Print Friendly, PDF & Email

Aus Niedersachsen werden regelmäßig Rinder auch direkt in Länder außerhalb der EU exportiert. Nach Angaben des niedersächsischen Landesamtes für Statistik wurden 2016 zum Beispiel knapp 12.000 Rinder in die Türkei, 3.500 nach Russland, knapp 3.500 nach Marokko, rund 2.000 in den Libanon und knapp 1.000 nach Ägypten exportiert, berichtet der NDR. Die Viehtransporte führen auf LKW bis nach Kroatien und von dort per Schiff über das Mittelmeer. Der Leidensweg wird für die Tiere umso grausamer, je weiter sie in Richtung der muslimischen Zielländer gelangen.

Ein Tierarzt begleitete einen Transport und machte Aufnahmen:

Die Bilder zeigen die Rinder dicht gedrängt unter Deck. Die Temperaturen an Bord steigen stetig. Am Ende der sechstägigen Reise betragen sie 30,3 Grad, berichtet der kroatische Tierarzt Radoslav Putnik. […]

Einige der rund 1.700 Rinder sind krank, atmen schwer. Putnik bemängelt, dass an Bord die passenden Medikamente gefehlt hätten, um sie zu behandeln. Neun Tiere sterben. Die Bilder zeigen außerdem Tiere, die am Ende des Transports tief in ihren eigenen Exkrementen versinken.

Was danach mit ihnen in den muslimischen Zielländern geschieht, dass man ihnen dort zu Ehren von „Allah“ bei vollem Bewusstsein die Kehle durchschneiden wird, erwähnt die Vorschau zu „Panorama 3“ erst gar nicht, das für den NDR die Reportage unternahm. Da das finale Zu-Tode-Quälen von Moslems unternommen wird, lässt es sich nicht so recht in einem deutschen Schuldkomplex unterbringen und bleibt also unerwähnt. Immerhin befragte man den für Tierschutz zuständigen Grünen Landwirtschaftsminister Christian Meyer (kleines Foto) zum Transport, da mehrere Kühe im konkreten Fall auch aus Niedersachsen stammten:

Niedersachsens Landwirtschaftsminister Christian Meyer (Grüne) räumt gegenüber Panorama 3 ein: „Wir haben große Probleme gerade mit Tiertransporten, die außerhalb der EU stattfinden.“ Und das niedersächsische Landesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (LAVES) schreibt, dass Transportwege außerhalb der EU nicht immer sicher planbar seien.

Landesagrarminister Meyer fordert deshalb eine strengere Überwachung. Die Verantwortung dafür sieht er allerdings beim Bund und bei der EU. Niedersachsen habe keine Rechtsgrundlage, um Transporte in Drittländer zu stoppen, so Meyer.

Der Veterinärwissenschaftler Michael Marahrens vom Friedrich-Löffler-Institut, einer Bundesforschungseinrichtung für Tiergesundheit, sieht das anders. Er beschäftigt sich seit Jahren mit Tiertransporten. Marahrens fordert von den Veterinärbehörden, den Verlauf der Transporte genauer nachzuvollziehen und zwar bis zum endgültigen Bestimmungsort – auch wenn dieser außerhalb der EU liege. Denn nach einem Urteil des Europäischen Gerichtshofes gelten die Bestimmungen der EU-Tiertransportverordnung über EU-Grenzen hinaus.

Nach Meinung von Marahrens hätten die Behörden die Aufgabe, im Vorfeld zu kontrollieren, ob während des Transportes Risiken bestünden. „Wenn diese Risiken systematisch dazu führen, dass Tierschutzauflagen nicht eingehalten werden können, sind diese Transporte zu untersagen, das heißt, sie werden nicht abgefertigt“, sagt Marahrens. Im Grunde sei es ganz einfach und eine Rechtsgrundlage sei da.

Hier kann man dem grünen Minister erklären, dass es nicht reicht, wenn er erkennt, „dass wir große Probleme haben“, sondern dass er gewählt wurde, um Lösungen dafür zu erarbeiten oder wenigstens umzusetzen. Der Tiertransportexperte Marahrens hat ihm die Lösung in Panorama 3 ja auf dem silbernen Tablett präsentiert.

Die Reportage wird heute um 21.15 Uhr bei NDR 3 ausgestrahlt.

» E-Mail: christian.meyer@lt.niedersachsen.de

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

143 KOMMENTARE

  1. Grünen sind grundsätzlich Menschen und Tiere egal!

    Hauptsache sie können frei alles ficken und ihr Wohnumfeld befindet sich fern von allgemeinen Problemen im ökologischen Umfeld…

    100% aller Grünenwähler fliegen mindestestens 2-mal pro Jahr mit dem Flugzeug! Das schafft keine andere Partei! (Mal so als Beispiel)

  2. Ich unterschreibe keine Tierschutzpetitionen mehr, bevor das Schächten eingestellt wird. Seltsamerweise habe ich dazu noch keine Petition gelesen.

  3. Wenn es um Tierwohl geht, ist mit mir
    nicht zu spaßen!!!
    Wir hatten und haben immer Hunde, die zwar hundgerecht, aber auch mit der notwendigen Liebe behandelt wurden und werden.
    Es gibt nichts Schöneres als den Hund, der
    abends zufrieden neben einem auf dem Sofa vor
    sich hin schnarcht. Er zeigt Vertrauen.
    Ich esse gerne Fleisch, möchte aber nicht,
    dass Schlachtvieh dermaßen gequält wird.
    Es ist pervers, Tieren solche Transporte
    zuzumuten. Widerlich.
    Auch die Grünen sind widerlich.

  4. Wir müssen die Grünen bis zur Bundestagswahl unter die 5 Prozent-Grenze drücken.

    Solche Themen in die Öffentlichkeit zu tragen ist dabei hilfreich.

  5. Bei diesem „grünen“ Minister wird es nicht anders sein als bei den meisten Grünen:
    unter dem grünen Mäntelchen tragen sie ROT!

  6. Grüne haben genügend damit zu tun, die Lügen der Schlechtmenschen aufzudecken. Dabei bleibt keine Zeit mehr für die eigentliche Arbeit. Kurzum: Grüne sind auf dem Treck nach unter 5%, von allen guten Geistern verlassen. Hirn ist keines mehr zu erwarten.

  7. Moslems sind unvorstellbar grausam (nicht nur) zu Tieren.

    Tierquälerei muß dringend ausnahmslos mit Haftstrafe belegt werden–auch das irrsinnige Schächten der wehrlosen Kreatur!

  8. Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, solange müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken.

  9. Ein anderer Aspekt der Billig-Tier-Exporte aus Europa ist, das in den Zielländern (dritte Welt) die Bauern nicht mehr konkurrenzfähig sind und zum Almosenempfänger werden oder nach Europa wandern…!

    Tierexporte und Menschenimporte verbieten!

  10. In jüngeren Jahren war ich mal so dumm Grüne zu wählen, weil ich die für Idealisten hielt. Heute halte ich die genau so wie die spd für Blender und Heuchler, die sich auf Kosten der Arbeitenden ein schönes Leben machen wollen.

    Zum Dank drücken sie den Arbeitern dann auch noch die Löhne und die Renten und biedern sich an Großkonzerne, Banken und Kriegstreiber an.

    Heute können Grüne und Arbeiterverräter mich nicht mehr täuschen.

  11. Sie lassen nichts mehr aus, diese verblendeten grünen Faschisten. Sie quälen Menschen, und sie quälen Tiere. Sie quälen die Natur (Landschaftsverschandelung mit Windrad-Vogelschreddern und Solarpanelen auf fruchtbaren Äckern, die man auf Dächern montieren könnte, siehe: Bayern).
    Einfach nur noch ekelhaft.

  12. PI: Chapeau !
    Wir Konservativen Vernunftmenschen können auch Umweltpolitische Themen und ich glaube das wir dieses politische Feld besser bestellen als die Grünen, da wir sachbezogen und nicht ideologiegetrieben sind.
    Diese Themen gehen uns auch an. Ich hatte es schon früher geschrieben, das gesamte umweltpolitische Feld liegt praktisch brach bei der AFD und würde viele Wählerstimmen bringen.
    PI weiter so..
    :mrgreen:

  13. Für Afrikaner sind die Grünen offenbar dann doch „zuständig“:

    Notfall-Leitfaden zur Verhinderung von Abschiebungen

    *//www.gew-berlin.de/1808_2123.php

    Grünen-Staatsrätin Gisela Erler hat auch so ein Handbuch zur Verhinderung der Abschiebung erstellt:

    *//www.fluechtlingshilfe-bw.de/fileadmin/_flh/Praxistipps/Handbuch-Fluechtlingshilfe-3.Aufl-WEB-DB.pdf

    Auch die Antifanten haben so eine Anleitung:
    *//corasol.blogsport.de/images/Abschiebungverhindern_deutsch.pdf

    Selbst die Freiburger wollten illegal Eingedrungene Asylbetrüger unbedingt behalten:

    *//www.freiburger-forum.net/wordpress/wp-content/uploads/2014/07/booklet-08-2014_online.pdf

  14. Die Viehtransporte führen auf LKW bis nach Kroatien und von dort per Schiff über das Mittelmeer. Der Leidensweg wird für die Tiere umso grausamer, je weiter sie in Richtung der muslimischen Zielländer gelangen.

    Wofür hat der Herr Linde eigentlich das Kühlgerät erfunden?

  15. „Asylhelfer“, also Beihilfe zum illegalen Aufenthalt, in Mettmann:

    André Bär
    Römerstraße 7, 40822 Mettmann

    ignoriert Gesetze durch fehlerhaftes Impressum
    *//www.mettmann-gegen-rechts.de/impressum/

    „Mettmann gegen Rechts – für Menschenwürde e.V.“
    VR 30474, AG Wuppertal, eingetragen 1.4.2014

    Hanne Steffin-Özlük als 2. Vorsitzende
    gleichzeitig auch Fraktionssprecherin der Grünen
    hier mit Bild, sehr sehenswert 😉
    *//gruene-mettmann.de/ratsfraktion/gruene-im-stadtrat/

    Magdalena Hütten, Heike Linnert

    Der Verein wird unterstützt vom SPD Kreisverband Mettmann
    *//www.spd-kreis-mettmann.de/termin/1584/889626/RATSCHLAG-GEGEN-RECHTS.html

    Aus dem ideologischen Gedankengut dieses Andre Bär:

    Die Stadtverwaltung hat in einem Schreiben an Bürger und Gewerbetreibende eine Erhöhung der Grund- und Gewerbesteuern angekündigt. Wegen der enorm gestiegenen Kosten für die Unterbringung von Flüchtlingen….André Bär vom Verein „Mettmann gegen Rechts“ schnaubte, die Steuererhöhung werde „auf dem Rücken der Flüchtlinge“ ausgetragen. Damit schaffe die Stadt nur „neuen Nährboden“ für Flüchtlingsgegner. Die Asylanten würden dadurch zusätzlichen Gefahren ausgesetzt.

    *//nixgut.wordpress.com/tag/andre-baer/

  16. #13 Nominalbetrag (18. Apr 2017 19:12)
    …Ich hatte es schon früher geschrieben, das gesamte umweltpolitische Feld liegt praktisch brach bei der AFD und würde viele Wählerstimmen bringen.
    =========================
    Soll ich einspringen ? *g*

  17. OT

    Grünen-Stadträtin fordert mehr Islam-Unterricht an Schulen

    Vize-Fraktionschefin Elke Leo mahnt präventives Handeln an

    NÜRNBERG – Angriffe auf Flüchtlinge und Flüchtlingshelfer, rechte Hetze und Einschüchterungsversuche:
    Die Zahl der rechtsextremistisch motivierten Straftaten nimmt zu. Die Grünen im Landtag fordern die CSU-Staatsregierung deshalb auf, mehr gegen Rassismus und rechte Gewalt zu tun und mehr Geld für Prävention lockerzumachen…”

    http://www.nordbayern.de/region/nuernberg/grunen-stadtratin-fordert-mehr-islam-unterricht-an-schulen-1.6014350
    – – – – –

    Sogar im Links-Grün-Versifften Nürnberg sind die Kommentare dazu nicht auf der“Spaß für Alle“ Seite.

    Woher kommt denn so viel Selbsthass und Hass auf das Vater-/Mutterland?
    Da stimmt doch was nicht in der Birne.
    Sind die alle untervöxxxt, zu fett, zu dünn, Hass auf sich selbst, etc.?

    Jeden Normalbürger der z.B. öffentlich sagen würde: „fahrt mehr Auto, verbessert die Umwelt“ wäre morgen in der Klapse.

  18. Die Grünen sind/waren eine Nebelkerze, um uns die Welt gerechter zu malen.

    Buntstifte verteilt jede Partei – und das Imperium wählt den Farbton aus.

    So simpel ist DAS.

  19. Die Forderungen müssen an alle Agrarminister der Länder (die nicht nur den Grünen angehören) adressiert werden, nicht nur an Herrn Meyer!

    Wenn man sich klarmacht, dass das Staatsziel Tierschutz im Grundgesetz (Art.20) verankert ist, ist das Vorgehen verfassungswidrig und sollte unter tierschutzrechtlichen Gesichtspunkten strafrechtlich verfolgt werden! (Dazu gehört selbstverständlich das qualvolle Schächten.)
    Es wird ein Krieg gegen Tiere geführt. Ich persönlich habe vor Jahren Konsequenzen gezogen und ernähre mich dementsprechend so, dass ich die Tierausbeutungsindustrie nicht unterstütze.

  20. Das ist so eine Riesensauerei. Man sollte den Export lebender Tiere auf jeden Fall verbieten. Wir haben genügend Schlachthöfe. Auch innerhalb Deutschlands sollten die Tiere nicht so weit transportiert werden.
    Ich habe da schreckliche Bilder gesehen, wie Rinder auf Schiffe verladen wurden, da kam mir echt das Kotzen. An den Hörnern aufgehängt, mit dem Kran verladen und die Hörner abgebrochen. Wie kann der Mensch sich nur so am Tier versündigen!

  21. #27 Simplicius (18. Apr 2017 19:23)

    ———————–

    Das Frage Ich mich auch, warum es Exporte in andere Länder geben muss !

    Auch beim Obst, Kokosnüsse, Litschis, Datteln, Papayas usw. können wir in Europa doch auch ohne Leben !

    Globalisierung zerstört jedes Volk !

    Aber das wird wohl auch das Ziel des ganzen sein.

  22. Dieser Fall ist für mich wieder ein typischer Grund, warum man „Brüssel“, d.h. die EU-Kommission, abschaffen sollte:
    Die lokalen Politiker, egal in welcher Funktion oder Relevanz, verschanzen sich in ihrer Argumentation hinter der EU nach dem Motto „Das kommt von Brüssel“.

    Damit geben sie – ob gewollt oder nicht – permanent ihre Zuständigkeiten auf und drücken sich vor persönlichen Entscheidungen. Die EU übernimmt eine Alibifunktion in unzähligen Dingen und freut sich darüber, denn damit wird ihre Existenz gerechtfertigt!
    Die Politiker freuen sich, weil sie entlastet werden, und die Bürger ? Sie werden nicht gefragt!

  23. #2 Dichter (18. Apr 2017 19:00)

    Ich unterschreibe keine Tierschutzpetitionen mehr, bevor das Schächten eingestellt wird. Seltsamerweise habe ich dazu noch keine Petition gelesen.
    ———————–
    Es gab schon Petitionen gegen das Schächten. Leider haben die bisher nichts bewirkt.
    Da das Schächten ansich verboten ist, ist es eine Sauerei, dass es trotzdem geduldet wird.
    Lebendtransporte gehören verboten, oder eine Begrenzung für max. 50 km zum Schlachthof oder Metzger.
    Die GRÜNEN gehören auch verboten, das ist eine total verlogene Partei, die ihre Stimmen auch durch Schönrederei, die von vielen falsch aufgefasst wird, ergaunert. Ich hoffe inständigst, dass die bei der Wahl im Herbst unter die 5% Hürde fallen.

    https://www.change.org/p/bundeskanzlerin-angela-merkel-bundesregierung-tierwohl-initiative-der-bmel-verbot-von-sch%C3%A4chten-und-halal-fleisch-in-deutschland

    https://www.openpetition.de/petition/online/verbot-von-religioesen-ritualschlachtungen-auf-deutschem-boden

  24. Irgendwo (wohl auf ytube) habe ich mal eine Dokumentation über Transporte von Schafen aus Australien in die arabischen Länder gesehen.
    Australische Tierschutz-Organisationen versuchen, diese quälerischen Schiffstouren zu verhindern, weil sie wissen, wie schlimm die Tiere behandelt werden.

    Abgesehen davon ist es ohnehin ein Skandal, wie in unseren „zivilisierten“ Ländern seit Jahrzehnten konsequent Weichenstellungen für immer größere Bauern- und Mastbetriebe vorgenommen werden.

    Diese Lobby-geschmierten Polit-Darsteller versündigen sich nicht nur an der Kreatur, sondern auch an jahrhundertelang gewachsenen Strukturen in der Landwirtschaft.
    Und die EU macht natürlich nichts besser…
    🙁

  25. Noch dazu gibt es EU Fördergelder für den Export in den Libanon.
    Aber das Kapital bestimmt halt. Lebende Tiere benötigen nur Transportkapazität und eventuell Wasser. Dass dabei etliche Tiere gequält und auch getötet werden, ist dem Kapital egal. Solange die Menge der toten Tiere im Rahmen liegt, ist es dem Kapitalisten egal.

    Denn Transporte mit vor Ort geschlachteten Tieren kosten aufwändige und energieintensive Kühlung.

    Der Marktpreis für Lebendfleisch ist auch höher als für gefrorenes Fleisch.

  26. OT-Tugce.

    Der Tugce-Mörder muss acht Jahre warten, bevor er wieder Straftaten in Deutschland begehen darf, falls er sich denn an dieses Einreiseverbot überhaupt hält:

    http://www.spiegel.de/panorama/justiz/tugce-albayrak-wie-die-abschiebung-von-taeter-sanel-m-ablaeuft-a-1143725.html

    Die deutsche Politik und Justiz kriechen weiter auf dem Zahnfleisch, solange sie nichts vermeidlich „rechtes“ vor der Flinte haben. Und SPON setzt noch eins drauf und bezeichnet die Tugce als „gestorben“. *Kopfschüttle*

  27. Diese Minister setzen sich nicht einmal für Menschen ein. Was erwartet man, was sie für Tiere tun sollen! Dass ihr „Verantwortungsbereich“ außerhalb der EU aufhört ist eine faule Ausrede.

    Oftmals hört die Verantwortung in unserem gemeinsamen EUROPA schon direkt hinter der offenen Landesgrenze auf! Das bemerkt man auch bei der DEUTSCHEN BAHN! Wir nennen uns ein vereintes Europa! Dann versuchen Sie doch in unserem Europa einfach mal eine simple Bahnfahrt von einer europäischen Großstadt in eine andere europäische Großstadt zu buchen. Sagen wir einmal Hamburg oder auch Frankfurt nach Venedig! Da dürfen Sie x-mal umsteigen, anders ist es gar nicht möglich dort hinzugelangen und die Preise werden ihnen auch nicht angezeigt, da heißt es lapidar: „Preisauskunft nicht möglich!“ (Nach verlassen der Landesgrenze hören die Preise auf).

    Was erwartet man von einem Europa, das nicht einmal eine durchgehende Bahnfahrt von Hamburg nach Rom mit passender Preisauskunft leisten kann? Also von einer deutschen Großstadt in eine italienische Großstadt anbieten kann? Nicht einmal eine Person kann bequem und sicher befördert werden, wie soll es da erst bei umfangreichen Viehtransporten in außereuropäische Länder zugehen??

    Die Antwort oben verblüfft uns leider nicht!

  28. Hätten die Viehzüchter nur ein wenig Rückgrat, würden sie ihre Tiere nicht für so eine Sauerei hergeben!

    Ich lehne Anfragen auch ab, wenn es um Moscheebau geht!

  29. @ #1 WahrerSozialDemokrat
    Ja herrlich, habe ich noch gar nicht drüber nachgedacht. Die Grünen fliegen ja viel. Logisch, sind ja auch alles degenerierte gut situiere Mittelschichtler bis Oberschichtler. Die in ihrer Pseudo und Doppelmoral eben in den Urlaub fliegen.

    Frau Roth als das Beispiel für die verdorbene Drecksmoral der Grünen.
    Ein Ferienhaus in der Nähe der Flüchtlingslinie. Dort wird die unter Garantie nicht mit dem Fahrrad hinfahren.
    Entschuldigung ! Aber der der Figur wird das auch keine Radfahrerin sein.

    Dann liegt dieses Etwas am Strand ihrer Hazienda … wenn die etwas Anstand hätte, würde die Flüchtlinge dort aufnehmen.
    Aber die Flüchtlinge setzt sie lieber dem Pack vor die Haustür.

    Man, wieviele grünlinke Reichensiedlungen sind von den Flüchtlingen verschont geblieben. Aber uns einen erzählen, dieses Dreckspack.

  30. Der grüne Doofi könnte glatt als Rind durchgehen. Wer auf dem Bild dort oben ist eigentlich das Rind? Sehe sich ziemlich ähnlich.

  31. #22 ALI BABA und die 4 Zecken (18. Apr 2017 19:20)

    Die Grünen sind/waren eine Nebelkerze, um uns die Welt gerechter zu malen.

    Mir ging heute durch den Kopf, daß die ganzen von den Grünen beschworenen Untergangsszenarien auch gezielt darauf hin in die Welt gesetzt worden sein könnten, damit eine Generation No-Future keinen Sinn mehr darin sieht, eigene Kinder großzuziehen. Gerade in Deutschland – denn binnen 2 Jahrzehnten nach Kriegsende war dieses Land wie ein Phoenix wieder im Bereich der Weltspitze.

    Jahrzehntelang hat ja auch „seltsamerweise“ keine Bundesregierung eine Familienpolitik betrieben, die den Erhalt des eigenen Volkes gewährleistet. Als ob es ein riesen Geheimnis wäre, wie dies zu erreichen sei.
    Und jetzt die Massenmigration weil wir angeblich Fachkräfte bräuchten (es werden aber praktisch nur kulturell inkompatible und kaum ausbildungsfähige Menschen GEHOLT).

    Mag sich jeder seinen Reim drauf machen.

  32. LEUTE – zieht nach Wien und ihr könnt auf Staatskosten Poppen ohne Arbeit – ach ja, Wien ist GRÜN:

    OT
    ….“für eine Bedarfsgemeinschaft von zwei erwerbslosen Erwachsenen und fünf Kindern ein Auszahlungsbetrag von 3200 Euro je Monat ergeben“….

    Laut den RH- Prüfern können Mindestsicherungsbezieher in Wien noch folgende Unterstützungen zusätzlich erhalten:

    Arbeitslosengeld sowie Notstandshilfe,
    etwaige Überbrückungshilfen des AMS,
    ebenso Pensionsvorschüsse vom AMS,
    Mittel aus dem Unterstützungsfonds der Wiener Gebietskrankenkasse, Sonderzahlungen (13., 14. Bezug) für Dauerbezieher der Mindestsicherung,
    Familienbeihilfe (und dazu Absetzbeträge),
    Kinderbetreuungsgeld, Schulstartpaket,
    Wohnbeihilfe,Mietbeihilfe, finanzielle Hilfe in besonderen Lebenslagen (etwa Möbelpauschale), Befreiung von der ORF- Gebühr (monatlich 26,33 Euro),
    Mobilpass (die Öffi- Monatskarte ist damit um 31,20 Euro billiger),Befreiung von der e- card- Gebühr, kompletter Erlass der Ökostrompauschale,Berechtigung zum Sozialmarkteinkauf. …“

    http://www.krone.at/oesterreich/mit-sozialhilfe-kombi-zu-3200-euro-mindestsicherung-zusatzleistungen-story-565145

  33. „Niedersachsen habe keine Rechtsgrundlage, um Transporte in Drittländer zu stoppen, so Meyer.“
    Natürlich ! Alleine wie einige gewissenlose LKW Fahrer mit den Tiertransportern fahren, wäre ein Grund, mit der Landespolizei einzuschreiten und die Weiterfahrt zu untersagen mit allen anderen Massnahmen.
    Wenn die amtlichen Veterinäre bei den Kontrollen ihre Arbeit ernst nehmen würden, dürfte nicht ein Tiertransporter einen Hof verlassen. Aber Ihr müsst mal erleben, wie diese Veterinäre abgebrüht und kaltblütig sind.
    Weiter wäre es eine Kleinigkeit das Tierschutzgesetz so auszulegen, dass die Tiere solch einen Freiraum beim Transport haben müssten, dass sich dieser wirtschaftlich nicht mehr lohnen würde.
    Denn nur über die Brieftasche bekommt man diese skrupellosen Mistkerle, die die Transporte aus rein wirtschaftlichen Gründen verursachen.

  34. #16 Dortmunder Buerger (18. Apr 2017 19:14)

    Die Viehtransporte führen auf LKW bis nach Kroatien und von dort per Schiff über das Mittelmeer. Der Leidensweg wird für die Tiere umso grausamer, je weiter sie in Richtung der muslimischen Zielländer gelangen.

    Wofür hat der Herr Linde eigentlich das Kühlgerät erfunden?
    ————————————————
    Ein Kühlgerät kann man nicht quälen und den Kopf abschneiden. Das sieht sogar ein Moslem ein. Am liebsten wäre ihm ein Mondkalb, leider ist das doch zu weit entfernt

  35. Nochmals im Klartext an den Grünen Meyer aus Niedersachen !

    Es wäre eine Kleinigkeit das Tierschutzgesetz so auszulegen, damit die Tiere solchen Freiraum erhalten, dass sich wirtschaftlich der Transport von Lebendvieh nicht mehr lohnt !!!!!!!!!!!

  36. Merkt euch die Namen!
    Führt Listen!
    Macht Bildschirmfotos!
    Sichert Beweise!

    Damit die SCHULDIGEN sich nicht nach der kommenden Wende wieder an die Schalthebel der Macht mogeln können!

    https://imgflip.com/i/1nfl73

    Wir müssen unsere Feinde bekämpfen, die Feinde des deutschen Volkes.

  37. Wir sollten Technologie und nicht Vieh
    exportieren. Naja, die Zeiten sind wohl
    endgültig vorbei. Zum Glück sind wir
    Moralexportweltmeister.

    Für Geld, Macht , und sex mit Kindern,
    würden Grüne sogar kleine Küken zu
    Tode foltern. Und im Kampf gegen
    Rechts, ist ihnen jedes Mittel recht.
    … JEDES.

  38. Islam und Tierquälerei gehen zusammen.Respekt und Liebe vor der Kreatur ist denen ein Fremdwort.Man kann Nutztieren ein artgerechtes Dasein verschaffen und schonend schlachten.

  39. Niedersächsische Landwirte gängeln und bevormunden kann er , der Meyer.
    Halal und Tierfoltertransporte verbieten kann er nicht. Großes „M“ und kleine “ eyer“

  40. schon gehört
    OT,-….Meldung vom 18.4.2017

    Nordafrikaner terrorisieren Zugpassagiere über Stunden

    TURIN. Eine große Gruppe Nordafrikaner hat 300 Passagiere eines Regionalzugs im italienischen Ligurien bedrängt und bedroht. 50 bis 60 Jugendliche größtenteils nordafrikanischen Aussehens stiegen am Ostersonntag nachmittag in den Zug von Ventimiglia nach Turin ein und belästigten die anderen Passagiere, berichtet die italienische Tageszeitung Corriere della Sera am Dienstag. Mehrere Augenzeugen schilderten dem Blatt, die Jugendlichen hätten zwei Mädchen belästigt, woraufhin sie die Polizei und den Zugführer alarmierten. Andere Nordafrikaner hätten alkoholisiert Passagiere angebrüllt und beleidigt, berichtet die Tageszeitung La Stampa. „Sie liefen zwischen den Abteilen hin und her. Schlossen sich in den Toiletten ein, um vom Schaffner nicht entdeckt zu werden“, zitiert das Blatt einen Zeugen.Schlägereien und weinende BabysDer Zugführer sah sich schließlich in Cengio in der Provinz Savona gezwungen zu halten. Dort, berichteten Zeugen, „gab es viele Schwierigkeiten: zwei Schlägereien, weinende Babys und ein älterer Mann, der eine Insulininjektion nötig hatte, aber nicht konnte“ .Die Carabinieri hätten die Nordafrikaner allerdings wieder einsteigen lassen, obwohl keiner von ihnen eine Fahrkarte besessen habe, schreibt die Zeitung Il Giornale. Die Polizisten hätten dies damit begründet, daß sie wegen der Belästigung der Mädchen gerufen worden seien und nicht wegen der Fahrkarten, dies liege nicht in ihrem Zuständigkeitsbereich. Randalierer hinterließen Toiletten unbenutzbarDeshalb fuhr der Zug nach einer eineinhalbstündigen Verspätung weiter. „Am Ende haben sie ihnen nicht einmal eine Strafe ausgestellt“, beklagt eine Studentin.Die Randalierer spornte dies offenbar an weiterzumachen. Mit Messern zerstörten sie die Sitze, und die Toiletten machten sie unbenutzbar, bestätigte die Italienische Bahn der Stampa.Als der Zug in Turin ankam, flohen die Nordafrikaner über die Gleise in verschiedene Richtungen. Der Bahnverkehr mußte für zwanzig Minuten komplett gestoppt werden. Der Polizei gelang es, einige der Verdächtigen festzuhalten, ließ sie aber nach Aufnahme der Personalien wieder laufen. Die Bahnpolizei kündigte an, den Fall untersuchen zu wollen. https://jungefreiheit.de/politik/ausland/2017/nordafrikaner-terrorisieren-zugpassagiere-mehrere-stunden/

  41. Übrigens:

    Geschächtetes (aus religiösen Gründen) Tierfleisch an Alle (aus nicht-religösen Gründen) zu verkaufen, ist in Deutschland eindeutig verboten!!!

    Alle öffentliche Dönerbuden und Halalartikel (Fleisch) sind streng genommen sofort zu verbieten! Ausser nur für Muslime für religiöse Zwecke dringend benötigte Rituale…

    Ansonsten darf jeder Moslem in Deutschland auch gerne Vegetaria sein!

  42. @ #51 Waldorf und Statler (18. Apr 2017 20:09)
    ———-

    Vielleicht kamen die mit einem dieser Transport-Schiffe:

    Liste der „Dienstleister“ und Schiffe für die vorrausschauende „Rettung“ vor möglichem Ertrinken:

    Das Schiff 1 Dignity 1 von Ärzte ohne Grenzen e. V.
    Das Schiff 2 Bourbon Argos von Ärzte ohne Grenzen e. V.
    Am Köllnischen Park 1, 10179 Berlin
    Geschäftsführer Florian Westphal
    Telefon: 030-700 130 – 0
    *://www.aerzte-ohne-grenzen.de

    Das Schiff 3 Aquarius von SOS Mediterranee Deutschland e.V.
    Stresemannstraße 72, 10963 Berlin
    Klaus Vogel, Sophie Beau
    Telefon: 030-22056810
    arbeiten gemeinsam mit Ärzte ohne Grenzen
    *://sosmediterranee.org

    Das Schiff 4 Minden von LifeBoat gGmbH i.G.
    Mittelweg 56a, 20149 Hamburg
    Telefon: 0172-939 05 05
    Geschäftsführer: Karl Treinzen
    *://www.lifeboatproject.eu

    Das Schiff 5 Iuventa von Jugend Rettet e.V.
    Das Schiff 6 Iuventa Rescue von Jugend Rettet e.V.
    Ruhlsdorferstr. 120, 14513 Teltow
    Telefon: 0175-822 87 35
    Jakob Schoen, Lena Waldhoff
    Telefon: 0160-95683873
    *//www.jugendrettet.org

    Das Schiff 7 Sea-Watch von Sea-Watch e.V.
    Das Schiff 8 Sea Watch2 von Sea-Watch e.V.
    Das Schiff 9 Sea Watch2 Tender von Sea-Watch e.V.
    Büro Berlin, Lychener Str. 51, 10437 Berlin
    Harald Höppner (Vorsitzender des Vereins)
    Matthias Kuhnt (Stv. Vorsitzender des Vereins)
    Holger Mag (Schatzmeister)

    Geschäftsführer: Axel Grafmanns
    Telefon: 0176-34116153
    *://sea-watch.org

    Das Schiff 10 „Vos Hestia“von Save the Children Deutschland e.V.
    Markgrafenstr. 58, 10117 Berlin
    Telefon: 030-27595979-0
    Susanna Krüger
    *://www.savethechildren.de

    Das Schiff 11 RHIB Isabell von Cadus Org
    Das Schiff 12 H.E. Thomsen von Cadus Org
    Das Schiff 13 Rezai von Cadus Org
    Cadus Organisation
    Redefine Global Solidarity e.V.
    Waldemarstraße 28, 10999 Berlin
    Büroadresse: Oranienstraße 183, 10999 Berlin
    Sebastian Jünemann, Nina Röttgers, Daniel Hummelt
    Telefon: 030–92361277
    *://cadus.org
    *://salvamentomaritimohumanitario.org/

    Das Schiff 14 Sea-Eye von Sea-Eye e.V.
    Das Schiff 15 Audur von Sea-Eye e.V.
    Das Schiff 16 Speedy von Sea-Eye e.V.
    Das Schiff 17 Seefuchs von Sea-Eye e.V.
    Wiener Straße 14, 93055 Regensburg
    Telefon: 0170-7097464
    Vorsitzender Michael Buschheuer
    Hans-Peter Buschheuer
    Telefom: 0171-3621390
    2. Vorsitzende: Hannelore Korduan
    Telefon: 0177-3698888
    *://sea-eye.org

    Das Schiff 18 Fox von Mission Lifeline e.V.
    Rudolfstraße 7, 01097 Dresden
    Vorstände: Axel Steier, Sascha Pietsch
    Telefon: 0176-31303123
    *://mission-lifeline.de
    *://www.seenotrettung.info

    Österreich:

    Das Schiff 19 Vos Prudence von Ärzte ohne Grenzen Österreich
    Taborstraße 10, A- 1020 Wien
    Telefon: +43-1-409 72 76
    Margaretha Maleh, Leo Ho, Tomáš Šebek, KUŠÍKOVÁ Eva, Marcel Mittendorfer, Irena Janoušková,
    Reinhard Dörflinger, Franz Neunteufl, Mag. Mario Thaler

    *://www.aerzte-ohne-grenzen.at

    Malta:

    Das Schiff 20 Phoenix von MOAS (Migrant Offshore Aid Station)
    Das Schiff 21 Topaz Responder von MOAS (Migrant Offshore Aid Station)
    54 Melita Street, VLT 1122, Valletta, Malta
    Tangiers Group, Plc
    Tel: +356 2247 9700
    Christopher und Regina Catrambone
    *://www.moas.eu

    England:

    Das Schiff 22 Mo Chara von Refugee Rescue
    Refugee Rescue
    Telefon: +44 7767 271886 Jude (also on Whatsapp)
    Telefon: +44 7973 531655 (Joby Belfast)
    *://www.refugeerescue.co.uk

    Holland und Spanien:

    Das Schiff 23 Golfo Azzurro von Boat Refugee Foundation, Holland und Proactiva Open Arms, Spanien

    Stichting Bootvluchteling
    Boat Refugee Foundation
    Postbus 360, 3500 AJ Utrecht
    Mitarbeiter:
    René Berg, Chairman
    Ralph de Kreij, Arjan Fennema,
    Annerieke Berg – de Boer Founder & Director
    Nienke Toren Telefon: 06-20668571 (Press only)
    und sehr viele mehr

    hier alle mit Bildern:
    *://bootvluchteling.nl/en/board-and-staff/

    Proactiva Open Arms
    Buzz Marketing Networks SL
    C/ Enric Granados 116, 1-1
    08008 Barcelona
    Mail: info @ buzzmn.com
    Eduard Corral
    Telefon: +34-93-2178485
    Gerard Canals
    *://www.proactivaopenarms.org

    Das Schiff 24 Astral von Boat Refugee Foundation, Holland und Proactiva Open Arms, Spanien
    eingesetzt für:
    *://www.savethechildren.nl/

    Die Dunkelziffer ist hier noch nicht enthalten.

    Sich selbst in Seenot zu bringen, ist kein Fall einer Notlage im Sinne des Seerechts.

    Das internationale Seerecht beinhaltet explizit nicht das Recht, zu einem Wunschland gebracht zu werden.
    Die Ausschiffung hat immer im nächsten Hafen zu erfolgen.

    Da jeder Schiffs-Kapitän dies weiß, kann man hier nur von vorsätzlicher Schleuserei sprechen.

  43. Landesagrarminister Meyer fordert deshalb eine strengere Überwachung. […] Niedersachsen habe keine Rechtsgrundlage, um Transporte in Drittländer zu stoppen, so Meyer.
    =================
    Ach ja? Dieses Thema gibt es schon seit den 80igern! Wofür sind die Grünen denn da wenn nicht auch dafür? Ich erinnere mich als Kind, wo eine Kuh an den Hörnern (Libanon) aus dem Schiff mittels Kran gezogen wurde und die Kopfhaut abriß. Das ist so ekelhaft und abstoßend…ich kann das nicht beschreiben. Selbst heute, Dekaden später erinnere ich mich doch an diese Fotoreihe. Ich verabscheue diese Unmenschen, die so mit Tieren umgehen.

    SO IHR GRÜNEN!!! Seit Jahrzehnten ist die Thematik bekannt und was macht Ihr? Es gibt kein Gesetz. Mindestens 30 Jahre Tiertransporte verschlafen. Läuft! …Hühnerhaltung auf DIN-A-4-Größe…was geändert? Ups, nö.

    Zugute halten muß ich aber auch, daß billig-will-ich genau dazu führt. Ich kaufe seit längerer Zeit Fleisch und Eier ausschließlich im Hofladen. Ja, kostet fast das Doppelte, aber das ist o.k. Den Tieren soll es vorher gut gegangen sein. ALso: Es geht JEDEN etwas an, das zu ändern!

  44. Um Tier- und Umweltschutz ging es den Grünen nie wirklich. Das waren nur Thematische Aufhänger, die diese Anti-Deutschland Pädo-Partei in die Parlamente bringen sollten.

  45. Grüne sind ein verlogenes opportunistisches Lügenkonstrukt!

    Immer gegen andere hetzen, aber wenn selbst an der Macht alles verwerfen und teuflisch agieren!

    Ekelhaft! Hoffentlich fliegen die aus allen Parlamenten raus!

  46. zum Thema:
    Man sollte dieses M-Pack mit Schweinehack zwangsernähren. Den Rinder-Export verbieten und den Grünlingsminister sofort nach Workuta verfrachten.

    Arme Tiere.

    Wenn ich der König von Deutschland wär…

  47. Verdammte ******** Das geht auch bedächtiger, Mod.

    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Was haben wir deutsche Steuerzahler verbrochen, dass wir so eine Drecks-Regierung haben und Mrd. über Mrd. dt. Steuergeld verschwenden.

    Mrd. für Invasoren und selber haben wir Deutsche die niedrigsten Renten in der EU..

    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Bis 2020 Bund stellt 93 Milliarden Euro

    für Flüchtlinge bereit

    Sprachkurse, Unterbringung, Integration: Einem Medienbericht zufolge zahlt der Bund bis 2020 rund 93 Milliarden Euro für Flüchtlinge. Eine Aufstellung des Finanzministeriums geht tief ins Detail.

    Zur Versorgung der Flüchtlinge wird der Bund bis 2020 insgesamt rund 93,6 Milliarden Euro bereitstellen. Das geht nach einem Bericht des Magazins „Der Spiegel“ aus einer Aufstellung des Bundesfinanzministeriums für die Verhandlungen mit den Ländern hervor.
    Die Berechnungen enthalten demnach die Ausgaben für Unterbringung und Integration, aber auch für die Bekämpfung von Fluchtursachen in Krisenregionen.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article155347742/Bund-stellt-93-Milliarden-Euro-fuer-Fluechtlinge-bereit.html

  48. Die Grünlinge werden von mir in eine Million Jahren keine Stimme bekommen.
    Dieser Haufen war mir schon immer suspekt.Meine Vernunft gibt mir recht.

  49. Ich habe ihn angemailt. Wenigstens das sollte man für die Tiere tun, wenn man sonst schon so machtlos ist.

  50. #57 Vernunft13

    SO IHR GRÜNEN!!! Seit Jahrzehnten ist die Thematik bekannt und was macht Ihr? Es gibt kein Gesetz. Mindestens 30 Jahre Tiertransporte verschlafen. Läuft! …Hühnerhaltung auf DIN-A-4-Größe…was geändert? Ups, nö.

    Sollen jetzt die GRÜNEN auch noch Ungarn Regieren?
    Oder wan soll Orban die Verantwortung übernehmen?
    Die Rinder waren läneger in Ungarn als in Deutschland!

  51. #25 WahrerSozialDemokrat (18. Apr 2017 19:22)
    So als Anregung:

    Halal bedeutet Schächten!
    https://drive.google.com/file/d/0B-c8T0smRMUyZTViODUxZDctZTY5Yy00OWY3LWJlMTktNTZiZmVlZWQyYzEz/view?usp=sharing

    Beidseitig auf DIN A4 ausdrucken und vierteln.

    Zwischen Halal-Produkten im Supermarkt verteilen oder vor Dönerbuden den Essenden in die Hand drücken… (niemals dabei diskutieren!!! Mehr als Nazi fällt diesen linken Tierschändern zur Rechtfertigung eh nicht ein)
    ——————————————–
    Ein Mensch geht so nicht mit Tieren um.
    Ergo?

  52. #42 kosmischer Staub (18. Apr 2017 19:48)

    #22 ALI BABA und die 4 Zecken (18. Apr 2017 19:20)

    „Mir ging heute durch den Kopf, daß die ganzen von den Grünen beschworenen Untergangsszenarien auch gezielt darauf hin in die Welt gesetzt worden sein könnten, damit eine Generation No-Future keinen Sinn mehr darin sieht, eigene Kinder großzuziehen. Gerade in Deutschland – denn binnen 2 Jahrzehnten nach Kriegsende war dieses Land wie ein Phoenix wieder im Bereich der Weltspitze.“

    Stimmt.

    „Jahrzehntelang hat ja auch “seltsamerweise” keine Bundesregierung eine Familienpolitik betrieben, die den Erhalt des eigenen Volkes gewährleistet. Als ob es ein riesen Geheimnis wäre, wie dies zu erreichen sei.“

    Sehr vedächtig.

    „Und jetzt die Massenmigration weil wir angeblich Fachkräfte bräuchten (es werden aber praktisch nur kulturell inkompatible und kaum ausbildungsfähige Menschen GEHOLT).“

    Deutlicher kann man einem Volk nicht mehr in die Fresse hauen.

    „Mag sich jeder seinen Reim drauf machen.“

    Ja. Im „Reimen“, sind die Deutschen doch so versiert, wenn man sich deren kulturelle Geschichte vor Augen führt…

    …dachte ich auch immer.

    Wo sind wir abgeblieben und was ist passiert?!

    Da kann sich -in der Tat- jeder seinen Reim drauf machen.

  53. #61 Mikel (18. Apr 2017 20:29)
    Ich habe ihn angemailt. Wenigstens das sollte man für die Tiere tun, wenn man sonst schon so machtlos ist.
    ============
    Wissen Sie was? Das mache ich jetzt auch.
    Da hätte ich auch eigtl. selber drauf kommen müssen.

    Danke für den Hinweis.

  54. Die Grünen sind doch längst zum allerletzten Dreck verkommen.
    Tier- und Naturschutz ist dem Pack doch so was von egal.
    Grausamste Stutenquälerei um Serum für die Schweinemast zu gewinnen.

    „Grausame Fernsehbilder über die Misshandlung von Pferden zeigte „exklusiv“ das ARD-Magazin „FAKT“. Doch über den Fall, bei dem aus dem Blut trächtiger Stuten unter tierschutzwidrigen Bedingungen das Hormon PMSG gewonnen wird – hat schon 2015 das Schweizer Fernsehen mit gleichen Bildern berichtet.“ (…)

    http://www.wir-sind-tierarzt.de/2017/04/pmsg_hintergruende/

    Aber Hauptsache der Profit stimmt und die Pöstchen sind sicher.

  55. @ #52 WahrerSozialDemokrat
    Die Dönerbuden könnten vom Gesundheitsamt ohne Probleme geschlossen werden. Ein Mensch von Gesundheitsamt sagte mal in stiller Runde, dass aufgrund der Zubereitung Dönerfleisch gesundheitsgefährdend ist.

    Denn der Spiess ist innen gefroren und aussen heiss. In der Mitte „blühen“ dann die Keime, die nicht alle durch die äussere Erhitzung abgetötet werden. Dazu kommt noch, dass die Dinger stundenlang oder auch den ganzen Tag im „Freien“ sind. Also auch von aussen Bakterien herankommen und das auch von den Kunden, die oft nur eineinhalb Meter vom Spiel entfernt sind.

    Richtig lecker wird es, wenn die Dönerfritzen ihren Spiess vom Vortag aus der Kühlung holen. Wenn man Glück hat. Einige Dreckspatzen Wickel auch nur Folie drum und machen dann um 11:00 Uhr wieder diese Folie ab.

    Also Finger weg und lasst sie andere Menschen vergiften.

    Nur ist es ein Unding, dass unsere Gesundheitsämter auch hier nicht durchgreifen. Aber da kommt eben der Ausländerbonus hinzu.

    Ach ja ! Nicht dass auf dem Kirmes nicht Schmierlappen Essen verkaufen. Aber achtet mal im Hauptbahnhof auf die Dönerläden. Die kassieren Geld, packen das Brot an, benutzen alle die gleiche Zange und richtig lecker sind die Schweisstropfen, die auf den Döner fallen.
    Und waschen sich nicht ein Stück ihre Hände.

  56. #57 Vernunft13 (18. Apr 2017 20:17)
    Landesagrarminister Meyer fordert deshalb eine strengere Überwachung. […] Niedersachsen habe keine Rechtsgrundlage, um Transporte in Drittländer zu stoppen, so Meyer.
    =================
    Ach ja? Dieses Thema gibt es schon seit den 80igern! Wofür sind die Grünen denn da wenn nicht auch dafür? Ich erinnere mich als Kind, wo eine Kuh an den Hörnern (Libanon) aus dem Schiff mittels Kran gezogen wurde und die Kopfhaut abriß. Das ist so ekelhaft und abstoßend…ich kann das nicht beschreiben. Selbst heute, Dekaden später erinnere ich mich doch an diese Fotoreihe. Ich verabscheue diese Unmenschen, die so mit Tieren umgehen.
    ——————————————-
    Ich habe Ähnliches gesehen.
    Ein Rind, welches am gebrochenen Bein
    mittels Kran von einem Schiff gehievt
    wurde.
    Solchen Anblick kann ein normaler Mensch
    nicht aushalten!
    Die Musels lachen noch darüber und erfreuen
    sich am Leid der Tiere.
    Kann man solche Kreaturen noch als Angehörige
    der menschlichen Rasse bezeichnen? Nein!!
    Und diese Bestien werden jetzt zu Millionen
    hierher importiert.
    Ich glaube, wir gehen wirklich nach Ungarn.

  57. die dönerklitschen gehören sowieso verboten…fleischabfälle und fett.dazu entsprechende „hygiene“—-lebensgefährlich!

  58. #48 seegurke

    Islam und Tierquälerei gehen zusammen.Respekt und Liebe vor der Kreatur ist denen ein Fremdwort.Man kann Nutztieren ein artgerechtes Dasein verschaffen und schonend schlachten.

    Nur sind sie dann Tot!
    In diesem Fall geht es um trächtige Zuchtrinder geschlachtet würde Russland sie nicht ins Land lassen.

  59. #63 Vernunft13 (18. Apr 2017 20:35)
    #61 Mikel (18. Apr 2017 20:29)
    Ich habe ihn angemailt. Wenigstens das sollte man für die Tiere tun, wenn man sonst schon so machtlos ist.
    ============
    Wissen Sie was? Das mache ich jetzt auch.
    Da hätte ich auch eigtl. selber drauf kommen müssen.

    Danke für den Hinweis.
    ===========================
    GESAGT, GETAN. Einen freundlichen, aber nachdenklichen Post abgesetzt. Wenigstens das für die nachfolgenden Kreaturen. Boah! Ich verspüre Wut und Abscheu!

  60. #63 Vernunft13 (18. Apr 2017 20:35)
    #61 Mikel (18. Apr 2017 20:29)
    Ich habe ihn angemailt. Wenigstens das sollte man für die Tiere tun, wenn man sonst schon so machtlos ist.
    ============
    Wissen Sie was? Das mache ich jetzt auch.
    Da hätte ich auch eigtl. selber drauf kommen müssen.

    Danke für den Hinweis.
    ===========================
    GESAGT, GETAN. Einen freundlichen, aber nachdenklichen Post abgesetzt. Wenigstens das für die nachfolgenden Kreaturen. Boah! Ich verspüre Wut und Abscheu!

  61. #67 nouwo

    Ich glaube, wir gehen wirklich nach Ungarn.

    Ungarn hat das alles erst ermöglicht!
    In der EU zusammenkaufen warten bis niemand mehr zuständig ist trächtig werden lassen und dann an Kroatien abgeben.

  62. @63 – Vernunft13

    Was hilft es diesen Tieren, wenn wir hier lamentieren und schimpfen, aber da, wo es geschieht, die Zähne nicht auseinanderbringen. In solchem Fall sind wir nicht besser als diese Politdilettanten und haben auch das Recht vewirkt, über sie herzufahren,

  63. @63 – Vernunft13

    Was hilft es diesen Tieren, wenn wir hier lamentieren und schimpfen, aber da, wo es geschieht, die Zähne nicht auseinanderbringen. In solchem Fall sind wir nicht besser als diese Politdilettanten und haben auch das Recht vewirkt, über sie herzufahren,

  64. #65 Gridon

    Die Grünen sind doch längst zum allerletzten Dreck verkommen.
    Tier- und Naturschutz ist dem Pack doch so was von egal.
    Grausamste Stutenquälerei um Serum für die Schweinemast zu gewinnen.

    Wäre ja mal eine Idee für die AFD in Sachsen-Anhalt der IDT in Dessau den Import zu verbieten.

  65. @ #79 WahrerSozialDemokrat

    Na hoffentlich hauen auch Sie ihm die Mailbox voll. Oder soll ich „aktivistisch“ anders deuten?

  66. Wer von euch hat sich schon aktiv gegen das Schächten eingesetzt?
    Wer hat Ideen für eine Aktion?
    Man muss den Barbaren das Handwerk legen.

  67. #88 Wutmama

    Solange die Gesetze hier so unklar sind und die Gerichte es in „Ausnahmefällen“ erlauben, solange alles dafür getan wird, dass sich unsere muslimischen Mitbrüder und -schwestern wie zu Hause fühlen können und sich nicht anpassen/integrieren müssen, dürfte das schwierig werden.

    Es wäre vielleicht ein Thema für die AfD, sofern sie sich nicht weiter selbst zerfleischt.

  68. Mohammedaner dürfen das, die sind so, darum bleibt der xenofetischistische Grüne so still.

  69. Der GRÜNE Landwirtschaftsminister Meyer, schweigt sich über illegale, tierquälerische Schächtungen und Schlachtungen von Moslems aus, aber wenn es darum geht, die Landwirte in Niedersachsen mit sinnlosen Auflagen zu gängeln, die viele, alteingesessene Betriebe an den Rand der Existenz führen, da ist er groß dabei.

    Die heimischen Landwirte werden behelligt, wenn eine Stallung 1 m² zu wenig Fläche hat, aber das tierverachtende Halal-Treiben lassen er und seine Partei stillschweigend zu, die Moslems (Passdeutschen) sind ja oft GRÜNE Wähler, so lange sie noch keine eigene islamische Partei in Deutschland haben.

    Und die wird sicher bald kommen und dann werden diese Links-GRÜN versiften Utopisten schon sehen wohin uns Multi-Kulti und die nie stattgefundene Integration bis heute geführt haben.

    Man hat uns mit Multi-Kulti und Integration jahrelang die Taschen voll gelogen, es gibt gewaltige und gewalttätige Parallelgesellschaften hier in Deutschland die hier den Aufstand proben werden, wenn der Hitler vom Bosporus (Erdogan) es befiehlt.

    All das hat Merkel zu verantworten und auch SPD und GRÜNE, die eine Frau Özoguz aus islamischen Umfeld in ein Spitzenamt gehievt haben, welches diese Özoguz benutzt um Moslems, insbesondere Türken, gegenüber einheimischen Deutschen zu bevorteilen.

    GRÜNE und ISLAM = Gefahr für Deutschland!

  70. @89 WahrerSozialDemokrat

    In MEINEM Rahmen tue ich, soviel und so gut ich kann. Um z. B. mit solchen Anliegen auf die Straße zu gehen, braucht es das richtige Umfeld und nicht zuletzt auch das richtige Bundesland.

  71. Auch komisch, Flüchtis schicken die Grünen als mutmassliche Tierschutzpartei nicht zurück in, auch von Grünen bereiste, Urlaubsländer, weil sie sagen, denen ginge es in ihrer Heimat mutmasslich dreckig, aber dagegen, dass Tiere dahin exportiert werden, wo es ihnen nachweislich richtig dreckig ergeht, haben die mutmasslich Grünen nichts einzuwenden.

    Wenn das der Juchtenkäfer wüsste…und Schlachthofbetreiber.

  72. #92 Mikel (18. Apr 2017 21:42)

    In MEINEM Rahmen tue ich, soviel und so gut ich kann.

    Mehr geht doch nun wirklich nicht!

    Und das setze ich auch bei allen hier als Konsens voraus!

    Und stelle es keinem Deutschen in Deutschland in Abspruch!

  73. Zitat: „…Was danach mit ihnen in den muslimischen Zielländern geschieht, dass man ihnen dort zu Ehren von „Allah“ bei vollem Bewusstsein die Kehle durchschneiden wird, erwähnt die Vorschau zu „Panorama 3“ erst gar nicht, das für den NDR die Reportage unternahm. …“

    Nicht nur in islamischen Ländern wird mit Tieren umgegangen, dass es jeder Beschreibung spottet. Auch in der westlichen Industrieschlachtung werden Tiere bei lebendigem Leibe und ohne Betäubung zerlegt. Das ist „billiger“, als wenn man jedes Tier erst mit einem Bolzenschussgerät tötet. Jeder sollte sich die geheimen Aufnahmen aus solchen Schlachtbetrieben einmal ansehen. Da vergeht einem der Fleischgenuss. Aber die meisten Leute kaufen ja das besonders billige Fleisch aus der Industrieschlachtung im Supermarkt. Der Mensch ist eine ekelhafte Bestie, eines der schlimmsten Lebewesen, das dieser Planet je gesehen hat. Wir gehen mit dem Leben um als wäre es Dreck. Sollte es etwas höheres geben als die materielle Existenz, werden wir dafür bezahlen müssen, wie wir mit dem Leben umgehen.

  74. Schande, Schande, Schande!

    Ich hoffe, ihr Karma wird die Verantwortlichen einholen.

    Wer kein Mitgefühl für die Tiere hat, die dem Menschen auf Gedeih und Verderb ausgeliefert sind, ist selbst keinen Pfifferling wert.
    Solche Menschen haben keinen Cent und kein Mitgefühl verdient.
    Ich bin außer mir vor Empörung!
    Jämmerliche, unsensible Gestalten der Finsternis!

  75. #53 Waldorf und Statler (18. Apr 2017 20:09)

    schon gehört
    OT,-….Meldung vom 18.4.2017

    Nordafrikaner terrorisieren Zugpassagiere über Stunden
    ———————————————-
    In diesem Fall sind wir wirklich schuld !
    Warum ? Ganz einfach !
    Wenn ich mich an meine Jugend zurück erinnere gab es damals genügend mutige Kerle diesem Abschaum die Scheiße aus dem Leib zu prügeln.
    In Russland wären diese Mistkerle in kürzester Zeit auf der Intensivstation gelandet. s. Übergriffe auf Frauen in Murmansk und die Reaktion der russischen Männer. Die russischen Jungs machen da kurzen Prozeß mit diesen Mistkerlen.

  76. Ist doch klar,bei dem Asylanten gepampere und Kritikbashing gegenüber Andersdenkende,sind keine Ressourcen mehr frei,für die wirklich wichtigen Dinge.
    Diese Grünen Täuscher,ich denke auch gerade an Frau Löhrmann,sind mehr als Überflüssig…

  77. „Wir freuen uns, euch mitteilen zu dürfen: Spätestens nach der Sommerpause gibt es eine App, mit der ihr sexistische Werbung direkt melden könnt und eine dazugehörige Webseite, die darstellt, wo in Deutschland sexistische Werbung gesehen wurde und was dagegen getan wird. Wir starten ein groß angelegtes Monitoring sexistischer Werbung neben unseren bisherigen Kampagnen und Aktionen“

    Auch in Deutschland sind die Kämpfer gegen freizügige Werbung auf dem Vormarsch. Das von Manuela Schwesig (SPD) geführte Bundesfamilienministerium beauftragte nun die Initiative „Pinkstinks“ von Stevie Schmiedel damit, den Deutschen Werberat bei seiner Arbeit zu kontrollieren, berichtet das Handelsblatt. Das vom Ministerium geförderte Projekt startet demnach im August und läuft zwei Jahre. Pinkstinks kündigte am Donnerstag an, es werde eine App entwickeln, mit deren Hilfe angeblich sexistische Werbung gemeldet werden kann.

    https://jungefreiheit.de/wirtschaft/2017/genderforscherin-ueberwacht-werbung-vom-bund-gefoerdert/

  78. Ich Wünsche jeden dieser Reichen Säcke der hinter diesen Leid und dieser Abscheulichkeiten steckt im nächsten Leben falls es das gibt das selbe durchleben muss.Wie kann man Nachts Schlafen diese Miesen Arschlöcher aber wie immer beim Geld hört die Moral auf.

  79. Diese Tragödie spielt sich schon seit vielen Jahren ab. Alle wissen davon, aber jeder möchte einen Gewinn davon haben: am Anfang die Bauern, dann die Viehhändler, die Transporteure, die Frachtschiffbesitzer, die Tierärzte, die Schlachter (in Arabien müssten sie Tierquäler genannt werden) und schließlich die Konsumenten. Alle sind erbarmungslos gegenüber der Kreatur, wenn es um den Profit geht.

    Oft genug werden die leidenden Tiere dann auch noch mit einem Kran vom Schiff geholt, auch wenn sie nur mit einem Bein im Greifer hängen.

    Ohne die deutschen Bauern mit den Massentierhaltungen könnten Muslime nur ganz wenig Fleich essen. Die verantwortlichen deutschen Politiker und ihre Handlanger müssten alle vor Gericht gestellt werden.

    Und außer diesem ganzen Tier-Elend verseucht die auf die Felder und Wiesen verbrachte Gülle Boden und Grundwasser und schadet damit uns allen.

    Ein Teufelskreislauf!

  80. Von einer Gesellschaft die die Islamisierung also Menschenquälerei zulässt kann man in Sachen Tierschutz erst Recht nicht viel erwarten.

  81. #92 Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch

    Die heimischen Landwirte werden behelligt, wenn eine Stallung 1 m² zu wenig Fläche hat, aber das tierverachtende Halal-Treiben lassen er und seine Partei stillschweigend zu, die Moslems (Passdeutschen) sind ja oft GRÜNE Wähler, so lange sie noch keine eigene islamische Partei in Deutschland haben.

    Na ja aber ist es nicht verlogen wen man sagt Stromvolter bis zum Herzstillstand wäre eine Betäubung? Und das klapt auch nicht immer 1/2 millionen Schweine überleben das und auch das darauffolgende Abstechen ( was eigentlich nichts anderes als das Schächten ist ) ebenso das abflämmen der Haut nach dieser Tortur ertrinken sie in kochendem Wasser!

  82. Einmal mehr zeigt sich, dass die Grünen eine Schande für dieses Land sind! Alle diese Mißstände hätten sie längst abstellen können. Aber die denken gar nicht daran.

    Wir brauchen einen konservativen Tierschutz, der das nachholt, was die Grünen unterlassen haben!

  83. #18 2020 (18. Apr 2017 19:17)

    #13 Nominalbetrag (18. Apr 2017 19:12)
    …Ich hatte es schon früher geschrieben, das gesamte umweltpolitische Feld liegt praktisch brach bei der AFD und würde viele Wählerstimmen bringen.
    =========================
    Soll ich einspringen ? *g*
    ————————————————–
    Wegen mir kannst du auch hin- und herspringen, hauptsache du erkennst, das Grün nicht das Allheilmittel und auch nicht die ultimative Wahrheit für die Probleme Dtl. und der Welt ist. Siehe auch die Aussagen einer gewissen C. F. Roth das Deutschland und die deutschen Schuld hätten wegen der massiven Zustimmung der Türken beim Referendum zugunsten der Machtausweitung von Erdolf. Im Umkehrschluss würde das nämlich bedeuten, das wenn nur Türken in Dtl. leben würden, alle Türken sich gegen Erdolf gewandt hätten. Wir alle wissen das dies nicht der Fall ist. Es würde mich interessieren, wie die Türken in Belgien, in Frankreich, in wasweisichwo gewählt haben. Willtst du eine funktionierende Demokratie, dann wähle bei der nächsten BW ::::: AFD
    :mrgreen:

  84. Ach was kümmert das denn diese „HumaniSSt_innen“ ?

    Damit haben sie doch nichts zu tun, sie sind doch „Vegan“ !

    ;:grrrrrrrrrrrr:;

  85. #108 Zoni

    Einmal mehr zeigt sich, dass die Grünen eine Schande für dieses Land sind! Alle diese Mißstände hätten sie längst abstellen können. Aber die denken gar nicht daran.

    Wir brauchen einen konservativen Tierschutz, der das nachholt, was die Grünen unterlassen haben!

    Warum wird hier dan Ungarn noch als konservativ hoch gehalten?

  86. Der ist noch einer der harmlosen Intelligenzallergiker aus dem niedersächsischen Horrorkabinett. Nur Herr Lies ist ministrabel. Der Rest ist unerträglich.

  87. Ich freue mich über jeden Ex-Grünenwähler.Manchmal siegt die Vernunft dann doch über die Selbsttäuschung.

  88. #1 WahrerSozialDemokrat (18. Apr 2017 19:00)

    „Grünen sind grundsätzlich Menschen und Tiere egal!“

    Dem ist nichts weiter hinzuzufügen – ist so.

  89. Der nds. Landwirtschaftsminister ist ein Bauernhasser.
    Nur Lies (Nomen est Omen?) ist ministrabel.
    Da ist sein grüner Realo-Amtskollege Habeck aus SH besser aufgestellt.
    Leider zerlegt sich auch die AfD in Nds. selber wegen irgendeinem Pille-Palle.

  90. Macht Schalke-Tönnies da auch mit?
    Die Werder/Wiesenhof Geschichte kenne ich.
    Ich stehe hier wegen harmlosen Beiträgen unter Dauermoderation und lese morgen früh die Antwort.

  91. Grüne waren immer Heuchler, schon in den 1980er Jahren: über den Umweltschutz schwadronieren und gleichzeitig die ältesten Rostlauben (vorzugsweise Renault Ente) fahren!

  92. #116 gonger

    Der nds. Landwirtschaftsminister ist ein Bauernhasser.
    Nur Lies (Nomen est Omen?) ist ministrabel.
    Da ist sein grüner Realo-Amtskollege Habeck aus SH besser aufgestellt.
    Leider zerlegt sich auch die AfD in Nds. selber wegen irgendeinem Pille-Palle.

    glaunen sie etwar selbst eine Starke AfD würde sich zwischen Geschäfte von Urban und Putin stellen? Urban macht geld und einfluß und Putin kann sein Volk 1x die Woche Fleisch auf dem Teller bieten obwohl kein Fleisch aus der eu Importiert wird.

  93. Der Umgang von Musels mit Tieren ist widerwärtig! Das Schächten ist m. W. in Deutschland verboten. Aber was kratzt das einen fanatisierten Koran-Freak?

  94. #68 nouwo (18. Apr 2017 20:31)

    #25 WahrerSozialDemokrat (18. Apr 2017 19:22)
    So als Anregung:

    Halal bedeutet Schächten!
    https://drive.google.com/file/d/0B-c8T0smRMUyZTViODUxZDctZTY5Yy00OWY3LWJlMTktNTZiZmVlZWQyYzEz/view?usp=sharing

    Beidseitig auf DIN A4 ausdrucken und vierteln.

    Zwischen Halal-Produkten im Supermarkt verteilen oder vor Dönerbuden den Essenden in die Hand drücken… (niemals dabei diskutieren!!! Mehr als Nazi fällt diesen linken Tierschändern zur Rechtfertigung eh nicht ein)
    ——————————————–
    Ein Mensch geht so nicht mit Tieren um.
    Ergo?
    ———————-
    Danke! Werde es nicht nur in den Supermärkten verteilen, sondern einfach mal so an Plätzen legen.
    ————————–

    Am Ende von unserem schönen Trimm-Dich-Pfad hat ein Bauer einen Schweinemaststall mit 12 000 Schweinen errichtet. Da im auch die Felder rundherum gehören, hätte er auch einen Freilauf mit weniger Schweine bauen können. Die Schweine hätten dann bei Föhn -sh. link – einen Blick zu den Alpen gehabt.
    Der Blick auf den Schweinestall hat mich nun gezwungen eine andere Tour zu nehmen.

    http://www.br.de/themen/wissen/meteorologie-wetter-foehn-100.html

  95. Tiere werden auch von uns nur ausgenutzt und gequält.Jeder sollte darüber nachdenken,ob er seinen Beitrag leisten kann,indem er einfach Vegetarier wird.
    Damit kann man gut leben.
    Mangelerscheinungen haben ich nicht.
    (Nutz-)Tiere werden nur geboren um ein beschissenes Leben zu haben und zu sterben.

  96. Ja, wo sind denn die Grünen, wenn es um Massentierhaltung und Tierquälereien geht? Für diese extrem wichtige Sache haben sie keine Zeit mehr, weil sie nur noch mit Gender-Gaga und Buntheit beschäftigt sind. Diese Partei gehört auf den Müllhaufen.
    So viel ich weiß, setzt sich die AfD für Tierwohl ein. Als einzige Partei ist sie gegen das Schächten.

  97. Solange der Mensch Tiere schlachtet, werden die Menschen auch einander töten. Wer Mord und Schmerz sät, kann nicht erwarten, Liebe und Freude zu ernten.

    Pythagoras von Samos

    (570 – 500 v. Chr.), griechischer Philosoph und Mathematiker mit politischen und ethischen Zielen

  98. Es werden mehrere Jahrtausende von Liebe nötig sein, um den Tieren ihr durch uns zugefügtes Leid heimzuzahlen!
    (Arthur Schopenhauer)

  99. Die GRÜNEN, dieses dümmliche,verlogene,realitätsfremde Volk ist eine Plage für unser Land.
    Schmeißt sie an den nächsten Wahlen vom Futtertrog.

  100. Es gibt Menschen und Politiker!
    Ich begreife es nicht und es schmerzt mich, wenn ich mir überlege, daß wir diese armen Kreaturen tausende Kilometer durch die Gegend karren, während wir umgekehrt Rindfleisch aus Argentinien und anderswo importieren. Wie steht es da mit dem CO2-Ausstoß?
    Die Grünen gehören schnellstens auf den Kompost.
    Nicht zu vergessen, daß mit dem Export von billigem Rindvieh die Bauern der Zielländer ihre Lebensgrundlage verlieren und ihre gefräßigsten „Jungbullen“ dann nach Europa delegieren, wo sie sich auf Kosten unserer Sozialhilfe und durch anderweitige „Geldbeschaffungsmaßnahmen“ einen Lenz machen.

  101. Ich staune, dass es überhaupt noch Greifvögel gibt! Ich empfehle Jeden einmal einen Spaziergang unter einem Windrad und das einmal pro Woche. Ich finde da immer frische 5-10 Abgeschlachtete,PRO Windrad!

    Der Irrsinn hat Methode, denn bspw.Biogas führt zu Waldsterben!! Der lustige Anbau von Mais, mittlerweile 3x hintereinander auf der selben Fläche, nur möglich unter Einsatz von ganz gesunden lustigen Chemikalien der nebenbei auch das Grundwasser verseucht, hat zu einer Verzehnfachung > Verzwanzigfachung der Wildbestände geführt. Besonders unter den Wildschweinen! Nach der Ernte der Maisfelder fällt dann die Überpopulation massiv in die Wälder ein, mittlerweile auch auf Friedhöfe direkt in Städten und fressen alles kahl. So nebenbei wird auch mancher ungeschützter Vorgarten nett bearbeitet, da kann man sich dann das Umgraben ersparen….

    Komisch, davon hört und liest man nichts!

  102. Christian Meyer der ist so blöd wie er aussieht. Ist euch schon mal aufgefallen.
    Diese Grünen haben alle was an der Klatsche. Realitätsfremd eigentlich lebensunfähig und strunze dumm. In einem normalen Beruf, wenn sie überhaupt einen hätten, wären das alle Versager wie dieser Meyer. Unfähig ihr Amt einigermaßen auszuführen. So eine Dreck und Tierquäler darf man nicht wählen.

    Auf seiner steht : Ernährung ist eine Frage der Haltung. Heuchler !
    Für solche Menschen habe ich nur grundtiefe Verachtung und wünsche ihm das es ihm mal genauso ergeht, wie ihm, das mit den Tieren egal ist.

  103. Wer das Tier nicht achtete, achtet auch nicht den Menschen. Das ist bei Meyer wie beim Islam.
    Menschenverachtend !

  104. Niedersachsens Landwirtschaftsminister Christian Meyer (Grüne)…. Niedersachsen habe keine Rechtsgrundlage, um Transporte in Drittländer zu stoppen, so Meyer.
    ____________________

    Was für deutschen Politiker, die nichts zu melden haben….?!
    Wer denn sonst, wenn nicht der zuständige Minister bzw. Regierung soll denn die Rechtsgrundlage schaffen?
    Klar, die echten Beherrscher, die unsere Marionetten tanzen lassen, um noch mehr Profit herauszuschlagen, egal, ob und wie brutal Menschen oder Tiere dabei draufgehen.

  105. #128 Tolkewitzer (19. Apr 2017 08:55)

    Ich begreife es nicht und es schmerzt mich, wenn ich mir überlege, daß wir diese armen Kreaturen tausende Kilometer durch die Gegend karren, während wir umgekehrt Rindfleisch aus Argentinien und anderswo importieren.
    ++++++++++++++++++++

    Den NWO-/Globalisierungs-Profiteuren ist es egal, ob CO² oder sonstige tatsächliche Schäden entstehen.
    Die Grünen sind nur die gespielten Gegner der etablierten Parteien, um in dem grottenschlechten Staatstheater den immer noch gläubigen Völkern „Demokratie“ vorzugaukeln.

    Alle hängen sie an den Strippen von Supermultimiliardären, die ihre Domizile weitab vom Volk eingerichtet haben. Bis nach Paraguay…
    Wie steht es da mit dem CO2-Ausstoß?
    Die Grünen

  106. #120 leevancleef

    „Das Schächten ist m. W. in Deutschland verboten.“

    Scheint so nicht zu stimmen: http://www.bmt-tierschutz.de/schaechten/ demnach werden pro Jahr in D eine halbe Million Schafe geschächtet. War vor einigen Tagen auch irgendwo ein Artikel, daß es Aufregung gab, weil jemand 5 Schafe „im Hinterhof“ schächtete. Weiß ich nicht mehr so genau. Aber egal, ob es hierzulande passiert, oder im Ausland per Import: Es ist eine Sauerei, wie weltweit mit Tieren umgegangen wird.

    Der erste Artikel heut den ich lese und schon werd ich fast schon depressiv. Nur noch verfluchte Drecksnachrichten überall.

  107. #125 alte Frau
    Ich denke schon, dass uns die Nutztiere als Nahrung dienen sollen. Es ist aber vor allem auf artgerechte Haltung und schonende Schlachtung zu sorgen, damit die Tiere nicht unnötigen Qualen ausgesetzt werden.

  108. Menschen und Tiere… ein ganz spezielles Thema für sich. (Gut, dass PI auch einen solchen Artikel bringt!)

    Eine zivilisierte Gesellschaft, die Lebewesen (Nutztiere, ekelhaftes Wort, aber meinetwegen, sind es auch) wie Dreck behandelt, aus Sadismus oder nur, damit am Ende 1 Euro fuffzig mehr hängen bleiben, ist keine zivilisierte Gesellschaft, sondern ein erbärmlicher Haufen Scheiße.

    Dass es Tieren in islamischen Ländern noch mal doppelt so schlecht geht wie anderswo, überrascht dabei überhaupt nicht, kennt der Islam doch nichts anderes, als Leben auf jede erdenkliche Art zu quälen, zu erniedrigen und eben wie Abfall zu behandeln. Von nichts anderem handelt der „heilige“ Kloran. Das Buch von Satanisten, Ungebildeten und psychisch hochgradig Gestörten.

    Zu den Grünen, den Heuchlern und Versagern…? Ihr Handeln und Nichthandeln spricht für sich selbst. Mögen sie endlich verschwinden! Sie haben inzwischen tonnenweise Blut an ihren verlogenen Körpern.

  109. An die Tierfreunde hier:

    Ich bin (leider) auch kein Veganer, muss aber nicht jeden Tag Fleisch zu mir nehmen. Ich achte inzwischen peinlichst genau darauf, dass möglichst keine Lebensmittel weggeschmissen werden, vor allem keine tierischen. Das ist ein kleiner Schritt (der lange noch nicht reicht), wenn ihn aber viele machen, bringt er immerhin ein bisschen. Meiner Meinung nach muss die Fleischproduktion unbedingt wieder reduziert werden, deutlich! Und ja, Fleisch muss dazu selbstverständlich auch teurer werden. Das, was wir uns auf diesem Gebiet leisten, ist absolut daneben! Und unverzeihlich!

  110. Die Kernschmelze der grünen Stadtindianer setzt sich fort

    Zwar hat die Kernschmelze der grünen Stadtindianer schon lange begonnen, da die Nemesis deren schamlose Ausnützung der Kernschmelze in Japan nicht ungestraft lassen konnte und das Volk dieser bigotten Heuchler überdrüssig geworden ist. Aber die Grünen scheinen auch ein wenig auf politischen Selbstmord erpicht zu sein: Im Zuge der albernen Rechtslinksgaukelei der Parteiengecken verteufelten die Grünen nämlich immer die schwarzen Scheinbewahrer als Inbegriff allen Bösen in der Welt und stellten sich als deren Gegenbild dar. Die Wählerschaft der Grünen versteht diese und sich also als „links“ und erwartet daher, daß die Grünen mit der roten Heuschreckenpartei und dem Marxismusüberrest eine „linke“ Einheitsfront bilden, um das „rechte“ Böse ein für alle Mal aus der Welt zu schaffen. Verbünden sich die Grünen aber mit den Scheinbewahrern so gilt dies ihren Wählern als Verrat an der „linken“ Sache und so verwundert es nicht, daß die Grünen immer weiter auf die magische 5% Marke absinken.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  111. Fpr die Grünen (Bündnis90/Die Lügner) ist Tierschutz nur etwas, mit dem man auf Wählerstimmen gehen kann.

    Der Umgang der Moslems mit Tieren zeigt, dass Koscher nicht Halal ist.

    Es zeigt sogar den Gegensatz oder gar die Perversion des Judentum zum Islam.

  112. #145 Karl Brenner

    Der Umgang der Moslems mit Tieren zeigt, dass Koscher nicht Halal ist.

    Koscher verbietet das Betäuben und Halal erlaubt es.
    Hier ist es vorgeschrieben aber keiner nimmt zur Kentniss das wir Beteubunsmethoden zulassen die schmerzvoller als das eigendliche Töten sind.

Comments are closed.