Wer die Grenzen einfach öffnet und die Zuwanderung nicht mehr selber kontrolliert, erntet Fremdenhass und nationalen Sozialismus. Unter nationalem Sozialismus verstehe ich hier nicht Hitlerismus, Judenmord und Weltkrieg, sondern eine verheerende Politik nationaler Abschottung und anti­liberaler Einsperrung der Wirtschaft, ein Rezept für den Untergang. Wir beobachten es in der Schweiz bereits:

Seit der Einführung der unseligen Personenfreizügigkeit vor zehn Jahren hat die ständige Wohnbevölkerung um rund 750.000 Personen netto zugenommen, das sind fast zehn Prozent aller Einwohner. Die Invasion drückt die Immobilienpreise nach oben, überlastet die Infrastruktur, setzt den Arbeitsmarkt für ­Inländer unter Stress und laugt die Sozial­werke aus.

Der Überdruck von aussen erzeugt Unbehagen und Überregulierung im Innern. Klar: Wer seine Wohnung mit vollem Kühlschrank allen öffnet, erntet Dichtestress und eine überfüllte Küche… (Fortsetzung in der WELTWOCHE!)

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

81 KOMMENTARE

  1. Welche Zuwanderung wollen wir?

    Also ich will: Grenzen DICHT, keinerlei aufnahme von Moslems, Rückführung aller nichtintegrierten Moslems als erste Maßnahme, Rückführung aller, die nicht von ihrer Hände arbeit leben können und ihre Kinder nicht versorgen können.

    Nach mindestens fünf Jahren Moratorium (in dem gilt: KINDER statt Inder, DEUTSCHE zuerst, Deutschland zuerst) dann neue Wege suchen. Und Zuwanderung nur von weißen Europäern in größerer Zahl. Ausschließlich weiße Europäer. Wenn überhaupt.

    DAS! ENDE! DER! GEDULD!

  2. @ #3 Linda1998 (31. Mrz 2017 19:23) :
    Japan und Australien sind schon sehr verschieden:
    Australien will Zuwanderung der Leute, die es braucht.
    Japan will gar keine Zuwanderung. Die lösen ihre Probleme z.B. technisch. Z.B. Alterpflege durch Roboter.

  3. Welche Zuwanderung wollen wir, bzw können wir verkraften: Ich lehne eine quantitativ übertriebene Anzahl kulturfremder Person kategorisch ab ( Was auch Nicht-Muslime betrifft) , denn dadurch wird die natürlich gewachsene Homogenität vor allem der europäischen Völker unwiderruflich zerstört und auch alle kulturellen und andere zivilisatorische Errungenschaften, wie unsere freiheitliche Demokratie. Durch die Masseninvasion der Muslime sieht man anhand westeuropäischer Länder wie schnell sich die betroffenen Staaten nicht nur kulturell , sondern auch gesamtgesellschaftlich zum negativen verändern. ( Stichwort: Überwachungsstaat) Wir werden immer mehr in unserem Leben durch Bespitzelungen und Kontrollen eingeschränkt, im Namen der Terrorgefahr. Will heissen : Unser Land verändert sich genau in die unfreien Staaten vor denen die Muslime gerade in den letzen Jahren geflohen sind.

    Demokratie ist nicht etwas, was man einfach so erlernen kann, sondern sie ist, weil sie im Prinzip ein europäisches Konstrukt ist in unserem Genom tief verwurzelt. Wenn sich also die Mehrheitsverhälnisse so wie heute immer mehr zu Gunsten der Moslems verändern, wachen wir früher oder Später in einem autoritären System wieder auf, weil eben dieses politische System zu den moslemischen „Neubürgern“ besser paßt. Es ist nun mal auch eine Frage der Ethnie , neben der Kultur, die entscheidet unter welchen Bedingungen eine Gesellschaft funktioniert. Es ist kein Zufall, dass in den 53 muslimisch dominierten Ländern kein einziges demokratisch , nach europäischem Vorbild ist, sondern despotisch und unfrei.

  4. Herr Köppel schreibt:
    Die Politik macht aus der Personenfreizügigkeit eine Glaubensfrage, eine Religion.
    Das sehe ich allgemein so. Da wird aus Umweltschutz eine Religion gemacht. Aus dem Essverhalen (Veganer). Aus der EU und dem Euro sowieso. Aus den „Flüchtlingen“ erst recht. Aus dem Klima. Und und und.
    Pastoren und Pastorenkinder bestimmen, was gesagt werden darf.
    Kaum einer glaubt mehr an Gott. Aber alle brauchen eine Ersatzreligion.

  5. Die Frage ist doch ziemlich einfach zu beantworten!
    Jedes Land kann gute Fachkräfte gebrauchen, die sich der Kultur anpassen können!
    Kein Land der Erde braucht Invasoren, die dämlich und nicht integrierbar sind!
    Also keine Asylbetrüger als Islamisten, Zigeuner, Neger, Araber, Türken, Afghanen, Paschtunen usw..

  6. Solche Leute mit Format wie ein Herr Köppel fehlen in Deutschland. Hier trauen sich leider viele nicht, kritisch gegenüber der Regierungspolitik zu sein. Die PI-Leser sind leider immer noch eine Ausnahme.

  7. Zuwanderung klar gegliedert nach Berufsbildung, Bedarf, Sprachlernmotivation, und bitte keine Moslems mehr.

    Sozialleistungen nur nach erworbenen Ansprüchen, KV und Kindergeld erst nach zwei Jahren Berufstätigkeit.

  8. Zuwanderung klar gegliedert nach Berufsbildung, Bedarf, Sprachlernmotivation, und bitte keine Moslems mehr.

    Sozialleistungen nur nach erworbenen Ansprüchen, KV und Kindergeld erst nach zwei Jahren Berufstätigkeit.

  9. Es werden noch viel viel mehr kommen.
    Die linken arrangieren sich mit ihren Musel-Kumpels und verständigen sich auf eine Euro-Sharia-light.
    Dann beginnt die Apartheid gegen die schon länger hier lebenden.
    Wenn das cash System crasht mündet das in Djihad, inclusive Hinrichtungszenen mit Kristallglas Bushaltestellen und Blumenkreiseln im Hintergrund.

  10. 6 Schnellwienix

    gar keine Zuwanderung !!!
    Wir machen unsere Kinder selber.
    ———
    So soll es sein !

  11. Zuwanderung ist so ziemlich das Letzte, was ein überbevölkertes Land wie Deutschland benötigte. Ich halte darüber hinaus nichts davon, unter dem Stichwort einer „qualifizierten Zuwanderung“ Intelligenz aus anderen Ländern abziehen zu wollen. Es kann Ausnahmen geben, aber Ausnahmen müssen auch hier die Regel bestätigen.

    Die gängige Berliner Politik hat sich in Sachen Arbeitsverweigerung besonders hervorgetan, und versucht nun, diese ihre Arbeitsverweigerung, das eigene Staatsvolk zu fördern, mittelst Massenansiedlung von Ausländern zu kompensieren, die zudem aus kulturfremden, teils kulturfeindlichen Gegenden der Welt kommen. Das kann nicht funktionieren.

  12. Zuwanderung klar gegliedert nach Berufsbildung, Bedarf, Sprachlernmotivation,und bitte keine Moslems mehr.

    Sozialleistungen nur nach erworbenen Ansprüchen, KV und Kindergeld erst nach zwei Jahren Berufstätigkeit.

  13. #9 NieWieder

    Richtig. Das mit dem Essverhalten ist auch eine Religion (Vergiftetes Essen, vergiftete Böden, vergiftete Meere, vergiftetes MIT-Gefühl (Fleischlobby))

  14. Zuwanderung klar gegliedert nach Berufsbildung, Bedarf,Sprachlernmotivation,und bitte keine Moslems mehr.

    Sozialleistungen nur nach erworbenen Ansprüchen, KV und Kindergeld erst nach zwei Jahren Berufstätigkeit.

  15. Zuwanderung klar gegliedert nach Berufsbildung, Bedarf, Sprachlernmotivation,und bitte keine Moslems mehr.

    Sozialleistungen nur nach erworbenen Ansprüchen, KV und Kindergeld erst nach zwei Jahren Berufstätigkeit .

  16. Zuwanderung klar gegliedert nach Berufsbildung, Bedarf, Sprachlernmotivation, und bitte keine Moslems mehr.

    Sozialleistungen nur nach erworbenen Ansprüchen, KV und Kindergeld erst nach zwei Jahren Berufstätigkeit.

  17. Zuwanderung klar gegliedert nach Berufsbildung, Bedarf, Sprachlernmotivation,und bitte keine Moslems mehr.

    Sozialleistungen nur nach erworbenen Ansprüchen, KV und Kindergeld erst nach zwei Jahren Berufstätigkeit.

  18. Innerhalb der EU existiert Niederlassungsfreiheit. Genügt das nicht?

    In der Europäischen Union sind EU-Bürger und nach den Gesetzen eines Mitgliedsstaates gegründete Gesellschaften mit Sitz, Hauptverwaltung oder Hauptniederlassung innerhalb der EU, berechtigt, sich in jedem Mitgliedstaat der Europäischen Union niederzulassen.

    Niederlassung ist definiert als die tatsächliche Ausübung einer wirtschaftlichen Tätigkeit mittels einer festen Einrichtung in einem anderen Mitgliedstaat auf unbestimmte Zeit.

  19. Wir brauchen keine “ Zuwanderung „.Deutsche
    Familien müssten viel mehr gefördert werden .
    Peter-Scholl Latour , sinngemäss :Wer sich die Einwohner von Kalkutta holt , wird zu
    Kalkutta .

  20. Fazit zu #10 Simon

    Demokratie funktioniert nur in homogenen Gesellschaften, in denen man mit Menschen gleichen Schlages zusammen lebt und Konsens bildet im „Zusammenleben“ Gute Beispiele sind hierfür : Island, Japan oder die Slowakei. (Wer in Bratislava war, weis wovon ich rede…die absolute Idylle. Eine europ. Hauptstadt die fast keine Moslems hat , ganz zu schweigen von Schleiereulen)

  21. Merken es die Linken? Oder wollen sie es gar nicht merken? Mit ihrer moralisierenden Gutmenschenpolitik an den Grenzen zerstören sie am Ende ihre eigene grösste Errungenschaft: den Sozialstaat, den sie sichern sollten.

    Nichts merken sie und das Beste wäre, alle Linken nach Afrika zu exportieren, zum Projekt Aufbau einer Zivilgesellschaft unter strenger Berücksichtigung der Trennung von Staat und Kirche. Ihre Rückkehr können wir schon nach 2 Monaten voraussehen. Aber erfolglose Ex-Linke sind als Bildungblindgänger dann nicht mehr als Migranten und Weltbürger willkommen. Sie dürfen sich dann als Sklaven bei Moslems verdingen oder direkt konvertieren. Immerhin wird dann das leere linke Gehirn neu durchgepustet und mit einer ähnlichen Ideologie gefüllt.

  22. Wenn wir zum Schluss alle wieder wegschicken inkl. Sozialisten von braun bis rot, dann hätte sich dieser Wahnsinn wenigstens gelohnt.

  23. Nach dem zweiten Weltkrieg hatten wir GastArbeiter, Jugos, Italiener, Griechen, Spanier u.a. Sie kamen, arbeiteten, verdienten sich ein gutes Geld und gingen wohlhabend in ihre Heimat und zu ihren Familien zurück. Diese Leute waren nicht mehr kriminell als Deutsche. Einige sind geblieben und haben sich integriert, sie haben hier die große Liebe gefunden und oder betreiben ein Restaurant. Diese kleine Anzahl an Ausländern sind eine Bereicherung.
    Dann kam eine andere Gruppe Menschen, aus dem fernen Anatolien. Zunächst passten sie sich auch an, legten häufig das Kopftuch ab und waren fleißig. Diese Gruppe ging jedoch nicht mehr zurück. Ihre Kinder isolierten sie und dann merkten sie, dass man in Deutschland auch ohne Arbeit leben kann. Sie schickten ihre Kinder nicht in weiterführende Schulen. Das ist der Islam, diese Leute blieben unter sich. Jetzt sind sie zur Plage geworden. Sie lieben Ihren Päsidenten möchten aber nicht bei ihm leben. Es lässt sich bequemer bei den fleißigen und dummen Deutschen leben.
    Von den neu zugewanderten will ich gar nicht reden.

    In der arabischen Welt dürfen Gastarbeiter nur eine gewisse Anzahl Jahre arbeiten, dann müssen sie ausnahmslos zurück. Sie haben keinen Einfluss auf die Kultur und das Leben der Einheimischen. Sie kommen zum arbeiten, verdienen ihr Geld und gehen wieder.

  24. Ich hör immer „Zuwanderung“.

    Wo steht denn das geschrieben?
    Ist dies ein Grundrecht –
    oder gar ein Naturrecht?

    Was sich hier momentan abspielt,
    empfinde ich als persönliche Nötigung!

    +

    Vor über vierzig Jahren war ich ganz nah an einer Auswanderung – nach Australien.

    Ich war damals leider nicht in der Lage,
    die Voraussetzungen kurzfristig zu schaffen –
    d.h. ich konnte die Einreise-Bedingungen nicht erfüllen.

    Aber HALLO –
    wo leben wir heut eigentlich?

    Es kann hier jeder Afrikaner (Neger) – Araber – Balkanese (Zigeuner) – Inuit (Eskimo) – Chinese (Schlitzauge) . . .

    ja, eigentlich jeder Mensch auf Gottes Erdboden kann hier vorbeikommen, das Wort ASYL stammeln und sich als verfolgt, homosexuell, in der Kindheit misshandelt – oder sonst was bezeichnen –

    wir haben hier am Siedlungsrand einen Wohnkomplex erstellt, der weltweit vorbildlich sein dürfte. Selbst die Außenanlagen wurden vom Gartengestalter angelegt. Ein ordentlicher Zaun drumrum und Video-Überwachung.

    Wir („Guten Deutschen“) kommen einst alle in den Himmel –
    es sei denn, uns holt zuvor der Teufel.

  25. Köppel hat im Prinzip Recht. Allerdings sind die steigenden Immobilienpreise der Schweiz nicht der EU-Freizügigkeit zu verdanken. Das war schon vorher so, da primär Gutverdiener in den attraktiven Standort Schweiz gekommen sind. Oftmals wurden dann Wohnungen oder Häuser von der Firma zu jedem Preis bezahlt, was die Preise getrieben hat.

    Die Freizügigkeit bewirkt eher das Gegenteil: Verslummung bestimmter Gegenden, in denen sich Zigeuner und sonstiges Volk breit machen.

  26. Ich hör immer „Zuwanderung“.

    Wo steht denn das geschrieben?
    Ist dies ein Grundrecht –
    oder gar ein Naturrecht?

    Was sich hier momentan abspielt,
    empfinde ich als persönliche Nötigung!

    +

    Vor über vierzig Jahren war ich ganz nah an einer Auswanderung – nach Australien.

    Ich war damals leider nicht in der Lage,
    die Voraussetzungen kurzfristig zu schaffen –
    d.h. ich konnte die Einreise-Bedingungen nicht erfüllen.

    Aber HALLO –
    wo leben wir heut eigentlich?

    Es kann hier jeder Afrikaner (Neger) – Araber – Balkanese (Zigeuner) – Inuit (Eskimo) – Chinese (Schlitzauge) . . .

    ja, eigentlich jeder Mensch auf Gottes Erdboden kann hier vorbeikommen, das Wort ASYL stammeln und sich als verfolgt, homosexuell, in der Kindheit misshandelt – oder sonst was bezeichnen –

    für diese Menschen haben wir hier am Siedlungsrand einen Wohnkomplex erstellt, der weltweit vorbildlich sein dürfte. Selbst die Außenanlagen wurden vom Gartengestalter angelegt. Ein ordentlicher Zaun drumrum und Video-Überwachung.

    Wir („Guten Deutschen“) kommen einst alle in den Himmel –
    es sei denn, uns holt zuvor der Teufel.

  27. Mal was zum Schmunzeln:

    Sind die Schlümpfe alle Nazis?
    Schlimme Vorwürfe gegen „harmlose“ Kinderserie

    Ku-Klux-Klan-Schlümpfe

    Film- und Serienfans entwickeln oft und gerne skurrile, aber auch unterhaltsame Theorien. So gab es in der Vergangenheit schon die Behauptung, dass zum Beispiel Disney in den Filmen Anspielungen versteckt, die nur Erwachsene bei genauerer Betrachtung erkennen würden.

    Schon seit einiger Zeit kursiert auch um die Schlümpfe eine ziemlich böse Theorie. Diese besagt, dass die kleinen blauen Wesen in Wirklichkeit Rassisten und Nazis seien. Das hatte unter anderem auch der französische Autor Antoine Buéno in seinem Buch „Le Petit Livre Bleu“ behauptet.
    Für diese Annahme gäbe es einige Anzeichen. Auch Parallelen zum rassistischen Ku Klux Klan seien erkennbar Die Schlümpfe sind nämlich alle einheitlich gekleidet und tragen weiße Kapuzen. Nur ihr Anführer Papa Schlumpf hat rote Klamotten. Sie marschieren außerdem gerne in Reih und Glied und tanzen oft um ein Feuer.

    Des Weiteren ist ihr größter Feind Gargamel. Er und seine Katze Azrael haben jüdische Namen. Äußerlich würde der Zauberer zudem antisemitischen Beschreibungen der Nazis entsprechen.
    In einigen Folgen wurden einige Schlümpfe krank, wodurch sie eine schwarze Hautfarbe bekamen. Da sie dadurch agressiv wurden, wurden sie von den restlichen gesunden Schlümpfen ausgegrenzt.

    Dass sich hinter der Kinderserie tatsächlich eine unterschwellige Botschaft versteckt, ist aber doch eher weit hergeholt.

    http://www.chip.de/news/Sind-die-Schluempfe-alle-Nazis-Schlimme-Vorwuerfe-gegen-harmlose-Kinderserie_111887211.html

  28. Alles was gleich gut oder besser ist als
    der Bestand hat das Potential zu nutzen.

    So sich die neuen Stuten und Hengste vom
    Character in die Herde einfügen.

    ? B a b i e c a . .

  29. Wolfschlugen (ES): Streitigkeiten in Flüchtlingsunterkunft

    Zu einer Flüchtlingsunterkunft in der Daimlerstraße ist die Polizei am Freitagnachmittag, gegen 13.45 Uhr, mit drei Streifenbesatzungen ausgerückt. Mitarbeiter der Security hatten eine Auseinandersetzung gemeldet, bei der ein Messer im Spiel gewesen war. Ein 18-Jähriger aus Eritrea hatte offenbar versucht, mit einem Brotmesser auf einen 20-jährigen Gambier loszugehen, was durch zwei weitere Bewohner verhindert werden konnte. Verletzt wurde niemand. Der 18-Jährige konnte vor der Unterkunft angetroffen und widerstandslos festgenommen werden. Das Messer hatten ihm die Bewohner bereits zuvor abgenommen. Der möglicherweise psychisch auffällige 18-Jährige wurde zur Untersuchung in eine psychiatrische Klinik gebracht.

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110976/3601508

  30. Wir sind kurz vor einem Buergerkrieg und der fragt noch so dumm was wir fuer eine Zuwanderung wollen…
    Zuwanderung von studierten mit Geld und Familie und Christlichen Glaubens ist was anderes… Dies hier ist gewollter Krieg !

  31. Die Personenfreizügigkeit sowie eine einheitliche Währung funktionieren nur wenn alles einigermassen einheitlich ist.

    Beispiel Kindergeld

    Ein in der Schweiz arbeitender Portugiese erhält für seine zwei in Portugal lebenden Kinder gesamthaft um die 450 Franken pro Monat. Seine in Portugal lebende Frau arbeitet Vollzeit in einer Fabrik, pro Monat verdiente sie 2016 satte 500 Euronen. Für 2017 wurde der Mindestlohn gar um 10% auf 550 Euronen angehoben.

  32. #17 Tom62 (31. Mrz 2017 19:47)
    #37 September_ist_Wahltag (31. Mrz 2017 20:12)
    Vollkommen richtig.
    Wenn wir auf ausländische Fachkräfte (ohne „“ ich meine echte Fachkräfte) angewiesen sind, weil wir einfach zu unfähig sind eigene Fachkräfte auszubilden, steht es uns ethisch nicht zu bei anderen Völkern zu plündern!
    Wenn wir die Rentenfinanzierung vom Kopf wieder auf die Füße stellen, hätten wir auch keine Nachwuchsprobleme (ja hier müsst Ihr ein wenig nachdenken). Ich brauche keine Ausländer die mir die Rente erwirtschaften (habe 2 Kinder mit Job und 6 Enkelkinder). Für mich ist dieses plündern Neokolonialismus!

  33. Köppel: Welche Zuwanderung wollen wir?
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    Natürlich gar keine!!!

  34. also ich für meine Teil komme auch mit 40 Millionen Einwohnern prima klar, in einem Land das dichter besiedelt ist als JEDES Land in Afrika nach Zuwanderung zu quarken ist grenzdebil

  35. Um es mal ganz realpolitisch zu sagen: Wir brauchen keine Zuwanderung mehr , sondern eine großflächige Rückführung , vor allem nicht integrierbarer und kulturfremder (bzw -feindlicher) Migranten. Ein einziger Blick in jede westdeutsche Innenstadt genügt , um zu erkennen, daß das Boot übervoll ist und schon am kentern ist. Wer noch deutsche Mehrheiten beobachten will, der steht am besten früh auf. dann sieht man noch ein paar Deutsche mehr, denn unsere „Fachkräfte“ stehen ungerne vor 11 Uhr morgens auf. Kein Witz.

  36. “Welche Zuwanderung wollen wir?“

    Überhaupt keine.
    Ausser je nach Bedarf an Arbeitskräften, die durch Einheimische nicht abgedeckt werden können und diese ausschliesslich nur aus kulturnahen Ländern.
    Keinen Zuzug aus moslemischen oder schwarzafrikanischen Kulturen (sofern man die überhaupt Kulturen nennen kann) – letztere allenfalls Askari, abgesehen davon, dass die überhaupt nicht nach Deutschland wollen.

  37. #36 AlterSchwabe   (31. Mrz 2017 20:10)  
    Ich hör immer “Zuwanderung”.
    Wo steht denn das geschrieben?
    Ist dies ein Grundrecht –
    oder gar ein Naturrecht?
    […]

    Diesen Schmarren plappern die NGOs und „Menschenrechtsorganisationen“ in einer Tour – und dass die „reichen Länder“ – hier besonders Deutschland – verpflichtet sind, die Primitivkulturen aufzunehmen.

  38. Auf phoenix gerade eine Sendung über die Mondlandung mit Menschen.
    Welch eine Leistung!

    Und als Kontrastprogramm täglich in den Nachrichten irgendwelche Scheiße über asylbetrügende Neger, Zigeuner, Araber, Türken, Afghanen, Paschtunen usw., die zu dämlich sind sich in ihren Heimatländer zu ernähren und hier Sozial-Zoff, Kriminalität und Terror machen!

    Mehr Kontrast durch Menschen ist nicht möglich!

  39. Unfassbar, was gerade in meiner Stadt angeht. Betreiber von Moscheen, Mitarbeiter der Stadt und die Polizei treffen sich regelmäßig zum Stuhlkreis. Die Muslime sind „zu Tränen gerührt“ und die Erfahrungen der Polizisten werden als „Vorurteile“ abgestempelt.

    Das Schlimmste daran: Der Bericht darüber erschien auf dem Presseportal der Polizei.

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/6313/3601113

  40. Die Mehrheit der Menschen die Europa
    und Deutschland gerade überschwemmen ist,
    um mit Claudia Roth zu sprechen,

    nicht verwertbar.

    Wir verschlechtern uns rapide.

  41. Welche Einwanderung wir wollen?
    Keine!!!
    Den riesenhappen der letzten Dekade erstmal verdauen wenn möglich der liegt uns schwer im Magen

  42. Lasst all die ermordeten deutschen Kinder,
    die dank Weibern wie Senta Berger
    nie leben durften, einwandern.

    Dieses Gott-s-verdammte Weib betrieb ‚damals‘
    die PR-Aktion ‚ich habe abgetrieben‘ um
    allgemeine Abtreibung zu legalisieren.

    Sie log, sie trieb nie ab.

  43. Souhayl M. (19) muss 5 Jahre in den Knast
    90-Jährige vergewaltigt

    Ein junger Mann hat sich in Deutschland an einer 90-Jährigen vergangen. Der geständige Täter wurde zu fünfeinhalb Jahren Haft verurteilt.

    Der in Marokko geborene Angeklagte war in Spanien, wo er aufwuchs, in etliche Straftaten verwickelt und gilt als Intensivtäter. Nach Deutschland sei er 2016 gekommen, weil ihm in Spanien Gefängnis gedroht habe, hatte er bei Prozessbeginn gesagt.

    http://www.blick.ch/news/ausland/souhayl-m-19-muss-5-jahre-in-den-knast-90-jaehrige-vergewaltigt-id6459154.html

  44. Katholische Kirche klärt Einwanderer über Kondomgrößen auf

    Auch Generalvikar Peter Beer vom Erzbistum München und Freising (das frühere Erzbistum von Papst Benedikt XVI.) ist von der Idee begeistert: „Wir müssen mal zur Kenntnis nehmen, die Menschen, die zu uns ins Land kommen, sind nicht alle Katholiken, sondern es sind Menschen aus ganz anderen Kulturkreisen, mit anderen Gewohnheiten.“

    Finanziert aus Steuergeldern

    Sie träfen mit einer anderen Kultur zusammen, die von großer sexueller Freizügigkeit geprägt sei. „Jetzt geht es darum, aus christlichem Glauben heraus, das Thema Verantwortung und die dafür notwendigen Wissensgrundlagen auch zu schaffen und zu vermitteln, so Beer. Finanziert wird die Ausstellung vom erzbischöflichen Ordinariat München und dem bayerischen Gesundheitsministerium.

    https://jungefreiheit.de/kultur/2017/katholische-kirche-klaert-einwanderer-ueber-kondomgroessen-auf/

  45. #53 eule54   (31. Mrz 2017 20:42)  
    Auf phoenix gerade eine Sendung über die Mondlandung mit Menschen.
    Welch eine Leistung!
    Und als Kontrastprogramm täglich in den Nachrichten irgendwelche Scheiße über asylbetrügende Neger, Zigeuner, Araber, Türken, Afghanen, Paschtunen usw., die zu dämlich sind sich in ihren Heimatländer zu ernähren und hier Sozial-Zoff, Kriminalität und Terror machen!
    Mehr Kontrast durch Menschen ist nicht möglich!

    Ja.
    Vergleichbare Leistungen wie die von Gagarin, Lindbergh, Leonow, Amstrong, Tank, Hahn, von Ardenne, von Puttkamer, Röntgen usw. würde ich gerne mal von einem Mohammedaner, Türken oder Zigeuner sehen.

  46. So sauber sind die Schweizer nicht – Reich geworden sind die ‚eh nur mit Geldwäsche ,Schwarzgeld und Steuerbetrug.
    Mein Mitleid hält sich in Grenzen.

  47. #62 Frank Castle
    Sie wissen schon dass diese Abzocke, zwar mit geringeren Beträgen, auch Deutschland betrifft.

    Schwarzgeld und Steuerbetrug sind immer Ansichtssache, immer.

  48. Roger Köppel, die Stimme der Vernunft unserer freien Nachbarn.Immer wieder gerne ,in nicht vom Staat kontrollierten Gesprächsrunden zu erleben.Haben denn Heike Matz vom Ministerium für Wort und Schrift und die angeschlossene Erich-Mielke Stiftung schon Sanktionen erwägt,hat Lammert die Schweizer schon auf die Gefährlichkeit der freien Rede hingewiesen,wurde schon etwas ganz schnell beschlossen,einstimmig im Bundestag,rein Lammertdemokratisch.

  49. Wenn ein Deutscher oder eine Deutsche bei Praktika oder Arbeit für Firmen im In- und Ausland die Liebe fürs Leben kennnenlernt, dann sollen sie heiraten und Kinder bekommen.
    Das ist genug Zuwanderung mit hoffentlich hoffnungsvoller Zukunft, denn die halbe Familie sorgt sich, dass alles gut geht.

  50. Ich denke, unser Land ist sehr voll, von daher plädiere ich eher für Abwanderung, und diese bevorzugt von Mu slimen.
    Ansonsten, wenn eingewandert werden soll, habe ich ein Faible für zivilisierte intelligente Menschen.
    Ich ddenke, es könnte eine gute, nachhaltig förderliche Idee sein, alle Mu slime in ihre Ursprungsländer zurückzugeben und dafür eben solche intelligenten ziviliiserten Menschen aufzunehmen. Ich bin sicher, dann steht dieses Land hier bald wieder in voller Blüte und vielleicht sogar mehr denn je.

  51. Die linken Politiker sehen kein „Wir“ mit dem Volk. Sie wollen eine Zuwanderung gegen das Volk, also möglichst destruktiv und unzivilisiert.

  52. Grüß Gott,
    welche Zuwanderung will ich?
    Die Antwort ist ich will gar keine Zuwanderung.
    Ich will die Rückkehr aller Moslems die sich in Deutschland angesiedelt haben in deren Heimat.

  53. Ich will maximal die Zuwanderung von hochgebildeten Kosmopoliten von denen man vielleicht noch know-how abgreifen kann => heißt für mich absolut striktes Punktesystem. Außerdem noch (wirkliche) Flüchtlinge aus Kriegsgebieten (nicht dass was man uns dafür verkauft!). Diese allerdings nur begrenzt bis in ihrer Heimat wieder alles ok ist.

    Ansonsten brauchen wir keine Zuwanderung. Deutschland ist mir zu voll. Ich bekomme Dichtestress.

  54. #42 Thomas_Paine (31. Mrz 2017 20:14)
    Mal was zum Schmunzeln:

    Sind die Schlümpfe alle Nazis?
    Schlimme Vorwürfe gegen “harmlose” Kinderserie[…]

    Grüß Gott,
    ich denke die Schlümpfe sind Alkoholiker die sind schließlich ständig blau!

  55. Wir wollen KEINE Zuwanderung von Unterschichten aus radikalen und rückständigen Kulturen!

    So einfach muss man das erklären!

  56. Wenn die Sozialkassen leer sind, KOMMT DAS UNAUSWEICHLICHE, AUFSTAND UND BÜRGERKRIEG.

  57. #63 Verwirrter
    -gebe ich dir Recht

    Aber was die Schweiz macht ist schon “staatlich“ kontrolliert und hat inoffiziell seinen Segen.Die Kriminellen wandern in den Geldhäuser hin und her.

  58. Vielleicht sollte man erstmal gute Anreize bringen das nicht soviele gute Leute auswandern.
    Weil wenn woanders bessere möglichkeiten sind dann gehen natürlich auch viele gute Leute in die Ferne.

  59. Welchen Zuwanderer wir brauchen: den Köppel! Vermisse ihn schmerzhaft bei den LaberTVRunden, kommt nicht so weichgespült daher wie unsere AfD- Granden. Der legt gekonnt und mit aller Schärfe immer die Finger in die richtigen Wunden, deswegen wird er wohl auch nicht mehr eingeladen.

  60. Ich will,
    dass bei den Bundestagswahlen die AFD eine ganz starke Opposition bilden kann.
    Ich will,
    dass alle nichtberechtigten, Asylbetrüger und Wirtschaftsflüchtlinge unser Land verlassen.
    Ich will,
    dass alle nichtintegrierbaren Kulturvernichter unser Land verlassen.
    Ich will, dass das Kindergeld gekürzt und mit der Lohnsteuer verrechnet wird.
    Ich will nicht,
    dass Kinderreichtum als Lebens- Erwerb dient.

  61. Solange in Deutschland Pädopfaffen und geistig
    verwirrte Helferkreisinnen mehr Gehör finden
    als der klar denkende Bürger wird sich an der
    Misere nichts ändern….

  62. #52 Das_Sanfte_Lamm (31. Mrz 2017 20:37)

    #36 AlterSchwabe (31. Mrz 2017 20:10)
    Ich hör immer “Zuwanderung”.
    Wo steht denn das geschrieben?
    Ist dies ein Grundrecht –
    oder gar ein Naturrecht?
    […]

    Diesen Schmarren plappern die NGOs und „Menschenrechtsorganisationen“ in einer Tour – und dass die „reichen Länder“ – hier besonders Deutschland – verpflichtet sind, die Primitivkulturen aufzunehmen.
    ———————————————–

    Das ist natürlich alles Quatsch. Es gibt kein Recht auf Einwanderung. Vor 30 Jahren sah das hier ganz anders aus. Ich habe (als Kind deutscher Eltern,) in Nordamerika geboren, vor 30 Jahren die deutsche Staatsbürgerschaft angenommen.
    Da war ich aber schon hier zur Schule gegangen und hatte hier studiert.War jedes Jahr auf der Ausländerbehörde zwecks Aufenthaltsgenehmigung.
    Dann kam Zu diesem Verwaltungsakt:

    Nachweis deutscher Abstammung.
    Nachweis gute Deutschkenntnisse (Sic)
    3000 DM Gebühr.

    Ihr könnt euch vorstellen was ich heute für einen dicken Hals habe.

  63. #74 Frank Castle
    Noch vor 15 Jahren haben wir während der Saison im Bankkeller auch an Wochenenden nur noch Bargeld gezählt. Wir mussten keine Fragen stellen, nur Geld zählen. Nach dem Zählen waren meine Fingernägel jeweils brandschwarz. Säckeweise haben wir Bargeld abgepackt und an die Nationalbank zurück gesendet. Ich war damals keine 25 Jahre alt und die Bank liess mich alleine mit all den Millionen, ich hätte mir locker mal so 12 Millionen schnappen können und für immer abhauen.

Comments are closed.