Print Friendly, PDF & Email

Der in Israel lebende Nahost-Korrespondent Ulrich W. Sahm, der für die deutschen Medien n-tv, Weser-Kurier, Hannoversche Allgemeine und Neue Ruhr Zeitung berichtet, hat bei haolam den Artikel „Hitlers Erbe in der arabischen Welt“ veröffentlicht. Darin führt er den Judenhass des Islams hauptsächlich auf den Einfluss der National-Sozialisten zurück, die bekanntlich durch den Pakt mit dem Großmufti Amin al-Huseini eng mit Mohammedanern in Europa zusammenarbeiteten. Sahm sieht den Antisemitismus, der jetzt über die Flüchtlingswelle aus islamischen Ländern nach Deutschland schwappt, als ein unheilvolles Erbe der Nazis.

(Von Michael Stürzenberger)

Es soll also irgendwie wieder einmal die allgegenwärtige deutsche „Schuld“ sein, die jetzt wie ein Bumerang mit den judenhassenden Moslems zu uns zurückfliegt. Die abgrundtiefe Wut, mit der Israel seit knapp 70 Jahren überzogen wird, darf wohl in dieser Betrachtungsweise nicht aus dem Islam selber kommen, sondern müsse quasi als böse Saat von den Nazis in die unschuldigen Herzen der ansonsten ach so friedlichen Mohammedaner gelegt worden sein. Sahm schreibt:

Angesichts der Flüchtlingswelle aus Syrien, dem Irak und Nordafrika wäre es dringend erforderlich, endlich wahrzunehmen, dass der nach Deutschland mitgebrachte militante Antisemitismus primär kein religiös motivierter Judenhass ist. Es handelt sich vielmehr um ein Zurückschwappen der mörderischen antisemitischen Ideologie, die der Mufti von 1941 bis Kriegsende 1945 von Berlin aus in die arabische Welt getragen hat.

Sahm meint also, dass der in Berlin residierende Großmufti mit dem Judenhass der Nazis indoktriniert worden sei und dies in die islamische Welt weiterposaunt habe. Dies ist aber eine falsche Annahme. Der Hass auf Juden ist seit 1400 Jahren fester Bestandteil des Islams, und zwar seit Mohammed auf dem Gebiet des heutigen Saudi-Arabiens wütete. Ulrich W. Sahm betreibt hier eine gefährliche Verharmlosung dieser „Religion“.

Wahr ist vielmehr, dass sich damals mit den National-Sozialisten und den Mohammedanern Brüder im Geiste getroffen haben. Nicht nur, was den Judenhass betrifft, sondern auch die totalitäre Weltanschauung, das Führerprinzip, das Herrenmenschendenken, die Verherrlichung des Kampfes und des Krieges, den alleinigen unumschränkten Herrschaftsanspruch, die Abwertung Andersdenkender (bzw. Andersgläubiger) und die Unterwerfungs- sowie Tötungslegitimation gegenüber ihnen.

Im Islam ist der Hass auf Juden von den frühen Jahren an fest einprogrammiert. Der selbsternannte „Prophet“ Mohammed konnte es nicht ertragen, dass die intelligenten Juden seine neue „Religion“ nicht akzeptieren wollten und sie als Betrug identifizierten. Mohammeds ganzer Zorn darüber entlud sich in üblen Diffamierungen („Affen und Schweine“, Sure 5 Vers 60) und Verfluchungen (9:30). Juden und Christen werden von ihm als „Ungläubige“ bezeichnet (5:17), die unmittelbar von den 27 klaren Tötungsbefehlen des Korans betroffen sind. Zudem droht er den Juden in Sure 62, Vers 7 direkt mit dem Tod:

„Sprich: O ihr, die ihr euch zur jüdischen Religion bekennt, wenn ihr glaubt, dass ihr vorzugsweise vor anderen Menschen Freunde Allahs seid, so wünscht euch den Tod, wenn ihr wahrhaftig seid. Sie wünschen ihn sich aber nicht, weil ihre Hände keine guten Werke vorausgeschickt haben; doch Allah kennt die Frevler. Sprich: Der Tod, dem ihr zu entfliehen sucht, wird euch sicher treffen, und dann werdet ihr vor den gebracht, welcher das Geheime wie das Offenbare weiß, und er wird euch anzeigen, was ihr getan habt.“

Die zügellose Wut Mohammeds entlud sich im Jahr 627 in Medina in einer wahren Mord-Orgie, bei der etwa 800 Juden die Köpfe abgeschlagen wurden. Der Blutrausch ging von morgens bis abends. Zudem hinterließ Mohammed in den Hadithen unmissverständliche Tötungsbefehle, die auch in der Charta der Terror-Organisation Hamas hinterlegt sind. Auszug aus Artikel 7:

Der Prophet – Andacht und Frieden Allahs sei mit ihm, – erklärte: Die Zeit wird nicht anbrechen, bevor nicht die Muslime die Juden bekämpfen und sie töten; bevor sich nicht die Juden hinter Felsen und Bäumen verstecken, welche ausrufen: Oh Muslim! Da ist ein Jude, der sich hinter mir versteckt; komm und töte ihn!

Diese Charta wurde übrigens von Ulrich W. Sahm auf deutsch übersetzt und veröffentlicht. Leider erkennt er die daraus ersichtliche aggressive totalitäre Gesinnung, die auf die Vernichtung Israels und Tötung sowie Vertreibung der Juden abzielt, nicht als islamisch an, sondern als eine Art „Missbrauch“ des Islams. So kommt er auch zu diesen falschen Schlussfolgerungen:

Islamisten rufen zwar bei Anschlägen „Allahu Akbar“ und berufen sich auf einschlägige Verse aus dem Koran. Doch die hetzerischen Karikaturen in arabischen Publikationen folgen nach wie vor unverändert dem Vorbild des „Stürmer“ und seinem „Blut und Boden“-Furor – es ist die Ideologie des mörderischen Judenhasses, die der Mufti ab 1941 in alle arabischen Staaten von Marokko bis in den Irak verbreitete. Wenn heute in Deutschland bei Anti-Israel-Demonstrationen „Hamas, Hamas, Juden ins Gas!“ gebrüllt wird, handelt es sich um ein Erbe der Nazis.

Eine Übertragung der Werke Cohens ins Deutsche und eine solide wissenschaftliche Aufarbeitung der Ursachen und Hintergründe des Antisemitismus in der arabischen Welt wäre angesichts der seit Jahren virulenten Re-Migration der mörderischen nationalsozialistischen Ideologie innerhalb muslimischer Communities dringend notwendig.

Zu uns kehrt nicht der Judenhass der Nazis zurück, sondern es begegnet uns der originale Judenhass des Islams. Die Nazis haben die Moslems in ihrem Judenhass lediglich bestätigt, aber nicht initialisiert. In vielen islamischen Ländern inklusive der Türkei verehren Moslems Hitler wegen seines Judenhasses und kaufen emsig „Mein Kampf“, da er in gewisser Wiese eine Wiedergeburt von Mohammed ist. Nicht umsonst bezeichnete der Islam-Kenner Winston Churchill den Koran als das „Mein Kampf des Propheten Mohammed“.

Die Karikaturen und Hetzschriften in der islamischen Welt gegen Juden entspringen der gleichen kranken Phantasie, die auch die National-Sozialisten beherrschte. Hier wird aber nichts kopiert, sondern es wütet der gleiche Ungeist. Wenn die Analyse der irrationalen Gewaltexzesse gegen Israel und in allen anderen Gegenden dieser Welt, an denen die Ausbreitungsgelüste des Islams auf andere Zivilisationen, Kulturen und Religionen prallen, nicht exakt und scharf an der Ideologie des Islams orientiert ist, begeht man schwere Fehler und ist nicht in der Lage, das Problem endgültig zu lösen.

Ich habe Ulrich W. Sahm Ende Januar 2009 bei dem von der Münchner Volkshochschule veranstalteten Seminar „Israel in den Medien“ in Starnberg kennengelernt. Damals produzierte ich für das Bayern Journal eine TV-Reportage, die auf RTL Bayern zu sehen war und in der auch die Redakteurin und Filmemacherin Esther Schapira („Der Tag, als Theo van Gogh ermordet wurde“) vom Hessischen Fernsehen zu Wort kommt. Ulrich W. Sahm beschreibt darin (von 8:10 bis 9:04) eine „fanatische Hass-Ideologie“, die das Töten der Feinde lehre und dabei auch zu Selbstmordattentaten anstachele. Dies gehe aber „vom Staat“ aus, sei „politisch motiviert“ und „missbrauche die Religion“. Das Video haben bei Youtube bisher fast 16.000 Zuschauer gesehen:

Leider hat sich Ulrich W. Sahm, den ich ansonsten als Journalisten sehr schätze, seit damals in seiner falschen Beurteilung des Islams nicht weiterentwickelt. Ich tauschte mich mit ihm jetzt über seine aktuelle Veröffentlichung aus und musste feststellen, dass er weiterhin davon überzeugt ist, dass der heutige Antisemitismus bei Moslems von der Nazi-Ideologie geprägt sei. Doch auch der Wissenschaftler und Journalist Bassam Tawil geht in seinem aktuellen Artikel „Der Islamische Dschihad und Frieden mit den Juden“, veröffentlicht beim Gatestone Institut, vom islamisch begründeten Hass auf Juden aus.

Schon damals bei dem Seminar in Starnberg wurde klar, was der wirkliche Grund für all die Gewalt und die Kriege ist: Der fundamentale Islam, der Koran, die Hadithe und das Vermächtnis des Propheten Mohammed. In Teil 2 unserer damaligen TV-Reportage wird dies besonders in den Interviews mit Esther Schapira klar (ab 2:04). Sie beschreibt, dass der Hass von den Mohammedanern auf ihre Kinder übertragen wird, in dem sie als Märtyrer und Selbstmordattentäter erzogen werden:

Ulrich W. Sahm befindet sich gerade auf einer Vortragsreise durch Deutschland. Heute Abend bietet sich in Hannover um 20 Uhr die Möglichkeit, mit ihm unter anderem über diese Problematik zu sprechen:

In dem Artikel von Ulrich W. Sahm finden sich aber auch noch hochinteressante Infos über Mahmud Abbas, Politiker der Fatah, Vorsitzender der Palästinensischen Befreiungsorganisation (PLO) und seit 23. November 2008 Präsident des „Staates Palästina“:

In seiner Doktorarbeit leugnet Abbas den Holocaust und behauptet, dass „bestenfalls“ zwei Millionen Juden von den Nazis umgebracht worden seien. Gaskammern habe es in Auschwitz nicht gegeben. In einem weiteren Buch schrieb Abbas über die geheime „Kooperation der Juden mit den Nazis“.

Akribisch recherchierte Abbas jede Kooperation zwischen Zionisten und den Nazis, um darzustellen, dass die Deutschen die Auswanderung von Juden nach Palästina ermöglicht haben. Abbas gibt damit den Nazis die Mitschuld am jüdischen „Landraub“ in Palästina. Er macht zudem die Zionisten zu Mittätern an den Massenmorden an Juden, weil so mehr Juden den Zionisten nach Palästina gefolgt seien. Er behauptet also einerseits, dass es eigentlich keinen Holocaust an Juden gegeben habe und andererseits, dass die Zionisten an den schlimmsten Verbrechen der Nazis aktiv beteiligt gewesen seien.

Mit diesem, auch von anderen arabischen Politikern gerne gebrauchten Widerspruch schützt sich Abbas vor Vorwürfen, ein Antisemit zu sein und stellt gleichzeitig die heutigen Israelis (Zionisten) auf eine Stufe mit den Nazis. Dass Juden an den Verfolgungen und ihrem Tod selber schuld seien, ist Teil des palästinensischen Narrativs, wenn sie ihre mörderischen Terroranschläge gegen Israelis/Zionisten rechtfertigen.

Von israelischen oder anderen ausländischen Besuchern auf die Holocaustleugnung in seiner Doktorarbeit angesprochen, fragt Abbas stets in die Runde: „Hat jemand das Buch gelesen?“ Wenn sich erwartungsgemäß niemand meldet, geht er unwidersprochen zum nächsten Thema über.

Es ist ein ungeheuerlicher Skandal, dass die SPD ausgerechnet am Tag der Reichspogromnacht, dem 9. November 2012, eine „strategische Partnerschaft“ mit dieser Terror-Organisation Fatah des Mahmud Abbas bekanntgab und auch noch betonte, dass man „gemeinsame Werte“ teile. Ich hatte dies damals in einem PI-Artikel thematisiert und symbolisierte dabei die ungeheure Tragweite dieser verhängnisvollen Zusammenarbeit mit dem Hakenkreuz, das auch für den irrationalen Judenhass des National-Sozialismus steht und am 9. November 1938 Pate für die Zerstörungswut gegen Synagogen und Juden war.

Dies hatte ich mit der fatalen Fehlentscheidung der SPD am 9. November 2012 verglichen, mit einer judenhassenden Terror-Organisation eine Partnerschaft einzugehen. Die Justiz sah darin aber das Verwenden eines verfassungsfeindlichem Symbols, mit dem die damalige SPD-Generalsekretärin Nahles diffamiert werde. Ich musste nach zwei verlorenen Gerichtsinstanzen 4800 Euro Geldstrafe zahlen, obwohl ich das Hakenkreuz dem SPD-Symbol nur in dem Vergleich der beiden geschichtlichen Ereignisse gegenüberstellte (jetzt ein weißer Fleck):

Aus solchen Urteilen spricht die fatale Unkennntnis von Richtern und Staatsanwälten über die brandgefährliche totalitäre Ideologie, mit der wir es zu tun haben. Nun, ich bin es seit Jahren gewohnt, von der Justiz zu Unrecht abgeurteilt zu werden, wenn es um den Islam geht.

Dies könnte am kommenden Donnerstag weitergehen, wenn es zusammen mit drei Mitstreitern in die vierte Verhandlung (1. Instanz Freispruch, 2. Instanz Freispruch, Revision der Staatsanwaltschaft vor dem Oberlandesgericht, Rückverweis ans Landgericht) um das Islam-Aufklärungs-Plakat mit Himmler geht. Vorgeworfen wird uns wieder einmal das „Zeigen verfassungsfeindlicher Symbole“ bei einer öffentlichen Kundgebung, und zwar bei „Islam ist Monokulti“ am 29.9.2011. Dort war dieses Plakat vor Beginn der Kundgebung nach dem Auspacken und Hochheben höchstens eine halbe Minute lang zu sehen, bis uns anwesende Kripobeamte rasch anwiesen, es herunterzunehmen:

Man wollte uns in zwei Instanzen vorwerfen, dass auf der Uniform Himmlers verfassungsfeindliche Symbole erkennbar gewesen wären, was aber durch Unschärfe, bedingt durch die starke Vergrößerung des Motives auf Plakatgröße, eindeutig nicht der Fall war. Dies wurde auch durch diverse Zeugenaussagen bestätigt.

Jetzt will man uns sozusagen mit der letzten juristischen Patrone erledigen, indem man behauptet, dass alleine schon die Person Himmlers nicht hätte gezeigt werden dürfen. Dies ist aber falsch, denn das bildliche Verbot bei öffentlichen Kundgebungen bezieht sich ausschließlich auf die Person Hitler. Wir werden nächste Woche sehen, was der Rechtsstaat in unserem Lande noch wert ist:

Donnerstag, 9. März, 9 Uhr
Landgericht München I
Sitzungssaal B 279, 2. Stock
Nymphenburger Straße 16
München

Wenn sich auch in diesem Fall die Staatsanwaltschaft als verlängerter Arm des Bayerischen Justiz- und Innenministeriums durchsetzen sollte, haben wir den nächsten Skandal in diesem Land. Weil die etablierte Politik nicht willens oder fähig ist, das Problem zu identifizieren, soll der klaren Islam-Aufklärung ein Riegel vorgeschoben werden. Damit schützt man indirekt den Islam, wodurch langfristig die Sicherheit Deutschlands fahrlässig aufs Spiel gesetzt wird.

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

208 KOMMENTARE

  1. 31. Januar 533: Gründung der NSDAP

    11. September 601: Ein Araber kauft auf dem Basar von Medina eine Ausgabe von „Mein Kampf“ und übersetzt das Buch ins Arabische. Die Konsonantenverschiebung K „m p“ von Deutsch in Arabisch ist „K r n“….

  2. Perfekte Analyse, danke Herr Stürzenberger.

    Das wäre wirklich fundiertes Lehrmaterial für alle Schulen in Deutschland. Es wird bald soweit sein, ich bin sicher. Erst aber müssen einige Tintenkleckser noch nachsitzen.

    Ein Skandal und die Potenzierung des Schuldkults ist dieser Herr Nahm! Unerträgliche Lügen! Soll er doch mal an den Originalquellen bzw. im in Bücher gegossenen Judenhass der Mohammedaner lesen! Es ist irrwitzig, dass intelligente Menschen zu einer solchen Textanalyse nicht fähig sind. Aber er reitet einfach auf der Schulkkultmasche, um Gehör zu finden! Ekelerregend.

  3. Ja, die Deutschen sind an allem Übel schuld, das jemals auf der Welt passiert ist. Macht nur mal so weiter.

    Falls das zu weit getrieben wird – und das wird es soeben – besteht die Gefahr für die Lügner, daß die aufkommenden Zweifel sich weiter erstrecken, als auf den letzten Schritt dieser Glaubenslehre. Dass die Arbeitstiere zu denken anfangen.

    Irgendwann wird man zum Beispiel mal fragen, wer denn so die Geschichtsbücher und Schulbücher über Kriegsschuld geschrieben hat, und was da dann drinsteht. Weiß nicht, ob die Übertreiber sich damit einen so großen Gefallen tun.

    Hier hat mal einer zufällig recherchiert und Merkwürdiges gefunden:
    https://www.youtube.com/watch?v=3ptV0AxE_mo
    (Generalmajor a.D. Gerd Schultze-Rhonhof – wird wohl erlaubt sein)

    Wenn dann wieder andere kommen, und weiteres aus den Geschichtsbüchern und Schulbüchern oder diese insgesamt in Zweifel ziehen und ins Gegenteil verfallen, d.h. auch das leugnen, was darin stimmen könnte, dann sollen die Übertreiber mal nicht jammern. Denn wer zweimal lügt, dem glaubt man nicht.

  4. #2 Der boese Wolf
    Die Nazis haben auch den Koran geschrieben.
    ————————-
    Nicht ganz, neuere Experten sagen, daß er direkt von Odin geschrieben wurde;)

  5. …dass alleine schon die Person Himmlers nicht hätte gezeigt werden dürfen. Dies ist aber falsch, denn das bildliche Verbot bei öffentlichen Kundgebungen bezieht sich ausschließlich auf die Person Hitler.

    Gilt nicht auch im Islam das Bilderverbot, dass vom Propheten kein Abbild, auch keine Karikatur gezeigt werden darf (obwohl Mohammedkarikaturen allein in Deutschland millionenfach für Jeden sichtbar herumlaufen)?

  6. Man wollte uns in zwei Instanzen vorwerfen, dass auf der Uniform Himmlers verfassungsfeindliche Symbole erkennbar gewesen wären, was aber durch Unschärfe, bedingt durch die starke Vergrößerung des Motives auf Plakatgröße, eindeutig nicht der Fall war. Dies wurde auch durch diverse Zeugenaussagen bestätigt.

    Ich drücke Ihnen die Daumen!
    ___________________________________________

    Der Wind beginnt sich zu drehen, bitte hier reinschauen:

    Frau Ramadani wirft Lanz Blindheit vor:
    https://www.zdf.de/gesellschaft/markus-lanz/markus-lanz-vom-2-maerz-2017-100.html

    Min. 50:00
    Werner Schneyder wehrt sich dagegen bzw. ist beleidigt, vom Ilsam als ein Ungläubiger bezeichnet zu werden. Er scheint nach einigen Islam-Cocktails langsam aufzuwachen.

  7. Die Deutschen, die wandelnden Schuldcontainer. Sie sammeln nicht nur Flaschen, Verpackungen und Restmüll, sondern die Schuld der ganzen Welt und bezahlen dafür auch noch!!

  8. Der hat ja nun wirklich keine Ahnung.
    Der Judenhass kommt in allererster Linie daher, weil es Moslems nicht erlaubt ist, Geld zu verleihen, bzw. eine Bank zu eröffnen.
    Deshalb müssen und mussten sie alle zum Juden und der nutzte und das nutzt das natürlich aus.
    Das machen die Banken und Bezahlsysteme bei uns ja nicht anders. Sie verdrängen ja sogar systematisch den privaten Handel, bzw. schalten sich dazwischen und verdienen daran. Die Abschaffung des Bargeldes ist auch in deren Sinne, weil die dann an jeder Transaktion mitverdienen.

    Mittelweile betrieben Moslems über Tricks Banken.

  9. Wer das alles besser verstehen will um abschätzen zu können, was uns erwartet, der nehme sich die Zeit, die auch ein Fußballspiel dauert und schaue den folgenden
    Film:
    Die Soviet Story – YouTube (deutsch bei google)

  10. otHallo Leute, langsam verzweifle ich was die Zukunft der Meinungsfreiheit im Internet anbelangt. Nachdem ich bei Youtube gesperrt wurde, hatte ich mich bei vk.com angemeldet. Ich dachte da könnte man sich noch frei äußern. Jetzt wurde mein Accouunt ohne Vorwarnung gesperrt (sowas macht ja nicht mal Facebook)

    Falls hier jemand Russisch versteht, könnte er/sie mir mal die Begründung des Moderators übersetzen?
    http://fs5.directupload.net/images/170304/dg4s5etl.png

  11. Wieso heisst das jetzt „Reichsprogromnacht? In der Schule habe ich gelernt, dass es Reichskristallnacht heisst.

    „Progrome“ gab es nur in Russland, ihr polit-korrekten Vollpfosten!

  12. Auf Kleinigkeiten in der deutschen Lügen- und Lückenpresse muss geachtet werde.
    FAZ Heute:
    ##
    Niederlande erklären türkischen Wahlkampf für unerwünscht
    http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/werbung-fuer-verfassungsreform-niederlande-erklaeren-tuerkischen-wahlkampf-fuer-unerwuenscht-14908708.html
    ##

    Wo versteckt sich hier die Lüge und wo die Lücke?

    Die Lüge ist, das sich hier nicht DIE Niederlande gegen den Auftritt von türkischen Politikern in den Niederlanden ausgesprochen haben, sondern der niederländische Ministerpräsident Rutte höchstpersönlich.

    Die Lücke folgt auf dem Fuß, denn in Deutschland hat sich die Kanzlerin Merkel dazu nicht geäußert. Hat die Notbehelfe solche türkischen Propagandaveranstaltungen zu verhindern den Bürgermeistern von kleinen Städten überlassen.

    Merkel selber als Staatsratsvorsitze war erst nach Tagen des Abwehrkampfgen von den untersten politischen Verwaltungsebenen ausgefochten, gegen solche Veranstaltungen, nur dazu bereit sich empört zu geben, um Mäßigung von der Türkei zu bitten.

    So vereinigt die deutsche Presse die Lüge mit der Lücke in ihrer Berichterstattung.

  13. Gibt es schon hochwissenschaftliche Forschungsergebnisse von Klimaexperten, dass der deutsche Nationalsozialismus auch den *Klimawandel* verursacht hat?

  14. OT

    Malik Karabuluk, der Köterrassen-Kreator soll Mitglied bei den Grünen sein. Gelesen bei ET!!!!!

    Bitte nachhaken.

  15. Sahm, Lohnschreiber des Systems! Die Sure „Der Jude“ in diesem Schundbuch ist ja wohl etwa 600 Jahre vor der Geburt dieses Österreichischen Verbrechers geschrieben worden!

  16. #20 maramaros (04. Mrz 2017 10:20)
    OT

    Malik Karabuluk, der Köterrassen-Kreator soll Mitglied bei den Grünen sein. Gelesen bei ET!!!!!

    Bitte nachhaken.
    ————————————————-.-

    Grüne und Linke sind keine Köter – es ist ekliges Gewürm.

  17. Kurzum: Sahm ist genauso blöd wie unsere Gutmenschen. Er sieht den Islam, der sein Volk töten will, als seinen Freund.

    Darüber spüre ich keine Wut, sondern nur den Wunsch nach einem bemitleidenden Kopfschütteln. Er verhöhnt jüdische Opfer, so wie unsere Deppen deutsche Opfer verhöhnen. Armselig!

  18. Kurzum: Sahm ist genauso blöd wie unsere Gutmenschen. Er sieht den Islam, der sein Volk töten will, als seinen Freund.

    Darüber spüre ich keine Wut, sondern nur den Wunsch nach einem bemitleidenden Kopfschütteln. Er verhöhnt jüdische Opfer, so wie unsere Deppen deutsche Opfer verhöhnen. Armselig!

  19. Wenn die Nazis schuld am Judenhass der Moslems sind, dann müsste man konsequenterweise ein weltweites Entnazifierungsprogramm des Islams, aller Moslems und des Korans durchführen.

    Und zwar sofort!

    Moschee wären ja sonst Nazi-Tempel!!!

    Antifa bitte übernehmen…

  20. Das hat Merkel, das hat Maas, das haben die YÜCEL Verteidiger nun von ihrem dummen DENIZ YÜCEL Aufstand!! Erdogan hat ihn nun als SPION und PKK Vertreter eingelocht! Da kommt der YÜCEL nicht mehr raus!

    Für den lassen sich die Türken Milliarden bezahlen, sonst bleibt er drin!! Ansonsten werden sie an diesem dreisten Rebellen ein Exempel statuieren, welches die BRD schwindlig werden lässt!

    Das haben sie davon dieser Mob, der sich überall zusammenrottet, seine Nase überall reinhängt in Dinge die sie nichts angehen, in internen Angelegenheiten anderer Länder schnüffeln, nur in Deutschland nicht aufräumen wollen!

  21. #18 maramaros (04. Mrz 2017 10:20)

    OT

    Malik Karabuluk, der Köterrassen-Kreator soll Mitglied bei den Grünen sein. Gelesen bei ET!!!!!

    Bitte nachhaken.
    ………………………………………..
    Bei den Grünen Khmer wäre er ja gut aufgehoben. Passt wie A*sch auf Eimer!

  22. Ein „privater“ Kommentar:
    als ich in jungen Jahren, Ende der siebziger, mit meinem damaligen Freund in Israel und im arabischen Basar unterwegs war, geschah es mehr als einmal, dass ich von Arabern zum einen sowohl als Deutsche identifiziert, als auch immer wieder dafür gelobt wurde, denn Hitler habe die Juden umgebracht, und dies sei sehr gut und den Deutschen hoch anzurechnen. Ich bekam kleine Geschenke und Sonderpreise im Basar, wir wurden in „Hinterzimmer“ hereingewinkt und mit Lobeshymnen bezüglich der Judenvernichtung überhäuft…

  23. ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Hitler-Bilder in Saudi-Arabien und Kuweit!

    Ich habe live gesehen (beruflich) wie heute getunte Autos und Motorräder von Moslems in diesen Ländern mit Airbrush auf ihren Fahrzeugen groß Adolf Hitler und das Hakenkreuz gesprüht haben und ganz normal damit rum fahren. Natürlich sind wir Deutschen auch wieder dafür Schuld..

    Und mit solchen Ländern macht Deutschland dicke Geschäfte..

    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Spruch der Deutschen:

    „Was machen sie beruflich?

    Ich bin schuld!“

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

  24. Damit wir über Nazis gut informiert sind und vor Allem unser Schuldkomplex nicht nachlässt, hier ein Auszug aus dem heutigen Programm von zdf nazi … äh … zdf info:

    19:30 Hitlers Reich privat
    20:15 Zeichen des Bösen – Die Runen der SS
    21:00 Böse Bauten
    22:30 Hitlers Angriff aus dem All
    23:15 Hitlers Stealth Fighter

    Dürfen in diesen Sendungen keine Bilder vom Allgegenwärtigen gezeigt werden? Wenn Bilder gezeigt werden, ist das keine Straftat?

    Weiter auf phoenix:

    20:15 Hitlers Kinder
    21:00 Die Kinder des 20. Juli
    21:45 zdf Histery

    Auf n24:

    21:05 Spezialeinheiten des zweiten Weltkrieg

    (Auflistung nicht vollständig)

  25. #16 Roadking (04. Mrz 2017 10:19)

    Wieso heisst das jetzt “Reichsprogromnacht? In der Schule habe ich gelernt, dass es Reichskristallnacht heisst.
    —————————————————
    Aber in der Schule hast du auch mitgelernt, dass das Wort ein beschönigender Propagandabegriff ist. Das zu wissen und zu verstehen ist nicht politisch überkorrekt. Denn so etwas passiert ja wieder: „Schutzsuchende“, „Bereicherung“, „Rettung“, „Flucht“ …

    Und darum sollte es doch gehen – und so war der Geschichtsunterricht zu meiner Zeit auch noch angelegt.

    Das neue Wort ist übrigens noch immer schräg und unsachlich. Was ist ein „Reichsprogrom“? Oder alternativ: Was ist eine „Reichsnacht“? Eines von beiden muß ja einen Sinn haben. (Nein: Die Gegenfrage, was ein „Reichskristall“ sein soll, zieht nicht, denn beim anderen Wort handelt es sich um einen Propagandabegriff als ganzes, und das will man ja hoffentlich nicht nachahmen.)

  26. OT, da mir unsere Angelegenheiten wichtiger sind:
    Bitte, Alle , welche dem mutigen Wirt in Schleswig Holstein per mail Mut zugesprochen haben : Löst euer Versprechen auch ein und überweist ihm wirklich etwas. Ich hab seine Dankesmail schon erhalten. Ich werde noch heute 10,- überweisen

  27. OT
    -Großartige Rede von Uwe Junge
    im Landtag von RLP-

    Man merkt, dass der Mann vom Fach ist,
    (Truppenteil Operative Information der Bundeswehr) und die Wirkung von Kommunikation, bzw. die dahinterstehende Psychologie genauestens kennt.

    Ich bin begeistert 🙂

    https://www.youtube.com/watch?v=gTqN5QUlHBg

  28. #23 jeanette (04. Mrz 2017 10:27)

    Das hat Merkel, das hat Maas, das haben die YÜCEL Verteidiger nun von ihrem dummen DENIZ YÜCEL Aufstand!! Erdogan hat ihn nun als SPION und PKK Vertreter eingelocht! Da kommt der YÜCEL nicht mehr raus!

    Für den lassen sich die Türken Milliarden bezahlen, sonst bleibt er drin!! Ansonsten werden sie an diesem dreisten Rebellen ein Exempel statuieren, welches die BRD schwindlig werden lässt!

    Das haben sie davon dieser Mob, der sich überall zusammenrottet, seine Nase überall reinhängt in Dinge die sie nichts angehen, in internen Angelegenheiten anderer Länder schnüffeln, nur in Deutschland nicht aufräumen wollen!
    …………………………………….
    Was hat die „beste Regierung aller Zeiten“ eigentlich für die Freilassung der deutschen Geisel aus den Händen der mohammeldammischen Mordgesellen auf den Philippinen getan?

    Meinetwegen kann der Deutschenhasser/Sarrazin-Beleidiger Yützel-Brützel im Türken-Knast verfaulen.

  29. Heute im FOCUS: Die Umfrage einer „KIRCHENSTUDIE!!“ hat er geben, dass sich die Willkommenskultur nach wie vor nicht verändert hat (haben soll!)

    Soviel zur Kirchenstudie!

  30. #15 Roadking (04. Mrz 2017 10:19)
    Wieso heisst das jetzt “Reichsprogromnacht? In der Schule habe ich gelernt, dass es Reichskristallnacht heisst.
    Progrome” gab es nur in Russland, ihr polit-korrekten Vollpfosten!########################
    Kann es vielleicht sein, dass du ein LEERPFOSTEN bist?
    pro sit, schau mal:
    #11 weanabua1683 (04. Mrz 2017 10:08)
    Wer das alles besser verstehen will um abschätzen zu können, was uns erwartet, der nehme sich die Zeit, die auch ein Fußballspiel dauert und schaue den folgenden
    Film:

    Die Soviet Story – YouTube
    (deutsch bei google)

  31. „Wir werden nächste Woche sehen, was der Rechtsstaat in unserem Lande noch wert ist…“.

    Meine Antwort als mehrfache Angeklagter „Islam-Kritiker“: NICHTS!

    Im Gerichtssaal befinden sich -2- Parteien welche schon dem Grunde nach GEGEN den sog. „Islamkritiker“ sind:

    1. die politisch weisungsgebundene sogenannte „Staatsanwaltschaft“ welche nach meiner unmittelbaren Kenntnis in RLP (Aussage eines befreundeten Staatsanwaltes a.D.) Ermittlungen und damit die Anklage -wo kein Kläger da kein Richter- auf Druck der Landespolitik in mehreren Fällen eingestellt hat und
    2. Richter welche nur theoretisch einer Kontrolle durch den Justizminister unterliegen, tatsächlich aber dem politischen Blockwart in der Position der Gerichtspräsidenten dienen… der je nach Ausgang der Landtagswahl von den neuen Herrschenden ausgetauscht wird.

    Man wird also von den FREISLER – Nachfolgern auf JEDEN Fall verurteilt… ob aus Unkenntnis, wegen des politische Willens der Politiker oder aus der Ideologie der linken Richterschaft heraus(die den ebenfalls linken „Nazis“ in keiner Weise nachstehen…) nach dem „Marsch durch die Instanzen“…

  32. @ Nalanda (10.15 Uhr)

    Die Übersetzung lautet:

    „Verdächtige Aktivität der Seite“

    – was immer das bedeuten mag…

  33. 15 Roadking (04. Mrz 2017 10:19)

    Wieso heisst das jetzt “Reichsprogromnacht? In der Schule habe ich gelernt, dass es Reichskristallnacht heisst.

    “Progrome” gab es nur in Russland, ihr polit-korrekten Vollpfosten!

    Übrigens heißt es nicht „Progrom“, sondern „Pogrom (russisch: Hetze, Ausschreitung).

  34. #18 maramaros (04. Mrz 2017 10:20)

    Malik Karabuluk, der Köterrassen-Kreator soll Mitglied bei den Grünen sein. Gelesen bei ET!!!!!

    Habe ich auch gelesen. Finde den Artikel aber jetzt nicht mehr.

  35. Ich wäre auch überrascht, wenn die Deutschen mal an einem Unrecht nicht schuld wären. Würden doch die Moslems in Frieden und Wohlstand leben, gäbe es die bösen Deutschen nicht.

  36. Und an jeden anderen Unglück dieser Welt, dem Klimawandel, dem VW Abgasskandal, der Griechenland Krise und am Pädophilen Christentum, auch das es 82 Menschen gibt, denen die Hälfte der Welt gehört, während diese zusehen wie Kinder verhungern, einfach an allem haben die Deutschen Schuld.
    Die Welt wäre ohne uns Deutsche das Paradies und Adam und Eva würden auch noch leben.

    Ja nee is klar….

  37. #29 WahrerSozialDemokrat (04. Mrz 2017 10:33)

    #15 Roadking (04. Mrz 2017 10:19)

    “Progrome” gab es nur in Russland, ihr polit-korrekten Vollpfosten!

    Es heisst Pogrom und nicht Progrom, selber Vollpf…
    ……………………………………..
    Ich wusste nicht, dass du dich mit „polit-korrekten Vollpfosten“ angesprochen gefühlt hasst. Eigentlich meinte ich die Idiotin auf dem SPD-Plakat.
    Vielen Dank für den Hinweis auf die korrekte Schreibweise von „Pogrom“ – dann muss ich wenigstens nicht „dumm“ sterben .. Ich glaube auch immer alles, was (das linksversiffte) Fikipedia so schreibt …

  38. Gegen diese unerwünschten Türken hilft nur die harte Hand..

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Der Moslem versteht nur flache Hand ins Gesicht.. alles andere ist Unterwerfung!

    Diese EU-Diktatur hat die Türkei sinnlos mit Mrd. Steuergeld gepampert.. Für nichts!

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    „Eine Diktatur!“

    Broder rechnet mit der Türkei ab.

    https://www.facebook.com/weltvideo/?hc_ref=NEWSFEED&fref=nf

  39. #27 Der boese Wolf (04. Mrz 2017 10:32)

    Damit wir über Nazis gut informiert sind und vor Allem unser Schuldkomplex nicht nachlässt, hier ein Auszug aus dem heutigen Programm von zdf nazi … äh … zdf info:

    19:30 Hitlers Reich privat
    20:15 Zeichen des Bösen – Die Runen der SS
    21:00 Böse Bauten
    22:30 Hitlers Angriff aus dem All
    23:15 Hitlers Stealth Fighter

    Dürfen in diesen Sendungen keine Bilder vom Allgegenwärtigen gezeigt werden? Wenn Bilder gezeigt werden, ist das keine Straftat?

    Weiter auf phoenix:

    20:15 Hitlers Kinder
    21:00 Die Kinder des 20. Juli
    21:45 zdf Histery

    Auf n24:

    21:05 Spezialeinheiten des zweiten Weltkrieg

    (Auflistung nicht vollständig)
    ———————————-

    Diese Dauerschleifen laufen ja schon seit Jahren. Es vergeht keine Woche, wo man das deutsche Volk nicht über Hitler, seine Helfer, Bauten, Frauen, Steuern, Ausdünstungen und Ausscheidungen unterrichtet ( belehrt ).

    (Das muss einfach sein, wie man gerade an den ganzen/vielen Nazis in Deutschland sieht, sonst hat man in den GEZ/Linksfernsehen nicht alles getan…)

  40. Also, die deutsche Köterrasse ist Schuld an Klimawandel, Sklaverei, Überbevölkerung Afrikas, Flüchtlings-Tsunami, dem islamischen Antisemitismus, an Pest, Cholera, Demenz, an Trump und an MarineLePen.

    Schlimm, diese Doitschen!

  41. #46 Der boese Wolf (04. Mrz 2017 10:46)
    BINGO!

    „Berufliche Qualifikation
    Dipl.-Betriebswirt/ Unternehmensberater
    Ausgeübte Tätigkeit
    freiberuflicher Unternehmensberater“

    Wer nichts wird, wird (Betriebs-)Wirt. Ist ihm dann noch nichts gelungen, macht er in Versicherungen.

    Definition Unternehmensberater:
    Ein Unternehmensberater leiht sich deine Uhr aus, sagt dir wie spät es ist, und will dann Geld dafür haben.

  42. Sahm ist der gleiche Schmierfink wie alle anderen Deutschenhasser bei den Lügenmedien.

    Klar, der Deutsche ist schuld. Wer sonst, wenn nicht die Köterrasse.

    Was will er hier mit seiner Rundreise?
    Nur eines: alle Keulen schwingen, mit denen jeden Tag auf uns gedroschen wird. Da wird schon wieder etwas herausspringen.

    Er soll sich mal um die Politik in Israel kümmern.
    Am Dienstag hörte ich im DLF eine Nachricht, die mich regelrecht elektrisierte ob der Perfidie.

    http://www.deutschlandfunk.de/israel-lieberman-will-buendnis-mit-sunnitschen-staaten.447.de.html?drn:news_id=715549

    Der Verteidigungsminister Liebermann rief die sunnitischen arabischen Staaten zur Bildung eines Verteidigungsbündnisses ala Nato auf, die dann die Schiiten bekämpfen sollen – im Iran….

    Wieviel Blut soll noch fließen im NO?

    Die Massenmorde an den Schiiten finden schon seit Jahren statt, nämlich durch den IS.
    Und die will Liebermann nun Lieberman gegen den Iran schicken.
    „Liebermann unterstrich, Israel verfüge über militärische Erfahrung und über Kapazitäten in der Terrorbekämpfung.“

  43. Sahm will vielleicht den in Europa lebenden und noch kommenden Moslems einen Möglichkeit bieten, die Menschen jüdischen Glaubens zu verschonen.

    Welcher Muslim will schon Handlanger von A. H. sein!

  44. #50 Demonizer (04. Mrz 2017 10:49)

    Vor Allem beim zdf scheint es eine schon abgöttische Naziliebe zu geben. Aber ich frage mich, WER guckt den Schei$$ überhaupt?

  45. #50 Demonizer (04. Mrz 2017 10:49)

    #27 Der boese Wolf (04. Mrz 2017 10:32)

    Damit wir über Nazis gut informiert sind und vor Allem unser Schuldkomplex nicht nachlässt, hier ein Auszug aus dem heutigen Programm von zdf nazi … äh … zdf info:

    19:30 Hitlers Reich privat
    20:15 Zeichen des Bösen – Die Runen der SS
    21:00 Böse Bauten
    22:30 Hitlers Angriff aus dem All
    23:15 Hitlers Stealth Fighter

    Dürfen in diesen Sendungen keine Bilder vom Allgegenwärtigen gezeigt werden? Wenn Bilder gezeigt werden, ist das keine Straftat?

    Weiter auf phoenix:

    20:15 Hitlers Kinder
    21:00 Die Kinder des 20. Juli
    21:45 zdf Histery

    Auf n24:

    21:05 Spezialeinheiten des zweiten Weltkrieg

    (Auflistung nicht vollständig)
    ———————————-

    Diese Dauerschleifen laufen ja schon seit Jahren. Es vergeht keine Woche, wo man das deutsche Volk nicht über Hitler, seine Helfer, Bauten, Frauen, Steuern, Ausdünstungen und Ausscheidungen unterrichtet ( belehrt ).

    (Das muss einfach sein, wie man gerade an den ganzen/vielen Nazis in Deutschland sieht, sonst hat man in den GEZ/Linksfernsehen nicht alles getan…)
    …………………………………….
    Frei nach The Sixth Sense: „Ich sehe tote Nazis“
    https://www.youtube.com/watch?v=KhLs51C7wcA

  46. #52 Roadking (04. Mrz 2017 10:53)

    Das eigentliche Leckerli ist, dass ein GRÜNER, ein GRÜZI (Grünnationaler Sozialist) Deutsche als „Köterrasse“ bezeichnet. Wenn DAS an die große Glocke käme, gibt es nochmal ein paar Prozentpunkte weniger für Grüzis.

  47. Die Nazis waren schlimm, ohne Zweifel,

    aber meiner Meinung nach sind die heutigen Islamstaaten noch schlimmer, denn dort wird trotz der Erfahrungen die die welt mit Kommunisten und Nazis machen musste, heute einfach weiter gemordet, gefoltert, Hände abgehackt, ausgepeitscht, Genitalverstümmlung und viele Abscheulichkeiten mehr.

    Die Islam- bzw. Koranjünger müssen sich heute vorwerfen lassen, dass sie wieder besseres Wissen handeln. Denn die modernen westlichen Gesellschaften zeigen, dass man Staaten auch so organisieren kann, ohne die Menschen mit Folter, Mord und anderen Mittlen der Repression zu knechten.

    Deshalb finde ich es besonders Schlimm, dass sich der Islam mit seiner Scharia wie eine Seuche in den freien, aufgeklärten europäischen Nationen ausbreitet und damit das Erbe der Aufklärung, wofür wir in den letzten 300 Jahren hart gekämpft und gearbeitet haben, Stück für Stück verdrängt wird.
    Das geht soweit, bis dann hier die gleichen islamischen Unterdrückungszustände und Gewaltkonflikte herrschen die wir seit Jahrzehnten aus dem TV kennen. Es ist meiner Meinung daher ein Kulturverbrechen an ganz Europa, dass Merkel und ihre Vasallen entweder aus purer Unfähigkeit oder was noch schlimmer wäre aus kalkül in unser Land hinein lassen.

    Islam bringt nur Mord, Totschlag, Vergewaltigung, Hass, Unterdrückung und Unfreiheit in die modernen Zivilisationen.
    Man sollte die Ausbreitung, dieser Gewalt und Hasslehre in Mitteleuropa nicht länger dulden.
    Ich hoffe auf die AfD und die vielen Bürgerbewegungen, dass das schlimmste für unsere Zivilisation verhindert werden kann.


    Deutschland darf niemals unter die Knute des Islam fallen.

  48. Was hätte die Welt nur ohne die Nazis getan? Oder was wäre wohl wenn es die doofen Deutschen nicht gäbe?

  49. #56 Der boese Wolf (04. Mrz 2017 11:00)

    #52 Roadking (04. Mrz 2017 10:53)

    Das eigentliche Leckerli ist, dass ein GRÜNER, ein GRÜZI (Grünnationaler Sozialist) Deutsche als “Köterrasse” bezeichnet. Wenn DAS an die große Glocke käme, gibt es nochmal ein paar Prozentpunkte weniger für Grüzis.
    ……………………………………..
    Das sollte die AfD im Wahlkampf verwenden. Prima Muni gegen die Öko-Bolschewisten.

  50. Linke und Grüne finden immer einen Weg, wie sie alles Negative, was uns „Flüchtlinge mitbringen“ und „wertwoller als Gold“ ist, so zu verkehren, dass letztendlich der Deutsche Schuld daran ist.

    Wenn sie Frauen begrapschen und vergewaltigen, dann fragt die grüne Simone Peter beim Maischberger-Talk, ob es evtl. daran liegt, dass der „Schutzsuchende“ noch keinen Integrationskurs hatte und somit gar nicht wissen konnte, dass man so etwas in Deutschland nicht macht = ergo der Deutsche ist Schuld, weil er den „Schutzsuchenden“ noch nicht integriert hat.

    Es ist zum kotzen mit diesen Deutschlandhassern in den eigenen Reihen.

  51. In der SPD-GRÜN versifften Landesverwaltung von NRW, werden Mitarbeiter gemobbt, so dass sie versuchen aus der Landesverwaltung heraus zu kommen, allerdings ohne die sichere Beschäftigung direkt zu kündigen

    https://web.de/magazine/geld-karriere/arbeitslosengeld-kuendigung-moeglich-32195702

    hoffentlich wird die unfähige Polittrulla, Hannelore Kraft (SPD) bald für die Misswirtschaft, die sie im Lande Nordrhein-Westfalen zu verantworten hat zur Verantwortung gezogen.

    Wenn sie schon ihre eigene Verwaltung nicht odentlich führen kann, wie kann man so einer politischen Taugenichtsin dann ein Ministerpräsidentenamt übertragen?

    Taucht die Kraft in Politshows auf, kann sie nichts anderes außer keifen und fauchen, oder noch schlimmer bei weiblichen Mitdiskutanten ihre Stutenbissigkeit zur Schau stellen.

  52. Michael Stürzenberger!
    Unentwegt und unerschrocken unterwegs in Sachen Aufklärung.
    Ich bewundere Sie – und unterstütze Sie.
    Halten Sie durch!

  53. #27 Der boese Wolf (04. Mrz 2017 10:32)
    #50 Demonizer (04. Mrz 2017 10:49)

    Deutschland, Deutschland, Übel alles…

    Deutsche informieren sich vor allem…

    *http://www.horizont.net/medien/nachrichten/Exklusivumfrage-zur-Bundestagswahl-Deutsche-rechnen-mit-Fake-News—und-informieren-sich-vor-allem-im-Fernsehen-156265

  54. #60 Reiner07 (04. Mrz 2017 11:02)
    Oder was wäre wohl wenn es die doofen Deutschen nicht gäbe?
    =======================================================

    Es gäbe keinen Buchdruck, keine Kühlschränke, keine Autos, kein Telefon, kein Fax, keine Computer, keinen Dünger, kaum Medikamente, keine Flugzeuge, kein… und auch keinen Beethoven.

  55. Fällt mir doch noch ein Spruch ein:

    Am deutschen (Wesen) Schuldbewusstsein wird die Welt genesen…

    …und das Dank aller links-terroristischen Kräfte!

  56. Ich mache mir die Welt, wie wie wie sie mir gefällt…

    Diese elende Schweden-Sozialistin hat eine ganze Generation versaut.

  57. Eine islamische Hassfresse, genannt türkischer Justizminister,

    will Deutschland erklären, dass es die Menschenrechte mit Füßen trete.

    Ausgerechnet ein totalitärer Islamahänger aus der Türkei, in der Flüchtlinge und illegale Migranten wie Scheisse behandelt werden, will uns Deutschen erklären, dass wir die Menschenrechte mit füßen treten.

    Wir mögen zwar auch keine Scheinflüchtlinge und illegale Wirtschaftsmigranten, die die unfähige Merkel gegen unseren willen in unser Land hineindrückt.

    Aber wir behandeln die Fluchtsimulanten wenigstens nicht wie Scheisse, so wie die Türkei es macht und dafür noch Milliarden vom deutschen Steuerzahler von Merkel erhält.

    Solche türkischen Minister mit ihrer kleingeistigen Basarmentalität, sollte man gar nicht mehr nach Deutschland hinein lassen.

    https://web.de/magazine/politik/tuerkischer-justizminister-bekir-bozdag-deutschland-tritt-menschenrechte-fuessen-32202140

  58. #69 Reiner07 (04. Mrz 2017 11:02)

    Was hätte die Welt nur ohne die Nazis getan?

    ————————-
    Unentbehrlicher Adolf Hitler

    Was würden die TV-Stationen
    Ohne Adolf Hitler machen?
    Das Senden würde sich nicht lohnen,
    die Macher hätten nichts zu lachen.

    Was würden denn die Journalisten
    Ohne Adolf Hitler schreiben?
    Sie müßten sich mit Sex und Crime
    Diese öde Zeit vertreiben.

    Was hätten denn die Literaten
    An Stoff , wenn da kein Hitler wär?
    Ihr Werk wär‘ schauerlich mißraten
    Und fände keine Leser mehr.

    Wie ginge es den Regisseuren
    Ohne Adolf Hitler wohl?
    Sie könnten glatt die Straße kehren
    Bei ABM, dank Helmut Kohl.

    Wie ginge es der deutschen Jugend
    Ohne Hitlers blutige Hand?
    Sie fände nicht den Weg zur Tugend,
    da wär‘ kein Teufel an der Wand.

    Was wäre ohne Adolf Hitler
    Das neurotische Publikum?
    Es hätte keinen Sündenbock
    Und guckte ganz schön dumm.

  59. Vor einiger Zeit gab es eine interessante Doku im MDR über Oybin im Zittauer Gebirge. Unter Anderem wurde berichtet und Augenzeugen befragt, dass der Grossmufti von Jerusalem von Hitler in dem kleinen Örtchen versteckt worden ist. Die Leute im Ort wussten natürlich nicht, um wen es sich handelte.
    https://m.youtube.com/watch?v=m-CWDxBG02A

  60. Die kollektive Selbstanklage, Selbstzerstörung und letztendlich der gesamtheitliche deutsche Selbstmord ist inzwischen der von den Eliten befohlene Weg und wer den Wahnsinn nicht mitmachen will, der wird gleich fertig gemacht (Stichwort Gesinnungsjustiz).

    Deutschland unter Schulz oder Merkl wird jetzt offensichtlich durch deren Führung zu einer riesigen irren heavy metal Selbstmordfabrik zwangsumfunktioniert…..

    Ein historisch einmaliger Wahnsinn….

  61. #26 Birgit (04. Mrz 2017 10:28)

    Und, haben sie es angenommen und sich DAFÜR verwöhnen lassen?

  62. Den Erziehungsmedien ist wirklich kein Konstrukt zu abstrus, die schreckliche NS Zeit heranzuziehen. Alles Patriotische und Nationale soll sofort daran kaputtgehen, dass es in die Nazi-Ecke geschoben wird. #35 Der boese Wolf fasst den Umfang gut zusammen.
    Gleichzeitig läuft die Migration in unsere Sozialsysteme und die Verarmung insbesondere des Mittelstandes.
    Meine Erfahrung ist, dass der bisherige konservative CDU/Wähler das aufziehende Unheil für unser Land sieht. Die kann man durchaus im Gespräch überzeugen, was anderes zu wählen. Die Argumente sind ja erdrückend. Bisschen Uberzeugungsarbeit ist manchmal erforderlich, dass die Alternative durchaus demokratisch und wählbar ist.
    Die Erziehungsmedien kann man für einen Wechsel vergessen; die sind der Feind des Deutschen Volkes.

  63. Die deutschen haben auch die Inkas umgebracht und wer das bezweifelt ist ein Nazi….

  64. Nahost-Kkorrespondenten
    müssen
    zunächst
    ein Seminar über
    Koraninhalte
    bestehen –
    aber nicht
    bei Koran-Verehrern!

  65. @#84 Al Bundy , es sind ganz sicherlich nicht ´die Deutschen´sondern es waren Monarchistische Faschisten wie die beiden Kaiser, welche sich mit dem Sultan zum so genannten“Ehernen Ring“ zusammengeschlossen hatten, um Serbien zu erobern und so die Islamen in D und Ö hoffähig gemacht hatten.
    Bitte kein solcher Versuch einen Schuldkomplex zu züchten und Deutsche verleumden!

  66. Der Judenhaß der Mohammedaner ist rund 1400 Jahre alt, als Mondgott Arab-Allah den Koran (stückweise, um AnalPhabeten nicht zu überfordern) dem Mohammed, durch Dschinn Dschibril, überbringen ließ. Juden u. Christen hätten ihn nämlich teils verfälscht, teils versteckt gehabt u. so mußte ihn Kaaba-Allah erneut offenbaren, Koran:
    5;13 Weil sie(Kinder Israels) ihre Verpflichtung brachen, haben Wir sie verdammt. Und Wir machten ihr Herzen hart, so daß sie die Worte (der Schrift) entstellten (indem sie sie) von der Stelle weg(nahmen) an die sie hingehören. Und sie vergaßen einen Teil von dem, womit sie gemahnt worden waren. Und du bekommst von ihnen immer (wieder) Falschheit zu sehen/Du wirst immer wieder von ihrer Seite Betrug und Verrat erleben.
    5;14 Von denen, die sagten: „Wir sind Christen“, nahmen Wir die Verpflichtung entgegen, wirklich zu glauben. Sie vernachläßigten einen Teil der an sie gerichteten Ermahnung. Deswegen ließen Wir zur Strafe Feindseligkeit und Haß unter ihnen aufkommen bis zum Jüngsten Tag.

    2;65 Und gewiß habt ihr diejenigen unter euch gekannt, die das Sabbat-Gebot brachen. Da sprachen Wir zu ihnen: „Werdet ausgestoßene Affen.“
    2;66 Also machten Wir dies zu einem warnenden Beispiel für die, die damals waren, und für die, die nachher kamen, und zu einer Lehre für die Gottesfürchtigen.
    2;140 Oder wollt ihr (vielleicht) sagen, Abraham, Ismael, Isaak, Jakob und die Stämme (Israels) seien Juden oder Christen gewesen? Sag: Wißt ihr besser Bescheid, oder Allah?
    Wer aber ist frevelhafter als derjenige, der eine Zeugenaussage über einen ihm von Allah eröffneten Sachverhalt unterschlägt?/Niemand tut mehr Unrecht als derjenige, der ein Zeugnis über die von Allah offenbarte Wahrheit geheimhält. Allah entgeht nichts von euren Taten.

    5;59 Sprich: „O Leute der Schrift, ihr grollt uns nur deswegen, weil wir an Allah und an das glauben, was zu uns herabgesandt und was schon vorher herabgesandt wurde, und weil die meisten von euch Frevler sind.“
    5;60 Sprich: „Soll ich euch über die belehren, deren Lohn bei Allah noch schlimmer ist als das? Es sind, die Allah verflucht hat und denen Er zürnt und aus denen Er Affen, Schweine und Götzendiener gemacht hat. Diese sind auf der tiefsten Stufe, sind sie doch am weitesten vom geraden Weg abgeirrt.“

    3;3 Er(Kaaba-Allah) hat das Buch(Koran) mit der Wahrheit auf dich herabgesandt als Bestätigung dessen, was vor ihm war. Und Er(Kaaba-Allah) hat die Thora und das Evangelium herabgesandt
    3;7 Er ist es, Der dir das Buch(Koran) herabgesandt hat. Es enthält eindeutige, grundlegende Verse, die den Kern des Buches bilden und Verse, die verschieden gedeutet werden können. Diejenigen aber, die im Herzen abwegige Absichten hegen, befassen sich vorrangig mit den nicht eindeutigen, mit der Absicht, Verwirrung zu stiften und eigene Deutungen zu entwickeln. Die einzig richtige Deutung weiß nur Allah allein. Diejenigen aber, die über tiefgreifendes, fundiertes Wissen verfügen, bekennen: „Wir glauben (uneingeschränkt) daran. Alles (was der Koran enthält) ist von Allah, unserem Herrn.“ So denken nur die, die sich ihres gesunden Verstandes bedienen.
    3;65 Ihr Schriftbesitzer! Warum führt ihr Streitgespräche über Abraham (und behauptet, er sei Jude oder Christ gewesen)? Die Thora und das Evangelium sind doch lange nach ihm herabgesandt worden! Bedient ihr euch nicht eures Verstandes?
    3;67 Abraham war weder Jude noch Christ; vielmehr war er lauteren Glaubens, ein Muslim, und keiner von denen, die (Allah) Gefährten beigesellen.
    3;68 Diejenigen Menschen, die am ehesten Anspruch auf eine Zugehörigkeit zu Abraham haben, sind fürwahr jene, die in seine Fußstapfen treten wie dieser Prophet(Muhammad) und die, die an ihn glauben.
    3;71 Ihr Leute der Schrift(Juden u. Christen)! Warum verdunkelt ihr die Wahrheit mit Lug und Trug und verhehlt sie?

    (Sure 3 fährt fort: Juden u. Christen sind Lügner, Betrüger, Geldunterschlager, Diebe, Schriftfälscher usw.)

    26;192 Dieser Koran ist eine vom Herrn der Welten herabgesandte Offenbarung.
    26;195 Er ist in deutlicher arabischer Sprache (geoffenbart)
    26;196 und (bereits) in den Büchern/Schriften der früheren (Generationen) (enthalten).

    48;29 Muhammad ist der Gesandte Allahs. Und die, die mit ihm sind, sind hart gegen die Ungläubigen, doch barmherzig zueinander.
    http://www.ewige-religion.info/koran/

    Kufr bezeichnet im Islam die Ablehnung des Glaubens an Allah, die Leugnung der Prophetie Mohammeds und des Koran als Allahs Offenbarung. Ein solcher „Ungläubiger“ ist ein Kafir(Plural: kuffar oder kafirun). Folglich werden auch die Anhänger anderer monotheistischer Religionen – Juden und Christen – als kafir/kuffar(lebensunwerte Kreatur/en) bezeichnet.
    (Gekürzt aus Wikipedia)

  67. Leser-Kommentar

    Kommentar 5 / 5

    Gründe…

    Samstag 04 Mär. 2017 10.03 · von Eto Demerzel

    #85 Marie-Belen (04. Mrz 2017 11:26)

    OT

    Polizei hält 150 junge Männer in Hanau vor Massenschlägerei ab

    http://www.focus.de/panorama/welt/hanau-polizei-haelt-150-junge-maenner-von-massenschlaegerei-ab_id_6738980.html
    ————————

    Bester Kommentar aus meiner Sicht:

    Haben Türkische Nationalisten gegen Kurden oder andere Türken gekämpft? Haben Araber sich mit Muslimischen Rockerclubs angelegt? War die Sinti Familie böse zur Roma Familie? Wurde der Kitz zwischen Albanern und Osmanen neu aufgeteilt? Oder wollten die Nafris was von den Mittel Ost Arabern ab haben? In Hanau ist alles möglich…

    Mein persönlicher Platz zwei:

    Immer diese Streber

    Samstag 04 Mär. 2017 10.03 · von Salzbach Sebastian

    Da treffen sich 150 Lucas und Michaels um bereits vor Beginn der Matheolympiade zu zeigen, wer das Sagen hat.. oder war es doch snders als erwartet und es ging um kulturelle, ideologische, religiöse Konflikte der Models des Haarpflegeunternehmens Schwarzkopf?

  68. Ist diese entartete „Geschichtsdarstellung“ nicht Volksverhetzung??
    Der deutsche Michel bekommt ungestraft alle Müllkübel dieser Welt auf / in den Schädel geklopft..
    Jetzt sind wir auch noch an dem 1.400 jährigen Juden-Schlachten der MOSLEMS Schuld..

  69. # 18 Nalanda

    Es heisst in etwa „Aktivität auf verdächtigen Seiten“ , was immer die darunter verstehen… Wörtlich: Aktivität verdächtiger Seiten

  70. #76 Dortmunder Buerger (04. Mrz 2017 11:13)

    #60 Reiner07 (04. Mrz 2017 11:02)
    Oder was wäre wohl wenn es die doofen Deutschen nicht gäbe?
    ===================================================

    Es gäbe keinen Buchdruck, keine Kühlschränke, keine Autos, kein Telefon, kein Fax, keine Computer, keinen Dünger, kaum Medikamente, keine Flugzeuge, kein… und auch keinen Beethoven.

    —————————————-

    Das kann man so platt natürlich nicht sagen, das weißt du ja. Aber auch wenn auf technischen, wissenschaftlichen und künstlerischen Gebieten auch andere viel beigetragen haben und sicherlich diese Erfindungen irgendwann ebenso gemacht hätten, kann man ja festhalten, daß ohne die Deutschen eine durch Beiträge und Konkurrenz treibende Kraft gefehlt hätte, die andere angespornt hat.

    Es gibt eine Überlegung, daß dies mit den Eigenarten der deutschen Sprache zu tun haben könnte. Manche sagen, daß hier gewissermaßen ein Sprache bereits selbst denkt und dadurch ihre intelligenten Verwender wie von selbst in die Wissenschaft nötigt, ebenso wie in die technische Präzision und in eine sehr geistige Poesie.

    Umso hinterhältiger sind ja die künstlichen Eingriffe in die Sprache durch die Obrigkeit, beginnend mit den Rechtschreibreformen und der Akzeptanzhaltung gegenüber Türkdeutsch und Ghettosprache seit den 90ern und derzeit gipfelnd in Schwesigs Dummsprechkampagne.

  71. Sehr schön auf den Punkt geschrieben, Michael!

    Ich finde es auch seltsam, daß Sahm – den ich mal schätzte, weil er zweifellos analytische Fähigkeiten hat – in diesem Punkt so vernagelt ist.

    Eine quellensatte Studie, nein, eher eine editierte Quellensammlung – und zwar knackvoller zeitgenössischer arabischer und jüdischer Quellen, englisch übersetzt – hat Andrew Bostom im Jahr 2008 vorgelegt:

    „The Legacy of Islamic Antisemitism: From Sacred Texts to Solemn History“

    https://www.amazon.com/Legacy-Islamic-Antisemitism-Sacred-History/dp/1591025540

    Der Wälzer ist rasend spannend. Einfach, weil er bisher unerschlossene arabische Originaltexte aus 1400 Jahren Islam, von Arabien bis Spanien und zurück bis Indien bringt. Und zwar nicht nur Kalifen- und Herrschaftsanweisungen, sondern auch Erlebnisberichte von Mohammedanern und Juden.

    Judenhass, Judenhass, Judenhass. Furchtbares Herrenmenschentum der Mohammedaner; erbarmungloses Knechtschaftsdasein der Juden. Und immer nach dem gleichen Tenor: „Allah hat uns das aufgetragen“.

    Auf meiner Buchempfehlungsliste zum Islam steht diese Quellensammlung immer unter den Top-Ten.

  72. Leider absoluter Schwachsinn, was Ulrich Sahm da schreibt. Kein Muslim hat für seinen Judenhaß den Adolf nötig, sondern der Judenhaß ist ihm im Koran vorgeschrieben. Den muß man aber anscheinend nicht kennen, nicht wahr,Michael Stürzenberger, wenn man auf PI Experte für Islam ist? Peinlich!

  73. Nur einen Satz will ich einleitend herausgreifen, da er für das ganze Dilemma steht, aus dem auch der von mit durchaus geschätzte Nahostkorrespondent Sahm leider nicht herauszukommen scheint:

    Sahm sieht den Antisemitismus, der jetzt über die Flüchtlingswelle aus islamischen Ländern nach Deutschland schwappt, als ein unheilvolles Erbe der Nazis.

    Diese Beurteilung ist schlicht falsch, da sie die in Koran und Sunna enthaltene Judenfeindschaft, die mithin über 1400 Jahre währt, was immer auch eine entsprechende Sozialisation von Menschen hervorbringen muß, die unter und von solchem Dogma leben, fast völlig ausklammert.

    Richtig ist allein, daß Leute wie der berüchtigte Großmufti a-Husseini seinerzeit auf „Brüder im Geiste“ gestoßen ist, so daß mohammedanischer und „nationalsozialistisch“ gefärbter Judenhaß sich gegenseitig befruchtet und befördert haben, und ja, richtig ist auch, daß man auf deutscher Seite den bereits bestehenden mohammedanischen Judenhaß, flankiert von der Idee des Jihad, für die eigene Sache instrumentalisiert hat – letzteres übrigens bereits in der Kaiserzeit.

    „Sage mir, mit wem du paktierst, und ich sage dir, wer du bist.“ Eine Sache, deren Wurzel faul ist, kann, bei allen Erfolgen, die sie anfangs und in einzelnen Fragen mit sich gebracht haben möge, auf Dauer keinen Bestand haben.

  74. Ich bitte um Entschuldigung, das hat ja Michael Stürzenberger eben moniert. Ich habe, gebe es zu, die Überschrift gelesen und war sofort sauer.

    So ist es, wie Andrew Bostom schreibt, der auch einen Matthias Küntzel in der Luft zerreißt!

    Also, bitte um Entschuldigung, ich war voreilig!

  75. Hier mal ganz schnell eine Übersicht über die wichtigsten Eigenschaften, die Juden laut Koran wörtlich zugeschrieben werden:

    1. erfinden Lügen und schieben sie Allah unter (3:75/181, 5:64)

    2. hören gerne Lügen zu (5:41)

    3. verweigern Allah den Gehorsam, gehorchen seinen Regeln nicht (5:13)

    4. diskutieren und zanken (2:247)

    5. verstecken die Wahrheit und führen in die Irre (3:78)

    6. rebellieren gegen die Propheten und ihre Führung (2:55)

    7. sind Heuchler (2:14, 44)

    8. setzen Eigeninteressen über die der Religion (Islam) und ihrer Wahrheit (Islam) (2:87)

    9. wünschen Menschen Böses und versuchen, sie in die Irre zu führen (2:109)

    10. Es schmerzt sie, wenn andere Menschen glücklich sind und es freut sie, wenn andere Menschen unglücklich sind (3:120)

    11. sind arrogant und hochmütig (5:18)

    12. sind gierig (= „nehmen Zinsen“) und verschlagen (4:161)

    13. sind unhöflich und grob (weil sie Allahs Worte verdrehen), wurden von Allah daher verflucht (4:46)

    14. töten Menschen und ermorden Unschuldige. Blutvergießen zählt zu ihren Lieblingsbeschäftigungen (2:61)

    15. sind gnaden- und herzlos (2:74)

    16. halten nie ihre Versprechen oder ihr Wort (2:100)

    17. sündigen schnell und gerne, sind bösartig (5:79)

    18. sind feige und lieben das diesseitige Leben (sündig!) (59:13,14)

    19. sind die gierigsten Leute der Menschheit (296)

    20. sind egoistisch bis ins Herz/geben nie etwas ab (4:43)

    21. verfälschen Allahs heiliges Buch und seine Offenbarung (2:79)

    22. sind die schlimmsten Feinde der Moslems (5:82)

    23: Sind Affen und Schweine (2:62-65; 5:59-60; 7:166)

    http://www.jihadwatch.org/2005/07/jews-as-depicted-in-the-quran.html

    https://www.jihadwatch.org/2017/02/robert-spencer-the-roots-of-islamic-anti-semitism

  76. Gauland hat Recht!

    SOFORT Grenzen dicht für Moslems!

    Wir wollen nicht noch mehr Terror und

    Vergewaltigungen unser Frauen und Kinder!

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Potsdam

    Gauland fordert Einreisestopp für Muslime

    Potsdam.  Alexander Gauland schmückt sein Büro im Brandenburger Landtag mit alten englischen Stichen. Ein Bild zeigt William Lamb, einen britischen Premierminister aus dem 19. Jahrhundert. Die Gegenwart sieht für den stellvertretenden Bundesvorsitzenden und brandenburgischen Fraktionschef der Alternative für Deutschland eher düster aus.

    Will die AfD von Donald Trump lernen? Der amerikanische Präsident versucht, Muslimen aus bestimmten Staaten generell die Einreise zu verwehren …

    Eine westliche Gesellschaft, in der die Muslime einen immer größeren Anteil haben, bekommt Probleme. Man muss sehen, dass der muslimische Glaube etwas völlig anderes ist als der katholische oder der evangelische, wahrscheinlich auch der hinduistische. Der Islam, der einen politischen Anspruch erhebt, ist mit dem Grundgesetz nicht vereinbar. Deswegen bin ich bei der Zuwanderung von Muslimen sehr skeptisch.

    http://www.abendblatt.de/politik/article209822125/Gauland-fordert-Einreisestopp-fuer-Muslime.html

    http://www.bz-berlin.de/deutschland/afd-vize-gauland-fordert-einreiseverbot-fuer-muslime

  77. In Wahrheit ist es genau umgekehrt.

    Die Nationalsozialisten haben sich von dem Judenhass des Islams inspirieren lassen.

  78. #1 Eurabier (04. Mrz 2017 09:50)
    31. Januar 533: Gründung der NSDAP

    11. September 601: Ein Araber kauft auf dem Basar von Medina eine Ausgabe von “Mein Kampf” und übersetzt das Buch ins Arabische. Die Konsonantenverschiebung K “m p” von Deutsch in Arabisch ist “K r n”….

    #2 Der boese Wolf (04. Mrz 2017 09:51)
    Die Nazis haben auch den Koran geschrieben.
    ———————————————————————–

    Aha! Und das „Tausenjährige Reich“ endete gerade mal 1945! Dann war’s also ein „Tausendvierhundertjähriges Reich“. Da haben sich alle nur verrechnet!

    :mrgreen:

  79. Geschichtsklitterung hilft auch hier nicht weiter. Deshalb ist es korrekt, auf die Verankerung der Verachtung für Juden, Christen und Ungläubige im Koran zu verweisen.

    Man kann sich des Eindrucks nicht verwehren, dass die Deutschen zum Sündenbock für alle Gräuel der Welt gemacht werden sollen.

  80. #32 jeanette; Mrd, naja, die Welt hats ja.
    Dir ist doch noch nicht mal 1000 Hemdknöpfe wert.

    #90 sauer11mann; Das ist so, als ob man Cholera durch die Pest verhindern will.

  81. Lüneburger HeideUS-Armee prüft Stationierung von 4000 Soldaten

    Rettet uns die USA vor Merkel und Ihren Idioten ??

  82. Ich musste mich zu diesem Thema anmelden.

    Ich lese seit langem Herrn Stürzenbergers Kommentare sehr gerne. Hier muss ich kommentieren.

    Herr Stürzenberger irrt. Ulrich Sahm kennt sehr wohl die Hintergründe. Allerdings weiß Herr Sahm auch, dass sein Gehalt und seine Pension davon abhängt, was er schreibt. Ich kann es Herrn Sahm nicht verdenken, daß ihm Geld vor vor Wahrheit geht.

  83. #88 Maria-Bernhardine (04. Mrz 2017 11:32)

    5;13
    Weil sie (Kinder Israels) ihre Verpflichtung brachen, haben Wir sie verdammt. Und Wir machten ihr Herzen hart, so daß sie die Worte (der Schrift) entstellten (indem sie sie) von der Stelle weg(nahmen) an die sie hingehören. Und sie vergaßen einen Teil von dem, womit sie gemahnt worden waren. Und du bekommst von ihnen immer (wieder) Falschheit zu sehen/Du wirst immer wieder von ihrer Seite Betrug und Verrat erleben.

    Das ist DIE Kernstelle im Islam, warum Mohammedaner Israel für illegitim halten und es nie aktzeptieren. Meist kommen Mos angeklappert und erzählen, daß im Koran ja auch stände, daß Allah den Juden Israel gegeben hätte (da habe die Mos wieder was von der Tora aufgeschnappt).

    Jaaaaa, aber weil diese verfluchten Juden sich nicht an Allah und den Islam hielten, sondern ihn „verfälschten“ und „ihre Verpflichtung“ – Bückbeten, Moslem sein, angeblich Sabbath gebrochen – hat er ihnen Israel weggenommen und es „einem würdigeren Volk“ überlassen. Tabari und Ibn Kathir haben das ganz klar herausgearbeitet.

    DAS ist die Wurzel des Nahost-Konfliks. Und nicht etwa die, daß es keine „Zwei-Staaten-Lösung“ gibt (was im übrigen auch Unfug ist, Stichwort Jordanien, aber das führt hier zu weit).

    http://www.meforum.org/2462/the-quran-israel-not-for-jews

  84. Der Islam ist viel älter als der Nationalsozialismus. Und Judenhass und Massenmord an Juden gab es bereits unter Mohammed, als er in Yathrib (Medina) regierte.

    Tatsächlich ist es umgekehrt. Der Großmufti gab Hitler die Idee zum Holocaust. Davor beabsichtigten die Nazis nur eine Umsiedlung der jüdischen Bevölkerung.
    Den Mohammedanern liegt der Judenhass im Blut, Nazis hingegen sind in erster Linie Europäer gewesen, d.h. derartige Greueltaten widersprachen ihrer Natur. Nur ein ganz geringer Teil der Nazis war in den Holocaust eingeweiht und dazu fähig.
    Bei den Palästinensern hingegen ist praktisch jeder fähig, einen Juden zu ermorden, wenn er dazu die Gelegenheit hat. Wenn die Araber irgendwan einmal die Macht in Israel haben, könnten sie den Holocaust in aller Öffentlichkeit unter dem Applaus der arabischen Bevölkerung durchführen.
    So etwas wäre in Nazi-Deutschland nie möglich gewesen.

    Anti-Semitismus ist nicht der Kern des Nationalsozialismus, auch wenn es zwecks Dämonisierung des Faschismus gerne so dargestellt wird. Im Ursprungsland des Faschismus, Italien, gab es überhaupt keinen Judenhass unter Mussolinis Anhängern, unter Franco in Spanien auch nicht.
    Der Antisemitismus im Nationalsozialismus ist nicht auf die faschistische Komponente der Bewegung zurückzuführen, sondern auf die sozialistische. Die Juden waren nur der Sündenbock für den sozialistischen Hass auf das private Kapital. Alles Übel in der Welt geht immer vom Sozialismus aus, für den das Leben eines einzelnen Menschen keinen Wert hat (siehe Rote Khmer, Kulturrevolution in China und Stalins Gulags). Der Sozialismus hat die Nazis zum Holocaust inspiriert, der Großmufti dann den letzten Anstoss gegeben, der alle Hemmungen fallen ließ.

  85. ich hoffe,dass in 2-3 jahren die polnische,ukrainische,weissrussische,tschechische und slowakische Armee mit hunderttausenden Soldaten in Deutschland einmarschieren und diesem Moslem-und Neger-Spuk ein Ende bereiten, um ihre eigenen Länder schon im vorfeld zu schützen! Ich sehe keine andere Möglichkeit mehr!

  86. So ein Unsinn. Dieser Herr Sahm will sich wohl in Israel einschmeicheln, indem er meint, die Nazis seien an allem Schuld. Tatsache aber ist, daß Mohammed schon um 700 n.Ch. die Juden in Arabien verfolgen und umbringen ließ. Im Koran steht, die Juden und Christen seien „schlimmer als Affen und Schweine.“ Sollen jetzt etwa die Nazis diesen Koran geschrieben haben ? Und, Herr Stürzenberger, lassen Sie mal „die Kirche im Dorf.“ Das Hakenkreuz ist kein „Symbol für Judenhaß.“ Es gilt als altes asiatisches Glückssymbol und ist mindestens 5.000 Jahre alt.
    In Jerash, Jordanien, steht noch die Ruine eines sehr alten Tempels, der mit Hakenkreuz-Mosaiken verziert ist. Und niemand stört sich daran. Auch in Berlin-Marzahn gibt es einen Metallzaun mit Hakenkreuz-Dekor. Niemand hat das bisher beanstandet.

  87. #106 einerderschwaben (04. Mrz 2017 12:00)

    Ich bin wirklich gespannt, wann OB Remele (OB von Schweinfurt) von den Amis wegen des Kaufs der Kasernen-Areale (Ledward, Conn, Askren Manors..) „gezwungen“ wird, diese Areale an die Amis zwecks Wiederansiedlung der amerikanischen Streitkräfte den Amerikanern zu „schenken“…

    Diejenigen, die die Häuser dort gekauft haben, dürften quasi enteignet werden. Schließlich sind wir immer noch besetztes Land und der Amis kann mit uns machen, was er will.

  88. Und weil sich die Mohammedaner von den Nazis inspirieren ließen, fand das erste große Judenpogrom Europas im Jahr 1066 („ten-sixty-six“ – damit verbindet der halbwegs gebildete Mitteleuropäer die Landung von Wilhelm dem Eroberer in Britannien, festgehalten auf dem Wandteppich von Bayeux) im so traumhaft idyllischen islamischen Paradies/sarc Spanien, Al Andalus, Granada statt. Wo Moslems fast alle Juden der Stadt massakrierten und den jüdische Wesir Joseph ibn Naghrela kreuzigten. Und warum? Weil – entgegen dem Islam – Juden im Staatsdienst standen. Also mußte schnellstens wieder Islam hergestellt werden.

    Ich wußte schon immer, daß die Nazis mit Adolf an der Spitze im gesamten Früh- und Hochmittelalter Spanien besetzt hatten…

    https://de.wikipedia.org/wiki/Massaker_von_Granada

    Zum Vergleich die englische Variante:

    https://en.wikipedia.org/wiki/1066_Granada_massacre

  89. #49 Bernart (04. Mrz 2017 10:41)
    @ Nalanda (10.15 Uhr)

    Die Übersetzung lautet:

    “Verdächtige Aktivität der Seite”

    – was immer das bedeuten mag…
    #91 Heidesand (04. Mrz 2017 11:34)
    # 18 Nalanda

    Es heisst in etwa “Aktivität auf verdächtigen Seiten” , was immer die darunter verstehen… Wörtlich: Aktivität verdächtiger Seiten

    Danke für die Übersetzung. Erst hatte ich vermutet die hätten mich gesperrt, weil ich was über den Schulz geschrieben hatte(und dabei nicht sonderlich auf die Wortwahl geachtet habe 😉 ), aber vielleicht liegt es auch am TOR-Browser. Wenn innerhalb kurzer Zeit die IP-Adresse wechselt und damit die Lokalisierung, schlägt eventuell die Software bei VK Alarm. Außerdem habe ich denen natürlich nicht meine richtige Telefonnummer gegeben, sondern eine Wegwerfnummer. Falls VK später eine SMS schicken will, klappt das natürlich nicht mehr.

  90. Warum verlieren die Maingestreamten und die polittisch Korrekten eine Wahl nach der anderen?

    Nicht nur weil deren „Politik“ von Leuten wie Merkel, Clinton, Junkers usw gemacht und von ihren Helfers-Helfern unterstützt wird, sondern auch weil sie von Leuten wie Sahm propagiert wird.

    Oder mit anderen Worten:
    Am Anfang steht immer die Unfähigkeit in Person.
    Diese Unfähigkeit oder auch Person wird unterstützt von denjenigen, die weder bereit noch in der Lage sind Unfähigkeit zu erkennen.
    Am Ende kommen dann Schwätzer und Schreiberlinge, die die Erfolglosigkeit loben und feiern und Unschuldige bestrafen.

    Wers nicht glaubt, der soll sich wieder mal „Des Kaisers neue Kleider“ zu Gemüte führen.

  91. Bundesregierung bezahlt mosl. Judenmörder!
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Wenn Moslems in Israel Juden töten, bekommen sie auf Umwegen von der deutschen Bundesregierung auch noch eine RENTE!

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Deutsche Steuergelder für Terroristen? –

    Wie die palästinensische Regierung Mörder und deren Familien unterstützt

    Ohne internationale Hilfe wäre die Palästinensische Autonomiebehörde nicht überlebensfähig. Deutschland ist einer der größten Geldgeber. Doch während es vor Ort an Mitteln für Bildung und Infrastruktur zu fehlt, unterstützen die palästinensischen Behörden großzügig Terroristen und deren Familien. Aus einem „Märtyrerfonds“ fließen jedes Jahr Millionenbeträge an die Angehörigen von getöteten Terroristen, auch an solche von Selbstmordattentätern. Und inhaftierten Terroristen steht sogar ein monatliches „Gehalt“ zu.

    http://www.rbb-online.de/kontraste/archiv/kontraste-25-08-2016/wie-die-palaestinensische-regierung-moerder-und-deren-familien-unterstuetzt.html

  92. Geht den Deutschen dieser Bruderzwist zwischen Juden und Araber gar nix an, es ist deren Sache von den Afrikanern von Moses&Co. wo einst die Weißen vertieben und verfolgt wurden, aus dem biblischen Paradies.
    Wir sind die Nachkommen von Odin, dem ersten Weißen

  93. #107 Babieca (04. Mrz 2017 12:01)

    Ich bin immer wieder überrascht über ihre klaren und stichhaltigen Argumente. Bravo lese immer so gerne ihre Kommentare weil sie nachvollziehbar konsequent und einleuchtend sind. Kenne selten jemand der sich so gut artikulieren kann. Hut ab und danke.

  94. Kriminalität: Polizei hält 150 junge Männer von Schlägerei ab

    In Hanau hat die Polizei etwa 150 gewaltbereite junge Männer von einer Schlägerei abgehalten. Wie die Polizei am Samstag berichtete, hat ein unbeteiligter Passant Anzeige erstattet weil er während des Geschehens verletzt worden sei. Die Kriminalpolizei untersucht nun, ob der Mann angegriffen wurde.

    Die Männer aus dem gesamten Main-Kinzig-Kreis wollten sich am Freitagabend eine Schlägerei auf dem Hanauer Schlossplatz liefern. Streifenpolizisten und Beamte der Bereitschaftspolizei waren bis Mitternacht damit beschäftigt, immer wieder aufflammende Aggressionen zwischen den Parteien zu unterbinden. Der Grund für den Konflikt ist noch unklar.

    http://www.focus.de/regional/hessen/kriminalitaet-polizei-haelt-150-junge-maenner-von-schlaegerei-ab_id_6738955.html

  95. # 46 jeanette
    Zeitungsartikel in den „Lübecker Nachrichten“ vom 03.08.2004:

    SCHILY BLEIBT DABEI: ASYLLAGER IN NORDAFRIKA

    Berlin LN 03.08.2004 – Bundesinnenminister Otto Schily (SPD) hat seinen umstrittenen Vorschlag zur Einrichtung von Flüchtlingslagern in Nordafrika verteidigt. Flüchtlinge auf dem Mittelmeer sollten keinen Zugang zu Europa erhalten, sagte er der “Süddeutschen Zeitung”. In Lagern außerhalb der Grenzen Europas spiele das deutsche Grundrecht auf Asyl keine Rolle. Auch eine gerichtliche Überprüfung der Entscheidung der Außenstelle müsse es nicht zwangsläufig geben, sagte Schily.

    Es sei Aufgabe der Aufnahmestellen, für legitime Flüchtlinge eine Aufnahmeregion in der EU zu finden. Der Wunsch, beispielsweise Asyl in Deutschland zu erhalten, sei damit nicht mehr erfüllbar: “Asyl-Shopping sollte unterbleiben”, sagte Schily.

    Dazu meine Meinung: Wenn man bedenkt, dass Otto Schily einst von den GRÜNEN kam, machte er doch einen guten Job als Innenminister mit klaren Worten. Es mag ja sein, dass der jetzige Innenminister de Maizière die unkontrollierte Masseneinwanderung stoppen möchte, aber er wird von der eigenen Partei gebremst und es darf weiter gemerkelt werden.

    Und noch etwas. In den Medien wird berichtet, dass sich Mitarbeiter in den Prüfstellen für „Asylbewerber” darüber beklagen, dass sie bei der Überprüfung von Leuten, die ihre Identitäten vernichtet haben (aber ihre Smartphones retten konnten!) unter Druck stehen. Sie könnten pro Tag bestenfalls nur drei Fälle prüfen! Wer gut rechnen kann, möge einmal Zeit und finanziellen Aufwand für den Steuerzahler bei einer Million Asylanten ohne Papiere ausrechnen:
    Drei Asylanten pro Tag, in einer Woche (fünf Tage) also 15, je ein Überprüfer und Dolmetscher, jeder von ihnen erhält monatlich ein Gehalt von wenigsten 4.000 EURO. Macht zusammen?
    Und wenn täglich weitere 1000 bis zehntausend Asylanten per Schlauchboot, per Schiff, per Flugzeug (!) und per Bus (!) hier anlanden bzw. einreisen? Wer kann und wer will diese „Politik” noch verstehen? Wir haben zwar eine starke und willensstarke Kanzlerin, die uns führen will – aber in die falsche Richtung!

  96. #95 Demonizer (04. Mrz 2017 11:32)

    Leser-Kommentar

    Kommentar 5 / 5

    Gründe…

    Samstag 04 Mär. 2017 10.03 · von Eto Demerzel

    #85 Marie-Belen (04. Mrz 2017 11:26)

    OT

    Polizei hält 150 junge Männer in Hanau vor Massenschlägerei ab

    HERRLICH

  97. OT

    V.I.P – Gala – Heile Welt Modus – on

    Sigmar Gabriel ist heute morgen wieder Vater geworden.

  98. #56 Union Jack (04. Mrz 2017 10:48)

    Facebook-Eintrag “Islam vernichten”: Strafanzeige gegen AfD-Abgeordneten

    Die Transformation Deutschlands unter dem Deckmantel „multikulturell und weltoffen“ in einen islamischen Staat, in dem die Scharia ganz freiwillig um des lieben Friedens willens Stück für Stück die deutsche Rechtsordnung islamisch umformt (einzig und allein Islamkritik und die Ablehnung des Islams stehen – genau wie es der Islam vorschreibt, unter Strafe, alles andere ist „Meinungsfreiheit) geschieht mit zunehmendem Tempo.

    Der Innenexperte der Linke, Hakan Tas, kündigte angesichts des Eintrags an, Strafanzeige gegen Kerker wegen Volksverhetzung zu stellen. „Das ist pure Islamophobie„, sagte Tas. „Alle Muslime als Islamisten und Terroristen abzustempeln, ist abartig.“ Berlin sei eine multikulturelle Stadt. „Und der Islam gehört dazu“, sagte Tas.

    Auch der CDU-Innenpolitiker Burkard Dregger verurteilte den Eintrag. „Wer so spricht, schafft Deutschland ab. Denn er entfremdet die weit überwiegende Mehrheit der rechtstreuen deutschen Muslime unserem Land“, sagte Dregger. „Unsere Gegner sind nicht die deutschen Muslime, sondern Verfassungsfeinde wie Salafisten, andere islamistische Extremisten sowie Rechts- und Linksextremisten.“

    Politiker, mir graut vor euch!

    http://www.morgenpost.de/bezirke/mitte/article209820535/Islam-vernichten-Strafanzeige-gegen-AfD-Abgeordneten.html

  99. … den Antisemitismus, der jetzt über die Flüchtlingswelle aus islamischen Ländern nach Deutschland schwappt …

    Gibt es unter den zahllosen bekannt gewordenen und teilweise schweren Straftaten der so genannten Flüchtlinge eigentlich eine Liste, welche davon antisemitischer Natur waren? Oder auch nur eine einzige?

  100. OT
    Doppelagent Deniz Yücel ich Danke Dir!
    Dein Doppelpass, Deine Gespaltene Zunge,
    Öffnen vielen länger hier Lebenden die Augen!
    PS Jeder
    weniger hier lebende Islami Hilft und fünf Jahre Untersuchungshaft sind OK!
    Muss Frau Beate Zschäpe in Köterland auch durch stehen.

  101. Ulrich Sahm hat wohl Angst, dass der Islam den Deutschen den ersten Platz als Bösewicht streitig macht. Sein Kult ist ihm heilig.

    Und wie eingebildet mal wieder von einem Gutmensch zu verkünden, dass die Deutschen für alles verantwortlich sind.

  102. Wenn die Nazis schuld am Judenhass der Moslems sind,dann war Mohammed offenbar ein Nazi…..hmm, klingt durchaus plausibel

  103. #11 merkel.muss.weg.sofort (04. Mrz 2017 10:03)
    REPORT

    Ein Reporter, der sich mit drei falschen Flüchtlingsidentitäten registriert. Und die falsche Antwort der Kanzlerin…

    Danke für die Info. Daraus sollte die AFD mal Wahlplakate machen bzw. wenn die Lügenpresse mitfilmt, sollten damit Reden beginnen ( auch die von Höcke ), dann werden die Filmbeiträge für Hetzte unbrauchbar. Es muss endlich das JETZT kommuniziert werden und nicht immer verunglückte Äußerungen, im Bezug auf die Vergangenheit getätigt werden. So etwas nimmt die Bürger mit.

  104. #75 Esper Media Analysis (04. Mrz 2017 11:11)

    Deutsche informieren sich vor allem

    Leider, leider.

    Ich verdrehe auch jedes Mal die Augen, wenn sich Jemand als mediengläubig erweist. Das Wort „Lügenpresse“ ist bei denen natürlich auch schon angekommen und das ist natürlich Fake-News. Deshalb fahre ich fast nur noch die Sarkasmusschiene und spreche statt „Lügenpresse“ von „Wahrheitsmedien“.

    Sarkastisch den Spiegel vorhalten und subtil vermitteln, wie grotesk blöd sie sind. Spontanheilungen sind allerdings selten. Beharrliche Therapie ist erforderlich.

  105. Mit allen Kräften muss alle „Schuld“ bei den Nazis und ihren Nachfolgern = dem deutschen Volk bleiben, und jede „Schuld“ von den Mohammedanern ferngehalten werden. Sonst funktioniert die Umvolkung nicht mehr geräuschlos.

  106. … klar! Nazis, diese Köterrasse, also Deutsche, sind an allem Unglück dieser Welt Schuld!
    Sie Haben nun den Platz des Sündenbocks angenommen, den früher die Juden hatten!!! Vielleicht sind die Deutschen sogar Schuld daran, dass die Menschheit aus dem „Paradies“ vertrieben wurde!!!

  107. Hitler war mit dem Teufel im Bunde und nicht die Deutschen. Und genau das ist der Islam.

  108. Da macht dieser Geschichtsverdreher Sahm ja ein Riesenfaß auf. Die Geschichte des Hasses gegen Juden muß aber wohl schon in der Römerzeit angesetzt werden, als die Römer den Tempel des Herodes zerstörten und den Bar-Kochba-Aufstand blutig niederschlugen. Institutionalisert wurde der Hass gegen Juden mit der Erhebung des Christentums zur Staatsreligion. Christliche Kirchen wurden auf dem Tempelberg errichtet, sowie an anderen Stätten der Bibel in Israel. Weil die Juden die Lehren des Christentums nicht anerkannten, wurden sie bis ins 20. Jahrhundert diskriminiert und verfolgt. Sicher gibt es Schnittmengen zwischen antisemitischer Ideologie und Naziideologie im 19. Jahrhundert, aber dass die Nazis den Judenhass erfunden hätten, das ist schon eine grobe Verdrehung der Tatsachen.

  109. #135 Babieca (04. Mrz 2017 12:27)

    Manche AfDler sind in ihrer Ausdrucksweise auch, freundlich gesagt, ziemlich unprofessionell. So was können die Meisten hier geschickter formulieren.

  110. @ #111 Marie-Belen
    Die werden uns wohl beim kommenden Bürgerkrieg den Arsch retten müssen. Bzw. in den Moslem Stadtteilen radikal aufräumen.
    So links kann man doch gar nicht sein, dass man die Zustände in Marxloh, ganzen Teilen von Bremen, Berlin, Frankfurt usw. nicht erkennt.
    Und seit Jahrzehnten werden Deutsche von Ausländern auf Schulen gequält und vermöbelt.
    Aber die Bundespolitiker, Gewerkschaftler, Bürgermeister usw. machen nur Aktionen und Programme gegen Rechts.
    Es kommt mir fast so vor, als wenn gewisse Theoretiker damit richtig liegen, dass man uns ausrotten will.

  111. Lieber Michael, da sitzen eben die Alt-Achtundsechziger nach ihrem „Marsch durch die Instutitionen“ in den höchsten Ämtern von Politik und Justiz. Dieses Pack urteilt eben längst nicht mehr nach Recht und Gesetz sondern nach ihrer politischen Ideologie! Die „C“SU in Bayern macht dabei willfährig mit, weil sie ihre politischen Wettbewerber auf diese Weise auszuschalten gedenkt!
    Macht daher weiter so! Ich werde gelegentlich wieder zur Unterstützung bei euch sein! Bis dahin wünsche ich weiterhin viel Erfolg!

  112. #146 Haremhab (04. Mrz 2017 12:44)

    Schenken wir den Töchterchen doch Burkas, damit die sich schon mal an die Irrungen ihres beleibten, islamliebenden Vaters gewöhnen können!

    Auch finde ich es sehr wichtig, der unbeweibten Mohammerdanermännerwelt mitzuteilen, daß wieder „Frischfleisch“ zwechs Kinderhochzeit zu haben ist.

  113. .. übrigens interessant, wie Trump wegen der Umsetzung von Maßnahmen gegen die illegale Einwanderung von unseren „MEDIEN“ verunglimpft und zerrissen wird, während andere, darunter auch bombenwerfende Friedensnobel-Preisträger, die gegen illegale Einwanderung wettern, mit stehenden Ovationen bedacht werden!!!

    https://www.youtube.com/watch?v=zQsbbGlG__4

  114. lol

    Der Islam macht Birne Hohl.

    70 Jahre nach den nazis gibt es Gott sei Dank keine mehr von den Phsychopaten, ausser ein paar linke altnazis im Deutschen Bundestag.

    Den Islam der verantwortlich ist für viele viele Millionen unschuldige Tote gibt es leider leider heute noch immer.
    Aber das muss endlich anders werden!
    Für immer.

  115. @ #132 Sitte
    Bitte:
    Was meinen Sie mit: es könnte ernst werden?

    Was meinen Sie mit Köterrasse??

    Warum sind so viele Muslime Vergewaltiger? Das ist eine Kulturschande, für die sie sich schämen sollten.

    Haben Sie überhaupt Antworten darauf?

  116. Hallo Freunde:
    Wenn man PI News sucht über Google, dann bekommt man folgende Information, die ich eine vorsätzliche Diffamierung mündiger Bürger sehen, die ihr Recht auf Meinungsfreiheit wahrnehmen und auf Grund ihrer hohen Bildung die Fähigkeit besitzen, analytisch, kritisch zu hinterfragen und zu sachgerechten Ergebnissen zu kommen, wie es einst das Lernziel – zumindest früher vor der Islamisierung – in unserer ehemals qualitativ guten Schulbildung war.

    Ich hatte Wikipedia gespendet, aber das werde ich in Zukunft unterlassen. Sollen die sich doch weiter von der Muslim-Bruderschaft für ihre Diffamierungskampagnen vergüten lassen. Al Husseini war Muslim-Bruder, der Zieh-‚Onkel‘ von Arafat.

    Politically Incorrect (Abkürzung: PI oder PI-News) ist ein 2004 von Stefan Herre gegründetes politisches Blog, das sich der Selbstbeschreibung nach gegen eine befürchtete „Islamisierung Europas“ richtet. Die Blogbeiträge werden von mehreren Autoren unter Pseudonym verfasst und sind bestimmt von Islamfeindlichkeit.
    (https://de.wikipedia.org/wiki/Politically_Incorrect)

    Ebenso werden alle kritisch hinterfragenden Journalisten in der Türkei eingesperrt, weil, aus der Sicht der Islamisten, am islamischen System zu kritisieren Feindschaft und Hass ist. Ich hatte vor Wochen darüber einen Artikel hier eingereicht, der allerdings leider nicht veröffentlicht wurde.

    Wer also folglich bei Islam-Kritik von Feindschaft und Hass spricht, ist ein Islamist und ein Anhänger/Sympathisant der Muslim-Bruderschaft.

    Da es in Deutschland kaum Islam kritische Journalisten gibt, kann man davon ausgehen, dass die Mehrheit der Journalisten von Muslim-Bruderschaft dirigiert wird, auch wenn sie dies selbst nicht einmal merken, in ihrer Bildungsferne im Bezug zu Islam.

  117. Hitler hat in Neuschwabenland in seinem Ufo den Koran verfälscht. Daher rühren einige ruchlose Suren voller Judenhass.
    Hitler hat auch jüdische Seelen verseucht: „Hitler in uns“, ein Werk aus Israel.
    Eben jetzt zerstören seine Nachfahren in grenzenlosem Selbsthass sich selbst.
    Ist ja auch höchste Zeit.

  118. #71 Roadking (04. Mrz 2017 11:05)
    #56 Der boese Wolf (04. Mrz 2017 11:00)

    #52 Roadking (04. Mrz 2017 10:53)

    Das eigentliche Leckerli ist, dass ein GRÜNER, ein GRÜZI (Grünnationaler Sozialist) Deutsche als “Köterrasse” bezeichnet. Wenn DAS an die große Glocke käme, gibt es nochmal ein paar Prozentpunkte weniger für Grüzis.
    ……………………………………..
    Das sollte die AfD im Wahlkampf verwenden. Prima Muni gegen die Öko-Bolschewisten.
    ————————————————-

    Köterrasse passend dazu, wenn man meint: Deutschland ist ein mieses Stück Sch……

    und ach ja: Unsere Fahne angewidert wegwerfen.

    Da verstehe einer noch die Handlungen der Volksvertreter.

    Herrn Stürzenberger viel Glück, er schafft das, da er weiß, wovon er spricht.

  119. #158 nur so (04. Mrz 2017 12:57)

    Herr Sahm ist äusserst überempfindlich. Rüge vom Presserat
    http://www.ferkelbuch.de/missbilligung.html

    Sieh an, das wußte ich nicht. Ich habe das Ferkelbuch (vom überzeugten Atheisten Michael Schmidt-Salomon, also eine Garantie für „Gleichbehandlung der Religionen“); hatte es mir nach seinem Erscheinen extra angeschafft, um erwachsenen Mohammedanern und Linken in einfacher Sprache, mit vielen Bildern und „kindgerecht“ zeigen, wie lässig man alle Fragen, auch die der Religion, in Deutschland behandeln kann, ohne daß es

    1. Mord und Totschlag
    2. beleidigt sein

    auslöst. Da habe ich mich wohl geirrt.

  120. #169 Sorgenvoll2016 (04. Mrz 2017 13:51)

    Wer mal heute Abend am Kneipentresen fragen, ob sie sich auch alle zur Köterrasse gehörig fühlen. Hoffentlich kommt auch ein bekennender Grüzi.

  121. Herr Sahm ist nicht dumm oder unwissend.

    Er ist schlicht bösartig,
    hasst Deutsche.

  122. @#149 Honigmelder (04. Mrz 2017 12:46):

    aber dass die Nazis den Judenhass erfunden hätten, das ist schon eine grobe Verdrehung der Tatsachen.

    Natürlich ist das Blödsinn. Aber Mohammed hat ihn auch nicht erfunden, da er – wie Du ausgeführt hast – auch lange vor dem Aufkommen des Islam bekannt war. Und auch schon im Alten Testament kommen massenhaft (bzw. ausschließlich) Völker vor, die Juden hassen, und gegen die sie sich wehren müssen. Tatsächlich ist Antisemitismus ein Phänomen, das alle nichtjüdischen Völker – so unterschiedlich sie bzgl. Rasse und Religion auch sein mögen – regelmäßig aufweisen, wenn sie nicht strafbewehrt ist. Es gibt jede Menge Institutionen, die an der Ursache forschen – zum Beispiel das Zentrum für Antisemitismusforschung an der TU Berlin und weltweit viele andere. Meines Wissens haben sie es noch nicht rausgefunden.

  123. Stürzenberger:

    Sahm meint also, dass der in Berlin residierende Großmufti mit dem Judenhass der Nazis indoktriniert worden sei und dies in die islamische Welt weiterposaunt habe.

    Am besten halten wir uns da raus, denn da unten, im „Heiligen Land“, wird viel Schuld hin- und hergeschoben, und Netanyahu meint, dass es dieser palästinensische Großmufti war, der Hitler erst auf die Idee gebracht hat, die Juden zu vernichten, statt sie nur aus dem Land zu treiben:

    „Hitler wollte die Juden zu dem Zeitpunkt nicht vernichten, sondern ausweisen“, sagte Netanyahu 2015 vor dem Internationalen Zionistenkongresses in Jerusalem: „Und Amin al-Husseini ging zu Hitler und sagte: ,Wenn Sie sie vertreiben, kommen sie alle hierher. – ,Also, was soll ich mit ihnen tun?‘, fragte er (Hitler). Er (Husseini) sagte: ,Verbrennt sie.‘“

    https://www.nytimes.com/2015/10/22/world/middleeast/netanyahu-saying-palestinian-mufti-inspired-holocaust-draws-broad-criticism.html?_r=0

    Ein Jahr zuvor hatte Mahmud Abbas den Holocaust als „das abscheulichste Verbrechen der Neuzeit“ anerkannt, anlässlich des israelischen Holocaust-Gedenktags drückte Abbas, so die „Zeit“, „auch sein Mitgefühl mit den Hinterbliebenen der Opfer aus sowie ,mit den vielen unschuldigen Menschen, die von den Nazis ermordet wurden‘“; Abbas‘ Dissertation, in der er den Holocaust nicht leugnete, sondern relativierte, stammt von 1982, könnte ja was dazugelernt haben.

    Wer all das verschweigt, sagt nur die halbe Wahrheit. Mit seiner Behauptung, dass erst die Nazis die Moslems mit Judenhass infiziert hätten, liegt Sahm voll auf einer Linie mit Matthias Küntzel und Konsorten. Lange nichts mehr von dem gehört, nebenbei.

  124. Sahm sieht den Antisemitismus, der jetzt über die Flüchtlingswelle aus islamischen Ländern nach Deutschland schwappt, als ein unheilvolles Erbe der Nazis.

    Man sollte bildungsfernen Propagandisten das Schrieben verbieten.
    Vorsätzliche Verdrehung von Tatsache, um von den islamischen Faschismus (seit 1400 Jahren) und seinen Verbrechern abzulenken, ist der Quell für neuen unkontrollierbaren Hass – besonders genutzt von den Islamisten im Nadelstreifen und ihrer analphabetischen Gefolgschaft.

    Sahm sieht den Antisemitismus, der jetzt über die Flüchtlingswelle aus islamischen Ländern nach Deutschland schwappt, als ein unheilvolles Erbe der Nazis.

    Auf Grund welcher Gesinnung hat er dann in den Jahren 1920 Antizionistische Aufstände/Judenpogrome angezettelt und organisiert? Eine Zeit, in der es die NSDAP noch nicht gab und „Mein Kampf“ noch nicht geschrieben war?

    Aus diesen Gründen, wegen seiner mehreren Judenpogrome in islamischen Staaten rund ums Mittelmeer wurde er von den Engländern gesucht. Er, der feige Hund, floh nach Deutschland in Frauenkleidern und betrieb von dort aus seinen Judenhass nach Palästina über einen Sender nahe Berlins und mischte sich als Ideenbringer in die Judenvertreibung ein, empfahl die industrielle Vernichtung der Juden durch Feuer – Ursprung im Koran: „sie werden in der Hölle brennen“

    Über die Muslim-Bruderschaft (1927 der Gründer, Al Banna, der innigste Verehrer Hitlers) hatte er Kontakt zu den NAZIs aufgenommen:

    „Im Spannungsfeld zwischen Rassismus und Antisemitismus: Das Verhältnis der …
    von Jan Riebe“,
    Seite 25:
    „Schon zwei Monate nachdem Adolf Hitler zum deutschen Reichspräsidenten gewählt wurde nahm der Mufti Kontakte zu Deutschland auf. Am 31. März 1933 sandte Generalkonsul Wulf folgendes Telegramm nach Berlin:
    „Mufti machte mir heute eingehende Ausführungen, dass Mohammedaner innerhalb und außerhalb Palästinas neues Regime Deutschlands begrüssen, und Ausbreitung faschistischer anti-demokratischer Staatsführung auf andere Länder erhoffen. Jetziger jüdischer Einfluss auf Wirtschaft und Politik sei überall schädlich und zu bekämpfen. Mohammedaner, um Juden in ihrem Wohlstand zu treffen, auf Erklärung Boykotts in Deutschland hoffen, dem sie dann in der ganzen mohammedanischen Welt mit Begeisterung beitreten würden.“

  125. Ich sehe das anders.

    Der muslimische Antijudaismus hat seine Wurzeln im Koran und in der immer wieder genannten Wut ihres Idols, dem „Propheten“ Mohammed.

    Der deutsche Antijudaismus nährt sich vor allem aus dem Neuen Testament, das zu einer Zeit entstand, als das Christentum quasi eine jüdische Sekte war.

    Als Motive seien hier genannt:
    1. Die Legende, Juden hätten Christus getötet (es waren die Römer)
    2. Das Unter-den-Tisch-kehren des Jüdischseins Christi
    3. Den „Neuen Bund“ als „Gegenbund“ zum „Alten Bund“ zu sehen. Gerade die Paulusbriefe arbeiten sich an der Beschneidung oder den jüd. Speiseriten ab ohne Ende.

  126. Man könnte ja auch mal fragen, ob nicht der Antisemitismus der Nazis auch islamische Vorbilder hatte:

    In Wikipedia z.B. liest man:

    Islam

    807: Der abbasidische Kalif H?r?n ar-Rasch?d befiehlt für Juden einen gelben Gürtel und für Christen einen blauen.

    853: Kalif Al-Mutawakkil von Persien gibt ein entsprechendes Edikt heraus.

    887: Juden und Christen werden im muslimisch eroberten Sizilien einer besonderen Kleiderordnung unterworfen.

    1005: Der Fatimid Al-Hakim verpflichtet Juden in Ägypten und Palästina Glocken an ihren Gürteln und hölzerne „Goldketten“ um den Hals zu tragen.

    1121:/b> Ein Brief aus Bagdad beschreibt die dortige jüdische Kleiderordnung: „[…] zwei gelbe Gürtel, einen um den Kopf, den andern um den Nacken. Ferner muss jeder Jude ein Stück Leder an seinen Nacken hängen, auf dem das Wort dhimmi steht. Auch um seine Taille muss er einen Gürtel tragen. Die Frauen müssen einen roten und einen schwarzen Schuh tragen, dazu eine kleine Klingel an ihren Nacken oder Schuhen.“

    1301: In islamischen Ländern müssen Juden gelbe Turbane tragen.

    1315–1326: Emir Ismael Abu-I-Walid zwingt die Juden von Granada den Gelben Fleck zu tragen.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Gelber_Ring#Islam

    Erinnert doch alles sehr an den „Gelben Stern“, oder?

  127. Außerdem: Selbst wenn es so wäre, dass die Moslems den Antisemitismus von den Nazis übernommen hätten, dann wäre es trotzdem ihr eigener Antisemitismus, denn Moslems sind genauso für ihren eigenen Antisemitismus verantwortlich wie die Nazis oder sonst jemand.

  128. Selbst wenn ein Furz im vollbesetzten Aufzug eines Hochhauses in Singapur stinkt sind daran die Deutschen schuld und es lässt sich mit Sicherheit eine Verbindung zu den Nazis herbei fabulieren.

  129. Übrigens:

    Im Jahre 2009 hat ja der britsche Katholik Katholik Richard Williamson den Holocaust geleugnet:

    Bischof Williamson bezweifelt Holocaust deutsche Untertitel

    https://www.youtube.com/watch?v=0XxcOi3PAVU

    Widerlich und und unentschuldbar, völlig zu Recht wurde Richard Williamson ja auch anschließend exkommuniziert.

    ABER:

    Im selben Jahr 2009 hat der islamische Geistliche Yousuf Al-Qaradhawi den Holocaust nicht etwa geleugnet, sondern vielmehr ausdrücklich gelobt (!!!!):

    Muslim Cleric : Praises Holocaust – Allah willing next time will be at the hand of the Muslims

    https://www.youtube.com/watch?v=baEsWQbLc9A

    NUR IM ISLAM GIBT ES GEISTLICHE, DIE DEN HOLOCAUST NICHT LEUGNEN, SONDERN LOBEN!

  130. #172 Heta (04. Mrz 2017 14:17)

    Ein Buch, das ganz nah an den Zeitzeugen ist, ist „Oh Jerusalem“ von Larry Collins und Dominique Lapierre. Erschienen auf Deutsch erstmals 1971 und zentriert ausschließlich um das Jahr der israelischen Staats(wieder)gründung 1947/48, samt seiner 30-jährigen Vorgeschichte Osmanisches Reich, britisches/französisches Mandatsgebiet, islamisch-arabische Nationalstaaten aus der türkischen Konkursmasse; Islam und islamische Erweckungsbewegung.

    Die beiden Autoren haben in ihrem immensen Fleiß, in ihrer Recherche, über fünf Jahre alle maßgeblichen Zeitzeugen, Politiker, Generäle, UNO-Menschen und Entscheider besucht, interviewt und zitiert. Araber, Briten, Israelis. U.a. auch Al Husseini, den Großmufti, der damals noch am Leben war und den die beiden Autoren zu einem Interview besuchen durften. Das Kapitel über ihn, „Papa ist zurück“, der seine Rolle im 3. Reich und seine anschließende Flucht nach Ägypten und von dort wieder zurück nach Jerusalem behandelt, ist erhellend. Wer eine „differenzierte“ Darstellung möchte, sollte das unbedingt lesen, darin stöbern, es als großartige Quelle betrachten.

    Der besondere Wert besteht darin, die israelischen und arabischen Akteure gleichermaßen zu Wort kommen zu lassen. Und das staatliche israelische und arabische Handeln (und maßgeblich das britische, da britisches Mandatsgebiet) nebeneinander zu stellen.

    In dieser neutralen Darstellung zeigt sich, allein durch die Fakten, was islamisches, mittelalterliches, streng und ausschließlich koranbasiertes Handeln und was israelisches, westliches, modernes, jüdisch grundiertes Handeln in der Realität bedeuten.

    Ganz wesentliche Erkenntnis: Israel hat seine Terroristen (ganz besonders die Irgun) immer zur Verantwortung gezogen. Islamien hat seine Terroristen immer ermutigt.

  131. Alles klar.
    Hitler und der Nationalsozialismus waren an der Christianisierung im Römischen Reich die Schuldigen, an der Ausrottung der indigenen Bevölkerung in Süd- und Nordamerika und überhaupt an allem was an Bösem mal war und wenn es noch so weit vor 1933 zurück liegt. Logisch.

  132. Hallo #132 Sitte (04. Mrz 2017 12:26)

    Ja, es ist Plan, auf die Moslems zu dreschen ohne zu erkennen, was dahintersteckt.

    http://euro-med.dk/?p=26714
    30.4.12 !

    Die Muslimbruderschaft ist aus dem arabischen Frühling als die einzige organisierte politische Kraft bekannt, die in der Lage ist, die Regierungsgewalt bei Parlamentswahlen im Nahen Osten zu gewinnen – zumindest in Zusammenarbeit mit ihren Vettern, den Salafisten – in Marokko, Tunesien und Ägypten. Sie ist auf dem Weg zur Macht in Libyen – und Syrien wird sie auch nehmen, wenn Assad durch den Westen abgesetzt worden ist.

    Ich habe früher die Muslimbruderschaft als muslimisches Freimaurer-Finanz-Imperium berührt und hier und hier, eng mit der London City verbunden – ebenso wie mit den westlichen Geheimdiensten: der CIA, MI5 und MI6. Im Auftrag der USA förderte sie den Sturz des Schahs von Persien.

    Wussten Sie aber, dass vielleicht die größte Aufgabe der Muslimbruderschaft die Islamisierung Europas gemäss dem politisch geäußerten Wunsch der EU nach muslimischer Masseneinwanderung ist, um “unsere westlichen Gesellschaften“ durch “Zerreissen unserer kulturellen Wurzeln zur Vergangenheit” radikal zu verändern? Das steht natürlich im Einklang mit dem schleichenden Euromediterranen Prozess und dem Versprechen der Freizügigkeit der Muslime in der Euromed. Zone – wie den “Partnern” in Neapel 2003 von den Außenministern der EU versprochen, die von dem Gedanken besessen sind, dass die EU das Modell der Neuen Weltordnung sein soll und die muslimische Unterstützung für EUs Status als Supermacht und hier anstreben.
    Die NWO braucht den Islam für ihren Eine-Welt-Staat – und will muslimische Staaten militärisch besiegen, die sich weigern, sich zu unterwerfen*

    Was mit Irak, Libyen und Syrien bewiesen wurde und wird.

    #61 Stefan Cel Mare (31. Jan 2012 16:48)

    Anfang 2012 fordert auch die BRD den Sieg der Muslimbrüder in Syrien!
    Warum?

    In Ägypten waren sie auf dem Vormarsch in die Regierung. Und sie hatten Schützenhilfe aus den USA. Schon im Februar 2011 forderte Killery Clinton die Freilassung aller politischen Gefangenen in Ägypten. Und das waren in erster Linie die Muslimbrüder.
    Hohe Beamte im Weißem Haus + Außenministerium wollten Kontakte zu „Gruppen, die man als Teil der Zivilgesellschaft bezeichnen kann“. Die Muslimbruderschaft gehören dazu.

    Wenn der Islam uns erledigt hat, weil keine Gegenwehr, wird er von der Nato niedergebombt – wie die o. g. Staaten.

  133. Von der Seite der „Bundeszentrale für politische Bildung“ (bpd):

    Antisemitismus im Islamismus

    Ideengeschichtliche Bedingungsfaktoren und agitatorische Erscheinungsformen

    Prof. Dr. Armin Pfahl-Traughber

    5.7.2011 Sie bestreiten das Existenzrecht Israels und fordern seine Auflösung: Der Antisemitismus ist bei Islamisten ein wichtiges Thema. Sie verbinden dabei judenfeindliche Hetze aus Europa mit feindseligen Aussagen aus der Frühgeschichte des Islam.

    (…)

    Bezugspunkte für den islamistischen Antisemitismus in der Frühgeschichte des Islam

    Inhaltliche Bezugspunkte dafür liefert zum einen die Frühgeschichte des Islam: Nach der offiziellen Überlieferung scheiterten Mohammeds Bemühungen, jüdische Stämme in Medina für seinen Glauben zu gewinnen. In der Folge kam es offenbar aus machtpolitischen Gründen zu kriegerischen Konflikten, welche mit der Niederlage dreier dieser Stämme endeten. Deren Angehörige wurden zunächst enteignet und vertrieben bzw. später versklavt und getötet. Dieser historische Hintergrund erklärt wohl mit, warum es im Koran überaus abwertende Kommentare zu den Juden gibt. Man wirft ihnen etwa vor, sie hätten den Bund mit Allah und den Muslimen gebrochen: „Und weil sie ihre Verpflichtung brachen, haben wir sie verflucht“ (Sure 5, 13, vgl. auch u.a. 4, 46; 4, 155). Außerdem gelten die Juden als betrügerisch, heißt es doch etwa: „… und (weil sie) Zins nahmen, wo es ihnen doch verboten war, und die Leute in betrügerischer Weise um ihr Vermögen brachten. Für die Ungläubigen von ihnen haben wir (im Jenseits) eine schmerzhafte Strafe bereitet (Sure 4, 161, vgl. u.a. auch 2,100; 9, 34).

    Diffamierungen von und Massaker an Juden in der Geschichte des Islam

    Derartige Auffassungen prägten auch das Bild der Juden in der Geschichte des Islam. So erschien ab dem 9. Jahrhundert eine Reihe von Schmähschriften, welche an die Aussagen über die Juden im Koran anknüpften und für ein entsprechendes gesellschaftliches Klima sorgten. Trotz des Fehlens eines breit verankerten aggressiven Hasses gegen die Angehörigen der religiösen Minderheit kam es auch in der islamischen Welt zu Massakern an Juden. Einige Beispiele seien zur Veranschaulichung genannt: Zwischen 1010 und 1013 wurden Hunderte von Juden in den muslimischen Teilen Spaniens umgebracht; in Fez massakrierte man 1033 mehr als 6.000 Angehörige der religiösen Minderheit; und bei den muslimischen Unruhen 1066 in Granada kamen um die 4.000 Juden ums Leben. Auch gewalttätige Vertreibungen mit allerdings teilweiser Rückkehr prägten das Schicksal der Minderheit, so etwa 1016 in Kairouan, 1145 in Tunis oder 1232 in Marrakesch. Als Ursache lässt sich eine Mischung aus religiösen und sozialen Ressentiments gegen Andersgläubige und Aufsteiger ausmachen.

    (…)

    (Hervorhebung von mir.)

    Ganzer Artikel:

    http://www.bpb.de/politik/extremismus/islamismus/36356/antisemitismus-im-islamismus?p=all

  134. # 106 Babieca

    Der berüchtigte TV-Prediger Jusuf al-Qaradawi schreibt in seinem Buch
    Al- Quda Qadiyyat Kulli Muslimin, Beiut 2001, dass die Juden nicht besser sind als ihr Staat. Schon der Koran habe sie als „hart, feige, neidisch und verräterisch bezeichnet“.

    Muhammad Sayyid Tantawi, der frühere Rektor der al-Azhar-Universität in Kairo – und damit höchste sunnitische Autorität – ist noch härter: „Der jüdische Staat in Palästina ist der giftige Dolch des westlichen Imperialismus.“ (Muhammad Sayyid Tantawi, Banu Israil fi al-Qur´an wa al-Hadith, Kairo 1987, S. 687).
    Diese Worte stammten von der höchsten religiösen Autorität eines Landes, das mit ISRAEL ein Friedensabkommen unterzeichnet hat. Merkwürdigerweise wurde Tantawi in den westlichen Medien als „ein Mensch des Dialogs“ gelobt.

    Übrigens genauso wie sein Nachfolger Prof. Dr. Ahmad Mohammad al-Tayyeb. Al-Tayyeb besuchte im Mai 2016 den Bundestag auf Einladung des katholischen Bundestagspräsidenten Lammert, der ihn mit allen Ehren empfing und ihm ebenso demütig wie kritiklos lauschte, als al-Tayyeb über die Friedensideologie informierte.

    Zurück zu Tantawi: Im Vorwort seiner Doktorarbeit (!) mit dem Titel „Die Söhne Israels nach dem Koran und den Sprüchen Mohammeds“ erklärt Tantawi, was er mit seinem Werk bezwecken will: „Mit dieser Arbeit möchte ich vor allem unserer muslimischen Jugend die Geschichte der Juden, ihre verdorbene Moral, ihre Lügen und Verbrechen zeigen“ (Tantawi a.a.O. S.12).

    Zur „ISRAEL-Frage“ und zum Nahost-Konflikt schreibt Tantawi 1987 in seiner oben genannten Doktorarbeit: „Wie unser Prophet verheißen hat, wird kurz vor dm Jüngsten Tag eine heftige Schlacht zwischen Juden und Muslimen stattfinden. Wenn die Muslime die Befehle Allahs befolgen, wird er ihnen die Ehre schenken, dass sogar Bäume und Felsen den Muslimen zurufen werden: ´Hinter mir ist ein Jude, komm und töte ihn!´. Die Katastrophe in Palästina (ursprünglich das gesamte britische Mandatsgebiet, das heute Jordanien und Israel umfasst! d.Verf.) zeigte den Muslimen, was der Weltzionismus und die Staaten des Unglaubens an Hass und Bosheit gegen sie hegen … Um Palästina von dem zionistischen Krebs zu befreien, brauchen wir eine Armee unter einer Führung, mit einem Ziel, stark in jeder Hinsicht und überzeugt von der Heiligkeit ihres Kampfes…“

    (ZIONISMUS – nach dem Tempelberg/Zion benannt. Der Z. ist die jüdische Bewegungn, besonders nach 1897, zur Gründung und Sicherung eines nationalen jüdischen Staates in Pälästina – ISRAEL“, Duden).

    „Alle arabischen und islamischen Länder müssen zu den Staaten, die den Zionismus unterstützen, eine klare Haltung beziehen. Sie müssen verschiedene Waffen einsetzen, um sie von ihrer vergeblichen Unterstützung für die Juden abzubringen. Die stärkste Waffe ist das Öl, das in unseren Ländern reichlich vorhanden ist. Wenn wir diese Waffe gut einsetzen und ausnützen könnten, würden die Staaten des Unglaubens aufhören, dem verbrecherischen Zionismus beizustehen. Diese Waffe trägt jedoch nur dann Früchte, wenn die Araber sich vereint gegen die Verschwörungen des Imperialismus und des Weltjudentums in Reih und Glied aufstellen. …

    Es ist die Aufgabe aller arabischen und islamischen Staaten, die palästinensischen Freiheitskämpfer in jeder Hinsicht zu unterstützen und ihnen alle Möglichkeiten zu gewähren, damit sie das zionistische Gebilde durch einen Partisanenkrieg erschüttern. Denn ein solcher Krieg wird die Sicherheit, die Wirtschaft und den Wohlstand Israels ernsthaft bedrohen. Dieser Krieg ist jedoch nur die Einleitung der entscheidenden Schlacht, welche die islamische Gemeinde (Umma) gegen Israel führen wird, bis die heilige Erde von den Juden gereinigt ist …

    Den kommenden Kampf um Palästina müssen wir als einen religiösen Krieg führen und nicht nur aus nationalistischen Gefühlen heraus, weil Palästina ein heiliges islamisches Land ist, das allen Muslimen gehört und deshalb von allen Muslimen verteidigt werden muss“ (obwohl vor 1967 und nach 1967 – 6-Tage-Krieg – kein namhafter muslimischer Würdenträger Jerusalem besucht hat, d. Verf.).

    Wenn die arabisch-islamische Welt Palästina zurückerobern will, muss sie vor allen Dingen zu den Lehren des Islam zurückkehren und sie vollständig anwenden … Sie muss gleichzeitig das nötige Kriegsgerät bereitstellen, um den Feind Allahs und ihrer selbst zu bekämpfen“ (Tantawi a.a.Ort S. 687ff).

    An anderer Stelle lobte Tantawi Selbstmordattentäter als „tapfere Söhne des Islam“ (Islam-Online, 26.04.2002)

    Qaradawi ergänzt: „In diesem Geiste nennen muslimische Gelehrte ein Friedensabkommen mit Israel „Waffenstillstand“ (hudna). „Ein dauerhafter Friede kommt auf keinen Fall in Frage“ (Qaradawi a.a.O. S. 42).

    Alle Zitate in Moussa Afschar, Die letzte Schlacht es Islam um Jeruslaem – Juden und Jerusalam aus der Sicht des Islam, Martin-Blaich-Verlag 2002

  135. Korrektur: Natürlich muss es heißen: Alle Zitate in Moussa Afschar, Die letzte Schlacht des Islam um Jerusalem – Juden und Jerusalem aus der Sicht des Islam, Martin-Blaich-Verlag 2002

  136. #184 Thomas_Paine (04. Mrz 2017 15:11)

    Von der Seite der “Bundeszentrale für politische Bildung” (bpd):…

    bpb – natürlich.

    Sorry.

  137. #176 Jakobus   (04. Mrz 2017 14:29)

    „Der deutsche Antijudaismus nährt sich vor allem aus dem Neuen Testament, das zu einer Zeit entstand, als das Christentum quasi eine jüdische Sekte war.“

    So wie ich die Aussagen der Antisemitismusforschung verstanden habe, gibt es durchaus diesen religiös bedingten Antisemitismus, während aber andere Faktoren – Ressentiment, wirtschaftliche Themen – von weit größerer Bedeutung sind.

    Stephan Grigat – „Antisemitismus & Kapitalismuskritik. Über Ressentiments und Judenhass“

    https://www.youtube.com/watch?v=sKtV7JG0WM4

  138. @ Ulrich Sahm

    😛 Wenn alles Deutsche so böse ist, dann legen Sie doch erstmal Ihren alten deutschen Namen „Ulrich“ ab! „Ulrich“ ist ja voll-voll nahzi!

    Ulrich
    von Uodalrich

    ahd. uodal: Erbgut, Heimat
    german. rik: Herrscher, Fürst, König

    vgl. got. reiks: Herrscher, Oberhaupt
    ahd. rihhi: Herrschaft, Reich

    Ulrich bedeutet ungef.:
    Herrscher im ererbten Besitztum
    (Aus „Taschenbuch der Vornamen“, Humboldt 1973)

    Familiennamen Sahm(Ostprß.):
    slaw. Pers. N. Samo, Kurzform zu Samobor
    vgl. Samo, Samsch, Samek, Zamek, Zama, Zamjahn, Zamel, Samel, siehe Samuel, auch christl. Vornamen.
    Sahm aber auch Sohm: Samenhändler, vgl. Rübsamen

  139. ROFLMFAO !!
    Taqiya 101 in Reinkultur.
    Toitsche können’s mittlerweile auch recht gut, der Herr Journalist hat offensichtlich lange genug im (viel zu) Nahen Osten gelebt, um sich da gut einzulernen.
    Diese giftige Seifenblase läßt sich allerdings kinderleicht zerplatzen, man schaue sich einmal den Koran an und was da drinsteht.
    Der iss schon ein Bissi älter……

  140. @ #29 Notabene (04. Mrz 2017 10:26)

    DAS SOZI-GELUMPE:

    Gabriels Tochter Marie, im April 2012 geboren, wurde bei seiner ev. kirchl. Hochzeit mit der ostdeutschen Zahnärztin der echtblonden Anke Stadler, im August 2012 ev. getauft.

    Seine große Tochter Saskia ist unehelich 1989 geb., sie hat mütterlicherseits jüd. Verwandte.

    Wann findet eigentl. die Inthronisation des neuen islamophilen Bunteskönigs Steinmeier statt? Seine pummelige Tochter Merit (20) studiert derweil Arabistik in Leipzig.

  141. #194 Maria-Bernhardine (04. Mrz 2017 16:34)

    @ #29 Notabene (04. Mrz 2017 10:26)

    DAS SOZI-GELUMPE:

    Gabriels Tochter Marie, im April 2012 geboren, wurde bei seiner ev. kirchl. Hochzeit mit der ostdeutschen Zahnärztin der echtblonden Anke Stadler, im August 2012 ev. getauft.

    Seine große Tochter Saskia ist unehelich 1989 geb., sie hat mütterlicherseits jüd. Verwandte.

    Wann findet eigentl. die Inthronisation des neuen islamophilen Bunteskönigs Steinmeier statt? Seine pummelige Tochter Merit (20) studiert derweil Arabistik in Leipzig.
    …………………………………….
    Warum in Leipzig und nicht in Riyadh? Nur eine Flugstunde von Mekka entfernt ..

  142. #127 eckie (04. Mrz 2017 12:19)

    Sie lernen aber auch nie dazu! Sie verharren, wie Moslems im 7. Jh., sogar im 2. Jh. n. Chr.

    Sie wollen den Götterglauben unserer Vorfahren erhalten? Was ist an tierischen u. menschl. Massenschächteopfern, daß ganze Bäche von Blut durch die heiligen Haine strömten u. das Gebrüll von Mensch u. Tier erbärmlich in die Täler hallte, erhaltenswert?

    Auf den nach geschächtetem Tier- u. Menschenfleisch lechzenden Götzen Odin können wir heute total verzichten.

    Oder gibt es einen Odinglauben „light“?

    „Man stärkte den Gott mit seinem Opfer, damit dieser in der Lage war, für die Fruchtbarkeit und das Wohlergehen zu sorgen. Senda ist das Senden des Opfers an die Götter, insbesondere das Senden eines zu Tötenden an Odin…

    Die Bauern brachten allerlei Tiere, Schafe und vor allem Pferde, und schlachteten diese. Ihr Blut („laut“) wurde in Gefäßen aufgefangen, und mit ihm wurden die Altäre mit Büscheln bespritzt…

    Menschenopfer werden in den Sagas des Öfteren erwähnt: In der Ynglinga saga ist es König Aun, der nacheinander seine Söhne Odin opfert, um sein eigenes Leben zu verlängern, was ihm Odin auch gewährt. In der Jomsvikinga saga opfert Håkon Jarl seinen Sohn Erling, um die Schlacht zu seinen Gunsten zu wenden.

    Wenn die geschilderten Opfer auch nicht historisch sind, so zeigen die Texte doch, dass Menschenopfer in der frühen Vorstellungswelt üblich waren…

    Archäologische Funde zeigen, dass Babys im Zuge von Baumaßnahmen geopfert und in den Löchern für die tragenden Balken vergraben wurden, hin und wieder offenbar sogar lebend…“
    https://de.wikipedia.org/wiki/Nordgermanische_Religion#Opfer

    Blutlechzende nimmersatte Kriegsgötter der Sorte Odin passen zu Nomaden, Halbnomaden u. Kriegervölkern der Sorte Neger, Mongolen u. Muselmanen, zu Sippen- u. Häuptlingsherrschaft u. -justiz, aber nicht zu uns seßhaften Erfindern, Wissenschaftlern u. Produzenten.

  143. In meinen Untersuchungen zum Thema „Hakenkreuz und Halbmond“ drängt mir mehr und mehr die Frage auf, ob etwa das Studieren des Islams HITLER zum Judenhassen brachte ?

    Was die mörderische Vita Mohammeds betrifft sind die ISLAMEN Fakten – so weit diese bekannt sind – völlig klar. Die Mördereien an den Juden beginnen an den Banu Huzkayza, folgen mit der Vertreibung der Banu Quainuqa und Banu Nadir, dem Massenmord an den W.O. gegeben habenden Banu Quoraiza und endeten (einzig was Mohammeds Partizipation betrifft – er starb dann nämlich) mit der kriegerischen mörderischen Unterwerfung der jüdischen Sippen (jahrhundertelang ansässig) in Khaybar. Aus den Streifzügen nach Tabuk und Mutha sind vermutbar auch Juden gemordet worden ….. in großem Stil setzte der zweite Kalif Umar Ibn Chattab die Mordserie mit der Unterwerfung Jerusalsms fort 638 ….

    Nach über 1300 Jahren wurden dann die letzten jüdischen Siedlungen in Judäa von Amin al Husseini und den „Nazis“ (korrekt. NaSO) aufs Korn genommen. Der dazu erforderliche Sieg konnte bei Al Alamein von Montgomery und den Verbündeten verhindert werden.

    Die These, dass Hitler durch die Islaminfektion auch mit dem Judenhass infiziert wurde harrt der Bearbeitung. Sicher ist jedenfalls in vielfacher Jahrhudertemonstertradition, dass der Judenhass ZUERST im ISLAM WAR. So sind etwa diskriminierende Vorschriften gegen Juden (JUDENSTERN- ISLAME „ERFINDUNG“ im islamen Spanien, KUFRZE Kleidung im Jemen, Pogrome, REITTIERBESCHRÄNKUNGEN, BERUFSBESCHRÄNKUNGEN, USW wieder und wieder durch die Jhdt. bekannt), was freilich bei der Fülle an Evidenzen aus Ulrich Sahm kaum etwas anderes denkbar macht als EINEN BEWUSST LÜGENDEN IDEOLOGISIERTEN LÜGENJOURNALISTEN FÜR POLITISCHES LÜGENAPPEASMENT für eine angeblich machbare Judenhasslähmbarkeit im Islam und das alles auf der Lügenwelle eines gerierten DEUTSCHEM HINTERGRUNDSELBSTHASS.

  144. @#13 jeanette (04. Mrz 2017 10:04)

    Die Deutschen, die wandelnden Schuldcontainer. Sie sammeln nicht nur Flaschen, Verpackungen und Restmüll, sondern die Schuld der ganzen Welt und bezahlen dafür auch noch!!
    ————————————————-
    Ja, ganz Westdeutschland ist Jesus. Hat der nicht auch die Schuld der Welt auf sich genommen?
    Die Schuldenfalle mal ganz anders interpretiert 🙂
    Der Schuldkult, eigentlich eine perverse Erfindung der Christen und Kirche. Frage: Wem nutzt das?

  145. obwohl dieser herr sahm im nahen osten lebt, kann er sich offenbar keine ausgabe des korans beschaffen, oder er ist des lesens nicht mächtig oder schließlich er hat keine zeit, weil er diesen scheiss auf deutschlandtouren unter das dumme volk bringt. wenn alle diese hindernisse beseitigt wuerden, könnte er in muhammads „mein kampf“ nachlesen, was dieser schreckliche mensch ueber die juden sagt. und ueber die christen und überhat jeden, der noch einen rest verstand im kopf hat, um dieser ausgeburt der hölle den ausgestreckten mittelfinger zu zeigen.

  146. #89 JJ (04. Mrz 2017 11:26)
    #26 Birgit (04. Mrz 2017 10:28)
    Und, haben sie es angenommen und sich DAFÜR verwöhnen lassen?
    __________________________________________
    Soll das ein Vorwurf sein?
    Wir waren, wie gesagt, sehr jung und natürlich auf einem ganz anderen politischen Wissensstand wie heute, aber ungeheuer perplex, schockiert und entsetzt – von „sich-verwöhnen-lassen“ kann also keine Rede sein.
    Aber ich habe den Kommentar nicht geschrieben, um Reiseerinnerungen weiterzugeben, sondern wollte bestätigen, dass ein ganz uralter, tiefsitzender Hass gegen Juden in den Arabern ist.
    Im Übrigen, WOFÜR hätte ich mich verwöhnen lassen sollen?

  147. Na gut, dann hat Hitler eben Mein Kampf auch noch den Koran verfasst.
    Bin wundert zum Themenkomplex 3. Reich gar nichts mehr.

  148. #186 john3.16 (04. Mrz 2017 15:12)

    … genauso wie sein Nachfolger Prof. Dr. Ahmad Mohammad al-Tayyeb. Al-Tayyeb besuchte im Mai 2016 den Bundestag auf Einladung des katholischen Bundestagspräsidenten Lammert, der ihn mit allen Ehren empfing und ihm ebenso demütig wie kritiklos lauschte, als al-Tayyeb über die Friedensideologie informierte.

    Und genau dieser Ahmad Mohammad al-Tayyeb hat jetzt angeboten, die Al Azhar könne ja die Ausbildung von Imamen für Deutschland übernehmen, wenn die Ditib wegfällt.

    Ich hab gedacht, mein Schwein pfeift.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article162478587/Aegypten-bietet-Deutschland-Imam-Schulung-an.html

  149. #176 Jakobus (04. Mrz 2017 14:29)

    Der deutsche Antijudaismus nährt sich vor allem aus dem Neuen Testament, das zu einer Zeit entstand, als das Christentum quasi eine jüdische Sekte war.

    Schreiben Sie statt „Neues Testament“ besser „Kirche“, und Sie kommen der Wahrheit ein ganzes Stück näher.

    Judenhaß, besonders der rassistisch bedingte, läßt sich aus dem Neuen Testament, einer im Grunde jüdischen-messianischen Schriftensammlung, von messiasgläubigen Juden verfaßt, nicht begründen.

    Antisemitische Strömungen im Christentum, die die jüdischen Wurzeln desselben leugnen und das jüdische Volk als (vorgeblich) außerhalb der Verheißungen und des Gottesbundes stehend ausgrenzen, lassen sich erst bei den Kirchenvätern finden, dort allerdings bereits recht früh, weil diese, statt sich auf die hebräischen Wurzeln zu gründen, mehr und mehr versuchten, geistliche Dinge mit „heidnisch-philosophischen“ Elementen zu erklären, dem sogenannten „griechischen Denken“.

  150. #202 Babieca (04. Mrz 2017 18:31)

    Die Ausbildung von Imamen für Deutschland könnten doch Veteranen der Armee des Islamischen Staats übernehmen.
    Mit Kriegsende werden die sonst noch arbeitslos.

  151. #97 FanvonMichaelStürzenberger (04. Mrz 2017 11:32)

    Ist diese entartete “Geschichtsdarstellung” nicht Volksverhetzung??
    Der deutsche Michel bekommt ungestraft alle Müllkübel dieser Welt auf / in den Schädel geklopft..
    —————————————————-

    Das ist erstmal der Artikel: http://haolam.de/artikel_28311.html

    Sahm ist ja nicht allein verantwortlich. So ein Einzelner kann sich ja mal verhauen. Dafür gibt es dann Kontrolle durch Redakteure – zumal in diesen heiklen Gefilden. Sonst werden ja auch die Namen bzw. Kontaktdaten der Verantwortlichen veröffentlicht.

    Also hier die Verantwortlichen: http://haolam.de/de/impressum/impressum.html

    Kontakt zur Redaktion:
    editor@haOlam.de
    Tel. +49 (0) 176 55619957

  152. Sahms Analyse ist natürlich falsch, hat aber den unbedingten Charme, dass sie den rotgrünen Nerv trifft, der alles mit dem Nationalsozialismus letztegründet und von daher erlaubt, die rotgrüne Kollaboration mit dem Islam als eine mit dem Nationalsozialismus zu denunzieren.

  153. Der Hass der Muslime auf die Juden resultiert spätestens aus dem Jahr 627.
    Koran, Sure 33 Vers: 26, 27
    Juden haben angeblich Verträge mit den Muslimen gebrochen.
    Im Zuge dessen wurde als Strafaktion über 900 Juden hingerichtet.

    Quelle:
    Deutschlandfunk, Sendung Koran erklärt
    Sure 33 Verse 26-27
    Die Auslöschung eines jüdischen Stammes

    Nachzulesen, -hören:
    http://www.deutschlandfunk.de/sure-33-verse-26-27-die-ausloeschung-eines-juedischen.2395.de.html?dram:article_id=371810

    Dieses währe nach heutigem Verständnis ein Kriegsverbrechen.

  154. Das ist doch nicht Himmler. Das ist der Prophet Mohammed ohne Bart….
    Die 800 Juden in Medina hat Mohammed nicht aus Judenhaß ermordet. Denn der islamische Judenhaß wurde erst von Hitler erfunden.
    Der Prophet schlachtete die Juden in Yathrib aus Dankbarkeit ab, weil diese ihn freundlich aufnahmen als er aus Mekka fliehen mußte.
    Islamische Dankbarkeit also…kein Judenhaß…

  155. Immerhin hat Hitler, Himmler u.a. nicht das gesagt, was der so hochgelobte Kaiser Wilhelm II einst (1898) äußerte:

     „Wäre ich nicht als Christ geboren, so wäre ich ein Muslim !“
     
    http://www.enfal.de/grund44.htm

    Außerdem hätten sich Hitler o.A. niemals mit einem Turban auf dem Kopf,auf einem Kamel reitend, ablichten lassen. Wäre der WK I nicht „dazwischen gekommen“, wäre Deutschland schon längst islamisiert

  156. Ja klar, an allem sind die Nazis schuld. Auch wenn es heute den ganzen Tag regnet.
    Melkkuh Deutschland merkst du was?

  157. Die Nazis hatten schon damals eine Zeitmaschine und haben den von Rudolf Heß geschriebenen Koran mit Hilfe von Reichsflugscheiben ins 7. Jahrhunder teleportiert.

    Alda isch schwör!

  158. #130 john3.16; Schily war der beste Innenminsister an den ich mich erinnern kann, gut es mag auch ganz gute zu Adenauers Zeiten oder kurz danach gegeben haben, das war etwas vor meiner Zeit. Wenigstens kamen nach S. ausschliesslich Flaschen, die nicht mal das Pfand wert sind.

  159. Wenn Sahm nicht so schreiben würde, würde er keine Aufträge mehr bekommen.

    Der Islam ist im Kern Judenfeindlich.
    Viel stärker noch, als das Christentum.

Comments are closed.