Am 25. März waren wir, die BPE-Stuttgart, wieder mit einem Infostand in Stuttgart-Zuffenhausen auf der Straße um die Bevölkerung über das geplante Moscheebauprojekt der DITIB in Stuttgart-Feuerbach aufzuklären. Wir haben wiederholt die Erfahrung machen dürfen, dass die ganz überwiegende Mehrheit der Bevölkerung, aus ganz unterschiedlichen Beweggründen, dieses Projekt vehement ablehnt.

In nur wenig mehr als zwei Stunden konnten wir über 70 Bürger dazu bewegen einen von der BPE verfassten Brief an den Stuttgarter Gemeinderat mit ihrem Namen, ihrer Anschrift zu versehen und unterschreiben zulassen. Die BPE wird diese Briefe, an die von den Bürgern ausgewählten Parteien, weiterleiten.

Der Andrang an unserem Stand war so groß, dass sich teilweise Schlangen von Bürgern bildeten, die gewillt waren ihren Protest gegen dieses Bauvorhaben zum Ausdruck zu bringen.

Wie auch schon bei früheren Infoständen haben wir erleben dürfen, dass einige Bürger per Handy ihre Familienangehörigen oder Freunde über unsere Aktion informierten und dazu animierten unseren Protest ebenfalls zu unterstützen oder ganze Bündel unseres Infomaterials mitnahmen um ihr Umfeld in den Protest mit einzubeziehen.

Die Zerrissenheit innerhalb der CDU tritt immer offener zu Tage

Unsere Argumentation bezieht sich in erster Linie darauf, dass wir allergrößte Sorgen haben welches Gedankengut in den Räumen dieser Moschee in Zukunft vermittelt werden soll.

Wir fragen uns außerdem, wer hier in Zukunft noch vielfältigere Möglichkeiten haben wird, die innertürkischen Konflikte auch auf deutschem Boden auszutragen? Wird die Bespitzelung und Einschüchterung Erdogan-kritischer Kreise zunehmen und in welchem Maße wird hier zukünftig gegen ein friedliches Miteinander der verschiedenen türkischen Bevölkerungsgruppen gearbeitet?

Auch bereitet uns große Sorge, dass die DITIB Muslime massiv gegen Deutschland und Europa aufhetzt, was selbst Julia Klöckner (CDU) den verlängerten Arm Erdogans nennt.Diese Ansicht vertritt übrigens auch der Kreisvorsitzende der Germerheimer CDU, Thomas Gebhart (MdB) aus Rheinland-Pfalz, ebenso wie die CSU in Garching.

Der LACDJ (Der Landesarbeitskreis der Christlich-Demokratischen Juristen) hat schon in seiner Pressemitteilung vom 26.01.16 den Vorsitzenden Dr. Alexander Ganter wie folgt zitiert: „ Erdogan versucht systematisch seine Einfluss über diese Strukturen auszubauen und in die Souveränität Deutschlands einzugreifen, und wir schauen zu.“. Die CDU-Juristen fordern daher eine Beobachtung der DITIB durch den Verfassungsschutz. Weiterhin stellt der Arbeitskreis die Behauptung auf, dass nur so eine Unterwanderung des Grundgesetzes verhindert werden könne.

Leider steht die Stuttgarter CDU diesem Moscheeprojekt der DITIB völlig unkritisch gegenüber. Jedenfalls sind bisher weder von der Seiten der CDU Stuttgart noch von der CDU Baden-Württemberg kritische Stellungnahmen zum größten Moscheebauprojekt in Süddeutschland und dessen Bauträger, dem Religionsverein DITIB, veröffentlicht worden.

BPE beim Frühjahrstreffen der CDU-Zuffenhausen

Darum sind wir von der BPE am Abend mit unserem Infostand vor dem Eingang zur Frühjahrsveranstaltung der CDU-Zuffenhausen vorstellig gewesen, um die CDU-Prominenz und die interessierten Gäste dieser Veranstaltung mit unseren Informationen zu versorgen und auf unsere Bedenken bezüglich dieses Projekts anzusprechen. Die Reaktionen, die wir hier erleben durften waren höchst aufschlussreich.

Da sich in der jüngeren Vergangenheit fast alle Politiker darüber einig waren die Wahlkampf-Auftritte Erdogans und seiner Minister für das Referendum in Deutschland verhindern zu wollen und über die Reaktionen aus Ankara entsetzt waren, gingen wir davon aus, zumindest teilweise in eine konstruktive Diskussion mit CDU-Politikern über unsere Kritik an diesem Bauprojekt und die zukünftige Positionierung gegenüber dem höchst fragwürdigen Verein DITIB einsteigen zu können. Leider wurden wir hier sehr enttäuscht.

Das Verhalten der CDU-Verantwortlichen war überwiegend ablehnend. Teilweise fast schon aggressiv.

An dieser Stelle soll aber auch nicht unerwähnt bleiben, dass die Reaktion der Bundestagsabgeordneten Karin Maag sich hier erfreulich von dem der restlichen regionalen CDU-Funktionäre abhob. Die Bundestagsabgeordnete reagierte, nahm unser Infomaterial entgegen und schenkte uns Gehör, ohne jedoch auf die Problematik näher eingehen zu wollen.

Kluft zwischen Politerkaste und Bürgern offensichtlich

Von den meisten anderen anwesenden Politikern wurden wir entweder ignoriert oder in einem Fall sogar selbst als Feinde der freiheitlich demokratischen Grundordnung beschimpft. Ungeachtet der Tatsache, dass wir uns an unserem Infostand ganz eindeutig für die Wahrung und die Verteidigung des Grundgesetzes einsetzten. Ganz anders war die Reaktion vieler Gäste der CDU-Frühjahrsveranstaltung.

Unter den Bürgern, die diese Veranstaltung besuchen wollten, konnten wir große Zustimmung erfahren. Es entwickelten sich sehr viele höchst interessante Diskussionen. Teilweise ernteten wir sogar uneingeschränkte Zustimmung. Auch hier konnten wir erneut Briefe ausgefüllt und unterschrieben bekommen. Ganz besonders haben uns aber einige Reaktionen der Gäste der CDU bewegt.

Eine Dame fragte uns, ob wir wüssten, was wir täten? Im ersten Augenblick vermuteten wir nach dieser Einleitung einen heftigen Protest gegen unsere Aktion. Doch weit gefehlt. Sie fragte uns, ob wir keine Angst hätten mit diesem Thema an die Bevölkerung heranzutreten. Weiterhin erklärte sie, dass sie uns in der Sache zwar unterstütze, sich aber nicht traue in diesen Zeiten ihren Namen und ihre Unterschrift unter ein Protestschreiben gegen einen Moscheebau zu setzen. Man wisse ja überhaupt nicht welche Konsequenzen das für die Sicherheit und die Existenz nach sich ziehen könne.

Ein anderer Besucher der Veranstaltung erzählte uns die Geschichte eines Freundes, eines langjährigen CDU-Mitglieds, der enttäuscht von der Politik Angela Merkels und der völlig unkritischen Haltung der CDU gegenüber der Türkei, Erdogan und dem Islam im allgemeinen, frustriert die CDU verlassen habe.

Ein Ehepaar hat uns über ihre Erfahrungen mit ihren neuen, türkischen Nachbarn berichtet. Sie waren entsetzt über die Respektlosigkeit, die ihnen entgegenschlug. Sie hätten sich das so bisher nicht vorstellen können. Auch hier hörten wir wieder, dass man das natürlich nicht laut sagen dürfe, da man sonst ja in eine Ecke gestellt werde, in der man sich nicht wiederfinden wolle.

Angst vor kritischen Fragen offenbart Zerrissenheit der CDU mit ihrer Basis

Nach einer Stunde höchst intensiver Gespräche brachen wir den Infostand ab. Anschließend wollten wir die Veranstaltung besuchen, zu der wir uns ganz offiziell angemeldet hatten um den Ausführungen der CDU-Politiker zu folgen und falls möglich, kritische Fragen bezüglich der Einstellung der CDU Baden-Württemberg und der CDU Stuttgart zum höchst umstrittenen Religionsverein DITIB stellen zu können und beantwortet zu bekommen. Leider scheiterte das Unterfangen schon am Eingang zum Saal.

Es stellten sich uns vier höchstgradig aufgeregte CDU-Funktionäre in den Weg und verwiesen uns, auf ihr Hausrecht berufend und mit der Polizei drohend, des Saales. Wir dürften draußen demonstrieren aber nicht in ihrer Veranstaltung, so deren Argumentation.

Unsere Einwände, dass es sich bei unserer Aktion nicht um eine Demonstration, sondern lediglich um einen Infostand gehandelt habe, wurden ebenso ignoriert, wie unsere Hinweise darauf, dass wir als angemeldete Gäste keinerlei Störung der Veranstaltung, sondern lediglich eine ruhige, sachliche Diskussion mit den Volksvertretern wünschten. Wir wiesen darüber hinaus darauf hin, dass wir keineswegs versuchen würden, den Saal zu stürmen, keine Banner oder ähnliches mitführen und somit keine Gefahr für die Veranstaltung darstellen.

Doch auch diese Einwände verhallten ungehört und die Organisatorin begann bereits per Handy die örtliche Polizeidienststelle zu informieren. Da wir nicht daran interessiert waren es zu einem Eklat kommen zu lassen und die Zustimmung der uns gegenüber durchaus positiv eingestellten Besucher der Veranstaltung nicht zerstören wollten, zogen wir den Rückzug an.

Nicht ohne die Verantwortlichen auf ihr, in unseren Augen höchst fragwürdiges Demokratieverständnis hinzuweisen. Es ist nicht die Strategie der BPE Veranstaltungen zu sprengen. Wir suchen die sachliche, auf Fakten basierende Diskussion und betreiben keine anarchistische Effekthascherei.

Das Fazit des Abends:

Die CDU entfernt sich mehr und mehr von ihrer Basis und ihren Wählern und grenzt jede Form der Kritik rigoros aus. Mit Demokratie hat das nichts, aber auch rein gar nichts zu tun.

Auch wenn ein Funktionär meinte, dieses Verhalten würde sie als „wehrhafte Demokraten“ auszeichnen. Wenn sich die CDU gegen die wirklichen Feinde der freiheitlich- demokratischen Grundordnung mit der uns entgegen gebrachten Vehemenz zur Wehr setzen würde, wäre es unserer Ansicht nach um dieses Land deutlich besser bestellt, als es heute der Fall ist.

PI-Berichte über Infostände der BPE-Stuttgart in diesem Jahr:

» Stuttgart: Überwältigende Zustimmung für BPE-Infostand gegen neue Ditib-Großmoschee
» Stuttgart: Großmoschee-Widerstand wächst

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

92 KOMMENTARE

  1. Die CDU ist der letzte Drecksverein!

    Weg mit dem Rautenmonster..und allen Anderen auch!

    Schluß hier! Dieses Unsägliche Invasoren – Theater muss endlich aufhören!

    Wo leben Wir denn hier, wenn jeder daher gelaufene Neanderthaler seine ganz eigene Kaserne bekommt.

  2. Wir haben wiederholt die Erfahrung machen dürfen, dass die ganz überwiegende Mehrheit der Bevölkerung, aus ganz unterschiedlichen Beweggründen, dieses Projekt vehement ablehnt.

    Glaube ich nicht!
    Wer die Pestgrünen wählt, ist für die Scharia, die Unterdrückung und Verschleierung seiner eigenen Frauen und Töchter, sowie für den Koran mit all seinen Tötungsbefehlen!

  3. 40% CDU WÄHLER 30% SPD im saarland!

    gesamt 70% möchten weiterhin mit psychopathen, schwerkriminellen, vergewaltigern und totschlägern ect. geflutet werden!

    Kluft zwischen Politerkaste und Bürgern offensichtlich???

    also im saarland schon mal nicht!

  4. In diesem Land wird nur noch gemacht was dem Volk schadet, nichts aber auch gar nichts gibt es zu berichten was das Volk schuetzen wuerde!

  5. #2 ahoinitzschka (27. Mrz 2017 14:43)

    „40% CDU WÄHLER 30% SPD im saarland!“

    Wenn man den Anteil der Nichtwähler abzieht, sind es weniger,aber immer noch reichlich. Aber von der Masse erwarte ich eh nichts.

  6. Der Wille oder die Erwartungen des Deutschen Volkes,wird von der Politkaste doch schon seit Jahren ignoriert.
    Die wenigsten wollen diese Politik der Umvolkung und Islamisierung,werden aber sofort in die Rächte Ecke gestellt,wenn man Kritik anbringt.
    Der kleine Michel muss diese Politik doch am Ende wieder bezahlen,entweder durch die Erhöhung von Steuern und Abgaben oder der eigenen Gesundheit,wenn man Opfer eines Terroranschlages,Mordes oder Vergewaltigung wird,von tätlichen Übergriffen mal ganz zu schweigen.
    Aber hier gegen soll ja nach Ansicht der Eliten,
    Kuchen backen,Blockflöte spielen,der Besuch einer Kirche,die Armlänge Abstand,halt helfen.
    Ach ja und Toleranz soll man ausüben,bis hin zur eigenen Unkenntlichkeit,zum Wohle eines pol. Islams,der mittlerweile einen Stellenwert einnimmt,der ihm überhaupt nicht zu steht aber immer wieder durch diese Politiker aufs bekannte „Schild“ gehoben wird.
    Wer derart naiv und fahrlässig mit der Bedrohung der Bevölkerung umgeht,muss sich über den Rest nicht mehr wundern.

  7. Verstehe ich nicht.
    Da wählen die Bürger in BW die islamhörigen Parteien und dann beschweren sie sich über deren islamfreundliche Politik.

  8. Saarland? Noch mehr Merkels Gäste dort hin bis Sie ==> “Zu Bettlern sollt ihr werden, verhungern allesamt. Zu mühen und beschwerden, verflucht sein und verdammt.

    Euch soll das bisschen Leben, so gründlich sein verhasst. Das ihr es weg wollt geben, wie eine schwere Last.”

    Aus dem Gedicht „Deutsche Verzweiflung“
    von Heinrich Hoffmann von Fallersleben

  9. Der Nahost- und Islam-Experte Prof. Daniel Pipes beschreibt sehr genau, was Jihadisten wollen, nämlich das Kalifat – und sonst nix. Das ist es, was auch DITIB will. Hier die deutsche Übersetzung des entsprechenden Kapitels in einer Buch-Neuerscheinung zum Thema Islam/Islamismus(Jihad:

    Middle East Forum:
    Was wollen Jihadisten? Das Kalifat.

    http://haolam.de/artikel_28688.html

  10. Wir fragen uns außerdem, wer hier in Zukunft noch vielfältigere Möglichkeiten haben wird, die innertürkischen Konflikte auch auf deutschem Boden auszutragen?

    Aktuell nerven die Ditib und von ihr entlassene Imame deutsche Gerichte, also das Arbeitsgericht Köln: Türken gegen Türken meinen unbedingt, uns hier mit ihrem internenen totalitären Mist behelligen zu müssen.

    Für die Ditib: Ihr Justiziar RA Mehmet Günet.

    Für die Ditib-Imame (die inzwischen „Ich Asyl!“ in Deutschland gerufen haben):

    Anwalt Tuncay Karaman („Bremer Anwalt mit kurdischen Wurzeln“)…

    der ursprünglich aus „ganz bestimmten Gründen“ weder den Namen seiner Mandanten noch seinen eigenen in den Medien lesen möchte … vertritt zwei türkische Import-Imame, die einen Monat nach dem Putschversuch in der Türkei aus ihren Ditib-Moscheen in Baden-Württemberg geworfen und in die Türkei zurückbeordert wurden.

    >

    http://www.rp-online.de/nrw/staedte/koeln/zwei-imame-klagen-in-koeln-gegen-die-ditib-aid-1.6711171

    http://www.focus.de/politik/deutschland/tuerkischer-einfluss-auf-moscheen-in-deutschland-eine-gerichtsverhandlung-in-koeln-zeigt-wie-ditib-imame-vor-erdogan-zittern_id_6830602.html

    *http://www.sueddeutsche.de/politik/ditib-klage-von-entlassenen-imamen-gegen-ditib-hat-kaum-chancen-1.3435282

    Zum lausigen DITIB-Anwalt Mehmet Günet und seinem Geseier zur Ehrenmordfelder Monster-Moschee 2007:

    *http://www.ksta.de/ditib–eine-gute-nachricht-13471120

    Nichts als Ärger mit der DITIB, mit Türken, mit Kurden, die innenpolitische türkischen Konflikte ungeniert in Deutschland austragen und Deutschland in ihren staatlichen Islammist verwickeln.

  11. Vielen Dank für diesen sehr glaubhaften und realitätsnahen Bericht „von der Front“. Das ist sehr wichtig. Es ist ein großer Irrweg, sich seine Meinung über die Landsleute aus den Medien zu bilden oder anhand von Wahlergebnissen. Um zu wissen, was Deutsche ausmacht, geht man am besten an die Quelle des eigenen Inneren oder in das freundliche Sachgespräch mit Landsleuten ohne sich wie ein Wahlwerbespot anzuhören (denn Letzteres nervt und lässt die Jalousie runterklappen).

    Interessant ist auch, dass die unteren CDU-Chargen offensichtlich große Angst haben. Nun sollte man aber nicht den Fehler machen, zu glauben, sie hätten vor der BPE Angst oder vor der AfD oder ganz allgemein vor uns. Denn das ist falsch. Die haben keine Angst VOR uns, die haben Angst davor, dass man jeweils eine Etage weiter oben denken könnte, sie wären wie wir. Das ist etwas ganz anderes. Wer nicht mit den Schmuddelkindern spielen will, hat keine Angst vor den Schmuddelkindern, sondern davor, was „die Leute sagen könnten“.

    Ganz besonders wichtig ist das natürlich für Vertreter von politischen Parteien. Denn die leben ja davon, was „die Leute sagen“ bzw. was die Medien schreiben. Die sind vollkommen unfrei, die können nicht hergehen und sagen: „Das ist meine Meinung und ich gehe um, mit wem ich will. Wem’s nicht passt, soll halt fortbleiben, ist mir doch egal.“

    Wenn das einer tut und die Medien schmieren rum „Baldrian Bürgerlich, der CDU-Vorsitzende vom Ortsverband Hinterpfuiteufel, hat sich geweigert, rechtsradikale Störer des Saales zu verweisen? Hat die CDU zu wenig Distanz zum rechten Rand?“ – dann kriegt Baldrian Bürgerlich von weiter oben gewaltig einen auf den Deckel und ist die längste Zeit Vorsitzender im Ortsverband Hinterpfuiteufel gewesen und die Hoffnung bei der nächsten Wahl als CDU-Kandidat für den Wahlkreis Oberpfuiteufel in Frage zu kommen, kann er erst recht knicken.

    Diese Angst zieht sich bis hin zu Spitzenpositionen (einschließlich Regierungschefs) hoch und wird umso bedrohlicher, je weiter oben einer steht.

    Wer Politiker hasst, kann sich damit trösten, dass diese Leute viel unfreier sind als wir. Und wahrscheinlich auch viel unglücklicher.

  12. #6 aenderung (27. Mrz 2017 14:50)

    Wenn ich mir das Gelaber meiner „lieben“ Gutmenschen anhöre, muss ich leider sagen: NEIN!

    Die wenigsten scheinen begriffen zu haben, was hier überhaupt so abgeht.

    Aber, wer liest schon jeden Tag seit 10 Jahren PI! 🙂

    By the way..

    Sein Eigentum verteidigen is nich.

    http://www.focus.de/panorama/welt/ladendieb-in-berlin-totgepruegelt-haftstrafe-fuer-supermarkt-filialleiter_id_6840154.html

    Ein Supermarkt-Chef ist nach Selbstjustiz gegen einen ertappten Dieb zu drei Jahren und drei Monaten Haft verurteilt worden. Das Berliner Landgericht sprach den 29-Jährigen am Montag der Körperverletzung mit Todesfolge schuldig.

    ..

    ttp://www.bild.de/regional/berlin/prozess/supermarkt-chef-zu-drei-jahren-haft-verurteilt-51028484.bild.html

    In dem schockierenden Fall von Selbstjustiz verurteilte das Berliner Landgericht am Montag den Schläger André S. (29) wegen gefährlicher Körperverletzung mit Todesfolge zu drei Jahren, drei Monaten Haft.

    ..

    ttp://www.spiegel.de/panorama/justiz/berlin-selbstjustiz-in-supermarkt-ladenchef-zu-haftstrafe-verurteilt-a-1140642.html

    Drei Tage später starb der 34-Jährige an den Folgen eines Schädel-Hirn-Traumas.
    Umstritten war im Prozess, ob der Schlag des Angeklagten die Ursache für den Tod des obdachlosen Opfers war.

    Der Staatsanwalt hatte vier Jahre Gefängnis wegen Körperverletzung mit Todesfolge gefordert.<<

    Wenn ich das mit den wachsweichen Urteilen von muslimischen Totschlägern vergleiche, kommt mir schon wieder K…. hoch.

    _______________________________________

    http://www.haz.de/Nachrichten/Der-Norden/Uebersicht/Polizei-vereitelt-erneute-Schlaegerei-in-Peine

    Nachdem es bereits am Sonnabend zu einer Massenschlägerei in der Peiner Südstadt gekommen war, haben sich offensichtlich auch am Sonntagabend Menschen zu einer Auseinandersetzung treffen wollen.

    Sie werden verdächtigt, auf eine Schlägerei ausgewesen zu sein.

    …………………………………….

    http://www.spiegel.de/panorama/justiz/hamburg-sechs-polizeitransporter-ausgebrannt-a-1140564.html

    Kurz zuvor war im Stadtteil Winterhude ein Wagen der Gewerkschaft der Polizei (GdP) in Flammen aufgegangen.

    Im Internet hatten sich Unbekannte anonym unter der Überschrift "In Hamburg sagt man Tschüss – auch zu Bullenkarren" zu den Anschlägen bekannt.

    Der Staatsschutz ermittelt.<< omg

  13. Die CDU unter Merkel ist stramm grün-links geworden. IM Erika (Merkel) hat ales dafür getan Deutschland zu vernichten.
    Es kann einem wirklich Angst werden

  14. Ermittlungen wegen des Verdachts der Bestechlichkeit

    Polizeimeldung vom 27.03.2017
    bezirksübergreifend
    Gemeinsame Meldung Polizei und Staatsanwaltschaft Berlin
    Nr. 0712

    Landeskriminalamt und Staatsanwaltschaft Berlin ermitteln derzeit gegen drei Polizeibeamte wegen des Verdachts der Bestechlichkeit und gegen fünf mutmaßliche libanesische Rauschgifthändler im Alter von 36, 40 und 45 Jahren wegen des Verdachts der Bestechung sowie des Handeltreibens mit Heroin.

    Die Beamten im Alter von 42, 42 und 28 Jahren stehen im Verdacht, polizeiinterne Informationen an die Händler herausgegeben und diese vor bevorstehenden Einsätzen gewarnt zu haben. Als Gegenleistung sollen sie ca. 800,- Euro wöchentlich von den mutmaßlichen Rauschgifthändlern erhalten haben.

    Im Rahmen der Ermittlungen wurden Wohn- und Büroräume der Tatverdächtigen durchsucht und umfangreiche Beweismittel sichergestellt. Die Sichtung und Auswertung der Beweismittel dauert an.

    Ein Kommissariat für Polizeidelikte beim Landeskriminalamt hat die Ermittlungen übernommen.

  15. „In diesem Land wird nur noch gemacht was dem Volk schadet…“
    xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

    Leider sehen die Leute das nicht so.

    Warum?

    Der Vorgang ist zu schleichend. Die Frau muß wieder kein Kopftuch tragen und am Abend steht immer noch genug Bier im Kühlschrank.

  16. Tut mir leid für uns und für alle, die unter den herrschenden Verhältnissen leiden, aber: Allzu viele sind’s offenbar nicht.

    Gestern hatten 775.000 Menschen Gelegenheit, der angeblichen Kluft zwischen der „Politkaste“ und den Menschen, „die schon länger hier sind“, Ausdruck zu verleihen. Ergebnis: 94 Prozent haben nichts gegen die Flutung Deutschlands mit illegalen Fremden oder wollen diese sogar verschärft sehen.

    DAS ist die Realität im März 2017.

  17. Sie werden erst aufwachen wenn es zu spät ist. Die sonannten moderaten Muslime werden dann die Freiheit, die sie jetzt haben, auch verlieren. Es kommt die Zeit, in der es kein Zurück mehr gibt.

  18. GRÜSSE AUS DEM BAYERISCH-ÖSTERREICHISCHEN GRENZRAUM. ES SCHIMMERT IMMER UND IMMER WIEDER DURCH, DASS DIE CDU/CSU MEINT IN ZUKUNFT VON MOHAMMEDANERN GEWÄHLT ZU WERDEN! DESHALB IST DIE CDU/CSU NICHT MEHR WÄHLBAR. CDU/CSU HAT ALS STEIGBÜGELHALTER ZUSAMMEN MIT MERKEL UNSER LAND VERRATEN! DAS IST FAKT!! DESHALB BRAUCHT ES EINE ABWAHL UND GLEICHZEITIG EINE ALTERNATIVE !!!

  19. 6 aenderung 14:50
    „ich stelle eine ganz ehrliche frage,
    ist deutschland noch zu retten?“

    Ganz ehrliche Antwort?

    Nein.

  20. #23 LEUKOZYT (27. Mrz 2017 15:21)

    Wieder ein geläuterter PEGIDA-Teilnehmer

    “Besonderen Applaus bekam ein spontaner Redner. Er berichtete, dass ihn die Wut vor zwei Jahren zu Legida und Pegida getrieben habe: “Heute weiß ich, dass aus Wut niemals etwas Konstruktives entstehen kann.” Deshalb sei der Weg von Pulse of Europe der Bessere.”

    http://www.kn-online.de/News/Nachrichten-aus-Kiel/Pulse-of-Europe
    ======================================
    Adresse der Teilnehmer feststellen.
    Und diese Leute dann zur Flüchtlingsaufnahme verpflichten.
    Mal sehn ob sie offen sind…

  21. #5 Zwiedenk (27. Mrz 2017 14:49)

    „Wenn man den Anteil der Nichtwähler abzieht, sind es weniger,aber immer noch reichlich. Aber von der Masse erwarte ich eh nichts.“

    Was soll die negativ intelligente Denke, die Nichtwähler abzuziehen?
    Die entscheiden sich AKTIV für ein weiter so.
    Nichtwähler sind ein wesentlicher, wenn nicht DER essentieller Machtfaktor für die etablierten Parteien.

  22. #18 Mainstream-is-overrated (27. Mrz 2017 15:11)
    ==========================
    Ich hab zuerst das fett gedruckte gelesen.
    Meine ersten Gedanken waren Berlin oder Hamburg.
    Und vielleicht haben die Beamten auch Migrationshintergrund

  23. Warum liessen die Deutschen es seinerzeit zu das adolf sein Unwesen treiben konnte?

    Warum lassen es die Deutschen zu das die CDU ihr zerstörerisches Unwesen an Deustchland weiterführen können?

    Die moslemischen Selbstmordattentäter töten wenigstens ihre Feinde.
    Die Deutschen töten sich selbst!

  24. Die Leute sind genervt, frustriert und haben Angst wegen und vor den Folgen der aktiven CDU-Politik, gehen aber zu CDU-Veranstaltungen und wählen weiterhin CDU.

    Das mag schwer zu verstehen sein, ist aber dem Klima der Angst geschuldet, das jeden Nichtmitläufer in die Ecke der „Radikalen“, der „Rechten“, der „Ausländerfeinde“ und der „Populisten“ stellt.

    Und genau darum wurde dieses Klima der Angst von allen! Altparteien auch installiert.

    Die Loslösung ist ein längerer Prozess, aber das Fundament wurde gelegt, auch durch Aktionen wie hier von der BPE.

    „Das ist das beste Deutschland, das wir Feudalherrscher je hatten“

    Ein dampfender Haufen sei auf Gaucks Vorlieben gesetzt!

  25. #8 Blimpi (27. Mrz 2017 14:54)

    Dein Beitrag gibt mir ein Rätsel auf. Er beginnt so:

    Der Wille oder die Erwartungen des Deutschen Volkes,wird von der Politkaste doch schon seit Jahren ignoriert.

    … und dann kommen viele, viele richtige und schön formulierte Beobachtungen. (Bitte hochscrollen und lesen!) Und am Schluß dann plötzlich dies:

    Wer derart naiv und fahrlässig mit der Bedrohung der Bevölkerung umgeht,muss sich über den Rest nicht mehr wundern.

    Das paßt doch schon mit dem Eingangssatz nicht mehr zusammen, geschweige denn mit der darauffolgenden kumulativen Beobachtung. Wie kann man in Anbetracht dieser Liste noch von „naiv“ und „fahrlässig“ reden, wo diese doch ein überwältigender Indizienbeweis für das genaue Gegenteil ist?

    Kürzlich ich ein Schwätzchen mit „Viper“, das war hier im Strang zu dem Werbespot: https://www.pi-news.net/2017/03/akif-pirincci-kann-mir-jemand-erklaeren/
    und es sind von mir aus die Beiträge #160 Orwellversteher (25. Mrz 2017 23:45) und #152 (25. Mrz 2017 23:00), wo ich spielerisch und überzogen versuchte, an einem Beispiel und der armen Viper aufzuzeigen, wo auch bei PI-Lesern die von Orwell greifbar formulierten Konzepte von „Denkstop“ und „Doppeldenk“ am Werke sein könnten. Man liest das immer wieder: die da oben oder die Politiker seien naiv, unfähig, dumm. Auch Robin Alexander nützt mit seinem Buch diesen Reflex aus. Kaum einer scheint es zu schaffen, zu realisierten, daß die böse und gegen uns sind. Das darf einfach nicht wahr sein.

  26. @ #27 2020 (27. Mrz 2017 15:28)

    Wieder ein geläuterter PEGIDA-Teilnehmer

    Wer es glaubt. Blah Blah Blah.

  27. OT

    Junge Flüchtlinge in Essen: „Wir wollen eine Freundin, doch die Mädchen rennen uns oft vor der Nase weg“

    Im Lore-Agnes-Haus lernen junge Flüchtlinge das richtige Flirten

    Auch Sexualaufklärung spielt dabei eine Rolle: „Das geht und das geht gar nicht“
    Wie können geflüchtete Jugendliche Wege finden, Mädchen oder Jungen richtig anszusprechen?

    WIDERLICH

    http://www.derwesten.de/staedte/essen/junge-fluechtlinge-in-essen-besuchen-kurs-wir-wollen-eine-freundin-doch-die-maedchen-rennen-uns-oft-vor-der-nase-weg-id209844099.html

  28. Die Schwaben wollten doch unbedingt schwarz-grün. Sie haben bei der vorletzten Wahl die Grünen und bei der letzten Wahl die Grünen und die Schwarzen gewählt.
    Da Deutschland das Land ist, das jedem Weltbürger seine Wünsche erfüllt, gehen jetzt auch für die Stuttgarter ihre Wünsche in Erfüllung. Geliefert wie bestellt.
    Und auch bei den nächsten Kommunalwahlen werden sie wieder die Etablierten wählen.

  29. #25 Blackbeard (27. Mrz 2017 15:22)

    Bitte lesen. Damit ist alles gesagt.

    Das erlebte ein Reporter bei seiner ersten Freitagspredigt

    http://www.focus.de/politik/deutschland/auszug-aus-inside-islam-von-constantin-schreiber-das-erlebte-ein-reporter-bei-seiner-ersten-freitagspredigt_id_6837503.html

    Und zu denselben Ergebnissen kamen die Macher der britischen Dokumentation „Undercover Mosque“.

    https://vimeo.com/14321187

    Egal wo, ob nun in Schweden, ob in Frankreich, ob in England oder in Deutschland, das Verhalten und Auftreten ist dasselbe und lediglich von der Anzahl der Mohammedaner abhängig.
    Islam ist Islam ist Islam.
    Immer.
    Überall.

  30. #25 Blackbeard (27. Mrz 2017 15:22)

    Bitte lesen. Damit ist alles gesagt.

    Das erlebte ein Reporter bei seiner ersten Freitagspredigt

    http://www.focus.de/politik/deutschland/auszug-aus-inside-islam-von-constantin-schreiber-das-erlebte-ein-reporter-bei-seiner-ersten-freitagspredigt_id_6837503.html

    Und zu denselben Ergebnissen kamen die Macher der britischen Dokumentation “Undercover Mosque”.

    https://vimeo.com/14321187

    Egal wo, ob nun in Schweden, ob in Frankreich, ob in England oder in Deutschland, das Verhalten und Auftreten ist dasselbe und lediglich von der Anzahl der Mohammedaner abhängig.
    Islam ist Islam ist Islam.
    Immer.
    Überall.

  31. @#2 von Politikern gehasster Deutscher (27. Mrz 2017 14:41)

    Wir haben wiederholt die Erfahrung machen dürfen, dass die ganz überwiegende Mehrheit der Bevölkerung, aus ganz unterschiedlichen Beweggründen, dieses Projekt vehement ablehnt.

    Glaube ich nicht!
    Wer die Pestgrünen wählt, ist für die Scharia, die Unterdrückung und Verschleierung seiner eigenen Frauen und Töchter, sowie für den Koran mit all seinen Tötungsbefehlen!

    Naja, ganz davon abgesehen dass Grünwähler stellen nicht gerade die „ganz überwiegende Mehrheit“ sind – glaubst Du das wirklich???

    Oder schreibst Du das nur, um eventuell mitlesende Grünwähler dazu zu bringen, sich an den Kopf zu patschen und zu sagen: „Ohgottohgott, wenn ich die Grünen wähle, dann bekomme ich den ganzen beschissenen Islamkram, dann lass ich das lieber bleiben.“??? Und zwar weil Du ganz genau weißt, dass Grünwähler diesen Islamkram ganz bestimmt nicht wollen.

    Ich stimme ja zu, dass es sich bei Grünwähler um ganz besonders verstrahlte Exemplare handelt, aber dass die Grünen behaupten, man würde islamische Sitten und Gebräuche bekommen, wenn man sie wählt, ist nicht wahr. Tatsächlich sind die Zustände, die von den Grünen angestrebt werden, weiter von islamischen Sitten entfernt als die Sonne vom Mond – so weit davon entfernt, dass einem daneben die islamischen Sitten schon fast vernünftiger erscheinen.

    Diese Leute wollen keine islamischen Zustände, sie glauben nicht, dass sie durch Grünwählen islamische Zustände bekommen. Mit dieser Einschätzung haben sie meiner Ansicht nach auch recht. Ich glaube ohnehin nicht, dass eine Islamisierung kommen wird, aber selbst wenn das so ist, kann man diese Entwicklung durch Grünwählen nicht beschleunigen.

  32. #30 2020

    Rot-rot-grün wollen ja, dass immer mehr Beamte mit Migrationshintergrund eingestellt werden.

    Warum eigentlich?

  33. #23 LEUKOZYT (27. Mrz 2017 15:21)

    Pulse of Europe – in etwa genau so eine „Bürgerbewegung“ wie die KPdSU, die einen „Bürgermarsch für die UdSSR“ veranstaltet.

  34. Presserat verschärft Zensurpassus des Pressekodex massiv | Medien schweigen/b>

    Flüchtlinge und Muslime sind vielfach krimineller als Deutsche, das belegen nun auch neueste Statistiken. Ein „Sachbezug“ zur Nationalitätsnennung ist dadurch gegeben, der Presserat hat daher schnell den Passus geändert und den Begriff gelöscht – ein Skandal über den keiner berichtet

    http://www.truth24.net/presserat-verschaerft-zensurpassus-des-pressekodex-massiv-medien-schweigen/

  35. Genau eins von den rieigen sichtbaren offensichtlichen Probemen, so eine große Moschee. Daran wird die CDU zerbrechen, dass können auch die Merkel-Jünger nicht aufhalten. Ich habe schon lange die Schnauze voll, dass diese Hasstempel inklusive diesem Gejaller in Deutschland genehmigt werden. Wer hat das genehmigt, wo ist die allgemeine Zustimmung, wo die Volksbefragung? Wobei wir schon wieder beim anderen Thema sind, wer hat den Türken, mit welchem Recht, den Deutschen Personalausweis überreicht und damit das Wahlrecht? Ist das alles im Deutschen Interesse?

  36. Ich frage mich immer und immer wieder, wieso eine Partei, die das Wort Christlich in ihrem Namen trägt, es sich zu ihrer Hauptaufgabe gemacht hat, den Islam mitsamt seinen radikalen Auswüchsen und den Einfluss Erdogans (einem bald diktatorischen muslimischen Land) zu stärken? Ich unterstütze die Aktion der BPE ausdrücklich und spreche damit im Namen der schweigenden 80%igen Mehrheit!

  37. #31 Bacholerette

    Ein „offenbar psychisch stark belasteter“ 33-Jähriger…

    Klar. Kam da eigentlich eine Order vom Kanzleramt, weil nun plötzlich alle Medien von Psychos labern?

  38. Und wieder ist eine Festung gefallen!
    So wie jede Woche irgendwo in Deutschland und so wie jeden Tag in der Welt.
    Der Islam ist bisher nirgendwo seit 1400 Jahren auf friedlichem Wege zurückgedrängt worden.
    So wird Deutschland alsbald fallen, dann Europa, später die ganze Welt.
    Meine Kollegen, welche mich nicht ernst nehmen und auslachen, frage ich dann, mir doch ein einziges Land auf der Welt zu nennen, in dem der Anteil der Moslems von einem Jahr zum anderen sinkt. Kennt jemand so ein Land?
    Nur eines werde ich niemals begreifen, wieso ausgerechnet diese „Religion“ den Endsieg davontragen wird?

  39. #46 motorradspezi (27. Mrz 2017 15:55)

    Mit welchem Recht?

    Die brauchen kein Recht dafür. Gestern haben die Saarländer dieser Politik mit ca. 90% zugestimmt!

  40. #36 Bacholerette (27. Mrz 2017 15:33)

    @ #27 2020 (27. Mrz 2017 15:28)

    Wieder ein geläuterter PEGIDA-Teilnehmer

    Wer es glaubt. Blah Blah Blah.

    Eben, die dämlichen Versuche reißen nicht ab.

  41. Der Fisch stinkt vom Kopf her. Das gilt auch für die CDU. Wer mit Merkel an der Spitze noch in der CDU bleibt, ist für mich gänzlich unglaubwürdig.

  42. #41 nicht die mama (27. Mrz 2017 15:45)

    Alle bisher bekannten „undercover“ Moscheerecherchen ergeben 1:1 dasselbe Bild:

    “Undercover Mosque I” und “Undercover mosque returns II” (zwei Teile) von BBC

    https://vimeo.com/14321187 (Teil I, volle Länge)

    https://www.youtube.com/watch?v=njRKaX0ORuI (Teil II, volle Länge)

    Hamburger Lektionen (der Film war mal komplett im Netz. Ist inzwischen sorgfältig weggeschrubbt):

    *https://de.wikipedia.org/wiki/Hamburger_Lektionen

    Tschechische Doku “Undercover als a muslim in Prague”, volle Länge:

    *https://www.youtube.com/watch?v=DzF5DQlYiIU

    “Allah Islam” des israelischen Journalisten Zvi Yehezkeli, knapp drei Stunden, volle Länge, alle vier Teile:

    *https://www.youtube.com/watch?v=hR7REARFFpQ

    Dazu hunderte Stichproben von Westlern, was in Moscheen quer durch Europa gepredigt wird. Und in Gesamtislamien öffentliche Fritagsgebete und sonstige Predigten, dokumentiert auf Memri-TV:

    *https://www.memri.org/tv

    Und was finden sie immer wieder, wen mag es wundern, in jeder Moschee? Islam, Islam, Islam. In all seinem mörderischen Haß. 1:1 Koran, Hadith, Sunna.

  43. Von den meisten anderen anwesenden Politikern wurden wir entweder ignoriert oder in einem Fall sogar selbst als Feinde der freiheitlich demokratischen Grundordnung beschimpft.

    Interessantes Verständnis der FDGO dieses CDU-lers. Wo steht in deren Dokumenten, daß man eine religiöse Staatsbehörde einer ausländischen Macht, die sich nach 100 mühsamen Jahren Laizismus wieder Richtung Kalifat mit vorgeschriebener Staatsreligion Islam entwickelt (also stramm in den vorgeschriebenen islamischen Totalitarismus) in Deutschland schalten und walten lassen darf, wie sie will?

    Die sich an ein Millionenheer von Türken in Deutschland wendet, deren einzige Loyalität der Türkei und dem Islam gilt und die Deutschland und Deutschen feindlich gegenüberstehen?

  44. Geht noch kürzer:

    Darf ein Moslem einfach so in eine christliche Kirche spazieren und der Predigt lauschen?

    [X] Ja
    [ ] Nein

    Darf ein Christ einfach so in eine Moschee spazieren und der Predigt lauschen?

    [ ] Ja
    [X] Nein

  45. @#43 Mainstream-is-overrated (27. Mrz 2017 15:53):

    Rot-rot-grün wollen ja, dass immer mehr Beamte mit Migrationshintergrund eingestellt werden.

    Warum eigentlich?

    Weil sie eine bestimmte Aufgabe innerhalb des Parteiensystems haben.

    Insbesondere die Grünen (und etwas abgeschwächter die SPD und die Linke) haben die Aufgabe Sachen zu einem Zeitpunkt zu fordern, an dem sie noch allgemein als verrückt gelten.

    Dann nimmt das die große Mehrheit nicht so richtig ernst („die grünen Spinner sind ja eh nicht in der Regierung“), aber man hat es immerhin schon mal gehört. Konservative verbrennen sich nicht das Maul an etwas, das auch nur ansatzweise als verrückt gelten könnte.

    Mit der Zeit gewöhnt sich die Masse daran, und irgendwann wird es dann von Konservativen eingeführt und festgetackert. („Wir sind der rechte Bis-hierhin-und-nicht-weiter-Rand und wer da etwas dagegen hat, ist außerhalb des demokratischen Spektrums“). Das Festtackern von Forderungen, die vor 20 Jahren noch als verrückt galten, ist die Aufgabe der Konservativen. Die Grünen haben zu dem Zeitpunkt schon was neues Verrücktes.

    So hat jeder im Parteienspektrum seine Aufgabe.

    Um dieses Prinzip zu erkennen, ist es hilfreich, wenn man „alte Hüte“ betrachtet – zum Beispiel die so genannten Schwulenehe. Ich will jetzt um Himmels Willen keine Diskussion entfachen, ob wir das gut oder schlecht finden, sondern nur beobachten, dass das heute von Konservativen verteidigt bis in die AfD hinein mit Zähnen und Klauen verteidigt wird, während es vor 20 bis 30 Jahren noch eine verrückte Idee der Grünen war, bei der sich Konsevative bis weit in die SPD hinein an den Kopf gefasst haben.

    Speziell Migranten bevorzugt in Beamtenpositionen zu hieven gilt Konservativen derzeit noch als „verrückt“. Deshalb blöken es die Grünen und Linken raus. Aber festtackern wird es eines Tages die CDU oder die AfD.

  46. Die CDU Leute haben erst dann was dagegen wenn in unmittelbarer Nachbarschaft so ein Islam-Tempel gebaut wird. Ist es aber weit genug weg, ist denen alles egal.

  47. #35 Orwellversteher (27. Mrz 2017 15:33)
    #8 Blimpi (27. Mrz 2017 14:54)

    Entschuldigung, da habe ich ein Wörtchen vergessen:
    „kürzlich hatte ich ein Schwätzchen …“

    Oder anders gefragt: warum ist Robin Alexander jetzt eigentlich nicht Staatsfeind nummer eins? Warum wird der nicht eingebuchtet oder außer Landes gejagt? Warum hat er nicht überhaupt den Ulfkotte gemacht, bevor noch jemand von so einem Buch was erfahren konnte?

    Es kann nicht anders sein, als daß die Obrigkeit gerade WILL, daß wir sie für planlos und unfähig halten.

    Da ist bei weitem nicht die unterste Verdummungsebene. (Die findet sich vielleicht bei Dschungelcamp- und Supermodelpublikum und bei „Rote Rosen“ und den Details der Bundesliga. Alle diese Leute meinen ja offenbar, es sei im Wesentlichen alles in Ordnung.)

    Dann kommen Ebenen, wo vielleicht geglaubt wird, daß es uns ja NOCH ganz gut geht, oder daß wir dies alles der Verantwortung vor der Geschichte schulden usw.

    Hier aber, auf der Ebene von Robin Alexander, auf der Ebene der mittlerweile erlaubten Empörung, gelten vermutlich noch andere Glaubenssätze, etwa:

    – Deutschland ist nun in großer Gefahr.
    – Merkel muß weg.
    – Die sind alle unfähig.
    – Schulz ist auch unfähig.
    – Petry wird es richten.
    – Höcke ist schlecht für die AfD.
    – Türken sind meist oder manchmal gute Deutsche.
    – Sachsen und Thüringer sind schlechte Deutsche
    – die Deutschen sind ein Viel-Stämme-Gemisch in ständigem Wandel
    – dies ist immernoch irgendwo eine Demokratie
    – dies ist immernoch irgendwo ein Rechtsstaat
    – der Souverän ist das Volk
    – Deutschland ist die BRD.
    – … (alles traue ich mich nicht schreiben)

    (Nuada würde dagegen vielleicht als Glaubenssätze anfügen:
    – eine wahre Demokratie ist besser als dies
    – Petry ist schlecht, Höcke ist gut.
    Ich sage: das gehört auf die nächste, noch nicht erlaubte Ebene)

    Vieles davon, beginnend mit „Deutschland ist in großer Gefahr“, gehörte Sommer 2015 noch nicht zur erlaubten Empörung – denn da hätte es ja noch was ausrichten können. Demnach kann es das jetzt offenbar nicht mehr – wohl einfach, weil der Coup so weit geglückt ist: die sind jetzt hier. Demnach muß es jetzt etwas anderes sein, was etwas ausrichten könnte. Aber es kann keiner dieser genannten Glaubenssätze sein. Insgesamt könnte das ein Spiel auf Zeit sein: wie schnell rücken wir nach oben nach, wie schnell wird derweil der Plan durchgezogen, ohne daß die längst vorbereitete, ganz offene Terrordiktatur gestartet wird.

  48. Alle Moscheen abreißen.
    Öffentlichen Islam verbieten.
    Kriminelle Migranten sofort raus.
    Kein Hartz4 für Migranten bzw nur ganz begrenzt zum Übergang für einen neuen Job.

    Wer bleibt dann noch hier? Die mit denen so gut wie keiner ein Problem hat und die produktiv zur Gesellschaft beitragen.

    Es könnte so einfach sein.

  49. Diese verdammten Parteien sollen endlich mal das machen was das Volk will und nicht was dieser Politkasper wollen.

    Hier wieder so ein Knecht der Dumm Merkel:

    Oppermann will AfD im Bundestag verhindern….

    http://www.msn.com/de-de/nachrichten/politik/oppermann-will-afd-im-bundestag-verhindern/ar-BByQM7p?ocid=spartanntp

    Ausgerechnet eines der größten Luftpumpen macht sich wieder einmal dick. Dieser Versager hat doch in seinem Parteileben noch überhaupt nix auf die Reihe gebracht. Wenn der nicht da wäre, wäre es auch gut. BOSBACH das wäre der richtige, da kann sich dieser Depp Oppermann mal was abkucken. Aber dazu ist der ja zu blöd.

    AfD ist die einzige Alternative. Glaubst mir !!!

  50. OT

    Frankfurter Oberbürgermeister fordert Ausladung von Frauke Petry

    Peter Feldmann sagt nun: „Die ganze Aktion gibt völlig unnötig den Rechtspopulisten eine Plattform und wirft einen Schatten auf die anständigen Frankfurter Unternehmer und unsere liberale Stadt. Gott sei Dank gibt es bei uns auch großartige Initiativen, die für eine sachliche, demokratische Politik eintreten. Die konstruktiven Kräfte im Wirtschaftsclub täten gut daran, jetzt ein klares Zeichen zu setzen.“

    Die Antifa hat zu Protesten an jenem Abend aufgerufen, die Partei „Die Partei“ plant eine „Nazi-Safari“ in der Siesmayerstraße 12. In dem Aufruf ist von einem „umfangreichen Rahmenprogramm mit Losbude, Dosenwerfen und musikalischer Unterhaltung“ die Rede.

    https://www.journal-frankfurt.de/journal_news/Politik-10/Wirtschaftsclub-Rhein-Main-und-die-AfD-Frankfurter-Oberbuergermeister-fordert-Ausladung-von-Frauke-Petry-29139.html

  51. Doischelan is bünt, und der Tschällintsch in Buntheit sind keine Grenzen gesetzt, ob in der Werbung oder in der konkreten Schaffung von feindlich- strategischen Stützpunkten.

    Das Narrenschiff hat volle Fahrt;

    ……und ICH HAB MEINE PUSSY BEI MIR

    ;:lol:;

  52. OT

    Rudolfsheim-Fünfhaus

    Flüchtlinge überfallen Bank und flüchten im Taxi

    Eine Bank in der Märzstraße in Wien-Rudolfsheim-Fünfhaus ist Montagvormittag überfallen worden. Drei Verdächtige, ein 21-jähiger Mann aus dem Kongo mit österreichischem Pass und zwei 17-jährige syrische Flüchtlinge – wurden nach kurzer Flucht festgenommen. Sie flüchteten Richtung Benedikt-Schellinger-Gasse und stiegen dort, offenbar weil sie sich mit ihrer Beute wohl schon in Sicherheit gewähnt hatteb, in ein weißes Taxi. Dabei wurden sie aber von zivilen Polizisten beobachtet und verfolgt.

    http://www.oe24.at/oesterreich/chronik/Fluechtlinge-ueberfallen-Bank-und-fluechten-im-Taxi/274966882

  53. Die C*DU ist der schlimmste Verräter am deutschen Volk!

    Von den anderen ist man ja ohnehin nichts anderes gewöhnt, aber die C*DU-Verräter haben ja immer mit ihrem Schein-Konservatismus Millionen eingelullt.

    In der Gesamtheit gesehen, ist das wie DDR und BRD.

    In der DDR wußten wir, woran wir waren, aber die BRD hat uns Demokratie und Freiheit vorgegaukelt.

  54. Also, wenn jetzt noch angefangen wird wie in einer richtigen Demokratie normalerweise die Bürger bei wichtigen Vorhaben abstimmen zu lassen , dann bekommt man ja niemals das es man will.
    Warum auch immer man es haben will..?

  55. Ich kenne einige Leute die es machen wie die drei Affen.
    Über bestimmte Sachen auf gar keinen Fall reden .
    Am besten immer wegsehen.
    Und auf keinen Fall anderen mal zuhören.
    Ich denke Leute wollen lieber in ihren „Scheinwelten“ leben als sich mal wirklich der Realität zu stellen.
    Obwohl es wohl fast jeder im Grunde genommen weiß was abgeht.

  56. OT

    Ich habe heute bei der Sta.si = Ver.di
    Hotline 0800/8373433 angerufen und mich höflich aber bestimmt über das Pamphlet beschwert.
    Die Dame wusste gar nicht wie sich winden sollte und auch die Äußerung, dass das Pamphlet vom Netz genommen wurde, machte die Sache nicht besser.
    Als ich ihr mitteilte dass das einen an übelste Zeiten der deutschen Geschichte erinnere und das Handlungen mit eindeutig faschistischen Züge sei, war sie sehr kleinlaut.

    Anrufen lohnt sich, je mehr es tun desto besser.

  57. Warum auf die Bürger hören? Demokratie, was war das noch mal? Nein, das Politbüro um die Frau Merkel, das weiß was gemacht wird. Frau Merkel ist die Frau die bei den Bayreuther Festspielen als einzige mit einem Stuhl zusammenbricht. Frau Merkel schaffte es sogar sich beim Skilanglauf (!) zu verletzen. (O mann). All das sind sicher Zeichen! So jemand regiert Deutschland. Ich schätze das sogar Inspektor Closeau ein besserer Kanzler wäre. Eine ägyptische Totenmaske hat mehr Ausdruck im Gesicht als diese dumme Schrubbe. Also, was soll’s? Scheiss auf die Bürger. Mit Blick auf die Saarlandwahl sieht man ja was die Deutschen so wollen…….ich hatte mal einen Pullover der schlauer war als unsere Kanzlerin. Trotzdem finden die meisten Deutschen die Politik ihrer Majestät anscheinend ausreichend. Weiter so…..her mit den Moscheen. Her mit den Goldstücken aus der Wüste. Die Physikerin hat den Durchblick. Armes Deutschland.

  58. Voltaire darf bei dieser Debatte natürlich nicht fehlen!

    Bereits vor 300 Jahren hat Voltaire, im Namen der Aufklärung, den Stab über den Mohammedanismus gebrochen: „Doch daß ein Kamelhändler in seinem Nest Aufruhr entfacht, daß er (…) sich damit brüstet, in den Himmel entrückt worden zu sein und dort einen Teil jenes unverdaulichen Buches empfangen zu haben, (…) daß er, um diesem Werk Respekt zu verschaffen, sein Vaterland mit Feuer und Eisen überzieht, daß er Väter erwürgt, Töchter fortschleift, daß er den Geschlagenen die freie Wahl zwischen Tod und seinem Glauben lässt: Das ist nun mit Sicherheit etwas, daß kein Mensch entschuldigen kann, es sei denn, er ist als Türke auf die Welt gekommen, es sei denn, der Aberglaube hat bei ihm jedes natürliche Licht erstickt.“ – Weshalb erlaubt man einer Religion, die das erklärte Ziel hat, die Religionsfreiheit abzuschaffen und dies auch in allen Ländern tut, über die sie Macht gewonnen hat, von Afrika bis nach Südostasien hin, dies unter Berufung auf die Religionsfreiheit zu betreiben?

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  59. Das Bild mit der „CDU“, der Verlängerung als Minarett ist (leider)passend.
    Gute Idee!

    Der 1. Buchstabe könnte noch etwas mehr wie eine Mondsichel aussehen …

  60. CDU-Funktionär: „Wir dürften draußen demonstrieren aber nicht in ihrer Veranstaltung, so deren Argumentation. “

    Angst vor Argumenten.
    Angst vor der Realität.
    Die wollen ihre Realitätsverweigerugn nicht in Frage stellen.

  61. Nein, nein nein!!! Die Bürger sind NICHT dagegen! Sie wollen es so. Siehe letzten Sonntag.

    Sie wollen Massenzuwanderung, sie wollen Moscheen und sie wollen noch viiiiiiiiiiiil viel mehr davon!

    Und sie werden es bekommen!

  62. Auch hier hörten wir wieder, dass man das natürlich nicht laut sagen dürfe, da man sonst ja in eine Ecke gestellt werde, in der man sich nicht wiederfinden wolle.

    Ich sage alles laut und vernehmlich!

    Und in die rechte Ecke gestellt zu werden, ist mir eine Ehre. Da stand die Vor-Makel-CDU auch einmal, also das genaue Gegenteil zu den linken Nazis. Schon Adolf bereute kurz vor dem Ende, nicht genug im Kampf gegen rechts getan zu haben.

    Die Sozialisten sprechen sich mit „Genosse“ (aus der Gosse) an, die nationalen mit „Volksgenosse“. Immer wenn ich den „Demokraten“ der Alt- und Blockparteien schreibe, leite ich meine Schreiben mit „Volksgenosse“ Soundso ein. Macht es auch so, damit sie erkennen, durchschaut zu sein.

    Schon Götz Aly, bekanntermaßen Ex-Linker, wies darauf hin, daß die 68er fatal an ihre Brüder im Geiste, die Nazis erinnerten!

  63. Die CDU Baden-Württembergs scheint aus dem Debakel S 21 nichts gelernt zu haben. Die Medien unterdrücken permanent die nach wie vor stattfindenden Montagsdemonstrationen, bei denen deutlich mehr Menschen auf die Straße gehen, als bei Pegida. Das Durchsetzen eigener politischer Anschauungen gegen die Bevölkerung und gegen besseres Wissen und jegliche Vernunft hat bei der CDU einfach System!

  64. Hier wiederholt sich, was unter dem CDU-Bürgermeister Schramma und dem Bischof Woelki in Köln ablief!

    Alle Parteien von DIE LINKE bis CDU treten für die Islamisierung Deutschlands ein. Damit das keiner merkt, sind die Staatsmedien darauf bedacht, dass die Programme jeden Tag ununterbrochen gefüllt sind mit Krimis, Shows jeder Art, Talk-Shows mit trainierten Verdummern und mit vielem anderen seichten Kram, der das Gehirn umnebeln soll.

    Bloß nicht denken, das könnte sonst den Machern schaden! Immer weiter merkeln bis zum Untergang!

Comments are closed.