Wegen des gleichzeitigen islamischen Terroranschlags in London ist die gelungene Plakataktion der Identitären Bewegung Österreich an der türkischen Botschaft in Wien medial etwas untergegangen. Anbei nochmals das wunderschöne Plakat mit Prinz Eugen und der Aufruf an Erdogan, seine Leute nach Hause in die Türkei zu holen. Eine ausführliche Begründung zur Aktion gibt es hier. Aktuell droht Erdogan , „dass kein Europäer weltweit mehr sicher sein wird“.

Martin Sellner nennt im nachfolgenden Video die Zahlen und Fakten zum Thema: „Erdogans Macht – Die Türken und der Ernstfall“:

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

92 KOMMENTARE

  1. Identitäre verteilten “Flugtickets” vor türkischer Botschaft in Wien

    Flucktickets vor türkischer Botschaft verteilt

    “Integration ist eine Lüge” stand zudem auf den fremdenfeindlichen Drucksorten. Ob tatsächlich die Identitären für die Aktion verantwortlich sind, konnte die Polizei noch nicht bestätigen. Derzeit liefen die Ermittlungen.

    Auf dem Botschaftsgebäude selbst wurde ein Transparent aufgehängt. Über den Inhalt herrschte vorerst Unklarheit. Die Polizei sprach von einer Botschaft auf Türkisch.
    Identitäre bekannte sich zu fremdenfeindlicher Aktion

    Die Identitäre Bewegung hat sich offiziell zur Aktion vor der türkischen Botschaft bekannt. Neben “Flugtickets” wurde auch das Bild eines Transparents auf dem Gebäude auf ihrer Website gestellt, auf dem stand: “Erdogan – hol deine Türken ham!” Man reagiere damit auf Aussagen des türkischen Staatspräsidenten, “die einer Kriegserklärung an Europa gleichen”, hieß es.

    “Die Türken in Europa agieren zunehmend als Fünfte Kolonne ihres Präsidenten”, rechtfertigten die Identitären auf ihrer Website die Aktion. Viele türkische Passösterreicher würden außerdem illegal die türkische Staatsbürgerschaft besitzen. Und weiter: “Die Identitären wollen mit der Aktion die Aufmerksamkeit auf die gescheiterte Integration vieler Türken in Österreich lenken und darüber eine Debatte anstoßen.”

    http://www.vienna.at/identitaere-verteilten-flugtickets-vor-tuerkischer-botschaft-in-wien/5200332

    Kommentar

    benutzername-ist-bzgl-des-mandanten-unbekannt-1-2
    23.03.2017 08:58
    melden verfasste Kommentare kommentierte Artikel

    Hahaha, super Aktion!

  2. BEREITS SEIT JAHREN weht über dem Schwarzenbergplatz die Türkenfahne, da wo einst das Österr. Banner den Abwehrkampf gegen die anstürmenden Mordbrenner angeführt hatte.
    Der Rote Grune Veltliner Michl, Bürgermeister Häupl lässt das geschehen und nicht so wie es sein Vorgänger Helmut Zilk einst gehalten hatte, jede dieser Türkenbelagerungen zum Gedächtnis mit einer großen Ausstellung zu versehen, lässt Häupl heute die Türkenschaaren durch die Stadt tanzen und dazu unsere einheimischen RotGrünen Lumpenproleten mit marschieren.

  3. Hat nicht stattgefunden!

    In der realen Welt da draussen hat diese Aktion keine Spur hinterlassen

  4. #3 lorbas (24. Mrz 2017 14:21)

    Identitäre verteilten “Flugtickets” vor türkischer Botschaft in Wien

    Identitäre bekannte sich zu fremdenfeindlicher Aktion

    Uns wird von Seiten der Politik ständig erzählt, dass:

    – der Islam zu Deutschland gehört
    – die Türken mit Deutschen Pass Deutsche sind
    – die Integration in der Gesellschaft gelungen ist
    – „Das Volk ist jeder, der in diesem Lande lebt“

    Also, wie können dann solche hetzerische „fremdenfeindlich“ Überschriften toleriert werden wenn sie gar keine Fremde sind?

    FAZIT

    Ich drehe an die Wahrheit, so wie es mir passt

  5. moslemischer Vergewaltigungs-Pogrom von Köln!

    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    SPD, Grüne und CDU haben diese Vergewaltiger ins Land geholt halben und leugnen sie ihre Beteiligung bzw. Verantwortung!!

    Was für Dreckparteien!

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Abschlussbericht:

    Rot-Grün streicht kritische Bewertungen

    Düsseldorf.   Die rot-grüne Regierung sorgt dafür, dass im Bericht des U-Ausschusses zur Silvesternacht kritische Passagen fehlen. Die Opposition ist empört.

    Der Untersuchungsausschuss des Landtags zur Kölner Silvesternacht ist mit einem Eklat zu Ende gegangen. Das Gremium konnte sich am Donnerstag auch nach achtstündigen Beratungen in entscheidenden Punkten nicht auf eine gemeinsame Bewertung der massenhaften Übergriffe verständigen.

    So sorgten die Regierungsfraktionen von SPD und Grünen mit ihrer Stimmmehrheit dafür, dass die Kölner Silvesternacht am Ende nicht als „massive Erschütterung des Vertrauens in die staatliche Handlungsfähigkeit und Gefahrenabwehr“ eingeordnet werden konnte. Ein Textvorschlag des Ausschussvorsitzenden Peter Biesenbach (CDU), der auch den Umgang der Landesregierung mit frühen Hinweisen auf die massenhaften Übergriffe durch Migranten-Gruppen auf Frauen kritisch beleuchten wollte, musste komplett gestrichen werden.

    http://www.waz.de/politik/landespolitik/abschlussbericht-rot-gruen-streicht-kritische-bewertungen-id210033947.html

  6. Hat die Türkei schon die diplomatischen Beziehungen zu den Identitären abgebrochen, nachdem Martin Sellner einbestellt wurde ?:-)

  7. Sehr schade, dass man sich bei den äußerst klugen Kommentaren von Herrn Sellner bei Facebook anmelden muss.

  8. Zelte, Posten, Werda-Rufer!
    Lustge Nacht am Donauufer!
    Pferde stehn im Kreis umher
    Angebunden an den Pflöcken;
    An den engen Sattelböcken
    Hangen Karabiner schwer.

    Um das Feuer auf der Erde,
    Vor den Hufen seiner Pferde
    Liegt das östreichsche Pikett.
    Auf dem Mantel liegt ein jeder,
    Von den Tschakos weht die Feder.
    Leutnant würfelt und Kornett.

    Neben seinem müden Schecken
    Ruht auf einer wollnen Decken
    Der Trompeter ganz allein:
    »Laßt die Knöchel, laßt die Karten!
    Kaiserliche Feldstandarten
    Wird ein Reiterlied erfreun!

    Vor acht Tagen die Affäre
    Hab ich, zu Nutz dem ganzen Heere,
    In gehörgen Reim gebracht;
    Selber auch gesetzt die Noten;
    Drum, ihr Weißen und ihr Roten
    Merket auf und gebet acht!«

    Und er singt die neue Weise
    Einmal, zweimal, dreimal leise
    Denen Reitersleuten vor;
    Und wie er zum letzten Male
    Endet, bricht mit einem Male
    Los der volle kräftge Chor:

    »Prinz Eugen, der edle Ritter!«
    Hei, das klang wie Ungewitter
    Weit ins Türkenlager hin.

    Der Trompeter tät den Schnurrbart streichen
    Und sich auf die Seite schleichen
    Zu der Marketenderin.

    Ferdinand Freiligrath (1810-1876)

  9. Ich schätze mal, wenn Böhmermann, das A., sowas macht, ist das Kunst und super. Wenn die Identitären sowas machen, kommt sicher der Partei-Verfassungsschutz.

  10. Islamkritik ist nicht fremdenfeindlich!

    Übrigens haben die Protestanten, die sich jetzt dem Mohammedanertum unterwerfen, Martin Luther für seine Katholizismuskritik verehrt…

  11. Bravo, Martin Sellner,

    sehr gute Analyse und die einzige Antwort, die Personen verstehen, die den Muslimbrüder- und Wolfsgruß nutzen. Wir werden noch ein paar Jahre und Anschläge brauchen, damit deutsche Politiker genau so reden.

  12. Das 40-jährige Türkenexperiment in Deutschland und Österreich ist beendet. Jetzt wollen wir uns doch mal bei unseren außerordentlichen Bereicherern bedanken und sie ihrerseits mit Heimtickets bereichern !

  13. „Ihr könnt nach Hause fahr´n, ihr könnt nach Hause fahr´n, ihr könnt, ihr könnt nach Hause fahr´n!“

  14. Das haben die Jungs und Mädels der IB wieder mal gut gemacht!

    Auf so nette Einfälle kommen die Gutmenschen schließlich nicht…

  15. Die einzige logische Version warum uns der ISLAM, warum uns die MULLAS beherrschen wollen kann nur folgendes sein:

    Sie wollen, dass wir, bis dann eine Minderheit, für sie wie Sklaven arbeiten gehen! Unsere Intelligenz werden sie nützen, um uns für sie schuften zu lassen (wie es die hier Ansässigen haufenweise jetzt schon tun!) vermutlich dann zu Hungerlöhnen, um uns auszunutzen. Da wir als Minderheit dann schwach und unterlegen sein werden, dann werden wir uns beugen müssen. Entweder wir geben unsere ganze Arbeitskraft, unser Wissen und unsere Intelligenz für die Primitiven, dass die auf unsere Kosten wie die Paschas leben können, währendem der „Weiße Mann“ in den Fabriken für sie schuften geht, oder sie bringen uns um, schmeißen uns in die Kerker oder lassen sonst im ISIS Stil ihre Wut an uns aus!

    Nur das kann das Ziel sein! Was wollen die Faulen mit einem Land, das sie selbst versorgen müssen??

  16. Bamberger Busbahnhof nach Bombendrohung geräumt

    http://www.focus.de/regional/bayern/kriminalitaet-bamberger-busbahnhof-nach-bombendrohung-geraeumt_id_6830230.html

    Lammert könnte Gauland als Alterspräsident ausbooten

    Berlin (dpa) – Der Vorschlag von Bundestagspräsident Norbert Lammert (CDU) zur Bestimmung des Alterspräsidenten stößt nicht nur bei der AfD

    http://www.sueddeutsche.de/news/politik/bundestag-lammert-koennte-gauland-als-alterspraesident-ausbooten-dpa.urn-newsml-dpa-com-20090101-170324-99-792505

  17. Zwei Frauen sind am Freitagmorgen in der S3 am Ostbahnhof von einem Mann belästigt worden. Sie wehrten sich. Ein 23-Jähriger kam den beiden Frauen zu Hilfe.

    Die beiden jungen Frauen befangen sich gegen 1.20 Uhr in einer am Ostbahnhof stehenden, Richtung Holzkirchen fahrenden S3, als ein 21-jähriger Mann zustieg. Der Zugestiegene hatte bereits einer der Frauen am Bahnsteig des Ostbahnhofes mit der Zunge über die Backe geleckt. Als er einstieg, versuchte er, sich neben die 23-Jährige zu setzen.

    Daraufhin soll sich der Mann in den Mittelgang gekniet, die Wade der 23-jährigen Frau umfasst haben und mit seiner Hand am Bein der jungen Frau entlang nach oben gewandert sein. Als sich die 23-Jährige wehrte und den Mann wegstieß, griff ihr dieser ins Gesicht und an den Hals.

    Ein 23-Jähriger aus Taufkirchen ergriff die Initiative. Er ging auf den Täter zu und zog ihn von den Frauen weg Richtung Türe. Dabei kam ihm ein weiterer Reisender, ein 44-jähriger aus dem hessischen Niersbach, zu Hilfe. Gemeinsam brachten sie den Mann aus der S-Bahn und hielten ihn am Bahnsteig bis zum Eintreffen einer alarmierten Bundespolizeistreife fest.

    Täter wird Spuckschutz angelegt

    Als er die ankommenden Beamten erkannte, stürzte er zu Boden und täuschte eine Erkrankung vor. Nachdem die Beamten dem Mann aufgeholfen hatten, verhielt er sich gegenüber den Polizisten nicht kooperativ. Bei seiner Mitnahme zur Dienststelle bezeichnete der 21-Jährige die Beamten unter anderem als rassistisch und spuckte auch mehrfach ins Dienstfahrzeug, so dass ihm ein Spuckschutz übergezogen wurde.

    http://www.focus.de/regional/muenchen/polizei-muenchen-bundespolizeidirektion-muenchen-23-jaehriger-taufkirchner-kam-jungen-frauen-in-der-s-bahn-zu-hilfe-afghane-bedraengte-und-belaestigte-zwei-junge-frauen-in-der-s-bahn_id_6829571.html

  18. Ich find das falsch, da eine Konfrontation mit der Türkei draus zu machen. Ich will keine Neueinwanderung haben, ich will, dass alles ausgewiesen & ggfls abgeschoben wird, wo das irgend über das Strafrecht geht, ich will, dass Bezug von Sozialhilfe knallhart zum Verlust des Aufenthaltsstatus führt. Aber das ist geltendes Recht. Ich verlange nur, dass die Regierung sich an das geltende Recht hält. Ich finde, das ist etwas anderes, als wenn man verlangt, dass alle Türken rausfliegen. Ich kenne (dafür hassen mich mich jetzt wieder alle hier, dass ich das sage) etliche völlig vernünftige Türken (übrigens auch deutlich sachlicher und vernünftiger als unser Akif, hihi), mit denen bestens auszukommen ist. Es ist falsch und es ist schofelig, die zu beschimpfen.

    Ihr macht hier eine Show, die nicht mehr so doll weit entfernt ist von den antideutschen Zuständen in den USA 1917 oder so.

  19. Fremdenfeindlich? Es wäre keiner fremdenfeindlich, wenn nur freundliche Fremde bleiben dürften. Die Art, wie man uns Verbrecher, Schmarotzer und erklärte Feinde aufzwingt, muß zwangsläufig zu Abwehrreaktionen führen. Kein Volk, das noch alle Tassen im Schrank hat, läßt sich so etwas gefallen.

  20. Was bitte ist an der Aktion *hüstl* „fremdenfeindlich“?

    Wenn überhaupt, könnte man es „türkenfeindlich“ nennen. Ich nenne es faschistenfeindlich.

  21. @ #37 Union Jack (24. Mrz 2017 15:26)

    Es vergeht KEIN Tag mehr ohne Bombendrohungen. Dauert sicher nicht mehr lange, bis den Drohungen Taten folgen.

  22. Kein Europäer soll mehr sicher sein?
    Nur gut, dass ich Atlanter und verbündet mit Isafer bin.

  23. #39 nickes (24. Mrz 2017 15:30)

    Ich find das falsch, da eine Konfrontation mit der Türkei draus zu machen.
    ———————-
    Da muss man eine Konfrontation draus machen.
    Ich habe auch eine nette alawitische Arbeitskollegin, weiß aber immer noch nicht wann der Chip im Kopf losgeht.
    Stichwort : „Blitzradikalisierung“.
    Das Hemd ist immer näher als der Rock.

    Meint der türkische Nazi sich selber wenn er sagt daß ‚kein Europäer mehr sicher sein wird‘?
    Er ist doch in Europa (äußerste Westtürkei) geboren. Na dann mal zu.

  24. #16 Dortmunder Buerger (24. Mrz 2017 14:45)

    Zelte, Posten, Werda-Rufer!
    Lustge Nacht am Donauufer!
    Pferde stehn im Kreis umher
    Angebunden an den Pflöcken;
    An den engen Sattelböcken
    Hangen Karabiner schwer. (…)

    Immer wieder schön. Als ich übrigens das erste Bild der „Prinz-Eugen-Aktion“ sah und den Namen „Erdogan“ darüber – ohne zu wissen, daß es von den Identitären kommt und ohne das Kleingedruckte zu lesen – stutzte ich: Ich hielt es auf Anhieb für eine Erdolf-Werbung und wunderte mich maßlos, daß ein vermeintliches Türken-Banner einen barocken Reiter, ein barockes Pferd und eine barocke, europäische Pferdesilhouette in einer klassischen barocken Ausbildungslektion zeigen.

    Aber dann klärte es sich auf… :)))

    Was ich damit sagen will: Erdogan + ein klassisches europäisches Reiterstandbild sagen sofort: Hoppla, nix Synthese!

    :))

  25. Mit „kein Europäer ist mehr sicher“ bestätigt der doofe Erdolf, dass die Türken einfach keine Europäer sind und nicht dazugehören – sie waren schon immer „die anderen“, an deren Fremdsein sich das Bewusstsein der eigenen, europäischen Identität schärfen musste.

  26. Die Identitären sind ein echter Lichtblick in der politischen Landschaft.
    Super Aktion,Leute,ich bewundere Euch!

  27. #31 jeanette (24. Mrz 2017 15:20)

    Sie wollen, dass wir, bis dann eine Minderheit, für sie wie Sklaven arbeiten gehen! …. Da wir als Minderheit dann schwach und unterlegen sein werden, dann werden wir uns beugen müssen.

    +++++

    sie parasitieren, bis die ganze Welt muslimisch wird….dann ziehen sie weiter ins Weltall…

    wie die aliens im Movie: Day of independence

  28. Tolle Jungs, meine wiener Streiter für ihre Heimat nicht erst seit 1683 – Schützer des Abendlandes gegen die moslemischen Horden, deren Lebensart wir alle nicht dulden wollen:

    Woher auch immer sie sich hinmachen, Neger, Araber, Asiaten, Moslems allemal, zuerst infizieren sie die Gehirne derer, die wir gewählt haben, dann überfluten sie die Grenzen unserer Heimat und unser Wertesystem durch den unheilvollen Einfluß unserer vierten Gewalt; dann dürfen sie unser Geldsystem anzapfen und unsere Wohnungen unbezahlbar machen. Dann fluten sie unser Gesetzgebungsdrittel, die Jurisprudenz und unsere Verwaltung. Dann infiltrieren sie unsere Polizei und bringen unsere Angriffsarmee in müslemische Hand. Zur Tarnung überfallen, erschlagen, erstechen und killen sie uns nach shariavorgabe, vergewaltigen unsere Frauen und Töchter, fluten dann die Gefängnisse, solange , bis sie selbst regieren und alle ihre Kumpane in den Schoß Alas freilassen wollen.
    Unsere Regierungsmarionetten grinsen debil über unsere Untätigkeit und den von uns geduldeten Lammschächtereffekt, den die Invasoren überall auf der Welt einführen.
    Michel spielt derweil Lamm Gottes, versteckt sich hinter seiner Entwaffnung und hofft, der Kelch möge an ihm vorbei gehen. Das alles führt unsere Existenz ad absurdum, weiß Isafer!

  29. 1. 34 Union Jack (24. Mrz 2017 15:23)
    Zwei Frauen sind am Freitagmorgen in der S3 am Ostbahnhof von einem Mann belästigt worden. Sie wehrten sich. Ein 23-Jähriger kam den beiden Frauen zu Hilfe.
    Die beiden jungen Frauen befangen sich gegen 1.20 Uhr in einer am Ostbahnhof stehenden, Richtung Holzkirchen fahrenden S3, als ein 21-jähriger Mann zustieg. Der Zugestiegene hatte bereits einer der Frauen am Bahnsteig des Ostbahnhofes mit der Zunge über die Backe geleckt. Als er einstieg, versuchte er, sich neben die 23-Jährige zu setzen.
    Daraufhin soll sich der Mann in den Mittelgang gekniet, die Wade der 23-jährigen Frau umfasst haben und mit seiner Hand am Bein der jungen Frau entlang nach oben gewandert sein. Als sich die 23-Jährige wehrte und den Mann wegstieß, griff ihr dieser ins Gesicht und an den Hals.
    Ein 23-Jähriger aus Taufkirchen ergriff die Initiative. Er ging auf den Täter zu und zog ihn von den Frauen weg Richtung Türe. Dabei kam ihm ein weiterer Reisender, ein 44-jähriger aus dem hessischen Niersbach, zu Hilfe. Gemeinsam brachten sie den Mann aus der S-Bahn und hielten ihn am Bahnsteig bis zum Eintreffen einer alarmierten Bundespolizeistreife fest.
    Täter wird Spuckschutz angelegt
    ————————————–

    Manoman SPUCKSCHUTZ! Was es alles gibt für diese Brut!

    Es ist ekelhaft!! Wie sollen sich solche Leute „integrieren“ wo soll da denn angefangen werden: SPUCKEN VERBOTEN! Dann kommen wieder die Grünen und entscheiden: SPUCKEN DOCH NICHT VERBOTEN! Nichts ist verboten! Das ist als wollte man ein riesiges Fuhrwerk mit Schnürsenkeln aus tiefstem Schlamm ziehen!

  30. SUPER AKTION ! Ihr seid unbezahlbar! Martin Sellner und seine Leute von IB – VIELEN DANK für euren Einsatz und euren Mut.
    Ihr habt den Mut den unsere Politdeppen nicht haben. Das Verhältnis der Türken zur Deutschen Bevölkerung in Deutschland ist drastisch überzogen. Mindestens die Hälfte muss raus. Wenn ich schon höre – zum Vorteil Deutscher, aus Überzeugung Türke. Was sind das für Versager ? Dann sollen sie doch abhauen und verschwinden. Solche Menschen braucht kein Deutschland !
    IB bitte macht weiter so, denn ihr seid das Licht am Ende des Tunnels !

  31. #37 Union Jack (24. Mrz 2017 15:26)

    Polizei sucht Absender der Bombendrohung in Kassel

    Im Kasseler Rathaus müssen Mitarbeiter am Donnerstag ihre Arbeit nieder legen.
    ————————
    KS : War da nicht mal einer, der gesagt hat daß die ethnischen Deutschen auswandern müssen wenn ihnen der Laden nicht gefällt?
    Das stand hier mal auf pi mit Video.

    KS-Rathaus, welche Arbeit wird denn niedergelegt? Beamte (außer Polizei, Feuerwehr, Justiz und oberste Verwaltung) habe ich noch nie arbeiten gesehen außer Deutsche zu schikanieren.
    Außer zugige, hässliche Umsteige-Bahnhöfe zu bauen gibt’s da nix.

  32. Doppelmord in Königsdorf: Polizei nimmt Verdächtigen in Polen fest

    An Fasching waren im bayerischen Königsdorf zwei Senioren brutal ermordet worden. Nun hat die Polizei einen zweiten der mutmaßlichen Mörder in Polen festgenommen.

    http://www.spiegel.de/panorama/justiz/doppelmord-in-koenigsdorf-polizei-nimmt-verdaechtigen-in-polen-fest-a-1140200.html

    Palästinenserpräsident in Berlin: Merkel beschwört Zwei-Staaten-Lösung – n-tv.de

    http://www.n-tv.de/politik/Merkel-beschwoert-Zwei-Staaten-Loesung-article19763531.html

    Bin ich auch für eine Zwei-Staaten-Lösung.

    Das Ghetto wo Mürkül und ihre Handlanger aufbauen wollen und dort wo ich wohnen will.

  33. #56 jeanette (24. Mrz 2017 15:59)

    Manoman SPUCKSCHUTZ! Was es alles gibt für diese Brut!

    Das ist ja das Aberwitzige. Als damals in Deutschland zwischen 2004 und 2006 klar wurde, daß hier mit der islamischen angesiedelten Brut ein unbeherrschbares Problem entstanden ist, enstand die Diskussion um „Deutsche Leitkultur“. Grells Moslemtest fällt in diese Zeit.

    Was die Fuzzies, die „Deutsche Leitkultur“ als „Gartenzwerg und Pommes“ lächerlich machten und schon damals in Verteididung der islamischen Barbarei nicht verstehen wollten, daß dazu – Leitkultur – auch elementare zivile Regeln gehören wie „Ich spucke mein Gegenüber nicht an“ und „ich schlage mein Gegenüber nicht zusammen, weil mir danach ist“ gehören, haben schon damals nix kapiert.

    Heute frißt deren Albtraum auch sie. Leider uns mit.

  34. #63 Union Jack   (24. Mrz 2017 16:21)  

    Michael Schettle ist wahrscheinlich ein Troll.
    Das gleiche habe ich von AfD Mitglieder gehört. Diese Menschen kommen aus den anderen Parteien und treten in die AfD ein nur um Stunk zu machen. Wenn sie ihre Aufgabe erfüllt haben gehen sie wieder zurück in die alte Partei. Das ist alles abgesprochen und die AfD in jeder Form zu schädigen.

  35. Und jetzt alle:

    „MARTIN, MARTIN, MARTIN, MARTIN,…“

    (Damit ist natürlich NICHT „Mr. 100 Promille“ Schulz gemeint!!!)

  36. #34 Union Jack (24. Mrz 2017 15:23)
    Zwei Frauen sind am Freitagmorgen in der S3 am Ostbahnhof von einem Mann belästigt worden. Sie wehrten sich. Ein 23-Jähriger kam den beiden Frauen zu Hilfe.

    Die beiden jungen Frauen befangen sich gegen 1.20 Uhr in einer am Ostbahnhof stehenden, Richtung Holzkirchen fahrenden S3, als ein 21-jähriger Mann zustieg. Der Zugestiegene hatte bereits einer der Frauen am Bahnsteig des Ostbahnhofes mit der Zunge über die Backe geleckt. Als er einstieg, versuchte er, sich neben die 23-Jährige zu setzen.

    Daraufhin soll sich der Mann in den Mittelgang gekniet, die Wade der 23-jährigen Frau umfasst haben und mit seiner Hand am Bein der jungen Frau entlang nach oben gewandert sein. Als sich die 23-Jährige wehrte und den Mann wegstieß, griff ihr dieser ins Gesicht und an den Hals.

    Ein 23-Jähriger aus Taufkirchen ergriff die Initiative. Er ging auf den Täter zu und zog ihn von den Frauen weg Richtung Türe. Dabei kam ihm ein weiterer Reisender, ein 44-jähriger aus dem hessischen Niersbach, zu Hilfe. Gemeinsam brachten sie den Mann aus der S-Bahn und hielten ihn am Bahnsteig bis zum Eintreffen einer alarmierten Bundespolizeistreife fest.

    Täter wird Spuckschutz angelegt

    Als er die ankommenden Beamten erkannte, stürzte er zu Boden und täuschte eine Erkrankung vor. Nachdem die Beamten dem Mann aufgeholfen hatten, verhielt er sich gegenüber den Polizisten nicht kooperativ. Bei seiner Mitnahme zur Dienststelle bezeichnete der 21-Jährige die Beamten unter anderem als rassistisch und spuckte auch mehrfach ins Dienstfahrzeug, so dass ihm ein Spuckschutz übergezogen wurde.

    http://www.focus.de/regional/muenchen/polizei-muenchen-bundespolizeidirektion-muenchen-23-jaehriger-taufkirchner-kam-jungen-frauen-in-der-s-bahn-zu-hilfe-afghane-bedraengte-und-belaestigte-zwei-junge-frauen-in-der-s-bahn_id_6829571.html

    Grüß Gott,
    vielen Dank für diesen Link!
    Ich wohne seit meiner Geburt im Jahr 1975 in Taufkirchen und „früher“ war es hier schöner….

  37. Schaut euch mal ab Spur 42:23 diese nette ZDF – Prodiktion „Die Osmanen“ an, und was Herr Serdar Somuncu da schönes von sich gibt:
    https://www.youtube.com/watch?v=ZLUTu2KcuuY

    „im Übrigen haben die Türken auch Wien erobert, nicht nur Wien, sondern auch Köln, Hamburg, Berlin (und wie er da grinst!) Amsterdam … die Nachfahren der Osmanen … und haben sich breit gemacht … ich glaube, das Ziel ist schon längst erreicht, ohne dass wir es gemerkt haben …“ dann grinst er wieder so hübsch …

    Ohhhhhhhhhhhjeeeeeeeeeeeee

  38. Andere Zeiten – andere Gestalten/Maenner
    vormals konnte man noch klar denken, Gehirn war noch nicht von versch. Substanzen geschaedigt die dies verhindern, incl. Ueberernaehrung, Bewegungsmangel wo der Mensch offensichtlich wie bei jeden zu hohen Lebensstandart und zu wenig Arbeit degeneriert.

    Prinz Eugen von Savoyen war ein hervorragender Feldherr, dem es gelang die Tuerkenhorden zu schlagen Wien vor deren Besudlung zu bewahren.

    Dies haben sich die Oesterreicher/Europaer fuer unsere Tage (grundlos) vorbehalten und die Probleme ins Haus geholt, mit dem sie nicht mehr fertig werden.
    Auch dafuer koennte man den Zauberlehrling zitieren.

    Wir brauchen eine total andere Garnitur an der Spitze, diesmal die echte Elite,
    was heute oben schwimmt nennt man Polit Establishment, wobei alle dazugehoeren, die die Entwickolung aktiv oder passiv unterstuetzt haben.

    Man koennte sich diese sog. Bereicherung vom Hals schaffen, sofern man will und einige Dinge umsetzt, ohne die es immer tiefer ins Loch geht.

    EU schliessen, spaeter durch EG ersetzen, Euro abschaffen, Merkel/System Merkel kappen, Grenzen dicht, Quoten fuer Ausreisezwang setzen, dass in 10 Jahren Europa wieder weitgehend homogen und Muslimfrei ist, auch Nichtmuslime die auf Grund mangelnder Voraussetzungen gehoeren zurueck in ihre Herkunftsorte, wo sie sich weiter in Kinderueberproduktion verausgaben koennen.

  39. #64 Rosenkreuzer (24. Mrz 2017 16:40)

    Ich kriege jedesmal Zustände, wenn dieser selbst ernannte „Hassprediger“ und türkische Oger Somuncu irgendwelche Gehässigkeiten gegen Deutsche vom Stapel läßt, und die strunzdumme Kulturschickeria im Saal johlt und applaudiert noch dazu! Darauf Somuncu: „Ey, seid ihr doof oder was? Isch beleidige eusch und ihr klatscht auch noch Beifall…“.

  40. Richtig tolle Aktion.
    Schon alleine dass sie das Plakat an der Botschaft angebracht haben-die sind doch meist absolut gesichert.
    Tolle mutige Aktion. Danke.

  41. Nicht nur in Sachsen und Rheinland-Pfalz, sondern auch in allen anderen Landesparlamenten, in denen wir vertreten sind, nehmen sich unsere Landtagsfraktionen des Themas Rundfunkbeitrag mit Nachdruck an.

    Eine AfD-Anfrage im sächsischen Landtag ergab beispielsweise, dass sich allein in diesem Bundesland 145.000 Menschen standhaft weigern, die Zwangsgebühr zu entrichten. In Rheinland-Pfalz wird die Landesregierung nun ebenfalls insgesamt 85 Fragen zum Thema beantworten müssen.

    https://de-de.facebook.com/alternativefuerde/

  42. BRAVO, einfach hervorragend von Martin! Doch wir brauchen tausende solcher mutigen und klugen Menschen wie ihn. Ich bin sehr optimistisch, es steht zwar noch am Anfang, doch am Ende werden WIR die Sieger sein. Die Türken, der Islam usw. – fort damit, raus aus Europa mit dem Gesocks.
    Wir sollten Martin und die IB viel mehr mit Spenden unterstützen, denn sie sind unsere Speerspitze gegen Unrecht und Willkür.

  43. Der nächste Befreiungskampf gegen den Islamimperialismus steht bevor.
    Prost Mahlzeit.
    Wenn Schweinkopf den gleichen Wert bekommt, wie früher die Rote Fahne der sog. Weltrevolution.

  44. Martin, I totally adore you! Du machst mich sehr glücklich. Ich hoffe das schöne Plakat bleibt so lange wie möglich damit die echte Wiener es sehen und schätzen können. Gott segne Dich und halte Dich sicher. Gruße aus the redneck, wild, wild West!

  45. Das war so was von richtig Gut !!!! So funktioniert es. Eines deiner besten Beiträge,- nein der Beste. Martin, ich hoffe das dir nichts passiert.?

  46. Die Identitären sind Europas Hoffnung.
    Unser bester Nachwuchs.
    Für diese fantastischen mutigen jungen Menschen bete ich auch.

  47. Bok Nadja, ti valjda samo tu da PI i poslati pozdrave u Makarsku!
    Identitary su moja velika nada, jer postoje svakim danom sve više!

  48. #37 nickes (15:30)

    Bei Ersterem stimme Ihnen im Großen und Ganzen zu. Zwar war diese, die österreichische Seele massierende Retourkutsche angebracht; man sollte es aber -wenn möglich- nun dabei belassen. Ob nämlich für diese neue, auch wenn der Zeitpunkt günstig scheint, mMn. aber trotzdem unnütze Front eine wirkliche Notwendigkeit besteht, sollte wahrlich gut überlegt sein … zu Pirincci: Leute wie er, also Solche von echter Bedeutung verfügen über eine Gravität, die ich »Ihren völlig vernünftigen Türken« gar nicht absprechen möchte, die ich aber auch nicht recht glauben mag.

    #87 SaXxonia (22:17)

    Hazam halum gelum daza niaculum lulum saza!

  49. #51 seegurke   (24. Mrz 2017 15:53)  
    Die Identitären sind ein echter Lichtblick in der politischen Landschaft.
    Super Aktion,Leute,ich bewundere Euch

    Ja!

  50. #4 lorbas (Zitat)

    “Integration ist eine Lüge” stand zudem auf den fremdenfaschismusfeindlichen Drucksorten …

    Identitäre bekannte sich zu fremdenfaschismusfeindlicher Aktion


    Die Identitäte sind nicht feindlich ggü. „Fremden“,
    sondern gegenüber feindlich ggü. dem rassistischen, genoziden und faschistischen Islam.

    Man die könnte die IB (wahre) Antifaschisten nennen!

    :mrgreen:

    http://www.vienna.at/identitaere-verteilten-flugtickets-vor-tuerkischer-botschaft-in-wien/5200332

  51. Erdowahn will Krieg – dann soll er Krieg haben!!!

    Raus mit den Knoblauchfressern aus Europa! Alle einsammeln und zurück in die HEIMAT!

Comments are closed.