Print Friendly, PDF & Email

Die Sinnhaftigkeit von Thementagen an sich ist eine zweifelhafte. Für unzählige Eventualitäten gibt es sogenannte „Welttage“, u.a. den Welttag des Baumes, der Feuchtgebiete, den Afrikatag usw. Heute ist, eingereiht in diesen Unfug, der Weltfrauentag, der gerade von Links als sehr bedeutend gesehen wird. Umso beinahe schon schizophrener erscheint es, wenn dann eine linke Journalistin sich darüber freut, dass ein Sportkonzern das frauenverachtende Unterdrückungsdiktat der Verhüllung befördert. Spiegel-bento-Autorin Katharina Schmidt (Foto, re. oben) transportiert via der SPON-Plattform für die Zielgruppe der 18- bis 30-Jährigen, ihre Freude darüber, dass Nike pünktlich zum Weltfrauentag ein Sportkopftuch herausgebracht hat.

Auf bento schreibt Schmidt:

Gute Neuigkeiten am Weltfrauentag: Nike bringt mit dem „Nike Pro Hijab“ erstmals ein Sport-Kopftuch heraus. Die Sportmarke begegnet damit nach eigenen Aussagen dem Trend, dass immer mehr Frauen jeglicher Herkunft und Kultur Sport machen wollen und dafür spezielle Produkte brauchen.

Der „Nike Pro Hijab“ besteht aus stark atmungsaktivem Material – und reduziere dadurch extremes Schwitzen der Sportlerinnen. Über ein Jahr habe die Firma an der Produktion gearbeitet. An der Konzeption seien auch Kopftuch tragende Sportlerinnen beteiligt gewesen.

Hier opfert eine westliche Frau, die alle Freiheiten unserer Gesellschaft genießt, selbige auf dem Altar der politisch korrekten Toleranz, erbietet durch ihr Befürworten diesem von steinzeitlichen Machos erdachten Joch ihre Anerkennung.

Frau Schmidt hat bestimmt noch nie unter dem Islam gelitten, wie es Frauen und Mädchen der islamischen Welt bestimmt ist. Denn hätte sie je am eigenen Leib erfahren, was es bedeutet das Eigentum eines moslemischen Barbaren zu sein, würde sie nicht so einen Unsinn verzapfen und diese Flagge der Sklaverei kolportieren.

Und nein, es macht die Frauen nicht freier, wenn sie nun verhüllt auch Sport betreiben dürfen, es impliziert nur, dass wir, die westliche freie Gesellschaft diese Unterwerfung der Frau, die nicht einmal mit dem Koran zu rechtfertigen ist, denn der schreibt dergleichen gar nicht vor, akzeptieren. Das aber tun wir nicht.

Was Nike betrifft so empfehlen wir, die Produkte des Scharia-Sport-Konzerns zu boykottieren. (lsg)

» E-Mail: redaktion@bento.de
» E-Mail an Nike senden

Hier das Werbevideo von Nike:

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

220 KOMMENTARE

  1. Wie steht eigentlich der IS zum Nike-Hijab? Gibt es schon eine Presse Mitteilung?

  2. So ein Sportkopftuch ist überflüssig, weil eine anständige Gläubige keinen Sport treibt, sondern sich daheim um den Haushalt kümmert und sich auf ihren Mann vorbereitet.

  3. frauenverachtende Unterdrückungsdiktat der Verhüllung

    Einspruch: Kufar verachtendes und Macht demonstrierendes Faschismussymbol. Das Hakenkreuz des Islam.

  4. NIKE immer auf der Suche nach neuen Märkten und Kundinnen. Für Umsatz machen die wohl alles.
    Und diese Spiegelgöre findet das auch noch toll.
    Warum wundert mich das nicht?

  5. Das wars.. BOYKOTT!

    Ich werde ab sofort nie wieder Nike kaufen..

    Ich mache keine Werbung für eine Hass-Sekte Islam.. die mich töten will weil ich für sie Ungläubiger bin und die Frauen unterdrückt!

  6. Mit dem menschen- und frauenverachtenden Islam auch noch Kommerz machen. Der Kapitalismus kennt bei der Perversion des Geld scheffelns keine Grenzen.

  7. Ich persönlich denke, dass die Meisten Frauen die den Islam wie diese Geistesgestörte Europäerin, huldigen, oder gar fördern, im Grunde nichts weiter wollen, als andere Frauen, damit zu demütigen.

    So n Frauen Ding halt…

  8. Welcher Kindergartengruppe ist denn diese „Autorin“ entfleucht?
    Das nennt man auch Überkompensieren.

  9. Für die sind das derzeit exotische Erlebnisse, die sie derzeit spannend und neu und aufregend finden.
    Wie halt selbstverwöhnte dumme Kinder so sind.
    Wenn ihre Lieblinge dann in der Masse auftreten und sie selbst als „weiße Schlampe“ bezeichnet wird, wird sie wohl laut rumheulen und rumschreien, dass sie unterdrückt wird.
    Aber dann dürfte es zu spät sein. Aber sie kann sich dann immer noch als große „Widerstandskämpferin“ gegen islamische Kleidungsvorschriften feiern lassen.
    Aber den Zusammenhang, dass sie für diese islamischen Kleidervorschriften den Weg geöffnet hat, wird sie niemals erkennen.
    Wie ein kleines Kind ist sie (auch dann mit 50 oder 60) nur an ihrer augenblicklichen Bedürfnisbefriedigung interessiert und kann nicht weiter denken als von zwölf bis Mittag.
    Aber dafür kann sie laut schreien und wie manche verwöhnte Kinder alle Mittel einsetzen, um ihren Willen zu bekommen.

  10. WIe gestört muss man sein, um die bescheuerten islamischen Kleidungsvorschriften als Design-Idee zu verwenden? Und es werden garantiert etliche bescheuerte Deutsche dem neuen Trend folgen. LEider beträfe es uns alle, sonst würde man solchen Frauen gern wünschen, im „real-existierenden“ Islam mit all seinen Grausamkeiten speziell gegenüber Frauen leben zu müssen.

  11. Nachtrag: meine Blacklist wurde soeben um NIKE ergänzt.
    Langsam muß ich mir Sorgen wg. meiner Einkäufe machen. Nicht daß ich noch verhungere.

  12. @#4 Demonizer (08. Mrz 2017 17:59) :
    NIKE handelt relativ rational. Sie wollen Gewinn machen. Und nachdem der Islamismus in den linken Medien sehr beliebt ist, erhalten sie noch super Kritiken in diesen linken Medien.

  13. #10 NieWieder (08. Mrz 2017 18:08)
    __________________________________

    Sehr schön! Exaktemente

  14. Am Weltfrauentage, Verkündung
    1. eines Totalen Kriegs gegen Trumps Populismus,
    2. einer Bedingungslose Kapitulation des Weltfrauentums vor dem Islam.

  15. Was fällt auf?

    Zuerst holt diese dämliche BUNTENregierung den Moslem-Terror mit, voller Absicht, in unser Land und dann halten sie Anti-Terror-Übungen ab..

    Wo vorher keine Probleme waren, erschaffen

    Politiker durch Unfähigkeit neue Probleme.

    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Dieser Tage:

    Anti-Terror-Übung von Polizei und Bundeswehr

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Verfassungsschutz warnt

    „Anschläge in Deutschland sind jederzeit möglich“

    Berlin. Die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) hat Deutschland nach Angaben des Bundesamtes für Verfassungsschutz (BfV) zuletzt stärker ins Visier genommen.

    „Deutschland ist in der Zielauswahl des IS im Laufe des Jahres 2016 deutlich höher priorisiert“, sagte BfV-Präsident Hans-Georg Maaßen am Mittwoch in Berlin. Die Gefährdungslage sei unverändert hoch. „Islamistisch-terroristische Anschläge in Deutschland sind jederzeit möglich.“

    Maaßen fügte an, das Potenzial gewaltbereiter Islamisten in Deutschland nehme stetig zu. Ihre Zahl liegt demnach derzeit bei nahezu 1600. (Weiterlesen: BKA warnt vor Terror-Anschlägen mit Chemikalien)

    http://www.noz.de/deutschland-welt/politik/artikel/861556/anschlaege-in-deutschland-sind-jederzeit-moeglich

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    1600 gewaltbereiter Islamisten …!

    Gut das sie noch zählen können.

  16. Ich kaufe auch nicht in Läden ein, die graue, braune oder schwarze Schaufensterpuppen für ihre Warenpräsentation mißbrauchen. LOL

  17. Die Farbe müsste blau sein, und der Haken müsste durch einen geschwungenen aufwärtsgerichteten roten Pfeil ersetzt werden. Dann ginge es gerade noch.

  18. Heute ist Weltfrauentag. Dazu mein bescheidener Beitrag:

    Alle Frauen haben ihren Reiz, auch wenn es nur ein Juckreiz ist.

  19. @#10 Birgit (08. Mrz 2017 18:08) :
    Das ist doch gerade das „Geile“ für „Jugendliche“ und Artverwandte. Ich kann provozieren, mich in den Mittelpunkt stellen und keiner kann mir was – dann sonst ist er islamophob oder rechts oder irgendwas.
    Und betreffen tut es mich erst einmal gar nicht. Und die „Zukunft“ ist für die soweit weg wie der Jupiter.
    Das sagte auch der „rote Dany“ zu 68 in Paris: Es war einfach eine Riesensause für ihn. Er konnte den großen Maxe machen. Er konnte alle provozieren und keiner konnte ihm was.
    Den Schaden hatten die anderen. Aber das war ihm natürlich scheißegal.

  20. OT

    NL-Wissenschaft: WILDERS PRODUKT DER RASSENSCHANDE!

    Wahlkampf in NL und Generalmobilmachung am Institut für Rassenhygiene der Marxistisch-Leninistischen Universität Nijmegen (NL). Der Institutssprecher Rob Thijssen (42): „Wir haben Erbanlagen entdeckt, die darauf hindeuten, dass sich ein Menschenaffe in Wilders Stammbaum befindet.“ Nach Robs Dafürhalten wäre es durchaus denkbar, „Geert Wilders die bürgerlichen Ehrenrechte vorläufig abzuerkennen und ihn bis zur endgültigen Klärung aller ihn betreffenden Statusfragen in Quarantäne zu halten.“
    Über Robs Erbanlagen wurden keine Angaben gemacht, aber er ist offensichtlich Experte für Rassenhygiene.
    http://www.taz.de/Die-Wahrheit/!5386480/

  21. @ #16 lorbas (08. Mrz 2017 18:12) :
    Gibt es das Video nicht mehr? Oder falscher Link?

  22. Wie wir hier im Nikeland sagen, “ Give me a break!“ These ladies don’t go out exercising on the street or elsewhere. What a marketing gimmick. Kauf keine Nike Produkte mehr ! Die sind sowieso alle in Vietnam und China gemacht. Instead, „Make Amerika Great Again!“?

  23. Was ist mit dem Beachvolleyball-Bikini für züchtige Amish-Frauen? – Ich wette an die Amish People hat bei bei Nike wieder keiner gedacht, als von sportbegeisterten Frauen jeglicher Herkunft und Kultur die Rede war!

    Merke: Wo „Frauen jeglicher Herkunft und Kultur“ draufsteht, ist Kopftuch drin.

  24. u n g l a u b l i c h

    und die haben
    uns jahrzehntelang
    von der
    Unterdrückung der Frau
    und deren
    notwendige Befreiung
    erzählt.

    das muss ich mal
    meinen
    Grün-Gut-Menschen
    erzählen.

    (aber die haben ja schon
    mal meinen verbalen Angriff
    auf den Burkini
    abgeschmettert
    und geheult,
    als ich ihnen
    prophezeite,
    dass sie an
    ihrem Gutmenschentum
    zugrunde gehen.
    es dauert, aber es passiert –
    ich gebe die Hoffnung nicht auf.
    werde dabei auch selber
    dabei drauf gehen…)

  25. #21 Dichter (08. Mrz 2017 18:18)

    Heute ist Weltfrauentag. Dazu mein bescheidener Beitrag:

    Alle Frauen haben ihren Reiz, auch wenn es nur ein Juckreiz ist.
    _________________________________________

    Oder falls mit Kopfwindel bestückt..Brechreiz

  26. Ich behaupte, 90% der Menschen, speziell der Deutschen kennen keine Hintergründe über relevante Themen. Alles was sie wissen kommt von ZDF und ARD,
    tun aber so, als könnten sie mitreden.
    Dieses pauschale gehirnlose Dumpfbackengeschwafel
    meiner Diskutanten geht mir sehr auf meinen alten Sack.
    Und wenn ich so eine Dummgöhre sehe, denke ich nur,
    die weiß nicht was abgeht wenn die Stimmung hier kippt und die sich ohne so ein Ding nicht mehr auf die Strasse traut. Doofkuh!!

  27. Wir sollten alle Konsequent sein!
    Ich kaufe nichts muslimisches und gehe auch nicht in Dönerläden etc.
    Von mir kriegen die nix,aber von unseren Politikern wieder dreifach.
    Aber von mir gibt es NIX.
    Ich achte bei jedem Kauf wer der Verkäufer ist etc. bei Amazon zB.kann man schauen.
    Da habe ich schon oft nicht gekauft wenn ich die
    ensprechenden Namen gesehen habe.
    Mohamed und Co.kriegen von mir nichts!!!

  28. Dieses Bento ist eh der totale Reinfall (passt ja aktuell zum Spiegel…). Angeblich mehrere Tausend „Freunde“ auf Facebook, wenn man sich aber den traffic bei den Artikel anschaut, ist das desaströs. Manche Artikel bekommen nur zwei oder drei Likes und null Kommentare. Das ist selbst für so ein hirnfreies Linksgedöns unterirdisch.

  29. Mal Danke an PI,ich wollte mir diese Woche ernsthaft Treter von dieser Firma kaufen,nein so schön sind die nun auch nicht.Will auch der Kundschaft im arabischen Raum nicht die Produkte weg kaufen,brauchen ja was für die lange Reise und dem ewigen stehen beim Sozialamt.Obwohl die IS-Schlachtschürze mit dem blutroten Logo hat was,oder war es der Frauensack,keine Ahnung,lasse kaufen.

  30. Oh Gott, oh Gott muss es dem Spiegel (Lügel) inzwischen dreckig gehen, wenn sie nun schon solche strunzdummen Praktikanten-Weiber Artikel für Erwachsene kritzeln lassen.
    Es können doch nur noch Vollidioten sein, die für solche Schmierblätter Geld ausgeben.

  31. #22 NieWieder (08. Mrz 2017 18:20)

    @ #16 lorbas (08. Mrz 2017 18:12) :

    Gibt es das Video nicht mehr? Oder falscher Link?

    Interessant. Der Link ist richtig. Das Video anscheinend gelöscht.
    Das geschieht mit vielen Seiten die schon oft auf PI verlinkt wurden.

    z.B.

    Die Gedenkseite von Thorsten Tragelehn aus Lohfelden bei Kassel.

    Die Seite über einen Preisgekrönten Artikel über sexuellen Missbrauch in Moslemfamilien in Deutschland und jetzt noch das Video.

    ➡ . Hier ist das Video: http://coub.com/view/eyat2

  32. 1. 14 lorbas (08. Mrz 2017 18:11)
    H&M wirbt mit Kopftuch
    Ein Symbol der Unterwerfung- und Polarisierungsskultur, der Hidschab (vom arabischen ???? ) zwischen der Frau und dem Mann schlechthin, westlichen „Huren“ und der „reinen“ Muslima, hat die westliche, eigentlich vom Freiheitsgedanken geprägte Modewelt erobert.
    Enjoy Difference, zieh dir ein Kopftuch an!
    Bei Sekunde 12 einmal schauen wessen Initiative das ist!
    ————————————–

    Ach so, Kopftuch tragen nennt man nun Toleranz!!!

    Also die Frechheit überspringt sogar zwei Hürden! Man soll diese Putzfrauenkluft nicht nur bei anderen akzeptieren, sondern diesen Mist auch noch selbst aufsetzen, sonst ist man nicht tolerant! Die letzte Volksverarschung!

    Was sich die UNESCO die Vereinten Nationen alles einfallen lassen, um den Einheitsmenschen zu kreieren ist absolut menschenverachtend!

    Steinzeit- und Putzfrauenkluft nichts für modebewusste europäische Frauen!!

    Wenn das hier in diesem Tempo weitergeht, werden den Deutschen Frauen, die Kreuze vom Hals gerissen und ihnen so ein mistiger Putzlumpen aufgesetzt! Schockierend!!

    Als nächstes kommt dann die Beschneidung dran: SEI TOLERANT LASS DICH BESCHNEIDEN!

    Ein richtiges Deutsches Mädel sollte den Lumpen nehmen und durch die Luft schleudern und allen Kopftuchvertretern sagen: Tragt eure Schlampenmode alleine!!!

    Vielleicht irgendwo ein öffentliches Kopftuchverbrennen zum Weltfrauentag veranstalten!

  33. „Hier opfert eine westliche Frau“:
    Die „opfert“ gar nichts. Sie ist ja derzeit nicht betroffen. Sie bekommt vermutlich viel Lob für ihre politisch korrekte Haltung. Vielleicht bekommt sie sogar Lob von Islamverbänden. Da freut die sich doch darüber.
    Weiter als bis zur nächsten Hausecke denkt die doch gar nicht. Die ist von ihren „tollen Gefühlen doch so erschlagen“.

  34. Suche eine schwarz-rot-goldene Sportbadehose mit PEGIDA-Aufdruck. Gerne auch mit Wirmer-Muster.

  35. Wenn denn dereinst der Islam die Macht über Deutschland bekommt, dann möchte ich aber zuschauen können, wenn diesen saudummen Weibern die Müllsäcke mit den Sehschlitzen übergestülpt werden. Wenn sie dann daheim sitzen müssen und nicht mehr arbeiten dürfen. Und wenn sie dann abends vom Ehemann verprügelt werden.
    Ob sie dann immer noch Hurra und Nazis raus brüllen werden?

  36. All diesen Blödsinn nehme ich nicht mehr ernst.
    Je mehr Worte, desto weniger Taten.

    Neue Regierung—> endlich Handeln—> Muslimen helfen, ihren Weg zu finden—> heimwärts—> Schluss mit dem Toleranz-Gequatsche.

    Ein langer Weg. Für alle.

    Amen.

  37. Was Nike betrifft so empfehlen wir, die Produkte des Scharia -Sport-Konzerns zu boykottieren

    noch besser, als potentieller Kunde vor Ort in einem ( Nike ) Laden große Stückzahlen von irgendetwas bestellen, und dann … boykottieren

  38. #33 Muchamels Katastroph (08. Mrz 2017 18:25)

    Das ist sehr konsequent.
    So sollte man das machen!

  39. @ #41 lorbas (08. Mrz 2017 18:29) :
    Ehrlich gesagt, wenn grüne „Frauen“ durchgehend Burka tragen würde, fände ich das super.
    Und mittlerweile ebenso bei den Linken und der SPD (die sind um kein Gramm besser.)
    Vielleicht sollte das jemand mal als Idee an die Grünen rantragen.

  40. wer beim Spiegel arbeitet ist schon ideologisch so verblendet,dass diese nicht mehr zu heilen sind.

    Ich hoffe dass es noch genügend Eltern gibt,die ihre Kinder richtig erziehen,damit diese nicht aus so ideologisch verkorkst werden,wie diese Frau vom Spiegel.
    Die Hoffnung stirbt ja zuletzt..

    Fakt ist:die westliche Welt ist teilweise schleichend total nach links gerückt..In den USA haben es die Menschen erkannt und die Notbremse gezogen.
    Die Linken dort haben aber bis heute ihre Niederlage immer noch nicht verkraftet und machen mit linken Methoden dem Präsidenten Trump das Leben schwer.

    Die linke Brut muss weg..Diese haben aus ihren Ländern einen Haufen gemacht,wo niemand mehr weiß,wer Männlein oder Weiblein .
    Ganz zu schweigen von der katastrophalen Einwanderungspolitik.

    Ich hoffe,dass dieses Jahr innerhalb der EU Wahlergebnisse erzielt werden können,die diesen linken Wahn stoppen!
    Ich glaube nicht an Umfrageergebnissen,da diese auch politisch gesteuert sind..

    Wie gesagt:Die Hoffnung stirbt zuletzt!

  41. Oder andere Idee: Alle Frauen im Bundestag tragen aus Solidarität zum Weltfrauentag die Burqua im Bundestag. Fände ich auch super!

  42. Zum Weltfrauentag den stylischen Weltfrauensack wär doch mal was,mit Logo,ich habe von der ÖR-Bedürfnissanstalt gelernt die Frauen drehen regelrecht durch wenn sie nur daran denken,jede Frau lechzt danach ,kommt noch vor Klamottenschwimmen,oder wie Ungläubige sagen der großen Wäsche,und wenn das Fach für den Weichspüler erst….

  43. Ob das Hühnchen weiss, dass sie moralisch mitschuldig ist, wenn ein Kopftuchmädchen jetzt durch die Sportkopfwindel Sport betreiben kann und dann gemäss der friedensreligiösen Scharia von der mohammedanischen Familie zur Wiederherstellung der Ährä geschächtet werden muss, wenn beim Sport das Jungfernhäutchen gerissen ist?

    Sicher nicht, denn man findet den Islam nur toll, wenn man ihn nicht kennt – oder ein gehirngewaschener Muselmane ist.

  44. @ #51 lisa (08. Mrz 2017 18:34) :
    Was der Fall ist (siehe GB oder Frankreich):
    In den Viertel oder Schulen mit vielen Moslems geben die den Ton an. Die bestimmten die „Kultur“. Und die Einheimischen müssen sich anpassen. Oder sie müssten eben wegziehen.
    Vor allem die Kinder und ganz besonders die Mädchen sind davon betroffen.

  45. Was mir immer wieder auffällt: das es doch meistens Frauen sind die extrem Gutmenscheln. Woran das wohl liegen mag?

  46. #46 NieWieder (08. Mrz 2017 18:31)

    @ #42 lorbas (08. Mrz 2017 18:27) :

    Ich sehe keine Unterstützerangaben im Video?

    Hier ist es zu sehen und lesen:

    Eine Initiative von PRO7 in Kooperation mit der Deutschen UNESCO-Kommission e.V.
    Organisation der Vereinten Nationen für Bildung, Wissenschaft, Kultur und Kommunikation.

    Enjoy Difference, zieh dir ein Kopftuch an!

    Dauert nur 14 Sekunden, bei Sekunde 12 schauen wer das unterstützt bzw. initiiert.

  47. @ #55 nicht die mama (08. Mrz 2017 18:37) :
    Die „weiß“ doch gar nichts. Die „fühlt sich einfach wohl in ihrer Rolle“.
    Aufmerksamkeit, im Mittelpunkt stehen, Lob bekommen, Kohle bekommen, viele „Freunde“ haben.

  48. Görlitzer Park ist gefallen!

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Neger-Dealer dürfen jetzt straffrei ihre Drogen verkaufen..und unsere Kinder vergiften…

    Kapitulation vor den Drogendealern!

    Von rot-rot-grünen Vollpfosten nicht anders zu erwarten..

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Drogenpolitik

    Die neue Toleranz am Görlitzer Park

    Berlin lockert die Drogenpolitik: Der Besitz und Konsum von bis zu 15 Gramm Cannabis wird nicht mehr verfolgt.

    Berlin.  Der rot-rot-grüne Senat steuert bei der Bekämpfung des Drogenhandels im Görlitzer Park um: Die „Null-Toleranz-Zone“ soll in den kommenden Wochen aufgehoben werden. Damit müssen Besucher des Kreuzberger Parks mit geringen Mengen Cannabis künftig keine Strafverfolgung mehr befürchten. „Der Görlitzer Park wird dann rechtlich nicht anders behandelt als der Rest von Berlin“, sagte Geisel.

    Die „Null-Toleranz-Zone“ im Görlitzer Park wurde im April 2015 von den damaligen CDU-Senatoren Thomas Heilmann (Justiz) und Frank Henkel (Inneres) eingeführt, die so den ausufernden Drogenhandel zurückdrängen wollten. Damit wurde die Berliner Regel, dass Besitz und Konsum von bis zu 15 Gramm Cannabis in aller Regel nicht verfolgt werden, in der Grünanlage außer Kraft gesetzt. Bereits Ende 2014 hatte die Polizei dort zudem deutlich mehr Razzien durchgeführt.

    http://www.morgenpost.de/berlin/article209860795/Die-neue-Toleranz-am-Goerlitzer-Park.html

  49. Nike hat die Hand am Puls der Zeit. Wenn bento-Kind Katharina Schmidt ihre Erfahrungen mit dem ach so bunten Islam gesammelt hat, ist es zu spät.

  50. Spiegelautorin eben. Wo soll sie es auch besser gelernt haben.
    Schaun wir mal, wer heut alles auf dem Nockherberg als Gutmensch abgewatscht wird.
    Prost Mohamed!

  51. ….gibt es sogenannte „Welttage“, u.a.: den Welttag des Baumes, der Feuchtgebiete, den Afrikatag usw.
    ++++

    Für das Feuchtgebiet der Vagina einen „Welttag“ einzurichten, finde ich gut!
    Am besten ca. 3 mal pro Woche! 🙂

  52. Wilderer haben im Pariser Zoo einem Nashorn die Hörner abgesägt und geklaut!!

    Jetzt wissen wir was das für Flüchtlinge sind!! Afrikanische Neger, die schon dort höchst kriminell sind bevölkern nun unser Land und benehmen sich hier wie zuhause in ihrem Negerkral!

  53. Übrigens, es gibt auch Prostituierte, die Kopftuch tragen:

    Algerie Vs Maroc 0 – 4 Live 2011

    https://www.youtube.com/watch?v=EAr2FE9M4Ag

    (Der Titel „Algerie Vs Maroc 0 – 4 Live 2011“ ist nur zur „Tarnung“.)

    Auch wenn man kein Französisch spricht, ist klar worum es in dem Video geht: Um eine „Fortbidlungsveranstaltung“ für moslemische Prostituierte.

  54. Sensation ! Geheimnis der Hidschab-Beule endlich geklärt !

    Wie uns soeben aus Duisburg-Marxloh berichtet wurde, stellte sich bei einem akuten medizinischen Notfall heraus, dass die seltsame Beule unter dem islamischen Kopftuch von Exkrementen herrührt. Es soll sich um ein geheimes Ritual von Moslemfrauen handeln, die die moderne Wasserspülung westlicher WC’s als Teufelszeug der Ungläubigen ablehnen.

  55. Das Schlimmste an den Neudeutschen ist die widerwärtige Arschkriecherei gegenüber allem Fremden!

  56. Das habe ich schon vor über 30Jahren kommen sehen, daher habe ich nie Nike gekauft!

  57. Muselmänner sind bekanntlich beschnitten.

    Wann wird uns dieses Archaikum als erstrebenswert

    aufoktroyiert?

  58. #68 Berggeist

    ich nehme mal an,
    vor allem die
    Alternative für Deutschland
    und ihre Exponenten
    und Wähler, natürlich.

  59. @ #57 Justitia (08. Mrz 2017 18:38) :
    Die Frauen, die ich so kenne, sagen alle, dass sie als Mädchen oder junge Frauen sehr naiv und dumm waren.
    Und wenn ein „Staatsapparat“ das ausnutzt, kommt das dabei raus.
    In Sachsen-Anhalt hat doch einer vom Lehrerverband Schülerinnen davor gewarnt zu naiv zu männlichen „Flüchtlingen“ zu sein. Er wurde natürlich entlassen.
    In Rotherham war es noch schlimmer: Junge Mädchen der Arbeiterklasse („white trash“) wurden den Pakistani zur „freien Verfügung“ überlassen.

  60. Die mentalbescheuerten Links-Linken sind wieder in ihrem Element:Die freut sich auf die islamischen Apartheid-Kopfwindeln von Nike!

  61. Von mir aus können diese Gurken auch eine tradiotenelle Slipeinlage oder eine islamische Warnlampe auf ihrer dummen Rübe tragen. Es interessiert mich nicht die Bohne. Es ist schlimm genug, daß die ganze Welt über so einen Quatsch auch noch diskutiert. Das Sportkopftuch ist ja schließlich der Meilenstein der Zivilisation. Der Wahnsinn nimmt kein Ende. Jeden Tag gibt es immer nur ein Thema: Den bescheuerten Islam. Ich mache drei Kreuze wenn dieses gottverdammte Scheissthema endlich keine Rolle mehr spielt. Der Rest der Welt würde in Ruhe leben können wenn diese Irren sich nur um sich kümmern würden. Eines Tages wird es hoffentlich soweit sein. Es wäre wunderschön. Aber dann hätten die Linken ja nichts mehr wofür sie „kämpfen “ könnten. Leider kapieren die Linken nicht, das ihr toller Islam eigentlich das genau entgegengesetzte ihrer Weltanschauung ist. So wie ich die Grünen kenne, sollte man als „Rechter“ für den Islam sein. Da sie sowie so dagegen sind was für normale Menschen normal ist, wären sie dann folgerichtig auch gegen den Islam. Vielleicht sollte man sich eine neue Strategie überlegen. Wäre ich eine linke Frau, dann wäre ich nicht für den Islam. Aber die haben wohl eine andere Einschätzung dieser reizenden „Weltreligion“. Der Islam ist jedenfalls weder grün noch links und auch nicht „bunt „. Und schon garnicht freundlich zu Frauen. Absolut nicht.
    Naja, solange die bösen Rechten gegen den Islam sind , solange sind die jedenfalls dafür. So!

  62. Am 21. Mai „feiern“ wird dann den
    Welttag der kulturellen Vielfalt für Dialog und Entwicklung

    Falls mich jemand sucht, bin im Bad ko….

  63. Bleibt mal auf dem Gebetsteppich!Hier wird ein Markt bedient und sonst gar nix. Wenn Nike nicht verkauft, vrkauft ein anderer.

  64. #14 Wnn (08. Mrz 2017 18:10)
    Grüne werden demnächst mit diesem schicken Kopf-Cover klingeln.

    https://www.facebook.com/B90DieGruenen/videos/10155821326518219/

    Es macht großartig viel Spaß und tut überhaupt nicht weh.
    – – – – – – – – – – – – – – –
    Kein Problem, wir öffnen grundsätzlich nicht die Haustüre für Leute die wir nicht kennen und die sich nicht vorher angemeldet haben.
    Die können so lange klingeln wie sie wollen bis ihnen die Finger weh tun!
    :mrgreen:

  65. Weiß inzwischen jemand etwas über KOPP???

    Anarchisten, Maas-Polizei oder wer sonst steckt dahinter?

  66. Das sind doch alles FakeNews hier!
    Soviel Dummheit kann es doch in Deutschland nicht geben.

    dara2007

  67. @ #69 jeanette (08. Mrz 2017 18:44) :
    Ja klar. Die haben keine Bock sich der neuen Umgebung anzupassen. Die wollen so weiterleben wie Zuhause.

  68. Das schließt sich kategorisch gegenseitig aus:
    Kopfwindel per se bedeutet doch du hast nix zu machen ausser Maul halten und Beine breit. Also ein Widerspruch in sich.

    Also so was wie dufte Scheiße, aber da schließt sich der Kreis zur Kopfwindel wieder.

  69. Ach du grüne Neuen: Ein Nike-Swoosh am heiligen Kopftuch. Wenn das Allah mitkriegt. Der kann das doch nicht so gut haben, wenn da was dranbackt. Er soll ja neulich gegen einen Kommunikationssatelliten geknallt sein. Vielleicht hat er sich davon noch nicht ganz erholt, sonst hätte er schon irgendeinem Ajatollah gefaxt, dass so ein Nike-Swoosh an der Kopfwindel gar nicht zulässig ist. Hoffentlich müssen dafür nicht wieder Unschuldige Menschen in Kapputistan verbrannt werden.

  70. Die Karnevalszeit und mit ihr die Weiberfastnacht zum Verkleiden sind doch schon lange vorbei.
    Schade, da hätte Nike aber schon früher wach werden müssen!
    :mrgreen:

  71. Im Übrigen, ich habe 12 Jahre in Thailand gelebt. Meine Familie spart sich nun das Geld für mich vom Munde ab und schickt mich wieder nach Thailand. Sie haben, zu Recht, Angst das wir alle evtl. in der Bildzeitung stehen weil Papa sich nicht mehr sehr lange beherrschen kann. Zum Glück fährt er nicht ÖPV.

    dara2007

  72. Die (Pseudo-)(Flüchtling)industrie hat sich eben nicht nur verselbstständigt, jetzt treibt sie auch noch neoliberale Blüten. Als dürften die Frauen in islamischen Ländern so einen Mist überhaupt tragen!

  73. Hat das IOC bereits eine verpflichtende Anordnung für die nächsten der sog. ‚olympischen Spiele‘ vorbereitet? Jedenfalls erwarte ich das der ‚Deutsche olympische Sportbund‘ mit gutem Beispiel vorangeht!

    Say yes to islamic racism!

  74. OT:
    Kriminalstatistik NRW Die Auswertung der sexuellen Übergriffe erfolgt erst NACH der Wahl

    https://www.youtube.com/watch?v=jsJrPVCRbgQ

    Das muss man gesehen haben. Unfassbar.

    Beschönigungen trotz klarer Zunahme von 28%…
    komischer Bericht…Statistiker…muss noch analysieren…noch ein Jahr lang
    Jäger tritt zurück

  75. #81 bentrup (08. Mrz 2017 18:50)

    Weiß inzwischen jemand etwas über KOPP???

    Anarchisten, Maas-Polizei oder wer sonst steckt dahinter?

    Der KOPP-Verlag?

    Was soll da los sein?

  76. Also dieser 19 Jährige Kindermörder Marcel Heße aus Herne der muss doch zu finden sein!!

    Er trägt eine Brille. Ohne Brille kann der Kerl gar nichts sehen. So viele 19-jährige, die eine Brille tragen kann es doch gar nicht geben. Dieses verkommene Subjekt ist doch nicht unsichtbar, warum erkennt den keiner?? In Berlin, in Frankfurt soll er gesehen worden sein. Der reist sicher im Zug umher. Vielleicht klingelt er auch irgendwo und bringt noch eine alte Frau um, um in ihrem Haus zu hausen. Unglaublich was hier alles passiert!

  77. Was sagte noch Kemal Atatürk dazu? „Jede Frau soll sich grundsätzlich kleiden dürfen, wie sie will, nur Prostituierte müssen Burka tragen.“

    Gestern ein kurzen Gespräch mit einem typischen denkfaulen, mediengläubigen Blödmenschen. Er:„Putin und Trump werden Krieg anfangen.“

    Ich: „Genau!! Und DICH werden sie holen. Eine kleine russische Kommandogruppe wird dich morgens um fünf aus dem Heierbettchen holen und im Nachthemd nach Moskau karren. Und weißt du warum? Putins Kettenhunde wollen was zu fycken haben!“

  78. OT

    HEIDELBERG – CAR-DSCHIHAD?

    HAT DIES WER GESEHEN? GANZ NEUE TÖNE:
    „Der 35-jährige Amokfahrer bekreuzigte sich, bevor er auf einen Polizisten losging“
    LÜGENPRESSE? IM ARTIKEL KEIN WORT MEHR DARÜBER:
    http://www.rnz.de/nachrichten/heidelberg_artikel,-Todesfahrt-in-Heidelberg-Angehoerige-bedanken-sich-fuer-Anteilnahme-_arid,259150.html

    Nach Heidelberger Amokfahrt: Wie die Polizei gegen Lügen und Hetze in den sozialen Medien vorgeht

    Das Presseteam der Polizei Mannheim reagierte souverän auf beleidigende Beiträge – Den Internetnutzern könnten Strafen drohen

    (…)

    Für manche Internetnutzer könnten ihre hetzerischen und beleidigenden Beiträge Folgen haben. „Wir müssen den Anfängen wehren“, sagt Polizeisprecher Norbert Schätzle. Man prüfe, ob der Straftatbestand der Beleidigung oder gar der Volksverhetzung bei manchen Beiträgen erfüllt sei. „Gibt es einen Anfangsverdacht, leiten wir ein Ermittlungsverfahren ein.“ Schätzle ist dieses Thema wichtig: „Jahr für Jahr nimmt die Respektlosigkeit gegenüber Polizeibeamten, aber auch Rettungskräften zu.“ Und dieses Verhalten setze sich in den sozialen Medien fort. „Wir wollen diesem Gefühl der Anonymität im Internet entgegentreten. Jeder, der öffentlich seine Meinung sagt, soll auch offen dazu stehen.“ Beleidigungen im Internet können durchaus Konsequenzen haben: Gerade erst hat etwa das Landgericht Dresden einen 50-Jährigen zu 1200 Euro Geldstrafe verurteilt, der auf seinem Facebook-Profil eine Frau als „Assischlampe“ bezeichnet hatte…
    http://www.rnz.de/nachrichten/heidelberg_artikel,-Nach-Heidelberger-Amokfahrt-Wie-die-Polizei-gegen-Luegen-und-Hetze-in-den-sozialen-Medien-vorgeht-_arid,258148.html

    @ POLIZEI(-PRESSE)

    Wer einmal lügt, dem glaubt man nicht (mehr).

    Zu oft das Volk belogen worden, nun wird gerätselt u. die Spekulationen schießen auch mal ins Kraut.

    Polizei – Kein Held, doch Lügenbold? Selber schuld, weil zeitgeistige Politpolente: Merkel-Vasallen!

  79. Diese Momentaufnahmen in nicht-islamischen Staaten gehen im Westen IMMER nur in eine Richtung:

    1. Kein Islam
    (Alle Knnallos schreien „Juhu – wo bleibt der Islam?“)

    2. Etwas Islam
    (Alle Knallos schreien „Juhu – endlich Islam!“)

    3. Totaler Islam
    (Alle Knallos schreien – „will hier weg!“)

    Bento? Sowas zertritt man. *Huch!* *Schulligung!* Bin ich auf deine Streicholzbox gelatscht?

  80. Haben wir keine anderen Sorgen, als zu berichten, dass Muselmaninnen mit Kopfkondom rumrennen ?

  81. Solch super-naive Blondchen wie Katharina Schmidt kommen erst in der Realität an, wenn sie selbst bereichert wurden und anschließend in der neuen bunten Sprach-Idiotie zu „Erlebenden“ werden^^

  82. #82 Heinz Ketchup (08. Mrz 2017 18:50)

    Grüne sind wie kleine Kinder, wenn man die Klingelei ignoriert, stecken die Streichholzspreißel in die Türklingel.

    Dauerklingeln hält keine Glocke lang aus, dann brennt sie durch, außer man hat eine Ding-Dong….

    Ich sprech aus Erfahrung, ich war auch mal jung und böse und hatte einen alleinstehenden Nachbarn, der per se keine Kinder mochte, egal, wie artig sie waren. Dem haben wir Nachhilfe erteilt:

    Gut war, der Kerl hatte zwei Klingeln, eine im Vorgarten und eine am Hinterhaus und alleine kann man keine zwei Klingeln bewachen. Hase und Igel in Natura… grins

  83. #76 bentrup (08. Mrz 2017 18:47)

    „Muselmänner sind bekanntlich beschnitten.“

    Du weißt, wieso? Ein reizvolles Thema. Mohammed war beschnitten in einer Stadt mit einer starken jüdischen Gemeinde. Das führt zu schlimmen Missverständnissen.

    Deshab kam Mohammed beschnitten zur Welt

  84. @ #96 jeanette (08. Mrz 2017 19:00)

    Was wollen Sie damit sagen? Die Verbrechen der Fremdkulturellen relativieren?

    Immernoch sind wir Deutsche ca. 60 Mio. Menschen. Daß es darunter auch Kriminelle gibt ist leider natürlich. Man muß es aber in der Relation zu den fremdkulturellen Invasoren sehen.

    Da haben wir neuerdings 2 Mio. solcher Einwanderer u. 99% sind mehrfach kriminell, denn mindestens: kommen mit Lügen, gefälschten Pässen, getürkten Alters- u. Herkunftsangaben, Verfolgungslegenden u. aus dem sicheren Ausland. Die Taschen voller Geld mimen sie bedürftige Arme, zerstören mutwillig die Asylheime, müllen unsere Umwelt zu, klauen wie die Raben, rauben, raufen, saufen, messern, dealen Drogen, vergewaltigen, töten, morden, erschleichen mehrfach Sozialgeld usw.

    Außerdem ist hier, im Blog, nicht die relativ seltenere Kriminalität Biodeutscher Thema, sondern die zigfache Kriminalität fremdkultureller Einwanderer/Eindringlinge.

    Also nerven Sie nicht den ganzen Tag mit diesem Fall, den Sie breittreten wollen! Da machen die linkgsvernebelten Mainsstream-Medien schon genug Aufhebens davon! Dazu braucht es keine alternativen Info-Blogs, wie diesen hier.

  85. 1. 98 Maria-Bernhardine (08. Mrz 2017 19:01)
    OT
    HEIDELBERG – CAR-DSCHIHAD?
    HAT DIES WER GESEHEN? GANZ NEUE TÖNE:
    “Der 35-jährige Amokfahrer bekreuzigte sich, bevor er auf einen Polizisten losging”
    LÜGENPRESSE? IM ARTIKEL KEIN WORT MEHR DARÜBER:
    http://www.rnz.de/nachrichten/heidelberg_artikel,-Todesfahrt-in-Heidelberg-Angehoerige-bedanken-sich-fuer-Anteilnahme-_arid,259150.html
    Nach Heidelberger Amokfahrt: Wie die Polizei gegen Lügen und Hetze in den sozialen Medien vorgeht
    —————————————

    “Wir müssen den Anfängen wehren”, sagt Polizeisprecher Norbert Schätzle. !!!

    Ist der jetzt total durchgedreht? Das ganze Land erstickt in Verbrechen, Terroristen, Mafia, Vergewaltiger, Mörder, Räuber, Linkschaoten alles hier und dieser Mann spricht von „Anfängen wehren!!!“

    Er sollte einmal seine Brille aufsetzen und nachsehen was hier im Land los ist! Sich nicht zu lange vorm Computer im Internet aufhalten, wenn auf den Straße die Hölle los ist!!

    Er kommt einem vor wie eine Hausfrau, deren Haus lichterloh brennt und die sich nur um den Kuchen im Backofen sorgt, dass er nicht ankokelt dabei!

  86. # 6 Erbsensuppe: Die Kapitalisten verkaufen uns noch den Strick, an dem wir sie aufhängen werden (Lenin)
    Paßt doch,oder?
    # alexej und Dichter: .. Weltfrauentag … Welttoilettentag .. früher gab es ja mal einen „Weltspartag“ .. der ist ja jetzt b. a. W. obsolet geworden ..
    wie wär’s mal mit einem „Weltpimmeltag“ oder „Weltarschlochtag“, „Weltfußpilztag“ ????
    MfG C.

  87. Urteil: Wehrpflichtige Syrer sind anerkannte Flüchtlinge

    Syrer, die sich durch ihre Flucht dem Militärdienst in ihrer Heimat entzogen haben, müssen in Deutschland als Flüchtlinge anerkannt werden.

    Das geht aus zwei am Donnerstag veröffentlichten Urteilen des Verwaltungsgerichts Chemnitz hervor. Die 6. Kammer gab den Klagen von zwei Syrern statt, denen das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge aufgrund des Bürgerkrieges in ihrem Land lediglich den subsidiären Schutzstatus zuerkannt hatte.

    http://www.focus.de/regional/chemnitz/fluechtlinge-urteil-wehrpflichtige-syrer-sind-anerkannte-fluechtlinge_id_6760002.html

  88. 103 Babieca (08. Mrz 2017 19:02)

    Diese Momentaufnahmen in nicht-islamischen Staaten gehen im Westen IMMER nur in eine Richtung:

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Babieca.. Genau auf den Punkt gebracht. Besser kann man es nicht erklären..

    Das ist die degenerierte westliche

    Gesellschaft die so in ihrer naiven

    gutmenschenlichen, drogenberauschen

    Schizophrenie nach dem Tod bettelt.

  89. Nur warum ist diese Zimtziege überhaupt noch hier, sie hätte doch längst in ein Land gehen können, in dem die Zwangsverkleidung selbstverstämdlich ist?
    Es gibt wohl noch so einige mit einem perfekten Vollschuss!!!

  90. #33 Muchamels Katastroph (08. Mrz 2017 18:25)
    ==============
    Wissen Sie…man sollte nicht ungerecht sein. Ungerechtigkeiten mag ich nicht.

    Ich bringe meine Sachen zum nähen oder Hemden zum bügeln zu „meinem“ Türken und seiner Frau (ohne Kopftuch).

    …nicht alles über einen Kamm scgeren!

  91. @ #113 jeanette (08. Mrz 2017 19:14)
    “Der 35-jährige Amokfahrer bekreuzigte sich, bevor er auf einen Polizisten losging”
    Das glaube ich 100.000 Jahren nicht. Die müssten mir schon ein Video zeigen, das das zeigt. Ein katholisch-fundamentalistischer Attentäter?
    In einem Artikel bei Tichy schrieb der Autor, dass Merkel uns jetzt nachweisbar belogen hat. Sie sagte ja „Die Grenzen können nicht gesichert werden.“ Und kurz vor der Grenzöffnung wollte sie es noch tun.
    Ich glaube mittlerweile, dass die uns aktiv belügen.

  92. Das Kanzleramt hatte die Auskünfte mit dem Hinweis verweigert, die Regierung müsse ohne Öffentlichkeit prüfen, „inwieweit bestimmte politische Positionen medial vermittelbar sind“ und so „eigene politische Vorstellungen verwirklicht“ werden könnten. Auskünfte darüber hätten den Stopp der Gespräche zu Folge.
    Diese seien aber auch wichtig, damit Journalisten politisches Geschehen „in den richtigen Kontext“ setzten.

    … betreutes Denken und Schreiben für Journalisten.

    „Ich mach jetzt mal was und ihr erklärt den Menschen da draußen, dass es so gut für sie ist“ Punkt

    http://www.tagesspiegel.de/politik/beschluss-des-oberverwaltungsgerichts-merkels-geheimgespraeche-mit-der-presse-bleiben-geheim/19490642.html

  93. #109 Abd el Razul (08. Mrz 2017 19:12)

    Du hast das Wichtigste an Mohammel vergessen!!!

    Mohammel war eine Jungfrauengeburt (so wie Jesus), deswegen hat er sich am mütterlichen Jungfernhäutchen die Vorhaut abgerissen! Kein Wunder, daß Mohammel nun alle Frauen haßt, schließlich waren die dran schuld, daß Mohammels Pimmelchen so klein war, daß sogar die Hühner vor Lachen gegackert haben.

  94. @ #115 Union Jack (08. Mrz 2017 19:15) :
    So ein Schwachsinn. Wenn die aus sicheren Drittstaaten kommen, müssen die nur in diesen sicheren Drittstaat abgeschoben werden.
    Sonst nichts.
    Tut Merkel natürlich nicht.

  95. Das sind doch alles nur Eisschnellläuferinnen. Jedenfalls ist eine gewisse Claudia Pechstein schon immer so rumgelaufen 🙂
    Insgesamt stelle ich aber für mich fest:
    Die schleichende Verhäßlichung linksdenkender junger Frauen ist seit Jahrzehnten im Gange und findet nun bald ihren Abschluss, ist bald am Ziel.
    Es begann damit, dass linke Frauen zunehmend Röcke ablehnten, anfangs wenigstens noch lange Röcke trugen, später dann nur noch Hosen. Die Latzhosen waren dann in den siebzigern die Krönung. Auch der Busen wurde mit der Zeit immer mehr verdeckt, gab linke Frauen, die hätten sich am liebsten den Busen abgeschnitten, Rollkragenpullover waren angesagt.

    Irgendwann war es dann soweit, dass linke Frauen von hinten gesehen sich nicht mehr von Männern unterschieden. Statt schicken Handtaschen trugen sie nun Rucksäcke. Als ob sie ihren Busen darin transportieren, so sieht das aus.
    Auch ihr Gang wurde immer männlicher, manche haben mittlerweile einen richtigen schweren Bauarbeiterschritt drauf.
    Also, insgeamt betrachtet, geht der Trend linker Tussies taaatsächlich zur Burka, sie wissen es nur noch nicht.

  96. #116 Vernunft13 (08. Mrz 2017 19:18)

    Ich bringe meine Sachen zum nähen oder Hemden zum bügeln zu “meinem” Türken und seiner Frau (ohne Kopftuch).

    Wir haben zwei „türkische“ Schneider in der Stadt. Das sind aber keine Türken, das sind Aramäer. Türken sind i.d.R. zu blöd eine Änderungsschneiderei zu führen. Aramäer als Türken zu bezeichnen ist für die die schlimmste Beleidigung. Was Aramäer über Türken und Islam sagen, würde hier zensiert.

  97. Eigentlich ein sympathisches Gesicht, aber mit dem Kopftuch wie der übliche Kopftuchmüll.

  98. @ #119 lorbas (08. Mrz 2017 19:21) :
    Ob es wohl auch „Hintergrundgespräche“ mit Richtern gibt, um denen die „politische Einordnung“ zu erleichtern?

  99. 1. 112 Maria-Bernhardine (08. Mrz 2017 19:13)
    @ #96 jeanette (08. Mrz 2017 19:00)
    Was wollen Sie damit sagen? Die Verbrechen der Fremdkulturellen relativieren?
    Immernoch sind wir Deutsche ca. 60 Mio. Menschen. Daß es darunter auch Kriminelle gibt ist leider natürlich. Man muß es aber in der Relation zu den fremdkulturellen Invasoren sehen.
    ——————–

    Also jetzt mal ganz langsam liebe Maria-Bernhardine!

    Was heißt hier nerven Sie nicht rum!!!
    Hier kann jeder seine Meinung sagen!! Sie und ich!!!

    Wenn es Sie nicht interessiert wenn ein gefährlicher Kindermörder draußen rumstreunt, nur weil er weiß ist , dann sollten Sie mal Ihre Einstellung ändern!!! Vielleicht haben Sie ja keine Kinder und Ihnen kann es egal sein, aber anderen nicht!!

    Sie können doch hier nicht bestimmen über was geredet wird!!! Sind wir hier im Kindergarten!

  100. #116 Vernunft13 (08. Mrz 2017 19:18)

    #33 Muchamels Katastroph (08. Mrz 2017 18:25)
    ==============
    Wissen Sie…man sollte nicht ungerecht sein. Ungerechtigkeiten mag ich nicht.

    Ich bringe meine Sachen zum nähen oder Hemden zum bügeln zu “meinem” Türken und seiner Frau (ohne Kopftuch).

    …nicht alles über einen Kamm scgeren!

    @Muchamels Katastroph

    Mach‘ ich genau so. Sie bekommen kein Geld von mir. ich mach‘ das aber auch mit Amazon, so ist es nicht.

    @Vernunft13

    Heute kein Kopftuch. Morgen Kopftuch. Habe ich oft genug gesehen.

    Ich habe auch Bekannte, sie täglich MASSIVSTEN Drück ausgesetzt werden, ihre jugendliche Töchter einzuwickeln. Bisher hat der gute Mann sich durchsetzen können. Wie lange noch. Oder die Tochter macht es freiwillig.

    Früher (1. Generation) gab es so gut wie gar keine Kopftücher. Jetzt, 45 Jahre später fühlen sie sich sicher, nennen uns „Köterrasse“, tragen Kopftuch und bauen überall Moscheen hin. No-Go-Gebiete gibt es nur für uns. Die gehen überall hin.

    Nein. Absolut keine Toleranz für den intoleranten Islam.

  101. Hier opfert eine westliche Frau, die alle Freiheiten unserer Gesellschaft genießt, selbige auf dem Altar der politisch korrekten Toleranz, erbietet durch ihr Befürworten diesem von steinzeitlichen Machos erdachten Joch ihre Anerkennung. Das ist das nur allzubekannte Schema der gesamten Multikultitümelei: Mit den Vorteilen unserer zivilisatorischen Errungenschaften ausgestattet und komfortabel groß geworden, die ISlamische Landnahme mit ihrem Ideologiemix aus Mittelalter und Faschismus befördern!

    Da wird uns gerade wieder – „Internationaler Frauentag“ mit kommunistisch-totalitärem Ursprung! – in ÖR-Dokumentationen erzählt, dass ISlamische und afrikanische Vielweiberei die „Stellung der Frau“ … „eigentlich“ … „erhöhen“ würde!
    Was ist eigentlich mit der Klitorisverstümmelung!? Ist die nun fortschrittlich im Sinne der political correctness, oder nicht?

    Mit dieser linksgedrehten „Dialektik“, mit der Stalins Anhänger während des großen Terrors auch erklärtermaßen „glaubten“ und „bekannten“, dass weiß gleich schwarz und schwarz gleich weiß sei, wenn „es“ nur „der Sache dient“, wird uns heute der ISlam als „Religion wie andere“ und als „Religion des Friedens“ usw. „nahegebracht“.

    Die Idiotien und Widersprüche der politischen Korrektness würden eigentlich immer wieder den Rahmen einer Satire abgeben, bzw. einer fiktionalen Story – wenn es „1984“ nicht schon gäbe! -, wenn sie nicht offiziell umgesetzt würden und Handwerkszeug einer totalitären, links-grünen Umerziehung wären.

    Demnach gibt es z. B. auch „böhse Faschisten“, sofern sie bio-deutsch (entsprechend österreichisch, holländisch, italienisch oder ungarisch sind etc. pp.) sind, und gute Faschisten, wenn sie Anhänger des polit-religiösen Obskurantismus aus dem Morgenland sind!
    Dann können sie im öffentlichen Raum, ohne mit „anti-„faschistischen Behinderungen, Störungen oder Gegendemonstrationen rechnen zu müssen, zu Mord und Totschlag aufrufen, wie gerade Erdogans Besatzungstruppen hierzulande!
    Ja, die Vertreter und Förderer des irren Multikulturalismus, die mit besagten Anhängern des polit-religiösen Obskurantismus „Modernität“ und „Weltoffenheit“ herstellen wollen, grenzen gleichzeitig steuerzahlende, rechtstreue und erwerbstätige Bervölkerungsgruppen als „Mischpoke“ und „Pack“ „Dunkeldeutschlands“ aus – man „weint ihnen“ im Sinne Honeckers „keine Träne nach“! – und versuchen gerade wieder hektisch, immer mehr dieser kulturfremden Sozialschmarotzer und nicht nur potenziellen Bürgerkrieger zu „Neu-“ und „Wahlbürgern“ zu machen, um unliebsame Bevölkerungsgruppen („Rechte“) demographisch und wahlpolitisch zu neutralisieren und zu ersetzen.

    Das dumme SPIEGEL-Gänschen, das entschieden hat, „was mit Medien zu machen“ – andere wollen stattdessen „Superstar“ oder „Germany next Topmodel“ werden -, ist ja nur ein Beispiel von vielzuvielen, wie weit die Idiotie fortgeschritten ist, die im Lande ernstzunehmende Politik ersetzt hat!

  102. 1. 131 lorbas (08. Mrz 2017 19:27)
    #118 NieWieder (08. Mrz 2017 19:20)
    #113 jeanette (08. Mrz 2017 19:14)
    #98 Maria-Bernhardine (08. Mrz 2017 19:01)
    OT
    HEIDELBERG – CAR-DSCHIHAD?
    “Der 35-jährige Amokfahrer bekreuzigte sich, bevor er auf einen Polizisten losging”
    LÜGENPRESSE? IM ARTIKEL KEIN WORT MEHR DARÜBER
    Hat Orhan S. ‘Jesus’ oder ‘Allahu akbar’ gerufen?
    https://www.pi-news.net/2012/11/hat-orhan-s-jesus-oder-allahu-akbar-gerufen/
    ————————-
    Die sind alle psychisch krank. Wenn man nur zwei Suren vom Koran liest wird man automatisch psychisch krank!

  103. Pauschal würde ich sagen , – sie ist zu jung um etwas zu wissen.
    Aber, – sonst wäre sie ja nicht beim Spiegel wenn sie das Alphabet nicht aufzählen könnte … ,
    also wünsche ich ihr persönlich evtl. nicht die Erfahrung wenn alle Triebtäter dieser Welt hier angekommen sind, ihre Korantreuen Frauen Zuhaus’e den Gebetsteppisch 5h klopfen werden müssen, (in den wenigen Fällen wo eine Frau mitgebracht wird) – sie von einer Gruppe gelangweilter, jeweils stets gesunden‘, gewaschenen und vorher leider nicht gefragten Playboys BUNT bereichert werde. Vielleicht ist sie nur mit Geschäftsmänner grün‘ und geldgeil unterwegs. Die Zeit wirds bringen, Amen.

  104. NIKE, die griechische Siegesgöttin küsst den Mohammedanern die Füße.

    Hoffentlich weiß es die neue Klientel zu schätzen.

    Komisch, dass mir erst jetzt auffällt, dass der Swoosh (Nike- Logo) ein wenig an den Halbmond erinnert…Nike Ade!

  105. Ergibt keinen Sinn. Islam und Frauensport ist in vieler Hinsicht inkompatibel, da nicht nur das Haar bedeckt sein muss, sondern auch der Körper.

    Nike spricht damit eher die „hippe“, westliche Frau an, die aus welchen Gründen auch immer, das Tuch aufsetzen will.

  106. Die Zeitung der SPIEGEL = nix fürn deutschen Bürger !

    Ps, Spiegel-bento-Autorin Katharina Schmidt ,
    ist nix lesenswert.

    Suche dir schnell einen anständigen Job, Mädel.

  107. Zum Islamknechtschaftstuch – Mohammelacken treten liebend gerne Frauen von oben-unten-seitwärts – und seiner „Freiwilligkeit“: Die Kopfwindel ist im Islam so „freiwillig“, daß der Iran seine klügsten Köpfe aus dem Schach-Nationalteam schmeißt, weil sie sich keine Windel um den Schädel wickeln wollen.

    http://mashable.com/2017/02/22/iranian-chess-hijab/

    http://www.theblaze.com/news/2017/02/21/iran-tells-u-s-chess-champion-to-wear-a-hijab-heres-how-she-responds/

  108. Sichert, Speichert etc. Euch solche wertvollen Beiträge ab. Denn nach dem Knall und folgender Deislamisierung glaubt Euch niemand mehr, was für gestörte Knalltüten es einmal gab!
    Nicht das man später mal für Wirr erklärt wird…

  109. Dass der SPIEGEL Solche überhaupt ranlässt – Die schaut doch noch nach Grundschule aus. Als Qualifikationskriterium reichen denen scheint´s zwei Eigenschaften: Jung und Frau.
    Dasselbe beim MÜNCHNER MERKUR: Eine 28-Jährige wurde dort schon mit der Leitung der Redaktion Außenpolitik betraut. Nicht nur dass die erst 28 war, erzeugte ein Befremden – Deren gesamtes Gebaren war obendrein völlig mädchenhaft. Wahrscheinlich bringt ein älterer Mitarbeiter nicht die Bereitschaft zu verantwortungslosem Lügen her.

  110. #115 canario (08. Mrz 2017 19:15)

    # 6 Erbsensuppe: Die Kapitalisten verkaufen uns noch den Strick, an dem wir sie aufhängen werden (Lenin)
    Paßt doch,oder?
    # alexej und Dichter: .. Weltfrauentag … Welttoilettentag .. früher gab es ja mal einen “Weltspartag” .. der ist ja jetzt b. a. W. obsolet geworden ..
    wie wär’s mal mit einem “Weltpimmeltag” oder “Weltarschlochtag”, “Weltfußpilztag” ????
    MfG C.

    Das kann man durchaus so sehen, Canario.

  111. #59 Justitia (08. Mrz 2017 18:38)

    Was mir immer wieder auffällt: das es doch meistens Frauen sind die extrem Gutmenscheln. Woran das wohl liegen mag?

    Falsches Chromosom.

  112. Prima! Da kann sich die Alte mal gleich so einen Lappen zulegen und ihre Pfannenkuchenfresse dahinter verstecken.

  113. In Herzogenaurach müssen jetzt die Alarmglocken schrillen. Jetzt muss aber allerschnellstens das adidas-Kopftuch auf den Markt geworfen werden, bevor man wichtige Konsumentenklientels verliert…

  114. @#137 0Slm2012

    Volle Zustimmung für diesen sehr gut fundierten Beitrag, der den gegenwärtigen Wahnsinn treffend beschreibt.
    Kompliment!
    Gut, dass es offenbar immer noch genügend Menschen mit klarem Verstand gibt.

  115. Allah Agbar Frau Katharina Schmidt.

    Gut, dass Sie sich für den Islam einsetzen. Aber eine gottgläubibe Muslimin muß verschleiert sein.

    Als Ungläubige können Sie das nicht wissen, Gott möge Ihnen verzeihen, aber vom unreinen Geschlecht reicht es die Augen zu sehen, und das ist schon unrein.

    Dieses Hijab ist eindeutig zu westlich.

  116. …die meisten Muselweiber haben so dumme Gesichter, daß Nike lieber über eine „Sportburka“ nachdenken sollte, damit wir diese blöden Fratzen nicht zu Gesicht bekommen…
    Achso und evtl. einen „Burkini“ mit Bleiweste..

  117. #94 Demonizer
    Deutschland ist kein sicheres Land, wenn man sich die Statistik ansieht. Jeden Tag 9-10 sexuelle Übergriffe. Warum nur haben wir Millionen von Flüchtlingen und Ungarn nur 600? Warum heißt es immer, wir müssen das aushalten oder damit leben? Im Sommer geht’s sicher wieder hoch her. Wenn die schon am kalten Silvester so gut drauf sind.

  118. Leider funktioniert „blockquote“ nicht!

    „Hier opfert eine westliche Frau, die alle Freiheiten unserer Gesellschaft genießt, selbige auf dem Altar der politisch korrekten Toleranz, erbietet durch ihr Befürworten diesem von steinzeitlichen Machos erdachten Joch ihre Anerkennung.“ _____________________
    Das ist das nur allzubekannte Schema der gesamten Multikultitümelei: Mit den Vorteilen unserer zivilisatorischen Errungenschaften ausgestattet und komfortabel groß geworden, die ISlamische Landnahme mit ihrem Ideologiemix aus Mittelalter und Faschismus befördern!

    Da wird uns gerade wieder – “Internationaler Frauentag” mit kommunistisch-totalitärem Ursprung! – in ÖR-Dokumentationen erzählt, dass ISlamische und afrikanische Vielweiberei die “Stellung der Frau” … “eigentlich” … “erhöhen” würde!
    Was ist eigentlich mit der Klitorisverstümmelung!? Ist die nun „fortschrittlich“ im Sinne der political correctness, oder nicht?

    Mit dieser linksgedrehten “Dialektik”, mit der Stalins Anhänger während des großen Terrors erklärtermaßen “glaubten” und freudigst “bekannten”, dass weiß gleich schwarz und schwarz gleich weiß sei, wenn “es” nur “der Sache dient”, wird uns heute der ISlam als “Religion wie andere” und als “Religion des Friedens” usw. “nahegebracht”.

    Die Idiotien und Widersprüche der politischen Korrektness würden eigentlich immer wieder den Rahmen einer Satire abgeben, bzw. einer fiktionalen Story – wenn es “1984” nicht schon gäbe! -, wenn sie nicht offiziell umgesetzt würden und Handwerkszeug einer totalitären, links-grünen Umerziehung wären!

    Demnach gibt es z. B. auch “böhse Faschisten”, sofern sie bio-deutsch (entsprechend österreichisch, holländisch, italienisch oder ungarisch etc. pp.) sind, und gute Faschisten, wenn sie Anhänger des polit-religiösen Obskurantismus aus dem Morgenland sind!
    Dann können sie im öffentlichen Raum, ohne mit “anti-“faschistischen Behinderungen, Störungen oder Gegendemonstrationen rechnen zu müssen, zu Mord und Totschlag aufrufen, wie gerade Erdogans Besatzungstruppen hierzulande!

    Ja, die Vertreter und Förderer des irren Multikulturalismus, die mit besagten Anhängern des polit-religiösen Obskurantismus “Modernität” und “Weltoffenheit” herstellen wollen, grenzen gleichzeitig steuerzahlende, rechtstreue und erwerbstätige Bervölkerungsgruppen als “Mischpoke” und “Pack” “Dunkeldeutschlands” aus – man “weint ihnen” ganz im Sinne Honeckers “keine Träne nach”! – und versuchen gerade wieder hektisch, immer mehr dieser kulturfremden Sozialschmarotzer und nicht nur potenziellen Bürgerkrieger zu “Neu-” und “Wahlbürgern” zu machen, um unliebsame Bevölkerungsgruppen (“Rechte”) demographisch und wahlpolitisch zu neutralisieren und zu ersetzen.

    Das dumme SPIEGEL-Gänschen, das entschieden hat, “was mit Medien zu machen” – andere wollen stattdessen “Superstar” oder “Germany next Topmodel” werden -, ist ja nur ein Beispiel von vielzuvielen, wie weit der pseudopolitische Kretinismus fortgeschritten ist, der im Lande ernstzunehmende Politik ersetzt hat!

    P.S.: In den ÖR-Nachrichten jammert gerade der „türkische Außenminister“ über die „böhsen Deutschen“, die die Türken nicht liebhaben würden. Woran das wohl liegt.
    Und der Verfassungsschutz-Präsident Maaßen warnt vorm Überschwappen der Bürgerkriegsszenarien des türkischen Konfliktherds auf Deutschland.
    Mal sehen, wie lange der noch im Amt ist!?

  119. Das Kopftuch ist das Symbol der Herrschaft des Mannes über die Frau.

    Was eine Frau daran toll findet, wie diese durchgeknallte SPON-Tante, wird ihr Geheimnis bleiben.

  120. Spiegelautorin freut sich über Nike-Hijab…

    Herr, vergib ihnen, denn sie wissen nicht was sie tun.

  121. Naja, für eine Firma, die sich das Nike-Logo illegal „angeeignet“ hat, gilt es nun auf Teufel-komm-raus zu boykottieren und das mit steigender Begeisterung.

    Was Schmidt angeht – eine äußerst begabte Intelligenzresistente.

  122. Wer so ein Teil trägt, muss sich auch beschneiden lassen.
    Und, bento-Redakteurin, schon Termin vereinbart?

  123. Früher hatte Nike wirklich die besten Turnschuhe. Ich habe lange nichts anderes getragen.

    Das ist aber Vergangenheit. Was Ergonomie und Abfederung angeht, sind andere Hersteller (adidas, Oasis, Reebok,…) längst an Nike vorbeigezogen. Heute ist Nike kein Qualitätslabel mehr und folgt nur noch reinen Modetrends.

    Daher kaufe ich Nike schon länger nicht mehr. Nike hat auch den Wahlkampf von Hillary Clinton unterstützt. Da verwundert die neue Islamtauglichkeit gar nicht mehr. Viele Gründe also, auf Nike-Produkte zu verzichten.

    Komm, sagt es allen Leuten!

  124. #157 Babieca (08. Mrz 2017 20:07)

    #150 Stefan Cel Mare (08. Mrz 2017 19:58)

    Chromosomen? Gene?

    Pfui-Bäh, sowas gibts doch heute nicht mehr.

    :mrgreen:

  125. … hier die gesamte Medienlandschaft aktivieren, um die politische Karriere dieses Landrats zu zerlegen, also den Spieß umdrehen.

    Strafversetzt wegen AfD-Mitgliedschaft

    MÜHLDORF. Der Fahrdienstleiter des oberbayerischen Landkreises Mühldorf, Martin Wieser, ist wegen seiner Mitgliedschaft in der AfD strafversetzt worden. Nach 15 Jahren als Chauffeur des Landrats Georg Huber (CSU) muß das AfD-Mitglied nun im Straßenbau arbeiten. „Der Grund für die Freistellung ist meine Mitgliedschaft bei der AfD“, bestätigte Wieser gegenüber dem Wochenblatt. „Hätte ich irgendeinen Fehler gemacht, so würde ich dieses Vorgehen verstehen. Aber so empfinde ich es als pure Willkür.“

    https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2017/strafversetzt-wegen-afd-mitgliedschaft/

  126. #161 spencer

    Meine Theorie:

    Der Westen hat es in den letzten Jahrzehnten geschafft, den letzten Funken gesunder Männlichkeit und eine gehörige Portion (intelligenter) Charakterstärke vielen seinen Söhnen abzuerziehen,
    sodass viele, inzwischen hochemanzipierte, Töchter des Westens sich lieber von Islam-Macho-Primaten begeistern lassen.

  127. Deutschland befeuert(e) den Aufstieg Chinas mit der Lieferung von Maschinenanlagen und jetzt eben befeuern wir den Islam.

    Wird schon werden. Ihr schafft das!

  128. Der Firma NATOLL aus Solingen ist es gelungen, ein rituelles Beschneidungsmesser zu entwickeln, welches ein Schmerzstillendes Gel absondert.
    Nele Hirn-Los (Fraktion Grüne JuniorInnen) dazu: Ich bin überglücklich, daß der Westen endlich etwas beitragen kann für den Fortschritt in der islamischen Gemeinde. Nicht nur den betroffenen Frauen nützt es, auch die Nachbarn werden nicht mehr durch die ständigen Schmerzensschreie belästigt. Eine Win-Win-Situation für unsere Gesellschaft!

  129. #137 0Slm2012 (08. Mrz 2017 19:34)

    Hier opfert eine westliche Frau, die alle Freiheiten unserer Gesellschaft genießt, selbige auf dem Altar der politisch korrekten Toleranz, erbietet durch ihr Befürworten diesem von steinzeitlichen Machos erdachten Joch ihre Anerkennung. Das ist das nur allzubekannte Schema der gesamten Multikultitümelei: Mit den Vorteilen unserer zivilisatorischen Errungenschaften ausgestattet und komfortabel groß geworden, die ISlamische Landnahme mit ihrem Ideologiemix aus Mittelalter und Faschismus befördern!

    Da wird uns gerade wieder – “Internationaler Frauentag” mit kommunistisch-totalitärem Ursprung! – in ÖR-Dokumentationen erzählt, dass ISlamische und afrikanische Vielweiberei die “Stellung der Frau” … “eigentlich” … “erhöhen” würde!
    Was ist eigentlich mit der Klitorisverstümmelung!? Ist die nun fortschrittlich im Sinne der political correctness, oder nicht?

    Mit dieser linksgedrehten “Dialektik”, mit der Stalins Anhänger während des großen Terrors auch erklärtermaßen “glaubten” und “bekannten”, dass weiß gleich schwarz und schwarz gleich weiß sei, wenn “es” nur “der Sache dient”, wird uns heute der ISlam als “Religion wie andere” und als “Religion des Friedens” usw. “nahegebracht”.

    Die Idiotien und Widersprüche der politischen Korrektness würden eigentlich immer wieder den Rahmen einer Satire abgeben, bzw. einer fiktionalen Story – wenn es “1984” nicht schon gäbe! -, wenn sie nicht offiziell umgesetzt würden und Handwerkszeug einer totalitären, links-grünen Umerziehung wären.

    Demnach gibt es z. B. auch “böhse Faschisten”, sofern sie bio-deutsch (entsprechend österreichisch, holländisch, italienisch oder ungarisch sind etc. pp.) sind, und gute Faschisten, wenn sie Anhänger des polit-religiösen Obskurantismus aus dem Morgenland sind!
    Dann können sie im öffentlichen Raum, ohne mit “anti-“faschistischen Behinderungen, Störungen oder Gegendemonstrationen rechnen zu müssen, zu Mord und Totschlag aufrufen, wie gerade Erdogans Besatzungstruppen hierzulande!
    Ja, die Vertreter und Förderer des irren Multikulturalismus, die mit besagten Anhängern des polit-religiösen Obskurantismus “Modernität” und “Weltoffenheit” herstellen wollen, grenzen gleichzeitig steuerzahlende, rechtstreue und erwerbstätige Bervölkerungsgruppen als “Mischpoke” und “Pack” “Dunkeldeutschlands” aus – man “weint ihnen” im Sinne Honeckers “keine Träne nach”! – und versuchen gerade wieder hektisch, immer mehr dieser kulturfremden Sozialschmarotzer und nicht nur potenziellen Bürgerkrieger zu “Neu-” und “Wahlbürgern” zu machen, um unliebsame Bevölkerungsgruppen (“Rechte”) demographisch und wahlpolitisch zu neutralisieren und zu ersetzen.

    Das dumme SPIEGEL-Gänschen, das entschieden hat, “was mit Medien zu machen” – andere wollen stattdessen “Superstar” oder “Germany next Topmodel” werden -, ist ja nur ein Beispiel von vielzuvielen, wie weit die Idiotie fortgeschritten ist, die im Lande ernstzunehmende Politik ersetzt hat!

    Ein zugegeben trauriger Trost bleibt bei alldem: Die Roten und Grünen haben damit begonnen, ihren eigenen mit viel Mühe erkämpften liberalen Sozial- und Wohlfühlstaat zu zerstören, indem sie – durch den millionenfachen Import ihrer geliebten Moslems – Homophobie, Vielehen, Kinderehen, Kindesmisshandlung (Beschneidung), Tierquälerei (Schächten), Ablehnung von Atheismus, Säkularismus, Demokratie, Wissenschaft und Bildung nach Deutschland bringen.

    Tja, und so gehen nicht nur die heiligen Werte der Marxisten und Feministen (die selbst auf der moslemischen Werteskala ganz unten stehen) ein für alle Mal unter, sondern auch die Versorgung ihrer vielen Sozialfälle bei Antifa, Alternativen, Künstlern und Alleinerziehenden, denn dafür wird das Geld sehr bald nicht mehr reichen.

    Das allzu späte Aufwachen der so unfassbar naiven und infantilen linken Traumtänzer, wenn es ihnen schließlich selbst ans Fell geht, wird dann ganz besonders interessant werden 😉

  130. #1 Zentralrat_der_Oesterreicher (08. Mrz 2017 17:57)

    Wie steht eigentlich der IS zum Nike-Hijab? Gibt es schon eine Presse Mitteilung?

    Die Reklame wird kaum bei der gemutmaßten Zielgruppe ankommen.

    Ein Grund zum Grinsen ist das aber dennoch nicht. Denn die tatsächliche Zielgruppe sind linke Frauen (eben solche wie die – naheliegenderweise noch kaum volljährige – „Bento“-Autorin).

    #2 18_1968 (08. Mrz 2017 17:58)

    So ein Sportkopftuch ist überflüssig, weil eine anständige Gläubige keinen Sport treibt, sondern sich daheim um den Haushalt kümmert und sich auf ihren Mann vorbereitet.

    Richtig. Das Treiben von Sport beansprucht erstens Zeitressourcen und ist zweitens mit erhöhtem Körper(selbst)bewusstsein verbunden.
    Beides liegt kaum im Interesse männlicher Muslime.

    Daher werden derlei Reklamebotschaften auch am „Weltfrauentag“ nicht dazu führen, dass Frauen in arabischen oder sonstigen muslimischen Staaten selbstbewusster in der Gesellschaft auftreten werden, sondern umgekehrt dazu, dass linke Spinnerinnen wie eben besagte „bento“-Autorin an die Kopfwindel schonend herangeführt werden.

  131. Hier, ebenfalls herrlich:

    Wer diesem „Bento-Arkikel“ „folgt“, stößt unten auf das hier:

    Es geht um eine „Muslima“ in Deutschland, die beim Boxsport (Klar, Hobby Nr. 1 der selbstbewussten Burka!) Kopftuch trägt.

    Von Zeina lernen, heißt, lernen stark zu sein – im Kopf, nicht in den Armen.

    In den sozialen Netzwerken bekommt Zeina viel Zuspruch: „Du gehst zielstrebig deinen Weg. Dafür wünsche ich dir Erfolg“ oder „Ich bin echt stolz auf dich“, schreiben sie unter ihren Bildern. Und dann gibt es da noch jene Posts, die Zeina versucht zu ignorieren: „Vorsicht, sie wäre nicht die erste Muslima, der man wegen der verletzten Ehre in den Kopf schießt oder sie bei lebendigem Leib verbrennt.“

    Zeina kann diesen Satz auswendig. Wenn sie ihn ausspricht, verschwindet ihr Lachen – wie sonst nur im Kampf. Ihren Mund versteckt sie hinter ihrer Hand, als nehme sie ihre Deckung nach oben.

    „Dass ich im 21. Jahrhundert immer noch gegen die Ausgrenzung von Muslima kämpfen muss – unvorstellbar“, sagt sie.

    Gegen den Hass hat Zeina ihre eigene Taktik entwickelt. Sie gehe dann zum Training und verausgabe sich so sehr am Boxsack, dass sie danach keine Kraft mehr für schlechte Gedanken habe.

    Hier geht es also wieder „gegen den Hass“. Und der kommt, wer hätte anderes vermutet, selbstredend nicht von einem Bruder, der auftrags religiös vermittelter Ehre seine eigene Schwester um die Ecke bringt. Nein, nein, er kommt – jeder aufrechte Linke weiß es – „von rechts“.

    Von rechts kommt zwar allenfalls ein Auto, das Vorfahrt im Wohngebiet hat. Aber ein Linker tut alles, um seine eigenen Illusionen aufrecht zu erhalten.

  132. Ich kann mir nicht vorstellen, dass davon sonderlich viele verkauft werden. Die typische Kopftuchmuselmanin bekommt doch von ihrem Ehegatten normalerweise ordentlich eine in die Fresse, wenn sie für irgendwelche Aktivitäten ausser Einkaufen die Islamhöhle verlassen will.

  133. Wer verstehen will, was in den Köpfen linker junger Frauen vor sich geht, muss die Sicht einer Frau simulieren:

    Sie sehen, dass ihre Marktmitbewerberinnen sich einen Kerl schnappen – und zwar den aus Sicht einer Frau richtigen: derjenige, der genug Geld verdient, damit sie selbst nicht mehr arbeiten gehen müssen. Einen, den man noch ausnehmen kann, wenn man längst geschieden von ihm ist, seit Jahren getrennt von ihm lebt.

    Was geschieht nun mit der linken Frau selbst:
    Richtig. Wenn sie – aus ihrer Sicht – Glück hat, dann ist sie lesbisch veranlagt.
    Ist aber eben nicht jede. Also muss die arme Sau für den Rest ihres Lebens morgens um sechs aufstehen und abends zwei Stunden im Berufsverkehr zurückfahren, genauso wie der Kerl ihrer clevereren Freundin.

    Sowas redet man sich gern schön. Was für jeden Mann dieser Welt eine Selbstverständlichkeit ist: eigener Broterwerb, ist für eine Frau eine Bürde.

    Tut mir leid. Ich hab noch keine Emanze je lachen sehen.

  134. Das blonde Dummchen passt in das Beuteschema eines heißblütigen Südländer, ob mit oder ohne ihre Einwilligung.

  135. „bento“, sollte man dazusagen, ist die SPON-Unterabteilung für den gehirngewaschenen Nachwuchs, nimmt doch kein Mensch ernst. Broder hat sich schonmmal spottend darüber hergemacht, andere auch. Einfach nur lächerlich.

  136. Ich freue mich, dass die Spiegelautorin jetzt oder in Kürze ein Nike-Hijab tragen kann – hoffentlich nicht hier, sondern besser in „Islamien“.

  137. Der Feminismus hat die europäischen Frauen ans Messer geliefert

    „Zwischen Mann und Frau scheint von Natur aus ein Verhältnis der Freundschaft oder der Liebe zu bestehen. Denn der Mensch ist von Natur noch mehr zur ehelichen als zur bürgerlichen Gemeinschaft bestimmt, da die Familie früher und notwendiger ist als der Staat und die Fortpflanzung allen Sinneswesen gemeinsam ist.“ Sagt Aristoteles und daran kann man auch sehen wie verfehlt der Feminismus schon an sich angelegt war, indem er eine Feindschaft zwischen Männern und Frauen künstlich erzeugen wollte und leider zum Teil auch erzeugt hat. Ferner gehörte zu seinen Zielen, den Frauen die Mutterschaft auszureden und nun haben die europäischen Frauen den Salat. Weil sie viel zu wenig Kinder bekommen, wird Europa nun von Afrikanern und Morgenländern überrannt und wie diese ihre Frauen zu behandeln pflegen, sollte ja bekannt sein. Und so werden die europäischen Frauen auf ihre alten Tage tiefer fallen als ihre Vorfahrinnen jemals in der europäischen Geschichte gestanden haben.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  138. #178 unlustig (08. Mrz 2017 21:29)

    Die typische Kopftuchmuselmanin bekommt doch von ihrem Ehegatten normalerweise ordentlich eine in die Fresse, wenn sie für irgendwelche Aktivitäten ausser Einkaufen die Islamhöhle verlassen will.

    :))

    Ein Satz von ewiger, schlichter Gültigkeit. Wenn dieses auf den Punkt gebrachte islamische Mantra dann auch noch umhäkelt an der Wand hängt, ist die Integration gelungen./sarc

    Koran 4:34:

    (…) Und diejenigen, deren Widersetzlichkeit ihr befürchtet, – ermahnt sie, meidet sie im Ehebett und schlagt sie.

    http://www.islam.de/13827.php?sura=4

    Hau der Frau immer in die Fresse. Islamisches Selbstverständnis.

  139. In bento läuft nur so eine gequirlte Scheiße. Dort wird das Kopftuch regelmäßig als Ausdruck der Emanzipation gefeiert und ähnlicher Mist verbreitet. Habe ich hier lange auf ignore. Irgendwann ist einfach Schluss.

  140. @ #174 Eduardo  (08. Mrz 2017 21:09):
    „Ein zugegeben trauriger Trost bleibt bei alldem: Die Roten und Grünen haben damit begonnen, ihren eigenen mit viel Mühe erkämpften liberalen Sozial- und Wohlfühlstaat zu zerstören, indem sie – durch den millionenfachen Import ihrer geliebten Moslems – Homophobie, Vielehen, Kinderehen, Kindesmisshandlung (Beschneidung), Tierquälerei (Schächten), Ablehnung von Atheismus, Säkularismus, Demokratie, Wissenschaft und Bildung nach Deutschland bringen.“
    ____________________________________
    Solcherlei kann einen eigentlich nicht verwundern, denn das letztendliche Ziel der Linken ist totale Zerstörung und ihr gemeinsamer Nenner, bis zu Jan Hus oder Rousseau zurück, ist der Nihilismus, was schon Nietzsche erkannt hatte.

    In den 1960er Jahren hatte beispielsweise das Institut für Zeitgeschichte in München, das heute eher dem ZEITgeist verpflichtet ist, den National-Sozialismus mit seinen radikalen, „linken“, staatszerstörerischen und nihilistischen Zielen ausführlich beschrieben.

    Z. Zt. lese ich Jörg Baberowskis gut fundiertes und recherchiertes Werk „Verbrannte Erde – Stalins Herrschaft der Gewalt“, zwar nichts grundsätzlich Neues, aber unbedingt lesenswert und durchgehend erschreckend, nämlich wie Stalin Gesellschaft, Ökonomie, Staat und sogar Partei und Militär vorsätzlich zerstörte.
    Man kann sagen, dass ihm und seinem System der andere große Vernichter, Hitler, letztendlich den Arsch rettete, so dass der Kommunismus bis in die 90er Jahre „modellhaft“ fortgeführt werden konnte.
    Selbstzerstörung mit dem Ziel der völligen Zivilisations- und Kulturvernichtung war dabei immer wieder erkennbar, z. B. in Maos „Kulturrevolution“, die zahllose linksradiale Grünenbiographien prägte (und prägt, as I persume) oder bei den Roten Khmer!

    Der Kommunismus mit anderen Mitteln, der Multikulturalismus, führt das Punkt für Punkt fort, denn sein Kulturrelativismus, mit dem auch die jahrhundertelange „Herrschaft des weißen Mannes“ vernichtet werden soll, ist letztendlich zivilisationsfeindlich, nihilistisch und ahistorisch. Da kann dann alles, von einer grünlinken Naturromantik, die nicht neu ist, über Gendermainstream bis zur sozialpolitischen Randgruppen- und Minderheitenförderung subsumiert werden, solange es nur kulturzerstörend und subversiv ist!
    Insofern ist der archaische ISlam, der überall im Nahen und Mittleren Osten die säkularen, links-national-sozialistischen Regime und Bewegungen beerbt hat – unter dem Beifall der Linksgrünen, die früher zu Gaddafi und Arafat pilgerten, beide inzwischen Geschichte -, ein dankbarer Verbündeter: Der gemeinsame Hass gegen das „weiße“ und „bürgerliche“ Europa mit seinen „imperialistischen“ Ablegern USA und Israel, eingeschlossen (hatte z. B. Gaddafi in seinem „Grünen Buch“[!] schon ausgeführt)!

    Selbst da, wo man dem linken Spektrum vordergründig „Rationalität“ nachsagen könnte, was dann gerne als soziale Empathie oder gar Kompetenz vermarktet wird, geht es eigentlich seit den Wiedertäufern, den Jakobinern, den Bolschewiki oder den National-Sozialisten nur um – Nivellierung.
    Z. B. wenn jetzt der SPD-Schulze die „Solidargesellschaft“ beschwört, ursprünglich ein sozialdemokratisch geprägter Gegenentwurf zum Kommunismus. Aber nur solange die Solidargesellschaft „solidarisch“ funktioniert und nicht bildungsferne Unterschichten aus den Bevölkerungsüberschüssen des Morgenlandes anzieht, die über Generationen hinweg lebenslang ohne jede Gegenleistung als Mitesser von dieser Solidargesellschaft partizipieren, weil sie unser Land in ungebrochener Dschihad-Tradition als Beute sehen (ihr großer Führer Erdogan macht auch gar keinen Hehl daraus)…

  141. #1 Zentralrat_der_Oesterreicher (08. Mrz 2017 17:57)
    Wie steht eigentlich der IS zum Nike-Hijab? Gibt es schon eine Presse Mitteilung?

    ——–
    Die sind sehr begeistert, besonders die Scharfschützen sind vom Logo begeistert!

  142. Um noch mal auf die Hidschab-Beule zurückzukommen…

    Eigentlich ist die Erfindung von Nike eine gute Idee, denn…

    …vollgeschi..ene Kopftuch-Windeln machen echt Arbeit, die Kackflecken gehen schlecht raus. Das Nike-High-Tech-Material lässt sich besser reinigen.
    Also, Freunde, habt bitte mehr Verständnis, ja ?

  143. Gute Neuigkeiten am Weltarschlochtag: Nike bringt mit dem “Nike Pro Hijab” erstmals eine Sport-Kopfwindel heraus.

  144. @ #161 spencer (08. Mrz 2017 20:13)

    Ha, Blondchen versteckt doch nicht ihr bei „Südländern“ so begehrte Haarfarbe!

    Sie selbst wird keinen Hidschab tragen u. meint auch nie einen tragen zu müssen, denn unsere Gesellschaft bliebe ja ewig frei, auch unterm so tollen Islam.

  145. Die Frage ist ja auch: Welche Rolle spielt eigentlich die DITIB in der Gesellschafterzusammensetzung des Spiegel-Verlages?

    Irgendwie müssen ja schließlich die kleinen Nachwuchs-Idiotinnen von der Hilfsschule rekrutiert werden, die solche Artikel dann schreiben.

    Ich wähne diese jungen Leute zu kennen: Die haben Stipendien von „Erasmus“. Aber wer das war, ist denen keineswegs klar.

  146. … Zielgruppe der 18- bis 30-Jährigen ….

    auch geil.

    Wann wird man denn, nach Ansicht von „Spiegel“-Verantwortlichen, eigentlich erwachsen?

    Faktisch ist „bento“, das „Jugendmagazin von Spiegel-online“, natürlich für die Sinnsucher-Phase der Pubertät gedacht. Und es kann verdammt viel schiefgehen in der Pubertät.

  147. #192 Roadking (08. Mrz 2017 23:07)

    Gute Neuigkeiten am Weltarschlochtag: Nike bringt mit dem “Nike Pro Hijab” erstmals eine Sport-Kopfwindel heraus.

    ————

    Und wieder eine Marke weniger, die man kauft.

  148. #181 Heta (08. Mrz 2017 21:41)

    „bento”, sollte man dazusagen, ist die SPON-Unterabteilung für den gehirngewaschenen Nachwuchs, nimmt doch kein Mensch ernst. Broder hat sich schonmmal spottend darüber hergemacht, andere auch. Einfach nur lächerlich.

    Nun je. Beim Spiegelverlag ist der Arsch am Kochen. Da werden Verzweiflungstaten durchaus verständlich.

    Und dann erklärt sich auch, warum Artikel über „Lecktuch-Verhütungen“ bei Lesbierinnen direkt neben Reklame für Taliban, IS und Konsorten stehen.

    Da Rudi lange unter der Erde ist, muss er ja nicht mehr miterleben, was aus seinem Lebenswerk geworden ist.

  149. Also, ich finde „bento“ irgendwie doch extrem amüsant.

    Man findet da solche Sätze wie

    „Mirjana ist selbsterziehende Mutter von zwei kleinen Kindern.“

    Selbsterziehende Mutter! Leck mich am Arsch! Mein lieber Schwan! Das ist „Gesellschaftskritik und Therapie zugleich“. : – )

    Sehr geil.

    Aber nichts Neues. Gab es auch schon in den 70-ern. Reinhard Mey kommentierte das folgendermaßen:

    https://www.youtube.com/watch?v=029RscqsNLk

  150. #188 0Slm2012

    Dazu natürlich der Hang zur Anarchie, welcher letztendlich auf der Hoffnung beruht, dass man selbst die Kontrolle erhält.

  151. #186 Babieca (08. Mrz 2017 22:12)

    Hau der Frau immer in die Fresse. Islamisches Selbstverständnis.

    Du wirst lachen: Da stehen (insbesondere „linke“) Frauen drauf. Davon kriegen die den feuchten Schritt.

    Zur Frage: Sind wir für den feuchten Schritt von geistig Gestörten verantwortlich?

    Hierzu ein wenig Humor:

    Ein Zoologe, ein Sadist, ein Killer, ein Nekrophiler, ein Pyromane und ein Masochist langweilen sich.
    „Mmmh, was sollen wir denn mal machen?“
    Sagt der Zoologe: „Holen wir uns doch einen Hund!“
    „Okay“, sagt der Sadist, „holen wir uns einen Hund und quälen ihn!“
    Der Killer sagt: „Super Idee! Holen wir uns einen Hund, quälen ihn und dann wird er gekillt!“
    „Geil“, freut sich der Nekrophile, „holen wir uns einen Hund, quälen ihn, killen ihn und dann wird er tüchtig gefickt!“
    „Au ja, au ja“, sagt der Pyromane, „holen wir uns einen Hund, quälen ihn, killen ihn, ficken ihn und zum Schluß wird er angezündet!“

    Der Masochist schaut in die Runde und sagt: „Wuff!“

  152. #199 Blue02

    Kids schreiben für Kids. Gibt es eigentlich eine getrennte IVW-Ausweisung für Bento oder läuft das unter dem Dach von Spiegel?

  153. #161 spencer (08. Mrz 2017 20:13)

    Das Kopftuch ist das Symbol der Herrschaft des Mannes über die Frau.

    Was eine Frau daran toll findet, wie diese durchgeknallte SPON-Tante, wird ihr Geheimnis bleiben.

    Mal rein aus Sicht eines Mannes formuliert: Es hat recht mäßigen Attraktivitätsgrad, eine Herrschaft über Idiot(innen) auszuüben.

    Ohne esoterisch wirken zu wollen: Irgendwie fühlt sich da „der Sportsgeist“ beleidigt.

  154. #202 Mainstream-is-overrated (09. Mrz 2017 00:04)

    Kids schreiben für Kids.

    Richtig. Aber „Kids“ haben – hoffentlich – Väter. Und Väter – hoffentlich – Verantwortung für die Zukunft ihrer Kinder.

    Gibt es eigentlich eine getrennte IVW-Ausweisung für Bento oder läuft das unter dem Dach von Spiegel?

    Keine Ahnung. Aber man sieht an der stark zurückgegangenen Werbeaktivität auf „SP-ON“, dass sich selbst die Werbewirtschaft vom „Spiegel“-Verlag verarscht vorkommt.

    Klar setzen die auf das standardisierte Status-Denken von muslimischen Zielgruppen. Nichts ist kostengünstiger in der Konsumption zu bedienen als der ent-individualisierte Mensch. Im Endeffekt liefe das zwar auf den Absatz von Trinkwasser, Reis und Bohnen hinaus.

  155. bento-Autorin „Katharina Schmidt“ findet Nike-Hijab gut…
    bento-Autorin „Hatice Ince“ findet den Tod von Udo Ulfkotte gut…

    Wer nicht studiert hat und nix kann, der fängt bei Bento an…?

    Bald sehen wir die Addidas-Burka für Frauen bei den Olympischen Sommerspielen, den Puma-Tschador bei Biathlon & Eiskunstlaufen oder den Reebok-Niqab bei den Weltmeisterschaften der Standardtänze.

  156. Bon prix der online versandhandel verkauft badekleider und bedeckende bademode.sharia laesst gruessen !!!! 👿

  157. #137 0Slm2012 (08. Mrz 2017 19:34)
    ____________________________________

    Präzise, analytisch, Top auf den Punkt gebracht.

    Vielen Dank!

  158. #188 0Slm2012

    Eine hervorragende Analyse!

    In kürzester Form zusammenfassen lässt sich das zwanghaft-nihilistische, vielleicht aus innerer Haltlosigkeit und tiefem Überdruss geborene Zerstörungsbedürfnis der Linken wohl durch eine ernstgemeinte Aussage Bertolt Brechts, zu der ich leider keine Quelle angeben kann:

    „Lieber das schlechte Neue als das gute Alte!“ (so sinngemäß zitiert)

  159. #205 Samurai

    bento-Autorin „Katharina Schmidt“ findet Nike-Hijab gut…
    bento-Autorin „Hatice Ince“ findet den Tod von Udo Ulfkotte gut…

    Wer nicht studiert hat und nix kann, der fängt bei Bento an…?

    Wer nichts ist, wird Journalist
    😉

  160. Für Benton ist die Einstellungsvoraussetzung ein IQ um die 80. Weiß doch jeder.

  161. Ich habe gerade gelesen, dass es eine Fatwah gegen Nike-Klamotten gibt. Nike steht für eine griechische Göttin, symbolisiert das Polytheistische und ist somit haram.
    Herzlichen Glückwunsch, Nike. Ihr verliert eine Menge Kunden, die sich nicht dem Islam und den Islamverstehern unterwerfen werden – und bekommt keine neuen dazu. Reingefallen!

    Selbst wenn ein paar Burkinis gekauft werden, wird Frauensport unter der Sharia auch im Westen verboten werden, da nicht halal, und spätestens dann brechen die Geschäfte im Frauenbekleidungssektor für Nike ein. Nicht schade drum.

  162. Alle die dämlichen Weiber,die das so toll finden mit Islam und Kopftuch,mögen doch bitte nach Afghanistan oder Pakistan auswandern.Nach kürzester Zeit wäre Schluß mit romantischer Verklärung der fremden Kulltur und Heulen und Zähneklappern würde beginnen.
    Alle Bestrebungen der Frauen,die unter Lebensgefahr versuchen,dieser mörderischen Ideologie zu entkommen,werden durch solche Dumm-Tussies mit Füßen getreten.Das ist blutiger,bitterer Ernst ,das begreifen die einfach nicht.Ich schäme mich für solche idiotischen Geschlechtsgenossinnen.

  163. Ich habe eh noch nie Sachen von Nike gekauft.. werde ich nun auch erst recht nicht tun …

    Und was ist das für eine dumme Göre ?? noch nie irgendwas geleistet im Leben und erklärt uns die Welt ….

  164. Nike hat eine Vollklatsche. Da kann ich nur zum Kauf Boykott auffordern. So einen Mist darf man einfach nicht unterstützen.
    Zum Glück war das nie meine Marke.

  165. da ist das Siegesgöttin Zeichen ja dort angekommen, wo es hin soll. Als kleines Horn an der Seite am Kopf. (etwas überspitzt)

  166. #202 Mainstream-is-overrated:

    Kids schreiben für Kids. Gibt es eigentlich eine getrennte IVW-Ausweisung für Bento oder läuft das unter dem Dach von Spiegel?

    Und „bento“-Autoren sind keine „Spiegel“-Autoren, so viel Differenzierung sollte sein. Laut IVW kam „bento“ vor einem Jahr auf 7,6 Millionen Visits und 31,6 Millionen Page Impressions. Womit noch nichts über den Zuspruch bei den angepeilten 18- bis 30-Jährigen gesagt ist. Wenn man die „bento“-Twitterseite zum Maßstab nimmt, sieht’s ziemlich mau aus:

    https://twitter.com/bento_de?lang=de

    Die „Jüdische Rundschau“ schrieb: „Der nächste Faschismus, der Europa und die Welt ins Chaos stürzen könnte, wird sagen: ,Ich bin der Antifaschismus‘. Wir sollten bento gut im Auge behalten.“

    http://juedischerundschau.de/die-einfache-welt-der-spiegel-seite-bento-135910618/

  167. Für mich stellt der Hijab ein Zeichen der Unterdrückung dar.
    Genausogut könnte Nike eine luftige, atmungsaktive Schwarzhemden-Kollektion anbieten oder eine rote Frottee-Binde für den schwitzenden Oberarm mit draufgesticktem Hakenkreuz-Logo (echte Handarbeit!).
    Drei Symbole, eine Bedeutung.
    Somit werde ich ab jetzt Nike boykottieren und mein Bestes geben, um Freunde und Verwandte für diesen Boykott zu gewinnen.

  168. Wenn dieses Land einigermassen normal wäre wäre sowas selbstverständlich Satire. Aber diese Frau erniedrigt sich wirklich derart ohne es zu merken.

  169. #39 100ProzentSaurerStoff:

    Klonovsky, Fest und wie sie alle heissen, keine Leute mit Eiern in den Hosen, nur Mitläufer, die ab und zu wohlfeil ihr Geschwätz meinen zum Besten geben zu müssen.

    Wer hat denn Ihrer Meinung nach „Eier in den Hosen“, wie Sie sich auszudrücken belieben? Männer haben im Übrigen keine Eier, sondern nur Keimdrüsen.

    Beim Thema Nike-Hijab merkt man nebenbei mal wieder, dass das Gedächtnis der Medienbranche nur von jetzt bis vorhin reicht. Alle fallen auf die Nike-Werbung rein (ntv: „Mit dem Kopftuch plant der Sportartikelriese nichts weniger als eine Revolution“), dabei hatten Nike und adidas schon vor zehn Jahren den sogenannten Sportschleier im Angebot, rutschfest, damals speziell für iranische Fußballerinnen entwickelt:

    http://www.womensoccer.de/2007/06/01/wie-die-politik-ein-interkulturelles-fussballspektakel-zerstoert/

  170. Frauenwelttag und Kopftuch.

    Alle halbwegs vernünftigen Werte, die die Linken mal vertreten haben werden im Namen der Toleranz gegenüber dem Islam geopfert. Damit zeigen sie, dass es ihnen nie um diese Werte ging, sondern jene nur als moralischer Rammbock gegen alle Nichtlinken dienten.

  171. die autorin gehört selbst unter die islamische haube.
    ihr sollte erklärt werden was sie nun wert ist.

  172. Sehr gewagtes, Figur betontes Outfit.

    Lieber noch einmal beim hiesigen Imam
    nachfragen, ob das so als sittlich, und
    sicher vor Vergewaltigung durchgeht.

    Nike macht für jede Zielgruppe etwas.

    Wie wäre es mit einem sportiven Totenhemd?

  173. Diese dummen grünen, linken und muselmanisch verdummten Weiber unterwerfen sich freiwillig ihren Peinigern….dümmer geht es nicht…der Spiegel und seine Muselmanen will die Vermischung Europas durch beschnittene und herrlich nach Köfte stinkende Kopftuchfrauen.

Comments are closed.