Heute wird der „Papa emeritus“, Benedikt XVI., 90 Jahre alt. Außer Pius XII. wurde in den letzten 100 Jahren vermutlich keinem anderen Papst so viel ungerechte Einschätzung zuteil, wie diesem Papst. Wenn man Pius XII. als den letzten wahren Römer auf dem Stuhl Petri bezeichnet, so muss man wohl Papst Benedikt XVI. als den letzten echten Abendländer in diesem Amt bezeichnen. In ihm kulminiert noch einmal die ganze Größe jener geistigen Heimat, die derzeit in Windeseile zu zerfallen droht. (Fortsetzung hier bei David Berger!)

» Das dort angesprochene Seewald-Interview über Benedikt!
» Fürstin Gloria über Benedikt XVI.!
» Gänswein: Papst Benedikt ist ein Kirchenlehrer!
» Radio Vatikan aktuell!
» Umfrage: Fehlt Benedikt als Kirchenoberhaupt?
» PI einst zum 85. Geburtstag von Benedikt XVI.!
» PI einst über den deutschen Papst und die blöden Deutschen!
» PI: Benedikt XVI., deutsche Politik und Journaille!

Wir sind nach wie vor der Meinung, dass Joseph Ratzinger zu den größten Deutschen zählt, geistig und moralisch Lichtjahre entfernt von Merkel & Co. Und wir wünschen hiermit dem Heiligen Vater zum 90. Geburtstag alles Gute und noch viele gesunde Jahre! Herzlichen Glückwunsch!

image_pdfimage_print

 

95 KOMMENTARE

  1. Er wollte wohl bei der Umvolkung nicht so richtig mitspielen und ist dann lieber zurückgetreten (worden).

  2. (Fortsetzung hier bei David Berger!)

    Das ist doch der Perverse, der versucht hat, die Kirche zu unterwandern, dann, als er aufflog, diese fanatisch bekämpfte, und jetzt wieder versucht, sich in der konservativen Bewegung einzuschleimen!

    Warum verlinkt ihr so einen?

  3. Was hat Mohammed denn Gutes gebracht? Wenn man sich diese Frage ernsthaft stellen würde und nicht so verlogen wie die protestantischen und katholischen Appeaser, dann wäre vieles gewonnen. Mohammed hat nichts geschaffen außer der Hochblüte an Sklavenhalterei und Frauenunterdrückung, die wir bald mit brutalsten Mitteln bekämpfen müssen, weil sie nicht anders können als ihren Dschihad durchsetzen zu wollen/müssen. Wer Augen hat, zu lesen, lese den Koran, die Hadith und den sonstigen Dünnpfiff dieser faschistischen Ideologie, die es schafft, unsere Wissenschaft und die Früchte der Aufklärung in den Hintergrund zu drängen. Schon heute wären härteste Gegenmaßnahmen die einzige Lösung, Toleranz ist für Muslimbrüder wie Erdogan nichts als Schwäche.

  4. Außer Pius XII. wurde in den letzten 100 Jahren vermutlich keinem anderen Papst so viel ungerechte Einschätzung zuteil, wie diesem Papst.

    Ach nee, schreibt ausgerechnet David Berger! Berger, der selbst wesentlich dazu beigetragen hat, dass Benedikt „ungerecht“ eingeschätzt wurde! Berger sollte sich vielmehr dafür schämen, dass er dem Papst bei jeder passenden Gelegenheit unterstellt hat, „homosexuell veranlagt“ zu sein. Zum Beispiel in einem ellenlangen Interview mit dem Schwulenmagazin „Fresh“, Berger wörtlich: „Wenn man sich mit Theologen privat unterhält, dann sagen fast alle: Natürlich ist Ratzinger homosexuell veranlagt. Was er bei sich hasst, projiziert er auf andere und bekämpft es.“

    Und das in diesem unappetitlichen Ambiente! Aufmacher auf Seite 1: „Ist Ratzinger homosexuell veranlagt?“, Fortsetzung auf Seite 7, auf Seite 22 fragt einer, der in der „Gay Sauna“ war: „Ich hatte meine Badeschlappen vergessen und bin fast auf so einer Spermaladung ausgerutscht, kann man sich dabei anstecken?“ Widerlich!

    https://www.scribd.com/doc/76639825/Fresh-April-2011

    Wo hat Ratzinger, nebenbei, Homosexualität „bekämpft“?

  5. Wer heute noch in der Evangelischen Kirche ist, dem kann nicht mehr geholfen werden:

    http://www.tagesspiegel.de/politik/evangelischer-bischof-markus-droege-muessen-im-dialog-mit-dem-islam-viel-intensiver-arbeiten/19674614.html

    Viele Flüchtlinge sind Muslime. Rechtspopulistische Bewegungen schüren die Angst vor dem Islam. Wie sollte die Kirche mit dem Thema Rechtspopulismus umgehen? Sie haben gefordert, die Kirche müsse sich heute in der Tradition der Bekennenden Kirche im Dritten Reich sehen. Ist die Gefahr durch den Rechtspopulismus so groß?

    Ich habe in der Rede auch gesagt, dass man die Zeiten nicht vergleichen kann. Wir haben keine instabile Gesellschaft wie Anfang der Dreißiger Jahre. Wir haben gefestigte demokratische Institutionen und eine sichere Wirtschaftslage. Aber wenn der Rechtspopulismus wieder beginnt, völkisches Denken zu verbreiten oder wieder beginnt, unterschiedliche Menschengruppierungen unterschiedlich in ihrer Würde zu bewerten, dann müssen wir eine Kirche sein, die offensiv dagegen vorgeht – bekennend wie damals.

  6. Naja, so Dinge wie seine Regensburger Rede fand ich ja gut.
    Aber alles in allem sind diese Popen doch alles andere, als die Verteidiger des Christentums. Dass sie nicht zum Krieg aufrufen, ok. Aber nicht mal kritisch äussern über den schleimigen und fauligen Islam?

  7. Papst Benedict ist am Lug und Trug und den Ränkespielen,hinter den Kulissen verzweifelt.
    Ich denke einen T.v. E. findet sich zu Hunderten in Rom und sorgen,was viele von den angebl.Durchgeistigten Exzellenzen schon immer getan haben,
    Wasser Predigen und selber Sekt saufen und dafür Sorge tragen,daß es so bleibt.
    Trotz allem,einen Herzlichen Glückwunsch und möge er an der Raff.- und Machtgier,seiner Glaubensbrüder,nicht verzweifeln.

  8. #6 Isch moeschte das nuescht (16. Apr 2017 14:49)

    „Der Papst ist und war schon immer der Antichrist.“
    ——————————————————

    Welcher der drei denn? (Der Typ in Rom ist immer nur einer davon.) Oder meinen Sie Simon Petrus, also war ein Fischer aus Kafarnaum der Antichrist?

  9. Weder der Papst noch die Kirche in Rom, hat jemals den glauben, das handeln und denken eines Mannes wie Jesus Christus vertreten. Mit Gewalt und Schwert, mit hinterlist und Falschheit wurde dessen Werk von all den Pfaffen hintergangen. Für diese Kirche und all ihren Dienern, ist meine Verachtung nicht mehr messbar, da die Skala zu klein.

  10. Meine „Super Gtutmensch Nachbarn“ betreiben gerade Ostereiersuche im Garten mit Syrischen islamischen Flüchtlings Kindern
    Ich verstehe es nicht mehr wenige Kilometer von uns entfernt ist ein Kinderheim dort sind christliche Kinder untergebracht um die wird sich nicht gekümmert

  11. Ich stehe zwar mit allen Päpsten auf Kriegsfuß, aber was Ratzinger geschrieben hat, zeugte von hohem geistigen Niveau. Nun, ich ringe mir mühsam einen Glückwunsch raus; er ist nun alt.

    Gefallen hatte mir, was Ratzinger zur damaligen Gesetzesänderung § 166 StGB geschrieben hatte. Gute Kritik!

    [Hintergrund: von § 166 StGB sind nur noch solche religiösen Gruppen geschützt, die randalieren oder auf andere Weise den öffentlichen Frieden stören! Und wer ist das??]

    Ratzinger O-Ton:

    „Wenn die Rechtsprechung die Eignung zur Friedensstörung mit fehlenden Krawallen und geringem Anzeigeverhalten (OLG Karlsruhe NStZ
    1986, 365) begründet, gibt sie indirekt eine Aufforderung zur gewaltsamen Dokumentierung der eigenen Überzeugung und damit zum Faustrecht (Joseph Kardinal Ratzinger, in: Das europäische Erbe und seine christliche Zukunft, Veröff. der H.-M.-Schleyer-Stiftung, Bd. 16, S. 25).
    Die Klausel hat sich zum Instrument der Beseitigung des Tatbestands entwickelt: Die Rechtsprechung lehnt die Friedensgefährdung
    bei kleinen Religionen wegen der geringen Zahl der Betroffenen, bei großen Religionen wegen ihrer unerschütterbaren Stellung im
    öffentlichen Leben, bei Selbstbeherrschung der Betroffenen wegen fehlender Störung des öffentlichen Friedens, bei Erregung der
    Betroffenen wegen deren Unangemessenheit und der fehlenden objektiven Eignung zur Friedensstörung ab.

  12. Ratzinger, Gänswein und TVE sind noch Verteidiger des Abendlandes. Papst Franz ist ein Kommunist.

  13. Alles was von dorther stammt ist Täuschung und Trug.
    Es entstammt der Sippe der Geschichtenerfinder des Morgenlandes. Erfundene Gottesbehauptungen von obscuren Persönlichkeiten, welche in ihrer Fantasterei imstande sind den Weißen in Europa zu beeindrucken. Diesen psychologischen Trick haben die Orientalen herausgefunden und nützen das zu ihrem Vorteil aus.
    Diese moprgenländischen Götter sind allesamt Traumgestalten, welche nur eingebildeterweise in Gehirnen von Naivligen existieren undkeiner dieser Träumer kann sich wirklich sowas vorstellen
    denn es bleibt nur ein Gefühl, als Schein,
    als Religiöser Wahnsinn. Jedes Staubkorn ist wirklichkeitsnaher als diese Einbildung-

  14. #5 Wnn (16. Apr 2017 14:49)
    Mohammed hat nichts geschaffen außer der Hochblüte an Sklavenhalterei und Frauenunterdrückung, die wir bald mit brutalsten Mitteln bekämpfen müssen, weil sie nicht anders können als ihren Dschihad durchsetzen zu wollen/müssen.
    ————————————————

    Es stimmt, es wird zum Kampf kommen.
    Was wir bisher erleben, ist erst ein schwacher Anfang, dessen was uns bevorsteht.

    Doch die Islamanhänger täuschen sich, wenn sie meinen, sie hätten leichtes Spiel mit den Deutschen.

    Wir haben intakte Waffenschmieden, wir haben (noch) Millionen wehrfähiger Männer (und auch Frauen), wir haben Geld, wir haben die geistige Überlegenheit und wir haben die Erfahrungen zweier großer Kriege, das heisst, Organisation und Mobilisierung gewaltiger Kräfte innerhalb kurzer Zeit.

    Wir haben die Erfahrung beim Aufbau zerstörter Städte, zerbombter Industrien…

    Wir sind nicht schwach.

    Was fehlt, ist Führung und Wille. Ich bin sicher, das wir das bekommen, wenn die Not groß ist.

    Und dann werden sich die Kräfte des Abendlandes gegen die Invasoren verbünden und dem Spuk ein Ende bereiten. Auch darin haben wir Erfahrungen.

  15. Warum haben die „Glaubensmänner“ bloß immer so grässliche Cäppies auf? Damit ihnen der Vater im Himmel nicht die fauligen Gedanken lesen kann?

  16. Der wurde „entfernt“ um Platz für den linken Argentinier Franziskus zu machen!

    Ein Südamerikaner hat gar kein Gespür für Europa.

  17. PI: „(Fortsetzung hier bei David Berger!)“

    Hat der zoophile(!) promiske Schwule u. Maulkorbforderer für Homokritiker, David Berger, schon von von seinen Sünden abgelassen u.

    sein Hetzbuch gegen PP Bene einstampfen lassen oder verdient er weiterhin daran???
    http://www.medrum.de/content/david-bergers-verleumderische-angriffe-auf-die-freiheit-und-grundwerte-der-kultur

    http://volkundglauben.blogspot.de/2015/10/vatikanischer-schwulenexperte-50-aller.html

  18. @ #8 Eurabier (16. Apr 2017 14:53)
    „muessen-im-dialog-mit-dem-islam-viel-intensiver-arbeiten …
    Viele Flüchtlinge sind Muslime. “

    Aaaach kommt, liebe Pfaffenkaste:
    Keine Müdigkeit vorschützen, RAN ANN SPECK,
    nicht schwächeln, Kopp inn Nacken, haut die Hacken inn Teer, die missioniert ihr schon !

    Ihr habt über die Jahre so viele grosse Häuser, Land und Geld angehäuft mit dem Ablass-Trick, kriegt dazu leider noch Geld durch eure Lobby im angebl. „säkularen“ Staat,

    da könnt ihr als selbst ernanntes nirgendwo legitimiertes bodenpersonal auch mal den weissen rock bewegen und moselme missionieren.

    auf dass auch sie euch finanzieren.
    (könnte sein dass die euch den marsch blasen.
    nein, ich sagte den MARSCH – mit M !)

  19. #15 Andreas Werner (16. Apr 2017 15:06)

    Sehe ich auch so. Das einzig von Moslems Geschaffene sind Reiche, die auf Sklaven und Unterdrückung aufbauen, heute in reichen Staaten des Islam ganz genau so strukturiert wie eh und je. Nur mit dem Puderzucker des Öl-Reichtums bestreut. Sklaven sind heute Arbeiter aus Indien und China sowie westliche, willfährige Geldmacher. Muslimische Staaten sind völlig unfähig, etwas Eigenes zu schaffen. Selbst das Öl lassen sie von uns rausholen. Das wirklich Gefährliche in ihren Händen sind Atombomben.

  20. Neukirch

    Schüsse aus einem fahrenden Auto auf der L 333 bei Neukirch wurden der Polizei am Samstagnachmittag gegen 13:40 Uhr gemeldet. Im Rahmen der daraufhin sofort eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen konnte durch eine Streifenwagenbesatzung des Polizeireviers Friedrichshafen der gesuchte Pkw festgestellt und angehalten werden. Wie sich herausstellte, waren die Insassen Gäste einer Hochzeitsgesellschaft und hatten zuvor mit zwei Schreckschusswaffen aus dem Fahrzeug in die Luft geschossen. Die beiden Waffen konnten im Pkw aufgefunden und sichergestellt werden. Gegen die Tatverdächtigen wurden Ermittlungsverfahren wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz eingeleitet.

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110973/3613536

  21. tanti auguri papa ratzi, schade das dir ein
    kommunist nachfolgt, als ob pepone zum papst wird.

  22. @ #30 Haremhab (16. Apr 2017 15:25)
    „Das ist Franz-Peter Tebartz-van Elst.“

    hat er hinten den namen seiner frau angenommen ?
    oder kam er bereits mit doppelnamen zur welt ?
    oder ist tebartz ein 3. teutoburger vorname ?

    huebsch war das schaf-finanzierte haus aber,
    nur die entwicklung der baufinanzierung, nee.

  23. OT

    President of Russia Vladimir Putin: Mr Erdogan, Mr Abbas, members of the clergy, foreign guests, friends,

    Let me congratulate you fr om all my heart on the opening of Moscow’s rebuilt Cathedral Mosque. This is a big event for all Muslims in Russia.

    One of Moscow’s oldest mosques stood on this historical site and has undergone reconstruction that now makes it the biggest in Europe. It was given a magnificent modern new look worthy of the capital of our united, multi-ethnic and multi-confessional country. This new mosque is worthy of Russia, in which, I want to stress, Islam, under our country’s law, is one of Russia’s traditional religions, with millions of our citizens counting themselves among its followers…..
    http://www.muslim.ru/en/articles/137/13878/

  24. Germersheim
    Kolonne von 15 bis 20 Fahrzeugen

    Schüsse auf der Bundesstraße – Hochzeitsgesellschaft angehalten

    Mehrere Verkehrsteilnehmer beschwerten sich am Samstag bei der Polizei über eine Kolonne von 15 bis 20 Fahrzeugen, die den Verkehr auf einer Bundesstraße durch langsames Nebeneinanderfahren behindere.

    Außerdem hätten Zeugen beobachtet, dass aus einem Auto heraus mit einer Pistole geschossen worden sei, teilten die Behörden am Sonntag mit.
    Nachdem die Hochzeitskolonne gestoppt wurde, konnte die Situation den Angaben zufolge in Zusammenarbeit mit dem Vater des Bräutigams aufgelöst werden.

    Bei dem Schützen sei eine Schreckschusswaffe sichergestellt worden, die von einer echten Pistole nicht zu unterscheiden gewesen sei. Gegen den 19-jährigen Mann sei ein Strafverfahren wegen des Verstoßes gegen das Waffengesetz eingeleitet worden.

    http://www.focus.de/panorama/welt/kolonne-von-15-bis-20-fahrzeugen-schuesse-auf-der-bundesstrasse-hochzeitsgesellschaft-angehalten_id_6968065.html

  25. Islame haben auf ihrem Weg zur Menschwerdung, ihre Vorfahren in den Urwäldern, noch nicht wirklich verlassen und sind im Ostafrikanischen Grabenbruch zwischen Mekka und Jerusalem stecken geblieben, jedenfalls südlich des Pigmentgürtels.
    Nachdem die sich dort gegenseitigt bereits arg umgebracht hatten, versuchen sie es nun mit den Europäern. Ihr Kamelgott trifft aber auf wenig Gegenliebe bei den Weißen.

  26. @ #35 mike hammer (16. Apr 2017 15:33)

    Der Islam gehört zu Russland. Mindestens 25 Millionen Russen sind Musels!

  27. @ #32 Freya- (16. Apr 2017 15:27)
    „Schüsse aus einem fahrenden Auto…Gäste einer Hochzeitsgesellschaft “

    das waren sog „Freudenschuesse“, kulturelle eigenart, fällt unter nicht-diskriminierung,
    religionsfreiheit, brauchtum wie schuhplatteln,

    mgl Gefahren: Vorwurf „Narzi“, homophober etc
    Also erlaubt.

  28. Was hat er damals im Bundestag gesagt?

    “ Nimm das Recht weg und der Staat ist nichts weiter als eine große Räuberbande.“

    Jetzt ist das Recht weg…

  29. @ #38 LEUKOZYT (16. Apr 2017 15:38)

    Diese schießwütige Bereicherung scheint jetzt im ganzen Land dazu zugehören. Neukirch, Bodenseekreis, Baden-Württemberg und Germersheim, Hessen.

  30. Ich halte Herrn Ratzinger alias Bendikt XVI em. in gleicher Weise für einen der „großen Deutschen“ und schließe mich den guten Wünschen vollumfänglich an:

    Wir sind nach wie vor der Meinung, dass Joseph Ratzinger zu den größten Deutschen zählt, geistig und moralisch Lichtjahre entfernt von Merkel & Co. Und wir wünschen hiermit dem Heiligen Vater zum 90. Geburtstag alles Gute und noch viele gesunde Jahre! Herzlichen Glückwunsch!

    Als er sein Amt aufgab, betrachtete ich das als einen großen Verlust, und obwohl ich verstehe, daß Kraft ein endliches Gut ist, hinterließ Benedikts Weggang Lücken, die bis heute nicht geschlossen sind.

    Der, der heute auf seinem Platz sitzt, ist ob der von ihm vertretenen Irrlehren und Irrwege kein Segen, sondern ein Schaden.

  31. #18 Andreas Werner (16. Apr 2017 15:06)

    Schöner Kommentar, der Mut macht – danke.

    Ich wünsche allen hier bei PI, Machern, Mitstreitern, Mitlesern frohe Ostern! Und nicht die Ohren hängenlassen.
    😉

  32. @ #2 Weber (16. Apr 2017 14:38)

    Genau! Weil ich gegen diese linke(in allen Bedeutungen) Bazille Berger protestierte, flog ich aus dem Michael Mannheimer Blog.

    Zu Tierquäler Berger hier:
    #24 Maria-Bernhardine (15:12)

    Wir können uns doch nicht mit jedem Islamkritiker gemein machen. Vermutl. gibt es sogar (im Knast) Mörder, die Islamkritiker sind.

    Auch Deniz Yücel hat schon den Islam kritisiert.

  33. So oder so.

    „Herne, Kantstraße. Dort sitzt ein Mann auf einem Sofa und schneidet sich mit einem Messer selbst. Wenig später ist der Mann tot, er stirbt durch einen Schuss aus einer Polizeiwaffe.“

    Schlau gewaehlt ist der Selbstmordort nicht.
    Und Polizisten greift man auch nicht an.
    Verwirrt, KKH, Psychiatrie. Zu den Moselmen.

  34. Ratzinger der letzte wirkliche Christ auf dem Stuhl Petri. Dem Stuhl selbst haftet durch die Verleugnung Petri die Verleugnung schlechthin an.
    Ratzinger war nach dem Polen die Negation der Verleugnung überhaupt, daher musste er weg.
    Die regenbogenbunte Schwulenbewegung hat den Vatikan schon recht gut im Griff.

  35. @#32 Freya- (16. Apr 2017 15:27)
    Neukirch

    Schüsse aus einem fahrenden Auto auf der L 333 bei Neukirch wurden der Polizei am Samstagnachmittag gegen 13:40 Uhr gemeldet….

    … ach ja, da hat unsere Lü..Presse versäumt zu erwähnen, dass es sich dabei nur um eine feiernde Hochzeitsgesellschaft aus dem Nordpol gehandelt hat, die sich in unsere Breiten verirrt hat!

  36. #18 Andreas Werner: Stimmt.
    Bismarck hat gesagt, wenn die Deutschen zusammenhalten, so schlagen sie den Teufel aus der Hölle.
    und
    Nur in Zeiten großer Not stellt die Zeit ihre Großen an die rechte Stelle.

    Unbedingt, wählen gehen.

  37. #37 Freya-
    Ich fürchte
    eher 50 Millionen,
    die verfügbarkeit von Frauen und
    Stammes Unabhängige Geschäftsfelder ziehen sie an.

  38. @ #40 Freya- (16. Apr 2017 15:40)
    “ scheint jetzt im ganzen Land dazu zugehören. “

    wehe, wenn der rechtstreue inhaber eines „KWS“
    (sog. kl. waffenscheins f schreckschussgeräte)
    ausserhalb sport, eigenem grund, sv knallt:

    der darf nicht mal silvester davon ausserhalb knallen, nur der plusdeutsch-kurzhierlebende
    besserbuerger nimmt sich diese „freiheiten“ ?

    man sollte als „presse“ an der owi dranbleiben und nachfragen, ob und wie das geahndet wurde.

  39. Nachdem Carin Göring-Eckhardt-Gundlach-usw. das Chaos in ihrem Wahlkampf und ihrem Privatleben jetzt als Patchwork umdefiniert hat, wird nunmehr die Gesellschaft in Angriff genommen. Als erste muss die Müllentsorgung dran glauben: die Grünen wollen den Gelben Sack abschaffen und eine deutschlandweite Mülltonne einführen.
    Nicht die ungezügelte Einwanderung, oder Kim Yung Oens Kapriolen, geschweige denn der überbordende Terror, sondern ausgerechnet die Mülltrennung steht als erste auf der Grünen Prioritätenliste. Die Beziehungkisten der EKD Pastoren befinden sich schon längst nicht mehr hier, sondern irgendwo im Andromeda-Nebel.
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article163742792/In-der-EKD-sind-wir-uns-ja-automatisch-begegnet.html

  40. #29 Maria-Bernhardine:

    Heute ARD-Alpha 20.15 Uhr Papst Benedikt

    Der BR-Themenabend von letzten Mittwoch, siehe oben #26, wird wiederholt.

    #30 Haremhab:

    Das ist Franz-Peter Tebartz-van Elst.

    Den man ja gründlich entsorgt hat, die überteuerte Limburger Renovierung erscheint im Nachhinein nur als billiger Vorwand. Tebartz-van Elst hielt im Gegensatz zu seinem Hauptwidersacher Johannes zu Eltz die katholische Tradition hoch, Weihrauch inclusive, wollte keine schwulen Paare verheiraten und widersprach öffentlich Christian Wulff („Der Islam gehört zu Deutschland“), sowas muss weg. Tebartz-van Elst damals im „Focus“:

    Nach wie vor ist die Frage nach dem Verhältnis des Islam zu den universalen Menschenrechten und zu unserem Rechtsstaat weithin ungeklärt. Wir müssen nicht nur befürchten, dass muslimische Ehen nicht selten unter Zwang geschlossen werden und manchen muslimischen Frauen die Freiheit vorenthalten wird. Nach wie vor wird der Koran nicht kritisch interpretiert. Nach wie vor können seine Aufforderungen zur Gewalt gegenüber Ungläubigen, Juden und Christen von gläubigen Muslimen für gerechtfertigt gehalten werden. Selbst Terroristen berufen sich darauf. Eine kritische Auseinandersetzung muslimischer Würdenträger mit diesen Problemen steht weithin aus,…

    http://www.focus.de/wissen/mensch/widerspruch-bischof-franz-peter-tebartz-van-elst-es-gibt-eine-christliche-leitkultur-herr-bundespraesident_aid_560852.html

  41. Wer Benedikt nicht geschätzt hat und nicht schätzt, bekommt jetzt den Islam (die anderen leider auch, da die Dummheit überwiegt). Da besteht durchaus ein Zusammenhang. Linke Pfaffen mit eingeschlossen.

  42. #48 Maria-Bernhardine (16. Apr 2017 15:45)

    Weil ich gegen diese linke(in allen Bedeutungen) Bazille Berger protestierte, flog ich aus dem Michael Mannheimer Blog.

    tzzz, willkommen im Club, liebe Bernhardine. Wenigstens bist du hier noch zugange

  43. Alles und jeder wird verjagt und vertrieben, der sich dem „großen Plan“ in den Weg stellt!

    Aber zuletzt liegt alles in Gottes Hand!

    Angesichts dessen, der Mensch (gilt auch für Oligarchen) so mächtig wie eine Fliege!

  44. Wenn ich mir solche Flachzangen wie den Sozen-Papst Franziskus und Kreuzabnehmer Murx ansehe, wird mir Angst und Bange um die katholische Kirche.

  45. #56 Marnix (16. Apr 2017 16:03)

    Nachdem Carin Göring-Eckhardt-Gundlach-usw. das Chaos in ihrem Wahlkampf und ihrem Privatleben jetzt als Patchwork umdefiniert hat, wird nunmehr die Gesellschaft in Angriff genommen. Als erste muss die Müllentsorgung dran glauben: die Grünen wollen den Gelben Sack abschaffen und eine deutschlandweite Mülltonne einführen.
    Nicht die ungezügelte Einwanderung, oder Kim Yung Oens Kapriolen, geschweige denn der überbordende Terror, sondern ausgerechnet die Mülltrennung steht als erste auf der Grünen Prioritätenliste. Die Beziehungkisten der EKD Pastoren befinden sich schon längst nicht mehr hier, sondern irgendwo im Andromeda-Nebel.
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article163742792/In-der-EKD-sind-wir-uns-ja-automatisch-begegnet.html

    Man sollte lieber die verhinderte Theologin und den Rest der Pädo-Bande als politischen Sondermüll entsorgen. Ist Gorleben eigentlich in Betrieb?

  46. Ich glaube, Ratzinger wurde kaltgestellt, weil er nicht „in`s Programm“ der nächsten Jahre passte. Und ich glaube, er war der letzte, wirklich spirituell denkende Papst.
    Auch seine Bücher sind hervorragend.
    Der jetzige Papst kann ihm nicht das Wasser reichen, aber der hat wohl auch einen ganz bestimmten Auftrag, nämlich das Christentum unter die Fuchtel des Islam zu bringen…

  47. Also meine „geistigen Heimat“ ist die Kirche sicher nicht! Das ist der gleiche infame Unterdrückung Apparat wie die mit dem Halbmond!
    Im 21 Jahrhundert sollte die Menschheit endlich aufhören von Aberglaube zu faseln und irgendwelche völlig irrealen Überwesen an zubeten, egal ob mit Kreuz oder Halbmond.

  48. Bevor er zum Papst gewählt wurde war Benedict Chef der Glaubenskongregation
    Diese hieß früher heilige Inquisition
    Kann sich jeder selber seinen Teil denken wie Benedikt tickte

  49. #70 katharer (16. Apr 2017 17:40)

    Wie ertickte, hat er als Papst eigentlich recht deutlich gezeigt. Ein wacher Intellektueller, der sein gesamtes Umfeld geistig locker in die Tasche steckte, bescheiden, demütig, dabei hochgeistig aktiv und spirituell.
    Bezüglich der Aufgaben und Geschichte der „Heiligen Inquisition“ empfehle ich weitergehende Bildung als „Der Name der Rose“ oder ähnlichen Mainstream-Belustigungsquatsches.
    Und was die Wahrnehmung der Aufgaben des Vorsitzenden der Glaubenskongregation (zu dem er sich nicht selbst gemacht, sondern zu dem ihn der ehemalige Papst Johannes Paul II. berufen hat) mit der Inquisition vor einigen Jahrhunderten zu tun hat, bleibt wohl auch ihr Geheimnis.

  50. Gestern Abend einen Bericht über Benedikts Besuch in Bayern gesehen.
    Wie die Leute – tausende – da gejubelt haben. Nichts mit multi-kulti Kirche.
    Die Wachtel war auch dabei. Allerdings musste sie in der zweiten Reihe, so ziemlich verdeckt,mitlaufen.
    Der Gesichtsausdruck.., wie die da rumgestackst ist, und auch ein paar wahrscheinlich bissige Kommentare (leider kein Ton)- das alles war nur ein Augenblick zu sehen. Aber für diesen Augenblick lohnt die ganze Reportage.

    Von ganzem Herzen Alles Gute zum Geburtstag Benedikt.

  51. Anders als sein Vorgänger Johannes Paul II. setzte er ganz aufs Wort. Darin war er „evangelisch“ und rückte – wie einst Luther – die Evangelien und den Glauben ins Zentrum. Mittlerweile verstecken unsere kirchlichen Würdenträger lieber ihr Kreuz, um den Islam nicht zu kränken. Wir brauchen einen wie ihn in diesen Zeiten mehr als je zuvor. Eine Würdigung von Matthias Matussek.
    https://jungefreiheit.de/kultur/gesellschaft/2017/die-taube-flatterte-zurueck/

    Seinen Ausführungen zu folgen, war auch für einen Kirchenfernen wie mich ein Genuß. Und er strahlte Würde und eine noble Menschlichkeit aus, ganz anders als sein Nachfolger mit seiner schmierigen, triefäugigen „Barmherzigkeit“.

  52. Die katholische Kirche hat sich bis heute nicht entschuldigt für die vorsichtig geschätzten 9 Millionen Toten/Inquisition.
    Nicht mal eine mini Gedenktafel auf dem Petersplatz in Rom.

    Ist doch dem Museltum ähnlich.
    jegliche Religion ist Erfindung der Menschen

  53. Aha …

    Von Imad Karim.

    Liebe Freunde,

    ich möchte Euch viel sagen, Euch viel danken, unendlich viel sagen und unendlich viel danken!

    Ich begreife selbst nicht, was im Moment geschieht!!!!

    ➡ PLÖTZLICH war ich wieder da. Keine Mitteilung von Facebook, keine Benachrichtigung, einfach wieder da!!!!!

    Ich wollte mit dem Account von Kathy ins Facebook und dann entdeckte ich, dass ich wieder da bin!!!!!

    Ich kontaktierte sofort meinen Anwalt Herrn Joachim Nikolaus Steinhöfel, der sich momentan auf einem anderen Kontinent befindet, ob er etwas wusste. Er, der sich gerade im Ausland befindet, antwortete, dass er noch keine Erklärung hierfür habe und dass er morgen mit FB in Irland Kontakt aufnehmen werde.

    Wir wissen nicht, warum ich wieder da bin. NATÜRLICH SEID IHR DIEJENIGEN, DIE IHR MICH ZUM LEBEN ZURÜCK GEHOLT HABT aber ich will konkret wissen, was genau geschah.

    Die Geschichte soll jedenfalls noch ein Nachspiel haben, denn das betrifft uns alle.
    Für Mittwoch hatte sich ein ARD-Filmteam bei mir gemeldet, um mich hier in meinem Filmstudio zur Sperre zu interviewen.

    Ich muss gestehen. Ich bin glücklich….glücklich irritiert!!!!

    http://www.achgut.com/artikel/imad_karim_ein_dank_fuer_die_erfolgreichen_proteste

    Lieber Imad Karim, facebook ist nicht lebensnotwendig.
    Wenn wir alle zu vk wechseln, graben wir ihnen das Wasser ab.

  54. Heute auf ARD-Alpha 4 1/2 Stunden Benedikt

    20:15
    Der bayerische Papst
    Das Leben des Joseph Ratzinger

    21:45
    Theologe – Kardinal – Papst
    Benedikt XVI. zum 90. Geburtstag

    22:30
    Der Unbequeme
    Joseph Ratzinger, der Glaube und die Welt von heute

    00.00 – 00.45
    alpha-Forum, Talk
    Gast: Benedikt XVI.

  55. # 19 Andreas Werner

    Danke für Deinen Kommentar.
    Der Kampf wird hart, Gewerkschaften, Zecken, Kirchen, Justiz usw.
    Aber der Deutsche ist hart im Nehmen (und im Geben).
    Wir agieren überlegt, wir passen uns den Gegebenheiten an, das wird immer unser Vorteil sein. Wir werden siegen.

  56. #85 Biloxi

    Meinste nicht, dass das Leben zu kurz ist für solchen Scheißdreck?
    Aber, mach man, passt schon..
    Habe mir heute, zum 30. mal, das LEBEN DES BRIAN angesehen.
    Immer wieder gut!!

  57. 90 Jahre alt!
    Wieviel Menschen, die die Arbeit auf Erden erledigen werden so alt? Was für ein Schmarotzer!

  58. #79 Biloxi:

    Und immer, wenn mir Ratzingers frühe Jahre erzählt werden, fällt mir ein Rabbiner ein, den der „Daily Telegraph“ vor Jahren zitiert hat. Der Rabbiner sagte, er verstehe die katholische Kirche nicht, dass sie ihre besten Söhne kinderlos lasse, bei ihnen sei es genau umgekehrt: Die Besten kriegen die meisten Kinder.

    Schöner Text von Matussek, auch einer, den die Politkorrektheit hinweggefegt hat. „Leider hat sein Nachfolger nicht sein geistliches Format“, schreibt er. Sagte auch ich weiter oben auch schonmal, leider wahr.

  59. Meine Geburtstagsgrüße an unseren Papst,unvergessen seine fulminante Rede im Bundestag und die verkniffenen Mienen der Ertappten,“Nimm das Recht weg ,was ist ein Staat dann noch anderes als eine große Räuberbande“(Augustinus von Hippo)da hätte die Mutti aller Idioten fast ihren Stiftzahn verschluckt,und der Rest der schwarz-rot-grünen Lotterbande der Machtergreifer jaulte auf,ertappt.Möge uns unser weiser Landsmann ,bei guter Gesundheit, noch lange erhalten bleiben.

Comments are closed.