Eine der zentralen Herausforderungen von libertären Gesellschaften seit der Antike stellt zweifellos die Kollaboration von Teilen dieser „offenen“ Gemeinschaft mit der allgegenwärtigen „Bedrohung von außen“ dar. Wurden früher noch klammheimlich die Burgtore von solchen Verrätern geöffnet, sind deren Methoden in der Neuzeit deutlich subtiler geworden.

(Von Cantaloop)

Alleine schon zu erkennen, wer Freund und wer Feind ist, gestaltet sich in unseren multi-ethnisch geprägten Staatsgefügen mitunter schwierig. Ganz offensichtlich ist jedoch, dass der dominante Islam – und vor allem dessen radikale und ursprüngliche Auslegung – empirisch betrachtet derzeit eine der größten Bedrohungen der freien Welt darstellt. Dies ist leider eine sehr unbequeme Prägnanz, die in vielen elitären Zirkeln unseres Establishments weder gerne gehört noch weiterverbreitet wird.

Man fügt sich lieber in das selbstgeschaffene, von schlechtem Gewissen geleitete Weltbild der grenzenlosen Völkerverständigung „One-world“ und der angeblichen Kollektiv-Schuld des Westens an allen Übeln dieser Welt. Darüberhinaus müht man sich unablässig darum, die ständig lauter werdenden Forderungen der scheinbar so unterdrückten und misshandelten muslimischen Noch-Minderheiten im Lande zu erfüllen. Leider wird dabei oft verkannt, dass jeder erfüllten „Bitte“ unserer neu „Zugereisten“ sogleich die nächste folgt. Deshalb geht man in solch hochmoralischen Kreisen auch neuerdings dazu über, die Forderungen dieser überaus schwierigen Klientel zu erfüllen, noch bevor diese überhaupt gestellt werden.

Die begründeten Interessen und vor allem die Sicherheitslage der angestammten Bevölkerung werden hierbei geflissentlich ignoriert. Es mag durchaus zutreffen, dass ein großer Teil der Muslime friedlich ist – und auch in der Diaspora bleiben wird. Dessen ungeachtet bestimmt aber ein nicht zu unterschätzender Teil von Hardlinern den Kurs der weiteren Entwicklung – und die schweigende Mehrheit wird einfach übergangen. Und nichtsdestoweniger erkennt man hierbei auch die Analogie zur derzeitigen unguten Entwicklung hierzulande.

Ein aktuelles Beispiel für solche „Islam-Kollaborateure“ stellt neben Teilen der „Führungsriege“ unserer stramm nach links gedrifteten Systemparteien sicherlich auch der österreichische Bundespräsident van der Bellen dar (PI berichtete). Ein wahrhaft „raffinierter Bursch“, der seine tatsächlichen Absichten und Gefühle hinsichtlich der von „Islamophobie“ geprägten Debatte erst jetzt, knapp 100 Tage nach seiner denkbar knappen Wahl, zum Besten gibt. Taktisch natürlich nicht unklug.

Aufgrund seines ungepflegten Äußeren wirkt er wie der Prototyp des typischen Linken, den man allerdings eher mit Charles Bukowski am Tresen als im inoffiziell höchsten Regierungsamt Österreichs verorten würde. Er steht sinnbildlich für eine große Anzahl von „grün-progressiv“ geprägten Menschen, die in der Aufopferung eigener Partikularinteressen ihr Seelenheil gefunden haben. Dass sie hierbei ihren eigenen, aber andersdenkenden Landsleuten in den Rücken fallen – und demonstrativ ihrer angestammten Heimat einen Bärendienst erweisen, schert sie dabei keinen Deut. Kritik an ihrem Verhalten wird stets empört zurückgewiesen. Die Unfehlbaren.

In ihrer der Welt vollständig entrückten Sekurität ist eben kein Platz für banale Realitäten. Zu lange lebten sie in einer Art von „wohlstandsverwahrlostem“ Umfeld, ohne tiefgreifende Sorgen und Nöte. Alle Überlebensinstinkte und Selbsterhaltungs-Reflexe sind ihnen deshalb abhanden gekommen. Sie mißtrauen zwar einerseits ihren eigenen konservativ-orientierten Landsleuten zutiefst, umwerben aber andererseits eifrig jeden dahergelaufenen „Schutzsucher“. Und gewähren ebendiesen nahezu unbegrenzten Vertrauensvorschuss. Mit den bekannten Konsequenzen, die tagtäglich in den Nachrichtenspalten der entsprechenden Medien nachzulesen sind.

Gleichwohl öffnen diese Sektierer ohne Not oder Zwang das Einfallstor für den politischen Islam und für dessen „Vollstrecker“ in weiten Teilen Europas. Einzig und alleine aus einem verklärten Moralverständnis heraus. Dass dies nichts anderes als offener Verrat am eigenen Volk darstellt und vor nicht allzu langer Zeit mit drakonischen Strafen belegt wurde, wird gemeinhin verkannt. Ob die „Wohlmeinenden“ jedoch tatsächlich komplett ungesühnt davonkommen werden, ob ihrer zweifelhaften „Verdienste“ um das Volk, wird erst die Zukunft weisen.
Zu dieser universell geltenden Erkenntnis hinsichtlich des Verrates im Inneren gelangte auch ein Marcus Tullius Cicero schon vor über 2000 Jahren:

Eine Nation kann seine Dummköpfe und sogar das Ehrgeizige überleben. Aber sie kann nicht den Verrat von innen her überleben. Ein Feind an den Toren ist weniger beeindruckend, denn er ist bekannt und trägt seine Fahne öffentlich. Aber der Verräter, der sich innerhalb der freien Tore bewegt, dessen schlaues Flüstern in allen Gassen raschelt, – er wird selbst bis in die Hallen der Regierung gehört. Für den Verräter nicht erscheint nicht ein Verräter zu sein; er spricht in den Akzenten, die mit seinen Opfern vertraut sind, und er trägt ihr Gesicht und ihre Argumente, er appelliert an die Gemeinheiten, die tief in den Herzen aller Männer liegen. Er lässt die Seele einer Nation verrotten, er arbeitet im Geheimen und im Unbekannten in der Nacht, um die Säulen der Stadt zu untergraben, er steckt die verkörpert die Diplomatie, der niemand widerstehen kann. Ein Mörder ist weniger zu fürchten. Der Verräter ist die Pest.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

233 KOMMENTARE

  1. Idioten, man erkennt sie schon an ihrer Optik.
    Fettgefressene „Intelektuelle“,Realitätsverweigerer.

    p-town

  2. Das Schlimmste, was Leuten wie diesen parasitären Vollversagern auf dem Bild passieren würde, wäre das Versiegen der Geldzuwendungen und dass die sich dementsprechend selbst um ihren Lebensunterhalt kümmern müssten.

  3. Die Gesichter dieser Idioten sagen alles!
    Sie lieben den Volkstod von dem Volk, zu dem sie selber gehören!!!
    Was den Volkstod betrifft, hätte ich nichts dagegen, wenn die Typen damit bei sich selber beginnen!!

  4. manno manno … guggt Euch doch mal diese Fressen an im Bild.

    Mann Mann da brauch man nix schreiben zu.

  5. Warum haben sich diese ungewaschenen Typen auf dem Balkon da nicht längst selbst entleibt und so den „Volkstod“ gefördert?

    Inkonsequent.

  6. Dieser äußerst vermoderte BrüSSeler Experimentier_Laden fliegt der €UdSSR_“Elite“ sowieso bald um die Ohren. Der iSSlam_virus wird ihnen einen Strich durch ihre LINKE GLOBALISIERUNGS_rechnung machen, bzw. der iSSlam wird der GLOBALISIERUNGS_gewinnler sein.

    Da hilft auch kein Herumdoktern mehr…

    Ok das Operations“Team“ bereitet sich gerade auf die Notoperation vor… jedenfalls heikle Angelegenheit; mit ungewissem Ergebnis !

    http://ateo.cz/f/images/m/MerkelHollandeTusk.jpg

    ;:lol:;

  7. Ich bin für eine Neuauflage des Prager Fenstersturzes, diesmal vom Balkon und ohne Misthaufen!

  8. Die Gewerkschaften und Kirchen haben sich zu Feinden der arbeitenden Klasse und Christen gemacht.
    Patrioten haben in diesen Organisationen denn mehr sind es nicht nichts mehr zu suchen wollen sie glaubwürdig bleiben.

  9. Mensch,was würde ich dafür geben,die mal wie die Schweine quieken zu hören,wenn die „Richtigen“ ihnen,ihre Philosophie,Glauben und Lebensanschauung mal näher erklären und deren Unerwünschtheit,auf ihre Weise verdeutlichen.
    Welche Prachtexemplare von widerwärtigen Schlangen,hat diese Republik, nebst den elitären Politschurken,an ihrer Brust genährt.

  10. Das Gute ist, Typen wie die auf dem Bild sterben in einem zukünftigen Konflikt als erstes.

    Jeder Söldner würde die alleine schon aus Spaß umbringen, weil sie für beide Kriegsparteien völlig unnütz sind außer zum Üben.

  11. Ich war nicht immer islamophob. Ich habe tatsächlich mal versucht mit Türken und anderen Moslems vernünftig zu reden. Es geht aber nicht. Bei diesen Leuten scheint es normal zu sein andere Leute zu belügen und zu betrügen. Das werden auch deren Stiefelknechte merken. Die Frage ist nicht ob es so kommt, die Frage ist wann es passiert. Aber es passiert. Die Typen bescheissen sich ja sogar untereinander. Wie kann man da als Deutscher auch nur erwarten korrekt behandelt zu werden? Eben, gar nicht! Man muss schon sehr naiv sein oder dumm wen man etwas anderes annimmt. Wer nicht hören will, der muss eben fühlen…..viel Spaß mit euren offenen Grenzen! Ihr Vollidioten. Schade nur das andere Leute in diesen Mist mit hineingezogen werden. Ich möchte weder mit Linken noch mit Moslems zu tun haben. Hoffentlich wird mein Wunsch noch erhöhrt werden…….Bitte!

  12. Zur Zeit auf ARD extra 3, oh mein Gott, was für eine dümmliche Sendung. AfD ist gerade das Hauptthema gewesen, einfach unterirdisch………..

    Und dann erst die Fäkalsprache,Hilfe!
    Gegen Eure Nationalistische Kackscheiss!
    Für eine Welt ohne Grenzen!
    Haben wir schon, für grenzenlose Dummheit, Mord und Totschlag!
    Hirnlos, Hirntot, Antifa!
    Hier mal wenigstens eine Aussage unserer Freunde dort oben!
    http://cdn.boldomatic.com/content/post/BPNUHA/wir-sind-doch-alle-nur-hier-weil-uns-die-klapse-ni?size=800
    und hier die Aussage der Staasi 2.0!
    https://sites.google.com/site/habmutzurwahrheit/_/rsrc/1449467605071/home/klapse-statt-wintermaerchen/537364549.jpg?height=224&width=400

  13. #4 Marzipan (27. Apr 2017 23:15)
    Die Gesichter dieser Idioten sagen alles!
    Sie lieben den Volkstod von dem Volk, zu dem sie selber gehören!!!
    Was den Volkstod betrifft, hätte ich nichts dagegen, wenn die Typen damit bei sich selber beginnen!!
    ++++

    Ich denke, dass das weiße Neger auf dem Bild oben sind!

  14. Das ist im Übrigen anders als je zuvor in der Geschichte: der Feind sitzt innen, und öffnet sprichwörtlich die Tore für die Barbaren. Das gab es noch nie.

    Wenn wir weißen Europäer das je überstehen sollten, wäre es interessant zu erfahren, was Historiker dereinst über diese Phase der Selbstzerstörung schreiben werden. Unsere Kinder und Enkelkinder werden es wohl erfahren, wir vermutlich nicht mehr.

  15. Ich werde demnächst einen Seilladen eröffnen.

    Lange Seile, kurze und feste Seile, vorgeknüpfte Seile, wetterfeste Seile, reissfeste Stricke, (HiHi), Hanfseile usw.

    DAS wird der Renner in ein paare Monaten…

  16. Die Schreikinder wissen nicht, was sie tun. Wir sollten uns vielmehr um diejenigen kümmern, die diesen inneren Feind heranzüchten: Die Lehrer.

    Der Feind sitzt in den Lehrerzimmern!

  17. #20 Alternativloswargestern   (27. Apr 2017 23:37)  
    Das ist im Übrigen anders als je zuvor in der Geschichte: der Feind sitzt innen, und öffnet sprichwörtlich die Tore für die Barbaren. Das gab es noch nie.
    Wenn wir weißen Europäer das je überstehen sollten, wäre es interessant zu erfahren, was Historiker dereinst über diese Phase der Selbstzerstörung schreiben werden. Unsere Kinder und Enkelkinder werden es wohl erfahren, wir vermutlich nicht mehr.

    Alles schon mal da gewesen; ob Mesopotamien, Persien, die Maya, Azteken, Römer, ganze ägyptische Dynastien – irgendwann verfaulen die Gesellschaften von Hochkulturen von innen heraus und werden dann entweder von Primitivhorden überrannt oder bringen sich gegenseitig um.
    Interessanter ist die Frage warum es immer wieder passiert, obwohl die Erfahrungen aus vergangenen Zeiten vorliegen.

  18. bortaS bIr jablu’DI’ reH QaQqu’ nay’.

    „Rache ist ein Gericht das am besten kalt serviert wird.“
    Klingonisches Sprichwort

  19. Linke hassen Deutsche.
    Mag sein, dass es einfache linke Mitläufer gibt, die das nicht wissen. Aber die linken „Anführer“ hassen Deutsche.

  20. #23 Ohnesorgtheater (27. Apr 2017 23:38)
    Merkel benutzt ihr „Gehirn“ dazu, um an der Macht zu bleiben. Alles andere ist der sowas von scheißegal.
    Und sie kennt ihre Dummdeutschen. Denen kann man alles verkaufen.

  21. Das Ende von Verrätern ist zu fast 100% grausam. Der Feind liebt den Verrart und hasst den Verräter! Ob diese Tunten daran gedacht haben als sie sich so ablichten Liessen ??

  22. #23 Ohnesorgtheater (27. Apr 2017 23:38)

    Polin sagt: “Merkel benutzt ihr Gehirn nicht”

    hat die denn eins ??
    Um mit Gabriel zu sprechen… dieses „pack“ in Berlin ist absolut hirnlos. Wie war das eigentlich damals am 20 Juli ?

  23. OT
    Natürlich wird Le Pen es nicht schaffen.
    Würde sie es doch schaffen, wäre das eine neue Julirevolution 1830 bzw. Februarrevolution 1848.
    Beide Mal (1848 noch viel mehr) führt das zu Revolutionen in fast ganz Europa.

  24. Brief eines wahren Köters an die Deutschen!

    Ihr Deutschen,

    heute hörte ich, dass man Euch ungestraft als „Köterrasse“ bezeichnen darf. Ich bin entsetzt! Das ist ja wohl eine unverschämte Beleidigung – für jeden aufrechten Köter.

    Habt ihr schon mal einen Köter gesehen, der sich von Fremden den mühsam ergatterten Knochen abnehmen lässt? Never. Und ihr, deren Erspartes angesichts Nullzinspolitik wie Schnee in der Sonne schmilzt, deren Lebens- und private Krankenversicherungen oder Bausparverträge mit der Abwicklung kämpfen, was tut ihr? Ihr seht zu, wie Euer Finanzminister gewissermaßen mit mehreren hundert Milliarden Eures ersparten Vermögens die Staatsschulden bezahlt oder neue milliardenschwere Ausgaben für Fremde tätigt. Aber vielleicht wartet ihr ja nur, bis die Inflationsrate, die aktuell schon bei 2,2 % liegt auf 4.0 % angestiegen ist, und ihr anfangen könnt, Dreck zu fressen.

    Jeder anständige Köter würde ohne zu zögern zubeißen. Aber ihr bellt ja nicht mal, winselt höchstens in den Social Media vor Euch hin. Pfui.

    Ein Köter von Format sieht in Zeugung und Aufzucht seines Nachwuchses seine Bestimmung. Und wehe, jemand kommt den Welpen zu nahe oder bedroht sie. Der bekommt die Zähne zu spüren. Und ihr? An Nachwuchs kaum Interesse. Und dass die Sicherheitslage für Eure Söhne und Töchter da draußen auf der Straße oder im Nahverkehr immer bedrohlicher wird, das ist Euch scheinbar egal. Schande über Euch.

    Wir bringen unseren Jungen alles bei, was sie im Leben brauchen. Ihr lasst Euer einst viel gelobtes Bildungssystem verrotten. Was lernt Euer Nachwuchs denn noch, außer Gendermurks?

    Ich weiß, ihr macht mitunter Eure Witze über unsere Angewohnheit unser Revier zu markieren. Aber verdammt: Wir haben wenigstens ein Revier. Und das wissen wir zu verteidigen. Wen wir da dulden, das bestimmen wir. Auf jeden Fall gelten unsere Regeln. Selbst ein kleiner Köter wird sich tapfer und mutig gegen einen größeren Eindringling stellen. Das ist eine Frage der Ehre. Habt ihr so was überhaupt?

    Überhaupt: Euer Revier. Habt ihr das schon mal angesehen? Wie alles – Infrastruktur, Straßen, Brücken, Schulen – verrottet? Warum beißt ihr die Verantwortlichen nicht weg?

    Oft bilden wir Straßenköter kleine Rudel. Und natürlich haben wir dann einen Anführer, einen Alpha-Rüden meist. Das ist dann der Cleverste und Stärkste von uns allen, der die Verantwortung für das Rudel übernimmt. Und wenn er seiner Aufgabe nicht mehr gewachsen ist, wird er abgelöst. Ratzfatz.

    Und ihr? Wie sieht es mit Euren Anführern aus? Windiges Gesindel, verlogene und korrupte Zwergpinscher, die Euch mit ihrem Bellen um den Verstand gebracht haben. Von denen lasst ihr Euch alles bieten. Dass es Eurem Rudel immer schlechter geht, ist Euch egal, so lange ihr genug zu fressen habt, um hier da einen kleinen Kackhaufen abzusondern. Ihr wollt Köter sein? Niemals.

    Wir, die wahren Köter, sind durchaus umgängliche Typen. Ist jemand gut zu uns, können wir ihm vertrauen, sind wir aufrechte Gefährten. Aber wenn uns jemand schlecht behandelt, bekommt er das früher oder später zu spüren. Ihr hingegen, folgt Jedem, der euch was verspricht, auch wenn ihr bisher nur Prügel bekommen habt. So winselt ihr stets einem neuen Schweinhund hinterher, ihr geprügelten und charakterlosen Niemande.

    Nein, Ihr Deutschen, Ihr seid keine Köterrasse. Dazu fehlt Euch der Charakter, die Wehrhaftigkeit, der Mut und die Solidarität. Ihr seid ein feiger Haufen von Maulwürfen, der in seinen Gängen masturbiert und dem es egal ist, was draußen passiert. Zu echten Kötern fehlt Euch noch einiges!

  25. Ich habe grade Lanze(lott) abgeschaltet (ZDF)

    Ein gewisser Baum (FDP) fing an über Verrohung
    in der Gesellschaft zu sprechen.

    „Verrohung gegen Minderheiten, Obdachlose und
    natürlich gegen Fremde“ war sein Gelaber.

    Und nicht nur der Pöbel auf der Straße sei es,
    sondern auch … und schon hatte ich abgeschaltet.
    Sowohl Fernsehtechnisch wie geistig.

    Irgendwie muss man ja auf seine Seelenruhe achten.
    Ich hoffe andere waren ebenso schlau.

  26. #30 Beaker (27. Apr 2017 23:48)
    In ein paar Jahren blasen die vielleicht in New York einem Hotelportier einen, um einen „Termin bei einem Agenten“ zu bekommen.
    Die sind heute Abschaum. Die werden morgen Abschaum sein.

  27. #34 Kein Volldemokrat (27. Apr 2017 23:54)
    Der A… lebt aber sehr gut, von der Pension, die wir, das Pack, diesem A… zwangsweise zahlen müssen.

  28. Hinterher wills wieder keiner von den Bettnässern gewesen sein…

    Und Löhrmann, Roth und Co kopieren schon den „Mut zur Wahrheit“-Slogan der AfD in NRW, wie man ja dem Grusel-Video mit dem Überfallkommando der GAL-Hexen entnehmen konnte – sofern man beim Ausscheiden sämtlicher Körpersäfte dazu in der Lage war.
    „Mut“ stand auf einem der Bierdeckel, mit dem die Fettzellhaufen die Wählerdarsteller-Statistin da bedrohten. Ich wette, Hitler hätte Grün gewählt…

  29. „…. Es mag durchaus zutreffen, dass ein großer Teil der Muslime friedlich ist – und auch in der Diaspora bleiben wird… “

    Für mich ist jeder Musel eine tickende Zeitbombe mit ’nem Koranchip in der Birne, der ab und zu durchbrennen kann. Ein „Gläubiger“, der einen mehrfachen Mörder, Strassenräuber und Kinderf*cker als seinen Propheten betrachtet und andere Menschen als „Ungläubige“ bezeichnet, ist entweder geistesgestört oder hochgradig asozial.

    Ich will DIE hier nicht haben!

  30. #26 Das_Sanfte_Lamm (27. Apr 2017 23:43)
    „Teile des Volkes, das seine eigene Eroberung bejubelt“?
    Ist mir in der Geschichte nicht bekannt. Es gab Appeaser. Es gab einzelne Verräter aus Opportunismus. Meist waren sie zu schwach, um sich noch zu verteidigen.
    Aber ganze Bevölkerungsteile, die ihre eigene Eroberung bejubelt haben? – Ist mir nicht bekannt.
    Was es z.B. schon gab: Die Kopten in Ägypten fühlten sich von der orthodoxen Kirche unterdrückt und bejubelten die Moslemischen Horden teilweise als „Befreier“.
    Ich weiß nicht, ob die Linken die heutigen moslemischen Horden als Befreier bejubeln?

  31. #25 Highway (27. Apr 2017 23:43)
    Diese Schreikinder sind eine absolute Minderheit.
    Die AfD sollte vor allem versuchen, die normalen Menschen zu erreichen, die diesen Wahnsinn auch nicht wollen, aber (noch) nicht die AfD wählen wollen.

  32. Gibt es einen Grund,wieso diese Verräter und hirnamputierten Lebensverachter noch nicht bestraft wurden? Irgendwann müssen die Konservativen mal aktiv werden,oder halten die es für moralisch vertretbar,Terror,Hass und krankhaften Wahnsinn seitens der linken Szene „auszuhalten“?


  33. Jeder soll kommen dürfen
    EU-Parlament fordert in Entschließung ein dauerhaftes Aufenthaltsrecht für alle Ausländer – unabhängig vom »Migrations«-Grund
    26.04.17

    Von der Öffentlichkeit unbemerkt, hat das EU-Parlament eine Entschließung zur „Bewältigung von Flüchtlings- und Migrantenströmen“ verabschiedet, die es in sich hat. „In der Erwägung“, dass Menschen durch „Konflikte, Gewalt, Verstöße gegen die Menschenrechte, Verstöße gegen das humanitäre Völkerrecht, Naturkatastrophen, Ungleichheiten, Armut, schlechte sozioökonomische Aussichten, den Klimawandel, mangelnde ernsthafte, wirksame und langfristig ausgerichtete entwicklungspolitische Maßnahmen sowie den mangelnden politischen Willen, die strukturellen Probleme nachhaltig zu bekämpfen, zur Flucht gezwungen werden“, und „in der Erwägung, dass die Mobilität von Personen aus verschiedenen Gründen mit 244 Millionen freiwilligen und unfreiwilligen internationalen Migranten ein nie dagewesenes Ausmaß erreicht hat“, fordern die Parlamentarier eine „angemessene Reaktion“ auf diese Herausforderung.
    Diese Reaktion müsse „auf der Solidarität gegründet“ und solle „nicht allein auf Sicherheit ausgerichtet“ sein, sondern müsse zum Ziel haben, „den uneingeschränkten Schutz der Rechte und der Würde eines jeden Menschen, der durch wie auch immer geartete Umstände und die Suche nach einem besseren und sichereren Leben zur Flucht aus der Heimat gezwungen wird, zu gewährleisten“.
    Weiter heißt es, das EU-Parlament „hebt hervor, dass Flücht- linge und Migranten, auch wenn ihre Behandlung unterschiedlichen Rechtsrahmen unterliegt, dieselben allgemeinen Menschenrechte und Grundfreiheiten genießen, die unabhängig von ihrem rechtlichen Status geschützt werden müssen“. Selbstverständlich soll dieser Schutz ein dauerhafter sein, denn ein „vorübergehender oder subsidiärer Schutz auf der Grundlage der Annahme, dass Flüchtlinge so früh wie möglich wieder in ihre Heimat zurückkehren werden, würde Perspektivlosigkeit und mangelnde Integrationsangebote zur Folge haben“.
    Da „Arbeitsplätze und wirtschaftliche Chan- cen von entscheidender Bedeutung sind, um die Folgen der Verwundbarkeiten, die durch Vertreibung entstehen, zu mildern“, werden die EU-Mitgliedstaaten aufgefordert, „Migranten und Flüchtlingen dabei zu helfen, sich dorthin zu begeben, wo sich diese Möglichkeiten bieten“. Das ist natürlich Europa. Damit der Weg dorthin für „Asylsuchende und potenzielle Migranten“ ein möglichst komfortabler ist, sollen sie für diese „legale Wege“ öffnen sowie die „Nutzung formaler Einreise- und Ausreisesysteme“ ermöglichen.
    Für diejenigen, die auf diese Weise Aufnahme in der EU gefunden haben, sollen der „Zugang zur Grundversorgung – insbesondere zur Bildung – verbessert und ihre Integration und ihre Einbindung in die lokalen Rahmenbedingungen durch Beschäftigungsmöglichkeiten und Möglichkeiten zu selbstständiger Erwerbstätigkeit geför- dert werden“.
    Und weiter halten es die EU-Parlamentarier „für unabdingbar, den gegenwärtigen Diskurs, in dem Flüchtlinge lediglich als Belastung dargestellt werden, zu überwinden“, und die „positiven Beiträge“ hervorzuheben, „die Flüchtlinge für ihre Aufnahmegemeinschaften leisten können, wenn ihnen die Chance dazu gegeben wird“.
    Zusammengefasst heißt das: Das EU-Parlament will jedem Ausländer aus einem Nicht-EU-Land, der, aus welchem Grund auch immer, und sei es nur, weil er ein anderes Leben führen will, den großzügig alimentierten Daueraufenthalt in der EU ermöglichen – und darüber keine Diskussion zulassen. J.H.

    Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie die PAZ mit einer Anerkennungszahlung.

    http://www.preussische-allgemeine.de/nachrichten/artikel/jeder-soll-kommen-duerfen.html

  34. #19 mistral590 (27. Apr 2017 23:34)

    Zur Zeit auf ARD extra 3, oh mein Gott, was für eine dümmliche Sendung. AfD ist gerade das Hauptthema gewesen, einfach unterirdisch………..

    —–
    Der Ehring hat Alice Weidel als „Nazi-Schlampe“ bezeichnet.

    Das ist keine Satire mehr, sondern böswillige plumpe Hetze gegen die AfD und eine persönliche Beleidigung von Weidel.

    Der NDR eine linke Kloake.

  35. Marcus Tullius Cicero hatte recht.

    Nur gut, dass „unsere“ Verräter ihre Fahnen offen tragen und aus ihren Absichten kein Geheimnis mehr machen.

    Hinschauen, hinhören und entsprechend reagieren.

    Nein, nicht mit Dresche, mit Äusserungen, die sie provozieren.

  36. OT

    Mal eine Frage an die Dresdener:

    Wenn ich mich richtig erinnere, war am Ostermontag bei PEGIDA die Rede davon, daß die Dresdener am 1. Mai vormittags zur Demo nach Erfurt kommen und danach geht es nachmittags zurück zu PEGIDA.
    Weiß hierzu jemand Genaueres?
    Wer kommt evtl. nach Erfurt? Das Orga-Team um Lutz und Siggi? Zusätzlich noch Dresdener Patrioten?

    Es interessiert mich, weil wir am Montag erst nach Erfurt zur Demo und danach zu Pegida fahren.

  37. #44 NoDhimmi (28. Apr 2017 00:08)
    Wer ist der „Ehring“? Schwipp-Schwager von Göring-Grünnazi?
    P.S.: Das nutzt der AfD mehr als es ihr schadet. Schon einige haben gesagt, sie kamen zu AfD, weil die Hetze vor allem der GEZ-Medien sie extrem verärgert hat.
    P.P.S.: A…er sind es trotzdem. Vor allem weil ich für diese A…er zwangsweise zahlen muss.

  38. #44 NoDhimmi (28. Apr 2017 00:08)

    Die ZEIT hat sich gestern tolle neue Wörter zu Frau Weidel aus der Arschritze gezogen sie ist…

    ein Homonationalist. Leider kein Witz die denken sich sowas wirklich aus

  39. #46 Eugen vom Michelsberg (28. Apr 2017 00:10)
    Ich bin nicht aus der Gegend, aber die Idee, dass die AfD eine eigene 1.Mai-Demo macht, finde ich super.

  40. OT
    Eine Freundin hat mir erzählt, dass in einer GEZ-„Satireshow“ dieser Lutz-von-Arschloch (oder so ähnlich) einen Franzosen zu Björn Höcke befragt hat. Und der sagte, er fand Höcke super.
    Der „Witz“ ging also nach hinten los.
    Weiß jemand, wo ein Video davon zu sehen ist?

  41. #50 NieWieder (28. Apr 2017 00:13)

    was macht eigentlich unser Heiko dieses Jahr zum 1. Mai? Letzt Jahr lief ja nicht so gut

  42. We love Linkstod. Gegen grüne Idioten! Gegen Islam! Linke nach Mordkorea! Gegen offene Grenzen! Illegale sind Illegal! Für eine Welt ohne Linke! Linkstod rules! Für Sexismus, mehr Sex!

  43. #49 misop (28. Apr 2017 00:12)
    #44 NoDhimmi (28. Apr 2017 00:08)

    Die ZEIT hat sich gestern tolle neue Wörter zu Frau Weidel aus der Arschritze gezogen sie ist…

    ein Homonationalist. Leider kein Witz die denken sich sowas wirklich aus

    Und wieder einen Lachanfall bekommen.
    Junge, Junge die Schei… äh Zeitungen werden
    immer seriöser.

  44. #49 misop (28. Apr 2017 00:12)
    Das ging aber auch teilweise nach hinten los.
    Viele Kommentare waren von der Art „Ich bin überhaupt nicht für die AfD, aber das finde ich nicht gut.“

  45. #53 paul stanley (28. Apr 2017 00:17)

    We love Linkstod. Gegen grüne Idioten! Gegen Islam! Linke nach Mordkorea! Gegen offene Grenzen! Illegale sind Illegal! Für eine Welt ohne Linke! Linkstod rules! Für Sexismus, mehr Sex!

    Selbstmord gegen Rääächtz!
    😉

  46. Bei Marburg war einer mit zwanzig Identitäten unterwegs, allerdings kein schutzsuchender deutscher Oberleutnant, sondern ein Marokkaner:

    2017-04-24 14:21:09

    Wohratal (Landkreis Marburg-Biedenkopf) (ots) – Ein 25-Jähriger aus Wohratal bedrohte und beleidigte am vergangenen Freitagvormittag, gegen 10 Uhr, einen Zugbegleiter während der Fahrt von Marburg nach Bürgeln. Der Mann, ein marokkanischer Asylbewerber, konnte bei der Fahrscheinkontrolle kein gültiges Ticket vorweisen. Im Umgang mit dem 39-jährigen Bahnmitarbeiter zeigte sich der 25-Jährige äußerst aggressiv und drohte dem Zugbegleiter.

    Mit über zwanzig verschiedenen Namen („Aliasnamen“) unterwegs

    Der 25-Jährige wies sich mit einer Duldung aus, welche allerdings auf einen anderen Namen ausgestellt war. Wie die ersten Ermittlungen ergaben, war der Marokkaner mit über zwanzig so genannten Aliasnamen registriert.

    Die Bundespolizeiinspektion Kassel hat gegen den 25-Jährigen ein Strafverfahren eingeleit

    http://www.presseportal.de/print/3619290-print.html?type=polizei

  47. #52 misop (28. Apr 2017 00:16)
    War diese freudige Begrüßung des Heiko mit anschließender supercooler Flucht zum Auto am 1. Mai? Wußte ich nicht mehr.
    Ich schätze, er feiert den internationalen Tag des unbekannten Linksfaschisten zusammen mit verdi, der Antifa und den Kirchen?

  48. #57 johann (28. Apr 2017 00:21)
    Marburg? Ich hoffe, er hat die Refugees-Studentinnen dort beglückt.

  49. #38 STS Lobo

    „Hinterher wills wieder keiner von den Bettnässern gewesen sein…“

    Was stellst Du Dir unter „hinterher“ vor?
    Und wann ist das?

    Das Sozialexperiment IST bereits gescheitert.
    Das Politprojekt „EU“ IST bereits gescheitert.
    Der Euro IST bereits gescheitert.

    Die Auswirkungen kommen noch, aber wo bitte könnten die konkret enden?

  50. Die selben Leute(Parasiten) werden später Erzieher,Lehrer oder Richter. Wenigstens können dann die Kinder und Schüler weiterhin verblödet werden durch solche Volksverräter. Die selben Leute wie auf dem Bild wurden schon von deren Eltern zu so einen Schwachsinn erzogen.

  51. #40 NieWieder   (28. Apr 2017 00:01)  
    […]
    Ich weiß nicht, ob die Linken die heutigen moslemischen Horden als Befreier bejubeln?

    Genügt das?

    Plakate mit diesem Spruch waren eine Zeit lang neben dem Klassiker „Deutschland verrecke“ auf jeder Linken-Demo zu sehen.

  52. #55 NieWieder (28. Apr 2017 00:19)

    „ich bin nicht für die AfD“ ist eine generelle Einleitungsfloskel die man da glaube ich schreiben muss wenn man nicht sofort als nicht diskussionswürdiger Unternazi markiert werden möchte.

    Ist wohl sowas wie „guten Tag“ in der ZEIT Kommentarfunktion

  53. #56 Roadking (Zentralrat der Hierschonlängerlebenden) (28. Apr 2017 00:20)
    Superidee! Sollte man in linken Hochburgen propagieren:
    „Fang mit dem Volkstod bei Dir selbst an! Ohne uns keine Deutschen mehr! Zeigen wir es den Rechten! Selbstmord gegen Rechts! Mach mit! Sei cool! Sei links!“

  54. Beim Thema … “ Der Feind im Inneren “

    OT.-

    Sven aus Halle der “Hassprediger” PI,- berichtete wurde aus irgendeinem X-beliebigen Grund in Türken-Erdogan Manier auf offener Straße von mehreren Polizisten in ein Auto gezerrt, Szenen wie aus der deutschen Zeitepoche vor fünfundvierzig spielten sich am Hallischen Promenade ab, Mielke mit seinen Stasi-Greifkommandos war ein Witz dagegen — Teilen erwünscht ! –> https://www.facebook.com/In.Svens.Welt/videos/1488473014558621/

  55. #54 Kein Volldemokrat (28. Apr 2017 00:19)
    #49 misop (28. Apr 2017 00:12)
    #44 NoDhimmi (28. Apr 2017 00:08)

    Hier der Artikel dazu:

    Andersrum ist auch nicht besser

    Homo AfDensis

    Warum lässt sich eine Frau, die offen lesbisch lebt, zur Spitzenkandidatin der rechtskonservativen AfD wählen? Homonationalismus ist nicht nur dort ein Problem. Von Tania Witte
    26. April 2017, 13:42 Uhr
    306 Kommentare

    In westlichen Demokratien sind Vorzeigehomos das, was die Mattlackierung für den Autofanatiker ist: Ein Trend, an dem man nicht vorbeikommt. 2017 sollte man zumindest einen schwulen Friseur haben, eine lesbische Steuerberaterin oder „many fabulous gay friends“, wie sie der US-Präsident Donald Trump für sich im Wahlkampf reklamiert hat. Dass diese Freundschaft nicht von größter Akzeptanz geprägt war, zeigte sich nach der Wahl, als das Handeln seiner Regierung sich gegen LGBTQ-Rechte richtete. Weshalb man sich in Deutschland nach dem AfD-Parteitag nun fragen darf, wie viel Akzeptanz in der Wahl einer offen lesbisch lebenden Frau zur Kospitzenkandidatin einer rechtspopulistischen Partei steckt?

    Dr. Alice Weidel: vorzeigeblond, vorzeigedeutsch, vorzeigeerfolgreich, vorzeigelesbisch? Ups. Immerhin zieht sie mit ihrer Lebensgefährtin zwei Kinder groß. Auch angesichts dessen ist Weidels Kampf für eine Partei, aus der heraus Homosexuelle in der Vergangenheit als „degenerierte Spezies“ diffamiert wurden, schwer zu verstehen. Es gibt keine richtige Partei in der falschen. (….)

    http://www.zeit.de/zeit-magazin/leben/2017-04/alice-weidel-afd-spitzenkandidatin-homonationalismus

  56. #63 misop (28. Apr 2017 00:24)
    Man könnte auch sagen die machen den Strunz (Claus):
    Auf Merkel und Co mit ALLEN AfD-Argumenten schimpfen und im selben Atemzug (ohne Argumente) auf die „verdammte AfD“ schimpfen.
    Kurz: „Ich gehöre zu den Guten. Deshalb übernehme ich ALLE Punkte der Afd, schimpfe aber auf die. Dann muss ich ja zu den Guten gehören.“

  57. #44 NoDhimmi (28. Apr 2017 00:08)

    Zur Zeit auf ARD extra 3, oh mein Gott, was für eine dümmliche Sendung.
    —–
    Der Ehring hat Alice Weidel als “Nazi-Schlampe” bezeichnet.

    Das ist keine Satire mehr, sondern böswillige plumpe Hetze gegen die AfD und eine persönliche Beleidigung von Weidel.

    Wann hat er das gesagt? Gibt es davon ein Video irgendwo?

  58. #65 Waldorf und Statler (28. Apr 2017 00:25)
    Immerhin sind welche dazugekommen und haben ihm allein schon durch diese „Öffentlichkeit“ gegen die Merkeldiener etwas geholfen.
    Aber Sven ist super!

  59. Wißt ihr noch, wo diese widerlichen Gestalten auf dem Bild auftraten? Bei der Gedenk-Demo von Bürgern in Berlin für die Toten vom Berliner Weihnachtsmarkt, zu Brei gefahren von einem korantreuen Mohammedaner randvoll mit Islam.

    Da auch rund 150 Tschechen zum Gedenken anreisten, berichteten ungarische Blätter darüber. Und konnten diese widerlichen Gestalten der Berliner Antifa nicht glauben.

    Mit Übersetzer bekommt man die ungefähre Aussage; vielleicht kann das durch einen Ungarn hier (Animaez) nochmal kurz zusammengefaßt werden.

    https://kuruc.info/r/4/168412/

  60. #66 johann (28. Apr 2017 00:27)

    ja was könnte eine denkende homosexuelle nur dazu bewegen sich für die AfD zu engangieren??

    mmmh na vielleicht, dass es ihr wichtiger ist nicht von Millionen von irren Moslems am Baukran aufgehängt zu werden statt am Justizministerium eine Bunte Fahne hochzuziehen…nur so ein Gedanke

  61. #50 NieWieder (28. Apr 2017 00:13)

    #46 Eugen vom Michelsberg (28. Apr 2017 00:10)
    Ich bin nicht aus der Gegend, aber die Idee, dass die AfD eine eigene 1.Mai-Demo macht, finde ich super.

    Ja, das ist sehr gut!
    11:00 Uhr Demo Erfurt
    16:00 Uhr PEGIDA Dresden

    Dresden war sowieso wieder mal fest eingeplant, da der Montag Feiertag ist und über Erfurt fahren wir sowieso, passt alles!
    Ich weiß von Leuten, die aus der Gegend von Frankfurt/Main nach Erfurt fahren und von welchen, die aus NRW nach Dresden kommen (kenne ich persönlich).
    Wir freuen uns schon sehr! Denke, das Wetter spielt auch mit.

  62. #60 HatteDasOpferGutmenschlichGewaehlt   (28. Apr 2017 00:23)  
    #38 STS Lobo
    “Hinterher wills wieder keiner von den Bettnässern gewesen sein…”
    Was stellst Du Dir unter “hinterher” vor?
    Und wann ist das?
    Das Sozialexperiment IST bereits gescheitert.
    Das Politprojekt “EU” IST bereits gescheitert.
    Der Euro IST bereits gescheitert.
    Die Auswirkungen kommen noch, aber wo bitte könnten die konkret enden?

    Die Frage ist eher, wann und wie die enden werden?
    Wie in Somalia 1993, Balkan 1991-1999 ?

  63. #74 Das_Sanfte_Lamm (28. Apr 2017 00:36)

    wenn jemand wissen will was mit einem blühendem Staat passiert wenn die Mossis das Ruder übernehmen –>Libanon

  64. #62 Das_Sanfte_Lamm (28. Apr 2017 00:24)
    Ich weiß. Gabriel der dicke A… lief auch (ich glaube schon in den 80igern) mit Plakaten „Liebe Ausländer, lasst uns mit den Deutschen nicht alleine“ rum.
    Das „Witzige“: Ich habe das alles erst erfahren, nachdem ich im Rahmen der „Eurorettung“ vom Mainstream abgewichen bin. Vorher wußte ich das gar nicht.
    Vermutlich werden das auch die Leute, die immer noch dem Mainstream hinterherlaufen, nicht wissen.
    Das war in der Meuthen-Rede gut. Eventuell recherchiert der Eine oder Andere auf eigene Faust im Internet, ob das stimmt, was Herr Meuthen gesagt hat.

  65. #68 Steppke030 (28. Apr 2017 00:30)
    Die GEZ-„Witzemacher“ sind fast noch ekligere Menschenhasser als die GEZ-„Journalisten“:
    Komisch, ist aber so!

  66. @ #69 NieWieder (28. Apr 2017 00:31)

    Es wird immer schlimmer im Land, da sag mir keiner das wäre bloß … “ gefühlt „, diese Video-Szene muß so oft es geht geteilt werden, mit welchen Nachdruck hier vermeintlich unliebsame Leute, wie man es aus dem Geschichtsunterricht kennt, in die bereitstehenden Autos gezerrt werden und dann womöglich in die mit Stacheldraht umzäunte und bewachte …. “ Lager “ … gesperrt werden

  67. #78 Waldorf und Statler (28. Apr 2017 00:45)
    Sachsen-Anhalt, speziell der Süden, ist sowieso einer der letzten „Zufluchtsorte“ für Nicht-Linke. In jedem anderen Landesteil hat jemand wie Sven weniger Sympathisanten und Unterstützer.
    Wenn sie in Halle „durchgreifen“ können, können sie es in jedem anderen Landesteil mit Leichtigkeit.

  68. #78 Waldorf und Statler (28. Apr 2017 00:45)

    na trag mal nicht so dick auf auch wenn der Liebig das gerne macht (finde im übrigen super was er sonst so macht), die wollten ihn mit Sicherheit irgendwie daran hindern eine „Heil Merkel“ Inszenierung durchzuziehen. Aber niemand hätte ihn ins Lager gesperrt

  69. Hinter der Bezahlschranke, deshalb poste ich hier längere Auszüge aus dem Artikel:

    BERLIN-NEUKÖLLN

    Wenn der arabische Clanchef glaubt, der Kiez gehöre ihm

    Er war der „Sheriff von Neukölln“: 44 Jahre hat Karlheinz Gaertner als Polizist im Berliner Problemkiez für Ordnung gesorgt. Unser Reporter hat Gaertner getroffen: Er berichtet von Verrohung und dem Verfall staatlicher Autorität.

    (…)

    Die Sprache von Neukölln, die beherrscht er, brachte sie auch jungen Kollegen bei: Als der Boss eines Familienclans mal sein Auto auf dem Gehweg parkte, schickte Gaertner zwei Jungpolizisten los. Der Obermacker plusterte sich sofort auf, stauchte das Frischfleisch zusammen – „das ist mein Kiez hier“ – bis Gaertner dazukam und zeigte, was ein Polizist sein soll: eine Respektsperson. „Die Jungs mussten erst noch lernen, was hier für ein Umgangston herrscht“, sagt er.

    (…)

    Auch wenn Gaertner kein Law-and-Order-Hardliner ist – eine Grenze gibt es für den Familienvater: Sobald er von Tätern erzählt, die Menschen verletzen, die prügeln, rauben und zustechen, da wird sein Ton hart, genau wie die Strafen, die er fordert. Es gebe Jugendliche in Neukölln, die sich zufällig auf der Straße ansprechen, „lass mal Kneipe machen“, dann Messer und Gaspistolen aus einem Versteck holen und halt „Kneipe machen“ – ein Lokal überfallen, Menschen bedrohen, sie in Todesangst bringen, die Besitzer krankenhausreif schlagen. „Wenn so etwas passiert, ist irgendwas mit der Gesellschaft nicht richtig“, sagt Gaertner.

    Die verrohte Gesellschaft, das ist sein Thema, darüber hat Gaertner ein Buch geschrieben. Der Titel lautet „Sie kennen keine Grenzen mehr“. Sie, damit meint Gaertner die Täter, und für sie hat er kein Mitleid übrig. Die arabischen Familienclans etwa, die den deutsche Staat an der Nase herumführten.

    Die Familien bezögen Sozialhilfe, führen aber gleichzeitig in teuren Autos herum, wohnten gar in ganzen Hauszeilen, die auf eine Schneiderin im Libanon eingetragen seien. Das Gerechtigkeitsgefühl einer ganzen Gesellschaft werde so ad absurdum geführt – gerade wenn schon die jüngsten Familienmitglieder mit einer Ich-bin-der-Boss-Haltung über den Schulhof stolzierten: „Das ist eine typische Art von Größenwahn.“

    (…)

    https://www.welt.de/vermischtes/article163641283/Wenn-der-arabische-Clanchef-glaubt-der-Kiez-gehoere-ihm.html

  70. #70 Babieca   (28. Apr 2017 00:34)  
    Wißt ihr noch, wo diese widerlichen Gestalten auf dem Bild auftraten? Bei der Gedenk-Demo von Bürgern in Berlin für die Toten vom Berliner Weihnachtsmarkt, zu Brei gefahren von einem korantreuen Mohammedaner randvoll mit Islam.

    Mit Anfang 20 hatte ich ein kurzes Intermezzo in der Berliner Linken-Szene;
    die sind allesamt dermassen blöde, dass es wehtut.
    Und das ist noch untertrieben.

    Mittlerweile würde ich anstatt einer Diskussion die Lösung à la Kevin Spacey wie in „Equalizer“ bevorzugen, wenn mir einer dieser Parasiten vor die Flinte kommen sollte.

  71. Eigentlich sind solche Typen „gut“ für uns. Sie müssten nur viel öfter in der breiten Öffentlichkeit verbreitet werden. Und dass diese Typen Geld und Unterstützung von den Politikern von SPD, Grünen, Linken, (vielleicht sogar CDU?) erhalten.

  72. Der größte Schuft im ganzen Land…..das ist und bleibt der Denunziant.
    Und man wollte doch aus den Fehlern der Vergangenheit lernen…..
    Aber diesmal ist alles ganz anders……

  73. #82 Das_Sanfte_Lamm (28. Apr 2017 00:53)
    In dieser Szene war ich nie. Ich war einfach nur ein Mainstream-Medien-Linker.
    Ich vermute immer, die wollen einfach nur Krawall in der Gruppe. Und ohne jede Konsequenz für sich selbst. Deshalb ist es gut, als Linker zu prügeln. Da passiert dir nichts.
    Ist diese Einschätzung richtig?

  74. #80 misop (28. Apr 2017 00:50)
    Wenn er eine friedliche Demo oder dergleichen anmeldet, wieso darf er das dann nicht machen?

  75. #85 NieWieder   (28. Apr 2017 00:57)  
    #82 Das_Sanfte_Lamm (28. Apr 2017 00:53)
    In dieser Szene war ich nie. Ich war einfach nur ein Mainstream-Medien-Linker.
    Ich vermute immer, die wollen einfach nur Krawall in der Gruppe. Und ohne jede Konsequenz für sich selbst. Deshalb ist es gut, als Linker zu prügeln. Da passiert dir nichts.
    Ist diese Einschätzung richtig?

    Die haben, um es diplomatisch zu umschreiben, ein sehr simplifiziertes Weltbild, das eine unheilvolle Symbiose mit Größenwahn in Form eines unerschütterlichen Glaubens an die eigene moralische Überlegenheit eingeht.
    Die sind der felsenfesten Überzeugung, sämtliche Weisheit des Universums, ach was: aller Galaxien, in sich vereint zu haben.
    Ergo:
    Reden mit denen lohnt nicht – einfach gleich in die Fresse.

  76. Kindsköpfe wie oben, werden es erschweren, um
    den Islam wieder, wiederholt aus Europa hinauszuwerfen.

    Aber wenn es hart abgeht, dann verstecken sich
    die Pseudo „Altruisten“ im Hinterteil jeder
    veganen Kuh…….

  77. Geschwätz heißt die Kanne, aus der immer wieder der gleiche kalte Kaffee serviert wird.
    Thom Renzie

    (..wer auch immer das gewesen sein mag, ich kugel nicht immer alles, es ist ihm immerhin etwas aufgefallen. Es hätte auch Geschwätz i g k e i t heißen können)

  78. Ich glaube nicht, dass diese Typen auf dem Bild wirklich verstehen, was sie von sich geben und wofür sie wirklich stehen.

    Die meisten sind nur Blätter im Wind und ihnen geht es doch nur noch um unbegrenzte Drogeneinfuhr.
    Arme Würstchen!

  79. @ #79 NieWieder (28. Apr 2017 00:49)

    Sachsen-Anhalt, speziell der Süden, ist sowieso einer der letzten “Zufluchtsorte” für Nicht-Linke.

    dem will ich nicht Wiedersprechen, allein bei der letzten Landtagswahl, März 2016, erreichte die AfD mit 24.3 % ein für mich sehr erfreuliches Ergebnis zu diesem ich ( im Wahlkreis 39 ) mit meinem Kreuz dazu beitrug

  80. #87 Das_Sanfte_Lamm (28. Apr 2017 01:03)
    „Diskutieren“ will mit denen ganz sicher nicht.
    Aber wieso glauben die, dass es für sie von Vorteil ist, dass es möglichst viele „Flüchtlinge“ hier gibt?
    Von den Mieten, dem Kürzen von Sozialausgaben, der Verachtung dieser Typen durch Moslems, der „Konkurrenz durch andere Schlägertypen im Revier“, der „Konkurrenz bei den Frauen“, …
    Wo sehen die den Vorteil für sich?

  81. #91 Waldorf und Statler (28. Apr 2017 01:10)
    Und hier ist auch der Süden noch deutlich stärker als der Norden.

  82. #90 pragmatikerin (28. Apr 2017 01:10)
    Bei einer „Welt ohne Grenzen“ müssten die Sozialzahlungen (z.B. auch Bafög) am nächsten Tag auf 0 € gesenkt werden. Weil sonst alle kommen würden.
    Und dann hätten die kein Geld mehr, wenn sie es nicht von Mami oder Papi bekommen.

  83. #90 pragmatikerin (28. Apr 2017 01:10)
    #88 5to12 (28. Apr 2017 01:06)

    GENAU gleich gedacht! LOL

  84. #92 NieWieder   (28. Apr 2017 01:12)  

    “Diskutieren” will mit denen ganz sicher nicht.
    Aber wieso glauben die, dass es für sie von Vorteil ist, dass es möglichst viele “Flüchtlinge” hier gibt?
    Von den Mieten, dem Kürzen von Sozialausgaben, der Verachtung dieser Typen durch Moslems, der “Konkurrenz durch andere Schlägertypen im Revier”, der “Konkurrenz bei den Frauen”, …
    Wo sehen die den Vorteil für sich?

    Die fühlen sich berufen – Quatsch, was rede ich: auserwählt, allen „Armen™“ der Welt zu helfen und für eine gerechte Welt zu sorgen. Dafür muss man allen „Reichen™“ deren Reichtum wegnehmen und ihn gerecht verteilen – was aber nur sie, die Auserwählten, können.

  85. OT
    Bei der ZEIT. So ein FN-Artikel
    „Arbeiterklasse in Frankreich: Braun, auf rotem Grund“
    Aber in den Kommentaren (sicher nicht viele „Rechte“ dort) merkt man: Die aktuelle „globalisierte“ Keine-Grenzen-Linke kommt selbst im linken Lager immer weniger an.

  86. Dieselben Typen, die bei einem SciFi, oben auf dem Hochhaus stehen würden und agressiven Aliens zu jubeln und winken würden…verabscheuungswürdig

  87. #96 Das_Sanfte_Lamm (28. Apr 2017 01:19)
    Bei den Anti-AfD-Demos, wo ich die sah (auch wenn sie nicht schrien), glaube ich keine Sekunde, dass das so „Gutmenschen“ sind.
    Die alte trottelige Lehrerin, die noch einmal gebraucht werden will – OK.
    Das junge Mädchen, das nicht weiß, wen es lieber haben soll: Das süße Pony, den schnuckeligen Jungen aus dem Bus, oder den „armen Flüchtling“ – OK.
    Aber diese Antifa-Typen haben vor allem nur Hass und Wut: Dieses „Rettet die Welt“ strahlen die ÜBERHAUPT NICHT aus.
    Mag sein, dass sie einen Hass auf Reiche haben, weil sie selbst gern reich wären. Aber „Verteilen“ ist Schwachsinn. Die wollen den Reichtum für sich selbst.

  88. .
    So langsam
    kann ich verstehen,
    warum ma damals auf eine
    solche Idee gekommen ist, all die
    Spaltprodukte in einer extra gesicherten
    Sonderzone zu konzentrieren. Aber
    das ist halt das übliche Konzept,
    das gegenüber notorischen
    Regelverletzern ja seit
    Urzeiten praktisch
    schon immer
    angewandt
    wurde.
    .

  89. Vor einigen Wochen kursierte hier ein 10 Jahre alter Artikel in dem der Anteil der Weißen an der Weltbevölkerung mit 11% angegeben wurde. Mittlerweile, 2017, dürfte dieser Anteil auf ca. 9% gefallen sein. Allerdings stellt diese Zahl die Verhältnisse nur unzureichend dar, denn es gibt fast keine Afrikaner und nur wenige Asiaten die älter sind als 70.
    Dafür ist eine riesige Zahl der Weißen über 70.
    Bei den 30-Jährigen dürfte der Anteil der Weißen noch bei ca 5 bis 6% liegen – bei den Neugeborenen bezweifel ich, daß 4% erreicht werden.

  90. Grüß Gott,
    diese AntiDeutschen werden was sie sich wünschen zum Teil erhalten!
    Denen werden die Moslems nämlich als erstes die Köpfe abschneiden!

    Diese Volksverräter wollen oder können es nicht sehen,aber die Wut in der Bevölkerung ist mittlerweile genau so hoch wie im Jahr 1789 in Frankreich und wir wissen wie daß ausgegangen ist!
    Es fehlt nur noch der letzte Zündungsfunke!

    „Noch sitzt Ihr da oben,
    Ihr feigen Gestalten.
    Vom Feinde bezahlt,
    doch dem Volke zum Spott!
    Doch bald wird wieder Gerechtigkeit walten,
    dann richtet das Volk,
    dann gnade Euch Gott!“

  91. Langsam kommt der Mohammed auch in ihre Welt, schneidet den Doofen den Kopf ab und vögelt ihre Weiber, dann werden sie rufen: Hilft mir den keiner, aber die vermeintlichen Nazis sind lange nicht mehr da!!!

  92. #105 gegenIslam (28. Apr 2017 02:16)

    Langsam kommt der Mohammed auch in ihre Welt, schneidet den Doofen den Kopf ab und vögelt ihre Weiber, dann werden sie rufen: Hilft mir den keiner, aber die vermeintlichen Nazis sind lange nicht mehr da!!!

    dank der Gnade einer überaus späten Geburt, waren sie nicht in der Lage es zu erkennen.

  93. Wieso wirken diese ganzen Demonstranten,
    wie zB auf dem Foto oben,
    auf mich wie Alkoholiker, Junkies oder Langzeitarbeitslose?

  94. OT
    Praktisch am Ende dieses Artikels Studentinnen vergewaltigt – Angeklagter schweigt
    erfährt man, dass der Täter ein Iraker aus der Flüchtlingsunterkunft ist.
    Deutschland gilt in China inzwischen als „No-Go-Country“ – nachdem nun schon öfters Chinesen von „Flüchtlingen“ in Deutschland attackiert, vergewaltigt, mit Axt angegriffen, … wurden.

  95. Also ich finde PI macht süchtig, da mich die meisten Artikel regelrecht vom Stuhl hauen. Es ist ein Spiel mit dem Feuer in einer Gerechtigkeit die sein Gleiches sucht. Somit auch einen großen Dank an alle Moderatoren und Mitstreiter.

    Danke

    MOD: Vielen Dank.

  96. Ab 15 Uhr werden auf der Gegenkundgebung am Apollo-Platz unter anderem sprechen:

    – Oberbürgermeister Thomas Geisel

    – Henrike Tetz, Superintendentin der ev. Kirche in Düsseldorf und Sprecherin des ,,Düsseldorfer Appells‘‘

    – Michael Szentei-Heise, Jüdische Gemeinde Düsseldorf

    – Jacques Tilly, Künstler

    Moderiert wird die Kundgebung von der DGB-Vorsitzenden Sigrid Wolf

    http://www.lokalkompass.de/duesseldorf/leute/breites-buendnis-gegen-die-afd-kundgebung-am-28-april-2017-d756427.html

  97. #107 tmu (28. Apr 2017 02:34)
    Es gibt da so eine Art unausgesprochenen „Dresscode“ (Schal gehört das scheinbar immer dazu, ebenso unrasiert sein). Auf jeden Fall erkennt man die Typen immer Meilen gegen den Wind.

  98. zu #112 02:51

    Verkehrsmeldung:

    Wegen mehrerer Demonstrationen im Zuge einer AfD-Veranstaltung erwartet die Polizei, dass es am Freitag zu Verkehrsstörungen in Carlstadt kommen wird.

    Düsseldorf. Am Freitag wird auf dem Johannes-Rau-Platz zwischen 12 und 18 Uhr eine Kundgebung der AfD Düsseldorf stattfinden. Es wird mit 200 bis 500 Teilnehmern gerechnet, auch die Frauke Petry und Marcus Pretzell haben sich angekündigt.

    Mehrere Organisationen und Bündnisse gegen Rechts haben ab 14 Uhr unter dem Motto „In Düsseldorf ist kein Platz für Rassismus. Wir sind viele. Wir sind eins“ Gegendemonstrationen rund um den Platz angekündigt.

    (Hervorhebung von mir)
    http://www.wz.de/lokales/duesseldorf/anti-afd-demo-in-duesseldorf-polizei-erwartet-verkehrschaos-1.2425103

  99. Ok none of my pictorial symbols work- not the happy face, not the sad face, not the German flag, not the piece of cake… They all turn into question marks on the other end, sorry. Bummer!

  100. Wahlwerbung der GRÜNEN:

    “Heisse Grüne aus deiner Umgebung warten auf deinen Anruf. Ruf jetzt an: 666.666. Tabulose Gespräche, geile Bildungsphantasien, irreale Utopien werden dir den Kopf verdrehen. Strenge Dominas, versaute Gutmenschen und perverse Pädophile stehen für dich bereit! Ein dirty talk über Windräder, Steuererhöhungen und Zuwanderung, den du nie vergisst! Mach am Wahlsonntag dein Kreuz an der richtig geilen Stelle. Ohhh, ich werde schon ganz feucht …!”

  101. Ein Flüchtling aus Eritrea wohnt im Keller der Kita. Einigen Eltern ist das offenbar zu nah dran.

    „Niemand – auch kein Pastor – kann uns garantieren, dass es bei einem womöglich traumatisierten Flüchtling, der sich wochenlang in einem Kellerraum ohne Tageslicht aufhält, nicht zu einer Kurzschlussreaktion kommen kann“, zitiert die lokale Zeitung „SHZ“ eine Mutter.

    Super Kommentare:
    https://www.welt.de/vermischtes/article164067473/Fluechtling-im-Kita-Keller-strapaziert-die-Nerven-der-Eltern.html#Comments

  102. #123 VivaEspaña (28. Apr 2017 04:16)

    ——————————
    Das wollte ich auch gerade einstellen …

    Willkommen im Nachtclub! Auch noch wach?

  103. #112 VivaEspaña (28. Apr 2017 02:51)
    ,Das die Kundgebung der Alternativen Vereinigung der Arbeitnehmer e.V. (AVA) in der AfD am 01. Mai in Düsseldorf abgesagt wurde, …
    Das wäre gut gewesen. Eine alternative 1.Mai Feier. Ähnlich wie es Höcke in Erfurt macht.

  104. 121 bet ei geuze
    Your English is excellent in above sentences but I would write as such:

    By the year 2017, the techical revolution in the Western world, had made it possible to translate each and every word into any language imaginable.

    Of course we are in 2017 now but that’s ok!

  105. #123 VivaEspaña (28. Apr 2017 04:16)
    Scheinbar gibt es doch noch ein paar Eltern, denen das Leben ihrer Kinder wichtiger ist als „gut da zu stehen“.

  106. #124 Hans R. Brecher (28. Apr 2017 04:19)
    #123 VivaEspaña (28. Apr 2017 04:16)

    ——————————
    Das wollte ich auch gerade einstellen …

    Willkommen im Nachtclub! Auch noch wach?

    Aber ja doch.

    Das wollte ich auch gerade einstellen …
    Das ist die berühmte K-Telepathie ;-)) (ob Schüfeli wohl hier noch mit liest?)

    Das ist der Hammer, dieser Pfaffe bricht jedes Recht und Gesetz und alle Vorschriften.
    –> Der Feind im Inneren

  107. Bei mir ist es jetzt 23.37 Uhr … Ich darf noch ein bisschen aufbleiben, weil ich Morgen freihabe (Generalstreik)

  108. Wenn ich mir so dieses Transparent auf dem Bild anschaue kommen mir schon ein paar Gedanken. Die betreffen die Wichtigkeit einer volksnationalen Identität und die Relevanz der Frage, auf welcher Seite der Grenze man ist, wenn man sowieso keine Grenzen will.

    Die erste Frage ist recht schnell beantwortet. Diese Leute wollen also keine nationale Volksidentität. Konsequent wäre dann ja wohl, dass man sie davon schnellstens befreit. Leider darf man bisher keinem die deutsche Staatsbürgerschaft entziehen, wenn er dadurch staatenlos würde. Das würde also eine Grundgesetzänderung erfordern. Oder einfach etwas mehr Mut zur eigenen Aussage dieser Personen.

    Denn selbst aufgeben können sie ihre so sehr verhasste nationale Volksidentität natürlich. Da hindert sie niemand daran. Was die nächste Frage aufwirft: wieso tun sie das nicht einfach mal und setzen ein deutliches Fanal der Internationalität? So als Deutsche mit dem Fetzen rumzuwedeln ist ja schon etwas schizophren.

    Die zweite Frage ist ebenso interessant. Wenn es keine Grenzen gibt ist es ja auch egal, auf welcher Seite der Nichtgrenze man steht. Wenn es international keine Grenzen gibt, ist es sogar egal, wo in der Welt man hinter einer solchen Nichtgrenze steht. Erfüllen wir ihnen doch ihren Wunsch und zeigen diesen Nansenbürgern, wie eine Nichtgrenze von aussen aussieht. Da es dank der Internationalisierung der Grenzenlosigkeit egal ist, welche Nichtgrenze sie sehen, würde ich die von Südkorea empfehlen. Ansicht von Norden.

  109. Lieber Cantaloop.
    ich würde Cicero nicht mit einer automatischen Übersetzungssoftware (Google?) übersetzen. Es gibt genug Übersetzungen in verständlichem Deutsch.

  110. Die größte Bedrohung für die Freiheit der Menschheit mag der Islam sein, aber die größte Bedrohung für die Menschheit an sich ist etwas ganz anderes.

    Von dieser Bedrohung spreche ich im Bekanntenkreis seit fast nun 2 Jahren, aber ich stoße, leider, bei vielen auf Unverständnis.

    Die mit enormen Mitteln betriebene Forschung an der Künstlichen Intelligenz (KI) wird sehr bald etwas hervorbringen, daß für jeden einzelnen von uns lebensgefährlich sein wird.

    KI entwickelt sich immer weiter. Die CPU systeme sind lernfähig und gepaart mit Robotertechnik in der Lage, sich stets weiter und selbständig zu optimieren und weiter zu entwicken, ja sich selber eigenständig zu produzieren ohne Zutun des Menschen. Die technische Weiterentwicklung geschieht auf Erfahrungen, die die Systeme selber machen. Das führt zu einer ständigen Erhöhung der KI. Die Programme, zunächst vom Menschen geschrieben, werden ständig durch die KI selbst verbessert.

    Mit Künstlichen Intelligenz (KI) verbessert sich also selber. Es findet, wie soll ich es anders nennen eine Künstliche Evolution (KE) statt.

    Wer von uns in den 80ern einen Commodore 64 besaß und diesen mit der Leistungen der heutigen Systeme vergleicht, der findet diesen Unterschied gravierend.
    Diese Entwicklung dauerte ja auch fast 35 Jahre.

    Einen solchen Technischen Sprung erledigt KI innerhalb von Sekunden !!!

    Und so schnell wie die KE arbeitet, kann die Evolution den Menschen nicht verbessern. Das heißt, daß wir weit hinter der KI entwicklungsmäßig zurückfallen.

    Unser Durchschnitts IQ von hundert steht dann einem KI – IQ von 3000 gegenüber. Der Unterschied ist der als wenn wir unseren IQ mit dem einer Maus vergleichen.

    Und der Tag wird kommen, an dem unsere Interessen mit denen der KI nicht mehr übereinstimmen. Innerhalb von Sekunden werden wir alle, die gesamte Menschheit, Geschichte sein.

    Die Entwicklung der KI wird weitergehen. Sie ist unaufhaltsam. Irgend jemand wird immer daran forschen und entwickeln, so daß der besagte Tag kommen wird. Das ist nicht mehr aufzuhalten.

  111. Die Methoden sind gar nicht subtiler geworden, sonder offen bis in die Parlamente hinein!

  112. Eine Welt ohne Grenzen also.Und wer bitte schön,soll die ach so schöne grenzenlose Welt regieren?
    Es reicht doch schon,dass eure Dummheit grenzenlos ist.

  113. Das ist leider nur möglich, weil es den Deutschen in seiner Identität nicht mehr gibt. Man könnte sich auch hinstellen und die Familie jedes Einzelnen beleidigen, es würde nichts passieren. Leider sind wir völlig degeneriert, da zählen auch jene „Deutschlandhasser“ dazu. Das Einzige was uns geblieben ist, ist diese Art sich in alles einzumischen, alles besser zu wissen und Empfehlungen zu geben, geistig, aber leider nur geistig, aktiv zu sein, körperlich aber eine Art Phlegmatismus entwickelt zu haben, begründet dadurch, seinen Status Quo nicht zu verlieren. Was spielt es da für eine Rolle, Vaterlandsliebe zu haben, die macht nicht satt. In der Tat, die „Vögel“ da oben auf den Bildern und ihre Freunde sind momentan sehr erfolgreich, sich und alle Deutschen im Meer des „scheiß Multikulti“ zu ersaufen.

  114. @#133 Lebertran (28. Apr 2017 06:08)

    Die „Offenheit“ bis in die Parlamente hinein dient nur Scheingefechten, um dem einfachen Steuerzahler Honig ums Maul zu schmieren bzw. um ihn ruhig zu stellen. Weil die Menschenverachtung der hinterfotzigen (vor allem medialen) Subtilität hingegen würde diesen nur aufschrecken, was man tunlichst vermeiden möchte.

    Ein zufälliges Fundstück, welches ich vorhin entdeckte, führt dieses mediale (und noch dazu reale!) „über Leichen gehen“ auf krasse Weise vor Augen. Und zwar anhand zweier sehr konkreter Beispiele der ARD-Berichterstattung des jetzt endenden Monats:

    http://spiegelkabinett-blog.blogspot.com/2017/04/es-ist-die-sprache-die-entscheidet-ein.html

  115. Sozialhilfe und Zwangsversicherungen abschaffen.

    Nur so können die roten Socken Vernunft lernen.

  116. Es gab schon immer Leute die sich den Ast absägen auf dem sie sitzen.
    DUMMHEIT HAT KEINE GRENZEN ….

  117. Genau so sehen Deutschlandhasser aus. Früher galt ihr Hass der Polizei und den Erfolgreichen in unserer Gesellschaft. Heute wissen sie, dass uns die Islam-Einwanderung vernichten wird. Schade, dass man diese hässlichen Kreaturen nicht abschieben kann.

  118. #72 Eugen vom Michelsberg (28. Apr 2017 00:34)

    #50 NieWieder (28. Apr 2017 00:13)

    #46 Eugen vom Michelsberg (28. Apr 2017 00:10)
    Ich bin nicht aus der Gegend, aber die Idee, dass die AfD eine eigene 1.Mai-Demo macht, finde ich super.

    Ja, das ist sehr gut!
    11:00 Uhr Demo Erfurt
    16:00 Uhr PEGIDA Dresden

    Dresden war sowieso wieder mal fest eingeplant, da der Montag Feiertag ist und über Erfurt fahren wir sowieso, passt alles!
    Ich weiß von Leuten, die aus der Gegend von Frankfurt/Main nach Erfurt fahren und von welchen, die aus NRW nach Dresden kommen (kenne ich persönlich).
    Wir freuen uns schon sehr! Denke, das Wetter spielt auch mit.
    ——————————————–
    Am Besten immer mal auf die neue Pegida Seite schau’n.
    Wir fahren auch nach Dresden, Erfurt steht noch in Frage.
    Euch viel Spaß dort!! Wir fahren nun das 5. Mal und freuen uns schon.

  119. Die im Bild gezeigte Klientel hyperventiliert grade massivst wegen Xavier Naidoos neuestem Klartext-Lied „Marionetten“.

    Danke Xavier, danke Söhne. Ein wichtiges Lied und ein Klasse Album, auf welchem auch noch einige andere super Lieder drauf sind. U.a. „Der deutsche Michel“, „Kinder“ und „Hört hier eigentlich noch jemand zu“ um nur einige zu nennen.

  120. Den im Artikelfoto gezeigten Spruch „Für eine Welt ohne Grenzen“ sah ich vor kurzem auf eine Häuserwand gesprüht. Jedoch versehen mit einer passenden Ergänzung:

    „Eine Welt ohne Grenzen ist wie eine Kloschüssel ohne Rand.“

  121. Ich fühle mich auch nicht besonders „deutsch“. Was in meinen Augen dieses Land (seit der Aufklärung) ausmacht, ist die Freiheit, das zu sein und zu tun und zu sagen, was man möchte, einzig eingeschränkt die Rücksicht auf dasselbe Recht der anderen. Alleine deswegen schon geht Islam ganz und gar nicht, sowie die meisten sozialistischen Ideen, die auf Zwang beruhen. Anspruch und Wirklichkeit haben schon immer weit auseinandergeklafft, aber seit einigen Jahren driftet es derart ins Absurde, daß es jede Vorstellung sprengt. Nun, unsere früheren Katastrophen kamen auch zustande, weil sich das Kollektiv blind und taub für jeden Rat auf den Abgrund zubewegte. Offensichtlich sind wir noch nicht fertig damit, und die historische Erfahrung, die damals fehlte, macht keinen Unterschied. Wenn diese tumbe Masse untergeht, weine ich ihr keine Träne nach. Aber ich habe entschieden etwas dagegen, daß ausgerechnet der noch um Größenordenungen dümmere und faschistischere Islam das Vakuum füllt. Was tun?

  122. Der Volkstod ist nur dann schön, wenn man nicht selbst sterben muss.
    Die Frage ist nur:
    wer finanziert diesen Wunsch.
    Wer Geld hat ist dann weg.
    Wer keines hat, kann auch nichts finanzieren.
    wer nicht arbeitet kann auch nichts finanzieren nur verbrauchen.

    Da wird die Luft schon dünn.

    Vielleicht sollte man es sich mit dem Volkstod noch einmal überlegen.

  123. Wenn ich die auf dem Bild sehe weis ich doch alles. Versager wo das Auge hinschaut. Die haben in ihrem kleine beschissenen Leben doch noch nichts auf die Reihe bekommen.
    Hirn ist für solche Deppen ein Fremdwort, weil sie keines haben.

  124. Eine weiteres Talent und dringend benötigte Fachkraft steht dem Arbeitsmarkt nicht mehr zur Verfügung:

    „Ein Wunder, dass nicht schon mehr passiert ist”

    Gericht schickt paranoiden Nigerianer in die Psychiatrie

    http://www.wochenblatt.de/nachrichten/isar/regionales/Gericht-schickt-paranoiden-Nigerianer-in-die-Psychiatrie;art1177,439703

    Statt auf Kosten der Allgemeinheit (bis zu 500 € pro Tag) sollten solche Goldstücke zwangsweise bei denen untergebracht werden, die sie vor der Libyschen Küste „gerettet“ und nach Germoney gebracht haben. Oder bei den Bahnhofsklatschern und Teddybärwerfern, die immer noch nicht einsehen wollen, was für ein kommendes Unheil sie da losgetreten haben.

  125. Manche Völker werden brutal überrannt. Andere verlieren gegen einen übermächtigen Gegner. Und dann gibt es noch die Deutschen. Sie arbeiten ihrem Untergang fleißig zu, und wenn alles vorbei ist, nennen sie das Geschehene Schicksal.

  126. Wir müssen diesen Fehlgeleiteten ihre Jugend zugute halten. Da spinnt man noch ein wenig herum, hat keine Lebenserfahrung und weiß im Grunde nicht, wo in der Welt die Glocken hängen. Man hat noch nicht viel gelesen, viel gelebt, viel erlebt oder nachgedacht.

    Bleibt zu hoffen, dass der ein oder andere noch zu Sichtweisen kommt, die an der Realität orientiert sind.

    Allerdings kann man froh sein, dass es ebenfalls junge Leute sind, die bereits über so viel Hirn verfügen und aus den desaströsen Verhältnissen in diesem Land die richtigen Schlüsse ziehen und ihren Protest witzig und effektiv artikulieren.

    Gemeint sind die Identitären.

  127. Gute Nachrichten Freunde:
    FOCUS: Spezialkräfte nehmen mutmasslichen IS-Kämpfer im Landkreis Biberach fest.

    Endlich ist er gefasst, nun können wir wieder glücklich werden!

    (Ironie aus)

  128. AfD-Stadtrat gestern von Antifa krankenhausreif geprügelt!

    https://de-de.facebook.com/afdstuttgart/

    „Auf seinem Weg zu einer Wahlveranstaltung wurde gestern unser Freund und Mitstreiter Eberhard Brett das Opfer brutaler linker Gewalt. Nach einer heftigen Prügelattacke durch Antifa-Schläger musste er ins Krankenhaus gebracht werden. Offenbar hatten ihn die Linksfaschisten zunächst als „Nazi“ beschimpft und dann zusammengeschlagen.

    So sieht es also aus, wenn man „das Personal der AfD attackiert“, wie es SPD-Vize Ralf Stegner dreist eingefordert hat. Mit Stegners Segen und dem Geld seiner Parteifreundin Manuela Schwesig, deren Ministerium allerlei obskuren Organisationen jährlich 100 Millionen Euro für den „Kampf gegen rechts“ in die schmutzigen Hände drückt, schreckt die Sturmabteilung des 21. Jahrhunderts weder vor Sachbeschädigung noch vor Körperverletzung zurück. Und Spezialdemokraten wie Stegner registrieren es vermutlich mit klammheimlicher Freude, wenn die Saat ihrer Schreibtischtaten und Verbalattacken aufgeht.

    Die prügelnden Stuttgarter Linksextremen sind ein Fall für Polizei und Staatsanwalt, mehr nicht. Deren Unterstützung durch Ministerien und linke Politiker aber ist ein Fall für uns als starke Opposition. In Baden-Württemberg wurde jüngst ein von der AfD geforderter Untersuchungsausschuss Linksextremismus von den Konsensparteien…“

  129. …… man darf die alten Solzialpädagogenkacker aber auch nicht vergessen,
    die in der Öffentlichkeit herumlaufen, denunzieren, jeden drohen anzuzeigen
    und sich in den Kreisverwaltungen aufhalten, um den Musels zu zeigen wo
    und was man hier von dem „Sozialsystem“ abfordern und abgreifen kann.
    ……alte pensionierte grün u. spd stammwähler – gefährliches potenzial !!!

  130. #142 Packdeutscher (28. Apr 2017 07:36)
    Den im Artikelfoto gezeigten Spruch “Für eine Welt ohne Grenzen” sah ich vor kurzem auf eine Häuserwand gesprüht. Jedoch versehen mit einer passenden Ergänzung:
    “Eine Welt ohne Grenzen ist wie eine Kloschüssel ohne Rand.”

    Muuuahhaaa :O) Der Spruch dürfte die traurigen Gestalten oben auf dem Bild ein wenig überfordern!
    Die sind ja schon damit ausgelastet, das Transparent richtigrum zu halten :O)

  131. Derartige linke S…..gesichter, zutiefst selbstgerecht, machtgeil und hinterhältig, gab es bereits in den Siebziger- und Achtzigerjahren in der Schule und dann an der Uni reichlich zu sehen.

    Sie selbst sind ein sehr wesentlicher Teil der menschlichen Misere, gegen die sie zu kämpfen glauben oder wohl eher bloß vorgeben.

    Die verkommenen Typen auf dem Bild sind jetzt die nächste Generation dieses zynischen kulturbolschewistischen Packs.

    Apropos linkes Pack: Unser besonderer Freund Deniz Yücel, seit zwei Monaten in der Türkei auf brutalem Kippenentzug, bekommt jetzt ein Solidaritätskonzert:

    https://www.welt.de/kultur/article164070892/Solidaritaetskonzert-fuer-Deniz-Yuecel-am-Brandenburger-Tor.html

    Erdogan wird sicherlich zittern vor Angst beim Gedanken daran.
    😉

  132. #149 itsover (28. Apr 2017 08:00)
    …… man darf die alten Solzialpädagogenkacker aber auch nicht vergessen,
    die in der Öffentlichkeit herumlaufen, denunzieren, jeden drohen anzuzeigen
    und sich in den Kreisverwaltungen aufhalten, um den Musels zu zeigen wo
    und was man hier von dem “Sozialsystem” abfordern und abgreifen kann.
    ……alte pensionierte grün u. spd stammwähler – gefährliches potenzial !!!

    Das stimmt! Diese widerlichen Kreaturen schmarotzen wirklich in jeder Stadt durch die Institutionen! Überall dieselben Hackfressen von Gutmenschenomis, Weißbartdrecksäcken und fettleibigen Gutmenschenhühnern, in allen Ämtern zuhause, Kirchen, Vereinen, Bündnissen…
    Im normalen Leben gehen die Allen und Jedem auf den Sack und versuchen dann, sich bei den Flüchtlingen neue „Kinder“ zu suchen!
    Pfui Deibel!

  133. Neues vom Feind im Inneren Nr. 1:

    Nachdem Claudia Fatima Roth nach der Zwei-Drittel-Zustimmung für Erdogan durch die in zweiter und dritter Generation in Deutschland lebenden (Deutsch-)Türken die Schuld der deutschen Gesellschaft gegeben hat (wir hätten die Türken ausgegrenzt und nicht respektiert, wir hätten zu wenig für ihre Integration getan, blablabla), sieht diese Grüne Küstentrulla die Ursache für die schlechten Umfragewerte bei der „aggressiven Grundstimmung der Gesellschaft“, bei der AfD, dem Brexit und Donald Trump:

    Spitzenkandidatin Sylvia Löhrmann macht die aggressive Grundstimmung der Gesellschaft für das Tief der Grünen verantwortlich.

    http://www.rp-online.de/nrw/landespolitik/wir-blicken-nicht-nach-hinten-wir-kaempfen-aid-1.6784577

    Ja, das können die Grünen gut. Erst den Brand legen und die Allgemeinheit in große Gefahr bringen, und dann die Feuerwehr beschimpfen.

  134. Linke Parteien hätten nach Stalin, Mao Zedong, Lenin, Hitler, Pol Pot etc. eigentlich abgeschafft werden müssen. Stattdessen werden heute die rechten verfolgt und verteufelt…

  135. Wenn man sich diese Beschmierten einmal anschaut weiß man doch im Vorfeld schon ganz genau, dass der eine oder andere ganz schnell von seiner Meinung abrückt, sobald ein regelmäßiges Einkommen erwirtschaftet wird, und ganz kritisch wird es dann bei Denjenigen, wo das Einkommen gefestigt ist und Kinder im Spiel sind. Spätesten dann ist Schluss mit der ideologischen Freiheitsromantik. Spätestens dann heißt es Ärmel hoch und reinklotzen für die Familie, die Zukunft und nicht zuletzt für einen würdigen Ruhestand.
    Einige dagegen werden einfach nicht wach, und träumen weiter von offenen Grenzen mit freiem Drogenhandel und „Peace and Love forever!“
    Das jedoch ist aber eher die Ausnahme.
    Was uns viel mehr zu schaffen macht das ist die ganze verblendete Mitläuferschaft, die ihren Verstand nur zum Konsum von berauschenden Mitteln sowie zur Kopulation benötigt.
    Und genau an dieser Stelle muss der Hebel angesetzt werden um Richtung und Meinung zu normalisieren…!

    Gruß
    Katthaus

  136. 57 johann 20 Aliasnamen

    Ganz sicher ist der clevere Marokkaner nach Festnahme durch die Bundespolizeiinspektion Kassel wieder auf freien Fuß gesetzt worden und „fährt jetzt Bahn “
    unter seinem 21. Aliasnamen…..

  137. Vegetarier, die zu lange in Windräder geguckt haben.
    Ich möchte nicht wissen, welche Bilder die beim Masturbieren im Kopf haben…

  138. #26 Das_Sanfte_Lamm (27. Apr 2017 23:43)

    Naja, die Leute beschäftigen sich leider ncht mehr mit Geschichte.

    Was u.a. damit zu tun hat, was der Kommentator vor Ihnen, #25# (-habe den Namen gerade nicht auf der Pfanne, bitte um Entschuldigung – ) treffend beobachtete: „Der Feind sitzt im Lehrerzimmer“.
    Very sad, but unfortunately quite true.
    Wie sagt man: Zu wahr, um schön zu sein.

  139. diese ungewaschenen verbloedeten typen lieben den volkstod.
    koennen sie haben. lasst uns mit ihnen schon einmal anfangen.

  140. #154 Al Bundy (28. Apr 2017 08:11)

    Neues vom Feind im Inneren Nr. 1:

    Nachdem Claudia Fatima Roth nach der Zwei-Drittel-Zustimmung für Erdogan durch die in zweiter und dritter Generation in Deutschland lebenden (Deutsch-)Türken die Schuld der deutschen Gesellschaft gegeben hat (wir hätten die Türken ausgegrenzt und nicht respektiert, wir hätten zu wenig für ihre Integration getan, blablabla), sieht diese Grüne Küstentrulla die Ursache für die schlechten Umfragewerte bei der “aggressiven Grundstimmung der Gesellschaft”, bei der AfD, dem Brexit und Donald Trump:

    Spitzenkandidatin Sylvia Löhrmann macht die aggressive Grundstimmung der Gesellschaft für das Tief der Grünen verantwortlich.

    http://www.rp-online.de/nrw/landespolitik/wir-blicken-nicht-nach-hinten-wir-kaempfen-aid-1.6784577

    Ja, das können die Grünen gut. Erst den Brand legen und die Allgemeinheit in große Gefahr bringen, und dann die Feuerwehr beschimpfen.

    Also, gerade kommt mir der Gedanke: Die Leute wählen „NICHT MEHR GRÜN“ als revolutionäre Tag (in ihren Kreisen).

    Also werden die GRÜNEN („Opposition“ im Bund) abgestraft für die Merkel-Politik?

    Das ist allerdings wirklich interessant.

    Da viele Wähler völlig irrational handeln (aus rationalen Beweggründen) kommt das hin: Zwar hat die Merkel und nicht die Roht die Grenzen geöffnet, aber die Menschen spüren, dass das genuin grüne scheixx-Politik ist; und strafen nun die GRÜNEN durch nichtwählen ab? Im Rotweingürtel ist ein bekennender nicht-GRÜN-Wähler_Innen wirklich sozial isoliert. Das die/der dann gleich AfD wählt, das kann niemand wirklich erwarten. Aber auch das gibt es. Aber viele Menschen sind mit einer GEHEIMEN Wahl auch quasi überfordert, die wollen ja in der Kita-Eltern-Gruppe und im Lehrerkollegim ganz cool sagen können, was sie gewählt haben. So sind die Menschen, so sind die besserverdienenden Stammwähler, die Rotweingürtler_Innen.

    (nicht vergessen, das Problem ist zu großen Teilen WEIBLICH! GRÜN-Wählerinnen. Flüchtlingshelferinnen. Elternvertreterinnen. Lehrerinnen. Sozialarbeiterinnen. Pfarrgemeinderatsmitgliederinnen. usw usf.

  141. Das Problem ist oft weiblich:

    #159 Lepanto2014 (28. Apr 2017 08:37)

    #153 yps
    #149 itsover
    Ja diese “Helfer”-Typen suchen ein tamagotchi, das sie füttern können. Hier ist so ein Exemplar, allerdings ein enttäuschtes:
    http://www.ksta.de/region/euskirchen-eifel/mechernich/mechernich–ich-bring–dich-um—–fluechtlingshelferin-fuehlt-sich-alleingelassen-26759674

    Ich kann nur sagen, auch so eine Frau kann man ausgrenzen, mobben, ihr die Meinung sagen. Die hat auch soziale Kontakte, ein Wohnumfeld.

    Genau wie die antiFASCHISTEN es vormachen, genau so kann man auch übermotivierte -in meinen Augen- Volksverräterinnen bestrafen oder gar „auf Linie“ bringen.

  142. Freunde,

    Schaut Euch die Gesichter an und Ihr wißt, was mit ihnen los ist. Eben HIRNLOS. erinnert igendwie an
    Primaten aus dem Urwald!!!

  143. #26# Sanftes Lamm

    Das Denken ist insgesamt schwer aus dem Mode gekommen, löbliche „Saurier“, die es noch tun, tummwln sich hier, wo sie sich noch äußern dürfen.
    Ich freue mich, hier immer wieder zu erleben, dass es noch gebildete Intelligenz in Deutschland gibt, Urteilsfähigkeit und die Courage, sich dieser zu bedienen. Ohne Menschen wie zB Babieca hier oder cybertoby auf WO – um nur 2 zu nennen; es sind zum Glück viel mehr – würde ich an der Menschheit verzweifeln.

  144. Da stellt sich die Frage, warum ziehen die jungen Frauen nicht hinaus in die Welt ohne Grenzen? Im Islam wird man sie willkommen heißen und in die dortige Kultur und Gebräuche einführen. Scheinbar doch nicht so einfach „ohne Grenzen“.

  145. #162 RechtsGut (28. Apr 2017 08:45)

    Das Problem ist oft weiblich:

    #159 Lepanto2014 (28. Apr 2017 08:37)

    #153 yps
    #149 itsover

    ++++++++++

    Ja, das läßt sich nicht bestreiten.
    Bin selbst eine Frau, und es ist mir peinlich, wie sich leider viele meiner Geschlechtsgenossinnen gebärden, wenn sie in irgend einer Weise Einfluss bekommen.
    Ich will, Gott bewahre, dem Islam keineswegs je das Wort reden noch auch der Frauenunterdrückung insgesamt, aber unser Land hat besser funktioniert, als es noch von Männern regiert wurde.

    Ich kenne auch intelligente, brillante und vertrauenswürdige Frauen, aber das sind so wenige, dass ich von Ausnahmen reden würde.
    Und glauben Sie mir, ich sage das nicht nur ungern, ich wünschte auch, dass es anders wäre.

    – However, mit dem aggressiv-dummen Weichspülgeschwätz einer Roth und ihrer Mitempfinderinnen ist weder dieses Land noch die abendländische Ethik zu retten.
    Und ohne diese… dazu fällt mir nur der song ein, den gestern jemand hier gepostet hatte, „Orient“ von xmal Deutschland.

  146. Das ist aus dieser PINK FLOYD GENERATION geworden:
    „Lasst die Kinder an die Macht! We dont need no education!” – Kinder, die sich selbst erzogen haben!!

    Jetzt sind sie erwachsen so sehen sie aus!

    Wir anderen können nur noch sagen: „Seht einmal da steht er PFUI der Struwwelpeter!!“

  147. #166 jeanette (28. Apr 2017 09:14)

    Jetzt sind sie erwachsen so sehen sie aus!

    Wir anderen können nur noch sagen: „Seht einmal da steht er PFUI der Struwwelpeter!!“

    ++++++++++++++

    🙂 Witzig, danke!

    ++++++

    – Ansonsten: Meine innige Wunschphantasie, mein tägliches Gebet lautet, dass alle Muslime an ihre Ursprungsorte zurückkehren, und zwar – am besten – unter Mitnahme all ihrer Unterstützer, Freunde und Förderer in diesem Land. 🙂

  148. Die wünschen meinen Kindern den tot, sehe ich einen von diesen dreckigen Hunden knallt es!
    Die wissen ja gar nicht zu was Väter im Stande sind!
    Lange geht das nicht mehr gut!

    Deutsche Väter und Männer wacht auf, unsere Frauen und Kinder sind in Gefahr!!!!!

  149. #21 Alternativloswargestern (27. Apr 2017 23:37):

    Das ist im Übrigen anders als je zuvor in der Geschichte: der Feind sitzt innen, und öffnet sprichwörtlich die Tore für die Barbaren. Das gab es noch nie.

    Oh doch! Das ist ein uraltes Motiv, das sich wie ein roter Faden durch die gesamte Geschichte und über fast den ganzen Globus zieht. Von Cicero ist überliefert:

    Eine Nation kann ihre Narren überleben – und sogar ihre ehrgeizigsten Bürger. Aber sie kann nicht den Verrat von innen überleben. Ein Feind vor den Toren ist weniger gefährlich, denn er ist bekannt und trägt seine Fahnen für jedermann sichtbar.

    Und auch im Alten Testament der Bibel ist es mehrfach beschrieben.

    Wenn wir weißen Europäer das je überstehen sollten, wäre es interessant zu erfahren, was Historiker dereinst über diese Phase der Selbstzerstörung schreiben werden.

    Vermutlich eine Lüge. Irgendein dümmliches, an den Haaren herbeigezogenes Konstrukt, so wie all die andere Geschichte auch, die Dich glauben lässt, das habe es noch nie gegeben.

    Unsere Kinder und Enkelkinder werden es wohl erfahren, wir vermutlich nicht mehr.

    Zu allen Zeiten haben es Menschen gewusst – mal mehr, mal weniger. Es wird immer, immer wieder vergessen und muss immer, immer wieder neu erarbeitet werden.

  150. Warum lebt jemand in Deutschland der Deutschland so sehr hasst? Warum ziehen die nicht nach Amerika oder Südafrika?

    Am lustigsten finde ich immer noch die Deutschlandhasser welche ausser Deutsch keine andere Sprache sprechen.

  151. Zu dem obigen Bild.

    Die Herrschaften auf dem Foto werden die ersten sein, die in einer Welt ohne Grenzen untergehen und zwar sang- und klanglos.

    Eigentlich keine schlechte Option.

  152. Bitte an Alle !!
    Wo ihr diese Typen trefft, bitte fotografiert sie damit wir sie, wenn wir die Regierung stelllen (keine Rente, keine Zahlungen irgendwelcher Art.) ausgrenzen können.

  153. Wer sehen will, wie diese linken Vögel aussehen und sich aufführen, wenn sie ihren lukrativen Kriechgang durch die Institutionen vollendet haben, sollte sich in http://www.spiegel.de unbedingt das Video „Flammende Rede im EU-Parlament: Guy Verhofstadt kritisiert Ungarns Premier scharf“ ansehen. Leider lässt es sich nicht verlinken.

    Guy Verhofstadt könnte übrigens von der Physiognomie her durchaus ein illegitimer Sohn des SPD-Beaus Günter Verheugen (https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/6/64/G%C3%BCnter_Verheugen_2013.jpg/440px-G%C3%BCnter_Verheugen_2013.jpg) sein.
    😉

  154. Fehlende Mülltonnen, zerborstene Fensterscheiben und der Kinderspielplatz: Gisela Bueneman kümmert sich um alles.

    Obwohl in der Flüchtlingsunterkunft manches nicht reibungslos läuft, lässt sie mit ihren Aktivitäten nicht nach. Doch nach einem Zwischenfall mit einer Flüchtlingsfrau, woraufhin sie die Staatsanwaltschaft eingeschaltet hatte, schilderte sie dieser Zeitung ihre Probleme. Quelle: http://www.ksta.de/26759674 ©2017

    Falsch !!!

    Gisela Bueneman kümmert sich nicht um alte, kranke der einsame Nachbarn.
    Sie macht sich keine Gedanken und zeigt auch keine Verantwortung gegenüber dem Land in dem sie lebt.

    Sie verhält sie naiv und blauäugig.

    Kümmert sie sich ebenfalls so um ihr Umfeld und lässt dort in ihren Aktivitäten nicht nach, wenn es um kaputte Straßen, zu wenig Kitaplätze, Armut bei Mitbürgern und vielem mehr geht?

    Gisela Bueneman wacht auch nicht aus ihrem Gutmenschentraum auf, als eine Flüchtlingsfrau sie mit dem Tode bedroht.

    Hätte das jemand aus ihrer Nachbarschaft zu ihr gesagt, was wäre dann los gewesen?

  155. #4 Marzipan (27. Apr 2017 23:15)
    Die Gesichter dieser Idioten sagen alles!
    Sie lieben den Volkstod von dem Volk, zu dem sie selber gehören!!!
    Was den Volkstod betrifft, hätte ich nichts dagegen, wenn die Typen damit bei sich selber beginnen!!

    ================

    Ja, absolut Hirntod !!

    Wenn das Steuerzahlvolk mal vernichtet ist, werden diese Vollidioten das bedauern.

    So grenzenlos hirnlos sind nicht mal die primitivsten Lebewesen (Parasiten), die sich als Schmarotzer vor einem Wirt ernähren.
    Sie werden immer zusehen, das der Wirt überlebt, daß sie selbst weiter schmarotzen können.

    Schon daran sieht man, wie unheimlich blöde diese,–ja Lebewesen möchte ich die gar nicht nennen—,Subjekte da sind. Einfach nur noch unfassbar.

    Es wird endlich Zeit, daß man diesem Abschaum endlich mal richtig die FR..sse poliert, ganz ehrlich !!!!!!!

  156. Diese linken Brüder haben alle nicht verstanden, dass ein funktionierendes Gemeinwesen nur dann aufrecht erhalten werden kann, wenn es geschützte Grenzen gibt. Die ganze Entstehung von Nationalstaaten ist darauf begründet. Wer glaubt, auf Grenzen verzichten zu können, hängt einer nicht funktionierenden Ideologie nach, die -ähnlich dem Kommunismus- keine Gerechtigkeit, schon gar nicht soziale Gerechtigkeit schafft!

  157. Früher hat man solche Leute gehängt- wieder abgenommen bevor der Tod eintrat, ausgeschält, geköpft und gevierteilt. Diese drastische Hinrichtung war bezeichnend dafür für wie schändlich man den Verrat erachtete.
    Heute werden Verräter gehätschelt und gebauchpinselt.

    Kranke Welt!

  158. Im „bunten“ Marburg haben „Unbekannte“ den Spruch „Refugees wellcome“ * an die Fassade der Philosophischen Fakultät der Philipps-Universität Marburg in der Wilhelm-Röpke-Straße mit roter Farbe geschmiert.

    Nach geraumer Zeit haben ebenfalls „Unbekannte“ diesen Spruch durch das englische Wort „not“ (nicht) in schwarzer Farbe ergänzt.

    * Schreibfehler übernommen.

  159. Alles was kreucht und fleucht erfüllt irgend einen Zweck, jedoch dieses dreckige und stinkende Gesindel ist das Übel und Ekel dieser Welt und gehört auf den Mist, Güllegrube und Abfallhaufen, aber nicht in irgend eine Gesellschaft.

  160. Dass dies nichts anderes als offener Verrat am eigenen Volk darstellt und vor nicht allzu langer Zeit mit drakonischen Strafen belegt wurde, wird gemeinhin verkannt.

    Es wird allerhöchste Zeit, den Straftatbestand des Volksverrates wieder in das StGB aufzunehmen. Bereits der Versuch sollte mit langjährigen Zuchthausstrafen bedroht sein.

  161. #148 Marie-Belen (28. Apr 2017 07:57)

    Und, ist er schon wieder frei??
    🙁
    Ich glaube, ich bin heute ein bisschen hoffnungslos. – Realistisch, wollte ich natürlich sagen.

  162. Wahrscheinlich die VHS-Neigungsgruppe „Volkstod für Anfänger“ auf ihrem Weg nach N-Korea.

  163. Wer für den Volkstod ist, braucht keine offenen Grenzen mehr, weil´s dann eh bald keine Völker mehr gibt oder fordern diese Matschhirne offene Grenzen, damit die Eindringlinge leichter hineingelangen, um das überfallene Volk noch schneller zu erledigen!?
    Warum setzen sich die Matschhirne dann für Menschenrechte und Völkerverständigung ein!

  164. #175 lorbas (28. Apr 2017 10:20)

    Hier in B sind es übrigens öfters Muselmanen, die solche goldmenschenfreundliche Sprüche wie auch das beliebte Schuldgefühle triggernde „Nazis raus“ an die Wände malen.

  165. #179 hhr (28. Apr 2017 10:53)

    Wahrscheinlich die VHS-Neigungsgruppe “Volkstod für Anfänger” auf ihrem Weg nach N-Korea.

    ++++++

    Oh, ich wünschte so sehr, Sie hätten Recht!

  166. Neu: Bundestag beschließt Verschleierungsverbot – die Opposition stimmte dagegen…

  167. #61 Berlin
    #72 Eugen von Michelsberg

    Genauso ist es!!!

    Hier stelle ich nochmals den Beitrag rein,
    da man immer wieder auf solche Volksverräter hinweisen muß:

    Neben Deniz Yücel gibt es auch noch mehr Leute,
    die einen IQ eines Tellers Erbsensuppe haben und in ihrem Deutschlandhass so langsam dahin dümpeln.
    So, ein gewisser Philip Meinhold.
    „Weg mit dem Kretin!“ übertitelt er am 27.2.16 sein „notwendiges Manifest zur endgültigen Abschaffung Deutschlands.“
    Die Deutschen seien minderwertige Spießer, die Neid und Selbstkomplexe in „nationalem“ Größenselbst“kompensieren.
    Deutschland? Für Meinhold: „ein Land, das auf der Karte so aussieht, als hätte jemand in die Mitte Europas gekotzt, eine stinkende und stückige Lache Erbrochenes.“
    Hier sei eine zum „Staat gewordene Kloake“
    entstanden.
    Weiter so Meinhold: „Man fragt sich unweigerlich, warum die Allierten ihr im Februar 1945 in Dresden so vielversprechend begonnenes Projekt der Entnazifizierung nicht einfach auf ganz Deutschland ausgeweitet haben.“

    Und ich frage mich, wieso solche Typen wie ein Meinhold immer noch so einen Scheiß von sich geben können.
    Deshalb Leute, auf zu den Demos am 1.Mai!
    Egal in welcher Stadt.

    Ich gehe nach Erfurt zu Björn Höcke!

  168. „..aber unser Land hat besser funktioniert, als es noch von Männern regiert wurde.“
    xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

    Genauso sehe ich das auch. Und wir haben in unserer gefährlichsten Zeit mindestens 2 (i.W.: zwei!) Frauen an den wichtigsten Positionen der Regierung!

  169. Der Feind bezahlt den Verrat!
    Aber tötet nach dem Sieg die Verräter!
    Die Agitatoren gegen den SCHAH von PERSIEN, die Studenten, Sozialisten und Kommunisten, halfen CHOMENEI an die Macht.
    Um anschließend als erste in den Folterkammern der Islamfanatiker zu landen.
    Vor Jahren gab es einen Bericht über eine Studentin die täglich auf bestialiste Weise von 40 Männern im Foltergefängnis mißbraucht wurde.
    Als sie dann irgendwann zerbrochen frei kam und in London auf ihren bereits rechtzeitig geflohenen Ehemann traf verstieß dieser sie wegen ihrer „Unkeuschheit“ mit an deren Männern verkehrt zu haben.

  170. Wir leben in EUROPA weitgehend im MATRIACHAT.
    Frauen sind von der Evolution nicht determiniert ihr Land mit der Waffe in der Hand zu verteidigen.
    Noch nicht einmal ISRAEL schickt Frauen an die Front.
    Deshalb:
    Würden auf den „Sturmbooten“ Richtung LAMPEDUSA nur junge „hilfsbedürfttige“ Mädel statt der notgeilen „Testosteronbomben“ zu und „flüchten“, die Grenzen wären lägst dicht!
    Wer lädt sich schon gerne Konkurrenz auf?

  171. @ Faschistische Antifa, rote u. grüne Pubertäre, Spätpubertäre, Berufsjugendliche u. Gammler

    😛 Hört auf zu sabbern u. Eure Hosen einzunässen! Wascht, kämmt, rasiert Euch! Geht zum Frisör, dieser will auch was verdienen!

  172. „Gleichwohl öffnen diese Sektierer ohne Not oder Zwang das Einfallstor für den politischen Islam und für dessen ‚Vollstrecker‘ in weiten Teilen Europas. Einzig und alleine aus einem verklärten Moralverständnis heraus.“

    Da MUSS ich cantaloop widersprechen!

    Hinter der linksgrünen ISlamisierungspolitik, nicht nur bei uns in Deutschland, steht ein kulturrevolutionärer Wille zur Zerstörung von Gesellschaft, ja Zivilisation, der durchaus an die maoistische Kulturrevolution in China oder an den Stalinismus erinnert.
    Auch Mao und Stalin nutzten Bevölkerungsverschiebungen und -austausche, um ihre Ziele zu erreichen.

    Mit der jahrzehntelang erfolgten Ansiedlung muslimischer Problembevölkerungen – während von derselben linken Seite unentwegt gegen „jüdische Siedlungen in Palästina“ agitiert wird, nicht zufällig auch im Sinne des ISlam – werden freilich demographische und kulturelle Fakten geschaffen, die möglichst irreversibel und „nachhaltig“ sein sollen.

    Durch die Ansiedlung bildungsferner Unterschichten versprechen sich linke Aktivisten bis weit in die Sozialdemokratie hinein schon mal eine Perpetuierung der kostenintensiven Sozial- und Migrationsindustrien, die als westliche Variante eines östlichen Zentralverwaltungssozialismus überall in der westlichen EUdSSR längst die produktive Wirtschaft überrundet hat.
    Man muss nur sehen, wieviele linke und grüne Versagerbiographien, die auf dem Arbeitsmarkt keinen Tag eine Chance hätten, in diesem Sozialindustriellen Komplex (destruktive NG0s eingeschlossen) komfortable Jobs haben!

    Ideologisch sieht man in Muslimen ein Idealbild vom „edlen Wilden“, das bis in die Aufklärung zurückreicht und früher lediglich in Jugendbüchern von „Robinson“ oder „Lederstrumpf“ befriedigt wurde; mit den 1968er-Bewegten wurde diese romantische Sicht zum „Antiimperialismus“ stilisiert, der die Aktivisten zu Mittätern totalitärer, links-national-sozialistischer Regimes und Bewegungen werden ließ, ein „Antiimperialismus“, dem man auch willfährig den „Judenstaat“ zum Opfer bringt.
    Wer bei Pol Pot, Mao, Gaddafi, Arafat, Mugabe, Siad Barre und Castro keine Berührungsprobleme hatte, hat auch beim ISlam keine, auch wenn sich (wieder einmal) Leichenberge stapeln.
    Aber jetzt kann das Linkskartell den „Befreiungskampf der dritten Welt gegen die Metropolen“ bei uns selber heimisch machen und auswildern…

    Natürlich lassen sich die Parteien von Links – Sozen, Grüne, (Nachfolge-)Kommunisten – auch noch von den extremistischsten Anhängern des ISlam wählen, ungeachtet dessen, dass sie für Faschismus, Terror und autoritäre Strukturen eintreten. Es ist kein Zufall, dass etliche Vertreter von Erdogans AKP-Faschismus hierzulande ihre „politische Laufbahnen“ bei Grünen und SPD begannen.
    Mit der Leugnung der Völkermorde an Juden durch die Nazis, an Armeniern durch die Türken und an Schwarzafrikanern durch muslimische Araber, die zum muslimischen Narrativ gehört, haben Linke keine Probleme, solange man demographisch „neue Mehrheiten“ generieren kann…

    Dass am Schluss dieser gesellschaftszerstörenden und -auflösenden Bündnispolitik ein ISlamischer Staat stehen kann, wie von Michel Houellebecq in seinem Roman „Unterwerfung“ beschrieben, wird wissentlich einkalkuliert.

    Die oben im Bild gezeigten „Momos“ aus der „Lindenstraße“, die ihren eigenen Arsch nicht einmal in ihren Jeans finden können, und die mehrheitlich von der „Kohle ihrer Alten“ oder von „Staatsknete“ leben, sind nur die völlig bornierte Randerscheinung dieser Kulturrevolution, vergleichbar mit Schwarz- und Braunhemden oder Maos „Roten Garden“.

    Viel schlimmer ist es aber, dass bürgerliche Biedermänner und -frauen diese brandgefährliche „Politik“ mittragen oder selber exekutieren.
    Da gibt es wiederum interessierte Kreise aus dem Bereich der „Exportwirtschaft“ zum Beispiel, die Panzer und Kanonen ebenso an die Türkei oder Saudi-Arabien verkaufen, wie Handys und anderes an die Islamischen Landnehmer in
    unseren Städten!

  173. @Mir Reichts

    Super! Wir brauchen noch mehr Frauen bei PI-NEWS!!!

    Das Problem ist leider immer wieder weiblich. Helfersyndrom? Besatze geil finden? Fremde Gene locken?

    1. ***https://www.suedwestfalen-nachrichten.de/kreis-ueberreicht-weihnachtspaeckchen-an-fluechtlinge-20150128.html

    2. ***http://www.kreiszeitung-wochenblatt.de/buxtehude/politik/sie-bereiten-die-job-infoboerse-vor-vli-farhan-khawaja-katharina-bodmann-alaa-hammoud-enrike-sklomeit-jana-shakoor-und-ata-shakoor-m89667,72975.html

    3. ***http://www.swp.de/goeppingen/lokales/landkreis_gp/hilfe-fuer-fluechtlinge-beim-weg-in-den-job-14363654.html

    4. ***https://www.merkur.de/lokales/starnberg/landkreis/starnberger-land-hilfe-mensch-mensch-fluechtlinge-bestellen-eigenen-sonnenacker-5328686.html

    Es ist endlos. Blonde – blöde – naiv-verbrecherisch-dumme Frauen „helfen“ wo sie können.

    Wenn die „Zivilgesellschaft“ und hier namentlich viele FRAUEN einfach diese „Hilfe“ einstellen würde oder niemals geleistet hätte, so wäre Dezmember 2015 schon Schluss gewesen mit der „Flüchtlingskatastrophe“.

    Die Schuldigen_Innen sind mitten unter uns!

    MERKT! EUCH! DIE! NAMEN!
    SICHTER! DATEN!
    MACHT BILDSCHIRMFOTOS!
    FÜHRT LISTEN!!!

  174. Antifa, Rote u. Grüne rufen Erdogan, Türken, Kurden, „Palästinensern“, Hindukuschern, Zigeunern, Balkanesen u. Negern zu:

    „We like Volkstod, gegen Euer völkisches Bla-Bla, gegen Eure nationalistische Kackscheiße – für eine Welt ohne Grenzen!“

    😛

  175. An alle Volkstod-Lovers: Wenn Ihr ehrlich wäret, dann würdet Ihr mit schönem Beispiel voran gehen und Selbstmord begehen. Und die Welt äre dann schöner. Aber dazu seid Ihr zu feige!

  176. #25 Highway (27. Apr 2017 23:43)
    Die Schreikinder wissen nicht, was sie tun. Wir sollten uns vielmehr um diejenigen kümmern, die diesen inneren Feind heranzüchten: Die Lehrer.

    Der Feind sitzt in den Lehrerzimmern!
    ————————————————————————-

    BRAVO! Das sage ich hier schon seit Jahren! Die ANTIFA-LEHRERPEST verseucht deutsche Kinder schon seit 50 Jahren! Sie ist das Grundübel der deutschen Gesellschaft!

  177. Ich kann nur über soviel Dummheit weinen und für die Menschen beten, dass sie zu Jesus kommen.

  178. @ #193 RechtsGut (28. Apr 2017 11:44)

    Das stimmt einfach nicht so, wie Sie vereinfachen!

    MEISTENS SITZEN MÄNNER IN DEN BEFEHLSETAGEN

    Die Drahtzieher in Politik, Medien, Kirchen, Gewerkschaften, Wohlfahrtsverbänden, Hilfsdiensten, Menschenunrechtsvereinen, NGO & Co. usw. sind überwiegend Männer:

    🙁 DEUTSCHE MÄNNER SCHICKEN MÄDCHEN u. FRAUEN

    AN DIE FRONT, DEN INVASOREN ZU DIENEN!

    🙁 ÜBER EIN DUTZEND DEUTSCHE MACHTMÄNNER

    HEIRATETEN MUSLIMAT u. ziehen ganze Islamsippen, halbe Islamdörfer in deutsche Machtzentralen, die Medien jubeln: „Brücken zwischen den Völkern bauen!“

    Peter Kohl(Bei der Hochzeit fragte der Imam Korankenntnisse ab!), Peter Feldmann, Kurt Grünberg, Marcel Daum, Reinhard Baumgarten(vermutl. konvertiert), Dirk Schatz(konvertiert), Nils Schmid, Tobias Eschenbacher, Alexander Hoffmann, Sebastian Kamps, Michael Neumann(seit Jan. v. Aydan Özoguz getrennt), Michael Wegner, Thomas Bellut, Michael Vesper, Jörg Lau

    KEINE DEUTSCHE MACHTFRAU IST MIT

    EINEM MOSLEM VERHEIRATET,

    AUßER DREI DÄMLICHEN PASTORINNEN(in Berlin oder Hamburg gibt es auch einen Pastoren mit Muslimfrau)!

  179. Voll beknackt, die Typen. Die bekämpfen ja sich selbst und merken es nicht mehr. Ein oder zwei Joints pro Tag weniger, täten not!

  180. Das Problem ist irregeleitete Weiblichkeit?

    ***https://pi-news.net/wp/uploads/2015/08/jana1-440×269.jpg (immer noch der Klassiker, Jana auf der Suche nach neuen Bekanntschaften)

    ***http://www.localbook.eu/precache/6000/6000601500604418_00-570.jpg

    ***http://media101.zgt.de.cdn.tlz.de/content/98/34/91/5I/9834915ITOMV4DB_V4ZFFRLOBWLSMWWOIYJJBN520092015185/D0R0001135996.JPG

    ***www.kreiszeitung-wochenblatt.de/resources/mediadb/2016/02/02/89667_web.jpg?1454401418

    ***https://www.suedwestfalen-nachrichten.de/wp-content/uploads/2015/01/PM_Paeckchenaktion-Fluechtlinge-3-618×412.jpg

    ***http://www.swp.de/imgs/04/1/8/4/8/0/0/5/6/tok_9782800c1358c43f136a5accfc0ab48b/w592_h400_x750_y562_897c67e2639c1379.jpeg

    ***http://www.sportstadt-duesseldorf.de/wp-content/uploads/2015/10/ART-Handball-Fl%C3%BCchtlinge-e1446057766299.jpg

    ***http://static3.mainpost.de/storage/scl/mpnlneu/lh/s1/6706202_m3w760h500q75s1v28797_1JY0V1.jpg?version=1438006030

    ***http://www.seemal.de/wp-content/uploads/2015/11/SEEMAL-Radolfzell-Fl%C3%BCchtlinge-Kicker-Fu%C3%9Fball-Spende-Markdorf-Realschule-Gesamtschule.jpg

    ***http://www.kreiszeitung-wochenblatt.de/buxtehude/politik/sie-bereiten-die-job-infoboerse-vor-vli-farhan-khawaja-katharina-bodmann-alaa-hammoud-enrike-sklomeit-jana-shakoor-und-ata-shakoor-m89667,72975.html

    ***http://www.swp.de/imgs/04/1/8/4/8/0/0/5/6/tok_9782800c1358c43f136a5accfc0ab48b/w592_h400_x750_y562_897c67e2639c1379.jpeg

    @Marie-Bernhardine

    Doch, das Problem ist weiblich. Und verweiblichte Männlichkeit. Zumindest zum erheblichen Teil.

  181. @Marie-Bernhardine

    DANKE FÜR DIE LISTE:

    Peter Kohl(Bei der Hochzeit fragte der Imam Korankenntnisse ab!), Peter Feldmann, Kurt Grünberg, Marcel Daum, Reinhard Baumgarten(vermutl. konvertiert), Dirk Schatz(konvertiert), Nils Schmid, Tobias Eschenbacher, Alexander Hoffmann, Sebastian Kamps, Michael Neumann(seit Jan. v. Aydan Özoguz getrennt), Michael Wegner, Thomas Bellut (!!! ZDF-INTENDANT!!!), Michael Vesper, Jörg Lau

    Wer arbeitet die Liste um zu einer vollständigen Berufs- und Stellungs-Liste!!!

  182. @#193 paperlapap (28. Apr 2017 10:08):

    So grenzenlos hirnlos sind nicht mal die primitivsten Lebewesen (Parasiten), die sich als Schmarotzer vor einem Wirt ernähren.
    Sie werden immer zusehen, das der Wirt überlebt, daß sie selbst weiter schmarotzen können.

    Die Analogie zum Parasitismus ist sehr treffend. Tatsächlich führt Parasitenbefall aber sehr häufig zum Tod des Wirts – der Parasit wechselt dann den Wirt.

    Eine noch bessere Analogie als individueller Parasitismus ist aber der so genannte Sozialparasitismus (Wikipedia-Artikel dazu), der vor allem bei Ameisen auftritt. Ameisen haben mit Menschen gemeinsam, dass sie Staaten bilden.

    Der Parasit lebt nicht innerhalb des Körpers der Wirtstiere sondern innerhalb des Gemeinwesens. Die befallenen Tiere legen ein extrem selbstschädigendes Verhalten an den Tag, wie das verursacht wird, ist meines Wissens nicht bekannt, es ist aber wohl keine chemische Ursache (Einspritzen von Drogen etc.) sondern das Verhalten der Parasitentiere löst wohl irgendwie einen Fürsorgetrieb der befallen Tiere aus. Das kann so weit gehen, dass sie ihre eigene Königin töten (und nur damit keine Missverständnisse aufkommen: Merkel ist selbstverständlich keine Königin!)

  183. #1 p-town (27. Apr 2017 23:07)

    Idioten, man erkennt sie schon an ihrer Optik.
    Fettgefressene “Intelektuelle”,Realitätsverweigerer.
    ——————————————–
    Das Foto ist wahrscheinlich beim Betriebsausflug der örtlichen Irrenanstalt entstanden.

  184. #170 Hoelderlin (28. Apr 2017 08:23)
    57 johann 20 Aliasnamen
    Ganz sicher ist der clevere Marokkaner nach Festnahme durch die Bundespolizeiinspektion Kassel wieder auf freien Fuß gesetzt worden und “fährt jetzt Bahn ”
    unter seinem 21. Aliasnamen…..
    ——————————————-

    Selbstverständlich! Da war ja kein Haftgrund vorhanden. Schliesslich hat er ja sogar mindestens 21 feste Wohnsitze! Und Wiederholungsgefahr bestand auch nicht, da er ja nicht wieder in den gleichen Zug eingestiegen ist 🙂

  185. #232 Anti-Gender (28. Apr 2017 13:28)

    #170 Hoelderlin (28. Apr 2017 08:23)

    Auf jeden Fall. Schließlich muß er ja an zwanzig verschieden Stellen quer durch Deutschland die Hartz 4 Leistungena abholen. Damit dürfte er zeitlich völlig ausgelastet sein.

  186. #202 hhr (28. Apr 2017 10:53)
    Wahrscheinlich die VHS-Neigungsgruppe “Volkstod für Anfänger” auf ihrem Weg nach N-Korea.

    ———-

    Schön wärs. Kim Jong weiss sicher wie man solche Gestalten angemessen behandelt.

  187. #231 Istdasdennzuglauben (28. Apr 2017 13:22)
    Auf dem Foto da oben sieht man die zukünftigen Minister/innen Deutschlands.

    ————

    Ich hätte auf die Redaktion von „Zeit Online“ getippt.

  188. Die symptomatische Realitätsferne von SPD-Politikern bekommt durch die Äußerung Gabriels wieder mächtig Auftrieb: Er fordert die Visa-Freiheit für die Gegner Erdogans…

    Mal abgesehen davon, dass man die Gegner Erdogans bestimmt nicht am Gesicht erkennen kann, werden alle visafrei Eingereisten im nächsten Moment Asyl rufen. Mit Verlaub Herr Gabriel, Sie scheinen nicht mehr alle Tassen im Schrank zu haben!

  189. Obige schwarze Banner: „Wir Herz Volkstod“
    Ist das ein Aufruf zum Genozid an den Deutschen?

    Und der Volkstod an den Juden finden die auch gut?

    Müßte da nicht der Staatsschutz ermitteln?

  190. #238 Synkope (28. Apr 2017 14:28)
    Obige schwarze Banner: “Wir Herz Volkstod”
    Ist das ein Aufruf zum Genozid an den Deutschen?
    Und der Volkstod an den Juden finden die auch gut?
    Müßte da nicht der Staatsschutz ermitteln?
    ———————————————–

    Ich würde nicht ausschließen wollen, dass er bereits mit an der Brüstung stand! Ob er da allerdings gerade ermittelt hat …. ?

  191. #232 Anti-Gender (28. Apr 2017 13:28)
    Da war ja kein Haftgrund vorhanden. Schliesslich hat er ja sogar mindestens 21 feste Wohnsitze!

    😀 😀 😀

    Und Wiederholungsgefahr bestand auch nicht, da er ja nicht wieder in den gleichen Zug eingestiegen ist
    😀 😀 D:

  192. #218 RechtsGut (28. Apr 2017 11:44)

    Intelligenz ist nichts, das man lernen könnte. Man kann allenfalls lernen, zu schweigen.
    Nur kann man keinem den Mund verbieten, leider, sondern allenfalls die eigene Meinung (wie man derzeit in den Kommentarbereichen der öff. Zeitungen täglich sieht).

    Daher sehe ich keine Kur für unsere Gutmensch_Innen. Es hilft auch nichts, abzuwarten, bis Bruder Tod seine Sense zückt und sie dahinmäht, denn in jedem Moment erstehen neue Protagonisten, sorry, Protagonist_Innen des geistigen Tods im menschlichen Körper.

    Erfreuen Sie sich an den paar Intelligenten, die durch das dichte Netz der Rede- und Denkverbote geschlüpft sind.
    In schlechten Zeiten und qualvollen Situationen helfen mir immer gute Bücher; wie viele Schulstunden habe ich nicht damit gefüllt, sie unter dem Tisch zu lesen.

    Es tut weh, aber ich fürchte, Sie müssen damit leben, dass die Mehrheit herrscht, und die ist – na, wie, wenn wir uns betrachten, wie die geistigen Leistungen eines Menschen mit dem Durchschnitts-IQ von 100 aussehen. Schon mal versucht, so jemandem zuzuhören. Na, sehen Sie. 😉

    Die Mehrheit hat sich dieses Land in allen seinen Berufssparten so eingerichtet, dass sie sich darin zuhause fühlen kann.
    Die Damen mit den Teddybären sind nur ein pars pro toto.

  193. Man könnte die Situation der deutschen Bürger unter SPD/CDU auch mit dem Film „Der Feind in meinem Bett“(1991) umschreiben.

  194. #234 Karl Brenner (29. Apr 2017 08:33)

    Oder wie Erdowahn sagte, wer sich mit einer Schlange ins Bett legt, muss sich nicht wundern, wenn er morgens tot aufwacht. (Er hat’sd natürlich etwas anders formuliert, aber you get the point.)

    Oder wie der Volksmund immer schon sagte, als er nich sagen durfte, was das Volk dachte: Trau, schau, wem.

    Der Dadaist Walter Serner steigerte das mit „Trau, schau, niemandem“. (Aber man kann’s natürlich auch übertreiben.)

  195. #233 mir reichts (28. Apr 2017 17:31)

    #218 RechtsGut (28. Apr 2017 11:44)

    Intelligenz ist nichts, das man lernen könnte. Man kann allenfalls lernen, zu schweigen.
    Nur kann man keinem den Mund verbieten, leider, sondern allenfalls die eigene Meinung (wie man derzeit in den Kommentarbereichen der öff. Zeitungen täglich sieht).

    Daher sehe ich keine Kur für unsere Gutmensch_Innen. Es hilft auch nichts, abzuwarten, bis Bruder Tod seine Sense zückt und sie dahinmäht, denn in jedem Moment erstehen neue Protagonisten, sorry, Protagonist_Innen des geistigen Tods im menschlichen Körper.

    Erfreuen Sie sich an den paar Intelligenten, die durch das dichte Netz der Rede- und Denkverbote geschlüpft sind.
    In schlechten Zeiten und qualvollen Situationen helfen mir immer gute Bücher; wie viele Schulstunden habe ich nicht damit gefüllt, sie unter dem Tisch zu lesen.

    Es tut weh, aber ich fürchte, Sie müssen damit leben, dass die Mehrheit herrscht, und die ist – na, wie, wenn wir uns betrachten, wie die geistigen Leistungen eines Menschen mit dem Durchschnitts-IQ von 100 aussehen. Schon mal versucht, so jemandem zuzuhören. Na, sehen Sie. ?

    Die Mehrheit hat sich dieses Land in allen seinen Berufssparten so eingerichtet, dass sie sich darin zuhause fühlen kann.
    Die Damen mit den Teddybären sind nur ein pars pro toto.

    Die gallopierende Schrumpfvergreisung (Heinsohn) und geistige Niedergang (Sarrazin) laufen. Und man hat eigentlich nur eine Chance, wenn man überall laut und DEUTLICH wird?!

Comments are closed.