Das linke Recherchenetzwerk CORRECTIV berichtet kurz vor dem AfD-Bundesparteitag in Köln, dass es im Petry-Lager bereits jetzt Pläne für eine Spaltung der AfD nach der Bundestagswahl geben würde. Der gewöhnlich gut mit AfD-Internas vertraute Autor Marcus Bensmann beruft sich dabei auf eine nicht namentlich genannte Quelle aus dem engen Umfeld von Frauke Petry und Marcus Pretzell. Das AfD-Führungspaar sei demnach zu der Überzeugung gelangt, auf Dauer mit Gauland und Höcke nicht gemeinsam in der Partei sein zu können.

Weiter heißt es in dem Artikel:

Deshalb wolle man jetzt noch gute Miene zum bösen Spiel machen und die Wahlen in NRW und auf Bundesebene abwarten. Sollte es bis dahin aber nicht gelungen sein, die AfD auf einen so genannten realpolitischen Kurs zu zwingen und Höcke aus der Partei zu drängen, haben die Anhänger des Petry-Lagers dieses Szenario entworfen: Sie wollen nach der Bundestagswahl mit ihren Abgeordneten die AfD-Fraktionen im Bundestag und in den Landtagen verlassen und eine neue Partei gründen – eine Art bundesweite CSU. Das Lager um Petry/Pretzell wolle nicht den Fehler des Parteigründers Bernd Lucke wiederholen, als dieser die Partei ohne Mandate in Landtagen und Bundestag verlassen habe. Erst mit ausreichender Vertretung im Bundestag und mehreren Landtagen habe diese neue Partei eine Chance, sich in der Bundesrepublik zu etablieren. Geplant sei eine kalkulierte Spaltung nach der Wahl, so der AfD-Funktionär gegenüber CORRECTIV. Sowohl Petry als auch Pretzell haben Fragen zu diesen Plänen nicht beantwortet.

Aufhorchen lässt, dass laut CORRECTIV Petry und Pretzell diese Pläne bisher nicht dementiert haben. Bei der Brisanz der Vorwürfe ein eher ungewöhnlicher Vorgang, wenn an den Spekulationen nichts dran sein sollte. Sollten aber tatsächlich bereits Gespräche in dieser Richtung laufen, wie auch der sächsische AfD-Rebell Arvid Samtleben berichtete, würde ein Schweigen schon eher Sinn machen. Auch der sogenannte Zukunftsantrag von Petry, mit dem die AfD-Mitglieder in „Realos = Gute“ und „Fundis = Böse“ aufgeteilt werden sollen, könnte dann bereits eine ideologische Grundlage für eine spätere formale Spaltung schaffen. Alle, denen der Erfolg und eine größtmögliche Geschlossenheit der AfD am Herzen liegen, sollten jetzt also äußerst wachsam sein.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

234 KOMMENTARE

  1. Und wenn schon, dann können doch Björn Höcke, Alexander Gauland usw. froh sein, dass sie die nervige Frauke Petry endgültig los sind und die AfD endlich ganz für sich alleine haben.

  2. Und ich bin zu der Überzeugung gekommen, dass die Partei ohne P&P wesentlich erfolgreicher dran ist.

    Also tschö mit Ö…Ihr Beiden U Boote

  3. Nicht noch eine Spaltung. Die Partei macht sich zur Lachnummer.
    Gauland, Weidel *würg* – Leif Erik-Holm wieder „einnorden (der kommt ja aus dem Norden) Guido Reil NRW und PP machen ihre Schwangerschaft aus in der Fussballmannschaft.
    Höcke bleibt im Hintergrund in THR und hält die Füße still.Seine Zeit kommt…

  4. „Fundis“ und „Realos“ erinnern mich zu stark an die grünkommunistischen Verräter.
    P&P könnten doch gleich zu Lucke wechseln.
    Nach der Wahl mit von den Patrioten geklauten Mandaten die Partei zu spalten ist mehr als ein Betrug am Wähler.
    Scheinbar haben Kritiker recht, die Petry und Pretzell ausschließlich Eigennutz als Motivation unterstellen…
    Oder aber verbreitet „Correctiv“ im Auftrag der „Etablierten“ bösartige fakenews….

  5. Eine Wohltat wäre es, wenn das verlogene Intrigantenpärchen die AfD verläßt.
    Was sie dann tun, ist mir herzlich egal. Nur weg und raus aus der noch-Hoffnungspartei AfD.

  6. Ich glaube das sofort und hoffe, dass der Parteitag die richtigen Antworten findet. Pretzell läuft sogar Gefahr, die 5% Latte zu reißen.

  7. völlig unseriöser Journalismus
    CORRECTIV als Quelle zu benennen

    Petry muss nicht jeden Furz kommentieren !

  8. Und wegen Alexander Gauland (und Konrad Adam) bin ich vor vier Jahren Mitglied der AfD geworden, du meine Güte! Handelt sich wohl um einen Fall von Altersradikalität.

  9. „Aufhorchen lässt, dass laut CORRECTIV Petry und Pretzell diese Pläne bisher nicht dementiert haben.“
    Ja genau ! Man muss jeden Mist irgendwelcher Linksfaschisten, welcher hier unter Recherchenetzwerk verbucht wird, dementieren.

    Man muss nicht einmal dementieren, wenn das Besatzerblatt BILD irgendwelchen Mist über die AfD schreibt.

    Man, diese Mainstream getreue Denkweise. Darum kommen wir in diesem Land auch keinen Zentimeter weiter, sondern verfallen immer mehr zurück in die Feudalherrschaft.

  10. #4 Zerstoerer

    Richtig.
    Und die NPD tolerierer hier bilden nicht die Kräfteverhältnisse in der Partei ab.
    PI User Club ist nicht AfD

  11. Es gibt genug Platz für 2 konservative Parteien innerhalb der deutschen Parteienlandschaft. Ich würde die Partei wählen, die sich am ehesten für den erhalt der deutschen Ureinwohner und gegen die Zerstörung der sonstigen indigenen europäischen Völker einsetzt.

  12. Das Lauwarm-Luftgebläse Horscht in Bayern zittert schon. Die neue Deutschland-CSU unter dem Doppel-P wird ihn und seine Hampelmänner mit mindestens 1,8% bundesweit bedrohen.
    Im Ernst, wir wollen froh sein, daß derartige Gelüste noch vor dem Parteitag ans Licht kamen.

  13. Ich verstehe es nicht. Es gibt doch schon ein Parteiprogramm. Wozu dann dieses zusätzliche „Schreiben“? Mir ist das nicht klar.

  14. #4 Wnn (21. Apr 2017 17:44)

    Ich glaube das sofort und hoffe, dass der Parteitag die richtigen Antworten findet. Pretzell läuft sogar Gefahr, die 5% Latte zu reißen.
    ————–
    Das sehe ich auch so.
    Aber dann muss ich als Steuerzahler 9 hungrige Mäuler durchstopfen. Also 8 und eins im Bauch macht zusammen mit PP 11. Whow!

  15. Frau Petry arbeitet mit einem Apple-Computer ?
    Das schreit geradezu nach einem Linken Shitstorm auf Facebook. 😉

  16. Eine weitere Spaltung würde die AfD nicht überleben.Man kann nur hoffen,dass man in der AfD einen modus vivendi findet.Sonst ist Ende!

  17. „Alle, denen der Erfolg und eine größtmögliche Geschlossenheit der AfD am Herzen liegen, sollten jetzt also äußerst wachsam sein.“

    —————————-

    Verstehe ich, ehrlich gesagt, nicht so ganz, denn man muss AfD wählen, da es momentan keine andere Alternative gibt, kann aber momentan nur die eine Version wählen – Wachsamkeit nützt also nichts, auch wenn man sich über die Spaltpize ärgert.

  18. Aus genau diesem Grunde lehne ich die repräsentative „Demokratie“ aufs Schärfste ab! Nur unter größten moralischen Bauchschmerzen und maximaler Selbstüberwindung mache mein Kreuz für eine einzelne Person und eine Liste mit Personen. Die Personen gelten mir nichts, nur ist es mir leider versagt, Themen zu wählen.
    Ich verlange das Ende dieses Wahlsystems!Solange kein „virtueller“ Abgeordneter meine jederzeit online getroffene Entscheidung repräsentiert, erwarte ich die 100%ige Umsetzung des Wahlprogrammes seitens sogenannter „Abgeordneter“ und die totale Unterwerfung dieser unter die Entscheidungen der Basis. Selbstverständlich mit jederzeitiger Austauschbarkeit. Ich hatte auch keinen Lucke gewählt, sondern die AFD. Wie kann es sein, dass er noch immer mit „meinem“ Mandat um EU-Parlament hockt??? Schluss mit Personen!!!

  19. Papperlapp.

    Dies ist wichtig!

    AfD sollte Video mit Dokumentation von Anschläge auf AfD-Politiker und Wahlhelfer drehen

    Abendfüllend!

    Ein mindestens viertelstündige Video sollte dann zu Beginn des Parteitages aufgeführt werden. Damit der Mainstream auf drastische Weise aufs Auge geknallt bekommt wer in diesem Staat eine faschistoide “Politik” betreibt.

    Vielleicht bei der nächsten wichtigen AfD-Großveranstaltung.

  20. Sollte daran etwas Wahres sein, dann können sie die Partei Beta gründen und mit der Partei Alfa koalieren. Herzlichen Glückwunsch!
    Gamma!

  21. #14 kart (21. Apr 2017 17:50)

    Frau Petry arbeitet mit einem Apple-Computer ?
    Das schreit geradezu nach einem Linken Shitstorm auf Facebook. ?

    Ha!
    Daneben.

    Die linksrotgrünen Schreibknechte, Blogger und Schmierulanten sind die allergrößten Apple-Fans.

  22. Ich habe von solchen Leuten wie Petry und ihrem Traummann einfach die Schnauze voll. RAUS aus verantwortungsvollen Positionen mit denen!

    Besser: AfD ohne die beiden! Und man könnte sich endlich wieder auf den politischen Gegner (und leider auch Feind) konzentrieren.

    Nur wenig theatralisch: in einigen Jahren, spätestens Jahrzehnten, wird es ums nackte Überleben in diesem Land gehen. Davon bin ich inzwischen überzeugt. Wenn nicht politisch effektiv gegengesteuert wird. Dieses Angebot muss die AfD ihren Wählern machen, nichts anderes. Wenn es der Wähler dann nicht will (er wird es früher oder später wollen müssen), ist es sein Problem.

  23. Lucke und Henkel haben auch jeweils ein Mandat. Den Weg können Petry und Pretzell ja wiederholen, warum nicht ? Reisende soll man nicht aufhalten.

  24. So leid es mir tut, aber Frau Dr. Petry hat sich als nicht ganz so stark behaupten können, wie es den Anschein erweckte, was in Zeiten einer Schwangerschaft nicht verwunderlich ist. Im Gegenteil: Sie ist eine starke Frau, die sicher bald wie Phönix aus der Asche auferstehen wir.

    Das darf man dieser eloquenten und herzerfrischenden Frau mit für unsere Verhältnisse vielen Kindern nicht verübeln. Sie hat immer das Beste aus sich gemacht (und wer weiß …..) 🙂

  25. Jetzt rennt man auch noch dem Linken Lügen Magazin Correktiv hinterher und frisst deren vergifteten Honig. Jenes Linkes „Recherchenetzwerk“, was als Hauptfeind die AfD definiert und nichts sehnlicher als eine Spaltung dieser Partei wünscht.
    Es ist nur noch zum kotzen. Wenn ich schon von diesem Arvid Samtleben lese, der als atmender Kapaun den Medien als U-Boot gegen die AfD dient.

    Man, man, man, jetzt stürzen sich einige in Ihrem „Petry-Hass“ auf jeden hingeworfenen Knochen. Die Linken werden sich feixend auf die Schenkel klopfen. Oh mei….

  26. OT
    „Coole“ Sache: In der Jungen Freiheit der Artikel „Gewalttätiger Sex gegen Willen der Frau: Türke freigesprochen“
    Ein Türke ist von dem Vorwurf der Vergewaltigung freigesprochen worden, obwohl er gegen den Willen einer Frau vier Stunden lang gewalttätigen Sex mit ihr hatte. Der Staatsanwalt räumte ein, der Freispruch müsse ein „schwerer Schlag“ für die Geschädigte sein, ohne Vorsatz sei eine Verurteilung jedoch nicht möglich, berichtete die Märkische Allgemeine Zeitung.
    Ich kann mir nicht vorstellen, dass irgendein Deutscher, der eine Frau vergewaltigt, aber sagt „Ich dachte, sie wollte es“ freigesprochen würde.
    Ich denke die selbsternannten linken „Feministinnen“ werden jubeln über dieses Urteil.
    Nichts für ungut, aber vielleicht kapieren wenigstens die anderen Frauen, dass sie wesentlich(!) vorsichtiger sein sollten. Wer naiv-blöd durchs Leben geht, wird eben früher oder später vom Leben bestraft.

  27. Schwangere sind unberechenbar !
    Frau Petry,- gehen Sie heim zu Ihren Kindern, kümmern Sie sich um das Neue und machen Sie am Besten gleich noch ein Neues mit der Brezel.
    Ansonsten muss ich über einen Austritt nachdenken !
    Gauland,Höcke&Co – Vorwärts und nicht verzagen !

  28. Wer kontrolliert die „Abgeordneten“, sobald diese für 4, 5 oder 6 Jahre gewählt wurden? Wer garantiert mir, dass diese sich an das Parteiprogramm halten oder überhaupt in der von mir gewählten Partei bleiben? Weshalb kann ich „meinem“ Abgeordneten nicht das Mandat entziehen, wie meinem Anwalt, wenn das Vertrauen zerstört ist? Was, wenn meine Beurteilungsgrundlage in Form eines Wahlprogrammes nach der Wahl Makulatur ist? Wie kann dem Wähler zugemutet werden, einfach die Jahre bis zur nächsten Wahl auszusitzen und dem Verrat zuzusehen? Schluß mit repräsentativer „Demokratie“. Ich gebe meine Stimme nicht einfach ab (i.S. alle paar Jahre)…

  29. …haben die Anhänger des Petry-Lagers dieses Szenario entworfen: Sie wollen nach der Bundestagswahl mit ihren Abgeordneten die AfD-Fraktionen im Bundestag und in den Landtagen verlassen und eine neue Partei gründen – eine Art bundesweite CSU.

    Das wäre in der Tat genau das, was ich bisher fast vermutet und befürchtet habe – eine fast 1:1-Wiederholung des ‚Luckeschen‘ Vorbildes, als dieser mit anderen auf dem letzten Parteitag das Geschehen abwartete, und die Partei verließ, die Pläne einer Neugründung quasi schon in der Schublade.

    Hinsichtlich der Herkunft der Quelle bleibt zu hoffen, daß alles das sich doch noch in Luft auflöst, gesetzt den Fall, daß man das pünktlich zum Parteitag lanciert haben könnte, um so die Spaltung der Partei „von außen“ zu betreiben. Leider gibt mir Petrys Verhalten derzeit nicht viel Grund zu einer solchen Hoffnung, zumal dann, wenn sie diese Gerüchte weiterhin nicht dementiert.

    Wenn Petry gehen will, dann wird sie das. Es gibt jedoch auch weiterhin keinen Grund, eine nun dritte „FDP“ zu wählen, die dann wohl entstehen dürfte, und so wird sie wohl das Schicksal der Lucke-Henkel-0,3%-Abspaltung teilen, während allerdings eine dann verbleibende AfD ebenfalls erst einmal Federn lassen würde.

    Das einzige, was an der Sache zu begrüßen wäre, ist die Tatsache, daß es ein „Weiter so“ nicht geben kann. Die Partei muß sich entscheiden, was sie eigentlich will, soll sie als „Alternative für Deutschland“ (so der Titel) und somit auch für die Masse des deutschen Volkes als solche auch erkennbar sein und bleiben.

  30. Dann sollen P&P noch eine zweite Lucke2.0 Partei gründen mit 0,01% Wählerzustimmung. Lucke hat es unter „Sonstigen“ auf 0,4% geschafft. Das U_Boot Lucke dachte er kommt mit seinen Professoren aus dem Stand auf über 5%.Fehlanzeige. So etwas könnte nur noch Höcke schaffen, aus dem Stand über 5% zu kommen. Auch ein Hörstel wird bei 0,2% rum krebsen.

  31. Es fällt auf, dass die Gegner der AfD immer wieder die selben Vorwürfe vortragen.

    Einige kann man sicher sofort unterschreiben (und stolz darauf sein!), wie z.B. „national“, „rechts“, „gegen (ungesteuerte) Migration bzw. (die Aufnahme von) Flüchtlinge(n)“.

    Auch wird der Begriff „populistisch“ langsam nicht mehr als so negativ empfunden. Um das Wort weiter zu „entschärfen“ könnte man könnte ggf. betonen, dass „Populisten“ Leute sind, die das sagen, was das Volk (lat. populus) denkt und die so handeln, wie sie es ihm versprochen haben.

    Aber was meiner Meinung nach falsch, ungerecht und diffamierend, eine Unterstellung, Unwahrheit und Lüge ist, ist die dauernde Betonung, die AfD sei „undemokratisch“, „antidemokratisch“ oder „Demokratie feindlich“.

    Dagegen sollte unbedingt konsequent und entschieden vorgegangen werden: z.B. immer wieder, wo es möglich ist, von der
    „demokratischen Partei AfD“ sprechen,
    von „demokratischer Abstimmung innerhalb der Partei“,
    von der Forderung von „mehr Volksentscheiden“ im Wahlprogramm,

    um klar zu machen, dass die AfD für die „demokratische Mehrheit im Land“ ist,
    dass die demokratische Politik für diejenigen in Deutschland ist, die hier den Hauptanteil der Bevölkerung bilden.
    National zu sein, ist keine Schande und heißt nicht „undemokratisch“ zu sein, sondern bedeutet unser Recht und Grundgesetz zu schützen und zu erhalten im Sinne der demokratischen Mehrheit.

    Der Begriff „Demokratie“ sollte in jedem 2. Satz eines AfD-Politikers fallen,
    WEIL DIE AFD AUCH SO IST!

  32. @#20 Cendrillon (21. Apr 2017 17:54) :
    Die linken Arschlöcher halten sich selbst für die „progressive Elite“. Also laufen sie der Werbung hinterher, die ihnen sagt: „Wenn Du uns kaufst, gehörst Du zur progressiven Elite“. Und das macht Apple.
    Man sollte mal eine Werbekampagne starten: „Die progressive Elite stürzt sich von Brücken. Das ist der letzte Schrei. Das ist supercool. Das ist superhipp. Das setzt ein Zeichen gegen den aufkommenden Rechtspopulisten, gegen die reaktionären Schweine, gegen das neoliberale System. Lande dekorativ auf dem Boden der Tatsachen und setze dadurch ein Zeichen. Sei hipp!“

  33. #4 Zerstoerer:

    völlig unseriöser Journalismus CORRECTIV als Quelle zu benennen

    Man sollte zumindest wissen, wie zuverlässig die „Correctiv“-Leute arbeiten und wer sie finanziert. Der Berliner Rechtsanwalt Ansgar Neuhof weiß Genaueres, neben 100.000 Euro von Soros‘ „Open Society Foundation“ erhält „Correctiv“…

    …von der Bundeszentrale für politische Bildung 83.000 Euro und von der Konrad-Adenauer-Stiftung der CDU 4.000 Euro. Die Bundeszentrale wird vom SPD-Politiker Thomas Krüger geleitet und gehört zum Geschäftsbereich des von der CDU geleiteten Bundesinnenministeriums. Von der Brost-Stiftung erhält „Correctiv“ von 2014 bis 2016 ca. drei Millionen Euro. Stellvertretender Vorsitzender der Brost-Stiftung, die mit der SPD-nahen Friedrich-Ebert-Stiftung kooperiert, ist der frühere Kanzleramtschef und NRW-Wirtschaftsminister Bodo Hombach von der SPD (zugleich früherer Chef des „Correctiv“-Geschäftsführers Schraven beim WAZ-Konzern) und im Aufsichtsrat von „Correctiv“ sitzt die CDU-Politikerin Hedda von Wedel.

    http://www.achgut.com/artikel/correctiv_die_10_top_leistungen_der_bundes_schriftumskammer

    Anneliese Brost, siehe Wiki = WAZ, heute Funke-Mediengruppe.

  34. Wenn das stimmt, kann sich P. + P. ja mit H. Lucke zusammen schließen und in der Versenkung verschwinden.

    Aber ich glaube nicht das Fr. Petry sich zurückzieht, da Sie unbedingt Macht haben will.

  35. Man sollte sich von den Ideen dieser Petry fernhalten.

    Was soll diese Annäherung an die „Realpolitik“ der Altparteien. Diese Realität die diese Parteien in unserem Land geschaffen haben ist der reinste Horror.

    Es kann nur den Weg gehen, sich fundamental von der Politik der Altparteien zu distanzieren, denn dieses Altparteienkartell hat auf allen Politikfeldern versagt und hunderttausende Deutsche in Armut und Elend gebracht, während jetzt Deutsches Geld für Illegale Fremde aus dem Fenster geworfen wird.

    Die AfD kann nur gewinnen und wird immer stärker werden, wenn sie auf jedem einzelnen Politikfeld Alternativen im Sinne des deutschen Volkes anbietet. Alternativen, die Deutschland wieder stark machen, dann kann Deutschland zu einem späteren Zeitpunkt auch in anderen Ländern als Helfer für Menschen in Not auftreten, aber jeden Dahergelaufenen hier nach Deutschland rein zu lassen und zu glauben, damit wäre jedem geholfen, dass ist eine erbärmliche Versagerpolitik, von der sich die AfD in Fundamentalopposition und als Bewegungspartei auf der Straße vollständig distanzieren muss.

    Die AfD muss außerdem die Partei der sozialen Gerechtigkeit werden, die das Elend in der deutschen Bevölkerung unter Rentnern und der Jugend wieder beseitigt, dann wird die AfD bald stärkste Partei in Deutschland sein.

    Das geht aber nicht mit dem FDP Bonzengelaber, welches Petry und Pretzell seit Wochen absondern.

    Die AfD muss bei und mit den ganz normalen Menschen vor Ort sein und nicht abgehoben, dann wird alles gut.

  36. #37 Heta (21. Apr 2017 18:05)

    #4 Zerstoerer:

    völlig unseriöser Journalismus CORRECTIV als Quelle zu benennen

    Man sollte zumindest wissen, wie zuverlässig die „Correctiv“-Leute arbeiten und wer sie finanziert.
    ———————————————-
    Das sollte man auch wissen, wenn die Lügenpresse Björn Höcke verunglimpft, oder?

  37. Interview mit AfD-Vize Alexander Gauland
    „Petrys Vorwurf ist eine Luftnummer“

    Der AfD-Vize Alexander Gauland wirft der Parteivorsitzenden Frauke Petry vor, mit ihrem Antrag die AfD zu spalten zu wollen.

    http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.interview-mit-afd-vize-alexander-gauland-petrys-vorwurf-ist-eine-luftnummer.791b8221-4d3f-443e-9239-8cf24d8efdee.html

    ———————-
    Bisher konnte mir noch keiner erklären warum ein Mix aus den 2 Strategien nicht funktionieren kann. P&P stellen einfach die Behauptung auf und alle sollen es schlucken.
    Die linkspartei verfolgt auch 2 Strategien: mit Rammelow in Thüringen wird ein Ministerpräsident gestellt (Realpolitik)und gleichzeitig wird aber auch zu Demos wie z.B. in Köln aufgerufen (Fundamentalpolitik).
    Es sieht mir eher so aus das über die Richtungsentscheidung die Personalfrage geklärt werden soll, also alle sollen Fans der Realpolitik sein und damit automatisch Petry als Chefin anerkennen.

  38. @#34 DocTh (21. Apr 2017 18:03) :
    Viele sind einfach nur abgefuckte Mitläuferarschlöcher. Einige denkfaule „Promiweiber“ labern von der „frauenfeindlichen“ Partei, die Frauen zurück an den Herd bringen will.
    Meist sind das so strunzdumme „Promiweiber“, die nur wissen, dass sie superviel Aufmerksamkeit und superberühmt sein wollen.
    Und das mit dem „antidemokratisch“ ist schlicht der Witz des Jahrhundert.
    Derzeit reichen die Arschlöcher, die meinen sie hätten irgendwas mit „Kultur“ zu tun, das Buch „Gegen Demokratie“ rum.
    Sollte irgendein AfDler dieses Buch geschrieben haben, würde es GEZ-Brennpunkte geben, wo sie nun „endlich beweisen können“, wie „antidemokratisch“ die AfD ist.
    Oder diese Reschke im Fahrstuhl: „Volksabstimmungen sind doch nichts fürs Volk. Das dumme Volk sollte doch lieber nichts zu sagen haben.“
    Oder der große Gaukler: „Das Problem sind nicht die Eliten, das Problem sind die Völker.“ Ein reiner Antidemokrat.
    Im Grunde ist die gesamte „Elite“ bei uns antidemokratisch. Und die EU erst recht.

  39. @#45 Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch (21. Apr 2017 18:10) :
    Die AfD muss beides sein: Eine Weidel und ein Reil. Für den Mittelstand und für die Arbeiter.
    Ebene eine Volkspartei.

  40. Die Systempresse schreibt einen Artikel, der die AfD-Basis spalten soll, und hier springen etliche drauf an.

    Na wenn das so einfach ist, können wir dichtmachen, den Kaftan anziehen, und gegen das Windrat pusten.

  41. @ #47 Heta (21. Apr 2017 18:05) :
    Ich würde auch nicht die üblichen Linksextremisten oder die linksextremen Medien als Quelle verwenden.

  42. Ja, super, zwei Parteien, beide mit 3%, genau das brauchen wir, danke und weiter so, Herr Bürzel!

  43. Ach das wird alles noch, jetzt noch das Bretzel weg und ich sehe Licht am AfD Horizont.

    Warum sich die Petry solche Männer nimmt, verstehe ich nicht. Erst nen Pfaffen und dann so einer…

    …wo die Liebe halt hinfällt. Früher war sie mir viel sympathischer, da hätte ich Sie gerne noch als 1. Vorsitzende und auch Kanzlerkandidatin gesehen.

  44. @#52 last_Patriot1 (21. Apr 2017 18:11) :
    Ich sehe es auch so. Es gibt ein Parteiprogramm. Was muss sonst noch vor der Wahl geregelt werden?
    Koalition kommt derzeit sowieso nicht in Frage. Also was muss man „klären“? Derzeit NICHTS!

  45. @ #57 Lebertran (21. Apr 2017 18:16) :
    Das ist schön. Aber der Wähler ist ein wankelmütiges Wesen. Man sollte sich also nicht darauf verlassen!

  46. Dieses „Freund-Feind-Denken“, das Klonovsky beschrieben hat, wurde bar jeder Schamgrenze auch beim Besuch der interessierten Intellektuellen verbalisiert:

    .
    „Anfang August 2016 organisierte ich in der Berliner Wohnung einer ehemaligen Bundestagsabgeordneten ein Treffen von P&P mit konservativen Intellektuellen, die mit der AfD sympathisierten. Ich sage: sympathisierten – nach zwei Stunden hatte unser fideles Duo die Sympathien in Befremden und auch Fassungslosigkeit verwandelt. Die beiden redeten nur über parteiinterne Konflikte und Konkurrenten, die aus dem Weg geräumt werden müssten. Die andere Seite wollte über politische Inhalte und Strategien sprechen. Nun erfuhren diese Naivlinge, dass sich Profis wie P&P mit sekundären Themen erst nach der Beseitigung der innerparteilichen Gegner beschäftigen könnten.“

    .
    Für mich ist diese hinterfotzige Strategie der Pretzell/Petry durchaus nachvollziehbar und glaubhaft.

    https://michael-klonovsky.de/artikel/item/474-bonnie-und-clyde-der-afd

  47. Ich fände es schade, wenn es eine Spaltung geben sollte. Solange beide Lager sich die Waage halten, halten sich beide davon ab zu sehr in die eine oder andere Richtung abzudriften. Beide Richtungen der Partei fehlen in der Parteienlandschaft. Was ist so schlimm daran, wenn unterschiedliche Positionen in einer Partei vertreten werden, solange es eine gemeinsame Basis gibt – und die gibt es ja?

    Die Bezeichnung „völkisch“ und „rassistisch“ ist ziemlich lächerlich – gerade, wenn Sie aus den eigenen Reihen kommt. Nur, weil man für den ethnischen Erhalt der Deutschen ist, ist man kein Rassist oder „völkisch“. Dann sind wohl alle, die irgendwelche „Völkchen“ im brasilanischen Urwald retten wollen, auch völkisch?

  48. Schützt euch vor den Eindringlingen!

    Schützt euch vor den Eindringlingen!

    Schützt euch vor den Eindringlingen!

    Schützt euch vor den Eindringlingen!

    Schützt euch vor den Eindringlingen!

    Eigenschutz ist das Gebot der Stunde.

    Auf diesen Staat braucht ihr nicht mehr

    bauen. Hat er doch diese Terror-Zustände

    herbeigeführt.

    Kein Politiker, Beamter oder Polizist wird sich bei DIR entschuldigen wenn deine Frau vergewaltigt, dein Kind missbraucht oder dein Mann von Asylanten/Ausländern abgestochen oder erschlagen wurde.

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Zunahme von Gewalttaten seit 2015

    Die ZEIT:

    „Mit den Flüchtlingen steigt auch die Kriminalität“

    Am 24. April will Thomas de Maizière, Bundesminister des Innern, die Polizeiliche Kriminalstatistik 2016 vorstellen. ZEIT-Redakteure haben sich in den Bundesländern umgeschaut.

    Mit den Flüchtlingen steigt auch die Kriminalität. Eine Spirale der Gewalt. Annähernd 10 Prozent der Flüchtlinge in Deutschland sind nicht rechtstreu. Die Gewaltkriminalität steigt – dafür sind vor allem Zuwanderer verantwortlich. In Bayern stellen sie sogar ein Fünftel aller Gewalttäter, in Niedersachsen immerhin noch jeden zehnten. Ursache sind Männlichkeitswahn und Rivalitäten. Die Kriminalität von Zuwanderern ist nicht herbeigeredet, sondern ganz real. Jene, die keinen Anspruch auf Schutz haben, müssen an der Grenze aufgehalten und abgeschoben werden. Erst wenn das geschieht, wird die Gewaltkriminalität wieder sinken.

    ….Allgemein gilt: Zuwanderer waren 2016 selbst wenn man sämtliche ausländerrechtlichen Straftaten wie etwa den illegalen Aufenthalt herausrechnet, überdurchschnittlich an der gesamten registrierten Kriminalität beteiligt. Obwohl sie in der Regel nur zwischen 0,5 und 2,5 Prozent der Wohnbevölkerung in einem Bundesland ausmachen, stellen sie bis zu 10 Prozent aller tatverdächtigen Straftäter.

    Klingt das bis hier her Gelesene für Sie wie eine üble „Fake News“-Kampagne „rechter Populisten“? Hatte nicht gerade noch Anfang Februar das Bundeskriminalamt zur Flüchtlingskriminalität vermeldet: „Straftaten in fast allen Bereichen rückläufig“?

    https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/die-zeit-mit-den-fluechtlingen-steigt-auch-die-kriminalitaet/

  49. Meine Einschätzung:
    Wenn sich Petry nicht sehr bald und sehr deutlich von diesen Behauptungen distanziert, kackt sie bei ALLEN in der AfD massiv ab.
    Praktisch alle in der AfD haben die Lucke-Spaltung noch im Gedächtnis und NIEMAND in der AfD-Basis hat Bock auf eine weitere Spaltung.
    Bei einer so geplanten Spaltung, würde kein Teil der AfD überleben.
    Frau Petry sollte sich SOFORT davon distanzieren. Sonst sollte sie aus der AfD austreten.
    Ich sage nicht, dass diese Geschichte stimmt, aber Frau Petry sollte das SOFORT klären.

  50. Sollte das stimmen, dann haben Petry und Pretzel unter Vorspiegelung falscher Tatsachen den Listenplatz 1 erschlichen.

    Das gehört umgehend korrigiert !

    Es sollte ein Parteiausschlußverfahren gegen die beiden wegen parteischädigenden Verhaltens eingeleitet werden.

  51. Jetzt paktiert Pi-News schon mit dem Inbegriff für linksversiffte Lügenpresse, nämlich „Correctiv“. Sind das jetzt eure neuen vertrauenswürdigen Quellen? Euer Hass auf eine Frauke Petry kennt offensichtlich keine Grenzen mehr, unfassbar… Nichts ist euch zu billig, abwegig oder niveaulos um gegen Petry hetzen zu können. Ihr habt jede Glaubwürdigkeit verloren. Ihr solltet euch schämen.

  52. @#62 WolfgangG (21. Apr 2017 18:21) :
    Das wäre nicht „schade“. Das wäre eine Katastrophe. Und eine Petry-AfD hätte keine Überlebenschance. Weil die meisten in der AfD Petry NIEMALS verzeihen könnten, dass sie die AfD fertig gemacht hat.
    Ganz unabhängig von den Inhalten.

  53. @ #61 Marie-Belen (21. Apr 2017 18:20) :
    Wenn es stimmt, ist es schon eine absolute Unverschämtheit.
    Die AfD ist groß genug für viele. Ich gönne auch jedem seinen Posten, wenn er etwas für die AfD macht.
    Prozente bekommt man, indem man gegen die anderen Parteien vorgeht, und nicht, indem man gegen die eigene Partei vorgeht.

  54. #61 Marie-Belen
    Wie nennt sich die neue Partei dann eigentlich: Bonnie und Clyde für Deutschland (BCfD) ?

  55. Inschallah-Rammelbock aus Thüringen ist ein Spalter. Der macht das Bundesland kaputt.
    Mit dem „rechten“ Kretsche (BaWü) könnte man leben. In SH mit dem Habeck auch.

  56. PI spielt hier das Spiel des politischen Gegners mit, in dem Gerüchte gestreut und Unfrieden innerhalb der AfD gesät wird!

    Find ich überhaupt nicht ok.

    Solange es keine Beweise gibt sondern nur Gerüchte, sollten wir nicht das dreckige Geschäft der politischen Gegners besorgen.

  57. #25 Schaufel (21. Apr 2017 17:59)

    Schwangere sind unberechenbar !
    Frau Petry,- gehen Sie heim zu Ihren Kindern, kümmern Sie sich um das Neue und machen Sie am Besten gleich noch ein Neues mit der Brezel.
    Ansonsten muss ich über einen Austritt nachdenken !
    Gauland,Höcke&Co – Vorwärts und nicht verzagen !
    ————-

    Frau Petry unser Land braucht Kinder. Da spielen sie bereits eine Vorreiterrolle. Politik ist nicht ihre Stärke. Mutter umso mehr. Und eines können sie sicher sein, sollte Höckes patriotischer Flügel sich durchsetzen brauchen sie keine Angst haben das eines ihrer Kinder mal Bereichert werden wird. AfD muss in erster Linie für Ordnung und Sicherheit stehen nicht für Koalitionen als Juniorpartner.

  58. Das linke CORRECTIV berichtet … genau, und die meinen es ja nur gut mit der AfD.

    Aufwachen, Spalterei!

  59. Bei PI konnte man es deutlich ablesen: die Analysen Petrys waren korrekt und besser als in jeder klassischen Publikation. Sie und ihr Mann werden bei der AfD bald keine Rolle mehr spielen. Daran besteht für mich keinerlei Zweifel und dieser Bericht ist nur ein letztes Mosaiksteinchen. Petry hat sich auf das Niveau ihres Mannes begeben und ist daran gescheitert. Niemand wird sie vermissen.

  60. Bevor Petry und Pretzell weiteren Schaden der AfD zufügen, sollte man Beide aus der Partei entfernen. Wenn Gauland und Höcke jetzt standhaft und mutig sind sollten die die Führung der Partei übernehmen und ein Parteiausschluss Verfahren gegen die Spalter der Partei anstreben. Petry ist unberechenbar, weil deren Hormone total verrückt spielen. Sie ist zu einem Brechmittel geworden. Sollten die Parteimitglieder jetzt und sofort nichts gegen beide Personen P & P unternehmen, dann findet ihr euch im September unter 5 %. Ich wähle euch solange Petry dabei ist niemals !!

  61. Petry und Pretzell, beides Bankrotteure, werden untergehen.
    Im Moment wird ein Riesenfass aufgemacht – und dann wird man sehen, dass sie es vergeigt haben.
    Als erstes wird Pretzell die Wahl in NRW mit Pauken und Trompeten in den Sand setzen. Dann wird ein Schuldiger gesucht und gefunden: Höcke! Wer sonst.Bis zur BTW werden die beiden versuchen, die Partei weiter zu spalten – natürlich konspirativ und ohne großes Brimborium.
    Beide vergessen allerdings, dass die Zahl ihrer Unterstützer bei weitem nicht so groß ist wie sie denken.
    Nach der BTW mit diesen beiden Pleitiers, die zusammen 8 Kinder im Stich gelassen haben und mit dem neunten im Bauch WahlKRAMPF machen, eine neue Partei gründen und dann noch Mitstreiter mit Mandaten finden, die bei so einem Nonsens mitmachen – träumt weiter.

  62. #72 Heisenberg73
    Der Spalterantrag von Petry liegt dem Parteitag vor. Jeder weiß, daß er die Partei zum jetzigen Zeitpunkt nur spalten kann.
    Eine Koalition mit wem ? Der CDU ?
    Aufwachen!

  63. Ein sehr sehr guter Artikel in der Jungen Freiheit über die leider sehr großen Gefahren für die AfD:
    Aus Schaden klug werden
    Es stimmt. Die herrschende Klasse wird ALLES, wirklich ALLES tun, um die AfD fertig zu machen.
    Deshalb sollte sich keiner innerhalb der AfD zu „emotionalem Herumgeschreie“ hinreißen lassen, sondern sehr sehr taktisch vorgehen. Und zwar ALLE.

  64. Sie muß die AfD verlassen, keine Frage. Und zwar vor der großen Wahl. Sie darf nicht in den Bundestag einziehen, sonst wirkt sie wie ein Spaltpilz. Eine ständig schwelende Gefahr. Ein Damoklesschwert.

    Wenn Sie jetzt ausgeschlossen wird, erleben wir ein Ende mit schrecken, aber verhindern ein Schrecken ohne Ende.

    Altparteien entmachten – Wählen gehen!

  65. @ #83 Lepanto2014 (21. Apr 2017 18:33) :
    Diese „Koalitionsaussage“ ist so sinnvoll wie ein Kropf.
    Die Botschaft muss sein: Derzeit treibt die AfD als Opposition die anderen Parteien zur Änderung ihrer Politik. Alles andere ist derzeit reine Kaffeesatzleserei.

  66. 77 Philosophus mansisses (21. Apr 2017 18:32)

    Petry und Pretzell, beides Bankrotteure, werden untergehen.
    ——————-
    Yeap, so sehe ich das auch.
    Die Wahl in SH und NRW wir grandios in den Sand gesetzt.
    Die Partei muss hart auf Linie gebracht werden und das können nur Gauland/Weidel…und Leif-Erik-Holm. Die Wahlgewinner. Selbst Bettvorleger Seehofer kriegt das auf die Reihe. Oder der Schwulenfreund der SPD. Wo ist Edathy?
    Ein CDU-Kauder kann das auch.

  67. Die geplante Spaltung der AFD durch Petry und Pretzel kann nur durch den Entzug der Bundestagsmandate verhindert werden.

    Die beiden haben die AFD zu oft verraten.
    Wann wird das endlich unterbunden ?

  68. @ #81 Retep (21. Apr 2017 18:32) :
    Nichts für ungut, aber Ihr Vorschlag mit „Höcke in den Bundesvorstand“ ist genauso strunzdumm wie dieser Spaltungsantrag von Petry!
    Höcke im Bund würde der AfD massiv schaden. In Thüringen ist er OK.
    Dieses Rumgeschreie von der „reinen Lehre“ schadet der AfD auch nur. Genauso wie das Anbiedern an die Altparteien.
    Es braucht einen vernünftigen Mittelweg.

  69. #61 Marie-Belen (21. Apr 2017 18:20)

    Dieses “Freund-Feind-Denken”, das Klonovsky beschrieben hat, wurde bar jeder Schamgrenze auch beim Besuch der interessierten Intellektuellen verbalisiert:

    .
    “Anfang August 2016 organisierte ich in der Berliner Wohnung einer ehemaligen Bundestagsabgeordneten ein Treffen von P&P mit konservativen Intellektuellen, die mit der AfD sympathisierten. Ich sage: sympathisierten – nach zwei Stunden hatte unser fideles Duo die Sympathien in Befremden und auch Fassungslosigkeit verwandelt. Die beiden redeten nur über parteiinterne Konflikte und Konkurrenten, die aus dem Weg geräumt werden müssten. Die andere Seite wollte über politische Inhalte und Strategien sprechen. Nun erfuhren diese Naivlinge, dass sich Profis wie P&P mit sekundären Themen erst nach der Beseitigung der innerparteilichen Gegner beschäftigen könnten.”

    .
    Für mich ist diese hinterfotzige Strategie der Pretzell/Petry durchaus nachvollziehbar und glaubhaft.
    —————

    Wenn das stimmt was Sie da schreiben(das wäre der Hammer), dann war Höcke mit seiner ominösen, bestimmt dann auch einstudierten Rede kein Unfall. Dann war das die Notbremse, gezogen mit Anderen im Hintergrund um noch größeren Schaden von der Partei vor und nach der Wahl fern zu halten.

  70. @#80 ralf2008 (21. Apr 2017 18:32) :
    Dass Corretiv linksfaschistische Mega-Arschlöcher sind, ist eh klar.
    Aber Petry sollte auch öffentlich klar und deutlich sagen, dass dieser „Artikel“ von hinten bis vorne absoluter Schwachsinn und falsch ist.

  71. „Weltoffene“, „tierfreundliche“ Knallos zeigen Gesicht: Einer Hunderetterin (hab das ja normalerweise mit solchen Leuten nicht so), die in die AfD eingetreten ist und die in Stormarn kandidiert, werden die Hunde vergiftet. Ganz toll. *Würg*

    Annette Walther ist ratlos. Die Polizei war bereits da. „Aber die werden wohl auch niemanden finden“, sagt sie resigniert. Ihr ganzes Leben kümmere sie sich um Hunde, auch und besonders um solche aus schlechten Verhältnissen, aus Ungarn und Rumänien. In Lauenburg hat sie zudem eine Hundeklappe betrieben. (…) „Das ist Mario“, stellt Walther vor. Ein portugiesischer Herdenschutzhund der gut 70 Zentimeter misst. „75 Kilo Herzlichkeit“, sagt sie. Irmgard, ein zwölfjähriger Terriermischling, muss seit einer Misshandlung mit drei Beinen klarkommen. Auch ein Mops mit Epilepsie gehört zu der Gruppe. Sie traf der Anschlag, gegolten hat er möglicherweise ihrer Halterin.

    Walther ist, wie viele in ihrer Partei, politischer Neuling. Sie ist 56 Jahre alt, hat ein freundliches aber resolutes Auftreten. Seit anderthalb Jahren ist sie bei der AfD. Immer schon habe sie sich politisch interessiert. Walther ist eine Frau, die sagt, was sie denkt. Auch, dass sie gegen den Islam ist zum Beispiel – und zwar kategorisch. (…) Sie wolle nur, „dass es wieder so wird wie früher“, sagt sie, „dass man wieder sicher auf die Straßen gehen kann.“

    Seit drei Tagen hängen ihre Plakate im Wahlkreis. Parteikollegen seien beim Aufhängen beschimpft worden. „Heil Höcke“ hätten Vorbeigehende gerufen.

    Zum Umgehen der HH-Abendblatt-Paywall ersten Link klicken:

    https://www.google.de/search?q=article210311749%2FHunde-einer-Stormarner-AfD-Kandidatin-vergiftet

  72. #86 NieWieder
    Seh ich genauso. Nicht nur die bürgerlichen Wechselwähler sind ein scheues Reh, sondern auch die radikalen Nichtwähler, die die erfolgreichen „Rechtspopulisten“ überall mobilisieren. Und die wollen nicht mit offener Ansage verars.ht werden.

  73. Wie erbärmlich, dass PI jetzt schon Correctiv als Quelle nutzt, um Stimmung zu machen. Ihr seid mittlerweile nur noch zum Kotzen!

  74. #83 Lepanto2014 (21. Apr 2017 18:33)

    Es geht um einen angeblichen Spaltungsplan Petrys der AfD NACH der BTW. Der liegt wohl kaum schriftlich in Köln vor und stammt von einem linken Magazin.

    Aufwachen!

  75. Die Gegendemonstranten können in Köln zu Hause bleiben.
    Bis September hat sich AFD selbst zerlegt und landet bei 4,99 %.
    Mehr nicht.
    Wenn solche selbstruinierende Leute rumhampeln, (in welchem Lager auch immer)
    wird so lange weitergemacht,
    bis nichts mehr übrigbleibt.

  76. @ #90 Heisenberg73 (21. Apr 2017 18:43) :
    Diese „Hier-Höcke“-, „Hier-Petry-„-Arschlöcher (muss ich leider sagen) schaden beide.
    Höcke im Bund würde schaden. Dieser „Antrag“ von Petry spaltet aber auch nur unnötigerweise die Partei und schadet auch.
    Es braucht einen vernünftigen Mittelweg.
    Gauland ist für mich z.B. sehr vernünftig.

  77. an jedem Gerücht soll ja etwas dran sein.

    Zuzutrauen wäre es den PP’s allemal,da man diesen beiden nicht über den Weg trauen kann.

    Ob deren Weg Erfolg haben wird,ist eine andere Sache,da nicht alle mitspielen werden in deren Landesverbänden,oder später im Bundestag..

    Die PP’s werden dann Solisten,wie Lucke,Henkel und Co. im Europa-Parlament,die niemand mehr wahrnimmt!

    Ich sagte ja schon immer,dass die PP’s die AFD nur als Fußmatte benutzen.

    Lieber ein Ende mit Schrecken,als ein Schrecken ohne Ende.
    Diese PP’s müssen weg,da es mit den beiden keine Ruhe in der AFD gibt!

  78. #97 NieWieder (21. Apr 2017 18:47)

    Absolut. Ich bin auch für Mediation zwischen beiden Lagern. Nur so gehts. Meuthen und Gauland wären ein gutes Team.

  79. #95 Heisenberg73
    Der „Zukunftsantrag“ von Petry, der dem Parteitag vorliegt, will die Partei auf „Regierungsbeteiligungen“ festlegen. Mit wem wohl ?

  80. @#96 Georgos123 (21. Apr 2017 18:46) :
    Anstatt gegen Höcke oder Petry vorzugehen, sollten die lieber gegen Merkel, Maas, alle SPDler bis auf Sarrazin, die Grünen sowieso, die Linkspartei bis auf vielleicht Wagenknecht, die Merkel-Arschkriecher-CDU, … vorgehen.
    DAS wäre wesentlich sinnvoller!

  81. @ #100 Lepanto2014 (21. Apr 2017 18:49) :
    Der Antrag ist Schwachsinn.
    Vielleicht sollte der Parteitag diesen Antrag so stark verwässern, dass er nichts mehr aussagt. So kann Petry ihr Gesicht wahren und er bedeutet doch nichts. So etwas nennt man taktisches Vorgehen.

  82. #82 Philosophus mansisses (21. Apr 2017 18:32)

    Petry und Pretzell, beides Bankrotteure, werden untergehen.
    ——————–
    Dann wird ein Schuldiger gesucht und gefunden: Höcke!
    ——————-

    In NRW;-) Was hat er mit NRW zu tun und seinen manifestierten Höcke-19& ?
    Tja da wird PP wohl das Geld ausgehen bei 9 Blagen (eins ist ja im Bauch) und die kriegen keinen Fuss mehr in den Boden. Dumm gelaufen.
    Höcke – Höcke – Höcke!
    Wir wissen ja daß die Schuldigen eingekreisst sind: Derjenige, der gestern Geburtstag hatte, Trumpeltier, Putin und Xi aus China.
    Die Katzenmutter Beate habe ich vergessen.

  83. Völlig Wurscht. Eine Führungspersönlichkeit verhält sich nicht so wie das P&P Pärchen;weg damit!

  84. Naja, wenn das so ist und es sich dann so vollzieht, dann weis man wie man es einordnet. Keine Panik! Nicht schön aber auch keine Kathastrophe. Deshalb muss sich die AfD nicht spalten.

  85. Herr Samtleben schreibt auf Facebook unter seinem Beitrag zu „Beim Sächsischen Verfassungsgerichtshof wurde gestern von mir Klage wegen Verschleppung des Wahlprüfungsverfahrens durch den Landtag erhoben“…
    Arvid Immo Samtleben: INFO zur eventuellen Spaltung der AfD nach der Bundestagswahl. Nicht mein Wunsch, aber wenn doch einige in Richtung Merkel wollen, dann sollten wir sie ziehen lassen. https://correctiv.org/…/afd-spaltung-nach-der…/
    und weiter drunter:
    Arvid Immo Samtleben Hilde Hebecker Soweit bekannt informiert sich Petry in der letzten Zeit meist fernmündlich bei Abgeordneten, ob sie mitgehen wollen. Mal sehen ob das richtig ist.

    Sollte dieses Gerücht stimmen betreibt Petry aktive Parteispaltung

  86. #47 Heta
    #4 Zerstoerer:
    #80 ralf2008
    #94 Das B

    „das ist ein Soros-Laden“

    Dem kann ich nur zustimmen!

    Correctiv ist mit großer Vorsicht zu genießen.

    Ich sags mal so, wenn Correctiv Lebensmittel herstellen würde, würde ich diese niemals kaufen.

    Lieber PI-MOD

    ergänzt euren Artikel bitte wenigstens mit dem Hinweis, was für ein Laden das ist.

    Wo bekommt CORRECTIV die Kohle her:

    Finanzierung

    Getragen wird Correctiv als eine Non-Profit-Organisation durch Mitgliedsbeiträge, private Spenden und Zuwendungen von Stiftungen und ist damit unabhängig von Anzeigen- und Verkaufserlösen. Förderer von Correctiv sind neben der Brost-Stiftung (Initialförderer mit 3Mio € für die ersten 3 Jahre) auch die Rudolf Augstein Stiftung, die Bundeszentrale für politische Bildung, die Schöpflin-Stiftung und Google.[6] Alle Geldgeber, die dem Büro mehr als 1000 Euro zukommen lassen, werden namentlich auf der Website ausgewiesen.[7] Nach einem Bericht des Handelsblatts erhielt Correctiv kürzlich eine Spende der Stiftung des US-Milliardärs George Soros.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Correctiv

    MOD: Es ist das hier verlinkt, das sollte reichen: https://www.pi-news.net/2017/01/rt-correctiv-die-facebook-polizei-im-check/

  87. Schafft klare Verhältnisse und schmeißt sie raus!

    Warum noch bis zur Bundestagswahl mit der rumärgern?

  88. @#99 Heisenberg73 (21. Apr 2017 18:49) :
    BW ist ein gutes Vorbild. Die haben sogar die Fraktion gespalten. Ich dachte, die Idioten zerlegen sich selbst. Und heute sind wieder alle geeint (bis auf Gedeon).
    Das ist ein gutes Vorbild, dass man sich einigen kann, wenn man eben erkennt, dass man nur gemeinsam ein bestimmtes Ziel erreichen kann.
    Ich hoffe das geschieht auf dem Parteitag auch: ALLE kapieren, nur gemeinsam hat man eine Chance auf den Erfolg. Und wenn der eine oder andere auf einen Posten hofft, ist das auch OK. Aber selbst den bekommt er nur, wenn die AfD sich einig zeigt.
    ALLE haben also ein Interesse an der Einigkeit der AfD.

  89. #104 NieWieder
    Ja, das könnte klappen. Oder `Nichtbefassung´ vereinbaren. Hoffen wir´s.

  90. @#110 Highway (21. Apr 2017 18:54) :
    Weil das der gleiche Schwachsinn wie bei dem Höcke-Rauswurf ist! DARUM! Diese Streiterei schadet der AfD massiv. Wer „Recht“ hat, interessiert kein Schwein dabei.

  91. @#110 Highway (21. Apr 2017 18:54) :
    Wenn er will, GERNE.
    Aktueller Artikel in der JF:
    Mutmaßlich linksextreme Täter haben in der Nacht zu Freitag das Auto des AfD-Politikers Guido Reil demoliert und sein Haus beschmiert. Die unbekannten Angreifer schlugen die Scheiben des Peugeot ein und zerstachen die Autoreifen.

  92. #112 NieWieder (21. Apr 2017 18:54)

    Die Linksextremen draußen vor dem Hotel in Köln könnten morgen für die nötige „Wagenburgmentalität“ sorgen, damit sich die AfD wieder zusammenrauft.

    Feinde hat die AfD weissgott schon genug, da sollten man zusammenhalten.

  93. #90 fozibaer (21. Apr 2017 18:42)

    Das sehe ich schon lange so.
    Höcke „spielt Schach“.

  94. #12 Aktiver Patriot (21. Apr 2017 17:47)

    Ich würde dann die “Höcke-AfD” unterstützen!
    ———————————————–

    Jaaaaaaaa! Immer das Beste für Deutschland wählen! Nur Höcke und Gauland gehen es richtig an! Vorbei die TZeit mit Gutschi-Gutschi! Es ist schon 5 nach 12!

    Jeder hier sollte das begreifen! Unser Land und Europa sind , wenn es so weiter geht am Arsch!

  95. #93 Babieca (21. Apr 2017 18:43)

    “Weltoffene”, “tierfreundliche” Knallos zeigen Gesicht: Einer Hunderetterin (hab das ja normalerweise mit solchen Leuten nicht so), die in die AfD eingetreten ist und die in Stormarn kandidiert, werden die Hunde vergiftet. Ganz toll. *Würg*
    ———————-
    Na grade eben Landkreis Stormarn an der Elbe.
    Hier sind wir am Wochenende, eine Veranstaltung ohne Stress und keine Hipp-Hoppster in HH:
    http://www.kurs-elbe.de/tipps.html

  96. @#113 Lepanto2014 (21. Apr 2017 18:56) :
    Einfach bei internen Streitereien den Ball flach halten. Ich denke, Petry hat den Widerstand in der AfD unterschätzt. Ich hoffe, sie hat das jetzt erkannt, und passt sich an, und versucht es nicht mit Prinzipienreiterei.
    Wenn sich Petry an die Stimmung in der AfD anpasst, kann sie ansonsten gerne für die Sache der AfD weiterarbeiten.

  97. In dem ganzen Reigen der Vorschläge, wer denn die AFD im Wahlkampfteam optimal darstellen könne, fehlt immer der Hansjörg Müller; ein äußerst eloquenter, belesener und mitreißender Denker und Redner.
    Sehe nur ich das so, dass er eigentlich in die erste Reihe der AFD gehört?

  98. @ #90 fozibaer (21. Apr 2017 18:42):
    Höcke ist einfach Geschichtslehrer. Deshalb ist ihm Geschichte halt ein Herzensanliegen.
    Aber Geschichte ist derzeit KEIN Erfolgsrezept für die AfD.
    Und der AfD muss es um den Erfolg gehen.
    Dem müssen sich alle unterordnen.

  99. @#125 D. Imperatus (21. Apr 2017 19:02) :
    Auf jeden Fall muss er ein Teamspieler sein, und nicht versuchen, der AfD seinen Willen aufzuzwingen.
    Das war der Fehler von Lucke. Und der aktuelle Fehler von Petry.

  100. #125 D. Imperatus (21. Apr 2017 19:02)

    Hansjörg Müller; ein äußerst eloquenter, belesener und mitreißender Denker und Redner.

    ********************************************

    Sehr gut, an ihn zu erinnern
    Die AfD hat so viele Talente, da muß man nicht an Gestalten wie Pretzell/Petry kleben.

  101. Die Kuh muss vom Eis, und zwar zackig. Das klingt doch schon sehr nach einem politischen Amoklauf.

  102. „CORRECTIV“

    Och bitte nicht.

    Aufhorchen lässt, dass laut COR…TIV Petry … diese Pläne bisher nicht dementiert haben.

    Muß man alles dementieren, kommentieren sich distanzieren?

    Vielleicht hat sie es noch gar nicht zur Kenntnis genommen?

  103. #129 DieStaatsmacht (21. Apr 2017 19:06)

    Die Kuh muss vom Eis, und zwar zackig.
    *****************************************

    Das ist aber nicht sehr galant, wie Sie von Frau Dr. Petry reden….
    :)))

  104. #126 NieWieder (21. Apr 2017 19:03)

    @ #90 fozibaer (21. Apr 2017 18:42):
    Höcke ist einfach Geschichtslehrer. Deshalb ist ihm Geschichte halt ein Herzensanliegen.
    Aber Geschichte ist derzeit KEIN Erfolgsrezept für die AfD.
    Und der AfD muss es um den Erfolg gehen.
    ——————–
    Den Arxxx zusammenkneifen, Magenbitter trinken. Weidel ertragen. Landtagswahl Gewinner gewinnen lassen. Das sehe ich auch so.
    Parteidisziplin ist angesagt! War damals auch so;-)

  105. Also doch Petry die Spalterin. Verdammt! Diese Frau vernichtet die einzige Hoffnung auf Änderung der desolaten innerpolitischen Verhältnisse in diesem Lande.

    Am 14.05. ist Wahl in NRW. Hoffnung Hoffnung Hoffnung stirbt hoffentlich nicht zuletzt.

  106. Sie wollen nach der Bundestagswahl mit ihren Abgeordneten die AfD-Fraktionen im Bundestag und in den Landtagen verlassen und eine neue Partei gründen – eine Art bundesweite CSU. Das Lager um Petry/Pretzell wolle nicht den Fehler des Parteigründers Bernd Lucke wiederholen, als dieser die Partei ohne Mandate in Landtagen und Bundestag verlassen habe.

    Wenn es so weit kommt, werden die Wählerinnen und Wähler Petry & Pretzell für diesen Missbrauch ihres Vertrauens sicher ewig dankbar sein. Und die Rumpf-AfD dürfte ohne P&P auch nicht schlechter dran sein als mit ihnen – ein paar gestohlene Mandate hin oder her.

  107. #126 NieWieder (21. Apr 2017 19:03)

    @ #90 fozibaer (21. Apr 2017 18:42):
    Höcke ist einfach Geschichtslehrer. Deshalb ist ihm Geschichte halt ein Herzensanliegen.
    Aber Geschichte ist derzeit KEIN Erfolgsrezept für die AfD.
    Und der AfD muss es um den Erfolg gehen.
    Dem müssen sich alle unterordnen.

    ———————-
    Weil man nicht hinter die Kulissen gucken kann muss man sich auf Gefühle verlassen und die Perty wurde mir immer Unheimlicher. Am Anfang mochte ich sie. Seit sie dann mit Pretzell rum turtelte noch vor der Ehe wurde sie mir immer Suspekter. Ich wollte auch nie das Höcke eine hohe Funktion hat. Marktschreier sind oft wichtiger als Häuptlinge. Ich mach mir noch mehr Gedanken um P&P als ich dies soeben lies.
    Ich kopiere es nochmal rein.

    Wenn das stimmt was #61. schreibt( wäre das der Hammer). Dann war Höcke mit seiner ominösen, bestimmt dann auch einstudierten Rede kein Unfall. Dann war das die Notbremse, gezogen mit Anderen im Hintergrund um noch größeren Schaden von der Partei vor und nach der Wahl fern zu halten.
    ——————

    #61 Marie-Belen (21. Apr 2017 18:20)
    .
    “Anfang August 2016 organisierte ich in der Berliner Wohnung einer ehemaligen Bundestagsabgeordneten ein Treffen von P&P mit konservativen Intellektuellen, die mit der AfD sympathisierten. Ich sage: sympathisierten – nach zwei Stunden hatte unser fideles Duo die Sympathien in Befremden und auch Fassungslosigkeit verwandelt. Die beiden redeten nur über parteiinterne Konflikte und Konkurrenten, die aus dem Weg geräumt werden müssten. Die andere Seite wollte über politische Inhalte und Strategien sprechen. Nun erfuhren diese Naivlinge, dass sich Profis wie P&P mit sekundären Themen erst nach der Beseitigung der innerparteilichen Gegner beschäftigen könnten.”

    .
    Für mich ist diese hinterfotzige Strategie der Pretzell/Petry durchaus nachvollziehbar und glaubhaft.
    —————

  108. #5 Equilibrius01 (21. Apr 2017 17:42)

    Eine Wohltat wäre es, wenn das verlogene Intrigantenpärchen die AfD verläßt.
    Was sie dann tun, ist mir herzlich egal. Nur weg und raus aus der noch-Hoffnungspartei AfD.
    ——————————————-
    Meiner Meinung nach sollten die PP sofort raus aus der Afd. Dann braucht es auch keine Spaltung.
    Dann einen Vorsitzenden aus dem Kreis Gauland, Höcke, Poggenburg und Meuthen und die Afd hätte bei der Bundestagswahlen wieder gute Chancen.

  109. Es würde P&P wie Lucke ergehen. Die AfD kennt jeder, ich habe schon mit Leuten gesprochen die noch nie etwas von ALFA gehört haben. In Bremen sind von 4 AfD Abgeordneten 3 zu ALFA gewechselt. Die werden in der nächsten Bürgerschaft sicher nicht mehr sitzen.

  110. Als ich Frau Petry noch richtig gut fand, war sie eine starke Persönlichkeit, die ich so eingeschätzt habe, daß sie sich bestimmt von keinem Mann Vorschriften machen läßt – zwar durchaus karrierebewußt (das sind Männer schließlich auch), aber mit viel Hirn und Rückgrat ausgestattet. Auf wundersame Weise läßt sie sich aber jetzt offensichtlich so von einem Herrn Pretzell beeinflußen, daß sie offen eine Spaltung der AfD riskiert. Finde das Ganze reichlich merkwürdig. Anscheinend hat sie sich um 180° gedreht. Schlage vor, sie und ihr Ehemann treten aus der AfD aus und der CDU bei – da können sie dann sicher am schnellsten Karriere machen. Überläufer werden doch gern genommen.
    An Gauland, Höcke und Meuthen: Weiter so, rettet die AfD vor sich selbst! Ich glaube, es ist kontraproduktiv, wenn man bis zur Bundestagswahl alles so vor sich hin dümpeln läßt und keine klaren Linien zieht. Der Wähler wird eine Wischi-Waschi-Partei nicht wählen wollen, davon haben wir schon genug!

  111. Die AfD kann sich nur selbst besiegen – und darauf hofft der politische Feind.

    Tut ihnen den Gefallen nicht. Und falls P&P doch so etwas planen sollten, werft sie raus.

  112. Ich denke auch es ist nicht die Frage des „Ob“,sondern die des „Wann“.
    Hier prallen zwei Flügel aufeinander,die nicht harmonisieren und sich bekämpfen.
    Ist allerdings immer noch besser,als sich weiter,öffentlich,zu „zerfleischen“.

  113. #138 Walter T (21. Apr 2017 19:19)

    Es würde P&P wie Lucke ergehen. Die AfD kennt jeder, ich habe schon mit Leuten gesprochen die noch nie etwas von ALFA gehört haben. In Bremen sind von 4 AfD Abgeordneten 3 zu ALFA gewechselt. Die werden in der nächsten Bürgerschaft sicher nicht mehr sitzen.
    ———–
    Aber Ihr habt ja noch wenigstens BiW.
    Gruss von der Niederlage;-)

  114. Nachdem Petrys Absicht nun klar und eindeutig ist, sehe ich keinen Grund, sie auch nur noch einen Tag länger in der AfD oder gar im Vorstand zu behalten.

    Die AfD macht sich unglaubwürdig, wenn sie morgen keine klaren Verhältnisse schafft.

  115. Ich war ja bisher der Meinung das Höcke mit seinem unbedachten Gelaber das Problem ist. Aber nachdem das Petry Lager ernsthaft Schriften von Andreas Kemper als Argument gegen Höcke zitiert hat ist das komplett umgeschwenkt. Wer sich mit solch widerlich abstoßenden Kreaturen wie dem Kemper gemein macht der passt moralisch nicht in die AFD und sollte besser gehen. Und wenn Sie gehen, dann gehen Sie bitte ohne vorher noch ein paar Ämter abzugreifen die Sie mitnehmen können.

  116. Ich zitiere hier einmal Frau Petry, als Bernd Lucke die „AfD“ verlassen hat:

    O-Ton Petry bei der Pressekonferenz (u.a mit Meuthen)

    „Wir fordern Bernd Lucke und Gefolgs-Leute auf, auf die von der „AfD“ errungenen EU-Mandate zu verzichten.“

    Was Frau Petry vor einigen Jahren von Bernd Lucke gefordert hat, will Frau Petry nun selber machen ??? – das ist ja nun voll GAGA !!!

    PS: Ich würde in Köln (beim AfD-Parteitag) gleich als erstes fordern, das JEDER aufgestelle Bundestags-Kandidat ein Papier unterschreibt, das erungene AfD-Mandate AUCH AfD-Mandate bleiben, denn „AfD“ steht auch auf dem Wahlzettel.

  117. Das linke Recherchenetzwerk CORRECTIV berichte

    Desinformation. Besser ignorieren. Linke sind allesamt Lügner.

  118. Ich mache kein Hehl daraus, dass ich Höcke am liebsten außerhalb der Partei sehen würde. Aber eine Spaltung wäre Selbstmord. Das gäbe 2 Teile von denen im Osten der Höcke Teil größer wäre und im Westen der Petry-Teil, aber beide blieben dann wohl unter 5%. Bei den Altparteien würden die Sektgläser klirren. Nee, dann lieber mit Höcke.

  119. Links Correctiv: wenns keine Geschichten gibt, werden sie einfach erfunden im Auftrag der Regierung…

  120. Meuthen = Wirtschaftsflügel. Ganz wichtig.
    Höcke = Stammtisch, auch ganz wichtig.
    Stammtisch ist niht negativ gemeint.
    Die „Eliten“ sitzen am Stammtisch, heisst bei denen „Borchards in Bärlin,
    Alice macht einen auf die moderne Frau.
    Gauland : Der Kämpfer im GB-Sakko.
    So hat jeder Wähler etwas aber bitte nicht streiten, liebe AfD!
    Wie sagt meine erz-christliche Superfrau immer? „Nicht meckern“.

  121. Das linke Recherchenetzwerk CORRECTIV berichtet kurz vor dem AfD-Bundesparteitag in Köln, dass es im Petry-Lager bereits jetzt Pläne für eine Spaltung der AfD nach der Bundestagswahl geben würde.
    ++++++++++++++++++++++++

    Linkes Netzwerk ….. betreibt akkurat die Stasimethode der Zersetzung!

    Formen, Mittel und Methoden der Zersetzung

    Die Festlegung der durchzuführenden Zersetzungsmaßnahmen hat auf der Grundlage der exakten Einschätzung der erreichten Ergebnisse der Bearbeitung des jeweiligen Operativen Vorganges, insbesondere der erarbeiteten Ansatzpunkte sowie der Individualität der bearbeiteten Personen und in Abhängigkeit von der jeweils zu erreichenden Zielstellung zu erfolgen. […]

    Bewährte angewendete Formen der Zersetzung sind:
    * systematische Diskreditierung des öffentlichen Rufes, des Ansehens und des Prestiges auf der Grundlage miteinander verbundener wahrer, überprüfbarer und diskreditierender sowie um wahrer, glaubhafter, nicht widerlegbarer und damit ebenfall diskreditierender Angaben;
    * systematische Organisierung beruflicher und gesellschaftlich Mißerfolge zur Untergrabung des Selbstvertrauens einzelner Personen;
    * zielstrebige Untergrabung von Überzeugungen im Zusammenhang mit bestimmten Idealen, Vorbildern usw. und die Erzeugung von Zweifeln an der persönlichen Perspektive;
    * Erzeugen von Mißtrauen und gegenseitigen Verdächtigungen innerhalb von Gruppen, Gruppierungen und Organisationen
    * Erzeugen bzw. Ausnutzen und Verstärken von Rivalitäten innerhalb von Gruppen, Gruppierungen und Organisationen durch zielgerichtete Ausnutzung persönlicher Schwächen einzelner Mitglieder;
    * Beschäftigung von Gruppen, Gruppierungen und Organisationen mit ihren internen Problemen mit dem Ziel der Einschränkung ihrer feindlich-negativen Handlungen;

    * örtliches und zeitliches Unterbinden bzw. Einschränken der gegenseitigen Beziehungen der Mitglieder einer Gruppe, Gruppierung oder Organisation auf der Grundlage geltender gesetzlicher Bestimmungen, z. B. durch Arbeitsplatzbindungen, Zuweisung örtlich entfernt liegender Arbeitsplätze usw.

    Bei der Durchführung von Zersetzungsmaßnahmen sind vorrangig zuverlässige, bewährte, für die Lösung dieser Aufgaben geeignete IM einzusetzen.

    Bewährte Mittel und Methoden der Zersetzung sind:
    * das Heranführen bzw. der Einsatz von IM, legendiert als Kuriere der Zentrale, Vertrauenspersonen des Leiters der Gruppe, übergeordnete Personen, Beauftragte von zuständigen Stellen aus dem Operationsgebiet, andere Verbindungspersonen usw.;
    * die Verwendung anonymer oder pseudonymer Briefe, Telegramme, Telefonanrufe usw.; kompromittierender Fotos, z. B. von stattgefundenen oder vorgetäuschten Begegnungen;
    * die gezielte Verbreitung von Gerüchten über bestimmte Personen einer Gruppe, Gruppierung oder Organisation;
    * gezielte Indiskretionen bzw. das Vortäuschen einer Dekonspiration von Abwehrmaßnahmen des MfS;
    * die Vorladung von Personen zu staatlichen Dienststellen oder gesellschaftlichen Organisationen mit glaubhafter oder unglaubhafter Begründung.

    Diese Mittel und Methoden sind entsprechend den konkreten Bedingungen des jeweiligen Operativen Vorganges schöpferisch differenziert anzuwenden, auszubauen, weiterzuentwickeln.

    http://www.ddr-wissen.de/wiki/ddr.pl?MfS-Richtlinie_1-76
    (Auszug aus der Richtlinie 1/76 „zur Entwicklung und Bearbeitung Operativer Vorgänge“ (OV); GVS MfS o008 – 100/76

    Aus: Stasi intern – Macht und Banalität, Forum Verlag Leipzig 1991, ISBN 3-86 151-009-X

  122. Wenn ich zum Beispiel einen Menschen nicht mehr gut finde dann hat das Gründe und bleibt auch weiter zu 99% so bestehen das ich mich mit diesem Menschen nicht mehr beschäftige. Ein gutes Beispiel „Meuthen“ . Meuthen hat mich und viele Andere verärgert als er Stöckchen sprang und den ganzen Landesverband BAWü in Aufruhr brachte. Nach einer Weile fand ich Meuthen aber wieder gut und das soll was bedeuten. Das bedeutet das Meuthen ein hoch begabter Mensch ist und Fehler darf jeder mal machen, ist menschlich. Ich mochte am Anfang auch Petry, danach war ich immer entäuschter das ich sie am liebsten jetzt außerhalb der Partei sehen würde. Mal schauen ob sie Charackter Stärke die nächsten Tage beweist. Dann müsste ich Sie ja wieder mögen nächste Woche. Fehler darf jeder mal machen. Ich bin gespannt ob ich Petry nächste Woche immer noch so negativ sehe. Wenn ja ist sie eine schwache Person und nicht geeignetMenschen zusammen zu führen. Meuthen ist für mich zurzeit ein Vorbild. Andere Vorbilder gibt es nicht. Trump war es für kurze Zeit jetzt muss man ein wenig Abstand nehemen bis das wirklich eintrifft was er bei Amtsantritt versprach. Wenn nicht war er ein großer Blender.

    Hört mal rein was für eine gepflegte Rede.

    https://www.facebook.com/afd.hamburg/videos/vb.585678844775646/1675959229080930/?type=2&theater

  123. #93 Babieca (21. Apr 2017 18:43)

    Mafia-Methoden – erinnert mich sehr stark an „Der Pate“, Teil 1.

    Auch ein Grund, warum ich immer darauf insistiere: Hunde sind keine Waffe. Dazu sind sie den Menschen gegenüber viel zu arglos.

  124. So langsam geht es mir auf die Nerven mit den
    Personal-Debatten! Haben wir soviel Zeit in
    unserem Land und in ganz Europa, die Neger und
    Moslems warten schon, siehe Italien-
    Was glaubt ihr denn, die kommen alle nach Germoney.
    Wenn es so weiter geht, werde ich mich für die
    NPD entscheiden oder ganz raus aus Deutschland!

  125. unsere haßgeliebten piefke freunde was macht ihr bloß.
    Unsere fpö schaffts zumindest solange sie in opposition ist halbwegs geschlossen anch aussen aufzutreten.

  126. Hallo miteinander,

    man sollte sich nicht vor jeden linken „Karren spannen lassen“.

    Also ruhig bleiben – die Zeit und die Ereignisse arbeiten für die AfD – für die richtige, die wirkliche Alternative für Deutschland!

    Vieles wird sich am Wochenende klären – das Verhalten der Antifa ist beste Wahlwerbung für die „richtige“ AfD – bis zur BTW ist noch so viel, wirklich viel Zeit – außerdem steht noch FR am Wochenende an – vielleicht Le Pen und Menchelon? in Stichwahl – also ganz ruhig – die Zeit arbeitet für uns!

  127. Hier mal die offizielle Liste aller Organisationen, die zu der „antifaschistischen“ Kristallnachtswiedererweckung am kommenden Wochenende zu Köln aufrufen.
    Darunter viele angeblich Gemeinnützige, viele Staatsknete-absahner, „Kultur“-Schmonzen (etwa das Schauspiel Köln; ich wusste gar nicht, dass Schauspielhäuser, oder etwa auch Bürgerzentren und sowas, auch ein Demonstrationsrecht besitzen, hoffentlich passt diese Moralische Anstalt der Nation komplett vor das Maritimhotel und ohne sich allzu QUER gegen den Schillerschen Erzieungsanspruch an der geistigen Gesamtnation partiell aufgeben zu müssen, sapperlott ).
    Unter den Veranstaltern natürlich wie gewohnt allerlei Gedöns des eldesten Haut volée besser gestellten Moralbesitzes aller Art und Proveniens, Edelkaschemmen des erlesensten Do-gooder-Markendesigns, fehlen gerade nurmehr Veganen Vampire für den Weltfrieden VVfdW, (dafür aber der Stalins/Ulbrichts VVN), oder die Refutschiewällkamm-Bräutevereinigung (RFWBV), die durch ihre Unterultraschallbilder den lebenden Beweis liefern können, dass es tatsächlich UFOs gibt, und dass alle von Außerirdischen auch ganz prinzipiell 100%ig in friedlicher Absicht zu uns kommen.

    FERNER finden sich unter den erlauchten quer-Veranstaltern Buchläden, manches Muslimbruderschaftsbauchlädengewölle, gesellschaftlich De- und Ausrangiertes von allerlei gewerkschaftlichem Arbeiterintressenvertretungsschrumpfungshintergrund postmoderner Facon, zumeist vertreten durch die eingeführtes, aber leider zu Stuhlkreisen für gesamtgeistige nationalen Rehabilitation verkommen Rückzugseinrichtungen, wie etwa die Paritätische NRW Kreisgruppe Köln, der gesammte 13undeinhalbköpfige Deutsche Gewerkschaftsbunds, Stadtverband Köln, mehrere Verdi-NAAAAZZIIII-Countertenöre, jedoch weit und breit leider keine Nabucco-Soldatenchöre.
    Der Islam greift ins abslute Exotenfach und zeigt sich für die absolute Orchideen-Wissenschaftsparte leitkulturell diesmal zuständig, in Form der Organisation Nr. 82…, ich will es wortlich zitieren, weil es so verdammt cool and the gang -maßig toppt.., „82. Zentrum für islamische Frauenforschung und Frauenförderung“,
    Tja, wer hat, der hat eben, n’est-ce pas!

    Und schwul ist von AIDShilfe bis Arsch-huuh-Höhner sowieso eh‘ knall-mich-maßig am Wochenende total angesagt. Na, hoffentlich gibt’s keine Baukram-Bekehrungen zum Islam für Schwule, keine massenhaften Hochhausabstürze für quer-Lemminge, keinen politisch korrekten Historischen Fenstersturz zu Köln.

    Die Idioten, speziell die ganz um woelki-ten, die Kirchen, Pfafen und Kardiäle, wollte ich dann nicht auch noch aufführen , aber die sind der freischwebende Generalbass die schrägen Blase.

    Köln stellt sich quer
    3 Std. ·
    ++ Unterstützer/innen Aufruf KSSQ für den 22. April (Stand 21.4.)
    ++ Kundgebung 12 h Demonstration 14 Uhr Heumarkt. ++ Neue Uhrzeit!
    Unterstützer/innen Aufruf KSSQ für den 22.04.2017
    1. „Aufstehen gegen Rassismus“
    2. Aidshilfe Köln e.V.
    3. Aktion Neue Nachbarn – Flüchtlingshilfe im Stadtdekanat Köln
    4. AMNESTY INTERNATIONAL Bezirk Köln
    5. Arbeiterwohlfahrt Bezirksverband Mittelrhein e.V.
    6. Arbeitsgemeinschaft für Arbeitnehmerfragen in der Köln SPD (AfA Köln)
    7. Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen Köln (ASF Köln)
    8. Arsch Huh e.V.
    9. AWO Kreisverband Köln e.V.
    10. Bundesverband Information & Beratung für NS-Verfolgte e.V.
    11. Bündnis „Schäl Sick gegen Rassismus“
    12. Bündnis 90/Die GRÜNEN Köln
    13. Bürgerzentrum Alte Feuerwache e.V.
    14. Bürgerzentrum Ehrenfeld e.V.
    15. Caritasverband Köln
    16. CDU Köln
    17. Centrum Schwule Geschichte e.V.
    18. CollgneAlliance – Gesellschaft zur Förderung der Städtepartnerschaften der Stadt Köln e.V.
    19. Delbrücker gegen Rechts
    20. Der andere Buchladen GmbH
    21. Der Paritätische NRW Kreisgruppe Köln
    22. Deutscher Beamtenbund, Kreisverband Köln
    23. Deutscher Gewerkschaftsbund, Stadtverband Köln
    24. Deutsch-Israelische Gesellschaft Arbeitsgemeinschaft Köln
    25. DFG-VK Köln
    26. DGB Jugend Köln
    27. DIDF Bundesvorstand
    28. Die Linke, Kreisverband Köln
    29. Ev. Beratungsstelle für Kinder, Jugendliche und Erwachsene
    30. Evangelischer Kirchenverband Köln und Region
    31. FDP Köln
    32. Förderkreis Hochbunker k101 e.V.
    33. Friedensbildungswerk Köln
    34. Gewerkschaft NGG
    35. Hochschule für Musik und Tanz
    36. IG BCE Bezirk Köln-Bonn
    37. IG Keupstraße
    38. IG Metall Köln-Leverkusen
    39. Initiative Willkommen in der Moselstraße
    40. Integrationsrat der Stadt Köln
    41. Jusos Köln
    42. KAB – Katholische Arbeitnehmer-Bewegung Stadtverband Köln
    43. Katholikenausschuss Köln
    44. Katholische Jugendagentur Köln gGmbH
    45. Klubkomm-Verband Kölner Clubs und Veranstalter e.V.
    46. KLuST e.V.
    47. Köln SPD
    48. Kölner Appell gegen Rassismus e.V.
    49. Kölner CSD-Demonstration
    50. Kölner Flüchtlingsrat
    51. Kölner Initiative freies Theater
    52. Kölner Jugendring
    53. Kölner Künstler Theater
    54. Kölner Runder Tisch für Integration
    55. Kölner Theaterkonferenz
    56. Kölnische Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit e.V.
    57. Landesintegrationsrat
    58. Loss mer singe e.V.
    59. LSVD NRW e.V. Lesben- und Schwulenverband NRW
    60. Melanchthon Akademie Köln
    61. Piratenpartei Köln
    62. Pro Familia
    63. Radioclub Böcklerplatz
    64. Rat der Religionen
    65. Rom e.V.
    66. Rubicon. e.V.
    67. Ruderverein Rodenkirchen
    68. Schauspiel Köln
    69. SKM – Sozialdienst Katholischer Männer e.V. Köln
    70. Sozialdienst katholischer Frauen e.V. Köln
    71. SPDqueer Köln
    72. SWAF – Start with a friend
    73. ver.di Arbeitskreis Antifaschismus – Antidiskriminierung
    74. Ver.di Bezirk Köln
    75. ver.di Vertrauensleute der Uniklinik Köln
    76. Verein EL-DE-Haus e.V. – Förderverein des NS-Dokumentationszentrums der Stadt Köln
    77. Verein zur Förderung der Städtepartnerschaft Köln-Corinto/El Realejo
    78. Verein zur Förderung des politischen Kabaretts e.V.
    79. VVN-BdA Köln
    80. ZAKO – Zentraler Arbeitskreis Offensiv gegen Rassismus und Rechtsextremismus (Ver.di Bundesverwaltung)
    81. ZAMUS – Kölner Gesellschaft für Alte Musik e.V.
    82. Zentrum für islamische Frauenforschung und Frauenförderung

  128. #148 KDL (21. Apr 2017 19:38)

    Ich mache kein Hehl daraus, dass ich Höcke am liebsten außerhalb der Partei sehen würde. Aber eine Spaltung wäre Selbstmord. Das gäbe 2 Teile von denen im Osten der Höcke Teil größer wäre und im Westen der Petry-Teil, aber beide blieben dann wohl unter 5%. Bei den Altparteien würden die Sektgläser klirren. Nee, dann lieber mit Höcke.
    ————

    Wenn ich mich nicht täusche sind Sie in einem Landesverband tätig. Wenn sie das wirklich glauben, das der patriotische Flügel auch als Höcke Flügel bekannt, keine 5% bei Ausscheiden von P&P mehr erreichen würde, dann sind sie auf dem Holzweg. Ein AfD Mann müsste mehr Spitzengefühl haben wie das Land tickt ansonsten ist er unwählbar. Allein der Osten deckt bundesweit die AfD mit 3% ab. BaWü noch einmal mit circa 2% bundesweit. NRW bestimmt mit 1% bundesweit, dann kommen noch 12 Bundesländer dazu. Die AfD hat einen sehr harten Kern von 7% Stammwähler mindestens. Diesen Kern können nur Gauland im Verbund mit Höcke, Meuthen Poggenburg, Hampel Bystron zerstören, wenn sie P&P klein bei geben, das die Beiden die Partei übernehmen. Dann gehts unter 3%.
    Sollte jetzt der ganz große Krach kommen wie in Essen damals(wo ich jetzt nicht davon ausgehe)würden die Medien die AfD zerlegen und trotzdem würden bei den Wahlen 8% raus springen. Da die Zeiten nicht mehr besser werden würde der pariotische Flügel pö a pö schnell wieder mit Protestwähler gefüllt werden.Sollte dann auch noch richtige Arbeits und Rentenpolitik gemacht werden(Mindestlohn 12 Euro wie die Linken)würde man den Linken die Kraft aus den Flügeln nehmen und die AfD wäre dann ohne liberalen Flügel schnell bei 30%.

  129. Wenn meine Stimme dafür sorgt, dass Frau Kepetry und ihr Stecher ein Leben lang vom Staat alimentiert werden…geht die wo anders hin. Tierschutzpartei oder so.

  130. Ohne jetzt irgendwelchen Patrioten auf den Geist gehen zu wollen:

    Eine Alternative FÜR eine Nation ist mit einer Demokratie nicht machbar.

    Das Parteienkonglomerat ist dafür einfach nicht geschaffen, denn es erschafft nur eine Scheinatmosphäre, die dem Klüngel seine Scheinsicherheit verspricht, die aber niemals eingehalten werden kann, da es zu viele Meinungen gibt, welche wiederum dazu dienen, diese Unordnung wieder zu ordnen.

    Das ist im Prinzip nichts anderes, als ob man dem Kraftfahrzeugkunden den Vorschlag macht mit Benzin, Diesel, Wasserstoff, oder Elektrik seine Mobilität zu gewährleisten.

    Der Kunde hat wie immer die Wahl und egal wie seine Mobilitätswahl auch ausfällt, der Preis bleibt immer der Gleiche, um sich im Namen der Verantwortlichen fortbewegen zu dürfen.

    Das ist ein fingiertes Perpetuum Mobile und jeder behauptete, daß es dies nicht gäbe – bis Heute!

  131. So sehe ich das auch!!

    #149 Theo Retisch (21. Apr 2017 19:47)
    Das linke Recherchenetzwerk CORRECTIV berichtet kurz vor dem AfD-Bundesparteitag in Köln, dass es im Petry-Lager bereits jetzt Pläne für eine Spaltung der AfD nach der Bundestagswahl geben würde.
    ++++++++++++++++++++++++

    Linkes Netzwerk ….. betreibt akkurat die Stasimethode der Zersetzung!

  132. #5 Equilibrius01 (21. Apr 2017 17:42)

    Eine Wohltat wäre es, wenn das verlogene Intrigantenpärchen die AfD verläßt.
    Was sie dann tun, ist mir herzlich egal. Nur weg und raus aus der noch-Hoffnungspartei AfD.
    ===============================
    seh ich ebenso !

  133. #6 Wnn (21. Apr 2017 17:44)

    Ich glaube das sofort und hoffe, dass der Parteitag die richtigen Antworten findet. Pretzell läuft sogar Gefahr, die 5% Latte zu reißen.
    ==================================
    mir kam mal der gedanke er reißt sie und guido reil ist per direktmandat der einzige im nrw-landtag

  134. Etwas ganz anderes:

    Das hautenge und extrem körperbetonende Kleid der Frau Petry bei ihrer weit fortgeschrittenen Schwangerschaft finde ich zumindest unvorteilhaft.
    Es hätte sicher ein Kleid gegeben, das ansprechender gewesen wäre.
    Natürlich kann sie sich kleiden, wie sie will, wenn sie keinen guten Eindruck machen will. Ein Outfit gehört aber auch dazu, das Positive einer Person zu unterstreichen.

  135. #161 2020 (21. Apr 2017 20:16)

    #6 Wnn (21. Apr 2017 17:44)

    Ich glaube das sofort und hoffe, dass der Parteitag die richtigen Antworten findet. Pretzell läuft sogar Gefahr, die 5% Latte zu reißen.
    ==================================
    mir kam mal der gedanke er reißt sie und guido reil ist per direktmandat der einzige im nrw-landtag
    ————–
    NRW holt schon die 5% Marke auch etwas mehr, aber nur dank „PRO NRW“, weil die bei der Wahl nicht antreten um der AfD nicht die Stimmen weg zu nehmen. PRO NRW können zu 80% mit Pretzell nichts anfangen, weil die sich zum anderen Lager der AfD geneigt fühlen. Die werden aber trotzdem AfD wählen dem anderen Lager zuliebe.

  136. … oder die Refutschiewällkamm-Bräutevereinigung (RFWBV), die durch ihre Uterusultraschallbilder den lebenden Beweis liefern können, dass es tatsächlich UFOs gibt, …

  137. #163 Oxenstierna (21. Apr 2017 20:24)

    Etwas ganz anderes:

    Das hautenge und extrem körperbetonende Kleid der Frau Petry bei ihrer weit fortgeschrittenen Schwangerschaft finde ich zumindest unvorteilhaft.
    Es hätte sicher ein Kleid gegeben, das ansprechender gewesen wäre.
    Natürlich kann sie sich kleiden, wie sie will, wenn sie keinen guten Eindruck machen will. Ein Outfit gehört aber auch dazu, das Positive einer Person zu unterstreichen.
    ===========================
    lass sie machen.
    solange sie nicht als schwangere domina auftritt…

  138. #163 Oxenstierna (21. Apr 2017 20:24)

    Etwas ganz anderes:

    Das hautenge und extrem körperbetonende Kleid der Frau Petry bei ihrer weit fortgeschrittenen Schwangerschaft finde ich zumindest unvorteilhaft.
    Es hätte sicher ein Kleid gegeben, das ansprechender gewesen wäre.
    Natürlich kann sie sich kleiden, wie sie will, wenn sie keinen guten Eindruck machen will. Ein Outfit gehört aber auch dazu, das Positive einer Person zu unterstreichen.
    —————
    Für Konservative Menschen bestimmt kein guter Geschmack. Bei der Bundesprä. Wahl wars noch schlimmer in der weißen kurzen Hose.
    Würden Meuthen, Gauland, Höcke, Hampel,Poppenburg, Bystron so rum laufen, wäre die AfD bei 2% egal was im Programm stünde.

  139. #155 fozibaer

    Ich bin in keinem Landesverband, sondern in einem Kreisverband tätig. In meinem Landesverband (im westen) kenne ich mich aber dennoch sehr gut aus, nicht zuletzt weil ich täglich in einer geschlossenen fb-Gruppe (mit fast nur Mandatsträgern) diskutiere. Somit kann ich sagen, dass es in meinem Bundesland durchaus einige Höcke-Fans gibt, die aber klar in der Minderheit sind.

    Zur drohenden Spaltung: Sie schreiben ja auch von 7% Stammwählern, dazu kommen natürlich noch die Protestwähler. Aber nehmen wir an, es werden insgesamt 9%, dann bleiben für jede Hälfte 4,5% übrig. OK, eine Halbierung wird es natürlich nicht geben. Aber ich kann nicht sagen, welcher Teil mehr Stimmen anzieht. Im Osten sicher die Höcke-Gruppe und im Westen Petry. Man muss zudem bedenken, dass im Osten nur soviele Menschen leben wiein NRW, das ist eine ganz andere Gewichtung. Aber ich schaue mir Ihre Zahlen mal genauer an, aber jetzt muss ich leider weg.

  140. Vor dem AfD-Bundesparteitag wirft der stellvertretende Parteivorsitzende Alexander Gauland Parteichefin Frauke Petry vor, die Spaltung der Partei zu betreiben. Zudem ruft er indirekt dazu auf, den Zukunftsantrag Petry’s von der Tagesordnung zu nehmen.(…)

    http://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/parteien/id_80946156/zoff-in-der-afd-fuer-gauland-ist-petry-eine-spalterin-.html

    Das hat er eben auch in der Tagesschau gesagt, es sei fraglich, ob der Antrag überhaupt in die Tagesordnung kommt. (sinngemäß).

  141. #170 VivaEspaña (21. Apr 2017 20:45)
    ————
    Noch schlimmer wenn es ein Nachthemd war.

    Besser hättest mir es nicht gesagt, ich dachte es war eine kurze Hose die schlecht maßgeschneidert war. Mein negativ Gedanke seit einigen Wochen gegen Petry wird noch größer.
    Bei der Kleidung sollte sie ihr Mann öfters beraten und nicht in AfD Angelegenheiten.

  142. #172 2020 (21. Apr 2017 20:50)
    #169 VivaEspaña (21. Apr 2017 20:45)

    Ich bin ja vielleicht blöd – aber wie steigt man in das Teil (Einteiler, der unten mit kurzen Hosen abschliesst) eigentlich ein? Von oben, durch das Halsteil?

    Stelle ich mir schon als Nichtschwangerer verdammt kompliziert und mühsam vor…

  143. Meuthen ist am besten geeignet die Flügel zu einen und er kommt sehr gut rüber im öffentlichen Auftreten. Er strahlt sehr viel Seriosität und Glaubwürdigkeit aus, hält hervoragende Reden. Er wäre ein wahrer Volksvertreter! Er muß nur noch etwas mehr „abhärten“, will heißen Anfeindungen des Gegners ruhiger und gelassener an sich abprallen lassen.

  144. #174 KDL (21. Apr 2017 20:39)

    #155 fozibaer

    Ich bin in keinem Landesverband, sondern in einem Kreisverband tätig. In meinem Landesverband (im westen) kenne ich mich aber dennoch sehr gut aus, nicht zuletzt weil ich täglich in einer geschlossenen fb-Gruppe (mit fast nur Mandatsträgern) diskutiere. Somit kann ich sagen, dass es in meinem Bundesland durchaus einige Höcke-Fans gibt, die aber klar in der Minderheit sind.

    Zur drohenden Spaltung: Sie schreiben ja auch von 7% Stammwählern, dazu kommen natürlich noch die Protestwähler. Aber nehmen wir an, es werden insgesamt 9%, dann bleiben für jede Hälfte 4,5% übrig. OK, eine Halbierung wird es natürlich nicht geben. Aber ich kann nicht sagen, welcher Teil mehr Stimmen anzieht. Im Osten sicher die Höcke-Gruppe und im Westen Petry. Man muss zudem bedenken, dass im Osten nur soviele Menschen leben wiein NRW, das ist eine ganz andere Gewichtung. Aber ich schaue mir Ihre Zahlen mal genauer an, aber jetzt muss ich leider weg.
    ————-
    Es gibt keine 2 Hälften. P&P haben auf ihrem Wählerkonto höchstens 2% zu verbuchen. Mag sein das in Niedersachsen, R.Pfalz oder SH. mehr Richtung Petry tentieren. Was dort für Wahlverhalten insgesamt bei allen Wählern an den Tag gelegt wird ist schon Haaresträubend. Wenn die Tagesschau sagt, Schulz ist der Beste, dann steigt in bestimmten Regionen die SPD mal kurzerhand von 20 auf 34%. Bestimmt steigt die SPD aber nicht in den neuen Bundesländer proportional mit. Auch in Süddeutschland Bayern und BaWü nicht.

  145. Hoffentlich wird Höcke doch nach Köln kommen, nach dem Petry Rückzug.

  146. #174 KDL (21. Apr 2017 20:39)

    Bedenke in NRW gibt es PRo NRW die jetzt absichtlich nicht antreten und AfD wählen werden. Aber bestimmt nicht wegen Pretzell die AfD wählen.

    Wäre Guido Reil in NRW der Chef, könnte die AfD locker mit 15-17% rechnen.

  147. #181 Antoniu (21. Apr 2017 21:14)

    Meuthen ist einfach der Beste.

    Er reprensentiert nicht nur inhaltlich viel, auch optisch gibt er eine sehr gute Figur ab.

  148. #179 fozibaer (21. Apr 2017 21:09)
    #180 Stefan Cel Mare (21. Apr 2017 21:12)

    Leute, das ist keine kurze Hose.
    Es ist ein Nachthemd aka sleepshirt aka Longshirt.

    Das sieht auf dem Foto vom BuPräErnnungsevent nur wie Hose aus, weil es sich zwischen den Beinen/Gleisanlagen beim Gehen eingeklemmt hat.
    Sie hatte es gestern wieder an. Ich habs ja nicht gefaßt. Mit Jacket drüber. Es hat einen Rock. Es ist kein jump-suit(ist jetzt in)!
    Gruß aus der Modestadt D’doof.

  149. #174 KDL (21. Apr 2017 20:39)
    ———
    Es gibt keine 2 Hälften. P&P haben auf ihrem Wählerkonto höchstens 2% zu verbuchen.
    ———-
    Gemeint sind die 2%, käme es zu einer Spaltung. Dann wären es nächste Woche keine 9% mehr sondern 7%. Ansonsten kann man davon ausgehen wenn die Dinge allgemein ohne Anschläge usw weiter bis Sept. so laufen, das die AfD zwischen 11 und 12% einfahren wird.

  150. – VivaEspaña –

    Die Deutsch-Spanierin hat doch immer das passende „Kleidungsstück“ für jede Lebenslage parat:

    Bild der Frau – Reporterin in jeder Lebenslage.

    Entzückend, dieses Vollblutweib.

  151. Ach, das macht ja nichts! 🙂

    So eine Elternschaft, besonders, wenn’s ganz frisch ist, macht ja auch viel Arbeit. Da können sich P&P richtig hineinstürzen:

    Impfungen, sonstiges Kinderarztgedöns, Kita-Platz sichern (gar nicht mehr so einfach bei den vielen Musels, die werden bald vorgezogen über „Argument Masse“).

    Sind die anderen Kinder denn schon alle erwachsen? Oder werden die auch noch einem Schulmeisterlein der Sorte kleiner Nachwuchs-RAF-ler ausgesetzt?

  152. #184 Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch (21. Apr 2017 21:23)

    Hoffentlich wird Höcke doch nach Köln kommen, nach dem Petry Rückzug.

    Das wird er nicht machen, da es gar nicht nötig ist. Und er bei Abwesenheit ebenso das Gesicht wahren kann wie die Geschäftsleitung des Maritim (ihrerseits freilich unter Druck der Linksradikalen).

    Es wird auch so heiß genug hergehen in Deutschlands linksverstrahltester Stadt. (Ich schäme mich manchmal aufgrund Kölns, Rheinländer zu sein).

  153. #35 Athenagoras (21. Apr 2017 17:56)

    Das darf man dieser eloquenten und herzerfrischenden Frau mit für unsere Verhältnisse vielen Kindern nicht verübeln.

    Ja, stimmt, es gibt schon herzerfrischende Intriganten.

    Diese Frau ist Gift für die AfD, man wird nie wirklich auf sie zählen können, da sie charakterlich nicht fest ist, da sie korrumpierbar ist, nur ihr eigenes Ego im Sinn hat und Solidarität nicht kennt. Sie ist der Typ krankhaft ehrgeizige Klassenbeste. Ich will aber von Menschen vertreten werden, denen es um die Sache geht. Am besten man schmeißt diese selbstverliebten Leute hochkant raus, bevor sie auch noch den Wähler betrügen und mit dessen Mandaten etwas ganz anderes anstellen als gedacht.

  154. ***EILMELDUNG***

    Laut neuesten Recherchen des zu 100% glaubwürdigen CORRECTIV-Kollektivs wird morgen der Flügel um Björn Höcke als Reaktion auf die geplante Spaltung der AfD Bundeskanzlerin Angela Merkel zur Spitzenkandidatin der AfD für die Bundestagswahl nominieren.

    In der CORRECTIV bereits vorliegenden Antrittsrede Angela Merkels bezeichnet sie ihre Kandidatur für die AfD als „alternativlos“.

  155. #192 lorbas (21. Apr 2017 21:38)

    ***EILT***EILT***EILT***

    Schweigende Mehrheit von 78% finden Störung des AfD Parteitages nicht ok!

    https://www.youtube.com/watch?v=0H7HxBGXs_s
    ————-
    Wenn die Linken Chaoten noch richtig Unruhe machen, dann ist das die beste Werbung die die AfD bekommen kann. Ich wundere das man so eine Demo genehmigt Busse organisiert aus allen Bundesländer.

  156. Für Deutschland wäre es das Beste, wenn sich P&P
    auf dem Parteitag durchsetzten. Dann fährt Deutschland mit Lichtgeschwindigkeit gegen die Wand und nicht im 2. Gang.
    Die teilweise, nicht ALLE, verblödeten Parteimitglieder werden es nicht raffen, das schon an diesem WE P&P und einige andere Lichtgestalten sofort rauszuschmeißen sind!

  157. Es ist übrigens extrem gut, wie deutlich die Linksradikalen in Köln ihr Gesicht zeigen werden. Eine bessere Wahlwerbung für die AfD gibt es gar nicht. (Schade, es so formulieren zu müssen, da die AfD inhaltlich extrem Gutes, Positives zu bieten hat).

  158. Naja, die Befürchtung hatte ich auch schon geäußert, daher finde ich einen Burgfrieden unsinnig. Man muss sich aber dennoch fragen ob man dem Correctiv glauben soll, gemocht wird die AfD von denen ja nicht.

  159. P+P sind einfach nicht zu ertragen. An so vielen Stellen war zu erkennen, dass es Petry nur um Macht/Akionismus geht. Petry ist kein politischer Mensch, hat keinen politischen Lebenslauf. Meuthen, Höcke, Gauland, Bystron, von Storch, Holm, geht es um die Sache! An vielen Stellen kam mir das ganze vor wie die biblische Geschichte aus dem alten Testament mit den zwei Müttern, die sich um ein Kind streiten und Salomon anbietet, dann eben das Kind zu teilen. Die falsche Mutter stimmt dem aus Egoismus zu, die richtige Mutter sagt aus Liebe zu dem Kind, dass es dann eben die andere Frau bekommen soll. Damit erkennt Salomon, wer die richtige Mutter ist. Genauso haben sich Meuthen, Gauland, Höcke, von Storch, Weidel, Bystron, Holm immer wieder verhalten. Denen geht es um die Sache. P+P dahingegen waren immer nur auf Krawall gebürstet. Allein diese negative Energie nur wegen Machtstreben den Ehemann und vier Kinder durch einen Parteikollegen auszutauschen, damit man mehr Einfluss hat. Ekelig.
    Was wirklich gut ist: Dass die Basis/Partei allergisch auf Meinungseinschränkung und Instrumentalisierung der linken AfD-Gegner gegen interne Gegner regiert. Das war schon bei Lucke so. Die AfD ist die Partei der Meinungsfreiheit. Das ist ihre Grundlage.

  160. Prognose für den Parteitag:
    Das wird eine Fiasko für P+P. Wahrscheinlich kommt es sogar zu Vorstandsneuwahlen.

  161. Die AFD ist keine Alternative mehr.

    Alle genauso Machtgeil wie in den Altparteien.

    Daher wird die AFD auch wieder verschwinden. Vielleicht sogar schon im September unter 5%, wie die Grünen hoffentlich und anno 2013 bereits die FDP.

  162. #194 Wuehlmaus (21. Apr 2017 21:58)

    Besser kann man es nicht ausdrücken.
    Die Verlierer sind die Wähler.
    Diese werden nicht vertreten von denen sondern missbraucht für deren Erfolg.

  163. #204 Patriot64 (21. Apr 2017 22:31)

    Die AFD ist keine Alternative mehr.

    Alle genauso Machtgeil wie in den Altparteien.

    Daher wird die AFD auch wieder verschwinden. Vielleicht sogar schon im September unter 5%, wie die Grünen hoffentlich und anno 2013 bereits die FDP.

    Was machen, wählen wir die Alternative oder nichts ?

  164. #74 gonger (21. Apr 2017 18:26)

    Inschallah-Rammelbock aus Thüringen ist ein Spalter. Der macht das Bundesland kaputt.
    Mit dem “rechten” Kretsche (BaWü) könnte man leben. In SH mit dem Habeck auch.

    ***********************************************

    Hähhh???

    Geht´s noch?

    Etwas verwirrt?

  165. Petry ist die, die spaltet und politisch völlig unklug agiert:
    – Petry hat das Parteiausschlussverfahren gegen Höcke beantragt, wo ein Verweis die angemessene Reaktion war; dieses Ausschlussverfahren bauscht alles unnötig auf
    – Petry hat erst den Streit in BW angeheizt und ist dann total bistig nach BW gefahren um Meuthen öffentlich blos zu stellen. Die Schlichtungsaktion hätte sie schon mal früher bringen können.
    – Der NRW-Landesfraktion ist total gespalten wegen Pretzell
    – Nach wie vor läuft ein Verfahren wegen Meineid gegen sie
    – Der Zukunftsantrag ist ein Spaltungsantrag, ein Antrag zur Einschränkung der Meinungsfreiheit

  166. #145 SamuelG:
    DAS GENAU IST DAS DAS NOGO!!!
    Kemper heranzuziehen!
    Damit wurde jegliches Vertrauen verspielt!
    Wer das macht,
    IST GEFÄHRLICH.
    Kauft zwei Blumensträuße, herzlichen Dank,
    und sollen sie besser heute als morgen
    die PPP gründen!

  167. Bin gespannt,

    ob Frau Petry-Bretzel zum Parteitag weider in

    ihrem weißen Nachthemdchen erscheint.

    Irgendwo beim herumzappen in Nachrichten war sie

    heute darin zu sehen… :((

  168. Nur zu Frauke…. ALFA ist zwar schon besetzt durch einen anderen geschaßten Spalter.. aber für eine 0,05%-Omega-Partei ist sicher noch Platz… .

  169. Teile und Herrsche

    Petry und Co sind die Handlanger (wenn das alles Stimmt, was der Schraven-Trupp alles so raushaut. Der bekommt seine Knete auch vom Sorros)

  170. Wie auch immer: die AfD um Höcke kommt aktuell auf 19%. Das ist doch was. Petry war vor ihrer Schwangerschaft besser – sowas verändert das Denken evtl.

  171. Sagt mal,

    hat Frau Pretty-Bretzel auf dem Foto oben

    ein halb zues (geschwollenes) Auge?

  172. Hat sich mal einer nebenbei beim Reifenwechsel die frisch verlinkte Höcke-Rede von 2014 angehört?
    Kann man alles unterschreiben!
    Von Petry z.B. – die durchaus gut sprechen und kontern kann – hab ich noch nichts derart authentisches und persönliches gehört.

  173. #154 Tabu (21. Apr 2017 19:53)

    https://andreaskemper.org/2015/11/23/die-npd-afd-achse-heise-hocke/

    Petry hat recht..wohin man auch im Netz guckt,
    man findet nichts Gutes im Höcke Umfeld.
    ..einschließlich Gauland.

    http://www.zeit.de/2017/17/hans-holger-malcomess-afd-rechtsextremismus-bundesgeschaeftsstelle

    Die gesamte Mischpoke aus rechtsextremen Kreisen hat sich bei der AfD eingenistet..

    Grober Unfug! Sie reden hier von Leuten, die zu den Gründern der AfD zählen. Gauland ist ein AfD-Urgestein und ein charakterlich ganz einwandfreie Mensch, was man von Ihren P&P nun gewiss nicht sagen kann. Wie sollen sich Personen „eingenistet“ haben, die von Anfang an dabei waren?! Und nochmal, wer einen Linksextremisten wie Kemper ins Feld führt und die ultralinke ZEIT zum Kronzeugen erhebt, ist es eigentlich nicht wert, hier überhaupt Beachtung zu finden, der diskreditiert sich nämlich selbst.

  174. „Schwere depressive Episode mit psychotischen Symptomen, latent suizidal“

    Betrügerischer Facharzt im Ruhrgebiet hat tausende von Türken für Erwerbsminderungsrente „krankgeschrieben“. Weitere Komplizen und noch mehr Betrugsfälle bundesweit vermutet:

    Münster –

    Allein die durch die bisherige Aufklärung vermiedene Schadenssumme von 21,6 Millionen Euro macht die Dimension dieses spektakulären Betrugsfalls deutlich: Ein Facharzt für Neurologie und Psychiatrie aus dem Ruhrgebiet wird verdächtigt, systematisch gesunde türkischstämmige Versicherte mit gefakten Befundberichten krankgeschrieben zu haben, damit sie am Ende Erwerbsminderungsrente kassieren konnten.
    Von Wolfgang Kleideiter

    Schon seit 2015 war die Deutsche Rentenversicherung ( DRV) Westfalen in Münster in die Ermittlungen von Polizei und Staatsanwaltschaft eingeschaltet, bestätigte am Freitag ein Sprecher. Mit hohem Aufwand habe man in Münster in zwei Arbeitsgruppen – darunter Juristen, Sozialmediziner und externe Sachverständige – über 2000 Verdachtsfälle überprüft und bisher schon 700 neue Begutachtungen veranlasst. In rund 200 Fällen wurde bereits die Zahlung eingestellt. Darüber hinaus hätten sich rund 600 zusätzliche Verdachtsfälle ergeben, die weitere Ärzte beträfen.

    Anklage wegen bandenmäßigen Betrugs

    „Wir übernehmen mit diesen Arbeitsgruppen eine bundesweite Vorreiter-Rolle. Alle Rentenversicherungsträger profitieren von den Erkenntnissen, die wir hier gewinnen“, erklärt DRV-Sprecher Marcus Kloppenborg. Der verdächtigte Facharzt aus dem Ruhrgebiet, der selbst seit Beginn der 90er Jahre als externer Gutachter für die DRV Westfalen tätig war, muss sich nach einem Bericht der Zeitung „Die Welt“ eventuell schon ab dem Sommer zusammen mit drei Komplizen wegen bandenmäßigen Betrugs vor dem Landgericht Bochum verantworten. Zwischenzeitlich befand sich der Arzt in Untersuchungshaft.
    Immer dasselbe Muster

    Laut DRV Westfalen, wo akribisch alle Fälle ab 2009 geprüft wurden, an denen der Arzt beteiligt war, wiesen die Taten ein ganz bestimmtes Muster auf. Die Rentenantragsstellung erfolgte über Rechtsanwälte, die Antragsteller selbst waren ausschließlich türkischer Herkunft und gaben an, die deutsche Sprache nicht zu verstehen. Beim Gang zum Arzt wurden sie von einem „Vermittler“ begleitet. Vor einer externen Begutachtung bekamen sie ein „Verhaltens-Coaching“.

    Gutachter, die als besonders kritisch bekannt waren, wurden stets abgelehnt. Kurz vor oder nach der Rentenantragsstellung wurde noch rasch der behandelnde Arzt gewechselt. Die Erstdiagnose lautete immer gleich. Angebotene Reha-Maßnahmen oder stationäre Aufnahmen wurden aus fadenscheinigen Gründen zurückgewiesen.
    Befund gegen Bargeld

    Wie die „Welt“ schreibt, stellte der Arzt gern eine „schwere depressive Episode mit psychotischen Symptomen“ fest, hin und wieder auch „latent suizidal“. Diese Diagnosen sollten dabei helfen, auch gesunden Patienten eine Arbeitsunfähigkeit zu attestieren. In speziellen „Sprechstunden“ sollen ohne größere Untersuchungen entsprechende Befunde gegen Bargeld abgesprochen worden sein.

    Das „Geschäft“ wurde meist in wenigen Minuten abgewickelt. Die Vereinbarung bestand lediglich darin, den Versicherten problemlos in die Rente zu bringen. Angeblich sollen für diese Leistung bis zu 7000 Euro gezahlt worden sein. Nicht auszuschließen, denn eine Erwerbsminderungsrente beschert lebenslange Leistungen aus der Rentenkasse.

    Dass hier ein Betrug zulasten aller ehrlichen Rentenbezieher geht, liegt auf der Hand und erklärt auch die Hartnäckigkeit, mit der in Münster die DRV Westfalen jeder Spur nachging und nachgeht. Man scheut deshalb nach Angaben des Sprechers auch nicht davor zurück, gegen Missbrauch gerichtlich zu Felde zu ziehen.
    Prüfpraxis wurde nun intensiviert

    Im aktuellen Betrugsfall des Facharztes und seiner Helfer wurden bisher schon 275 Neu-Begutachtungen durchgeführt. In 191 Fällen wurde die Rentenzahlung eingestellt bzw. der Bescheid aufgehoben.

    Die Prüfpraxis wurde laut Kloppenborg zudem intensiviert. Man schaut jetzt nach bestimmten Auffälligkeiten, um schneller festzustellen, ob man es mit Manipulationen zu tun hat. Behandler und Gutachter werden entsprechend geschult. Es sind nur noch vereidigte Dolmetscher zugelassen – und bei der Begutachtung selbst müssen Angehörige und Freunde jetzt vor der Tür warten. Denn es waren gerade die „Vermittler“, die auch in den bisher aufgedeckten Fällen den Antragstellern bei kritischen Befragungen wortreich zur Seite standen. Einer dieser Komplizen prahlte sogar damit, 150 Leute erfolgreich „in Rente“ geschickt zu haben.

    http://www.wn.de/NRW/2777778-Gegen-Bares-frueher-in-Rente-Arzt-soll-im-grossen-Stil-betrogen-haben

  175. Petry will weg von Gauland und Höcke

    Einem Parteifunktionär zufolge sollen Petry und Pretzell allerdings zu der Überzeugung gelangt sei, auf Dauer mit Gauland und Höcke nicht gemeinsam in der Partei sein zu können. Sollte es ihnen bis Herbst nicht gelungen sein, die AfD auf einen realpolitischen Kurs zu zwingen und Höcke aus der Partei zu drängen, haben die Anhänger des Petry-Lagers deshalb offenbar einen Plan gefasst. Sie wollen nach der Bundestagswahl mit ihren Abgeordneten die AfD-Fraktionen im Bundestag und in den Landtagen verlassen und eine neue Partei gründen. Eine Art bundesweite CSU.

    https://www.merkur.de/politik/alternative-fuer-deutschland-petry-will-neue-partei-gruenden-8193948.html

  176. Erinnert irgendwie an die 80er Jahre, als das Kabarett die Flügelkämpfe bei den Grünen auf’s Korn nahm.
    Ja, ja….. die Realoschn und die Fundikatschen. Lang ist’s her.
    Und trotzdem klopft das Murmeltier wieder an die Tür.

    Und Frauke Petry scheint in Begriff zu sein, nach und nach zur „Mutti“ der AfD zu mutieren. Alles was bei drei nicht JAWOHL sagt wird weg_gebissen.
    Man kann also nur noch hoffen daß es heute in Köln ein klärendes Gewitter gibt.

  177. Das linke Recherchenetzwerk CORRECTIV berichtet kurz vor dem AfD-Bundesparteitag in Köln (…)

    Diese Einleitung reicht doch eigentlich schon für eine Beurteilung, oder?
    Gift sollte man doch eigentlich nicht noch weiter verbreiten, oder?

    Abwarten…
    So lange nichts konkret ist, sieht es für mich so aus, dass Petry zur Vernunft gekommen ist.
    spekulationen und fiese Gerüchte halte ich bis dahin für kontraproduktiv.

  178. #224 Selberdenker (22. Apr 2017 01:31)
    Gift sollte man doch eigentlich nicht noch weiter verbreiten, oder?

    Dann hätten weder PI noch Merkur es aufgreifen dürfen.
    Wo Rauch ist, kann auch Feuer sein.
    Ausblenden von Unangenehmen ist auch nicht immer hilfreich.

  179. Einem Parteifunktionär zufolge sollen Petry und Pretzell allerdings zu der Überzeugung gelangt sei, auf Dauer mit Gauland und Höcke nicht gemeinsam in der Partei sein zu können.

    Da poppt, nur Stunden vor dem wichtigen Parteitag ein Phantom auf, das den Start mit miesen Gerüchten zu vergiften droht.

    Dieser mysteriöse „Parteifunktionär“ ist für mich

    A: ein gewaltiges Arschloch.
    B: dümmer als Knäckebrot (ohne Butter).
    C: ein Gegner der AfD.
    oder
    D: nur ein bewußt erzeugtes Gerücht, das miese Spaltungsstimmung und Misstrauen in die Partei zurückbringen oder künstlich erzeugen soll.
    Dass er Schaden anrichten soll, liegt auf der Hand. Lachen wir doch darüber, bis irgendwas konkret ist.

    Ich wünsche der AfD und diesen Land einen guten und sachlichen Parteitag heute in Köln.
    Den Teilnehmern wünsche ich gute Nerven und Weisheit.

  180. Berichtigung:

    Ich wünsche der AfD und diesem Land einen guten und sachlichen Parteitag heute in Köln.
    Den Teilnehmern wünsche ich gute Nerven und Weisheit.

  181. Liebe PI-News-Redaktion! Hört doch bitte auf, diesen linken Schwachsinn von CORRECTIV zu verbreiten!

    Petry wird keine eigene Partei gründen! Sie muss zurück ins zweite Glied. Für Pretzell wäre das eh eine Nummer zu groß. Der soll im EU-Parlament bleiben. Der Ausschlussantrag gegen Höcke sollte in eine Ermahnung umgewandelt werden. ALLE in der AfD sollten sich im Umgang miteinander mäßigen und ihre Energie zur Bekämpfung unserer Gegner einsetzen!

  182. #219 Wilma Sagen

    Frau Pretty-Bretzel, die Murmel eng in kleines Zebra-Kleid eingepreßt.

    (Gibt´s denn keine Umstandsmode mehr zu kaufen?).

    Er, der Gockel, vorneweg! Sie im Schlepptau hinterher.

    Der Esel geht voran! Wie bei den Türken!

    na ja Gauland mit seinen Cordhosen sieht immer wie der nach Jahren aus dem Garten gezerte Rentner aus und bei Höcke hat man den Eindruck das ist ein Anzug von der Stannge nur füllt sie den Anzug besser aus.

  183. @ francomacorisano

    Und Sie glauben wirklich, die Brezel bleibt im EU-Parlament, trotzdem er die Möglichkeit haben sollte, Landtagsfraktionsvorsitzender mit astronomisch hohen Diäten und extrem dicken Bezügen in den Aufsichtsräten zu werden? Es heißt, die Brezel habe keine Zulassung mehr als Rechtsanwalt, weshalb er praktisch dazu gezwungen ist, in der Politik auf Graf Koks zu machen.

  184. Realos – was für ein Quatsch.

    Die AfD ist Pest und Aids in einem. Wer mit der ins Bett geht, der ist auch ein Nazi und das will niemand sein.

    Selbst wenn der Artikel Fake ist: Wer wie Petry glaubt, die CDU oder die CSU würde irgendjemanden neben sich dulden, der kennt die Geschichte der Bayernpartei nicht, ist ein Phantast und sollte weiterträumen.

  185. An diesen Plänen ist sicherlich was dran. Pretzell ist ein FDP-U-Boot und hat Frauke Petry auf seine Linie gebracht.
    Es kann durchaus sein, dass sich die AfD nach der Wahl spaltet in AfD1 und AfD2. In diesem Fall würde ich sicherlich die Gauland-AfD wählen, denn eine FDP 2.0 brauche ich sicher nicht.

  186. Internum: Singular; Interna: Plural

    Internas gibt es genausowenig wie bestbezahlteste (!) Journalisten, den (!) Toten zu gedenken oder, daß es dem (!) Staat Millionen kostet. Jetzt auch PI?

    Entschuldigung – bei aller inhaltlichen Harmonie – das musste jetzt mal sein . . .

  187. Bensmann = MH317-Lügen!
    Ist es etwa dieser Typ, der Aussagen manipuliert und Personen erfindet, der so gerne Auftragsgerechte Berichte macht, die dann fern der Wahrheit durch irgend welche Auszeichnungen geadelt werden?
    Correctiv scheint wohl viel mehr eine Einrichtung zu sein, die es wahrscheinlich ohne Geheimdienste nicht geben würde und deren Glaubwürdigkeit an Unglaubwürdigkeit erinnert!

  188. Da ist doch gar keine Spaltung sondern nur eine machtgeile Frau Petry und ihre Anhänger. Sorgt dafür, dass sie jetzt und gleich aus der Parei austritt und ihr habt sofort wieder Ruhe in der Partei.

  189. #219 Wilma Sagen
    #230 ich2

    Ich denke, Frau P. gebraucht ihren Babybauch als Waffe.
    Damit will sie schon nur aufkeimende Kritik gegen sie und noch mehr verhindern.
    „Seht, ich bin schwanger, ja nicht anfassen“

  190. Frauke P. wurde zum Bernd L.

    „Wer mit Ungeheuern kämpft, mag zusehn, daß er nicht dabei zum Ungeheuer wird. Und wenn du lange in einen Abgrund blickst, blickt der Abgrund auch in dich hinein.“ Diese Warnung Nietzsches mißachtete Frauke P. und daher hat sie Bernd L. als Anführer der angeblichen Alternative für Deutschland nur gestürzt, um selbst dessen verderbliche Rolle zu spielen. Das Bestreben des Bernd L. bestand nämlich seit jeher darin aus der angeblichen Alternative für Deutschland eine sogenannte Alternative zu machen. Dazu ließ er jedwede vaterländische Regung verfolgen und viele wackere Leute aus der Partei werfen und eben darin folgt ihm nun auch die Frauke P. und schickt sich dabei an ihn sogar zu übertreffen. Ein verdienter Mann wie der wackere Björn soll ausgeschlossen und der Anti- beziehungsweise Amifantismus in der Parteisatzung verankert werden und obendrein küsst Frauke P. neuerdings öffentlich das Hinterteil des Levanteengels. Wird diese nun nicht gestürzt, dann war es das für die Alternative.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  191. @VivaEspaña (22. Apr 2017 01:44)

    Bis jetzt sind es nur böse Gerüchte und soweit ich es jetzt, nach Petrys Rede und ihrer freundlichen Geste in Richtung Gauland, beurteilen kann, ist auch nichts dran.

  192. Ich sage nun etwas politisch/gesellschaftlich völlig unkorrektes.
    Unter dem Druck der Öffentlichkeit, dem Geschmack der Macht und dem Einfluss von karrieregeilen Einflüsterern ticken Frauen, wegen ihrer von der Evolution gegebenen Emotionalität zum Zwecke der Brutpflege, besonders schnell aus. Das Phänomen „Kuh rennt in brennenden Stall zurück“ ist zum Verdruss ganz Europas im Fall der komplett verwirrten Frau Merkel zu beobachten, Frau Petry zeigt schon ähnliche Symptome. Frauen haben es nun immer wieder bestätigt, „sie können es genetisch bedingt einfach nicht“. Ausnahmen sind naturgegeben immer möglich, wir werden sehen wie Frau Le Pen sich entwickeln wird. Die fromme Kopfgeburt, unter der Regentschaft der Frauen wäre die Welt ein besserer Ort, ist klar widerlegt.

  193. Von Fr. Pertry wird verschleiert wird, dass Realpolitik nichts zu tun hat mit Recht/Links Ausrichtung.

    Beispiel:
    Es kann durchaus Realpolitik sein, die Grenzen dicht zu machen und massive Restriktionen in der Asylpolitik einzuführen, um Deutschland als Objekt der Sozialsstaatseinwanderung unatraktive zu machen. Das ist wirtschaftlich sinnvoll, weil die arbeitenden Menschen mehr Geld für ihren verdienten Konsum übrig haben.

    „Realpolitk“ ist im Falle Petrys ein Blendwerk, um ihre politische Ausrichtung (Merkelisierung der AfD) mit all den Annehmlichkeiten, welche die Politiker dadurch bekommen, umzustetzen

Comments are closed.