Ein Moslem in Großbritannien gibt derzeit in einem im Internet kursierenden Video einen offenen, ehrlichen und authentischen Einblick in sein Fühlen und Denken. Vermutlich entstand das knapp einminütige Video kurz nach einem Unfall oder anderem Zwischenfall auf der Straße, wie die britische Daily Mail vermutet.

Was zu sehen ist, spiegelt innerhalb weniger Sekunden wieder, wie manche Moslems sich und die Welt um sich herum betrachten und auf sie reagieren:

– Der Moslem beschimpft einen polnischen Mann, dass er (als Christ) Schwein esse und deshalb wie ein Schwein aussehe.

– er baut sich schimpfend vor dem breiter gebauten Mann auf und provoziert ihn fortgesetzt mit einer Schimpfkanonade (‚son of a bitch’ etc.).

– der vermutlich polnische Staatsangehörige weiß, dass er viel riskiert, wenn er zuschlägt, wie es angemessen wäre. Der Moslem hätte beim Vorwurf eines „rassistischen Angriffs“ gute Karten, eventuell sogar Aussicht auf finanzielle Entschädigung.

– der Pole als Mitglied einer arbeitenden und zivilisierten Community in GB hätte die schlechteren Karten, da sich paradoxerweise der Hass von Briten eher gegenüber Polen entlädt als gegenüber „Asiaten“, obwohl die meisten Polen dort ehrlich und sehr hart arbeiten.

– der Moslem, erkennbar kein eingeborener Brite, erdreist sich gar, den Polen rhetorisch zu fragen, ob dies sein Land sei und zeigt damit, dass das Entgegenkommen ihm (oder seinen Eltern) als Einwanderer gegenüber keineswegs dazu führt, dass er selbst andere Einwanderer ähnlich behandeln würde.

– schließlich kehrt der gezeigte Moslem noch seine widerwärtigste Seite hervor, indem er versucht, die Frau des Polen anzuspucken und ihr schließlich ins Gesicht schlägt.

Ein Lehrstück über primitivste Unzivilisiertheit bei einem, der sich äußerlich ins Gewand der Frömmigkeit kleidet, aber innerlich verfault und verkommen ist wie die Ideen, die ihn erkennbar geprägt haben.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

220 KOMMENTARE

  1. Ist da Karneval, oder warum hat der ungehobelte Schwachkopf so eine Kopfbedeckung und noch das Nachthemd an?

    Aber genau mit diesem Verhalten kennt man diese Leute.

    Was da hilft ist ein plötzliches anwinkeln des Knies, oder ein unvermittelter Schlag gegen den runden Hohlkörper, bei uns Kopf genannt.

  2. Ein kleines Muslim-Köterchen kläfft…

    Bekleidet ist es mit einer islamischen Maxi-Maokutte.

    Gekürzter Pimmel, unfähig zu sublimieren, große Klappe, so kennen wir diese Mickermännchen!

  3. Den dämlichen Wixer hätte ich durch die geschlossene Autotür durchgetreten ….

  4. Da kommt einer der einem Affen ähnlicher sieht als einem Menschen und wirft uns vor, wie Schweine auzusehen?

  5. Passt zum Thema: Ein 42 Sekunden Video aus der Schweiz.
    Ebenfalls „bunte“ Bereicherung durch Moslems.

    Türkisch-Kurdisches Multikulturfest in Bern (Schweiz)

    Dauert nur 42 Sekunden.

    „Höret doch uff, höret doch uff,“ schreit der verzweifelte Schweizer. Aber keiner versteht ihn, denn er ist der letzte verbliebene Eingeborene. Alle anderen haben sich bereits aus dem Staub gemacht, was auch besser ist. Denn hier wird ein Multikultur-Fest gefeiert und dabei hat ein (Deutsch)-Schweizer nichts verloren.

  6. Wenn man dafür sorgt, dass der Muselmane zuerst zuschlägt, darf man ihn in den Strassenbelag integrieren.

  7. Sowas ist doch kein Artikel wert, passiert jeden Tag überall auf der Welt, auch ohne Moslems !

    Momentan macht mir das USA-Russland Verhältnis mehr Sorgen.

  8. De brauch ich für den nächsten Elternabend in der Schule.
    Kann man den nicht irgendwo mieten?

  9. Der fühlt sich nicht wohl in unserem Umfeld, immerhin hat er den Mut auszusprechen, was die meisten Mohammedaner über uns denken.

    Dieses Denken wird gespeist durch einen aufgeblasenen Koranballon, der statt Sonstigem zwischen ihren Ohren klebt und dessen Knalleffekte immer lauter bei uns und auf uns einschlagen.

  10. Standard…

    …Schlimmer finde ich, wie unsäglich und duckend diese Re(a)gierung gegenüber Erdolf auftritt.

    Am Besten, wir lassen Erdolf am Flughafen von Böhmermann abholen!

  11. Krass.. Warum kriegt der Surensohn keinen Tritt in die Fresse, wenn er sich so aufführt?
    Wir müssen dringend wehrhaft gegen die Moslems werden!

  12. „Schuld“ am Aufplustern dieser dämlichen Kreaturen sind wir alle im Westen, die ja ach so liberal und tolerant sind. Die Primitivlinge sehen das als Schwäche und spielen schlicht- ihren Islam aus. So einfach ist das. Und stolz sein, dass wurde uns ja bekanntlich aberzogen, jedenfalls weitgehend. Wir kommen um eine Wende nicht herum, so oder so.

  13. Als echter Muselmann dürfte er sowieso kein Auto fahren, sondern nur ein Kamel bestenfalls besteigen!

    So wie sein größtes Vorbild der Mohammed!

    Aber nöö, unsere Lebensweise ablehnen, aber die Vorzüge genießen… Verlogenes Pack!

    Wie die Linken!

  14. WIR müssen darauf gefasst sein, dass JEDEM das TAGTÄGLICH passieren kann!
    Ich bin bewaffnet. Bevor mich jemand „antanzt“, tanze ich radikal!!!
    🙂

  15. Typisch feiger Musel, greift die Frau an, an den dicken Polen hat er sich alleine nicht rangetraut….wenn nicht 5 gegen 1 machen diese Surensöhne nix!

  16. #14 nicht die mama (06. Mrz 2017 21:28)

    Wenn ein echter Engländer das einen Paki fragt, ist es Rassismus™ und Fremdenfeindlichkeit™.

    Rassismus bei Dreijährigen?

    Britische Behörden legen Maßnahmenkatalog vor

    London – Die britischen Behörden wollen Rassismus unter Kleinkindern künftig schon im Kindergarten bekämpfen. In einem 366-seitigen Maßnahmenkatalog fordert der britische Kinderschutzverein Erzieher und Kindergärtnerinnen zum Handeln auf. Schon eine vermeintlich harmlose Wortäußerung könne Anzeichen für eine potentiell rassistische Einstellung sein, warnt das NCB. Reagiere ein dreijähriges Kind mit „Igitt“ oder „Bäh“, wenn ihm fremdartiges, scharf gewürztes Essen vorgesetzt werde, kann das nach Ansicht britischer Kinderschützer ein Anzeichen für Rassismus im Frühstadium sein. Unter Verdacht geraten Kinder, die beim Anblick eines Curry-Gerichts „Igitt“ rufen. „Ein Kind kann negativ auf eine kulinarische Tradition reagieren, die nicht seine eigene ist.“
    Erzieher sollten es melden, wenn ihnen eine Häufung solcher Äußerungen auffällt. Erst recht sollten Mitarbeiter von Kindergärten einschreiten, wenn ihre Kleinen farbige Spielgefährten als „Blackie“ oder asiatische als „Pakis“ bezeichnen, wenn sie hochmütig von „diesen Leuten“ oder davon sprechen, dass andere „riechen“ würden.

    http://www.tagesspiegel.de/weltspiegel/rassismus-bei-dreijaehrigen/1275244.html

    Diese und weitere Empfehlungen werden nach Angaben des Senders BBC vom Dienstag in der Richtlinie zur Bekämpfung von Rassismus in Kindergärten gegeben.

    Die staatlich geförderte Dachorganisation von Kinderschutzvereinen in England und Nordirland erhält jährlich umgerechnet rund 18 Millionen Euro an Fördermitteln aus der öffentlichen Hand.

  17. Eine Frage stellt sich: Warum steht der Kameltreiber Am Ende des Videos überhaupt noch? Ich habe erwartet der Pole haut ihm eine über den Latz, spätestens als der Trottel vor ihr auf den Boden spuckt und sie wegstößt!

  18. Ehrlich gesagt: Ich sehne mich nach so einer Situation!!! Auch mit Kamera… Ich wäre Youtube Star Nummero Uno!!!!
    🙂 🙂

  19. Wegen solchen Weicheiern erlauben sich die Moslems alles gegenüber Nichtmoslems, ihnen passiert ja nichts…

    …würde ein Pole sich gegenüber einem Türken und dessen Freundin so verhalten, wäre der Pole jetzt tot.

  20. #16 Wnn   (06. Mrz 2017 21:29)  
    Der fühlt sich nicht wohl in unserem Umfeld, immerhin hat er den Mut auszusprechen, was die meisten Mohammedaner über uns denken.
    […]

    Das ist doch hier in Deutschland nicht anders.
    Hier fallen bei den Türken, Pardon, den…..“Deutsch-Türken™“ nach und nach die Masken und die sagen immer offener und unverhohlener, was die von uns halten.

  21. Nachthemden, Häkelmützchen und Zauselbart gehören genauso verboten wie Hidschab und Co.

  22. Ich find das Video lustig. Wie der Transvestit am Ende versucht, seinen Rotz hochzuziehen und die Frau ihm dann erfolgreich droht, das macht er jetzt fei nicht, und ihm dann der Schlonz aus dem Mund fällt während der Spacko versucht, was über die Lippen zu bringen. Köstlich! Und auch köstlich, wie aggressiv es ihn dann macht, zu wissen, dass seine Abspackung gefilmt wurde und auf youtube gestellt wird. Ganz ehrlich, großes Kino! Ich konnte mich nicht mehr retten vor Lachen!

    Ich hätt den Kerl nicht vermöbelt, ich wär da gestanden, hätt mit dem Finger auf ihn gezeigt und gerufen

    HAAAAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHA DU SPACK !!!

  23. .. was sich dieses Dreckspack in England erlaubt!
    Die Geduld, die der Mann da aufbrachte, hätte ich nicht gehabt.
    Ich hätte diesem Abschum so die Fresse poliert, dass er zukünftig nur noch Halal-Suppe schlürfen müsste!
    Spätestens bei dem Angriff auf die Frau hätte ich ihm gerne mit gekonnten Tritten seine Klöten bis in sein Arschloch hinein befördert!!!
    Sorry, soll kein Gewaltaufruf sein, aber bei dem Anblick geht einem der Gaul durch!

  24. Der Europarat empfiehlt, dass die britische Presse NICHT berichtet, wenn Terroristen Muslime sind

    Nach Angaben der Europäischen Kommission gegen Rassismus und Intoleranz (ECRI) – Teil des Europarates – ist die britische Presse schuld an der Zunahme von Hassreden und rassistischer Gewalt. Am 4. Oktober 2016 veröffentlichte die ECRI einen Bericht nur über Großbritannien. Im Bericht heißt es:

    Einige traditionelle Medien, insbesondere Boulevardzeitungen … sind für den grössten Teil der offensiven, diskriminierenden und provokanten Terminologie verantwortlich. So veröffentlichte The Sun zum Beispiel einen Artikel im April 2015 mit dem Titel „Rettungsboote? Ich würde Kanonenboote einsetzen, um Migranten zu stoppen“, in denen der Kolumnist Migranten mit „Kakerlaken“ verglich …

    https://de.gatestoneinstitute.org/9409/presse-zensur-terroristen-muslime

  25. Nix Neues.
    Ist schon seit ca. gefühlten 30 Jahren so bei uns in D. Erst mal steigt der Ka~~ke aus und beschimpft alle.

    Nur hat man es verschleiert.
    Deutsch Michel konnte man schon immer mit Brot+Spiele+Führererolle ruhigzustellen.

    Und doch erstaunlich schnell platzt die Blase der Gutmenschen.

    Wenn erst die AfD im BT sitzt und diverse Anfragen zur Kriminalitätsstatistik stellen darf, wird es knallen.

  26. Mein gerade noch bemängelter Wortschaft ist jetzt um ein paar Goldstücke bereichert geworden. Danke!

    🙂

  27. Ja, Lorbas… „Deutsch-Türken“™ sind jene aus dem sagenumwobenen „Südland.“™

  28. Ich befürchte, dass bei mir in so einer Situation die Sicherung durchbrennt.

    Kurz und heftig einen an die Omme, dann fällt das Minarett?

    Von so einem Kamelmelker brauche ich mich nicht beleidigen zu lassen.

  29. #35 Religion_ist_ein_Gendefekt   (06. Mrz 2017 21:42)  
    _
    #12 Sledge Hammer (06. Mrz 2017 21:26)
    Pole 120kg, Moslem 60kg..wo ist das Problem?
    _
    Die Justiz, und das weiß der Pole. Der Moslem auch.

    In Grossbritannien ist die Justiz noch verkommener, was das Vorgehen gegen die eigene indigene Bevölkerung angeht.
    Dort kann bereits eine verbale Auseinandersetzung wegen eines versehentlichen Remplers in der U-Bahn reichen, um als Weisser inhaftiert zu werden, wenn das „Opfer“ keine Weisser ist.

  30. Wie schon festgestellt: Sarazenen können nur Frauen schlagen. Wenn dort ein deutscher WIRKLICHER MANN steht, ergreifen sie fluchtartig das Weite. Deutsche Männer, die sich noch so bezeichnen, nehmt eure Weiber hart ran und zeigt ihnen auf, was ihnen blüht..Wer will sie im Ernstfall schützen, wenn nicht sie selbst?
    Und bei den meisten genderversrahlten Weichwürmern, die noch nicht mal ne Mücke erschlagen können…
    Mein lieber Herr Gesangsverein…!!!!
    🙂

  31. Mein gerade noch bemängelter Wortschatz ist jetzt um ein paar Goldstücke bereichert worden. Danke!

    Jetzt spreche ich sogar ein wenig polnisch. :-)))

  32. #36 Religion_ist_ein_Gendefekt (06. Mrz 2017 21:42)

    Ehrlich gesagt, dass wäre mir egal!
    Und wer bspw. seine Familie schützen will, dem MUSS solch Zauselbart egal sein!!!
    Feuer Frei!!!!

  33. mir braucht keiner mehr zu kommen von wegen, Nachsicht, Einsicht, Verständnis, Rücksicht, Langmut und Toleranz für den Islam und den dazugehörigen Moslems, vor allem wenn es um von politisch linksrotgrüner Seite nachgesagten Pauschalisierungen von Moslems bei Vorfällen wie oben im Film geht, für mich sind nicht nur Islamisten, sondern alle Moslems genau so, wie sie oben im Film zu sehen sind, dieses Video bestätigt alle meine Vorurteile und Abneigungen dieser Kultur gegenüber, mir braucht auch keiner zu kommen und meinen …. “ aber die sind doch nicht alle so „, Doch, sind sie Doch !

  34. Meine Güte, ist das Kerlchen im Nachthemd innerlich kaputt. Eigentlich hätte es kaum mehr verdient als unser Mitleid, allenfalls unsere Verachtung, wäre da nicht das Problem, dass es durch tatkräftige Mithilfe bestimmter Personen in der Lage ist, sein Unwesen mitten unter uns zu treiben und damit seine Probleme zu unseren zu machen.
    – Ja länger ich aber drüber nachdenke, desto mehr denke ich, ein kräftiger Tritt in die **** wäre hier eine angemessene Reaktion gewesen.

  35. #40 Placker   (06. Mrz 2017 21:46)  
    […]
    Wenn erst die AfD im BT sitzt und diverse Anfragen zur Kriminalitätsstatistik stellen darf, wird es knallen.

    Da wird überhaupt nichts knallen.
    Oder hat es in NRW nach Köln und den ganzen Justiz-Skandalen „geknallt“ ?
    Innenminister Jäger ist nach wie vor im Amt Fundbei den kommenden Wahlen ist die SPD nach wie vor stärkste Kraft (im wahrsten Sinne des Wortes)

  36. #12 Sledge Hammer (06. Mrz 2017 21:26)

    Pole 120kg, Moslem 60kg..wo ist das Problem?
    =====================
    da hat der pole noch ne menge gastfreundschaft gegenüber den briten erwiesen, in polen hätt der kuffmuck wohl schon eher was hartes im gesicht gehabt

  37. Gerade das ist doch das Problem. Wegen dieser angeblichen unterwürfigen Religionsfreiheit, lässt man ALLES, aber auch alles zu.
    Bei mir liege dieser Bückbeter, der auch meine Familie bedroht in 2 sec wie ein Maikäfer aufm Rücken! Hinterher entscheide ich grossmütig, ob er die volle Packung bekommt! Wohlgemerkt dieser dargestellte Hintergrund.

  38. Erst einmal kurz und heftig nießen.

    Probiert es jetzt Drei bis Trölf mal jetzt vor der Tastatur aus (einatmen u. per heftigen Luftstoß aus dem Mund) und ihr werdet sehen, beim nießen kann man zufällig ganz leicht eine versehentliche Kopfnuss erteilen.
    Alter Nahkampftrick…

  39. Seit Tagen überlege ich mir eine neue Kamera zu kaufen.

    Aber warum?

    Um mein feiges kleines Elend für Doku-Zwecken aufzuzeichnen, was ich ohne Behinderung durch die Kamera in der Hand, schnell selbst lösen könnte?

    Die freie Hand, hat uns der Herr gegeben,
    deren sogar zwei, links wie rechts

    und Füße links und rechts noch dazu!

  40. #45 Das_Sanfte_Lamm (06. Mrz 2017 21:49)

    In Grossbritannien ist die Justiz noch verkommener, was das Vorgehen gegen die eigene indigene Bevölkerung angeht.

    In diesem Zusammenhang möchte ich nur an die 1400 (oder wie viel waren es?) minderjährigen Missbrauchsopfer von Rotherham erinnern. So etwas wäre meiner Meinung nach auch in Deutschland so nicht ansatzweise möglich gewesen.

    Derweil wird die AFD übrigens auch mal von „The Rebel Media“ hervorgehoben, gutes, sehenswertes Video:

    http://www.therebel.media/video_german_afd_politician_reads_koran_in_parliament_requests_it_be_restricted_from_minors

  41. Mir fällt gerade ein Teil eines Kommentars hier auf PI ein. Es war in dem Artikel zum Prozess als ein zugewanderter Schutzsuchender eine 6jährige vergewaltigt hat.
    Er lautete so: … ein wertloses Stück Scheisse …

    Für mich trifft das auch auf diesen rotzenden Idioten im Video zu.

  42. @WSD
    Kaufem Sie sich einfach ein aktuelles, mobiles Multifunktionstelefon (genannt „Smartphone“) mit guter integrierter Kamera – dafür gibt es wesentlich mehr Einsatzzwecke als die genannten.

  43. Und das war wahrscheinlich noch der schlaueste aller Moslems. Ein wahrer Stützpfeiler der Gesellschaft. Ich hoffe der geht mal mit meiner Tochter aus. So ein netter Typ. Der regt sich bestimmt nur so auf weil er von Neonazis bedroht wurde. Der Mann ist in Wirklichkeit so friedlich wie seine Religion. Wir verstehen das nur nicht.

  44. #55 Outshined   (06. Mrz 2017 22:11)  
    _
    #45 Das_Sanfte_Lamm (06. Mrz 2017 21:49)
    In Grossbritannien ist die Justiz noch verkommener, was das Vorgehen gegen die eigene indigene Bevölkerung angeht.
    _
    In diesem Zusammenhang möchte ich nur an die 1400 (oder wie viel waren es?) minderjährigen Missbrauchsopfer von Rotherham erinnern. So etwas wäre meiner Meinung nach auch in Deutschland so nicht ansatzweise möglich gewesen.

    Das dürfte es in Deutschland auch geben und gegeben haben, vor allem im großstädtischen Hauptschulmilieu wird es genauso massenhafte sexuelle Ausbeutung junger (europäischer und deutscher) Mädchen geben.
    Vor Jahren schafften es einige der spektakulärsten Fälle auch in die Leitmedien;
    einer davon war die über mehrere Stunden dauernde Gruppenvergewaltigung eines erst Dreizehnjährigen Mädchens durch eine Gruppe „Jugendlicher™“ in Berlin Charlottenburg.
    Wenn ich mich recht erinnere, wurde dieser Fall von Kirsten Heisig bearbeitet und verhandelt.

  45. #53 2020 (06. Mrz 2017 21:55)

    #12 Sledge Hammer (06. Mrz 2017 21:26)
    ___
    Da ist die Welt noch in Ordnung!
    Aber im Ernst, wer schaut tatenlos zu, wie seine Liebste vergewaltigt wird?! Die Mehrzahl der Schwuppenschmierlappengenderversteher sehen wahrscheinlich, geschockt, aber tatenlos zu! Bspw CDU taube Nuss Tauber… welche Frau würde sich bei ihm sicher fühlen???

  46. #67 Marzipan (06. Mrz 2017 22:23)

    Wir müssen die Bismarck, Tirpitz, Gneisenau, Scharnhorst wieder heben, reaktivieren ubd bis auf die Zähne wieder aufmunitionieren….
    🙂

  47. #53 2020   (06. Mrz 2017 21:55)  
    #12 Sledge Hammer (06. Mrz 2017 21:26)
    Pole 120kg, Moslem 60kg..wo ist das Problem?
    =====================
    da hat der pole noch ne menge gastfreundschaft gegenüber den briten erwiesen, in polen hätt der kuffmuck wohl schon eher was hartes im gesicht gehabt

    So wie dieser Busfahrer reagiert, ist es richtig.

  48. #65 Das_Sanfte_Lamm (06. Mrz 2017 22:19)

    Das dürfte es in Deutschland auch geben und gegeben haben, vor allem im großstädtischen Hauptschulmilieu wird es genauso massenhafte sexuelle Ausbeutung junger (europäischer und deutscher) Mädchen geben.

    Gute Frage, ehrlich gesagt kann ich das nicht einschätzen, aber so übel wie Rotherham dürfte es hier nicht sein.

    Wobei man in diesem Zusammenhang natürlich noch anfügen muss, dass Deutschland auf Grund seines Prostitutionsgesetzes ja ohnehin schon der ‚legale Puff Europas‘ ist. In dem Sinne braucht es ja gar keine „Verschleierung“ des Ganzen mehr.

    Hier in Köln haben wir ja alleine schon das Pascha (größtes Bordell Europas), aber gehen Sie mal Abends als einzelner Mann über den Eigelstein in Bahnhofsnähe und gucken Sie sich an, von was für Frauen Sie da teilweise auf offener Straße angesprochen werden. Auch ist der Anzeigenteil des „Express‘ voll von entsprechenden Annoncen, von denen ich überhaupt nicht wissen will, was dahintersteckt. Oder diese eine Straße aus der Stadt nach Süden raus mit den Wohnwagen, ich komme gerade nicht auf den Namen. Und das sind alles nur die mehr oder minder öffentlichen Sachen. Also es kann gut sein, dass Sie Recht haben.

    Deutschland braucht sich in Sachen sexueller Ausbeutung und auch Menschenhandel jedenfalls nicht allzu weit aus dem Fenster zu lehnen.

  49. #68 maramaros   (06. Mrz 2017 22:29)  
    Bleibt spannend, wie lang die Briten das noch mitmachen!

    Grossbritannien ist DER orwellsche Überwachungsstaat in Europa, in dem die Political Correctness schlimmere Züge angenommen hat als in den USA.
    In Grossbritannien ist man als indigener Weisser schneller durch den Staat sozial und materiell vernichtet, als man es sich vorstellen kann.

  50. #70 Das_Sanfte_Lamm (06. Mrz 2017 22:29)

    So und nicht anders!!!
    Kann nicht jeder, aber der es kann, die Kraft hat:
    Feuer frei!
    Juristische Pogrome werden folgen, der Wind dreht sich aber langsam. Auch wenns bisweilen nur ein laues Lüftchen ist…
    🙁

  51. @ #62 lorbas (06. Mrz 2017 22:14)

    Für mich trifft das auch auf diesen rotzenden Idioten im Video zu.

    mußte beim Rotzen auch an die fremdländische Furie im Bus von Clausnitz denken, ( hier klick ) ( in der 3. Sek. des 0.33 Min. Films nochmal ) mit was für einer hingebenden Verachtung dieses Luder an die Frontscheibe des Busses spuckt, sollte ein Lehrstück für jeden bei der BT Wahl unentschlossenen AfD Wähler sein

  52. Das hoch profitable Schleusergeschäft: 2 Millionen Jahresgewinn:

    *://www.krone.at/oesterreich/asylwerber-schleusten-1000-illegale-zu-uns-4-mio-euro-verprasst-story-557266

    Ärzte ohne Grenzen e. V.
    mit ihrem Schiff Bourbon Argos

    Am Köllnischen Park 1, 10179 Berlin
    Geschäftsführer Florian Westphal
    Katharina Lange

    Telefon: 030-700 130 – 0

    sind kurz vor der 12 Seemeilen-Zone vor der ägyptischen Küste bei Damiette bereit, neue illegale Eindringlinge für Europa abzuholen.

    Hier ist die Hotline, wo die illegalen Landnehmer die Transportschiffe der EU bestellen können:

    *//www.watchthemed.net/index.php/page/index/12

  53. Bin ja froh, dass ich schreiben darf, gestern wurde ich nicht zugelassen! Dabei schreibe ich nichts Schlimmes…

  54. #63 Inter (06. Mrz 2017 22:14)

    @WSD
    Kaufem Sie sich einfach ein aktuelles, mobiles Multifunktionstelefon (genannt “Smartphone”) mit guter integrierter Kamera – dafür gibt es wesentlich mehr Einsatzzwecke als die genannten.

    Hauptsache man kann sowas auch als Waffe nutzen…

    Egal was, sonst ist es sinnlos…

  55. #70 Outshined (06. Mrz 2017 22:35)

    Oder diese eine Straße aus der Stadt nach Süden raus mit den Wohnwagen, ich komme gerade nicht auf den Namen.

    Nachtrag: Das ist am Eifeltor nach Süden raus, so heißt das. Ein Wohnwagen am anderen, wo halt möglich.

    Video einer Vorbeifahrt:

    https://www.youtube.com/watch?v=tSnxdu-c8rs

  56. Über die Scheu Lübecker Zecken vor Licht

    Messerstecherei ohne Blut und Kläger/Opfer,
    Identitaere beschuldigt und VS „beobachtet“,
    Rotfaschisten kuendigen „Selbstjustiz“ an.
    http://www.kn-online.de/News/Aktuelle-Nachrichten-Schleswig-Holstein/Nachrichten-Schleswig-Holstein/Luebeck-Auseinandersetzung-am-Hauptbahnhof-gibt-Raetsel-auf

    „Hat ein Anhänger der „Identitären Bewegung“ ein Messer gezückt? Und warum hat sich das Opfer aus der linken Szene nicht bei der Polizei gemeldet?“

    Kommentar: Nach aller Kenntnis der friedlichen
    gewaltfreien reinen PR-Aktionen der IB-Aktiven
    aus ngmp (non-governmental mainstream press)

    halte ich die obige „messerstecherei ohne blut/opfer“ fuer eine illegale vortaeuschung von straftaten und das scheuen des rechtsweges
    mit selbstjustiz fuer typisches verhalten des moechtegern-„linken“ aktiv-kindergartens.

    vorschlag: einstellen mangels beteiligter.
    angekuendigte straftaten des „linksautonomen“ kindergartens beobachten und verhindern.

  57. Das hätte der Moslem mal in Ostdeutschland versuchen sollen – da hätte es aus seinen Ohren geraucht.

  58. .
    Ihren
    notorischen,
    übermäßig ausgeprägten
    Minderwertigkeitskomplex
    kompensieren sie mit reichlich
    Allamachtfantasien. Aber
    wen wundert’s, ist doch
    ihre Wüstenreligion
    eine durch und
    durch wüste
    Religion.
    .

  59. #78 JanPett (06. Mrz 2017 22:44)
    Das hätte der Moslem mal in Ostdeutschland versuchen sollen – da hätte es aus seinen Ohren geraucht.

    Ich weiss nur, wenn ich in eine solche Situation geraten würde – ich betone ausdrücklich, dass ich primär alles tue, um solche Situationen zu vermeiden – sich jemand wie der blau gekleidete im Video sehr lang an mich erinnern wird.

  60. Wir wissen nicht, wie das endete. Ich hoffe, dass mein Landsmann spätestens als seine Frau angegriffen wurde den Müsli eine gedonnert hat. Ich hätte es dann im Amok getan. Gott, Ehre, Vaterland.

  61. wer mit so einem noch diskutieren will ist dumm. Wir Deutschen würden wahrscheinlich noch freundlicher vor dem Affen auftreten.
    Wegen unserer Vergangenheit und so…

  62. Hahaha, das Paradebeispiel eines Muslimischen Untermenschen! so geil…kein Anstand, kein Benehmen, keine Kultur… Moslem halt! Lach!!!!!

  63. Dieses Zeitdokument sollte so weit Verbreitung finden, so daß es auch das Mönnschn_Miljö erreicht, auf daß auch der überzeugte GenoSS_in sieht, daß €U_Ausländer in England vom Brexit nicht so nicht so sehr bedroht werden wie vom iSSlam_FaschiSSmus.

    Sapere aude !

  64. Wir Schweinefresser haben, im Gegensatz zu den beschnittenen Muselwürstchen, nichts in unserer Männlichkeit eingebüßt. In solchen Situationen sollten wir die durchaus einmal daran erinnern.

    Ansosten gilt, ein weiser Mann geht immer nur für den Notfall gerüstet außer Haus…

  65. Germany’s Jihad on Freedom of Speech

    Germany’s police and legal systems, which took weeks to prosecute anyone in the city of Cologne in the wake of the New Year’s Eve mass sexual assaults, and then closed most of the cases after a year-long investigation, immediately swung into action against a group of small-town revellers.

    In Merkel’s Germany, you are allowed to walk free after setting fire to a synagogue, but not for mocking the Chancellor’s „sacred“ refugee policy.

    While German police are busy raiding homes across the country and targeting citizens who write „hateful“ or „offensive“ Facebook postings, mosques in German are openly preaching anti-Semitism and ISIS-style jihadism.

    https://www.gatestoneinstitute.org/10013/germany-freedom-of-speech#.WL25NiAFFMY.twitter

  66. POL-F: 170306 – 227 Frankfurt-Bahnhofsviertel: Zeugen gesucht

    Frankfurt (ots) – (fue) Am Sonntag, den 5. März 2017, gegen 05.35 Uhr, wurde die Polizei in die Taunusstraße gerufen, da dort eine Schlägerei stattfinden würde. Nach Angaben von Zeugen trafen dort zwei jeweils etwa 5-7köpfige Gruppen aufeinander, die mit Flaschen, Stühlen und Stuhlbeinen aufeinander eingeschlagen hätten. Bei Eintreffen der Einsatzkräfte konnte nur noch ein alkoholisierter und verletzter 21-jähriger Asylbewerber aus Eritrea vorgefunden werden. Alle weiteren Beteiligten der Schlägerei hatten sich bereits entfernt. Der 21-Jährige wurde in ein Krankenhaus verbracht und dort behandelt.

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/4970/3577269

  67. Jetzt ARD:

    Hass und Gewalt gegen Leute/Politiker, die sich für Flüchtlinge einsetzen!

  68. #95 vitrine   (06. Mrz 2017 23:06)
    […] 
    n. Bei Eintreffen der Einsatzkräfte konnte nur noch ein alkoholisierter und verletzter 21-jähriger Asylbewerber aus Eritrea vorgefunden werden. […]. Der 21-Jährige wurde in ein Krankenhaus verbracht und dort behandelt.[…]

    Finde den Fehler:
    Falsch: Der 21-Jährige wurde in ein Krankenhaus verbracht und dort behandelt.
    Richtig: Der 21-Jährige wurde in eine Zelle verbracht und nach medizinischer Erstversorgung abgeschoben .

  69. Freispruch für mutmaßlichen Schläger

    Der Angeklagte räumte den Zoff bei der Party in Abtsgmünd ein. Allerdings hätten nicht er und seine Freunde Streit gesucht. Vielmehr habe der 21-Jährige „Stress“ gemacht. Unter anderem habe er ihn bei dieser Party als „Scheiß-Asylant“ beleidigt und ihn dann auch noch zwischen die Beine getreten, so der Angeklagte. Eine Woche später habe er den 21-Jährigen dann in der Tat bei der Blaulichtparty in Fachsenfeld wiedergesehen; es habe „provozierende Blicke“ zwischen den Männern gegeben, aber zu einer Schubserei oder gar Schlägerei sei es an dem Abend nicht gekommen. Vielmehr hätten er und seine drei Freunde die Party frühzeitig, noch vor Mitternacht, verlassen und damit gut zwei Stunden vor der folgenschweren Prügelei. „Ich habe an dem Abend überhaupt nichts gemacht. Hätte ich es getan, würde ich das zugeben. Aber ich war das nicht“, versicherte der Delinquent auf der Anklagebank, der mutmaßte, dass das 21-jährige Prügelopfer schlicht und einfach „Hass schiebt“ auf Menschen wie ihn, die ausländisch aussehen. Denn: Er habe sich das Facebookprofil des 21-Jährigen zwischenzeitlich auch mal angeschaut und das komme „ziemlich rechts rüber“.

    Der ganze Artikel

    http://www.schwaebische.de/region_artikel,-Freispruch-fuer-mutmasslichen-Schlaeger-_arid,10626824_toid,290.html

    Mann wird von 15 Männern beinahe totgeschlagen, aber der Angeklagte mit Migrationshintergrund wird freigesprochen.

  70. „Britischer Moslem in Selbstdarstellung“

    Es gibt keinen britischen Moslem. Der gehört da nicht hin! Der soll dahin zurück wo er oder seine Vorfahren hergekommen sind. Da kann er viele Sandburgen bauen.

    😀

  71. @ #82 JanPett (06. Mrz 2017 22:44)
    „Das hätte der Moslem mal in Ostdeutschland versuchen sollen – da hätte es aus seinen Ohren geraucht.“

    Im Osten wurden die Männer auch noch nicht von den linksfaschistischen Feministen gendergerecht ENTMANNT!!!

  72. #96 jeanette (06. Mrz 2017 23:09)

    Hass und Gewalt gegen Leute/Politiker, die sich für Flüchtlinge einsetzen!

    Was haben die denn erwartet? Das man sie lobpreist für die Vernichtung unseres Sozialsystems und Heimatlandes?

    Es erstaunt mich eher, dass die Mehrheit immer noch so freundlich ist!

  73. Sie müssen Angst vor uns haben. Das intellektualisieren bringt nichts. Sie duerfen sich nirgendwo sicher fühlen. Jederzeit sollten Einheimische auf offener Straße bereit sein diesen Kreaturen sämtliche Knochen zu brechen. Der Musel ist nicht mutig. Er kann nur in der Horde auftreten. Alleine scheissen sie sich ein.

  74. Mordversuchs-Prozess: 20 Jahre Haft für Täter

    Der 35-jährige Bosnier hatte seine Frau mit einem Messe schwerst verletzt. Er leugnete bis zuletzt die Tötungsabsicht. Das Urteil bezeichnete er als „lächerlich“. Das Urteil ist nicht rechtskräftig.

    Der ganze Artikel

    http://diepresse.com/home/panorama/oesterreich/5179420/MordversuchsProzess_20-Jahre-Haft-fuer-Taeter?from=suche.intern.portal

    13 Mal stach der Bosnier auf den Hals und die Brust der Frau ein, trat ihr ins Gesicht und schlug einen 18 Kilogramm schweren Betonziegel auf ihren Kopf, aber vor Gericht bestritt er die Mordabsicht. Klingt total einleuchtend, oder?

  75. „#88 WahrerSozialDemokrat (06. Mrz 2017 22:55)

    #87 Obronski (06. Mrz 2017 22:52)

    Gott, Ehre, Vaterland.

    Amen!“

    Mut, Verstand, Seele, Ehre, Anstand, ohne all das geht es nicht.

  76. IT’S PUSSIES LIKE HIm, women beaters, womens clothes wearer, just like their false prophet and pedophile pussy Mohammad (piss be upon him) that shows Islam for what it is – a muslims dreamworld.

    It’s a pitty I wasn’t the polish guy, cuz the women beater would now be able to smile at the back of his ugly face.

  77. #101 vitrine (06. Mrz 2017 23:19)

    13 Mal stach der Bosnier auf den Hals und die Brust der Frau ein, trat ihr ins Gesicht und schlug einen 18 Kilogramm schweren Betonziegel auf ihren Kopf, aber vor Gericht bestritt er die Mordabsicht. Klingt total einleuchtend, oder?

    Ja, total einleuchtend: mit seinem „Temperament“ ist es ihm wohl durchgegangen, verzeihlich bei seiner „Sozialisierung“.

    Aber da er 13 mal das Messer wieder zurückgezogen hat, zeigt sich doch deutlich, daß er Skrupel hatte und nicht morden wollte.

    Naja, das Temperament, er hat dann doch wieder zugestochen – aber er zog das Messer ja auch wieder zurück. Das muß doch für mildernde, nein, mildeste Umstände reichen, oder ?

  78. Informationspflicht !

    es ist geschehen ! sexueller Übergriff durch Neecher in linken Leipziger Club

    OT,-….Meldung vom 6.3.2017 – 19.34

    Sexueller Übergriff löst Tumulte und Polizeieinsatz am Conne Island aus

    Ein Mann soll am Wochenende im Conne Island
    ( PI,- berichtete, klick ) in Leipzig eine Disco-Besucherin begrapscht haben. Als der 31-Jährige vor die Tür gesetzt wurde, rastete er aus. Eintreffende Polizisten wurden als „Bullen“ beschimpft. Leipzig. Ein sexueller Übergriff und mehrere tätliche Auseinandersetzungen haben am Wochenende im Leipziger Szeneclub Conne Island für einen Polizeieinsatz gesorgt. Auslöser war nach Angaben der Beamten vom Montag ein randalierender 31-Jähriger, der zunächst eine Frau begrapscht haben soll und danach unsanft aus dem Club geworfen wurde. Als Polizisten kurz vor 10 Uhr am Sonntagmorgen an dem linksalternativen Club eintrafen und die Sache klären wollten – die Tanzveranstaltung war da bereits beendet –, wurden sie von Besuchern alles andere als freundlich empfangen.Nach bisherigen Ermittlungen soll der aus Libyen stammende Mann einer Frau in der Disco an den Hintern gefasst haben. Die Betroffene machte daraufhin andere Gäste auf den Vorfall aufmerksam. „In der Folge kam es zu einer verbalen Auseinandersetzung zwischen dem 31-Jährigen und den übrigen Anwesenden. Letztlich wurde dem Mann ein Hausverbot ausgesprochen und er wurde sogleich nach draußen verwiesen“, teilte die Polizei mit. „Für die Bullen ist der Saal tabu“ Der Nordafrikaner reagierte aggressiv und randalierte vor der Diskothek, warf mit Steinen und einer Flasche in Richtung Security. Er hatte nach eigenen Angaben seine Jacke im Club abgegeben, was die alarmierten Polizisten zu einer Suche veranlasste. Dies stieß jedoch auf vehementen Protest von Besuchern. „Die Beamten mussten nicht nur eine Diskussion führen, in welcher personellen Anzahl sie die Räume betreten dürfen, sondern erhielten noch im Vorraum eine zwar indirekte, doch vielsagende Begrüßung“, heißt es im Polizeibericht. „Für die Bullen ist der Saal tabu!“, schallte es den Einsatzkräften entgegen. Eine etwa 30-jährige Frau soll gesagt haben: „Was macht ihr für eine Scheiße, dass die Bullen hierher kommen?“ Was die Sache für die Polizei noch schwieriger machte: Zeugen gaben an, dass der Libyer bei seinem Rauswurf von vier oder fünf Männern verfolgt worden sei, die ihm ein Bein stellten und zu Fall brachten. Ein Zeuge alarmierte dabei schließlich die Polizei. „Es bleibt einmal mehr ein sehr fader Nachgeschmack, allerdings auch eine gewisse Belustigung über die unübersichtlichen Zustände innerhalb sogenannter rechtsfreier Räume“, zog die Polizei ein zynisches Fazit und ließ sich auch zu einem ungewöhnlichen Kommentar zum mutmaßlichen Angriff auf den Libyer von linken Szenegängern hinreißen. „Rassismus ist jetzt vielleicht schon weit jenseits der gesellschaftlichen Mitte anzutreffen“, heißt es wörtlich im Bericht. Polizei sucht Opfer des sexuellen Übergriffs. Das Opfer des sexuellen Übergriffs ist der Polizei bislang nicht bekannt. Die Frau sei vor Ort nicht mehr auffindbar gewesen. Sie soll sich bei der Polizei melden, da ohne ihre Aussage der Sachverhalt nicht aufzuklären sei, hieß es. Erst im Oktober hatte ein offener Brief des Conne Island im Internet für Aufsehen gesorgt, in dem sexuelle Übergriffe von ausländischen Gästen auf Frauen und der schwierige Umgang damit thematisiert wurden. Demnach war es in den Monaten zuvor vermehrt zu Übergriffen auf weibliche Besucher und Diebstähle durch sogenannte Antänzer gekommen. Von sexistischen Kommentaren und Handgreiflichkeiten war die Rede.Der Club verstärkte daraufhin seine Security und musste deshalb auch die Eintrittspreise erhöhen. Zudem wurde die 50-Cent-Eintrittsregelung für Flüchtlinge mit einer Auflage versehen: Sie sollten sich seitdem vorab per E-Mail anmelden. http://m.lvz.de/Leipzig/Polizeiticker/Polizeiticker-Leipzig/Sexueller-Uebergriff-loest-Tumulte-und-Polizeieinsatz-am-Conne-Island-aus

  79. Warum spricht eine immer größere Anzahl von Foristen hier PC von „Muslimen“ statt von Moslems?

  80. ARD Eben wird gezeigt wie Heiko Maas vor dem Trillerpfeifenmob von 200 Leuten geflüchtet ist. Die Trillerpfeifenden sagen, es wäre gar nichts passiert nur geträllert. Von der 1. Mai Demo floh er dann.

  81. Schau gerade eine sogenannte „Doku“. Mit Hass und Gewalt – Angriff auf die Demokratie.

    Die armen Linken und Gutmenschen soviel Gewalt müssen sie von den bösen Nazis ertragen. Ich vermute mal schwer da ist noch ein zweiter Teil geplant. Linke Gewalt gegen die Rechtsbürgerlichen. Alles andere wäre ja mal wieder voll Propaganda.

    Ich glaube ich mache bald mal Ferien in Deutschland. Nazis in freier Wildbahn beobachten. In der sächsischen Schweiz soll es ja ganz schön sein.

  82. ANTIFA HEINI im Interview. Er erklärt die Aktionen werden gemacht, dass die andere Seite sich unwohl fühlt!

    Es ist ja mal ein Wunder, dass über die Attacken gegen die AFD auch berichtet wird!

  83. Die Grünen würden toben, wenn man diesen klein Erdogan einen Kanacken nennen würde.

    Aber Kanacke bleibt Kanacke.
    Und der Typ ist ein gewöhnliches Beispiel für einen Kanacken.

    Solche Typen nennt man Kanacke:

    weil Moslem, schwer aggressiv, ohne Unrechtsbewusstsein, glaubt als penetranter Idiot eine Ehre zu haben und feindlich gegenüber der Gastlandkultur seiend.

    Hätte man solche Typen mit solchen Anfällen und Eigenschaft, seit Anbeginn sofort wieder aus dem Land geworfen, hätten wir heute eine friedliche Gesellschaft.

    Und nicht so eine Schrott-Gesellschaft wo Moslems meinen, uns vielleicht noch die Demokratie erklären zu müssen.

  84. Schmalbart startet „Beobachter Völkischer“

    Heute startet „Beobachter Völkischer“, der sich mit Medienangeboten und Akteuren aus dem Umfeld von Populisten befasst. Populismus, das soll hier als grober Ausgangspunkt gelten, ist nicht etwa ein Dem-Volke-Nach-Dem-Munde-Reden, sondern das macht jene Gruppe, die alles andere als sich selbst als „Establishment“ und „Mainstream“ verurteilt und sich selbst als Sprecher für ein Volk inszeniert, das Volk als homogene nationale oder ethnische Masse. Wir sehen diese Struktur und Rhetorik in den USA an der Macht, und wir wollen dazu beitragen, Deutschland vor einer solchen Erosion des Vertrauens in gesellschaftliche Institutionen zu bewahren – einer Erosion durch populistisches Gerede, das sich selbst zur (schweigenden, eigentlichen) Mehrheit aufschwingt.

    Es ist natürlich keine leichte Position, populistische und vor allem „völkische“ Positionen zu kritisieren. Die Grenzen sind nicht immer scharf – und manchmal ist ein Satz nur ein Ausrutscher, ein Autor ein Außenseiter, ein Verdacht erweist sich bei genauem Hinsehen als falsch. Getreu dem Schmalbart-Anspruch wollen wir daher nicht in erster Linie anklagen, sondern „Versachlichung und Klärung, saubere Diskussion und Streit um Standpunkte“ vorantreiben. Wir wollen aber auch Grenzen ziehen, wenn Unwahrheiten und Verdrehungen oder gar Fälschungen verbreitet werden.

    https://www.schmalbart.de/2017/03/schmalbart-startet-beobachter-voelkischer

    Beobachtet werden unter anderem: PI, Achgut, Tichys Einblick und die Weltwoche.

  85. #110 rasmus (06. Mrz 2017 23:39)
    Warum spricht eine immer größere Anzahl von Foristen hier PC von “Muslimen” statt von Moslems?
    ———————————————————————–

    Finde ich auch abartig! Ist es Anbiederung?

  86. Wien: 55,5 Prozent mehr Sex- Übergriffe!

    Gewalt- und Sexualdelikte sind in Wien auf dem Vormarsch! Während Wohnungseinbrüche und Kfz- Diebstähle 2016 abermals gesunken sind, verzeichnete die Wiener Polizei bei sexueller Belästigung mit 655 Fällen einen Anstieg um alarmierende 55,5 Prozent (siehe auch Video oben). Als Grund führt die Polizei den vermehrten Zuzug von Fremden an.

    Der ganze Artikel

    http://www.krone.at/wien/wien-555-prozent-mehr-sex-uebergriffe-verbrechens-hotspot-story-557632

  87. Mitten in der Antifa-Zentrale von Leipzig. Sehr mutig von der Polizei.

    Landtagsabgeordnete Juliane Nagel, Landtagsabgeordneter Lutz Richter und Cornelia Ernst, Mitglied des Europaparlaments
    alle von der Partei Die Linke, bewerben genau diese Art von linksextremistischer Gewalt öffentlich von ihrem Parteibüro aus:

    *//www.epochtimes.de/politik/deutschland/dresden-ministerpraesident-tillich-warnt-stoerenfriede-der-einheitsfeier-linkenabgeordnete-promotet-antifa-gewalt-plakat-a1940079.html

    Die von der Stadt Leipzig großzügig mit jährlich 180.000 Euro Fördermitteln versorgte linksextremistische Hochburg „Conne Island“ des „Projekt Verein e.V.“ an der Koburger Straße
    macht bei der Randala auch mit. „Let‘s crash their party!“

    Treffpunkt von Antifanten:
    Soziokulturelles Zentrum Conne Island,
    Projekt Verein e.V.
    Koburger Str. 3, 04277 Leipzig
    Vorstand: Ulrich Blache
    I. Plahke

    Telefon: 0341-3013038

    Antifaschistischer Frauenblock Leipzig
    AFBL, Bornaische Str. 3d, 04277 Leipzig

    Arbeitsgruppe Antifaschistische Politik Leipzig
    AG Antifa Leipzig, c/o linXXnet, Bornaische Str. 3d, 04277 Leipzig

    Anarcho-Syndikalistische Jugend Leipzig
    ASJ Leipzig, c/o Libelle Leipzig
    Kolonnadenstr. 19, 04109 Leipzig

    Alternative Wohngenossenschaft Connewitz e.G.
    AWC, Wolfgang- Heinze- Str. 22, 04277 Leipzig
    Telefon: 0341- 2253976

    Roter Baum e.V. Leipzig
    c/o linXXnet
    Bornaische Straße 3d, 04277 Leipzig
    fon 0341 – 308 11 99

    EA (Ermittlungsausschuss) c/o linXXnet ; Bornaische Str. 3d ; 04277 Leipzig
    Telefon: 0341-2119313

    Juliane Nagel
    linXXnet
    Bornaische Straße 3d, 04277 Leipzig
    Telefon: 0341-308 11 99
    *//www.dielinke-sachsen.de/wahlen/landtagswahl/kandidierende/juliane-nagel/

    Rechtsanwalt Jürgen Kasek
    Zillerstraße 6, 04317 Leipzig
    Telefon: 0341-21 98 573?
    Mobil: 0176-61705466
    Partei Die Grünen, Landesvorstand Sachsen

    Aktionsnetzwerk „Leipzig nimmt Platz“
    Anne-Liese Schmidt
    Bornaische Straße 3d, 04277 Leipzig
    *//platznehmen.de/impressum/
    Telefon: 0341-3081199
    Partei Die Linke, Landesgruppe Sachsen

    *://www.linke-bueros.de/impressum.php
    linXXnet e.V.
    Heike Werner
    Bornaische Straße 3d, 04277 Leipzig
    Telefon: 0341-3081199

    RedRoXX – offenes Jugendbüro
    Pilse 29, 99084 Erfurt
    Tel. 0361 / 227 921 30

    Schön zu sehen auch die Zusammenarbeit mit der Antifa:
    *://www.redroxx.de/service/links/

    Juliane Nagel, Die Linke
    geboren 19.9.1978 in Leipzig
    linXXnet
    Bornaische Straße 3d, 04277 Leipzig
    Telefon: 0341-308 11 99
    *//www.dielinke-sachsen.de

    *://www.left-action.de
    „Internetportal linksradikaler Gruppen
    und linker Projekte aus Leipzig“

    left-action – c/o Anita Rabe – Georg-Schuhmann-Str. 256 – 04159 Leipzig

    aber Admin-C:
    Juliane Nagel, Die Linke

    *://www.jule-nagel.de/

  88. @ #106 Waldorf und Statler
    „es ist geschehen ! sexueller Übergriff durch Neecher in linken Leipziger Club“

    danke fuer den hinweis, ihr beiden !
    mein mitgefuehl gilt der begrapschten „linken“
    denn ihr mangelt es an reife / vorausschau

    und dem büschen „grapscher“, denn er hat sich offenbar in der kultur des Wirtsstaates geirrt
    und sollte seinen fehler schleunigst selbst korrigieren.

    ich empfehle ihm polen, tschechien, ungarn und natürlich murmansk mit seinen hilfreichen, migranten-bekannten freundlichen russen. ach ja, (genug honorar f aerzte mitnehmen)

  89. #116 ridgleylisp   (06. Mrz 2017 23:50)  
    #110 rasmus (06. Mrz 2017 23:39)
    Warum spricht eine immer größere Anzahl von Foristen hier PC von “Muslimen” statt von Moslems?
    ———————————————————————–
    Finde ich auch abartig! Ist es Anbiederung?

    Nein, es veranschaulicht, wie Umerziehung durch Sprache wirkt.

  90. #110 rasmus (06. Mrz 2017 23:39)
    Warum spricht eine immer größere Anzahl von Foristen hier PC von “Muslimen” statt von Moslems?
    ++++

    Ich finde die Bezeichnung islamische Asylbetrüger oder islamische Kuffnucken viel zutreffender!

  91. #116 ridgleylisp (06. Mrz 2017 23:50)
    #110 rasmus (06. Mrz 2017 23:39)
    Warum spricht eine immer größere Anzahl von Foristen hier PC von “Muslimen” statt von Moslems?
    ———————————————————————–

    Finde ich auch abartig! Ist es Anbiederung?
    ——————————————————–

    Falsch,

    d.h.
    Mohammedaner oder kurz Musel.

  92. #86 Das_Sanfte_Lamm (06. Mrz 2017 22:49)

    #78 JanPett (06. Mrz 2017 22:44)

    Das hätte der Moslem mal in Ostdeutschland versuchen sollen – da hätte es aus seinen Ohren geraucht.

    Ich weiss nur, wenn ich in eine solche Situation geraten würde – ich betone ausdrücklich, dass ich primär alles tue, um solche Situationen zu vermeiden – sich jemand wie der blau gekleidete im Video sehr lang an mich erinnern wird.

    Lange erinnern, finde ich gut.

    Am besten Lebenslang und mit dem heilsamen Nebeneffekt, dass er sich niemals mehr ungebührlich gegenüber anderen Mitbürgern verhält.

  93. #10 Sledge Hammer (06. Mrz 2017 21:25)
    Tritt in den Moslemarsch würde genügen!
    Jeden Tag in unseren Strassen!
    ———————————————————————–

    Stimmt! Moslems haben keine Manieren und sind immer nur unangenehm grob.Das Wichtigste: Wenn man ihnen nicht auf dieselbe Art erwidert verstehen die nichts. Also Ihr Feingeister: Lernt grob zu sein!

  94. Kölner Kriminalstatistik 2016 Weniger Straftaten, mehr aufgeklärte Fälle

    Steigerungen dagegen gibt es bei der gefährlichen Körperverletzung (plus 10 Prozent), bei Drogenverstößen (plus 20 Protent) und vor allem bei Sexualstraftaten (plus 87 Prozent), von denen laut Polizei ein Großteil in der Silvesternacht 2015/2016 begangen worden sind.

    Der ganze Artikel

    http://www.ksta.de/koeln/koelner-kriminalstatistik-2016-weniger-straftaten–mehr-aufgeklaerte-faelle-26146538

    Steigerung von Sexualstraftaten von sage und schreibe 87 %.

  95. #121 7berjer (06. Mrz 2017 23:55)
    #116 ridgleylisp (06. Mrz 2017 23:50)
    #110 rasmus (06. Mrz 2017 23:39)
    Warum spricht eine immer größere Anzahl von Foristen hier PC von “Muslimen” statt von Moslems?
    ——————————————–

    Falsch,

    d.h.
    Mohammedaner oder kurz Musel.

    ups, Upgrade vergessen-

    https://www.youtube.com/watch?v=od2glTeVSrE

  96. Kriminalitätsstatistik 2016 für Düsseldorf
    Diebstähle rückläufig, aber mehr Anzeigen wegen Sexualstraftaten

    Stark angestiegen dagegen ist die Zahl der Sexualstraftaten. 256 Fälle mehr wurden angezeigt als 2015. Besonders stark gestiegen ist die Zahl der Anzeigen wegen „sonstigen sexuellen Nötigungen“ – von 32 auf 117 Delikte, ein Anstieg um mehr als das Zweieinhalbfache. 95 Vergewaltigungen und sexuelle Nötigungen wurden anzeigt (Vorjahr: 41).

    http://www.rp-online.de/nrw/staedte/duesseldorf/kriminalitaetsstatistik-2016-duesseldorf-weniger-diebstaehle-mehr-sexualstraftaten-aid-1.6657307

    Hat aber alles nix mit nix zu tun.

  97. Belästigung im Schwimmbad

    Jena: Zwei Mädchen im Alter von 11 und 13 Jahren, verständigten am Samstagnachmittag Angestellte des GalaxSea-Freizeitbades. Sie gaben an, dass sie von einem 35-jährigen und einem 19-jährigen Mann aus dem Irak mehrfach beim Baden unsittlich berührt wurden. Die Männer hatten außerdem versucht, die Mädchen festzuhalten. Die Polizei nahmen beide Männer vorläufig fest. Sie wurden noch am Samstag vernommen. Auch die beiden Mädchen wurden im Beisein ihrer Eltern angehört. Die weiteren Ermittlungen hat die Kriminalpolizei übernommen.

    http://www.jenatv.de/mediathek/38488/Belaestigung_im_Schwimmbad.html

  98. @ #119 LEUKOZYT (06. Mrz 2017 23:53)

    “es ist geschehen ! sexueller Übergriff durch Neecher in linken Leipziger Club”…danke fuer den hinweis, ihr beiden !

    aber bitte sehr ! mit Gruß von Waldorf und Statler ( klick )

  99. Der 30-jährige Ahrun Ali muss sich jetzt vor dem Gericht in Peterborough verantworten. Ihm werden vorgeworfen:
    Störung des öffentlichen Friedens, Störung des Verkehrs, rasisstisch motivierter Überfall.

  100. War es das für Björn Höcke?

    In internen AfD-Foren schlagen die Wogen der Empörung jedenfalls hoch! Viele Mitglieder machen ihrem Ärger Luft.

    Da heißt es: „Was sollen solche Aussagen? Adolf Hitler war ein Massenmörder, Diktator und Kriegstreiber. Selbst wenn man nicht in Schwarz und Weiß denken mag, dann ist dieser Mann das dunkelste Grau, dass man sich überhaupt vorstellen kann.“

    Oder: „Tut mir leid, aber wer das noch rechtfertigt, der ist in der falschen Partei!“ Und: „Für einen solchen Spruch wurde Eva Hermann, ARD Nachrichten Sprecherin, aus der Talksendung von Johannes B. Kerner, aus dem Studio hinaus komplementiert.“

    Und schließlich: „Allen Ernstes: Entweder ist der Höcke ein V-Mann des Verfassungsschutzes, oder ein U-Boot der NPD. Ich war zwar immer gegen ein Parteiausschlussverfahren, aber jetzt reicht es!!! Schmeißt den Mann endlich raus!“

    Der ganze Artikel

    http://www.bild.de/politik/inland/hoeckebjoern/hoecke-hitler-war-doch-gar-nicht-schlecht-50731740.bild.html

    Verharmlosung ist eine Spezialität der etablierten Parteien und Medien, die selbst Kritiker des Euros und der Energiewende als Nazi bezeichnen.

  101. Die entgueltige Auseinandersetzung nach Musliminfiltration in westliche Laender ist unausweichlich (Krieg der Kulturen) falls der Westen sich wieder von dieser Pest entledigen will,
    freiwillig gehen die nie.

    Schuldig sind die liberalen Regierungen, die Politik gegen ihre eigene Bevoelkerung seit jahrzehnten machen.

    EU als globalistisches Monster, Merkel als DIE Hauptschuldige „im Heiligenschein“

    die Personen die pro Islamisation, offene Grenzen,
    Flutung mit Arabern, Schwarzen, Suedosteuropa, Zigeunern sorgten, (direkt und indirekt)

    werden sich im grossen europaeischen Schauprozess Nuernberg 2 zu verantworten haben.

  102. Er kommt damit durch. Warum schlägt man ihn nicht zusammen? Das ist die Sprache die ein Einzellergehirn versteht.

  103. Das ist kein ,,Britischer Moslem“.
    Das ist ein Moslem, der zur Zeit in Großbritannien wohnt.

  104. #115 vitrine (06. Mrz 2017 23:48)
    Schmalbart startet „Beobachter Völkischer“

    Diese Damen und Herren wünschen sich also „populistische und vor allem „völkische“ Positionen zu kritisieren“.

    Die Frage ist nur wer das dann ernst nehmen soll.
    Wer derartig irre und insbesondere paranoide Phantastereien wie im Folgenden vom Stapel lässt, hat doch den Bezug zur Realität verloren?:

    Ein großer Terroranschlag im Maßstab des 11. September oder noch darüber hinaus wird der Ernstfall für die westliche Demokratie sein. Trump und Bannon werden diesen großen Anschlag sicher nicht wünschen und schon gar nicht planen. Aber sie werden ihn ausschlachten. Sie werden das Netz kochen lassen. Sie werden einen neuen Reichstagsbrand herbeitwittern und Ermächtigungsgesetze gegen Muslims, Ausländer, Einwanderer und praktisch jeden fordern, den sie zum Feind im totalen Krieg gegen den Terror erklären. Sie werden das tun, was der IS will und damit seine nützlichen Idioten sein.

    (Quelle: https://www.schmalbart.de/2017/02/trump-im-spiegel-wozu-ein-kopf-ab-cover/)

  105. @ #115 vitrine (06. Mrz 2017 23:48)
    Schmalbart startet „Beobachter Völkischer“

    ———————
    schmalbart, was ist das schon.

    *://beobachter-voelkischer.de/impressum
    Schmalbart Netzwerk UG
    Christoph Kappes, Baujahr 1962
    Susannenstraße 29, 20357 Hamburg
    Telefon: 040-27092828
    Telefon: 0172-1010 289

    *://www.fructus-gmbh.de/
    *://christophkappes.de/

    hat also mit 20 Jahren begonnen, Jura zu studieren.
    Das hat bei ihm satte 14 Semester gedauert, die Regelstudienzeit beträgt 9 Semester.
    Hat ansonsten im IT-Bereich gearbeitet und hat keine Kinder.

    beschäftigt sich Beobachter Völkischer mit Beiträgen und Beitragenden von publizistischen Produkten, die immer wieder in Populismus-Verdacht geraten. Getreu dem Schmalbart-Anspruch geht es dabei „um Versachlichung und Klärung, um saubere Diskussion und Streit um Standpunkte. Wir wollen aber auch Grenzen ziehen, wenn Unwahrheiten und Verdrehungen oder gar Fälschungen verbreitet werden

    Dieser Christoph Kappes möchte nun auf einem Gebiet mitreden, von dem er absolut keine Ahnung zu haben scheint.
    Der 14-Semester-Jurist ohne Kinder möchte also jetzt dem Volk sagen, was populistisch ist. Eine dafür zwingend erforderliche Erläuterung des Begriffs liefert er allerdings nicht.
    Seine Beiträge zeigen zudem mehr als deutlich, das ihm an einer „Versachlichung und Klärung“ wohl nicht gelegen sein kann. Die gibt es bei Christoph Kappes schlichtweg nicht.

    Fazit: absolut unwichtig und nicht beachtenswert.

  106. @ #139 Vugulaerer Molem (07. Mrz 2017 00:36)
    #115 vitrine (06. Mrz 2017 23:48)
    Schmalbart startet „Beobachter Völkischer“

    Diese Damen und Herren wünschen sich also
    —————-

    Einer. Eine einzelne Person. Christoph Kappes mit Glatze und ohne Kinder.

    Wünschen kann er ja, aber der Weihnachtsbaum ist schon abgebaut.

  107. #24 lorbas (06. Mrz 2017 21:36)
    #14 nicht die mama (06. Mrz 2017 21:28)

    Wenn ein echter Engländer das einen Paki fragt, ist es Rassismus™ und Fremdenfeindlichkeit™.

    Rassismus bei Dreijährigen?

    (…)

    Die staatlich geförderte Dachorganisation von Kinderschutzvereinen in England und Nordirland erhält jährlich umgerechnet rund 18 Millionen Euro an Fördermitteln aus der öffentlichen Hand.

    Es ist immer dasselbe Spiel: Gutmenschen-Organisationen, die mit Steuergeldern gefüttert werden, damit sie kräftig ins politisch korrekte Horn stoßen!

  108. OT

    Leseempfehlung

    Berlin 1947

    Die Stadt, der Winter und der Tod

    In diesen Nächten im März 1947 schlafen Berliner gefährlich. Wenn die Temperaturen weit unter null Grad liegen. Dann kriecht der Tod unter die Decken der Schwachen und versucht, ihrer habhaft zu werden: der Neugeborenen und der Alten, der vom Krieg Versehrten und der des Lebens Müden.
    Der Winter, der nicht enden will

    Auch die Nacht vom 4. auf den 5. ist lebensgefährlich. Das Quecksilber fällt auf minus 12,5 Grad. Der Krieg ist seit fast zwei Jahren zu Ende, das Sterben geht weiter. Wegen des Hungers. Und wegen dieses Winters, der nicht enden will. (…)

    – Quelle: http://www.berliner-kurier.de/26148074 ©2017

  109. An diesen Video interessiert mich mehr wer diese Hetze gefilmt hat und wer dies ins Netz stellt ! Deshalb immer lieber einen Rückzug, nicht warten bis die ihre ganze Brut zusammen getrommelt haben , auch wenn das nach Feigheit aussieht, durch das Autokennzeichen ist man sowie so in den Arsch gebissen. Auch wenn Brexit funktioniert hat man noch Jahre zu tun um den Müll weg zu räumen.

  110. Für mich sind diese Musels arrogante Dummköpfe,sie begreifen nicht,daß sie sich ihr eigenes „Grab“ schaufeln oder den Ast auf dem sie gerade sitzen.
    Die sind wirklich so verblendet und glauben,niemand könnte ihnen etwas.
    Manchmal geht das allerdings schneller als gedacht,es muß nur der Siedepunkt bei der alteingesessenen Bevölkerung erreicht werden und die pol.Verhaltensweisen sich ändern.
    Hier wird es genauso sein,lasst den E. seine Drohungen wahr machen,lasst 1 Mill.Türken protestieren und Deutschland mal lahm legen,danach sprechen wir uns dann wieder,auch der friedlichste Deutsche hat irgendwann die Nase voll von diesem Irrsinn und Wahnsinn…

  111. #135 vitrine (07. Mrz 2017 00:21)

    Sein Verhalten ist sehr unklug vor den Wahlen. Ich würde gerne den gesamten Kontext lesen.
    Höcke ist Geschichtslehrer und natürlich gibt es nie nur weiß oder nur schwarz – aber muss man das gerade jetzt thematisieren? Hitler war ein Ar***l*** und da gibt es nichts daran zu rütteln.
    Höcke soll endlich mit diesem Thema aufhören. Wir haben andere Sorgen.

    Ich will es nicht wahrhaben, aber wenn das so weiter geht, halte ich ihn langsam für ein U-Boot.

    Um es klar zu sagen: Ich wähle trotzdem AFD und stehe zur Partei.

  112. #146 Blimpi   (07. Mrz 2017 00:59)  
    Für mich sind diese Musels arrogante Dummköpfe,sie begreifen nicht,daß sie sich ihr eigenes “Grab” schaufeln oder den Ast auf dem sie gerade sitzen.
    […]

    Führende islamische….äh…..“Gelehrte“* sagen doch klipp und klar, dass wenn Europa islamisch ist, kein materieller und sozialer Wohlstand mehr herrscht, wie man ihn noch gewohnt ist, man aber
    dafür den Islam als einziges Gesetz hat.
    (* – ich habe „Gelehrten“ absichtlich in Anführungszeichen gesetzt, da deren intellektuelles Niveau dort arg rudimentär sein dürfte)

  113. Das hoch profitable Schleusergeschäft ist viel aktueller:

    Ärzte ohne Grenzen e. V.
    mit ihrem Schiff Bourbon Argos

    Am Köllnischen Park 1, 10179 Berlin
    Geschäftsführer Florian Westphal
    Katharina Lange

    Telefon: 030-700 130 – 0

    sind kurz vor der 12 Seemeilen-Zone vor der ägyptischen Küste bei Damiette bereit, neue illegale Eindringlinge für Europa abzuholen.

    Hier ist die Hotline, wo die illegalen Landnehmer die Transportschiffe der EU bestellen können:

    *//www.watchthemed.net/index.php/page/index/12

    Domaininhaber:
    Lorenzo Pezzani
    Flat 41, 50, Roman Road
    London, E2 0LT
    Admin Phone: +1.447503908720
    lorenzopezzani at hotmail.com

    und das ist die Geldsammelstelle von dieser Hotline:

    Forschungsgesellschaft Flucht und Migration
    Kontakt:
    Mehring-Hof
    Gneisenaustr. 2a, 10961 Berlin
    Fax (Büro): 030-693 83 18
    Tel. (Eva Weber): 030-209 88 433

    Helmut Dietrich, Mitbegründer

    Was finden wir alles zur Gneisenaustr. 2a:

    *://www.mehringhof.de/projekte.html

    *://www.antifainfoblatt.de/tags/neum%C3%BCnster
    Ulrike Müller
    AIB e.V.
    Gneisenaustr. 2a, 10961 Berlin

    EA-Berlin, Rechtshilfe für die Antifanten
    Gneisenaustr. 2a , 10961 Berlin
    Tel: 030-69 22222
    EA Sprechstunde:
    immer Dienstags von 20 bis 22 h im Mehringhof, Gneisenaustr. 2a (Aufgang beim Mehringhof Theater)

    Ulrike Müller
    Redaktion Antifaschistisches Infoblatt (AIB), Gneisenaustr. 2 a, 10961 Berlin.
    Telefon: +49 1803 505415-227269

    Helmut Dietrich
    Gneisenaustr. 2a, 10961 Berlin
    Telefon: 030-693 83 18

    ebenfalls Hotline für die Schleusung übers Mittelmeer:
    *://alarmphone.org/en/imprint/

    Da jeder Schiffs-Kapitän das Seerecht kennt, kann man hier nur von vorsätzlicher Schleuserei sprechen.

  114. #148 BossaNova (07. Mrz 2017 00:59)

    #135 vitrine (07. Mrz 2017 00:21)

    Hitler hat den 1. Mai zum gesetzlichen Feiertag gemacht. Hat der DGB das jetzt zurückgenommen oder wenigstens mit einem Erläuterungshinweis wie bei toxischen Straßennamen versehen?

  115. #138 Gurnemanz (07. Mrz 2017 00:33)
    Das ist kein ,,Britischer Moslem”.
    Das ist ein Moslem, der zur Zeit in Großbritannien wohnt.

    ———

    Genau wie Frankreich,Belgien, Niederlande hat auch Großbritannien in ihren ehemaligen Kolonien ihre Staatsbürgerschaft wie mit einen riesigen Füllhorn verteilt. Ein Land, das seinen Soldaten rät zu Hause keine Uniform zu tragen, ist so ziemlich am Ende !

  116. Tja und nach letzten Meldungen befinden sich ca. 900 Schlächter,aus deutschen Landen in dieser Region,da kann sich jeder selbst ausmalen,was hier demnächst auf uns zu kommt.
    Mir machen die Sicherheitsrelevanten Anlagen wie Atomkraftwerke,Umspannwerke,Verkehrseinrichtungen und viele andere,für uns Lebenswichtige Anlagen, Sorge.
    Wenn es denen gelingt,hier die Lichter und den Verkehr abzudrehen,haben wir die Voraussetzungen für den Bürgerkrieg und der Kalifatsgründung unter IS Herrschaft,der von unseren Politschwurblern, ja so gerne von sich gewiesen wird.
    Ich denke NRW würde als erstes in diese Hände fallen.

  117. #143 ReissfesterGalgenstrick   (07. Mrz 2017 00:46)  
    1/2 0T
    Ich stelle mich Loyal hinter Frau Marine Le Pen und sage, dass ist der IS (ISlam):
    ACHTUNG, grausames Vid!
    http://www.crazyshit.com/cnt/medias/53217-9-executions-in-a-row

    P.S.
    Ich weiss nicht, ob ich beim Gedanken daran, dass sich in wahrscheinlich nicht mehr allzu langer Zeit solche Szenen in einer Spielstrasse einer deutschen Reihenhaussiedlung für die männlichen Bewohner abspielen werden, feixen oder Angst Abend soll

  118. 146 Das_Sanfte_Lamm

    Meine 153 sollte als Antwort auf dieses Posting gedacht sein,man brauchte hier dringend mal eine kurze Nachbearbeitungszeit des geschriebenen..

  119. #153 Blimpi   (07. Mrz 2017 01:08)  
    Tja und nach letzten Meldungen befinden sich ca. 900 Schlächter,aus deutschen Landen in dieser Region,da kann sich jeder selbst ausmalen,was hier demnächst auf uns zu kommt.
    […]

    In Kreisen von „Verschwörungstheoretikern“ ist auch das Gerücht aufgekommen, dass auch nicht wenige linke „Aktivisten“ im Nahes Osten an der Waffe ausgebildet werden oder gar kämpfen – vor denen graut es mir wesentlich mehr als vor den inzestuösen Musel-Banden

  120. #144 johann (07. Mrz 2017 00:50)

    Das wollte ich Ihnen schon lange einmal sagen, hinter Ihrem Nickname versteckt sich ja ein wirklich lesenswerter Artikel. Den habe ich schon einige Mal in meinem Bekanntenkreis weiter geleitet.

    Der Verfasser muss eine Zeitmaschine gehabt haben und reiste damals 30 Jahre in die Zukunft. Ein bemerkenswertes Zeitdokument. Danke dafür.

  121. #146 Das_Sanfte_Lamm (07. Mrz 2017 00:58)
    #154 Das_Sanfte_Lamm (07. Mrz 2017 01:08)

    Familie und gute Freunde sind gewarnt und teilweise bestens gewappnet.
    BW Angehörige und Polizei sowieso.
    Merkel & Co. unterschätzen die echten Deutschen/Innen fatal.
    Egal wer von den Schergen im September 2017 „wiedergewählt“ wird.
    Durch fiese Tricks. Das VOLK hat immer in der Geschichte den längeren Arm (der Gerechtigkeit).

    Bloss meine pers. Meinung.

  122. #117 ridgleylisp (06. Mrz 2017 23:50)
    #110 rasmus (06. Mrz 2017 23:39)
    Warum spricht eine immer größere Anzahl von Foristen hier PC von “Muslimen” statt von Moslems?
    ———————————————————————–

    Finde ich auch abartig! Ist es Anbiederung?

    ——–

    Abartiger finde ich aber Merkellinchen als “ Mutti“ zu bezeichnen !

  123. Dieses Nachthemd Gespenst gleicht aeusserlich stark Oezdemir – Bruder oder sonstiger Verwandter?

  124. @ #116 vitrine (06. Mrz 2017 23:48)
    „Schmalbart startet „Beobachter Völkischer““

    erinnert in name, titel, inhalt, absichten, wuenschen, hoffnungen, kommerziellen zielen

    an den kurzleb-blogversuch „politischkorrekt“
    gegruendet als namens-plagiat von pi-news
    von einem dietmar naeher und einigen moselmen,
    mit personeller und inhaltlicher naehe zu Biervogels „LIES !“, „dawanews“ und salafisten
    unterschiedlicher hirnschaedigung.

    auffallendes merkmal des abklatsches waren
    wenige foristen, viele schreibfehler/moselme,
    keine eigenen beitraege und anstoesse/kritik,
    nur negative eigenbewertung von pi & co.

    fuer meinungsbildung und alternative ansichten
    reine zeitverschwendung und wiederholungen, im letzten existenzjahr kaum input und traffic.

    deutlich merkbar, dass nach zahl und qualitaet
    dietmar und seiner handvoll salafi-moselmen die breite intellektuelle wissensbasis fehlt.
    sehr aehnlich wird es „schmalbart“ ergehen –

    allein schon deshalb, weil „breitbart“ als intl bekanntes, breit aufgestelltes medium
    eine voellig andere dimension bereits hat als sich der hamburger hein mück langzeit-student offenbar vorstellen kann.

    ohne staatl. foerdermittel fuer linksgruene
    „politische Bildung“ wird der sich nicht halten koennen – DAS IST DIE UNFAIRNISS.

  125. Falls Hoecke nach seinem unbedachten Ausraster ueber Holo Denkmal wiederum in die Schxxx getreten hat,
    zeigt dies, dass er unbelehrbar ist und die Rote Karte verdient.

    Der Kraxelhuber Hitler (Schittelgruber) aus Braunau, genannt Fuehrer- spaeter Groefatz ist keine Vorzeige Gestalt,sondern hat D bewusst gegen die Wand gefahren, vergleichbar was Merkel mit anderen Mitteln-Waffen jetzt abzieht.
    Eine Armee von Millionen D Soldaten, hat nicht fertiggebracht ihm sagen wir spaetestens Anfang 43 eine Kugel ueber seine boehmische Kutschernase zu verpassen.

    Anderenfalls koennten wir noch hocherhobenen Hauptes seit seiner Beseitigung und Waffenstillstand durch die Gegend laufen, vielleicht sogar in Ober und Niederschlesien, Pommern, Ost und Westpreussen.
    Man darf ja noch traeumen.
    Die Geschichte macht oft unvorhergesehene Wendungen, was Gebietsveraenderungen anbelangt.
    Einen Adolf wird nie wieder in D hoffaehig werden.

  126. @ #156 Das_Sanfte_Lamm (07. Mrz 2017 01:12)
    „Gerücht aufgekommen, dass auch nicht wenige linke „Aktivisten“ im Nahes Osten an der Waffe ausgebildet werden oder gar kämpfen –“

    alles gehabt: die raf wurde in „ddr“,
    syrien und bei plo ausgebildet.
    „Gegen Kapital, Imperial, USA, Israel“
    Brüder im Kampf gegen Freiheit und Wohlstand

  127. +++NEWS+++

    Kreuz(e) statt Schweineköpfe.
    Der Protest artikuliert sich nun dezidierter. Gegen Kreuze kann der Staatsschutz schlecht ermitteln, haha.

    (Fotounterzeile):
    Zwei Holzkreuze wurden als Protest gegen den Bau einer Moschee errichtet

    06.03.2017 – 16:56 Uhr
    Erfurt – Die Stadt Erfurt sieht keinen Grund, gegen das riesige Holzkreuz als Protest gegen die Moscheebaupläne im Ortsteil Marbach vorzugehen.
    Baurechtlich sei das Aufstellen eines solchen Kreuzes nach derzeitigem Prüfstand baurechtlich nicht genehmigungspflichtig, erklärte eine Sprecherin am Montag auf Anfrage. So etwas sei privatrechtlich möglich.
    Nach ihren Angaben gehört das Grundstück, auf dem es steht, weder der Stadt noch der Landesentwicklungsgesellschaft LEG. Solange von dem Kreuz keine Gefahr ausgehe, müsse es auch nicht beseitigt werden. Allein der Eigentümer des Grundstücks müsste einen solchen Schritt veranlassen.

    Das rund zehn Meter hohe Kreuz wurde am Samstag auf einem Grundstück neben der als Baugrund vorgesehenen Fläche für die Moschee errichtet. Es war vom Bündnis „Bürger für Erfurt” aufgestellt worden.
    Ortsteilbürgermeisterin Katrin Böhlke (parteilos) distanzierte sich von den Initiatoren. Sie sprächen nicht für Marbach, sagte sie dem MDR.
    Sie fürchte nun, dass Kreuze erst der Beginn eines heftigen Widerstandes sein könnten, der aber hoffentlich nicht in Gewalt umschlage, sagte Böhlke.

    (Hervorhebungen von mir)
    http://www.bild.de/regional/leipzig/moschee/holzkreuze-als-protest-gegen-moschee-bau-50728890.bild.html

    PS BLÖD zu blöde, bis zwei zu zählen?

  128. Das Video ist zu kurz! Ich hätte gerne noch gesehen, wie der Pole die freche Hakennase aus dem Nachthemd geschlagen hat …

  129. #165 Hans R. Brecher (07. Mrz 2017 01:46)

    Aja, schläge, heftige, auf den Hinterkopf erhöhn bekanntlich das Denkvermögen.
    Bei Affen aber sehr schwierig zu vermitteln.

    Quelle: I-Net

  130. #171 Hans R. Brecher (07. Mrz 2017 02:00)

    Als „Off-Duty“ hätte ich da -leider- direkt eingegriffen.

  131. Beachtet wohl, dass Unwissenheit niemals schadet und verderblich nur der Irrtum ist. Die Menschen irren aber nicht, weil sie etwas nicht wissen, sondern weil sie sich für wissend halten.
    Jean-Jacques Rousseau

  132. Veranstaltungshinweise der AFD Fraktion Hamburg

    Einladung zum Extremismus-Kongress Berlin

    am Samstag, 18. März richten die AfD-Fraktionen in den Landesparlamenten einen Extremismus-Kongress in Berlin aus.

    Der Kongress findet am
    Samstag, 18. März von 9 bis 17 Uhr in Berlin statt. (Mitteilung der Adresse erfolgt nach Anmeldung)

    Jeder interessierte Bürger kann an der Veranstaltung teilnehmen. Die Teilnahme am Kongress ist kostenlos.

    und Gauland in Hamburg 09.03.2017

    Anmeldungen unter AFD Hamburg

  133. #14 nicht die mama (06. Mrz 2017 21:28)

    “Mein Name ist Misho, ich bin ein Fisch”

    ————————–
    :)))))
    Immer was zu lachen bei PI! Danke!

  134. Ergänzend zu
    #166 VivaEspaña (07. Mrz 2017 01:43)
    Kreuz(e) statt Schweineköpfe.
    (…)
    http://www.bild.de/regional/leipzig/moschee/holzkreuze-als-protest-gegen-moschee-bau-50728890.bild.html

    Die evangelische Kirche in dem Ortsteil hat die Protestaktion kritisiert. Pfarrer Ricklef Münnich sagte, es handele sich keinesfalls um ein Christus-Kreuz. Hier werde versucht, auf der grünen Wiese einen Kulturkampf „Kreuz gegen Minarett“ auszurufen(…)

    http://www.mdr.de/thueringen/mitte-west-thueringen/kreuze-erfurt-marbach-moschee-100.html

  135. Das sind die 2. oder 3. Generation von „Migranten“ aus den 1970ern, wie bei uns die Gastarbeiter. Selbst wenn also unsere Gäste jetzt alle so toll angepasst leben, wird in 20 Jahren deren Kind- und Enkelgeneration noch harscher auftreten.

  136. Letzte Nacht, gegen 3 Uhr, hat überraschend der Nachbar bei mir geklingelt. Mir ist vor Schreck fast die Bohrmaschine aus der Hand gefallen.
    Twitter

    Was es in der zwitscherwelt nicht so alles gibt? Mir bleiben höchstens die bohrenden Fragen.

  137. Wir brauchen Schweinfleisch-Grillbuden an jeder Straßenecke, damit sich die Moslems nicht zu wohl bei uns fühlen!

  138. OT
    Da wird gestern ein Neunjähriger umgebracht. Furchtbar! Furchtbar! Furchtbar!
    Der (mutmaßliche) Täter ist auf der Flucht.
    Zumindest mal hat er ein offensichtlich „nordeuropäisches“ Aussehen. Und schwupps, hat der FOCUS die unverpixelten Fotos drin.
    Nicht, dass ich etwasa gegen Tätersuche mit Fotos habe.Im Gegenteil!!!
    Es ist nur bezeichnend, dass, wenn die „mutmaßlichen“ Täter südeuropäisches oder nordafrikanisches oder arabisches Aussehen habe, eine Öffentlichkeitfahndung zumeist erst Wochen, wenn nicht gar Monate später mit solchen klaren Bildern anläuft!
    Vor dem Gesetz sind nämlich alle Menschen gleich, bis auf die, die gleicher sind! 🙁

    http://www.focus.de/panorama/welt/bluttat-in-herne-neunjaehriger-junge-getoetet-mutmasslicher-taeter-ist-auf-der-flucht_id_6749561.html

  139. Eilmeldung+++Eilmeldung+++Eilmeldung+++Eilmeldung

    CDU Saar soll Werbetafeln für den Wahlkampf aufgestellt haben indem echte Saar-Polizisten abgebildet werden.

    Der Innenminister des Saarlandes ist CDU, wie kann so etwas sein, dass ein Teil der Landesverwaltung auf diese Weise von einer Partei für den Wahlkampf vereinnahmt werden?

    Sind dass die Polizisten die der Saar Innenminister persönlich durchs Einstellungsverfahren der Polizei geschleust hat?

    Man sollte ein Klage gegen diese Wahlplakate prüfen, da hier in unzulässiger Weise der Verwaltungskörper zu Gunsten einer politischen Partei vereinnahmt wird und auch wohlmöglich ein Verstoß gegen das Neutralitätsgebot der Beamten vorliegt.

  140. Klar, daß der Barbare nur die Frau zu schlagen sich traut, wenn der Mann außer Reichweite ist.
    Feiges, ehrloses Pack. Ich kann nichts Menschliches an denen erkennen.

  141. Wieder Lügen von der SPD die das Au0enministerium führt !

    AUSSERGEWÖHNLICHER FACEBOOK-POST

    Auswärtiges Amt geht gegen „Fake News“ der AfD vor

    Ironisch heißt es zum Abschluss des Beitrags: „Richtig müsste die Meldung also lauten: ‚Das Auswärtige Amt hat vor einem Jahr darauf hingewiesen, dass die schwedische Regierung die Terrorwarnstufe herabgesetzt hat.‘

    Tut uns leid, falls das weniger interessant klingt.“

    (Für mich hört sich das weiterhin beängstigend an, ich werde Schweden als Urlaubsland meiden)

    https://www.rosenheim24.de/netzwelt/reisewarung-schweden-auswaertiges-geht-gegen-fake-news-7506835.html

  142. @ #187 francomacorisano (07. Mrz 2017 04:54)

    Wir brauchen Schweinfleisch-Grillbuden an jeder Straßenecke, damit sich die Moslems nicht zu wohl bei uns fühlen!

    Hatten wir doch mit den Imbissbuden. Die sind längst von den Dönerbuden vertrieben.

  143. Wichtig heute

    EU erwartet wegweisendes Urteil zur Asylpolitik

    „Wenn der Gerichtshof der Meinung des Generalanwalts folgt, dann explodiert eine Bombe“, warnte der auf Migrationsrecht spezialisierte Juraprofessor Philippe De Bruycker von der Freien Universität Brüssel jüngst. Das Gutachten stelle das Grundprinzip in Frage, dass Migranten es bis nach Europa schaffen müssen, um dort Asyl zu beantragen.

    http://www.sueddeutsche.de/news/politik/international-eu-erwartet-wegweisendes-urteil-zur-asylpolitik-dpa.urn-newsml-dpa-com-20090101-170306-99-554829

  144. Wieder einmal, wie schon vor Jahrhunderten, beginnt die Welt zu kapieren, dass es mit dem Islam nicht geht! Nie gegangen ist und nie gehen wird. Ich rede nicht von ca. 3-5% aufgeklärten und gebildeten Leuten aus diesen Ländern. Der Rest muß außen vor bleiben.
    Der Fall Türkei-Erdogan zeigt jedem, wohin das führt!
    Ein Deutscher zittert schon vor Angst: Merkel. Was haben wir eine „eierlose“ Regierung! Ich beneide die USA um ihren Trump mit 2 Eiern. „Endlich ein reinigendes Gewitter in den USA“, sagte ein Türkischer Geschäftsmann zu mir. „Er findet Trump gut“. Übrigens zahlen die Muslime hier keine Steuern, wenn es irgend geht. Das ist das allerletzte, was die tun würden. Merken wir uns, wer den Sozialstaat hier zahlen muß, wir Idioten.

  145. Anfang März 2016 wurde die Terrorwarnstufe für Schweden von „hoch“ auf „erhöht“ herabgestuft und gilt seitdem fort.

    Reisende in Stockholm werden weiterhin gebeten, sich in der Stadt sowie in öffentlichen Verkehrsmitteln umsichtig zu bewegen, größere Menschenansammlungen zu meiden und in jedem Fall Weisungen der schwedischen Sicherheitskräfte zu befolgen. Besonders während religiöser Feiertage und auf Großveranstaltungen wie Konzerten oder Festivals sind besondere Aufmerksamkeit und Wachsamkeit geboten.

    Aufgrund der aktuellen Flüchtlingssituation hat Schweden vorübergehend wieder Grenzkontrollen eingeführt. Vor Betreten von Fähren nach Schweden sowie Bussen, Zügen und Fähren von Dänemark nach Schweden ist ein gültiges Reisedokument vorzuweisen (siehe auch Abschnitt „Einreisebestimmungen“). Reisende sollten mit kurzfristig auftretenden Behinderungen im Reiseverkehr und damit verbundenen Wartezeiten rechnen.

    Das Auswärtige Amt rät dringend von der Mitnahme unbekannter Personen, die möglicherweise nicht über einen gültigen Ausweis oder Einreisevisum verfügen, ab. Dies könnte als Schleusung strafrechtlich verfolgt werden. Näheres siehe unter Allgemeine Reiseinformationen.

    https://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/SchwedenSicherheit.html

  146. Wäre wirklich ein Besuch wert in Bayern.

    AfD-Wahlkampfauftakt in Eberbach

    Eberbach. (by) Der Kreisverband Rhein-Neckar der Alternative für Deutschland (AfD) startet am Sonntag, 12. März, in der Stadthalle Eberbach seinen Wahlkampf für die Bundestagswahl 2017. Neben dem Direktkandidaten für den Wahlkreis 277 Rhein-Neckar Achim Köhler werden Dr. Alice Weidel, Spitzenkandidatin in Baden-Württemberg, sowie die Europaabgeordnete Beatrix von Storch anwesend sein. Die Autorin und freie Journalistin Anabel Schunke wird das Trio der Referentinnen komplettieren. Dies teilte der Wahlkampfkoordinator Rhein-Neckar der AfD, Christian Kohler, am späten Sonntagabend mit. Beginn der Veranstaltung ist um 19.30 Uhr, Einlass ab 18.30 Uhr.

    http://www.rnz.de/nachrichten/eberbach_artikel,-AfD-Wahlkampfauftakt-in-Eberbach-mit-Weidel-und-von-Storch-_arid,259650.html

  147. #191 Freya- (07. Mrz 2017 07:01)

    Der mdr vermeldet dazu heute folgendes:

    Im Moschee-Streit von Erfurt will die Stadt nicht einschreiten. Eine Sprecherin sagte, es gebe keinen Grund, gegen zwei riesige Holzkreuze als Protest gegen die Pläne für den Moschee-Bau vorzugehen. Das Grundstück mit den Kreuzen im Stadtteil Marbach gehöre einem Privatmann. Dagegen reagierte die muslimische Ahmadiyya-Gemeinde besorgt. Ein Sprecher erklärte, das Symbol des Kreuzes werde für anti-muslimische Ressentiments und populistische Ideologie missbraucht. Kritik an dem Protest mit den Kreuzen kam auch von der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland.

    Interessant ist dabei die moslemische Betrachtungsweise des Kreuzes, es wird nicht als Symbol des Christentums wahrgenommen sondern als anti-muslimisches Ressentiment und populistische Ideologie (von mir im Text hervorgehoben). Soviel zum Thema Respekt und Toleranz der Mohammedaner gegenüber der christlichen Religionsanhänger.

    http://www.mdr.de/thueringen/index.html

  148. #199 Leontopodium (07. Mrz 2017 07:42

    Korrektur: …den christlichen Religionsanhängern….

  149. @ #199 Leontopodium (07. Mrz 2017 07:42)

    Die Respektlosigkeit der Mohammedaner uns gegenüber erleben wir leider täglich, ermöglichen tut dies das Merkelregime.

  150. Ach was , Richter, Anwalt, Justiz, scheiß drauf. Dem Moslem den Kiefer brechen, das einzig Richtige. Dann ordentlich solange zwischen die Beine treten, bis es lecker Rührei gibt.

  151. #6 lorbas (06. Mrz 2017 21:20)

    Es sind genau diese Szenen, wie sie auch bei uns immer häufiger auftreten und die früher oder später zu extremen Gewaltexzessen führen werden.
    Unsere politische Elite scheint blind und zu naiv zu sein, um diese Gefahr zu erkennen. Was sich zu RAF-Zeiten abspielte, dürfte dagegen ein Kaffee-Pläuschchen gewesen sein.

    Allerdings will ich nicht unerwähnt lassen, dass die Bundeswehr bereits für den Terrorfall geschult wird…

  152. Ist doch schön, soclche Zustände in Inselaffistan zu sehen.
    was die Briten über Jahrhunderte Europa angetan haben kann gar nicht genug bestraft werden.

    Na, liebe Briten: Hat es sich gelohnt für euch, daß Danzig polnisch ist? Dafür sind Lemuren eure neuen Herren, brennen Stadtviertel und werden eure Soldaten auf offener Straße von Negern geschächtet.

  153. Ja, so kennt man unsere über alles beliebten kulturellen Kulturbereicherer aus dem Morgenland.

    Nett, weltoffen, freundlich und extrem tolerant.

    🙂 🙂 🙂

  154. http://www.radioprimaton.de/bad-kissingen-randalierer-am-pavillion/

    In den vergangenen Tagen haben Unbekannte im „Pavillon der Religionen“ im Luitpoldpark in Bad Kissingen die hölzerne Tafel des Islam beschädigt. Die Täter haben so stark gegen die Tafel getreten, dass ein großes Stück der mit islamischen Schriftzeichen verzierten Tafel abbrach.
    Der Schaden wird auf ca. 500 Euro geschätzt. Die Bad Kissinger Polizei bittet um Zeugenhinweise.

    War das Wurmgekrakel wohl falsch übersetzt?

  155. der Pole als Mitglied einer arbeitenden und zivilisierten Community in GB hätte die schlechteren Karten, da sich paradoxerweise der Hass von Briten eher gegenüber Polen entlädt als gegenüber „Asiaten“, obwohl die meisten Polen dort ehrlich und sehr hart arbeiten.

    Das wirkliche Problem ist unsere Schafs-Religion Christentum, das immer verliert gegen eine harte maennliche Religion wie den Islam. Wir wollen allen „lieben“, auch wenn der Ander nicht liebenswuerdig ist.

  156. #213 Tomaat (07. Mrz 2017 09:32)

    Ich sag mir immer, Jesus hat die Geldbetrüger aus dem Tempel hinausgepeitscht, nichts mit Frieden, weil sie „das Haus meines Vaters beschmutzt“ haben.

    Und die andere Backe halte ich auch nicht hin!

    Bin ich nun keine Christin mehr, weil ich mir nichts gefallen lasse?

  157. … diesen Allahu Akbar-Vollpfosten kann man nur noch auf’s Maul schlagen, sonst verlieren sie jeden Respekt.

  158. Für solche Fälle habe ich immer zufällig noch einen Klappspaten vom letzten Winter im Auto.

  159. #216 Eugen von Savoyen (07. Mrz 2017 10:06)

    Den Tipp finde ich auch recht gut:

    #13 Maria-Bernhardine (06. Mrz 2017 21:26)

    Es empfiehlt sich immer eine Notwehr-Packung Schweinespeck dabei zu haben (macht ja nichts, wenn inzw. abgelaufen); öffnen u. dann wie Konfetti Richtung Islamköterchen werfen. Dazu “Schwein ist fein!” oder “Leckerli!” rufen.

  160. #209 wilder frieder (07. Mrz 2017 09:04)

    Allerdings will ich nicht unerwähnt lassen, dass die Bundeswehr bereits für den Terrorfall geschult wird…

    ++++++++++++++++++

    Allerdings noch erwähnenswert, das die moslemischen U-Boote und künftigen ISIS- Kämpfer dort ebenfalls für den Terrorfall geschult werden…

  161. Der Moslem hatte einen englischen Akzent. Sicher kein neuer „Zugewanderter“.

    Gutes Beispiel dafür, dass Integration bei Moslems selbst bei den nächsten Generationen zu selten funktioniert.

  162. Die Engländer werden wohl das Schicksal der alten Britannier erleiden

    In jüngster Zeit laufen Berichte aus England ein, die gar sehr an die Schilderung des Beda über die Eroberung Britanniens durch die Angelsachsen erinnern: „Als die Scharen der gedachten Völker so um die Wette nah der Insel strömten, begann die Zahl der Fremdlinge sich bald dergestalt zu vergrößern, daß sie denen, von welchen sie gerufen worden waren, Schrecken einflößten.“ In Rotherham und dem englischen Ochsenfurt schleifen z. B. die Mohammedaner die englischen Mädchen, unter den Augen der englischen Polizei wohlgemerkt, zur Schändung fort. Beda schreibt, daß die feigen und wohlhabenden Britannier angelsächsische Söldner gegen die Pikten angeworben haben und daß diese dann die Britannier niedergemetzelt und versklavt haben, um sich der fruchtbaren Insel zu bemächtigen. Dieses Schicksal werden nun ironischer Weise die Engländer, als Nachfahren eben jener Angelsachsen, von den Mohammedanern erleiden. Bleibt die Frage, warum die Engländer diese Einwanderung betrieben haben.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  163. Offensichtlich ist der Primitivmoslem hier leider an einen zivilisierten akademisierten Polen geraten, der das gleiche Problem hat wie die meisten Mitteleuropäer – wenig Erfahrung im Strassenkampf, und die berechtigte Befürchtung, dass so ein Primitivmoslem immer ein Messer dabei hat, und zudem viele viele Messer besitzende Primitivcousins in Rufweite.

    Hier wäre der Primitivmoslem besser aufgehoben gewesen:
    https://www.youtube.com/watch?v=jf07BcKVTKI

Comments are closed.