
    Den Stromerzeugerkraftwerken stören die Energiezufuhr ins Netz und können die Stabilität des Netzes nur mit enormen Aufwand erhalten.

    Traditionelle Kraftwerke die bis jetzt Bestand hatten, werden einfach per Gesetz über Nacht liquidiert ohne nur an geringste Entschädigung gedacht zu haben für bisherige noch laufende Finanzierungen der Kraftwerksbetreiber.

    Fazit:
    In der Bundesregierung sitzen in der Tat durchweg unqualifizierte Menschen, man könnte meinen es sind Förderschüler die sich mit Dummquatschen hoch gepusht haben.
    Denn kein einziger Politiker kann mehrjährige qualifizierte Arbeit nachweisen.
    Das Gegenteil ist sogar der Fall, Studiums werden abgebrochen oder die Doktorarbeiten werden nur abgeschrieben, oder der ganze Titel wird herbei geschwindelt ohne je an einer Masterschule eingeschrieben worden zu sein.

    Das, meine sehr geehrten Damen u. Herren, zeichnet unsere Bundesregierung in der Welt aus.

  14. Prüfungsfrage im Fach Physik. „Fräulein Kasner, warum sieht man zuerst den Blitz und hört erst danach den Donner?
    Antwort Kasner: „Weil die Augen am Kopf weiter vorn sitzen als die Ohren.“

  15. Man kann ja auf ein EFH die Warmwasserversorgung mittels Solar unterstützen.

    Aber kein Grüner will kalt duschen.

    Deswegen: die Grundlast muss konventionell laufen, da gibt es nichts dran zu kritteln.

    Oder sollen Stahlwerke mit Biogas laufen? Oder Aluminiumhptten?

  16. Aber wie kann man sowas überhaupt ohne Speicherkapazität konzipieren? Kapier ich bis heute nicht, was sich dabei gedacht wurde.

    Schade das es nicht sowas gibt wie „Gruen-Rechts“.

    Irgendwann geht das konventionalle oel aus. Fracking wollen wir nicht in Europe wegen Bodenverseuchung.

    Kernenergie. Uran geht uns auch bald aus, es sei denn wir steigen in den Plutonium-Wirtschaft ein. Es gibt nicht giftigeres als Plutonium.

    Vielleicht noch mal nachgooglen wie immens die Schaden sind in Fukushima. Eine billion oder mehr:

    http://www.agreenroadjournal.com/2012/06/fukushima-crisis-total-cost-up-to-10.html

    Davon haette man ganz Japan vollplastern koennen mit Wind oder Solar.

    Wind und Solar werden mittlerweile immer guenstiger und koenen bereits konkurrieren mit Oel und Gas.

    Vielleicht sollen besonderes die Deutschen sich noch mal erinneren wie wichtig autarke Energie-Versorgung ist (Stichwort: 2WK-Ploesti-Rumanien).

    Das Hauptproblem ist natuerlich die irregulaeren Energy – Angebot von Wind und Solar aber dafuer gibt es auch Loesungsansaetzen:

    http://tinyurl.com/l3hp364

    Speicher-Kapazitaet wird schnell billiger:

    http://tinyurl.com/kp37xz6

    Und dann gibt es noch Klima-Aenderung.

    Ich bin Gott weiss keinen Fan von Merkel, aber die Energiewende war richtig.

  17. In Irland
    1 kWh 14 cent für den Privatkunden.

    Trotz der geographischen Randlage
    mit höheren Transportkosten.

  18. Die Deutschen PKW haben im Jahr 2015 611 Mrd Km zurückgelegt
    http://www.automobilwoche.de/article/20150702/AGENTURMELDUNGEN/307029978/autos-in-deutschland-durchschnittlich-pro-jahr–kilometer

    Die linksgrünen wollen komplett auf E Auto umstellen
    Derzeit liegt der tatsächliche Durchschnittsverbrauch eines EAutos bei
    187 WH/km. = 0, 187 kW/h
    https://www.heise.de/newsticker/meldung/E-Autos-verbrauchen-viel-mehr-Strom-als-angegeben-3081667.html

    Ich rechne mal auf die schnelle 600Mrd km . 0,2kw/h = 120Mrd KW /h

    Jeder kann ja mal weiterreichten was passiert wenn diese ungeheure Energiemengen noch hinzukommt

  19. Aber wir zahlen doch inzwischen 60 Euro teure Trittin-Eiskugeln und dennoch ist die Energieversorgung bei Dunkelflaute instabil?

    Dosenpfandkommunist Jürgen Trittin, Sie alter Physiker, wie kann das sein?

    Und wenn alle AKWs vom Netz sein werden und wir 3 Tage mitten im Winter Stromausfall haben werden und die islamischen Schutzsuschenden ihre Teilhabe in Dosenpfand-Trittins arischen Rotweingürtel einfordern werden, welcher linksgrüne Nichtsnutz wird dann die von ihm abgeschaffte Polizei rufen?

    Linksgrüne Nichtsnutze: In 10 Jahren werdet Ihr behaupten, immer schon in der AfD gewesen zu sein, ihr jämmerlichen VersagerInnen!

  20. In Bayern solls noch schlimmer kommen: Ab Sommmer sollen sie wieder mit dem ganzen „Solarmüll“ auf die Äcker können, um die Strompreise und dazu noch die Lebensmittelpreise nach oben treiben zu können..

  21. Noch eine kleine Rechnung.
    Neulich habe ich mich informiert was eine Sonnenkollektor- Anlage auf dem Dach kosten würde.
    Kurz gesagt- hätte mir ca. 25 000 € gekostet.
    Das Ganze würde etwa 6,5% erbringen. Muss natürlich gegen Hagel versichert werden und auf die Reparaturkosten, wenn was passiert, bleibt man hängen.
    Jetzt kommt der Klopfer. In ca. 15 Jahren produziert so eine Anlage ca. 60% von der ursprungliche Leistung. In 30 Jahren ist sie vollkommen wertlos, da sie nichts mehr produziert.
    So. Fazit.
    Man kauft im Grunde eine 30 Jährige Anlehe. Bekommt 6,5% Zinsen. Am Ende der Laufzeit ist das Geld weg.
    Argentinien lässt grüssen!

  22. OT

    Ermittler werten Videoaufnahmen aus

    Nach dem Überfall auf zwei Frauen nachts in einer Bremer Straßenbahn wertet die Polizei jetzt das Videomaterial aus der Bahn aus. Zehn Männer sollen beteiligt gewesen sein, es gibt zwei Verdächtige.

    Die 17- und die 18-Jährige waren an der Haltestelle Bennigsenstraße in die Straßenbahn in Richtung Sebaldsbrück eingestiegen, gegen 3.45 Uhr erreichte die Polizei der Notruf einer der beiden Frauen: In der Bahn habe ihnen eine zehnköpfige Gruppe junger Ausländer den Weg versperrt, die 17-Jährige sei festgehalten und im Intimbereich begrapscht worden. Nachdem sie festgestellt habe, dass ihr Handy und Portemonnaie fehlten, sei sie zu den Männern zurückgegangen, um ihre Wertsachen zurückzufordern. Die Männer hätten sie umringt und erneut im Intimbereich angefasst. Ob weitere Tatverdächtige identifiziert wurden, dazu wollte die Polizei nichts sagen, sie setzt auf die Videoaufnahmen.

    http://www.weser-kurier.de/bremen/bremen-stadtreport_artikel,-ermittler-werten-videoaufnahmen-aus-_arid,1570475.html

  23. Bin bedient, habe gerade vorhin zwei zerfetzte Weißstörche in der Nähe einer Windräder-Wüstung auf einem Hochplateau in Nordhessen gesehen, circa 15 Kilometer von meinem Haus entfernt. Ich werde morgen Anzeige erstatten. Angezeigt dafür gehört im Übrigen zu allererst Angela Merkel, die uns auch diesen naturzerstörenden Scheißdreck eingebrockt hat. Für diese „Dame“ wäre die Todesstrafe zu milde. Die muss für den Rest ihres jämmerlichen Daseins mit Fußketten in den Steinbruch und dort mit der Spitzhacke malochen, bis sie zusammenbricht. Ich hasse sie – auch für diese beiden Störche!

  24. #3 Viper; Verschenkt wär ja direkt noch geschenkt. Im Gegenteil, was man so hört, müssen wir sogar dafür zahlen, dass die überhaupt Strom von uns nehmen. Vorbei die Zeiten, wo wir den Franzosen in nem harten Winter (gegen gute Bezahlung) mit Stromlieferungen aushelfen konnten.
    Ich hab so einen Propeller direkt vor der Nase, der ist seit 2 Jahren keine Minute gelaufen.
    Angeblich irgendwelche Risse in den Blättern.
    Warum das nicht repariert wird, wissen die Götter. Naja, die Hennen in der Geflügelfarm freuen sich, die sind wie das Teil noch funktioniert hat komplett durchgedreht, wenn Sonne in die Bude gefallen ist. Vermutlich denken die, der Schatten der da reinfällt wär ein Raubvogel.

    #6 Liaisons Dangereuses; Das passt ja gut zu meinem Fall. Meines Wissens kann man so Glasfaserverbundzeugs nur verbrennen. Dabei brennt bzw sublimiert aber nur das Bindemittel,
    also Epoxyd- bzw Polyester Kunstharz. Die Glasfasermatten bleiben zwar übrig, sind aber ebenfalls Müll. Soweit das kein irgendwie ganz besonderes Glas ist, liessen sich die aber wieder einschmelzen und zu neuen Glasbauteilen verarbeiten. Aber klar, die Qualität des neuen Glases sinkt mit jeder Recyclingperiode.

  25. #10 Religion_ist_ein_Gendefekt (21. Mrz 2017 19:19)

    sehe ich genauso, wir haben den Arabern jetzt genug Milliarden für ihr Öl in den Hintern gestopft. Lasst in Europa (Bulgarien oder Frankreich) noch ein oder zwei Atomkraftwerke in die Luft fliegen. Dann wird ein Umdenken stattfinden und die Deutschen (ohne bestimmte Fachkräfte) wären dann Technologieführer. Wenn man es sich nicht von den Chinesen wieder wegnehmen lässt. Atomkraft ist scheisse und die Endlagerung soll auch nur irgendwo, hauptsache nicht bei mir vor der Haustüre, stattfinden. So schlecht ist die Energiewende nicht, nur leider halt wie so oft sehr unausgegoren und überstürzt eingeführt. Die Umwelt und Naturschutzpolitik ist ein Feld, das bei der AFD vollkommen brach liegt. Und ich glaube das wir das besser könnten wie die Ideologischen Spinner. Ihr wisst wen ich meine.

  26. #2 IchwillmeinLandzurueck (21. Mrz 2017 19:02)

    Wenn der Bundeshosenanzug tatsächlich Physik studiert hat, da muß sie in Grundlagensemestern ständig gefehlt haben. Oder

    … die Klimadonna lügt!
    Marxismus-Leninismus war in jeder Vorlesung Pflichtthema.

  27. #26 Wuehlmaus (21. Mrz 2017 19:45)
    Für diese “Dame” wäre die Todesstrafe zu milde. Die muss für den Rest ihres jämmerlichen Daseins mit Fußketten in den Steinbruch und dort mit der Spitzhacke malochen, bis sie zusammenbricht.

    So ist es! 100% Zustimmung.

  28. #4 Pommesmayo (21. Mrz 2017 19:09)

    Warum soll es den Landbewohnern besser wie den Stadtbewohnern ergehen?Die Stadtbewohner werden bereichert durch die chaotische Zuwanderung

    Da sind Sie wohl nicht so ganz auf dem laufenden. Die Illegalen sind überall, selbst hier im Nordosten in meiner ca. 5000 Einwohner zählenden Stadt. Es ist zwar aktuell nur ne Handvoll, aber bis 2015 gabs hier keine Kopftücher. Kürzlich wurde hier in einem ehemaligen Kleiderwerk eine Unterkunft für ca 400 Illegale hergerichtet. Noch steht sie leer. Fahre ich in die nächste größere Stadt (ca 60.000 Einwohner), vorbei an unzähligen (60?) Windrädern, komme ich mir vor, als wäre ich in den Westen gereist. Letzte Woche gab es dort eine Messerstecherei mit Syrern im Stadtbus. So beschaulich ist das Landleben 2017.

  29. Sahara Solarpark

    War vor wenigen Jahren doch als Inovationsidee gefeiert.
    Hat sich schön gerechnet in der Theorie. Vor Ort hat sich es dann aber schnell als nicht durchführbar herausgestellt und an der Sonne hat es nicht gelegen.
    Eher an Instabilität und dem Problem, dass sogar die Wachzäune + Stacheldraht + Scheinwerfer geklaut wurden.

  30. Lieber ein Windrad vor der Tür
    als ein Minaret dafür
    Vom Minaret fällt Taubenkot
    und bringt den Autolack in Not
    und mit des Muezzin Geschrei
    ist meine Ruhe AUCH vorbei
    Doch Windstrom treibt mein Auto an
    was ist mir also lieber dann?

  31. #10 Religion_ist_ein_Gendefekt (21. Mrz 2017 19:19)

    Im Prinzip finde ich die Idee richtig, sich von importierten Energieträgern, ganz besonders aus Moslemländern, unabhängig zu machen. Aber wie kann man sowas überhaupt ohne Speicherkapazität konzipieren? Kapier ich bis heute nicht, was sich dabei gedacht wurde.

    —————————————————-
    Wenn’s denn so wäre. Die träumen ja schon davon, Solarpaneelen in Marokko und Algerien zu stellen. Da wäre man wieder abhängig vom Wohlwollen der Muselmanen (Invasorenausreise gegen Stellflächen in der Sahara)

  32. #28 Nominalbetrag (21. Mrz 2017 19:48)

    #10 Religion_ist_ein_Gendefekt (21. Mrz 2017 19:19)

    sehe ich genauso, wir haben den Arabern jetzt genug Milliarden für ihr Öl in den Hintern gestopft. Lasst in Europa (Bulgarien oder Frankreich) noch ein oder zwei Atomkraftwerke in die Luft fliegen. Dann wird ein Umdenken stattfinden und die Deutschen (ohne bestimmte Fachkräfte) wären dann Technologieführer. Wenn man es sich nicht von den Chinesen wieder wegnehmen lässt. Atomkraft ist scheisse und die Endlagerung soll auch nur irgendwo, hauptsache nicht bei mir vor der Haustüre, stattfinden. So schlecht ist die Energiewende nicht, nur leider halt wie so oft sehr unausgegoren und überstürzt eingeführt. Die Umwelt und Naturschutzpolitik ist ein Feld, das bei der AFD vollkommen brach liegt. Und ich glaube das wir das besser könnten wie die Ideologischen Spinner. Ihr wisst wen ich meine.

    Mit Verlaub, die ganze Energiewende ist unausgegorener Dreck, Merkelscher Bullshit und elende Subventionsheischerei auf Kosten der Natur und der Tierwelt! Und Kernenergie ist und bleibt für mich das Nonplusulta. Im Übrigen finden sich auf https://www.eike-klima-energie.eu/ genügend schlüssige, plausible Argumente gegen die Energiewende.

  33. #28 Nominalbetrag (21. Mrz 2017 19:48)

    #10 Religion_ist_ein_Gendefekt (21. Mrz 2017 19:19)

    sehe ich genauso, wir haben den Arabern jetzt genug Milliarden für ihr Öl in den Hintern gestopft. Lasst in Europa (Bulgarien oder Frankreich) noch ein oder zwei Atomkraftwerke in die Luft fliegen. Dann wird ein Umdenken stattfinden und die Deutschen (ohne bestimmte Fachkräfte) wären dann Technologieführer. Wenn man es sich nicht von den Chinesen wieder wegnehmen lässt. Atomkraft ist scheisse und die Endlagerung soll auch nur irgendwo, hauptsache nicht bei mir vor der Haustüre, stattfinden.

    Seh ich nicht so.

    Flüssigsalzreaktoren, eine Spielart des Hochtemperaturreaktors, sind inhärent sicher. D.h. ein GAU ist 100% ausgeschlossen. Physikalisch ist das nicht möglich. Ausserdem kann diese Reaktorspezies selbst aus dem sog. „Atommüll“ noch Energie rausholen und minimiert die nuklearen Abfälle drastisch.

    Wer die notwendige Geduld hat kann ja mal diesen Artikel von Peter Heller lesen. Sehr interessant.

    http://www.science-skeptical.de/energieerzeugung/new-nuclear-ein-rohrkrepierer/0015758/

  34. Der Atomausstieg ist keineswegs ein Zufall, und hat auch nichts mit der Haltung der Bevölkerung zur Atomkraft zu tun, sondern ein unabdingbar, wenn man Erneuerbare Energien nutzen will.

    Das Problem der Erneuerbare Energien ist, dass sie eben nicht immer verfügbar sind. Also braucht man eine Energiequelle, die Zeiten geringer Produktion oder Produktionsausfälle der Erneuerbaren ausgleicht.

    Weil man aber Atomkraftwerke nicht einfach rasch runter fahren oder abschalten kann, wenn die Sonne scheint, eignen sich Atomkraftwerke nicht dazu, die Erneuerbaren Energien zu ergänzen.

    Simpel aber leider wahr.

    Atommeiler müssen auch dann laufen, wenn die Sonne scheint und der Wind weht und der produzierte Strom muss irgendwo hin.

    Das nicht nur aus wirtschaftlichen Gründen, das ist eine simple technische Notwendigkeit.

    Also muss man die Konkurrenz zu Windkraft und Solarenergie eben ganz abschalten und durch Kohlekraftwerke ersetzen, die man, im Gegensatz zu Atommeilern, einfach ein- und ausschalten kann.

    In Wahrheit braucht man unter dem Strich also zu jedem Windpark einen Kohlemeiler mit derselben Kapazität, den man hochfahren kann, wenn der Wind nicht weht.

    Das ist sowohl ökologisch wie ökonomisch hinrissig.

  35. Meine Frau hat ihr ganzes Leben Formen für Glasbehälter kostruirt. Sie haben richtig gute, leichte und stabile Einwegflaschen entwickelt. Diese Flaschen wurden im Kontainer entsorgt und dann erneut geschmolzen und wiederverwendet. Es war eine saubere und günstige Sache.
    Dann kam Herr Tritin….
    Da würden die Plastikflaschen eingefürt. Ein ist sicher- die Transportkosten in der eine Richtung wurden dadurch gespart, aber…
    Die Ozeane haben bald Inseln aus Plastikmühl. Da schwimmen bald mehr Plastikflaschen als Fische.
    Das Schöne ist , dass die Wellen das Zeug klein schredern. Es enstehen ganz kleine Stückchen und vergiften die ganze Biosfere.

  36. #15 Schnellwienix (21. Mrz 2017 19:27)

    Fazit:
    In der Bundesregierung sitzen in der Tat durchweg unqualifizierte Menschen, man könnte meinen es sind Förderschüler die sich mit Dummquatschen hoch gepusht haben.
    Denn kein einziger Politiker kann mehrjährige qualifizierte Arbeit nachweisen.
    Das Gegenteil ist sogar der Fall, Studiums werden abgebrochen oder die Doktorarbeiten werden nur abgeschrieben, oder der ganze Titel wird herbei geschwindelt ohne je an einer Masterschule eingeschrieben worden zu sein.

    Das, meine sehr geehrten Damen u. Herren, zeichnet unsere Bundesregierung in der Welt aus.

    guggst du https://de.wikipedia.org/wiki/Peter-Prinzip :O)

  37. #10 Religion_ist_ein_Gendefekt (21. Mrz 2017 19:19)
    Im Prinzip finde ich die Idee richtig, sich von importierten Energieträgern, ganz besonders aus Moslemländern, unabhängig zu machen. Aber wie kann man sowas überhaupt ohne Speicherkapazität konzipieren? Kapier ich bis heute nicht, was sich dabei gedacht wurde.

    Das ist ja der Blödsinn.
    Es wurde eine Energiewende durchgeprügelt obwohl es keine realistischen Speichermedien gibt,
    Das wird sich in kürze ändern. Neue Technologien sind gerade in der Entwicklung um bessere Speichermöglichkeiten zu haben. In wenigen Jahren gibt es bezahlbare und von der Größe her interessante Akkus die z.b. Die Solarenergie auf dem Hausdach sehr gut und preiswert Zwischenspeichern kann. Es wird in jedem 1 Fam. Haus und MfH eine Speicherstation stehen. Alternativ werden große Speicherblöcke Häuserblöcke versorgen.
    Das wird definitiv in wenigen Jahren so kommen
    Das nicht hier mehr Geld in Forschung um Umsetzung investiert wird , sondern in den aktuellen Schwachsinn zeigt ja wieder wie unfähig unsere Regierenden sind

  38. #14 Ku-Kuk; Ich hatte das mal vor einiger Zeit ausgerechnet und bin drauf gekommen, dass man um nur den momentanen Verbrauch an Benzin und Diesel zu ersetzen, das doppelte der gesamt installierten Kraftwerksleistung zusätzlich benötigt. Natürlich kann ein Kraftwerk das mit fossilen Brennstoffen betrieben wird ein deutlich effektiveres Abgasreinigungssystem installieren als es bei nem Auto oder Lkw der Fall ist. Aber umweltschonender wirds trotzdem nicht. Gegenüber den Verlusten bei Erzeugung, Weiterleitung und anschliessender verlustreiche Speicherung (man steckt immer das 1,4 fache an Leistung in einen Akku was man tatsächlich wieder rauskriegt.) ist selbst ein Benzinmotor noch ein Muster an Wirkungsgrad.

    #23 Ku-Kuk; Ich hab verschiedentlich gelesen, dass so eine Solarzelle im Lauf ihres Lebens lediglich den Strom erzeugt, den sie während ihrer Produktion, wenn man alles miteinbezieht
    verbraucht hat. Man hat also quasi eine Batterie angeschafft mit dem klitzekleinen Nachteil dass die im Winter, bei schlechtem Wetter und Nachts nicht funktioniert. Angeblich solls ja schon seit langem die 1€ Solarzelle geben. Wenn ich aber zufällig mal an irgendwelche Preise gelange, sind die weit von diesem Wert entfernt.

    #32 AL de Baran; Es gibt doch irgendwo in Spanien einen Solarofen. Da wird die Sonne durch Parabolspiegel auf einen Thermogenerator gelenkt
    und durch die Enorme Hiotze Wasserdampf produziert die einen Generator antreibt. So ein Teil hätte, gegenüber Fotovoltaik zumindest den Vorteil, dass da nix da ist, was man so einfach stehlen kann. Praktisch geht da hierzulande aber nix, weil wir viel zu unbeständiges Wetter haben, ganz egal ob man uns weismachen will, das jeweils vorangehende Jahr wär das heisseste seit Erfindung der Wettervorher-sage gewesen. Das wurde uns ja auch in 2011 erzählt mit nem halben Meter Schnee, ewigem Winter und gefühlt Dauerregen in Mittelfranken, wo häufiger
    kein Schnee im Winter zu sehen ist.

  39. Ich empfehle den Roman „Blackout“, darin wird sehr drastisch beschrieben, was ein tagelanger Stromausfall für Folgen hat.

  40. #20 katharer (21. Mrz 2017 19:35)
    Die Deutschen PKW haben im Jahr 2015 611 Mrd Km zurückgelegt
    http://www.automobilwoche.de/article/20150702/AGENTURMELDUNGEN/307029978/autos-in-deutschland-durchschnittlich-pro-jahr–kilometer

    Die linksgrünen wollen komplett auf E Auto umstellen
    Derzeit liegt der tatsächliche Durchschnittsverbrauch eines EAutos bei
    187 WH/km. = 0, 187 kW/h
    https://www.heise.de/newsticker/meldung/E-Autos-verbrauchen-viel-mehr-Strom-als-angegeben-3081667.html

    Ich rechne mal auf die schnelle 600Mrd km . 0,2kw/h = 120Mrd KW /h

    Jeder kann ja mal weiterreichten was passiert wenn diese ungeheure Energiemengen noch hinzukommt
    ——————-
    Danke für die Links und die Informationen.

    Ob unsere Politiker das alles wohl auch wissen? – Das war natürlich nur eine rhetorische Frage.

  41. Offshore wurden hunderte Spargel gebaut, obgleich bekannt war, dass wegen der alliierten Kriegsverbrechen (Versenkung von Unmengen gefährlicher Munition, auch Gasgranaten, die von Deutschland gar nicht eingesetzt wurden, vor der dt. Küste) die Verbindungskabel an die Küste nicht verlegt werden konnten.
    Die Subvention für den nicht gelieferten Spargelstrom wurde trotzdem gezahlt.
    Ein gigantisches Geschäft mit kalter Luft!
    Und alle haben es gewusst, nur der Stromkunde nicht! Bitte recherchieren.

  42. Für diese Doppelmoral gibt es keine Worte
    Umstrittenes Spiel fürs Handy Der „Schulzzug“ überfährt nicht mehr Petry und Trump

    Programmierer hatten in der SPD-Zentrale ein Online-Spiel entwickelt, bei dem Martin Schulz mit dem Zug auf das Kanzleramt zusteuert. Dass er dabei Donald Trump und Frauke Petry überfuhr, gefiel nicht allen.

    Heiko Maas: Auf Hass gezielt, die Meinungsfreiheit getroffen

    Soziale Netzwerke sollen rechtswidrige Inhalte schneller löschen. Doch den Gesetzentwurf von Justizminister Maas zerpflücken nun Juristen, Bürgerrechtler und Industrie.

    Die SPD ist einer Volkspartei unwürdig!

  43. #31 Dortmunder Buerger (21. Mrz 2017 19:53)

    #26 Wuehlmaus (21. Mrz 2017 19:45)
    Für diese “Dame” wäre die Todesstrafe zu milde. Die muss für den Rest ihres jämmerlichen Daseins mit Fußketten in den Steinbruch und dort mit der Spitzhacke malochen, bis sie zusammenbricht.

    So ist es! 100% Zustimmung.

    Auch meine Rede! Man sollte dem ignoranten Pack die armen geschredderten Vögel in das freundliche Drecksgesicht stopfen, um ihnen die bunte Vielfalt der elend krepierten Geschöpfe näher zu bringen!

  44. im Detail ist die Energiewende wohl schlecht gemacht.
    Aber das Prinzip, das wir hier investieren in Technik, und hier entlohnen in Stromproduktion, dabei erneuerbare Energien nutzen, und dabei technisch führend würden, kann ich viel abgewinnen. Und zur Krönung schicken wir unser Geld nicht mehr in den Nahen Osten. Wenn ich mir vorstelle, was die Leute dort mit unserem Geld machten und noch machen, dann muß ich sagen die Energiewende ist alternativlos:-)

  45. #41 Cendrillon (21. Mrz 2017 20:00)

    Ist mir jetzt gerade ein bisschen zu lang zum durchlesen. Werde ich aber bei Gelegenheit ganz bestimmt nachholen, sieht jedenfalls sehr interessant aus. Was mich an der Kernenergie auch immmer gestört hat, war der Verdienst der Konzerne , eine Cashcow sondergleichen. Rückbau und Entsorgung hat wie alles was kein Geld bringt der Steuerzahler zu übernehmen. Bail Out halt wie immer 🙁

  46. #44 katharer; Genau, das mit der Energiespeicherung erzählt man uns jetzt schon seit wenigstens nem Vierteljahrhundert. Genauso das mit billigen Solarzellen. Beides ist schlicht Verarsche. So wie uns auch seit sogar noch länger erzählt wird, dass durch Computereinsatz 1/3 der Arbeitsplätze wegfallen. Man könnte ein Nullenergiehaus bauen, mitten ins Haus Zustandsänderungsspeicher setzen
    und rein durch Solarthermie den Speicher in den warmen Monaten aufladen um die Energie wenns kalt ist, wieder zu entnehmen. Bloss kostet dieses Zustandsspeicherzeugs nen Haufen Geld und das ganze geht mit nem 1 oder meinetwegen auch 2 Familienhaus. Mit ner Wohnfabrik so alla Plattenbau oder München-perlach, Berlin-Halbmondhügel kann das nicht funktionieren.
    Ausserdem, wer baut sein Haus um die Hälfte grösser um sich mitten rein nen Speicher zu setzen, dessen Platzbedarf er gar nicht nutzen kann. Und was passiert, wenn der mal kaputt geht.

  47. OT

    Verdächtiger gesteht Brandstiftung
    Feuer im Kressbronner Asylbewerberwohnheim wird vor dem Landgericht verhandelt

    Vor der zweiten Kammer des Landgerichts Ravensburg hat am Montag der Prozess gegen einen 25-jährigen Algerier begonnen, dem vorgeworfen wird, am Abend des 5. Oktober 2016 im Kressbronner Asylbewerberwohnheim Feuer gelegt zu haben. Die zwei Brandherde konnten durch Mitbewohner gelöscht werden. Verletzt wurde niemand. Nach anfänglichem Leugnen gestand der Angeklagte – der vor der Abschiebung stand, nur noch geduldet und zur Ausreise aufgefordert war – am Montag schließlich, der Brandstifter gewesen zu sein.

    http://www.schwaebische.de/region_artikel,-Verdaechtiger-gesteht-Brandstiftung-_arid,10635241_toid,662.html

  48. Liebe Altparteien, laßt uns doch bitte mit der Braunkohle weitermachen, bis nichts mehr da ist. Dadurch wären wir auch in der Lage unsere Kraftwerkstechnologie weiter zu entwickeln und damit den Maschinenbau-Export zu stützen.

    Ohne vorher in einer sinnvollen Größenordnung in Speichertechnologie investiert zu haben, ist die Energiewende russisches Roulette.

    Bei einem „alternativlosen“ Netzzusammenbruch könnten die Altparteien sich bei der nächsten Bundeswahl warm anziehen. Was hat die AfD dazu im Programm?

    Wer zahlt mir mein Gefriergut etc. beim Netzausfall? Dummheit ist doch keine höhere Gewalt.

  49. Die einzige Möglichkeit wäre nicht mehr auf Kernspaltung sondern Kernfusion zu setzen.
    Wenn nur ein Teil dessen, was man für Windräder und Solarförderung rausballert, da in Forschung investiert würde, wär das sinnvoller.

  50. OT

    Donaueschingen/Konstanz
    Über sechs Jahre Haft nach Messer-Attacke

    Der Prozess musste im Januar zunächst vertagt werden, weil der Angeklagte, der sich seit Herbst 2015 in Deutschland aufhält, vor Gericht sein Geburtsdatum korrigierte. Er machte sich jünger, um noch nach dem milderen Jugendstrafrecht verurteilt zu werden. Das Gericht gab daraufhin an der Universität Freiburg Sachverständigengutachten zur Altersfeststellung in Auftrag. Diese ergaben, dass der Täter bereits 22 oder sogar schon 23 Jahre alt ist. Entsprechend wurde er jetzt nach Erwachsenenstrafrecht verurteilt.
    Sein Asylantrag ist mittlerweile abgelehnt worden.

    http://www.schwarzwaelder-bote.de/inhalt.donaueschingen-konstanz-ueber-sechs-jahre-haft-nach-messer-attacke.51ef053c-c076-42a1-91db-de7cb91b16f2.html

  51. Mittlerweile glaube ich, daß bei der Atommüllendlagerung die unterirdische Methode favorisiert wird, weil dann kaum jemand mitbekommt, wieviel wir mittlerweile von dem Dreck haben.

  52. Die nächste Energiewende kommt nach dem Kulturabbruch
    Weg von komplexen, filigranen Systemen und hin zu selbst gesammelten Feuerholz, Kerzen und Wasser aus Gewässern schöpfen, wie in vielen anderen Gebieten des Planeten auch üblich.
    Für viele der Zuwanderer gewohnte Bedingungen.

    es ist dann an der Zeit dichtbesiedelte Gebiete zu vermeiden

  53. #37 AL de Baran (21. Mrz 2017 19:55)

    Sahara Solarpark

    War vor wenigen Jahren doch als Inovationsidee gefeiert.
    Hat sich schön gerechnet in der Theorie. Vor Ort hat sich es dann aber schnell als nicht durchführbar herausgestellt und an der Sonne hat es nicht gelegen.
    Eher an Instabilität und dem Problem, dass sogar die Wachzäune + Stacheldraht + Scheinwerfer geklaut wurden.

    Das Projekt hieß Desertec – und dürfte in seiner Idee befeuert worden sein durch Fortschritte in der Supraleiter-Technik (anstelle HGÜ-Kabel).

    Das Letzte, was man von Desertec massenmedial hörte, war, dass ein großer Gesellschafter ausgestiegen sei und sich die Sache damit „im Sande verlaufe“.

    Mit Gaddafi hätte man so ein Projekt – trotz des libyischen Öls – eher umsetzen können als mit den „frühlingsarabisch“ (konkret islamisch!) destabilisierten nordafrikanischen Staaten.

  54. Kein Fehler nirgends!

    Die Energiewende ist ebensowenig ein Fehler Merkels wie die Invasorenpolitik, die €-Rettung, die Abgabe der Souveränität an die EU, das Gekdverteilen im Ausland, Draghi bei der EZB, etc.

    Alles planvoll und gewollt.

    Hinter Soros steckt Rothschild und seine Bande und die wollen nun mal mehr. Von allem. Rothschilds Bande und der Islam sind sich sehr ähnlich. Beide wollen die Weltherrschaft, die einen, weil sie blöd sind, die anderen weil sie gleichgeschaltete Arbeitssklaven dirigieren wollen. Die einen posaunen es hinaus, die anderen arbeiten im Verborgenen. Die zweiten sind die Gefährlichen.

    Merkel ist natürlich keine Physikerin. Die hat Zersetzung studiert. Alle Zersetzer und andere Staatsschergen bekamen in der DDR irgendeinen akademischen Abschluß zur Tarnung.

  55. #27 ku-kuk meine eigene rechnung:märz 2012 10kw/peak aufs dach bauen lassen.kosten rund 25000euro netto, ertrag seither incl eigenstrom verbrauch rund 15000euro netto. problemloser betrieb. kann ich nur weiterempfehlen. nur schwarzsehen bringt uns nicht weiter.

  56. die panels hätte ich auch um 1500euro billiger kriegen können, aber ich leg wert auf made in germany.

  57. Habe heute von meinem Stromlieferanten die Mitteilung bekommen, daß ich wegen der Erhöhung der EEG-Umlage ab 1. Mai 2017 im Monat Euro 9,80 mehr berappen darf. Meine Rente liegt knapp über 500 Euro monatlich. Ich sollte mir mal ein Kopftuch anziehen und „Isch Syria, Asül, Asül“ sagen. Dann krieg ich alles umsonst ….

  58. ##
    #

    Null Problem.
    Wir haben doch jetzt Fachkräfte für alles, auch stromlose Zeiten.
    Fällt er aus, haben wir ja nun Buschmänner für jedes Problem.

    Medizinische Versorgung:
    # ab Minute 4:20 https://m.youtube.com/watch?v=G09gzlZOCm8
    Wärmeerzeugungsfachkräfte/Ingeneure:
    # https://www.pi-news.net/2017/01/boese-und-weniger-boese-brandstiftungen/
    Animateure für Strom/Fernsehlose Zeiten:
    # https://www.pi-news.net/2016/12/sieben-migranten-zuendeten-obdachlosen-an/
    Oder,oder,oder

    Null Problem, die deutsche vorherrschende Politikverbrecherkaste‘ hat alles im Griff. Oder etwa nicht ? Achja, es fehlen noch so viele andere Sparten..

  59. OT

    Dieb zettelt Prügelei an und flüchtet

    Friedrichshafen

    Rippenschmerzen und Schürfwunden an einem Arm und im Gesicht erlitt ein 18-Jähriger bei einer Auseinandersetzung am Montagabend gegen 19.30 Uhr im Bereich des Stadtbahnhofs.

    Gegenteilige Aussagen und Verständigungsprobleme mit den Beteiligten mit syrischem und afghanischem Migrationshintergrund machen weitere Ermittlungen nötig.

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110973/3591419

  60. # Danke, – ihr Linken, Grünen, SPD, FDP, CDU..
    Ihr Mitdenker, hoffentlich geht bald euer Licht aus….

  61. Die Grundidee war mal nicht schlecht. Der richtige Weg wäre gewesen, erst einmal Grundlagenforschung zu betreiben. Wasserstoffwirtschaft und Speicher zu entwickeln und die Technologien zu beherrschen. Da ist nichts passiert. Es wird nach dem Zufallsprinzip Strom erzeugt mit gigantischen Subventionen und dann hofft man, dass es irgend wie gut läuft. Kurz zusammengefasst eine planlose Katastrophe mit Ansage!

  62. die ganze windernergie ist nur sinnvoll wenn es entsprechende speicherkapazitäten gibt.

    gibt es aber nicht

    so wie die wissenschaftler in den 1970ern wasserstoffantrieb für autos in den 1990ern profezeiten, so macht man uns in sachen windkraft was vor.

    die ganzen spreicherkapazitäten werden wohl auch nicht in den nächsten zwanzig jahren kostengünstig verfügbar sein.

    das ist nur eine gelddruckmaschine für einige wenige.

  63. Probleme:
    – Erdöl und Gas sind endlich (Peakoil..)
    – wir finanzieren den Dschihad mit unseren Ölkäufen aus arabischen Ländern
    – Atomenergie halte ich für nicht kontrollierbar, Halbwertzeiten von zigtausenden Jahren, Endlagerung nicht gelöst. Unsere Gene sind mit das Wertvollste, was wir als Menschen (und Tieren) haben, wenn die zerschossen sind, gute Nacht.

    Ich denke schon, dass wir alles tun müssen, um davon unabhängiger zu werden, sprich Verbrauch runter (Isolation, …), Windkraft, Biokrafstoffe (aus Mais…) etc.

    Natürlich nicht auf Teufel komm raus, sondern so, wie es wirklich sinnvoll ist.
    Ich freue mich, wenn ich Windräder sehe, weil mich diese Technik begeistert. Und die Dinger sollten auch weit genug weg von Siedlungen stehen.
    Natürlich muß es ganzheitlich stimmen (Speicherung / Bedarf, Trassen für Starkstrom, …).
    Atomausstieg bin ich dafür, aber langsamer und vernünftiger, als es Merkel übers Knie gebrochen hat, z.B. die alten noch vernünftig weiter betreiben, aber keine Neuen mehr bauen.

    Strom aus der Wüste (Desertec) halte ich für bedenklich, weil wir uns abhängig machen von arabisch / muslimischen Staaten und dort eh Krieg / Dschihad / Erpressung herrscht. Da hilft auch keine Supraleitung.

  64. #47 uli12us (21. Mrz 2017 20:10)

    #14 Ku-Kuk; Ich hatte das mal vor einiger Zeit ausgerechnet und bin drauf gekommen, ….

    +++++++++++++++++++++++++++

    Ich habe neulich einen langen Gesprach mit einem Mann der Doktor der Elektrotechnik ist und sich lange Jahre im Siemens für die Elektroausrüstung von Kernkraftwerken gearbeitet hat.
    Der hat mich auf der Thema mit den Elektroautos aufmerksam gemacht. Es werden zur Zeit Diskussionen geführt ob diese Autos überhaupt einen Ersparniß und eine positive Umweltbillanz haben. Für mich ist plausibel, dass eine schon längst bekannte und technisch ausgereifte Technologie schwer zu ersetzen ist.
    Für mich sind die Wasserstoffzellen die richtige Lösung. Hybridautos als Übergang.
    Aber reine Elektroautos- nicht.
    Wass unsere Kanzlerin mit ihre irre Entscheidung die Kernkraftwerke zu schliessen bewirkt hat, wird sich noch rechen. Es war eine reine politische Entscheidung um den Grünen das Wasser aus den Räder zu nehmen. So sehe ich das.

  65. Wind und Solarnutzung hat nebstbei einen unbedachten und vergessenen Effekt der Zähmung der Naturgewalt, welche in diesem Medium steckt, wenn ganze Wälder niedergerissen werden und Siedlungen abgedeckt sind.
    Die Luftgeschwindigkeit wird durch die Windflügel auf etwa die Hälfte abgesenkt und ist damit nimmer so gefährlich, dass Bäume entwurzelt werden.
    Die Wärmenergie wird damit der Atmosphäre entzogen und in elektr. Strom umgewandelt und fortgeleitet ins Netz.

  66. #67 rolf97207 (21. Mrz 2017 20:56)

    #27 ku-kuk meine eigene rechnung:märz 2012 10kw/peak aufs dach bauen lassen.
    +++++++++++++++++++++++++++++++

    Mag sein, dass wenn Sie diese Anlage 2012 installiert haben, eine höhere Zulage bekommen. Ich habe mir 2014 einen Angebot machen lassen und habe festgestellt, dass es sich für mich gar nicht lohnt.
    Das andere ist auch Wahr. Die Anlage ältert und nach 30 Jahren ist sie nichts mehr Wert, weil sie kein Strom mehr produziert.
    Mit der Zeit senkt die Produzierte Strommenge kontinuirlich.
    Besonderes schlimm ist wenn man so eine Anlage durch Kredit finanziert. Da darf man echt keine Billanz am Ende ziehen. Das wird nur traurig.

  67. #77 Ku-Kuk

    Für mich ist plausibel, dass eine schon längst bekannte und technisch ausgereifte Technologie schwer zu ersetzen ist.
    Für mich sind die Wasserstoffzellen die richtige Lösung. Hybridautos als Übergang.

    warum Wasserstoffzellen? Erst braucht es Strom Ausbeute 70% dan Elektrolyse wieder 70% dann geht 10% für den Transport drauf dan wird wieder aus H2 Strom gemacht wieder im günstigsten Fall 30 % verlust und dan kommt endlich der Motor der ist mit 90% schon recht effitient.

  68. Gäbe es eine Möglichkeit alle Linksgrünen und Antifanten in wandelnde Batteriespeicher für Ökostrom umzufunktionieren? Die sollten sich doch regelrecht dafür anbieten!

    :mrgreen: :mrgreen:

  69. Wenn 5000 Elektro-Pkw mit jeweils 100 KW/h gleizeitig
    „tanken“, entspricht das der Leistung eines durchschnittlichen Atomkraftwerke.
    Wie viele Solaranlagen und Windspargel dafür benötigt werden, rechne ich nicht aus.

  70. #56 uli12us (21. Mrz 2017 20:25)
    #44 katharer; Genau, das mit der Energiespeicherung erzählt man uns jetzt schon seit wenigstens nem Vierteljahrhundert. Genauso das mit billigen Solarzellen. Beides ist schlicht Verarsche. So wie uns auch seit sogar noch länger erzählt wird, dass durch Computereinsatz 1/3 der Arbeitsplätze wegfallen. Man könnte ein Nullenergiehaus bauen, mitten ins Haus Zustandsänderungsspeicher setzen
    und rein durch Solarthermie den Speicher in den warmen Monaten aufladen um die Energie wenns kalt ist, wieder zu entnehmen. Bloss kostet dieses Zustandsspeicherzeugs nen Haufen Geld und das ganze geht mit nem 1 oder meinetwegen auch 2 Familienhaus. Mit ner Wohnfabrik so alla Plattenbau oder München-perlach, Berlin-Halbmondhügel kann das nicht funktionieren.
    Ausserdem, wer baut sein Haus um die Hälfte grösser um sich mitten rein nen Speicher zu setzen, dessen Platzbedarf er gar nicht nutzen kann. Und was passiert, wenn der mal kaputt geht.

    Da magst Du recht haben was die Vergangenheit angeht.
    Die nahe Zukunft sieht hier ganz anders aus.
    Ich bin Versorgungstechniker. Die Solarenergie und Speicherung ist zwar nicht mein Hauptthema , da ich eher im Bereich Trinkwasserhygiene zu Hause bin.
    Durch das Netzwerken mit anderen Industriepartnern, Wohnungsverbänden, Ingenierworkshops, ehemaligen Technikerschul Kollegen bin ich zumindest bei etlichen Projekten ein Stückweit im Thema.
    Soweit zumindest das ich weis das die Speicherung der Energie sich rasant entwickelt. Die Speichermedien kleiner, Leistungsfähiger und vor allem Preiswerter werden. Komplett neue Techniken sind in der Entwicklung und in Testphasen. Da wir die sich in wenigen Jahren einiges Abspielen. Das ist ein Mega Milliarden Markt in dem gerade bis zum Abwinken Forschungsgelder gesteckt werden.
    Die Solarenergie würde ich nicht anschreiben. Ob die dann aus Deutschland oder China kommt ist ein anderes Thema.
    Ebenso sind gerade verschiedenste neue Bauweisen inkl. Heiz und Warwasserversorgung in der Entwicklung die auch die Energieversorgung beinhaltet. Erste Testobjekte im Wohnbau laufen gerade.
    Das vom 1 Fam. Haus bis große Wohnblöcke.
    In den nächsten Jahren wird es zu diversen Änderungen kommen.
    Das Thema gute alte Glühbirne würd ich auch nicht anschreien. Da kämpfen gerade einige Verbände für die Wiedereinführung , da die Alternativen vonnder kompletten Energiebilanz her Unfug sind.
    Ebenso geht es langsam der Überdämmung an den Kragen.
    Leider mahlen die Mühlen sehr langsam, die Gesetzgebung und das Normenwesen sind hier neben einigen Lobyisten die Bremsschuhe.
    Leider stecke ich die nicht so in der Tiefe um genaueres sagen zu können.
    Das man innerhalb der nächsten 10 Jahre relativ autark von externer Energie sein wird und das nicht teurer als heute steht für mich aber nicht in Frage.
    Dann wird es etliche Jahre/Jahrzehnte dauern bis das umgesetzt wird.
    Erst dann machen die Massenhaften E Autos Sinn. Da auch die große Frage geklärt ist woher man den Strom für die Autos nehmen soll.
    Hier machen die Grünen wieder dennfalschen Schritt voran. Wie auch beim Atomausstieg.
    Ideologisch verpeilt ohne Sinn und Verstand
    Die Afd fordert den Ausstieg aus der Atomindustrie erst dann wenn es Alternativen gibt. So soll es auch sein , oder

  71. Wenn ich lese, wie viele selbst originär rechtskonservative Menschen hier Angst vorm Schreckgespenst Atomkraft haben, teils unter Berufung auf dubiose Quellen und Informationen, auf kann ich nur davon ausgehen, dass Atomangst in den Deutschen Genen stecken muss. Naja, ich bin guten Mutes, dass der Strom in Deutschland noch viel teurer wird und rings um Deutschland herum ordentlich neue Atommeiler gebaut werden… sozusagen als Strafe für die Energiegutmenschen.

  72. Seit vier Jahren ist der Nordpol ja auch schon eisfrei und wir können die Welt nicht mehr retten. Und Al Gore lügt nicht.

  73. #83 Religionsfeind (21. Mrz 2017 23:31)
    Wenn 5000 Elektro-Pkw mit jeweils 100 KW/h gleizeitig
    “tanken”, entspricht das der Leistung eines durchschnittlichen Atomkraftwerke.
    Wie viele Solaranlagen und Windspargel dafür benötigt werden, rechne ich nicht aus.

    Hier ist ein schöner Bericht dazu
    Auch wenn die Einspeisung ins Haus in Masse Unsinn ist, so stehen hier interessante Werte
    http://www.sueddeutsche.de/auto/elektromobilitaet-das-elektroauto-versorgt-das-haus-mit-strom-1.3046298

    700.000 Autos benötigen 500MW am Tag.
    Die 22 Millionen anvisierten Autos würden 53 Terrawatf h benötigen
    Das sind mehrere AKW
    Ohne Alternative Energien wie vorhin von mir beschrieben geht das nicht
    Interessant das Bündeln recycelter Autobaterien als Speicher im Haus

  74. Die Energieversorgung einer hochentwickelten Industrienation kann man nicht mit Wind- und Sonnenkraft sichern.

    Wer auf Kernkraft und brennbare Energieträger verzichten will, sollte den Menschen ehrlich sagen, dass wir unseren Wohlstand dafür aufgeben müssten und schon gar nicht mehr die halbe Welt mitversorgen können.

    Aber die bittere Wahrheit wollen die meisten gar nicht wissen. Die Lüge ist viel süßer….!

  75. #katharer

    klar wir bauen alles mit Windspargel und Solarparks zu und auf Stelzen alte Autobatterien.
    Oder ich habe in meinem Haus eine kleine Wohnnische und stelle alles mit Batterien voll die auch wieder mit Strom aufladen, besser ausrichten muß.
    Hat sich immer noch nicht rumgesprochen: STROM kann man nicht speichern.
    Selbst wenn GRÜNE eine Batterie für einen Stromspeicher halten???

  76. 10 bis 15 Jahre später, mit einer ordentlichen und durchdachten Umsetzung, und Merkels „Energiewende“ hätte funktionieren können.
    Oder wir hätten die Atomkraft behalten, je nachdem, was sich bei offener Forschung als sicherer und umweltschonender erwiesen hätte.

    Aber dann wäre es nicht Merkels Wiederwahl-Energiewende gewesen, Merkel hätte auch nicht Deutschland in die Abhängigkeit von den Nachbarländern bringen können, um einen möglichen D-Exit zu erschweren.

  77. Ach ja, das angebliche „Endlager“-Problem…

    Erstens ist es fraglich, ob die abgebrannten Brennstäbe überhaupt endgelagert werden müssen, wenn man wieter daran forscht, diese Stäbe wiederzuverwenden – Stichwort Transmutation – und zweitens…ist es, mal abgesehen von der reinen Grösse, nicht grundsätzlich egal, ob man in einem Lager nun das eine Drittel Abfall aus der Radio-Medizin und die zwei Drittel Kraftwerksabfall lagert oder eben nur das erste Drittel?

    Denn auf das Röntgen und Bestrahlungen gegen Krebs wird kein Atomkraftgegner verzichten wollen.

  78. Elektrofahren krankt an Kinderkrankheiten, sonst geht das Problemlos, auch mit der Leistung aus der Steckdose. Ladung ist abpassbar an die Gelegenheiten und bedarf lediglich neuerer Batterien, denn die Chinabatterie ist drittklassiger Schrott und ein chinesischer Betrug.
    Keine Batterie hält länger als 3 Jahre bei durchschnittlicher Beanspruchung. Das können die Deutschen sicher besser.
    Wie schon der österr. Verbund Genral sagte, es sind die ersten 250.000 E-Autos mittels einer einzigen Pumpe aus Reißeck bedienbar, also was solls! Im Waldviertel nördl. der Donau um den Weinsberger Wald sind auf SH900 etwa 10 solcher Pumpen als Speicher installierbar.

  79. @kewil und PI
    Für mich sind Islam, „Asyl“, Linker Meinungsterror etc. die „Kernkompetenzen“ von PI.
    Auf diesen Bereich sollte sich PI fokusieren.

    Andere Themen (hier Energie) sollten reduziert oder sachlicher pro/contra dargestellt werden oder nur, wenn sie offensichtlich etwas mit obigen Kernthemen zu tun haben.

  80. Angela Merkel scheint selbst auf ihrem Fachgebiet inkompetent, überfordert und desinteressiert zu sein.

  81. #88 Religionsfeind (22. Mrz 2017 00:27)
    #katharer
    klar wir bauen alles mit Windspargel und Solarparks zu und auf Stelzen alte Autobatterien.
    Oder ich habe in meinem Haus eine kleine Wohnnische und stelle alles mit Batterien voll die auch wieder mit Strom aufladen, besser ausrichten muß.
    Hat sich immer noch nicht rumgesprochen: STROM kann man nicht speichern.
    Selbst wenn GRÜNE eine Batterie für einen Stromspeicher halten???

    Wann sprach ich von verspargelung?
    Ich schrieb immer von Solar
    Wenn Sie der Meinung sind Energie nicht Speichen zu können und nicht mitbekommen das Akkus immer kleiner und leistungsfähiger werden, dann bleiben Sie bei Ihrer Meinung
    Das Thema Energie umwandeln ist zudem auch immer interessanter
    Die Energieversorgung er Zukunft wird zu weiten Teilen Zentral sein
    Sprich am Haus und nicht mehr über AKW ,Windparks etc

  82. #40 Cendrillon
    Sehr richtig – leider wird bei der Kritik der Atomkraft sehr stark verallgemeinert.
    Man denkt immer noch an die Reaktortypen der sechziger und siebziger Jahre und deren Risiken. Die Nuklearforschung ist längst darüber hinweg.
    #42 Kooler
    M. W. kann man Kohlekraftweke n i c h t schnell hochfahren, da auch da Wasser erwärmt und Dampf erzeugt werden muss.
    Um kurzfristigen Spannungsabfall abzufangen, eigenen sich z.B. Diesel und Gasmotoren bzw. Turbinen. Da Gas und Dampfkraftwerke aber mit der Abwärme von Turbinen betrieben werden, um einen hohen Wirkungsgrad zu erzielen, sind sie für solche Einsätze ungeeignet und werden unwirtschaftlich. Sie konterkarieren damit die Energiewende, weil sie dann mehr Brennstoff verbrauchen(also auch mehr CO2).
    Lasse mich aber hier auch gerne belehren.

  83. Irgendwie hat man ja Hoffnung, dass der ganze parasitär ausgelegte „Windmühlenschwachfug“ ein
    Ende findet. Gestern las ich dies ->

    http://www.manager-magazin.de/unternehmen/autoindustrie/bmw-und-daimler-wollen-das-wasserstoffauto-voranbringen-a-1130491.html

    Bleibt zu hoffen das sie es dieses mal Ernst meinen. Das Prinzip der Brennstoffzelle haben wir bereits vor 30 Jahren in der Schule behandelt.

    Wie viele echte Innovationen werden wohl in irgendwelchen Tresoren schlummern? Hypothetische Frage.

    dsFw

  84. „Dieses riesige System der sogenannten erneuerbaren Energien ist daher nichts anderes als ein die Landschaft verschandelndes paralleles bzw. zweites Stromerzeugungssystem, “
    die Vogelhäcksler dienen nicht der Stromerzeugung sondern nur zum Abgreifen von Subventionen, dem Griff in die Taschen der Stromverbraucher.
    Hier wurden am 30.12.2017 noch schnell 10 Vogelhäcksler zur Aufstellung im Wald durch den Systemfilz genehmigt um höhere Subventionen zu sichern. Die rotzgrünen haben endlich ihr Waldsterben, 15 Hektar Wald werden auf Dauer kein CO² mehr aufnehmen, die Gemeinde wird einen ev. Rückbau niemals stemmen können, die Waldlandschaft ist vernichtet, einziger Profiteur, der abzockende lokale Energieentsorger.

  85. Der extreme Ausbau der erneuerbaren Energien ist sowieso unsinnig, so lange es nicht die dafür benötigten Speicherkapazitäten gibt. Bei Übermengen verschenkt Deutschland den Strom ins Ausland und der deutsche Bürger muss ihn teuer bezahlen.
    Bis 2025 sollen die Stromkosten bei uns um 20% steigen.

  86. Burgenland und seit einem Jahr ist Niederösterreich Energie-Selbstversorger aus solchem“Schwachfug“
    und kann die Kalorischen beiseite lassen.
    Ich fahre seit nun 7 Jahren mittels Wind und Wasserkraft in meiner Li-Batterie.

  87. Die Energiewende finde ich im Grundsatz ganz gut.

    Aber nicht in Form einer Abkehr von der Kernkraft, sondern als Abkehr vom Öl aus Mohammedanistan.

    Und schon gar nicht durch diese scheußlichen Propeller aka Geflügelschredder.

    Das Endlagerungsproblem existiert übrigens gar nicht. Man könnte den Kram auch einfach in einer Halle neben dem Kraftwerk deponieren. In Castor-Behältern und nur so lange, bis man damit was Sinnvolles anzufangen weiß.

  88. In Wahrheit braucht man unter dem Strich also zu jedem Windpark einen Kohlemeiler mit derselben Kapazität, den man hochfahren kann, wenn der Wind nicht weht.

    Das ist sowohl ökologisch wie ökonomisch hinrissig.

    Stimmt so nicht. Wir habe einen Europa-weites grid. Aus statistischen Gruenden muss man sich bis 40% Erneuerbar keine Sorgen machen ueber Speicherung. Der Rest muss man eben speichern: pumped-hydro, accu zu Hause, umsetzung Strom in Brennstoff.

    Das muss alles noch optimiert werden aber eine Loesung ist prinzipiell moeglich.

    http://tinyurl.com/kohc9tx

  89. Und diese Drecksdinger verschandeln ganze Landschaften. Von den ganzen anderen Nachteilen überhaupt nicht zu sprechen. Auch hier hat Dumm Merkel ganz klar ins Klo gegriffen.
    Ich bin dafür das Windräder in Parks angesiedelt werden aber nicht in der Menge übers ganze Land verstreut. Und das dafür jährlich diese hohen Summen als Pacht gibt ist auch nicht normal. Wenn ein Bauer drei Windräder hat braucht er nicht mehr zu arbeiten. Ja, Dumm Merkel die Menge machts wie bei den Invasoren. Was zu viel ist, ist viel und wird ungesund für VOLK UND VATERLAND !

  90. Bei den „Grün hinter den Ohren“ Klimabesserwissern, immer belehrend und drohend unterwegs, handelt es sich oft um absolute Leistunsversager in den MINT-Fächern.
    Diese sind als Gefährder äußerst ernst zu nehmen.

  91. Das niederländische Wort „Windhandel“ lässt sich am Besten mit „Spekulation“ übersetzen. Das schon besagt was man seit Menschengedenken vom Wind hält. Der Windindex ist von 100 in 2015 auf 80 in 2016 gefallen. Betreiber von Windrädern im stürmischen Holland sind am Verzweifeln. Man beschwert sich sogar darüber dass es durch die Klimaänderung „drastisch“ (sic) weniger Stürme gibt. Wer hätte das je für möglich gehalten: MEHR DIESEL FAHREN FÜHRT ZU WENIGER STURM. Gute Nachricht für die Münchner Rück.
    http://www.ad.nl/nijmegen/windmolens-draaien-verlies-door-gebrek-aan-wind~a5d91635/

  92. @#103 Marnix , es ist das nunmehr praktisch in Erscheinung tretende Phänomen der Beruhigung der Luftmassen durch den Energieentzug
    durch Windkraft, (siehe oben!) Solch marginale Minimierung durch Windkraftdichte, hatte ich vorausgesagt und wirkt als ein erwünschter
    Effekt erfolgreich gegen Sturmschäden. Dieser Effekt wurde noch kürzlich vehement bestritten.

  93. Mich erheitert immer die Angst vor Atomstromkraftwerken aber keine Hinweise auf die Gefahren durch Atomwaffen !
    Wenn man nicht jahrelang von der Regierungsseite die Abfallbeseitigung der Rückstände aus dem Atomkaftwerken unter der Devise “ so nah wie möglich an die DDR-Grenze schaffen“ wäre dies heute kein Problem mehr !
    Es gab Wiederaufbereitungsanlagen für verbrauchte Atomstäbe, von Wiederaufbereitunganlagen für verbrauchten Kraftstoff habe ich noch nichts gehört!

  94. Und wer den Zauber aufmerksam beobachtet, dem werden Fragen erwachsen, weshalb ein Windrad sich dreht und das nächste steht.
    Ich beobachte dies schon längere Zeit und bekomme so meine Zweifel an diesem Zauber immer wieder bestätigt.
    Alles falscher Zauber, aber viele glauben eben an diesen Zauber. Bis sie nicht mehr in der Lage sind ihre Stromkosten zu bezahlen.

  95. Das hier ist relevanT.

    https://www.welt.de/wirtschaft/video162859671/E-on-schreibt-Verluste-von-16-Milliarden-Euro.html

    http://www.handelsblatt.com/unternehmen/industrie/abschreibung-auf-uniper-eon-am-boden-9-3-milliarden-euro-verlust/14811724.html

    Die Verluste bei der konventionellen Stromerzeugung steigen ins riesenhafte. Konventionelle- und Atomkraftwerke stand by, um die Energiewende zu stützen. Steht ja alles in dem Artikel. Dazu kein Investitionen mehr in konventionelle Stromerzeugung, kaum Wartung, keine Entwicklungen. Die Energiewendplanwirtschaft wird das Land vielleicht noch vor den Asylanten ruinieren. Wobei letztere dann ggf. weiterziehen werden, während Deutschland aus den Geschichtsbüchern verschwindet, wo dann stehen wird: Sie verloren zwei große Kriege und ruinieren den Rest mit fixen Ideen. Sie waren einfach zu blöd!

  96. @#89 nicht die mama

    10 bis 15 Jahre später, mit einer ordentlichen und durchdachten Umsetzung, und Merkels “Energiewende” hätte funktionieren können.
    Oder wir hätten die Atomkraft behalten, je nachdem, was sich bei offener Forschung als sicherer und umweltschonender erwiesen hätte.

    Nah wen man so herangeganngen währe hätten wir wohl das gleiche wie Jetzt Neue Kraftwerke dienen zur Abschreibung und alte Atomkraft und Kohlekraftwerke bleiben in Betrieb weil sie schon abgeschrieben sind.

    Aber dann wäre es nicht Merkels Wiederwahl-Energiewende gewesen, Merkel hätte auch nicht Deutschland in die Abhängigkeit von den Nachbarländern bringen können, um einen möglichen D-Exit zu erschweren.

    Nah ja die Abhängigkeit besteht als Markt in Summe hat Deutschland 2016 mit Stromhandel 16MRD€ Gewinn gemacht. Ohne Deutschland geht in den Niedelanden das Licht aus.

  97. Warum macht man aus den Massen an Strom wenn z.B. der Wind weht keinen Wasserstoff ?
    Wasserstoff ist speicherbar. Energie ist doch ohne Ende da. Man muss nur einen Weg der Speicherung finden. Im Grunde könnte man auf diesem Weg sogar eine autarke Energieversorgung stemmen.

    Aber es ging ja nie um einen Plan. Es ging immer nur darum auf der Welle des Mainstreams zu reiten und durch höchstpopulistische Entscheidungen die eigene Macht zu erhalten, ganz egal ob ein Plan oder Ähnliches vorhanden ist. Ganz egal wie absurd teuer das Ganze wird. Ganz egal, dass man eine massive Grundlastreserve behalten muss.
    Merkel hat keinen Plan. Nirgens. Sie reitet auf der Welle.

    Wäre das Ganze ein schlüssiges Konzept, welches am Ende eine Selfmade-Energieversorung sichergestellt hätte, dann hätte es ruhig richtig teuer sein dürfen. Sowas hätte einer 20 jährigen Planung durch Fachmänner und eines durchdachten Konzeptes bedurft. Was ist bei uns passiert ?
    Es gab kein Konzept. Es gab keinen Planungszirkel aus Ingenieuren, sondern eine „Ethikkommission“ bestehend auf Künstlern und Priestern. Mehr muss man nicht hören um zu kapieren wie armseelig und unfundamentiert diese sogenannte Engergiewende war.

  98. @ 109: Ohne Deutschland geht in den Niedelanden das Licht aus.

    Ja. Die Niederländer waren schon immer clevere Händler. Sie bezahlen 16 cent für den Strom, während die Deutschen 30 cent bezahlen.
    Wieso sollten die Niederländer investieren, wenn der deutsche Michel seine planlosen Investitionen freiwillig durch seine Umlangen finanziert.

    Im Norden wird der Strom selten knapp. Die Niederländer profitieren also davon, dass der deutsche Michel im Norden deutlich zuviel überteuren Strom produziert, während eben jener Strom in Süddeutschland fehlt.
    Die ersten Offshore Windparks werden schon kaputt sein, bis evtl in 30 Jahren die Nord-Süd Stromtrasse fertig ist.

  99. #111 SoylentGreen

    @ 109: Ohne Deutschland geht in den Niedelanden das Licht aus.

    Ja. Die Niederländer waren schon immer clevere Händler. Sie bezahlen 16 cent für den Strom, während die Deutschen 30 cent bezahlen.

    Nah bei den Beschafungspreisen von 7,4cent für den Strom ist da noch so einiges für Deutschland drin.

  100. #44 yps (21. Mrz 2017 20:06)

    #15 Schnellwienix (21. Mrz 2017 19:27)

    Fazit:
    In der Bundesregierung sitzen in der Tat durchweg unqualifizierte Menschen, man könnte meinen es sind Förderschüler die sich mit Dummquatschen hoch gepusht haben.
    Denn kein einziger Politiker kann mehrjährige qualifizierte Arbeit nachweisen.
    Das Gegenteil ist sogar der Fall, Studiums werden abgebrochen oder die Doktorarbeiten werden nur abgeschrieben, oder der ganze Titel wird herbei geschwindelt ohne je an einer Masterschule eingeschrieben worden zu sein.

    Das, meine sehr geehrten Damen u. Herren, zeichnet unsere Bundesregierung in der Welt aus.

    Dazu ein Pfarrer aus Rostock: Das Problem sind nicht die Eliten, sondern das Volk.
    Der Herr liegt auch mit dieser Äußerung völlig daneben, genau das Gegenteil ist nämlich richtig.

  101. #112 SoylentGreen (22. Mrz 2017 14:32)
    @ 109: Ohne Deutschland geht in den Niedelanden das Licht aus.

    Ja. Die Niederländer waren schon immer clevere Händler. Sie bezahlen 16 cent für den Strom, während die Deutschen 30 cent bezahlen.
    Wieso sollten die Niederländer investieren, wenn der deutsche Michel seine planlosen Investitionen freiwillig durch seine Umlangen finanziert.

    Im Norden wird der Strom selten knapp. Die Niederländer profitieren also davon, dass der deutsche Michel im Norden deutlich zuviel überteuren Strom produziert, während eben jener Strom in Süddeutschland fehlt.
    Die ersten Offshore Windparks werden schon kaputt sein, bis evtl in 30 Jahren die Nord-Süd Stromtrasse fertig ist.

    Die Niederlaendische Betreiber von ultra-moderne Gas-Kraftwerke sind deutlich weniger begeistert, weil Deutschen Windstrom Prioritaet hat ueber Gas und also kein Geld verdient wird:

    https://www.energievergelijking.nl/nederlandse-energiemaatschappijen-lijden-duitse-groene-stroom/

    „NL Energie-gesellschaften leiden unter Deutsche gruene Strom“

  102. Sehr wichtiger Artikel und ja, er passt unbedingt in dieses Forum!
    Ein Ausfall der Stromversorgung wird höchstwahrscheinlich der Auslöser sein, der das brisante Gemisch über das hier sonst berichtet wird, endgültig hochgehen lassen wird. Beispiele, daß Plünderungen bereits nach ca. 1 Std. Stromausfall beginnen, gab es ja schon. Nach 1-2 Tagen liegt dann alles in Trümmern.

    Hierbei und bei allem was in diesem „Land“ passiert, sollte man übrigens nie meinen, daß die Probleme nur durch Fehlplanung entstandenen negative Nebeneffekte sind. Meist sind es die eigentlich beabsichtigten Effekte und alles vordergründig vorgeschobene (Umwelt, Energiesparen, „helfen“ wie Asyl etc.) ist nur die Tarnung.
    Dabei hilft es ungemein, die „verantwortlichen“ Positionen mit Idi0ten zu besetzen (s. Arbeitsministerium u.v.a). So glauben viele, daß es nur daran liegt und das ganze Zerstörungswerk ein Versehen ist.

    Wenn man Probleme wie hier die Energieverorgung richtig angehen wollte, würde man mit Bildung und Forschung anfangen (Auf- und nicht Abbau). Technische Lösungen entwickeln und nicht mit unsinnige Techniken (Energiebilanz bestenfalls Null) viel Geld verpulvern und Landschaften zerstören.
    Techniken erst flächendeckend einsetzen wenn alle Komponenten marktreif entwickelt sind.

    Aber, wie gesagt, es geht bei dieser Politik nicht um Problemlösung sondern um rein destruktive Ziele.

  103. #20 Tomaat
    Vielleicht noch mal nachgooglen …..
    ————————————-
    Tolle Empfehlung
    „Da steht immer die Wahrheit. Grenzenloses Vetrauen. Gottgleich. Beifall“

    Bitte einmal selbst denken.
    ————————–
    Zu Autos sehen sie mal den, von der BBC Film Top gear zu der Honda Studie an.

    Meine Empfehlung: Nur das glauben was man selbst sieht und durchdenkt.
    —————————————–
    Kleine Anedkdote zur Einführung der Apple
    I-Watch

    In den Kommentaren
    Tolle Erfindung, jetzt sehe ich im Caffee sofort wo ich mich nicht setzen sollte und muss nicht warten bis das I-phone auf dem Tisch liegt.

Comments are closed.