Am vergangenen Sonntag feierten 120 Patrioten den zweiten Geburtstag von Pegida Nürnberg. Auf der anderen Seite befand sich unter den etwa 150 Linken wie fast immer der ver.di-Gewerkschaftssekretär Frank Bess, der in seiner Rede bei der Gegendemo am 17. Februar den Pegida Nürnberg-Teamleiter Gernot H. Tegetmeyer und die Spaziergänger massiv beleidigt hatte. Am Sonntag versuchte er andauernd, meine Interviews mit Gegendemonstranten zu unterbinden.

(Von Michael Stürzenberger)

Bess fuchtelte mit seiner ver.di-Fahne vor meinem Gesicht herum und beschwatzte die Interviewteilnehmer, bloß nicht mit mir zu reden – obwohl einige es selber wollten. Zuvor konnte er es nicht lassen, mich mit dem ausgestreckten Mittelfinger zu bleidigen:

Dieses Video unterstreicht erneut die antidemokratische Einstellung, die offensichtlich zur Grundausstattung der Funktionärskaste von ver.di gehört:

Diese extrem linke Gewerkschaft scheint mit der Meinungs- und Pressefreiheit sowie der Freiheit von Andersdenkenden auf Kriegsfuß zu stehen. Dies bewies erst kürzlich die „Handlungshilfe für den Umgang mit Rechtspopulisten in Betrieb und Verwaltung“, vom ver.di-Bezirk Weser-Ems ersonnen, um seine Mitglieder darauf zu trainieren, „Rechte“ zu identifizieren und unschädlich zu machen. Wenige Stunden nach Veröffentlichung des PI-Artikels über diese Stasimethoden distanzierte sich ver.di-Chef Frank Bsirske zähneknirschend von dem Leitfaden. Drei Tage nach PI berichtete auch die Bild entrüstet über diese Gesinnungsschnüffelei.

Der Kampf gegen Rechts™ geht dort aber unvermittelt weiter: Mit dem Seminar „Kontern gegen Rechts“ sollen „wegen der Wahlerfolge der AfD“ bis zur Bundestagswahl „bundesweit 10.000 Stammtischkämpfer/innen ausgebildet werden.“

Als Reporter des TV-Programms „Bayern Journal“ besaß ich sechs Jahre lang einen Presseausweis von ver.di, da er dort von meinem Sender für alle Redakteure bestellt wurde. Nachdem ich im Juni 2012 noch vor Beginn eines von ver.di organisierten Vortrages der „Rechtsextremismus-Expertin“ Miriam Heigl aus dem Münchner Gewerkschaftshaus hinausgeworfen worden war und dies ausführlich bei PI dokumentierte, wurde mir Ende 2012 die weitere Ausstellung meines Presseausweises von ver.di verweigert. Die Süddeutsche Zeitung veröffentlichte damals einen Artikel über den Vorgang. Meine Klage gegen den Rauswurf als Verstoß gegen die Pressefreiheit wurde mit dem Hinweis auf das Hausrecht von ver.di eingestellt.

Bei einem Vortrag der Gewerkschaft ver.di Mittelfranken drei Monate zuvor in Nürnberg hatte der Geschäftsführer des Bereiches 2, Ulli Schneeweiß, über Rechtsextremismus geplaudert. Dabei zeigte er in seiner Diashow direkt nach einem Bild von Adolf Hitler eines von mir. Schneeweiß diffamierte mich allen Ernstes als “gnadenlosen Rassisten, der Nazis den Weg bereitet, aber er ist bisher kein Nazi, er ist tatsächlich einfach Rassist.“ Es ist ein Kennzeichen der kompletten Ahnungslosigkeit von linksverdrehten ver.di-Funktionären, dass sie Islamkritik mit Rassismus verwechseln, denn das eine hat rein gar nichts mit dem anderen zu tun.

Die Vereinigte Dienstleistungsgesellschaft ver.di sollte schleunigst ihren schmutzigen politischen Propagandakrieg beenden und sich ausschließlich auf ihre eigentlichen Aufgabe, die Wahrnehmung von Arbeitnehmerinteressen, beschränken.

Frank Bess ist bei ver.di Mittelfranken übrigens „Ansprechpartner für die Beschäftigten der Stadt Fürth und aller Städte und Gemeinden der Landkreise Fürth, Neustadt a.d.Aisch/Bad Windsheim, Ansbach, Weißenburg/Gunzenhausen; Roth/Schwabach und Nürnberger Land“. Auf der Internetseite von ver.di stehen auch seine Kontaktdaten, damit man sich interessiert an ihn wenden kann.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

94 KOMMENTARE

  1. Was mich schockiert ist die argumentative Armut dieser Leute. Unerträglich. Deutsche Bildung, wie weit bist du gesunken, wenn z.B. behauptet wird, in der Bibel und dem Koran stünden gleiche hasserfüllte Inhalte.

  2. #1 Wnn (30. Mrz 2017 07:48)

    Ja, das ist falsch. In der Bibel stehen noch viel mehr hasserfüllte und grausamere Inhalte als im Koran. Der Unterschied ist nur, dass Juden und Christen den primitiven Wüstenquatsch in der Bibel nicht mehr ernst nehmen und z.B. Ehebrecherinnen nicht mehr steinigen oder Verletzung der 10 Gebote mit dem Tod bestrafen, obwohl es so in der Bibel befohlen wird. Die wenigen christlichen / jüdischen Fundamentalisten, sind eine Randgruppe, die bei uns nichts zu sagen haben. In der islamischen Welt dagegen sind solche Spinner die geistige Elite, zu denen alle aufschauen und bei denen man sich Rat holt.

  3. Indoktrination führt zu Hass, zu Funkstille zwischen Menschen und erneut funktionieren linke Ideologien, die aus Menschen stumme Waffen machen, aus dem letzten Loch pfeifend und Fahnen schwenkend. Man könnte heulen, wenn man so etwas sieht. Gewerkschaften senken den IQ ihrer Mitglieder auf eine Art und Weise, die man wirklich gesehen haben muss. Danke, Herr Stürzenberger, dass Sie sich mitten unter diese geistig inkontinenten Bettnässer mischen und etwas dokumentieren, das Angst macht.

  4. #3 Kafir von Koeln (30. Mrz 2017 08:01)
    #1 Wnn (30. Mrz 2017 07:48)

    Ja, das ist falsch. In der Bibel stehen noch viel mehr hasserfüllte und grausamere Inhalte als im Koran.

    Dann nennen Sie mir doch einige, die sich auf das Christentum beziehen.

  5. Keine Angst, Herr Stürzenberger. Rauchen Sie sich mit diesen linken Spinner_innen auf.

    Entscheidend ist, was gewählt wird.

    Und DAS wird mit diesen Gestalten nicht diskutiert.

  6. Ein riesengroßes Lob an die aufrechten Patrioten von Pegida Nürnberg für ihr Durchhaltevermögen.
    Ich verbeuge mich und ziehe meinen Hut!
    Für das grünversiffte, verkommene, provinzielle Nürnberg mit der höchsten Kriminalitätsrate in Bayern dank pestgrüner Politik gehört dafür unglaublich viel Energie, Mut, Liebe zur Heimat und den eigenen Kindern!
    Bravo!
    (Die SPD in Nürnberg sind für mich nur verkappte Pestgrüne, darum pestgrüne Politik in Nürnberg!)

  7. @ #6 Jakobus (30. Mrz 2017 08:05)

    Entscheidend ist, was gewählt wird.

    Siehe Saarland. *ironie off*

    Leider sind die Deutschen sehr dumm, da kann man sich den Mund fusslig reden, die sind ideologisch dermaßen verseucht. Vernunft, Fakten und gute Argumente kommen bei diesen Sozialisten nicht an.

  8. Kommunikation? Sie beginnt mit 90% Zuhören.

    Dier typ hat wohl totale „Innensicht“ und WEIß, was der Verfasser sagen wollte? Als Steigerung kommt wohl nur noch die Schlägerei (statt schlagkräftiger Antworten). Wobei man schlecht Diskutieren (und Atworten) kann, wenn man den Anderen erst garnbicht zu Wort kommen lässt.

    Es gibt schlecht und recht. Murksel hat die alleinige Deutungshoheit. Im Mittelalter hätte man Leute wie uns auf Scheiterhaufen gebunden, wie?!?

    Ach ja, die Kirche meldete sich auch wieder zu Wort. Von ihr können die übelsten IS-Folterer noch viel lernen…

  9. OT: Rundschreiben der AfD Bayern

    „Liebe Mitglieder,

    am Sonntag haben wir, Martin Hebner und Petr Bystron, uns um die Position des Spitzenkandidaten beworben. Wir beide kennen uns seit der Gründung der AfD in 2013, aus unserer gemeinsamen Basisarbeit im Landesfachausschuss ‚Außen- und Sicherheitspolitik‘ und dem Aufbau des Bezirksverbands Oberbayern.

    Die sich zuspitzende Auseinandersetzung mit der Lucke-Riege im Bezirksvorstand Oberbayern haben wir erfolgreich zusammen durchgestanden und arbeiten ab Oktober 2015 gemeinsam im Landesvorstand der AfD Bayern.

    Wir beide kennen und akzeptieren die Regeln des politischen Wettbewerbs: es ist nun mal dem System einer Partei geschuldet, dass aus langjährigen Weggefährten kurzfristig Rivalen um eine bestimmte Position werden. Doch danach gilt es, wieder einig zu sein und gemeinsam den politischen Gegner zu bekämpfen.

    Das heißt im Klartext: Wir stehen wieder Seite an Seite für die Aufgabe der AfD in unserem Land! Wir wollen gemeinsam die CSU in Bayern vor uns herjagen, die SPD wieder ihrer wohlverdienten Bedeutungslosigkeit zuführen und den Einzug der Grünen in den Bundestag verhindern!
    Wir bitten jeden einzelnen, unserem Beispiel zu folgen. Denn nur GEMEINSAM sind wir stark und nur mit GESCHLOSSENHEIT können wir den Angriffen unserer politischen Gegner standhalten.

    Petr Bystron Martin Hebner
    Landesvorsitzender AfD Bayern Spitzenkandidat für die Bundestagswahl
    AfD Bayern“
    xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

    Gut so, klare Botschaft an die Mitglieder für kommendes Wochenende, dass hier kein weiterer Keil gegen Bystron eingetrieben wird und er stattdessen den sicheren 3. oder 4. Listenplatz für den Bundestag bekommt.

  10. Ziemlich skurrile Situation. Dieser Fahnenschwenker und Mützenträger ist irgendwie, wie sag ich’s diplomatisch…..ein Idiot. Mehr ist dazu nicht zu sagen.

  11. #1 Wnn (30. Mrz 2017 07:48)
    Was mich schockiert ist die argumentative Armut dieser Leute. Unerträglich. Deutsche Bildung, wie weit bist du gesunken, wenn z.B. behauptet wird, in der Bibel und dem Koran stünden gleiche hasserfüllte Inhalte.

    —–

    Das ist doch Standard
    Spricht man über den Hass im Koran kann dir kaum einer sagen was im
    Koran schlimmes passiert
    Jeder wird aber sofort Stellen aus der Bibel zitieren die aufzeigen wie brutal die Bibel ist
    Kaum einer weis das der Islam mit dem Schwert erobert wurde
    Jeder wird aber sofort mit den Kreuzzügen kommen

  12. Für Pegida Nürnberg ist der Gegenwind 100 X stärker als in Dresden. Danke für euren Einsatz.

  13. … da wird wieder deutlich, wer sich faschistische Merkmale zu Eigen macht!!!
    Ich frage mich, warum Menschen dieser linksideologischen, faschistischen Quasi-Partei, die im Mantel einer „GEWERKSCHAFT“ daherkommt, ihre Beiträge hinterherwerfen! Diese „Gewerkschaft“ hat satzungsgemäß den Interessen der abhängig Beschäftigten zu dienen, anstatt antidemokratische politische Extrem-Ansichten zu unterstützen! Agitationen wie Verbot der Meinungsfreiheit (Maulkorb), Aufruf zur Denunziation usw. haben KEINE Aufgaben einer Gewerkschaft zu sein!

  14. Danke, Herr Stürzenberger, daß Sie sich mit Ihrer ganzen Kraft für unser Land einsetzen.
    Ich wünsche Ihnen, daß diese Kraft bei dieser nervenaufreibenden Arbeit nie verloren geht.

  15. Danke Pegida Nürnberg!

    Es wären schon viel mehr Westdeutsche auf den Straßen, wenn es nicht so eine massive Gegenwehr gäbe!

    Dann könnte nicht mehr gesagt werden: „Schaut die Naziehs im Osten!“

  16. OT

    Neues aus der Messe(r)- Stadt Hannover

    Interessant; man kennt sie nicht, weiß aber, daß sie erst 13 Jahre alt sind!

    Das erinnert doch auf irgend eine Weise an die viele 17Jährigen Schutz suchenden Jugendlichen.

    .
    „Messerangriff auf 85-Jährige
    Polizei fahndet nach zwei 13-jährigen Straßenräubern

    Der Messerangriff und Raubüberfall auf eine 85-Jährige in Herrenhausen ist weiterhin ungeklärt. Die Beamten suchen nach zwei 13 Jahre alten Jungen, die die brutale Tat auf offener Straße verübt haben sollen. Die Ermittler fahnden mit Hochdruck – und suchen dringend Zeugen.“

    http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Uebersicht/Polizei-fahndet-nach-Messerangriff-nach-zwei-13-jaehrigen-Strassenraeubern

  17. Gerade wird im Radio, wie in den Printmedien, über Ivanka Trum
    Gelästert
    Die wird da als blondes dummchen dargestellt die außer Mode nichts kann
    Nun ist so eine , die nichts kann außer Fingernägel zu lackieren , Beraterin von Trump
    Ivanka hat an verschiedenen Eliteuniversitäten Wirtschaftswissenschaften studiert und summa cum laude abgeschlossen
    Hat in einem Immobilienkonzern gearbeitet und seit 2005 hat sie als Vizepräsidentin die Milliardenschwere Immobilienabteilung ihres Vaters geleitet und nebenbei ein eigenes Modelabel aufgebaut

    So sind unsere Medien
    Die hochintelligente,Top ausgebildete , beruflich extrem
    erfolgreiche Ivanka Trump wird als blondes dummchen dargestellt

    Ein Mann mit abgebrochener Buchhändler Ausbildung wird als Hoffnungsträger für Deutschland gehypt.

    Armes Deutschland

  18. #5 Wnn (30. Mrz 2017 08:03)

    #3 Kafir von Koeln (30. Mrz 2017 08:01)
    #1 Wnn (30. Mrz 2017 07:48)

    Ja, das ist falsch. In der Bibel stehen noch viel mehr hasserfüllte und grausamere Inhalte als im Koran.

    Dann nennen Sie mir doch einige, die sich auf das Christentum beziehen.
    ————
    Mir bitte auch, denn es gibt keine.

    Solche Aussagen kommen immer von Menschen, die die Bibel nicht gelesen haben und die das, was die Kirchen uns vorheucheln, etwas mit Christentum zu tun haben.

  19. Diese Antidemokraten fühlen sich so wahnsinnig sicher. Sie wissen ganz genau, sie sind auf der richtigen Seite, ihnen kann keiner. Und da lässt sich dann Andersdenkenden gut der Mittelfinger zeigen.

    Wie die Geschichte zeigt, gab es Mitläufer schon immer. … Und später waren sie dann alle Widerstandskämpfer.

  20. Gewerkschaftsfunktionäre…statt ihrer eigentlich sinnvollen Tätigkeit nachzukommen sind sie nur ein weiterer Parasit der sich am Arbeiter festsaugt

  21. Diese links-Faschisten kann ich mehr nicht länger als 3 Minuten anschauen.
    Diese Menschen können nur so arrogant sein, weil sie von den Steuergelder und unter dem Hut unserer „geliebten Führer“ stehen.

    Sozialhilfe und Zwangsversicherungen abschaffen – dann werden wir sehen was sie tun. Ich glaube viele von den links-Faschisten sind einfache Gauner und Verbrecher. Sie werden sich anders unehrlich sein Geld „verdienen“. Die Munde voller Demokratie, aber die Taten sprechen andere Sprache.

    Weg mit dem Sozialismus und anderen marxistischen Ideologien!!!, wo mit dem Staatapparat ehrliche Menschen beraubt werden damit man viele Verbrecher und Gauner unterhält.
    Sozialismus ist ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit!!!

  22. Liebe vier.di, dann geht doch mal zu Euren Arbeitgebern und fordert die Arbeitsplätze für unsere Einwanderer ein. Die haben doch so danach geschriehen, und Sie waren doch ganz bestimmt auch involviert. Also welche Ziele haben Sie sich gesetzt, 10% Einwanderer in jedem Unternehmen, dass sich einen Betriebsrat leisten kann. Und nicht vergessen, auch mindestens einen der noch nicht solange hier lebenden in den Betriebsrat wählen! Das wäre mal Integration und nicht nur Gelaber und Geld ausgeben für irgendwelche Verhaltens Seminare! Los macht mal was, ihr Supertollen!

  23. #31 Peku (30. Mrz 2017 08:35)

    Jeden 10. Ver.di-Nichtsnutz gegen einen „Einwanderer“ austauschen!

    Ver.Di-Sta.Si, zeigt Solidarität!

  24. Wie alle Gewerkschaften des Deutsche Gewerkschaftsbundes wird auch Verdi von Politikern direkt gelenkt.
    Deshalb haben die auch keine gewerkschaftlichen Inhalte. Sondern sind den Krampf gegen Rechts verwickelt, um von seinen Misstaten abzulenken.
    – massiver Sozialabbau (Krankenkasse, Rentenkasse, Arbeitslosenversicherung, Berufsgenossenschaft)
    – Lohnkürzungen
    – Senkung des Reallohnes
    – Zerstörung der gewinnbringenden Staatsunternehmen (Verluste privatisieren und Gewinne verstaatlichen)
    – Abwanderung von Arbeitsplätzen in das Ausland durch zumeist EU Fördergelder, die wir in die EU Kasse eingezahlt haben
    – Masseneinwanderung auf den deutschen Arbeitsmarkt, also massive Lohnkonkurrenz aus dem Ausland (und das fing schon mit den Gastarbeitern, der fehlenden Rückführung und dem Familiennachzug und insbesondere die Aufnahme in die Sozialkassen an)
    – die Bildungsmisere an unseren Schulen (der Witz ist hier, dass gerade an den Schulen mit hohem Ausländeranteil die Schüler mit wertlosen Abschlüssen die Einrichtung verlassen)

    Jede anständige Gewerkschaft schützt den Arbeitsraum und Lebensraum vor der Lohnkonkurrenz aus dem Ausland.
    Nur in Deutschland machen die DGB Gewerkschaft sogar massive Propaganda für die illegale Einwanderung auf unseren Arbeitsmarkt.
    http://www.dgb.de/extra/fluechtlinge
    (das müsst Ihr Euch einmal durchlesen; in jedem anderen Land würden die Menschen gegen die DGB Gewerkschaften Sturm laufen)

  25. Inhaltlich zum Thema !
    Bestraft doch endlich einmal diese linken Volksverräter und Verräter der Beitragszahler mit Missachtung.
    Ich würde mich gar nicht mit so einem Verräter unterhalten. Der wie die Made im Speck lebt und auf Kosten der Beitragszahler auf den Rechten der Arbeitnehmer herumtrampelt.

  26. Der Frank Bess(er) ein verwoehntes Muttersoehnchen sondergleichen!

    Wuerde alles tun um ins Rampenlicht zu kommen und tut, wie man sieht, auch alle!

  27. #34 Blinkmann04 (30. Mrz 2017 08:42)

    !00% aller Ver.di-Sta.si-Mitarbeiter leben vom Steuerzahler, erwirtschafen also nichts!

  28. #24 katharer (30. Mrz 2017 08:26)

    …..Die hochintelligente,Top ausgebildete , beruflich extrem
    erfolgreiche Ivanka Trump wird als blondes dummchen dargestellt

    Ein Mann mit abgebrochener Buchhändler Ausbildung wird als Hoffnungsträger für Deutschland gehypt.

    Armes Deutschland
    ———————————————–
    Wird an deutschen Universitäten eigentlich noch etwas anderes gelehrt, als Sozialismus?

  29. #Wnn

    Was mich schockiert ist die argumentative Armut dieser Leute. Unerträglich.

    Was soll eigentlich das ständige Gequatsche von Adolf & Co. ?!
    Da ist Verdi nicht allein. Auch der Spiegel indoktriniert seine Leser regelmäßig mit Nazi-Schundlektüre , etwa „Einestages“.
    Das meiste davon ist ohnehin zurecht frisiert und entspricht nicht den Tatsachen.
    Wenigstens sind sie mit den faschistischen Methoden gut vertraut. Insofern hat der Spiegel wohl einen gewissen „Bildungsauftrag“ in diesen Kreisen.
    Die Systemmedien erfüllen nur noch den Zweck die politische Propaganda für die Altparteien zu liefern. Von den sogenannten Arbeitnehmervertretern ist schon lange bekannt was sie vertreten: Ihre eigenen Interessen und Privilegien.

  30. OT

    ROT = BRAUN, BRAUN = ROT
    SIEHE NATIONAL-/SOZIALISTISCHER DUKTUS

    HIMMLERS BRIEF AN MUFTI AL HUSSEINI
    (1941 od. 43?)

    „An den Großmufti Amin al Husseini, Berlin.

    Die nationalsozialistische Bewegung Großdeutschlands hat seit ihrer Entstehnung den Kampf gegen das Weltjudentum auf ihre Fahnen geschrieben. Sie hat deshalb schon immer mit besonderer Sympathie den Kampf der freiheitsliebenden Araber, vor allem in Palästina, gegen die jüdischen Eindringlinge verfolgt. Die Erkenntnis dieses Feindes und der gemeinsame Kampf gegen ihn bilden die feste Grundlage des natürlichen Bündnisses zwischen dem nationalsozialistischen Großdeutschland und den freiheitlichen Mohammedanern der ganzen Welt.

    In diesem Sinne übermittle ich Ihnen am Jahrestag der unseligen Balfour-Dekleration* meine herzlichen Grüße und Wünsche für die glückliche Durchführung ihres Kampfes bis zum sicheren Endsieg.

    Reichsführer-SS gez. Heinrich Himmler.“
    (Von mir abgetippt)
    http://pamelageller.com/2017/03/himmler-muslim-mufti-letter.html/

    *Balfour-Deklaration
    https://de.wikipedia.org/wiki/Balfour-Deklaration

  31. Nun kommen die linksgrünen Nichtsnutze in die argumentative Bredouille:

    http://www.tagesspiegel.de/politik/konflikt-um-schwulen-erzieher-in-berliner-kita-ueber-vorurteile-muss-geredet-werden/19586384.html

    Über Vorurteile muss geredet werden!

    In Berlin-Reinickendorf löst ein schwuler Erzieher bei muslimischen Eltern heftige Reaktionen aus. Wundern sollte sich keiner darüber. Konfrontationsfähigkeit ist gefragt. Ein Kommentar. von Malte Lehming

    Liebe linksgrüne Nichtsnutze: Islam und Homosexualität gleichtzeitg geht nicht, Ihr wohlstandsverwahrlosten VollpfostInnen!

  32. Wer sich mit einem Schwein anlegt, der muss sich auch im Schlamm wälzen.
    Das macht nur dem Schwein Spass.

    DS

  33. Jahrhunderte lang haben wir uns teilweise blutig und grausam von den Dogmen der christlichen Kirchen befreit nur um jetzt in einem feigen Appeasement vor dem Islam den Schwanz einzuziehen? Und ausgerechnet die politische Linke ( „Religion ist Opium fürs Volk…“) setzt sich für den Islam mit all seiner Rückständigkeit ein. Feige Idioten!

  34. Frage mich nur warum unsere oder diese „extrem linke Gewerkschaft“ ihre Mitglieder im Dreck verkommen lässt, während sich die Bosse zur gleichen Zeit due Taschen füllen. Warum ist diese „extrem linke Gewerkschaft“ nicht gegen ihre Kollegen der christlichen Gewerkschaften vorgegangen, die die Kollegen der Zeitarbeit betrogen haben.
    Diesem ver.di Funktionär soll der Teufel holen und mit ihm die komplette Bundesregierung nebst ihrem selbsternannten Präsdenten.
    Meine Meinung!

  35. Wer sich berufen fühlt gegen „rechts“ zu kämpfen sollte das tun, aber dann auch mit eigenen Mitteln.
    Mitgliedsbeiträge für eine Gewerkschaft dazu zu verwenden ist schlicht und ergreifend Veruntreuung. Eine Gewerkschaft ist dazu da, die Interessen ihrer Mitglieder bei den Arbeitgebern und beim Gesetzgeber zu vertreten und dafür sollten die Beiträge eingesetzt werden und nicht um eine politische Meinung zu vertreten.
    Manche Gewerkschaften (GDL, UFO, Marburger Bund, Cockpit) haben das erkannt und bekommen regen Mitgliederzulauf, während die Großgewerkschaften Mitglieder verlieren, weil sie viel zu sehr Kuschelkurs mit den momentanen Machthabern fahren.

  36. Hallo Michael!
    2001 verschmolz die DAG mit vier DGB-Gewerkschaften (DPG, HBV, ÖTV, IG Medien) zu der Vereinten Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di), die zum Fusions- und Integrationszeitpunkt knapp 2,9 Millionen Mitglieder umfasste.

    Die ÖTV + IG Medien waren immer ein rotes Tuch für mich.
    Nach der Fusion habe ich dem Drecksverein ver.di sofort gekündigt und erhalte seitdem meinen offiziellen Presseausweis aus dem Europäischen Ausland.

  37. Am Dienstag wurde in Wiesbaden-Biebrich eine 90 Jährige vor ihrer Wohnung von einem „Räuber“, dessen Nationalität verschwiegen wird, überfallen dann im Treppenhaus auf die Treppen gestoßen!

    Jetzt ist sie tot!

    DAS IST UNSER NEUES DEUTSCHLAND!
    Danke FRAU MERKEL! DANKE SPD! DANKE GRÜNE!!

    Und da fragt die BILDZEITUNG warum sich Herr Sarrazin zur AFD gesellt!

    http://www.wiesbadener-kurier.de/lokales/wiesbaden/nachrichten-wiesbaden/90-jaehrige-in-wiesbaden-biebrich-ueberfallen-und-spaeter-tot-aufgefunden_17784329.htm

  38. Was mich immer wieder irritiert ist die Selbstgerechtigkeit dieser Dummschwätzer und Schmarotzer … gerade jetzt erlebe ich wieder im Betrieb, wie sich die Gewerkschaft an auffällig leistungsschwache (entweder zu dumm oder zu faul oder im Zweifelsfall beides) Auszubildende heranpirscht um diese anzuwerben. Perspektive Betriebsrat und damit die Garantie übernommen zu werden. Ich bin sicher dieser fränkische Vollpfosten ist genau so ein Kandidat!

  39. Im Moment läuft die AFD so, als wollte sie sagen: Was interessieren uns die Wählerstimmen. Wir sind eine seriöse Partei und wer uns nicht wählt hat Pech gehabt!

    Wenn die AFD noch einmal vor den Wahlen von sich Reden machen möchte, dann soll sie einmal einen Katalog der TOTEN von Deutschland herausbringen, die alle durch Ausländer ermordet, vergewaltigt, zum Krüppel geschlagen und beklaut wurden! An alle Haushalte verteilen!!! (Compact hilft sicher dabei).

    Oder diese Kataloge zumindest vor den Supermärkten verteilen!

    Vielleicht wachen die ignoranten Leute dann doch noch pünktlich zur Wahl auf!

  40. ZUR BIBEL

    Es stehen zwar wirklich mehr grausame Sachen in der Bibel, jedoch nicht als Befehlsform an die Gläubigen, das ist der Unterschied!

  41. #33 Blinkmann04

    Jede anständige Gewerkschaft schützt den Arbeitsraum und Lebensraum vor der Lohnkonkurrenz aus dem Ausland.
    Nur in Deutschland machen die DGB Gewerkschaft sogar massive Propaganda für die illegale Einwanderung auf unseren Arbeitsmarkt.
    http://www.dgb.de/extra/fluechtlinge

    Die sind durch und durch antideutsch. Anders lässt sich das nicht erklären.

  42. Auch aus diesem Schweineladen namens „Verdi“ habe ich mich schon vor Jahren verabschiedet.Satte,unmotivierte Funktionäre ,die von der Basis ähnlich weit entfernt sind,wie unsere PolitikerInnen vom Volk.Kein Geld für die von mir!
    Zum Thema Christentum im Vergleich zum Islam kann ich zur Argumentationshilfe ein schönes Büchlein empfehlen:“Brennpunkt Islam“ von Rudolf Möckel(Christliche Verlagsgesellschaft mbH).Auf nur 96 Seiten erfährt der Leser Grundlegendes über den Islam und die grundlegenden Unterschiede zum Christentum.Anhängig ist eine kurze Koran-Konkordanz mit den wichtigsten Suren zum Thema.

  43. @ #42 bubalus (30. Mrz 2017 08:59)

    …das liegt daran, daß alle Linken u. auch Sie vom Christentum, insbesondere dessen Form in Mittel- u. Nordeuropa, keine Ahnung haben u. der Nestbeschmutzung frönen!

    Die meisten Germanen wollten das Christentum. Sie hatten genug von tier- u. menschenfleischgierigen Göttern u. Orakeln, von Nomadentum u. Beutezügen. Sie wollten seßhaft u. fleißig werden.

    Ohne Christentum wäre z.B. Deutschland noch ohne Städte, Großproduktion u. Sozialstaat u. unser Land bestünde aus Malaria-Sumpf- u. Überschwemmungsgebieten u. Urwald mit Bären u. Wölfen, nomadisierenden, rivalisierenden, kriegerischen Germanenstämmen mit Ehrenmorden, Blutgeld u. germanische Sklavenjagd auf Kelten u. Germanen.

    Dazu sollten Sie sich auch mal über Wikinger, Nordmänner u. ihre Sklavenjad im 9. Jh. und Dublin, Sklavenumschlagsplatz informieren.

  44. Aus Erfahrung kann ich sagen, dass eine derartige Rotlichtbestrahlung in fast allen Lebensbereichen der Menschen in der Quintessenz nicht zu einer Rotkonformität der Bevölkerung, wohl aber zu einem gehörigen Rechtsruck der Büürger führen wird. 40 Jahre DDR sind dafür der Beweis. Im Osten Deutschlands gibts nur an wenigen Orten konzentriert linke Schwachmaten und Ewiggestrige, der Rest der Bevölkerung hat sich vom Bolschewismus abgewendet. Die 2-stelligen Zuwachsraten der AFD bei den Landtagswahlen sind dafür ein eindrucksvoller Beleg. Und es werden mehr! In Sachsen hatte die CDU vor 20 Jahren unter Biedenkopf mit 60% die absolute Mehrheit. Die lächterliche Tillich-CDU hat also allen Grund zu bibbern, denn den steht ein massiver Macht- und Pfründeverlust ins Haus. AFD, wir schaffen das!

  45. Verdi beschäftigt bundesweit rund 3.000 Mitarbeiter und nimmt durch Beitragszahlungen jährlich etwa 459,7 Millionen Euro ein.

    Wie viele davon sind Flüchtlinge?

    Kritiker warfen Verdi außerdem vor, sich zwar in der Öffentlichkeit für Arbeitnehmerrechte und gerechte Löhne stark zu machen, diese Ziele aber im eigenen Haus nicht zu verfolgen: So werde die Kantine in der Berliner Zentrale vom internationalen Catering-Konzern Sodexo betrieben, der üblicherweise keine Branchen-, sondern Haustarifverträge abschließt.

    Typisch linke Doppelmoral.

  46. #5 Wnn (30. Mrz 2017 08:03)
    #25 rama (30. Mrz 2017 08:28)

    Dann nennen Sie mir doch einige, die sich auf das Christentum beziehen.

    Mir bitte auch, denn es gibt keine.

    5. Mose 5-7 | Psalm 44,6 | 3. Mose 20,14 | 3. Mose 24,16 | 3. Mose 20,27 | Hese 18,13 | Hiob 36,12 | 2. Chr 23,7 | Ri 21,5 | 4. Mose 19,20 | 4. Mose 15,30 | 3. Mose 20,18 | 3. Mose 20,17 | 3. Mose 20,13 | 2. Mos/Ex. 22,17 | 2. Mose 21,17 | 2. Mose 21,16 | 2. Mose 12,15 4. | Mose/Num. 31,15-18
    und viele viele viele mehr, vor allem in Leviticus.

    Und wenn jetzt kommt „Aber das ist doch alles AT, das gilt nicht mehr. Jesus hat das aufgehoben!“
    1. Hat er nicht. Es gibt mehrere Stellen, in denen er das AT bestätigt, z.B. Matthäus 5,17-18
    2. Wer das sagt, der behauptet, das der ewige Schöpfer des Universums eine wankelmütiger Psychopath ist, der zuerst alles wutentbrannt dahinrottet, rachsüchtig Gehorsam verlangt und in der nächsten Sekunde es sich anders überlegt, nur um dann doch wieder rachsüchtig Sünder in die Hölle zu werfen. Die gab es nämlich im Judentum vorher nicht. Die hat Jesus erfunden.
    3. Christen beziehen sich standig aufs alte Testament, z.B. 10 Gebote, die Schöpfungsgeschichte usw.

    Das Christen heute sich aus der Bibel nur die Rosinen herauspicken, hat wenig mit der Botschaft der Liebe in der Bibel zu tun, – die findet man nämlich auch im Koran – sondern damit, dass dem Christentum von der Aufklärung die Zähne ausgeschlagen wurden und sie GEZWUNGEN wurden, ihre Schriften anders zu interpretieren.

    Und das steht dem Islam erst noch bevor. Genau wie zuvor beim Christentum müssen wir die Hassprediger unschädlich machen, die Absurditäten ihres Wüstenquatsches aufklären und mit Aufklärung, Logik, Vernunft und Wissenschaft die Religion bis in die Bedeutungslosigkeit herunterprügeln. Das wird wie beim Christentum ein Jahrhundertprozess werden.

  47. Ich frag mich wirklich,was das noch mit Gewerkschaftsarbeit und Kampf für die Arbeitnehmerrechte zu tun hat.Es gibt so viele „Baustellen“ in diesem Land,was die gerechte Entlohnung, Lohnsteuer, Arbeitszeiten etc.betrifft, man sieht hier sehr
    schön

  48. Bemerkenswert, dass die Linkischen ihre teils heftige Kirchenkritik völlig berechtigt finden, die Islamkritik der Anderen jedoch als Rassismus einordnen.

  49. #53 MontanaMountainMan   (30. Mrz 2017 09:14)

    Das alte Testament wurde den Juden gegeben. Sie mussten sich in der damaligen Wirklichkeit und mit den Menschen dort (jetzt wissen wir was das für Menschen sind) auseinander setzten und dabei nicht selbst zu Grunde zugehen.

    Das Neue Testament von Jesus Christus hat andere Qualität. Jesus Christus selbst hat nicht zum blutigen Kampf gegen die Andersgläubigen aufgerufen. Der Unterschied zum Koran ist wie Himmel und Hölle.

  50. Nur gut, daß diese echten Linken heute nicht mehr leben, sie wären jetzt pöse Rassisten und noch pösere Naaaazissss:

    https://de.europenews.dk/Lenin-Karl-Marx-und-der-Islam-80006.html

    Aber das dürfte den beschränkten Verstand eines Verdi-Funktionärs-Nichtsnutzes bei weiten überfordern. Solange jedoch noch über 2 Millionen Deppen diesen Nichtsnutzen ein schönes Leben bescheren,genau so lange ändert sich nichts.

  51. Was im Koran steht ist für Moslems Gesetz. Daran haben sie sich zu halten und das darf nicht angezweifelt oder verändert werden. Prof. Ockenfels sagte in seinem Vortrag (der letzte Woche hier verlinkt war ), dass zuerst die Scharia und der Koran voneinander getrennt werden müssten. Das wird nie passieren und deshalb ist der Islam nicht reformierbar, die Koranverse gelten so, wie sie verbreitet werden. Die Bibel ist kein Gesetz für Christen, lediglich eine ethisch moralische Lebens-und Handlungsvorlage, in der das alte Testament nach der Reformation auch keine bedeutende Rolle mehr spielt.

  52. Sven Liebig darf nicht mehr Heil Merkel sagen.
    Nun heisst es Eil Merkel oder Geil Merkel. 😀

  53. Für mich ist hier das Entscheidende die Erzählung aus dem Jahr 2012. Die meisten von uns Wutbürgern haben noch nicht begriffen, daß dies ein und derselbe Zusammenhang sein könnte. Das gäbe ein ganz anderes Gesamtbild.

  54. #67 Kafir von Koeln (30. Mrz 2017 09:35)

    #5 Wnn (30. Mrz 2017 08:03)
    #25 rama (30. Mrz 2017 08:28)

    Dann nennen Sie mir doch einige, die sich auf das Christentum beziehen.

    Mir bitte auch, denn es gibt keine.

    5. Mose 5-7 | Psalm 44,6 | 3. Mose 20,14 | 3. Mose 24,16 | 3. Mose 20,27 | Hese 18,13 | Hiob 36,12 | 2. Chr 23,7 | Ri 21,5 | 4. Mose 19,20 | 4. Mose 15,30 | 3. Mose 20,18 | 3. Mose 20,17 | 3. Mose 20,13 | 2. Mos/Ex. 22,17 | 2. Mose 21,17 | 2. Mose 21,16 | 2. Mose 12,15 4. | Mose/Num. 31,15-18
    und viele viele viele mehr, vor allem in Leviticus.

    Und wenn jetzt kommt “Aber das ist doch alles AT, das gilt nicht mehr. Jesus hat das aufgehoben!”
    1. Hat er nicht. Es gibt mehrere Stellen, in denen er das AT bestätigt, z.B. Matthäus 5,17-18

    —————
    Er hat das Gesetz erfüllt. Er hat sich als Opfer hingegeben, d.h. Gott selbst hat unseren Schuldschein bezahlt, wenn wir das Opfer annehmen.
    Wenn nicht, dann eben nicht.
    Das ist unsere Entscheidung.

  55. Verdi ist doch hochgradig asozial. Die sind genauso schlimm wie unsere Kirchen. Das Gute
    daran ist, man kann aus diesen „Vereinen“ noch aussteigen und das kann ich nur jedem empfehlen.
    So einen Dreck darf man nicht unterstützen.

  56. Ich frag mich wirkliich,was das
    eigentlich noch mit Gewekschaftsarbeit zu tun hat…!?
    Es gibt so viele „Baustellen“ in diesem Land ,ich denk da an gerechte Löhne in Ost und West, Arbeitszeiten, kalte Progression,
    Lohnsteuer etc.und vor allen Dingen auch das Eintreten für Arbeitnehmer die nicht so kompfortabel mit einem Tarifvertrag ausgestattet sind!
    Diese Herrschaften sind offensichtlich so „satt“und selbstzufrieden,daß die sich darüber eigentlich nicht
    wirklich Gedanken machen.
    Ich bin jedenfalls schon vor langer Zeit ausgetreten und wie ich sehe,war es kein Tag zu früh!

  57. #76 rama (30. Mrz 2017 10:03)

    Er hat das Gesetz erfüllt. Er hat sich als Opfer hingegeben, d.h. Gott selbst hat unseren Schuldschein bezahlt, wenn wir das Opfer annehmen.
    Wenn nicht, dann eben nicht.
    Das ist unsere Entscheidung.

    Ich sage ja: Unlogischer, widersprüchlicher Wüstenquatsch. Schön, das Sie das mit so einfachen Worten bestätigen.

  58. #79 Kafir von Koeln (30. Mrz 2017 10:31)

    Schulderkenntnis ist natürlich die Voraussetzung dafür.

  59. #76 rama   (30. Mrz 2017 10:03)

    Amen!!! Ruhm und Ehre Jesu Christi, mein Gott und mein Herr.

  60. Ich war auch in Nürnberg dabei.
    Sogar einige Patrioten von der Dresdner Pegida besuchten aus Solidarität die Veranstaltung in Nürnberg, sie waren entsetzt mitzuerleben wie das in Nürnberg abgelaufen ist.
    OT von denen: „soetwas haben wir in Dresden noch nie erlebt!“
    Genderwahnsinnige degenerierte bunte Verdi.Affen, die da an der Absperrung wie in Käfigen durch die Polizei von uns ferngehalten wurden.
    Beim Spaziergang wurden wir von denen bespuckt und beschimpft. Nazi raus waren noch harmlose Worte.
    Großes Polizeiaufgebot, die uns vor diesem gewaltbereiten wilden Affenhaufen geschützt haben.
    Mir wird speiübel wenn ich darüber nachdenke, dass genau diese Sorte Ungewaschenen mit verfilzten Haaren unsere Kinder und Enkel mal unterrichten und erziehen sollen.
    Leute wir müssen dem endlich klare Kante zeigen!
    Beim Spaziergang wurden wir von den Türken, die bei schönem Wetter an den Straßencafes saßen und auch von Invasoren ebenfalls beschimpft, mit” Nazi raus” und “haut ab”.
    Ich hatte den Eindruck, Nürnberg hat nicht nur 60% Migrantenanteil sonder weit über 80%.
    Soweit sind wir nun in Deutschland angekommen,
    dass wir Deutschen uns von den beschimpft werden und abhauen sollen.
    Verjagt vom netten Türken vom Döner-Stand nebenan und von den Heuschrecken, die hier täglich um ein Vielfaches über Deutschland fallen.

    >Erich Kästner:
    Was immer auch geschieht: Nie sollt Ihr so tief sinken, von dem Kakao, durch den man Euch zieht,auch noch zu trinken!”

    Wir sind schon lange dabei unsere eigene Sch….zu löffeln!

  61. Um eines klar zu sagen – das Unterbinden missliebiger Interviews geht gar nicht. Allerdings muss ich etwas schmunzeln, denn wo waren diese Proteste eigentlich, als bei Pegidademonstrationen Journalisten der sogenannten „Lügenpresse“ an deren Arbeit gehindert wurden? Wenn, dann gleiches Recht für ALLE…

  62. Ver.di = Sta.si

    Was für ein lächerlicher Clown von Sta.si

    Ist doch eindeutig zu erkennen, wie schwach die Leute sind.

    Geistig verwahrloste Gesellschaft. Die Leute quatschen und plappern nur Müll.

    Mir tun die Augen und Ohren weh, bei solch geistigen Unterfliegern.

    Einer dümmer (und wie feststellen musste, auch hässlicher als der Andere)

    Ungebildetes Volk = Untergang

  63. „PSYCHISCH KRANKER“ SYRER (23) FESTGENOMMEN
    Messerattacke in der Innenstadt

    Am Mittwochvormittag griff ein Syrer (23) im Bereich des St.-Kassians-Platzes einen Mann (28) plötzlich mit einem zehn Zentimeter langen Messer an, stach dem Opfer in den Rücken.

    Der Tatverdächtige, der seit vier Jahren als Asylbewerber in Deutschland lebt, konnte mit Unterstützung von Passanten in Tatortnähe festgenommen werden.

    http://www.bild.de/regional/muenchen/regensburg/messerattacke-regensburg-51064152.bild.html

  64. #45 Freya- (30. Mrz 2017 08:56)

    Das ist noch harmlos!
    In den 70/80er Jahren haben die Türken und Marokkaner die Gärten erst in der Erntezeit geplündert!
    Wenn man sie dann erwischte kam folgendes: „Allah lässt wachsen für alle!“
    Bis meine Eltern dann E605 (Unkrautvernichtungs Gift) gespritzt hatten. Damals war das noch frei erhältlich.
    Da hörte das Plündern auf einmal auf! LOL
    Nur Übel, wenn man dann Haustiere frei laufen lässt.
    Heute würde ich mein Grundstück mit Schweineköpfen auf Zaunpfählen dekorieren und immer mindestens eines von diesen leckeren Tieren auf meinem Grundstück halten! LOL
    Was anderes wird nicht helfen.
    Einbetonierte Mauern und Zäune da lachen die dreist drüber und reißen das auch ein oder kommen gleich durch deinen Zugang.
    Die sind echt kackendreist und das wird sich bis heute sicher nicht gebessert haben. Den Unterschied zischen dein und mein kennen die nicht, nur wenns um ihre Habe geht!

  65. #80 rama (30. Mrz 2017 10:35)

    Kein noch so starker Glauben macht etwas zu einem Fakt: Sie können noch so inbrünstig daran glauben, dass die Erde flach ist. Es ändert nichts daran, das die Erde in Wahrheit rund ist.

    Genauso können Sie noch so inbrünstig an Sünde, Jesus, Schuld und Vergebung glauben. Das ändert auch nichts daran, das dies alles Märchen voller Idiotie und Widersprüchen sind. Und zwar ausgedacht von primitivsten Wüstenvölkern, die nicht annähernd auf Augenhöhe mit unserem heutigen Zivilisation waren.

    Das könnte man leicht erkennen, wenn man mal einen Schritt aus dem Kinderzimmer voller Feen, Engel, Einhörner und übers Wasser laufender Hippie-Zimmermänner tun würde.

    Kommen Sie rüber zum Erwachsenen-Tisch. Es ist schön hier.

  66. #26 Marie-Belen; Warum fahndet man eigentlich nach 13-jährigen, wenn die Strafmündigkeit erst mit 14 beginnt. Aber ansosnten werden das halt solche 13-jährige sein wie dieser Anus Dingsda auch schon seit 5+x Jahren 17 war. Unsere Behörden unter diesem komischen Weise, den wir hoffentlich bald los sind, glauben nem Asylbetüger alles, während sie nem Deutschen grundsätzlich jede vorstellbare
    Lumperei unterstellen.

    #27 katharer; Naja, unsere Journalinken haben offenbar ein enorm schwaches Gedächtnis, wenigstens vergisst das Internet nix, aber offenbar sind die nicht mal fähig zu recherchieren, was sie selber gesagt haben.
    Noch Anfang des Jahres wurde über sie hergezogen, weil sie eben eine eigene Modefirma
    hat. Naja, verglichen mit ihren Vorgängerinnen ist das natürlich alles nix. Die können ja auf ne erfolgreiche Karriere als Alki, möglicherweise schlimmeres zurückblicken. Was ist da im Vergleich schon ne eigene Firma, die wahrscheinlich Millionen umsetzt.

    #36 Blinkmann04; Ich hatte mal schon vor 30 Jahren mit den Heinis zu tun. Schon damals wurde mir gesagt, dass unsere deutschen Gewerkschafter im Ausland äusserst schlecht angesehen waren, vermutlich bis heute. Das fing schon an, dass die Gewerkschafter bis auf die deutschen natürlich, in normalen Klamotten auftraten, die deutschen dagegen im Boss-Anzug, teuren Schuhen oder womöglich gar massgefertigten Sachen. Und setzte sich natürlich durch jede einzelne Stufe fort. So was, dass die Gewerkschafter von der Arbeit freigestellt sind, gibts im Ausland wohl gar nicht. Wie gesagt, ist 30 Jahre her und wurde mir erzählt, heute kann das ganz anders aussehen, würde mich aber wundern.

    #65 Mainstream-is-overrated; Noch wichtiger, wieviele der 3000MA sind selber Gewerkschafter.
    Würde mich nicht wundern, wenn die Zahl im niedrigen 1stelligen Bereich liegt.

    #67 Kafir von Koeln; Das ist natürlich Unsinn, was du da schreibst. Ich denke, das weisst du auch selbst. Es war gefragt, die sich aufs Christentum bezieht. Naturgemäss kann da im AT gar nix drinstehen, weil es zu seiner Entstehungszeit kein Christentum gab. Wen man so mag, kann man das NT als Reformation des AT ansehen. Am Islam bzw Koran als unheiliges Buch wurde dagegen bis heute nix reformiert, wer das im Lauf der Jahrhunderte versucht hat, wurde halt bloss nen Kopf kürzer gemacht.

    #84 brummibaer; Niemand ist doch verpflichtet, jemandem, dem er weder vertraut noch dessen Neutralität er glaubt ein Interview zu geben. Da gabs doch vor einigen Jahren den Typen von RTL der als angeblicher Pegida? Anhänger seinen LügenPressekollegen ein Interview gab, das vor
    Nazipropaganda und Hetze nur so strotzte.
    Der ist aber aufgeflogen und war kurz danach seinen Arbeitsplatz (wahrscheinlich nur kurzfristig) los. Oder das Interview mit Michael Mannheimer vor so ca 8-10 Jahren in München.
    Hat knapp ne halbe Stunde gedauert, von dem was er sagte war exakt Null, sprich kein einziges Wort im Fernsehen zu hören. Stattdesssen durfte dieser mutmassliche Islamkonvertit Wimmer 5 Minuten über ihn herziehen.

  67. „Zuvor konnte er es nicht lassen, mich mit dem ausgestreckten Mittelfinger zu bleidigen“

    Lieber Michael, ich hätte gerne eine Antwort auf meine folgende Frage:

    hast du Starfanzeige erstattet? Und wie geht eigentlich PEGIDA Nürnberg mit Beleidigungen um (ok du bist nicht Versammlungsleiter aber die erste Frage könntest du bitte beantworten, danke!)

    Warum frage ich das?

    Was eine herausragende Figur der Bewegung macht ist schließlich wegweisend, oder? Wenn sich ein Stürzenberger wegduckt dann ducken sich auch alle anderen….

  68. Genosse Bess wird sich vermutlich sehr wundern, wenn ihm jemand seine ver.di-Fahne in seinen Rachen schiebt… Wer derart penetrant und aggressiv provoziert, muß endlich einmal auch ein „erfolgserlebnis“ dabei haben. Dann wird er vom Provokatuer zum „Erlebenden“…
    Ich bewundere Michael für seine Engelsgeduld, wie er solche Aktionen der Parasiten erträgt ohne auszuflippen. Ich könnte das nicht.

  69. Ich schrieb der Mair:

    Ist Ihnen bekannt, dass es im islam heißt: „Die Vergewaltigung einer Nichtmuslima ist erlaubt!“ Und die meinen das wirklich, wie die „Silvesternächte“ beweisen. Und dann wollen Sie, dass immer mehr dieser Leute bei uns in „Würde und Frieden“ leben können!? Sind Sie sich denn sicher, dass die mit UNS überhaupt in „Würde und Frieden“ leben wollen!? Mit noch mehr Islam wird es noch mehr Bataclan, Nizza, Berlin, Messermorde und vagabundierende Axtkids undundund geben – Bedenken Sie das bei Ihrem Krampf gg. Rechts! Der Islam will Demokratie, Freiheit + REchtsstaat abschaffen, die verachten diese menschengemachten Rechtsgüter nämlich. Wir Rechte aber wollen Demokratie, Freiheit + REchtsstaat gerade bewahren! Stellen Sie Ihren Krampf gg. Rechts deshalb ein und schließen Sie sich UNS an!
    HdE

  70. #90 uli12us (30. Mrz 2017 12:28)

    Die Erklärung habe ich gleich mitgeliefert: Jesus BESTÄTIGT das alte Testament und die Propheten. Außerdem bedienen sich Christen nach Gutdünken aus dem AT, z.B. die 10 Gebote. Sie lassen nur die Sachen weg, die heute nicht mehr opportun sind. Offensichtliche Widersprüche, dass der ewig da währende Gott offensichtlich ständig seine Meinung wechselt und mal liebe, mal rachsüchtige Anweisungen gibt werden komplett ignoriert. Das ist nicht Reformation. Das nennt man Rosinenpickerei. Und das ist das Gleiche, was die Mossies machen, die sich ihre Religion schön reden.

    Am Islam bzw Koran als unheiliges Buch wurde dagegen bis heute nix reformiert, wer das im Lauf der Jahrhunderte versucht hat, wurde halt bloss nen Kopf kürzer gemacht.

    Und genau das Gleiche gilt für die Bibel. Die barbarischen Teile sind doch auch immer noch drin und werden von Jesus ausdrücklich bestätigt. Auch die Christen haben Jahrhunderte lang Reformer einen Kopf kürzer gemacht. Ach nee, stimmt nicht. Sie haben sie als Ketzer verbrannt.

    Ich wiederhole mich: Der einzige Grund, warum heute das Christentum tatsächlich (zum größten Teil) eine friedliche Religion ist, liegt daran, dass den Christen jahrhundertelang so richtig die Fresse poliert wurde und sie mit Wissenschaft, Logik und Vernunft dazu gezwungen werden mussten, ihre Schriften anders zu interpretieren.

  71. #11 UAW244
    Na, das ist doch mal eine gute Nachricht.
    #77 Armes Deutschland
    100% Zustimmung.

  72. #97 Kafir von Koeln (30. Mrz 2017 13:23)

    Ne, lieber Kafir von Köln,
    es ist so, dass sich Kirchen und ähnliche Sekten den Christusaufkleber auf die Stirn geklebt haben und dann unsägliche Dinge mit Menschen gemacht haben. Das alles hat Jesus niemals gelehrt.
    Wenn die Leute einmal die Bibel gelesen hätten, wüssten sie, dass man im Namen des Schöpfers keine Menschen umbringen, quälen, foltern, übervorteilen oder auch nur schlecht behandeln darf, sondern man sie lieben soll.

    Und es ist egal, ob mir ein Moslem erzählt, dass er einen anderen Menschen töten muss, um seinem Gott zu gefallen oder ob dies ein Katholik oder ein Protestant oder sonstein Verblendeter tut.
    Es ist ein Verbrechen.
    Und unser Gewissen sagt uns das auch.
    Aber man kann alle Menschen manipulieren und verführen und verblöden. Je früher dies geschieht desto wirksamer ist es scheinbar.
    Aber trotzdem wachen immer einige irgendwann auf.

  73. #97 Kafir von Koeln (30. Mrz 2017 13:23)

    Ich wiederhole mich: Der einzige Grund, warum heute das Christentum tatsächlich (zum größten Teil) eine friedliche Religion ist, liegt daran, dass den Christen jahrhundertelang so richtig die Fresse poliert wurde und sie mit Wissenschaft, Logik und Vernunft dazu gezwungen werden mussten, ihre Schriften anders zu interpretieren.
    ————————
    Und noch ein Nachtrag:
    Wenn das Christentum als Religion aufgefasst wird, ist das der Kardinalfehler überhaupt, denn Religion bedeutet, dass man irgendetwas tun muss, seien es Opfer, die zu bringen sind oder Heilige, die zu verehren sind oder Walfahrten, die zu absolvieren sind.

    Jesus hat keine Religion gegründet, sondern das Gegenteil getan.
    Er sagte: „Ihr müsst nichts mehr tun.
    Ich habe für euch bezahlt.
    Ihr seid frei, wenn ihr mein stellvertretendes Opfer annehmen wollt.
    Dann benehmt euch aber auch wie Befreite!“

    Alles, was Religionen fordern, ist ganz genau das Gegenteil.
    Hier noch eine Kerze anzünden und da noch ein Opfer und hier noch einen Rosenkranz und dort noch Heiliges Wasser aus Rom.
    Absoluter Nonsens.
    Die Leute sind hoffnungslos religiös.
    Es ist eine Krankheit.

Comments are closed.